PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 [125] 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152

fatalist
08.06.2014, 18:42
wieso, das sind Tippfehler, und Hauss ist Top. Da sind wir uns einig. Er ist ein strenger Lektor. Präzise ist sein Lieblingswort.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 18:42
Er muss immer der Schönste sein unter der Sonne ;)

Ja, beim Elsässer stimmt wieder das Aussehen ... ... Dafür ...

fatalist
08.06.2014, 18:44
Ja, beim Elsässer stimmt wieder das Aussehen ... ... Dafür ... Sein Stammpublikum auf dem Blog hat fast komplett gewechselt, seit er in Montagsdemos und in Putin macht. Ken Jebsen ist auch raus. Wenn das so weiter geht verschwindet COMPACT sehr bald.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 18:45
Sein Stammpublikum auf dem Blog hat fast komplett gewechselt, seit er in Montagsdemos und in Putin macht. Ken Jebsen ist auch raus. Wenn das so weiter geht verschwindet COMPACT sehr bald.

Sag ihm das, beinhart ins Gesicht. Dir glaubt er

brain freeze
08.06.2014, 18:45
Er muss immer der Schönste sein unter der Sonne ;)

LOL. Soll er. Manchmal ist er ja wirklich richtig gut.

fatalist
08.06.2014, 18:50
Sag ihm das, beinhart ins Gesicht. Dir glaubt er Hab ich schon, die Leute wollen ein investigatives Magazin, aber keinen Guru und keinen Führer. Man muss das trennen: Journalist oder Politiker. Beides zusammen geht nicht.
Er scheint das anders zu sehen, und er ist alt genug. Ich traue ihm sowieso nicht wirklich.


LOL. Soll er. Manchmal ist er ja wirklich richtig gut. Ist er allerdings.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 18:55
Ich traue ihm sowieso nicht wirklich.

Wieso? Er ist die totale Blamage der Linken, ein guter Erzähler, urtümlich-volkstümlich und ein ehemaliger Lehrer. Im Grunde hat er alles richtig gemacht.
Die paar Flaschen Champagner von den Russen sollte man ihm nicht übel nehmen.
Es wird schon wieder.

fatalist
08.06.2014, 18:55
https://pbs.twimg.com/profile_images/432691127720763392/L6-rthwm_bigger.pnggeht ja wieder ;-) ‏@_denk_mal_ 18 Min.
#Killerbee:Fakten über System-Richter #GoetzlWAHRHEIT NEIN DANKE https://abs.twimg.com/emoji/v1/72x72/1f44e.png#NSU #NSUwatch #SchauHin
http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/06/03/8713/#comments … (http://t.co/ShWwcp9cqP) pic.twitter.com/BszIcELUN0 (http://t.co/BszIcELUN0) Dazu werde ich auch noch was auf dem Blog bringen. Zivilcourage von Deutschen wird beinhart geahndet, und der Böehringer-Fall lässt Schlimmstes vermuten. Das wäre Mollath-Richter hoch 3. Der Brixner und der Götzl scheinen richtig kriminelle Urteile zum Schutz des Tiefen Staates zu fällen.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 18:57
Das wäre Mollath-Richter hoch 3. Der Brixner und der Götzl scheinen richtig kriminelle Urteile zum Schutz des Tiefen Staates zu fällen.

guter Scherz

fatalist
08.06.2014, 18:59
Wieso? Er ist die totale Blamage der Linken, ein guter Erzähler, urtümlich-volkstümlich und ein ehemaliger Lehrer. Im Grunde hat er alles richtig gemacht.
Die paar Flaschen Champagner von den Russen sollte man ihm nicht übel nehmen.
Es wird schon wieder. Brüche in der Ideologie sind ja Dir nichts Fremdes, gelle?

Ich hatte noch nie einen solchen Bruch in der Weltanschauung.
Mir ist ein Mann suspekt, der "antideutsch" jahrelang führend geprägt hat.
Da ist irgendwas Krankes in diesen Leuten.
Kann jederzeit wieder ausbrechen.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 19:06
Brüche in der Ideologie sind ja Dir nichts Fremdes, gelle?

Ich hatte noch nie einen solchen Bruch in der Weltanschauung.
Mir ist ein Mann suspekt, der "antideutsch" jahrelang führend geprägt hat.
Da ist irgendwas Krankes in diesen Leuten.
Kann jederzeit wieder ausbrechen.

Weltanschauung hattest du ja noch keine; insofern hast du leicht lachen.
Mit solchen Leuten über linke Ideologie reden, ist wie mit einer ehrlichen Nonne über Pornos reden. Sie hat von dem Scheißkram keine Ahnung. Ich meine das ganz ernst; bei dem Herrn brain freeze geht es mir genauso.
Es ist eine Krankheit und ein Verbrechen; trotzdem ist man deswegen kein Unmensch und zusätzlich hat man den Vorteil, sich mit Pornodarstellern sinnvoll unterhalten zu können.

Der Blogeintrag über die Nötigung wird ein Spaß. Den können auch nur ehemalige Linke wirklich nachvollziehen!

fatalist
08.06.2014, 19:10
Lähmend, sagt Yurtseven, war zum einen die Angst vor neonazistischer Gewalt, zum anderen die Ermittlungen der Polizei, in denen ein rechtsradikaler Hintergrund ausgeschlossen wurde. Stattdessen drehten sich die Recherchen um Themen wie Schutzgelderpressung und Mafiakreise, in die die Opfer verstrickt seien. Nachbarn, die von der Polizei vernommen wurden, seien zusätzlich traumatisiert worden: "Alle, die gesagt haben, dass die Täter Nazis waren, haben eine Hausdurchsuchung bekommen." Egal, wen man von den Zeitzeugen befragt – alle erinnern sich an das Stigma, das damals auf den Bewohnern lastete. Urban legends ???

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-06/anschlag-jahrestag-keupstrasse-koeln

fatalist
08.06.2014, 19:16
Weltanschauung hattest du ja noch keine; insofern hast du leicht lachen. Ich hab mir die Welt ja auch angeschaut. Danach haste keine und kriegst auch keine mehr ;) Heimat ist aber wichtig, jeder hat ein Recht auf eine Heimat. Auch die Deutschen. Das lernt man auch gründlich, ein für alle Mal, als Weltenbummler.


Der Blogeintrag über die Nötigung wird ein Spaß. Den können auch nur ehemalige Linke wirklich nachvollziehen! Ich setze mich dann dem Verdacht aus, ein VT-ler zu sein, denn ich habe Beweise von 2 Leuten für die Akten-Kopiererei, und Beide kann ich nicht im Klartext benennen.

fatalist
08.06.2014, 19:21
26.02.2014 - Im Zuge der Edathy-Affäre stoßen die Ermittler auf weitere ... Wohnung des SPD-Politikers haben sie geheime Unterlagen zur Terrorzelle NSU gefunden. ... Welche Unterlagen sind es und wozu bewahrte er sie zuhause auf? Muss ich wohl ne Analogie draus machen, von Edathy zu Petra Pau und Katharina König. Ströbele natürlich auch, der seinen Adlatus Christian Busoldt schützen musste... immerhin sein Büroleiter.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 19:21
Ich hab mir die Welt ja auch angeschaut. Danach haste keine und kriegst auch keine mehr ;) Heimat ist aber wichtig, jeder hat ein Recht auf eine Heimat. Auch die Deutschen. Das lernt man auch gründlich, ein für alle Mal, als Weltenbummler.

Ich setze mich dann dem Verdacht aus, ein VT-ler zu sein, denn ich habe Beweise von 2 Leuten für die Akten-Kopiererei, und Beide kann ich nicht im Klartext benennen.

Den Ruf wirst du nicht mehr ruinieren.
Reiss dich zusammen, der Kram landet als ausgedrucktes Internet auf diversen Schreibtischen.

fatalist
08.06.2014, 19:27
Muss ich wohl ne Analogie draus machen, von Edathy zu Petra Pau und Katharina König. Ströbele natürlich auch, der seinen Adlatus Christian Busoldt schützen musste... immerhin sein Büroleiter.


Den Ruf wirst du nicht mehr ruinieren.
Reiss dich zusammen, der Kram landet als ausgedrucktes Internet auf diversen Schreibtischen. Jede gute VT beginnt mit einer brauchbaren Analogie.


Ermittlungen : Edathy will keine geheimen Papiere ...http://politikforen.net/image/jpeg;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQAAAQABAAD/4QHwRXhpZgAASUkqAAgAAAAEAA4BAgBmAAAAPgAAADEBAgAHAA AApAAAADsBAgAeAAAAqwAAAGmHBAABAAAAygAAAAAAAABQb3J0 csWgdCB2b24gQ2xlbWVucyBXZXJnaW4sIERFUiBUQUdFU1NQSU VHRUwsIFJlZGF0ZXVyIFJlc3NvcnQgTWVpbnVuZw0NwqkgS2l0 dHkgS2xlaXN0LUhlaW5yaWNoCVRTUABQaWNhc2EAwqkgS2l0dH kgS2xlaXN0LUhlaW5yaWNoLCBUU1AAAAIAAJAHAAQAAAAwMjIw hpIHAAABAADoAAAAAAAAAEFTQ0lJAAAAICAgICAgICAgICAgIC AgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAg ICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC AgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAg ICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC AgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAg ICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIC AgICAgICAgICD/2wCEAAMCAgMCAgMDAwMEAwMEBQgFBQQEBQoHBwYIDAoMDAsKCw sNEhIQDQ4RDgsLEBYQERgUFRUVDA8SGBYVGBITFRMBAwQEBgUG CgYGCg4ODA4TDxEQEA0ODA8PDxAMDQ0PDQ8ODQwQDQ0NDw0MDQ 8MDA0PDQwNDQ0PDA0MDA4NDwwMDf/AABEIACwALAMBEQACEQEDEQH/xAAZAAADAQEBAAAAAAAAAAAAAAAHCAkGBQT/xAA0EAABAwIFAQYDBwUAAAAAAAABAgMEBREABgcSITEIEyJBYX EUMlEjQoGRocHRCRVic4L/xAAaAQACAwEBAAAAAAAAAAAAAAAEBgIDBQEA/8QAKhEAAQQABQMDBAMAAAAAAAAAAQACAxEEEiExQRNRcTJhkQW xwfAigdH/2gAMAwEAAhEDEQA/AKal9uLCU 6QlppsuLUfIAXOIrykfnCk6i9rrUmv1b4lSYUC6H3QD8LHSCdo b5NrAWvxe3OF WY oizv4H JiggB0uh9yhNnTQ/MOWWfhYTCJTpTs LSLq2gW4 nS2K48Yx3qV78C8elDCp6S5spUdU2TT3FpR4yUr8XHncA4Mbi4 nGgUK7AytGYhdXRLVeZpNqRQ8wwHVwkRZaUS2itXdvxV2D6FAH zTc2P3koVa4GCa1tAnUEK4GkEkS6FUSFbgietNx/rbP74Obss8rdVKGKjQJ0Q2s/Fca8XTxII5/PHjrYXhoUqmhmVYmWezxD/ALagB6rMrlynSAC4okp5t5AISLemFVxtprkJri9QvughmB/v5UhCRdTZKTx64xUxLLurC0rbdb8JFrKGOhQck11fy41Ss71GH CQQiSshKAOileX64bMI8ujBKUsWwMlJCuBoDEXByzV2HFKWW6m pO5XU2YZFzjWZssRyLMdYQ0hR UJucSUFP/VLMOcsuaU01VHfco9D7lyQGYjbZdu66p0JJVfoHNtgAPs1egwr XnAugD7/AKU3vjMMjmC3FprbeufB UE61mqoNaeR60p55LsrcyuStkBaVAgbrDj7w/PAAiHUpafWPTJ7eEL6DWK0ar3gqFSfbCkqUqQtC2nAr/EdLdPQ eDHxsy8IFkjy43m87j gF4NT8kv13Uqjyd6IraWUSV3PzFC/l4sbngcc29sWYaYRxlclwpnlF6ClWHsuZrfzzpUzX5MQQZE W6t1pN9m9IS2VJvztJRcX8j59cMOGfnZmS1jYBBM6MG6/ItGmObNt8X4GCEClX1ny 1lajxqSqCuollTiWGwjlaFOqUjp14UP14GFDENMJ6fx86J5w0j cSeqdLq/NC0ueu9ViRWKPRlxw2pqMEuIS0rb3y VgjrbiwV0NsD0677I9pZRHf7Ia0mFDjNhZaLa pB55xWXE6KRa1uq79D0vzBrBVBCoUEye5W0X5JKQiMCo7VLJII T4VE7bmySByRcqCFz9Gj9KCdi44SXPPj3rsqPaQ5Xj5KyPBoMV wvM05CIwdULFwpbQCsjyJIJ/HDXA3IwNHCSsRIZZC882fkrfNH7JHti9DoT6/UKfJo0apUsluW0oNF5KQooG64Njxz4h Ixh/U4iQ2RvC2fp0oBLHbFIL2g0VaBmZ5Sl70PkFKnooTcjryPUn cY7aO4KbWuZkGWkNoVYXHaWmY4VWPzlGwH0Axwts6IRz F56F2r6/oLmtNVoi2pFOXtbqVKdbChNQFXCArqlaUlZCgeCoXChcY2MEwi zwVgfUXtoN5H5VZNJMxwc3ZTTWaZKRNps5aZMaQ2bpcaW02pKg fUEY2mbLEJW jjclAP0xNcSAdr3tQZ oNSr1EpFRZpMGEVJSIrNlu26b1KJJ9hYemBnHN/E7LoJGoQe1krUuoM0 dJc72RJpMSYskWG9xhDirAcAXUePphZcwNkITZDITED7ID5imP s0xUoOqL1kpSSeEX62H1xbE0OflOy7M8siLxugVmec9Jrbra1X QwQlCfcAk 5wwsaANEpuJJsquX9JCtTqt2Z63HmSVyWadmiTEiIcN 5ZMWI7sHpvdcP/VulsXt2UV//2Q==

www.welt.de › Politik › Deutschland








von Clemens Wergin - in 80 Google+ Kreisen


27.02.2014 - Die waren angeblich bei der Durchsuchung gefunden worden. ... Vorwurf, er habe Dokumente aus dem NSU-Ausschuss zu Hause aufbewahrt Edathy hat man die NSU-Geheimpapiere zuhause untergeschoben, um das NSU-Buch vom Ogertschnig klauen zu können, das wäre eine Möglichkeit.

Ich muss da noch drüber schlafen... vielleicht hat ja das werte Forum noch eine gute Idee wie gestern brain freeze mit dem Baron Menzelshausen...

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 19:28
Jede gute VT beginnt mit einer brauchbaren Analogie.

Edathy hat man die NSU-Geheimpapiere zuhause untergeschoben, um das NSU-Buch vom Ogertschnig klauen zu können, das wäre eine Möglichkeit.

Ich muss da noch drüber schlafen... vielleicht hat ja das werte Forum noch eine gute Idee wie gestern brain freeze mit dem Baron Menzelshausen...

Sag ihm doch, er soll sich anstrengen

fatalist
08.06.2014, 19:32
http://killerbeesagt.files.wordpress.com/2014/03/edathy-face.jpg?w=500&h=230

http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/03/08/to-whom-it-may-concern/

das war nach Florian Heiligs Tod. ist ja schon ein Hammer gewesen... 1 Monat später war Corelli tot.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 19:50
http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/03/08/to-whom-it-may-concern/

das war nach Florian Heiligs Tod. ist ja schon ein Hammer gewesen... 1 Monat später war Corelli tot.

Was soll das eigentlich für ein "Buch" sein, dass der O. über die von Corelli aufgeschnappten Gerüchte verfasst hat?
Eigenverlag oder was ;)

fatalist
08.06.2014, 19:53
Sag ihm doch, er soll sich anstrengen Also brain freeze, irgendwas bitte mit "Edathy kennt die wahren Dönermörder" wäre nett.

fatalist
08.06.2014, 19:55
Was soll das eigentlich für ein "Buch" sein, dass der O. über die von Corelli aufgeschnappten Gerüchte verfasst hat?
Eigenverlag oder was ;) Ja, Eigenverlag, und an ausgesuchte Institutionen versendet. Also BfV. LfV, Ministerpräsident, Edathy als Innenausschuss-Vorsitzender.

Der O. wollte das Land über den Mossad aufklären, das war das hauptanliegen. Aber NSU kommt auch vor. Das BfV bestätigte im NSU-PUA, dass Stengels Arbeitsnahme drin steht. NSU, Mundlos, 4 Namen, Bankräuber und so.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 20:01
Ja, Eigenverlag, und an ausgesuchte Institutionen versendet. Also BfV. LfV, Ministerpräsident, Edathy als Innenausschuss-Vorsitzender.

Der O. wollte das Land über den Mossad aufklären, das war das hauptanliegen. Aber NSU kommt auch vor. Das BfV bestätigte im NSU-PUA, dass Stengels Arbeitsnahme drin steht. NSU, Mundlos, 4 Namen, Bankräuber und so.

Es wird nicht nur wegen der literarischen Qualität und wegen des fehlenden Lektors ;) ein peinliches Werk sein, sondern wohl auch deshalb, weil es in drastischen, einfachen Worten jene Aktivitäten des HJ Tommy schildern könnte, mit denen er 2003 aus Legimitätsgründen den zweiten NSU als Honigtopf-Popanz vorgemacht hat. "Plötzlich deutete er an, dass es eine geheime Organisation gebe, die unverwundbar ist. Er bot mir Geld und sagte, wenn ich jemanden kenne, der Bomben schmeissen will, dann soll er sich da und dort melden. ..."

Ein Trottelbuch, weil der NSU 2.0 Terrortrottel einfangen sollte.
Der NSU 3.0 im Jahr 2007 war irgendwie ein Rohrkrepierer, mit dem Video.
Aber NSU Mountain Lion 2011 hat dann gut geklappt.

fatalist
08.06.2014, 20:14
Es wird nicht nur wegen der literarischen Qualität Es geht schon um die 5 Namen, Mundlos und 4 weitere, und woher O. die hatte. Und ob später dieser Herr O. einen Florian Heilig kannte. O. ist aus Heilbronn...

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 20:19
Es geht schon um die 5 Namen, Mundlos und 4 weitere, und woher O. die hatte. Und ob später dieser Herr O. einen Florian Heilig kannte. O. ist aus Heilbronn...

ja, genau darum! Er hatte sie vom NSU-Gaukler Corelli, und das darf nicht rauskommen. Das wäre wie zwanzig Corelli-CDs auf einmal.
Da wird der Mundlos schon als Name eingebunden sein, jeder kann Namen irgendwo einbinden, wenn er was erzählen will.
Wenn sie die Kiesewetter umgebracht haben, weil sie zufällig die Schnittmengen zwischen diesem NSU-Popanz und dem US-versifften Polizeisumpf mitbekommen hat, dann würde es mich nicht wundern.

Übrigens: Wenn es immer wieder heisst, junge Beamte erfahren keine Dienstgeheimnisse, dann gebe ich zu bedenken, dass beim Sex ALLES ausgeplaudert wird. Die Dame ist dann in certi momenti Obersturmbannführer und nicht Polizeimeisterin.

Und sie war gut unterwegs, das steht bei Suleiman Tasköprü, oder wie heisst der Inder bei Förster et al.

brain freeze
08.06.2014, 20:21
Also brain freeze, irgendwas bitte mit "Edathy kennt die wahren Dönermörder" wäre nett.

Kennt er sie?

Leute, ihr wisst, dass ich zu langsam, zu vorsichtig und zu kompliziert denke und keine Rampensau bin. Du musst Dich auch nicht so unter Druck setzen, fatalist. Klasse vor Masse.

Ich nehme an, dass der PUA die Täter der "Dönermorde" allenfalls ahnte, aber die Edathy und Binninger zugänglich gemachten Akten in wichtigen Teilen frisiert waren. Vielleicht kannte Edathy die Hintergründe der als "NSU" bezeichneten ZBV-Zelle. Also auch mögliche entlastende Alibis.

Bei der Causa Edathy ist alles offen. Wir wissen nicht, ob er während der PUA-Tätigkeit erpresst wurde. Ein realistisches Szenario ist imho immer noch, dass er zu gierig wurde, also unbedingt Innenminister werden wollte. Chef von KDF (falls KDF im BMI geblieben wäre). Dass KDF ihn DESHALB abschoss, weil er als Innenminister zum echten Sicherheitsrisiko geworden wäre. Also im Sinne des Gemeinwohls. Zum Beispiel. Da ist viel Spekulation im Spiel.

Die Gefahr, dass Edathy plaudert, sehe ich nicht. Jetzt ist er mit Sicherheit erpressbar und es gibt wahrscheinlich Belastungsmaterial der Kategorie 1 gegen ihn. Muss Edathy um sein Leben fürchten? Ich denke, nein. Friede Springer würde ihn auf Wunsch des Kanzleramtes medial hinrichten lassen und in den neunten Kreis der Hölle schicken. Wenn er dagegen schweigt, bekommt er einen "Neuanfang".

fatalist
08.06.2014, 20:24
ja, genau darum! Er hatte sie vom NSU-Gaukler Corelli, und das darf nicht rauskommen. Das wäre wie zwanzig Corelli-CDs auf einmal.
Da wird der Mundlos schon als Name eingebunden sein, jeder kann Namen irgendwo einbinden, wenn er was erzählen will.
Wenn sie die Kiesewetter umgebracht haben, weil sie zufällig die Schnittmengen zwischen diesem NSU-Popanz und dem US-versifften Polizeisumpf mitbekommen hat, dann würde es mich nicht wundern.Eben darum ist das Buch wichtig. Was steht da drin zum Thema NSU, was steht da zum Thema KKK, und war O. dort Mitglied, oder lief seine Info von einem Knastkumpel David Friedel (Garagenliste...) aus?

Neo-Schutzstaffel (NSS) ist astreiner Amislang. Da biste wieder bei NSDAP/AO.


Hatte ich verloren, jetzt isses wieder gefunden, bei Killerbee als Kommentar gepostet:

Thomas Wüppesahl, Sprecher der “Kritischen Polizisten”, hat Ende 2013 Klaus-Dieter Fritsche als Strippenzieher der staatlichen Terrors benannt, und NIEMAND hat das interessiert.
Das Interessanteste ist in dem zweiten Gesprächsbeitrag:
“Das Trio muss geführt worden sein!” nachzuhören –
Da am Ende des Beitrags eine Personalie genannt worden ist, dürfte die vier Tage darauf bekannt gegebenen Berufung des bisherigen Staatssekretärs im Bundesinnenministeriums, Herrn Klaus-Dieter Fritsche (CSU), zum “Staatssekretär für die Belange der Geheimdienste” im Bundeskanzleramt(!) wie die berühmte Faust auf das Auge passen, denn damit werden weitere Vertuschungen garantiert.
mediathek.tagsucht.de/?p=1232
Verschriftung: Wüppesahl Dez 2013:
Wir haben hier so viele Verdeckungstatbestände. Es ist völlig klar, daß hier eine große Lüge noch der Enttarnung harrt. Das ist nicht nur Hessen, das ist nicht nur Baden-Württemberg, wo das LfV behauptet, von den Drei in Ludwigsburg, Stuttgart und Heilbronn keine Ahnung zu haben. Was leicht zu widerlegen ist. Das ist nicht nur Thüringen, mit 40 geführten V-Leuten, alleine vom LfV – also Roewer und 9 vom BfV in Köln und noch vom MAD welche dazu. Und über 20 die dran waren am NSU. Mindestens 20 die wir wissen. Sondern. Also die Verdeckungstatbestände sind gravierend und es ist eindeutig, daß ganz ganz viele mitmachen. Die unterschiedlichsten Bundesländer. Ob das mal beim LKA ist in Berlin, oder beim Verfassungsschutz in Baden-Württemberg, auf Bundesebene sowieso.
Das heißt, hier wird etwas gesteuert, von jemanden, der in der Lage ist solche Dinge zu steuern. Und das muß jemand sein, der entweder sehr mächtig ist, oder sehr gut ist. Und es muß im jeden Fall jemand sein, der noch im Amt ist. Sonst ginge das nicht mehr in der jetzigen Situation. Und da läuft in Momment alles auf Herrn Fritsche hinaus, dem Staatssekretär im Bundesinnenministerium – CSU. Der hat eben in den entscheidenden Jahren im Bundesamt den zweiten Mann gemacht. Und das ist der in jedem Organigramm der die operative Ebene leitet.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 20:29
Kennt er sie?

Die Gefahr, dass Edathy plaudert, sehe ich nicht. Jetzt ist er mit Sicherheit erpressbar und es gibt wahrscheinlich Belastungsmaterial der Kategorie 1 gegen ihn. Muss Edathy um sein Leben fürchten? Ich denke, nein. Friede Springer würde ihn auf Wunsch des Kanzleramtes medial hinrichten lassen und in den neunten Kreis der Hölle schicken. Wenn er dagegen schweigt, bekommt er einen "Neuanfang".

In Charlottenburg sagen sie, dass Edathy sterben wird, weil er aus Angst Polizeischutz verweigert...

fatalist
08.06.2014, 20:30
Kennt er sie? Nein, aber er kennt die Alibis der Uwes, das gefällt mir sehr. Das Axiom :D

fatalist
08.06.2014, 20:38
Spion im NSU-Umfeld: V-Mann „Corelli“ bekam 180 ... - Focuswww.focus.de › Politik › Deutschland








24.02.2013 - Der Mann reiste auf Staatskosten sogar zu Ku-Klux-Klan-Treffen in die USA. Auf seiner CD sind jede Menge englische Dateinamen. Florians NSS ist was ami-mässiges. Oder Blödsinn.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 20:40
Kennt er sie?
Ich nehme an, dass der PUA die Täter der "Dönermorde" allenfalls ahnte, aber die Edathy und Binninger zugänglich gemachten Akten in wichtigen Teilen frisiert waren. Vielleicht kannte Edathy die Hintergründe der als "NSU" bezeichneten ZBV-Zelle. Also auch mögliche entlastende Alibis.
.

Ja, das denke ich auch. Denkbar ist, dass Edathy solche Sachen "nach Hause" mitgenommen hat, sicher nicht in expliziter Form.
Der Gedanke, dass ein kleiner Scheißer wie KDF die Besetzung von Ministerposten manipuliert, macht mich wütend. Natürlich wird auch das so sein.
Binninger ist ein eigenes Problem. Dem hätte die Kiesewetter gut getan, oder ein paar Flaschen Schnaps. Danach wäre es wohl soweit.

Trachydura Jüngeri
08.06.2014, 20:46
Auf seiner CD sind jede Menge englische Dateinamen. Florians NSS ist was ami-mässiges. Oder Blödsinn.

Die "schockierend hohe Summe" von 180 000 Euro ist natürlich unter dem Vorbehalt zu sehen, dass darin Spesen, Sachleistungen und vor allem Wohnungs- und Fahrzeugkosten NICHT enthalten sind. Corelli war natürlich VOLLZEIT beim BfV; er war steuerfreier fester Mitarbeiter.
Der Sachbeweis könnte mit der CD angetreten werden. 2002/2003 soll einer so was aus dem Internet in der Freizeit mit dem eigenen Anschluss zusammen gesucht haben? 800 MB mit ISDN, perfekt ausgewählt, dazu ein Haufen eigene Fotos mit Straftaten drauf?! Alles tolle Druckvorlagen, nicht einfach nur Bilder aus dem Netz? So ein Blödsinn!

brain freeze
08.06.2014, 23:35
[...]

Der Gedanke, dass ein kleiner Scheißer wie KDF die Besetzung von Ministerposten manipuliert, macht mich wütend.

[...]


Es gibt keinen Grund, wütend zu sein, auch wenn KDF in mehreren Punkten eine zentrale Rolle spielt. Die Spinne im Netz ...

Fritsche ist eine ambivalente Figur. Aber wenn er es war, der einen Innenminister Edathy verhindert hat, dann entspricht hier sein mutmaßliches Selbstverständnis, ein treuer Staatsdiener zu sein, in gewisser Weise den praktischen Realitäten und Erfordernissen.

Positiv gewendet wäre es sogar der Eingriff eines konservativen "preußischen Staatsbeamtentums" zugunsten einer staatlichen Balance.

Selbst die "NSU"-Kampagne entspringt mutmaßlich dem echten Willen, im Sinne eines wie auch immer zu definierenden Staatswohles zu handeln. Wären die Folgen für die tieferen Schichten des Rechtsverständnisses im Volk weniger dramatisch und hätte ein aggressiv penetrierender Staat nicht die Duldsamkeit seiner Bürger gegenüber der "edlen Lüge" einer eingebildeten "Staatskunst" überstrapaziert, wäre sogar ein gewisses Verständnis oder Ignorieren möglich gewesen.

Dass die NSU-Kampagne als staatliche Zumutung in der Historie zwar nicht vereinzelt steht, aber in besonderer Weise "kulminierend" herausragt, konnte den Planern nicht bewusst sein.

Die angestrebte Balance ist aber längst verloren gegangen und konnte unmöglich mittels "NSU" wiederhergestellt werden. Der "NSU" hat die Sache verschlimmert. Warum? Das ewige Prinzip staatlichen Handelns "leben und leben lassen" ist seit Langem beschädigt, ich fürchte irreparabel, hoffe aber natürlich auf Heilung. Es kann aber ausgerechnet beim bizarren "NSU" kein verzeihendes Darüberhinweggehen geben.

Deswegen muss KDF, wenn er die Verantwortung für den NSU-Schwindel trägt, auf die Anklagebank nach München.

nachdenkerin
09.06.2014, 01:03
Der dritte Handwerker wird auffälligerweise nicht erwähnt….

Vergiss es. Er war nicht da, er war nicht gefährdet, Aus die Maus.



Im Buch „die Zelle“ gibt es überhaupt keinen Dritten, der dann nicht da war und das Buch ist von Mai 2012.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 03:36
Es gibt keinen Grund, wütend zu sein, auch wenn KDF in mehreren Punkten eine zentrale Rolle spielt. Die Spinne im Netz ...

Fritsche ist eine ambivalente Figur. Aber wenn er es war, der einen Innenminister Edathy verhindert hat, dann entspricht hier sein mutmaßliches Selbstverständnis, ein treuer Staatsdiener zu sein, in gewisser Weise den praktischen Realitäten und Erfordernissen.

Positiv gewendet wäre es sogar der Eingriff eines konservativen "preußischen Staatsbeamtentums" zugunsten einer staatlichen Balance.

Selbst die "NSU"-Kampagne entspringt mutmaßlich dem echten Willen, im Sinne eines wie auch immer zu definierenden Staatswohles zu handeln. Wären die Folgen für die tieferen Schichten des Rechtsverständnisses im Volk weniger dramatisch und hätte ein aggressiv penetrierender Staat nicht die Duldsamkeit seiner Bürger gegenüber der "edlen Lüge" einer eingebildeten "Staatskunst" überstrapaziert, wäre sogar ein gewisses Verständnis oder Ignorieren möglich gewesen.

Dass die NSU-Kampagne als staatliche Zumutung in der Historie zwar nicht vereinzelt steht, aber in besonderer Weise "kulminierend" herausragt, konnte den Planern nicht bewusst sein.

Die angestrebte Balance ist aber längst verloren gegangen und konnte unmöglich mittels "NSU" wiederhergestellt werden. Der "NSU" hat die Sache verschlimmert. Warum? Das ewige Prinzip staatlichen Handelns "leben und leben lassen" ist seit Langem beschädigt, ich fürchte irreparabel, hoffe aber natürlich auf Heilung. Es kann aber ausgerechnet beim bizarren "NSU" kein verzeihendes Darüberhinweggehen geben.

Deswegen muss KDF, wenn er die Verantwortung für den NSU-Schwindel trägt, auf die Anklagebank nach München.
Der bürgerliche Staat, dem Fritsche dient, ist gar kein historisches Subjekt, sondern eine Modalität der Unterwerfung unter Ökonomie und Fremdherrscher. Deshalb geht das idealistische Argument, das du selbst relativierst und ins Gegenteil wendest, ins Leere. Im Ergebnis des Staatsversagens sind wir uns einig.
Jemand wie Fritsche hat im DEUTSCHEN HERBST begonnen, in den Vorzimmern der Besatzungsfiliale herumzusitzen und Hysterie zu schinden, war dann beim OKTOBERFESTATTENTAT in der Nähe von Strauß, darauf bei der Herausbildung der DRITTEN GENERATION DER RAF an kitzliger Stelle gleichzeitig Richter und Besatzungslobbyist, bevor er im Gefolge der AUFLÖSUNG DER DDR operativer Verfassungsschutzchef wurde, ohne dazu eine so genannte Qualifikation mitzubringen.

Unter diesem Mann zeigt sich, dass die Filiale der Fremdherrschaft gar kein bürgerlicher Staat sein kann. Die so genannte Staatskunst hat hier keinen Mittelpunkt als Staatswohl mehr sondern operiert nur noch psychologisch. KDF ist zudem ein klassischer Faschist, weil diese Manöver mit einer wachsenden Synthese zwischen Staat und Großkapital einhergehen. DAS ist seine Vorstellung von Staatswohl.

fatalist
09.06.2014, 05:53
https://pbs.twimg.com/profile_images/432691127720763392/L6-rthwm_bigger.pnggeht ja wieder ;-) ‏@_denk_mal_ 7 Std.
Schutzgeld bezahlt?Dann kann auch ohne Risiko, daß wieder eine Bombe hochgeht, #Birlikte gefeiert werden https://abs.twimg.com/emoji/v1/72x72/1f609.png#NSU
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-06/anschlag-jahrestag-keupstrasse-koeln … (http://t.co/QM7h0Br5Zk) Der ist böse.


https://pbs.twimg.com/profile_images/432691127720763392/L6-rthwm_bigger.pnggeht ja wieder ;-) ‏@_denk_mal_ 3 Std.
#NSU Gedenken in #koelnDa darf der Sühne-Prinz nicht fehlen!Soll sich lieber mal um die Mörder der Zeugen kümmern !
http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/gauck-eroeffnet-koelner-kundgebung-gegen-36311938.bild.html … (http://t.co/AMPaehF78n) Sühne-Prinz Gauck ???



Schwerpunkt / Claudia Wangerin / 07.06.2014Blutige Handschrift

9. Juni 2004, Terror in Köln: Von Anfang an deuteten Hinweise auf ein Netzwerk hinter dem Bombenanschlag auf die Keupstraße. Im NSU-Prozeß kamen weitere hinzu.

http://www.jungewelt.de/m/2014/06-07/020.php


Die Beweisaufnahme zu diesem Anschlag hat erneut die Anklagethese erschüttert, der NSU habe nur aus drei Haupttätern und wenigen Unterstützern bestanden – denn die Beschreibung des Mannes, der die Bombe in einem Geschenkkorb im Ladenlokal der Familie zurückgelassen hatte, paßt nicht zu den beiden männlichen Hauptverdächtigen, die an anderen NSU-Tatorten gesehen wurden.

Der Anschlag, bei dem Mashia M. schwere Gesichtsverletzungen erlitt, gilt als erster der Terrorgruppe in Köln. Womöglich war es aber nicht ihr erster in Nordrhein-Westfalen. Bereits am 27. Juli 2000 war im selben Bundesland ein bis heute ungeklärter Sprengstoffanschlag verübt worden: Eine mit TNT gefüllte Rohrbombe explodierte kurz nach 15 Uhr am Bahnhof Düsseldorf-Wehrhahn und verletzte zehn Menschen aus einer Gruppe jüdischer Migranten, die dort regelmäßig um diese Zeit unterwegs waren, da sie in der Nähe einen Sprachkurs besuchten. Eine Frau aus der Gruppe verlor infolge der Explosion ihr ungeborenes Kind. »Sowohl Opferauswahl als auch Tatmittel ähneln den Taten des NSU«, sagt Rechtsanwalt Kuhn.

Knapp vier Jahre später in der Keup*straße hatten sich die geschockten Bewohner ihren Teil gedacht, als die Polizei die Täter in ihrer Gegend suchte – dabei hätte hier fast jeder damit rechnen müssen, eigene Familienmitglieder oder Freunde zu treffen.

Daß es zunächst kein Bekennerschreiben gab, entsprach ebenfalls den Anleitungen von »Combat 18« – die Zahl steht für die Initialen von Adolf Hitler in der Reihenfolge der Buchstaben im Alphabet. Die Rezepte des »Blood & Honour«-Netzwerks aus Großbritannien waren den deutschen Sicherheitsbehörden eigentlich bekannt – nicht ohne Grund hatte das Bundesinnenministerium im Jahr 2000 die deutsche Sektion des europaweiten Netzwerks verboten.

Hinzu kommt: Hätte das Bundeskriminalamt (BKA) seine Erkenntnisse über die Bombe in die Tatmittelmeldedatei eingegeben, hätte das Programm die Namen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe ausgespuckt – darauf verwies später der CDU-Politiker Clemens Binninger, Obmann im 2012 eingerichteten NSU-Untersuchungsausschuß des Bundestages. Auch im Fall eines Nagelbombenanschlags auf die Wehrmachtsausstellung 1999 in Saarbrücken sei dieser Typ Sprengstoff benutzt worden – und die Tatmittelmeldedatei habe die drei 1998 untergetauchten »Bombenbauer aus Jena« als mögliche Täter genannt, so Binninger. Schwachsinn. Es gab keine Nagelbombe auf die Wehrmachtsausstellung, und TNT, Hexogen und Schwarzpulver sind nicht Dasselbe.

Frauen und Technik...


Bei der Durchsuchung der Garage, die das mutmaßliche NSU-Kerntrio vor seinem Abtauchen genutzt hatte, war ein Exemplar der rechten Szene*zeitschrift Sonnenbanner gefunden worden, die von Michael See herausgegeben wurde. Darin befand sich auch ein Artikel mit der Überschrift »Strategien der Zukunft«, in dem eine netzwerkartige Organisationsform beschrieben wurde, die dem Zellensystem von »Combat 18« ähnelte. Aus drei bis zehn Personen sollte demnach eine Zelle bestehen. Der Herausgeber und mutmaßliche Autor mit dem Pseudonym »Karl Ketzer« war unter dem Decknamen »Tarif« als V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz geführt worden. Laut Spiegel-Veröffentlichung im Februar 2014 behauptet er heute, das Amt habe ihm nahegelegt, das Sonnenbanner zu Tarnungszwecken weiter herauszugeben, als er das Heft bereits habe einstellen wollen. NSU-Kerntrio ist mal was Neues. Sehr schön :haha:

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 06:23
Der ist böse.

Sühne-Prinz Gauck ???


http://www.jungewelt.de/m/2014/06-07/020.php

Schwachsinn. Es gab keine Nagelbombe auf die Wehrmachtsausstellung, und TNT, Hexogen und Schwarzpulver sind nicht Dasselbe.

Frauen und Technik...

NSU-Kerntrio ist mal was Neues. Sehr schön :haha:

Glaubst du, dass die "Rohrbomben" und das "TNT" des "NSU" in der Tatmitteldatei des BKA waren? Die werden doch intern wenigstens versuchen, zwischen Dichtung und Wahrheit zu unterscheiden...

fatalist
09.06.2014, 06:42
Glaubst du, dass die "Rohrbomben" und das "TNT" des "NSU" in der Tatmitteldatei des BKA waren? Die werden doch intern wenigstens versuchen, zwischen Dichtung und Wahrheit zu unterscheiden... Nein, das steht ja "Bombenattrappen" in der BKA-Datei Tatmitteldienst zum Thema "Razzia 1998 in Jena".

Aber jetzt ist ja der Unterschied zwischen "Kinderzimmer" und "Wohnzimmer" gerade en vogue im nachdenkerischen Wirrköpfchen ;)

fatalist
09.06.2014, 06:43
Die Fälscher vom Staatsfunk rechtfertigen sich für ihre Lügen

Der ARD-"Terrorismusexperte" Paul Elmar Jöris desinformierte auf Tagesschau.de die Zwangsgebührenzahler des Demokratie-Fernsehens:

siehe Blog ;)

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 06:48
Die Fälscher vom Staatsfunk rechtfertigen sich für ihre Lügen

Der ARD-"Terrorismusexperte" Paul Elmar Jöris desinformierte auf Tagesschau.de die Zwangsgebührenzahler des Demokratie-Fernsehens:

siehe Blog ;)

DAS ist beschämend, ich glaube, ich spinne:

"Übrigens: Wer seinen ganz persönlichen Beitrag zum Festival leisten möchte, kann das mit einer Spenden-SMS für die Kampagne „Mut gegen rechte Gewalt“ von der Amadeu-Antonio-Stiftung tun."

http://www.express.de/koeln/-birlikte---so-laeuft-das-kulturfest-in-der-keupstrasse,2856,27378898.html

Diesen Arschlöchern ist wirklich NICHTS zu blöd.

bio
09.06.2014, 06:49
"Hinzu kommt: Hätte das Bundeskriminalamt (BKA) seine Erkenntnisse über die Bombe in die Tatmittelmeldedatei eingegeben, hätte das Programm die Namen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe ausgespuckt – darauf verwies später der CDU-Politiker Clemens Binninger, Obmann im 2012 eingerichteten NSU-Untersuchungsausschuß des Bundestages. Auch im Fall eines Nagelbombenanschlags auf die Wehrmachtsausstellung 1999 in Saarbrücken sei dieser Typ Sprengstoff benutzt worden – und die Tatmittelmeldedatei habe die drei 1998 untergetauchten »Bombenbauer aus Jena« als mögliche Täter genannt, so Binninger."
http://www.jungewelt.de/m/2014/06-07/020.php

Schwachsinn. Es gab keine Nagelbombe auf die Wehrmachtsausstellung, und TNT, Hexogen und Schwarzpulver sind nicht Dasselbe.

Frauen und Technik...

NSU-Kerntrio ist mal was Neues. Sehr schön :haha:

Die Wagnerin hat doch Recht: In der Keupstraße wurde “genau dieser Typ Sprengstoff benutzt” wie beim Nagelbombenattentat 1999 auf die Wehrmachtsausstellung in Saarbrücken.

fatalist
09.06.2014, 06:52
Die Wagnerin hat doch Recht: In der Keupstraße wurde “genau dieser Typ Sprengstoff benutzt” wie beim Nagelbombenattentat 1999 auf die Wehrmachtsausstellung in Saarbrücken. Lies nochmals nach, bio. Hexogen ist nicht Schwarzpulver.

fatalist
09.06.2014, 06:55
DAS ist beschämend, ich glaube, ich spinne:

"Übrigens: Wer seinen ganz persönlichen Beitrag zum Festival leisten möchte, kann das mit einer Spenden-SMS für die Kampagne „Mut gegen rechte Gewalt“ von der Amadeu-Antonio-Stiftung tun."

http://www.express.de/koeln/-birlikte---so-laeuft-das-kulturfest-in-der-keupstrasse,2856,27378898.html

Diesen Arschlöchern ist wirklich NICHTS zu blöd. Keinen einzigen Pfennig für Stasi-Kahane. Anetta go for Israel LOL

bio
09.06.2014, 06:56
Lies nochmals nach, bio. Hexogen ist nicht Schwarzpulver.

Wie kommt dann Binninger auf die Verbindung Keupstraße / Saarbrücken?

bio
09.06.2014, 07:11
Lies nochmals nach, bio. Hexogen ist nicht Schwarzpulver.

Binninger: "Dort wurde diese Abfrage offensichtlich gemacht, anhand des verwandten Sprengstoffes und der Mittel, und dann kam man auf die Personen Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe, weil hier nämlich steht - in diesem Prüfvorgang des GBA"
Protokoll 21

fatalist
09.06.2014, 07:17
Binninger: "Dort wurde diese Abfrage offensichtlich gemacht, anhand des verwandten Sprengstoffes und der Mittel, und dann kam man auf die Personen Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe, weil hier nämlich steht - in diesem Prüfvorgang des GBA"
Protokoll 21 Du musst schon etwas mehr lesen, bio, ich gebe aber gerne zu, dass die Formulierung Binningers etwas verwirrend ist, weil er "verschiedene Merkmale" der Bomben und der Briefbomben-Attrappen miteinander vermengt.

1999 Saarbrücken war Hexogen. Lies es nach.
Die Briefbombenattrappen waren aber nach derselben Bauart wie die in Jena 1997/98.

Hast DU gar nicht mitbekommen, dass die Absender in Jena Tarnnamen von Berliner V-Leuten waren?

fatalist
09.06.2014, 07:21
7. In D, und zwar in Jena, passiert das gleiche, zur selben Zeit: 1997 tauchen in Jena Briefbomben an Regionalzeitungen und Flüchtlingsinstitutionen auf, die die Ö Bauart haben, mit rumänischen Trinkhalmen versehen sind und wieder Neonazis zugeordnet werden sollen. Der Verfasser der Bekennerschreiben ist auch hier ein Zyniker: Er gibt als Absender grundsätzlich nur V-Mann-Decknamen des Berliner LKA an. Mundlos Co. werden verdächtigt und vernommen; man will ihnen die Sache anhängen. Der Prozess kommt nicht zustande, weil man in den Bomben die gleiche DNA findet wie bei Briefbomben, die aus Ö kommen. http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7167605&viewfull=1#post7167605

bio
09.06.2014, 07:30
“genau dieser Typ Sprengstoff benutzt”

Wer hat die Desinfo in die Welt gesetzt? - ich finde sie im Protokoll des Bundestages nicht.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 07:39
http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7167605&viewfull=1#post7167605

44296

Das ist ein authentisches Bekennerschreiben der besagten Briefbombenserie in Ö. In Rumänien und D waren seine Aktionen ähnlich "witzig" begründet.
Der Autor war Beamter des österreichischen Sicherheitsapparats, mit engen Kontakten bis zum Minister und dem Chef des Sicherheitsbüros (BKA). Er konnte ohne Probleme an Geheiminformationen aus dem Panzerschrank des Ministers ran und diskutierte sie ausführlich in seinen Bekennerschreiben.
Es war wohl eine internationale Bande, die Politiker erpresst hat, sicher mit geheimdienstlicher Unterstützung. Zur Ausführung der Taten wurden Reste älterer Securitate-Strukturen, schwerkriminelle Neonazis und geisteskranke Sonderlinge (z.B. der Ingenieur Franz Fuchs) benutzt.
Die Bande war in eine internationale, Gladio-ähnliche Struktur eingebunden, mit der die Innenpolitik der drei betroffenen Länder manipuliert werden sollte, und zwar durch eine gezielte Übersteuerung der Neonazi-Szenen.
In Ö gab es 1995 einen Schauprozess, in dem man Ö Neonazis die Briefbomben anhängen wollte. Das gelang schlussendlich nicht, ebenso wenig in D, wo man die Dinger dem NSU anhängen wollte.

bio
09.06.2014, 07:46
welche Verbindung zwischen Saarbrücken und Keupstraße gibt es überhaupt?

brain freeze
09.06.2014, 07:52
Der bürgerliche Staat, dem Fritsche dient, ist gar kein historisches Subjekt, sondern eine Modalität der Unterwerfung unter Ökonomie und Fremdherrscher. Deshalb geht das idealistische Argument, das du selbst relativierst und ins Gegenteil wendest, ins Leere. Im Ergebnis des Staatsversagens sind wir uns einig.
Jemand wie Fritsche hat im DEUTSCHEN HERBST begonnen, in den Vorzimmern der Besatzungsfiliale herumzusitzen und Hysterie zu schinden, war dann beim OKTOBERFESTATTENTAT in der Nähe von Strauß, darauf bei der Herausbildung der DRITTEN GENERATION DER RAF an kitzliger Stelle gleichzeitig Richter und Besatzungslobbyist, bevor er im Gefolge der AUFLÖSUNG DER DDR operativer Verfassungsschutzchef wurde, ohne dazu eine so genannte Qualifikation mitzubringen.

Unter diesem Mann zeigt sich, dass die Filiale der Fremdherrschaft gar kein bürgerlicher Staat sein kann. Die so genannte Staatskunst hat hier keinen Mittelpunkt als Staatswohl mehr sondern operiert nur noch psychologisch. KDF ist zudem ein klassischer Faschist, weil diese Manöver mit einer wachsenden Synthese zwischen Staat und Großkapital einhergehen. DAS ist seine Vorstellung von Staatswohl.

Die Ausgangslage teile ich. Die BRD eine staatsrechtliche und kulturelle Lebenslüge.

Der preußische Beamtenstaat aber ist nicht identisch mit dem "bürgerlichen Staat". Er bleibt überkommener "historischer" Wert an sich. Staat im Staat. Der preußische Beamte führt ein Eigenleben, weil er die staatliche Sehnsucht des Deutschen auffängt und leicht handhabbares Instrument ist. In ihm fand KDF - erst recht als Protestant - HEIMAT.

Dem preußischen Staat ist der (Fremd)Herr gleichgültig. Herrschaft dient dem Beamten, nicht umgekehrt. Die Obrigkeit als Illusion gibt dem Apparat Sinn und Richtung. Auch der x-beliebige Fremdherrscher wird zum Über-Ich der gräflichen Behörde. Es gibt ein richtiges Leben (Ministerialbürokratie) im falschen (BRD). Ein Staatswohl des Situativen - also ohne Mythos, ohne "Vision" etc., sondern als Interessenvermittlung und praktisches Arrangement (Für Dich als Verschmelzung von Staat und Großkapital. Was plausibel klingt).

Es ist meine Überzeugung, dass die Ausübung der Fremdherrschaft in vielen Bereichen auch de facto stark zurückgegangen ist. Stichwort "mehr Eigenverantwortung". Hier bekomme ich die Kurve zum "NSU".

fatalist
09.06.2014, 07:53
welche Verbindung zwischen Saarbrücken und Keupstraße gibt es überhaupt? gar keine.

bio
09.06.2014, 07:56
wer hat nähere Infos über die bombe von saarbrücken? War die auch auf einem Fahrrad montiert?

fatalist
09.06.2014, 07:59
In Ö gab es 1995 einen Schauprozess, in dem man Ö Neonazis die Briefbomben anhängen wollte. Das gelang schlussendlich nicht, ebenso wenig in D, wo man die Dinger dem NSU anhängen wollte. Diese Story erwarte ich als Gastbeitrag. Du siehst ja, selbst Experten wie bio haben da Nachholbedarf.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 08:02
Die Ausgangslage teile ich. Die BRD eine staatsrechtliche und kulturelle Lebenslüge.

Es ist meine Überzeugung, dass die Ausübung der Fremdherrschaft in vielen Bereichen auch de facto stark zurückgegangen ist. Stichwort "mehr Eigenverantwortung". Hier bekomme ich die Kurve zum "NSU".

Es ist erstaunlich, wie gut diese Mythen vom Rheinbund und vom besetzten, im Wahn von einer Reform befangenen Preussen auf die BRD passen.
Der Mythos vom NSU ist seiner Struktur nach unpolitisch, das stimmt auch. Hier hat sich das Auge des Apparats selbst bespiegelt. Der beste Beweis ist die Ignoranz gegenüber der Reichsidee im so genannten Bekennervideo, was stark für eine Rheinbund- oder Preussenstruktur spricht.

Man kann sich vor diesem Hintergrund bereits über die Strafe für KDF unterhalten. Er ist ein Systemverbrecher wie Bismarck, der die Reichsidee opfert im Interesse seiner "gesteigerten Selbstverantwortung".

fatalist
09.06.2014, 08:03
wer hat nähere Infos über die bombe von saarbrücken? War die auch auf einem Fahrrad montiert? Nein. Das steht doch alles hier im Strang, Menno...


Eine Abfrage des Tatmittelmeldedienstes anlässlich des Sprengstoffanschlags auf die Wehrmachtsausstellung im Saarland im Jahr 1999 hatte dagegen Hinweise auf
Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe erbracht. Hierzu wurde
festgehalten:
„Ähnliche Attrappen wurden bereits in den Jahren
1996 von drei Personen der rechtextremistischen
Thüringer Szene hergestellt; gegen die drei Beschuldigten
U. Mundlos,
U. Böhnhardt und
B. Zschäpe
hat die StA Gera unter dem Az.: 114 Js 37149/97
ein Ermittlungsverfahren wg. Vorbereitung einer
Sprengstoffexplosion eingeleitet. Die drei Personen sind seit Januar 1998 flüchtig, nachdem bei
ihnen anl. von Wohnungsdurchsuchungen auch
Sprengstoff und vorbereitete Rohrbomben aufgefunden wurden.
Die Drei aus Jena/TH stammenden werden mit
Haftbefehl gesucht. Ihr Aufenthalt wird im benachbarten Ausland vermutet.“

Seite 686 PUA-Bericht http://www.politikforen.net/printthread.php?t=117674&pp=10&page=1787


fatalistAW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

Bombe oder Attrappe ???

Zitat:
Die Wehrmachtsausstellung des Hamburger Instituts für Sozialforschung war umstritten, in vielen deutschen Städten löste sie hitzige politische Debatten aus. Rechtsextreme protestierten gegen die Ausstellung, Linke versammelten sich zu Gegendemonstrationen. Als die Ausstellung im März 1999 in Saarbrücken gezeigt wurde, explodierte eine Bombe an der Rückseite des Ausstellungsbaus. An dem Gebäude der Volkshochschule und einer benachbarten Kirche entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Mark. Schnell wurde klar: Es waren keine Amateure am Werk. Die Ermittler vermuteten einen rechtsextremistischen Hintergrund, fanden jedoch nie einen Täter. Es ging zwar ein angebliches Bekennerschreiben ein, doch das führte ebenfalls nicht weiter. Auch dieser Anschlag wird laut "Tagesspiegel" neu überprüft.

www.spiegel.de/panorama/justiz/zwickauer-terrorzelle-aktenzeichen-ungeloest-a-798282-3.html (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/zwickauer-terrorzelle-aktenzeichen-ungeloest-a-798282-3.html)

Wieso schreibt dann das BKA in seiner Datenbank "Tatmitteldienst" von "ähnlichen Attrappen wie in Saarbrücken"???
Da stimmt doch etwas nicht???

www.sol.de/titelseite/topnews/Saarbruecken-Wehrmachtsaustellung-Schloss-Bombenanschlag-VHS-Zentrum-Bombenanschlag-bleibt-ungesuehnt;art26205,2901597 (http://www.sol.de/titelseite/topnews/Saarbruecken-Wehrmachtsaustellung-Schloss-Bombenanschlag-VHS-Zentrum-Bombenanschlag-bleibt-ungesuehnt;art26205,2901597)

http://www.sol.de/storage/pic/home/t...ion=1236529957 (http://www.sol.de/storage/pic/home/titelseite/aufmacherfotos/1393296_1_Anschlag.jpeg?version=1236529957)
Über 200 Fundstellen dazu im HPF-Strang.

fatalist
09.06.2014, 08:09
Bombe Wehrmachtsausstellung in Saarbrücken 1999:


2.14 Sprengstoffanschlag auf die„WehrmachtsaussteHung” in Saarbrücken
Am. 9. März 1999 verübten bislang unbekannte Täter einen Sprengstoffaii-schlag auf das Ausstelkmgsgebäude der Wanderausstellung „Vernichtungskrieg-Verbrechen der Wehrmacht1941-1944″ in Saarbrücken. Der an einer frei zugänglichen Äußenmauer angebrachte Sprengsatz richtete am Gebäude und einer nahegelegenen Kirche erheblichen Sachschaden an. Die Exponate und die Stellwände der Ausstellung wurden durch herumfliegende GlasspMt-ter leicht beschädigt. Der gewählte Zeitpwnkt der Detonation (4.40 Uhr) lägst den Schluss zu, dass eine Gefährdung von Personen nicht beabsichtigt wac
Nach Ermittlungen der Polizei handelte es sich bei dem Sprengsatz um einen selbstgefertigten Explosivkörper, der mit einem militärischem Sprengstoff – Hexogen – in geschätzter Stärke von 1-2 kg bestückt und mit einer Eigensicherung (langes Kabel, Zünd-verzögerer) versehen war. Hexogen wird. auch von der Bundeswehr in verschiedenen ■Varianten in Munition und Handgranaten %’erwendet.
am
öftrer
lautende Selbstbeziehti
nen zwingenden Hinweis auf einen rechtsexteiidstischen Hintergrund des oder der Täter, Nach dieser Einsehätzung handelt es steh bei dem Briefschrei-bef um eine Person mit einer ausgeprägten Bewünderang für das Militär oder einer Neigung zur Glorifizierung des Soldatenmms. Die Tat wird von der Polizei nicht als rechtsextremistisch eingestuft fand aber bei militanten Rechtsextremisten große Resonanz.
Nach dem Anschlag erfolgten Resonanzstraftaten, die vermutüeh „Trittbrettfahrern” zuzurechen waren. Unter anderem erhielt am.29* März eine Person aus München, die den selben Nachnamen wie der Leiter der Ausstellung,

Hannes Heer, trägt, ein in Salzburg aufgegebenes anonymes Päckchen mit einer Briefbombenattrappe.


Ignaz Bubis als weiterer Empfänger einer Briefbombenattrappe fehlt, und es gab noch einen Dritten, ich glaube Michel Friedmann.

Die Wehrmachtsausstellungsbombe war eine militärische Bombe, eine GLADIO-Aktion.
Die Trittbrettfahrer mit ihren Briefbombenattrappen kamen aus Salzburg, also Österreich.

Die "Ähnlichkeit" mit Bombenattrappen von BMZ in der Garage ist der BKA-Datenbank mit Namen "Tatmitteldienst" entnommen und offenbar Blödsinn. Binninger wollte nur die BKA-Verwirrung fortsetzen im PUA, oder er hat es auch nicht kapiert. Jan 2014, Briefbomben-Attrappen sind nicht Saarbrücker Bomben. Binninger hat das nicht kapiert. Oder er wollte es nicht kapieren.

Such es Dir aus, bio :)

brain freeze
09.06.2014, 08:14
[...]

Man kann sich vor diesem Hintergrund bereits über die Strafe für KDF unterhalten. Er ist ein Systemverbrecher wie Bismarck, der die Reichsidee opfert im Interesse seiner "gesteigerten Selbstverantwortung".

Was, wenn ich sage, dass die BRD schon die völlig überzogene katholische Vergeltung für die kleindeutsche Lösung war und Bismarck im Gegensatz zu KDF in Notwehr handelte, um die Reichsidee zu retten? Aber das ist schon Ursachenforschung und ein anderes Thema.

fatalist
09.06.2014, 08:26
Edathy könnte auch Unterlagen verteilt haben (als Lebensversicherung), die den geheimdienstlichen Hintergrund der Bomben in Saarbrücken, Düsseldorf und der "NSU-Bomben" beweisen.

Diese DNA-Berichte muss es ja in den Akten gegeben haben, und die Bekennerschreiben auch... und die Infos, dass die Absender der Briefbomben-Attrappen Decknamen von Berliner V-Mann-Tarnidentitäten verwendeten.

Und ich bin sicher, dass aufgrund der Überwachung der "Aushorchzelle BMZ" die Alibis der Uwes für die Dönermorde und Heilbronn irgendwo in den Akten schlummern, selbst in dem kläglichen nicht-vernichteten Rest an Akten.

So geht die These zu Edathys "to whom it may concern".

fatalist
09.06.2014, 08:29
Agitation statt Aufklärung:


https://pbs.twimg.com/profile_images/451825290986012672/8DUBYDfj_bigger.pngNSU Watch ‏@nsuwatch 56 Sek.
Wir gedenken İsmail Yaşar, der heute vor 9 Jahren, am 9. Juni 2005, in Nürnberg vom #NSU ermordet wurde NSU-Watch (= Antifa, staatlich finanzierter und gelenkter Zweig) versucht gar nicht erst objektiv zu sein. Das ist doch auch was... ich mag ehrliche Propagandisten, die sich nicht verstellen.

Typen wie Jöris sind viel schlimmer.


https://pbs.twimg.com/profile_images/451825290986012672/8DUBYDfj_bigger.pngNSU Watch ‏@nsuwatch 3 Min.
Heute vor 10 Jahren, am 9.6.2004, zündete der #NSU seine Nagelbombe in der Kölner Keupstraße, verletzte zahlreiche Menschen teils schwer Genau, der mediterrane Bombenschieber und der kleine dicke Fluchtfahrradschieber, das waren die Uwes.

Das ist NSU-Pippi-Watchstrumpf.

bio
09.06.2014, 08:49
(...)
7. In D, und zwar in Jena, passiert das gleiche, zur selben Zeit: 1997 tauchen in Jena Briefbomben an Regionalzeitungen und Flüchtlingsinstitutionen auf, die die Ö Bauart haben, mit rumänischen Trinkhalmen versehen sind und wieder Neonazis zugeordnet werden sollen. Der Verfasser der Bekennerschreiben ist auch hier ein Zyniker: Er gibt als Absender grundsätzlich nur V-Mann-Decknamen des Berliner LKA an. Mundlos Co. werden verdächtigt und vernommen; man will ihnen die Sache anhängen. Der Prozess kommt nicht zustande, weil man in den Bomben die gleiche DNA findet wie bei Briefbomben, die aus Ö kommen.
(...)

Quelle?

fatalist
09.06.2014, 08:50
https://pbs.twimg.com/profile_images/1801363801/logo_reasonably_small_bigger.JPGVVN-BdA Esslingen ‏@VVNBdAEsslingen 2 Min.
Klaus-Dieter Fritsche – Kopf und Lenker der Hydra “Verfassungsschutz” http://hajofunke.wordpress.com/2014/06/09/kdf-klaus-dieter-fritsche-kopf-und-lenker-der-hydra-verfassungsschutz/ … (http://t.co/n7bDcWnRTS) #NSU (https://twitter.com/hashtag/NSU?src=hash) #Antifa (https://twitter.com/hashtag/Antifa?src=hash) Sehr schön, es muss ja unter die Leute.

Irgendwann werden sie es auch schnallen, dass ein Staatssekretär im BMI das BKA ebenso anweist wie das BfV.

fatalist
09.06.2014, 09:30
http://s1.directupload.net/images/140609/dk4vwqoc.jpg (http://www.directupload.net)

Roter Pfeil = Prüfauftrag Brümmendorf und Beischer-Sacher vom BKA-Staatsschutz in Jena im Feb. 1998.

Man beachte den Namen des Kindes: Waffenfunde in Jena.

Das ist Seite 6 des Dokumentes Nr.9 auf dem Bundestags-Server.

dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Dokumente/Dokument%2009.pdf


Bericht der Evaluierunosorupne ARP des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof vom 20. Dezember 2011


Nach 1 Monat hatten die sich komplett entlastet.

Waffen in Jena, keine Bomben.

Dazu Ilona Mundlos: "Mutti, mit den Waffen hab ich nichts zu tun, nur mit dem Schriftkram".

TNT gab es dort nie. Schwarzpulverböller meinetwegen. Wie bei Henning Haydt auch...

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 09:31
Sehr schön, es muss ja unter die Leute.

Irgendwann werden sie es auch schnallen, dass ein Staatssekretär im BMI das BKA ebenso anweist wie das BfV.

Mit der Netz-Querfront haben sie nicht gerechnet. Das bricht ihnen das Genick.

fatalist
09.06.2014, 09:48
Mit der Netz-Querfront haben sie nicht gerechnet. Das bricht ihnen das Genick. Schaun mer mal...

http://s14.directupload.net/images/140609/als9lby9.jpg (http://www.directupload.net)

Hier kommt der Blödsinn her: Die BAW verwendet "Bombenattrappen" für Briefbombenattrappen und Bombenattrappen gleicher Massen.

Seite 7
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Dokumente/Dokument%2009.pdf

Briefbombenattrappen gingen an einen falschen Hannes Heer (Namensverwechslung), an Bubis, Spiegel und Friedmann vom ZDJ.
Sie kamen aus Ösiland.

Zu Berliner LKA-Tarnnamen als Absender der Jenaer "Trio-Briefbombenattrappen" und zu Ösi-DNA darauf habe ich dort nichts gefunden.

bio
09.06.2014, 09:52
War eigentlich die Bombe in der Keupstraße blau lackiert?
Im NSU-Bekennerfilm ist ja eine blaue lackierte zu sehen, aber gibt es Erkenntnisse darüber in der Keupstraße?

fatalist
09.06.2014, 10:01
http://s1.directupload.net/images/140609/esxafu4o.jpg (http://www.directupload.net)

Das ist Seite 50 des Dokumentes. Soll dieser Ösi, 55 Jahre alt, der Ingenieur Franz Fuchs gewesen sein?
Oder gibt es da gar keinen Zusammenhang?

fatalist
09.06.2014, 10:03
War eigentlich die Bombe in der Keupstraße blau lackiert?
Im NSU-Bekennerfilm ist ja eine blaue lackierte zu sehen, aber gibt es Erkenntnisse darüber in der Keupstraße? Es gibt keinen NSU-Bekennerfilm.

:blabla:

Daher ist die Frage irrelevant. Michael Krause ist das eher nicht, der da das fahrrad in der Keupstrasse schiebt.

fatalist
09.06.2014, 10:12
http://s1.directupload.net/images/140609/9bv2hhjb.jpg (http://www.directupload.net)

Hier geht es den Profiler Horn, Einzeltäter-Dönermord-Theorie, von der die BAW in der Zeitung las. Steht da. Kein Witz.


Weil das Türkischsein der Tatopfer nicht als
ausschließliches Tatmotiv feststellbar sei Auf Deutsch: Ein Grieche dabei, daher kein Türkenhasser erkennbar.

Das ist doch der blanke Zynismus.
Satire made by BAW.

fatalist
09.06.2014, 10:14
https://pbs.twimg.com/profile_images/432691127720763392/L6-rthwm_bigger.pnggeht ja wieder ;-) ‏@_denk_mal_ 25 Min.
Wie mit d.Gruselberichten ü.#Syrien+Ost-#Ukraine...#ARD +#ZDF fälschen Berichte über "#NSU"-Bombenanschlag!#NSUwatch
…http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/06/die-falscher-vom-staatsfunk.html?m=1 (http://t.co/8WfCfamxW4) … NSU-Watch wird begeistert sein. LOL

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 10:26
Das ist Seite 50 des Dokumentes. Soll dieser Ösi, 55 Jahre alt, der Ingenieur Franz Fuchs gewesen sein?
Oder gibt es da gar keinen Zusammenhang?

Ja, da ist Fuchs gemeint, aber das ist natürlich eine Lüge...

brain freeze
09.06.2014, 10:37
Hier geht es den Profiler Horn, Einzeltäter-Dönermord-Theorie, von der die BAW in der Zeitung las. Steht da. Kein Witz.

Auf Deutsch: Ein Grieche dabei, daher kein Türkenhasser erkennbar.

Das ist doch der blanke Zynismus.
Satire made by BAW.

Warum zynisch? Es stimmt doch. Der Grieche hatte sein Geschäft erst kürzlich eröffnet, war "eingedeutscht", hatte einen deutschen Compagnon und eine komplett deutsche Außenwerbung für seinen Schlüsseldienst in München.

Selbst Ausländerhass als Oberbegriff für Türkenhass ist da ziemlich fraglich. Ich sehe in der Formulierung "persönlicher Rachefeldzug", der als Motiv angegeben wird, eher so was wie ne Umschreibung für ein OK-Inkassobüro.

Warum wollte der GBA die Serie nicht? Um eine Aufklärung wegen diplomatischer Probleme zu verhindern?

Der Bericht zeigt zumindest, dass Horns Täterprofil dem GBA bekannt war. Also war 2011 in der NSU-Planungsphase im Rahmen der Schaffung des NSU-Serienmordes der Rückgriff auf dieses Täterprofil möglich. Bundesanwaltschaft und BKA saßen mit Sicherheit bei der NSU-Planung mit am Tisch. Ganz oben auf der Verdächtigenliste: Bundesanwalt Hans-Jürgen Förster.

fatalist
09.06.2014, 10:48
Ja, da ist Fuchs gemeint, aber das ist natürlich eine Lüge... Da hab ich was zu:


Zynische Bekennerschreiben aus dem Sicherheitsapparat



Oder: Wie zünde ich die Nazirakete 2.0 ?


ein Gastbeitrag von Balthasar Prommegger




Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich im Jahr 1999 und arbeiten als Kriminalhauptkommissar des Staatsschutzes der BRD. Irgendwann im August erhalten Sie die Weisung, mit der Bahn und in Zivil nach Wien zu fahren, weil man sie dort als Entwicklungshelfer braucht. Der dortige Minister traut seinen eigenen Leuten nicht mehr so recht; schließlich sind vom Sicherheitsapparat des Ministers staatsterroristische Aktionen und pfiffige Bekennerschreiben zu tödlichen Bombenanschlägen ausgegangen, ohne dass die Täter bestraft wurden.


Wie bitte? Werden Sie sich fragen. Wie bitte?! http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/zynische-bekennerschreiben-aus-dem.html

fatalist
09.06.2014, 10:53
Warum zynisch? Es stimmt doch. Der Grieche hatte sein Geschäft erst kürzlich eröffnet, war "eingedeutscht", hatte einen deutschen Compagnon und eine komplett deutsche Außenwerbung für seinen Schlüsseldienst in München.

Selbst Ausländerhass als Oberbegriff für Türkenhass ist da ziemlich fraglich. Ich sehe in der Formulierung "persönlicher Rachefeldzug", der als Motiv angegeben wird, eher so was wie ne Umschreibung für ein OK-Inkassobüro.

Warum wollte der GBA die Serie nicht? Um eine Aufklärung wegen diplomatischer Probleme zu verhindern?

Der Bericht zeigt zumindest, dass Horns Täterprofil dem GBA bekannt war. Also war 2011 in der NSU-Planungsphase im Rahmen der Schaffung des NSU-Serienmordes der Rückgriff auf dieses Täterprofil möglich. Bundesanwaltschaft und BKA saßen mit Sicherheit bei der NSU-Planung mit am Tisch. Ganz oben auf der Verdächtigenliste: Bundesanwalt Hans-Jürgen Förster. Zynisch ist es schon, wenn die BAW im Dez 2011 sagt "Kann nicht sein", und dann flugs an das Schreiben einer Anklageschrift geht.

Ich finde das grotesk, total irre.

brain freeze
09.06.2014, 11:06
Zynisch ist es schon, wenn die BAW im Dez 2011 sagt "Kann nicht sein", und dann flugs an das Schreiben einer Anklageschrift geht.

Ich finde das grotesk, total irre.

Ach das meinst Du. Den Zeitpunkt. Ja hast recht, total schizophren.

fatalist
09.06.2014, 11:22
Ach das meinst Du. Den Zeitpunkt. Ja hast recht, total schizophren. Die klagen da was an, was sie selber als Blödsinn klassifizierten. Der neue Gastbeitrag deutet auf ein internationales Konstrukt zum 4.11.2011 hin. Den Dreck wegzuräumen überliess man KDF.

Irgendwie so...

fatalist
09.06.2014, 12:17
13 Fragen, die zum NSU beantwortet werden müssen
hat über 800 Leser bei AM.


Allein die Tatsache, dass der "Verfassungsschutz" als erste Amtshandlung nach dem "Auffliegen des NSU" massenhaft Akten geschreddert hat, spricht doch für sich. Wer die ganze "NSU-Story" glaubt, wie sie uns erzählt wird, ist selbst schuld! Leider keine Infos zum Trio...

fatalist
09.06.2014, 12:27
IM WORTLAUT
DIE FRAKTION IN DEN MEDIEN
Schwarz-Gelb würgt Engagement und Courage ab
14. November 2011
Petra Pau, Vizepräsidentin und für DIE LINKE Mitglied im Innenausschuss des Bundestages, über die Verantwortung des Bundes beim Kampf gegen Rechtsextremismus, die Rolle von V-Leuten und von zivigellschaftlichen Initiativen


Bundeskanzlerin Angela Merkel ist entsetzt ob der so genannten Dönermorde.
Petra Pau
Die Bezeichnung Dönermorde verbitte ich mir. Es ging um Menschen, die kaltblütig hingerichtet wurden.
Jedenfalls kündigte die Kanzlerin an, es werde alles getan, die Fälle aufzuklären.
Davon kann bislang keine Rede sein. Bundesinnenminister Friedrichs, CSU, zeigt auf Thüringen und lässt bislang völlig offen, welche Rolle bei alledem das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Verfassungsschutz hatten.


Erstaunlich, wie zielsicher Petra Pau am 14.11.2011 auch das BKA benannte als NSU-Schützer.

http://www.petrapau.de/17_bundestag/dok/111114_im-wortlaut.htm


https://pbs.twimg.com/profile_images/2161724453/PAU_XYZ_bigger.JPGPetra PauVerifizierter Account‏@PetraPauMaHe

@staatsterrorNSU Zur Arbeit im #NSU-UA stehe ich, Vertuschung durch Bundestag weise ich zurück Am 7. Dez. 2013 war sie eingeschnappt, als man ihr Vertuschung vorwarf.

Das BKA hatte sie jedoch in ihrer "UA-Arbeit" völlig aussen vor gelassen.

fatalist
09.06.2014, 12:41
NSU-BOMBEN: DIE SPUR FÜHRT NACH ÖSTERREICH

JUNI 9, 2014 (http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/) http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/


Auch in Österreich kamen solche Briefbomben-Attrappen an. Der leitende Ermittler vom Bundeskriminalamt Herr Brümmendorf fand Parallelen und schrieb, dass diese Attrappen und die aus Deutschland “vermutlich” von einer “österreichischen Werkstatt”kommen, also nicht von den gesuchten Thüringern Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt.

Pikant: Obwohl (angeblich) Anfang 1998 eine Bombenwerkstatt mit dem Sprengstoff “TNT” in Beate Zschäpes Garage entdeckt worden wäre, lässt Brümmendorf offen, ob das Trio für die Briefe die “notwendigen Sprengmittel” besitzt.

“Beide Bombenattrappen entstammen mit hoher Wahrscheinlichkeit der gleichen, vermutlich österreichischen „Werkstatt“; sollte sich jedoch eine unmittelbare Verbindung zur Spur „BÖHNHARDT/ZSCHÄPE/MUNDLOS“ ergeben, ist davon auszugehen, daß eine funktionsfähige Bombe durch die Tatverdächtigen konstruiert werden kann; inwiefern die notwendigen Sprengmittel zur Verfügung stehen, kann nicht beurteilt werden.”

Trotz dieser Befunde wird das Trio seitens des NSU-Untersuchungsausschusses des Bundestages für die Briefbomben verantwortlich gemacht. Kein TNT gefunden, glaubste es endlich, bio???

:appl:

brain freeze
09.06.2014, 12:41
Die deutschen "Bernstein & Woodward", Laabs und Aust, sind nunmehr endgültig zur offiziellen NSU-Staats-VT zurückgekehrt:



Das dubiose Behördenversagen nach der Nagelbombe

Heute vor zehn Jahren verübte der NSU einen Nagelbombenanschlag in Köln. Intern ordnete der Verfassungsschutz die Tat wohl richtig ein, öffentlich wurde Rechtsterror ausgeschlossen. Warum?

http://www.welt.de/politik/deutschland/article128843458/Das-dubiose-Behoerdenversagen-nach-der-Nagelbombe.html

Es ist alles dabei: Dr. M., die Turner Diaries, MI5/6-Mann Copeland, C18, man-war-ganz-dicht-dran, ein bisschen KDF und der größere NSU (blonder Hippie aus Köln).

nachdenkerin
09.06.2014, 13:00
Nein, das steht ja "Bombenattrappen" in der BKA-Datei Tatmitteldienst zum Thema "Razzia 1998 in Jena".

Aber jetzt ist ja der Unterschied zwischen "Kinderzimmer" und "Wohnzimmer" gerade en vogue im nachdenkerischen Wirrköpfchen ;)


Im Oktober 2006 unterstützte ein türkischer Polizeibeamter bei der BAO „Bosporus“ für eine Woche deren Arbeit. Weitere ähnliche Hilfe war angedacht. Diese Unterstützung war Ergebnis eines Schreibens des Bayerischen Innenministers vom 12. August 2006 an den Innenminister der Türkischen Republik mit der Bitte um Unterstützung. In dem Antwortschreiben des Innenministers der Türkischen Republik vom 6. Oktober 2006 wird die um fangreiche Kooperation geschildert. Danach erfolgten Vernehmungen von Verwandten der Mordopfer sowie Ermittlungen in den Geburtsorten der Opfer und Lebens orten ihrer Familienangehörigen. Ermittlungen über die Immobilien, Bankkonten und andere Besitztümer der Mordopfer und deren Erben in der Türkei wurden abgelehnt, da der Grund hierfür nicht verstanden wurde.PUA-Bericht . 592 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

Das muss man sich echt mal vorstellen. Ermittlungen wurden abgelehnt.

fatalist
09.06.2014, 13:09
Die deutschen "Bernstein & Woodward", Laabs und Aust, sind nunmehr endgültig zur offiziellen NSU-Staats-VT zurückgekehrt:



http://www.welt.de/politik/deutschland/article128843458/Das-dubiose-Behoerdenversagen-nach-der-Nagelbombe.html

Es ist alles dabei: Dr. M., die Turner Diaries, MI5/6-Mann Copeland, C18, man-war-ganz-dicht-dran, ein bisschen KDF und der größere NSU (blonder Hippie aus Köln). immerhin steht da gross "mediterraner Bombenschieber" oder so ähnlich.

KDF will der Aust wohl abschiessen.


Der langjährige Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz und heutige Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt Klaus-Dieter Fritsche brachte es vor dem Untersuchungsausschuss auf den Punkt: "Es dürfen keine Staatsgeheimnisse bekannt werden, die ein Regierungshandeln unterminieren."
Er sagte nicht, ob es die Staatsgeheimnisse sind, die Regierungshandeln unterminieren, oder ob er das Bekanntwerden von Staatsgeheimnissen meinte. Beides ist untragbar, in einer Mordserie mit zehn Toten, verletzten und traumatisierten Opfern – genauso wie ein Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt, der eine solche Maxime in einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss verkündet. Aust legt sich klar mit KDF an.

Ob Mutti ihn schon zum Abschuss freigegeben hat?

fatalist
09.06.2014, 13:12
PUA-Bericht . 592 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

Das muss man sich echt mal vorstellen. Ermittlungen wurden abgelehnt. Ergenekon musste geschützt werden, also Gladio Variante Türkei. Das wird die NATO schon klar und deutlich so angesagt haben.

fatalist
09.06.2014, 13:12
Anwalt Daimagüler #NSU-Prozess: “wir werden die Wahrheit nicht erfahren, weil sie politisch nicht gewollt ist"=100% truth Da hat er Recht.

brain freeze
09.06.2014, 13:14
Da hat er Recht.

Und weil er sie gar nicht wissen will.

fatalist
09.06.2014, 13:16
Kommentare bei DIE WELT zu Austs langathmigen Artikel, die muss man gelesen haben!!!

Auf dem Fahndungsfoto sieht man genau, dass es eben NICHT Uwe Böhnhardt war. Da ist ja sogar ein Bart drauf erkennbar, überhaupt ist der Mann auf dem Fahndungsplakat viel älter, ich schätze mal über 40.
Die ganze Geschichte glaubt eh keiner mehr, nur noch ganz naive Gemüter.


Da muss ich Ihnen Recht geben auf den Fotos ist niemand der Beschuldigten von der NSU zu erkennen. Der ganze Prozess ist eine Farce.


Das müssten doch inzwischen auch die Strafverteidiger bemerken.
Warum beantragen die nicht die Einstellung dieser Farce? Die ersten 3 Kommentare waren das!!!

fatalist
09.06.2014, 13:17
Und weil er sie gar nicht wissen will. Du bist pöhse. Also ehrlich, so pöhse.

Nereus
09.06.2014, 13:26
KÖLN 2001 Probsteigasse

Lars Reger ist Eminger, die Namen wurden im Buch geändert.

Ich war vor ein paar Tagen der Annahme, dass die Inszenierung mit der Bombe vorverlegt wurde, da ein Uwe möglicherweise am 19.12 bei einer Institution in Köln war und von irgendeiner Überwachungskamera gefilmt wurde. Ich halte es jetzt aber wahrscheinlicher, dass die Fahrzeugausleihe Emingers nicht passte. Am Tag der Bombendetonation, am 19. Januar 2001, wird es keine Ausleihe gegeben haben. So kam das dann mit dem Weidenkorb, was hinten und vorne nicht hinhaut.

Warum schmeißt Du Wochentage und Monate durcheinander und hältst politische Propaganda-Lügen für echte Dokumente?
Der 19. Dezember 2000 war ein Dienstag, wo der Korb mit der Bombe im Laden „vergessen wurde“. Die Bombe expodierte aber erst am 21.Januar 2001, einem Sonntag!

Der genaue Tag der Sprengfallenlieferung ist nicht mehr bekannt.


Kurz vor Weihnachten, so erinnern sich Zeugen, betritt ein etwa 25 Jahre alter Mann das Geschäft mit einem Einkaufskorb. Darin: Eine bordeauxrot lackierte Weihnachtsdose mit weißem Sternenmuster. Im Geschäft selbst schaut sich der hellblond gelockte Mann interessiert um.
[...]
Ins Rheinland sind die Neonazis wahrscheinlich (Vermutung) mit dem Wohnmobil gekommen. Den Fiat Ducato H590 Cristall hat (Lars Reger) A. Emminger am 19.12.2000 in Chemnitz gemietet, zwei Tage später zurückgegeben. In diesen 48 Stunden hat einer der beiden Uwes die Bombe im Geschäft abgelegt. Neue Erkenntnisse über den Anschlag können heute nicht mehr ermittelt werden. Ende Januar 2006, fünf Jahre nach der Tat, beantragt die Staatsanwaltschaft Köln die Vernichtung aller Asservaten und Tatortspuren.
Terrortrio S. 108

Ohne Heckgarage: Fiat Ducato H590 Cristall *)

http://i.reisemobil24.static24.at/images/anzeigen/188/18856/5214f3d59cb96_gross.jpg


Du spricht von dem Buch Die Zelle S. 141:

Drei Wochen später (nach dem 30. Nov. 00), kurz vor Weihnachten 2000, mietet Andre Emminger ein weißes Fiat-Wohnmobil für das Trio. Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt fahren damit von Zwickau nach Köln. Am 21. Dezember läuft einer der beiden durch das Viertel zwischen Kölner Hauptbahnhof und dem Mediapark, in dem Radiosender, Plattenlabels und der Musikkanal Viva ihren Sitz haben. In einer kleinen Seitengasse befindet sich das Lebensmittelgeschäft einer deutsch-iranischen Familie.


Datum annähernd angepaßt an eine Fahrzeuganmietung:

Zu einem nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt zwischen dem 19. und dem 21. Dezember 2000 wurde ein in einer Christstollendose eingebauter Sprengsatz bestehend aus einer mit etwa einem Kilogramm Schwarzpulver befüllten Gasdruckflasche in dem iranischen Lebensmittelgeschäft des iranischen Staatsangehörigen D. M. in der Probsteigasse 44-46 im Kölner Stadtteil Altstadt-Nord hinterlegt.
PUA PDF-Seite 119

*) Es ist bequemer und billiger mit einer Gruppe Freude zusammenm mit einem Wohnmobil eine Musik-Veranstaltung oder ein Treffen zu besuchen, statt mit mehreren Fahrzeugen zu reisen und Hotelkosten zu begleichen. Zumal Gesuchte so unauffälliger übernachten können.

fatalist
09.06.2014, 13:27
https://pbs.twimg.com/profile_images/3082197040/c56e711a0500ccb53049dba2c46e25e8_bigger.jpegDirk Laabs ‏@DirkLaabs 38 Min.
@HeikoMaas widerspricht der These nicht, dass Akten geschreddert wurden, weil V-Männer zu nah am #NSU dran waren. Zu nah dran, was soll die Desinfo, Herr Laabs?

brain freeze
09.06.2014, 13:37
immerhin steht da gross "mediterraner Bombenschieber" oder so ähnlich.

KDF will der Aust wohl abschiessen.

Aust legt sich klar mit KDF an.

Ob Mutti ihn schon zum Abschuss freigegeben hat?

Schwer zu sagen.

Was auffällt: Aust und Laabs ziehen die bisherige Antifa-Alternativ-VT und die knappe BAW-VT (es waren nur 3) zusammen und machen eine quasi-offizielle VT daraus. Da ist auch ein bisschen Spekulation erlaubt und: Was wusste KDF.

Als Angriff auf KDF würde ich das nicht sehen. Eher als Versuch, Aust und Laabs die "bundesweite", vereinheitlichende Deutungshoheit zuzuschanzen. Bei den vermeintlichen "Widersprüchen" sind Volten so mit angelegt, dass sie jederzeit zurück zu B&M führen können, dazu Sackgassen und Nebenschauplätze. Das wird möglich, weil die Gesamtinterpretation einen zutiefst spekulativen Charakter hat. Aust und Laabs bieten auf Bedarf beides an: den "großen" NSU und den 3er NSU. Die Lüge kommt etwas subtiler daher.

Das wirklich Erstaunlich ist, dass diese Aust-Laabs-Interpretation den Münchner Prozess quasioffiziell begleiten kann, ohne dass die Widersprüche zur Anklage ein Problem darstellen. Man tut so, als hätten abweichende öffentliche Spekulation und Anklage nichts miteinander zu tun.

fatalist
09.06.2014, 13:41
Das wirklich Erstaunlich ist, dass diese Aust-Laabs-Interpretation den Münchner Prozess quasioffiziell begleiten kann, ohne dass die Widersprüche zur Anklage ein Problem darstellen. Man tut so, als hätten abweichende öffentliche Spekulation und Anklage nichts miteinander zu tun. An diesem Widerspruch wird das Ganze zerbrechen. Die Leute glauben nicht mehr an den NSU.

killerbee
09.06.2014, 13:54
@fatalist

"Die Leute" plappern einfach das nach, was in der Bild steht.

Wenn man ihnen sagt: "Das stimmt nicht, schau doch mal hier, lies doch mal da, überleg doch mal, ...", nicken sie höflich, denken aber "Was für ein Spinner"

Keiner hat Lust/Interesse an der Wahrheit, sondern sie haben Interesse daran, eine Meinung zu vertreten, für die man überall Schulterklopfen bekommt.

Diese lautet im Moment:

"Gut, es mag einige Ungereimtheiten geben, aber trotzdem ist es nicht schade um die Nazis mit ihrer menschenverachtenden Ideologie! Schließlich haben die die armen Türken erschossen!"

Einem Otto-Normalbürger zu verklickern, daß es keine Beweise für die Täterschaft an den 9 Morden gibt, ist UNMÖGLICH.

UNMÖGLICH!

Egal, wie viele Beweise man bringt: sie lesen sie nicht, sie hören nicht zu, sie glauben sie nicht, sie sehen sie nicht an

"Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern, als eine vorgefasste Meinung"

Und die erste Meinung ist immer die, die "hängenbleibt".

Fazit: Du kannst keinen aufklären, solange die Bild etwas anderes schreibt und im Fernsehen jeden Tag dasselbe gesagt wird.

fatalist
09.06.2014, 13:58
Fazit: Du kannst keinen aufklären, solange die Bild etwas anderes schreibt und im Fernsehen jeden Tag dasselbe gesagt wird.Dann könnten sowohl Du als auch ich eigentlich aufhören.

Tun wir aber nicht.

Kreuzbube
09.06.2014, 14:06
Der Kropp glaubt weder wirklich die offizielle Version, noch das Gegenteil. Die Erfahrung hat ihm gelehrt, daß in solchen Dingen niemand die reine Wahrheit sagt. Im Grunde wollen die Leute davon nichts hören. Und vor der WM gleich gar nicht.

nachdenkerin
09.06.2014, 14:08
.......
TNT gab es dort nie. Schwarzpulverböller meinetwegen. Wie bei Henning Haydt auch...

Abgesehen davon, dass das wahrscheinlich niemals existierende TNT nicht gewogen wurde und dann angeblich vernichtet wurde, sollen es doch gem. PUA-Bericht 1,392 Kilogramm gewesen sein. Wie können die dann aber 2 Kilogramm schreiben?

http://s7.directupload.net/images/140609/h8by6sew.jpg

http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Dokumente/Dokument%2009.pdf

killerbee
09.06.2014, 14:15
@fatalist

Nein, wir können nicht aufhören.

Ich schreibe die Wahrheit für mich selber auf und biete den Leuten damit an, sie zu glauben.

Ob sie die Wahrheit dann annehmen, das liegt nicht mehr in meiner Macht, aber wenigstens kann ich sagen: "Ich habe getan, was ich tun konnte"

Man muss aber auch der Realität ins Auge sehen, daß Menschen meistens nur solche Wahrheiten annehmen, die ihnen Vorteile bringen.

Welche Vorteile hat man, wenn man von der Mehrheit verlacht und verspottet wird?

Keine. Darum die instinktive Weigerung der Menschen, eine Minderheitenmeinung anzunehmen.

Die Akzeptanz der Wahrheit hat leider viel mit Mehrheitsverhältnissen zu tun, darum ist die Macht über die Multiplikatoren (bild, heute, tagesschau, SCHULBÜCHER !!!! etc.) so wichtig.

PS:
Das ist auch der Grund, warum bei Talkshows immer ein bestimmtes Verhältnis der Gäste gewählt wird.
Der Zuschauer tendiert meist dazu, die Meinung derjenigen zu übernehmen, die in der Überzahl sind, weil er so glaubt, ebenfalls in der Überzahl zu sein.
Auch beim letzten Putin-Interview waren zwei Moderatoren gegen Putin aufgeboten, so daß der Zuschauer automatisch deren Thesen für plausibler hielt.

fatalist
09.06.2014, 14:24
@fatalist

Nein, wir können nicht aufhören. 13.12.2013: "das Trio muss geführt worden sein".

Bietet fatalist an wie Sauerbier: Will niemand.

Schreibt fatalist auf Killerbees Blog. März 2014.
Null Reaktion.

Schreibt fatalist letzte Woche in seinen eigenen Blog.

Und Jetzt?


KDF – KLAUS-DIETER FRITSCHE – KOPF UND LENKER DER HYDRA “VERFASSUNGSSCHUTZ”

9. Juni 2014 · von Lutz Bucklitsch (http://hajofunke.wordpress.com/author/lbucklitsch/) ·

Die Hydra (griechisch Ὕδρα) ist ein vielköpfiges schlangenähnliches Ungeheuer der griechischen Mythologie. Wenn es einen Kopf verliert, wachsen an dessen Stelle zwei neue, zudem war der Kopf in der Mitte unsterblich.

https://www.thc.org/thc-hydra/xhydra.png
In der dreistündigen Sonderberichterstattung zur NSU Mord- Sprengstoff- und Raubserie erhielten die BAG der Kritischen PolizistInnen bei Radio “Lotte in Weimar” Gelegenheit sich zu äußern:



Unsensible Polizisten
“Das Trio muss geführt worden sein!”


Das Interessanteste ist in dem zweiten Gesprächsbeitrag: “Das Trio muss geführt worden sein!” nachzuhören – Da am Ende des Beitrags eine Personalie genannt worden ist, dürfte die vier Tage darauf bekannt gegebenen Berufung des bisherigen Staatssekretärs im Bundesinnenministeriums, Herrn Klaus-Dieter Fritsche (CSU), zum “Staatssekretär für die Belange der Geheimdienste” im Bundeskanzleramt(!) wie die berühmte Faust auf das Auge passen, denn damit werden weitere Vertuschungen garantiert. http://hajofunke.wordpress.com/2014/06/09/kdf-klaus-dieter-fritsche-kopf-und-lenker-der-hydra-verfassungsschutz/


NSU Sach- und Lachgeschichten Nr. 11: Wer ist der Kopf der NSU-Hydra in der Bundesregierung?

Der Kopf der NSU-Staatsverschwörung
ist der
Staatssekretär im Bundeskanzleramt für die Geheimdienste,

Klaus Dieter Fritsche. http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/05/nsu-sach-und-lachgeschichten-nr-11-wer.html

Killerbee, wir machen weiter.

Danke an den Funke Blog, das Timing dort war super!!!

Nereus
09.06.2014, 14:31
Abgesehen davon, dass das wahrscheinlich niemals existierende TNT nicht gewogen wurde und dann angeblich vernichtet wurde, sollen es doch gem. PUA-Bericht 1,392 Kilogramm gewesen sein. Wie können die dann aber 2 Kilogramm schreiben?

http://s7.directupload.net/images/140609/h8by6sew.jpg

http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Dokumente/Dokument%2009.pdf

1,392 Kilogramm ist eine kabbalistische Zahl und soll nur Eingeweihten etwas signalsieren. Die Ausdeutung hatte hier mal der "Okkultforscher" Systemhandbuch gegeben.

Da man nichts gewogen hatte, wurde mit einer Schätzung ungefähr ca. 2 Kg angenommen.

fatalist
09.06.2014, 14:47
Verschriftung: Wüppesahl Dez 2013: Das Trio muss geführt worden sein

Wir haben hier so viele Verdeckungstatbestände. Es ist völlig klar, daß hier eine große Lüge noch der Enttarnung harrt. Das ist nicht nur Hessen, das ist nicht nur Baden-Württemberg, wo das LfV behauptet, von den Drei in Ludwigsburg, Stuttgart und Heilbronn keine Ahnung zu haben. Was leicht zu widerlegen ist. Das ist nicht nur Thüringen, mit 40 geführten V-Leuten, alleine vom LfV – also Roewer und 9 vom BfV in Köln und noch vom MAD welche dazu. Und über 20 die dran waren am NSU. Mindestens 20 die wir wissen. Sondern.

Also die Verdeckungstatbestände sind gravierend und es ist eindeutig, daß ganz ganz viele mitmachen. Die unterschiedlichsten Bundesländer. Ob das mal beim LKA ist in Berlin, oder beim Verfassungsschutz in Baden-Württemberg, auf Bundesebene sowieso.

Das heißt, hier wird etwas gesteuert, von jemanden, der in der Lage ist solche Dinge zu steuern. Und das muß jemand sein, der entweder sehr mächtig ist, oder sehr gut ist. Und es muß im jeden Fall jemand sein, der noch im Amt ist. Sonst ginge das nicht mehr in der jetzigen Situation. Und da läuft in Moment alles auf Herrn Fritsche hinaus, dem Staatssekretär im Bundesinnenministerium – CSU. Der hat eben in den entscheidenden Jahren im Bundesamt den zweiten Mann gemacht. Und das ist der in jedem Organigramm der die operative Ebene leitet. Ich würde wirklich gerne wissen, was er danach erlebt hat, und ob er das heute auch noch so sieht, von wegen Trio und so. Eigentlich überhaupt, generell...

KW Rabe
09.06.2014, 14:51
13.12.2013: "das Trio muss geführt worden sein".

Bietet fatalist an wie Sauerbier: Will niemand.

Schreibt fatalist auf Killerbees Blog. März 2014.
Null Reaktion.

Schreibt fatalist letzte Woche in seinen eigenen Blog.

Und Jetzt?

http://hajofunke.wordpress.com/2014/06/09/kdf-klaus-dieter-fritsche-kopf-und-lenker-der-hydra-verfassungsschutz/

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/05/nsu-sach-und-lachgeschichten-nr-11-wer.html

Killerbee, wir machen weiter.

Danke an den Funke Blog, das Timing dort war super!!!

Super! Die haben sogar Wüppesahls Erwähnung der KKK Aktivitäten verlinkt. Bin mal gespannt, ob sie den Funke Blog ausmanövrieren können.


Wir haben einen Vorgang aufgrund dessen wir wissen, dass dort bei bestimmten Festivitäten in der Nähe des Tötungsortes der Polizeibeamtin Kiesewetter immer wieder bei bestimmten Festivitäten, wenn das Gros der Menschen abgezogen war, um ein-zwei Uhr Nachts auch die Drei auftauchten [Moderation: "Welche drei?"] Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt. Und gleichzeitig etliche Polizisten aus Baden Württemberg präsent waren. Man ließ dann die Sau raus. Ich meine damit harten Rechtsrock. (…) Es fanden natürlich entsprechende Gespräche statt. (…)

fatalist
09.06.2014, 14:54
https://pbs.twimg.com/profile_images/3184363119/b6140aa16f157474bf62df4b71478637_bigger.jpegVigila nz ‏@Vigilanz1 (https://twitter.com/Vigilanz1) 6 (https://twitter.com/Vigilanz1/status/475997746730917889) Min.
Jetzt #aufschrei in der #Keupstraße: Exakt vor 10 Jahren Explosion der Nagelbombe der #NSU in #Köln! BP Gauck spricht... Gedenkminute? Nee! Hat der Kasper die Gedenkminute vergessen, oder stimmte die Uhr nicht?

Edit: Uhrzeit passte nicht, https://twitter.com/AmadeuAntonio/status/475999879287037955

fatalist
09.06.2014, 15:01
Super! Die haben sogar Wüppesahls Erwähnung der KKK Aktivitäten verlinkt. Bin mal gespannt, ob sie den Funke Blog ausmanövrieren können.
Wir haben einen Vorgang aufgrund dessen wir wissen, dass dort bei bestimmten Festivitäten in der Nähe des Tötungsortes der Polizeibeamtin Kiesewetter immer wieder bei bestimmten Festivitäten, wenn das Gros der Menschen abgezogen war, um ein-zwei Uhr Nachts auch die Drei auftauchten [Moderation: "Welche drei?"] Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt. Und gleichzeitig etliche Polizisten aus Baden Württemberg präsent waren. Man ließ dann die Sau raus. Ich meine damit harten Rechtsrock. (…) Es fanden natürlich entsprechende Gespräche statt. (…) Die waren bestimmt mit dem Womo unterwegs.

Die Polizistenmörder muss man im Bereich der "lieben Kollegen" suchen, das ist dazu meine These.
Grund: Akuter Spitzelverdacht gegen MK und MA.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 15:04
http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/

Kein TNT gefunden, glaubste es endlich, bio???

:appl:

Toller Artikel, Bio!

killerbee
09.06.2014, 15:14
Beim Kopf der Hydra würde ich noch weiter nach oben gehen.

Fritsche mag der exekutive Kopf der Hydra sein, aber auch der hat einen Vorgesetzten.

Und in Deutschland ist es grundsätzlich so, daß ein Beamter nicht mal hustet, wenn sein Vorgesetzter was dagegen hat.

Es ist für mich also nicht vorstellbar, daß Fritsche einfach mal so einen NSU erfindet, sondern er muss dazu den Auftrag von seinem Vorgesetzten bekommen haben.

Da der NSU als solcher erst mit der Ermordung der beiden Uwes im November 2011 geschaffen wurde, muss man nur schauen, wer zu dem Zeitpunkt der Oberboss war:

Angela Merkel

Klar, dieser Hans-Peter Friedrich war vermutlich der direkte Vorgesetzte von Fritsche (??), aber der macht auch nichts, wenn er nicht das OK von GANZ OBEN bekommt.

Und da sitzt nun mal nur Merkel.

Dafür spricht auch die total gleichgeschaltete Medienlandschaft, die immer schon einen Tag vor den offiziellen Ergebnissen wusste, was rauskommt.

Das kann nur das Kaffeekränzchen (Mohn/Springer/Merkel) eingefädelt haben.

Ganz ehrlich: Wenn ich mir anschaue, welche Personen die skrupellosesten in der deutschen Politik sind, kann ich verstehen, daß im alten Griechenland Frauen keine Ämter bekleiden durften.
Das ist nicht "Sexismus", sondern offenbar Selbstschutz gewesen.

bio
09.06.2014, 15:17
Beim Kopf der Hydra würde ich noch weiter nach oben gehen.

(...)

Ganz ehrlich: Wenn ich mir anschaue, welche Personen die skrupellosesten in der deutschen Politik sind, kann ich verstehen, daß im alten Griechenland Frauen keine Ämter bekleiden durften.
Das ist nicht "Sexismus", sondern offenbar Selbstschutz gewesen.

Trotz des ernsten Themas kann man hier auch mal :D!

Nereus
09.06.2014, 15:18
KÖLN 2001 Probsteigasse

Lars Reger ist Eminger, die Namen wurden im Buch geändert.

Ich war vor ein paar Tagen der Annahme, dass die Inszenierung mit der Bombe vorverlegt wurde, da ein Uwe möglicherweise am 19.12 bei einer Institution in Köln war und von irgendeiner Überwachungskamera gefilmt wurde...

“Halbwahrheiten (HW) sind schlimmer als Lügen”, sagte mal ein MfS-Vernehmer zu einem inhaftierten Bekannten.
Er meinte damit, daß HW-Märchen sich aus überprüfbaren Wahrheiten/Tatsachen , unbewiesenen Behauptungen und phantasievollen Ausdeutungen und Lügenlegenden zusammensetzen würden. Es ist daher für Ermittler sehr schwierig, Wahrheit von Behauptung und Lüge zu trennen, um den wirklichen Kern einer Geschichte zu erkennen.
Beim “NSU-Fall” handelt es sich um so eine HW-Konstruktion. Besonders beim sogenannten “Bekennervideo”, als Anklagegrundlage für die Bundesanwaltschaft, wird das deutlich. Das ähnelt, meiner Meinung nach, mittelalterlichen Hexenprozessen der jesuitisch-katholischen Folter-Inquisition gegen Andersgläubige.
Tatsachen werden mit unbewiesenen Behauptungen, freierfundenen Propaganda-Lügen und gefälschten Beweisen vermischt. So war er auch beim Reichstagbrandprozeß, beim sowjetischen Katyn-Prozeß, beim IMT-Prozeß, beim polnischen Rachetribunal 1947 und beim Auschwitz-Prozeß in Frankfurt am Main, wo gegen Unschuldige und minder Schuldige Todesurteile und schwerste Haftstrafen verhängt worden waren. Politische Hetze gegen Andersdenkende, religiös-weltanschaulicher Wahn und Propaganda-Lügen sind eine schlechte Beweisgrundlage für eine rechtsstaatliche Urteilsfindung.

2008 http://www11.pic-upload.de/05.06.14/m89866rwxaw8.jpg

1) Der Ladengeschäft firmierte vor, während der iranischen Bewirtschaftung und noch nach deren Geschäftsaufgabe, unter der Bezeichnung “Lebensmittel / Getränkeshop Gerd Simon” (2008). Gerd Simon ist vermutlich der Hauseigentümer oder Verwalter, der den Laden aus Altersgründen aufgegeben hatte, aber mit dem eingeführten Namen und als Lebensmittelgeschäft weiter verpachtete. So war sich Simon sicher, daß sich in der christlichen Probsteigasse kein Sexschop oder ein koscherer Israelladen etablierte. Der nichtdeutsche Name Simon ist zwar ein hebräischer Name, der im alten jüdischen wie im neuen christlichen Testament der Bibel vorkommt, aber von beiden Bibelgemeinschaften gleichmäßig als Familienname benutzt wird. Vom Namen her kann also nicht unbedingt auf ein jüdisch geführtes Lebensmittelgeschäft geschlossen werden, wie bei einem Juweliergeschäft. Ein antisemitischer Hintergrund für das Bombenattentat dürfte daher ausscheiden.

2) Der genaue Tag der Sprengfallenlieferung ist nicht mehr bekannt.
- a
Kurz vor Weihnachten, so erinnern sich Zeugen, betritt ein etwa 25 Jahre alter Mann das Geschäft mit einem Einkaufskorb. Darin: Eine bordeauxrot lackierte Weihnachtsdose mit weißem Sternenmuster. Im Geschäft selbst schaut sich der hellblond gelockte Mann interessiert um, greift wahllos nach einigen Lebensmitteln. An der Kasse angekommen, behauptet er, seinen Geldbeutel vergessen zu haben - und geht, um diesen zu holen, taucht aber nicht wieder auf.
Also stellt Geschäftsinhaber Djavad M. den Korb in einen Nebenraum, der als Büro dient. Terrortrio S. 108 f

-b
Zu einem nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt zwischen dem 19. und dem 21. Dezember 2000 wurde ein in einer Christstollendose eingebauter Sprengsatz bestehend aus einer mit etwa einem Kilogramm Schwarzpulver befüllten Gasdruckflasche in dem iranischen Lebensmittelgeschäft des iranischen Staatsangehörigen D. M. in der Probsteigasse 44-46 im Kölner Stadtteil Altstadt-Nord hinterlegt.
Der Täter gab vor, sein vergessenes Portemonnaie holen zu wollen, und ließ den mit anderen Waren in einem Einkaufskorb befindlichen Sprengsatz mit dem Ziel zurück, dass der Inhaber oder eine dort tätige Person den Sprengsatz bei der Entsorgung des Korbes auslösen und dabei tödliche Verletzungen erleiden würde. Der Korb wurde zunächst in einem rückwärtigen Aufenthaltsraum aufbewahrt.
PUA PDF-Seite 119

- c An die NSU-Legende angepaßt und in Verbindung gebracht mit dem Multikulti-Sender und seiner angeblichen Videoaufnahme von Böhnhardt und Mundlos z.Z. des Keupstraßen-Bomenanschlags:
Am 21. Dezember läuft einer der beiden (Böhnhardt oder Mundlos) durch das Viertel zwischen Kölner Hauptbahnhof und dem Mediapark, in dem Radiosender, Plattenlabels und der Musikkanal Viva ihren Sitz haben.
In einer kleinen Seitengasse befindet sich das Lebensmittelgeschäft einer deutsch-iranischen Familie.
Kurz nach 17:30 Uhr kommt ein Mitte 20-jähriger, junger schlanker Mann mit kurzen, aber lockigen blonden Haaren in das Geschäft. (Es ist nicht bekannt, ob es Uwe Mundlos oder Uwe Böhnhardt ist.) An diesem Tag bedient der Ladeninhaber selbst die Kunden. Der blonde Mann hat ein Weidenkörbchen dabei, in dem schon eine Christstollendose liegt. Im Geschäft packt er noch einige Delikatessen dazu und will den Präsentkorb dann an der Kasse bezahlen. Hier fällt ihm angeblich ein, dass er sein Geld zu Hause vergessen hat. Aber er will es schnell holen.

Der Mann kommt nicht wieder, nicht an diesem Tag, nicht am nächsten Tag und auch nach Weihnachten nicht. Irgendwann stellt jemand das Körbchen in einen Raum hinter dem Laden. Dort gerät es über die Feiertage in Vergessenheit.
Zelle S. 141

SPIEGEL:

Der Anschlag in der Probsteigasse ist gekennzeichnet von mehreren Merkwürdigkeiten. Denn von außen, so ein Zeuge vor Gericht, sei nicht erkennbar gewesen, dass das Geschäft von einer Familie aus dem Iran betrieben wurde. Auch befinde sich die Probsteigasse nicht in einem Stadtteil mit besonders hohem Ausländeranteil. Sie verläuft als Einbahnstraße von der Altstadt in Richtung Gereonswall, über den der Hansaring als eine der Kölner Hauptverkehrsstraßen zu erreichen ist. Der oder die Täter müssen also gewusst haben, wo sie die Sprengstoffdose platzierten. [...]
Am Tag darauf habe die Frau des Inhabers jenen Korb nach hinten in einen Aufenthaltsraum gestellt, weil er im Laden störte. Die Tochter der Familie habe mehrfach aus Neugier die Dose öffnen wollen, was die Eltern aber zunächst verhindert hätten. Bis zum 19. Januar 2001.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-zeugen-ueber-den-anschlag-in-der-probsteigasse-in-koeln-a-973175.html

Einmal ist der Vater, ein Iraner, allein im Laden, als angeblich der Sprengstoffkorb angegeben wird und er ihn nach hinten ins Büro stellt. Dann ist es wieder die Ehefrau, eine aus dem Iran Geflüchtete mit nun deutscher Staasangehörigkeit, die den Korb am nächsten Tag nach hinten stellt und der neugierigen Tochter und wohl Naschkatze verbietet da rumzustöbern. Dann hat die Familie selber mögliche Taterverdächtige zur Hand. Ihr Geschäftsbetrieb unter falschem Namen (Gerd Simon) kann eine verdächtige Tarnung sein.

- Masliyas Eltern vermuten hinter der Bombe einen Bauunternehmer, mit dem sie wegen des Baus ihres Eigenheimes in finanziellen Streit geraten sind.
- Masliyas Bruder mutmaßt, dass Zuhälter etwas mit der Attacke zu tun haben könnten. Schließlich war er gerade dabei, seine Freundin aus der Rotlichtszene herauszukaufen.
- Zwischenzeitlich gab es sogar Ermittlungen in Richtung Iran. Dort war Masliyas Mutter früher politisch aktiv.
Auch ein griechischer Kulturverein im Haus wurde als mögliches Anschlagsziel genannt.

3) Vater und Mutter wußten offenbar was in dem Korb war. War die Bombenexplosion nur ein Unfall? Hatten im Hinterraum Agenten eines iranischen Geheimdienstes Bomben gegen verfeindete Gruppen gebastelt und die Weihnachtsgabe aus irgendeinem Grund dem Empfänger nicht zustellen können oder auf später verschoben, sodaß die nicht eingeweihte unbeobachtete Tochter, unbefugt im Laden nach süßer Beute suchend, das versehentliche Opfer wurde?

KW Rabe
09.06.2014, 15:22
Die waren bestimmt mit dem Womo unterwegs.

Die Polizistenmörder muss man im Bereich der "lieben Kollegen" suchen, das ist dazu meine These.
Grund: Akuter Spitzelverdacht gegen MK und MA.

Es wird so langsam Zeit, daß sich wissenden Polizeibeamte und andere der Öffentlichkeit mitteilen.

http://oi58.tinypic.com/14445c1.jpg

Kondolenzbuch: http://www.odmp.info/mod/polizei/index.php?site=details&id=40

Entweder waren tatsächlich 'Kollegen' von Kiesewetter und Arnold die Täter, oder, das ist immer noch meine favorisierte These, die Täter sind in US-Geheimdienstkreisen zu suchen.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 15:23
Ich bin neugierig, wie lange das jetzt noch glatt läuft mit der Stänkerei gegen die offizielle VT. Sie müssen langsam reagieren. Der offene Spott, er reicht jetzt mit identischen Quellen von Hajo Funke bis Altermedia.
Man kann schon ein wenig stolz sein, dass es in der Arbeit gegen die Hydra solche Koalitionen geben kann.
Das wäre noch vor 3 Monaten völlig undenkbar gewesen!

fatalist
09.06.2014, 15:28
Es wird so langsam Zeit, daß sich wissenden Polizeibeamte und andere der Öffentlichkeit mitteilen.

http://oi58.tinypic.com/14445c1.jpg

Kondolenzbuch: http://www.odmp.info/mod/polizei/index.php?site=details&id=40

Entweder waren tatsächlich 'Kollegen' von Kiesewetter und Arnold die Täter, oder, das ist immer noch meine favorisierte These, die Täter sind in US-Geheimdienstkreisen zu suchen. Michael Niepott, Polizei Hannover. Den muss doch irgendwer kennen!!!

fatalist
09.06.2014, 15:30
Ich bin neugierig, wie lange das jetzt noch glatt läuft mit der Stänkerei gegen die offizielle VT. Sie müssen langsam reagieren. Der offene Spot, er reicht jetzt mit identischen Quellen von Hajo Funke bis Altermedia.
Man kann schon ein wenig stolz sein, dass es in der Arbeit gegen die Hydra solche Koalitionen geben kann.
Das wäre noch vor 3 Monaten völlig undenkbar gewesen! Die sitzen das aus. Hat bisher immer geklappt.

KW Rabe
09.06.2014, 15:34
Michael Niepott, Polizei Hannover. Den muss doch irgendwer kennen!!!

Das wäre eine Aufgabe für die Funke Leute, den mal zu kontaktieren.

KW Rabe
09.06.2014, 15:39
Ich bin neugierig, wie lange das jetzt noch glatt läuft mit der Stänkerei gegen die offizielle VT. Sie müssen langsam reagieren. Der offene Spott, er reicht jetzt mit identischen Quellen von Hajo Funke bis Altermedia.
Man kann schon ein wenig stolz sein, dass es in der Arbeit gegen die Hydra solche Koalitionen geben kann.
Das wäre noch vor 3 Monaten völlig undenkbar gewesen!

Ich bin mal gespannt, ob es noch Bedrohungen von Seiten des Tiefen Staates an bestimmt Kommentarschreiber und Seitenbetreiber geben wird. An dieser Stelle möchte ich auch @bio mal meinen Respekt für seinen Mut bekunden. Der sitzt hier in D und greift mit offenem Visier den Tiefen Staat an.

fatalist
09.06.2014, 15:40
Das wäre eine Aufgabe für die Funke Leute, den mal zu kontaktieren. Udo Schulze hat diesen Trauerbuch-Eintrag vom HPF übernommen. Er wird Niepott angeschrieben haben, da bin ich recht sicher.

Niepott muss vor einem NSU-Ausschuss befragt werden.
Ob er damals in der BFE 523 war. Was dort die Scheisshausparolen zum Mord waren.

Oder er teilt sich Hajo Funke mit, das wäre sicher das Klügste.

fatalist
09.06.2014, 15:41
Ich bin mal gespannt, ob es noch Bedrohungen von Seiten des Tiefen Staates an bestimmt Kommentarschreiber und Seitenbetreiber geben wird. An dieser Stelle möchte ich auch @bio mal meinen Respekt für seinen Mut bekunden. Der sitzt hier in D und greift mit offenem Visier den Tiefen Staat an. So sieht das aus. Bravo bio :appl:

fatalist
09.06.2014, 16:03
https://pbs.twimg.com/profile_images/474651552083226625/DyZVBkL4_bigger.jpeg (https://twitter.com/WiPoKuLi)Andreas Schlüter ‏@WiPoKuLi 11 Min.
NSU-Prozess scheint die große #Verschleierungsorgie zu sein! #Aufklärung! Linkliste zu #Gladio & #NSU: http://tinyurl.com/a3aqv2p (http://t.co/aI0H7RvOBU) Das ist noch ein richtig Linker, der aufgewacht ist.

Ernst Jünger, kennste den???

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 16:11
Das ist noch ein richtig Linker, der aufgewacht ist.

Ernst Jünger, kennste den???

Nein, aber ich frage mich gerade, warum die König so angepisst ist auf die Türken in der Keupstraße.
Wäre es denkbar, dass ihr jemand wie dieser Mann hier (Ali Demir, Steuerberater)

44311

mal die Meinung gesagt hat?
Dass er bewaffnete Sicherheitskräfte in Zivil direkt nach dem Knall am Tatort gesehen hat, das Trio gar nicht vor Ort war und er als Deutschtürke und Kemalist auf das kritische Weißsein und den Zionismus scheißt?

Wäre das denkbar?!

brain freeze
09.06.2014, 16:13
Beim Kopf der Hydra würde ich noch weiter nach oben gehen.

Fritsche mag der exekutive Kopf der Hydra sein, aber auch der hat einen Vorgesetzten.

Und in Deutschland ist es grundsätzlich so, daß ein Beamter nicht mal hustet, wenn sein Vorgesetzter was dagegen hat.

Es ist für mich also nicht vorstellbar, daß Fritsche einfach mal so einen NSU erfindet, sondern er muss dazu den Auftrag von seinem Vorgesetzten bekommen haben.

Da der NSU als solcher erst mit der Ermordung der beiden Uwes im November 2011 geschaffen wurde, muss man nur schauen, wer zu dem Zeitpunkt der Oberboss war:

Angela Merkel

Klar, dieser Hans-Peter Friedrich war vermutlich der direkte Vorgesetzte von Fritsche (??), aber der macht auch nichts, wenn er nicht das OK von GANZ OBEN bekommt.

Und da sitzt nun mal nur Merkel.

Dafür spricht auch die total gleichgeschaltete Medienlandschaft, die immer schon einen Tag vor den offiziellen Ergebnissen wusste, was rauskommt.

Das kann nur das Kaffeekränzchen (Mohn/Springer/Merkel) eingefädelt haben.

Ganz ehrlich: Wenn ich mir anschaue, welche Personen die skrupellosesten in der deutschen Politik sind, kann ich verstehen, daß im alten Griechenland Frauen keine Ämter bekleiden durften.
Das ist nicht "Sexismus", sondern offenbar Selbstschutz gewesen.

Ja, Hans-Peterle war Fritsches Vorgesetzter und hatte sicher mehr oder weniger Kenntnis. Das operative Geschäft erledigen allerdings die verbeamteten Staatssekretäre bzw. Referatsleiter usw. der infrage kommenden Ministerien. Auch die werden irgendeine Art Steuerungsgruppe gebildet haben, die dann alles Weitere veranlasste. Dass IM Erika etwas wusste, darf bezweifelt werden. Eher noch der damalige Politclown Pofalla als zuständiger Kanzleramtsminister.

Pofalla wurde in die Wüste geschickt, Friedrich strafversetzt. Es dürfte so gelaufen sein, dass gegenüber den Bundesministern, also ebenso Leutheusser-S. (BMJ, Dienstherr GBA), die NSU-Planungen allenfalls als Euphemismen und nichtssagende Maßnahmebeschreibungen erwähnt wurden.

Klar ist das Führerprinzip in solchen Fällen: Der Dienstherr formuliert vage Ziele, überlässt dem Untergebenen für die Erreichung dieser Ziele zu sorgen ohne explizit zum Gesetzesbruch anzustiften und setzt die Selbstopferungsbereitschaft des Ausführenden bei Misserfolg voraus. Genaueres will der Auftraggeber nicht wissen.

fatalist
09.06.2014, 16:22
Nein, aber ich frage mich gerade, warum die König so angepisst ist auf die Türken in der Keupstraße.
Wäre es denkbar, dass ihr jemand wie dieser Mann hier (Ali Demir, Steuerberater)

44311

mal die Meinung gesagt hat?
Dass er bewaffnete Sicherheitskräfte in Zivil direkt nach dem Knall am Tatort gesehen hat, das Trio gar nicht vor Ort war und er als Deutschtürke und Kemalist auf das kritische Weißsein und den Zionismus scheißt?

Wäre das denkbar?! Bio hat es heute gebracht, ganz am Ende: Demir hat nicht an die NSU-Story geglaubt, schon im Nov 2011 nicht.
Alles auf die Toten abladen, so meinte er auf die Keupstrassenbombe bezogen.

Das kann die König sicher gar nicht verknusen, und dann ist der auch noch antizionistisch wie alle Türken.
War sicher ne schöne Reise für die Jenenser Schrulle.

Edit: Würde Thomas Moser endlich mal nicht nur nach Polizisten suchen, würde er die Gladio-Truppe von der Keupstrasse eventuell finden.

killerbee
09.06.2014, 16:31
@brain freeze

Ich bin mir absolut sicher, daß IM Erika es nicht nur wusste, sondern auch das "GO"-Signal gegeben hat.

Es gab nicht den geringsten Druck, im Jahr 2011 einen NSU zu konstruieren.
Die Uwes hätten also weiter ihr Ding im Untergrund machen können (was auch immer das war), ohne daß mehr als 100 Leute in der BRD irgendwas davon gemerkt hätten.

Aber so war es nicht.
Stattdessen wurde der "NSU" mit aller Gewalt "aufgeklärt" und die Politiker sind mit ihren Interpretationen/Entschuldigungen immer schon zwei Schritte vor den Ermittlungsergebnissen.
Nur dann möglich, wenn die Politik der Motor ist.

Daß der Fritsche einfach so im November den "NSU" kreiert, ihn Merkel auf den Tisch klatscht und sagt: "Da, mach mal", ist utopisch.

Wenn Merkel nicht gewollt hätte, wäre es bei einem stinknormalen Wohnwagenbrand am Arsch der Welt geblieben, der allenfalls in Lokalzeitungen erwähnt worden wäre.

Ich bin sicher, daß alles bei Merkel zusammenläuft.
Klar, nicht die konkrete Planung jedes Einzelschrittes, aber der Befehl zum Mord an den beiden Uwes bestimmt.

fatalist
09.06.2014, 16:37
Der NSU-Scoup 2011 ist die Reaktion auf die Zustimmungsraten zu Sarrazins Thesen. Buch von 2010.

@brain freeze, jetzt musst Du aber die Doko-Runde erwähnen :)

killerbee
09.06.2014, 16:42
Der NSU-Scoup 2011 ist die Reaktion auf die Zustimmungsraten zu Sarrazins Thesen. Buch von 2010.

Ist eine Möglichkeit, trotzdem ist es niemals ein Fritsche, der ohne vorheriges OK von Friedrich die Sache durchzieht.
Und Friedrich wiederum gibt sein OK nicht, ohne vorher Merkel um Erlaubnis gefragt zu haben.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 16:45
Ist eine Möglichkeit, trotzdem ist es niemals ein Fritsche, der ohne vorheriges OK von Friedrich die Sache durchzieht.
Und Friedrich wiederum gibt sein OK nicht, ohne vorher Merkel um Erlaubnis gefragt zu haben.

Da diese Leute Gauner sind und in kriminellen Strukturen stecken, sprechen sie auch nicht explizit miteinander. Viel läuft über Andeutungen, Anspielungen, stumme Erwartungen, Scherze und Angst. Ich fürchte, wir stellen uns diese Gaunerwelt zu militärisch vor; in der OK gibts doch auch dort, wo die "seriösen Herren" eingreifen, keine expliziten Anweisungen mehr.
Zungenschnalzen und Gaunerzinken.

fatalist
09.06.2014, 16:47
Ist eine Möglichkeit, trotzdem ist es niemals ein Fritsche, der ohne vorheriges OK von Friedrich die Sache durchzieht.
Und Friedrich wiederum gibt sein OK nicht, ohne vorher Merkel um Erlaubnis gefragt zu haben. Ist nicht mein Thema, weil ich davon ausgehe, dass man der BRD die toten Uwes vor die Füsse kippte, und die BRD-Regierung dann den Dreck wegputzen musste. Klar war Merkel da grob informiert.

Man hatte Hunderte Akten zu schreddern, weil man nicht vorbereitet war.

Man erinnerte sich dann an diese alte Corelli-Erfindung NSU, und das "Bekennervideo" hatte man auch. Musste nur noch Heilbronn dranpappen.

Irgendwie so.

fatalist
09.06.2014, 16:50
https://pbs.twimg.com/profile_images/2271648758/wdgher6oewzhizirz20m_bigger.jpegMérxas ‏@Desillsuion 6 Min.
Die Maischberger grüßt doch tatsächlich die gegenüberliegende Polizeiwache beim #Keupstraßen Memorial. #fail #nsu Ach, da ist auch ne Polizeiwache??? Wie in Hamburg, München Kilic und in Kassel?

fatalist
09.06.2014, 16:56
04.04.2004 - 11. März 2004: Drei Tage vor der Wahl sterben in Madrid 190 Menschen bei einem Terroranschlag. Sowas wollte man in der Keupstrasse nicht haben. Also wechselte man flugs die Pferde und sprachregelte zu OK-Bombe.

Wäre vorstellbar?





[PDF]Terroranschläge in Deutschland - Institut für Demoskopie ...www.ifd-allensbach.de/uploads/tx_reportsndocs/prd_0407.pdf










15.04.2004 - Allensbach am Bodensee, Mitte April 2004 - Seit dem großenTerroranschlag von Madrid ist die Furcht der Bevölkerung, auch in Deutschland könnte es ...

Kreuzbube
09.06.2014, 16:56
Der NSU-Scoup 2011 ist die Reaktion auf die Zustimmungsraten zu Sarrazins Thesen. Buch von 2010.

@brain freeze, jetzt musst Du aber die Doko-Runde erwähnen :)

Das wäre eine Erklärung. Hat aber gewissermaßen nur die Funktion eines temporär begrenzten Strohfeuers, welches inzwischen weitgehend verloschen ist. Die innerern Widersprüche des Systems treten immer offener zu Tage, so daß diese mit medialem Feuerwerk übertönt werden müssen. Allerdings finden sie auch immer wieder Figuren, mit denen sie solche Räuber-Pistolen abziehen können. Denn ganz die edlen Rächer der Enterbten waren unsere Drei wohl auch nicht.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 17:01
Sowas wollte man in der Keupstrasse nicht haben. Also wechselte man flugs die Pferde und sprachregelte zu OK-Bombe.

Wäre vorstellbar?

Nein, ich bin mir sicher, dass Schily einem ausländischen Dienst vertraut hat, der der Tipgeber war. Da wird man schlotternd beim großen Bruder angefragt haben, und die sagen: Nein, sind die kriminellen Türken selber.
Gegenüber den eigenen Diensten war Schily nicht so unterwürfig, im Gegenteil.
Und einen Terroranschlag hätte er mehr als gut brauchen können zu jener Zeit (neue Sicherheitsgesetze).

fatalist
09.06.2014, 17:02
Das wäre eine Erklärung. Hat aber gewissermaßen nur die Funktion eines temporär begrenzten Strohfeuers, welches inzwischen weitgehend verloschen ist. Die innerern Widersprüche des Systems treten immer offener zu Tage, so daß diese mit medialem Feuerwerk übertönt werden müssen. Allerdings finden sie auch immer wieder Figuren, mit denen sie solche Räuber-Pistolen abziehen können. Denn ganz die edlen Rächer der Enterbten waren unsere Drei wohl auch nicht. Die Rechten haben ganz ordentlich eingeschenkt bekommen, ob nun Thiazi, Freies Netz Süd, Aktionsbüro Mittelrhein und so weiter.

Unschuldsengel waren BMZ eher nicht :)

fatalist
09.06.2014, 17:06
Nein, ich bin mir sicher, dass Schily einem ausländischen Dienst vertraut hat, der der Tipgeber war. Da wird man schlotternd beim großen Bruder angefragt haben, und die sagen: Nein, sind die kriminellen Türken selber.
Gegenüber den eigenen Diensten war Schily nicht so unterwürfig, im Gegenteil.
Und einen Terroranschlag hätte er mehr als gut brauchen können zu jener Zeit (neue Sicherheitsgesetze). Das BfV muss da ne Info gehabt haben, man wollte über das Lagezentrum in Köln das LfV an die Strippe bekommen. Als ob man diese Nummern nicht hätte... lachhaft.

Kreuzbube
09.06.2014, 17:06
Die Rechten haben ganz ordentlich eingeschenkt bekommen, ob nun Thiazi, Freies Netz Süd, Aktionsbüro Mittelrhein und so weiter.

Unschuldsengel waren BMZ eher nicht :)

Hier bewahrheitet sich, daß man Freiheit nie geschenkt bekommt, sondern sich hart&bitter erkämpfen muß. Das kostet auch Opfer. Andererseits wird es vermutlich für die geschlossenen Seiten längst Ersatz geben.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 17:09
Das BfV muss da ne Info gehabt haben, man wollte über das Lagezentrum in Köln das LfV an die Strippe bekommen. Als ob man diese Nummern nicht hätte... lachhaft.

Wo steht das?
Da können sich die Herren im PUA in NRW profilieren.
Wir sollten uns das merken, als eine Art Indikator für den Grad der Vertuschung, wenn sie es ignorieren.

fatalist
09.06.2014, 17:17
Wo steht das?
Da können sich die Herren im PUA in NRW profilieren.
Wir sollten uns das merken, als eine Art Indikator für den Grad der Vertuschung, wenn sie es ignorieren. Heute in DIE WELT, im PUA-Bericht, und in einem der Protokolle.

KW Rabe
09.06.2014, 17:18
Die Rechten haben ganz ordentlich eingeschenkt bekommen, ob nun Thiazi, Freies Netz Süd, Aktionsbüro Mittelrhein und so weiter.

Unschuldsengel waren BMZ eher nicht :)

Ich meine vor einiger Zeit mal gelesen zu haben, daß es im Thiazi-Forum versteckt einen Bombenbauplan gegeben hätte. Das soll einer der Gründe gewesen sein, weshalb das FBI mit den deutschen Behörden kooperierte. Wäre schon interessant zu wissen, wer den dort platzierte. Einer der Mods war ja langjähriger V-Mann einer Behörde. Sicher nicht der einzige, neben Corelli.

fatalist
09.06.2014, 17:21
Hier bewahrheitet sich, daß man Freiheit nie geschenkt bekommt, sondern sich hart&bitter erkämpfen muß. Das kostet auch Opfer. Andererseits wird es vermutlich für die geschlossenen Seiten längst Ersatz geben. 26 Angeklagte, Jahrelange U-Haft, 160 Verhandlungstage schon rum, google mal Aktionsbüro Mittelrhein Prozess

Die haben GAR NICHTS.

fatalist
09.06.2014, 17:26
Ich meine vor einiger Zeit mal gelesen zu haben, daß es im Thiazi-Forum versteckt einen Bombenbauplan gegeben hätte. Das soll einer der Gründe gewesen sein, weshalb das FBI mit den deutschen Behörden kooperierte. Wäre schon interessant zu wissen, wer den dort platzierte. Einer der Mods war ja langjähriger V-Mann einer Behörde. Sicher nicht der einzige, neben Corelli. AM hatte doch mal viel an Aktenauszügen über die TKÜ veröffentlicht, man muss davon ausgehen, dass Thiazi völlig unterwandert war. Klar kommen da "Anfasser" für die Verfolgung via V-Leuten rein. Im HPF war das doch wohl ähnlich, dass da TKÜ-Überwachungen liefen, jeder Tastenanschlag wurde dann protokolliert.

Aber wir sind OT ;)

fatalist
09.06.2014, 17:30
Wo steht das?
Da können sich die Herren im PUA in NRW profilieren.
Wir sollten uns das merken, als eine Art Indikator für den Grad der Vertuschung, wenn sie es ignorieren. Protokoll 34 b


Zeuge Peter Hofmann: Ich erinnere mich, dass das Lagezentrum der Polizei mich
angerufen hat und mich gebeten hat, einen
Kollegen im Bundesamt für Verfassungsschutz zurückzurufen, weil er um Rückruf
gebeten hat. Das habe ich dann getan http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Protokoll-Nr%2034b.pdf

Herrn M. haben wir dann hier:


Clemens Binninger (CDU/CSU): Ich habe mich immer gefragt: Das Ereignis ist
weit überdurchschnittlich und ja auch ein
schlimmes Verbrechen. Aber was war so
dringend - so dringend -, dass Herr M., der
Sie kannte, mit dem Sie ja davor auch schon
Kontakt hatten, er aber offensichtlich Ihre
sonstige Erreichbarkeit nicht hatte, über das
Lagezentrum der Polizei gehen musste und
nicht einmal bis am anderen Tag, also zur
normalen Bürozeit warten konnte?


Zeuge Peter Hofmann: Also, die Frage
erschließt sich mir sehr wohl. Warum er
übers Lagezentrum gegangen ist, kann ich
nur mutmaßen, dass er möglicherweise mich
an meinem Handy nicht erreicht hat und er
meine Privatnummer nicht kennt, andererseits das Lagezentrum der Polizei meine
Privatnummer sehr wohl kennt und von daher das Gespräch so durchvermittelt wurde.
Dass er angerufen hat, mag mit der Nähe
des Ereignisortes zu seiner Behörde zusammenhängen. Es hatte nach meinem
Erinnerungsstand keinen anderen Hintergrund als die Frage: Hast du irgendetwas,
was für unser Haus von Bedeutung sein
könnte? Ich kriege Nachfragen von oben.
Weißt du irgendetwas schon?


Clemens Binninger (CDU/CSU): Und
was haben Sie ihm dann gesagt?


Zeuge Peter Hofmann: Dass ich keine
Sachkenntnis über irgendwelche Hinter-


2. Untersuchungsausschuss 6
[34. Sitzung am 18.10.2012 - Zeugenvernehmung: Nichtöffentlich] - Endgültig
DEUTSCHER BUNDESTAG - STENOGRAFISCHER DIENST


gründe oder Sonstiges zu diesem Zeitpunkt
hatte

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 17:40
Protokoll 34 b

http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Protokoll-Nr%2034b.pdf

Herrn M. haben wir dann hier:

Das Lügenmaul

KW Rabe
09.06.2014, 17:45
AM hatte doch mal viel an Aktenauszügen über die TKÜ veröffentlicht, man muss davon ausgehen, dass Thiazi völlig unterwandert war. Klar kommen da "Anfasser" für die Verfolgung via V-Leuten rein. Im HPF war das doch wohl ähnlich, dass da TKÜ-Überwachungen liefen, jeder Tastenanschlag wurde dann protokolliert.

Aber wir sind OT ;)

So OT ist das gar nicht. :))
Die Abschaltung von Thiazi steht sicher im direkten Zusammenhang mit der NSU-Inszenierung und den mitwirkenden V-Leuten. Schon 2009 war der Betreiber von Thiazi den Behörden namentlich bekannt. Aber ohne Einblick in die vollständigen Ermittlungsakten kann darüber nur spekuliert werden, wer dort alles für Staatsknete den Dicken machte, oder vom Trio in einem gewissen Zeitraum ausgehorcht wurde. Steht da mit Sicherheit nicht drin. Aber im Laufe der Zeit wären dort möglicherweise interessante Infos ans Tageslicht gekommen.

Vielleicht hat ja Beatchen dort auch gerne gelesen. Dort war auch Bio-Landwirtschaft ein Thema. Wobei sie aber wohl schon länger von der 'Szene' die Schnauze voll gehabt haben dürfte.

fatalist
09.06.2014, 17:49
Das Lügenmaul Zustimmung. Da lief eine Aktion in der Keupstrasse, von der Herr M. vom BfV was wusste. Ich denke davon kann man ausgehen. Herr M. erinnert sich leider nicht, ist krank und wurde nie vorgeladen...

Da riefen aber noch andere Leute an, Ausländerextremismus.


(Clemens Binninger (CDU/CSU):
Und die anderen zwei geschwärzten? 19.05 Uhr? 19.29 Uhr?)


Vorsitzender Sebastian Edathy: Und das sind auch Personen aus dem Bereich
Ausländerextremismus?


(Clemens Binninger (CDU/CSU):
Das dürften Sie schon sagen!)


Ja, ich denke, dass das - -(Clemens Binninger (CDU/CSU):
Das sind ja Organisationseinheiten!
Sie sagen ja keine Namen!)


Also, ist das das Referat Ausländerextremismus?
(Clemens Binninger (CDU/CSU):
Oder war es irgendein anderes?)
Zeuge Peter Hofmann: Ja. Alles Anrufe vom Tag der Explosion. Seite 15/16.

Da lief eine Operation im Bereich Ausländer-Extremismus, irgendwas. Sollen sie mal ihren UA in NRW machen...

fatalist
09.06.2014, 17:52
So OT ist das gar nicht. :))
Die Abschaltung von Thiazi steht sicher im direkten Zusammenhang mit der NSU-Inszenierung und den mitwirkenden V-Leuten. Schon 2009 war der Betreiber von Thiazi den Behörden namentlich bekannt. Aber ohne Einblick in die vollständigen Ermittlungsakten kann darüber nur spekuliert werden, wer dort alles für Staatsknete den Dicken machte, oder vom Trio in einem gewissen Zeitraum ausgehorcht wurde. Steht da mit Sicherheit nicht drin. Aber im Laufe der Zeit wären dort möglicherweise interessante Infos ans Tageslicht gekommen.

Vielleicht hat ja Beatchen dort auch gerne gelesen. Dort war auch Bio-Landwirtschaft ein Thema. Wobei sie aber wohl schon länger von der 'Szene' die Schnauze voll gehabt haben dürfte. Sagen wir doch mal so: Eine NSU-Diskussion bei Thiazi wäre sicher sehr erkenntnisreich gewesen, dort lasen die richtigen Leute, die auch etwas über das Trio wussten. Schweigen im Walde ist auch eine Folge dieses Gefühls, dass alles überwacht wird.

Karl_Murx
09.06.2014, 17:57
Die Rechten haben ganz ordentlich eingeschenkt bekommen, ob nun Thiazi, Freies Netz Süd, Aktionsbüro Mittelrhein und so weiter.

Unschuldsengel waren BMZ eher nicht :)

Aber wohl auch keine Mörder.

moishe c
09.06.2014, 17:58
@brain freeze

Ich bin mir absolut sicher, daß IM Erika es nicht nur wusste, sondern auch das "GO"-Signal gegeben hat.

Es gab nicht den geringsten Druck, im Jahr 2011 einen NSU zu konstruieren.
Die Uwes hätten also weiter ihr Ding im Untergrund machen können (was auch immer das war), ohne daß mehr als 100 Leute in der BRD irgendwas davon gemerkt hätten.

Aber so war es nicht.
Stattdessen wurde der "NSU" mit aller Gewalt "aufgeklärt" und die Politiker sind mit ihren Interpretationen/Entschuldigungen immer schon zwei Schritte vor den Ermittlungsergebnissen.
Nur dann möglich, wenn die Politik der Motor ist.

Daß der Fritsche einfach so im November den "NSU" kreiert, ihn Merkel auf den Tisch klatscht und sagt: "Da, mach mal", ist utopisch.

Wenn Merkel nicht gewollt hätte, wäre es bei einem stinknormalen Wohnwagenbrand am Arsch der Welt geblieben, der allenfalls in Lokalzeitungen erwähnt worden wäre.

Ich bin sicher, daß alles bei Merkel zusammenläuft.
Klar, nicht die konkrete Planung jedes Einzelschrittes, aber der Befehl zum Mord an den beiden Uwes bestimmt.

Hallo,

ich glaube nicht, daß du das richtig analysierst.

- du läßt die von Fatalist dargelegte überstürzte Aktenschredderei völlig unberücksichtigt! Bedenke mal, die haben in Köln am Fasching gearbeitet um Akten zu schreddern! Kennst du Köln, kennst du das ganze Rheinland zu Fasching?

- man sollte sich immer vergegenwärtigen, daß seit Jahren (!) deutsche Schlapphüte in "Israel" für "Terrorbekämpfung" ausgebildet werden! Da hocken dann unsere Schlapphüte in "Israel" auf Lehrgang, für die dortigen Dienste wie auf dem Präsentierteller > bereit, von den dortigen Diensten "gecheckt" zu werden ... die dort kennen danach jeden deutschen Schlapphut in- und auswendig!

- deine Vermutung, "Merkel", widerspricht allem, was in zivilisierten Staaten zu dem Thema ruchbar wurde, nämlich "ganz oben", der Chef, läßt sich niemals in Details einweihen! Damit er immer sagen kann "davon wußte ich nichts"!

- Deutschland gehört nicht (!) zur krehm dö la krehm westlicher Dienste (noch nicht mal zu den 5 Oberhorchern!). Die Deutschen dürfen selbständig ein bißchen NPD verarschen und Linke/Kommis überwachen, aber schon die Hakenkreuzschmierereien und das Grabsteinumstoßen wird von anderen dirigiert! Ausnahme: Rosa Farbe auf deutsche Kriegsdenkmäler.

- so, und jetzt alles zusammen:

Die Deutschen "würden schon wollen mögen, aber dürfen trauen sie sich nicht"!
Die Deutschen sind für alle die "besiegten Junior-Nazi-Fritzen", haben nichts zu melden, sondern müssen spuren!
Ein Chef will niemals Details von Schweinereien wissen, die seine Pudel gerade anrühren.
Offensichtlich - arbeiten am Fasching, Akten schreddern, mangelhafte Drehbuchkenntnisse der Statisten (Menzel), Beweise müssen erst nach dem Doppelmord an den Uwes herbeigezaubert werden, Benzin muß eiligst nachträglich in der Brandruine verschüttet werden - weil ein Kanister aus einem der Fahrzeuge nicht reicht, Kanister aus zweitem Fahrzeug (denkt keiner dran, daß die beiden aber an verschiedenen Tankstellen getankt haben), und nochmal Akten schreddern hier, und Akten schreddern wo anders, noch schnell einen neuen Rucksack kaufen :haha: - werden die deutschen Schlapphüte von dem Doppel-Uwe-Mord überrascht.

Und zwar gründlich überrascht - die Fahrräder sind nicht da, die DVDs müssen noch gebrannt werden und Madame Zschäpe geht zu früh zur Polizei - jetzt muß man auch noch die "Geständnis-DVDs" selber, und zwar DNS-frei, falsch beschriften, zukleben und einwerfen - so daß mehr als nur ein bißchen "in die Hose" geht!

Und? Was sagt uns dieses kurze Resumee?

fatalist
09.06.2014, 18:06
Aber wohl auch keine Mörder. Alles offen, lieber KM, aber eher nicht...

fatalist
09.06.2014, 18:11
@moishe: :appl::appl::appl:


Benzin muß eiligst nachträglich in der Brandruine verschüttet werden - weil ein Kanister aus einem der Fahrzeuge nicht reicht, Kanister aus zweitem Fahrzeug (denkt keiner dran, daß die beiden aber an verschiedenen Tankstellen getankt haben), zu geil. Göttlich. Gutachterlich festgestellt: 2 verschiedene Benzine, Aral und Schell oder so, unterscheidbar aber in jedem Fall!!!

Du hast Recht, ich muss das noch auf dem Blog bringen. 2 Benzine für ein Feuer. TOP

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 18:12
Zustimmung. Da lief eine Aktion in der Keupstrasse, von der Herr M. vom BfV was wusste. Ich denke davon kann man ausgehen. Herr M. erinnert sich leider nicht, ist krank und wurde nie vorgeladen...

Da riefen aber noch andere Leute an, Ausländerextremismus.

Alles Anrufe vom Tag der Explosion. Seite 15/16.

Da lief eine Operation im Bereich Ausländer-Extremismus, irgendwas. Sollen sie mal ihren UA in NRW machen...

Die "Aktion" in der Keupstraße war vielleicht irgend ein Übungsgeschehen.
Ich erinnere daran, dass es Beweise für die Anwesenheit von bewaffneten Sicherheitskräften in Zivil gibt.
Das müsste man in einem UA eigentlich herausfinden können, sofern es BRD-Kräfte waren, was ich aber nicht glaube.

fatalist
09.06.2014, 18:16
Die Spur 11 im Lager könne nicht von dem Benzinkanister stammen, der vor der Wohnung aufgefunden worden sei. Auch die Spur 29 aus dem Brandschutt vor dem Haus könne nicht aus diesem Kanister stammen. 13 der Proben könnten aus dem Kanister stammen, bei vier Spuren lasse sich keine Aussage treffen, zwei Spuren könnten definitiv nicht aus dem Kanister stammen. Es müsse also mindestens noch ein weiteres Behältnis mit Benzin gegeben haben http://www.nsu-watch.info/2014/01/protokoll-74-verhandlungstag-15-januar-2014/

brain freeze
09.06.2014, 18:19
@brain freeze

Ich bin mir absolut sicher, daß IM Erika es nicht nur wusste, sondern auch das "GO"-Signal gegeben hat.

Es gab nicht den geringsten Druck, im Jahr 2011 einen NSU zu konstruieren.
Die Uwes hätten also weiter ihr Ding im Untergrund machen können (was auch immer das war), ohne daß mehr als 100 Leute in der BRD irgendwas davon gemerkt hätten.

Aber so war es nicht.
Stattdessen wurde der "NSU" mit aller Gewalt "aufgeklärt" und die Politiker sind mit ihren Interpretationen/Entschuldigungen immer schon zwei Schritte vor den Ermittlungsergebnissen.
Nur dann möglich, wenn die Politik der Motor ist.

Daß der Fritsche einfach so im November den "NSU" kreiert, ihn Merkel auf den Tisch klatscht und sagt: "Da, mach mal", ist utopisch.

Wenn Merkel nicht gewollt hätte, wäre es bei einem stinknormalen Wohnwagenbrand am Arsch der Welt geblieben, der allenfalls in Lokalzeitungen erwähnt worden wäre.

Ich bin sicher, daß alles bei Merkel zusammenläuft.
Klar, nicht die konkrete Planung jedes Einzelschrittes, aber der Befehl zum Mord an den beiden Uwes bestimmt.

fatalist hat es ja angedeutet; natürlich geschieht nichts einfach so. NSU ist kein Solitär.

Die Jahre von etwa 2005 bis zum Showdown 2011ff kann man unter die Überschrift stellen "Integration voranbringen". Das begann mit der Bertelsmann-Kampagne "Du bist Deutschland", über die Deutsche Islamkonferenz 2006ff, Einbürgerungstest und fand mit den PUA-Ausschüssen seine Fortsetzung.

Selbst Sarrazins erfolgreiches integrationskritisches Werk ist da einzuordnen (2010). Trotz aller Bemühungen der BRD, die Integration voranzubringen, verschärften sich krtische und ablehnende Stimmungen in der Integrationsdebatte. NSU-Planungsbeschleuniger dürfte der Massenmord Breiviks (Juli 2011) gewesen sein.

Ich bleibe allerdings dabei, dass die Ideen und Planungen, wie sich die negative Stimmungslage in der Bevölkerung umkehren lassen könnte, auf der operativen Arbeitsebene blieben. Die grobe Zielrichtung war formuliert, der Rest war Sache der Fachabteilungen. Grünes Licht für konkrete Maßnahmen war nicht erforderlich. IM Erika ist schlau genug, sich nicht um die Mühen der Ebene zu kümmern.

Das spätere Aktenschreddern erfolgte teils, um den VS zum Strohmann aufzubauen, teils um die Linke für den "NSU" zu begeistern (brauner VS schützt Neonazimörder), teils um Verwirrung zu stiften, teils um echte Planungsmängel zu beseitigen.

Wichtig ist: Alles was mit dem abgetauchten Bombenbastlertrio von 1998ff zu tun hat, konnte notfalls geopfert werden, war also ein äußerer Verteidigungsring bzw. Nebenschauplatz.

fatalist
09.06.2014, 18:21
Die "Aktion" in der Keupstraße war vielleicht irgend ein Übungsgeschehen.
Ich erinnere daran, dass es Beweise für die Anwesenheit von bewaffneten Sicherheitskräften in Zivil gibt.
Das müsste man in einem UA eigentlich herausfinden können, sofern es BRD-Kräfte waren, was ich aber nicht glaube. Ich bin skeptisch, weil das nur der Demir sagt. Ich hätte ja erwartet, dass Thomas Moser weitere Zeugen auftreibt, die diese "deutsch sprechenden Ausländer in Zivil mit Pistole" gesehen haben...



während das BfV - wie Sie selber gesagt haben: der Kollege wird
eine Vermutung gehabt haben aus dem
Rechtsextremismusbereich, sonst ruft er Sie
nicht an - sogar eben so dringend Sie an
dem Abend noch sprechen will. Herr M. hat laut Binningers Logikschluss aus Hoffmanns Aussagen klar auf Nazis getippt.

Ich denke, der NRW-PUA wird Herrn M. vorladen, und das möchten ja auch Aust und Laabs ;)

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 18:44
Ich bin skeptisch, weil das nur der Demir sagt. Ich hätte ja erwartet, dass Thomas Moser weitere Zeugen auftreibt, die diese "deutsch sprechenden Ausländer in Zivil mit Pistole" gesehen haben...


Herr M. hat laut Binningers Logikschluss aus Hoffmanns Aussagen klar auf Nazis getippt.

Ich denke, der NRW-PUA wird Herrn M. vorladen, und das möchten ja auch Aust und Laabs ;)

Der Demir ist ein anständiger Mensch, und er hat kein Interesse, hier Unsinn zu erzählen.
Warum sollte man einen Nazianschlag nicht aufklären? Das ist doch die Logik der Antifa

fatalist
09.06.2014, 18:50
Der Demir ist ein anständiger Mensch, und er hat kein Interesse, hier Unsinn zu erzählen.
Warum sollte man einen Nazianschlag nicht aufklären? Das ist doch die Logik der Antifa Wenn Demir die 2 Bewaffneten sah, dann haben andere Leute sie ebenfalls gesehen. Wo sind diese Leute?

fatalist
09.06.2014, 18:50
Wie das Benzin nach Zwickau kam. Teil 5: "Wer hat bitte noch nen Reservekanister im Auto?"

"aber bitte kein Diesel!!!"

Als das Benzin nach Zwickau in die Ruine kam, die Hunde hatten nichts gerochen, aber der Brandermittler Lenk dann später schon, siehe Teil 2 und Teil 3, man brauchte 10 Liter Benzin...

Die Zeit drängte, und es unterlief ein folgenschwerer Fehler.
Lesen Sie selbst:

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/wie-das-benzin-nach-zwickau-kam-teil-5.html

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 18:52
Wenn Demir die 2 Bewaffneten sah, dann haben andere Leute sie ebenfalls gesehen. Wo sind diese Leute?

Vielleicht gab es im Umkreis sonst keine anständigen Menschen?!

fatalist
09.06.2014, 18:55
Vielleicht gab es im Umkreis sonst keine anständigen Menschen?! wie in Heilbronn: 165 Schausteller auf dem Platz... keiner sah oder hörte was...

Ich bin da skeptisch.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 19:08
wie in Heilbronn: 165 Schausteller auf dem Platz... keiner sah oder hörte was...

Ich bin da skeptisch.

Was bezweifelst du jetzt? Dass Leute die Vorgänge beobachtet haben oder dass die Vorgänge stattgefunden haben?
Die Schausteller haben sicher was gesehen, die Türken in der Keupstraße auch. Nur sagen werden sie so schnell nichts.

fatalist
09.06.2014, 19:18
Heilbronn, Infos über Kiesewetter.


Udo Schulze hat mal angedeutet, dass MK an diesem Tag angeblich einen Termin mit jemand haben sollte und dem irgendwas mitzuteilen. Mehr hat er mir nie gesagt und er hatte bei einigem ja auch nicht korrekte Angaben. Also ob da im Entferntesten was dran ist, keine Ahnung. Er meinte nur (und das hab ich auch von einigen anderen gehört), der 523 war ein ganz seltsamer Haufen. Es gab wohl Beziehungen zu der US-Kaserne in Böblingen (auch Objektschutz etc).

Seltsam natürlich auch Arnolds Bezug zum BfV. Kiesewetter wurde in die Schicht gedrückt und an dem Plan wurde gemauschelt. Des Rätsels Lösung liegt bei der BFE 523.

Es wurde berichtet: Das LfV war an jenem Tag in Heilbronn. Die Aussage war jedoch anders: Der Werber kehrte wieder um, weil er um 15 Uhr los fuhr, denn Heilbronn war dicht wegen der Fahndung nach dem Mord. Hab das nacherzählt.

Also hatte Kiesewetter am Tag ihres Mordes einen Termin mit dem Landesamt für Verfassungsschutz?
Um denen was zu erzählen???

fatalist
09.06.2014, 19:22
Was bezweifelst du jetzt? Dass Leute die Vorgänge beobachtet haben oder dass die Vorgänge stattgefunden haben?
Die Schausteller haben sicher was gesehen, die Türken in der Keupstraße auch. Nur sagen werden sie so schnell nichts. Ich bezeifele immer Alles ;)

Ich hätte den Demir gefragt, wer diese Männer mit Pistolen noch gesehen hat.
Diese Frage habe ich bisher vermisst bei Moser und beim WDR gleichermassen.

Das ist doch die 1. Frage, wenn Demir das erzählt: Wer hat das noch gesehen?

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 19:27
Ich bezeifele immer Alles ;)

Ich hätte den Demir gefragt, wer diese Männer mit Pistolen noch gesehen hat.
Diese Frage habe ich bisher vermisst bei Moser und beim WDR gleichermassen.

Das ist doch die 1. Frage, wenn Demir das erzählt: Wer hat das noch gesehen?

Das ist eine von den Fragen, die in Untersuchungsausschüssen nicht gestellt werden.

fatalist
09.06.2014, 19:32
Das ist eine von den Fragen, die in Untersuchungsausschüssen nicht gestellt werden. 2. Frage: Welchen Dialekt sprach der Bewaffnete?

Nereus
09.06.2014, 19:32
Herr Gauck trat als Botschafter seiner internationalen Bruderschaft beim Straßenfest in der Keupstraße auf.

"Ausländer bereichern unsere Gesellschaft"
"Sie alle bringen aus Ihrer Heimat Kultur, Erfahrungen und Lebensart mit, die wir als Bereicherung empfinden."
http://www.welt.de/print-welt/article538680/Auslaender-bereichern-unsere-Gesellschaft.html

Ausgelöst wurde der Kölner Rassismus in der Keupstraße vermutlich durch die Höhner-Karnevalsmusikgruppe, die immer in verspottender ausländerfeindlichen Weise von dem türkischen Sultan sang, der Durst hatte und von Bierkaschämme zur nächsten zieht und sich gegen das Korangesetz mit Alkohol vollpumpt.

Die Karawane zieht weiter
Dummer ne, dummer ne, dummer ne Klore!
Dummer ne, dummer ne, dummer ne Klore!
Hammer nit, hammer nit, hammer nit!
Hammer nit, hammer nit, hammer nit!
Oh jeh! Su ne Driss, su ne Driss, su ne Driss!
Oh jeh! Su ne Driss, su ne Driss, su ne Driss!
Jommer in en andere Kaschämm! Schämm!
Jommer in en andere Kaschämm!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan hätt Doosch! Dä Sultan hätt Doosch!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan, dä Sultan dä hätt Doosch!
Dummer ne, dummer ne, dummer ne Klore!
Dummer ne, dummer ne, dummer ne Klore!
Han evver, han evver, han evver nur Kabänes!
Han evver, han evver, han evver nur Kabänes!
Wolle mr, wolle mr, wolle mr, wolle mr nit!
Wolle mr, wolle mr, wolle mr, wolle mr nit!
Jommer in en andere Kaschämm! Schämm!
Jommer in en andere Kaschämm!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan hätt Doosch! Dä Sultan hätt Doosch!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan, dä Sultan dä hätt Doosch!
Doch Nathan der Weise, der wußte bescheid -
Der kannte ne Oase und die war nicht sehr weit!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan hätt Doosch! Dä Sultan hätt Doosch!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan, dä Sultan dä hätt Doosch!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan hätt Doosch! Dä Sultan hätt Doosch!
Die Karawane zieht weiter, der Sultan hätt Doosch!
Dä Sultan, dä Sultan dä hätt Doosch!

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 19:37
2. Frage: Welchen Dialekt sprach der Bewaffnete?

Einspruch. Der Zeuge kann da nur mutmaßen, weil er kein Muttersprachler ist. Kölle kennt er, sonst nix.

fatalist
09.06.2014, 19:49
Einspruch. Der Zeuge kann da nur mutmaßen, weil er kein Muttersprachler ist. Kölle kennt er, sonst nix. Kölle oder nicht ist auch ne Aussage, Schwäbisch der BFE 523 hätte er vielleicht trotzdem erkannt.


BFE 523, Kiesewetter hat Treffen mit LfV an ihrem Todestag, Onkel Mike führt auf die (falsche) Türkenmord-Spur, mir fiele da ganz viel ein, auch Partnerschaft der BFE zu den Amis in Böblingen.
Sogar FBI-Agenten in Heilbronn bekomme ich da locker unter.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 19:54
Kölle oder nicht ist auch ne Aussage, Schwäbisch der BFE 523 hätte er vielleicht trotzdem erkannt.


BFE 523, Kiesewetter hat Treffen mit LfV an ihrem Todestag, Onkel Mike führt auf die (falsche) Türkenmord-Spur, mir fiele da ganz viel ein, auch Partnerschaft der BFE zu den Amis in Böblingen.
Sogar FBI-Agenten in Heilbronn bekomme ich da locker unter.

Ich habe nur die Frageroutine der bestochenen Untersuchungsausschüsse parodiert.

Und jetzt das auch noch:

Polizei Köln @PolizeiKoeln
Folgen
#Polizei #Köln #Birlikte2014: Im Einvernehmen mit dem Veranstalter wird die Versammlung wegen des drohenden Unwetters abgebrochen.
8:10 PM - 9 Jun 2014

Verdammp noch moi

fatalist
09.06.2014, 19:58
Polizei Köln @PolizeiKoeln
Folgen
#Polizei #Köln #Birlikte2014: Im Einvernehmen mit dem Veranstalter wird die Versammlung wegen des drohenden Unwetters abgebrochen.
8:10 PM - 9 Jun 2014

Verdammp noch moi Zuviele Lügen an einem Ort in zu kurzer Zeit mag der Herrgott nicht.
Gauck mag er natürlich auch nicht.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 20:01
Zuviele Lügen an einem Ort in zu kurzer Zeit mag der Herrgott nicht.
Gauck mag er natürlich auch nicht.

LOL ja, wo der auftritt, wächst kein Gras mehr und die Vögel suchen das Weite.
Der Systemverbrecher.

Wenn das mit dem Treffen stimmt, ist es ein Hammer.
Auch das ein Marker für den Grad an Vertuschung später beim UA in Baden-Zerrüttungsberg

fatalist
09.06.2014, 20:04
Wenn das mit dem Treffen stimmt, ist es ein Hammer.
Auch das ein Marker für den Grad an Vertuschung später beim UA in Baden-Zerrüttungsberg Es ist eine Option, dass Kiesewetter in die Schicht kam, unter sehr merkwürdigen Rochaden, weil man sie in Heilbronn anwerben wollte.

Muss aber noch bestätigt werden, ich weiss aber nicht wie.
Udo Schulze fragen...

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 20:13
Es ist eine Option, dass Kiesewetter in die Schicht kam, unter sehr merkwürdigen Rochaden, weil man sie in Heilbronn anwerben wollte.

Muss aber noch bestätigt werden, ich weiss aber nicht wie.
Udo Schulze fragen...

Ich weiß, das nimmt hier keiner ernst, aber die Kiesewetter war auf sexuellem Gebiet sehr sportlich. Aust und Laabs, zwei total verklemmte Spießer, bemühen sich dabei um eine gewisse "Zurückhaltung", sagen aber sehr deutlich, dass es sich kurzfristig im zweistelligen Bereich bewegte und auch unter Kollegen ausgetragen wurde.
Um es kurz zu machen: Sie hat die Nacht vor dem Mord wieder einmal durchgevögelt, und zwar in der Kaserne der BFE in Böblingen. Eine Kollegin hat da sehr deutliche Aussagen gemacht.

Das ist deswegen interessant, weil solche Verhaltensweisen in sensiblen Sicherheitsbereichen problematisch sind.
Ich bin mir sicher, dass sie aus Bettgesprächen viel gewusst hat, mehr als ihrem Dienstgrad zukommt.
Der VS setzt, wie alle Dienste, solche Weiber natürlich gern auf unklare Strukturen und besonders harte Männer an, natürlich ohne die Romeo-Taktik zu formulieren. Heute gehört der Sex ja zu den Menschenrechten.

fatalist
09.06.2014, 20:20
http://www.fotos-hochladen.net/uploa...4u5l1itwbj.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/womo4u5l1itwbj.jpg)

(http://www.fotos-hochladen.net/view/womojx4oqbg1kz.jpg)http://www.fotos-hochladen.net/uploads/umyxn4qmzvcg.jpg

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/ub2icb618nkm.jpg

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/tbdfechwm0nk.jpg

http://www.fotos-hochladen.net/uploa...pdni5l0x7h.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/starkemarschnepdni5l0x7h.jpg)

http://www.fotos-hochladen.net/uploa...0pb6ds7qmt.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/mai20000pb6ds7qmt.jpg)

http://www.fotos-hochladen.net/uploa...qn4vbtaujo.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/garageqn4vbtaujo.jpg)

http://www.fotos-hochladen.net/uploa...5pkuzvtq29.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/freunde5pkuzvtq29.jpg)

http://www.fotos-hochladen.net/uploa...vqx4kwcg6m.jpg (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/c83vqx4kwcg6m.jpg)


Lauter Bilder aus dem Aust-Buch kamen gerade rein. Thomas Starke ist auch dabei, Jan Werner, viele nette Bilder.

brain freeze
09.06.2014, 20:25
LOL ja, wo der auftritt, wächst kein Gras mehr und die Vögel suchen das Weite.
Der Systemverbrecher.

[...]

Gauck und die Spaßvögel von der Stasi. Sie gaben ihm den Namen IM Larve.

fatalist
09.06.2014, 20:27
Ich weiß, das nimmt hier keiner ernst, aber die Kiesewetter war auf sexuellem Gebiet sehr sportlich. Aust und Laabs, zwei total verklemmte Spießer, bemühen sich dabei um eine gewisse "Zurückhaltung", sagen aber sehr deutlich, dass es sich kurzfristig im zweistelligen Bereich bewegte und auch unter Kollegen ausgetragen wurde.
Um es kurz zu machen: Sie hat die Nacht vor dem Mord wieder einmal durchgevögelt, und zwar in der Kaserne der BFE in Böblingen. Eine Kollegin hat da sehr deutliche Aussagen gemacht.

Das ist deswegen interessant, weil solche Verhaltensweisen in sensiblen Sicherheitsbereichen problematisch sind.
Ich bin mir sicher, dass sie aus Bettgesprächen viel gewusst hat, mehr als ihrem Dienstgrad zukommt.
Der VS setzt, wie alle Dienste, solche Weiber natürlich gern auf unklare Strukturen und besonders harte Männer an, natürlich ohne die Romeo-Taktik zu formulieren. Heute gehört der Sex ja zu den Menschenrechten. Da bist Du wieder bei Thomas Barthel, ihrem Truppführer. Ihm sagte Timo Hess Bescheid, und als der Barthel dann neben ihr stand, sie war tot, da rief er auf ihrem Handy an, und es bimmelte bei der Leiche.

Förster schreibt ja wohl dazu, Geheimsache NSU, Barthel glaubte, es hätte ihm gegolten, wegen der Libyen Sache oder wegen seiner Jugo-Freunde.
Da biste dann bei Gaddhafi oder bei Rauschgiftdeals.

Ich geh schlafen...

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 20:31
Gauck und die Spaßvögel von der Stasi. Sie gaben ihm den Namen IM Larve.

44315

brain freeze
09.06.2014, 20:45
44315

Ironie der Geschichte. Aus 16 Millionen DDR-Bürgern ist nichts geworden. Aber 3 IMs stehen an der Spitze der BRD und geben ihr den Rest: Ein "Oppositionsführer" IM Notar, eine Kanzlerindarstellerin IM Erika (sprödes Heidekraut) und ein Bundes-Pfaffe IM Larve, getrieben davon, die Deutschen in möglichst viele sinnlose Kriege zu hetzen.

Trachydura Jüngeri
09.06.2014, 20:52
Ironie der Geschichte. Aus 16 Millionen DDR-Bürgern ist nichts geworden. Aber 3 IMs stehen an der Spitze der BRD und geben ihr den Rest: Ein "Oppositionsführer" IM Notar, eine Kanzlerindarstellerin IM Erika (sprödes Heidekraut) und ein Bundes-Pfaffe IM Larve, getrieben davon, die Deutschen in möglichst viele sinnlose Kriege zu hetzen.

Ich kann darauf nur mit Bildern reagieren. Das Reich aber währt ewig.

44316

Kritisch nachfragen, wie Stefan Aust

brain freeze
09.06.2014, 21:05
Ich kann darauf nur mit Bildern reagieren. Das Reich aber währt ewig.

44316

Kritisch nachfragen, wie Stefan Aust

LOL. Das Original von Corelli? Da werden jetzt wohl einige Telephonapparate glühen.

kikkoman
09.06.2014, 22:04
Lauter Bilder aus dem Aust-Buch kamen gerade rein. Thomas Starke ist auch dabei, Jan Werner, viele nette Bilder.

Wenn Interesse an besserer Qualität besteht, nicht abfotografiert, bitte Bescheid sagen. Das lässt sich sicher irgendwie extrahieren.

Kreuzbube
09.06.2014, 22:35
26 Angeklagte, Jahrelange U-Haft, 160 Verhandlungstage schon rum, google mal Aktionsbüro Mittelrhein Prozess

Die haben GAR NICHTS.

Vermutlich blinder Aktionismus, um Furcht&Unruhe reinzubringen.

fatalist
10.06.2014, 01:58
Am Sonntag Morgen um 7 Uhr bereitete sich das Opfer auf die Schule vor.
Das ist schon ziemlich schräg.

19-jährige Frauen kommen um diese Uhrzeit eher nach Hause...

Nereus
10.06.2014, 03:31
Super, ich weiß, ich war da ein paar Mal durcheinander gekommen mit dem 19. und 21., wobei ich das andere noch korrigierte, aber dieses offensichtlich nicht bemerkte, richtig ist natürlich nicht der 19. Januar, sondern der 21. Januar.
...
Nix ist super, nix ist richtig! Du hast mich auch verwirrt: Die Bombe explodierte am Freitag, den 19.1.2001 morgens, als die junge Deutsch-Iranerin im Büro Frühstücksbrötchen für den Verkauf schmierte, angeblich ein Knacken im Korb hörte und in der Dose unbefugt umherstöberte...

Wie kommst Du auf den 21. Januar 2001? Wo steht das?

Nichts ist über das Datum der Bombenkorblieferung bekannt!

- Ende 2000 (Lichtstadt-Blog 1)
- Kurz vor Weihnachten 2000 (Terrortrio S. 108)
- nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt zwischen dem 19. und dem 21. Dezember 2000 (PUA)
(Der PUA hat sich an eine Wohnwagenausleihung in Chemnitz vom 19.-21. 12. 2000 angepaßt, um die NSU-Trio-Geschichte mit dem Fake-Video und der Probsteigasse verbinden zu können, ähnliche der ZELLE-Behauptung und Konstruktion)

19. Dezember 2000 = DIENSTAG (Caravan-Mietung)
21. Dezember 2000 = DONNERSTAG (Caravan Abgabe)

- Am 21. Dezember (2000) läuft einer der beiden durch das Viertel zwischen Kölner Hauptbahnhof und dem Mediapark, in dem Radiosender, Plattenlabels und der Musikkanal Viva ihren Sitz haben . In einer kleinen Seitengasse befindet sich das Lebensmittelgeschäft einer deutsch-iranischen Familie. (Zelle 141) Wo ist diese Video-Aufzeichnung des Mulikulisenders VIVA?

19. Januar 2001 = FREITAG (Bombe explodiert)

Interssant beim Lichtstadt-Blog: „NSU-Video“ hieß erst „Frühling“ dann „Das Bömbchen“!

Während MD in Zwickau nach einer passenden Wohnung für BMZ (bzw. ein "Hauptquartier" für den "NSU") sucht, beschaffen sich BM in Tschechien Schwarzpulver und bauen in Chemnitz eine Sprengvorrichtung in eine rote Keksdose ein, die sie Ende 2000 in einem iranischen Lebensmittelgeschäft in der Probsteigasse 44 in Köln hinterlassen. Diese Sprengfalle (im "NSU"-Propagandavideo "Frühling" später "Das Bömbchen" genannt) wird jedoch im Jahre 2000 nicht aktiviert; der Ladenbesitzer hat sie ungeöffnet unter den Tresen gelegt, da er annimmt, ein Kunde hätte sie versehentlich vergessen. Erst am 19.01.2001 wird sie geöffnet, wobei die damals 19-jährige Deutsch-Iranerin Masliya M., Tochter des Ladenbesitzers, schwer verletzt wird.

An die Rechnerin und Logikerin:
Was kostet die Ausleihe eines Caravans für nur zwei Tage, wieviele Kilometer sind es von Chemnitz bis Köln und zurück, wieviele Liter Sprit wurden verbraucht und was kostet der Sprit für diese Tour? Warum wurde der Iraner aus dem unterstellten Rassismus- und Ausländerhaß-Motiv nicht mit einer Ceska sicher und sofort erledigt? Warum der Aufwand, wenn Ziele für das unterstellte Motiv viel näher, preiswerter und bequemer zu erreichen waren?

„Das kleine Bömbchen” des rosaroten Panthers und Eiscreme-Schleckermauls (Carsten S.?), der ein Eisreklameschild im NSU-Video, zusammen mit einem verdächtigen roten VVN-Winkel/ Keil, zeigen mußte? Reden so eiskalte Killer oder nur schwule Szene-Austeiger, die sich mit einem stigmatisierenden Satire-Video an ihren alten Freunden rächen und bei ihren neuen Freunden von der Schwulen-Antifa Liebkind machen wollen?

http://www11.pic-upload.de/03.06.14/8tejs3f7o5md.jpg

nachdenkerin
10.06.2014, 04:58
Nix ist super, nix ist richtig! Du hast mich auch verwirrt: Die Bombe explodierte am Freitag, den 19.1.2001 morgens, als die junge Deutsch-Iranerin im Büro Frühstücksbrötchen für den Verkauf schmierte, angeblich ein Knacken im Korb hörte und in der Dose unbefugt umherstöberte...




Ups, Auwah ….da ist mir ein schwerer Fehler passiert, sorry.

Ich kam da bei Dir durcheinander. Hatte heute früh nur kurz als Test in Google "21. Januar 2001 Köln Bombe“ eingegeben, aber nicht weiter auf den Text geachtet, der mit dem Datum keinen Bezug hatte. Es war nicht Sonntag der 21. Januar 2001, es war der 19. Januar 2001, also wie Du schreibst, Freitag. Mein Beitrag mit der Schule ist damit definitiv falsch.

nachdenkerin
10.06.2014, 05:04
AN DIE MODERATOREN

Ich habe mich in meinem Beitrag von heute 2:49 Uhr vertan. Könnt Ihr den bitte löschen, vielen Dank.

fatalist
10.06.2014, 06:09
21 Fragen zum Heilbronner Polizistenmord



Insbesondere Thomas Moser und Udo Schulze haben sich ausgiebig mit dem Doppelkopfschuss in Heilbronn auf Michele Kiesewetter und Martin Arnold befasst.

Thomas Moser hat dazu auf Kontextwochenzeitung.de und auf Friedensblick.de veröffentlicht, Udo Schulze hat ein Buch dazu geschrieben, und beim Kopp-Verlag Ergänzungen gebracht.

Elend lang, voll VT-lastig, der schwierigste Blogbeitrag bisher.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/21-fragen-zum-heilbronner-polizistenmord.html

fatalist
10.06.2014, 06:54
https://pbs.twimg.com/profile_images/3189257939/614d71ca401a612e5d9d5a17858685fc_bigger.jpegGeorg Lehle ‏@Friedensblick 12 Min.
21 Fragen zum Heilbronner Polizistenmord #nsu …http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/21-fragen-zum-heilbronner-polizistenmord.html?spref=tw (http://t.co/zNgVBGlwxy) … Die Details müssen sie alle bei Dir nachlesen, ich verlinke immer sehr fleissig.


Was hat Glauchau mit dem Trio zu tun ???

Wenn man Andreas Förster glauben darf, eine ganze Menge: http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/was-hat-glauchau-mit-dem-trio-zu-tun.html

brain freeze
10.06.2014, 07:41
@ fatalist

Wir sollten im Auge behalten; es ist "ihnen" gelungen, vor allem die letzten Jahre von B&M völlig im Nebel zu lassen und das Thema komplett draußen zu halten. Da ist nichts ermittelt. Menschen in Glauchau oder Zwickau ohne Spuren in der Infrastruktur zu hinterlassen, Behörden, Einkäufe, Kneipen, Schwimmbad, Ärzte, Werkstätten, soziales Umfeld. Unsichtbar. Kein Kontakt zur Zivilisation. Nur Urlaubsbilder und Womo-Ausleihen und ein flüchtiges Hallo zu den Nachbarn, wenn B&M mit den Rädern (!) in den Wald zu Schießübungen fuhren. Das glaubt kein Mensch. Wir werden auf die ZBV-Zelle 1998ff konditioniert. Das ist zwar alles wichtig für das Verständnis der Ausgangslage, aber es ist zugleich ein Honeypot. Glauchau und Zwickau - das sind größere Dörfer!

fatalist
10.06.2014, 08:00
Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 am 4.11.2011? Bandidos? Thomas Starke junior?

Was für eine Frage, Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe, wer denn sonst?

Woher wissen Sie das denn?
Das ist gar nicht raus, das sind Behauptungen, keine Beweise

siehe Blog ;)

fatalist
10.06.2014, 08:10
@ fatalist

Wir sollten im Auge behalten; es ist "ihnen" gelungen, vor allem die letzten Jahre von B&M völlig im Nebel zu lassen und das Thema komplett draußen zu halten. Da ist nichts ermittelt. Menschen in Glauchau oder Zwickau ohne Spuren in der Infrastruktur zu hinterlassen, Behörden, Einkäufe, Kneipen, Schwimmbad, Ärzte, Werkstätten, soziales Umfeld. Unsichtbar. Kein Kontakt zur Zivilisation. Nur Urlaubsbilder und Womo-Ausleihen und ein flüchtiges Hallo zu den Nachbarn, wenn B&M mit den Rädern (!) in den Wald zu Schießübungen fuhren. Das glaubt kein Mensch. Wir werden auf die ZBV-Zelle 1998ff konditioniert. Das ist zwar alles wichtig für das Verständnis der Ausgangslage, aber es ist zugleich ein Honeypot. Glauchau und Zwickau - das sind größere Dörfer! Ich las das erst nach Abschluss des neuesten Blogeintrages. Denke wir verstehen uns.

nachdenkerin
10.06.2014, 08:19
Du spricht von dem Buch Die Zelle S. 141:


Drei Wochen später (nach dem 30. Nov. 00), kurz vor Weihnachten 2000, mietet Andre Emminger ein weißes Fiat-Wohnmobil für das Trio. Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt fahren damit von Zwickau nach Köln. Am 21. Dezember läuft einer der beiden durch das Viertel zwischen Kölner Hauptbahnhof und dem Mediapark, in dem Radiosender, Plattenlabels und der Musikkanal Viva ihren Sitz haben. In einer kleinen Seitengasse befindet sich das Lebensmittelgeschäft einer deutsch-iranischen Familie.

Datum annähernd angepaßt an eine Fahrzeuganmietung:

PUA PDF-Seite 119

*) Es ist bequemer und billiger mit einer Gruppe Freude zusammenm mit einem Wohnmobil eine Musik-Veranstaltung oder ein Treffen zu besuchen, statt mit mehreren Fahrzeugen zu reisen und Hotelkosten zu begleichen. Zumal Gesuchte so unauffälliger übernachten können.


Drei Wochen später (nach dem 30. Nov. 00), kurz vor Weihnachten 2000, mietet Andre Emminger ein weißes Fiat-Wohnmobil für das Trio. Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt fahren damit von Zwickau nach Köln. Am 21. Dezember läuft einer der beiden durch das Viertel zwischen Kölner Hauptbahnhof und dem Mediapark, in dem Radiosender, Plattenlabels und der Musikkanal Viva ihren Sitz haben. In einer kleinen Seitengasse befindet sich das Lebensmittelgeschäft einer deutsch-iranischen Familie.
Kurz nach 17:30 Uhr kommt ein Mitte 20-jähriger junger schlanker Mann, mit kurzen, aber blonden lockigen Haaren in das Geschäft.
Buch "die Zelle" S. 146 digitale Ausgabe

So wie das Buch das beschreibt, müsste die Probsteigasse zwischen Hauptbahnhof und dem Musikkanal Viva liegen. So ist es aber überhaupt nicht. In dem Buch ist auch nicht ein einziges Mal der Ort des Anschlages, also „Probsteigasse“ erwähnt. Naja, vielleicht könnte ja ein Ortskundiger Kölner das Buch lesen und sich sagen, da kann was nicht stimmen. So könnte ich mir zumindest erklären, dass der Name „Probsteigasse“ da nicht aufgeführt steht.

http://s7.directupload.net/images/140610/497luys6.jpg

Meine These:


Entweder gibt es da wieder solche Fahrrad-Bilder, die so unkenntlich sind, dass sie auf jeden normal gebauten Durchschnittsbürger zu treffen.



Ein Uwe oder beide waren in irgend einer Weise bei Viva oder einer anderen Filmgesellschaft in Köln beschäftigt, so wie auch die Bilder von der Tatort-Folge und der Küstenwache eventuell entstanden sein könnten. Ein Bekannter erzählte mir mal, dass gewisse Statisten oder Drehbuchmitarbeiter ihren Lohn nicht auf ein Konto überwiesen bekommen und auch nicht einen Scheck erhalten, sondern sich als Barauszahlungen von Banken abholen müssen, wo das Geld dann von Filmgesellschaften hinterlegt wurde. Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht, schließlich habe ich von Bankpraxis keine Ahnung.



Die Autoren von dem Buch haben das frei erfunden um eine Verbindung zur Keupstr. zu schaffen


Ohne die Geschichte zu erkennen, gehe ich davon aus, dass die Bombe am 19. Januar 2001 deponiert wurde, also am gleichen Tag, wo sie explodierte.



Die Familie M., die den Laden seit 1996 betreibt……. Das Zwickauer Terror Trio S. 110

Dementsprechend müsste schon 5 Jahre das „falsche“ Schild „Gerd Simon“ an dem Laden gewesen sein.

nachdenkerin
10.06.2014, 08:38
@fatalist

"Die Leute" plappern einfach das nach, was in der Bild steht.

Wenn man ihnen sagt: "Das stimmt nicht, schau doch mal hier, lies doch mal da, überleg doch mal, ...", nicken sie höflich, denken aber "Was für ein Spinner"

Keiner hat Lust/Interesse an der Wahrheit, sondern sie haben Interesse daran, eine Meinung zu vertreten, für die man überall Schulterklopfen bekommt.

Diese lautet im Moment:

"Gut, es mag einige Ungereimtheiten geben, aber trotzdem ist es nicht schade um die Nazis mit ihrer menschenverachtenden Ideologie! Schließlich haben die die armen Türken erschossen!"

Einem Otto-Normalbürger zu verklickern, daß es keine Beweise für die Täterschaft an den 9 Morden gibt, ist UNMÖGLICH.

UNMÖGLICH!

Egal, wie viele Beweise man bringt: sie lesen sie nicht, sie hören nicht zu, sie glauben sie nicht, sie sehen sie nicht an

"Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern, als eine vorgefasste Meinung"

Und die erste Meinung ist immer die, die "hängenbleibt".

Fazit: Du kannst keinen aufklären, solange die Bild etwas anderes schreibt und im Fernsehen jeden Tag dasselbe gesagt wird.

Ich vertrete voll und ganz Deine Meinung, sage aber, so lange es den Leuten noch zu gut geht. Wenn es den Leuten aber nicht mehr so gut gehen sollte, werden sie zu denken anfangen. Und wenn man dann vielleicht noch an ihr Heiligtum, ihr gesamtes Vermögen will, sprich z. B. sogenannte „Euro-Krise“, wird so manch einer aus seinem „Tiefschlaf“ erwachen.

killerbee
10.06.2014, 08:39
@fatalist

Na, bist Du nicht froh, jetzt einen eigenen blog zu haben?

Tipp: nach ein paar Monaten bekommst du ein Gespür dafür, was wirklich klar und wichtig ist, und was ein "Nebenschauplatz". Ebenso wird dir dann klar, was gekürzt werden kann.

Wenn du irgendwann die besten Artikel mit einem roten Faden verbindest und zu einem Buch zusammenfasst, wäre das sicherlich ein Knaller.

Der Weg vom blog zum Buch ist kurz ;-)

fatalist
10.06.2014, 08:43
@fatalist

Na, bist Du nicht froh, jetzt einen eigenen blog zu haben?

Tipp: nach ein paar Monaten bekommst du ein Gespür dafür, was wirklich klar und wichtig ist, und was ein "Nebenschauplatz". Ebenso wird dir dann klar, was gekürzt werden kann.

Wenn du irgendwann die besten Artikel mit einem roten Faden verbindest und zu einem Buch zusammenfasst, wäre das sicherlich ein Knaller.

Der Weg vom blog zum Buch ist kurz ;-) Ja, dem ist so, man wird in einigen Monaten Manches über Bord werfen können, sogar müssen, aber das werden wir dann sehen.

Die Dönermorde behandele ich erst gar nicht, dazu verlinke ich zu bios Friedensblick, reisse die höchstens an.

An den Waffengeschichten komme ich allerdings nicht vorbei...

killerbee
10.06.2014, 08:44
@nachdenkerin

Deine These ist aus meiner Erfahrung her falsch. Die Leute WISSEN es alle, es INTERESSIERT sie aber nicht. Außerdem tendieren Menschen dazu, unliebsame Fakten "wegzufiltern". Auch das, was Arbeit macht.

Schau dir doch fatalist etc. an; die ganzen Lügen zum NSU zu entlarven ist eine zeitraubende Angelegenheit mit vielen Sackgassen. Welcher normale "Fressen, Ficken, Fernsehen"-Bunzelmichel kann soviel Informationen eigentlich noch verarbeiten?

Man muss die NSU schon zu seinem Hobby gemacht haben, um sich derart damit zu beschäftigen.

Und für die meisten ist halt nicht "Wahrheitsfindung zum NSU" das Hobby ihrer Wahl, sondern "Champions League".

Es wird darum NIE zu einer Beschäftigung der großen Mehrheit mit politischen Themen kommen, solange nicht die Bild-Zeitung die ganzen Ereignisse in zwei Hauptsätzen zusammenfassen kann:

"NSU Lüge. Merkel wars!"

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 08:52
Bios letzter Artikel hat innerhalb von 24 Stunden 2100 Leser, obwohl er scheinbar eine Nebenfront behandelt.

http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/

Dazu meinen Glückwunsch

Der Fatalist könnte ruhig auch wieder ein paar Zahlen nennen, damit den Herrschaften draußen der Schweiß auf die Stirn tritt.

fatalist
10.06.2014, 09:05
Bios letzter Artikel hat innerhalb von 24 Stunden 2100 Leser, obwohl er scheinbar eine Nebenfront behandelt.

http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/

Dazu meinen Glückwunsch

Der Fatalist könnte ruhig auch wieder ein paar Zahlen nennen, damit den Herrschaften draußen der Schweiß auf die Stirn tritt. Gut 1500-1700 pro Tag.

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 09:06
Gut 1500-1700 pro Tag.

Das ist natürlich nicht die reale Verbreitung, weil deine Sachen ja auch ohne Link kopiert werden.
Allein auf AM sind das gut 1000 pro Tag...

von Funke zu schweigen

fatalist
10.06.2014, 09:09
https://pbs.twimg.com/profile_images/1410097451/thumb_large_UFid8hpN6E4d1350c02c1743390f00f9e8_big ger.jpgDiana Themyscira ‏@diana_of_t (https://twitter.com/diana_of_t) 4 Min. (https://twitter.com/diana_of_t/status/476272268537233408)
"Irgendwie hier gegen den Nagelbombenanschlag in der #Keupstraße" Udo #Lindenberg#verwirrt bei #Birlikte#nsuhttps://www.youtube.com/watch?v=NZ73D84E-Aw#t=13 … (https://t.co/5B5HVbBix0)


https://www.youtube.com/watch?v=NZ73D84E-Aw#t=13 Was will sie :?

fatalist
10.06.2014, 09:10
Das ist natürlich nicht die reale Verbreitung, weil deine Sachen ja auch ohne Link kopiert werden.
Allein auf AM sind das gut 1000 pro Tag...

von Funke zu schweigen Ja, ich bin sehr zufrieden. Ist ein neuer Blog...

nachdenkerin
10.06.2014, 09:10
http://friedensblick.de/11942/liegt-ueberhaupt-gegen-boehnhardt-mundlos-vor/

Kein TNT gefunden, glaubste es endlich, bio???

:appl:

Der Artikel ist toll!

Was mir aber auffiel:


Nichtsdestoweniger landete 1996 (TA (http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Z87D69L440110)) Böhnhardt wegen der thüringer Attrappen in der Tatmitteldatei des Bundeskriminalamtes.Nach Angaben des CDU-Obmanns im NSU-PUA, Clemens Binninger, sei er dort unter anderem mit den Angaben “Koffer”, “männlich” und “rechtsradikal” erfasst worden (TA (http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/NSU-Terrorist-war-seit-1996-beim-Bundeskriminalamt-erfasst-203856986)).
Es gab 1996 noch keinen Koffer, den gab es zuerst 1997



13.04.1996
Aufhängen eines Puppentorsos an einer Autobahnbrücke



30.09.1996
Ablage der Attrappe einer USBV im Stadion Jena (sogenannte Stadionbombe)
„Erst am 06.10.1996 wurde im Ernst-Abbe-Stadion in der Stadtrodaer Straße in Jena eine rot angestrichene Holzkiste gefunden,…..“ Schäfer-Gutachten S. 51


30./31.12.1996
Einwurf von Briefbombenimitaten (sogenannte Briefbomben)


02.09.1997
Abstellen einer sprengfähigen jedoch nicht zündfähigen USBV im Eingangsbereich des Theaters der Stadt Jena (sogenannte Theaterbombe)
„Am 02.09.1997 fanden spielende Kinder vor dem Eingang des Theaters im Schlossgässchen in Jena einen abgestellten rot lackierten Koffer..“Schäfer-Gutachten S. 54


26.12.1997
Fund eines Koffers auf dem Nordfriedhof in Jena (sogenannte Friedhofsbombe)

fatalist
10.06.2014, 09:18
wo die Polizei Dämmwolle fand, die mit dem Stadionkoffer identisch war. Koffer. Also nerv nicht rum. Ist ja echt schlimm mit Dir. Immer dieser Schnullischeiss.


Es gab 1996 noch keinen Koffer, den gab es zuerst 1997 Völlig irrelevant. Wohnungen/garage ist auch irrelevant. Der Tatmitteldienst ist eine Datenbank über Materialien und Bauweisen und Personen, die die benutzen.

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 09:36
Koffer. Also nerv nicht rum. Ist ja echt schlimm mit Dir. Immer dieser Schnullischeiss.

Völlig irrelevant. Wohnungen/garage ist auch irrelevant. Der Tatmitteldienst ist eine Datenbank über Materialien und Bauweisen und Personen, die die benutzen.

Ich bin der Ansicht, dass dieses Themenfeld langsam durchsichtig wird und nicht mehr kontrovers diskutiert zu werden braucht. Rohr- und Briefbomben, Koffer etc., wurden gepflanzt, das ist vollkommen klar.
Auch die Diskussion über die Verurteilungen und Hafttermine ist weitgehend nutzlos. Zumindest Beinhart war sicher ein V-Mann, und man hat ihm, genauso wie Brandt, Haftstrafen erspart. Sicher, man hat ihn im Gegensatz zu Brandt ganz brutal genötigt.

Die Nötigung durch die Behörden zieht sich wie ein roter Faden durch die Markenstory vom NSU. Der Staat wendet Gewalt an, um diese Story zu erzählen, und zwar von der Mitte der 90er bis zum Juni 2014.

Frau Abgeordnete Pau! Sagen Sie die Wahrheit über die Nötigung, die Ihnen widerfahren ist und treten Sie zurück!

fatalist
10.06.2014, 09:40
Ich bin der Ansicht, dass dieses Themenfeld langsam durchsichtig wird und nicht mehr kontrovers diskutiert zu werden braucht. Rohr- und Briefbomben, Koffer etc., wurden gepflanzt, das ist vollkommen klar.
Auch die Diskussion über die Verurteilungen und Hafttermine ist weitgehend nutzlos. Zumindest Beinhart war sicher ein V-Mann, und man hat ihm, genauso wie Brandt, Haftstrafen erspart. Sicher, man hat ihn im Gegensatz zu Brandt ganz brutal genötigt. Auf jeden Fall.


Die Nötigung durch die Behörden zieht sich wie ein roter Faden durch die Markenstory vom NSU. Der Staat wendet Gewalt an, um diese Story zu erzählen, und zwar von der Mitte der 90er bis zum Juni 2014. Und viel Geld. Die ganzen V-Leute müssen ja auch bezahlt werden.


Frau Abgeordnete Pau! Sagen Sie die Wahrheit über die Nötigung, die Ihnen widerfahren ist und treten Sie zurück! Das wird sie nicht tun. Wieviel bekommen Bundestags-Vizepräsidentinnen pro Monat?

nachdenkerin
10.06.2014, 09:47
Koffer. Also nerv nicht rum. Ist ja echt schlimm mit Dir. Immer dieser Schnullischeiss.

Völlig irrelevant. Wohnungen/garage ist auch irrelevant. Der Tatmitteldienst ist eine Datenbank über Materialien und Bauweisen und Personen, die die benutzen.

Binninger kann aber nicht 1996 die Angabe „Koffer“ machen, wenn da noch gar kein Koffer existierte.
Der PUA-Bericht wurde danach erstellt. So wurde dann aus der Holzkiste mit dem Deckel ein Koffer. Und ich hatte mich schon immer gewundert, warum die Kiste nirgendwo zu sehen war, auch nicht auf dem Gabentisch bei der Pressekonferenz.

Buch „die Zelle“ erstellt 8. Mai 2012


Er entdeckt eine rot angemalte Kiste. Auf ihr steht in schwarzen Großbuchstaben: <<Bombe>>.S. 95

Schäfer-Gutachten erstellt 14. Mai 2012


Erst am 06.10.1996 wurde im Ernst-Abbe-Stadion in der Stadtrodaer Straße in Jena eine rot angestrichene Holzkiste gefunden,…..S. 51

Buch „das Zwickauer Terror Trio“ erstellt 12. Juli 2012


Erst eine Woche später, am 6. Oktober, wird das angekündigte Objekt, eine rote Holzkiste, gefunden. Auf dem Deckel der Kiste prangt ein weißer Kreis, auf dem ein schwarzes Hakenkreuz angebracht ist-und die Aufschrift „Bombe“.S. 47

brain freeze
10.06.2014, 09:50
Zur Kaporesthese:

Den Toten im Eisenacher Wohnmobil wurden schwere Kopfschussverletzungen mit Großkaliber beigebracht. Damit wurde eine Identifizierung eher erschwert und verschleiert, als eine schnelle und leichte Identifizierung sicherzustellen und steht im Widerspruch zum Ziel der Operation. Ebenso das Legen eines Feuers (Verdeckungsstraftat) mit unkalkulierbarer Brandentwicklung bei unkalkulierbarer Ereigniskette.

Eine direkte Identifizierung war auch nicht durch Ausweispapiere o.ä. möglich. Das externe Kommando hätte von einer möglichen späteren Identifizierung (per Systemabgleich) zwingend ausgehen müssen. Von der Ungewissheit, wie die BRD den zugeworfenen Ball weiterspielen würde (Heilbronner Dienstwaffe(n)) und dem Umstand, dass Polizeidirektor Menzel einen weiteren Überfall konkret ERWARTETE, was die Vorhaltung von Einsatzkräften beweist, mal abgesehen.

fatalist
10.06.2014, 09:54
Wann fing Menzel in Gotha an?


Da wurden also die Daten von Mundlos und Zschäpe gelöscht oder waren gelöscht, und zwar Aussonderungsprüffrist von zehn Jahren mit Datum vom 26. Januar 2008. Bezüglich der Person Uwe Böhnhardt lag zum Zeitpunkt der vorgenannten Aussonderungsprüfung
- also 2008 -
eine Fristverlängerung durch die PD Gotha vor, was zu dessen Fortspeicherung im Tatmittelmeldedienst
führte 2. Untersuchungsausschuss
112[36. Sitzung am 25.10.2012 - Zeugenvernehmung: Öffentlich] - Endgültig

Das ist ja sehr interessant, vor Allem weil die BAW den PUA betuppen wollte, Seite 114:


StA Andreas Christeleit (BMJ): Nur eine kleine Zwischenanmerkung: Böhnhardt war bis 2007 zur Festnahme ausgeschrieben
wegen eines Vollstreckungshaftbefehles.


Clemens Binninger (CDU/CSU): Aber doch nicht von der PD Gotha War 2008 ebenfalls längst erledigt, Du kleiner Trickser :)

Vermisstenanzeige wird ausdrücklich genannt, die Erstattung einer Vermisstenanzeige würde die Löschung stoppen. Sagt das BKA.
Mundlos sei als vermisst gemeldet worden, aber Böhnhardt nicht... so hat PD Menzel das dargestellt.

Hat dazu irgendwer eine Idee???

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 09:58
Auf jeden Fall.

Und viel Geld. Die ganzen V-Leute müssen ja auch bezahlt werden.

Das wird sie nicht tun. Wieviel bekommen Bundestags-Vizepräsidentinnen pro Monat?

NEIN, so mies ist diese Frau nicht. Wenn man mal eine Sprechstunde mit ihr, auch mit anderen Linken wie z.B. Gysi, miterlebt hat, denkt man da anders. Sie hört stunden- und tagelang stotternden Rentnern zu und organisiert dann Hilfe für solche hilflosen Menschen. Sie ist eine richtige Proletin und mit Geld sicher nicht erreichbar. Vergleicht das mal mit der Tätigkeit von grünen Abgeordneten...

Leider ist sie ideologisch total verblendet, annähernd blind. Das ist natürlich schrecklich.
Und sie hat die Parteidisziplin der alten Schule, das heisst, sie lässt sich ohne weiteres wie den letzten Dreck behandeln, wenn es scheinbar der Partei nützt.

Ihr muss klar gemacht werden, dass es längst nicht mehr um Parteipolitik, auch nicht mehr um den Kampf gegen Rechts geht, sondern um die Rettung des nackten Gemeinwesens vor dem Missbrauch der totalen Macht. Leider versteht sie nicht den Unterschied zwischen dem Faschismus, der mittels NSU-Phantom Staat und Gesellschaft an die Interessen des Großkapitals bindet und dem völkischen Sozialismus, den man sie in der DDR aus machtpolitischen Gründen hassen gelehrt hat.

Da ich den Betrieb gut kenne, kann ich euch sagen: Die tödlichen Feinde der Demokratie, die echten Verhinderer der Aufklärung zu einer selbstbestimmten Politik sind die Referenten dieser Politiker und deren lobbyistisches Umfeld.

Dabei handelt es sich um eine Art dunkle Schleimschicht, die die wenigen gutwilligen Politiker, natürlich mit deren grob fahrlässiger und letztlich verbrecherischer Zustimmung, von der Realität abkapseln.
Diese Schleimschicht wird direkt von den in- und ausländischen Geheimdiensten, von der Industrie und den bestochenen Gewerkschaften gesteuert.

Diese Schicht muss durchbrochen werden. Ich bin der Ansicht, das geht nur über medienwirksame Sachaufklärung von UNTEN, also unter Umgehung SÄMTLICHER so genannter journalistischer Strukturen auch des Randbereichs des Mainstream UND über das Signal, dass es in der Widerstandsbewegung eine vollkommen natürliche Koalition aus scheinbaren politischen Gegnern gibt.

...

fatalist
10.06.2014, 10:07
Eine direkte Identifizierung war auch nicht durch Ausweispapiere o.ä. möglich. Bei Mundlos laut Foto und Aussagen durchaus, bei Böhnhardt nur durch elterliche DNA.

fatalist
10.06.2014, 10:15
NEIN, so mies ist diese Frau nicht. Wenn man mal eine Sprechstunde mit ihr, auch mit anderen Linken wie z.B. Gysi, miterlebt hat, denkt man da anders. Sie hört stunden- und tagelang stotternden Rentnern zu und organisiert dann Hilfe für solche hilflosen Menschen. Sie ist eine richtige Proletin und mit Geld sicher nicht erreichbar.


Ein einfache Abgeordneter erhält die normale Diät in Höhe von 8252 Euro. Bundestagspräsident Lammert erhält die doppelte Diät (16.504 Euro). Außerdem erhält Lammert eine steuerfreie Kostenpauschale in Höhe von 4123 Euro - so wie jeder Abgeordneter. Der Amtsbonus für den Bundestagspräsidenten: eine steuerfreie „Aufwandsentschädigung“ in Höhe von 1023 Euro.
Auch die - jetzt sechs - Bundestagsvizepräsidenten erhalten mehr als ein normaler Abgeordneter, nämlich monatlich die eineinhalbfache Diät (12.378 Euro). Auch sie erhalten die Steuerpauschale (4123 Euro). Die steuerfreie „Aufwandsentschädigung“ beträgt bei ihnen 307 Euro. Das ist mal satt.

http://www.huffingtonpost.de/2013/10/22/bundestagsvizeprasident-gehalt_n_4142702.html



Leider ist sie ideologisch total verblendet, annähernd blind. Das ist natürlich schrecklich.
Und sie hat die Parteidisziplin der alten Schule, das heisst, sie lässt sich ohne weiteres wie den letzten Dreck behandeln, wenn es scheinbar der Partei nützt. Ach Du Schei...



Diese Schicht muss durchbrochen werden. Ich bin der Ansicht, das geht nur über medienwirksame Sachaufklärung von UNTEN, also unter Umgehung SÄMTLICHER so genannter journalistischer Strukturen auch des Randbereichs des Mainstream UND über das Signal, dass es in der Widerstandsbewegung eine vollkommen natürliche Koalition aus scheinbaren politischen Gegnern gibt.

... Okay. Erzählen wir die Petra Pau-Geschichte von der Erpressung. Oder fangen wir mit Katharina König an?

bio
10.06.2014, 10:21
Ich bin der Ansicht, dass dieses Themenfeld langsam durchsichtig wird und nicht mehr kontrovers diskutiert zu werden braucht. Rohr- und Briefbomben, Koffer etc., wurden gepflanzt, das ist vollkommen klar.
Auch die Diskussion über die Verurteilungen und Hafttermine ist weitgehend nutzlos. Zumindest Beinhart war sicher ein V-Mann, und man hat ihm, genauso wie Brandt, Haftstrafen erspart. Sicher, man hat ihn im Gegensatz zu Brandt ganz brutal genötigt.

Die Nötigung durch die Behörden zieht sich wie ein roter Faden durch die Markenstory vom NSU. Der Staat wendet Gewalt an, um diese Story zu erzählen, und zwar von der Mitte der 90er bis zum Juni 2014.

(...)

Ich denke an diese Diskette mit der elendigen Türken-Hasstirade, den Todesdrohungen. Die fand die Polizei ja in Zschäpes Garage, ohne ihre DNA oder Fingerabdrücke drauf. Wenn diese Diskette wirklich 1998 dort war, dann war das Trio für die kommenden Ceska-Morde bereits "eingeplant" gewesen.
Ich hoffe mir mehr Infos darüber vom münchner NSU-Prozess.

brain freeze
10.06.2014, 10:21
Bei Mundlos laut Foto und Aussagen durchaus, bei Böhnhardt nur durch elterliche DNA.

Hättest Du wenigstens geantwortet: Beweis durch furchteinflößendes Tattoo ... aber Foto? In Zeiten, wo inzwischen jeder ins Archiv verschobene Mitarbeiter der gräflichen Behörde seine Kreuzfahrturlaubsfotos mit Photoshop bearbeiten kann?

fatalist
10.06.2014, 10:22
Binninger kann aber nicht 1996 die Angabe „Koffer“ machen, wenn da noch gar kein Koffer existierte. Du hast doch selbst "Koffer" geschrieben, "Stadionkoffer", also was willst Du?

Hier auch:
http://mail.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6822706&viewfull=1#post6822706


Binninger hat nicht "1996 und Koffer" gesagt.


Man hätte das Merkmal „Koffer“, weil die Nagelbombe war in einem Koffer auf dem
Fahrrad ja transportiert, so ein Hartschalenkoffer - - Auch das ist hier drin. Bei anderen
Fällen von Mundlos und Böhnhardt gibt es
das Merkmal „Koffer“. Es gibt das Merkmal
„männlich“, und es gibt die Tatbekennung
„Rechtsradikale“. Seite 110, Protokoll 36

Noch 13 "aber ich will Recht haben" übrig, Miss IuW.
Leg los :)

fatalist
10.06.2014, 10:24
Hättest Du wenigstens geantwortet: Beweis durch furchteinflößendes Tattoo ... aber Foto? In Zeiten, wo inzwischen jeder ins Archiv verschobene Mitarbeiter der gräflichen Behörde seine Kreuzfahrturlaubsfotos mit Photoshop bearbeiten kann? Ich meinte Fingerabdrücke, Mundlos wurde durch intakte Fingerabdrücke identifiziert, wie man auf dem Foto ja sieht waren seine Hände nicht verbrannt.

Bezog sich auf Deine Formulierung "direkte Identifizierung".

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 10:25
Das ist mal satt.

Okay. Erzählen wir die Petra Pau-Geschichte von der Erpressung. Oder fangen wir mit Katharina König an?

Die Tragik der Linken wird dich wohl nicht mehr zu Tränen rühren :))
Wissen muss man es aber wenigstens, wie diese Leute ticken. Der Eindruck aus PI, die übrigens ruhig mal was in Sachen NSU machen könnten, reicht dazu nicht.

Da wir keine Edeljournalisten sind, und es Informanten sind, die anonym bleiben wollen, wird man uns mit Strafanzeigen überziehen oder gleich die Tür eintreten.
Oder auch nicht, vielleicht sollte man es einfach "erzählen".

brain freeze
10.06.2014, 10:28
Ich meinte Fingerabdrücke, Mundlos wurde durch intakte Fingerabdrücke identifiziert, wie man auf dem Foto ja sieht waren seine Hände nicht verbrannt.

Ja, die Fingerabdrücke aus der Vermisstenakte. Die aber dann doch nicht drin waren, sondern im unbestechlichen System ...

fatalist
10.06.2014, 10:29
Ich denke an diese Diskette mit der elendigen Türken-Hasstirade, den Todesdrohungen. Die fand die Polizei ja in Zschäpes Garage, ohne ihre DNA oder Fingerabdrücke drauf. Wenn diese Diskette wirklich 1998 dort war, dann war das Trio für die kommenden Ceska-Morde bereits "eingeplant" gewesen.
Ich hoffe mir mehr Infos darüber vom münchner NSU-Prozess. Denen schiebt man ne ganze Garage unter, und TNT, und Du erwartest Aufklärung wegen einer Diskette?


Hallo???


Wenn diese Diskette wirklich 1998 dort war, dann war das Trio für die kommenden Ceska-Morde bereits "eingeplant" gewesen. O ha, wie kommst Du darauf?

fatalist
10.06.2014, 10:30
Ja, die Fingerabdrücke aus der Vermisstenakte. Die aber dann doch nicht drin waren, sondern im unbestechlichen System ... was nicht klar ist, aber die Ratzfatz-Identifizierung der Leiche erklären würde... Böhnhardt wäre dann "geraten".

fatalist
10.06.2014, 10:31
Die Tragik der Linken wird dich wohl nicht mehr zu Tränen rühren :))
Wissen muss man es aber wenigstens, wie diese Leute ticken. Der Eindruck aus PI, die übrigens ruhig mal was in Sachen NSU machen könnten, reicht dazu nicht.

Da wir keine Edeljournalisten sind, und es Informanten sind, die anonym bleiben wollen, wird man uns mit Strafanzeigen überziehen oder gleich die Tür eintreten.
Oder auch nicht, vielleicht sollte man es einfach "erzählen". Okay, Petra Pau. Ich fang an: Petra Pau geht gern mal ins Hallenbad, ziemlich regelmässig.

bio
10.06.2014, 10:36
(...)


Hallo???

O ha, wie kommst Du darauf?

Dass erschließt sich mir aus dem Inhalt des Textes.

fatalist
10.06.2014, 10:39
Dass erschließt sich mir aus dem Inhalt des Textes. Dass sie für die Dönermorde vorgesehen waren? Als was bitte?

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 10:44
Okay, Petra Pau. Ich fang an: Petra Pau geht gern mal ins Hallenbad, ziemlich regelmässig.

Ja.

bio
10.06.2014, 10:47
Dass sie für die Dönermorde vorgesehen waren? Als was bitte?

genau. Die Frage ist jedoch, warum sie dann nicht bereits 2006/2007 als Sündenböcke präsentiert wurden.

fatalist
10.06.2014, 10:47
Ja, ...
Gleichzeitig werden Empfehlungen gegeben, welche weiteren Maßnahmen dem Staatswohl dienen könnten, und dann entfernt sich das Luder mit einem eleganten Kopfsprung, der kaum Spritzwasser an den Beckenrand befördert. Das ist wirklich schönste Prosa. Chapeau :hi:

Aus Technischer Sicht würde ich entgegnen: Diese Leute treten immer zu zweit auf. Das kenne ich aus US-Serien.

fatalist
10.06.2014, 10:51
genau. Die Frage ist jedoch, warum sie dann nicht bereits 2006/2007 als Sündenböcke präsentiert wurden. Temme. Zeitlich zu dicht dran. Man hätte sofort auf "Verfassungsschutz" getippt.

Man hatte auch noch keine Schweizer Ceska, damit fing man ernsthaft erst 2008 an, die 30 Schweizer Waffen zu eruieren.

fatalist
10.06.2014, 11:05
https://pbs.twimg.com/profile_images/471818321919496192/hmb_99bw_bigger.jpegmurat karahan ‏@krhnm 2 min.
wer ein schlechtes gewissen hat, kann zur #beichte in die #kirche gehen. Wie brauchen aufklärung. #birlikte #nsu
http://www.migazin.de/2014/06/10/die-menschen-haben-ihr-soll-erfuellt-von-der-politik-erwarte-ich-mehr/ … (http://t.co/lffn2w6nxp) top !!!


es wird oft von pannen bei den sicherheitsbehörden gesprochen. Wie schätzen sie es ein?

journalisten haben schon viel recherchiert und viel herausgearbeitet. Wie gesagt, die staatlich-offizielle legende, die immer wieder erzählt wird, klingt doch sehr abenteuerlich. Mir fehlen die argumente und beweise, um daran zu glauben. Mit kosmetischen kleinen reformen beim verfassungsschutz ist es nicht getan. Man muss die sicherheitsbehörden insgesamt infrage stellen. Ich glaube nicht an pannen und ich glaube nicht an plötzlich auftretende amnesie bei den schlüsselpersonen. http://www.migazin.de/2014/06/10/die-menschen-haben-ihr-soll-erfuellt-von-der-politik-erwarte-ich-mehr/

Er teilt mit, durch die Blume, dass er den ganzen Mist nicht glaubt.

Nereus
10.06.2014, 11:11
top !!!
...

Murat Karahan
twitter link...

Läßt sich das reparieren?
http://t.co/lffn2w6nxp

fatalist
10.06.2014, 11:12
Ja. Es ist angerichtet:


https://pbs.twimg.com/profile_images/1425886018/264077_243526189006176_100000463904075_1023171_281 8692_n_bigger.jpgfuer_die_teilung ‏@fuerdieteilung 51 Sek.
Mittwochabend in der Roten Flora: "Der #nsu und die radikale Linke" Diskussionsveranstaltung mit @KatharinaKoenig https://www.facebook.com/events/555586074549801/ … (https://t.co/V8NYFLTQh5) LOL.

fatalist
10.06.2014, 11:15
Murat Karahan
twitter link...

Läßt sich das reparieren?
http://t.co/lffn2w6nxp https://twitter.com/KrhnM/status/476302362043502593

Nereus
10.06.2014, 11:18
Ich denke an diese Diskette mit der elendigen Türken-Hasstirade, den Todesdrohungen. Die fand die Polizei ja in Zschäpes Garage, ohne ihre DNA oder Fingerabdrücke drauf. Wenn diese Diskette wirklich 1998 dort war, dann war das Trio für die kommenden Ceska-Morde bereits "eingeplant" gewesen.
Ich hoffe mir mehr Infos darüber vom münchner NSU-Prozess.

Vielleicht kann uns Herr Vernünftig hierbei helfen und als Fachmann von Hardrockbands mal sagen, welche Text von welcher Band besonders "Türkenhass" damals schürten?

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 11:44
Es ist angerichtet:

LOL.

"In Rahmen dieser Podiumsdiskussion geht es um den Umgang der radikalen Linken mit dem Themenkomplex des NSU. Hierbei gilt es vor allem die verschwörungstheoretischen Tendenzen zu benennen und die daraus resultierenden Implikationen zu kritisieren. Wir wollen zur Debatte stellen wie eine adäquate Herangehensweise und daraus folgende Praxis aussehen könnten."

Ich glaube, ich spinne.
Die Hauptstoßrichtung ist also nicht mehr der Staat, auch nicht mehr der Rassismus oder die Neonazis, sondern

DIE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE.

Wenn das ernst gemeint ist und nicht nur der König privat dient, dann haben die Türken nach der Aufklärung dieser ganzen Scheiße das volle Recht, einen eigenen Staat auf dem Territorium der BRD zu gründen.

fatalist
10.06.2014, 11:51
"In Rahmen dieser Podiumsdiskussion geht es um den Umgang der radikalen Linken mit dem Themenkomplex des NSU. Hierbei gilt es vor allem die verschwörungstheoretischen Tendenzen zu benennen und die daraus resultierenden Implikationen zu kritisieren. Wir wollen zur Debatte stellen wie eine adäquate Herangehensweise und daraus folgende Praxis aussehen könnten."

Ich glaube, ich spinne.
Die Hauptstoßrichtung ist also nicht mehr der Staat, auch nicht mehr der Rassismus oder die Neonazis, sondern

DIE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE. Das geht gegen die Linke Journaille, Wetzel, Moser etc pp.


Wenn das ernst gemeint ist und nicht nur der König privat dient, dann haben die Türken nach der Aufklärung dieser ganzen Scheiße das volle Recht, einen eigenen Staat auf dem Territorium der BRD zu gründen.
Abgelehnt

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 11:54
Das geht gegen die Linke Journaille, Wetzel, Moser etc pp.

Abgelehnt

1. ja, das ist ein Vernichtungsfeldzug, eine "innere Säuberung",
2. ich bin auch dagegen, nur werden die das anders sehen. Die Voraussetzungen für den Bürgerkrieg sind dann geschaffen, weil es von türkischer Seite dann keinen Guten Glauben mehr gegenüber den Institutionen der BRD geben kann. Aber OT, sorry

nachdenkerin
10.06.2014, 12:05
Du hast doch selbst "Koffer" geschrieben, "Stadionkoffer", also was willst Du?.......



Da habe ich mich rein legen lassen. :schnief:In Wirklichkeit muss es in dem Stadion eine Kiste gewesen sein.

So wurde ich unter anderem irre geleitet:


Kinder und Passanten fanden den Bombenkoffer im Stadion….Buch „die Zelle“ S. 14

http://s14.directupload.net/images/140610/lnj7qry7.jpg

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf


Im Oktober 1996, im September 1997 sowie im Dezember 1997 wurden im Stadtgebiet Jena drei mit Hakenkreuzen bemalte Koffer aufgefunden.PUA-Bericht S. 114 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf


Da stimmt was nicht. Wieso tragen die ein Aktenzeichen von 97, wenn die Verfahren zuerst 98 verbunden wurden. Die Stadionbombe hatte zuvor das Aktenzeichen 114 Js 20801/96


Zwischen September 1996 und Dezember 1998 wurden in Jena zahlreiche Bombenattrappen (sog. „Stadionbombe“, „Briefbomben“, „Theaterbombe“, und „Friedhofsbombe“) platziert, deren Urheberschaft im Zuge der eingeleiteten Ermittlungsverfahren auf Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe zurück geführt wurde. Die Beschuldigten ergaben sich aus dem Bericht zu den Ermittlungsergebnissen des „Kofferbombenverfahrens“ (Az. 114 Js 37149/97) http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/drucksachen/drs55810.pdf


Die drei Verfahren, die Friedhofs-, die Theater und die Stadionbombe betreffend, wurden mit Verfügung der Staatsanwaltschaft Gera vom 07.05.1998 unter dem führenden Az: 114 JS 37149/98 miteinander verbunden.Schäfer-Gutachten S. 54

brain freeze
10.06.2014, 12:09
"In Rahmen dieser Podiumsdiskussion geht es um den Umgang der radikalen Linken mit dem Themenkomplex des NSU. Hierbei gilt es vor allem die verschwörungstheoretischen Tendenzen zu benennen und die daraus resultierenden Implikationen zu kritisieren. Wir wollen zur Debatte stellen wie eine adäquate Herangehensweise und daraus folgende Praxis aussehen könnten."

Ich glaube, ich spinne.
Die Hauptstoßrichtung ist also nicht mehr der Staat, auch nicht mehr der Rassismus oder die Neonazis, sondern

DIE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE.

Wenn das ernst gemeint ist und nicht nur der König privat dient, dann haben die Türken nach der Aufklärung dieser ganzen Scheiße das volle Recht, einen eigenen Staat auf dem Territorium der BRD zu gründen.




Wird das Konzil Laabs & Aust anerkennen oder als Häresie verdammen?

fatalist
10.06.2014, 12:10
1. ja, das ist ein Vernichtungsfeldzug, eine "innere Säuberung" Die Fronten verlaufen innerhalb der Linken selbst: Da ist die NATO-Linke um die Partei DIE LINKE, die zur BRD-Systempartei werden will, die mit allen im Parlament koalieren kann, und da sind die Nationalen Linken, also Stephan Steins, der Honecker-Neffe, Elsässer, na Du weisst schon.

Die staatstragende Antifa umfasst auch Apabiz, Gensing, Speit und solche Leute.
Sie sind alle strikt gegen die Aufklärung des NSU-Phantoms, weil sie es nutzen wollen.

Wetzel und Moser werden sich mit Elsässer verbünden müssen, eine höchst amüsante Vorstellung.

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 12:13
Wird das Konzil Laabs & Aust anerkennen oder als Häresie verdammen?

Der neue türkische Staatsrat wird in aufwühlenden Gründungsversammlungen in Köln und Neukölln einen Wohlfahrtsausschuss bilden. Dieser wird dann entscheiden.
Ich will dem nicht vorgreifen.

fatalist
10.06.2014, 12:14
Da habe ich mich rein legen lassen. :schnief:In Wirklichkeit muss es in dem Stadion eine Kiste gewesen sein. Klar Kiste, aber Du hast Binninger gar nicht verstanden. Er wollte "Koffer" in der Keupstrasse mit "Koffer" damals in Jena verbunden wissen, und zwar auf der Suche nach den Tätern Keupstrasse, also 2004.


Sie waren für mich so wichtig - deshalb herzlichen Dank -, weil ich wirklich geklärt haben wollte, ob mit diesen drei Begriffen -und das sind die, die ich eben hier aus den gespeicherten Datensätzen von Böhnhardt ja entnommen habe: Rechtsradikaler, männlich, Koffer; bei irgendeiner der anderen acht Taten war auch mal ein Koffer im Spiel - - dass damit die Recherche gegangen wäre. Seite 112, Protokoll 36.

Es war scheixxegal, wann der Koffer in Jena war, solange er vor 2004 war und in dieser BKA-Datenbank drinstand, mit dem Namen Böhnhardt.

Noch 11 "aber"...

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 12:20
Wetzel und Moser werden sich mit Elsässer verbünden müssen, eine höchst amüsante Vorstellung.

44327

Das ist innerhalb der Linken historische Normalität. Oben eine sehr gute Dokumentation zu Ernst Niekisch, der Burschenschafter und Weltkriegsteilnehmer, Komplize der Räterepublik, Nationalrevolutionär und Freund von Goebbels, Widerstandskämpfer gegen die Nazis und Publizist, Knastbruder, nach 1945 Funktionär der SED, dann plötzlich Universitätsprofessor für Soziologie, in weiterer Folge Regimekritiker in der DDR und schließlich Republikflüchtling war.

Es gibt sehr viele solche Leute in der deutschen Linken. Ob allerdings Wetzel und Moser dazugehören, will ich bezweifeln...

brain freeze
10.06.2014, 12:23
Der neue türkische Staatsrat wird in aufwühlenden Gründungsversammlungen in Köln und Neukölln einen Wohlfahrtsausschuss bilden. Dieser wird dann entscheiden.
Ich will dem nicht vorgreifen.

Es wird nach dem Klärungsprozess energische Proskriptionen geben müssen gegen Verbreiter und Anhänger von Verschwörungstheorien. Man muss vorbereitet sein. Ich will wissen, ob ich bei Aust auf der sicheren Seite bin ...

nachdenkerin
10.06.2014, 12:24
Klar Kiste, aber Du hast Binninger gar nicht verstanden. Er wollte "Koffer" in der Keupstrasse mit "Koffer" damals in Jena verbunden wissen, und zwar auf der Suche nach den Tätern Keupstrasse, also 2004.

Seite 112, Protokoll 36.

Es war scheixxegal, wann der Koffer in Jena war, solange er vor 2004 war und in dieser BKA-Datenbank drinstand, mit dem Namen Böhnhardt.

Noch 11 "aber"...

Das hatte ich schon verstanden. Aber da müsste auch noch was sein mit dem Verbinden der Verfahren bzgl. Bombenattrappen sein. Einmal wurden die Verfahren nach der „Garage“ verbunden, das andere Mal hat es den Anschein, als wenn sie davor zusammengelegt wurden. Aber da brauchen wir auch nicht zu diskutieren, ob ich da richtig liege, da ich das selber noch nicht raus fand.

fatalist
10.06.2014, 12:26
Das hatte ich schon verstanden. Aber da müsste auch noch was sein mit dem Verbinden der Verfahren bzgl. Bombenattrappen sein. Einmal wurden die Verfahren nach der „Garage“ verbunden, das andere Mal hat es den Anschein, als wenn sie davor zusammengelegt wurden. Aber da brauchen wir auch nicht zu diskutieren, ob ich da richtig liege, da ich das selber noch nicht raus fand. Ehrlich, das interessiert mich nicht. Frag doch Nereus :)

fatalist
10.06.2014, 12:30
Es gibt sehr viele solche Leute in der deutschen Linken. Ob allerdings Wetzel und Moser dazugehören, will ich bezweifeln... Wir werden ja sehen, wer in Zukunft auf die BAW/BKA-Inszenierung NSU eingeht und wer dummdoof auf "den Verfassungsschutz" eindrischt.

Daran kann man recht gut erkennen, wer verwirren will und wer die Wahrheit erzwingen will.

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 12:31
Es wird nach dem Klärungsprozess energische Proskriptionen geben müssen gegen Verbreiter und Anhänger von Verschwörungstheorien. Man muss vorbereitet sein. Ich will wissen, ob ich bei Aust auf der sicheren Seite bin ...

Solche Fragen führen in die Irre und in die Verbannung. Lerne lieber dies kleine Lied auswendig, das du nach der Aufklärung des NSU-Skandals leise anstimmst, wenn sie vor der Tür stehen und dich nach der Meinung zum Vorsitzenden fragen:

Im Wasserfall und in dem Blätterrauschen
Ertönt dein Name, und es zieht dein Schritt
Ganz still dahin. Wir bleiben stehn und lauschen
Und folgen ihm und gehen leise mit.

Du Freund der Völker, du, ihr allerbester,
Was je war rühmenswert, blüht dir zum Ruhm.
Es spielt, den Weltraum füllend, ein Orchester
Das hohe Lied von Deinem Heldentum ...

Nereus
10.06.2014, 13:19
....Die Hauptstoßrichtung ist also nicht mehr der Staat, auch nicht mehr der Rassismus oder die Neonazis, sondern

DIE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE.

Wenn das ernst gemeint ist und nicht nur der König privat dient, dann haben die Türken nach der Aufklärung dieser ganzen Scheiße das volle Recht, einen eigenen Staat auf dem Territorium der BRD zu gründen.
...

Genau. Und Pfarrerstochter Katharina König muß dann verschleiert gehen oder nach Israel auswandern...

nachdenkerin
10.06.2014, 13:36
....
Um es kurz zu machen: Sie hat die Nacht vor dem Mord wieder einmal durchgevögelt, und zwar in der Kaserne der BFE in Böblingen. Eine Kollegin hat da sehr deutliche Aussagen gemacht.




Den Abend vor dem Dienst verbringt Michelle Kiesewetter mit einem Freund. Die Nacht ist kurz. Nach zweieinhalb Stunden Schlaf steht Kiesewetter wieder auf, duscht sich und zieht ihre Uniform an.Buch „die Zelle“ S. 217

Genau das hatte mich schon die ganze Zeit gewundert, dass man absolut nichts erfährt bzw. hinterfragt, wer dieser Mann war. Nicht die kleinste Kleinigkeit wird hier der Öffentlichkeit preisgegeben, jedenfalls hatte ich darüber noch nie etwas gelesen.

nachdenkerin
10.06.2014, 14:27
@nachdenkerin

Deine These ist aus meiner Erfahrung her falsch. Die Leute WISSEN es alle, es INTERESSIERT sie aber nicht. Außerdem tendieren Menschen dazu, unliebsame Fakten "wegzufiltern". Auch das, was Arbeit macht.

Schau dir doch fatalist etc. an; die ganzen Lügen zum NSU zu entlarven ist eine zeitraubende Angelegenheit mit vielen Sackgassen. Welcher normale "Fressen, Ficken, Fernsehen"-Bunzelmichel kann soviel Informationen eigentlich noch verarbeiten?

Man muss die NSU schon zu seinem Hobby gemacht haben, um sich derart damit zu beschäftigen.

Und für die meisten ist halt nicht "Wahrheitsfindung zum NSU" das Hobby ihrer Wahl, sondern "Champions League".

Es wird darum NIE zu einer Beschäftigung der großen Mehrheit mit politischen Themen kommen, solange nicht die Bild-Zeitung die ganzen Ereignisse in zwei Hauptsätzen zusammenfassen kann:

"NSU Lüge. Merkel wars!"

Aus meiner Erfahrung heraus denken die meisten Leute, es wird schon immer so weiter gehen, jedenfalls solange sie leben. Sie sind sich über die Konsequenzen ihres passiven oder aktiven Handelns überhaupt nicht bewusst. Wenn sie dann nicht mehr leben, (so in 20, 30 oder 40 Jahren) wird das politische und wirtschaftliche System irgendwann mal zusammen brechen, das sehen die meisten so. Da fast mein gesamter Bekanntenkreis meint, es würde sie aber garantiert zu Lebzeiten nicht betreffen, müssten die dann alle sterben, wenn demnächst wirklich etwas passieren sollte, was ich natürlich nicht weiß. Aber Ironie beiseite. Es ist nicht nur NSU, es gibt viele andere Sachen in Deutschland, wo absolut nichts mehr stimmt. Und alles hängt miteinander zusammen. Das System ist aber nicht mehr reparabel, der Zug ist abgefahren. Man kann nur die Fehler aufzeigen (was wir ja alle mehr oder weniger auch hier machen), daraus in der Zukunft viel lernen und ganz neu beginnen. Das ist jedenfalls meine persönliche Überzeugung, auch wenn viele das anders sehen.

brain freeze
10.06.2014, 14:39
Solche Fragen führen in die Irre und in die Verbannung. Lerne lieber dies kleine Lied auswendig, das du nach der Aufklärung des NSU-Skandals leise anstimmst, wenn sie vor der Tür stehen und dich nach der Meinung zum Vorsitzenden fragen:

Im Wasserfall und in dem Blätterrauschen
Ertönt dein Name, und es zieht dein Schritt
Ganz still dahin. Wir bleiben stehn und lauschen
Und folgen ihm und gehen leise mit.

Du Freund der Völker, du, ihr allerbester,
Was je war rühmenswert, blüht dir zum Ruhm.
Es spielt, den Weltraum füllend, ein Orchester
Das hohe Lied von Deinem Heldentum ...

Ein sehr schöner Text. Aber ich kann nicht singen. Ich würde das Lied tanzen. Außerdem möchte ich von Petra Pau und Joachim Gauck verhaftet werden.

moishe c
10.06.2014, 14:46
Ein sehr schöner Text. Aber ich kann nicht singen. Ich würde das Lied tanzen. Außerdem möchte ich von Petra Pau und Joachim Gauck verhaftet werden.

Vielleicht schicken sie dir auch nur einen früheren Kampftaucher, der dir lautlos das Genick bricht?

Nicht daß ich das wollte! Ich möchte dich nur über realistische Szenarien informieren!

Übrigens: Kannst du Doppelkopf? :haha:

brain freeze
10.06.2014, 14:49
Neues vom NSU, als er noch nicht so hieß. Uwe Mundlos soll 1995 in Dresden 2 Verräter-Skinheads liquidiert haben. Also in diesem Fall Weiße. Es wird allerdings nicht angegeben, ob er dafür die Ceska verwendet hat.

Sachsen: Mögliche NSU-Verbindung zu ungeklärtem Doppelmord

Waren die mutmaßlichen NSU-Terroristen womöglich in ein weiteres Verbrechen verwickelt? Nach SPIEGEL-Informationen gibt es Indizien für eine Verbindung zu einem Doppelmord in Dresden 1995. Der Fall wird derzeit neu aufgerollt.


Hamburg - Die Spur eines ungeklärten Doppelmords in Dresden führt möglicherweise ins Umfeld der rechtsextremistischen Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU). Der SPIEGEL stieß bei einer Auswertung der NSU-Ermittlungsakten auf mehrere Indizien für einen Zusammenhang.

So fand sich in einer zur Bombenwerkstatt umfunktionierten Garage der mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe in Jena ein Zeitungsausschnitt über den Doppelmord von 1995; Unbekannte hatten damals den in der rechten Szene als "Verräter" geltenden Dresdner Skinhead Sven Silbermann und dessen Bruder Michael getötet.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nsu-moegliche-verbindung-zu-ungeklaertem-doppelmord-in-dresden-a-973898.html

brain freeze
10.06.2014, 14:53
Vielleicht schicken sie dir auch nur einen früheren Kampftaucher, der dir lautlos das Genick bricht?

Nicht daß ich das wollte! Ich möchte dich nur über realistische Szenarien informieren!

Übrigens: Kannst du Doppelkopf? :haha:

Menzel wäre okay. Aber bitte Distanzschuss, damit ich seinen Atem nicht riechen muss. Doppelkopf ist schon eine Weile her. Meinst Du, das verlernt man nicht - so wie Radfahren und Kampfschwimmen?

KW Rabe
10.06.2014, 15:48
Ich weiß, das nimmt hier keiner ernst, aber die Kiesewetter war auf sexuellem Gebiet sehr sportlich. Aust und Laabs, zwei total verklemmte Spießer, bemühen sich dabei um eine gewisse "Zurückhaltung", sagen aber sehr deutlich, dass es sich kurzfristig im zweistelligen Bereich bewegte und auch unter Kollegen ausgetragen wurde.
Um es kurz zu machen: Sie hat die Nacht vor dem Mord wieder einmal durchgevögelt, und zwar in der Kaserne der BFE in Böblingen. Eine Kollegin hat da sehr deutliche Aussagen gemacht.

Das ist deswegen interessant, weil solche Verhaltensweisen in sensiblen Sicherheitsbereichen problematisch sind.
Ich bin mir sicher, dass sie aus Bettgesprächen viel gewusst hat, mehr als ihrem Dienstgrad zukommt.
Der VS setzt, wie alle Dienste, solche Weiber natürlich gern auf unklare Strukturen und besonders harte Männer an, natürlich ohne die Romeo-Taktik zu formulieren. Heute gehört der Sex ja zu den Menschenrechten.

Laut Rainer Nübel in Geheimsache NSU feierte die BFE 523 im Keller der Böblinger Wildermuth-Kaserne zusammen mit Mitgliedern der Special-Forces-Group. Gut, Nübel behauptet das nicht, sondern stellt nur die Frage dazu.


Also jener in Böblingen stationierten US-Militäreinheit, welcher auch der am Tattag nahe Heilbronn geblitzte Master Sergeant Andrew H. angehörte. Trifft es zu, dass bei BFE-Festen im Keller der Böblinger Wildermuth-Kaserne regelmäßig auch Mitglieder der amerikanischen Spezialeinheit anwesend waren – und dass diese gemeinsamen Feiern ausgerechnet nach dem Polizistenmord endeten?

Kapitel: Dissidenz im Dienst

Wenn Kiesewetter tatsächlich so sportlich war, hätte sie wohl auch keinen der US-Elitesoldaten von der Bettkante gestoßen? Solche ausgebildeten Killer sind natürlich auch immer an Geheimdienst-Operationen beteligt. In der Horizontalen sitzt bei vielen das Mundwerk locker ...

Ob es Zufall war, daß im Corelli KKK, Polizisten aus dieser BFE 523 Mitglied waren, die gemeinsame Feste mit der Special-Forces-Group veranstalteten? Und laut Thomas Wüppesahl, zu später Stunde bei bestimmten Festivitäten, die Drei (BMZ) auftauchten?
Wo, in der Böblinger Wildermuth-Kaserne?

KW Rabe
10.06.2014, 15:57
Kölle oder nicht ist auch ne Aussage, Schwäbisch der BFE 523 hätte er vielleicht trotzdem erkannt.


BFE 523, Kiesewetter hat Treffen mit LfV an ihrem Todestag, Onkel Mike führt auf die (falsche) Türkenmord-Spur, mir fiele da ganz viel ein, auch Partnerschaft der BFE zu den Amis in Böblingen.
Sogar FBI-Agenten in Heilbronn bekomme ich da locker unter.

Laß doch mal hören!

Welche besondere Beziehung bestand zwischen der BFE 523 und der Special-Forces-Group?

fatalist
10.06.2014, 16:26
Laß doch mal hören!

Welche besondere Beziehung bestand zwischen der BFE 523 und der Special-Forces-Group? Keine Ahnung. Gemeinsame Ausbildung für spezielle Einsätze, BFE machte Wachschutz für US-Kaserne, das habe ich gesagt bekommen.
Das ist alles kein Mordmotiv.

Der Truppführer Thomas Barthel (oder Bartel) kommt an der Leiche an, zückt sein Handy und ruft die ein Handy der Toten an, die vor ihm liegt. Das ergibt nur Sinn, wenn sie 2 Handys hatte...

brain freeze
10.06.2014, 17:00
@ fatalist

Hast Du das neueste kleine Ablenkungsmanöver bei SPON bemerkt? Weg von den dark ages vor 2011 zurück in die irrelevante Vergangenheit vor 1998?

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-973898.html

Nereus
10.06.2014, 17:09
Buch "die Zelle" S. 146 digitale Ausgabe

So wie das Buch das beschreibt, müsste die Probsteigasse zwischen Hauptbahnhof und dem Musikkanal Viva liegen. So ist es aber überhaupt nicht. In dem Buch ist auch nicht ein einziges Mal der Ort des Anschlages, also „Probsteigasse“ erwähnt. .....
http://s7.directupload.net/images/140610/497luys6.jpg

Meine These:


Entweder gibt es da wieder solche Fahrrad-Bilder, die so unkenntlich sind, dass sie auf jeden normal gebauten Durchschnittsbürger zu treffen.



Ein Uwe oder beide waren in irgend einer Weise bei Viva oder einer anderen Filmgesellschaft in Köln beschäftigt, so wie auch die Bilder von der Tatort-Folge und der Küstenwache eventuell entstanden sein könnten. Ein Bekannter erzählte mir mal, dass gewisse Statisten oder Drehbuchmitarbeiter ihren Lohn nicht auf ein Konto überwiesen bekommen und auch nicht einen Scheck erhalten, sondern sich als Barauszahlungen von Banken abholen müssen, wo das Geld dann von Filmgesellschaften hinterlegt wurde. Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht, schließlich habe ich von Bankpraxis keine Ahnung.



Die Autoren von dem Buch haben das frei erfunden um eine Verbindung zur Keupstr. zu schaffen


Ohne die Geschichte zu erkennen, gehe ich davon aus, dass die Bombe am 19. Januar 2001 deponiert wurde, also am gleichen Tag, wo sie explodierte.


Das Zwickauer Terror Trio S. 110

Dementsprechend müsste schon 5 Jahre das „falsche“ Schild „Gerd Simon“ an dem Laden gewesen sein.

Die Bombe lag in einer Stollenbüchse und war vor Weihnachten 2000 fabriziert und „geliefert” worden: Sie sollte zum Fest explodieren, nicht am 19. Januar 2001.

Es gibt keine Fahrradbilder von B u M im Dezember 2000 in Köln am Multikultisender VIVA.
Diese VIVA-Spinnerei wurde von der Leyendecker ZELLEN-Bande erfunden, um das Jenaer Trio, gemäß der NSU-Videosequenzen über den Sprengstoffanschlag in der Probsteigasse, als Täter zu markieren.
Im ZELLEN-Buch geht es nicht um Aufklärung der Geschehnisse, sondern um die propagandistische Förderung der linksextremen NSU-Legende und um diese, vermittels von Halbwahrheiten und Lügen, weiter zu zementieren.
Daher wird auch der Tatort „Probsteigasse” nicht erwähnt, sondern nur mit Umschreibungen und Ausdeutungen erwähnt, so wie er im Video-Clip erscheint.


Auf der «Paulchen Panther»-DVD, die Beate Zschäpe im November 2011 versendet, bekennt sich der «Nationalsozialistische Untergrund» zu dem Anschlag. In dem Video sind Fernsehaufnahmen des zerstörten Geschäfts zu sehen und die Comicfigur Paulchen Panther, wie sie eine rote Stollendose vorzeigt, die mit dem zynischen Kommentar «Das kleine Bömbchen» beschriftet ist. Im (original) Sprechertext heißt es:
«So kann's nicht weitergehen, denkt sich der Paul,
denn mit den Nachbarn in der Nachbarschaft ist so manches faul! .
Bevor wir nun sofort den Krieg erklärn,
wollen wir erst mal auf andre Art uns wehrn.
Nun, geht es nicht mit Muskelkraft,
mal sehn, ob Dynamit es schafft!»
Man sieht dann eine Explosion und kurz darauf einen TV-Ausschnitt, in dem ein Feuerwehrmann eilig in den Laden läuft. Die Jalousie des Schaufensters ist herausgerissen, es liegen Scherben und kleine Trümmer auf dem Gehweg vor dem Geschäft. Über die Fernsehbilder hat das Trio den Zeitungsausschnitt «Opfer liegt im künstlichen Koma» montiert. Als Hintergrundmusik zu diesen Bildern wählen Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe die lustige «Paulchen Panther»-Melodie. In dem Film taucht erstmals die Parole der braunen Zelle auf: «KEINE WORTE SONDERN TATEN - NSU WAS SONST!»
ZELLE S. 142

“Keine Worte sondern Taten”
http://i2.wp.com/www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_6.png

“NSU – was sonst!”
http://i0.wp.com/www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_7.png

“Das Bömbchen”
http://i2.wp.com/www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_8.png

“Nationalist bei der Arbeit”
http://i0.wp.com/www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_9.png

“Das kleine Bömbchen”
http://www11.pic-upload.de/03.06.14/evf8r62v31ko.jpg

“Das Opfer liegt im künstlichen Koma”
http://i1.wp.com/www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_10.png

------------
Das Ladenschild „Gerd Simon” war 1996 schon und 2008 immer noch da. Die Probsteigasse ist vermutlich Grund und Boden der Kirche. Das Ladenschild des vorherigen Pächters war der geflüchteten iranische Mutter und Oppositionellen (?) eine Tarnung.

2008 http://www11.pic-upload.de/05.06.14/m89866rwxaw8.jpg

SPIEGEL:

Der Anschlag in der Probsteigasse ist gekennzeichnet von mehreren Merkwürdigkeiten. Denn von außen, so ein Zeuge vor Gericht, sei nicht erkennbar gewesen, dass das Geschäft von einer Familie aus dem Iran betrieben wurde. Auch befinde sich die Probsteigasse nicht in einem Stadtteil mit besonders hohem Ausländeranteil. Sie verläuft als Einbahnstraße von der Altstadt in Richtung Gereonswall, über den der Hansaring als eine der Kölner Hauptverkehrsstraßen zu erreichen ist. Der oder die Täter müssen also gewusst haben, wo sie die Sprengstoffdose platzierten. [...]
Am Tag darauf habe die Frau des Inhabers jenen Korb nach hinten in einen Aufenthaltsraum gestellt, weil er im Laden störte. Die Tochter der Familie habe mehrfach aus Neugier die Dose öffnen wollen, was die Eltern aber zunächst verhindert hätten. Bis zum 19. Januar 2001.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-zeugen-ueber-den-anschlag-in-der-probsteigasse-in-koeln-a-973175.html

Die beständigen Konflikte im IRAN zwischen liberalen Reformern und Konservativen (die sich streng religiös gaben) gipfelten in den 1990er Jahren in einer bis heute nicht vollständig aufgeklärten staatlichen Mordserie an Oppositionellen.

Mit dem Begriff Kettenmorde wird eine systematische Serie von Morden und des Verschwindenlassens von Personen in den 1990er Jahren im Iran bezeichnet, der vor allem oppositionelle Intellektuelle zum Opfer fielen. Mehrere Geheimdienstmitarbeiter wurden 2001 in einem sehr umstrittenen Prozess wegen Mordes verurteilt. Als ihr vorgeblich alleinverantwortlicher Auftraggeber wurde offiziell der stellvertretende Informationsminister Said Emami benannt, der im Gefängnis Selbstmord begangen haben soll. Weithin wird jedoch angenommen, dass die Befehlsgeber aus den höchsten Rängen der iranischen Staatsführung stammten. Da die Morde an den Dissidenten keinesfalls als vom Staat angeordnet wahrgenommen werden sollten, ging der ausführende Geheimdienst verdeckt vor. Zu den verwendeten Mordarten gehörten inszenierte Autounfälle, Raubüberfälle mit Schießereien, Hinrichtungen durch Messerstechereien, Erdrosselungen sowie Giftspritzen mit einer Kalium-Verbindung, mit denen ein Herzinfarkt vorgetäuscht wurde.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kettenmorde

Der Kampf der iranischen heiligen Volkskrieger in den Städten Westeuropas:

...der iranischen Volksmudschahedin (heilige Volkskrieger), einer Kampforganisation, die weltweit immer wieder schwere Attentate gegen Botschaften und Konsulate der Teheraner Regierung verübt hat.
http://www.zeit.de/2006/46/Die_Goettin_des_Widerstands

Bericht der iranischen AAWA, Köln:

Das Bekenntnis zum bewaffneten Kampf als Mittel des Widerstandes bestimmt die Ideologie der MEK seit deren Gründung. Immer schon hat die MEK mit Gewalt, Sprengstoffanschlägen und Attentaten für ihre Ziele gekämpft.
„Bestrafungsaktionen“
Die MEK stellt sich auch gerne gezielt als Opfer dar, um ihren brutalen Kampf gegen das Regime zu rechtfertigen. Im April 1992 stürmten und verwüsteten Anhänger der MEK als „Reaktion“ auf die Verfolgung durch das iranische
Regime zeitgleich in elf Ländern iranische Einrichtungen und Botschaften.
Offiziell ist der 20. Juni für die MEK ein Symbol für „den ständigen Kampf für Freiheit und Demokratie im Iran“. Inoffiziell gedenkt die MEK, die sich selbst als „der iranische Widerstand“ bezeichnet, ihrer blutigen Vergangenheit - dem
„bewaffneten Kampf“ - und dessen Opfern, die als „Märtyrer“ verehrt werden.
http://www.aawa-association.de/files/aawa-akt-69-juni13.pdf

Der „Kampf gegen Rechts” mit dem hinterhältigen NSU-Video ist eine Trittbrettaktion, die tatsächliche Sprengstoffattentate und Bestrafungsaktionen ausländischer Geheimdienste an iranischen und kurdischen Exilanten und im kriminellen Balkanmilljöh, als säubernde Taten eines angeblichen mitteldeutschen Befreiungsnationalismus gegen die westdeutsche Überfremdungs- und Asylpolitik in den ehemaligen DDR-Provinzen deklarieren will.

Von welcher politischen Interessengruppe auch immer diese NSU-Kampagne losgetreten wurde, im Münchner Gerichtssaal schimmerte schon der bezweckte Hintergrund durch. Was die Zschäpe-Verteidiger auch schon mit Trittbrettvideo umschrieben.


Dann geht es um die Vorgängervideos (im Münchner Prozeß). Das erste sei mit dem Änderungsdatum 9.3.2001 abgespeichert. Am Anfang komme bereits das bekannte NSU-Logo, aber andersfarbig, dann laufe ein Introtext durch, der auch in dem später versendeten Video verwendet werde. Im Film werde Enver Şimşek direkt angesprochen mit “Enver Simsek weiss nun wie ernst uns die Erhaltung der deutschen Nation ist”. Man sieht die Einblendung auf einem Bild. Auch bei der zweiten Tat, dem Anschlag in der Kölner Probsteigasse, werde das Opfer direkt angesprochen mit “Masliya M. weiss nun wie ernst uns die Erhaltung der deutschen Nation ist”. Dann folge “sehr provokant”, so Ha., der Spruch “Und ihr wisst es jetzt auch”.
http://www.nsu-watch.info/2013/10/protokoll-43-verhandlungstag-8-oktober-2013/

Trachydura Jüngeri
10.06.2014, 17:30
"Heiko Maas versuchte den Staat aus der Schusslinie zu nehmen, indem er behauptete, dass hinter der umfangreichen Vernichtung von Akten zum NSU durch Verfassungsschutzbehörden „keine Verschwörung“ stecke. Gauck forderte gegenseitigen Respekt und gemeinsames Eintreten gegen Hass und Gewalt. Der Publizist Stefan Aust attackierte die Behörden: „Die Ermittler konnten wissen, wo die Täter zu suchen sind.“ Er forderte die Auflösung des Verfassungsschutzes, der seine Zentrale in Köln hat. Peter Maffay stellte fest, dass die Verschleppung der Ermittlung durch die Behörden den Eindruck einer „Art Sympathisantentum“ vermittele."

http://www.rf-news.de/2014/kw24/koeln-forderung-nach-aufloesung-des-verfassungschutzes-auf-dem-birlikte-festival

Stefan Aust als Aktivist. Der Gärtner als Bock.