PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

Nereus
17.12.2011, 23:11
Die Neuen Jugendkulturen nach 1945, wie Skinheads, Redskins und Naziskins („Neonazis“), sind vermutlich künstliche Produke der Geheimdienste und ihrer psychologischen Institute.

http://verschwoerungen.info/index.php?title=Tavistock_Institute#Verschw.C3.B6r ungstheorie

Die Geschichte der Skinheads („Neonazis“)
http://www.youtube.com/watch?v=0DIegXZ2onU

Skinhead Tattoos der „Neonazis“
http://www.youtube.com/watch?v=aF0Z0YEVVas

Festgenommener Skinhead („Neonazi“) der „Brigade Ost“, Andre Emminger. Angeblicher Produzent des NSU-Bekennervideos, mit okkulten Symbolen einer britischen Satanistenloge auf dem Rücken (Bild runterladen und vergrößern).
http://www.faz.net/polopoly_fs/1.1539631.1322136887!/image/257080804.jpg_gen/derivatives/width610x580/257080804.jpg

Englands Erfahrung mit dem Einsatz okkulter Mittel, um politischen Einfuß auszuüben, geht auf das Jahr 1717 zurück mit der Gründung der Großloge von London und ihren geheimen Tochterlogen auf dem Kontinent. Dann erschien in London der Schwarzmagier Aleister Crowley, der esoterische und okkulte Kreise auf dem Kontinent beeinflußte.
1925 bereiste er Thüringen, wo ein okkultes Zentrum entstand. Die Konzertveranstaltungen und Kulte der Oi- und „Naziskins“ entsprechen „schwarzer Massenmessen“ nach Crowleys satanistischem Vorbild, einschließlich der blutmagischen Rituale: tätowierte Körperritzungen und schamanenhafte Gewaltverherrlichungen, wie bei wilden britische Kolonialvölkern.
Das Mitglied der „Brigade Ost“, Andre E., trug bei seiner Festnahme eine Kapuzenjacke mit magischen crowleyschen Satanssymbolen auf dem Rücken: Kreis mit dem crowleyschen Strahlenkranz um einen Kreis, mit dem „Bösen Fünfstern“ aus Eliphas Levi „Der Schlüssel zu den grossen Mysterien“, umgeben von einem zweifarbigen Hexagramm.
Thüringen, Satanistenstern, Rückenmarkierung mit einem Hexagramm und der Strahlenkranz werden im nachfolgenden Crowley–Video z.T. unauffällig gezeigt.
http://www.youtube.com/watch?v=e-FAeLP4Vl8&feature=related

Merke: tätowierte anarchistische Satanisten mit linksextremen Vorstellungen (RAF, BAF), die sich zur magischen Stärkung auch verbotener NS-Symbolik bedienen (Crowley:„Tu was Du willst“), haben nichts mit Rechtskonservativen, Nationaldemokraten, nationalen Patrioten oder völkischen Deutschen zu tun. Vermutlich wurden sie als Gruselbuhmann für die Bürgerlichen und als Feindbild für die SOZIS und die LINKE von interessierter Seite aufgebaut.

Ingeborg
17.12.2011, 23:29
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,804431,00.html#ref=rss

es wird sekündlich lächerlicher

Bellerophon
17.12.2011, 23:53
Die Neuen Jugendkulturen nach 1945, wie Skinheads, Redskins und Naziskins („Neonazis“), sind vermutlich künstliche Produke der Geheimdienste und ihrer psychologischen Institute.

http://verschwoerungen.info/index.php?title=Tavistock_Institute#Verschw.C3.B6r ungstheorie

Die Geschichte der Skinheads („Neonazis“)
http://www.youtube.com/watch?v=0DIegXZ2onU

Skinhead Tattoos der „Neonazis“
http://www.youtube.com/watch?v=aF0Z0YEVVas

Festgenommener Skinhead („Neonazi“) der „Brigade Ost“, Andre Emminger. Angeblicher Produzent des NSU-Bekennervideos, mit okkulten Symbolen einer britischen Satanistenloge auf dem Rücken (Bild runterladen und vergrößern).
http://www.faz.net/polopoly_fs/1.1539631.1322136887!/image/257080804.jpg_gen/derivatives/width610x580/257080804.jpg

Englands Erfahrung mit dem Einsatz okkulter Mittel, um politischen Einfuß auszuüben, geht auf das Jahr 1717 zurück mit der Gründung der Großloge von London und ihren geheimen Tochterlogen auf dem Kontinent. Dann erschien in London der Schwarzmagier Aleister Crowley, der esoterische und okkulte Kreise auf dem Kontinent beeinflußte.
1925 bereiste er Thüringen, wo ein okkultes Zentrum entstand. Die Konzertveranstaltungen und Kulte der Oi- und „Naziskins“ entsprechen „schwarzer Massenmessen“ nach Crowleys satanistischem Vorbild, einschließlich der blutmagischen Rituale: tätowierte Körperritzungen und schamanenhafte Gewaltverherrlichungen, wie bei wilden britische Kolonialvölkern.
Das Mitglied der „Brigade Ost“, Andre E., trug bei seiner Festnahme eine Kapuzenjacke mit magischen crowleyschen Satanssymbolen auf dem Rücken: Kreis mit dem crowleyschen Strahlenkranz um einen Kreis, mit dem „Bösen Fünfstern“ aus Eliphas Levi „Der Schlüssel zu den grossen Mysterien“, umgeben von einem zweifarbigen Hexagramm.
Thüringen, Satanistenstern, Rückenmarkierung mit einem Hexagramm und der Strahlenkranz werden im nachfolgenden Crowley–Video z.T. unauffällig gezeigt.
http://www.youtube.com/watch?v=e-FAeLP4Vl8&feature=related

Merke: tätowierte anarchistische Satanisten mit linksextremen Vorstellungen (RAF, BAF), die sich zur magischen Stärkung auch verbotener NS-Symbolik bedienen (Crowley:„Tu was Du willst“), haben nichts mit Rechtskonservativen, Nationaldemokraten, nationalen Patrioten oder völkischen Deutschen zu tun. Vermutlich wurden sie als Gruselbuhmann für die Bürgerlichen und als Feindbild für die SOZIS und die LINKE von interessierter Seite aufgebaut.

Skinheads - wie der Name schon sagt, ist englische Prollkultur.

Wie Londsdale.

Donkeyjacken etc.

Haben Dummschländer Neo-Nazis damals adaptiert.

Selbst Fred Perry.

Penthesilea
18.12.2011, 00:56
"Wir können das System nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können es zwingen immer dreister zu lügen!"

Da müssen wir nichts erzwingen. Das System lügt sowieso immer dreister, da es nichts mehr zu fürchten hat.

Ob Parteien- oder Wahlgesetz: Alles wurde in den letzten Jahrzehnten so „wasserdicht“ gemacht, daß rechte Parteien keine Chance mehr haben.
Die gleichgeschalteten Medien erfüllen ihre Aufgabe und die Truppen wie NPD, Republikaner .... sind zu dämlich, zu feige oder zu unterwandert.

Heiliger
18.12.2011, 09:00
Mein Gott ,-
wenn alles stimmen würde ,- was so in abgeschirmten Zirkeln
- und übrigens auch an Stammtischen -
geprahlt wird ,-
dann hätten wir auch tatsächlich allesamt mindestens zehn Orgasmen am Tage ,-
einen Dauerständer ,-
und viel längere Schwänze als die Neger sowieso..... :))

Wie?( Haben wir das alles nicht...!:)

Ekelbruehe
18.12.2011, 09:10
Ich habe diesen ganzen Nazi-Terror-Kram nicht weiter verfolgt.

Ich habe aber totale Angst, da an jeder Straßenecke überall Nazis sind.

Frauen mit Kinderwagen gehen in Deckung, da Nazis, wenn sie nicht gerade Waffen verkaufen oder selber benutzen, den Weltfrieden gefährden.

Ich hab Angst, die Nazis wollen mich töten oder rekrutieren.

Sprecher
18.12.2011, 10:01
Na also! Klappt doch!

http://www.tagesschau.de/inland/nsurheinlandpfalz100.html

Damit wäre dann Ludwigshafen auch aufgeklärt! :lach::lach::lach:

Jeder Regisseur, der etwas auf sich hält, muss doch schon am Kotzkübel stehen!

Ich habe das Gefühl die testen gerade aus wie weit sie mit ihren absurden Behauptungen gehen können. Die Kommentare bei tagesschau.de zeigen, daß selbst dieser hanebüchene Blödsinn von vielen geglaubt wird.
Bei der nichtinternetaffinen Bevölkerung wird der Anteil der "Gläubigen" wohl noch höher sein.
Irgendwann wird der NSU (die vermutlich nie existiert hat) jeder unaufgeklärte Todesfall von Migranten untergeschoben. Und Leute wie KaRol werdens glauben.

Sprecher
18.12.2011, 10:06
Nochmal zu Erinnerung, speziell für KaRol:

http://bilder.augsburger-allgemeine.de/img/17531916-1321275300000/topTeaser_crop_Ein-Screenshot-zeigt-einen-Ausschnitt-eines-Videos-des-Nationalsozialistischen.jpg

Allein dieses Bild beweist daß das "Bekennervideo" eine Fälschung ist.
Kein einziger Nationaler, ich wiederhole, kein Einziger würde eine Karte mit der BRD in den 1990er-Grenzen verwenden. Schon gar nicht wenn das Filmchen wie von den Ermittlungsbehörden postuliert für den "internen Gebrauch" produziert wurde (damit will man ja erklären daß die Videos nicht nach den Taten verschickt wurden, sondern erst nach dem angeblichen Doppelselbstmord der beiden Uwes)

Chronos
18.12.2011, 10:11
Ich habe das Gefühl die testen gerade aus wie weit sie mit ihren absurden Behauptungen gehen können. Die Kommentare bei tagesschau.de zeigen, daß selbst dieser hanebüchene Blödsinn von vielen geglaubt wird.
Bei der nichtinternetaffinen Bevölkerung wird der Anteil der "Gläubigen" wohl noch höher sein.
Irgendwann wird der NSU (die vermutlich nie existiert hat) jeder unaufgeklärte Todesfall von Migranten untergeschoben. Und Leute wie KaRol werdens glauben.
Was mich an der Sache am meisten ärgert, ist die einfältige Dreistigkeit, mit der diese Saubande uns für blöd verkaufen möchte.

Die Ludwigshafen-Geschichte war seinerzeit eindeutig geklärt worden. Ein Türke hatte in dem Haus Strom geklaut und aufgrund des Pfuschs (ein Türke und Strom, da bekomme ich von der bloßen Vorstellung schon eine Gänsehaut) einen Schwelbrand verursacht.
Für wie blöd halten diese Schweine uns denn? germane

Sprecher
18.12.2011, 10:16
Verfassungsschutz räumt Zahlungen an Nazi-Trio ein
Für gefälschte Pässe ließ der Thüringer Verfassungsschutz der Neonazi-Zelle 2000 Mark zukommen. Damit ist erstmals eine direkte Geldzahlung nachgewiesen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13772944/Verfassungsschutz-raeumt-Zahlungen-an-Nazi-Trio-ein.html

Alles Verschwörungstheorie, gell @ KaRol?

Sprecher
18.12.2011, 10:19
Was mich an der Sache am meisten ärgert, ist die einfältige Dreistigkeit, mit der diese Saubande uns für blöd verkaufen möchte.

Die Ludwigshafen-Geschichte war seinerzeit eindeutig geklärt worden. Ein Türke hatte in dem Haus Strom geklaut und aufgrund des Pfuschs (ein Türke und Strom, da bekomme ich von der bloßen Vorstellung schon eine Gänsehaut) einen Schwelbrand verursacht.
Für wie blöd halten diese Schweine uns denn? germane

Für so blöd wie leider 80-90% der hirngewaschenen Bevölkerung sind :(
Das mit dem Schwelbrand wird man jetzt als bequeme Erklärung der latent ausländerfeindlichen Polizei, die sich weigerte gegen die wahren Täter zu ermitteln, hinstellen.

Shahirrim
18.12.2011, 10:20
Was mich an der Sache am meisten ärgert, ist die einfältige Dreistigkeit, mit der diese Saubande uns für blöd verkaufen möchte.

Die Ludwigshafen-Geschichte war seinerzeit eindeutig geklärt worden. Ein Türke hatte in dem Haus Strom geklaut und aufgrund des Pfuschs (ein Türke und Strom, da bekomme ich von der bloßen Vorstellung schon eine Gänsehaut) einen Schwelbrand verursacht.
Für wie blöd halten diese Schweine uns denn? germane

Was mich so ein bisschen beruhigt ist, dass im Vergleich zu den Demos gegen die Anschläge von Mölln und Solingen erstaunlich viele Deutsche nicht gegen Rassismus demonstrieren. Das zeigt meines erachtens, dass dank Internet wohl viele nicht mehr dran glauben. In den MSM gab es deswegen schon zornige Reaktion auf unser fehlendes "Mitgefühl"!

bernhard44
18.12.2011, 10:24
aha, die Spitze des Eisbergs wird sichtbar!


Der Thüringer Verfassungsschutz hat einem Pressebericht zufolge erstmals eine Geldzahlung an das Zwickauer Neonazi-Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt eingeräumt. Demnach ließ der Geheimdienst der Terrorzelle, der zehn Morde zur Last gelegt werden, über Mittelsmänner mehr als 2.000 Mark für gefälschte Pässe zukommen. Das habe ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes am 6. Dezember 2011 vor der geheim tagenden Kontrollkommission des Thüringer Landtages berichtet, schreibt die Zeitung „Bild am Sonntag“.

Eisenach
Foto: dpa/DPA In diesem Wohnwagen in Eisenach haben sich Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt umgebracht

Nach Aussagen des Verfassungsschützers wusste seine Behörde aus abgehörten Telefonaten, dass die Neonazi-Gruppe damals dringend Geld für neue Pässe brauchte. Man habe daraufgesetzt, mithilfe der Geldzahlung Hinweise auf den Aufenthaltsort sowie die Tarnnamen der Rechtsterroristen zu erhalten.

Geld an V-Mann „Otto“ übergeben

Daher habe der Verfassungsschutz im Jahr 2000 dem NPD-Funktionär Tino Brandt das Geld übergeben, der unter dem Decknamen „Otto“ als V-Mann für die Behörde arbeitete. Brandt sollte das Geld an das seit 1998 gesuchte Neonazi-Trio weiterleiten. Er schaltete dafür einen weiteren Mittelmann ein. Der Plan sei jedoch gescheitert.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13772944/Verfassungsschutz-raeumt-Zahlungen-an-Nazi-Trio-ein.html

womit auch erwiesen ist, dass die V-Männer des VS in der NPD Spitze aktiv tätig sind und von dort aus Einfluss nehmen!

Eine Frage dazu noch: warum sollte aber der VS für falsche Pässe zahlen, wenn er sie in der Schublade zu liegen hat? Sie auszuhändigen, wie es ja später auch geschehen sein muss, ist doch die viel einfachere Methode!

Zwar habe sich das Trio tatsächlich neue Pässe beschafft. Weil der Thüringer Verfassungsschutz die Meldeämter in Sachsen nicht eingeweiht hatte, konnte die rechte Terrorgruppe damit jedoch unerkannt untertauchen.
Hier wird wieder einiges durcheinander gerührt.

Stopblitz
18.12.2011, 10:26
Was mich so ein bisschen beruhigt ist, dass im Vergleich zu den Demos gegen die Anschläge von Mölln und Solingen erstaunlich viele Deutsche nicht gegen Rassismus demonstrieren. Das zeigt meines erachtens, dass dank Internet wohl viele nicht mehr dran glauben. In den MSM gab es deswegen schon zornige Reaktion auf unser fehlendes "Mitgefühl"!

Ich habe im Sommer vergangenen Jahres in HH-Harburg mein Mitgefühl für einen, von einem Türken, ermordeten Deutschen demonstriert und wurde von den Systembütteln als Nazi diffamiert und des Platzes verwiesen. Mitgefühl mit Muselpack gibt es bei mir nicht, weil es schlicht kein Mitgefühl verdient.

Shahirrim
18.12.2011, 10:27
aha, die Spitze des Eisbergs wird sichtbar!



http://www.welt.de/politik/deutschland/article13772944/Verfassungsschutz-raeumt-Zahlungen-an-Nazi-Trio-ein.html

Die Kommentarfunktion für diese Seite wurde deaktiviert. Welt online eben!

Shahirrim
18.12.2011, 10:29
Ich habe im Sommer vergangenen Jahres in HH-Harburg mein Mitgefühl für einen, von einem Türken, ermordeten Deutschen demonstriert und wurde von den Systembütteln als Nazi diffamiert und des Platzes verwiesen. Mitgefühl mit Muselpack gibt es bei mir nicht, weil es schlicht kein Mitgefühl verdient.

Ach der vom Jungfernstieg? Bin kurz nach der Tat dort vobeigekommen.

Sprecher
18.12.2011, 10:33
aha, die Spitze des Eisbergs wird sichtbar!



http://www.welt.de/politik/deutschland/article13772944/Verfassungsschutz-raeumt-Zahlungen-an-Nazi-Trio-ein.html



womit auch erwiesen ist, dass die V-Männer des VS in der NPD Spitze aktiv tätig sind und von dort aus Einfluss nehmen!


Sehr bemerkenswert ist daß solche Aussagen vor geheimen Kommissionen der BRD-Parlamente gemacht werden und die Öffentlichkeit offenbar nichts davon erfahren soll!
In dem dem Thüringer Geheimdienstausschuß sind alle BRD-Blockparteien von CDU bis Linke vertreten!

Stopblitz
18.12.2011, 10:59
Ach der vom Jungfernstieg? Bin kurz nach der Tat dort vobeigekommen.

Nein, der arme Junge wurde von einem Afghanen ermordet. Es handelt sich um diesen Fall: http://www.mopo.de/news/harburg-22-jaehriger-bei-abi-party-erstochen,5066732,5173788.html

Und hier noch eine Nachlese zur Gedenkveranstaltung für den ermordeten Pascal: http://www.pi-news.net/2010/06/freunde-von-getoetetem-gewaltopfer-protestieren/

Dieser kaputte Staat gedenkt nur toten muslimischen Eierdieben. Autochtone Deutsche, besonders jene, die eine Perspektive haben, interessieren ihn nur so lange er sie als Schröpfsklaven für sein krankes System aussaugen kann. Sind sie dann von seinen heißgeliebten zugewanderten Protektionskindern erst abgeschlachtet worden, sind sie für ihn uninteressant und diejenigen welche den Opfern gedenken sind Ausländerfeinde und Nazis.

Das ist die Bundesrepublik Deutschland im Jahre des Herren 2011 und es wird zunächst nicht besser werden. Die Deutschen werden sich erst zusammenraufen müssen um zu erkennen wer der Feind ist und dass sie ihn mit allem was da ist zu bekämpfen haben.

Shahirrim
18.12.2011, 11:05
Nein, der arme Junge wurde von einem Afghanen ermordet. Es handelt sich um diesen Fall: http://www.mopo.de/news/harburg-22-jaehriger-bei-abi-party-erstochen,5066732,5173788.html

Und hier noch eine Nachlese zur Gedenkveranstaltung für den ermordeten Pascal: http://www.pi-news.net/2010/06/freunde-von-getoetetem-gewaltopfer-protestieren/

Dieser kaputte Staat gedenkt nur toten muslimischen Eierdieben. Autochtone Deutsche, besonders jene, die eine Perspektive haben, interessieren ihn nur so lange er sie als Schröpfsklaven für sein krankes System aussaugen kann. Sind sie dann von seinen heißgeliebten zugewanderten Protektionskindern erst abgeschlachtet worden, sind sie für ihn uninteressant und diejenigen welche den Opfern gedenken sind Ausländerfeinde und Nazis.

Das ist die Bundesrepublik Deutschland im Jahre des Herren 2011 und es wird zunächst nicht besser werden. Die Deutschen werden sich erst zusammenraufen müssen um zu erkennen wer der Feind ist und dass sie ihn mit allem was da ist zu bekämpfen haben.

Stimmt jetzt erinner ich mich wieder. Die Taten geschahen nicht soooo lange nacheinander und lösten hier Empörung aus. Zum ersten mal drohte die Stimmung zu kippen. Selbst unsere norwegsichen Verwandten fragten, ob man in Hamburg noch U-Bahn fahren kann, denn jedesmal hören sie, das wieder einer abgestochen wurde. Na ja, mit der Nazikeule hat man den drohenden Bürgerprotest ja wieder erfolgreich gespalten und im Keim erstickt. Aber irgendwann geht das nicht mehr!

KaRol
18.12.2011, 13:58
Wow...welch eine Sensation: Der VS unterstützt die Terrorzelle mit Geld....

Wow...welch ein Drama: da liest manwieder mal nur, was einem ideologisch in den Kram passt, "vergißt" aber den wesentlichsten Teil der Meldung .- aus Unwissen oder weil´s nicht in die Ideologie passt?


Guckst Du Zitat genau an:



Nach Aussagen des Verfassungsschützers wusste seine Behörde aus abgehörten Telefonaten, dass die Neonazi-Gruppe damals dringend Geld für neue Pässe brauchte. Man habe daraufgesetzt, mithilfe der Geldzahlung Hinweise auf den Aufenthaltsort sowie die Tarnnamen der Rechtsterroristen zu erhalten....

Zitat Ende

Allerdings ging der Plan schief....


Und was sagt uns das?

Der VS hörte mit, kannte aber weder die Tarnnamen des Trios noch deren Aufenthalt....und versuchte dieses Manko durch das allzeit beliebte und unzählige mal erfolgreiche Schmier- und Infomittel "Geld" zu beheben....

Was sagt es uns aber noch?

Das der VS eben nicht hinter den Aktionen des Terrortrios stand. Dann nämlich hätte er keine Aktion starten mussen, um Namen und Aufenthaltsorte der Terroristen zu erfahren....die hätte er nämlich schon gewußt....:rolleyes:

Und so entpuppt sich die angebliche Zusammenarbeit mit den VS bei
g e n a u e r Betrachtung des Artikels als Suche des VS nach Terroristen.....

Tja, wer g e n a u lesen kann, ist klar im Vorteil.....:))



KaRol

Großadmiral
18.12.2011, 17:18
Sorry, übertrieben:

Beate wegen Brandstiftung - je nach der Staatsräson für 3 jahre auf Bewährung - oder fünf Ganz.

Und das wars.

3 Jahre auf Bewärung geht in Deutschland nicht höhstens 2. Es handelt sich aber wahrscheinlich um schwere Brandsstiftung was bis zu 15 Jahre Haft ermöglicht, minumum 1 Jahr wenn Schuldig.

Nereus
18.12.2011, 17:41
Zwischen Elbe und Oder scheinen die politischen Uhren noch etwas anders zu gehen.

»Jugendsekretär der IG Druck und Papier fordert: „Dem Naziterror Einhalt gebieten" « schlagzeilte die Westberliner SEW-Zeitung Die Wahrheit am 15. Mai 1981 und meinte damit die aus England herübergeschwappte gewalttätige Skinhead-Szene im Gegensatz zur bürgerlichen NPD, die nicht nur vom VS, sondern auch von der SED- und Stasi-Westarbeit schon lange mit „Guillaumes“ infiltriert war. Erst später versuchte die NPD ihren Mitgliederschwund durch Skinheads auszugleichen, was dann zu ihrem Schmuddel- und Buhmann-Image führte.
http://www.verfassungsschutz.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=12315&article_id=54197&_psmand=30

Im Wahrheit-Artikel des Westberliner SED-Ablegers wurde über die Lösung des Neonazi-Skinproblems nachgedacht:

In einer Erklärung vor der Presse nahm der Jugend- und Bildungssekretär beim Hauptvorstand der IG Druck und Papier, Ingo Lehmann, zu den wachsenden Aktivitäten neonazistischer Organisationen Stellung. In der Erklärung heißt es:
„Als Gewerkschaften, zumal als Gewerkschaftsjugend, bleiben wir nicht stehen bei dem unbedingt notwendigen Verbot rechtsextremer und neonazistischer Aktivitäten, Banden, Schriften.
Wir fordern von den Adressaten die Untersuchung der Gründe des Zulaufs gerade von Jugendlichen zu diesen Banden. Denn wir behaupten: Nicht jedes Bandenmitglied ist überzeugter Neonazi, identifiziert sich mit der Ideologie. Rechtsextremistische und neonazistische Artikulationsformen und Gruppenbildungen sind eine der gesellschaftlich angebotenen Reaktionsweisen auf nicht veränderbar erscheinende Probleme. Sie sprechen die Disposition der Jugendlichen an.
In einer Zeit der Undurchschaubarkeit und Unkalkulierbarkeit der sozialen und beruflichen Lebensperspektiven geben die Banden
• Halt-Orientierung-Leitbilder
• Kommunikationsmöglichkeit
• einfache Handlungs- und Erklärungsmuster
• setzen sie Ohnmachts- und Zukunftsängste herab, natürlich in einem außerordentlich negativen Sinne.
Die gesellschaftliche Krise begünstigt rückschrittliche Anpassungsmuster, Verhaltensbereitschaften und den Aufbau von Feindbildern. Wenn ich Krise sage, so sei hier stichwortartig angerissen
• Jugend- und Massenarbeitslosigkeit
• Repression bei sozialem Engagement
• Stagnation bzw. Rückschritt in der Bildungspolitik
• Mangel an nichtkommerzialisierten Freizeitangeboten
• katastrophale Wohnungssituation
• Umweltprobleme
• fehlende, glaubhafte Antworten darauf, kurzum:
• ungewisse Zukunft
• keine lebenswerte Perspektive.
Deshalb müssen Gegenstrategien gegen rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten und Banden die strukturellen ökonomischen, politischen und sozialpsychologischen Entstehungszusammenhänge des Historischen und des Aufkommens bzw. Vorhandenseins neofaschistischer Orientierungen heute unbedingt mit einbeziehen. Faschismus nur historisch gesehen reicht nicht. Faschismus im Alltag, Ansätze heute, werden zeigen: Faschismus war und ist nach wie vor eine Art der Krisenbewältigung dieser Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.
Tragen wir dort, wo wir tätig sind, mit dazu bei, daß die Jugend keinen Grund hat, in den rechtsextremen und neofaschistischen Banden ihre Heimat zu finden."
Gegen faschistische Literatur protestierten am 1. Mai in Westberlin die HBV-Buchhändler.

Die SED-Kommunisten hatten aber keinen Grund sich scheinheilig über die Fehlentwicklung westdeutscher Jugendlicher aufzuregen, denn sie selber arbeiteten schon lange daran, die Jugend vor ihren eigenen Karren zu spannen und ihnen eine revolutionäre militante Zukunft zu sichern, mit RAF- und Rote-Zellen-Terrorismus gegen den bürgerlichen Staat, um eine sozialistische Antifa-Gesellschaft herbeizubomben.

Der RAF-Terrorismus ab 1970 ist ein noch nicht gänzlich aufgeklärtes Kapitel des MfS der DDR.
http://www.ndr.de/info/programm/sendungen/sommerserieterror26.html

Der Stasi-Aufarbeiter Thomas Auerbach beschrieb in seinem Buch „Einsatzkommandos an der unsichtbaren Front - Terror- und Sabotagevorbereitungen des MfS gegen die BRD“ über die geheimen Bürgerkriegsplanungen der Stasi.
http://www.christoph-links-verlag.de/index.cfm?inhalt=detail&nav_id=1&titel_id=P183

Über die Tatsache der Existenz kommunistischen Killer-Komandos berichteten auch ehemalige Mitarbeiter dieser Terrortruppe nach der „Wende“:
http://www.youtube.com/watch?v=CbaIpq14MrE&feature=player_embedded

Das war nicht so überraschend, denn über die terroristische RAF-Stasi-Connection war schon viel vermutet worden und auch etwas durchgesickert:
http://www.focus.de/politik/deutschland/raf/tid-5678/terrorismus_aid_55571.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/raf/tid-5678/terrorismus_aid_55580.html

Unter diesem Gesichtpunkt betrachtet, scheint es nur folgerichtig zu sein, daß unter falscher Flagge eine militante „Dt.-Nationale Partei“ (DNP) des SED-Funktionärs Thomas Dienel gegründet wurde. Er sprach 1992 seine Ziele ganz offen aus:.
http://www.youtube.com/watch?v=RJWD5dwANFs

Daß dieser „nationale sozialistische“ SED-Kader Dienel dann für den Verfassungsschutz arbeitete, hängt mit den alten SED-Stasi-Strukturen in den „fünf neuen Ländern“ der BRD zusammen.

Peter-Michael Diestel, Innenminister in der „Wendezeit“, hatte offenbar die Weichen dazu gestellt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Michael_Diestel

In seinem Buch „D wie Diestel (Diestel, Peter-Michael. - Bonn : Bouvier, 1990) schrieb er als Grund für seine Übernahme vieler führender MFS- und VoPo-Bediensteter der DDR in die Behörden des demokratischen Rechtsstaates u.a.
„Ich kann doch mit Köchen, Schneidern und Putzfrauen keine Sicherheit herstellen, sondern nur mit Fachleuten.“

Kritiker warfen ihm wiederholt in seiner Amtsführung als Innenminister den verharmlosenden Umgang mit ehemaligen Mitarbeitern des MfS oder mit IM vor, die von ihm als Mitarbeiter des Innenministeriums weiter beschäftigt wurden. Des Weiteren soll in der Amtszeit Diestels als DDR-Innenminister eine Vielzahl von Stasi-Akten vernichtet worden sein.

Der Hauptfeind der DDR-Nationalkommunisten und Dienels „Deutsch Nationalen“ war identisch: er steht linksalternativ und bei den Trotzkisten der „Demokratischen Sozialisten“. Ein Sicherheitsamt benutzte die DNP zur Bekämpfung des linksalternativen und trotzkistischen Unrates mit dem Ziel: Aufklärung der Gruppen, Öffentlichmachung ihrer führenden Köpfe und deren Ausschaltung. "Diesem internationalen Weltparasit, dem Trotzkismus und seiner Ideologie ist der Kehraus zu machen." Dienel wählte andere, tarnende Worte, aber meinte damit nicht nur die „Wendehälse“ der PDS, sondern auch die Grünen.

Thomas Dienel konnte im August 1992 in 16 thüringischen Städten den Rudolf-Hess-Gedenkmarsch anmelden, der dann aufgrund eines "Verwaltungsfehlers" am 15. August in Rudolstadt reibungslos über die Bühne ging...Vor laufenden Fernsehkameras präsentierte der Weimaraner ungeniert verbotene Kennzeichen und ließ markige Sprüche ab. Die Festnahme nach einer verbotenen Kundgebung und massiven volksverhetzenden Ausfällen hatte sich bald wieder erledigt. Oberstaatsanwalt Matzke aus Rudolstadt sah keinen Grund für einen Haftbefehl. Erst nach Dienels Auftreten in der Sendung "Spiegel-TV", wo er bei Wehrsportübungen in der Nähe von Erfurt Pate stand und nach einer Pressekonferenz in Saalfeld, bei der er nicht nur die Gaskammern von Auschwitz leugnete sondern auch zur Gewalt aufrief, landete der Erz-„Nationalsozialist“ hinter Gittern. Er wurde zu 2 Jahren und 8 Monaten Haft wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Verunglimpfung des Ansehens Verstorbener verurteilt, nachdem er den Gerichtssaal zu einem großangelegten Propagandaauftritt genutzt hatte.

Über Dienel schrieb die „Jungle World“ im Juni 2000:

„Thomas Dienel hatte zuvor gegenüber dem ZDF-Magazin »Kennzeichen D« behauptet, für seine VS-Dienste sowohl Geld erhalten als auch Straffreiheit zugesichert bekommen zu haben. Ob sich diese Zusage auf konkrete Verfahren oder Straftaten bezog, erläuterte der 38jährige Vorsitzende der Deutsch-Nationalen Partei (DNP) nicht. Nachdem der thüringische CDU-Innenminister Christian Köckert zunächst Dienels Glaubwürdigkeit in Frage gestellt hatte, musste der Minister inzwischen die Zahlung von 25 000 Mark an den Nazi-Aktivisten und mindestens 80 Kontaktaufnahmen bestätigen. Mit dem Geld habe er, erklärte Dienel gegenüber »Kennzeichen D«, Propagandamaterial für die rechtsextreme Szene finanziert. Er habe das Geld stets als »Spende« verstanden.
Dienel soll dem LfVS Thüringen zwischen 1996 und 1998 Informationen über den mutmaßlichen Metro-Mörder Norman Franz und dessen Frau Sandra sowie über einen flüchtigen Mörder aus der Neonazi-Szene geliefert haben. Zu diesem Fall sei Dienel intensiv abgeschöpft worden, bestätigte das Landesamt. Die Polizei nahm den Täter im März 1997 in Nordrhein-Westfalen fest. Im selben Jahr habe Dienel Einzelheiten über eine geplante Rudolf-Heß-Aktionswoche und die Teilnehmer eines Koordinationstreffens verraten. Der VS soll Dienel im August 1997 angewiesen haben, weitere Kontaktaufnahmen zu unterlassen, weil er wegen seiner Alkoholprobleme nicht mehr in der Lage sei, Fantasie und Wirklichkeit zu unterscheiden.„


siehe auch http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-17483243.html

Nach dem versoffenen „Sozialisten in einem Land“ (Stalinisten) griff der VS auf andere Revolutionäre aus der gleichen roten Kiste zurück, welche dann den „Thüringer Heimatschutz“ aufbauten.

Daß konnte aber nur geschehen, weil seit Diestels Zeiten überall z.T. noch die alten Seilschaften in den Sicherheitsorganen wirkten:
http://www.youtube.com/watch?v=UXmWRBgz1Y0&feature=player_embedded

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute .....

bernhard44
18.12.2011, 18:52
Wow...welch eine Sensation: Der VS unterstützt die Terrorzelle mit Geld....

Wow...welch ein Drama: da liest manwieder mal nur, was einem ideologisch in den Kram passt, "vergißt" aber den wesentlichsten Teil der Meldung .- aus Unwissen oder weil´s nicht in die Ideologie passt?


Guckst Du Zitat genau an:



Nach Aussagen des Verfassungsschützers wusste seine Behörde aus abgehörten Telefonaten, dass die Neonazi-Gruppe damals dringend Geld für neue Pässe brauchte. Man habe daraufgesetzt, mithilfe der Geldzahlung Hinweise auf den Aufenthaltsort sowie die Tarnnamen der Rechtsterroristen zu erhalten....

Zitat Ende

Allerdings ging der Plan schief....


Und was sagt uns das?

Der VS hörte mit, kannte aber weder die Tarnnamen des Trios noch deren Aufenthalt....und versuchte dieses Manko durch das allzeit beliebte und unzählige mal erfolgreiche Schmier- und Infomittel "Geld" zu beheben....

Was sagt es uns aber noch?

Das der VS eben nicht hinter den Aktionen des Terrortrios stand. Dann nämlich hätte er keine Aktion starten mussen, um Namen und Aufenthaltsorte der Terroristen zu erfahren....die hätte er nämlich schon gewußt....:rolleyes:

Und so entpuppt sich die angebliche Zusammenarbeit mit den VS bei
g e n a u e r Betrachtung des Artikels als Suche des VS nach Terroristen.....

Tja, wer g e n a u lesen kann, ist klar im Vorteil.....:))



KaRol

nicht so schnell lieber "KaRol"........wer zuletzt lacht........lacht am besten! Ich schätze momentan ist dir eher zum heulen!


Zwar habe sich das Trio tatsächlich neue Pässe beschafft. Weil der Thüringer Verfassungsschutz die Meldeämter in Sachsen nicht eingeweiht hatte, konnte die rechte Terrorgruppe damit jedoch unerkannt untertauchen.

Wer die Telefone abhört, weiß auch wo die Telefonierenden sich aufhalten! Das die Drei sich die echten falschen Papiere dann bei VS in Sachsen abholten, machte die Sache nicht appetitlicher.


Thüringer Verfassungsschützer kannten nach "Focus"-Informationen zumindest im Mai 2000 das Versteck der untergetauchten Rechtsextremisten in Chemnitz. Das Observationsfoto des Trios vom 15. Mai 2000, das in die Akten des Thüringer Landeskriminalamtes gelangte, stamme ursprünglich von Thüringer Verfassungsschützern.
http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/kannte-verfassungsschutz-nazi-versteck-1.2643883

Tja, wer g e n a u lesen kann, ist klar im Vorteil.....:))

Sprecher
18.12.2011, 21:11
Der Staat spielt mit: Der Verfassungschutz hat "Pogromly"-Spiele, eine "Monopoly"-Version mit Nazi-Emblemen, von dem Zwickauer Neonazi-Trio gekauft. Mit dem Spiel hat die Gruppe ihr Leben im Untergrund finanziert.

http://www.sueddeutsche.de/politik/v-mann-berichtet-verfassungsschutz-kaufte-spiele-von-zwickauer-neonazi-zelle-1.1238218

Ich frage mich wie der VS die Spiele kaufen konnte wenn er doch den Aufenthaltsort des Trios nicht kannte :))

kotzfisch
18.12.2011, 21:43
Die ganze Geschichte ist die dümmste Verlade seit Barschels "Selbstmord".

Absurd.

Ekelbruehe
19.12.2011, 04:50
Die ganze Geschichte ist die dümmste Verlade seit Barschels "Selbstmord".

Absurd.

Das Ganze ist eigentlich so offensichtlich, dass es schon wieder wahr sein muss.

Die Medien zeigen mal wieder, was für eine Macht sie eigentlich haben, auch wenn es nur eine theoretische Macht ist, die leider den Zeitgeist dominiert.

Kollege Orwell hat eine gelungene Dystopie geschrieben, die real leider weder Utopie noch Dystopie ist; sie ist letztendlich zur Wahrheit (Miniwahr) geworden.

Welcome to 2011/2012 usw. (1984).


http://www.youtube.com/watch?v=PfH263OAG0A

Bruddler
19.12.2011, 05:25
Die ganze Geschichte ist die dümmste Verlade seit Barschels "Selbstmord".

Absurd.

Ich denke da auch an den Loisel und sein tätowiertes Lebkuchenmesser .....

Absurd.

Ekelbruehe
19.12.2011, 05:29
Ich denke da auch an den Loisel und sein tätowiertes Lebkuchenmesser .....

Absurd.

Es funktioniert.

Im Gedächtnis der Leute wird immer das bleiben, was ihnen vorgekaut wurde.

Nationalix
19.12.2011, 07:45
Das Regierungssprachrohr n-tv berichtet, dass wegen Mangels an Beweisen gegen Beate Zschäpe keine Anklage erhoben werden kann.
Das war doch abzusehen, dass der VS seine Leute nicht einbuchten lässt.


Wohl keine Mordanklage gegen Zschäpe

Die Rolle von Beate Zschäpe im Zwickauer Neonazi-Trio wird möglicherweise nicht endgültig aufgeklärt und kaum ausreichend juristisch geahndet werden. Im Bundesinnenministerium geht man derzeit offenbar davon aus, dass Zschäpe weder eine Beteiligung an den den Morden noch die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu beweisen ist.

http://www.n-tv.de/politik/Wohl-keine-Mordanklage-gegen-Zschaepe-article5029201.html

Heiliger
19.12.2011, 08:13
Massagesalon-Betreiber in Kreuzberg erschossen

Berlin-Kreuzberg – Die Polizei jagt einen unbekannten Killer, der am Sonnabend einen türkischen Geschäftsmann mitten auf der Straße erschoss

http://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/killer-toetet-erschiesst-massagesalon-besitzer-21636448.bild.html

Und wieder der beginn einer unheimlichen Mordserie?

Neonazis 2.0?

SAMURAI
19.12.2011, 08:24
Für Mordanklage gegen Beate Zschäpe fehlen Beweise (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13774327/Fuer-Mordanklage-gegen-Beate-Zschaepe-fehlen-Beweise.html)


http://www.welt.de/multimedia/archive/01530/ks_Zschaepe_DW_Pol_1530446m.jpg (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13774327/Fuer-Mordanklage-gegen-Beate-Zschaepe-fehlen-Beweise.html) Der rechtsradikalen Zschäpe lässt sich offenbar bislang keine Beteiligung an den Morden des NSU nachweisen. Ihre Verteidiger erwägen Haftbeschwerde. mehr... (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13774327/Fuer-Mordanklage-gegen-Beate-Zschaepe-fehlen-Beweise.html)


Ups, ist die Terrorbraut plötzlich eine Gute ?

Unfassbar was sich der VS geleistet hat.



Einstufung der NSU als terroristische Vereinigung wackelt
(http://www.welt.de/politik/deutschland/article13774327/Fuer-Mordanklage-gegen-Beate-Zschaepe-fehlen-Beweise.html)
Das würde bedeuten, dass Zschäpe die Mitwisserschaft beziehungsweise die Beteiligung an den zehn Morden der Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ nicht nachgewiesen werden könne, zitierte die Zeitung aus den Ministeriumskreisen. Dies hätte die Folge, dass der NSU nicht als terroristische Vereinigung gelten würde, weil eine terroristische Vereinigung laut Paragraf 129 a Strafgesetzbuch aus mindestens drei Menschen besteht.


Die zu der Zwickauer Neonazi-Zelle gehörende Beate Zschäpe kann womöglich nicht wegen Mordes, Beihilfe zum Mord oder Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verurteilt werden. Nach Informationen der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ geht man im Bundesinnenministerium davon aus, dass sich gegen Zschäpe letztlich nur der Vorwurf der Brandstiftung in ihrer eigenen Wohnung erhärten lasse. Die Zeitung berief sich auf die Spitze des Ministeriums.



Ach ja, jetzt muss die NPD natürlich in die Tonne.

schneesturm
19.12.2011, 09:31
Kann die Zschäpe eigentlich die deutschen Medien verklagen, die sie vorab schon als Mörderin abgestempelt haben? Gibt es kein RA, der eine solche Klage unterstützen würde?

Ekelbruehe
19.12.2011, 09:35
Kann die Zschäpe eigentlich die deutschen Medien verklagen, die sie vorab schon als Mörderin abgestempelt haben? Gibt es kein RA, der eine solche Klage unterstützen würde?

Könnte sie, aber nur wenn der Blätterwald sich einem eventuellen Wind neigen täte.

Andererseits könnte sie sich selber als Kronzeugin wichtig machen, obwohl sie eventuell bei einem Fallschirmsprung ums Leben kommen würde.

schneesturm
19.12.2011, 10:54
Könnte sie, aber nur wenn der Blätterwald sich einem eventuellen Wind neigen täte.

Andererseits könnte sie sich selber als Kronzeugin wichtig machen, obwohl sie eventuell bei einem Fallschirmsprung ums Leben kommen würde.

Mit anderen Worten: Es gibt keinen Rechtstaat, ansonsten wäre das Vorgehen der Medien strafbar. Es steht doch geschrieben, dass niemand vorverurteilt werden darf.

kotzfisch
19.12.2011, 11:17
Ist das geil: Der NSU Skandal weitet sich aus und hat genau die Richtung genommen, die wir vermuteten.

Ekelbruehe
19.12.2011, 11:25
Ist das geil: Der NSU Skandal weitet sich aus und hat genau die Richtung genommen, die wir vermuteten.

So richtig überrascht sind wir nicht.

Lustigerweise wird die "NSU" aber für immer im Gedächtnis als so eine Art bösartige Version der RAF bleiben.


Auch wenn die NSU niemals existent war.

bernhard44
19.12.2011, 11:33
Nanu!


Beate Zschäpe von der Zwickauer Neonazi-Zelle kann womöglich weder wegen Mordes oder Beihilfe zum Mord verurteilt werden, noch wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung.

Wie die „Mitteldeutsche Zeitung“ berichtet, geht man im Bundesinnenministerium davon aus, dass sich letztlich nur der Vorwurf der Brandstiftung in ihrer eigenen Wohnung erhärten lasse. Die Zeitung beruft sich auf die Spitze des Ministeriums.

Das würde bedeuten, dass Zschäpe keine Mitwisserschaft oder Beteiligung an den zehn Morden der Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“(NSU) nachgewiesen werden könne, werden Ministeriumskreise zitiert.

Außerdem würde die Gruppe damit nicht mal als terroristische Vereinigung gelten, weil die laut Paragraf 129 a Strafgesetzbuch aus mindestens drei Menschen bestehen muss.

Böhnhardt und Mundlos müssten dann – im juristischen Sinne – als Einzeltäter gewertet werden.


http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-beate-zschaepe-kaum-wegen-mordes-anklagbar-21645066.bild.html?wtmc=go.off.edpick

die "Killer-Nazi-Braut" eine simple Brandstifterin......... :D

Klasse, dann brauch man sie auch nicht zu den Morden befragen, ja sie nicht mal thematisieren! Man kann also weiterhin alles den beiden dahingeschiedenen Uwes anlasten!

Praktiker
19.12.2011, 11:48
Nanu!


http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-beate-zschaepe-kaum-wegen-mordes-anklagbar-21645066.bild.html?wtmc=go.off.edpick

die "Killer-Nazi-Braut" eine simple Brandstifterin......... :D

Wenn es keine terroristische Vereinigung gibt ,-
dann ist auch der neue Verbotsantrag gegen die NPD hinfällig !

Und nun ?? :))

bernhard44
19.12.2011, 11:52
Wenn es keine terroristische Vereinigung gibt ,-
dann ist auch der neue Verbotsantrag gegen die NPD hinfällig !

Und nun ?? :))

vielleicht macht man den Verfassungsschutz zur terroristischen Vereinigung! :D Die Schlapphüte haben ja Sitz und Stimme in der NPD! Und es sind auf jeden Fall mehr als Drei!

Edmund
19.12.2011, 12:00
Die vorweihnachtlichen Nazi-Wochen nach Art Mannichl sind zu Ende. Was bleibt ist viel heiße Luft um nichts (neues).
Kriminell ist und bleibt der Staat, nicht seine deutschen Bürger.

Praktiker
19.12.2011, 12:08
vielleicht macht man den Verfassungsschutz zur terroristischen Vereinigung! :D Die Schlapphüte haben ja Sitz und Stimme in der NPD! Und es sind auf jeden Fall mehr als Drei!

Bingo !!!

Der VS sollte wegen Unfähigkeit und NPD-Betätigung verboten werden ,-
den Staatsschutz übernimmt die Zwickauer Zelle !
:)) :))

Filofax
19.12.2011, 12:41
Weis nicht ob es die Sig noch hier gibt, komme im Moment auch nicht auf den User:

"Wir können das System nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können es zwingen immer dreister zu lügen!"

So macht der Spruch wenig Sinn.

Statt "dreister zu lügen" wird es wohl heissen "offensichtlicher zu lügen"
denn eine dreiste Lüge ist nicht unbedingt eine die sofort als Lüge erkannt wird.

romeo1
19.12.2011, 12:58
Wenn es keine terroristische Vereinigung gibt ,-
dann ist auch der neue Verbotsantrag gegen die NPD hinfällig !

Und nun ?? :))


Und nun kann man ganz entspannt auf die nächste Nazisau warten, die durch Dtl. getrieben wird.

Karl_Murx
19.12.2011, 13:05
So richtig überrascht sind wir nicht.

Lustigerweise wird die "NSU" aber für immer im Gedächtnis als so eine Art bösartige Version der RAF bleiben.


Auch wenn die NSU niemals existent war.

Genau das war ja auch die Absicht dieser Medienkampagne. Allmählich bereitet man nun den juristischen Rückzug aus diesem öffentlichen Verfahren vor, da es angesichts der Faktenlage zu offensichtlich ist, daß diese Dönermordserie wie höchstwahrscheinlich der Mord an der Polizistin in Heilbronn nicht dem "Doppel-Trio" angelastet werden kann. Die beiden Uwes sind tot, und Tote können vor keinem Gericht mehr aussagen. So wird man das Mediengetöse in der Öffentlichkeit allmählich einschlafen lassen, bis neue Ereignisse das Gras darüber wachsen lassen.

Es ist aber vorstellbar, daß man sich hinsichtlich der öffentlichen Vorverurteilungen des Zwickauer Trios inzwischen zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Der Apparat, den man damit in Bewegung gesetzt hat, könnte sich als zu groß entpuppen, um ihn noch zu stoppen oder in die gewünschte Richtung zu lenken.

Ekelbruehe
19.12.2011, 13:10
Genau das war ja auch die Absicht dieser Medienkampagne. Allmählich bereitet man nun den juristischen Rückzug aus diesem öffentlichen Verfahren vor, da es angesichts der Faktenlage zu offensichtlich ist, daß diese Dönermordserie wie höchstwahrscheinlich der Mord an der Polizistin in Heilbronn nicht dem "Doppel-Trio" angelastet werden kann. Die beiden Uwes sind tot, und Tote können vor keinem Gericht mehr aussagen. So wird man das Mediengetöse in der Öffentlichkeit allmählich einschlafen lassen, bis neue Ereignisse das Gras darüber wachsen lassen.

Es ist aber vorstellbar, daß man sich hinsichtlich der öffentlichen Vorverurteilungen des Zwickauer Trios inzwischen zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Der Apparat, den man damit in Bewegung gesetzt hat, könnte sich als zu groß entpuppen, um ihn noch zu stoppen oder in die gewünschte Richtung zu lenken.

In meinem weiteren Bekanntenkreis gilt Mannichl immer noch als Opfer eines rechtsradikalen Nazimesserterroristen.

In den Medien wurde immer nur positiv einseitig berichtet, alles nicht rechtsradikale/entlastende wurde aktiv ignoriert.

Zufall? (rhetorische Frage)

Reilinger
19.12.2011, 13:23
Nanu!


http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-beate-zschaepe-kaum-wegen-mordes-anklagbar-21645066.bild.html?wtmc=go.off.edpick

die "Killer-Nazi-Braut" eine simple Brandstifterin......... :D

Klasse, dann brauch man sie auch nicht zu den Morden befragen, ja sie nicht mal thematisieren! Man kann also weiterhin alles den beiden dahingeschiedenen Uwes anlasten!

Wie man sieht, läuft alles wie am Schnürchen. Die toten Sündenböcke werden sich nicht mehr wehren und Beate-ich-bekomme-meinen Lohn-vom-Staat wird von ihren Kumpeln beim Verfassungsschutz und der Justiz juristisch gut beraten und braucht nichts weiter zu tun, als brav die Klappe zu halten. Dann ist sie im nullkommanix wieder auf freien Füßen. Ich lach' mich schlapp! :))

Mit der breit inszenierten Medienkampagne hat man längst erreicht, was zu erreichen war, ganz gleich, ob vielleicht alles nur heiße Luft gewesen ist. Die Nazikeule wurde erfolgreich über den deutschen Köpfen geschwungen und hat alle niedergeprügelt, die in letzter Zeit gewagt haben, mal die Augen zu heben. Jetzt schleichen sie wieder brav und schuldgebeugt an ihre Arbeitsplätze und wagen so schnell erst mal keinen Widerspruch. Was will man mehr?

Karl_Murx
19.12.2011, 13:36
In meinem weiteren Bekanntenkreis gilt Mannichl immer noch als Opfer eines rechtsradikalen Nazimesserterroristen.

In den Medien wurde immer nur positiv einseitig berichtet, alles nicht rechtsradikale/entlastende wurde aktiv ignoriert.

Zufall? (rhetorische Frage)

Natürlich kein Zufall, sondern eine systematische, in einer ganz bestimmten Richtung verzerrende Darstellung in den Medien. Ich habe über ein anderen Forum (Zeit-online) einen Journalisten kennengelernt, der durch eine Falschdarstellung in den Ruf geraten ist, Pressesprecher der NPD gewesen zu sein oder sich in der Richtung betätigt zu haben. War eine Falschdarstellung in der "Zeit", die er dann auch per Forumsbeteiligung in einem Kommentar dementiert hat. Nützt ihm aber nichts, sondern er ist erst mal in einen solchen Ruf geraten und muß fürchten, keine Aufträge (er ist freier Journalist) zu bekommen. So funktioniert die Mediensteuerung heutzutage. Die meisten Journalisten sind doch genau genommen arme, unterbezahlte und abhängige Würstchen, die unter dem Daumen der Chefredakteure stehen und froh sein müssen, wenn mal ein Beitrag oder Artikel von ihnen veröffentlicht wird. Die werden den Teufel tun und unabhängig berichten. Dieser Journalist, mit dem ich Kontakt aufgenommen habe, hat mir offen gesagt, wie hier bewußt Meinungen und Stimmungen gemacht werden. Der wundert sich, daß die Leute bis jetzt noch so lange stillhalten. Selbst machen kann er aber gar nichts, weil er zur Zeit in seiner Existenz bedroht ist.

Filofax
19.12.2011, 13:49
Genau das war ja auch die Absicht dieser Medienkampagne. Allmählich bereitet man nun den juristischen Rückzug aus diesem öffentlichen Verfahren vor, da es angesichts der Faktenlage zu offensichtlich ist, daß diese Dönermordserie wie höchstwahrscheinlich der Mord an der Polizistin in Heilbronn nicht dem "Doppel-Trio" angelastet werden kann. Die beiden Uwes sind tot, und Tote können vor keinem Gericht mehr aussagen. So wird man das Mediengetöse in der Öffentlichkeit allmählich einschlafen lassen, bis neue Ereignisse das Gras darüber wachsen lassen.

Es ist aber vorstellbar, daß man sich hinsichtlich der öffentlichen Vorverurteilungen des Zwickauer Trios inzwischen zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Der Apparat, den man damit in Bewegung gesetzt hat, könnte sich als zu groß entpuppen, um ihn noch zu stoppen oder in die gewünschte Richtung zu lenken.


Außerdem würde die Gruppe damit nicht mal als terroristische Vereinigung gelten, weil die laut Paragraf 129 a Strafgesetzbuch aus mindestens drei Menschen bestehen muss.

Das ist die grösste Verarschung überhaupt.
Ich vermute, die "Unschuld" von Uwe Mundlos und Uwe Bönhard an den "Dönermorden" ist längst bekannt. Vermutlich hat man längst anhand von "Bewegungsprofilen" erkannt dass die beiden nicht an den Tatorten gewesen sein konnten.

Denn wenn bekannt würde, dass die beiden bei nur einem einzigen der "Dönermorde" ein Alibi gehabt hätten, würde das Ganze wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Dann hätten sich Merkel und Vasallen mal wieder bis auf die Knochen blamiert und die NPD würde in (echten) Wahlumfragen hochschnellen.
Da die beiden aber tot sind (von wem auch immer getötet) können diesen beiden "neuen Hitlers" bequem die Morde in die Schuhe geschoben werden.

Die ungeklärte Frage ist:
Sind die beiden Uwes tot, damit ihnen die Mordserie in die Schuhe geschoben werden kann?

oder

wird ihnen die Mordserie in die Schuhe geschoben, da sie tot sind?

oder

haben sie vielleicht wirklich etwas mit den Morden zu tun, aber wurden im Auftrag verübt?




Es ist ja geradezu lächerlich zu behaupten, Zschäpe könne nur deswegen nicht belangt werden, weil sie ohne die gute Beate keine "Terrorvereinigung" waren :eek::eek::eek:

Und was ist mit den ganzen "Helfern" die noch im Haft sind?
Die Vorwürfe gegen diese werden genau so an den Haaren herbeigezogen sein wie alles andere. Man lässt diese Leute jetzt möglichst lange in der U-Haft schmoren obwohl man wahrscheinlich nichts Ursächliches gegen sie in der Hand hat.

Aber wie heisst es mittlerweile selbst bei CDU - Politikern:
"Faschismus" ist keine Meinung sondern ein Verbrechen". Alles klar... ?(:rolleyes:?(

Was haben uns denn die Ermittler bisher aufgetischt:

-In Beates Wohnung werden Bekenner - DVDs gefunden auf denen dick und fett die "Terroristenkennung" platziert ist.
-Es wird ein Computer gefunden mit gespeicherten "Anschlagszielen"
-Es befindet sich die "Tatwaffe samt Schalldämpfer in der Wohnung.
-Ihre WG - Genossen schleppen ständig die erbeuteten Dienstwaffen und Handschellen der Heilbronner Polizisten mit sich, sogar wenn sie zu Bankrauben gehen. Und das obwohl sie massenhaft "Alternativwaffen" besitzen.
-Es werden nach dem Brand noch fleissig Bekenner DVDs an Antifa-Einrichtungen und an Moscheen verschickt.

Und das alles soll nicht reichen um wenigstens einen "Indizienprozess" anzustrengen?
Gegen die wohl "meistgehasste" Frau Deutschlands?

Das ganze ist wieder mal ein Dejavue mit Mannichl:
Als es wirklich interessant wurde und der Polizeibaron sich immer mehr in Widersprüche verwickelte, da werden die Ermittlungen quasi "eingeschläfert"...

Ekelbruehe
19.12.2011, 13:50
Natürlich kein Zufall, sondern eine systematische, in einer ganz bestimmten Richtung verzerrende Darstellung in den Medien. Ich habe über ein anderen Forum (Zeit-online) einen Journalisten kennengelernt, der durch eine Falschdarstellung in den Ruf geraten ist, Pressesprecher der NPD gewesen zu sein oder sich in der Richtung betätigt zu haben. War eine Falschdarstellung in der "Zeit", die er dann auch per Forumsbeteiligung in einem Kommentar dementiert hat. Nützt ihm aber nichts, sondern er ist erst mal in einen solchen Ruf geraten und muß fürchten, keine Aufträge (er ist freier Journalist) zu bekommen. So funktioniert die Mediensteuerung heutzutage. Die meisten Journalisten sind doch genau genommen arme, unterbezahlte und abhängige Würstchen, die unter dem Daumen der Chefredakteure stehen und froh sein müssen, wenn mal ein Beitrag oder Artikel von ihnen veröffentlicht wird. Die werden den Teufel tun und unabhängig berichten. Dieser Journalist, mit dem ich Kontakt aufgenommen habe, hat mir offen gesagt, wie hier bewußt Meinungen und Stimmungen gemacht werden. Der wundert sich, daß die Leute bis jetzt noch so lange stillhalten. Selbst machen kann er aber gar nichts, weil er zur Zeit in seiner Existenz bedroht ist.

Tja, was soll er machen?

Er weiß was abgeht, aber er schweigt bzw. noch schlimmer, er schweigt aktiv.

Solche Personen sind Täter, auch wenn sie von nichts gewusst haben wollten.

KaRol
19.12.2011, 15:04
@bernhard44:

Hallöle auch,

stimmt - mir ist zum Heulen.....ob diesem Sch...wetter hier in HN...:]
Kein Schnee, nasskalt, unangenehm, Weihnachtsstimmung? Neeeeee.....

Was deine Antwort auf meinen Beitrag betrifft:

Es ging doch darum, dass Ende der Neunziger ( und nicht 2000 ff ) der thüring. VS ( dieser Club von Nixxern und Deppen vor dem Herrn ) die Tarnnamen des Trios nicht bekannt waren, ebenso wie deren Aufenthalt.
Also hörte man Telefone dieses komischen Heimatbundes ab, um von dort Hinweise abzugreifen, was aber nicht gelang. Also gab man dem NPD-V-Mann das Geld, der es wiederum weitergab ( wenn´s denn so war ) und die Kohle versackte.

Was soll daran für mich zum Heulen sein? Irgendwann 1998 versuchte der VS dem Trio auf den Pelz zu rücken - hat sich daran seit gestern irgend etwas geändert?

Dass dann wohl in 2000 eine weitere Fahndungspanne passierte, spricht lediglich für die Qualität dieser thüringischen Deppenbehörde.....

...was uns folgern lassen sollte, dass die Jungz dort im Nebel stocherten und weder die Tarnnamen noch den Aufenthalt desTtrios kannten - was wiederum beweist, dass der VS dort eben nicht mit dem Trio zusammengearbeitet hat, wie es einige hier gerne sähen...

Was aktuell die Zschäpe betrifft:

Es gilt die hierzulande festgelegte Rechtsprechung und die sagt:

Ab 3 Mitgliedern ist von einer terroristischen "Vereinigung" auszugehen...


Wenn nun 2 der Gruppe tot sind und die dritte Beteiligte eisern schweigt, dann muß man ihr Schritt für Schritt die Beteiligung an den Verbrechen nachweisen.
Es gilt bekanntlich die Unschuldsvermutung, die ja so gerne hier für alle und jeden, vorallem für die NPDler reklamiert wird....:rolleyes:
Sie schweigt, 2 sind tot = keine "Vereinigung" - sondern 2 "Einzeltäter"...:eek::umkipp:
Wenn ich weiß, dass die Zschäpe dabei war, es aber nicht nachweisen kann und die Frau stumm bleibt, dann nützt das eben nichts, dann muss ich sie freisprechen oder in diesem Punkt die Anklage fallen lassen - oder Zeugen/Indizien/Beweise finden, um ihr die Taten nachzuweisen.
Das ist rechtsstaatlicher Grundsatz im Strafrecht: nicht sie muss beweisen, dass sie unschuldig ist, sondern der Staat muss ihr die Schuld nachweisen.

Keine Nachweiserei, dann waren´s nur noch zwei und die Zschäpe ist bald frei.....X(

Das dürfte noch richtig lustig werden....:eek:

Wäre ich an ihrer Stelle, ich würde mir die Gosch zunähen lassen und zusehen, was man mir nachweisen kann....:D

Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat; immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe......seine Alte brummt, der Bruder brummt und der Rest der Clique auch....


KaRol

Pegasus
19.12.2011, 15:11
[gekürzt]


Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat; immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe......seine Alte brummt, der Bruder brummt und der Rest der Clique auch....


KaRol

Tatsache ist, daß die beiden tot sind, denen man die Taten zur Last legt. Bewiesen ist damit noch gar nichts, allenfalls Anschuldigungen gibt es. Nicht mehr und nicht weniger.

Ingeborg
19.12.2011, 15:54
http://www.einzelfaelle.net/bilder_flash/nahverkehr.php

Sprecher
19.12.2011, 17:33
Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat;



Wäre es eine Tatsache dürfte es keine Schwierigkeiten bereiten Zschäpe wegen Mordes oder zumindest Beihilfe anzuklagen. Wie du hier wilde Behauptungen der Ermittlungsbehörden als "Tatsachen" verkaufen willst ist schon mehr als dreist.
Warum hat man nie etwas von einem Beschusstest mit der angeblich gefundenen Ceska 83 gehört? Wenn man die eineindeutig als Tatwaffe identifiziert hätte wäre das doch längst von den Behörden groß rausgeblökt worden.
Aber offenbar reicht die Baugleichheit mit der Dönermord-Waffe bereits als "Beweis" aus, schließlich hat man ja die "Bekennervideos", die neuesten konnte man sogar nach 4 Wochen später, als einem andere Beweise langsam ausgingen und die Eingesperrten "Terrorhelfer" sich offenbar auch nicht zu einem Geständnis "überreden" liessen ja sogar von einer verbrannten Festplatte "rekonstruieren".



immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe.....

Ja der Ersteller des Bekenner-Videos mit den 1990er-Grenzen. Auch wenn es in deinen Hohlschädel nicht reingeht: KEIN NATIONALER WÜRDE EIN SOLCHES VIDEO MIT EINER BRD-KARTE MIT DEN 1990er GRENZEN VERSEHEN! KEINER!
Auf die Idee daß Deutschland mit der BRD identisch ist käme nur ein Linker oder Systemling wie du, was beweist daß das Video gefälscht ist.

Filofax
19.12.2011, 17:43
Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat; immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe......seine Alte brummt, der Bruder brummt und der Rest der Clique auch....


KaRol


Schon selten dämlich was Du hier so absonderst:

Einerseits faselst Du etwas von "Unschuldsvermutung" (das ich nicht lache) und dann freust Du Dich dass einige Leute wegen "Überlassung einer Bahncard" wochenlang in einem deutschen Knast "schmoren" und "mürbe gemacht werden sollen"

Jetzt musst Du Dich mal entscheiden:
Gibt es jetzt in dewr BRD einen Rechtsstaat mit "Unschuldsvermutung" oder gibt es doch eher eine Gesinnungsjustiz wo Gefangene "schmoren gelassen werden" und "mürbe gemacht werden sollen"?

bernhard44
19.12.2011, 17:56
@bernhard44:

Hallöle auch,


Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat; immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe......seine Alte brummt, der Bruder brummt und der Rest der Clique auch....

KaRol


bist du Hellseher, Richter und Staatsanwalt in einer Person? Von welchen Verbrechen redest du? Von den Banküberfällen?
Für die "Dönermorde" gibt es keinerlei Beweise. Nur eine Waffe die mit diesen in Zusammenhang gebracht wird! Es steht noch nicht mal fest das es die Tatwaffe ist!
Oder hast du die Gutachten vorzuliegen? Wenn sie es ist, ist damit noch nicht erwiesen wer abgedrückt hat und wie diese Waffe in den Besitz der Uwes geriet oder wer sie dort nach ihrem Tod platziert hat!
Lese dir deinen letzten Beitrag nochmal in Ruhe durch, vielleicht fällt dir der Unsinn auf den du da verzapft hast! Ein Generalfehler von dir ist, dass du alle anderen für blöd hältst oder sie für Blöd erklärst!
So wird das nichts, das klingt einfach nicht........

KaRol
19.12.2011, 17:56
Sorry Jungz, da könnt ihr geifern bis der Sapper literweise läuft:

Was passiert ist ist passiert - und 99% der Bürger im Land sehen das genauso...:D:))





KaRol

bernhard44
19.12.2011, 17:59
Sorry Jungz, da könnt ihr geifern bis der Sapper literweise läuft:

Was passiert ist ist passiert - und 99% der Bürger im Land sehen das genauso...:D:))





KaRol

das ist Kindergartenniveau oder einfach hilfloses Gestammel!Sorry......ist so! Ich muss mich schon sehr wundern!

Sprecher
19.12.2011, 18:16
Jetzt musst Du Dich mal entscheiden:
Gibt es jetzt in dewr BRD einen Rechtsstaat mit "Unschuldsvermutung" oder gibt es doch eher eine Gesinnungsjustiz wo Gefangene "schmoren gelassen werden" und "mürbe gemacht werden sollen"?

Wenns gegen Räääächz geht ist das eben alles ein wenig anders. Leute wie KaRol haben da auch schon eine ganz tolle Ausrede parat: Weil die Rechten angeblich alle selber den Rechtsstaat abschaffen wollen (das wird einfach mal so pauschal unterstellt) sollten für sie natürlich auch keine rechtsstaatlichen Prinzipien gelten.

KaRol
19.12.2011, 18:23
@bernhard44:


über Kindergartenniveau willst du jetzt und hier aber hoffentlich nicht debattieren?

Da toben sich die Rechtsdeppen bei mir aus und sind u.a. zu dämlich, zu erkennen, dass Heilbronn nunmal nicht in Baden liegt und ich somit auch kein Gelbfüßler bin.
Ausserdem behaupte ich nichts: ich gebe nur wieder, was in der bevorzugten Lektüre intellektuell hochstehender NPD-Ultras breit ausgedappt ( ausgetreten ) wird....

Immer der gleiche Schwachsinn mit den Waffen und der Ceska 83:

Lest halt mal genau hier:

http://www.bild.de/news/inland/nsu/terror-zelle-stand--mord-waffe-21328428.bild.html



....und über die hundert anderen Fakts läßt sich "BILD" auch in epischer Breite aus....


Das Problem ist doch nicht darin zu sehen, dass 99% der Bürger der offiziellen Berichterstattung Glauben schenken, sondern darin, dass ca 1% des unbedeutenden Restes aus ideologischen Gesichtspunkten sich dieser Tatsache verschließt....und das ist Euer - nicht mein Problem!!

Da ihr so vernagelt ( i.S.v. "uneinsichtig" ) seid, könnte selbst die Zschäpe auspacken und das bisherige Bild bestätigen; ihr würdet es selbst dann nicht glauben, weil eben nicht sein darf, was Sache ist.....

Ausserdem ist es nicht meine Sache, eure Thesen zu widerlegen; ihr habt in diesem Fall die Bringschuld, musst beweisen, dass es eben nicht so ist.


Aber im stillen Kämmerlein den Hass auf diesen Staat ausleben und die Befürworter eines demokratischen Rechtsstaates anpöbeln ist ja auch viel einfacher, als sich mit den Fakten und Thesen auseinanderzusetzen....
( Das betrifft nicht Dich!! )


Ich gehe davon aus, dass ich in diesem Forum - wie jeder andere hier - meine Meinung sagen darf. Im Gegensatz zu den Halb- und Einzeilerpostern hier begründe ich wenigsten, was ich verbreite....
Das verstehe ich unter "Freiheit des Wortes" - und nicht dumpfen Hass, verpackt in Beleidigungen und Pöbeleien, nur weil einige Forenmitglieder eine andere Meinung als die der NPD-Jubler hier haben....

KaRol

Filofax
19.12.2011, 18:35
Ja der Ersteller des Bekenner-Videos mit den 1990er-Grenzen. Auch wenn es in deinen Hohlschädel nicht reingeht: KEIN NATIONALER WÜRDE EIN SOLCHES VIDEO MIT EINER BRD-KARTE MIT DEN 1990er GRENZEN VERSEHEN! KEINER!
Auf die Idee daß Deutschland mit der BRD identisch ist käme nur ein Linker oder Systemling wie du, was beweist daß das Video gefälscht ist.

Theoretisch kann jemand, der gegen das "System BRD" vorgeht, natürlich schon so eine Karte verwenden.
Also "Beweis" ist etwas übertrieben.

Aber verwunderlich ist es schon dass in diesem Terrorvideos keine Unterschiede zwischen BRD und Deutschland gemacht wurden. Das würde man von einem "Nationalsozialisten" schon erwarten.

Ein neues Schmankerl bringt wieder mal der Generalbundesanwalt:


Die Bundesanwaltschaft wirft dem im sächsischen Erzgebirgskreis festgenommenen Matthias D. vor, die terroristischen Verbrechen der NSU "zumindest billigend in Kauf genommen haben"

Geradezu lächerlich jemanden wegen "Billigung" in U-Haft zu nehmen.
Es ist einfach ein ganz klares Zeichen dafür das es die NSU überhaupt nie gegeben hat. Aber wenn bei den Mauermördern eine DVD im Briefkasten liegt muss dass wohl so gewesen sein...

Es ist ja auch irgendwie verdächtig dass nun die Ermittlungen zu den "Dönermorden" quasi "abgeschlossen sind. Denn eigentlich müsste doch der ganze Fall noch einmal neu aufgerollt werden, denn wenn es eine "Terrorzelle" gibt, wer sagt denn dass nur Uwe B und Uwe M die Schüsse abgegeben haben?
Wer sagt uns denn dann dass nicht noch Nazimörder frei herumlaufen?

Aber man gibt sich offensichtlich mit den beiden Uwes als Mörder zufrieden und fahndet nur noch nach "Unterstützern". Wohl in der Hoffnung da irgendwann mal ein aktuelles NPD Mitglied zu finden das dem Uwe einen Zwickel für eine Eiswaffel geliehen hat. Dann könnte man die NPD natürlich sofort verbieten... :))

ursula
19.12.2011, 18:40
wie die ost-SPD während der wende mit einem stasi-mann an der spitze gegründet worden ist, so ist mir noch nicht ganz gewahr, welche rolle eine NPD mit 120 V-männern hier zu spielen hat.

wahrscheinlich nach dem motto einmal nazi immer nazi werden sie in den blickpunkt je nach bedarf gerückt, um wieder millionen im kampf gegen rechts und einen friedensvertrag in stellung zu bringen. die europäische stosstruppe der linken autonomen konnte ich livehaftig in athen beschauen und mich vor ihr fürchten. mit bloßem auge schätzte ich an diesem donnerstag im märz 2007 mindestens 500. und da war es noch "ruhig" im lande.

von der zwickauer terrorzelle sind 2 tot, eine in haft und 4 andere verdächtig. die differenz zu 500 fällt ins auge.

wo ist eigentlich das zentrum gegen linksradikale angesiedelt. gibts das? wenn ja, wo?

Volker
19.12.2011, 18:42
Und nun kann man ganz entspannt auf die nächste Nazisau warten, die durch Dtl. getrieben wird.


Die ist doch sicher schon in Sicht, oder etwa nicht ?

Karl_Murx
19.12.2011, 19:49
@bernhard44:
Es ging doch darum, dass Ende der Neunziger ( und nicht 2000 ff ) der thüring. VS ( dieser Club von Nixxern und Deppen vor dem Herrn ) die Tarnnamen des Trios nicht bekannt waren, ebenso wie deren Aufenthalt.
Also hörte man Telefone dieses komischen Heimatbundes ab, um von dort Hinweise abzugreifen, was aber nicht gelang. Also gab man dem NPD-V-Mann das Geld, der es wiederum weitergab ( wenn´s denn so war ) und die Kohle versackte.

Was soll daran für mich zum Heulen sein? Irgendwann 1998 versuchte der VS dem Trio auf den Pelz zu rücken - hat sich daran seit gestern irgend etwas geändert?

Dass dann wohl in 2000 eine weitere Fahndungspanne passierte, spricht lediglich für die Qualität dieser thüringischen Deppenbehörde.....

...was uns folgern lassen sollte, dass die Jungz dort im Nebel stocherten und weder die Tarnnamen noch den Aufenthalt desTtrios kannten - was wiederum beweist, dass der VS dort eben nicht mit dem Trio zusammengearbeitet hat, wie es einige hier gerne sähen...

Oder aber man wollte nicht, daß die Polizei das Trio schnappt, weil man sie ganz oder in Teilen als V-Leute führte?

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-12/neonazi-verfassungsschutz-ausweise


Was aktuell die Zschäpe betrifft:

Es gilt die hierzulande festgelegte Rechtsprechung und die sagt:

Ab 3 Mitgliedern ist von einer terroristischen "Vereinigung" auszugehen...


Wenn nun 2 der Gruppe tot sind und die dritte Beteiligte eisern schweigt, dann muß man ihr Schritt für Schritt die Beteiligung an den Verbrechen nachweisen.
Es gilt bekanntlich die Unschuldsvermutung, die ja so gerne hier für alle und jeden, vorallem für die NPDler reklamiert wird....:rolleyes:

Aber durch Politik, Justiz und Behörden nicht eingehalten wird. Man muß kein Freund oder Wähler der NPD sein, um zu erkennen, daß solche ideologisch motivierten Parolen "Faschismus (hier gleichgesetzt mit der NPD) ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen" in Richtung eines linken Gesinnungsstaates gehen. Der NPD mag man vieles vorwerfen; aber die Behauptung, sie sei gleichbedeutend mit der NSDAP, ist schlicht unzutreffend. Man hat den Eindruck, die NPD erfüllt die Funktion dessen, was in DDR-Zeiten früher der Klassenfeind innehatte. Also das unsagbar Böse, für das es keinen Pardon, keinen Rechtsstaat und keinen Dialog gibt und das zu bekämpfen und auszumerzen ist.


Sie schweigt, 2 sind tot = keine "Vereinigung" - sondern 2 "Einzeltäter"...:eek::umkipp:
Wenn ich weiß, dass die Zschäpe dabei war, es aber nicht nachweisen kann und die Frau stumm bleibt, dann nützt das eben nichts, dann muss ich sie freisprechen oder in diesem Punkt die Anklage fallen lassen - oder Zeugen/Indizien/Beweise finden, um ihr die Taten nachzuweisen.
Das ist rechtsstaatlicher Grundsatz im Strafrecht: nicht sie muss beweisen, dass sie unschuldig ist, sondern der Staat muss ihr die Schuld nachweisen.

Keine Nachweiserei, dann waren´s nur noch zwei und die Zschäpe ist bald frei.....X(

Wie gelegen für jemand, dem überhaupt nicht daran gelegen ist, die Vorgänge um die Morde an den den beiden bzw. die Dönermorde sowie den Polizistinnenmord in Heilbronn aufzuklären.


Wäre ich an ihrer Stelle, ich würde mir die Gosch zunähen lassen und zusehen, was man mir nachweisen kann....:D

Solange Zschäpe in dieser Lage ist, wird man auf Aufklärung von ihrer Seite vergeblich hoffen.


Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat; immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe......seine Alte brummt, der Bruder brummt und der Rest der Clique auch....

Man bekommt langsam den Eindruck, hier müßten ganz andere Urheber und Ersteller im Knast schmoren.

bernhard44
19.12.2011, 19:55
@bernhard44:


über Kindergartenniveau willst du jetzt und hier aber hoffentlich nicht debattieren?

Ich gehe davon aus, dass ich in diesem Forum - wie jeder andere hier - meine Meinung sagen darf. Im Gegensatz zu den Halb- und Einzeilerpostern hier begründe ich wenigsten, was ich verbreite....
Das verstehe ich unter "Freiheit des Wortes" - und nicht dumpfen Hass, verpackt in Beleidigungen und Pöbeleien, nur weil einige Forenmitglieder eine andere Meinung als die der NPD-Jubler hier haben....

KaRol

natürlich kannst du das! Aber wer Anspruch auf Niveau erhebt, sollte dieses auch bedienen! Floskeln und gebetsmühlenartige Wiederholungen von vorgekauten Phrasen sind da nicht förderlich!

Karl_Murx
19.12.2011, 19:57
Das ist die grösste Verarschung überhaupt.
Ich vermute, die "Unschuld" von Uwe Mundlos und Uwe Bönhard an den "Dönermorden" ist längst bekannt. Vermutlich hat man längst anhand von "Bewegungsprofilen" erkannt dass die beiden nicht an den Tatorten gewesen sein konnten.

Das sollte für die Behörde doch kein Problem sein, solche Profile zu erstellen und auszuwerten und dann die Ergebnisse bekanntzugeben. Schließlich arbeiten inzwischen Hunderte von Kriminalbeamten an dem Fall.


Denn wenn bekannt würde, dass die beiden bei nur einem einzigen der "Dönermorde" ein Alibi gehabt hätten, würde das Ganze wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Dann hätten sich Merkel und Vasallen mal wieder bis auf die Knochen blamiert und die NPD würde in (echten) Wahlumfragen hochschnellen.
Da die beiden aber tot sind (von wem auch immer getötet) können diesen beiden "neuen Hitlers" bequem die Morde in die Schuhe geschoben werden.

Ob die NPD in Wahlumfragen dann hochschnellen würde, bleibt abzuwarten. Daß aber das Ausmaß der Vertuschung und der gezielten Manipulation der Öffentlichkeit im politischen Auftrag in vollem Umfang sichtbar werden und der Kampf-gegen-Rechts-Kampagne einen empfindlichen Schlag versetzen würde, ist sicher.


Die ungeklärte Frage ist:
Sind die beiden Uwes tot, damit ihnen die Mordserie in die Schuhe geschoben werden kann?

oder

wird ihnen die Mordserie in die Schuhe geschoben, da sie tot sind?

oder

haben sie vielleicht wirklich etwas mit den Morden zu tun, aber wurden im Auftrag verübt?

Die ersten beiden Punkte treffen gleichermaßen zu. Letzteres halte ich für unwahrscheinlich, angesichts der mangelnden Professionalität beim Vorgehen im Fall der Banküberfälle, wie auch angesichts des gesamten Verhaltens in der Zeit nach 2000, wo sie ungestört und offenbar ohne Angst vor Fahndung und Verfolgung bei Demos gesehen wurden und mehrmals gemeinsam Urlaub machten.


Und was ist mit den ganzen "Helfern" die noch im Haft sind?
Die Vorwürfe gegen diese werden genau so an den Haaren herbeigezogen sein wie alles andere. Man lässt diese Leute jetzt möglichst lange in der U-Haft schmoren obwohl man wahrscheinlich nichts Ursächliches gegen sie in der Hand hat.

...

Das ganze ist wieder mal ein Dejavue mit Mannichl:
Als es wirklich interessant wurde und der Polizeibaron sich immer mehr in Widersprüche verwickelte, da werden die Ermittlungen quasi "eingeschläfert"...

Ganz genau dasselbe wird man auch in diesem Fall versuchen.

Praktiker
19.12.2011, 19:58
Und nun kann man ganz entspannt auf die nächste Nazisau warten, die durch Dtl. getrieben wird.


Die ist doch sicher schon in Sicht, oder etwa nicht ?

Also,-
ich kann mich nur wundern,-
wie ihr hier über den armen Bundespräsident sprecht... :D :)) :D

latrop
19.12.2011, 19:58
Kann die Zschäpe eigentlich die deutschen Medien verklagen, die sie vorab schon als Mörderin abgestempelt haben? Gibt es kein RA, der eine solche Klage unterstützen würde?

Kann ja mal bei Ströbele nachfragen. :D:D

Rumburak
20.12.2011, 00:26
Scheinbar glaubt nicht mal die Antifa die Geschichte und hat kurzerhand mal den Thüringer Verfassungsschutz besetzt.

http://sabotnik.blogsport.de/2011/12/15/thueringer-landesamt-fuer-verfassungsschutz-besetzt/

Nereus
20.12.2011, 09:43
D wie Desinformation

Die ganze Geschichte von Zwickau, nicht weit von der böhmischen Grenze entfernt, mit seinen tschechischen, polnischen und kroatischen Waffenfunden, kommt mir etwas „böhmisch“ vor.

Irgendwie erinnert mich die ganze Sache an die Operation »Neptun«, über die der Ostblock-Geheimdienstoffizier Ladislav Bittman nach seiner Flucht in den Westen berichtete.
Auch dort spielten das Innenministerium, Geheimdienste, die Medien, Presse-Vorstellung von “Beweismitteln”, “Dokumente” aus kommunistischen Archiven und linke Propaganda gegen “Nazis” eine bedeutsame, mehr antideutsche Rolle.

Näheres hier:
http://www.politikforen.net/showthread.php?119386-D-wie-Desinformation&p=5037557&viewfull=1#post5037557

Filofax
20.12.2011, 10:08
Scheinbar glaubt nicht mal die Antifa die Geschichte und hat kurzerhand mal den Thüringer Verfassungsschutz besetzt.

http://sabotnik.blogsport.de/2011/12/15/thueringer-landesamt-fuer-verfassungsschutz-besetzt/

Danke für diese neu Geschichte aus der Schilda - BRD.

Linksextremisten besetzen gewaltsam ein öffentliches Gebäude, als "Belohnung" gibt es eine Einladung in den Landtag zum "Gespräch"
In einem Rechtsstaat wäre das Gebäude sofort geräumt worden und die Krwallmacher vor Gericht gestellt.

Man stelle sich einmal vor ein paar "Rechte" würden eine ähnliche Aktion starten: Da würden Politik und Medien gar nicht mehr genug bekommen von "Bedrohung" und "Gefahr".

Andererseits ist diese Aktion der Antifa natürlich wieder einmal sehr dumm, denn trotz des feigen Kuschens von Justiz und Politik: Sympathien gewinnen sie dadurch keine. Sie sind und bleiben halt der menschliche Bodensatz von Grünen und Mauermörderpartei...

Hoamat
20.12.2011, 12:16
Kann die Zschäpe eigentlich die deutschen Medien verklagen, die sie vorab schon als Mörderin abgestempelt haben? Gibt es kein RA, der eine solche Klage unterstützen würde?

Hoffentlich doch ;)

KaRol
20.12.2011, 12:54
@Hoamat:

Hallöle auch,

natürlich könnte die Zschäpe die dt. Medien verklagen. Ganz sicher wird sie dies aber nicht tun....
Sie müsste eine zivilrechtliche Klage anstrengen und da gilt das umgekehrte Beweisrecht: während im Strafrecht der Staatsanwalt beweisen muss, was sie getan oder nicht getan hat, gilt in der ZPO ( ZivilProzessOrdnung) die umgekehrte Beweislast: sie müsste bewiesen, dass sie es nicht war......

Da wären wir alle sicherlich sehr gespannt! :]


Grüßle nach Wien


KaRol

Hoamat
20.12.2011, 13:00
@Hoamat:

Hallöle auch,

natürlich könnte die Zschäpe die dt. Medien verklagen. Ganz sicher wird sie dies aber nicht tun....
Sie müsste eine zivilrechtliche Klage anstrengen und da gilt das umgekehrte Beweisrecht: während im Strafrecht der Staatsanwalt beweisen muss, was sie getan oder nicht getan hat, gilt in der ZPO ( ZivilProzessOrdnung) die umgekehrte Beweislast: sie müsste bewiesen, dass sie es nicht war......

Da wären wir alle sicherlich sehr gespannt! :]


Grüßle nach Wien


KaRol

Servus KaRol !

Es genügt doch dann, dass Sie dann (und nicht vorher) echte Alibis vorlegt, welche auch die beiden Udos betreffen.
Das wäre dann vermutlich das Ende der ganzen Guties-DDR 2.0.1 ..... Schon mal darüber nachgedacht ;)

Nudelholz
20.12.2011, 13:21
@Hoamat:

Hallöle auch,

natürlich könnte die Zschäpe die dt. Medien verklagen. Ganz sicher wird sie dies aber nicht tun....
Sie müsste eine zivilrechtliche Klage anstrengen und da gilt das umgekehrte Beweisrecht: während im Strafrecht der Staatsanwalt beweisen muss, was sie getan oder nicht getan hat, gilt in der ZPO ( ZivilProzessOrdnung) die umgekehrte Beweislast: sie müsste bewiesen, dass sie es nicht war......

Da wären wir alle sicherlich sehr gespannt! :]


Grüßle nach Wien


KaRol

sie haben scheinbar immer noch nicht kapiert, dass man über die "Döner-Morde" gar nicht verhandeln will!
Keine Täter, kein Prozess! Kein Prozess, keine Fragen, keine Fragen - keine Aufklärung! Alles bestens.
Beate Zschäpe wird zur Brandstifterin und das wird auch verhandelt werden, nichts weiter.
Da kann sie sogar mit einer Bewährungsstrafe davonkommen und alles ist chic!

http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-beate-zschaepe-kaum-wegen-mordes-anklagbar-21645066.bild.html

Hoamat
20.12.2011, 13:32
sie haben scheinbar immer noch nicht kapiert, dass man über die "Döner-Morde" gar nicht verhandeln will!
Keine Täter, kein Prozess! Kein Prozess, keine Fragen, keine Fragen - keine Aufklärung! Alles bestens.
Beate Zschäpe wird zur Brandstifterin und das wird auch verhandelt werden, nichts weiter.
Da kann sie sogar mit einer Bewährungsstrafe davonkommen und alles ist chic!

http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-beate-zschaepe-kaum-wegen-mordes-anklagbar-21645066.bild.html

Darum ging es jetzt garnicht, sondern:


Kann die Zschäpe eigentlich die deutschen Medien verklagen, die sie vorab schon als Mörderin abgestempelt haben? Gibt es kein RA, der eine solche Klage unterstützen würde?


....... Und da schaut es dann traurig aus, für die gesammte Hass-Juornaille :))

Nudelholz
20.12.2011, 14:17
Darum ging es jetzt garnicht, sondern:




....... Und da schaut es dann traurig aus, für die gesammte Hass-Juornaille :))

dann sollte sich die Frau Zschäpe mal an Herrn Kachelmann bzw. seine Anwälte wenden!

Hoamat
20.12.2011, 14:34
dann sollte sich die Frau Zschäpe mal an Herrn Kachelmann bzw. seine Anwälte wenden!

Wer weiß schon, ob Der das Rückgrat hat, für eine stigmatisierte Nazibraut in den Ring zu steigen ?? :(

Breivik findet ja auch keinen einzigen Anwalt, der wirklich Seine Interessen verfolgt.

KaRol
20.12.2011, 17:44
Servus KaRol !

Es genügt doch dann, dass Sie dann (und nicht vorher) echte Alibis vorlegt, welche auch die beiden Udos betreffen.
Das wäre dann vermutlich das Ende der ganzen Guties-DDR 2.0.1 ..... Schon mal darüber nachgedacht ;)




Servus zurück nach Wien,

da müsste die Zschäpe aber schon sehr masochistisch veranlagt sein.
Warum sollte sie monatelang im Knast schmoren, wenn sie sich exculpieren ( entschuldigen, die Sachlage aufklären ) könnte?
Und was zum Teufel hat sie dann bewogen, 13 Jahre im Untergrund zu leben? Ich meine...13 Jahre?? Für was denn?
Lebenszeit ist endlich; die verschwende ich doch nicht 13 Jahre lang für.....nichts?? Das betrifft auch die beiden Udos....


Grüßle nach Nußdorf

KaRol

Pegasus
20.12.2011, 17:54
Servus zurück nach Wien,

da müsste die Zschäpe aber schon sehr masochistisch veranlagt sein.
Warum sollte sie monatelang im Knast schmoren, wenn sie sich exculpieren ( entschuldigen, die Sachlage aufklären ) könnte?
Und was zum Teufel hat sie dann bewogen, 13 Jahre im Untergrund zu leben? Ich meine...13 Jahre?? Für was denn?
Lebenszeit ist endlich; die verschwende ich doch nicht 13 Jahre lang für.....nichts?? Das betrifft auch die beiden Udos....


Grüßle nach Nußdorf

KaRol

Ahnte ichs doch, daß Lindenberg und Folgart ihre dreckigen Pfoten im Spiel haben...

konfutse
20.12.2011, 20:16
Und nun kann man ganz entspannt auf die nächste Nazisau warten, die durch Dtl. getrieben wird.
Eine treffendere Bezeichnung für dieses Klientel fällt mir auch nicht ein.

Filofax
20.12.2011, 20:32
Servus zurück nach Wien,

da müsste die Zschäpe aber schon sehr masochistisch veranlagt sein.
Warum sollte sie monatelang im Knast schmoren, wenn sie sich exculpieren ( entschuldigen, die Sachlage aufklären ) könnte?
Und was zum Teufel hat sie dann bewogen, 13 Jahre im Untergrund zu leben? Ich meine...13 Jahre?? Für was denn?
Lebenszeit ist endlich; die verschwende ich doch nicht 13 Jahre lang für.....nichts?? Das betrifft auch die beiden Udos....


Grüßle nach Nußdorf

KaRol

Du willst es einfach nicht kapieren, oder?

Die Zschäpe wird nicht angeklagt weil die beiden Uwes weder die Kiesewettermorde begangen haben noch die Dönermorde.
Das darf aber nicht publik werden weil dann wäre die Blamage perfekt.
Ähnlich wie beim Fall "Mannichl" werden die Ermittlungen eingestellt sobald die "Naziverbrechenshysterie" Risse bekommet...

Der Mannichl läuft immer noch frei herum, bekleidet ein hohes Staatsamt, dabei haben seine Verbrechen dem Steuerzahler Millionen gekostet!

Warum sie im Untergrund gelebt hat?
Hunderttausende Menschen sind in der BRD untergetaucht, aus den verschiedensten Gründen. (Familiäre, gescheiterte Existenzen, man will von alten Bekannten nicht meht gefunden werden, Schulden, und wohl der Fall Nummer 1: Kein Aufenthaltsrecht.

Jetzt kommst Du Komiker an und behauptest: "Alleine das sie untergetaucht ist der Beweis, dass sie eine schwerkriminelle Mörder ist."
Lächerlich...

Wenn die Uwes die Dönermorde begangen hätten, dann wären auch Beweise gegen die Zschäpe da.
Das Fallenlassen der Mordanklage gegen die Zschäppe ist eben der Beweis das die Uwes nicht die Morde begangen haben.

Ob die Zschäpe als Mitarbeiterin des Verfassungsschutzes etwas wusste von den Morden oder nicht, das ist eine ganz andere Frage.

Hoamat
20.12.2011, 22:00
...... Warum sollte sie monatelang im Knast schmoren, wenn sie sich exculpieren ( entschuldigen, die Sachlage aufklären ) könnte? .....

Schon mal daran gedacht, dass "genau Das" nach dieser "medialen Hinrichtung" Ihr kein Mensch glauben will ?
Das einzige was man von Ihr erwartet, ist ein total falsches Geständnis, das die vernichtenden Presseberichte bestätigt, alles Andere würde in Grund und Boden niedergeschrieben, oder vom engagierten Pöbel in diese Richtung niedergebrüllt.

Was hätte Sie mit der Wahrheit für eine Chance, gegen diese politisch-mediale Übermacht ?

Gruß nach HB !

Deutschmann
21.12.2011, 09:10
Auweh ..... gestern oder vorgestern hat Kabel1 (Abenteuer irgendwas...) ein Versuch gestartet wie und wann man Festplatten wieder reparieren bzw. die Daten retten kann. Ergebnis: bei Feuer ist nix mehr zu machen. Diese Reportage dürfte ja manchem sauer aufstoßen. :D

Nudelholz
21.12.2011, 13:51
Zustände sind das!



Fehlende Beweise für Mordanklage gegen Zschäpe


Einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" zufolge wollen Zschäpes Verteidiger möglicherweise Haftbeschwerde beim Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe einlegen. Rechtsanwalt Wolfgang Stahl aus Koblenz sagte dem Magazin: „Aus den Ermittlungsakten, die uns bislang vorliegen, können wir keinen dringenden Tatverdacht gegen Frau Zschäpe im Hinblick auf die Bildung einer terroristischen Vereinigung herleiten. Deshalb prüfen wir natürlich, ob wir Haftbeschwerde einlegen.“

Wie das Magazin weiter berichtet, waren die untergetauchten Neonazis Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Zschäpe 1999 bereit, auf das Angebot des Thüringer Verfassungsschutzes einzugehen, bei Strafminderung in die Legalität zurückzukehren. Dass der Deal am Widerstand der Justiz scheiterte, nahmen insbesondere Böhnhardt und Mundlos zum Anlass, im Untergrund zu bleiben. „Dann ist eh alles egal“, soll einer der beiden laut „Focus“ im kleinen Kreis geäußert haben.

Zschäpe habe indes weiter nach einer Möglichkeit gesucht, sich den Behörden zu stellen und sich NPD-Justiziar Hans Günter Eisenecker als Verteidiger genommen. Dieser habe ihr offenbar abgeraten. Zschäpes jetziger Verteidiger Stahl sagte dem „Focus“: „Herr Eisenecker soll sie vor einem Schauprozess gewarnt haben. Er verwies auf die politische Lage und prophezeite, dass es kein faires Verfahren geben wird.“

Verfassungsschutz sabotierte die Polizei

Nach dem Abtauchen des Neonazi-Trios im Februar 1998 soll das Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz einzelne Fahndungsmaßnahmen der Polizei sabotiert haben. Wie die „Berliner Zeitung“ unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, habe der Verfassungsschutz den Thüringer Neonazi-Anführer Tino Brandt über die gegen ihn gerichteten Observationsmaßnahmen der Polizei auf dem Laufenden gehalten. Brandt war damals als V-Mann für den Verfassungsschutz tätig. Dem Neonazi sei demnach mitgeteilt worden, dass die Polizei ihn aus einer angemieteten Wohnung in der Nähe seines Rudolstädter Hauses heraus überwache.

Auch hätten seine Verbindungsführer vom Landesamt für Verfassungsschutz die Fahrzeuge beschrieben, die von dem polizeilichen Observationsteam benutzt wurden. Es sei sogar vorgekommen, dass Verfassungsschützer in ihren Autos die Polizisten verfolgten, die ihrerseits Brandt hinterher fuhren.

Der NPD-Funktionär und V-Mann Brandt soll vom Verfassungsschutz 2000 Mark (1022 Euro) erhalten haben. Das Geld sollte er nach Medienberichten dem Neonazi-Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zukommen lassen, damit sich diese neue Pässe beschaffen können. Dazu wurde ein Mittelsmann eingeschaltet. Das Geld kam bei dem Neonazi-Trio, dem mindestens zehn Morde angelastet werden, allerdings nicht an.

http://www.morgenpost.de/politik/inland/article1859464/Fehlende-Beweise-fuer-Mordanklage-gegen-Zschaepe.html

Nudelholz
21.12.2011, 14:09
damit dürften wohl solche (Tot)Schlagzeilen hinfällig sein!


Beate Zschäpe: Die eiskalte Killerin

http://www.express.de/panorama/nazi-terror-beate-zschaepe--die-eiskalte-killerin-will-morgen-auspacken,2192,11151658.html

Jule
21.12.2011, 14:29
Da ihr so vernagelt ( i.S.v. "uneinsichtig" ) seid, könnte selbst die Zschäpe auspacken und das bisherige Bild bestätigen; ihr würdet es selbst dann nicht glauben, weil eben nicht sein darf, was Sache ist.....

Ausserdem ist es nicht meine Sache, eure Thesen zu widerlegen; ihr habt in diesem Fall die Bringschuld, musst beweisen, dass es eben nicht so ist.


Aber im stillen Kämmerlein den Hass auf diesen Staat ausleben und die Befürworter eines demokratischen Rechtsstaates anpöbeln ist ja auch viel einfacher, als sich mit den Fakten und Thesen auseinanderzusetzen....
( Das betrifft nicht Dich!! )


Ich gehe davon aus, dass ich in diesem Forum - wie jeder andere hier - meine Meinung sagen darf. Im Gegensatz zu den Halb- und Einzeilerpostern hier begründe ich wenigsten, was ich verbreite....
Das verstehe ich unter "Freiheit des Wortes" - und nicht dumpfen Hass, verpackt in Beleidigungen und Pöbeleien, nur weil einige Forenmitglieder eine andere Meinung als die der NPD-Jubler hier haben....KaRol

Hallo KaRol :)

Ne, so ist es ja nicht, dass die Rechten (also die Zschäpe, und ihre "Kameraden") beweisen müssen, dass sie unschuldig sind! Das Gericht muss ihnen die Schuld beweisen! "In dubio pro reo" (Im Zweifel für den Angeklagten)

Naja, dass du dich darüber aufregst, wie hier mit Leuten umgegngen wird, die sich nicht das deutsche Reich zurückwunschen und sich nicht nur mit Leuten abgeben, die arisch und christlich sind, kann ich verstehen! Das ist echt ätzend!

Es bringt, glaube ich, auch nicht so viel, wenn du denen was von "Grundrechten" erklären willst... die Ignoranz, die so typisch ist, lassen Grundrechte für Andersdenkende,in ihren Augen nicht zu!

So what!

Gruß Jule

Sprecher
21.12.2011, 14:58
Hallo KaRol :)

Ne, so ist es ja nicht, dass die Rechten (also die Zschäpe, und ihre "Kameraden") beweisen müssen, dass sie unschuldig sind! Das Gericht muss ihnen die Schuld beweisen! "In dubio pro reo" (Im Zweifel für den Angeklagten)

Naja, dass du dich darüber aufregst, wie hier mit Leuten umgegngen wird, die sich nicht das deutsche Reich zurückwunschen und sich nicht nur mit Leuten abgeben, die arisch und christlich sind, kann ich verstehen! Das ist echt ätzend!

Es bringt, glaube ich, auch nicht so viel, wenn du denen was von "Grundrechten" erklären willst... die Ignoranz, die so typisch ist, lassen Grundrechte für Andersdenkende,in ihren Augen nicht zu!

So what!

Gruß Jule

Wieso impliziert die Tatsache daß jemand sich das Deutsche Reich zurückwünscht und/oder nur Christen und/oder "Arier" im Bekanntenkreis hat daß er Grundrechte für Andersdenkende nicht respektiert?
Verbotsforderungen gegen mißliebige Meinungen und Parteien kommen wohl doch ganz eindeutig viel häufiger von linker Seite als von rechter Seite.
Hast du jemals gehört daß z.B. die NPD oder eine andere rechte Partei ein Verbot der Linken oder der Grünen gefordert hätte?
Ich nicht. Umgekehrte Forderungen hört man dagegen laufend.

Sprecher
21.12.2011, 15:01
Auweh ..... gestern oder vorgestern hat Kabel1 (Abenteuer irgendwas...) ein Versuch gestartet wie und wann man Festplatten wieder reparieren bzw. die Daten retten kann. Ergebnis: bei Feuer ist nix mehr zu machen. Diese Reportage dürfte ja manchem sauer aufstoßen. :D

Die müssen sich eben geirrt haben. Frag KaRol, der weiß Bescheid. Wenn die Behörden sagen daß Daten auf einer verbrannten Festplatte rekonstruiert werden können, dann ist das so! Alles andere ist rechtsradikale Verschwörungstheorie :gesetz:

Filofax
21.12.2011, 15:35
Gestern stand in der Bild, dass keine Anklage aus "Mangel an Beweisen" gegen die "Nazi - Killerin Zschäpe" erhoben wird.
Wieder mal etwas gelernt:
Selbst wenn gegen einen Nazi nicht einmal genug Beweise vorliegen um überhaupt erstmal Anklage erheben zu können, schuldig bleiben sie allemal.
Zwar keine Beweise, aber die "Nazi - Killerin" wird sie ihr Leben lang bleiben.

So wie unser Lebkuchenmännlein Mannichl auch sein Leben lang Naziopfer eines Überfalls bleiben wird, der in der Realität nie stattgefunden hat.

Und zu der dämlichen Aussage, Der VS hätte die Arbeit der Polizei sabotiert:
Natürlich hat er das, denn der VS ist in der "Neonazi-Szene" der Agent Provocateur, ohne den VS würden die meisten rechten Straftaten überhaupt nicht verübt werden. Da es aber politsch gewollt ist ein "Bedrohungsszenario" zu schaffen, sorgt der VS dann eben selber für diese Taten.

Tankred
21.12.2011, 15:44
Gestern stand in der Bild, dass keine Anklage aus "Mangel an Beweisen" gegen die "Nazi - Killerin Zschäpe" erhoben wird.
Wieder mal etwas gelernt:
Selbst wenn gegen einen Nazi nicht einmal genug Beweise vorliegen um überhaupt erstmal Anklage erheben zu können, schuldig bleiben sie allemal.
Zwar keine Beweise, aber die "Nazi - Killerin" wird sie ihr Leben lang bleiben.
.

Ist es in diesem System nicht eigentlich so, dass man - so lange als unschuldig gilt, so lange nichts anderes bewiesen ist? Sind nicht alle vor dem Gesetz gleich zu behandeln? Oder war das früher mal so? Oder in einem anderen Land?

Was mich auch so gewundert hat, dass man in dem Stadium, also nicht verurteilt etc. überall ihre Fotos veröffentlicht und sie als "Killerin" schon vorverurteilt hat.

In anderen Fällen werden doch Gesichter unkenntlich gemacht.

Deutschmann
21.12.2011, 15:47
Ist es in diesem System nicht eigentlich so, dass man - so lange als unschuldig gilt, so lange nichts anderes bewiesen ist? Sind nicht alle vor dem Gesetz gleich zu behandeln? Oder war das früher mal so? Oder in einem anderen Land?

Was mich auch so gewundert hat, dass man in dem Stadium, also nicht verurteilt etc. überall ihre Fotos veröffentlicht und sie als "Killerin" schon vorverurteilt hat.

In anderen Fällen werden doch Gesichter unkenntlich gemacht.

Ist auch so. Hilft nur nix wenn die Medien schon das Urteil gesprochen haben.

Karl_Murx
21.12.2011, 16:12
Schon mal daran gedacht, dass "genau Das" nach dieser "medialen Hinrichtung" Ihr kein Mensch glauben will ?
Das einzige was man von Ihr erwartet, ist ein total falsches Geständnis, das die vernichtenden Presseberichte bestätigt, alles Andere würde in Grund und Boden niedergeschrieben, oder vom engagierten Pöbel in diese Richtung niedergebrüllt.

Was hätte Sie mit der Wahrheit für eine Chance, gegen diese politisch-mediale Übermacht ?

Gruß nach HB !

Hier mal eine Variante, wie es auch laufen könnte:

http://die-anmerkung.blogspot.com/2011/11/doku-deutschland-zukunft-wie-sie.html

Karl_Murx
21.12.2011, 16:19
Gestern stand in der Bild, dass keine Anklage aus "Mangel an Beweisen" gegen die "Nazi - Killerin Zschäpe" erhoben wird.
Wieder mal etwas gelernt:
Selbst wenn gegen einen Nazi nicht einmal genug Beweise vorliegen um überhaupt erstmal Anklage erheben zu können, schuldig bleiben sie allemal.
Zwar keine Beweise, aber die "Nazi - Killerin" wird sie ihr Leben lang bleiben.

So wie unser Lebkuchenmännlein Mannichl auch sein Leben lang Naziopfer eines Überfalls bleiben wird, der in der Realität nie stattgefunden hat.

Und zu der dämlichen Aussage, Der VS hätte die Arbeit der Polizei sabotiert:
Natürlich hat er das, denn der VS ist in der "Neonazi-Szene" der Agent Provocateur, ohne den VS würden die meisten rechten Straftaten überhaupt nicht verübt werden. Da es aber politsch gewollt ist ein "Bedrohungsszenario" zu schaffen, sorgt der VS dann eben selber für diese Taten.

Es gibt vor allem einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Höhe der Fördergelder zum K(r)ampf-gegen-Rechts und der Zahl der öffentlich bekanntgegebenen rechtsextremen Straftaten. Wen wunderts: Bei nachlassender Finanzierung sinken auch der Eifer und die Zahlen der Kämpfer gegen Rechts, die ihre Existenz und Pfründe aus dem Vorhandensein eines rechtsextremen Bedrohungspotential beziehen. Die müßten sich sonst im Fall des gänzlichen Wegfalls staatlicher Subventionen in die Schlange bei der regionalen Agentur für Arbeit einreihen.

http://www.politplatschquatsch.com/2011/12/nsu-weniger-hats-schwer.html

Jule
21.12.2011, 21:58
Wieso impliziert die Tatsache daß jemand sich das Deutsche Reich zurückwünscht und/oder nur Christen und/oder "Arier" im Bekanntenkreis hat daß er Grundrechte für Andersdenkende nicht respektiert?
Verbotsforderungen gegen mißliebige Meinungen und Parteien kommen wohl doch ganz eindeutig viel häufiger von linker Seite als von rechter Seite.
Hast du jemals gehört daß z.B. die NPD oder eine andere rechte Partei ein Verbot der Linken oder der Grünen gefordert hätte?
Ich nicht. Umgekehrte Forderungen hört man dagegen laufend.

Ne, ich habe noch nie gehört, dass eine rechts-politische Partei ein Verbot gegen die Linken, die SPD, die Grünen .... erwirken wollte.
Aber es ist doch klar, warum! Weil es eh nichts bringen würde? KEINE der 3 o.g. Parteien ist verfassungswidrig-die NPD schon!

Und das kann man auch nicht leugnen!Wenn ich allein nur an die Wahlplakate von der NPD denke, könnte ich kotzen!
Wie kann man sich als Politiker (Politiker sollten eigentlich eine gewisse Vorbildfunktion haben) vor eine Kamera stellen, und öffentlich den Holocaust leugnen? Und das war ja nicht irgend ein kleiner Politiker, Nein Udo Voigt höchstpersönlich gab sich die Ehre! :shutup:(der Smiley ist nicht auf dich, sondern auf den tollen Udo Voigt bezogen).
Die legen es doch regelrecht auf ein Parteiverbot an! Oder vielleicht kannst du mir ja ein vernünftiges sachliches Argument liefern, warum eine Partei, die Plakate, auf denen "Wir geben Gas" steht, an synagogen hängen, nicht verfassungswidrig sind, und dmnach nicht verboten werden sollten!

Brathering
21.12.2011, 22:19
Ne, ich habe noch nie gehört, dass eine rechts-politische Partei ein Verbot gegen die Linken, die SPD, die Grünen .... erwirken wollte.
Aber es ist doch klar, warum! Weil es eh nichts bringen würde? KEINE der 3 o.g. Parteien ist verfassungswidrig-die NPD schon!

Und das kann man auch nicht leugnen!Wenn ich allein nur an die Wahlplakate von der NPD denke, könnte ich kotzen!
Wie kann man sich als Politiker (Politiker sollten eigentlich eine gewisse Vorbildfunktion haben) vor eine Kamera stellen, und öffentlich den Holocaust leugnen? Und das war ja nicht irgend ein kleiner Politiker, Nein Udo Voigt höchstpersönlich gab sich die Ehre! :shutup:(der Smiley ist nicht auf dich, sondern auf den tollen Udo Voigt bezogen).
Die legen es doch regelrecht auf ein Parteiverbot an! Oder vielleicht kannst du mir ja ein vernünftiges sachliches Argument liefern, warum eine Partei, die Plakate, auf denen "Wir geben Gas" steht, an synagogen hängen, nicht verfassungswidrig sind, und dmnach nicht verboten werden sollten!

Ich erinnere mich an Plakate der die Linke in München mit "Banken enteignen" :)

bernhard44
22.12.2011, 07:20
1956 wurde die KPD verboten!


Auch wenn es mehrere entsprechende Eröffnungsanträge gegeben hat, sind durch das Bundesverfassungsgericht bisher erst zwei Parteienverbote ausgesprochen worden: gegen die Sozialistische Reichspartei (SRP) im Jahre 1952, eine Nachfolgeorganisation der NSDAP, und die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) im Jahre 1956.
http://de.wikipedia.org/wiki/Parteiverbot


Das Bundesverfassungsgericht fasst dies so zusammen (BVerfGE 5, 85, 2. Leitsatz):

Eine Partei ist nicht schon dann verfassungswidrig, wenn sie die obersten Prinzipien einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung [...] nicht anerkennt; es muß vielmehr eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung gegenüber der bestehenden Ordnung hinzukommen.

Filofax
22.12.2011, 16:55
Und das kann man auch nicht leugnen!Wenn ich allein nur an die Wahlplakate von der NPD denke, könnte ich kotzen!
Wie kann man sich als Politiker (Politiker sollten eigentlich eine gewisse Vorbildfunktion haben) vor eine Kamera stellen, und öffentlich den Holocaust leugnen? Und das war ja nicht irgend ein kleiner Politiker, Nein Udo Voigt höchstpersönlich gab sich die Ehre! :shutup:(der Smiley ist nicht auf dich, sondern auf den tollen Udo Voigt bezogen).
Die legen es doch regelrecht auf ein Parteiverbot an! Oder vielleicht kannst du mir ja ein vernünftiges sachliches Argument liefern, warum eine Partei, die Plakate, auf denen "Wir geben Gas" steht, an synagogen hängen, nicht verfassungswidrig sind, und dmnach nicht verboten werden sollten!

1."Gas geben" ist eine alte umgangssprchliche Redewendung. Neulich erst wieder beim ZDF bei der Biathlon -Übertragung gehört: Der Trainer sagt zum Laüfer am Anstieg: "Junge, gib Gas!" Wollte der Trainer damit jetzt zum Gasmord aufrufen oder wie???

2.Udo Voigt hat nichts öffetlich gemacht. Er hat auch nicht den "Holocaust" geleugnet. Er hat das Mikro weggestellt und lediglich die Opferzahl von 6 Mios in Frage gestellt.

3.Alleine schon die Tatsache, das das öffentliche Infragestellen des genauen Ausmasses des Holocaust mit Gefängnis bedroht ist, sagt eigentlich schon alles über diesen Staat aus. Wer eine öffentliche Diskussion mit der Zuhilfenahme von Freiheitsentzug beenden will scheint etwas verbergen zu wollen... Und die medial inszenierte "Empörung" darüber ist genauso lächerlich wie entlarvend.

Karl_Murx
22.12.2011, 18:01
1."Gas geben" ist eine alte umgangssprchliche Redewendung. Neulich erst wieder beim ZDF bei der Biathlon -Übertragung gehört: Der Trainer sagt zum Laüfer am Anstieg: "Junge, gib Gas!" Wollte der Trainer damit jetzt zum Gasmord aufrufen oder wie???

2.Udo Voigt hat nichts öffetlich gemacht. Er hat auch nicht den "Holocaust" geleugnet. Er hat das Mikro weggestellt und lediglich die Opferzahl von 6 Mios in Frage gestellt.

3.Alleine schon die Tatsache, das das öffentliche Infragestellen des genauen Ausmasses des Holocaust mit Gefängnis bedroht ist, sagt eigentlich schon alles über diesen Staat aus. Wer eine öffentliche Diskussion mit der Zuhilfenahme von Freiheitsentzug beenden will scheint etwas verbergen zu wollen... Und die medial inszenierte "Empörung" darüber ist genauso lächerlich wie entlarvend.


"Ein Staat, der die Verleugung irgendeines historischen Ereignisses unter Strafe stellt, nimmt den Zweifel an diesem Ereignis offiziell in seine Gesetzgebung auf."

"Niemand würde einem Grünen oder einem Sozialdemokraten vorwerfen, dass er grüne oder sozialdemokratische Ansichten vertrete, und die Debatte damit für erledigt halten. Bei einem Rechten aber soll es so funktionieren."

(Michael Klonovsky)

Systemhandbuch
22.12.2011, 21:28
Wenn´s schon da war, vergesst es einfach.

Hat sich dieser NSU auch schon zur Eroberung Frankreichs aufgemacht ? War das die gleiche Ceska, oder nur "eine" der vielen ausgelieferten/verschollenen ?

Im Fall zweier im November im französischen Perpignan gefundener Leichen gibt es offenbar eine Verbindung nach Deutschland. Möglicherweise führt sogar eine Spur zu den mysteriösen "Döner-Morden", bei denen zwischen 2000 und 2006 neun Menschen getötet wurden.

[...]Die Männer seien mit einer Pistole des gleichen Kalibers erschossen worden wie die Opfer der sogenannten Döner-Morde.[...]

[...]Alle Morde wurden mit derselben Waffe, einer tschechischen Pistole des Kalibers 7,65 Millimeter vom Typ Ceska, verübt.[...]

Quelle (http://www.sueddeutsche.de/panorama/nach-leichenfund-in-suedfrankreich-spur-fuehrt-nach-deutschland-1.1055582)

Bellerophon
22.12.2011, 22:06
Der Staat spielt mit: Der Verfassungschutz hat "Pogromly"-Spiele, eine "Monopoly"-Version mit Nazi-Emblemen, von dem Zwickauer Neonazi-Trio gekauft. Mit dem Spiel hat die Gruppe ihr Leben im Untergrund finanziert.

http://www.sueddeutsche.de/politik/v-mann-berichtet-verfassungsschutz-kaufte-spiele-von-zwickauer-neonazi-zelle-1.1238218

Ich frage mich wie der VS die Spiele kaufen konnte wenn er doch den Aufenthaltsort des Trios nicht kannte :))

Die zehn Spiele waren vermutlch auch die einzigen die die Hergestellt haben.

Was für ein Glick für Dummschländer.

Ihre Neonazi-Redneck-Buhmänner finanzieren sie, wie ihre Rote SA und islamischen/türkischen Hetztempel, per Steuern gleich selber.

Dafür geht ihr über das halbe Jahr lang malochen.

Bellerophon
22.12.2011, 22:12
Kann die Zschäpe eigentlich die deutschen Medien verklagen, die sie vorab schon als Mörderin abgestempelt haben? Gibt es kein RA, der eine solche Klage unterstützen würde?

Warum sollte die VS-IM Redneck-Matratze so was machen?

Mit der werden sie "dealen" bis zum geht nicht mehr.

Wer verschickte jetzt eigentlich, wann, diese DVS?

Sehr witzig:


http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/politik/brachte-ein-kontaktmann-die-bekenner-dvd-nach-nurnberg-1.1665023

"Der Datenträger, auf dem sich die Verbrecherbande zweier Anschläge rühmt und sich auf zynische Weise zu den neun Morden an türkischen und griechischen Geschäftsleuten und der Polizistin Michele Kiesewetter in Heilbronn bekennt, lag — noch bevor die Polizei das Zwickauer Terror-Trio mit der bisher ungeklärten Mord-Serie in Verbindung brachte — im Briefkasten der Nürnberger Nachrichten. Bei anderen Adressaten kam die DVD offenbar erst zu einem späteren Zeitpunkt an. "

Wie geil.

Tja davor, aber nur kurz davor.

Das ganze ist so billig...

Aber der teutsche Journalist ein guter Abnehmer - gut, - besser sind dann schon linke MFS-Profis die es direkt an den Spiegel verkaufen.

Oder türkische Kulturzentren.

Der teutsche Provinz-Journalist ist da schon zweite Garde.

Auch wenn er sich als Bayer gebummfidelt fühlt.

Bellerophon
22.12.2011, 22:27
Mit anderen Worten: Es gibt keinen Rechtstaat, ansonsten wäre das Vorgehen der Medien strafbar. Es steht doch geschrieben, dass niemand vorverurteilt werden darf.

Im Pressekodex der Bolschewiki-Journallie.

Der gilt nur für Vergewaltiger, Mörder, Raubmörder, Serienmörder, Drogendealer, Südländer, linke Terroristen, Kinderschänder, Kinderschändervereine (ausser Katholische) und Babyficker.

Ich warte noch auf den Tag, wo die linke Satanistenpresse sich für die "Wiedereingliederung" eines Babyfickers einsetzt.

Und der Tag wird kommen.

Die Hamburger Presse ist da sehr aktiv.

Grad der "Stern" (Jörges) und die "ZEIT" (Helmut Schmidt).

Für Frauenvergewaltiger haben die da ein großes Herz - die und ihre Leser.

Auch für die, die ihren minderjährigen Opfern die Schamlippen zusammen nähen.

Auf so was fährt deren linke Apple-Sekte ab.

Je perverser desto besser.

Das ist so wie früher, wo gewisse Christen Leprakranken die Füße küssten....

Bellerophon
22.12.2011, 22:37
Wie man sieht, läuft alles wie am Schnürchen. Die toten Sündenböcke werden sich nicht mehr wehren und Beate-ich-bekomme-meinen Lohn-vom-Staat wird von ihren Kumpeln beim Verfassungsschutz und der Justiz juristisch gut beraten und braucht nichts weiter zu tun, als brav die Klappe zu halten. Dann ist sie im nullkommanix wieder auf freien Füßen. Ich lach' mich schlapp! :))

Mit der breit inszenierten Medienkampagne hat man längst erreicht, was zu erreichen war, ganz gleich, ob vielleicht alles nur heiße Luft gewesen ist. Die Nazikeule wurde erfolgreich über den deutschen Köpfen geschwungen und hat alle niedergeprügelt, die in letzter Zeit gewagt haben, mal die Augen zu heben. Jetzt schleichen sie wieder brav und schuldgebeugt an ihre Arbeitsplätze und wagen so schnell erst mal keinen Widerspruch. Was will man mehr?

:top:

Bellerophon
22.12.2011, 22:43
Natürlich kein Zufall, sondern eine systematische, in einer ganz bestimmten Richtung verzerrende Darstellung in den Medien. Ich habe über ein anderen Forum (Zeit-online) einen Journalisten kennengelernt, der durch eine Falschdarstellung in den Ruf geraten ist, Pressesprecher der NPD gewesen zu sein oder sich in der Richtung betätigt zu haben. War eine Falschdarstellung in der "Zeit", die er dann auch per Forumsbeteiligung in einem Kommentar dementiert hat. Nützt ihm aber nichts, sondern er ist erst mal in einen solchen Ruf geraten und muß fürchten, keine Aufträge (er ist freier Journalist) zu bekommen. So funktioniert die Mediensteuerung heutzutage. Die meisten Journalisten sind doch genau genommen arme, unterbezahlte und abhängige Würstchen, die unter dem Daumen der Chefredakteure stehen und froh sein müssen, wenn mal ein Beitrag oder Artikel von ihnen veröffentlicht wird. Die werden den Teufel tun und unabhängig berichten. Dieser Journalist, mit dem ich Kontakt aufgenommen habe, hat mir offen gesagt, wie hier bewußt Meinungen und Stimmungen gemacht werden. Der wundert sich, daß die Leute bis jetzt noch so lange stillhalten. Selbst machen kann er aber gar nichts, weil er zur Zeit in seiner Existenz bedroht ist.

Natürlich.

Aber diese Leute sind ja nicht dumm.

Die wägen jedes Wort sehr gut ab.

Wie sie z.E. beim Amoklauf des Muslims auf dem Weihnachtsmarkt in Belgien, auf jeden Fall vermeiden, die Worte "Weihnachtsmarkt" und "Muslim" zu verwenden.

Wäre es hingegen einer vom Vlaamsbelang gewesen, sie auf dem Fuße dreißig Seiten über böse "Rechte" Belgier verfasst hätten.

Das sind Schreibtisch-Täter.

Verbrecher.

Organisierte Verbrecher.

Wie Politiker.

Da gibst auch keine "irgendwie" Entschuldigung.

Grad die Journbalisten sind die Schlimmsten - weil sie die Schnittstelle sind.

Da ist es auch scheißegal wie niedrieg ihr Rang ist.

Da sie ja so clever sind, - grad in der Historie, wissen sie ja, das die Niedrigen gehängt werden.

Obwohl gut, Journalisten Lügner werden gern übernommen...

Bah, die sind so widerlich....

Bellerophon
22.12.2011, 22:53
Ja der Ersteller des Bekenner-Videos mit den 1990er-Grenzen. Auch wenn es in deinen Hohlschädel nicht reingeht: KEIN NATIONALER WÜRDE EIN SOLCHES VIDEO MIT EINER BRD-KARTE MIT DEN 1990er GRENZEN VERSEHEN! KEINER!
Auf die Idee daß Deutschland mit der BRD identisch ist käme nur ein Linker oder Systemling wie du, was beweist daß das Video gefälscht ist.

Das hingegen ist ein dummes Argument.

Wie das Grönland-Argument beim Kliamwandel.

Wichtig - neben allem anderen sind:

Waffe

DVDs

und Selbstmord mit Langwaffe.

Bellerophon
22.12.2011, 23:00
Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass das Trio die zur Last gelegten Verbrechen begangen hat; immerhin schmoren die Unterstützer noch im Knast und offenbar wird der Ersteller des Bekenner-Vids langsam schon mürbe......seine Alte brummt, der Bruder brummt und der Rest der Clique auch....


KaRol

Die Leute die die "Bekenner-DVD" angeblich gemacht haben sollen.

Nur das diese "DVD" nichts bekennt.

Also selbst das "machen" dieser DVDs nichts bedeuten würde.

Interresant wird sein, wenn die mürbe werden, wie man es drehen wird, die Verschickung dieser DVDs - von wem/warum zu dem Zeitpunkt verkaufen.

Daran arbeiten sie jetzt.

Um es irgendwie 1/8 plausibel zu machen.

Da wird mürbe gemacht und gedealt.

Und die Jungs zu türkischen Häftlingen gesteckt, die jede Woche einen Besuch von ihren MIT-VOs bekommen.

Bellerophon
22.12.2011, 23:09
Gestern stand in der Bild, dass keine Anklage aus "Mangel an Beweisen" gegen die "Nazi - Killerin Zschäpe" erhoben wird.
Wieder mal etwas gelernt:
Selbst wenn gegen einen Nazi nicht einmal genug Beweise vorliegen um überhaupt erstmal Anklage erheben zu können, schuldig bleiben sie allemal.
Zwar keine Beweise, aber die "Nazi - Killerin" wird sie ihr Leben lang bleiben.

So wie unser Lebkuchenmännlein Mannichl auch sein Leben lang Naziopfer eines Überfalls bleiben wird, der in der Realität nie stattgefunden hat.

Und zu der dämlichen Aussage, Der VS hätte die Arbeit der Polizei sabotiert:
Natürlich hat er das, denn der VS ist in der "Neonazi-Szene" der Agent Provocateur, ohne den VS würden die meisten rechten Straftaten überhaupt nicht verübt werden. Da es aber politsch gewollt ist ein "Bedrohungsszenario" zu schaffen, sorgt der VS dann eben selber für diese Taten.

:top:

Strategie der Spannung.

Das wissen auch die cleveren Linken am besten.

Weswegen sie auch an Aufklärung gar kein Interesse haben.

Sondern nur daran, solange sie können, Agitprop zu machen.

Wie auch die Agitpropler der Ditib.

Und "unsere" Politiker.

Merkel und der Bundestag und alle Medien, haben ja nicht umsonst uns ALLE, gleich mit ins Boot geholt - also in das Boot dieser MFS-VS-Neonazi-Rednecks, denen man Ergenekon-Morde in Schuhe schob....

Das Leute die Deutsche wählen, und deren Zeitungen sie lesen und Fernseh sie gucken... *lach*

Don
23.12.2011, 00:13
Auweh ..... gestern oder vorgestern hat Kabel1 (Abenteuer irgendwas...) ein Versuch gestartet wie und wann man Festplatten wieder reparieren bzw. die Daten retten kann. Ergebnis: bei Feuer ist nix mehr zu machen. Diese Reportage dürfte ja manchem sauer aufstoßen. :D

Technische Erklärung: eine verbogene Festplatte kann keiner mehr auslesen, auch nicht sektorenweise. FPs drehen mit 5000+ 1/min, der Lesekopf schwebt dabei auf einem 5 -6 Nanometer starken Luftpolster. Man kann zwar aus beschädigten FPs die Scheiben ausbauen und, in entsprechende Laufwerke eingebaut, die Daten komplett oder teilweise auslesen, wenn auch nur als Rohdaten. Aber nicht wenn das Ding verzogen ist. Dann hat man nämlich eine Fräse.

Deutschmann
23.12.2011, 00:20
Technische Erklärung: eine verbogene Festplatte kann keiner mehr auslesen, auch nicht sektorenweise. FPs drehen mit 5000+ 1/min, der Lesekopf schwebt dabei auf einem 5 -6 Nanometer starken Luftpolster. Man kann zwar aus beschädigten FPs die Scheiben ausbauen und, in entsprechende Laufwerke eingebaut, die Daten komplett oder teilweise auslesen, wenn auch nur als Rohdaten. Aber nicht wenn das Ding verzogen ist. Dann hat man nämlich eine Fräse.

Die haben das irgendwie damit begründet, dass der Magnetismus bei über 600°C verloren geht. Ich hab mich da jetzt aber auch nicht weiter damit beschäftigt.

Don
23.12.2011, 00:22
Hallo KaRol :)

Ne, so ist es ja nicht, dass die Rechten (also die Zschäpe, und ihre "Kameraden") beweisen müssen, dass sie unschuldig sind! Das Gericht muss ihnen die Schuld beweisen! "In dubio pro reo" (Im Zweifel für den Angeklagten)

Naja, dass du dich darüber aufregst, wie hier mit Leuten umgegngen wird, die sich nicht das deutsche Reich zurückwunschen und sich nicht nur mit Leuten abgeben, die arisch und christlich sind, kann ich verstehen! Das ist echt ätzend!

Es bringt, glaube ich, auch nicht so viel, wenn du denen was von "Grundrechten" erklären willst... die Ignoranz, die so typisch ist, lassen Grundrechte für Andersdenkende,in ihren Augen nicht zu!

So what!

Gruß Jule

Das deutsche Reich interessiert mich einen feuchten Kehricht, Ich will das Königreich Bayern zurück.
Und zwar mit Prinzregent Luitpold.
Außerdem fordere ich die Ausweisung aller Preiß'n. Insbesondere der Saupreiß'n. Die verstopfen nur die Straßen, pissen die Seen voll und schaben den Schnee von den Bergen. Wie die Holländer. Schweden hingegen dürfen bleiben. Die liegen brav besoffen im Hotelzimmer und die Mädels sind ganz nett.

Don
23.12.2011, 00:29
Die haben das irgendwie damit begründet, dass der Magnetismus bei über 600°C verloren geht. Ich hab mich da jetzt aber auch nicht weiter damit beschäftigt.

:D
Das ist zwar nicht falsch, aber völlig irrelevant. Es ist schnurzwurscht ob die Bits auf der Platte theoretisch noch da sind oder nicht, wenn die FP zu heiß wird verbiegen sich die einzelnen Scheiben.
Alte Männer die noch einen richtigen Plattenspieler ihr Eigen nennen wissen was dann passiert.

Nikolaus
23.12.2011, 01:27
Die haben das irgendwie damit begründet, dass der Magnetismus bei über 600°C verloren geht. Ich hab mich da jetzt aber auch nicht weiter damit beschäftigt.
Dann schwätz doch nicht irgendwas daher, wenn du keine Ahnung hast.
Auch nach einem Brand können Daten von einer Festplatte gerettet werden.

Don
23.12.2011, 01:34
Dann schwätz doch nicht irgendwas daher, wenn du keine Ahnung hast.
Auch nach einem Brand können Daten von einer Festplatte gerettet werden.

Wenn sie solange draußen im Garten lag, schon. Schwätze selbst nicht.
Wenn die Plattten sich verziehen ist Ende Gelände.

Deutschmann
23.12.2011, 01:39
Dann schwätz doch nicht irgendwas daher, wenn du keine Ahnung hast.
Auch nach einem Brand können Daten von einer Festplatte gerettet werden.

Kindchen ... ich habe nur das wiedergegeben was in der Reportage kam. Geh auf der Autobahn spielen.

Nikolaus
23.12.2011, 02:52
ch habe nur das wiedergegeben was in der Reportage kam.
Eben. Das sag ich doch; einfach irgendwas nachgeschwätzt was du in der Glotze gesehen hast.
Und was willst du damit bezwecken?

Rumburak
23.12.2011, 03:01
Eben. Das sag ich doch; einfach irgendwas nachgeschwätzt was du in der Glotze gesehen hast.
Und was willst du damit bezwecken?

Und woher beziehst du deine Weisheit? Du hast doch sicher eine nachvollziehbare Quelle, für deine Behauptung, oder quäkst du hier nur dumm rum?

romeo1
23.12.2011, 07:34
Dann schwätz doch nicht irgendwas daher, wenn du keine Ahnung hast.
Auch nach einem Brand können Daten von einer Festplatte gerettet werden.

Die Feuerwehr hat 10 Stunden benötigt, um den Brand vollständig zu löschen. Wie wahrscheinlich ist es, daß eine Festplatte diese Zeit übersteht?

schastar
23.12.2011, 08:22
Heute werde auch ich wohl wieder mal einen Döner ermorden. Ich werde ihn einfach aufessen. Ich mag nur Fleisch, Salat und Knoblauchsoße.

schastar
23.12.2011, 08:23
Die Feuerwehr hat 10 Stunden benötigt, um den Brand vollständig zu löschen. Wie wahrscheinlich ist es, daß eine Festplatte diese Zeit übersteht?

wenn sie nicht heißer als 700 C° wird gut.

Dayan
23.12.2011, 08:32
Interessant wie ähnlich sich Nazis und Islamisten sind!

Sprecher
23.12.2011, 11:19
Die Feuerwehr hat 10 Stunden benötigt, um den Brand vollständig zu löschen. Wie wahrscheinlich ist es, daß eine Festplatte diese Zeit übersteht?

Schön auch daß es fast 6 Wochen dauerte die angeblichen Daten von der verbrannten Festplatte zu rekonstruieren. Nämlich genau so lange bis klar war daß die Inhaftieren sich leider nicht zu einem Geständnis "überreden" liessen und man andere "Beweise" brauchte.

Nationalix
23.12.2011, 11:22
Schön auch daß es fast 6 Wochen dauerte die angeblichen Daten von der verbrannten Festplatte zu rekonstruieren. Nämlich genau so lange bis klar war daß die Inhaftieren sich leider nicht zu einem Geständnis "überreden" liessen und man andere "Beweise" brauchte.

Man wird schon sechs Wochen benötigen, um gerichtsfeste Beweise herzustellen.

Don
23.12.2011, 11:40
wenn sie nicht heißer als 700 C° wird gut.

Ihr habt keine Vorstellungen von Temperaturauswirkungen. wir bauen Anlagen zur thermischen Behandlung von z.B. kontaminierten Erden, incl. der Rückgewinnung darin enthaltener Verunreinigungen wie Quecksilber. oder zur Produktion calzinierter Flammschutzmittel. Keine statischen Bauteile, sondern Mischer, wesentlich sind hier bewegte Anlagenteile.
Das geht mit enormem konstruktiven Aufwand bis ca, 450 - 500 °C. Darüber ist Sense. die Scheiben von FPs sind <1mm stark. Beschichtete Alulegierung.
Erstens wird duch die membran- oder filtergeschützten Belüftungsöffnungen bei hohen Temperaturen Rauchgas in den Reinraum der Platte gelangen was die Oberflächen zerstört, zweitens werden sich die Scheiben wie erwähnt verziehen.
Eine Platte überlebt ein Feuer in lesbarem Zustand nur wenn diese Parameter nicht eintreten. Hier verbog sich aber angeblich sogar ein Pistolenlauf.

Sprecher
23.12.2011, 11:49
Zur Einnerung, so sah die Brandruine aus in der intakte DVD`s , USB-Sticks,
Handzettel und natürlich die besagte Festplatte gefunden wurden:

http://img341.imageshack.us/img341/576/brandhaus.jpg

Don
23.12.2011, 12:11
Zur Einnerung, so sah die Brandruine aus in der intakte DVD`s , USB-Sticks,
Handzettel und natürlich die besagte Festplatte gefunden wurden:

http://img341.imageshack.us/img341/576/brandhaus.jpg

Bißchen Farbe drauf dann ist das wie neu.

Ekelbruehe
23.12.2011, 12:12
Bißchen Farbe drauf dann ist das wie neu.

Insbesondere braune Farbe.

Dann ist es VS-technisch perfekt verlaufen.

Nikolaus
23.12.2011, 19:14
Die Feuerwehr hat 10 Stunden benötigt, um den Brand vollständig zu löschen. Wie wahrscheinlich ist es, daß eine Festplatte diese Zeit übersteht?
Die Chancen sind sehr gut. Datenrettung nach Brandschäden gelingt regelmäßig.

kotzfisch
23.12.2011, 19:42
Nikolaus: Du scheinst richtig zu liegen:

http://www.pro-datenrettung.net/datenrettung-faq/festplatten-brandschaden.html

Die trauen sich das zu.
Bei nem USB Stick ist natürlich Feierabend und DVD schmelzen auch.

Paul Felz
23.12.2011, 19:58
Nikolaus: Du scheinst richtig zu liegen:

http://www.pro-datenrettung.net/datenrettung-faq/festplatten-brandschaden.html

Die trauen sich das zu.
Bei nem USB Stick ist natürlich Feierabend und DVD schmelzen auch.
Nur soll ausgerechnet der USB-Stick und DVD ja sofort lesbar gewesen sein. Lächerlich.

Die Datenrettung gelingt bei Rauch. aber nicht bei Brandschäden.

kotzfisch
23.12.2011, 20:11
Paul:USB Stick und DVDs müßten dann schhon sehr,sehr geschützt gelegen haben, denke ich.

Die Datenretter sprechen allerdings auch von schweren Brandschäden.Guck selbst- niemand könnte erstaunter sein, denn ich.

Nikolaus
23.12.2011, 21:01
Paul:USB Stick und DVDs müßten dann schhon sehr,sehr geschützt gelegen haben, denke ich.
Dieser Stick war offensichtlich nicht sehr geschützt.
Trotzdem wurden Daten gerettet.
http://www.savemyusb.com/wp-content/uploads/2011/07/fire_damaged_USB-1024x461.jpg
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.savemyusb.com/broken-memory-stick-recovery-case-studies/fire-and-water-damaged-usb-memory-stick

kotzfisch
23.12.2011, 21:19
Beeindruckend.Der sieht wirklich molto arosto aus....

Hoamat
23.12.2011, 23:09
Dieser Stick war offensichtlich nicht sehr geschützt.
Trotzdem wurden Daten gerettet.
http://www.savemyusb.com/wp-content/uploads/2011/07/fire_damaged_USB-1024x461.jpg
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.savemyusb.com/broken-memory-stick-recovery-case-studies/fire-and-water-damaged-usb-memory-stick

Das kannst Du mir mitsamt dem Link unter der Brause erzählen.
Aber, es passt derzeit ins Programm :(

Ingeborg
23.12.2011, 23:11
http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-zwickau-neonazis-21746258.bild.html

und jeden Tag ein wenig DÄMLICHER

Ekelbruehe
23.12.2011, 23:14
Killer-Nazis...

Die Bild ist schon sowas wie ein perfektes Wetterfähnchen Blatt.

Bellerophon
24.12.2011, 00:01
Es ist immer so süß, wenn technokratische Deutsche anfangen zu sinnieren.

So im Urvertrauen auf die Gesetze der Physik und Orbigkeit.

Wie beim Klimawandel.

Was denn für Daten?

Und wieso DVDs?

Die DVDs wurden an verschiedene Stellen geschickt.

Kurz bevor?

Oder während dessen?

Oder danach?

Von wem?

Der eine Typ erschießt sich mit nem Gewehr, in den Bauch?

Mein Gott, Daten.

Wichtige Daten, wie beim P. Pinkel Fall, also Daten bezüglich Zwangsnutten, Kokain und Co. , werden ganz einfach aus nem Bullenwagen geklaut, vom Polizeiparkplatz, zufällig ist die Überwachungskamera abgeschaltet, und der Rechner liegt das so im Kofferraum, die Spusi macht grad Mittag.

Shit. Daten, digital, werden da auch schlicht und einfach so entstehen, viel einfacher als einen Rechner zu klauen.

DIE spielen nicht.

http://www.youtube.com/watch?v=HDaUzzNyg8A

Katranka
24.12.2011, 00:08
http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-zwickau-neonazis-21746258.bild.html

und jeden Tag ein wenig DÄMLICHER

Es wird wirklich immer bekloppter. Und damit ist auch die Behauptung hinfällig, dass die Polizistin eben KEIN Zufallsopfer war:

ZEIT Online: Die These vom Zufallsopfer zerfällt (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-11/neonazi-trio-kiesewetter)

Oder warum zum Geier musste es ausgerechnet die Dienstwaffe einer Polizistin sein, die an diesem Tag völlig zufällig an genau diesem Ort aufhielt? Also ist sie doch Zufallsopfer. Oder kommen doch wieder irgendwelche "neuen" Erkenntnisse zum Vorschein? Können sich die meinungsvorschreibenden Medien nicht einmal auf eine entgültige Version einigen, wird ja langsam peinlich.

Deutschmann
24.12.2011, 01:29
http://www.bild.de/news/inland/nsu/killer-trio-zwickau-neonazis-21746258.bild.html

und jeden Tag ein wenig DÄMLICHER

[...] Die Ermittler gingen davon aus, dass die Zwickauer Neonazis die Polizistin erschossen, um an deren Dienstwaffe zu gelangen, [...]

Erschossen - mit einer Pistole vermute ich - um sich eine Pistole zu besorgen. Hat denen eine nicht gereicht?

Helgoland
24.12.2011, 07:20
Jetzt wissen wir es genau: Der Mord an der Heilbronner Polizistin diente laut neuesten „Erkenntnissen“ lediglich der Beschaffung einer Waffe und hatte keinen persönlichen Hintergrund! Aha... Was soll damit bezweckt werden? Den Verdacht der offensichtlichen Seilschaften, Unterstützungen und mehr oder weniger offene Sympathie mit rechten Kräften seitens staatlicher Organe in Polizei, „Verfassungsschutz“ usw. zu entkräften? Das BKA führt sich mit diesem erneuten Fake selbst ad absurdum. Auf der einen Seite kann jeder durchgeknallte Musel, der seine Tochter oder irgendjemand anderen umnieten möchte, problemlos eine Waffe beschaffen, auf der anderen Seite muss ein „hochgefährliches Nazi-Terror-Netzwerk“ mit reichlich Kapital ein Streifenhörnchen erschiessen, um an eine 9mm-Automatik zu kommen????? Geht’s noch hirnrissiger? Liebes BKA: Aus reiner Neugierde habe ich einmal in einer deutschen Großstadt die Möglichkeiten gecheckt, an eine Waffe zu kommen, mit dem Ergebnis, daß dies eine reine Geldfrage ist. Von der 6,35mm Taschenpistole über alle gängigen Großkaliber-Pistolen und Revolver, Gewehre (incl. AK47 mit Klappschaft) bis hin zu Handgranaten aus Ostblock-Armeebeständen, ja sogar SEMPEX ist alles zu beschaffen.

Ach ja: Wulff ruft in seinem Weihnachtsmärchen zu mehr Öffnung und Multi-Kulti auf, also mehr oder weniger zur Hetzjagd auf Bewahrer nationaler Identität. Darüber sollte man einmal nachdenken. Wann erwacht endlich der kollektive Zorn und jagt diese ganze verlogene, gierige Schar von Nestbeschmutzern in die Wüste???????

schastar
24.12.2011, 07:24
Jetzt wissen wir es genau: Der Mord an der Heilbronner Polizistin diente laut neuesten „Erkenntnissen“ lediglich der Beschaffung einer Waffe und hatte keinen persönlichen Hintergrund! Aha... Was soll damit bezweckt werden? Den Verdacht der offensichtlichen Seilschaften, Unterstützungen und mehr oder weniger offene Sympathie mit rechten Kräften seitens staatlicher Organe in Polizei, „Verfassungsschutz“ usw. zu entkräften? Das BKA führt sich mit diesem erneuten Fake selbst ad absurdum. Auf der einen Seite kann jeder durchgeknallte Musel, der seine Tochter oder irgendjemand anderen umnieten möchte, problemlos eine Waffe beschaffen, auf der anderen Seite muss ein „hochgefährliches Nazi-Terror-Netzwerk“ mit reichlich Kapital ein Streifenhörnchen erschiessen, um an eine 9mm-Automatik zu kommen????? Geht’s noch hirnrissiger? Liebes BKA: Aus reiner Neugierde habe ich einmal in einer deutschen Großstadt die Möglichkeiten gecheckt, an eine Waffe zu kommen, mit dem Ergebnis, daß dies eine reine Geldfrage ist. Von der 6,35mm Taschenpistole über alle gängigen Großkaliber-Pistolen und Revolver, Gewehre (incl. AK47 mit Klappschaft) bis hin zu Handgranaten aus Ostblock-Armeebeständen, ja sogar SEMPEX ist alles zu beschaffen.

Ach ja: Wulff ruft in seinem Weihnachtsmärchen zu mehr Öffnung und Multi-Kulti auf, also mehr oder weniger zur Hetzjagd auf Bewahrer nationaler Identität. Darüber sollte man einmal nachdenken. Wann erwacht endlich der kollektive Zorn und jagt diese ganze verlogene, gierige Schar von Nestbeschmutzern in die Wüste???????

Dann hat es auch keinen politischen Hintergrund. Paßt doch.

Bruddler
24.12.2011, 08:00
Jetzt wissen wir es genau: Der Mord an der Heilbronner Polizistin diente laut neuesten „Erkenntnissen“ lediglich der Beschaffung einer Waffe und hatte keinen persönlichen Hintergrund! Aha... Was soll damit bezweckt werden? Den Verdacht der offensichtlichen Seilschaften, Unterstützungen und mehr oder weniger offene Sympathie mit rechten Kräften seitens staatlicher Organe in Polizei, „Verfassungsschutz“ usw. zu entkräften? Das BKA führt sich mit diesem erneuten Fake selbst ad absurdum. Auf der einen Seite kann jeder durchgeknallte Musel, der seine Tochter oder irgendjemand anderen umnieten möchte, problemlos eine Waffe beschaffen, auf der anderen Seite muss ein „hochgefährliches Nazi-Terror-Netzwerk“ mit reichlich Kapital ein Streifenhörnchen erschiessen, um an eine 9mm-Automatik zu kommen????? Geht’s noch hirnrissiger? Liebes BKA: Aus reiner Neugierde habe ich einmal in einer deutschen Großstadt die Möglichkeiten gecheckt, an eine Waffe zu kommen, mit dem Ergebnis, daß dies eine reine Geldfrage ist. Von der 6,35mm Taschenpistole über alle gängigen Großkaliber-Pistolen und Revolver, Gewehre (incl. AK47 mit Klappschaft) bis hin zu Handgranaten aus Ostblock-Armeebeständen, ja sogar SEMPEX ist alles zu beschaffen.

Ach ja: Wulff ruft in seinem Weihnachtsmärchen zu mehr Öffnung und Multi-Kulti auf, also mehr oder weniger zur Hetzjagd auf Bewahrer nationaler Identität. Darüber sollte man einmal nachdenken. Wann erwacht endlich der kollektive Zorn und jagt diese ganze verlogene, gierige Schar von Nestbeschmutzern in die Wüste???????

Die "Sache" wird immer lächerlicher.....
Scheinbar hat man den Lebkuchenmichel mit der Aufklärung des Falles beauftragt ?!
Absurder geht's wohl nicht mehr....

http://ag-rheinland.info/bilder/alois-mannichl.jpg

romeo1
24.12.2011, 08:01
[...] Die Ermittler gingen davon aus, dass die Zwickauer Neonazis die Polizistin erschossen, um an deren Dienstwaffe zu gelangen, [...]

Erschossen - mit einer Pistole vermute ich - um sich eine Pistole zu besorgen. Hat denen eine nicht gereicht?

Ich denke, wer sich im kriminellen Milieu bewegt, kann sich einfacher und gefahrloser eine Waffe beschaffen. Da durch den Mord an der Polizistin deren Kollegen zu einer umfassenden Jagd ausschwärmen, ergibt das hohe Risiko wegen einer registrierten Pistole eines Tages eingebuchtet zu werden, für mich keinen großen Sinn.

Sprecher
24.12.2011, 08:48
[...] Die Ermittler gingen davon aus, dass die Zwickauer Neonazis die Polizistin erschossen, um an deren Dienstwaffe zu gelangen, [...]

Erschossen - mit einer Pistole vermute ich - um sich eine Pistole zu besorgen. Hat denen eine nicht gereicht?

Wieso eine? Deren ganze Wohnung war doch angeblich voll mit Kanonen. Aber ich habe volles Vertrauen in die Behörden, die würden niemals versuchen uns einen Bären aufzubinden!

Sprecher
24.12.2011, 08:49
Dieser Stick war offensichtlich nicht sehr geschützt.
Trotzdem wurden Daten gerettet.
http://www.savemyusb.com/wp-content/uploads/2011/07/fire_damaged_USB-1024x461.jpg
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.savemyusb.com/broken-memory-stick-recovery-case-studies/fire-and-water-damaged-usb-memory-stick

Das ist ne Werbeseite.

Ingeborg
24.12.2011, 10:02
Ist schon komisch auf welche Ideen unsere Behörden kommen, zufällig, rein zufällig fährt eine Terrorzelle ein paar hundert kilometer um eine Waffe zu suchen ? Dann finden Sie rein zufällig versteht sich, eine Polizistin vor, die eigentlich im Urlaub sein sollte und sich nur für diesen Tag freiwillig zum Dienst gemeldet hat, die auch nur rein zufällig aussieht wie die Zwillingsschwester der Terroristin und erschießen diese wegen Ihrer Waffe, selten so gelacht. Es wäre doch einfacher gewesen eine Pistole zu kaufen, gibts überall für EUR 500, so viel hätte schon die Fahrt nach Heilbronn gekostet. ...

Heilbronn: Motiv für Polizistenmord geklärt - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/heilbronn-motiv-fuer-polizistenmord-geklaert_aid_697137.html

Filofax
24.12.2011, 10:23
Beeindruckend.Der sieht wirklich molto arosto aus....


Der Stick hat ja sogar noch seine äussere Form behalten.
Der ist nur äusserlich angekokelt...

Der Witz ist ja:
Die haben also kistenweise DVDs, Bekennerlisten, Festplatten aus der Brandruine geborgen und schaffen es nicht einmal die Zschäpe der Mittäterschaft zu überführen? Und zwar "aus Mangel an Bewisen" - Lächerlich...

Deutschmann
24.12.2011, 10:24
Ist das eigentlich jetzt erwiesen dass die Zschäpe für den VS gearbeitet hat ... oder handelt es sich da immer noch um Gerüchte?

Ingeborg
24.12.2011, 10:24
wieder hat Wulff sich der aktuellen politisch korrekten Meinung gefügt. Klar muss man gegen Neonazikiller klar Stellung beziehen, aber was ist mit den Fehlern des Verfassungsschutzes? Wo ist die klare Ansprache zu den Gewalttaten der U-Bahnschläger, oder liegt es daran das die meist eine ausländische Herkunft hatten? Dann die Absage an "europa-kritischen Kräften". Heisst das man darf die Euro-/pawahnsinnigen nicht mehr in Frage stellen? Auch ist Europa längst kein Garant mehr für Freiheit, Menschenrechte und soziale Sicherheit. Europa in dieser Form hat vielen Menschen Unsicherheiten im Leben und im Job, weniger Lohn und eine Erpressbarkeit der Arbeitnehmer gebracht. Der Euro ganze Völker ins Elend gerissen. Wulff ist eben ein Präsident der Politiker....

Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten: Wulff spricht über Neonazis und schweigt zur Kredit-Affäre - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/weihnachtsansprache-des-bundespraesidenten-wulff-will-demokratie-verteidigen_aid_697073.html

Filofax
24.12.2011, 10:33
Wieso eine? Deren ganze Wohnung war doch angeblich voll mit Kanonen. Aber ich habe volles Vertrauen in die Behörden, die würden niemals versuchen uns einen Bären aufzubinden!

Es sind die gleichen Beamten, die wochenlang nach einem Mann und dabei Millionen Steuergelder verpulvern, wobei:

-niemand eine Tat am hellichten Tage mitten in einem Wohngebiet beobachtet hat.
-Das Tatwerkzeug vom Opfer bereitgestellt wurde
-Das Opfer keine echte Verlezung erlitten hatte, auch wenn sich sogar Minister beim Besuch des Opfers "erschüttert" gezeigt haben...
-Das "Opfer" angeblich einem alleine herumstreunenden Kleinkind einen Lebkuchen abgeschnitten hat, und dieser Junge wurde nie gefunden...

Jedem Ermittler musste sehr schnell klar geworden sein, dass hier eine Tat nur zu Propagandazwecken erfunden worden ist. Trotzdem haben sie alle mitgemacht aus rein "politischen" Gründen. Kein einziger Ermittler hat den Mumm gehabt gegen den Mannichl zu ermitteln oder wenigstens seine Zweifel mal anonym der (rechten) Presse wie der präsentieren.
Und genauso ist es auch diesmal. Keinerlei Beweise, aber Hauptsache dem Blödmichel veranschaulichen wie gefährlich doch die Neonazis sind...

kotzfisch
24.12.2011, 10:44
Jetzt soll die Polizistin wegen der Dienstwaffe ermordet worden sein.
(Eine Fahrt nach Belgien hätte da ohne jedes Aufsehen Abhilfe geschaffen.
Oder CZ Republika.Aber nein, da muß man Polizisten erschiessen.)

Ein Indiz dafür sei der kurzfristig geänderte Dienstplan, wegen dem niemand hat wissen können,
dass die Streife sich dann zu jenem Zeitpunkt befinden würde.

Eben: Niemand.

Ich streife herum und denke: "Was ein fader Tag, da kommt ne Streife, die knall ich jetzt mal ab, ich will zwei Dienstwaffen(!) haben."

romeo1
24.12.2011, 13:12
Jetzt soll die Polizistin wegen der Dienstwaffe ermordet worden sein.
(Eine Fahrt nach Belgien hätte da ohne jedes Aufsehen Abhilfe geschaffen.
Oder CZ Republika.Aber nein, da muß man Polizisten erschiessen.)

Ein Indiz dafür sei der kurzfristig geänderte Dienstplan, wegen dem niemand hat wissen können,
dass die Streife sich dann zu jenem Zeitpunkt befinden würde.

Eben: Niemand.

Ich streife herum und denke: "Was ein fader Tag, da kommt ne Streife, die knall ich jetzt mal ab, ich will zwei Dienstwaffen(!) haben."


Eine bestechende Logik. Nur so kann es gewesen. Und die Sonne kreist um die Erde.

Bruddler
24.12.2011, 13:18
Der Stick hat ja sogar noch seine äussere Form behalten.
Der ist nur äusserlich angekokelt...

Der Witz ist ja:
Die haben also kistenweise DVDs, Bekennerlisten, Festplatten aus der Brandruine geborgen und schaffen es nicht einmal die Zschäpe der Mittäterschaft zu überführen? Und zwar "aus Mangel an Bewisen" - Lächerlich...

Ich denke, die Zschäpe musste schwören, dass sie zu der ganzen "Sache" nicht's verraten darf, andernfalls droht ihr der Tod durch "Selbstmord".....

Bruddler
24.12.2011, 13:22
Es sind die gleichen Beamten, die wochenlang nach einem Mann und dabei Millionen Steuergelder verpulvern, wobei:

-niemand eine Tat am hellichten Tage mitten in einem Wohngebiet beobachtet hat.
-Das Tatwerkzeug vom Opfer bereitgestellt wurde
-Das Opfer keine echte Verlezung erlitten hatte, auch wenn sich sogar Minister beim Besuch des Opfers "erschüttert" gezeigt haben...
-Das "Opfer" angeblich einem alleine herumstreunenden Kleinkind einen Lebkuchen abgeschnitten hat, und dieser Junge wurde nie gefunden...

Jedem Ermittler musste sehr schnell klar geworden sein, dass hier eine Tat nur zu Propagandazwecken erfunden worden ist. Trotzdem haben sie alle mitgemacht aus rein "politischen" Gründen. Kein einziger Ermittler hat den Mumm gehabt gegen den Mannichl zu ermitteln oder wenigstens seine Zweifel mal anonym der (rechten) Presse wie der präsentieren.
Und genauso ist es auch diesmal. Keinerlei Beweise, aber Hauptsache dem Blödmichel veranschaulichen wie gefährlich doch die Neonazis sind...

Neonazis Nationaldenkende Deutsche sind in der Tat "gefährlich", weil sie sich dem Niedergang unseres Landes in den Weg stellen. Linke Autonome sind hingegen "ungefährlich", weil sie der Sache dienen....

Reilinger
24.12.2011, 13:28
Ich denke, wer sich im kriminellen Milieu bewegt, kann sich einfacher und gefahrloser eine Waffe beschaffen. Da durch den Mord an der Polizistin deren Kollegen zu einer umfassenden Jagd ausschwärmen, ergibt das hohe Risiko wegen einer registrierten Pistole eines Tages eingebuchtet zu werden, für mich keinen großen Sinn.

Genau. Gleichzeitig erzählt man uns, die Gangster seien so unfassbar gerissen gewesen, daß sie jahrelang morden konnten, ohne auch nur die kleinsten Spuren (nicht mal DNS) zu hinterlassen. Gespaltene Persönlichkeiten???
:rolleyes:

kotzfisch
24.12.2011, 13:36
Gell? Ist logisch und nachvollziehbar.

kotzfisch
24.12.2011, 13:37
Ich denke, wer sich im kriminellen Milieu bewegt, kann sich einfacher und gefahrloser eine Waffe beschaffen. Da durch den Mord an der Polizistin deren Kollegen zu einer umfassenden Jagd ausschwärmen, ergibt das hohe Risiko wegen einer registrierten Pistole eines Tages eingebuchtet zu werden, für mich keinen großen Sinn.

Gar keinen.

Sprecher
24.12.2011, 14:50
In den vergangenen Tagen wurde aber auf einer in Zwickau sichergestellten Festplatte eine Datei mit der Bezeichnung "Polizeipistole" gefunden. Abgebildet war die Waffe der Polizistin. Da Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt Waffennarren waren, gibt es jetzt die Vermutung, dass sie mordeten, um an eine neue Waffe zu gelangen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-erkenntnisse-zu-zwickauer-terrorzelle-ermittler-finden-motiv-fuer-polizistinnen-mord-von-heilbronn-1.1243474?commentCount=7&commentspage=2#kommentare

:rofl: :rofl:

Dubidomo
24.12.2011, 14:56
Dieser Stick war offensichtlich nicht sehr geschützt.
Trotzdem wurden Daten gerettet.
http://www.savemyusb.com/wp-content/uploads/2011/07/fire_damaged_USB-1024x461.jpg
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.savemyusb.com/broken-memory-stick-recovery-case-studies/fire-and-water-damaged-usb-memory-stick

Das heißt im Klartext: die Daten vom Stick sind wertloser Müll. Nur noch billige Behauptungen.
Wenn nichts mehr hilft, kommt die technische Lüge für Laien, die mangels Wissen die Zusammeenhänge nicht durchschauen.

Bruddler
24.12.2011, 15:00
Das heißt im Klartext: die Daten vom Stick sind wertloser Müll. Nur noch billige Behauptungen.
Wenn nichts mehr hilft, kommt die technische Lüge für Laien, die mangels Wissen die Zusammeenhänge nicht durchschauen.

Wetten, dass man aus diesem Brikett nichts, aber auch gar nichts mehr "auslesen" kann ?!

Dubidomo
24.12.2011, 15:03
In den vergangenen Tagen wurde aber auf einer in Zwickau sichergestellten Festplatte eine Datei mit der Bezeichnung "Polizeipistole" gefunden. Abgebildet war die Waffe der Polizistin. Da Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt Waffennarren waren, gibt es jetzt die Vermutung, dass sie mordeten, um an eine neue Waffe zu gelangen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-erkenntnisse-zu-zwickauer-terrorzelle-ermittler-finden-motiv-fuer-polizistinnen-mord-von-heilbronn-1.1243474?commentCount=7&commentspage=2#kommentare

:rofl: :rofl:

Warum das Risiko Mord eingehen, wenn auf dem deutschen oder europäischen Schwarzmarkt Waffen wesentlich leichter zu besorgen sind? Jedenfalls behaupten das die "Brüder" von den "Schiessbuden" für unreife Jugendliche und junge Männer.

Helgoland
24.12.2011, 15:43
Ich streife herum und denke: "Was ein fader Tag, da kommt ne Streife, die knall ich jetzt mal ab, ich will zwei Dienstwaffen(!) haben."

Und danach gehen wir dann einen Döner ermorden:lol:

melamarcia75
24.12.2011, 17:02
In den vergangenen Tagen wurde aber auf einer in Zwickau sichergestellten Festplatte eine Datei mit der Bezeichnung "Polizeipistole" gefunden. Abgebildet war die Waffe der Polizistin. Da Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt Waffennarren waren, gibt es jetzt die Vermutung, dass sie mordeten, um an eine neue Waffe zu gelangen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-erkenntnisse-zu-zwickauer-terrorzelle-ermittler-finden-motiv-fuer-polizistinnen-mord-von-heilbronn-1.1243474?commentCount=7&commentspage=2#kommentare

:rofl: :rofl:

Wer zuletzt lacht lacht am besten.... sobald dein braunes Untermenschentrueppchen verboten wird sehen wir weiter ;)

melamarcia75
24.12.2011, 17:05
Neonazis Nationaldenkende Deutsche sind in der Tat "gefährlich", weil sie sich dem Niedergang unseres Landes in den Weg stellen. Linke Autonome sind hingegen "ungefährlich", weil sie der Sache dienen....

Interessant, Neonazis sind fuer dich also keine Individuen die einem Verbrecherregime nachtrauern und wieder einfuehren wuerden (mit all seinen "Kollateralschaeden") sondern Nationaldenkende Leute..... und natuerlich sind diese "Nationaldenkende" nur so unbedeutend, weil die Wahlen immer wieder massiv gefaelscht werden, gell? :D

Veteran
24.12.2011, 17:29
In den vergangenen Tagen wurde aber auf einer in Zwickau sichergestellten Festplatte eine Datei mit der Bezeichnung "Polizeipistole" gefunden.
Tut mir leid, aber das muss echt sein: Denn so einen Schwachsinn würde sich doch keiner ausdenken und fälschen! :wand:

kotzfisch
24.12.2011, 23:18
Den toten Barscherl, der danach sein Zimmer aufgeräumt hat, hat man uns auch untergejubelt.

Swetlana
25.12.2011, 19:29
In der neusten Ausgabe des liberalen BRD-Monatsblatt "Zuerst" ist man den wahren Tätern der Morde an den Türken und der Polizistin schon gut auf der Spur.
http://www.zuerst.de/

KaRol
26.12.2011, 11:53
Hallo zusammen,

irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing; die Polizistin war zufällig für einen erkrankten Kollegen eingesprungen, einen festen Einsatzplan gab es auch nicht - eher die übliche Routine - vorbeifahren, schauen, überprüfen - und der Platz des Verbrechens ist auch eher gewöhnlich: dort halten oft Polizisten in ihren PKW´s an und vespern....- woher hätten dann die Täter bei so viel Zufall wissen können, wer dort wann pausiert?

Quelle? Gibt´s natürlich auch....


http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Bericht-Neonazis-ermordeten-Polizistin-wegen-Waffe;art15061,2329423




Was die Rekonstruktion zerstörter!! Daten angeht: statt hier dumm rumzuschwätzen und "...geht nicht (mehr).." zu blöcken, lieber mal googeln und unter Stichworter wie " zerstörte Daten sichtbar machen" oder Wiederherstellung zerstörter Festplatten schaune ....und sich wundern, wieviel Spezialfirmen ( für sauteuer Geld) aus Datenschrott noch verwertbare Daten retten können....und das sind Privatfirmen...
Das Equipment professioneller Datenretter in staatlichen Organisationen dürfte noch wesentlich besser, umfangreicher und genauer sein, als das der Privaten....

Und deshalb an @Sprecher gerichtet: :D:))......

Geht nicht - gibt´s nicht!!



KaRol

Chronos
26.12.2011, 12:01
Hallo zusammen,

irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing; die Polizistin war zufällig für einen erkrankten Kollegen eingesprungen, einen festen Einsatzplan gab es auch nicht - eher die übliche Routine - vorbeifahren, schauen, überprüfen - und der Platz des Verbrechens ist auch eher gewöhnlich: dort halten oft Polizisten in ihren PKW´s an und vespern....- woher hätten dann die Täter bei so viel Zufall wissen können, wer dort wann pausiert?

Quelle? Gibt´s natürlich auch....


http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Bericht-Neonazis-ermordeten-Polizistin-wegen-Waffe;art15061,2329423
Au Backe!

Für wie blöd muss man eigentlich die Mitmenschen halten, um denen solche Märchen zu erzählen?

Wegen ein- oder zwei Knarren tun ein paar Kriminelle das Schlimmste, was man überhaupt tun kann: Polizisten ermorden? Nonsens!
Jeder Depp weiss mittlerweile, dass man dann die gesamte bundesdeutsche Bullerei an den Hacken hätte.

Um an zwei Handfeuerwaffen zu gelangen, braucht man nur ein paar größere Euro-Scheine und ein paar Beziehungen (beinahe hätte ich geschrieben: bei eBay nachschauen), aber doch keine Polizisten ermorden.

Was für ein himmelschreiender Quatsch.

Gawen
26.12.2011, 12:17
irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing

Die Täter haben also illegal beschaffte Schusswaffen benutzt, um sich durch Polizistenmord Schusswaffen zu beschaffen? :D


Also wenn sie sie mit der Axt hätten erschlagen müssen, dann könnte ich dem ja gedanklich folgen, aber so? So fühle ich mich eher bezüglich Deines Geisteszustandes bestätigt. :]

KaRol
26.12.2011, 13:30
@Gawen:

Das mit dem "Geisteszustand" darf ich dann mal schnell wieder an dich zurückgeben...:]


Der Überfall wurde mit einer uralten Radom VIS von vor 1945 begangen; einem "Polenschrott", der schon zu Herstellungszeiten ( bis 1944 ) nicht mit besonderer Präzision, Zuverlässigkeit und Mängelfreiheit gesegnet war...und mit einem 7,62er Kaliber Pistölchen, dessen Kaliber seit Jahrzehnten durch 9mm Kaliber abgelöst wurde - warum wohl?

Ausserdem wurden ja noch nie Polizisten überfallen und wegen ihrer Dienstwaffe beraubt oder getötet....:rolleyes:

Vor einigen Jahren hat ein Asylbewerber in Stuttgart einem Polizisten aufgelauert, ihn niedergestochen und die Pistole geraubt....
Im Ruhrgebiet wurden 2 Polizisten in einen Hinterhalt gelockt und mit Gewehren erschoßen - weil die Täter die Dienstwaffen und Funken wollten...
...
...


@Chronos:


Die "Märchen" wurden nicht von mir erzählt, sondern von den Medien landauf-landab....schließlich ist Weihnachten ja auch Märchenzeit, oder...:rolleyes:

Natürlich passt die Aufarbeitung/Aufklärung der ganzen Terrorwelle, verübt von Rechtsradikalen, so gar nicht in dein Weltbeild....deshalb wird sie aber auch nicht ungeschehen gemacht werden - auch wenn du alle Fakten ignorierst, während der Rest der Welt sie für plausibel und nachvollziehbar hält....

Eigentlich warte ich nur noch darauf, dass du uns vormittags um 11.00 Uhr erklären möchtest, dass es in D gerade stockfinstere Nacht ist, alle schlafen und Sonnenschein und pralles Leben erst ab 23.00 Uhr zu erwarten ist....

...und wer´s nicht glaubt oder widerspricht ist dann für dich ein Blöder, weil ja nur deine Wahrheit zählt....:)):))

Wer wurde denn beim Kiesewetter-Mord gesucht? Kriminelle, Osteuropa-Mafia, OK, islam. Terroristen und Bezugstäter....aber nicht die Rechtsterroristen....

Und genau deshalb hat man sich weder bei den Döners noch beim Mord in HN auch nur ansatzweise irgendwie bekannt - eben wegen dem Fahndungsdruck...

Und was du " für ein paar Scheine und Beziehungen ( von den Kameraden)" bekommst, hast du ja selbst nachlesen können: eine uralte Radom und ein Damenpistölchen im 7,62er Kaliber.....

Ansonsten darf ich auf den letzten Satz deines Beitrages verweisen: dem stimmte ich bei dir ausnahmsweise mal uneingeschränkt zu...:D




KaRol

Filofax
26.12.2011, 13:41
Hallo zusammen,

irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Warum bestätigt?
Wir fischen doch alle im Trüben, und bisher habe ich noch keinerlei "Beweis" präsentiert bekommen.
Für mich ergibt sich eher das Bild von hilflosen Ermittlern, die panisch alles versuchen um einen Neonazibezug aufrecht zu halten.




Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing; die Polizistin war zufällig für einen erkrankten Kollegen eingesprungen, einen festen Einsatzplan gab es auch nicht - eher die übliche Routine - vorbeifahren, schauen, überprüfen - und der Platz des Verbrechens ist auch eher gewöhnlich: dort halten oft Polizisten in ihren PKW´s an und vespern....- woher hätten dann die Täter bei so viel Zufall wissen können, wer dort wann pausiert?

Unlogisch. Polizistenmord ist so ziemlich das riskanteste was es gibt und die Chancen dabei selber erschossen zu werden oder aber kurze Zeit später geschnappt zu werden sind immens hoch. Nur ein Psychopath würde das machen um sich "eine Waffe zu beschaffen".
Und wie passt es in das Bild der eiskalt berechnenden Nazi-Killer, die jahrzehntelang ohne die geringste Spur mordeten?




Was die Rekonstruktion zerstörter!! Daten angeht: statt hier dumm rumzuschwätzen und "...geht nicht (mehr).." zu blöcken, lieber mal googeln und unter Stichworter wie " zerstörte Daten sichtbar machen" oder Wiederherstellung zerstörter Festplatten schaune ....und sich wundern, wieviel Spezialfirmen ( für sauteuer Geld) aus Datenschrott noch verwertbare Daten retten können....und das sind Privatfirmen...
Das Equipment professioneller Datenretter in staatlichen Organisationen dürfte noch wesentlich besser, umfangreicher und genauer sein, als das der Privaten....

Und deshalb an @Sprecher gerichtet: :D:))......

Geht nicht - gibt´s nicht!!
KaRol

Dann frage ich mich, warum man nicht längst mehr aufzubieten hat, als eine zweifelhafte VS - Mitarbeiterin und ein paar Typen die mal für die beiden eine Wohnung angemietet haben oder einen Camper gemietet haben.
Sie haben nix in de Hand, die Anwälte bekommen keine Akteneinsicht (weil man sich wohl nicht lächerlich machen will), aber in die Öffentlichkeit wird täglich das grosse Neonazigespenst herausposaunt.

Irgendwie erinnert mich dieser Fall schon wieder wie an so viele andere, ob Sebnitz, Potsdam, Lügenmichl:
Als Tiger gestartet und als Bettvorleger gelandet.

Wieder mal eine hochgefährliche Neonazibande ohne dass es auch nur zu einer Anklage kommen wird, aber der indoktrinierte Deutsche glaubt natürlich den Blödsinn wenn man ihn nur feste genug eintrichtert.




Der Überfall wurde mit einer uralten Radom VIS von vor 1945 begangen; einem "Polenschrott", der schon zu Herstellungszeiten ( bis 1944 ) nicht mit besonderer Präzision, Zuverlässigkeit und Mängelfreiheit gesegnet war...und mit einem 7,62er Kaliber Pistölchen, dessen Kaliber seit Jahrzehnten durch 9mm Kaliber abgelöst wurde - warum wohl?

Ja, warum?
Wo wurde denn die hochmoderne Polizeiwaffe später verwendet?
Wozu das Ganze?
Welcher Sinn steckte hinter dieser hochriskanten Aktion?
Woher kommen die ganzen anderen Waffen die gefunden worden?
Auch Polizistenmorde, die "nie aufgeklärt worden"? :eek:


Ausserdem wurden ja noch nie Polizisten überfallen und wegen ihrer Dienstwaffe beraubt oder getötet....

Wurden die auch von Terroristen ermordet, die bereits ein stattliches Arsenal von Waffen besassen? So praktisch als "Zeitvertreib" oder "Hobby"? Und später dann nie wieder benutzt, sondern nur als Trophae herumgezeigt.
Bring mal ein Beispiel!




Im Ruhrgebiet wurden 2 Polizisten in einen Hinterhalt gelockt und mit Gewehren erschoßen - weil die Täter die Dienstwaffen und Funken wollten...

http://de.wikipedia.org/wiki/Polizistenmord_von_Holzminden

Warum erzählst Du hier die Unwahrheit?
Der Richter nannte als Mordmotiv in seiner Urteilsbegründung ganz einfach:
"allgemeiner Hass auf die Polizei"

Hier gibt es eine Übersicht über über alle Polizistenmorde der BRD:
http://www.corsipo.de/Polizistenmorde.htm
Nicht ein einziger Mord wurde zwecks "Waffenbeschaffung" begangen.
Aber wen überrascht es: Der Grossteil der Morde wurde von Kulturbereichern begangen, viel mehr Opfer als man der "NSU" je zuschreiben können wird.
Gab es da auch nur eine einzige Reaktion draus aus Politik oder Medien?
...


Die "Märchen" wurden nicht von mir erzählt, sondern von den Medien landauf-landab....schließlich ist Weihnachten ja auch Märchenzeit, oder...

Natürlich passt die Aufarbeitung/Aufklärung der ganzen Terrorwelle, verübt von Rechtsradikalen, so gar nicht in dein Weltbeild....deshalb wird sie aber auch nicht ungeschehen gemacht werden - auch wenn du alle Fakten ignorierst, während der Rest der Welt sie für plausibel und nachvollziehbar hält....

Du musst doch selber zugeben:
Jede "Nazisau, die durchs Dorf getrieben worde", hat sich im nachhinein als unwahr ERWIESEN. Ich erspare uns hier eine weitere Aufzählung.
Wir haben in dieser BRD eine Multi-Millionen-Dollar-Industrie die einzig und alleine dem "Kampf gegen Räächts" gewidmet ist. Durchsetzt ist dieser "Industriezweig" mit höchst zwielichtigen Gestalten, oft ehemalige Stasi-Mitarbeiter oder militante Antifaschisten.
Aufgabe dieser Kämpfer war oder ist nie die Verhinderung von "rechten Straftaten" oder die "Resozialisierung" von "Neonazis", sondern einzig und alleine das Diffamieren und Melden von Personen die nicht ihrem Weltbild entsprechen.

Bei den Thüringer Bankräubern war es ein Abgeordneter der "Mauermörderpartei" (über diese Verbrecherbande muss ich Dir wohl nix erzählen, oder?) der das erste mal den "Neonazibezug" herstellte.

Ist es falsch diese Schergen eines ehemaligen Verbrecherregimes grundsätzlich kritisch zu hinterfragen?

Chronos
26.12.2011, 13:47
@Chronos:

Die "Märchen" wurden nicht von mir erzählt, sondern von den Medien landauf-landab....schließlich ist Weihnachten ja auch Märchenzeit, oder...:rolleyes:
Ich hatte nicht dich mit Märchen gemeint, sondern die Märchen, die uns von offzieller Seite erzählt werden.

Zwei Polizisten werden wegen ihrer Dienstwaffen ermordet. Was Dümmeres kann man wirklich nicht mehr verzapfen.


Natürlich passt die Aufarbeitung/Aufklärung der ganzen Terrorwelle, verübt von Rechtsradikalen, so gar nicht in dein Weltbeild....deshalb wird sie aber auch nicht ungeschehen gemacht werden - auch wenn du alle Fakten ignorierst, während der Rest der Welt sie für plausibel und nachvollziehbar hält....
Du kannst mich mal kreuzweise mit deiner Weltbild-Nummer.

Mir reicht schon die Tatsache, dass mehrere Bratspießdreher erschossen werden und die Polizei - die sonst jeden Handtaschendiebstahl aufklärt - jahrelang nichts, aber auch gar nichts findet und dann noch das Wattestäbchen-Trapezkunststück, um zu erkennen, dass wir in geradezu irrwitzig dämlicher Weise verarscht werden.


Eigentlich warte ich nur noch darauf, dass du uns vormittags um 11.00 Uhr erklären möchtest, dass es in D gerade stockfinstere Nacht ist, alle schlafen und Sonnenschein und pralles Leben erst ab 23.00 Uhr zu erwarten ist....
Sowas soll bei Heilbronnern bekanntlich öfter mal passieren.... :))


Und was du " für ein paar Scheine und Beziehungen ( von den Kameraden)" bekommst, hast du ja selbst nachlesen können: eine uralte Radom und ein Damenpistölchen im 7,62er Kaliber.....
Wenn du als Fachmann das sagst, wird es wohl so sein... :D


Ansonsten darf ich auf den letzten Satz deines Beitrages verweisen: dem stimmte ich bei dir ausnahmsweise mal uneingeschränkt zu...:D
:knie: :knie: :knie:

Ich bin tief beeindruckt von dieser vor Esprit und Mutterwitz nur so sprühenden Replik... :lach:

Veteran
26.12.2011, 15:37
Hallo zusammen,

irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing;
Du dachtest das... hast es aber nicht im Forum geschrieben, richtig? ;)

:rolleyes:

Gawen
26.12.2011, 21:15
@Gawen:
Das mit dem "Geisteszustand" darf ich dann mal schnell wieder an dich zurückgeben...:]

Der Überfall wurde mit einer uralten Radom VIS von vor 1945 begangen; einem "Polenschrott", der schon zu Herstellungszeiten ( bis 1944 ) nicht mit besonderer Präzision, Zuverlässigkeit und Mängelfreiheit gesegnet war...und mit einem 7,62er Kaliber Pistölchen, dessen Kaliber seit Jahrzehnten durch 9mm Kaliber abgelöst wurde - warum wohl?

Und das, obwohl sie doch angeblich moderne schallgedämpfte Waffen besassen... ;)

"Als Neonazi-Mordserie wird allgemein eine bundesweite Serie von Morden an Kleinunternehmern mit Migrationshintergrund genannt, die in den Jahren 2000 bis 2006 in verschiedenen Großstädten Deutschlands verübt wurde.... Die Tatwaffe in allen Fällen dieser Serie war eine Pistole des Typs Česká CZ 83, Kaliber 7,65 mm Browning"

http://de.wikipedia.org/wiki/Neonazi-Mordserie

Der ganze Plot ist völlig abstrus. Selbst als Drehbuch für einen Tatort wäre die Story unverkäuflich. :]

Ingeborg
26.12.2011, 21:20
Der ganze Plot ist völlig abstrus. Selbst als Drehbuch für einen Tatort wäre die Story unverkäuflich. :]

JA! Wirklich!

Gawen
27.12.2011, 02:32
JA! Wirklich!

Das geht noch besser:

"Version eins und Version zwei verbindet ein alter Schwur der Terroristen. Früh hatten sie erklärt, dass sie sich eher erschießen würden als sich zu stellen. Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben.

Beim blutigen Finale von Eisenach hat die Gothaer Polizei zumindest ein bisschen die Berufsehre der Sicherheitsbehörden gerettet. Bekannt ist das serienweise Versagen staatlicher Ermittler beim Untertauchen der Terroristen im Jahr 1998 und das organisierte Scheitern beim Versuch, die Verbrecher zu finden."

http://www.sueddeutsche.de/politik/selbstmord-der-rechtsterroristen-mundlos-und-boehnhardt-raetselhafte-letzte-sekunden-im-wohnmobil-1.1244141-2


Also: Zschäpe schweigt wohl und Polizei und VerfSch hatten angeblich die Spur verloren. Woher dann das angebliche Wissen über interne Gespräche in der "Terrorzelle"?

"Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben."

lupus_maximus
27.12.2011, 05:51
Das geht noch besser:

"Version eins und Version zwei verbindet ein alter Schwur der Terroristen. Früh hatten sie erklärt, dass sie sich eher erschießen würden als sich zu stellen. Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben.

Beim blutigen Finale von Eisenach hat die Gothaer Polizei zumindest ein bisschen die Berufsehre der Sicherheitsbehörden gerettet. Bekannt ist das serienweise Versagen staatlicher Ermittler beim Untertauchen der Terroristen im Jahr 1998 und das organisierte Scheitern beim Versuch, die Verbrecher zu finden."

http://www.sueddeutsche.de/politik/selbstmord-der-rechtsterroristen-mundlos-und-boehnhardt-raetselhafte-letzte-sekunden-im-wohnmobil-1.1244141-2


Also: Zschäpe schweigt wohl und Polizei und VerfSch hatten angeblich die Spur verloren. Woher dann das angebliche Wissen über interne Gespräche in der "Terrorzelle"?

"Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben."
Die Sache ist genauso getürkt wie der Amoklauf von Winnenden!

lupus_maximus
27.12.2011, 05:56
Ich hatte nicht dich mit Märchen gemeint, sondern die Märchen, die uns von offzieller Seite erzählt werden.

Zwei Polizisten werden wegen ihrer Dienstwaffen ermordet. Was Dümmeres kann man wirklich nicht mehr verzapfen.


Du kannst mich mal kreuzweise mit deiner Weltbild-Nummer.

Mir reicht schon die Tatsache, dass mehrere Bratspießdreher erschossen werden und die Polizei - die sonst jeden Handtaschendiebstahl aufklärt - jahrelang nichts, aber auch gar nichts findet und dann noch das Wattestäbchen-Trapezkunststück, um zu erkennen, dass wir in geradezu irrwitzig dämlicher Weise verarscht werden.


Sowas soll bei Heilbronnern bekanntlich öfter mal passieren.... :))


Wenn du als Fachmann das sagst, wird es wohl so sein... :D


:knie: :knie: :knie:

Ich bin tief beeindruckt von dieser vor Esprit und Mutterwitz nur so sprühenden Replik... :lach:
Laut meinen Informationen wurden sie mit ihrer eigenen Dienstwaffe erschossen, die sie erst nach den Morden erbeutet haben. Irgendwie stimmt die Reihenfolge nicht!
Logik wird an den Schulen ja nicht mehr gelehrt, dafür allerdings kommunistische Ideologie, die ja in sich unlogisch ist!

Hoamat
27.12.2011, 08:16
...... Also: Zschäpe schweigt wohl und Polizei und VerfSch hatten angeblich die Spur verloren. Woher dann das angebliche Wissen über interne Gespräche in der "Terrorzelle"?

"Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben."


Die haben vermutlich die Leichen gefoltert, so wie es die BILD immer macht .... und dann schreiben Sie einfach das, was die Leichname aussagten :)

Praktiker
27.12.2011, 09:23
Also: Zschäpe schweigt wohl und Polizei und VerfSch hatten angeblich die Spur verloren. "Terrorzell.[/I]"

Das ist der Punkt ,-
der mir besoders gallig aufstößt !

Den Kindesentführer Gäffgen hat die normale Polizei durch a bisserl Druck dazu gebracht ,-
den Fundort der Leiche zu verraten .....

Und die superknallharten Jungs vom VS sollten nicht in der Lage sein ,-
dem Mädel ein paar kleine Wörter zu entlocken ??

Das stinkt doch zum Himmel,-
direkt bis in Wullfs Lügenstinkewolke hinein !

Reilinger
27.12.2011, 13:00
Tut mir leid, aber das muss echt sein: Denn so einen Schwachsinn würde sich doch keiner ausdenken und fälschen! :wand:

Man merkt, du hattest noch nie mit Beamten zu tun...
Doch, ich versichere dir, Beamte würden so etwas fälschen und sich dabei unheimlich schlau vorkommen. Ich habe Dinger erlebt, die WEIT unglaubwürdiger waren und trotzdem passiert sind. Beamtentum = Hartz-V Stand. Die absolute Mehrheit von denen würde keinen Tag in der freien Wirtschaft überleben, geschweige denn ihren Arbeitsplatz halten können. Nach einem Jahr in freier Wildbahn wären die entweder tot oder in der geschlossenen Anstalt verwahrt.

Beispiel gefällig?
Eine große Behörde in Hessen, nahe Fulda.
In der Kaffeeküche steht ein Kühlschrank, in dem die Mitarbeiter ihr Essen deponieren können.
Aus diesem Kühlschrank "verschwinden" immer wieder Lebensmittel. Böse Kollegen stehlen sich gegenseitig die Milch für den Kaffee.
Großer Mißmut.
Ein Arbeitskreis wird gegründet.
Nach 7 Wochen hat der Arbeitskreis die Lösung entwickelt.
Es wird ein Schild an der Kühlschranktür befestigt: "Jeder ist für seine mitgebrachten Lebensmittel selbst verantwortlich."

Nein, das ist KEIN Witz, sondern genau so geschehen.
Noch Fragen?

bernhard44
27.12.2011, 13:02
könnten die Nutzer bitte wenigstens in der Nähe des Eingangsthemas bleiben!

Pegasus
27.12.2011, 13:05
Man merkt, du hattest noch nie mit Beamten zu tun...
Doch, ich versichere dir, Beamte würden so etwas fälschen und sich dabei unheimlich schlau vorkommen. Ich habe Dinger erlebt, die WEIT unglaubwürdiger waren und trotzdem passiert sind. Beamtentum = Hartz-V Stand. Die absolute Mehrheit von denen würde keinen Tag in der freien Wirtschaft überleben, geschweige denn ihren Arbeitsplatz halten können. Nach einem Jahr in freier Wildbahn wären die entweder tot oder in der geschlossenen Anstalt verwahrt.

Beispiel gefällig?
Eine große Behörde in Hessen, nahe Fulda.
In der Kaffeeküche steht ein Kühlschrank, in dem die Mitarbeiter ihr Essen deponieren können.
Aus diesem Kühlschrank "verschwinden" immer wieder Lebensmittel. Böse Kollegen stehlen sich gegenseitig die Milch für den Kaffee.
Großer Mißmut.
Ein Arbeitskreis wird gegründet.
Nach 7 Wochen hat der Arbeitskreis die Lösung entwickelt.
Es wird ein Schild an der Kühlschranktür befestigt: "Jeder ist für seine mitgebrachten Lebensmittel selbst verantwortlich."

Nein, das ist KEIN Witz, sondern genau so geschehen.
Noch Fragen?

:rofl: :rofl: :rofl:

Gawen
27.12.2011, 13:18
Man merkt, du hattest noch nie mit Beamten zu tun...
Doch, ich versichere dir, Beamte würden so etwas fälschen und sich dabei unheimlich schlau vorkommen. Ich habe Dinger erlebt, die WEIT unglaubwürdiger waren und trotzdem passiert sind. Beamtentum = Hartz-V Stand. Die absolute Mehrheit von denen würde keinen Tag in der freien Wirtschaft überleben, geschweige denn ihren Arbeitsplatz halten können. Nach einem Jahr in freier Wildbahn wären die entweder tot oder in der geschlossenen Anstalt verwahrt.

Ich vermute eher, daß die derzeitige Informationslage daher rührt, daß die Polizei keine besonders große Lust hat das von Oben verordnete Geheimdienstmärchen mit aufzuführen.

Wenn das BKA angibt, dass der Polizistinnenmord, begangen mit illegalen Waffen, wohl der Waffenbeschaffung gedient haben muß, dann heisst das wahrscheinlich im Klartext "leckt uns kreuzweise, wenn wir schon Märchen erzählen müssen, dann so dass es jeder merkt, der noch klaren Verstandes ist".

Die Wiesbadener sind nicht blöd und sie können m.W. verdammt nachtragend sein, wenn auch nicht offen. Die müssen halt nach oben buckeln.

Sprecher
27.12.2011, 14:36
Der Überfall wurde mit einer uralten Radom VIS von vor 1945 begangen; einem "Polenschrott", der schon zu Herstellungszeiten ( bis 1944 ) nicht mit besonderer Präzision, Zuverlässigkeit und Mängelfreiheit gesegnet war...und mit einem 7,62er Kaliber Pistölchen, dessen Kaliber seit Jahrzehnten durch 9mm Kaliber abgelöst wurde - warum wohl?


Angeblich hatten die Täter doch die Ceska 83, warum haben sie die nicht genommen? :rolleyes:

Sprecher
27.12.2011, 14:41
Natürlich passt die Aufarbeitung/Aufklärung der ganzen Terrorwelle, verübt von Rechtsradikalen, so gar nicht in dein Weltbeild...

Wenn du nicht so beschränkt wärst wäre dir vielleicht aufgefallen daß diese staatliche Räuberpistole hier auch von vielen angezweifelt wird die der NPD nichtmal ansatzweise nahestehen.
Derjenige der aus weltanschauulichen Erwägungen unbedingt pöhse Nazi-Terroristen braucht bist du.

Ingeborg
27.12.2011, 19:47
Das geht noch besser:

"Version eins und Version zwei verbindet ein alter Schwur der Terroristen. Früh hatten sie erklärt, dass sie sich eher erschießen würden als sich zu stellen. Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben.

Beim blutigen Finale von Eisenach hat die Gothaer Polizei zumindest ein bisschen die Berufsehre der Sicherheitsbehörden gerettet. Bekannt ist das serienweise Versagen staatlicher Ermittler beim Untertauchen der Terroristen im Jahr 1998 und das organisierte Scheitern beim Versuch, die Verbrecher zu finden."

http://www.sueddeutsche.de/politik/selbstmord-der-rechtsterroristen-mundlos-und-boehnhardt-raetselhafte-letzte-sekunden-im-wohnmobil-1.1244141-2


Also: Zschäpe schweigt wohl und Polizei und VerfSch hatten angeblich die Spur verloren. Woher dann das angebliche Wissen über interne Gespräche in der "Terrorzelle"?

"Über all die Jahre sollen sie immer wieder über das Ende und die dann fällige Selbsttötung geredet haben."

und über die falschen Pässe vom VS! ;D

Ingeborg
27.12.2011, 19:48
Angeblich hatten die Täter doch die Ceska 83, warum haben sie die nicht genommen? :rolleyes:

noch so eine VERBOTENE FRAGE

Swetlana
27.12.2011, 19:50
Hallo zusammen,

irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing; die Polizistin war zufällig für einen erkrankten Kollegen eingesprungen, einen festen Einsatzplan gab es auch nicht - eher die übliche Routine - vorbeifahren, schauen, überprüfen - und der Platz des Verbrechens ist auch eher gewöhnlich: dort halten oft Polizisten in ihren PKW´s an und vespern....- woher hätten dann die Täter bei so viel Zufall wissen können, wer dort wann pausiert?

Quelle? Gibt´s natürlich auch....


http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Bericht-Neonazis-ermordeten-Polizistin-wegen-Waffe;art15061,2329423




Was die Rekonstruktion zerstörter!! Daten angeht: statt hier dumm rumzuschwätzen und "...geht nicht (mehr).." zu blöcken, lieber mal googeln und unter Stichworter wie " zerstörte Daten sichtbar machen" oder Wiederherstellung zerstörter Festplatten schaune ....und sich wundern, wieviel Spezialfirmen ( für sauteuer Geld) aus Datenschrott noch verwertbare Daten retten können....und das sind Privatfirmen...
Das Equipment professioneller Datenretter in staatlichen Organisationen dürfte noch wesentlich besser, umfangreicher und genauer sein, als das der Privaten....

Und deshalb an @Sprecher gerichtet: :D:))......

Geht nicht - gibt´s nicht!!



KaRol


Sie machen einen Jux oder nicht ?

Swetlana
27.12.2011, 19:56
Interessant, Neonazis sind fuer dich also keine Individuen die einem Verbrecherregime nachtrauern und wieder einfuehren wuerden (mit all seinen "Kollateralschaeden") sondern Nationaldenkende Leute..... und natuerlich sind diese "Nationaldenkende" nur so unbedeutend, weil die Wahlen immer wieder massiv gefaelscht werden, gell? :D

Wer oder was sind bitte Neonazis ?

melamarcia75
27.12.2011, 20:01
Wer oder was sind bitte Neonazis ?

Tja an Oligophrenie zu leiden ist schliesslich nicht die Schuld der Betroffenen.....

Bellerophon
27.12.2011, 20:29
Hihi, es wird immer geiler.

Das "Progomopoly" wurde vom VS gekauft.

Der Bullenmord ging um Waffenbeschaffung.... klasse.

Sollte man aber nicht unterschätzen, dem pazifizierten, effiminierten Teutschen kann man alles erzählen.

Als Terrorist ne BW-Kaserne überfallen, um einen Waffenlager auszuräumen - sicher.

Aber das ... es ist zu geil.

Da kann man mal sehen, für wie dumm das System die Dummschländer_Innen schon hält - und bei Gott - es hat allen Grund dazu.

Wie Muslims die Kuffar.

Die denken sich:

"Gut, wir wollen euch in den Arsch ficken, - aber die Vaseline ist uns dazu zu teuer."

Die strengen sich ja noch nicht mal an zu lügen!!!!!

Und alle machen mit.

Journaille, Bullen, Behörden, Ämter, Künstler, Intellektuelle ...

Tja, so war das damals auch.....

Jetzt lernt ihr Geschichte....


Haltet eure Waffen schön versteckt.

Also die großen in Ölpapier eingebuddelt.

http://www.youtube.com/watch?v=aM8iT1UHnjI

bernhard44
27.12.2011, 21:23
Anwalt fordert Freiheit für Zschäpe

Der Kölner Anwalt Wolfgang Heer hat Beschwerde gegen die Untersuchungshaft seiner Mandantin Beate Zschäpe eingelegt. Zugleich kündigte er an, dass seine Mandantin weiter schweigen werde.

«Nach den uns vorliegenden Akten besteht kein dringender Tatverdacht wegen Gründung beziehungsweise Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung», heißt es in einer am Dienstag veröffentlichen Presseerklärung.

Gleichzeitig kritisierte Heer, dass die Bundesanwaltschaft seinem Büro bislang nur höchst beschränkte Akteneinsicht gewähre. «Akten aus den Mordermittlungen liegen uns überhaupt nicht vor.» Vor diesem Hintergrund werde sich Zschäpe weiterhin nicht zu den Vorwürfen äußern.


http://www.arcor.de/content/aktuell/news_politik_inland/88926948,1,artikel,Anwalt+fordert+Freiheit+f%C3%BC r+Zsch%C3%A4pe.html

bernhard44
27.12.2011, 21:28
Hallo zusammen,

irgendwie fühle ich mich doch bestätigt...:]

Schon 2007 dachte ich mir, dass der Überfall auf die Polizisten mit der Waffenbeschaffung zusammenhing;
KaRol

Waffenbeschaffung...... und dann findet man genau bei denen ein ganzes Arsenal?

http://www.n-tv.de/img/50/5071751/Img_16_9_680_28464691.jpg

Katranka
27.12.2011, 21:32
Waffenbeschaffung...... und dann findet man genau bei denen ein ganzes Arsenal?

Vielleicht musste es unbedingt eine Polizistendienstwaffe sein, aus welchen Gründen auch immer. :dunno:
Ich bin schon gespannt, welche halbgaren Erklärungsversuche uns in diesem Fall weiterhin aufgetischt werden.

Don
27.12.2011, 21:35
Waffenbeschaffung...... und dann findet man genau bei denen ein ganzes Arsenal?

Ist doch logisch. Wenn ich eine Waffe brauchte würde mir auch als Erstes einfallen von Zwickau nach Heilbronn zu fahren und auf einem weithin einsehbaren Gelände darauf zu warten daß dort eine Polizeistreife Pause macht um sie zu erschießen.
Wie denn sonst????

Katranka
27.12.2011, 21:38
Ist doch logisch. Wenn ich eine Waffe brauchte würde mir auch als Erstes einfallen von Zwickau nach Heilbronn zu fahren und auf einem weithin einsehbaren Gelände darauf zu warten daß dort eine Polizeistreife Pause macht um sie zu erschießen.
Wie denn sonst????

Vielleicht musste der Waffenbeschaffung ein besonderes Ritual vorausgehen. Die Waffe musste in freier Wildbahn in Beschlag genommen werden, oder weiß der Geier was. Dass zum Mordzeitpunkt nicht noch Vollmond war...
Solange es Leute gibt, die diese medialen Hirngespinste anstandslos fressen, wie man hier im Thread eindrucksvoll beobachten kann, wird man an dieser hanebüchenen Story festhalten.

Gawen
27.12.2011, 21:50
Ist doch logisch. Wenn ich eine Waffe brauchte würde mir auch als Erstes einfallen von Zwickau nach Heilbronn zu fahren und auf einem weithin einsehbaren Gelände darauf zu warten daß dort eine Polizeistreife Pause macht um sie zu erschießen.
Wie denn sonst????

Mit altem Ostblock WK II Schrott, obwohl sie eine schallgedämpfte Profi-Waffe besitzen! Damit es auch jeder mitbekommt!

bernhard44
27.12.2011, 21:53
Ist doch logisch. Wenn ich eine Waffe brauchte würde mir auch als Erstes einfallen von Zwickau nach Heilbronn zu fahren und auf einem weithin einsehbaren Gelände darauf zu warten daß dort eine Polizeistreife Pause macht um sie zu erschießen.
Wie denn sonst????

stimmt wie konnte ich nur.........!

Systemhandbuch
27.12.2011, 22:14
Nachtigall, ick hör dir trapsen.:wacky:


[...]Weil die Behörden sie als selbstmordgefährdet einstuften[...]

Quelle (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13786113/In-Beate-Zschaepes-Zelle-brennt-dauerhaft-Licht.html)

Danach dann Deckel druff und mangels Angeklagter das Verfahren geschlossen.:umkipp:

Sprecher
28.12.2011, 10:06
Vielleicht musste der Waffenbeschaffung ein besonderes Ritual vorausgehen.

Da es Nazis waren wollten sie die Waffe unbedingt in HEILbronn erbeuten.

pw75
28.12.2011, 10:12
ich weiß nicht, ob ihr den schon hattet...bei so viele Seiten bekommt man schlecht Überblick:

Die Doppelgängerin der Nazi-Terroristin packt aus

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13785184/Die-Doppelgaengerin-der-Nazi-Terroristin-packt-aus.html

melamarcia75
28.12.2011, 10:41
ich weiß nicht, ob ihr den schon hattet...bei so viele Seiten bekommt man schlecht Überblick:

Die Doppelgängerin der Nazi-Terroristin packt aus

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13785184/Die-Doppelgaengerin-der-Nazi-Terroristin-packt-aus.html



Die wurde doch sicherlich auch geschmiert um solche Aussagen zu machen..... der NSU war doch nichts anderes als eine grosse Geheimdienstoperation
:ironie:

Chronos
28.12.2011, 10:56
Die wurde doch sicherlich auch geschmiert um solche Aussagen zu machen..... der NSU war doch nichts anderes als eine grosse Geheimdienstoperation
:ironie:
Nix Ironie, sondern dampfender Bullshit.

Allein schon die Tatsache, dass die Schmierenjournaille hemmungslos den Realnamen dieser Friseurin publiziert, ist schon ein Beleg für die Sauerei, die da läuft.

Üblicherweise ziert sich das Schmierfinken-Gesindel, Namen auch nur andeutungsweise zu drucken, ganz besonders, wenn gewalttätige Bereicherer betroffen sind. In diesem Fall hieße dies allerhöchstens: "Frau M. S. aus S."
Nein, man schreibt die komplette Vita dieser Frau samt Beruf und vollausgeschriebenem Wohnort und vollem Namen.

Man kann nur hoffen, dass diese Frau den Mut hat, dieses Drecksblatt zu verklagen.

Die ganze Nummer stinkt zum Himmel.

Reilinger
28.12.2011, 11:09
Da es Nazis waren wollten sie die Waffe unbedingt in HEILbronn erbeuten.

Ja, wirklich. Das hat Stil, wie konnten wir das nur übersehen? :))

pw75
28.12.2011, 11:10
Allein schon die Tatsache, dass die Schmierenjournaille hemmungslos den Realnamen dieser Friseurin publiziert, ist schon ein Beleg für die Sauerei, die da läuft.


wieso?! wenn sie danach eh einen neuen bekommt....:lach:

Swetlana
28.12.2011, 12:22
Tja an Oligophrenie zu leiden ist schliesslich nicht die Schuld der Betroffenen.....

Zu beschränkt eine einfache Frage zu beantworten aber auf schlau machen.......

Don
28.12.2011, 14:18
Man kann nur hoffen, dass diese Frau den Mut hat, dieses Drecksblatt zu verklagen.


Das wird schwierig werden nachdem sie den Scheck eingelöst hat.

melamarcia75
28.12.2011, 14:18
Allein schon die Tatsache, dass die Schmierenjournaille hemmungslos den Realnamen dieser Friseurin publiziert, ist schon ein Beleg für die Sauerei, die da läuft.

Da koennte man auch zustimmen, aber das aendert nichts daran dass der NSU keine Geheimdienstoperation war, wenngleich einige Leute in dessen Umfeld moeglicherweise geschmiert wurden... was auch nicht verwundert da der Staat natuergemaess Informationen ueber potentielle Terrorkreise gewinnen will

krupunder
28.12.2011, 14:47
Ich denke, diese Zeilen kommen den wahren Tatsachen schon sehr nahe.

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3

bernhard44
28.12.2011, 17:53
Nix Ironie, sondern dampfender Bullshit.

Allein schon die Tatsache, dass die Schmierenjournaille hemmungslos den Realnamen dieser Friseurin publiziert, ist schon ein Beleg für die Sauerei, die da läuft.

Üblicherweise ziert sich das Schmierfinken-Gesindel, Namen auch nur andeutungsweise zu drucken, ganz besonders, wenn gewalttätige Bereicherer betroffen sind. In diesem Fall hieße dies allerhöchstens: "Frau M. S. aus S."
Nein, man schreibt die komplette Vita dieser Frau samt Beruf und vollausgeschriebenem Wohnort und vollem Namen.

Man kann nur hoffen, dass diese Frau den Mut hat, dieses Drecksblatt zu verklagen.

Die ganze Nummer stinkt zum Himmel.

nicht nur ihren Namen und Wohnort! http://www.welt.de/politik/deutschland/article13785184/Die-Doppelgaengerin-der-Nazi-Terroristin-packt-aus.html

kotzfisch
28.12.2011, 17:58
Mann, Himmel.

KaRol
28.12.2011, 18:14
Waffenbeschaffung...... und dann findet man genau bei denen ein ganzes Arsenal?

http://www.n-tv.de/img/50/5071751/Img_16_9_680_28464691.jpg




Was findet man bei denen? Ein Arsenal? Das soll wohl ein Witz von dir sein, ja?
Nimm mal aus dem Bild die 2 Polizeiwaffen raus, dann bleibt für 2 Mann und ggfs. eine Frau 1 Pumpe ( Schrotflinte ) und eine MP, die nach 1 Schuß klemmte, die Schalldämpfer-Ceska, das Klapperteil von Revolver und die 2 Uralt-Pistolen aus anno dunnemal....

Unterstellt man, dass die Ceska mit der Flüstertüte aussen vor bleiben musste, um sich nicht zu verraten, dann bleibt als Kurzwaffe für´s verdeckte Tragen nur das Revolverchen und die 2 Uralt-Eisen..... - für 2 Mann ( und ggfs. für eine Frau...)

Wow, wirklich ein Super-Arsenal....


KaRol

bernhard44
28.12.2011, 18:18
Was findet man bei denen? Ein Arsenal? Das soll wohl ein Witz von dir sein, ja?
Nimm mal aus dem Bild die 2 Polizeiwaffen raus, dann bleibt für 2 Mann und ggfs. eine Frau 1 Pumpe ( Schrotflinte ) und eine MP, die nach 1 Schuß klemmte, die Schalldämpfer-Ceska, das Klapperteil von Revolver und die 2 Uralt-Pistolen aus anno dunnemal....

Unterstellt man, dass die Ceska mit der Flüstertüte aussen vor bleiben musste, um sich nicht zu verraten, dann bleibt als Kurzwaffe für´s verdeckte Tragen nur das Revolverchen und die 2 Uralt-Eisen..... - für 2 Mann ( und ggfs. für eine Frau...)

Wow, wirklich ein Super-Arsenal....


KaRol

die Frau hatte nie was mit Waffen zu tun! Wie viel Waffen hast du denn zu hause, wenn das für dich wenige sind? Im Übrigen sind das nur die Waffen aus dem Wohnmobil....

ach noch was! Was sollten sie denn nicht verraten, wenn sie doch Bekenner-DVDs in Serie produziert haben sollen?

bernhard44
28.12.2011, 18:23
http://www.n-tv.de/img/47/4754996/Img_4_3_220_31an0040.jpg263812596999827580.jpg

hier eine weitere Auswahl: http://www.n-tv.de/politik/Neonazi-Helfer-festgenommen-article4755021.html

bernhard44
28.12.2011, 18:24
http://www.n-tv.de/img/47/4754996/Img_4_3_220_31an0040.jpg263812596999827580.jpg

hier eine weitere Auswahl: http://www.n-tv.de/politik/Neonazi-Helfer-festgenommen-article4755021.html

besonders unauffällig das "Reisegepäck"!

KaRol
28.12.2011, 18:25
Mit altem Ostblock WK II Schrott, obwohl sie eine schallgedämpfte Profi-Waffe besitzen! Damit es auch jeder mitbekommt!



Klar, da gehen die Jungz mit der Kanone auf Waffenbesorgung, mit der sie die Döners gekillt haben - nachdem sie jahrelang peinlich genau darauf achteten, ja nicht
mit diesen Verbrechen in Zusammenhang gebracht zu werden - Boah Ey - ganz großes Kino heute....

Und warum Heilbronn? Weil sie vielleicht in HN und Umgebung genau die Gesinnungsleute trafen, die sie unterstützten und förderten? In HN und Umgebung formierte sich um 2006/7 eine rege
Kameradschaft von HC-Leugnern und Neo-Nazis, bis deren Führungsspitze um 2008/9 verknastet wurde und der Spuk aufhörte.....
Nachdem feststeht, dass ein Camper des Trios am Mordtag in HN war und in unmittelbarer Nähe des Tatorts überprüft wurde, kannst du mir sicher erklären, wie das denn zusammenpasst?

KaRol

bernhard44
28.12.2011, 18:30
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/federalprosecutorsofficepressconferenceabout_23983 825_mbqf-1322742390-21328402/3,h=343.bild.jpg
Die Killer-Nazis und ihr Waffenarsenal
Die Ceska 83 mit Schalldämpfer aus der Mordserie an neun türkisch- und griechischstämmigen Kleinunternehmern. Die angekohlte Waffe wurde im Zwickauer Brandhaus entdeckt.

http://www.bild.de/news/inland/nsu/terror-zelle-stand--mord-waffe-21328428.bild.html

auch hier der begriff ARSENAL...... ;)

KaRol
28.12.2011, 18:41
die Frau hatte nie was mit Waffen zu tun! Wie viel Waffen hast du denn zu hause, wenn das für dich wenige sind? Im Übrigen sind das nur die Waffen aus dem Wohnmobil....

ach noch was! Was sollten sie denn nicht verraten, wenn sie doch Bekenner-DVDs in Serie produziert haben sollen?


Jetzt wird´s langsam lustig....

Du unterstellst, dass die Frau nichts mit Waffen zu tun hatte; kannst du das belegen? Die Alte lebt 13 Jahre im Untergrund, wird gesucht und ihre Freunde stehen im Verdacht
Killer zu sein und überfallen reiehnweise Banken - aber die Alte hat´s nicht so mit Waffen....das Witzle war jetzt wirklich gut....
Was ich (legal, angemeldet) zu Hause habe möchtest du nicht wirklich wissen....für das bissle auf dem Pic würde ich die Türen meiner Waffenschränke nicht wirklich öffnen....und die Muni rechne in in Tausenden pro Kaliber ab....
Und noch etwas: haben sie die Anfang 2000 - 2006 produzierten DVD´s etwa damals verschickt? Oder sollte dies erst dann geschehen, wenn der "finale Kampf" beendet war? Und wann gelangten die DVD´s nochmal auf den Markt....?

Und wenn du schon "eine weitere Auswahl " der Waffen anbietest, dann hättest du fairerweise dazuschreiben sollen, dass es sich um ein Bild aus 1 9 9 8 handelt - und zwar um Waffen, die die Truppe v or dem Untergrundleben besaß....
...und die niemand so wirklich vom Hocker reissen....der Morgenstern, köstlich...die Teile wurden damals als Dekowaffen zumeist in Teppichläden verhökert und waren aus billigem Bleiguß gefertigt. Als wir im Schützenverein das Teil mal testen wollten, flog beim Ausholen die Kette samt Stachelkugel nach hinten weg, weil sich die Verschlußkappe am Stiel verselbstständigt hatte....echt furchteinflößend, das Teil.....


KaRol

Menetekel
28.12.2011, 18:47
Ich denke, diese Zeilen kommen den wahren Tatsachen schon sehr nahe.

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3

Diese Zeilen bringen es wirklich deutlich auf den Grund des gesamten "Problems". Habe mir die Seite mal abgespeichert.

bernhard44
28.12.2011, 18:49
Jetzt wird´s langsam lustig....

Du unterstellst, dass die Frau nichts mit Waffen zu tun hatte; kannst du das belegen? Die Alte lebt 13 Jahre im Untergrund, wird gesucht und ihre Freunde stehen im Verdacht
Killer zu sein und überfallen reiehnweise Banken - aber die Alte hat´s nicht so mit Waffen....das Witzle war jetzt wirklich gut....
Was ich (legal, angemeldet) zu Hause habe möchtest du nicht wirklich wissen....für das bissle auf dem Pic würde ich die Türen meiner Waffenschränke nicht wirklich öffnen....und die Muni rechne in in Tausenden pro Kaliber ab....
Und noch etwas: haben sie die Anfang 2000 - 2006 produzierten DVD´s etwa damals verschickt? Oder sollte dies erst dann geschehen, wenn der "finale Kampf" beendet war? Und wann gelangten die DVD´s nochmal auf den Markt....?

Und wenn du schon "eine weitere Auswahl " der Waffen anbietest, dann hättest du fairerweise dazuschreiben sollen, dass es sich um ein Bild aus 1 9 9 8 handelt - und zwar um Waffen, die die Truppe v or dem Untergrundleben besaß....
...und die niemand so wirklich vom Hocker reissen....der Morgenstern, köstlich...die Teile wurden damals als Dekowaffen zumeist in Teppichläden verhökert und waren aus billigem Bleiguß gefertigt. Als wir im Schützenverein das Teil mal testen wollten, flog beim Ausholen die Kette samt Stachelkugel nach hinten weg, weil sich die Verschlußkappe am Stiel verselbstständigt hatte....echt furchteinflößend, das Teil.....


KaRol

na hoffentlich wirst du nicht als "unzuverlässig" eingestuft und bekommst Besuch vom SEK!

bernhard44
28.12.2011, 18:56
Jetzt wird´s langsam lustig....

KaRol

spannende Bettlektüre für dich "KaRol": http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3

Volker
28.12.2011, 19:10
wieso?! wenn sie danach eh einen neuen bekommt....:lach:

So einfach funktioniert die Verarsche - mit uns können sies ja machen !

KaRol
28.12.2011, 19:19
na hoffentlich wirst du nicht als "unzuverlässig" eingestuft und bekommst Besuch vom SEK!



Da habe ich keine Probleme: bin im September komplett geprüft und gecheckt worden - selbstverständlich ohne Beanstandung! Alle Waffen sind eingetragen und in Waffenschränken verstaut, ebenso die
Munition, die sich in Muni-Schränken befindet. Da ich aber Wiederlader bin ( für die größeren Kaliber ) habe ich auch dementsprechend viel Muni; in den besten Zeiten habe ich ca. 500 Schuß Kal. 45 pro Woche
verschossen, um mich auf Wettkämpfe vorzubereiten....


KaRol

bernhard44
28.12.2011, 19:26
Da habe ich keine Probleme: bin im September komplett geprüft und gecheckt worden - selbstverständlich ohne Beanstandung! Alle Waffen sind eingetragen und in Waffenschränken verstaut, ebenso die
Munition, die sich in Muni-Schränken befindet. Da ich aber Wiederlader bin ( für die größeren Kaliber ) habe ich auch dementsprechend viel Muni; in den besten Zeiten habe ich ca. 500 Schuß Kal. 45 pro Woche
verschossen, um mich auf Wettkämpfe vorzubereiten....


KaRol

das dachten die in Bremen auch jahrelang! ;)

Shahirrim
28.12.2011, 19:28
das dachten die in Bremen auch jahrelang! ;)

Einer von denen war ja sogar Jäger. Hat trozdem nichts genützt!

bernhard44
28.12.2011, 19:29
Einer von denen war ja sogar Jäger. Hat trozdem nichts genützt!

wäre er doch NAZI-Jäger..... ............ach war er ja!

Brutus
28.12.2011, 20:58
Diese Nachricht übertrifft meine schlimmsten Erwartungen, vor allem, was das Verhalten der Polizei betrifft. Die Geschichte nimmt sich derart krass aus, daß man am Ball bleiben muß, ob vor allem die Verletzungen bestätigt werden:




Singen: Türken-Überfall auf Deutsche – Spontandemo als Antwort!

Am Freitag, dem 9. Dezember fand in Singen der letzte patriotische Stammtisch und damit auch eine erfolgreiche Jahresabschlussfeier des NPD-Kreisverbandes Bodensee-Konstanz statt. Zwei junge Patrioten aus Singen befanden sich auf dem Weg nach Hause in die Nordstadt und mussten gegen 4 Uhr nachts den Singener Bahnhof passieren. Wer die Singener Innenstadt bei Nacht kennt, weiß welche Sorte Mensch sich zu dieser Zeit in so mancher dunklen Ecke herumtreibt. So mussten die beiden Patrioten ebenfalls an einem der vielen Dönerstande in Singen vorbei.

Als die Beiden die Dönerbude direkt gegenüber vom Bahnhof passierten, wurden sie von einer etwa 20-köpfigen Gruppe türkischer so genannter „Kulturbereicherer“ angepöbelt.

Mit den Worten: „Ihr scheiß Deutschen, wollt ihr keinen Döner fressen, verdammte Nazischweine“ wurden die beiden von der extrem aggressiven Gruppe angepöbelt. Die Kameraden gingen auf diese Provokation nicht ein und setzten ihren Weg durch die Innenstadt in Richtung Freiheitstraße weiter fort. In Höhe der Freiheitstraße bemerkten die Beiden dann, dass die Gruppe ihnen gefolgt war und bereits zum Angriff überging. Offensichtlich aufgehetzt und antideutsche Parolen grölend griff die Gruppe sofort an und die ersten Schläge fielen. Beide Kameraden gingen zu Boden, einer konnte nichts mehr sehen, nachdem ihm die Brille von der Nase geschlagen wurde.

Die gesamte Gruppe trat nun gezielt auf die Köpfe der am Boden liegenden Deutschen ein und nahm damit auch schwerste Verletzungen oder gar den Tod der Beiden in Kauf. Da erinnert man sich doch nur allzu gut an die U-Bahnschläger von München und Berlin oder die Mörder von Stolberg.

Als eine Polizeistreife in der Freiheitstraße zufällig vorbeifuhr, löste sich der Türken-Mob blitzartig auf und verschwand in alle Richtungen. Die Kameraden rappelten sich blutüberströmt und schwer verletzt wieder auf und schleppten sich in Richtung Polizeistreife. Es wurden seitens der beiden Streifenpolizisten jedoch keine Anstalten gemacht, den beiden Zusammengeschlagenen zu helfen oder gar die Täter zu schnappen.

Schwer verletzt forderten die beiden die Streifenpolizisten auf, einen Krankenwagen zu rufen. Doch auch hier: Keine Reaktion! Die beiden Beamten blieben in ihrem Auto sitzen, grinsend und lachend. Einer antwortete dann: „Ruft Euch doch selber einen Krankenwagen!“

Wenn man sich nicht mehr auf die Polizei verlassen kann und das Leben eines Volksgenossen für diese Leute nichts mehr wert ist, dann wird uns wohl in naher Zukunft nichts anderes übrigbleiben, als unsere Verteidigung selbst in die Hand zu nehmen.

Die beiden Kameraden brachen aufgrund ihrer Verletzungen kurz darauf zusammen und konnten gerade noch eine Freundin informieren, die sich dann auch sofort auf den Weg machte und beide abholte. Leider erst am nächsten Tag gingen beide ins Krankenhaus und ließen sich versorgen.

Das Fazit: Prellungen, Schürfungen, innere Blutungen, ein ausgehängter Kiefer, ein Schädelbasisbruch und mehrere Hämatome. Alles wurde von den Ärzten attestiert, so dass in der nächsten Woche Anzeige gegen die Polizei wegen unterlassener Hilfeleistung und vor allem Anzeige gegen den kriminellen Türken-Mob eingeleitet werden kann.

Dieser Überfall reiht sich in zahllose Übergriffe auf Deutsche in Singen, im Landkreis Konstanz, ja in ganz Deutschland ein. Während die etablierte Politik, die Verräter an ihrem eigenen Volk, Gedenkminuten für türkische Opfer einer offensichtlich inszenierten Kampagne „gegen Rechts“ im Bundestag oder sonstwo einlegen, werden Deutsche diffamiert, angegriffen und ermordet! Wie durch ein Wunder sind die beiden längerfristigen Schäden – oder gar dem Tod – entronnen. Seit Wochen wird in den Medien gegen alles pro-Deutsche und Patriotische gehetzt. Es wird eine regelrechte Pogromstimmung gegen Nationale erzeugt.

Wir jedoch werden diese Sache nicht hinnehmen, sondern den nationalen Selbstschutz weiter ausbauen und organisieren. Wenn sich eine Regierung und deren Staatsapparat nicht mehr für die Sicherheit und die Interessen des eigenen Volkes einsetzt, bleibt uns nichts anderes übrig, als selbst für unsere Sicherheit zu sorgen und solche kriminellen, feigen Elemente in die Schranken zu weisen!

In Anbetracht dieser Tatsachen entschloss man sich dann am Samstagabend dazu, spontan durch Singen zu marschieren, um der Bevölkerung die Augen zu öffnen, dem kriminellen ausländischem Gesindel zu zeigen, dass wir Angriffe auf Volksgenossen nicht unbeantwortet lassen und um der offensichtlich korrupten Polizei zu demonstrieren, dass unterlassene Hilfeleistung mit Präsenz unsererseits beantwortet wird!
(...)

http://altermedia-deutschland.info/content.php/137-Singen-T%C3%BCrken-%C3%9Cberfall-auf-Deutsche-%C2%96-Spontandemo-als-Antwort

melamarcia75
28.12.2011, 21:23
http://altermedia-deutschland.info/c...mo-als-Antwort


Ist dieses Nazi-Portal dMn eine zuverlaessige Quelle? ;)

Filofax
31.12.2011, 01:26
Ist dieses Nazi-Portal dMn eine zuverlaessige Quelle? ;)

Nein, allerdings ist folgendes bemerkenswert:

Die Empörung über den unangemeldeten "Nazimarsch" ist praktisch nicht vorhanden, obwohl die Lokalpresse bestätigt hat das er stattgefunden hat. Anscheinend ist auch niemand festgenommen worden, was normalerweise immer passieren würde wenn "Neonazis" unangemeldet "aufmarschieren".
Offenbar hat die Polizei sich wirklich nicht um die Prügelopfer gekümmert und möchte das ganze nun nicht an die grosse Glocke hängen.

Ich glaube auch nicht alles 1:1 was dort drin steht, allerdings ist das Verharmlosen und Wegschauen bei Gewalt gegen diese Leute gängige Praxis bei der Polizei.
Ein NPD Mitglied, das bei einer angemeldeten Demo durch das Auto hindurch mit einer Gehwegplatte getroffen und lebensgefährlich (Schädelbruch) verletzt wurde, bekam von der Polizei eine "leichte Verletzung"attestiert.

Interessant ist natürlich warum gerade die NSU den Polizistenmord begangen haben soll, obwohl es wohl kaum Beweise gibt und immer noch kein Motiv?:
Soll auf diese Art der "Rechtsextremismus" in der Polizeitruppe gestoppt werden, den viele kleine Streifenpolizisten durch die täglich erlebte "Bereicherung" entwickeln? Soll eine heimliche Solidarisierung mit Parteien wie der NPD schon im Ansatz verhindert werden indem zwei dahergelaufene "Nazis" als Mörder ihrer Kollegen hervorgeholt werden?

(Hierbei ist die Geschichte der Partei "Die Republikaner" interessant, die Ender der 80er/ Anfangs der 90er sehr viele Polizisten als Wähler, Mitglieder und auch Funktionäre hatte.
Daher musst diese Partei kriminalisiert werden und die Polizisten eingeschüchtert werden, um den rasanten Erfolg dieser Partei zu stoppen.)

Für möglich halte ich in einem Land wo der Lebkuchenmann Mannichl Polizeipräsident ist Vieles...

Daphne
31.12.2011, 08:24
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/federalprosecutorsofficepressconferenceabout_23983 825_mbqf-1322742390-21328402/3,h=343.bild.jpg
Die Killer-Nazis und ihr Waffenarsenal
Die Ceska 83 mit Schalldämpfer aus der Mordserie an neun türkisch- und griechischstämmigen Kleinunternehmern. Die angekohlte Waffe wurde im Zwickauer Brandhaus entdeckt.

http://www.bild.de/news/inland/nsu/terror-zelle-stand--mord-waffe-21328428.bild.html

auch hier der begriff ARSENAL...... ;)

Diese Waffe ist ja wohl schwer beschädigt ... aber die Bekenner DVDs haben Brand und Explosion unbeschadet überlebt. Toll.

Der Stern hat ein interessantes Interview mit den Anwälten von Frau Zschäpe geführt und offenbar müssen die beiden schon sehr dafür kämpfen dass es einen fairen und rechtsstaatlichen Prozess geben wird.

http://www.stern.de/panorama/zschaepe-anwaelte-im-interview-verteidiger-beklagen-unfaires-verfahren-1759367.html

Mr. BIG
31.12.2011, 09:09
Ist dieses Nazi-Portal dMn eine zuverlaessige Quelle? ;)

Selbstverständlich. Zuverlässiger als die Systempresse allemal noch.

melamarcia75
31.12.2011, 09:36
Selbstverständlich. Zuverlässiger als die Systempresse allemal noch.

bist du zufaelligerweise NVP-Anhaenger? :D

Sprecher
31.12.2011, 11:52
Schwer verletzt forderten die beiden die Streifenpolizisten auf, einen Krankenwagen zu rufen. Doch auch hier: Keine Reaktion! Die beiden Beamten blieben in ihrem Auto sitzen, grinsend und lachend. Einer antwortete dann: „Ruft Euch doch selber einen Krankenwagen!“

Genau deshalb tut es mir jedesmal weniger leid wenn die Bullen am 1. Mai von der Antifa auf die Fresse bekommen.

Sprecher
31.12.2011, 11:57
Ist dieses Nazi-Portal dMn eine zuverlaessige Quelle? ;)

Vor einigen Jahren war mal im NDR-Fernsehen ein Bericht über eine DVU-Wahlkampfveranstaltung in Bremen zu sehen. Dort wurde gezeigt wie die Antifa Parteitagsbesucher am Betreten des Veranstaltungsortes hinderte und alte Omas hin und herschubste. Direkt daneben standen Polizisten und sahen tatenlos zu und grinsten. Insofern halte ich den Bericht für absolut glaubwürdig.

Ekelbruehe
31.12.2011, 11:58
Genau deshalb tut es mir jedesmal weniger leid wenn die Bullen am 1. Mai von der Antifa auf die Fresse bekommen.

Aua.
Die Polizei ist mittlerweile nichts mehr als eine Behörde und zwar eine langsame Behörde.

Der Bürger traut sich gar nicht mehr zum Freund und Helfer zu gehen, weil er sowieso übelst ignoriert wird, wenn überhaupt.

Gawen
31.12.2011, 13:11
Der VS wusste mindestens bis 2001 über die Bankräuber Bescheid. :]

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,806365,00.html

Großadmiral
31.12.2011, 14:03
das dachten die in Bremen auch jahrelang! ;)

Was war den in Bremen?

SAMURAI
31.12.2011, 14:54
Untergetauchte Neonazis


Verfassungsschutz war detailliert über Zwickauer Zelle informiert (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,806365,00.html)

http://cdn2.spiegel.de/images/image-299031-breitwandaufmacher-ufsa.jpg (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,806365,00.html)




Hinweise auf Verstecke, Berichte von geplanten bewaffneten Überfällen: Verfassungsschützer wussten bis 2001 genau über die Aktivitäten der untergetauchten Neonazis Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt Bescheid. Das geht aus einem Geheimbericht hervor, der dem SPIEGEL vorliegt. mehr... (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,806365,00.html)

Ingeborg
31.12.2011, 14:55
ja,

als Japaner

müssten sie sich alle ins Messer stürzen.

bernhard44
31.12.2011, 15:02
herrlich, der VS bezichtigt andere genau der Mittel die der VS selbst angewendet hat - Geld übermittelt zu haben!


Carsten S., 1999 als Kontaktperson in den Untergrund fungiert. Der Verfassungsschutz bezichtigt ihn, Geld nach Sachsen für das Leben in der Illegalität überwiesen zu haben.

letzter Satz:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,806365,00.html

Edmund
31.12.2011, 15:05
Wer auch nur ansatzweise begriffen hat, was für ein Millionengeschäft der sogenannte 'Kampf gegen Rechts' ist, sollte wissen, warum der sogenannte Verfassungsschutz so handelt, wie er es tut.

schastar
31.12.2011, 15:12
Ich glaub ich werde heute noch einen Döner morden.

romeo1
31.12.2011, 16:33
Ich glaub ich werde heute noch einen Döner morden.

Dönermode?? :umkipp:

schastar
31.12.2011, 17:40
Dönermode?? :umkipp:

Ich mag Döner.

Ingeborg
31.12.2011, 19:00
NEUES vom DÖNERTIER

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3

Ingeborg
31.12.2011, 19:21
Heilbronner Mord: NSU von der CIA gefakt oder geführt?

(juergenelsaesser.wordpress.com) STERN hat einen Bericht des US-Geheimdienstes DIA aufgetrieben, in dem DIA-Agenten den Mord an der Polizistin Michelle Kiesewetter in Heilbronn 2007 beschreiben. Demnach haben zwei amerikanische Geheimdienstler und zwei Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg oder Bayern am 25. April 2007 in Heilbronn zwei Personen („Contacts“) observiert: den Deutsch-Türken Mevlüt K. und einen nicht identifizierten Verdächtigen.

Letzterer soll zum Zeitpunkt der Beschattung bei der Santander-Bank in Heilbronn 2,3 Millionen Euro eingezahlt und sich dann in Richtung Theresienwiese bewegt haben. Um 13.50 Uhr endete nach dieser Darstellung die Observierung durch die Amerikaner und ihrer deutschen Kollegen, zitiert das Blatt aus dem DIA-Protokoll. Es kam angeblich zu einem Vorfall mit Schusswaffen. Wörtlich heißt es: „Observation endet aufgrund einer Schießerei, in die ein BW OPS Beamter mit Rechtsextremisten und eine reguläre Polizeistreife vor Ort verwickelt waren.“ Das war der Mord an Kiesewetter....

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=14&page=article&p=1&id=8&c=1

Ingeborg
31.12.2011, 23:50
http://www.titanic-magazin.de/uploads/RTEmagicC_Bildhitler.jpg.jpg

Pegasus
31.12.2011, 23:51
NEUES vom DÖNERTIER

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3

http://www7.pic-upload.de/31.12.11/hqs8z5gtwg.gif (http://www.pic-upload.de/view-12477555/katha.gif.html)

Hoamat
03.01.2012, 10:00
Diese Waffe ist ja wohl schwer beschädigt ... aber die Bekenner DVDs haben Brand und Explosion unbeschadet überlebt. Toll. .....


Dieses Anwesen bekommt irgendwann dann den Lourdes-Status :)