PDA

Vollständige Version anzeigen : Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?



htc
31.07.2009, 12:58
Russische Nationalisten, spammen youtube voll, unter anderen mit Anti-Nato-Propaganda, hier ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=LD2A34GC2YQ&feature=channel_page

http://www.youtube.com/watch?v=YbqV9PpObrk

http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0

http://www.youtube.com/watch?v=QrsI1y2xq7g


Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

Stechlin
31.07.2009, 12:59
Dazu sind die Amis viel zu schwach.

Bergischer Löwe
31.07.2009, 13:20
Ein lustiger Strang - wirklich sehr durchdacht. Weil ein Paar russische Alkis nix besseres zu tun haben, als ihren Frust über die russische Bedeutungslosigkeit nach dem Zusammenbruch der "großen" Sowjetunion im Netz loszuwerden, gibts also bald den 3. Weltkrieg. Soso.:rolleyes:

htc
31.07.2009, 13:25
Ein lustiger Strang - wirklich sehr durchdacht. Weil ein Paar russische Alkis nix besseres zu tun haben, als ihren Frust über die russische Bedeutungslosigkeit nach dem Zusammenbruch der "großen" Sowjetunion im Netz loszuwerden, gibts also bald den 3. Weltkrieg. Soso.:rolleyes:

Du hast ja keine Ahnung, was in Russland los ist.

Schau mal, was da für ein Nationalismus herrscht:

http://www.youtube.com/watch?v=Zi2_tt1W-xY&feature=channel_page

(die singen die Nationalhymne)


Der Zusammenhang zwischen nationalen Massenrausch 33 und Weltkrieg 39, ist doch offenkundig oder? Der Nationalismus ist eine Mobilisierungsideologie für den Krieg.

Waldgänger
31.07.2009, 13:34
Du hast ja keine Ahnung, was in Russland los ist.

Schau mal, was da für ein Nationalismus herrscht:

http://www.youtube.com/watch?v=Zi2_tt1W-xY&feature=channel_page


Der Zusammenhang zwischen nationalen Massenrausch 33 und Weltkrieg 39, ist doch offenkundig oder? Der Nationalismus ist eine Mobilisierungsideologie für den Krieg.

Einen abstrakten Nationalismus „an sich" gibt es nicht. Das sagte bereits Lenin. Der Nationalismus ist nach seinem konkreten Inhalt, also seiner Zielsetzung und seinem klassenpolitischen Inhalt abzuklopfen. Der Befreiungsnationalismus der Iren oder der Deutschen in den Befreiungskriegen von 1815 hat einen völlig anderen Hintergrund als der Rassismus der NS-Ideologie oder der Imperialismus der Vereinigten Staaten.

„Die Beziehungen verschiedener Nationen untereinander hängen davon ab, wie weit jede von ihnen ihre Produktivkräfte, die Teilung der Arbeit und den inneren Verkehr entwickelt hat. Dieser Satz ist allgemein anerkannt. Aber nicht nur die Beziehung einer Nation zur anderen, sondern auch die ganze innere Gliederung dieser Nation selbst hängt von der Entwicklungsstufe ihrer Produktion und ihres inneren und
äußeren Verkehrs ab."

Karl Marx, Deutsche Ideologie, MEW 3, 21.

„Wenn Mitglieder der Internationale, die einer erobernden Nation angehören, die Nation, die erobert worden ist und weiterhin unterdrückt wird, auffordern, ihre spezifische Nationalität und Lage zu vergessen, nationale Differenzen beizulegen usf., so ist das kein Internationalismus, sondern nichts weiter als ihnen Unterwerfung unter das Joch zu predigen, und ein Versuch, die Herrschaft des Eroberers unter dem Deckmantel des Internationalismus zu rechtfertigen und zu verewigen. ...

In einem Falle wie den Iren (die gegen ihren Willen britische Staatsbürger waren) muss wahrer Internationalismus notwendigerweise auf einer selbständigen nationalen Organisation begründet sein."

Friedrich Engels, Rede auf der Sitzung des Generalrats der IAA, MEW 18, 79f.

Abschließend ein Zitat aus Jürgen Elsässers neuestem Buch „Nationalstaat und Globalisierung":

„Auf die Nation schlagen die Ideologen des Weltkapitals am härtesten ein. Behauptet wird etwa, daß die Schrecken des 20. Jahrhunderts ein Ergebnis des Nationalismus seien. Das ist bestenfalls verkürzt, schlimmerenfalls demagogisch. Der Erste Weltkrieg, der von allen Seiten mit nationalem Hurra geführt wurde, spricht zwar auf den ersten Blick für diese These.

Aber auch 1914 war der nationale Gedanke nur die Begleitmusik, nicht die Triebfeder des Schlachtens. Diese muß man vielmehr in der konkurrierenden Jagd nach neuen Absatzmärkten und Rohstoffquellen suchen, also im Imperialismus. Manche mögen das für dasselbe halten.

Daß dem nicht so ist, demonstrierte der Zweite Weltkrieg: Die besondere Aggressivität Nazideutschlands zeigte sich gerade darin, daß sich dort der nationale Gedanke im germanischen und arischen Wahn aufgelöst hatte. Die Verteidigung der Nation war hingegen der Leitstern der Befreiungsfronten in Ost und West, die gegen die nazistische Okkupation kämpften und sie schließlich bezwangen. Die Marseillaise war die Hymne der Resistance, nicht der Kollaborateure."

Quelle (http://juergenelsaesser.wordpress.com/2009/07/27/angriff-auf-die-familie/)

Brutus
31.07.2009, 13:38
Dazu sind die Amis viel zu schwach.

Folgendes Szenario scheint mir sehr wahrscheinlich: Rußland wird von den USA derart eingekreist, in die Enge getrieben und permanent provoziert, bis den Russen eines Tages der Geduldsfaden reißt, und sie aus der Ecke herausspringen. Danach haben sie die Alleinschuld an der Backe.

Praetorianer
31.07.2009, 13:41
Du hast ja keine Ahnung, was in Russland los ist.

Schau mal, was da für ein Nationalismus herrscht:

http://www.youtube.com/watch?v=Zi2_tt1W-xY&feature=channel_page

(die singen die Nationalhymne)


Der Zusammenhang zwischen nationalen Massenrausch 33 und Weltkrieg 39, ist doch offenkundig oder? Der Nationalismus ist eine Mobilisierungsideologie für den Krieg.

Sag mal, geht es irgendwie noch gut? Da wird die Nationalhymne gesungen und die Leute schwenken ihre Russlandfähnchen dazu und vergnügen sich bei Musik.

Furchtbar böse, diese Menschen in dem Video. :rolleyes:

Koslowski
31.07.2009, 13:43
Folgendes Szenario scheint mir sehr wahrscheinlich: Rußland wird von den USA derart eingekreist, in die Enge getrieben und permanent provoziert, bis den Russen eines Tages der Geduldsfaden reißt, und sie aus der Ecke herausspringen. Danach haben sie die Alleinschuld an der Backe.

Kommt mir bekannt vor.

ErhardWittek
31.07.2009, 13:46
Folgendes Szenario scheint mir sehr wahrscheinlich: Rußland wird von den USA derart eingekreist, in die Enge getrieben und permanent provoziert, bis den Russen eines Tages der Geduldsfaden reißt, und sie aus der Ecke herausspringen. Danach haben sie die Alleinschuld an der Backe.
Du bist mir zuvorgekommen.

Genau so schätze ich die Absichten der USA auch ein. Eine vertrackte Situation, in der Rußland nun ist. Denn irgendwann müssen sie auf die Frechheiten der Amis reagieren.

htc
31.07.2009, 13:46
Sag mal, geht es irgendwie noch gut? Da wird die Nationalhymne gesungen und die Leute schwenken ihre Russlandfähnchen dazu und vergnügen sich bei Musik.

Furchtbar böse, diese Menschen in dem Video. :rolleyes:

Sie sind nicht böse, sie werden böse gemacht.

Du verkennst völlig die Funktion des Nationalismus.

Warum hat der Kommunist Stalin, der ja wohl Internationlist war, den großen Vaterländischen Krieg ausgerufen und nicht den Klassenkampf zwischen Sozialismus und Kapitalismus???

Weil Nationalisten besser kämpfen tun!

ErhardWittek
31.07.2009, 13:47
....
(die singen die Nationalhymne)
....

Oh mein Gott! Ist das furchtbar. Dürfen die das denn?

Bergischer Löwe
31.07.2009, 13:48
Du hast ja keine Ahnung, was in Russland los ist.

Schau mal, was da für ein Nationalismus herrscht:

http://www.youtube.com/watch?v=Zi2_tt1W-xY&feature=channel_page


Der Zusammenhang zwischen nationalen Massenrausch 33 und Weltkrieg 39, ist doch offenkundig oder? Der Nationalismus ist eine Mobilisierungsideologie für den Krieg.

Das sehe ich anders. Der bis ins absurde übersteigerte Patriotismus der Russen ist eigentlich eine der wenigen begrüßenswerten Eigenschaften dieses - mit Verlaub gesagt - höchst unsympathischen Volkes. Er zeigt uns nämlich ganz offen, wie kleingeistig die russische Bevölkerung tatsächlich ist. Anstatt etwas aus ihrem Land zu machen (das russische BIP ist kaum größer als das von Nordrhein-Westfalen!!!!), die Ärmel hochzukrempeln und ENDLICH eine substantielle Wirtschaftsreform durchzuführen lebt man lieber von den Rohstoffen und von wildem Spekulanten-Kapitalismus. Das kann nicht gut gehen.
Sollte von Rußland irgendwann wieder eine Gefahr für den Westen ausgehen werden wir schon damit umzugehen wissen. Die Erfahrung haben wir ja durchaus....

Und welchen Grund sollte die USA haben, einen Konflikt mit Russland zu beginnen??

ErhardWittek
31.07.2009, 13:49
Dazu sind die Amis viel zu schwach.
Aber es reicht noch, um viel Schaden anzurichten. Und Schwächlinge sind bekanntlich unberechenbar.

Praetorianer
31.07.2009, 13:49
Sie sind nicht böse, sie werden böse gemacht.

Du verkennst völlig die Funktion des Nationalismus.

Warum hat der Kommunist Stalin, der ja wohl Internationlist war, den großen Vaterländischen Krieg ausgerufen und nicht den Klassenkampf zwischen Sozialismus und Kapitalismus???

Weil Nationalisten besser kämpfen tun!

Und diese Leute da in dem Video sind allesamt Nationalisten, weil sie sich bei Musik amüsieren und bei der Nationalhymne die Flagge schwenken?

Die Veranstaltung scheint ja sowas von martialisch und blutrünstig, man sieht den Leuten ja schon an, dass sie nur danach lechzen, einen Ami aufzuschlitzen. :rolleyes:

htc
31.07.2009, 13:51
Du bist mir zuvorgekommen.

Genau so schätze ich die Absichten der USA auch ein. Eine vertrackte Situation, in der Rußland nun ist. Denn irgendwann müssen sie auf die Frechheiten der Amis reagieren.

Darauf kommt es doch nicht an.
Was tun wir gegen diesen Krieg?

Stell dir mal vor Europa wird das Schlachtfeld!

Auf jeden Fall rüsten die Russen die Landstreitkräfte auf und nicht die Marine.

ErhardWittek
31.07.2009, 13:54
Das sehe ich anders. Der bis ins absurde übersteigerte Patriotismus der Russen ist eigentlich eine der wenigen begrüßenswerten Eigenschaften dieses - mit Verlaub gesagt - höchst unsympathischen Volkes. Er zeigt uns nämlich ganz offen, wie kleingeistig die russische Bevölkerung tatsächlich ist.

Das ist nun eine wirklich kleingeistige Sicht. Und so sehr an der Realität vorbei, daß man darauf nicht weiter eingehen muß.



Und welchen Grund sollte die USA haben, einen Konflikt mit Russland zu beginnen??
Öl, Gas, Gold, Edelmetalle, und ... und ... und. Dazu ein Riesenterritorium, das alleine für sich gesehen schon reichlich Begehrlichkeiten weckt. Dieser Besitz würde für USA die Weltherrschaft bedeuten.

Sind das für Dich Gründe genug?

ErhardWittek
31.07.2009, 13:57
Darauf kommt es doch nicht an.
Was tun wir gegen diesen Krieg?
....

Wir können gar nichts tun. Es sei denn, Du weißt, wie man USrael von seinen wahnwitzigen Weltherrschaftsbestrebungen abbringt.

Ulus-Kert
31.07.2009, 14:04
Darauf kommt es doch nicht an.
Was tun wir gegen diesen Krieg?

Stell dir mal vor Europa wird das Schlachtfeld!

Auf jeden Fall rüsten die Russen die Landstreitkräfte auf und nicht die Marine.

Die Russen rüsten gar nichts auf. Die Stückzahlen werden immer geringer, es fällt viel mehr Material weg, als hinzukommt. Erzähl keinen Stuss.

Brutus
31.07.2009, 14:09
Und welchen Grund sollte die USA haben, einen Konflikt mit Russland zu beginnen??

Die gleichen Gründe, weswegen sie WK1 und WK2 angezettelt haben.

borisbaran
31.07.2009, 14:09
Weder Russland noch die USA werden den anderen angreifen. Niemand hat Lust auf 'nen Atomkrieg, selbst ein konventioneller wird genug Schaden anrichten und keinen Nutzen bringen. Es ist völlig egal, was angeblich oder attsächliche Nationalisten auf egal welcher Seite da für 'nen Stuß reden (von den Forenbraunbatzen, die Putin für so 'ne Art Ersatz-Führer halten, ganz zu schweigen).

htc
31.07.2009, 14:10
U
Die Veranstaltung scheint ja sowas von martialisch und blutrünstig, man sieht den Leuten ja schon an, dass sie nur danach lechzen, einen Ami aufzuschlitzen. :rolleyes:

Die vermittelt erst mal den Grundlegenden Nationalismus.
Die Ideen mit den der Nationalismus aufgeladen wird, stehen in den Zeitungen,

Z.B. siehst du hier:
http://pravda.ru/

links, das 3. Bild von Oben, eine ständige Rubrik "Waffen".

Die Jugendorganisation der Russen heißt Naschi. Naschi bedeutet "die unseren", so nannte man im Krieg die Soldaten.

Gryphus
31.07.2009, 14:15
Russische Nationalisten, spammen youtube voll, unter anderen mit Anti-Nato-Propaganda, hier ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=LD2A34GC2YQ&feature=channel_page

http://www.youtube.com/watch?v=YbqV9PpObrk

http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0

http://www.youtube.com/watch?v=QrsI1y2xq7g


Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

http://www.youtube.com/watch?v=zFZasiObQVA&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=6h3khCnC6ys&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=c8WafaOnVGo&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=36IC6EHgk-o&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=FU076e65JhU&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=UmSYhuH2A6o&feature=channel_page
http://www.youtube.com/watch?v=FDs7THxvsx4&feature=channel_page

Und mein ganz besonderer Liebling:

http://www.youtube.com/watch?v=3Mao8Q1Olrg&feature=channel_page

Hier die Musik dazu: :)

http://www.youtube.com/watch?v=94eV8kkFI3A&feature=channel_page

:D

@topic: Russland wird angreifen und sich Alaska holen, außerdem vielleicht noch die Westküste kolonialisieren, allerdings erst wenn in den USA ein Bürgerkrieg ausbricht weil der Staat gescheitert ist und Aufstände gegen die Zentralregierung anfangen, so dass keine Gefahr eines ernstzunehmenden Widerstandes oder eines Atomkrieges besteht.

Ulus-Kert
31.07.2009, 14:18
@topic: Russland wird angreifen und sich Alaska holen, außerdem vielleicht noch die Westküste kolonialisieren, allerdings erst wenn in den USA ein Bürgerkrieg ausbricht weil der Staat gescheitert ist und Aufstände gegen die Zentralregierung anfangen, so dass keine Gefahr eines ernstzunehmenden Widerstandes oder eines Atomkrieges besteht.

Diese Videos sind nichts weiter als nette Propagandaclips, welche gar nichts mit der wirklichen militärischen Stärke zu tun haben.

Ich hoffe, dass der Rest ironisch gemeint ist.

htc
31.07.2009, 14:20
Die Russen rüsten gar nichts auf. Die Stückzahlen werden immer geringer, es fällt viel mehr Material weg, als hinzukommt. Erzähl keinen Stuss.

Informier dich erst mal!



Rüstungsprogramm - Russland investiert 144 Milliarden Euro für neue Waffen

MOSKAU, 22. Dezember (RIA Novosti). Für die Realisierung eines staatlichen Rüstungsprogramms, das bis zum Jahr 2015 angelegt ist, werden etwa fünf Billionen Rubel (1 Euro = 34,7 Rubel) bereitgestellt.

"Im kommenden Jahr wird die Umsetzung eines neuen staatlichen Rüstungsprogramms beginnen, das für den Zeitraum bis zum Jahr 2015 angelegt ist. Dafür werden fast fünf Billionen Rubel zur Verfügung gestellt. Das sind große Mittel nicht nur nach den russischen Maßstäben", sagte der Vizepremier und Verteidigungsminister der Russischen Föderation, Sergej Iwanow, in einem Interview, das am Freitag in der Zeitung "Trud" veröffentlicht wurde.

http://de.rian.ru/russia/20061222/57608384.html

Gryphus
31.07.2009, 14:23
Diese Videos sind nichts weiter als nette Propagandaclips, welche gar nichts mit der wirklichen militärischen Stärke zu tun haben.

Ich hoffe, dass der Rest ironisch gemeint ist.

Ich weiß, realistisch ist das nicht.

Nein, aber das ist nicht absehbar, jedoch die einzige Kriegsmöglichkeit die ich mir zwischen Russland und den USA vorstellen kann.

Ulus-Kert
31.07.2009, 14:25
Informier dich erst mal!



http://de.rian.ru/russia/20061222/57608384.html

Und du solltest lesen lernen.

Die Stückzahlen verringern sind kontinuierlich, das Geld reicht vorne und hinten nicht, um den Wegfall älterer Systeme zu kompensieren.

Und bei der Vetternwirtschaft und Inflation im Rüstungssektor, werden für die 144 Mrd US$ nichts rausreißen.

WIENER
31.07.2009, 14:27
Ein lustiger Strang - wirklich sehr durchdacht. Weil ein Paar russische Alkis nix besseres zu tun haben, als ihren Frust über die russische Bedeutungslosigkeit nach dem Zusammenbruch der "großen" Sowjetunion im Netz loszuwerden, gibts also bald den 3. Weltkrieg. Soso.:rolleyes:


besser kann man es nicht formulieren.

htc
31.07.2009, 14:28
Öl, Gas, Gold, Edelmetalle, und ... und ... und. Dazu ein Riesenterritorium, das alleine für sich gesehen schon reichlich Begehrlichkeiten weckt. Dieser Besitz würde für USA die Weltherrschaft bedeuten.

Sind das für Dich Gründe genug?

Da ist was dran.

Wem gehört eigentlich das Erdöl in Baku?

Freikorps
31.07.2009, 14:36
Du hast ja keine Ahnung, was in Russland los ist.

Schau mal, was da für ein Nationalismus herrscht:

http://www.youtube.com/watch?v=Zi2_tt1W-xY&feature=channel_page

(die singen die Nationalhymne)


Der Zusammenhang zwischen nationalen Massenrausch 33 und Weltkrieg 39, ist doch offenkundig oder? Der Nationalismus ist eine Mobilisierungsideologie für den Krieg.

Ich verstehe diese ständige Russenjublerei nicht, erkundigt euch mal was die Russen nach der Kapitulation mit den deutschen Frauen angestellt haben. Zehntausendfach!

Ulus-Kert
31.07.2009, 14:41
Ich verstehe diese ständige Russenjublerei nicht, erkundigt euch mal was die Russen nach der Kapitulation mit den deutschen Frauen angestellt haben. Zehntausendfach!

Ich verstehe diese ständige Wehrmachtsjubelei nicht, erkundigt euch mal, was die Deutschen vor der Niederlage mit den osteuropäischen Frauen (und Menschen allg.) angestellt haben. Hunderttausendfach!

htc
31.07.2009, 14:51
Ein lustiger Strang - wirklich sehr durchdacht. Weil ein Paar russische Alkis nix besseres zu tun haben, als ihren Frust über die russische Bedeutungslosigkeit nach dem Zusammenbruch der "großen" Sowjetunion im Netz loszuwerden, gibts also bald den 3. Weltkrieg. Soso.:rolleyes:



Was ist mit den Videos der Gegenseite?

http://www.youtube.com/watch?v=wjJdmdCdEjA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=vU8bbgzfJu8&feature=related


Hier noch ein paar russische:

http://www.youtube.com/watch?v=FDFt9XgxmsY&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=kLfWyjb-pDQ&feature=related


Das ist doch kein Zufall!!!!

Haspelbein
31.07.2009, 14:55
Ein lustiger Strang - wirklich sehr durchdacht. Weil ein Paar russische Alkis nix besseres zu tun haben, als ihren Frust über die russische Bedeutungslosigkeit nach dem Zusammenbruch der "großen" Sowjetunion im Netz loszuwerden, gibts also bald den 3. Weltkrieg. Soso.:rolleyes:

Man sollte tatsaechlich nicht Youtube mit der Realitaet verwechseln. Weder Russland noch die USA haetten hier etwas zu gewinnen. Nationalisten moegen vielleicht mit dem Saebel rasseln, jedoch koennen sie kaum die Sinnlosigkeit eines solchen Unterfangens verbergen.

Ulus-Kert
31.07.2009, 14:56
Was ist mit den Videos der Gegenseite?

http://www.youtube.com/watch?v=wjJdmdCdEjA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=vU8bbgzfJu8&feature=related


Hier noch ein paar russische:

http://www.youtube.com/watch?v=FDFt9XgxmsY&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=kLfWyjb-pDQ&feature=related


Das ist doch kein Zufall!!!!

Kann es sein, dass du nicht die volle Kontrolle über deine geistigen Kräfte hast?

Ich kann auch ein Video reinstellen, wo die Bundeswehr gezeigt wird und dann "We are ready for WW3" rüberschreiben. Toll. Und jetzt?

htc
31.07.2009, 14:59
Kann es sein, dass du nicht die volle Kontrolle über deine geistigen Kräfte hast?

Ich kann auch ein Video reinstellen, wo die Bundeswehr gezeigt wird und dann "We are ready for WW3" rüberschreiben. Toll. Und jetzt?

Die Masse an Videos ist doch kein Zufall!

Ich habe eine Reportage über den Nationalismus in Russland gesehen.
Da fielen dann Sprüche wie: "Die Nato kann ruhig kommen!", "wir sind die besten Soldaten der Welt".

Mach die Augen auf.

WIENER
31.07.2009, 15:01
Wann wird Österreich, Italien den Krieg erklären. Der Diebstahl Südtirols muss bestraft werden. Unser dritter Nationalratspräsident hat öffentlich, schon seine Unzufriedenheit über den Ist-Zustand erklärt.

Ulus-Kert
31.07.2009, 15:03
Die Masse an Videos ist doch kein Zufall!

Ich habe eine Reportage über den Nationalismus in Russland gesehen.
Da fielen dann Sprüche wie: "Die Nato kann ruhig kommen!", "wir sind die besten Soldaten der Welt".

Mach die Augen auf.

Es gibt auch eine Masse an Videos über Madonna, Elvis Presley und wem auch immer. DAS ist Youtube. Es gibt eine Menge Waffenwichser und Schwachmaten, die nichts Besseres zu tun haben, als schwanzverlängernde Clips zusammen zukleistern. Viele Videos sind außerdem doppelt und dreifach hochgeladen. Das was du erzählst ist Müll. Punkt aus.

Von Youtube auf einen dritten Weltkrieg schließen zu wollen...

Schalt du lieber mal dein Hirn an.

Der Thread kann nun geclosed werden. :D

htc
31.07.2009, 15:15
Von Youtube auf einen dritten Weltkrieg schließen zu wollen...


Nicht nur von Youtube.



Mit einer neuen Staatsdirektive erhebt Russland Ansprüche auf weite Teile des Nordpolarmeers. Der Ton ist unverhohlen aggressiv. [...] Erste Inhalte sind bereits durchgesickert, und in der Diktion klingen sie unerbittlich: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Kampf um Rohstoffe mit militärischen Mitteln geführt wird", heißt es etwa in dem brisanten Dokument.


http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?titel=Reich+in+der+K%C3%A4lte&id=63806952&top=SPIEGEL&suchbegriff=russland+arktis+krieg&quellen=%2BSP%2CALME%2C%2BMEDIA&qcrubrik=artikel

Ulus-Kert
31.07.2009, 15:18
Nicht nur von Youtube.



http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?titel=Reich+in+der+K%C3%A4lte&id=63806952&top=SPIEGEL&suchbegriff=russland+arktis+krieg&quellen=%2BSP%2CALME%2C%2BMEDIA&qcrubrik=artikel

Die USA und Russland werden sich nicht bekriegen.

Sie sind wie ein altes Ehepaar, nur am streiten, trennen können sie sich nicht. Sie werden sich hier und da zanken um gebratene Äpfel, ode rum Lebeer mit Zwiebeln - sich scheiden, werden sie sich aber nicht.

Sie werden eher auf anderen rumtrampeln, was sie schon immer taten und tun werden.

htc
31.07.2009, 15:24
Es geht wie immer um Rohstoffe.


Zwischen Australien und China kracht es an allen Ecken, und ein Ende der Streitereien ist nicht in Sicht.[...]
Was westliche Rohstoffkonzerne vor kurzem in Russland erlebten, scheint sich nun im Reich der Mitte fortzusetzen: ein kalter Krieg um Rohstoffe.

http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE3F9DDF52B6E1D9/Doc~EA6AF3C03B5A84C52A7236A1FE2F429CE~ATpl~Ecommon ~Scontent.html


Die Rohstoff-Konzerne haben auch schon Hitler finanziert:

Im Dezember 1931 schrieb der Oberpräsident von Sachsen an den preußischen
Innenminister Carl Severing:

„Nach einer mir gemachten Mitteilung, die auf industrielle Kreise zurückgeht, hat der Industrielle Vögler vom Stahltrust der NSDAP im letzten Frühjahr erhebliche Beiträge zugewandt. Auch das Rheinisch-Westfälische Kohlensyndikat in Essen soll der NSDAP in diesem Frühjahr den Betrag von einer Million und vor kurzem einen weiteren Betrag, der annähernd eine Million erreicht, zugewandt haben. Ferner soll die Braunkohlen- und Brikettindustrie A.G. in Berlin der NSDAP nach der gleichen Quelle namhafte Summen zugewandt haben.“


Quelle: Georg Franz-Willing, Die Hitler-Bewegung 1925 bis 1934, Preußisch-Oldendorf 2001, S. 333.

Ulus-Kert
31.07.2009, 15:29
Wer zuerst schießt stirbt als zweiter.

htc
31.07.2009, 15:31
Im ersten Weltkrieg ging es auch schon um Rohstoffe.

Jede menschliche Produktion, außer die geistige, hat ihre Basis in Rohstoffen!

Albert Vögler auf einer Konferenz von Industriellen mit dem Reichskanzler Georg Michaelis am 29. August 1917, geäußert:

„Unser (Erz-)Bedarf aus Deutschland gedeckt für höchstens 60 Jahre; mit Briey um 40 Jahre länger. Frankreich hat für 600 Jahre Erz. Für den Erwerb von Briey würden wir 10 Jahre länger Krieg führen.“

Quelle: Fritz Fischer, Krieg der Illusionen, Die deutsche Politik von 1911 bis 1914, Düsseldorf 1969, S. 475.

henriof9
31.07.2009, 15:45
Wieso, der Suffkopp Jelzin ist doch schon lange nicht mehr up to date und Medwedew und Putin haben ja nun ihren Verstand noch nicht so mit Vodka versoffen als das diese Befürchtungen auch nur annähernd Wahrheit werden könnten.

Und Peacepeople Obama ist damit beschäftigt die Welt zum Besseren zu bekehren, wobei Russland wohl auch nicht unbedingt an erster Stelle bei ihm steht.
Über ´ne lästige Mücke regt sich auch keiner auf.

htc
31.07.2009, 15:58
Es kann sein, das die Amis die Russen einkreisen.

Die Rosenrevolution in Georgien.
Die orangene Revolution in der Ukraine.
Die Tulpen-Revolution in Kirgisistan.

Nato-Osterweiterung, Eintritt von Ukraine und Georigen in die Nato.

Der Südossetion-Konflikt war dann wohl ein Testfall.


Kirgisistan gilt als eine der ärmsten Ex-Sowjetrepubliken. Den Wettstreit zwischen USA und Russland um Bau und Betrieb militärischer Basen in Kirgisistan hat das Land indes für sich genutzt: Russland gab 150 Mio. Dollar Finanzhilfe und stellte zwei Mrd. Dollar Kredit zur Verfügung. Nun zahlen auch die USA mehr (170 Mio. Dollar) an Basen-Miete und für diverse Hilfsprogramme.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/497471/index.do?from=rss

Man muss nur 1 und 1 zusammenzählen.

htc
31.07.2009, 15:59
Wieso, der Suffkopp Jelzin ist doch schon lange nicht mehr up to date und Medwedew und Putin haben ja nun ihren Verstand noch nicht so mit Vodka versoffen als das diese Befürchtungen auch nur annähernd Wahrheit werden könnten.

Und Peacepeople Obama ist damit beschäftigt die Welt zum Besseren zu bekehren, wobei Russland wohl auch nicht unbedingt an erster Stelle bei ihm steht.
Über ´ne lästige Mücke regt sich auch keiner auf.

Für dich scheinen ja nur Verrückte die Geschicke von Staaten zu lenken.
Das sind ganz rationale Menschen mit Machtkalkül.

ErhardWittek
31.07.2009, 16:18
Da ist was dran.

Wem gehört eigentlich das Erdöl in Baku?
Mit Sicherheit nicht denen, die wie selbstverständlich darauf Anspruch zu haben meinen.

Mich würde allerdings interessieren, wie Josef Fischer und Gerhard Schröder das sehen.

Koslowski
31.07.2009, 16:19
Ich verstehe diese ständige Russenjublerei nicht, erkundigt euch mal was die Russen nach der Kapitulation mit den deutschen Frauen angestellt haben. Zehntausendfach!

Das war bei Amis und Franzmännern nicht anders.

Haspelbein
31.07.2009, 16:21
[...]
Nato-Osterweiterung, Eintritt von Ukraine und Georigen in die Nato.
[...]

Darin sehe ich eher den Zerfall der NATO, da man hier seine Kerninteressen kompromitiert.

Man kann mir nicht einreden, dass die meisten NATO Mitgliedsstaaten Georgien verteidigen wollen.

bernhard44
31.07.2009, 16:28
Dazu sind die Amis viel zu schwach.

die Russen auch! Die können vielleicht Georgien im Schach halten oder besiegen, aber nie einen transatlantischen Krieg führen ohne dabei selbst in den Abgrund gezogen zu werden. Atomwaffen verbieten sich bei den beiden Kontrahenten, das es das Ende aller bedeuten würde, es sei denn man nimmt das in kauf, aber wer will das schon?

htc
31.07.2009, 16:33
Darin sehe ich eher den Zerfall der NATO, da man hier seine Kerninteressen kompromitiert.



Du meinst, du bist schlauer als die Führer der Nato?

Ulus-Kert
31.07.2009, 16:47
Es kann sein, das die Amis die Russen einkreisen.

Die Rosenrevolution in Georgien.
Die orangene Revolution in der Ukraine.
Die Tulpen-Revolution in Kirgisistan.

Nato-Osterweiterung, Eintritt von Ukraine und Georigen in die Nato.

Der Südossetion-Konflikt war dann wohl ein Testfall.



http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/497471/index.do?from=rss

Man muss nur 1 und 1 zusammenzählen.

Alle gescheitert. Sieh dir die Zustände dort an.

Mittelfristig haben sich die US-Amerikaner damit in den eigenen Arsch gebissen.

henriof9
31.07.2009, 16:47
Für dich scheinen ja nur Verrückte die Geschicke von Staaten zu lenken.
Das sind ganz rationale Menschen mit Machtkalkül.

Jelzin habe ich eher als unkalkulierbaren Alki eingeschätzt und wie unrational Alkoholiker handeln erfahren wir regelmäßig in den Medien.

Und gerade Menschen, welche mit Machtkalkül handeln sind eigentlich die sicheren Kandidaten als z.B. verblendete Racheengel oder religiöse Fanatiker.
Insofern hätte ich da weder von Seiten der USA noch von Seiten Russlands irgendwelche Sorgen zumal uns die Beendigung der Kuba- Krise gezeigt hat, daß Machtkalkül rationale Entscheidungen nicht so negativ beeinflußt, als das dafür der nächste Weltkrieg inszeniert werden würde.

Haspelbein
31.07.2009, 16:59
Du meinst, du bist schlauer als die Führer der Nato?

Ich bin weniger bereit, langfristige Stabilitaet fuer einen kurzzeitigen politischen Gewinn zu opfern.

Haspelbein
31.07.2009, 17:00
[...]
Insofern hätte ich da weder von Seiten der USA noch von Seiten Russlands irgendwelche Sorgen zumal uns die Beendigung der Kuba- Krise gezeigt hat, daß Machtkalkül rationale Entscheidungen nicht so negativ beeinflußt, als das dafür der nächste Weltkrieg inszeniert werden würde.

Die Kuba-Krise haette jedoch aus anders ausgehen koennen. Jedoch bin ich mir sicher, dass man daraus gelernt hat.

henriof9
31.07.2009, 17:03
Die Kuba-Krise haette jedoch aus anders ausgehen koennen. Jedoch bin ich mir sicher, dass man daraus gelernt hat.

Ja, hätte sie, weswegen ich ja auch betonte, daß Machtkalkül nicht unbedingt verblenden läßt, zumindest denke ich dies für sämtliche westlich und/oder christlich geprägte Staaten.

Jojo
31.07.2009, 17:13
Du meinst, du bist schlauer als die Führer der Nato?

Sicherlich die USA provozieren die Russen seit 20 Jahren. Die Beispiele sind bekannt.
Die USA werden Russland zuerst vielleicht nicht direkt angreifen, vorerst.
Sicherlich geht es um Rohstoffe. (Die SU und der Kommunismus waren verlogenener als der Kapitalismus).
Ein Angriff der USA über Drittstaaten wie Polen wäre ein zweiter möglicher Testfall.
Wenn das nationale Abwehrraketensystem der USA 100% funktionieren würde auf jeden Fall. Die Russen werden weiter auf Zeit spielen.
Die Amerikaner wissen, dass sie Russland nur dann zu einer Reaktion verleiten,
wenn Russland direkt angegriffen wird, jedoch nicht angeblich verbündete Staaten außerhalb der ehemahligen SU.

Ulus-Kert
31.07.2009, 17:15
Sicherlich die USA provozieren die Russen seit 20 Jahren. Die Beispiele sind bekannt.
Die USA werden Russland zuerst vielleicht nicht direkt angreifen, vorerst.
Sicherlich geht es um Rohstoffe. (Die SU und der Kommunismus waren verlogenener als der Kapitalismus).
Ein Angriff der USA über Drittstaaten wie Polen wäre ein zweiter möglicher Testfall.
Wenn das nationale Abwehrraketensystem der USA 100% funktionieren würde auf jeden Fall. Die Russen werden weiter auf Zeit spielen.
Die Amerikaner wissen, dass sie Russland nur dann zu einer Reaktion verleiten,
wenn Russland direkt angegriffen wird, jedoch nicht angeblich verbündete Staaten außerhalb der ehemahligen SU.

Die NMD wird aber nicht funktionieren.

Jojo
31.07.2009, 17:20
Die NMD wird aber nicht funktionieren.

Sag niemals nie. Die Großen bauen jeweils ein NMD auf.
Vieleicht funktioniert es nicht heute, aber in 10-15 Jahren.
Stichwort S-400, die können Flugzeuge, Marschflugkörper, Raketen abfangen.
Wie sieht es mit Nuklearsprengköpfen aus?

ErhardWittek
31.07.2009, 17:21
Die Kuba-Krise haette jedoch aus anders ausgehen koennen. Jedoch bin ich mir sicher, dass man daraus gelernt hat.
Die Kuba-Krise fand in einer Zeit statt, in der allgemeine wirtschaftliche Aufbruchstimmung geherrscht hat. Heute stehen die Zeichen wieder auf Raubzug, weil die Kriegsbeute inzwischen aufgezehrt und auch die BRD bereits mehrfach ausgeplündert worden ist. Bei uns ist nicht mehr viel zu holen. Daher wendet man sich nun neuen Gefilden zu.

Ulus-Kert
31.07.2009, 17:24
Sag niemals nie. Die Großen bauen jeweils ein NMD auf.
Vieleicht funktioniert es nicht heute, aber in 10-15 Jahren.
Stichwort S-400, die können Flugzeuge, Marschflugkörper, Raketen abfangen.
Wie sieht es mit Nuklearsprengköpfen aus?

Falsche Fragestellung.

Flugzeuge, Marschflugkörper und Kurz-/Mittelstreckenraketen können alle Nuklearsprengköpfe tragen. Was du meinst sind ICBM´s, diese kann die S-400 nicht abfangen.

Ok, niemals nie sagen ist auch einer meiner Grundsätze, jedoch muss man den Fakten ins Auge blicken.

Wenn es um Luftabwehr geht sind die US-Amerikaner Flachpfeifen im Vergleich zu den Russen, das NMD ist absurd teuer und es ist ein Leichtes es zu überfüttern.

Die US-Amerikaner werde kurz-/mittelfristig nicht in der Lage sein einen richtigen Atomschlag seitens der Russen abzuwehren.

Jojo
31.07.2009, 17:29
Falsche Fragestellung.

Flugzeuge, Marschflugkörper und Kurz-/Mittelstreckenraketen können alle Nuklearsprengköpfe tragen. Was du meinst sind ICBM´s, diese kann die S-400 nicht abfangen.

Ok, niemals nie sagen ist auch einer meiner Grundsätze, jedoch muss man den Fakten ins Auge blicken.

Wenn es um Luftabwehr geht sind die US-Amerikaner Flachpfeifen im Vergleich zu den Russen, das NMD ist absurd teuer und es ist ein Leichtes es zu überfüttern.

Die US-Amerikaner werde kurz-/mittelfristig nicht in der Lage sein einen richtigen Atomschlag seitens der Russen abzuwehren.

Ja das stimmt.
Aber trotzdem wer weiß was in 15 Jahren technisch möglich ist?
Solange Russland genügen einsetzbare U-Boote hat.

Haspelbein
31.07.2009, 17:34
Die Kuba-Krise fand in einer Zeit statt, in der allgemeine wirtschaftliche Aufbruchstimmung geherrscht hat. Heute stehen die Zeichen wieder auf Raubzug, weil die Kriegsbeute inzwischen aufgezehrt und auch die BRD bereits mehrfach ausgeplündert worden ist. Bei uns ist nicht mehr viel zu holen. Daher wendet man sich nun neuen Gefilden zu.

Tut mir leid. Die damalige Zeit war deutlich konfliktbeladener als heute, d.h. Raubzuege fanden damals ebenso aus wirtschaftlichen, aber auch aus ideologischen Gruenden statt.

Jedoch ist man sich heutzutage wesentlich bewusster, welche Grenzen ein konventioneller Krieg in einem nuklearen Zeitalter hat, besonders wenn er letztendlich in einem Guerilliakrieg muendet.

Justas
31.07.2009, 17:41
Schau mal, was da für ein Nationalismus herrscht:

http://www.youtube.com/watch?v=Zi2_tt1W-xY&feature=channel_page

(die singen die Nationalhymne)Das ist ja schlimm!!!! :))

borisbaran
31.07.2009, 17:42
[...]
Das nennst du 1 + 1, du Panikmacher?? Du kannst ja noch schlechter Mathe als ich :)):hihi::hihi::hihi::D:D

Justas
31.07.2009, 17:52
Warum hat der Kommunist Stalin, der ja wohl Internationlist war, den großen Vaterländischen Krieg ausgerufen und nicht den Klassenkampf zwischen Sozialismus und Kapitalismus???

Weil Nationalisten besser kämpfen tun!Und so kämpften Russen, Ukrainer, Weissrussen, Moldowaner, Georgier, Ossetiner, Inguschen, Tschetschenen, Armenier, Polen, Juden, die einander nicht zu mögen brauchten, Seite an Seite gegen einen gemeinsamen Feind, weil Genosse Stalin mit seiner Rede des jeden einzelnen Unterbewusstsein geschickt manipulierte, und für jeden (ausser Tschuikow) unbemerkbar jene schmummernde Nationalistenader zum Weissglut brachte. :rolleyes:

Merkst du denn nicht, wie bescheuert deine Argumentation ist?

Justas
31.07.2009, 18:13
Was ist mit den Videos der Gegenseite?

russian made => http://www.youtube.com/watch?v=wjJdmdCdEjA&feature=related

Lietuvos rytas made => http://www.youtube.com/watch?v=vU8bbgzfJu8&feature=related

Hier noch ein paar russische:

russian made => http://www.youtube.com/watch?v=FDFt9XgxmsY&feature=related

russian made => http://www.youtube.com/watch?v=kLfWyjb-pDQ&feature=related


Das ist doch kein Zufall!!!!Ich vermisse die echte "Gegenseite" :rolleyes:

Warjag
31.07.2009, 18:13
Russische Nationalisten, spammen youtube voll, unter anderen mit Anti-Nato-Propaganda, hier ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=LD2A34GC2YQ&feature=channel_page

http://www.youtube.com/watch?v=YbqV9PpObrk

http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0

http://www.youtube.com/watch?v=QrsI1y2xq7g




Noch ein paar Videos.Aber wie gesagt..hm..ohne Propaganda.Hm..oder vielleicht doch mit der Propaganda.. Ah,egal. :)

http://www.youtube.com/watch?v=6mMZIFes9NQ&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=KxjOeS8vhUs

http://www.youtube.com/watch?v=XkVqeji5TqQ&feature=related

Viel Spass beim gucken.
Und nicht zu vergessen: heute ist Freitag !!! :drunk:



Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

Nein,net,no.

Justas
31.07.2009, 18:20
Es geht wie immer um Rohstoffe.Wenn du die USA meinst, ja.

Ulus-Kert
31.07.2009, 18:26
Wenn du die USA meinst, ja.

Alle sind auf Rohstoffe scharf, nicht nur die US and A.

Warjag
31.07.2009, 18:30
Ich verstehe diese ständige Russenjublerei nicht, erkundigt euch mal was die Russen nach der Kapitulation mit den deutschen Frauen angestellt haben. Zehntausendfach!

Genauso haben die Deutsche während dem Krieg gemacht...
2.Weltkrieg ist vorbei Punkt

Justas
31.07.2009, 18:50
Alle sind auf Rohstoffe scharf, nicht nur die US and A.Erinnere mich mal, wann Russland seinen letzten Krieg geführt hat, in dem es um Rohstoffe ging. Jermak in Sibirien?

Ajax
31.07.2009, 20:05
Genauso haben die Deutsche während dem Krieg gemacht...
2.Weltkrieg ist vorbei Punkt

Hör auf zu lügen. Es gab von deutscher Seite aus keine Massenvergewaltigungen an osteuropäischen Frauen. Du kannst von der Wehrmacht halten, was Du willst, aber hör auf ihre Ehre zu beschmutzen!

Freikorps
31.07.2009, 20:14
Das war bei Amis und Franzmännern nicht anders.

Ja, aber nicht in den Ausmaßen. die Westallieierten haben dafür mit ihrem Bombenterror genug Elend verbreitet!

Justas
31.07.2009, 20:28
Hör auf zu lügen. Es gab von deutscher Seite aus keine Massenvergewaltigungen an osteuropäischen Frauen.Die Deutschen waren besser organisiert. Stichwort Soldatenbordell.

Der sexuelle Kontakt zu einer Nichtarierin kam dem Verrat an der grossen Liebe zum Führer gleich. Und sie liebten ihn ja über alles, oder?

Warjag
31.07.2009, 21:19
Hör auf zu lügen. Es gab von deutscher Seite aus keine Massenvergewaltigungen an osteuropäischen Frauen. Du kannst von der Wehrmacht halten, was Du willst, aber hör auf ihre Ehre zu beschmutzen!

lol ?
Oder hasste einfach kein Mut der Wahrheit in die Augen zu gucken?

Nationaler
31.07.2009, 21:27
Folgendes Szenario scheint mir sehr wahrscheinlich: Rußland wird von den USA derart eingekreist, in die Enge getrieben und permanent provoziert, bis den Russen eines Tages der Geduldsfaden reißt, und sie aus der Ecke herausspringen. Danach haben sie die Alleinschuld an der Backe.

War das da 1939 auch nicht so eine Sache?

Warjag
31.07.2009, 21:33
War das da 1939 auch nicht so eine Sache?
Exakt die gleiche,nur die Nazis haben das ganze vergeigt,inderm die zur Macht kamen.

Ajax
31.07.2009, 21:44
lol ?
Oder hasste einfach kein Mut der Wahrheit in die Augen zu gucken?

Die deutschen Soldaten wurden nicht dazu angehalten, weibliche osteuropäische Zivilisten als Freiwild zu betrachten, so wie es der Jude Ilja Ehrenburg den Rotarmisten befahl :„Gewaltsam brecht den Rassenstolz der deutschen Frau. Nehmt sie Euch in gerechter Revanche.“.

Und es waren ja nicht nur deutsche Frauen. Auch polnische, ukrainische; alles, was ihnen in den Weg kam.

Die deutsche Armee kämpfte stets ritterlich. Das war sie ihrer Tradition schuldig. Auf solche Untaten standen bei der Wehrmacht schwere Disziplinarmaßnahmen bis hin zur Todesstrafe.

Warjag
31.07.2009, 21:52
Da höre ich einfach auf zu diskutieren...

Ajax
31.07.2009, 21:55
Da höre ich einfach auf zu diskutieren...

Oder hast Du einfach keinen Mut der Wahrheit ins Auge zu blicken? :rolleyes:

Justas
31.07.2009, 22:11
Die deutsche Armee kämpfte stets ritterlich.
Die Frau im Bild ist knapp 18 Jahre alt. November 1941 bei Moskau.

http://reverent.org/zoya/zoya_hanging.jpg

Ajax
31.07.2009, 22:19
Die Frau im Bild ist knapp 18 Jahre alt. November 1941 bei Moskau.

http://reverent.org/zoya/zoya_hanging.jpg

Sie wurde nicht ohne Grund gehängt. Der folgende Text ist aus Deinem Link.

In October 1941, still a high school student, she volunteered for a partisan unit. To her mother, who tried to talk her from doing this, she answered "What can I do when the enemy is so close? Would they come here I would not be able to continue living." Zoya was assigned to the special unit 9903. Out of a thousand people who joined the unit in October 1941 only a half had survived the war. In mid-November 1941 her partisan unit crossed the front line. They mined roads and cut communication lines. On November 27, 1941 Zoya received an assignment to burn the village of Petrischevo, where a German cavalry regiment was stationed. She did not return.

Das war ein legitimes Mittel bei der Partisanenbekämpfung. Es diente der Abschreckung. So wurde schon immer mit ihnen verfahren. Überall.

Praetorianer
31.07.2009, 22:23
Die vermittelt erst mal den Grundlegenden Nationalismus.
Die Ideen mit den der Nationalismus aufgeladen wird, stehen in den Zeitungen,

Z.B. siehst du hier:
http://pravda.ru/

links, das 3. Bild von Oben, eine ständige Rubrik "Waffen".

Die Jugendorganisation der Russen heißt Naschi. Naschi bedeutet "die unseren", so nannte man im Krieg die Soldaten.

Russland mag ein Problem mit Ultranationalisten haben, dennoch fand ich dein Video denkbar schlecht zur Illustration geeignet, weil harmlos.

Justas
31.07.2009, 22:25
Sie wurde nicht ohne Grund gehängt.Du bist nicht ohne Grund ein Naziarsch.

Stechlin
31.07.2009, 22:32
Aber es reicht noch, um viel Schaden anzurichten. Und Schwächlinge sind bekanntlich unberechenbar.

Große Imperien wurden noch nie auf dem Schlachtfeld zu Fall gebracht. Die sind alle pleite gegangen und gleichsam an ihrer eigenen Dekadenz erstickt.

Stechlin
31.07.2009, 23:38
Ich verstehe diese ständige Russenjublerei nicht, erkundigt euch mal was die Russen nach der Kapitulation mit den deutschen Frauen angestellt haben. Zehntausendfach!

Heul hier nicht rum! Die Russen sind unsere natürlichen und einzigen(!) Verbündeten. Das wusste schon Bismarck.

Stechlin
31.07.2009, 23:41
die Russen auch! Die können vielleicht Georgien im Schach halten oder besiegen, aber nie einen transatlantischen Krieg führen ohne dabei selbst in den Abgrund gezogen zu werden. Atomwaffen verbieten sich bei den beiden Kontrahenten, das es das Ende aller bedeuten würde, es sei denn man nimmt das in kauf, aber wer will das schon?

Das US-Imperium stirbt gerade einen langsamen Tod. Einen ähnlichen starb auch die einstige Sowjetunion.

Jeder ist irgendwann mal an der Reihe.

Stechlin
31.07.2009, 23:44
Hör auf zu lügen. Es gab von deutscher Seite aus keine Massenvergewaltigungen an osteuropäischen Frauen. Du kannst von der Wehrmacht halten, was Du willst, aber hör auf ihre Ehre zu beschmutzen!

Da hast Du Recht. Die wurden alle ordnungsgemäß von der SS zum Beischlaf gebeten.

Koslowski
01.08.2009, 00:47
Ja, aber nicht in den Ausmaßen. die Westallieierten haben dafür mit ihrem Bombenterror genug Elend verbreitet!

Doch. Sogar in noch schlimmeren Ausmaßen. Aber darüber durfte nicht gesprochen werden.

Igel
01.08.2009, 01:19
Das US-Imperium stirbt gerade einen langsamen Tod. Einen ähnlichen starb auch die einstige Sowjetunion.

Jeder ist irgendwann mal an der Reihe.


na schoen, dann wird vielleicht china russland und die usa angreifen.

ihr habt echt alle einen an der klatsche.

Stechlin
01.08.2009, 01:21
na schoen, dann wird vielleicht china russland und die usa angreifen.

ihr habt echt alle einen an der klatsche.

Wieso Rußland?

Igel
01.08.2009, 01:24
Wieso Rußland?

wieso irgendwer anders????

ErhardWittek
01.08.2009, 01:30
Da hast Du Recht. Die wurden alle ordnungsgemäß von der SS zum Beischlaf gebeten.
NITUP, Du bist mir lieb und wert, aber hier irrst Du ganz sicher.

Denn ich bin mir ebenso sicher, daß die Mehrzahl der deutschen Soldaten viel zu preußisch und anständig erzogen war, um über wehrlose Frauen und Kinder herzufallen. Ausnahmen wird es wohl beklagenswerterweise gegeben haben, aber die bestätigten eben nicht die Regel. Ganz im Gegensatz zu den Gegnern der Deutschen, für die Vergewaltigungen wie selbstverständlich zum Standardprogramm eines Krieges zählten.

Igel
01.08.2009, 01:33
NITUP, Du bist mir lieb und wert, aber hier irrst Du ganz sicher.

Denn ich bin mir ebenso sicher, daß die Mehrzahl der deutschen Soldaten viel zu preußisch und anständig erzogen war, um über wehrlose Frauen und Kinder herzufallen. Ausnahmen wird es wohl beklagenswerterweise gegeben haben, aber die bestätigten eben nicht die Regel. Ganz im Gegensatz zu den Gegnern der Deutschen, für die Vergewaltigungen wie selbstverständlich zum Standardprogramm eines Krieges zählten.

seit wann hat deutschland soldaten????????:)):)):)):)):))


du meinst ordnungshueter oder so aehnlichn:=

Koslowski
01.08.2009, 01:35
seit wann hat deutschland soldaten????????:)):)):)):)):))


du meinst ordnungshueter oder so aehnlichn:=

Halt deine dumme Fresse, du Sau.

ErhardWittek
01.08.2009, 01:35
na schoen, dann wird vielleicht china russland und die usa angreifen.

ihr habt echt alle einen an der klatsche.
Warum soll China ausgerechnet Rußland angreifen wollen?

Geh' bloß wieder zurück in Deine Wohnmobil-Küche und kümmere Dich um das, worauf Du Dich verstehst.

ErhardWittek
01.08.2009, 01:36
seit wann hat deutschland soldaten????????:)):)):)):)):))


du meinst ordnungshueter oder so aehnlichn:=
Schleich Dich einfach.

Igel
01.08.2009, 01:37
Warum soll China ausgerechnet Rußland angreifen wollen?

Geh' bloß wieder zurück in Deine Wohnmobil-Küche und kümmere Dich um das, worauf Du Dich verstehst.

das war ironie kleiner. :)

aber vielleicht solltest du dich auch um das kuemern was du verstehst.

vogelscheuchen stopfen. :hihi:

Igel
01.08.2009, 01:38
Schleich Dich einfach.


werde ich nicht du dummbeutel. :))

ErhardWittek
01.08.2009, 01:38
Halt deine dumme Fresse, du Sau.
Nicht aufregen! Igelchen ist nur eine doofe Amitusse, die von nichts eine Ahnung hat, aber genau das nicht schnallt. Das doofe Teil kann man einfach vergessen.

ErhardWittek
01.08.2009, 01:40
werde ich nicht du dummbeutel. :))
Wirst Du wohl! Du landest nämlich in wenigen Sekunden auf meiner Ignore-Müllhalde.

Igel
01.08.2009, 01:40
:))
Halt deine dumme Fresse, du Sau.


ich bin mir sicher dass du wein wildschwein bist oder du wuerdest nicht so ausfallend werden.

ich bin ja so froh dass du ein intelligenter deutscher bist weil das sagt ja so viel aus ueber den zustand des deutschen landes.

:hihi::)):rolleyes:

Koslowski
01.08.2009, 01:40
Nicht aufregen! Igelchen ist nur eine doofe Amitusse, die von nichts eine Ahnung hat, aber genau das nicht schnallt. Das doofe Teil kann man einfach vergessen.

Wenn ich mich aufrege, passieren ganz andere Sachen. :D

ErhardWittek
01.08.2009, 01:42
Igelchen ist weg!

Igel
01.08.2009, 01:42
Wirst Du wohl! Du landest nämlich in wenigen Sekunden auf meiner Ignore-Müllhalde.

oh, welche ehre. kaum zu fassen dass muellhalden sogar noch tiefer greifen koennen und leute als muell zu bezeichnen wenn dieselbe person, also du, doch eigentlich der groesste muiell selber ist. ich lach mich krank. :hihi::hihi:

Koslowski
01.08.2009, 01:43
:))


ich bin mir sicher dass du wein wildschwein bist oder du wuerdest nicht so ausfallend werden.

ich bin ja so froh dass du ein intelligenter deutscher bist weil das sagt ja so viel aus ueber den zustand des deutschen landes.

:hihi::)):rolleyes:

Ja ich bin ein Willdschwein und wenn ich deinen Scheiß lese, stellen sich meine Borsten auf.

ErhardWittek
01.08.2009, 01:43
Wenn ich mich aufrege, passieren ganz andere Sachen. :D
Glaub' ich Dir.

Igel
01.08.2009, 01:45
Nicht aufregen! Igelchen ist nur eine doofe Amitusse, die von nichts eine Ahnung hat, aber genau das nicht schnallt. Das doofe Teil kann man einfach vergessen.

ich bin vielleicht eine doofe amitusse aber du bist ein total doofer deutscher slimeball. :)
ich will dich nicht vergessen, ich will dir eine in die fresse hauen. :rolleyes:

Igel
01.08.2009, 01:46
:))
Ja ich bin ein Willdschwein und wenn ich deinen Scheiß lese, stellen sich meine Borsten auf.

schau mal, ich bin ein igelchen, ich hab borsten und dein scheiss is schlimmer als mein scheiss.

ich will das forum damit auskehren und ich koennte . :))

Igel
01.08.2009, 01:47
Glaub' ich Dir.

hoer auf zu glauben und lerne endlich was wirklich los ist und du wirst um einiges intelligenter sein. :hihi::hihi::hihi:

Felix Krull
01.08.2009, 01:52
ich bin vielleicht eine doofe amitusse aber du bist ein total doofer deutscher slimeball. :)
ich will dich nicht vergessen, ich will dir eine in die fresse hauen. :rolleyes:
Wenn man solche Aussagen eines Fox News-Igelchens ließt, dann wundert es einen nicht mehr, daß jetzt ein Neger in den USA Präsident ist.

:D

Koslowski
01.08.2009, 01:52
:))

schau mal, ich bin ein igelchen, ich hab borsten und dein scheiss is schlimmer als mein scheiss.

ich will das forum damit auskehren und ich koennte . :))

Du kannst gar nichts, außer Scheiße reden. Verreck an deinem eigenem Mief, dreckiger Yankee.

Igel
01.08.2009, 02:29
Wenn man solche Aussagen eines Fox News-Igelchens ließt, dann wundert es einen nicht mehr, daß jetzt ein Neger in den USA Präsident ist.

:D

aussagen von dir laesst mich immer weniger wundern.



:))

Igel
01.08.2009, 02:31
Du kannst gar nichts, außer Scheiße reden. Verreck an deinem eigenem Mief, dreckiger Yankee.

schau mal, erstens bin ich nicht dreckig und ausserdem bin ich kein yankee.

das ist was mich immer wieder wunderst wie mehrere nick hier immer diesen ausdruck benutzen ohne wirklich zu wissen was "yankee" eigentlich bedeuted.

du bist ein doofkopf oder mehr direkter, ein idiot. ich verreck an gar nix aber wenn man dich so hoert bist du schon am verrecken.:hihi:

Sprecher
01.08.2009, 05:38
die Russen auch! Die können vielleicht Georgien im Schach halten oder besiegen, aber nie einen transatlantischen Krieg führen ohne dabei selbst in den Abgrund gezogen zu werden. Atomwaffen verbieten sich bei den beiden Kontrahenten, das es das Ende aller bedeuten würde, es sei denn man nimmt das in kauf, aber wer will das schon?

Also wir hätten doch klare Vorteile wenn Russen und Amis sich gegenseitig auslöschen. Wer sollte uns dann noch daran hindern die Reichsgrenzen von 1943 wiederherzustellen? :D

Sprecher
01.08.2009, 05:48
Sie wurde nicht ohne Grund gehängt. Der folgende Text ist aus Deinem Link.

In October 1941, still a high school student, she volunteered for a partisan unit. To her mother, who tried to talk her from doing this, she answered "What can I do when the enemy is so close? Would they come here I would not be able to continue living." Zoya was assigned to the special unit 9903. Out of a thousand people who joined the unit in October 1941 only a half had survived the war. In mid-November 1941 her partisan unit crossed the front line. They mined roads and cut communication lines. On November 27, 1941 Zoya received an assignment to burn the village of Petrischevo, where a German cavalry regiment was stationed. She did not return.

Das war ein legitimes Mittel bei der Partisanenbekämpfung. Es diente der Abschreckung. So wurde schon immer mit ihnen verfahren. Überall.

Richtig die Partisanen waren meist feige, hinterhätige Mörder. Haben deutsche Soldaten um Essen angebettelt um sie dann hinterrücks zu ermorden.
Schlimmste Zerstückelungen an deutschen Soldaten wurden begangen.
Stalin gab sogar direkten Befehl daß die Partisanen besonders grausam vorgehen sollten in der Hoffnung daß dies harte Reaktionen der Deutschen gegen die Bevölkerung hervorrufen würde und so die Bevölkerung (die meist den Deutschen am Anfang eher wohlwollend gegenüberstand) gegen die Deutschen aufzubringen.

Jojo
01.08.2009, 08:51
Also wir hätten doch klare Vorteile wenn Russen und Amis sich gegenseitig auslöschen. Wer sollte uns dann noch daran hindern die Reichsgrenzen von 1943 wiederherzustellen? :D

Dann würde in einem solchen Krieg, wenn er atomar geführt würde alle dran glauben auch die BRD.

-jmw-
01.08.2009, 10:44
Also wir hätten doch klare Vorteile wenn Russen und Amis sich gegenseitig auslöschen. Wer sollte uns dann noch daran hindern die Reichsgrenzen von 1943 wiederherzustellen? :D
Engländer, Franzosen und Deutsche.

Jojo
01.08.2009, 12:16
ich bin vielleicht eine doofe amitusse aber du bist ein total doofer deutscher slimeball. :)
ich will dich nicht vergessen, ich will dir eine in die fresse hauen. :rolleyes:

So wie du dich anhörst mußt du eine frigide Schlampe sein.:D

Stechlin
01.08.2009, 13:18
NITUP, Du bist mir lieb und wert, aber hier irrst Du ganz sicher.

Denn ich bin mir ebenso sicher, daß die Mehrzahl der deutschen Soldaten viel zu preußisch und anständig erzogen war, um über wehrlose Frauen und Kinder herzufallen. Ausnahmen wird es wohl beklagenswerterweise gegeben haben, aber die bestätigten eben nicht die Regel. Ganz im Gegensatz zu den Gegnern der Deutschen, für die Vergewaltigungen wie selbstverständlich zum Standardprogramm eines Krieges zählten.

Ich sprach von der SS, nicht von der Wehrmacht.

Ulus-Kert
01.08.2009, 13:31
Erinnere mich mal, wann Russland seinen letzten Krieg geführt hat, in dem es um Rohstoffe ging. Jermak in Sibirien?

Erster Tschetschenienkrieg.

Ulus-Kert
01.08.2009, 13:37
Igelchen ist die Yankee-Version von Dayan.

Beide Legastheniker, beide braun, beide mit dem IQ einer Bierflasche ausgestattet.

Jojo
01.08.2009, 13:38
Igelchen ist die Yankee-Version von Dayan.

Beide Legastheniker, beide braun, beide mit dem IQ einer Bierflasche ausgestattet.

Über Behinderte sollte man keine Witze machen.:D

Agano
01.08.2009, 13:48
Dazu sind die Amis viel zu schwach.richtig. geistlos und dumm wi immer, die noch nicht einmal mit dem irak und schon gar nicht mit afghanistan zurecht kommen und eh noch nie einen krieg so richtig gewonnen haben.

leider haben sie ein spielzeug zur hand, dass sie wie immer unberechenbar macht, und das ist die atombombe, und sicher noch andere widerlichkeiten, wie die biologische waffe und die chemische. und weil sie so unberechenbar sind, sollten wir sie langsam aber sicher in ihre schranken verweisen und sie boykottieren. sie handeln wie piraten, sind piraten und die atombombe scheint piraten in die hände gelangt zu sein. das dramatisiert die situation um ein betrachtliches.

ich glaube, dieses dumm naive europa verkennt die situation. dieses europa wird eh erpresst und ausgebeutet, benutzt und missbraucht. wird zeit, dass dieses europa sich auf europa besinnt und sich lieber freunde sucht, die auf ihrem kontinent zuhause sind.

es wird zeit, dass wir uns vom grössten schmarotzer dieser welt trennen und das ist nun mal dieses amerika. nach wie vor. vielleicht besinnen sie sich ja danach, wo sie herstammen und von wem sie kommen.

aber wen wundert es. damals wanderten auch nur die abenteurer und verbrecher aus, die hier nicht zu gebrauchen waren. diese amerikaner scheinen genetisch durchwachsen zu sein von schmarotzern und tagedieben!!! so schaut es nun mal aus. richard

Gryphus
01.08.2009, 13:49
Warum hat der Kommunist Stalin, der ja wohl Internationlist war, den großen Vaterländischen Krieg ausgerufen und nicht den Klassenkampf zwischen Sozialismus und Kapitalismus???

Wo, wann, wieso und warum war Stalin Internationalist? ?(

Gryphus
01.08.2009, 13:52
Die Russen rüsten gar nichts auf. Die Stückzahlen werden immer geringer, es fällt viel mehr Material weg, als hinzukommt. Erzähl keinen Stuss.

Das man diesen Müll für den man sowieso kein Geld hat ihn in Stand zu halten ausmustert ist aber auch verständlich. Bei der technischen Ausrüstung der Armee müssten wir die Streitkräfte eigentlich um gut 300.000 Mann reduzieren.

Gryphus
01.08.2009, 13:59
http://www.youtube.com/watch?v=vU8bbgzfJu8&feature=related


Die Balten sind Faschisten, der Präsident von Litauen war ein Handlanger der Nazis.

Wer Russisch kann findet hier einen kleinen Bericht über die politischen Verhältnisse im Baltikum:

http://gazeta-pravda.ru/index.php?option=com_content&task=view&id=1638&Itemid=51

Wer kein Russisch kann:

http://de.rian.ru/analysis/20090729/122505095.html

Aufmüpfige Grenzvölkchen.

Ajax
01.08.2009, 14:20
Heul hier nicht rum! Die Russen sind unsere natürlichen und einzigen(!) Verbündeten. Das wusste schon Bismarck.

Warum natürlich? Warum die einzigen?

Ajax
01.08.2009, 14:25
Ich sprach von der SS, nicht von der Wehrmacht.

Wieso? Rekrutierte sich die SS aus einem ganz anderen Menschenschlag? Waren das keine normalen deutschen Bürger? Waren das ausnahmslos Verbrecher?

Die SS hatte dieselben Regeln wie die Wehrmacht. Allein schon aus rasseideologischen Gründen wären Massenvergewaltigungen ein schwerwiegendes Vergehen gewesen.

Gryphus
01.08.2009, 14:39
Russische Nationalisten, spammen youtube voll, unter anderen mit Anti-Nato-Propaganda, hier ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=LD2A34GC2YQ&feature=channel_page

http://www.youtube.com/watch?v=YbqV9PpObrk

http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0

http://www.youtube.com/watch?v=QrsI1y2xq7g


Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

1. Lustige Videos bei Youtube haben rein gar nichts zu bedeuten, es sind mehrheitlich einzelne Benutzer, die diese in einer Vielzahl erstellen. Diese Videos spiegeln weder politische, noch militärische Realitäten wieder.

2. USA und Russland werden niemals direkt Krieg gegen einander führen, da sowohl die konventionelle, als auch und sogar vor allem die atomare Auswirkung dieses Krieges für keine Seite zu verkraften wären.

3. USA und Russland waren schon seit Ende des Zweiten Weltkrieges mit einer Ausnahme in den 90er Jahren verfeindet, auch militärisch blieb dies natürlich nicht ohne Folgen. Zu Sowjetzeiten äußerten sich diese Folgen in Stellvertreterkriegen bei denen es um Einflussräume und Schwächung des Gegners ging.

4. Aktuell gibt es solche Konflikte ebenso, allerdings befindet sich das geschwächte Russland nun in einer defensiven Position in der es lediglich versucht seine nationalen Interessen zu beschützen und westliche politische wie auch militärische Aktionen abzuwehren.

5. Russlands aktuelle Position ist weder so schwach wie man im Westen darstellt, noch so stark, wie manche es sich wünschen. Dies äußerte sich im Ossetienkonflikt, wo Russland sich im Stande zeigte seine nationalen Interessen zu verteidigen und eine westliche Agression gegenüber seinen Truppen und Staatsbürgern abzuwehren, sich aber andererseits nicht im Stande zeigte diese Agression entsprechend zu beantworten oder einen strategischen Stillstand bewahrte, was durchaus einen Sinn ergeben könnte, da die georgische Regierung keine Zustimmung im Volk mehr genießt. Genaueres können wir nicht bestimmen.

6. Merkbar wird ein Erstarken Russlands und das Scheitern des Westens im postsowjetischen Raum, wie auch generell die Schwäche, der der Westen langsam zum Opfer fällt. Dies bedeutet, dass Russland wohl in absehbarer Zeit seinen Einfluss im postsowjetischen und langfristig im europäischen Raum zurückgewinnt.

7. Ein Krieg ist unter absehbaren Umständen ausgeschlossen, komplett ausschließen lässt er sich nicht, jedoch lediglich, wenn Russland oder die USA keine größere Gefahr mehr darstellen. Motive von US Seite könnten hierbei ökonomischer und geostrategischer Natur sein, bei Russland ist das Motiv einer Rückeroberung Alaskas denkbar, jedoch nicht berechenbar.

Jojo
01.08.2009, 14:48
1. Lustige Videos bei Youtube haben rein gar nichts zu bedeuten, es sind mehrheitlich einzelne Benutzer, die diese in einer Vielzahl erstellen. Diese Videos spiegeln weder politische, noch militärische Realitäten wieder.

2. USA und Russland werden niemals direkt Krieg gegen einander führen, da sowohl die konventionelle, als auch und sogar vor allem die atomare Auswirkung dieses Krieges für keine Seite zu verkraften wären.

3. USA und Russland waren schon seit Ende des Zweiten Weltkrieges mit einer Ausnahme in den 90er Jahren verfeindet, auch militärisch blieb dies natürlich nicht ohne Folgen. Zu Sowjetzeiten äußerten sich diese Folgen in Stellvertreterkriegen bei denen es um Einflussräume und Schwächung des Gegners ging.

4. Aktuell gibt es solche Konflikte ebenso, allerdings befindet sich das geschwächte Russland nun in einer defensiven Position in der es lediglich versucht seine nationalen Interessen zu beschützen und westliche politische wie auch militärische Aktionen abzuwehren.

5. Russlands aktuelle Position ist weder so schwach wie man im Westen darstellt, noch so stark, wie manche es sich wünschen. Dies äußerte sich im Ossetienkonflikt, wo Russland sich im Stande zeigte seine nationalen Interessen zu verteidigen und eine westliche Agression gegenüber seinen Truppen und Staatsbürgern abzuwehren, sich aber andererseits nicht im Stande zeigte diese Agression entsprechend zu beantworten oder einen strategischen Stillstand bewahrte, was durchaus einen Sinn ergeben könnte, da die georgische Regierung keine Zustimmung im Volk mehr genießt. Genaueres können wir nicht bestimmen.

6. Merkbar wird ein Erstarken Russlands und das Scheitern des Westens im postsowjetischen Raum, wie auch generell die Schwäche, der der Westen langsam zum Opfer fällt. Dies bedeutet, dass Russland wohl in absehbarer Zeit seinen Einfluss im postsowjetischen und langfristig im europäischen Raum zurückgewinnt.

7. Ein Krieg ist unter absehbaren Umständen ausgeschlossen, komplett ausschließen lässt er sich nicht, jedoch lediglich, wenn Russland oder die USA keine größere Gefahr mehr darstellen. Motive von US Seite könnten hierbei ökonomischer und geostrategischer Natur sein, bei Russland ist das Motiv einer Rückeroberung Alaskas denkbar, jedoch nicht berechenbar.

Der Boss des größten US-Konzern forderte einen Krieg der USA gegen eine Großmacht, um die US-Wirtschaft zu beleben.

Gryphus
01.08.2009, 15:20
Der Boss der größten US-Konzern forderte einen Krieg der USA gegen eine Großmacht, um die US-Wirtschaft zu beleben.

Solange es im Nahen Osten genug hilflose Länder gibt, die sie überfallen können, mache ich mir keine Sorgen bezüglich einer Ankurbelung der US Wirtschaft durch einen Konflikt mit Russland.

EinDachs
01.08.2009, 15:54
Russische Nationalisten, spammen youtube voll, unter anderen mit Anti-Nato-Propaganda, hier ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=LD2A34GC2YQ&feature=channel_page

http://www.youtube.com/watch?v=YbqV9PpObrk

http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0

http://www.youtube.com/watch?v=QrsI1y2xq7g


Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

Ähem.
Sind beides Atommächte. Weder die USA noch Russland werden viel Wert darauf legen, was ein paar betrunkene, russische Prolls via Youtube verbreiten und deshalb ihre Existenz aufs Spiel setzen.

Stechlin
01.08.2009, 23:55
Wieso? Rekrutierte sich die SS aus einem ganz anderen Menschenschlag? Waren das keine normalen deutschen Bürger? Waren das ausnahmslos Verbrecher?

Machen der Herr sich auch die Mühe, zwischen der Waffen-SS und der -ich nenne sie mal so- regulären SS zu unterscheiden? Du willst mir hier doch wohl nicht erzählen, dass die SS eines Heinrich Himmlers eine Gruppe fröhlicher und harmloser Patrioten war?

Es war nicht alles gut beim Böhmischen Gefreiten!

Stechlin
01.08.2009, 23:57
Der Boss des größten US-Konzern forderte einen Krieg der USA gegen eine Großmacht, um die US-Wirtschaft zu beleben.

Eine reine Verzweiflungstat. Eher ein Sympthom des Niederganges denn der Stärke.

ErhardWittek
02.08.2009, 00:17
Ich sprach von der SS, nicht von der Wehrmacht.
Das ist mir anscheinend entgangen.

Über die SS weiß ich wenig bis nichts. Überhaupt stelle ich fest, daß es mehr Wissenslücken zu füllen gibt, als mir bislang bewußt war. Kein Wunder, bei all der gezielten Desinformation und dem gleichzeitigen Mangel an glaubwürdigen Quellen.

Stechlin
02.08.2009, 00:22
Das ist mir anscheinend entgangen.

Wie das?


Da hast Du Recht. Die wurden alle ordnungsgemäß von der SS zum Beischlaf gebeten.

ErhardWittek
02.08.2009, 00:25
Solange es im Nahen Osten genug hilflose Länder gibt, die sie überfallen können, mache ich mir keine Sorgen bezüglich einer Ankurbelung der US Wirtschaft durch einen Konflikt mit Russland.
Genau. Das wagen sie nicht.

Die USA haben sich noch nie mit einem ebenbürtigen Gegner gemessen. Entweder greifen sie erst dann in ein Kriegsgeschehen ein, wenn der Gegner bereits durch andere stark geschwächt ist, wie am Beispiel Deutschlands im ersten und zweiten Weltkrieg, oder sie gehen nur auf Länder los, die von vornherein keine Chance haben, diesem Angriff standzuhalten.

ErhardWittek
02.08.2009, 00:36
Wie das?
Ach NITUP, seh's mir einfach nach.
Ein Augenblick mangelnder Konzentration, emotionale Aufwallung, der Überdruß an der nie endenwollenden deutschen Vergangenheitsbewältigung oder was auch immer die Ursache war....
Ich hab's überlesen.

borisbaran
02.08.2009, 00:46
Hör auf zu lügen. Es gab von deutscher Seite aus keine Massenvergewaltigungen an osteuropäischen Frauen. Du kannst von der Wehrmacht halten, was Du willst, aber hör auf ihre Ehre zu beschmutzen!
Dieser Handlanger-verein der größten Völkermörder Europas hat nicht genung Ehre, die man beschmutzen könnte.

Sie wurde nicht ohne Grund gehängt. Der folgende Text ist aus Deinem Link.

In October 1941, still a high school student, she volunteered for a partisan unit. To her mother, who tried to talk her from doing this, she answered "What can I do when the enemy is so close? Would they come here I would not be able to continue living." Zoya was assigned to the special unit 9903. Out of a thousand people who joined the unit in October 1941 only a half had survived the war. In mid-November 1941 her partisan unit crossed the front line. They mined roads and cut communication lines. On November 27, 1941 Zoya received an assignment to burn the village of Petrischevo, where a German cavalry regiment was stationed. She did not return.

Das war ein legitimes Mittel bei der Partisanenbekämpfung. Es diente der Abschreckung. So wurde schon immer mit ihnen verfahren. Überall.
Abbrennen von Dörfern legitim, um von Partisanen abzuschrecken?! HAST DU SIE NOCH ALLE?! UND WAS MACHTE DIE WEHRMACHT ÜBERHAUPT IN RUSSLAND?!?!?!

Wenn man solche Aussagen eines Fox News-Igelchens ließt, dann wundert es einen nicht mehr, daß jetzt ein Neger in den USA Präsident ist.

:D
Wieso, was für 'ne Relevanz hat die Hautfarbe des US-Präsidenten?

Also wir hätten doch klare Vorteile wenn Russen und Amis sich gegenseitig auslöschen. Wer sollte uns dann noch daran hindern die Reichsgrenzen von 1943 wiederherzustellen? :D
Alle Europäer. Und der eigene Verstand

Der Boss des größten US-Konzern forderte einen Krieg der USA gegen eine Großmacht, um die US-Wirtschaft zu beleben.
Wo hast du das den her?

Brutus
02.08.2009, 10:53
Machen der Herr sich auch die Mühe, zwischen der Waffen-SS und der -ich nenne sie mal so- regulären SS zu unterscheiden? Du willst mir hier doch wohl nicht erzählen, dass die SS eines Heinrich Himmlers eine Gruppe fröhlicher und harmloser Patrioten war? Es war nicht alles gut beim Böhmischen Gefreiten!

Natürlich nicht. Jedoch, wie wir jetzt Gelegenheit bekommen werden zu begreifen, im Umgang mit unseren Feinden, vor allem den westlichen, ist Korrektheit Selbstmord.

Jojo
02.08.2009, 11:46
Dieser Handlanger-verein der größten Völkermörder Europas hat nicht genung Ehre, die man beschmutzen könnte.

Abbrennen von Dörfern legitim, um von Partisanen abzuschrecken?! HAST DU SIE NOCH ALLE?! UND WAS MACHTE DIE WEHRMACHT ÜBERHAUPT IN RUSSLAND?!?!?!

Wieso, was für 'ne Relevanz hat die Hautfarbe des US-Präsidenten?

Alle Europäer. Und der eigene Verstand

Wo hast du das den her?

Lt. dt. Nachrichten wurde der Boss des größten US-Rüstungskonzerns so zitiert.
Aber wieso nicht, die USA haben schon öfters Kriege geführt um die heimische Wirtschaft zu beleben.

Gryphus
02.08.2009, 13:03
Genau. Das wagen sie nicht.

Die USA haben sich noch nie mit einem ebenbürtigen Gegner gemessen. Entweder greifen sie erst dann in ein Kriegsgeschehen ein, wenn der Gegner bereits durch andere stark geschwächt ist, wie am Beispiel Deutschlands im ersten und zweiten Weltkrieg, oder sie gehen nur auf Länder los, die von vornherein keine Chance haben, diesem Angriff standzuhalten.

Die USA sind feige Hunde, Mongolenbestien wenn man so will. Das war so, das ist so und so wird es bleiben. Nicht nur als "Nation", die von ehrlosen B*****en regiert wird, sondern von solchen auch bevölkert wird. Kein Soldat ist so feige wie ein Yankee.

Jojo
02.08.2009, 14:32
Die USA sind feige Hunde, Mongolenbestien wenn man so will. Das war so, das ist so und so wird es bleiben. Nicht nur als "Nation", die von ehrlosen B*****en regiert wird, sondern von solchen auch bevölkert wird. Kein Soldat ist so feige wie ein Yankee.

Wie mutig ihr Russen durch euer Kuschen gegenüber den USA seid, habt ihr seit 1990 bewiesen.
Feige sind die USA nicht aber durchgenallt.:]

Gryphus
02.08.2009, 14:33
Wie mutig ihr Russen durch euer Kuschen gegenüber den USA seid, habt ihr seit 1990 bewiesen.
Feige sind die USA nicht aber durchgenallt.:]

:rolleyes:

Wie oft noch? 1990 war der Volksverräter Jelzin an der Macht, präg dir das einmal ein.

Brutus
02.08.2009, 14:38
Die USA sind feige Hunde, Mongolenbestien wenn man so will. Das war so, das ist so und so wird es bleiben. Nicht nur als "Nation", die von ehrlosen B*****en regiert wird, sondern von solchen auch bevölkert wird. Kein Soldat ist so feige wie ein Yankee.

Die Mongolenbestien, glaube ich, waren weniger verlogen. In puncto Feigheit hast Du natürlich recht. Die USA dürften so ziemlich das Abscheulichste, Ekelhafteste und Niederträchtigste sein, was es als Bevölkerung und Staat je gegeben hat.

Nicht einmal Julius Streicher und Adolf Hitler sind derart dreckig und verkommen gewesen, sich ihre antisemitische Hetzpropaganda von Juden bezahlen zu lassen, wie es Hollywood mit seinen antideutshen Filmexkrementen macht, für der deutsche Steuerzahler Geld geben muß.

Gryphus
02.08.2009, 14:46
Die Mongolenbestien, glaube ich, waren weniger verlogen. In puncto Feigheit hast Du natürlich recht. Die USA dürften so ziemlich das Abscheulichste, Ekelhafteste und Niederträchtigste sein, was es als Bevölkerung und Staat je gegeben hat.

Nicht einem Julius Streicher und Adolf Hitler sind derart dreckig und verkommen gewesen, sich ihre antisemitische Hetzpropaganda von Juden bezahlen zu lassen, wie es Hollywood mit seinen antideutshen Filmexkrementen macht, für der deutsche Steuerzahler Geld geben muß.

Die Mongolen und Hunnen hatten wenigstens eine Kultur, waren also ein Volk. Der Yankee hingegen ist genetischer und moralisch-ethischer Abfall und Nordamerika somit die Mülldeponie der Welt. Und ja, du hast recht - sie sind das Abscheulichste, Ekelhafteste und Niederträchtigste was die Menschheit je hervorgebracht hat.

Während Hitler wohl in einem Wahn meinte mit seinen Handlungen etwas positives zu erzielen, ist der Yankee eine bewusste Bestie, die die Völker in seinen Provinzen solange auspresst bis sie nichts mehr hergeben um sein transatlantisches Staatskartell aufrecht zu erhalten.

Brutus
02.08.2009, 14:57
Während Hitler wohl in einem Wahn meinte mit seinen Handlungen etwas positives zu erzielen, ist der Yankee eine bewusste Bestie, die die Völker in seinen Provinzen solange auspresst bis sie nichts mehr hergeben um sein transatlantisches Staatskartell aufrecht zu erhalten.

Ob Hitler meinte, etwas Positives zu erzielen, darin bin ich sehr unsicher. Auf jeden Fall aber konnte der NS für sich in Anspruch nehmen, nur die Antwort auf das u.a. von Bernard M. Baruch, Henry Morgenthau sen., und Warburg sowie den bekannten angloamerikanischen Banken (J. P. Morgan) verbrochene Völkermord-Diktat von Versailles zu sein. Auch verdankt Adolf Hitler seinen Aufstieg ganz wesentlich amerikanischen Geldgebern, und es sind auch die USA gewesen, die in Gestalt von Roosevelts Quarantänerede den 2. WK hauptschuldig auf dem Gewissen haben.

Diese mildernden Umstände muß man dem Dritten Reich zubilligen, egal, wie sehr man es auch verabscheuen mag. Wo wären demgegenüber die Entschuldigungsgründe der USA?

Gryphus
02.08.2009, 15:05
Ob Hitler meinte, etwas Positives zu erzielen, darin bin ich sehr unsicher. Auf jeden Fall aber konnte der NS für sich in Anspruch nehmen, nur die Antwort auf das u.a. von Bernard M. Baruch, Henry Morgenthau sen., und Warburg sowie den bekannten angloamerikanischen Banken (J. P. Morgan) verbrochene Völkermord-Diktat von Versailles zu sein. Auch verdankt Adolf Hitler seinen Aufstieg ganz wesentlich amerikanischen Geldgebern, und es sind auch die USA gewesen, die in Gestalt von Roosevelts Quarantänerede den 2. WK hauptschuldig auf dem Gewissen haben.

Diese mildernden Umstände muß man dem Dritten Reich zubilligen, egal, wie sehr man es auch verabscheuen mag. Wo wären demgegenüber die Entschuldigungsgründe der USA?


Ob Hitler meinte, etwas Positives zu erzielen, darin bin ich sehr unsicher.

Mir persönlich schien er durchaus als "Überzeugter", zumindest hat er meiner Einschätzung nach Deutschland als Souverän wieder hergestellt - zwar kein lobenswerter Souverän, aber immerhin.


Auf jeden Fall aber konnte der NS für sich in Anspruch nehmen, nur die Antwort auf das u.a. von Bernard M. Baruch, Henry Morgenthau sen., und Warburg sowie den bekannten angloamerikanischen Banken (J. P. Morgan) verbrochene Völkermord-Diktat von Versailles zu sein.

Das ist aber nicht NS bedingt, auch wenn es zutrifft.


Wo wären demgegenüber die Entschuldigungsgründe der USA?

Warten wir einfach auf klartext, der wird uns das mit der Demokratie und so erklären.

borisbaran
02.08.2009, 15:13
Russische und deutsche Braunbatzen stänkern gegen die USA. Wen sie es nicht un würden, wäre ernsthaft mit der USA etwas nicht in Ordnung.

Brutus
02.08.2009, 15:15
Warten wir einfach auf klartext, der wird uns das mit der Demokratie und so erklären.

Ich freu' mich auch schon auf klartext. Niemand versteht es so gut wie er, haihunter und noch ein paar andere Foris, *Demokratie* und *Demokraten* als den letzten Abschaum der Gosse vorzuführen.

Gryphus
02.08.2009, 15:19
Ich freu' mich auch schon auf klartext. Niemand versteht es so gut wie er, haihunter und noch ein paar andere Foris, *Demokratie* und *Demokraten* als den letzten Abschaum der Gosse vorzuführen.

So sind sie, die Dämonkratten.

borisbaran
02.08.2009, 15:24
Offenbar hat Brutus mit dem Saufen angefangen oder sich das Tourette-Syndrom geholt, anders sind seine oft zusammenhanglosen Vulgarismen nicht zu erklären. Oder Senilität? who knowz.

Brutus
02.08.2009, 15:25
So sind sie, die Dämonkratten.

Manchmal meine ich, sogar öffentlich onanierende Exhibitionisten hätten immer noch mehr Schamgefühl als die ihre Charakterlosigkeit, Niedertracht, Selbstgerechtigkeit und Verlogenheit zelebrierenden *Demokraten*.

Gryphus
02.08.2009, 15:27
Manchmal meine ich, sogar öffentlich onanierende Exhibitionisten hätten immer noch mehr Schamgefühl als die ihre Charakterlosigkeit, Niedertracht, Selbstgerechtigkeit und Verlogenheit zelebrierenden *Demokraten*.

Das ist seelischer Exhibitionismus.

Brutus
02.08.2009, 15:31
Das ist seelischer Exhibitionismus.

Sehr richtig! Wie die Nazis kann der Exhibitionist eine Entschuldigung beibringen, eine seelische Störung. Wo aber wäre die Entschuldigung, die man Demokraten und Amerikanern zubilligen könnte?

Jojo
02.08.2009, 15:43
:rolleyes:

Wie oft noch? 1990 war der Volksverräter Jelzin an der Macht, präg dir das einmal ein.

Du glaubst doch nicht Jelzin hatte das Land geleitet.
Ich und die anderen wollen wissen wer damals die Macht in Russland hatte.
Oligarchen ist zu wenig.
Erläutere bitte!

Gryphus
02.08.2009, 15:50
Du glaubst doch nicht Jelzin hatte das Land geleitet.
Ich und die anderen wollen wissen wer damals die Macht in Russland hatte.
Oligarchen ist zu wenig.
Erläutere bitte!

Was willst du hören? Die Macht hatten die Oligarchen, der Kreis um Jelzin seinerzeit also. Der Herr Jelzin war aber selbst ein Oligarch, sein Fräulein Töchterchen besitzt ein Schloss an der Côte d'Azur.

Gryphus
02.08.2009, 15:52
Sehr richtig! Wie die Nazis kann der Exhibitionist eine Entschuldigung beibringen, eine seelische Störung. Wo aber wäre die Entschuldigung, die man Demokraten und Amerikanern zubilligen könnte?

Für den Yankee gibt es keine Entschuldigung, deswegen kann und soll auch nur die Vergeltung der Völker über ihn kommen. Auch wenn mir Britanien auch nicht so sympathisch ist, so in etwa sollte das aussehen:

http://www.tu-dresden.de/sulcifra/quebec/geschqu/acadiens.jpg

Brutus
02.08.2009, 16:04
Für den Yankee gibt es keine Entschuldigung, deswegen kann und soll auch nur die Vergeltung der Völker über ihn kommen.

Es gibt nicht wenige Hellseher, die einen Zerfall der USA in 5 Teilstaaten vohersagen, und deren Versinken in völliger Bedeutungslosigkeit. Leider erst für die Zeit nach dem Dritten Weltkrieg. Zugleich sollen Türkei und der ganze Nahe Osten, einschließlich des heutigen Israel, unter russische Vorherrschaft kommen. Istanbul wäre beinahe schon einmal russisch geworden, nach dem Krimkrieg (Frieden von San Stefano).

Gryphus
02.08.2009, 16:21
Es gibt nicht wenige Hellseher, die einen Zerfall der USA in 5 Teilstaaten vohersagen, und deren Versinken in völliger Bedeutungslosigkeit. Leider erst für die Zeit nach dem Dritten Weltkrieg. Zugleich sollen Türkei und der ganze Nahe Osten, einschließlich des heutigen Israel, unter russische Vorherrschaft kommen. Istanbul wäre beinahe schon einmal russisch geworden, nach dem Krimkrieg (Frieden von San Stefano).


Leider erst für die Zeit nach dem Dritten Weltkrieg.

Es zeigen sich jetzt schon Tendenzen, da muss vielleicht nichteinmal der Dritte Weltkrieg kommen.


Dienstag, 10. Februar 2009

Bricht die USA auseinander?

Neun amerikanische Bundesstaaten haben mit Aktionen und Resolutionen die Regierung in Washington in letzter Zeit gewarnt, sie könnten den 10. Zusatzartikel der Verfassung in Anspruch nehmen und selbständig werden. Diese sind Washington, New Hampshire, Arizona, Montana, Michigan, Missouri, Oklahoma und Hawaii.

„X. Zusatzartikel der Verfassung: Die Machtbefugnisse, die von der Verfassung weder den Vereinigten Staaten übertragen noch den Einzelstaaten entzogen werden, bleiben den Einzelstaaten oder dem Volke vorbehalten“.

Eine der Voraussagen von Gerald Celente, die er in meinem Interview vom 12. Dezember 2008 geäussert hat, könnte bereits bald eintreffen:

„Freeman: Meinen sie, es wird zu einer Nordamerikanischen Union zwischen Mexiko, USA und Kanada kommen?

Celente: Ja, das halten wir für möglich, nur jetzt ist die Chance, dass ein Auseinderbrechen stattfindet, viel höher. Wir sehen das Auseinanderfallen der USA wie damals die Sowjetunion. Einzelne Regionen werden erkennen, die Krise können sie besser ohne Bundesregierung bewältigen. Für was brauchen sie das ferne Washington? Ich meine, schauen sie sich nur an, was dort alles für Politiker sich tummeln. Die sind unfähig und korrupt, denken nur an ihren eigenen Vorteil. Wir sehen ein Auseinderbrechen der Vereinigten Staaten.“

In den letzten Wochen haben neun US-Bundesstaaten ihr Recht auf Souveränität geäussert, mit der versteckten Drohung, die „Vereinigten Staaten“ verlassen zu können...

http://alles-schallundrauch.blogspot...seinander.html


Zugleich sollen Türkei und der ganze Nahe Osten, einschließlich des heutigen Israel, unter russische Vorherrschaft kommen. Istanbul wäre beinahe schon einmal russisch geworden, nach dem Krimkrieg (Frieden von San Stefano).

Das ist schwer zu sagen, immerhin ist die Türkei militärisch ziemlich stark und ob sie sich wirtschaftlich destabilisieren wird kann ich nicht sagen. Ein russisches Protektorat in Konstantinopel, Kleinasien und im Nahen Osten wünsche ich mir schon lange und Russland arbeitete darauf Generationen lang hin, um genau zu sein gab es da den so genannten Griechischen Plan.

http://de.wikipedia.org/wiki/Griechischer_Plan


Hauptziel des Plans war die Restauration des 1453 untergegangenen Byzantinischen Reiches als ein selbständiges, aber mit Russland eng verbündetes Kaiserreich unter einem Enkel der Zarin (Konstantin) oder einem anderen Romanow-Prinzen bzw. einer Seitenlinie. Es sollte die übrige europäische Türkei (Bulgarien, Mazedonien, Thrakien und Griechenland, eventuell auch die Moldau und Walachei) und vor allem das in Istanbul umbenannte Konstantinopel umfassen.


Bereits 1739 hatte die damalige Zarin Elisabeth die Eroberung Konstantinopels als "heiliges" Kriegsziel Russlands formuliert.

Moskau als Drittes Rom sollte sich durchaus überlegen das Werk von Justinian dem Ersten fortzusetzen, allerdings nicht als primäres nationales Ziel.


Istanbul wäre beinahe schon einmal russisch geworden, nach dem Krimkrieg (Frieden von San Stefano).

Verdammte Briten und Franzosen. :motz:

Stechlin
02.08.2009, 16:27
Ach NITUP, seh's mir einfach nach.
Ein Augenblick mangelnder Konzentration, emotionale Aufwallung, der Überdruß an der nie endenwollenden deutschen Vergangenheitsbewältigung oder was auch immer die Ursache war....
Ich hab's überlesen.

Ich verzeihe Dir, mein Sohn! :cool2:

Stechlin
02.08.2009, 16:30
Du glaubst doch nicht Jelzin hatte das Land geleitet.
Ich und die anderen wollen wissen wer damals die Macht in Russland hatte.
Oligarchen ist zu wenig.
Erläutere bitte!

Die Oligarchen und die Juden. Nun war Jelzin zwar kein Jude, aber ein Oligarch.

Jojo
02.08.2009, 16:36
Es gibt nicht wenige Hellseher, die einen Zerfall der USA in 5 Teilstaaten vohersagen, und deren Versinken in völliger Bedeutungslosigkeit. Leider erst für die Zeit nach dem Dritten Weltkrieg. Zugleich sollen Türkei und der ganze Nahe Osten, einschließlich des heutigen Israel, unter russische Vorherrschaft kommen. Istanbul wäre beinahe schon einmal russisch geworden, nach dem Krimkrieg (Frieden von San Stefano).

Die Musels sind fanatisch, siehe Tschetschenien. Die Russen haben keine Lust auf noch mehr Musels, andere auch nicht. Außer Russland wäre gezwungen die Muselländer zu vernichten.
In erster Linie Saudi-Arabien, die den tschetschenischen Terror finanzieren.
Das sollten sie so schnell wie möglich tun.
Mit fanatischen Musels kann man nicht diskutieren.
Die verstehen nur das:bat:

Jojo
02.08.2009, 16:40
Es zeigen sich jetzt schon Tendenzen, da muss vielleicht nichteinmal der Dritte Weltkrieg kommen.





Das ist schwer zu sagen, immerhin ist die Türkei militärisch ziemlich stark und ob sie sich wirtschaftlich destabilisieren wird kann ich nicht sagen. Ein russisches Protektorat in Konstantinopel, Kleinasien und im Nahen Osten wünsche ich mir schon lange und Russland arbeitete darauf Generationen lang hin, um genau zu sein gab es da den so genannten Griechischen Plan.

http://de.wikipedia.org/wiki/Griechischer_Plan





Moskau als Drittes Rom sollte sich durchaus überlegen das Werk von Justinian dem Ersten fortzusetzen, allerdings nicht als primäres nationales Ziel.



Verdammte Briten und Franzosen. :motz:

Die Engländer und Franzosen sind heute bedeutungslos.
Schaut euch `mal an wie es in England und Frankreich zugeht.
Die sind froh wenn sie gerade noch überleben.:D

Libero
02.08.2009, 16:41
Wann wird Österreich, Italien den Krieg erklären. Der Diebstahl Südtirols muss bestraft werden. Unser dritter Nationalratspräsident hat öffentlich, schon seine Unzufriedenheit über den Ist-Zustand erklärt.

Wir zittern schon ganz doll.:hihi:

Gryphus
02.08.2009, 16:43
Die Engländer und Franzosen sind heute bedeutungslos.
Schaut euch `mal an wie es in England und Frankreich zugeht.
Die sind froh wenn sie gerade noch überleben.:D

Heute schon. :D

Aber eine Chance wär das gewesen.

Jojo
02.08.2009, 16:44
Wir zittern schon ganz doll.:hihi:

Glaubst du wirklich es kommt dazu?Nein.

Cicero1
02.08.2009, 18:35
Ein lustiger Strang - wirklich sehr durchdacht. Weil ein Paar russische Alkis nix besseres zu tun haben, als ihren Frust über die russische Bedeutungslosigkeit nach dem Zusammenbruch der "großen" Sowjetunion im Netz loszuwerden, gibts also bald den 3. Weltkrieg. Soso.:rolleyes:

Das sind Ihre Phantomschmerzen, Russland hat in 20 Jahren 300 Jahre seiner Geschichte verloren, ist in seinen westlichen Grenzen auf die Zeit Peter des Großen zurückgeworfen worden. Lass Sie doch krakeelen und wild herumflattern, ändern können Sie daran sowieso nichts.

China wird die kommende konkurrierende Weltmacht gegenüber den USA sein, nicht Russland. Man muss nur die Städte an der russisch-chinesischen Grenze betrachten - auf der chinesischen Seite blühende, wachsende Städte in zunehmend besserem Bauzustand, auf der russischen Seite verwahrloste Städte, auf deren Strassen ein paar Besoffene torkeln, um es einmal überspitzt zu formulieren. Das gleiche Bild auch beim Vergleich Japan/Russland. Die Ost-Asiaten sind geschäftstüchtiger, fleißiger, ehrgeiziger, intelligenter und disziplinierter, mit denen werden die Russen nie mithalten können. Nicht zu vergessen sind auch Indien und Brasilien, die in der Zukunft als Regionalmächte die gleiche Bedeutung wie Russland haben könnten.

Um eine Weltmacht zu sein, gehört eben mehr dazu, als nur Atomwaffen und Rohstoffe zu besitzen. Atomwaffen kann heute fast jedes Entwicklungsland bauen und Rohstoffe gibt es mehr als genügend auf der Welt (Australien, Kanada, Brasilien, Afrika, Naher Osten, USA).

Arthas
02.08.2009, 20:55
Die VSvA werden nicht so einfach aufgeben und ihren zionistischen Auftrag bis zu ihrem Ende zu erfüllen versuchen. Dafür wurden sie erschaffen. Und nur eine Deutsch-russische Allianz kann sie stoppen. Die VSvA müssen im kommenden Dritten Weltkrieg restlos vernichtet werden. Erst dann, wenn die staatliche Manifestation aller Unwerte vernichtet ist, kann wieder eine Welt der freien Völker existieren.

Ajax
03.08.2009, 12:25
Dieser Handlanger-verein der größten Völkermörder Europas hat nicht genung Ehre, die man beschmutzen könnte.

Die üblichen Phrasen. Deine billige Hetze schmälert ihren Ruhm allerdings nicht im geringsten.



Abbrennen von Dörfern legitim, um von Partisanen abzuschrecken?! HAST DU SIE NOCH ALLE?! UND WAS MACHTE DIE WEHRMACHT ÜBERHAUPT IN RUSSLAND?!?!?!

Lesen und verstehen!

Die junge Frau wurde mit ihrer Partisaneneinheit dazu beauftragt, ein russisches Dorf abzubrennen, in dem sich deutsche Soldaten aufhielten. Das ist typische Partisanentaktik. Ehrbare Kriegsführung ist für sie ein Fremdwort. Der Partisanenkrieg war blutig und heimtückisch. Du weißt anscheinend nicht, was Krieg bedeutet. Vielleicht solltest Du mal einen mitmachen. Mit Deinem Humanismus kommt man da nämlich nicht weit.

sunbeam
03.08.2009, 12:27
Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

Russland hat den Stellenwert in Washington wie Luxemburg für Deutschland! Man braucht es wegen den Banken (Atomwaffen), aber im Grunde ist es einem Scheißegal was Junker (Medwdjew) blubbert!

Jojo
03.08.2009, 13:41
Russland hat den Stellenwert in Washington wie Luxemburg für Deutschland! Man braucht es wegen den Banken (Atomwaffen), aber im Grunde ist es einem Scheißegal was Junker (Medwdjew) blubbert!

Nicht ganz die USA ist scharf auf die Rohstoffe. Na ja der neue Natogeneralsekretär Rasmussen will die Natoerweiterung fortsetzen-könnte sein das es das nächste Mal wirklich knallt.

Dayan
03.08.2009, 21:32
Aber es reicht noch, um viel Schaden anzurichten. Und Schwächlinge sind bekanntlich unberechenbar.Warte ab bis die Russen in deine Stadt kommen!Ich gehe davon aus ,das du verheiratet bist und hast sicher nichts dagegen,das die Russen dich von den Amis befeien aber dafür 10 Russen deine Frau vergewaltigen!:hihi:Unter Freunden teilt man eben!:hihi:

Fernandinho
03.08.2009, 21:51
seit wann hat deutschland soldaten????????:)):)):)):)):))


du meinst ordnungshueter oder so aehnlichn:=

Wenn Deutschland keine Soldaten hatte, worüber dreht dann Hollywood seit 60 Jahren Selbstbeweihräucherungsfilmchen ?

Widder58
03.08.2009, 21:52
Russische Nationalisten, spammen youtube voll, unter anderen mit Anti-Nato-Propaganda, hier ein paar Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=LD2A34GC2YQ&feature=channel_page

http://www.youtube.com/watch?v=YbqV9PpObrk

http://www.youtube.com/watch?v=E0dAwnNQMF0

http://www.youtube.com/watch?v=QrsI1y2xq7g


Wird die USA Russland angreifen oder umgekehrt?

nein.

Igel
06.08.2009, 03:49
Wenn Deutschland keine Soldaten hatte, worüber dreht dann Hollywood seit 60 Jahren Selbstbeweihräucherungsfilmchen ?

na ja, hatte ,,,,,,,,,,, ok

Igel
06.08.2009, 03:52
So wie du dich anhörst mußt du eine frigide Schlampe sein.:D

tja, so wie du dich anhoerst hast du wohl noch groessere probleme.

Dayan
06.08.2009, 06:54
ÛSa wird Russland nie angreifen den dazu gibt es kein Grund und die Russen werden die USA auch nicht angreifen den die Russen greifen nur viel schwächeren an.Russland ist seit der Gründung der Herzogtum Kiev als Gelegenheitsräuber der nur über wehrlosen Opfer herfällt.3x Haben sie sich vertan und zwar im Japanisch-Russischen Krieg desweiteren beim Angriff auf Finnland und in Afghanistan!:hihi:Nachtrag:Die Mongolen besetzten Russland in nur 2 Monaten!

Jojo
06.08.2009, 09:46
ÛSa wird Russland nie angreifen den dazu gibt es kein Grund und die Russen werden die USA auch nicht angreifen den die Russen greifen nur viel schwächeren an.Russland ist seit der Gründung der Herzogtum Kiev als Gelegenheitsräuber der nur über wehrlosen Opfer herfällt.3x Haben sie sich vertan und zwar im Japanisch-Russischen Krieg desweiteren beim Angriff auf Finnland und in Afghanistan!:hihi:Nachtrag:Die Mongolen besetzten Russland in nur 2 Monaten!

Die USA greifen auch nur unbedeutende Staaten an, die zu schwach sind.
Die nächsten 7,5-8,5 Jahre werden meinenr Meinung nach sehr entscheidend sein hinsichtlich eines großen Krieges. Natoosterweiterung.
Stichwort USA,China, Russland vielleicht Indien aber vor allem der Nahe Osten.

Jojo
06.08.2009, 09:48
tja, so wie du dich anhoerst hast du wohl noch groessere probleme.

Nein habe ich nicht. Aber die Mehrzahl der Amitussen ist unterbelichtet.:D