+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

  1. #1
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.611

    Standard Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Die Währungsunion führt unweigerlich zu Inflation, analysiert Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel. Wie die Politik die Wahrheit vertuscht – und was Sparer tun können. "

    Ganz im Gegensatz zu den vollmundigen medialen Erklärungen, wie "Das Ende der Rezession der Euro-Krise ist erreicht"
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    sagt Henkel im Gespräch mit FOCUS Money was Sache ist.
    "Optimismus ist nur ein Mangel an Information". (Harald Schmidt)

  2. #2
    Eine Schande für Schland Benutzerbild von Zaphod Beeblebrox
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    im Dojan anzutreffen
    Beiträge
    12.037

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Wir alle wissen, dass unser Geld flöten ist.
    Es ist nur noch eine Frage von Monaten, bis sich die EU (hoffentlich) dazu entschließen muss, den Euro kontrolliert zurückzubauen, bevor er unkontrolliert zerbricht und eine große Krise auslöst.

    Jetzt bei Amazon, Thalia oder direkt bei BOD bestellen!

  3. #3
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    6.611

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Zitat Zitat von Zaphod Beeblebrox Beitrag anzeigen
    Wir alle wissen, dass unser Geld flöten ist.
    Es ist nur noch eine Frage von Monaten, bis sich die EU (hoffentlich) dazu entschließen muss, den Euro kontrolliert zurückzubauen, bevor er unkontrolliert zerbricht und eine große Krise auslöst.
    Wie Henkel im Interview sagt, die Bundesregierung wird den Euro beigehalten, um die ganzen Schulden zu verschleiern. Da kann ich mir auch vorstellen. Wir werden noch lange mit dieser ungeliebten Währung zu tun haben.
    "Optimismus ist nur ein Mangel an Information". (Harald Schmidt)

  4. #4
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    26.212

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Zitat Zitat von Zaphod Beeblebrox Beitrag anzeigen
    Wir alle wissen, dass unser Geld flöten ist.
    Es ist nur noch eine Frage von Monaten, bis sich die EU (hoffentlich) dazu entschließen muss, den Euro kontrolliert zurückzubauen, bevor er unkontrolliert zerbricht und eine große Krise auslöst.
    Solange die Gelddrucker nicht kaputt gehen bleibt das reine Illusion!
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  5. #5
    We(h)rwolf Benutzerbild von Margok
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    Besetztes Rest-Deutschland
    Beiträge
    2.071

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Man könnte meinen, die wollen Adi II. herbeiprovozieren. Als Adi I. an die Macht kam, sahs ganz ähnlich aus.

  6. #6
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Die Währungsunion führt unweigerlich zu Inflation, analysiert Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel. Wie die Politik die Wahrheit vertuscht – und was Sparer tun können. "

    Ganz im Gegensatz zu den vollmundigen medialen Erklärungen, wie "Das Ende der Rezession der Euro-Krise ist erreicht"
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    sagt Henkel im Gespräch mit FOCUS Money was Sache ist.
    Das Ende der historischen Rezession

    14.08.2013, 11:06 Uhr
    Fast zwei Jahre lang schrumpfte die Euro-Zone Quartal um Quartal – so lange wie nie. Doch jetzt zeichnet sich auch in den harten Zahlen eine Trendwende ab. Das zeigt vor allem eines: Die Euro-Rettungspolitik wirkt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    tja pünktlich zur Eröffnung der heißen Phase des Wahlkampfes....... na wer hätte das gedacht! Und unsere "unabhängigen" Medien lassen sich willig vor den Karren spannen. Da hört man solche mahnenden Worte gar nicht gern:

    FOCUS-MONEY: Nun haben aber doch gerade Frankreich, Spanien und Italien, ja sogar Griechenland Reformen in Angriff genommen, Portugal macht Fortschritte beim Schuldenabbau. Das sind doch Zeichen einer Wende zum Besseren . . .?

    Henkel: Da sind Sie wohl Opfer der regierungsamtlichen, euroromantischen Reklame geworden. Portugal baut keine Schulden ab, sondern weitere auf. In Wahrheit hat nicht ein einziges Land Südeuropas – einschließlich Frankreich – die Ziele erreicht, die bei Unterzeichnung des Fiskalpakts oder bei Ausreichung der Kredite und Bürgschaften festgelegt wurden. Diese Länder haben heute ausnahmslos eine höhere Neuverschuldung als geplant, eine höhere Gesamtverschuldung als angenommen, ihre Steuerbasis ist stärker geschrumpft und die Arbeitslosigkeit stärker gestiegen als befürchtet. Die Jugendarbeitslosigkeit ist eine absolute Katastrophe. Auch die Zahl der Firmenpleiten – der vielleicht wichtigste Indikator in diesen Ländern – nimmt weiter zu.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #7
    Nomen est Omen Benutzerbild von Der Altdeutsche
    Registriert seit
    22.01.2013
    Ort
    Früher Hessen, jetzt Nordrhein-Anatolien
    Beiträge
    2.256

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Die Währungsunion führt unweigerlich zu Inflation, analysiert Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel. Wie die Politik die Wahrheit vertuscht – und was Sparer tun können. "

    Ganz im Gegensatz zu den vollmundigen medialen Erklärungen, wie "Das Ende der Rezession der Euro-Krise ist erreicht"
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    sagt Henkel im Gespräch mit FOCUS Money was Sache ist.


    Ach....... da muss man nicht Ex-BDI-Chef sein, um das zu sehen. Zwei Drittel aller Mitforisten haben das schon vor Jahren gesehen, obwohl die meisten von uns nur ganz "normale" Menschen sind. Warum erst jetzt, Herr Henkel? Oder publizieren Sie es erst jetzt, weil Sie glauben, dass Sie damit ihren Kopf noch aus der Schlinge ziehen zu können?
    Vom HPF lernen heißt siegen lernen

    Ich auch: http://www.sloganizer.net/

    Irgendwann merkst Du: Altdeutscher ist unschlagbar.

  8. #8
    lässt nicht locker Benutzerbild von Bulldog
    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    14.486

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Besonders interessant ist das, was Henkel zur Rolle Frankreichs in diesem Drama sagt.
    Frankreich will sich quasi zu Lasten Deutschlands bereichern bzw. von den Deutschen retten lassen.

    Für mich steht am Ende des Euro, das Ende der EU und das Ende Deutschlands.

    Da hat es Frankreich dann mal wieder geschafft, Deutschland zu ruinieren und das alles ohne Krieg und alles ohne Versaills.

    Na ja, der erste Weltkrieg jährt sich ja nächstes Jahr zum hundertsten mal.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    557

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Zitat Zitat von Bulldog Beitrag anzeigen

    Na ja, der erste Weltkrieg jährt sich ja nächstes Jahr zum hundertsten mal.
    Hab ich gar nicht dran gedacht... da wird was los sein.

    Vermutlich müssen wir jedem Franzosen 1000€ schenken.

    Warum kam eigentlich nicht täglich in den Nachrichten dass wir bis vor einigen Jahren noch Reparationen für den ersten WK zahlen mussten.
    Ich finde man hätte das immer und immer wieder kund tun müssen, der Steuerzahler will doch wissen warum am Ende nichts übrig ist.

  10. #10
    Nomen est Omen Benutzerbild von Der Altdeutsche
    Registriert seit
    22.01.2013
    Ort
    Früher Hessen, jetzt Nordrhein-Anatolien
    Beiträge
    2.256

    Standard AW: Euro-Krise: Hans-Olaf Henkel: "Unser Geld geht vor die Hunde"

    Zitat Zitat von Bulldog Beitrag anzeigen
    Besonders interessant ist das, was Henkel zur Rolle Frankreichs in diesem Drama sagt.
    Frankreich will sich quasi zu Lasten Deutschlands bereichern bzw. von den Deutschen retten lassen.

    Für mich steht am Ende des Euro, das Ende der EU und das Ende Deutschlands.

    Da hat es Frankreich dann mal wieder geschafft, Deutschland zu ruinieren und das alles ohne Krieg und alles ohne Versaills.

    Na ja, der erste Weltkrieg jährt sich ja nächstes Jahr zum hundertsten mal.

    Deutschland wird noch sehr, sehr lange existieren. Lediglich das Besatzungskonstrukt "BRD" ist am Ende.
    Vom HPF lernen heißt siegen lernen

    Ich auch: http://www.sloganizer.net/

    Irgendwann merkst Du: Altdeutscher ist unschlagbar.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann wird Hans Olaf Henkel medial geschlachtet?
    Von Stammtischler im Forum Medien
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 18:00
  2. Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel in der Jungen Freiheit
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 19:49
  3. Ethik des Erfolges von Hans Olaf Henkel
    Von papageno im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 17:46
  4. "Deutschland ist zu sozial" , Hans-Olaf Henkel
    Von Sui im Forum Deutschland
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 05:26
  5. Unser Euro und der "gute Dollar"
    Von Matrix im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 21:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •