+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 6 7 8 9 10
Zeige Ergebnis 91 bis 99 von 99

Thema: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

  1. #91
    Waffeninspekteur Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Vorhin gerade noch hier
    Beiträge
    26.292

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Es gibt zur Zeit nicht mehr Spiele wo der Spieler an der Hand geführt wie früher. Und es ist auch nicht unbedingt schlecht kommt halt auf das Spielgenre an.
    Naja, diese linearen Story-Spiele mag ich überhaupt nicht. Man hat überhaupt keine Möglichkeit, wirklich einzutauchen.
    Ich liebe ja die Open-World-Spiele wie die Elder Scrolls Saga. Bethesda macht das gut mit "The Elder Scrolls" und "Fallout".

  2. #92
    Deutsch! Benutzerbild von Efna
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    35.687

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von GoodFellas Beitrag anzeigen
    Naja, diese linearen Story-Spiele mag ich überhaupt nicht. Man hat überhaupt keine Möglichkeit, wirklich einzutauchen.
    Ich liebe ja die Open-World-Spiele wie die Elder Scrolls Saga. Bethesda macht das gut mit "The Elder Scrolls" und "Fallout".
    Naja wie gesagt es kommt auf das Spielgenre an, für Rollenspiele wie Elder Scroll, Dragon Age etc. ist es sicherlich von Vorteil. Aber es gibt auch andere Bereiche wo es nicht unbedingt notwendig ist und manchmal auch eher störend ist. die Diablo Reihe als Hack and Slay hat z.b. hat eine vollkommen lineare Story oder kannst du dir ein typisches Ballerspiel mit einer offenen Story vorstellen? Recht viel Frieheit in der Hinsicht bietet Minecraft...
    Linksfraktion
    Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold






    gegen Staat, Kapital, Patriarchat, GEMA und Nazis, Freiheit statt Kapitalismus!

    In Blood we Trust

  3. #93
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    8.986

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von GoodFellas Beitrag anzeigen
    Naja, diese linearen Story-Spiele mag ich überhaupt nicht. Man hat überhaupt keine Möglichkeit, wirklich einzutauchen.
    Ich liebe ja die Open-World-Spiele wie die Elder Scrolls Saga. Bethesda macht das gut mit "The Elder Scrolls" und "Fallout".
    Bethesda sollte allerdings noch an der Stabilität und Kompatibilität seiner Engines arbeiten. Egal ob das Spiel auf Windows XP oder Windows 7, 32 oder 64 Bit und mit Intel oder AMD CPU oder einer ATI oder GeForce Graphikkarte installiert wurde.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann.

  4. #94
    In Memoriam Neda Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    41.322

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von Cetric Beitrag anzeigen
    Dann weiß ich nicht was du glaubst in diesem Strang an Geistesblitzen verbreiten zu können.
    Das hatte ich nicht anders erwartet.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  5. #95
    Ridiculist Benutzerbild von Cetric
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    Gegend von Leipzig
    Beiträge
    5.282

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das hatte ich nicht anders erwartet.
    Nihilismus ist keine Lösung, Baby.


    Смотри, Путин, что такое смелость перед врагом.( Putin, erkenne, was Tapferkeit vor dem Feind ist.)
    Aktuelle Front bei der Terroristenvernichtung: http://liveuamap.com/?ll=48.43121416...7578147&zoom=9

  6. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    3.220

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Naja wie gesagt es kommt auf das Spielgenre an, für Rollenspiele wie Elder Scroll, Dragon Age etc. ist es sicherlich von Vorteil. Aber es gibt auch andere Bereiche wo es nicht unbedingt notwendig ist und manchmal auch eher störend ist. die Diablo Reihe als Hack and Slay hat z.b. hat eine vollkommen lineare Story oder kannst du dir ein typisches Ballerspiel mit einer offenen Story vorstellen? Recht viel Frieheit in der Hinsicht bietet Minecraft...
    Dragon Age ist linear. In allem. Auch wenn es da Nebenquests und Hauptquests gibt und die Geschichte alternative Entwicklungsmöglichkeiten hat ist es letztlich grundsätzlich linear aufgebaut. Die Gebiete sind schlauchig, die Monster passen sich deiner Stärke an bzw. die Gebiete sind nur entsprechend deiner Stärke zu betreten und schalten sich entsprechend erst frei und die Wahlmöglichkeiten, was man wann tun möchte sind arg begrenzt.

    Es geht auch gar nicht so um die Geschichte sondern eben um eine offene Welt. Ich möchte ALLE Gebiete zu jeder Zeit betreten können. Zumindest theoretisch. Wenn die Viecher da zu stark sind und mich umklatschen, selber schuld. Ich möchte das selbst herausfinden. Wenn mich irgendwo in der Pampa ein Drache röstet oder ein Riese frißt...selber schuld, was hab ich da auch zu suchen ohne entsprechende Ausrüstung und Fähigkeiten. Weglaufen gehört für mich dazu und dieses probieren und erkunden macht für mich den Reiz dieser Spiele aus. Wenn ich eine Höhle sehe und mich selber voller Spannung vorher fragen muß, was mich da wohl erwartet und ob ich das überlebe, ist es genau das, was ich haben möchte.

    Die meisten Spiele gehen aber den Weg, daß man Quests für ein bestimmtes Level bekommt, dann werden die Gebiete freigeschaltet und die Viecher da sind dem jeweiligen Level angepasst oder niedriger. Spannung pur.....und immer schön alles schlauchig halten, der Spieler könnte ja vom Weg abkommen....

  7. #97
    Bazinga! Benutzerbild von Sheldon
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    11.483

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Bethesda sollte allerdings noch an der Stabilität und Kompatibilität seiner Engines arbeiten. Egal ob das Spiel auf Windows XP oder Windows 7, 32 oder 64 Bit und mit Intel oder AMD CPU oder einer ATI oder GeForce Graphikkarte installiert wurde.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Mit F3 hab ich nie Probleme gehabt. Egal ob unter XP oder Win 7. Ob mein alter 2-Kern-AMD oder mein neuer i5, es ist immer stabil. Da gibt es ganz andere Spiele, die mir Probleme bereiten. F3 gefällt mir aber in der Story besser als New Vegas. Es ist nicht so mein Ding, nur durch eine Großstadt-Ruine zu laufen. Das größte Ärgernis bei Fallout sind die Gewaltzensuren, aber auch da gibt es als mündiger deutscher Spieler seine Möglichkeiten.

    Da fällt mir ein: Ich könnte es eigendlich mal wieder installieren.
    User, die durch ihr schändliches Verhalten das Recht verloren haben, von mir beachtet zu werden: Praetorianer, Makkabäus, Nettaktivist, Gurkenglas,Xarrion,Trantor

    Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt. - Sigmund Freud

  8. #98
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    17.520

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Dragon Age ist linear. In allem. Auch wenn es da Nebenquests und Hauptquests gibt und die Geschichte alternative Entwicklungsmöglichkeiten hat ist es letztlich grundsätzlich linear aufgebaut. Die Gebiete sind schlauchig, die Monster passen sich deiner Stärke an bzw. die Gebiete sind nur entsprechend deiner Stärke zu betreten und schalten sich entsprechend erst frei und die Wahlmöglichkeiten, was man wann tun möchte sind arg begrenzt.

    Es geht auch gar nicht so um die Geschichte sondern eben um eine offene Welt. Ich möchte ALLE Gebiete zu jeder Zeit betreten können. Zumindest theoretisch. Wenn die Viecher da zu stark sind und mich umklatschen, selber schuld. Ich möchte das selbst herausfinden. Wenn mich irgendwo in der Pampa ein Drache röstet oder ein Riese frißt...selber schuld, was hab ich da auch zu suchen ohne entsprechende Ausrüstung und Fähigkeiten. Weglaufen gehört für mich dazu und dieses probieren und erkunden macht für mich den Reiz dieser Spiele aus. Wenn ich eine Höhle sehe und mich selber voller Spannung vorher fragen muß, was mich da wohl erwartet und ob ich das überlebe, ist es genau das, was ich haben möchte.

    Die meisten Spiele gehen aber den Weg, daß man Quests für ein bestimmtes Level bekommt, dann werden die Gebiete freigeschaltet und die Viecher da sind dem jeweiligen Level angepasst oder niedriger. Spannung pur.....und immer schön alles schlauchig halten, der Spieler könnte ja vom Weg abkommen....
    Also, ich ziehe diese Spiele vor, die man Rail-, Schlauch- oder auch geschichtenbasierte RPGs nennt. Es gibt auch viele gute Titel darunter, wie z.b. Knights of the Old Republic. Bzw. war letzteres die ideale Variante davon - es gab zwar eine Reihe von Wegen, das Spiel zu lösen, doch es wurde nie beliebig wie in offeneren Spielen, wo dann der Faktor Zufall eine große Rolle spielt. Ich mag z.T. auch die offenen Spiele, habe z.B. sehr gern Morrowind gespielt, aber z.b. war mir Oblivion zu glatt. Weil ich beide parallel gespielt habe, kann ich aber auf jeden Fall sagen: ich ziehe im Prinzip ein Spiel wie Dragon Age einem Spiel wie Fallout 3 vor, auch wenn beide gut sind.

    Wo ich auf deiner Seite bin, ist die Frage des Schwierigkeitsgrades. Viele Spiele werden einfach zu leicht gemacht, auch die Levelanpassung stört. Ganz schlimm ist es bei den Multiplayer-Rollenspielen, die sich leider komplett an den Sammler/Hochleveler-Spieler orientieren und wo sofort ein Aufschrei durch die Menge geht, wenn beim Hochleveln mal etwas unerwartetes passiert. Als Star Wars-Fan musste ich einfach "The Old Republic" haben, aber vom Gameplay war es einfach eines der langweiligsten und ermüdendsten Rollenspiele, die ich kenne.



    "Die verwirrende Zahl von immer neuen Verschwörungstheorien wird von einigen Verschwörungstheoretikern wie Mathias Broeckers als Indiz für eine absichtsvolle Verwirrung der Öffentlichkeit und damit wiederum für eine Verschwörung gedeutet"

  9. #99
    In Memoriam Neda Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    41.322

    Standard AW: Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

    Zitat Zitat von Cetric Beitrag anzeigen
    Nihilismus ist keine Lösung, Baby.
    Was Nihilismus ist weißt du also auch nicht. Kam wohl in Computerspielen noch nicht vor?
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 6 7 8 9 10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die blödesten Kinofilme aller Zeiten
    Von Ingeborg im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 23:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •