+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 22 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 19 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 217

Thema: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

  1. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    552

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Ich glaub, ich muß meine Tränenamphore wieder rauskramen. Aber diesmal für dich Heulsuse. Du hast einen Knall. wenn du jemanden als Taliban bezeichnest, der lediglich mit guten Gründen an der einen oder anderen Tradition festhalten will. Nicht alle Traditionen sind notabene schlecht.

    Taliban bringen gnadenlos Menschen um und sind eine Bande übler Terroristen mit Todessehnsucht. Dein Vergleich entlarvt dich als bodenlos frechen Hetzer, der hier mit kesser Anspruchslippe auftritt und keinen Schimmer von den Tatsachen hat.

    Setzen, sechs.
    Das würde die RKK auch tun, wenn man sie nur gewähren ließe.

  2. #82
    si hortum habes Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    34.256

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Kimyager Beitrag anzeigen
    Das würde die RKK auch tun, wenn man sie nur gewähren ließe.
    Nein. Das würde sie nicht.

    Ich darf daran erinnern, daß spätestens seit der Aufklärung Katholiken niemanden mehr umbringen. Dafür wurden und werden sie seither und bis auf den heutigen Tag selber ermordet. In den kommunistischen Gulags, in den KZs der Nazis, in vielen islamischen Ländern als Opfer von Übergriffen durch den fundamentalistischen Mob.

    Steck dir also dein Kirchen-Mobbing sonstwohin. Ich bin dieses dümmliche Gefloskel und Gequatsche müde. Bloß weil du einen Tag nicht komasaufen darfst, d'oh!
    O GOD, THY SEA IS
    SO GREAT AND MY
    BOAT IS SO SMALL

  3. #83
    Bazinga! Benutzerbild von Sheldon
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    11.577

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Ich glaub, ich muß meine Tränenamphore wieder rauskramen. Aber diesmal für dich Heulsuse. Du hast einen Knall. wenn du jemanden als Taliban bezeichnest, der lediglich mit guten Gründen an der einen oder anderen Tradition festhalten will. Nicht alle Traditionen sind notabene schlecht.

    Taliban bringen gnadenlos Menschen um und sind eine Bande übler Terroristen mit Todessehnsucht. Dein Vergleich entlarvt dich als bodenlos frechen Hetzer, der hier mit kesser Anspruchslippe auftritt und keinen Schimmer von den Tatsachen hat.

    Setzen, sechs.
    Wenn du hier schon so rumposaunst, solltest du mal anfangen, die Postings vorher zu lesen.

    Erstmal ist das Tanzverbot keine Tradition, sondern ein Anachronismus ohne irgendwelchen Sinn und Zweck für einen Nichtchristen.

    Dann zeigt das Tanzverbot, dass der Missionierung- und Unterdrückungstrieb der Christen wegen der politischen Entmachtung der Religion zwar nicht mehr ausgelebt werden kann, aber immer noch vorhanden ist, genauso wie es im Mittelalter als sie die Macht noch hatten. DAs TAnzverbot wird ihnen aus welchen Gründen auch immer von einigen Bundesländern noch erlaubt und das wird gnadenlos ausgenutzt und verteidigt.

    Jetzt ist die Frage, wenn die Christen könnten wie sie wollten, welche Strafen sie für diejenigen hätten, die sich nicht diesem Tanzverbot unterwerfen? Da das Christentum sich seit dem Mittelalter unfähig ist, sich weiter zu entwickeln, nehme ich die Körperstrafen der Inquisition als Maßstab und die stehen wirklich in keinster Weise hinter denn Bestrafungen der Taliban, bei der übrigens das Tanzen auch verboten ist. Niemand hat in der Weltgeschichte so schrecklich gefoltert, wie die katholische Kirche im Mittelalter und das würde sie auch heute noch machen, wenn dem Vatikan wieder die Politische Weltmacht stellen würde.
    User, die durch ihr schändliches Verhalten das Recht verloren haben, von mir beachtet zu werden: Praetorianer, Makkabäus, Nettaktivist, Gurkenglas,Xarrion,Trantor

    Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt. - Sigmund Freud

  4. #84
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    25.786

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Ja klar, Partydance ist Teil der deutschen Kultur........
    Klar; so wie Trauerkultur für die jüdischen Opfer des Holocaust ....

    Seit wann haben wir Deutschen nur das als Tradition zu empfinden was die abrahamitischen Sektierer als Tradition ansehen ?

    Jede "Tradition" hat irgendwann mal ihren Anfang genommen ......
    So wie Alles ein "Alpha" und "Omega" hat , so hat auch jede Tradition irgendwann mal ein "Omega"!


    Seit wann haben Traditionen immer nur den Vorstellungen der abrahamitischen Sektierern von "Tradition" zu entsprechen ? ..............
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  5. #85
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    11.375

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Proleten zu Tagen stiller Einkehr

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Die Frage ist natürlich sehr einseitig gestellt. Nichts geht über Freiheit. Es ist bekannt, daß der Christianismus nur via Verbote existiert ...
    Deine Religion, den Christianismus, kenne ich nicht. Aber wenn sie sich mit Verboten durchsetzen will, wird sie scheitern. Christen sind klüger als Ihr Christianer: sie leben mit Geboten. Nicht mit Verboten. Christentum gebietet Sozial-Disziplin bei der allumfassenden Aufgabe, die ihnen, so glauben sie, ihr Gott gegeben hat: "Vermehrt Euch und macht Euch die Welt Untertan!"

    Nicht etwa Mitmenschen Untertan machen und die Welt zerstören. Im Gegenteil: denn sie sollen und wollen Mitmenschen dienen, um mit ihnen die Welt verbessern. Alter Hut: je mehr Untertanen verbessert werden, desto wertvoller werden sie. Und nichts geht über Freiheit? Klar, Christen haben jede Freiheit, mit der sie Andere nicht schädigen oder belästigen.

    Und Ruhestörung während gesetzlich vorgegebenen Ruhezeiten, wozu ja auch der Karfreitag gehört, ist strafbar. Klar, einige 385-Tage-Non-Stop-Arschlöcher wollen auch dann Ramba-Zamba. Na, aber am Karfreitag müssen sie sich eben ohne Ramba-Zamba totsaufen. Oder totkotzen. Also auf sozial verträgliche Art. So unangenehm es ihnen auch sein mag. Aber sie können dabei ja still vor sich hin weinen. Das erlauben die Gesetze.


  6. #86
    neutraler parateret Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Stoa Philanthropia
    Beiträge
    13.618

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Proleten zu Tagen stiller Einkehr

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Deine Religion, den Christianismus, kenne ich nicht. Aber wenn sie sich mit Verboten durchsetzen will, wird sie scheitern. Christen sind klüger als Ihr Christianer: sie leben mit Geboten. Nicht mit Verboten. Christentum gebietet Sozial-Disziplin bei der allumfassenden Aufgabe, die ihnen, so glauben sie, ihr Gott gegeben hat: "Vermehrt Euch und macht Euch die Welt Untertan!"

    Nicht etwa Mitmenschen Untertan machen und die Welt zerstören. Im Gegenteil: denn sie sollen und wollen Mitmenschen dienen, um mit ihnen die Welt verbessern. Alter Hut: je mehr Untertanen verbessert werden, desto wertvoller werden sie. Und nichts geht über Freiheit? Klar, Christen haben jede Freiheit, mit der sie Andere nicht schädigen oder belästigen.

    Und Ruhestörung während gesetzlich vorgegebenen Ruhezeiten, wozu ja auch der Karfreitag gehört, ist strafbar. Klar, einige 385-Tage-Non-Stop-Arschlöcher wollen auch dann Ramba-Zamba. Na, aber am Karfreitag müssen sie sich eben ohne Ramba-Zamba totsaufen. Oder totkotzen. Also auf sozial verträgliche Art. So unangenehm es ihnen auch sein mag. Aber sie können dabei ja still vor sich hin weinen. Das erlauben die Gesetze.

    Nachbar5667

    Spring weiter gegen die Wand, für einen derartigen Stuß fehlt mir die Zeit, diesen bis zum Télos zu lesen.
    "ICH bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten." (griech. Mysterien). -- Benediktinerpater Anselm Grün im ZDF: "Das Christentum kennt die Nächstenliebe, doch kannte der Grieche die Feindes- & Nächstenliebe lange vor dem Christentum" + Das Kreuz ist das älteste angenommene Symbol der Menschheit, nichts Christianisches - kirchenopfer.de - jesuswahn.de - buerger-beobachten-kirchen.de - kirchenaustritt.de

  7. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    552

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Nein. Das würde sie nicht.

    Ich darf daran erinnern, daß spätestens seit der Aufklärung Katholiken niemanden mehr umbringen. Dafür wurden und werden sie seither und bis auf den heutigen Tag selber ermordet. In den kommunistischen Gulags, in den KZs der Nazis, in vielen islamischen Ländern als Opfer von Übergriffen durch den fundamentalistischen Mob.

    Steck dir also dein Kirchen-Mobbing sonstwohin. Ich bin dieses dümmliche Gefloskel und Gequatsche müde. Bloß weil du einen Tag nicht komasaufen darfst, d'oh!

    Danke. Genau das, was ich lesen wollte.
    Abermals offenbart sich das Herrenmenschengehabe kirchennaher Kreise.
    "Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen"... Alles nur leeres Gewäsch..

  8. #88
    si hortum habes Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    34.256

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Kimyager Beitrag anzeigen
    Danke. Genau das, was ich lesen wollte.
    Abermals offenbart sich das Herrenmenschengehabe kirchennaher Kreise.
    "Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen"... Alles nur leeres Gewäsch..
    Mit das Schlimmste an euch Kampfatheisten ist eure völlige Ironiefreiheit und Humorlosigkeit.

    Komm jetzt, erfülle meine Erwartungen und gib noch ein paar Klischees dazu, prassende und hurende Pfaffen, nicht zu vergessen die heilige Inquisition, die dich an einem von 365 Tagen daran hindern, coram publico besoffen auf allen Vieren zu kriechen.

    Wahrlich, wahrlich, ein hartes Schicksal.
    O GOD, THY SEA IS
    SO GREAT AND MY
    BOAT IS SO SMALL

  9. #89
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    11.375

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Proleten zu Tagen stiller Einkehr

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Spring weiter gegen die Wand, für einen derartigen Stuß fehlt mir die Zeit, diesen bis zum Télos zu lesen.
    Woher kommt Deine Verständnis-Schwäche? Sauerstoff-Mangel bei der Geburt?

  10. #90
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    24.736

    Standard AW: Das gestörte Verhältnis der Kirche zur Lebensfreude

    Zitat Zitat von Kimyager Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Idealist.
    Die Vorteile in Form von Feiertagen oder Weihnachtsgeld nehme ich, wie jede(r) andere wohl auch, gerne an.
    Sollte jedoch der Tag kommen, an dem nur noch Christen an diesen Vorteilen teilhaben können, so werde ich mich dem klaglos fügen.
    Ja ne, is klar........:rolleyes:

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 22 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 19 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Berlin: die Gestörte mit Bundesverdienstkreuz
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 16:42
  2. Rammeldahn im Irak voller Lebensfreude
    Von Sterntaler im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 06:10
  3. Evangelische Kirche will rechts denkende Menschen aus der Kirche ausschließen
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 00:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •