+ Auf Thema antworten
Seite 33 von 33 ErsteErste ... 23 29 30 31 32 33
Zeige Ergebnis 321 bis 326 von 326

Thema: Heute beginnt das Sterben der FDP

  1. #321
    Paluten Benutzerbild von Rocko
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Erie/Pennsylvania/USA
    Beiträge
    7.255

    Standard AW: Heute beginnt das Sterben der FDP

    Nur weil die FDP die Trennung von Wirtschaft und Staat in diesem Fall befürwortet wird sie hart angegangen!
    Aber Leute, das ist doch der Normalzustand in einer Marktwirtschaft! Wenn man dieses Trennungsprinzip nun aufgibt oder verwässert landet man schneller im Sozialismus als einem lieb ist!

    Diese vielbeschworene "Transfergesellschaft" ist doch im Grunde genommen nichts anderes als ein staatlich gegründeter und geführter "VEB Kombinat Einzelhandel", der wie zu besten sozialistischen Zeiten vom Staat selber finanziert wird!

    Vielleicht schreien dann ja die nächsten entlassenen Autobauer bei BMW und Mercedes-Benz nach einem "VEB Autowerke Süd" oder entlassene Piloten, Sterwadesssen, Stewards etc. werden in eine "Interflug" überführt!

    Das ist doch hirnrissig!

  2. #322
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Bonn
    Beiträge
    13.667

    Standard AW: Heute beginnt das Sterben der FDP

    Zitat Zitat von Rocko Beitrag anzeigen
    Nur weil die FDP die Trennung von Wirtschaft und Staat in diesem Fall befürwortet wird sie hart angegangen!
    Aber Leute, das ist doch der Normalzustand in einer Marktwirtschaft! Wenn man dieses Trennungsprinzip nun aufgibt oder verwässert landet man schneller im Sozialismus als einem lieb ist!

    Diese vielbeschworene "Transfergesellschaft" ist doch im Grunde genommen nichts anderes als ein staatlich gegründeter und geführter "VEB Kombinat Einzelhandel", der wie zu besten sozialistischen Zeiten vom Staat selber finanziert wird!

    Vielleicht schreien dann ja die nächsten entlassenen Autobauer bei BMW und Mercedes-Benz nach einem "VEB Autowerke Süd" oder entlassene Piloten, Sterwadesssen, Stewards etc. werden in eine "Interflug" überführt!

    Das ist doch hirnrissig!
    Da muß ich dir widersprechen wie schon viele Transfergesellschaften gezeigt haben ermöglichen sie den Betroffen über einen längeren Zeitraum ohne sozialen Druck und Erpressung eine neue Arbeitsstelle zu finden und sogar fallweise an einer geförderten Weiterbildung teilzunehmen, die zu einer Weiterqualifizierung und damit die Chancen auf eine baldmögliche Rückkehr in den ersten Arbeitsmarkt erhöht. Das ganze wäre auch noch günstiger zu haben als sie einfach zum Arbeitsamt zu schicken.

    Aber die einfachen Menschen spielen halt keine Rolle mehr in der Politik wo man nur noch Banker, Akademiker und andere Yuppies rettet es heißt eben nur noch jeder einfache Arbeiter für sich und sie alle allein, das kann es aber nicht sein da gerade die soziale Marktwirtschaft seit vielen Jahre ein Vorbild in der ganzen Welt ist.

  3. #323
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    from Banana Republic
    Beiträge
    10.911

    Standard AW: Heute beginnt das Sterben der FDP

    Zitat Zitat von Raczek Beitrag anzeigen
    Sie werdens auf die harte Tour lernen -und letztendlich nichts daraus lernen, wie so oft.
    Es ist ja geradezu bezeichnend, wie der sozialistische Totalitarismus von der Masse auch noch befürwortet wird, während gegen die eigenen Interessen.

    Weitere pöse pöse Forderungen der FDP:

    - Ablehnung der Quotenregelungen (Pfui pfui! Während im NS Ariernachweis, NSDAP-Parteibuch und die richtige politische Meinung Voraussetzung waren um an bessere Arbeitsplätze zu kommen, braucht man heutzutage eine Muschi und/ oder zumindest dunkeln Teint und/ oder man muß homosexuell sein, aber auch nur wenn man sich stets ausschließlich p.c. äußert)

    - gegen allgemeines Rauchverbot, statt dessen in die Wahl des Wirtes zu stellen (geht ja nun gar nicht, wenn jeder selbst entscheiden könnte, welche Gastronomie er aufsucht bzw. wie er diese gestaltet. Besser dabei auch, daß nochmehr Büttel eingestellt werden müssen).

    - für Steuersenkungen, nach Rekordsteuereinnahmen aufgrund der aufgeblähten Geldmenge mit Einsparungen beim Staat. ( Geht ja überhaupt nicht, angesichts der nur zweithöchsten Steuerlast weltweit hierzulande nach Belgien. Da muß Absurdistan schon noch Spitzenreiter werden, v.a. auch bei den Staatsausgaben für Arbeit und Soziales )


    Besonders witzig hierzuforum, daß einerseits Sarrazin beklatscht wird, der die Verausländerungsproblematik auf den Punkt bringt bzgl. des Sozialsystems (unbrauchbarer Bodensatz wird angelockt und nistet sich ein, benötigte Eliten ferngehalten, falsche Anreize für eine Industrienation gesetzt usw.), andererseits aber nur die leisesten Töne zur Einschränkung der Staatsausgaben und zur Zurechtstutzung des asozialen Sozialsystems (nichtmal an Sarrazins Trennung von Arbeitsfähigen/Nichtarbeitsfähigen traut man sich politisch auch nur ansatzweise) empörend niedergebügelt werden.

    Absurdistan halt.
    Geändert von Heinrich_Kraemer (31.03.2012 um 12:16 Uhr)
    "The ultimate result of shielding men from the effects of folly, is to fill the world with fools" Herbert Spencer.
    Freies Bayern?! Unterschreib hier: http://freiheit-fuer-bayern.de/

    http://www.steuerzahler.de/

  4. #324
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    from Banana Republic
    Beiträge
    10.911

    Standard AW: Heute beginnt das Sterben der FDP

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Ich hab irgendwie den Eindruck, dass gerade seit Typen wie Schäffler die Liberalen von innen heraus aufmischen, der Laden an Stimmen verliert...
    ...mein persönliches Empfinden....irre ich....oder ja ?
    ...und wenn ja...Zufall ?
    Das sieht schon irgendwie so aus. Aber im Gros bestimmen die Massenmedien politische Entscheidungen, weil die verblödete Masse stets der meinung der Massenmedien ist, weil sie sonst keine Meinung hat.

    Die Kampagnen gegen die FDP, nicht erst seit Beginn der Regierungszeit, zeigen da wohl volle Wirkung. Daß gerade dann solche wie Schäffler völlig runergemacht werden liegt auf der Hand, bzgl. Ablehnung der Rettungsschirme mit Transferunion, Abbau der Staatsverschuldung, Aufhebung der beschränkung der Meinungsfreiheit usw.
    Alle diese Forderungen würden die Macht der Massenmedien und Bürokratie untergraben, somit der Bevölkerung mehr Macht gegen. Und das ist selbstverständlich von deren Seite zu unterbinden. Die Masse frissts ja offensichtlich.
    "The ultimate result of shielding men from the effects of folly, is to fill the world with fools" Herbert Spencer.
    Freies Bayern?! Unterschreib hier: http://freiheit-fuer-bayern.de/

    http://www.steuerzahler.de/

  5. #325
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Wahrheitsdorf
    Beiträge
    35.199

    Standard AW: Heute beginnt das Sterben der FDP

    Zitat Zitat von Rocko Beitrag anzeigen
    Nur weil die FDP die Trennung von Wirtschaft und Staat in diesem Fall befürwortet wird sie hart angegangen!
    Aber Leute, das ist doch der Normalzustand in einer Marktwirtschaft! Wenn man dieses Trennungsprinzip nun aufgibt oder verwässert landet man schneller im Sozialismus als einem lieb ist!

    Diese vielbeschworene "Transfergesellschaft" ist doch im Grunde genommen nichts anderes als ein staatlich gegründeter und geführter "VEB Kombinat Einzelhandel", der wie zu besten sozialistischen Zeiten vom Staat selber finanziert wird!

    Vielleicht schreien dann ja die nächsten entlassenen Autobauer bei BMW und Mercedes-Benz nach einem "VEB Autowerke Süd" oder entlassene Piloten, Sterwadesssen, Stewards etc. werden in eine "Interflug" überführt!

    Das ist doch hirnrissig!

  6. #326
    Reaktionär Benutzerbild von Patriarch
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    122

    Standard AW: Heute beginnt das Sterben der FDP

    Ich frage mich manchmal, ob man bei der FDP zu blöd ist Wahlanalysen zu studieren. Die zeigen nämlich recht deutlich, dass der Großteil der FDP-Wähler nicht zu den Linksparteien, sondern zur Union und ins Nichtwählerlager gewechselt ist. Ein weiterer Linksrutsch der FDP wird also nichts bringen, aber genau das wird jetzt wieder folgen. Die Schleckersache war wohl nochmal so etwas, wie eine letzte liberale Zuckung, kurz vor dem endgültigen Ableben.
    Dann sollte man sich vielleicht noch daran erinnern, was man vor der letzten Bundestagswahl versprach: Steuersenkungen, weniger Staat, freiheitliche Akzente. Nichts davon wurde umgesetzt, die Wähler liefen davon. Aber anstatt kühl zu analysieren und das so festzustellen, lässt man sich lieber vom linksgrünen Medienmainstream einreden, man wäre einfach noch nicht "sozial" und "progressiv" genug. Es ist wirklich so simpel, die BRD ist eine Mediokratie. Aber die FDP spielt eben auch mit. Man sollte sich bei den Freiheitlichen endlich mal klarwerden, dass man von den neomarxistischen Dschurnalisten immer gehasst werden wird, egal wie sehr man sich anbiedert. Man hat die Wahl: Unbeliebt und überflüssig oder erfolgreich und trotzdem unbeliebt, jedenfalls dort wo Meinung gemacht wird. Die FDP scheint sich für Ersteres entschieden zu haben.
    "Wer das Vokabular des Feindes akzeptiert, ergibt sich ohne sein Wissen. Bevor die Urteile in den Sätzen explizit werden, sind sie implizit in den Wörtern." (N. G. Davila)

+ Auf Thema antworten
Seite 33 von 33 ErsteErste ... 23 29 30 31 32 33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 33. Deutsche Evangelische Kirchentag beginnt heute in Dresden !
    Von Erik der Rote im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 10:36
  2. Chanuka beginnt Heute
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 00:27
  3. Sterben und sterben lassen
    Von Mütterchen im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 20:14
  4. Finanzkrisen-Klartext von Anna Schwartz: Lasst sterben, was sterben muss...
    Von Gawen im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 13:03
  5. Prozess um fremdenfeindlich motivierten versuchten Totschlag beginnt heute
    Von Filofax im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 18:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •