PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 [117] 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

Nereus
21.05.2014, 23:57
das ist also deine legendäre Heckgarage? Das ist ja schon in den allgemeinen Sprachgebrauch der NSU-Aufklärerszene eingegangen...
sag mal, glaubst du das wirklich, dass das BKA die Räder vergessen hat in die Asservatenliste aufzunehmen und sie in der "Heckgarage" waren? Sorry für die Frage, ich bin neu hier

Wir sind hier keine Ermittlungsbehörde, sondern nur kritische Zeitungsleser, die sich nicht ein X für ein U vormachen lassen wollen. Wir sind hier bestrebt, Widersprüche in den Medien zu diesem Kriminalfall aufzudecken.

Die Heckgarage ist ein normaler Gepäckraum beim Wohnmobil Sunlight Alkoven 68 und wird so vom Hersteller auch bezeichnet.

http://www.sunlight-caravaning.com/pictures_2012/presse/reisemobile/a_modelle/Sunlight_A68_Heckgarage.jpg

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6694440&viewfull=1#post6694440

Bisher kenne ich keine amtliche Asservatenliste, wo die Fahrräder aus dem Wohnmobil aufgelistet wurden. Das ist besonders fatalists Thema. In der BILD-Liste waren zwar alle Musik-CDs und Teddybären aufgelistet, aber keine Fahrräder, die von PD Menzel und seinen Mannen im Wohnmobil gefunden worden wären. Das hätte die Thüringer Allgemeine Zeitung sonst bestimmt schon vermeldet. Aber ich lasse mich gerne belehren, wenn es anders ist.

Nereus
22.05.2014, 00:07
Was meinst Du damit?

Sieh Dir mal bei Youtube Wohnwagenbrände und ihre Löschung an. Auch die nicht so eilfrigen Feuerwehrleute auf den beiden Brandbildern machen stutzig. Das sieht nicht nach schnellem Leben und Werte retten aus... Wo ist der Einsatz von Schaumlöschern zu sehen?

Dolohov
22.05.2014, 00:20
Wie muss das eigentlich sein, als Polizist so lügen zu müssen?

Nicht schlimm. Du führst Befehle aus.

Ueberzeugt
22.05.2014, 00:26
Sieh Dir mal bei Youtube Wohnwagenbrände und ihre Löschung an. Auch die nicht so eilfrigen Feuerwehrleute auf den beiden Brandbildern machen stutzig. Das sieht nicht nach schnellem Leben und Werte retten aus... Wo ist der Einsatz von Schaumlöschern zu sehen?

Danke.



Nicht schlimm. Du führst Befehle aus.

Ich könnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

Dolohov
22.05.2014, 00:29
Danke.




Ich könnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

Das interessiert in dem Moment nicht. Ein guter Soldat/Polizist/Befehlsempfänger ist darauf getrimmt, Befehle auszuführen. Im Krieg bringt Dich Gewissen auch nicht weiter. Du hast Befehle auszuführen, oder Menschen sterben.

PaulePaule
22.05.2014, 01:30
Ich kenne ja da keinen Einzigen von dieser NSU-Geschichte, bin da totaler Außenseiter und habe einzig und allein nur die Möglichkeit mir die öffentlich zugänglichen Unterlagen durchzulesen. Der PUA will mir weiß machen, dass ein Mitarbeiter entgegen der Anweisung Emingers Handy-Daten löschte. Dabei geht es aber um eine komplette Löschung, weil eine Teillöschung bei dieser Story nicht möglich sein kann.

Das BKA beauftragt die Bundespolizei in Hemerzheim Emingers Handy-Daten auszulesen. Das macht dann ein Mitarbeiter. Er brennt die Daten auf DVD. Danach löscht er seine Daten auf dem PC. Die DVD wird dann dem BKA übergeben, dort eingespielt und im Anschluss wird die DVD versiegelt. Soweit alles ganz normal.

Mit allen Irrungen und Wirrungen und wenn die Zeit rückwärts läuft, sieht es aber anders aus.

Also er löschte die Daten, teilt seinem Chef die Löschung mit und dass er entgegen dem Üblichen die Daten nicht archivierte, naja wie blöd muss man denn sein.

Danach werden vom PC die Daten, die aber nicht mehr vorhanden sind, auf DVD kopiert. Bei der Löschung auf dem PC, die eigentlich schon gem. der Mail erfolgte, kommt ein Mitarbeiter vom Nachbarreferat und ertappt den Mitarbeiter, dass er gerade die Daten löscht und das auch noch ausgerechnet außerhalb der Dienstzeit. Um die angeblichen Daten zu retten, die eigentlich schon gelöscht sind und wobei die gelöschten Daten danach auf DVD gebrannt wurden, konfisziert dieser andere Mitarbeiter nicht den PC, nein er baut dann die Festplatte aus, um die gelöschten Daten, die sich aber auf der DVD befinden, zu retten. Das ist besser als jede Komödie.

Und jetzt kommst Du auch noch mit einer Teillöschung, die irgendwo veröffentlicht wurde.

ist O.T. aber zum Verständnis: Die Oberfläche einer Festplatte ist mit einer magnetischen Schicht versehen. In dieser Schicht nehmen die winzigen Teilchen eine Position ein, welche den Zustand 1,0 oder tristate darstellt. Aufgrund der Schichtstärke werden aber nur die jeweils oberen Teilchen deutlich gesetzt.
Beim Löschvorgang wird nur der Bezug zur den Daten aufgehoben (Papierkorb geleert ! ). Das Betriebssystem findet sie dann nicht mehr, sie sind aber noch vorhanden können aber überschrieben werden. Eine gründliche Löschung funktioniert nur mit dem mehrfachen überschreiben mit z.B dem wert "0". Mit entsprechender Software z.B. Encase können somit Daten wiederhergestellt werden, sogar verschiedene Daten an derselben Stelle je nach Rekursionstiefe. So lassen sich z.B. auch alte Schweinereien wie KiPo Bilder rekonstruieren und auch alte Partitionen wieder sichtbar machen.
Interessant an dem Vorgang wäre die Art des Auslesens der Mobilphones gewesen,... mit Anwendersoftware oder mit Spiegelung des Speichers. Auf der Festplatte könnten dann wesentlich mehr Info´s sein, als es auf der DVD abgebildet ist.... by the way...die Handys hätte ich wohl gerne mal ´n paar Tage :D
Hatte Corelli nicht auch ein mobil ?

nachdenkerin
22.05.2014, 02:19
ist O.T. aber zum Verständnis: Die Oberfläche einer Festplatte ist mit einer magnetischen Schicht versehen. In dieser Schicht nehmen die winzigen Teilchen eine Position ein, welche den Zustand 1,0 oder tristate darstellt. Aufgrund der Schichtstärke werden aber nur die jeweils oberen Teilchen deutlich gesetzt.
Beim Löschvorgang wird nur der Bezug zur den Daten aufgehoben (Papierkorb geleert ! ). Das Betriebssystem findet sie dann nicht mehr, sie sind aber noch vorhanden können aber überschrieben werden. Eine gründliche Löschung funktioniert nur mit dem mehrfachen überschreiben mit z.B dem wert "0". Mit entsprechender Software z.B. Encase können somit Daten wiederhergestellt werden, sogar verschiedene Daten an derselben Stelle je nach Rekursionstiefe. So lassen sich z.B. auch alte Schweinereien wie KiPo Bilder rekonstruieren und auch alte Partitionen wieder sichtbar machen.
Interessant an dem Vorgang wäre die Art des Auslesens der Mobilphones gewesen,... mit Anwendersoftware oder mit Spiegelung des Speichers. Auf der Festplatte könnten dann wesentlich mehr Info´s sein, als es auf der DVD abgebildet ist.... by the way...die Handys hätte ich wohl gerne mal ´n paar Tage :D
Hatte Corelli nicht auch ein mobil ?

Danke, für die sehr interessante Ausführung.


Der Mitarbeiter bestreitet die Behauptung, er habe auf Anweisung des BKA Handydaten gelöscht. Auch sei er nicht vom Standardverfahren abgewichen. Schließlich seien die Daten von der Festplatte gesichert worden.http://www.bild.de/news/inland/nsu/ausschuss-prueft-daten-affaere-28271012.bild.html

Nachdem man sich da den ganzen Mist mit Irrungen und Wirrungen und zeitlichen Chaos durchgelesen hat, kommt dann im PUA-Bericht folgender Satz:


Am 9. Dezember 11 gegen 9.00 Uhr wurden die von Herrn B. auf DVD gesicherten Daten von der Mitarbeiterin des BKA in das Datenspeichersystem ordnungsgemäß und ohne technische Probleme kopiert und die DVD versiegelt.PUA-Bericht S. 802 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

Fatalist teilte mit, dass es einen Zeitungsartikel gibt, der besagt, dass die Daten ab 25. Oktober fehlen, also genau die brisante Zeit. Du scheinst Dich wirklich technisch gut auszukennen. Und ich glaube Dir ja auch, dass auf der Festplatte mehr Infos abgebildet sein können, als auf einer DVD. Nur, es ist für mich total unlogisch, dass da ein Unterschied bis 25. Oktober und nach 25. Oktober entsteht.

Meine Darstellung mit einem unnötigen Ausbau der Festplatte war falsch. Aber jetzt mal anders rum betrachtet.


Die Mitarbeiter des Sicherungsreferates nahmen sodann die Festplatte an sich und es gelang ihnen, den Inhalt wieder sichtbar zu machen. […] PUA-Bericht S. 802 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

Also waren doch die Daten wieder da.

Und was ist mit dem Handy?

So heißt es im PUA-Bericht:


Sowohl die von der Bundespolizei für das BKA ausgelesenen Daten als auch die entsprechenden Mobiltelefone, die jederzeit nochmals ausgelesen werden könnten, sind beim BKA in unversehrter Form vorhanden.PUA-Bericht S. 802 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf


Eine Zusammenfassung ergibt dann:



· Die Daten waren von der restaurierten Festplatte vorhanden

· Die Daten waren auf der DVD vorhanden

· Die Daten waren auf dem unversehrten Handy vorhanden

nachdenkerin
22.05.2014, 02:35
Das ist ein sehr guter Gedanke! Stell Dir mal vor was passieren würde, stünde Zschäpe mitten in der Verhandlung auf und sagte, "ich war V-Frau von 1996 bis 2011".

Was würde passieren???

Dazu müsste dann aber auch noch das Mikrofon in Ordnung sein und nicht, wie ich las, bei ihrer einzigen Äußerung bzgl. ihres Gesundheitszustands ausfallen.

PaulePaule
22.05.2014, 02:52
@Nachdenkerin
Du schreibst :· Die Daten waren auf dem unversehrten Handy vorhanden

Fatalist wies Dich freundlich darauf hin.
Es gibt den Zustand bei Beschlagnahme (unversehrt first class) und den Zustand bei Übergabe an den Ausleser ( unversehrt nach möglichen gewünschten "Bedienungsfehlern" oder Sicherung erstellen und wiederholt zurück sichern.
Dazwischen können Welten liegen :cool:

fatalist
22.05.2014, 06:37
Dass es in dem WoMo ohne Brandbeschleuniger so gebrannt hat...
Entweder bei Sunlight wurden alle geltenden Normen für den Brandschutz in Campingfahrzeugen vollkommen ignoriert, oder es wurde doch "beschleunigt". Bin was das angeht halbwegs vom Fach. Feuerwehrmann?
Ja, schon komisch, wie das dort drin aussieht.


By the Way: In Zwickau hätten 5 Liter Bleifrei locker für den strukturellen Gebäudesxhaden auagereicht, wenn die zeit zwischen Verteilen des Sprits und der Zündung lange genug gewesen wären. Direkt Auskippen und Anzünden sähe ander aus. In Zwickau gab es am 5.11.2011 am Morgen kein Benzin, das die Hunde erschnüffelten. Dort muss das Benzin später verschüttet worden sein, damit die Zweithunde es dann erschnüffeln konnten, am Nachmittag oder am Sonntag 6.11.2011.

Die Nachbarn berichteten von Gasgestank in der Wäsche in den unzerstörten Wohnungen

fatalist
22.05.2014, 06:48
Fatalist teilte mit, dass es einen Zeitungsartikel gibt, der besagt, dass die Daten ab 25. Oktober fehlen, also genau die brisante Zeit. Das war eine Frage, keine Mitteilung. Welche Zeiträume fehlen, das hat Wetzel von der FR in seinen Blog übernommen. Hatte es ja hier im Strang danach zitiert.

Der Rest Deiner Ausführungen zur Auslesung und Sicherung ist völlig irrelevant, weil Desinfo. Du bist drauf reingefallen.

fatalist
22.05.2014, 06:57
Ist Uwe B. das Asservat NSU Nr. 1? Bei Lena Kampf in ihrer BKA-Gesamtasservatenliste?

Oder war Mundlos das Asservat Nr. 1. Der Link zu Lena im Stern ist dieser:

http://blogs.stern.de/nsu-prozess/gesamtwerk-eines-falschen-lebens

29.12.2013 teilzitiert:


Reisepass in roter Hülle auf den Namen Max-Fiorian B., Nr. 7636271622 (Ass. 1.8.20.2)

Ass. 2.12.483.13: Pistole BRUNI, Modell 315 Ato, Nr. 12289, Kal. 6.35 mm, Made in ltaly, mit Magazin, 1 Ladezustand unbekannt


Ass. 1.4.49.1: 71.915 Euro Bargeld, 26 x 10 €-Münzen in Kunststoffhüllen, 70.655 € in der Stückelung:
 78 x 500 €-Scheine, 
1 x 100 €-Schein, 286 x 50 €-Scheine, 388 x 20 €-Scheine, 749 x 10 €-Scheine, 401 x 5 €-Scheine Bankraub 4.11. ,

5 Euro fehlten ;)

Die Bundesanwaltschaft hat erstmals eine Tabelle mit allen Asservaten für das Oberlandesgericht erstellt. Sie füllt einen ganzen Leitzordner.

Asservat Nr. 1 ist der Anfang vom Ende des NSU: Das Wohnmobil in dem sich Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos am 4. November 2011 mutmaßlich selbst erschossen. Es führt eine Tabelle an, in der erstmals das gesamte Leben im Untergrund kategorisiert ist, 14 Jahre auf 342 Seiten. Asservat: 1.1. Leiche Böhnhardt, Anzahl 1.

Ich hätte die Ceska genommen und die BekennervideoDC-DVD-Sticks statt der H-Milch, aber ich bin ja auch nicht so blöde wie der Stern... Der Link ist irgendwie tot. Seite 2207.

Die 5 Euro lagen in der Bank, Aussage diese Woche.

fatalist
22.05.2014, 07:03
Die Bankzeugen sagten aus, "Münzen wollten sie nicht!"


Ass. 1.4.49.1: 71.915 Euro Bargeld, 26 x 10 €-Münzen in Kunststoffhüllen, 70.655 € in der Stückelung:
 78 x 500 €-Scheine, 
1 x 100 €-Schein, 286 x 50 €-Scheine, 388 x 20 €-Scheine, 749 x 10 €-Scheine, 401 x 5 €-Scheine Bankraub 4.11. Nichts stimmt. Nicht einmal die Beute...

fatalist
22.05.2014, 07:26
Hier sind in der Spiegel-PDF alle Wohnungen, Bankraube und Verbrechen aufgeführt.
magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/84193055

fatalist
22.05.2014, 07:29
Bis zur eindeutigen Klärung der Identität der beiden Toten in dem Wohnmobil laufe die Fahndung nach den Bankräubern weiter, bestätigte die Polizei unserer Zeitung. Noch sei nicht eindeutig bewiesen, dass sie an dem Sparkassenraub beteiligt waren. 5.11.2011, TA.

Da war die Inszenierung offenbar noch in Arbeit. Keine Beute gefunden ???

thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Nach-Bankueberfall-in-Eisenach-raetselhafter-Tod-im-Wohnwagen-2044156021

fatalist
22.05.2014, 07:43
was heisst das? Das Foto ist nicht direkt nach den Löscharbeiten gemacht worden, sondern viel später, oder die Feuerwehrleute "einer sass am Tisch" haben gelogen.

Wieviele Liter Blut sollen denn das Löschwasser verfärben, wenn durch Kopf- und Mundschuss direkter sofortiger Tod eintritt und die Pumpe stillsteht? Beim Sitzenden, Kopf oben in beiden Fällen?
Sehr sehr wenig!

Anders sieht es aus, wenn Mundlos einen Bauchschuss/Brustschuss bekam und verblutete, lebendig.
Er hielt sich die Hand eher in Richtung Bauch, würde ich mal tippen.

Ich misstraue diesem Foto nach wie vor, das ist nicht "echt".

fatalist
22.05.2014, 07:52
Georg Lehle
MAI 22, 2014 UM 5:42 AM (http://friedensblick.de/11127/leitmedien-verheimlichen-wahre-obduktionsbefunde-von-uwe-mundlos/#comment-2191)

Gestern, 21.05.14, war im NSU-Prozess der Mediziner geladen, der die Obduktionsberichte verfasste. Die Leitmedien berichteten online, dass kein Brandruß in den Lungen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt war.

Durch die Bank, von konservativ bis grün verheimlichen sie den Lesern, dass genau das Gegenteil der Chef des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke und Generalbundesanwalt Harald Range behaupteten, als sie vor dem Innenausschuss des Bundestages am 21.11.11 befragt wurden.


Das ist Medien-Gleichschaltung! Herr Goebbels lässt grüssen ;)

"Eine Zensur findet nicht statt".
Was für ein Hohn. Verarsche total. Willkommen in der DDR 2.0

nachdenkerin
22.05.2014, 07:57
Der Link zu Lena im Stern ist dieser:

http://blogs.stern.de/nsu-prozess/gesamtwerk-eines-falschen-lebens

29.12.2013 teilzitiert:

......


Reisepass in roter Hülle auf den Namen Max-Fiorian B., Nr. 7636271622 (Ass. 1.8.20.2)

Der Link ist irgendwie tot. Seite 2207.


Mir fällt auf, dass auch hier der „Florian“ falsch geschrieben ist.

Im PUA-Bericht stand:


Nach Aussage von Max-Florina…..PUA-Bericht S. 913http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

Mag Zufall sein, muss aber nicht.

fatalist
22.05.2014, 08:04
Querläufer hat was zu Jürgen Helbig geblogt:


Wie ging es dann weiter?

Sollten Papiere von Beate Zschäpes Wohnung holen.

Wie war das? Bin mit Carsten S. zu der Wohnung gefahren,habe unten gewartet, Carsten S. hat es geholt.

Götzl fragt misstrauisch, ob alles reibungslos ging? Nein die Polizei kam und ich hab in meinem PKW gewartet,haben uns nur gesehen und sind dann weg.

Carsten S. war schon weg haben uns dann in Winzerla getroffen. Es ging um persönliche Papiere, und Anziehsachen.

Was sollte damit passieren? Es sollte zu Beate Zschäpe gelangen.Wie kam es dazu das Carsten S. mitmachte?

Carsten S. hatte mich gefragt und ich habe mitgemacht.In welchen Zeitraum war das? Das muss so Mitte 1998 gewesen sein. Wie ging es dann weiter? Ich habe in die Felsenkellerstraße wo früher die Brauerei war, habe ich etwas abgegeben. Die Polizei hat alles fein überwacht?

Ja!!! Hat sie:


Dann noch bei dem LKA Erfurt und dem MAD. Er war beim Bund vom 22.1.1999 bis zum 22.11.1999.

Zu dem LKA Erfurt, Vorhalte zu den Kuriertätigkeiten, wüssten das von Zwickau wüssten es von der Felsenkellerstraße und Frau Zschäpes Wohnung.

Waren 2 Beamte, und drohten ihm mit Gefängnis, die wollten wissen wo die drei sind. Wiederum der Verfassungsschutz wollte nicht wissen wo die drei waren.

Beim MAD ging es darum um die Kuriertätigkeiten und rechte Szene. Es wurde erwartet das er keine rechten Aktionen mache bei der Bundeswehr, um die Innere Sicherheit der Bundeswehr zu schützen.

Es ging um meine Person.Gefragt wurde ich ob ich den dreien wieder helfen würde, sagte er ja.

Dann wurde Ralf Wohllebens Auto geredet.
Danach kam ein interessanter Satz.
Das Gespräch beim LKA Erfurt wussten alles woher ich die Infomationen hatte, hatten mich beschattet, und hatten Bilder vom Mc Donald`s Parkplatz in Zwickau.
Das zweite Auto muss ein Opel Corsa gewesen sein.

Götzl will wissen, ob er sich erinnern kann das die 3 oder zwei von den dreien in der Schweiz aufgehalten hat.. Nein. Der VS wusste doch genau, wo die 3 sind, also warum sollte er den Helbig fragen?

nachdenkerin
22.05.2014, 08:19
Ja, der Aust haut diese Verbrecher raus und erhält dafür "erstklassiges Material". So läuft das, das war in der BRD schon immer so.

43890
Bei einer Bildvergrößerung sieht man, daß die hintere Leiche im blutgeträngten Löschwasser sitzt (?). Die Fingerspitzen der rechten Hand berühren fast den Flüssigkeitsspiegel. Wenn die Aufnahme nicht getürkt ist, wurde sie nach dem Transport aufgenommen. Und da war vorher kein Abluß über undichte Klappen und Ritzen zur tieferliegenden Heckgarage möglich?

Ich habe leider nicht so eine gute Bildschirmauflösung, deshalb kann ich mich da täuschen. Mir kommt die Hand bei den Bildern so anders vor. Bei dem obigen Bild verkrampft und der kleine Finger weg gespreizt. Bei dem anderen unteren Bild locker nach unten hängend, wobei die Finger zusammen sind. Aber vielleicht täusche ich mich da.

http://friedensblick.de/wp-content/uploads/2013/11/toter-mundlos-brustverletzung.jpg

fatalist
22.05.2014, 08:29
In typisch rechtsmedizinischer Nüchternheit schildert der Arzt die massiven Verletzungen, an denen die beiden mutmaßlichen Neonazi-Terroristen starben. „Kopfdurchschuss“ steht als Todesursache in beiden Obduktionsberichten. Und die Schilderungen des Gerichtsmediziners lassen keinerlei Zweifel, dass die beiden sofort tot waren. Es gebe auch Bilder, sagt der Arzt irgendwann. Da schüttelt der Vorsitzende Richter Manfred Götzl energisch den Kopf. Keine Fotos der toten Uwes. Ein Witz!

Wenn das der Brain freeze liest... Au backe.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/prozess-in-muenchen-der-moment-in-dem-der-nsu-unterging/9930602.html

Was für ein Foto des toten Mundlos wurde bei der Vernehmung des Handwerkers Heiko Pillat gezeigt, zu dem der kommentierte, "jetzt sieht der ja nicht mehr so gut aus" (oder so ähnlich) ???

Diese Einblendung des Fotos sollte doch wohl ein Zeichen an Zschäpe sein, das Maul zu halten!!!
V-Frau Zschäpe soll schweigen.

Wie kann es sein, dass zu Obduktionsberichten keine Fotos gezeigt werden???


Plötzlich fällt ein Schuss, die Polizisten gehen in Deckung. Dann fallen - so berichten es beide Beamten - noch einmal zwei Schüsse. Beim dritten Schuss fliegen Teile des Wohnmobil-Dachs nach oben, Rauch quillt aus dem Fahrzeuginneren. Dazu muss man das Haskala-Protokoll vom 31.3.2014 PUA Erfurt nachlesen.


Sie bemerkt, dass der Zeuge einen Aktenvermerk am 4.11. verfasst: “Hinter das Wohnmobil konnte nicht eingesehen werden [...] 12.05 Uhr nahmen wir Geräusche aus dem Inneren wahr […] näherten uns, dann Schuss, kurz darauf ein zweiter […] nach dem Funkspruch ein dritter Schuss […] durch Herrn Seeland wurde bemerkt dass Teile der Dachverkleidung wegflogen“. Ein Polizist soll sich daraufhin hinter einem anderen Fahrzeug versteckt haben, ein anderer habe hinter einem Mülleimer Schutz gesucht.

18.44

Nächster Zeuge: Herr Frank Mayer, 51 Jahre alt. Polizeibeamter der Polizeiinspektion Eisenach. Einer der zwei Polizisten, die am 4.11. als erste beim entdeckten Wohnmobil waren. https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter


Der Zeuge erklärt, dass er gar nicht viel beitragen könne. Er habe im Zuge der Fahndung das Wohnmobil festgestellt und durchgefunkt. Dann habe man sich dem Fahrzeug genähert, es seien Schüsse gefallen. Dann kamen Rauch bzw. Flammen raus und es kamen noch zwei weitere Schüsse. Danach habe man auf weitere Kräfte gewartet. Die Vors. Abg. Marx Schüsse gibt an, dass die Schüsse in der Akte zu Knallgeräuschen mutieren. Das sind alles hinkonstruierte Aussagen. Sie sind nichts wert.

Man hätte vor Gericht UNBEDINGT die Feuerwehrleute vorladen müssen, und dass die Verteidigung darauf nicht bestand, das spricht Bände... Diener fremder (schlapphütiger) Herren.

Schauprozess.

Edit: Beide Uwes hätten Russpartikel in den Lungen haben müssen, oder die Polizisten lügen.

Glasklar logisch, darüber braucht man gar nicht zu diskutieren: Kein Lungenruß, also BEIDE vorher tot. Feuer löste Waffen aus.

fatalist
22.05.2014, 08:36
5.11.2011, TA.
thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Nach-Bankueberfall-in-Eisenach-raetselhafter-Tod-im-Wohnwagen-2044156021 Die Seitentür des Womos war keineswegs durch den Zaun an der Baugrube blockiert.
Das Bild anschauen!

Die Polizisten haben Mist erzählt, nicht nur bei den Schüssen, sondern generell. Der Erfurter PUA und das Gericht sind nicht in der Lage, die richtigen Fragen zu stellen und offensichtlich lügende Zeugen stante pede zu überführen.

Nur dann bekämen sie die Wahrheit zu hören.

http://media201.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/00534EDF_D9685D6285B0AC0463161A82EFE851E2

bio
22.05.2014, 08:39
Die Seitentür des Womos war keineswegs durch den Zaun an der Baugrube blockiert.
Das Bild anschauen!

Die Polizisten haben Mist erzählt, nicht nur bei den Schüssen, sondern generell. Der Erfurter PUA und das Gericht sind nicht in der Lage, die richtigen Fragen zu stellen und offensichtlich lügende Zeugen stante pede zu überführen.

Nur dann bekämen sie die Wahrheit zu hören.

http://media201.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/00534EDF_D9685D6285B0AC0463161A82EFE851E2

ich las auch irgendwo, dass die Wohnmobil-Türe offen war, nicht zugesperrt. Leider habe ich die Quelle nicht mehr.

brain freeze
22.05.2014, 08:40
Ehe man sich auf "Aushorchzelle" festlegt, sollte man vielleicht berücksichtigen:

Die unmittelbaren Kontaktpersonen waren mutmaßlich bis gesichert V-Leute. Da gab es nichts auszuhorchen. Als gesuchte Zelle selbst ein Kontaktnetzwerk außerhalb der VS-Sphäre zu knüpfen bzw. aktiv Lageberichte zu erstellen über Hörensagen hinaus, dürfte aus dem Chemnitzer Untergrund heraus schwierig gewesen sein, zumal die Legendierung des Gesucht- und mglw. Überwachtwerdens eher vertrauenshemmend wirkt beim "Gemeindeaufbau".

Die Hauptmotive für die Schaffung der Zelle lagen mglw. einmal in der Vorbildwirkung für die Schaffung weiterer überwachter Honeypot-"Untergrundzellen" und in der Initiierung einer Solidarisierung der Unterstützer und Sympathisanten analog RAF (LOSt Koeppen: braune RAF).

Um eine Solidarisierung bzw. überhaupt das Thema "Jenaer Bombenbastler" am Leben zu halten und darüber das Mobilisierungspotential innerhalb der rechten Szene zu erfassen, war es aus Sicht der Behörde sinnvoll, nach den Dreien zu "suchen" und Befragungen durchzuführen. Die Unterstützung einer kriminellen oder terroristischen Vereinigung hätte für die Behörde gleichzeitig neues Erpressungspotential für V-Tätigkeiten gegenüber Unterstützern geschaffen.

Die anfangs durchaus vorhandene Solidarisierung schlief trotzdem schnell ein, bzw. erreichte nie das erhoffte Level. Das Trio als Mittel zum Zweck hatte in dieser Hinsicht keinen Erfolg gebracht. Aber unabhängig davon, hatte es sicher auch selbst verschiedene Aufgaben (mglw. Observationen, internat. Kontaktpflege usw.), zumindest bis zu seiner Abschaltung.

fatalist
22.05.2014, 08:44
ich las auch irgendwo, dass die Wohnmobil-Türe offen war, nicht zugesperrt. Leider habe ich die Quelle nicht mehr. Egal, als die Polizisten ankamen, war der 3. Mann bereits weg.

In einer neuen Untersuchung wird man Anwohner und Feuerwehrleute vorladen. Tippe auf 2016/2017.
Diese Kasperle-Veranstaltung bei Schandrichter Götzl wird nicht das letzte Wort sein.
Schmücker: 4 Prozesse, 3 mal lebenslänglich, 3 mal aufgehoben, dann Einstellung, 17 Jahre Dauer der Spass.

Wenn ich Stahl und Herr jemals begegnen sollte, kriegen die voll auf die 12. Isch schwör :)

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 08:51
Egal, als die Polizisten ankamen, war der 3. Mann bereits weg.

In einer neuen Untersuchung wird man Anwohner und Feuerwehrleute vorladen. Tippe auf 2016/2017.
Diese Kasperle-Veranstaltung bei Schandrichter Götzl wird nicht das letzte Wort sein.
Schmücker: 4 Prozesse, 3 mal lebenslänglich, 3 mal aufgehoben, dann Einstellung, 17 Jahre Dauer der Spass.

Wenn ich Stahl und Herr jemals begegnen sollte, kriegen die voll auf die 12. Isch schwör :)

Viel wichtiger sind Infos wie die, dass Böhnhardt zwischen 2008 und 2011 eine vollkommen neue Masche entwickelte, Weiber auf Campingplätzen aufzureißen: Er fuhr zu denselben und vergrub dort "Schätze" in der Erde (Mozarttaler, Marzipanrosen und dgl.), fertigte anschließend Schatzkarten, verschickte sie per Mail und ließ dann die Angebetete, wenn sie kurz darauf ankam, nach der Box graben. Bingo - so macht man das, wenn man Sex auf Campingplätzen will.

Aust und Laabs (2014), S. 933.

Diesen kranken, blumigen Grad an Desinfo hätte ich nicht erwartet. Die haben buchstäblich die Ermittlungsakten zu Hause gehabt.

fatalist
22.05.2014, 08:53
https://pbs.twimg.com/profile_images/3189257939/614d71ca401a612e5d9d5a17858685fc_bigger.jpegGeorg Lehle ‏@Friedensblick 54 Min.
@Memet_Kilic Welche politische Reaktion haben die Lügen von Ziercke/Range über Branruß in Uwe Mundlos Lunge? #nsu Gar keine. Die wissen zuviel, die Fussvolkführer des Tiefen Staates der BRD.

Grüne Türken werden ganz sicher nicht das Schweigekartell aufbrechen.
Dazu brauchst Du "elder statesmen", bio. Leute die jeder kennt und die nichts mehr werden wollen.
Nur so als Tipp.

fatalist
22.05.2014, 08:55
Viel wichtiger sind Infos wie die, dass Böhnhardt zwischen 2008 und 2011 eine vollkommen neue Masche entwickelte, Weiber auf Campingplätzen aufzureißen: Er fuhr zu denselben und vergrub dort "Schätze" in der Erde (Mozarttaler, Marzipanrosen und dgl.), fertigte anschließend Schatzkarten, verschickte sie per Mail und ließ dann die Angebetete, wenn sie kurz darauf ankam, nach der Box graben. Bingo - so macht man das, wenn man Sex auf Campingplätzen will.

Aust und Laabs (2014), S. 933.

Diesen kranken, blumigen Grad an Desinfo hätte ich nicht erwartet. Die haben buchstäblich die Ermittlungsakten zu Hause gehabt. Das glaubst Du doch selbst nicht!

Lass mich ja mit diesem Desinfo-Kram in Ruhe, Alder :)

bio
22.05.2014, 09:05
Gar keine. Die wissen zuviel, die Fussvolkführer des Tiefen Staates der BRD.

Grüne Türken werden ganz sicher nicht das Schweigekartell aufbrechen.
Dazu brauchst Du "elder statesmen", bio. Leute die jeder kennt und die nichts mehr werden wollen.
Nur so als Tipp.

er hat es weitergetwittert! Das macht mein traditionell gutes Verhältnis zu Deutsch-Türken.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 09:09
Das glaubst Du doch selbst nicht!

Lass mich ja mit diesem Desinfo-Kram in Ruhe, Alder :)

Nein, lass ich jetzt nicht, weil die Nachbarin, die nur 15 Meter vom Wohnmobil Kartoffeln geschält hat, schon länger verbranntes Plastik gerochen hat, bevor die beiden Streifenbullen eintrafen, lange bevor die Knallgeräusche zu hören waren, die sie nicht als Schüsse wahrgenommen hat. Das erzählt die Frau noch heute, auch wenn man sie nie vorgeladen hat nach der Sache. Aust und Laabs 2014, S. 938.

Das Buch ist auch insofern merkwürdig, als der Laabs offenbar die ganze Arbeit gemacht hat und der Aust die "Story" erzählt. Aust als Kettenhund. Alles konnte er aber nicht wegmachen, s.o.

das passt doch genau zu deiner Theorie der Ereignisse

fatalist
22.05.2014, 09:23
Es ist die Frage zu beantworten, warum die 3 nicht 2003 bzw. 2007 (Verjährung Garage bzw. Haftnichtantritt Böhnhardt) wieder auftauchten und sich zumindest bei ihren Familien meldeten.

An der Antwort dieser Frage hängt alles, der gesamte NSU-Komplex.

WENN wir falsche Uwe-Leichen 2011 hätten, dann wären die Uwes seit 2003 tot gewesen. Eine andere Erklärung, sinnvoll, ist kaum vorstellbar.

2002 hatte das Trio Treffen mit Böhnhardts, danach nie mehr. Ergibt keinen Sinn. "Mörder" waren sie auch 2002 schon, wenn man die NSU-VT des Staates glaubt. Bankräuber ebenfalls.

Niemand der "Buchautoren und Experten" hat eine brauchbare These zu diesem Mirakel gebracht.
Warum nicht?

brain freeze
22.05.2014, 09:30
Warum danach "NIE MEHR"?

Nicht wieder auftauchen UND kein Kontakt steht nicht in einem notwendigen Kausalzusammenhang. Möglich ist auch ZBV-Zelle auf Staatskosten UND Kontakt.

fatalist
22.05.2014, 09:31
Nein, lass ich jetzt nicht, weil die Nachbarin, die nur 15 Meter vom Wohnmobil Kartoffeln geschält hat, schon länger verbranntes Plastik gerochen hat, bevor die beiden Streifenbullen eintrafen, lange bevor die Knallgeräusche zu hören waren, die sie nicht als Schüsse wahrgenommen hat. Das erzählt die Frau noch heute, auch wenn man sie nie vorgeladen hat nach der Sache. Aust und Laabs 2014, S. 938. Das ist die hier bestes bekannte These:

Uwes werden erschossen, Womo wird mit toten Uwes in Stregda abgestellt, Feuer wird entfacht, kein Lungenruß, LOGISCH, waren ja tot, und der "Absteller" entfernt sich, wird gesehen.

Dann kommen ein paar Minuten später die Polizisten an, und hören durch das Feuer ausgelöste Schüsse oder was auch immer. Knallgeräusche halt.

Ein langsam schwelendes Feuer, das zur vollen Entfaltung ziemlich lange Zeit braucht.

10 Minuten nach den Polizisten kamen Feuerwehr und Kripo.
Also brannte dieses Feuer wohl um die 20-30 Minuten.

Aber: Man kann nicht das "Gefällige" aus diesem Aust-Buch als "wahr" bejubeln und den Schrott ignorieren.
Selektive gefilterte Wahrheit bleibt es immer. Das wissen wir doch Beide.

Die Aussagen der Polizisten sind nichts wert.
Man kann nur auf nicht-Staatsbedienstete zurückgreifen.
Gilt auch für Zwickau.

Und genau das machen weder PUAs noch das Gericht.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 09:35
Es ist die Frage zu beantworten, warum die 3 nicht 2003 bzw. 2007 (Verjährung Garage bzw. Haftnichtantritt Böhnhardt) wieder auftauchten und sich zumindest bei ihren Familien meldeten.

An der Antwort dieser Frage hängt alles, der gesamte NSU-Komplex.

WENN wir falsche Uwe-Leichen 2011 hätten, dann wären die Uwes seit 2003 tot gewesen. Eine andere Erklärung, sinnvoll, ist kaum vorstellbar.

2002 hatte das Trio Treffen mit Böhnhardts, danach nie mehr. Ergibt keinen Sinn. "Mörder" waren sie auch 2002 schon, wenn man die NSU-VT des Staates glaubt. Bankräuber ebenfalls.

Niemand der "Buchautoren und Experten" hat eine brauchbare These zu diesem Mirakel gebracht.
Warum nicht?

Als alter Berufsleser habe ich das Büchlein 850 Textseiten) der beiden Äxperten jetzt durch. Es ist eine Art gedämpfte Desinfo-Granate, mit der man einen Fallschirm gegen die Verschwörungstheorien zünden will, indem man Aufklärung 2.0 betreibt und zahllose Details zugibt, die einfach nicht mehr zu leugnen sind.
Kern der Sache: Diesmal ist der NSU ein großes Nazinetzwerk, das dem BfV entglitten ist, über das man sehr viel gewusst und das man nicht verfolgt hat. Das ist der Tenor für die kommenden 2 Jahre.

Nichts destotrotz sind in dem Buch Fakten, die den Prozess in München mehr oder weniger obsolet machen. Allein die Info, dass die Verbindungsdaten und Mailbox-Sprüche von Z. am 4.9. offensichtlich gelöscht worden sind (alle Anrufer außer den Behörden konnten nicht ermittelt werden...), oder dass Corelli schon 2003 beim BfV NICHT mehr als Neonazi galt, man ihn einfach als professionellen Webadministrator, Fotograf und Designer für die depperten Neonazis benutzt hat (!), wie man offen zugibt, reicht für einen UA.
Witzig übrigens das Detail, dass Aust die Corelli-CD nicht selber gesehen hat, er schreibt im Expertenton von dir ab (...)

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 09:37
Das ist die hier bestes bekannte These:

Uwes werden erschossen, Womo wird mit toten Uwes in Stregda abgestellt, Feuer wird entfacht, kein Lungenruß, LOGISCH, waren ja tot, und der "Absteller" entfernt sich, wird gesehen.

Dann kommen ein paar Minuten später die Polizisten an, und hören durch das Feuer ausgelöste Schüsse oder was auch immer. Knallgeräusche halt.

Ein langsam schwelendes Feuer, das zur vollen Entfaltung ziemlich lange Zeit braucht.

10 Minuten nach den Polizisten kamen Feuerwehr und Kripo.
Also brannte dieses Feuer wohl um die 20-30 Minuten.

Aber: Man kann nicht das "Gefällige" aus diesem Aust-Buch als "wahr" bejubeln und den Schrott ignorieren.
Selektive gefilterte Wahrheit bleibt es immer. Das wissen wir doch Beide.

Die Aussagen der Polizisten sind nichts wert.
Man kann nur auf nicht-Staatsbedienstete zurückgreifen.
Gilt auch für Zwickau.

Und genau das machen weder PUAs noch das Gericht.

man kann die Desinfo im Buch ganz gut von den echten Fakten unterscheiden. Das ist das Seltsame an dem Buch. Es ist einfach von Laabs gemacht und von Aust zensuriert worden

fatalist
22.05.2014, 09:38
Warum danach "NIE MEHR"?

Nicht wieder auftauchen UND kein Kontakt steht nicht in einem notwendigen Kausalzusammenhang. Möglich ist auch ZBV-Zelle auf Staatskosten UND Kontakt. Bei Böhnhardts könnte ich mich ja fast damit anfreunden, aber nie und nimmer bei Prof Mundlos. Seine "Privatobduktion in Berlin" belegt für mich schlüssig, dass er an einem "Deal" nicht interessiert ist.

fatalist
22.05.2014, 09:40
man kann die Desinfo im Buch ganz gut von den echten Fakten unterscheiden. Das ist das Seltsame an dem Buch. Es ist einfach von Laabs gemacht und von Aust zensuriert worden Dann soll Laabs seine Stregda-Zeugin mit Aust bei BILD-TV präsentieren. Und den Zeugen, der den 3. Mann gesehen hat.

Dann würde ich denen das glauben wollen. Vorher nicht.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 09:44
Dann soll Laabs seine Stregda-Zeugin mit Aust bei BILD-TV präsentieren. Und den Zeugen, der den 3. Mann gesehen hat.

Dann würde ich denen das glauben wollen. Vorher nicht.

Bei diesem Interview waren noch andere Personen anwesend, denen man im Gegensatz zu den Autoren trauen darf. Das stinkende Plastik kann als gesichert gelten.

fatalist
22.05.2014, 09:50
Bei diesem Interview waren noch andere Personen anwesend, denen man im Gegensatz zu den Autoren trauen darf. Das stinkende Plastik kann als gesichert gelten. Also weder Brandbeschleuniger noch Gasexplosion im Womo, die Knallgeräusche können erklärt werden ohne 3.Mann und ohne lebende Uwes. Kein Lungenruss, aiuch klar. Passt.

Es bestätigt sich dann, was hier seit Jahr und Tag geschrieben wurde.

Die Skizze in N24 beim "investigativen Selbstmord-Report" mit 2 Leichen auf dem Fussboden liegend(!!!) war dann ebenso Schrott wie die "Erklärungen von Büchsenmacher Siegmund Mittag". Bei 3 Schüssen aus der Pumpgun, und so geht ja dann die NSU-Staats-VT, hat man halt 2 Hülsen.

Wer erklärt das Wolf Wetzel???

brain freeze
22.05.2014, 09:54
Bei Böhnhardts könnte ich mich ja fast damit anfreunden, aber nie und nimmer bei Prof Mundlos. Seine "Privatobduktion in Berlin" belegt für mich schlüssig, dass er an einem "Deal" nicht interessiert ist.

Da kommen mehrere Punkte zusammen. Sein Zorn auf "die Behörde" und "den Staat" sind echt. Sie haben ihm seinen Sohn (seine Hoffnung) weggenommen. Aber er ist Realist. Seine Obduktionsnummer war Protest und pedantisches Sichergehenwollen. Sein Schweigen "belegt für mich schlüssig", dass er die Sache im Interesse seines Sohnes akzeptiert.

fatalist
22.05.2014, 09:55
er hat es weitergetwittert! Das macht mein traditionell gutes Verhältnis zu Deutsch-Türken. Alle wissen um die Lügen. Sei bitte nicht derart naiv.

fatalist
22.05.2014, 09:59
Da kommen mehrere Punkte zusammen. Sein Zorn auf "die Behörde" und "den Staat" sind echt. Sie haben ihm seinen Sohn (seine Hoffnung) weggenommen. Aber er ist Realist. Seine Obduktionsnummer war Protest und pedantisches Sichergehenwollen. Sein Schweigen "belegt für mich schlüssig", dass er die Sache im Interesse seines Sohnes akzeptiert. Deine Meinung, okay.

Ich glaube, dass Prof Mundlos in Berlin keine Obduktion durchführen liess, sondern einen stinknormalen DNA-Test. Aber mit einer von ihm beaufsichtigten Probeentnahme aus dem halbverwesten Leichnam. Wahrscheinlich zeitgleich in mehreren Labors.

Der Prof hat noch was in der Hinterhand. Ich sollte ihn mal auffordern, die Unterlagen zu veröffentlichen.
Prima Idee!

Mogadisch
22.05.2014, 10:02
Feuerwehrmann?
Ja, schon komisch, wie das dort drin aussieht.

In Zwickau gab es am 5.11.2011 am Morgen kein Benzin, das die Hunde erschnüffelten. Dort muss das Benzin später verschüttet worden sein, damit die Zweithunde es dann erschnüffeln konnten, am Nachmittag oder am Sonntag 6.11.2011.

Die Nachbarn berichteten von Gasgestank in der Wäsche in den unzerstörten Wohnungen

Kein Feuerwehrmann. Sicherheitsingenieur.
Zum WoMo Brand: Habe gerade mal in der EN 1646-1 "Bewohnbare Freizeitfahrzeuge - Motorcaravans - Teil 1: Anforderungen an den Wohnbereich hinsichtlich Gesundheit und Sicherheit" nachgesehen (Ist zwar aktueller als das Baujahr des Sunlight, aber viel hat sich nicht geändert). Zwar werden darin Anforderungen an Fluchtwege etc. angegeben, zur Brennbarkeit der zum Bau verwendeten Teile gibt es (mit Ausnahme der Teile in der Nähe des Herdes) tatsächlich keine Anforderungen. Dennoch: Nur mit ein paar Papierschnipseln sollte sich ein derartiger Brand nicht in so kurzer Zeit auslösen lassen. Angeblich waren ja auch die Kochstellen "aufgedreht". Das würde aber gar nichts bringen, da die Gaskoschstellen immer mit einer Zündsicherung ausgestattet sind, d.h. die Flamme muss brennen, damit das Gas ausströmt (Bzw. während des Zündvorgangs muss der Stellknopf von Hand eingedrückt werden).
Bengalos, lieber Fatalist, schließe ich aus. Da hat es schon richtig gebrannt, die Frafge ist wirklich, warum so stark? Das Luftvolumen im Caravan ist ja zunächst begrenzt, so dass erst nach dem Bersten der Scheiben genug Luft rankommt, dass es stark brennt. Personen, die versucht haben ihr eigenes Auto anzuzünden und "vergessen" hatten, die Scheiben zu öffenen mussten schon häufiger feststellen, dass trotz genügend Brandbeschleuniger das Ergebnis mau blieb.

Zur Explosion in Zwickau: Die mir bekannten Bilder passen sowohl zu einer Gasexplosion als auch zu einer Verpuffung von größeren Mengen Bezindämpfe. Damit aber genügend Benzin in die Gasphase geht braucht es eine lange Zeit, die Dämpfe sind auch schwerer als Luft etc... Spricht eigentlich mehr für Gas.
Bleibt das Problem einer Zündung durch die Abgeschlossene Wohnungstüre hindurch. Teelichter? Fraglich, bei Gas hätte es direkt geknallt. Klingeln mit einer alten Klingel, wo im gehäuse Funken entstehen würde gehen, erscheint aber -da der Erfolg nicht sicher ist- unwahrscheinlich. Technische Möglichkeiten gibts aber zuhauf.

fatalist
22.05.2014, 10:07
Bengalos, lieber Fatalist, schließe ich aus. Da hat es schon richtig gebrannt, die Frafge ist wirklich, warum so stark? Die Bengalos gehören Nereus, nicht mir ;)

Die Scheibe ist geschmolzen, da kam dann richtig viel Luft rein, und danach wohl ist das schwelende kleine Feuer erst gross geworden, und hat das Dach durchbrochen.

Lies bitte die letzten Beiträge gründlich durch, schwelendes stinkendes Plastik roch die Nachbarin schon vor dem Eintreffen der Polizei. Das muss 20 Minuten lang geschwelt haben.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 10:09
Also weder Brandbeschleuniger noch Gasexplosion im Womo, die Knallgeräusche können erklärt werden ohne 3.Mann und ohne lebende Uwes. Kein Lungenruss, aiuch klar. Passt.

Es bestätigt sich dann, was hier seit Jahr und Tag geschrieben wurde.

Die Skizze in N24 beim "investigativen Selbstmord-Report" mit 2 Leichen auf dem Fussboden liegend(!!!) war dann ebenso Schrott wie die "Erklärungen von Büchsenmacher Siegmund Mittag". Bei 3 Schüssen aus der Pumpgun, und so geht ja dann die NSU-Staats-VT, hat man halt 2 Hülsen.

Wer erklärt das Wolf Wetzel???

Wetzel ist ein Linker, der informiert "taktisch". Er wird kein Problem damit haben...

fatalist
22.05.2014, 10:10
Zur Explosion in Zwickau: Die mir bekannten Bilder passen sowohl zu einer Gasexplosion als auch zu einer Verpuffung von größeren Mengen Bezindämpfe. Damit aber genügend Benzin in die Gasphase geht braucht es eine lange Zeit, die Dämpfe sind auch schwerer als Luft etc... Spricht eigentlich mehr für Gas.
Bleibt das Problem einer Zündung durch die Abgeschlossene Wohnungstüre hindurch. Teelichter? Fraglich, bei Gas hätte es direkt geknallt. Klingeln mit einer alten Klingel, wo im gehäuse Funken entstehen würde gehen, erscheint aber -da der Erfolg nicht sicher ist- unwahrscheinlich. Technische Möglichkeiten gibts aber zuhauf. In Zwickau gab es kein Benzin am Morgen des 5.11.2011, Quelle dafür sind MDR und die Feuerwehr. Die Suchhunde fanden nichts. BASTA.

Sei mir nicht böse, aber über Benzin-Brandauslösung egal wie diskutiere ich nicht mehr.
Ich weigere mich den Kakau auch noch zu trinken, durch den man mich zu ziehen versucht.

fatalist
22.05.2014, 10:16
Wetzel ist ein Linker, der informiert "taktisch". Er wird kein Problem damit haben... Er revidiert sich oft und gerne, aber still und heimlich. Deshalb kopiere ich immer alles von ihm hier ein, vor allem den Blödsinn, den er dann auf seinem Blog ändert, ohne jeden Hinweis auf die Änderung.

Ich traue ihm daher nicht, weil er nicht aufrichtig ist.
fatalist schreibt auch viel Mist, aber revidiert mit klarem Hinweis, was und warum.

Bei Wetzel habe ich dieses miese Verhalten heimlicher Änderungen seiner Texte mehrfach MIT ANKÜNDIGUNG nachgewiesen: Ihn zitiert, den Blödsinn moniert, und geschrieben, dass er genau diese Punkte still und heimlich ändern wird. Und so war es dann auch.

Meine Schweine erkenne ich am Gang.
Klingt angeberisch, sorry, ist aber so.

Mogadisch
22.05.2014, 10:18
Nein, lass ich jetzt nicht, weil die Nachbarin, die nur 15 Meter vom Wohnmobil Kartoffeln geschält hat, schon länger verbranntes Plastik gerochen hat, bevor die beiden Streifenbullen eintrafen, lange bevor die Knallgeräusche zu hören waren, die sie nicht als Schüsse wahrgenommen hat. Das erzählt die Frau noch heute, auch wenn man sie nie vorgeladen hat nach der Sache. Aust und Laabs 2014, S. 938.



Ein langer Brand, längst am brennen als die Polizisten kamen. Und zufällig (wirklich, man traut sich ja gar nicht mehr das Wort zu gebrauchen) eine Durchzündung durch die Sauerstoffzufuhr als die Scheiben geschmolzen sind. Die "Schüsse" durch explodierende Patronen (Hitzeeinwirkung). Ja, das ergäbe Sinn.
Nur: Dann waren die Uwes längst tot, als die Polizei kam. Hatten aber dementsprechend auch keine Grund, Selbstmord zu begehen ("spontane Deradikalisierung bei aussichtsloser Lage" nennt man das wohl).

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 10:27
Er revidiert sich oft und gerne, aber still und heimlich. Deshalb kopiere ich immer alles von ihm hier ein, vor allem den Blödsinn, den er dann auf seinem Blog ändert, ohne jeden Hinweis auf die Änderung.

Ich traue ihm daher nicht, weil er nicht aufrichtig ist.
fatalist schreibt auch viel Mist, aber revidiert mit klarem Hinweis, was und warum.

Bei Wetzel habe ich dieses miese Verhalten heimlicher Änderungen seiner Texte mehrfach MIT ANKÜNDIGUNG nachgewiesen: Ihn zitiert, den Blödsinn moniert, und geschrieben, dass er genau diese Punkte still und heimlich ändern wird. Und so war es dann auch.

Meine Schweine erkenne ich am Gang.
Klingt angeberisch, sorry, ist aber so.

Wetzel hat ein politisches Interesse an der Aufklärung, das von dem der etablierten Linken abweicht. Er will beweisen, dass die bürgerliche Demokratie den Terrorismus zur Massenlenkung benutzt und damit partiell den Status als bürgerlicher Staat aufgibt. Das ist seine Obsession als Marxist, und das ist doch o.k., immerhin steht er gegen die Mehrheit.
in puncto Ehrlichkeit hast du naive Vorstellungen von Linken, sorry. Die erkennen keine Wahrheit an sondern sehen sie immer nur unter dem Gesichtspunkt hrer Funktion im politischen Kontext.
das kann man kaum nachvollziehen, wenn man nicht so tickt, aber die Linken haben kein Problem damit und untermauern das mit 5000 Seiten theoretischer Literatur....

Aber was willst du eigentlich?! In den letzten Tagen hat sich vor den Augen der BRD-Geschichtsschreibung fast alles bestätigt, was du gepredigt hast. Die Massenmedien werden sich drehen, bis 2016, wie du sagst, UA in Berlin, dann natürlich neuer Prozess.

fatalist
22.05.2014, 10:39
in puncto Ehrlichkeit hast du naive Vorstellungen von Linken, sorry. Da bin ich gerne naiv, denn ich will nur die Wahrheit, egal wer dabei gewinnt oder verliert, politisch gesehen. Es ist mir scheissegal. Die Wahrheit. Basta.


Aber was willst du eigentlich?! In den letzten Tagen hat sich vor den Augen der BRD-Geschichtsschreibung fast alles bestätigt, was du gepredigt hast. Die Massenmedien werden sich drehen, bis 2016, wie du sagt, UA in Berlin, dann natürlich neuer Prozess. Harren wir der Dinge, die da kommen sollen. Ich bin gespannt.

Wir sind uns ja einig, denke ich, dass NSU nur der Anlass ist, ein Anfang, mehr nicht.
Es sind 50 Jahre Staats-Dreck aufzuarbeiten, das geht schon vor Peter Urbach los.

Nereus
22.05.2014, 10:47
Ich habe leider nicht so eine gute Bildschirmauflösung, deshalb kann ich mich da täuschen. Mir kommt die Hand bei den Bildern so anders vor. Bei dem obigen Bild verkrampft und der kleine Finger weg gespreizt. Bei dem anderen unteren Bild locker nach unten hängend, wobei die Finger zusammen sind. Aber vielleicht täusche ich mich da.

http://friedensblick.de/wp-content/uploads/2013/11/toter-mundlos-brustverletzung.jpg

Richtig. Die Beinstellungen sind auch anders.

fatalist
22.05.2014, 10:48
Hajo Funke bläst die Aust-Trompete:

http://hajofunke.wordpress.com/2014/05/21/hajo-funke-zu-stefan-aust-und-dirk-laabs-heimatschutz-der-staat-und-die-mordserie-des-nsu-erschienen-im-pantheon-verlag/


Der letzte Absatz dieses Meisterwerks lautet:

„Mit jeder weiteren vernichteten Akte, mit jeder nicht beantworteten Frage, mit jeder neuen Lüge verstrickt sich das Bundesamt für Verfassungsschutz nun weiter in einen Kampf, den es vor über 20 Jahren begonnen hatte – und der Satz des Geheimdienstkoordinators und ehemaligen Vizepräsidenten des BfV Klaus-Dieter Fritsche vor dem NSU-Ausschuss, hallt mit jedem Tag lauter, schriller, aber auch klarer nach: „Es dürfen keine Staatsgeheimnisse bekannt werden, die ein Regierungshandeln unterminieren.““ Es ist anzuerkennen, dass sie den Chef der NSU-Mär klar benennen.

Siehe dazu "Das Trio muss geführt worden sein" vom Dez 2013 von Kritische Polizisten-Chef Wüppesahl, der DAMALS auf Fritsche als LOFR (Lord of the rings) hinwies.

Ich hoffe aber wirklich, dass es auch Hajo klar wird, dass das eine Gemeinschaftsproduktion von BfV und BKA und BAW war, und zwar von Anfang an.

Es ist nicht richtig, und es führt in die Irre, alles in Richtung BfV zu schieben, ein grosses Schwarzes Loch, in dem Alles dann verschwindet.

Der NSU/das Trio BMZ ist ein Geflecht aus VS, BKA, LKA, JUSTIZ !!!! und Staatsmedien.

In Einem Begriff: Tiefer Staat.

Hellangel
22.05.2014, 10:51
Richtig. Die Beinstellungen sind auch anders.

Eingehende Totenstarre (http://de.wikipedia.org/wiki/Leichenstarre)?

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 10:55
Hajo Funke bläst die Aust-Trompete:

http://hajofunke.wordpress.com/2014/05/21/hajo-funke-zu-stefan-aust-und-dirk-laabs-heimatschutz-der-staat-und-die-mordserie-des-nsu-erschienen-im-pantheon-verlag/

Es ist anzuerkennen, dass sie den Chef der NSU-Mär klar benennen.

Siehe dazu "Das Trio muss geführt worden sein" vom Dez 2013 von Kritische Polizisten-Chef Wüppesahl, der DAMALS auf Fritsche als LOFR (Lord of the rings) hinwies.

Ich hoffe aber wirklich, dass es auch Hajo klar wird, dass das eine Gemeinschaftsproduktion von BfV und BKA und BAW war, und zwar von Anfang an.

Es ist nicht richtig, und es führt in die Irre, alles in Richtung BfV zu schieben, ein grosses Schwarzes Loch, in dem Alles dann verschwindet.

Der NSU/das Trio BMZ ist ein Geflecht aus VS, BKA, LKA, JUSTIZ !!!! und Staatsmedien.

In Einem Begriff: Tiefer Staat.

Das ist dem Mann sehr wohl klar. Er will halt eine "kontrollierte Explosion" der Faktenlage mit Unterstützung der Massenmedien. Das sind sehr arrivierte und mit dem Lügendreck der BRD gut vertraute Leute, die halt nicht alles sagen, was sie denken und wissen.

Witzig ist übrigens, dass der Mainstream jetzt die Garagen-Lüge aufgibt und sie endgültig als Fake bezeichnet. Bei Aust und Laabs geht das so, dass man ein paar Details aus den Protokollen der Hausdurchsuchung bei Mama Böhnhardt am 26.1. zitiert. Im Schlafzimmer fand man einen Aktenhaufen, den Böhnhardt angesammelt hatte, mit Telefonnummern von Beamten des LKA drauf. Sio genannte Spurenakten, also keine Gerichtsakten, die ihm zugänglich waren.
Es ist also bewiesen, dass er V-Mann des LKA war, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Sie haben ihm sogar den Führerschein gelassen, den er Ende 1997 vergeigt hatte bei einem Unfall in Potsdam. Der wurde erst im März 1998 entzogen, als er bereits eine neuen hatte...
S. 580f.

Der Tenor ist: Die drei wurden geführt. Vorsichtig tastet sich der Mainstream an die Bombe heran, die unseren älteren Herren in petto haben. Hoffentlich stoßen sie den Aust bald ab; sie haben ihn wohl dazu benutzt, um das Buch ordentlich in die Presse zu kriegen. Für Geld tut er ja alles.

Nereus
22.05.2014, 11:11
ich las auch irgendwo, dass die Wohnmobil-Türe offen war, nicht zugesperrt. Leider habe ich die Quelle nicht mehr.

Die Tür war geschlossen aber nicht verriegelt und abgeschlossen gewesen. So brauchte die Feuerwehr sie nur aufzuklinken. Da wurde nichts aufgebrochen. Die Tür ist auch nur im oberen Bereich verrußt. Kein Plastik abgeschmolzen. Der Brand hat wohl nur oben im Alkoven und in der Sitzecke gegenüber Böhnhardt am stärksten "gewütet". Die Klappen der oberen Wandschränke, hinter denen die Deko-Waffen, Sylversterknall- und Signalpistolen und Sammlerwaffen für den Umzug verladen gewesen waren, sind nicht durchgebrannt, nur angekokelt. Im Mittelteil befand sich ein großes Dachfester, welches geöffnet war und durch welches auch Feuer und Rauch austraten.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 11:13
43899

Uwe Mundlos mit Bauch und Biertitten; das kann ja heiter werden im nächsten PUA in Berlin.

fatalist
22.05.2014, 11:16
Das ist dem Mann sehr wohl klar. Er will halt eine "kontrollierte Explosion" der Faktenlage mit Unterstützung der Massenmedien. Das sind sehr arrivierte und mit dem Lügendreck der BRD gut vertraute Leute, die halt nicht alles sagen, was sie denken und wissen. Genau, alles schön kontrolliert, man will es ja politisch nutzen ;)

Das "ob" kommt dann in 5 Jahren, ob die uwes die Mörder waren?
Bisher geht es nur um das "wie" ... sie das geschafft haben.


Witzig ist übrigens, dass der Mainstream jetzt die Garagen-Lüge aufgibt und sie endgültig als Fake bezeichnet. Bei Aust und Laabs geht das so, dass man ein paar Details aus den Protokollen der Hausdurchsuchung bei Mama Böhnhardt am 26.1. zitiert. Im Schlafzimmer fand man einen Aktenhaufen, den Böhnhardt angesammelt hatte, mit Telefonnummern von Beamten des LKA drauf. Sio genannte Spurenakten, also keine Gerichtsakten, die ihm zugänglich waren.
Es ist also bewiesen, dass er V-Mann des LKA war, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Sie haben ihm sogar den Führerschein gelassen, den er Ende 1997 vergeigt hatte bei einem Unfall in Potsdam. Der wurde erst im März 1998 entzogen, als er bereits eine neuen hatte...
S. 580f. Wetzel wird schimpfen, die Gold Card des NSU ist die garagenliste, und Starke brachte TNT aus einem Bundeswehr-Depot.
http://wolfwetzel.wordpress.com/2013/11/16/die-garagenliste-die-gold-card-des-nationalsozialistischen-untergrundesnsu/

Ich hab ihm schon Monate vor Nov 2013 geschrieben, dass das QQuatsch ist. Kein TNT, gab es nie, Starke ist ein V-Mann ab 1995 spätestens gewesen etc pp.

Wer sich zu oft revidiert, dem glaubt man nicht mehr.
Siehe aktuell das Geeier um Mundlos Totenschein, 4.11. 13 Uhr.

Er ist nicht Manns genug zu schreiben, dass er sich da um 10 Stunden oder so verhauen hat, nicht einmal in den Kommentaren zu seinem Blogartikel.

Nur Rumgeeier. Feige, falsch, kein gerader Charakter.


Der Tenor ist: Die drei wurden geführt. Vorsichtig tastet sich der Mainstream an die Bombe heran, die unseren älteren Herren in petto haben. Hoffentlich stoßen sie den Aust bald ab; sie haben ihn wohl dazu benutzt, um das Buch ordentlich in die Presse zu kriegen. Für Geld tut er ja alles. Das ist wahr.

kikkoman
22.05.2014, 11:16
Hat man eigentlich mittlerweile Neues zu den Projektilen oder deren Spuren im WoMo gehört? Hier im Strang habe ich nichts gefunden.
Lediglich der Focus schrieb 2012 von „Projektilreste(n) im Schädel“ Böhnhardts.

Keine weiteren Funde? Ist unglaublich. Wenn sie im Womo erschossen wurden, dann sind dort entweder die Reste der Projektile und deren Spuren (von so einem FLG bleibt recht viel übrig, egal ob Kopf-, Brust- oder Bauchschuss) oder aber mindestens Löcher im Womo und die Reste in der Umgebung.
Wenn keins von beidem, steht man vor einem offensichtlichen Problem.

(Alternative 3: sie sind in der Uniklinik Jena hinter den Kühlschrank gefallen.)

Hatten wir alles schonmal, aber ich frage trotzdem.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 11:20
Genau, alles schön kontrolliert, man will es ja politisch nutzen ;)

Das "ob" kommt dann in 5 Jahren, ob die uwes die Mörder waren?
Bisher geht es nur um das "wie" ... sie das geschafft haben.

Wetzel wird schimpfen, die Gold Card des NSU ist die garagenliste, und Starke brachte TNT aus einem Bundeswehr-Depot.
http://wolfwetzel.wordpress.com/2013/11/16/die-garagenliste-die-gold-card-des-nationalsozialistischen-untergrundesnsu/

Ich hab ihm schon Monate vor Nov 2013 geschrieben, dass das QQuatsch ist. Kein TNT, gab es nie, Starke ist ein V-Mann ab 1995 spätestens gewesen etc pp.

Wer sich zu oft revidiert, dem glaubt man nicht mehr.
Siehe aktuell das Geeier um Mundlos Totenschein, 4.11. 13 Uhr.

Er ist nicht Manns genug zu schreiben, dass er sich da um 10 Stunden oder so verhauen hat, nicht einmal in den Kommentaren zu seinem Blogartikel.

Nur Rumgeeier. Feige, falsch, kein gerader Charakter.

Das ist wahr.

Die Frage nach Täterschaft wird ab 2016 relevant, wenn die Vertuschung verjährt ist. :crazy:

fatalist
22.05.2014, 11:22
https://pbs.twimg.com/profile_images/462200717713756160/fo0H3rfZ_bigger.jpegPatrick Gensing ‏@PatrickGensing 8 Min.
Die Verantwortungslosigkeit der Verantwortungsträger in Bezug auf Entwicklungen der Neonaziszene macht sprachlos #nsu (https://twitter.com/hashtag/nsu?src=hash) http://www.neues-deutschland.de/artikel/933604.zu-viele-fragen-zum-nsu-terror-sind-noch-offen.html … (http://t.co/tBek3AD2f2) Den mag ich auch ganz besonders. Falscher geht nicht. Gilt für die Aktenkopiererin Katharina König (ist dabei erwischt worden, so hört man, LOL) und Gensing gleichermassen.

Es droht der nackte Faschismus von Links, wenn diese Typen nach Oben gespült werden.

fatalist
22.05.2014, 11:25
Die Frage nach Täterschaft wird ab 2016 relevant, wenn die Vertuschung verjährt ist. :crazy: Mord verjährt nicht, siehe die Uwes, Florian, Corelli. Kann also durchaus auch ein paar Jahrzehnte länger dauern, siehe Buback 1977. Nicht aufgeklärt.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 11:28
Mord verjährt nicht, siehe die Uwes, Florian, Corelli. Kann also durchaus auch ein paar Jahrzehnte länger dauern, siehe Buback 1977. Nicht aufgeklärt.

Es geht ja um Strafvereitelung im Amt bei den "Behörden" im nächsten Mainstream-Schritt. Da gilt bei Mord eine Verjährungsfrist von 10 Jahren (seit 2006). Wenn diese Herrschaften aus dem Schneider sind, z.B. Fritzsche, kann die Frage nach den AUSFÜHRENDEN Tätern gestellt werden. Beihilfe zum Mord wird sich der Staat nicht selbst anhängen....

Die jetzt bereits zahlreichen Morde an den V-Leuten werden tatsächlich wohl erst 2021, wenn nicht später "historisch" aufgeklärt, zumal die älteren Herren aus der Wissenschaft ja darüber im Bilde sind

fatalist
22.05.2014, 11:35
Es geht ja um Strafvereitelung im Amt bei den "Behörden" im nächsten Mainstream-Schritt. Da gilt bei Mord eine Verjährungsfrist von 10 Jahren (seit 2006). Wenn diese Herrschaften aus dem Schneider sind, z.B. Fritzsche, kann die Frage nach den AUSFÜHRENDEN Tätern gestellt werden. Beihilfe zum Mord wird sich der Staat nicht selbst anhängen.... Ja, okay.

Wenn es einen Nachfolge-NSU mal geben sollte, also einen Authentischen, einen (R)Echten, dann hätte der bestimmt "passende Zielpersonen". Ich mag das gar nicht weiter ausführen.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 11:37
Ja, okay.

Wenn es einen Nachfolge-NSU mal geben sollte, also einen Authentischen, einen (R)Echten, dann hätte der bestimmt "passende Zielpersonen". Ich mag das gar nicht weiter ausführen.


Was sagst du eigentlich dazu, dass Corelli als "Linker" geführt worden ist?!
Aust und Laabs beweisen das zur Abwechslung sehr genau

fatalist
22.05.2014, 11:39
Die jetzt bereits zahlreichen Morde an den V-Leuten werden tatsächlich wohl erst 2021, wenn nicht später "historisch" aufgeklärt, zumal die älteren Herren aus der Wissenschaft ja darüber im Bilde sind Ältere Herren pflegen ab und zu an Altersschwäche oder so zu sterben. Man wird sehen, ich tippe auf 2030. Bei Buback. NSU später.

fatalist
22.05.2014, 11:41
Was sagst du eigentlich dazu, dass Corelli als "Linker" geführt worden ist?!
Aust und Laabs beweisen das zur Abwechslung sehr genau Spontan: Wer dauernd die internen Strukturen ändert, mal getrennte "Beschaffung" für rechts und links, dann wieder gemeinsam, dann wieder getrennt, da gebe ich nicht viel drauf. Extrem links und extrem rechts, das ist sowieso fast 100% deckungsgleich. Alles Faschisten.

fatalist
22.05.2014, 11:43
Was sagst du eigentlich dazu, dass Corelli als "Linker" geführt worden ist?!
Aust und Laabs beweisen das zur Abwechslung sehr genau Nachtrag: Im Linken Spitzeltopf waren noch Gelder frei? Das Apabiz war schon bezahlt. LOL.

Hellangel
22.05.2014, 11:46
Die Tür war geschlossen aber nicht verriegelt und abgeschlossen gewesen. So brauchte die Feuerwehr sie nur aufzuklinken. Da wurde nichts aufgebrochen. Die Tür ist auch nur im oberen Bereich verrußt. Kein Plastik abgeschmolzen. Der Brand hat wohl nur oben im Alkoven und in der Sitzecke gegenüber Böhnhardt am stärksten "gewütet". Die Klappen der oberen Wandschränke, hinter denen die Deko-Waffen, Sylversterknall- und Signalpistolen und Sammlerwaffen für den Umzug verladen gewesen waren, sind nicht durchgebrannt, nur angekokelt. Im Mittelteil befand sich ein großes Dachfester, welches geöffnet war und durch welches auch Feuer und Rauch austraten.

Es wurde - angeblich - aus dem WoMo auf die Beamten geschossen (Knallgeräusche), die Beamten gehen hinter einer Mauer in Deckung und lassen dann die Feuerwehr als erstes ans Womo ins mögliche offene "Feuer" laufen und sogar die Tür öffnen????

Der komplette bekannte "offzielle" Ablauf kann nur dann "logisch" sein, wenn man wusste, dass im Wohnmobil sich niemand befand, oder die Insassen schon Tod waren....

Dolohov
22.05.2014, 11:49
PN-Veröffentlichung ist verboten, ich weiß, was wenn es mit dem Fall zu tun hat? Darf ich sinngemäß wiedergeben, was in der PN stand?

fatalist
22.05.2014, 11:50
Es wurde - angeblich - aus dem WoMo auf die Beamten geschossen (Knallgeräusche), die Beamten gehen hinter einer Mauer in Deckung und lassen dann die Feuerwehr als erstes ans Womo ins mögliche offene "Feuer" laufen und sogar die Tür öffnen????

Der komplette bekannte "offzielle" Ablauf kann nur dann "logisch" sein, wenn man wusste, dass im Wohnmobil sich niemand befand, oder die Insassen schon Tod war.... Das stimmt so nicht. Die Polizisten sagten beide aus, dass auf sie nicht geschossen worden wäre, nur ein Schuss durchs Dach raus haben sie gesehen, oder einer von beiden. Haskala 31.3.2014.

Nach dem Feuer im Womo, Flammen bis 2 m übers Dach, siehe Fotos, lebte da drin gesichert niemand mehr.

fatalist
22.05.2014, 11:51
PN-Veröffentlichung ist verboten, ich weiß, was wenn es mit dem Fall zu tun hat? Darf ich sinngemäß wiedergeben, was in der PN stand? Dienstlich wurde bekannt, so heisst das in den Akten. Dann wird nacherzählt, ohne Quelle.

Nur zu!

Dolohov
22.05.2014, 11:56
Dienstlich wurde bekannt, so heisst das in den Akten. Dann wird nacherzählt, ohne Quelle.

Nur zu!



Dienstlich wurde bekannt :-)

Gut, also ich bekam gestern eine PN von einem User, der sich gestern angemeldet hat.

In einem recht schlechtem Deutsch (Schreibfehler, alles klein, Kommata falsch etc...) sagte sie in etwa aus, dass der/diejenige mit Florian Heilig gut bekannt gewesen sei und ihm sehr nahe stand und uns (den Nazis) bezeugen könne, dass dieser mit der rechten Szene nichts zu tun gehabt hätte. Außerdem würde der/diejenige sich über eine Antwort meinerseits freuen.

Naja, meine Antwort war dann, dass ich selbst weiß, dass er mit uns nichts zu tun hatte und ich somit keinen Zeugen brauche :crazy:


In einer längeren Ausführung schilderte ich dann auch das, was ich hier schon alles geschrieben hatte (wie er sich als Interessent gemeldet hatte etc...). Eine Antwort kam nicht.

fatalist
22.05.2014, 12:01
Dienstlich wurde bekannt :-) Legastheniker kenne ich nur einen, der sich selber so bezeichnet, aber Querkraft Frees wird es wohl kaum gewesen sein.

Ich tippe auf einen der Türkenfreunde vom Florian. Sein bester Freund sei Türke gewesen, schrieb ein User hier, aber frag mich bitte nicht, wer das war. tommes, oder Th.R., vielleicht bekommen wir da noch ne Antwort...

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 12:11
Das Unterbewusstsein ist eine Sau; die Journalisten der Systempresse wissen genau, was seit 2 Tagen klar wie Kloßbrühe ist und nur noch weggelogen werden kann: "Der Mythos vom Selbstmord wurde entkräftet" haben sie im Zeitblog geschrieben, nicht nur im TITEL sondern auch im Text, zwei Mal. Sie sind also vollkommen davon überzeugt, dass die zwei umgebracht wurden.
DANN DIE ÄNDERUNGSDISKUSSION MIT VERWIRRTEN USERN!!
ein Fest. Sichern, bevor es gelöscht wird

http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2014/05/22/der-entkraeftete-selbstmord-mythos-das-medienlog-vom-donnerstag-22-mai-2014/

43900
43901
43902
Sehr geil

Ueberzeugt
22.05.2014, 12:25
Kann mir jemand sagen, welche Zeitung man lesen kann, die nicht lügt und welchen Autor?

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 12:26
Kann mir jemand sagen, welche Zeitung man lesen kann, die nicht lügt und welchen Autor?
Selber denken, einzige Chance

Ueberzeugt
22.05.2014, 12:27
Selber denken, einzige Chance

Das tue ich schon, dennoch muss man sich dazu auch noch ein wenig bilden und das geht nicht durch bloßes selbst denken.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 12:30
Das tue ich schon, dennoch muss man sich dazu auch noch ein wenig bilden und das geht nicht durch bloßes selbst denken.
Wenn man nicht jeden Mist glaubt, der einem aufgetischt wird, hat man schon eine Bildungs-Stufe erreicht, die respektabel ist. Die Dreckspresse braucht man dazu sicher nicht

fatalist
22.05.2014, 12:38
Das Unterbewusstsein ist eine Sau; die Journalisten der Systempresse wissen genau, was seit 2 Tagen klar wie Kloßbrühe ist und nur noch weggelogen werden kann: "Der Mythos vom Selbstmord wurde entkräftet" haben sie im Zeitblog geschrieben, nicht nur im TITEL sondern auch im Text, zwei Mal. Sie sind also vollkommen davon überzeugt, dass die zwei umgebracht wurden. Die Praktikantinnen bei DIE ZEIT kann man nicht ernst nehmen, die lernen nämlich ihr Handwerk von Tom Sundermann.

Die sind also hoffnungslos doof wie er.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 12:42
Die Praktikantinnen bei DIE ZEIT kann man nicht ernst nehmen, die lernen nämlich ihr Handwerk von Tom Sundermann.

Die sind also hoffnungslos doof wie er.

Hübsche Praktikantinnen: Wandelnde Sprachrohre des kollektiven Unterbewusstseins.
Unter der Oberfläche dreht es sich diese Tage, das sieht doch ein Blinder. Die Kommentare bei Welt et al. sprechen eine sehr deutliche Sprache.

fatalist
22.05.2014, 12:44
Hübsche Praktikantinnen: Wandelnde Sprachrohre des kollektiven Unterbewusstseins.
Unter der Oberfläche dreht es sich diese Tage, das sieht doch ein Blinder. Die Kommentare bei Welt et al. sprechen eine sehr deutliche Sprache. Schau mal, alles harmlos, die Bombe ist noch am Zünden...

http://www.sendungverpasst24.de/stream/stefan-austs-heimatschutz-buch-analysiert-mordserie-des-nsu/

fatalist
22.05.2014, 12:46
Hübsche Praktikantinnen: Wandelnde Sprachrohre des kollektiven Unterbewusstseins.
Unter der Oberfläche dreht es sich diese Tage, das sieht doch ein Blinder. Die Kommentare bei Welt et al. sprechen eine sehr deutliche Sprache. Die Kommentare bei DIE WELT sind seit 1 Jahr auf Contra gebürstet, trotz aller Zensur dort, und es braucht schon ein paar Hämmer im Mainstream, bis da was kippt.

Aber Du bist ja noch jung... habe Geduld, zügle Deine Euphorie :)

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 12:49
Schau mal, alles harmlos, die Bombe ist noch am Zünden...

http://www.sendungverpasst24.de/stream/stefan-austs-heimatschutz-buch-analysiert-mordserie-des-nsu/

Wir sind da im Mainstream... natürlich ist das Buch Desinfo-Kacke, aber man macht jetzt Aufklärung 2.0, um die Verschwörungstheoretiker zu isolieren.
Allerdings wird das außer Kontrolle geraten. In dem Buch steht so viel Handfestes, dass die Legende umgeschrieben werden muss.
Und zwischendurch wird der Alte seine Knalltüte unter die Leute bringen, das kannst du mir glauben.

fatalist
22.05.2014, 12:56
Wir sind da im Mainstream... natürlich ist das Buch Desinfo-Kacke, aber man macht jetzt Aufklärung 2.0, um die Verschwörungstheoretiker zu isolieren.
Allerdings wird das außer Kontrolle geraten. In dem Buch steht so viel Handfestes, dass die Legende umgeschrieben werden muss.
Und zwischendurch wird der Alte seine Knalltüte unter die Leute bringen, das kannst du mir glauben. Böhnhardt als LKA-V-Mann, ich werde dieses Ebook sicher bald frei Haus bekommen. Lese dann alles nach, versprochen.

Die Knalltüte muss abgesichert sein, die Luftnummer vom Marco Grosa aus Thüringen verpuffte ohne Effekt. Jakstat gibbet immer noch, den ollen Bayern vom TLKA.


9. Schlaumeier:

6. Reiner Arndt: Wenn man zuerst einen Brand legt und sich dann erschießt, hat man zwangsläufig Rußpartikel in der Lunge. Hat man keine, so hat man das Feuer gelegt nachdem man tot ist. Da kann der Experte erzählen was er will, es ist einfach so! Das hat auch nichts mit Rechtsaußen zu tun, es ist ganz einfach so! das beim MDR, man staunt!

http://www.mdr.de/nachrichten/nsu-prozess-boehnhardt-mundlos100_cpage-0_zc-1f8516c2.html#userComments

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 13:01
Böhnhardt als LKA-V-Mann, ich werde dieses Ebook sicher bald frei Haus bekommen. Lese dann alles nach, versprochen.

Die Knalltüte muss abgesichert sein, die Luftnummer vom Marco Grosa aus Thüringen verpuffte ohne Effekt. Jakstat gibbet immer noch, den ollen Bayern vom TLKA.

das beim MDR, man staunt!

http://www.mdr.de/nachrichten/nsu-prozess-boehnhardt-mundlos100_cpage-0_zc-1f8516c2.html#userComments

Der sichert sich schon ab. Außerdem verfügt er über die Maske des "verdienten Rechtsextremismusexperten", das bietet Schutz vor der Antifa.
Sicher wird das ewig dauern, das ist mir schon klar.

fatalist
22.05.2014, 13:02
Fräulein Jutta Gerta Armgard von Ditfurth bittet um sachdienliche Hinweise. Die für die Miniaturpartei ÖkoLinX-Antirassistische Liste in der Stadtverordnetenansammlung von Frankfurt/Main einsitzende Fötenmordaktivistin, von der einige ihrer Fans meinen, es sei ein Segen für die Sozialkasse, daß sie ihre vorzeitig herausgezogenen Bankerten in Klinikmülltonnen entsorgte, bezeichnete den kritischen Journalisten Jürgen Elsässer im zwangsfinanzierten Staatssender 3sat unwidersprochen als einen „glühenden Antisemiten“. Elsässer ließ nicht lange auf sich warten und erließ eine einstweilige Verfügung unter Androhung einer Ordnungshaft von bis zu 6 Monaten oder einem Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro. Grosses Tennis von Eulenfurz. Sorry für OT.

fatalist
22.05.2014, 13:06
Der sichert sich schon ab. Außerdem verfügt er über die Maske des "verdienten Rechtsextremismusexperten", das bietet Schutz vor der Antifa.
Sicher wird das ewig dauern, das ist mir schon klar. Die Bomben sollten im Abstand von 1 Monat hochgehen, sonst vergessen die Schafe alles wieder, was vorher war.

Bedroht werden kann man von 2 Seiten: Tiefer Staat/Dienste und Antifa. Es gibt prominente Beispiele für Beides, recht aktuell. Schaun mer mal...

Letztlich ist aber Antifa und Tiefer Staat dasselbe, was die Puppenspieler betrifft.

Nereus
22.05.2014, 13:24
Es wurde - angeblich - aus dem WoMo auf die Beamten geschossen (Knallgeräusche), die Beamten gehen hinter einer Mauer in Deckung und lassen dann die Feuerwehr als erstes ans Womo ins mögliche offene "Feuer" laufen und sogar die Tür öffnen????

Der komplette bekannte "offzielle" Ablauf kann nur dann "logisch" sein, wenn man wusste, dass im Wohnmobil sich niemand befand, oder die Insassen schon Tod waren....

Das Märchen von Eisenach über das Beschießen von kontrollieren Polizisten mit einer MP am 4.11.11, wurde erst knapp drei Wochen später erfunden! Um damit eine strafbare Handlung im Amt nachträglich zu rechtfertigen?

Stichpunkte zu PD Menzels Legende über die Vorkommnisse in Eisenach.

- Warum werden häufig Bankräuber von der Polizei erschossen? Mangelhafte Grundausbildung?
- Tötung durch Polizeibeamte.
- Die Foris hier brachten schon mal den Verdacht „Mord im Amt“ („Überschreitung der Notwehr“) ins Spiel.

8.11.11 - TA
Bankräuber in Eisenach erschossen sich selbst
Noch kein Wort über einen angeblichen Angriff auf zwei Polizisten mit einer klemmenden MP aus dem Wohnmobil. Nur „Brutaler Bankraub“, „Geiselnahme“, „schwere Körperverletzung“ und der „Besitz großkalibriger Waffen“ sind natürliche Gründe, sich selbst zu richten?

09.11.11 - TA
Immer noch kein Wort von einem Angriff auf die Polizisten mit einer klemmenden MPI!

17.11.11 – TA
Zuerst wurden im Wohnmobil zwei Polizeipistolen gefunden, später noch zwei Pistolen und drei Gewehre, also 7 Waffen, aber noch kein Wort von einer Maschinenpistole.

22.11.2011 - DER SPIEGEL
Jetzt taucht eine verklemmte MP im Wohnwagen auf.

26.11.11 – TA
Ein Polizeichef träumt von Blutbädern und phantasiert wie ein schlechter Krimidrehbuchautor. Warum?

Weiter hier:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5715524&viewfull=1#post5715524

Ueberzeugt
22.05.2014, 13:46
Wenn man nicht jeden Mist glaubt, der einem aufgetischt wird, hat man schon eine Bildungs-Stufe erreicht, die respektabel ist. Die Dreckspresse braucht man dazu sicher nicht

Da stimme ich zu.
Doch genau die Dreckspresse manipuliert uns alle, unterschwellig.

Ueberzeugt
22.05.2014, 13:49
Die Kommentare bei DIE WELT sind seit 1 Jahr auf Contra gebürstet, trotz aller Zensur dort, und es braucht schon ein paar Hämmer im Mainstream, bis da was kippt.

Aber Du bist ja noch jung... habe Geduld, zügle Deine Euphorie :)

Egal welche Zeitung, ich werde überall nicht veröffentlicht, auch wenn ich keine Kraftausdrücke benutze.

Ueberzeugt
22.05.2014, 13:51
Grosses Tennis von Eulenfurz. Sorry für OT.

ich will auch OT. Bekannt dürfte ja sein, dass D. mit dem Päderasten von Beust verwandt ist. Die eine Seite Kommunisten, die andere... was auch immer... würde zur Grünen Kinderfreunde-Partei passen...

Nereus
22.05.2014, 14:31
...... natürlich ist das Buch Desinfo-Kacke, aber man macht jetzt Aufklärung 2.0, um die Verschwörungstheoretiker zu isolieren.
Allerdings wird das außer Kontrolle geraten. In dem Buch steht so viel Handfestes, dass die Legende umgeschrieben werden muss. .....

Handfestes? Da werden nur die 259 Seiten von Leyendeckers, Fuchsens und Goetzens „Die Zelle – Rechter Terror in Deutschland” und die 253 Seiten von Hajo Funkes, Baumgärtners und Böttchers „Das Zwickauer Terrortrio” zusammen mit Edathys PUA, dem Thüringer PUA und albernen Hausfrauenklatsch von Campingnachbarn auf über 800 Seiten wichtig aufgebläht.

Das einzige „neue Foto” aus dem Wohnmobil (hier schon gezeigt) soll offenbar nur die Polizeiehre von PD Menzels Antifa-Sturm und die Antifa-Legende des „Linken Randes” retten. Was die SPD-Frauen RA Marx und Högel, sowie der Journalist Förster und der Fori Nereus schon anprangerten, nämlich die Verkippung des Tatortes (20-30 °) mit Spurenvernichtung beim Abtransport - die Leiche Böhnhardts fiel u.a. beim Transport von der Sitzbank auf den Boden -, sowie die verschwundenen Feuerwehrfotos, sollen vermutlich so durch das Polizeifoto (Echtheitszertifikat?) in Vergessenheit gebracht werden?

Des Text zu diesem schwarz-weiß Foto lautet sinngemäß: „Ein Blick in das abgebrannte Wohnmobil von Eisenach. Vorne die Leiche Böhnhardts, vom Brandschutt zugedeckt, hinten Mundlos. Das Foto wurde kurz vor dem Abtransport den Wohnmobils auf einem Tieflader um 14:45 Uhr gemacht”

Warum nicht in Farbe, wie die Polizeifotos der „Bankräuber” in der Sparkasse? Warum läßt sich nur ein Schuttberg von geschmolzenem Plastik, aber keine Leiche 1 erkennen? Warum ist das das einzige Foto von insgesamt dreien im gesamten Aust-Buch, welches einen Tatort zeigt? Wo gibt es im Aust-Buch eine Asservatenliste für das Wohnmobil mit gefundenen Fahrrädern in der Heckgarage, denn im Gang bei den erschossenen Uwe stehen oder liegen keine?

brain freeze
22.05.2014, 14:58
[...]

Ich glaube, dass Prof Mundlos in Berlin keine Obduktion durchführen liess, sondern einen stinknormalen DNA-Test.

[...]

Gut möglich.

nachdenkerin
22.05.2014, 15:01
43899

Uwe Mundlos mit Bauch und Biertitten; das kann ja heiter werden im nächsten PUA in Berlin.



http://4.bp.blogspot.com/-lwhr1kZV6j4/UBEYRphFzAI/AAAAAAAAHWk/6JtzZfDQdBk/s320/Lichtstadt+-+INSIDE+NSU+-+Uwe+B%25C3%25B6hnhardt+auf+einem+%25C3%259Cberwac hungsvideo.jpg
http://hajofunke.wordpress.com/2012/11/30/lichtstadt-inside-nsu-details-aus-der-anklage-was-die-bundesanwaltschaft-zschape-wohlleben-und-emngr-vorwirft-teil-2/

Jetzt verstehe ich auch, warum das Bild so abgeschnitten und unscharf ist.

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 15:03
Handfestes? Da werden nur die 259 Seiten von Leyendeckers, Fuchsens und Goetzens „Die Zelle – Rechter Terror in Deutschland” und die 253 Seiten von Hajo Funkes, Baumgärtners und Böttchers „Das Zwickauer Terrortrio” zusammen mit Edathys PUA, dem Thüringer PUA und albernen Hausfrauenklatsch von Campingnachbarn auf über 800 Seiten wichtig aufgebläht.

Das einzige „neue Foto” aus dem Wohnmobil (hier schon gezeigt) soll offenbar nur die Polizeiehre von PD Menzels Antifa-Sturm und die Antifa-Legende des „Linken Randes” retten. Was die SPD-Frauen RA Marx und Högel, sowie der Journalist Förster und der Fori Nereus schon anprangerten, nämlich die Verkippung des Tatortes (20-30 °) mit Spurenvernichtung beim Abtransport - die Leiche Böhnhardts fiel u.a. beim Transport von der Sitzbank auf den Boden -, sowie die verschwundenen Feuerwehrfotos, sollen vermutlich so durch das Polizeifoto (Echtheitszertifikat?) in Vergessenheit gebracht werden?

Des Text zu diesem schwarz-weiß Foto lautet sinngemäß: „Ein Blick in das abgebrannte Wohnmobil von Eisenach. Vorne die Leiche Böhnhardts, vom Brandschutt zugedeckt, hinten Mundlos. Das Foto wurde kurz vor dem Abtransport den Wohnmobils auf einem Tieflader um 14:45 Uhr gemacht”

Warum nicht in Farbe, wie die Polizeifotos der „Bankräuber” in der Sparkasse? Warum läßt sich nur ein Schuttberg von geschmolzenem Plastik, aber keine Leiche 1 erkennen? Warum ist das das einzige Foto von insgesamt dreien im gesamten Aust-Buch, welches einen Tatort zeigt? Wo gibt es im Aust-Buch eine Asservatenliste für das Wohnmobil mit gefundenen Fahrrädern in der Heckgarage, denn im Gang bei den erschossenen Uwe stehen oder liegen keine?

Zustimmung.
"Handfest" sind in diesem Buch Fakten über den VS, was zu einem neuen PUA in Berlin führen wird.
Dass es Käse ist im Hinblick auf den Kern der Dinge, ist doch klar.

Ueberzeugt
22.05.2014, 16:46
Das auf dem Bild ist keiner von den beiden.

Hellangel
22.05.2014, 16:55
Man achte auf den Hintergrund mit der Treppe und Füßen:

http://s7.directupload.net/images/140522/5mhaymak.jpg

http://4.bp.blogspot.com/-lwhr1kZV6j4/UBEYRphFzAI/AAAAAAAAHWk/6JtzZfDQdBk/s320/Lichtstadt+-+INSIDE+NSU+-+Uwe+B%25C3%25B6hnhardt+auf+einem+%25C3%259Cberwac hungsvideo.jpg
http://hajofunke.wordpress.com/2012/11/30/lichtstadt-inside-nsu-details-aus-der-anklage-was-die-bundesanwaltschaft-zschape-wohlleben-und-emngr-vorwirft-teil-2/

Jetzt verstehe ich auch, warum das Bild so abgeschnitten und unscharf ist.

Und auch hier wurde das Bild gespiegelt und geshoppt, damit er mit der LINKEN Hand das Fahrrad schiebt....

Quo vadis
22.05.2014, 17:36
Man achte auf den Hintergrund mit der Treppe und Füßen:

http://s7.directupload.net/images/140522/5mhaymak.jpg


Und auch hier wurde das Bild gespiegelt und geshoppt, damit er mit der LINKEN Hand das Fahrrad schiebt....


Bauch und Oberkörper wurden zudem geglättet. Im Bild oben sieht man deutlich den Faltenwurf des Hemdes, unten nicht mehr.

nachdenkerin
22.05.2014, 17:38
Man achte auf den Hintergrund mit der Treppe und Füßen:

http://s7.directupload.net/images/140522/5mhaymak.jpg


Und auch hier wurde das Bild gespiegelt und geshoppt, damit er mit der LINKEN Hand das Fahrrad schiebt....

http://4.bp.blogspot.com/-lwhr1kZV6j4/UBEYRphFzAI/AAAAAAAAHWk/6JtzZfDQdBk/s320/Lichtstadt+-+INSIDE+NSU+-+Uwe+B%25C3%25B6hnhardt+auf+einem+%25C3%259Cberwac hungsvideo.jpg

Jein, dieser Mann schiebt zwei Fahrräder, soweit die anderen Aufnahmen stimmen sollten, wovon ich in diesem Fall wirklich ausgehe. Vielleicht hatte dieser unbekannte Mann für seine Kinder zwei Mountainbikes gekauft. Es geht hier um Hin- und Rückweg. Das Foto müsste gespiegelt sein, aber anders wie Du vermutest. Einmal ist die Treppe auf der rechten Seite abfällig, bei dem anderen Bild auf der linken Seite, wobei er aber nur einmal bei Viva vorbei gekommen sein soll. Da stimmt hinten und vorne nichts, siehe nur die Verschleierung mit dem Bauch. Das war weder Böhnhardt noch Mundlos.

Lori
22.05.2014, 17:50
Ein bisschen OT.

http://m.tagesspiegel.de/kultur/nsu-prozess-jelinek-schreibt-theaterstueck-zum-nsu-mordprozess/9933764.html

Das Theaterstück haben wir doch schon jeden Tag live in München. Und die Begründung dazu...sagenhaft!

brain freeze
22.05.2014, 17:59
Bauch und Oberkörper wurden zudem geglättet. Im Bild oben sieht man deutlich den Faltenwurf des Hemdes, unten nicht mehr.

Sportsleute geraten auch mal außer Form. Sie gehen leicht auf, wenn sie faul werden. Aber darum geht es gar nicht. Entscheidend ist; es kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass es sich um UB handelt. Nur das zählt. Wenn Wahrscheinlichkeiten als Beweise herhalten, dann Gute Nacht.

tommes
22.05.2014, 18:04
@Fatalist @Doholov

Austausch bzgl. dem "Legastheniker" gerne per PN.

Nereus
22.05.2014, 18:06
Ein bisschen OT.

http://m.tagesspiegel.de/kultur/nsu-prozess-jelinek-schreibt-theaterstueck-zum-nsu-mordprozess/9933764.html

Das Theaterstück haben wir doch schon jeden Tag live in München. Und die Begründung dazu...sagenhaft!

"...wagt sie einen tiefen Blick ins Unbewusste der deutschen Seele..."

Pathologischer Fall. Scheint bei ihr erblich zu sein...:

Elfriede Jelinek wurde am 20. Oktober 1946 in Mürzzuschlag geboren. Ihre Mutter Olga, geb. Buchner, stammte aus dem Wiener Großbürgertum und ernährte die Familie längere Zeit durch ihre Tätigkeit als Buchhalterin. Ihr Vater Friedrich Jelinek war Chemiker, Absolvent der TU Wien[2] und jüdisch-tschechischer Abstammung. Sein „kriegsdienlicher“ Beruf bewahrte ihn vor Verfolgung unter dem NS-Regime; ihm wurde ein Arbeitsplatz in der Rüstungsindustrie zugewiesen. Friedrich Jelinek erkrankte während der 50er Jahre psychisch; während der sechziger Jahre lebte er in zunehmend verwirrtem Zustand zu Hause. Er starb 1969 in einer psychiatrischen Klinik in völliger geistiger Umnachtung.

Um Jelineks Erziehung kümmerte sich die Mutter. Jelinek kam in einen katholischen Kindergarten und danach in eine Klosterschule, die sie als äußerst restriktiv empfand (Essay „In die Schule gehen ist wie in den Tod gehen“). Ihr auffälliger Bewegungsdrang brachte sie auf Anraten der Nonnen in die Kinderpsychiatrie, auf die heilpädagogische Abteilung der Kinderklinik der Wiener Universität, die von Hans Asperger geleitet wurde, obwohl ihr Verhalten aus medizinischer Sicht im Bereich der Norm blieb.

Hellangel
22.05.2014, 18:55
Jein, dieser Mann schiebt zwei Fahrräder, soweit die anderen Aufnahmen stimmen sollten, wovon ich in diesem Fall wirklich ausgehe. Vielleicht hatte dieser unbekannte Mann für seine Kinder zwei Mountainbikes gekauft. Es geht hier um Hin- und Rückweg. Das Foto müsste gespiegelt sein, aber anders wie Du vermutest. Einmal ist die Treppe auf der rechten Seite abfällig, bei dem anderen Bild auf der linken Seite, wobei er aber nur einmal bei Viva vorbei gekommen sein soll. Da stimmt hinten und vorne nichts, siehe nur die Verschleierung mit dem Bauch. Das war weder Böhnhardt noch Mundlos.

Bei diesem Bild schiebt er aber nur ein Fahrrad mit der rechten Hand:

http://s7.directupload.net/images/140522/5mhaymak.jpg

Zumindes kann ich nix an der linken Hand erkennen und es scheint, als ob es die selbe Situtation darstellt, als das Foto gemacht wurde.
Gibt es das Bild auch in größer ?

KW Rabe
22.05.2014, 20:45
Als alter Berufsleser habe ich das Büchlein 850 Textseiten) der beiden Äxperten jetzt durch. Es ist eine Art gedämpfte Desinfo-Granate, mit der man einen Fallschirm gegen die Verschwörungstheorien zünden will, indem man Aufklärung 2.0 betreibt und zahllose Details zugibt, die einfach nicht mehr zu leugnen sind.
Kern der Sache: Diesmal ist der NSU ein großes Nazinetzwerk, das dem BfV entglitten ist, über das man sehr viel gewusst und das man nicht verfolgt hat. Das ist der Tenor für die kommenden 2 Jahre.

Nichts destotrotz sind in dem Buch Fakten, die den Prozess in München mehr oder weniger obsolet machen. Allein die Info, dass die Verbindungsdaten und Mailbox-Sprüche von Z. am 4.9. offensichtlich gelöscht worden sind (alle Anrufer außer den Behörden konnten nicht ermittelt werden...), oder dass Corelli schon 2003 beim BfV NICHT mehr als Neonazi galt, man ihn einfach als professionellen Webadministrator, Fotograf und Designer für die depperten Neonazis benutzt hat (!), wie man offen zugibt, reicht für einen UA.
Witzig übrigens das Detail, dass Aust die Corelli-CD nicht selber gesehen hat, er schreibt im Expertenton von dir ab (...)

Aust: "Irgendwie scheint's hier ein Staatsgeheimnis zu geben." :bäh:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=43845

Systemhandbuch
22.05.2014, 20:46
[...]Was für ein Foto des toten Mundlos wurde bei der Vernehmung des Handwerkers Heiko Pillat gezeigt, zu dem der kommentierte, "jetzt sieht der ja nicht mehr so gut aus" (oder so ähnlich) ???

Diese Einblendung des Fotos sollte doch wohl ein Zeichen an Zschäpe sein, das Maul zu halten!!!
V-Frau Zschäpe soll schweigen.

Wie kann es sein, dass zu Obduktionsberichten keine Fotos gezeigt werden???

Dazu muss man das Haskala-Protokoll vom 31.3.2014 PUA Erfurt nachlesen.

https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter[...]

Moinsen !:)

Das war am Tag 16 im Prozess, bei der Vernehmung des Maurers Heiko Pillat. Die Bilder 1-3 waren wohl Fahndungsphotos des LKA Thüringen. Bei Bild Nr. 4, dem "Schockphoto", war zur Herkunft keine Angabe mehr gemacht. Lediglich ein "Obduktionstisch" und die Leiche von Mundlos waren zu erkennen. Nach „Haskala-Protokoll“ könnte das Photo aus der Rechtsmedizin Jena stammen.

Warum sie keine Photos im Prozess zeigen, ... sie werden ihre Gründe haben.:D


[...]Götzl lässt P. ein paar Fotos anschauen, die ihm vor Monaten bei einer Vernehmung vorgelegt worden waren. Das erste zeigt die drei bekannten Porträts des Trios, eines Beate Zschäpe von schräg hinten unter einem Schirm. Dann, beim Blättern, völlig unvermittelt: das Bild eines Leichenkopfs, die Augen offen, ein schmaler Haarstreifen auf dem ansonsten fast kahlgeschorenen Kopf - Uwe Mundlos auf dem Obduktionstisch, ganz groß auf den Leinwänden an der Wand. P. zeigt auf das Bild in der Richterakte: "Man sagte mir: Und so sieht er jetzt aus. Da war ich nicht so begeistert." Beate Zschäpe schaut fassungslos darauf, sackt zurück in Stuhl. Dann hat sie sich schnell wieder im Griff.[...]

http://www.welt.de/politik/deutschland/article117457934/Arzt-untersucht-Zschaepe-Goetzl-beendet-Sitzungstag.html



[...]Richter Götzl will mit Heiko P. eine Lichtbildmappe durchgehen, die P. auch schon zu einem früheren Zeitpunkt vorgelegt worden war. Zu sehen sind die drei alten Fahndungsbilder des LKA Thüriungen. P. zeigt auf Bild 3 mit Mundlos darauf, welches simultan auf die Leinwand im Gerichtssaal projiziert wird. P.: „Ich habe gedacht, dass die Nummer 3 (er zeigt auf Mundlos) mit in der Wohnung war.“ Dann nimmt er das nächste Bild vorweg: „Dann sagte man mir, er sehe jetzt so aus.“ Auf der großen Leinwand, für alle Anwesenden gut einsehbar, erscheint ein Leichenfoto von Uwe Mundlos – der leblose Körper liegt auf einem Obduktionstisch, die Augen sind geöffnet. Heiko P. stellt nüchtern fest: „Da war ich nicht so begeistert.“ Das Bild tauchte ganz unvermittelt auf, war nur für zwei Sekunden zu sehen. Doch es reicht, um Beate Zschäpe einen Riesenschrecken einzujagen: Eben noch saß sie aufrecht auf ihrem Stuhl, dann sackt sie beim Anblick ihres langjährigen Weggefährten kraftlos in sich zusammen. Auch die Zuschauer auf der Empore stöhnen auf, als das Bild kurz auf der Leinwand aufflackert.[...]

http://www.bild.de/news/inland/nsu/prozesstag-16-wie-tarnte-zschaepes-terrortrio-seine-nazi-festung-in-zwickau-30997996.bild.html


[...]Mundlos sei aus dem Fahrzeug zur Rechtsmedizin Jena gebracht worden, dort habe die Identifizierung stattgefunden [mögliche Wege seien grundsätzlich: Zahnstatus, DNA, Fingerabdrücke]. Dort wurden wohl die Fingerabdrücke genommen und bei der Polizei dann ins System eingelesen.[...]

https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter

... hoffe geholfen zu haben.:hi:

KW Rabe
22.05.2014, 20:54
"Ich verstehe es nicht ganz"
Offensichtlich verstehen sie es nicht nur "nicht ganz", sondern gar nicht. :aggr:

1. Der NSU samt Unterstützerumfeld entstand 1998, nachdem man den 3 nach dem 1,4 kg TNT-Sprengstofffund in Zschäpes Garage genug Zeit zum Untertauchen gegeben hatte. Das Unterstützerumfeld rekrutierte sich aus NPD-nahen Kreisen.

2. Die Vorbereitung des NPD-Verbotsverfahrens fällt in dieselbe Zeit, Antrag durch Regierung beim BVG Jan 2000 eingereicht.

3. Es sind 4 Geheimdienste mit mind. 12 V-Leuten an der "Operation Rennsteig" beteiligt, die aber nach dem Scheitern des NPD-Verbotsantrages 2003 eingestellt wird. NSU ist Teil des Thüringer Heimatschutzes, die 3 werden sogar auf Demos gesehen.

4. In dieser Zeit des NPD-Verbotsverfahrens 2000-2003 werden die ersten 4 Dönermorde begangen, ohne dass der NSU auffliegt, trotz engmaschiger "Betreuung" (Überwachung) durch die V-Leute und die Dienste.

Das heisst ganz klar: Die beiden Uwes waren es nicht. Man muss blind sein, um zu einer anderen Deutung zu kommen.

5. Die anderen 6 Morde fallen in die Zeit 2004-2006, und niemand bekennt sich zu der Serie. Der NSU ist unauffindbar.
Soko Bosporus samt Türken-BKA ermittelt.

6. 2011 versterben die Uwes in Eisenach, Mordwaffen werden gefunden etc pp, die Akten der "Operation Rennsteig" sind vernichtet.
Die V-Mann-Listen sind "aus operativen Gründen" immer noch unvollständig.

Die SAche stinkt gewaltig, 3 Meilen gegen den Wind.



Nö. Der Geheimdienst hat den NSU für das Verbotsverfahren der NPD in 1998 ff inszeniert.
Das klappte ja bekanntlich nicht.

Wären die NSU-Uwes die Mörder der ersten 4 Döner gewesen, wäre die NPD verboten worden. Damals schon.

Die Inszenierung fand erst 2011 statt, mutmasslich weil der NSU aussteigen wollte nach 13 Jahren Untergrund.
Diesen Skandal wollten sich die Dienste nicht antun, und so inszenierten sie schnell, aber eben fehlerlastig.

Die Medien sind es, die den Durchbruch der Wahrheit verhindern.
Wachen Sie endlich auf, Bio ;)

Ungefähr zu diesem Zeitpunkt habe ich hier angefangen mitzulesen. Im Oktober 2012 wurde dann auch noch die Operation "Terzett" bekannt. Immer mal interessant, an den unglaublichen Wissensstand hier schon vor 2 Jahren zu erinnern. Sprengstoff in der Garage hin oder her.

Triceratops
22.05.2014, 21:20
Weil hier gerade olle Kamellen rausgeholt werden, will ich auch mal …


1. Bisher wurde der NSU nicht als Argument benützt, um die NPD zu verbieten. Soweit mir bekannt, gibt es kaum einen Zusammenhang, außer einige im Umkreis des NSU auch bei der NPD dabei waren. Aber über die Partei NPD wurde die NSU nicht unterstützt.
Wir erinnern uns an den Rauch in Uwes Lunge. Im ersten, angeblich "vorläufigen", Obduktionsbericht war noch Rauch in der Lunge, im endgültigen Bericht war er auf einmal weg. Eigentlich unmöglich, das was zu sehen war auf einmal verschwindet. Normal wäre, dass was am Anfang übersehen wurde, später doch noch entdeckt wird.
Aber wir sind hier ja nicht bei einem normalen Kriminalfall, sondern bei einer Propaganda-Show mit Impressario Range, Ziercke und Götzl.

Genauso liegen die Dinge bei der Verbindung von NPD und NSU. Der erste, "vorläufige" Obduktionsbericht hat Verbindungen der NPD zum NSU nachgewiesen. Ziercke hat damals gejubelt:
"Wir werden noch weitere Beziehungen zur NPD entdecken."
http://www.taz.de/Fahndungsplakate-zum-rechten-Terror/!82900/
Ich will hier gar nicht darauf eingehen, woher Ziercke die Ergebnisse der künftigen Ermittlungen vorab wusste. Mir geht es um "weitere Entdecken"; was heißt: Wir haben schon Beweise für die Verbindung von NPD und NSU.

Der endgültige Obduktionsbericht brachte das Gegenteil:
"Der NSU war eine abgeschottete Gruppe ohne Netzwerk und Kontakte in die rechte Szene oder gar zur NPD."
http://www.berliner-zeitung.de/nsu-prozess/rechter-terrorismus-ermittlungen-zum-nsu-kommen-kaum-voran,11151296,11690544.html

Nereus
22.05.2014, 22:27
Leseproben aus dem Märchen-Buch Nr. 3

Seite 5
http://www.randomhouse.de/insightImage?path=/fullImage.do?identifier=9783570552025%26page=5&width=600

Seiten 11-14 Menzels ausgetretene Patrone aus dem abgeschmolzenen Magazinboden einer H&K Pistole ist auch wieder dabei!
http://www.randomhouse.de/insightImage?path=/fullImage.do?identifier=9783570552025%26page=11&width=600
http://www.randomhouse.de/insightImage?path=/fullImage.do?identifier=9783570552025%26page=12&width=600
http://www.randomhouse.de/insightImage?path=/fullImage.do?identifier=9783570552025%26page=13&width=600
http://www.randomhouse.de/insightImage?path=/fullImage.do?identifier=9783570552025%26page=14&width=600

Alle Leseproben 1-38:
http://www.randomhouse.de/Buch/Heimatschutz-Der-Staat-und-die-Mordserie-des-NSU/Stefan-Aust/e419109.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false

Trachydura Jüngeri
22.05.2014, 22:38
Leseproben aus dem Märchen-Buch Nr. 3

Seite 5

http://www.randomhouse.de/Buch/Heimatschutz-Der-Staat-und-die-Mordserie-des-NSU/Stefan-Aust/e419109.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false

Und was will uns der erfahrene Forist damit dokumentieren? Dass das Buch Scheiße und Desinformation ist??

PaulePaule
23.05.2014, 00:00
Hatte das Trio immer den gleichen Typ WoMo ausgeliehen, oder waren das verschiedenen Typen ?
Der ganze "Hausrat" in einem nur für kurze Zeit gemieteten Fahrzeug, mit hinter Wandverkleidungen versteckten Waffen lässt eher den Schluss auf Dauernutzung zu.....oder Präparation vor Übergabe an die Beiden....Dauernutzung hieße dann eigenes WoMo mit Doublettenkennzeichen und die Vermietungen sind Fakes oder wie Fatalist anmerkte : beladung nach dem 4.11. in der Halle...wobei die Fahrräder vergessen wurden.....:crazy:

Nereus
23.05.2014, 00:05
Und was will uns der erfahrene Forist damit dokumentieren? Dass das Buch Scheiße und Desinformation ist??

Die Desinformations-Bemerkung bezog sich auf:
»Seiten 11-14: Menzels ausgetretene Patrone aus dem abgeschmolzenen Magazinboden einer H&K Pistole ist auch wieder dabei!«

Das hatten wir hier schon entlarvt:

Diese ganze Magazinboden-Geschichte von PD Menzel ist quatsch. Bei „Arnolds” Waffe sieht man in der Vergrößerung den Magazinboden mit Schraube. Bei „Kiesewetters” Waffe fehlt zwar der auswechselbare Kunststoff-Magazinboden 54 (abgeschraubt?), aber die nicht schmelzbare metallne Magazinverschlussplatte (53 Locking Plate), an welcher die Bodenplatte angeschraubt wird, ist noch fest installiert! Da konnten niemals „Polizei-Patronen austreten”, wie PD Menzel phantasierte!

http://www7.pic-upload.de/18.03.14/jij8onyebes.jpg

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7007922&viewfull=1#post7007922

nachdenkerin
23.05.2014, 01:58
43899

Uwe Mundlos mit Bauch und Biertitten; das kann ja heiter werden im nächsten PUA in Berlin.

Das Buch „die Zelle“ ist da wieder der absolute Hammer.


Die Aufnahmen, die die Viva-Kameras am 9. Juni 2004 machen, sind die journalistisch wohl bedeutendsten, die der Musiksender jemals aufgezeichnet hat. Dabei hat Viva das gar nicht geplant, die Bilder jemals auszustrahlen. Zu sehen ist, wie Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt durch die Schanzenstraße in Köln laufen. Sie sind auf dem Weg zu einem Bombenanschlag.(Buch „die Zelle“, S. 180)

nachdenkerin
23.05.2014, 02:29
Bei diesem Bild schiebt er aber nur ein Fahrrad mit der rechten Hand:

http://s7.directupload.net/images/140522/5mhaymak.jpg

Zumindes kann ich nix an der linken Hand erkennen und es scheint, als ob es die selbe Situtation darstellt, als das Foto gemacht wurde.
Gibt es das Bild auch in größer ?

Das kann ich so nicht erkennen. Es gibt einen Mann mit zwei schiebenden Fahrrädern, aber ob das der gleiche ist, ist die Frage. So müsste das Märchen lauten, mit den Bildern, die davor bekannt waren. Es gibt einen Mann mit zwei schiebenden Fahrrädern und einen Mann, der nur ein Fahrrad schiebt.
Für mich eine totale Veräppelung. Ob in dem neuen Buch evtl. noch andere Fotos sind, weiß ich nicht. Das will ich mir zuerst heute kaufen, soweit es dieses digital geben sollte.

http://s14.directupload.net/images/140523/invo9en2.jpg

nachdenkerin
23.05.2014, 02:40
Kein Feuerwehrmann. Sicherheitsingenieur.
Zum WoMo Brand: Habe gerade mal in der EN 1646-1 "Bewohnbare Freizeitfahrzeuge - Motorcaravans - Teil 1: Anforderungen an den Wohnbereich hinsichtlich Gesundheit und Sicherheit" nachgesehen (Ist zwar aktueller als das Baujahr des Sunlight, aber viel hat sich nicht geändert). Zwar werden darin Anforderungen an Fluchtwege etc. angegeben, zur Brennbarkeit der zum Bau verwendeten Teile gibt es (mit Ausnahme der Teile in der Nähe des Herdes) tatsächlich keine Anforderungen. Dennoch: Nur mit ein paar Papierschnipseln sollte sich ein derartiger Brand nicht in so kurzer Zeit auslösen lassen. Angeblich waren ja auch die Kochstellen "aufgedreht". Das würde aber gar nichts bringen, da die Gaskoschstellen immer mit einer Zündsicherung ausgestattet sind, d.h. die Flamme muss brennen, damit das Gas ausströmt (Bzw. während des Zündvorgangs muss der Stellknopf von Hand eingedrückt werden).
Bengalos, lieber Fatalist, schließe ich aus. Da hat es schon richtig gebrannt, die Frafge ist wirklich, warum so stark? Das Luftvolumen im Caravan ist ja zunächst begrenzt, so dass erst nach dem Bersten der Scheiben genug Luft rankommt, dass es stark brennt. Personen, die versucht haben ihr eigenes Auto anzuzünden und "vergessen" hatten, die Scheiben zu öffenen mussten schon häufiger feststellen, dass trotz genügend Brandbeschleuniger das Ergebnis mau blieb.




Dann versucht er das Fluchtfahrzeug in die Luft zu sprengen. Mindestens zwei der drei Schaltknöpfe des Herdes im Wohnmobil waren nicht in der Position <aus>, als Beamte den Caravan später untersuchen. Auch das Ventil der Flüssiggasflasche war noch geöffnet. Beim Herunterdrücken der beiden Schaltknöpfe strömte hörbar Gas aus.

Warum spricht das Buch „die Zelle“ hier von einer Flüssiggasflasche?

moishe c
23.05.2014, 03:24
Warum spricht das Buch „die Zelle“ hier von einer Flüssiggasflasche?

Weil man Propangasflaschen eben so benennen kann, da sich das Propangas in der Gasflasche in flüssiger Form befindet. Sone Gasflasche kannste schütteln, dann hörst du's innendrin plätschern.

nachdenkerin
23.05.2014, 03:49
Weil man Propangasflaschen eben so benennen kann, da sich das Propangas in der Gasflasche in flüssiger Form befindet. Sone Gasflasche kannste schütteln, dann hörst du's innendrin plätschern.

Meinte etwas anderes, bisher las ich nur mit den Schaltknöpfen des Gasherds. Von einem geöffneten Ventil einer Propangasflasche oder wie auch immer die bezeichnet wird, ist mir aus anderen Quellen nichts in Erinnerung, oder mir ist etwas durch gerutscht.

Pletschi
23.05.2014, 04:39
Die Kommentare bei DIE WELT sind seit 1 Jahr auf Contra gebürstet, trotz aller Zensur dort, und es braucht schon ein paar Hämmer im Mainstream, bis da was kippt.

Aber Du bist ja noch jung... habe Geduld, zügle Deine Euphorie :)

Bei WELT-Online wird radikal zensiert, das weiß ich aus eigener Erfahrung . Die zensieren übrigens tatsächlich sogar im Fußball-Thread :-)
Allerdings ist auch dort zu beobachten, dass zunehmend klar begründete Beiträge entgegen der offiziellen Darstellungen durchgelassen werden. Warum, kann ich auch nicht sagen. Bei SpOn dagegen werden die Ergüsse von Oma Friedrichsen von Kommentierungsoptionen ausgeschlossen. Das wäre denn auch zu brutal, was da auf die Zensur-Praktikanten losstürzen würde.

Pletschi
23.05.2014, 04:53
Da stimme ich zu.
Doch genau die Dreckspresse manipuliert uns alle, unterschwellig.

Ich bin seit längerem ganz überwiegend Leser in diesem Strang. Und ich gebe freimütig zu, dass es für mich nahezu unmöglich ist, die relevanten Zusammenhänge in Gänze nachvollziehen zu können. Es bleibt nicht einmal ein Halbwissen bezüglich der akribisch zusammengetragenen Details der Protagonisten hierzuforum. Gerade derzeit scheint richtig Leben in die Bude zu kommen, es ist fast wie in einem ein Kriminalfall. Und manchmal vergesse ich fast den dramatisch realen Hintergrund des Geschehens. Ein Dank an alle, die teilweise auch gegensätzliche Positionen streitend vertreten.
Ich darf mir allerdings ein Urteil anmaßen: Niemand, wirklich niemand, hat bis dato dermaßen inhaltsleere Phrasen geliefert, die nichts, aber auch gar nichts zum Thema beitragen. Davon bin ich sozusagen "Überzeugt".
Bei allen anderen Foristen bitte ich um Nachsicht wegen des OT. Musste aber sein :-)

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 07:23
Für die Lügen zu Heilbronn haben sich bei dieser Gelegenheit nur 3 (!) Personen interessiert:

http://www.rnz.de/metropolregion/00_20140523060000_110680669-Kaum-Interesse-an-Ausstellung-ueber-NSU-Morde-.html

"Pro Heilbronn" soll mit schuld an dem Mord gewesen sein ---
Rassismus tötet

nachdenkerin
23.05.2014, 07:41
Wir erinnern uns an den Rauch in Uwes Lunge. Im ersten, angeblich "vorläufigen", Obduktionsbericht war noch Rauch in der Lunge, im endgültigen Bericht war er auf einmal weg. Eigentlich unmöglich, das was zu sehen war auf einmal verschwindet. Normal wäre, dass was am Anfang übersehen wurde, später doch noch entdeckt wird........


Ich finde es wieder einmal interessant wie mein „Lieblingsbuch“ die Zelle“ das Thema aufgreift:


Von den gefundenen Beweisstücken und der Obduktion lässt sich aber auf folgenden Ablauf schließen: Uwe Mundlos nimmt die Pumpgum Winchester, Modell 1300 Defender, und erschießt Uwe Böhnhardt…..In seiner Lunge wird später kein Rauch mehr gefunden. Er war sofort tot.S. 258

Wie sollte denn in Böhnhardts Lunge Rauch kommen, nach der Erzählung hatte das Auto doch noch gar nicht gebrannt.

weiter:


……Nach dem Mord seines Freundes nimmt Mundlos herumliegendes Papier und entzündet die Blätter, um ein Feuer im Wohnmobil zu entfachen………….steckt sich die Pumpgum in den Mund – und drückt ab.
Mundlos Schädel ist total zertrümmert. Sein Gaumen wird völlig zerstört. Die Flammen brennen sich in beide Beine. Aus Eintritts- und Ausschussloch von Böhnhardts Kopf fließt Blut….S. 258

Eben waren die Autoren noch bei Mundlos und noch in der gleichen Zeile gehen sie dann wieder auf Böhnhardt über. Aber was ist nun eigentlich mit Mundlos Lunge. Während die Autoren oben erwähnen, dass bei Böhnhardt kein Rauch in der Lunge gefunden wurde, wo nach der Darstellungen auch überhaupt kein Rauch gewesen sein kann, wird dem Leser dieser gravierende Befund verschwiegen.

Nereus
23.05.2014, 08:32
Warum spricht das Buch „die Zelle“ hier von einer Flüssiggasflasche?

Gasflaschen mit Absperrventilen

http://img4.promobil.de/Ratgeber-Experten-Tipps-fotoshowImage-cddee16d-210357.jpg

Wissenswertes über Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen:
http://reisemobilist.de/dow/Wissenswertes%20ueber%20Fluessiggasanlagen%20in%20 Wohnmobilen.pdf

nachdenkerin
23.05.2014, 09:01
Gasflaschen mit Absperrventilen

http://img4.promobil.de/Ratgeber-Experten-Tipps-fotoshowImage-cddee16d-210357.jpg

Wissenswertes über Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen:
http://reisemobilist.de/dow/Wissenswertes%20ueber%20Fluessiggasanlagen%20in%20 Wohnmobilen.pdf


Danke, dann wäre das auch Quatsch, was das Buch „die Zelle“ schreibt. Hätte ja einer aussteigen müssen, um das Ventil zu öffnen. Ob da wirklich was anderes dran sein sollte, da bin ich technisch totaler Laie. Ich warte zurzeit sehnsüchtig auf dieses 900 Seiten Buch, was ich mir heute früh als E-Book bestellte, aber leider noch nicht kam. Hoffentlich trifft es bald ein, schließlich will ich Montag das nächste Buch dann lesen.

Wolpertinger
23.05.2014, 09:07
Meinte etwas anderes, bisher las ich nur mit den Schaltknöpfen des Gasherds. Von einem geöffneten Ventil einer Propangasflasche oder wie auch immer die bezeichnet wird, ist mir aus anderen Quellen nichts in Erinnerung, oder mir ist etwas durch gerutscht.

Wie will man denn sonst kochen wenn die Ventile zu sind? An der Gasflasche ist ein Ventil zum auf und zu drehen, dann kommt der Schlauch (Leitung) an diesem ist ein Ventil bzw Druckminderer (daran kann man auch auf und zu drehen), dann kommt der Brenner oder in diesem Fall die Herdplatte (die Herdplatte ist ein Brenner), da ist ein Ventil bzw Knöpfe zum auf und zu drehen.
43934
Einmal Flasche, einmal Schlauch mit Druckminderer (das kleine rote Rädchen), und am Brenner ( wo der Mann seine Hände hat).

43935

Herdplatte

Hellangel
23.05.2014, 09:44
Böhnhardt und Mundlos waren offensichtlich leidenschaftliche Camper. Daher mussten die gewusst haben, dass nur das alleinige Aufdrehen der Knöpfe am Herd kein Gas rausströmen lässt, sondern das man diese bis zum Anzünden gedrückt halten und dann langsam loslassen muss.

Zudem stellt sich dann die Frage, warum Mundlos nicht das Feuer gleich auf dem Kochfeld entzündet hat?? Also die Kochplatten an, darauf dann brennbares Material deponieren und schon würden die Flammen mit Leichtigkeit die Hängeschränke aus Holz erreichen und das Teil brennt in relativ kurzer Zeit ab.

Stattdessen zündete er - angeblich einen Gegenstand (Papierstapel) auf der Rücksitzbank an:


Spezialisten des LKA Baden-Württemberg fanden heraus, dass Mundlos keinen Brandbeschleuniger benutzte. Vielmehr muss er einen Gegenstand auf oder über der hinteren Sitzbank entzündet haben. Die Heißgase strömten nach oben, die Dachverkleidung aus Kunststoff schmolz, Gegenstände fingen Feuer.

http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/report-aufgedrehte-gashaehne_aid_714940.html

Mundlos erschießt Böhnhardt, muss erst über die Leiche steigen, um Papier zusammenzuraffen und anzuzünden, sich dann wieder hinsetzen und in den Mund schießen – alles in maximal 20 Sekunden. Wahnsinn!

fatalist
23.05.2014, 09:53
Sportsleute geraten auch mal außer Form. Sie gehen leicht auf, wenn sie faul werden. Aber darum geht es gar nicht. Entscheidend ist; es kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass es sich um UB handelt. Nur das zählt. Wenn Wahrscheinlichkeiten als Beweise herhalten, dann Gute Nacht. Halten wir fest, dass der Schreenshot der Viva-Camera bearbeitet wurde, das haben Hellangel und quo vadis sauber nachgewiesen.

Wenn der dicke Fahrradschieber man nicht auch der dicke Bankräuber in Eisenach war...

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 09:54
Böhnhardt und Mundlos waren offensichtlich leidenschaftliche Camper. Daher mussten die gewusst haben, dass nur das alleinige Aufdrehen der Knöpfe am Herd kein Gas rausströmen lässt, sondern das man diese bis zum Anzünden gedrückt halten und dann langsam loslassen muss.

Zudem stellt sich dann die Frage, warum Mundlos nicht das Feuer gleich auf dem Kochfeld entzündet hat?? Also die Kochplatten an, darauf dann brennbares Material deponieren und schon würden die Flammen mit Leichtigkeit die Hängeschränke aus Holz erreichen und das Teil brennt in relativ kurzer Zeit ab.

Stattdessen zündete er - angeblich einen Gegenstand (Papierstapel) auf der Rücksitzbank an:



http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/report-aufgedrehte-gashaehne_aid_714940.html

Mundlos erschießt Böhnhardt, muss erst über die Leiche steigen, um Papier zusammenzuraffen und anzuzünden, sich dann wieder hinsetzen und in den Mund schießen – alles in maximal 20 Sekunden. Wahnsinn!

Seit der Veröffentlichung des Interviews mit der Nachbarin, vorgestern in dem Buch von Aust, wissen wir sicher, dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.
Das ist gesichertes Wissen, die Frau ist glaubwürdig und es waren neutrale Zeugen bei dem Interview dabei.
Die Frau war 15 bis 20 Meter vom Geschehen entfernt und konnte das aus dem Fenster sehen.
Es ist also vollkommen klar, dass VOR den Knallgeräuschen der Brand den Wagen schon zur Todeszone gemacht hat. Auf so engem Raum überlebt man Rauchgas aus brennendem Plastik bei geschlossenen Türen und Fenstern nicht.
Der Selbstmord ist damit eindeutig widerlegt. Diskussionen vollkommen überflüssig.

fatalist
23.05.2014, 09:57
Moinsen !:)

Das war am Tag 16 im Prozess, bei der Vernehmung des Maurers Heiko Pillat. Die Bilder 1-3 waren wohl Fahndungsphotos des LKA Thüringen. Bei Bild Nr. 4, dem "Schockphoto", war zur Herkunft keine Angabe mehr gemacht. Lediglich ein "Obduktionstisch" und die Leiche von Mundlos waren zu erkennen. Nach „Haskala-Protokoll“ könnte das Photo aus der Rechtsmedizin Jena stammen.

Warum sie keine Photos im Prozess zeigen, ... sie werden ihre Gründe haben.:D



http://www.welt.de/politik/deutschland/article117457934/Arzt-untersucht-Zschaepe-Goetzl-beendet-Sitzungstag.html




http://www.bild.de/news/inland/nsu/prozesstag-16-wie-tarnte-zschaepes-terrortrio-seine-nazi-festung-in-zwickau-30997996.bild.html



https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter

... hoffe geholfen zu haben.:hi: Hast Du sogar sehr! Danke.

moishe c
23.05.2014, 10:01
@Nachdenkerin

Wie Wolpertinger schreibt, das Ventil an der Gasflasche muß geöffnet sein, damit man oben am Herd Gas für die Brenner zur Verfügung hat. Wenn am Flaschenventil ein Schlauch angeschlossen ist, dann geht das Gas ja nicht ins Freie, sondern in den Schlauch!



@alle

Mir schwebt da eine Begründung für die aufgedrehten Brennerhähne am Gasherd vor.
- Eigentlich weiß jeder Nicht-Idiot, daß heutzutage Gasherde diese Sicherung haben, daß also aus einfach aufgedrehten Gasherdbrennerventilen nicht einfach so Gas ausströmt, wenn man sie nicht eingedrückt hält.
- Bei einem Womo, mit dem man fahren will - nur fahren will - würd ich, aus Sicherheitsgründen, aber beim Fahren, Parken, Weiterfahren die Flaschenventile immer geschlossen halten! Irgendwer hatte also die Flaschenventile aufgedreht, um innen im Womo am Herd Gas zur Verfügung zu haben, genauer um Gas entnehmen zu können.
- Frage an die Experten: Könnte der Feuerleger (analog zum "Sauerstoff-Duschen" aus einer Sauerstoff-Flasche eines Autogenschweißgerätes) nicht - um doch eine Art "Brandbeschleuniger/Unterstützer" zu haben, den man aber später gar nicht nachweisen kann - ein paar Textilien kurz über die Brenner gehalten/gedrückt haben, um sie quasi mit Propangas "aufzutanken" und hat die dann entsprechend platziert, als kleine "Starthilfen" fürs Feuer?
Daß da also nicht "ein Dummer" am Werk war, sondern eher im Gegenteil, ein Experte?

Denn daß die Flaschenventile (oder eines - egal!) aus Versehen oder Schlamperei geöffnet waren, kann ich mir bei den beiden "langjährig geübten" Womo-Fahrern Uwe&Uwe absolut nicht vorstellen. Ich glaube auch nicht, daß die Flaschenventile erst am Brandort aufgedreht wurden - kostet Zeit, man muß außen am Fzg hantieren, man wird dabei gesehen etc.

Aber jemand muß schon irgendwann vorher gewußt haben, daß er im Womo "etwas Gas" brauchen wird!

Wie gesagt, der Umgang mit flaschenversorgten Gasherden gehört zum Allgemeinwissen - das oder die aufgedrehten Ventile am Herd müssen einen Grund haben!

Ich glaube auch, daß gerade in etlichen abseits gelegenen Kibbuzim und Siedlungen im "Land von Vadder Abraham" diese Technik absolut weit verbreitet sein dürfte!

Also m.E. muß das einen sinnvollen Grund gehabt haben, die Herdventile zu öffnen - siehe mein Vorschlag oben!

fatalist
23.05.2014, 10:02
Ungefähr zu diesem Zeitpunkt habe ich hier angefangen mitzulesen. Im Oktober 2012 wurde dann auch noch die Operation "Terzett" bekannt. Immer mal interessant, an den unglaublichen Wissensstand hier schon vor 2 Jahren zu erinnern. Sprengstoff in der Garage hin oder her. Da hast Du auf Seite 633 gegraben, das ist ja uralt!!!

Ich muss aber widersprechen: Wissensstand ist falsch. Es war kein Wissen, sondern der Versuch, eine in sich logische Erklärung zu finden, weil die offizielle Staats-NSU-VT so grottenschlecht war, und offensichtlich nicht stimmen konnte.

Mittlerweile wissen wir, dass sie nicht stimmt. Damals wussten wir das nicht. Ahnten es jedoch.

fatalist
23.05.2014, 10:12
Für die Lügen zu Heilbronn haben sich bei dieser Gelegenheit nur 3 (!) Personen interessiert:

http://www.rnz.de/metropolregion/00_20140523060000_110680669-Kaum-Interesse-an-Ausstellung-ueber-NSU-Morde-.html

"Pro Heilbronn" soll mit schuld an dem Mord gewesen sein ---
Rassismus tötet Eine Österreichische Antifa-Soziolgin macht in Schwaben eine Ausstellung über eine Thüringerin, da finde ich 3 Besucher zur Eröffnung angemessen.

Ihre Volksverhetzung soll die Ösitante stecken lassen, die Meinungs-Selektionsrampe braucht dort niemand.


Die aus Österreich stammende Sozialwissenschaftlerin hat sich in Heilbronn auch den Tatort neben dem Festplatz am Neckar angeschaut. Dort war sie sehr verblüfft, ja geradezu verärgert, dass neben den Blumen zur Erinnerung an Michèle Kiesewetter auch ein Hinweis ("In Gedenken") von "Pro Heilbronn" liegt. Nach Ansicht Mairs gehört diese rechtsgerichtete Gruppierung, die sich "Bürgerbewegung" nennt und im Heilbronner Gemeinderat vertreten ist, zu den Wegbereitern einer solchen Ausländerfeindlichkeit, die den Boden bereite auf Anschläge gegen Migranten. Mair wunderte sich deshalb, dass noch niemand die ihrer Meinung nach unpassende Polit-Werbung entfernt hat. Halt die Fresse, Biggi.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 10:12
Unter dem dollen Pseudonym "Jasmin Mainsberger" liefert Elsässer im neuen Compact eine hübsche massentaugliche Zusammenfassung der Corelli-CD-Vorgeschichte und verweist auf die fehlenden Fahrräder des Fatalisten....

fatalist
23.05.2014, 10:19
Unter dem dollen Pseudonym "Jasmin Mainsberger" liefert Elsässer im neuen Compact eine hübsche massentaugliche Zusammenfassung der Corelli-CD-Vorgeschichte und verweist auf die fehlenden Fahrräder des Fatalisten.... Ja woher er das wohl nur hat? Ich bin so ahnungslos ;)

http://s14.directupload.net/images/140523/h4vbkfpb.jpg (http://www.directupload.net)

Also ich erkenne da deutlich die Uwes. Wie auch in Köln ;)

bio
23.05.2014, 10:24
Seit der Veröffentlichung des Interviews mit der Nachbarin, vorgestern in dem Buch von Aust, wissen wir sicher, dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.(...)

Die Stelle habe ich wohl überlesen.

brain freeze
23.05.2014, 10:28
Halten wir fest, dass der Schreenshot der Viva-Camera bearbeitet wurde, das haben Hellangel und quo vadis sauber nachgewiesen.
[...]

Ja, das ist korrekt.

Es gab offensichtlich eine Beweismittelmanipulation, wie es auch - folgenlose - Zeugenbeeinflussungen bei Wahllichtbildvorlagen gab. Ich will diese Aufmerksamkeit gegenüber neuen Enthüllungen nicht runterreden.

Die derzeitige Entwicklung (inklusive stranginterner Euphorie) macht mich etwas stutzig. Alte Reflex. Das ist alles. Zumal sich an der Gesamtsituation und ihren Zwängen nichts geändert hat. Geheimnisvolles Getue um angedeutetes Insiderwissen macht die Sache nicht übersichtlicher. Wird hier einfach ein redundanter äußerer Verteidigungsring aufgegeben, um das Allerheiligste wirksamer zu schützen?

Außerdem hatte ich etwas Sorge, dass die detailverliebten Spekulationen um die Keupstraße erneut losgehen, bei denen noch immer leicht jede "auf natürliche Weise" aufgeklärte Ungereimtheit die gesamte These ad absurdum führt. Quo vadis ist da leider gefährdet. Aber gut, dass Du für faktenorientierten Diskussionsstil sorgst.

BTW: Dass die selben Leute in Köln und Thüringen eingesetzt wurden, bezweifle ich zwar, aber: nicht auszuschließen.

fatalist
23.05.2014, 10:31
http://s7.directupload.net/images/140523/56p22ssl.jpg (http://www.directupload.net)


Das ist Thomas Moser in "Blaetter.de" Jan 2014.

Lena Kampf vom Stern.de, die die Gesamt-Asservatenliste hat, wie andere Journalisten auch, war nicht Willens festzustellen, dass die Fahrräder im Womo fehlten.

Sie hat schlicht "verweigert", das zur Kenntnis zu nehmen oder gar zu thematisieren.

Die Rückgratlosigkeit der Presstituierten ist wesentlicher Teil des Problems.

fatalist
23.05.2014, 10:36
BTW: Dass die selben Leute in Köln und Thüringen eingesetzt wurden, bezweifle ich zwar, aber: nicht auszuschließen. Ich brauche da Hilfe. Mitdenker.

Offensichtlich sollte der dicke Fahrradschieber, den ja auch eine Zeugin als mediterranen Typ und "untersetzt" beschrieb, den Uwes gar nicht ähnlich sehen.
Und der dicke kleine Bankräuber in Eisenach auch nicht???

Irgendwas ist jetzt unlogisch.
Was bitte?

bio
23.05.2014, 10:40
@Nachdenkerin

Wie Wolpertinger schreibt, das Ventil an der Gasflasche muß geöffnet sein, damit man oben am Herd Gas für die Brenner zur Verfügung hat. Wenn am Flaschenventil ein Schlauch angeschlossen ist, dann geht das Gas ja nicht ins Freie, sondern in den Schlauch!



@alle

Mir schwebt da eine Begründung für die aufgedrehten Brennerhähne am Gasherd vor.
- Eigentlich weiß jeder Nicht-Idiot, daß heutzutage Gasherde diese Sicherung haben, daß also aus einfach aufgedrehten Gasherdbrennerventilen nicht einfach so Gas ausströmt, wenn man sie nicht eingedrückt hält.
- Bei einem Womo, mit dem man fahren will - nur fahren will - würd ich, aus Sicherheitsgründen, aber beim Fahren, Parken, Weiterfahren die Flaschenventile immer geschlossen halten! Irgendwer hatte also die Flaschenventile aufgedreht, um innen im Womo am Herd Gas zur Verfügung zu haben, genauer um Gas entnehmen zu können.
- Frage an die Experten: Könnte der Feuerleger (analog zum "Sauerstoff-Duschen" aus einer Sauerstoff-Flasche eines Autogenschweißgerätes) nicht - um doch eine Art "Brandbeschleuniger/Unterstützer" zu haben, den man aber später gar nicht nachweisen kann - ein paar Textilien kurz über die Brenner gehalten/gedrückt haben, um sie quasi mit Propangas "aufzutanken" und hat die dann entsprechend platziert, als kleine "Starthilfen" fürs Feuer?
Daß da also nicht "ein Dummer" am Werk war, sondern eher im Gegenteil, ein Experte?

Denn daß die Flaschenventile (oder eines - egal!) aus Versehen oder Schlamperei geöffnet waren, kann ich mir bei den beiden "langjährig geübten" Womo-Fahrern Uwe&Uwe absolut nicht vorstellen. Ich glaube auch nicht, daß die Flaschenventile erst am Brandort aufgedreht wurden - kostet Zeit, man muß außen am Fzg hantieren, man wird dabei gesehen etc.

Aber jemand muß schon irgendwann vorher gewußt haben, daß er im Womo "etwas Gas" brauchen wird!

Wie gesagt, der Umgang mit flaschenversorgten Gasherden gehört zum Allgemeinwissen - das oder die aufgedrehten Ventile am Herd müssen einen Grund haben!

Ich glaube auch, daß gerade in etlichen abseits gelegenen Kibbuzim und Siedlungen im "Land von Vadder Abraham" diese Technik absolut weit verbreitet sein dürfte!

Also m.E. muß das einen sinnvollen Grund gehabt haben, die Herdventile zu öffnen - siehe mein Vorschlag oben!

Oben liest man ein vernünftiges Szenario:
Der Brandstifter macht Feuer mithilfe des Gasherdes. Aber warum wird das seitens der Behörden nicht gesagt: Mundlos machte den Gasherd an und stapelte Brennbares über die Flamme? Kann es sein, dass dadurch auch die Gasflaschen in die Luft fliegen?

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 10:47
Die Stelle habe ich wohl überlesen.

Das ist die einzige wichtige Stelle in diesem Machwerk....

fatalist
23.05.2014, 10:48
https://pbs.twimg.com/profile_images/1367000293/Aufzeichnen_bigger.JPGChristian Ströbele ‏@MdB_Stroebele 4 Std.
Aber es gibt noch eine geheime Antwort, Ist an der Meldung doch noch was dran? Mal sehen.


https://pbs.twimg.com/profile_images/2161724453/PAU_XYZ_bigger.JPGPetra Pau ‏@PetraPauMaHe 3 Std.
@MdB_Stroebele Das greift um sich, habe gerade geheime Antwort zu #NSU #Corelli gelesen, bin nicht schlauer als vorher. #Geheimniskrämerei

Die Beiden haben im Bundestags-PUA gemeinsam versagt. Sie haben sich beide die Butter vom Brot nehmen lassen. "Rita Dobersalzka", die hätte Euch Thomas Starke als Spitzel des LFV Sachsen schon ab 1995 enthüllt, wenn ihr sie einfach hättet reden lassen, die Tarnnamen-BFV-Referatsleiterin. TNT, ach wirklich?

Aus der Nummer kommt ihr Feiglinge nicht raus.

Jetzt bei Corelli wieder die Aufklärer spielen?
Ich lache mich tot.

fatalist
23.05.2014, 10:49
Mundlos machte den Gasherd an und stapelte Brennbares über die Flamme? Kann es sein, dass dadurch auch die Gasflaschen in die Luft fliegen? Mundlos machte gar nix. Der war tot. Kein Ruß.

Nerv nicht.

brain freeze
23.05.2014, 10:50
Ich brauche da Hilfe. Mitdenker.

Offensichtlich sollte der dicke Fahrradschieber, den ja auch eine Zeugin als mediterranen Typ und "untersetzt" beschrieb, den Uwes gar nicht ähnlich sehen.
Und der dicke kleine Bankräuber in Eisenach auch nicht???

Irgendwas ist jetzt unlogisch.
Was bitte?

Es wäre aus Sicht der NSU-Planung nicht sinnvoll, für den Showdown Leute einzusetzen, die bereits in Köln als Ausführende involviert waren. Es ist fraglich, ob die spätere NSU-Planung überhaupt irgendetwas mit Köln zu tun hatte oder Köln nicht eher doch fremdbestimmte Altlast war.

Es wäre auch für einen externen Dienst nicht sinnvoll, die gleichen Leute 2004 und 2011 einzusetzen. Die Unlogik entsteht imho u.a. aus dem Versuch, einen externen Dienst für Köln UND den Showdown zu erzwingen.

fatalist
23.05.2014, 10:53
Es wäre aus Sicht der NSU-Planung nicht sinnvoll, für den Showdown Leute einzusetzen, die bereits in Köln als Ausführende involviert waren. Es ist fraglich, ob die spätere NSU-Planung überhaupt irgendetwas mit Köln zu tun hatte oder Köln nicht eher doch fremdbestimmte Altlast war.

Es wäre auch für einen externen Dienst nicht sinnvoll, die gleichen Leute 2004 und 2011 einzusetzen. Die Unlogik entsteht imho u.a. aus dem Versuch, einen externen Dienst für Köln UND den Showdown zu erzwingen. Ja, aber warum hat man denn für Eisenach einen zu kleinen und zu dicken Bankräuber-Uwedouble eingesetzt?

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 10:59
Es wäre aus Sicht der NSU-Planung nicht sinnvoll, für den Showdown Leute einzusetzen, die bereits in Köln als Ausführende involviert waren. Es ist fraglich, ob die spätere NSU-Planung überhaupt irgendetwas mit Köln zu tun hatte oder Köln nicht eher doch fremdbestimmte Altlast war.

Es wäre auch für einen externen Dienst nicht sinnvoll, die gleichen Leute 2004 und 2011 einzusetzen. Die Unlogik entsteht imho u.a. aus dem Versuch, einen externen Dienst für Köln UND den Showdown zu erzwingen.

Ich habe als Neuling in den letzten Tagen ein wenig zur "Euphorie" in diesem Strang beigetragen. Dadurch wollte ich das sachliche Klima nicht beeinträchtigen.
Andererseits gibt es jetzt Beweise, die den Selbstmord ausschließen (siehe oben). Auch das Buch von Förster wird den von dir genannten Verteidigungsring, der gerade aufgegeben wird, weiter einreissen.
Natürlich nützt man das, um neue Mauern zu errichten.
Es hat in persönlichen Gesprächen mit bekannten und einflussreichen Leuten, die ich in den letzten Tagen geführt habe, aber auch eine solche Euphorie zu spüren gegeben. Das und ein paar Hinweise habe ich mitbekommen, ohne ernsthaft auftrumpfen zu können. Ich bin nur ein kleiner Hansel, natürlich "habe ich nichts in der Hand".
Du hast recht, man kann zur Sachlichkeit zurückkehren.

brain freeze
23.05.2014, 11:03
Ja, aber warum hat man denn für Eisenach einen zu kleinen und zu dicken Bankräuber-Uwedouble eingesetzt?

Geschmeidig bleiben. Es wurden halt Leute ausgewählt, die ETWA der Statur von B&M entsprechen. Die Wahrnehmung von Zeugen in einer kurzen Extremsituation ist nicht zuverlässig. Man kann eine These nicht an solchen Details aufhängen und damit nichts beweisen.

Es ist doch auch vollkommen gleichgültig, da die These davon ausgeht, dass B&M den Banküberfall in Eisenach NICHT ausführten. Als entlastender Beweis reicht "der Untersetzte" genausowenig, wie eine schlanke Statur als Beweis der BAW FÜR die Täterschaft reicht. Lassen wir die juristische Ebene dabei mal weg.

Die innere Reihenfolge der NSU-Planung ist noch immer völlig ungeklärt. Es kann gut sein, dass der Plot Bankraub schon stand zusammen mit den Ausführenden, BEVOR BMZ das NSU-Casting gewannen.

nachdenkerin
23.05.2014, 11:06
Mundlos machte gar nix. Der war tot. Kein Ruß.

Nerv nicht.

Ich bin total gefrustet, weil ich dieses E-Book nicht laden kann, gibt immer wieder die Fehleranzeige „Fehler beim Abrufen der Lizenz“, trotzdem ich bei dem Online-Shop bezahlte und auch eine Rechnung erhielt. Habe schon mehrmals telefonisch und einmal schriftlich reklamiert, aber bis jetzt ist nichts passiert.

Wenn zum Beispiel eine dritte Person Feuer legte, kann das nicht irgendwie von außen gesteuert worden sein. Irgendwie über die Gasflaschen, dass innen dann ein Feuer ausbrach. Aber wie das technisch funktionieren könnte, habe ich keine Ahnung.

brain freeze
23.05.2014, 11:08
Ich habe als Neuling in den letzten Tagen ein wenig zur "Euphorie" in diesem Strang beigetragen. Dadurch wollte ich das sachliche Klima nicht beeinträchtigen.
Andererseits gibt es jetzt Beweise, die den Selbstmord ausschließen (siehe oben). Auch das Buch von Förster wird den von dir genannten Verteidigungsring, der gerade aufgegeben wird, weiter einreissen.
Natürlich nützt man das, um neue Mauern zu errichten.
Es hat in persönlichen Gesprächen mit bekannten und einflussreichen Leuten, die ich in den letzten Tagen geführt habe, aber auch eine solche Euphorie zu spüren gegeben. Das und ein paar Hinweise habe ich mitbekommen, ohne ernsthaft auftrumpfen zu können. Ich bin nur ein kleiner Hansel, natürlich "habe ich nichts in der Hand".
Du hast recht, man kann zur Sachlichkeit zurückkehren.

Die Linke würde, wenn NSU ins Nichts zusammenfällt, mit leeren Händen dastehen. Wenn Du mir erklären kannst, wie die Linke aus der Situation "Neonazis als Opfer", "türkischer Geheimdienst für Kurdenmorde verantwortlich", "Rechtsextremismus in Ostdeutschland eine Erfindung des VS" Kapital schlagen könnte, dann bin ich bereit, die Möglichkeit einer echten Aufklärung von Funke & Co. ins Auge zu fassen.

Die übrigens zur Folge hätte, dass mutmaßlich Teile der Staatsspitze in den Kahn wandern müssten.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 11:15
Die Linke würde, wenn NSU ins Nichts zusammenfällt, mit leeren Händen dastehen. Wenn Du mir erklären kannst, wie die Linke aus der Situation "Neonazis als Opfer", "türkischer Geheimdienst für Kurdenmorde verantwortlich", "Rechtsextremismus in Ostdeutschland eine Erfindung des VS" Kapital schlagen könnte, dann bin ich bereit, die Möglichkeit einer echten Aufklärung von Funke & Co. ins Auge zu fassen.

Die übrigens zur Folge hätte, dass mutmaßlich Teile der Staatsspitze in den Kahn wandern müssten.

Es gibt innerhalb der Linken sehr kluge Leute, die sich aus dem NSU-Antifa-Rausch erst lösen müssen. Diese Leute haben eine andere Staatstheorie als das Establishment und können die von dir beschriebenen Punkte sehr wohl schlucken. Jemand wie Funke will das noch mal schaffen, und das muss man anerkennen.
Das sage ich dir als Deutschnationaler.
Der Großteil der Linken wird die NSU-Sexpuppe, die man hier geliefert hat, natürlich nicht freiwillig hergeben.
Wir müssen also kämpfen, so sachlich wie möglich.

brain freeze
23.05.2014, 11:20
Es gibt innerhalb der Linken sehr kluge Leute, die sich aus dem NSU-Antifa-Rausch erst lösen müssen. Diese Leute haben eine andere Staatstheorie als das Establishment und können die von dir beschriebenen Punkte sehr wohl schlucken. Jemand wie Funke will das noch mal schaffen, und das muss man anerkennen.
Das sage ich dir als Deutschnationaler.
Der Großteil der Linken wird die NSU-Sexpuppe, die man hier geliefert hat, natürlich nicht freiwillig hergeben.
Wir müssen also kämpfen, so sachlich wie möglich.

Grün für die NSU-Sexpuppe. LOL. Das andere: tiefe Skepsis.

Hellangel
23.05.2014, 11:25
Ja woher er das wohl nur hat? Ich bin so ahnungslos ;)

http://s14.directupload.net/images/140523/h4vbkfpb.jpg (http://www.directupload.net)

Also ich erkenne da deutlich die Uwes. Wie auch in Köln ;)

Das ist ja knuffig. Nicht nur die Bilder sehen den Uwes sehr ähnlich, auch die weitere Angabe stimmt nicht überein:"Die Männer führten zwei hochwertige Trekking-Fahrräder bei sich, Farbe schwarz oder anthrazit, flacher Lenker, schwarzer Sattel."

Aus Trekking-Räder wurde beim BKA dann nicht vorhandene Mountainbikes:

http://www7.pic-upload.de/08.11.13/1kv598fj7elq.jpg

Aber egal. Man behauptet es einfach, es sei so, lässt es durch 10 Medien rausposaunen und gut ist...

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 11:31
Grün für die NSU-Sexpuppe. LOL. Das andere: tiefe Skepsis.

Genau die Sexpuppe ist aber der Kern der Sache: Die klugen Linken, die nicht den bürgerlichen Staat vergotten, haben langsam das dunkle Gefühl, dass man sie wie einen wilden Stier auf eine hölzerne Kuh gelockt hat. Die schale, unbestimmte Wut, die daraus resultiert, vermischt sich langsam mit großer Neugier, was alternative Deutungen angeht. Verstohlen lesen sie z.B. diesen Strang, wie das berühmte Pornoheft unterm Altar.
In Wirklichkeit ist die deutsch Linke voller Wurmlöcher nach unserer Richtung. So ein Zuchtmeister wie Gensing muss schon streng dreinschauen, um seine Schäfchen zusammen zu halten.
Du darfst nicht vergessen, dass Funke, Wetzel usw. die Söhne aktiver alter Nazis sind. Die spüren genau, dass das ein Fake des bürgerlichen Staates ist, und dass sie es ihrer Ehre als Linke schuldig sind, sich nicht vom Mainstream und vom Geld schlucken zu lassen.
Es wird zäh, aber es wird schon.

PS.: Die vielen Sexualfloskeln sind nicht zufällig gewählt, die Linke muss sich vom NSU trennen wie von einer Nutte, die sie beschissen hat.

fatalist
23.05.2014, 11:40
Geschmeidig bleiben. Es wurden halt Leute ausgewählt, die ETWA der Statur von B&M entsprechen. Die Wahrnehmung von Zeugen in einer kurzen Extremsituation ist nicht zuverlässig. Man kann eine These nicht an solchen Details aufhängen und damit nichts beweisen.

Es ist doch auch vollkommen gleichgültig, da die These davon ausgeht, dass B&M den Banküberfall in Eisenach NICHT ausführten. Als entlastender Beweis reicht "der Untersetzte" genausowenig, wie eine schlanke Statur als Beweis der BAW FÜR die Täterschaft reicht. Lassen wir die juristische Ebene dabei mal weg.

Die innere Reihenfolge der NSU-Planung ist noch immer völlig ungeklärt. Es kann gut sein, dass der Plot Bankraub schon stand zusammen mit den Ausführenden, BEVOR BMZ das NSU-Casting gewannen. Die Zeugen des Banküberfalles erinnern sich an die "echten Bankräuber" oder an die "Rekonstruktion mit den Farbfotos" der Polizei, wo Kleidung, Masken und "Typ" den Zeugen zur Vereinheitlichung der "Erinnerungen" vorgespielt wurden?

Ich finde das eine spannende Frage.

Wolpertinger
23.05.2014, 11:44
@Nachdenkerin

Wie Wolpertinger schreibt, das Ventil an der Gasflasche muß geöffnet sein, damit man oben am Herd Gas für die Brenner zur Verfügung hat. Wenn am Flaschenventil ein Schlauch angeschlossen ist, dann geht das Gas ja nicht ins Freie, sondern in den Schlauch!



@alle

Mir schwebt da eine Begründung für die aufgedrehten Brennerhähne am Gasherd vor.
- Eigentlich weiß jeder Nicht-Idiot, daß heutzutage Gasherde diese Sicherung haben, daß also aus einfach aufgedrehten Gasherdbrennerventilen nicht einfach so Gas ausströmt, wenn man sie nicht eingedrückt hält.
- Bei einem Womo, mit dem man fahren will - nur fahren will - würd ich, aus Sicherheitsgründen, aber beim Fahren, Parken, Weiterfahren die Flaschenventile immer geschlossen halten! Irgendwer hatte also die Flaschenventile aufgedreht, um innen im Womo am Herd Gas zur Verfügung zu haben, genauer um Gas entnehmen zu können.
- Frage an die Experten: Könnte der Feuerleger (analog zum "Sauerstoff-Duschen" aus einer Sauerstoff-Flasche eines Autogenschweißgerätes) nicht - um doch eine Art "Brandbeschleuniger/Unterstützer" zu haben, den man aber später gar nicht nachweisen kann - ein paar Textilien kurz über die Brenner gehalten/gedrückt haben, um sie quasi mit Propangas "aufzutanken" und hat die dann entsprechend platziert, als kleine "Starthilfen" fürs Feuer?
Daß da also nicht "ein Dummer" am Werk war, sondern eher im Gegenteil, ein Experte?

Denn daß die Flaschenventile (oder eines - egal!) aus Versehen oder Schlamperei geöffnet waren, kann ich mir bei den beiden "langjährig geübten" Womo-Fahrern Uwe&Uwe absolut nicht vorstellen. Ich glaube auch nicht, daß die Flaschenventile erst am Brandort aufgedreht wurden - kostet Zeit, man muß außen am Fzg hantieren, man wird dabei gesehen etc.

Aber jemand muß schon irgendwann vorher gewußt haben, daß er im Womo "etwas Gas" brauchen wird!

Wie gesagt, der Umgang mit flaschenversorgten Gasherden gehört zum Allgemeinwissen - das oder die aufgedrehten Ventile am Herd müssen einen Grund haben!

Ich glaube auch, daß gerade in etlichen abseits gelegenen Kibbuzim und Siedlungen im "Land von Vadder Abraham" diese Technik absolut weit verbreitet sein dürfte!

Also m.E. muß das einen sinnvollen Grund gehabt haben, die Herdventile zu öffnen - siehe mein Vorschlag oben!

Kann ja auch sein das die Herdventille geöffnet waren, um das Gas aus der Leitung zu nehmen. Wenn man erst das Herdventil zu dreht, und dann die Flasche, wäre ja während der Womo-Fahrerei Gas in den Leitungen. Wenn man erst die Flasche zu dreht, und dann die Herdventile, wäre kein Gas während Womo-Fahrerei in den Leitungen. So würde ich Womo fahren. Also das sich Gas NUR in der Flasche befindet, und nicht auch noch in der Leitung. Meine Großeltern waren Camper aber mit Wohnwagen, und ich weiß das er sogar den Schlauch komplett von der Flasche geschraubt hat wenn er den Caravan umsetzte.

fatalist
23.05.2014, 11:44
Ich bin total gefrustet, weil ich dieses E-Book nicht laden kann, gibt immer wieder die Fehleranzeige „Fehler beim Abrufen der Lizenz“, trotzdem ich bei dem Online-Shop bezahlte und auch eine Rechnung erhielt. Habe schon mehrmals telefonisch und einmal schriftlich reklamiert, aber bis jetzt ist nichts passiert.

Wenn zum Beispiel eine dritte Person Feuer legte, kann das nicht irgendwie von außen gesteuert worden sein. Irgendwie über die Gasflaschen, dass innen dann ein Feuer ausbrach. Aber wie das technisch funktionieren könnte, habe ich keine Ahnung. Wenn Du es hast, PN bitte ;)

Als die ersten Polizisten ankamen, war der "3.Mann" (typischer Rassismus gegen Männer, warum keine 3. Frau???) schon weg, und das Feuer schwelte. Ein kleines Löchlein im Schlauch von Gasflasche zum Herd könnte das Feuer genährt haben???

fatalist
23.05.2014, 11:47
Aber egal. Man behauptet es einfach, es sei so, lässt es durch 10 Medien rausposaunen und gut ist... Funktioniert aber nur, wenn die Verteidigung vor Gericht die Schnauze hält und mitspielt.

Daher die 3 Luschen. Diener schlapphütiger Herren ;)

fatalist
23.05.2014, 11:54
Geschmeidig bleiben. Noch ne Antwort:


Ro 80
MAI 23, 2014 UM 9:02 AM (http://friedensblick.de/11583/heilbronner-polizistenmord-kiesewetter-bka-boehnhardt-mundlos/#comment-2201)

@ fatalist:
Du fragst Dich drüben bei politikforen:
Ich brauche da Hilfe. Mitdenker.
Offensichtlich sollte der dicke Fahrradschieber, den ja auch eine Zeugin als mediterranen Typ und “untersetzt” beschrieb, den Uwes gar nicht ähnlich sehen.
Und der dicke kleine Bankräuber in Eisenach auch nicht???
Irgendwas ist jetzt unlogisch.
Was bitte?


Das war Kapke. Dessen Funktelefon war ja auch in Eisenach eingeloggt. Schade, daß die beiden Uwes dem Kapke nicht den Trick mit den abgeklebten Akkus beigebracht hatten…. http://friedensblick.de/wp-includes/images/smilies/icon_mrgreen.gif Kapke ist imo Wolf Wetzels Trumpf als 4. Person des NSU und als 3. Mann in Eisenach. War dort, angeblich Auto kaufen, aber zu früh, und "ein auf ihn zugelassenes Handy" war Mittags dort eingeloggt. Zu spät für den Mord bzw. die Brandlegung im Womo.



Andere raunen, Kapke sei BfV-Spitzel.
Nur fürs Protokoll.

nachdenkerin
23.05.2014, 11:56
Ich brauche da Hilfe. Mitdenker.

Offensichtlich sollte der dicke Fahrradschieber, den ja auch eine Zeugin als mediterranen Typ und "untersetzt" beschrieb, den Uwes gar nicht ähnlich sehen.
Und der dicke kleine Bankräuber in Eisenach auch nicht???

Irgendwas ist jetzt unlogisch.
Was bitte?

Bei Köln nehme ich folgendes an:

Nur einfach zu sagen, die beiden Uwes haben da zehn Leute erschossen und zwei Bombenanschläge ausgeführt, ist nicht so glaubwürdig. Aber die Darstellung, dass der Musiksender Viva sie aufgezeichnet hat, klingt überzeugend. Das war auch bei mir so, als ich das Buch „die Zelle“ las. Ich entdeckte zahlreiche Widersprüche und Ungereimtheiten. Für mich war es schon paradox, dass die Beiden durch ganz Deutschland fahren und irgendwo so ganz unbekannte Türken abknallen sollen, ohne jegliches Schema, jung, relativ alt, deutscher Staatsbürger, Grieche, illegal, selbstständig, Angestellter und etc. Und dann auch noch ohne Bekennerschreiben. Aber als ich las, da gibt es Fotos von dem Nagelbombenanschlag, wo die Beiden abgebildet sind, zweifelte ich an meiner These.

Es mussten aber Personen sein, die ein oder zwei Fahrräder schieben. Die meisten schieben nicht ihr Fahrrad, höchstens wenn sie den Gehweg passieren, um mit dem Fahrrad weg zu fahren; ihren Kindern ein Geschenk machen; die Räder zur Requisite für Viva gebraucht werden oder das Rad kaputt ist. Außerdem musste noch eine gewisse Uhrzeit in die Verteilung der Rollen passen. Da gab es bestimmt nicht so viele „Ausleih“-Schauspieler, die da rein passten.

Bei Eisenach wäre eine sehr vage Vermutung von mir, dass nicht zwei schlanke Bankräuber zur Verfügung standen.

Liberalist
23.05.2014, 12:00
Bei Köln nehme ich folgendes an:

Nur einfach zu sagen, die beiden Uwes haben da zehn Leute erschossen und zwei Bombenanschläge ausgeführt, ist nicht so glaubwürdig. Aber die Darstellung, dass der Musiksender Viva sie aufgezeichnet hat, klingt überzeugend. Das war auch bei mir so, als ich das Buch „die Zelle“ las. Ich entdeckte zahlreiche Widersprüche und Ungereimtheiten. Für mich war es schon paradox, dass die Beiden durch ganz Deutschland fahren und irgendwo so ganz unbekannte Türken abknallen sollen, ohne jegliches Schema, jung, relativ alt, deutscher Staatsbürger, Grieche, illegal, selbstständig, Angestellter und etc. Und dann auch noch ohne Bekennerschreiben. Aber als ich las, da gibt es Fotos von dem Nagelbombenanschlag, wo die Beiden abgebildet sind, zweifelte ich an meiner These.

Es mussten aber Personen sein, die ein oder zwei Fahrräder schieben. Die meisten schieben nicht ihr Fahrrad, höchstens wenn sie den Gehweg passieren, um mit dem Fahrrad weg zu fahren; ihren Kindern ein Geschenk machen; die Räder zur Requisite für Viva gebraucht werden oder das Rad kaputt ist. Außerdem musste noch eine gewisse Uhrzeit in die Verteilung der Rollen passen. Da gab es bestimmt nicht so viele „Ausleih“-Schauspieler, die da rein passten.

Bei Eisenach wäre eine sehr vage Vermutung von mir, dass nicht zwei schlanke Bankräuber zur Verfügung standen.

Gibt ein neues Buch:

http://www.randomhouse.de/Buch/Heimatschutz-Der-Staat-und-die-Mordserie-des-NSU/Stefan-Aust/e419109.rhd

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 12:03
Noch ne Antwort:

Kapke ist imo Wolf Wetzels Trumpf als 4. Person des NSU und als 3. Mann in Eisenach. War dort, angeblich Auto kaufen, aber zu früh, und "ein auf ihn zugelassenes Handy" war Mittags dort eingeloggt. Zu spät für den Mord bzw. die Brandlegung im Womo.



Andere raunen, Kapke sei BfV-Spitzel.
Nur fürs Protokoll.

Sorry, aber Kapke kann keine Bank überfallen. Der überschlägt sich ja schon bei einer einfachen Bratwurst

fatalist
23.05.2014, 12:04
Aber als ich las, da gibt es Fotos von dem Nagelbombenanschlag, wo die Beiden abgebildet sind, zweifelte ich an meiner These. Ich habe nie eines diese Märchenbücher gelesen. Solche Lektüre vernebelt nur den Geist.


stefan aust 11 september geschichte eines terrorangriffs hörbuch - www.gigaflat.com. Desinformant :fizeig:

fatalist
23.05.2014, 12:05
Sorry, aber Kapke kann keine Bank überfallen. Der überschlägt sich ja schon bei einer einfachen Bratwurst Kapke ist ne Ente. Bin da ganz bei Dir.

Wo ist der Compact-Corelli-Text???

Dolohov
23.05.2014, 12:13
Kapke ist ne Ente. Bin da ganz bei Dir.

Wo ist der Compact-Corelli-Text???

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/04/13/das-grose-nsu-zeugensterben-geht-weiter/

Der?

fatalist
23.05.2014, 12:20
In der taz (http://www.taz.de/NSU-Terror-in-Deutschland/!138943/)befassen sich Konrad Litschko und Andreas Speit mit den Überfällen. Sie schreiben, laut Anklage habe die Szene-Unterstützung “auf Dauer keine ausreichende Einnahmequelle” versprochen. Zudem sei der Mitwisserkreis zu groß gewesen. Deshalb habe die Gruppe bald auf die Überfälle gesetzt, über die wohl nur wenige informiert waren.

Insgesamt 609.000 Euro hätten die Terroristen so erbeutet. Den Ermittlern zufolge seien die Raubzüge, ebenso wie die NSU-Morde, gründlich geplant gewesen. Karten seien mit möglichen Filialen markiert, Skizzen von Innenräumen angelegt worden. Böhnhardt und Mundlos seien stets “gewaltbereit, hektisch und aggressiv” vorgegangen – und stets willig gewesen, ihre geladenen Waffen zu nutzen. Die beiden Terroristen schossen schon bei ihrem ersten Überfall in Chemnitz auf einen 16-Jährigen, der ihnen nach dem Raub folgte. Die Anklage vermutet, dass Zschäpe von den Überfallplänen wusste und das erbeutete Geld später verwaltete. Sie soll davon Pässe und Führerscheine bezahlt haben, die Unterstützer dem Trio organisierten.

Spiegel Online (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-geld-der-terrorzelle-laut-bka-verschwunden-a-965953.html) zufolge geht das BKA davon aus, dass das Trio von 1998 bis 2011 über etwa 617.000 Euro verfügte. Die Ausgaben hätten die Ermittler auf 347.000 Euro geschätzt – für Mieten, Lebenshaltungskosten, Bahncards oder Mountainbikes. Die Polizei habe nach dem Ende des NSU 114.000 Euro sichergestellt. Wo die restlichen 155.000 Euro verblieben sind, sei bis heute nicht klar. Wozu mussten in Eisenach Fahrräder her?

Nur mit der Verbindung Fahrräder-Bankraubserie-Chemnitz/Zwickau konnten die NSU-Verschwörer dem "Terrortrio" die Einnahmen für den Lebensunterhalt verschaffen. 600.000 Euro. "Beute" ersetzt Staatsknete, das ist die Frage.

Gott sei Dank war diese Bankraubserie unaufgeklärt, wie Dönermorde und Heilbronn ebenfalls.

Zwickau 2006 hätten sie aber weglassen sollen: Keine Beute, nur 1 Bankräuber, und DNA des Bankräubers am Azubi, der mit ihm rangelte und einen versehentlichen Bauchschuss erhielt.

Und die DNA am Bankazubi war nicht die der Uwes.

Warum machen "die" so dumme Fehler beim BKA?
Weil die Fehler auffliegen sollen, sind das versteckte Hinweise für uns???

fatalist
23.05.2014, 12:20
http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/04/13/das-grose-nsu-zeugensterben-geht-weiter/

Der? Ich denke, Compact Juni 2014, inkl. "Fahrrad-Gate"

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 12:21
Kapke ist ne Ente. Bin da ganz bei Dir.

Wo ist der Compact-Corelli-Text???
ja, der steht in der Druckausgabe von Compact....

fatalist
23.05.2014, 12:22
ja, der steht in der Druckausgabe von Compact.... Der wird doch aber hier gebraucht, Menno ;)

brain freeze
23.05.2014, 12:23
[...]

PS.: Die vielen Sexualfloskeln sind nicht zufällig gewählt, die Linke muss sich vom NSU trennen wie von einer Nutte, die sie beschissen hat.

Man kann NSU auch als synthetische Billigdroge sehen. Der Grund, warum die Linke gierig zugriff, ist, dass sie eine tiefe Sinnkrise betäuben wollte. Eventuell weichen sie jetzt auf Methadon-Derivate aus. "Corelli" würde ich da einordnen.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 12:24
Wozu mussten in Eisenach Fahrräder her?

Nur mit der Verbindung Fahrräder-Bankraubserie-Chemnitz/Zwickau konnten die NSU-Verschwörer dem "Terrortrio" die Einnahmen für den Lebensunterhalt verschaffen. 600.000 Euro. "Beute" ersetzt Staatsknete, das ist die Frage.

Gott sei Dank war diese Bankraubserie unaufgeklärt, wie Dönermorde und Heilbronn ebenfalls.

Zwickau 2006 hätten sie aber weglassen sollen: Keine Beute, nur 1 Bankräuber, und DNA des Bankräubers am Azubi, der mit ihm rangelte und einen versehentlichen Bauchschuss erhielt.

Und die DNA am Bankazubi war nicht die der Uwes.

Warum machen "die" so dumme Fehler beim BKA?
Weil die Fehler auffliegen sollen, sind das versteckte Hinweise für uns???

Nein, die Ungereimtheiten sollen die Hirne der Verschwörungstheoretiker zersetzen

brain freeze
23.05.2014, 12:25
Die Zeugen des Banküberfalles erinnern sich an die "echten Bankräuber" oder an die "Rekonstruktion mit den Farbfotos" der Polizei, wo Kleidung, Masken und "Typ" den Zeugen zur Vereinheitlichung der "Erinnerungen" vorgespielt wurden?
[...]

Ob wirklich so geplant vorgegangen wurde, ist schwer zu sagen. Aber es klingt plausibel.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 12:26
Der wird doch aber hier gebraucht, Menno ;)

Den Kram kennst du doch auswendig...
Ich kann das der Jasmin Mainberger (das Transgender-Pseudonym ist schon toll) nicht antun, die Leute sollen doch sein Druckwerk kaufen :beten:

fatalist
23.05.2014, 12:36
Nein, die Ungereimtheiten sollen die Hirne der Verschwörungstheoretiker zersetzen VT-Praktiker wollen Hirne von VT-Theoretikern zersetzen?

Klappt nicht, keine Chance.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 12:38
Man kann NSU auch als synthetische Billigdroge sehen. Der Grund, warum die Linke gierig zugriff, ist, dass sie eine tiefe Sinnkrise betäuben wollte. Eventuell weichen sie jetzt auf Methadon-Derivate aus. "Corelli" würde ich da einordnen.

Naja, Corelli ist schon peinlich. Wenn einer 2002/2003 unter dem Label von NSU als Unterstützer von NS-Fanzines hervortritt, dazu das Bildmaterial liefert, um Straftaten und damit V-Mann-Anwerbung zu provozieren und im BfV intern gar nicht als Rechtsextremist geführt wird, wenn er die Kollegen von Kiesewetter in die Kapuzen einweist und dazu Unterstützung vom CIA bekommt, dann kann sich die Antifa ihre NSU-Puppe versilbern lassen.

Ueberzeugt
23.05.2014, 12:39
Halt die Fresse, Biggi.

!!!! :appl:

Und alle anderen linken Schwachmaten ebenfalls!

Ueberzeugt
23.05.2014, 12:44
Seit der Veröffentlichung des Interviews mit der Nachbarin, vorgestern in dem Buch von Aust, wissen wir sicher, dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.

Aber was sagt (uns) mir das?

Ueberzeugt
23.05.2014, 12:49
Aus der Nummer kommt ihr Feiglinge nicht raus.


Schon mal Entschuldigung, falls hier Ossis mitschreiben, aber die beiden Ossis Ströbele (Päderast) und Pau (was auch immer die ist) haben beide in der Versenkung zu verschwinden. Warum lässt man Perverse an den Fall ran?

Und mal was Anderes: Ihr, die evtl. wisst, wie es wirklich war, warum tut Ihr nichts? Schreibt den Anwälten von Zschäpe oder macht irgendwas!
Ich habe ja keine Ahnung und weiß nicht, was ich denken soll. Aber Ihr! Also tut was!

Stättler
23.05.2014, 12:54
Aber was sagt (uns) mir das?

Zschäpe hat ihre Tupperware in der Bratpfanne geröstet oder eben die Dönermorde - Videos in der Badewanne mit Grillanzünder vernichtet ......:D

Übrigens ist Ströbele ein Wessi und ehemaliger RAF - Verteidiger ........oder weißt du was darüber, das der vom MfS geschickt war ?

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 12:56
Aber was sagt (uns) mir das?

Bitte sei mir nicht bös, aber deine Beiträge kommen ein wenig rüber wie Provokationen von der Gegenseite, auf dass das HPF so erscheint, wie es die Linken haben wollen

Ueberzeugt
23.05.2014, 13:02
Zschäpe hat ihre Tupperware in der Bratpfanne geröstet oder eben die Dönermorde - Videos in der Badewanne mit Grillanzünder vernichtet ......:D

Übrigens ist Ströbele ein Wessi und ehemaliger RAF - Verteidiger ........oder weißt du was darüber, das der vom MfS geschickt war ?

Alles, was aus dem Osten kommt, ist Ossi (Theoretisch Sarrazin auch)... der Typ will Inzest legalisieren, das ist gestört... also weg mit dem Abschaum.

Ueberzeugt
23.05.2014, 13:05
Bitte sei mir nicht bös, aber deine Beiträge kommen ein wenig rüber wie Provokationen von der Gegenseite, auf dass das HPF so erscheint, wie es die Linken haben wollen

Weißt Du, mir werden so viele Sachen unterstellt und ich werde oft falsch verstanden, dass das, was Du schreibst harmlos ist.
Glaube mir, mir geht es um die Aufklärung und die Freilassung von Zschäpe und ich hasse Linke aus tiefstem Herzen.
HPF kenne ich nicht, ich verstehe auch Eure Fremdworte nicht, also schiebe es besser auf meine Unwissenheit und nicht, dass ich von der Gegenseite komme.

fatalist
23.05.2014, 13:06
Den Kram kennst du doch auswendig...
Ich kann das der Jasmin Mainberger (das Transgender-Pseudonym ist schon toll) nicht antun, die Leute sollen doch sein Druckwerk kaufen :beten: 28.3.2014, Mail, Menzels Befragung stand bevor, 31.3.2014 in Erfurt.


Aus aktuellem Anlass:

Daniel Neun hat sehr gute NSU-Tweets abgesetzt:


Ich frage mich wirklch welchen Dreck ihr Schwachsinnigen euch von euren angeblichen Gegnern NICHT erzählen lasst.http://t.co/UWvTft6y5q— Daniel Neun (@Daniel_Neun) 26. März 2014 (https://twitter.com/Daniel_Neun/statuses/448777171822444544)



Am Montag wird der “Held des 4.11.2011″ vor dem Erfurter Untersuchungsausschuss befragt werden: LTD PD Michael Menzel.

NIEMALS thematisiert bisher wurde eines der schönsten NSU-Märchen überhaupt: Die fehlenden Fahrräder im Eisenacher Wohnmobil, und die aufgefundenen Fahrräder nach dem Bankraub in Arnstadt.

1. Wo sind die Fluchtfahrräder vom Bankraub Eisenach?
(im Womo waren sie nicht!!)

2. Warum suchte man in Eisenach am 4.11.2011 nach “Fahrzeugen in die die Täter Fahrräder einladen konnten”, obwohl in Arnstadt die Fahrräder aufgefunden wurden, 2 km von der Sparkasse entfernt, an einem Dönerstand?

Zeuge für Sachverhalt Frage Nr.1 ist Thomas Moser sowie das Asservaten-Gesamtverzeichnis (erfragen zum Beispiel bei Lena Kampf vom STERN) !!!KEINE FAHRRÄDER!!!

https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2014/januar/der-nsu-komplex-wer-ermittelt-gegen-den-verfassungsschutz

Zeuge für Sachverhalt Frage Nr.2 ist die TA, diverse Berichte dort:

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Einsatz-nach-Eisenacher-Bankueberfall-haette-schiefgehen-koennen-1884469167
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Gothaer-Polizei-Chef-offenbart-Details-zu-Eisenacher-Bankraub-1229938459

Zusatzfrage:
Warum ist in der Anklageschrift eine “zeitlich passende Wohnmobil-Ausleihe” für den Bankraub in Arnstadt enthalten, für ein Wohnmobil in das die Fluchtfahrräder NICHT eingeladen wurden?

Beim NSU-Prozessauftritt des PD Menzel war dazu niemand in der Lage. Frau König hats versaut. Absichtlich?

Nereus
23.05.2014, 13:18
Unter dem dollen Pseudonym "Jasmin Mainsberger" liefert Elsässer im neuen Compact eine hübsche massentaugliche Zusammenfassung der Corelli-CD-Vorgeschichte und verweist auf die fehlenden Fahrräder des Fatalisten....

Soweit richtig:

Wo sind die Fahrräder?
Noch eine Ungereimtheit im Wohnmobil von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos: Darin wurden zwar, trotz Brand, alle möglichen Beweisdokumente gefunden und ein ganzes Waffenarsenal sichergestellt (das die beiden aber nicht benutzt haben, um sich den Weg freizuschießen). Es wurde auch etwas nicht gefunden: die zwei Fahrräder nämlich, mit denen die beiden nach dem Banküberfall am Morgen des 4. November 2011 in Eisenach geflüchtet sind. Ein Zeuge gab an, sie hätten die Drahtesel in den Caravan gepackt und dann motorisiert das Weite gesucht. In diesem Fall aber hätten die Räder nach dem Auffinden der Leichen sichergestellt werden müssen. Ihr Fehlen deutet darauf hin, dass die beiden - ob mit den Fahrrädern oder mit dem Wohnmobil - eine Zwischenstation gemacht haben, wo sie die Corpus delicti los wurden. Oder dass die ganze Polizeistory über die Flucht nicht stimmt.
COMPACT 6/2014, Politik Seite 42

Aber da steht noch etwas auf Seite 41 mit dem hier schon lange bekannten Cover-Bild von directupload.net:

Doch auch bei der Film-Produktion hatte Corelli die Nase vorn gehabt: Bereits im Oktober 2003 entstand nämlich unter seiner Mitwirkung eine umfassende CD mit digitalem Bildmaterial. Auf dem Cover findet sich die Aufschrift «NSU/NSDAP». Unter einem einleitenden Text mit einem Goebbels-Zitat liest man: «Heil Hitler! Nationalsozialistischer Untergrund der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei» Hat also ein hochdotierter Informant des Verfassungsschutzes den NSU erfunden, lange bevor dieser Begriff im Zusammenhang mit dem Trio auftauchte? Genau zu dieser DVD wollten «Vertreter einer Sicherheitsbehörde» Corelli am 3. April 2014 befragen. Sie fanden ihn aber nur noch tot auf. (spiegel.de, 18.4.2014)

Dieser Fall wird noch einmal der Antifa und der LINKEN, incl. der Frau Pau, auf die Füße fallen: Die kennen die Macher solcher Pamphlete schon seit mindestens 1992. Die Speit-Blätter vom "Linken Rand" dokumentierten das schon 1996.
Wie schon gesagt: Die Antifa hat versagt. Oder spielen die mit gezinkten Karten unter fremden Flaggen?

fatalist
23.05.2014, 13:20
22. Mai 2014 18:12

NSU-Morde
Geheimdienst-Kontrolleure fordern Akten über V-Leute an

Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz bei den Morden der Terrorgruppe NSU? Das parlamentarische Kontrollgremium verlangt nun Einsicht in die umfangreichen Akten über zwei Informanten aus der rechten Szene. Einer von ihnen war im April überraschend gestorben.

Im Zusammenhang mit den Vorgängen um die rechtsextreme Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) ist vieles ungeklärt, auch was die Rolle von V-Männern angeht. Die Geheimdienst-Kontrolleure im Bundestag fordern nun Akten (http://www.sueddeutsche.de/thema/Akten) des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) zu zwei Informanten aus der rechten Szene an.

Das Parlamentarische Kontrollgremium habe sich am Mittwoch mit Blick auf den Tod des V-Mannes "Corelli" von BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen und Generalbundesanwalt Harald Range ausführlich über mögliche Zusammenhänge mit der Mordserie des NSU berichten lassen, teilte der Vorsitzende Clemens Binninger (CDU) in Berlin mit.

Zur Fortsetzung seiner Beratungen habe das Gremium einstimmig beschlossen, umfangreiche Aktenbestände des BfV zu den V-Leuten "Corelli" und "Tarif" anzufordern. "Die Akten werden zeitnah gesichtet, damit sich die Mitglieder des Gremiums ein eigenes Bild über den Sachverhalt machen können", sagte Binninger. NSU-Morde? Wo ist der Beweis?

http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-morde-geheimdienst-kontrolleure-fordern-akten-ueber-v-leute-an-1.1972711

Wann will man denn Zierckes und Ranges Lügen vor dem Bundestags-Innenausschuss endlich mal berichten?
Ruß in Mundlos Lunge. 21.11.2011.

3 Tage nach der Leichenfreigabe.

Nereus
23.05.2014, 13:21
...Übrigens ist Ströbele ein Wessi und ehemaliger RAF - Verteidiger ........oder weißt du was darüber, das der vom MfS geschickt war ?

Frag mal den letzten HVA-Chef nach Wolf, den Großmann, der weiß mehr.

fatalist
23.05.2014, 13:31
Andreas Hauß zum Artikel der Süddeutschen:


"Nachdem sie von der Polizei entdeckt worden waren, hatte Mundlos zunächst Böhnhardt und dann sich selbst erschossen. "

Sie bezichtigen Herrn Mundlos des Mordes an Herrn Böhnhardt. Zum wiederholten Mal tun Sie das, obwohl Sie wissen, dass es keine Beweise dafür gibt, erhebliche Indizien dagegen sprechen und keine Gerichtsverhandlung bisher diesen Mord aufgearbeitet hat.

Falsche Verdächtigungen in der Öffentlichkeit sind nach §164 und 165 StGB strafbar. Das gilt auch für Verstorbene. Das Klagerecht geht auf deren Angehörige über.

Also unterlassen Sie das doch endlich, zumal Sie damit die Öffentlichkeit irreführen und nicht nur das Andenken Verstorbener beleidigen.
Und: weil Sie schon c-fach darauf hingewiesen wurden!

Einfach das Wörtchen "angeblich" einfügen, und gut ist. Eine uralte, normale journalistische Verfahrensweise.

---


Man kann es noch toppen:
"Auch die Äußerungen des Polizisten Frank M. (51) sprechen nicht für einen dritten Beteiligten. Er habe die flüchtenden Terroristen nach dem Banküberfall in einer Eisenacher Sparkasse bis zum Wohnmobil verfolgt. Während des Schusswechsels habe er keine Person ein- oder aussteigen sehen. (http://www.bild.de/news/inland/nsu/muenchen-prozess-gerichtsmediziner-so-starben-die-killer-nazis-36068884.bild.html)"

Da ist der gute Polizisst also über zwei Stunden hinter dem Wohnmobil hergefahren, ganz ohne Hilfe, und muste ganz allein ein "Feuergefecht" mit den Uwes bestehen, und überhaupt! Warum nur sagte er das nicht seinen Polizeikollegen, warum nur jetzt erst vor Gericht?

Die Aussage des Bananen-Rentners mit dem Blick auf das "V" des Nummernschildes war somit gar nicht notwendig!

Alle "wildenTheorien", die BILD ausmachte, sind mit der jetzt zutage tretenden reinen Wahrheit des Polizisten widerlegt. Frank M. klärt alles auf, er löst den Fall. Heissa.

Und der Dreckslügner wird nicht sofort im Gerichtssaal vereidigt und dann in Untersuchungshaft genommen ....

"Auch der zweite Polizist will nichts gesehen haben. Er habe auch die Löscharbeiten nicht beobachtet, sagt er. Nichts gesehen? Es wird ein Foto an die Wand geworfen, das den zweiten Beamten zeigt, wie er neben dem Wohnmobil den Löscharbeiten zusieh (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-polizisten-ueber-den-einsatz-am-wohnmobil-in-eisenach-a-970926.html)t."

Hier beschreibt der SPIEGEL eine Straftat."Strafvereitelung im Amt (http://dejure.org/gesetze/StGB/258a.html)", im Volksmund auch Behinderung der Justiz genannt. Diese Polizisten, wie gesagt, lügen weiter, versehen ihren"Dienst" (an wem?Mafia?) weiter, und werden nicht im Gerichtssaal festgenommen!

Die Fahrräder des NSU

"Wie mag sie sich gefühlt haben, als sie wenige Tage nach dem Überfall erfuhr, wer da in die Sparkassenfiliale eingedrungen war (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-zeugen-berichten-vom-bankraub-in-eisenach-a-970570.html)?"

Schade, dass diese Frage nicht gestellt wird. (Wie so manche wichtige Fragen dieser Art.) Denn nicht WOCHEN, sondern STUNDEN nach dem Auffinden der Uwes stand sowohl deren Identität offiziell fest, als auch - darauf ist Michael Mentzel, Polizeidirektor und Großlügner in diesem Zusammenhang bekanntlich stolz wie Harry, die angebliche direkte Verbindung Bankraub-Fahrräder-Bus-Uwes. Dementsprechend hätte am nächsten Tag jemand von der Polizei in der Bank vorbeischauen müssen und fragen müssen, ob sie die 2 Uwe identifizieren können. Also: eine falsche Spur. Aber auch den komischen Leuten, die Wochen zuvor mal in der Bank gewesen waren, sahen die Uwes nicht ähnlich. Nochmals: falsche Spur. Ein Zumüllen mit Irrelevantem ist das, was alle Prozessbeteiligten ohne Murren da über sich ergehen lassen.

"
" Einer davon habe sich sofort auf den Fahrersitz gesetzt, der andere rasch die Räder verstaut (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-zeugen-berichten-vom-bankraub-in-eisenach-a-970570.html)."
Und diese Räder gingen dann irgendwie verloren?
Im Bus der Uwes jedenfalls waren sie nicht.

Also Zeugen, die alles Mögliche bezeugen, nur nicht, dass die Uwes die Tat begingen.

"Die Polizei fand im Wohnmobil zwei Räder. Die Kombination von Rädern und Wohnmobilen war eine Masche des NS (http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-prozess-ein-horrorfilm-der-wirklichkeit-wird-1.1970379)U"http://www.googleadservices.com/pagead/conversion/933633792/?label=_ScWCKi01xEQgL6YvQM&guid=ON&script=0&ord=1013348194357048.9
Ach ja?

Schauen Sie doch einmal auf das von Ihnen, werte SZ, verlinkte Foto.
Da sehen Sie eine schmale Tür des Campingbusses, durch die eine Person gut eintreten kann. Aber ein Fahrrad? Fahrräder werden bei Bussen dieser Art eher hinten außen auf einem Fahrradträger angebracht.

Und nicht nur weil es technisch schwierig und unüblich ist, sondern weil auch die Feuerwehr die von Ihnen angesprochenen Fahrräder nicht fand, und weil auch die Fotos aus dem Bus selbst diese Fahrräder nicht zeigen, schließe ich:
Sie haben mit dieser Aussage die Polizeilüge übernommen.

Auch die Verallgemeinerung "Masche des NSU" ist nicht korrekt. Beim Banküberfall wenige Wochen zuvor in Arnstadt z.B. wurden die Fahrräder gefunden - ganz ohne irgendeinen Campingbus. Diese verbindung Fahrräder-Bus gibt es nicht.

Übrigens: die Täterbeschreibung "groß, schlank,sportlich" wird wohl auf die meisten Bankräuber zutreffen, denn die dicken lahmen Kriminellen haben sich auf Cyber-Verbrechen umschulen lassen. In Arnstadt jedenfalls wurden sie zudem als 20-jährige" beschrieben, was die Uwes wahrlich nicht waren.

Bleibt noch das Geld aus dem Bankraub. Angeblich sei es in einem Rucksack verstaut gewesen. Dieser sowie das Geld waren mal wieder feuerresistent wie das Zeitungsarchiv in der Zwickauer Wohnung. Warum fragt die SZ nicht mal nach, wie das geht, Explosionen und heftige Brände so toll zu überstehen? http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

Nereus
23.05.2014, 13:33
...Ein kleines Löchlein im Schlauch von Gasflasche zum Herd könnte das Feuer genährt haben???
Genau, den Gedanken hatte ich heute früh auch schon. Der WoMo-Parker, die dritte Person, hatte zur Ablenkung die Gashähne am Propangaskocher aufgedreht, aber gleichzeitig den Schlauch darunter angeschnitten. Das hat bestimmt niemand kontrolliert!
Zwei Zeitzünder (Knallgeräusche) ließen dann das WoMo mit dem Gas-Luftgemisch pünktlich explodieren. Die "entdeckenden" Polizisten waren eingeweiht, denn sie relativierten ihre ersten Aussagen von "Knallgeräuschen" später, wohl auf Anweisung, zu "Gewehrschüssen".

Die ersten Medien-Meldungen, die auf Infos vom Gothaer Polizeisprecher fußten, sprachen alle von einer Explosion: "Haben sich die zwei Bankräuber in die Luft gesprengt?"
Zschäpe griff diese Medien-Meldung im Telefonat mit den Eltern auch auf, ohne zu wissen was wirklich vorgefallen war.

Ich tendiere jetzt auch zu einer Gasexplosion in Zwickau!

fatalist
23.05.2014, 13:38
Genau, den Gedanken hatte ich heute früh auch schon. Der WoMo-Parker, die dritte Person, hatte zur Ablenkung die Gashähne am Propangaskocher aufgedreht, aber gleichzeitig den Schlauch darunter angeschnitten. Das hat bestimmt niemand kontrolliert!
Zwei Zeitzünder (Knallgeräusche) ließen dann das WoMo mit dem Gas-Luftgemisch pünktlich explodieren. Die ersten Meldungen sprache alle von einer Explosion: "Haben sich die zwei Bankräuber in die Luft gesprengt?"
Zschäpe griff diese Medien-Meldung im Telefonat mit den Eltern auch auf, ohne zu wissen was vorgefallen war.

Ich tendiere jetzt auch zu einer Gasexplosion in Zwickau! schwelender stinkender Plastikbrand, das passt irgendwie nicht dazu. Oder doch?

Die beiden Polizisten sagen aus, was der Vorgesetzte möchte. Völlig normal in einem Obrigkeits-hörigem Volk ;)

Nereus
23.05.2014, 13:40
schwelender stinkender Plastikbrand, das passt irgendwie nicht dazu. Oder doch?

Ich denke noch nach und wälze Fachbücher...

bio
23.05.2014, 13:43
Man kann es noch toppen:
"Auch die Äußerungen des Polizisten Frank M. (51) sprechen nicht für einen dritten Beteiligten. Er habe die flüchtenden Terroristen nach dem Banküberfall in einer Eisenacher Sparkasse bis zum Wohnmobil verfolgt. Während des Schusswechsels habe er keine Person ein- oder aussteigen sehen."

http://www.bild.de/news/inland/nsu/muenchen-prozess-gerichtsmediziner-so-starben-die-killer-nazis-36068884.bild.html

Das habe ich zuerst gehört. Wann kommen die ersten Berichte von nsu-watch und vom Pohl raus?

fatalist
23.05.2014, 13:43
Ich denke noch nach und wälze Fachbücher... Wo ist dieser Sicherheitsingenieur? Weisst wen ich meine, der neue User. Der schien Ahnung zu haben.

Ingenieure an die Front!

nachdenkerin
23.05.2014, 13:45
Ich habe nie eines diese Märchenbücher gelesen. Solche Lektüre vernebelt nur den Geist.



Nein, wenn man sich wirklich kritisch damit auseinander setzt, überhaupt nicht. Das ist es genau das Gegenteil. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Lektüre mal später für eine Abschlussarbeit in einer 10. Klasse dienen könnte. So, Kinder oder Jugendliche, hier habt ihr das Buch. Nun schreibt mal auf, was euch alles daran auffällt. Die beste Note wird dafür verteilt, wer die meisten Ungereimtheiten und Widersprüche ausfindig macht. Regt ungemein zum denken an, für die heutzutage teilweise durch die Medien verblödete Bevölkerung.



Bei dem E-Book konnte ich weiterhin noch nichts erreichen, wenn es mal klappen sollte, sende ich PN.

fatalist
23.05.2014, 13:48
Das habe ich zuerst gehört. Das ist ne BILD-Ente, der kann nur Dasselbe sagen wie am 31.3.2014 in Erfurt vorm PUA.


18.44
Nächster Zeuge: Herr Frank Mayer, 51 Jahre alt. Polizeibeamter der Polizeiinspektion Eisenach. Einer der zwei Polizisten, die am 4.11. als erste beim entdeckten Wohnmobil waren.


http://haskala.de/wp-content/uploads/2014/04/ua-mayer-300x227.png (http://haskala.de/wp-content/uploads/2014/04/ua-mayer.png) https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter



Wann kommen die ersten Berichte von nsu-watch und vom Pohl raus? editor64 kannst Du ne PM schreiben. Warten dauert ewig und 3 tage.

fatalist
23.05.2014, 13:50
Nein, wenn man sich wirklich kritisch damit auseinander setzt, überhaupt nicht. Du bist der lebende Beweis für meine These. Küsschen :)

fatalist
23.05.2014, 14:10
19.57

Der Abg. Untermann fragt weiter zur Ankunft der Feuerwehr. Der Zeuge schildert: Das Feuer war in vollem Umfang im Wohnmobil drin. Untermann meint, dass es doch dann sicherer wäre, dass Feuer lieber abbrennen zu lassen. Der Zeuge widerspricht, die Feuerwehrleute gingen viellicht auch von Gasflaschen im Inneren aus, was ja bei Wohnwagen nicht unüblich sei. Untermann meint, dass man doch von dem Hinweis erfahren müsse, dass da Waffen im Spiel seien. Der Zeuge beschwichtigt die Sorge etwas: „So wie das Feuer gebrannt hat, konnte da keiner mehr [lebend] drin sein [...] wenn die Fenster durchgebrannt sind, dann ist da drinne ein Vollbrand [im Gang].“ Plaste und Elaste aus Schkopau :cool:

Ein kleines Feuer, gespeist mit Gas (Loch im Schlauch) und Plaste und Elaste, das schwelte und stank da so vor sich hin, und als das erste Fenster durchgeschmolzen war, da kam Zugluft ins Spiel und das Feuer frass sich 2 m hoch durch das Dach.


19.42

Mayer sagte in seiner Vernehmung, dass er auch drei Schüsse hörte. Auf die Frage, ob der 3. Schuss ein zerberstendes Fenster sein könne wollte er sich nicht mehr festlegen. Beim Wohnmobil ist die Frontscheibe aus Glas, die Scheiben im Wohnbereich sind aus Plastik und platzen nicht. Der Zeuge Seeland zu diesem Fenster: “das hat sich aufgewölbt [...]das ist dann in den Flammen weggegangen und das wars [...] es hat sich ausgedehnt und dann ist es abgebrannt und weg wars”. Ein Zerbersten scheidet also aus. Decken waren von Innen vor die Seitenfenster gehängt, die fangen Feuer und schmelzen das Plexiglas durch. Dann gehts ab.

https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter

Ueberzeugt
23.05.2014, 14:13
Ihr dreht Euch im Kreis und kommt jeden Tag mit den selben Themen um die Räder, den Wohnwagen, den Brand, die Schüsse, dicke, kleine untersetzte Männer.
Gibt es nichts Anderes?
Was interessiert Euch wirklich an dem Fall?

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 14:20
Ihr dreht Euch im Kreis und kommt jeden Tag mit den selben Themen um die Räder, den Wohnwagen, den Brand, die Schüsse, dicke, kleine untersetzte Männer.
Gibt es nichts Anderes?
Was interessiert Euch wirklich an dem Fall?

Ich zum Beispiel habe keine Lust mehr, mich mit miesen Komödien regieren zu lassen, bei denen unschuldige Menschen draufgehen, und mit denen man uns das Hirn rausblasen will.
Es ist ein Angriff auf den Verstand, das Gefühl und die Menschenwürde, diese NSU-Scheiße glauben und sich dann danach verhalten und als Mensch ausrichten zu sollen.
Davon haben die Leute hier die Schnauze gestrichen voll.

fatalist
23.05.2014, 14:23
Mit den Stimmen von SPD und Linkspartei hat der Hessische Landtag am Donnerstag die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Mordserie der Neonazi-Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) beschlossen. CDU, Grüne und FDP, deren Redner den Ausschuss in der vorherigen Debatte als „nicht zielführend“ für die weitere Aufklärung bezeichneten, enthielten sich der Stimme Wo die Grünen regieren, da wollen sie nichts aufklären. Hessen, Ländle.

http://www.fr-online.de/neonazi-terror/nsu-nsu-ausschuss-beschlossen,1477338,27211936.html

Wolpertinger
23.05.2014, 14:27
Genau, den Gedanken hatte ich heute früh auch schon. Der WoMo-Parker, die dritte Person, hatte zur Ablenkung die Gashähne am Propangaskocher aufgedreht, aber gleichzeitig den Schlauch darunter angeschnitten. Das hat bestimmt niemand kontrolliert!
Zwei Zeitzünder (Knallgeräusche) ließen dann das WoMo mit dem Gas-Luftgemisch pünktlich explodieren. Die "entdeckenden" Polizisten waren eingeweiht, denn sie relativierten ihre ersten Aussagen von "Knallgeräuschen" später, wohl auf Anweisung, zu "Gewehrschüssen".

Die ersten Medien-Meldungen, die auf Infos vom Gothaer Polizeisprecher fußten, sprachen alle von einer Explosion: "Haben sich die zwei Bankräuber in die Luft gesprengt?"
Zschäpe griff diese Medien-Meldung im Telefonat mit den Eltern auch auf, ohne zu wissen was wirklich vorgefallen war.

Ich tendiere jetzt auch zu einer Gasexplosion in Zwickau!

Meiner Meinung ist das nichts besonderes wenn die Gashähne am Kocher offen sind. Man fährt nicht mit Gas in den Leitungen durch die Gegend. Interessant ist ob die Flasche offen war.

Die dritte Person müsste nichtmal ins Womo rein um Gas hinein zu leiten. Der braucht nur aussen die Flasche aufdrehen, weil die Hähne meiner Meinung offen sind beim Umsetzen.

Müsste man mal in nem Campingforum fragen, ob die Ventile während des Umsetzens eines Womos offen oder zu sind. Meiner Meinung sind sie offen.

Ueberzeugt
23.05.2014, 14:30
Ich zum Beispiel habe keine Lust mehr, mich mit miesen Komödien regieren zu lassen, bei denen unschuldige Menschen draufgehen, und mit denen man uns das Hirn rausblasen will.
Es ist ein Angriff auf den Verstand, das Gefühl und die Menschenwürde, diese NSU-Scheiße glauben und sich dann danach verhalten und als Mensch ausrichten zu sollen.
Davon haben die Leute hier die Schnauze gestrichen voll.

Es sind aber zu Wenige, die die Schnauze voll haben und das Gegenteil davon wählen, was sie denken. Gucke Dir die Vorwahlen in NL an. Alle heulen wegen der Ausländer und trotzdem wird wieder Links gewählt.
Gucke Dir F an, Brigitte Bardot wird zensiert und bestraft, weil sie die Wahrheit über die Araber geschrieben und gesagt hat und auch wenn viele Franzosen Rechts sind, werden sie wieder Links wählen, weil sie feige sind und wir Deutschen sind die Feigsten unter den Feigen.
Lieber mitlaufen statt aufzubegehren. Mich kotzen diese Leute an und mich kotzt es auch an, dass ich selbst den Lügen um Zschäpe und Co. aufgesessen bin. Weil wir alle Vorurteile haben und Sündenböcke brauchen.
Merkel sagte schon: "Die Suche nach Sündenböcken ist von allen Jagdarten die einfachste."

Und dieser Elsässer war oder ist auch ein Linker, der Rechts denkt.
Warum "konvertieren" so viele Linke nach Rechts? Das sind doch auch Leute, die keine eigene Meinung haben.

Ueberzeugt
23.05.2014, 14:31
Interessant ist ob die Flasche offen war.


Und ob es überhaupt welche (Flaschen) gab.

fatalist
23.05.2014, 14:32
NSU-Ausstellung durch Nazis bedroht
https://linksunten.indymedia.org/system/files/images/1738326563.jpg

"Bedrohung"? Wie sind die denn drauf?

linksunten.indymedia.org/de/node/114675

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 14:35
NSU-Ausstellung durch Nazis bedroht


linksunten.indymedia.org/de/node/114675

Vor allem die weibliche Schrift, Alter um die 20. :cool:

brain freeze
23.05.2014, 14:36
Naja, Corelli ist schon peinlich. Wenn einer 2002/2003 unter dem Label von NSU als Unterstützer von NS-Fanzines hervortritt, dazu das Bildmaterial liefert, um Straftaten und damit V-Mann-Anwerbung zu provozieren und im BfV intern gar nicht als Rechtsextremist geführt wird, wenn er die Kollegen von Kiesewetter in die Kapuzen einweist und dazu Unterstützung vom CIA bekommt, dann kann sich die Antifa ihre NSU-Puppe versilbern lassen.

Corelli soll die dürftige Indizienkette BMZ nach Heilbronn verstärken. Die Behörde zeigte selbst den "Tod" von Corelli beim Bundestagsinnenausschuss an und brachte die Sache so ins Rollen. Das Nachrichtendienstemagazin bezog sich auf das Hambuger LfV. Alles hausgemacht.

Es gibt 3 Komplexe:
1. Komplex - Untertauchen des Trios 1998, Aufgabenstellung ungeklärt,
2. Komplex - drei unaufgeklärte Verbrechenskomplexe (Köln, "Dönermorde", Heilbronn)
3. Komplex - die Aufklärung der Verbrechen durch Legendierung mittels "NSU".

Das Derivat "Corelli" ist ein weiterer Versuch, die Verbindung zwischen diesen drei Komplexen herzustellen und die NSU-Story als Ganzes zu retten. Freilich wieder einmal "auf Kosten" der Behörde - wenn man so will. Über die "drohenden" Konsequenzen kann man gern spekulieren. Letztlich sind die von Dir angedeuteten "Vorwürfe" nur erweiterte bereits bekannte "NSU"-Stränge. Das läuft hier unter dem Synonym "Krokus-KKK-NPD-NSS". Wenn jetzt noch eine Brise "CIA" dazukommt - na prima. Vorher war es DIA.

Ueberzeugt
23.05.2014, 14:38
Vor allem die weibliche Schrift, Alter um die 20. :cool:

Warum weiblich? Und dann noch stoppt mit einem p. Das wird ein Kerl sein.

fatalist
23.05.2014, 14:39
Vor allem die weibliche Schrift, Alter um die 20. :cool: Das hier war vorm OLG München:

http://querlaeufer.files.wordpress.com/2014/03/gc3b61.jpg?w=800

Soweit ich weiss, folgten umgehend Razzien.

Gendersensible Schriftanalyse bitte :fizeig:

Edit: War eventuell eine Reaktion auf Razzien:


Am Mittwoch, den 26. Februar 2014, kam es zu zahlreichen Hausdurchsuchungen bei Nationalisten im Raum Göppingen. Vorgeschobener Grund für die Durchsuchung bildet offensichtlich der mittlerweile inflationär zum Allerweltsanlaß gegen volkstreue Strukturen aufgeblasene Vorwurf der Bildung einer vermeintlich kriminellen Vereinigung (129 StGB).

Dabei wurden fünf Nationalisten im Rahmen der staatlichen Repressionsmaßnahme in Untersuchungshaft genommen. Fachkundige Rechtsanwälte sind schon für alle von der Verhaftungswelle Betroffenen bestellt. Bereits im Jahr 2012 wurde bei volkstreuen Aktivisten rund um Göppingen und Esslingen Hausdurchsuchung wegen des gleichen Tatvorwurfes durchgeführt. Damals ging es um die Teilnahme und Organisierung eines unangemeldeten Fackelzuges im Stile der „Unsterblichen“. Nähere Umstände zum heutigen Polizeiüberfall sind noch nicht bekannt. Unangemeldeter Fackelzug, dafür 5 Leute in U-Haft :?

brain freeze
23.05.2014, 14:40
Wo die Grünen regieren, da wollen sie nichts aufklären. Hessen, Ländle.

http://www.fr-online.de/neonazi-terror/nsu-nsu-ausschuss-beschlossen,1477338,27211936.html

Wo ein Mandantenverräter 2 x Ministerpräsident wird, KANN nichts aufgeklärt werden. Gleichgültig, wer mitregiert.

brain freeze
23.05.2014, 14:42
Warum weiblich? Und dann noch stoppt mit einem p. Das wird ein Kerl sein.

Nö, siehe Ausrufezeichen! Aber vielleicht rüstige Hausfrau.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 14:43
Corelli soll die dürftige Indizienkette BMZ nach Heilbronn verstärken. Die Behörde zeigte selbst den "Tod" von Corelli beim Bundestagsinnenausschuss an und brachte die Sache so ins Rollen. Das Nachrichtendienstemagazin bezog sich auf das Hambuger LfV. Alles hausgemacht.

Es gibt 3 Komplexe:
1. Komplex - Untertauchen des Trios 1998, Aufgabenstellung ungeklärt,
2. Komplex - drei unaufgeklärte Verbrechenskomplexe (Köln, "Dönermorde", Heilbronn)
3. Komplex - die Aufklärung der Verbrechen durch Legendierung mittels "NSU".

Das Derivat "Corelli" ist ein weiterer Versuch, die Verbindung zwischen diesen drei Komplexen herzustellen und die NSU-Story als Ganzes zu retten. Freilich wieder einmal "auf Kosten" der Behörde - wenn man so will. Über die "drohenden" Konsequenzen kann man gern spekulieren. Letztlich sind die von Dir angedeuteten "Vorwürfe" nur erweiterte bereits bekannte "NSU"-Stränge. Das läuft hier unter dem Synonym "Krokus-KKK-NPD-NSS". Wenn jetzt noch eine Brise "CIA" dazukommt - na prima. Vorher war es DIA.

Wir widersprechen uns da nicht! Irgendwo muss das Label NSU ja herkommen, und Corelli hat es wohl geprägt, zumindest als Kategorie des "Untergrunds".
Natürlich wollen sie ihn nutzen für die Legendierung, durch die Fälschung der Daten der CD, die Datierung auf 2006. Damit erscheint er als Teil des "Netzwerks" und nicht als der bezahlte Designer, der er schon 2002 war.
Dass er CIA-Verbindungen hatte, ob bewusst oder unbewusst, ist doch klar. Was sollen die Amis vom KKK sonst für einen Hintergrund gehabt haben. (...)
Wenn man Corelli richtig betrachtet, erfüllt er die Funktion nicht, die sie ihm jetzt geben wollen.

Ueberzeugt
23.05.2014, 14:45
Wo ein Mandantenverräter 2 x Ministerpräsident wird, KANN nichts aufgeklärt werden. Gleichgültig, wer mitregiert.

Schlimm genug, dass wir von Rechtsanwälten aus der Unterschicht regiert werden. Dass man als Anwalt Lügen muss, sollte klar sein, deswegen sind diese Kreaturen auch nicht glaubwürdig.

Ueberzeugt
23.05.2014, 14:46
Nö, siehe Ausrufezeichen! Aber vielleicht rüstige Hausfrau.

Never, ein Freund von mir schreibt auch wie ein Weibchen. Wie ein Waschweib eben. Handschriften zu erkennen, ist schwierig.

Könnte von einem Rechtshänder mit Links geschrieben worden sein.

Nereus
23.05.2014, 14:50
Kapke ist ne Ente. Bin da ganz bei Dir.

Wo ist der Compact-Corelli-Text???

Na, hier:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7151115&viewfull=1#post7151115

brain freeze
23.05.2014, 14:51
Wir widersprechen uns da nicht! Irgendwo muss das Label NSU ja herkommen, und Corelli hat es wohl geprägt, zumindest als Kategorie des "Untergrunds".
Natürlich wollen sie ihn nutzen für die Legendierung, durch die Fälschung der Daten der CD, die Datierung auf 2006. Damit erscheint er als Teil des "Netzwerks" und nicht als der bezahlte Designer, der er schon 2002 war.
Dass er CIA-Verbindungen hatte, ob bewusst oder unbewusst, ist doch klar. Was sollen die Amis vom KKK sonst für einen Hintergrund gehabt haben. (...)
Wenn man Corelli richtig betrachtet, erfüllt er die Funktion nicht, die sie ihm jetzt geben wollen.

Das ist der Punkt. Corelli wird sehr weit vorgeschoben. Designer, Organisator, Texter, Transatlantiker, Requisiteur ... Kernfragen müssen bleiben: Werden durch Corelli die Verbrechen aufgeklärt oder wird Aufklärung vernebelt? Wird "NSU" selbst aufgeklärt? Wird der Planungsstab des staatlichen NSU-Projektes namentlich benannt und strafrechtlich zur Verantwortung gezogen (zuzgl. Strafvereitelung usw.)?

fatalist
23.05.2014, 14:52
Wir widersprechen uns da nicht! Irgendwo muss das Label NSU ja herkommen, und Corelli hat es wohl geprägt, zumindest als Kategorie des "Untergrunds".
Natürlich wollen sie ihn nutzen für die Legendierung, durch die Fälschung der Daten der CD, die Datierung auf 2006. Damit erscheint er als Teil des "Netzwerks" und nicht als der bezahlte Designer, der er schon 2002 war.
Dass er CIA-Verbindungen hatte, ob bewusst oder unbewusst, ist doch klar. Was sollen die Amis vom KKK sonst für einen Hintergrund gehabt haben. (...)
Wenn man Corelli richtig betrachtet, erfüllt er die Funktion nicht, die sie ihm jetzt geben wollen. Vergiss den amerikanischen Muttersprachler beim LfV B/W Torsten Däubler nicht... das war imo kein Zufall, dass der Mann gerade für den KKK-Chef Achim Schmidt zuständig war bzw. ihn warnte.

Der KKK könnte auch eine US-Veranstaltung gewesen sein, von dem das LfV B/W ja nicht zuviel mitbekommen sollte. Daher warnte Däubler den "Chef", der dann erst nach dem Auffliegen zum V-Mann erpresst wurde?

Alles ist möglich.

fatalist
23.05.2014, 14:54
Na, hier:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7151115&viewfull=1#post7151115 Danke. Das war aber nix, das hat Hauß besser drauf!

moishe c
23.05.2014, 14:54
Plaste und Elaste aus Schkopau :cool:

Ein kleines Feuer, gespeist mit Gas (Loch im Schlauch) und Plaste und Elaste, das schwelte und stank da so vor sich hin, und als das erste Fenster durchgeschmolzen war, da kam Zugluft ins Spiel und das Feuer frass sich 2 m hoch durch das Dach.

Decken waren von Innen vor die Seitenfenster gehängt, die fangen Feuer und schmelzen das Plexiglas durch. Dann gehts ab.

https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/#vierter

Werter Fatalist!
Werter Nereus!

Ich lehne mich jetzt mal aus dem (Keller)Fenster und antworte euch beiden "NEIN"!

Man kann kein Feuer "aus einem Löchlein in einem Gummischlauch >speisen<!", denn die Flamme des außerhalb des Schlauches entzündeten Gases würde sofort - an der "Speisung" entlang - durch das Loch in den Schlauch schlagen!
Wenn ihr beiden sowas mal versucht - was Gott verhüten möge :D - werdet ihr beide über den KNALLEFFEKT :D baß erstaunt sein!

Da mit Sicherheit im Flaschenventil eine "Rückschlagsicherung" eingebaut ist, würde euch aber daher wenigstens nicht auch noch die Gasflasche um die Ohren fliegen ... :fizeig:

Und nebenbei, von durchgeschnittenen oder verbrannten Gasflaschenschläuchen habe ich bisher in den hier veröffentlichten "Veröffentlichungen/Protokollen/Zeitungsartikeln" nichts gelesen!

Und ich muß feststellen, daß keiner von euch weiß, was ich mit "Sauerstoff-Dusche" angedeutet habe!
Der Si-Ing muß das wissen!



Meiner Meinung ist das nichts besonderes wenn die Gashähne am Kocher offen sind. Man fährt nicht mit Gas in den Leitungen durch die Gegend. Interessant ist ob die Flasche offen war.

Die dritte Person müsste nichtmal ins Womo rein um Gas hinein zu leiten. Der braucht nur aussen die Flasche aufdrehen, weil die Hähne meiner Meinung offen sind beim Umsetzen.

Müsste man mal in nem Campingforum fragen, ob die Ventile wärend des Umsetzens eines Womos offen oder zu sind. Meiner Meinung sind sie offen.

Hallo Wolpertinger,

du hast schon in deinem ersten Beitrag zu meinem Erklärungsvorschlag übersehen, daß laut einer "Meldung" (zitiert in einem der Beiträge vor meinem Beitrag mit dem Erklärungsvorschlag) eben genau das "gemeldet/verkündet" wurde, nämlich "Ventil an einer?/beiden? Gasflaschen offen"!

Andernfalls hätte ich doch meinen Erklärungsvorschlag gar nicht hier losgelassen!

Das andere, was du schreibst, stützt meine Ausführungen, nämlich daß Leute, die regelmäßig mit Gas/Gasflaschen umgehen (wie eben auch die Uwes mit ihren gefühlt 30.000 Womo-Fahrten), eben sehr große Vorsicht bei diesem Umgang walten lassen!

Und genau DESHALB habe ich ja dann geschlossen, daß "irgendwer", der Fahrer der letzten Fahrt und Feuerleger schon vor Antritt der Fahrt gewußt hat, was er alles nach Abstellen des Womo so tun wollen würde!!!

Und noch ne kleine Rüge an dich, deswegen


Die dritte Person müsste nichtmal ins Womo rein um Gas hinein zu leiten. Der braucht nur aussen die Flasche aufdrehen, weil die Hähne meiner Meinung offen sind beim Umsetzen.

Da haste dich ja toll selbst überlistet, DENN

- Ventil an Gasflasche auf - schön
- Ventil an Herdbrenner auf - schön
- Sicherung am Herbrenner ZU (sofern nicht jemand am Herd steht und den Hahn eingedrückt hält, gelle!) - schöner Mist :fizeig:

brain freeze
23.05.2014, 14:55
Never, ein Freund von mir schreibt auch wie ein Weibchen. Wie ein Waschweib eben. Handschriften zu erkennen, ist schwierig.

Könnte von einem Rechtshänder mit Links geschrieben worden sein.

Okay, ne Schwulette. Haben wir's dann?

Nereus
23.05.2014, 14:58
Seit der Veröffentlichung des Interviews mit der Nachbarin, vorgestern in dem Buch von Aust, wissen wir sicher, dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.
Das ist gesichertes Wissen, die Frau ist glaubwürdig und es waren neutrale Zeugen bei dem Interview dabei.
Die Frau war 15 bis 20 Meter vom Geschehen entfernt und konnte das aus dem Fenster sehen.
Es ist also vollkommen klar, dass VOR den Knallgeräuschen der Brand den Wagen schon zur Todeszone gemacht hat. Auf so engem Raum überlebt man Rauchgas aus brennendem Plastik bei geschlossenen Türen und Fenstern nicht.
Der Selbstmord ist damit eindeutig widerlegt. Diskussionen vollkommen überflüssig.

Kannste bitte die Seite als Quelle im Aust-Buch angeben?
Steht da wirklich: ...dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.
Das ist gesichertes Wissen, die Frau ist glaubwürdig und es waren neutrale Zeugen bei dem Interview dabei.
Die Frau war 15 bis 20 Meter vom Geschehen entfernt und konnte das aus dem Fenster sehen."?

Ueberzeugt
23.05.2014, 15:05
Okay, ne Schwulette. Haben wir's dann?

Great idea! Es ist ja egal, wer es geschrieben hat. Handschriften kann man verstellen.

fatalist
23.05.2014, 15:12
Werter Fatalist!
Werter Nereus!

Ich lehne mich jetzt mal aus dem (Keller)Fenster und antworte euch beiden "NEIN"!

Man kann kein Feuer "aus einem Löchlein in einem Gummischlauch >speisen<!", denn die Flamme des außerhalb des Schlauches entzündeten Gases würde sofort - an der "Speisung" entlang - durch das Loch in den Schlauch schlagen! Nö, im Schlauch ist keine Luft, nur Gas, da kann nichts "hochgehen" oder auch brennen.

Schon mal gesehen, wie unter Druck stehende Stahl-Gasleitungen angebohrt werden? Für Hausabgänge?
Da isoliert das Gas (wenn durchgebohrt ist) die Funken des Bohrers, strömt rundherum aus um den Bohrer, es kommt kein Sauerstoff dran, nüscht passiert.

Hab das mal gesehen, war ganz baff. Die bohren die Stahlleitungen an, und die sind in Betrieb. Voller Gasdruck.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 15:16
Kannste bitte die Seite als Quelle im Aust-Buch angeben?
Steht da wirklich: ...dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.
Das ist gesichertes Wissen, die Frau ist glaubwürdig und es waren neutrale Zeugen bei dem Interview dabei.
Die Frau war 15 bis 20 Meter vom Geschehen entfernt und konnte das aus dem Fenster sehen."?

S. 936 steht der Fakt
Das Setting des Interviews ist mir von einem Beteiligten erzählt worden.

moishe c
23.05.2014, 15:19
Nö, im Schlauch ist keine Luft, nur Gas, da kann nichts "hochgehen" oder auch brennen.

Schon mal gesehen, wie unter Druck stehende Stahl-Gasleitungen angebohrt werden? Für Hausabgänge?
Da isoliert das Gas (wenn durchgebohrt ist) die Funken des Bohrers, strömt rundherum aus um den Bohrer, es kommt kein Sauerstoff dran, nüscht passiert.

Hab das mal gesehen, war ganz baff. Die bohren die Stahlleitungen an, und die sind in Betrieb. Voller Gasdruck.

Schönes Beispiel!

Frage: halten die dann auch noch ne Flamme an das ausströmende Gas (du speist ja im anderen Beispiel ein Feuer - mit Flamme und so ...)?

fatalist
23.05.2014, 15:25
Schönes Beispiel! Fand ich auch :)

Seite 14, Tabelle, Stahlleitungen unter Gasdruck werden mit Schleusenanbohrgerät angebohrt. Also heutzutage.
http://www.eon-bayern.com/pages/eby_de/Partner/Netzbaufirmen/_documents/Technische-Richtlinie/Gasversorgungsanlagen.pdf


Frage: halten die dann auch noch ne Flamme an das ausströmende Gas (du speist ja im anderen Beispiel ein Feuer - mit Flamme und so ...)?

Bei jedem Gasherd auf der Welt schon ;)

bio
23.05.2014, 15:33
Kannste bitte die Seite als Quelle im Aust-Buch angeben?
Steht da wirklich: ...dass es schon lange nach verbranntem Plastik gestunken hat, BEVOR die Polizei eintraf.
Das ist gesichertes Wissen, die Frau ist glaubwürdig und es waren neutrale Zeugen bei dem Interview dabei.
Die Frau war 15 bis 20 Meter vom Geschehen entfernt und konnte das aus dem Fenster sehen."?

das frage ich mich auch. ich würde gerne die stelle im buch sehen

moishe c
23.05.2014, 15:43
Fand ich auch :)

Seite 14, Tabelle, Stahlleitungen unter Gasdruck werden mit Schleusenanbohrgerät angebohrt. Also heutzutage.
http://www.eon-bayern.com/pages/eby_de/Partner/Netzbaufirmen/_documents/Technische-Richtlinie/Gasversorgungsanlagen.pdf



Bei jedem Gasherd auf der Welt schon ;)

Werter Fatalist,

schön, daß "die" das mit einem "Schleusenanbohrgerät" machen!

Aber DU, in deinem Beispiel (Man speist ein Feuer aus einem Löchlein in einem Gummischlauch mit Gas), hast du da an deinem Gummischlauch auch ein "Schleusenanbohrgerät"?

DAS ist doch der Punkt, wo du die beiden Szenarien nicht miteinander vergleichen kannst!

Hier: Schleusenbohrgerät und bestimmt keine Flamme in der "Schleuse"

Dort: (zu speisendes) Feuer - Flammen und ein "Löchlein" aus dem Gas ausströmt direkt ins Feuer ("speisen"!)

fatalist
23.05.2014, 15:46
Werter Fatalist,

schön, daß "die" das mit einem "Schleusenanbohrgerät" machen! Moishe, mein lieber Freund, jeder Gasherd dieser Welt funktioniert so, dass eine Flamme an ausströmendes Gas gehalten wird. Oder ein Funke.


Rückzündungen und Flammenrückschläge sind möglich. Bei mit Brenngas-Sauerstoff-Gemischen
arbeitenden Verfahren ist es wichtig, dass
Sicherheitsvorrichtungen zum Einsatz kommen, um
Störungen in den Geräten zu verhindern http://www.industriegaseverband.de/eiga/eigasafetyinfo/flammen.pdf

Nur bei Sauerstoff-Gas-Gemischen (Schweissbrenner) ist das Thema Rückschlagsicherung ein Thema.

Bei einem Campinggaskocher gibt es sowas nicht.

http://www.world-shop24.com/WebRoot/Store18/Shops/63235145/4E70/DBB3/4C7A/3017/20D5/C0A8/29BA/9F45/detail_gaskocher-nur.jpg

Wolpertinger
23.05.2014, 15:50
Ich weiß nicht wie so ein Brenner funktioniert. Ich weiß das man da was eindrücken muss, aber wie funktioniert das dann weiter? Irgendwann lasse ich das doch wieder los um zu kochen. Man steht doch nicht ewig am Herd und hält das gedrückt. Wenn das einmal brennt dann kommt das Gas von selbst oder wie?

Ich lese gerade hier http://www.wohnwagen-forum.net/index.php?page=Thread&threadID=58535&pageNo=3

die meisten drehen beim Transport einfach nur die Flaschen zu. Mein Opa hat sie immer von der Leitung getrennt, somit war da auch kein Gas in den Leitungen.
Hier ist noch ein Thread mit Vorschriften.

http://www.wohnwagen-forum.net/index.php?page=Thread&threadID=65654

Wenn ich das so lese, wäre ich ein übervorsichtiger mit meiner Theorie "Gas komplett aus der Leitung."

Ich hätte mich nicht selbst überlistet, bei mir wäre kein Gas in der Leitung zum Herd gewesen, weil ich zuerst die Gasflasche und dann den Herd zugedreht hätte. Aber man hat ja auch noch Kühlschrank, Heizung etc.

Es gibt eine komplette Gasverteilung mit einzelnen Absperrventilen für jedes Gerät ;-)

bio
23.05.2014, 15:57
Der Link zu Lena im Stern ist dieser:

http://blogs.stern.de/nsu-prozess/gesamtwerk-eines-falschen-lebens

29.12.2013 teilzitiert:

Der Link ist irgendwie tot. Seite 2207.

Die 5 Euro lagen in der Bank, Aussage diese Woche.

wo bekomme ich die aufstellung her?

moishe c
23.05.2014, 16:10
Ich weiß nicht wie so ein Brenner funktioniert. Ich weiß das man da was eindrücken muss, aber wie funktioniert das dann weiter? Irgendwann lasse ich das doch wieder los um zu kochen. Man steht doch nicht ewig am Herd und hält das gedrückt. Wenn das einmal brennt dann kommt das Gas von selbst oder wie?

Ich lese gerade hier http://www.wohnwagen-forum.net/index.php?page=Thread&threadID=58535&pageNo=3

die meisten drehen beim Transport einfach nur die Flaschen zu. Mein Opa hat sie immer von der Leitung getrennt, somit war da auch kein Gas in den Leitungen.
Hier ist noch ein Thread mit Vorschriften.

http://www.wohnwagen-forum.net/index.php?page=Thread&threadID=65654

Wenn ich das so lese, wäre ich ein übervorsichtiger mit meiner Theorie "Gas komplett aus der Leitung."

Ich hätte mich nicht selbst überlistet, bei mir wäre kein Gas in der Leitung zum Herd gewesen, weil ich zuerst die Gasflasche und dann den Herd zugedreht hätte. Aber man hat ja auch noch Kühlschrank, Heizung etc.

Es gibt eine komplette Gasverteilung mit einzelnen Absperrventilen für jedes Gerät ;-)

Doch, du hast dich in deinem Beispiel selbst überlistet!

Haste schon vergessen, wa?

DU wolltest Gas in das Womo einströmen lassen, indem DU

zuerst innen die Ventile an den Herdbrennern öffnest,

und DANN/DANACH außen an den Flaschen die Ventile aufdrehst!

Und DAZU hab ich dir dann gesagt "geht nicht, da dann immer noch innen die Sicherung ZU ist, es sei denn, irgendwer (vielleicht der Uwe? Hmhmhm ... aber welcher Uwe :haha: ) steht am Herd und drückt die Öffnungsknöpfe"!

Sagt mal mal, werte Froinde, muß ich jetzt jedem hier seine eigenen Beiträge nochmal vorlesen?

Mach ich ja gerne - für Cash! :D

Bis nachher Froinde - muß jetzt erstmal mit meiner Großtante telefonieren (ist Köchin in einem Kibbuz an einem GAS-Herd :haha: )!

Grüßle!
euer Moishi! :D

Wolpertinger
23.05.2014, 16:21
Doch, du hast dich in deinem Beispiel selbst überlistet!

Haste schon vergessen, wa?

DU wolltest Gas in das Womo einströmen lassen, indem DU

zuerst innen die Ventile an den Herdbrennern öffnest,

und DANN/DANACH außen an den Flaschen die Ventile aufdrehst!

Und DAZU hab ich dir dann gesagt "geht nicht, da dann immer noch innen die Sicherung ZU ist, es sei denn, irgendwer (vielleicht der Uwe? Hmhmhm ... aber welcher Uwe :haha: ) steht am Herd und drückt die Öffnungsknöpfe"!

Sagt mal mal, werte Froinde, muß ich jetzt jedem hier seine eigenen Beiträge nochmal vorlesen?

Mach ich ja gerne - für Cash! :D

Bis nachher Froinde - muß jetzt erstmal mit meiner Großtante telefonieren (ist Köchin in einem Kibbuz an einem GAS-Herd :haha: )!

Grüßle!
euer Moishi! :D

Laut Vorschrift muss der Druckminderer von der Flasche getrennt sein. Auf deutsch bedeudet das, dass der Schlauch von der Flasche montiert werden muss, sonst dürfen Flaschen gar nicht transportiert werden. Demnach habe ich Recht mit meiner Theorie, Gas komplett aus der Leitung. Demnach ist es völlig Wurscht ob dort Ventile auf oder zu sind, da dort kein Gas ins Womo strömen kann.

Und ich hätte mich immernoch nicht selbst überlistet. Entweder wäre das Restgas der Leitung ins Womo, oder bei brennender Flamme verbrannt und die Flamme wäre erloschen, weil die Flasche zugedreht gewesen wäre.

http://wiki.womoverlag.de/index.php?title=Regelwerke_f%C3%BCr_Fl%C3%BCssigga se_-_Propangas


Neue Transporthinweise ab 2009 gültig

Ab 2009 ist für den privaten Transport von Flüssiggasflaschen besonders deren Transportsicherung nicht mehr das ADR/GGVSE sondern die Straßenverkehrsordnung zuständig.
1. Die Flaschen müssen einzelhandelsgerecht abgepackt sein.
Das bedeutet:


Die Flaschenventile müssen dicht geschlossen sein.
Druckminderer müssen entfernt sein.
Das Flaschenventil muss während des Transports durch Flaschenkappen oder Kragen geschützt sein.
Vom Gaselieferanten mitgelieferte Verschlussmuttern müssen auf den Ventilanschluss aufgeschraubt sein.

2. Die Flaschen sind für den persönlichen oder häuslichen Gebrauch oder für Freizeit und Sport bestimmt.

3. Es werden Maßnahmen getroffen, die unter normalen Beförderungsbedingungen ein Freiwerden des Inhaltes verhindern.


Die Flaschen müssen gegen Verrutschen, Umfallen oder Umherrollen gesichert sein.

Was bei der alten Regelung nicht erlaubt war, ist jetzt möglich.


Es dürfen auch noch andere Gefahrgüter mittransportieren werden, wie z.B. ein Ersatzkanister mit Treibstoff.
Eine Belüftung bei der Beförderung durch Privatpersonen ist nicht mehr vorgeschrieben.
Die Flasche darf im bewohnten Bereich transportiert werden.

Nereus
23.05.2014, 16:56
das frage ich mich auch. ich würde gerne die stelle im buch sehen

Der Neue schrieb gerade:

S. 936 steht der Fakt
Das Setting des Interviews ist mir von einem Beteiligten erzählt worden

Das ist natürlich Quatsch. Oder er hat ein anderes Buch?

Die Druckausgabe 1. Auflage Mai 2014 hat nicht soviele Seiten!

Hier die “Quelle” in richtiger Lesung:

4.11.2011 Vorfall in Eisenach (Aust-Buch Seite 770-772, Abschnitt ohne Fußnoten)


12 Uhr 20
Das Lagezentrum des Innenministeriums erreicht mit einiger Verzögerung eine Nachricht aus Gotha:
»Im Ergebnis der Fahndung nach den Tätern wurde in Stregda, nördlich am Stadtrand von Eisenach, das mögliche Fluchtfahrzeug festgestellt. Durch PD GTH wird unter Führung des [Michael] Menzel, der Einsatz zum Zugriff vorbereitet. Kräfte SEK wurden über FLD angefordert.«

Zu diesem Zeitpunkt war das Fluchtfahrzeug bereits gelöscht. 16 Minuten später, um 12 Uhr 36, die nächste Meldung aus Eisenach:
»Im o. g. Wohnmobil in Stregda gab es Knall- bzw. Schussgeräusche mit folgendem Brand des Wohnmobils. Der Brand wurde durch Kräfte [Feuerwehr] unter Sicherung von Polizeikräften gelöscht. Durch den Einsatzführer vor Ort wurden im Wohnmobil zwei Personen leblos festgestellt. Weiteres ist noch nicht bekannt.«

Was sich so nüchtern anhört, ist ein Ablauf von Ereignissen, über den man fortgesetzt spekulieren muss, da die Täter selber tot sind.
Auch eine Stunde nach dem Ende der Ringfahndung, so sagt Michael Menzel, waren noch immer »elf bis zwölf« Streifenwagen im Einsatz in Eisenach, auf Posten oder der Suche nach dem Wohnmobil. Menzel und Kollegen verfolgen die Suche in einem improvisierten Lagezentrum in der Polizeidirektion Gotha mit. Über Funk hören sie, wie ein Streifenwagen ein Nummernschild abfragt. Kurz darauf kommen Funksprüche von der gleichen Besatzung - man sei unter Feuer. Kurz darauf die Meldung: Der Camper brennt. Die Feuerwehr wird gerufen.
Die Polizisten sagen selber, dass sie sich dem Camper genähert hätten, einen Schuss gehört hätten, dann seien sie in Deckung gegangen. Kurze Zeit später hätten sie zwei weitere Schüsse gehört. Vor dem Ausschuss in Erfurt betonen sie, dass es Schüsse waren und keine Knallgeräusche. Zuvor, bei ihren Aussagen gegenüber den Kollegen, waren sie sich nicht immer so sicher. Sekunden nach dem letztem Schuss habe der Camper in Flammen gestanden. Dabei bleiben die beiden in all ihren Aussagen.

Eine Anwohnerin schilderte allerdings den Autoren dieses Buches, dass sie an diesem Tag in ihrem Wohnzimmer im Erdgeschoss saß. Sie hörte Radio und roch plötzlich verbranntes Plastik. Sie ging daraufhin auf die andere Seite ihrer Wohnung, blickte aus dem Fenster und sah den brennenden Camper genau vor ihrem Fenster. Erst in diesem Moment, so erinnert sie sich, hält ein Polizeiwagen in der Seitenstraße. Auch dieser Widerspruch ist bislang nicht aufgeklärt worden. *)
[...]

13 Uhr 59
Einer der ersten Artikel über den Banküberfall erscheint online bei »Insidethueringen.de«. Die ersten Reporter und Fotografen sind seit über einer Stunde am ausgebrannten Wohnmobil. Sie machen Fotos von den Polizisten vor Ort, von Michael Menzel, seinen Männern von der Polizeidirektion Gotha.

Um 14 Uhr 12
erreichen die Kriminaltechniker des LKA den Tatort. Ihnen bleiben nur wenige Minuten, um Fotos von dem Inneren des Campers zu machen.

Gegen 15 Uhr
kommt der Sattelschlepper, der den Camper auflädt und durch die Stadt in eine Halle fährt. Auch davon werden Fotos gemacht, ohne dass die Reporter ahnen, dass zwei Leichen, Waffen und Beweismittel in diesem Moment in dem ausgebrannten Camper liegen.
Die Feuerwehr hatte ebenfalls Bilder gemacht, von außen und innen. Diese Bilder lässt der Bulldozer Menzel sofort beschlagnahmen. Er behauptet später, dass sein Instinkt und seine Erfahrung ihm das Gefühl vermittelt haben, dass es bei dem Camper nicht nur um tote Bankräuber gehen könnte. In dem Wohnmobil will er sich »einen kurzen Augenblick« umgeschaut haben, sehr weit konnte er nicht reingehen, die Leichen lagen im Weg. [u]Er entdeckt eine Waffe auf dem Tisch, sieht die Munition, die aus dem geschmolzenen Magazin ausgetreten ist **), und schließt, dass es sich eventuell um eine Polizeiwaffe handeln könnte - warum er an Polizei gedacht hat, wisse er auch nicht mehr. Jetzt entscheidet er, in Absprache mit seinen Leuten am Tatort, dass der Camper weggebracht werden soll. Hätte er geahnt, wer wirklich in dem Wohnmobil liegt, hätte er den Camper gelassen, wo er ist. Er sagt später aus, dass er froh über die Entscheidung sei, den Camper weggebracht zu haben. Er stehe dazu. Später entdecken seine Ermittler ein verbranntes Funkgerät in dem Camper, daneben sind die Rufnamen der Streifenwagen notiert, die im Einsatz waren und nach dem Wohnmobil gesucht hatten. Menzel sagt, so seine Vermutung, dass die beiden dachten, sie säßen in der Falle, und sich am Ende selber das Leben genommen haben. Warum sie so lange dort standen und nicht sofort nach dem Raub aus der Stadt gefahren sind, erklärt dieser Ansatz jedoch nicht.
Stefan Aust / Dirk Laabs “Heimatschutz – Der Staat und die Mordserie des NSU”

*) Die Frau hat nicht die ankommenden ersten Polizisten gesehen und auch nicht den Brandausbruch. Erst als es schon brennt, riecht sie Plastikgestank in ihrem Hinterzimmer, geht nach vorne ins Zimmer zur Straßenseite und sieht das brennende Wohnmobil und einen anderen Funkwagen der zur Verstärkung eintrifft.

**)
”Austretende Polizei-Patrone “: Leseprobe Aust-Buch Seite 12-13:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7150329&viewfull=1#post7150329

Antwort dazu an Neuen:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7150493&viewfull=1#post7150493

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/02-brennendes-wohnmobil-23638739_mbqf-1320596651-20857576/2,h=493.bild.jpg

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 17:03
Der Neue schrieb gerade:


Das ist natürlich Quatsch. Oder er hat ein anderes Buch?

Die Druckausgabe 1. Auflage Mai 2014 hat nicht soviele Seiten!

Hier die “Quelle” in richtiger Lesung:

4.11.2011 Vorfall in Eisenach (Aust-Buch Seite 770-772, Abschnitt ohne Fußnoten)


Stefan Aust / Dirk Laabs “Heimatschutz – Der Staat und die Mordserie des NSU”

*) Die Frau hat nicht die ankommenden ersten Polizisten gesehen und auch nicht den Brandausbruch. Erst als es schon brennt, riecht sie Plastikgestank in ihrem Hinterzimmer, geht nach vorne ins Zimmer zur Straßenseite und sieht das brennende Wohnmobil und einen anderen Funkwagen der zur Verstärkung eintrifft.

**)
”Austretende Polizei-Patrone “: Leseprobe Aust-Buch Seite 12-13:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7150329&viewfull=1#post7150329

Antwort dazu an Neuen:
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7150493&viewfull=1#post7150493

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/02-brennendes-wohnmobil-23638739_mbqf-1320596651-20857576/2,h=493.bild.jpg

Das Sternchen macht deine Aussagen auch nicht gehaltvoller. Den Kram hast du dir selber zusammen gereimt.
Also völliger Quatsch, nur von deiner Seite.
Ich habe die elektronische Ausgabe, du Ausbund an Freundlichkeit.

bio
23.05.2014, 17:17
Laut Vorschrift muss der Druckminderer von der Flasche getrennt sein. Auf deutsch bedeudet das, dass der Schlauch von der Flasche montiert werden muss, sonst dürfen Flaschen gar nicht transportiert werden. Demnach habe ich Recht mit meiner Theorie, Gas komplett aus der Leitung. Demnach ist es völlig Wurscht ob dort Ventile auf oder zu sind, da dort kein Gas ins Womo strömen kann.

Und ich hätte mich immernoch nicht selbst überlistet. Entweder wäre das Restgas der Leitung ins Womo, oder bei brennender Flamme verbrannt und die Flamme wäre erloschen, weil die Flasche zugedreht gewesen wäre.

http://wiki.womoverlag.de/index.php?title=Regelwerke_f%C3%BCr_Fl%C3%BCssigga se_-_Propangas

Leute, ich brauche eine Aussage, ob der Camper wirklich in die Luft hätte fliegen können!

fatalist
23.05.2014, 17:18
wo bekomme ich die aufstellung her? Keine Ahnung, sorry. Google findet die Site beim Stern nicht mehr.
Wayback mashine kennt sie nicht.


Gesamtwerk eines falschen Lebens

von Lena Kampf (http://blogs.stern.de/nsu-prozess/uber-den-blog/)
http://blogs.stern.de/nsu-prozess/files/51//2013/12/Bildschirmfoto-2013-12-27-um-20.10.13-300x67.jpg (http://blogs.stern.de/nsu-prozess/files/51//2013/12/Bildschirmfoto-2013-12-27-um-20.10.13.jpg)Die Bundesanwaltschaft hat erstmals eine Tabelle mit allen Asservaten für das Oberlandesgericht erstellt. Sie füllt einen ganzen Leitzordner.
Asservat Nr. 1 ist der Anfang vom Ende des NSU: Das Wohnmobil in dem sich Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos am 4. November 2011 mutmaßlich selbst erschossen. Es führt eine Tabelle an, in der erstmals das gesamte Leben im Untergrund kategorisiert ist, 14 Jahre auf 342 Seiten. Asservat: 1.1. Leiche Böhnhardt, Anzahl 1.
Es sind die Überbleibsel aus dem Brandschutt der Wohnung in Zwickau und aus dem Wohnmobil, sowie beschlagnahmte Gegenstände der NSU-Unterstützer.
Schnipsel aus dem Inneren der Zelle, wie ein grau-beige gestreiftes Badetuch (Ass. 1.5.23.0), die schwarzgrauen Radlersocken (Ass. 1.5.20.0) oder der Reisepass in roter Hülle auf den Namen Max-Fiorian B., Nr. 7636271622 (Ass. 1.8.20.2). Aus der Liste geht hervor wo und was die drei Bewohner der Frühlingsstrasse 26 einkauften (Kaufland oder Netto, Erdbeermilch von Immergut und Minuto Pilztopf von Birkel), wie sie lebten und agierten: Die Ausspähunterlagen, die Waffen, die Bekenner-DVDs reihen sich darin an Asservate wie Milka Schokominis, Anzahl 2 (Ass. 1.3.11.0) oder die Best-of CD von den Red Hot Chilli Peppers (Ass. 2.5.120.7)
Die Liste ist das Gesamtwerk eines falschen, verbrecherischen Lebens im Untergrund und der Helfer, die es möglich machten. In der Nüchternheit der Ermittlungsbehörden ist es seitenweise erschreckend normal. Einige Auszüge:


Ass. 1.4.49.1: 71.915 Euro Bargeld, 26 x 10 €-Münzen in Kunststoffhüllen, 70.655 € in der Stückelung:
 78 x 500 €-Scheine, 
1 x 100 €-Schein, 286 x 50 €-Scheine, 388 x 20 €-Scheine, 749 x 10 €-Scheine, 401 x 5 €-Scheine
Ass. 1.4.253.0: 11 Packungen H-Milch, fettarm, Marke „Gutes Land“
Ass.1.4.162.0: USB-Stick Verbartim 4 GB, grün, gesichtet: rechtsradikaler Hintergrund
Ass.1.4.388.0: Brötchen in Plastikpackungen Hersteller: KAUFLAND, Inhalt: 2 Stück, angebrochen. Bemerkung: „Aufgrund des starken Schimmelbefalls wurde der Inhalt entsorgt“
Ass. 2.12.483.13: Pistole BRUNI, Modell 315 Ato, Nr. 12289, Kal. 6.35 mm, Made in ltaly, mit Magazin, 1 Ladezustand unbekannt
Ass.2.4.9.1: Zigarettenrest Marke „Power Red“
Ass. 2.4.11: Grüne Mülltüte, Inhalt: 1 leere Milchtüte, 1 leere Dose Pfirsische, 1 leere Dose Soljanka, 1 leerer Becher Kartoffelsnack, 2 leere Dosen Katzenfutter, 2 Zellstofftücher, 1 transparente Kunststofftüte und 1 Stück Alufolie)
Ass. 2.4.29: Bedienungsanleitung “Severin”-Sandwich-Toaster
Ass. 2.5.45: Gutschein Zähnebleaching, Innenseite aufgedruckt “Alles Gute zum Geburtstag”
 und handschriftliche Notiz “Max” und “Gerri”
Ass. 2.5.120.1- 2.5.120.3.3.2: 3 Staffeln der Serie: Alias, die Agentin
Ass. 2.5.120.13.3: CD, brandbeschädigt, Aufdruck: „In der Weihnachtsbäckerei“
Ass. 2.5.131.5: Kartenspiel “Hase Hatschi”, originalverpackt
Ass. 2.7.15.4:Schießgerät, hergestellt aus lnstallationsmaterial, insgesamt 230 mm lang, Durchmesser 27 mm. Auf einem Ende ist eine Reduziermuffe von 3/4 auf 1/2 Zoll Witworthgewinde aufgeschraubt. Über dem hinteren Teil des Rohres ist ein weiteres Stahlrohr mit 33,5 mm Durchmesser geschoben
Ass. 2.7.5: Teilstück eines Stadtplanes Dortmund mit handschriftlichen Markierungen, brandbeschädigt
Ass. 2.7.7: Buch “Enzyklopädie der Pistolen und 1 Revolver”
Ass. 2.9.86: Optisches Gerät, eventuell Nachtsichtgerät der Zieloptik, stark brandbeschädigt, eingestanzte Nummer: CA83576
Ass. 22.1.1 0.11.1.1: VHS-Kassette, mit handschriftlicher Aufschrift “Frauenknast Reportage Rechts”
Ass. 22.1.7.1.2: Sturmmaske; schwarz
Ass. 22.1.7.6.4.1: Blatt, DIN A4, weiß, 11 x unbedruckt, 1 x handschriftliche Aufzeichnung “Betreff: 0172xxxxxxxxx, 17.11.2011, Hiermit beantrage ich eine neue Handynummer auf dem schnellstmöglichen Weg aufgrund schwerer Belästigung! Unterschrift, Andre E.”
Ass. 24.1.1.8.27: DVD+R, mit handschriftlicher Aufschrift “Die fetten Jahre sind vorbei, Schindlers Liste, Was nicht passt wird passend gemacht”
Ass. 24.1.1.8.32: CD-R, mit handschriftlicher Aufschrift “Sophie Scholl”
Ass. 24.1.1.8.33: CD-R, mit handschriftlicher Aufschrift “Legenden der Leidenschaft”
Ass. 37.2.2: Gasmaske mit Adler und Hakenkreuz
Ass.59.72.16: Flugblatt mit Bildnis Rudolf Heß: “wie wird der Mann beschaffen sein, der Deutschland wieder zur Höhe führt?”


Bing.com kennt sie noch. Ist das nicht komisch?

Warum hat man sie bei Google.de aus dem Cashe genommen?
Was steht da drauf, was nicht bemerkt werden soll?

http://cc.bingj.com/cache.aspx?q=http%3a%2f%2fblogs.stern.de%2fnsu-prozess%2fgesamtwerk-eines-falschen-lebens&d=4800670930501827&mkt=de-DE&setlang=de-DE&w=2F6gqTHWAX6HF4GYAqjegv46Ey6pNc8y

http://s1.directupload.net/images/140523/sdfr3mrj.jpg (http://www.directupload.net)

fatalist
23.05.2014, 17:29
Das Sternchen macht deine Aussagen auch nicht gehaltvoller. Den Kram hast du dir selber zusammen gereimt.
Also völliger Quatsch, nur von deiner Seite.
Ich habe die elektronische Ausgabe, du Ausbund an Freundlichkeit. Nachdenkerin hat sie auch. Sie darf den Schiedsrichter spielen :)

fatalist
23.05.2014, 17:30
Leute, ich brauche eine Aussage, ob der Camper wirklich in die Luft hätte fliegen können! Wozu? Er ist nicht in die Luft geflogen.

Systemhandbuch
23.05.2014, 17:30
[...]
Schon mal gesehen, wie unter Druck stehende Stahl-Gasleitungen angebohrt werden? Für Hausabgänge?
Da isoliert das Gas (wenn durchgebohrt ist) die Funken des Bohrers, strömt rundherum aus um den Bohrer, es kommt kein Sauerstoff dran, nüscht passiert.[...]

Fast nix, ... Hausgas stinkt !:D

Da werden wohl Geruchsstoffe beigemischt (Odorierung). Wie verhält sich das eigentlich bei Gasflaschen für Wohnwagen ?:?

bio
23.05.2014, 17:31
Keine Ahnung, sorry. Google findet die Site beim Stern nicht mehr.
Wayback mashine kennt sie nicht.

Bing.com kennt sie noch. Ist das nicht komisch?

Warum hat man sie bei Google.de aus dem Cashe genommen?
Was steht da drauf, was nicht bemerkt werden soll?

http://cc.bingj.com/cache.aspx?q=http%3a%2f%2fblogs.stern.de%2fnsu-prozess%2fgesamtwerk-eines-falschen-lebens&d=4800670930501827&mkt=de-DE&setlang=de-DE&w=2F6gqTHWAX6HF4GYAqjegv46Ey6pNc8y

http://s1.directupload.net/images/140523/sdfr3mrj.jpg (http://www.directupload.net)

... aber es steht doch "Auszug" drauf! Also können doch die Fahrräder auf der Liste stehen, oder?

bio
23.05.2014, 17:32
Wozu? Er ist nicht in die Luft geflogen.

vielleicht gab es aber den Plan den Wohnwagen zu sprengen?

fatalist
23.05.2014, 17:35
HeimatschutzeBook - Der Staat und die Mordserie des NSU
Laabs/Aust (http://www.ravensbuch.de/shop/search?autor=Laabs/Aust)
Lehrmittelverlag Kanton Solothurn (http://www.ravensbuch.de/shop/search?verlag=Lehrmittelverlag%20Kanton%20Solothur n)
Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft (http://www.ravensbuch.de/shop/search?wg=970)
ISBN/EAN: 9783641096410
Sprache: Deutsch
Umfang: 500 S.
Erscheint am 12.05.2014 Zähle die Ausgaben :)
Hier nur 500 Seiten.

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:2ch6LNK0CpYJ:www.ravensbuch.de/shop/item/9783641096410+&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=kh

fatalist
23.05.2014, 17:36
... aber es steht doch "Auszug" drauf! Also können doch die Fahrräder auf der Liste stehen, oder? Frag Thomas Moser. Der sagt und schriebt: Nix Fahrräder. Dem glaubst Du doch, gelle???

Wolpertinger
23.05.2014, 17:39
Leute, ich brauche eine Aussage, ob der Camper wirklich in die Luft hätte fliegen können!

Wenn die Uwe`s nach Vorschrift vorgegangen sind nicht. Nach Vorschrift wäre die Gasversorgung unterbrochen gewesen. Gas wäre wenn nach Vorschrift gehandelt wurde nur in der Leitung gewesen, wenn, in der Gasversorgung vom Wohnmobil ein Rückschlagventil verbaut gewesen ist. Wenn jetzt zum Beispiel der Druckminderer ein Rückschlagventil hat, ist in den Leitungen der Gasversorgung Gas bis zu diesen Druckminderer. Oder wenn an der Gasverteilung Kühlschrank/Herd/Heizung ein Rückschlagventil verbaut ist, ist in der Leitung Gas bis zu diesem Ventil. Wenn keine Rückschlagventile verbaut sind befindet sich wenn man nach Vorschrift handelt kein Gas in der Leitung. Demnach ist keine Explosion möglich.

Wohlgemerkt wenn man nach Vorschrift handelt. Wie genau es Camper mit Vorschriften haben, kann man in diesem Forum nachlesen.

http://www.wohnwagen-forum.net/index...58535&pageNo=3 (http://www.wohnwagen-forum.net/index.php?page=Thread&threadID=58535&pageNo=3)

bio
23.05.2014, 17:43
Frag Thomas Moser. Der sagt und schriebt: Nix Fahrräder. Dem glaubst Du doch, gelle???

die Bild-Zeitung zeigte aber die Fahrräder, wir allen kennen die Fahrräder!

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 17:46
Frag Thomas Moser. Der sagt und schriebt: Nix Fahrräder. Dem glaubst Du doch, gelle???

Euch ist schon klar, dass ein Ebook in der Zählung nicht wirklich festgelegt ist, oder (...)
Ihr Desinformanten :)

Nereus
23.05.2014, 17:48
Moishe, mein lieber Freund, jeder Gasherd dieser Welt funktioniert so, dass eine Flamme an ausströmendes Gas gehalten wird. Oder ein Funke.

http://www.industriegaseverband.de/eiga/eigasafetyinfo/flammen.pdf

Nur bei Sauerstoff-Gas-Gemischen (Schweissbrenner) ist das Thema Rückschlagsicherung ein Thema.

Bei einem Campinggaskocher gibt es sowas nicht.

http://www.world-shop24.com/WebRoot/Store18/Shops/63235145/4E70/DBB3/4C7A/3017/20D5/C0A8/29BA/9F45/detail_gaskocher-nur.jpg

Vielleicht wurden wir falsch verstanden?

In Polen kocht die Landbevölkerung weitgehend noch mit Propangaskochern. Also Schraubventil an der Gasflasche aufgedreht. Dann Gasschalter am Kocher angemacht und elektrischen Glühzünder an das ausströmende Gas gehalten bis eine Flamme brennt. Die Kocher in Polen haben meistens keine Sicherheitsschalter. Wenn der Schalter auf ist, ohne daß eine Flamme sofort entzünden wird, strömt das Gas aus bis die Flasche leer ist. Ein Funke genügt dann, um das Haus in die Luft zu blasen. Wenn in dem geschlossenen Wohnwagen ebenfalls längere Zeit Gas durch einen angeschnittenen Schlauch ausströmte, müßte etwas ähnliches passieren bei Einsatz eines Zeitzünders?

Die DDR-Elitetruppe der Kampftaucher hatte mit Sprengungen und verschiedenen Zeitzündern gearbeitet.

DDR-Kampftaucher, Kampfschwimmer: Gegnervernichter mit allen Mitteln
1

http://www.youtube.com/watch?v=vgFPZUx-oSU&feature=player_detailpage

2
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=akh8UOzyx3A
3
http://www.youtube.com/watch?v=wL6mAlx82wI&feature=player_detailpage

DDR-Kampfspringer, Nahkampfausbildung, lautloses Töten von Gegnern.
4
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=TwOEI0wdCdM
5
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=_uHxcRkEJSM
6
http://www.youtube.com/watch?v=r-lzk21-QiE&feature=player_detailpage

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 17:52
Vielleicht wurden wir falsch verstanden?

In Polen kocht die Landbevölkerung weitgehend noch mit Propangaskochern. Also Schraubventil an der Gasflasche aufgedreht. Dann Gasschalter am Kocher angemacht und elektrischen Glühzünder an das ausströmende Gas gehalten bis eine Flamme brennt. Die Kocher in Polen haben meistens keine Sicherheitsschalter. Wenn der Schalter auf ist, ohne daß eine Flamme sofort entzünden wird, strömt das Gas aus bis die Flasche leer ist. Ein Funke genügt dann, um das Haus in die Luft zu blasen. Wenn in dem geschlossenen Wohnwagen ebenfalls längere Zeit Gas durch einen angeschnittenen Schlauch ausströmte, müßte etwas ähnliches passieren bei Einsatz eines Zeitzünders?

Die DDR-Elitetruppe der Kampftaucher hatte mit Sprengungen und verschiedenen Zeitzündern gearbeitet.

DDR-Kampftaucher, Kampfschwimmer: Gegnervernichter mit allen Mitteln
1
[
2
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=akh8UOzyx3A
3
http://www.youtube.com/watch?v=wL6mAlx82wI&feature=player_detailpage

DDR-Kampfspringer, Nahkampfausbildung, lautloses Töten von Gegnern.
4
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=TwOEI0wdCdM
5
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=_uHxcRkEJSM
6
http://www.youtube.com/watch?v=r-lzk21-QiE&feature=player_detailpage

Jetzt weiß ich, was die Kampftaucher sind

Nereus
23.05.2014, 18:04
Das Sternchen macht deine Aussagen auch nicht gehaltvoller. Den Kram hast du dir selber zusammen gereimt.
Also völliger Quatsch, nur von deiner Seite.
Ich habe die elektronische Ausgabe, du Ausbund an Freundlichkeit.

Ebenfalls! Ist Deine Schuld, weil Du keine genauen Quellen angibst und Dich hier offenbar nur unterhalten möchtest ohne Sachbeiträge!

Na dann kopier mal die Textstelle aus Deiner elektronischen Ausgabe hier rein. Ich habe aus der Buchausgabe die entsprendede Stelle hier zitiert. Also was steht da?
Du mußt ja nun kein Dr. phil sein, um den Text der dort steht, verstehen zu können.
Die Verkehrspolizei nennt sone Zeugen "Knallzeugen": Es knallt und alle schauen hin und können sich später an den Zusammengestoß zweier Fahrzeuge erinnern ohne den genauen Vorgang beobachtet zu haben.

Trachydura Jüngeri
23.05.2014, 18:11
Ebenfalls!
Na dann kopier mal die Textstelle aus Deiner elektronischen Ausgabe hier rein. Ich habe aus der Buchausgabe die entsprendede Stelle hier zitiert. Also was steht da?
Du mußt ja nun kein Dr. phil sein, um den Text der dort steht, verstehen zu können.
Die Verkehrspolizei nennt sone Zeugen "Knallzeugen": Es knallt und alle schauen hin und können sich später an den Zusammengestoß zweier Fahrzeuge erinnern ohne den genauen Vorgang beobachtet zu haben.

So, mein Lieber.
1. bin ich Dr. phil., was natürlich nichts heissen muss,
2. verstehe ich den Text und verbitte mir deine albernen Beleidigungen, und
3. hättest du je ei Ebook gekauft oder genutzt, wüsstest du, dass ich das nicht so einfach kopieren kann.

Was soll die Phantasie mit dem Knallzeugen, du überheblicher Zausel? Das ist eine vollkommen normale, sympathische Frau, die niemals verhört worden ist. Die Autoren und 4 weitere Leute haben sie fast 3 Stunden lang befragt. Dabei wurden alle Szenen nachgestellt, auch die Sache mit dem Polizeiauto.
Sie hat sehr wohl das erste Polizeiauto dort gesehen, es gibt da nämlich nur EINE Nebenstraße, du NSU-Experte, über die man an das Wohnmobil rankam.
Mir reichts für heute, mit deiner Knallgastheorie.
43943

Ueberzeugt
23.05.2014, 18:19
Ihr Desinformanten :)

Erst Ausgeburt und jetzt Des :D

Wie soll man was wissen, wenn nur Lügen im Umlauf sind?

Hellangel
23.05.2014, 18:24
Leute, ich brauche eine Aussage, ob der Camper wirklich in die Luft hätte fliegen können!

Jo. Und deshalb geht man auch mit Wohnmobilbrände wie in diesem Fall um:


Ein Wohnmobil aus Izehoe ist am frühen Samstagmorgen ( 16.11) auf dem Campingplatz in Garlstorf (Landkreis Harburg) komplett ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Wegen Gasflaschen im Fahrzeug bestand Explosionsgefahr.
Um 4:40 Uhr alarmierte die Leitstelle in Winsen die Feuerwehr Garlstorf. Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Wegen der im Fahrzeug verbauten Gasflaschen bestand Explosionsgefahr. Die Einsatzkräfte konnten den Brand deswegen zunächst nur aus sicherer Entfernung bekämpfen. Nachdem die Flaschen herunter gekühlt waren, wurde das Feuer mit Schaum endgültig abgelöscht. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.
Der Besitzer des Wohnmobils befand sich bei Brandausbruch nicht im Fahrzeug und blieb unverletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei Winsen übernommen.

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/salzhausen/blaulicht/wohnmobil-komplett-ausgebrannt-explosion-verhindert-d25983.html

Die Feuerwehr hat den Wohnmobilbrand in Eisenach dagegen ehr mit "Gieskannen und Sprühflaschen" gelöscht, als das sie eine Gefahrenabwehr und wirkliche Brandbekämpfung betrieben haben. Mit dem Feuer wollten die Uwes nicht die Beweise vernichten, sondern es sollte ehr mit dem "sorgsamen Vorgehen" der Feuerwehr für weitere belastene Beweise sorgen.

Ein vorheriger "Knall" bei Wohnmobilbränden ist nicht selten, vorallem nicht, wenn Ventile bersten oder aber auch schon die Hitzeeinwirkung Getränkedosen oder Flaschen zum "knallen" bringen. Hier ein Video von einem Wohnmobil, bei dem es erst "Knallte" und dann brannte...


Feuer in Erlangen/Dechsendorf, Seerosenweg Ecke Naturbadstraße:

http://www.youtube.com/watch?v=qFBS6Q14Svw

Ein lauter Knall, kurz darauf dichter Rauch, anschließend brennt das Wohnmobil komplett aus

Th.R.
23.05.2014, 18:35
Die innere Reihenfolge der NSU-Planung ist noch immer völlig ungeklärt. Es kann gut sein, dass der Plot Bankraub schon stand zusammen mit den Ausführenden, BEVOR BMZ das NSU-Casting gewannen.

Ich möchte daran erinnern, dass im Juni 2011 durch das LKA BW eine Befragung der BFE 523 -Polizisten zum Mord in Heilbronn stattfand. Satte 4 Jahre danach, aber verdächtig nah 4 Monate vor dem 04.11.2011.

"Das geht aus Vernehmungsunterlagen hervor, die bei Befragungen von Schutzleuten der BFE 523 entstanden. Im Juni 2011 schilderte eine Kollegin Kiesewetters bei einer Befragung des Landeskriminalamtes (LKA) den Besuch in Thüringen."


"Bei der Vernehmung der Kollegin Kiesewetters im Juni 2011 hakte die LKA-Ermittlerin jedoch nicht nach, wann genau die Böblinger Polizisten die Kirmes besuchten, oder fragte nach dem Namen der Pension, in der der Einheitsführer übernachtete. "

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.nsu-prozess-neue-fragen-im-fall-kiesewetter.0968eb7e-b1a8-459c-a1f9-304a146ddc33.html


Irgendwer muß bei dieser Befragung etwas preisgegeben haben, was vorher unbekannt war. So wurde beispielsweise der Besuch der BFE in Oberweißbach im Rahmen eben dieser Befragung bekannt.

Und ich vermute, dass da noch andere Internas bekannt wurden,- von denen wir aber nichts wissen, weil sie uns verheimlicht werden.

Wenn das LKA BW in Erfahrung bringen konnte, dass es da eine dubiose Verbindung nach Oberweissbach gab, dann liegt die Vermutung nahe, dass das LKA BW im Juni 2011 und in den Wochen danach mit eigenen Beamten in Oberweißbach ermittelt hat. Und hier sind wir dann wieder bei Kiesewetters Stiefvater (der "Verräter") , dieser Anja und ihrem neuen Freund mit der Sicherheitsbude angelangt. Der naheliegende Weg zu BMZ ist dann nicht mehr weit.

Der Verdacht liegt nahe, dass im Zuge dieser Befragung und Ermittlung Anhaltspunkte über die Existenz von BMZ in Zwickau gewonnen wurden. Gut möglich, dass man schon im Sommer 2011 auf die mittelbaren Berührungspunkte zwischen Kiesewetter und BMZ gekommen ist.

Übrigens: Die beiden Polizisten (ein Mann, eine Frau), bei denen sich Zschäpe in Chemnitz gestellt hatte, kannten sich schon durch frühere Zusammenarbeit: Merkwürdig nur, dass die Polizistin eine Polizeibeamtin aus BW und ihre Dienststelle in Stuttgart ist/war!

Die Frage ist, ob im Juni 2011 von irgendwelchen Leuten in BW etwas in die Wege geleitet wurde, um den Fall Kiesewetter mit einer für die Öffentlichkeit annehmbaren Erklärung über Tathergang und Täter abschließen zu können.

Nereus
23.05.2014, 18:41
... aber es steht doch "Auszug" drauf! Also können doch die Fahrräder auf der Liste stehen, oder?

Das ist keine Asservatenliste fur Funde im Wohnmobil, sondern eine Hausfrauenliste für Funde im Zwickauer Wohnhaus. Da wurde mal an anderer Stelle Fahrräder im Keller gezeigt und beschrieben. Ich suche die raus.