PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 [149] 150 151 152

Bolle
16.10.2016, 15:40
Was so ziemlich die allerdümmste Methode wäre sich eine Waffe zu beschaffen.
Die Ermittlungsakte Kiesewetter lässt keine Schlüsse auf eine Tatbeteiligung der Uwes zu,
vorallem nicht die Phantombilder.



Deswegen ja das "Ähm......". Ich erschieße jemanden mit einer Handfeuerwaffe um eine Handfeuerwaffe zu erbeuten?


Um mit diesen bestens dokumentierten, registrierten und beschossenen Waffen weiter zu morden...........?

cornjung
16.10.2016, 15:58
Im Wohnmobil gab es keine „Dönermordkillertatwaffe“, nur Bankräuber Schreckschußpistolen etc.!

1) Pumpgun Mosberg Maverick 88, Kal. 12/70, Nr. MV43501E, (Salutgewehr? X)
2) Pumpgun Winchester 1300 Defender, K. 12/70, Nr. L2456506,
3) Revolver Alfa –PROJ, Modell 3831, Kal. 38 spezial, ohne Nummer, (X Arnstadt)
4) Pistole Heckler und Koch, Mod. 2000, 9mm Luger, Nr. 116-021769,
5) MascinenPistole Pleter 91, 9mm Luger, ohne Nummer,
6) Revolver Melcher, ME900SA, 9mm R Knall (PTB217), ohne Nummer, (X Arnstadt)
7) Pistole Heckler und Koch, Mod. P2000, 9mm Luger, Nr. 116-010514,
8) Pistole Česká 70, 7.65 Browning, Nr. J47460. (X Arnstadt)«

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7260528&viewfull=1#post7260528
Unglaublich....MP und 2 Pumpgun !!!! Mit dieser Bewaffnung, Feuerkraft und Schussfähigkeit- haben sie doch mehrere Menschen gekillt- , die nicht mal Merkels Leibwache hat, hätten die sich damit problemlos sogar gegen ein SEK-Kommando den Weg frei schiessen können. Aber nein, als zwei schussunfähige übergewichtige und verteidigungsunwillige DorfpolizistenDeppen angewatschelt kamen, haben diese eiskalten Profi-Killer Angst bekommen, und sich selbst erschossen. Ohne Worte...

Schwabenpower
16.10.2016, 16:29
Um mit diesen bestens dokumentierten, registrierten und beschossenen Waffen weiter zu morden...........?
Geile Idee, nicht wahr?

Schwabenpower
16.10.2016, 16:31
Unglaublich....MP und 2 Pumpgun !!!! Mit dieser Bewaffnung, Feuerkraft und Schussfähigkeit- haben sie doch mehrere Menschen gekillt- , die nicht mal Merkels Leibwache hat, hätten die sich damit problemlos sogar gegen ein SEK-Kommando den Weg frei schiessen können. Aber nein, als zwei schussunfähige übergewichtige und verteidigungsunwillige DorfpolizistenDeppen angewatschelt kamen, haben diese eiskalten Profi-Killer Angst bekommen, und sich selbst erschossen. Ohne Worte...
Wieso, was ist daran unglaubwürdig? Einer der Polizisten war Dirty Harry :D

Kreuzbube
16.10.2016, 17:09
Im Wohnmobil gab es keine „Dönermordkillertatwaffe“, nur Bankräuber Schreckschußpistolen etc.!

1) Pumpgun Mosberg Maverick 88, Kal. 12/70, Nr. MV43501E, (Salutgewehr? X)
2) Pumpgun Winchester 1300 Defender, K. 12/70, Nr. L2456506,
3) Revolver Alfa –PROJ, Modell 3831, Kal. 38 spezial, ohne Nummer, (X Arnstadt)
4) Pistole Heckler und Koch, Mod. 2000, 9mm Luger, Nr. 116-021769,
5) Maschinenpistole Pleter 91, 9mm Luger, ohne Nummer,
6) Revolver Melcher, ME900SA, 9mm R Knall (PTB217), ohne Nummer, (X Arnstadt)
7) Pistole Heckler und Koch, Mod. P2000, 9mm Luger, Nr. 116-010514,
8) Pistole Česká 70, 7.65 Browning, Nr. J47460. (X Arnstadt)«

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7260528&viewfull=1#post7260528

Wie auch immer. Für mich ist der Fall im Wesentlichen geklärt. Drei jugendliche Assis, die keine Lust zum Arbeiten hatten, in falsche Kreise gerieten und letztendlich geopfert wurden.

wtf
16.10.2016, 17:11
Allein der angeblich " Selbstmord " der zwei Uwes, die mehreren unbewaffneten Menschen aus nächster Nähe in den Kopf geschossen haben sollen, also zwei zu allem entschlossenen und eiskalten Profi-Killern waren , durch zwei ängstliche beleibte schussunfähige Streifenpolizisten entdeckt, zum Selbstmord " getrieben " ????

Die noch dazu eine Bewaffnung, Feuerkraft und Treffsicherheit hatten, die nicht mal Merkels Leibwache hat, und die sich damit problemlos sogar gegen ein SEK-Kommando den Weg hätten frei schiessen können, reicht um hier zu merken, hier stimmt was nicht.

Ich hege keinen Zweifel daran, daß die Womo-Geschichte zum Himmel stinkt. Eigentlich stinkt so ziemlich alles an dem NSU-Projekt. Am meisten stinkt mir, daß der Pöbel, gehirndauergewaschen durch die Bücklinge der Vierten Gewalt, so artig an den Unsinn glaubt und sich niemand daran stört, daß eine Angeklagte, für die selbstverständlich die Unschuldsvermutung nicht gilt, mal eben fünf Jahre in U-Haft brummt. Gibt es eigentlich AI noch?

FranzKonz
16.10.2016, 17:25
Wie auch immer. Für mich ist der Fall im Wesentlichen geklärt. Drei jugendliche Assis, die keine Lust zum Arbeiten hatten, in falsche Kreise gerieten und letztendlich geopfert wurden.

Hmm. Ich habe mich nicht drum gekümmert, weil ich mir dachte, dass da zu viele Leute Dreck am Stecken haben. Selbst wenn dieser Dreck nur aus Nachlässigkeit, Schlamperei und Dummheit besteht, ist damit eine hinreichende Motivation für die natürlichen Folgen wie Mauern, Vertuschen, Verschleppen gegeben. Was letztendlich bedeutet, dass die Geschichte ungefähr so große Chancen auf Aufklärung hat, wie die Parteispendenaffäre.

Kreuzbube
16.10.2016, 17:34
Hmm. Ich habe mich nicht drum gekümmert, weil ich mir dachte, dass da zu viele Leute Dreck am Stecken haben. Selbst wenn dieser Dreck nur aus Nachlässigkeit, Schlamperei und Dummheit besteht, ist damit eine hinreichende Motivation für die natürlichen Folgen wie Mauern, Vertuschen, Verschleppen gegeben. Was letztendlich bedeutet, dass die Geschichte ungefähr so große Chancen auf Aufklärung hat, wie die Parteispendenaffäre.

Eben. Selbst bei einer - imaginären - Machtübernahme Nationaler Kräfte nicht. Denn dann würden die Trolle zu Helden bzw. Märtyrern hochstilisiert...was sie garantiert nicht waren. Sie sind und bleiben Spielbälle der Politik!

El Lute
16.10.2016, 17:57
Unglaublich....MP und 2 Pumpgun !!!! Mit dieser Bewaffnung, Feuerkraft und Schussfähigkeit- haben sie doch mehrere Menschen gekillt- , die nicht mal Merkels Leibwache hat, hätten die sich damit problemlos sogar gegen ein SEK-Kommando den Weg frei schiessen können. Aber nein, als zwei schussunfähige übergewichtige und verteidigungsunwillige DorfpolizistenDeppen angewatschelt kamen, haben diese eiskalten Profi-Killer Angst bekommen, und sich selbst erschossen. Ohne Worte...

Vielleicht hatten die Herrschaften auch einfach nur die Schnauze voll von einem Leben, das eine einzige Scheiße war.

Tryllhase
16.10.2016, 18:33
Im Wohnmobil gab es keine „Dönermordkillertatwaffe“, nur Bankräuber Schreckschußpistolen etc.!

1) Pumpgun Mosberg Maverick 88, Kal. 12/70, Nr. MV43501E, (Salutgewehr? X)
2) Pumpgun Winchester 1300 Defender, K. 12/70, Nr. L2456506,
3) Revolver Alfa –PROJ, Modell 3831, Kal. 38 spezial, ohne Nummer, (X Arnstadt)
4) Pistole Heckler und Koch, Mod. 2000, 9mm Luger, Nr. 116-021769,
5) Maschinenpistole Pleter 91, 9mm Luger, ohne Nummer,
6) Revolver Melcher, ME900SA, 9mm R Knall (PTB217), ohne Nummer, (X Arnstadt)
7) Pistole Heckler und Koch, Mod. P2000, 9mm Luger, Nr. 116-010514,
8) Pistole Česká 70, 7.65 Browning, Nr. J47460. (X Arnstadt)«

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7260528&viewfull=1#post7260528
Und welche davon hatte einen Schalldämpfer? Wohl nur Nr.8. Die mehrfache Benutzung der Ceska könnte auf diese Besonderheit zurückzuführen sein!

Nereus
16.10.2016, 19:27
Vielleicht hatten die Herrschaften auch einfach nur die Schnauze voll von einem Leben, das eine einzige Scheiße war.

Genau, mit gerade erbeuteten 75.000 Euros sieht das Leben Schxxx aus ....

mathetes
17.10.2016, 08:30
Wieviel einfacher und öffentlichswirksamer bekommst Du Morde her ?

Damit wir nicht aneinder vorbeireden, meinst du der VfS hat die Morde begangen um sie der rechten Szene in die Schuhe zu schieben, oder man hat die ungeklärten Morde eben den beiden Uwe in die Schuhe geschoben?

Würde ich rechten Terror inszenieren wollen würde ich eine Bombenanschlag auf einen linken Jugendclub o.Ä verüben oder noch besser einen Schützen, der dann vom SEK erledigt wird und die Spur der Waffe fürt dann zu einem NPD V-Mann, bei der Gelegenheit kann man dann auch gleich das Waffenrecht verschärfen, hoffentlich habe ich nun niemanden auf dumme Ideen gebracht, der VfS dürfte hier vermutlich mitlesen :hi:


Weil sie ja die Waffe der Polizisten haben wollten. Ähm........

Das ist genau der Grund warum ich Zschäpes Geständnis für nicht authentisch halte, sie hat die Medienfassung 1:1 bestätigt, mitsamt diesem hanebüchenen Motiv.

Nereus
17.10.2016, 08:51
Unglaublich....MP und 2 Pumpgun !!!! Mit dieser Bewaffnung, Feuerkraft und Schussfähigkeit- haben sie doch mehrere Menschen gekillt- , ... Mit keiner der erwähnten Waffen im Wohnmobil haben die Uwes je einen Menschen erschossen! Lediglich mit dem Revolver Alfa-Proj soll mal ein Bankkunde angeschossen oder durch einen Hieb verletzt worden sein. Nur die mit "Arnstadt" bezeichneten Waffen waren vermutlich bei den Bankrauben in Anstadt und in Eisenach benutzt worden. Der Rest stammt vermutlich aus Assavatenkammern und wurde dazugelegt? Wer fährt schon mit geklauten Polizistenmordwaffen zu einem Bankraub?
Die funktionsuntüchtige MP war mehr eine Dekowaffe? Auch die Ceska VZOR 70 7,65 mm hatte nichts mit der im Brandschutt vor dem Triohaus in Zwickau gefundenen Schalldämpfer-Ceska 9mm mit unversehrten Patronen im Magazin aus der Brandhölle, der angeblichen "Dönermordkillerwaffe", etwas zu tun! Alles ein Verwirrspiel für Waffenlaien ...

cornjung
17.10.2016, 08:59
Im Wohnmobil gab es keine „Dönermordkillertatwaffe“, nur Bankräuber Schreckschußpistolen etc.!

1) Pumpgun Mosberg Maverick 88, Kal. 12/70, Nr. MV43501E, (Salutgewehr? X)
2) Pumpgun Winchester 1300 Defender, K. 12/70, Nr. L2456506,
3) Revolver Alfa –PROJ, Modell 3831, Kal. 38 spezial, ohne Nummer, (X Arnstadt)
4) Pistole Heckler und Koch, Mod. 2000, 9mm Luger, Nr. 116-021769,
5) Maschinenpistole Pleter 91, 9mm Luger, ohne Nummer,
6) Revolver Melcher, ME900SA, 9mm R Knall (PTB217), ohne Nummer, (X Arnstadt)
7) Pistole Heckler und Koch, Mod. P2000, 9mm Luger, Nr. 116-010514,
8) Pistole Česká 70, 7.65 Browning, Nr. J47460. (X Arnstadt)«

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7260528&viewfull=1#post7260528

Mit keiner der erwähnten Waffen im Wohnmobil haben die Uwes je einen Menschen erschossen! Der Rest stammt vermutlich aus Assavatenkammern und wurde dazugelegt ? Die funktionsuntüchtige MP war mehr eine Dekowaffe ?
Ok, keine der Waffen wurde von den Uwes benutzt. Aber, welche der von dir aufgezählten Waffen waren echt, welche waren überhaupt einsatzbereit ? Oder waren alle funktionsunfähige Dekowaffen, oder nachträglich dazu gelegt ? Ist das bekannt ?

Bolle
17.10.2016, 09:01
Vielleicht hatten die Herrschaften auch einfach nur die Schnauze voll von einem Leben, das eine einzige Scheiße war.

Na klar! Das Leben war öde und langweilig. Simplen Gemüter n kann man echt alles auftischen!

Hoamat
19.10.2016, 21:23
Warum wurde die Ceska ausgerechnet beim markantesten Mord (Kiesewetter) nicht benutzt?


Gibt es denn überhaupt einen Beschusstest der "diese Ceska" zur Tatwaffe alleine erklärt ?

Bisher wurde immer gesagt, sie wäre die Waffe "mit der gesuchten Nummer" - mehr nicht !

Sherpa
21.10.2016, 01:15
Bisher wurde immer gesagt, sie wäre die Waffe "mit der gesuchten Nummer" - mehr nicht !
Bisher wurde viel gesagt, nur wird manches kaum beachtet, z.B.:

Auf keiner der Tatwaffen gibt es Fingerabdrücke von Mundlos, Böhnhardt oder Zschäpe. Und auch an keinem der 27 Tatorte des NSU fanden die Ermittler DNS oder Fingerabdrücke eines der Beschuldigten. Ein Umstand, den Anfang September sogar ein DNS-Experte des Bundeskriminalamtes (BKA), der sich als „alten Hasen“ bezeichnete, bei seiner Befragung im Untersuchungsausschuß als „super ungewöhnlich“ bezeichnete. Es sei auch bei einer sehr guten Vorbereitung der Taten „schon nicht einfach“, einen Tatort DNS-frei zu halten oder wieder zu machen: „Da muß man sich sehr anstrengen“, sagte der BKA-Beamte.
JUNGE FREIHEIT
Nr. 40 /16 | 30. September 2016

Im ausgebrannten Wohnmobil wurde Kinderspielzeug gefunden und nun natürlich mit Peggy
in Verbindung gebracht – aber bisher noch kein Wort, ob daran Peggys DNS gefunden wurde.

Bolle
23.10.2016, 10:46
Temme......immer wieder Temme und der V-Mann "Gemüse"!

https://www.welt.de/print/wams/article137697123/Der-NSU-Komplex.html

Shahirrim
27.10.2016, 12:07
Ehe das Ganze zu einer noch größeren Farce vor Gericht wird und Beate etwas gesteht, was nicht haltbar ist, stoppt die Polizei die Sache wieder:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article159083614/Ermittler-pruefen-Polizeipanne-im-Fall-Peggy.html

Eine Panne also mal wieder, was anderes kann es ja nicht gewesen sein in einer Demokratie! :D

Schwabenpower
27.10.2016, 12:37
Ehe das Ganze zu einer noch größeren Farce vor Gericht wird und Beate etwas gesteht, was nicht haltbar ist, stoppt die Polizei die Sache wieder:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article159083614/Ermittler-pruefen-Polizeipanne-im-Fall-Peggy.html

Eine Panne also mal wieder, was anderes kann es ja nicht gewesen sein in einer Demokratie! :D
Hä?

Auf beiden Fotos sei der gleiche markante Meterstab der Spurensicherung zu sehen. In Ermittlerkreisen hieß es demnach, dieser sei von einer Beschaffenheit, die es nur einmal gebe
Ist da ein Meter 20 cm lang?

wtf
27.10.2016, 13:18
Temme......immer wieder Temme und der V-Mann "Gemüse"!

Oh Mann, ich hatte Tamme gelesen. Bei der Prominenz kann man schonmal durcheinander geraten.

herberger
26.11.2016, 11:21
http://www.tagesschau.de/inland/generalbundesanwalt-ermittlungen-tuerkische-agenten-101.html

Warum nicht? Denn nichts ist unmöglich.


Ein türkischer Agent soll kurdische Aktivisten ausspioniert und einen Mord geplant haben. Laut Informationen von NDR und WDR ermittelt nun die Bundesanwaltschaft wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit.


Die Staatsanwaltschaft in Bremen hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verabredung eines Verbrechens eingeleitet. Laut einer Zeugin sollen türkische Agenten einen Mordkomplott auf zwei kurdische Funktionäre geplant haben. Auf Nachfrage von NDR und WDR verwies die Staatsanwaltschaft an die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe - dort wollte man sich zu dem Thema nicht äußern. Nach Informationen von NDR und WDR hat die Behörde in Karlsruhe den Fall jedoch an sich gezogen, ermittelt aber offenbar bislang nur wegen des Verdachts auf geheimdienstliche Agententätigkeit.

Die Ermittlungen sollen auf eine Zeugenaussage zurückgehen. Ein Frau hatte sich offenbar zunächst anonym an eine Zeitung gewandt, die der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK nahesteht. Sie soll angegeben haben, dass sich ein türkischer Agent aus ihrem nahen persönlichen Umfeld seit rund zwei Jahren in Bremen als Journalist getarnt aufhalte. Der Mann habe Interviews mit kurdischen Funktionären geführt, um diese auszukundschaften.

Ihre Angaben untermauerte die Frau mit zahlreichen Dokumenten, darunter Fotos, Kopien von Reisepässen und Aufzeichnungen

Bolle
26.11.2016, 11:25
http://www.tagesschau.de/inland/generalbundesanwalt-ermittlungen-tuerkische-agenten-101.html

Warum nicht? Denn nichts ist unmöglich.


Wieder ein Teil des großen Puzzles!

pixelschubser
03.12.2016, 12:04
Gutachter Saß fordert Sicherungsverwahrung für Tzschäpe - ohne jemals ein Wort mit ihr gewechselt zu haben:

http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2016/12/01/zschaepe-gutachten-sorgt-fuer-wirbel/

Kommentar dazu:



http://2.gravatar.com/avatar/83a0fe731aafd45d1f0fd676b4d4199f?s=50&d=mm&r=g Doom2017
#2 — vor 2 Tagen (http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2016/12/01/zschaepe-gutachten-sorgt-fuer-wirbel/#comment-422023)

„Die Sicherungsverwahrung empfiehlt er nur für den Fall, dass das Gericht Zschäpe ihre Version nicht abnimmt, nach der sie von den NSU-Verbrechen vorher nichts wusste. “
Zur geltenden Rechtslage, auf die ich den oder die Verfasser dieses Artikels eindringlich hinweise: Es gibt bis jetzt weder einen Beweis, geschweige denn ein rechtskräftiges Urteil, daß es a) eine rechtsterroristische Gruppe namens „NSU“ gab, daß b) dieser „NSU“ irgendetwas mit den ihm angelasteten Morden und Bank- sowie Sparkassenüberfällen zu tun hat und c) sich Beate Zschäpe als Mitglied dieses vorgeblichen „NSU“ an der Planung, Vorbereitung und Durchführung irgendwelcher Morde und Überfälle schuldig gemacht. Das einzige, was es bisher gibt, und das nach über 5 (!) Jahren seit dem Auffinden der beiden toten Uwes im Wohnwagen, ist eine Behauptung der Generalbundesanwaltschaft, daß dem so wäre. Daneben gibt es noch ebensolche unbelegte Behauptungen seitens der deutschen Politik und Medien, wobei erstere – wohl einmalig in der deutschen Rechtsgeschichte – vor dem Abschluß der Ermittlungen und bevor es überhaupt ein rechtskräftiges Urteil gab, Entschädigungszahlungen an die Familienangehörigen der Mordopfer in Millionenhöhe leistete.

perlmutt
03.12.2016, 12:22
Dieser ganze sogenannte, Millionen Euro verschlingende "Prozess" ist an Dummheit, ja Arschkriecherei gegenüber den Angehörigen nicht zu überbieten.
Man will der Welt zeigen, wir unternehmen was.

Durch die NSU wurden 10 oder 11 Ausländer eliminiert, innerhalb von 10 Jahren.
Das lässt sich durch unsere Neubürger leicht toppen, wie viele Deutsche wurden durch eingewandertes Pack ausgelöscht?
Gibts für deutsche Opfer ausländischer Gewalttäter ein Mahnmal oder eine Gedenkstunde im Versammlungsgebäude der Volksverräter, auch Bundestag genannt?

Solange wir nur den Schwanz einziehen statt zu beißen wird sich nichts ändern in dieser Linksversifften Gutmenschen Republik.

mathetes
03.12.2016, 12:25
Gutachter Saß fordert Sicherungsverwahrung für Tzschäpe - ohne jemals ein Wort mit ihr gewechselt zu haben:

http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2016/12/01/zschaepe-gutachten-sorgt-fuer-wirbel/

Kommentar dazu:



http://2.gravatar.com/avatar/83a0fe731aafd45d1f0fd676b4d4199f?s=50&d=mm&r=g Doom2017
#2 — vor 2 Tagen (http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2016/12/01/zschaepe-gutachten-sorgt-fuer-wirbel/#comment-422023)

„Die Sicherungsverwahrung empfiehlt er nur für den Fall, dass das Gericht Zschäpe ihre Version nicht abnimmt, nach der sie von den NSU-Verbrechen vorher nichts wusste. “
Zur geltenden Rechtslage, auf die ich den oder die Verfasser dieses Artikels eindringlich hinweise: Es gibt bis jetzt weder einen Beweis, geschweige denn ein rechtskräftiges Urteil, daß es a) eine rechtsterroristische Gruppe namens „NSU“ gab, daß b) dieser „NSU“ irgendetwas mit den ihm angelasteten Morden und Bank- sowie Sparkassenüberfällen zu tun hat und c) sich Beate Zschäpe als Mitglied dieses vorgeblichen „NSU“ an der Planung, Vorbereitung und Durchführung irgendwelcher Morde und Überfälle schuldig gemacht. Das einzige, was es bisher gibt, und das nach über 5 (!) Jahren seit dem Auffinden der beiden toten Uwes im Wohnwagen, ist eine Behauptung der Generalbundesanwaltschaft, daß dem so wäre. Daneben gibt es noch ebensolche unbelegte Behauptungen seitens der deutschen Politik und Medien, wobei erstere – wohl einmalig in der deutschen Rechtsgeschichte – vor dem Abschluß der Ermittlungen und bevor es überhaupt ein rechtskräftiges Urteil gab, Entschädigungszahlungen an die Familienangehörigen der Mordopfer in Millionenhöhe leistete.



Mit Sicherheitsverwahrung für Zschäpe würde man das Verfahren in die die Nähe eines mittelalterlichen Hexenprozesses rücken, ich weiß nicht ob man so weit gehen will? Ich gehe ohnehin davon aus, dass Zschäpe Teil der Verschwörung ist.

pixelschubser
03.12.2016, 12:54
Mit Sicherheitsverwahrung für Zschäpe würde man das Verfahren in die die Nähe eines mittelalterlichen Hexenprozesses rücken, ich weiß nicht ob man so weit gehen will? Ich gehe ohnehin davon aus, dass Zschäpe Teil der Verschwörung ist.

Seit über 5 Jahren sitzt diese Frau in U-Haft und in diesem "Prozeß" wurde bisher in all der Zeit NICHTS erreicht...GAR NICHTS.

Kein Nachweis über eine Beteiligung/Wissen an/von den Morden...weder an den Kurden, noch an Kiesewetter, noch an dem Griechen...NICHTS!


Wenigstens ist der Götzl beschäftigt und richten keinen anderen Schaden an. Vielleicht gehts ja auch nur darum, diesen Mann aus dem Weg zu haben?!

sunbeam
03.12.2016, 13:01
Seit über 5 Jahren sitzt diese Frau in U-Haft und in diesem "Prozeß" wurde bisher in all der Zeit NICHTS erreicht...GAR NICHTS.

Kein Nachweis über eine Beteiligung/Wissen an/von den Morden...weder an den Kurden, noch an Kiesewetter, noch an dem Griechen...NICHTS!


Wenigstens ist der Götzl beschäftigt und richten keinen anderen Schaden an. Vielleicht gehts ja auch nur darum, diesen Mann aus dem Weg zu haben?!

Ich verstehe dieses ganze Laientheater auch nicht. Das Urteil steht doch längst fest, mit den Millionenkosten die dieser Schauprozess kostet, hätte man viele Hundert Flüchtlinge zum Scheissen bringen können. Zschäpe lebenslang in den Knast nach Stammheim, und gut ist's. Schmierentheater elendiges!

Menetekel
03.12.2016, 13:03
Das ist der heutige deutsche "Rechtsstaat", wo es bis heut was nicht gibt?

deutschland
03.12.2016, 13:27
Ich verstehe dieses ganze Laientheater auch nicht. Das Urteil steht doch längst fest, mit den Millionenkosten die dieser Schauprozess kostet, hätte man viele Hundert Flüchtlinge zum Scheissen bringen können. Zschäpe lebenslang in den Knast nach Stammheim, und gut ist's. Schmierentheater elendiges!

und mit welcher Begründung willst du die Zschäpe lebenslang einlochen ?
sie haben gegen zschäpe nichts in den Händen, ausser indischen Sand in Tüten

Zschäpe hat niemanden umgebracht und die beiden Uwes ebenfalls nicht

es ist alles nur hirnloses Theater, das die Linken inszeniert haben um sich für Stammheim zu rächen !

pixelschubser
03.12.2016, 13:27
Ich verstehe dieses ganze Laientheater auch nicht. Das Urteil steht doch längst fest, mit den Millionenkosten die dieser Schauprozess kostet, hätte man viele Hundert Flüchtlinge zum Scheissen bringen können. Zschäpe lebenslang in den Knast nach Stammheim, und gut ist's. Schmierentheater elendiges!

Mit welcher Begründung sollte denn die Tzschäpe in Stammheim einfahren?!

Es steht ja noch völlig im Raum, womit und wie die Frau überhaupt an dem ganzen NSU-Ding beteiligt war/gewesen sein soll.

Lunikoff warf man ja wenigstens noch ne Gründung einer terroristischen Vereinigung vor....wohlgemerkt für ne Musikkapelle.

sunbeam
03.12.2016, 13:28
und mit welcher Begründung willst du die Zschäpe lebenslang einlochen ?
sie haben gegen zschäpe nichts in den Händen, ausser indischen Sand in Tüten

Ich vertraue da ganz auf die Kreativität der Staatsanwaltschaft.

sunbeam
03.12.2016, 13:29
Mit welcher Begründung sollte denn die Tzschäpe in Stammheim einfahren?!

Es steht ja noch völlig im Raum, womit und wie die Frau überhaupt an dem ganzen NSU-Ding beteiligt war/gewesen sein soll.

Lunikoff warf man ja wenigstens noch ne Gründung einer terroristischen Vereinigung vor....wohlgemerkt für ne Musikkapelle.

Abwarten. Man hat ja schon Pferde kotzen sehen. Wer 95jährige ehem. SS-Schergen des Massenmordes überführen kann, der schafft das auch bei 40jährigen dümmlich-brünetten Ostweibern.

kikkoman
03.12.2016, 13:34
Mit welcher Begründung sollte denn die Tzschäpe in Stammheim einfahren?!

Es steht ja noch völlig im Raum, womit und wie die Frau überhaupt an dem ganzen NSU-Ding beteiligt war/gewesen sein soll.

Lunikoff warf man ja wenigstens noch ne Gründung einer terroristischen Vereinigung vor....wohlgemerkt für ne Musikkapelle.

Regulärer Knast wäre ein ziemlich beschissener Deal dafür, daß sie eigenhändig die NSU-Legende am Leben hält.
Ich denke da eher an Zeugenschutzprogramm, das man so natürlich nicht nennen darf.

pixelschubser
03.12.2016, 13:35
Abwarten. Man hat ja schon Pferde kotzen sehen. Wer 95jährige ehem. SS-Schergen des Massenmordes überführen kann, der schafft das auch bei 40jährigen dümmlich-brünetten Ostweibern.

Ich glaube nicht, dass Beate Tzschäpe dümmlich ist.

Und verkneife Dir bitte in Zukunft den Begriff "Ostweiber"! Das finde ich angesichts gewisser Westdamen mit Teddybären und "Refugees Welcome-Gekreische" ziemlich daneben!

deutschland
03.12.2016, 13:35
Ich vertraue da ganz auf die Kreativität der Staatsanwaltschaft.

ein Depp und Nachkomme aus der 68'ziger Generation. die den Tod des Benno Ohnesorg angeblichen Nazis in die Schuhe geschoben haben wohlwissend, dass es die Staatssicherheit war !

sunbeam
03.12.2016, 13:36
Ich glaube nicht, dass Beate Tzschäpe dümmlich ist.

Und verkneife Dir bitte in Zukunft den Begriff "Ostweiber"! Das finde ich angesichts gewisser Westdamen mit Teddybären und "Refugees Welcome-Gekreische" ziemlich daneben!

Wegen Ostweiber: sorry, nehme ich zurück. Tut mir leid!
Doch, in meinen Augen ist sie dumm, ansonsten wäre sie da nicht reingerutscht.

Dr Mittendrin
03.12.2016, 13:37
Ich glaube nicht, dass Beate Tzschäpe dümmlich ist.

Und verkneife Dir bitte in Zukunft den Begriff "Ostweiber"! Das finde ich angesichts gewisser Westdamen mit Teddybären und "Refugees Welcome-Gekreische" ziemlich daneben!

Stimmt, alle auf ihre Weise dumm.

pixelschubser
03.12.2016, 13:38
Regulärer Knast wäre ein ziemlich beschissener Deal dafür, daß sie eigenhändig die NSU-Legende am Leben hält.
Ich denke da eher an Zeugenschutzprogramm, das man so natürlich nicht nennen darf.

Sollte sie wirklich in dem Theater eine wichtige Rolle spielen, wird man sie sicherlich offiziell für immer im Kahn verschwinden lassen oder ihr plötzliches Ableben verkünden.

Alles im Rahmen dieser Schmierenkomödie.

Dr Mittendrin
03.12.2016, 13:39
Wegen Ostweiber: sorry, nehme ich zurück. Tut mir leid!
Doch, in meinen Augen ist sie dumm, ansonsten wäre sie da nicht reingerutscht.

Mir könnte man noch so einen tollen Scheiss anbieten. Ich wäre immer misstrauisch, wenn mehr als zwei Leute von illegalen Dingen wissen.

Shahirrim
03.12.2016, 13:40
Sollte sie wirklich in dem Theater eine wichtige Rolle spielen, wird man sie sicherlich offiziell für immer im Kahn verschwinden lassen oder ihr plötzliches Ableben verkünden.

Alles im Rahmen dieser Schmierenkomödie.

Richtig, alles andere wäre viel zu gefährlich für das System. Den "besten Deal", den sie raushauen kann, wäre noch Einzelhaft wie Breivik!

pixelschubser
03.12.2016, 13:41
Wegen Ostweiber: sorry, nehme ich zurück. Tut mir leid!
Doch, in meinen Augen ist sie dumm, ansonsten wäre sie da nicht reingerutscht.

Angenommen!:gib5:

Ich glaube nicht, dass Beate da "reingerutscht" ist. Mir klingelt da der Name "Gustl Mollath" im Ohr.

pixelschubser
03.12.2016, 13:44
Richtig, alles andere wäre viel zu gefährlich für das System. Den "besten Deal", den sie raushauen kann, wäre noch Einzelhaft wie Breivik!

Allerdings ohne Onlinezugang....sie könnte durchaus Interna preisgeben.

wtf
03.12.2016, 13:48
Durch die NSU wurden 10 oder 11 Ausländer eliminiert, innerhalb von 10 Jahren.

Ist das so? Wurde das gerichtsfest* nachgewiesen?






*) Gerichtsfest meint nach rechtsstaatlichen Standards, nicht freisler- oder götzlstyle.

sibilla
03.12.2016, 16:29
Wegen Ostweiber: sorry, nehme ich zurück. Tut mir leid!
Doch, in meinen Augen ist sie dumm, ansonsten wäre sie da nicht reingerutscht.

könnte es nicht eher sein, daß sie reingerutscht wurde mit ihren beiden kumpels, um was ganz anderes, größeres zu verdecken und vertuschen?

diesen verdacht habe ich schon lange und so etwas nennt man gemeinhin bauernopfer.

grüßle s.

moishe c
03.12.2016, 16:41
könnte es nicht eher sein, daß sie reingerutscht wurde mit ihren beiden kumpels, um was ganz anderes, größeres zu verdecken und vertuschen?

diesen verdacht habe ich schon lange und so etwas nennt man gemeinhin bauernopfer.

grüßle s.


Bauernopfer - ja!

Aber was heißt "reingerutscht"?

Spätestens seit ihrem - in Details nachweislich falschen - Geständnis ist offenkundig, daß (auch) Beate eine V-Person ("Vrau") staatlicher Dienste war!

Neben den beiden Uwes!!!

Und da mir kein einziger "Dienst" auf der ganzen Welt bekannt ist, der "im Interesse des Deutschen Volkes" tätig ist,

bedeutet das in letzter Konsequenz, daß ALLE 3 GEGEN die Interessen des Deutschen Volkes operiert haben!

Einschließlich der anderen "Kameraden", die derzeit in München vor dem Schein-"Gericht" stehen!


Mehr muß ich dazu nicht sagen ...

sibilla
03.12.2016, 16:49
Bauernopfer - ja!

Aber was heißt "reingerutscht"?

Spätestens seit ihrem - in Details nachweislich falschen - Geständnis ist offenkundig, daß (auch) Beate eine V-Person ("Vrau") staatlicher Dienste war!

Neben den beiden Uwes!!!

Und da mir kein einziger "Dienst" auf der ganzen Welt bekannt ist, der "im Interesse des Deutschen Volkes" tätig ist,

bedeutet das in letzter Konsequenz, daß ALLE 3 GEGEN die Interessen des Deutschen Volkes operiert haben!

Einschließlich der anderen "Kameraden", die derzeit in München vor dem Schein-"Gericht" stehen!


Mehr muß ich dazu nicht sagen ...


ich habe geschrieben "reingerutscht wurde".

so ganz langsam und unauffällig wurden die drei vieleicht einfach nur geködert, und sie wußten gar nicht, auf was sie sich da einließen?

ich kanns nicht besser ausdrücken, aber wenn ich zurückdenke an mein leben, habe ich auch manchen fehler gemacht, der im nachhinein ganz böse hätte enden können.

das weiß ich aber heute, damals nicht und ich stelle fest, ich hatte irgendwie mein ganzes leben lang einen schutzengel, der immer gut aufgepaßt hat. :dg:

grüßle s.

moishe c
03.12.2016, 16:55
ich habe geschrieben "reingerutscht wurde".

so ganz langsam und unauffällig wurden die drei vieleicht einfach nur geködert, und sie wußten gar nicht, auf was sie sich da einließen?

ich kanns nicht besser ausdrücken, aber wenn ich zurückdenke an mein leben, habe ich auch manchen fehler gemacht, der im nachhinein ganz böse hätte enden können.

das weiß ich aber heute, damals nicht und ich stelle fest, ich hatte irgendwie mein ganzes leben lang einen schutzengel, der immer gut aufgepaßt hat. :dg:

grüßle s.




Bis man die Uwes umgelegt hat - was man mit der Beate vielleicht? auch vorhatte, deshalb die 6-tägige Flucht mit Behördenkontakt!!! -

haben alle drei aber 10 Jahre und länger für ihren "Dienstherrn" Aufträge ausgeführt!

Beate evtl. sogar schon an die 15 Jahre!

Also was die drei da so getrieben haben, war ihnen garantiert klar!

Nur daß man sie auch schlachten würde - bei Bedarf - DAS war ihnen halt nicht klar!

sibilla
03.12.2016, 17:05
Bis man die Uwes umgelegt hat - was man mit der Beate vielleicht? auch vorhatte, deshalb die 6-tägige Flucht mit Behördenkontakt!!! -

haben alle drei aber 10 Jahre und länger für ihren "Dienstherrn" Aufträge ausgeführt!

Beate evtl. sogar schon an die 15 Jahre!

Also was die drei da so getrieben haben, war ihnen garantiert klar!

Nur daß man sie auch schlachten würde - bei Bedarf - DAS war ihnen halt nicht klar!


aber du glaubst doch jetzt nichtwa im ernst, daß die dönergemordet haben?

nene, da steckt was ganz anderes dahinter, ich bin aber für derlei dinger zu doof und zu alt, um dahinterzukommen, leider.

und eigentlich nur darum geht es mir, die dönermorde haben andere verübt und das wurde den dreien in die schuhe geschoben, um vom evtl. sogenannten tiefen staat abzulenken?

den daniele ganser wollte ich auch schon immer lesen, aber ich komme einfach nicht mehr nach.:hd:

moishe c
03.12.2016, 17:16
aber du glaubst doch jetzt nichtwa im ernst, daß die dönergemordet haben?

nene, da steckt was ganz anderes dahinter, ich bin aber für derlei dinger zu doof und zu alt, um dahinterzukommen, leider.

und eigentlich nur darum geht es mir, die dönermorde haben andere verübt und das wurde den dreien in die schuhe geschoben, um vom evtl. sogenannten tiefen staat abzulenken?

den daniele ganser wollte ich auch schon immer lesen, aber ich komme einfach nicht mehr nach.:hd:




Ja klar, die Morde natürlich nicht!

An den angeblichen Tatorten (von ihnen!!!) gab es ja auch KEINERLEI Spuren von den dreien!

Den Daniele kannste dir schenken ... äh sparen (das Geld fürs Buch oder so)! Im Grunde seines Herzens ein Linksschwätzer!

Lies lieber die einschlägige Internetseite ... für umme ...

sibilla
03.12.2016, 17:47
Ja klar, die Morde natürlich nicht!

An den angeblichen Tatorten (von ihnen!!!) gab es ja auch KEINERLEI Spuren von den dreien!

Den Daniele kannste dir schenken ... äh sparen (das Geld fürs Buch oder so)! Im Grunde seines Herzens ein Linksschwätzer!

Lies lieber die einschlägige Internetseite ... für umme ...

oh, danke für den tip mit ganser, spar ich mir geld.

ich verfolge immer noch die dönermorde hier im strang und alles was dazu gehört, nur der nsu prozess geht mir mittlerweile am poppes vorbei, alles hat seine grenzen ...

aber immer wieder ploppt doch etwas dazu noch auf, sh. autobrand auf dem cannstatter wasen, die freundin von dem kerle, beide tot unter seltsamen umständen und so gehts gerade weiter.

ich gehe jetzt, mein magen knurrt und will befriedigt werden.

guats nächtle, s.

ronnyghost
03.12.2016, 18:46
Wegen Ostweiber: sorry, nehme ich zurück. Tut mir leid!
Doch, in meinen Augen ist sie dumm, ansonsten wäre sie da nicht reingerutscht.

Sie ist reingerutscht worden.
Der NSU ist für sie aus dem nichts gekommen, den gab es doch vorher gar nicht.

Odin
06.12.2016, 21:10
Roewer zu den Akten; zum Ende hin dann allerdings in Richtung Organisierte Kriminalität, wo wir doch alle wissen, wer einmal mehr dahinter steckt.


https://www.youtube.com/watch?v=Fd1zx5GNYKc

Systemhandbuch
09.12.2016, 20:49
Roewer zu den Akten; zum Ende hin dann allerdings in Richtung Organisierte Kriminalität, wo wir doch alle wissen, wer einmal mehr dahinter steckt.

///Video raus///

Eines vorab, ... wer das BRD-offizial-Märchen zum NSU glaubt, hat nicht mehr alle Latten am Zaun.

Interessant das:

[...]Roewer: Und dazu muss ich dann nun-mal sagen, es hat kurz nach 2000 hat es die ersten Versuche gegeben, diese beiden Herren als Gruppe darzustellen, als gefährliche Terrorgruppe darzustellen, obwohl es keinerlei Erkenntnisse zu diesen Morden gab (…).[...]

Hat der Herr Friedensblick schön heraussepariert.:dg:

Lesenswert --> Klick (http://friedensblick.de/22901/ehe-thueringer-verfassungsschutz-chef-roewer-ermordung-von-boehnhardt-mundlos-entsorgungsgeschaeft/)

Panier
09.12.2016, 21:51
Eines vorab, ... wer das BRD-offizial-Märchen zum NSU glaubt, hat nicht mehr alle Latten am Zaun.[...]

...und schluckt wahrscheinlich auch völlig devot gewisse andere Lügenkonstrukte, die eigentlich längst völlig rational dekonstruiert worden sind und deshalb per Strafgesetz gegen jegliche Hinterfragung abgeschirmt werden müssen.

Nereus
15.12.2016, 07:39
NSU hoch aktuell: Tschäpes Großmutter gestorben!

http://www.n-tv.de/der_tag/Zschaepes-Grossmutter-gestorben-article19315201.html

Schopenhauer
15.12.2016, 07:44
Jau, da werden jetzt wieder Stränge eröffnet noch und nöcher, vielleicht sogar der baffzigtausendeste...:D;)

Trashcansinatra
16.12.2016, 11:52
Mein Oppa ist im Krieg gefallen - ihm tut heut noch datt Knie weh!

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:23
Huch, 19 Gäste sind hier gerade aktiv. Lustig für einen totgelaubten Strang.

Also nochmal für alle, die ihr Hirn an der BRD-Pforte abegegeben haben:

"Denn 6.000 Mitarbeiter des Geheimdienstes MIT sind angeblich in Deutschland im Einsatz. Jetzt gibt es sogar Hinweise auf eine Todesliste: darauf Namen von Menschen, die sterben sollen."

Quelle (http://www.mopo.de/hamburg/tuerkischer-spion-in-hamburg-verhaftet-er-soll-eine-todesliste-gefuehrt-haben-25334458)

Ja, und sowas von blöd, dass alle NSU-Opfer KURDEN waren, auch wenn´s die Lückenpresse immer und wieder verschweigt.

Und nochwas, weil ich es immer wieder erhellend zu dem Fall finde:

"Es dürften keine „Staatsgeheimnisse bekannt“ werden, die ein „Regierungshandeln unterminieren“ könnten."

Quelle (https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-Dieter_Fritsche)

Nato-Partnerschaft ist was großartiges.:haha:

Tja Deutschland, wo stehst du denn? Besiegt, befreit und zum Affen gemacht.(?)

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:28
Jau, da werden jetzt wieder Stränge eröffnet noch und nöcher, vielleicht sogar der baffzigtausendeste...:D;)

baffzigtausendeste, ... willst es lieber totgeschwiegen haben ? Mit dem Ding hat sich dieser "Staat" sein Grab geschaufelt. Demokratie ? Na denn.

Shahirrim
30.12.2016, 20:30
Huch, 19 Gäste sind hier gerade aktiv. Lustig für einen totgelaubten Strang.
...
Die meisten Schafe haben eben nur in dieser Zeit mal 'ne Pause, um nachzudenken. Immerhin lesen sie hier. Also gib die Hoffnung nicht auf.

black_swan
30.12.2016, 20:31
Ich habe letzte Woche vor Weihnachten bei meinen Türken einen Döner gemordet, nachdem ich ihn gegessen habe - kam der Stuhlgang und das WC war gut besucht....- Ja auch das war Dönermord....

mal im ernst - hier wird doch gelogen dass sich die Balken biegen - genauso wie die Berliner Terror Sache, man findet einen PASS beim Fundort und der Mann konnte nach Italien reisen ohne Problema und dann ist er auf einmal erschossen worden...merkwürdig wie viele auf einmal sterben...wenn es darum geht die genauen Tathintergründe zu analsysieren....

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:33
Die meisten Schafe haben eben nur in dieser Zeit mal 'ne Pause, um nachzudenken. Immerhin lesen sie hier. Also gib die Hoffnung nicht auf.

Ich nicht, Du solltest mich besser kennen. Will nur den Strang am Leben erhalten.

Schopenhauer
30.12.2016, 20:34
baffzigtausendeste, ... willst es lieber totgeschwiegen haben ? Mit dem Ding hat sich dieser "Staat" sein Grab geschaufelt. Demokratie ? Na denn.

Naja, nicht nur damit!

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:36
Ich habe letzte Woche vor Weihnachten bei meinen Türken einen Döner gemordet, nachdem ich ihn gegessen habe - kam der Stuhlgang und das WC war gut besucht....- Ja auch das war Dönermord....

mal im ernst - hier wird doch gelogen dass sich die Balken biegen - genauso wie die Berliner Terror Sache, man findet einen PASS beim Fundort und der Mann konnte nach Italien reisen ohne Problema und dann ist er auf einmal erschossen worden...merkwürdig wie viele auf einmal sterben...wenn es darum geht die genauen Tathintergründe zu analsysieren....

Du kannst Dich gerne zu jedem Thema äußern. Hier halt Dich raus. Kein Spaß.

black_swan
30.12.2016, 20:39
Du kannst Dich gerne zu jedem Thema äußern. Hier halt Dich raus. Kein Spaß.

ja - sorry das war Sataire.... - ich habe ja mehrmals geschrieben, - hier wurde uns ein Lügenmärchen der besonderen Art aufgetischt und das macht mir Angst, weil sich damit subtil eine Zerstörung der Demokratie und des Rechtsstaates anbahnt...

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:40
Naja, nicht nur damit!

Ja, ist mir klar, wurde ich schon 130 mal drauf hingewiesen. Soll jetzt nicht das Thema sein.;)

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:42
ja - sorry das war Sataire.... - ich habe ja mehrmals geschrieben, - hier wurde uns ein Lügenmärchen der besonderen Art aufgetischt und das macht mir Angst, weil sich damit subtil eine Zerstörung der Demokratie und des Rechtsstaates anbahnt...

Du machst mir echt Angst.:D

Schopenhauer
30.12.2016, 20:48
Ja, ist mir klar, wurde ich schon 130 mal drauf hingewiesen. Soll jetzt nicht das Thema sein.;)

Wat weckste mich denn dann erst auf, wenn Du sowieso nicht willst. Du bist mir ja einer...:haha:

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:53
Wat weckste mich denn dann erst auf, wenn Du sowieso nicht willst. Du bist mir ja einer...:haha:

Warum ich Dich wecke ? Schau mal in die Task-Leiste. Jetzt sind es schon 25 Gäste. Wir verstehen uns.:D

Schopenhauer
30.12.2016, 20:54
Warum ich Dich wecke ? Schau mal in die Task-Leiste. Jetzt sind es schon 25 Gäste. Wir verstehen uns.:D

:gib5: Jau. So muss das! :D

(Aber alle unsichtbar...:lach:)

Systemhandbuch
30.12.2016, 20:58
:gib5: Jau. So muss das! :D

Komm mir vor vor wie ein einsamer Streiter in finsterer Welt. Draußen gibbet noch ein paar wenige Mitstreiter, die auch gerne Gerechtigkeit hätten. Ich muss jetzt aufpassen, dass ich nicht sentimental werde.

ronnyghost
30.12.2016, 21:08
Komm mir vor vor wie ein einsamer Streiter in finsterer Welt. Draußen gibbet noch ein paar wenige Mitstreiter, die auch gerne Gerechtigkeit hätten. Ich muss jetzt aufpassen, dass ich nicht sentimental werde.
Nicht weinen, ein paar mehr sind es schon :crazy:

Systemhandbuch
30.12.2016, 21:24
Nicht weinen, ein paar mehr sind es schon :crazy:

Zu wenig, um diesen Scheißhaufen zum Einsturz zu bringen. Wenige haben begriffen, was hier gespielt wird.:beten:

Schopenhauer
31.12.2016, 07:07
Komm mir vor vor wie ein einsamer Streiter in finsterer Welt. Draußen gibbet noch ein paar wenige Mitstreiter, die auch gerne Gerechtigkeit hätten. Ich muss jetzt aufpassen, dass ich nicht sentimental werde.

Na, mit der Gerechtigkeit ist das so eine Sache.

Mal auf die Schnelle (ich habe hier mal eine Definition dazu eingestellt, ist schon etwas länger her...):
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/gerechtigkeit.html

ronnyghost
31.12.2016, 14:39
Zu wenig, um diesen Scheißhaufen zum Einsturz zu bringen. Wenige haben begriffen, was hier gespielt wird.:beten:
In dem Punkt ist es leider schlimmer.
Es haben genug begriffen.
Aber viele von denen machen mit und noch mehr von denen, ist es scheißegal.

Süßer
09.01.2017, 20:55
Als Beispiel die Erkenntnisse eines Jörg Bergstedt, Festnahme ganz ohne Straftat und alle wissen des.
Der Link springt genau zum Resumee aber auch die Stunde davor ist unterhaltsam.

https://youtu.be/-N8sRA0ITPk?t=2h23m40s

Nereus
11.01.2017, 05:44
Helmut Roewer: Der NSU-Prozeß – Die Mörder sind unter uns
Hochgeladen am 03.01.2017


Verschleierung, Ablenkungsmanöver & Täterschutz.
Dr. Helmut Roewer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.
Im Interview zwischen Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt und Dr. Helmut Roewer geht es um die angebliche juristische Aufarbeitung einer Mordserie, die seit Ende 2011 als die Geschichte der rechtsextremen Terrororganisation NSU von Medien verbreitet und mit großem öffentlichen Pomp von der Politik aufgegriffen wurde.
In dem Gespräch wird geklärt, daß es sich in Wirklichkeit bei den Bluttaten nicht um rechtsextremistischen Terrorismus gehandelt hat, sondern um solche aus dem Bereich des organisierten Verbrechens, dessen Spuren in der Türkei verschwinden. …

(mit Video)
http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/01/09/helmut-roewer-der-nsu-prozess-die-moerder-sind-unter-uns/

Bolle
19.01.2017, 15:16
Tarif-Streit um Lingen!


Verfassungsschutz:Die Geheimnisse des Lothar Lingen


Vor fünf Jahren wurden im Bundesamt für Verfassungsschutz unter rätselhaften Umständen Akten aus dem NSU-Umfeld vernichtet. Neue Recherchen setzen die Verantwortlichen unter Druck.

"Mein Name ist Lothar Lingen", lautet die Antwort. "Beruf ist Verwaltungsbeamter."
So nüchtern die Worte, so brisant der Auftritt: "Lothar Lingen" ist eine Deckidentität, der bürgerliche Name des Beamten darf nicht veröffentlicht werden. 20 Jahre lang, seit 1991, hat er im Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) gearbeitet. Fast die gesamte Zeit war er dort für Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus zuständig, unter anderem als Referatsleiter für die Werbung von V-Männern. Der Name Lothar Lingen steht für eines der rätselhaftesten Kapitel im NSU-Desaster (http://www.zeit.de/2014/28/aust-laabs-heimatschutz-sachbuch). Kurz nachdem Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe aufflogen, ließ Lingen Akten von sieben V-Leuten aus der Thüringer Neonazi-Szene schreddern. Keiner der bislang zwölf Untersuchungsausschüsse in Bund und Ländern hat die Hintergründe aufklären können. Wieso ließ Lingen die Akten vernichten? Oder konkreter gefragt: Wollte er etwas vertuschen? Falls ja, was? Handelte er eigenmächtig? Gab es einen Auftrag von oben, zumindest eine Billigung?

Demnach könnte es sein, dass Lingen gezielt den siebten Vorgang, "Tarif", vernichten wollte und die anderen Akten nur zur Verschleierung mitgeschreddert wurden.




Ganzer Artikel:
http://www.zeit.de/2017/04/verfassungsschutz-lothar-lingen-akten-nsu-umfeld-vernichtung

Shahirrim
31.01.2017, 21:15
NSU sammelte jüdische Adressen!

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ermittler-finden-233-juedische-einrichtungen-in-nsu-adresslisten-14807616.html

Rhino
01.02.2017, 02:06
Helmut Roewer: Der NSU-Prozeß – Die Mörder sind unter uns
Hochgeladen am 03.01.2017

Verschleierung, Ablenkungsmanöver & Täterschutz.
Dr. Helmut Roewer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.
Im Interview zwischen Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt und Dr. Helmut Roewer geht es um die angebliche juristische Aufarbeitung einer Mordserie, die seit Ende 2011 als die Geschichte der rechtsextremen Terrororganisation NSU von Medien verbreitet und mit großem öffentlichen Pomp von der Politik aufgegriffen wurde.
In dem Gespräch wird geklärt, daß es sich in Wirklichkeit bei den Bluttaten nicht um rechtsextremistischen Terrorismus gehandelt hat, sondern um solche aus dem Bereich des organisierten Verbrechens, dessen Spuren in der Türkei verschwinden. …

(mit Video)
http://arbeitskreis-n.su/blog/2017/01/09/helmut-roewer-der-nsu-prozess-die-moerder-sind-unter-uns/

Das war doch auch Anfangs die These gewesen. Anscheinend ist da kein Ermittler drauf gekommen, dass die Taeter "Neonazis" (also eine Szene in der es nur so von Informanten wimmelt) gewesen sein koennten. Die Frage ist warum nicht?

wtf
01.02.2017, 12:03
NSU sammelte jüdische Adressen!

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ermittler-finden-233-juedische-einrichtungen-in-nsu-adresslisten-14807616.html

Tolle Sache. Hat man die bei der Nachuntersuchung im Brandschutt gefunden? Oder bei der dritten Durchsuchung des rußfreien Rucksacks mit den Bekenner-DVDs?

Vielleicht wissen wir bald mehr darüber, wie die das mit Trumps Wahlerfolg hingedreht haben.

Shahirrim
01.02.2017, 13:53
Tolle Sache. Hat man die bei der Nachuntersuchung im Brandschutt gefunden? Oder bei der dritten Durchsuchung des rußfreien Rucksacks mit den Bekenner-DVDs?

Vielleicht wissen wir bald mehr darüber, wie die das mit Trumps Wahlerfolg hingedreht haben.

Ja stimmt, Trump findet man bestimmt auch noch beim NSU!

Und den Brexit. Und wenn Wilders in Holland Erfolg hat............. :D

Bolle
01.02.2017, 14:34
NSU sammelte jüdische Adressen!

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ermittler-finden-233-juedische-einrichtungen-in-nsu-adresslisten-14807616.html


Tolle Sache. Hat man die bei der Nachuntersuchung im Brandschutt gefunden? Oder bei der dritten Durchsuchung des rußfreien Rucksacks mit den Bekenner-DVDs?

Vielleicht wissen wir bald mehr darüber, wie die das mit Trumps Wahlerfolg hingedreht haben.

Naja, bissel sehr viel Konjunktiv.........


Eine jetzt vorgelegte Liste des Bundeskriminalamts legt nahe: Die Rechtsterroristen könnten auch jüdische Einrichtungen im Visier gehabt haben.

Das BKA (http://www.faz.net/aktuell/politik/thema/bka) hatte die Liste auf Wunsch des Gerichts nachermittelt.

Shahirrim
01.02.2017, 14:35
Naja, bissel sehr viel Konjunktiv.........

Richter Götzl wird jetzt sicher Beate noch dazu befragen. Somit ist der Prozess zu Ende, wenn der BER eröffnet wird.

Politikqualle
01.02.2017, 15:04
Tolle Sache. Hat man die bei der Nachuntersuchung im Brandschutt gefunden? Oder bei der dritten Durchsuchung des rußfreien Rucksacks mit den Bekenner-DVDs?
Vielleicht wissen wir bald mehr darüber, wie die das mit Trumps Wahlerfolg hingedreht haben. ... was ?? nur mal so angenommen , wenn Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gar nicht tot sind , nicht verbrannt sind , sondern vom Verfassungsschutz als V-Leute des VFS aus dem Verkehr gezogen wurden und nun mit neuer Identität wo ganz anders leben ?

Bolle
01.02.2017, 15:50
... was ?? nur mal so angenommen , wenn Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gar nicht tot sind , nicht verbrannt sind , sondern vom Verfassungsschutz als V-Leute des VFS aus dem Verkehr gezogen wurden und nun mit neuer Identität wo ganz anders leben ?

Klar, sie sind mit einer Haunebu zum Sternbild Aldebaran geflogen und planen dort die Invasion! Und nun hör auf zu spammen!

ronnyghost
01.02.2017, 15:59
Klar, sie sind mit einer Haunebu zum Sternbild Aldebaran geflogen und planen dort die Invasion! Und nun hör auf zu spammen!
Gibt auch Indizien für die Hypothese und NSU Interessierte, die sie verlautbaren.
Es fehlen halt die Gesichter. .. :?

Bolle
01.02.2017, 16:06
Von Mundlos und Böhnhardt fehlen zwei Kilo Hirn

oder die „Die schützende Hand“




Von Mundlos und Böhnhardt fehlen zwei Kilo Hirn
Von Elmar Krekeler (http://www.welt.de/autor/elmar-krekeler/) | Veröffentlicht am 26.01.2016 | Lesedauer: 5 Minuten

Da liegt ein Mann in der Ecke eines Wohnmobils. Die Beine sind angewinkelt. Der Kopf ist nach vorne gesunken. Man hat das Bild gepixelt, sonst sähe man, dass nicht viel vom Kopf übrig ist. Der Mann heißt Uwe Mundlos. Das Bild entstand am 4. November 2011 in Eisenach-Stregda. Und an dem Bild stimmt was nicht.
Wer immer Quentin Tarantinos „Pulp fiction“ gesehen oder seine Sinne einigermaßen beisammen hat, weiß oder kann sich vorstellen, welche Folgen es hat, wenn man sich oder anderen aus nächster Nähe eine Pistole oder – im Fall von Uwe Mundlos – ein Repetiergewehr der Marke Winchester an die Schläfe hält oder unters Kinn und dann abdrückt.

Bei Quentin Tarantino sieht das sehr eklig aus

Krönleinschuss heißt das, wenn man sich durch den Gaumen erschießt. Es knallt, der Schädel platzt. Blut, Hirnmasse, Knochensplitter.
Bei Quentin Tarantino sieht das sehr eklig aus. Im Wohnmobil der beiden gefährlichsten Terroristen, die seit dem Ableben der RAF mordend durch Deutschland zogen, sieht man aber nichts. Kein Blut, keine Hirnmasse. Alles ist trocken.Die Erzählung vom Ende des so genannten Nationalsozialistischen Untergrund durch erweiterten Selbstmord, an die man aus politisch und psychologisch naheliegenden Gründen gern glaubt, kann also, muss vielleicht auch neu erzählt werden. Das genau ist, was Wolfgang Schorlau, sozusagen der Investigativschriftsteller unter den deutschen Krimiautoren, in seinem bisher erfolgreichsten Kriminalroman (http://www.welt.de/themen/kriminalromane/) unternimmt.




Wohin sind zwei Kilo Hirnmasse verschwunden?

Eine „literarische Ermittlung“ hat er „Die schützende Hand“, den achten Fall seines ehemals beim BKA beschäftigten Zielfahnders Georg Dengler genannt. Und sie kreist im Kern um die eine Frage: „Wer erschoss Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos“.
Und die seltsame Geschichte vom Verbleib der Hirnmasse der beiden Terroristen, es fehlten gut zwei Kilo, die nirgendwo in den Akten verzeichnet sind, ist nur eine von zuvielen Ungereimtheiten, auf die Schorlau seine Stuttgarter Hobby-Ermittlergruppe um den Menschenjagdspezialisten Dengler für uns kommen lässt.

Gerade weil man sich irgendwann fragt, ob man, ob überhaupt jemand in einem Land leben möchte, in dem auch nur die Hälfte wahr ist, was über die Verquickung von Staatsbeamten, Staatsschutz und rechtsextremem Terroristen schließlich in „Die schützende Hand“ gekommen ist.
Fangen wir noch einmal kurz beim Wohnmobil an. In dem geraten an diesem Novembertag die besagten hochgefährlichen Terroristen in totale Panik, weil nach ihrem Banküberfall am Morgen ein Streifenwagen in die Straße fährt, das besetzt ist mit zwei Polizisten, die nicht unbedingt wirken wie Sylvester Stallone und Bruce Willis.
Was dann folgt ist noch unwahrscheinlicher. Binnen zwanzig Sekunden beschließen die beiden, wie sie sich umbringen und dass sie ja das Wohnmobil anzünden müssen. Es fallen zwei Schüsse aus der Winchester, einer zerschießt Böhnhardts Kopf, einer den von Mundlos. Es werden zwei Hülsen gefunden. Wie man allerdings mit zerschossenem Kopf ein Gewehr repetieren soll, wüsste wahrscheinlich nicht mal Quentin Tarantino.

Ganzer Artikel:

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article151460492/Von-Mundlos-und-Boehnhardt-fehlen-zwei-Kilo-Hirn.html


Fotos vom "Tatort" bzw. der Auffindsituation findet man bei Google unter mundlos böhnhardt tatort (https://www.google.com/search?q=mundlos+böhnhardt+tatort&tbm=isch&imgil=SyI9kVKdz-zqwM%253A%253BjOg-Z9i43Hm3TM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Finfo.kopp-verlag.de%25252Fhintergruende%25252Fdeutschland%25 252Ffalk-schmidli%25252Fnsu-affaere-die-these-vom-selbstmord-der-beiden-uwes-ist-ein-maerchen.html&source=iu&pf=m&fir=SyI9kVKdz-zqwM%253A%252CjOg-Z9i43Hm3TM%252C_&usg=__hQOJo3jtUzi9YR78oM3ILO25tIU%3D&biw=1922&bih=974&ved=0ahUKEwilyMi5oe_RAhXEIpoKHQXcDBsQyjcILw&ei=KAWSWKWUEsTF6ASFuLPYAQ#imgrc=SyI9kVKdz-zqwM:)

Desmodrom
01.02.2017, 16:11
Von Mundlos und Böhnhardt fehlen zwei Kilo Hirn

oder die „Die schützende Hand“





Ganzer Artikel:

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article151460492/Von-Mundlos-und-Boehnhardt-fehlen-zwei-Kilo-Hirn.html

Na das ist doch vollkommen normal bei Rechtsradikalen. Wo vorher nichts war, kann nachher auch nix fehlen.

Bolle
01.02.2017, 16:14
Na das ist doch vollkommen normal bei Rechtsradikalen. Wo vorher nichts war, kann nachher auch nix fehlen.

Haha.... der absolute Brüller! Damit stellst du dich mit den Spammern und Trollen auf eine Stufe!

Desmodrom
01.02.2017, 16:22
Haha.... der absolute Brüller! Damit stellst du dich mit den Spammern und Trollen auf eine Stufe!

Darfst mich "Qualle" nennen! :D

An der Geschichte ist derartig viel faul, da kommt es auf 2kg Hirn mehr oder weniger nun auch nicht mehr an.

ronnyghost
01.02.2017, 18:25
Na das ist doch vollkommen normal bei Rechtsradikalen. Wo vorher nichts war, kann nachher auch nix fehlen.
Es war genug da.
Wurde zusammengefegt und entsorgt. Nicht das die Gerichtsmediziner da was feststellen, was nicht zur Geschichte passt.

Nereus
01.02.2017, 23:44
Es war genug da.
Wurde zusammengefegt und entsorgt. Nicht das die Gerichtsmediziner da was feststellen, was nicht zur Geschichte passt.

Doch, hamse. Blos eine Kriminale hat später amtlich festgestell, daß 6 Metallteile von vermutlich einem Pistolenprojektil im Uwe-Kopp nicht relevant seien für nähere Emittlungen!

Pistolen- oder Pumpguntodesschuß?

Sechs Metallteile in Böhnhardts Kopf:

http://www2.pic-upload.de/img/32602409/6Metallteile.jpg


http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7889046&viewfull=1#post7889046

Das Flintenlaufgeschoß aus einer Pumpgun hinterläßt keine „Metallteile“ in einem Kopf:

http://www2.pic-upload.de/img/30247856/Aluplatte.jpg

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=8481947&viewfull=1#post8481947

An der Fensterwand hinter Böhnhardts Sitzposition klebte keine Gehirnmasse und war auch kein Loch in der Kunststoffwand des Wohnmobils zu finden. Wo sind die Uwes also wirklich ums Leben gekommen?

http://politikforen.net/attachment.php?attachmentid=34154&d=1360348740&thumb=1

Unaufgeklärte Merkwürdigkeiten bis heute:

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6684987&viewfull=1#post6684987

brain freeze
02.02.2017, 07:49
Gibt auch Indizien für die Hypothese und NSU Interessierte, die sie verlautbaren.
Es fehlen halt die Gesichter. .. :?

Hast du schon mal die Variante durchgespielt, daß Heilbronn ein Fake war?

Kurti
02.02.2017, 08:36
Hast du schon mal die Variante durchgespielt, daß Heilbronn ein Fake war?Bei Zeitgenossen, die generell alles in Frage und Abrede stellen, drängt sich die Frage auf, ob diese vielleicht "Faker" sind.

brain freeze
02.02.2017, 08:39
Bei Zeitgenossen, die generell alles in Frage und Abrede stellen, drängt sich die Frage auf, ob diese vielleicht "Faker" sind.

Beschäftige dich mit der Materie und dann komm wieder.

ronnyghost
02.02.2017, 14:09
Hast du schon mal die Variante durchgespielt, daß Heilbronn ein Fake war?
Da bin ich nicht Fachmann genug.
Was plakatives als Idee in die Richtung würde mir aber auch nicht einfallen.
Stregda bietet zumindest ldeen, um in die Richtung zu fabulieren.

ronnyghost
02.02.2017, 14:14
Doch, hamse. Blos eine Kriminale hat später amtlich festgestell, daß 6 Metallteile von vermutlich einem Pistolenprojektil im Uwe-Kopp nicht relevant seien für nähere Emittlungen!

Pistolen- oder Pumpguntodesschuß?

Sechs Metallteile in Böhnhardts Kopf:

http://www2.pic-upload.de/img/32602409/6Metallteile.jpg


http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7889046&viewfull=1#post7889046

Das Flintenlaufgeschoß aus einer Pumpgun hinterläßt keine „Metallteile“ in einem Kopf:

http://www2.pic-upload.de/img/30247856/Aluplatte.jpg

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=8481947&viewfull=1#post8481947

An der Fensterwand hinter Böhnhardts Sitzposition klebte keine Gehirnmasse und war auch kein Loch in der Kunststoffwand des Wohnmobils zu finden. Wo sind die Uwes also wirklich ums Leben gekommen?

http://politikforen.net/attachment.php?attachmentid=34154&d=1360348740&thumb=1

Unaufgeklärte Merkwürdigkeiten bis heute:

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6684987&viewfull=1#post6684987
Das Flintenlaufgeschosse keine Metallteile hinterlassen, glaube ich schon anders gelesen zu haben.
Gibts dazu was wissenschaftliches?

brain freeze
02.02.2017, 15:26
Da bin ich nicht Fachmann genug.
Was plakatives als Idee in die Richtung würde mir aber auch nicht einfallen.
Stregda bietet zumindest ldeen, um in die Richtung zu fabulieren.

Stregda und Heilbronn gehören durch den angeblichen Dienstwaffenfund zusammen. War Stregda inszeniert, ergibt sich zwingend: Warum hat BW den Heilbronner Fall in Stregda entsorgt oder dieser Entsorgung zugestimmt? Man hat gar nichts. Man kann bis heute noch nicht einmal sagen, ob Heilbronn eine Zufallstat, ein Beziehungstat, geplant oder ungeplant war. Alternativ wird eine interne "Abrechnung" vermutet.

Soko-Chef Mögelin:


"Was haben Sie gefunden, was darauf deutet, dass Mundlos und Böhnhardt in Heilbronn waren." Axel M. antwortet knapp: "Bei den objektiven Spuren: nichts."
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/nsu_-phantombilder-unter-verschluss-8839688.html

ronnyghost
02.02.2017, 17:09
Stregda und Heilbronn gehören durch den angeblichen Dienstwaffenfund zusammen. War Stregda inszeniert, ergibt sich zwingend: Warum hat BW den Heilbronner Fall in Stregda entsorgt oder dieser Entsorgung zugestimmt? Man hat gar nichts. Man kann bis heute noch nicht einmal sagen, ob Heilbronn eine Zufallstat, ein Beziehungstat, geplant oder ungeplant war. Alternativ wird eine interne "Abrechnung" vermutet.

Soko-Chef Mögelin:


http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/nsu_-phantombilder-unter-verschluss-8839688.html
Das dìe Fälle zusammengehören ist klar.
Ich dachte mit Fake meinst du, keine echte Leiche in Heilbronn.
Das war ja der Ursprungsbeitrag von dieser Quasselqualle.

brain freeze
02.02.2017, 17:21
Das dìe Fälle zusammengehören ist klar.
Ich dachte mit Fake meinst du, keine echte Leiche in Heilbronn.
Das war ja der Ursprungsbeitrag von dieser Quasselqualle.

Wenn die These lautet Übung, dann keine Leiche. Schließt man Mossad, CIA, NPD und die lieben Kollegen von der BFE aus, dann bleibt nur das "Undenkbare" übrig. Bei Russenmafia oder Pink Panther hätte es keinen Grund gegeben, den Fall in Stregda zu entsorgen. Er wäre dann einfach unaufgeklärt geblieben.

ronnyghost
02.02.2017, 18:11
Wenn die These lautet Übung, dann keine Leiche. Schließt man Mossad, CIA, NPD und die lieben Kollegen von der BFE aus, dann bleibt nur das "Undenkbare" übrig. Bei Russenmafia oder Pink Panther hätte es keinen Grund gegeben, den Fall in Stregda zu entsorgen. Er wäre dann einfach unaufgeklärt geblieben.

Die Entorgung kann ihren Grund in einer Bombe haben, die mit dem Fall tickt und so vom Tisch kommt.
Das kann eine Geheimdienstaktion oder interne Ermittlungen sein, in die beide oder einer Verwickelt waren. Dann verbietet sich die richtige Lösung. Unguter Zustand, der mit Stregda einen Deckel bekommt.

Ich bin kein NSU-Experte. Ich fliege nur über die Sachen und mach mir einen Extrakt. Einer der höheren Tiere hatte in einem Nebensatz gesagt, es wäre an dem Tag was aus dem Ruder gelaufen. Also gabs was? Der Dienstbefehl der BFE ist für mich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gefälscht. Offensichtlich wurden beide nachgetragen. Interessant ist auch ein anderer Nebensatz. Die Freundin von Kiesewetter meinte, Michele hatte noch eine Verabredung, aber gar keine Lust, hinzugehen. Wer geht trotzdem und kuschelt dann mit der Verabredung im Bett, aber auf Distanz und ohne Sex?
Einer, der einen Plan verfolgt. Michele war mit ganz vielen aus der BFE irgendwie zusammen, hielt sie aber bezüglich Sex auf Distanz, selbst wenn man die ganze Nacht zusammen war. Wo gibts denn in dem Alter so was?
Gibt es, wenn man Informationen sammeln will oder muss.
Und so weiter und sofort. ..:cool:

brain freeze
02.02.2017, 19:59
[...] Wo gibts denn in dem Alter so was?
Gibt es, wenn man Informationen sammeln will oder muss.
Und so weiter und sofort. ..:cool:

Oder eine Legende strickt fürs Abtauchen analog zu Florian Heilig. Dazu passend Mittagseinweisung in HN, die zeitliche Abfolge des Einsatzes rund um den Funkspruch, weitere Einsatzkräfte aus Böblingen und Karlsruhe, nicht verfolgte Spuren usw. Eine Vergeltungsaktiion aus der BFE heraus halte ich für abwegig und warum irgendwelche Dienste zwei Bereitschaftspolizisten mit Schrottpistolen bei engem Zeitfenster und in gefährlicher Schußposition inkl. Waffenraub erschießen sollten, erschließt sich mir auch nicht.

ronnyghost
02.02.2017, 22:11
Oder eine Legende strickt fürs Abtauchen analog zu Florian Heilig. Dazu passend Mittagseinweisung in HN, die zeitliche Abfolge des Einsatzes rund um den Funkspruch, weitere Einsatzkräfte aus Böblingen und Karlsruhe, nicht verfolgte Spuren usw. Eine Vergeltungsaktiion aus der BFE heraus halte ich für abwegig und warum irgendwelche Dienste zwei Bereitschaftspolizisten mit Schrottpistolen bei engem Zeitfenster und in gefährlicher Schußposition inkl. Waffenraub erschießen sollten, erschließt sich mir auch nicht.
Dafür wurde zu viel improvisiert. Stricken geht anders. Aust meint ganz fesch, irgendwie schlechteste Ermittlungen ever. Dann wäre der Plan ja noch schlechter. So doof sind Dienste dann doch nicht.
Heiligermittlungen wurden sofort abgewürgt, richtig. Aber wohl eher, um zu schützen, was mit Heilig konspirativ getrieben wurde. Stichwort REX. Die Brandleiche davor war genauso mysteriös, es wurde aber über Wochen ermittelt und gesucht.

brain freeze
02.02.2017, 22:14
Dafür wurde zu viel improvisiert. Stricken geht anders. Aust meint ganz fesch, irgendwie schlechteste Ermittlungen ever. Dann wäre der Plan ja noch schlechter. So doof sind Dienste dann doch nicht.
Heiligermittlungen wurden sofort abgewürgt, richtig. Aber wohl eher, um zu schützen, was mit Heilig konspirativ getrieben wurde. Stichwort REX. Die Brandleiche davor war genauso mysteriös, es wurde aber über Wochen ermittelt und gesucht.

Das waren halt erste Gehversuche im War on Reality.

Nereus
02.02.2017, 23:25
Das Flintenlaufgeschosse keine Metallteile hinterlassen, glaube ich schon anders gelesen zu haben.
Gibts dazu was wissenschaftliches?
Gab es mal. Verschiedene Versuchsanordnungen von Beschuß auf Holz, Gelantineblock, Metall, Wild. Wurden aber genauso wie die Doku VISIER 5/2002 oder die wissenschaftliche Schalldämpfer Doku von der Uni Münster vor einiger Zeit wieder aus dem Internet gelöscht.

Auch die Schaubilder über den Aufbau von Schalldämpfern wurden gelöscht:
http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=7251139&viewfull=1#post7251139

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6998793&viewfull=1#post6998793

Für Kleintiere: Schrotkugeln - für Bären und Keiler: Flintenlaufgeschoß
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1d/Cartouche.jpg


Repetierflinten mit Flintenlaufgeschossen werden auch als Sicherungswaffe von den Forstdiensten in den USA und Kanada gegen Bären benutzt. Verfügbar sind Signal- und Leuchtpatronen auch die Vogelvergrämung auf Flugplätzen und für die Bärenabwehr als sogenannte bear banger, deutsch Blitz-Knallpatronen. Diese Munitionsart wird ebenfalls im militärischen und polizeilichen Bereich neben Gummischrot und Gummislugs eingesetzt.
Flintenlaufgeschosse werden auch von Sicherheitskräften eingesetzt, da diese auch gegen Personen mit Schutzwesten eine relativ hohe Wirkung aufweisen. Zwar durchschlagen sie diese in der Regel nicht, die Weste wird aber beim Auftreffen so weit eingedrückt, dass genügend Energie abgegeben wird, um Verletzungen hervorzurufen. Insbesondere bei maritimen Boardingteams und Infanteriegruppen werden diese im Feuerkampf auf nahe Entfernung vom Frontmann eingesetzt. Für das Öffnen von Türen werden Patronen mit Metall(Zink-)staub eingesetzt, da diese sich nach dem Auftreffen sofort zerlegen, die Energie vollständig an das Ziel abgeben und Umstehende nicht gefährden. Für den Behördeneinsatz wurden speziell gehärtete Flintenlaufgeschosse entwickelt, u.a. von Brenneke das EDP mit mehr als 4.000 Joule Kaliber 12/76 (3“), um Motorblöcke und Windschutzscheiben ohne Ablenkung zu durchschlagen und so Fahrzeuge mit einem gezielten Schuss anzuhalten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Flintenmunition

http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6734780&viewfull=1#post6734780

Beschußfilme (Gelantineblock) wurden gelöscht:
http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5868423&viewfull=1#post5868423

Querfront
10.02.2017, 10:18
Schon wieder ein NSU-Zeuge tot, eine Zeugin um genau zu sein.

http://www.lkz.de/lokales/stadt-kreis-ludwigsburg_artikel,-Schon-wieder-dubioser-Tod-einer-NSU-Zeugin-_arid,407548.html


Schon wieder dubioser Tod einer NSU-Zeugin

Der NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag hat es mit einem weiteren Todesfall zu tun. Eine frühere Rechtsextremistin und Freundin des mutmaßlichen NSU-Mitglieds Beate Zschäpe, die als Zeugin geladen werden sollte, ist Anfang Februar gestorben. Wie Ausschusschef Wolfgang Drexler (SPD) gestern in Stuttgart mitteilte, bat das Gremium das Justizministerium um Auskunft über den Tod der Frau. Nach bisherigen Informationen spreche aber nichts für einen unnatürlichen Tod......

Später war die Frau mit einem aus Thüringen stammenden Mann liiert, der Mitveranstalter rechtsextremer Konzerte gewesen sein soll. Die Frau war bei ihrem Tod 46 Jahre alt. Ihr Leichnam wurde eingeäschert, bevor sich der Ausschuss an das Justizministerium wenden konnte.

So ein Pech aber auch, die Asche ist bereits in alle Winde verweht. Jetzt muss man nur noch Frau Z. den Schierlingsbecher reichen und kann die Akte NSU als erledigt schließen.

Lykurg
10.02.2017, 13:16
Schon wieder ein NSU-Zeuge tot, eine Zeugin um genau zu sein.

Der NSU-Fake: Lügen über Lügen, um nationale Deutsche besser verfolgen und überwachen zu können. Aber dennoch verbreitet das System seine Lügenpropaganda hartnäckig weiter...

moishe c
10.02.2017, 14:48
Der NSU-Fake: Lügen über Lügen, um nationale Deutsche besser verfolgen und überwachen zu können. Aber dennoch verbreitet das System seine Lügenpropaganda hartnäckig weiter...



Die Geschehnisse rund um das "NSU"-Märchen besagen aber - leider! - auch etwas über den geistigen Zustand der sogenannten "Eliten" in diesem Land!

Und das ist nichts Positives!

Lykurg
10.02.2017, 14:55
Die Geschehnisse rund um das "NSU"-Märchen besagen aber - leider! - auch etwas über den geistigen Zustand der sogenannten "Eliten" in diesem Land! Und das ist nichts Positives!

Über den geistigen Zustand jener Knechte, die uns "regieren" bzw. eher verwalten, brauchen wir nichts zu sagen, glaube ich...

ronnyghost
10.02.2017, 16:01
Manche sterben auch ohne Nachhilfe. Beim NSU muss man ganz locker bleiben, sonst wird man hysterisch.

Menetekel
11.02.2017, 12:29
Sterbefälle über Sterbefälle, beim NSU-Prozess gehen die wohl auf die Schnelle?
46 Jahre, urplötzlich Schluß und dies noch vor einer wichtigen Aussage. Sachen gibt es im deutschen Staate, wer steht denn dabei Pate?

Shahirrim
14.02.2017, 05:34
Die Geschehnisse rund um das "NSU"-Märchen besagen aber - leider! - auch etwas über den geistigen Zustand der sogenannten "Eliten" in diesem Land!

Und das ist nichts Positives!

Passiert ja auch nichts. Es geht weiter, als sei das normal.

Selbst die Lügenpresse schreibt schon fast wie Verschwörungstheoretiker in ihren Schlagzeilen, nachdem jetzt der 6. Zeuge starb:

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/Seltsames-Sterben-von-Zeugen-im-Umfeld-des-NSU-geht-weiter-artikel9833790.php

Nereus
14.02.2017, 06:27
Sterbefälle über Sterbefälle, beim NSU-Prozess gehen die wohl auf die Schnelle?
46 Jahre, urplötzlich Schluß und dies noch vor einer wichtigen Aussage. Sachen gibt es im deutschen Staate, wer steht denn dabei Pate?Ein "befreundeter" Geheimdienst?

Menetekel
14.02.2017, 09:45
Ein "befreundeter" Geheimdienst?

Man kann es durchaus vermuten, bei all den "Guten"(Volksverdummern)!

Querfront
08.03.2017, 11:20
Neues von der NSU-Fake-News-Factory. Böhnhardt hat doch nix mit dem Tod von Peggy zu tun.

http://www.focus.de/regional/bayern/polizei-bayreuth-ermittler-sind-sich-sicher-kein-zusammenhang-zwischen-boehnhardt-und-fall-peggy_id_6757459.html



Die Abläufe der Spurensicherung und der Spurenauswertung nach dem Fund der sterblichen Überreste Peggy Knoblochs wurden eingehend nachvollzogen und intensiv hinterfragt. Dabei ergaben sich Hinweise, dass der Spurenübertrag bei der Spurensicherung am Fundort stattgefunden haben muss.

In der Summe der Erkenntnisse kommen die Staatsanwaltschaft Bayreuth und die Ermittler der SOKO Peggy zu der Bewertung, dass es sich bei der DNA-Spur Böhnhardt um eine sogenannte Trugspur handelt, die zwar am Auffindeort gesichert wurde, jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Fall Peggy Knobloch steht. Gegenstand der noch ausstehenden Untersuchungen ist es, die konkreten Umstände der Übertragung nachzuvollziehen.

Die über die DNA-Spur hinausgehenden Ermittlungen zu etwaigen Verbindungen des Falles Peggy mit Uwe Böhnhardt bzw. dem NSU im Speziellen oder der rechten Szene im Allgemeinen haben nach dem heutigen Stand keinerlei stichhaltige Erkenntnisse erbracht.


Im Klartext heißt das, hier wurde von interessierter Stelle, eine falsche Spur gelegt. Wir werden nie wieder etwas darüber hören.

Lima
11.03.2017, 00:46
58459


:?

schneesturm
20.03.2017, 18:44
Gerade bei Bild News gelesen:

Kiesewetter-Mord: Spekulationen um Geheimdienste
Mo. 20.03.2017, 18:58

Stuttgart – Spekulationen, nach denen ausländische Geheimdienste angeblich am Todestag der Polizistin Michèle Kiesewetter am Tatort waren, haben neue Nahrung erhalten.
Der Mord an ihr wird bisher der mutmaßlich rechtsterroristischen Gruppe NSU zugeordnet. Deren Taten werden derzeit im Münchner Prozess gegen Beate Zschäpe verhandelt werden.
Eine Rechtsanwältin sagte im NSU-Untersuchungsausschuss im Stuttgarter Landtag, eine Kontaktperson habe ihr erklärt, es sei am 25. April 2007 auf der Theresienwiese in Heilbronn um ein Waffengeschäft gegangen. Die Anwältin, die früher ein Mitglied der islamistischen Sauerland-Terrorgruppe verteidigt hatte, meldete sich selbst als Zeugin beim NSU-Ausschuss.
Nach Angaben ihrer Kontaktperson sei am Tag der Ermordung Kiesewetters ein Türke in Heilbronn gewesen. Der soll sowohl für den türkischen Geheimdienst MIT als auch für den amerikanischen Geheimdienst CIA gearbeitet haben. Letzterer sei auch selbst vor Ort gewesen. Die Anwältin erklärte, sie habe aus diesen Angaben geschlossen, dass es sich bei dem Türken um Mevlüt K. gehandelt habe. Er soll der Sauerlandgruppe Zünder geliefert haben. Zuletzt war der Ausschuss nach diversen Zeugenbefragungen davon ausgegangen, dass Mevlüt K. am 25. April 2007 nicht in Heilbronn gewesen sein konnte. Die Anwältin weigerte sich, den Namen ihrer Kontaktperson zu nennen - aus Sicherheitsgründen.
Die Bundesanwaltschaft geht davon aus, dass die Rechtsterroristen des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) für zehn Morde zwischen 2000 und 2007 verantwortlich sind, auch an der Polizistin Kiesewetter. Sowohl amerikanische als auch deutsche Behörden hatten beteuert, es habe keinen Einsatz gegen Islamisten am Tattag in Heilbronn gegeben.

Th.R.
20.03.2017, 20:37
Gerade bei Bild News gelesen:

Kiesewetter-Mord: Spekulationen um Geheimdienste
Mo. 20.03.2017, 18:58

Stuttgart – Spekulationen, nach denen ausländische Geheimdienste angeblich am Todestag der Polizistin Michèle Kiesewetter am Tatort waren, haben neue Nahrung erhalten.
Der Mord an ihr wird bisher der mutmaßlich rechtsterroristischen Gruppe NSU zugeordnet. Deren Taten werden derzeit im Münchner Prozess gegen Beate Zschäpe verhandelt werden.
Eine Rechtsanwältin sagte im NSU-Untersuchungsausschuss im Stuttgarter Landtag, eine Kontaktperson habe ihr erklärt, es sei am 25. April 2007 auf der Theresienwiese in Heilbronn um ein Waffengeschäft gegangen. Die Anwältin, die früher ein Mitglied der islamistischen Sauerland-Terrorgruppe verteidigt hatte, meldete sich selbst als Zeugin beim NSU-Ausschuss.
Nach Angaben ihrer Kontaktperson sei am Tag der Ermordung Kiesewetters ein Türke in Heilbronn gewesen. Der soll sowohl für den türkischen Geheimdienst MIT als auch für den amerikanischen Geheimdienst CIA gearbeitet haben. Letzterer sei auch selbst vor Ort gewesen. Die Anwältin erklärte, sie habe aus diesen Angaben geschlossen, dass es sich bei dem Türken um Mevlüt K. gehandelt habe. Er soll der Sauerlandgruppe Zünder geliefert haben. Zuletzt war der Ausschuss nach diversen Zeugenbefragungen davon ausgegangen, dass Mevlüt K. am 25. April 2007 nicht in Heilbronn gewesen sein konnte. Die Anwältin weigerte sich, den Namen ihrer Kontaktperson zu nennen - aus Sicherheitsgründen.
Die Bundesanwaltschaft geht davon aus, dass die Rechtsterroristen des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) für zehn Morde zwischen 2000 und 2007 verantwortlich sind, auch an der Polizistin Kiesewetter. Sowohl amerikanische als auch deutsche Behörden hatten beteuert, es habe keinen Einsatz gegen Islamisten am Tattag in Heilbronn gegeben.


Tja, das dürfte die logische Erklärung sein, warum die BRD dieses absurde, aberwitzige NSU-Lügengebäude (-Legende, -Narrativ) aufgezogen und auf Biegen und Brechen weiterhin "als Wahrheit" durchzusetzen versucht.

Hatte übrigens schon längere Zeit den Verdacht, dass das der eigentliche Hintergrund dieses wohl einmaligen Vertuschungs- und Täuschungsmaövers war und noch ist.

BMZ sind hier ebenso einzuordnden, denke ich.

Wenn man einmal dieses Szenario durchdenkt, ergibt das alles ziemlich Sinn.

Das DIA-Protokoll vom STERN war so falsch wohl doch nicht.

PS: Ist der Ausgang der ganzen Geschichte jetzt wieder offen?

Interessant auch, dass ausgerechnet BILD, also SPRINGER, diese Meldung herausgebracht hat. Das finde ich jetzt irgendwie unlogisch.

ronnyghost
20.03.2017, 22:51
Tja, das dürfte die logische Erklärung sein, warum die BRD dieses absurde, aberwitzige NSU-Lügengebäude (-Legende, -Narrativ) aufgezogen und auf Biegen und Brechen weiterhin "als Wahrheit" durchzusetzen versucht.

Hatte übrigens schon längere Zeit den Verdacht, dass das der eigentliche Hintergrund dieses wohl einmaligen Vertuschungs- und Täuschungsmaövers war und noch ist.

BMZ sind hier ebenso einzuordnden, denke ich.

Wenn man einmal dieses Szenario durchdenkt, ergibt das alles ziemlich Sinn.

Das DIA-Protokoll vom STERN war so falsch wohl doch nicht.

PS: Ist der Ausgang der ganzen Geschichte jetzt wieder offen?

Interessant auch, dass ausgerechnet BILD, also SPRINGER, diese Meldung herausgebracht hat. Das finde ich jetzt irgendwie unlogisch.

Das DIA Protokoll dürfte schon eine Fälschung sein. Deshalb ist der Inhalt nicht zwingend falsch. Der läßt sich als DIA Protokoll nur bestimmt besser verkaufen :D
Übrigens waren an dem Tag mehrere Fahrzeuge unterwegs, die Nummernschilder hatten, die überhaupt nicht vergeben waren. So was kann nicht jeder :?

Bolle
21.03.2017, 03:47
Neues von der NSU-Fake-News-Factory. Böhnhardt hat doch nix mit dem Tod von Peggy zu tun.

http://www.focus.de/regional/bayern/polizei-bayreuth-ermittler-sind-sich-sicher-kein-zusammenhang-zwischen-boehnhardt-und-fall-peggy_id_6757459.html




Im Klartext heißt das, hier wurde von interessierter Stelle, eine falsche Spur gelegt. Wir werden nie wieder etwas darüber hören.

War wohl ein letzter, misslungener Versuch Den Fall zu "retten"! Wiedermal dumm gelaufen.......wie so vieles in diesem unsäglichen Theater.

Hoamat
21.03.2017, 13:05
...... Interessant auch, dass ausgerechnet BILD, also SPRINGER, diese Meldung herausgebracht hat.

Das finde ich jetzt irgendwie unlogisch.

Unlogisch :? Die wollen die verarschten Leser zurück gewinnen ;)

Simdecker
01.04.2017, 08:50
Bin echt begeistert über die Informationen aus dem Berlin der Nachkriegszeit. Bin auf diesen Artikel aufmerksam geworden, nachdem ich via YouTube ein Interview mit Bommi Baumann gesehen habe und der Baumann bei der Gelegenheit was über die Wolfschanze Savinyplatz erzählte. Deine Informationen die Nutten- und Zuhalterszene betreffend sind sehr informativ und zutreffend!

Deutschmann
12.04.2017, 23:27
Gerade im SWR: Der NSU-Komplex.

Nereus
13.04.2017, 00:22
Bin echt begeistert über die Informationen aus dem Berlin der Nachkriegszeit. Bin auf diesen Artikel aufmerksam geworden, nachdem ich via YouTube ein Interview mit Bommi Baumann gesehen habe und der Baumann bei der Gelegenheit was über die Wolfschanze Savinyplatz erzählte. Deine Informationen die Nutten- und Zuhalterszene betreffend sind sehr informativ und zutreffend!
Auf welchen Beitrag beziehst Du Dich hier im Strang?

Nereus
24.04.2017, 23:07
Heute gab es in der ARD um 22:45 Uhr einen Film über NSU und Kiesewetter mit interessanten Erkenntnissen.

Hier erste Höhepunkte in Stichworten, beobachtet von ANMERKUNG (mit Kurzvideo):

http://nsu-leaks.freeforums.net/post/56863

h..p://nsu-leaks.freeforums.net/post/56863

Morgen auf NSU-Leaks mehr.

Helgoland
24.04.2017, 23:27
Heute gab es in der ARD um 22:45 Uhr einen Film über NSU und Kiesewetter mit interessanten Erkenntnissen.

Hier erste Höhepunkte in Stichworten, beobachtet von ANMERKUNG (mit Kurzvideo):

http://nsu-leaks.freeforums.net/post/56863

h..p://nsu-leaks.freeforums.net/post/56863

Morgen auf NSU-Leaks mehr.


Stimmt! War sehr interessant. Vor allem weil es immer mehr Fragen statt Antworten gibt! Danach gab es einen Beitrag über den Stammheim-Prozess von 1977. Viel hat sich eigentlich nicht geändert, lediglich die Farben....

Bolle
04.05.2017, 10:15
Gestern bei ZDFinfo: https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/tod-im-wohnmobil-wie-starben-die-nsu-terroristen-wirklich-102.html



https://www.youtube.com/watch?v=NsrvL86UBGw


Ein modernes Märchen

herberger
04.05.2017, 11:16
Es melden so viele Mitglieder von NSU Untersuchungsausschüssen schwere Bedenken und Ungereimtheiten an, warum beantragt oder fordert von denen keiner einen Abbruch des NSU Prozesses?

wtf
04.05.2017, 12:25
Es melden so viele Mitglieder von NSU Untersuchungsausschüssen schwere Bedenken und Ungereimtheiten an, warum beantragt oder fordert von denen keiner einen Abbruch des NSU Prozesses?

Das traut sich keiner, denn die Folgen wären u.U. eine deftige Staatskrise. Denn es würde bedeuten, daß Dritte (wer denn?) das Unheil anrichteten und dem Blödvolk die Räuberpistole von einem virtuellen NSU nicht weiter verkauft werden kann. Es würde herauskommen, daß der Staat himself die Finger drin hatte.

Ich bin sicher, die Verantwortlichen wollen das Ding aussitzen. Das Publikum ist ja auch seltsam sediert-uninteressiert.

Nantwin
04.05.2017, 19:47
Stimmt! War sehr interessant. Vor allem weil es immer mehr Fragen statt Antworten gibt! Danach gab es einen Beitrag über den Stammheim-Prozess von 1977. Viel hat sich eigentlich nicht geändert, lediglich die Farben....

Die Doku war tatsächlich sehr interessant. Sie zeigt, dass der Staat nicht wirklich an einer Aufklärung des Heilbronner Polizistenmordes Interesse hat und erweckt sogar den Eindruck, dass etwas im Geheimen gehalten werden soll. Für mich kommt es außerdem so vor, dass der Staat auch nicht davor zurückschreckt, eigene Bürger ans Messer zu liefern. Der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses Wolfgang Drexler (SPD) hat sich schon beim Intendanten über die Doku beschwert. Das Magazin Rubikon schreibt dazu:

"Vor knapp zwei Jahren haben Clemens und Katja Riha eine erste große NSU-Dokumentation gedreht. Damals für 3sat mit dem Titel: „NSU – Der Kampf um die Wahrheit“. Sie haben auch damals im Untersuchungsausschuss in Stuttgart gedreht. Schon über diesen Film hat sich Drexler beschwert, schon damals nicht etwa bei der Redaktion, sondern beim Intendanten des ZDF. Kurz danach hat der Sender den Film aus dem Programm genommen. Er wurde nie wieder ausgestrahlt." Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/stille-zensur

Link zur Dokumentation:

https://www.youtube.com/watch?v=oC6nwbQJ8bs

Th.R.
06.05.2017, 19:33
HiHi, könnte jetzt eng werden.

Beim Fatalisten aufm Blog ist ein Video hochgeladen, das Zschäpe ziemlich sicher beim Fest der Völker 2007 zeigt.

Pillefiz
06.05.2017, 20:05
HiHi, könnte jetzt eng werden.

Beim Fatalisten aufm Blog ist ein Video hochgeladen, das Zschäpe ziemlich sicher beim Fest der Völker 2007 zeigt.

das hier? http://fs5.directupload.net/images/170506/temp/mof6uhr6.png (http://www.directupload.net/file/d/4713/mof6uhr6_png.htm)

http://fs5.directupload.net/images/170506/temp/jageh2rq.jpg (http://www.directupload.net/file/d/4713/jageh2rq_jpg.htm)

Th.R.
06.05.2017, 20:45
das hier? http://fs5.directupload.net/images/170506/temp/mof6uhr6.png (http://www.directupload.net/file/d/4713/mof6uhr6_png.htm)

http://fs5.directupload.net/images/170506/temp/jageh2rq.jpg (http://www.directupload.net/file/d/4713/jageh2rq_jpg.htm)

Dieses Foto ist völlig unbrauchbar.

Es gibt ein Video, das eine Szene zeigt, wo sich die Person, die Zschäpe ohnehin verdammt ähnlich sieht, die Haare streicht.

Und zwar mit der linken Hand.

Im Netz gibt es ein halbes duzend Fotos von Zschäpe, auf denen sie ebenfalls mit der Linken sich die Haare streicht: Eine wohl spezifische Gewohnheit der Rechtshänderin Zschäpe!

Die ganze Körperhaltung der Frau im Video entspricht der, wie wir sie von Zschäpe aus diversen Fernsehbeiträgen, beispielsweise aus dem Gerichtssaal, kennen.

Zschäpe war 2007 beim Fest der Völker; einen weiteren "Zufall" kann sich das System nicht mehr erlauben!

Bolle
08.05.2017, 08:10
Ein merkwürdiger Artikel über einen merkwürdigen Psychologen mit merkwürdigen Schlussfolgerungen:


NSU-Prozess: Zschäpe gesteht zum zweiten Mal ihre Mitschuld

https://www.heise.de/tp/features/NSU-Prozess-Zschaepe-gesteht-zum-zweiten-Mal-ihre-Mitschuld-3704355.html

Bolle
08.05.2017, 08:23
Heute gab es in der ARD um 22:45 Uhr einen Film über NSU und Kiesewetter mit interessanten Erkenntnissen.

Hier erste Höhepunkte in Stichworten, beobachtet von ANMERKUNG (mit Kurzvideo):

http://nsu-leaks.freeforums.net/post/56863

h..p://nsu-leaks.freeforums.net/post/56863

Morgen auf NSU-Leaks mehr.



Fall NSU: "Verschwörungstheorie" - Ein substanzloser Begriff hat Konjunktur

Die Blockierer im Falle NSU sitzen in der Mitte der Gesellschaft

Inhaltsverzeichnis

Fall NSU: "Verschwörungstheorie" - Ein substanzloser Begriff hat Konjunktur (https://www.heise.de/tp/features/Fall-NSU-Verschwoerungstheorie-Ein-substanzloser-Begriff-hat-Konjunktur-3698255.html)

Es geht um die Absicherung des Deutungsmonopols des Sicherheitsapparates (https://www.heise.de/tp/features/Fall-NSU-Verschwoerungstheorie-Ein-substanzloser-Begriff-hat-Konjunktur-3698255.html?seite=2)

Die Blockierer im Falle NSU sitzen in der Mitte der Gesellschaft

Die ARD-Dokumentation über die offenen Fragen des Kiesewetter-Mordes von Clemens und Katja Riha hat viel Zustimmung erfahren - und bemerkenswerte Ablehnungen. Eine der absonderlichsten kommt von Wolfgang Drexler (SPD), dem Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschuss von Baden-Württemberg.

Er übernimmt das Urteil der SZ-Kommentatorin (s.o.) vom "Dschungel der Verschwörungstheorien". Vor allem aber hat er sich bei den Intendanten der ARD über den Film beschwert. Eigentlich halte er sich bei der Bewertung auch bisweilen weniger sachlicher Medienbeiträge "bewusst überaus [!] zurück", schreibt Drexler in seiner Pressemitteilung (http://www.landtag-bw.de/home/aktuelles/pressemitteilungen/2017/april/342017.html) zu dem Film.

Das stimmt wieder einmal nicht. Vor nicht mal zwei Jahren hat sich der Parlamentarier über eine andere NSU-Dokumentation von Clemens und Katja Riha ("NSU - Kampf um die Wahrheit") beim Intendanten des ZDF beschwert. Das ZDF hat den Film damals aus dem Programm genommen und seither nicht mehr gezeigt. Jetzt hat der SWR mit diesem neuen Film genau dasselbe getan - kurz vor Ausstrahlung aus dem Programm genommen und sich distanziert.

Bundesanwaltschaft, Bundeskriminalamt, etablierte Medien, etablierte Politiker. Die gravierende politische Erkenntnis ist: Die Beharrungskräfte, die Blockierer im Falle NSU, sitzen in der Mitte der Gesellschaft.

Mit ihren Vorwürfen greifen sie nicht etwa eine (Verschwörungs-)Theorie an, die ja gar nicht aufgestellt wird, sondern Recherchen. Was sie wollen, ist, dass nicht berichtet wird über Ungereimtheiten, offene Fragen, Details, die nicht in die offizielle Hypothese passen. Das alles soll verschwiegen werden. Ein anderer Begriff für Vertuschen. Drexler kritisiert an dem Riha-Film unter anderem auch, dass Michèle Kiesewetter als Jugendliche "im Badeanzug" [Anm.: Es war ein Bikini] gezeigt wird. Hier wird das Bemühen sichtbar, irgendetwas gegen die recherchierenden Journalisten zu finden. Notfalls zieht man es an den Haaren herbei.



https://www.heise.de/tp/features/Fall-NSU-Verschwoerungstheorie-Ein-substanzloser-Begriff-hat-Konjunktur-3698255.html?seite=3

herberger
08.05.2017, 10:00
Vor kurzem kam ein Bericht in den Tagethemen ein britisches Institut hat wissenschaftlich mittels Computer Animation nachgewiesen das der VS Mann A.Themme den Toten in Kassel gesehen hat.

Filofax
08.05.2017, 10:08
Vor kurzem kam ein Bericht in den Tagethemen ein britisches Institut hat wissenschaftlich mittels Computer Animation nachgewiesen das der VS Mann A.Themme den Toten in Kassel gesehen hat.

Natürlich hat er das mitbekommen.
Ein Zeichen für einen nicht existierenden Rechtsstaat, dass der sog. "Verfassungsschutz" mit dieser Räuberpistole durchgekommen ist.

Genau so lächerlich war auch der angebliche Naziangriff auf Polizeipräsident Mannichel, eine hanebüchende Geschichte:
Irgendwelche 5 - jährigen, die abends durch Passau irren um nach Lebkuchen zu betteln, und die dann im Nachgang nicht mehr auffindbar sind. Jeder normale Bürger wäre nach solchen wirren Geschichten von den Ermittlern ordentlich in die Mangel genommen worden, und nach 5 Minuten wäre die Anzeige wegen "Vortäuschen einer Straftat" herausgekommen.

Aber bei "rechtsextremen Taten" laufen die Uhren eben anders, oberste Priorität der Ermittler und der Justiz schein hier zu sein: Bloss kein Wasser auf die Mühlen der "Nazis", lieber alles unter den Teppich kehren!

Unglaublich, das man mit so einer absurden Märchengeschichte im "Rechtsstaat" BRD durchkommt.
Und der "Kronzeuge" dieses Schmierentheaters, der den angeblich "Schwerverletzten" gleich danach im Krankenhaus besuchte, wird als Belohnung bald Ministerpräsident in Bayern..

Es ist zum Haare raufen, wie leicht diese Verbrecher mit so etwas durchkommen...

Th.R.
08.05.2017, 18:56
59174

"Fest der Völker" 2007.

moishe c
08.05.2017, 19:07
Vor kurzem kam ein Bericht in den Tagethemen ein britisches Institut hat wissenschaftlich mittels Computer Animation nachgewiesen das der VS Mann A.Themme den Toten in Kassel gesehen hat.


Den Sterbenden gesehen haben soll, ist das eine!

Nur ist der höchstwahrscheinlich ca. eine halbe Stunde ZUVOR angeschossen worden!

Temme war also NICHT der Schütze und er stand auch nicht neben dem Schützen!

Er mußte wohl an den Tatort, um die "Dienst"-Spuren - Rechner, Rechnerlaufwerk oder so - zu beseitigen!

Th.R.
08.05.2017, 19:37
Vor kurzem kam ein Bericht in den Tagethemen ein britisches Institut hat wissenschaftlich mittels Computer Animation nachgewiesen das der VS Mann A.Themme den Toten in Kassel gesehen hat.


Jede Wette, dass er nicht nur den Toten, sondern auch den Mord und den Täter gesehen hat. Dürfte auch nicht verwunderlich sein, denn er war als VS-Mann höchstwahrscheinlich auf diesen Fall/Täterkreis angesetzt, und er wußte sehr wahrscheinlich an diesem Tag, dass da jemand vorbeikommen würde. Darum war T. wohl "zufällig" vor Ort anwesend. Er wußte schon warum (Hatte höchstwahrscheinlich Informationen aus abgehörten Telefonaten; er muß die Szenerie und den Täterkreis auf dem Schirm gehabt haben; war wohl sein Arbeitsbereich ("Ausländerextremismus; Terror fremder Mächte auf dem Gebiet der BRD" etc.)

Jede Wette, dass T. weiß, welchem Kreis die wahren Mörder zuzuordnen sind; aber er schweigt dennoch.

Th.R.
08.05.2017, 19:42
Übrigens ist mir neulich eine Idee gekommen, wo B und M vielleicht ermordet worden sein könnten:

In der Frühlingstraße/Zwickau.

Das Niederbrennen des Hauses hatte womöglich den alleinigen Zweck, die Spuren des Mordes zu beseitigen.

Das hätte ein plausibler Grund und das Motiv gewesen sein können.

Systemkritiker
08.05.2017, 20:15
Natürlich hat er das mitbekommen.
Ein Zeichen für einen nicht existierenden Rechtsstaat, dass der sog. "Verfassungsschutz" mit dieser Räuberpistole durchgekommen ist.

Genau so lächerlich war auch der angebliche Naziangriff auf Polizeipräsident Mannichel, eine hanebüchende Geschichte:
Irgendwelche 5 - jährigen, die abends durch Passau irren um nach Lebkuchen zu betteln, und die dann im Nachgang nicht mehr auffindbar sind. Jeder normale Bürger wäre nach solchen wirren Geschichten von den Ermittlern ordentlich in die Mangel genommen worden, und nach 5 Minuten wäre die Anzeige wegen "Vortäuschen einer Straftat" herausgekommen.

Aber bei "rechtsextremen Taten" laufen die Uhren eben anders, oberste Priorität der Ermittler und der Justiz schein hier zu sein: Bloss kein Wasser auf die Mühlen der "Nazis", lieber alles unter den Teppich kehren!

Unglaublich, das man mit so einer absurden Märchengeschichte im "Rechtsstaat" BRD durchkommt.
Und der "Kronzeuge" dieses Schmierentheaters, der den angeblich "Schwerverletzten" gleich danach im Krankenhaus besuchte, wird als Belohnung bald Ministerpräsident in Bayern..

Es ist zum Haare raufen, wie leicht diese Verbrecher mit so etwas durchkommen...

Hör mir auf mit dem Scheiß, kenne kein Mensch persönlich der dieses Märchen vom Mannichl glaubt.
Dafür kenne ich aber enige dieser extrem und gemeingefährlichen Lebkuchenmesserterroristen :D, denen man diese Untat zuschieben wollte.
Der Staat hat etliche Personen belästigt, die in irgendwie in Verbindung zu Personen aus der Münchner „rechten Szene“ standen und auch jene die nur jemanden kannten, der mit irgendwem aus München irgendwie in Kontakt stand.
Man hatte das Mannichl-Märchen quasi dazu benutzt um möglichst viele Nationalisten in Bayern verhören zu können um sich einen besseren Überblick über die Verbindungen und Strukturen zu schaffen, speziell diverse Kameradschaften.
Wer da alles als Lebkuchenmesserterrorist im Visier des Staats stand, war ein schlechter Scherz, da wurden Leute verhört, die überhaupt nichts mit Politik zu tun hatten, aber irgendwem kannten, durch Arbeit oder sei es nur durch einen gemeinsamen Abend an der Bar.

Der Mannichl hat eine ziemlich große Klappe, vielleicht gabs Ärger mit der Alten und sie konnte diesen Hanswurscht nicht mehr hören.
Wenn es überhaupt eine Messerattacke gegeben hat, ist dies der wahrscheinlichste Hergang, alles andere ist völliger Schwachsinn.

ronnyghost
09.05.2017, 17:41
Den Sterbenden gesehen haben soll, ist das eine!

Nur ist der höchstwahrscheinlich ca. eine halbe Stunde ZUVOR angeschossen worden!

Temme war also NICHT der Schütze und er stand auch nicht neben dem Schützen!

Er mußte wohl an den Tatort, um die "Dienst"-Spuren - Rechner, Rechnerlaufwerk oder so - zu beseitigen!


30 Minuten vorher geht kaum.
Da müßten alle Zeugen Lügen. Wozu?

Das bei ihm nach den Schüssen noch neurologische Zuckungen in einem Gutachten erwähnt werden, ok.
Er ist nach Auffinden fast 30 Minuten reanimiert worden.
Der Notarzt kann solche Feinheiten sowieso nicht feststellen. Er erklärt ihn mit seinen Mitteln für tot. Egal welche Nervenzellen da noch blinken.

moishe c
09.05.2017, 19:43
30 Minuten vorher geht kaum.
Da müßten alle Zeugen Lügen. Wozu?

Das bei ihm nach den Schüssen noch neurologische Zuckungen in einem Gutachten erwähnt werden, ok.
Er ist nach Auffinden fast 30 Minuten reanimiert worden.
Der Notarzt kann solche Feinheiten sowieso nicht feststellen. Er erklärt ihn mit seinen Mitteln für tot. Egal welche Nervenzellen da noch blinken.

Nö, du bringst da was durcheinander!

Kann man auf NSU LEAKS aber alles genau nachlesen!

Das hängt mit den Blutungen rund um den (die?) Kopfschuß zusammen. Aus denen man zeitliche Rückschlüsse ziehen kann, hier ca. 30 - 45 Minuten!

Der Notarzt hat ja zuerst den Einschuß nicht festgestellt, sondern geglaubt, man habe dem Opfer auf den Kopf geschlagen!

Die Zeugen haben zum Zeitpunkt der Schüsse nix bestimmtes gesagt - sofern sie sie überhaupt als "Geräusche" wahrgenommen haben wollen!

brain freeze
09.05.2017, 21:28
Nö, du bringst da was durcheinander!

Kann man auf NSU LEAKS aber alles genau nachlesen!

Das hängt mit den Blutungen rund um den (die?) Kopfschuß zusammen. Aus denen man zeitliche Rückschlüsse ziehen kann, hier ca. 30 - 45 Minuten!

Der Notarzt hat ja zuerst den Einschuß nicht festgestellt, sondern geglaubt, man habe dem Opfer auf den Kopf geschlagen!

Die Zeugen haben zum Zeitpunkt der Schüsse nix bestimmtes gesagt - sofern sie sie überhaupt als "Geräusche" wahrgenommen haben wollen!

-> http://arbeitskreis-n.su/blog/wp-content/uploads/2017/04/gutachten-yozgat.pdf
PDF-Seite 12 (vorletzte Seite des Dokumentes)

ronnyghost
09.05.2017, 22:00
Nö, du bringst da was durcheinander!

Kann man auf NSU LEAKS aber alles genau nachlesen!

Das hängt mit den Blutungen rund um den (die?) Kopfschuß zusammen. Aus denen man zeitliche Rückschlüsse ziehen kann, hier ca. 30 - 45 Minuten!

Der Notarzt hat ja zuerst den Einschuß nicht festgestellt, sondern geglaubt, man habe dem Opfer auf den Kopf geschlagen!

Die Zeugen haben zum Zeitpunkt der Schüsse nix bestimmtes gesagt - sofern sie sie überhaupt als "Geräusche" wahrgenommen haben wollen!

Nee, meins ist schon richtig.
Es geht um das Gutachten, wo auf Grund irgendwelcher Zuckungen irgendwelcher Zellen, abgeleitet wird, der war nach Kopftreffer noch nicht klinisch tot. Das ist aber völlig irrelevant. Die Leakertruppe rechnet deshalb rückwärts und datiert die Schüsse früher. Völlig unzulässig.
Zum einen ist vorwärts rechnen, also erst nach Auffinden die Zeit draufpacken, genauso möglich.
Zum anderen scheitert rückwärts an den Zeugen, die mit dem Opfer angeblich gesprochen haben. Denke nur an den in der Telefonzelle, der hatte sich gerade erst die Karte geben lassen und sein Telefon mußte freigeschaltet werden. Ich glaube der kleine Türke hatte auch mit dem Opfer geplaudert, weil er nicht genug Geld hatte.

Lange Reder kurzer Sinn, die zuckenden Zellen beweisen nichts.

Rhino
14.05.2017, 19:24
-> http://arbeitskreis-n.su/blog/wp-content/uploads/2017/04/gutachten-yozgat.pdf
PDF-Seite 12 (vorletzte Seite des Dokumentes)


Danke. Was sind die wichtigsten Befindungen zur Zeit. Bin mit manchem da nicht auf dem laufendem.

brain freeze
16.05.2017, 08:21
Danke. Was sind die wichtigsten Befindungen zur Zeit. Bin mit manchem da nicht auf dem laufendem.

Der Fatalistblog ist immer noch die erste Adresse, um sich da einen Überblick zu verschaffen.

Nereus
16.05.2017, 10:18
Jede Wette, dass er nicht nur den Toten, sondern auch den Mord und den Täter gesehen hat. Dürfte auch nicht verwunderlich sein, denn er war als VS-Mann höchstwahrscheinlich auf diesen Fall/Täterkreis angesetzt, und er wußte sehr wahrscheinlich an diesem Tag, dass da jemand vorbeikommen würde. Darum war T. wohl "zufällig" vor Ort anwesend. Er wußte schon warum (Hatte höchstwahrscheinlich Informationen aus abgehörten Telefonaten; er muß die Szenerie und den Täterkreis auf dem Schirm gehabt haben; war wohl sein Arbeitsbereich ("Ausländerextremismus; Terror fremder Mächte auf dem Gebiet der BRD" etc.)

Jede Wette, dass T. weiß, welchem Kreis die wahren Mörder zuzuordnen sind; aber er schweigt dennoch.

Muß er doch. Seine Behörde kann doch nicht die Wege ihrer Erkenntnisse verraten.

Ein Mehmet will nur sprechen bei entsprechenden Gegenleistungen. Verhinderte eine Oberstaatsanwältin unabsichtlich die Aufklärung der Dönerkiller Serie?

22.8.2011 DER SPIEGEL


»… Auf Mehmets Kooperation setzten die Kripo-Leute trotzdem. Sie schmiedeten den Plan, der Informant solle möglichst bald - also noch bevor die Haftstrafe bestätigt werde - die Ceska ohne Schweizer Polizei aus der Schweizer Villa holen, mit ihr über die Grenze nach Deutschland fahren und sie an einem Rastplatz deponieren. Dort könne die Soko sie dann abholen.
Offiziell, erklärte ihm ein Polizist, könne man sich nicht an die Schweiz wenden. Die Vorbereitungen für Rechtshilfe dauerten zu lange, und die Schweiz habe eben "komische Gesetze" und sei "bei Waffengeschichten extrem heikel". Doch wenn Mehmet die Ceska wirklich liefere, werde man sich für zusätzliche 10 000 Euro Erfolgshonorar einsetzen. "Wir tun für dich, was wir können", sagten die Ermittler.
Dass man noch irgendetwas für ihn tun könnte, sollte er mit der Mordwaffe etwa beim Grenzübertritt erwischt werden, daran glaubte Mehmet zu diesem Zeitpunkt längst nicht mehr. Auch wenn ihm ein Polizeibeamter versicherte, man werde in diesem Fall nur zum Schein gegen ihn ermitteln, und die Sache werde "dann unter dem Tisch geklärt".
Mehmet hat beschlossen zu schweigen. Die Nürnberger Staatsanwaltschaft bestätigt den Vorgang gegenüber dem SPIEGEL und begründet ihre Position: "Eine Einflussnahme auf Gerichte oder ein Eingriff in die richterliche Unabhängigkeit kommt für uns nicht in Frage", sagt Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke. Auf die Mitarbeit ihres wohl bislang erfolgversprechendsten Informanten wird die Soko also verzichten müssen - und damit wohl auch auf eine Chance, die spektakuläre Mordserie endlich aufzuklären.
Dabei hätte Mehmet noch Brisantes zu berichten, das er gegenüber der Polizei bislang nur knapp erwähnte. Etwa über die Zusammenarbeit von ein paar Abtrünnigen seiner Organisation mit Beamten des Verfassungsschutzes.

Diese, behauptet Mehmet, seien kurz vor dem bislang letzten Mord darüber informiert worden, dass in Halit Y.s Internetcafé in Kassel "wieder etwas geplant" sei. Daraufhin sei das Lokal vom Geheimdienst beschattet worden.

Als Halit Y. am 6. April 2006 erschossen wurde, saß in einer Nische des Gastraums ein Mann, der später als Beamter des hessischen Verfassungsschutzes identifiziert wurde. Als die Soko von dem mysteriösen Besucher erfuhr, stellte sie Fragen - und erfuhr von den Geheimdienstkollegen, der Mann habe in dem Café in seiner Freizeit im Internet gesurft, er sei einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.
Das BfV verweist Mehmets Informationen über den Mord in Kassel in das Reich der Märchen. An dieser Geschichte sei nichts, aber auch gar nichts dran, alles frei erfunden, ließ die Behörde mitteilen.«

https://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6640361&viewfull=1#post6640361

Bolle
16.05.2017, 10:35
Der ominöse Fall Kiesewetter......


Angeblich von NSU ermordete Polizistin: Jetzt führt Spur zu Islamisten

https://media.tag24.de/0/7/b/7bf31ae7bf5262f6c690.jpg

Polizisten sichern am 25. April 2007 den Tatort ab. Nachträglich ausgewertete Handydaten führen plötzlich in die Islamistenszene. Stuttgart - Die Spekulationen um die mögliche Anwesenheit islamistischer Kontaktleute am Todestag der Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn halten an.
Das ARD-Politikmagazin «Report Mainz» und das Magazin «Stern» berichteten am Dienstag von als geheim eingestuften Polizeiakten mit der Auswertung von Handydaten vom 25. April 2007 in Heilbronn.
Darunter seien neun Handynummern, die vorher in Ermittlungsverfahren gegen Terrorverdächtige aus der islamistischen Szene aufgetaucht seien.
Eine Handynummer, die bis kurz vor dem Mord an Kiesewetter am Tatort eingeloggt gewesen sei, führe zur islamistischen Sauerlandgruppe, zumindest zu deren Umfeld, hieß es in den Berichten. Eine zweite Nummer führe in die Ulmer Islamisten-Szene.

https://de-gmtdmp.mookie1.com/t/v2/learn?tagid=V2_4153&src.rand=1494927058&src.visitorid=1i7%2FOHDvznqOM2P3llyxzEpqYEEwxmFVjd Rsr%2Bu1rp4%3D&src.id=mantel.mopo24.de
https://media.tag24.de/0/5/b/5b6f3be397d63e17355d.jpg

Es wird davon ausgegangen dass die junge Polizistin von NSU-Mitgliedern erschossen wurde. Trotz der Brisanz seien die Inhaber der Nummern nicht ermittelt worden.
Bereits zuvor hatte es Spekulationen gegeben, wonach es am 25. April 2007 in Heilbronn um ein Waffengeschäft mit der Sauerlandgruppe gegangen sein könnte.
Und dass deshalb auch Geheimdienste auf der Theresienwiese gewesen sein könnten. Sowohl amerikanische als auch deutsche Behörden hatten allerdings wiederholt beteuert, es habe am 25. April 2007 keinen Einsatz gegen Islamisten in Heilbronn gegeben.
Die Bundesanwaltschaft geht davon aus, dass die Polizistin Kiesewetter von den Rechtsterroristen des "Nationalsozialistischen Untergrundes" (NSU) erschossen wurde, die für insgesamt zehn Morde zwischen 2000 und 2007 in Deutschland verantwortlich sein sollen.



https://www.tag24.de/nachrichten/heilbronn-michele-kiesewetter-nsu-urteil-ermordet-erschossen-islamisten-szene-verbrannt-pistole-249581


....mit ihm steht und fällt das ganze NSU-Konstrukt!

ARD Mediathek:
http://www.ardmediathek.de/tv/Report-Mainz/Waren-islamistische-Terroristen-am-Tator/Das-Erste/Video?bcastId=42715026&documentId=42715376

Bolle
16.05.2017, 10:53
Was war so wichtig in Heilbronn?




Aber warum in Heilbronn? Warum ausgerechnet auf der Theresienwiese, die zumindest unter einheimischen Polizisten nicht als Pausenplatz bekannt war? Warum lockten sie nicht irgendeine Streife über den Notruf 110 in irgendeinen weniger öffentlichen Hinterhalt?

Warum weisen die Tatwaffen zwar unbekannte DNA, aber keine der toten Täter auf? Wieso ist die Jogginghose mit den Blutspritzern viereinhalb Jahre lang nicht gewaschen worden? Wie zufällig stecken auch noch zwei Taschentücher mit DNA-Fragmenten von Mundlos in der Hosentasche. In Zwickau haben ausgerechnet diese Beweise das Feuer unversehrt überstanden.

Die Augenzeugen von Heilbronn stufen die Ermittler seitdem als unglaubwürdig ein. Nur so passt es auch, dass keines der mindestens zehn Phantombilder, die nach ihren Angaben gefertigt wurden, Böhnhardt und Mundlos nur entfernt ähnelt.

Und die entscheidenden Fragen konnte bisher auch der Mammutprozess gegen Beate Zschäpe und ihre mutmaßlichen Unterstützer in München nicht klären: Waren die zwei NSU-Mitglieder allein in Heilbronn? Waren sie überhaupt dort? Und wenn nicht, wer hat Michèle Kiesewetter dann umgebracht?


http://www.stern.de/politik/deutschland/mord-an-mich%C3%A8le-kiesewetter--rekonstruktion-eines-mysterioesen-falls-3252628.html

moishe c
16.05.2017, 10:55
Die Moritat von den zwei dummen Buben, die mit dem Teufel Menschärgeredichnicht spielen wollten und vom Mägdlein, das sich die Haare raufte!



Eene meene muhe

und draußen war der Uwe!

Und nochmal eene meene muh

und der andre Uwe kam dazu!

Doch für's Vräulein Schäpe

da waren sie zu träge!

Zur Strafe, weil sie weggerannt ist,

muß Schäpe machen ein Geständnis!

Der Stasianwalt wird nicht mal rot!

Klappe zu und Affe tot!

Und wer im Hirn schon völlig hohl ist,

der glaubt die Mär von den 3 Nazis ... :fizeig:

wtf
16.05.2017, 11:01
Hm, und wieso sollten die Wilden MK und ihren Kollegen erschießen?

Bolle
16.05.2017, 11:11
Polizistenmord in Heilbronn

"Null Aufklärungswillen" im Fall Michèle Kiesewetter


Waren Kontaktleute islamistischer Terroristen am Tatort, als die Polizistin Michèle Kiesewetter erschossen wurde? Polizeiakten zur Funkzellen-Auswertung legen das nahe. Doch die Polizei wertete die Handydaten nicht weiter aus.

Verdächtige Handydaten gelöscht

Erst vier Jahre nach dem Polizistenmord, im Frühjahr 2011, wird endlich ein Teil der Heilbronner "Kreuztreffer" ausgewertet. Zu spät, wie sich zeigt. Denn ausgerechnet die Telefonnummern, die den Verdacht begründen könnten, dass möglicherweise Kontaktleute von Terroristen in der Nähe des Tatorts waren, kann der Beamte nicht mehr zurückverfolgen. Die angefragte Rufnummer "ist hier nicht (mehr) verzeichnet. Möglicherweise handelt es sich hierbei um einen Datensatz, der ... bereits gelöscht wurde"




http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/mich%C3%A8le-kiesewetter--aufklaerungspannen-bei-polizistenmord-in-heilbronn-7444200.html

cornjung
16.05.2017, 11:28
Der ominöse Fall Kiesewetter......https://www.tag24.de/nachrichten/heilbronn-michele-kiesewetter-nsu-urteil-ermordet-erschossen-islamisten-szene-verbrannt-pistole-249581....mit ihm steht und fällt das ganze NSU-Konstrukt!

Hm, und wieso sollten die Wilden MK und ihren Kollegen erschießen?
Wieso sollten die " Wilden " überhaupt sich erschiessen ? Wieso eine deutsche Polizistin ? Wieso nur Ausländer ?

Allein der angebliche " Selbstmord " der zwei kerngesunden und vitalen Uwes, die angeblich mehreren unbewaffneten Menschen- unter anderem einer Polizistin- aus nächster Nähe in den Kopf geschossen, dutzende Banken überfallen haben sollen, also zwei angeblich zu allem entschlossenen und eiskalten Profi-Killern waren , durch zwei ängstliche, angefettete, dickbäüchige schussunfähige Dorf-Deppen-Streifenpolizisten entdeckt, zum Selbstmord " getrieben " ???? Die noch dazu eine Bewaffnung ( Pumpgun !!! ) Feuerkraft und Treffsicherheit hatten, die nicht mal Merkels Leibwache hat, und die sich damit problemlos sogar gegen ein SEK-Kommando den Weg hätten frei schiessen können, reicht um hier zu merken, hier stimmt was nicht.

Inzwischen weiss jeder, dass nahezu die gesamte deutsche Neo-Nazi-szene inclusive NSU, eine vom Staat aufgebaute, vom Geheimdienst finanzierte, inszenierte und unterwanderte false flag ist, um die gesamte deutsch-national-konservativ-patriotische Szene zu diskreditieren und zu verteufeln. Nur einer der unzähligen, sich als besonders fanatisch und radikal gebenden Neo-Nazis war der pädophile- und damit leicht erpressbare- und wegen Kinderschändung zu 6,5 Jahren veurteile Pädo-Schwutte Tino Brandt – (http://de.wikipedia.org/wiki/Tino_Brandt)Der wurde 2001 als Agent Provocateur, undercover U-Boot, Spitzel und V-Mann des thüringischen Verfassungssschutzes ent-tarnt, entlarvt und demaskiert. Und der hatte engsten Kontakt zum NSU !!!! Solche Leute hat der VS geplant und gezielt eingesetzt, um die patriotische Rechte als Nazis rufmässig dauerhaft und systematisch zu beschädigen.

Nereus
16.05.2017, 11:30
HiHi, könnte jetzt eng werden.

Beim Fatalisten aufm Blog ist ein Video hochgeladen, das Zschäpe ziemlich sicher beim Fest der Völker 2007 zeigt.

Bist Du aus Jena? Was ist am "Fest der Völker" so böse und verwerflich? Nur ein "Bolly" auf Altermedia, bzw. der Spitzel Uwe L. (NPD, WASG, Linkspartei, "Zeuge" in einer Sendung mit Maybrit Illner, Kahane, SPD- und CSU-Bonzen) hetzte immer gegen Wohlleben und sein, von ihm organisiertes, "Fest der Völker", ein NPD-Musikspektakel in Jena:


»Wohlleben und seine Spacken haben mehr als nur einen Feind in Jena. Seit Jahren besudelt er Jena mit seinem B&H-Fesival, dem sog. “Fest der Völker” und den von ihm mitorganisierten “Hess-Aufmärschen”. Damit zieht er sich nunmal in einer traditionell linken Stadt wie Jena den Unwillen der Leute zu.«

https://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6741719&viewfull=1#post6741719

Der Kleinkrieg in Jena einer linksradikalen Totenkopf-Schwadron gegen rechte und nationale Jugendliche.

Linksextremer Totenkopf-Pfarrer https://www.morebooks.de/assets/product_images/9783451611/big/7610923/lothar-koenig.jpg

Jena war eine Stasi-Hochburg mit Stützpunkten an der Uni und bei Zeiss.

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5812880&viewfull=1#post5812880

Die Thüringer Pfarrerstochter, Linkspartei-Abgeordnete und Israel-Lobbyistin Katharina König, deren Herz mit einem entsprechenden Button am Kragen (Israelfahne) für den umstrittenen Nahoststaat schlägt, war die Frontfrau gegen deutsche Heimatschützer und die Ursache des Kleinkrieges in Jena.

Israel-König http://www2.pic-upload.de/img/30226710/KnigsHerz.jpg

https://www.politikforen.net/showthread.php?170501-ARD-Serie-zur-NSU-Legende&p=8479381&viewfull=1#post8479381

Bolle
16.05.2017, 11:55
Die Ereignisse "Brand im Wohnwagen" und "Brand im Haus Frühlingstraße" gehören unmittelbar zusammen! Bezeichnend ist, dass (im Nachgang) an beiden Tatorten "feuerresistente Beweismittel" für div. Straftaten gefunden wurden.
Aus Sicht der mutmaßlichen Täter völlig unlogisch und dilettantisch. Nach über 10 Jahren spurlosem Untergrund, solche völlig unerklärlichen Handlungen und Verhaltensweisen.
Es muss also mindestens zwei Kommandos gegeben haben, die zeitgleich den Fall NSU zu Ende brachten und dabei gleich etliche Altlasten mit entsorgten.
Sollte Zschäpe autark gehandelt haben, müsste sie die V-Frau in der Gruppe gewesen sein! Anders lässt sich der Informationsfluss und der Ablauf nicht erklären.

wtf
16.05.2017, 11:56
Wieso sollten die " Wilden " überhaupt sich erschiessen ?

"Wilde" sind in meiner Welt das Synonym für Wertvolleralsgoldis. Ich bezog mich auf den angeblichen Islamistenhintergrund des Heilbronner Vorfalls. Daß der Rest erstunken und erlogen ist, bezweifeln nur noch ganz Schmerzfreie (oder halt der Normalmitläufer).

wtf
16.05.2017, 11:59
Die Ereignisse "Brand im Wohnwagen" und "Brand im Haus Frühlingstraße" gehören unmittelbar zusammen! Bezeichnend ist, dass (im Nachgang) an beiden Tatorten "feuerresistente Beweismittel" für div. Straftaten gefunden wurden.

Am putzigsten finde ich die DNA-Jogginghose im abgefackelten Haus, aber auch die Rucksack-DVDs aus dem Womo, wobei ich keine der dutzenden anderen Logikfehler diskriminieren möchte.

Rhino
16.05.2017, 20:03
Am putzigsten finde ich die DNA-Jogginghose im abgefackelten Haus, aber auch die Rucksack-DVDs aus dem Womo, wobei ich keine der dutzenden anderen Logikfehler diskriminieren möchte.
Wieviel Jahre soll der Traniningsanzug noch ungewaschen in der Wohnung gewesen sein?

Gab da ja auch so einige Stilblueten mit dem Wohnmobil.

Don
16.05.2017, 20:54
Hm, und wieso sollten die Wilden MK und ihren Kollegen erschießen?

Weil u.U. die Uweversion nicht mehr haltbar ist und versenkt werden muss?
Just saying....

ronnyghost
16.05.2017, 22:50
Der Fatalistblog ist immer noch die erste Adresse, um sich da einen Überblick zu verschaffen.
Na für einen Überblick kaum :D

Es gibt aber von den Leakern eine pdf, die eine gute und fleißige Zusammenfassung bringt.
Kann man sicher irgendwo runterladen und du weißt wo :crazy:

brain freeze
17.05.2017, 08:32
Na für einen Überblick kaum :D

[...]

Doch das kann man schon so sagen, soweit es Aktuelles betrifft. Was du vermißt, ist mglw. Struktur und Systematik. Wer tiefer ins Thema einsteigen will, kann dort den Überblick leicht wieder verlieren. Das stimmt. Aber auch da gilt: Besser machen oder nehmen, was man bekommt.

herberger
17.05.2017, 08:41
Ich frage mich immer wieder, warum die überstürzte Staats Trauerfeier noch bevor ein Prozess statt fand, außerdem war das auch noch peinlich und lächerlich denn diese Opfer wurden ungefähr 10 Jahre vorher bereits vermutlich mit einer Trauerfeier beerdigt.

Auch der Prozess ist mehr als lächerlich, die verdächtigen Täter sind bereits tot. Man hat eine Hauptangeklagte die man höchstens wegen Mitwisserschaft verurteilen kann und 2 weitere Angeklagte die mittlerweile vermutlich nicht wissen warum sie anwesend sein müssen.

Querfront
17.05.2017, 11:04
Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses in BW will Kiesewetter-Doku verbieten lassen.

https://www.heise.de/tp/features/NSU-Aufklaerung-und-Zensurversuche-3714986.html


Streit um TV-Dokumentation über den ungeklärten Kiesewetter-Mord

Er wolle erreichen, dass der Film nicht noch einmal ausgestrahlt wird. Das erklärte der SPD-Landtagsabgeordnete von Baden-Württemberg Wolfgang Drexler gegenüber der Presse. Der Film: Das ist die TV-Dokumentation über den ungeklärten Polizistenmord von Heilbronn von Clemens und Katja Riha, Titel: "Tod einer Polizistin. Das kurze Leben der Michèle Kiesewetter", ausgestrahlt in der ARD am 24.April. Drexler ist zugleich Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses von Baden-Württemberg. Er taucht in dem Film genauso auf wie der Autor dieser Zeilen.

An der offiziellen Version darf nicht gerüttelt werden. "Kippt Heilbronn, dann kippt das gesamte NSU-Verfahren", sagt in der Dokumentation der Kriminologe Thomas Feltes, früher einmal Rektor der Polizei-Fachhochschule von Villingen-Schwenningen und völlig unverdächtig, etwa ein "Verschwörungstheoretiker" zu sein - abgesehen sowieso von der Inhaltsleere eines derartigen Anwurfs. Kippt ein Fall, kippt der gesamte Komplex - das trifft auf mehrere Tatorte zu, Eisenach, Kassel, Köln etwa, aber auf den von Heilbronn besonders. Wenn man die Migrantenmorde und den Polizistenmord, die nichts gemein zu haben scheinen, zusammen bringt, könnte man auf einen bisher unbekannten Hintergrund dessen stoßen, was der "NSU" tatsächlich war oder noch ist.

Was den Amis ihr 9/11, ist den BRDlern der NSU-Fall. Eine systemrelevante Lüge wird bis zum Erbrechen verteidigt. Eine echte Aufklärung ist wohl erst nach einem Regime-Change möglich.

brain freeze
17.05.2017, 11:14
Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses in BW will Kiesewetter-Doku verbieten lassen.

https://www.heise.de/tp/features/NSU-Aufklaerung-und-Zensurversuche-3714986.html



Was den Amis ihr 9/11, ist den BRDlern der NSU-Fall. Eine systemrelevante Lüge wird bis zum Erbrechen verteidigt. Eine echte Aufklärung ist wohl erst nach einem Regime-Change möglich.

Exakt so hat es der frühere Generalbundesanwalt Range formuliert:

"Die NSU-Morde sind unser 11. September."

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/generalbundesanwalt-harald-range-die-nsu-morde-sind-unser-11-september-11696086-p3.html

herberger
17.05.2017, 11:32
Eigentlich sind alle Motive der Morde im NSU Fall fragwürdig, aber Heilbronn und Kassel springen da noch extrem raus.

smk
17.05.2017, 14:03
Ich habe die Story nie geglaubt. Zwei Profikiller die eiskalt Ausländer umbringen, brutale Bankraube begehen und sich am hellichten Tag an zwei Polizisten heranschleichen bekommen Schiss als zwei Bullen ankommen obwohl sie Pumpguns haben und sich freischiessen könnten?

Kaum zu glauben dass das die selben Täter sein sollen...

Rhino
17.05.2017, 17:43
Ich habe die Story nie geglaubt. Zwei Profikiller die eiskalt Ausländer umbringen, brutale Bankraube begehen und sich am hellichten Tag an zwei Polizisten heranschleichen bekommen Schiss als zwei Bullen ankommen obwohl sie Pumpguns haben und sich freischiessen könnten?

Kaum zu glauben dass das die selben Täter sein sollen...

Die Nummer ist zwar filmreif, aber da passt so einiges nicht zusammen. Wird natuerlich trotzdem von vielen glaubt, denn nachdenken und zweifeln, das tun nur Verschwoerungstheoretiker und Holocaustleugner.

Nereus
17.05.2017, 18:04
Die Nummer ist zwar filmreif, aber da passt so einiges nicht zusammen. Wird natuerlich trotzdem von vielen glaubt, denn nachdenken und zweifeln, das tun nur Verschwoerungstheoretiker und Holocaustleugner.Hast Du da nicht ein Smily vergessen?

Sven71
17.05.2017, 21:54
Weil u.U. die Uweversion nicht mehr haltbar ist und versenkt werden muss?
Just saying....

Und dann kam auch noch die Phantom-Panne hinzu .... jene Watteträgerkontamination aus der Herstellung, welche der Polizei einen Täter bei völlig unterschiedlichen Delikten an geographisch nicht zusammenhängenden Orten vorgaukelte und der auch als Mörder von MK gehandelt wurde. Das bringt jeden Zeitplan durcheinander.

Systemhandbuch
19.05.2017, 20:33
Ich frage mich immer wieder, warum die überstürzte Staats Trauerfeier noch bevor ein Prozess statt fand, außerdem war das auch noch peinlich und lächerlich denn diese Opfer wurden ungefähr 10 Jahre vorher bereits vermutlich mit einer Trauerfeier beerdigt.

Auch der Prozess ist mehr als lächerlich, die verdächtigen Täter sind bereits tot. Man hat eine Hauptangeklagte die man höchstens wegen Mitwisserschaft verurteilen kann und 2 weitere Angeklagte die mittlerweile vermutlich nicht wissen warum sie anwesend sein müssen.

Weil es fuktioniert ! Die Glotze macht es möglich.:schock:

Bolle
21.05.2017, 13:51
NSU 2.0


Nach dem Bekanntwerden von Manipulationen im Fall Anis Amri beim Berliner Landeskriminalamt (LKA) fordert ein Opfervertreter eine Entschädigung von 100 Millionen Euro. „Wir haben es hier wohl mit einem glasklaren Fall von Amtshaftung zu tun“, zitiert das Magazin „Focus“ den Rechtsanwalt Andreas Schulz in einer am Freitag vorab verbreiteten Meldung.

LKA-Beamte hatten laut Geisel nach dem Anschlag vom 19. Dezember mit zwölf Toten auf einem Weihnachtsmarkt Ermittlungsakten manipuliert, womöglich um die verpasste Gelegenheit einer Festnahme des Attentäters Amri mehrere Wochen vor dem Anschlag zu kaschieren. Den Beamten drohen strafrechtliche Konsequenzen und Disziplinarmaßnahmen.Schulz beruft sich bei seiner Forderung auf ein Gutachten des Wissenschaftlichen Diensts des Bundestags. Demnach entsteht ein Amtshaftungsanspruch, wenn Staatsdiener einen Schaden verursachen. Der Anwalt erwägt deshalb auch, die beschuldigten Beamten wegen fahrlässiger Tötung anzuzeigen. „Hätte man Amri im November verhaftet, so wäre es wohl nie zu diesem fürchterlichen Anschlag gekommen“, sagte Schulz dem „Focus (http://www.focus.de/politik/deutschland/anschlag-auf-berliner-weihnachtsmarkt-opfer-anwalt-fordert-100-millionen-euro-entschaedigung_id_7155704.html)“.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article164738067/Opfer-Anwalt-fordert-100-Millionen-Euro-von-Behoerden.html

Schreddern, Löschen, manipulieren, Untersuchungsausschüsse die nichts richtig untersuchen.........gelernt ist gelernt!

Sing Sing
21.05.2017, 14:02
Wer hat schon mal, nachdem er erst seinem Komplizen und dann sich in den Kopf geschossen hat, seine Schrotflinte nochmal durchgeladen? Bitte die Hand heben.:haha:

Bolle
21.05.2017, 14:06
Wer hat schon mal, nachdem er erst seinem Komplizen und dann sich in den Kopf geschossen hat, seine Schrotflinte nochmal durchgeladen? Bitte die Hand heben.:haha:

Der Uwe der böse Bube! Er verfügt über Super-Power-Kräfte! Und hinterher hat er noch die Sauerei weggewischt und Feuer gelegt........

Sing Sing
21.05.2017, 14:17
Der Uwe der böse Bube! Er verfügt über Super-Power-Kräfte! Und hinterher hat er noch die Sauerei weggewischt und Feuer gelegt........

Auch legendär der Auftritt im "Tatort (Bestien:schreck:)" und "die Küstenwache".

Wie ham die das bloß alles unter einen "Schlapphut" gekriegt?:kirre:

Bolle
21.05.2017, 14:27
Auch legendär der Auftritt im "Tatort (Bestien:schreck:)" und "die Küstenwache".

Wie ham die das bloß alles unter einen "Schlapphut" gekriegt?:kirre:

Temme und seine Truppe haben echt geschuftet wie die Säue.

Bolle
21.05.2017, 14:35
Mal eine Sichtweise aus einer ganz anderen Ecke:


Der Fall Temme: die fehlenden Sekunden



http://www.scharf-links.de/clear.gif


19.05.17

Von Tribunal ‘NSU-Komplex auflösen’

Forensic Architecture präsentiert neue Ergebnisse zum ehemaligen Verfassungsschutzmitarbeiter Andreas Temme auf dem Tribunal
Heute wird das Tribunal bei den Betroffenen und den Familien der Opfer eine Schuld einlösen. Neue Beweismittel, die in dem NSU-Verfahren einen Raum hätten haben sollen, ihn dort aber nicht gefunden haben, bekommen ihn nun auf dem Tribunal.
Beauftragt durch das Tribunal, wird das an der Londoner Goldsmiths University ansässige Institut Forensic Architecture weitere Ergebnisse der von ihnen angestellten Untersuchung vorstellen. Untersucht wurde das Zeugnis des früheren Verfassungsschutzmitarbeiter Andreas Temme zu seiner Anwesenheit während des Mords an Halit Yozgat in Kassel am 6. April.
###
Mit dem Ausschluss aller anderen Geschehensabläufe ist es jetzt klar, dass Andreas Temme im Internetcafé zur Zeit des Mordes anwesend war und dass er entweder ein Zeuge des Mords oder aber selbst in den Mord involviert war.
###


Ganzer Artikel:
http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=60786&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=11d255ce91

Sing Sing
21.05.2017, 14:36
Temme und seine Truppe haben echt geschuftet wie die Säue.

Ach, hör uff, der Andi war immer nur am chatten im Weltnetz, der hat den Halit nit umjebracht, der hat den nit mal jesehen als er de fuffzich Cent auf'n Tresen jelegt hat beim rausgehen. Der Andi hatte immer nur seine Alte im Kopp.

Kaltduscher
21.05.2017, 14:52
NSU 2.0


https://www.welt.de/politik/deutschland/article164738067/Opfer-Anwalt-fordert-100-Millionen-Euro-von-Behoerden.html



Schreddern, Löschen, manipulieren, Untersuchungsausschüsse die nichts richtig untersuchen.........gelernt ist gelernt!


Moooooooment maal, Innenminister jäger (NRW) wußte schon seit März 2016 von geplanten Attentaten und hat nicht abgeschoben bzw. Amri in Haft genommen:


Deutschland
Islamistischer Terrorist
Jäger verteidigt, dass Amri nicht in Abschiebehaft kam
Von Kristian Frigelj | Veröffentlicht am 29.03.2017 | Lesedauer: 4 Minuten



Im U-Ausschuss zum Fall Amri geht es um einen LKA-Vermerk vom März 2016. Der verwies auf die Gefahr durch den Islamisten. Innenminister Jäger (SPD) rechtfertigt, dass sein Haus damals die Abschiebehaft ablehnte.

Das LKA regte mit seinem achtseitigen Vermerk damals auch an, den aus Tunesien stammenden 24-jährigen islamistischen Gefährder in Abschiebehaft zu nehmen und empfahl, dafür Paragraf 58a des Aufenthaltsgesetzes zu nutzen. Die Ermittler nannten auch konkrete Erkenntnisse, um dem Vermerk zusätzliches Gewicht zu verleihen…..

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163267161/Jaeger-verteidigt-dass-Amri-nicht-in-Abschiebehaft-kam.html





Jetzt sollen untergeordnete Büttel den Kopf hinhalten, Stichwort: Bauernopfer!


kd

Bolle
21.05.2017, 14:58
Moooooooment maal, Innenminister jäger (NRW) wußte schon seit März 2016 von geplanten Attentaten und hat nicht abgeschoben bzw. Amri in Haft genommen:




Jetzt sollen untergeordnete Büttel den Kopf hinhalten, Stichwort: Bauernopfer!


kd

Komm, Jäger hat schon die Silvesternacht in Köln konsequent und schonungslos aufgeklärt. Nun tritt mal nicht nach wo er seinen Posten los ist.....

Flüchtling
26.05.2017, 18:05
In Radio Österreich 1 gab es vorher einen Bericht über das "Tribunal" im Kölner Schauspielhaus u.a. bezüglich der NSU-Morde; der Bundeskanzlerins vor mehreren Jahren getätigtes Versprechen (in O-Ton-Aufnahme) , alles für die Aufklärung zu tun nebst Täter der gerechten Strafe zuzuführen; sowie um die vorsätzliche Aktenvernichtung.


http://www.deutschlandfunk.de/nsu-tribunal-am-schauspiel-koeln-eine-gegenoeffentlichkeit.2016.de.html?dram:article_id= 386700

.... Die Inszenierung "A wie Aufklärung" des Kölner Nö-Theaters bringt die Absurdität der NSU-Aufarbeitung laut, schrill, bösartig und präzise auf den Punkt. Die Performer spielen nach, wie Akten geschreddert und Beweismittel abtransportiert wurden. Mindestens fünf Zeugen starben angeblich einfach so. Außer dem informationsmäßig spärlichen DLF-Link fand ich von Seiten der BRD-Systemmedien noch keinen größeren Hintergrundbericht. Tja, welcher Täter stellt sich schon gern freiwillig an den Pranger:D.

ronnyghost
28.05.2017, 21:20
Doch das kann man schon so sagen, soweit es Aktuelles betrifft. Was du vermißt, ist mglw. Struktur und Systematik. Wer tiefer ins Thema einsteigen will, kann dort den Überblick leicht wieder verlieren. Das stimmt. Aber auch da gilt: Besser machen oder nehmen, was man bekommt.
Es ging um Übersicht.
Offensichtlich hast du sie auch nicht. Kein Link zur Zusammenfassung.
Musste also selber suchen, da ist es:https://www.yumpu.com/de/document/view/56315710/einstiegnsu

Volker2
03.07.2017, 20:54
Es ging um Übersicht.
Offensichtlich hast du sie auch nicht. Kein Link zur Zusammenfassung.
Musste also selber suchen, da ist es:https://www.yumpu.com/de/document/view/56315710/einstiegnsu
Die aktuelle Version hier: http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Blog-Sicherungen/EinstiegNSU.pdf

Nereus
04.07.2017, 06:48
Die aktuelle Version hier: http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Blog-Sicherungen/EinstiegNSU.pdf
Sehr gute Übersicht. Alle Überschriften im Inhaltsverzeichnis sind anklickbar, nur stimmt das Inhaltsverzeichnis nicht mit der anderen Übersicht bei yumpu.com überein.

Punkt 12 behandelt hier die »6 (sechs) Projektilteile in Böhnhardts Körper«, welche die „Kriminale“ Queda für unwichtig hielt.

https://www2.pic-upload.de/img/33453361/Krper.jpg
https://www2.pic-upload.de/img/33453367/Krper2.jpg

http://file.arbeitskreis-n.su/nsu/Blog-Sicherungen/EinstiegNSU.pdf

Es hatte mir hier schon früher Mühe gekostet, fatalist zu überzeugen, daß „Körper“ irreführend ist: Die Pistolenmunitionsteile steckten in Böhnhardts Kopf laut Asservatenliste!

http://www2.pic-upload.de/img/32602409/6Metallteile.jpg

https://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=8911959&viewfull=1#post8911959

Querfront
04.07.2017, 14:16
120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akten.

https://deutsch.rt.com/inland/53458-neue-nahrung-fur-verschwoerungstheorien-120-sperrfrist-fuer-nsu-akte/


Neue Nahrung für Verschwörungstheorien: 120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akte

Der hessische Verfassungsschutz hat einen für den NSU-Ausschuss des Landtags angefertigten Bericht mit einer ungewöhnlich langen Sperrfrist von 120 Jahren belegt. Offiziell sollen damit die Identitäten von Informanten geschützt werden.

Da geht einigen der Arsch auf Grundeis. Die NSU-Geschichte ist offensichtlich so systemrelevant, dass alle nur denkbaren Gesetze gebrochen werden, um die Wahrheit zu vertuschen. Nur mal zum Vergleich, bei einer 120jährigen Sperrfrist, würden unsere Historiker erst gut 10 Jahren Einblick in geheime Dokumente des ersten Weltkrieges erhalten.

Politikqualle
04.07.2017, 14:19
120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akten.
..
Neue Nahrung für Verschwörungstheorien: 120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akte

Der hessische Verfassungsschutz hat einen für den NSU-Ausschuss des Landtags angefertigten Bericht mit einer ungewöhnlich langen Sperrfrist von 120 Jahren belegt. Offiziell sollen damit die Identitäten von Informanten geschützt werden. ...

.

.. Schlußfolgerung daraus , Beate Zschäpe ist sofort aus dem Gefängnis zu entlassen ...

Trashcansinatra
04.07.2017, 21:48
120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akten.

https://deutsch.rt.com/inland/53458-neue-nahrung-fur-verschwoerungstheorien-120-sperrfrist-fuer-nsu-akte/



Da geht einigen der Arsch auf Grundeis. Die NSU-Geschichte ist offensichtlich so systemrelevant, dass alle nur denkbaren Gesetze gebrochen werden, um die Wahrheit zu vertuschen. Nur mal zum Vergleich, bei einer 120jährigen Sperrfrist, würden unsere Historiker erst gut 10 Jahren Einblick in geheime Dokumente des ersten Weltkrieges erhalten.


Kann dagegen geklagt werden?

mabac
08.07.2017, 06:53
.. Schlußfolgerung daraus , Beate Zschäpe ist sofort aus dem Gefängnis zu entlassen ...

Beate wird wohl vor Verfahrensende an ihrer Zuckerkrankheit sterben. Damit ist dann die Kuh vom Eis.

Ostzone
14.07.2017, 14:20
was verschweigt man uns noch ?

https://deutsch.rt.com/inland/53458-neue-nahrung-fur-verschwoerungstheorien-120-sperrfrist-fuer-nsu-akte/

http://www.anonymousnews.ru/2017/02/16/sieben-nsu-zeugen-sind-tot-frau-sah-blutverschmierten-osteuropaeer-nach-kiesewetter-mord/

Nereus
14.07.2017, 15:31
was verschweigt man uns noch ?

https://deutsch.rt.com/inland/53458-neue-nahrung-fur-verschwoerungstheorien-120-sperrfrist-fuer-nsu-akte/

http://www.anonymousnews.ru/2017/02/16/sieben-nsu-zeugen-sind-tot-frau-sah-blutverschmierten-osteuropaeer-nach-kiesewetter-mord/
Ehem. Mitglied der polizeilichen DDR Sondereinsatzeinheit „Das unsichtbare Kommando“ (ab 3:29 min.):

„Wie erschießen den Täter und dann ist die Welt wieder heil ..."


https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=RwK1wa6la5Y

Kam diese DDR-Praxis auch bei den sogenannten rechten Störern des linken Thüringer Landfriedens, den beiden Uwes, in Anwendung?
Und die, mit den "neuen Demokraten" im Osten befreundeten, westlichen Logen-Behörden drückten beide Augen tolerant zu, weil nach ihrer aller Meinung "rechts und national sein" ein Verbrechen sei?

moishe c
14.07.2017, 17:23
Ehem. Mitglied der polizeilichen DDR Sondereinsatzeinheit „Das unsichtbare Kommando“ (ab 3:29 min.):

„Wie erschießen den Täter und dann ist die Welt wieder heil ..."


https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=RwK1wa6la5Y

Kam diese DDR-Praxis auch bei den sogenannten rechten Störern des linken Thüringer Landfriedens, den beiden Uwes, in Anwendung?
Und die, mit den "neuen Demokraten" im Osten befreundeten, westlichen Logen-Behörden drückten beide Augen tolerant zu, weil nach ihrer aller Meinung "rechts und national sein" ein Verbrechen sei?



Werter Nereus,

wen - bitteschön - haben denn die beiden Uwes gestört?

Die kannte doch keiner!

Deshalb muß das System doch auch diese ganzen angeblichen "Details" erfinden! Über die beiden Uwes ist doch bis zum heutigen Tage nix genuines, schröckliches blablabla bekanntgeworden!

Bis auf den Puppentorso, der mal an der Autobahn hing! Au-au-auauau ...

Wobei sich auch da SOFORT die Frage stellt - stellen MUSS! -

nämlich

WOHER bzw. VON WEM kannten denn die thüringer Würstchen

DEN FAHRPLAN des alten Sackes! So daß sie wußten "jetzt muß er gleich kommen"!

Na?

Ostzone
14.07.2017, 17:38
Werter Nereus,

wen - bitteschön - haben denn die beiden Uwes gestört?

Die kannte doch keiner!

Deshalb muß das System doch auch diese ganzen angeblichen "Details" erfinden! Über die beiden Uwes ist doch bis zum heutigen Tage nix genuines, schröckliches blablabla bekanntgeworden!

Bis auf den Puppentorso, der mal an der Autobahn hing! Au-au-auauau ...

Wobei sich auch da SOFORT die Frage stellt - stellen MUSS! -

nämlich

WOHER bzw. VON WEM kannten denn die thüringer Würstchen

DEN FAHRPLAN des alten Sackes! So daß sie wußten "jetzt muß er gleich kommen"!

Na?

tja, jetzt weiß unser "Nereus" auch nicht mehr weiter -

Nereus
14.07.2017, 17:47
....,

wen - bitteschön - haben denn die beiden Uwes gestört?

Die kannte doch keiner!

..

Vielleicht wollte ein Antifa-Fallensteller bei den neuen Herren sich und sein Amt anbiedern und ins richtige philosemitische Licht setzen und dabei über Leichen gehen?

Auch gibt es da verschiedene Planungen, die ein „Nazi freies“ Territorium bedingen?

BAK Shalom: Bodo Ramelow ist enger Partner im Kampf gegen Antisemitismus
http://bak-shalom.de/index.php/2012/08/01/pressemitteilung-01082012-bodo-ramelow-ist-enger-partner-im-kampf-gegen-antisemitismus/

Lobbyistin http://www2.pic-upload.de/img/30226710/KnigsHerz.jpg
http://politikforen.net/showthread.php?170501-ARD-Serie-zur-NSU-Legende&p=8479381&viewfull=1#post8479381

13 Thesen für ein Medinat Weimar
http://medinatweimar.org/deutsch/

Medinat Weimar – Die Bewegung zur Gründung eines jüdischen Staates in Thüringen


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=xVGeR4r5hbk

Ostzone
14.07.2017, 17:50
Beate wird wohl vor Verfahrensende an ihrer Zuckerkrankheit sterben. Damit ist dann die Kuh vom Eis.

bisher sind ja alle Zeugen auf unerklärliche Weise "verstorben" -
und so wird auch Beate Z. einst von uns gehen mit dem bitteren Beigeschmack, dass es den

"nationalsozialistischen Untergrund"

niemals gegeben hat -

der existierte nämlich nur in den Köpfen verwirrter rot- grüner Spinner, die nun letztendlich selbst am Pranger stehen -

moishe c
14.07.2017, 18:58
Vielleicht wollte ein Antifa-Fallensteller bei den neuen Herren sich und sein Amt anbiedern und ins richtige philosemitische Licht setzen und dabei über Leichen gehen?

Auch gibt es da verschiedene Planungen, die ein „Nazi freies“ Territorium bedingen?

BAK Shalom: Bodo Ramelow ist enger Partner im Kampf gegen Antisemitismus
http://bak-shalom.de/index.php/2012/08/01/pressemitteilung-01082012-bodo-ramelow-ist-enger-partner-im-kampf-gegen-antisemitismus/

Lobbyistin http://www2.pic-upload.de/img/30226710/KnigsHerz.jpg
http://politikforen.net/showthread.php?170501-ARD-Serie-zur-NSU-Legende&p=8479381&viewfull=1#post8479381

13 Thesen für ein Medinat Weimar
http://medinatweimar.org/deutsch/

Medinat Weimar – Die Bewegung zur Gründung eines jüdischen Staates in Thüringen


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=xVGeR4r5hbk



Werter Nereus,

ohne das jetzt weiter vertiefen zu wollen, nur soviel,



ich traue den Abgebildeten und anderen Bezogenen zwar jede Schandtat zu,

NUR

habe ich starke Zweifel, ob sie auch nur annähernd über die dafür erforderlichen taktischen Fähigkeiten und Mittel (Herumscheuchen und Kommandieren der Ermittler etc. - zum Tatzeitpunkt!!! Und das in mehreren Bundesländern und in Berlin) verfügten!

mabac
14.07.2017, 22:12
[...]dass es den
"nationalsozialistischen Untergrund"

niemals gegeben hat


Der Kampf gegen den sogenannten Rechtsextremisimus ist nebenbei eine mit Steuermitteln finanzierte Jobmaschine. Das sollte man im Fall Zschäpe nicht unterschätzen. Gewissermassen füttert Zschäpe etliche Mäuler.

Nereus
14.07.2017, 22:41
.... habe ich starke Zweifel, ob sie auch nur annähernd über die dafür erforderlichen taktischen Fähigkeiten und Mittel (Herumscheuchen und Kommandieren der Ermittler etc. - zum Tatzeitpunkt!!! Und das in mehreren Bundesländern und in Berlin) verfügten!

Du suchst nach dem politischen Herrenclub, welcher auch den Staatsanwalt in Heilbronn, die Münchner Ankläger und die BBC-Gewaltigen in London (wegen David Irving) mit einschließt?
Hatte mal nach dem Breivik-Vorfall alle mir aufgefallenen Medienberichte und Stellungnahmen bis zum Altermedia-Prozeß und dem "Funken-Flug"-Bericht auf dem dann geschlossenen AM-Portals gesammelt - bis zum NSU-Vorfall - und hier mitgeteilt. Was aber sofort gelöscht wurde. Offenbar spielte da die linke Loge der NATO-Trotzkisten mit dem "Politikwissenschaftler" Funke, dem "internationalen Kämpfer gegen Nationalismus", eine Hintergrundrolle mit?

Hier noch ein paar verwehte Spuren dazu:


Was soll denn das naive, unpolitische Blumennädchen mit einem Politologen-Fake anfangen?

Die FU-Trotzkisten von der "Neuen Linken" übertreiben etwas....

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5656638&viewfull=1#post5656638

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5734938&viewfull=1#post5734938

http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-Dönermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5753222&viewfull=1#post5753222

Und dann tauchte der „Sonderermittler“ hier auf, um den Gedanken über einen neuen „Reichstagsbrand mit anderen Vorzeichen“ zu zerstreuen?

Ostzone
15.07.2017, 09:13
Der Kampf gegen den sogenannten Rechtsextremisimus ist nebenbei eine mit Steuermitteln finanzierte Jobmaschine. Das sollte man im Fall Zschäpe nicht unterschätzen. Gewissermassen füttert Zschäpe etliche Mäuler.

nicht Zschäpe, sondern der deutsche Staat tut das !!!

Holdus
16.07.2017, 09:40
Was man uns noch verschweigt, wird man vielleicht in 120 Jahren erfahren.
"Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen"
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html

Schwabenpower
16.07.2017, 10:30
nicht Zschäpe, sondern der deutsche Staat tut das !!!
Nein, tut er nicht. Der deutsche Steuerzahler tut es

Trashcansinatra
16.07.2017, 10:44
Was man uns noch verschweigt, wird man vielleicht in 120 Jahren erfahren.
"Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen"
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html

Zum jetztigen Zeitpunkt 88 Beiträge!:D

herberger
16.07.2017, 11:07
Der Prozess müsste ohne ein Urteil abgebrochen werden mangels Unterlagen die für einen Prozess notwendig wären. Die Justiz hat weiter nichts als die Selbstbezichtigung, und Beweisstücke zweifelhafter Herkunft aus den Trümmern geborgen.

Die beiden Mitangeklagten sitzen seit Prozessbeginn dort nur als Statisten.

bibimisy
16.07.2017, 13:35
Was man uns noch verschweigt, wird man vielleicht in 120 Jahren erfahren.
"Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen"


Eine Veröffentlichung würde wahrscheinlich eine Auflösung des Parlaments und Neuwahlen zur Folge haben , der Staat als Täter unter der Regie von CdU / Spd

EineThese aus einem anderen Forum :

Scheinbar hat man Angst, sogar im Ruhestand noch belangt zu werden (https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen/Re-Scheinbar-hat-man-Angst-sogar-im-Ruhestand-noch-belangt-zu-werden/posting-30712498/show/)

Zitat von „ kafkamarktsubjekt „ :


Das Erbe der Enkel ist in Gefahr, wenn aufgrund der Pflichtverletzungendeutsche Behördenleiter und höhere Beamte gehen müssten, und wegen der Schwere der Verfehlungen (Mird) ihre Pensionsansprücheverfallen.
Deutsche Beamte amnestieren sich selbst.
Es ist auch ein Signal an alle Bürger:
Ihr seid rechtlos, selbst wenn ihr Polizistin wärt, wenn der tiefe Staat morden will, ist der Rechtsstaat nur noch Fiktion!
Und da der deutsche Digital-Michel sich das alles klaglos gefallen lässt,wird die Dreistigkeit noch zunehmen.

Bolle
16.07.2017, 15:08
120 Jahre......................



Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen

Das Zeitmaß spiegelt das Maß des Giftes wider, das in der Akte stecken muss

16. Juli 2017 Thomas Moser (https://www.heise.de/tp/autoren/?autor=Thomas%20Moser)

Was hat der VS-Beamte Temme mit dem Mord in Kassel zu tun? Eine absurd lange Sperrfrist soll vor allem eines signalisieren: "Bei uns kriegt Ihr nichts mehr raus!"

120 Jahre - für diese Dauer hat das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) von Hessen einen internen Bericht gesperrt, in dem es auch um den NSU-Mord von Kassel und die mögliche Verwicklung seines Mitarbeiters Andreas Temme gehen dürfte. Das schürt einerseits den Verdacht: Was derart lange geheim gehalten werden soll, muss brisant sein. Andererseits kann diese absurde Sperrfrist als Botschaft verstanden werden an die Öffentlichkeit und diejenigen, die weiterhin aufklären wollen: 'Von uns erfahrt Ihr nichts mehr. Gebt auf!'

Es ist ein unverblümter Bruch einer Sicherheitsbehörde mit dem Legalitätsprinzip im Rechtsstaat BRD, Ausdruck des verzweifelten Abwehrkampfes gegen die anhaltenden Aufklärungsbemühungen im Mordkomplex NSU.

Mit Irritation und ungläubigem Staunen reagierte die Öffentlichkeit, als vor wenigen Wochen die Nachricht von der 120 Jahre-Sperrfrist bekannt wurde. Er habe zunächst gedacht, es handle sich um einen Tippfehler und müsste "20 Jahre" heißen, so ein Parlamentarier, der im eben zu Ende gegangenen zweiten NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages saß. Doch langsam weicht die Überraschung dem Widerspruch.

Was ist derart geheim am Mord in Kassel, dass es fünf Generationen nicht wissen dürfen? Zunächst wurde er nicht aufgeklärt. Seit November 2011 rechnet ihn die Bundesanwaltschaft, wie alle zehn Morde, dem Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos, Beate Zschäpe zu. Tatsächlich ist er einer der Schlüsselfälle des NSU-Skandals, dessen Hintergründe weiterhin im Dunkeln liegen.

Als der junge Deutschtürke Halit Yozgat am 6. April 2006 in seinem Internetcafé mit zwei Kopfschüssen ermordet wurde, hielten sich fünf Kunden und ein Kleinkind in den Räumen auf. Wer nimmt ein solches Risiko auf sich? Einer der fünf Kunden war der Beamte des LfV Hessen, Andreas Temme. War das wiederum lediglich Zufall?

Zwei Hausnummern neben dem Anschlagsort befindet sich ein Polizeirevier. Wurde das von dem oder den Tätern übersehen oder existiert ein unbekannter Zusammenhang mit der Tat? Der Verfassungsschützer Temme verließ als einziger nach dem Mord unerkannt den Laden. Hat er das Opfer tatsächlich nicht liegen sehen, wie er behauptet? Kam der Täter überhaupt von außen, oder wurde der Mord von innen begangen?

Fragen, die sich bis heute stellen, der amtlichen Version zum Trotz.
Die Verwicklung des hessischen Verfassungsschutzes (VS) geht über die Person Temme hinaus. Ende März 2006, zwei Wochen vor dem Mord in Kassel, schickte eine Abteilungsleiterin des Amtes eine Mail an die Dienststelle des VS in Kassel und wies auf die ungeklärte Ceska-Mordserie hin, der bis dahin bereits sieben Migranten zum Opfer gefallen waren. Der letzte Mord lag neun Monate zurück, im Juni 2005. Warum nun, im März 2006, plötzlich diese Aktivität des Verfassungsschutzes? Warum in Hessen?




Ganzer Artikel:
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html

Süßer
16.07.2017, 16:18
120 Jahre......................
Ganzer Artikel:
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html


Alles nur Verschwörungstheorien, vielleicht wäre das ein passender Moment Fatalist zu entsperren. Er hat sich immer für die Erkenntnis eingesetzt. Das mit den Klarnamen war (sicher) eine geschickt Provokation und war dem Druck geschuldet, unter dem er zu dieser Zeit stand.

herberger
16.07.2017, 16:20
120 Jahre da gibt es keine BRD mehr.

Tryllhase
16.07.2017, 16:36
120 Jahre da gibt es keine BRD mehr.
Das waren früher zwei Menschenleben lang! Dagegen sind ja die Nazi- Verschlusssachen reine Waisenknaben. Aber tröstet euch- so lange hält sich kein System. Und was nicht vernichtet wurde, kommt ans Licht.

Nereus
16.07.2017, 21:30
Alles nur Verschwörungstheorien, vielleicht wäre das ein passender Moment Fatalist zu entsperren. Er hat sich immer für die Erkenntnis eingesetzt. Das mit den Klarnamen war (sicher) eine geschickt Provokation und war dem Druck geschuldet, unter dem er zu dieser Zeit stand.

Ist der nicht schon verstorben?

Süßer
16.07.2017, 22:56
Ist der nicht schon verstorben?

wüste nicht aber wir können ihm vorsichtigerweise ein kleines Kreutz an sein Avatar tackern lassen.

Sing Sing
18.07.2017, 11:54
Jetzt geht's lohohos!:gruetzi:

"München | 18.07.2017 | 10:30 UhrBundesanwaltschaft will im NSU-Prozess 22 Stunden plädieren"
:blabla:

"Mehr als vier Jahre nach Beginn des NSU-Prozesses hat das Oberlandesgericht München mit der Planung der Plädoyers begonnen. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl forderte die Prozessparteien am Dienstag auf, den Umfang ihrer Schlussvorträge abzuschätzen. Bundesanwalt Herbert Diemer sagte, die Anklagebehörde sei vorbereitet: "Wir können morgen beginnen." Das Plädoyer der Bundesanwaltschaft werde schätzungsweise 22 Stunden in Anspruch nehmen."

Muhahahahahaha. Warum wird nicht gleich 4 Jahre "plädiert"?:?

http://cdn.pnp.de/Beate/Zschaepe/Angeklagte/Gerichtssaal/2252386/_/1x53eO5obNq0KSJRi8qLH08mEyP5kD-gIhbLg0u3HhGsJANw8X0HVCwmkwREnt2yU11Ng0ye4pIiqGGki w2nycIYfuOpgOqEhRUtbjc3XLOoC1Dg2A5Bxpd-d2sZbsb4eZoFCCh8Cp86TtrjaD4DAJcez-BXSfAE3kKjb4keHZRF9Ee_bx_jV1CA/170718-1042-urn-newsml-dpa-com-20090101-170718-99-287088-large-4-3-aufmacher.jpg

http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/2587119_Bundesanwaltschaft-will-im-NSU-Prozess-22-Stunden-plaedieren.html

Sherpa
19.07.2017, 20:15
Was man uns noch verschweigt, wird man vielleicht in 120 Jahren erfahren.
"Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen"
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html
Diese “120 Jahre” habe ich in unseren “Qualitätsmedien” nicht finden können.
GOOGLE bringt alle möglichen, leider nicht allzu bekannten Quellen. Aber welcher kann ich trauen?



Das waren früher zwei Menschenleben lang! Dagegen sind ja die Nazi- Verschlusssachen reine Waisenknaben. Aber tröstet euch- so lange hält sich kein System. Und was nicht vernichtet wurde, kommt ans Licht.
Wen interessiert das nach Jahrzehnten noch?
Jetzt wollen wir wissen, was wirklich passierte!

Sherpa
19.07.2017, 20:16
Ist der nicht schon verstorben?
Ganz sicher nicht. Und Fatalist ist einer der sicher nicht nur von mir am meisten vermißten User, die hier nicht mehr schreiben wollen oder dürfen.
Bitte liebe Mods, laßt ihn frei!!!

Flüchtling
19.07.2017, 20:18
120 Jahre......................





Ganzer Artikel:
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html

Das heißt, die NSU-Märchen sind noch wesentlich schlimmer als Hitler(s "Mein Kampf").

cajadeahorros
19.07.2017, 20:53
Das heißt, die NSU-Märchen sind noch wesentlich schlimmer als Hitler(s "Mein Kampf").

Oder Kennedy.

Flüchtling
19.07.2017, 21:29
Diese “120 Jahre” habe ich in unseren “Qualitätsmedien” nicht finden können.
GOOGLE bringt alle möglichen, leider nicht allzu bekannten Quellen. Aber welcher kann ich trauen?
[...]

Per Google-Suche - "Verfassungsschutz nsu 120 jahre verschluss" - immerhin "die tageszeitung" (nur kostenpflichtig weiterlesbar):


[...] Geheimhaltungsfrist beim VS: NSU-Bericht bleibt 120 Jahre geheim - taz.de www. taz. de › ...

09.07.2017 · Bis ins Jahr 2134 ist ein Bericht des Verfassungsschutzes über hessische NSU-Kontakte als geheim eingestuft. Das ist das Gegenteil von Aufklärung.[...]

Lamm
20.07.2017, 14:39
120 Jahre geheim?
Toll, so eine Demokratie.
Ich habe die Bildzeitung heute nicht gesehen, das wird ja wohl die Titelseite sein?

Flüchtling
20.07.2017, 19:37
In der Printausgabe der "Schwäbischen Zeitung" heute
großer "Bericht" zum "NSU-Prozess" auf Seite 4 "Die Vertagung als Dauerprogramm", aber kein Sterbenswort (bezeichnenderweise in der Abteilung "Nachrichten und Hintergrund")
über den meiner Meinung nach für eine ausgewogene Meinungsbildung wichtigsten Punkt,
den 120 Jahren Geheimhaltung. Da würde wohl doch selbst dem einen oder anderen Schlafschaf ein Lichtlein dämmern.

Sherpa
20.07.2017, 20:02
Per Google-Suche - "Verfassungsschutz nsu 120 jahre verschluss" - immerhin "die tageszeitung" (nur kostenpflichtig weiterlesbar):
Danke :)

romeo1
20.07.2017, 21:02
Ganz sicher nicht. Und Fatalist ist einer der sicher nicht nur von mir am meisten vermißten User, die hier nicht mehr schreiben wollen oder dürfen.
Bitte liebe Mods, laßt ihn frei!!!

Geht nicht, dafür wurde staatlicherseits zuviel Druck auf B44 und das Forum ausgeübt.

kotzfisch
20.07.2017, 21:23
Geht nicht, dafür wurde staatlicherseits zuviel Druck auf B44 und das Forum ausgeübt.

Dein posting ist viel, viel witziger als du je ahnen wirst.

Sherpa
21.07.2017, 01:03
Geht nicht, dafür wurde staatlicherseits zuviel Druck auf B44 und das Forum ausgeübt.
Ja, an das Theater (B44) kann ich mich noch erinnern.
Wir leben eben in einer "Demokratie" und in einem "Rechtsstaat".

romeo1
21.07.2017, 07:18
Dein posting ist viel, viel witziger als du je ahnen wirst.

So witzig finde ich das aber nicht.

Nereus
21.07.2017, 08:59
So witzig finde ich das aber nicht.
Er meint vermutlich, daß "Druck" von anderer Seite ausgeübt wurde? Der Leaker hatte von unbekannter Seite Amtsakten zugespielt bekommen und begann nun hier, diese vom fernen Asien aus, süffisant zu veröffentlichen und mit despektierlichen Kommentaren fehlerhafte Behördenvorgänge zu entlarven und zu verhöhnen. Als man ihm das verbieten wollte, griff er auch trotzig-anarchistisch die Forenregierung an, worauf er gesperrt wurde. Dann machte er mit seinem "Geheim"-Material ein eigenes Forum auf und zog mit seiner Corana um. Prompt wurde sein Leaker-Forum "staatlicherseits" (?) gesperrt und der "fatale Höllenhund" in Kambodscha gesucht. Aber die Freunde des freien Wortes und der unzensierten Information haben ihm eine neue Plattform gebaut. Nun können ruhig hessische Akten 120 Jahre gesperrt, Zeugen gestorben oder Gerichtsreden zur Verwirrung - ohne Aufzeichnung - 22 Stunden gehalten werden: Was geheim gehalten werden soll, schwirrt längst geleakt im Netz umher ....

romeo1
21.07.2017, 09:39
Er meint vermutlich, daß "Druck" von anderer Seite ausgeübt wurde? Der Leaker hatte von unbekannter Seite Amtsakten zugespielt bekommen und begann nun hier, diese vom fernen Asien aus, süffisant zu veröffentlichen und mit despektierlichen Kommentaren fehlerhafte Behördenvorgänge zu entlarven und zu verhöhnen. Als man ihm das verbieten wollte, griff er auch trotzig-anarchistisch die Forenregierung an, worauf er gesperrt wurde. Dann machte er mit seinem "Geheim"-Material ein eigenes Forum auf und zog mit seiner Corana um. Prompt wurde sein Leaker-Forum "staatlicherseits" (?) gesperrt und der "fatale Höllenhund" in Kambodscha gesucht. Aber die Freunde des freien Wortes und der unzensierten Information haben ihm eine neue Plattform gebaut. Nun können ruhig hessische Akten 120 Jahre gesperrt, Zeugen gestorben oder Gerichtsreden zur Verwirrung - ohne Aufzeichnung - 22 Stunden gehalten werden: Was geheim gehalten werden soll, schwirrt längst geleakt im Netz umher ....

Das wußte ich in dieser Konzentriertheit nicht. Es beweist mir aber, daß hier ein gigantischer Betrug am Laufen ist und das Trio nur Bauernopfer sind.

Lamm
21.07.2017, 09:57
[...]Nun können ruhig hessische Akten 120 Jahre gesperrt, Zeugen gestorben oder Gerichtsreden zur Verwirrung - ohne Aufzeichnung - 22 Stunden gehalten werden: Was geheim gehalten werden soll, schwirrt längst geleakt im Netz umher ....

Die Berichterstattung zu dem 22 Std. Plädoyer fand ich auch stringent. Es wurde als weiteres Spielchen der Beate Z. bzw. der Anwälte abgetan, als wenn irgendjemand einer 22 stündigen Rede folgen könnte. Dazu die 120 Jahre Giftschrank.....

Ich bleibe dabei, kein (ernsthaft) demokratischer Staat sollte Geheimnisse haben, jenseits von Militär und Auslandsgeheimdienst (und selbst da sollten max. zB 20 Jahre gelten).
Aber wen wunderts in unseren Zeiten?

Nereus
25.07.2017, 13:01
Anklage sieht Zschäpe im NSU-Prozess als Mittäterin überführt

https://www2.pic-upload.de/img/33605915/Blumenfenster.jpg

25.07.2017 - 11:05 Uhr
Die Bundesanwaltschaft sieht die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe im NSU-Prozess als Mittäterin überführt. Mit der Beweisaufnahme habe sich die Anklage in objektiver wie in subjektiver Hinsicht in allen Punkten im Wesentlichen bestätigt, sagte Bundesanwalt Herbert Diemer am Dienstag in seines Plädoyer vor dem Oberlandesgericht München. Zschäpe sei "Mittäterin" bei den zehn Morden, zwei Bombenanschlägen und den weiteren Taten des NSU.
Diemer gab diese Einschätzung zu Beginn des Plädoyers der Bundesanwaltschaft, das über 22 Stunden an mehreren Prozesstagen gehalten werden soll. Das Motiv für die Terrorserie des NSU sei die "rechtsextreme Ideologie" von Zschäpe sowie ihrer Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gewesen.
Zschäpe ist der Mittäterschaft bei den zehn Morden, zwei Bombenanschlägen und fünfzehn Raubüberfällen des NSU angeklagt, obwohl es keine Beweise gibt, dass sie eine der Taten selbst ausgeführt hat. Nach Auffassung der Anklage wären die Taten ohne ihre Rolle als "Tarnkappe" für das jahrelange Leben im Untergrund des Trios aber nicht möglich gewesen.
Quelle: 2017 AFP

https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/anklage-sieht-zschaepe-im-nsuprozess-als-mittaeterin-ueberfuehrt_6203524_4702792.html

Herbert Diemer (Bundesanwalt)
http://ueberhauptgarnix.blogspot.de/2013/08/herbert-diemer-oberstaatsanwalt.html

Politikqualle
25.07.2017, 13:14
.. Der NSU-Prozess ist einer der größten Strafprozesse der letzten Jahrzehnte in Deutschland. Seit dem 6. Mai 2013 läuft der Prozess am Oberlandesgericht München. 375 Verhandlungstage dauerte die Beweisaufnahme im Terrorverfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer. Rund 150 000 Euro kostet ein Prozesstag. Die Gesamtkosten liegen damit bislang bei knapp 56 Millionen Euro. ..

.. und was wird am Ende dabei raus kommen , Freispruch für die Zschäpe , man hat keinerlei Beweise ..

Schwabenpower
25.07.2017, 13:15
.. Der NSU-Prozess ist einer der größten Strafprozesse der letzten Jahrzehnte in Deutschland. Seit dem 6. Mai 2013 läuft der Prozess am Oberlandesgericht München. 375 Verhandlungstage dauerte die Beweisaufnahme im Terrorverfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer. Rund 150 000 Euro kostet ein Prozesstag. Die Gesamtkosten liegen damit bislang bei knapp 56 Millionen Euro. ..

.. und was wird am Ende dabei raus kommen , Freispruch für die Zschäpe , man hat keinerlei Beweise ..

Seit wann braucht der Merkel-Staat Beweise?

Circopolitico
25.07.2017, 13:19
.. Der NSU-Prozess ist einer der größten Strafprozesse der letzten Jahrzehnte in Deutschland. Seit dem 6. Mai 2013 läuft der Prozess am Oberlandesgericht München. 375 Verhandlungstage dauerte die Beweisaufnahme im Terrorverfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer. Rund 150 000 Euro kostet ein Prozesstag. Die Gesamtkosten liegen damit bislang bei knapp 56 Millionen Euro. ..

.. und was wird am Ende dabei raus kommen , Freispruch für die Zschäpe , man hat keinerlei Beweise ..

Ich plädiere dafür, dass aufgrund der imensen Kosten der Verfassungsschutz dicht gemacht wird. Der Staat könnte so viel Geld für dieses unfähige Personal dieser verfassungsfeindlichen Organisation -dem Verfassungsschutz- sparen und die 56 Millionen Euro dadurch ausgleichen. :D

Schwabenpower
25.07.2017, 13:21
Ich plädiere dafür, dass aufgrund der imensen Kosten der Verfassungsschutz dicht gemacht wird. Der Staat könnte so viel Geld für dieses unfähige Personal dieser verfassungsfeindlichen Organisation -dem Verfassungsschutz- sparen und die 56 Millionen Euro dadurch ausgleichen. :D

Und das Geld denen geben, "die noch nicht solange hier sind"

luis_m
25.07.2017, 13:25
Und das Geld denen geben, "die noch nicht solange hier sind"

Oder den Angehörigen derjenigen, die nun schon länger nicht mehr hier sind, aber die werden auch so noch eine gehörige Wiedergutmachung bekommen.

Circopolitico
25.07.2017, 13:28
Und das Geld denen geben, "die noch nicht solange hier sind"

Nein, ich bin eher für eine Investition in Kindertagesstätten, in Bildung und in soziale Projekte wie "Tafel" "Arche Noah" etc.

Buella
25.07.2017, 13:37
.. Der NSU-Prozess ist einer der größten Strafprozesse der letzten Jahrzehnte in Deutschland. Seit dem 6. Mai 2013 läuft der Prozess am Oberlandesgericht München. 375 Verhandlungstage dauerte die Beweisaufnahme im Terrorverfahren gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Unterstützer. Rund 150 000 Euro kostet ein Prozesstag. Die Gesamtkosten liegen damit bislang bei knapp 56 Millionen Euro. ..

.. und was wird am Ende dabei raus kommen , Freispruch für die Zschäpe , man hat keinerlei Beweise ..

Ist denn die mediale Vorverurteilung nicht Beweis genug!

Seit dem Brandanschlag von Solingen sind Beweise eh nur Makulatur!

Die Dame ist gebürtige Deutsche! Ist das nicht Beweis genug!

Nereus
25.07.2017, 13:47
...
Die Dame ist gebürtige Deutsche! Ist das nicht Beweis genug!

Nee Halbdeutsche, ihr Vater war Rumäne!

Politikqualle
25.07.2017, 13:49
Ist denn die mediale Vorverurteilung nicht Beweis genug! Die Dame ist gebürtige Deutsche! Ist das nicht Beweis genug!
.. stimmt .. wäre ein Asylschmarotzer angeklagt , hätten schon eine entsprechende linke Organisation und Gut-Menschen eine Mahnwache vor der Gerichtstür aufgestellt ...

Ostzone
25.07.2017, 13:56
Ist denn die mediale Vorverurteilung nicht Beweis genug!

Seit dem Brandanschlag von Solingen sind Beweise eh nur Makulatur!

Die Dame ist gebürtige Deutsche! Ist das nicht Beweis genug!


vor Gericht sollten doch eigentlich nur "Beweise" massgeblich sein für eine Verurteilung -

wenn wir uns allerdings diese "Beweise" in der Gesamtschau betrachten, dann ist nicht der angebliche NSU zu verurteilen, sondern jene, die dieses unwürdige Schauspiel in Szene gesetzt haben mit dem Ziel, zumindest einen Teil der Deutschen als Nazis darzustellen !

das Gericht selbst, der Vorsitzende, die Schöffen, die Staatsanwaltschaft, die Nebenkläger und Medien sind mitverantwortlich für mehrere heimtückische Morde an Zeugen, die Licht ins Dunkel dieses Prozesses hätten bringen können - sie alle sind getötet worden, damit eben kein Licht ins Dunkel dringen kann.

Dieser Prozess steht stellvertretend für die gesamte Regierung die nicht willens ist, diesem Treiben ein Ende zu bereiten -

auch dafür werden diese Leute am 24.09. 2017 abgestraft !

luis_m
25.07.2017, 14:00
vor Gericht sollten doch eigentlich nur "Beweise" massgeblich sein für eine Verurteilung -

wenn wir uns allerdings diese "Beweise" in der Gesamtschau betrachten, dann ist nicht der angebliche NSU zu verurteilen, sondern jene, die dieses unwürdige Schauspiel in Szene gesetzt haben mit dem Ziel, zumindest einen Teil der Deutschen als Nazis darzustellen !

das Gericht selbst, der Vorsitzende, die Schöffen, die Staatsanwaltschaft, die Nebenkläger und Medien sind mitverantwortlich für mehrere heimtückische Morde an Zeugen, die Licht ins Dunkel dieses Prozesses hätten bringen können - sie alle sind getötet worden, damit eben kein Licht ins Dunkel dringen kann.

Dieser Prozess steht stellvertretend für die gesamte Regierung die nicht willens ist, diesem Treiben ein Ende zu bereiten -

auch dafür werden diese Leute am 24.09. 2017 abgestraft !

Das Offenkundige bedurfte in Deutschland noch nie eines Beweises!

Buella
25.07.2017, 14:21
Nee Halbdeutsche, ihr Vater war Rumäne!

Deutsch-Rumäne vielleicht?
Der Vater ist ja unbekannt!

frundsberg
25.07.2017, 14:25
Ich plädiere dafür, dass aufgrund der imensen Kosten der Verfassungsschutz dicht gemacht wird. Der Staat könnte so viel Geld für dieses unfähige Personal dieser verfassungsfeindlichen Organisation -dem Verfassungsschutz- sparen und die 56 Millionen Euro dadurch ausgleichen. :D

Wird nie passieren. Da der Inlandsgeheimdienst für diese Besatzungsrepublik sehr wichtig ist. Außerdem wird praktisch jede "Opposition" von V-Männern geführt: Islamisten, RAF, "Neo-Nazis". Überall steckt der V-Schutz in leitender Position mit drin.

Nereus
25.07.2017, 14:59
Deutsch-Rumäne vielleicht?
Der Vater ist ja unbekannt!
Ihre Mutter hatte in Rumänien Zahnmedizin studiert und dort ein Verhältnis mit einem rumänischen Studenten. Das Kind wurde in der DDR geboren, der Erzeuger wollte das Kind nicht anerkennen. Darum wuchs das Mädchen hauptsächlich bei der Oma in Jena auf. Die Mutter lehnte die Tochter weitgehend ab, vermutlich weil das nicht abgetriebene Kind Schuld an ihrer zerbrochenen Liebe zu dem Rumänen war? So wuchs das Omakind Zschäpe in gestörten Familienverhältnissen auf und fand dann in den Uwes einen väterlichen und brüderlichen Ersatz, "ihre Familie mit Katzenkindern"? Soweit meine Erinnerungen an verschiedene Zeitungsberichte. Vom Aussehen erinnert sie mit ihrer vollen schwarzen Mähne an einen südländischen Typ. Sie fühlte sich auch gefühlsmäßig zu Starke, einem weiteren südländischen Mischling, anfangs hingezogen.

herberger
25.07.2017, 16:06
Nach so vielen Prozess Verhandlungen, bin ich gespannt wie das Urteil für Beate Z.aussieht. So weit ich den Prozess mitbekommen habe könnte man sie wegen Brandstiftung und höchstens wegen einer Mitwisserschaft verurteilen, außer Beate Z. legt noch ein Geständnis ab.

Was ist mit den Mitangeklagten bekommen die auch ihren Urteilsspruch obwohl sie den ganzen Prozess über nur Statisten waren.

Schwabenpower
25.07.2017, 16:23
Nein, ich bin eher für eine Investition in Kindertagesstätten, in Bildung und in soziale Projekte wie "Tafel" "Arche Noah" etc.
Sehr witzig

latrop
25.07.2017, 17:17
Und das Geld denen geben, "die noch nicht solange hier sind"

Spinnst du ?

Schwabenpower
25.07.2017, 17:18
Spinnst du ?
Nicht ich. Aber genau das würde passieren

latrop
25.07.2017, 17:18
.. stimmt .. wäre ein Asylschmarotzer angeklagt , hätten schon eine entsprechende linke Organisation und Gut-Menschen eine Mahnwache vor der Gerichtstür aufgestellt ...

Kann man gegen den VS auch eine Mahnwache aufstellen ?

Nereus
25.07.2017, 17:40
Perverse Gerichtsreden ...

Welcher ausländischen Loge gehört der Bundesanwalt an?

Es ist Wahlkampf. Indirekt richtet sich die Diemer-Anklage auch gegen den popolistischen Nationalismus und gegen die Kritik der Flüchtlingspolitik der AFD?


»Bundesanwalt Herbert Diemer sagte, die Anklagevorwürfe gegen Zschäpe und die vier Mitangeklagten hätten sich in allen wesentlichen Punkten bestätigt.

Zschäpe sei Mittäterin bei den zehn Morden, zwei Bombenanschlägen und den schweren Raubüberfällen des NSU. Sollte das Oberlandesgericht in seinem Urteil dieser Argumentation folgen, droht Zschäpe lebenslange Haft wegen Mordes.

Die Anklage argumentierte, Zschäpe sei entgegen ihrer eigenen Aussage gleichberechtigtes Mitglied des NSU gewesen und in die Logistik der Taten arbeitsteilig eingebunden. "Die Täter, Hoher Senat, waren Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe", sagte Diemer.

Obwohl die Morde von Zschäpes mittlerweile verstorbenen Gefährten Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt begangen worden seien, habe die Angeklagte eine wesentliche Rolle im Hintergrund gespielt, sagte Diemers Kollegin, Oberstaatsanwältin Anette Greger. "Die Angeklagte war der entscheidende Stabilitätsfaktor der Gruppe", sagte Greger. Sie habe an den Planungen mitgewirkt und sich um Geld und Alibis gekümmert. Den Ermittlungen zufolge ermordete der NSU binnen zehn Jahren neun Männer türkischer und griechischer Abstammung sowie eine Polizistin.

"Motiv für all diese Verbrechen war rechtsextremistische Ideologie"

Die Bundesanwaltschaft gab diese Einschätzung zu Beginn ihres Plädoyers, das über 22 Stunden an mehreren Prozesstagen gehalten werden soll. Eine Aussage zu den geforderten Strafen wird erst am Ende des Plädoyers an einem der kommenden Verhandlungstage erwartet. Dann kommt die Verteidigung zum Zuge. Das Urteil dürfte erst nach der Sommerpause fallen.

Die Verbrechen des NSU seien die "heftigsten und infamsten" Terroranschläge seit der linksextremen Rote Armee Fraktion (RAF) gewesen, sagte Diemer. "Motiv für all diese Verbrechen war rechtsextremistische Ideologie." Das Ziel sei ein "ausländerfreies" Land gewesen. Die Bundesrepublik habe in ihren Grundfesten erschüttert werden sollen.

Der NSU habe versucht, einem "widerwärtigen Naziregime den Boden zu bereiten". Die Opfer seien nur wegen ihrer ausländischen Herkunft hingerichtet worden, weil sie in den Augen Zschäpes und ihrer beiden Komplizen in Deutschland nichts zu suchen gehabt hätten. Sämtliche Opfer seien "willkürlich herausgegriffen" worden.

Der NSU-Prozess zählt zu den umfangreichsten Gerichtsverfahren in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Diemer ging zu Beginn auch auf Kritik am Prozess ein. Es sei "unzutreffend, wenn immer noch kolportiert wird, der NSU-Prozes habe seine Aufgaben nur unzureichend erfüllt". Mögliche Fehler staatlicher Behörden aufzuklären sei eine Aufgabe politischer Gremien.

Anhaltspunkte für eine strafrechtliche Verstrickung staatlicher Stellen seien im Ermittlungsverfahren nicht aufgetreten."Anderes zu behaupten verunsichert die Opfer, verunsichert die Bevökerung", sagte Diemer zu anhaltenden Spekulationen über ein über das NSU-Trio hinausgehendes rechtsextremes Netzwerk.«

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bundesanwaltschaft-sieht-zsch%C3%A4pe-als-nsu-mitt%C3%A4terin-%C3%BCberf%C3%BChrt/ar-AAoOw1a?OCID=ansmsnnews11

Flüchtling
25.07.2017, 17:53
BR aktuell:
http://www.br.de/nachrichten/nsu-prozess/nsu-prozess-plaedoyer-zschaepe-104.html


[....]
Es sei eben nicht Aufgabe des Münchner Verfahrens, auch die möglichen Fehler staatlicher Behörden aufzuklären oder mögliche weitere Helfer des NSU ausfindig zu machen.[....]
Dennoch und sowieso: Beate Zschäpe sei "schuldig".