+ Auf Thema antworten
Seite 69 von 79 ErsteErste ... 19 59 65 66 67 68 69 70 71 72 73 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 681 bis 690 von 789

Thema: der Fall Schlecker / Sammelstrang

  1. #681
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.663

    Standard AW: Schlecker ist insolvent

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nur, dass die (ehemal.) Schlecker-Mitarbeiterinnen bei der nächsten Bt-Wahl ein gutes Gedächtnis haben....
    Dafür bete ich - ich würde für die Wahlrache sogar selbst ein paar Kerzen anzünden.

  2. #682
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    25.890

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    1. geschieht beides mit Steuergeld.
    2. geschieht beides ohne Kontrolle des Steuerzahlers

    Auch, wenn die Sachbverhalte einzeln nicht vergleichbar sind, genüg diese Gemeinsamkeit vollkommen, die Frage nach dem faktischen Unterschied in der Priorität zu stellen.

    Ganz abgesehen davon, galten in der Vergangenheit schon die selbe ordnungspolitische Prinzipien, trotzdem wurden Bürgschaften gegeben und Kredite gewährt, z.B. bei Opel, oder es wurde als Garant aufgetreten, z.B. bei der Holzmann AG.

    Noch mal, es geht NICHT darum, dass Unternehmen in jedem Fall zu retten wären - was im Fall Schlecker aktuell aber eh nicht zur Debatte steht - sondern lediglich um die Frage, mit welchem Maß in solchen Fällen generell gemessen werden soll.

    Auch wenn du dich als Konservativen bezeichnest bist du doch ein Linkswohlfühlwollender.
    Die permanente linke Propaganda in allen Medien mit unbedeutenden Ausnahmen macht aus euch allen Abhängige des Systems die das Wort Freiheit kaum noch zu deuten wissen.
    Natürlich war Holtzmann auch so ein linksdrehender Aktionismus und total falsch.
    Opel hat man m.W. noch abgewendet.
    Freiheit heisst vor allem Eigenverantwortung.....und die wird heute kaum noch abgefordert......dafür werdet ihr euch langfristig den Gulak einhandeln.
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  3. #683
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    25.890

    Standard AW: Schlecker ist insolvent

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nur, dass die (ehemal.) Schlecker-Mitarbeiterinnen bei der nächsten Bt-Wahl ein gutes Gedächtnis haben....
    da gibst du dich Illusionen hin.......wenn überhaupt werden sie links wählen weil ihnen die Freiheit nichts wert ist.......sie sehnen sich nach dem Übervater Staat, der sie betreut und versorgt wie in der DDR.
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  4. #684
    unsensibler Pragmatiker Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    16.518

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Auch wenn du dich als Konservativen bezeichnest bist du doch ein Linkswohlfühlwollender.
    Die permanente linke Propaganda in allen Medien mit unbedeutenden Ausnahmen macht aus euch allen Abhängige des Systems die das Wort Freiheit kaum noch zu deuten wissen.
    Natürlich war Holtzmann auch so ein linksdrehender Aktionismus und total falsch.
    Opel hat man m.W. noch abgewendet.
    Freiheit heisst vor allem Eigenverantwortung.....und die wird heute kaum noch abgefordert......dafür werdet ihr euch langfristig den Gulak einhandeln.
    Du verstehst es nicht, oder willst es nicht verstehen. Aber gut, ein letzter Versuch:

    Ich will weder Schlecker retten (was nicht zur Debatte steht), noch trete ich für die Auffanggesellschaft als Allheilmittel der Arbeitsmarktpolitik ein, noch denke ich, es sollten möglichst alle Lebensrisiken durch den Staat abgedeckt werden. Diese Art System-Sozialismus will kein vernünftiger Mensch.

    Ich bin nur eben AUCH dafür, dass die selben Überlebensprinzipien ebenso für Banken gelten müssen, die so wenig an der Substanz eines Staates - den Finanzen seiner Bürger nämlich - schmarotzen dürfen, wie Leute, die sich bedenkenlos dem Sozialstaat an die Brust werfen.

    Was sterben muss, soll sterben, ob Schlecker-Arbeitsplatz oder HRE ...

    Kam es nun an?

    Und nun komm bitte nicht mit "Systemrelevanz", weil DAS genau die Propaganda ist, die du vorher für alles verantwortlich gemacht hast.
    Ich hab mehr Spaß, als ein Wirbelsturm auf einem Campingplatz..
    Kein Mensch ist illegal! In seinem Heimatland...
    Wer sich für unschlagbar hält, hat bisher nur nicht den richtigen Gegner getroffen.

  5. #685
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    25.890

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Du verstehst es nicht, oder willst es nicht verstehen. Aber gut, ein letzter Versuch:

    Ich will weder Schlecker retten (was nicht zur Debatte steht), noch trete ich für die Auffanggesellschaft als Allheilmittel der Arbeitsmarktpolitik ein, noch denke ich, es sollten möglichst alle Lebensrisiken durch den Staat abgedeckt werden. Diese Art System-Sozialismus will kein vernünftiger Mensch.

    Ich bin nur eben AUCH dafür, dass die selben Überlebensprinzipien ebenso für Banken gelten müssen, die so wenig an der Substanz eines Staates - den Finanzen seiner Bürger nämlich - schmarotzen dürfen, wie Leute, die sich bedenkenlos dem Sozialstaat an die Brust werfen.

    Was sterben muss, soll sterben, ob Schlecker-Arbeitsplatz oder HRE ...

    Kam es nun an?

    Und nun komm bitte nicht mit "Systemrelevanz", weil DAS genau die Propaganda ist, die du vorher für alles verantwortlich gemacht hast.
    Nein.
    Wenn Schlecker stirbt passiert gar nix.

    Wenn die Banken sterben, stirbt unser Wirtschaftssystem.

    PS: wie bezahlst du ohne Scheckkarte - wie ohne Bargeldnachschub?
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  6. #686
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.472

    Standard AW: Schlecker ist insolvent

    Auch wenn ihr jetzt über mich herfallen werdet, aber ich finde die Entscheidung der FDP richtig: Warum soll der Staat (letztendlich wir als Steuerzahler) für alle Fehler der Wirtschaft aufkommen? Schon Opel und die ganzen Banken gehörten nicht gerettet, das sieht unser System überhaupt nicht vor. Wenn die Politik einmal nachgibt, stehen die Nächsten schon vor der Tür. Wenn sie ständig in die Freie Marktwirtschaft eingreift, so ist das mehr als ungesund.
    Sicher, die Milliarden für Griechenland, die auch vollkommen sinnfrei sind, werden hier in einem Atemzug genannt. Weder das eine, noch das andere ist für Deutschland und seine Steuerzahler gut.
    "Optimismus ist nur ein Mangel an Information". (Harald Schmidt)

  7. #687
    unsensibler Pragmatiker Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    16.518

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Nein.
    Wenn Schlecker stirbt passiert gar nix.

    Wenn die Banken sterben, stirbt unser Wirtschaftssystem.

    PS: wie bezahlst du ohne Scheckkarte - wie ohne Bargeldnachschub?
    Ja, das dachte ich mir. Anderen propagandistische Verwirrtheit vorwerfen, aber selbst den größten Lügen auf den Leim gehen ...

    Natürlich würde das Sterben einer Großbank zu Schwierigkeiten führen, das bestreitet niemand. Das Horror-Szenario, in dem der Zahlungsverkehr zusammenbricht und die Leute nicht mal mehr an Bargeld kommen, ist aber absolut lächerlich. Es ist ein Schreckgespenst, mit dem die Politik ihre Finanzmarkt-freundliche - um nicht zu sagen hörige - Vorgehensweise in dieser Frage rechtfertigt.

    Selbst, wenn man diesen Hoax aber für bare Münze nimmt, kann das unmöglich bedeuten, diese "2 big 2 fail"-Institute zu retten UND zu erhalten, weil man sich damit dauerhaft für deren Risiken erpressbar macht. Aufgabe des Staates in diesem Fall kann nur sein, die Funktionalität einer zusammengebrochenen Bank für die Zeit und soweit notwendig zu substituieren, bis eine geregelte Abwicklung erfolgt ist, die auch beinhaltet, keine neuen, angeblich Systemrelevanten Institute mehr entstehen zu lassen. Schon alleine, damit die Risiken wieder von denen getragen werden, die sich zu tragen haben.
    Ich hab mehr Spaß, als ein Wirbelsturm auf einem Campingplatz..
    Kein Mensch ist illegal! In seinem Heimatland...
    Wer sich für unschlagbar hält, hat bisher nur nicht den richtigen Gegner getroffen.

  8. #688
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    6.206

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von Daphne Beitrag anzeigen
    Die Verkäuferinnen von unserem Schlecker haben mir erzählt sie wüssten wem sie das alles zu verdanken hätten.
    Dieser unsägliche Kauft-nicht-bei-Schlecker Boykottaufruf von Politik, Medien und Gewerkschaft ..... und das alles zu einer Zeit als die Personalpolitik bei Schlecker bereits im Umbruch war. Wo vieles bereits zugunsten der Mitarbeiterinnen bereits geklärt war und noch vieles durchdiskutiert wurde.
    Klärende Worte von Seiten der Gewerkschaft und der Medien hätten den Untergang von Schlecker wahrscheinlich noch verhindert .... aber da kam nie etwas.
    Die Frauen bei Schlecker sind in den meisten Fällen ungelernte Kräfte über 50 die oft schon seit 10 und mehr Jahren dort arbeiteten .... wo sollen die jetzt hin?
    Eben. Schlecker ist wirtschaftlich gescheitert. Unter tätiger Mithilfe von Verdi und Teilen der Belegschaft, die jahrelang gegen Schlecker gehetzt haben.

  9. #689
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    25.890

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ja, das dachte ich mir. Anderen propagandistische Verwirrtheit vorwerfen, aber selbst den größten Lügen auf den Leim gehen ...

    Natürlich würde das Sterben einer Großbank zu Schwierigkeiten führen, das bestreitet niemand. Das Horror-Szenario, in dem der Zahlungsverkehr zusammenbricht und die Leute nicht mal mehr an Bargeld kommen, ist aber absolut lächerlich. Es ist ein Schreckgespenst, mit dem die Politik ihre Finanzmarkt-freundliche - um nicht zu sagen hörige - Vorgehensweise in dieser Frage rechtfertigt.

    Selbst, wenn man diesen Hoax aber für bare Münze nimmt, kann das unmöglich bedeuten, diese "2 big 2 fail"-Institute zu retten UND zu erhalten, weil man sich damit dauerhaft für deren Risiken erpressbar macht. Aufgabe des Staates in diesem Fall kann nur sein, die Funktionalität einer zusammengebrochenen Bank für die Zeit und soweit notwendig zu substituieren, bis eine geregelte Abwicklung erfolgt ist, die auch beinhaltet, keine neuen, angeblich Systemrelevanten Institute mehr entstehen zu lassen. Schon alleine, damit die Risiken wieder von denen getragen werden, die sich zu tragen haben.
    ich sage mal so........den Rettungsschirm halte ich auch für einen Schwindel .....allerdings rechtfertigt ein Fehler nicht einen anderen.

    Im übrigen bin ich der Meinung dass im Fall Euro-Rettung wir von EU und USraelischen Interessen erpresst werden.
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  10. #690
    unsensibler Pragmatiker Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    16.518

    Standard AW: Schlecker insolvent!

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    ich sage mal so........den Rettungsschirm halte ich auch für einen Schwindel .....allerdings rechtfertigt ein Fehler nicht einen anderen.

    Im übrigen bin ich der Meinung dass im Fall Euro-Rettung wir von EU und USraelischen Interessen erpresst werden.
    Wessen Interessen auch immer da gedient wird, es entschuldigt nicht das totale Versagen der Politik auf ganzer Linie in diesem Thema... soweit stimme ich absolut zu.
    Ich hab mehr Spaß, als ein Wirbelsturm auf einem Campingplatz..
    Kein Mensch ist illegal! In seinem Heimatland...
    Wer sich für unschlagbar hält, hat bisher nur nicht den richtigen Gegner getroffen.

+ Auf Thema antworten
Seite 69 von 79 ErsteErste ... 19 59 65 66 67 68 69 70 71 72 73 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schlecker ist insolvent
    Von SAMURAI im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 12:04
  2. Ein Vergleich - der Fall der Reichskanzlei und der Fall der Masada
    Von mabac im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 19:47
  3. Schlecker - Onlinekundendaten frei abrufbar
    Von Cinnamon im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 10:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •