PDA

Vollständige Version anzeigen : Schöne Deutsche Vornamen



dye
20.09.2011, 21:56
Dieser Thread soll sich mit typischen deutschen Vornamen befassen. Die Identität eines Volkes und einer Nation ist nicht unerheblich von der Vornameswahl für den Nachwuchs beeinflußt. Jeder möge daher hier einige Beispiele bringen, welche Vornamen er als geeigneten Ausdruck deutscher Tugenden und Werte sieht und besonders schön und imagefördend für das deutsche Ansehen findet.

Ich beginne mit den Vornamen Anna und Hans.

Nachbar
20.09.2011, 21:58
Dieser Thread soll sich mit typischen deutschen Vornamen befassen. Die Identität eines Volkes und einer Nation ist nicht unerheblich von der Vornameswahl für den Nachwuchs beeinflußt. Jeder möge daher hier einige Beispiele bringen, welche Vornamen er als geeigneten Ausdruck deutscher Tugenden und Werte sieht und besonders schön und imagefördend für das deutsche Ansehen findet.

Ich beginne mit den Vornamen Anna und Hans.

Du fängst gleich mit Provo-Namen an, die arabischen Ursprungs sind, und einem anständigen Europäer über die Jahrhunderte von der Kirche aufgezwungen wurden, dieser Terrororganisation für den freien Geist.
Schäm dich, ab in die Ecke.
Sicher bist du ein Möchtegern-Jude.

Nachbar4089

Zaphod Beeblebrox
20.09.2011, 22:03
Hans kommt von Johannes und ist kleinasiatischen Ursprungs, aber was solls.
Rüdiger
Richard (nicht Ritschärt)
Katharina
Wilma
Brunhild
Karl
Wilhelm
Barbara (das männliche Gegenstück heißt offenbar Barbar)
Jörg
Jürgen

Cinnamon
20.09.2011, 22:03
Dieser Thread soll sich mit typischen deutschen Vornamen befassen. Die Identität eines Volkes und einer Nation ist nicht unerheblich von der Vornameswahl für den Nachwuchs beeinflußt. Jeder möge daher hier einige Beispiele bringen, welche Vornamen er als geeigneten Ausdruck deutscher Tugenden und Werte sieht und besonders schön und imagefördend für das deutsche Ansehen findet.

Ich beginne mit den Vornamen Anna und Hans.

Anna kommt von Hannah. Das ist ein hebräischer Name und bedeutet Liebreiz, Anmut oder Gnade. Hans ist eine Form von Johannes, einem gräzisierten hebräischen Namen (Jochanan), der "Gott ist gnädig" heißt.

Beides keine deutschen Namen.

Cinnamon
20.09.2011, 22:05
Hans kommt von Johannes und ist kleinasiatischen Ursprungs, aber was solls.
Rüdiger
Richard (nicht Ritschärt)
Katharina
Wilma
Brunhild
Karl
Wilhelm
Barbara (das männliche Gegenstück heißt offenbar Barbar)
Jörg
Jürgen

Jörg oder Jürgen sind Nebenformen von Georg, der auf griechisch einfach Bauer bedeutet.

dye
20.09.2011, 22:05
Du fängst gleich mit Provo-Namen an, die arabischen Ursprungs sind, und einem anständigen Europäer über die Jahrhunderte von der Kirche aufgezwungen wurden, dieser Terrororganisation für den freien Geist.
Schäm dich, ab in die Ecke.
Sicher bist du ein Möchtegern-Jude.

Nachbar4089

Ich halte Anna und Hans für typische deutsche Vornamen. Falls es stimmt, das diese Namen arabischen Ursprunges sind, kannst Du um deutsche Vornamen ergänzen, die Deiner Meinung nach echten deutschen Ursprunges sind. Was ist mit dem Vornamen German ? Ist das germanisch oder französisch ? Meine Absicht ist nicht provokativ! Sich über typische deutsche Vornamen Gedanken zu machen und auszutauschen kann meiner Meinung nach nicht schaden sondern ist förderlich. Dieser Thread ist kein Provo- oder Spaßthread!

Nachbar
20.09.2011, 22:07
Hans kommt von Johannes und ist kleinasiatischen Ursprungs, aber was solls.
[...]
Bitte weiter analysieren ...
Die Kenner echter Kleinasiatischer (griechischer) Namen werden sich freuen.

Nur zur Info:
Es gibt ca. 5000 echte griechische (Vor)Namen, und Johannes oder Ioannis ist nicht darunter.
Auch bei der Namenskultur schier ein endloser Namensfundus, den die Kirche zerschlagen wollte.
Diese Terrororganisation Kirche wollte, daß sich die vier - fünf hebräischen Namen durchsetzen, und hat oftmals die Namensweitergabe lokaler Namen verboten.

Nachbar4090

tabasco
20.09.2011, 22:09
Die schönsten deutschen Namen sind eh hebräischen Ursprunges: Daniel und Jonathan

Geronimo
20.09.2011, 22:10
Die schönsten deutschen Namen sind eh hebräischen Ursprunges: Daniel und Jonathan

Quatsch. Du kennst meinen Vornamen doch gar nicht.:P

Finch
20.09.2011, 22:11
Heinrich ist für mich ein typisch deutscher Name.

latrop
20.09.2011, 22:11
Das hättest du besser kurz vor der Neueinschulung in NRW gefragt. Da hätte ich genügend Anzeigen gehabt, wo Namen drin standen, die man weder erklären konnte , noch ob das überhaupt Kindernamen gewesen sind. Geschweige deutsche Namen.

Finch
20.09.2011, 22:12
Quatsch. Du kennst meinen Vornamen doch gar nicht.:P

Jede Wette, dass du Salomon heißt ;)

tabasco
20.09.2011, 22:13
Jede Wette, dass du Salomon heißt ;)
... oder Detlev.

Geronimo
20.09.2011, 22:14
Jede Wette, dass du Salomon heißt ;)

Ich habe einen ur-germanischen Namen. Kommt abgewandelt aus dem Althochdeutschen.:]

dye
20.09.2011, 22:14
Anna kommt von Hannah. Das ist ein hebräischer Name und bedeutet Liebreiz, Anmut oder Gnade. Hans ist eine Form von Johannes, einem gräzisierten hebräischen Namen (Jochanan), der "Gott ist gnädig" heißt.

Beides keine deutschen Namen.

Das wusste ich nicht. Wahrscheinlich gibt es gar keine Deutschen Vornamen oder die Geschichte der Deutschen Vornamen wurde gelöscht und umgeschrieben. Bevor ich den Thread erstellte, dachte ich tatsächlich Anna und Hans wären typische deutsche Vornamen. Der Ursprung war mir egal und unbekannt. Anna und Hans klingen in meinen Ohren wie deutsche Vornamen.

Die Recherche nach ursprünglichen deutschen Vornamen gestaltet sich offenbar schwieriger
als vorher von mir angenommen.

Geronimo
20.09.2011, 22:14
... oder Detlev.

Willste Ärger?:-<

Nachbar
20.09.2011, 22:15
Das wusste ich nicht. Wahrscheinlich gibt es gar keine Deutschen Vornamen oder die Geschichte der Deutschen Vornamen wurde gelöscht und umgeschrieben. Bevor ich den Thread erstellte, dachte ich tatsächlich Anna und Hans wären typische deutsche Vornamen. Der Ursprung war mir egal und unbekannt. Anna und Hans klingen in meinen Ohren wie deutsche Vornamen.
Belüge dich selber.

Nachbar4091

dye
20.09.2011, 22:17
Belüge dich selber.

Nachbar4091

Ich belüge mich nicht selbst. Nochmal und extra für Dich. Der Thread ist ernst gemeint und keine Provokation. Ich will mich nicht mit Dir streiten. Nenne deutsche Vornamen, höre auf mit Deinen Unterstellungen oder halte einfach die Fresse.

Cinnamon
20.09.2011, 22:17
Das wusste ich nicht. Wahrscheinlich gibt es gar keine Deutschen Vornamen oder die Geschichte der Deutschen Vornamen wurde gelöscht und umgeschrieben. Bevor ich den Thread erstellte, dachte ich tatsächlich Anna und Hans wären typische deutsche Vornamen. Der Ursprung war mir egal und unbekannt. Anna und Hans klingen in meinen Ohren wie deutsche Vornamen.

Die Recherche nach ursprünglichen deutschen Vornamen gestaltet sich offenbar schwieriger
als vorher von mir angenommen.

In einer Kultur, die schon seit über 1000 Jahren christlich ist, wird man kaum nichtchristliche Namen finden. Richard und Co. sind da ein paar Ausnahmen.

Nachbar
20.09.2011, 22:19
Ich belüge mich nicht selbst. Nochmal und extra für Dich. Der Thread ist ernst gemeint und keine Prvokation. Ich will mich nicht mit Dir streiten.
Du hast es wohl mit dem Hirn, oder mit den Augen.
Meinereiner wiederholt nicht gerne, schon abstammungsmäßig nicht.

Nachbar4092

Geronimo
20.09.2011, 22:19
In einer Kultur, die schon seit über 1000 Jahren christlich ist, wird man kaum nichtchristliche Namen finden. Richard und Co. sind da ein paar Ausnahmen.

Unsinn. Denk z.B. an Dieter, Dietrich.....kommen von Thidrek. Lies mal das Hadubrands-Lied oder mal wieder die Nibelungen, du Römling!

Volker, Gunther, Günter.....usw.

Ach ja. Henning.

dye
20.09.2011, 22:26
Ich habe zumindest einen Literaturnachweis recherchiert.


Seibicke, Wilfried: Historisches Deutsches Vornamenbuch

Das HDV ist das erste deutsche Vornamenlexikon, das Aufkommen und Verbreitung nahezu jedes im deutschen Sprachgebiet seit 1400 vergebenen Vornamens anhand zahlreicher Belege aus gedruckten und ungedruckten Quellen dokumentiert. Die alphabetisch geordneten Namenartikel geben Auskunft über die Bedeutung (Etymologie), den Gebrauch und die Zulässigkeit sowie die korrekte Aussprache und Schreibweise des jeweiligen Vornamens, nennen Namenspatrone und verzeichnen einschlägige Literatur.

Der Autor ist Akademischer Oberrat im Ruhestand; er war bis 1994 Akademischer Oberrat am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg.

http://www.degruyter.de/cont/fb/sk/skMbw.cfm?rc=16027

Paul Felz
20.09.2011, 22:28
Unsinn. Denk z.B. an Dieter, Dietrich.....kommen von Thidrek. Lies mal das Hadubrands-Lied oder mal wieder die Nibelungen, du Römling!

Volker, Gunther, Günter.....usw.

Ach ja. Henning.

usw.:
Finn
Sven
Knud
Tammo
Ulf
Hero
Ubbo
Malte
Ilmar
Anders
Flemming
Leif
Mats
Toivo
Roald
Sievert
Jesper
Frieso
Tinus
Henk

tabasco
20.09.2011, 22:30
Du hast es wohl mit dem Hirn, oder mit den Augen.
Meinereiner wiederholt nicht gerne, schon abstammungsmäßig nicht.

Nachbar4092

:rolleyes:

Woran genau liegt Dein Problem? Lass uns lieber an der Quelle Deiner Weisheit nippen und nenne Vornamen, die a) deutsch genug und b) schön genug sind, um als "schöne deutsche Vornamen" zu gelten. Bitte.

Geronimo
20.09.2011, 22:32
Rüdiger.

Landogar
20.09.2011, 22:33
Ich habe einen ur-germanischen Namen. Kommt abgewandelt aus dem Althochdeutschen.:]

Wolfgang?

tabasco
20.09.2011, 22:33
Rüdiger.

Abgelehnt.

Geronimo
20.09.2011, 22:34
Wolfgang?

Nein. Und brauchst gar nicht weiter zu fragen.:D

Geronimo
20.09.2011, 22:34
Abgelehnt.

Das steht dir gar nicht zu.

ochmensch
20.09.2011, 22:35
Friedrich finde ich gut. Oder Gottlieb, die deutsche Version von Amadeus. :D

König
20.09.2011, 22:35
Neben Mesut, Jerome und Sami auch diese hier:


http://www.youtube.com/watch?v=oI-yJXs1p5c

Nachbar
20.09.2011, 22:36
:rolleyes:

Woran genau liegt Dein Problem? Lass uns lieber an der Quelle Deiner Weisheit nippen und nenne Vornamen, die a) deutsch genug und b) schön genug sind, um als "schöne deutsche Vornamen" zu gelten. Bitte.

:)
Liebe Kugelfisch,
du bist intelligent genug als daß du seine Absicht nicht sofort erkannt hättest.
Er wollte mit dem Thread schlicht auf etwas anderes hinaus.
Offensichtlicher geht es doch nicht mehr als das, was er eingeworfen hat.

Nun, wollen wir das mal ins Gute verkehren und hoffen, daß sich die deutsche Namenskultur ein wenig aufklärt, tatsächlich hat aber auch hier die Kirche einen sehr großen Schaden angerichtet, indem sie den hebräischen (Vor)Namen oftmals den Vorzug gab, das ist ein Faktum, das ist Gewaltanwendung gegen das Volk und dessen lokaler Tradition, und es schadet nicht, wenn das bekannt wird. :)

Die deutschen kennen die hebräischen Namen oftmals besser als ihre eigenen, lokalen Namen, und kennen die Herleitung nicht. Ein Unding, eine Unmöglichkeit.

Nachbar4093

Paul Felz
20.09.2011, 22:36
Arfst
Ocke (der echte Ocke wird allerdings Paul genannt,kein Witz)

tabasco
20.09.2011, 22:37
Nein. Und brauchst gar nicht weiter zu fragen.:D

... mmm. Götz? Adalbert? Kai-Uwe? Udo?

dye
20.09.2011, 22:37
160 Vornamen althochdeutscher Herkunft:

Vornamen aus der Liste, die ich schön finde

weibliche:

Alice
Alicia
Alissa
Audrey
Carolin
Gesina
Saskia

männliche:

Adis
Aldo
Aleardo
Almuth
Hugh



http://www.mein-vorname.com/144-Althochdeutsche_Vornamen.html


Vornamen der Herkunft Deutsch:

weiblich:

Ameleya
Amrei
Anabel
Annalena
Annalisa
Anndea
Gesine
Heike
Ines
Selma

männlich:

Jan



http://www.mein-vorname.com/136-Deutsche_Vornamen.html

tabasco
20.09.2011, 22:39
:)
Liebe Kugelfisch,
du bist intelligent genug als daß du seine Absicht nicht sofort erkannt hättest.(...) Ich sehe keinen Grund, den Aussagen von dye nicht zu glauben.

:dunno:


Das steht dir gar nicht zu.

Im Gegenteil. Ich habe den unvoreingenommenen Blick von draussen.

:)

Geronimo
20.09.2011, 22:43
... mmm. Götz? Adalbert? Kai-Uwe? Udo?

Im Gegenteil. Ich habe den unvoreingenommenen Blick von draussen.

:)[/QUOTE]

1. Nein. So heisse ich nicht

2. Ach was.

Hier noch ein paar schöne:

Klaas
Kees
Roland
Hagen
Gero :D

Geronimo
20.09.2011, 22:44
160 Vornamen althochdeutscher Herkunft:

http://www.mein-vorname.com/144-Althochdeutsche_Vornamen.html


34 Vornamen der Herkunft Deutsch:

weiblich:

Ameleya
Amrei
Anabel
Annabel
Annabella
Annabelle
Annalena
Annalene
Annalies
Annaliese
Annalisa
Annalise
Annamaria
Annamarie
Anndea
Annedore
Anneleen
Annelena
Annelene
Annelies
Anneliese
Annelise
Annely
Annemaria
Annemarie
Annemieke
Annmarie
Audrina
Augis
Gesine
Heike
Ines
Selma

männlich:

Jan

http://www.mein-vorname.com/136-Deutsche_Vornamen.html

Da fehlen massenhaft Namen. Hau den Link in die Tonne.

Bettmaen
20.09.2011, 23:04
Willste Ärger?:-<
Däd-läääääf!

dye
20.09.2011, 23:05
Da fehlen massenhaft Namen. Hau den Link in die Tonne.

Ja! Der Link ist unvollständig. Bringe einen besseren Link, wenn Du eine Fundstelle hast. Ich suche auch weiter.

Geronimo
20.09.2011, 23:06
Däd-läääääf!

Schon klar. Ein Kölner.:))

Geronimo
20.09.2011, 23:07
Ja! Der Link ist unvollständig. Bringe einen besseren Link, wenn Du eine Fundstelle hast. Ich suche auch weiter.

Kein Bock. Vllt. steht ja woanders mein Name drin. Ach wie gut das niemand weiß......:rofl:

Kleiner Tip: wer zu Hause noch ein "Familien-Stammbuch" hat, findet darin jede Menge Namensvorschläge. Vor allem deutsche.:]

Bettmaen
20.09.2011, 23:07
Neben Mesut, Jerome und Sami auch diese hier:
[...]
Jeremy Pascal...alternativ auch Hektor Pascal (© by Johann König alias Johann Otzenköttel)

dye
20.09.2011, 23:09
Ein besserer Link zu althochdeutschen Vornamen:

http://www.vorname.com/althochdeutsch,traditionelle_vornamen,0.html

meine Favoriten

weiblich:

Betlindis
Odila
Uota


männlich:

Brun
Lanzo
Nordman
Roho
Wotan
Ziu

Freikorps
20.09.2011, 23:11
Matthias, Maximilian, Quirin, Korbinian,

Katharina, Michaela,

Geronimo
20.09.2011, 23:12
Ein besserer Link zu althochdeutschen Vornamen:

http://www.vorname.com/althochdeutsch,traditionelle_vornamen,0.html

Der ist gut. Da findet man sogar meinen. "Stark im Rat der Feldherren". Tja.

kotzfisch
20.09.2011, 23:15
Adolf.

König
20.09.2011, 23:17
Mein Name klingt schön.

Gottfried
20.09.2011, 23:18
Ich finde Gottfried gut.

Daneben Bernhard, Ronald, Herward.

LOL
20.09.2011, 23:22
Hass-an

Bettmaen
20.09.2011, 23:24
usw.:
Finn Oder auch: Nichtfinn
Sven
Knud
Tammo
Ulf aber nicht, wenn jemand mit Nachnamen Wulff heißt
Hero http://www.youtube.com/watch?v=4m8ltkjO7Pg
[...]
Frieso Dat tät Dir so passen!
Tinus erinnert zu sehr an Tinnitus
Henk Ich hör schon, wie die Klassenkameraden aus Henk "Henker" machen
Ein Vorschlag zur besseren Intergration - Migranten bekommen altdeutsche Namen zugewiesen. Aus Aische Özgür wird Kunigunde Özgür. Aus Mustapha Özdemir wird Adolf Özdemir. Einverstanden?

Geronimo
20.09.2011, 23:24
Hartwig, Harald, Sigurd, Siegfried, Heinrich, Heiko......

Paul Felz
20.09.2011, 23:24
Wo genau habe ich jetzt

ODIN

verpaßt?

Paul Felz
20.09.2011, 23:26
Ein Vorschlag zur besseren Intergration - Migranten bekommen altdeutsche Namen zugewiesen. Aus Aische Özgür wird Kunigunde Özgür. Aus Mustapha Özdemir wird Adolf Özdemir. Einverstanden?

Ein guter Anfang, ja!

Mit Henk hast Du übrigens einen Volltreffer gelandet. Habe ich in der Grundschule erlebt. Wir hatten gerade Störtebecker..... Fiel bei uns unter Heimatkunde.

Nachbar
20.09.2011, 23:28
Ein Vorschlag zur besseren Intergration - Migranten bekommen altdeutsche Namen zugewiesen. Aus Aische Özgür wird Kunigunde Özgür. Aus Mustapha Özdemir wird Adolf Özdemir. Einverstanden?

Eine durchaus gute Idee, nur ist der Name "Adolf" auch im weiteren Sinne importiert und dann leicht angepasst. Im weiteren Sinne deshalb, weil es dennoch innerhalb des europäischen Kulturraumes sich befindet :)

Adolf kommt vom griechischen Aderfos ( = Bruder)

Nachbar4094

Bettmaen
20.09.2011, 23:29
Eine durchaus gute Idee, nur ist der Name "Adolf" auch im weitesten Sinne importiert und dann leicht angepasst.[...]
Na gut, dann eben Friedrich Özdemir.

Rockatansky
20.09.2011, 23:30
Namen meiner Generation waren z.B.

Peter, Markus, Frank, Oliver, Michael, Jochen, Jürgen, Björn ....

Rumburak
20.09.2011, 23:32
Willste Ärger?:-<

Was hast du gegen Detlev? Das ist ein urdeutscher Name!

Wir hätten hier zum Beispiel noch, Thorsten, Manfred, Sieglinde, Edda, Fryja, Albert, Otto, Siegmund, Karl, Theodor, Siegfried, Bruno, Brunhilde, Klaus, usw. .
Fiel mir nur grad so ein.
Mein Sohnhat auch einen urgermanischen Namen, den ich aber aus gewissen Gründen nicht im Netz nennen mag. Zecken machen ja nichtmal vor Kindern halt.

dye
20.09.2011, 23:32
Der ist gut. Da findet man sogar meinen. "Stark im Rat der Feldherren". Tja.

Sei froh! Ich stelle nach nur kurzer Recherche sachlich fest, daß deutsche Eltern offenbar seit Jahrzehnten deutschen Kindern keine Vornamen rein althochdeutscher oder nur eingeschränkt deutscher Herkunft geben. Wahrscheinlich wissen viele ebenfalls wie ich nicht, was überhaupt ursprüngliche deutsche Vornamen sind. Das allein ist mir schon dieser Spontanthread wert, in dem mir meine Unwissenheit über deutsche Vornamen selbst erschreckend klar wurde.

Bettmaen
20.09.2011, 23:32
Namen meiner Generation waren z.B.

Peter, Markus, Frank, Oliver, Michael, Jochen, Jürgen, Björn ....
Kurzform von Joachim = Jahwe wird aufrichten
und "Gott richtet auf"

http://www.baby-vornamen.de/Jungen/J/Jo/Jochen/

Da kann man sein Kind gleich Chaim Müller oder Jehuda Struttenkötter nennen.

Paul Felz
20.09.2011, 23:34
Was hast du gegen Detlev? Das ist ein urdeutscher Name!

Wir hätten hier zum Beispiel noch, Thorsten, Manfred, Sieglinde, Edda, Fryja, Albert, Otto, Siegmund, Karl, Theodor, Siegfried, Bruno, Brunhilde, Klaus, usw. .
Fiel mir nur grad so ein.
Mein Sohnhat auch einen urgermanischen Namen, den ich aber aus gewissen Gründen nicht im Netz nennen mag. Zecken machen ja nichtmal vor Kindern halt.

Wobei Otto irgendwie an Ottomane erinnert. Ein osteuropäischer Freund von mir heißt übrigens Odo, genau wie der Sicherheitschef auf Deep Space 9. Und genau so ein Formwandler.

Rockatansky
20.09.2011, 23:36
"Udine" wäre doch dann ein irgendwie auch "germanischer" Mädchenname, oder?

Knudud_Knudsen
20.09.2011, 23:37
Bei uns heissen die Männer..Ubbo..Enno...Knud.... Onno..

Knud

dye
20.09.2011, 23:37
Hass-an

Besser und deutscher ist Hasso!

Mir fällt außerdem noch Götz ein. Diese beiden deutschen Vornamen finde ich auch gut.
Bei den weiblichen deutschen Vornamen finde ich noch Lisa und Gretchen schön.
Emma ist auch nicht schlecht, aber wohl negativ behaftet wegen der Emanzenzeitschrift von
Alice Schwarzer.

NationalDemokrat
20.09.2011, 23:40
Dieser Thread soll sich mit typischen deutschen Vornamen befassen. Die Identität eines Volkes und einer Nation ist nicht unerheblich von der Vornameswahl für den Nachwuchs beeinflußt. Jeder möge daher hier einige Beispiele bringen, welche Vornamen er als geeigneten Ausdruck deutscher Tugenden und Werte sieht und besonders schön und imagefördend für das deutsche Ansehen findet.

Ich beginne mit den Vornamen Anna und Hans.

Schau mal:
http://www.spatha.de/namen.htm

Knudud_Knudsen
20.09.2011, 23:40
Besser und deutscher ist Hasso!

Mir fällt außerdem noch Götz ein. Diese beiden deutschen Vornamen finde ich auch gut.
So heissen nur Hunde..
Knud

Rumburak
20.09.2011, 23:41
Wobei Otto irgendwie an Ottomane erinnert. Ein osteuropäischer Freund von mir heißt übrigens Odo, genau wie der Sicherheitschef auf Deep Space 9. Und genau so ein Formwandler.

Otto scheint tatsächlich oft eine Abkürzung längerer Namen, verschiedener Herkunft zu sein. Trotzdem, gibt es sehr viele germanische/deutsche Namen.
Wobei es stimmt, daß die rein Germanischen mit dem Christentum großteils verdrängt, beziehungsweise abgewandelt wurden.

Rumburak
20.09.2011, 23:42
"Udine" wäre doch dann ein irgendwie auch "germanischer" Mädchenname, oder?

Undine.

NationalDemokrat
20.09.2011, 23:43
Bernulf - Bedeutung: Stark wie ein Bär- zäh wie ein Wolf:)

Geronimo
20.09.2011, 23:45
Sei froh! Ich stelle nach nur kurzer Recherche sachlich fest, daß deutsche Eltern offenbar seit Jahrzehnten deutschen Kindern keine Vornamen rein althochdeutscher oder nur eingeschränkt deutscher Herkunft geben. Wahrscheinlich wissen viele ebenfalls wie ich nicht, was überhaupt ursprüngliche deutsche Vornamen sind. Das allein ist mir schon dieser Spontanthread wert, in dem mir meine Unwissenheit über deutsche Vornamen selbst erschreckend klar wurde.

Wie gesagt. Bis in die 1960er Jahre gab es bei der Hochzeit auf dem Standesamt das sog. "Familienstammbuch". Da wurden dann auch die Kinder später eingetragen. Und jede Menge Namensvorschläge deutscher Namen waren darin. Natürlich ist diese schöne Tradition auch abgeschafft worden. Warum wohl?:(

dye
20.09.2011, 23:46
Schau mal:
http://www.spatha.de/namen.htm

Danke, ein hervorragender Link.

ragnaroek
20.09.2011, 23:49
Mein Name klingt schön. Das hängt mit diesem "ö" zusammen.

Ansonsten finde ich Armin aus konsequentem Grunde richtig cool.


"Udine" wäre doch dann ein irgendwie auch "germanischer" Mädchenname, oder? ist aber bis zum Get No negativ belegt. Alle Vornamen, welche mit "U" beginnen sind vorbelastet. Wie: Udo, Ulf oder eben U(n)dine. Eben wegen dem Klangbild

NationalDemokrat
20.09.2011, 23:52
So heissen nur Hunde..
Knud

Bist Du es Knut?


http://www.youtube.com/watch?v=HV25bsOekoo
:))

Kleiner Scherz am Rande;)
-----------------------------
Mein Lieblings Knut +rip+
http://i.treehugger.com/images/2007/10/24/knut_berlin_polar_bear.jpg

ragnaroek
21.09.2011, 00:08
... Mein Lieblings Knut +rip+
http://i.treehugger.com/images/2007/10/24/knut_berlin_polar_bear.jpg guckst du gerne hier (http://pc-seminare.de/ggg/gedichte/knut.htm)

NationalDemokrat
21.09.2011, 00:14
guckst du gerne hier (http://pc-seminare.de/ggg/gedichte/knut.htm)

Zum Himmel dringt längst all der Lüge Gestank
Nicht du warst es Knut. Diese Menschen sind krank


Oh ja, da ist etwas wahres dran! Danke für das Gedicht (den Verweis darauf).

ragnaroek
21.09.2011, 00:28
Oh ja, da ist etwas wahres dran! Danke für das Gedicht (den Verweis darauf).Danke für Deine Anerkennung. So bald unsereiner seiner eigenen "Bescheidenheit" gewisse Fehlentwicklungen nicht mehr verwehrt, bekommt er ev. auch die Chance den Gang der Dinge zu verstehen. Dann kann es passieren, das sogar der Teufel wütend wird. Nicht angenehm... soviel zu Deiner Signatur. Schicke Dir eine PN.

Was Vornamen angeht: Ansgar, Wolfgang, Ragnar ... und natürlich auch Gernot, Elberich und Rootger - welche Du vielleicht noch kennen lernen möchtest? ;)

Hay
21.09.2011, 00:57
Thorsten kam schon. Lothar.

Wie siehts mit Philipp aus? Deutsch?

Ivo?

lobentanz
21.09.2011, 01:24
Jede Wette, dass du Salomon heißt ;)
Schlomo? Finde ich originell.

lobentanz
21.09.2011, 01:34
Ein Vorschlag zur besseren Intergration - Migranten bekommen altdeutsche Namen zugewiesen. Aus Aische Özgür wird Kunigunde Özgür. Aus Mustapha Özdemir wird Adolf Özdemir. Einverstanden?
Nein. Perlen vor die Säue.

ragnaroek
21.09.2011, 01:51
Nein. Perlen vor die Säue. joshua - yusuf - josef. Selbst der Nikolaus kommt aus der Türkei. Schön: Brunner, Siegfried, Siegmund und ursprünglich - auch Roan/Ron oder Eon mit eingedeutschter Aussprache/Schreibweise.

bubline
21.09.2011, 01:56
also... meine lieblings deutsche namen sind.... helga ( ich liebe den namen) sophie und ines... bei den jungs... max ( der sollte aber niemals allein stehen, als kind ist der name sehr gut aber als erwachsener oder alter mann ist der name nicht geeignet) thobias...

vielleicht kriegen meine kinder irgendwann zwei vornamen.... einen türkischen und einen deutschen...

lobentanz
21.09.2011, 02:05
joshua - yusuf - josef. Selbst der Nikolaus kommt aus der Türkei. Schön: Brunner, Siegfried, Siegmund und ursprünglich - auch Roan/Ron oder Eon mit eingedeutschter Aussprache/Schreibweise.
Nikolaus ist griechisch. Kommt von Sieg und Volk.

lobentanz
21.09.2011, 02:10
also... meine lieblings deutsche namen sind.... helga ( ich liebe den namen) sophie und ines... bei den jungs... max ( der sollte aber niemals allein stehen, als kind ist der name sehr gut aber als erwachsener oder alter mann ist der name nicht geeignet) thobias...

vielleicht kriegen meine kinder irgendwann zwei vornamen.... einen türkischen und einen deutschen...
Bleib lieber bei türkischen Vornamen. Deutsche Vornamen für deine Kinder wären pure Blasphemie.

ragnaroek
21.09.2011, 02:12
Nikolaus ist griechisch. Kommt von Sieg und Volk. wenn schon, dann Nicolas. Ansonsten ja "Der Nikolaus" für den Vorweihnachtsbrauch. Die Kultur der Griechen wurde wesentlich durch Kleinasien inspiriert.

sibilla
21.09.2011, 06:29
Wie gesagt. Bis in die 1960er Jahre gab es bei der Hochzeit auf dem Standesamt das sog. "Familienstammbuch". Da wurden dann auch die Kinder später eingetragen. Und jede Menge Namensvorschläge deutscher Namen waren darin. Natürlich ist diese schöne Tradition auch abgeschafft worden. Warum wohl?:(


nö nö, das gibts auch heute noch. ich habe eins und mein sohn wurde 20 jahre später geboren.
vielleicht muß man heute aber danach fragen? keine ahnung.

und gerade habe ich auf der deutschen namensliste nachgeschaut, ich habe zwei! urgermanische vornamen :top:

grüßle s.

sunbeam
21.09.2011, 06:50
Dieser Thread soll sich mit typischen deutschen Vornamen befassen. Die Identität eines Volkes und einer Nation ist nicht unerheblich von der Vornameswahl für den Nachwuchs beeinflußt. Jeder möge daher hier einige Beispiele bringen, welche Vornamen er als geeigneten Ausdruck deutscher Tugenden und Werte sieht und besonders schön und imagefördend für das deutsche Ansehen findet.

Ich beginne mit den Vornamen Anna und Hans.

Kevin, Jaqueline, Justin, Ramazan, Kelly, Ayshe, Rödelprümm!

Lahn12
21.09.2011, 06:57
Roedelpruemm finde ich sehr schoen.

Was haltet ihr von Ambrosius und Leopold (beides Zweitnamen meiner Jungs) oder Josephine?

opppa
21.09.2011, 07:03
also... meine lieblings deutsche namen sind.... helga ( ich liebe den namen) sophie und ines... bei den jungs... max ( der sollte aber niemals allein stehen, als kind ist der name sehr gut aber als erwachsener oder alter mann ist der name nicht geeignet) thobias...

vielleicht kriegen meine kinder irgendwann zwei vornamen.... einen türkischen und einen deutschen...

Wenn Du beabsichtigst, Deine Kinder fürs Leben zu branntmarken, ist das konsequent.

:]

opppa
21.09.2011, 07:05
wenn schon, dann Nicolas. Ansonsten ja "Der Nikolaus" für den Vorweihnachtsbrauch. Die Kultur der Griechen wurde wesentlich durch Kleinasien inspiriert.

Siehste, nicht alles was aus Kleinasien kommt, ist schlecht!

:]

Zaphod Beeblebrox
21.09.2011, 07:07
Roedelpruemm finde ich sehr schoen.

Was haltet ihr von Ambrosius und Leopold (beides Zweitnamen meiner Jungs) oder Josephine?

Leopold ist schön (kingt für mich österreichisch), Josephine auch, Ambrosius is irgenwie so....dick aufgetragen.


also... meine lieblings deutsche namen sind.... helga ( ich liebe den namen) sophie und ines... bei den jungs... max ( der sollte aber niemals allein stehen, als kind ist der name sehr gut aber als erwachsener oder alter mann ist der name nicht geeignet) thobias...
vielleicht kriegen meine kinder irgendwann zwei vornamen.... einen türkischen und einen deutschen...
Jesus-Mohammed
Maria-Aische
Josef-Yussuf
ich weiß nicht...

Nachbar
21.09.2011, 07:51
wenn schon, dann Nicolas.
Ansonsten ja "Der Nikolaus" für den Vorweihnachtsbrauch.
Die Kultur der Griechen wurde wesentlich durch Kleinasien inspiriert.

Dein Ansatz ist nicht richtig. Kleinasien ist die verdeutschte Bezeichnung für ein Gebiet, was heute als der Staat Türkei bekannt ist, und auf diesem lebten dem Grunde nach im Norden sowie im Westen und im Süden durchweg Griechen, seit Jahrtausenden. Das siehst du z.B. an den Namen der Städte. Daß Kleinasien heute islamisiert ist bedeutet ja nicht, daß sie auch frei der Griechen ist. Ergo wurde die Kultur der Griechen nicht durch Kleinasien inspiriert, da es in deinem Sinne nichts vorhandenen gab, daß sie hätte inspiriert werden können, es war (und ist) schlicht ihre Heimat.

Nachbar4096

Eukalyptusbonbon
21.09.2011, 08:01
Sei froh! Ich stelle nach nur kurzer Recherche sachlich fest, daß deutsche Eltern offenbar seit Jahrzehnten deutschen Kindern keine Vornamen rein althochdeutscher oder nur eingeschränkt deutscher Herkunft geben. Wahrscheinlich wissen viele ebenfalls wie ich nicht, was überhaupt ursprüngliche deutsche Vornamen sind. Das allein ist mir schon dieser Spontanthread wert, in dem mir meine Unwissenheit über deutsche Vornamen selbst erschreckend klar wurde.

Der Strang ist auf jeden Fall schon einmal ein Fortschritt gegenüber dem alten Vornamen-Lästerstrang, in dem Juden und Ausländer gegen Deutsche Vornamen lästerten, und die Deutschen sich höchstens gegen amerikanisierte Vornamen aussprachen.

Ich trage einen germanischen Namen und werde auch meinen Kindern (sollte ich mich für eine Familie entscheiden) germanische Namen geben.

lupus_maximus
21.09.2011, 08:22
Unsinn. Denk z.B. an Dieter, Dietrich.....kommen von Thidrek. Lies mal das Hadubrands-Lied oder mal wieder die Nibelungen, du Römling!

Volker, Gunther, Günter.....usw.

Ach ja. Henning.Ich finde, "Karl-Heinz" ist ein schöner Name für eine Intelligenzbestie wie mich!

Schaschlik
21.09.2011, 08:48
meine Vorschläge:

Hildegard
Adelheid
Lisbeth
Brunhilde
Erna
Barbara
Helga


Ulf
Horst
Gerhard
Detlev
Heinz
Dieter
Bernd

Knudud_Knudsen
21.09.2011, 08:57
Bist Du es Knut?


http://www.youtube.com/watch?v=HV25bsOekoo
:))

Kleiner Scherz am Rande;)
-----------------------------
Mein Lieblings Knut +rip+
http://i.treehugger.com/images/2007/10/24/knut_berlin_polar_bear.jpg


weder noch...

luis_m
21.09.2011, 09:07
Gerhard
Gernold
Gerold
Gertrud
Gerlinde
Gudrun
Herrman
Harald
Heinrich
Hermine
Berta
Waltraud
Ingeborg
Ute
Afra
Almuth

Bergischer Löwe
21.09.2011, 09:22
Ernst (althochdeutsch für "Entschlossen")
Wolf (selbsterklärend)
Hartmut (althochdeutsch für "Fest entschlossener Mut")
Siegfried (althochdeutsch für "Schützer des Sieges", einer der ältesten noch existierenden deutschen Männernamen, Erste Erwähnung um etwa 600 n.Chr.)
Volker (althochdeutsch für "Krieger des Volkes", einer der ältesten noch existierenden deutschen Männernamen, Erste Erwähnung um etwa 600 n.Chr.)
Götz (mittelhochdeutsche Abkürzung für Gottfried, "Göttlicher Friede")
Friedbert (von "Friedrich", althochdeutsch für "Fürst des Friedens")
Sigmund (althochdeutsch für "Schützer der Unmündigen")
Otto (althochdeutsch für "Besitz" oder "Erbe")
Hermann (althochdeutsch für "Krieger").

Alle obigen Namen sind allerdings heute zum Sterben verurteilt. In spätestens 40 Jahren wird kaum noch jemand so heissen.

Hay
21.09.2011, 11:19
joshua - yusuf - josef. Selbst der Nikolaus kommt aus der Türkei. Schön: Brunner, Siegfried, Siegmund und ursprünglich - auch Roan/Ron oder Eon mit eingedeutschter Aussprache/Schreibweise.


Zu dem Zeitpunkt gab es aber noch gar keine Türkei.

Die Besiegten würden von dem Gebiet der heutigen Türkei als "widerrechtlich besetzt durch Türken/Seldschuken" sprechen.

lobentanz
21.09.2011, 12:53
wenn schon, dann Nicolas. Ansonsten ja "Der Nikolaus" für den Vorweihnachtsbrauch. Die Kultur der Griechen wurde wesentlich durch Kleinasien inspiriert.
Eher umgekehrt.

opppa
21.09.2011, 13:58
Zu dem Zeitpunkt gab es aber noch gar keine Türkei.

Die Besiegten würden von dem Gebiet der heutigen Türkei als "widerrechtlich besetzt durch Türken/Seldschuken" sprechen.

Griechen oder Türken - Wo ist da der Unterschied?

?(

Leventidis
21.09.2011, 14:14
Zu dem Zeitpunkt gab es aber noch gar keine Türkei.

Die Besiegten würden von dem Gebiet der heutigen Türkei als "widerrechtlich besetzt durch Türken/Seldschuken" sprechen.

Wie komme ich jetzt auf die Idee an Königsberg zu denken ?

Paul Felz
21.09.2011, 14:21
Otto scheint tatsächlich oft eine Abkürzung längerer Namen, verschiedener Herkunft zu sein. Trotzdem, gibt es sehr viele germanische/deutsche Namen.
Wobei es stimmt, daß die rein Germanischen mit dem Christentum großteils verdrängt, beziehungsweise abgewandelt wurden.
Ot bedeutet einfach nur Besitz. Was dahinter kommt, bezeichnet eben den Besitz. Ich habe nur keine Ahnung, was ein to ist.

iglaubnix+2fel
21.09.2011, 14:22
Knut, Jochen Uwe, Hermann, Ewald, Wolfgang, Gottfried, Gunther, Fraya, Adelheid, Sieglinde, Gerfried......usw

(Siegmund wurde/wird sehr gerne von Juden verwendet).....;-))

Sheldon
21.09.2011, 14:26
Griechen oder Türken - Wo ist da der Unterschied?

?(

Türken heissen Mustafa, Ali oder Mehmet. Griechen heißen Alexander, Andreas oder Michael.

Ekelbruehe
21.09.2011, 14:29
Die Deutsche Seite meiner Familie ist erfüllt mit tollen Namen:

Max, Armin, Wilhelm, Otto, Gustav, Karl und viele andere aufrechte Deutsche.

Leventidis
21.09.2011, 15:05
Babynamen der Woche 37/2011

16. September 2011 | Autor: Knud Bielefeld

Wim * Yunus * Merle Elea Betty * Merle Amina * Marlene * Oscar Darvin * Zümra * Julian Karol * Yanec Joel * Gina Iduna * Merlin Amadeus * Cihan * Edgar * Meliha * Jonte Bendix Karl * Luis Robben * Pia Luise Elke * Bruno Robert * Luzie Katharina * Nils Mattis * Cassandra Fabienne * Jarle Martin * Castiel * Egon Erich * Mary-Ann * Sergio Rafael * Zoé Luana * Swantje * Yarin Sian * Anni

http://blog.beliebte-vornamen.de/2011/09/babynamen-der-woche-372011/

Kaum eine hört sich typisch "deutsch" an !

luis_m
21.09.2011, 15:42
Klaus-Elke hat sowas.....
es fällt mir gerade nicht ein.

Sheldon
21.09.2011, 15:46
Kaum eine hört sich typisch "deutsch" an !

Wim ist die holländische Kurzform von Wilhelm
Swantje ist ein friesischer Name,
Edgar kommt aus dem Angelsächsischen
Bruno ist althochdeutsch

Dagegen ist Yunus arabisch und Sergio Portugisisch

Die griechischen Vornamen hören sich deutscher als die deutschen Vornamen an.

Leventidis
21.09.2011, 15:47
Wim ist die holländische Kurzform von Wilhelm
Swantje ist ein friesischer Name,
Edgar kommt aus dem Angelsächsischen
Bruno ist althochdeutsch

Dagegen ist Yunus arabisch und Sergio Portugisisch

Die griechischen Vornamen hören sich deutscher als die deutschen Vornamen an.

Danke für die Erklärung !

Ekelbruehe
21.09.2011, 15:48
Klaus-Elke hat sowas.....
es fällt mir gerade nicht ein.

Danke, ich bin ob dieses Namens gerade bewusstlos geworden.

Cool fande ich (meine Idee), obwohl wenig originell, die Namensgebung der Zwillinge von eines Kumpels Nachwuchs: Aron und Nora (2-eiige Zwillinge, männlich und weiblich).

dye
21.09.2011, 19:44
Ich finde den männlichen deutschen Vornamen Utz ebenfalls gut. Utz leitet sich aus dem althochdeutschen Uodal (Erbgut, Heimat) ab.

dye
21.09.2011, 19:48
Den Bedeutungen von Namen auf die Spur zu kommen, ist oft ein weiter Weg in die Geschichte. Der Ursprung eines Namens, aus welcher Sprache, Kultur er kommt, das heraus zu finden, ist oft kniffelig. Sehr viele Europäische Namen haben ihren Ursprung bei den Germanen. Bis etwa zu Christi Geburt hatten die germanischen Stämme in etwa eine gemeinsame Sprache.

Durch Überlieferungen von römischen Geschichtsschreibern, Runeninschriften und den Bedeutungen von Namen konnte der gemeinsame Ursprung der Sprache nachgewiesen werden. Durch die Wanderungen der Germanen kamen ihre Namen bis ins südliche Europa.

Erst seit dem 8. Jahrhundert ist die althochdeutsche Sprache schriftlich dokumentiert. Hochdeutsch ist hier geographisch zu verstehen. Darunter fallen die fränkischen, bayrischen und alemannischen Mundarten. Die Niederdeutsche Sprache umfasst die Mundarten, die in den nördlicheren Regionen gesprochen wurden.

Leider wurden viele Aufzeichnungen über die Germanen nach Karl dem Großen von christlichen Frömmlern zerstört. Aber auch das damalige Schreibmaterial, Pergament, wurde oft mehrfach benutzt. Alte Handschriften wurden einfach überschrieben. Aus Dokumenten des 11. Jahrhunderts ist zu ersehen, dass ein Wechsel in der Sprache statt fand. Silben, die im Althochdeutschen noch volle Vokale besaßen, verschwanden in der Mitteldeutschen Sprache. Endungen, die im Althochdeutschen noch wie im Germanischen gesprochen wurden, verschwanden.

Wenn Sie sich mehr für die Bedeutungen von Namen interessieren, dann sollten sie sich nicht scheuen, die alten deutschen Sprachen genauer zu erforschen.

Sie finden auf den nächsten Seiten einen Überblick der häufigsten Gliedwörter der Althochdeutschen Sprache. Dies kann Ihnen eine kleine Hilfe sein, mehr über die Bedeutungen von Namen heraus zu finden.

http://www.bedeutung-von-namen.de/bedeutungen-von-namen

dye
21.09.2011, 19:56
Germanische Namenskunde

Nomen est Omen!

("Der Name ist ein Vorzeichen")

weibliche Germanische Vornamen:

A
Adelberga (edel & schützend)

Adelgard (edel & friedensschaffend)

Adelheit (edles Wesen, von edler Art)

Almut, Almudis (die Edelmütige)

Alrun, Alveradis (die das Geheimnis der Elfen kennt)

Alsuna (die Edelsonne)

Amalia (hat Bezug zum ostgotischen Königsgeschlecht)

Astrid (die Asen – Reiterin)


B
Baltrun (die kühne Geheimnisträgerin)

Berta, Bertha (die Glänzende)

Bertlinde (die glänzende Kämpferin)

Bertrun (die berühtme Runenkundige)

Bilhildis (die Beil – Kämpferin)

Brigitte, Birgit, Britta (die Erhabene)

Brunhilde (die gepanzerte Kämpferin)


D
Dagmar (die Taghelle)

Dagny (der neue Tag)

Dankrun (die Geheimnisse wissende Denkerin)

Dietrun (die das Geheimnis des Volkes Wissende)

Disrun (kämpfende Wallküre)


E
Edburga, Edda (die ihr Gut Schützende)

Edelgard (Die Hüterin des Edlen)

Edeltraud (die mit edler, wehrhafter Gesinnung)

Edigna (die aus edlem Stamm)

Eila (die Leuchtende)

Elfgard (die Elfenumhegte)

Elfriede (Naturgeist, Friede)

Elfrun (die das Geheimnis der Elfen weiß)

Elke (von vornehmer Art)

Elvira (die Erhabene)

Emma (die Erhabene)

Erika (mächtig, reich und ehrvoll)

Erlgard (schützende Herrin)


F
Fara (die fahrende Herrscherin)

Fehild (die Freude am Kampf hat)

Ferun (die Freude Zaubernde)

Finja (die Finnin)

Frauke (die fröhliche Herrin)

Freya, Freia (Herrin; germanische Göttin der Liebe und Schönheit)

Friederike, Frigga (die Friedensreiche)


G
Gefion (die Geberin, die Spenderin)

Gelsa (die Frohmutige)

Gerda (die starke Speerkämpferin)

Gerlinde (die Speer- und Schildkämpferin)

Gertrud (die welche die Macht über die Speere hat)

Giesela, Gisela (Geisel; Pfeilschaft)

Gismara (die berühmte Pfeilkämpferin)

Godelief (die von Gott Geliebte)

Gudrun (kämpfende Zauberin)

Gunhild (die mächtige Kämpferin)

Gwendolin (die Weise)


H
Hadwinga, Hedda, Heidi (die tüchtige Kämpferin)

Hagarun (Schutzbezirk & Geheimnis)

Hallgard (Stein & Schutz)

Heidrun (die von edler Gestalt ist und die Geheimnisse weiß)

Heike, Henrike (die auf einem mächtigen Hof sitzt)

Helga, Hella (die das Heil in sich trägt)

Helgard (Heil & Schutz)

Herline (Heeer & Schild)

Hermine (Frau des Heeres)

Herta (Anlehnung an die Göttin der Erde)

Hildegard (Kämpferin & Schützerin)

Hilke, Hilde (die Kämpferin)


I
Iduna, Idun, Ida (die Seherin, nordische Göttin der ewigen Jugend)

Inga, Inge (die unter dem Schutz des Gottes "Ing(wio)" Stehende)

Ingrid (Ableitung von "Ing(wio)", einem germanischen Stammesgott)

Ingrun (das Geheimnis)

Inka (unbekannt)

Irmela, Irma (die Große)

Irmgard (die Welt Schützende)

Irmina (die Hohe)

Isolde (die eisern Herrschende)


K
Kriemhield (die Kämpferin unter der Maske)

Kunheide (die Strahlende der Sippe)

Kunna (die Sippentocher)

Kunrada (Beraterin der Sippe)


L
Laila, Leila (die Weise)

Landerun (die das Geheimnis der Heimat weiss)

Liebgard, Linda (Liebe & Schutz)

Lioba (die Liebliche, die Liebe)

Luitberga (die Schützerin des Volkes)

Luithilde (die Kämpferin für das Volk)

Lykke (die Glückliche)


M
Marada (die durch ihren Rat berühtme)

Margund (die berühtme Kämpferin)

Mathilde (mächtig im Kampf)

Merlinde (die berühtme Schützerin)

Minna (die Liebe)

Minnegard (die liebvolle Beschützerin)


N
Nanna (die Kühne; Frau des nordischen Gottes Baldur)

Northild, Nordgard (die Kämpferin des Nordens)

Nortrud (die im Norden mächtige)

Nortrun (Geheimnisträgerin des Nordens)

Norwiga (die nordische Kämpferin)


O

Oda, Odila, Odalinde (Erbgut & Besitz)

Ortlind, Orthilde (die mit dem Schwert Beschützende)

Ortrun (die das Geheimnis des Schwertes kennt)

Osgard (die im Schutz der Asen steht)

Osrun (Asen & Geheimnis)

Ostara (die Frühlingshafte; Frühlingsgöttin)

Othilde (die für ihren Besitz kämpft)

R
Raginhild, Ragna, Reinhilde (Götter & Kampf)

Reingard (Götter & Schutz)

Richardis (die kühne Herrin)

Rigmor (die reiche Maid)

Rinelda (die heldische Beraterin)

Romilda (die berühmte Kämpferin)

Roswitha (stark an Ruhm und Kraft)

Runhild, Runa (Geheimnis & Kampf)


S
Salgard (Hüterin des Hauses)

Sarhild (Gewappnete Kämpferin)

Saskia (die Sächsin)

Schwanhilde, Swantje (die schwanenschöne Kämpferin)

Sif, Siv (die Frau des nordischen Gottes Thor)

Sigga (die Siegende)

Siglinde, Sieglinde (die Siegreiche)

Sigrid (die für den Sieg reitet)

Sigrun (Sieg & Rune)

Silke (Kurzform von Gisela)

Sisgards (magische Hüterin)

Solveig (Sonne & Kampf)

Stilla (die stille Friedliche)

Sunhild, Sunna, Sunje, Sunja (die Kämpferin für das Licht)


T
Tanka (die Frau mit weisen Gedanken)

Tatjana, Tanja (unbekannt)

Teuderun (die um das Geheimnis des Volkes weiss)

Thusnelda (die Riesenkämpferin; Name der Frau von Arminius der Cherusker)

Tilrun (die Geheimnis Wisssende)

Trudildis, Trude (die liebreiche Kämpferin)

Tyra (Thor & Kampf)


U
Ulricke (Heimat & Erbgut)

Ursula (Munteres Füllen)

Uta (die Erbbesitz hat)


W
Walburga (die schützende Herrin)

Walda (die schützende Kämpferin)

Waltraud (die mächtige Herrscherin)

Wibke (die im Kampf Glänzende)

Widogard (die Hüterin des Waldes)

Wilberta (die glänzende Kämpferin)

Wilfriede (Wille zum Frieden)

Wilgard (die den Frieden Schützende)

Wiltraud, Wiltraut (die mit mächtigen Willen)

Wisgard (Weise Hüterin)

Wunna (die Freude)


männliche Germanische Vornamen:

A
Adolf, Adolph (edler Wolf)

Albin (der beschützende Freund)

Aldemar (durch edle Gesinnung Berühmter)

Alfred (der mit Elfenhilfe rät)

Archibald (Hervorragend, vor nichts zurückschreckend)

Armin (der Starke, gewaltig wie ein Aar)

Arnold (herrschender Adler)

Artur, Arthur (der Bär)


B
Baldur (der Strahlende, nordischer Gott)

Baldwin, Balko (mutiger und treuer Freund)

Bernhard (stark wie ein Bär)

Bernulf (stark wie ein Bär und zäh wie ein Wolf)

Berthold (der glänzende Herrscher)

Björn (der Bärenstarke)

Bodo (der berühmte Gebieter)

Brandolf (der Schwertkämpfer; zäh wie ein Wolf)

Burkhard (kühner Beschützer)


D
Dagobert (Hell wie der strahlende Tag)

Dankward (Weiser Beschützer)

Degenar (Heldischer Aar)

Degenhart (Kühner Krieger)

Detlef, Detlev (sei ein Sohn des Volkes)

Dietger, Dieter (des Volkes Kämpfer)

Dietmar, Detmar (der im Volk berühmte)

Dietrich (der Mächtige; der Herrscher des Volkes)

Dankmar (berühmter Denker)


E
Eberhard (stark wie ein Eber)

Eckart (der Schwert-Starke)

Eduard (der Schützer des ererbten Besitzes)

Egmont (der Beschützer mit schirmenden Schwert)

Einar (der vor den anderen allein kämpft)

Elmar (berühmter Speerkämpfer mit edler Gesinnung)

Engelbert (der glänzende berühmte Kämpfer der Angeln)

Erich, Erik (mächtig, reich und ehrvoll)

Ernst (der Kampfentschlossene)

Erwin (der Freund des Heeres)


F
Falko (der Falke)

Farold (der Herrscher)

Ferdinand (der kühne Beschützer)

Folkward (der Hüter des Volkes)

Frank (der Freie)

Friedrich, Fritz (der friedreiche, mächtige Beschützer)


G
Gaidemar (der berühmte Lanzenkämpfer)

Gandolf, Gandulf (der Kampfmagier)

Gerald (der herrschende Speer)

Gerhard, Gerd (der kühne Speerwerfer)

Gerwin (Der Speer-Freund)

Gilbert (der durch Edelmut Berühmte)

Gisbert (der edle und tüchtige Pfeilkrieger)

Godwin (der Freund der Götter)

Goswin (der Freund der Goten)

Gotmar (der bei den Göttern Berühmte)

Gottfried (der unter den Göttern Schutz Stehende)

Gottlieb (Der Göttersohn)

Günther (der Anführer der Kämpfer)

Gustav (die Stütze des Kampfes)


H
Hagen (Der Hegende)

Harald, Harold (der Heerkönig)

Hartmut (starker Geist)

Hedwig (Kampf)

Heinrich, Heinz, Hendrik, Heiko (der mächtige Hofbesitzer)

Helmar (der berühmte Schützer)

Helmut (der mutige Schützer)

Herbert (der im Heer Glänzende)

Hermann, German (der Krieger)

Holger (der Speerkrieger)

Horst (der Schützer der Wohnstätte)

Hubert (glänzender Verstand)


I
Igor, Ingmar, Ingo (Ableitung von "Ing(wio)", einem germanischen Stammesgott)

Irmbert, Irmin (den mächtig den Frieden Schützende)

Irminar (der wie ein Adler Mächtige)

Irvin (der Seefreund)

Isbert (der wie blitzendes Eisen Harte)

Iwo (der der Eibe Verbundene)


K
Karl (der Freie)

Knut (der Verwegene)

Konrad (der kühne Berater)

Kunolf (der Sippenwolf)

Kurt (der Glänzende aus der Sippe)


L
Lando, Landogar (der Kämpfer für die Heimat)

Leif (der Erbe)

Leonhard, Leonard (stark für das Volk)

Leopold (der Kühne im Volke)

Lothar (der im Volk Berühtme)

Ludwig (der ruhmvolle Kämpfer)


M

Malte (der Berater der Volksversammlung)

Malvin, Melvin (Gerichtsplatz, Freund)

Manfred (der Mann des Friedens)

Marbod (der Gebieter über die Rosse)

Markward (der Grenzwächter)

Modorok (der welcher mutig die Stimme erhebt)

Mutbrecht (der welcher von glänzender Gesinnung ist)


N
Neidhart (der kühne Streiter)

Norbert (die prächtige Nordmann)

Nordger (der Speerkämpfer des Nordens)

Nordwin (der Freund des Nordens)

Norman (der Mann aus dem Norden)

Notker (der Schwertschwinger)


O
Odin (der Rasende)

Olaf (der Ahnensproß)

Oskar (unter der Asengötter Schutzstehende)

Oswald (der von den Asengöttern beseelte Herrscher des Landes)

Oswin (der Freund der Asen)

Otmar, Otto (der durch sein Erbgut Berühmte)

Ottokar (der Wächter seines Erbgutes)


R
Ragin (der hervorragende Ratgeber)

Raimund (der bewährte Beschützer)

Rainer (der Ratsherr)

Rambod, Ramgar (der alles überschauende Kampfbereite)

Rango (der Krieger)

Ratmar (der berühtme Ratgeber)

Reinhold (der Herrscher im Sinne der Götter)

Richard (reich, mächtig und stark)

Richwin (der mächtige Freund)

Robert (glänzender Ruhm)

Ronald (der Ruhm des Landes)

Rüdiger (ruhmvoller Speer)

Rudolf, Rolf, Ralf, Ralph (der Ruhm des Wolfes)


S
Sarolf (der gerüstete Wolf)

Sebald, Siegbald (der kühne Sieger)

Siegmund, Sigmund (Sieg & Schutz)

Siegried, Siggi (der Siegfriede)

Sigmar (der berühmte Sieger)

Sindolf (der auf der Reise Glänzende)

Sonnwinn (der Freund der Sonne)

Sven (der junge Krieger)

Swidger (der mit dem Speer Schnelle)


T
Tankred (der denkende Ratgeber)

Tassilo (unbekannt)

Thilo (der mächtige im Wolf)

Thor (der Gott der Bauern)

Thorbrand (Thors Schwert)

Thorleif (Sohn des Thor)

Thorsten (dem Gott Donar/Thor geweiht)

Throals (der Geist des Thor)

Trautwin (der kraftvolle Freund)


U
Uland, Ulrich, Udo (Heimat & Erbgut)

Ulbert (der berühtme Besitzende)

Ulf (Zäh wie ein Wolf)

Uwe, Uwo (der Besitzende)


V
Vanadis (Name aus der nordischen Mythologie)

Volker, Volkher (der Volksheld)

Volkmar (der im Volk Berühnmte)

Volkwin (der Freund des Volkes)

Volkward (der Schützer des Volkes)


W
Waldemar (berühmter Herrscher)

Walter, Walther (der Herrscher im Heer)

Werner (vom germanischen Göttergeschlecht der Wanen)

Wiborg (der schützende Krieger)

Widukind (der Sohn des Waldes)

Wigberg (der prächtige Kämpfer)

Wilhelm (Wille & Schutz)

Willibald (der kühne Wille)

Winimar (der berühmte Freund)

Wolfgang (Weg des Wolfes)

Wolfram (Wolf & Rabe)

Quelltext: http://www.runenkunde.de/vornamen.htm

Fiji Mermaid
21.09.2011, 20:01
Ich muß gestehen, dass mir nur sehr wenige urdeutsche Namen gefallen :=.
Am schönsten finde ich Leif und Freya.
Meine zwei Vornamen sind übrigens griechischen und elamischen Urspungs :].


Edit: Ich habe Siev und Solveigh vergeßen, die gefallen mir auch sehr gut.

Bellerophon
21.09.2011, 20:03
Ich mag am liebsten Woglinde und Klaus*.

Und Schwertleite - so werde ich meine Tochter nennen.

* Oh Gott - Klaus ist griechisch - das mag ich doch nicht.
"Mit größter Wahrscheinlichkeit ist der Vorname Klaus eine Kurzform von Nikolaus und nicht die eingedeutschte Version von Claudius. Nikolaus ist aus den griechischen Wörtern νίκη für Sieg und λαός für Volk abgeleitet."

Dann äh ... Detlev.

"Er gehörte in den Jahren 1935 bis 1955 zu den beliebtesten Vornamen in Deutschland, kam aber seitdem weitgehend außer Gebrauch
Er bedeutet „Sohn des Volkes“ oder „der im Volk lebende“ und ist aus den althochdeutschen Wörtern diot 'Volk' und leib/leiba 'Sohn/Nachkomme' zusammengesetzt."

Oder Volker - Volker find ich auch besonders schön:

Aus dem althochdeutschen folk, folc „(Kriegs)volk, die Kriegsschar, der Haufe“ und heri „das Heer, der Krieger, Kämpfer“: Volkskämpfer

Also Detlev und Volker und Schwertleite.

Bellerophon
21.09.2011, 20:10
PS.

"althochdeutschen Wörtern diot" 'Volk'

Daher ja auch Diotschen.

Das Volk.

"diot" passt aber auch irgendwie gut.

So wie man in Avantgarde-Rechten Kreisen es ja heute "Dummschland" oder ungehobelter nur "Dummland" nennt.

Vielleicht sollte man "Deutsche" "Idioten" nennen ? - mal beim nächsten Mittelalter-Gothicfest Ossis fragen.

Sagt mal Edda-Maik und Saga-Sascha, was haltet ihr unter etymologischen Gesichtspunkten davon..."

"Aha, erstmal Kevin Emo-Baron Ätzmolch von Rammstein fragen..."

Untergrundkämpfer
21.09.2011, 20:12
Ich bin ein großer Verfechter der alten Namen. Wobei bei meinen Kindern natürlich nur germanische und ungarische Vornamen in betracht kommen.
Aber da gibt es zum Glück reichlich Auswahl.

Meine Favoriten sind:

Ottokar

Markward

Athaulf

Sigerich

Alarich

Ulrike

Gesa

Sarhild

Gunhild

dye
21.09.2011, 20:13
Meine Favoriten der Germanischen Vornamen:

weiblich: Fara, Freya, Saskia, Tyra, Uta,

männlich: Armin, Hagen, Falko, Norman, Ramgar

Springpfuhl
21.09.2011, 20:26
Ich finde folgende Namen sehr schön:
Adolf, Wolfgang und Volker
Klara, Eva und Andrea

Bellerophon
21.09.2011, 20:29
Ich belüge mich nicht selbst. Nochmal und extra für Dich. Der Thread ist ernst gemeint und keine Provokation. Ich will mich nicht mit Dir streiten. Nenne deutsche Vornamen, höre auf mit Deinen Unterstellungen oder halte einfach die Fresse.

Ich glaub dir das.

Viele junge - und auch alte- Deutsche haben - ganz ohne beleidigend sein zu wollen - Bildungslücken.

Mal abseits vom Thema: Viele - auch ältere (68er) Deutsche meinen z.X. auch das man in Schland erst nach dem Krieg Nudeln (Pasta) gegessen hätte oder Olivenöl benutzt - kein Witz - das meinen die wirklich.

Dabei waren Nudeln hier schon zu Kaiserszeiten Militärnahrung und Heine schrieb schon das Nudeln Glück bedeuten.

Ist aber nicht deutschen spezifisch - die meisten Ami würden wohl auch nicht glauben das es "Du kannst nicht glauben es ist keine Butter!" schon zu Mark Twains Zeiten gab - er hat mal drüber geschrieben - zu Zeiten da das "berühmteste" aus den "USA" in Europa - er - Mark Twain war - und Jesse James - wobei er zu Jesse James bzw. den Hype um ihn, auch interessante Sachen geschrieben hat... aber zurück zum Thema.

War nur mal ein Zwischenhieb auf transatlantische 68er Geschichtsschreibung...

dye
21.09.2011, 20:34
Ich mag am liebsten Woglinde und Klaus*.

Und Schwertleite - so werde ich meine Tochter nennen.

* Oh Gott - Klaus ist griechisch - das mag ich doch nicht.
"Mit größter Wahrscheinlichkeit ist der Vorname Klaus eine Kurzform von Nikolaus und nicht die eingedeutschte Version von Claudius. Nikolaus ist aus den griechischen Wörtern νίκη für Sieg und λαός für Volk abgeleitet."

Dann äh ... Detlev.

"Er gehörte in den Jahren 1935 bis 1955 zu den beliebtesten Vornamen in Deutschland, kam aber seitdem weitgehend außer Gebrauch
Er bedeutet „Sohn des Volkes“ oder „der im Volk lebende“ und ist aus den althochdeutschen Wörtern diot 'Volk' und leib/leiba 'Sohn/Nachkomme' zusammengesetzt."

Oder Volker - Volker find ich auch besonders schön:

Aus dem althochdeutschen folk, folc „(Kriegs)volk, die Kriegsschar, der Haufe“ und heri „das Heer, der Krieger, Kämpfer“: Volkskämpfer

Also Detlev und Volker und Schwertleite.


Die Namen Volker und Schwertleite haben etwas. Detlev finde ich nicht so gut. Klingt schwul.



Ich glaub dir das.

Viele junge - und auch alte- Deutsche haben - ganz ohne beleidigend sein zu wollen - Bildungslücken.

Mal abseits vom Thema: Viele - auch ältere (68er) Deutsche meinen z.X. auch das man in Schland erst nach dem Krieg Nudeln (Pasta) gegessen hätte oder Olivenöl benutzt - kein Witz - das meinen die wirklich.

Dabei waren Nudeln hier schon zu Kaiserszeiten Militärnahrung und Heine schrieb schon das Nudeln Glück bedeuten.

Ist aber nicht deutschen spezifisch - die meisten Ami würden wohl auch nicht glauben das es "Du kannst nicht glauben es ist keine Butter!" schon zu Mark Twains Zeiten gab - er hat mal drüber geschrieben - zu Zeiten da das "berühmteste" aus den "USA" in Europa - er - Mark Twain war - und Jesse James - wobei er zu Jesse James bzw. den Hype um ihn, auch interessante Sachen geschrieben hat... aber zurück zum Thema.

War nur mal ein Zwischenhieb auf transatlantische 68er Geschichtsschreibung...

Danke!

Efna
21.09.2011, 20:35
Hans kommt von Johannes und ist kleinasiatischen Ursprungs, aber was solls.
Rüdiger
Richard (nicht Ritschärt)
Katharina
Wilma
Brunhild
Karl
Wilhelm
Barbara (das männliche Gegenstück heißt offenbar Barbar)
Jörg
Jürgen

Und Katharina ist russisch und Barbara griechisch.

Efna
21.09.2011, 20:38
Willste Ärger?:-<

Detlev ist tatsächlich ein Deutscher Vorname.

FranzKonz
21.09.2011, 20:39
Und Katharina ist russisch und Barbara griechisch.

Nein, griechisch. Der Ursprung ist nicht ganz klar, entweder von Hekate, der Göttin der Magie oder von katharos (rein) abgeleitet.

Fiji Mermaid
21.09.2011, 20:40
Detlev ist tatsächlich ein Deutscher Vorname.

Aber kein schöner :D.

Maximilian
21.09.2011, 20:41
Carl August

dye
21.09.2011, 20:42
Aber kein schöner :D.

Für eine schwulen Autonomen, Grünen oder Linken finde ich den Vornamen Detlev schön und passend. Der Vorname Efna ist aber auch nicht schlecht.

Efna
21.09.2011, 20:43
Namen meiner Generation waren z.B.

Peter, Markus, Frank, Oliver, Michael, Jochen, Jürgen, Björn ....

Markus und Michael sind definitiv nicht Deutsch.

latrop
21.09.2011, 20:44
;)Haugust;)

Untergrundkämpfer
21.09.2011, 20:46
Für eine schwulen Autonomen, Grünen oder Linken finde ich den Vornamen Detlev schön und passend. Der Vorname Efna ist aber auch nicht schlecht.

Dieser Detlev würde Dir da widersprechen

Detlev Graf von Garnier-Turawa

liebe99
21.09.2011, 20:47
Yaldız, Yeliz, Yızidil, Yonca, Zülal, Zümrüt, Tülin, Türkan, Şengül, Öykü, Özlem, Gül, Gönül, Damla, Burcu.......................die sind nicht schön, aber ihr müsst euch daran gewöhnen:))

Fiji Mermaid
21.09.2011, 20:48
Dieser Detlev würde Dir da widersprechen

Detlev Graf von Garnier-Turawa


Ne, dye hat schon recht, ein Detlev ist für mich auch schwul :D. Ich frage mich, woher diese Assoziation kommt? ?(

Fiji Mermaid
21.09.2011, 20:48
Yaldız, Yeliz, Yızidil, Yonca, Zülal, Zümrüt, Tülin, Türkan, Şengül, Öykü, Özlem, Gül, Gönül, Damla, Burcu.......................die sind nicht schön, aber ihr müsst euch daran gewöhnen:))


Gott, ich les nur Ü...Ü...Ü...Ü...Ü...Ü...Ü... :D

Untergrundkämpfer
21.09.2011, 20:49
Ne, dye hat schon recht, ein Detlev ist für mich auch schwul :D. Ich frage mich, woher diese Assoziation kommt? ?(

Durch die Medien. Es wurde halt so rübergebracht und ist bei den Leuten hängen geblieben.

Efna
21.09.2011, 20:51
Thorsten kam schon. Lothar.

Wie siehts mit Philipp aus? Deutsch?

Ivo?

Philliph ist Makedonisch...

dye
21.09.2011, 20:51
Ne, dye hat schon recht, ein Detlev ist für mich auch schwul :D. Ich frage mich, woher diese Assoziation kommt? ?(

Ist natürlich ein Klischee aber liegt wohl am Wortklang. Viele Schwule heißen Detlev und fahren Mitsubishi. Weil Mitsubishi klingt schön schwul und gibt es auch in sehr hübschen pastellfarben, die dem schwulen Auge schmeicheln. Ein tiefergelegter metallicfarbener 3er BMW, wie oft vom türkischen männlichen Nachwuchs präferiert, erscheint dagegen völlig unschwul.

dye
21.09.2011, 21:01
Hier noch ein markanter und schöner deutscher männlicher Vorname aus dem Althochdeutschen.

Ugo

Abgewandelt von hugu = der Geist, der Verstand. Der Name Ugo wird auch gerne von Italienern für den männlich Nachwuchs genutzt, obwohl oder gerade weil dieser Vorname seinen Ursprung im Althochdeutschen hat. Einige Italiener mögen die Deutschen eben sehr und geben dem Nachwuchs dann deutsche Vornamen so wie Deutsche die Amerikaner lieben, Ihre männlichen Kindern Kevin nennen.

Efna
21.09.2011, 21:07
Leopold ist schön (kingt für mich österreichisch), Josephine auch, Ambrosius is irgenwie so....dick aufgetragen.


Jesus-Mohammed
Maria-Aische
Josef-Yussuf
ich weiß nicht...

Der name Mohammed ist nicht gleichbedeutend mit Jesus. Im Koran wird Jesus ʿĪsā genannt, was auch unter arabischen Christen gebräuchlich ist. Auch wenn beide Namen recht ähnlich in ihrer Bedeutung sind. Maria ist nicht gleichbedeutend mit Aische, die arabische Form von Maria ist Maryam. Aber bei Yussuf stimmt es das ist die arabische Form von Josef.

dye
21.09.2011, 21:08
Gott, ich les nur Ü...Ü...Ü...Ü...Ü...Ü...Ü... :D

Üzgül und Ünal fehlen! Typische deutsche Vornamen im Ruhrgebiet.

Kuchenhuber
21.09.2011, 21:11
Yaldız, Yeliz, Yızidil, Yonca, Zülal, Zümrüt, Tülin, Türkan, Şengül, Öykü, Özlem, Gül, Gönül, Damla, Burcu.......................die sind nicht schön, aber ihr müsst euch daran gewöhnen:))


Man sprach ja auch von deutschen Vornamen. WO sind die DEUTSCH? Ja na klar im Pass.

Und damit es nicht ganz unpassend wird, hier meine Favoriten: Bernhard und Heinrich für die männliche Fraktion.

Für das schwache Geschlecht: Selma und Ida

dye
21.09.2011, 21:15
Man sprach ja auch von deutschen Vornamen. WO sind die DEUTSCH? Ja na klar im Pass.

Und damit es nicht ganz unpassend wird, hier mein Favoriten: Bernhard und Heinrich für die männliche Fraktion.

Für das schwache Geschlecht: Selma und Ida

Finde ich gut! Eine kurze, aber meiner Meinung nach ausgezeichnete Favoritenaufstellung schöner deutscher Vornamen.

ragnaroek
21.09.2011, 21:29
Dein Ansatz ist nicht richtig. Kleinasien ist die verdeutschte Bezeichnung für ein Gebiet, was heute als der Staat Türkei bekannt ist, und auf diesem lebten dem Grunde nach im Norden sowie im Westen und im Süden durchweg Griechen, seit Jahrtausenden. Das siehst du z.B. an den Namen der Städte. Daß Kleinasien heute islamisiert ist bedeutet ja nicht, daß sie auch frei der Griechen ist. Ergo wurde die Kultur der Griechen nicht durch Kleinasien inspiriert, da es in deinem Sinne nichts vorhandenen gab, daß sie hätte inspiriert werden können, es war (und ist) schlicht ihre Heimat.

Nachbar4096 Es geht mir weder um das vglw. junge Staatsgebilde der Türken, noch um türkische Inanspruchnahme kultureller Leistungen, welche überhaupt nichts mit dieser "Not-Nation" zu tun haben. Kleinasien verfügte schon lange vor den Hethitern über kulturelle Errungenschaften (http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe), welche erheblich älteren Ursprunges sind als jene der Griechen. Nicht mehr und nicht weniger.

Nachbar
21.09.2011, 21:33
Es geht mir weder um das vglw. junge Staatsgebilde der Türken, noch um türkische Inanspruchnahme kultureller Leistungen, welche überhaupt nichts mit dieser "Not-Nation" zu tun haben. Kleinasien verfügte schon lange vor den Hethitern über kulturelle Errungenschaften (http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe), welche erheblich älteren Ursprunges sind als jene der Griechen. Nicht mehr und nicht weniger.
Zeige auf, was der Grieche als Kleinasiat nicht hatte, und es von den Hethitern übernehmen mußte.
Das Thema klingt sehr interessant.
Danke.

Nachbar4111

Kuchenhuber
21.09.2011, 21:36
Finde ich gut! Eine kurze, aber meiner Meinung nach ausgezeichnete Favoritenaufstellung schöner deutscher Vornamen.

Mein Dank sei dir Gewiss!

Cinnamon
21.09.2011, 22:26
Und Katharina ist russisch und Barbara griechisch.

Katharina ist griechisch, nicht russisch. Sonst hieße das Katharinenkloster auf dem Mosesberg nicht als griechisch-orthodoxes Kloster zwischen 548 und 565 gegründet werden können. Da gab es nämlich noch kein Russland.

KaRol
23.09.2011, 11:31
Nä - oder??

145 Beiträge und kein


K l a u s - R o l a n d??


Klaus, die mittelalterliche Kurzform von Nikolaus ( ...und wer mag den nicht...) und

Roland, aus dem german. "hroth" was nicht weniger als "Ruhm und Ehre" bedeutet und dem germ. "lant", was nunmal "Land" bedeutet...

Kurz, der Klausi bringt Ruhm und Ehre ins Land, gell....:D:D


Und nun bin ich auf die Kommentare von Dennis, Kevin und Schantalle ( Chantal) gespannt....:]



KaRol

Bellerophon
24.09.2011, 00:12
Markus und Michael sind definitiv nicht Deutsch.

Wer hätte das gedacht.....

Bellerophon
24.09.2011, 00:13
Nä - oder??

145 Beiträge und kein


K l a u s - R o l a n d??


Klaus, die mittelalterliche Kurzform von Nikolaus ( ...und wer mag den nicht...) und

Roland, aus dem german. "hroth" was nicht weniger als "Ruhm und Ehre" bedeutet und dem germ. "lant", was nunmal "Land" bedeutet...

Kurz, der Klausi bringt Ruhm und Ehre ins Land, gell....:D:D


Und nun bin ich auf die Kommentare von Dennis, Kevin und Schantalle ( Chantal) gespannt....:]



KaRol

Wie ich schon ausformulierte kommt Klaus aus dem Griechischen.

Bellerophon
24.09.2011, 00:15
Die Namen Volker und Schwertleite haben etwas. Detlev finde ich nicht so gut. Klingt schwul.



Was?!?!

Detlev klingt schwul - und Klaus polnisch.

Dann Rüdiger, Olaf, oder Bodo.

Bellerophon
24.09.2011, 00:22
Katharina ist griechisch, nicht russisch. Sonst hieße das Katharinenkloster auf dem Mosesberg nicht als griechisch-orthodoxes Kloster zwischen 548 und 565 gegründet werden können. Da gab es nämlich noch kein Russland.


Verzeih ihm/ihr/es.

Es ist Ossi.

Die sind von Russen sehr geprägt.

Nennen sich aber selber eher Yankeeisch.

Cinnamon
24.09.2011, 07:37
Verzeih ihm/ihr/es.

Es ist Ossi.

Die sind von Russen sehr geprägt.

Nennen sich aber selber eher Yankeeisch.

Zu Es gehört Ihm.