+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

  1. #1
    völkisch Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    33.982

    Standard Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Ich lese gerade mit großem Interesse das Buch "Der 7. Sinn des Menschen" des Biochemikers Rupert Sheldrake.

    Hier sehe ich meine Thesen des Metabewusstseins, das ich in diesem [Links nur für registrierte Nutzer]theoretisch erörterte, voll bestätigt.

    Sheldrake hat die "biomorphische Resonanztheorie" entwickelt, die postuliert, daß es in der lebenden Natur immaterielle Felder gibt, die der Formgestaltung von Lebewesen und der Organisation ökologischer und sozialer Systeme dienen. Im Buch "Der 7. Sinn des Menschen" werden wissenschaftliche Untersuchungen und Experimente geschildert, die darlegen, daß Telepathie, Präkognition, Hellsehen und das Gefühl angestarrt zu werden, grundlegende Eigenschaften von Tieren und Menschen sind und einen erweiterten Kommunikationskanal darstellen, der zusätzlich zu den bekannten 5 Sinnen und dem 6. Sinn, bei einigen Tieren, zum Einsatz kommt.

    Demnach ist der 7. Sinn eine Überlebenseigenschaft, die vor allem zwischen den Mitgliedern sozialer Gruppen zum Einsatz kommt. In einer Familie, in einer engen Gemeinschaft und in einem Volk muss es unbewusste Übereinstimmungen und immaterielle Kommunikationsmechanismen zwischen den Angehörigen geben, die den Zusammenhalt und das Überleben sichern. Der 7. Sinn ist somit nichts Übernatürliches sondern etwas, was sich die Natur zusätzlich zu den materiellen Systemen zu Nutze macht.

    Der 7. Sinn kommt sowohl bei Tieren als auch bei Menschen vor. Besonders Tiere sind in der Lage, sich dieses Sinnes zu bedienen. Z.B. sind Hunde und Katzen in der Lage, telepathisch mit ihren Haltern in Verbindung zu treten, ihnen Signale zu übermitteln, wenn sie in Gefahr sind (im Buch existieren eine Unzahl von Beispielen und Experimenten hierzu). Ebenfalls sind viele Tierarten in der Lage, Ereignisse (z.B. Naturkatastrophen) vorauszuahnen. Alle bisherigen Untersuchungen, die dies auf materieller Ebene zu erklären versuchten, sind gescheitert.

    Beim Menschen gibt es zwischen den Angehörigen einer Familie und einer engen Gemeinschaft die Erfahrungen, daß unbewusste Entscheidungen zum gemeinsamen Nutzen getroffen werden, ohne, daß sich die Mitglieder durch den Verstand darüber im Klaren sind. Mütter wissen oft instinktiv, wenn es ihren Kindern schlecht geht, selbst, wenn sie tausende Kilometer von ihnen entfernt sind. Viele Menschen haben schon telepathische Erlebnisse gehabt. Bestes Beispiel hierfür ist die Erfahrung, an einen Menschen zu denken und kurz darauf eine Nachricht von ihm zu erhalten aber auch das Gefühl von Seelenverwandtschaft, der Gleichklang von Gedankenmustern und Entscheidungen.

    Sheldrake geht davon aus, daß nur durch immaterielle Felder (das Metabewusstsein) soetwas wie Formgebung in der Natur entstehen kann und auch Selbstorganisation in komplexen Systemen erklärt werden kann. Auch die neuen Erkenntnisse im Bereich der Epigenetik laufen in diese Richtung.

    Ich ziehe in der weiteren Erörterung des Metabewusstseins ab jetzt Sheldrake als wissenschaftliche Instanz hinzu und werde in diesem Strang vor allem auf die experimentelle Überprüfung der Idee des Metabewusstseins eingehen.
    Geändert von Klopperhorst (22.05.2006 um 23:09 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Ich freue mich für dich, dass deine These bestätigt wurde. Für mich aber nicht sonderlich überraschend.

  3. #3
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von Klopperhorst
    Sheldrake hat die "biomorphe Resonanztheorie" entwickelt,
    blödsinn. das war dawkins.
    du solltest zur abwechslung mal irgendwas lustiges lesen.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  4. #4
    völkisch Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    33.982

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von twoxego
    blödsinn. das war dawkins.
    Falsch, Sheldrake hat diese Theorie entwickelt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Klopperhorst (22.05.2006 um 21:40 Uhr)

  5. #5
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von Klopperhorst
    Falsch, Sheldrake hat diese Theorie entwickelt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    hallo horst !

    du weisst doch, dass ich wikipedia nicht für seriös halte.
    ohne dir zu nahe treten zu wollen, hast du dawkins gelesen ?
    es ist nie gut nur eine quelle zu haben.

    gruss twoxego
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  6. #6
    völkisch Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    33.982

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von twoxego
    hallo horst !

    du weisst doch, dass ich wikipedia nicht für seriös halte.
    ohne dir zu nahe treten zu wollen, hast du dawkins gelesen ?
    es ist nie gut nur eine quelle zu haben.

    gruss twoxego
    Dawkins hat die Idee der Meme postuliert, d.h. Ideen und Gedanken, die vererbt werden können. Du musst das mit den morphischen Feldern verwechseln. Die stammen von Sheldrake.

    Ansonsten: Ja, ich habe Dawkins gelesen, u.a. "Der blinde Urmacher"

  7. #7
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    ich dachte das wäre mal wieder so'ne erfindung von dir.
    was lustiges solltest du aber dennoch mal lesen, vertrau mir.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  8. #8
    völkisch Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    33.982

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von twoxego
    ich dachte das wäre mal wieder so'ne erfindung von dir.
    was lustiges solltest du aber dennoch mal lesen, vertrau mir.
    Das empfehle ich dir auch, gib einfach zu, daß du dich geirrt hast.

    Hier ein paar Zitate aus "Der siebte Sinn des Menschen" S. 356 ff

    "Zum ersten Mal war ich überzeugt, dass lebende Organismen durch Felder organisiert werden, als ich an der Universität Cambridge über die Entwicklung von Pflanzen forschte."

    ...

    "In meinen beiden Büchern, Das schöpferische Universum und Das Gedächtnis der Natur, befasse ich mich detailliert mit der Beschaffenheit dieser Felder"

    ...

    "Durch morphische Resonanz greift jedes Individuum einer Art auf das kollektive Gedächtnis der Art zurück ..."

    usf. usf.
    Geändert von Klopperhorst (22.05.2006 um 22:12 Uhr)

  9. #9
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von Klopperhorst
    Das empfehle ich dir auch, gibt einfach zu, daß du dich geirrt hast.

    hallo horst !

    habe ich doch schon gemacht.
    wenn es dir freude macht, schreib ich es halt nochmal:
    ich habe mich geirrt und horst hat recht.

    ich lese übrigens fast nur noch lustiges, zuletzt funny van dannen " neues von gott ".

    gruss twoxego

    ps.:

    über die möglichkeit pflanzen beispielsweise zu hypnotisieren, schrieb schon in den
    80' ern ein russe im sputnik; falls du den noch kennst.
    frag mich aber bloss nicht, wie der nun hiess.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  10. #10
    völkisch Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    33.982

    Standard AW: Der 7. Sinn des Menschen - biomorphe Resonanz und Metabewusstsein

    Zitat Zitat von twoxego
    ich habe mich geirrt und horst hat recht.
    Kein Problem, ich schreib ja auch oft Blödsinn, aber Dawkins hat mit biomorphischen Feldern nicht viel am Hut gehabt.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •