+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Auch im Jahr 2011 antisemitische Vorfälle in der Schweiz

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von svizzera
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Grimentz im Kanton Wallis
    Beiträge
    565

    Standard Auch im Jahr 2011 antisemitische Vorfälle in der Schweiz

    BERN - BE - Hakenkreuze an Synagogentüren oder umgestossene jüdische Grabsteine: Auch im Jahr 2011 sind in der Schweiz mehrere antisemitische Vorfälle registriert worden. In Genf wurde im Dezember 2011 ein orthodoxer Jude zusammengeschlagen.

    In der Westschweiz wurden gemäss CICAD (Coordination intercommunautaire contre l'antisémitisme et la diffamation) insgesamt 130 Fälle von Antisemitismus bekannt. In der Deutschschweiz waren es nach Angeben des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes (SIG) und der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) 112 Vorfälle, 76 davon im Internet.

    Wie die beiden Organisationen am Montag mitteilten, ereignete sich der gravierendste Vorfall der Deutschschweiz in Zürich: Im März 2011 schossen Unbekannte mit einer Waffe ähnlich einer Steinschleuder Stahlkugeln auf ein Fenster einer jüdischen Schule. Da die Schule zum Zeitpunkt der Tat leer war, wurde niemand verletzt.

    In Basel wurde die Eingangstüre der Synagoge mit einem Hakenkreuz verschmiert und Grabsteine umgeworfen. Zum ersten Mal suchte der SIG im Jahr 2011 auch aktiv nach Vorfällen im Internet. In seinem Bericht kommt der Gemeindebund zum Schluss, dass sich die Situation sich «nicht entscheidend verändert» hat. (SDA)

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Traurige, intolerante Welt, in der wir leben

  2. #2
    Foren-Veteran Benutzerbild von Schwarzer Rabe
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    14.635

    Standard AW: Auch im Jahr 2011 antisemitische Vorfälle in der Schweiz

    Als ob es nicht größere Probleme als ein paar Schmierereien gibt!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.799

    Standard AW: Auch im Jahr 2011 antisemitische Vorfälle in der Schweiz

    Hat man denn die Täter (wenigstens teilweise) erwischt ?
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  4. #4
    Foren-Veteran Benutzerbild von Schwarzer Rabe
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    14.635

    Standard AW: Auch im Jahr 2011 antisemitische Vorfälle in der Schweiz

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Hat man denn die Täter (wenigstens teilweise) erwischt ?
    Pakistaner

  5. #5
    DenkMal-Enthüller Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Germania superior
    Beiträge
    21.733

    Standard AW: Auch im Jahr 2011 antisemitische Vorfälle in der Schweiz

    Zitat Zitat von svizzera Beitrag anzeigen
    BERN - BE - Hakenkreuze an Synagogentüren oder umgestossene jüdische Grabsteine: Auch im Jahr 2011 sind in der Schweiz mehrere antisemitische Vorfälle registriert worden. In Genf wurde im Dezember 2011 ein orthodoxer Jude zusammengeschlagen.

    In der Westschweiz wurden gemäss CICAD (Coordination intercommunautaire contre l'antisémitisme et la diffamation) insgesamt 130 Fälle von Antisemitismus bekannt. In der Deutschschweiz waren es nach Angeben des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes (SIG) und der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) 112 Vorfälle, 76 davon im Internet.

    Wie die beiden Organisationen am Montag mitteilten, ereignete sich der gravierendste Vorfall der Deutschschweiz in Zürich: Im März 2011 schossen Unbekannte mit einer Waffe ähnlich einer Steinschleuder Stahlkugeln auf ein Fenster einer jüdischen Schule. Da die Schule zum Zeitpunkt der Tat leer war, wurde niemand verletzt.

    In Basel wurde die Eingangstüre der Synagoge mit einem Hakenkreuz verschmiert und Grabsteine umgeworfen. Zum ersten Mal suchte der SIG im Jahr 2011 auch aktiv nach Vorfällen im Internet. In seinem Bericht kommt der Gemeindebund zum Schluss, dass sich die Situation sich «nicht entscheidend verändert» hat. (SDA)

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Traurige, intolerante Welt, in der wir leben
    Soll man jetzt raten, wer das jeweils gewesen sein könnte?

    Dann mache ich mal einen Versuch: Zu 95 % Musels, oooder zu 5 % Spinner, die vielleicht einem rechtsextremistischen Lager zugeordnet werden können.

    In meiner Gegend (Südwestdeutschland) findet ähnlicher Vandalismus statt, hier aber gezielt gegen christliche Einrichtungen wie beispielsweise die vielen traditionellen Weg-Kreuze, gegen Kirchen-Inneneinrichtungen und sonstige christliche Devotionalien. Auch werden mitunter kleine Kapellen am Wegesrand verwüstet.

    Wer das wohl sein könnte? Ob es auch dieselbe Klientel ist, die auch in katholischen Kirchen in Weihwasserbecken pinkelt....?
    :shrug:
    "Maastricht ist wie Versailles, nur ohne Krieg" (Francois Mitterand zu Helmut Kohl)

    "Germany must perish" (Theodore Newman Kaufman)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2011 - Jahr der Kriege
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 07:09
  2. Islam -Scharia und Zwangsheirat im jahr 2011
    Von Houseworker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 12:43
  3. Bilderbergertreffen 2011 in der Schweiz
    Von Sterntaler im Forum Europa
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 23:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •