PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 [139] 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

bio
10.07.2014, 09:02
http://s14.directupload.net/images/140709/yqbff3rm.jpg

Das Wohnmobil wurde ursprünglich bis zum 04.11 ausgeliehen. Wo ist der Hammer?

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 09:03
44809

Das Spiel ist aus, Diemer!

fatalist
10.07.2014, 09:05
Das Wohnmobil wurde ursprünglich bis zum 04.11 ausgeliehen. Wo ist der Hammer? Ich mag es nicht erklären, wieder und wieder. Nur weil ihr nicht Denken könnt... Tut mir leid.

bio
10.07.2014, 09:12
Ich mag es nicht erklären, wieder und wieder. Nur weil ihr nicht Denken könnt... Tut mir leid.

Der oben veröffentlichte Ausleihvertrag bestätigt die Regierungsversion, dass der Wohnwagen am 04.11. zurückgegeben werden sollte.
"Am Donnerstag, 3. November 2011 - einen Tag vor dem letzten Bankraub des NSU - erhält die Schwester des Chefs der Caravan-Vermietung einen Anruf. Kurz nach der Mittagspause meldet sich "Holger G." und bittet um eine Verlängerung des Mietzeitraums für das Wohnmobil. Bis mindestens Montag bräuchte er es, vielleicht auch die ganze nächste Woche, erklärt G. alias Böhnhardt. Beide einigen sich erst einmal für den Montag, 7. November 2011, für die Rückgabe es Fahrzeugs." http://www.mdr.de/themen/nsu/zwickauer-trio708_page-2_zc-fd69ffc0_zs-cdfad334.html

Blogspott
10.07.2014, 09:12
Die Kaution sollte am 25.10.2011 bei Abholung gezahlt werden.

bio
10.07.2014, 09:16
Sturm im Wasserglas, solange fatalist nicht beweist, dass der Mietvertrag tatsächlich bis zum 01.11.11 ging.

nachdenkerin
10.07.2014, 09:17
Der Mord an Boulgarides 2005 in München. Er ist Grieche

.......

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/der-mord-boulgarides-2005-in-munchen-er.html

Da ist im PUA-Bericht auch wieder eine andere Uhrzeit angegeben.



Zum Ablauf erklärte er, dass er im Außendienst war und um 18.25 Uhr versucht habe seinen Partner telefonisch zu erreichen.

Der Todeszeitpunkt war zunächst unklar, Herr Boulgarides muss aber vor 18.25 Uhr erschossen worden sein, mit dem schnurlosen Festnetztelefon in der Hand. Das lag auf dem Fussboden, sein Handy lag unterm Tresen. http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/der-mord-boulgarides-2005-in-munchen-er.html


Am 15. Juni 2005 töteten die Täter zwischen 18.36 und 19 Uhr den 41-jährigen griechischen Staatsangehörigen Theodoros Boulgarides durch drei Schüsse in den Kopf in dem von ihm zusammen mit einem deutschen Partner betriebenen Schlüsseldienst in der Trappentreustraße 4 in München.PUA-Bericht S. 71 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

Das müsste hieraus resultieren:


Danach habe Fe. Boulgarides dann erst wieder um 18.25 Uhr angerufen. Fe. sagt, das sei das Nottelefon gewesen, das 24 Stunden besetzt sein müsse, und Boulgarides sei nicht dran gegangen. Normalerweise sei Boulgarides zuverlässig gewesen. Er, Fe., habe auch nicht nur einmal angerufen…….

Während Pa. den Hausmeister mit dem Handy angerufen habe, habe Ka. Boulgarides im Türrahmen seines Geschäftes stehen gesehen mit einem schnurlosen Telefon oder Handy in der Hand……….

Der Anruf des Herrn Pa. beim Hausmeister habe laut Handy um 18.32 Uhr stattgefunden, die Uhr gehe aber um vier Minuten falsch, es sei also etwa 18.36Uhr gewesen. http://www.nsu-watch.info/2013/09/protokoll-38-verhandlungstag-24-sept-2013/

fatalist
10.07.2014, 09:19
fatalist
07.07.2013, 08:15

Beate suchte mehrmals nach Nachrichten aus Sachsen.
Offenbar vermutete sie ihre Uwes in Sachsen, obwohl Eisenach nicht in
Sachsen liegt.

Beate wusste also eventuell gar nichts von diesem Banküberfall.

17 Min. ab 10:40 MDR "sachsennachrichten"
14 Min. ab 10:57 "Sachsen News"
32 Min. ab 11:39 "autounfall sachsen vom 3.11."
ab 11:39 "autounfall sachsen 31 10"
ab 12:10 Uhr "autounfall, 1 11"
22 Min. ab 12:43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut

Besonders verwunderlich ist Beates Suche nach "autounfall sachsen 31.10".
Hatte sie von ihren Uwes etwa seit Montag 31.10.2011 nichts mehr
gehört?

Vermutlich sollten sich die Uwes öfter bei Beate melden, taten es aber nicht. Vielleicht waren sie vorher bereits tot. http://politikforen.net/archive/index.php/t-117674-p-59.html

Es sieht so aus, als hätte sich da ein Verdacht bewahrheitet...

Ohne Miss IuW wäre ich da gar nicht drauf gekommen, aber die muss ja über "links von der Leiche lag die Pistole" diskutieren...

fatalist
10.07.2014, 09:24
Der oben veröffentlichte Ausleihvertrag bestätigt die Regierungsversion, dass der Wohnwagen am 04.11. zurückgegeben werden sollte.
"Am Donnerstag, 3. November 2011 - einen Tag vor dem letzten Bankraub des NSU - erhält die Schwester des Chefs der Caravan-Vermietung einen Anruf. Kurz nach der Mittagspause meldet sich "Holger G." und bittet um eine Verlängerung des Mietzeitraums für das Wohnmobil. Bis mindestens Montag bräuchte er es, vielleicht auch die ganze nächste Woche, erklärt G. alias Böhnhardt. Beide einigen sich erst einmal für den Montag, 7. November 2011, für die Rückgabe es Fahrzeugs." http://www.mdr.de/themen/nsu/zwickauer-trio708_page-2_zc-fd69ffc0_zs-cdfad334.html Sehr schön. 7 Tage verlängern, ab dem 1.11.2011, das beinhaltet "die ganze nächste Woche".

Bei Abgabe geplant am Freitag 4.11. wäre das Quatsch.

Das Womo wurde am 21.10. abgeholt, sollte am 1.11. zurückkommen. Wurde dann verlängert per Telefon bis 7.11.

brain freeze
10.07.2014, 09:25
44809

Das Spiel ist aus, Diemer!

Paul Celan bemerkte zwar treffend: "Man redet umsonst von Gerechtigkeit, solange das größte der Schlachtschiffe nicht an der Stirn eines Ertrunkenen zerschellt ist.", aber es wäre ein Anfang.

44816

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 09:28
Paul Celan bemerkte zwar treffend: "Man redet umsonst von Gerechtigkeit, solange das größte der Schlachtschiffe nicht an der Stirn eines Ertrunkenen zerschellt ist.", aber es wäre ein Anfang.



Es reicht vollkommen, wenn die Herren ein paar Monate ins Spritzenhaus kommen.

nachdenkerin
10.07.2014, 09:30
.....Zu denen hatte man grenzenloses Vertrauen, selbst wenn sie mal „ihren Ausweis nicht dabei hatten, weil dieser zu Hause in einer anderen Jacke steckte”, da reichte dann auch das Reisedokument für den Mietvertrag aus. Und wenn man schon Vertrauen hat, warum soll man da noch etwas kopieren?
Oder sehe ich das falsch?

Und zusätzlich wird dann eine richtige Wohnanschrift auf Vertrauensbasis mitgeteilt, weil im Reisepass steht keine Adresse.

fatalist
10.07.2014, 09:33
Der 31.10.2011, Montag, war frei, Reformationstag. Daher wurde "Abgabe 1.11.2011", also der Dienstag ausgemacht, und 1 Tag wurde den Mietern erlassen. 1070 (10*107,--) statt 1177 €.

Eigentlich wären es 11 Tage gewesen.
Das Womo wurde verlängert, um 1 Woche, bis "erstmal zum Montag den 7.11.2011".

Fragt sich nur von wem...

bio
10.07.2014, 09:37
http://s14.directupload.net/images/140709/yqbff3rm.jpg

das steht mietzeit vom 25.10. bis zum 04.11

bio
10.07.2014, 09:38
Der 31.10.2011, Montag, war frei, Reformationstag. Daher wurde "Abgabe 1.11.2011", also der Dienstag ausgemacht, und 1 Tag wurde den Mietern erlassen. 1070 (10*107,--) statt 1177 €.(...).

beweise?

fatalist
10.07.2014, 09:40
http://s14.directupload.net/images/140710/dupxoecn.jpg (http://www.directupload.net) Die Uwes kamen nicht zurück, darum googelte Beate in Zwickau auch am 4.11.2011 nach Verkehrsunfällen Sachsen am 31.10.2011.

Weil das WOmo am 1.11.2011 abgegeben werden sollte.

fatalist
10.07.2014, 09:41
das steht mietzeit vom 25.10. bis zum 04.11 mach weiter :) zeig Allen dass Du nicht denken kannst...

fatalist
10.07.2014, 09:42
beweise? da steht 21.10. bis 1.11. der Rest ist geändert. Fielmann, bio. wird Zeit.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 09:43
das steht mietzeit vom 25.10. bis zum 04.11
Die Übergabe- bzw. Übernahmezeitpunkte sind nachträglich manipuliert worden. 1= 5 und 1 = 4... Deutlich zu sehen

nachdenkerin
10.07.2014, 09:52
Wer schützt Matthias Dienelt, und warum ???

http://querlaeufer.wordpress.com/2014/07/09/matthias-d-der-mann-8-jahre-jahre-lang-die-wohnungen-des-mutmaslichen-trio-angemietete-hatte/

Fragen: Wer besorgte und bezahlte den Anwalt für Matthias Dienelt schon am 5.11.2011 ??

Tipp: Wer den Anwalt schickte und bezahlte, dessen V-Mann ist Dienelt.

In dem Bericht von dem Link steht Polenzstraße 3 aufgeführt, gem. PUA-Bericht und anderer Artikel soll es sich aber um die Polenzstr. 2 handeln, merkwürdig.

Blogspott
10.07.2014, 09:55
Die Übergabe- bzw. Übernahmezeitpunkte sind nachträglich manipuliert worden. 1= 5 und 1 = 4... Deutlich zu sehen

Könnte es nicht sein, dass die Beteiligten selbst bei der Vertragsabfassung die Daten änderten, da ganz unten als Zahltag für die Kaution der 25.10. (ohne Abänderung) vermerkt ist?

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:02
Könnte es nicht sein, dass die Beteiligten selbst bei der Vertragsabfassung die Daten änderten, da ganz unten als Zahltag für die Kaution der 25.10. (ohne Abänderung) vermerkt ist?

Denkbar. Nur wie passt dann der Tarif?
Die Zeile mit dem Kautionsvermerk sieht auch manipuliert aus, weil ab "am" der Abstand zwischen den Buchstaben viel geringer ist.

killerbee
10.07.2014, 10:03
@blogspott

Könnte es nicht auch sein, daß die Bemerkung über die Kaution in ein freies Feld geschrieben wurde, so daß auch keine Notwendigkeit für eine Abänderung bestand?

Die Wahrheit wird man nur herausfinden, wenn man die Frau, die den Mietvertrag fertig gemacht hat, befragt.
Und zwar vor einem ordentlichen Gericht, das Interesse an der Wahrheit hat.

Ich sehe also in der jetzigen Staatsform "BRD" keine Möglichkeit, diese Frage abschließend zu klären, weil Lügner belohnt und Zeugen der Wahrheit ermordet werden (Florian Heilig, Corelli, Uwe&Uwe, etc.).

Blogspott
10.07.2014, 10:07
Es wären bei beiden Varianten 11 Tage gewesen.

Möglich sind auch ein Rechenfehler oder 1 Tag Rabatt, wurde oben schon geschrieben.

KW Rabe
10.07.2014, 10:10
Könnte es nicht sein, dass die Beteiligten selbst bei der Vertragsabfassung die Daten änderten, da ganz unten als Zahltag für die Kaution der 25.10. (ohne Abänderung) vermerkt ist?

Möglich ist aber auch, daß es ursprünglich -Kaution:1000,- bei Abholung- hieß und der Rest -Fahrzeug am 25.10.11- nachträglich eingefügt wurde.

fatalist
10.07.2014, 10:11
Der Mietvertrag für das Eisenacher Wohnmobil wurde manipuliert



Die Frage lautet: Wann, und von wem ?

Was haben wir?

1. Mietvertrag/Rechnung


Das Theater um das Wohnmobil für Heilbronn, ausgeliehen vom 16.04.2007 bis 19.04.2007 lief ähnlich ab. Aber trotz Hausdurchsuchung (!!!) war Christine Horn von der Verleihfirma nicht bereit, die BKA-Spielchen mit zu machen:



http://1.bp.blogspot.com/-EoaFxwtJq4o/U75X0cwWUOI/AAAAAAAAIbk/Daw-LGwI3pE/s1600/quatsch-christinehorn.jpg (http://1.bp.blogspot.com/-EoaFxwtJq4o/U75X0cwWUOI/AAAAAAAAIbk/Daw-LGwI3pE/s1600/quatsch-christinehorn.jpg)

Der Mord war am 25.4.2007, und Frau Horn war stark genug.

Frau Arnold und die Geschwister Mario und Bianca Knust vom "Eisenacher" Wohnmobil waren das leider nicht.

Was für ein Hammer... ​http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/der-mietvertrag-fur-das-eisenacher.html

fatalist
10.07.2014, 10:12
möglich ist aber auch, daß es ursprünglich -kaution:1000,- bei abholung- hieß und der rest -fahrzeug am 25.10.11- nachträglich eingefügt wurde. bingo

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:12
Es wären bei beiden Varianten 11 Tage gewesen.

Möglich sind auch ein Rechenfehler oder 1 Tag Rabatt, wurde oben schon geschrieben.
ja, das ist denkbar. Mal sehen, welche Infos es zum Kontext gibt.

fatalist
10.07.2014, 10:13
Denkbar. Nur wie passt dann der Tarif?
Die Zeile mit dem Kautionsvermerk sieht auch manipuliert aus, weil ab "am" der Abstand zwischen den Buchstaben viel geringer ist. bingo

fatalist
10.07.2014, 10:16
ja, das ist denkbar. Mal sehen, welche Infos es zum Kontext gibt. Die Akten sind sauber, das ist doch klar. Die Aussagen passen ebenfalls, wie bei dem Ceska-Ding und Andreas Schultz.

Die Nummer beim "Verlängerungsanruf" wurde unterdrückt.
Sowas aber auch...

KW Rabe
10.07.2014, 10:20
bingo
Ich bin da wahrlich kein Experte. Aber die beiden Worte Abholung und Fahrzeug (der Rest dann natürlich auch) könnten unterschiedliche Verfasser haben. Das Wort Fahrzeug wirkt etwas zackiger geschrieben. Man vergleiche mal die beiden 'g'.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:22
Ich bin da wahrlich kein Experte. Aber die beiden Worte Abholung und Fahrzeug (der Rest dann natürlich auch) könnten unterschiedliche Verfasser haben. Das Wort Fahrzeug wirkt etwas zackiger geschrieben.

Das sind richtig üble Funde. Ich glaube, ich spinne

KW Rabe
10.07.2014, 10:26
Das sind richtig üble Funde. Ich glaube, ich spinne

Wenn man wegen einer schlechten Schulnote mal die Unterschrift der Eltern gefälscht hat, fällt einem so was auf. :D

fatalist
10.07.2014, 10:30
Das sind richtig üble Funde. Ich glaube, ich spinne Das hat niemand bemerkt ausser nachdenkerin, die es -wie üblich- leider im Gedankenwust versteckte.

Sie kapiert zwar nicht, was sie da gefunden hat, aber das war "genial daneben"... auf den Punkt.

Die Tragik bei bio ist, dass er 1. nicht denken kann, 2. schlechte Augen hat, und 3. den NSU als Mörder retten will.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:30
Die Akten sind sauber, das ist doch klar. Die Aussagen passen ebenfalls, wie bei dem Ceska-Ding und Andreas Schultz.

Die Nummer beim "Verlängerungsanruf" wurde unterdrückt.
Sowas aber auch...

... und die Nummer konnte natürlich auch nicht nachträglich ermittelt werden. Klar

Blogspott
10.07.2014, 10:33
Möglich ist aber auch, daß es ursprünglich -Kaution:1000,- bei Abholung- hieß und der Rest -Fahrzeug am 25.10.11- nachträglich eingefügt wurde.

Wenn man sich in dieser Zeile die beiden kleinen "h" ansieht, ist da etwas dran. Hatte ich bisher nicht gesehen.

nachdenkerin
10.07.2014, 10:33
Wenig. Es gibt die üblichen Gutachten dazu vom BKA, KT 21. Die bekamen aber entladene Waffen... ist ja logisch.

Du könntest eigentlich mal wieder was zum NSU schreiben, auf Deinem Blog.

Du hast 2 Menzel-Aussagen, Du hast die Arnold-Waffe, Du hast die Aussage des Gothaer Polizisten (Suhler Waffenausbildung) dass er Arnolds Waffe identifizierte im INPOL, Menzel sagte "Kiesewetter", und Du hast die Aussage auf der Pressekonferenz im Video.

Die Widersprüche allein zu den wann und wo gefundenen Dienstwaffen reichen doch aus, um einen richtig fetten Artikel zu schreiben.

Hier gibt es keine Pistole in der Badeingangstür. Es wurde auch keine P2000 aus der Verkleidung raus geholt.

E-Buch „die Zelle“ 1. Auflage von Juni 2012


Am sonnigen 7. Juli 2007 erreichen drei junge Menschen die Insel Fehmarn. Ihr vollgepackter blauer VW-Bus passiert die Schranke zum Campingplatz….
Im VW-Van liegen vermutlich die beiden Dienstwaffen Heckler & Koch P 2000 von Kiesewetter und ihrem Kollegen. Die Polizeipistolen hat das Trio wahrscheinlich in der Innenverkleidung des Wohnmobils so gut versteckt wie ihre politische Gesinnung während der Ferienzeit.S. 221

Schon allein das ist Schwachsinn hoch drei.


A4 nach Eisenach
………………

Was noch niemand weiß: Hinter der Verkleidung des Innenraums haben die Männer ein Waffenarsenal in dem Fahrzeug versteckt. Zwei-9-Millimeter-Pistolen Heckler & Koch P2000;…….. S. 248

kikkoman
10.07.2014, 10:40
Ich bin da wahrlich kein Experte. Aber die beiden Worte Abholung und Fahrzeug (der Rest dann natürlich auch) könnten unterschiedliche Verfasser haben. Das Wort Fahrzeug wirkt etwas zackiger geschrieben. Man vergleiche mal die beiden 'g'.

Das zieht sich dann allerdings durch das gesamte Formular. Z.B. oben bei 'Übergabeprotokoll' und 'Rodenberg': verschiedene 'b' und 'g'-s. Hannover hat komplett andere 'n'-s.
Aber die 4 und 5 sind ansonsten konsistent, nur eben bei den fraglichen Daten anders.
Andererseits sind die Einser auch recht konsistent: mit sehr tiefem Aufstrich, nur bei den beiden überschriebenen(?) nicht.

Weiss nicht, was ich davon halten soll.

KW Rabe
10.07.2014, 10:41
Wenn man sich in dieser Zeile die beiden kleinen "h" ansieht, ist da etwas dran. Hatte ich bisher nicht gesehen.

Vielleicht sieht man es so besser.

http://i.imgur.com/g0HDS5E.jpg
http://i.imgur.com/Y8T4Bxy.jpg

Das Wort 'Abholung' wirkt weiblicher.

fatalist
10.07.2014, 10:42
... und die Nummer konnte natürlich auch nicht nachträglich ermittelt werden. Klar Natürlich nicht.

Der Satz mit der Kaution 1000 Euro, da wurde rechte Seite "am 25.10.2011" mit einer anderen Handschrift nachgetragen.

fatalist
10.07.2014, 10:45
Hier gibt es keine Pistole in der Badeingangstür. Es wurde auch keine P2000 aus der Verkleidung raus geholt. Die haben im Sommer 2011 einen T 5 VW-Bus bei Mike Stölzel für 6 Wochen ausgeliehen, für pauschal 1500 Euro inkl. 3000 km. 2300 km sind sie gefahren.

Unterlagen kommen später, alles da.

Du solltest Dir nun den ARNSTÄDTER WOmo-Vertrat vornehmen, ob da auch "geändert wurde"...

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:47
Die haben im Sommer 2011 einen T 5 VW-Bus bei Mike Stölzel für 6 Wochen ausgeliehen, für pauschal 1500 Euro inkl. 3000 km. 2300 km sind sie gefahren.

Unterlagen kommen später, alles da.

Du solltest Dir nun den ARNSTÄDTER WOmo-Vertrat vornehmen, ob da auch "geändert wurde"...

o.k., dann waren sie in Norwegen und haben dem Breivik geholfen. Klare Sache

fatalist
10.07.2014, 10:50
o.k., dann waren sie in Norwegen und haben dem Breivik geholfen. Klare Sache Es gab Aussagen, einen zweiten Schützen betreffend, und der war dunkelhaarig. NSU, ganz klar ;)

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:53
Es gab Aussagen, einen zweiten Schützen betreffend, und der war dunkelhaarig. NSU, ganz klar ;)

Da bin ich aber froh, dass du das sagst. Wer da nämlich was anderes behauptet, der verharmlost den rechten Terror

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 10:55
Heute kommt Claudia Roth, statt Zschäpes Oma...

"Ursprünglich sollte Zschäpes Großmutter als Zeugin auftreten, doch sie meldete sich krank. Stattdessen wird erneut ein Ex-"Hammerskin"-Neonazi befragt. Im Zuschauerbereich sitzt heute auch Bundestagsvize Claudia Roth."

http://www.br.de/nachrichten/nsu-prozess/nsu-prozess-126-verhandlungstag-100.html

bio
10.07.2014, 10:56
die frage ist, was die Wohnmobil-Verleiher sagten. Die wurden doch als Zeugen vernommen. Also gibt es da irgendwelche Aussagen, die den Verdacht erhärten können?

fatalist
10.07.2014, 10:56
http://s7.directupload.net/images/140709/9mubfht8.jpg

Wurde da ein Vertrag vom August auf September umgemünzt?
Wann wurde die Kaution erstattet?

fatalist
10.07.2014, 10:59
Heute kommt Claudia Roth, statt Zschäpes Oma... Gleich alt, optisch, passt scho :)

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 11:04
Wurde da ein Vertrag vom August auf September umgemünzt?
Wann wurde die Kaution erstattet?

Bei der Auflösung kann man das nicht beurteilen

nachdenkerin
10.07.2014, 11:09
Also: DER HAMMER.

Das "Eisenacher Womo" wurde am 21.10.2011 abgeholt und sollte am 1.11.2011 abgegeben werden.
Die Uwes kamen aber nicht zurück.
Man fand sie am 4.11.2011 tot in Eisenach.


sacken lassen...


Am 3. November ruft Uwe Böhnhardt noch einmal beim Verleih an und bittet darum, das Wohnmobil eine Woche länger bis zum 7. November behalten zu können.E-Buch „die Zelle“ S. 247 1. Auflage von Juni 2012

Man leiht sich ein Wohnmobil bis 1. November 12.00 Uhr aus und am 3. November fällt einem dann ein, dass man anrufen könnte und das rückwirkend eine Woche verlängert. Das ist einfach unglaublich, was hier zusammen gestrickt wird.

fatalist
10.07.2014, 11:10
... und die Nummer konnte natürlich auch nicht nachträglich ermittelt werden. Klar Kommando zurück. Der Anruf erfolgte laut Mario Knust mit der Nummer 0151-42606886

Bei Zschäpe sind die seit 31.10.11 überfällig, aber den Verleiher rufen die an?

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 11:11
Zum Thema VS, türkische Geheimdienste und Deckung von Morden aus bilateraler Loyalität:

"In Anbetracht dessen, dass die Nazi-Terrorzelle NSU viele Jahre unentdeckt blieb und bei den Ermittlungen etliche Akten »versehentlich« geschreddert wurden - welches Bild haben Sie vom deutschen Verfassungsschutz?


Meine Meinung zum Verfassungsschutz ist sehr negativ, aber nicht erst seit diesen vermeintlichen Pannen. Ich wurde 1984 in einer Beratungsstelle für Frauen aus der Türkei angeschossen. Damals hatten wir dem Verfassungsschutz genügend Informationen darüber gegeben, dass die rechtsextremen »Grauen Wölfe« diesen Anschlag verübt haben, damit er in diese Richtung recherchiert. Als dann 1985 im Prozess ein Mann verurteilt werden sollte, den wir per Phantomfoto erkannt hatten, tauchte ein Verfassungsschutzbeamter im Gerichtssaal auf. Und auf die Frage des Richters, ob es eine politisch motivierte Tat sein könnte, sagte er, er kenne keinen Verein namens »Graue Wölfe« und könne dazu nichts sagen. Das war seine einzige Aussage."

http://www.neues-deutschland.de/artikel/820455.ermittlungspannen-das-ist-system.html

Das sagte Seyran Ates, die eben das Bundesverdienstkreuz erster Klasse bekommen hat.
Manchmal sagt man eben unbewusst die Wahrheit.

fatalist
10.07.2014, 11:11
Bei der Auflösung kann man das nicht beurteilen Scheiss Sucherei... ich eile...

bio
10.07.2014, 11:23
E-Buch „die Zelle“ S. 247 1. Auflage von Juni 2012

Man leiht sich ein Wohnmobil bis 1. November 12.00 Uhr aus und am 3. November fällt einem dann ein, dass man anrufen könnte und das rückwirkend eine Woche verlängert. Das ist einfach unglaublich, was hier zusammen gestrickt wird.

... das spricht gegen eine Ausleihung bis 01.11. Sie riefen zwei Tage danach am 03.11 den Verleiher an, um zu verlängern? Aber der Satz passt genausowenig: "Am 3. November ruft Uwe Böhnhardt noch einmal beim Verleih an und bittet darum, das Wohnmobil eine Woche länger bis zum 7. November behalten zu können."
Eine Woche ab 03. November ist 10. November!

fatalist
10.07.2014, 11:32
http://s1.directupload.net/images/140710/de69xvym.jpg (http://www.directupload.net)

http://s7.directupload.net/images/140710/ixbl5aky.jpg (http://www.directupload.net)

http://s7.directupload.net/images/140710/ixjuu2hp.jpg (http://www.directupload.net)

das müsste Arnstadt sein

fatalist
10.07.2014, 11:35
http://s1.directupload.net/images/140710/a2e56kbq.jpg (http://www.directupload.net)

http://s1.directupload.net/images/140710/z3hipjsp.jpg (http://www.directupload.net)

und das "Eisenach".

fatalist
10.07.2014, 11:36
Da stehen nicht einmal Kennzeichen drauf... der Eisenacher Vertrag sieht sehr nach Manipulation aus, und ob es den Arnstädter Vertrag vor dem 4.11.2011 überhaupt gab ???

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 11:43
Landsleute in den deutschen Geheimdiensten!

Jeden Tag werden die Beweise für den gewaltigsten Polizei- und Justizskandal in der jüngeren deutschen Geschichte offenkundiger.
Nach der "Wende" werdet ihr euch vor Gericht und - sofern ihr schlau genug wart, euch keine Straftaten nachweisen zu lassen - vor Wahrheitskommissionen verantworten müssen.
Wollt ihr dort zum Schandfleck Deutschlands erklärt werden?
Oder wollt ihr wenigstens vor Eintritt des Skandals euren guten Willen zeigen?

Schmeisst die Brocken hin und kommt zu uns!
Sagt uns, was ihr wisst!

kikkoman
10.07.2014, 11:47
http://s1.directupload.net/images/140710/a2e56kbq.jpg (http://www.directupload.net)

http://s1.directupload.net/images/140710/z3hipjsp.jpg (http://www.directupload.net)

und das "Eisenach".


Dann allerdings müsste die Zeile Restzahlung 839,- € am 25.10.11" ja auch gefakt sein. Das zahlt man ja nicht mitten im Urlaub.
Ich bin nicht überzeugt.

nachdenkerin
10.07.2014, 11:53
Könnte es nicht sein, dass die Beteiligten selbst bei der Vertragsabfassung die Daten änderten, da ganz unten als Zahltag für die Kaution der 25.10. (ohne Abänderung) vermerkt ist?

Das dürfte nicht hinhauen. Es gab auf jeden Fall einen Anruf mit einer Verlängerung, so zumindest die Protokolle und auch das Buch. Spielen wir mal durch:
Sie fahren zum Beispiel am 14. Oktober hin und machen einen Vertrag.
Sie mieten den Wagen für den 21. Oktober bis 1. November. Dann rufen sie an und sagen, dass sie erst später, am 25. Oktober kommen. Am 25. Oktober wird im Vertrag vermerkt, dass sie 1000 Euro hinterlegt haben und der Vertrag wird abgeändert auf einen Beginn vom 25. Oktober. Dann wären das aber nur 6 oder 7 Tage.

Blogspott
10.07.2014, 12:07
Es dürften zuerst 11 Tage je 107 € berechnet worden sein. Gesamtpreis mit Service 1262 €. Davon 25% Anzahlung = 315,50 € (316 € im Vertrag). Die Anzahlung wurde dann nicht mehr vermindert, als 1 Tag weniger Miete berechnet wurde.

fatalist
10.07.2014, 12:10
Dann allerdings müsste die Zeile Restzahlung 839,- € am 25.10.11" ja auch gefakt sein. Das zahlt man ja nicht mitten im Urlaub.
Ich bin nicht überzeugt. Das ist okay :)

Der ganze Wisch ist voller Fehler, 21.10.-01.11. sind 11 Tage je 107,-- sind 1177 Euro.
Dann werden daraus 11 Tage vom 25.10. bis 04.11. gesamt 1070 Euro (weils nur 10 Tage sind)

Das ganze Ding ist als Beweis untauglich. Pfusch.

Ein Pass wird als Perso eingetragen,
es gibt kein Kennzeichen...

Leute, so sehen keine Leihverträge aus.

Strandwanderer
10.07.2014, 12:19
Da stehen nicht einmal Kennzeichen drauf . . .


. . . und auch keine Fahrgestellnummer.

Ohne diese Daten schriftlich im Vertrag zu vermerken, gibt kein Vermieter oder Händler ein Fahrzeug heraus.

Er hätte ja gar keine Kontrolle darüber, was er zurückbekommt.

fatalist
10.07.2014, 12:20
... das spricht gegen eine Ausleihung bis 01.11. Sie riefen zwei Tage danach am 03.11 den Verleiher an, um zu verlängern? Aber der Satz passt genausowenig: "Am 3. November ruft Uwe Böhnhardt noch einmal beim Verleih an und bittet darum, das Wohnmobil eine Woche länger bis zum 7. November behalten zu können."
Eine Woche ab 03. November ist 10. November! Gelogene Storys stimmen nun einmal in den Details nicht. Das ist wie bei den Segelohren auf Phantombildern...

fatalist
10.07.2014, 12:21
. . . und auch keine Fahrgestellnummer.

Ohne diese Daten schriftlich im Vertrag zu vermerken, gibt kein Vermieter oder Händler ein Fahrzeug heraus.

Er hätte ja gar keine Kontrolle darüber, was er zurückbekommt. Sehr richtig, und Papiere wollen die auch nicht kopiert haben... und das bei Erstkunden...

nachdenkerin
10.07.2014, 12:22
http://s14.directupload.net/images/140709/yqbff3rm.jpg

Es fehlt auch der Eintrag des amtlichen Kennzeichens in der 2. Zeile oben. Und eine Frage an die Autokenner, insbesondere an den Wohnwagen-Experten „Nereus“. War das wie im Vertrag in der 1. Zeile angegeben ein "Alkoven A5P"?

Blogspott
10.07.2014, 12:24
. . . und auch keine Fahrgestellnummer.

Ohne diese Daten schriftlich im Vertrag zu vermerken, gibt kein Vermieter oder Händler ein Fahrzeug heraus.

Er hätte ja gar keine Kontrolle darüber, was er zurückbekommt.

Vertrag ist vom 14.10.2011.
Beginn Ausleihe am 21.10. bzw. am 25.10., je nach dem ...

Möglicherweise hat der Verleiher mehrere Fahrzeuge dieses Typs, so dass Kennzeichen und/oder FG-Nummer am 14. noch nicht konkret vermerkt wurden.

Vielleicht dann aber im Übergabeprotokoll. Wurde das schon gesichtet?

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 12:25
Es fehlt auch der Eintrag des amtlichen Kennzeichens in der 2. Zeile oben. Und eine Frage an die Autokenner, insbesondere an den Wohnwagen-Experten „Nereus“. War das wie im Vertrag in der 1. Zeile angegeben ein "Alkoven A5P"?

ja, stimmt, Fahrgestellnummer darf gar nicht sein, da ließe sich leicht rekonstruieren, dass das verbrannte WM dort gar nicht vermietet worden ist...

Nereus
10.07.2014, 12:27
Das Wohnmobil wurde ursprünglich bis zum 04.11 ausgeliehen. Wo ist der Hammer?

Aus der 20 wurde 25 und aus der 1 eine 4 gemacht. Einfach überschrieben, weil nach der Vorbestellung der Termin vom 20. auf den 25. geändert wurde. In irgend einem Märchenbuch, welches aus Ermittlungsakten abschrieb, steht sowas. Textauszug folgt, wenn gefunden.

fatalist
10.07.2014, 12:28
... Schau mal auf die Telefonnummer im August 2011, das ist nicht dieselbe wie im Sept 2011 und auch nicht dieselbe die bei Knust wegen Verlängerung anrief.

http://s7.directupload.net/images/140710/kgjh3ell.jpg (http://www.directupload.net)

Oder bin ich gerade doof?

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 12:34
Schau mal auf die Telefonnummer im August 2011, das ist nicht dieselbe wie im Sept 2011 und auch nicht dieselbe die bei Knust wegen Verlängerung anrief.

Oder bin ich gerade doof?

Es scheint so!
Übergabeprotokolle gibt es nicht?

fatalist
10.07.2014, 12:45
Es scheint so!
Übergabeprotokolle gibt es nicht? Von Arnstadt gibt es eines.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 12:46
Von Arnstadt gibt es eines.
von Eisenach natürlich nicht, das ist keine Überraschung

nachdenkerin
10.07.2014, 12:49
http://s7.directupload.net/images/140709/9mubfht8.jpg (http://www.directupload.net)



Marke und amtliches Kennzeichen fehlen.

nachdenkerin
10.07.2014, 13:04
http://s7.directupload.net/images/140709/9mubfht8.jpg (http://www.directupload.net)


Ich kann das nicht richtig erkennen. Kann das heißen „1000,00 € erstattet 05.09.11“? Ist der Vertrag vielleicht storniert worden? Aber wie gesagt, ich kann das von hier aus nicht richtig erkennen, kann auch ganz anders sein. Aber wie 10.9., also der Abgabetag kommt es mir nicht so vor.

http://s14.directupload.net/images/140710/euqot6gy.jpg

Blogspott
10.07.2014, 13:06
Möglicher Ablauf:

14.10.2011:Vertrag für 21.10.-1.11.2011 über 1.262 € (11 Tage x 107 € + 1 x Service 85 €) und 25% Anzahlung = 316 €, Zahlung der Anzahlung

Danach (telefonisch?) Vereinbarung auf 25.10. – 4.11.2011 = 1.155 € (10 Tage), Vereinbarung sollte spätestens am 21.10. (ursprünglicher Mietbeginn) getroffen worden sein, sonst unlogisch

25.10.2011: Abholung und Übergabeprotokoll, Zahlung Restbetrag 839 € und Eintrag in Vertrag sowie Zahlung der Kaution von 1.000 €.

Fragen:
1. Wo ist das Übergabeprotokoll (vom 25.10.2011) mit Kennzeichen und FG-Nummer?
2. Die Barzahlung vom 14.10.2011 von 316 € müsste im Kassenbuch des Verleihers unter diesem Datum vermerkt sein. Wo ist das Kassenbuch?
3. Die Barzahlung vom 25.10.2011 von 1.839 € (Kaution 1.000 € und 839 € Restzahlung) müsste ebenfalls im Kassenbuch unter diesem Datum vermerkt sein. Wo ist das Kassenbuch?
4. Wurden Barzahlungsquittungen über 316 € und/oder 1.839 € bei BMZ gefunden? Oder zumindest eine Vertragskopie als Bestätigung der Zahlungen?
5. Ist es möglich, dass BM ohne Wissen der Z den Vertrag änderten, und Z weiter davon ausging, dass BM am 1.11. zurück kommen?
6. Wusste dann Z auch nichts von der weiteren angeblichen Verlängerung?
7. Warum erkundigte sich Z nach Unfällen in Sachsen und nicht in Thüringen?
8. Gibt es Hinweise darauf, dass BM während der Ausleihzeit in Sachsen waren, z.B. die Lebensmittel im Kühlschrank? Oder Einkaufsbelege? Tankbelege? Ist danach gesucht worden?

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 13:11
MöglicherAblauf:

14.10.2011:Vertrag für 21.10.-1.11.2011 über 1.262 € (11 Tage x 107 € + 1 x Service 85 €)und 25% Anzahlung = 316 €, Zahlung der Anzahlung

Danach (telefonisch?) Vereinbarung auf 25.10. – 4.11.2011 = 1.155 € (10 Tage), Vereinbarung sollte spätestens am 21.10. (ursprünglicher Mietbeginn) getroffen worden sein, sonst unlogisch

25.10.2011: Abholung und Übergabeprotokoll, Zahlung Restbetrag 839 € und Eintrag in Vertrag sowie Zahlung der Kaution von 1.000 €.

Fragen:
1. Wo ist das Übergabeprotokoll (vom 25.10.2011) mit Kennzeichen und FG-Nummer?
2. Die Barzahlung vom 14.10.2011 von 316 € müsste im Kassenbuch des Verleihers unter diesem Datum vermerkt sein. Wo ist das Kassenbuch?
3. Die Barzahlung vom 25.10.2011 von 1.839 €(Kaution 1.000 € und 839 € Restzahlung) müsste ebenfalls im Kassenbuch unter diesem Datum vermerkt sein. Wo ist das Kassenbuch?
4. Wurden Barzahlungsquittungen über 316 € und/oder 1.839 € bei BMZ gefunden? Oder zumindest eine Vertragskopie als Bestätigung der Zahlungen?
5. Ist es möglich, dass BM ohne Wissen der Z den Vertrag änderten, und Z weiter davon ausging, dass BM am 1.11. zurück kommen?
6. Wusste dann Z auch nichts von der weiteren angeblichen Verlängerung?
7. Warum erkundigte sich Z nach Unfällen in Sachsen und nicht in Thüringen?
8. Gibt es Hinweise darauf, dass BM während der Ausleihzeit in Sachsen waren, z.B. die Lebensmittel im Kühlschrank? Oder Einkaufsbelege? Tankbelege? Ist danach gesucht worden?

Das wären selbstverständliche Fragen, aber es sollte mich wundern, wenn sie gestellt worden wären

nachdenkerin
10.07.2014, 13:22
http://s7.directupload.net/images/140709/9mubfht8.jpg

Wurde da ein Vertrag vom August auf September umgemünzt?
Wann wurde die Kaution erstattet?

Ich bin jetzt eben zuerst hier angekommen. Wenn die Kaution am 05.08. oder 0x.08., also sprich August, zurück erstattet wurde, dann kann aber das Vertragsdatum 26.08. nicht stimmen. Aber ich kann das zu schlecht erkennen

fatalist
10.07.2014, 13:45
Ich bin jetzt eben zuerst hier angekommen. Wenn die Kaution am 05.08. oder 0x.08., also sprich August, zurück erstattet wurde, dann kann aber das Vertragsdatum 26.08. nicht stimmen. Aber ich kann das zu schlecht erkennen Ich hatte die Verträge nochmal in gross eingestellt. Geh mal 2-3 Seiten zurück ;)

fatalist
10.07.2014, 13:48
http://s14.directupload.net/images/140710/5w785nza.jpg (http://www.directupload.net)

http://s1.directupload.net/images/140710/ytaxwunl.jpg (http://www.directupload.net)

das ist das Rückgabe/Übergabeprotokoll Arnstadt

nachdenkerin
10.07.2014, 13:50
http://s1.directupload.net/images/140710/de69xvym.jpg (http://www.directupload.net)



Auffällig dabei ist auch, dass in den 3 oberen Vermietungen, die belanglos sind, jeweils Rechnungen existieren. Bei den zwei weiteren angeblichen Vermietungen, wo die Sachen passiert sein sollen, sind keine Rechnungen aufgeführt.

fatalist
10.07.2014, 14:02
Auffällig dabei ist auch, dass in den 3 oberen Vermietungen, die belanglos sind, jeweils Rechnungen existieren. Bei den zwei weiteren angeblichen Vermietungen, wo die Sachen passiert sein sollen, sind keine Rechnungen aufgeführt. Und beim letzten fehlt das Kennzeichen...

Nereus
10.07.2014, 14:04
http://s14.directupload.net/images/140709/yqbff3rm.jpg

Es fehlt auch der Eintrag des amtlichen Kennzeichens in der 2. Zeile oben. Und eine Frage an die Autokenner, insbesondere an den Wohnwagen-Experten „Nereus“. War das wie im Vertrag in der 1. Zeile angegeben ein "Alkoven A5P"?

Hier siehst Du einen Capron (Herstellerfirma) Sunlight (Modell) A (Alkoven) 68 (Größe und Platzaufteilung) in Fahrtrichtung nach oben:

Besonderheiten der Capron Reisemobile Sunlight Alkoven (Stand 2013/14):

http://www.sunlight.de/reisemobile/alkoven/

Die Bezeichnung A5P auf dem Mietvertrag bedeutet nur, daß ein Alkoven-Wohnmobill aus der Fahrzeugflotte der Vermieters mit 5 Schlafplätzen für 5 Personen ausgeliehen wurde, was auf den 68er zutrifft.

Übersicht über den A68:

Sunlight A68 http://www.capron.eu/images/modelle/motorcaravans/a68.png

Die Naßzelle (WC und Dusche) ist blau markiert. Deren Tür schließt nach vorne.
Wenn Mundlos unten mit dem Rücken an der Holzverkleidung der untersten Doppelstockkoje kauerte und seine linke Hand sich die Brustverletzung zuhielt, dann lag die Pistole links von ihm in der Naßzelle. Die hätte er in dieser Position aber nur ergreifen oder ablegen können, wenn die Tür nach hinten geöffnet worden wäre.
Beim Brand war die Tür zur Naßzelle geschlossen. Keine Brandspuren von tropfendem Plastik der Decke sind am Boden und auf der Waffe zu sehen. (Wurde die später dort plaziert?) Auch die Markierungspyramide 5 steht nicht original neben dem „Fund”, sondern wurde ins Foto einmontiert (Perspektiven).

Auf dem bekannten Farbbild ist die Tür nach hinten geöffnet und Mundlos ist noch an diese Tür angelehnt. Meiner Meinung nach ist das Bild gestellt. Die ausgeschwenkte Tür und die braunen bis hellbraunen Retuscheflächen sollen nur die Situation auf der unteren Koje verschleiern. Die ersten Einblicknehmer in das gelöschte Wohnmobil, fotographierende Feuerwehrleute, sprachen von einer liegenden Person mit einem Brustschuss im Gang, nicht von einer sitzenden Person. Von wem bekam er einen „Gnadenschuß” in den Kopf? (Zertrümmerter Kopf durch Retuschen bei der aufrecht sitzenden Person verdeckt.)

Fahrzeugdaten und Innenausstattung:
http://www.sunlight.de/modellseite/produkt/model/details/600/a/29534/

Blogspott
10.07.2014, 14:05
Und beim letzten fehlt das Kennzeichen...

Es soll ein Übergabeprotokoll gegeben haben.
Aber es gibt keine Asservate.

nachdenkerin
10.07.2014, 14:09
Ich hatte die Verträge nochmal in gross eingestellt. Geh mal 2-3 Seiten zurück ;)

Danke, alles merkwürdig, muss darüber zuerst mal eine Nacht schlafen.

fatalist
10.07.2014, 14:10
Es soll ein Übergabeprotokoll gegeben haben.
Aber es gibt keine Asservate. Das stärkste Indiz für eine Vertuschung samt hingebogener Zeugenaussagen ist für mich der Internetverlauf vom 4.11.2011 in Zwickau mit der Suche nach Verkehrsunfällen vom 31.10.2011 bzw. danach.

Da waren Leute seit Tagen überfällig.

Nereus
10.07.2014, 14:21
Ich kann das nicht richtig erkennen. Kann das heißen „1000,00 € erstattet 05.09.11“? Ist der Vertrag vielleicht storniert worden? Aber wie gesagt, ich kann das von hier aus nicht richtig erkennen, kann auch ganz anders sein. Aber wie 10.9., also der Abgabetag kommt es mir nicht so vor.

http://s14.directupload.net/images/140710/euqot6gy.jpg

Es wurden 1000 € Kaution gefordert. Die wurden vom Mieter am gleichen Tag "erstattet" und unterschrieben. Aber der Vermieter hatte den Erhalt der Kaution bestätigen müssen, auf dem Vertrag oder auf einer extra Quittung.

Blogspott
10.07.2014, 14:26
Dieses Argument könnte die Anklage ganz leicht mit den Einzahlungsnachweisen vom 25.10.2011 belegen. Hieraus würde sich betragsmäßig die Mietdauer bis 4.11. ergeben, da ein Tag weniger, als ursprünglich geplant.
Wäre doch ein leichtes, wenn sie wollten und könnten.

Möglicherweise haben die Uwes tatsächlich den Vertrag ohne Wissen der Z abgeändert.

fatalist
10.07.2014, 14:55
https://pbs.twimg.com/profile_images/451825290986012672/8DUBYDfj_bigger.pngNSU Watch ‏@nsuwatch 2 Std.
Thomas Gerlach weigert sich weiter, Fragen zu seinen Hammerskin-Aktivitäten zu beantworten. Den #NSU Prozess nennt er "Affentheater". Wer widerspricht? Ich nicht.


https://pbs.twimg.com/profile_images/304993625/sauerland_twitter_ard_73_bigger.jpgHolger Schmidt ‏@terrorismus 25 Min.
Heute keine Entscheidung über Ordnungsstrafe für Zeuge #NSU. Er muss wiederkommen. Staatsanwaltschaft Dresden antwortete nicht "prompt".

fatalist
10.07.2014, 15:06
Beim NSU-Prozess in München hat ein mutmaßlicher Neonazi am Donnerstag für einen Eklat gesorgt. Der Zeuge, der nach eigener Aussage Kontakt mit Ralf Wohlleben und einem weiteren mutmaßlichen NSU-Unterstützer pflegte, nannte den Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer im Gerichtssaal eine „Schande“ und ein „Affentheater“. Auf die Frage eines Nebenkläger-Anwalts, was er damit meine, antwortete er: „
Das Gericht unterbrach anschließend die Vernehmung, um zu prüfen, ob derzeit Strafermittlungen gegen den Mann geführt werden, die ihm eine Aussageverweigerung gestatten würden.



Das ist Focus.



München (dpa/lby) - Beim NSU-Prozess in München hat ein mutmaßlicher Neonazi am Donnerstag für einen Eklat gesorgt. Der Zeuge, der nach eigener Aussage Kontakt mit Ralf Wohlleben und einem weiteren mutmaßlichen NSU-Unterstützer pflegte, nannte den Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer im Gerichtssaal eine «Schande» und ein «Affentheater». Auf die Frage eines Nebenkläger-Anwalts, was er damit meine, antwortete er: «
Erneut verweigerte der Zeuge Antworten zu allen Fragen über die militante Organisation «Hammerskins», der er nach Aussage seiner früheren Freundin angehörte. Er werde auch keine Namen von «Kameraden» nennen, das verbiete ihm sein «Wertesystem». Er wisse, dass er damit in Konflikt zum Gericht liege, und nehme eine Strafe in Kauf, sagte er.Das Gericht unterbrach anschließend die Vernehmung, um zu prüfen, ob derzeit Strafermittlungen gegen den Mann geführt werden, die ihm eine Aussageverweigerung gestatten würden. Das ist DIE WELT.

Was fehlt dann da bei der DPA ?

moishe c
10.07.2014, 15:11
http://s14.directupload.net/images/140709/yqbff3rm.jpg

Hallo Fatalist,

rechne mal die auf dem von dir gezeigten Formular ersichtlichen Daten und Zahlen nach!

"25.10.11 bis 04.11.11" macht 10 Tage "Mietdauer".

Korrektur gem. @Nachdenkerin

"21.10.11 bis 01.11.11" macht 11 Tage "Mietdauer".

Und was lesen wir auf dem Formular? "11 Tage Mietdauer"!

KW Rabe
10.07.2014, 15:17
Das ist Focus.


Das ist DIE WELT.

Was fehlt dann da bei der DPA ?

Thomas Gerlach liest wohl die NSU Sach- und Lachgeschichten von fatalist.

killerbee
10.07.2014, 15:18
@fatalist

Nein, der NSU-Prozess ist kein Affentheater, er ist tatsächlich ein Prozeß.

Allerdings einer, den man am besten als "kafkaesk" bezeichnen sollte.

Staatskriminalität wäre eine andere Bezeichnung.

moishe c
10.07.2014, 15:20
Es wären bei beiden Varianten 11 Tage gewesen.

Möglich sind auch ein Rechenfehler oder 1 Tag Rabatt, wurde oben schon geschrieben.

Falsch!

25.10.11 bis 04.11.11 macht 10 Tage!

brain freeze
10.07.2014, 15:41
Falsch!

25.10.11 bis 04.11.11 macht 10 Tage!

Ich habe extra die russische Rechenmaschine vom Boden runtergeholt und mit Murmeln gegengezählt: Also inklusive Anmiettag (25.) und Abgabetag (4.11.) komme ich auch auf 11 Tage, wenn wir davon ausgehen, dass der Oktober in Thüringen/Sachsen 31 Tage hat (und Feiertage mitgezählt werden).

fatalist
10.07.2014, 15:44
Bekannter von Tino Brandt

Zweifel an Glaubwürdigkeit eines neuen NSU-Zeugen


Ermittler bezeifeln die Glaubwürdigkeit eines neuen Zeugen zum NSU-Fall. Es geht um die Frage, welchen Kontakt ein führender Kopf der Szene, der gleichzeitig V-Mann war, zum mutmaßlichen Terrortrio hatte.

http://www.mdr.de/exakt/bild313728_v-standard43_zc-698fff06.jpg?version=9914 (http://www.mdr.de/exakt/bild313728.html)Tino Brandt



Der Mann hatte nach Informationen von MDR THÜRINGEN sowohl Ermittlern der Saalfelder Polizei als auch des Bundeskriminalamtes (BKA) von engen Kontakten des V-Manns Tino Brandt zum NSU-Trio berichtet. Brandt, ein führender Kopf der Thüringer Neonazi-Szene in den 90er-Jahren, habe demnach bis zum Auffliegen des Trios Kontakt zu den drei Jenaer Neonazis gehabt. Die Bundesanwaltschaft teilte mit, dass sie die Aussage geprüft habe und bezeichnete sie als "haltlos". http://www.mdr.de/thueringen/brandt_zeuge100.html

Blogspott
10.07.2014, 15:46
Falsch!

25.10.11 bis 04.11.11 macht 10 Tage!

Stimmt, das hatte ich später noch mal korrigiert.

Abholtag 14:00 Uhr
Rückbringtag 12:00 Uhr
21.10.-01.11.2011 = 11 Miettage
25.10.-04.11.2011 = 10 Miettage
Ganz ohne Rabatt und Feiertage
Im Vertag stehen 11 Tage, richtig, also ging man zuerst von 21.10.-1.11. aus.
Bei der späteren Änderung, von wem auch immer, wurde die Anzahl der Tage nicht geändert, aber der Preis.

fatalist
10.07.2014, 16:19
Anschließend konfrontierte ein Nebenklage-Anwalt den Zeugen mit einem Beitrag, den er auf der Internetplattform Twitter veröffentlicht hatte und in dem er den Prozess als „Schande“ und „Affentheater“ bezeichnete. Das sei seine „persönliche Meinung“, bestätigte der Zeuge und nutzte seine Vernehmung für propagandistische Äußerungen, etwa über den von ihm und der „nationalen Bewegung“ befürchteten „Volkstod“.

Davor hatte sich das Gericht zum ersten Mal mit der Bankraubserie beschäftigt, mit der sich der „Nationalsozialistische Untergrund“ zwischen 1998 und 2011 finanzierte. Ein Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) sagte, die Täterschaft von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt an Überfällen sei mit Sachbeweisen nachgezeichnet. So seien auf den Bildern von Überwachungskameras Kleidungsstücke und Waffen zu sehen, die später im Wohnmobil und in der Fluchtwohnung des Trios gefunden wurden. Sachbeweise? So ganz ohne DNA?

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/artikel/zeuge-sorgt-fuer-eklat-im-nsu-prozess/1090930/zeuge-sorgt-fuer-eklat-im-nsu-prozess.html#1090930

fatalist
10.07.2014, 16:24
Hallo Fatalist,

rechne mal die auf dem von dir gezeigten Formular ersichtlichen Daten und Zahlen nach!

"25.10.11 bis 04.11.11" macht 10 Tage "Mietdauer".

Korrektur gem. @Nachdenkerin

"21.10.11 bis 01.11.11" macht 11 Tage "Mietdauer".

Und was lesen wir auf dem Formular? "11 Tage Mietdauer"! Ja, es standen da zuerst 1177 Euro. 11*107,--
Dann machte man 10 * 107 = 1070 daraus, änderte aber die 11 tage nicht in 10.

Alles sehr schlampig...

fatalist
10.07.2014, 16:36
Ich habe extra die russische Rechenmaschine vom Boden runtergeholt und mit Murmeln gegengezählt: Also inklusive Anmiettag (25.) und Abgabetag (4.11.) komme ich auch auf 11 Tage, wenn wir davon ausgehen, dass der Oktober in Thüringen/Sachsen 31 Tage hat (und Feiertage mitgezählt werden). Schmeiss die Maschine weg.

Blogspott
10.07.2014, 16:43
Ich habe extra die russische Rechenmaschine vom Boden runtergeholt und mit Murmeln gegengezählt: Also inklusive Anmiettag (25.) und Abgabetag (4.11.) komme ich auch auf 11 Tage, wenn wir davon ausgehen, dass der Oktober in Thüringen/Sachsen 31 Tage hat (und Feiertage mitgezählt werden).

Und wieviele Tage würdest DU für die Zeit vom 25.10. 14:00 Uhr bis 04.11. 12:00 Uhr bezahlen wollen?
10 oder 11?
Ich eher 10.
Geh einfach mal die Seite eines Verleihers und lass dir die Mietdauer ausrechnen.

brain freeze
10.07.2014, 16:45
Schmeiss die Maschine weg.

Niemals. Ein Hightech-Erbstück vom KGB. Du solltest erst die anderen Büros sehen ... Ich kann die armen Kollegen von der BKA-Fälscherwerkstatt verstehen. Seid etwas nachsichtig.

fatalist
10.07.2014, 16:45
Pisa lässt grüssen. Echt schlimm.

fatalist
10.07.2014, 16:47
Niemals. Ein Hightech-Erbstück vom KGB. Du solltest erst die anderen Büros sehen ... Ich kann die armen Kollegen von der BKA-Fälscherwerkstatt verstehen. Seid etwas nachsichtig. Mit der Maschine vielleicht.

Mit unserm Kalkeimer auch, bei dem 5.9.-10.9. dann 7 oder 10 Tage sind in Arnstadt.

Aber ich bin schon ziemlich erstaunt über Dich. Muss ich sagen. Ohne Scheiss.

moishe c
10.07.2014, 16:50
Ich habe extra die russische Rechenmaschine vom Boden runtergeholt und mit Murmeln gegengezählt: Also inklusive Anmiettag (25.) und Abgabetag (4.11.) komme ich auch auf 11 Tage, wenn wir davon ausgehen, dass der Oktober in Thüringen/Sachsen 31 Tage hat (und Feiertage mitgezählt werden).

Wenn du ein Fahrzeug mietest vom 5. Januar 12 Uhr bis zum 6. Januar 12 Uhr, dann ist das 1 (in Worten: ein) Tag! Das sagt mir meine alt-deutsche 10-Finger-Rechenmaschine ... :sark:

Blogspott
10.07.2014, 16:54
Hat die Versicherung eigentlich gezahlt? War ja vollkaskoversichert. Spontane Selbstentzündung?

brain freeze
10.07.2014, 16:56
Und wieviele Tage würdest DU für die Zeit vom 25.10. 14:00 Uhr bis 04.11. 12:00 Uhr bezahlen wollen?
10 oder 11?
Ich eher 10.
Geh einfach mal die Seite eines Verleihers und lass dir die Mietdauer ausrechnen.

Habe vor etlichen Jahren das letzte Auto gemietet. Ich meine, die Mietdauer wurde stets zu meinen ungunsten berechnet. Falsche Erinnerung? Aber, Du hast natürlich Recht. Ebenso wie Moishe C auch. 10 Tage.

moishe c
10.07.2014, 17:01
Habe vor etlichen Jahren das letzte Auto gemietet. Ich meine, die Mietdauer wurde stets zu meinen ungunsten berechnet. Falsche Erinnerung? Aber, Du hast natürlich Recht. Ebenso wie Moishe C auch. 10 Tage.

Das ist, wie alles im Leben, relativ!

Wenn du beispielsweise die Rückgabe "bis 10 Uhr" versemmelst und vielleicht erst um 12 oder 1 Uhr einläufst - bing ... schon hast du einen Tag mehr auf der Rechnung!

brain freeze
10.07.2014, 17:20
Das ist, wie alles im Leben, relativ!

Wenn du beispielsweise die Rückgabe "bis 10 Uhr" versemmelst und vielleicht erst um 12 oder 1 Uhr einläufst - bing ... schon hast du einen Tag mehr auf der Rechnung!

Nein, das meinte ich nicht. Es wurde restriktiv ausgelegt. So habe ich es in Erinnerung. Und mein "Schmerzgedächtnis" funktioniert bei systematischem "Betrug" eigentlich recht gut.

Aber, ehe hier vollends ein Shitstorm und Nachhilfeunterricht losbrechen:

10 Tage
@fatalist, es tut mir leid, dass ich Dich so schwer enttäuscht habe. Wir müssen jetzt mit dieser Situation irgendwie klarkommen ... Meinst Du, Du schaffst das? ;)

fatalist
10.07.2014, 19:13
Nein, das meinte ich nicht. Es wurde restriktiv ausgelegt. So habe ich es in Erinnerung. Und mein "Schmerzgedächtnis" funktioniert bei systematischem "Betrug" eigentlich recht gut.

Aber, ehe hier vollends ein Shitstorm und Nachhilfeunterricht losbrechen:

10 Tage
@fatalist, es tut mir leid, dass ich Dich so schwer enttäuscht habe. Wir müssen jetzt mit dieser Situation irgendwie klarkommen ... Meinst Du, Du schaffst das? ;) Ich hab auf das BKA eingeschlagen, das verschaffte mir Trost. Erscheint heute Nacht.

brain freeze
10.07.2014, 19:23
Ich hab auf das BKA eingeschlagen, das verschaffte mir Trost. Erscheint heute Nacht.

Aber erzähle mir bitte nicht, dass seit Fred Feuerstein eine Ausleihe von meinetwegen 10 Uhr bis 10 Uhr möglich war und als ein Tag berechnet wurde ... sonst philosophiere ich zur Strafe darüber, was ein TAG ist.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 19:30
Aber erzähle mir bitte nicht, dass seit Fred Feuerstein eine Ausleihe von meinetwegen 10 Uhr bis 10 Uhr möglich war und als ein Tag berechnet wurde ... sonst philosophiere ich zur Strafe darüber, was ein TAG ist.

Als Beutedeutschem fällt mir zu euren Diskussionen nur ein : "Doktor Martin Lutter/ ging mit seiner Mutter/ ging mit seiner Frau/ in die grüne Au."

fatalist
10.07.2014, 19:46
Nürnberg, Affidavit und “NSU”

10. Juli 2014 von ki11erbee (https://killerbeesagt.wordpress.com/author/ki11erbee/)

ich sach nur... LESEN !!!:appl:

fatalist
10.07.2014, 19:50
Als Beutedeutschem fällt mir zu euren Diskussionen nur ein : "Doktor Martin Lutter/ ging mit seiner Mutter/ ging mit seiner Frau/ in die grüne Au." Schluchtenscheisser ;)

Nereus
10.07.2014, 19:58
Entwirrung


Bei der Mietzeit ab 25. 10.11 kommt mir die Ziffer „5“ so verbessert vor, könnte nach meiner Ansicht evtl. eine „1“ sein. Auch beim „4.11.11“ könnte die „4“ eine „1“ sein. Wenn der Zeitraum zuerst vom 21.10.11. bis 1.11.11 war, dann wäre das 1 Tag weniger. So kommt mir auch der Preis abgeändert vor, möglich von 1.177 auf 1.070. Aber ist nicht gut zu erkennen, kann ich mich auch täuschen.

Edit: Wären auch nur 10 Tage, während "11" aufgeführt steht.


Sicher war das so. Der Vertrag wurde "geändert" im Nachhinein, warum sonst hat man in Zwickau immer nach "Verkehrsunfällen 31.10." gesucht???


Also: DER HAMMER.

Das "Eisenacher Womo" wurde am 21.10.2011 abgeholt und sollte am 1.11.2011 abgegeben werden.
Die Uwes kamen aber nicht zurück.
Man fand sie am 4.11.2011 tot in Eisenach.
.....


http://s14.directupload.net/images/140709/yqbff3rm.jpg

Das Fahrzeug wurde für 11 Tage vorbestellt und zum 20.10.2011, als Abreisetag, gemietet. Dann wurde der Mietvertrag telefonisch umgbucht auf den 25.10.2011 und an diesem Tag tatsächlich abgeholt, laut Übernahmeprotokoll und Bareinzahlung der Kaution von 1000 €, die eine Frau Arnold auch am 25.10.11 quittierte. Dabei wurde der neue Mietzeitraum von 10 Tagen ab 25.10. bis 4.11. und der Mietpreis geändert durch Überschreibung der alten Zahlen. Nur die „11” wurde nicht geändert. Die neuen „10 Tage” ergeben sich aber aus dem neuen überschriebenen Mietpreis. Eine genaue Abrechnung, nach erneuter weiterer telefonischer Veränderung in der Nachsaison (Verlängerung) wäre dann bei der Rückgabe erfolgt unter Verrechnung mit der Kaution.

Wo steht, daß Zschäpe am 4.11.11 nach Autounfällen am 30.10.11 gesucht hätte? Mir ist nur bekann, daß sie nach Autounfällen u.a. am Vortag den 3.11.11 in Sachsen suchte. Die Verlängerung der Mietdauer war ihr wohl schon per Handy mitgeteilt worden, aber nicht ein Tripp nach Thüringen. Zschäpe wähnte ihre Freunde am 3.11.11 in Sachsen, weil diese sich seit dem Tag nicht mehr bei ihr gemeldet hatten, auch nicht auf ihrer Mailbox.

http://www.freizeitmarkt-graeser.de/images/kopfneu-1.jpg

Mietbedingungungen (Stand 2010/11)
Preise, Saison, Wohnmobile, Typencodierung (zB. Alkoven A 5P)
http://www.freizeitmarkt-graeser.de/Vermietung/vermietung.htm

Vermietung
Übergabe, Rückgabe, Mindestmietzeit, Kaution, Kilometerberechnung, Zahlungsbedingungen
http://www.freizeitmarkt-graeser.de/Vermietung/mietbedingungen.htm

Allgemeine Geschäftsbedingungen
http://www.freizeitmarkt-graeser.de/Vermietung/agb.htm

Mietflyer 2014 mit A P5
http://www.freizeitmarkt-knust.de/fileadmin/user_upload/Mietflyer.jpg

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6294299&viewfull=1#post6294299

brain freeze
10.07.2014, 20:05
Als Beutedeutschem fällt mir zu euren Diskussionen nur ein : "Doktor Martin Lutter/ ging mit seiner Mutter/ ging mit seiner Frau/ in die grüne Au."

Ach, die wollen nur spielen, die Teutschen. Ein Volk der Rechthaber, Mietwagenausleiher und sonstiger Kleingeister. Und an Heilig Abend holt Götzl das Violoncello raus.

fatalist
10.07.2014, 20:08
Wo steht, daß Zschäpe am 4.11.11 nach Autounfällen am 30.10.11 gesucht hätte? Du entwirrst nie, Du tust das Gegenteil.

Such den von Dir 20 mal eingestellten Internetverlauf.


17 Min. ab 10:40 MDR "sachsennachrichten"
14 Min. ab 10:57 "Sachsen News"
32 Min. ab 11:39 "autounfall sachsen vom 3 11."
ab 11:39 "autounfall sachsen 31 10"
ab 12:10 Uhr "autounfall, 1 11"
22 Min. ab 12:43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut Viel Spass.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 20:17
Ach, die wollen nur spielen, die Teutschen. Ein Volk der Rechthaber, Mietwagenausleiher und sonstiger Kleingeister. Und an Heilig Abend holt Götzl das Violoncello raus.
Am Heiligen Abend kann er sein Stück Gans in den Blechnapf haben, der protestantische Feingeist KDF. Götzl geht leer aus und Diemer will nicht

fatalist
10.07.2014, 20:27
Beate suchte mehrmals nach Nachrichten aus Sachsen.
Offenbar vermutete sie ihre Uwes in Sachsen, obwohl Eisenach nicht in Sachsen liegt.
Beate wusste also eventuell gar nichts von diesem Banküberfall.

17 Min. ab 10:40 MDR "sachsennachrichten"
14 Min. ab 10:57 "Sachsen News"
32 Min. ab 11:39 "autounfall sachsen vom 3.11."
ab 11:39 "autounfall sachsen 31 10"
ab 12:10 Uhr "autounfall, 1 11"
22 Min. ab 12:43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut
http://www.berliner-zeitung.de/neonazi-terror/zwickauer-nsu-terrorzelle-raetselhafter-schlussakkord,11151296,14700928,item,1.html
http://www.stern.de/politik/deutschland/neonazi-mord-an-polizistin-war-beate-zschaepe-doch-am-tatort-1872189-infographic.html http://www.allmystery.de/themen/pr81183-42


Besonders verwunderlich ist Beates Suche nach "autounfall sachsen 31 10".
Hatte sie von ihren Uwes etwa seit Montag 31.10.2011 nichts mehr gehört?
Vermutlich sollten sich die Uwes öfter bei Beate melden, taten es aber nicht. Vielleicht waren sie vorher bereits tot. Bio hat das auch auf seinem Blog.

brain freeze
10.07.2014, 20:41
Am Heiligen Abend kann er sein Stück Gans in den Blechnapf haben, der protestantische Feingeist KDF. Götzl geht leer aus und Diemer will nicht

Vergiss Weingarten nicht. Er soll die Zelle schmücken mit ausgeschnittenen Weihnachtssternen (aus alten Playboyheften). Und kleine Geschenke vorbereiten. Ja, Diemer macht den Verbitterten. Aber - tock, tock, tock - als zu später Stunde die Bundestagsvizepräsidentin Selbstgebackenes vorbeibringt und Mut macht, muss auch er lächeln.

44826

fatalist
10.07.2014, 20:43
http://s1.directupload.net/images/140710/8d3cj5kf.jpg (http://www.directupload.net)


Da sieht man sehr genau, wann jemand dort war und nach was der/die surfte.

Trachydura Jüngeri
10.07.2014, 21:01
44827

Wohnbereich Diemer in Landsberg am Lech; Stadlheim und Stammheim kommen nicht in Frage, wir wollen ja nicht, dass er aufgefressen wird.
Gepflegter Terrazzo, einfache Funktionsmöbel und 1 Gerät Unterhaltungselektronik.
Jeden 2. Samstag im Monat Umschluss mit Range, dann dürfen die beiden die Kochmützen aufsetzen.
Hofgang tgl. 30 min, 3 mal wöchentlich 1 Stunde Sport im Trainingskeller (freiwillig).
Lektürebeschränkung, Besuchsbeschränkung.
Eröffnung weiterer Ermittlungsverfahren, daher Postbeschränkung.
Kein Sex mit der Frau, aber das ist sowieso klar bei diesen Herren.
Alles Gute.

Nereus
10.07.2014, 21:16
ENTWIRRUNG !


Du entwirrst nie, Du tust das Gegenteil.


17 Min. ab 10:40 MDR "sachsennachrichten"
14 Min. ab 10:57 "Sachsen News"
32 Min. ab 11:39 "autounfall sachsen vom 3 11."
ab 11:39 "autounfall sachsen 31 10"
ab 12:10 Uhr "autounfall, 1 11"
22 Min. ab 12:43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut

Such den von Dir 20 mal eingestellten Internetverlauf.

Viel Spass.

Spinnst Du?

Mein Original:
(Die Minutenangaben vor den Uhrzeiten sind von mir!)

19.10.12 Nereus

4.11.11. Vorgänge in der Zwickauer Frühlingsstraße 26

10.34 Uhr: Zschäpe schaltet ihren Laptop an
6 Min. ab 10.34 Uhr “Bild” angesehen
17 Min. ab 10.40 MDR Sachsen Nachrichten
14 Min. ab 10.57 Sachsen News
28 Min. ab 11.11 “promi news”
32 Min. ab 11.39 “autounfall sachsen vom 3.11.“
(um 12. 11 Uhr hört Zschäpes ihre Mobilbox 51 sec. lang ab.)
4 Min. ab 12.11 Uhr "Zwickauer News" geschaut
9 Min. ab 12.15 Uhr “BILD” geschaut
19 Min. ab 12.24 Uhr “BILD vom 3.11″ geschaut
22 Min. ab 12.43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut
2 Min. ab 13.05 „Natürliche Mittel gegen Übelkeit“
6 Min. ab 13.07 Uhr auf Green peace Seite gesurft
13 Min. ab 13.13 Uhr „Gegen Pelze“ Kampagneseite
54 Min. ab 13.26 Uhr auf „Biobauern Zwickau“ verweilt
bis 14.20 Uhr, dann Laptop ausgeschaltet.
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5840215&viewfull=1#post5840215

Von fatalist noch richtig abgeschrieben:

12.05.2013 fatalist

War wohl von nereus: Wo surfte Zschäpe am 4.11.2011

4.11.11. Vorgänge in der Zwickauer Frühlingsstraße 26
10.34 Uhr: Zschäpe schaltet ihren Laptop an
6 Min. ab 10.34 Uhr “Bild” angesehen
17 Min. ab 10.40 MDR Sachsen Nachrichten
14 Min. ab 10.57 Sachsen News
28 Min. ab 11.11 “promi news”
32 Min. ab 11.39 “autounfall sachsen vom 3.11.“
(um 12. 11 Uhr hört Zschäpes ihre Mobilbox 51 sec. lang ab.)
4 Min. ab 12.11 Uhr "Zwickauer News" geschaut
9 Min. ab 12.15 Uhr “BILD” geschaut
19 Min. ab 12.24 Uhr “BILD vom 3.11″ geschaut
22 Min. ab 12.43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut
2 Min. ab 13.05 „Natürliche Mittel gegen Übelkeit“
6 Min. ab 13.07 Uhr auf Green peace Seite gesurft
13 Min. ab 13.13 Uhr „Gegen Pelze“ Kampagneseite
54 Min. ab 13.26 Uhr auf „Biobauern Zwickau“ verweilt
bis 14.20 Uhr, dann Laptop ausgeschaltet.
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6278279&viewfull=1#post6278279

Mit dem Fori Sukram habe ich nichts zu tun!
Dort liegt der Fehler den wohl auch Bio abgeschrieben hat:

Markus Sukram 12.03.2013

17 Min. ab 10:40 MDR "sachsennachrichten"
14 Min. ab 10:57 "Sachsen News"
32 Min. ab 11:39 "autounfall sachsen vom 3.11."
ab 11:39 "autounfall sachsen 31 10"
ab 12:10 Uhr "autounfall, 1 11"
22 Min. ab 12:43 Uhr "Sachsen Radio" geschaut
http://www.berliner-zeitung.de/neonazi-terror/zwickauer-nsu-terrorzelle-raetselhafter-schlussakkord,11151296,14700928,item,1.html
http://www.stern.de/politik/deutschland/neonazi-mord-an-polizistin-war-beate-zschaepe-doch-am-tatort-1872189-infographic.html
Besonders verwunderlich ist Beates Suche nach "autounfall sachsen 31 10".
Hatte sie von ihren Uwes etwa seit Montag 31.10.2011 nichts mehr gehört?
Vermutlich sollten sich die Uwes öfter bei Beate melden, taten es aber nicht. Vielleicht waren sie vorher bereits tot.
http://www.allmystery.de/themen/pr81183-42

In der Quelle Förster (Berliner Zeitung) steht nicht der Quatsch mit ”sachsen 31 10”.
Und die angegebene „Quelle” stern.de ist nicht mehr zu erreichen. Vermutlich ist da der Fehler aufgetaucht oder Sukram hat falsch gelesen.

brain freeze
10.07.2014, 21:22
[...]
Da sieht man sehr genau, wann jemand dort war und nach was der/die surfte.

Aus "quellenkritischer" Sicht fast unmöglich, irgendetwas Gesichertes abzuleiten. Wenn die Herkunft dieser Liste nicht zweifelsfrei geklärt ist, hat es wenig Sinn, die Inhalte zu deuten.

Sonst könnte man sagen: Böhni stürzte am 17. Oktober als Scheinselbständiger Dachdecker direkt in die Arbeitslosigkeit, verschwand am 25.10.11 und kehrte am 3.11.11 noch mal kurz zurück, um nach Cora selig und Gina Lisa zu sehen. Der Rest ist Beate.

fatalist
10.07.2014, 21:23
ENTWIRRUNG !



Spinnst Du?

http://s1.directupload.net/images/140710/8d3cj5kf.jpg


Mach weiter, oller Kalkeimer :)

fatalist
10.07.2014, 21:24
Aus "quellenkritischer" Sicht fast unmöglich, irgendetwas Gesichertes abzuleiten. Wenn die Herkunft dieser Liste nicht zweifelsfrei geklärt ist, hat es wenig Sinn, die Inhalte zu deuten. Der Zug ist abgefahren. Tröste Dich mit Nereus.

brain freeze
10.07.2014, 21:28
Der Zug ist abgefahren. Tröste Dich mit Nereus.

Das heißt was?

fatalist
10.07.2014, 21:36
http://s14.directupload.net/images/140710/dru9ys4p.jpg (http://www.directupload.net)

Das hatte der Stern, das hatte die berliner Zeitung, das hat bio zitiert, und der Fatalist 2013.
Kein Wunder, dass das später um ein paar Zahlen "geändert wurde".

Zusammen mit dem Verleih-Dingsbums für das Womo ist es nämlich ein Augenöffner.

Aber ich kenne die Leute schon, die immer "Fälschung" schreien. Das tun sie seit 2013, ob Ü-Kamera am Womo, oder Anklage-Auszüge, oder Sabac-Klan in Heilbronn...

Hat mich bisher nicht beeindruckt, wird es auch weiterhin nicht.

fatalist
10.07.2014, 21:44
http://s14.directupload.net/images/140710/3rt5afoa.jpg (http://www.directupload.net)

Ach ja, und die NSU-CD von 2003 ist natürlich auch gefälscht. Was auch sonst.

brain freeze
10.07.2014, 21:44
http://s14.directupload.net/images/140710/dru9ys4p.jpg (http://www.directupload.net)

Das hatte der Stern, das hatte die berliner Zeitung, das hat bio zitiert, und der Fatalist 2013.
Kein Wunder, dass das später um ein paar Zahlen "geändert wurde".

Zusammen mit dem Verleih-Dingsbums für das Womo ist es nämlich ein Augenöffner.

Aber ich kenne die Leute schon, die immer "Fälschung" schreien. Das tun sie seit 2013, ob Ü-Kamera am Womo, oder Anklage-Auszüge, oder Sabac-Klan in Heilbronn...

Hat mich bisher nicht beeindruckt, wird es auch weiterhin nicht.

Jetzt mach mal halblang. Das war kein Vorwurf an Dich. Ich schreie auch nicht ständig Fälschung. Es ist einfach unklar, WAS gefälscht wurde, in welchem Umfang, mit welchem Ziel genau. DASS gefälscht wurde, wirst Du doch kaum bestreiten. Was soll das. Ich hinterfrage nicht destruktiv oder um die Wahrheit zu verhindern. Wenn Du das nicht mitbekommst, dann ist es echt schade ... Keine Lust mehr für heute.

fatalist
10.07.2014, 21:49
Das heißt was?

Ich kann Euer Genöle nicht mehr ab.


Zur UTC-Zeit 13.26 Uhr (Realzeit: 14.26 Uhr) sei der letzte Interneteintrag ins Protokoll geschrieben worden. Wegen der besuchten Internetseiten verwies der Zeuge Bo. auf eine umfangreiche Anlage auf DVD. Am 4.11. seien “vor allem nach Sachen bezüglich Unfällen gesucht” worden: “Autounfall Mitteldeutschland, Autounfall 1.11., wonach man nicht jeden Tag sucht” sowie nach einem Tierheim in der Zwickauer Gegend und nach Eintragungen zu Greenpeace und Bio-Tierhaltung.http://www.nsu-watch.info/2013/07/protokoll-27-verhandlungtag-24-juli-2013/

Ihr seid einfach zu bequem, um selbst mal zu schauen, was die Leute vor Gericht ausgesagt haben.

Statt dessen kommt "ach ist ja kein Beweis".

DU und dieser Kalkeimer könnt mich mal.
Ich hab Besseres zu tun, als hier den Kindergarten zu betreuen.

Delao
10.07.2014, 23:38
44830

Das ist seichter Kram, was sich da angeguckt wurde.
Die Suche nach Autounfällen folgten dem Studium der Promi News.
Also erst mal schauen, was die Promis so machen, und dann um die Uwes kümmern, die vermisst werden und vielleicht einen Autounfall hatten?
Eher hatte einer von den Promis einen Unfall.

nachdenkerin
11.07.2014, 01:20
http://s7.directupload.net/images/140710/ixbl5aky.jpg (http://www.directupload.net)

http://s7.directupload.net/images/140710/ixjuu2hp.jpg (http://www.directupload.net)

das müsste Arnstadt sein


Ich selber habe ja keinen Führerschein und kein Auto. Aber wie ich im Internet las, sind Fahrgestellnummern 17-stellig. Sie setzen sich aus Zahlen und Buchstaben zusammen.

http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/images/Fahrgestellnummer.gif

http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/faq-ccf-koeln.php

http://s7.directupload.net/images/140711/xgwao9xp.jpg

Dieses hier kommt mir nicht wie eine Fahrgestell-Nummer vor. Könnte für mich „3 Personen“ heißen. Und wie ich schon schrieb, dass Kennzeichen und die Marke fehlt. Den Typ kann ich nicht entziffern. Könnte aber auch irgendwie ein Fake sein, vielleicht vorne beginnend mit „Teil“

bernhard44
11.07.2014, 03:55
das heißt "Teilintegriert"!

Beispiel:

http://www11.pic-upload.de/11.07.14/8tk7agl7ly3.png

http://www.campanda.de/wohnmobil/besonders-komfortabl-64939427.html


http://www.autoscout24.de/caravaning/wohnmobiltypen/teilintegrierte-wohnmobile/

nachdenkerin
11.07.2014, 04:21
die frage ist, was die Wohnmobil-Verleiher sagten. Die wurden doch als Zeugen vernommen. Also gibt es da irgendwelche Aussagen, die den Verdacht erhärten können?

http://www.nsu-watch.info/2013/11/protokoll-54-verhandlungstag-12-november-2013/


Es sei für zehn Tage gemietet worden.nsu-watch

21. Oktober bis 31. Oktober = 10 Tage evtl. bis 1. November wg. Feiertag


Weiter hält Götzl vor, der Kunde habe schon einmal mit K. telefoniert, weil er das Wohnmobil eigentlich am 21. Oktober habe entgegen nehmen wollen, es aber erst am 25. Oktober habe abholen können.nsu-watch

25. Oktober bis 1. November


Ein Tag vor Rücknahme sei ein Anruf gekommen, dass um zwei Tage verlängert werden solle.nsu-watch

25. Oktober bis 3. November


Am 3. November ruft Uwe Böhnhardt noch einmal beim Verleih an und bittet darum, das Wohnmobil eine Woche länger bis zum 7. November behalten zu dürfen.Buch „die Zelle“ S. 247 1. Auflage von Juni 2012


Dann geht es um die telefonische Verlängerung der Anmietung bis zum 7. November 2011.nsu-watch

25. Oktober bis 7. November


Auch den Vorhalt, dass die Mietdauer auf 11 Tage zurück datiert worden sei bis zum 4. November, bestätigt K.; die erste Befragung durch die Polizei sei noch mit Unterlagen gewesen. nsu-watch

Es kann keinen 4. November geben, außer die Geschichte ist erfunden.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 04:43
Guten Morgen, Leute!
Nicht streiten, ihr Kriminalzicken! Zwischen Nereus, brain freeze und fatalist geht es ja zu wie in den schwächeren Folgen der
44831

! Jetzt heisst es aber das Köpfchen anstrengen und nicht die Köpfchen gegen einander schlagen...

fatalist
11.07.2014, 04:48
Könnte für mich „3 Personen“ heißen. Das ist richtig. 3 Personen.

Es gab nie einen Mietvertrag, das Ding scheint eine nachträgliche Fertigung zu sein...

fatalist
11.07.2014, 04:50
Wer ist der Herr Turgut eigentlich?


Stellen Sie sich bitte vor, liebe Leser, ein Mann hat eine Klinge im Hals, und 2 Tage später ist die Klinge weg.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/wer-ist-der-herr-turgut-eigentlich.html

fatalist
11.07.2014, 04:52
Die "Tatwaffenbestimmungen" des BKA Teil 2


In Teil 1 (http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil-1.html) ging es um "das Generelle" und um die Bestimmung -oder besser: Nichtbestimmung- einer individuellen Waffe, wenn man keine Hülsen findet: Ganz schwierige Sache.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil-2.html


Wie viele Hülsen brauchte man also, um eine 9-fache Mordwaffe zu machen, aus einer 2-fachen Mordwaffe in Nürnberg 2000 und 2001?

Man brauchte dazu 2 Hülsen und das BKA, KT 21, die Herren Pfoser und Nennstiel.
Diese Leute holt man dann auch noch vor das Gericht, als Gutachter.
Dann passt es. Immer.

brain freeze
11.07.2014, 05:25
Das ist seichter Kram, was sich da angeguckt wurde.
Die Suche nach Autounfällen folgten dem Studium der Promi News.
Also erst mal schauen, was die Promis so machen, und dann um die Uwes kümmern, die vermisst werden und vielleicht einen Autounfall hatten?
Eher hatte einer von den Promis einen Unfall.

Der Verlauf entlastet Beate Z. Die Behauptung, sie wäre von B&M über deren Gemeinschaftssuizid informiert worden, lässt sich mit dem Internetverlauf nicht in Übereinstimmung bringen.

nachdenkerin
11.07.2014, 05:33
...

Wenn Mundlos unten mit dem Rücken an der Holzverkleidung der untersten Doppelstockkoje kauerte und seine linke Hand sich die Brustverletzung zuhielt, dann lag die Pistole links von ihm in der Naßzelle....

Ich verstehe jetzt, was ihr meint. Ich bin vom Betrachter ausgegangen, also jemand der davor steht, da ist es dann seitenverkehrt. Wie heißt es so schön, wer nicht fragt bleibt dumm.:))

brain freeze
11.07.2014, 05:33
Guten Morgen, Leute!
Nicht streiten, ihr Kriminalzicken! Zwischen Nereus, brain freeze und fatalist geht es ja zu wie in den schwächeren Folgen der
44831

! Jetzt heisst es aber das Köpfchen anstrengen und nicht die Köpfchen gegen einander schlagen...

1. @fatalist ist die zentrale Figur des Strangs und der Aufklärung. Ob mit oder ohne beginnendem Cäsarenwahn
2. Ich bin kein Masochist (wie Nereus offenbar) und falle nur ungern zur Last.

Deshalb werde ich mich aus der Kindergartengruppe verabschieden, weil der Strang im letzten Jahr, jedenfalls in meiner Wahrnehmung - trotz aller Ruppigkeiten von einem gewissen Grundrespekt voreinander getragen war. Mir scheint, dass der verlorengegangen ist und damit die Basis einer gemeinsamen "Ermittlung". Ich habe nicht vor, mich für Zweifel gleich welcher Art zu entschuldigen oder Selbstzensur zu üben.

Au Revoir.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 05:42
1. @fatalist ist die zentrale Figur des Strangs und der Aufklärung. Ob mit oder ohne beginnendem Cäsarenwahn
2. Ich bin kein Masochist (wie Nereus offenbar) und falle nur ungern zur Last.

Deshalb werde ich mich aus der Kindergartengruppe verabschieden, weil der Strang im letzten Jahr, jedenfalls in meiner Wahrnehmung - trotz aller Ruppigkeiten von einem gewissen Grundrespekt voreinander getragen war. Mir scheint, dass der verlorengegangen ist und damit die Basis einer gemeinsamen "Ermittlung". Ich habe nicht vor, mich für Zweifel gleich welcher Art zu entschuldigen oder Selbstzensur zu üben.

Au Revoir.

Ach Gott, das ist doch übertrieben!
Bleib doch hier

fatalist
11.07.2014, 05:54
Heute ist ein wichtiger Tag.

Es ist gelungen zu beweisen, dass das BKA die Zwickauer Ceska am 10.11.2011 erhielt.
Am nächsten Tag, am 11.11.2011, verkündete der Generalbundesanwalt höchstselbst den Fund der Dönermordwaffe in Zwickau.

Ohne jede Prüfung oder gar Vergleichsbeschussgutachten des BKA.
Einfach so.

Dank der Unterlagen ist das komplette Gutachten des BKA online.
Der Kaiser ist nackt.

wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil.html

Der Tag, an dem das NSU-Phantom aufflog. Heute. 11.07.2014.
1 Tag vor dem Finale.


Auf welcher Grundlage hat der Generalbundesanwalt dieses Fundstück aus dem Zwickauer Schutt zur 9-fachen Mordwaffe erklärt?
1 Tag nach Einlieferung der Zwickauer Ceska zum BKA?

Auf der streng wissenschaftlichen Grundlage von...
a) dem Paulchen-Video, es passte so schön
b) es wurde uns so angewiesen
c) es war Freitag, da scherzen wir gerne mal


Die Zwickauer Ceska ist nie als Dönermordwaffe nachgewiesen worden. Der Kaiser ist nackt.
Ich kann nur die Leser auffordern, diese Fakten zu verbreiten.

Der Tiefe Staat muss fallen.

Und es ist nicht nur der Verfassungsschutz.
Nichts könnte falscher sein...

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 06:03
Heute ist ein wichtiger Tag.

Es ist gelungen zu beweisen, dass das BKA die Zwickauer Ceska am 10.11.2011 erhielt.
Am nächsten Tag, am 11.11.2011, verkündete der Generalbundesanwalt höchstselbst den Fund der Dönermordwaffe in Zwickau.

Ohne jede Prüfung oder gar Vergleichsbeschussgutachten des BKA.
Einfach so.

Dank der Unterlagen ist das komplette Gutachten des BKA online.
Der Kaiser ist nackt.

wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil.html

Der Tag, an dem das NSU-Phantom aufflog. Heute. 11.07.2014.
1 Tag vor dem Finale.

Ich kann nur die Leser auffordern, diese Fakten zu verbreiten.

Der Tiefe Staat muss fallen.

Und es ist nicht nur der Verfassungsschutz.
Nichts könnte falscher sein...

Ja, das ist sensationell, aber es ist auch kein Zufall, dass heute brain freeze davon gelaufen ist. Wir brauchen diesen Mann mit seinem kulturellen Verstand. Bring him back!

fatalist
11.07.2014, 06:04
11. Juli 2014 um 06:02 (http://www.iknews.de/2014/07/01/der-kampf-und-die-deutungshoheit/#comment-194495)

Heute ist ein wichtiger Tag.
Das NSU-Phantom fliegt auf.

Es ist gelungen zu beweisen, dass das BKA die Zwickauer Ceska am 10.11.2011 erhielt.
Am nächsten Tag, am 11.11.2011, verkündete der Generalbundesanwalt höchstselbst den Fund der Dönermordwaffe in Zwickau.
Ohne jede Prüfung oder gar Vergleichsbeschussgutachten des BKA.
Einfach so.

Das komplette Gutachten des BKA online.
Der Kaiser ist nackt.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil.html

Der Tag, an dem das NSU-Phantom aufflog. Heute. 11.07.2014.

1 Tag vor dem Finale. man muss ja mit gutem Beispiel vorangehen.

fatalist
11.07.2014, 06:05
Ja, das ist sensationell, aber es ist auch kein Zufall, dass heute brain freeze davon gelaufen ist. Wir brauchen diesen Mann mit seinem kulturellen Verstand. Bring him back! Der hat seine Tage, das geht vorüber.

fatalist
11.07.2014, 06:14
fatalist
Freitag, 11. Juli 2014, 7:09 (URL) (http://www.sezession.de/45636/das-wars-diesmal-mit-zicken-kreuzberger-maechten-und-gepflegten-hundetattoos.html#comment-33505) | Kurz-URL (http://sezession.de/c33505)


Heute ist ein wichtiger Tag.
Das NSU-Phantom fliegt auf.

Es ist gelungen zu beweisen, dass das BKA die Zwickauer Ceska am 10.11.2011 erhielt.
Am nächsten Tag, am 11.11.2011, verkündete der Generalbundesanwalt höchstselbst den Fund der Dönermordwaffe in Zwickau.
Ohne jede Prüfung oder gar Vergleichsbeschussgutachten des BKA.
Einfach so.

Das komplette Gutachten des BKA online.
Der Kaiser ist nackt.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil.html

Der Tag, an dem das NSU-Phantom aufflog. Heute. 11.07.2014.
1 Tag vor dem Finale.
Vielen Dank für Ihren Kommentar. :-) Er muß noch freigeschaltet werden, um für alle sichtbar zu sein.


sie werden versagen.


fatalist sagt:

Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
11. Juli 2014 um 06:11 (http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/07/10/fur-frieden-heist-raus-aus-der-nato-ami-go-home/#comment-114073) Elsässer wohl auch. Würde mich nicht wundern.

fatalist
11.07.2014, 06:32
Die EF, Elsässer, Hauß, PI-News, Rote Fahne haben eine Mail bekommen.

Bei Sezession und Elsässer und ASR ist ein unveröffentlichter Kommentar.

AM übernimmt sicher der Rabe.

Bei IK-News und Recentr (Benesch) ist der Kommentar online.

Facebook möchten bitte die Leser übernehmen...

Ich bin echt erleichtert, dass das endlich online ist.
Klar, man hätte bis nach dem Finale warten können.
Aber wissen und schweigen ist saugefährlich.

Darum ist es gut so, wie es ist.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 06:33
Die EF, Elsässer, Hauß, PI-News, Rote Fahne haben eine Mail bekommen.

Bei Sezession und Elsässer und ASR ist ein unveröffentlichter Kommentar.

AM übernimmt sicher der Rabe.

Bei IK-News und Recentr (Benesch) ist der Kommentar online.

Facebook möchten bitte die Leser übernehmen...

Ich bin echt erleichtert, dass das endlich online ist.
Klar, man hätte bis nach dem Finale warten können.
Aber wissen und schweigen ist saugefährlich.

Darum ist es gut so, wie es ist.

Jetzt hast du die Ceska im Haus.
Wollen wir das Beste hoffen.

fatalist
11.07.2014, 06:38
Jetzt hast du die Ceska im Haus.
Wollen wir das Beste hoffen. Ich kann jedenfalls mein Gesicht im Spiegel anschauen. Habe Alles gegeben. Mehr geht nicht. Es liegt nicht mehr in meiner Hand. Ich mache jetzt frei, habe 10 Tausende Seiten in 3 Wochen durchgearbeitet. 14-16 Stunden pro Tag. Bin müde.

Ich danke Allen, die geholfen haben.

fatalist
11.07.2014, 06:45
Am 11.11.11 wurde das Phantom geboren, am 11.7.2014 krepiert es.
Das hat was. Freitag, wieder mal ein Freitag.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 06:51
Ich kann jedenfalls mein Gesicht im Spiegel anschauen. Habe Alles gegeben. Mehr geht nicht. Es liegt nicht mehr in meiner Hand. Ich mache jetzt frei, habe 10 Tausende Seiten in 3 Wochen durchgearbeitet. 14-16 Stunden pro Tag. Bin müde.

Ich danke Allen, die geholfen haben.

Ja, ich danke dir auch. Schwer zu sagen, wie es weitergeht.

herberger
11.07.2014, 07:11
Während des Fussballspiels Argentinien gegen Deutschland bei der letzten WM auf einem Sonnabend verkündete die Berliner Justiz Senatorin bei dem Tot der Jugendrichterin Kirstin Heisig handelt es sich um einen erwiesenen Selbstmord,ich glaube bereits einen Tag nach auffinden der Leiche.

killerbee
11.07.2014, 07:38
@fatalist

Ja, mach erstmal Pause. Und fasse dann die wichtigsten Ergebnisse in Buchform zusammen.

Dir wird klarwerden, daß vieles, was für dich wichtig ist, bei den Menschen nicht ankommt, weil es zu kompliziert ist. Insbesondere die ganze Waffengeschichte ist für dich der "Nagel im Sarg", während er für die meisten anderen unverständlich ist.

Du musst auch daran denken, daß sich nicht jeder so lange mit dem Thema beschäftigt hat, also musst du auf die Zielgruppe eingehen.

Du musst das ins Buch nehmen, was jeder Depp von der Sonderschule behalten kann, z.B. "erst war eine Messerklinge da, dann auf einmal nicht mehr" oder "Kein Ruß in der Lunge der beiden Uwes" oder "Veli Aksoy wurde identifiziert" etc.

Außerdem wird es Zeit brauchen, bis sich deine Erkenntnisse rumsprechen und im kollektiven Bewußtsein ankommen; dazu kann jeder beitragen, indem er das Wissen verbreitet. Das Gute an der Wahrheit: Sie verfällt nicht. Die ganzen Lügen jedoch befinden sich ständig im Umbau, müssen nachgebessert werden, etc.

Es wird Wochen, vielleicht Monate dauern, bis du eine kritische Masse erreicht hast und ich würde dir wie gesagt empfehlen, ein "Best Of" in Buchform herauszubringen.

nachdenkerin
11.07.2014, 07:44
http://s1.directupload.net/images/140710/8d3cj5kf.jpg


......:)

Irgendwie finde ich das merkwürdig, was ist denn „Entgelt 2500“ und „Entgelt 4000“. Auch das mit dem Sturz vom Dach. Wenn ich „17 10 2011“ in Google eingeben täte, dann würde ich alles Mögliche angezeigt bekommen. Kann das sein, dass das gar keine Interneteinträge sind und es Interneteinträge nur bis 29.10.11 gab?

Im Anschluss an die Liste steht nachfolgendes:

Folgende Eintragungen zum Benutzer PC konnten ermittelt werden:

Es wurde ein Internetverlauf mit Eintragungen vom 2011-04-21 18:47 Uhr (MEZ) bis 2011-09-29 10:54:02 (MEZ) ermittelt dieser befindet sich inklusiver aller Eintragungen in Anlage zu…(Anm. Na.: schlecht zu lesen, vermutlich: <<zu diesem Untersuchungsbericht auf DVD-Datenträger>>

Hier ist eine Zeit vom 21.04.11 bis 29.10.11 angegeben.

bio
11.07.2014, 07:48
Als Anwalt des Teufels würde ich sagen, dass der Generalbundesanwalt den NSU-Bekennerfilm sah und deshalb die gefundene Ceska mit Schalldämpfer als Mordwaffe zuordnete, obwohl es noch kein Beschussgutachten gab.

bio
11.07.2014, 07:51
http://www.nsu-watch.info/2013/11/protokoll-54-verhandlungstag-12-november-2013/

nsu-watch

21. Oktober bis 31. Oktober = 10 Tage evtl. bis 1. November wg. Feiertag

nsu-watch

25. Oktober bis 1. November

nsu-watch

25. Oktober bis 3. November

Buch „die Zelle“ S. 247 1. Auflage von Juni 2012

nsu-watch

25. Oktober bis 7. November

nsu-watch

Es kann keinen 4. November geben, außer die Geschichte ist erfunden.

ok. das stützt "fatalists" these, dass Beate Zschäpe dachte, dass ihre Uwes kommen am 01.11.11 zurückkommen. Deshalb googelte sie also nach Verkehrsunfällen 31.10.!
Eine offene Frage so gut wie geklärt.

nachdenkerin
11.07.2014, 08:01
http://s14.directupload.net/images/140710/3rt5afoa.jpg (http://www.directupload.net)



Könnte das so sein? Nur eine These von mir

Asservat EDV02

Irgendwie finde ich das merkwürdig, was ist denn „Entgelt 2500“ und „Entgelt 4000“. Auch das mit dem Sturz vom Dach. Wenn ich „17 10 2011“ in Google eingeben täte, dann würde ich alles Mögliche angezeigt bekommen. Kann das sein, dass das gar keine Interneteinträge sind und es Interneteinträge nur bis 29.10.11 gab?

Asservat EDV01

Im Anschluss an die Liste steht nachfolgendes:

Folgende Eintragungen zum Benutzer PC konnten ermittelt werden:

Es wurde ein Internetverlauf mit Eintragungen vom 2011-04-21 18:47 Uhr (MEZ) bis 2011-09-29 10:54:02 (MEZ) ermittelt dieser befindet sich inklusiver aller Eintragungen in Anlage zu…(Anm. Na.: schlecht zu lesen, vermutlich: <<zu diesem Untersuchungsbericht auf DVD-Datenträger>>

Hier ist eine Zeit vom 21.04.11 bis 29.10.11 angegeben.

Blogspott
11.07.2014, 08:03
"Die Vergleichshülsen tragen Waffenspuren, die für die durchzuführenden STANDARDuntersuchungen im Schusswaffenerkennungsdienst geeignet ERSCHEINEN."

"Die Vergleichsgeschosse tragen Verfeuerungsspuren, die für die durchzuführenden STANDARDuntersuchungen im Schusswaffenerkennungsdienst geeignet ERSCHEINEN."

Aha, STANDARDuntersuchungen. Gibt es noch andere? SPEZIALuntersuchungen? Wenn ja, wurden diese durchgeführt? Gibt es dazu auch Gutachten? Oder sind die erst ab 10 Morden üblich?

Wenn es nur STANDARD gibt, dann kann man STANDARD vor Untersuchung auch weglassen.

bio
11.07.2014, 08:42
http://www.nsu-watch.info/2013/11/protokoll-54-verhandlungstag-12-november-2013/

nsu-watch

21. Oktober bis 31. Oktober = 10 Tage evtl. bis 1. November wg. Feiertag

nsu-watch

25. Oktober bis 1. November

nsu-watch

25. Oktober bis 3. November

Buch „die Zelle“ S. 247 1. Auflage von Juni 2012

nsu-watch

25. Oktober bis 7. November

nsu-watch

Es kann keinen 4. November geben, außer die Geschichte ist erfunden.

Dieser Darstellung kann ich jetzt nicht mehr folgen. Ich überprüfte selbst die nsu-watch Darstellung.

Auf Grundlage der Aussage des Verleihers ging die Verleihung so:

erster Mietzeitraum
21. Oktober - 31. Oktober (10 Tage) ("Weiter hält Götzl vor, der Kunde habe schon einmal mit K. telefoniert, weil er das Wohnmobil eigentlich am 21. Oktober habe entgegen nehmen wollen, es aber erst am 25. Oktober habe abholen können. K.: “Es war schon die ganze Zeit so ein Hin und Her.”)

zweiter Mietzeitraum
25. Oktober - 04. November (10 Tage)

dritter Mietzeitraum
25. Oktober - 07. November ("Dann geht es um die telefonische Verlängerung der Anmietung bis zum 7. November 2011.") ("Es sei für zehn Tage gemietet worden. Ein Tag vor Rücknahme sei ein Anruf gekommen, dass um zwei Tage verlängert werden solle.")

Diese Aussage verstehe ich jetzt, sie bestätigt obige Darstellung

"Die Übergabe sei am frühen Nachmittag gewesen. K. bestätigt den Vorhalt von Götzl, das Wohnmobil sei am 25. Oktober 2011 abgeholt und am 14. Oktober 2011 geordert worden. Auch den Vorhalt, dass die Mietdauer auf 11 Tage zurück datiert worden sei bis zum 4. November, bestätigt K.; die erste Befragung durch die Polizei sei noch mit Unterlagen gewesen."

Blogspott
11.07.2014, 09:00
Dieser Darstellung kann ich jetzt nicht mehr folgen. Ich überprüfte selbst die nsu-watch Darstellung.

Auf Grundlage der Aussage des Verleihers ging die Verleihung so:

erster Mietzeitraum
21. Oktober - 31. Oktober (10 Tage) ("Weiter hält Götzl vor, der Kunde habe schon einmal mit K. telefoniert, weil er das Wohnmobil eigentlich am 21. Oktober habe entgegen nehmen wollen, es aber erst am 25. Oktober habe abholen können. K.: “Es war schon die ganze Zeit so ein Hin und Her.”)

zweiter Mietzeitraum
25. Oktober - 04. November (10 Tage)

dritter Mietzeitraum
25. Oktober - 07. November ("Dann geht es um die telefonische Verlängerung der Anmietung bis zum 7. November 2011.") ("Es sei für zehn Tage gemietet worden. Ein Tag vor Rücknahme sei ein Anruf gekommen, dass um zwei Tage verlängert werden solle.")

Diese Aussage verstehe ich jetzt, sie bestätigt obige Darstellung

"Die Übergabe sei am frühen Nachmittag gewesen. K. bestätigt den Vorhalt von Götzl, das Wohnmobil sei am 25. Oktober 2011 abgeholt und am 14. Oktober 2011 geordert worden. Auch den Vorhalt, dass die Mietdauer auf 11 Tage zurück datiert worden sei bis zum 4. November, bestätigt K.; die erste Befragung durch die Polizei sei noch mit Unterlagen gewesen."

Sorry, der erste Mietzeitraum ging bis zum 1.11.2011, also 11 Miettage.

So war zunächst auch die Miete für 11 Tage = 1.262 € (1.177 + 85 Service) berechnet worden sowie die Anzahlung am 14.10.2011 in Höhe von 25% von 1.262 € = 316 €. Im Vertrag sind auch 316 € Anzahlung aufgeführt.

Zahlungsbedingungen lt. Internetauftritt des Verleihers (Stand 1.1.2013):
http://www.freizeitmarkt-knust.de/fileadmin/user_upload/Mietflyer.jpg

PaulePaule
11.07.2014, 09:15
Ich kann jedenfalls mein Gesicht im Spiegel anschauen. Habe Alles gegeben. Mehr geht nicht. Es liegt nicht mehr in meiner Hand. Ich mache jetzt frei, habe 10 Tausende Seiten in 3 Wochen durchgearbeitet. 14-16 Stunden pro Tag. Bin müde.

Ich danke Allen, die geholfen haben.

Du hast mit Deiner Arbeit eine echte Promotion abgegeben, geehrter Dr. Fatalist ! Die richtigen Fragen gestellt und wissenschaftlich Antworten gesucht, diskutiert und formuliert.
Diese brisante Geschichte ist nicht ungefährlich und dieser Strang ist mittlerweile zu einem Schutzraum mutiert. Hier findet eine soziale Kontrolle innerhalb der Aufklärer statt. Daher halte ich es für wichtig, dass keiner der Hauptakteure diesen Strang verlässt, zu seiner eigenen Sicherheit ! Nur so ist gewährleistet, das man nicht nur aus dem Strang sondern auch ganz verschwindet....wie Zeugen halt verschwinden....
Ich möchte keine Diskussion darüber führen wollen, ob Du vielleicht ab demnächst in einer Doppelkopfrunde aktiv bist :beach:

bio
11.07.2014, 09:31
Sorry, der erste Mietzeitraum ging bis zum 1.11.2011, also 11 Miettage.

So war zunächst auch die Miete für 11 Tage = 1.262 € (1.177 + 85 Service) berechnet worden sowie die Anzahlung am 14.10.2011 in Höhe von 25% von 1.262 € = 316 €. Im Vertrag sind auch 316 € Anzahlung aufgeführt.

Zahlungsbedingungen lt. Internetauftritt des Verleihers (Stand 1.1.2013):
http://www.freizeitmarkt-knust.de/fileadmin/user_upload/Mietflyer.jpg

Bei der Reservierung und Vertragsabschluss am 14.10 wären es Uwe Böhnhardt, Beate Zschäpe und ein Kind gewesen.
Am 25.10 war es lediglich der Mann.

"Zur Schlüsselübergabe sei der Mann alleine gewesen, so K. Die Übergabe sei am frühen Nachmittag gewesen. K. bestätigt den Vorhalt von Götzl, das Wohnmobil sei am 25. Oktober 2011 abgeholt und am 14. Oktober 2011 geordert worden."

Davon könnte Beate Zschäpe nix mitbekommen haben.

fatalist
11.07.2014, 09:40
Bei der Reservierung und Vertragsabschluss am 14.10 wären es Uwe Böhnhardt, Beate Zschäpe und ein Kind gewesen.
Am 25.10 war es lediglich der Mann.

"Zur Schlüsselübergabe sei der Mann alleine gewesen, so K. Die Übergabe sei am frühen Nachmittag gewesen. K. bestätigt den Vorhalt von Götzl, das Wohnmobil sei am 25. Oktober 2011 abgeholt und am 14. Oktober 2011 geordert worden."

Davon könnte Beate Zschäpe nix mitbekommen haben. "ich fahr mal kurz Gerri und Lise wohin", twitterte Susann Eminger am 25.10.2011 an ihren Ehemann Andre...

Alles Blödsinn. Alles ausgedacht. Alle drucken es.

fatalist
11.07.2014, 09:44
Ich möchte keine Diskussion darüber führen wollen, ob Du vielleicht ab demnächst in einer Doppelkopfrunde aktiv bist :beach:
Jemand ruft dauernd meine Ex an, seit Gestern erfuhr ich gerade. Sagt aber nicht was er will...

nachdenkerin
11.07.2014, 09:56
......


erster Mietzeitraum
21. Oktober - 31. Oktober (10 Tage) ("Weiter hält Götzl vor, der Kunde habe schon einmal mit K. telefoniert, weil er das Wohnmobil eigentlich am 21. Oktober habe entgegen nehmen wollen, es aber erst am 25. Oktober habe abholen können. K.: “Es war schon die ganze Zeit so ein Hin und Her.”)Bio

Der 31. Oktober ist aber ein Feiertag in dieser Region. Davor der 30. Oktober 2011 war ein Sonntag.

http://www.schnelle-online.info/Feiertage/Reformationstag.html

Öffnungszeiten:

(Die könne sich zwar geändert haben, ich halte es aber eher für unwahrscheinlich, dass so ein unbekannter Kleinbertrieb an Feiertagen und Sonntags arbeiten sollten.)


Mo. bis Fr.: 9 bis 18 Uhr
Sa.: 9- 12 Uhr
http://www.freizeitmarkt-knust.de/

Der abgebildete Vertrag ist vom 14. Oktober. Und da sollte die Miete am 21. Oktober beginnen. Es geht nur 11 Tage, als vom 21. Oktober 2011 bis 1. November 2011.



zweiter Mietzeitraum
25. Oktober - 04. November (10 Tage)Bio

Passt auch nicht. Wie willst Du dann auf den 7. November kommen?


Ein Tag vor Rücknahme sei ein Anruf gekommen, dass um zwei Tage verlängert werden solle. http://www.nsu-watch.info/2013/11/protokoll-54-verhandlungstag-12-november-2013/

4. November + 2 Tage = 6. November


dritter Mietzeitraum
25. Oktober - 07. November ("Dann geht es um die telefonische Verlängerung der Anmietung bis zum 7. November 2011.")Bio

Da fehlt ein Tag

Nach meiner These wäre schlüssig folgendes:

Basis:

25. Oktober bis 1. November

1. Verlängerung für 2 Tage

25. Oktober bis 3. November

2. Verlängerung am 3. November für insgesamt ca. 1 Woche einschließlich der ersten Verlängerung

25. Oktober bis 7. November

Das aber nur zur Plausibilität. Auf Grund der fehlenden Angaben bin ich weiterhin der Meinung, dass mit dem Vertrag etwas gravierendes nicht stimmt.

Blogspott
11.07.2014, 10:07
Der 6. November 2011 war ein Sonntag, Rückgabe daher am 7. November 2011.

bio
11.07.2014, 10:11
Der 6. November 2011 war ein Sonntag, Rückgabe daher am 7. November 2011.

Das gleiche gilt für den 31.Oktober/1. November.

Es könne doch sein, dass sie irgendeine Möglichkeit, der es erlaubt das Fahrzeug trotzdem "abzugeben".

Ich würde mich da nicht verrückt machen.

Blogspott
11.07.2014, 10:19
Das gleiche gilt für den 31.Oktober/1. November.

Es könne doch sein, dass sie irgendeine Möglichkeit, der es erlaubt das Fahrzeug trotzdem "abzugeben".

Ich würde mich da nicht verrückt machen.

Gibt es alles, Schlüssel in Briefkasten, Papiere im Fahrzeug, Abrechnung später.

Was ist so wichtig am vereinbarten Rückgabedatum (6. oder 7.11.)?

tommes
11.07.2014, 10:26
http://s1.directupload.net/images/140710/8d3cj5kf.jpg (http://www.directupload.net)


Da sieht man sehr genau, wann jemand dort war und nach was der/die surfte.


Wer aus der Szene ist denn alles in der Bau- zw. Dachdeckerbranche? Eminger? Kapke ?

bio
11.07.2014, 10:28
Da Zschäpe ihre Uwes zurückerwartete ab 01.11, machen auch ihre seltsamen Verhaltensweisen danach Sinn.

Die Frage bleibt nur, wer sie am 04.11. um 14:00 warnte und: Hat sie die Explosion der Wohnung herbeigeführt oder war es ein Mordanschlag auf sie?

fatalist
11.07.2014, 10:34
Wer aus der Szene ist denn alles in der Bau- zw. Dachdeckerbranche? Eminger? Kapke ? Gerüstbau käme auch infrage. Thomas Gerlach?

http://www.file-upload.net/download-9198834/Bd-4-2-2-Brandbericht-Zwickau-Anl21-Vorl-Untersuchungsbericht-06112011.pdf.html

da ist der ganze 14-seitige bericht, da wurde schon mal nach Eisenach Bungalows gesurft, oder Campingplätzen... glaube im August 2011.

fatalist
11.07.2014, 10:36
Da Zschäpe ihre Uwes zurückerwartete ab 01.11, machen auch ihre seltsamen Verhaltensweisen danach Sinn.

Die Frage bleibt nur, wer sie am 04.11. um 14:00 warnte und: Hat sie die Explosion der Wohnung herbeigeführt oder war es ein Mordanschlag auf sie? Da bin ich genauso unschlüssig wie Du. Hat sie die Uwes verraten, oder war sie selbst zum Abschuss freigegeben?

Es gibt aber die Infos, dass da in Zwickau auch andere Leute in der Bude waren, P12 Bandido, Starke Junior, und eine Anwohnerin sprach von Kölner und Schwaben-KFZ vor dem 4.11.2011 in der F-Strasse.

Da ist noch zuviel Nebel, aber diese Ausleihgeschichten sehen irgendwie nachträglich zusammengestrickt aus...

tommes
11.07.2014, 11:15
Gerüstbau käme auch infrage. Thomas Gerlach?

http://www.file-upload.net/download-9198834/Bd-4-2-2-Brandbericht-Zwickau-Anl21-Vorl-Untersuchungsbericht-06112011.pdf.html

da ist der ganze 14-seitige bericht, da wurde schon mal nach Eisenach Bungalows gesurft, oder Campingplätzen... glaube im August 2011.


file schau ich mir später an. Klar Kapke & Gerlach = Chaosbau24. Und Andre Eminger hat zeitweise auch auf dem Bau gearbeitet - bevor er "Webdesigner" wurde.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 11:18
"Selten geht es im NSU-Prozess so zu wie in einer amerikanischen Gerichtsshow. Da brüllt kein Verteidiger, wird niemand noch im Gerichtssaal verhaftet, und auf eine spektakuläre Wende wird man noch lange warten können."

http://www.welt.de/politik/deutschland/article130024986/Neonazi-loest-bei-Claudia-Roth-Magenkraempfe-aus.html

Ob er sich da mal nicht täuscht, unser Herr Redakteur!

fatalist
11.07.2014, 11:26
Das, was Herr G. sagt, ist eine zutreffende Analyse, wenn auch nicht politisch korrekt vorgetragen. Dass Frau Roth das Magenkrämpfe bereitet ist natürlich klar.Liegt es aber daran, dass sie fürchtet, ihr Plan könnte aufgedeckt werden, bevor er nicht mehr aufgehalten werden kann? Oder will sie die Wahrheit schlicht nicht als solche hinnehmen?

Was mir hingegen Magenkrämpfe bereitet ist, dass Gruppen, die ihr demokratisches Recht auf Meinungsäußerung nutzen als Feinde des Rechtsstaats verunglimpft werden, nur weil manch einem die geäußerten Meinungen nicht passen. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun fast 1000 Zustimmungen. :appl:

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 11:38
fast 1000 Zustimmungen. :appl:

Ja, es kippt jetzt. Jetzt könnten Herren von den alternativen Medien auf den Zug aufspringen.

Nereus
11.07.2014, 12:02
...
Aha, STANDARDuntersuchungen. Gibt es noch andere? SPEZIALuntersuchungen? Wenn ja, wurden diese durchgeführt? Gibt es dazu auch Gutachten? Oder sind die erst ab 10 Morden üblich?
...


Schalldämpferuntersuchungen. Scheint aber geheim zu sein.

fatalist
11.07.2014, 12:06
Schalldämpferuntersuchungen. Scheint aber geheim zu sein. Blödsinn. Es gibt vor Gericht zulässige Verfahren, die allgemein anerkannt sind. Standardverfahren nennt man die.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 12:09
Blödsinn. Es gibt vor Gericht zulässige Verfahren, die allgemein anerkannt sind. Standardverfahren nennt man die.

Zwischendurch könntest du mal wieder eine "Charmoffensive" starten, damit der Thread nicht morgen schon ohne Nutzer ist...

PaulePaule
11.07.2014, 12:16
@Nachdenkerin
Du hattest hier einen Beitrag mit gemieteten VW-Bus mit gefahrenen Kilometern. Den finde ich jetzt nicht mehr !?

killerbee
11.07.2014, 12:19
@all

Das Claudia Roth Manöver ist absolut genial; da sind wahre Meisterstrategen am Werke.

Was genau haben Politiker der "Grünen" eigentlich mit dem NSU-Skandal zu tun?

KDF ein Grüner?
Die BKA-Mitglieder: Grüne?
Der Innenminister: Grüne?
Waren im Jahr 2011 die Grünen in der Regierung?
Wurden die Vertuschungen von Grünen beauftragt?

Fakt ist: die Grünen haben NICHTS, GAR NICHTS mit dem NSU zu tun. Gut, er kommt ihnen gelegen. Aber kein Grüner war wirklich in der Exekutive.

Indem nun Claudia Roths Auftritt beim Prozess so ausgewalzt wird, prägt sich bei den Schafen ein, daß der NSU von den "Grünen" erschaffen wurde.
Keiner hat mehr die wahren Verantwortlichen von der CDU/CSU auf dem Schirm, denn da laufen doch die ganzen Fäden zusammen:

Bouffier, Herrmann, Merkel; um nur einige zu nennen.

Eines muss man der CDU lassen: die haben den Volkscharakter der Deutschen komplett entschlüsselt und nutzen ihn zu ihren Gunsten.

Egal, was die CDU macht, der CDU-Wähler wird seiner Partei vergeben und die Schuld bei den Grünen suchen.

Wenn also die CDU zwei Leute ermordet und mit allen staatlichen Mitteln ein "NSU" erschafft, ist natürlich wer schuld?

Claudia Roth. Die arme CDU ist nur das Opfer, das die Grünen vor sich hertreiben.

Es gibt auf der Welt keine dümmere Lebensform als den deutschen CDU-Stammwähler!

44837

fatalist
11.07.2014, 12:19
Zwischendurch könntest du mal wieder eine "Charmoffensive" starten, damit der Thread nicht morgen schon ohne Nutzer ist... Es gibt eine klare Aussage des BKA vor Gericht, dass man den Schalldämpfer nicht untersucht habe.

Aus die Maus.

Trachydura Jüngeri
11.07.2014, 12:27
Es gibt eine klare Aussage des BKA vor Gericht, dass man den Schalldämpfer nicht untersucht habe.

Aus die Maus.

Bitte erläutere es; du selbst bist schuld, dass hier jetzt Mainstreamleute mitlesen

... und die Charmoffensive!

fatalist
11.07.2014, 12:38
Bitte erläutere es; du selbst bist schuld, dass hier jetzt Mainstreamleute mitlesen

Die Frage bleibt, warum das BKA 2006 stolz verkündete, man habe an den Projektilen aus den Opfern winzige Spuren von Aluminium gefunden, immer an derselben Stelle, und diese Spuren konnte man bis 2004 zum Mord Turgut zurück verfolgen, (vorher weiche PMC-Geschosse, kein Alu dran), aber als man den Schalldämpfer dann 2011 in Zwickau fand, an der Pistole, da untersuchte man den Schalldämpfer nicht auf Alu-Abrieb (auf die Projektile) ???

Warum nicht?


Auf Frage des anderen Verteidigers von Carsten S., RA Pausch, verneint Pfoser, den Schalldämpfer darauf hin untersucht zu haben, ob er innen aus Aluminium gefertigt ist, die Identifizierung habe eine andere Stelle gemacht. Sie hätten das deswegen nicht gemacht, so Pfoser, weil sie es nicht mehr für relevant hielten. Wie erwähnt, sei das ja kein Nachweis, dass es sich bei dem Schalldämpfer um den Tat-Schalldämpfer handeln müsse.

Es sei ja kein Beweis, sondern nur eine Bestätigung, dass es der gleiche Schalldämpfer gewesen sein könnte, man könne aber anhand der Anhaftungen keinen Schalldämpfer identifizieren.

Andere Möglichkeiten für Alumuniumauftragungen außerhalb eines Schalldämpfers gebe es nicht, es müsse ein Gegenstand gewesen sein, der immer im gleichen Abstand war. Die Plausibilität sei nicht anders denkbar als durch einen Schalldämpfer.

Das ist der Waffengutachter des BKA, der da erklärt, es müsse ein Schalldämpfer gewesen sein, der die Aluspuren auf die Projektile übertragen habe, aber er habe das nicht überprüft, es wäre nicht wichtig und kein Nachweis. Das BKA hatte diesen Schalldämpfer niemals im Labor.

Hat man da Worte??

wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/ermitteln-verboten-aus-einer-stasi_24.html

fatalist
11.07.2014, 13:17
https://pbs.twimg.com/profile_images/3507854453/b29f62564f134d1a2780a6fb696aac92_bigger.jpegRabenz auber ‏@Rabenzauber 2 Min.
#NSU #NSUwatch #apabiz #Ace_79 #RAinSchneiders #StahlWolfgang #HeerWolfgang Die "Tatwaffenbestimmungen des BKA Teil 3 …http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil.html … Die werden sich freuen. Guter Rabe.

Nereus
11.07.2014, 13:38
Bitte erläutere es .....

Nachsatz.

NSU-CESKA-Beweise?

An einigen aufgefundenen Projektilen der Ceska-Mordserie sollen sich Aluminiumanhaftungen befunden haben.

Übersicht über verschiedene Lamellenformen in Schalldämpfern:

http://www7.pic-upload.de/18.10.13/sul2bmi3iboj.jpg

B&T (Brügger & Thomet, CH) Geometrieblendendämpfer

Über Alu-Lamellen, defekte Schalldämpfer und Lamellenberührung siehe Doktorarbeit von 2010:

http://miami.uni-muenster.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-5804/diss_wacker.pdf

Am 1.12.2011 präsentierte das BKA in seiner Pressekonferenz erstmals eine seltsam verpackte Ceska 83 SD als angebliche Tatwaffe der Ceska-Mordserie, welche am 10.11.2011 im Brandschutt vor einem Zwickauer Haus gefunden worden seien soll. Das angeschmorte Lederhalfter (angeblich eine geschmolzene PVC-Verpackung/Tüte, laut einer Zeugenaussage) war noch nicht, zwecks Beschußgutachten, entfernt worden. Auch der Schalldämfer konnte so noch nicht auf defekte Alu-Lamellen untersucht worden sein. Aber es wurde unter großem Medienrummel sofort behauptet oder der Eindruck erweckt, daß diese Pistole die benutzte Tatwaffe der Ceska-Mordserie sei!

Diese angebliche Tatwaffe der Ceska-Mordserie ist am 1.12.2011 noch „verpackt wie gefunden” und der Schalldämpfer ist noch nicht aufgeschraubt und auf Alu-Lamellen und deren Beschädigung untersucht worden!

Innenleben eines aufgeschraubten Schalldämpfers: Lamellen (der Metallabrieb an einer verkanteten oder anderweitig verzogenen Lamelle läßt sich, auch ohne Elektonenmikroskop, feststellen), Abstandshalter, Federn:

http://www7.pic-upload.de/18.10.13/8hrt3o3353k7.jpg

Ungeprüfte „Tatwaffe” am 1.12.2011 auf dem Präsentiertisch bei der BA- und BKA-Pressekonferenz:

http://2.bp.blogspot.com/-CaONGBDp8lk/Ua86x5_p-uI/AAAAAAAAU5Y/UOZdv341nRc/s1600/Lichtstadt.News+-+INSIDE+NSU+-+CESKA+83+Pistole+mit+Schalld%C3%A4mpfer.jpg

Eine Vergrößerung zeigt:
A = ausgeschliffene Seriennummer
B = ein sichtbarer Schraubgewindegang
C = die Brünierung oder Lackierung des Schraubstutzens ist teilweise abgeplatzt oder geschmolzen
D = eine vermutlich geriffelte Fläche (Rutschschutz), wird durch den nicht entfernten Überzug verborgen gehalten?

”NSU-Ceska”? http://politikforen.net/attachment.php?attachmentid=39039&d=1378126986&thumb=1

cornjung
11.07.2014, 13:56
Apropos Beweise ?

2 angeblich eiskalte, schwerst bewaffnete und zu allem entschlossene Fanatiker , die angeblich bereits mehrfach wehrlosen und unschuldigen Menschen aus nächster Nähe in den Kopf geschossen haben- nicht im Krieg, nicht Mann gegen Mann in einer Schlägerei in Notwehr auf der Gass- die zudem mit ihrer monströsen Bewaffnung sogar einem SEK-Kommando hätten erfolgreich und mühelos über Tage Widerstand leisten können- SIEBEN duchgeladene und funktionstüchtige Präzisiond Kurz-und Lang- Waffen im Wohnmobil- die bis dahin zudem noch unentdeckt waren, haben sich nicht den Weg frei geschossen und sich einen Kampf bis aufs Messer und letzter Kugel geliefert, sondern sich kampflos einfach mal selber so hingerichtet. Einer erschiesst den Anderen und dann sich selbst. Und niemand zweifelt das an.

Und das, nur weil sich angeblich zwei normale übergewichtige Biedermänner-Luschen, als Streifenbeamte getrnt, näherten , von denen bekannt ist, dass die alleine gar nichts auf die Reihe kriegen und schon das SEK zu Hilfe rufen, wenn nur ein Psycho ein läppisches Messer in den Händen hält. ABSURD und völlig unlogisch. Ein Umstand, der immer noch nicht geklärt ist. Wer hat sie zum Schweigen gebracht ? Und warum wurden diese angeblichen Berufs-Killer liquidiert? Dies sieht eher nach einer Auftragsarbeit aus. Beauftragt von wem und warum ? Der Verfassungsschutz, hatte Dutzende V-Leute vor, neben und hinter dem NSU-Trio. Alle haben angeblich nichts gewusst. Akten über das angebliche " Nicht-wissen " wurden auf Anweisung von oben wissentlich geschreddert.

bernhard44
11.07.2014, 14:05
1. @fatalist ist die zentrale Figur des Strangs und der Aufklärung. Ob mit oder ohne beginnendem Cäsarenwahn
2. Ich bin kein Masochist (wie Nereus offenbar) und falle nur ungern zur Last.

Deshalb werde ich mich aus der Kindergartengruppe verabschieden, weil der Strang im letzten Jahr, jedenfalls in meiner Wahrnehmung - trotz aller Ruppigkeiten von einem gewissen Grundrespekt voreinander getragen war. Mir scheint, dass der verlorengegangen ist und damit die Basis einer gemeinsamen "Ermittlung". Ich habe nicht vor, mich für Zweifel gleich welcher Art zu entschuldigen oder Selbstzensur zu üben.

Au Revoir.

Diese Entwicklung ist bei aller Schärfe in der Sache sehr bedauerlich! Diese Stutenbeißerei kenne ich sonst nur aus dem "Kachelmann-Strang"!

nachdenkerin
11.07.2014, 14:17
file schau ich mir später an. Klar Kapke & Gerlach = Chaosbau24. Und Andre Eminger hat zeitweise auch auf dem Bau gearbeitet - bevor er "Webdesigner" wurde.

Ich konnte mir die Datei zwar runter laden, aber öffnen funktioniert nicht. Geht das bei Dir?

nachdenkerin
11.07.2014, 14:29
@Nachdenkerin
Du hattest hier einen Beitrag mit gemieteten VW-Bus mit gefahrenen Kilometern. Den finde ich jetzt nicht mehr !?

Das sagt mir jetzt so nicht viel, in welchem Zusammenhang?

Systemhandbuch
11.07.2014, 15:46
Ja, es kippt jetzt. Jetzt könnten Herren von den alternativen Medien auf den Zug aufspringen.

Zumindest Einer hatte schon mal die Eier: Andreas Hauß auf "Medienanalyse-international". Guter Mann :appl:


[...]Die Unterlagen, die "Fatalist" vorliegen, weisen auf eine sehr vorschnelle Behauptung des generalbundesanwalts hin:

"Im Wohnmobil der am 4. November 2011 nahe Eisenach tot aufgefundenen Uwe B. und Uwe M. wurden die Dienstwaffen der Heilbronner Polizisten sichergestellt. In der Wohnung der Männer in Zwickau wurde zudem die Pistole aufgefunden, mit der in den Jahren 2000 bis 2006 die sogenannten Ceska-Morde verübt wurden."
schreibt schon am 11.11.20111 (Karnevalsbeginn) der GBA.
Woher weiß er das nur schon jetzt - denn das Gutachten stammt doch erst vom Dezember des Jahres?[...]

Quelle (http://www.medienanalyse-international.de/index1.html)

Systemhandbuch
11.07.2014, 15:55
Ich kann jedenfalls mein Gesicht im Spiegel anschauen. Habe Alles gegeben. Mehr geht nicht. Es liegt nicht mehr in meiner Hand. Ich mache jetzt frei, habe 10 Tausende Seiten in 3 Wochen durchgearbeitet. 14-16 Stunden pro Tag. Bin müde.

Ich danke Allen, die geholfen haben.

Auf Dich heute !!!:)):prost::appl::drinks:

Systemhandbuch
11.07.2014, 16:01
[...]Ja, mach erstmal Pause. Und fasse dann die wichtigsten Ergebnisse in Buchform zusammen.[...]

Die Idee ist gut. Dir brauche ich aber auch nicht zu sagen wie die BRD auf dieses Buch reagieren wird, sollte sich überhaupt ein Verleger finden. Das Teil landet via BPB höchst demokratisch auf dem Index für jugendgefährdende Schriften.

killerbee
11.07.2014, 16:16
@systemhandbuch

Natürlich wird es keiner verlegen; maximal der "Kopp Verlag". Ich meinte mit meinem Kommentar, er sollte aus seinen hunderten Seiten ein "Best Of" mit vielleicht 30 Seiten im PDF-Format machen, das man dann leicht verbreiten kann.

WIR müssen es verbreiten. Alles muss man selber machen.

Stell dir vor, fatalist hätte darauf gewartet, daß die Sachen auf Hajo Funkes blog kommen. Hätte er ewig warten können.

killerbee
11.07.2014, 16:20
Gerade lese ich bei welt.online, daß irgendwo in Schwaben ein Polizist um sich schießt.

Ich gehe davon aus, daß der "Leaker" von fatalist ein Polizist ist, vielleicht ein pensionierter.

Hat das BRD-Regime ihn eventuell identifiziert und jetzt seine Killerkommandos auf ihn angesetzt?

Immer daran denken: Die BRD ist ein feudaler Willkürstaat mit hauchdünner Paragraphen-Tünche.

Wer bewaffnete Drohnen kauft, dem traue ich ALLES zu. Und der NSU ist für das Regime viel zu wichtig, als daß es sich den von Fakten kaputt machen ließe.

Ehrlich gesagt wundert es mich, daß der blog von fatalist nicht schon gesperrt wurde.

Systemhandbuch
11.07.2014, 16:25
1. @fatalist ist die zentrale Figur des Strangs und der Aufklärung. Ob mit oder ohne beginnendem Cäsarenwahn
2. Ich bin kein Masochist (wie Nereus offenbar) und falle nur ungern zur Last.

Deshalb werde ich mich aus der Kindergartengruppe verabschieden, weil der Strang im letzten Jahr, jedenfalls in meiner Wahrnehmung - trotz aller Ruppigkeiten von einem gewissen Grundrespekt voreinander getragen war. Mir scheint, dass der verlorengegangen ist und damit die Basis einer gemeinsamen "Ermittlung". Ich habe nicht vor, mich für Zweifel gleich welcher Art zu entschuldigen oder Selbstzensur zu üben.

Au Revoir.

Jetzt schnauf doch erst mal kräftig durch.:smoke:

Ist ja nicht so, als ob Du nur Unterhaltungen mit @fatalist führst. Der zieht halt sein Ding durch und so schlecht hat er es imho nicht gemacht.

Der Sack hat hier schon jedem eingeschenkt.

Also ... auf WIEDERSEHEN !:))

Systemhandbuch
11.07.2014, 16:36
@systemhandbuch

Natürlich wird es keiner verlegen; maximal der "Kopp Verlag". Ich meinte mit meinem Kommentar, er sollte aus seinen hunderten Seiten ein "Best Of" mit vielleicht 30 Seiten im PDF-Format machen, das man dann leicht verbreiten kann.

WIR müssen es verbreiten. Alles muss man selber machen.

Stell dir vor, fatalist hätte darauf gewartet, daß die Sachen auf Hajo Funkes blog kommen. Hätte er ewig warten können.

Prinzipiell hat er das mit der Zusammenfassung seines Blogs als Download ja fast schon gemacht. Wenn er einen richtigen Verleger finden will, dann irgendwo außerhalb der BRD, das ist klar.

Dir natürlich auch ein riesen Kompliment.:happy:

Triceratops
11.07.2014, 19:06
Während des Fussballspiels Argentinien gegen Deutschland bei der letzten WM auf einem Sonnabend verkündete die Berliner Justiz Senatorin bei dem Tot der Jugendrichterin Kirstin Heisig handelt es sich um einen erwiesenen Selbstmord,ich glaube bereits einen Tag nach auffinden der Leiche.Zweieinhalb Stunden danach hat Justizsenatorin von der Aue die Diagnose Selbstmord gestellt.

Mehr Info hier: http://www.kirsten-heisig.info/

herberger
11.07.2014, 19:17
Zweieinhalb Stunden danach hat Justizsenatorin von der Aue die Diagnose Selbstmord gestellt.

Mehr Info hier: http://www.kirsten-heisig.info/

So ähnlich wie bei Kirsten Heisig verhalten sich die Medien auch bei der NSU.
Die Medien akzeptieren die Sichtweise der Politik.

Triceratops
11.07.2014, 19:19
Heute ist ein wichtiger Tag.

Es ist gelungen zu beweisen, dass das BKA die Zwickauer Ceska am 10.11.2011 erhielt.
Am nächsten Tag, am 11.11.2011, verkündete der Generalbundesanwalt höchstselbst den Fund der Dönermordwaffe in Zwickau.

Ohne jede Prüfung oder gar Vergleichsbeschussgutachten des BKA.
Einfach so.

Dank der Unterlagen ist das komplette Gutachten des BKA online.
Der Kaiser ist nackt.

wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil.html

Der Tag, an dem das NSU-Phantom aufflog. Heute. 11.07.2014.
1 Tag vor dem Finale.

Ich kann nur die Leser auffordern, diese Fakten zu verbreiten. Das mit dem 10.11. habe ich nicht gewusst. Aber die Pressemitteilung vom 11.11.11 (man beachte das Datum) hat mich von Anfang an gewurmt.
Ich hatte schon mal versucht zu sensibilisieren für die Frage, wie das möglich ist, am 11.11.11 das Ergebnis des Gutachtens vom 07.12.11 zu veröffentlichen.
Aber leider konnte ich damit niemand hinter dem Ofen hervorlocken (http://www.politplatschquatsch.com/2013/06/nsu-terror-furs-museum.html).

Zwangsjacke
11.07.2014, 23:22
ich kann es einfach nicht glauben, was hier geschieht.

Einfach erklärt:
1. Scheinbar gibt es irgendwo ein großes Loch, das Ermittlungsakten ausspucken kann.
2. Scheinbar gibt es noch ehrenwerte Mitmenschen, die sich für die Wahrheit interessieren.
3. Scheinbar gibt es noch mutige Mitmenschen, die sich für andere und uns einsetzen.

Oder aber:
4. Alles nur gefaket. Fatalist sitzt seit Wochen daheim und fälscht die Akten im Duzend. Bestätigt nebenbei die "Ermittlungspannen", die ohnehin schon bekannt sind. Sitzt den "Ermittlungsfehlern" von damals genauso auf ... wie die Ermittler von damals.

Was glaubst du eigentlich, ist die Agenda vom fatalisten? Kleiner Tipp: Ließ mal die ersten Postings und staune quer!

Im Prinzip finden ich deine Zweifel auch reichlich niedlich. Da findet man in jedem Kuhkaff mit 2000 EW fünf Dönerbuden, drei Spielhallen und vier Zahngoldkäufer, aber offensichtlich fragt niemand wie dort Umsätze entstehen...ohne Kunden. Die Wahrheit ist, dass es grösstenteils Geldwäschegeschäfte sind. Da steigen dann 25-Jährige aus ihrem 500CL AMG und winken freundlich.

Nereus
11.07.2014, 23:42
Apropos Beweise ?

2 angeblich eiskalte, schwerst bewaffnete und zu allem entschlossene Fanatiker , die angeblich bereits mehrfach wehrlosen und unschuldigen Menschen aus nächster Nähe in den Kopf geschossen haben- nicht im Krieg, nicht Mann gegen Mann in einer Schlägerei in Notwehr auf der Gass- die zudem mit ihrer monströsen Bewaffnung sogar einem SEK-Kommando hätten erfolgreich und mühelos über Tage Widerstand leisten können- SIEBEN duchgeladene und funktionstüchtige Präzisiond Kurz-und Lang- Waffen im Wohnmobil- die bis dahin zudem noch unentdeckt waren, haben sich nicht den Weg frei geschossen und sich einen Kampf bis aufs Messer und letzter Kugel geliefert, sondern sich kampflos einfach mal selber so hingerichtet. Einer erschiesst den Anderen und dann sich selbst. Und niemand zweifelt das an. ...


Ja, ist schon alles sehr seltsam.

Meiner Meinung nach sieht das alles nach einer vorbereiteten Inszenierung an einem ausgewählten Ort aus.

Annahme:
1. Zwei Radler machen einen Banküberfall und flüchten zu einem Wohnmobil auf einem ca. 1 km entfernten Baumarkt-Parkplatz. Dort verstauen sie die Räder und wollen in sicherer Deckung das Ende der Ringfandung abwarten. Dabei werden sie von einem Passanten interessiert beobachtet.
2. Warum unternehmen sie nun einen Stellungswechsel in eine enge Vorortstraße und parken neben einer eingezäunten Bodensenke/Grube, ohne das ein Fahrer aussteigt. Das muß den Anwohnern bestimmt auffallen.
3. Die Fahndungskräfte suchen sofort nach einem weißen Wohnmobil, weil Radfahrer mit einem
Wohnmobil in einer Touristenstadt nur die geflüchteten Bankräuber sein müssen?
4. Als zwei instruierte Streifenpolizisten das geparkte Wohnmobil entdecken und kontrollieren wollen,
gibt es mehrere Knallgeräusche im Wageninneren und Flammen lodern auf. Die Beamten gehen mit
gezogenen Pistolen in Deckung und rufen die Feuerwehr.

Als die Feuerwehr eintrifft, verlassen die Streifenpolizisten ihre sichere Deckung und geben den Feuerwehrleuten, die langsam ihre Geräte auspacken, unbekannte Instruktionen.

http://www.google.de/url?source=imglanding&ct=img&q=http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/02-brennendes-wohnmobil-23638739_mbqf-1320596651-20857576/2,w=650,c=0.bild.jpg&sa=X&ei=UeW_U-aRBqSv0QWh44HAAw&ved=0CAkQ8wc4Cw&usg=AFQjCNGe1ZY162nfrFnNspQQ8yN10CvGoQ

Die Feuerwehrleute beginnen mit dem Löscheinsatz durch Flüssigkeitstrahl auf ein geschmolzenes Fenster. Üblich wäre der Einsatz durch die Seitentür u.a. mit Schaumlöschereinsatz.

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/01-brennendes-wohnmobil-23638741_mbqf-1320596623-20857564/4,w=650,c=0.bild.jpg

Die beiden Streifenpolizisten sehen dem Löscheinsatz auf das Fenster interessiert zu. Warum halten sich die Feuerwehrmännen so weit entfernt vom Fahrzeug, statt mit einer zweiten Mannschaft den Angriff durch die Wohnmobiltür direkt ins Innere zu starten?
Durch einen größeren Bildausschnitt werden im Hintergrund zwei Spezialeinsatzkräfte der Polizei in schwarzer Kleidung sichbar, einer mit einer gelblichen schußsicheren Weste. Beide scheinen sich in sicherer Entfernung hinter Buschwerk zu verbergen?

http://www.google.de/url?source=imglanding&ct=img&q=http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/teaser-wohnwagen-27282812-mfbq-24930782/2,h%3D343.bild.jpeg&sa=X&ei=DuO_U7mIBNSe0wWt3oHoAQ&ved=0CAkQ8wc4Mg&usg=AFQjCNEBo-qxTNtGg6DaovFC-2JXXSdycQ

Auf diesem Bildausschnitt sind die Beiden von der Sondereinheit noch besser zu erkennen. Haben sie das Fahrzeug an der Baurube geparkt und an diesem sicheren Ort, ohne Gefährdung von Wohngebäuden, mit Knallgeräuschen in Brand gesetzt?

Spezies hinterm Busch http://querlaeufer.files.wordpress.com/2014/05/4w650.jpg?w=650&h=366&crop=1

Das Sondereinsatzkommando begutachtet den Erfolg seiner Arbeit. Einer produziert Spuren durch den Versuch, ohne Handschuhe, die Heckgarage zu öffnen. Eine Mütze scheint der Antifa-Scherif Menzel zu sein.

Glotzer http://media201.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/00534EDF_D9685D6285B0AC0463161A82EFE851E2

Und was fällt ersten Zeugen am „Tatort“ auf?

Wichmann TV Zeuge vor dem Thüringer Untersuchungsausschuß:
Martin Wichmann, 33 Jahre alt, Journalist bei Wichmann-TV, Er war am 4.11.2011 vor Ort und filmte.

Frage: Wann und wie erfuhren sie von den Vorgängen am 4.11. in Eisenach?
Herr Wichmann von Wichmann-TV: „Wir waren zufällig beruflich in Eisenach und haben dann davon mitgekriegt, dass es da einen Polizeieinsatz gibt”. Man sei dann beim qualmenden Wohnmobil angekommen habe das aber für unrelevant gehalten „wem sollte ich das anbieten“, er habe dann dennoch draufgehalten und gefilmt.Zu sehen waren Beamte in schusssicheren Westen, er habe sich da schon gefragt warum ist das so bei einem brennenden Wohnmobil. Die Polizei hätte dann so abgesperrt, dass kein Blick mehr da drauf möglich war. Dann sei mitgeteilt worden, dass der Pressesprecher der Polizei kommt. Er habe schätzungsweise 3-4 Minuten drehen können, danach hätte er noch gedreht, wie das Absperrband gezogen wurde, wie der Hubschrauber dazu kam und ein paar Einsatzmaßnahmen. Nach dem Interview mit dem Pressesprecher ist er wieder abgereist. Im Interview habe man mitgeteilt, dass ein Zusammenhang mit Banküberfall stehen könnte und dass im Wohnmobil zwei Leichen sind. “Die 3-4 Minuten die ich da hatte hab ich gesehen, dass die Tür da offen stand [...] der Brand war eigentlich schon gelöscht, dass war alles schon sehr entspannt hatte ich den Eindruck”, so der Zeuge.
https://haskala.de/2014/03/31/ticker-zum-nsu-untersuchungsausschuss-31-03-2014/

Quellen für die Fotos:

7.11.11. BILD.de
http://www.bild.de/news/leserreporter/bankueberfall/brennendes-wohnmobil-bankraub-20857504.bild.html

Querläufer
http://querlaeufer.wordpress.com/2014/05/

5.11.11 TA
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Nach-Bankueberfall-in-Eisenach-raetselhafter-Tod-im-Wohnwagen-2044156021

Zwangsjacke
12.07.2014, 00:38
Gerüstbau käme auch infrage. Thomas Gerlach?

http://www.file-upload.net/download-9198834/Bd-4-2-2-Brandbericht-Zwickau-Anl21-Vorl-Untersuchungsbericht-06112011.pdf.html

da ist der ganze 14-seitige bericht, da wurde schon mal nach Eisenach Bungalows gesurft, oder Campingplätzen... glaube im August 2011.

Der Bericht reiht sich ein in den bekannten Bullshit. Einfach substanzlos.
Ausgewertet wurde nicht der Internetverlauf sondern lediglich die Textfeldeingaben im Firefox, die ähnlich dem Google-Autocomplete Eingaben sitegebunden gespeichert werden. Welche Seiten direkt aufgerufen wurden, welche Links verfolgt, welche Suchen zu Webseiten-Aufrufen führten, das alles ist nicht zu entnehmen. Anders: Es wurde zwar nach Autounfall gesucht per Textfeldeingabe, ob je eine Seite mit Treffer aufgesucht wurde, bleibt unklar.

Beate hatte aber wohl Gesundheitsprobleme. War außerdem Punk: NOFX, Offspring. Und stand auf RPG-Derivate.

Interessant ist allenfalls das Datum der Erstnutzung. 2001.

nachdenkerin
12.07.2014, 00:54
Gerüstbau käme auch infrage. Thomas Gerlach?

http://www.file-upload.net/download-9198834/Bd-4-2-2-Brandbericht-Zwickau-Anl21-Vorl-Untersuchungsbericht-06112011.pdf.html

da ist der ganze 14-seitige bericht, da wurde schon mal nach Eisenach Bungalows gesurft, oder Campingplätzen... glaube im August 2011.

Bin am „verzweifeln“. Den Bericht konnte ich zwar runterladen, aber mit diesem beigefügten Kompaniya Kreata kann ich ihn nicht öffnen bzw. entpacken.

kikkoman
12.07.2014, 01:32
Bin am „verzweifeln“. Den Bericht konnte ich zwar runterladen, aber mit diesem beigefügten Kompaniya Kreata kann ich ihn nicht öffnen bzw. entpacken.

Hast du etwa irgendeinen angehängten Müll mit heruntergeladen? Adblocker lohnt sich!
Das ist doch eine ganz normale pdf-Datei.

fatalist
12.07.2014, 01:46
Hast du etwa irgendeinen angehängten Müll mit heruntergeladen? Adblocker lohnt sich!
Das ist doch eine ganz normale pdf-Datei. Andere Leute haben diese PDF offensichtlich lesen können. Mir sind keine Reklamationen bekannt.

nachdenkerin
12.07.2014, 01:55
Hast du etwa irgendeinen angehängten Müll mit heruntergeladen? Adblocker lohnt sich!
Das ist doch eine ganz normale pdf-Datei.

Bin da irgendwie zu blöd. Wenn ich den Link anklicke, kommt die Seite mit dem File-Upload. Da habe ich dann links den Download-Button angeklickt. Er lädt die Datei runter, aber als "exe". Beim Öffnen kommt immer dieses "Kompaniya Kreata". Inzwischen habe ich schon mein Google versaut, funktioniert nicht mehr richtig, zum Glück auf Zweitrechner. Was mache ich falsch? Habe schon ganz viel probiert. Könnte fast verzweifeln.

fatalist
12.07.2014, 02:00
Bei Minute 31 erzählt Narin, Temme habe unmittelbar nach dem Mord an Yozgat seinen Neonazispitzel Benjamin Gärtner angerufen.


https://www.youtube.com/watch?v=ilOw_hXeZbs

Das Video wurde im Juni 2014 hochgeladen, es sind insgesamt 2 Teile.

Meiner Meinung nach ist das eine bewusste Falschaussage von Narin, da das Telefonat ca. 20 Min nach dem Mord mit einem islamischen V-Mann Temmes geführt wurde, nicht mit Gärtner.

fatalist
12.07.2014, 02:24
Die "Tatwaffenbestimmungen" des BKA Teil 4: Die Waffennummer der Zwickauer Ceska

Bevor wir uns mit dem Gutachten des BKA befassen, muss zurück gegangen werden zum Schweizer Waffen Magazin, Ausgabe Juni 2013:

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil_12.html


Nun sind die Fotos zu mies, um da grossartig Etwas zu erkennen, aber der Sachverhalt bleibt derselbe:

Wie konnte das BKA eine nicht eingeschlagene Waffennummer 034678 auf dieser Zwickauer Ceska wiederherstellen?

a) weil Jemand nach dem Ausschleifen der echten Waffennummer in diese Waffe die Nummer 034678 einschlug, und die Nummer danach wieder wegschliff?

b) weil Jemand -aber nicht tief genug- die echte Seriennummer 034678 weggeschliffen hatte?

c) ist doch egal, wie sie es gemacht haben, wenn diese Ceska gar nicht die Tatwaffe der Dönermorde ist.


Ich tendiere eindeutig zu c) Da ist das komplette Gutachten des BKA über die Wiederherstellung der Waffennummer der Ceska.

fatalist
12.07.2014, 03:15
Yavuz Narin ist der Anwalt der Familie von Florian Heilig.

Minute 11


https://www.youtube.com/watch?v=BD3lI8GG6S8

Pletschi
12.07.2014, 04:10
Bei Minute 31 erzählt Narin, Temme habe unmittelbar nach dem Mord an Yozgat seinen Neonazispitzel Benjamin Gärtner angerufen.


Meiner Meinung nach ist das eine bewusste Falschaussage von Narin, da das Telefonat ca. 20 Min nach dem Mord mit einem islamischen V-Mann Temmes geführt wurde, nicht mit Gärtner.


Eine ganz persönliche Anmerkung:
Auch wenn unter anderem die von Ernstl geforderte "Charmeoffensive" ausgeblieben ist, auch wenn die Foristin @Nachdenkerin sich (manchmal zurecht?) einiges gefallen lassen musste, und auch wenn @braine freeze, dessen Zugang von anderer Seite her mir persönlich sehr gut gefallen hat, nach diversen Attacken erst wieder zur Rückkehr bewogen werden sollte:
Ich bin sehr froh, das @Fatalist sich wieder zu Wort meldet!

Ganz ehrlich! @Killerbee hatte ja immerhin schon einen Bezug hergestellt zwischen dem etwas eigenartig anmutenden Vorgang um den Tod eines Polizisten, der im Schwäbischen herum knallte, und letztlich von seinen Kollegen erschossen wurde, und den offensichtlich aus Polizeikreisen geleakten Dokumenten des Fatalisten.
Keine Geiselnahme, niemand anderer war im Haus. Der Polizeihund schaffte es in die Tierklinik, dem scheins wildgewordenen Polizisten, war eine adäquate ärztliche Behandlung nicht mehr gegönnt.

Schön, dass es den Fatalisten noch gibt!:cool:

fatalist
12.07.2014, 04:40
Das BKA sucht fatalist

Ein gewisser Herr Wallner vom BKA in Meckenheim sucht fatalist.
Die Eltern und die Brüder vom Fatalisten wurden bereits angerufen. Vom BKA.

Offenbar scheint es dem BKA nicht besonders zu gefallen, was fatalist so schreibt.
Und man weiss natürlich, wer der Fatalist ist, und wo er wohnt.

Nicht in Deutschland, nicht in Europa.
In Kambodscha wohnt der, ist schon seit Jahren aus Deutschland abgemeldet.

Ob da für ihn die BRD-Gesetze überhaupt gelten, wenn er aus Asien "Wikileaks" aka NSU macht?

Nun, für den Fall der Fälle hat sich der Fatalist erstmal aufs Land abgesetzt, man weiss ja nie.

Bleiben Sie dran, es bleibt spannend.

Und selbstverständlich geht das Leaken weiter.

Das Zeug ist breit verteilt. to whom it may concern...

fatalist
12.07.2014, 04:42
Die "Tatwaffenbestimmungen" des BKA Teil 5: Die späte Bruni, Mordwaffe bei Simsek und Tasköprü



Der tödliche Schuss auf Enver Simsek am 9.9.2000 stammte nicht aus einer Ceska-Pistole, sondern aus einer unbekannten Pistole Kaliber 6,35 mm.


In Hamburg wurden 2001 beim Mord an Tasköprü ebenfalls 2 Waffen verwendet: Eine Ceska 7,65 mm und die unbekannte Pistole 6,35 mm.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil_8446.html

fatalist
12.07.2014, 04:56
Dönervisionen
Veröffentlicht: 11.07.2014 23:50 Seitenaufrufe: 131



http://altermedia-deutschland.info/attachment.php?attachmentid=7919&d=1405115547


Er ist ein investigativer Journalist. Nein, nicht einer von denen, die als Selbstdarsteller im Staatsfunk protegiert und mit staatlich subventionierten Medienpreisen überhäuft werden. Sondern einer, der Schweinereien aufdeckt, welche die Machthaber lieber mit dem Tischtuch aus Propagandawahrheiten und Lebenslügen zu verdecken versuchen.

Sein Name: fatalist. Er schreibt zum heutigen Datum: „Der Tag, an dem das NSU-Phantom aufflog. Heute. 11.07.2014. 1 Tag vor dem Finale.“

In seinem Blog stellt er anhand behördlicher Dokumente klar, daß die Dönermord-Tatwaffe erst am 10.11.2011 dem BKA überstellt wurde, von wann ab die Instandsetzung, die Beschußtests und die mikroskopische vergleichende Begutachtung dieser neuen Hülsen mit den Althülsen der Dönermordserie stattfinden konnte. Die Untersuchungsergebnisse griff der Generalbundesanwalt voraus, als er einen Tag nach dem Waffenfund in seiner Presseerklärung 35/2011 vom 11.11.2011 diese Ceska zur 9-fachen Mordwaffe erklärte: „In der Wohnung der Männer in Zwickau wurde zudem die Pistole aufgefunden, mit der in den Jahren 2000 bis 2006 die sogenannten Ceska-Morde verübt wurden.“

Woher wußte der Generalbundesanwalt innerhalb kürzester Zeit so genau, daß es die Tatwaffe ist?


Quelle:Eulenfurz Sehr schön. Dank an Eulenfurz und an AM

fatalist
12.07.2014, 05:17
Es fällt mir gerade ein, dass Herr Lindhoff von eigentümlich frei mich am 1. Juli unter Klarnamen (also meinem) anschrieb.
Woher hatte er den? Vom BKA?


Hallo Herr (fatalist klarname),

was halten Sie von der spontanen Idee, dass wir Ihre Blogartikel auf ef-magazin.de (http://ef-magazin.de/) übernehmen? Natürlich mit Link und Quellenangabe.

Gruß
Henning Lindhoff
Fakt ist, er hat keine Artikel übernommen.

killerbee
12.07.2014, 06:27
@fatalist

EF ist Systemmagazin. War vermutlich ein Testballon, um herauszufinden, ob der ermittelte Name stimmt.

Traue keinem Deutschen! Erst Recht keinem, den du nicht persönlich kennst.

fatalist
12.07.2014, 06:47
Die Dienstwaffen der Heilbronner Opfer Kiesewetter und Arnold

Wer hat wann welche Waffe im Wohnmobil gefunden und identifiziert?

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-dienstwaffen-der-heilbronner-opfer.html


Fakt ist ebenfalls, dass die Pistolen noch VOR Abtransport des Womos samt Leichen herausgenommen wurden.

Fakt ist auch, dass auf der Pressekonferenz am 7.11.2011, der PD Michael Menzel nur die Dienstwaffe von Kiesewetter verkündete, nicht aber die vom Kollegen Martin Arnold.

Obwohl man die doch in der Tür zum Bad im Womo gefunden haben will.

Wie geht das?

Also, liebe Ermittler von TLKA und BKA:

Woher kam wann die Dienstwaffe von Martin Arnold?

fatalist
12.07.2014, 06:53
@fatalist

EF ist Systemmagazin. War vermutlich ein Testballon, um herauszufinden, ob der ermittelte Name stimmt.

Traue keinem Deutschen! Erst Recht keinem, den du nicht persönlich kennst. Oh, ich habe dem Lindhoff heute eine Mail geschrieben, er soll mir sagen, woher er meinen Klarnamen hatte, etwa vom BKA?

Mal sehen, ob Lindhoff antwortet...

Nereus
12.07.2014, 06:54
Es fällt mir gerade ein, dass Herr Lindhoff von eigentümlich frei mich am 1. Juli unter Klarnamen (also meinem) anschrieb.
Woher hatte er den? Vom BKA?

Fakt ist, er hat keine Artikel übernommen.

Von Gronbachs Schnüffeldienst?

fatalist
12.07.2014, 06:59
Von Gronbachs Schnüffeldienst? Nein, Gronbach hat nur meinen Vornamen und ein paar Fotos auf einem Blog gefunden, die Mailadresse dürfte er entweder dort gefunden haben, oder er bekam sie von Wetzel oder wem auch immer, wo fatalist kommentiert hatte unter Angabe einer anonymen Mailadresse.

Der kennt meinen Klarnamen nicht.

fatalist
12.07.2014, 07:15
Durch ein Datenleck bei Wolf Wetzel im Blog wurde ein Kommentar bekannt, der dort gar nicht veröffentlicht wurde.

Von daher kam der:
http://mail.dublin.ie/index.php/l%20comment-1257


Diese Farce wird von den "Linken, Grün-Roter Landesregierung u.a." aufrecht erhalten!

Nebenbei bemerkt äußerte sich Florian Heilig schon im Mai 2011, d.h. Monate bevor diese Staatsschutzkiste NSU und dem bunten V Leute Treiben ein jähes Ende in Eisenach nahm. Aber das hatten wir alle schon einmal!

Man hat ja auch Bedenken wegen den rechtlichen Folgen bei Interview gehabt ….. typisch Lutscher, typisch Deutsche. Verdrängungsfaschismus. Wie heißt es diesmal? "Wenn das die Merkel gewusst hätte?"

Und wenn die Scheiße das Dach sprengt, z.b. dieser dreckige Heroindealer Haydar Ay? Nach dem sein Transporteur Mehmet Turgut der mit 25 Kilo Heroin in die BRD einreiste, in Rostock Straßen benannt werden, da kommt doch tatsächlich so ein Anwaltswürstchen und labbert was von "Opfer – Rassismus?"

Und der Cousin von Haydar Ay ist dieser Mehmet Ay, das ist der Mehmet, der SPON noch im Juli 2011 diese Scheiße von Ceska im Schweizer Tresor erzählte und mit den bescheuerten Volldeppen der SOKO Halbmond / Dönerkills oder wie die sonst genannt haben, einen 40 Mille-deal machen wollte….. dass er zu einer Hitmen Suppenkaspertruppe gehört, die auch in den Mord an Internetfuzzy in Kassel verwickelt sind und in nächster zeit den nächsten weg ballern.
Soll ich Euch den Link zu dieser SPON Scheiße senden?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80075315.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80075315.html)


Und dieser Mehmet Ay seines Zeichen dreckiger Spitzel lebt inzwischen unbescholten in Holland, Dort sendet er eine Frau aus Jena auf den Strich bzw in Puff, das ist nebenbei bemerkt die Ex Gespielin und Escorttrulla von Helmut Roewer die früher noch bei BND Besprechungen mit am Tisch saß.

Und wegen solchen kurdischen Drecks-Drogengesindel, die Kiloweise Heroin an unsere Jugendliche verdealen werden in BRD Straßen benannt!

Ich bin gerne bereit, das Photo zu zusenden, was man mit einem Mittäter dieser Heroinbande im Iran gemacht hat, der hing am nächsten Baukran! (Hoffentlich einer von Liebherr, damit die Exportraten stimmen….)
Wenn ich etwas hasse, dann sind es Figuren, die ihre "Rechte und Linke" politisch verquirlte Scheiße einbringen und anstatt werteneutral und wertefrei dar zu stellen

Mir geht es auch auf den Sack, wenn so ein faschistischer Hinterwäldler aus Anatolien im OLG seine dumme Fresse aufreißt und etwas in unserer "Christlichen Wertegesellschaft" von Kreuzentfernung aus einem Gerichtssaal der BRD faselt? Hat dieser Bozkurt-Schmalzkopp den Schuss nicht gehört oder wat?

Während in 14 Jahren ein paar geisteskranke Rechtsextreme in BRD 8 seiner Immigranten erschossen, von denen noch 6 aus seiner faschistischen Türkei als verfolgte Kurden geflohen sind (oder wanderten die aus Spaß aus und bettelten jahrelang – Asyl?) hat dieser Affe mit seinem Militärregime 25.000 Kurden verfolgt und auf alle erdenkliche Arten umbringen lassen….

Da darf es nicht fehlen, dass dieses faschistische türkische Politik-Gesindel eine Show sonders gleichen veranstaltet und 90 Millionen Bundesbürger mit dieser Märchennummer vorführen will?
Mir platzt jetzt echt der Arsch ………

Also ich fand diesen Kommentar göttlich.
Warum nur hat Herr Wolf Wetzel den nie veröffentlicht :?

killerbee
12.07.2014, 07:37
@fatalist

In dem Kommentar sind mehrere Fehler; hier die 2 größten:

1) Die 8 Immigranten wurden nicht von "Rechtsextremen" erschossen.

2) Die Linken, Roten und Grünen haben mit dem NSU ursächlich nichts zu tun. Der NSU wurde von der CDU geschaffen. Mag sein, daß die "Linken" ihn ausschlachten und zugearbeitet haben, aber die Befehlsgewalt für die wirklich dreckigen Sachen (Vertuschungen, Platzierung von Beweismitteln, Morde, Erpressung, Einschüchterung, etc.) lag immer bei CDU Leuten (Bouffier, Herrmann). Klaus Dieter Fritsche ist bei der CSU.

Wer im Bezug auf den NSU weiterhin behauptet, die Opfer seien von den beiden Uwes ermordet worden und die Rolle der CDU verschweigt, ist für mich Desinformant.

Es mag allerdings stimmen, was er über die Verstrickungen der Opfer zum Drogenmilieu zum Besten gibt.

fatalist
12.07.2014, 07:38
https://www.youtube.com/watch?v=QuGrMm3tUAs

Diesen Videoausschnitt habe ich aus einer Sendung von MDR oder so per Streamdownloader runtergeladen, geschnitten und dann bei YT hochgeladen.
Er ist wichtig, denn es kommt nur 1 Dienstwaffe vor im Womo, nicht 2 wie man uns heute erzählt.

Ich würde dringend anraten, dieses Video mal zu sichern.

nachdenkerin
12.07.2014, 07:41
Gerüstbau käme auch infrage. Thomas Gerlach?

http://www.file-upload.net/download-9198834/Bd-4-2-2-Brandbericht-Zwickau-Anl21-Vorl-Untersuchungsbericht-06112011.pdf.html

da ist der ganze 14-seitige bericht, da wurde schon mal nach Eisenach Bungalows gesurft, oder Campingplätzen... glaube im August 2011.

WARNUNG

Ich möchte auf nachfolgendes hinweisen. Bei meinen mehrmaligen Versuchen hatte ich jeweils links den großen Button angeklickt und auch ca. zwei Mal mit dem rechten Button versucht. Nur den mittleren Download-Button ignorierte ich, weil genau diesen hielt ich für einen Reklamelink, schließlich steht darunter "Tipp: Partnerprogramm - Geld verdienen!" Es wurde eine „exe“ Datei runter geladen. Bei Ausführung hatte sich dann Schadsoftware installiert.

http://s7.directupload.net/images/140712/ynvdkf5k.jpg

Erst dachte ich mein Rechner ist kaputt. Es fing im Hintergrund von ganz allein Musik an zu spielen und mein Explorer funktionierte nicht mehr richtig. Der Computer lief auch sehr langsam. Nachher wurden haufenweise Pornobilder angezeigt, die immer mehr wurden. Zum Glück hat ein Computerexperte den Schaden jetzt behoben.

fatalist
12.07.2014, 07:43
@fatalist

In dem Kommentar sind mehrere Fehler; hier die 2 größten:

1) Die 8 Immigranten wurden nicht von "Rechtsextremen" erschossen.

2) Die Linken, Roten und Grünen haben mit dem NSU ursächlich nichts zu tun. Doch, Killer, die Grünen sind Regierungspartei im Ländle und haben einen NSU-Ausschuss dort verhindert, den sie ganz alleine hätten durchsetzen können.

Das hat sogar das ZOB (Prozessbeobachter Oliver Renn) richtig erkannt:


https://pbs.twimg.com/profile_images/3615894060/708dab0b9f9d11a0532c75b9686a12dd_bigger.jpegdas ZOB ‏@das_ZOB 20 Std.
@ledeabal sie winden sich! gerade bei #nsu thema traurig! schreiben sie doch MEINE partei hat keinen anstand in sachen UA statt über dritte! Heilbronn vertuschen AUCH die Grünen, und in Hessen (dort sind sie in einer Schwarzgrünen Regierung) musste man sie zum Jagen tragen.

nachdenkerin
12.07.2014, 07:45
PS: Versuche mal bitte die Standorte der Schuß- und Fahrradzeugen zu markieren. Die Radler sollen aus Richtung der Luisenstraße gekommen sein. Der Prof. kann an der Kreuzung Scharrer- / Regensburger Straße keine Schüsse gehört haben.



Der Verhandlungstag beginnt um 9.50 Uhr. Erster Zeuge ist Mutasam Z. aus Nürnberg, der beim Mord an İsmail Yaşar in Nürnberg Beobachtungen machte. Götzl fragt den Zeugen, ob er einen Dolmetscher benötigt, was Z. verneint. Z. berichtet, er sei am 9. Juni 2005 im OBI einkaufen gewesen. Er sei dann mit dem Auto in Richtung seines Ladens unterwegs gewesen und in die Scharrerstraße gefahren. Dort sei Zone 30, man müsse langsam fahren. Nach der Sparkasse gebe es einen Fußgängerüberweg, genau neben dem Imbiss. Er habe dann zwei Radfahrer gesehen, die die Fahrbahn überquert hätten. http://www.nsu-watch.info/2013/10/protokoll-44-verhandlungstag-9-oktober-2013/

http://s1.directupload.net/images/140712/f8ogif44.jpg

Das verstehe ich jetzt nicht. Der Imbiss soll doch Ecke Scharrer-/ Lorschstr., gestanden haben. Dann wäre doch der Fußgängerüberweg nicht genau neben dem Imbiss. Oder unterliege ich da einem Irrtum?

killerbee
12.07.2014, 07:51
@fatalist

Ein nützliches Ereignis vertuschen und ein nützliches Ereignis herbeiführen, sind zwei verschiedene Sachen.

Glaubst du, die Leute, die die beiden Uwes ermordet haben, bekamen ihre Befehle von Kretschmann, Özdemir oder Claudia Roth?

Die haben mit der Befehlskette gar nichts zu tun.

Da sitzt ausschließlich CDU/CSU.

Ausschließlich!

fatalist
12.07.2014, 07:57
@fatalist

Ein nützliches Ereignis vertuschen und ein nützliches Ereignis herbeiführen, sind zwei verschiedene Sachen.

Glaubst du, die Leute, die die beiden Uwes ermordet haben, bekamen ihre Befehle von Kretschmann, Özdemir oder Claudia Roth?

Die haben mit der Befehlskette gar nichts zu tun.

Da sitzt ausschließlich CDU/CSU.

Ausschließlich! Es ist nach wie vor möglich, dass "befreundete Dienste" der BRD die beiden toten Uwes vor die Füsse geschmissen haben, deren eigene V-Leute.

Du bist mir viel zu schnell in Deinen pauschalen Urteilen, Killer.

Man fand am 4.11.2011 im Wohnmobil keine Beute, keine Fahrräder.
"Wir waren uns relativ sicher am Nachmittag des 4.11., dass da die beiden Bankräuber tot im Womo waren", so waren die Äusserungen Menzels, auch vor Gericht und vor dem Erfurter PUA.

Wenn man die Beute im Rucksack auf dem Bett gefunden hätte, dann wäre man sich nicht relativ sicher gewesen, sondern sicher.
Die Geschichte stimmt so nicht.

Nereus
12.07.2014, 08:10
http://www.nsu-watch.info/2013/10/protokoll-44-verhandlungstag-9-oktober-2013/

http://s1.directupload.net/images/140712/f8ogif44.jpg

Das verstehe ich jetzt nicht. Der Imbiss soll doch Ecke Scharrer-/ Lorschstr., gestanden haben. Dann wäre doch der Fußgängerüberweg nicht genau neben dem Imbiss. Oder unterliege ich da einem Irrtum?

Da ist auch ein Radweg markiert. Vermutlich sind da öfters Radfahrer zu sehen. Mit "Imbiß" kann auch eine deutsche Bock-und Bratwurstbude an der Sparkasse gemeint sein oder der Fremdländer hat die Sparkasse mit der Postbankfiliale verwechselt, hinter welcher der Scharrer Döner-Imbiß sich befand? Hat man ihn danach gefragt? Den halte ich für einen sich wichtig machenden Zeugen, der nichts Genaues berichten kann. Einen Fußgängerüberweg direkt zur Dönerbude hin gab es nicht, weil die nicht an der Kreuzung stand, sondern an der Parkplatzeinfahrt zum EDEKA-Markt.

fatalist
12.07.2014, 08:15
Warum hatte der Revolver im Wohnmobil Gewebeanhaftungen?

Aus bekannten Gründen muss der olle fatalist einen Zahn zulegen.

Es stellt sich nach Betrachtung dieser Bilder folgende Frage:



http://3.bp.blogspot.com/-dzw4NBQm0iA/U8DfU2ZG-3I/AAAAAAAAIjk/4S2nTXiVgfw/s1600/revherd2.jpg (http://3.bp.blogspot.com/-dzw4NBQm0iA/U8DfU2ZG-3I/AAAAAAAAIjk/4S2nTXiVgfw/s1600/revherd2.jpg)

http://3.bp.blogspot.com/-O2mEZHq8FR4/U8DfU-fydPI/AAAAAAAAIjo/EfoYIzaDJkM/s1600/revherd3.jpg (http://3.bp.blogspot.com/-O2mEZHq8FR4/U8DfU-fydPI/AAAAAAAAIjo/EfoYIzaDJkM/s1600/revherd3.jpg)

http://4.bp.blogspot.com/-96747zLF63Q/U8DfU5l3avI/AAAAAAAAIjg/vs2_AbGcc5k/s1600/revherd.jpg (http://4.bp.blogspot.com/-96747zLF63Q/U8DfU5l3avI/AAAAAAAAIjg/vs2_AbGcc5k/s1600/revherd.jpg)

Sind die Gewebeanhaftungen am Revolver der Grund dafür, dass zuerst berichtet wurde, einer der Männer habe sich mit einem Revolver in den Kopf geschossen?

Warum steht im Ermittlungsbericht nichts zum Thema Gewebeanhaftungen?



http://3.bp.blogspot.com/-Luuy2IuXLsM/U8DgSTKCB8I/AAAAAAAAIj4/4dTZYGPbtg4/s1600/rev-4.jpg (http://3.bp.blogspot.com/-Luuy2IuXLsM/U8DgSTKCB8I/AAAAAAAAIj4/4dTZYGPbtg4/s1600/rev-4.jpg)

Wessen Gewebe war das?

fatalist
12.07.2014, 08:24
Ich würde wirklich vorschlagen, dass sich ein paar Leute die Fotos und die Blogseiten sichern.
mit dem Firefox-Erweiterungs dingsbums "web tp pdf" konverter ist das nur ein einziger Mausklick...

killerbee
12.07.2014, 08:27
@fatalist

Was du schreibst, ergibt keinen Sinn.

Ein Geheimdienst operiert nur dann, wenn er von der Regierung den Auftrag dazu bekommt.
Und Geheimdienste werden nur dann aktiv, wenn die Regierung die Aktivität der Dienste propagandistisch ausschlachten kann.

Daraus folgt: Wenn der türkische Geheimdienst die Morde durchführte, wäre die türkische Regierung ganz vorne dabei, den NSU zu instrumentalisieren.
Wenn der amerikanische Geheimdienst die Morde durchführte, wäre die amerikanische Regierung ganz vorne dabei.
Etc.

So, und wer ist nun immer ganz vorne mit dabei? Wer entschuldigt sich, noch vor einem Urteil?
Glaubst du, der CIA oder der türkische Geheimdienst hat beim Mord an Florian Heilig der Polizei den Befehl gegeben, dies als Selbstmord zu deklarieren, oder war es nicht doch eher der Innenminister?

Du bist Deutscher, darum parteiisch. Ich als Ausländer habe einen objektiveren Blick.

Und ich sage dir, daß die größten Schweinereien in Deutschland IMMER nur von Deutschen ausgehen.

Daß diese dann als Schutzbehauptung immer sagen: "Ich kann nichts dafür, der XY hat es mir befohlen" ist nichts Neues, das ist typisch für Deutsche.

Fazit:
Nix CIA. Nix Mossad. Nix türkischer Geheimdienst.
Die ganzen Schweinereien laufen bei der CDU zusammen. Das Gelaber der Grünen und Linken ist nur das Aufspringen auf einen Zug, der von der CDU gesteuert wird.

Hätte nicht gedacht, daß du auf solche primitiven Ablenkungsmanöver hereinfällst und den mordenden Abschaum der C-Parteien in Schutz nimmst, indem du sie als Opfer der Taten anderer Dienste darstellst.

killerbee
12.07.2014, 08:32
PS:

Außerdem ist mir schleierhaft, wieso du irgendwelche Hypothesen um Aussagen von Menzel strickst.

Menzel lügt, wenn er sein Maul aufmacht. Hypothesen, die auf Lügen basieren, kannst du wegschmeißen.

Man muss sich beim NSU auf Fakten beschränken und wissen, wie das System BRD funktioniert.
Nur dann kommt man zur Wahrheit.

Delao
12.07.2014, 08:37
Die "Tatwaffenbestimmungen" des BKA Teil 5: Die späte Bruni, Mordwaffe bei Simsek und Tasköprü



Der tödliche Schuss auf Enver Simsek am 9.9.2000 stammte nicht aus einer Ceska-Pistole, sondern aus einer unbekannten Pistole Kaliber 6,35 mm.


In Hamburg wurden 2001 beim Mord an Tasköprü ebenfalls 2 Waffen verwendet: Eine Ceska 7,65 mm und die unbekannte Pistole 6,35 mm.

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/07/die-tatwaffenbestimmungen-des-bka-teil_8446.html
So wie du das da schreibst, muss man denken, es habe drei Waffen gegeben: eine unbekannte Waffe, eine Ceska und eine Bruni.


In Hamburg wurden 2001 beim Mord an Tasköprü ebenfalls 2 Waffen (http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/die-geschichte-von-der-donerceska-teil_9277.html) verwendet: Eine Ceska 7,65 mm und die unbekannte Pistole 6,35 mm.

Was fehlt da?

Na die Bruni fehlt!

herberger
12.07.2014, 08:38
Das ist im Prinzip richtig,aber wie Dienste die Aufträge ausführen das überlässt man den Diensten,und in den Diensten arbeiten auch nur Menschen und können auch die Aufträge in einem anderen Sinne interpretieren.


Was du schreibst, ergibt keinen Sinn.

Ein Geheimdienst operiert nur dann, wenn er von der Regierung den Auftrag dazu bekommt.
Und Geheimdienste werden nur dann aktiv, wenn die Regierung die Aktivität der Dienste propagandistisch ausschlachten kann

In Duisburg wurden mal von der Mafia 7 Italiener ermordet,Stimmen aus der Mafia erklärten das es sich um einen Betriebsunfall handelte.

moishe c
12.07.2014, 08:43
Warum hatte der Revolver im Wohnmobil Gewebeanhaftungen?



Aus bekannten Gründen muss der olle fatalist einen Zahn zulegen.

Es stellt sich nach Betrachtung dieser Bilder folgende Frage:



http://3.bp.blogspot.com/-dzw4NBQm0iA/U8DfU2ZG-3I/AAAAAAAAIjk/4S2nTXiVgfw/s1600/revherd2.jpg (http://3.bp.blogspot.com/-dzw4NBQm0iA/U8DfU2ZG-3I/AAAAAAAAIjk/4S2nTXiVgfw/s1600/revherd2.jpg)

http://3.bp.blogspot.com/-O2mEZHq8FR4/U8DfU-fydPI/AAAAAAAAIjo/EfoYIzaDJkM/s1600/revherd3.jpg (http://3.bp.blogspot.com/-O2mEZHq8FR4/U8DfU-fydPI/AAAAAAAAIjo/EfoYIzaDJkM/s1600/revherd3.jpg)

http://4.bp.blogspot.com/-96747zLF63Q/U8DfU5l3avI/AAAAAAAAIjg/vs2_AbGcc5k/s1600/revherd.jpg (http://4.bp.blogspot.com/-96747zLF63Q/U8DfU5l3avI/AAAAAAAAIjg/vs2_AbGcc5k/s1600/revherd.jpg)

Sind die Gewebeanhaftungen am Revolver der Grund dafür, dass zuerst berichtet wurde, einer der Männer habe sich mit einem Revolver in den Kopf geschossen?

Warum steht im Ermittlungsbericht nichts zum Thema Gewebeanhaftungen?



http://3.bp.blogspot.com/-Luuy2IuXLsM/U8DgSTKCB8I/AAAAAAAAIj4/4dTZYGPbtg4/s1600/rev-4.jpg (http://3.bp.blogspot.com/-Luuy2IuXLsM/U8DgSTKCB8I/AAAAAAAAIj4/4dTZYGPbtg4/s1600/rev-4.jpg)

Wessen Gewebe war das?

Hallo Fatalist,

"Gewebeanhaftungen" müßen nicht notwendigerweise Anhaftungen von menschlichem Gewebe sein! Vielleicht bezieht sich das einfach auf die (Kunststoff)Anhaftungen am Revolver!

fatalist
12.07.2014, 08:44
Hallo Fatalist,

"Gewebeanhaftungen" müßen nicht notwendigerweise Anhaftungen von menschlichem Gewebe sein! Vielleicht bezieht sich das einfach auf die (Kunststoff)Anhaftungen am Revolver! Der Einwand ist richtig. Kann aber.

bio
12.07.2014, 08:54
Der Einwand ist richtig. Kann aber.

“Auf keiner der Waffen werden Fingerabdrücke gefunden. Auf den beiden Pistolen der Heilbronner Polizisten findet sich allerdings DNA-Material, auf dem Signalrevolver die DNA einer bislang unbekannten männlichen Person.”(fr-online)

solaris
12.07.2014, 08:55
@killlerbee


Gerade lese ich bei welt.online, daß irgendwo in Schwaben ein Polizist um sich schießt.

der wurde erschossen


Ehrlich gesagt wundert es mich, daß der blog von fatalist nicht schon gesperrt wurde.

Erst werden IP-Adressen abgefischt,wer alles auf den Blog zugreift, die Nutzer per Bestandsdatenauskunft lokalisiert bzw.personalisiert.Dafür gibt es ein extra Schnüffelprogramm
Das sonstige "Schweigen" hat seinen Grund.
Diverse Blogs könnten als honey-pot fungieren (Hajo-Funke z.b.) wie seinerzeit die BKA-Seiten über die MG (es wurde alles geloggt,Zugriffe ausgewertet)
In Zeiten von Xkeyscore/Prism und anderem illegalem Dreck no Problem.
Du wirst dabei beobachtet,wie du den Blog oder Teile des Blogs kopierst (Transfer,Paketgröße etc.)
Damit man weiß,wer noch im Besitz der Daten ist,wenn der Blog gesperrt wird.

Erst wird gesammelt,dann gesperrt, wenn beispielsweise die Nutzer exorbitant steigen oder die Verbreitung zunimmt.
Noch ist der Blog relativ unbekannt. Das dürfte sich ändern

killerbee
12.07.2014, 09:00
@herberger

Wir reden hier von Deutschen. Du verstehst?

DEUTSCHEN

Glaubst du, auch nur ein einziger beschissener Deutscher macht etwas, was nicht durch seinen Vorgesetzten gedeckt ist?

LOL!

Der Auftrag zur Ermordung der Uwes kommt von ganz oben. Merkel, Hans-Peter Friedrich, etc. Nicht explizit, sondern mehr im Stile von:

"Machen Sie, was nötig ist."
"Auch Morde?"
"Machen Sie, was nötig ist."
"Alles klar"

Du tust ja nachgerade so, als seien in Deutschland noch nie Leute von staatlichen Strukturen ermordet worden.

fatalist
12.07.2014, 09:12
Bilder aus dem Wohnmobil Eisenach

Es gibt Unmengen von Bildern, jedes Asservat wurde fotografiert, sogar die Parkscheibe.
Jede Quittung sowieso, alle Stadtpläne, Erfurt, Weimar, Arnstadt, Eisenach...

Und die Waffen, die Rucksäcke, Taschen, Geld, einfach alles.

Ein paar Bilder (ohne Leichen):



http://2.bp.blogspot.com/--g5Ft2adLOc/U8DoWHGELUI/AAAAAAAAIkI/b7_pyT7y3QA/s1600/atm1.jpg (http://2.bp.blogspot.com/--g5Ft2adLOc/U8DoWHGELUI/AAAAAAAAIkI/b7_pyT7y3QA/s1600/atm1.jpg)

fatalist
12.07.2014, 09:15
“Auf keiner der Waffen werden Fingerabdrücke gefunden. Auf den beiden Pistolen der Heilbronner Polizisten findet sich allerdings DNA-Material, auf dem Signalrevolver die DNA einer bislang unbekannten männlichen Person.”(fr-online) Also wenn ich mich nicht täusche, wurde auf den TATwaffen heilbronn unbekannte DNA gefunden.

Das wird immer anders dargestellt, aber es sind die TATwaffen aus Zwickau, zumindest EINE davon.

Nereus
12.07.2014, 09:40
“Auf keiner der Waffen werden Fingerabdrücke gefunden. Auf den beiden Pistolen der Heilbronner Polizisten findet sich allerdings DNA-Material, auf dem Signalrevolver die DNA einer bislang unbekannten männlichen Person.”(fr-online)

Mit dem "Signalrevolver" wurde durch das eingeschlagene gesplitterte Fenster neben der WoMo-Tür an der "Baugruben"seite vermutlich das Fahrzeug mit zwei Knallgeräuschen in Brand geschossen. Ein Schuß ging in die linke Sitzeckenseite ein anderer in das Alkovenbett, wo es dann auch am heftigsten brannte und das Dach weggeschmolzen wurde. Dann wurde dieser "Kleinraketenwerfer", wie auch die Hitman-Pumpgun ins Fahrzeug neben die Leichen geworfen? Waren das Menzels z.b.V.er Truppe mit den gelblichen Schutzwesten, die hinter den Büschen sich dann verbargen?

fatalist
12.07.2014, 09:45
http://1.bp.blogspot.com/-edaRY4kLDp8/U8D0ZiQBWQI/AAAAAAAAIng/2G_6JUl8phQ/s1600/bad-keinewaffe.jpg

Schaut mal, keine Waffe Arnold.

Daher auch die Notlüge, man habe die Waffe VOR dem Abtransport aus dem Womo entnommen.
Als "EINZIGSTE" ;)

Ich wiederhole meine Frage:

Wann und woher kam die Dienstwaffe Martin Arnolds?

Systemhandbuch
12.07.2014, 09:55
Bilder aus dem Wohnmobil Eisenach

Es gibt Unmengen von Bildern, jedes Asservat wurde fotografiert, sogar die Parkscheibe.
Jede Quittung sowieso, alle Stadtpläne, Erfurt, Weimar, Arnstadt, Eisenach...

Und die Waffen, die Rucksäcke, Taschen, Geld, einfach alles.

Ein paar Bilder (ohne Leichen):



http://2.bp.blogspot.com/--g5Ft2adLOc/U8DoWHGELUI/AAAAAAAAIkI/b7_pyT7y3QA/s1600/atm1.jpg (http://2.bp.blogspot.com/--g5Ft2adLOc/U8DoWHGELUI/AAAAAAAAIkI/b7_pyT7y3QA/s1600/atm1.jpg)


Hab mir gerade diese Photos gesichert. Ich nehme mal an, Du hast die Dateinamen der Photos nicht selbst erfunden. Alle Bilder sind mit deutschen Titeln versehen bis auf die beiden Geldkartenphotos. Da benutzt das BKA (?) komischerweise die Namen "atm1" und "atm2". Das steht wohl für Automatic Teller Machine (ATM) bzw. auf Deutsch Geldautomat. Muß nichts bedeuten, ist mir nur aufgefallen.;)

fatalist
12.07.2014, 10:01
2.9. Pistole Radom VIS 35

In der ausgebrannten Wohnung in der Frühlingsstraße in Zwickau wurde unter anderem eine
Pistole Radom, VIS35, Kal. 9mm Luger, Nr. H1836, sichergestellt.
Zum Zeitpunkt der Sicherstellung war die Waffe in einem schlechten Zustand. Dies dürfte auf
die große Hitzeeinwirkung zurückzuführen sein, welcher die Waffe beim Brand in der
Frühlingsstraße ausgesetzt war. Zur Gewinnung von Vergleichsmunition wurden die defekten
Bauteile (Magazin, unteres Griffstück mit Schlagfeder und Schließfeder) durch baugleiche
Teile aus der zentralen Waffensammlung ersetzt. Ein Abgleich der Vergleichsmunition mit
der zentralen Munitionssammlung ergab einen Treffer zum Mord/ vers. Mord in Heilbronn.


Demnach handelt es sich bei der sichergestellten Waffe mit hoher Wahrscheinlichkeit um die
Pistole mit der das versuchte Tötungsdelikt am 25.04.2007 zum Nachteil vom Polizeibeamten
Martin ARNOLD begangen wurde.17


Eine Verkaufswegfeststellung führte zu dem Ergebnis, dass die Waffe vermutlich während
des zweiten Weltkriegs durch die Wehrmacht in Polen produziert wurde.
Recherchemöglichkeiten zur Weiterverfolgung des Verkaufsweg sind hierzu nicht
vorhanden.'


2.16. Pistole TOZ TT33


In der ausgebrannten Wohnung der ZSCHÄPE, des BÖHNHRADT und des MUNDLOS
wurde auch eine Pistole TOZ, Mod. TT 33, KaL, 7.62mm Tokarev, Nr. X65070, sichergestellt.
Im Rahmen einer kriminaltechnischen Untersuchung wurde die Waffe einem Funktionstest
unterzogen. Die stark verschmutzte und durch Hitzeeinwirkung beschädigte Waffe wies beim
Funktionstest Störungen bei der Schussabgabe auf. Es konnte Vergleichsmunition gewonnen
werden und ein Abgleich in der Tatmunitonssammlung erbrachte die Feststellung, dass es sich
mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der o.g. Pistole um die Tatwaffe bei der Ermordung der
Polizeibeamtin Michelle KIESEWETTER am 25.04.2007 handelt.
28
Über die russischen Behörden wurde in Erfahrung gebracht, dass o.g. Waffe in den Jahren
1930 bis 1942 hergestellt wurde. Da aus diesen Jahren keine Unterlagen mehr vorliegen, ist
eine Waffenverkaufswegfeststellung nicht möglich.2 Wahrscheinlichkeiten... nichts über DNA... ich suche...

fatalist
12.07.2014, 10:02
Hab mir gerade diese Photos gesichert. Ich nehme mal an, Du hast die Dateinamen der Photos nicht selbst erfunden. DOCH, habe ich. ich muss den Screenshots ja Namen geben...

Nereus
12.07.2014, 10:04
“Auf keiner der Waffen werden Fingerabdrücke gefunden. Auf den beiden Pistolen der Heilbronner Polizisten findet sich allerdings DNA-Material, auf dem Signalrevolver die DNA einer bislang unbekannten männlichen Person.”(fr-online)

1993 http://www7.pic-upload.de/15.01.14/rzxfy94qk5e1.jpg
http://www.politikforen.net/showthread.php?148874-Wem-nutzt-die-Nazi-Hysterie-mit-dem-„NSU”-Gesphttp://www7.pic-upload.de/15.01.14/rzxfy94qk5e1.jpgenst&p=6863829&viewfull=1#post6863829

Zur Sicherung des inneren Antifa-Friedens: "Wir erschießen die »Nazi-Bankräuber« und dann ist die Welt wieder in Ordnung"?
http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5788543&viewfull=1#post5788543