+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 77 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 61 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 763

Thema: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

  1. #101
    Mitglied Benutzerbild von Wolfenzeitalter
    Registriert seit
    09.12.2011
    Ort
    Am Förderturm
    Beiträge
    357

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Was hast du für ein Problem mit mir?
    Ich kenne dich nicht ,also was soll ich mit dir für ein Problem haben ?
    Noch präziser : Du bist mir völlig gleichgültig.

    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Ich bin Ausländer.
    Hätte ich jetzt nicht bemerkt, aber trotzdem danke für deine Aufklärung.


    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Was denkst du wenn Deutsche sich gegenseitig töten?
    Barbarisch,furchtbar,nicht in Worte zu fassen.

    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Für dich ist also jeder Ausländer eine Gefahr?
    Laß es mich mal präzisieren ; für mich ist jeder Außeneuropäer,der in ein europäisches Land einwandert,und dort meint seine "Kultur" (die er offensichtlich mit Kriminalität verwechselt) den Einheimischen dort regelrecht aufzuzwängen eine Gefahr für das jeweilige Land.
    Seine Einschleuser und Ermöglicher sind ebenfalls kriminelles Pack.

    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Du bist ein ganzschön kranker Mensch muss ich sagen.
    Ansichtssache,für mich sind Befürworter und Förderer von Multikulti krank.

    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Schonmal überlegt, dass Jemand ein Verbrechen begeht nicht weil er irrgend eine Religion hat oder weil er Ausländer ist sondern weil er schlicht und ergreifend ein schlechter Mensch ist?
    Sag an ? Und warum hört man dann sehr oft und häufig ,gerade von Muslimen "Tod den Ungläubigen","Ich schneid dir deinen Kopf ab" und ähnlich derbe Hasstiraden ?


    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Wieso sind nicht alle Ausländer kriminell?
    Bin ich das allwissende Orakel ?

    Verrate Du es mir doch,du bezeichnest dich doch als einen.


    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Denkst du dein Blut macht dich besser oder dein Leben wertvoller?
    Nicht durch das Blut alleine,sondern daß ich Traditionen und Werte achte und beibehalte,die mich und mein Land (ich rede nicht von einer verblödeten und vermischten Bunzelrepublik) ausmachen.

    Was hilft es,wenn ein Deutscher lieber Türke oder Schwarzer wäre,und sich dementsprechend benimmt?


    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Menschen wie du machen mich krank.
    Zumindest hier etwas ausgleichende Gerechtigkeit,denn deinesgleichen bereiten mir schon seit langem Magenprobleme.


    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Ich war überzeugt, dass es in Deutschland solche Leute wie dich nicht mehr geben kann aber du hast mir das Gegenteil bewiesen.
    Das glaube ich dir aufs Wort,du hast dir sicherlich erhofft,das jeder Deutsche in Demut vor Schuldkult und ZDJ nur so kriecht und es ganz toll findet,sich vor tollwütigem Musel oder ähnlichem Geschmeiß versteckt und sich von diesen freimütig beleidigen läßt (als scheiß Deutscher und üblerem),verprügeln oder gar ermorden läßt,und dabei noch dankbar ist.

    Dir steht jederzeit die Möglichkeit frei,die BRD wieder zu verlassen,wo besteht da der Zwang?


    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    Woher kommt so ein blinder Hass gegen alles Fremde?
    Das frage ich mich bei den hierzulande lebenden Türken,Albanern,Schwarzen etc auch immer wieder,wenn man sich von diesen permanent " Du deutsches Schwein","Deutscher Hurensohn","Ihr Deutschen seid alles Abschaum","Ich hasse alle Deutschen","Tod den Deutschen" und und und asozialst hinterhergerufen bekommt,obwohl diese ihnen überhaupt erst hier ein süßes Leben ermöglichen,während sie dafür in anderen Ländern schon längst ihre Konsequenzen dafür zu spüren bekommen hätten.
    Tja,sowas ist halt nur in der ach so fremdenfeindlichen BRD möglich.


    Denk darüber mal nach ,falls es dich nicht überanstrengt.
    Im Zwinger , Maulkorb inklusive : DenkMal,Der Geleerte,haihunter,Peter2011,umananda

  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von Wolfenzeitalter
    Registriert seit
    09.12.2011
    Ort
    Am Förderturm
    Beiträge
    357

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    wenn mal ein vernünftiges, repräsentatives Wahlergebnis entstehen würde, ja.
    Ja,WENN...ich wähle nie Geschmeiß,trotzdem kommt es ständig immer wieder an den Drücker.


    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Nicht jeder, der sich zum islam bekennt, ist ein potenzieller Terrorist oder Mörder, um ehrlich zu sein die meisten nicht.
    Richtig,nur hat der Islam eine beträchtliche Anzahl solcher aufzuweisen.

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Einem, in dem obendrein das Verständnis des Koran neu interpretiert wird.
    Dann schlag das doch mal den Bärten vor,wenn man dich zeternd und fluchend davonjagt hattest du noch mehr als Glück.



    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Wer hätte denn was von einem angeblichen "Volkstod"? Zumal sowas im Prinzip gar nicht machbar ist.
    Dann frag mal die imperialistischen Weltanzünder mit ihren Globalisierungsplänen.

    Aber sowas ist dir natürlich völlig fremd.


    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Du gehst immer von den schlimmsten Fällen aus. Das zeugt davon, dass du sehr oberflächlich bist.
    In solchen Fällen IMMER.

    Wenn das dann als oberflächlich gewertet wird,dann bin ich es dort gerne.



    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Und dich nie wirklich mit Muslimen im Alltag auseinandergesetzt hast.
    Dazu bestand und besteht auch zu jedem Zeitpunkt keinerlei Bedarf.

    Mir reicht schon der "Alltag" mit Muslimen,wenn ich ihnen auf der Straße begegne,und diese oftmals dann ein " Fi..k dich,scheiß Deutscher" hinterherplärren.


    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Die Gewalt ist zwar groß, aber übernimmt keinesfalls den Großteil.
    Was denn nun , erst eine Behauptung aufstellen und diese dann im nächsten Moment wieder verhamlosend relativieren?

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Jeder Tote wird betrauert. Aber wahrscheinlich sucht ihr immer pingelig genau nach Nachrichten, wo dem mal NICHT so ist. Politiker sind nach wie vor Menschen wie du und ich. Aber wenn du sie nicht kennst, kannst du sie natürlich nur anhand dessen beurteilen, was die Nachrichten verbreiten.
    Ja,bei einem getöteten Landsmann/frau/Kind bin ich pingelig.

    Und was heißt hier nach den entsprechenden Nachrichten suchen ? Augen zu ,und so tun,als ob alles nie passiert wäre ?

    Das man dort aus Machmut mal eben Matthias oder aus Ümit Uwe macht ist dir sicherlich denn auch entgangen?

    Ich jedenfalls habe hierzulande noch keinen Kevin Plum oder Thomas M. Platz/Weg oder gar Straße gesichtet,wohl aber welche mit Namen von Dönerverkäufern,wo es bisher noch nichteinmal zu einer Anklage kam,von der "Beweislast" mal ganz zu schweigen.

    Da gab es sogar Trauerfeiern live im TV und bundesweite Schweigeminuten,während man bei Deutschen Opfern durch Mirgranten immer wieder gerne absieht.

    Und du willst mir erzählen,JEDER wird betrauert?

    Bist Du widerlich,mehr fällt mir dazu nicht ein.



    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Das kostet zu viel Geld und Bürokratie. Mehr Bildung und Bewusstwerdung der deutschen Kultur tut allen nur gut.
    Und für das Geld hat man immer eine andere Verwendung,wie du weißt.
    Bei zweitem gebe ich dir allerdings recht.

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Ich betreue muslimische KINDER, und die können mir NATÜRLICH nicht alles auswendig aus dem Islam sagen. Es ist auch nicht meine Aufgabe, mich über den Islam zu informieren. Es ist meine Aufgabe, die Kinder zumindest halbwegs anständig zu erziehen.
    Ohne Worte,hier widersprichst Du dir selbst.

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Ich beschönige nichts. Aber so wie deine Erfahrungen eher negativer Natur waren, sind die meinen eher positiver. Du wirfst den heutigen abiturienten eher Unbildung vor und hast bisher kein handfestes, stichhaltiges Indiz dafür geliefert.
    Nun,da du ja ständig immer dein Abi hochhälst ;

    Was zählt es denn in der heutigen Zeit?
    Siehst du dich dadurch gescheiter und mit besserer Bildung als die mit einem niedrigeren Abschluß?
    Heutzutage wird sogar schon als Verkäufer/in ein Abiturabschluß gefordert.
    Mir sind Leute bekannt,vor allem die mit Ende 50,Anfang 60 oder noch älter,die "lediglich" Hauptschulabschluß oder sogar gar keinen besitzen,da viele damals sofort ins Arbeiterleben eingestiegen sind und jahrzehntelang gekrückt haben.

    Diese Leute haben ein Wissen und Erfahrung ,wovor ich nur den Hut ziehen und lernen kann.

    Davon kann ein gutmenschlicher Winselknabe mit Abi und Universitätenabschlüssen nur des nachts von träumen.
    Geändert von Wolfenzeitalter (09.04.2012 um 16:38 Uhr)
    Im Zwinger , Maulkorb inklusive : DenkMal,Der Geleerte,haihunter,Peter2011,umananda

  3. #103
    Mitglied Benutzerbild von Apollyon
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.471

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Die kulturelle Basis in Deutschland war nie für den Multikulturalismus als Hauptströmung geeignet, anders ist USA und Kanada wo der Multikulturalismus die Basis ausmacht. Deutschland ging nicht aus dem Multikulturalismus hervor, es gab interkulturellen Austausch, aber man hat die Leute noch zu Assimilieren gewusst die hier her gekommen sind, heute ist schon fast das Gegenteil der Fall, dadurch aktiviert man aber extremistische Kräfte mit verschiedenen politischen Ausrichtungen. Ein Pulverfass ist nicht Bodenlos.

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    6.544

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Entweder schweigend oder viele Muslime halten es für klug, Terroristen zu ignorieren und nicht als Anhänger ihrer eigenen Religion anzuerkennen.
    Erinnere ich mich an das Spektakel nach Breiwig und der NSU sind demzufolge die Europäer alle dumm.

    Sich vom Abschaum der Gesellschaft zu distanzieren und ein klares Zeichen zu setzen ist ja nach deiner Logik der falsche und "unkluge" Weg.

    Der Hass, der übrigens bei 9/11 dargestellt wurde, wendete sich in erster Linie gegen die USA und deren imperiale Politik im Nahen Osten, die ja schon vor 2001 begann.
    Und der Hass der Anschläge in London galt in erster Linie Großbritianien. Und der Hass der Anschläge in Jakarta galt in erster Linie Indonesien. Und der Hass der Madrider Zuganschläge galt in erster Linie Spanien. Und der Hass gegen die Buddha-Statuen in Pakistian galt in erster Linie Pakistan. und so weiter und so weiter

    Ich finde es beschämend weil man findet IMMER Gründe seinen Hass zu rechtfertigen und sei es nur indem man auf Zeilen in einem 1.000 Jahre alten Buch pocht.

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    6.544

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Laß es mich mal präzisieren ; für mich ist jeder Außeneuropäer,der in ein europäisches Land einwandert,und dort meint seine "Kultur" (die er offensichtlich mit Kriminalität verwechselt) den Einheimischen dort regelrecht aufzuzwängen eine Gefahr für das jeweilige Land.
    Ich würde dies noch ausweiten:

    Für mich ist jeder der sein Heimatland verlässt, um sich in ein gemachtes Nest zu setzen und vom Wohlstand, den andere geschaffen haben, zu leben, einfach nur menschlicher Abschaum.

    Das viele Türken, die in ihrer Heimat genau aus dem Grund verachtet werden, sich hier als absolute Nationalisten aufspielen, ist dabei noch der größte Witz.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    693

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Brauchen wir nicht unter diesen Bedienungen wie sie uns auf den Augen gedrückt wurde und wird.

  7. #107
    Freiheit u. Solidarität
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    5.137

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Ach, was soll das? Mein Kommentar wurde erst gar nicht freigeschaltet - die BRD mog mi net ... ;-((
    Multi Kultur Report Version - Motive u. Ziele der Masseneinwanderung nach Europa - zum Lesen, Verteilen und Weiterleiten auf:
    http://www.heimatforum.de
    Vorschau; http://issuu.com/tiamat2013/docs/mul...rd_-_stand_201

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von Azaloth
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.734

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Ja,WENN...ich wähle nie Geschmeiß,trotzdem kommt es ständig immer wieder an den Drücker.
    Dann ist es wohl aus der icht Anderer kein geschmeiß. und solche Eindrücke sind subjektiv.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Richtig,nur hat der Islam eine beträchtliche Anzahl solcher aufzuweisen.
    Eine beträchtliche, aber nicht überbordende Zahl.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Dann schlag das doch mal den Bärten vor,wenn man dich zeternd und fluchend davonjagt hattest du noch mehr als Glück.
    Man wirft sich natürlich nicht direkt mitten ins Feuer. Das muss schleichend und konsequent von außen eindringen.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Dann frag mal die imperialistischen Weltanzünder mit ihren Globalisierungsplänen.

    Aber sowas ist dir natürlich völlig fremd.
    Trotzdem sehe ich nicht den Sinn eines "Volkstodes", weil es zum einen keinem was bringt und zum anderen ist das deutsche Volk auch nichts so besonderes, dass man es "auslöschen" müsste. Und du hast mir bisher keine logischen gründe dafür genannt. Du redest nur von "Volkstod" , "Verschwörung" und "Globalisierungsplänen", hast aber nichts konkretes vorzuweisen.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    In solchen Fällen IMMER.

    Wenn das dann als oberflächlich gewertet wird,dann bin ich es dort gerne.
    Das zeigt aber dann auch, dass du nicht fähig bist, dich zu diesem Thema sachlich zu äußern.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Dazu bestand und besteht auch zu jedem Zeitpunkt keinerlei Bedarf.

    Mir reicht schon der "Alltag" mit Muslimen,wenn ich ihnen auf der Straße begegne,und diese oftmals dann ein " Fi..k dich,scheiß Deutscher" hinterherplärren.
    Wie gesagt, gehst du nicht sachlich und objektiv ran. Mir als Deutschen hat noch nie jemand "Fi..k dich,scheiß Deutscher" hinterher geschrien. Ich habe auch nirgendwo erlebt, und das im Brennpunkt, dass gegen Deutsche gehetzt wird. Das kommt davon, wenn man sich nur die schlimmsten Sachen einprägt und den Rest sich über Nachrichten reinzieht Dann verliert man die Menschenkenntnis.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Was denn nun , erst eine Behauptung aufstellen und diese dann im nächsten Moment wieder verhamlosend relativieren?
    Ich relativiere nichts. Gewalt ist Gewalt. Ich widerspreche damit meiner Behauptung nicht. Ansonsten hätte ich gesagt "Der größte Teil der Muslime ist gewalttätig". Außerdem besteht ein kleiner aber feiner Unterschied zu lediglich gewaltbereiten Menschen und Terroristen.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Ja,bei einem getöteten Landsmann/frau/Kind bin ich pingelig.

    Und was heißt hier nach den entsprechenden Nachrichten suchen ? Augen zu ,und so tun,als ob alles nie passiert wäre ?

    Das man dort aus Machmut mal eben Matthias oder aus Ümit Uwe macht ist dir sicherlich denn auch entgangen?

    Ich jedenfalls habe hierzulande noch keinen Kevin Plum oder Thomas M. Platz/Weg oder gar Straße gesichtet,wohl aber welche mit Namen von Dönerverkäufern,wo es bisher noch nichteinmal zu einer Anklage kam,von der "Beweislast" mal ganz zu schweigen.

    Da gab es sogar Trauerfeiern live im TV und bundesweite Schweigeminuten,während man bei Deutschen Opfern durch Mirgranten immer wieder gerne absieht.

    Und du willst mir erzählen,JEDER wird betrauert?

    Bist Du widerlich,mehr fällt mir dazu nicht ein.
    Politiker sind nicht gefühlskalt, nur oftmals ziemlich "verpeilt". Wo wird z.B. aus einem Ümit ein Uwe gemacht? Von der tatsache ausgenommen, dass jeder sich seinen namen ändern alssen darf, ist es manchmal normal, Namen zu ändern in Berichten, das ist schon lange so, wenn eine unnötige Lynchjustiz verhindert werden soll.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Und für das Geld hat man immer eine andere Verwendung,wie du weißt.
    Bei zweitem gebe ich dir allerdings recht.
    Kannst mir gerne mal genau zeigen, welches Geld wofür ausgegeben wird. Das Thema Sozialeistungen hatten wir schon zu Genüge.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Ohne Worte,hier widersprichst Du dir selbst.
    Entweder du bist blind oder sonst was, aber ich widerspreche nicht. Ich ERZIEHE die Kinder, dazu zählt auch, dass ich zumindest versuche, sie aus dem konsvertaiven Elternhaus zumindest etwas zu entreißen. Deshalb muss ich aber trotzdem nicht alles über den Islam wissen.

    Zitat Zitat von Wolfenzeitalter Beitrag anzeigen
    Nun,da du ja ständig immer dein Abi hochhälst ;

    Was zählt es denn in der heutigen Zeit?
    Siehst du dich dadurch gescheiter und mit besserer Bildung als die mit einem niedrigeren Abschluß?
    Heutzutage wird sogar schon als Verkäufer/in ein Abiturabschluß gefordert.
    Mir sind Leute bekannt,vor allem die mit Ende 50,Anfang 60 oder noch älter,die "lediglich" Hauptschulabschluß oder sogar gar keinen besitzen,da viele damals sofort ins Arbeiterleben eingestiegen sind und jahrzehntelang gekrückt haben.

    Diese Leute haben ein Wissen und Erfahrung ,wovor ich nur den Hut ziehen und lernen kann.

    Davon kann ein gutmenschlicher Winselknabe mit Abi und Universitätenabschlüssen nur des nachts von träumen.
    Ich "halte" nicht mein Abi dauernd hoch, aber irgendwie muss ich ja nachweisen, dass ich in der derzeitigen Materie etwas mehr bewandert bin als andere. da du hier so groß protzt, dass die Menschen früher gebildeter waren.

    Natürlich ersetzt Bildung nie Erfahrung, die kommt nur mit den Jahren. Aber das Niveau an Wissen, das heute in Gymnasien und Unis ermittelt wird, ist unverändert, oder eher Dank der Forschungen sogar weiter als früher.

    Im Übrigen gab es für mich bisher einen ganz einfachen Trick, wenn ich Minijobs oder Zeitarbeitjobs abwimmelbn wollte: Abitur-Zeugnis mitschicken, ergo suchen diese doch eher geringer Qualifizierte.

  9. #109
    Westpreußin Benutzerbild von AnastasiaNatalja
    Registriert seit
    12.11.2010
    Ort
    Irgendwo in B.W.
    Beiträge
    1.748

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Zitat Zitat von Expice Beitrag anzeigen
    O.o In den USA leben Chinesen, Russen, Muslime, Juden und alle möglichen Kulturkreise. Diese sprechen auch noch ihre Sprachen. Also erzähl bitte nicht so ein Stuss.
    Diese ganzen Kulturkonflike sind von den Medien geschürte Probleme. Wir sollen und gegenseitig hassen und nicht erkennen wer der wahre Feind der Gesellschaft ist.
    Ich glaube kaum, daß diese noch ihre Sprachen sprechen und wenn, dann nur weil ihre Immigration noch nicht lange her ist.

    Die Kulturkonflikte sind sicherlich nicht durch die Medien entstanden, denn Probleme zwischen verschiedenen Kulturen gab es auch schon lange bevor es Medien wie Fernseher,Radio usw. gab.
    "Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!"- Otto von Bismarck

    "Journalisten: die Geburtshelfer und Totengräber der Zeit." -Karl Ferdinand Gutzkow

  10. #110
    Anarchokapitalist Benutzerbild von Expice
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    1.505

    Standard AW: Zukunftsdialog - Brauchen wir Multikulti wirklich

    Es gab nie Probleme zwischen zwei Kulturen. Hinter solchen Konflikten stecken immer politische oder wirtschaftliche Interessen.

    Wenn du Beispiele bringst dan bitte auch solche von denen du sicher weißt, dass sie stimmen.
    In den USA gibt es sogar Chinatowns. Wo nur Asiaten leben und auch ihre Sprachen sprechen.

+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 77 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 61 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zukunftsdialog
    Von Dr Mittendrin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 03:00
  2. Brauchen wir wirklich mehr Zuwanderer?
    Von direkt im Forum Deutschland
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 22:37
  3. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 14:04
  4. Religion ? Brauchen wir das noch wirklich ?
    Von GerechtigkeitsAllianz im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 20:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 12

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •