+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 93

Thema: Kassel bekommt "Halit-Platz"

  1. #71
    Mitglied Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    5.859

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Es hat ja vielleicht ein echter deutscher einen Schraubenschlüssel der ( Schlüssel ) fühlt sich ja vielleicht auf merkwürdige Weise zu dem Schild hingezogen !!! und der Schlüssel sagt zu dem echten Deutschen , soll ich das Schild abschrauben ...

  2. #72
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    32.446

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Die Grundqualifikation - aus politischen Gründen andere Leute umzubringen - haben sie ja offenbar erfüllt.
    Was ist bei dir unter politisch zu verstehen?

    Es ist eben keine Terrorzelle, wenn sie es waren sind es einfache Mörder, sonst nichts. Terrorismus ist das auf gar keinen Fall.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek
    Warum Demokratie zum Faschismus führt

    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  3. #73
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    11.375

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von coldcase Beitrag anzeigen
    Ein Anfang? [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ja, Anfang gut, Alles gut! Oder wie heißt das? Nun, die Webseite mit der großen Untaten-Landkarte ist gut. Da sind auch eindrucksvolle Listen von Untaten. Hier nur ein Auszug der letzten Monate:

    06.03.2012 Bocholt: Metin G. sticht 26-Jährigen ab
    16.02.2012 Osnabrück: „Kartoffel“ bei Messerstecherei getötet
    06.02.2012 Gütersloh: Jamaikaner bringt Lebensgefährtin um
    03.02.2012 Schorndorf: Pakistani tötet Ex-Freundin
    27.01.2012 Willich: Opfer verblutet nach Messerstich eines ausländischen Bekannten
    26.01.2012 Berlin: Rumänischer Mörder von Mario Guhl gefaßt
    18.01.2012 Rheine: Afghane tötet ungeborenes Kind seiner deutschen Freundin
    16.01.2012 Dessau: Senegalese sticht Fußballer André Schubert Messer in den Kopf
    06.01.2012 Neuss: Mustafa B. zu zwölf Jahren Haft verurteilt
    20.12.2011 Andernach: Türke sticht getrennt lebende deutsche Ehefrau aus religiösen Gründen zu Tode
    14.12.2011 Berlin: Xhevdet M. aus dem Kosovo bringt Tänzer um
    12.12.2011 Traunstein: Äthiopier tötet Lebensgefährtin Agnes M.
    07.12.2011 Köln: 86-jähriger Domenico schießt Nachbarin zweimal in die Brust

    2005 betrug der Anteil der Ausländer mit 8,8% Bevölkeruggs-Anteil bei rechtskräftig Verurteilten 23% bundesweit. Der Anteil der Gefangenen mit ausländischer Staatsangehörigkeit an der Gesamtbelegung der JVAs ca. 28% in NRW. Der von [Links nur für registrierte Nutzer] gefertigte Destatis-Auszug mit der Information ist auch gut:

    Deliktgruppe Straftaten Ausländer %
    Mord und Totschlag 5.889 1.457 24,7 %
    Körperverletzung 159.512 38.128 23,9 %
    Vergewaltigung 6.868 2037 29,7 %
    Diebstahl 536.198 111.807 20,9 %
    Raub, räub. Erpressung 33.988 9786 28,8 %
    Verbrechen gegen die Umwelt 11.859 1.507 12,7 %

    Nur ist all das ungeeignet zur Gegeüberstellung mit den angeblichen NSU Taten, die ja auch noch nicht gerichtlich erwiesen sind, egal wie sehr Links-Populismus und Medien sich als Vorverurteiler aufspielen, und 28% Ausländer in den LVAs von NRW sagt leider nichts zum Islami-Unwesen, obwohl der Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch sagt:

    "Bei einigen türkischkurdisch-libanesischen Großfamilien muss zudem davon ausgegangen werden, dass dort keineswegs selten eine konsequente Erziehung zur professionellen Kriminalitätsausübung stattfindet." Auch das sagt nichts spezifisches zum Islami- Unwesen. Hier hatte ich 2009 mal eine Zahl aus den BKA-Listen herausgefiltert:



    Aber wer sind die Opfer und die leidenden Angehörigen? Gesichts- und identitätslose Zahlen wie oben (Ausländer 1.457 Untaten wie Mord und Totschlag) sind nutzlos zur Gegenüberstellung mit den sehr personifizierten angeblichen NSU-Opfern und ihren laut kreischenden Angehörigen.



  4. #74
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.248

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Nun haben die Kaselaner endlich ihren "Halit-Platz" bekommen. Sollen sie glücklich damit werden.
    Aber warum eigentlich, verlangt kein deutscher Vater, dass eine U-Bahn-Station nach dem Namen seines dort von Ausländern totgeschlagen Sohn benannt wird?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Optimismus ist nur ein Mangel an Information". (Harald Schmidt)

  5. #75
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    10.839

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Nun haben die Kaselaner endlich ihren "Halit-Platz" bekommen. Sollen sie glücklich damit werden.
    Aber warum eigentlich, verlangt kein deutscher Vater, dass eine U-Bahn-Station nach dem Namen seines dort von Ausländern totgeschlagen Sohn benannt wird?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wahrscheinlich käme da als maximaler Erfolg eine Umbenennung in "Kartoffelplatz" heraus.

  6. #76
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.197

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    bekommt das Arbeitsamt, an dem die Deutsche Mutter von einem Marrokaner erstochen wurde auch ein Namensehrung, oder ist das nur für eingeschleusten Ausländer, deren Ableben noch tief im Dunkeln liegt, vorbehalten.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  7. #77
    Geht nicht gibt's nicht Benutzerbild von Sternenwanderer
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    Mitten in Muselistan
    Beiträge
    545

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Nun haben die Kaselaner endlich ihren "Halit-Platz" bekommen. Sollen sie glücklich damit werden.
    Aber warum eigentlich, verlangt kein deutscher Vater, dass eine U-Bahn-Station nach dem Namen seines dort von Ausländern totgeschlagen Sohn benannt wird?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dieser Staat lässt sich von Moslems ficken und verrät sein eigenes Volk...X(

    Sie hassen uns, weil es uns gibt…
    Sie hassen uns, weil wir anders sind als sie…Und dann – und dies ist wohl der wichtigste Grund – hassen sie uns auch einfach, weil sie glauben, das Recht zu haben uns zu hassen...

  8. #78
    Mitglied Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    5.859

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Nun haben die Kaselaner endlich ihren "Halit-Platz" bekommen. Sollen sie glücklich damit werden.
    Aber warum eigentlich, verlangt kein deutscher Vater, dass eine U-Bahn-Station nach dem Namen seines dort von Ausländern totgeschlagen Sohn benannt wird?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Na wenn ich in nächster Zeit mal in Kassel ganz rein zufällig auftauchen sollte , habe ich ein Werkzeug dabei das man für Demontagen jeglicher Art benutzen kann
    PS: Das kann doch nicht so stehen bleiben

  9. #79
    Rassist.
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    4.856

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von direkt Beitrag anzeigen
    Quelle: hr online.de


    Sieben Städte errichten Gedenkorte für die Opfer. Mit Tafeln, neuen Straßennamen und Plätzen wollen Hamburg, München, Kassel und die anderen Kommunen an die Opfer erinnern.
    Die sogenannten Döner morde sind bis heute nicht zu 100 % aufgeklärt und schon werden Straßen und Plätze nach den Opfern benannt.
    Morde, die jahrelang Schutzgeld Erpresser zugerechnet wurden, sind plötzlich aufgeklärt.
    Unter den Augen des Verfassungsschutzes, und der CIA, die angeblich die rechte Szene überwachen sollten, und auch hat, sind diese Morde geschehen.
    Bei Gott, das stinkt zum Himmel!
    Und dieses Gutmenschen Gesockse hat nichts Besseres zu tun, als das eigene Volk zu besudeln, indem sie Straßen und Plätze nach den angeblichen Mordopfern der rechten Szene benennen.
    Scheinbar hat man sich bis jetzt noch nicht getraut irgendwelche Plätze und Straßen in deutschen Kommunen nach irgendwelchen Türken und Moslem zu benennen, jetzt hat man einen Grund gefunden.
    Pfui Teufel!!!!

    Gibt es in der BRD auch ein Denkmal für von Zuwanderer gemessserte Deutsche???
    DEUTSCHLAND STATT BRD !!!!

  10. #80
    ein Schwabe Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    36.709

    Standard AW: Kassel bekommt "Halit-Platz"

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Nun haben die Kaselaner endlich ihren "Halit-Platz" bekommen. Sollen sie glücklich damit werden.
    Aber warum eigentlich, verlangt kein deutscher Vater, dass eine U-Bahn-Station nach dem Namen seines dort von Ausländern totgeschlagen Sohn benannt wird?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Na toll. Der Vorwurf dass Deutsche bevorzugt werden, darf natürlich nicht fehlen.

    [...] Beim einzigen deutschstämmigen Opfer ging es am schnellsten. Ende April weihte die Stadt Heilbronn eine Gedenktafel ein, die an die Ermordung der Polizistin Michèle Kiesewetter durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) erinnert. Darauf zu lesen ist eine gemeinsame Erklärung der sieben Städte, in denen die rechtsextreme Terrorzelle gemordet hat.

    Erst fünf Monate nach der Kiesewetter-Ehrung folgt nun der zweite Erinnerungsort, wo eine Gedenktafel mit dem Text aufgestellt wird. [...]


    Aber kein Wort dass es für die tote Polizistin nur für eine Gedenktafel gereicht hat - und nicht für einen Strassennamen.

+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kassel benennt Platz nach Neonazi-Opfer
    Von Maggie im Forum Innenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 08:28
  2. Internet = "Sicherer Platz zur Meinungsäußerung"? 72% der Deutschen sagen "Nein"
    Von marc im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 14:59
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 16:50
  4. Millionen Fliegen können nicht irren: Bushido-"Buch" auf Platz 1 der Beststellerliste
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 16:41
  5. Warum "unadonna" morgen Post bekommt - und Prediger nicht...
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 23:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •