PDA

Vollständige Version anzeigen : Neuigkeiten aus der Welt der Antike.



Alfred
25.05.2011, 19:31
In diesem Strang werde ich in Zukunft neue und etwas ältere Meldungen über Funde oder anderes das im Zusammenhang mit der Antiken Welt steht veröffentlichen. Gern ändere ich natürlich die Form des Stranges wenn Bedarf daran besteht näher auf die einzelnen Meldungen einzugehen....:

Aus Italien.....die Probleme mit Pompeji.


Einsturz der alten Gladiatorenkaserne in Pompeji


http://imageshack.us/m/813/1538/gladiatorenkaserneschad.jpg

Pompeji 2010: Unter dem "Haus der Gladiatoren", auch Gladiatorenkaserne genannt, verwandelte sich im November 2010 nach schweren Regenfällen der Boden in einen Matsch-Pudding: Teile des Gebäudes stürzten ein.

n der antiken Römerstadt Pompeji sind erneut antike Gemäuer eingestürzt. Wie die Pressestelle des italienischen Ausgrabungsorts mitteilte, stürzten die Mauern wegen der anhaltenden heftigen Regenfälle ein. Es handele sich um zwei Mauern von insgesamt drei Metern Länge ohne wertvolle Fresken oder Verzierungen, heißt es. Außerdem kam es zu Beschädigungen an der Seitenwand eines aktuell nicht zugänglichen Gebäudes, des "Lupanare piccolo".

Zur Quelle. (http://www.welt.de/kultur/history/article11332317/Weitere-antike-Gemaeuer-in-Pompeji-eingestuerzt.html#)

Neuer Fund in Rom.....das Lupercale, die Grotte unter dem Haus des Augustus.


„Lupercale“ - Forscher finden die Höhle von Romulus und Remus


http://www.neobeans.com/blog/wp-content/uploads//2007/11/071120-rome-grotto_big.jpg

Rom / Italien – Im römischen Palatin-Hügel haben Archäologen eine Grotte entdeckt, die bereits von den frühen Römern als die Säugestätte der Stadtgründer Romulus und Remus durch die Wolfsmutter verehrt hatten.

Professor Andreas Carandini der La-Sapienza-Universität zeigt sich fasziniert von dem 16 Meter tiefen Höhlenfund: "Das ist eine der großartigsten Entdeckungen, die jemals gemacht wurden. Es handelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um die Höhle, die von den ersten Römern als Kinderstube von Romulus und Remus verehrt wurde“ zitiert ihn „Der Spiegel“ unter Berufung auf eine AP-Meldung


Zur Quelle. (http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2007/11/lupercale-forscher-finden-die-hhle-von.html)

Und zum Artikel des Spiegel (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-54076860.html) der den Fund etwas Skeptischer beurteilt.

Aber ganz gleich ob es ein Antiker Edel-Imbiss ( Der Spiegel ) war, oder um die Höhle, die von den ersten Römern als Kinderstube von Romulus und Remus verehrt wurde, die Bilder die man hier (http://www.roma-antiqua.de/forum/galerie/g654-das-lupercale-3f-grotte-unter-dem-haus-des-augustus.html)sehen kann sind Beeindruckend.

Alfred
17.06.2011, 21:51
Rom: Antike Fresken freigelegt

Rom, 11.06.2011 (KAP) In einer Grabkammer im Südosten Roms haben Archäologen Wandmalereien aus dem dritten Jahrhundert freigelegt. Dargestellt sind unter anderem die Erschaffung Adams aus dem Alten Testament, aber auch Prometheus und Herakles als Gestalten der griechischen Mythologie. Die Ausgrabungen, die von der Päpstlichen Kommission für christliche Archäologie unter Leitung von Fabrizio Bisconti durchgeführt wurden, wurden kürzlich offiziell vorgestellt.

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnik hatten die Wissenschaftler die Fresken in der Grabkammer freigelegt. Bereits 1929 war die aus drei Räumen bestehende Grabanlage bei Bauarbeiten entdeckt worden. Laut Bisconti greifen die Bilder Themen auf, die für die 60er Jahre des dritten Jahrhunderts charakteristisch waren. Die Ikonographie spiegele die religiöse und kulturelle Vielfalt des zweiten und dritten Jahrhunderts wider.

Quelle. (http://www.kathweb.at/site/nachrichten/database/39865.html)

Und ein Filmbeitrag zu diesem Fund.


http://www.youtube.com/watch?v=ffkJvHxUhPA&feature=player_embedded#at=122

Quelle. (http://www.romereports.com/palio/Vatican-archeologists-reveal-3rd-century-paintings-hidden-beneath-Rome-english-4352.html)

Alfred
17.06.2011, 21:57
Am 15. Juni 2011 findet eine Pressekonferenz statt, bei der Initiativen zur Einweihung des (restaurierten?) Herkules-Tempels (http://de.wikipedia.org/wiki/Tempel_des_Hercules_Victor) in Tivoli vorgestellt werden. Siehe :

Presentate le iniziative previste per l’inaugurazione del Santuario di Ercole Vincitore a Tivoli


Mercoledì 15 giugno alle ore 12:00 presso il Salone del Ministro in via del Collegio Romano 27 il Ministro per i Beni e le Attività Culturali, Giancarlo Galan, ha presentato le iniziative previste per l’inaugurazione del Santuario di Ercole Vincitore a Tivoli, uno dei più straordinari complessi archeologici monumentali d’Italia.

Sono intervenuti in Conferenza Stampa, il Sottosegretario per i beni culturali, Francesco Maria Giro, il Presidente della Regione Lazio, Renata Polverini, il Direttore Regionale per i beni culturali e paesaggistici del Lazio, Federica Galloni, il Sindaco di Tivoli, Sandro Gallotti e l’archeologo Filippo Coarelli.

Quelle. (http://www.beniculturali.it/mibac/export/MiBAC/sito-MiBAC/Contenuti/Ministero/LegislaturaCorrente/Galan/Attivita/visualizza_asset.html_2095484403.html)


Leider ist mein Italienisch sehr schlecht...:( Wäre nett wenn ein/e Forist/in, die des Italiensichen mächtig sind, etwas zum Artikel sagen könnte.

Alfred
17.06.2011, 22:06
Wieder ein Artikel, leider nur in Italienisch. Es geht um die Themen Vandalismus und Vernachlässigung an einer vor 3 Jahren entdeckten römischen Villa in San Cesareo.

Quelle mit Bildern (http://roma.repubblica.it/cronaca/2011/06/10/foto/le_foto-17480103/1/).

Und zum Artikel. (http://roma.repubblica.it/cronaca/2011/06/10/news/serve_un_parco_archeologico_cos_potremo_fermare_il _degrado-17480405/)

Alfred
04.07.2011, 17:29
Punischer Münzschatz aus dem 3. Jh. v. Chr. im Meer gefunden

Nach nur wenigen Tagen das erste konkrete Ergebnis: Bei Untersuchungen der versunkenen archäologischen Stätten der Insel Pantelleria wurden circa 600 Bronzemünzen aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. gefunden. Der wissenschaftliche Direktor Leonardo Abelli erklärte: "Während der ersten Erkundungen entdeckte der Unterwasserarchäologe Francesco Spaggiari ein kleines Gebiet, in dem Bronzemünzen verstreut waren. Im Laufe der Untersuchungen wurde dann der Münzschatz ans Licht gehoben."

Quelle. (http://www.archaeologie-online.de/magazin/nachrichten/view/punischer-muenzschatz-aus-dem-3-jh-v-chr-im-meer-gefunden/)

http://img684.imageshack.us/img684/4426/mnzen.jpg

http://img820.imageshack.us/img820/1548/mnzen1.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/820/mnzen1.jpg/) http://img89.imageshack.us/img89/3581/mnzen2.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/89/mnzen2.jpg/) [IMG]http://img717.imageshack.us/img717/6888/mnzen3.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/717/mnzen3.jpg/) Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Quelle für die Münzbilder. (http://www.beniculturali.it/mibac/export/MiBAC/sito-MiBAC/Contenuti/MibacUnif/Comunicati/visualizza_asset.html_817688320.html)