PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 [128] 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

Gawen
14.06.2014, 11:09
Die FAZ ist eine zuverlässige mediale Stütze des Systems. Da wäre nichts angebrannt.

Aber war Schirrmacher noch ein braver Soldat oder hatte er ihnen schon Angst gemacht, weil er abdriftete?

brain freeze
14.06.2014, 11:14
Aber war Schirrmacher noch ein braver Soldat oder hatte er ihnen schon Angst gemacht, weil er abdriftete?

Schirrmacher war das Enfant terrible der FAZ. Er DURFTE und SOLLTE "abdriften", um den Leserkreis zu erweitern. Selbstverständlich hatte er ein feines Gespür, wie weit man dabei gehen kann, ohne gleichzeitig Kunden zu verlieren.

Gawen
14.06.2014, 11:29
Schirrmacher war das Enfant terrible der FAZ. Er DURFTE und SOLLTE "abdriften"

So wie Greenwald beim Guardian. Aber in einem Vasallenstaat und besonders als Deutscher darf man halt nicht bei den "falschen Themen" abdriften.

Wie schon gesagt, Wenn Schirrmacher im Greenwald Stil mit seinen Kontakten das VS-NSU-Komplex Thema angebohrt hätte, das wäre unschön für diesen Staat ausgegangen.

fatalist
14.06.2014, 11:38
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 3: Wieder 2 Waffen beim Mord in Hamburg

Um es vorweg zu nehmen: Keine Hülse einer Ceska gefunden. 1 Ceska-Projektil gefunden.
Polizeirevier um die 40 Meter vom Tatort entfernt.
Keine Fahrräder, keine Uwes, bei den ersten 3 Morden gab es keinen Hinweis auf Fahrräder.

Das polizeiliche Führungszeugnis dürfte nur beim Opfer Turgut in Rostock länger gewesen sein als bei Herrn Tasköprü, der 2001 in Hamburg im Laden seines Vaters erschossen wurde

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_9277.html

Th.R.
14.06.2014, 11:45
Noch mal zur Situation in Stregda:

Ist eine solche Vorgehensweise, das Wohnmobil mit den toten Bankräubern in einer Wohnsiedlung abzustellen, nicht prinzipiell etwas riskant?

Stregda war eine gute Wahl. Irgendwo im Wald wäre hingegen schlecht gewesen. Denn bei der ganzen Sache (angeblicher Bankraub, Verfolgungsjagd, Brand, tote Rechtsterroristen) war es natürlich eminent wichtig, sicherzustellen, dass die Glaubwürdigkeit dieser Legendierung gewahrt bleibt. Die Authentizität der Ereignisse, wenn auch nur vorgegaukelt, war der zentrale Schlüsselfaktor für den Erfolg dieser Inszenierung.

Und genau an diesem Punkt ist die NSU-Show letztlich auch schief gegangen. Man hat allem Anschein nach eine Schippe zu viel drauf gelegt: Irgendwer hat den Hals nicht voll genug bekommen. Ursprünglich wollte Dienst 1 (SoKo Parkplatz?) nur den Mord an Kiesewetter den beiden Toten im WoMo unterjubeln mittels der zwei Dienstpistolen. Aber dann, so scheint es, hat sich noch ein anderer Dienst, der den Braten gerochen hat, eingeschaltet und hat seinerseits die Chance genutzt, weitere ungeklärten Mordfälle auf den Müllkippen in Eisenach und Zwickau abzuladen. Und dann noch einer. Und noch einer. Plötzlich war die Glaubwürdigkeit der Legendierung pfutsch und einige Leute (wir hier zum Beispiel) fingen dann an, mißtrauisch zu werden.


Und wäre nicht eher zu erwarten, dass das Abstellen und in Brandsetzen des Wohnmobiles von mindestens zwei Personen durchgeführt wurde, weil IMMER IRGENDWAS DAZWISCHEN KOMMEN kann? Also A wird plötzlich schlecht von der Bratwurst zu Mittag oder er verknackst sich den Fuß oder B hat den Fluchtweg vergessen oder die Streichhölzer ...

Ich denke, wenn jemand das Ding durchgeführt hat, dann war es ein einzelner Spezialist, der für solche Kommandoaktionen ausgebildet wurde: Einzelkämpfer, Söldner, Black Water, Spezial Forces oder so was.

Sicherlich war noch eine zweite Person in irgendeinem Haus oder auf einem Hügel platziert, der das Umfeld mit nem Fernrohr beobachtet hat und Funkkontakt zur ausführenden Person hielt: Der also Schmiere stand und Signal gab, dass die Luft rein war. Theoretisch möglich wäre auch der Gedanke, dass die Szenerie am 04.11. in Echtzeit mit einem Spionagesatellit der CIA von Maryland aus überwacht wurde.


Wenn es die Möglichkeit für Womo 1 (Banküberfall) gab, Eisenach unbemerkt zu verlassen, warum wurde Womo 2 (Leichen) nicht ebenfalls in einem geschützteren Bereich abgestellt ohne Gefährdung der Anwohner durch den Brand und ohne Risiko einer Zeugenbeobachtung?

Um ein gewisses Maß an Authentizität zu wahren, mußte das Ding in einem Wohngebiet brennen. Das Risiko der Zeugenbeobachtung war man bereit einzugehen.

Th.R.
14.06.2014, 11:53
Schirrmacher hatte den "wahren Glauben" schon längst verloren.

Überfliege mal seine Tweets: https://twitter.com/fr_schirrmacher

Wenn der mit seinen Kontakten das VS-NSU-Komplex Thema angebohrt hätte, das wäre unschön für diesen Staat ausgegangen.

Die hatten echt Glück, dass er pünktlich mit einem Herzinfarkt abtrat. Stell Dir mal vor er hätte sich mit einer Czeska erschossen...

Wie jetzt? Schirrmacher, jetzt Doppelkopfrunde spielend, zusammen mit Böhnhardt, Mundlos, Heilig und Corelli in Maryland?

:D

solaris
14.06.2014, 12:15
Frank Schirrmachers letzes großes Recherchethema vor dem Herzinfarkt:
Verwicklung von V-Leuten des Verfassungsschutzes in den NSU Komplex.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/stefan-aust-ueber-frank-schirrmacher-ein-spaetgeborenes-genie-12988916.html

Schau an! So ein Zufall
Ist ja hier schon wie in den Staaten.
Genannt seien da nur mal die Todesfälle(Selbstmorde,Unfälle,Überdosis) Michael Hastings,Michael Ruppert,Aaron Swartz,Jack Barnaby (nur in den letzten 12 Monaten).
(Hastings war als Investigativ-Journalist an einer CIA-Sache dran,Ruppert ein sehr bedeutender 9/11 Truther,Aaron Swartz der Begründer der Initiative gegen SOPA/PIPA.Jack Barnaby ein Hacker-Magier,der auf die Schwachstellen im alltäglichen Leben hinwies z.b. die "feindliche" Übernahme von KFZ,Herzschrittmachern,implantierbaren Insulinpumpen etc.)

nachdenkerin
14.06.2014, 12:21
EMMINGER

Passage 2:21 Min bis 2:44 Min

Spiegel TV-Magazin


Hier kurz (vor) Verhaftungbei Minute 2:25 (undeutlich gesprochen, das Wort „vor“ fehlt)

http://www.youtube.com/watch?v=9h4hBn3oGXE#t=212

Dann müsste das Mitte November sein. Schaut Euch mal die Bäume und das grün an. Mir kommt es so vor, als wenn das mit der Natur nicht hinkommt.

Putzig ist, dass der Film mit Eminger im Spiegel TV-Magazin sich im Spiegel TV „Brauner Sumpf“ fortsetzen müsste. Zuvor kam er mit seinem Auto an und schloss das Gartentor auf um das Auto rein zu fahren. Im Film „Brauner Sumpf“ war das Tor dann aufgeschlossen und er fährt das Auto in den Hinterhof rein. Aber es wird so getan, als wenn das ganz neu ist und Spiegel TV stellt sich dann nochmals vor.

http://www.spiegel.de/video/25-jahre-spiegel-tv-der-braune-sumpf-video-1270516.html

Passage 1:47 Min bis 2:07 Min

Nicht nur die Natur erscheint mir merkwürdig zu der Jahreszeit, auch der Mann, der bei ca. Min 2:00 aus dem Haus raus kommt, sieht mir nicht gekleidet wie Mitte November aus.

Amüsant ist dann der Rechtsanwalt aus Berlin bei der ersten Passage, der einem dann das Frieren in Berlin für Zwickau vermitteln will.

Gawen
14.06.2014, 12:21
Schau an! So ein Zufall
Ist ja hier schon wie in den Staaten.

Zum Glück schützt uns ja hierzulande das Grundgesetz! :D


https://www.youtube.com/watch?v=8LO6tiD5Dy0

killerbee
14.06.2014, 12:24
@Th R

Und ich gehe davon aus, daß dieser "Jemand", der eine neu geschaffene "NSU" als Abladeplatz für ungeklärte Morde nutzen wollte, Merkel war.

Eine derart arrogante Stümperei traue ich nur ihr zu.

Klar, sie hat die Details natürlich nicht geplant, aber der Ausführungsbefehl kam von ihr.

Keiner in Deutschland wird auf eigene Faust tätig, wenn er nicht das OK von seinem Vorgesetzten bekommt.
Und ganz oben sitzt Merkel.

Konkret kann ich mir vorstellen, daß sie einfach mal in vertrauter Runde gesagt hat: "Wir bräuchten so etwas wie eine Rote-Armee Fraktion der Nationalisten, hat jemand eine Idee?"

Dann fiel jemandem ein, daß man die "Dönermorde", für die man keine Täter ermittelt hatte, doch gut als Terrorserie einer NS-Mördergruppe darstellen konnte.
Dann fragte man sich, wen man denn als Terrorgruppe verkauft, wobei die Wahl letztlich auf die BMZ fiel.
Dann wurde beschlossen, daß man die am besten kalt macht, weil tote Angeklagte nicht mehr widersprechen.

Und irgendwann zwischendurch kam man auf die Idee, auch noch andere Mordfälle, die die BRD in Bedrängnis bringen könnten, dort abzuladen.

Merkel wird vermutlich nur gesagt haben: "Machen Sie, was sie wollen, Hauptsache, ich bekomme meinen "Terror von Rechts"."

Ungefähr so.

solaris
14.06.2014, 12:31
Ich versetze mich in die Lage der Planer, da ist es erst mal egal, WER die waren (Grillhendlthese oder Dokothese). Die Uwes würde ich in BEIDEN Fällen rauslassen. Die Kamera brachte "das Team" an. Aber würdest DU das Womo in Stregda abstellen mit unnötigen Risiken? Ich nicht. Fakt ist, es stand dort. Und man hat die Anwohner an den Standort "gewöhnt". Was haben sich die Kerle dabei gedacht?

Was die Planer sich dabei gedacht haben..keine Ahnung, aber wieso sollte man die Anwohner daran gewöhnen,wenn ein Wohnmobil schon 2009 auf google.maps genau an der Stelle stand,Ein Wohnmobil-Verleih in der Nähe tut sein übriges.Der oder die Planer des Banküberfalls nebst Uwe-Entsorgung haben google-maps benutzt,um den späteren "Tatort" festzulegen.
So konnte sich jeder der Beteiligten prima über die örtlichen Gegebenheiten "informieren" übers Netz
Es wäre jedenfalls mindestens ein guter Krimistoff.

Trachydura Jüngeri
14.06.2014, 12:34
Schirrmacher hatte den "wahren Glauben" schon längst verloren.

Überfliege mal seine Tweets: https://twitter.com/fr_schirrmacher

Wenn der mit seinen Kontakten das VS-NSU-Komplex Thema angebohrt hätte, das wäre unschön für diesen Staat ausgegangen.

Die hatten echt Glück, dass er pünktlich mit einem Herzinfarkt abtrat. Stell Dir mal vor er hätte sich mit einer Czeska erschossen...

Der Schirrmacher hätte keinesfalls ausscheren dürfen. Er hätte systemkonforme "Kritiker" mit großer Anhängerschaft umdrehen können, z.B. unseren "Fefe", mit seinem Blog. Wenn so einer echte Zicken macht und mit 100 000 Szene-Lesern täglich, von Schirrmacher gedeckt, auf den Fatalist verlinkt, dann ist das NSU-Theater schnell zu Ende.
Eine gewisse Wahrscheinlichkeit ist vorhanden, dass sie ihn weggemacht haben.

Nereus
14.06.2014, 13:10
EMMINGER
........
Dann müsste das Mitte November sein. Schaut Euch mal die Bäume und das grün an. Mir kommt es so vor, als wenn das mit der Natur nicht hinkommt.
.......
Nicht nur die Natur erscheint mir merkwürdig zu der Jahreszeit,.....
.....

Ich werde mir nicht die Bäume ansehen. Du willst nur, daß wir uns die Antifa-Hetze reinziehen sollen.
In Mitteleuropa ist es üblich, daß Nadelbäume auch im Winter grün sind.

brain freeze
14.06.2014, 13:19
Wie jetzt? Schirrmacher, jetzt Doppelkopfrunde spielend, zusammen mit Böhnhardt, Mundlos, Heilig und Corelli in Maryland?

:D

Gawen wittert Dienste-Mord, also eher Eure Marschrichtung. Ich denke, dass Männer um die Mitte 50 ein erhöhtes Herzinfarktrisiko haben. Ich habe keinerlei Grund, an seinem Tod durch Herzinfarkt zu zweifeln.

Die großen Redaktionen sind in die staatlichen Medienstrategien eingebunden. Davon profitieren beide Seiten. Es ist ziemlich naiv zu glauben, dass Schirrmacher als Herausgeber der FAZ aus dem Medienblock ausgeschert wäre und vorsorglich zum Schweigen gebracht wurde. Man hätte mit ihm vernünftig reden können, denn er war für Argumente zugänglich.

PS: Nicht einmal seine fundamentale Kapitalismuskritik hat außerhalb des Feuilletons irgendjemand ernst genommen. Mehr gibt es - aus meiner Sicht - nicht dazu zu sagen.

fatalist
14.06.2014, 13:28
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 4: Keine Hülsen beim Mord Kilic in München. Mordpause. Danach alles andershttp://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_1199.html

Trachydura Jüngeri
14.06.2014, 13:29
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 4: Keine Hülsen beim Mord Kilic in München. Mordpause. Danach alles anders

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_1199.html

Nimmst du die ganze Döner-Runde in einem Tag oder was?

fatalist
14.06.2014, 13:32
Am Wuppertaler Hauptbahnhof sucht man noch nach der #NSU (https://twitter.com/hashtag/NSU?src=hash) . pic.twitter.com/o21h64XkgP (http://t.co/o21h64XkgP)



Antworten (https://twitter.com/suisaid/status/477770374340673536/photo/1#)
Retweeten (https://twitter.com/suisaid/status/477770374340673536/photo/1#)
Favorisieren (https://twitter.com/suisaid/status/477770374340673536/photo/1#)
Mehr




https://pbs.twimg.com/media/BqFhlx1IYAAEts1.jpg
(https://twitter.com/suisaid/status/477770374340673536/photo/1)





04:11 - 14. Juni 2014

fatalist
14.06.2014, 13:35
Nimmst du die ganze Döner-Runde in einem Tag oder was? Ich denke in 2 tagen. Heute und Morgen. Die Sachen stehen alle bei bio, da kann ich grobschlächtig agieren. Muss dann nur bei Yozgat den bio verlinken, dann reicht ein eigener Satz ;)

Trachydura Jüngeri
14.06.2014, 13:39
Ich denke in 2 tagen. Heute und Morgen. Die Sachen stehen alle bei bio, da kann ich grobschlächtig agieren. Muss dann nur bei Yozgat den bio verlinken, dann reicht ein eigener Satz ;)

der Wolfgang Geier ist schon eine Sünde wert im Hinblick auf OT-Posts
es handelt sich um einen vollkommen rücksichtslosen, korrupten Hau-Ruck-Ermittler
Schaut euch den Fall Ulvi Kolac an. Das sind schwere Fälle von Amtsmissbrauch und gezielten Menschenrechtsverletzungen
Man sollte sich von der ländlichen Erscheinung dieses Mannes nicht täuschen lassen

fatalist
14.06.2014, 13:47
der Wolfgang Geier ist schon eine Sünde wert im Hinblick auf OT-Posts
es handelt sich um einen vollkommen rücksichtslosen, korrupten Hau-Ruck-Ermittler
Schaut euch den Fall Ulvi Kolac an. Das sind schwere Fälle von Amtsmissbrauch und gezielten Menschenrechtsverletzungen
Man sollte sich von der ländlichen Erscheinung dieses Mannes nicht täuschen lassen Ulvi steht schon drin, und das Psychogramm vom Geier wäre sicher eine lohnende Aufgabe für einen Gastautor.

Th.R.
14.06.2014, 13:48
@Th R

Und ich gehe davon aus, daß dieser "Jemand", der eine neu geschaffene "NSU" als Abladeplatz für ungeklärte Morde nutzen wollte, Merkel war.

Eine derart arrogante Stümperei traue ich nur ihr zu.

Klar, sie hat die Details natürlich nicht geplant, aber der Ausführungsbefehl kam von ihr.

Keiner in Deutschland wird auf eigene Faust tätig, wenn er nicht das OK von seinem Vorgesetzten bekommt.
Und ganz oben sitzt Merkel.


Sehe ich auch so. Die Alte geht über Leichen. "Erika" ist alles zuzutrauen. Kinderlose Frauen sind hasserfüllte Frauen.

Kein anderes Land und kein zweiter Kulturkreis würde eine Merkel nach oben lassen. Nur im durchgeknalleten Europa ist das Unmögliche möglich. Und dass die Alte wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun hat, dafür steht beispielhaft die dümmlich-lächerliche "Merkel-Raute", die sie zu ihrem Markenzeichen gemacht hat. Was nur will sie uns damit rüberbringen? In der Raute fehlt allein der senkrechte Strich, dann könnte man meinen, sie will uns mitteilen: "Ich bin eine F...e." - (Was sie mMn auch ist.:D)





Konkret kann ich mir vorstellen, daß sie einfach mal in vertrauter Runde gesagt hat: "Wir bräuchten so etwas wie eine Rote-Armee Fraktion der Nationalisten, hat jemand eine Idee?"

Dann fiel jemandem ein, daß man die "Dönermorde", für die man keine Täter ermittelt hatte, doch gut als Terrorserie einer NS-Mördergruppe darstellen konnte.
Dann fragte man sich, wen man denn als Terrorgruppe verkauft, wobei die Wahl letztlich auf die BMZ fiel.


Ein paar Monate zuvor war Breivik. Man sah, dass er "Erfolg" hatte, - um es mal zynisch zu formulieren. Die Gefahr bestand, dass von Breiviks Tat "unerwünschte" psychologische Signale ausgehen und man man kam darum zum Schluß, dass man da psychologisch etwas dagegen setzten mußte. Vielleicht war das die Geburtsstunde des "NSU".


Dann wurde beschlossen, daß man die am besten kalt macht, weil tote Angeklagte nicht mehr widersprechen.

Und irgendwann zwischendurch kam man auf die Idee, auch noch andere Mordfälle, die die BRD in Bedrängnis bringen könnten, dort abzuladen.

Merkel wird vermutlich nur gesagt haben: "Machen Sie, was sie wollen, Hauptsache, ich bekomme meinen "Terror von Rechts"."

Ungefähr so.

Stimme zu. Nach Breivik wollte das BRD-System eine wirkungsvolle psychologische Waffe haben, mit der man rumfuchteln konnte, um die Deutschen unten und klein zu halten, auf dass sie nicht aufmucken. Etwas Neues mußte her, denn die Holo-Schuldkeule hatte sich abgenutzt und im Dauereinsatz verschlissen, ihre psychologische Wirkung war nur mehr gering. Deshalb das NSU-Ding als Ersatz und Erschaffung einer neuen psychologischen Peitsche, um die Deutschen durch "neue Schuld" gefügig und willenlos zu halten. Dadurch Möglichkeit zur besseren Steuerung und Gleichschaltung der Deutschen durch das antideutsche System der BRD. Angewandte Gefängniswärterpsychologie ist das. Aber es funktioniert.

Im Übrigen teile ich aber die These von brain freeze, dass Mundlos und Böhnhardt nicht unbedingt die Toten im WoMo in Eisenach gewesen sein müssen. Das können auch andere x-beliebige Tote aus dem Leichenschauhaus gewesen sein, die man dort platziert hatte. B und M könnten wirklich nur ihre Identitäten beigesteuert haben. Denn diese Identitäten hatten für die BRD einen gewissen Wert: Schließlich waren "Uwe Mundlos" und "Uwe Böhnhardt" vor zig Jahren mal rechtsradikale Bombenbauer, die die Gegend um Jena terrorisiert hatten. Sowas läßt sich medial natürlich gut verwerten und liefert für das Kopfkino der Masse gute Bilder. Die Identitäten der beiden waren geeignete Zutaten für den NSU-Märchen-Kuchen, den man da gebacken hat und in den letzlich auch der Kiesewetter-Mord und die Ceska-Morde hinein vermasst und vermengt wurden.

Ich habe da Zweifel, ob B und M tot sind. Hätte es einen Auftrag zu ihrer Liquidierung gegeben, dann sicherlich mit der Vorgabe, ihnen ins Herz oder sonstwohin zu schießen. Nicht aber in den Kopf! Denn wenn schon ein Auftrag zu ihrer Liqiudierung, dann bitte so, dass man daraus den maximalen Nutzen ziehen kann: Dann hätte man auf unversehrte Köpfe der beiden toten Uwes bestanden! BILD hätte dann deutschlandweit ein ganzseitiges Titelblatt mit den Konterfeis der beiden toten Uwes bringen können, mit blutunterlaufenen Lettern: DAS SIND DIE NAZI-BESTIEN!

Die Chance zu einem solchen operativen massenpsychologischen Vorgang hätte sich das System NIEMALS entgehen lassen. Weil dem aber nicht so war, habe ich Zweifel, dass B und M vom System beseitig wurden.

nachdenkerin
14.06.2014, 14:01
@Nereus: Schaust Du mal bitte, das kommt mir etwas merkwürdig vor.

http://www.spiegel.de/video/25-jahre-spiegel-tv-der-braune-sumpf-video-1270516.html

Bei Minute 1:25

Feuerwehr steht in Straße rechts vom Geschäft. Sehr schmale Straße, kommt kaum Jemand durch.

http://s1.directupload.net/images/140614/2wrsv485.jpg

Bei Minute 1:34

http://s1.directupload.net/images/140614/gepqyvcd.jpg

Diese andere Feuerwehr steht angeblich in der Straße links vom Geschäft, also sie kommen von der anderen Seite, plötzlich breite Straße, kann evtl. mit der Kreuzung zusammen hängen, aber die ist mindestens noch eine Haus weiter entfernt, merkwürdig? Nach meiner Ansicht könnte die Passage eventuell nicht zur Probstteigasse passen.

http://www.youtube.com/watch?v=9h4hBn3oGXE#t=212

http://s14.directupload.net/images/140614/ucjetfud.jpg

http://s7.directupload.net/images/140614/ycw3sq5e.jpg

Hier ist die Jalousie gebogen, bei dem oberen Bild erscheint sie gerade wegstehend. Das Gestell unter der Jalousie kommt mir senkrecht stehend vor. Bei dem oberen Bild hat es den Anschein, als wenn es schräg steht.

http://s7.directupload.net/images/140614/tom4gu5l.jpg

brain freeze
14.06.2014, 14:01
Was die Planer sich dabei gedacht haben..keine Ahnung, aber wieso sollte man die Anwohner daran gewöhnen,wenn ein Wohnmobil schon 2009 auf google.maps genau an der Stelle stand,Ein Wohnmobil-Verleih in der Nähe tut sein übriges.Der oder die Planer des Banküberfalls nebst Uwe-Entsorgung haben google-maps benutzt,um den späteren "Tatort" festzulegen.
So konnte sich jeder der Beteiligten prima über die örtlichen Gegebenheiten "informieren" übers Netz
Es wäre jedenfalls mindestens ein guter Krimistoff.

Balthasars Taskforce hatte sehr anschaulich geschildert, dass die Straßenverhältnisse in der Stregdaer Siedlung beengt sind, also ein Wohnmobil - so interpretiere ich das mal - als Fremdkörper und Hindernis eher stört. Anwohner, die ein- und ausparken und sehr konkrete Vorstellungen über die "ungeschriebenen" Parkregelungen vor ihren Häusern haben, hätten sich durch das Wohnmobil leicht provoziert und gestört fühlen und sich deshalb besonders dafür interessieren können. Jahre alte Google-Maps-Aufnahmen hin oder her.

Aber ja, natürlich, vielleicht lief es so simpel ab, über google-maps.

Gawen
14.06.2014, 14:13
Gawen wittert Dienste-Mord, also eher Eure Marschrichtung. Ich denke, dass Männer um die Mitte 50 ein erhöhtes Herzinfarktrisiko haben. Ich habe keinerlei Grund, an seinem Tod durch Herzinfarkt zu zweifeln.

Die großen Redaktionen sind in die staatlichen Medienstrategien eingebunden. Davon profitieren beide Seiten. Es ist ziemlich naiv zu glauben, dass Schirrmacher als Herausgeber der FAZ aus dem Medienblock ausgeschert wäre und vorsorglich zum Schweigen gebracht wurde. Man hätte mit ihm vernünftig reden können, denn er war für Argumente zugänglich.

PS: Nicht einmal seine fundamentale Kapitalismuskritik hat außerhalb des Feuilletons irgendjemand ernst genommen. Mehr gibt es - aus meiner Sicht - nicht dazu zu sagen.

Denk mal kurz über Austs Reaktion nach. Der hat massiv Angst, sonst hätte er nicht ohne Not die Recherchen Schirrmachers über den VS-NSU Komplex eingebracht in das Gedenken und sich öffentlich davon distanziert. ;)


"Vorletzte Woche, am Rande einer Kunstausstellung, löcherte er mich mit Fragen nach der Verwicklung von V-Leuten des Verfassungsschutzes in die Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrunds“. Wir hatten nicht genug Zeit. Und nun niemals mehr."

"löcherte er mich" - Ich wollte mit dem Thema doch gar nichts zu tun haben

"Wir hatten nicht genug Zeit" - Wir hatten doch noch gar nichts konkretes

"Und nun niemals mehr" - Habe verstanden, lasse die Finger davon, bitte lasst mich leben


Am Tode durch Herzinfarkt zweifle ich auch nicht, nachdenken kann man darüber wie dieser ausgelöst wurde, reiner körperlicher Verschleiss oder Nachhilfe von aussen...

Th.R.
14.06.2014, 14:17
Gawen wittert Dienste-Mord, also eher Eure Marschrichtung. Ich denke, dass Männer um die Mitte 50 ein erhöhtes Herzinfarktrisiko haben. Ich habe keinerlei Grund, an seinem Tod durch Herzinfarkt zu zweifeln.
....



Das mit der Doppelkopfrunde war nicht ernst gemeint. War nur ein kleiner Spaß.

Da gibt es andere, über die ich mir mehr Sorgen machen würde. Diese KHKin von der SoKo Parkplatz beispielsweise. Was, wenn es so war, dass die mit ihren Leuten schon Wochen vor dem 04.11.2011 in Oberweissbach war, um dort im Mordfall Kiesewetter zu ermitteln? Was, wenn ihr im Rahmen dieser Ermittlungen die Namen BMZ bekannt wurden?

brain freeze
14.06.2014, 14:21
Denk mal kurz über Austs Reaktion nach. Der hat massiv Angst, sonst hätte er sich nicht öffentlich distanziert. ;)

"Vorletzte Woche, am Rande einer Kunstausstellung, löcherte er mich mit Fragen nach der Verwicklung von V-Leuten des Verfassungsschutzes in die Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrunds“. Wir hatten nicht genug Zeit. Und nun niemals mehr."

"löcherte er mich" - Ich wollte mit dem Thema doch gar nichts zu tun haben

"Wir hatten nicht genug Zeit" - Wir hatten doch noch gar nichts konkretes

"Und nun niemals mehr" - Habe verstanden, lasse die Finger davon, bitte lasst mich leben

Stefan Aust ist inzwischen der offizielle NSU-Staatsdichter. Er kocht die staatliche NSU-VT nach Belieben hoch und drosselt sie herunter. Die Hälfte seiner Geschichten ist zurechtgelogen, die andere Hälfte frei erfunden. Mit dieser Methodik hat er schon die RAF aufgeklärt.

Gawen
14.06.2014, 14:28
Stefan Aust ist inzwischen der offizielle NSU-Staatsdichter. Er kocht die staatliche NSU-VT nach Belieben hoch und drosselt sie herunter.

Aber er hatte keinen Grund das Thema "Verwicklung von V-Leuten des Verfassungsschutzes in die Mordserie des NSU" in dieser Art im Nachruf zu erwähnen, ausser dem sich öffentlich zu distanzieren, wenn er davon ausgeht, dass bestimmte Stellen seine Korrespodenz mit Schirrmacher aufgezeichnet haben und ihn jetzt auch für gefährlich halten könnten, er aber keinen direkten Kontakt zu diesen hat und so halt glaubte öffentlich die weisse Fahne schwenken zu müssen, weil er halt Schiss hat.

brain freeze
14.06.2014, 14:30
Das mit der Doppelkopfrunde war nicht ernst gemeint. War nur ein kleiner Spaß.

Da gibt es andere, über die ich mir mehr Sorgen machen würde. Diese KHKin von der SoKo Parkplatz beispielsweise. Was, wenn es so war, dass die mit ihren Leuten schon Wochen vor dem 04.11.2011 in Oberweissbach war, um dort im Mordfall Kiesewetter zu ermitteln? Was, wenn ihr im Rahmen dieser Ermittlungen die Namen BMZ bekannt wurden?

Keine Angst. Doppelkopf halte ich aus. Ermittlungen Oberweißbach ... ja, ich denke, das hat mit der Vorbereitung auf den 04.11.11 zu tun. Allerdings glaube ich nicht, dass Stuttgart diese Sache auskochte. Eher suchte man nach falschen Fährten, die gelegt werden konnten. Denn letztlich wurde auf die Verbindung Oberweißbach ja verzichtet trotz akuter Beweisnot für die Täterschaft B&M. Ob BMZ zu diesem Zeitpunkt schon feststanden oder Oberweißbach die Initialzündung war, bleibt für mich bisher Speklation ohne plausible Begründungen, weil der Heilbronner Mordanschlag imho völlig offen ist und erst nach den Ceskamorden geklärt werden kann.

brain freeze
14.06.2014, 14:36
Aber er hatte keinen Grund das im Nachruf zu erwähnen, ausser dem sich öffentlich zu distanzieren, wenn er davon ausgeht, dass bestimmte Stellen seine Korrespodenz mit Schirrmacher aufgezeichnet haben und ihn jetzt auch für gefährlich halten könnten, er aber keinen direkten Kontakt zu diesen hat und so halt öffentlich die weisse Fahne schwenken musste, weil er halt Schiss hat.

Aust ist ein Wichtigtuer und eine Hofschranze. Er hat RAF zurechtgelogen, er war beim Lügenspiegel, beim Lügen-Kanal N24, er ist Herausgeber des Springerblattes (also Lügenblattes) Die Welt, warum sollte er ausgerechnet beim "NSU" gefährlich werden?

Aber bitte, sorge Dich um ihn. Meinetwegen ...

Gawen
14.06.2014, 14:39
Aust ist ein Wichtigtuer und eine Hofschranze. Er hat RAF zurechtgelogen, er war beim Lügenspiegel, beim Lügen-Kanal N24, er ist Herausgeber des Springerblattes (also Lügenblattes) Die Welt, warum sollte er ausgerechnet bein "NSU" gefährlich werden?

Aber bitte, sorge Dich um ihn. Meinetwegen ...

Aust ist mir völlig egal, mich interessieren die Aktionen des tiefen Staates. Warum stört dich das Thema? :)

brain freeze
14.06.2014, 14:43
Aust ist mir völlig egal, mich interessieren die Aktionen des tiefen Staates. Warum stört dich das Thema? :)

Weil ich eine Agenda habe, hier gegen Bezahlung schreibe und für den Tiefen Staat überflüssige, vom Thema ablenkende VTs zerstören soll ... Erst recht, wenn Frank Schirrmacher und Stefan Aust zu gefährlichen und gefährdeten Aufklärern stilisiert werden.

Gawen
14.06.2014, 14:50
Erst recht, wenn Frank Schirrmacher und Stefan Aust zu gefährlichen und gefährdeten Aufklärern stilisiert werden.

Aust sicher nicht, aber Schirrmacher hat einen erkennbaren Entwicklungsprozess durchgemacht. Der hatte ein Publikum und wurde immer gefährlicher, weil er das System aus seinem Zentrum heraus nachvollziehbar kritisierte.

Ich bin als Kind der 80er auch nicht als Systemkritiker auf die Welt gekommen, das sind Emanzipationsprozesse, die man durchläuft.

brain freeze
14.06.2014, 14:52
Aust sicher nicht, aber Schirrmacher hat einen erkennbaren Entwicklungsprozess durchgemacht. Der hatte ein Publikum und wurde immer gefährlicher, weil er das System aus seinem Zentrum heraus nachvollziehbar kritisierte.

Ich bin als Kind der 80er auch nicht als Systemkritiker auf die Welt gekommen, das sind Emanzipationsprozesse, die man durchläuft.

Schon gut.

bernhard44
14.06.2014, 16:47
Denk mal kurz über Austs Reaktion nach. Der hat massiv Angst, sonst hätte er nicht ohne Not die Recherchen Schirrmachers über den VS-NSU Komplex eingebracht in das Gedenken und sich öffentlich davon distanziert. ;)


"Vorletzte Woche, am Rande einer Kunstausstellung, löcherte er mich mit Fragen nach der Verwicklung von V-Leuten des Verfassungsschutzes in die Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrunds“. Wir hatten nicht genug Zeit. Und nun niemals mehr."

"löcherte er mich" - Ich wollte mit dem Thema doch gar nichts zu tun haben

"Wir hatten nicht genug Zeit" - Wir hatten doch noch gar nichts konkretes

"Und nun niemals mehr" - Habe verstanden, lasse die Finger davon, bitte lasst mich leben


Am Tode durch Herzinfarkt zweifle ich auch nicht, nachdenken kann man darüber wie dieser ausgelöst wurde, reiner körperlicher Verschleiss oder Nachhilfe von aussen...

Unentdeckte Diabetes ist auch gefährlich...........er sollte dringend zum Arzt gehen!

fatalist
14.06.2014, 17:08
Nur mit der Meltem halten sie sich zurück, die sagt ihnen zu wenig... Meltem ist gelandet, und die Fotos zur Festplattenkopiererstory ebenfalls. Rabe hat es ihnen verklickert...

Gawen
14.06.2014, 17:22
Unentdeckte Diabetes ist auch gefährlich...........er sollte dringend zum Arzt gehen!

Yep, ist ja schon fast wie in Belgien...

fatalist
14.06.2014, 17:48
Stefan Aust ist inzwischen der offizielle NSU-Staatsdichter. Er kocht die staatliche NSU-VT nach Belieben hoch und drosselt sie herunter. Die Hälfte seiner Geschichten ist zurechtgelogen, die andere Hälfte frei erfunden. Mit dieser Methodik hat er schon die RAF aufgeklärt. Ja. Stimmt.

Ausserdem hat Aust gar nicht das Wissen, um Schirrmacher Antworten zu geben: Laabs hat die wohl, die Ahnung, aber doch nicht Aust!
Wenn der "löchert" schreibt meint er damit, dass er die Fragen Schirrmachers gar nicht beantworten KONNTE.

brain freeze
14.06.2014, 17:53
Ja. Stimmt.

Ausserdem hat Aust gar nicht das Wissen, um Schirrmacher Antworten zu geben: Laabs hat die wohl, die Ahnung, aber doch nicht Aust!
Wenn der "löchert" schreibt meint er damit, dass er die Fragen Schirrmachers gar nicht beantworten KONNTE.

Es ist grotesk und beschämend, wie Weltherausgeber Aust den tragischen Tod seines Herausgeberkollegen benutzt, um sich in Sachen NSU wichtigzumachen, also in Wahrheit sein Staatsmärchenbuch zu promoten. Es scheint keinerlei Pietät mehr zu geben bei der Staatsjournaille.

killerbee
14.06.2014, 18:26
Unentdeckte Diabetes ist auch gefährlich...........er sollte dringend zum Arzt gehen!

Eigentlich ist unentdeckte Diabetes gar nicht sooo gefährlich. Das Insulin wirkt nicht mehr, was bedeutet, daß der Blutzucker höher als normal ist.

Um in ein hyperglykämisches Koma zu fallen, muss schon eine ganze Menge passieren!

Normalerweise wird eine Person mit Hyperglykämie sich hinlegen und nach wenigen Stunden ist der Blutzucker dann wieder soweit gefallen, daß er außer Gefahr ist.

An unerkanntem Diabetes zu sterben, ist eigentlich UNMÖGLICH.

Bringt man jemanden mit Insulin um, hat er übrigens eine Hypo-Glykämie, d.h. der Blutzucker ist viel zu niedrig.

Ach, was solls... in dem scheiß Staat hier wird eh niemand erfahren, wie Corelli gestorben ist, und es scheint auch keinen zu interessieren.

Den Mord an Florian Heilig finde ich persönlich schlimmer und er ist für mich das Datum, wo die BRD offiziell gescheitert ist.
Wenn man 21-jährige Azubis, die sich nichts haben zu schulde kommen lassen und die bei der Aufklärung eines Verbrechens helfen wollen (Kiesewetter) einfach so ermorden kann und die Polizei verhöhnt dann auch noch die Hinterbliebenen, dann ist der Staat am Ende.

16.09. 2013

solaris
14.06.2014, 19:15
Eigentlich ist unentdeckte Diabetes gar nicht sooo gefährlich. Das Insulin wirkt nicht mehr, was bedeutet, daß der Blutzucker höher als normal ist.
Um in ein hyperglykämisches Koma zu fallen, muss schon eine ganze Menge passieren!
Normalerweise wird eine Person mit Hyperglykämie sich hinlegen und nach wenigen Stunden ist der Blutzucker dann wieder soweit gefallen, daß er außer Gefahr ist.
An unerkanntem Diabetes zu sterben, ist eigentlich UNMÖGLICH.

Im Extremfall nicht unmöglich:


Typ-1-Diabetes

Anzeichen & Symptome


An Typ-1-Diabetes erkranken überwiegend Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Aber auch bei bei älteren Patienten kommen Neuerkrankungen vor (LADA-Diabetes (http://www.internisten-im-netz.de/de_allgemeines_230.html)). Die Erkrankung bricht meist plötzlich aus. Neben den Symptomen, die durch erhöhte Blutzuckerwerte (http://www.internisten-im-netz.de/de_glossar_33.html) verursacht werden (Überzuckerung), können bereits zu Beginn der Erkrankung schwerste Komplikationen (z. B. diabetische Ketoazidose oder diabetisches Koma) auftreten, die im Extremfall tödlich verlaufen können.


Überzuckerung (Hyperglykämie)

Als Folge der erhöhten Blutzuckerkonzentration im Blut können folgende Beschwerden auftreten:



Übermäßiger Durst
Häufiges Wasserlassen
Trockene Haut
Gewichtsabnahme
Müdigkeit
Sehstörungen
Schlechte Wundheilung

Dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte (http://www.internisten-im-netz.de/de_glossar_33.html) wirken sich ungünstig auf die Blutgefäße und das Herz-Kreislauf-System aus. Bei Typ-1-Diabetes liegt neben hohen Blutzuckerwerten (http://www.internisten-im-netz.de/de_glossar_33.html) zusätzlich ein absoluter Insulinmangel vor. Deshalb können die Körperzellen nicht genügend mit Zucker (Glukose) versorgt werden. Der Insulinmangel stört außerdem den Fettsäurestoffwechsel. Es kommt u. a. häufig zu Herzinfarkten, Schlaganfällen (http://www.internisten-im-netz.de/de_krankheiten-a-z_12.html) und einer Reihe weiterer Folgeschäden (http://www.internisten-im-netz.de/de_komplikationen_234.html).

Diabetische Ketoazidose (diabetisches Koma)

Als Folge des gestörten Fettsäurestoffwechsels (http://www.internisten-im-netz.de/de_glossar_153.html) können vermehrt Substanzen entstehen, die den Säurewert (pH-Wert (http://www.internisten-im-netz.de/de_glossar_101.html)) des Blutes senken. Dies führt zur Ausbildung einer Übersäuerung des Blutes (Azidose), die ein diabetisches Koma auslösen kann. Bei Typ-1-Diabetikern nennt man dies auch eine diabetische Ketoazidose. Sie ist gekennzeichnet durch:



Bauchschmerzen
Übelkeit
Erbrechen
Vertiefte, zwanghafte Atmung
Bewusstseinstrübung und -verlust
Geruch nach Azeton (im Atem, im Urin)

Eine diabetische Ketoazidose kann lebensbedrohlich sein, die Patienten müssen deshalb so schnell wie möglich ins Krankenhaus gebracht und auf einer Intensivstation behandelt werden.



http://www.internisten-im-netz.de/de_typ-1-diabetes-anzeichen-symptome_231.html

Was was spricht dagegen,daß Corelli in Abgeschiedenheit solch einen Anfall bekommen hat?
Was kam eigentlich raus bei der aktuellen Stunde im Bundestag zum Fall Corelli? Gab es die überhaupt?
Wie ist die Krankheitsversorgung im Zeugenschutz geregelt?
Wurde dort der Obduktionsbericht besprochen?

killerbee
14.06.2014, 19:39
@solaris

Bevor man in ein hyperglykämisches Koma fällt, treten die anderen Symptome der Erkrankung in den Vordergrund. Das Hauptsymptom von Diabetes, nach dem die Krankheit auch bennant ist, ist das häufige Wasserlassen; weil der Körper den Zucker über den Urin ausscheidet.

Ich glaube, wenn du 30x am Tag aufs Klo musst und insgesamt 6-7 Liter am Tag trinkst, um das wieder auszugleichen, würdest du auch mal den Arzt aufsuchen.

Letztlich braucht man nur den Obduktionsbericht zu lesen, da ist dann sofort klar, ober er an einer Hyperglykämie gestorben ist.

Obwohl... in diesem Saftladen gibt es nicht den geringsten Grund zur Annahme, daß der Obduktionsbericht stimmen muss.
Da kann dann auch aus ner Hypoglykämie eine Hyperglykämie gemacht worden sein.

Wem will man glauben, wenn alle lügen?

fatalist
14.06.2014, 20:00
Die Wahrscheinlichkeit bei Corellli für Todesursache Diabetes geht gegen Null.

fatalist
14.06.2014, 20:04
Bei Florian Heilig müsste ebenfalls ein Parlamentarisches Gremium die Befunde sichten und ggf. Untersuchungen verlangen.

Rhino
14.06.2014, 20:11
Yep, ist ja schon fast wie in Belgien...
Was war/ist denn in Belgien?

killerbee
14.06.2014, 20:32
@Rhino

Schau mal hier rein:

https://www.youtube.com/watch?v=-AKmxbUBZZI

Gawen
14.06.2014, 22:51
Was war/ist denn in Belgien?


Die Dutroux Zeugen in Belgien haben auch jeden Sterblichkeitsrekord gesprengt. Die dunkle Seite der Staatsgewalt halt...

"Den zahlreichen Hinweisen, Dutroux arbeite für einen Kinderhändlerring und "versorge" auch Prominente mit Mädchen, wurde nie ernsthaft nachgegangen. Während des Gerichtsverfahrens kamen 27 Zeugen unter bisweilen mysteriösen Umständen ums Leben - ein unglaublicher "Zufall", den der TV-Journalist Piet Eekman dokumentierte."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-marc-dutroux-der-alptraum-endet-nie-a-735731.html

Und mit der No Such Unit ist das ja ähnlich.

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/04/13/das-grose-nsu-zeugensterben-geht-weiter/

PaulePaule
15.06.2014, 02:11
44426

So in einer Woche schau ich mir mit der Family das Horch- und Guckmuseum in Zwickau an.
Wenn das Navi mitmacht, essen wir ein Eis in der Frühlingsstraße.

Vorzügliche Idee !
btw... gemäß einer alten Verordnung aus dem tsdjährigen Reich, hat der Schornsteinfeger die Pflicht alle Feuerstätten sowie den Abzug/Schornstein in seiner Gesamtheit zu untersuchen. Hierzu ist ihm der Zugang zu allen Räumlichkeiten mit Feuerstellen und Schornsteindurchführungen zu gewähren.
Zufällig wohnt der Bezirksschornsteinfeger genau hinter dem Grundstück Frühlingstrasse, da wo bei goggelärs das WoMo 2010 steht.
Der war doch auch sicher mal in der Wohnung und weiss, wer sich dort aufhielt....fragen kost nix und Camper sind ja kontaktfreudig ;)

nachdenkerin
15.06.2014, 02:29
1.) Es ist offenbar nur erwiesen, daß A. Eminger im Jahr 2000 zweimal einen Caravan bei Vermietung Horn in Chemnitz ausgeliehen hat.

.....

Nö, jedenfalls nicht nach dem Video, da ist nur einmal im Jahr 2000 erwiesen.


Denn im Mietszeitraum kam es zu einem Banküberfall und einem Anschlag in Köln am 19. Januar 2001
Bei Minute 3:40
http://www.youtube.com/watch?v=9h4hBn3oGXE#t=212

fatalist
15.06.2014, 06:44
Wer steckt hinter dem namen Jochen Demmler? (falscher Name)
http://www.derbund.ch/schweiz/standard/In-Zwickau-gab-es-mehrere-Schweizer-Waffen-/story/13210741?dossier_id=1968


Das war früher anders. Als Jochen Demmler noch in der Nähe von Zwickau lebte, war er ein bekennender Rechtsextremist. 1987, noch zu Zeiten der DDR, musste er eine neunmonatige Gefängnis*strafe absitzen, «weil ich den Hitlergruss zeigte», wie er erzählt.


Auf Personenfotos, die ihm vorgelegt werden, erkennt er dann tatsächlich alte Bekannte. «Einer betrieb den Last Resort Shop in Zwickau. Das war ein Laden für Security-Bedarf. Das war der dicke Typ, der immer mit seinem Kampfhund herumlief. Er hatte näheren Kontakt zu Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt», sagt Demmler. BfV-Spitzel Primus. Marschner.


«Sie tauchten mehrmals am Pfingstochsen-Cup auf», sagt der 49jährige. Der Cup war ein Fussballturnier, an dem vorwiegend Rechtsradikale teilnahmen. «Für alle war damals klar, die sind richtig gefährlich», so Demmler.


Es ist auch die Zeit, als Demmler in seiner alten Heimat oft auf Waffen angesprochen wird. «Bis 1998 waren Kleinkaliber-Gewehre und Pumpguns in der Schweiz frei erhältlich. Es gab nur die Auflage, sie nicht auszuführen», sagt Demmler. Das scherte den Deutschen wenig. Er nahm sie mit über die Grenze – auch bis nach Sachsen. «Das wussten die Leute in Zwickau. Der Typ vom Security-Laden sprach mich mehrfach darauf an, ob ich ihm was besorgen könne.»Tatsächlich kam die Polizei Demmler 2002 auf die Schliche. Bei einer Hausdurchsuchung entdecken Beamte in seiner Rheinfelder Wohnung zwei Schweizer Gewehre, einen Koffer mit Plastiksprengstoff und Munition für 17 verschiedene Feuerwaffen. «Ich wurde zu einer Busse und einer Strafe auf Bewährung verurteilt», sagt Demmler. Die Strafe sei nach eigenen Angaben nicht höher ausgefallen, weil er mit den Behörden zusammengearbeitet habe und so weitere Besitzer von illegalen Waffen aufflogen.
Die Mordwaffe stammt aus Derendingen
Das sind Aussagen, die aufhorchen lassen. Stammte doch auch die Mordwaffe des Nationalsozialistischen Untergrunds aus der Schweiz. Dabei handelte es sich um eine Ceska 83, Kaliber 7,65 Millimeter. Sie soll 1993 im solothurnischen Derendingen im Waffengeschäft «Luxik Waffen und Munition» über den Ladentisch gegangen sein. Aus ihr feuerte das Zwickauer Trio alle tödlichen Schüsse ab. Sie kann nicht in Bern bei Schläfli im Waffenbuch stehen, und gleichzeitig von Luxik in Derendingen verkauft worden sein.

fatalist
15.06.2014, 06:49
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 5: Das Jahr 2006 bringt 2 Morde und den Schalldämpfer. STASI-Ceskas

Während die BAO Bosporus 2006 unter Wolfgang Geier die bisherigen 7 Morde bearbeitet und Gemeinsamkeiten der Opfer zu ermitteln versucht, geschehen die letzten beiden Ceska-Morde:

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_15.html

fatalist
15.06.2014, 06:54
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 6: Die hingetrickste Schweizer Ceska, 2006-2010

Ab Ende August 2006 wussten BAO Bosporus und die EG Ceska des BKA von den 30 Waffen der 2. Charge, davon 24 in der Schweiz verkauft, 6 woanders, und sie suchten die STASI-Ceskas der 1. Charge, von denen 15 fehlten.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_1018.html

Daraus ergeben sich folgende Thesen:


Thesen:

1. Man hat sich die Geschichte einer Tatwaffe konstruiert, die man selbst vor Gericht ohne jeglichen Widerstand seitens der Verteidigung durchgezogen hat, von einer Tatwaffe aus der Schweiz mit der Nummer 034678, und diese Festlegung ist eine POLITISCHE und hat mit Waffenforensik wenig zu tun.

Wir haben es mit Beweismittel-Selbstproduktion des Staates zu tun.
Hochgradig kriminell.


2. Die Mordwaffe der 9 Dönermorde ist nicht die in Zwickau gefundene Schalldämpfer-Ceska. Niemand hebt so eine Waffe 5 Jahre lang auf, nach Ende der Serie.

3. Da niemand die Uwes mit einer Waffe samt Schalldämpfer gesehen hat, und das BKA den Zwickauer Schalldämpfer gar nicht auf Alu-Abrieb (auf die Projektile seit 2004) prüfte, ist es fraglich, ob überhaupt ein Schalldämpfer verwendet wurde bei den Morden 1-7.

Eher nicht...

4. Bei den letzten beiden Morden am 4.4.2006 in Dortmund und am 6.4.2006 in Kassel wurde eine andere, gut gedämpfte Waffe verwendet.
Eventuell ebenso in Hamburg 2001.

5. Es gibt keine Ceska, mit der 9 Morde verübt wurden. Es gab sie auch niemals. Diskussionsbedarf ???

nachdenkerin
15.06.2014, 07:37
Quatsch.

1. Ausleihe siehe Videoausschnitt
2. Ausleihe gleiches Modell bei Horn siehe Terrorzelle S. 111

...

Was hältst Du davon? Noch eine Variante


Nach damaligen Aussagen der betroffenen Familie hatte ein etwa 25-jähriger Deutscher kurz nach Weihnachten 2000 das Ladenlokal mit einem Einkaufskorb betreten. In diesem Korb befand sich unter anderen eine rot lackierte Dose mit Sternenmuster............... Rund drei Wochen später kam es zur Explosion

http://www.express.de/panorama/sprengfalle-im-jahr-2001-begingen-neonazis-weiteren-anschlag-in-koeln-,2192,11146140.html

Wir haben:

19. bis 21. Dezember 2000 PUA-Bericht
20. bis 23. Dezember 2000 BMI Abschlussbericht
nach Weihnachten 2000 Zeitung "Express" von November 2011
am 19. Januar 2001 meine Vermutung

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 08:49
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 6: Die hingetrickste Schweizer Ceska, 2006-2010

Ab Ende August 2006 wussten BAO Bosporus und die EG Ceska des BKA von den 30 Waffen der 2. Charge, davon 24 in der Schweiz verkauft, 6 woanders, und sie suchten die STASI-Ceskas der 1. Charge, von denen 15 fehlten.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_1018.html

Daraus ergeben sich folgende Thesen:

Diskussionsbedarf ???


44431

- Ich kann mir nicht vorstellen, dass während einer so wichtigen Mordserie, einfach nur zur Unterhaltung und für den Zweck der Begründung einer Öffentlichkeitsfahndung, so entscheidende Ermittlungsergebnisse ausposaunt werden sollen. Das ist vollkommen unglaubwürdig.

- Das Theater bei Aktenzeichen XY (siehe oben) hat keinen kriminalistischen, sondern einen kriminalpsychologischen Zweck. Das geht aus den obigen Überlegungen, aber auch aus dem läppischen Setting der "Kriminaltechniker" im Film hervor. Gerade die Tatsache, dass man - anders als sonst bei XY - tatsächlich über beweisrelevante Spuren spricht, macht das vollkommen unglaubwürdig.

- Es ist eine Aktion des BKA, offenbar klare Desinfo, der Zweck ist dagegen unklar.

fatalist
15.06.2014, 08:53
http://www.youtube.com/watch?v=-zKt2lOIJIU

Doku von 2008/2009.

Mehrmals wurde im deutschen TV von der Polizei eine Stasi-Waffe CZ 83 vorgeführt.

Minute 0:20 bis 0:30 reicht, man sieht es deutlich.

fatalist
15.06.2014, 08:55
- Es ist eine Aktion des BKA, offenbar klare Desinfo, der Zweck ist dagegen unklar. Weg von den STASI-Ceskas und den anderen 8 in Deutschland aufgefundenen SD-Cesaks, die man dem Publikum gänzlich verschweigt.

brain freeze
15.06.2014, 09:02
[...]

- Ich kann mir nicht vorstellen, dass während einer so wichtigen Mordserie, einfach nur zur Unterhaltung und für den Zweck der Begründung einer Öffentlichkeitsfahndung, so entscheidende Ermittlungsergebnisse ausposaunt werden sollen. Das ist vollkommen unglaubwürdig.

- Das Theater bei Aktenzeichen XY (siehe oben) hat keinen kriminalistischen, sondern einen kriminalpsychologischen Zweck. Das geht aus den obigen Überlegungen, aber auch aus dem läppischen Setting der "Kriminaltechniker" im Film hervor. Gerade die Tatsache, dass man - anders als sonst bei XY - tatsächlich über beweisrelevante Spuren spricht, macht das vollkommen unglaubwürdig.

- Es ist eine Aktion des BKA, offenbar klare Desinfo, der Zweck ist dagegen unklar.

Zustimmung. Sonst werden aus ermittlungstaktischen Gründen wichtige Details verschwiegen. Zweck: Eine öffentliche bewusste Falschdarstellung könnte ein Signal an die Täter oder ihre Mentoren sein, dass man in der Ceskamordserie nicht mehr ermitteln wird.

fatalist
15.06.2014, 09:02
Interessante Entwicklung in München. War jetzt einige Tage weg an der IWA und musste dort anderen Infos nachrennen...

Inzwischen versucht mich die hiesige Polizeidirektion mehr oder weniger mundtot zu machen, indem mir der Erwerb der von mir mehrmals untersuchten Waffe verweigert wird mit dem Argument, ich solle die Messungen und Auswertungen den "Profis" überlassen, weil ich eventuell mit meinen Mutmassungen daneben hauen könnte. Die Affäre zieht sich schon seit Monaten dahin, ein Ende ist nicht abzusehen. Noch liegt der Fall (nach mehrfachem Schriftwechsel) bei der Exekutive, seit meiner letzten Einsprache sind wieder einige Wochen vergangen. Im Falle einer erneuten Ablehnung wird das kantonale Verwaltungsgericht die nächste Instanz sein, dann das Bundesgericht. Bis dann ist die Sache in München natürlich schon lange gegessen.

Eigentlich möchte ich auf ständig neu präsentierte Fakten zeitnah reagieren können, ich komme aber nicht an die Vergleichswaffe heran. Zwischendurch wurde ja vom BKA mal als Abwechslung behauptet, dass zuerst die Pistole und dann bei B+T ein Schalldämpfer dazu gekauft wurden. Die damals aus dem angebrannten Haus angeblich gerettete Pistole (und mutmasslich garantiert ganz sicher die Tatwaffe!) mit Schalldämpfer im angesengten Plastiksack hatte jedenfalls keinen B+T-Schalldämpfer, sondern den Originaldämpfer von CZ. Dieser wird aufgeschraubt, wie im Bild oben mit der Pistole, der Munitionsschachtel, dem Dämpfer und der losen Munition ersichtlich ist. Das Bild stammt von mir, aufgenommen anno domini 2010.

Dass man dann "rückwirkend" auf den Geschossen Aluminiumabrieb gefunden hat, ist auch so eine quere Geschichte. Keine Rede aber davon, ob man am Schalldämpfer entsprechenden Abrieb der Geschosse gefunden hat. Stellt sich auch die Frage, wie es bei einem solchen Pistolen-Schalldämpfersystem beim Geschossaustritt zu einer Berührung des Schalldämpfers kommen kann, wenn der Lauf ja nicht abkippt, sondern fest mit dem Griffstück verbunden ist (unverriegeltes Feder/Masse-System). Das grösste Fragezeichen sehe ich aber immer noch in der Geschichte der wieder "hervorgeholten" Seriennummer der angeblichen Tatwaffe und der dort fehlenden Beschusszeichen. Und weshalb man beim BKA so felsenfest davon überzeugt ist, dass die anderen 31 nach Deutschland gelieferten, identischen Waffen garantiert nichts mit der Tat zu tun haben können. Lagern diese immer noch total unbenutzt in ihren Originalverpackungen sicher verwahrt in einem Tresor, irgendwo im Osten Deutschlands?

Ammenmärchen...

Laszlo Tolvaj
http://forum.waffen-online.de/topic/431306-swm-62013-nsu-prozess-zauberei-beim-bka/#entry2037235

fatalist
15.06.2014, 09:04
Zustimmung. Sonst werden aus ermittlungstaktischen Gründen wichtige Details verschwiegen. Zweck: Eine öffentliche bewusste Falschdarstellung könnte ein Signal an die Täter oder ihre Mentoren sein, dass man in der Ceskamordserie nicht mehr ermitteln wird.
Dass die BAO Bosporus die Morde nicht aufdecken wird, obwohl sie es kann und getan hat.

Sicher, genau so.

brain freeze
15.06.2014, 09:19
Dass die BAO Bosporus die Morde nicht aufdecken wird, obwohl sie es kann und getan hat.

Sicher, genau so.

Man kann ja nicht direkt miteinander telefonieren. Die Täter waren nach 2006 in Vorleistung gegangen. Bis auf Weiteres keine Ceskamorde mehr in Deutschland. Eine Art Vertrauensvorschuss.

fatalist
15.06.2014, 09:20
Zustimmung. Sonst werden aus ermittlungstaktischen Gründen wichtige Details verschwiegen. Zweck: Eine öffentliche bewusste Falschdarstellung könnte ein Signal an die Täter oder ihre Mentoren sein, dass man in der Ceskamordserie nicht mehr ermitteln wird.
und das wurde seit 2008 vom BKA vorbereitet, denn die Hülsenboden-Geschichte mit den Riefen, die nicht zu den Tatort-Hülsen passten (und so die STASI-Ceskas ausschlossen) die stammt aus 2008. Bis 2010 wurde noch gerungen, dann gaben die Bayern nach.

Das wurde an allerhöchster Stelle entschieden.

fatalist
15.06.2014, 09:22
Man kann ja nicht direkt miteinander telefonieren. Die Täter waren nach 2006 in Vorleistung gegangen. Bis auf Weiteres keine Ceskamorde mehr in Deutschland. Eine Art Vertrauensvorschuss. Von den Türken, oder vom Verfassungsschutz?

brain freeze
15.06.2014, 09:24
Von den Türken, oder vom Verfassungsschutz?

Teilen wir uns weiter rein: Du nimmst Öchsner, ich nehme das türkische Inkassobüro. Ändert nichts an der Kommunikation für Eingeweihte über XY-ungelöst.

fatalist
15.06.2014, 09:25
Dass man dann "rückwirkend" auf den Geschossen Aluminiumabrieb gefunden hat, ist auch so eine quere Geschichte. Keine Rede aber davon, ob man am Schalldämpfer entsprechenden Abrieb der Geschosse gefunden hat. Stellt sich auch die Frage, wie es bei einem solchen Pistolen-Schalldämpfersystem beim Geschossaustritt zu einer Berührung des Schalldämpfers kommen kann Deshalb reite ich so darauf herum, dass bei der STASI-Charge von 1984 der Lauf viel länger war, der Abstand zwischen Pistole und SD viel grösser, und damit instabiler, also die Geschosse aus diesem System eher den SD touschierten als bei der verbesserten Nachwende-Charge 1993.

fatalist
15.06.2014, 09:26
Teilen wir uns weiter rein: Du nimmst Öchsner, ich nehme das türkische Inkassobüro. Ändert nichts an der Kommunikation für Eingeweihte über XY-ungelöst. Exakt, die Message ist klar: 2008 wurde die Message vorbereitet ind er BKA-Waffenforensik, und 2010 wurde sie öffentlich mitgeteilt bei AZ XY.

Mir ist wichtig, dass klar wird, dass "GANZ OBEN" die Entscheidung traf, bei dem Zoff vor der Ausstrahlung 2010.
Das war nicht KDF, das war GANZ OBEN.

brain freeze
15.06.2014, 09:41
Exakt, die Message ist klar: 2008 wurde die Message vorbereitet ind er BKA-Waffenforensik, und 2010 wurde sie öffentlich mitgeteilt bei AZ XY.

Mir ist wichtig, dass klar wird, dass "GANZ OBEN" die Entscheidung traf, bei dem Zoff vor der Ausstrahlung 2010.
Das war nicht KDF, das war GANZ OBEN.

"Ganz oben" wäre allenfalls de Maizière gewesen. Kanzleramtsminister. Ab 2009 Innenminister. Dem traue ich das zu. Bei der Merkel-VT mach ich nicht mit. Nicht, weil ich sie schonen möchte, sondern aus Vernunftgründen.

fatalist
15.06.2014, 09:52
"Ganz oben" wäre allenfalls de Maizière gewesen. Kanzleramtsminister. Dem traue ich das zu. Bei der Merkel-VT mach ich nicht mit. Nicht, weil ich sie schonen möchte, sondern aus Vernunftgründen. Up to you.

Die Misere hat den Sachsensumpf unter der Decke gehalten, das war ihr Gesellenstück.
Qualifizierte für mehr.

KDF war Abteilungsleiter 6 (Geheimdienste-Koordinator) im Kanzleramt 2005-2009 unter der Misere, nachdem er aus dem BfV kam...
Danach dann ab 2009 Staatssekretär im BMI, Vorgesetzter von BfV und BKA, bis 2013.
Das passt alles ganz genau.


Von 2005 bis 2009 war er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes.
Vom 28. Oktober 2009 bis 3. März 2011 war de Maizière Bundesminister des Innern im Kabinett Merkel II. KDF ging mit der Misere mit ins BMI.


Anschließend war er vom 3. März 2011 bis zu seiner Rückkehr ins Innenministerium am 17. Dezember 2013 Bundesminister der Verteidigung Die Misere übernahm den Staffelstab im BMI, und KDF darf jetzt im Kanzleramt auch BND-Boss spielen.

brain freeze
15.06.2014, 09:57
Up to you.

Die Misere hat den Sachsensumpf unter der Decke gehalten, das war ihr Gesellenstück.
Qualifizierte für mehr.

KDF war Abteilungsleiter 6 (Geheimdienste-Koordinator) im Kanzleramt 2005-2009 unter der Misere, nachdem er aus dem BfV kam...
Danach dann ab 2009 Staatssekretär im BMI, Vorgesetzter von BfV und BKA, bis 2013.
Das passt alles ganz genau.

KDF ging mit der Misere mit ins BMI.

Die Misere übernahm den Staffelstab im BMI, und KDF darf jetzt im Kanzleramt auch BND-Boss spielen.

Es wäre zwar fast schade um de Maizière, denn er ist der einzige Politiker von Format, den diese Bananenrepublik noch hat, aber ich denke, um der Hygiene willen muss er gehen.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 09:57
Up to you.

Die Misere hat den Sachsensumpf unter der Decke gehalten, das war ihr Gesellenstück.
Qualifizierte für mehr.
.

Die Korruption, die im Sachsensumpf ruchbar wird, hat mit dessen öffentlicher Erwähnung ja nicht aufgehört.
Der NSU bot eine gute Gelegenheit, seine Ausläufer gleich mit zu entsorgen.

fatalist
15.06.2014, 09:58
Es wäre zwar fast schade um de Maizière, denn er ist der einzige Politiker von Format, den diese Bananenrepublik noch hat, aber ich denke, um der Hygiene willen muss er gehen. Merkel hat es gewusst, aber sie wird die Misere und KDF opfern. Merke Dir das Datum von Heute ;)

brain freeze
15.06.2014, 09:59
Merkel hat es gewusst, aber sie wird die Misere und KDF opfern. Merke Dir das Datum von Heute ;)

Merkel hat sich die Ohren zugehalten und laut Lalala gesungen.

fatalist
15.06.2014, 10:00
Die Korruption, die im Sachsensumpf ruchbar wird, hat mit dessen öffentlicher Erwähnung ja nicht aufgehört.
Der NSU bot eine gute Gelegenheit, seine Ausläufer gleich mit zu entsorgen. Die LfV-Chefs von Thüringen und Sachsen, oder meinst Du Friedrich, Oppermann und Edathy?

fatalist
15.06.2014, 10:01
Merkel hat sich die Ohren zugehalten und laut Lalala gesungen. So ähnlich wird es wohl gewesen sein...

Du weisst selbst, wie dicke die Misere mit der Mutti ist.

brain freeze
15.06.2014, 10:05
So ähnlich wird es wohl gewesen sein...

Du weisst selbst, wie dicke die Misere mit der Mutti ist.

Der einzige Mann, auf den sie sich wirklich verlassen kann. Der immer weiß, was zu tun ist.

moishe c
15.06.2014, 10:06
"Ganz oben" wäre allenfalls de Maizière gewesen. Kanzleramtsminister. Dem traue ich das zu. Bei der Merkel-VT mach ich nicht mit. Nicht, weil ich sie schonen möchte, sondern aus Vernunftgründen.


Ihr beide versucht was abzuklären, was nicht wirklich Priorität hat - für die Frage nach dem/den Tätern (auch die am Schreibtisch).

Meiner Meinung nach hatten die Deutschen bei den Taten nichts "mitzubestimmen". Die durften routinemäßig zuschauen.

"Regeln" durften die Deutschen dann nur, wie im einzelnen die Vertuschung vor der deutschen Öffentlichkeit ablaufen sollte. Wobei sie hier natürlich auch Vorgaben bekamen. Man denke nur an das "Profiling" der Amis, "Nazis"!

Deshalb brauchte auch nichts der Gegenseite "durch die Blume" ("Tante Berta gut angekommen!" :D ) mitgeteilt oder bestätigt werden.

Aber Top-Erkenntnis hier, die Erörterung, daß eine "schweizer" Ceska die "Tatwaffe" gewesen sei und niemalsnicht eine "Stasi-Ceska", widerspricht jedem polizeilichen Gebaren! Denn im Normalfall (der hier nicht vorliegt), würden dadurch auf jeden Fall Täter und Lieferanten vor-gewarnt!

Zu diesem Zeitpunkt war die Entscheidung gefallen, die wahren Täter auf keinen Fall zu benennen. Man war aber wahrscheinlich noch "auf der Suche", wem man es dann konkret anhängen wollte.
Das, "ihr bleibt selbstverständlich außen vor", war den Tätern und den Deutschen schon zu Beginn der Metzelei klar, wahrscheinlich sogar expressis verbis abgesprochen.

Und "aufgehört" haben "die" keineswegs!

Da knallt immer noch jemand in aller Ruhe Kurden ab - siehe die drei Frauen in Paris etc.etc.

Bestimmt haben die Politiker zustimmend mit dem Kopf genickt, aber "bloß keine Details"!

Ab KDF (heißt der wirklich Kraft durch Freude? Isjareizzzend! :D ) abwärts dürften dann "Details" besprochen und festgelegt worden sein.


Ganz genau wird das deutsche Volk das erfahren nach ein, zwei Stündchen im Partykeller ... :sark:

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 10:06
Die LfV-Chefs von Thüringen und Sachsen, oder meinst Du Friedrich, Oppermann und Edathy?

Ich meine, die drei Zwickauer waren keine Unschuldsengel.
Um an die absolut klandestinen Kreise heranzukommen und aus Gründen der Imagepflege (Geld spielte keine Rolle, wie die Banderolen an der Beute zeigen), hat man M&B schwere Straftaten durchgehen lassen, durch die Teile des korrumpierten Sicherheitsapparats auch direkte Vorteile hatte.
Da gibt es sicher Berührungspunkte zum Sachsensumpf, es ist ja derselbe Regionalapparat.

fatalist
15.06.2014, 10:07
Der einzige Mann, auf den sie sich wirklich verlassen kann. Der immer weiß, was zu tun ist. So isses. Die Details wollte Mutti auch dann gar nicht mehr wissen...

fatalist
15.06.2014, 10:12
Ich meine, die drei Zwickauer waren keine Unschuldsengel.
Um an die absolut klandestinen Kreise heranzukommen und aus Gründen der Imagepflege (Geld spielte keine Rolle, wie die Banderolen an der Beute zeigen), hat man M&B schwere Straftaten durchgehen lassen, durch die Teile des korrumpierten Sicherheitsapparats auch direkte Vorteile hatte.
Da gibt es sicher Berührungspunkte zum Sachsensumpf, es ist ja derselbe Regionalapparat. Also doch ein Bankräuber-NSU?

Oder ein Bömbchen.NSU?

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 10:12
44434

Wenn auch nur ein wenig davon wahr ist, war die Gedenkfeier damals die schwärzeste Messe seit Alexander VI.
Ausgangspunkt einer neuen Reformation.

fatalist
15.06.2014, 10:14
Und "aufgehört" haben "die" keineswegs!

Da knallt immer noch jemand in aller Ruhe Kurden ab - siehe die drei Frauen in Paris etc.etc. Wichtiger Punkt. Siehe auch Laichingen. Oktober 2011, ein Kurde.

brain freeze
15.06.2014, 10:15
Ihr beide versucht was abzuklären, was nicht wirklich Priorität hat - für die Frage nach dem/den Tätern (auch die am Schreibtisch).

Meiner Meinung nach hatten die Deutschen bei den Taten nichts "mitzubestimmen". Die durften routinemäßig zuschauen.

"Regeln" durften die Deutschen dann nur, wie im einzelnen die Vertuschung vor der deutschen Öffentlichkeit ablaufen sollte. Wobei sie hier natürlich auch Vorgaben bekamen. Man denke nur an das "Profiling" der Amis, "Nazis"!

Deshalb brauchte auch nichts der Gegenseite "durch die Blume" ("Tante Berta gut angekommen!" :D ) mitgeteilt oder bestätigt werden.

Aber Top-Erkenntnis hier, die Erörterung, daß eine "schweizer" Ceska die "Tatwaffe" gewesen sei und niemalsnicht eine "Stasi-Ceska", widerspricht jedem polizeilichen Gebaren! Denn im Normalfall (der hier nicht vorliegt), würden dadurch auf jeden Fall Täter und Lieferanten vor-gewarnt!

Zu diesem Zeitpunkt war die Entscheidung gefallen, die wahren Täter auf keinen Fall zu benennen. Man war aber wahrscheinlich noch "auf der Suche", wem dann.
Das, "ihr bleibt selbstverständlich außen vor", war den Tätern und den Deutschen schon zu Beginn der Metzelei klar, wahrscheinlich sogar expressis verbis abgesprochen.

Und "aufgehört" haben "die" keineswegs!

Da knallt immer noch jemand in aller Ruhe Kurden ab - siehe die drei Frauen in Paris etc.etc.

Bestimmt haben die Politiker zustimmend mit dem Kopf genickt, aber "bloß keine Details"!

Ab KDF (heißt der wirklich Kraft durch Freude? Isjareizzzend! :D ) abwärts dürften dann "Details" besprochen und festgelegt worden sein.


Ganz genau wird das deutsche Volk das erfahren nach ein, zwei Stündchen im Partykeller ... :sark:

Wenn man ein 80-Millionen-Volk regieren muss, auch wenn die Deutschen sehr pflegeleicht sind, entwickelt man mit der Zeit auch ein gewisses Eigenverantwortlichkeitsgefühl. Selbst wenn dies den "Geheimstatuten" formal widerspricht.

Oder andersherum; man kann als "Befehlsempfänger" und "Statist" im eigenen Haus nicht wirklich wirksam die Geschäfte der "Schutzmacht" besorgen. Hier entstehen notwendig Reibungspunkte und Machtverschiebungen.

Die Gefahr eines zu simplen Weltbildes ist, dass sich die verzwickte Realität nicht einfangen lässt und die Sache am Ende nicht aufgeht. Auch innerhalb der Patronage gibt es divergierende Interessen.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 10:18
Also doch ein Bankräuber-NSU?

Oder ein Bömbchen.NSU?

Ob zum Schein, als "Zuordnung" (wie beim Popanz von Corelli) oder in Teilen selbst ist eigentlich egal.

Der Sachsensumpf ist für mich im Kontext NSU sehr wichtig. Er legt die soziologischen Besonderheiten des Milieus offen, das diese Leute geschützt hat. Und es eröffnet Möglichkeiten der Einschätzung, bis zu welchem Grad hier gelogen, dasRecht gebeugt und Gewalt angewendet worden ist.
Ich gehe schon davon aus, dass diese kriminellen Strukturen in Justiz und Polizei die Voraussetzung für den Betrieb der Zelle, ihre "Abschaltung" durch Mord und Bauerntheater sowie die nachfolgenden Manipulationen war.
Der Rand des Deckungssystems der Zelle, der schwer kriminell und verbeamtet ist, wäre der eigentliche Skandal beim NSU. Daher die Maßnahmen, die Story, das Label NSU und die Rechtsbrüche bis hinauf zur Kanzlerin.

moishe c
15.06.2014, 10:30
Wenn man ein 80-Millionen-Volk regieren muss, auch wenn die Deutschen sehr pflegeleicht sind, entwickelt man mit der Zeit auch ein gewisses Eigenverantwortlichkeitsgefühl. Selbst wenn dies den "Geheimstatuten" formal widerspricht.

Oder andersherum; man kann als "Befehlsempfänger" und "Statist" im eigenen Haus nicht wirklich wirksam die Geschäfte der "Schutzmacht" besorgen. Hier entstehen notwendig Reibungspunkte und Machtverschiebungen.

Die Gefahr eines zu simplen Weltbildes ist, dass sich die verzwickte Realität nicht einfangen lässt und die Sache am Ende nicht aufgeht. Auch innerhalb der Patronage gibt es divergierende Interessen.

Da widerspreche ich dir nicht!

Auch das sehe ich ganz simpel! :D

Natürlich kämpfen "die Bayern" gegen "die Hessen", Stasi-Seilschaften gegen alt-eingesessene Bonner, Pastoren-Töchter gegen Pastoren usw.

ABER bei zwei Themen haben sie noch IMMER einen "gemeinsamen Nenner" gefunden, nämlich "gegen Nazis" und beim Verteilen der Plätze am Schweinetrog!

Und ich glaube, daß du noch niemals persönliche Kontakte zu irgendwelchen US-Militärs etc. hattest - ich meine mal so ein bißchen plaudern in entspannter Runde und so, sonst wüßtest du, wie arrogant die gegen die Nazis (für die: alle Deutsche!) sein können und von wie weit oben die auf Nazis (wieder: wir alle!) herunterspucken können!

Das ist eine ganz "simple" Konstante bei denen!

brain freeze
15.06.2014, 10:39
Da widerspreche ich dir nicht!

Auch das sehe ich ganz simpel! :D

Natürlich kämpfen "die Bayern" gegen "die Hessen", Stasi-Seilschaften gegen alt-eingesessene Bonner, Pastoren-Töchter gegen Pastoren usw.

ABER bei zwei Themen haben sie noch IMMER einen "gemeinsamen Nenner" gefunden, nämlich "gegen Nazis" und beim Verteilen der Plätze am Schweinetrog!

Und ich glaube, daß du noch niemals persönliche Kontakte zu irgendwelchen US-Militärs etc. hattest - ich meine mal so ein bißchen plaudern in entspannter Runde und so, sonst wüßtest du, wie arrogant die gegen die Nazis (für die: alle Deutsche!) sein können und von wie weit oben die auf Nazis (wieder: wir alle!) herunterspucken können!

Das ist eine ganz "simple" Konstante bei denen!

Es stimmt, ich kenne keine höheren amerikanischen Militärs. Die amerikanische Überheblichkeit habe ich ein wenig kennengelernt. Also, meinetwegen kann sich de Maizère im Prozess auf Befehlsnotstand berufen und Du machst seinen Militäranwalt ;)

fatalist
15.06.2014, 10:51
Ob zum Schein, als "Zuordnung" (wie beim Popanz von Corelli) oder in Teilen selbst ist eigentlich egal.

Der Sachsensumpf ist für mich im Kontext NSU sehr wichtig. Er legt die soziologischen Besonderheiten des Milieus offen, das diese Leute geschützt hat. Und es eröffnet Möglichkeiten der Einschätzung, bis zu welchem Grad hier gelogen, dasRecht gebeugt und Gewalt angewendet worden ist.
Ich gehe schon davon aus, dass diese kriminellen Strukturen in Justiz und Polizei die Voraussetzung für den Betrieb der Zelle, ihre "Abschaltung" durch Mord und Bauerntheater sowie die nachfolgenden Manipulationen war.
Der Rand des Deckungssystems der Zelle, der schwer kriminell und verbeamtet ist, wäre der eigentliche Skandal beim NSU. Daher die Maßnahmen, die Story, das Label NSU und die Rechtsbrüche bis hinauf zur Kanzlerin. Also war Elsässers Interview mit einem Sachsensumpf-Opfer in 2013 kein Zufall, sondern ein Luftballon?

Einer der platzte, mit einem Messer aufgeschlitzt ???

nachdenkerin
15.06.2014, 10:56
Die Häuser tragen auf der Seite jeweils gerade Ziffern als Hausnummern. Die Nummer 40 ist vor der Seitenstraße rechts und auch sichtbar angebracht, wenn die Kamera weiter schwenkt. Nach der Seitenstraße müsste die Nummer 42 kommen, was das Eckhaus wäre. Merkwürdig ist, dass dann die Nummern 44 und 46 zusammen gefasst zu einer Hausnummer sind, trotzdem zwei Eingänge existieren. Dieser Lebensmittelladen wäre eigentlich in der Nummer 46, wie es aber heißt, wird die 44 genannt.

Ich bin bei weitem nicht so gut wie Nereus und meine Sammlung fängt erst bei 2002 an. Bei meinem Telefonbuch vom Jahr 2002 gibt es sowohl Einträge von Personen mit Probsteigasse 44, als auch mit Probsteigasse 46, wobei die Familie nicht dabei ist. Der einzige Eintrag mit Telefonnummer und sogar Fax, der beide Hausnummern enthält ist eine TV- und Filmgesellschaft „GERMAN PICXTURES“, (übersetzt deutsche Bilder) die gem. Homepage im Dezember 1999 entstand und in Frankfurt ein Postfach hat und nach der Vorwahl in Langen (Hessen) eine Telefonnummer besitzt. Wenn es keine zufällige Namensgleichheit sein sollte, so haben die schon richtig populäre Sendungen moderiert. Wenn es keine zufällige Namensgleichheit sein sollte, frage ich mich, werden die so schlecht bezahlt, dass die in so einer ollen Gegend sein müssen.

Nach der Nummer 46, kommen noch die Hausnummern 48 und 50 und erst dann kommt die Kreuzung.

http://s7.directupload.net/images/140615/l4jqfo7f.jpg

Warum steht das Rollo von der Probsteigasse 44, da wo eigentlich das passieren sollte, also das Nachbarhaus, fast offen und der Hinterausgang müsste auch offen sein.

http://s1.directupload.net/images/140615/426kpidl.jpg

http://www.spiegel.de/video/25-jahre-spiegel-tv-der-braune-sumpf-video-1270516.html

http://www.br.de/nachrichten/nsu-201-probsteigasse-koeln-100~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.jpg?versi on=09422
http://www.br.de/nachrichten/nsu-201-probsteigasse-koeln-100~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.jpg?versi on=09422

Was hat das mit dem geöffneten weißen Wagen auf sich, der auf der rechten Seite vom Bild steht? Dahinter sieht man auch wieder die nicht ganz geöffnete Jalousie.

Merkwürdig ist, es gibt im Jahr 2002 nur diese TV- und Filmgesellschaft, die beide Hausnummern beinhaltet.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 10:58
Also war Elsässers Interview mit einem Sachsensumpf-Opfer in 2013 kein Zufall, sondern ein Luftballon?

Einer der platzte, mit einem Messer aufgeschlitzt ???

... Ohne Worte

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 11:11
Diesen Desinformanten ist nichts zu blöd

http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/sie-brachte-ihre-matratze-mit-jva-muenchen-gestattet-zschaepe-nachtbesuch-in-der-zelle_id_3922223.html

Zschäpe mit eigener Matratze bei der Mithäftlingin, weil sie wen zum Reden braucht

brain freeze
15.06.2014, 12:27
Diesen Desinformanten ist nichts zu blöd

http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/sie-brachte-ihre-matratze-mit-jva-muenchen-gestattet-zschaepe-nachtbesuch-in-der-zelle_id_3922223.html

Zschäpe mit eigener Matratze bei der Mithäftlingin, weil sie wen zum Reden braucht

Laut Beitrag hatte Beate einen Schlafgast. Haben sie sich zusammen den "Bachelor" angeschaut?

brain freeze
15.06.2014, 12:35
[...]

Ich bin bei weitem nicht so gut wie Nereus und meine Sammlung fängt erst bei 2002 an. Bei meinem Telefonbuch vom Jahr 2002 gibt es sowohl Einträge von Personen mit Probsteigasse 44, als auch mit Probsteigasse 46, wobei die Familie nicht dabei ist. Der einzige Eintrag mit Telefonnummer und sogar Fax, der beide Hausnummern enthält ist eine TV- und Filmgesellschaft „GERMAN PICXTURES“, (übersetzt deutsche Bilder) die gem. Homepage im Dezember 1999 entstand und in Frankfurt ein Postfach hat und nach der Vorwahl in Langen (Hessen) eine Telefonnummer besitzt. Wenn es keine zufällige Namensgleichheit sein sollte, so haben die schon richtig populäre Sendungen moderiert. Wenn es keine zufällige Namensgleichheit sein sollte, frage ich mich, werden die so schlecht bezahlt, dass die in so einer ollen Gegend sein müssen.

[...]

Merkwürdig ist, es gibt im Jahr 2002 nur diese TV- und Filmgesellschaft, die beide Hausnummern beinhaltet.

Nicht uninteressant. Das berühmte Korn bzw. Nadel im Heuhaufen? Hast Du eine Webadresse oder woher sind die Referenzen (populäre Sendungen).

nachdenkerin
15.06.2014, 12:54
Nicht uninteressant. Das berühmte Korn bzw. Nadel im Heuhaufen? Hast Du eine Webadresse oder woher sind die Referenzen (populäre Sendungen).

KlickTel vom Jahr 2002

http://s7.directupload.net/images/140615/pvskuhtf.jpg

Die Firmen haben zwar den gleichen Namen und sind im gleichen Gebiet tätig, aber ob sie identisch sind weiß ich nicht.

http://www.german-pictures.de/

http://www.german-pictures.de/referenzen.html

http://www.german-pictures.de/TJvita.html

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 12:56
Laut Beitrag hatte Beate einen Schlafgast. Haben sie sich zusammen den "Bachelor" angeschaut?

Ja, richtig, es war andersrum
Aber solange Göran Schattauer für solche Berichte kein Geld nimmt, ist es nicht unethisch
Zugegeben, ich wäre gern bei den beiden in der Zelle gelegen, unsichtbar und 30 Kilo leichter

brain freeze
15.06.2014, 13:00
KlickTel vom Jahr 2002

http://s7.directupload.net/images/140615/pvskuhtf.jpg

Die Firmen haben zwar den gleichen Namen und sind im gleichen Gebiet tätig, aber ob sie identisch sind weiß ich nicht.

http://www.german-pictures.de/

http://www.german-pictures.de/referenzen.html

http://www.german-pictures.de/TJvita.html

Okay. Du hattest Dich oben verschrieben, ein X war reingerutscht. Aber es könnte diese Firma sein. Torsten Jaschek war 1999 in Köln-Düsseldorf.

fatalist
15.06.2014, 13:07
Okay. Du hattest Dich oben verschrieben, ein X war reingerutscht. Aber es könnte diese Firma sein. Torsten Jaschek war 1999 in Köln-Düsseldorf. Der Suchbegriff Probstteigasse hat ein "T" zuviel. Warum sucht ihr nicht nach Gerd Simon oder nach Malayeri?

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 13:14
Arschzitat des Tages:

"Laabs: Ja, man muss aber mal sagen, dass das nicht ungewöhnlich ist bei so einem großen Fall. Wenn man den 11. September betrachtet – ohne das von der Opferzahl zu vergleichen – da hat das fünf, sechs Jahre gedauert, ehe man einigermaßen klar gesehen hat. Da wusste man nach einem Jahr noch nicht einmal, wer der Chefplaner ist, also Chalid Scheich Mohammed. Insofern ist dieser Druck in den Medien und dass man so viele Antworten erwartet von einem Prozess in München fast ein bisschen naiv."

http://www.br.de/nachrichten/rechtsextremismus/rechtsextremismus-nsu-aust-heimatschutz-100.html

Abgesehen von der abgründigen Konformisten-Kacke die hier aufgetragen wird, spielt Laabs sehr feinsinnig auf den wirklichen Chefplaner des NSU an (wohl unbewusst!) und liefert Initial-Übereinstimmungen:

Kalid Scheich Mohammed
Klaus Dieter Fotze

fatalist
15.06.2014, 13:23
Arschzitat des Tages:
Kalid Scheich Mohammed
Klaus Dieter Fotze Nach DEM water boarding hätte Jeder gestanden, den NSU gemacht zu haben. Ich auch.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 13:27
Nach DEM water boarding hätte Jeder gestanden, den NSU gemacht zu haben. Ich auch.

44439

Götzl wird vor dem türkischen Wohlfahrtsausschuss verhört

München, anno 2019

brain freeze
15.06.2014, 13:29
Der Suchbegriff Probstteigasse hat ein "T" zuviel. Warum sucht ihr nicht nach Gerd Simon oder nach Malayeri?

Der Treffer war aber korrekt. Darum geht es. Filmproduktionsfirma direkt nebenan. Produktioner, Toningenieur, also ein Profi. Den Ermittlern 2001 ein paar Aufnahmen zur Verfügung stellen. Und irgendwem fällt später ein: "Hat jemand noch die Visitenkarte von diesem Jaschek?"

brain freeze
15.06.2014, 13:32
Arschzitat des Tages:

"Laabs: Ja, man muss aber mal sagen, dass das nicht ungewöhnlich ist bei so einem großen Fall. Wenn man den 11. September betrachtet – ohne das von der Opferzahl zu vergleichen – da hat das fünf, sechs Jahre gedauert, ehe man einigermaßen klar gesehen hat. Da wusste man nach einem Jahr noch nicht einmal, wer der Chefplaner ist, also Chalid Scheich Mohammed. Insofern ist dieser Druck in den Medien und dass man so viele Antworten erwartet von einem Prozess in München fast ein bisschen naiv."

http://www.br.de/nachrichten/rechtsextremismus/rechtsextremismus-nsu-aust-heimatschutz-100.html

Abgesehen von der abgründigen Konformisten-Kacke die hier aufgetragen wird, spielt Laabs sehr feinsinnig auf den wirklichen Chefplaner des NSU an (wohl unbewusst!) und liefert Initial-Übereinstimmungen:

Kalid Scheich Mohammed
Klaus Dieter Fotze

Sehr schönes Outing. Voll auf Range-Linie: "Unser 11. September". Erweitert um: Es muss Helfer gegeben haben. Laabs und Aust. Herrlich.

fatalist
15.06.2014, 13:35
44439

Götzl wird vor dem türkischen Wohlfahrtsausschuss verhört

München, anno 2019 https://pbs.twimg.com/media/BqKdhpfIAAAEczI.png

#NSU & #Sachsensumpf eine Verbindung? #politikforen

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7196501&viewfull=1#post7196501 … (http://t.co/N3qCV0JxQQ)pic.twitter.com/OkWQnMXPi3 (http://t.co/OkWQnMXPi3)

fatalist
15.06.2014, 13:36
https://pbs.twimg.com/profile_images/3507854453/b29f62564f134d1a2780a6fb696aac92_bigger.jpeg (https://twitter.com/Rabenzauber)Rabenzauber ‏@Rabenzauber 1 Std.
#UweMundlos #NSU Interview mit #Sachsensumpf-Opfer Mandy #Kopphttps://www.youtube.com/watch?v=COugbW5icss …Dossier “Kinderschänder”http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/07/27/dossier-kinderschander-in-der-aktuellen-compact/ … (http://t.co/CZdB2lqOjC)

fatalist
15.06.2014, 13:37
Der Treffer war aber korrekt. Darum geht es. Filmproduktionsfirma direkt nebenan. Produktioner, Toningenieur, also ein Profi. Den Ermittlern 2001 ein paar Aufnahmen zur Verfügung stellen. Und irgendwem fällt später ein: "Hat jemand noch die Visitenkarte von diesem Jaschek?" Leute, dort gab es wirklich einen Bombenanschlag mit einer Verletzten. Wo wollt ihr hin?

brain freeze
15.06.2014, 13:39
Leute, dort gab es wirklich einen Bombenanschlag mit einer Verletzten. Wo wollt ihr hin?

Ich will wissen, wer das Bekennervideo produziert hat.

fatalist
15.06.2014, 13:43
Ich will wissen, wer das Bekennervideo produziert hat. Da seid ihr aber auf einer falschen Spur. Der Macher des "Bekennervideos" kannte das Probsteigassen.Phantombild nicht. Der sass weit weg vom Rheinland.

brain freeze
15.06.2014, 13:48
Da seid ihr aber auf einer falschen Spur. Der Macher des "Bekennervideos" kannte das Probsteigassen.Phantombild nicht. Der sass weit weg vom Rheinland.

Muss nicht sein. Dieser Jaschek ging von Köln nach Frankfurt. Außerdem interessiert sich ein Produzient nicht für die Details. Ich sage nicht, dass er es war. Es ist interessant und er könnte die Probsteigassenbilder geliefert haben. Der Anfang einer Zusammenarbeit mglw. Es gibt eine Verbindung. Nicht mehr, nicht weniger.

fatalist
15.06.2014, 13:56
Muss nicht sein. Dieser Jaschek ging von Köln nach Frankfurt. Außerdem interessiert sich ein Produzient nicht für die Details. Ich sage nicht, dass er es war. Es ist interessant und er könnte die Probsteigassenbilder geliefert haben. Der Anfang einer Zusammenarbeit mglw. Es gibt eine Verbindung. Nicht mehr, nicht weniger. Naja, wenigstens sind wir uns wohl einig, dass das "Bekennervideo" ein Trittbrettfahrer-Produkt ist.

Niemand mit Detailkenntnissen über die Verbrechen hätte die Probsteigasse mit einem langhaarigen blonden Verdächtigen für ein "NAZI"-Video ausgewählt. Das muss man erkennen.

nachdenkerin
15.06.2014, 13:56
KÖLN Probesteigasse

Noch eine Variante. Ich glaube bei keinem einzigen Fall gibt es soviel Varianten, wie hier. Unterschiedliche Tage, unterschiedliche Vorgangsweisen, unterschiedliche Standorte des Opfers, von primitivem Eigenbau bis hoch komplizierte Bombe, von auf den Boden geschleudert bis stehend an der Wand, unterschiedliche Verletzungen und etc..Da stimmt überhaupt nichts überein.


Damals war ein etwa 25 Jahre alter Mann in das Geschäft gegangen und gab sich als Kunde aus. Kurze Zeit später sagte der Mann der Angestellten, dass er kein Geld dabei habe und Bargeld am EC-Automaten holen müsse. Bevor der Tatverdächtige den Laden verließ, stellte er einen Präsentkorb im Geschäft ab und ging. Die 19 Jahre alte Mitarbeiterin fasste kurze Zeit später den Geschenkkorb an und löste die Detonation aus. Die Frau erlitt schwere Verbrennungen. Das Geschäft wurde verwüstet und seit dem Vorfall nicht mehr eröffnet. Bis heute ist der Fall nicht geklärt.

http://www.rundschau-online.de/politik/anschlag-von-2001-weiterer-neonazi-anschlag-in-koeln-,15184890,15250818.html

brain freeze
15.06.2014, 14:07
Naja, wenigstens sind wir uns wohl einig, dass das "Bekennervideo" ein Trittbrettfahrer-Produkt ist.

Niemand mit Detailkenntnissen über die Verbrechen hätte die Probsteigasse mit einem langhaarigen blonden Verdächtigen für ein "NAZI"-Video ausgewählt. Das muss man erkennen.

Das "Bekennervideo" war eine Auftragsarbeit. Die Auftraggeber haben das blond gelockte Christkind mit Stollen wohl vergessen zu erwähnen. Prinzipiell wäre auch ein langhaariger Nazi möglich gewesen. Aber eben nicht als B&M.

fatalist
15.06.2014, 14:10
Das "Bekennervideo" war eine Auftragsarbeit. Die Auftraggeber haben das blond gelockte Christkind mit Stollen wohl vergessen zu erwähnen. Prinzipiell wäre auch ein langhaariger Nazi möglich gewesen. Aber eben nicht als B&M. Nein, das Video von 2007 war ein makabres Juxvideo, das später zu einem Bekennervideo erklärt wurde. Ich denke, man pappte nur noch das Schlussbild Heilbronn dran, mit der Dienstwaffe von Arnold, das wars.

Ich sehe, wir kommen da nicht zusammen. Macht aber nichts.

brain freeze
15.06.2014, 14:14
Nein, das Video von 2007 war ein makabres Juxvideo, das später zu einem Bekennervideo erklärt wurde. Ich denke, man pappte nur noch das Schlussbild Heilbronn dran, mit der Dienstwaffe von Arnold, das wars.

Ich sehe, wir kommen da nicht zusammen. Macht aber nichts.

Getrennt marschieren, vereint schlagen ;)

fatalist
15.06.2014, 14:16
Getrennt marschieren, vereint schlagen ;) Na dann das hier:

http://4.bp.blogspot.com/-UvhZe4SZAGw/U5alNLw_W7I/AAAAAAAAF9c/mO-GyypOvBM/s1600/starke+jun.jpg

Starke junior ist ein Mädchen. Die Muter heisst Zschäpe. das Mädchen sagte Mama zu Zschäpe bei der Abholung des Wohnmobils am 25.10.2011.

Einverstanden?

fatalist
15.06.2014, 14:18
Nereus, stimmt es eigentlich, dass die Seriennummer auf dem Schlussbikd der Videos die echte Seriennummer von Arnolds Dienstwaffe ist?

fatalist
15.06.2014, 14:23
... Ohne Worte immer auch die andere Wange rinhalten ;)

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 14:30
immer auch die andere Wange rinhalten ;)

Schaffst du Döner 8 & 9 heute noch?

fatalist
15.06.2014, 14:34
Schaffst du Döner 8 & 9 heute noch? Die sind längst da!"

Die Geschichte von der Dönerceska Teil 5: Das Jahr 2006 bringt 2 Morde und den Schalldämpfer. STASI-Ceskas

Während die BAO Bosporus 2006 unter Wolfgang Geier die bisherigen 7 Morde bearbeitet und Gemeinsamkeiten der Opfer zu ermitteln versucht, geschehen die letzten beiden Ceska-Morde:

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_15.html

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 14:34
Ist es denkbar, dass er wegen seiner Schusseligkeit zum Sicherheitsrisiko geworden ist?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-pofalla-beginnt-im-januar-2015-a-975251.html

fatalist
15.06.2014, 14:35
seriennummer dienstwaffe bekennervideo site:nsu-watch.info

NULL Treffer.


Im Brandschutt ihrer Zwickauer Wohnung lagen die Tatwaffen. Im Bekennervideo des NSU werden Bilder vom Trauerzug für Kiesewetter und von der Polizeipistole gezeigt. Die Seriennummer ist gut zu erkennen. http://www.rp-online.de/panorama/ausland/polizist-martin-a-und-der-kampf-um-die-erinnerung-aid-1.4012401



Ihm sei zugetragen worden, dass die gezeigte Waffe im Abspann des Videos dieselbe Dienstnummer habe wie die Waffe von Kiesewetter. http://www.nsu-watch.info/2013/10/protokoll-43-verhandlungstag-8-oktober-2013/

fatalist
15.06.2014, 14:36
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 6: Die hingetrickste Schweizer Ceska, 2006-2010

Ab Ende August 2006 wussten BAO Bosporus und die EG Ceska des BKA von den 30 Waffen der 2. Charge, davon 24 in der Schweiz verkauft, 6 woanders, und sie suchten die STASI-Ceskas der 1. Charge, von denen 15 fehlten.

Anfang 2008 (Geiers Abschied war am 31.1.2008) fehlten noch 12 Schweizer Waffen, es fehlten die 15 STASI-Ceskas, 3 weitere aus der 2. Charge, und bei den weiteren 8 Ceska-Umbauten mit Schalldämpfer in Deutschland wusste man nicht, wie viele es noch gab.
Und wo man die suchen solle... Läufe umbauen kann man überall...


Es fällt auf, dass in der Schweiz die "BRD-STASI-Behördenwaffen" seit 2010 den Bürgern mitgeteilt wurden, während das in Deutschland unter der Decke gehalten wurde.
2 mal in den Nürnberger Nachrichten erwähnt, aber sonst nirgends.

Das hat ein Geschmäckle..

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_1018.html

fatalist
15.06.2014, 14:49
Nein, das Video von 2007 war ein makabres Juxvideo, das später zu einem Bekennervideo erklärt wurde. Ich denke, man pappte nur noch das Schlussbild Heilbronn dran, mit der Dienstwaffe von Arnold, das wars. Das war dann also die Nummer der Dienstwaffe Kiesewetter auf dem Schlussbild des Videos.

Man nimmt eine völlig falsche Probsteigasse, aber die Seriennummer stimmt?

Dann hat man tatsächlich das Schlussbild drangeklatscht.
Dazu brauchte man 1-2 Tage, und daher wurde das Video samt Waffe erst am 9. oder 10.11. gefunden, und auch der Spiegel konnte es erst am 12.11. kaufen.

Schöne Theorie. Muss ich mich loben. Ganz toll :)

Nereus
15.06.2014, 14:49
44426

So in einer Woche schau ich mir mit der Family das Horch- und Guckmuseum in Zwickau an.
Wenn das Navi mitmacht, essen wir ein Eis in der Frühlingsstraße.


Horch 853 A Sportcabriolet 1938 (des Reichsaußenministers von Ribbentrop). For Sale:

853 A http://www.carandclassic.co.uk/uploads/cars/horch/4527403.jpg


Delivered on 7/30/1938 at the Chancellery in Berlin. Owned by Mr Ribbentrop. After Mr. Ribbentrop used by General Walter Wenck. After the collapse of the 3rd Reich the Horch was confiscated by the Russian army. New owner was the first Commandant General Nikolay Berzarin in Berlin.

Afterwards the Horch was brought to Russia as war loot.

After the Berlin Wall and collapse of Soviet Union the Horch came back to Germany in 1998.
This Horch was re-built. Due to the long time in Russia, the original engine was replaced by an Russian GAZ Duch 8 cylinder engine. The Horch has a German car letter. Historic-approval and new MoT.

08.04.1996 SPIEGEL
Will ich was zwingen? -
Jürgen Leinemann über den deutschen Juden Ignatz Bubis


Bubis, der - unter sieben Idiomen - auch "gehackt" Russisch spricht, wie er sagt, wird schnell zum gehätschelten Liebling sowjetischer Offiziere. Er kutschiert mit dem Segen der Besatzer den Horch des Nazi-Außenministers von Ribbentrop durch die Gegend.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8905566.html

In memoriam IGNATZ BUBIS

Die gegenwärtige deutsche Regierung, die die Archive der DDR übernommen hat, fand keinerlei Hinweise auf eine oppositionelle politische Aktivität von Bubis.
In seinen eigenen Erinnerungen beschreibt dieser, wie er eine Tauschzentrale ‘für die sowjetische Militärregierung’ leitete.
Er verkaufte von den Russen erhaltene Waren gegen wertvolle Metalle wie Gold und Silber. ‘Ich hatte viel mit den Russen zu tun’, schreibt er. Die Russen überließen ihm die Horch-Limousine des Naziaußenministers Joachim von Ribbentrop (in Nürnberg gehenkt) zum Gebrauch.
Auf der Flucht vor dem Dresdener Richter tauchte Bubis in Westdeutschland auf und baute sein Imperium als Grundstücksmakler in Frankfurt – wo sonst? – auf.
http://www.focal.org/ar/16/AR16dt.pdf

Horch 853A http://www.carandclassic.co.uk/uploads/cars/horch/4527405.jpg

http://www.carandclassic.co.uk/car/C481146#

-----------------

»...essen wir ein Eis in der Frühlingsstraße...«

(Bitte Öffnungszeiten beachten)

Bäckerei & Konditorei Heiko Reinhold
Reinhold, Frühlingsstraße 39
http://www.baeckerei-reinhold.de/40967.html

http://www.baeckerei-reinhold.de/mediac/450_0/media/6ccf4e769304460affff8657ac144232.jpg

Hier waren die beiden Ausbaumaurer am 4.11.11 gegen 15 Uhr zur Pause und in Sicherheit, als Frau Tschäpe angeblich das Haus in der Frühlingsstraße 26 in die Luft sprengte. Den ca. 80 m Fußweg waren die Handwerker mit ihrem Firmenwagen zur Bäckerei gefahren! Einer lief noch schnell zurück und holte, vermulich in „hellsichtiger Vorausahnung”, seinen Privat-PKW aus der Gefahrenzone vor dem Haus. Damit sein PKW nicht, durch die zu erwartenden Mauerbrocken aus der gleich zu sprengenden Zschäpe-Wohnung, beschädigt werden würde?

In der anderen Haushälfte neben dem Bäcker befindet sich eine Fleischerei. Der dortige Meister wohnte früher schräg gegenüber in Nr. 44. Das hintere Gelände von Nr. 44 ist Nr. 44 A und scheint mit einem Geheimnis umgeben zu sein: Bei Google-Map ist dieses Areal durch einen weißen Fleck unkenntlich gemacht worden.

War / ist dort ein Siloturm der ehemaligen LPG, Ställe und Anlagen des LPG-Schlachthofes, Güllegruben oder ein MfS-Sendemast zu finden, welche die Gegend für Mietinteressenten „anrüchig” machen und abschrecken könnten?

Googlemap-Zensur: http://www7.pic-upload.de/03.05.14/4lq9fs9jbvr.jpg


(Unten links ^ Nr. 39 mit schwarzem Dach: die Bäckerei)


http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7108977&viewfull=1#post7108977

Und weiter gehts auf der Frühlingsstraße in Richtung VW-Werk und Glauchau:

Die letzen Tage des NSU (Hemmerling /mdr)

Am 5. September holt zwischen 14 und 17 Uhr ein Mann - als Uwe Böhnhardt wird er später identifiziert - ein Wohnmobil in Niederschindmaas ab, das bereits am 26. August 2011 - am Tag ihrer Rückkehr aus Thüringen - reserviert worden war. Für fünf Tage mietet "Holger G." den "Bürstner Modell Ixeo Time 670" für drei Personen, wie im Mietvertrag vermerkt wird. 1.000 Euro hinterlegt er als Kaution. Als Holger G. alias Uwe Böhnhardt das Wohnmobil einen Tag eher als geplant wieder abgibt, hat er 567 Kilometer zurückgelegt und bezahlte 494,70 Euro in bar. Alles völlig unverdächtig.
Dass das Wohnmobil ein Fluchtfahrzeug ist, ahnt die Vermieterin nicht. Am 7. September 2011, um 8:45 Uhr, haben Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in Arnstadt zugeschlagen.
http://www.mdr.de/themen/nsu/zwickauer-trio708_zc-8b10b4c1_zs-cdfad334.html

Caravan-Verleih Dresler, Zwickauer Straße 78, 08393 Dennheritz bei Glauchau / Niederschindmaas.

Route nach Zwickauer Straße 78, 08393 Dennheritz bei Glauchau / Niederschindmaas (von
Frühlingsstraße 26, 08058 Zwickau) = 11,0 km, bei aktueller Verkehrslage ca. 12 Minuten:

1. Auf Frühlingsstraße nach Süden Richtung Veilchenweg starten
190 m
2. Weiter auf Gochtstraße
450 m
3. Links abbiegen auf Ludwig-Richter-Straße
120 m
4. 1. Abzweigung rechts nehmen, um auf Feuerbachweg zu wechseln
120 m
5. Links abbiegen auf Jahnstraße
120 m
6. Weiter auf Pölbitzer Straße
1,2 km
7. Weiter auf Thurmer Straße
270 m
8. Links abbiegen auf Uferstraße/B175 Weiter auf B175
5,9 km
9. Auf Zwickauer Straße/B175 über die Auffahrt Glauchau Das Ziel befindet sich auf der linken Seite.
2,7 km

Über ein paar informative und aufklärende Fotos würde sich die HPF-Forengemeinde bestimmt sehr freuen.

brain freeze
15.06.2014, 14:52
Na dann das hier:

http://4.bp.blogspot.com/-UvhZe4SZAGw/U5alNLw_W7I/AAAAAAAAF9c/mO-GyypOvBM/s1600/starke+jun.jpg

Starke junior ist ein Mädchen. Die Muter heisst Zschäpe. das Mädchen sagte Mama zu Zschäpe bei der Abholung des Wohnmobils am 25.10.2011.

Einverstanden?

Einverstanden mit einem Kind. Es muss einen (Achtung, Wortspiel) starken Grund geben, dass Beate sich den Prozess antut. Wiedergutmachung für die vernachlässigte Frucht ihrer einzigen und wahren Jugendliebe, die bei Oma aufwuchs, wäre ein solcher. Starke würde ich als damalig promiskuitiv einschätzen und eher als "Büchsenmacher". Also hier kein Dissens.

brain freeze
15.06.2014, 14:58
Ist es denkbar, dass er wegen seiner Schusseligkeit zum Sicherheitsrisiko geworden ist?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-pofalla-beginnt-im-januar-2015-a-975251.html

Pofallas "Abschuss" gehört zu den Merkwürdigkeiten. Innerhalb seiner eigentümlichen Trotteligkeit hat er alles richtig gemacht. Also eher vorsorgliches "aus der Schusslinie nehmen". Ich denke nicht, dass sein Abgang mit NSA zu tun hat, sondern mit NSU.

fatalist
15.06.2014, 15:09
Einverstanden mit einem Kind. Es muss einen (Achtung, Wortspiel) starken Grund geben, dass Beate sich den Prozess antut. Wiedergutmachung für die vernachlässigte Frucht ihrer einzigen und wahren Jugendliebe, die bei Oma aufwuchs, wäre ein solcher. Starke würde ich als damalig promiskuitiv einschätzen und eher als "Büchsenmacher". Also hier kein Dissens. Das hatten wir ja bereits bei Erscheinen dieses Artikels gefragt: Warum steht da nicht, dass man Zschäpes DNA mit Starke juniorIn abglich?

Das hätte doch drin stehen müssen !!!

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 15:11
Einverstanden mit einem Kind. Es muss einen (Achtung, Wortspiel) starken Grund geben, dass Beate sich den Prozess antut. Wiedergutmachung für die vernachlässigte Frucht ihrer einzigen und wahren Jugendliebe, die bei Oma aufwuchs, wäre ein solcher. Starke würde ich als damalig promiskuitiv einschätzen und eher als "Büchsenmacher". Also hier kein Dissens.

Bei dieser Meldung, die vollkommen irre ist, kommt mir eine archaische Wut hoch; um den Leuten, die unserem Menschenverstand so etwas antun, auf die Schliche zu kommen, würde ich mir glatt den Kiefer brechen und mich einsperren lassen. Es ist wie die Predigt eines Bischofs um 1500, der meinen Vorfahren erklärt hat, dass unsereiner früh sterben und das Maul halten muss, weil die Welt voller Sünde sei.
Das geht gar nicht mehr.

Auf diesem Forum schützt man sich nach Männerart vor solchen Gefühlen durch technische Erwägungen. Bei mir kommt jetzt langsam der Hetzer durch. Wenigstens fast jedes publizistische Mittel muss recht sein, um diesen Leuten das Handwerk zu legen.

Starkes Rolle ist mir sowieso ein Rätsel. Wer einigermaßen national denkt und etwas weiß, muss jetzt sein Wissen preis geben. Er war doch eine Berühmtheit, warum sagen die Herren von der schwarzen Front nichts? Auch das macht mich sehr wütend.

fatalist
15.06.2014, 15:12
Pofallas "Abschuss" gehört zu den Merkwürdigkeiten. Innerhalb seiner eigentümlichen Trotteligkeit hat er alles richtig gemacht. Also eher vorsorgliches "aus der Schusslinie nehmen". Ich denke nicht, dass sein Abgang mit NSA zu tun hat, sondern mit NSU. Pofalla ist ein Idiot sondersgleichen. Der weiss nicht viel, weil alle wissen dass er ein Idiot ist. KDF hat zu Mutti gesagt, sie solle den Idioten abschieben. Mehr nicht ;)

brain freeze
15.06.2014, 15:13
Das hatten wir ja bereits bei Erscheinen dieses Artikels gefragt: Warum steht da nicht, dass man Zschäpes DNA mit Starke juniorIn abglich?

Das hätte doch drin stehen müssen !!!

Wahrscheinlich hat man, aber Stasi-Förster verrät uns nicht das Ergebnis.

fatalist
15.06.2014, 15:21
Wahrscheinlich hat man, aber Stasi-Förster verrät uns nicht das Ergebnis. http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz/page2566

Die Seite hab ich gerade gelesen. Ich widerrufe meine Antwort an bio damals.

fatalist
15.06.2014, 15:23
Aber Du merkst, wie in dieser Posse ALLES irgendwie möglich erscheint. Wohl wahr, alles ist möglich...

brain freeze
15.06.2014, 15:23
Pofalla ist ein Idiot sondersgleichen. Der weiss nicht viel, weil alle wissen dass er ein Idiot ist. KDF hat zu Mutti gesagt, sie solle den Idioten abschieben. Mehr nicht ;)

Ja. KDF oder deM. Und: Friedrich muss auch weg.

fatalist
15.06.2014, 15:29
Ja. KDF oder deM. Und: Friedrich muss auch weg. Hatte Edathy NSU-Geheimunterlagen daheim, und war das Usus, auch bei Ströbele, Pau und in den Ländern bei Renner, König, bei bios Freundin Tausendfreund etc pp.

Das würde auch Vieles erklären.

fatalist
15.06.2014, 15:34
Also: die These lautet: Zschäpe schweigt, weil sie ihr in staatlicher Obhut befindlichen Kind(er) schützen will.
Vater eines der Kinder wäre dann Thomas Starke.

Förster schrieb, die DNA in Zwickau sei von einer Person, wo Starke eine Vater-Kind-Beziehung habe.

Was steht dazu eigentlich in Försters Buch?
Gar nichts?

fatalist
15.06.2014, 15:38
für die 39 Gäste:

Eine DNA-Spur, die in der 2007 vom NSU-Trio bezogenen Wohnung in der Zwickauer Frühlingsstraße gesichert werden konnte, stellt die Ermittler im NSU-Verfahren vor ein Rätsel. Sie führt zu Thomas S., der dem rechtsextremen Trio nach dessen Abtauchen die ersten Fluchtwohnungen in Chemnitz besorgt hatte. S. war im Jahr 2000 vom Berliner Landeskriminalamt als V-Mann rekrutiert worden. Er behauptet bis heute, seit Mai 1998 keinen Kontakt mehr mit Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gehabt zu haben.
Die als P42 bezeichnete DNA-Spur fand sich in der Frühlingsstraße an einer Überwachungskamera, die im Wohnzimmer in der Nähe eines Hochbettes vom Trio platziert war. Sie war an einem Blumentopf befestigt und mit einer Plastikpflanze getarnt. An deren Blättern fand sich ebenfalls die DNA-Spur.
Die Analyse erbrachte ein überraschendes Ergebnis: Mit 99,85 Prozent Wahrscheinlichkeit besteht demnach zwischen dem Spurenverursacher und dem heute 46-jährigen Thomas S. eine Vater-Kind-Beziehung. Die Spur stammt also entweder von S.’ Vater – den dieser nicht kennt – oder von einem leiblichen Kind des früheren Neonazis. S. gab jedoch in einer Vernehmung an, nur von zwei Kindern zu wissen, die er mit seiner Lebensgefährtin hat. Beide scheiden aber nach der BKA-Untersuchung aus.

19.2.2014, nie wieder irgendwo erwähnt???

fatalist
15.06.2014, 15:43
Die DNA-Spur könnte darauf hindeuten, dass S. ein – möglicherweise inzwischen erwachsenes – illegitimes Kind hat, das nach 2007 Kontakt zum Trio hatte. Dass sich die Spuren an der Überwachungskamera fanden, deutet darauf hin, dass diese unbekannte Person in die illegalen Lebensumstände des Trios und eventuell auch in seine Verbrechen eingeweiht gewesen sein könnte. Somit ist die Spur ein weiterer Hinweis darauf, dass das NSU-Netzwerk größer sein könnte als von der Bundesanwaltschaft angenommen.

Wo ist Nereus, wenn man ihn braucht ????

Wann wurde die Strasse fotografiert, und es gab KEINE Blumenkästen an den Fenstern?
24.10.2011, oder ein paar Tage früher?

Wer wohnte dort wirklich am 4.11.2011?
Plastikblumen kann ich mir immer noch nicht bei einer gelernten Gärtnerin vorstellen...

fatalist
15.06.2014, 15:49
Ein hochspannendes Detail überrascht: L. präsentiert eine Außenaufnahme des Hauses in der Frühlingsstraße. Das Bauordnungsamt der Stadt Zwickau hatte es am 24. Oktober 2011 gemacht – also genau zehn Tage vor dem Feuer. Das Erstaunliche: Zu diesem Zeitpunkt hingen zumindest an den Fenstern Richtung Frühlingsstraße noch keine Blumenkästen – und also auch keine Kameras! Die müssten demnach also erst unmittelbar vor dem Selbstmord der Uwes und der Brandstiftung am 4. November 2011 montiert worden sein. Das war bisher nicht bekannt. Was hatte das Trio aufgeschreckt? http://www.welt.de/politik/deutschland/article117426467/Buergerlich-eingerichtetes-Haus-komplett-zerstoert.html

Na da haben wir es ja.

fatalist
15.06.2014, 16:01
Wir haben also eine Woche vor dem 4.11.2011 "frische Blumenkästen" (Ende Oktober!!!) an der Bude, mit Überwachungskameras, die mit Kabeln ins Gebäudeinnere geführt sind, weil die Bewohner sich offensichtlich verfolgt fühlten.

Irgendwer beobachtete sie... und sie bemerkten das.

Am 24. Oktober waren die Blumenkästen also noch nicht da, und am 25. Oktober holt man das Wohnmobil in Schreiersgrün ab, packt Babysachen, Umzugskartons, jede Menge Geld aus dem Bankraub im September in Arnstadt dort hinein, bunkert Waffen wie verrückt in das Wohnmobil, und ist bis 4.11.2011 genau wo?

Das sind 10 Tage, und Beate sucht "Verkehrsunfälle Sachsen", wo doch Eisenach an der hessischen Grenze in Thüringen liegt...

Die Sache mit den Kameras ist hochgradig wichtig, denn dazu gibt es auch etwas vom Wohnmobil:


Am 01.12.2011 wird durch KKin Rath (TOG/ TLKA) bei einer weitergehenden Spurensuche nach einer möglichen Schussbeschädigung im Außenbereich vom Wohnmobil unterhalb der Stoßstange vom Heckteil eine Überwachungskamera der
Firma Monacor mit Kabelverbindung festgestellt und gesichert.

Bei vorherigen Spurensicherungsmaßnahmen werden ein Klebeetikett der Überwachungskamera aus der Müllbox der Nasszelle (siehe Spurenband -K.1.5, Sp. 1.5./37.4) sowie auf dem Tisch sowie der Spüle vom Aufenthaltsraum Zubehörteile für die Überwachungskamera gesichert (siehe Spurenband S. 1.4./173.1 und 1.4./173.2).

Etwas Insiderwissen... weil es gerade so gut reinpasst in den Kontext.

Die Ü-Kamera am WOMO haben die Nutzer dieses Womos gekauft und angebracht.
Die Etiketten und die Zubehörteile beweisen das.

Ich wüsste gerne, warum im WOMO kein PC gefunden wurde. Kein Laptop oder so.
Ich behaupte, es war einer drin.

Über diesen Computer wurde das Bild der Kamera beobachtet, aus dem Innenraum, sitzend am Tisch.

Die uwes waren auf einer Spionagetour, die beobachteten (in wessen Auftrag???) irgendwen oder irgendwas.
War eines der Zielobjekt in Stregda, wo man das Wohnmobil schon zuvor gesehen hatte? Vor dem 4.11. um 11 Uhr, mehrfach?

Zschäpe wäre nie und nimmer ohne die 75000 Euro aus der Bude abgehauen, wenn sie nicht hätte Hals über Kopf fliehen müssen.
Zschäpe hat etwas gesehen... und türmte. Liess alles da. So meine Meinung. das ist Seite 1390 des Stranges.

killerbee
15.06.2014, 16:15
Die Nachricht, daß Beate Z. ein Kind hat, welches gerade vom Regime als Druckmittel gegen sie benutzt wird, wäre der Knaller schlechthin.

Gawen
15.06.2014, 16:16
Hatte Edathy NSU-Geheimunterlagen daheim, und war das Usus

Pädathy erinnert mich immer irgendwie an den Franklin-Cover-Up in den USA. Das System scheint ja nicht wirklich neu zu sein.

Schade, dass William Colby tot ist, der dürfte sich mit den Pädo-Methoden und Gladio ausgekannt haben, aber der hatte ja einen Unfalltod durch Ertrinken.

http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Midnight_Climax

Gawen
15.06.2014, 16:21
Über diesen Computer wurde das Bild der Kamera beobachtet, aus dem Innenraum, sitzend am Tisch.

Die uwes waren auf einer Spionagetour, die beobachteten (in wessen Auftrag???) irgendwen oder irgendwas.

Ich glaube eher die wollten Bilder ihrer Verfolger anfertigen, so wie mit der Blumenkübelkamera auch.
Bei Spionage würde ich eher eine dreh- und schwenkbare Kamera auf dem Dach des WoMo erwarten.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 16:22
Die Nachricht, daß Beate Z. ein Kind hat, welches gerade vom Regime als Druckmittel gegen sie benutzt wird, wäre der Knaller schlechthin.

Ja, diese Schweinerei könnte auch die Masse als solche erkennen.

Gawen
15.06.2014, 16:26
Einverstanden mit einem Kind. Es muss einen (Achtung, Wortspiel) starken Grund geben, dass Beate sich den Prozess antut. Wiedergutmachung für die vernachlässigte Frucht ihrer einzigen und wahren Jugendliebe, die bei Oma aufwuchs, wäre ein solcher.

Korrekt. Uralte Methode jemanden gefügig zu machen.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 16:41
Die taz:

"Weder die Angehörigen des NSU noch ihre Helfer haben je gesponnen. Der rechte Mob, die Rechtsradikalen sind in allem, was Sie tun, das Gegenteil von Spinnern."

http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!140247/

Naja!

brain freeze
15.06.2014, 16:55
Ja, diese Schweinerei könnte auch die Masse als solche erkennen.

Es könnte - alles hypothetisch - auch so sein, dass man gesagt hat; Schau her, Beate, Du sollst das nicht umsonst machen. Wir würden Deinem Kind einen optimalen Start ins Leben ermöglichen, also auch finanziell. Es wäre eine gute Investition in die Zukunft. Und wenn die Sache hier vorbei ist, kannst Du Dich persönlich auch darum kümmern, dass alles in geordneten Bahnen weiterläuft und wir unterstützen Dich dabei.

brain freeze
15.06.2014, 16:58
das ist Seite 1390 des Stranges.

Noch mal: Was spricht dagegen, dass die Überwachung dem Eigenschutz der Behördenmitarbeiter diente, das "Terrornest" für den 04.11.11 ungestört einzurichten?

fatalist
15.06.2014, 17:00
Ich glaube eher die wollten Bilder ihrer Verfolger anfertigen, so wie mit der Blumenkübelkamera auch.
Bei Spionage würde ich eher eine dreh- und schwenkbare Kamera auf dem Dach des WoMo erwarten. Ja, ne gute These.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 17:01
Es könnte - alles hypothetisch - auch so sein, dass man gesagt hat; Schau her, Beate, Du sollst das nicht umsonst machen. Wir würden Deinem Kind einen optimalen Start ins Leben ermöglichen, also auch finanziell. Es wäre eine gute Investition in die Zukunft. Und wenn die Sache hier vorbei ist, kannst Du Dich persönlich auch darum kümmern, dass alles in geordneten Bahnen weiterläuft und wir unterstützen Dich dabei.


Es gab zumindest eine gewisse Form von Normalität, was für eine Mutterschaft spricht:

44442

Diese Form von "Glück" ohne soziale Anerkennung würde schon zu einem Kind passen.

Gawen
15.06.2014, 17:05
Ja, ne gute These.

Und wenn keine Aufzeichnungsgeräte und Aufzeichnungen als Beweismittel vorliegen, dann hat sie jemand verschwinden lassen.

Man installiert keine Kameras ohne Aufzeichnungen zu machen...

fatalist
15.06.2014, 17:08
Noch mal: Was spricht dagegen, dass die Überwachung dem Eigenschutz der Behördenmitarbeiter diente, das "Terrornest" für den 04.11.11 ungestört einzurichten? Gar nichts, aber die Womo-Kamera spricht für Trio-Anbau.

Wir müssen erst mal die ganzen Fakten zusammentragen, die ordnen und dann Schlüsse daraus ziehen.

Wir haben: Terror-Nest-Kameras nach dem 24.10.2011
Womo abgeholt 25.10.2011. Kamera angebaut.
Miete zahlt eine Lisa Pohl, nicht wie sonst Lisa Dienelt für Mathias Dienelt. Anderes Konto. Eingang 25.10.2011
Womo voller Kinderkram, Waffen, Geld, wo waren die zwischen 26.10.2011 und 4.11.2011 ???

Jemand surft am 4.11. nach Verkehrsunfällen Sachsen, also nicht Eisenach.
Vortagsunfälle, also 3.11.2011.

Nachbarn sagen aus, Haus stand leer.
Andere sagen aus, Frau lief weg, keiner kennt sie.

Danach isses Zschäpe.

Und dann die DNA-Spuren: Starke juniorIn, Bandidos Berlin, Womo Erdbeermilch, Socken Womo.

Das ist alles recht verwirrend.

fatalist
15.06.2014, 17:09
Und wenn keine Aufzeichnungsgeräte und Aufzeichnungen als Beweismittel vorliegen, dann hat sie jemand verschwinden lassen.

Man installiert keine Kameras ohne Aufzeichnungen zu machen... Laptop im Womo wäre ne Möglichkeit...

killerbee
15.06.2014, 17:11
Mal so halb OT:

Am meisten bei dem NSU-Prozess kotzt mich an, daß alle lügen.

Die einen tun es aus Angst, die anderen aus Prinzip, noch welche aus Berechnung, etc.

Aber was ist das hier für ein Staat, in dem Menschen Angst haben müssen, die Wahrheit zu sagen?

Für mich ist ein solcher Staat "gefallen". Es ist Aufgabe eines Staates, diejenigen Leute zu beschützen und zu ermutigen, die mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit wollen.
Denn nur wenn man die Wahrheit weiß, kann man Probleme lösen und gerecht urteilen.

Aber in der BRD hat sich jeder schon damit abgefunden, daß alle lügen und daß Leute, die die Wahrheit wissen, zur Not vom Staat ermordet werden können (Florian Heilig).

Was ist denn das noch für ein Leben?

Ich will nicht in einem Staat leben, in dem ich immer darüber nachdenken muss, ob ich jetzt die Wahrheit sagen darf oder nicht!

Wenn man die Wahrheit nicht mehr sagen darf, ist es vorbei. Dann muss man den Staat abreißen und einen neuen errichten, denn schlechter als der jetzige kann er nicht sein.

Gawen
15.06.2014, 17:13
Laptop im Womo wäre ne Möglichkeit...

Klar. Aber nochmal, sind Aufzeichnungsgeräte und Aufzeichnungen als Beweismittel sichergestellt worden?

Wir wissen aus der Presse von den Kameras, was aber wissen wir über Aufzeichnungen dieser Kameras?

Wenn Aufzeichnungsgerät und Aufzeichnungen nicht gefunden wurden, dann muß sie jemand entfernt haben.

Gawen
15.06.2014, 17:14
Aber was ist das hier für ein Staat, in dem Menschen Angst haben müssen, die Wahrheit zu sagen?

Reine Simulation?

Nereus
15.06.2014, 17:18
Nereus sagt: »Es ist offenbar nur erwiesen, daß A. Eminger im Jahr 2000 zweimal einen Caravan bei Vermietung Horn in Chemnitz ausgeliehen hat.«

Nachdenkerin antwortet: »Nö, jedenfalls nicht nach dem Video, da ist nur einmal im Jahr 2000 erwiesen.«
(Beweis Erzähler im nachfolgenden Speit/Spiegel-Videoausschnitt)
Denn im Mietszeitraum kam es zu einem Banküberfall und einem Anschlag in Köln am 19. Januar 2001
Bei Minute 3:40
http://www.youtube.com/watch?v=9h4hBn3oGXE#t=212

15.01.2012 - SPIEGEL TV Magazin
Zwickauer Zelle: Neues Bekennervideo aufgetaucht (Vorgestellt von Antifa-Journalist Speit)

16.01.2012 - Zwei sind tot, die Dritte redet nicht. Entsprechend sind die Informationen aus dem Innenleben der Zwickauer Zelle. Doch SPIEGEL TV verfügt über Material, das Einblick gewährt in die Jahre, in denen Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt ihre Taten begingen. Im Nachlass des Trios findet sich nicht nur ein hasserfülltes Pamphlet aus dem Jahr 2002, sondern auch ein bisher unveröffentliches Bekennervideo. (15.01.2012)
(Video schon geschreddert!)
http://www.spiegel.de/video/neonazi-terrorzelle-neues-bekennervideo-video-1172517.html

14.01.2012 – 00:00 Uhr Samstag SPIEGEL-Artikel zum Video, Ausgabe 3/2012:


Rechtsterrorismus: "Sieg oder Tod"

Von Thomas Heise, Sven Röbel und Holger Stark

Die Auswertung mehrerer Computer liefert Einblicke in den Rassenwahn der Zwickauer Zelle.
Hatten die Neonazis insgesamt 14 Anschläge geplant?

Speit/SPIEGEL-Propaganda-Video mit Speits 14-Felder-Layout:

http://cdn1.spiegel.de/images/image-304158-videopanoplayer-ifnv.jpg

Offenbar half E.(minger) in drei Fällen auch bei der Anmietung von Wohnmobilen, die Mundlos und Böhnhardt als Fluchtfahrzeuge bei Anschlägen und Überfällen dienten. So wies sich ein Mann bei einem Chemnitzer Caravan-Verleih als André E.(minger) aus; das Fahrzeug wurde am 30. November 2000 gegen 9 Uhr abgeholt, gut zwei Stunden später überfielen Mundlos und Böhnhardt eine Postfiliale in der Nähe. Drei Wochen danach reservierte E.(minger) erneut ein Wohnmobil, Rückgabe am 21. Dezember 2000. Der Termin passt zum ersten Sprengstoffanschlag der Neonazis in Köln, bei dem der Sprengsatz um dieses Datum herum deponiert worden sein muss - bevor er am 19. Januar 2001 in einem iranischen Geschäft detonierte.

Für das BKA stehen die Anmietungen in einem deutlichen Bezug zu den Straftaten, so heißt es in einem Vermerk; die Wohnmobile seien "als Tatfahrzeuge zu betrachten", es sei davon auszugehen, dass E.(minger) die Fahrzeuge Mundlos und Böhnhardt zur Verfügung gestellt habe.
http://www.spiegel.de/spiegel/a-809419.html

Der angebliche Caravan-Ausleihtag vom 19. Januar 2001, zur Zeit der Explosion in der Probsteigasse, ist ein bewußter „Fehler” vom „Video-Auswerter” Speit im gelöschten Spiegel-Video.

Hier ein reparierter Auszug aus dem geschredderten Speit-Spiegel-Video in erweiteter Endlosschleife. Man beachte das rotblinkende Feld 19.1.2001 zwischen 13 unbeschrifteten Felder auf Speits 14er-Tafel, gemäß seiner 14-Words-Verschwörungstheorie. Bei Speits 14-Felder-Arrangierung wurde aber noch die Tafel-Beschriftung mit dem „9.9.2000” vergessen, dem Datum der angeblicher Ermordung Simseks in Nürnberg durch das B&M-Duo!:

http://www.youtube.com/v/9h4hBn3oGXE?start=209&end=238&version=3&loop=1&playlist=9h4hBn3oGXE?start=209&end=238

Dieser Felhler wurde dann von Speits Antifa-Parnerin Röpke, Mitglied der Antifa-VVN, im ZELLE-Buch (Juni 2012) auf Seite 147f. berichtigt:

”Doch die, beiden Männer benutzen ihre Computer nicht nur zum Zeitvertreib. Viele Stunden sitzen sie davor, um einen Film zu schneiden. Im März 2001 beginnen sie, ihre Taten auf einer Art Bekennervideo zu verewigen.
In der ersten Version, die nicht viel gemein hat mit der später bekannt gewordenen «Paulchen Panther»-DVD, bekennt sich die Bande zu ihren Taten und verwendet zum ersten Mal das Kürzel «NSU». Das Video mit dem Dateinamen nsu.avi beginnt mit der Einblendung eines NSU-Logos, dann erscheint eine Tafel mit programmatischem Text: [...] Als Erstes fügten Mundlos und Böhnhardt die Tafeln »NÜRNBERG 09.09.2000« und »KÖLN 19.01.2001« ein.

Im Autoren-DANK auf Seite 263 wird, nach den Recherche-Leute für das ARD-Magazin «Panorama» und noch vor dem Vorwortschreiber Leyendecker, Frau Röpke besonders erwähnt!

”Ohne die großzügige Hilfe der «Panorama»-Redaktion würde es dieses Buch nicht geben. Dank schulden wir auch Andrea Röpke. Ohne ihre Expertensicht auf das Manuskript, ihre Verbesserungsvorschläge und Korrekturen wäre das Buch um vieles ärmer.
Hans Leyendeckers Recherchen, Anregungen und Ergänzungen haben uns sehr geholfen. Für seine Beratung und das Vorwort möchten wir ihm sehr danken.”

fatalist
15.06.2014, 17:18
Klar. Aber nochmal, sind Aufzeichnungsgeräte und Aufzeichnungen als Beweismittel sichergestellt worden?

Wir wissen aus der Presse von den Kameras, was aber wissen wir über Aufzeichnungen dieser Kameras?

Wenn Aufzeichnungsgerät und Aufzeichnungen nicht gefunden wurden, dann muß sie jemand entfernt haben. Da ist nichts bekannt. Daher ja die Idee "Laptop".

killerbee
15.06.2014, 17:22
Es ist sinnvoll anzunehmen, daß die Aufzeichnungen der Kamera am WoMo irgendwo gespeichert wurden, also ein Laptop vorhanden war.

Wo ist das Laptop hin?

Wir wissen, daß die beiden Uwes irgendwo anders ermordet wurden als in Stregda. Es ist anzunehmen, daß der Mörder das Laptop dort bereits entfernt hat, denn vielleicht wurde er aufgezeichnet.

Spätestens, als das WoMo abtransportiert wurde, hat "der Staat" dann entschieden, wie genau der Tatort auszusehen hat. Und ein Laptop konnte man dort mit Sicherheit nicht brauchen.

Kann also sein, daß das Laptop gerade in irgendeiner Asservatenkammer vor sich hin gammelt oder, wahrscheinlicher, schon längst entsorgt wurde.
Was dort drauf zu sehen ist, werden wir nicht erfahren, solange es die jetzige BRD gibt.

Gawen
15.06.2014, 17:22
Da ist nichts bekannt. Daher ja die Idee "Laptop".

Es ist völlig egal womit sie die Kamerabilder aufgezeichnet haben, wenn ein Aufzeichnungsgerät mit Kameraaufnahmen (kann natürlich ein Laptop o.ä. sein) nicht bei den Beweismitteln liegt, wohl aber die Kameras, dann muß es jemand entwendet haben bevor es Beweismittel werden konnte.

brain freeze
15.06.2014, 17:26
Gar nichts, aber die Womo-Kamera spricht für Trio-Anbau.

Wir müssen erst mal die ganzen Fakten zusammentragen, die ordnen und dann Schlüsse daraus ziehen.

Wir haben: Terror-Nest-Kameras nach dem 24.10.2011
Womo abgeholt 25.10.2011. Kamera angebaut.
Miete zahlt eine Lisa Pohl, nicht wie sonst Lisa Dienelt für Mathias Dienelt. Anderes Konto. Eingang 25.10.2011
Womo voller Kinderkram, Waffen, Geld, wo waren die zwischen 26.10.2011 und 4.11.2011 ???

Jemand surft am 4.11. nach Verkehrsunfällen Sachsen, also nicht Eisenach.
Vortagsunfälle, also 3.11.2011.

Nachbarn sagen aus, Haus stand leer.
Andere sagen aus, Frau lief weg, keiner kennt sie.

Danach isses Zschäpe.

Und dann die DNA-Spuren: Starke juniorIn, Bandidos Berlin, Womo Erdbeermilch, Socken Womo.

Das ist alles recht verwirrend.

B&M verschwanden nach dem 26.10. Vielleicht auch schon eher. (Nur Beate benutzte das Womo - mit Partner?) Diese Richtung löst alle Widersprüche.

fatalist
15.06.2014, 17:27
Es ist völlig egal womit sie die Kamerabilder aufgezeichnet haben, wenn ein Aufzeichnungsgerät mit Kameraaufnahmen (kann natürlich ein Laptop o.ä. sein) nicht bei den Beweismitteln liegt, wohl aber die Kameras, dann muß es jemand entwendet haben bevor es Beweismittel werden konnte.
Es gab einen Laptop mit dem kennwort liese, aber wo der genau hingehört, bin ich gerade überfragt. Und wer den auswertete. und wer vorher drauf Zugriff hatte.

Ist wie mit den Scheiss Handys und der Datenlöschung der SMS, bevor die Teile zur Bundespolizei kamen.

fatalist
15.06.2014, 17:28
B&M verschwanden nach dem 26.10. Vielleicht auch schon eher. (Nur Beate benutzte das Womo - mit Partner?) Diese Richtung löst alle Widersprüche. Nö, es wirft neue auf: Wie kamen die toten uwes dann da rein ???

Gawen
15.06.2014, 17:32
Wir wissen, daß die beiden Uwes irgendwo anders ermordet wurden als in Stregda. Es ist anzunehmen, daß der Mörder das Laptop dort bereits entfernt hat, denn vielleicht wurde er aufgezeichnet.

Spätestens, als das WoMo abtransportiert wurde, hat "der Staat" dann entschieden, wie genau der Tatort auszusehen hat. Und ein Laptop konnte man dort mit Sicherheit nicht brauchen.

Die hätten da auch keine Kameras gelassen, die erst Fragen nach Aufnahmen möglich machen, wenn sie Zeit gehabt hätten.

Die ganze Nummer könnte eine Art Blitz-Säuberungsaktion gewesen sein, bei der Zschäpe einfach nur Glück hatte, dass sie sich instinktiv rechtzeitig abgesetzt hat.

Angenommen ein Beschatterteam hätte während der Verfolgung die Kamera am WoMo entdeckt und "überreagiert", die Uwes erst gekillt, das Aufzeichnungsgerät eingesackt und dann die Hütte angezündet. Könnte das den Ablauf erklären?

Könnte Zschäpe Aufzeichnungen der Blumen-Cam irgendwo deponiert haben, weshalb sie noch lebt?

fatalist
15.06.2014, 17:36
Ein Laptop im Wohnmobil und ein Laptop in der Wohnung hatten ein identisches Kennwort: "Lise" - und Zschäpe war in der Szene unter dem Spitznamen "Lissy" bekannt.
http://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsradikale-beate-zschaepe-heiratsantraege-ins-gefaengnis-1.1236373

Leyerndecker, auch das noch...

NSU-watch muss liese schreiben, damit man nix findet???


Nach der Mittagspause ist um 13.30 Uhr der Zwickauer Polizeibeamte Ronny Bo. geladen, er hatte einen PC aus der Wohnung Frühlingsstraße 26 grob ausgewertet. In seiner Aussage berichtet er, er habe den PC forensisch kopiert, die Festplatte des sehr verrußten PCs sei noch lauffähig gewesen. Ein Windows XP-System mit dem Nutzer “PC” und Nutzer “Liese” sei installiert gewesen. Für den Benutzer “PC” sei ein Passwort gesetzt gewesen, für den Nutzer “Liese” nicht.“Liese” habe den Computer zuletzt am 4.11. benutzt und zwei mal gestartet. Der Internetverlauf habe er bis 2010 zurück einsehen können. Am 4.11. um 14.30 Uhr sei der Rechner ganz normal runtergefahren. Es habe ihn jemand ausgeschaltet, er sei nicht einfach stromlos geworden. http://www.nsu-watch.info/2013/07/protokoll-27-verhandlungtag-24-juli-2013/

Das ist kein Laptop...

brain freeze
15.06.2014, 17:37
Nö, es wirft neue auf: Wie kamen die toten uwes dann da rein ???

Gar nicht, würde ich sagen. Sage ich aber heute nicht. Um die Stimmung nicht zu verderben.

fatalist
15.06.2014, 17:43
Laptop hatten die 3 im Urlaub dabei.


Sie hätten auch Kontakt gehabt, insoweit sie beide die Rolle der Versorgung übernommen hätten. Max habe sehr viel Sport gemacht und sich mit Computerzeitschriften und dem Laptop beschäftigt. Gerri sei ruhig gewesen, eher introvertiert. Er sei handwerklich aktiv gewesen. Er sei auch viel mit seinem Paddelboot mit Motor unterwegs gewesen, er sei grundsätzlich der Autofahrer gewesen http://www.nsu-watch.info/2013/11/protokoll-60-verhandlungstag-26-november-2013/

Ich denke mal, der Laptop fehlte nach dem 4.11.2011.

fatalist
15.06.2014, 17:44
Gar nicht, würde ich sagen. Sage ich aber heute nicht. Um die Stimmung nicht zu verderben. Doko-Runde mit Florian und Corellei, ich vergass.

War trotzdem nen Schuss in den Ofen ;)

fatalist
15.06.2014, 17:49
Angenommen ein Beschatterteam hätte während der Verfolgung die Kamera am WoMo entdeckt und "überreagiert", die Uwes erst gekillt, das Aufzeichnungsgerät eingesackt und dann die Hütte angezündet. Könnte das den Ablauf erklären?

Könnte Zschäpe Aufzeichnungen der Blumen-Cam irgendwo deponiert haben, weshalb sie noch lebt? Der Bankraub und Stregda, das war nicht spontan. Der 4/11 war geplant. Wenn, dann auch in Zwickau. Aber irgendwie müssen sie in Zugzwang gekommen sein... Zwickau hätte Tage Zeit gehabt...

Zschäpe könnte Kameraaufzeichnungen an Corelli gegeben haben. Oder bei Mama/Oma in Jena oder beim Anwalt in Jena abgegeben haben.
Da gibt es viele Möglichkeiten.

fatalist
15.06.2014, 18:00
Menzel 31.3.2014, Querläufer: http://querlaeufer.wordpress.com/category/nsu-prozess-2/


In diesen Wohnmobil sind aber eine ganze Reihe weitere Gegenstände gefunden worden, Waffen, Handgranaten, eine Handgranate, Laptop, LG Handy, Bahncard, und und und das waren Ansatzpunkte die die Sonderkommission umgesetzt wurden es wurde also zu jeder Person ob männlich oder weiblich entsprechende Ermittlungen indiziert so das man so schnell wie möglich Beweis erheblich die Tatsachen ermitteln kann die entweder die Tat oder Mittäterschaft oder andere anderer Form der Beteiligung nachweisen zu können. Die Rechtsmedizin
hat am selben Tag noch mitgeteilt das war so gegen 16.30 Uhr das nach ihrer ersten Gutachten Von einer Auswertung ist mir nichts bekannt...

Ach ja, und die Bankraubbeute muss gefehlt haben. Darum flog der Thüringer Hubschrauber gleich zum Gerlach nach Hannover. Und fand 27250 Euro Cash.

Zu schön...

solaris
15.06.2014, 18:22
Gar nicht, würde ich sagen. Sage ich aber heute nicht. Um die Stimmung nicht zu verderben.

Eben! Ich auch nicht!

völlig OT/VT:

"Crisis actors" are professional actors ostensibly deployed by government agencies and/or the mainstream media (http://rationalwiki.org/wiki/Mainstream_media) to delude (http://rationalwiki.org/wiki/Deceit) the public with portrayals of trauma and suffering: specifically, to act as victims or witnesses in staged school shootings (http://rationalwiki.org/wiki/School_shooting) or hoax terrorist attacks (http://rationalwiki.org/wiki/Terrorism). Needless to say, this sort of thing only actually goes on in the minds of denialists (http://rationalwiki.org/wiki/Denialist) and conspiracy theorists (http://rationalwiki.org/wiki/Conspiracy_theorist).

Although "crisis actors" are a real thing used for disaster drills,and there are real companies that supply them,the use by conspiracy theorists is significantly different. The term was popularized in early 2013, after Professor James Tracy of Florida (http://rationalwiki.org/wiki/Florida) Atlantic University, who has a history of promoting anti-government paranoia, attracted some media attention for blog posts claiming that the media coverage of the Sandy Hook massacre (http://rationalwiki.org/wiki/Sandy_Hook_massacre) of December 2012 had been misleading. Tracy claimed that the many witnesses interviewed or photographed by the press were actually "crisis actors" portraying the official story as part of a cover-up of whatever did or didn't actually happen.

http://rationalwiki.org/wiki/Crisis_actor

Trained Players and Actors Making It Real
http://crisisactors.org/

aber nix für ungut..nur zur Kenntnisnahme!

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 18:24
Eben! Ich auch nicht!
aber nix für ungut..nur zur Kenntnisnahme!

naja, soo OT ist das auch wieder nicht

Gawen
15.06.2014, 18:40
Der Bankraub und Stregda, das war nicht spontan. Der 4/11 war geplant.

Geplant ja, aber der Termin war unpassend.

Nehmen wir mal an das NSU-Trio wurde artgerecht in Freilandhaltung gehalten und nur deshalb in Ruhe gelassen, weil man sie irgendwann zeitlich passend "schlachten" wollte, um den guten alten H-Narrativ als für uns vorgesehenen nationalen Geschichtscultus (http://politikforen.net/showthread.php?90591-Warum-Atheismus-besser-ist&p=3520519&viewfull=1#post3520519) des bösen Nazi-Deutschen im kollektiven Bewusstsein aufrecht zu erhalten, ist ja auch Fundament der Westbindung (http://www.politikforen.net/showthread.php?143541-Warum-h%C3%A4ngen-die-Linken-Antideutschen-dem-dritten-Reich-hinterher&p=6496318&viewfull=1#post6496318).

Irgendwie könnte das Trio bemerkt haben, dass es in der Matrix lebt und fing an die Matrix zu dokumentieren, z.B. per Kamera. Das führte dann zu einer vorgezogenen "Notschlachtung" mit den bekannten Lücken in der Story.

brain freeze
15.06.2014, 19:20
Eben! Ich auch nicht!

völlig OT/VT:


http://rationalwiki.org/wiki/Crisis_actor

Trained Players and Actors Making It Real
http://crisisactors.org/

aber nix für ungut..nur zur Kenntnisnahme!

Der Run ist vorbei. Es darf jetzt gelacht werden. Also: LOL. Grün.

(Fatalist und Ernstl, Euch würd' ich auch öfter mal "loben", geht aber nicht. Ich kenne den Algorithmus nicht, der Grünvergabe an Euch wieder erlaubt.)

Easy
15.06.2014, 19:29
Beate hat das Kind weggegeben, weil sie sich überfordert sah.

Hätte sie je ein Kind gehabt, hätte sie es nie im Leben weggegeben. Warum sollte sie ein Kind überfordern?

brain freeze
15.06.2014, 19:47
Hätte sie je ein Kind gehabt, hätte sie es nie im Leben weggegeben. Warum sollte sie ein Kind überfordern?

Junge Frauen können sich durch ein ungewünschtes Kind überfordert fühlen. Daran ist nichts ungewöhnlich.

"Weggeben" ist hier ein dehnbarer Begriff. Fatalist hatte vorgeschlagen: bei Oma aufgewachsen. Diese Idee hat Charme. Beate war selbst Oma-Kind. Ihre Mutter hatte sich wohl nicht ausreichend gekümmert. Zumindest wird ein tiefer Mutter-Kind-Konflikt immer wieder angedeutet. Beate hätte sich mit ihrer "Weggabe" in familiären Verhaltensmustern bewegt.

Das "Damenopfer" Beate kann nur funktionieren, wenn die Motive sehr stark sind. Zwei Motive könnten zusammentreffen: Ihre Hörigkeit gegenüber einem dominanten "Vater" Staat (Vatersehnsucht) und ein starker Wiedergutmachungswunsch.

Das ist Hypothese. Kennst Du sie persönlich, bzw. ihr Umfeld?

Easy
15.06.2014, 20:00
Es gab zumindest eine gewisse Form von Normalität, was für eine Mutterschaft spricht:



Alle anderen Frauen, die keine Mütter sind, sind sozusagen "unnormal".

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 20:03
Alle anderen Frauen, die keine Mütter sind, sind sozusagen "unnormal".

Nein, das habe ich damit nicht gemeint.
Ich habe über ihr glückliches Gesicht gesprochen, und darüber, dass sie offenbar kein eingebildeter Mensch ist.

Easy
15.06.2014, 20:04
Am meisten bei dem NSU-Prozess kotzt mich an, daß alle lügen.


Kotzt mich auch an, ist aber nicht zu ändern, weil schon in kleinen Dingen gelogen wird.


Ich will nicht in einem Staat leben, in dem ich immer darüber nachdenken muss, ob ich jetzt die Wahrheit sagen darf oder nicht!

Die Wahrheit ist längst nicht mehr erlaubt und es interessiert auch niemanden, ob jemand unschuldig im Knast sitzt.
Niemand in meinem Umfeld und mit dem ich versuche über die "NSU" zu sprechen, interessiert sich dafür, sagen alle, ich habe andere, eigene Probleme.
Ignoranz und Egoismus kotzen mich am Meisten an.

bernhard44
15.06.2014, 20:05
Nö, es wirft neue auf: Wie kamen die toten uwes dann da rein ???

Ich erinnere an die über Tage wohl tiefgekühlt gelagerte Leiche das Hackers Tron aus Berlin, die dann plötzlich selstgemordet im Britzer Garten am Baum hing......

brain freeze
15.06.2014, 20:07
Ich erinnere an die über Tage wohl tiefgekühlt gelagerte Leiche das Hackers Tron aus Berlin, die dann plötzlich selstgemordet im Britzer Garten am Baum hing......

Pssst.

Easy
15.06.2014, 20:08
Nö, es wirft neue auf: Wie kamen die toten uwes dann da rein ???

Vielleicht gab es keine Uwes im WoMo?

Easy
15.06.2014, 20:14
Junge Frauen können sich durch ein ungewünschtes Kind überfordert fühlen. Daran ist nichts ungewöhnlich.

Beate hätte sich mit ihrer "Weggabe" in familiären Verhaltensmustern bewegt.

Das ist Hypothese. Kennst Du sie persönlich, bzw. ihr Umfeld?

Wie jung soll sie gewesen sein?
So schätze ich sie nicht ein, dass sie ein Kind weggibt.
Nein, ich kenne sie nicht, rein intuitive Vermutung.

Easy
15.06.2014, 20:18
Nein, das habe ich damit nicht gemeint.
Ich habe über ihr glückliches Gesicht gesprochen, und darüber, dass sie offenbar kein eingebildeter Mensch ist.

Frauen können auch einfach nur so glücklich sein.
Sieht sie aus wie eine Frau, die sich mit anderen Frauen prügelt oder andere Frauen dazu anstiftet, Gewalt an Mitinsassinnen zu verüben, wie es behauptet wird?
Ich sehe nur eine sympathische Frau, keine Gewaltverbrecherin, auch wenn man nicht jedem ansieht, dass er brutal sein kann.

Nereus
15.06.2014, 20:24
Was hältst Du davon? Noch eine Variante


Nach damaligen Aussagen der betroffenen Familie hatte ein etwa 25-jähriger Deutscher kurz nach Weihnachten 2000 das Ladenlokal mit einem Einkaufskorb betreten. In diesem Korb befand sich unter anderen eine rot lackierte Dose mit Sternenmuster............... Rund drei Wochen später kam es zur Explosion.

http://www.express.de/panorama/sprengfalle-im-jahr-2001-begingen-neonazis-weiteren-anschlag-in-koeln-,2192,11146140.html

Wir haben:

19. bis 21. Dezember 2000 PUA-Bericht
20. bis 23. Dezember 2000 BMI Abschlussbericht
nach Weihnachten 2000 Zeitung "Express" von November 2011
am 19. Januar 2001 meine Vermutung

Nichts. Das ist eine Erfindung des Zeitungsschreibers.
Alles nur Schwachsinn und Manipulation, was bisher über den Zeitpunkt der Deponierung des Korbes mit Stollenkartonbombe erzählt wurde. Der iranische Vater der Familie war allein im Laden und hat den Zurückgelassenen Kundenkorb selber nach hinten ins Büro/Lager gebracht. Angeblich war das aber auch am nächsten Tag die Mutter, der der Korb störte und die ihn nach hinten brachte. Da hat keiner der Ladeninhaber sich einen Vermerk im Kalender gemacht. Nur an die Tageszeit um 17:30 Uhr konnte sich der Vater erinnern und an einen blondgelockten ca. 25 Jahre alten Mann, womit er als Schwarzhaariger wohl nur einen Deutschen oder Nordeuropäer bezeichnen wollte.

Nichts ist über das genaue Datum der Bombenkorblieferung bekannt!

Es schwirren zahlreiche Vermutungen und Behauptungen umher:
- Ende 2000 (Lichtstadt-Blog 1)
- Kurz vor Weihnachten 2000 (Terrortrio S. 108)
- nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt zwischen dem 19. und dem 21. Dezember 2000 (PUA S. 71)
- Am 21. Dezember läuft einer der beiden durch das Viertel zwischen Kölner Hauptbahnhof und dem Mediapark, in dem ... und der Musikkanal VIVA ihren Sitz haben. (Fuchs, Goetz, Antifa-VVN-Röpkes ZELLE S. 141)
- nach Weihnachten 2000 (Kölner EXPRESS 14.11.11)

(Der PUA hat sich an eine Wohnwagenausleihung in Chemnitz vom 19.-21. 12. 2000 angepaßt, um die NSU-Trio-Geschichte mit dem NSU-Fake-Video und dem Bombenanschlag in der Probsteigasse verbinden zu können, ähnliche der Behauptung und Konstruktion der Antifa-Anklage in DIE ZELLE)

Die Widersprüche resultieren aus den unklaren Erzählungen des Iraners. Hatten die politisch aktiven Iraner selber etwas zu verbergen?

Arbeitete die politische aktive Deutsch-Iranerin, Pächterin des Lebensmittelladens „Georg Simon” in der Probsteigasse mit der Kölner AAWA und er Verfassungsschutzzentrale zusammen oder mit der Pariser Zentrale der iranischen Volksmudschahedin unter Führung von Maryam Rajavi?

2011 http://www.algemeiner.com/wp-content/uploads/2011/07/Giuliani.jpg
http://americanfront.info/2012/03/20/mass-graves-found-in-us-sponsored-mek-terror-camp/

Eine bunte revolutionäre Soros-„Befreiungszentrale” in Paris mit Ablegern in Köln und anderswo?

Etliche der führenden US-Lobbyisten haben im letzten Jahr gegenüber den Medien offen zugegeben, für ihr Engagement bezahlt zu werden - aber natürlich nicht direkt von der MEK. Ein undurchsichtiges Netzwerk von Iranisch-Amerikanischen Vereinen unterstützt die Kampagne der MEK regelmäßig mit sechsstelligen Dollarbeträgen und finanziert die Veranstaltungen, Rednerhonorare, Lobbyfirmen, Zeitungsanzeigen und Anwälte.

Der Kampf der iranischen heiligen Volkskrieger in den Städten Westeuropas:

...der iranischen Volksmudschahedin (heilige Volkskrieger), einer Kampforganisation, die weltweit immer wieder schwere Attentate gegen Botschaften und Konsulate der Teheraner Regierung verübt hat.
http://www.zeit.de/2006/46/Die_Goettin_des_Widerstands

NWO-Raute!http://www.iran-interlink.org/userfiles/Image/Maryam-Rajaviontank.jpg

Bericht der iranischen AAWA, Köln:

Das Bekenntnis zum bewaffneten Kampf als Mittel des Widerstandes bestimmt die Ideologie der MEK seit deren Gründung. Immer schon hat dei MEK mit Gewalt, Sprengstoffanschlägen und Attentaten für ihre Ziele gekämpft.
„Bestrafungsaktionen“
Die MEK stellt sich auch gerne gezielt als Opfer dar, um ihren brutalen Kampf gegen das Regime zu rechtfertigen. Im April 1992 stürmten und verwüsteten Anhänger der MEK als „Reaktion“ auf die Verfolgung durch das iranische
Regime zeitgleich in elf Ländern iranische Einrichtungen und Botschaften.
Offiziell ist der 20. Juni für die MEK ein Symbol für „den ständigen Kampf für Freiheit und Demokratie im Iran“. Inoffiziell gedenkt die MEK, die sich selbst als „der iranische Widerstand“ bezeichnet, ihrer blutigen Vergangenheit - dem
„bewaffneten Kampf“ - und dessen Opfern, die als „Märtyrer“ verehrt werden.
http://www.aawa-association.de/files/aawa-akt-69-juni13.pdf

Hilferufsymbol einer Frauen-Loge http://www.habilian.ir/en/images/stories/monafeqin/maryam-atish.jpg

Nereus
15.06.2014, 20:39
Nereus, stimmt es eigentlich, dass die Seriennummer auf dem Schlussbikd der Videos die echte Seriennummer von Arnolds Dienstwaffe ist?

NEIN!
Ich hatte die schon früher mehrfach vergrößert und von alle Seiten versucht zu entziffern. Kommt aber nicht hin.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 20:48
NEIN!
Ich hatte die schon früher mehrfach vergrößert und von alle Seiten versucht zu entziffern. Kommt aber nicht hin.

Was ist das im Video dann für eine Waffe?!

Easy
15.06.2014, 20:55
Wenn das Haus leer stand und Frau Zschäpe Klamotten im Knast hat, wo kommen die her?

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 20:56
Wenn das Haus leer stand und Frau Zschäpe Klamotten im Knast hat, wo kommen die her?

Von ihrer Anwältin, die leiht das Zeug bei einem Münchner Kostümverleih (im Ernst)

Easy
15.06.2014, 21:04
Von ihrer Anwältin, die leiht das Zeug bei einem Münchner Kostümverleih (im Ernst)

Steht das irgendwo? Ich kann das nicht glauben.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 21:08
Steht das irgendwo? Ich kann das nicht glauben.
Google es
Es gibt aber durchaus Wichtigeres

Easy
15.06.2014, 21:18
Google es
Es gibt aber durchaus Wichtigeres

Das ist auch wichtig, wenn das Haus wirklich leer stand.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 21:22
Das ist auch wichtig, wenn das Haus wirklich leer stand.

Na dann, gut Nacht

brain freeze
15.06.2014, 21:26
Wie jung soll sie gewesen sein?
So schätze ich sie nicht ein, dass sie ein Kind weggibt.
Nein, ich kenne sie nicht, rein intuitive Vermutung.

Sie lernte den VS-Platzhirsch Starke etwa 1995/96 kennen und war mit ihm einige Monate zusammen. Es gibt auch bei ihr vor ihrem "Abtauchen" einige ungeklärte "dark ages", soweit es Arbeitsverhältnisse betrifft. Über diese Zeit vor 1998 sprechen wir also. Das Abtauchen auch als Flucht vor der Verantwortung. So etwa.

Wenn ein Kind 1997 zur Welt kam, war es 2011 also 14 Jahre alt. Das klingt freilich nicht sehr wahrscheinlich. Aber es gibt nun mal den "menschlichen Faktor" und den Umstand, dass Andreas Förster, auf den die DNA-Information zurückgeht, zwar ein Desinformant ist, aber eben immer dicht an den Fakten entlang schreibt.

Erzähl doch mal, was Dir Deine Intuition zu Beates Entwicklung sagt, bzw. dazu wie sie in die gegenwärtige Situation geraten ist.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 21:40
"Götzl fragt, was Nennstiel zur Übereinstimmung bei den weiteren Fällen sagen könne. Nennstiel sagt, man müsse das als Kette sehen. Die erste Tat sei der Mord in Nürnberg am 9.9.2000 gewesen, da gebe es Hülsen und Projektile. Dann kämen andere Taten rein, es gehe bei der Begutachtung dann darum, ob man diese neue Tat der alten zuordnen könne. Am Ende habe man eine Kette von Taten, bei denen festgestellt wurde, dass es sich um dieselbe Tatwaffe handelt. Er müsse dann nicht für jede Tat mit der Waffe eine Übereinstimmung feststellen, denn die Kette habe man ja. Wenn er mit einer dieser Taten eine Identifizierung mache, sei alles identifiziert."

http://www.nsu-watch.info/2014/03/protokoll-89-verhandlungstag-26-februar-2014/

26.2.2014, Nennstiel

Wenn ich es richtig verstehe, dann gibt er hier zu, dass eine Zuordnung nur unter der Prämisse eines Zusammenhangs möglich ist.
Unglaublich.

killerbee
15.06.2014, 21:51
@Trachydura

Hier ist leider überhaupt nichts mehr unglaublich.

Wenn die Anklage trotz des Phantombilds in Köln sagt: "Nö, waren trotzdem die Uwes", warum sollten sie von dieser arroganten Linie abweichen?

Die Justiz in der BRD ist klassische Willkürjustiz, die einzige Konstante ist daher die Willkür.

Sogar wenn Zeugen eine 70-Jährige im Rollstuhl als Täter beschrieben hätten, hätte die Anklage die Uwes als Täter bestimmt.

Ich frage mich, wozu in diesem "Staat" überhaupt noch Phantombilder von Verdächtigen angefertigt werden, wenn sie doch sowieso nicht berücksichtigt werden.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 22:02
Aus derselben Zeugenbefragung:

"Zschäpes Verteidiger RA Stahl fragt, ob man zwischen serienfertigungsbedingten Produktionsspuren und Individualmerkmalen differenzieren könne. Nennstiel erläutert, dass Waffen ab Werk individuell seien, man könnte auch eine fabrikneue Waffe individuell identifizieren. Es gehe dabei nicht um Systemspuren, schon ab Werk gebe es Individualspuren, die für eine Waffe einzigartig seien. Denen überlagerten sich im Laufe noch weitere Spuren: “Eine Waffe ist ab Werk identifizierbar und wird noch besser identifizierbar durch Gebrauch.” Stahl sagt, es gehe ihm darum, welche Spuren systembedingt sind und welche vollständig individuell. Nennstiel sagt, man könne nicht sagen, eine Spur komme von der Herstellung, eine andere vom Gebrauch, wenn Stahl das meine. [das meint er natürlich nicht! TJ] Er sagt, es sei müßig, ob eine Spur von der Herstellung oder vom Gebrauch kommt, es seien alles Individualspuren."

Ich glaube, ich spinne. Die Stelle ist mir noch nie aufgefallen.
Nennstiel leugnet hier, dass es systembedingte Spuren gibt.
Mir fehlen die Worte.
Ist das hier schon mal thematisiert worden?

@ killerbee

ja, es geht in die Richtung...

brain freeze
15.06.2014, 22:03
@ easy

... ach, fast vergessen: Beate ist Jahrgang 1975. Das heißt, sie war 1996 eine 21 Jahre junge Frau. Kein ungewöhnliches Alter für eine Mutterschaft. Wir hatten hier kürzlich einen Foristen, der meinte, dass man in diesem Alter noch ein Kind sei. Ich hoffe, Du trittst nicht in seine Fußstapfen.

tommes
15.06.2014, 22:03
Will die interessante Kindstheorie" nicht stören. Von mir einige Punkte zum Heilbronn-komplex hauptsächlich aus dm Aus-Buch ,z.T Förster. Sind nur ungeordnete Punkte die mir neu waren. Bei interesse führe ich gern näheres aus.

Zschäpe war vor ihrer Flucht mit Feiler vom Bergasthoft/Oberweißbach liiert. Feiler wiederum wurde 1997 zusammen mit Starke (seinem Nachfolger oder Vorgänger? ) von der Polizei "festgesetzt".
Kieswetter wuchs 1,5km vom Gasthof entfernt in der Platte auf.
Als Sie 10 war wurde in Neuhaus am Rennweg ein Skin von einem Linken erstochen. Brand hat daraufhin Veranstaltungen organisiert. Onkel Mike dürfte spätestens DAMALS erste Erfahrungen mit der späteren Klientel gemacht haben.

Kiesewetter hatte zusammen mit Kollege Timo Hess unter der Woche in Ludwigsburg das Telekolleg besucht
Hess hatte sich im Klan-Disziplinarverfahren ausschließlich und nicht glaubhaft über seinen Anwalt geäußert. Es gibt wohl Fotos von Hess in der Klanmontur.
1994 hatte Onkel Mike in Pößnek mit Brandt, Rachhausen und Sven Rosemann zu tun. Der Böblinger Mitbewohner und Kollege von Timo Hess kam ebenfalls aus Pößnek. Aus Pößneck kam auch einer der Rennsteig V-Leute: Enrico R bzw "Tinte".

In der BFE 523 von Kiesewetter und Hess gibt es zwei Gruppen: Schwaben und Ossis. Letztere hören nach Aussage eines BFElers gerne und häufig Landser, Noie Werte u.ä. - ggf. interessant hierzu die Aussage Wüppesahls von den Beamten die regelmäßig nachts in Heilbronn "bei hartem Rechtsrock die Sau rausließen".
Die WG-Partnerin von Kieswetter kommt aus Hoyerswerda.
Kieswetter und ihre Einheit waren u.a. auch mit dem Schutz einer US-Kaserne betraut.
Kieswetter selbst hatte 2007 u.a Einsätze gegen dealende Russen (wobei sie hier ggf. enttarnt wurde), bei Rockerclubs (United Tribunes, Bandidos) und bei einer von A. Neidlein organiserten Demo.
Kieswetter besuchte im Sommer 2006 mit ihren Kollegen eine Sommerparty in Oberweißbach. Sie nahmen an einem Fussballturnier teil bei dem sie auch gegen eine "skinheadauswahl" spielten.
Kieswetters Freundin Anja Wittig war 2006 bei Ermittlungen gegen R.Wittig dabei . Sie verliebte sich in ihn und beschafft schon im Sommer 2006 Daten aus dem Polizeicomputer.
Ralf Wittigs Verbindungen in die Szene vom braunen Haus liefen nicht nur über Ronny Weigmann - den Zschäpe 1996 auf einem der Polizeifotos identifiziert hatte - sondern waren sehr eng und sehr vielfältig.

brain freeze
15.06.2014, 22:17
Aus derselben Zeugenbefragung:

[...] Ich glaube, ich spinne. Die Stelle ist mir noch nie aufgefallen.
Nennstiel leugnet hier, dass es systembedingte Spuren gibt.
Mir fehlen die Worte.
Ist das hier schon mal thematisiert worden? [...]

Imho ja. Waffenexperten sind hier vor allem moses c und KuK. Auch Nereus, fatalist und der abgetauchte sleepwell haben sich mit der Problematik der Zuordnung beschäftigt. Quintessenz war nach meiner Erinnerung, dass es letztlich keine eineindeutige Aussage der BKA-Zeugen gibt, dass es sich bei der Ceska-Waffe um DIE Tatwaffe handelt und handeln muss. Vielleicht holt @fatalist den Komplex noch mal hervor.

Das Problem ist wohl eher ein juristisches. Es reicht die Überzeugung des Richters, dass eine Indizienkette vorliegt; Taten-Tatwaffe-Täter. Der Richter kann auch sog. Gegengutachten der Verteidigung zur Waffe ablehnen, wenn er der Überzeugung ist, dass Zweifel am BKA-Gutachten unbegründet sind. Und so weiter.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 22:20
""fett1.cpt” und “wette1.cpt”. Es handele sich um Blätter, die mit dem Begriff “Wette” überschrieben sind. Auf dem einen sei ein Foto von Zschäpe und Böhnhardt zu sehen. Für Böhnhardt werde als Wetteinsatz formuliert: “Ich weiß, dass mein Gewicht am 1. Mai maximal 85 kg betragen wird. Ansonsten will ich: 10 mal das Bad putzen, 200 Videoclips schneiden, 1 mal die Wohnung putzen.” Für Zschäpe werde formuliert: “Ich bin mir sicher, dass meine tolle Figur zum 1. Mai mit schlanken 62 kg absolut sommer- und strandtauglich sein wird. Ansonsten werde ich: 10 mal die Stube putzen, 200 mal Videoclips schneiden, 1 mal die Wohnung säubern (außer die Schlafzimmer).” Auf dem weiteren Blatt sei Zschäpe zu sehen, wie sie in ihrer rechten Hand eine dickere und in ihrer linken eine schlankere Version von sich hält. Daneben stehe: “Killer setzt auf die Lise”, “Cleaner setzt auf die Lise”, “Lise setzt auf ihr Durchsetzungsvermögen gegen Cleaner”."

aus derselben Sitzung, 26.2.2014, Bezug auf CD aus dem Jahr 2003

Diese Leute sind keine Massenmörder.

brain freeze
15.06.2014, 22:26
""fett1.cpt” und “wette1.cpt”. Es handele sich um Blätter, die mit dem Begriff “Wette” überschrieben sind. Auf dem einen sei ein Foto von Zschäpe und Böhnhardt zu sehen. Für Böhnhardt werde als Wetteinsatz formuliert: “Ich weiß, dass mein Gewicht am 1. Mai maximal 85 kg betragen wird. Ansonsten will ich: 10 mal das Bad putzen, 200 Videoclips schneiden, 1 mal die Wohnung putzen.” Für Zschäpe werde formuliert: “Ich bin mir sicher, dass meine tolle Figur zum 1. Mai mit schlanken 62 kg absolut sommer- und strandtauglich sein wird. Ansonsten werde ich: 10 mal die Stube putzen, 200 mal Videoclips schneiden, 1 mal die Wohnung säubern (außer die Schlafzimmer).” Auf dem weiteren Blatt sei Zschäpe zu sehen, wie sie in ihrer rechten Hand eine dickere und in ihrer linken eine schlankere Version von sich hält. Daneben stehe: “Killer setzt auf die Lise”, “Cleaner setzt auf die Lise”, “Lise setzt auf ihr Durchsetzungsvermögen gegen Cleaner”."

aus derselben Sitzung, 26.2.2014, Bezug auf CD aus dem Jahr 2003

Diese Leute sind keine Massenmörder.

Die Banalität des Bösen und so.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 22:27
Die Banalität des Bösen und so.

Eben nicht.
Du hättest den Scheißkram der Frau A. lesen sollen...
Der Spießer als Böser nennt sich doch nicht Killer

Nereus
15.06.2014, 22:28
..... Der einzige Eintrag mit Telefonnummer und sogar Fax, der beide Hausnummern enthält ist eine TV- und Filmgesellschaft „GERMAN PICXTURES“, (übersetzt deutsche Bilder) die gem. Homepage im Dezember 1999 entstand und in Frankfurt ein Postfach hat und nach der Vorwahl in Langen (Hessen) eine Telefonnummer besitzt. Wenn es keine zufällige Namensgleichheit sein sollte, so haben die schon richtig populäre Sendungen moderiert. Wenn es keine zufällige Namensgleichheit sein sollte, frage ich mich, werden die so schlecht bezahlt, dass die in so einer ollen Gegend sein müssen.
.......
http://s7.directupload.net/images/140615/l4jqfo7f.jpg

Warum steht das Rollo von der Probsteigasse 44, da wo eigentlich das passieren sollte, also das Nachbarhaus, fast offen und der Hinterausgang müsste auch offen sein.

http://s1.directupload.net/images/140615/426kpidl.jpg
-------
http://www.br.de/nachrichten/nsu-201-probsteigasse-koeln-100~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.jpg?versi on=09422

Was hat das mit dem geöffneten weißen Wagen auf sich, der auf der rechten Seite vom Bild steht? Dahinter sieht man auch wieder die nicht ganz geöffnete Jalousie.

Merkwürdig ist, es gibt im Jahr 2002 nur diese TV- und Filmgesellschaft, die beide Hausnummern beinhaltet.

Mach Dir mal nicht ins Höschen Kindchen, weil Du keine Telefon-CD mehr von 1995 hast. Ich muß, um die lesen zu können, auch immer erst einen alten PC mit Windows 3 anwerfen, was mir keinen Spaß macht.

1.) Der weiße VW-Bus o.ä. steht hinter der Absperrung und ist ein Einsatzfahrzeug der Polizei oder der städtischen Dienste.

http://www.express.de/image/view/2011/10/14/11146382,7867419,highRes,maxh,480,maxw,480,CIMG079 0.JPG.jpg

2.) Das Doppelhaus Probsteigasse 44-46 wurden nach 1945 aufgebaut. Es handelt sich um ein Eckhaus. Das Grundstück gehört vermutlich der katholischen Kirche oder der Stadt und beherbergt verschiedene Produktions- und Tarnfirmen, die vermutlich für staatliche Dienste tätig sind. Das Lebensmittelgeschäft trägt immer noch den Namen „Gerd Simon”. Recht ein Eckgeschäft mit zwei Schaufstern (eins in der Nebenstraße). Dann der Hauseingang 44-46 mit den Klingelschildern, dann eine verschlossene Tordurchfahrt zum Hof. Links „Gerd Simon”. Alle Geschäfte, Eingänge und die Tordurchfahrt sind mit stabilen Metall-Rollladen gesichert. Wie in dem Buch DIE ZELLE auf Seite 141 schon angedeutet, gehört das Haus zum Kölner Medienzentrum.

Google-Fund:
Dieses sind unter anderem Asia Suithai GmbH Roßbroich B., DAY - GLO Records GmbH und Cologne Promotion M & M Kasel. Somit sind in der Straße "Probsteigasse" die Branchen Marketing Köln, Ton- Film- und Videostudios Köln und Promotion Köln ansässig.

Delao
15.06.2014, 22:35
Also: die These lautet: Zschäpe schweigt, weil sie ihr in staatlicher Obhut befindlichen Kind(er) schützen will.
Vater eines der Kinder wäre dann Thomas Starke.

Förster schrieb, die DNA in Zwickau sei von einer Person, wo Starke eine Vater-Kind-Beziehung habe.
Das würde bedeuten, man findet eine DNA in Zwickau, und stellt fest, es ist die DNA eines Kindes von Zschäpe und Starke.
Man will diese Information geheimhalten, und macht was?
Man teilt mit, dass die DNA von Starke's Kind oder Elternteil stammt, und lässt das mit Zschäpe weg?
Einfacher und logischer wäre zu erklären, dass man die DNA nicht zuordnen kann. Damit erspart man sich jegliche Spekulation und hat seine Ruhe.

killerbee
15.06.2014, 22:41
@Delao

Nicht jeder Journalist ist gebrieft. Und letztlich ist die Information ja auch nicht an die große Glocke gehängt worden.

Thomas S. hat also ein Kind, welches im Haus des Trios war, und zwar offensichtlich kurz vor dem 4.11. weil ja die Blumenkübel mit der Kamera vorher noch nicht platziert waren.

Das ist doch mal ne Info!

brain freeze
15.06.2014, 22:41
Eben nicht.
Du hättest den Scheißkram der Frau A. lesen sollen...
Der Spießer als Böser nennt sich doch nicht Killer

Mit der Anleihe der "Banalität des Bösen" wird das krasse Missverhältnis zwischen der Naivität dieser fehlgeleiteten Jugendlichen und der Monstrosität der ihnen angedichteten Verbrechen zurechtgelogen.

Diese Psychologisierung hin zu Eichmann ist durchaus ernst gemeint. Die Süddeutsche Zeitung hat den Arendt'schen Psychokram in einem Dokudrama verarbeitet, das dieses "Eichmann-Feeling" transportieren soll. Das Drama erzeugt die Atmosphäre des Eichmann-Prozesses auch mit Hilfe der Schwarz-Weiß-Ästhetik:


http://www.youtube.com/watch?v=49EpcfdZApU

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 22:46
ja, das stimmt natürlich
das Video verursacht bei mir körperliche Beschwerden

brain freeze
15.06.2014, 22:48
ja, das stimmt natürlich
das Video verursacht bei mir körperliche Beschwerden

Ich schaffte auch nur wenige Minuten.

Delao
15.06.2014, 22:52
Thomas S. hat also ein Kind, welches im Haus des Trios war, und zwar offensichtlich kurz vor dem 4.11. weil ja die Blumenkübel mit der Kamera vorher noch nicht platziert waren.

Das ist doch mal ne Info!
Vielleicht war Starke doch mit Kind zu Besuch bei Nicht-Mutti Zschäpe.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 22:52
Ich schaffte auch nur wenige Minuten.
Es sind fehlgeleitete Schauspielschüler
weiter hätte ein Böhnhardt auch nicht vom rechten Weg abkommen können
selbst bei schwersten Verfehlungen

brain freeze
15.06.2014, 23:06
Vielleicht war Starke doch mit Kind zu Besuch bei Nicht-Mutti Zschäpe.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, Delao?

Nereus
15.06.2014, 23:14
Was ist das im Video dann für eine Waffe?!

Im den öffentlich zugänglichen "NSU"-Videoteilen sind zwei Waffen zu erkennen, neben dem "kleinen Bömbchen".

http://www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_111.png

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6201033&viewfull=1#post6201033

Der Panther schießt beim Feuerwehr- und Polizeieinsatz im Lebensmittelgeschäft von „Gerd Simon” in der Probsteigasse mit einem silberfarbenen Trommelrevolver, vermutlich einem Schreckschußrevolver, einem Polizisten in den Kopf, der aber unverletzt weiterläuft. Es kann sich um einen Revolver Alfa–PROJ (Knall), Modell 3831, Kal. 38 spezial, ohne Nummer handeln. Dieser wurde beim Bankeinbruch in Arnstadt von der Überwachungskamera gezeigt und am 4.11.11 im Wohnmobil gefunden. So daß erst nach Arnstadt das „NSU”-Video erstellt worden sein kann?

BKA-Schautafel http://www7.pic-upload.de/31.01.14/og62qpa2e73y.jpg

Eine der angeblich in Heilbronn vom „NSU” geklauten Dienstwaffen H&K (Heckler und Koch P2000) soll auf dieser Malerei / Kollage zu finden sein.

http://i0.wp.com/www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_60.png


Unter anderem befanden sich unter diesen Waffen eine Pistole Heckler und Koch, Modell P 2000, 9mm, Individual-Nr.110-021769 und eine Pistole Heckler und Koch, Modell P 2000, 9mm, Individual-Nr.116-010514. Anhand der Seriennummern konnten diese als die beiden entwendeten Dienstwaffen der mutmaßlich durch den NSU getöteten Polizistin Michèle Kiesewetter und ihrem schwer verletzten Kollegen Martin A. identifiziert werden (MAT_A_GBA-4, vorl. SA 11, S. 5). Die Dienstwaffe von Frau Kiesewetter wurde wohl vom NSU nicht ver-wendet (MAT_A_GBA-4-3(DVD)\ Vorl. SA 12, S. 590).
PUA S. 922

Kiesewetters und Arnolds Waffen hier:

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7007922&highlight=Revolver#post7007922

Delao
15.06.2014, 23:22
Die Hoffnung stirbt zuletzt, Delao?
Hoffen, dass man zu einem sinnigen Bild des Geschehens kommt?

brain freeze
15.06.2014, 23:24
Hoffen, dass man zu einem sinnigen Bild des Geschehens kommt?

Also die eigenen Dogmen nicht aus den Fugen geraten.

Delao
15.06.2014, 23:29
Also die eigenen Dogmen nicht aus den Fugen geraten.
Was glaubst du denn da für Dogmen zu sehen?

Easy
15.06.2014, 23:37
Vielleicht war Starke doch mit Kind zu Besuch bei Nicht-Mutti Zschäpe.

Der Punkt ist, es wurde keine DNA gefunden.

Warum sollte Starke bei Zschäpe zu Besuch gewesen sein, wenn die sich Jahrzehnte nicht mehr gesehen haben.
Die Frau war nie und nimmer mit der Gestalt im Bett.

Nun wissen wir alle, dass von Anfang an nur gelogen wurde, also wurde auch in dem Punkt gelogen, wie in allen anderen auch.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 23:37
Im den öffentlich zugänglichen "NSU"-Videoteilen sind zwei Waffen zu erkennen, neben dem "kleinen Bömbchen".

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7007922&highlight=Revolver#post7007922

Danke.
Ich habe das Video in voller Länge gesehen und möchte noch einmal die hier verbreitete These unterstützen, dass die Heilbronn-Sequenzen nicht zur ursprünglichen Produktion passen.
Dafür spricht auch, dass die Montagetechnik schwer abweicht und es im ursprünglichen Teil keine Waffen gibt.

Delao
15.06.2014, 23:41
Nun wissen wir alle, dass von Anfang an nur gelogen wurde, also wurde auch in dem Punkt gelogen, wie in allen anderen auch.
Das wäre dann aber schon eine seltsame Lüge, dass die DNA von Starke's Verwandtschaft gefunden wurde.

Easy
15.06.2014, 23:43
Sie lernte den VS-Platzhirsch Starke etwa 1995/96 kennen und war mit ihm einige Monate zusammen.

Erzähl doch mal, was Dir Deine Intuition zu Beates Entwicklung sagt, bzw. dazu wie sie in die gegenwärtige Situation geraten ist.

Ich war auch schon mit jemandem zusammen, wo es zu keinem Sex kam und wenn sie mit dem Sex hatte, muss sie sehr gestört sein und das ist sie nicht.

Über Beates Entwicklung muss ich nachdenken, darüber habe ich mir noch keinen Kopf gemacht.

Wenn nur von 2007 eine Arbeit "nachgewiesen" werden konnte, heißt das nicht, dass sie nur auf der faulen Haut lag.
Leben Viele in den Tag rein und machen nur, was ihnen Spaß macht.

Wie sie in die Situation geraten ist? Falscher Umgang. Welcher Mensch mit Charakter bespitzelt Freunde, Familie, Bekannte und kann noch scheiß freundlich ins Gesicht tun?
Die Stasi lebt weiter, nur unter vielen anderen Namen.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 23:45
Ich war auch schon mit jemandem zusammen, wo es zu keinem Sex kam und wenn sie mit dem Sex hatte, muss sie sehr gestört sein und das ist sie nicht.

Über Beates Entwicklung muss ich nachdenken, darüber habe ich mir noch keinen Kopf gemacht.

Wenn nur von 2007 eine Arbeit "nachgewiesen" werden konnte, heißt das nicht, dass sie nur auf der faulen Haut lag.
Leben Viele in den Tag rein und machen nur, was ihnen Spaß macht.

Wie sie in die Situation geraten ist? Falscher Umgang. Welcher Mensch mit Charakter bespitzelt Freunde, Familie, Bekannte und kann noch scheiß freundlich ins Gesicht tun?
Die Stasi lebt weiter, nur unter vielen anderen Namen.

Wenn du sie gekannt hast, dann melde dich doch bitte bei einem von den erfahrenen Nutzern hier, bei einem, der dir vertrauenswürdig erscheint

PaulePaule
15.06.2014, 23:47
Wichtige Unterscheidung:
Kamera an WoMo Heck in verbindung mit einem dazugehörigen Bildschirm.
Alternative 1. Version TÜV abgenommen, Kamerabild nur aktiv während Rückwärtsgang/Rückfahrstufe gewählt.=Rückfahrhilfe
Alternative 2.Version Selbstanbau, Kamerabild abhängig vom Typ auf Zubehörbildschirm oder Laptop mit Framegrabbercard, auch bei Vorwärtsfahrt aktiv.
Kennzeichenerkennungsprogramm auf Laptop, die Auswertung über Halterabfrage bei den "Freunden im Amt"

Kamera in Blumenkästen
Alternative 1. Objektiv zeigt vor das Haus = Eigensicherung
Alternative 2. Objektiv zeigt in die Wohnung = Überwachung der Wohnung bei Abwesenheit/alternativ teilweiser Abwesenheit

Kamera durch composit Kabelverbindung auf Anzeigegerät in der Wohnung (Fernseher/Videorecorder/Computer)
Kamera durch Lan Kabel an Router und über Webbrowser per Laptop oder SmartphoneApp per Internet worldwide

Gibt es nähere Informationen über den Typ der Flowerpowercams ?

Easy
15.06.2014, 23:47
@ easy

... ach, fast vergessen: Beate ist Jahrgang 1975. Das heißt, sie war 1996 eine 21 Jahre junge Frau. Kein ungewöhnliches Alter für eine Mutterschaft. Wir hatten hier kürzlich einen Foristen, der meinte, dass man in diesem Alter noch ein Kind sei. Ich hoffe, Du trittst nicht in seine Fußstapfen.

Wie bei den Thalbachs ist es bei uns auch nicht anders, dass die Frauen mit 20/ 21 Kinder bekommen haben. Alle haben sich um ihre Kinder gekümmert, deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass Zschäpe ihr nicht geborenes Kind weggeben würde.
Meine Tante war sogar 16 und ist seit 48 Jahren mit meinem Onkel verheiratet.

Easy
15.06.2014, 23:50
Das wäre dann aber schon eine seltsame Lüge, dass die DNA von Starke's Verwandtschaft gefunden wurde.

Warum sollte das mit der DNA stimmen? Da wurde nichts gefunden. Das ist Ablenkung.

Trachydura Jüngeri
15.06.2014, 23:51
Wichtige Unterscheidung:
Kamera an WoMo Heck in verbindung mit einem dazugehörigen Bildschirm.
Alternative 1. Version TÜV abgenommen, Kamerabild nur aktiv während Rückwärtsgang/Rückfahrstufe gewählt.=Rückfahrhilfe
Alternative 2.Version Selbstanbau, Kamerabild abhängig vom Typ auf Zubehörbildschirm oder Laptop mit Framegrabbercard, auch bei Vorwärtsfahrt aktiv.
Kennzeichenerkennungsprogramm auf Laptop, die Auswertung über Halterabfrage bei den "Freunden im Amt"

Kamera in Blumenkästen
Alternative 1. Objektiv zeigt vor das Haus = Eigensicherung
Alternative 2. Objektiv zeigt in die Wohnung = Überwachung der Wohnung bei Abwesenheit/alternativ teilweiser Abwesenheit

Kamera durch composit Kabelverbindung auf Anzeigegerät in der Wohnung (Fernseher/Videorecorder/Computer)
Kamera durch Lan Kabel an Router und über Webbrowser per Laptop oder SmartphoneApp per Internet worldwide

Gibt es nähere Informationen über den Typ der Flowerpowercams ?

Sehr gut, die Überwachungsrichtung müsste thematisiert werden.

Easy
15.06.2014, 23:52
Wenn du sie gekannt hast, dann melde dich doch bitte bei einem von den erfahrenen Nutzern hier, bei einem, der dir vertrauenswürdig erscheint

Ich spekuliere wie Ihr.

brain freeze
15.06.2014, 23:56
Wie bei den Thalbachs ist es bei uns auch nicht anders, dass die Frauen mit 20/ 21 Kinder bekommen haben. Alle haben sich um ihre Kinder gekümmert, deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass Zschäpe ihr nicht geborenes Kind weggeben würde.
Meine Tante war sogar 16 und ist seit 48 Jahren mit meinem Onkel verheiratet.

Gut, Du schließt aus Deinem Umfeld (Onkel und Tante) auf Beate Zschäpe und kannst Dir eine ungewollte Mutterschaft nicht vorstellen. Die Information zur festgestellten DNA des Starkeverwandten ersten Grades im "Terrornest Frühlingsstraße" bezweifelst Du. Außerdem bezweifelst Du eine sexuelle Beziehung zwischen Starke und Zschäpe, die Starke selbst bestätigt hat. Okay. Ich habe verstanden.

brain freeze
16.06.2014, 00:04
Ich war auch schon mit jemandem zusammen, wo es zu keinem Sex kam und wenn sie mit dem Sex hatte, muss sie sehr gestört sein und das ist sie nicht.

Über Beates Entwicklung muss ich nachdenken, darüber habe ich mir noch keinen Kopf gemacht.

Wenn nur von 2007 eine Arbeit "nachgewiesen" werden konnte, heißt das nicht, dass sie nur auf der faulen Haut lag.
Leben Viele in den Tag rein und machen nur, was ihnen Spaß macht.

Wie sie in die Situation geraten ist? Falscher Umgang. Welcher Mensch mit Charakter bespitzelt Freunde, Familie, Bekannte und kann noch scheiß freundlich ins Gesicht tun?
Die Stasi lebt weiter, nur unter vielen anderen Namen.

Dieses Blabla werde ich nicht beantworten. Es erinnert mich an das hohle Geschwätz eines Foristen mit dem Namen "Überzeugt".

Delao
16.06.2014, 00:12
Sehr gut, die Überwachungsrichtung müsste thematisiert werden.

Man hat sich wohl für das interessiert, was sich draußen abspielt.

„Die dritte Kamera war in Richtung Frühlingsstraße gerichtet, in einer braunen Schale mit ebenfalls grünen Kunststoffblättern. Kamera 4 schließlich befand sich im Bereich des Katzenzimmers“, so der Ermittler. „Ich gehe davon aus, dass sie in Richtung Eingangstür und Treppenhaus installiert war. Das schließe ich aus der Aufhängung.“
http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/prozess-um-beate-zschaepe-wohnung-des-nsu-terror-trios-war-mit-kameras-versehen_aid_1025659.html


Und wenn man das hier noch dazu nimmt...


Auch im Keller des Hauses hat die Polizei eine Sicherheitsvorrichtung entdeckt, heißt es in dem „Bild“-Artikel weiter. „Die Türen der beiden Kellerräume waren mit Funkkontaktmeldern versehen. Wenn also eine Tür geöffnet wird, wird der Besitzer eines Empfangsgeräts darüber per Funk informiert“, sagte der Kriminalhauptmeister aus. Offenbar wurden die Kameras erst kurz vor der Explosion des Hauses aufgehängt, das zeigen Bilder der Kriminalpolizei, schreibt „Bild“ weiter.
..dann gewinnt man einen ganz anderen Eindruck vom Zweck der Aktion. Dann sieht es so aus, als ob es das finale Kommando war, was das Gebäude gesichert hat.

Nereus
16.06.2014, 00:22
Danke.
Ich habe das Video in voller Länge gesehen und möchte noch einmal die hier verbreitete These unterstützen, dass die Heilbronn-Sequenzen nicht zur ursprünglichen Produktion passen.
Dafür spricht auch, dass die Montagetechnik schwer abweicht und es im ursprünglichen Teil keine Waffen gibt.

Richtig. In Speits-Videomaterial kommt noch der Polizist vor dem Lebensmittelladen in der Probsteigasse ohne Kopfschuß durch einen rosaroten Panther davon. Der Pantherarm mit dem Revolver wurde erst später in die Sequenz reinmontiert, sodaß ein Unterbelichteter bei der Bundesanwaltschaft schreiben konnte: Mit einer der in Heilbronn entwendeten Dienstpistolen wird auf einen Polizisten im Video geschossen. (Dabei wurde Pistole mit Knall-Revolver verwechselt, der keine Dienstwaffe war.)

Polizist noch ohne Revolverbelästigung durch einen rosaroten Panther:
http://www.youtube.com/v/9h4hBn3oGXE?start=209&end=238&version=3&loop=1&playlist=9h4hBn3oGXE?start=209&end=238

Da aber im Video das erste Panther-Opfer nicht Blumenhändler Simsek, sondern zufällig "Gerd Simons" iranische Pächtertochter in der Probsteigasse ist, kann vermutet werden, daß das Kölner multikulturelle Medienzentrum nicht ganz unschuldig an der Produktion des "NSU"-Videos war....

PaulePaule
16.06.2014, 00:27
Die Stasi lebt weiter, nur unter vielen anderen Namen.

Selbstverständlich sind die Killer der Stasi mit ihren Ceskas mit Schalldämpfer immer noch auf freiem Fuß. Lutz Eigendorff und Reinhold Furrer uva sind immer noch tot und deren Mörder nicht gefunden. Allerdings ordne ich die Killer von Tron, Barschel,Möllemann und Kirsten H., Uwe B. und Uwe M.,Michelle K., Florian H. und Corelli anderen Diensten zu. Die oder der Dönerkiller sind ein weiterer Dienst in Causa PKK.
In dieser Republik lässt es sich anscheinend risikolos morden, was das Zeug hält, ohne Konsequenzen.
Hier lassen sich Lügen(Märchen)bücher schreiben....die Bücherverbrenner im Nazireich drehen sich grad wie wild im Grabe(URNE/Sonstwo) ob der zu frühen Geburt, haben sie doch damals die falschen Bücher verbrannt....Ironie OFF
Die Politikerkaste besteht überwiegend aus Theoretikern, kein Arsch in der Hose (oder nur kleine Ärsche, ganz breite bei den dämlichen) erpressbar, weil sie auch nur Menschen sind mit all ihren Schwächen .
Es fehlen die sprichwörtlichen Handwerker in der Politik, welche praktische Sachzusammenhänge und sonst. Causalitäten schon aus ihren Berufsalltag erkennen und die richtigen Fragen stellen in UA´s und vor Gerichten.
Wie traurig für diese Bananenrepublik, dass diese Fragen erst in diesem Forum gestellt werden und es eines Fatalisten bedarf um die richtige Zuordnung und Wertigkeit dieser Fragen zu koordinieren. Hier gilt Ihm der höchste Respekt !
Und wir können froh sein, dass das hier möglich ist. Wir tragen hier die Verantwortung, die Erkenntnisse einem Publikum zugänglich zu machen welches stumpf und satt SpiegelSternenbild liest und Glotze glotzt....damit sie Aufwachen die dummen Schafe....ich weiss...der Wunsch ist Vater des Gedankens

Nereus
16.06.2014, 00:42
Dieses Blabla werde ich nicht beantworten. Es erinnert mich an das hohle Geschwätz eines Foristen mit dem Namen "Überzeugt".

"Überzeugt" wurde schon geschreddert.
Aber die Störer sterben nicht aus. Trolle nicht füttern, sondern auf ignore setzen.

Nereus
16.06.2014, 00:59
Der Punkt ist, es wurde keine DNA gefunden.

Warum sollte Starke bei Zschäpe zu Besuch gewesen sein, wenn die sich Jahrzehnte nicht mehr gesehen haben.
Die Frau war nie und nimmer mit der Gestalt im Bett.

Nun wissen wir alle, dass von Anfang an nur gelogen wurde, also wurde auch in dem Punkt gelogen, wie in allen anderen auch.

Stimmt. Zschäpe ist keine typischen Bumsbraut. Starke hatte selber zugegeben, daß das mehr ein Schwärmerei für Zschäpe gewesen sei. Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß sie aus einem bestimmten Grund keine Kinder mehr bekommen kann. Daher auch ihr Bemutterungsdrang für "ihre Familie, ihre Jungs und ihre Katzenkinder".

Gawen
16.06.2014, 01:17
..dann gewinnt man einen ganz anderen Eindruck vom Zweck der Aktion. Dann sieht es so aus, als ob es das finale Kommando war, was das Gebäude gesichert hat.

Die hätten die Kameras wieder demontiert.

nachdenkerin
16.06.2014, 02:52
Muss nicht sein. Dieser Jaschek ging von Köln nach Frankfurt. Außerdem interessiert sich ein Produzient nicht für die Details. Ich sage nicht, dass er es war. Es ist interessant und er könnte die Probsteigassenbilder geliefert haben. Der Anfang einer Zusammenarbeit mglw. Es gibt eine Verbindung. Nicht mehr, nicht weniger.

Aber warum im selben Haus "Bömbchen" und Filmproduktion. Das ist doch viel zu auffällig.

Ich mußte da zuerst einmal eine Nacht drüber schlafen. Hatte nachfolgend meine These geschrieben, aber am Ende wieder selber verworfen.

moishe c
16.06.2014, 03:05
Imho ja. Waffenexperten sind hier vor allem moses c und KuK. Auch Nereus, fatalist und der abgetauchte sleepwell haben sich mit der Problematik der Zuordnung beschäftigt. Quintessenz war nach meiner Erinnerung, dass es letztlich keine eineindeutige Aussage der BKA-Zeugen gibt, dass es sich bei der Ceska-Waffe um DIE Tatwaffe handelt und handeln muss. Vielleicht holt @fatalist den Komplex noch mal hervor.

Das Problem ist wohl eher ein juristisches. Es reicht die Überzeugung des Richters, dass eine Indizienkette vorliegt; Taten-Tatwaffe-Täter. Der Richter kann auch sog. Gegengutachten der Verteidigung zur Waffe ablehnen, wenn er der Überzeugung ist, dass Zweifel am BKA-Gutachten unbegründet sind. Und so weiter.

Hallo Brain,

deinem zweiten Absatz kann ich nur zu 100 Prozent zustimmen!

Zu der Frage "Systemspur oder Individualspur", da ist die Antwort von dem Systemfritzen eine Art Spiel mit Wörtern. Mit denen Laien letztlich nur verwirrt und abgelenkt werden.

Ein kleines Beispiel dazu (Beispielwerte nur zur Verdeutlichung):

Pistolen Modell A haben zwischen Auszieher (=Auszieherkralle) und Auswerfer einen Winkel von 120°.

Pistolen Modell B """""""""""""""""""""""""""""" einen Winkel von 150°.

Pistolen Modell C """""""""""""""""""""""""""""" einen Winkel von 180°.

Zuerst wären das "Systemspuren"! Denn sie sind durch eine spezifische Anordnung des jeweiligen Waffensystems bedingt.

Finde ich jetzt drei abgeschossene Patronenhülsen (oder zwei oder eine), die jeweils unterschiedliche Winkel zwischen Auszieher und Auswerfer aufweisen, in dem Moment wird aus der "Systemspur" in diesem Fall eben auch eine "Individualspur"!

Denn dann kann ich die drei, oder zwei (oder auch eine) Patronenhülsen erstmal jeweils einem bestimmten Pistolentyp zuweisen.
Ich weiß dann, hier wurde mit einer Pistole Modell A geschossen, da drüben mit einer Pistole Modell B und dahinten mit einer Pistole Modell C.

Und jede "Systemspur" ist für sich auch eine "Individualspur".

Denn selbst bei einer maschinellen Serienfertigung erhält nicht jedes Teil eine absolut gleiche (Form und) Oberfläche. Zumindest nicht im mikroskopischen Maßstab.
Nur ist hier das Problem, ob sich diese zum Teil nur mikroskopischen Unterschiede z.B. auf der abgeschossenen und ausgeworfenen Patronenhülse auch deutlich genug abbilden um identifiziert werden zu können! <<<

Um aber sagen zu können "das ist die Tatwaffe", müssen

1. die "Systemspuren" mit Fundhülsen vom Tatort übereinstimmen - das ist ja mal das erste, und
2. müssen jetzt auch noch "Individualspuren" an der Waffe mit denen an Fundhülsen vom Tatort übereinstimmen. Oder mit solchen an Geschossen!

Und deshalb ist das da vor Gericht zwischen dem Experten-Schlaffhut und Kötzel Rumhampelei! Publikumsverwirrung!

Denn entweder die "Systemspuren" und unterscheidbaren "Individualspuren" der Waffe stimmen mit denen an den Patronenhülsen und/oder Geschossen vom Tatort überein - dann kann das forensische Waffen-Gutachten aussagen "das ist die Tatwaffe", oder nicht, dann ist sie es nicht, jedenfalls >>>nicht nachweisbar durch dieses forensische Waffengutachten!<<< D.h. sie könnte es trotzdem sein!<<< :D

Stimmen natürlich schon die "Systemspuren" - siehe meine Beispiele oben - nicht überein, dann kann es auf gar keinen Fall die Tatwaffe sein!

(Tricksereien von Spezialisten lassen wir jetzt mal unberücksichtigt. Die würden eine Büchsenmacherwerkstatt und entsprechenden Zugang zu allen möglichen Waffenteilen und das Beherrschen entsprechender Metallbearbeitungstechniken voraussetzen.)


Alles schön und gut, aber man denke an deinen Absatz 2!!!

fatalist
16.06.2014, 04:31
Geplant ja, aber der Termin war unpassend.

Nehmen wir mal an das NSU-Trio wurde artgerecht in Freilandhaltung gehalten und nur deshalb in Ruhe gelassen, weil man sie irgendwann zeitlich passend "schlachten" wollte, um den guten alten H-Narrativ als für uns vorgesehenen nationalen Geschichtscultus (http://politikforen.net/showthread.php?90591-Warum-Atheismus-besser-ist&p=3520519&viewfull=1#post3520519) des bösen Nazi-Deutschen im kollektiven Bewusstsein aufrecht zu erhalten, ist ja auch Fundament der Westbindung (http://www.politikforen.net/showthread.php?143541-Warum-h%C3%A4ngen-die-Linken-Antideutschen-dem-dritten-Reich-hinterher&p=6496318&viewfull=1#post6496318).

Irgendwie könnte das Trio bemerkt haben, dass es in der Matrix lebt und fing an die Matrix zu dokumentieren, z.B. per Kamera. Das führte dann zu einer vorgezogenen "Notschlachtung" mit den bekannten Lücken in der Story. Das gefällt mir. Super These, die auch erklärt, warum PD Menzel zum Wochenende mehr Polizeikräfte vorhielt, weil ein Bankraub in seinem Gebiet zu erwarten wäre.

Ist weniger schräg als es sich liest... sacken lassen ;)

fatalist
16.06.2014, 04:34
Ich erinnere an die über Tage wohl tiefgekühlt gelagerte Leiche das Hackers Tron aus Berlin, die dann plötzlich selstgemordet im Britzer Garten am Baum hing...... Bei Tron waren es 5 Tage, wenn ich mich recht erinnere... bei den Uwes war es eher 1 Tag, und der Mageninhalt konnte nicht wie bei Tron auf Mamas Nudelgericht zurückgeführt werden...

Denke bei den Uwes reichten Feuer und Löschwasser aus, um den Todeszeitpunkt unbestimmbar zu machen...

fatalist
16.06.2014, 04:39
NEIN!
Ich hatte die schon früher mehrfach vergrößert und von alle Seiten versucht zu entziffern. Kommt aber nicht hin. Ich hatte noch nachgelegt aus NSU-watch die Polizistenaussage aus Zwickau, "er habe gehört, es soll Kiesewetters Waffennummer gewesen sein".

Das sind ganz böse Aussagen, denn sie suggerieren einen Sachverhalt nur vom Hörensagen.
Die Verteidigung MUSS an diesen Stellen sofort eingreifen: Haben SIE es überprüft oder nicht???

Wenn nicht: Schnauze halten.

fatalist
16.06.2014, 04:47
Kieswetters Freundin Anja Wittig war 2006 bei Ermittlungen gegen R.Wittig dabei . Sie verliebte sich in ihn und beschafft schon im Sommer 2006 Daten aus dem Polizeicomputer.
Ralf Wittigs Verbindungen in die Szene vom braunen Haus liefen nicht nur über Ronny Weigmann - den Zschäpe 1996 auf einem der Polizeifotos identifiziert hatte - sondern waren sehr eng und sehr vielfältig. Starkes Posting, tommes.

Wenn Wittig bei den Ermittlungen beteiligt war, dann rief sie auch die Infos aus dem INPOL ab. Völlig normal.
Ob sie die weitergibt, wer will das feststellen?

Diese Passage ist komisch.

fatalist
16.06.2014, 04:52
Das würde bedeuten, man findet eine DNA in Zwickau, und stellt fest, es ist die DNA eines Kindes von Zschäpe und Starke.
Man will diese Information geheimhalten, und macht was?
Man teilt mit, dass die DNA von Starke's Kind oder Elternteil stammt, und lässt das mit Zschäpe weg?
Einfacher und logischer wäre zu erklären, dass man die DNA nicht zuordnen kann. Damit erspart man sich jegliche Spekulation und hat seine Ruhe. Das stand ganz genau ein Mal in der Zeitung, mir sind keine anderen Berichte bekannt, delao.

"Man lässt das mit Zschäpe weg", JA, wenn man sie mit dem Kind erpresst, dann schon !!!

Dann wäre Försters einmalige Erwähnung ein Unfall gewesen... wir hatten den ja sofort gefunden im Feb 2014 und sofort nach "Mama Zschäpe" gefragt.

nachdenkerin
16.06.2014, 06:10
Bäckerei & Konditorei Heiko Reinhold
Reinhold, Frühlingsstraße 39
http://www.baeckerei-reinhold.de/40967.html

http://www.baeckerei-reinhold.de/mediac/450_0/media/6ccf4e769304460affff8657ac144232.jpg

Hier waren die beiden Ausbaumaurer am 4.11.11 gegen 15 Uhr zur Pause und in Sicherheit, als Frau Tschäpe angeblich das Haus in der Frühlingsstraße 26 in die Luft sprengte. Den ca. 80 m Fußweg waren die Handwerker mit ihrem Firmenwagen zur Bäckerei gefahren! Einer lief noch schnell zurück und holte, vermulich in „hellsichtiger Vorausahnung”, seinen Privat-PKW aus der Gefahrenzone vor dem Haus. Damit sein PKW nicht, durch die zu erwartenden Mauerbrocken aus der gleich zu sprengenden Zschäpe-Wohnung, beschädigt werden würde?

In der anderen Haushälfte neben dem Bäcker befindet sich eine Fleischerei. Der dortige Meister wohnte früher schräg gegenüber in Nr. 44. Das hintere Gelände von Nr. 44 ist Nr. 44 A und scheint mit einem Geheimnis umgeben zu sein: Bei Google-Map ist dieses Areal durch einen weißen Fleck unkenntlich gemacht worden.

War / ist dort ein Siloturm der ehemaligen LPG, Ställe und Anlagen des LPG-Schlachthofes, Güllegruben oder ein MfS-Sendemast zu finden, welche die Gegend für Mietinteressenten „anrüchig” machen und abschrecken könnten?

.......http://www7.pic-upload.de/03.05.14/4lq9fs9jbvr.jpg
.............


Ein lauter Knall durchreißt die Stille in Zwickau-Weißenborn kurz nach 15:00 Uhr. Es ist ein dumpfer heftiger Knall, wie bei einer Explosion.<<Ich habe mich umgedreht und sah eine Riesenqualmwolke aus dem Haus Frühlingsstraße 26. >>Dann sieht er erstmals nichts mehr, weil eine Staubwolke das Gebäude verhüllt. Große Teile werden durch die Verpuffung nach außen gedrückt und fallen auf die Straße. Ein Eckfenster fliegt aus der Fassade.
Kurz vor drei Uhr hatte der Trockenbauer das Gebäude verlassen……Gegen 14:40 Uhr machten die Handwerker auf dieser Baustelle Feierabend, um einen Kaffee trinken zu gehen.
Die Bäckerei liegt gleich ein paar Schritte über die Straße. Sie bestellen ein Stück Kuchen und einen Filterkaffee. Kurz nach drei gehen sie vor die Tür, um eine Zigarette zu rauchen. Im nächsten Moment hören die Männer einen Knall.Buch „die Zelle“ S. 260/261

Also sie stehen so schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite vor einer Bäckerei, rauchen eine Zigarette, hören einen heftigen Knall und das Haus verschwindet in einer riesigen Qualmwolke, was sie dann live beobachten können. Auch wenn die Zufälle etwas unwahrscheinlich sind, könnte man bis dahin noch sagen, soweit alles schlüssig. Aber es geht weiter.


Die Bauarbeiter laufen die 200 Meter zurück zum Gebäude und können jetzt in die Wohnung im ersten Obergeschoss schauen, weil die Fassade weg gesprengt ist……Nach dem ersten kurzen, dumpfen Knall, folgt ein zweiter, hellerer Knall.Buch „die Zelle“ S.261

fatalist
16.06.2014, 06:23
Update zu Zwickau: Neue Ü-Cams nach dem 24.10.2011 angebaut, Starke junior, Zschäpes Kind ?



Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 in Zwickau am 4.11.2011?
Bandidos, Starke junior, eine NAZI-Patchwork-Familie, oder Niemand (mehr) ?

Diese Frage war Thema des Blogeintrags:


Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 am 4.11.2011? Bandidos? Thomas Starke junior?


http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/wer-wohnte-in-der-fruhlingsstrasse-26.html


Diese Fragen müssen erweitert werden!


Als der Artikel vom Andreas Förster im Februar erschien, "Thomas Starkes Kind-DNA in Zwickau gefunden", da war -logo- die allererste Frage, ob man denn nicht Zschäpe als Mutter dieser DNA geprüft habe ???


denn das steht da nicht im Artikel drin... ob man Zschäpe ausschloss als Mutter.
Warum nicht?

Und warum wurde das nie wieder erwähnt und von Niemandem aufgegriffen?
Ist doch eine sensationelle Info!!! (nur die Deppen im "Naziforum politikforen.net" stellen diese Frage sofort)

Gruß an "DIE LINKE" und ihre Kleine Anfrage an die Bundesregierung wegen des "Naziforums" vom Mai 2014 (http://dip.bundestag.de/btd/18/015/1801547.pdf). Ihr wollt eine neue GESTAPO, gelle?




Muss man davon ausgehen, dass Zschäpe ein Kind hatte, ein Mädchen, dass bei der Abholung des Eisenacher Wohnmobiles am 25.10.2011 zu Zschäpe "Mama" sagte, nach Aussage auch vor Gericht durch das Ehepaar Knust?

Wo ist dieses Kind?
Wird Zschäpes Schweigen mit diesem Kind erkauft, wird Zschäpe erpresst zu Schweigen?

Es muss doch irgendwer was darüber wissen!!!
Meldet Euch, anonyme Kommentare sind hier zugelassen.

Damit dürfen sie nicht durchkommen. Diesmal nicht.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/update-zu-zwickau-neue-u-cams-nach-dem.html

Das müsste zu AM, das müsste zu PI.
Kann jemand helfen???

fatalist
16.06.2014, 06:46
Die Geschichte von der Dönerceska Teil 2: Der 2. Mord 2001, wieder in Nürnberg


Die Geschichte von der Dönerceska Teil 3: Wieder 2 Waffen beim Mord in Hamburg

Die Geschichte von der Dönerceska Teil 4: Keine Hülsen beim Mord Kilic in München. Mordpause. Danach alles anders

Die Geschichte von der Dönerceska Teil 5: Das Jahr 2006 bringt 2 Morde und den Schalldämpfer. STASI-Ceskas

Die Geschichte von der Dönerceska Teil 6: Die hingetrickste Schweizer Ceska, 2006-2010

Bitte den Blog weiter empfehlen! Wer zur Aufklärung etwas beitragen kann, sei es über das Trio und andere, bitte melden!

Hier auf AM, auf politkforen oder auf fatalist's Blog, würde man sich sehr freuen! Danke AM :)

fatalist
16.06.2014, 07:07
http://s1.directupload.net/images/140616/w44lincf.jpg (http://www.directupload.net)

Herrlich. Was für gute Tweets. :D:appl::haha:

directupload.net/file/d/3655/w44lincf_jpg.htm

fatalist
16.06.2014, 07:22
Dafür fiel ihm und dem Eigentümer im für alle zugänglichen, "verwanzten" Keller eine "Blechtür, blitzblank" auf, die niemand zuordnen konnte. Als sich ein Helfer daran zu schaffen machte, "um mal in den Raum zu schauen", sei Beate Zschäpe aufgetaucht. Das wurde E. allerdings nur zugetragen. Zschäpe habe "relativ erregt" kundgetan, dass das ihr Keller sei.

Offenbar hat sich auch einer der beiden männlichen Bewohner beschwert, als die Bäume rund ums Haus beschnitten wurden. Da könne ja jeder in die Wohnung schauen, soll er gerügt haben, gibt E. weiter. Alles Stasi oder was? Aussage des Verwalters Volkmar Escher aus Aue vor Gericht.

Ich sag Euch was: Zschäpe und ihr Mitbewohner fühlten sich in der Frühlingsstrasse akut beobachtet, die Bäume werden ausgeschnitten ===> guter Blick in die Wohnung, daher Ü-Kameras, die Kellertür gesichert, und Umzug nach Glauchau, in das Haus das am 7.11. ausbrannte.

Irgendwie so...

http://www.welt.de/politik/deutschland/article117457934/Arzt-untersucht-Zschaepe-Goetzl-beendet-Sitzungstag.html

KW Rabe
16.06.2014, 07:32
Ob zum Schein, als "Zuordnung" (wie beim Popanz von Corelli) oder in Teilen selbst ist eigentlich egal.

Der Sachsensumpf ist für mich im Kontext NSU sehr wichtig. Er legt die soziologischen Besonderheiten des Milieus offen, das diese Leute geschützt hat. Und es eröffnet Möglichkeiten der Einschätzung, bis zu welchem Grad hier gelogen, dasRecht gebeugt und Gewalt angewendet worden ist.
Ich gehe schon davon aus, dass diese kriminellen Strukturen in Justiz und Polizei die Voraussetzung für den Betrieb der Zelle, ihre "Abschaltung" durch Mord und Bauerntheater sowie die nachfolgenden Manipulationen war.
Der Rand des Deckungssystems der Zelle, der schwer kriminell und verbeamtet ist, wäre der eigentliche Skandal beim NSU. Daher die Maßnahmen, die Story, das Label NSU und die Rechtsbrüche bis hinauf zur Kanzlerin.

Erinnert sich noch jemand an die Tatort Episode 'Puppenspieler', die Anfang 2013 gesendet wurde? Darin wurde auch eine Art NSU und Sachsensumpf Geschichte gebastelt. So als kenne oder ahne man die Hintergründe im NSU-Komplex.


https://www.youtube.com/watch?v=SEchKRFckYE

fatalist
16.06.2014, 07:35
Erinnert sich noch jemand an die Tatort Episode 'Puppenspieler', die Anfang 2013 gesendet wurde? Darin wurde auch eine Art NSU und Sachsensumpf Geschichte gebastelt. So als kenne oder ahne man die Hintergründe im NSU-Komplex.


https://www.youtube.com/watch?v=SEchKRFckYE Dazu brauchen wir einen Gastbeitrag. Küstenwache und andere Uwe-TV-Sichtungen bitte nicht vergessen :)

KW Rabe
16.06.2014, 07:49
Dazu brauchen wir einen Gastbeitrag. Küstenwache und andere Uwe-TV-Sichtungen bitte nicht vergessen :)

Dann muß ich mir den Rotz ja noch einmal ganz anschauen. :))
Die Tatort-Folge 'Brüder' gehört wohl auch dazu. Wegen Heilbronn.


https://www.youtube.com/watch?v=1yZBbKUBSxo

KW Rabe
16.06.2014, 07:58
Eigentlich nicht. Der mit der Tüte hat keine Latzhose. Das sind jedenfalls die Bilder, die mir bekannt sind.

http://s14.directupload.net/images/140614/8mgpp3g2.jpg

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=QZX9oMCPSag

Sieht man auch ab Minute 3:05, dass der keine Latzhose trägt. Aber da man sowieso da keinen erkennen kann, ist das auch egal.

Aber der mit der Latzhose trägt eine Tüte. Ist nur ein Detail. Vielleicht wichtig, vielleicht unwichtig.
Bild 'Fluchtfahrräder', vorne links der Latzhosenträger.

fatalist
16.06.2014, 08:06
Dann muß ich mir den Rotz ja noch einmal ganz anschauen. :))
Die Tatort-Folge 'Brüder' gehört wohl auch dazu. Wegen Heilbronn.


https://www.youtube.com/watch?v=1yZBbKUBSxo Ich krieg das auch nicht mehr aus dem Gedächtnis alles zusammen. Wäre aber ein guter Blogbeitrag, mal ALLES zusammen, samt Videos und so...

Delao
16.06.2014, 08:09
Die hätten die Kameras wieder demontiert.
Wann denn, wenn die Kameras dazu da waren, einen kontrollierten Brand herbeizuführen?

fatalist
16.06.2014, 08:24
Wann denn, wenn die Kameras dazu da waren, einen kontrollierten Brand herbeizuführen? Aussen am Haus ??? Das musst Du uns erklären, wie das gehen soll.

Trachydura Jüngeri
16.06.2014, 08:28
Update zu Zwickau: Neue Ü-Cams nach dem 24.10.2011 angebaut, Starke junior, Zschäpes Kind ?



Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 in Zwickau am 4.11.2011?
Bandidos, Starke junior, eine NAZI-Patchwork-Familie, oder Niemand (mehr) ?

Diese Frage war Thema des Blogeintrags:


Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 am 4.11.2011? Bandidos? Thomas Starke junior?


http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/wer-wohnte-in-der-fruhlingsstrasse-26.html


Diese Fragen müssen erweitert werden!



http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/update-zu-zwickau-neue-u-cams-nach-dem.html

Das müsste zu AM, das müsste zu PI.
Kann jemand helfen???

Das Ding ist zu schwierig für PI! Such die eingänglichsten Dinger raus!
Ich bin an PI schon gescheitert, der Stürzenberger mauert (...)

Delao
16.06.2014, 08:30
Aussen am Haus ??? Das musst Du uns erklären, wie das gehen soll.
Die Kameras waren in der Wohnung und im Keller installiert.
Wie sie genau ausgerichtet waren, ist so klar nicht.

fatalist
16.06.2014, 08:31
Berlin: Dönermord (ohne NSU) und Geldwäsche


http://www.pi-news.net/wp/uploads/2014/06/doenermord.jpg (http://www.pi-news.net/?p=410154&)

Wenn Türken mit türkischen Russen in Deutschland Geschäfte machen, kann das schon mal tödlich enden. Vor einem halben Jahr beschloss der 37-jährige Engin C., seine Dönerbude am Schöneberger Rathaus an den russisch-türkischen Geschäftsmann Haydar K. (43) zu verpachten. K. aber zahlte weder Strom, Miete noch Pachtgebühr. Das gefiehl Engin C. natürlich nicht, aber wegen des traditionell orientalischen Geschäftsabschlusses per Handschlag hatte er keine rechtliche Handhabe und begann, Haydar K. ganz offen zu drohen. [mehr] (http://www.pi-news.net/2014/06/berlin-doenermord-ohne-nsu-und-geldwaesche/#more-410154)

Herrlicher Titel :dg: