+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 121

Thema: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    221

    Standard AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Kirchhof wollte im Falle einer möglichen Koalition zwischen [Links nur für registrierte Nutzer]/[Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] in der 16. Legislaturperiode als [Links nur für registrierte Nutzer] die Steuerpolitik der Regierung umsetzen. Langfristig strebt er anstelle des in Deutschland üblichen progressiven Verlaufs der [Links nur für registrierte Nutzer] einen [Links nur für registrierte Nutzer] von 15, 20 und 25 % für alle Einkommensgruppen an. Freibeträge und Sozialausgleich sorgen aber auch im Steuermodell von Kirchhof für eine [Links nur für registrierte Nutzer] des [Links nur für registrierte Nutzer]. Im Jahr 2011 legte Kirchhof seine Vorschläge zur Reform des Bundessteuergesetzes vor.[Links nur für registrierte Nutzer]Kirchhof hat sich lange gegen eine [Links nur für registrierte Nutzer] ausgesprochen, wollte sie dann aber im Zusammenhang mit einer Senkung der [Links nur für registrierte Nutzer] und einer Ausnahme für den ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 % mittragen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ich als Verfechter einer angebotsorientierten Wirtschaftsordnung bin von dem Konzept sehr überzeugt. Aber wie sieht es mit den AfD-Anhängern hier aus? Deren wirtschaftspolitische Ansichten erinnern nämlich oft mehr an einer nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik.

  2. #2
    Kinderloser Prolet! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    9.361

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Kann diese einzelne Frage nicht eigentlich mit in den Strang "AFD im Wahlkampf", in dem der Strangersteller zudem noch vor wenigen Minuten aktiv war???


    Wider der inflationären Strangerstellung!!!!!!!!!!!!!!!!!


  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    221

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Kann diese einzelne Frage nicht eigentlich mit in den Strang "AFD im Wahlkampf", in dem der Strangersteller zudem noch vor wenigen Minuten aktiv war???


    Wenn dann dort über mehrere Themen gleichzeitig diskutiert wird, dann wird es vielleicht ein wenig unübersichtlich.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    23.305

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Das Kirchhoffmodell erscheint mir sehr vernünftig. Allerdings kann man von Vernunft bei der gegenwärtig herrschenden Politkaste nicht ausgehen, die verschlimmbessern regelmäßig alles durch immer neue und absurdere Regelungen.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    221

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Das Kirchhoffmodell erscheint mir sehr vernünftig. Allerdings kann man von Vernunft bei der gegenwärtig herrschenden Politkaste nicht ausgehen, die verschlimmbessern regelmäßig alles durch immer neue und absurdere Regelungen.
    Deshalb könnte sich die AfD doch mal konsequent für dieses Modell einsetzen. Dann wurde sie vielleicht mal von dem Image der populistischen Ein-Themen-Parteien, die sie de facto auch ist, wegkommen.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    23.305

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Zitat Zitat von Republican Beitrag anzeigen
    Deshalb könnte sich die AfD doch mal konsequent für dieses Modell einsetzen. Dann wurde sie vielleicht mal von dem Image der populistischen Ein-Themen-Parteien, die sie de facto auch ist, wegkommen.
    Die AfD setzt sich für das Kirchhoff-Modell, Du hast das nur noch nicht mitbekommen.

  7. #7
    vorvorgestrig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Ostholstein
    Beiträge
    52.455

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Die meisten AfDler dürften sich für Steuersätze eher privat als Steuerzahler interessieren denn politisch als Mitglieder oder Wähler. Des Herrn Kirchhofs Modell ist nicht schlecht, Steuervereinfachungen und Steuersenkungen brauchen wir wohl. Ob am Ende ein Dreiertarif 15-20-25 oder einer 5-25-50 oder ein Vierer 10-20-30-40 herauskommt, ist mir erstmal gleich, denn wir haben wahrlich andere Sorgen als das!
    Losung für die 9. Kalenderwoche: Tolerance doesn't live here anymore. It's been evicted. It vacated the house for the new tenant who has diametrically opposite tastes in decorating. (Pius XIII.)

  8. #8
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    57.920

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Zitat Zitat von Republican Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ich als Verfechter einer angebotsorientierten Wirtschaftsordnung bin von dem Konzept sehr überzeugt. Aber wie sieht es mit den AfD-Anhängern hier aus? Deren wirtschaftspolitische Ansichten erinnern nämlich oft mehr an einer nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik.
    Wer Millionen Migranten holt favorisiert nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  9. #9
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    57.920

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Die meisten AfDler dürften sich für Steuersätze eher privat als Steuerzahler interessieren denn politisch als Mitglieder oder Wähler. Des Herrn Kirchhofs Modell ist nicht schlecht, Steuervereinfachungen und Steuersenkungen brauchen wir wohl. Ob am Ende ein Dreiertarif 15-20-25 oder einer 5-25-50 oder ein Vierer 10-20-30-40 herauskommt, ist mir erstmal gleich, denn wir haben wahrlich andere Sorgen als das!
    Rente, Steuern, das ist nicht so dringlich wie Horrorkriminalität und Horrorausgaben.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  10. #10
    renitent Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    16.320

    Standard AW: AfD fordert Steuermodell nach Paul Kirchhof

    Zitat Zitat von Republican Beitrag anzeigen
    Deshalb könnte sich die AfD doch mal konsequent für dieses Modell einsetzen. Dann wurde sie vielleicht mal von dem Image der populistischen Ein-Themen-Parteien, die sie de facto auch ist, wegkommen.
    Ich sehe hier im Moment nur einen Ein Themen Populisten . Schau mal hier rein .
    Haste eigentlich noch etwas anderes im Kopf als , ach ist die AfD pööhse ?
    Valar Morghulis
    RF





+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Obama fordert nach Treffen mit Abbas Siedlungsstopp
    Von Wolf im Forum Krisengebiete
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 22:02
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 08:40
  3. Paul Gascoigne nach Autounfall in Klinik
    Von jak_22 im Forum Sportschau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 23:41
  4. Outlaw Kirchhof
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 12:29
  5. Irans Präsident fordert Verlegung Israels nach Deutschland
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.12.2005, 12:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 133

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben