PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

Hoamat
03.01.2012, 09:18
Ich weiß nicht ob es hier schon erwähnt wurde aber die Linkspartei will Anfang letzter Woche (!!!!) ein Bekennervideo auf DVD bekommen haben.

http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-24168/bekenner-dvd-zu-doener-morden-massloser-rassistischer-hass_aid_683977.html


..... Warum die DVD ausgerechnet der Linken übermittelt worden sei, könne man sich in der Partei nicht erklären, sagte Parteisprecherin Anke Lohmann.
Höhn war jedoch überzeugt, das Video sei auch als Drohung der Rechtsterroristen an den politischen Gegner zu verstehen.
Weiter sagte er, dass die bisher mutmaßlich von der Terrorgruppe begangenen Taten von „maßlosem rassistischen Hass“ zeugten. ...


Was ist denn beim Spiegel heraus gekommen, nachdem Die ja der Antifa auch diese Scheiben abkauften ?

Praktiker
03.01.2012, 09:20
Dieses Anwesen bekommt irgendwann dann den Lourdes-Status :)
Nöö,- gerade ,- um dieses zu verhindern,- wird das Gebäude komplett abgerissen !

Offiziell natürlich wegen der Einsturzgefahr... :)

Deutschmann
04.01.2012, 10:58
Vorhin auf SWR1 eine Gesprächsrunde mit irgend so einem "Rechtsextremismus-Experten". Muss ein Kumpel von dieser Röpke sein. Da hat er aber mal eine tolle Geschichte zum Besten gegeben. Ich zitiere aus dem Kopf:


... saß im Zug, Neonazis mit Bierkiste und Musik auch, da kamen mehrere Mädchen ... ich dachte nur "Oh Gott" ...

dann


... die Mädchen, Pfadfinder, stellten die Nazis zur Rede ... ich dachte nur "Oh Gott" ...

aber auch


... die sagten Sex mit euch Nazis - iihhhhhhh ... ich dachte nur "Oh Gott" ...

jetzt aber


... da standen die Nazis auf ... ich dachte nur "Oh Gott" ...

und der Hammer - mit voller Stolz verkündet


... die Nazis haben den Wagon gewechselt ...

mit der passenden Erklärung natürlich


... die Nazis sind es nicht gewohnt wenn man sie direkt angreift ...


:D Jetzt sagt mir, hat sich das so zugetragen? Was hätte der "Rechtsextremismus-Experte" denn gemacht wenn die Nazis die Mädels verkloppt hätten? Vermutlich nur an Gott gedacht. Aber ansonsten eine schöne Geschichte. :D

Hoamat
04.01.2012, 11:12
Vorhin auf SWR1 eine Gesprächsrunde mit irgend so einem "Rechtsextremismus-Experten". Muss ein Kumpel von dieser Röpke sein. Da hat er aber mal eine tolle Geschichte zum Besten gegeben. Ich zitiere aus dem Kopf .......

:D Jetzt sagt mir, hat sich das so zugetragen? Was hätte der "Rechtsextremismus-Experte" denn gemacht wenn die Nazis die Mädels verkloppt hätten? Vermutlich nur an Gott gedacht. Aber ansonsten eine schöne Geschichte. :D

Komische Sache .... wie und warum stellten diese Mädchen/Pfaderinnen diese "Nazis" zur Rede ? Wollten Sie sexuellen Anschluß ???

bernhard44
05.01.2012, 19:27
hört man bei dem ganzen Wulff-Hype überhaupt noch was neues von der "Zwickauer Neonazi-Killer-Zelle"? Wird überhaupt noch ermittelt.

Registrierter
06.01.2012, 01:54
hört man bei dem ganzen Wulff-Hype überhaupt noch was neues von der "Zwickauer Neonazi-Killer-Zelle"? Wird überhaupt noch ermittelt.


Überfall und Mord im Staats*kalkül?
Verfassungsschutz-„Nazis“

Dass die als „Braune Armee Fraktion“ bezeichnete „rechte Terrorzelle“ um Uwe Mundlos und Bönhardt vom deutschen In*landsgeheimdienst organisiert worden war, ist mittlerweile sogar in Teile der Mainstream*presse vorgedrungen. Dann aber sei plötzlich der Kontakt abgerissen – die Bande habe sich verselbständigt: So
verkündet es jedenfalls unisono Politik, Polizei und Presse in seltener Einmündigkeit, in dem offenkundigen Bestreben, noch größeren Schaden vom Ansehen des „Verfassungsschutzes“ abzu*wenden. Dies gelingt immer we*niger, je mehr nun über diese „wilden Jahre“ ans Licht kommt.

Schon das Untertauchen selbst geschah mit Hilfe der Dienste. Jetzt berichtet der „Spiegel“, dass diese bis mindestens 2001 detailliert über das Treiben und die Aufenthaltsorte der Zwickau*er Zelle informiert waren. Hin*weise auf Verstecke, Berichte von geplanten bewaffneten Überfällen. In alles hätte der Verfassungsschutz genauesten Einblick gehabt. Ein Zugriff sei aber nicht erfolgt – obwohl die Dönermordserie da bereits ein*gesetzt hatte. Ein entsprechen*der Geheimbericht liegt der Re*daktion des Hamburger Nach*richtenmagazins vor.
http://www.doriangrey.net/index.php?issue=18&page=article&p=1&id=zz&c=2

Karl_Murx
06.01.2012, 14:47
Überfall und Mord im Staats*kalkül?
Verfassungsschutz-„Nazis“

Dass die als „Braune Armee Fraktion“ bezeichnete „rechte Terrorzelle“ um Uwe Mundlos und Bönhardt vom deutschen In*landsgeheimdienst organisiert worden war, ist mittlerweile sogar in Teile der Mainstream*presse vorgedrungen. Dann aber sei plötzlich der Kontakt abgerissen – die Bande habe sich verselbständigt: So
verkündet es jedenfalls unisono Politik, Polizei und Presse in seltener Einmündigkeit, in dem offenkundigen Bestreben, noch größeren Schaden vom Ansehen des „Verfassungsschutzes“ abzu*wenden. Dies gelingt immer we*niger, je mehr nun über diese „wilden Jahre“ ans Licht kommt.

Schon das Untertauchen selbst geschah mit Hilfe der Dienste. Jetzt berichtet der „Spiegel“, dass diese bis mindestens 2001 detailliert über das Treiben und die Aufenthaltsorte der Zwickau*er Zelle informiert waren. Hin*weise auf Verstecke, Berichte von geplanten bewaffneten Überfällen. In alles hätte der Verfassungsschutz genauesten Einblick gehabt. Ein Zugriff sei aber nicht erfolgt – obwohl die Dönermordserie da bereits ein*gesetzt hatte. Ein entsprechen*der Geheimbericht liegt der Re*daktion des Hamburger Nach*richtenmagazins vor.
http://www.doriangrey.net/index.php?issue=18&page=article&p=1&id=zz&c=2

Warum hätte auch ein Zugriff erfolgen sollen? Ein Zusammenhang zwischen diesem "Doppel-Trio" und den Dönermorden wurde doch erst 2011 konstruiert. Vorher waren das lediglich entweder teilweise (über die V-Frau Zschäpe) oder aber komplett vom Verfassungsschutz gesteuerte Gruppen, die man in der rechten Szene aufgebaut hatte. Dafür spricht auch, daß sich sowohl Zschäpe als auch Böhnhardt und Mundlos nach 2000 ungestört in der Öffentlichkeit bewegen konnten. Sie wurden bei rechten Demos fotografiert, wo sie offen und jede Vermummung mitmarschierten. Das Trio machte mehrfach Urlaub im Ausland. Das deutet darauf hin, daß es keinen Fahndungsdruck gab. Juristisch lag ja auch nichts vor. Die Taten aus den 90er Jahren, weswegen Böhnhardt und Mundlos verfolgt wurden, waren nach dem Ablauf einer 5jährigen Frist verjährt.

Hinsichtlich der Banküberfälle, die man den beiden Uwes zur Last hätte legen können, scheint man bei der Fahnung nicht auf die beiden gekommen zu sein. Oder wollte man das nicht, und der VS hielt die Hand schützend über alle drei?

Swetlana
06.01.2012, 14:56
Warum hätte auch ein Zugriff erfolgen sollen? Ein Zusammenhang zwischen diesem "Doppel-Trio" und den Dönermorden wurde doch erst 2011 konstruiert. Vorher waren das lediglich entweder teilweise (über die V-Frau Zschäpe) oder aber komplett vom Verfassungsschutz gesteuerte Gruppen, die man in der rechten Szene aufgebaut hatte. Dafür spricht auch, daß sich sowohl Zschäpe als auch Böhnhardt und Mundlos nach 2000 ungestört in der Öffentlichkeit bewegen konnten. Sie wurden bei rechten Demos fotografiert, wo sie offen und jede Vermummung mitmarschierten. Das Trio machte mehrfach Urlaub im Ausland. Das deutet darauf hin, daß es keinen Fahndungsdruck gab. Juristisch lag ja auch nichts vor. Die Taten aus den 90er Jahren, weswegen Böhnhardt und Mundlos verfolgt wurden, waren nach dem Ablauf einer 5jährigen Frist verjährt.

Hinsichtlich der Banküberfälle, die man den beiden Uwes zur Last hätte legen können, scheint man bei der Fahnung nicht auf die beiden gekommen zu sein. Oder wollte man das nicht, und der VS hielt die Hand schützend über alle drei?

Diese internationale Geheimdienstaktion hat mich verdammt an den Fall des kreuzgefährlichen Egomanen Ottfried Hepp erinnert.

melamarcia75
06.01.2012, 15:07
Diese internationale Geheimdienstaktion hat mich verdammt an den Fall des kreuzgefährlichen Egomanen Ottfried Hepp erinnert.

Ja.. die "Regie" sitzt in Israel, right? :))

Swetlana
06.01.2012, 17:01
Ja.. die "Regie" sitzt in Israel, right? :))

Sie sind dummfrech, ein typischer Zivilversager der von Politik bzw. deren Hintergründe keinen Schimmer hat. Im Fall Hepp war es die Stasi vereint mit dem VS.
Aber warum benutzen Sie engl.Termini, wollten Sie damit weltoffen wirken ?

melamarcia75
06.01.2012, 17:27
Sie sind dummfrech, ein typischer Zivilversager der von Politik bzw. deren Hintergründe keinen Schimmer hat. Im Fall Hepp war es die Stasi vereint mit dem VS.
Aber warum benutzen Sie engl.Termini, wollten Sie damit weltoffen wirken ?

Sie nennen mich einen Zivilversager? Dann gehe ich davon aus dass sie meine Quailifikation und den Beruf den ich ausuebe kennen ;)

Bellerophon
06.01.2012, 21:18
Ich denke, diese Zeilen kommen den wahren Tatsachen schon sehr nahe.

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3

Top!

Von der PKK wußt ich noch gar nicht.

Das macht das ganze ja noch pikanter.

Die Deutschen sind schon ein Volk von verdammten Opfern.

Irgendwie traurig aber auch schon wieder lustig.

Bellerophon
06.01.2012, 21:30
Ist doch logisch. Wenn ich eine Waffe brauchte würde mir auch als Erstes einfallen von Zwickau nach Heilbronn zu fahren und auf einem weithin einsehbaren Gelände darauf zu warten daß dort eine Polizeistreife Pause macht um sie zu erschießen.
Wie denn sonst????

Hehe, stimmt.



Wenn ich mir ne Bullenwaffe beschaffen wollte, würd ich in Hamburg am Bahnhof zu bestimmten Zeiten eine Woche observieren, dann mir einen Bullen auf Heimgang aussuchen, mit ihm fahren, gucken wo er aussteigt, und dann ne Woche später wieder in den Zug mit ihm steigen, in seinem holsteinischen Heimatkaff hinter ihm her gehen, ihn im Dunkeln hinter dem Bahnhof von hinten überwältigen und mir die Waffe einfach nehmen.

Und dann mit meinem Terroristenkumpanen, der im Auto wartet, abschwirren.

Nur wer sollte das, wozu machen?

Bellerophon
06.01.2012, 21:37
Was findet man bei denen? Ein Arsenal? Das soll wohl ein Witz von dir sein, ja?
Nimm mal aus dem Bild die 2 Polizeiwaffen raus, dann bleibt für 2 Mann und ggfs. eine Frau 1 Pumpe ( Schrotflinte ) und eine MP, die nach 1 Schuß klemmte, die Schalldämpfer-Ceska, das Klapperteil von Revolver und die 2 Uralt-Pistolen aus anno dunnemal....

Unterstellt man, dass die Ceska mit der Flüstertüte aussen vor bleiben musste, um sich nicht zu verraten, dann bleibt als Kurzwaffe für´s verdeckte Tragen nur das Revolverchen und die 2 Uralt-Eisen..... - für 2 Mann ( und ggfs. für eine Frau...)

Wow, wirklich ein Super-Arsenal....


KaRol

Nanu?

Ansonsten reicht für die Bullen und Presse doch schon der obligatorische "Quarzsandhandschuh" und ein paar Erbsenpistolen-Anscheinwaffen aus, um ein aufgespürtes Neonazi-Waffenarsenal zu behaupten?

Auch komisch, wo die NSU doch so vernetzt war und Unterstützer all über all hatten*, sie Bullen killen mußte, um an Waffen zu kommen...

Also die lieben Südländer müssen das nicht.... aber deren Waffenarsenale finden die teutschen Bullen ja auch nie... nun gut, da spielt der Pate ja auch Golf mit dem Anwalt von Ex-Kanzlern...

Und seine Verwandten übernehmen den Personen- und Saalschutz für deutsche Politiker/Parteien.... *husthust*

Jaja, deutsche Politiker sind nicht nur mit Islamisten-Clan-Mädels verheiratet....


*nach den Linken ja die ganze Mitte der Gesellschaft und Frau Schröder....

Filofax
06.01.2012, 23:15
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13802673/Beate-Zschaepe-wird-von-Mitgefangenen-bespuckt.html

Karl_Murx
07.01.2012, 11:25
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13802673/Beate-Zschaepe-wird-von-Mitgefangenen-bespuckt.html


Ein Spießrutenlauf sei Zschäpes Hofgang, der ihr nach 23 Stunden Einzelzelle täglich für 60 Minuten gewährt werde. Ihre Runde führe nahe am Zellentrakt vorbei, Mitgefangene würden sie regelmäßig bespucken, beschimpfen und bedrohen. Das mutmaßliche Mitglied der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) verzichtete laut Bericht bereits auf Freigang und verbrachte den ganzen Tag in der Zelle.

In der Zelle aber brennt den Anwälten zufolge ununterbrochen das Licht. Zwar ließe sich die Neonröhre an der Decke inzwischen ausschalten, jedoch dürfe Zschäpe das nachts nicht. Die Anstalt befürchte offenbar, ihre Mandantin wolle sich das Leben nehmen. Mittlerweile sei sie sehr erschöpft, schrieben die Juristen laut Bericht weiter und forderten, das menschliche Schlafbedürfnis müsse gewährleistet werden.

Ein Beitrag, der ein Licht auf die bundesrepublikanische Wirklichkeit wirft. Bei dem kulturbereichernden Klientel aus orientalischen Landen, was gehäuft in deutschen Gefängnisse einsitzt, ist es kein Wunder, daß Beate Zschäpe dort bedroht und bespuckt wird. Bei der durch die Gleichstrompresse verbreiteten These einer "rechtsextremen NSU-Terrorzelle" glauben die offenbar wirklich, daß die Döner tatsächlich vom pöhsen Teutschen gemeuchelt wurden. Wird Zschäpe vom Wachpersonal bewußt immer so nahe an diesem Trakt der Kulturbereicherer vorgeführt, damit sie die ganze Strafe und Wut der hiesigen politisch-medialen Kaste zu spüren bekommt, die sich der Umvolkung und des Umbau des Landes in eine Schöne Neue Multikulturelle Welt zum Ziel gesetzt hat?

Mit dem Hinweis auf eine angebliche Suizidgefährdung Zschäpes soll wohl schon der möglichen Alternative für den Fall vorgebaut werden, daß sie sich doch nicht so kooperativ mit Behörden und Justiz zeigen sollt wie gewünscht, oder daß im Verlauf des Prozesses gewisse Dinge zur Sprache gebracht werden, die der offiziellen Version einer Nazi-Täterschaft der Dönermorde bzw. des Heilbronner Polizistenmordes widersprechen. Was die Haftbedingungen angeht, so ist es in der deutschen Bananrepublik offenbar tatsächlich und ohne das Eingreifen irgendwelcher Haftrichter oder Menschenrechtsbeauftragten möglich, jemanden in einer Zelle unterzubringen, die 24 h beleuchtet ist und die den Schlaf unmöglicht macht. Man sieht, daß hier in Deutschland Menschenrechte und Gleichheit vor dem Gesetz nur für Kindermörder, Pädophile, Triebtäter und Kulturbereicherer gelten, nicht aber für (biodeutsche) Leute, die den Stern mit der Aufschrift "Nazi" aufgepappt bekommen haben.

Wir haben es schon verdammt weit gebracht in Richtung DDR 2.0.

Karl_Murx
07.01.2012, 11:39
Nanu?

Ansonsten reicht für die Bullen und Presse doch schon der obligatorische "Quarzsandhandschuh" und ein paar Erbsenpistolen-Anscheinwaffen aus, um ein aufgespürtes Neonazi-Waffenarsenal zu behaupten?

Auch komisch, wo die NSU doch so vernetzt war und Unterstützer all über all hatten*, sie Bullen killen mußte, um an Waffen zu kommen...

Also die lieben Südländer müssen das nicht.... aber deren Waffenarsenale finden die teutschen Bullen ja auch nie... nun gut, da spielt der Pate ja auch Golf mit dem Anwalt von Ex-Kanzlern...

Und seine Verwandten übernehmen den Personen- und Saalschutz für deutsche Politiker/Parteien.... *husthust*

Jaja, deutsche Politiker sind nicht nur mit Islamisten-Clan-Mädels verheiratet....


*nach den Linken ja die ganze Mitte der Gesellschaft und Frau Schröder....

Mutig und enschlossen sind der deutsche Staat und die Lordsiegelbewahrer von Demokratie und Menschenrechten immer nur dann, wenn es nicht gefährlich ist. Das gilt bevorzugt für den Kampf gegen die Millionen von Nazis in Deutschland sowie den heldenhaften Kampf-gegen-Rechts bei Demos und Lichterketten. Da weiß man die geballte Mainstreampresse, alle demokratisch gleichgeschalteten staatlichen, kirchlichen und gesellschaftlichen Organisationen und die Justiz hinter sich, wo die Richter und Staatsanwälte heute schon ihre Sympathie für den Kampf gegen Rechts und ihren Abscheu vor den Nazis bekunden müssen wie weiland in der DDR für die Partei- und Staatsführung und die Gegnerschaft zum Klassenfeind. Bei allen Dingen aber, wo es gefährlich und unangehm werden könnte, z.B. beim Vorgehen gegen kriminelle Clans mit orientalischem Migrationshintergrund, ist man als Bürger auf sich gestellt bzw. sieht sich als Einheimischer in der Pflicht, vor den hiesigen Behörden nachzuweisen, weder ausländerfeindlich noch rassistisch eingestellt zu sein.

Menetekel
07.01.2012, 11:46
Interessierten empfehle ich hier das Buch: Deutsche Opfer - fremde Täter

Die beiden Autoren gehen auch auf den Umgang der Politik und Medien auf Deutsche, mit solchen Mitteln ein.
Haarstreubend, was in diesem Land politisch und angeblich rechtlich abgeht.

Swetlana
07.01.2012, 12:19
Ohne VS, Mossad, CIA, KGB oder(früher DDR-Stasi) keine Nazis in der BRD.

http://media.kanal8.de/MediaFrontend/96/o_197246.jpg

http://4.bp.blogspot.com/_uftzk7cqD2A/RqR80uA7BVI/AAAAAAAAAPM/Z4joge6ke4U/s400/Holger+Apfel.jpg

Cinnamon
07.01.2012, 12:31
Vorhin auf SWR1 eine Gesprächsrunde mit irgend so einem "Rechtsextremismus-Experten". Muss ein Kumpel von dieser Röpke sein. Da hat er aber mal eine tolle Geschichte zum Besten gegeben. Ich zitiere aus dem Kopf:



dann



aber auch



jetzt aber



und der Hammer - mit voller Stolz verkündet



mit der passenden Erklärung natürlich




:D Jetzt sagt mir, hat sich das so zugetragen? Was hätte der "Rechtsextremismus-Experte" denn gemacht wenn die Nazis die Mädels verkloppt hätten? Vermutlich nur an Gott gedacht. Aber ansonsten eine schöne Geschichte. :D

Besonders gefährlich können Neonazis ja nicht sein, wenn sie vor kleinen Mädchen davonrennen.

Filofax
07.01.2012, 14:55
Ein Beitrag, der ein Licht auf die bundesrepublikanische Wirklichkeit wirft. Bei dem kulturbereichernden Klientel aus orientalischen Landen, was gehäuft in deutschen Gefängnisse einsitzt, ist es kein Wunder, daß Beate Zschäpe dort bedroht und bespuckt wird. Bei der durch die Gleichstrompresse verbreiteten These einer "rechtsextremen NSU-Terrorzelle" glauben die offenbar wirklich, daß die Döner tatsächlich vom pöhsen Teutschen gemeuchelt wurden. Wird Zschäpe vom Wachpersonal bewußt immer so nahe an diesem Trakt der Kulturbereicherer vorgeführt, damit sie die ganze Strafe und Wut der hiesigen politisch-medialen Kaste zu spüren bekommt, die sich der Umvolkung und des Umbau des Landes in eine Schöne Neue Multikulturelle Welt zum Ziel gesetzt hat?

Mit dem Hinweis auf eine angebliche Suizidgefährdung Zschäpes soll wohl schon der möglichen Alternative für den Fall vorgebaut werden, daß sie sich doch nicht so kooperativ mit Behörden und Justiz zeigen sollt wie gewünscht, oder daß im Verlauf des Prozesses gewisse Dinge zur Sprache gebracht werden, die der offiziellen Version einer Nazi-Täterschaft der Dönermorde bzw. des Heilbronner Polizistenmordes widersprechen. Was die Haftbedingungen angeht, so ist es in der deutschen Bananrepublik offenbar tatsächlich und ohne das Eingreifen irgendwelcher Haftrichter oder Menschenrechtsbeauftragten möglich, jemanden in einer Zelle unterzubringen, die 24 h beleuchtet ist und die den Schlaf unmöglicht macht. Man sieht, daß hier in Deutschland Menschenrechte und Gleichheit vor dem Gesetz nur für Kindermörder, Pädophile, Triebtäter und Kulturbereicherer gelten, nicht aber für (biodeutsche) Leute, die den Stern mit der Aufschrift "Nazi" aufgepappt bekommen haben.

Wir haben es schon verdammt weit gebracht in Richtung DDR 2.0.

Ich sag mal so:
Wir leben ja in Deutschland in einer durch und durch "korrekten" Welt.
Für alles und für jeden muss es Verständnis geben, jeder Mensch hat seine "Menschenrechte", niemand ist wirklich "böse" geboren, immer muss irgendwie nach den Hintergründen gefragt werden, jeder Mensch ist irgendwie wertvoll und förderungswürdig, ein Hartz4 Empfänger ist natürlich niemals faul sondern nur "benachteiligt" usw usf...

Da braucht es einfach mal ein "Ventil", bei dem auch der "Gebildete" mal Dampf aus dem Kessel lassen kann und so richtig "auf die Kacke hauen darf".
Dieses Ventil ist für diese "anständigen" der "Kampf gegen Rechts"...
Hier darf mal so ordentlich vom Leder gelassen werden.
Hier darf mal endlich ein Oberbürgermeister Fäkalwörter benutzen und bekommt auch noch Applau dafür (Antiislamisierungskongress in Köln)
Hier darf endlich mal nach "hohen Strafen" und "konsequenten Eingreifen der Polizei" krakeelt werden...
Hier gibt es endlich mal wieder "Untermenschen" gegen die man sich praktisch ohne Gefahr profilieren kann mit den absurdesten Vorschlägen...

In einer Welt, wo Du wegen jedem kleinen Pfurz schon vor Gericht wegen Beleidigung gezerrt wirst, wo es bei jeder zünftigen Wirtshausschlägerei gleich von allen Seiten Strafanzeigen hagelt, da braucht es einfach so eine Nische wo sich gewisse Leute mal so richtig austoben können...

KaRol
07.01.2012, 15:54
"gekürzt"

Auch komisch, wo die NSU doch so vernetzt war und Unterstützer all über all hatten*, sie Bullen killen mußte, um an Waffen zu kommen...




Nun ja - komisch ist das wirklich nicht....- und immer die unterschwellige Botschaft, dass es " die Drei " ja gar nicht waren, die die Döners zu Allah beförderten....

Da findet man bei dem Trio die Mordwaffen, nachweislich war ein Täterfahrzeug zum Mordzeitpunkt an der Polizistin in HN - aber die Udo´s waren´s nicht.....klar!!

Da hat sich wohl der VS bei den Tätern noch ein Camper-Mobil ausgeliehen, gell....


Wenn ich so lese, was hier für "Wahrheiten" verzapft werden - ich glaube, ich bin in "Phantasien"......auch nicht komisch....

Wieso leben die "Drei vom Terrorwerk" eigentlich 13 Jahre im Untergrund - aus Jux und Tollerei?
Welchen Grund gab es für die drei Untergetauchten, sich von der Familie und den Bekannten und Freunden 13 Jahre lang zu trennen?
Wieso sterben nur 2 der Täter; eine Zeugin aber überlebt und kann/könnte aussagen?
Wer glaubt wirklich, dass der VS den Untergrundlern erlauben würde, den Lebensunterhalt mit Banküberfällen zu finanzieren?

Passt doch hinten und vorne nicht zur braunen Theorie der "VS-Täter".....



Und nun wird die heimliche Säulenheilige der Extremrechten im Knast bedroht? Oh weh - welch ein Drama für jemanden, der kaltlächelnd zugesehen hat, wie die Kumpels mal wieder killen gingen...
Oder machen die Rechtsverdreher mal wieder aus einem verächtlich auf den Boden spucken ein Riesendrama, um die Alte loszueisen?

...und gleich fliessen hier die Krokodilstränen für die arme, terrorisierte Terrorbraut....



KaRol

Filofax
07.01.2012, 16:22
Nun ja - komisch ist das wirklich nicht....- und immer die unterschwellige Botschaft, dass es " die Drei " ja gar nicht waren, die die Döners zu Allah beförderten....

Da findet man bei dem Trio die Mordwaffen, nachweislich war ein Täterfahrzeug zum Mordzeitpunkt an der Polizistin in HN - aber die Udo´s waren´s nicht.....klar!!

Da hat sich wohl der VS bei den Tätern noch ein Camper-Mobil ausgeliehen, gell....


Wenn ich so lese, was hier für "Wahrheiten" verzapft werden - ich glaube, ich bin in "Phantasien"......auch nicht komisch....

Wieso leben die "Drei vom Terrorwerk" eigentlich 13 Jahre im Untergrund - aus Jux und Tollerei?
Welchen Grund gab es für die drei Untergetauchten, sich von der Familie und den Bekannten und Freunden 13 Jahre lang zu trennen?
Wieso sterben nur 2 der Täter; eine Zeugin aber überlebt und kann/könnte aussagen?
Wer glaubt wirklich, dass der VS den Untergrundlern erlauben würde, den Lebensunterhalt mit Banküberfällen zu finanzieren?

Passt doch hinten und vorne nicht zur braunen Theorie der "VS-Täter".....



Und nun wird die heimliche Säulenheilige der Extremrechten im Knast bedroht? Oh weh - welch ein Drama für jemanden, der kaltlächelnd zugesehen hat, wie die Kumpels mal wieder killen gingen...
Oder machen die Rechtsverdreher mal wieder aus einem verächtlich auf den Boden spucken ein Riesendrama, um die Alte loszueisen?

...und gleich fliessen hier die Krokodilstränen für die arme, terrorisierte Terrorbraut....



KaRol

Hallo Karol

Das ist doch wieder so eine aneinanderreihung von Halbwahrheiten und Vermutungen, die Du uns hier als absolute Wahrheit verkaufen willst.
Klar, vielleicht stecken sie da mit drin.
Vielleicht auch nicht.
Wer weiss das schon?
Das wichtigste ist doch immer:

Was ist das Motiv gewesen?

Die Staatsanwaltschaft kommt nun mit der äusserst dünnen Aussage, die NSU wollte sich "eine Waffe verschaffen".
Nachdem dies als sehr dubios bezeichnet wurde, hattest Du hier behauptet, dies sei nichts ungewöhnliches gewesen und wäre schon "öfter" vorgekommen...

Ich habe Dir daraufhin nachgewiesen das es in der BRD noch NIE einen Polizistenmord gegeben hat, um sich mit Waffen zu besorgen. Der Polizistenmord von Holzminden, den Du uns vorgehalten hat, wurde nicht zwecks "Waffenbeschaffung" ausgeführt

Du hast das Gegenteil behauptet, wohl in der Hoffnung Dir kommt niemand auf die Schliche!
Warum musst Du Unwahrheiten in die Welt setzen um eine absurde Mordmotivtheorie zu stützen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Polizistenmord_von_Holzminden

Politik ist ein dreckiges Geschäft, und dieser Fall ist Politik. Wir sollten daher nicht alles schlucken was uns präsentiert wird, gerade weil es so absurd ist und die Verantwortlichen sich behaarlich weigern die entscheidenden Fragen zu beantworten.

Würde die deutsche Schmierenjournalie nur annähernd so behaarlich "nachfragen" bei unseren Behörden wie sie das bei unserem Bundespräsidenten tun, ich sage Dir, die ganze "NSU" würde wie ein Kartenhaus zusammenfallen...
Aber "Nachfragen" wollte man ja auch bei der mannichl - Posse nicht...

bernhard44
08.01.2012, 07:52
Das Haus wo die Drei wohnten, ist ein wahres Fundbüro.......


Ob es eine Verbindung der Zelle zum Duisburger Mordfall gibt, ist noch offen. Im Dezember 2003 war das Opfer in eine Selbstschussfalle gefahren. Er überfuhr einen Draht, der einen in der Nähe aufgebauten Schussapparat auslöste. Der Mann überlebte schwer verletzt. Laut «WAZ» wurde ein ähnlicher Apparat in dem Haus in Zwickau gefunden, das Zschäpe angezündet hatte.

http://www.arcor.de/content/aktuell/news_politik_inland/89407567,1,artikel,Zwickauer+Zelle+Verbindung+zu+D uisburg-Anschlag.html

Sprecher
08.01.2012, 08:18
Und nun wird die heimliche Säulenheilige der Extremrechten im Knast bedroht? Oh weh - welch ein Drama für jemanden, der kaltlächelnd zugesehen hat, wie die Kumpels mal wieder killen gingen...
Oder machen die Rechtsverdreher mal wieder aus einem verächtlich auf den Boden spucken ein Riesendrama, um die Alte loszueisen?

...und gleich fliessen hier die Krokodilstränen für die arme, terrorisierte Terrorbraut....



KaRol

Wo sind die Beweise für deine Behauptungen ?

Sprecher
08.01.2012, 08:22
Da findet man bei dem Trio die Mordwaffen,



Soso was sagen denn die Beschusstests von der Ceska 83? Oder waren die gar nicht nötig weil ja sowieso klar ist daß die beiden Tten die Dönermörder waren?
Offensichtlich gab es keine Beschusstests sonst hätten wir davon etwas gehört.

Sprecher
08.01.2012, 08:23
Aber "Nachfragen" wollte man ja auch bei der mannichl - Posse nicht...

Ich wette KaRol glaubt immer noch Mannichl wurde von Neonazis überfallen. @Karol: Korrigiere mich wenn ich falsch liege.

bernhard44
08.01.2012, 08:24
Soso was sagen denn die Beschusstests von der Ceska 83? Oder waren die gar nicht nötig weil ja sowieso klar ist daß die beiden Tten die Dönermörder waren?
Offensichtlich gab es keine Beschusstests sonst hätten wir davon etwas gehört.

die Waffen dürften für solche Tests unbrauchbar (verzogen) sein)! Muss ja für die Ermittler nicht von Nachteil sein......Dann werden die Waffen eben per Augenschein zu Tatwaffen erklärt!
Doch selbst wenn es gelänge die Waffen eindeutig als Tatwaffen zu identifizieren, sagt es nicht viel über die Täterschaft und den Weg der Waffen in diesen vielen Jahren aus! Jeder Provinzanwalt würde das als Beweis abschmettern!

Bruddler
08.01.2012, 08:35
Wer gedacht hat, dass die "Systemschützer & Nazijäger" aus ihren Fehlern des vermeindl. Lebkuchenmesserattentates etwas gelernt haben, muss seine Meinung schleunigst korrigieren. Die "Beweislast" gegen die Beschuldigten ist genauso stümperhaft und unglaubwürdig zusammengebastelt wie damals im "Fall Mannichl"....

bernhard44
08.01.2012, 08:40
Wer gedacht hat, dass die "Systemschützer & Nazijäger" aus ihren Fehlern des vermeindl. Lebkuchenmesserattentates etwas gelernt haben, muss seine Meinung schleunigst korrigieren. Die "Beweislast" gegen die Beschuldigten ist genauso stümperhaft und unglaubwürdig zusammengebastelt wie damals im "Fall Mannichl"....

und trotzdem reicht es um die Massen auf Linie zu trimmen!
Sind die "Fakten" auch noch so zweifelhaft, die Indizien noch so dünn, nicht wenige sind froh das sie sich daran klammern können! Kritische Fragen stören da nur!

Bruddler
08.01.2012, 08:43
und trotzdem reicht es um die Massen auf Linie zu trimmen!
Sind die "Fakten" auch noch so zweifelhaft, die Indizien noch so dünn, nicht wenige sind froh das sie sich daran klammern können! Kritische Fragen stören da nur!

Mit anderen Worten:
"Ziel erreicht".....

bernhard44
08.01.2012, 08:47
Mit anderen Worten:
"Ziel erreicht".....

ich würde sagen, ja!

Hoamat
08.01.2012, 09:17
http://www.arcor.de/content/aktuell/news_politik_inland/89407567,1,artikel,Zwickauer+Zelle+Verbindung+zu+D uisburg-Anschlag.html

Im Link steht auch:


..... Zur Mordserie des Trios wird es aller Voraussicht nach einen Bundestags-Untersuchungsausschuss geben.
Die SPD-Fraktion wolle einem entsprechenden Antrag der Grünen zustimmen, sagte ein Sprecher am Samstag auf Anfrage.
Er bestätigte damit einen Vorabbericht der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».
Der Ausschuss soll unter anderem ein Versagen der Sicherheitsbehörden bei der Verfolgung der Terrorzelle und der Aufklärung ihrer Straftaten
- darunter zehn Morde und mehrere Banküberfälle - untersuchen

Was wird denn dabei heraus kommen ?

Sprecher
08.01.2012, 09:22
Im Link steht auch:



Was wird denn dabei heraus kommen ?

Was soll schon dabei rauskommen wenn die nicht bewiesenen Morde durch die "NSU" einfach als Tatsache vorausgesetzt werden.

Hoamat
08.01.2012, 09:27
Was soll schon dabei rauskommen wenn die nicht bewiesenen Morde durch die "NSU" einfach als Tatsache vorausgesetzt werden.

Da dürfte es aber eher um die Behörden gehen. Lies nochmals:


..... Der Ausschuss soll unter anderem ein Versagen der Sicherheitsbehörden bei der Verfolgung der Terrorzelle und der Aufklärung ihrer Straftaten
- darunter zehn Morde und mehrere Banküberfälle - untersuchen. ...

KaRol
08.01.2012, 10:13
Einer packt schon aus......


Quelle:



http://www.bild.de/news/inland/nsu/terror-helfer-holger-g-belastet-sich-und-ex-npd-politiker-21957338.bild.html



KaRol

bernhard44
08.01.2012, 10:22
Einer packt schon aus......


Quelle:



http://www.bild.de/news/inland/nsu/terror-helfer-holger-g-belastet-sich-und-ex-npd-politiker-21957338.bild.html



KaRol

was soll man von so einem Satz halten......
Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel” vorab am Samstag berichtet, packte der Gapelstapler bei Ermittlern aus.


andere Veröffentlichungen behaupten wieder genau das Gegenteil:
Das Nachrichtenmagazin Spiegel beruft sich auf einen Untersuchungsbericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Demnach habe ein V-Mann 2001 berichtet, dass der NPD-Mann Ralf Wohlleben Geldspenden an die abgetauchten Neonazis als unnötig ablehne
http://www.berliner-zeitung.de/neonazi-terror/zwickauer-terrortrio-wusste-der-verfassungsschutz-von-neonazi-ueberfaellen-,11151296,11374924.html

Einmal hüh einmal hot! gerade wie man es braucht!


Der Anwalt von Holger G..
Ihm gegenüber sagte der Neonazi, dass er sich seit einigen Jahren als Aussteiger betrachte und von den Taten keine Kenntnis habe

romeo1
08.01.2012, 10:35
was soll man von so einem Satz halten......


andere Veröffentlichungen behaupten wieder genau das Gegenteil:
http://www.berliner-zeitung.de/neonazi-terror/zwickauer-terrortrio-wusste-der-verfassungsschutz-von-neonazi-ueberfaellen-,11151296,11374924.html

Einmal hüh einmal hot! gerade wie man es braucht!

Was ist eine Gapelstapler? Die Wortkreationen beim Speichel werden auch immer eigenartiger.

bernhard44
08.01.2012, 10:39
Was ist eine Gapelstapler? Die Wortkreationen beim Speichel werden auch immer eigenartiger.

ich bin auch zu keinen schlüssigen Ergebnis gekommen! Meinen sie einen Gabelstaplerfahrer oder einen Hochstapler oder ..................was kann ein "Gapelstapler" uns (aus)sagen?

KaRol
08.01.2012, 10:56
@bernhard44:

Ich gehe mal davon aus, dass der liebe Holger genau weis, was er sagt; schließlich belastet er sich dabei ganz schön selbst....

...und: Auspacken gibt Strafmilderung.....:rolleyes:



KaRol

bernhard44
08.01.2012, 10:57
@bernhard44:

Ich gehe mal davon aus, dass der liebe Holger genau weis, was er sagt; schließlich belastet er sich dabei ganz schön selbst....

...und: Auspacken gibt Strafmilderung.....:rolleyes:



KaRol

für eh verjährte Straftaten.......?

KaRol
08.01.2012, 11:11
Hallo Karol

Das ist doch wieder so eine aneinanderreihung von Halbwahrheiten und Vermutungen, die Du uns hier als absolute Wahrheit verkaufen willst.

'Rest gekürzt'






Du kennst schon den Unterschied zwischen "Dinge/Fakten/Aussagen..."aneinanderreihen" - und Fragen stellen?



Oh, doch nicht?

Ich habe Fragen gestellt, denen du mal wieder peinlichst ausgewichen bist. Beweiesen hast du gar nichts; du stellst eine Behauptung in den Raum und das war´s dann - das sind deine "Wahrheiten".

Immerhin: durch die übliche Ablenkungstaktik der Extremrechten hier drückst du dich um die Beantwortung meiner Fragen....halt das übliche Spiel derer, die nichts zu sagen haben und brav nachplappern, was ihre
Medien - die natürlich i m m e r Recht haben - vorkauen. Der Rest ist dann "Schmierenjournaille", gell...
Ganz einfach: nur meine ( i.d.F.- deine-) Wahrheit zählt, die anderen lügen sowieso - und schon sieht man, wie einfach das Leben sein kann....

Was glaubst du eigentlich, warum ich die 4 Fragen gestellt habe? Weil "Eure" Medien die vielleicht umfassend beantwortet haben?
Sag mir doch, warum ein Trio 13 lange Jahre lang im Untergrund gelebt hat? Weil sie so viel Spaß an der Freud hatten....


Da bleibt der Sänger stumm - und schnell Ablenkung gesucht in unwesentlichen Randbereichen, die sowieso nichts mit dem Fall direkt zu tun haben....


Und - was war denn das Motiv des Trios? Laß mal die Katz aus dem Sack?



KaRol

KaRol
08.01.2012, 11:14
für eh verjährte Straftaten.......?




Oh?

Seit wann verjährt denn Beihilfe zum Mord........?

bernhard44
08.01.2012, 11:23
Oh?

Seit wann verjährt denn Beihilfe zum Mord........?

welcher Mord?

Hoamat
08.01.2012, 12:40
welcher Mord?

Der Mord, der in den "Qualitätsmedien" BILD usw. steht.

Hier schliesst sich KaRols Kreis :))

Freikorps
08.01.2012, 13:53
Nach Informationen der Zeitung treibt Wulff mit seinem Staatssekretär Lothar Hagebölling die Planungen für das neue Jahr voran. Besonders im Fokus stehe dabei der Empfang für die Angehörigen der Opfer der Zwickauer Nazi-Bande am 23. Februar. Wulff hat den Liedermacher Stephan Sulke gebeten, eigens dafür ein Lied zu komponieren.

http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/wulff-einem-jahr-alles-vergessen-1554699.html

Dafür wird Geld ausgegeben, eigens ein Lied komponieren, der Kerl spinnt doch! Weg mit Wulff!

laurin
08.01.2012, 15:21
http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/wulff-einem-jahr-alles-vergessen-1554699.html

Dafür wird Geld ausgegeben, eigens ein Lied komponieren, der Kerl spinnt doch! Weg mit Wulff!

Der hat doch wohl wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank! Auf diesen Empfang bin ich mal gespannt; wenn von den 10 Gemeuchelten 8 Kurden und dazu mutmaßliche Drogendealer waren. Hoffentlich hat das Bellevue Platz für die ganzen Großsippen!

Laurin

laurin
08.01.2012, 15:49
Mutig und enschlossen sind der deutsche Staat und die Lordsiegelbewahrer von Demokratie und Menschenrechten immer nur dann, wenn es nicht gefährlich ist. Das gilt bevorzugt für den Kampf gegen die Millionen von Nazis in Deutschland sowie den heldenhaften Kampf-gegen-Rechts bei Demos und Lichterketten. Da weiß man die geballte Mainstreampresse, alle demokratisch gleichgeschalteten staatlichen, kirchlichen und gesellschaftlichen Organisationen und die Justiz hinter sich, wo die Richter und Staatsanwälte heute schon ihre Sympathie für den Kampf gegen Rechts und ihren Abscheu vor den Nazis bekunden müssen wie weiland in der DDR für die Partei- und Staatsführung und die Gegnerschaft zum Klassenfeind. Bei allen Dingen aber, wo es gefährlich und unangehm werden könnte, z.B. beim Vorgehen gegen kriminelle Clans mit orientalischem Migrationshintergrund, ist man als Bürger auf sich gestellt bzw. sieht sich als Einheimischer in der Pflicht, vor den hiesigen Behörden nachzuweisen, weder ausländerfeindlich noch rassistisch eingestellt zu sein.

:top:

KaRol
08.01.2012, 16:13
welcher Mord?


Wie auch immer:

Den 2 Toten wird/werden der Polizisten-Mord/die Döner-Morde zur Last gelegt. Läßt sich nachweisen, dass einer der Morde mit der von Holger G. gelieferten Waffe begangen wurde, dann hat er das Tatwerkzeug geliefert.
deshalb "Beihilfe zum Mord.....

Was mich wiederum zur Frage führt: wenn nicht die Udo´s - wer dann? Und warum leben 3 unbescholtene Bürger, wahre Deutsche, 13 Jahre!! im Untergrund? Könntest Du mir dies mal plausibel erklären? Und nun bekennen sich NPD-Unterstützer selbst dazu, dass sie Waffen weitergegeben haben und Kohle zum Lebensunterhalt des Trios ( in der Anfangszeit 1998ff ). Wie passt das denn???

@Hoamat:


Wieso nur die "BILD"?

Sämtliche Printmedien in D ( und ebenso in Österreich...) gehen davon aus, dass die 2 Uwe´s die Täter waren - ebenso wie geschätzt 98% der Restdeutschen. Nur die Extremrechte wehrt sich dagegen: nicht weil´s nicht stimmen könnte, sondern weil nicht sein darf, was Tatsache ist.....

Und dagegen helfen weder die obskursten Legenden oder Verschwörungstheorien aus Extrem-Rechts; wer halbwegs realistisch denken kann, sieht´s genauso wie die Mehrheit im Lande.

Oder: warum sollte die Zschäpe nicht auspacken, wenn sie unschuldig ist?

Gefällt´s der so im Knast, dass sie sich dort häuslich niederlassen will? Oder bringt sie jede Aussage näher Richtung lebenslänglich und ggfs. anschließender Sicherheitsverwahrung?
Glaubst Du ernsthaft, die Alte würde schweigen, wenn sie wüßte, dass der VS sie herausholen könnte? Würdest du für den VS ( oder wie das in Österreich benannt wird ) monatelang/jahrelang in den Knast gehen, wenn du unschuldig wärst?

Oder klappern der Alten die Knochen bei dem, was sie beim Prozess erwartet? Wenn die aus dem Knast kommt, dann kann sie bestenfalls noch als Oma durchgehen; die "besten Jahre" durfte sie dann im Knast geniessen...


KaRol

Pegasus
08.01.2012, 16:19
ich bin auch zu keinen schlüssigen Ergebnis gekommen! Meinen sie einen Gabelstaplerfahrer oder einen Hochstapler oder ..................was kann ein "Gapelstapler" uns (aus)sagen?

Wie der Name schon sagt, stapelt er Gabeln, was sonst.

http://www9.pic-upload.de/08.01.12/mgpqjp7l4xu5.jpg (http://www.pic-upload.de/view-12561744/ViewFotoCommunity-1412848.jpg.html)

bernhard44
08.01.2012, 16:25
Wie auch immer:

Den 2 Toten wird/werden der Polizisten-Mord/die Döner-Morde zur Last gelegt. Läßt sich nachweisen, dass einer der Morde mit der von Holger G. gelieferten Waffe begangen wurde, dann hat er das Tatwerkzeug geliefert.
deshalb "Beihilfe zum Mord.....




zur Last gelegt................!
Läßt sich nachweisen.......!
Mit der "Beihilfe zum Mord" begibst du dich auf ganz dünnes Eis! Noch nicht mal bei Beate Zschäpe kann das aufrecht erhalten werden!


Was mich wiederum zur Frage führt: wenn nicht die Udo´s - wer dann?

"Karol" es gibt hier ca. 80 Millionen Menschen! Ich weiß nicht mal, welche Tat du wem zuordnen willst oder zur Last legst! Fakten und Beweise, bitte keine Mutmaßungen oder Wunschdenken!
Im Untergrund haben diese drei gelebt, weil sie erstens kriminelles Gesindel sind (Bankräuber) und zweitens weil man sie im Untergrund leben ließ! Man hatte eine Deal!
Nach allem was wir bisher wissen, waren ihre Aufenthaltsorte bekannt, man hätte sie mehrmals ohne große Probleme verhaften können! Man tat es nicht, man brauchte diese nützlichen Idioten noch!


Wie passt das denn???

das solltest du dich auch langsam mal fragen! Ich tippe man hat wieder ein Deal!

bernhard44
08.01.2012, 16:27
Wie der Name schon sagt, stapelt er Gabeln, was sonst.

...aber Gapeln....?


Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel” vorab am Samstag berichtet, packte der Gapelstapler bei Ermittlern aus.

Die BILD hat den Text mittlerweile geändert!
Hier kann man den Text noch sehen! http://www.google.de/search?q=Wie+das+Nachrichtenmagazin+%E2%80%9EDer+S piegel%E2%80%9D+vorab+am+Samstag+berichtet%2C+pack te+der+Gapelstapler+bei+Ermittlern+aus.+&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

bernhard44
08.01.2012, 16:47
"Karol" zum Wert deines Zeugen:
Holger G. wächst wie Beate Zschäpe (36), Uwe Mundlos († 38) und Uwe Böhnhardt († 34) in Jena auf. Nach der Wende taucht er in den braunen Sumpf der rechtsextremen Szene ein. Früh lernt er das Nazi-Trio kennen.

Der Gabelstaplerfahrer ist unter den Neonazis mehr geduldet als anerkannt: Er soll große Drogenprobleme haben.

http://www.bild.de/news/topics/nsu/der-helfer-der-nazi-killer-21019662.bild.html




§ 27
Beihilfe

(1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

das muss bei zwei toten Beschuldigten erst mal bewiesen werden! Rein formaljuristisch ein unmögliches Unterfangen! Es sei denn man findet auch noch detaillierte Geständnisse!

Karl_Murx
08.01.2012, 17:45
Wie auch immer:

Den 2 Toten wird/werden der Polizisten-Mord/die Döner-Morde zur Last gelegt. Läßt sich nachweisen, dass einer der Morde mit der von Holger G. gelieferten Waffe begangen wurde, dann hat er das Tatwerkzeug geliefert.
deshalb "Beihilfe zum Mord.....

Wieso? Ich denke, die Ceska war die Tatwaffe bei den Dönermorden? Bei dem Polizistenmord in Heilbronn waren es eine russische TOZ TT33, 7,62 mm Tokarev und eine polnische Radom VIS 35, 9 mm Luger. Wurde hier erwähnt und durch dich zitiert. Welche Morde sollen denn jetzt noch alles durch das Doppel-Trio begangen worden sein? Wir sind nämlich langsam schon beim vorgeblichen Barschel-Mord, die das NSU-Trio auf dem Gewissen haben soll (oder kurz davor).


Was mich wiederum zur Frage führt: wenn nicht die Udo´s - wer dann? Und warum leben 3 unbescholtene Bürger, wahre Deutsche, 13 Jahre!! im Untergrund? Könntest Du mir dies mal plausibel erklären? Und nun bekennen sich NPD-Unterstützer selbst dazu, dass sie Waffen weitergegeben haben und Kohle zum Lebensunterhalt des Trios ( in der Anfangszeit 1998ff ). Wie passt das denn???

Das hat man dir im Verlauf dieses Forum gefühlte fünftausend Mal durchdekliniert und durch Zitate und Links belegt:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80075315.html


http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-graue-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094

http://www.fr-online.de/politik/rechter-terror-ein-viel-zu-klares-bild,1472596,11147604,view,asFitMl.html

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2099610/Verdaechtiger-aus-Zwickau-veruebte-2006-missglueckten-Bankueberfall.html]

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13727823/Zweifel-an-Selbstmord-von-Boehnhardt-und-Mundlos.html

http://www.presseportal.de/pm/6561/2149214/-spiegel-zahlt-fuer-exklusivzugriff-auf-bekennervideo


http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/verfassungsschutz-unter-druck-beate-zschaepe-soll-doch-v-frau-gewesen-sein_aid_688817.html

http://www.stern.de/panorama/heilbronner-polizistenmord-die-mysterioese-mafia-islamisten-verbindung-1603210.html


http://www.welt.de/politik/deutschland/article13744140/US-Agenten-sollen-Polizistenmord-beobachtet-haben.html

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3






Sämtliche Printmedien in D ( und ebenso in Österreich...) gehen davon aus, dass die 2 Uwe´s die Täter waren

Die deutsche Gleichstrompresse ist schon lange kein Maßstab für die Realität. Die haben sich inzwischen, entgegen der teilweise selbst geäußerten Zweifel an der Behördenversion, inzwischen auf die Existenz und die Täterschaft einer imagnierten rechtsextremen NSU-Terrorzelle geeinigt.


- ebenso wie geschätzt 98% der Restdeutschen. Nur die Extremrechte wehrt sich dagegen: nicht weil´s nicht stimmen könnte, sondern weil nicht sein darf, was Tatsache ist.....

Die medialen und behördlichen Krampf zur Verschleiderung verarscht man inzwischen in vielen Foren.

http://www.politplatschquatsch.com/2012/01/nsu-die-spur-der-schweine.html



Oder: warum sollte die Zschäpe nicht auspacken, wenn sie unschuldig ist?

Gefällt´s der so im Knast, dass sie sich dort häuslich niederlassen will? Oder bringt sie jede Aussage näher Richtung lebenslänglich und ggfs. anschließender Sicherheitsverwahrung?
Glaubst Du ernsthaft, die Alte würde schweigen, wenn sie wüßte, dass der VS sie herausholen könnte? Würdest du für den VS ( oder wie das in Österreich benannt wird ) monatelang/jahrelang in den Knast gehen, wenn du unschuldig wärst?

Oder klappern der Alten die Knochen bei dem, was sie beim Prozess erwartet? Wenn die aus dem Knast kommt, dann kann sie bestenfalls noch als Oma durchgehen; die "besten Jahre" durfte sie dann im Knast geniessen...

Was mir an dir als wohlerzogenen und konservativem Bürger auffällt, ist der Umstand, wie du jedesmal ins Pöbeln und in die Fäkalsprache abdriftest, wenn von den pöhsen Braundeutschen, speziell Zschäpe, die Rede ist. Ist das so ein Personenkreis, wo man ungestraft alles rauslassen kann, was an Wut und Haß in einem steckt, weil sich dieser Personenkreis ja nicht üblicherweise nicht wehrt und man die gesamte Justiz, die Politik, die Gutmenschfraktion und die geballte Mainstreammedienmacht hinter sich weiß?

laurin
08.01.2012, 18:45
Wieso? Ich denke, die Ceska war die Tatwaffe bei den Dönermorden? Bei dem Polizistenmord in Heilbronn waren es eine russische TOZ TT33, 7,62 mm Tokarev und eine polnische Radom VIS 35, 9 mm Luger. Wurde hier erwähnt und durch dich zitiert. Welche Morde sollen denn jetzt noch alles durch das Doppel-Trio begangen worden sein? Wir sind nämlich langsam schon beim vorgeblichen Barschel-Mord, die das NSU-Trio auf dem Gewissen haben soll (oder kurz davor).



Das hat man dir im Verlauf dieses Forum gefühlte fünftausend Mal durchdekliniert und durch Zitate und Links belegt:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80075315.html


http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-graue-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094

http://www.fr-online.de/politik/rechter-terror-ein-viel-zu-klares-bild,1472596,11147604,view,asFitMl.html

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2099610/Verdaechtiger-aus-Zwickau-veruebte-2006-missglueckten-Bankueberfall.html]

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13727823/Zweifel-an-Selbstmord-von-Boehnhardt-und-Mundlos.html

http://www.presseportal.de/pm/6561/2149214/-spiegel-zahlt-fuer-exklusivzugriff-auf-bekennervideo


http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/verfassungsschutz-unter-druck-beate-zschaepe-soll-doch-v-frau-gewesen-sein_aid_688817.html

http://www.stern.de/panorama/heilbronner-polizistenmord-die-mysterioese-mafia-islamisten-verbindung-1603210.html


http://www.welt.de/politik/deutschland/article13744140/US-Agenten-sollen-Polizistenmord-beobachtet-haben.html

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3







Die deutsche Gleichstrompresse ist schon lange kein Maßstab für die Realität. Die haben sich inzwischen, entgegen der teilweise selbst geäußerten Zweifel an der Behördenversion, inzwischen auf die Existenz und die Täterschaft einer imagnierten rechtsextremen NSU-Terrorzelle geeinigt.



Die medialen und behördlichen Krampf zur Verschleiderung verarscht man inzwischen in vielen Foren.

http://www.politplatschquatsch.com/2012/01/nsu-die-spur-der-schweine.html




Was mir an dir als wohlerzogenen und konservativem Bürger auffällt, ist der Umstand, wie du jedesmal ins Pöbeln und in die Fäkalsprache abdriftest, wenn von den pöhsen Braundeutschen, speziell Zschäpe, die Rede ist. Ist das so ein Personenkreis, wo man ungestraft alles rauslassen kann, was an Wut und Haß in einem steckt, weil sich dieser Personenkreis ja nicht üblicherweise nicht wehrt und man die gesamte Justiz, die Politik, die Gutmenschfraktion und die geballte Mainstreammedienmacht hinter sich weiß?

Bravo, vielen Dank für die Zusammenfassung der Links.

Laurin

laurin
08.01.2012, 18:46
Wieso? Ich denke, die Ceska war die Tatwaffe bei den Dönermorden? Bei dem Polizistenmord in Heilbronn waren es eine russische TOZ TT33, 7,62 mm Tokarev und eine polnische Radom VIS 35, 9 mm Luger. Wurde hier erwähnt und durch dich zitiert. Welche Morde sollen denn jetzt noch alles durch das Doppel-Trio begangen worden sein? Wir sind nämlich langsam schon beim vorgeblichen Barschel-Mord, die das NSU-Trio auf dem Gewissen haben soll (oder kurz davor).



Das hat man dir im Verlauf dieses Forum gefühlte fünftausend Mal durchdekliniert und durch Zitate und Links belegt:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80075315.html


http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-graue-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094

http://www.fr-online.de/politik/rechter-terror-ein-viel-zu-klares-bild,1472596,11147604,view,asFitMl.html

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2099610/Verdaechtiger-aus-Zwickau-veruebte-2006-missglueckten-Bankueberfall.html]

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13727823/Zweifel-an-Selbstmord-von-Boehnhardt-und-Mundlos.html

http://www.presseportal.de/pm/6561/2149214/-spiegel-zahlt-fuer-exklusivzugriff-auf-bekennervideo


http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/verfassungsschutz-unter-druck-beate-zschaepe-soll-doch-v-frau-gewesen-sein_aid_688817.html

http://www.stern.de/panorama/heilbronner-polizistenmord-die-mysterioese-mafia-islamisten-verbindung-1603210.html


http://www.welt.de/politik/deutschland/article13744140/US-Agenten-sollen-Polizistenmord-beobachtet-haben.html

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3







Die deutsche Gleichstrompresse ist schon lange kein Maßstab für die Realität. Die haben sich inzwischen, entgegen der teilweise selbst geäußerten Zweifel an der Behördenversion, inzwischen auf die Existenz und die Täterschaft einer imagnierten rechtsextremen NSU-Terrorzelle geeinigt.



Die medialen und behördlichen Krampf zur Verschleiderung verarscht man inzwischen in vielen Foren.

http://www.politplatschquatsch.com/2012/01/nsu-die-spur-der-schweine.html




Was mir an dir als wohlerzogenen und konservativem Bürger auffällt, ist der Umstand, wie du jedesmal ins Pöbeln und in die Fäkalsprache abdriftest, wenn von den pöhsen Braundeutschen, speziell Zschäpe, die Rede ist. Ist das so ein Personenkreis, wo man ungestraft alles rauslassen kann, was an Wut und Haß in einem steckt, weil sich dieser Personenkreis ja nicht üblicherweise nicht wehrt und man die gesamte Justiz, die Politik, die Gutmenschfraktion und die geballte Mainstreammedienmacht hinter sich weiß?

Bravo, vielen Dank für die Zusammenfassung der Links.

Laurin

bernhard44
08.01.2012, 18:52
so, es geht los!


"Zschäpes Zustand hat sich rapide verschlechtert"

Der Zustand der in Köln-Ossendorf einsitzenden mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe soll sich rapide verschlechtert haben. Die Gefangene leide unter den Haftbedingungen und aufgrund von Anfeindungen durch andere Häftlinge, heißt es in einem Brief der Anwälte.
#
Da sie zudem aus "anstaltsinternen Gründen" von allen Gemeinschaftsveranstaltungen ausgeschlossen wurde, sei sie inzwischen "vollkommen isoliert" und mache einen "völlig übermüdeten und erschöpften Eindruck".

Die angebliche Mitgründerin der Terrorvereinigung "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) befindet sich seit ihrer Einlieferung in Köln Mitte November in Einzelhaft.
#
Weil die Beamten in der Justizvollzugsanstalt die Furcht plagt, die Frau, die mit den beiden Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos Ende Januar 1998 abtauchte und 13 Jahre lang verschwunden lieb, könnte in der Haft Selbstmord begehen, gelten für sie besondere Sicherheitsbestimmungen.

Zschäpe hatte, nachdem sie sich Anfang November der Polizeidirektion Südwestsachsen gestellt hatte, den sächsichen Beamten erklärt, sie habe nach dem Tod von Böhnhardt und Mundlos Selbstmordgedanken gehabt. Wegen der angeblichen Suizidgefahr schaut in unregelmäßigen Abständen, spätestens alle fünfzehn Minuten, ein Beamter durch den Spion in die Zelle und prüft, ob sie noch lebt.
#
#
Aus Sicht der Zschäpe-Verteidiger besteht bei ihrer Mandantin, bislang jedenfalls, keine Gefahr, dass sie sich das Leben nehmen will.


http://www.sueddeutsche.de/politik/zwickauer-neonazi-zelle-zschaepes-zustand-hat-sich-rapide-verschlechtert-1.1252385

die Uhr tickt......

kotzfisch
08.01.2012, 18:56
Ein Selbstmord käme gerade recht: Akte geschlossen.

Filofax
08.01.2012, 22:19
Und - was war denn das Motiv des Trios? Laß mal die Katz aus dem Sack?



KaRol

Ich kenne im Gegensatz zu Dir die Täter nicht.

Aber beantworte doch einfach mal meine Frage:

Warum hast Du behauptet, beim Polizistenmord von Holzminden sei das Tatmotiv die "Waffenbeschaffung" gewesen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Polizistenmord_von_Holzminden

Warum hast Du das behauptet, obwohl es nicht der Wahrheit entspricht?

Karl_Murx
08.01.2012, 23:43
Bravo, vielen Dank für die Zusammenfassung der Links.

Laurin

Hier ein Link zu einem privaten Blog, wo noch mehr Pressemeldungen und deren Quellen aufgelistet sind. Sehr informativ und sehr zu empfehlen.

http://machtelite.wordpress.com/2011/11/21/der-suizid-von-bohnhardt-und-mundloswas-geschah-am-4-11-in-eisenach/

Filofax
09.01.2012, 10:44
Ein Selbstmord käme gerade recht: Akte geschlossen.

Naja, denke ich eigentlich nicht...

Selbstmord in der Haft ist für den "Staat" immer schlecht, selbst bei "Terror - Nazis"...

KaRol
09.01.2012, 11:54
Ich kenne im Gegensatz zu Dir die Täter nicht.

Aber beantworte doch einfach mal meine Frage:

Warum hast Du behauptet, beim Polizistenmord von Holzminden sei das Tatmotiv die "Waffenbeschaffung" gewesen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Polizistenmord_von_Holzminden

Warum hast Du das behauptet, obwohl es nicht der Wahrheit entspricht?




Immer das gleiche mit dir: du puhlst dir einen Halbsatz aus meinem Beitrag raus, verbeisst dich darin und bist obendrein nicht mal in der Lage, dein verlinktes "Wissen" richtig zu lesen.
Dann wären dir nämlich folgende Sätze aufgefallen:

Zitat:

"Ende Oktober 1991 fand die Polizei bei einer erneuten Hausdurchsuchung zahlreiche Waffen, die die Brüder bei Überfällen auf Bundeswehrstreifen unter anderem am 15. Mai 1988 in der Yorck-Kaserne in Stadtoldendorf erbeutet hatten. Auch die Tatwaffe, ein G 3-Sturmgewehr, befand sich in dem Versteck. In einem Erddepot in der Nähe des Wohnortes wurden schließlich die Dienstwaffen der Polizisten und größere Mengen Munition gefunden. Für den Überfall auf die Militärkaserne mussten sich die Brüder am 9. September 1992 vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Hildesheim verantworten...."


Die Täter hatten die BW überfallen um an Sturmgewehre zu kommen und die Waffen der Polizisten ( und deren Funkgeräte) ebenso mitgenommen, weil sie diese noch benötigten......

Übrigens: auf meine anderen Beispiele bist mal mal wieder nicht eingegangen, gell...

Nachdem ich nun deine Frage beantwortet habe, darfst du gerne auch meine Fragen beantworten - oder ist dir das mal wieder zu peinlich, weil dir die Argumente fehlen?




@Karl_Murx:

Hallo, mein Edel-Linker!

Du hast schon mitbekommen, dass die meisten deiner Links uralte Kamellen vom Februar letzten Jahres sind - und die Erkenntnisse seit dazumal sich mehrmals verändert haben.
Spricht heute noch jemand über die "Türkenspur"? Klasse auch dein "STERN"-Link vom September 2010!! Sowas von aktuell, ja?

Gerade so, als ob Spiegel und Stern in den letzten Monaten nicht genug aktuellere Berichte zum Thema veröffentlicht hätten....

Jetzt müssen schon die Uralt-Kamellen von 2010 als "Beweis" herhalten - gerade so, als ob seit anno dunnemal sich die Welt nicht weitergedreht hätte..

PS: "Alte" / "Alter" ist keine Fäkalsprache, sondern Youth-Speech ( Jugendsprech ) - ich spreche ja heute auch beim Essen bei Mäces ( McDonald) vom Happy-Meal ( für Kinder) und nicht mehr von der "Reichsjugendtüte" von anno dunnemal....


KaRol

bernhard44
09.01.2012, 11:59
Naja, denke ich eigentlich nicht...

Selbstmord in der Haft ist für den "Staat" immer schlecht, selbst bei "Terror - Nazis"...

wie bei Baader, Enslin, Raspe.....in Stammheim? Baader war übrigens der erste "Selbstmörder" der sich mit einer Pistole selbst ins Genick schoss!

http://de.wikipedia.org/wiki/Todesnacht_von_Stammheim

Hoamat
09.01.2012, 12:32
..... @Hoamat:


Wieso nur die "BILD"?

Sämtliche Printmedien in D ( und ebenso in Österreich...) gehen davon aus, dass die 2 Uwe´s die Täter waren - .....


KaRol, ich schreibe es nochmals: "Du verennst Dich hier total !"

Die Printmedien in Österreich gehen mal von garnichts aus, sondern schreiben nur manchmal von Eurer Medienjournaille blind ab,
und seit langer Zeit ist Denen sogar das zu blöde geworden ;)

Hier, ein Überblick aus der Presse, die in solchen Sachen Meinungsführer ist: http://diepresse.com/home/panorama/welt/707052/index

Nun siehe mal nach, von wann der letzte Artikel ist, und lese die geposteten Lesermeinungen, welche dort zu 90% Guties sind.
Auch die Modschaft dort hat Auflagen, nur pol.corr. Postings zuzulassen. :-<

:cool2:

Zum Geständnis von Zschäpe habe ich Dir schon vor einiger Zeit geantwortet ....
Was soll Sie denn gestehen ?????????????????????????????????????????????????? ????????????????

Hoamat
09.01.2012, 12:44
Lieber @KaRol !





http://www.politikforen.net/images/misc/quote_icon.png Zitat von KaRol http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=5038776#post5038776)
...... Warum sollte sie monatelang im Knast schmoren, wenn sie sich exculpieren ( entschuldigen, die Sachlage aufklären ) könnte? .....

Schon mal daran gedacht, dass "genau Das" nach dieser "medialen Hinrichtung" Ihr kein Mensch glauben will ?
Das einzige was man von Ihr erwartet, ist ein total falsches Geständnis, das die vernichtenden Presseberichte bestätigt, alles Andere würde in Grund und Boden niedergeschrieben, oder vom engagierten Pöbel in diese Richtung niedergebrüllt.

Was hätte Sie mit der Wahrheit für eine Chance, gegen diese politisch-mediale Übermacht ?

Gruß nach HB !

Hier, das war am 20.12. um 22h,
und dem habe ich nichts hinzuzufügen ;)

Filofax
09.01.2012, 12:51
wie bei Baader, Enslin, Raspe.....in Stammheim? Baader war übrigens der erste "Selbstmörder" der sich mit einer Pistole selbst ins Genick schoss!

http://de.wikipedia.org/wiki/Todesnacht_von_Stammheim

Ohne jetzt auf diese Spekulationen eunzugehen:

Die RAF jetzt mit dieser Mitläuferin der sog. "NSU" zu vergleichen macht wenig Sinn.

Die RAF hat selbst heute noch einen grossen Unterstützerkreis und konnte sich zu jeder Zeit einer grossen Anerkennung bei einem nicht gerade kleinem Teil des gesellschaftlichen Establishmants verlassen.
Das sieht man selbst heute noch an Verfilmungen zu diesem Thema, die den RAF - Protoganisten als Kultfiguren hochleben lassen...

Dagegen hat der sog. "NSU" überhaupt keinen Rückhalt, nicht einmal in bei der "extremen Rechten" finden diese Taten irgendwelche Applaudierer. Ein "Selbstmord" aber könnte evt wenigstens einen kleinen Teil der "Konservativen" aus dem Tiefschlaf reissen, warum sollte der Staat daran ein Interesse haben?

Filofax
09.01.2012, 13:00
Übrigens: auf meine anderen Beispiele bist mal mal wieder nicht eingegangen, gell...

Nachdem ich nun deine Frage beantwortet habe, darfst du gerne auch meine Fragen beantworten - oder ist dir das mal wieder zu peinlich, weil dir die Argumente fehlen?


Der Unterschied zwischen uns Beiden:

Du behauptest die Wahrheit "zu wissen", weil 99% der Deutschen so denken, weil das so in der Zeitung steht, weil Nazis böse sind und überhaupt du ein "Local" aus Heilbronn ist und daher natürlich auch genau weisst wie alles passiert sein muss.

Das einzige was ich aber weiss ist dass es nicht so gewesen sein kann wie es uns hier präsentiert wird.
Die Ungereimtheiten sind einfach zu gross, und niemand hat offenbar Interesse uns einmal zu erklären, WARUM diese 10 Menschen sterben mussten...

bernhard44
09.01.2012, 15:05
Ohne jetzt auf diese Spekulationen eunzugehen:

Die RAF jetzt mit dieser Mitläuferin der sog. "NSU" zu vergleichen macht wenig Sinn.

Die RAF hat selbst heute noch einen grossen Unterstützerkreis und konnte sich zu jeder Zeit einer grossen Anerkennung bei einem nicht gerade kleinem Teil des gesellschaftlichen Establishmants verlassen.
Das sieht man selbst heute noch an Verfilmungen zu diesem Thema, die den RAF - Protoganisten als Kultfiguren hochleben lassen...

Dagegen hat der sog. "NSU" überhaupt keinen Rückhalt, nicht einmal in bei der "extremen Rechten" finden diese Taten irgendwelche Applaudierer. Ein "Selbstmord" aber könnte evt wenigstens einen kleinen Teil der "Konservativen" aus dem Tiefschlaf reissen, warum sollte der Staat daran ein Interesse haben?

völlig richtig. Mir ging es auch gar nicht um einen Vergleich der "Gruppen" sondern um die Gefahr gerade in deutschen Hochsicherheitsgefängnissen einer "Selbsttötung" zum Opfer zu fallen!!

kotzfisch
09.01.2012, 15:23
Die Gefahr ist bei Zschäpe akut.Dem Staat wärs doch recht, machen wir uns nichts vor.Ein paar Bauernopfer
wegen von wegen nicht gut aufgepasst und dann beginnt das Gras.

Helgoland
09.01.2012, 15:37
wie bei Baader, Enslin, Raspe.....in Stammheim? Baader war übrigens der erste "Selbstmörder" der sich mit einer Pistole selbst ins Genick schoss!

http://de.wikipedia.org/wiki/Todesnacht_von_Stammheim

Du kannst die Liste problemlos um Möllemann, Barschel, Haider und die Ex-Friseuse Diana Spencer erweitern.....mindestens!

bernhard44
09.01.2012, 15:39
Du kannst die Liste problemlos um Möllemann, Barschel, Haider und die Ex-Friseuse Diana Spencer erweitern.....mindestens!

saßen die auch im Hochsicherheits-Gefängnis?

bernhard44
09.01.2012, 15:39
Du kannst die Liste problemlos um Möllemann, Barschel, Haider und die Ex-Friseuse Diana Spencer erweitern.....mindestens!

saßen die auch im Hochsicherheits-Gefängnis?

Helgoland
09.01.2012, 15:42
saßen die auch im Hochsicherheits-Gefängnis?

Nö, aber es waren auch Kandidaten staatlich verordneten Ablebens.

KaRol
09.01.2012, 18:31
Mit der "Beihilfe zum Mord" begibst du dich auf ganz dünnes Eis! Noch nicht mal bei Beate Zschäpe kann das aufrecht erhalten werden!



"Karol" es gibt hier ca. 80 Millionen Menschen! Ich weiß nicht mal, welche Tat du wem zuordnen willst oder zur Last legst! Fakten und Beweise, bitte keine Mutmaßungen oder Wunschdenken!
Im Untergrund haben diese drei gelebt, weil sie erstens kriminelles Gesindel sind (Bankräuber) und zweitens weil man sie im Untergrund leben ließ! Man hatte eine Deal!
Nach allem was wir bisher wissen, waren ihre Aufenthaltsorte bekannt, man hätte sie mehrmals ohne große Probleme verhaften können! Man tat es nicht, man brauchte diese nützlichen Idioten noch!



das solltest du dich auch langsam mal fragen! Ich tippe man hat wieder ein Deal!




Hallo bernhard,

sorry, ich schulde dir noch eine Antwort; hab´s gerade erst gesehen...


Da ich keine Info darüber habe, welche Kanone NPDler Wohlleben dem lieben, tumben, drogenabhängigen Holger ( was sich nicht alles so bei der NPD tummelt...) zur Weiterreichung übergeben hat, gehe ich davon aus, dass es eine der Waffen aus dem HNer Mord oder den Dönermorden gewesen sein muss....
Sonst gäbe es keine diesbezügliche Anklage wegen Beihilfe z.Mord.

Wenn man die Morde den Udo´s nachweisen kann ( z.B. wenn die Zschäpe merkt, dass es für sie eng wird und ll m.Sicherungsverwahrung droht und dann doch noch auspackt...) sitzt Wohlleben auch mehrere Jahre lang ab - es sei denn, er packt auch aus....

Schließlich ist es egal, ob die Täter tot sind oder nicht; die Lieferanten/Unterstützer leben alle noch - und denen geht´s dann an den Wickel. Und dieses Strafen sitzen die Jungz und Mädelz diesmal nicht auf der rechten Arschbacke ab - da gibt´s das volle Programm - einmal StGB ( Strafgesetzbuch) rauf und runter....


Ich will überhaupt niemanden irgendwelche Taten zuordnen: ich stelle Fragen, die m i r nicht erklärlich sind und die mir von euch nicht beantwortet -oder allenfalls mit uralten Kamellen beantwortet werden.
Dazu folgendes:
Wenn der Kalle Schlagetot von der Polizei kassiert wird, weil er seinem Namen mal wieder alle Ehre macht - und die Medien darüber schreiben, dass er ein Alibi durch seinen Kumpel Hennes Allesbezeuger für die Tat hat, so kann die Schlagzeile schonmal "Kalle S. - unschuldig verhaftet; Alibi liegt vor..." heissen.

Wenn 2 Wochen später der Hennes alles widerruft und Schlagetot´s Kalle alles gesteht, dann kann die Schlagzeile schon mal " Kalle S.- der Totschläger gesteht seine Taten" heissen.....

Dann würde wohl niemand hier einfallen, die ursprüngliche (erste) Schlagzeile hervorzukramen und Kalle S. als Unschuldsengel darstellen zu wollen......es sei denn, statt Kalle S. geht´s um die Terrortruppe aus Zwicke, gell

Falls du beweisen kannst, dass deine Theorien stimmen und voll krass korrekt sind, dann werde ich der Erste sein, der hier das Entschuldigungslamento anführt und kniegfallend Abbitte leisten wird - versprochen.
Falls du n i c h t beweisen kannst, dass deine Theorien voll krass korrekt sind, werde ich meine Theorien voll ganz aufrechthalten und nullkommagarnichts zurücknehmen.....OK??

Deiner Meinung nach ist die NPD doch eine absolut korrekte, rechtsstaatliche Partei - oder?

Deiner Meinung nach sind die 3 vom Terrorclub ganz hundsgewöhnliches Gesindel und gemeine Bankräuber- oder?

Warum haben dann die NPD-Oberen dieses Gesindel jahrelang hofiert, sich mit ihnen getroffen und vorallem - das Gesindel finanziell, logistisch und waffenmäßig unterstützt?

Hat die NPD jetzt ihr Herz für Bankräuber und Gesindel entdeckt? Und: welchen Deal meinst du?
M.M.n. standen die 3 Täter 1998 kurz vor der Verhaftung, konnten aber untertauchen, weil der VS gegenüber der Polizei mauerte und seine Kenntnisse nicht rechtzeitig weitergab. Das wird nun Gegenstand einer
BT-Anhörung. Und: wir reden von 1997/98 - einem Zeitpunkt, wo der dortige VS gerade im Aufbau war und das mit äusserst zwielichtigen Gestalten, die man von überall her zusammenkarrte und nach Dunkel-Deutschland abschob....

Und für was brauchte man die "nützlichen Idioten" noch? Für Banküberfälle??

Die Dönermorde begannen 2000 - also 2 Jahre nach dem Untertauchen - und kurz nach dem vergeblichen Versuch des Trios, aus dem Untergrund auszusteigen....Du glaubst wirklich, das Trio hätte die Morde begangen - oder sich in die Schuhe schieben lassen - und der VS läßt dann 1 Zeugin am Leben - ausgerechnet die, die alles hochgehen lassen könnte?

Oder ist es nicht so, dass sich die NPD-Prominenz das Trio kaperte und im engsten Kreis damit brüstete, was die 3 Heroen alles bewerkstelligt hätten - und so in der Szene durchsickern ließen, das "Rechts" nicht nur redet, sondern auch handelt....
Wieso trafen sich Zschäpe und Co denn zwischen 2000 und heute mehrmals mit Voigt und Co im stillen Kämmerlein, in vertrauter Runde? Beicht oder Betsunde??

Hätte der VS alles inzeniert, dann hätte man Voigt und Co doch mit heruntergelassenen Hosen erwischt - und die NPD sowieso: Unterschlupf gewährt für gesuchte Verbrecher im Untergrund - und dann die Bömb: Die Verbrecher waren eiskalte Türkenkiller - gedeckt von der Spitze der NPD....

Da hätte es Orden und Bundesverdienstkreuze ohne Ende gehagelt und Wulff wäre geradezu ein vernachzulässigendes Problemchen gewesen angesichts der Medienkampagne, die dann gestartet worden wäre....und die NPD wäre dann wirklich im Orkus der Geschichte verschwunden.....wie gesagt: wenn der VS einen "Deal" gehabt hätte.....wenn......


Und dehalb hat man auch jetzt keinen Deal, aber die Zschäpe bei den Eierstöcken....wenn du verstehst, was ich meine?



KaRol











.....es sei denn, statt Kalle S. geht´s um das Terror-Trio aus Zwickau.....; dann ist alles möglich und erlaubt, auch Kamellen aius 2010.....

bernhard44
09.01.2012, 19:38
Hallo bernhard,

sorry, ich schulde dir noch eine Antwort; hab´s gerade erst gesehen...

###gekürzt###



sorry "KaRol" den Kauderwelsch hättest du dir auch sparen können! Das ist keine Antwort, das ist Hühnerkacke!

Filofax
09.01.2012, 20:15
Sonst gäbe es keine diesbezügliche Anklage wegen Beihilfe z.Mord.



Wo soll es denn diese Anklage geben???

Du machst Dich gerade wieder lächerlich...

Karl_Murx
09.01.2012, 21:01
Da ich keine Info darüber habe, welche Kanone NPDler Wohlleben dem lieben, tumben, drogenabhängigen Holger ( was sich nicht alles so bei der NPD tummelt...) zur Weiterreichung übergeben hat, gehe ich davon aus, dass es eine der Waffen aus dem HNer Mord oder den Dönermorden gewesen sein muss....
Sonst gäbe es keine diesbezügliche Anklage wegen Beihilfe z.Mord.

Wenn man die Morde den Udo´s nachweisen kann ( z.B. wenn die Zschäpe merkt, dass es für sie eng wird und ll m.Sicherungsverwahrung droht und dann doch noch auspackt...) sitzt Wohlleben auch mehrere Jahre lang ab - es sei denn, er packt auch aus....

Schließlich ist es egal, ob die Täter tot sind oder nicht; die Lieferanten/Unterstützer leben alle noch - und denen geht´s dann an den Wickel. Und dieses Strafen sitzen die Jungz und Mädelz diesmal nicht auf der rechten Arschbacke ab - da gibt´s das volle Programm - einmal StGB ( Strafgesetzbuch) rauf und runter....

Das ist natürlich ein sehr glaubwürdiger Belastungszeuge der Anklage, vor allem aber der Verwicklung der NPD zu diesem imaginierten Doppel-Trio aus Zwickau. Man ist nicht einmal in der Lage, eine Täterschaft dieser Leute an den Dönermorden bzw. dem Polizistenmord in Heilbronn nachzuweisen, will aber Mordanklagen und das alte Masturbationsritual des NPD-Verbotsverfahrens wieder aufnehmen.


Ich will überhaupt niemanden irgendwelche Taten zuordnen:

Das solltest du aber. Ansonsten hör auf, hier unbelegte Vorwürfe und Beschuldigungen herauszuposaunen. Wir leben immer (noch) in einem Rechtsstaat, wo die Schuld bewiesen werden muß, und wo politische Gesinnungen keine Rolle spielen, auch wenn es einige Zwangsdemokraten gern anders hätten.


ich stelle Fragen, die m i r nicht erklärlich sind und die mir von euch nicht beantwortet -oder allenfalls mit uralten Kamellen beantwortet werden.

Glaubst du, am Wahrheitsgehalt dieser "uralten" Kamellen und an den vorliegenden Fakten,die gegen eine Täterschaft dieser "NSU-Zelle" sprechen, hat sich inzwischen irgendetwas geändert?


Dann würde wohl niemand hier einfallen, die ursprüngliche (erste) Schlagzeile hervorzukramen und Kalle S. als Unschuldsengel darstellen zu wollen......es sei denn, statt Kalle S. geht´s um die Terrortruppe aus Zwicke, gell

Wie üblich polemisierst du gegen Behauptungen, die keiner aufgestellt hat. Unschuldengel kann man das Trio kaum nennen. Sie waren in der rechten Szene unterwegs und haben u.U. auch Banküberfälle verübt. Aber die Morde haben sie höchstwahrscheinlich nicht begangen.


Deiner Meinung nach ist die NPD doch eine absolut korrekte, rechtsstaatliche Partei - oder?

Die NPD ist ein Partei, welche Menschen einer bestimmten Gesinnung repräsentiert und sich am parlamentarischen Meinungsbildungsprozeß beteiligt. Diese Gesinnung mag dir nicht passen und vielen anderen auch nicht. Aber deswegen ist sie eine legale Partei.


Deiner Meinung nach sind die 3 vom Terrorclub ganz hundsgewöhnliches Gesindel und gemeine Bankräuber- oder?

Hier scheint es mit großer Sicherheit eine Verbindung zum Verfassungsschutz zu geben. Mindestens Beate Zschäpe, so viel ist belegt, wurde seit Ende der 90er Jahre als V-Frau geführt. Möglicherweise, das ist nicht so sicher belegt, auch alle drei. Darum ist es wohl nicht ganz korrekt, hier von "gemeinen Bankräubern" zu sprechen.


Warum haben dann die NPD-Oberen dieses Gesindel jahrelang hofiert, sich mit ihnen getroffen und vorallem - das Gesindel finanziell, logistisch und waffenmäßig unterstützt?

Also wenn es dafür keine besseren Beweise als ein 15 Jahre altes Foto gibt, wo der jetzige NPD-Vorsitzende Apfel in ca. 10 m Entfernung von Beate Zschäpe bei einer Demo marschiert, bzw. den wohlfeilen Aussagen von drogenabhängigen V-Leuten des Verfassungsschutzes, sind diese Aussagen eine unbelegte Behauptung.


M.M.n. standen die 3 Täter 1998 kurz vor der Verhaftung, konnten aber untertauchen, weil der VS gegenüber der Polizei mauerte und seine Kenntnisse nicht rechtzeitig weitergab. Das wird nun Gegenstand einer
BT-Anhörung. Und: wir reden von 1997/98 - einem Zeitpunkt, wo der dortige VS gerade im Aufbau war und das mit äusserst zwielichtigen Gestalten, die man von überall her zusammenkarrte und nach Dunkel-Deutschland abschob....

Ich werde mich jetzt nicht von solchen diffamierenden Dauerbehauptungen provozieren lassen, die Ost und West gegeneinander ausspielen sollen. Leute wie du sind die wahren Volksverhetzer.


Die Dönermorde begannen 2000 - also 2 Jahre nach dem Untertauchen - und kurz nach dem vergeblichen Versuch des Trios, aus dem Untergrund auszusteigen....Du glaubst wirklich, das Trio hätte die Morde begangen - oder sich in die Schuhe schieben lassen - und der VS läßt dann 1 Zeugin am Leben - ausgerechnet die, die alles hochgehen lassen könnte?

Genau wie beim Polizistenmord in Heilbronn 2007 scheint es hier eine Panne gegeben zu haben. Das Ganze wirkt wie improvisiert und schlecht inszeniert. Nicht umsonst eiern Dienste und Behörden in rascher Folge von einer Tatversion zur anderen. Bei jeder neu auftretenden Ungereimtheit muß der vermeintliche Tathergang neu angepaßt werden, damit er paßt und die Behauptung der Täterschaft an den Morden irgendwie noch halbwegs glaubwürdig bleibt.


Oder ist es nicht so, dass sich die NPD-Prominenz das Trio kaperte und im engsten Kreis damit brüstete, was die 3 Heroen alles bewerkstelligt hätten - und so in der Szene durchsickern ließen, das "Rechts" nicht nur redet, sondern auch handelt....
Wieso trafen sich Zschäpe und Co denn zwischen 2000 und heute mehrmals mit Voigt und Co im stillen Kämmerlein, in vertrauter Runde? Beicht oder Betsunde??

Und die Belege dafür hast du woher? Aus den Zeugenaussagen von Leuten wie Wohlleben?


Hätte der VS alles inzeniert, dann hätte man Voigt und Co doch mit heruntergelassenen Hosen erwischt - und die NPD sowieso: Unterschlupf gewährt für gesuchte Verbrecher im Untergrund - und dann die Bömb: Die Verbrecher waren eiskalte Türkenkiller - gedeckt von der Spitze der NPD....

Da hätte es Orden und Bundesverdienstkreuze ohne Ende gehagelt und Wulff wäre geradezu ein vernachzulässigendes Problemchen gewesen angesichts der Medienkampagne, die dann gestartet worden wäre....und die NPD wäre dann wirklich im Orkus der Geschichte verschwunden.....wie gesagt: wenn der VS einen "Deal" gehabt hätte.....wenn......

Der Umstand, daß genau das nicht passiert ist und man jetzt durch lautes Mediengetöse und dem Auffinden immer neuer Fälle, die angeblich durch die "NSU-Terrorzelle" begangen wurden, all die haarsträubenden Ungereimtheiten und die fehlende Beweislage übertönen muß, ist der beste Beweis dafür, daß es dafür keine Beweise gibt. Logisch oder nicht?


Und dehalb hat man auch jetzt keinen Deal, aber die Zschäpe bei den Eierstöcken....wenn du verstehst, was ich meine?

Also ich verstehe es nicht, KaRol, und das wirkt bei dir auch nicht locker und wie jugendlicher Slang, sondern unecht, aufgesetzt und abstoßend.

Filofax
09.01.2012, 21:24
@Karl Murx

Er behauptet, es würde eine Anklage wegen Beihilfe zum Mord geben...

Davon habe ich aber noch überhaupt nix gehört oder gelesen, warum weiss Karol hier wieder Dinge die kein anderer weiss?

Also Karol:
Wann und wo wurde gegen Holger G. Anklage wegen Beihilfe zum Mord erhoben, oder ist das wieder nur heisse Luft von Dir?

Karl_Murx
09.01.2012, 21:59
Da ich keine Info darüber habe, welche Kanone NPDler Wohlleben dem lieben, tumben, drogenabhängigen Holger ( was sich nicht alles so bei der NPD tummelt...) zur Weiterreichung übergeben hat, gehe ich davon aus, dass es eine der Waffen aus dem HNer Mord oder den Dönermorden gewesen sein muss....
Sonst gäbe es keine diesbezügliche Anklage wegen Beihilfe z.Mord.

Wenn man die Morde den Udo´s nachweisen kann ( z.B. wenn die Zschäpe merkt, dass es für sie eng wird und ll m.Sicherungsverwahrung droht und dann doch noch auspackt...) sitzt Wohlleben auch mehrere Jahre lang ab - es sei denn, er packt auch aus....

Hier noch zum Thema Zeugenaussage Ralph Wohlleben, jedenfalls dem, was noch am 26.11. vorigen Jahres berichtet wurde:

http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/tid-24302/ermittlungen-gegen-zwickauer-zelle-nazi-terroristen-waren-fuer-zschaepe-ihre-familie_aid_688084.html


Dabei bestätigte der Neonazi Ralf Wohlleben aus Jena, dessen Wohnung am Donnerstag durchsucht worden war, dass er enge Kontakte zu dem im Untergrund lebenden Trio hielt: „Es ist klar, dass sie sich in einer solchen Situation an Menschen wenden, denen sie vertrauen“, so Wohlleben. „Vor ein paar Jahren habe ich den Kontakt abgebrochen.“ Die Ermittler gehen laut FOCUS davon aus, dass Wohlleben den Aufenthaltsort der Zelle kannte und bis Ende 1999 intensiv mit deren Mitgliedern telefonierte, bis Ende 2001 noch sporadisch.


Keine Kontakte zur Thüringer Polizistin
Wohlleben selbst sagte FOCUS, dass er die von dem Trio gegründete Organisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) nicht kannte. „Vom NSU habe ich nichts gewusst. Davon habe ich erst jetzt erfahren.“ Außerdem beteuerte er, dass er keinerlei Kontakte zu der Thüringer Polizistin hatte, die 2007 in Heilbronn ermordet worden war: „Michèle Kiesewetter kannte ich nicht.“ Er sei zwar vier- oder fünfmal in Oberweißbach gewesen, der Heimatgemeinde der Polizistin. Es sei jedoch absurd, „mir zu unterstellen, ich hätte ein Killerkommando auf sie gehetzt“.

Ach ja: Seit Tagen schreiben die Gleichstrommedien voneinander immer wieder den gleichen Text ab, nämlich daß ein Holger G. NPD-Mann Wohlleben auf das schwerste belaste. Er habe dem NSU-Leuten in dessen Auftrag eine Pistole übergeben müssen und für sie Kurierdienste übernehmen müssen. Was die Aussagen wert sind, kann man sich denken. Er hat sich "kooperativ" verhalten und wird wahrscheinlich sehr bald aus der U-Haft entlassen, weil seine Straftaten verjährt sind.

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15653288,00.html?maca=de-rss-de-all-1119-rdf

Holger G., der in Niedersachsen wohnhaft, aber auch aus Thüringen stammt, soll in den 90er Jahren Mitglied bei der "Kameradschaft Jena", einer Untergruppe des Neonazi-Sammelbeckens "Thüringer Heimatschutz" (THS), gewesen sein. Kontakte zur rechten Szene hätte er aber schon lange nicht mehr. Er wurde aber behördlich auffällig, denn 2005 trat er ausgerechnet in einem Strafverfahren als Zeuge auf, in dem es um einen Angriff von Linksautonomen auf Angehörige der rechten Szene ging. Außerdem sei 2008 wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen ihn ermittelt worden.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/doenermord105.html

Der niedersächsische Innenminister Schönemann und der Chef des Verfassungsschutzes Wargel bestreiten, daß Holger G. als V-Mann tätig gewesen sein soll.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/nazis119.html

So klangen die Beteuerungen im Falle der V-Frau Zschäpe auch. Alles sehr glaubwürdig.

schneesturm
10.01.2012, 08:45
Ich muss immer wieder mal nachfragen: Gibt es mittlerweile gesicherte Erkenntnisse aus Ermittlerkreisen? Nach Lektüre der letzten Beiträge hier im Strang habe ich den Eindruck, dass alle Informationen von verschiedenen deutschen Medien stammen, die alle mutmaßen, spekulieren und voneinander abschreiben.

Filofax
10.01.2012, 09:34
Ich muss immer wieder mal nachfragen: Gibt es mittlerweile gesicherte Erkenntnisse aus Ermittlerkreisen? Nach Lektüre der letzten Beiträge hier im Strang habe ich den Eindruck, dass alle Informationen von verschiedenen deutschen Medien stammen, die alle mutmaßen, spekulieren und voneinander abschreiben.

Nein.
Es gibt bisher noch nicht einmal eine Anklageerhebung.

Auch wenn Leute wie "Karol" das hier behaupten.

KaRol
10.01.2012, 12:18
sorry "KaRol" den Kauderwelsch hättest du dir auch sparen können! Das ist keine Antwort, das ist Hühnerkacke!



Danke für die Beurteilung der Qualität meiner Beiträge.....


Aber offenbar bist du ja Spezialist für die Beurteilung von "Hühnerkacke"; immerhin 2 Sätze statt den übliche Halbzeilern/Einzeilern, die die Jungz/Mädelz hier üblicherweise verwenden, wenn die Argumente ausgehen und man in die persönliche Beleidigungskiste greifen muss....

Ich habe versucht eine halbwegs vernünftige Diskussion hier zu beginnen und habe deshalb Fragen gestellt, die du offenbar nicht beantworten kannst/willst.
Wer gibt dir eigentlich das Recht nur deine Weisheiten als die einzige Wahrheit zu akzeptieren? Stellst du dich jetzt auch schon auf die Stufe der pöbelnden Edeldeutschen hier, die nur ihre Wahrheit kennen und andere Ansichten pauschal mit persönlicher Beleidigung des Schreibers beantworten?

Mach´s dir doch einfach: stelle einfach fest, dass nur deine Meinung zu gelten hat - und das war´s dann - dann wird dir garantiert keiner mehr hier Fragen stellen und versuchen, eine Diskussion anzuregen!



KaRol

Nikolaus
10.01.2012, 12:35
Da braucht es einfach mal ein "Ventil", bei dem auch der "Gebildete" mal Dampf aus dem Kessel lassen kann und so richtig "auf die Kacke hauen darf".
Dieses Ventil ist für diese "anständigen" der "Kampf gegen Rechts"...
Und für die Ungebildeten und Unanständigen ist es der Kampf gegen Ausländer.

KaRol
10.01.2012, 13:40
Das ist natürlich ein sehr glaubwürdiger Belastungszeuge der Anklage, vor allem aber der Verwicklung der NPD zu diesem imaginierten Doppel-Trio aus Zwickau. Man ist nicht einmal in der Lage, eine Täterschaft dieser Leute an den Dönermorden bzw. dem Polizistenmord in Heilbronn nachzuweisen, will aber Mordanklagen und das alte Masturbationsritual des NPD-Verbotsverfahrens wieder aufnehmen.



Das solltest du aber. Ansonsten hör auf, hier unbelegte Vorwürfe und Beschuldigungen herauszuposaunen. Wir leben immer (noch) in einem Rechtsstaat, wo die Schuld bewiesen werden muß, und wo politische Gesinnungen keine Rolle spielen, auch wenn es einige Zwangsdemokraten gern anders hätten.



Glaubst du, am Wahrheitsgehalt dieser "uralten" Kamellen und an den vorliegenden Fakten,die gegen eine Täterschaft dieser "NSU-Zelle" sprechen, hat sich inzwischen irgendetwas geändert?



Wie üblich polemisierst du gegen Behauptungen, die keiner aufgestellt hat. Unschuldengel kann man das Trio kaum nennen. Sie waren in der rechten Szene unterwegs und haben u.U. auch Banküberfälle verübt. Aber die Morde haben sie höchstwahrscheinlich nicht begangen.



Die NPD ist ein Partei, welche Menschen einer bestimmten Gesinnung repräsentiert und sich am parlamentarischen Meinungsbildungsprozeß beteiligt. Diese Gesinnung mag dir nicht passen und vielen anderen auch nicht. Aber deswegen ist sie eine legale Partei.



Hier scheint es mit großer Sicherheit eine Verbindung zum Verfassungsschutz zu geben. Mindestens Beate Zschäpe, so viel ist belegt, wurde seit Ende der 90er Jahre als V-Frau geführt. Möglicherweise, das ist nicht so sicher belegt, auch alle drei. Darum ist es wohl nicht ganz korrekt, hier von "gemeinen Bankräubern" zu sprechen.



Also wenn es dafür keine besseren Beweise als ein 15 Jahre altes Foto gibt, wo der jetzige NPD-Vorsitzende Apfel in ca. 10 m Entfernung von Beate Zschäpe bei einer Demo marschiert, bzw. den wohlfeilen Aussagen von drogenabhängigen V-Leuten des Verfassungsschutzes, sind diese Aussagen eine unbelegte Behauptung.



Ich werde mich jetzt nicht von solchen diffamierenden Dauerbehauptungen provozieren lassen, die Ost und West gegeneinander ausspielen sollen. Leute wie du sind die wahren Volksverhetzer.



Genau wie beim Polizistenmord in Heilbronn 2007 scheint es hier eine Panne gegeben zu haben. Das Ganze wirkt wie improvisiert und schlecht inszeniert. Nicht umsonst eiern Dienste und Behörden in rascher Folge von einer Tatversion zur anderen. Bei jeder neu auftretenden Ungereimtheit muß der vermeintliche Tathergang neu angepaßt werden, damit er paßt und die Behauptung der Täterschaft an den Morden irgendwie noch halbwegs glaubwürdig bleibt.



Und die Belege dafür hast du woher? Aus den Zeugenaussagen von Leuten wie Wohlleben?



Der Umstand, daß genau das nicht passiert ist und man jetzt durch lautes Mediengetöse und dem Auffinden immer neuer Fälle, die angeblich durch die "NSU-Terrorzelle" begangen wurden, all die haarsträubenden Ungereimtheiten und die fehlende Beweislage übertönen muß, ist der beste Beweis dafür, daß es dafür keine Beweise gibt. Logisch oder nicht?



Also ich verstehe es nicht, KaRol, und das wirkt bei dir auch nicht locker und wie jugendlicher Slang, sondern unecht, aufgesetzt und abstoßend.





@Karl_Murx



Man kann sich seine Zeugen nicht heraussuchen, sie sich selbst zurechtbacken; man muss nehmen, was sich anbietet. Wichtig ist nur: ist die Aussage stichhaltig, glaubhaft und nachvollziehbar; kann sie ggfs. von anderen Personen bestätigt werden!
Was erwartest du eigentlich von einem Rechtsstaat? Dass er schnell eine Anklage zusammenschustert, die dann von einem RA-Assessor im ersten Jahr zerpflückt wird? Der/die Fall/Fälle sind komplex, ziehen sich über 13 Jahre hin und betreffen zahlreiche Personen, die tw. extrem und radikal gegen diesen Staat eingestellt sind. Da braucht es Zeit, die Strukturen aufzuweichen, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Du beklagst dich darüber, dass man dem Trio die Täterschaft nicht nachweisen kann. Kannst du vielleicht deren Unschuld beweisen?


Ich posaune hier garnichts heraus - sondern zitiere lediglich das, was ganz legal und öffentlich in den Medien verbreitet wird; allerdings beziehe ich mich auf aktuelle Beiträge, die den letzten Stand der Dinge wiedergeben und nicht aus Quellen, die längst überholt sind, weil halt seit 9/2010 viel Wasser den Neckar herabgeflossen ist....
Was du und deine Fans hier vom "Rechtsstaat" halten, kann man gerne und immer wieder in den einzelnen Strängen nachlesen: garnichts!!
Für dich und viele andere hier ist dieser Staat das Letzte. Ein Gebilde, das abgesetzt und ersetzt gehört durch einen Staat eurer Phantasie.
Doch Obacht: auch dort fliegen euch die gebratenen Tauben nicht in den Mund. Ich versuche das nachzuvollziehen was ich hier hören muss und kann mir vorstellen, woher der Hass auf unsere Gesellschaftsform herrührt:

Viele von euch waren es gewohnt, dass der Staat alles regelt und der Bürger brav das Maul hält und der Staat bestimmt, wo es langgeht. Nach 40 Jahren hatte man es verinnerlicht und sich "eingelebt" - nix denken/ Staat wird´s schon lenken....

Und als man merkte, was dabei rauskam, dann war man sich geschlossen einig, dass nun der (BRD)Wohlstand angesagt wäre. Nur: der wurde von mündigen Bürgern erwirtschaftet und hart erarbeitet, von Gewerkschaften erstritten und gegen Arbeitgeber in langen und schweren Streiks errungen. Demokratische Werte, die für euch undenkbar, unvorstellbar waren...

Und nun kómmen 17 Millionen Bürger und glauben, dass von heute auf morgen das Paradies auf Erden für sie geöffnet worden wäre - und bitte: nur nichts durch den Staat vom Bürger fordern, der Staat soll gefälligst alles und jedem das Denken abnehmen.
DDR II - aber mit voller Freizügigkeit und Wohlstand für jeden - aber ohne großen Aufwand bitte - und damit meine ich nicht die Arbeitsleistung. Ich würde mir nie anmaßen die Bürger in den 5 neuen Ländern als faul und dumm zu bezeichnen. Ich prangere lediglich die Erwartungshaltung an, die 1990 bestand und auf die weder Ihr noch wir vorbereitet waren.
In der BRD gab es keine Gängelung durch den Staat; wer was wollte, musste sich darum kümmern - und nicht warten, bis man ihm die Leistung höchstselbst zu Hause angeliefert hat...

Und deshalb gibt es heute so viele "Abgehängte", die von der DDR träumen, in der doch alles so viel besser war - und die diesen Staat hassen, weil er ihnen Eigenverantwortung und Eigentätigwerden zumutet.

Wir mussten für euch die harte DM aufgeben, weil dies der Preis für den Zusammenschluß war! Keiner unserer lieben Nachbarn und Freunde wollte noch einmal ein erstarktes Deutschland - weder flächenmäßig noch geldmäßig allen seinen Nachbarn überlegen.

Deshalb musste Kohl und die BRD die DM aufgeben und den Euro akzeptieren - und nur aus einem Grund: die anderen Ländern wollten durch den Euro ein Mitspracherecht über uns sicherstellen.
Und deshalb kotzt es uns BRDler derbst an, wenn sich viele von den "Neuen" hier aufregen, dass wir sie "übernommen " und ihnen den Euro angedreht hätten: wir wollten euch nicht unbedingt und und um jeden Preis - und schon gar nicht sofort haben: IHR habt mit den Füßen abgestimmt und uns gestürmt und überrollt....."Kommt die DM nicht zu uns - kommen wir zu ihr...." oder: " Zusammenschluß sofort" . Schaut euch halt mal die gefilmten Demos 1989/90 an und leset, was da auf den Transparenten stand.....
Und der Euro war der Preis, der für den Zusammenschluß zu zahlen war!
Soviel zum Thema "Zwangsdemokraten"....


Ja; glaubst du Berichte aus 2010 sind 2012 noch aktuell?


Was soll "höchstwahrscheinlich nicht...." bedeuten? Könnte es nicht auch "höchstwahrscheinlich d o c h ...." gewesen sein?



Die NPD ist eine zutiefst radikale, antidemokratische und rassistische Partei, die nur die Abschaffung des Rechtsstaatsprinzips kennt und genau festlegt, wer das Sagen hat: die Partei - und sonst niemand!
Das dies vielen Ostdeutschen aus tiefster Seele spricht ist mir schon klar: nix denken - die Partei wird´s lenken....und geht´s schief, dann war´s natürlich keiner gewesen. Hatten wir doch alles 1989/90 schonmal, gell.

Was glaubst du wohl, warum die NPD mit fliegenden Fahnen nach Ostdeutschland gesprungen ist? In der BRD hat man doch nur noch über den Dilletantenhaufen gelacht - und in Stuttgart hat man ihnen bei einem ihrer seltenen Aufmärsche Mitte der 80er den Inhalt der Scheißhausdöpfle ( Bettschüsseln/pfannen) auf´s braune Haupt entleert......du kennst den Begriff "Kack....braun"......



Oh, spekulieren darf man nicht; alles ist gefällig zu beweisen...Das Trio gilt als unschuldig, weil man (noch nichts) bweisen kann.....OK!


Dann vergessen wir diese Zitat von dir aber aucmal gaaaaanz schnell, ja:

"
Hier scheint es mit großer Sicherheit eine Verbindung zum Verfassungsschutz zu geben. Mindestens Beate Zschäpe, so viel ist belegt, wurde seit Ende der 90er Jahre als V-Frau geführt. Möglicherweise, das ist nicht so sicher belegt, auch alle drei. Darum ist es wohl nicht ganz korrekt, hier von "gemeinen Bankräubern" zu sprechen."

"Mit großer Sicherheit" oder "möglich" bedeutet nämlich Katzen-Kaka - und sonst garnichts....reine Spekulation/ nichts bewiesen....


Durch Zeugenaussagen ist allerdings bewiesen, dass sich Zschäpe und Co öfters mit Voigt und anderen Oberen der NPD Mitte der 2000er getroffen hat - man traf sich und verschwand im stillen Kämmerlein. Nachzulesen/anzusehen in diversen Berichten zum Thema in Dokus und Medienberichten....

Da ich selbst genug Bekannte aus meinem Umfeld habe, die man Anfang der Neunziger für eine "Buschzulage" nach Dunkel-Deutschland ( damalige Bezeichnung für die erloschene DDR ) kapern wollte und man mir ebenfalls einen Posten angetragen hat, den ich mehr als dankend ablehnte - kann ich dir sowohl als Zeitzeuge und als Betroffener sagen, wer dort abgeordnet wurde: alle die, die man weghaben wollte, die Querulanten, Dickköpfe und faulen Säcke, die sich mehr krank meldeten als sie arbeiteten, um ja den vorgezogenen Ruhestand nicht zu verpassen. Unsere Amtsleitung fragte uns Abschnittsleiter, wer den in Frage käme.....und ich schlug die vor, die eh nur bei uns "mitgeschleift" wurden...ebenso wie alle anderen Abschnittsleiter und Dezernenten es auch getan haben....
Und erwischte es mal einen "guten" Mann, dann hatte er halt "Pech" gehabt. Einen meiner Schützenkollegen ( Polizist) erwischte es auch: "Karl-Moorx-Stodd" - seinen Aussagen zufolge (1990) das größte Dreckloch und der asozialste Haufen ever...lustlose, aber neidische Kollegen, alles ( wie er sagte ) "Rote Socken" - und lernresistent ohne Ende.
Nach 4 von 6 Monaten attestierte der Doc schwere depressive Verstimmung und der Unglückliche kehrte wieder an seine alte Dienststelle zurück, wo er sichtlich aufblühte.
Selbstredend kamen die bei mir in meiner Dienststelle abgeordneten Beamten auch wieder zurück - und oft früher als erwartet....geläutert und frustriert.....

Also erzähle mir nix vom Pferd: ihr wolltet die reichen Besserwessis nicht, wir nicht die armen roten Socken, die uns überschwemmten - die Abneigung war zumindest gleichstark auf jeder Seite....


Oh, Freund Wohlleben. War der nicht ein hohes Tier in der NPD-Truppe? Und jetzt ist er der Böse, der auspacken kann ( und es auch tut ), mit dem plötzlich so gar keiner mehr in der NPD etwas zu tun haben will?
Da du ja so gerne googelst, darfst du dir gerne die Berichte heraussuchen; ich habe dazu weder die Lust noch die Zeit.....


Was die neuen Fälle/ Ungereimtheiten betrifft: abwarten, Tee trinken! Auffinden-Aufklären-Anklagen- braucht eben seine Zeit in einem Rechtsstaat; nichts da mit "Verdacht" und "Galgenparty" oder "Kopf ab".....


Dein Zitat:


"Also ich verstehe es nicht, KaRol, und das wirkt bei dir auch nicht locker und wie jugendlicher Slang, sondern unecht, aufgesetzt und abstoßend. "


Also das glaube ich dir auf´s Wort!
Bei dir wuseln auch keine pupertierenden Jungspunde durch´s Haus, gell....
Die bringen einem den passenden Umgangston ( der heutigen Jugend) bei - voll swag, Alda...

Wenn ich " bei den Eiern packen" für Männer setze, was bedeutet das wohl bei den Mädelz, denen diese geschlechtsspezifische Merkmal nunmal fehlt...?

Abstoßend finde ich, wenn manche hier im Forum mit mir diskutieren wollen, ihnen die Antworten ausgehen oder fehlen und man dann in Halb/Einzeilern den Diskussionspartner als "Idioten" , "Deppen" oder "gehirngewaschenen Systemling" tituliert!



KaRol

bernhard44
10.01.2012, 16:52
Danke für die Beurteilung der Qualität meiner Beiträge.....


Aber offenbar bist du ja Spezialist für die Beurteilung von "Hühnerkacke"; immerhin 2 Sätze statt den übliche Halbzeilern/Einzeilern, die die Jungz/Mädelz hier üblicherweise verwenden, wenn die Argumente ausgehen und man in die persönliche Beleidigungskiste greifen muss....

Ich habe versucht eine halbwegs vernünftige Diskussion hier zu beginnen und habe deshalb Fragen gestellt, die du offenbar nicht beantworten kannst/willst.
Wer gibt dir eigentlich das Recht nur deine Weisheiten als die einzige Wahrheit zu akzeptieren? Stellst du dich jetzt auch schon auf die Stufe der pöbelnden Edeldeutschen hier, die nur ihre Wahrheit kennen und andere Ansichten pauschal mit persönlicher Beleidigung des Schreibers beantworten?

Mach´s dir doch einfach: stelle einfach fest, dass nur deine Meinung zu gelten hat - und das war´s dann - dann wird dir garantiert keiner mehr hier Fragen stellen und versuchen, eine Diskussion anzuregen!



KaRol

ich bitte dich "KaRol", nicht auch noch jammern!

Karl_Murx
10.01.2012, 18:26
Man kann sich seine Zeugen nicht heraussuchen, sie sich selbst zurechtbacken; man muss nehmen, was sich anbietet. Wichtig ist nur: ist die Aussage stichhaltig, glaubhaft und nachvollziehbar; kann sie ggfs. von anderen Personen bestätigt werden!
Was erwartest du eigentlich von einem Rechtsstaat? Dass er schnell eine Anklage zusammenschustert, die dann von einem RA-Assessor im ersten Jahr zerpflückt wird?

Mit den "Beweisen", die zur Zeit vorliegen, wird genau das passieren. Jedenfalls, wenn es noch unabhängige Richter gibt.


Der/die Fall/Fälle sind komplex, ziehen sich über 13 Jahre hin und betreffen zahlreiche Personen, die tw. extrem und radikal gegen diesen Staat eingestellt sind. Da braucht es Zeit, die Strukturen aufzuweichen, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Du beklagst dich darüber, dass man dem Trio die Täterschaft nicht nachweisen kann. Kannst du vielleicht deren Unschuld beweisen?

Hier in einem demokratischen Rechtsstaat muß man dem Angeklagten die Schuld beweisen, nicht umgekehrt. Im übrigen: Geht es hier um die Anklage gegen das Zwickauer "Doppel-Trio", oder geht es hier gegen Rechtsextreme und Staatsfeinde respektive diejenigen, die man dafür hält? Schauprozesse, wo ein Exempel statuiert wird, um andere abzuschrecken, deren Gesinnung einem nicht paßt, sind eher Sache autoritärer bis totalitärer Staaten. In Ostzeiten habe ich so etwas im Fall von Oppositionellen erlebt. Heute scheint man zu diesen guten alten Zeiten zurückkehren zu wollen.


Ich posaune hier garnichts heraus - sondern zitiere lediglich das, was ganz legal und öffentlich in den Medien verbreitet wird; allerdings beziehe ich mich auf aktuelle Beiträge, die den letzten Stand der Dinge wiedergeben und nicht aus Quellen, die längst überholt sind, weil halt seit 9/2010 viel Wasser den Neckar herabgeflossen ist....

Was seither an die Öffentlichkeit gedrungen ist, bestätigt meinen Eindruck nur noch.


Was du und deine Fans hier vom "Rechtsstaat" halten, kann man gerne und immer wieder in den einzelnen Strängen nachlesen: garnichts!!
Für dich und viele andere hier ist dieser Staat das Letzte. Ein Gebilde, das abgesetzt und ersetzt gehört durch einen Staat eurer Phantasie.

Warum soll das ein anderer Staat sein? Er soll sich nur an seine eigenen Regeln und seine Verfassung halten, wo eine freiheitlich-demokratische Grundordnung und Dinge wie Meinungs-, Gewissens- und Redefreiheit festgeschrieben sind. Diese abgehobene politisch-mediale Klasse jedoch, die zur Zeit regiert, kümmert sich einen Dreck um das, was die Leute wirklich bewegt. Die hat vergessen, daß sie keine von Gott eingesetzte Obrigkeit ist und wer sie dorthin geschickt hat, wo sie jetzt sitzen. Vor allem hat sie vergessen, wessen Interessen sie zu vertreten und wen sie zu repräsentieren hat. Nämlich unsere, die der deutschen Bevölkerung. Im Moment regiert sie so, als wären die Interessen des Auslandes und von "Migranten" (hier sind es immer genau die, die am aggressivsten, nationalistischsten und deutschfeindlichsten auftreten, also die aus der Türkei und islamischen Herkunftsländern bzw. deren Verbände) wichtiger als die einheimischen. Diese verblasene, lebensfremde und dekadente Multikultiideologie, der sich die gegenwärtig tonangebende politisch-mediale Kaste verschrieben hat, nimmt offensichtlich die Zerstörung der einheimischen kulturellen und nationalen Grundlagen durch Masseneinwanderung und Überfremdung in Kauf bzw. fördert sie bewußt. Ich wüßte aber nicht, warum ich als einheimischer Deutscher gezwungen oder verpflichtet bin, meine eigene Kultur durch die Kultur von Zugewanderten verdrängen zu lassen. Das hat nichts mit Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus zu tun, wenn man das verlangt. Das ist schlicht und einfach eine Frage von Selbsterhaltung und -behauptung. Darum wird es höchste Zeit, die regierende Kaste daran zu erinnern, was das hier für ein Land ist. Wenn die nicht bereit oder nicht gewillt ist, darauf zu hören, gehört sie abgelöst.


Doch Obacht: auch dort fliegen euch die gebratenen Tauben nicht in den Mund. Ich versuche das nachzuvollziehen was ich hier hören muss und kann mir vorstellen, woher der Hass auf unsere Gesellschaftsform herrührt:

Viele von euch waren es gewohnt, dass der Staat alles regelt und der Bürger brav das Maul hält und der Staat bestimmt, wo es langgeht. Nach 40 Jahren hatte man es verinnerlicht und sich "eingelebt" - nix denken/ Staat wird´s schon lenken....

Was schreibst du für einen kompletten Scheixx? Sicher war das System autoritär, und es gab keine Demokratie. Aber denkst du, da gab es eine Rundumversorgung für Leute, die zu Hause bleiben? Es mußten (fast) alle arbeiten, weil man es mußte. Es gab keine Arbeitslosenunterstützung und keine Sozialhilfe in dem Sinne wie heute. Für Penner, Alkoholiker und Asoziale gab es von der Gemeinde wohl 9 (Ost)mark am Tag. Die waren unter harter Aufsicht des Staates. Darum gab es kaum herumlungernde Leute auf der Straße oder Sozialschmarotzer. Daß die Staatsbetriebe wegen der Planwirtschaft ineffizient waren, ist eine andere Sache. Aber die Leute arbeiteten und wohnten unter wesentlich mieseren Bedingungen als heute.


Und als man merkte, was dabei rauskam, dann war man sich geschlossen einig, dass nun der (BRD)Wohlstand angesagt wäre. Nur: der wurde von mündigen Bürgern erwirtschaftet und hart erarbeitet, von Gewerkschaften erstritten und gegen Arbeitgeber in langen und schweren Streiks errungen. Demokratische Werte, die für euch undenkbar, unvorstellbar waren...

Die wir uns 1989 selbst gegen die SED erkämpft haben. Das war nicht der gute Onkel Kohl, sondern die original die ostdeutsche Bevölkerung. Die Selbstbestimmung haben wir durch den Beitritt zur alten Bundesrepublik nach der Wende wieder an die politische Kaste aus dem Westen abgegeben. Die ist gerade dabei, diese Demokratie durch eine Gesinnungs- und Meinungsdiktatur zu ersetzen.


Und nun kommen 17 Millionen Bürger und glauben, dass von heute auf morgen das Paradies auf Erden für sie geöffnet worden wäre - und bitte: nur nichts durch den Staat vom Bürger fordern, der Staat soll gefälligst alles und jedem das Denken abnehmen.
DDR II - aber mit voller Freizügigkeit und Wohlstand für jeden - aber ohne großen Aufwand bitte - und damit meine ich nicht die Arbeitsleistung. Ich würde mir nie anmaßen die Bürger in den 5 neuen Ländern als faul und dumm zu bezeichnen. Ich prangere lediglich die Erwartungshaltung an, die 1990 bestand und auf die weder Ihr noch wir vorbereitet waren.
In der BRD gab es keine Gängelung durch den Staat; wer was wollte, musste sich darum kümmern - und nicht warten, bis man ihm die Leistung höchstselbst zu Hause angeliefert hat...

Eine Frage: Versuchst du jetzt nach dem Motto "Teile und herrsche" die Leute in Ost und West gegeneinander aufzubringen? Das wird nicht funktionieren. Da ändern auch dein OT-Themen hier nichts.


Und deshalb gibt es heute so viele "Abgehängte", die von der DDR träumen, in der doch alles so viel besser war - und die diesen Staat hassen, weil er ihnen Eigenverantwortung und Eigentätigwerden zumutet.

Wir mussten für euch die harte DM aufgeben, weil dies der Preis für den Zusammenschluß war! Keiner unserer lieben Nachbarn und Freunde wollte noch einmal ein erstarktes Deutschland - weder flächenmäßig noch geldmäßig allen seinen Nachbarn überlegen.

Wegen dem, was wirtschaftlich nach 1990 geschah, solltest du dich besser weniger bei den Ostdeutschen, sondern bei der westdeutsch dominierten Politik beschweren. Die glorreiche Treuhand schaffte eine flächendeckende Deindustrialisierung, eine Massenarbeitslosigkeit und einen Niedergang, von der sich der Osten jetzt mühsam zu erholen beginnt. Sicher waren viele Betriebe nicht zu retten. Aber die Brachialmethoden, die den ostdeutschen Betrieben übergeholfen wurden, hätten jedes Unternehmen ruiniert. Stell dir einmal vor, einem Unternehmen wie VW würden über Nacht 40, 50, 60 oder 70 des Marktes wegbrechen, weil die Kunden nicht mehr zahlen können.


Deshalb musste Kohl und die BRD die DM aufgeben und den Euro akzeptieren - und nur aus einem Grund: die anderen Ländern wollten durch den Euro ein Mitspracherecht über uns sicherstellen.
Und deshalb kotzt es uns BRDler derbst an, wenn sich viele von den "Neuen" hier aufregen, dass wir sie "übernommen " und ihnen den Euro angedreht hätten: wir wollten euch nicht unbedingt und und um jeden Preis - und schon gar nicht sofort haben:


IHR habt mit den Füßen abgestimmt und uns gestürmt und überrollt....."Kommt die DM nicht zu uns - kommen wir zu ihr...." oder: " Zusammenschluß sofort" . Schaut euch halt mal die gefilmten Demos 1989/90 an und leset, was da auf den Transparenten stand.....
Und der Euro war der Preis, der für den Zusammenschluß zu zahlen war!
Soviel zum Thema "Zwangsdemokraten"....

Deine Ausführungen haben natürlich mit dem Thema hier nichts zu tun, was du genau weißt. Aber bitte: Die Abstimmung mit den Füßen hat bewirkt, daß inzwischen über 2 Mio meist jüngere, gut ausgebildete Leute aus dem Osten in den Westen gegangen sind und dort zum Wohlstand beitragen. Die westdeutsche Wirtschaft konnte sich bei den rel. geburtenstarken Jahrgängen 1960 - 70 sowie der guten Ausbildung bedienen. Die sind aus dem Osten abgewandert und fehlen jetzt dort, auch, was deren Nachwuchs betrifft. So wurden ganze Regionen ausgeblutet.


Die NPD ist eine zutiefst radikale, antidemokratische und rassistische Partei, die nur die Abschaffung des Rechtsstaatsprinzips kennt und genau festlegt, wer das Sagen hat: die Partei - und sonst niemand!

Genau diese Sprüche habe ich lange Zeit auch geglaubt, ohne sie zu hinterfragen, weil mir das sowohl in DDR-Zeiten als auch in Nachwendezeiten unisono so von allen bundesdeutschen meinungsmachenden Kreisen so erzählt wurde. Und in der Tat: Wenn das wirklich "Faschisten" oder "Nazis" sind, dann wollte man im Osten mit denen auch nichts zu tun haben. Falls es dich interessiert: Die PDS, also die Nachfolgepartei der SED, war in den Jahren (jedenfalls im Osten) nach der Wende ebenso übel beleumundet und verfemt wie die NPD; außer den alten Genossen und einigen Antifa-Kadern wollte mit den "Mauermördern" und Kommunisten niemand etwas zu tun haben.

Inzwischen haben sich die Zeiten geändert: Die LINKE (PDS) sitzt inzwischen in vielen Landtage und im Bundestag; an mehreren Landesregierungen war bzw. ist sie beteiligt. Das heißt doch nichts anderes, als daß sich die Ansichten der Bevölkerung über Parteien und Politik mit der Zeit ändern. Ich halte es für möglich, daß das mit der NPD auch so passiert. Das heißt nicht, daß ich diese Partei unterstütze oder wähle. Aber nach all dem, was ich so höre und lese und wie sie sich heute darbietet, würde ich die NPD als eine nationalistische Partei bezeichnen. Nichts, was man unterstützen muß. Aber so wie in anderen Ländern wie z.B. Frankreich oder Italien auch, so gibt es auch in Deutschland als einem normalen bürgerlichen Land ein breites Meinungsspektrum auch auf der "rechten" Seite, das nicht faschistisch ist, sondern nicht weniger demokratisch legitimiert als andere Parteien auch, jedenfalls nicht weniger als sein Pendant auf der anderen Seite des Spektrums. Die NPD ist eine legale Partei und kann deswegen wie jede andere Partei gewählt werden.


Das dies vielen Ostdeutschen aus tiefster Seele spricht ist mir schon klar: nix denken - die Partei wird´s lenken....und geht´s schief, dann war´s natürlich keiner gewesen. Hatten wir doch alles 1989/90 schonmal, gell.

Du redest dummes Zeug, KaRol. Das war die Zeit, als die Ostdeutschen sich aus eigener Kraft von der SED-Herrschaft befreit hatten.


Was glaubst du wohl, warum die NPD mit fliegenden Fahnen nach Ostdeutschland gesprungen ist? In der BRD hat man doch nur noch über den Dilletantenhaufen gelacht - und in Stuttgart hat man ihnen bei einem ihrer seltenen Aufmärsche Mitte der 80er den Inhalt der Scheißhausdöpfle ( Bettschüsseln/pfannen) auf´s braune Haupt entleert......du kennst den Begriff "Kack....braun"......

Dieses Vokabular und der ideologisch motivierte Abscheu deuten darauf hin, daß die NPD oder der damit angeblich einherkommende "Faschismus" die gleiche Funktion erfüllen wie in DDR-Zeiten der Klassenfeind: Etwas, wogegen alle Mittel erlaubt sind und was keine Rechte hat, weil es das absolut Böse darstellt. Da sind sogar die gleichen Mittel erlaubt, die man ihm vorwirft, nämlich die Abweichung von Recht und Gesetz und die Verletzung von verfassungsmäßigen Prinzipien. Nur konkret nachfragen durfte man (offiziell) nicht, warum denn der Klassenfeind so absolut böse und wer und was denn genau ist. Sehr erfolgreich war die NPD bisher jedenfalls nicht. Die max. 9,2 %, die sie bei der vorletzten Landtagswahl in Sachsen hatte, deuten nicht auf einen großen Wähleranklang hin.


Oh, spekulieren darf man nicht; alles ist gefällig zu beweisen...Das Trio gilt als unschuldig, weil man (noch nichts) bweisen kann.....OK!


Dann vergessen wir diese Zitat von dir aber aucmal gaaaaanz schnell, ja:

"
Hier scheint es mit großer Sicherheit eine Verbindung zum Verfassungsschutz zu geben. Mindestens Beate Zschäpe, so viel ist belegt, wurde seit Ende der 90er Jahre als V-Frau geführt. Möglicherweise, das ist nicht so sicher belegt, auch alle drei. Darum ist es wohl nicht ganz korrekt, hier von "gemeinen Bankräubern" zu sprechen."

"Mit großer Sicherheit" oder "möglich" bedeutet nämlich Katzen-Kaka - und sonst garnichts....reine Spekulation/ nichts bewiesen....

Ich schreibe "scheint", und die Gleichstrompresse schreibt über Zschäpe und die beiden anderen in der Art, daß deren Schuld als bewiesen vorausgesetzt wird. Auf dieser Basis beruhen alle Forderungen nach Konsequenzen des Staates gegenüber den "Nazis", nach "Entschädigungszahlungen des rechtsextremen Terrors" und die Imaginierung eines rechtsextremen und fremdenfeindlichen Szenarios bzw. einer rechtsextrem gesinnten Bevölkerung, was mit der Realität nichts, aber auch nichts zu tun hat. Auf der genau diesem Zerrbild beruht auch die Darstellung der Wirklichkeit im Osten, die in der Regel durch die westdeutsch dominierten Medien verbreitet wird. Das erfüllt bei Lichte betrachtet inzwischen den Tatbestand der Volksverhetzung, und man kann es den Gemeinden, Städten oder den Landespolitikern nur empfehlen, dagegen gerichtlich vorzugehen. Ich glaube zwar nicht, daß es vor dieser Justiz zu einer Verurteilung kommt, denn in deren Augen stehe ich als Biodeutscher inzwischen unter dem Generalverdacht des Rassismus und der Ausländerfeindlichkeit (wahlweise Islamfeindlichkeit). Aber diese permanente Diffamierung ganzer Landstriche und Bevölkerungsteil sowie diese feindselige Propaganda, die zum Ziel hat, die Leute gegeneinander aufzuhetzen, ist langsam nicht mehr hinnehmbar. Weißt du, was ich dahinter vermute? Daß diese multikulturell gehirngewaschene Medienblase vor allem der Umstand stört, daß im Osten immer noch die Deutsche eindeutig in der Mehrheit sind und daß dort noch immer deutsche Lebensweise und Kultur dominieren, was in ganzen Stadtvierteln Westdeutschlands schon lange nicht mehr der Fall ist.



Durch Zeugenaussagen ist allerdings bewiesen, dass sich Zschäpe und Co öfters mit Voigt und anderen Oberen der NPD Mitte der 2000er getroffen hat - man traf sich und verschwand im stillen Kämmerlein. Nachzulesen/anzusehen in diversen Berichten zum Thema in Dokus und Medienberichten....

Bring die doch bitte mal bei Gelegenheit, um das zu belegen.


Da ich selbst genug Bekannte aus meinem Umfeld habe, die man Anfang der Neunziger für eine "Buschzulage" nach Dunkel-Deutschland ( damalige Bezeichnung für die erloschene DDR ) kapern wollte

Da weißt du natürlich, daß manchmal allein diese Buschzulage höher war als das Gehalt, was die Ostdeutschen kurz nach der Wende verdienten.


und man mir ebenfalls einen Posten angetragen hat, den ich mehr als dankend ablehnte

Auf Leute wie dich verzichtet man im Osten gern. Wir haben das Problem, daß es meist nicht die Erstklassigen, sondern leider die Zweit- bis Drittklassigen waren, die in den Osten kamen, in Kombination mit allen Glückrittern und Schnäppchenjägern. Aber erstklassige Leute holen immer auch erstklassige Leute nach; zweitklassige Leute immer nur drittklassige.


- kann ich dir sowohl als Zeitzeuge und als Betroffener sagen, wer dort abgeordnet wurde: alle die, die man weghaben wollte, die Querulanten, Dickköpfe und faulen Säcke, die sich mehr krank meldeten als sie arbeiteten, um ja den vorgezogenen Ruhestand nicht zu verpassen. Unsere Amtsleitung fragte uns Abschnittsleiter, wer den in Frage käme.....und ich schlug die vor, die eh nur bei uns "mitgeschleift" wurden...ebenso wie alle anderen Abschnittsleiter und Dezernenten es auch getan haben....
Und erwischte es mal einen "guten" Mann, dann hatte er halt "Pech" gehabt.

Sehr schön beschrieben, KaRol. Inzwischen blockieren diese Versager die entscheidenden Stellen für gute Leute aus dem Osten. Kein Wunder, daß es in vielen Regionen nicht richtig vorangeht, die gleichen Rezepte im Osten versucht wurden, die sich bereits schon im Westen als untauglich erwiesen haben und viele Leute diese (von westdeutschen Versagern) dominierte Verwaltung und Justiz inzwischen mehr und mehr als Kolonialmacht erleben. Aber wie gut, daß du nicht mitgekommen bist. Du würdest da noch fehlen im Reigen.


Einen meiner Schützenkollegen ( Polizist) erwischte es auch: "Karl-Moorx-Stodd" - seinen Aussagen zufolge (1990) das größte Dreckloch und der asozialste Haufen ever...lustlose, aber neidische Kollegen, alles ( wie er sagte ) "Rote Socken" - und lernresistent ohne Ende.
Nach 4 von 6 Monaten attestierte der Doc schwere depressive Verstimmung und der Unglückliche kehrte wieder an seine alte Dienststelle zurück, wo er sichtlich aufblühte.
Selbstredend kamen die bei mir in meiner Dienststelle abgeordneten Beamten auch wieder zurück - und oft früher als erwartet....geläutert und frustriert.....

Welch ein Sensibelchen. Er hat mein tiefstes Beileid, wenn ich mal zehn Sekunden wirklich nichts anderes zu tun habe. Die Ossis konnten sich solchen Seelenluxus leider nicht erlauben, sondern mußten weiter im (Zitat) "größte(n) Dreckloch und ... asozialste(n) Haufen" ausharren und den Laden aufbauen. Entgegen dem Wirken solcher Abgesandter ist ja tatsächlich trotzdem in großen Teilen im Osten etwas daraus geworden.


Also erzähle mir nix vom Pferd: ihr wolltet die reichen Besserwessis nicht, wir nicht die armen roten Socken, die uns überschwemmten - die Abneigung war zumindest gleichstark auf jeder Seite....

Die Erwartungen, die Hoffnungen und vor allem das Vertrauen der Ostdeutschen um 1989 herum waren jedenfalls viel stärker. Das haben Leute wie du respektive die, die du hier schön beschrieben hast, in weiten Teilen verspielt.



Oh, Freund Wohlleben. War der nicht ein hohes Tier in der NPD-Truppe? Und jetzt ist er der Böse, der auspacken kann ( und es auch tut ), mit dem plötzlich so gar keiner mehr in der NPD etwas zu tun haben will?
Da du ja so gerne googelst, darfst du dir gerne die Berichte heraussuchen; ich habe dazu weder die Lust noch die Zeit.....

Das ist im Grund irrelevant. Dieser Prozeß sowie das Verbotsverfahren gegen die NPD sind auf Sand gebaut und interessieren eigentlich niemandem. Wichtig ist, wie es mit dieser Gesellschaft weitergeht. Werden wir jetzt zu einer Gesinnungs- und Meinungsdiktatur, wo jeder, der nicht Anhänger des Multikulturalismus ist bzw. nicht bedingungslos der politisch-korrekten Sprach- und Denkregelung folgt, als Staatsfeind verfolgt wird? Werden wir als Deutsche demnächst zur Minderheit im eigenen Land? Bestimmten dann die Imame oder Statthalter der türkischen Regierung, wie einheimische Stadtviertel in Deutschland regiert werden?


Die bringen einem den passenden Umgangston ( der heutigen Jugend) bei - voll swag, Alda...

Wenn ich " bei den Eiern packen" für Männer setze, was bedeutet das wohl bei den Mädelz, denen diese geschlechtsspezifische Merkmal nunmal fehlt...?

Voll kraß .... Sollte das bei euch in Heilbronn nicht eher klingen wie "Isch mach disch Messer, Kartoffel, isch schwör ..." Also in den Vierteln, wo entweder, abgesehen vom Deutschen, so ziemlich jede Sprache der Welt gesprochen wird bzw. Türkisch oder Arabisch mehr oder weniger Amtssprache sind. Ansätze dazu gibt es zwar auch schon im Osten. Aber wir sind da noch ein bis zwei Stufen davor, und ich bin absolut nicht, ich wiederhole noch einmal zum Mitschreiben, absolut nicht scharf darauf, daß wir hier diese Zustände bekommen.


Abstoßend finde ich, wenn manche hier im Forum mit mir diskutieren wollen, ihnen die Antworten ausgehen oder fehlen und man dann in Halb/Einzeilern den Diskussionspartner als "Idioten" , "Deppen" oder "gehirngewaschenen Systemling" tituliert!

Dann beschwer dich bei denen und nicht bei mir.



KaRol[/QUOTE]

bernhard44
10.01.2012, 18:33
.
Gott sei Dank haben wir Wulff!

Sprecher
10.01.2012, 18:33
Danke für die Beurteilung der Qualität meiner Beiträge.....


Aber offenbar bist du ja Spezialist für die Beurteilung von "Hühnerkacke"; immerhin 2 Sätze statt den übliche Halbzeilern/Einzeilern, die die Jungz/Mädelz hier üblicherweise verwenden, wenn die Argumente ausgehen und man in die persönliche Beleidigungskiste greifen muss....



Spricht einer der hier schon solche "Beiträge" (http://politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%F6nermorde-quot-.....-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=5036843#post5036843) verbrochen hat:


Sorry Jungz, da könnt ihr geifern bis der Sapper literweise läuft:

Was passiert ist ist passiert - und 99% der Bürger im Land sehen das genauso...:D:))





KaRol

:rofl: :rofl:

Sprecher
10.01.2012, 18:36
Unsere Amtsleitung fragte uns Abschnittsleiter, wer den in Frage käme.....und ich schlug die vor, die eh nur bei uns "mitgeschleift" wurden...ebenso wie alle anderen Abschnittsleiter und Dezernenten es auch getan haben....


Ein Beamter! Danke für dieses Geständnis! Herrlich wenn sich alle "Vorurteile" die man hat so schön bestätigen.
Kein Wunder daß du so ein obrigkeitshöriger Systemknecht bist. :rofl:

KaRol
10.01.2012, 19:08
ich bitte dich "KaRol", nicht auch noch jammern!


Oh!

Ah.....


"...nicht auch noch jammern...." ....

OK, Kapitulation angenommen.....:))



KaRol

KaRol
10.01.2012, 19:19
Ach, Kamerad @Sprecher mal wieder....:))


....und mal wieder keine Ahnung, was Sache ist....wie üblich...:lach:


Ich bin seit Mitte 2006 im Forum, die seit 2007 - und du hast immer noch nicht mitbekommen, dass ich zwar Beamter im geh. Dienst war - aber nur bis Anfang der 90er Jahre. Da bin ich nämlich aus dem Staatsdienst ausgeschieden.

So oft wie du mir hier durch die Stränge nachstalkerst, hättest du das eigentlich irgendwann auch mal raffen können...obwohl....:rolleyes:


Und ganz ehrlich: bei über 1.900 Beiträgen ist auch einmal ein 2-Zeiler darunter- im Gegensatz zu einigen deiner edeldt. Freunde hier, bei denen ein Beitrag mit mehr als 2 Sätzen so selten ist, wie ein lilablassblaugrüner Hund auf der Straße....


Also nix mit :rofl::rofl:


Angebracht wäre eher := und :shutup:



KaRol

KaRol
10.01.2012, 20:25
@Karl-Murx:

Aus Zeitgründen gehe ich auf deine Antwort ganz allgemein ein.

Ganz sicher ist mir der Unterschied zwischen Straf .- und Zivilrecht bekannt - und wer wo was nachweisen muss.

Da du so absolut überzeugt von der Unschuld des Trios aus Zwickau bezüglich der Morde bist, dachte ich mir, du kannst das auch nach/beweisen...:rolleyes:

Vorallem werde ich immer hellhörig, wenn altgediente DDRler plötzlich von "Schauprozessen" reden - im Deutschland des Jahres 2012...:umkipp:

Du läßt dich offenbar zuviel vom "Anschein" als von der Realität leiten....

Was will denn die NPD? Nichts als einen Willkürstaat, in dem nur ihre Wahrheit die einzige Wahrheit darstellen darf. Die Oberen hassen die Demokratie - und noch mehr die Pressefreiheit, die es ermöglicht, den Skandalen und Skandälchen der NPD eine Plattform zu geben.
Was bleibt dann noch übrig? Rischtisch: D i k t a t u r !!

Und weil wir glücklicherweise 2012 statt 1933 haben, wird der Club der Edeldeutschen und Ewiggestrigen auch noch länger auf den Endsieg warten - und hoffen, dass noch genug Deppen bei der Stange äh Fahne bleiben, die Apfel und Co ein bequemes, sicheres und sorgenfreies Auskommen gewährleisten...

Ganz gewiss zustimmen kann ich dir bei der Beurteilung der jetzigen Parteienlandschaft und dem Versagen der Eliten bei der Einwanderungs/Migrantenproblematik. Dennoch gilt auch hier: Niemand ist perfekt!

Und deshalb gibt´s bei den Wahlen die Quittung für faule Politik auf dem Stimmzettel.

Und warum kann eine solche deutschfeindliche Politik wie du sie zu Recht anprangerst überleben?
Weil die Gegner dieser Politik zerstritten sind, uneinig und unfähig - und die Alternative eine rassistische Antipartei a la NPD darstellt. Und die will zum Glück niemand an der Macht sehen, ausser die paar Hanseln, die vom "Endsieg" und "Laternenparty´s " träumen...und dabei wollen wir es auch belassen!

Vorsicht bei der Beurteilung, was die DDR war und was dort arbeitsmäßig abging.
Statt 8,5 Stunden zu arbeiten, war man 8,5 Std. im Betrieb und nahm sich eine Auszeit, um anzustehen, wenn´s mal wieder etwas gab in geliebten Sozialismus.

Ich habe mit sehr vielen DDRlern 1990/91 gesprochen, die "rübermachten" und mir unisono erzählten, wie man sich die Zeit dort totgeschlagen hat: nicht weil man zu faul war, sondern weil es an allem fehlte: Material zur Fertigung, das nicht ankam, Belegung eines Arbeitsplatzes mit 3 Arbeitern/Angestellten/Aufpassern, weil es im gelobten Sozialismus keine Arbeitlosen geben durfte.
Was sagte mir ein "Kontroller": " Arbeit gab´s für mich keene, aber ne´n weissen Kittel - und mit dem spazierte ich morgens durch´s Büro - dann gings Anstehen oder in die 3-Stunden Pause - und mittags war wieder "sehen lassen" angesagt....

Zuvor war ich Fliesenleger gewesen, aber da gab´s zu viele - als wurde ich "Kontroller"....und jetzte arbeite ich hier ( im Westen) in meinem erlernten Beruf...
( Innerhalb von 2 Jahren eröffnete der Mann mit seinem Sohn einen Fliesenlegerbetrieb in der Nähe von HN und das sehr erfolgreich....)

Und weil dies ein Fall von vielen war, ist uns auch klar geworden, warum es Bauern - und Arbeiterparadies DDR keine Arbeitslosen und Sozialhilfeabhängigen gab....:rolleyes: - sie wurden versteckt, alimentiert und "vergraben" - und dennoch lebten sie ganz bequem, bis sich ihr Staatsgebilde weder die notwendigen Erneuerungen, Reparaturen oder Investitionen in den Fabriken leisten konnte und die Wirtschaft verfiel und verkam....


Ihr hattet keine Selbstbestimmung - ihr wart SED-bestimmt. Daran ändert auch die historisch nicht hoch genug einzuschätzende Tatsache nichts, dass sich das Volk seine Freiheit in der DDR erstritten hat.
Danach wärt ihr ein freies, aber bettelarmes Land gewesen, ohne Absatzmärkte und ohne konkurrenzfähigen Waren. Wer wollte denn Trabi oder MZ, Orwo oder Robotron, wenn es anderswo Polo, Reiskocher aus Japan und BMW, Kodak oder IBM gab.....die billiger, moderner und besser lieferten.

Und genau dies erkannten die meisten der Bürger - und verliesen das gestrandete Schiff namens DDRitanic, von dem allemal noch die Masten etwas aus dem Orkus der Geschichte ragten...

Ja, ja - die Brachialmethoden der Treuhand....die muss ja für alles und jede Legende "drüben" herhalten....:))

Was war den noch verwendbar in der DDR? Die siffigen, triefenden Chemiewerke in Leuna und der marode Braunkohle-Tagebau? Die Textilindustrie, die sich nur im geschützen Hort der Bruderstaaten behaupten konnte, sicher abgeschottet durch den "Eisernen Vorhang"? Oder die Rennpappe mit 20 Jahren Lieferzeit und Technikstand Kriegsende? Oder..oder??

Nix, niente, nothing war da noch verwertbar, als der große Bruder UdSSR wankte und zerfiel und die Satelittenstaaten frei und unabhängig waren - und Westwaren orderten wie die Bekloppten....

Und der Treuhand fiel es zu, den Fabrikschrott zu entsorgen, den keiner wollte....
Es waren doch eure Leute, die lieber Billig-Textilien aus Fernost kauften, statt eure Textilien vor Ort?
Es waren doch eure Leute, die ihreTtrabis liegen und stehen liesen, wo sie gerade waren und die Gebrauchten im Westen kauften- quasi egal um welchen Preis: man brauchte sich nur einen Konsumkredit holen und gut war´s ....und MZ und Wartburg verschwanden....

...und daran sind natürlich nur die Wessies schuld......:)):umkipp:

Einem Unternehmen wie VW würden niemals auch nur 10% Marktanteile wegbrechen, weil VW nämlich seit jeher moderne, interessante, technisch auf der Höhe der Zeit liegende Fahrzeuge produzierte - während in der DDR eher Panzer und ein aufgeblähter Militärhaushalt dominierten und man ja das Rad jeden Tag neu erfinden musste, weil man ja nichts vom Klassenfeind annehmen durfte - die Ideologie, Du verstehst...:lach::lach:

Und der brave Ossi schaute sehnsüchtig nach Westen, wo zur Sommerzeit riesige Karawanen von PKW´s nach Süden an die Sonnenstrände aufbrachen, während selbst nur Prag oder Bulgarien angesagt war - wenn überhaupt....


Und die, die rübermachten waren die, die die Schnauze gestrichen vollhatten von SED/PDS/Linken-Kadern - und die überliesen es gerne diesen Rotsocken, das Land das sie ruiniert hatten, wieder mühselig selbst aufzubauen....

..doch leider waren genau die die Ersten, die stiften gingen...und noch schneller Gesinnung und Überzeugung dem Altar des Konsums opferten.....


KaRol

Gehirnnutzer
10.01.2012, 21:10
Mal eine kleine Rechtskunde für die Beteiligten, wenn ihr immer sehr schön vom Rechtsstaat redet.

1. Was die Presse meint oder nicht meint ist irrelevant, die Schuld oder Unschuld muss vor Gericht bewiesen werden, wobei die Beweislast beim Ankläger, also beim Staatsanwalt liegt.

2. Vorliegende Beweise und Indizien haben im Moment nur zwei Wirkungen, nämlich die Rechtfertigung eine hinreichenden Tatverdachtes, Voraussetzung für die Anklageerhebung und die Rechtfertigung eines dringenden Tatverdachtes, Voraussetzung für Haftbefehl, Untersuchungshaft etc. pp.

3. Ob die vorliegenden Beweise und Indizien die Schuld oder Unschuld der mutmaßlichen Täterin bzw. der Täter beweisen, entscheidet weder die Presse, der Staatsanwalt, der Verteidiger, noch wir. Diese Entscheidung obliegt allein dem Richter und seiner Beweiswürdigung.

4. Solange kein Richter ein Urteil gefällt hat und dies rechtskräftig ist, gilt der Rechtsgrundsatz Unschuldsvermutung, egal was an Beweisen und Indizien vorliegt.

5. Egal wie sehr es einem widerstrebt, bis zu einem Urteilsspruch ist Tschärpe nur ein mutmaßliche Täterin, nicht aber die tatsächliche Täterin.


Auch wenn wir im Gegensatz zum Staat nicht verpflichtet sind Rechtsgrundsätze und Grundrechte zu achten und wir gerne Schuld oder Unschuld subjektiv betrachten, insbesondere, wenn es um ein Klientel geht, die nichts von diesen Grundsätzen und Grundrechten hält bzw. diese für jeden gültigen Grundsätze und Grundrechte bestimmten Personen verweigern möchte, so ist es eigentlich verpflichtend, diese Grundsätze und Grundrechte zu achten und in unseren Meinungsäußerungen zu berücksichtigen. Tun wir dies nicht, bewegen wir uns verhaltensmäßig immer weiter in die Richtung des besagten Klientels, bis wir irgendwann moralisch auf gleicher Stufe mit diesem Klientel sind.

laurin
10.01.2012, 21:19
Mal eine kleine Rechtskunde für die Beteiligten, wenn ihr immer sehr schön vom Rechtsstaat redet.

1. Was die Presse meint oder nicht meint ist irrelevant, die Schuld oder Unschuld muss vor Gericht bewiesen werden, wobei die Beweislast beim Ankläger, also beim Staatsanwalt liegt.

2. Vorliegende Beweise und Indizien haben im Moment nur zwei Wirkungen, nämlich die Rechtfertigung eine hinreichenden Tatverdachtes, Voraussetzung für die Anklageerhebung und die Rechtfertigung eines dringenden Tatverdachtes, Voraussetzung für Haftbefehl, Untersuchungshaft etc. pp.

3. Ob die vorliegenden Beweise und Indizien die Schuld oder Unschuld der mutmaßlichen Täterin bzw. der Täter beweisen, entscheidet weder die Presse, der Staatsanwalt, der Verteidiger, noch wir. Diese Entscheidung obliegt allein dem Richter und seiner Beweiswürdigung.

4. Solange kein Richter ein Urteil gefällt hat und dies rechtskräftig ist, gilt der Rechtsgrundsatz Unschuldsvermutung, egal was an Beweisen und Indizien vorliegt.

5. Egal wie sehr es einem widerstrebt, bis zu einem Urteilsspruch ist Tschärpe nur ein mutmaßliche Täterin, nicht aber die tatsächliche Täterin.


Auch wenn wir im Gegensatz zum Staat nicht verpflichtet sind Rechtsgrundsätze und Grundrechte zu achten und wir gerne Schuld oder Unschuld subjektiv betrachten, insbesondere, wenn es um ein Klientel geht, die nichts von diesen Grundsätzen und Grundrechten hält bzw. diese für jeden gültigen Grundsätze und Grundrechte bestimmten Personen verweigern möchte, so ist es eigentlich verpflichtend, diese Grundsätze und Grundrechte zu achten und in unseren Meinungsäußerungen zu berücksichtigen. Tun wir dies nicht, bewegen wir uns verhaltensmäßig immer weiter in die Richtung des besagten Klientels, bis wir irgendwann moralisch auf gleicher Stufe mit diesem Klientel sind.

Du hast gerade Bier nach München getragen oder Eulen nach Athen.

Die 5 Punkte sind hier doch eigentlich fast jedem klar!

Laurin

Edmund
10.01.2012, 21:28
Die 5 Punkte sollten wirklich jedem klar sein. Der restliche Beitrag besteht leider wieder mal aus bloßen Behauptungen.

Sprecher
10.01.2012, 21:36
So oft wie du mir hier durch die Stränge nachstalkerst


Bild dir mal nicht zuviel ein. So wichtig bist du mir nicht.

Gehirnnutzer
10.01.2012, 22:12
Die 5 Punkte sollten wirklich jedem klar sein. Der restliche Beitrag besteht leider wieder mal aus bloßen Behauptungen.

Der Rest des Beitrages ist eine Meinung, Edmund.

Veteran
11.01.2012, 06:19
Was will denn die NPD? Nichts als einen Willkürstaat, in dem nur ihre Wahrheit die einzige Wahrheit darstellen darf. Die Oberen hassen die Demokratie - und noch mehr die Pressefreiheit, die es ermöglicht, den Skandalen und Skandälchen der NPD eine Plattform zu geben.
Was bleibt dann noch übrig? Rischtisch: D i k t a t u r !!
Die BRD ist ein Staat, in dem per Gesetz vorgeschrieben ist, wie man die Geschichte zu berurteilen hat und wie man über andere Völker zu denken hat: § 130 Volksverhetzung!

Das ist ein Fakt.

Deine Behauptung über die NPD ist dagegen nur eine unbelegte und unbewiesene Behauptung.

schneesturm
11.01.2012, 09:38
Mal eine kleine Rechtskunde für die Beteiligten, wenn ihr immer sehr schön vom Rechtsstaat redet.

1. Was die Presse meint oder nicht meint ist irrelevant, die Schuld oder Unschuld muss vor Gericht bewiesen werden, wobei die Beweislast beim Ankläger, also beim Staatsanwalt liegt.

2. Vorliegende Beweise und Indizien haben im Moment nur zwei Wirkungen, nämlich die Rechtfertigung eine hinreichenden Tatverdachtes, Voraussetzung für die Anklageerhebung und die Rechtfertigung eines dringenden Tatverdachtes, Voraussetzung für Haftbefehl, Untersuchungshaft etc. pp.

3. Ob die vorliegenden Beweise und Indizien die Schuld oder Unschuld der mutmaßlichen Täterin bzw. der Täter beweisen, entscheidet weder die Presse, der Staatsanwalt, der Verteidiger, noch wir. Diese Entscheidung obliegt allein dem Richter und seiner Beweiswürdigung.

4. Solange kein Richter ein Urteil gefällt hat und dies rechtskräftig ist, gilt der Rechtsgrundsatz Unschuldsvermutung, egal was an Beweisen und Indizien vorliegt.

5. Egal wie sehr es einem widerstrebt, bis zu einem Urteilsspruch ist Tschärpe nur ein mutmaßliche Täterin, nicht aber die tatsächliche Täterin.


Auch wenn wir im Gegensatz zum Staat nicht verpflichtet sind Rechtsgrundsätze und Grundrechte zu achten und wir gerne Schuld oder Unschuld subjektiv betrachten, insbesondere, wenn es um ein Klientel geht, die nichts von diesen Grundsätzen und Grundrechten hält bzw. diese für jeden gültigen Grundsätze und Grundrechte bestimmten Personen verweigern möchte, so ist es eigentlich verpflichtend, diese Grundsätze und Grundrechte zu achten und in unseren Meinungsäußerungen zu berücksichtigen. Tun wir dies nicht, bewegen wir uns verhaltensmäßig immer weiter in die Richtung des besagten Klientels, bis wir irgendwann moralisch auf gleicher Stufe mit diesem Klientel sind.

Danke für die sehr sachliche Ausführung. Jetzt frage ich mich aber wie es sein kann, dass unser Bundespräsident bei dieser Sachlage die Angehörigen der Mordopfer bereits eingeladen und entschädigt hat. Das entspricht doch einer Vorverurteilung der mutmaßlichen Mörder zum jetzigen Zeitpunkt.

KaRol
11.01.2012, 11:44
Bild dir mal nicht zuviel ein. So wichtig bist du mir nicht.



Ja, merkt man.......

...und dann noch keine Ahnung haben, was Sache ist und irgend einen Scheißdreck verzapfen, der hinten und vorne nicht stimmt!


Wenn ich dir so unwichtig bin, warum greifst du mich dann immer wieder persönlich an? Das du zum Thema nichts beizutragen hast, dürfte mittlerweile auch der Letzte hier bemerkt haben...aber immer schön persönlich werden und mit Dreck werfen.....

KaRol

Karl_Murx
11.01.2012, 17:23
Die BRD ist ein Staat, in dem per Gesetz vorgeschrieben ist, wie man die Geschichte zu berurteilen hat und wie man über andere Völker zu denken hat: § 130 Volksverhetzung!

"Die Nachkriegsdeutschen haben die landesübliche Tüchtigkeit erweitert um das Strebertum im Besiegtsein."

Michael Klonovsky

Karl_Murx
11.01.2012, 18:09
Ganz sicher ist mir der Unterschied zwischen Straf .- und Zivilrecht bekannt - und wer wo was nachweisen muss.

Du willst mir jetzt erzählen, das Prinzip der Unschuldsvermutung gilt irgendwo nicht?


Da du so absolut überzeugt von der Unschuld des Trios aus Zwickau bezüglich der Morde bist, dachte ich mir, du kannst das auch nach/beweisen...:rolleyes:

Im Unterschied zu dir war und bin ich in der Lage, Belege und Nachweise für meine Thesen zu bringen. Die haben ich und andere in diesem Forum gebracht noch und noch. Es ist bezeichnend, daß dir nur noch Behauptungen bleiben.


Vorallem werde ich immer hellhörig, wenn altgediente DDRler plötzlich von "Schauprozessen" reden - im Deutschland des Jahres 2012...:umkipp:

Du läßt dich offenbar zuviel vom "Anschein" als von der Realität leiten....

Den Begriff "Schauprozeß" habe ich ganz bewußt gewählt. weil die Art und Weise, wie hier (und in vielen anderen Fällen) Prozesse geführt bzw. Urteile gefällt werden gegen Menschen, wo offenkundig nicht das Vergehen, sondern deren Gesinnung gemeint ist, an diese staatliche Vorgehensweise aus sozialistischen Zeiten erinnert.


Was will denn die NPD? Nichts als einen Willkürstaat, in dem nur ihre Wahrheit die einzige Wahrheit darstellen darf. Die Oberen hassen die Demokratie - und noch mehr die Pressefreiheit, die es ermöglicht, den Skandalen und Skandälchen der NPD eine Plattform zu geben.
Was bleibt dann noch übrig? Rischtisch: D i k t a t u r !!

Sehr witzisch. Ein demokratisches Prinzip ist, daß jeder das Recht hat, öffentlich gehört zu werden, seine Ansichten vortragen und sich gegen Anschuldigungen zu Wehr setzen zu können, ob die nun objektiv "richtig" oder "falsch" sind. So kann sich die Öffentlichkeit selbst ein Bild machen, denn angeblich ist das Volk in einer Demokratie, so wird es jedenfalls ständig gepredigt, der eigentliche Souverän in diesem Staat. Dieses Recht wird der NPD konsequent verwehrt, mit der Begründung, sie sei neonazistisch, undemokratisch und strebe eine Diktatur an. Warum diskutiert man den in den anderen "demokratischen" Parteien (d.h. denen, die schon etabliert sind) denn dann nicht öffentlich mit diesen Leuten und widerlegt deren Argumente? Dann könnten wir als Bevölkerung uns erstens selbst ein Bild davon machen, und man bräuchte nicht mehr diese permanente Berieselung durch die Medien und die Politiker? Traut man uns nicht zu, selbst erkennen zu können, ob jemand eine demokratische Gesinnung hat oder nicht, bzw. wovor hat man dann solche Angst?

"Wir wollen nur diskutieren, sagen Linke, wenn sie an die Macht wollen. Mit Rechten reden wir nicht, sagen Linke, wenn sie an der Macht sind"

Michael Klonovsky


Und weil wir glücklicherweise 2012 statt 1933 haben, wird der Club der Edeldeutschen und Ewiggestrigen auch noch länger auf den Endsieg warten - und hoffen, dass noch genug Deppen bei der Stange äh Fahne bleiben, die Apfel und Co ein bequemes, sicheres und sorgenfreies Auskommen gewährleisten...

Welchen Endsieg, welche Edeldeutschen, welche Ewiggestrigen? Wovon redest du? Denkst du auch mal über die Parolen nach, die du verwendest?


Ganz gewiss zustimmen kann ich dir bei der Beurteilung der jetzigen Parteienlandschaft und dem Versagen der Eliten bei der Einwanderungs/Migrantenproblematik. Dennoch gilt auch hier: Niemand ist perfekt!

Und deshalb gibt´s bei den Wahlen die Quittung für faule Politik auf dem Stimmzettel.

Und warum kann eine solche deutschfeindliche Politik wie du sie zu Recht anprangerst überleben?
Weil die Gegner dieser Politik zerstritten sind, uneinig und unfähig - und die Alternative eine rassistische Antipartei a la NPD darstellt. Und die will zum Glück niemand an der Macht sehen, ausser die paar Hanseln, die vom "Endsieg" und "Laternenparty´s " träumen...und dabei wollen wir es auch belassen!

Wobei wollen wir es belassen? Daß die gleichen Parteien an der Macht bleiben, die sich in ihrer Multikulti- und Deutschland-abschaffen-Politik trotz etwas unterschiedlicher Rhetorik inzwischen gleichgeschaltet haben und in der Praxis eine Einwanderungs-, Ausländer-, Einbürgerungs- sowie Islamisierungspolitik fahren, die genau auf diese Zerstörung der hiesigen Gesellschaft und deren kultureller wie nationaler Grundlagen hinausläuft? Wenn es tatsächlich so ist, daß die NPD eine rassistische, undemokratische Partei ist, dann wäre es für die anderen Parteien eine Schande, daß die NPD die einzige Kraft ist, die tatsächlich deutsche Interessen vertritt und für die Erhaltung der eigenen Nation eintritt.

Etwas anderes ist die Gründung einer neuen, konservativen Partei, die nicht so diskredititiert ist wie die NPD. Aber hier werden in trauter Zusammenarbeit zwischen Medien, den Behörden und der Justiz alle Hebel in Bewegung gesetzt, um alle Versuche der Gründung einer solchen Partei zu hintertreiben, sie entweder totzuschweigen oder sie in den Augen der Öffentlichkeit zu diffamieren. Daneben noch solche Methoden wie die gezielte Unterwanderung und Infiltration durch die hiesigen Geheimdienste, wie im Fall der NPD, um sie gezielt so darzustellen, wie man sie gern hätte, und sie bei Bedarf politisch instrumentalisieren zu können.


Vorsicht bei der Beurteilung, was die DDR war und was dort arbeitsmäßig abging.
Statt 8,5 Stunden zu arbeiten, war man 8,5 Std. im Betrieb und nahm sich eine Auszeit, um anzustehen, wenn´s mal wieder etwas gab in geliebten Sozialismus.

Ich habe mit sehr vielen DDRlern 1990/91 gesprochen, die "rübermachten" und mir unisono erzählten, wie man sich die Zeit dort totgeschlagen hat: nicht weil man zu faul war, sondern weil es an allem fehlte: Material zur Fertigung, das nicht ankam, Belegung eines Arbeitsplatzes mit 3 Arbeitern/Angestellten/Aufpassern, weil es im gelobten Sozialismus keine Arbeitlosen geben durfte.
Was sagte mir ein "Kontroller": " Arbeit gab´s für mich keene, aber ne´n weissen Kittel - und mit dem spazierte ich morgens durch´s Büro - dann gings Anstehen oder in die 3-Stunden Pause - und mittags war wieder "sehen lassen" angesagt....

Zuvor war ich Fliesenleger gewesen, aber da gab´s zu viele - als wurde ich "Kontroller"....und jetzte arbeite ich hier ( im Westen) in meinem erlernten Beruf...
( Innerhalb von 2 Jahren eröffnete der Mann mit seinem Sohn einen Fliesenlegerbetrieb in der Nähe von HN und das sehr erfolgreich....)

Und weil dies ein Fall von vielen war, ist uns auch klar geworden, warum es Bauern - und Arbeiterparadies DDR keine Arbeitslosen und Sozialhilfeabhängigen gab....:rolleyes: - sie wurden versteckt, alimentiert und "vergraben" - und dennoch lebten sie ganz bequem, bis sich ihr Staatsgebilde weder die notwendigen Erneuerungen, Reparaturen oder Investitionen in den Fabriken leisten konnte und die Wirtschaft verfiel und verkam....

Hatte ich versucht, die Planwirtschaft schönzuschreiben? Es ist allerdings etwas anderes, in einem zwar ineffizienten und verschlampten Staatsbetrieb zu arbeiten, wo man aber seinen Hintern früh am Morgen aus dem Bett bewegen und mit den miserablen Arbeitsbedingungen zurechtkommen muß, als heute seine Kohle direkt vom Steuerzahler zu bekommen und liegenzubleiben sowie systematisch dem gesellschaftlichen Arbeitsprozeß entwöhnt zu werden und wo man niemals die Fähigkeit erwirbt, sich selbst mit seiner Hände Arbeit seine Existenz zu verdienen.



Ihr hattet keine Selbstbestimmung - ihr wart SED-bestimmt. Daran ändert auch die historisch nicht hoch genug einzuschätzende Tatsache nichts, dass sich das Volk seine Freiheit in der DDR erstritten hat.

Heute sind wir wieder fremdbestimmt. Dieses Mal aber durch sich als Kolonialmacht gebärdende Politiker und Beamte meist westdeutscher Provenienz, die glauben, sie müßten einer ganzen Bevölkerung und erwachsenen Menschen die Segnungen des Multikulturalismus sowie die Prinzipen der Marktwirtschaft in die ungebildeten Schädel rammen. Vor allem sind das Prinzipien, die offenkundig zunehmend auch der westdeutschen Bevölkerung nicht mehr zu gefallen scheinen.


Danach wärt ihr ein freies, aber bettelarmes Land gewesen, ohne Absatzmärkte und ohne konkurrenzfähigen Waren. Wer wollte denn Trabi oder MZ, Orwo oder Robotron, wenn es anderswo Polo, Reiskocher aus Japan und BMW, Kodak oder IBM gab.....die billiger, moderner und besser lieferten.

Es gibt Leute, denen eine solche Variante gar nicht so schlecht gefallen hätte, und das müssen nicht unbedingt Kommunisten oder Leute der LINKEN sein. Wir hätten einen ähnlichen Weg wie die Tschechen oder die Polen nehmen können, wo man heute nach einem zwar harten, aber erfolgreichen Anpassungsprozeß wirtschaftlich auf dem aufsteigenden Ast ist. Technologisch bzw. nach ökonomischen Kriterien stand die DDR-Wirtschaft 1990 nicht schlechter da als solche Länder. Allerdings gab es dort keine West-Tschechei oder kein West-Polen wie im Falle Deutschland. So ist nach dem Fall der Mauer ein solches Szenario ein rein hypothetisches, denn ob uns das gefällt oder nicht, wir sitzen in einem Boot, und ich denke, wenn man endlich aufhören würde, die Leute gegeneinander aufzuhetzen nach dem bewährten Teile-und-herrsche-Prinzip, dann könnte man feststellen, daß auch der Osten ein Gewinn für den Westen sein kann.


Was war den noch verwendbar in der DDR? Die siffigen, triefenden Chemiewerke in Leuna und der marode Braunkohle-Tagebau? Die Textilindustrie, die sich nur im geschützen Hort der Bruderstaaten behaupten konnte, sicher abgeschottet durch den "Eisernen Vorhang"? Oder die Rennpappe mit 20 Jahren Lieferzeit und Technikstand Kriegsende? Oder..oder??

Nix, niente, nothing war da noch verwertbar, als der große Bruder UdSSR wankte und zerfiel und die Satelittenstaaten frei und unabhängig waren - und Westwaren orderten wie die Bekloppten....

Und der Treuhand fiel es zu, den Fabrikschrott zu entsorgen, den keiner wollte....
Es waren doch eure Leute, die lieber Billig-Textilien aus Fernost kauften, statt eure Textilien vor Ort?
Es waren doch eure Leute, die ihreTtrabis liegen und stehen liesen, wo sie gerade waren und die Gebrauchten im Westen kauften- quasi egal um welchen Preis: man brauchte sich nur einen Konsumkredit holen und gut war´s ....und MZ und Wartburg verschwanden....

Siehe oben.


Einem Unternehmen wie VW würden niemals auch nur 10% Marktanteile wegbrechen, weil VW nämlich seit jeher moderne, interessante, technisch auf der Höhe der Zeit liegende Fahrzeuge produzierte - während in der DDR eher Panzer und ein aufgeblähter Militärhaushalt dominierten und man ja das Rad jeden Tag neu erfinden musste, weil man ja nichts vom Klassenfeind annehmen durfte - die Ideologie, Du verstehst

Für den Fall, daß das tatsächlich mal so eintreten würde, wäre VW genauso am Ende wie viele Ost-Betriebe. Auch die mit konkurrenzfähigen Produkten, nur eben einem Markt in Osteuropa und in der ehemaligen Sowjetunion, die nach der Einführung der D-Mark die Produkte nicht mehr bezahlen konnten oder wollten. Genauso ist es aber passiert, und das flächendeckend.


Und die, die rübermachten waren die, die die Schnauze gestrichen vollhatten von SED/PDS/Linken-Kadern - und die überliesen es gerne diesen Rotsocken, das Land das sie ruiniert hatten, wieder mühselig selbst aufzubauen....

..doch leider waren genau die die Ersten, die stiften gingen...und noch schneller Gesinnung und Überzeugung dem Altar des Konsums opferten.....

Solche Gesinnungshuren wirst du überall finden. Laß doch einmal die Politik sich ändern und die Medien auf einmal nicht im Prawda-Stil, sondern realistisch berichten, und laß uns all die Fördergelder im Kampf-gegen-Rechts streichen. Du wirst gar nicht so schnell gucken können, wie schnell auf einmal auch in westdeutschen Landen das Engagement im heldenhaften Kampf gegen Rassismus bzw. Xeno- und Islamophobie erlischt, wenn das nicht mehr von uns Steuerzahlern alimentiert wird. Auch die Zahlen der Fälle von rechtsextremer Gewalt und rassistischen Straftaten dürften schlagartig in den Keller gehen. Worum wetten wir?

KaRol
11.01.2012, 19:23
@Karl_Murx:

Hier ging es nicht um die Unschuldsvermutung sondern darum, dass bei Strafgerichtsprozessen dem Angeklagten vom Staat(sanwalt) die Tat nachgewiesen werden muss, während bei Zivilprozessen es genau umgekehrt ist: hier muß der Kläger nachweisen, was Sache ist....


N i e m a n d kann die Schuld oder Unschuld des Trios bis jetzt eindeutig und rechtsrelevant nachweisen.
Demnach gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung....aber halt nur für die Justiz...:rolleyes:

Der gemeine Bürger sowie die Medien machen das, was die Justiziablen eben nicht dürfen: sie zählen 1+1 zusammen und kommen dabei auf 2!
Oder: sie schauen nach den Indizien und weit über 90% der Bürger im Land sehen es so, dass die Indizien gegen das Trio sprechen.

Nachdem aber die Extremrechte kategorisch verneint, dass es einen "Rechten Terror" gibt und Krokodilstränen um die armen Opfer weint ( und dafür von den Kameradschaften hart verurteilt wird- Quelle: BILD gesammelte Doku zum "Rechtsterror" ), habe ich mir halt erlaubt, mal nachzufragen, ob diese Haltung auch beweisbar ist. Ausser persönlichen Anfeindungen fehlt mir eine Beweislage bisher....:rolleyes: - niemand kann b e w e i s e n, dass das Trio kein rechtes Terrortrio ist - aber seitenlang darüber schwadronieren, dass der VS das Ganze inszeniert habe - selbstverständlich auch ohne jeglichen stichhaltigen Beweis...:)):))

Ich meine: was will man von gehirngewaschenen NS-Sektierern auch anderes erwarten, als volle Ablehnung jeglicher Faktenlage - die ist doch nach deren Ideologie durch "systemgeschaltete Medien" eh gelogen und gefälscht - und dann sagen dir diese NS-Zombies auch noch, dass alle anderen, die nicht ihr Weltbild teilen, "gehirngewaschen" wären...


Zu den nächsten Punkten deiner Antwort nur so viel:

Wenn dir jemand morgens um 11.00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein sagt, dass gerade stockfinstere Nacht und es eh gerade 23.00 Uhr ist - und du führst diese Person zum Fenster, zur strahlenden Sonne - und dir wird gesagt, dass dies ein gefaktes Trugbild ist, das man dir einreden will - möchtest Du dann mit dieser Person noch diskutieren?

Und so geht es mir, wenn NPDler oder deren Unterstützer deren Sprech nachplappern und unreflektiert wiederkauen und mit "Systemlüge" und "Systemmedien" jegliche Diskussion abwürgen....


Wer redet denn über "Endsieg"? Die NPD-Deppen in ihren Mails, die dann gehackt zur Belustigung des Volkes veröffentlicht werden.....

Wer hält sich für den besseren, einzigen Deutschen, quasi den "Edeldeutschen", reinrassig, unbesiegt und Blut und Boden verwurzelt?
Die NPDler, ihre Unterstützer und die Hasskappen hier, die bei den Wörtern " Jude" "Israel" oder "USA" gleich ausflippen und "Laternenparty´s" veranstalten möchten....und NPDler, die "...dann erstmal aufräumen, wenn wir an der Macht sind...."

Wer kotzt sich hier im Gerichtsforum Strängeweise aus, dass Polen den Krieg begonnen hätte, Onkel Addi sich nur wehren musste und die Wehrmacht eine exzellente - und vor allem saubere - Armee gewesen wäre - und dann sieht man Lieferlisten der Wehrmacht, die der SS für Babi Jar Munitionskisten en gros geliefert hat - oder liest die Abhörprotokolle der in England inhaftierten dt. Wehrmachtsoffiziere, die - sich unbeobachtet glaubend- so richtig vom Leder zogen, was "Sache" war mit den Juden oder den Französinnen, die man reihenweise im Knast als Resistance-Verdächtige vergewaltigt hat ...." die bekamen ja eh bald die Kugel...hahaha..."
Und nun rate mal, wer hier in den Strängen diese Beweise ignoriert und als gefälscht zu brandmarken versucht.....und schon hast du die Ewiggestrigen gefunden!


Niemand kann die Gründung einer konservativen, neuen Partei verhindern - sofern er nach dem ParteienGesetz die Formalien dazu erfüllen kann.
Niemand?
Doch, einer kanns: die NPD!
Sie, die Gralshüterin und Bewahrerin des reinen Deutschen, die selbsternannte einzige Kraft "Rechts" kann es, indem sie konsequent jegliche Neuorientierung/Neugründung im rechten Lager torpediert.
Scharenweise treten NPDler in die neue Partei ein, wählen sich gegenseitig in Rang und Vorstandschaft und nutzen jedes Pressegespräch dazu, reinstes Nazi-Sprech loszuwerden, wissend, dass sich die gesamte Presse darauf stürzt.
So schnell wie die loslegen kommt die ursprüngliche Parteiführung gar nicht zum Dementi - und ( wie man auch hier im Forum gut nachvollziehen kann ) etwas Dreck bleibt immer hängen, auch wenn man die Neumitglieder schnellstmöglich wieder rauswirft.
So ging es den REP´s, vielen Pro´s und anderen Rechtsparteien, die schneller vom Markt waren, als sie dachten....

Und die Reste werden dann von den lieben Parteigenossen schnell zur NPD rübergezogen...


OT:

Niemand hetzt hier die Leute gegeneinander auf; niemand ist aber auch gewillt, sich die Geschichte ab 1990 umschreiben zu lassen.
Die DDR war wirtschaftlich gesehen mausetot und hatte im Gegensatz zu den anderen Ostblockstaaten einen riesigen Vorteil: man konnte "rübermachen" zu den reichen und wirtschaftsstarken Brüdern und Schwestern, ein Umstand, den Polen und Tschechen zu ihrem Bedauern nicht hatten.
Also lies man alles liegen und stehen und ging in die BRD, millionenfach....sollte doch der Rest das marode Land aufbauen, oder die Bonzen aus der BRD....

Und genau deshalb war und ist das von dir geschilderte und angedachte "Anpassungsszenario" nichts als ein frommer Wunsch, der mangels Masse ( Menschen ) nie funktioniert hätte....

Da musst du jetzt die Backen zusammenkneifen und duuuuurch...:D:D


Die etablierten Parteien wird es mehr oder weniger gerupft immer geben - gibt´s seit 60 Jahren und bleibt auch so - mit geringen Verschiebungen.
Die NPD wird sich auch wie seit Anfang der 70er Jahre als die Partei der besseren Deutschen verkaufen wollen und bei bundesweit um 1% Wählerzustimmung herumkrebsen...- wie seit damals - und auch zukünftig....


Multikulti wird durch die bereits hierlebenden Migranten auch bleiben - und sich ausbreiten- Dank der gebärfreudigen Ausländerinnen schneller und effektiver denn je....

Also gilt es die zu wählen, die die Multikulti-Knutscher einbremsen können - aber bitte demokratisch und rechtsstaatlich und nicht mit tumbem Rassismus a la NPD....:rolleyes:



KaRol

Nereus
11.01.2012, 21:50
Um einen früher geäußerten Gedanken zu vertiefen, hier eine nähere Besichtigung des Tatortes in Heilbronn.

Was war eigentlich in Heilbronn los: Mord und Totschlag, Drogenkriminatität, Ausländergewalt, Kinder- und Jugendvandalisms?

Tatort des Polizistinmordes am Trafohaus, die Täter kamen von hinten über den Fahrradweg, Gedenktafel.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/Hn-gedenktafel-theresienwiese.jpg

Video vom Tatort am Trafohaus und die Situation auf dem Parkplatz. Die neben dem Trafohaus parkenden Polizisten konnten nicht nach rechts um die Ecke sehen, es blieb ein toter Winkel von 45 °.
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Heilbronn-Polizistenmord-Phantom-Michele-Kiesewetter-Polizistenmord-Heilbronn-Am-Tatort-fahren-viele-vorbei;art15061,1513590

Jan. 2008: ausländische Jugendliche, Türke, Bosnier und „Deutscher“, schänden die Gedenktafel, schlagen eingreifenden Rentner krankenhausreif. Nur alkoholisierte „jugendliche Vandalen“ oder gezielte Rache wegen der verhaßten Polizistin und ihrem erfolgreichen Einsatz bei der Drogenbekämpfung und ihrer Enttarnung einer Dealerin?
http://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/heilbronner-gewalttrio-es-ist-kein-einzelfall-1511523.html

Feb. 2008: erneute Schändung der Gedenktafel, mit Steinfuß ausgegraben und im Neckar versenkt. Die Gedenktafel scheint eindeutig ein Haßobjekt für eine „geschädigte“ Dealerbande zu sein. Video
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Gedenkstaette-fuer-Polizistin-geschaendet-02-02-08;art15061,1174267

Feb. 2008 Heilbronner Polizeidirektor sieht nur „Kinder- und Jugendvandaliamus“ am Werk, dem er nicht weichen will. An Drogenkriminalität und Ausländergewalt mag er nicht denken.
http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/stadt/sonstige-Suche-nach-der-Nadel-im-Heuhaufen;art1925,1181272

Auch kritische Stimmen über den Lockvogel-Einsatz der getöteten Polizistin wischte man vom Tisch. In Richtung ausländischer Drogenkriminalität wurde offenbar ungenügend ermittelt, weil man daran nicht glauben wollte oder durfte?
Aber der zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes von „Geheimen“ beobachtete schwerstkriminelle Türke Mevlüt Kar und sein Umfeld hatten nichts mit „Kinder- und Jugendvandalismus“ zu tun.
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Getoetete-Polizistin-war-Lockvogel;art15061,1021631

14.08.2002 Tagesspiegel Berlin:

Ein in Ludwigshafen lebender Türke hat nach Erkenntnissen der türkischen Behörden als Kurier für das Terror-Netzwerk Al Qaida von Osama bin Laden gearbeitet. Der 23-jährige Schweißer Mevlüt Kar wurde aufgrund eines Tipps der US-Bundespolizei FBI am Flughafen der türkischen Hauptstadt Ankara festgenommen.
http://www.tagesspiegel.de/politik/war-tuerke-aus-deutschland-kurier-der-al-qaida/337230.html


Später gründete Mevlüt Kar dann noch eine weitere Terrorzelle in Bad Harzburg, die sich aus mehreren Serben zusammensetzte: Dzavid B., Nedzad B., Ahmed H., Bekim T. und Blerim T. Hinzu kam der Somalier Ahmed Mani Hamud. In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass Mevlüt Kar auch Verbindungen zu serbischen Schwerstkriminellen aus dem Bereich der Organisierten Kriminalität unterhielt.
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35986/1.html


Die dritte Sensation des DIA-Berichtes erschließt sich erst mit Zusatzinformationen. Der bei der Bankeinzahlung in Heilbronn beobachtete „M.K.“, die Abkürzung für Mevlüt Kar, ist selbst ein V-Mann der US-Amerikaner! Beobachtete DIA die eigenen Leute? Oder musste er observiert werden, weil er aus dem Ruder gelaufen war? Oder war Mevlüt Kar ein Mann der Konkurrenzfirma CIA, mit der die DIA bisweilen über Kreuz liegt?
http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/06/wo-weilt-herr-kar/

Stoßstange des Opferfahrzeugs in Baufluchlinie des Trafohauses: Die Insassen konnten nach rechts nur begrenzt beobachten.
http://www.stimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/polizistenmord/heilbronnpolizeimord/1426029_1_KH9A8858.jpg

Mauer mit Dealerzinken? War die Polizistin ausgestiegen, weil sie was gesehen hatte und eine Kontrolle vornehmen wollte wie schon vorher in der Stadt? Wurden die Polizisten daher von einer Komplizengruppe vom Fahrradweg aus umringt und dabei hinterrücks, unter Mevlüts Kommando, liquidiert? Wurde die Gruppe dann durch die herbeieilenden „Geheimen“ vertrieben?
http://www.stimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/polizistenmord/heilbronnpolizeimord/1426037_1_KH9A8819.jpg

Gehirnnutzer
11.01.2012, 22:56
Danke für die sehr sachliche Ausführung. Jetzt frage ich mich aber wie es sein kann, dass unser Bundespräsident bei dieser Sachlage die Angehörigen der Mordopfer bereits eingeladen und entschädigt hat. Das entspricht doch einer Vorverurteilung der mutmaßlichen Mörder zum jetzigen Zeitpunkt.

schneesturm, beachte bei der Geschichte mal die Verwicklungen rund um Verfassungsschutz, LKA etc.. und beurteile mal die von vielen angenommene Wirkung aufs Ausland und die Wirkung auf ausländische Personen im Inland.
Den Imageschaden für Staat, Polizei und Verfassungsschutz kann man nicht verneinen. Es ist immer noch ein Irrglaube, das man mit kleinen "Geschenken" einem Imageschaden entgegen wirken kann, selbst wenn es nur ein angenommener ist.

schneesturm
12.01.2012, 08:39
schneesturm, beachte bei der Geschichte mal die Verwicklungen rund um Verfassungsschutz, LKA etc.. und beurteile mal die von vielen angenommene Wirkung aufs Ausland und die Wirkung auf ausländische Personen im Inland.
Den Imageschaden für Staat, Polizei und Verfassungsschutz kann man nicht verneinen. Es ist immer noch ein Irrglaube, das man mit kleinen "Geschenken" einem Imageschaden entgegen wirken kann, selbst wenn es nur ein angenommener ist.

Was ist aber, wenn ermittelt wird, dass diese sog. Dönermorde nicht vom sog. Nazi-Trio verübt wurde? Ist das nicht ein verheerender Schaden im Hinblick auf die Unschuldsvermutung? Und warum werden nur Angehörige von Opfern entschädigt, die mutmaßlich von Nazis ermordert wurden und andere nicht? Gibt es in diesem Land
Opfer 1. und 2. Klasse?

Heiliger
12.01.2012, 08:57
Was ist aber, wenn ermittelt wird, dass diese sog. Dönermorde nicht vom sog. Nazi-Trio verübt wurde? Ist das nicht ein verheerender Schaden im Hinblick auf die Unschuldsvermutung? Und warum werden nur Angehörige von Opfern entschädigt, die mutmaßlich von Nazis ermordert wurden und andere nicht? Gibt es in diesem Land
Opfer 1. und 2. Klasse?

Diese Frage schwirrt hier doch schon sehr lange herum!

Doch wer, außer ein Politiker mit Eier in der Hose, kann diese beantworten?

schneesturm
12.01.2012, 09:10
Diese Frage schwirrt hier doch schon sehr lange herum!

Doch wer, außer ein Politiker mit Eier in der Hose, kann diese beantworten?

Wer sollte das sein? Wulff ist für mich der Prototyp aller aktuell agierenden Politiker.

KaRol
12.01.2012, 11:25
Um einen früher geäußerten Gedanken zu vertiefen, hier eine nähere Besichtigung des Tatortes in Heilbronn.

Was war eigentlich in Heilbronn los: Mord und Totschlag, Drogenkriminatität, Ausländergewalt, Kinder- und Jugendvandalisms?

Tatort des Polizistinmordes am Trafohaus, die Täter kamen von hinten über den Fahrradweg, Gedenktafel.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/Hn-gedenktafel-theresienwiese.jpg

Video vom Tatort am Trafohaus und die Situation auf dem Parkplatz. Die neben dem Trafohaus parkenden Polizisten konnten nicht nach rechts um die Ecke sehen, es blieb ein toter Winkel von 45 °.
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Heilbronn-Polizistenmord-Phantom-Michele-Kiesewetter-Polizistenmord-Heilbronn-Am-Tatort-fahren-viele-vorbei;art15061,1513590

Jan. 2008: ausländische Jugendliche, Türke, Bosnier und „Deutscher“, schänden die Gedenktafel, schlagen eingreifenden Rentner krankenhausreif. Nur alkoholisierte „jugendliche Vandalen“ oder gezielte Rache wegen der verhaßten Polizistin und ihrem erfolgreichen Einsatz bei der Drogenbekämpfung und ihrer Enttarnung einer Dealerin?
http://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/heilbronner-gewalttrio-es-ist-kein-einzelfall-1511523.html

Feb. 2008: erneute Schändung der Gedenktafel, mit Steinfuß ausgegraben und im Neckar versenkt. Die Gedenktafel scheint eindeutig ein Haßobjekt für eine „geschädigte“ Dealerbande zu sein. Video
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Gedenkstaette-fuer-Polizistin-geschaendet-02-02-08;art15061,1174267

Feb. 2008 Heilbronner Polizeidirektor sieht nur „Kinder- und Jugendvandaliamus“ am Werk, dem er nicht weichen will. An Drogenkriminalität und Ausländergewalt mag er nicht denken.
http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/stadt/sonstige-Suche-nach-der-Nadel-im-Heuhaufen;art1925,1181272

Auch kritische Stimmen über den Lockvogel-Einsatz der getöteten Polizistin wischte man vom Tisch. In Richtung ausländischer Drogenkriminalität wurde offenbar ungenügend ermittelt, weil man daran nicht glauben wollte oder durfte?
Aber der zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes von „Geheimen“ beobachtete schwerstkriminelle Türke Mevlüt Kar und sein Umfeld hatten nichts mit „Kinder- und Jugendvandalismus“ zu tun.
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Getoetete-Polizistin-war-Lockvogel;art15061,1021631

14.08.2002 Tagesspiegel Berlin:

http://www.tagesspiegel.de/politik/war-tuerke-aus-deutschland-kurier-der-al-qaida/337230.html


http://www.heise.de/tp/artikel/35/35986/1.html


http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/06/wo-weilt-herr-kar/

Stoßstange des Opferfahrzeugs in Baufluchlinie des Trafohauses: Die Insassen konnten nach rechts nur begrenzt beobachten.
http://www.stimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/polizistenmord/heilbronnpolizeimord/1426029_1_KH9A8858.jpg

Mauer mit Dealerzinken? War die Polizistin ausgestiegen, weil sie was gesehen hatte und eine Kontrolle vornehmen wollte wie schon vorher in der Stadt? Wurden die Polizisten daher von einer Komplizengruppe vom Fahrradweg aus umringt und dabei hinterrücks, unter Mevlüts Kommando, liquidiert? Wurde die Gruppe dann durch die herbeieilenden „Geheimen“ vertrieben?
http://www.stimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/polizistenmord/heilbronnpolizeimord/1426037_1_KH9A8819.jpg




Bringen diese ollen Kamellen etwas Neues?

Natürlich nicht:

-die besoffenen Jugendlichen zogen im Vollsuff kilometerweit durch die Innenstadt, belästigten und bepöbelten Passanten und urinierten auf Autos, bis sie irgendwann auf dem Festgelände "Theresienwiese" ankamen und die Gedenktafel entdeckten.
Das war Zufall, ebenso wie das zufällige Zusammentreffen mit dem Rentner, der dann schwer verletzt wurde....von "Dealer-Rache" war da nichts festzustellen...

...oder rächen sich Dealer so auffällig wie die versoffenen Deppen...?

...und wenn das Ganze dann lang und breit "ausdappt" ( in der "Stimme" tagelang hochgespielt ) wurde, verwundert es auch nicht, wenn dann später Nachahmer sinnbefreit die Tafel im Neckar versenken....




Der Bericht zum Lockvogel-Einsatz kursierte im Mai 2007 durch die Stimme, wie so viele Gerüchte damals und wurde überprüft und verworfen, weil es sich bei der Kiesewetter-Aktion ( als Lockvogel) um eine unbedeutende Dealerin (Gelegenheitsdealerin) handelte, die den Stoff streckte, um sich Geld für den nächsten Schuß zu verdienen....


Der liebe Melvüt war wohl nie in Heilbronn - weder beobachtet noch unbeobachtet: weder der BaWü-VS, noch relevante US-Dienststellen kennen den Vorgang; die Verfasser des Berichts wußten offenbar nicht einmal, ob es bayrische!?! oder bawü´bergische Polizisten waren, die dabei gewesen sein sollen. Die Santander-Bank erklärte offiziell, dass Einzahlungen in dieser Höhe n i e in HN erfolgt waren - weder vorher noch nachher - und legte ihre Belege dazu offen.
Wenn man allerdings unterstellt, dass die "Systempresse" alles verschleiert und der VS ( welcher auch immer) generell das Böse an sich darstellt und USrael sowieso in D schaltet und waltet und sowieso immer dem wahren Deutschen schaden will - dann glaubt man auch jede noch so krude Verschwörungstheorie....dann kommen auch demnächst die Aliens zu uns und übernehmen die Erde....ganz sicher!!
Lustig auch die "Sensationen" über Melvüt K. - ausgerechnet von einem israelischen Blogger verzapft, der ganz sicher Heilbronn nie gesehen hat......und in seinem Blog jede Menge krude Verschwörungstheorien durchkaut.....Danke Aaron - wir haben verstanden!



KaRol

Karl_Murx
12.01.2012, 13:52
@Karl_Murx:

Hier ging es nicht um die Unschuldsvermutung sondern darum, dass bei Strafgerichtsprozessen dem Angeklagten vom Staat(sanwalt) die Tat nachgewiesen werden muss, während bei Zivilprozessen es genau umgekehrt ist: hier muß der Kläger nachweisen, was Sache ist....


N i e m a n d kann die Schuld oder Unschuld des Trios bis jetzt eindeutig und rechtsrelevant nachweisen.
Demnach gilt nach wie vor die Unschuldsvermutung....aber halt nur für die Justiz...:rolleyes:

Richtig. Bei der deutschen Gleichstrompresse wird in vorverurteilender Weise geschrieben, als wäre die behauptete Täterschaft einer rechtsextremen "NSU-Terrorgruppe" schon erwiesen und ein Urteil schon ergangen. Manchmal schreibst du, wenn auch unbeabsichtigt, die Wahrheit.


Der gemeine Bürger sowie die Medien machen das, was die Justiziablen eben nicht dürfen: sie zählen 1+1 zusammen und kommen dabei auf 2!

Exakt. Schau auf die Kommentarfunktionen der Artikel dazu in der Tagespresse, schau auf Blogs wie diesen hier.


Oder: sie schauen nach den Indizien und weit über 90% der Bürger im Land sehen es so, dass die Indizien gegen das Trio sprechen.

Hier wieder dein unbelegtes Wunschdenken.


Nachdem aber die Extremrechte kategorisch verneint, dass es einen "Rechten Terror" gibt und Krokodilstränen um die armen Opfer weint ( und dafür von den Kameradschaften hart verurteilt wird- Quelle: BILD gesammelte Doku zum "Rechtsterror" ), habe ich mir halt erlaubt, mal nachzufragen, ob diese Haltung auch beweisbar ist. Ausser persönlichen Anfeindungen fehlt mir eine Beweislage bisher....:rolleyes: - niemand kann b e w e i s e n, dass das Trio kein rechtes Terrortrio ist - aber seitenlang darüber schwadronieren, dass der VS das Ganze inszeniert habe - selbstverständlich auch ohne jeglichen stichhaltigen Beweis...:)):))

Dito.


Ich meine: was will man von gehirngewaschenen NS-Sektierern auch anderes erwarten, als volle Ablehnung jeglicher Faktenlage - die ist doch nach deren Ideologie durch "systemgeschaltete Medien" eh gelogen und gefälscht - und dann sagen dir diese NS-Zombies auch noch, dass alle anderen, die nicht ihr Weltbild teilen, "gehirngewaschen" wären...

Dito.



Zu den nächsten Punkten deiner Antwort nur so viel:

Wenn dir jemand morgens um 11.00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein sagt, dass gerade stockfinstere Nacht und es eh gerade 23.00 Uhr ist - und du führst diese Person zum Fenster, zur strahlenden Sonne - und dir wird gesagt, dass dies ein gefaktes Trugbild ist, das man dir einreden will - möchtest Du dann mit dieser Person noch diskutieren?

Und so geht es mir, wenn NPDler oder deren Unterstützer deren Sprech nachplappern und unreflektiert wiederkauen und mit "Systemlüge" und "Systemmedien" jegliche Diskussion abwürgen....


Wer redet denn über "Endsieg"? Die NPD-Deppen in ihren Mails, die dann gehackt zur Belustigung des Volkes veröffentlicht werden.....

Wer hält sich für den besseren, einzigen Deutschen, quasi den "Edeldeutschen", reinrassig, unbesiegt und Blut und Boden verwurzelt?
Die NPDler, ihre Unterstützer und die Hasskappen hier, die bei den Wörtern " Jude" "Israel" oder "USA" gleich ausflippen und "Laternenparty´s" veranstalten möchten....und NPDler, die "...dann erstmal aufräumen, wenn wir an der Macht sind...."

Wer kotzt sich hier im Gerichtsforum Strängeweise aus, dass Polen den Krieg begonnen hätte, Onkel Addi sich nur wehren musste und die Wehrmacht eine exzellente - und vor allem saubere - Armee gewesen wäre - und dann sieht man Lieferlisten der Wehrmacht, die der SS für Babi Jar Munitionskisten en gros geliefert hat - oder liest die Abhörprotokolle der in England inhaftierten dt. Wehrmachtsoffiziere, die - sich unbeobachtet glaubend- so richtig vom Leder zogen, was "Sache" war mit den Juden oder den Französinnen, die man reihenweise im Knast als Resistance-Verdächtige vergewaltigt hat ...." die bekamen ja eh bald die Kugel...hahaha..."
Und nun rate mal, wer hier in den Strängen diese Beweise ignoriert und als gefälscht zu brandmarken versucht.....und schon hast du die Ewiggestrigen gefunden!

Nun ist es bekannt, daß die Geschichte durchaus sehr anders verlaufen ist, als uns die 68er Geschichtsklitterer einreden wollen, die nach ihrem Langen Marsch durch die Institutionen inzwischen das Establishment verkörpern, zu dessen Bekämpfung sie einst angetreten waren. Somit ist auch die Rolle der Deutschen sowie der deutschen Nation und Geschichte nicht in diesem düsteren und negativen Licht zu sehen oder gar als "direkter Weg nach Auschwitz", wie uns das seit Jahrzehnten eingehämmert wird. Aber letzten Endes sind auch solche von dir gebrachten Ansichten Meinungen von Menschen, die man in einer freien Gesellschaft haben kann oder nicht. Das haben du und deine geistigen Freunde der gegenwärtig tonangebenden politisch-medialen Kaste nicht verstanden, oder ihr habt es vergessen, was Meinungs- und Gesinnungsfreiheit bedeuten. Anders kann man diese Gesetze sowie die politische Praxis nicht deuten, die nicht Taten, sondern Gesinnungen unter Strafe stellen wollen. Das betrifft inzwischen eben nicht nur extremistische oder neonazistische Ansichten, wie sie immer nur eine kleine Minderheit haben, sondern schon breite Teile der bürgerlichen Mitte, die inzwischen angesichts der Zustände im Land die uns gepredigten Prinzipien der Politischen Korrektheit und der multikulturellen Deutschland-abschaffen-Ideologie hinterfragen.



Niemand kann die Gründung einer konservativen, neuen Partei verhindern - sofern er nach dem ParteienGesetz die Formalien dazu erfüllen kann.
Niemand?
Doch, einer kanns: die NPD!
Sie, die Gralshüterin und Bewahrerin des reinen Deutschen, die selbsternannte einzige Kraft "Rechts" kann es, indem sie konsequent jegliche Neuorientierung/Neugründung im rechten Lager torpediert.
Scharenweise treten NPDler in die neue Partei ein, wählen sich gegenseitig in Rang und Vorstandschaft und nutzen jedes Pressegespräch dazu, reinstes Nazi-Sprech loszuwerden, wissend, dass sich die gesamte Presse darauf stürzt.
So schnell wie die loslegen kommt die ursprüngliche Parteiführung gar nicht zum Dementi - und ( wie man auch hier im Forum gut nachvollziehen kann ) etwas Dreck bleibt immer hängen, auch wenn man die Neumitglieder schnellstmöglich wieder rauswirft.
So ging es den REP´s, vielen Pro´s und anderen Rechtsparteien, die schneller vom Markt waren, als sie dachten....

Und die Reste werden dann von den lieben Parteigenossen schnell zur NPD rübergezogen...

Ist es nicht vielmehr daß, daß jeder Ansatz der Gründung einer neuen konservativen Partei systematisch von den inländischen Geheimdiensten behindert, infiltriert und durch agent provocateurs diskreditiert wird, so daß ihr die Mainstreampresse das Etikett "extremistisch" oder " rechtsradikal" anhängen kann und damit den Justizapparat zu staatlichen Reaktionen nötigt?

http://www.focus.de/politik/deutschland/neonazi-anschlaege-der-kleine-adolf-und-die-umstrittene-rolle-der-v-leute_aid_684819.html

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3




Niemand hetzt hier die Leute gegeneinander auf

Du versuchst das seit mehreren Beiträgen ganz systematisch.


Die DDR war wirtschaftlich gesehen mausetot und hatte im Gegensatz zu den anderen Ostblockstaaten einen riesigen Vorteil: man konnte "rübermachen" zu den reichen und wirtschaftsstarken Brüdern und Schwestern, ein Umstand, den Polen und Tschechen zu ihrem Bedauern nicht hatten.
Also lies man alles liegen und stehen und ging in die BRD, millionenfach....sollte doch der Rest das marode Land aufbauen, oder die Bonzen aus der BRD....

Und genau deshalb war und ist das von dir geschilderte und angedachte "Anpassungsszenario" nichts als ein frommer Wunsch, der mangels Masse ( Menschen ) nie funktioniert hätte....

Da musst du jetzt die Backen zusammenkneifen und duuuuurch...:

Würdest du verdammt noch einmal auf das eingehen, was ich geschrieben habe, und hier nicht gegen Behauptungen polemisieren, die niemand aufgestellt hat?



Die etablierten Parteien wird es mehr oder weniger gerupft immer geben - gibt´s seit 60 Jahren und bleibt auch so - mit geringen Verschiebungen.

Das hat man in Italien, Holland, Österreich und Frankreich auch lange gedacht.


Die NPD wird sich auch wie seit Anfang der 70er Jahre als die Partei der besseren Deutschen verkaufen wollen und bei bundesweit um 1% Wählerzustimmung herumkrebsen...- wie seit damals - und auch zukünftig....


Multikulti wird durch die bereits hierlebenden Migranten auch bleiben - und sich ausbreiten- Dank der gebärfreudigen Ausländerinnen schneller und effektiver denn je....

Genau das scheint dir zu gefallen.


Also gilt es die zu wählen, die die Multikulti-Knutscher einbremsen können - aber bitte demokratisch und rechtsstaatlich und nicht mit tumbem Rassismus a la NPD....:

Damit meinst du die sich inzwischen nicht einmal mehr konservativ nennenden Parteien wie CDU oder CSU, die brav über jedes multikulturelle Stöckchen springen, das man ihnen hinhält?

Gehirnnutzer
12.01.2012, 18:42
Was ist aber, wenn ermittelt wird, dass diese sog. Dönermorde nicht vom sog. Nazi-Trio verübt wurde? Ist das nicht ein verheerender Schaden im Hinblick auf die Unschuldsvermutung? Und warum werden nur Angehörige von Opfern entschädigt, die mutmaßlich von Nazis ermordert wurden und andere nicht? Gibt es in diesem Land
Opfer 1. und 2. Klasse?

schneesturm, nimm die Geschichte, betracht sie mal als Ausländer, am besten als Bewohner eines Herkunftslandes der Opfer. Wie würdest du mit den bekannten auf der Geschichte Deutschenlands beruhenden Voruteilen, eine solche Wendung der Geschichte beurteilen:

a) wenn es keine Entschädigung der Opfer gegeben hätte

b) mit Entschädigung

Nun zu den Entschädigungen selber. Staatliche Entschädigungen sind in Kriminalfällen eigentlich selten, denn es ist recht selten, das solche Fälle die Interessen Deutschland als Staat berühren (Ansehen im Ausland, etc. pp.).
Solange besagte Interessen nicht berührt sind, oblässt der Staat etwaige Unterstützung von Kriminalopfern und deren Familien Organisationen wie dem Weißen Ring (http://de.wikipedia.org/wiki/Weisser_Ring),senkt, so makaber es klingt, die Kosten.

Sei dir gewiss, hätte die Presse die Familien der Opfer nicht so sehr ins Gespräch gebracht, hätte es keine Entschädigung durch den Staat gegeben.

Bellerophon
12.01.2012, 18:55
Soso was sagen denn die Beschusstests von der Ceska 83? Oder waren die gar nicht nötig weil ja sowieso klar ist daß die beiden Tten die Dönermörder waren?
Offensichtlich gab es keine Beschusstests sonst hätten wir davon etwas gehört.

Das sind überhaupt Alpha und Omega des ganzen Falles.

Bellerophon
12.01.2012, 19:03
Der hat doch wohl wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank! Auf diesen Empfang bin ich mal gespannt; wenn von den 10 Gemeuchelten 8 Kurden und dazu mutmaßliche Drogendealer waren. Hoffentlich hat das Bellevue Platz für die ganzen Großsippen!

Laurin

Das ist wäre nichts ungewöhnliches.

Also zu den Opfern will ich jetzt nichts sagen - aber das Sicherheitsdienste krimineller Großfamilien, deutsche Politiker bzw. deren Veranstaltungen als Saalsschutz schützen/bewachen- oder von deutschen Politikern und der Medienszene hofiert werden.

Das ist normal.

Die Politkulturelle-Szene der BRD kennt da keine Hemmungen oder Berührungsängste.

Der deutsche Schaupsiler z.E. , der gestern für Tarantinno deutschen Landser den Schädel einschlägt, spielt morgen den organisiert-kriminellen Manager eines Hass-Rappers, und die deutsche Schauspielerin, die gestern über die Massenmorde der Nazis weint, morgen die Mutter des homophoben Gewaltmusikanten.

DAS ist Dummschland - alles über Steuergelder bzw. "Gebühren" finanziert übrigens - nicht etwa wie in USA privat*.


*bzw. Amiflime dann auch über deutsche Stuerzahler und/oder deutsche Steuerhinterzieher.... stupid german money

Don
12.01.2012, 19:11
Einem Unternehmen wie VW würden niemals auch nur 10% Marktanteile wegbrechen, .....


:lach::lach::lach:
Daß ich dich jemals ernst nehmen konnte. Unfassbar.

Bellerophon
12.01.2012, 19:21
Also wenn die Opfer tatsächlich Kurden waren, wirds ja immer toller.

Der türkische Außenminister:

"....so werde die Türkei auch „die Rechnung für jeden Tropfen Blut“ eines in Deutschland getöteten Landsmannes verlangen."

Die getöteten bezeichnet Davutoğlu als „Märtyrer“

„Sie wurden getötet, weil sie die Identität hatten, die wir mit Ehre tragen“, sagte Davutoğlu. „Sie wurden getötet, weil sie Türken waren.“


Krass.

Das sind die markigen Sprüche die teutsche Politiker hören wollen.

"....so werde die Türkei auch „die Rechnung für jeden Tropfen Blut“ eines in Deutschland getöteten Landsmannes verlangen."

Was sagt die Hundemeute Dummschlands dazu?

Der ergriffene "Buntetag"?

Die Kanzlette? Der Außenminister?

Seid wachsam Söhne und Töchter Deutschlands, was eure Altvorderen euch antun.

Die reiten euch richtig in die Scheiße. Allumfassend.

Immer auf dem Quivive sein.

Bellerophon
12.01.2012, 19:37
...und gleich fliessen hier die Krokodilstränen für die arme, terrorisierte Terrorbraut....



KaRol


Also ich trauer nicht um Neo-Naso-Redneckmatratzen - ganz egal ob sie nun nebenbei oder hauptamtlich für den MfS... äh VS bzw. beide arbeiteten.

Mir ist auch die MI6 Partei NPD völlig Wumpe.


Mich interessiert das große Spiel.

Wie man Morde aus der Türkischen (und wohl Kurdischen) Szene, an der Leine gehaltenen VS-Marionetten in die Schuhe schiebt, und dass dann, medienwirksam, wiederum der deutschen Gesellschaft in die Schuhe.


Wobei ich auch die völlige Schamlosgkeit geil finde.

John le Carré* ist nichts dagegen.

http://www.youtube.com/watch?v=Aco15ScXCwA

*gut, John le Carré* ist ja auch nur ein liderlicher XXX-Agent, der sein Antideutsch und Antirussentum und zersetzendens Pro-Internationalistentum minderwertig verbirgt mittels billiger Selbstkritik - typisch Tommy.
Das machen sie gerne.

Ein (!) Maulwurf im SIS ist auch gut ... :hihi:

Karl_Murx
12.01.2012, 21:27
Um einen früher geäußerten Gedanken zu vertiefen, hier eine nähere Besichtigung des Tatortes in Heilbronn.

Was war eigentlich in Heilbronn los: Mord und Totschlag, Drogenkriminatität, Ausländergewalt, Kinder- und Jugendvandalisms?

Tatort des Polizistinmordes am Trafohaus, die Täter kamen von hinten über den Fahrradweg, Gedenktafel.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/Hn-gedenktafel-theresienwiese.jpg

Video vom Tatort am Trafohaus und die Situation auf dem Parkplatz. Die neben dem Trafohaus parkenden Polizisten konnten nicht nach rechts um die Ecke sehen, es blieb ein toter Winkel von 45 °.
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Heilbronn-Polizistenmord-Phantom-Michele-Kiesewetter-Polizistenmord-Heilbronn-Am-Tatort-fahren-viele-vorbei;art15061,1513590

Jan. 2008: ausländische Jugendliche, Türke, Bosnier und „Deutscher“, schänden die Gedenktafel, schlagen eingreifenden Rentner krankenhausreif. Nur alkoholisierte „jugendliche Vandalen“ oder gezielte Rache wegen der verhaßten Polizistin und ihrem erfolgreichen Einsatz bei der Drogenbekämpfung und ihrer Enttarnung einer Dealerin?
http://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/heilbronner-gewalttrio-es-ist-kein-einzelfall-1511523.html

Feb. 2008: erneute Schändung der Gedenktafel, mit Steinfuß ausgegraben und im Neckar versenkt. Die Gedenktafel scheint eindeutig ein Haßobjekt für eine „geschädigte“ Dealerbande zu sein. Video
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Gedenkstaette-fuer-Polizistin-geschaendet-02-02-08;art15061,1174267

Feb. 2008 Heilbronner Polizeidirektor sieht nur „Kinder- und Jugendvandaliamus“ am Werk, dem er nicht weichen will. An Drogenkriminalität und Ausländergewalt mag er nicht denken.
http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/stadt/sonstige-Suche-nach-der-Nadel-im-Heuhaufen;art1925,1181272

Auch kritische Stimmen über den Lockvogel-Einsatz der getöteten Polizistin wischte man vom Tisch. In Richtung ausländischer Drogenkriminalität wurde offenbar ungenügend ermittelt, weil man daran nicht glauben wollte oder durfte?
Aber der zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes von „Geheimen“ beobachtete schwerstkriminelle Türke Mevlüt Kar und sein Umfeld hatten nichts mit „Kinder- und Jugendvandalismus“ zu tun.
http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/Getoetete-Polizistin-war-Lockvogel;art15061,1021631

14.08.2002 Tagesspiegel Berlin:

http://www.tagesspiegel.de/politik/war-tuerke-aus-deutschland-kurier-der-al-qaida/337230.html


http://www.heise.de/tp/artikel/35/35986/1.html


http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/06/wo-weilt-herr-kar/

Stoßstange des Opferfahrzeugs in Baufluchlinie des Trafohauses: Die Insassen konnten nach rechts nur begrenzt beobachten.
http://www.stimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/polizistenmord/heilbronnpolizeimord/1426029_1_KH9A8858.jpg

Mauer mit Dealerzinken? War die Polizistin ausgestiegen, weil sie was gesehen hatte und eine Kontrolle vornehmen wollte wie schon vorher in der Stadt? Wurden die Polizisten daher von einer Komplizengruppe vom Fahrradweg aus umringt und dabei hinterrücks, unter Mevlüts Kommando, liquidiert? Wurde die Gruppe dann durch die herbeieilenden „Geheimen“ vertrieben?
http://www.stimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/polizistenmord/heilbronnpolizeimord/1426037_1_KH9A8819.jpg

Ich persönlich glaube nicht, daß dieser Anschlag auf die Polizeistreife durch eine kriminelle Gang von Dumpfbacken mit MiHiGru bzw. der Drogenszene verübt wurde. Bei allem Rochus auf die Polizistin Kiesewetter, die sich in ihrer zivilfahnderischen Tätigkeit als Lockvogel für Dealer entpuppt hat: Ein solches Risiko dürfte wohl selbst den Drogenpaten zu hoch sein, deutsche Polizisten zu erschießen und damit lebenslangen Kahn zu riskieren. Der ganze Tathergang, das wird auch durch Berichte darüber bestätigt, trägt eher die Handschrift von Profis, die das Töten gewohnt sind. Das Ganze muß sich sehr äußerst schnell abgespielt haben, denn dieser Radweg, das zeigt der TV-Bericht, war und ist in dieser bewußten Zeit von ca. 13.45 - 14.00 Uhr sehr lebhaft befahren. Die Schüsse werden durch den allgemeinen Lärmpegel schwer oder gar nicht zu hören gewesen sein. Man könnte ja überprüfen, ob innerhalb der bewußten Zeitspanne Züge vorbeigefahren sind.

Oder aber es gab Zeugen dieses Anschlages, die aber Angst haben, zur Polizei zu gehen. Das würde allerdings bedeuten, daß über Heilbronn, dieser "sicheren Stadt", wo "der Ausländeranteil nicht höher als woanders ist" (O-Ton TV-Bericht), m.a.W. sehr hoch, inzwischen eine Glocke der Angst liegt, wo sich Einheimische fragen müssen, ob sie das Risiko, als Zeugen eines Mordes durch Täter mit MiHiGru aufzutreten, noch auf sich nehmen können, weil Polizei und Justiz sich weder willens noch in der Lage zeigen, vor den absehbaren Racheaktionen der Kriminellen und Islamisteen ausreichend Schutz zu bieten.

Des weiteren ist die Reaktion der Behörden auf die wiederholten Schändung der Gedenktafel an die ermordete Polizistin nur noch schockierend zu nennen. Trotz des offenkundigen MiHiGru des dafür in Frage kommenden Täterkreises weigern sich die Offiziellen, diesen Umstand auch nur ansatzweise anzusprechen und flüchten sich in Allgemeinplätze von der "Jugendkriminalität" und dem "Jugendvandalismus". Das ist ein Zeichen dafür, wer inzwischen das Sagen in solchen Regionen hat bzw. inwiefern der Staat bereits ist, seine Politische Korrektheit aufzugeben, wenn es die einheimische Gesellschaft vor den deutschfeindlichen und rassistischen Attacken nichtdeutscher Täter zu schützen gilt. Nämlich gar nicht.

Wir haben es weit gebracht in Deutschland 2012.

Sprecher
12.01.2012, 21:31
Also gilt es die zu wählen, die die Multikulti-Knutscher einbremsen können - aber bitte demokratisch und rechtsstaatlich und nicht mit tumbem Rassismus a la NPD....:rolleyes:
KaRol

Klar, besser "strategisch" Grüne wählen so wie du Oberleuchte :))

Karl_Murx
12.01.2012, 21:38
Das sind überhaupt Alpha und Omega des ganzen Falles.

Das Gefährliche ist, daß in diesen Fall nichts mehr sicher erscheint. Die Behauptungen der Behörden, die permanent von einer Tatversion zur anderen eiern, um die haarsträubenden Ungereimtheiten in diesem Fall wenigstens ansatzweise begründen zu können. Die Kampagen der Gleichstrommedien ohnehin nicht, die sich inzwischen auf die Täterschaft einer "rechtsextremen NSU-Terrorzelle" geeinigt haben, um das eigene politisch-korrekte Weltbild erhalten zu können, wenn schon nicht vor der Bevölkerung, so doch vor den Alt68ern in den Redaktionsstuben, die den armseligen, kleinen, unterbezahlten Gesinnungshuren der hiesigen Journaille diktieren, was diese zu entdecken haben. Aber vor allem sind die Behauptungen der Experten und Gutachter gefährlich unsicher, weil von Vorgesetzten und politischer Opportunität beeinflußbar geworden. Wer es schafft, den Behörden all diese Dinge in Form der Dienstpistolen der Heilbronner Polizistenstreife sowie deren Handschuellen und Pfefferspray, der Ceska aus den Dönermorden (ob nun die Tatwaffe oder nicht), des feuerfesten Bekennervideos wahlweise auf Daten-Stick bzw. auf CD, den ebenso feuerbeständigen Banderolen der Geldscheine aus den Banküberfällen sowie des präsentierten Waffenarsenals als Beweismaterial anzudrehen, der schafft auch die Manipulation forensischer Untersuchungen. Politisch-korrekte Bananenrepublik Deutschland 2012.

Karl_Murx
12.01.2012, 21:52
Also wenn die Opfer tatsächlich Kurden waren, wirds ja immer toller.

Der türkische Außenminister:

"....so werde die Türkei auch „die Rechnung für jeden Tropfen Blut“ eines in Deutschland getöteten Landsmannes verlangen."

Die getöteten bezeichnet Davutoğlu als „Märtyrer“

„Sie wurden getötet, weil sie die Identität hatten, die wir mit Ehre tragen“, sagte Davutoğlu. „Sie wurden getötet, weil sie Türken waren.“


Krass.

Das sind die markigen Sprüche die teutsche Politiker hören wollen.

"....so werde die Türkei auch „die Rechnung für jeden Tropfen Blut“ eines in Deutschland getöteten Landsmannes verlangen."

Man kann es eigentlich nur immer wieder der gehirngewaschenen hiesigen Öffentlichkeit vorhalten:

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80075315.html

http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-graue-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094



Was sagt die Hundemeute Dummschlands dazu?

Der ergriffene "Buntetag"?

Die Kanzlette?

Der Kanzlerdarstellerin Merkel ist zuzutrauen, durch parteiinterne bzw. politische Intrigen hinter den Kulissen auch die letzte selbständige Regung der eigenen ehemals konservativen Partei neutralisiert zu haben. Auf diese Verletzung der nationalen Souveränität bzw. diesen offenen Drohungen und Einmischungen angemessen zu reagieren, wie es einem deutschen Regierungschef zukäme, ist sie weder willens noch in der Lage.


Der Außenminister?

Der politisch abgehalfterte Vertreter der sowohl unnötigen als auch schädlichen Möven(f)pickpartei FDP, die in Umfragen inzwischen um die 3 % pendelt und die in all ihrem Tun immer nur wenig aus dem Rektum der Wirtschaftsverbände herausragt, ist in seiner öffentlichen Präsentation nur noch peinlich zu nennen. Über irgendeinen nennenswerten Einfluß verfügt er in seinem ursprünglich bedeutenden Amt als Außenminister nicht mehr. Er ist inzwischen mehr oder weniger das Vollzugsorgan Merkels.


Seid wachsam Söhne und Töchter Deutschlands, was eure Altvorderen euch antun.

Die reiten euch richtig in die Scheiße. Allumfassend.

Immer auf dem Quivive sein.

Wenn diese politisch-mediale Kaste nicht mehr fähig oder in der Lage ist, unserer Interessen zu vertreten, gehört sie abgelöst.

Karl_Murx
12.01.2012, 22:25
Also ich trauer nicht um Neo-Naso-Redneckmatratzen - ganz egal ob sie nun nebenbei oder hauptamtlich für den MfS... äh VS bzw. beide arbeiteten.

Mir tut Zschäpe leid, und nicht nur, weil sie eine Frau und aus dem Osten ist. Sie hat sich ganz offensichtlich auf etwas eingelassen, was sie nicht überblicken konnte und was jetzt buchstäblich existenzbedrohend für sie wird. Denn es mag sein, daß sie mit den beiden Uwes liiert war und daß die beiden ihre Familie waren. Aber Morde hat sie offenbar weder begangen, noch hat sie diese initiiert bzw. war sie an solchen beteiligt. Alles, was darüber inzwischen bekannt ist und was hier im Forum besprochen wurde, deutet darauf hin.

So scheinen auch Böhnhardt und Mundlos keine zähnefletschenden rechtsextremen Monster und manische Killer zu sein, als die man sie in der Presse stilisieren will. Die Banküberfälle gehen offenkundig auf ihr Konto, und ich sage offenkundig, weil in diesem Fall nichts sicher zu sein scheint außer dem Umstand, daß sowohl die Dönermorde als der Polizistenmord von Heilbronn nicht von ihnen verübt wurde.

http://machtelite.wordpress.com/2011/11/21/der-suizid-von-bohnhardt-und-mundloswas-geschah-am-4-11-in-eisenach/


Sie hingen offenbar an der Leine des VS oder waren schon abgeschaltet und dachten über den Ausstieg aus der Szene nach. Nicht umsonst konnten sie jahrelang ungestört im In- und Ausland gemeinsam Urlaub machen, ohne Fahndungsdruck befürchten zu müssen. Die beiden sind offenkundig Opfer von Machenschaften, welche die beiden instrumentalisiert haben. Aus irgendeinem konkreten Anlaß heraus, vielleicht ebenfalls einer Panne wie im Fall Heilbronn, kam man auf die Idee, sie als Bauernopfer in diesem Spiel zu benutzen.




Mir im Grunde auch. Diese Partei ist zwar kein neonazistischer Gottseibeiuns, sondern eine nationalistische Partei, so wie es sie in vielen Ländern gibt. Aber sie scheint personell wie auch politisch nicht in der Lage, sich zu einer bedeutenden politischen Kraft zu mausern, also zu einer wahrhaft konservativen Partei, die eine Änderung der Politik bewirken könnte wie in anderen Ländern. Sie ist von einzelnen lokalen Erfolgen abgesehen eine rel. unbedeutende und wenig beliebte Partei. Sicher mag das Propagandageriesel der letzten Jahrzehnte eine Rolle spielen, die vor dem ewigen Nazi gewarnt haben. Aber zu mehr als einer Protestpartei, die dazu taugen könnte, den etablierten Parteien eins auszuwischen, hat es in den letzten Jahren nicht gereicht.

[quote]Wie man Morde aus der Türkischen (und wohl Kurdischen) Szene, an der Leine gehaltenen VS-Marionetten in die Schuhe schiebt, und dass dann, medienwirksam, wiederum der deutschen Gesellschaft in die Schuhe.


Wobei ich auch die völlige Schamlosgkeit geil finde.


So etwas ist, selbst bei der weiten Verbreitung der PC und des Gutmenschtums im gesamten Westen, in dieser Form wirklich nur in Deutschland denkbar. Vor allem beim Vorliegen offizeller Ermittlungsergebnisse und Erkenntnissen sowohl von deutscher als auch türkischer Seite, die etwas völlig anderes beinhalten und die dieser Täterschaft einer rechtsextremen Zelle hohnsprechen. Aber das Einknicken vor der reinen Behauptung einer rassistischen Tat durch Polizei, Justiz und Politik in vorauseilendem Gehorsam, vor allem vom Ausland her, zeigt einmal mehr, welche Interessen diese abgehobene politisch-mediale Kaste Deutschlands inzwischen vertritt.

Bellerophon
12.01.2012, 22:44
Eh, so weit geht mein Mitleid nicht.

Ich hab kein Mitleid mit Tussis die sich mit Gangstern gemein machen - oder Geheimdienstopfern.

Über solche Tussis läuft der ganze Scheiß - oder den Meinhofs - nur die war ja mehr der sich intellektuell dünkende Part.

Nicht umsonst sollen die Weiber in der Kirche schweigen - das war von Paulus übrigens nicht als Befehl gemeint, sondern eher als verzweifelte Bitte, dass sie endlich ihr zeterndes Plappermaul wenigstens in der Kirche halten mögen.

schneesturm
13.01.2012, 07:42
schneesturm, nimm die Geschichte, betracht sie mal als Ausländer, am besten als Bewohner eines Herkunftslandes der Opfer. Wie würdest du mit den bekannten auf der Geschichte Deutschenlands beruhenden Voruteilen, eine solche Wendung der Geschichte beurteilen:

a) wenn es keine Entschädigung der Opfer gegeben hätte

b) mit Entschädigung

Nun zu den Entschädigungen selber. Staatliche Entschädigungen sind in Kriminalfällen eigentlich selten, denn es ist recht selten, das solche Fälle die Interessen Deutschland als Staat berühren (Ansehen im Ausland, etc. pp.).
Solange besagte Interessen nicht berührt sind, oblässt der Staat etwaige Unterstützung von Kriminalopfern und deren Familien Organisationen wie dem Weißen Ring (http://de.wikipedia.org/wiki/Weisser_Ring),senkt, so makaber es klingt, die Kosten.

Sei dir gewiss, hätte die Presse die Familien der Opfer nicht so sehr ins Gespräch gebracht, hätte es keine Entschädigung durch den Staat gegeben.

Ich bin überzeugt davon, dass dieser Medienhype vor allem in Deutschland stattgefunden hat. Die ausländische Presse hat (wie hier auch schon durch einen österreichichen User dargelegt) nur wenig Notiz davon genommen mit Ausnahme der türkischen. Wenn umgekehrt ein Deutscher von einem Ausländer ermordet wird, nehmen weder die in-
als auch die ausländischen Medien kaum Notiz davon.
Wenn es so ist, wie Du es dargestellt hast, dass durch die Medien der Staat quasi erpresst wurde Entschädigung zu zahlen, dann ist das schlichtweg ein Skandal.

KaRol
13.01.2012, 16:43
:lach::lach::lach:
Daß ich dich jemals ernst nehmen konnte. Unfassbar.



Natürlich kannst du uns Unwissenden sagen, ob ein dt. Automobilkonzern schon einmal 10% - oder mehr Marktanteile verloren hat......:rolleyes:


...oder war dein Kurzbeitrag mal wieder deinem Unwissen geschuldet....:))

Gehirnnutzer
13.01.2012, 17:37
Ich bin überzeugt davon, dass dieser Medienhype vor allem in Deutschland stattgefunden hat. Die ausländische Presse hat (wie hier auch schon durch einen österreichichen User dargelegt) nur wenig Notiz davon genommen mit Ausnahme der türkischen. Wenn umgekehrt ein Deutscher von einem Ausländer ermordet wird, nehmen weder die in-
als auch die ausländischen Medien kaum Notiz davon.
Wenn es so ist, wie Du es dargestellt hast, dass durch die Medien der Staat quasi erpresst wurde Entschädigung zu zahlen, dann ist das schlichtweg ein Skandal.

schneesturm, das Ansehen ist ein Beispiel für einen Grund, es gibt jedoch auch verschiedene andere Gründe für solch ein staatliches Handeln.

Was mögen die Familien bekommen haben? Vielleicht fünf-, zehn-, maximal zwanzigtausend Euro pro Familie. Nimm mal jetzt die Aussagen über die Art und Weise, wie Behörden in dieser Geschichte involviert waren. Der Umstand alleine, das Gelder des Verfassungsschutzes direkt oder indirekt an das Trio geflossen seien, ist für einen guten Anwalt ein sehr gute Basis für eine Regressklage gegen den Staat. Auch wenn bei uns Schadenersatz anders als in den USA in einem moderaten Rahmen zugesprochen wird, könnte das für den Staat wesentlich teurer werden, als die jetzige paar tausend Euro hohe Entschädigung pro Familie.

romeo1
13.01.2012, 18:57
schneesturm, das Ansehen ist ein Beispiel für einen Grund, es gibt jedoch auch verschiedene andere Gründe für solch ein staatliches Handeln.

Was mögen die Familien bekommen haben? Vielleicht fünf-, zehn-, maximal zwanzigtausend Euro pro Familie. Nimm mal jetzt die Aussagen über die Art und Weise, wie Behörden in dieser Geschichte involviert waren. Der Umstand alleine, das Gelder des Verfassungsschutzes direkt oder indirekt an das Trio geflossen seien, ist für einen guten Anwalt ein sehr gute Basis für eine Regressklage gegen den Staat. Auch wenn bei uns Schadenersatz anders als in den USA in einem moderaten Rahmen zugesprochen wird, könnte das für den Staat wesentlich teurer werden, als die jetzige paar tausend Euro hohe Entschädigung pro Familie.

Das setzt aber voraus, daß das Zwickauer Trio aber die Morde verübt hat. Und dafür ist die Beweislage aber sehr, sehr dürftig.

schneesturm
13.01.2012, 19:13
Das setzt aber voraus, daß das Zwickauer Trio aber die Morde verübt hat. Und dafür ist die Beweislage aber sehr, sehr dürftig.

Danke, Du hast mir die Worte aus dem Mund genommen!

Don
13.01.2012, 19:17
Natürlich kannst du uns Unwissenden sagen, ob ein dt. Automobilkonzern schon einmal 10% - oder mehr Marktanteile verloren hat......:rolleyes:


...oder war dein Kurzbeitrag mal wieder deinem Unwissen geschuldet....:))

Karmann ging vor 2 Jahren pleite. Wenn das nicht reicht ergugle dir selbst die Zahlen als VW mit Katastrophenmodellen wie dem K70 und 411 kurz davor war an die Wand zu fahren. BMW, die zuvor Glas übernommen hatten als die, na was wohl, pleite waren was gwöhnlich mit sinkenden Marktanteilen einhergeht, standen ebenfalls kurz vor ihrem Waterloo und konnten sich grade noch mit den Modellen der 02er Serie aus dem Sumpf ziehen.
Von NSU will ich gar nicht anfangen, die flüchteten sich unter die Rockschöße von Audi denen das nicht so gut bekam. Ihre Opa Modelle ließen ihnen als letzte Chance Hotel Mama bei VW.
Opel, das Gute kommt immer zuletzt, stürzte von einem Marktanteil von 21,5% 1966 auf 8% 2011.

Ach ja, auch interessant: der Marktanteil von VW in China stürzte von 1985 mit sagenhaften 75% auf 19% 2005.

Du Beamter.

P.S. Man kann nicht 10% verlieren wenn man sie gar nicht hat. Lernt man in der Grundschule. In Heilbronn möglicherweise nicht.

kotzfisch
13.01.2012, 19:25
Borgward.Auch ein schönes Beispiel.

KaRol
14.01.2012, 12:09
@Don/Kotzfisch:

klar, Borgward ist auch ein schönes Beispiel, Wanderer, Horch oder Gutbrodt ebenso....nur leider für´s Thema absolut irrelevant....:))

Eigentlich hatte ich angenommen, dass man selbst im hintersten Winkel des schönen Bayernlandes gerallt hätte, dass Lesen auch Verstehen des Gelesenen umfasst....:rolleyes:

Es ging um VW! Den Konzern VW! Um dessen Marktanteile insgesamt; nicht um einzelne Modell, Sparten oder Länder.....;)

VW hat als Konzern nie 10% Marktanteile verloren - weder von den 30-32% Inlands-Marktanteilen, noch von seinem weltweiten Marktanteil von ca. 10%....

Nochmal:

VW- K o n z e r n .....
VW- Marktanteile insgesamt.....
VW Marktanteile Inland und/oder weltweit....

Es ging nicht um:

- einzelne Sparten.....
- einzelne Modelle....
- einzelne Länder....



...und schon garnicht um kleiner Automobilhersteller der Nachkriegszeit wie Borgwardt, Hansa und Co....:rolleyes:


So, nun hoffen wir mal, dass @Don dies auch einmal begreift und bevor er seinen Senf dazugibt, das Gelesene auch versteht......



KaRol


PS:


VW - guckst du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen_AG#Platz_in_der_weltweiten_Rangreihe

bernhard44
15.01.2012, 07:45
Libanese stirbt durch Schüsse in Heilbronn
Unbekannte haben in Heilbronn auf offener Straße einen Mann erschossen. Die baden-württembergische Polizei löste eine Großfahndung aus. Die Schüsse trafen einen 62 Jahre alten Libanesen. Noch sei unklar, ob jemand die Tat beobachtet habe, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen. In der Nähe des Tatorts in der Innenstadt liegt ein Einkaufszentrum mit einem Kino. Der Angriff geschah gegen 22.20 Uhr. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt.
http://www.arcor.de/content/aktuell/newsticker_rss//34499800,1,artikel,Libanese+stirbt+durch+Sch%C3%BC sse+in+Heilbronn.html

.......................na wenn das mal nicht die beiden Toten Uwes waren! In Heilbronn wurde ein Wohnmobil gesichtet!

fatalist
15.01.2012, 08:10
.......................na wenn das mal nicht die beiden Toten Uwes waren! In Heilbronn wurde ein Wohnmobil gesichtet!

Holländer warns :]

sibilla
15.01.2012, 09:28
eine frau wurde festgenommen, steht im gleichen ticker.

ist die tzschäpe freigelassen worden oder ausgebüxt?:128:

grüßle s.

Sprecher
15.01.2012, 09:55
Natürlich kannst du uns Unwissenden sagen, ob ein dt. Automobilkonzern schon einmal 10% - oder mehr Marktanteile verloren hat......:rolleyes:


Logisch, sowas passiert andauernd. Ich vermute allerdings du verwechselst Prozent und Prozentpunkte.

Karl_Murx
15.01.2012, 12:53
http://www.arcor.de/content/aktuell/newsticker_rss//34499800,1,artikel,Libanese+stirbt+durch+Sch%C3%BC sse+in+Heilbronn.html

.......................na wenn das mal nicht die beiden Toten Uwes waren! In Heilbronn wurde ein Wohnmobil gesichtet!

Und wurde die Tat mit einer Ceska verübt?

KaRol
16.01.2012, 10:56
Neue News:

Die NSU mordete nach dem Muster rassistischer US-Amerikaner.....

Da werden sich aber die USA-Hasser hier aber empören müssen - ausgerechnet USrael als Vorbild....:lach::lach:


Eine Quelle gibt´s natürlich auch:


http://www.n-tv.de/politik/NSU-mordete-nach-Muster-article5219856.html






KaRol

Erik der Rote
16.01.2012, 15:48
NAtürlich war es immer ein Problem die Zschöpe so lange in Unterschungshaft zu halten, weil sie ja bestenfalls wegen Brandstiftung angeklagt werden konnte !

jetzt wurde sie aber wegen versuchten Totschlags angeklagt !!!

nicht etwa wegen Mundstuhl und Bohnhardt und der NSU sondern weil eine NAchbarin noch in Haus gewohnt hat was sie mutwillig angezündet hat !

KaRol
16.01.2012, 16:13
Die Zschäpe ( Z s c h ä ä ä ä p e ) wird wegen mindestens 124 fachen Mordes, 4er Attentate und mehrfachen Tretens eines unschuldigen Hundes angeklagt....


Quelle: suchst du bei Erik dem Roten auch vergebens....:))











Und nun ernsthaft - mit Quelle:


http://www.stern.de/politik/deutschland/bundesanwaltschaft-zum-nsu-zschaepe-als-schluesselfigur-bestaetigt-1774063.html




KaRol

cajadeahorros
16.01.2012, 16:17
Man wird ihr in der Haft schon beigebracht haben, was sie auszusagen hat, damit sie nicht als "Terrorsympathisantin" den Rest ihres Lebens in Haft verfaulen muß wie bspw. Birgit Hogefeld, man lese sich mal einen neutralen Bericht durch, aufgrund welcher Beweise und aufgrund welcher Taten sie zu dreimal lebenslänglich verurteilt wurde. "Weil sie sich im Tierheim einen Hund ausgeliehen hatte", höhnten Journalisten in noch etwas freieren Zeiten einmal.

torun
16.01.2012, 16:22
Man wird ihr in der Haft schon beigebracht haben, was sie auszusagen hat, damit sie nicht als "Terrorsympathisantin" den Rest ihres Lebens in Haft verfaulen muß wie bspw. Birgit Hogefeld, man lese sich mal einen neutralen Bericht durch, aufgrund welcher Beweise und aufgrund welcher Taten sie zu dreimal lebenslänglich verurteilt wurde. "Weil sie sich im Tierheim einen Hund ausgeliehen hatte", höhnten Journalisten in noch etwas freieren Zeiten einmal.

Die "Führungsbeamten" werden schon mit dem "Briefing" begonnen haben.

KaRol
16.01.2012, 17:17
Man wird ihr in der Haft schon beigebracht haben, was sie auszusagen hat, damit sie nicht als "Terrorsympathisantin" den Rest ihres Lebens in Haft verfaulen muß wie bspw. Birgit Hogefeld, man lese sich mal einen neutralen Bericht durch, aufgrund welcher Beweise und aufgrund welcher Taten sie zu dreimal lebenslänglich verurteilt wurde. "Weil sie sich im Tierheim einen Hund ausgeliehen hatte", höhnten Journalisten in noch etwas freieren Zeiten einmal.



Weder verfault die Hogefeld im Knast, noch war sie ein unschuldiges Mädchen....

Man lockt keinen Mann aus der Disco in den Wald um ihm ein Schäferstündchen vorzugaukeln - und bringt ihn dann kaltblütig um, nur um an seine Ausweispapiere zu kommen.....


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Hogefeld




KaRol

Karl_Murx
17.01.2012, 10:43
Die Zschäpe ( Z s c h ä ä ä ä p e ) wird wegen mindestens 124 fachen Mordes, 4er Attentate und mehrfachen Tretens eines unschuldigen Hundes angeklagt....


Quelle: suchst du bei Erik dem Roten auch vergebens....:))

Und nun ernsthaft - mit Quelle:


http://www.stern.de/politik/deutschland/bundesanwaltschaft-zum-nsu-zschaepe-als-schluesselfigur-bestaetigt-1774063.html

KaRol

http://www.stern.de/politik/deutschland/bundesanwaltschaft-zum-nsu-zschaepe-als-schluesselfigur-bestaetigt-1774063.html

Der Schwachsinn hat bei dir wie bei den Behörden inzwischen Methode.


Im Zuge ihrer Ermittlungen hat die Bundesanwaltschaft inzwischen weiteres Beweismaterial ausgewertet. "Aus den frühen Entwürfen eines Bekennervideos und schriftlichen Unterlagen geht hervor, dass die Taten aus Fremdenhass begangen wurden", sagte Köhler am Sonntag. Das sei ein weiterer Beleg für die "terroristische Zwecksetzung" der Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU).

Dazu sollte man erst mal beweisen können, daß die Taten überhaupt von dieser NSU-Gruppe begangen wurde. Außer den unter äußerst dubiosen Umständen präsentierten Tatwaffen gibt es nämlich im Augenblick keinen einzigen stichhaltigen Beweis. Selbiges gilt für dieses Bekennervideo, daß von der NSU-Terrorzelle nach Angaben der Behörden auf feuerfesten CD`s bereits 2007 produziert und dann vier Jahre später kreuz und quer an Moscheevereine, Büros der Linken und Antifa-Vereine verschickt worden sein soll.


Die Ermittler sehen auch ihren Verdacht gegen Zschäpe bestätigt, die als einziges Mitglied des Terror-Trios noch lebt. Nach Informationen des ARD-Magazins "Panorama", der "Süddeutschen Zeitung" und der Nachrichtenagentur dpa prüfen sie, ob sie den Vorwurf der besonders schweren Brandstiftung auch auf versuchten Mord erweitern.

Jetzt soll die grundböse (weil Nazi) Beate Zschäpe auch noch nach dem Leben ihrer Nachbarin getrachtet haben. Offenbar soll sie auf Biegen und Brechen in U-Haft gehalten werden. Deutet das nicht eher auf eine dürftige Beweislage der Generalstaatsanwaltschaft hin, so daß man befürchten muß, daß die Anwälte Zschäpes bald ihre Entlassung erreichen?


Vorbild: amerikanische Rassisten

Wenn sich die deutsche Justiz die Rechtsverbiegungen des amerikanischen Systems zum Vorbild nimmt, die im Endeffekt auf die von der amerikanischen Verfassung verbotene Verfolgung einer Gesinnung und nicht einer begangenen Tat hinausläuft, wäre dieses Land auf keinem guten Weg.


Dies könnte sich nach den Medieninformationen damit begründen lassen, dass Zschäpe beim Abfackeln ihrer Zwickauer Wohnung Anfang November den Tod einer Nachbarin in Kauf genommen habe. Die Strafverfolger gehen ferner davon aus, dass Zschäpe in die Taten der mit ihr zusammenlebenden Mörder Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos eingeweiht war. Kurz vor einem Mord in München soll sie die beiden Männer angerufen haben.

Zur Nachbarin siehe oben. Aber hat man schon mal geprüft, ob Zschäpe die beiden Männer oder einen von ihnen auch an Tagen angerufen hat, wo keine Morde begangen worden? Das könnte für die Ermittlungen sehr aufschlußreich sein. Auf den Inhalt dieses Anrufes der V-Frau des Verfassungsschutzes Zschäpe wird hier jedenfalls nicht eingegangen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/verfassungsschutz-unter-druck-beate-zschaepe-soll-doch-v-frau-gewesen-sein_aid_688817.html

http://www.stern.de/panorama/mutmassliche-rechtsterroristin-beate-zschaepe-verfassungsschutz-dementiert-zusammenarbeit-1760197.html

http://www.stern.de/politik/deutschland/pannen-bei-fahndung-nach-neonazi-trio-behinderte-verfassungsschutz-die-ermittlungen-1758042.html

http://www.fr-online.de/neonazi-terror/neonazi-trio-bravo-leserin-mit-reichskriegsflagge,1477338,11226950.html


Nach Informationen des "Spiegels" haben Mundlos und Böhnhardt ihre Mordserie womöglich nach dem Vorbild amerikanischer Rassisten geplant.

Hier schreibt wieder ein Journaillenvertreter ungeprüft den Schwachsinn des anderen ab. Da man in den Aufzeichnungen des Doppel-Trios 14 Kästchen gefunden hat, eine Zahl, die bei Neonazis angeblich einen symbolischen Inhalt besitzt, geht man davon aus, daß auch rituelle 14 Morde geplant gewesen sein sollen. Hier wird allerdings das zu Beweisende, nämlich die Täterschaft des NSU-Doppel-Trios, als bewiesen vorausgesetzt. Werden jetzt in Zukunft solch kabbalistische Zahlenspiele bei der deutschen Justiz als Beweismittel anerkannt?


In Zwickau gefundene Aufzeichnungen legten außerdem nahe, dass sich Böhnhardt und Mundlos bei der Auswahl ihrer Opfer auf "unarische" Männer im zeugungsfähigen Alter konzentrierten. In einem Fall sollen die Täter von der geplanten Ermordung eines türkischen Unternehmers in Dortmund abgesehen haben, weil er über 60 Jahre alt war.

Aha. Deswegen hat man sich also lieber auf die zeugungsfähigen "unarischen" Männer zwischen 21 und 50 Jahre konzentriert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Neonazi-Mordserie


Nach einem Bericht des "Focus" wollte der NSU Rechtsextremisten anwerben, die sich an Verbrechen gegen Ausländer beteiligen. Das lege ein bislang unveröffentlichter Filmausschnitt nahe. Zu sehen sei ein Plakat mit dem NSU-Logo und der Aufschrift "Mitstreiter gesucht im Kampf gegen die Kanackenflut".

Welch schlagender Beweis für die Täterschaft an den Dönermorden und dem Polizistenmord.


Personelle Konsequenzen beim BfV
Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) räumte Defizite der Sicherheitsbehörden des Bundes im Fall NSU ein. "Das zentrale Problem war, dass eine Vernetzung des Trios über Thüringen hinaus nicht erkannt wurde", sagte Friedrich dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Trotz eines Anfangsverdachts auf terroristische Aktivitäten habe der Fall "als regional begrenztes Phänomen" gegolten.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat laut "Spiegel" personelle Konsequenzen aus den Versäumnissen gezogen. BfV-Präsident Heinz Fromm habe den Abteilungsleiter Artur Hertwig seiner Zuständigkeit für den Rechtsextremismus enthoben. Die 2006 zusammengelegten Abteilungen für Links- und Rechtsextremismus wolle Fromm wieder trennen. Ein BfV-Sprecher sagte am Sonntag auf Anfrage, sein Haus äußere sich zu Personalfragen grundsätzlich nicht.

Ein typisches Bauernopfer durch einen leitenden Behördenvertreter, um den eigenen Arxxx zu retten. Aber immerhin wird die politische Stoßrichtung dieses Prozesses respektive der gegenwärtig laufenden Medienkampagne erkennbar: Nachdem man, nicht zuletzt auf Druck der Bevölkerung, bei den Behörden langsam zu gewissen Einsichten gekommen ist, nämlich daß weder Links- noch Rechtsextremismus die Bedrohung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung darstellen, weil sich hier lediglich zwei marginale Gruppen bekriegen, die beide mit dem Rechtsstaat nichts am Hut haben, sondern daß der Islamismus von seiner Dimension und seiner Struktur die wahre Bedrohung verkörpert, will man jetzt seitens der linksgrünen Gutmenschmafia ein roll-back erreichen. Da der Islamismus bzw. dessen Bekämpfung nicht in deren ideologische Schablone hineinpaßt, will man jetzt den Staat wieder dazu zwingen, seine Aufmerksamkeit verstärkt auf einen angeblichen Rechtsextremismus und weg von der eigentlichen Gefährdung der Gesellschaft zu richten, die aber eben, politisch vollkommen inkorrekt, seitens von islamischen Migranten kommt, einer Bevölkerungsgruppe also, die nach dem Begriffskanon der hiesigen Gutmenschmafia als Opfer von deutschen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu gelten hat.


Ein Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme NPD sieht Friedrich weiterhin skeptisch. "Wenn wir der NPD nachweisen könnten, das Trio sei ihr illegaler Arm gewesen, wäre ein Verbot leicht. So leicht wird es aber nicht werden", sagte Friedrich dem "Tagesspiegel".

Auf den durch den Verfassungsschutz gesteuerten Popanz NPD will man seitens der Politik natürlich nicht verzichten.


Mit einer Menschenkette, Mahnwachen und einem bunten Programm protestierten am Samstag in Magdeburg Tausende gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen. Nach den zunächst friedlichen Protesten gerieten am Abend linke Gruppen und die Polizei aneinander. Aus einem Szenetreff heraus wurden Beamte unter anderem mit einer Betonplatte beworfen. Verletzt wurde niemand. Die Demonstration richtete sich gegen den Aufmarsch, zu dem die NPD seit Jahren anlässlich der Bombardierung Magdeburgs am 16. Januar 1945 aufruft.

Soweit zum Thema Friedfertigkeit und Gewaltlosigkeit von linksextremer Seite.

JensVandeBeek
17.01.2012, 10:52
Unwort des Jahres "DÖNERMORDE"

Ruhe in Frieden Döner !

KaRol
17.01.2012, 12:00
@Karl_Murx:


Jetzt wollen wir nicht persönlich werden, ja?

Ich habe mich in meinem Beitrag auf Beitrag 4146 von @Erik der Rote bezogen, der mal wieder völlig falsche Behauptungen in die Welt gesetzt hat - und nach fast 4.200 Beiträgen noch nicht einmal den Namen der Terror-Verdächtigen Zschäpe kennt....:))


Danach habe ich einen aktuellen Bericht des STERN gepostet, der sich - man glaubt es kaum - mit den Vorwürfen der Bundesanwaltschaft gegen die Zschäpe auseinandersetzt...

Das sind Vorwürfe der BAS, die logischerweise vor Gericht erst zu beweisen sind - und sonst gar nichts!
Aber die Anklage muss schließlich in Worte gefasst werdem - ob und wie sie bewiesen wird, steht bekanntlich auf einem anderen Blatt....:rolleyes:

Und deshalb nehme ich zu diesem Artikel nur insoweit Stellung, als dass ich ihn veröffentlicht habe, um den Interessierten hier aufzuzeigen, was geplant ist -und in welche Richtung die Rechtsorgane des Staates ermitteln - und zwar wertfrei von mir; soll sich jeder selbst seine Meinung bilden...



Was die "14 Worte" betrifft, die auf die 14 Kästchen hinweisen:


14 words steht für „We must secure the existence of our people and a future for white children“ (‚Wir müssen den Fortbestand unseres Volkes und die Zukunft unserer weißen Kinder sichern.‘) und bezieht sich auf ein Zitat des US-amerikanischen Rechtsterroristen und Rassisten David Eden Lane. Selten findet sich auch die Erklärung, dass die Zahl 14 für den 1. und 4. Buchstaben des Alphabetes steht und als Abkürzung für „Auf Deutschland“ dient. Eine bekannte Rechtsrock-Band heißt 14 Nothelfer, in ihrem Lied 14 Words heißt es: „Es gibt einen Satz, den vergesse nie! Kämpfe, lebe, streite nach ihm! 14 words, never forget!“." ( Quelle: Google )


Klar, damit ist natürlich niemalgarnienicht ein Zusammenhang mit dem nun gefundenen/veröffentlichen "Kästchen-Vidoe" zu sehen....garniemalsnienicht.....



....weil ja nicht sein darf, was eigentlich jeder nachvollziehen kann....:rolleyes:


Klar, eine typisch "linke" Einstellung von dir......:D:D



KaRol

Deutschmann
17.01.2012, 12:23
Unwort des Jahres "DÖNERMORDE"

Ruhe in Frieden Döner !

Ich wage mal zu bezweifeln dass es "Kartoffelmorde" überhaupt in die Auswahl geschafft hätte.

bernhard44
17.01.2012, 12:45
Rechtsterror
Zschäpe war in Halle beim Zahnarzt

Halle. Die Zwickauer Terrorzelle verfügte offenbar über viel engere Kontakte nach Sachsen-Anhalt, als bislang von den Ermittlern eingeräumt. Wie die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet (Samstagsausgabe) hat sich die einzige Überlebende des Trios, Beate Zschäpe, mindestens zweimal in Halle-Neustadt beim Zahnarzt behandeln lassen.
http://weser-ems.business-on.de/halle-beate-zschaepe-sachsen-anhalt-mobiltelefon-_id22616.html

Was für ein Hammer! Ein "Nazi-Zahnarzt"....... wurde der schon verhaftet? Unglaublich was in diesem Land alles abgeht. Gehen die einfach zum Zahnarzt.

Karl_Murx
17.01.2012, 17:51
http://weser-ems.business-on.de/halle-beate-zschaepe-sachsen-anhalt-mobiltelefon-_id22616.html

Was für ein Hammer! Ein "Nazi-Zahnarzt"....... wurde der schon verhaftet? Unglaublich was in diesem Land alles abgeht. Gehen die einfach zum Zahnarzt.

Also wenn das kein schlagender Beweis ist ...

http://www.politplatschquatsch.blogspot.com/2012/01/nsu-aus-der-zelle-in-die-zelle.html

Karl_Murx
17.01.2012, 17:59
@Karl_Murx:


Jetzt wollen wir nicht persönlich werden, ja?

Ich habe mich in meinem Beitrag auf Beitrag 4146 von @Erik der Rote bezogen, der mal wieder völlig falsche Behauptungen in die Welt gesetzt hat - und nach fast 4.200 Beiträgen noch nicht einmal den Namen der Terror-Verdächtigen Zschäpe kennt....:))

Und ich hatte mich nicht darauf bezogen, sondern auf diese nur noch abstrus zu nennenden Versuche von Behörden und Medien, aus diesen von dir nachstehend geschilderten kabbalistischen Zahlenspielchen Beweise für die Täterschaft an den Dönermorden wie am Heilbronner Polizistenmord herzuleiten.



Danach habe ich einen aktuellen Bericht des STERN gepostet, der sich - man glaubt es kaum - mit den Vorwürfen der Bundesanwaltschaft gegen die Zschäpe auseinandersetzt...

Das sind Vorwürfe der BAS, die logischerweise vor Gericht erst zu beweisen sind - und sonst gar nichts!
Aber die Anklage muss schließlich in Worte gefasst werdem - ob und wie sie bewiesen wird, steht bekanntlich auf einem anderen Blatt....:

Also wenn sich die Anklage der Bundesanwaltschaft auf solche Sachen stützt, ist Zschäpe schneller in Freiheit als der Staatsanwalt "Dönermord" sagen kann.


Was die "14 Worte" betrifft, die auf die 14 Kästchen hinweisen:


14 words steht für „We must secure the existence of our people and a future for white children“ (‚Wir müssen den Fortbestand unseres Volkes und die Zukunft unserer weißen Kinder sichern.‘) und bezieht sich auf ein Zitat des US-amerikanischen Rechtsterroristen und Rassisten David Eden Lane. Selten findet sich auch die Erklärung, dass die Zahl 14 für den 1. und 4. Buchstaben des Alphabetes steht und als Abkürzung für „Auf Deutschland“ dient. Eine bekannte Rechtsrock-Band heißt 14 Nothelfer, in ihrem Lied 14 Words heißt es: „Es gibt einen Satz, den vergesse nie! Kämpfe, lebe, streite nach ihm! 14 words, never forget!“." ( Quelle: Google )


Klar, damit ist natürlich niemalgarnienicht ein Zusammenhang mit dem nun gefundenen/veröffentlichen "Kästchen-Vidoe" zu sehen....garniemalsnienicht.....

Das wird das Gericht mit Sicherheit auch so sehen wie du. Indiskutabel.


....weil ja nicht sein darf, was eigentlich jeder nachvollziehen kann....:

Das kann gerade eben kaum jemand, der keine vorgefaßte Meinung hat, so wie die Medien.



Klar, eine typisch "linke" Einstellung von dir...

Sieh mal bei meinen Eigenschaften nach. Da steht (ist inzwischen von mir richtiggestellt) ideologiefrei, nicht links.

Hoamat
17.01.2012, 19:46
Ich bin überzeugt davon, dass dieser Medienhype vor allem in Deutschland stattgefunden hat.
Die ausländische Presse hat (wie hier auch schon durch einen österreichichen User dargelegt) nur wenig Notiz davon genommen .....


Ich schätze, damit meinst Du mich ?

Stimmt. In Ö wurde maximal 3 Tage lange laufend berichtet, und immer mit dem Hinweis, von welchem Sender oder welcher Zeitung die Info stammt.
Auch in den schweizer Nachrichten sah ich es so .... und dort wurde auch auf die grosse Schlappen Eurer V-Leute hingewiesen.
Schweizer TV sehe ich aber relativ selten. Nur in diesem Fall verfolgte ich es, da mir die ungläubigen Gesichter der Nachrichtenredakteure aufgefallen sind.

Hoamat
18.01.2012, 04:42
.... Sei dir gewiss, hätte die Presse die Familien der Opfer nicht so sehr ins Gespräch gebracht, hätte es keine Entschädigung durch den Staat gegeben.


Das könnte man auch so auslegen, als ob nur die Medien bestimmen, wie der Hase in D läuft ?
Die treiben die Politiker in jede gewünschte Richtung .... nur - von Wem gewünscht ?

So etwas nennt man einen Staat im Staate !

Heiliger
18.01.2012, 06:56
Bei allem Respekt! Aber habt ihr Euch mal gefragt was geschehen wird, wenn die Zschäpe jetzt aus dem Gefängnis käme?

Ja ja genau, Geschrei das man es bis zur Raumstation hören würde! Alle Gutmenschen würden dem Staatsanwalt und dem Richter die Hölle auf Erden bereiten.

Auch die Gefahr eines linken wie muslemischen Anschlages! Erdokan würde drohen und zetern!

Das es keine Beweislast gibt, würden die Gutmenschen nicht verstehen und Deutschland abruppt in 2 Lager spalten!

bernhard44
18.01.2012, 08:01
Offenbar viele V-Leute im Umfeld der Neonazi-Terrorzelle

(AFP) – Vor 1 Tag

Berlin — Im Umfeld des 1998 abgetauchten Neonazi-Trios Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hat es offenbar mehr staatliche Spitzel gegeben als bislang bekannt. Nach Informationen der "Berliner Zeitung" führten Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern mindestens fünf V-Leute und Informanten in der Neonazi-Vereinigung "Thüringer Heimatschutz" (THS), der auch die späteren mutmaßlichen Rechtsterroristen angehörten.

Bislang war dem Bericht zufolge lediglich bekannt, dass mit Tino Brandt der Anführer des THS zwischen 1994 und 2001 mit dem Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) zusammengearbeitet hatte. Neben Brandt müsse das LfV aber eine weitere Quelle im THS geführt haben, berichtete die Zeitung. Diesen Schluss lege ein Verfassungsschutzbericht nahe. Darin heiße es, ein Kontaktmann des Trios habe im April 2000 "die Vertrauensperson des LfV Thüringen" gebeten, einen Kontakt zu einer der Familien der Untergetauchten herzustellen. Brandt bestritt demnach auf Anfrage, dass er diese "Vertrauensperson" gewesen sei.

Neben dem LfV sollen offenbar auch mindestens drei Bundesbehörden eigene Quellen im THS gehabt haben, hieß es weiter in dem Bericht. So lägen dem Thüringer Innenministerium Informationen vor, wonach das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) einen eigenen V-Mann im THS geführt haben solle. Entsprechende Erkenntnisse hatte das Erfurter LfV nach Informationen der Zeitung dem Thüringer Innenminister Jörg Geibert (CDU) übermittelt. Über die Identität dieses V-Manns und die Dauer seiner Zusammenarbeit mit dem Geheimdienst sei noch nichts bekannt.

Der Zeitung zufolge ist hingegen durch einen BfV-Ermittlungsbericht offengelegt, dass auch der Militärische Abschirmdienst (MAD) eine "Vertrauensperson" im THS führte. Bereits vor einem Monat war demnach bekannt geworden, dass eine V-Person des MAD kurz nach dem Abtauchen des Neonazi-Trios 1998 dessen neuen Aufenthaltsort an eine Außenstelle des Dienstes in Leipzig gemeldet hatte.

Neben MAD und BfV soll laut "Berliner Zeitung" zudem eine dritte Bundesbehörde einen Informanten im THS geführt haben. Diese Person solle zumindest zeitweise sogar einen direkten Zugang zu Zschäpe gehabt haben. Darüber gebe es angeblich einen Vermerk im Thüringer Landeskriminalamt.

http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5h94geHYjgPIrZJheTxlPHH21L88w?docId=CNG.715e3 4702b300754383b8340cb1991ba.251

so und wenn wir nun das Ausschlussprinzip anwenden, fragt man sich doch, ok, wer war dann die Person im Umfeld, die nicht für einen Dienst gearbeitet hat? Viele bleiben ja dann nicht mehr.........


Die Linksfraktion verdächtigt den Verfassungsschutz, beim Aufbau einer Neonazi-Organisation mitgeholfen zu haben. In die Debatte um das Einsetzen eines Untersuchungsausschusses in Thüringen schaltete sich auch Ex-Regierungschef Bernhard Vogel ein.
Erfurt. Es bestehe der "ungeheuerliche Verdacht, dass sich die Vorläuferorganisation des Thüringer Heimatschutzes, die Anti-Antifa-Ostthüringen, überhaupt erst mit aktivem Zutun des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz gegründet hat", erklärte am Montag Fraktionsvize Martina Renner . Sie halte es zudem für unwahrscheinlich, dass die Behörden während der Fahndung nichts vom Aufenthalt der untergetauchten Rechtsterroristen wussten.

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Gleich-mehrere-Geheimdienste-ueberwachten-Neonazi-Verein-979009719

cajadeahorros
18.01.2012, 10:22
Immer wieder lehrreich:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51n4MCT%2BmVL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

Trau keinem Terroristen, den du nicht vollständig unter Kontrolle hast und bei dem du je nach politischer Sachlage über Anschläge oder Festnahme entscheiden kannst.

Karl_Murx
18.01.2012, 20:07
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5h94geHYjgPIrZJheTxlPHH21L88w?docId=CNG.715e3 4702b300754383b8340cb1991ba.251

So gesehen nichts Neues im Staate Dänemark.

[quote]Offenbar viele V-Leute im Umfeld der Neonazi-Terrorzelle

(AFP) – Vor 1 Tag

Berlin — Im Umfeld des 1998 abgetauchten Neonazi-Trios Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hat es offenbar mehr staatliche Spitzel gegeben als bislang bekannt. Nach Informationen der "Berliner Zeitung" führten Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern mindestens fünf V-Leute und Informanten in der Neonazi-Vereinigung "Thüringer Heimatschutz" (THS), der auch die späteren mutmaßlichen Rechtsterroristen angehörten.

Bislang war dem Bericht zufolge lediglich bekannt, dass mit Tino Brandt der Anführer des THS zwischen 1994 und 2001 mit dem Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) zusammengearbeitet hatte. Neben Brandt müsse das LfV aber eine weitere Quelle im THS geführt haben, berichtete die Zeitung. Diesen Schluss lege ein Verfassungsschutzbericht nahe. Darin heiße es, ein Kontaktmann des Trios habe im April 2000 "die Vertrauensperson des LfV Thüringen" gebeten, einen Kontakt zu einer der Familien der Untergetauchten herzustellen. Brandt bestritt demnach auf Anfrage, dass er diese "Vertrauensperson" gewesen sei.

Neben dem LfV sollen offenbar auch mindestens drei Bundesbehörden eigene Quellen im THS gehabt haben, hieß es weiter in dem Bericht. So lägen dem Thüringer Innenministerium Informationen vor, wonach das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) einen eigenen V-Mann im THS geführt haben solle. Entsprechende Erkenntnisse hatte das Erfurter LfV nach Informationen der Zeitung dem Thüringer Innenminister Jörg Geibert (CDU) übermittelt. Über die Identität dieses V-Manns und die Dauer seiner Zusammenarbeit mit dem Geheimdienst sei noch nichts bekannt.

Es wurde bei der Sitzung des Innenausschusses des Dt. Bundestages bekannt, daß der inzwischen ins Regierungspräsidium versetzte Mitarbeiter des hessischen Verfassungsschutzes Andreas T. ("Kleiner Adolf") ebenfalls einen V-Mann im Rechtsextremismusmilieu geführt haben soll, der Gerüchten zufolge ebenfalls Kontakte zum "Thüringer Heimatschutz" gehabt haben soll. Zur Erinnerung: Gegen den Kleinen Adolf war damals durch den eigenen Dienst ermittelt worden, weil er sich nachgewiesenermaßen 2006 zur gleichen Zeit in dem Internetcafe aufgehalten hatte, wo der der letzte der Dönermorde stattfand. Als einziger der potentiellen Zeugen hatte er sich nach einem Aufruf nicht gemeldet.


Andreas T. wurde nach dem Kasseler Döner-Mord ins Regierungspräsidium Kassel versetzt. Nach dem Mord in Kassel hatte die Mord-Serie aufgehört.

In seiner Arbeit als Verfassungsschützer war Andreas T. für den Bereich Ausländerextremismus zuständig. Er soll mehrere V-Leute des Geheimdienstes geführt haben. Dazu zählte auch ein Mitglied der rechtsextremen türkischen „Graue Wölfe."

http://www.bild.de/news/inland/nsu/waffen-gefunden-kleiner-adolf-21070106.bild.html


Der Zeitung zufolge ist hingegen durch einen BfV-Ermittlungsbericht offengelegt, dass auch der Militärische Abschirmdienst (MAD) eine "Vertrauensperson" im THS führte. Bereits vor einem Monat war demnach bekannt geworden, dass eine V-Person des MAD kurz nach dem Abtauchen des Neonazi-Trios 1998 dessen neuen Aufenthaltsort an eine Außenstelle des Dienstes in Leipzig gemeldet hatte.

Die ARD hatte schon am 20.11. 11 darüber berichtet:

http://www.tagesschau.de/inland/rechtsterrorismus110.html


Neben MAD und BfV soll laut "Berliner Zeitung" zudem eine dritte Bundesbehörde einen Informanten im THS geführt haben. Diese Person solle zumindest zeitweise sogar einen direkten Zugang zu Zschäpe gehabt haben. Darüber gebe es angeblich einen Vermerk im Thüringer Landeskriminalamt.

so und wenn wir nun das Ausschlussprinzip anwenden, fragt man sich doch, ok, wer war dann die Person im Umfeld, die nicht für einen Dienst gearbeitet hat? Viele bleiben ja dann nicht mehr.........

Im hier mehrfach verlinkten Artikel auf Dorian Grey zu den Dönermorden wurden die beiden Uwes ohne Umschweife als in die Neonaziszene eingeschleuste Agenten benannt:

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=2&id=z&c=3


ZWEITENS: Die Vita der angeblichen „Braune Armee“ sowie ihrer vermeintlichen Köpfe erscheint alles andere als gesichert. Das Sündenregister dieser Gruppe erschließt sich erst durch die Selbstbekenntnisse im Nachlass. Was Uwe Mundlos und sein Staatsbediensteter Kollege Böhnhardt politisch trieben, ist in weitem Umfang nebulös. Seit 1998, und damit vor Beginn der Dönermordserie, verliert sich ihre Spur. Eins aber scheint sicher: Sie waren keine Neonazis, sondern sie spielten diese Rolle lediglich im Auftrag des Staates, wie etliche V-Männer und Frauen vor ihnen.

Die rechtsextreme Szene ist offenbar so stark unterwandert, daß sich die Dienste gegenseitig auf die Füße treten. Was ist da eigentlich noch "echte Bewegung", und was ist von den Diensten, meist dem Verfassungsschutz, selbst aufgebaut und initiiert? Dazu ein Interview mit einem Verfassungsschutzexperten, der von einigen Tausend V-Leuten in der extremistischen Szene spricht. Es ist schlechterdings ein Unding, daß hier eine Mordserie an Ausländern, zumal vom Zwickauer VS-"Doppel-Trio", jahrelang unentdeckt geblieben sein soll.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.doener-mordserie-nazi-morde:-ein-agent-war-am-tatort-page2.12b03b60-1054-40ac-9ed3-804cbd3f1687.html


DRITTENS: Beide Männer führten bei ihrem Tod „echte falsche“ Ausweisdokumente bei sich. „Solche Papiere erhalten im Regelfall nur verdeckte Ermittler, die im Auftrag des Nachrichtendienstes arbeiten und vom Nachrichtendienst geführt werden, das heißt, die in enger Zusammenarbeit mit dem Nachrichtendienst agieren“, sagte der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, zu BILD.


http://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-zu-rechtsterror-bundestagsparteien-verurteilen-einstimmig-neonazi-morde/5873308.html

Bei der Aufklärung von Taten und Umfeld des mordenden Neonazi-Trios kommen die rund 450 Ermittler langsam voran. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen gibt es neue Erkenntnisse zu den bei der Gruppe gefundenen Ausweispapieren und zum Tod der beiden Männer.

Bei ihnen waren „legale illegale Papiere“ gefunden worden, wie es zunächst hieß. Nun ist klar, dass es sich um einen Pass von Uwe M. handelt. Dieser sei offiziell von einer Passbehörde auf einen anderen Namen ausgestellt worden, enthalte aber M.s' Foto. Vermutlich sei der Behörde das Foto untergeschoben worden, verlautete in den Sicherheitskreisen. Zuvor war spekuliert worden, es könne sich um Ausweise handeln, wie Behörden sie verdeckten Ermittlern oder Kronzeugen ausstellen, die eine neue Identität bekommen.

Zu diesem wie auch den o.g. Themen ist das Gesprächsprotokoll der 58. Sitzung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages mit dem einzigen Tagesordnungspunkt "Unterrichtung der Bundesregierung zur aktuellen Berichterstattung und zum Ermittlungsstand in Sachen Rechtsterrorismus". Zur Unterrichtung anwesend: Bundesminister des Innern Dr. Hans-Peter Friedrich/Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Ole Schröder, BMI/Staatssekretär Klaus-Dieter Fritsche, BMI/Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Max Stadler, BMJ/Generalbundesanwalt Harald Range/Präsident BKA Jörg Ziercke/Präsident BfV Heinz Fromm/Stellvertretende Leiterin LfV Hessen Catrin Rieband/Präsident LfV Thüringen Thomas Sippel/Präsident Niedersächsischer Verfassungsschutz/Hans-Werner Wargel.

Einige Ausschnitte:


Thomas Sippel, Präsident des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz:

"Im Neonazibereich - letzte Bemerkung - gab es eine Information, die wir auch inzwischen an das BKA weitergegeben haben. In dem Thiazi-Forum wird das Thema NSU in einem bestimmten Diskussionsstrang erörtert. Es gibt viele Beiträge. Ein User schreibt, dass eine Handvoll Kameraden die NSUMitglieder tatsächlich gekannt habe. Es gab angeblich zwölf Mitglieder. Mitte der 90er-Jahre seien es noch fünf gewesen. Der schreibt weiter: Beate Zschäpe sei nicht plötzlich untergetaucht, sondern habe mit Mike (?) - es gibt eine gewisse Vorstellung, wer das sein könnte - bis 2002 in Dresden gelebt und dort in einem Kaufhaus gearbeitet. Anfang 2003 sei das Paar nach Chemnitz gezogen. Uwe Böhnhardt soll als Paketfahrer tätig gewesen sein. - Also konkrete Aussagen in diesem Forum, die für die Ermittlungen zur Verfügung gestellt worden sind. Verschwörungstheorien auch bei Altermedia - das ist ja das bekannteste Neonaziforum -, die Morde seien vom Verfassungsschutz initiiert. Das zieht sich durch: Verschwörungstheorien, also erst mal Ablehnung."

Zum Thema Kontakte der Behörden mit Beate Zschäpe bzw. deren Rolle als V-Frau des VS:


Gisela Piltz (FDP):

Meine letzte Frage lautet: Wenn unsere Informationen richtig sind, hat sich im Jahre 2003 Frau Zschäpe bei den Behörden in Gera gemeldet, um einen Anspruch auf ein - in Anführungszeichen - „normales“ Leben einzufordern (sic!). Das haben wir gelesen. Uns würde interessieren, wie es, bitte schön, sein kann, dass das passiert ist und wie man dann damit umgegangen ist. Schließlich widerspricht das ein bisschen der These, dass sie dann komplett von der Bildfläche verschwunden gewesen wären, oder zeigt, dass man das vielleicht auch falsch eingeschätzt hat. - Herzlichen Dank."


Vorsitzender Wolfgang Bosbach:

"Herr Ziercke, noch eine Zwischenfrage: Gibt es zum jetzigen Zeitpunkt - immer zum jetzigen Zeitpunkt - Erkenntnisse darüber, ob Frau Zschäpe jemals an einem Tatort war, bei zehn Morden oder 14 Banküberfällen?"

Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes:

"Nein, die Erkenntnis haben wir bisher nicht; deutlich nicht."


Daniela Kolbe (Leipzig) (SPD):

"... Herr Ziercke, können Sie uns etwas dazu sagen, woher dieser gefälschte Personalausweis kam, der dann zur Erlangung des echten Passes geführt hat? Woher kam er? Wie wurde er beschafft?..."

Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes:

"Frau Zschäpe hat keine Tarnpapiere erhalten. Das habe ich nicht gesagt. Ich habe von jemandem gesprochen - das ist einer von den beiden, die ums Leben gekommen sind -, dass eine dieser Personen nach Passantrag einen echten Pass von einem Passamt bekommen hat und dass es ihm gelungen war, sein Lichtbild, das des Täters, in diesen Pass hineinzubringen. Das heißt, den Pass hat jemand anders beantragt. Später ist dann dieses Lichtbild dort hineingebracht worden. Das habe ich gesagt. Von Frau Zschäpe habe ich nicht gesprochen."

(Dr. Konstantin von Notz (BÜNDNIS
90/DIE GRÜNEN): Nachdem der
Ausweis ausgestellt worden ist?)

"- Nein, selbstverständlich nach dem Antrag."


Vorsitzender Wolfgang Bosbach:

"... Gibt es noch andere Rechtsextremisten, die per Haftbefehl gesucht werden, aber nicht zu finden sind?"

Heinz Fromm, Präsident des Bundesamtes
für Verfassungsschutz:

"Das kann ich im Moment nicht verbindlich sagen. Bisher ist mir dergleichen nicht mitgeteilt worden. Aber ich kann das nicht völlig ausschließen. Das müssen wir klären."

...

Catrin Rieband, Stellvertretende Leiterin des Landesamtes für Verfassungsschutz Hessen:

"Ich kann mich dem anschließen."

Thomas Sippel, Präsident des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz:

"Ich sehe es auch so."

...

Vorsitzender Wolfgang Bosbach:
"Liebe Leute, jetzt muss ich aber einmal etwas sagen: Ich bin ja an und für sich gemütlich vom Wesen her. Aber nach so einem Komplex muss man doch wissen, ob es Haftbefehle gibt und diejenigen, die man sucht, untergetaucht sind. Das ist doch das Erste, was man nachguckt:"

(Catrin Rieband, Stellvertretende Leiterin des Landesamtes für Verfassungsschutz Hessen:

"Uns sind keine präsent! Das ist aber nicht ausgeschlossen!)"

Gibt es nicht vollstreckbare Haftbefehle in dieser Szene? Das ist doch die Frage. Das kann man doch nicht mit Nichtwissen beantworten.

(Zuruf: Anscheinend ja!)

- Ja, gut. Herzlichen Glückwunsch!"

Zum Thema Kleiner Adolf dann ab S. 44.

Penthesilea
22.01.2012, 23:38
Egal, wo ich über die Döner-Morde lese: Viel ist vom VS die Rede,.....
Aber das interessiert mich in diesem Fall erst in zweiter Linie.

Ich wüßte gern, wo ich Beweise für die Morde des „Killer-Trios“ finde.
Kann da jemand helfen?

Ekelbruehe
22.01.2012, 23:51
Egal, wo ich über die Döner-Morde lese: Viel ist vom VS die Rede,.....
Aber das interessiert mich in diesem Fall erst in zweiter Linie.

Ich wüßte gern, wo ich Beweise für die Morde des „Killer-Trios“ finde.
Kann da jemand helfen?

Klar, ich bin beim FBI.

Döner Morde sind ein Phänomen, welches sich nur in der Schuldkultur ableiten lassen konnte.

Die Rechtsradikalen Täter, die dazu noch revisionistisch sind, sind typische Deutsche, also Täter.

In 10 Jahren wurden 1232 Dönerläden überfallen und tausende Dönerzubereiter wurden getötet.

In 10 Jahren wurden zwar Hunderte Deutsche bereichert und auch getötet, aber das zählt nicht, weil eine konstruierte rechtsradikale Terrorgruppe aufgebaut werden musste.

Man mag gar nicht durch die Straßen gehen, weil überall die Gefahr von rechts lauert, da vergisst man doch glatt die Türkengangs, die einem andauernd die Fresse polieren wollen und die Brieftaschen leger raubüberfallen.

Ein Messerstich von einem Türken oder Kosovo Albaner tut gar nicht mehr so weh, wenn es denn einem guten Zwecke dient.

Penthesilea
22.01.2012, 23:55
Klar, ich bin beim FBI.

Döner Morde sind ein Phänomen, welches sich nur in der Schuldkultur ableiten lassen konnte.

Die Rechtsradikalen Täter, die dazu noch revisionistisch sind, sind typische Deutsche, also Täter.

In 10 Jahren wurden 1232 Dönerläden überfallen und tausende Dönerzubereiter wurden getötet.

In 10 Jahren wurden zwar Hunderte Deutsche bereichert und auch getötet, aber das zählt nicht, weil eine konstruierte rechtsradikale Terrorgruppe aufgebaut werden musste.

Man mag gar nicht durch die Straßen gehen, weil überall die Gefahr von rechts lauert, da vergisst man doch glatt die Türkengangs, die einem andauernd die Fresse polieren wollen und die Brieftaschen leger raubüberfallen.

Ein Messerstich von einem Türken oder Kosovo Albaner tut gar nicht mehr so weh, wenn es denn einem guten Zwecke dient.

:top:

Ekelbruehe
22.01.2012, 23:59
:top:

Ist doch wahr, ich habe noch nie mit einem Rechtsradikalen Ärger gehabt, aber mit Moslems habe ich schon sehr viel Ärger gehabt, auch blutig.

Branka
23.01.2012, 00:02
Ist doch wahr, ich habe noch nie mit einem Rechtsradikalen Ärger gehabt, aber mit Moslems habe ich schon sehr viel Ärger gehabt, auch blutig.

Da kann ich dir zustimmen!!

Ich hatte auch noch nie nie nie mit Rechtsradikalen ärger, und ich kenne einige!

Aber mit Türkenmobs schon häufiger, vor allem mit den widerlichen Doppelmoralischen Türkenmännern, welche Frauen auf primitivste anbaggern!! Ekelhaft!

König
23.01.2012, 00:03
Ist doch wahr, ich habe noch nie mit einem Rechtsradikalen Ärger gehabt, aber mit Moslems habe ich schon sehr viel Ärger gehabt, auch blutig.

Das alles sind nur allzu verzweifelte Antworten und Reaktionen auf die strukturelle seelische Gewalt der rassistoiden Mehrheitsgesellschaft, die bei uns auf Verständnis stoßen sollten, wenn wir als Humanisten glaubwürdig bleiben wollen.

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:06
Das alles sind nur allzu verzweifelte Antworten und Reaktionen auf die strukturelle seelische Gewalt der rassistoiden Mehrheitsgesellschaft, die bei uns auf Verständnis stoßen sollten, wenn wir als Humanisten glaubwürdig bleiben wollen.

Wenn mich wer haut, dann hau ich zurück, sag das den Bastard Mutterfickern.

König
23.01.2012, 00:06
Da kann ich dir zustimmen!!

Ich hatte auch noch nie nie nie mit Rechtsradikalen ärger, und ich kenne einige!

Aber mit Türkenmobs schon häufiger, vor allem mit den widerlichen Doppelmoralischen Türkenmännern, welche Frauen auf primitivste anbaggern!! Ekelhaft!

Die Doppelmoral vor allem:
Verlangen von einer Frau, wenn sie keine Schlampe sein soll, sexuelle Enthaltsamkeit. Vögeln aber selbst ganz unbekümmert durch die Gegend und begründen das mit der Natur des starken Mannes.
Stark... ein Mann, der seinen Sexualtrieb nicht unter Kontrolle hat... alles klar...

Penthesilea
23.01.2012, 00:07
Ist doch wahr, ich habe noch nie mit einem Rechtsradikalen Ärger gehabt, aber mit Moslems habe ich schon sehr viel Ärger gehabt, auch blutig.


Da kann ich dir zustimmen!!

Ich hatte auch noch nie nie nie mit Rechtsradikalen ärger, und ich kenne einige!

Aber mit Türkenmobs schon häufiger, vor allem mit den widerlichen Doppelmoralischen Türkenmännern, welche Frauen auf primitivste anbaggern!! Ekelhaft!

Da sind wir ja schon zu dritt.
Ich bin oft in Berlin-Neukölln!!!

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:09
Da kann ich dir zustimmen!!

Ich hatte auch noch nie nie nie mit Rechtsradikalen ärger, und ich kenne einige!

Aber mit Türkenmobs schon häufiger, vor allem mit den widerlichen Doppelmoralischen Türkenmännern, welche Frauen auf primitivste anbaggern!! Ekelhaft!

Primitiv anbaggern ist doch eigentlich normal, bitch.

König
23.01.2012, 00:09
Wenn mich wer haut, dann hau ich zurück, sag das den Bastard Mutterfickern.

Als Weißer, damit potentieller Kolon(ial)ist, Sklaventreiber und KZ-Wächter, hast Du kein Recht auf die Anwendung von Gegengewalt, sondern die Pflicht, psychologisierend auf das Opfer, das Dich zu Tode kloppt, einzureden, bevor Du krepierst.

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:10
Da sind wir ja schon zu dritt.
Ich bin oft in Berlin-Neukölln!!!

Was treibt Dich dahin?

Branka
23.01.2012, 00:10
Die Doppelmoral vor allem:
Verlangen von einer Frau, wenn sie keine Schlampe sein soll, sexuelle Enthaltsamkeit. Vögeln aber selbst ganz unbekümmert durch die Gegend und begründen das mit der Natur des starken Mannes.
Stark... ein Mann, der seinen Sexualtrieb nicht unter Kontrolle hat... alles klar...

Genau das ist es!

Die eigene Frau hockt vermumt zu Hause und der Türkenmann lechzt draussen den Frauen hinterher! Oft mitbekommen, einfach widerlich!

Branka
23.01.2012, 00:11
Primitiv anbaggern ist doch eigentlich normal, bitch.

Du bettelst in der tat nach mehr....

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:13
Als Weißer, damit potentieller Kolon(ial)ist, Sklaventreiber und KZ-Wächter, hast Du kein Recht auf die Anwendung von Gegengewalt, sondern die Pflicht, psychologisierend auf das Opfer, das Dich zu Tode kloppt, einzureden, bevor Du krepierst.

Kollege, ich tanze den Konflikt aus.

Die zücken ein Messer und ich tanze einen Deeskalationstanz.

Hat bisher nie geklappt, die wurden sogar noch wütender, aber dann habe ich meine Geheimwaffe:

Den 100 Meter in 11 Sekunden-Dance.

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:15
Du bettelst in der tat nach mehr....

Nö, ich bin ein kastrierter Straßenköter und, da ich ja keine Nase mehr habe, lecke ich die Straße ab, in der Hoffnung, eine vertraute Gasse zu finden, in der ich mich niederlassen kann.

König
23.01.2012, 00:19
Kollege, ich tanze den Konflikt aus.

Die zücken ein Messer und ich tanze einen Deeskalationstanz.

Hat bisher nie geklappt, die wurden sogar noch wütender, aber dann habe ich meine Geheimwaffe:

Den 100 Meter in 11 Sekunden-Dance.

Oh nein, dieses Abweisende und Ausweichende gegenüber Deinen Mitmenschen, mithin Brüdern und Schwestern, kann nicht des Problems Lösung sein.
Es gilt, nicht so schnell den Mut zu verlieren, sondern dem Fehlgeleiteten mit "aggressiver Nettigkeit", wie mein politisches Idol Spongebob Schwammkopf einst propagierte, zu begegnen. Womöglich merkt Ihr dann beide, daß Ihr gar nicht so verschieden seid, und tauscht untereinander die Schwester aus, um Eure Kulturen gegenseitig kennenzulernen. Anschließend studiert Ihr dann Ethnologie.

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:24
Oh nein, dieses Abweisende und Ausweichende gegenüber Deinen Mitmenschen, mithin Brüdern und Schwestern, kann nicht des Problems Lösung sein.
Es gilt, nicht so schnell den Mut zu verlieren, sondern dem Fehlgeleiteten mit "aggressiver Nettigkeit", wie mein politisches Idol Spongebob Schwammkopf einst propagierte, zu begegnen. Womöglich merkt Ihr dann beide, daß Ihr gar nicht so verschieden seid, und tauscht untereinander die Schwester aus, um Eure Kulturen gegenseitig kennenzulernen. Anschließend studiert Ihr dann Ethnologie.

Ich habe ein ziemlich schlechtes Gewissen.

Ich habe ihn einfach nicht rangelassen, zumal er mir doch nichts böses wollte.

Ich werde mich bessern und der kleine Ibrahim hat das Messer doch nicht gezückt, weil er es einsetzen wollte, nein, es war ein Ausrufezeichen, er wollte reden.

König
23.01.2012, 00:30
Ich habe ein ziemlich schlechtes Gewissen.

Ich habe ihn einfach nicht rangelassen, zumal er mir doch nichts böses wollte.

Ich werde mich bessern und der kleine Ibrahim hat das Messer doch nicht gezückt, weil er es einsetzen wollte, nein, es war ein Ausrufezeichen, er wollte reden.

Ein Ausrufezeichen? Nein, ein Hilfeschrei, ein stummer Schrei nach Lie-hü-be! Ein solch lauter stummer Schrei, worauf keine Hilfe folgte. Keine Einladung zu einem gemeinsamen integrationserfolgreichen Treiben, nur eine kalte Schulter ward dem lebensfrohen Messerkünstler zuteil.
Hach, was wären all diese unheilvollen Mißverständnisse zwischen den Mitmenschen wie verflogen, wenn wir bloß alle noch viel mehr miteinander redeten!

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:34
Ein Ausrufezeichen? Nein, ein Hilfeschrei, ein stummer Schrei nach Lie-hü-be! Ein solch lauter stummer Schrei, worauf keine Hilfe folgte. Keine Einladung zu einem gemeinsamen integrationserfolgreichen Treiben, nur eine kalte Schulter ward dem lebensfrohen Messerkünstler zuteil.
Hach, was wären all diese unheilvollen Mißverständnisse zwischen den Mitmenschen wie verflogen, wenn wir bloß alle noch viel mehr miteinander redeten!

Eben, Reden ist Schweigen, Gold ist Silber.

Ibrahim hat aber von mir trotzdem ziemlich in die Fresse bekommen, weil er das Messer einfach nicht unter Kontrolle hatte.
Lustigerweise habe ich deshalb eine Vorstrafe.
Ist noch nichtmal verjährt.

Karl_Murx
23.01.2012, 00:36
Klar, ich bin beim FBI.

Döner Morde sind ein Phänomen, welches sich nur in der Schuldkultur ableiten lassen konnte.

Die Rechtsradikalen Täter, die dazu noch revisionistisch sind, sind typische Deutsche, also Täter.

In 10 Jahren wurden 1232 Dönerläden überfallen und tausende Dönerzubereiter wurden getötet.

In 10 Jahren wurden zwar Hunderte Deutsche bereichert und auch getötet, aber das zählt nicht, weil eine konstruierte rechtsradikale Terrorgruppe aufgebaut werden musste.

Man mag gar nicht durch die Straßen gehen, weil überall die Gefahr von rechts lauert, da vergisst man doch glatt die Türkengangs, die einem andauernd die Fresse polieren wollen und die Brieftaschen leger raubüberfallen.

Ein Messerstich von einem Türken oder Kosovo Albaner tut gar nicht mehr so weh, wenn es denn einem guten Zwecke dient.

"Süß ist es, vom Migranten erschlagen zu werden, doch bitter ist das Los, durch Lebkuchenabschneidemessermänner aus dem Leben zu scheiden. Diese Bitternis zu versüßen, das ist Hauptaufgabe all dieser Opfervereine."
(Zitat Karl Eduard)

http://eulenfurz.wordpress.com/2011/11/27/5800-morde/

König
23.01.2012, 00:43
Eben, Reden ist Schweigen, Gold ist Silber.

Ibrahim hat aber von mir trotzdem ziemlich in die Fresse bekommen, weil er das Messer einfach nicht unter Kontrolle hatte.
Lustigerweise habe ich deshalb eine Vorstrafe.
Ist noch nichtmal verjährt.

Ibrahim ward also zum Opfer rassistischer Ausschreitungen, angezettelt von Dir, dem mit Vorurteilen gegenüber der Kunst des Messerns beladenen Braunbären. Daß Du nicht im Knast sitzt, hast Du ausschließlich der judikativen Terrorgewalt zu verdanken, die stets und ständig eine Binde auf dem rechten Auge trägt. Daher ist meine antifaschistische Aufklärungsarbeit hierzuforum so immens wichtig: weil sie ein ebenso mutiges wie überfälliges Korrektiv gegenüber der medialen, staatlichen und gesellschaftlichen Fremdenfeindlichkeit darstellt.

Karl_Murx
23.01.2012, 00:46
Eben, Reden ist Schweigen, Gold ist Silber.

Ibrahim hat aber von mir trotzdem ziemlich in die Fresse bekommen, weil er das Messer einfach nicht unter Kontrolle hatte.
Lustigerweise habe ich deshalb eine Vorstrafe.
Ist noch nichtmal verjährt.

Wie konntest du auch nur auf die Idee kommen, aus dem bewährten Täter-Opfer-Schema der deutschen Justiz auszubrechen und dich nicht, wie es deine Pflicht als toleranter und weltoffener Demokrat gewesen wäre, einfach abstechen lassen, um dann den Richtern die Gelegenheit zu geben, auf die mangelnde Integrationsbereitschaft der deutschen Gesellschaft und der sozialen Benachteiligung von Migranten hinzuweisen, die Schuld an solchen Einzeltaten tragen, und dann den Täter die ganze Härte des Gesetzes in Form von mindestens 30 (!) abzuleistenden Sozialstunden spüren zu lassen. Man konnte ja gar nicht anders, als dich zu verurteilen.

[b]"Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus."

Michael Klonovsky[/quote]

Ekelbruehe
23.01.2012, 00:54
Wie konntest du auch nur auf die Idee kommen, aus dem bewährten Täter-Opfer-Schema der deutschen Justiz auszubrechen und dich nicht, wie es deine Pflicht als toleranter und weltoffener Demokrat gewesen wäre, einfach abstechen lassen, um dann den Richtern die Gelegenheit zu geben, auf die mangelnde Integrationsbereitschaft der deutschen Gesellschaft und der sozialen Benachteiligung von Migranten hinzuweisen, die Schuld an solchen Einzeltaten tragen, und dann den Täter die ganze Härte des Gesetzes in Form von mindestens 30 (!) abzuleistenden Sozialstunden spüren zu lassen. Man konnte ja gar nicht anders, als dich zu verurteilen.

[b]"Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus."

Michael Klonovsky[/QUOTE]

Ibrahim wollte mich töten, als Alphamännchen hatte ich keine Lust mich töten zu lassen und habe die Initiative ergriffen und habe ihn fast getötet.

Dann kamen die Bullen.

Penthesilea
23.01.2012, 22:02
Was treibt Dich dahin?

Freunde und Verwandte. Die wollen sich einfach nicht von dort vertreiben lassen. Aber auf Dauer werden auch sie keine Chance haben.

schneesturm
24.01.2012, 16:22
Gerade in den ZDF-Nachrichten: Der Kampf gegen Rechts wird aufgrund der Nazi-Terror-Morde verschärft! Gibt es jetzt gerichtsfeste Beweise? Habe ich irgendetwas versäumt?

romeo1
24.01.2012, 19:00
Gerade in den ZDF-Nachrichten: Der Kampf gegen Rechts wird aufgrund der Nazi-Terror-Morde verschärft! Gibt es jetzt gerichtsfeste Beweise? Habe ich irgendetwas versäumt?

Nichts ist bewiesen, das ist einfach nur Propaganda.

kotzfisch
24.01.2012, 19:08
Die Nummer mit der NSU ist dünn....so dünn.

Hoamat
25.01.2012, 06:28
Gerade in den ZDF-Nachrichten: Der Kampf gegen Rechts wird aufgrund der Nazi-Terror-Morde verschärft!
Gibt es jetzt gerichtsfeste Beweise? Habe ich irgendetwas versäumt?


Nein. Du hast nichts versäumt. .....



Nichts ist bewiesen, das ist einfach nur Propaganda.


.... Die argumentieren jetzt: "Wäre mehr Förderung da gewesen, wären diese NSU-Uwes schon längst überführt gewesen.
Und deshalb hält man jetzt mehrere Hände auf :]

:-<:-<

fatalist
25.01.2012, 06:45
Die Nummer mit der NSU ist dünn....so dünn.

Scheiss egal, Michel bekommt es eingehämmert, bis er es glaubt.
DAS ist das Drama: Er glaubt es.

kotzfisch
25.01.2012, 08:29
Fatalist: Er bekommt es eingehämmert, ja.
GLAUBEN die Leute das wirklich?Im Kreise meiner
Bekannten und Mitarbeieter kenne ich KEINEN, der die NSU Nummer
kauft, komisch.

Der Michel ist nicht so dämlich, nein.
Er wird medial zugedeckt von Schwachsinn, das schon.

bernhard44
25.01.2012, 08:45
Egal, wo ich über die Döner-Morde lese: Viel ist vom VS die Rede,.....
Aber das interessiert mich in diesem Fall erst in zweiter Linie.

Ich wüßte gern, wo ich Beweise für die Morde des „Killer-Trios“ finde.
Kann da jemand helfen?

ja, "KaRol" und die Heilbronner "Stimme"!

harlekina
25.01.2012, 08:51
Es hätte einen ja auch gewundert...... (http://www.tagesspiegel.de/politik/chef-der-tuerkischen-gemeinde-kenan-kolat-kritisiert-christian-wulff-wegen-zentraler-trauerfeier/6094750.html)



Kenan Kolat kritisiert Christian Wulff wegen zentraler Trauerfeier

Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat, kritisiert Bundespräsident Wulff wegen der zentralen Trauerfeier für die Opfer der Neonazi-Morde. Aber Kolats Kritik geht noch weiter.
Kolat, Chef der Türkischen Gemeinde in Deutschland, sagte in einem Interview mit dem „Tagesspiegel" (Sonntagausgabe): „Einige der Opferfamilien wollen nicht kommen. Sie haben nach den Morden getrauert, sie trauern nicht erst Jahre später."

Türken erwarteten auch, dass man zu ihnen komme, um mit ihnen gemeinsam zu trauern, sagte Kolat weiter. "Ich habe vorgeschlagen, dass der Bundespräsident zu den Familien der Opfer fährt, anstatt sie nach Berlin einzuladen. Der deutschen Politik und der deutschen Gesellschaft insgesamt attestiert Kolat, „mangelnde Sensibilität“ im Umgang mit rechtsextremen Straftaten und ein Versagen in der Rassismus-Debatte. Dem „Tagesspiegel" sagte Kolat: „Über Jahre hinweg haben viele Politiker die rassistische Bedrohung klein geredet. Aber es wäre trotzdem wichtig, dass bei der zentralen Trauerfeier Angehörige der Opfer zu Wort kommen. Das habe ich Herrn Wulff vorgeschlagen.“


Soll er mal ruhig die Opfer seiner Hätschelkinder besuchen. Hier wird wieder der Schwarze Peter weitergereicht und nur gefordert, verlangt..........

cajadeahorros
25.01.2012, 09:03
Man muß ja nur einmal die Überschrift "Knallharte Überzeugungstäterin" (http://taz.de/Mutmassliche-Naziterroristin-Zschaepe/%2186308/) mit den im Artikel präsentierten Mutmaßungen vergleichen.

Es kotzt mich an, wie die Dreckspresse, allen voran die sog. "Linke", mit Hilfe fadenscheinigster "Beweise" Politik macht, als hätte man nichts aus der Geschichte der RAF oder, noch besser, der BR in Italien gelernt. Genauer gesagt hat die Presse natürlich sehr viel gelernt. Oder einfach auch nur niemals etwas verlernt.

Und die Mörder der "Geschäftsleute mit Migrationshintergrund" laufen weiterhin durch die Gegend.

Pegasus
25.01.2012, 09:07
Es hätte einen ja auch gewundert...... (http://www.tagesspiegel.de/politik/chef-der-tuerkischen-gemeinde-kenan-kolat-kritisiert-christian-wulff-wegen-zentraler-trauerfeier/6094750.html)



Soll er mal ruhig die Opfer seiner Hätschelkinder besuchen. Hier wird wieder der Schwarze Peter weitergereicht und nur gefordert, verlangt..........

Welche Opfer? X(

Pegasus
25.01.2012, 09:24
Es hätte einen ja auch gewundert...... (http://www.tagesspiegel.de/politik/chef-der-tuerkischen-gemeinde-kenan-kolat-kritisiert-christian-wulff-wegen-zentraler-trauerfeier/6094750.html)




Ich erwarte, dass die Politik die Ursachen rechtsextremer Gewalt ergründet.

Herrlich. :rofl:


http://www.youtube.com/watch?v=nDOy42ym_tc&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Z48Kg6Ur8Jk&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=i1M9WxAIsYs&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=B6coazktjPU&feature=related

harlekina
25.01.2012, 09:29
Welche Opfer? X(

Es werden doch manche überlebt haben.

Pegasus
25.01.2012, 09:35
Es werden doch manche überlebt haben.

Dann sinds auch keine Opfer. Und die die nicht überlebt haben... Herzfehler, Lungenembolie, Hirn-Aneurysma, Kaugummi... kurzum: hätten früher oder später eh den Löffel abgegeben. Die Talente trifft keine Schuld.

KaRol
25.01.2012, 12:27
ja, "KaRol" und die Heilbronner "Stimme"!



Jetzt hast du aber den STERN, Spiegel....die gesamte Medienlandschaft und das logische Denken vergessen...:D


Aber sicher kannst du uns nachweisen, dass es die 3 vom Terrorclub n i c h t waren...., gell :]




KaRol

fatalist
25.01.2012, 12:38
Fatalist: Er bekommt es eingehämmert, ja.
GLAUBEN die Leute das wirklich?Im Kreise meiner
Bekannten und Mitarbeieter kenne ich KEINEN, der die NSU Nummer
kauft, komisch.

Der Michel ist nicht so dämlich, nein.
Er wird medial zugedeckt von Schwachsinn, das schon.

Selbst wenn die leute es nicht glauben, so begehren sie doch nicht gegen die Verarsche auf. Wie auch?

Es muss erst viel schlimmer kommen, bevor es besser werden kann...
und es w i r d schlimmer kommen.

kotzfisch
25.01.2012, 14:02
Das stimmt natürlich, was Du sagst!

Reilinger
25.01.2012, 14:37
Jetzt hast du aber den STERN, Spiegel....die gesamte Medienlandschaft und das logische Denken vergessen...:D


Aber sicher kannst du uns nachweisen, dass es die 3 vom Terrorclub n i c h t waren...., gell :]

KaRol

Verzeihung, wenn ich mich einmische, aber in unsererm Rechtssystem ist es für gewöhnlich üblich, daß der Ankläger dem Angeklagten die Tat nachweisen muß, bevor es zu einer Verurteilung kommen kann, nicht umgekehrt. Das wollen wir vielleicht doch wenigstens ansatzweise im Gedächtnis behalten...

sibilla
25.01.2012, 15:23
Verzeihung, wenn ich mich einmische, aber in unsererm Rechtssystem ist es für gewöhnlich üblich, daß der Ankläger dem Angeklagten die Tat nachweisen muß, bevor es zu einer Verurteilung kommen kann, nicht umgekehrt. Das wollen wir vielleicht doch wenigstens ansatzweise im Gedächtnis behalten...


naja, vielleicht hat sich das inzwischen klammheimlich geändert und uns wurde mal wieder nix dgl. mitgeteilt?

grüßle s.

Hoamat
25.01.2012, 15:46
naja, vielleicht hat sich das inzwischen klammheimlich geändert und uns wurde mal wieder nix dgl. mitgeteilt?

grüßle s.


Wiso klammheimlich geändert ?

Gibt es da in D. nicht schon immer die Zweiklassengesellschaft ?

KaRol
25.01.2012, 15:48
Verzeihung, wenn ich mich einmische, aber in unsererm Rechtssystem ist es für gewöhnlich üblich, daß der Ankläger dem Angeklagten die Tat nachweisen muß, bevor es zu einer Verurteilung kommen kann, nicht umgekehrt. Das wollen wir vielleicht doch wenigstens ansatzweise im Gedächtnis behalten...



@Reilinger:

Da gibt´s doch nichts zu entschuldigen...:)

Natürlich gilt der Unschuldsbeweis bis zum Beweis der Schuld/Unschuld durch ein Gericht ( auch, wenn z.B. ein Täter ( also irgendeiner - nicht gerade jetzt die vermutlichen NSUler...) seine Tat gestehen würde..oder man ihn auf frischer Tat ertappt hätte...).

Trotzdem ist es schwer, den richtigen Terminus zu finden; alle sprechen von " der NSU" oder " "den 3 Terroristen der NSU" - auch wenn irgendwie auch noch das "vermutlich" so ganz nebenbei anklingt. Alle? OK, einige nicht...:D
Also - fast alle....:rolleyes:

Und so hat es sich eingeschlichen, dass man - je nach Betrachtungsweise - entweder überzeugt ist, dass die 3 Jenaer die Täter waren - oder halt eben nicht...
Die Befürworter der These, dass es keine NSU gab, alles nur eine Aktion des VS ist ..usw...sagen ja auch nicht, dass es " vermutlich" die Drei nicht waren - sie behaupten steif und fest ( mehr oder weniger ...:D ) - dass d i e es nicht waren - und setzen so Vermutungen als Tatsachen fest.......und die anderen passen sich dem an....:rolleyes:


KaRol

KaRol
25.01.2012, 15:57
Nachtrag:

...und so sieht es aus, wenn die Medien berichten:

aktuell: die Razzien bei den "mutmaßlichen" Unterstützern....


http://www.n-tv.de/politik/Razzia-bei-Neonazi-Helfern-article5317756.html



Liest man den Artikel genau durch, so geht man dort davon aus, dass die 3 NSUler auch NSUler - und somit Terroristen waren ( siehe den letzten Absatz des Artikels), während man bei den Unterstützern noch mutmaßt.....


KaRol

sibilla
25.01.2012, 15:57
Wiso klammheimlich geändert ?

Gibt es da in D. nicht schon immer die Zweiklassengesellschaft ?

das war jetzt a wengerl ironisch gemeint. natürlich besteht offiziell noch, daß dem angeklagten seine schuld bewiesen werden muß.

ich habe mich jetzt aber durch alle stränge durchgewühlt und bis jetzt noch nix gefunden, daß dem trio eine schuld bewiesen wurde.

es ist eher eine riesige luft- und gedönsblase, bei der sowieso niemand mehr durchblickt, der klaren verstandes ist.

aber genau so soll es wahrscheinlich auch sein, gelle?

ist aber nur meine kleine meinung.

grüßle s.

romeo1
25.01.2012, 16:21
Unabhängig davon, ob das Trio V-Leute des VS waren ist festzustellen, daß im Umfeld der Truppe die V-Leute der verschiedenen Geheimdienste so zahlreich waren, daß die sich gegenseitig auf die Füße getreten sein müssen. Mir kann deshalb niemand weis machen, daß das Trio deshalb 13 Jahre unentdeckt abtauchen konnte. Ganz abgesehen davon, daß die Beweislage für die Täterschaft an den Dönermorden überaus dürftig ist.

cajadeahorros
25.01.2012, 16:34
Unabhängig davon, ob das Trio V-Leute des VS waren ist festzustellen, daß im Umfeld der Truppe die V-Leute der verschiedenen Geheimdienste so zahlreich waren, daß die sich gegenseitig auf die Füße getreten sein müssen. Mir kann deshalb niemand weis machen, daß das Trio deshalb 13 Jahre unentdeckt abtauchen konnte. Ganz abgesehen davon, daß die Beweislage für die Täterschaft an den Dönermorden überaus dürftig ist.

Komisch auch, daß die Dönermorde aufhörten, als ein VS-Mitarbeiter verhaftet und zwei weitere Verdächtige aus Mangel an Beweisen zwar wieder freigelassen werden mußten, es sicherheitshalber aber vorzogen, sich ins Ausland zu verfügen. Danach hat sich die NSU 5 Jahre mit dem Anfertigen einer DVD beschäftigt.

Aber ein Stück weit haben es die gemäßigten Rechten auch verdient, die seinerzeit jede Hirnfunktion ausschalteten, als man noch die RAF und ihr "Umfeld" verfolgen konnte, als zum ersten Male seit dem Mittelalter wieder eine Art "geistige Mittäterschaft" gerichtsfest wurde.

kotzfisch
25.01.2012, 16:34
Absurd- das Ganze ist deratig schlecht gemacht, dass sich der Verdacht einen Anlaß für eine Neonazijagd konstruiert zu haben,
sehr stark aufdrängt.

Nachdem beide Uwes "mundlos" sind und daher dankenswerterweise nicht mehr für den VS gefährlich, ist die Welt der Schlapphüte
in Ordnung.Arbeitsplatz gerettet: man muß das Rechte Phantom jagen.Nur wird nichts dabei rauskommen.

kotzfisch
25.01.2012, 16:35
#4212:

Stimmt: sehr plausibel- Serientäter hören einfach auf, jaja,ja......

Freier Beobachter
25.01.2012, 16:47
Absurd- das Ganze ist deratig schlecht gemacht, dass sich der Verdacht einen Anlaß für eine Neonazijagd konstruiert zu haben,
sehr stark aufdrängt.

Nachdem beide Uwes "mundlos" sind und daher dankenswerterweise nicht mehr für den VS gefährlich, ist die Welt der Schlapphüte
in Ordnung.Arbeitsplatz gerettet: man muß das Rechte Phantom jagen.Nur wird nichts dabei rauskommen.

Seit wann interessiert es irgendwen ob die Jagd nach den bösen bösen Rechten völliger Unsinn ist? Man macht weiter und weiter, verpulert Steuergelder um die NPD in einigen Bundesländern unter 5% zu bringen und scheiterten(einige Prozent Verluste haben die knapp 60 millionen dann doch gebracht). Und das wird immer so weiter gehen, solange bis die Massenmedien aufhören zu proklamieren, man müsse kämpfen gegen Systemkritiker. Ich weis nicht ob die einfach alle kontrolliert werden, kann ich mir eigentlich nicht wirklich vorstellen, aber die Hetzt geht immer weiter und weiter. Ich sehe kein Ende.

Sprecher
25.01.2012, 16:54
Nachtrag:

...und so sieht es aus, wenn die Medien berichten:

aktuell: die Razzien bei den "mutmaßlichen" Unterstützern....


http://www.n-tv.de/politik/Razzia-bei-Neonazi-Helfern-article5317756.html



Liest man den Artikel genau durch, so geht man dort davon aus, dass die 3 NSUler auch NSUler - und somit Terroristen waren ( siehe den letzten Absatz des Artikels), während man bei den Unterstützern noch mutmaßt.....


KaRol

Genau, immer schön alles glauben was die MS-Medien verbreiten, wird schon stimmen.

http://deutschelobby.files.wordpress.com/2009/03/nazis-ertranken-kind_sebnitz.jpg

kotzfisch
25.01.2012, 17:06
Geil- NN ertränken Kind.War dann aber nichts.

Karl_Murx
25.01.2012, 17:11
Wiso klammheimlich geändert ?

Gibt es da in D. nicht schon immer die Zweiklassengesellschaft ?

Auf jeden Fall gibt es in Deutschland Opfer 1. und 2. Klasse. Die erste ist sind die tatsächlichen (oder gefühlten wie hier im Dönermordfall) mit Migrationshintergrund, da auch fein abgestuft nach den Herkunftsländern bzw. Religionen, die nach Meinung der einheimischen Gutmenschen als schützenswert anzusehen sind wie die türkisch-islamische mit einheimischen Biodeutschen als Opfer. Die zweite sind die ohne entsprechenden Migrationshintergrund und Tätern mit solchen.

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2012/01/19/zum-beispiel-dessau-bluttat-durch-asylbewerber/

Daß letztere zahlenmäßig weit überproportional vertreten sind, zeigen entsprechende Abschätzungen der offiziellen Statistiken.

http://eulenfurz.wordpress.com/2011/11/27/5800-morde/

KaRol
25.01.2012, 17:38
Absurd- das Ganze ist deratig schlecht gemacht, dass sich der Verdacht einen Anlaß für eine Neonazijagd konstruiert zu haben,
sehr stark aufdrängt.

Nachdem beide Uwes "mundlos" sind und daher dankenswerterweise nicht mehr für den VS gefährlich, ist die Welt der Schlapphüte
in Ordnung.Arbeitsplatz gerettet: man muß das Rechte Phantom jagen.Nur wird nichts dabei rauskommen.



Wieso ist die Welt der Schlapphüte in Ordnung? Die Dritte im Bunde lebt doch - und könnte auspacken ohne Ende...:rolleyes:

Einen Sinn ergäbe deine Theorie dann, wenn keiner der Drei überlebt hätte....so aber....:eek:


KaRol

kotzfisch
25.01.2012, 17:46
KaRol- sie ist im Gewahrsam der Deutschen Polizei, die normalerweise niemanden liquidiert.
Um dieser Liquidation durch Dienste zu entgehen oder um einen Deal hinzubekommen schweigt
Zschäpe eisern.Passt wunderbar hinein.

Don
25.01.2012, 17:47
Jetzt hast du aber den STERN, Spiegel....die gesamte Medienlandschaft und das logische Denken vergessen...:D


Aber sicher kannst du uns nachweisen, dass es die 3 vom Terrorclub n i c h t waren...., gell :]




KaRol


Das muß keiner. Beweisen muß derjenige der beschuldigt.

KaRol
25.01.2012, 18:22
KaRol- sie ist im Gewahrsam der Deutschen Polizei, die normalerweise niemanden liquidiert.
Um dieser Liquidation durch Dienste zu entgehen oder um einen Deal hinzubekommen schweigt
Zschäpe eisern.Passt wunderbar hinein.




Einspruch, Euer Ehren :D ,


auf dem "Kleinen Dienstweg" geht nahezu alles.....todsicher!
Welchen Deal soll sie hinbekommen? Dass sich der VS zu ihr bekennt?
Dass sie ungestraft davonkommt - bei der medialen Aufmerksamkeit?

Man könnte aber auch schweigen, weil man sich nicht noch mehr belasten will und abwartet, was die Gegenseite auffährt. Das ist üblicherweise das, was ein guter Rechtsverdreher in einem solchen Fall rät, wobei wir wieder bei der Unschuldsvermutung wären und dem Prinzip, dass bei Strafrechtsprozessen der Ankläger den Tatvorwurf beweisen muss....

Passt auch wunderbar...:)

Eigentlich bin ich wie ein Flitzebogen gespannt, was da noch rauskommt - und wie der/die Prozess(e) ausgehen....

Gruß

KaRol

bernhard44
25.01.2012, 18:34
Einspruch, Euer Ehren :D ,


###gekürzt###

Eigentlich bin ich wie ein Flitzebogen gespannt, was da noch rauskommt - und wie der/die Prozess(e) ausgehen....

Gruß

KaRol

wenn du wissen möchtest wie solche Prozesse laufen, kannst du hier schon mal reinschnuppern! Nur das dort die Anklage die Angeklagte nicht belasten möchte............
Die Gründe lassen wir hier mal außen vor, ist im betreffenden Strang alles nachzulesen.

http://www.politikforen.net/showthread.php?84275-RAF-Terroristin-Verena-Becker-wieder-vor-Gericht&p=5089881&highlight=Verena+Becker#post5089881

sibilla
25.01.2012, 18:40
Einspruch, Euer Ehren :D ,


auf dem "Kleinen Dienstweg" geht nahezu alles.....todsicher!
Welchen Deal soll sie hinbekommen? Dass sich der VS zu ihr bekennt?
Dass sie ungestraft davonkommt - bei der medialen Aufmerksamkeit?

Man könnte aber auch schweigen, weil man sich nicht noch mehr belasten will und abwartet, was die Gegenseite auffährt. Das ist üblicherweise das, was ein guter Rechtsverdreher in einem solchen Fall rät, wobei wir wieder bei der Unschuldsvermutung wären und dem Prinzip, dass bei Strafrechtsprozessen der Ankläger den Tatvorwurf beweisen muss....

Passt auch wunderbar...:)

Eigentlich bin ich wie ein Flitzebogen gespannt, was da noch rauskommt - und wie der/die Prozess(e) ausgehen....

Gruß








wahrscheinlich wie weiland das hornberger schießen

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=hornberger%20schie%C3%9Fen&source=web&cd=2&sqi=2&ved=0CEgQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.hornberg.de%2Fservlet%2FPB%2F menu%2F1301997_l1%2Findex.html&ctbs=lr%3Alang_1de&ei=1EsgT8vQBI6CtQaP5sXGDA&usg=AFQjCNGi33OfDkfj914qkFxLszsYDibMsw&cad=rja



grüßle s.

kotzfisch
25.01.2012, 21:10
Karol: Es ist selbstverständlich eine Hypothese, sonst nichts.
Deals laufen jedoch in unfassbarem Ausmaß.
Paar Jahre Knast, neuer Pass, 30T€ Starthilfe,Umsiedelung nach NRW.Fertich.....!

laurin
25.01.2012, 21:16
Genau, immer schön alles glauben was die MS-Medien verbreiten, wird schon stimmen.

http://deutschelobby.files.wordpress.com/2009/03/nazis-ertranken-kind_sebnitz.jpg

Für mich auch unvergessen und unbegreiflich, wie man eine solche Räuberpistole glauben konnte (und wahrscheinlich auch noch glaubt).
Die Blödzeitung müßte wegen Volksverhetzung und Verbreitung falscher Meldungen, wegen übler Nachrede, wegen der Vernichtung von menschlichen Existenzen verboten werden.
Die Männer können in der Frühstückspause ihre Fußballnachrichten auch woanders herbeziehen; so ein großer Verlust wär die Blödzeitung nicht.
In der Blödzeitungs-Redaktion müßten mal eine paar Katharina Blums auftauchen.

Laurin

laurin
25.01.2012, 21:39
Verzeihung, wenn ich mich einmische, aber in unsererm Rechtssystem ist es für gewöhnlich üblich, daß der Ankläger dem Angeklagten die Tat nachweisen muß, bevor es zu einer Verurteilung kommen kann, nicht umgekehrt. Das wollen wir vielleicht doch wenigstens ansatzweise im Gedächtnis behalten...

Ja, erst mal das und dann frage ich mich, wie es rechtlich möglich ist, daß der derzeitige Bundesgrüßaugust für den Februar ein Event für die Angehörigen der (von wem auch immer) dahinmassakrierten Dönerbudenbesitzer plant mit Überreichung einer Entschädigung für die Angehörigen.
In diesem Fall ist nichts bewiesen, es hat noch nicht mal irgendwelche Prozesse gegeben, noch ist gegen irgendjemand Anklage erhoben worden.
Normalerweise werden hier Opfer von Straftaten oder Angehörige von Ermordeten, in deren Fällen die Tat auch zweifelsfrei erwiesen wurde, völlig allein gelassen oder an den Weißen Ring verwiesen (sehen Sie da mal zu, ob Sie Hilfe bekommen).
Wie ist das juristisch zu rechtfertigen, daß der Grüßaugust diese Veranstaltung im Februar macht???

Das kann doch juristisch einfach nicht in Ordnung sein? Mein Gerechtigkeitssinn sagt mir was ganz anderes.

Laurin

schneesturm
26.01.2012, 10:34
Was mich brennend interessiert: Stimmen die in der abgebrannten Wohnung der Zschäpe gefundenen Waffen mit den Tatwaffen überein? Es werden doch immer wieder die durch den Brand verkokelten Waffen gezeigt. Sind das die Waffen, die bei den Döner-Morden verwendet wurden. Das müsste doch als erstes festgestellt worden sein. Davon hört man überhaupt nichts.

romeo1
26.01.2012, 11:26
Was mich brennend interessiert: Stimmen die in der abgebrannten Wohnung der Zschäpe gefundenen Waffen mit den Tatwaffen überein? Es werden doch immer wieder die durch den Brand verkokelten Waffen gezeigt. Sind das die Waffen, die bei den Döner-Morden verwendet wurden. Das müsste doch als erstes festgestellt worden sein. Davon hört man überhaupt nichts.


Soweit ich weiß, soll die Waffe gefunden worden sein, mit der die Dönermorde begangen worden sind.

bernhard44
26.01.2012, 11:30
Soweit ich weiß, soll die Waffe gefunden worden sein, mit der die Dönermorde begangen worden sind.

eine Waffe gleichen Typs! Von einem ballistischen Gutachten welches aussagt, dass die Kugeln in den Opfern aus dieser Waffe verschossen wurden, hab ich noch nichts gehört. Selbst das würde aber nicht aussagen, wer, wann diese Waffe abgefeuert hat.

romeo1
26.01.2012, 11:39
eine Waffe gleichen Typs! Von einem ballistischen Gutachten welches aussagt, dass die Kugeln in den Opfern aus dieser Waffe verschossen wurden, hab ich noch nichts gehört. Selbst das würde aber nicht aussagen, wer, wann diese Waffe abgefeuert hat.

Korrekt.

Penthesilea
26.01.2012, 23:36
Wieso ist die Welt der Schlapphüte in Ordnung? Die Dritte im Bunde lebt doch - und könnte auspacken ohne Ende...:rolleyes:

Einen Sinn ergäbe deine Theorie dann, wenn keiner der Drei überlebt hätte....so aber....:eek:

KaRol- sie ist im Gewahrsam der Deutschen Polizei, die normalerweise niemanden liquidiert.
Um dieser Liquidation durch Dienste zu entgehen oder um einen Deal hinzubekommen schweigt
Zschäpe eisern.Passt wunderbar hinein.
Sie hat sich selbst gestellt. Und das ganz sicher aus Angst. Vor wem?
Die angeblichen Mörder waren da doch schon einige Tage tot.

Kommt eigentlich nur der VS in Frage. Die Polizei liquidiert normalerweise niemanden, aber es wurde schon das Gerücht in die Welt gesetzt, Frau Tschäpe wäre selbstmordgefährdet. Hoffentlich überlebt sie die Untersuchungshaft.

Penthesilea
26.01.2012, 23:36
Selbst wenn die leute es nicht glauben, so begehren sie doch nicht gegen die Verarsche auf. Wie auch?

Es muss erst viel schlimmer kommen, bevor es besser werden kann...
und es w i r d schlimmer kommen.
Hoffentlich bald.

Penthesilea
26.01.2012, 23:37
Und die Mörder der "Geschäftsleute mit Migrationshintergrund" laufen weiterhin durch die Gegend.
Sehe ich auch so.


Jetzt hast du aber den STERN, Spiegel....die gesamte Medienlandschaft und das logische Denken vergessen...:D

Aber sicher kannst du uns nachweisen, dass es die 3 vom Terrorclub n i c h t waren...., gell :]
Den Mördern muß die Tat nachgewiesen werden. Das ist aber wohl nicht möglich. Oder hast Du schon von wenigstens einem Versuch gehört, eine ordentliche Gerichtsverhandlung in Gang zu bringen?

Was mich wundert: Die drei Mitglieder des angeblichen Killertrios haben doch Verwandte. Der Vater des einen Uwe wollte seinen Sohn vor Jahren suchen, wurde ihm vom VS untersagt, er würde die Ermittlungen stören. Wäre ich der Vater, ich würde auf eine gerichtliche Untersuchung dringen.

WARUM hört man von den Angehörigen gar nichts? Üblich ist das nicht.

Penthesilea
26.01.2012, 23:39
Ja, erst mal das und dann frage ich mich, wie es rechtlich möglich ist, daß der derzeitige Bundesgrüßaugust für den Februar ein Event für die Angehörigen der (von wem auch immer) dahinmassakrierten Dönerbudenbesitzer plant mit Überreichung einer Entschädigung für die Angehörigen.
In diesem Fall ist nichts bewiesen, es hat noch nicht mal irgendwelche Prozesse gegeben, noch ist gegen irgendjemand Anklage erhoben worden.
Normalerweise werden hier Opfer von Straftaten oder Angehörige von Ermordeten, in deren Fällen die Tat auch zweifelsfrei erwiesen wurde, völlig allein gelassen oder an den Weißen Ring verwiesen (sehen Sie da mal zu, ob Sie Hilfe bekommen).
Wie ist das juristisch zu rechtfertigen, daß der Grüßaugust diese Veranstaltung im Februar macht???

Das kann doch juristisch einfach nicht in Ordnung sein? Mein Gerechtigkeitssinn sagt mir was ganz anderes.

Meiner mir auch. Aber Türken-Wulff sieht die Sache eben anders – muß er wohl.

Hoamat
27.01.2012, 04:27
Sie hat sich selbst gestellt. Und das ganz sicher aus Angst. Vor wem?
Die angeblichen Mörder waren da doch schon einige Tage tot.

Kommt eigentlich nur der VS in Frage. Die Polizei liquidiert normalerweise niemanden, aber es wurde schon das Gerücht in die Welt gesetzt, Frau Tschäpe wäre selbstmordgefährdet. Hoffentlich überlebt sie die Untersuchungshaft.


Liebe Penthi, das nutzt gegen KaRols Logik garnichts.

Der will einfach ein Geständnis von Tschäpe, welches Seine wirren Thesen entspricht, und anderes zählt nicht :)

(Sonst hätte der liebe KaRol hier ja lauter heisse Luft abgelassen, und das für nix und wieder nix - verstehst :)))


Ps.: Gestern in N-TV .... es wurden die Wohnungen der Mordhelfer durchsucht .... welch ein erhabener Erfolg :lach:
Wenn Die nur irgendetwas mit Hand oder Fuß hätten, das man wirklich zuweisen könnte, hätte es von Polizei und Politik schon längst zig Pressekonferenzen gegeben, mit allen Tohubahowu, Blasmusik und Festtagsumzügen ;)

kotzfisch
27.01.2012, 08:59
@Reilinger:

Da gibt´s doch nichts zu entschuldigen...:)

Natürlich gilt der Unschuldsbeweis bis zum Beweis der Schuld/Unschuld durch ein Gericht ( auch, wenn z.B. ein Täter ( also irgendeiner - nicht gerade jetzt die vermutlichen NSUler...) seine Tat gestehen würde..oder man ihn auf frischer Tat ertappt hätte...).

Trotzdem ist es schwer, den richtigen Terminus zu finden; alle sprechen von " der NSU" oder " "den 3 Terroristen der NSU" - auch wenn irgendwie auch noch das "vermutlich" so ganz nebenbei anklingt. Alle? OK, einige nicht...:D
Also - fast alle....:rolleyes:

Und so hat es sich eingeschlichen, dass man - je nach Betrachtungsweise - entweder überzeugt ist, dass die 3 Jenaer die Täter waren - oder halt eben nicht...
Die Befürworter der These, dass es keine NSU gab, alles nur eine Aktion des VS ist ..usw...sagen ja auch nicht, dass es " vermutlich" die Drei nicht waren - sie behaupten steif und fest ( mehr oder weniger ...:D ) - dass d i e es nicht waren - und setzen so Vermutungen als Tatsachen fest.......und die anderen passen sich dem an....:rolleyes:


KaRol

KaRol: Das ist ein Logikfehler.Es hat wohl mehr und kaum wieder gutzumachende Folgen, wenn sich Medien und Justiz vorab festlegen,
als wenn Skeptiker sagen, die Verdächtigen seien unschuldig.
Du vergleichst hier Dimensionen, die nichts miteinander zu tun haben.

kotzfisch
27.01.2012, 09:01
Es sieht so aus, als schwiege Zschäpe beharrlich, weil sie:
1.Entweder cool wartet, was ihr nachgewiesen werden könnte....

Unwahrscheinlich, harte U Haft Bedingungen knacken auch Profigangster irgendwann.

2.Sie einfach überleben möchte.

schneesturm
27.01.2012, 09:36
Also halten wir fest: Es gibt weder ein ballistisches Gutachten, dass die Waffe mit der Mordwaffe übereinstimmt, noch gibt es eine verwertbare Aussage von der festgenommenen Zschäpe oder Aussagen der anderen in der Untersuchungshaft sitzenden Komplizen. Trotzdem wird nach wie vor von der Presse kolportiert, die Morde seien vom Terror-Trio ausgeführt worden. Was ist das denn für ein Rechtsstaat? Gibt es denn keinen, der da mal öffentlich nachfragt? Die Fragen, die hier im Forum aufgeworfen werden, müssten doch auch in der Öffentlichkeit gestellt werden.

KaRol
27.01.2012, 12:05
Liebe Penthi, das nutzt gegen KaRols Logik garnichts.

Der will einfach ein Geständnis von Tschäpe, welches Seine wirren Thesen entspricht, und anderes zählt nicht :)

(Sonst hätte der liebe KaRol hier ja lauter heisse Luft abgelassen, und das für nix und wieder nix - verstehst :)))


Ps.: Gestern in N-TV .... es wurden die Wohnungen der Mordhelfer durchsucht .... welch ein erhabener Erfolg :lach:
Wenn Die nur irgendetwas mit Hand oder Fuß hätten, das man wirklich zuweisen könnte, hätte es von Polizei und Politik schon längst zig Pressekonferenzen gegeben, mit allen Tohubahowu, Blasmusik und Festtagsumzügen ;)




Hallöle - und Grüßle nach Wien,


natürlich wäre ein Geständnis von Vorteil, auch angebracht im Interesse der Hinterbliebenen der Opfer. Im Gegensatz zur Ansicht mancher Zeitgenossen hier handelt es sich um fühlende, trauernde und geschockte Menschen, die bei einem Geständnis wenigstens die Chance hätten, irgendwie - irgendwann mit ihrer Trauer abzuschließen.

Allerdings will ich hier einige Foristen nicht moralisch überfordern - deshalb würde mir auch eine Verurteilung - oder ein Freispruch - durch gerichtsrelevante Beweise genügen....

"Wirre Thesen" ? Wer?

Die Mehrheit im Lande - und zwar die satte Mehrheit - denkt wie ich! Andere sehen es anders. Wieso sind deren/eure Thesen nicht wirr? Woher habt ihr diese arrogante, selbstherrliche und unumstößliche Gewissheit, dass die Drei unschuldig, ja Opfer des ( euch) verhassten Systems sind?
Das habe ich mehrmals hier angefragt; keiner konnte oder wollte mir darauf eine klare, nachweislich richtige Antwort geben; entweder es hagelte gleichmal Beleidigungen und persönliche Angriffe - und es folgte ( sinngemäß) ein "...weil es so ist"....:rolleyes:


Falls - und dann glaubhaft - die Zschäpe doch noch auspackt - oder einer der inhaftierten Helfer - wer, lieber Hoamat, hätte dann heisse Luft abgelassen?



So - und nun noch ein paar Zahlen für die Erbsenzähler hier im Forum:


Quelle: dpa


Vor der gestrigen Aktion waren noch nicht ausgewertet:


5.000 aufgefundene Gegenstände...
3.000 weitere Spuren wie Fingerabdrücke....
Nachweise über die Herkunft von 110.000 Euro Bargeld und 4.000 Euro Reiseschecks....


Zschäpe´s Anwälte legten Haftbeschwerde ein. Warum eigentlich? Ist die Z. nicht vor ihren vermeintlichen Killern in den Knast geflohen? Haben die sich mittlerweile in Luft aufgelöst; braucht die Z. in Freiheit nichts zu befürchten...?
Die Polizei liquidiert doch keine Unschuldigen - der VS schon; nun will die Z. ausgerechnet jetzt aus dem Knast, in die Freiheit, geradewegs in die Arme ihrer Killer laufen, die die unbequeme Zeugin so jedenfalls bequemer beseitigen können?
Oder: wäre das ein Vorteil für die Rechtsradikalen? Die könnten dann eine unbequeme Zeugin liquidieren oder verunfallen lassen, es dem VS in die Schuhe schieben - und die Z dann gleich noch als Märtyrerin aufbauen.....auch ein absolut glaubwürdiges Szenario!!
Und zwar aus einem wesentlich stichhaltigeren Motiv:
- kein Verbotsverfahren gegen die NPD...
- keine "Schmutzige Weste"
- gerade noch mal mit einem blauen Auge davongekommen...
- dem Feind (VS) einen bösen Schlag versetzt....
- im Volk sich darstellen können, als die unschuldig verfolgte Minderheit....

Für mich ein starkes Motiv die Zschäpe aus dem Bau zu holen....

Und: warum sperrt sich der VS/BSA so gegen eine Freilassung, wenn sie doch auch Vorteile hätte, wenn man eine Insiderin/Wissende/Belastungszeugin quasi frei zum Abschuß hätte?

Doch nun kontert die Bundesstaatsanwaltschaft mit Masse: 17 volle Aktenordner legt die BSA dem Gericht vor, die die Schuld der Z. untermauern sollen; die Z. soll unbedingt hinter Gittern bleiben - ja, warum wohl??

Deshalb wird es dem Gericht auch erst irgendwann im Februar möglich sein, über die Beschwerde der Anwälte zu entscheiden....

...und die Ergebnisse der jetzigen Razzia, die ja erst ausgewertet werden müssen, werden dann nachgereicht.....:]

KaRol

Sprecher
27.01.2012, 12:54
eine Waffe gleichen Typs! Von einem ballistischen Gutachten welches aussagt, dass die Kugeln in den Opfern aus dieser Waffe verschossen wurden, hab ich noch nichts gehört. Selbst das würde aber nicht aussagen, wer, wann diese Waffe abgefeuert hat.

Wen scheren schon solche Kleinigkeiten! Die Nazi-Terrormorde sind offenkundig, deshalb wird bald sicher auch Zwickauer Terrorzellenleugnung gesetzlich bestraft! :gesetz:

KaRol
27.01.2012, 15:23
Hallöle zusammen,

gibt mal wieder interessante Neuigkeiten aus Heilbronn - und sogar zum Thema des Stranges - ganz explizit.....:]

Wer anders als die weltberühmte "Heilbronner Stimme" könnte diese epochalen News verbreiten...:D


Gell do glotsch:


http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/sonstige-Oehringer-Abiturientin-verteidigt-Ralf-Wohlleben;art15061,2356327



Um was geht es denn?

Eine Rechtsanwältin aus Pfedelbach, direkt bei Öhringen, in der Nähe von Heilbronn, vertritt Kamerad Wohlleben, einen mutmaßlichen Unterstützer der NSU.
Und jetzt regt sich die Nazi-Jule tierisch darüber auf, dass sie eine Nazi-Anwältin wäre....und das bei dem Hintergrund:

...während des Jura-Studiums Mitglied der NPD.....
...Stellvertreterin des Kreisverbandes der NPD, indem Wohlleben Kreisvorsitzender war....
...auch mitgestiefelt auf Demos von Rechtsradikalen - nur zu gerne bei den Skins...

...aber heute lehnt sie jeden Kommentar zu ihrer politischen Gesinnung ab!

Und das nicht ohne Grund:

Von ihrem bisherigen Chef wurde sie vor die Türe der Kanzlei gesetzt, aufgrund des enormen öffentlichen Druckes....obwohl der nur zu gerne rechtslastige Mandantschaft vertritt....

Und die nette Frau Rechtsanwältin, die so gar keine Nazen-Jule sein will:

...hat sich in neonazistischen Aktionsbündnissen als " Frau unserer nationalen Bewegung" empfohlen und in Internet-Foren schlug sie ernsthaft vor, den politischen Gegner "...sinnvollerweise nach einer Revolution nicht zu töten, sondern zu inhaftieren...." :eek::umkipp:

Also wissen wir rechtschaffenden Bürger, verfassungs.-und gesetzestreu -, was uns im Falle einer Staatsübernahme durch die Extrem-Rechte droht: KZ 2.0 - Inhaftierung......

...und ich dachte, wir Deutschen hätten aus unserer Geschichte zur Abwechslung mal etwas gelernt....X(



So ganz nebenbei:

Langsam lichtet sich der Schleier über der Frage, warum der Camper des Trios in HN ermittelt werden konnte.....

....rechtsradikale Behausungen in Stuttgart und Umgebung wurden wegen Verdachts auf Unterstützung der NSU bei Razzien durchsucht....

....starke Verbindungen aus Kameradschaftskreisen zwischen Sachsen/Thüringen nach BaWü, hauptsächlich im Großraum HN/Stuttgart....

...Rechtsanwälte mit starker Orientierung nach NPD-Rechts - und Rechtsaussen ( Stuttgart, Rastatt, Öhringen....)


Man braucht halt nur etwas Zeit und die Dinge werden ins rechte Licht gerückt....:rolleyes:



KaRol

laurin
27.01.2012, 21:22
Also halten wir fest: Es gibt weder ein ballistisches Gutachten, dass die Waffe mit der Mordwaffe übereinstimmt, noch gibt es eine verwertbare Aussage von der festgenommenen Zschäpe oder Aussagen der anderen in der Untersuchungshaft sitzenden Komplizen. Trotzdem wird nach wie vor von der Presse kolportiert, die Morde seien vom Terror-Trio ausgeführt worden. Was ist das denn für ein Rechtsstaat? Gibt es denn keinen, der da mal öffentlich nachfragt? Die Fragen, die hier im Forum aufgeworfen werden, müssten doch auch in der Öffentlichkeit gestellt werden.

Für mich hast du das auf den Punkt gebracht. Sonst haben unsere Rechtsverdreher doch die Nase weit vorn.

Aber das tun unsere Rechtsverdreher eben nur, wenn es einfach ist, man mit dem Mainstream mitschwimmen kann und wenn es lukrativ ist.
Und alle anderen sind zu feige, ihre Bedenken öffentlich zu äußern, ob hier noch alles mit rechten Dingen zugeht.

Bellerophon
27.01.2012, 21:26
Komisch auch, daß die Dönermorde aufhörten, als ein VS-Mitarbeiter verhaftet und zwei weitere Verdächtige aus Mangel an Beweisen zwar wieder freigelassen werden mußten, es sicherheitshalber aber vorzogen, sich ins Ausland zu verfügen. Danach hat sich die NSU 5 Jahre mit dem Anfertigen einer DVD beschäftigt.

Aber ein Stück weit haben es die gemäßigten Rechten auch verdient, die seinerzeit jede Hirnfunktion ausschalteten, als man noch die RAF und ihr "Umfeld" verfolgen konnte, als zum ersten Male seit dem Mittelalter wieder eine Art "geistige Mittäterschaft" gerichtsfest wurde.


Die RAF hatte ja auch tatsächlich ein breites Unterstützerumfeld (bis hin zur DDR) und klammheimliche Freunde.

Damit wird in linken Kreisen gemeinhin angegeben.

Z.E. Werber - die RAF-Leuten ihre Ferienvillen zur Verfügung stellten bzw, deren Logo erschufen....

Da macht die BILD komischerweise keine Schlagzeilen von.... hmmmm *grübelgrübel*

Das liegt daran, das sich igrendwann die Amis einmischten.

Und das für sich wendeten.

Don
27.01.2012, 21:31
Karol: Es ist selbstverständlich eine Hypothese, sonst nichts.
Deals laufen jedoch in unfassbarem Ausmaß.
Paar Jahre Knast, neuer Pass, 30T€ Starthilfe,Umsiedelung nach NRW.Fertich.....!

Alos NRW ist schlimm. Da wäre Knast vielleicht besser.

Erik der Rote
27.01.2012, 21:32
warum wurde eigentlich laut offizieller Version noch mal die Polizistin erschossen ?

Bellerophon
27.01.2012, 21:34
@Karl_Murx:


Jetzt wollen wir nicht persönlich werden, ja?

Ich habe mich in meinem Beitrag auf Beitrag 4146 von @Erik der Rote bezogen, der mal wieder völlig falsche Behauptungen in die Welt gesetzt hat - und nach fast 4.200 Beiträgen noch nicht einmal den Namen der Terror-Verdächtigen Zschäpe kennt....:))


Danach habe ich einen aktuellen Bericht des STERN gepostet, der sich - man glaubt es kaum - mit den Vorwürfen der Bundesanwaltschaft gegen die Zschäpe auseinandersetzt...

Das sind Vorwürfe der BAS, die logischerweise vor Gericht erst zu beweisen sind - und sonst gar nichts!
Aber die Anklage muss schließlich in Worte gefasst werdem - ob und wie sie bewiesen wird, steht bekanntlich auf einem anderen Blatt....:rolleyes:

Und deshalb nehme ich zu diesem Artikel nur insoweit Stellung, als dass ich ihn veröffentlicht habe, um den Interessierten hier aufzuzeigen, was geplant ist -und in welche Richtung die Rechtsorgane des Staates ermitteln - und zwar wertfrei von mir; soll sich jeder selbst seine Meinung bilden...



Was die "14 Worte" betrifft, die auf die 14 Kästchen hinweisen:


14 words steht für „We must secure the existence of our people and a future for white children“ (‚Wir müssen den Fortbestand unseres Volkes und die Zukunft unserer weißen Kinder sichern.‘) und bezieht sich auf ein Zitat des US-amerikanischen Rechtsterroristen und Rassisten David Eden Lane. Selten findet sich auch die Erklärung, dass die Zahl 14 für den 1. und 4. Buchstaben des Alphabetes steht und als Abkürzung für „Auf Deutschland“ dient. Eine bekannte Rechtsrock-Band heißt 14 Nothelfer, in ihrem Lied 14 Words heißt es: „Es gibt einen Satz, den vergesse nie! Kämpfe, lebe, streite nach ihm! 14 words, never forget!“." ( Quelle: Google )


Klar, damit ist natürlich niemalgarnienicht ein Zusammenhang mit dem nun gefundenen/veröffentlichen "Kästchen-Vidoe" zu sehen....garniemalsnienicht.....



....weil ja nicht sein darf, was eigentlich jeder nachvollziehen kann....:rolleyes:


Klar, eine typisch "linke" Einstellung von dir......:D:D



KaRol


Uh, jetzt sind wir schon bei der Gematrie und Zahlenmystik angelangt.

Hat der VS da auch ne Spezialabteilung ... :hihi:

ACHTUNG:

PIEP PIEP
C-O-D
23.5.999.32.63.69.46

Jetzt hab ich MK-Ultra-Neo-Naso Schläfer getriggert.

Nehmt euch in Acht - ihr Gesichtzeiger gegen Rechts!

kotzfisch
27.01.2012, 21:35
Karols Einwand mit der Haftbeschwerde ist nicht unlogisch, nein, nein und kann nur erklärt werden als Vorstoß,
um evtl. einen Deal anzuschieben.Wir stochern im Dunklen und rechnen uns Theorien aus, dabei kann man fairer
weise vor logischen Einwänden nicht einfach nur Unsinn rufen.Das geht so nicht.Spannende Geschichte.

Don
27.01.2012, 21:35
Hallöle zusammen,

gibt mal wieder interessante Neuigkeiten aus Heilbronn - und sogar zum Thema des Stranges - ganz explizit.....:]

Wer anders als die weltberühmte "Heilbronner Stimme" könnte diese epochalen News verbreiten...:D


Gell do glotsch:


http://www.stimme.de/heilbronn/polizistenmord/sonstige-Oehringer-Abiturientin-verteidigt-Ralf-Wohlleben;art15061,2356327



Um was geht es denn?

Eine Rechtsanwältin aus Pfedelbach, direkt bei Öhringen, in der Nähe von Heilbronn, vertritt Kamerad Wohlleben, einen mutmaßlichen Unterstützer der NSU.
Und jetzt regt sich die Nazi-Jule tierisch darüber auf, dass sie eine Nazi-Anwältin wäre....und das bei dem Hintergrund:

...während des Jura-Studiums Mitglied der NPD.....
...Stellvertreterin des Kreisverbandes der NPD, indem Wohlleben Kreisvorsitzender war....
...auch mitgestiefelt auf Demos von Rechtsradikalen - nur zu gerne bei den Skins...

...aber heute lehnt sie jeden Kommentar zu ihrer politischen Gesinnung ab!

Und das nicht ohne Grund:

Von ihrem bisherigen Chef wurde sie vor die Türe der Kanzlei gesetzt, aufgrund des enormen öffentlichen Druckes....obwohl der nur zu gerne rechtslastige Mandantschaft vertritt....

Und die nette Frau Rechtsanwältin, die so gar keine Nazen-Jule sein will:

...hat sich in neonazistischen Aktionsbündnissen als " Frau unserer nationalen Bewegung" empfohlen und in Internet-Foren schlug sie ernsthaft vor, den politischen Gegner "...sinnvollerweise nach einer Revolution nicht zu töten, sondern zu inhaftieren...." :eek::umkipp:

Also wissen wir rechtschaffenden Bürger, verfassungs.-und gesetzestreu -, was uns im Falle einer Staatsübernahme durch die Extrem-Rechte droht: KZ 2.0 - Inhaftierung......

...und ich dachte, wir Deutschen hätten aus unserer Geschichte zur Abwechslung mal etwas gelernt....X(
l

Haben wir nicht.

Ein anderer Anwalt, rechtskräftig wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung verurteilt, sitzt seit gefühlten Ewigkeiten mit Direktmandat im Bundestag und ist Mitglied des Verteidigungsausschusses.

Ach so, ist ja einer deiner Lieblinge, strategischer Grünenwähler.

laurin
27.01.2012, 21:36
Sehe ich auch so.


Den Mördern muß die Tat nachgewiesen werden. Das ist aber wohl nicht möglich. Oder hast Du schon von wenigstens einem Versuch gehört, eine ordentliche Gerichtsverhandlung in Gang zu bringen?

Was mich wundert: Die drei Mitglieder des angeblichen Killertrios haben doch Verwandte. Der Vater des einen Uwe wollte seinen Sohn vor Jahren suchen, wurde ihm vom VS untersagt, er würde die Ermittlungen stören. Wäre ich der Vater, ich würde auf eine gerichtliche Untersuchung dringen.

WARUM hört man von den Angehörigen gar nichts? Üblich ist das nicht.

Ich kann mir das nur so vorstellen (und es liegt mir völlig fern, die Eltern in irgendeiner Weise beleidigen oder verletzen zu wollen!!!):
Die Eltern werden massiv eingeschüchtert. Die Eltern sind eventuell ganz schlichte und einfache Gemüter, die vielleicht auch schon in der DDR-Vergangenheit einiges in dieser Hinsicht mitgemacht haben.
Das zeigt ja auch eigentlich dieses jämmerliche Welt-Interview mit den Eltern eines der beiden Uwes, in dem die Mutter äußerte, daß es dann wohl doch besser wäre, daß ihr Sohn tot ist.
Es ist kaum zu glauben, daß eine Mutter es begrüßt, daß ihr Kind tot ist. Zu meinem Kind würde ich immer halten, und wenn es unseren ganzen Landkreis in Brand steckt.
Jedem Schweinereporter, der auf meiner Matte steht, würde ich die Tür vor der Nase zuschlagen.

Noch dazu, wenn meinem Kind bisher überhaupt kein Mord nachgewiesen werden konnte.

Dies alles kann ich mir nur durch eine ganz massive Einschüchterung vorstellen.

Die hierzuforum anwesenden Ossies werden es besser wissen als ich, welche Methoden die Staatssicherheit bzw. VS bei Menschen anwenden, wo sie glauben, daß sie ein leichtes Spiel haben.

Wie gesagt, ich möchte jetzt in keinem Fall die Eltern verletzt haben.

Laurin

kotzfisch
27.01.2012, 21:38
Karol übersieht dabei, dass Frau Zschäpe natürlich jetzt nicht mehr einfach einen Unfall erleiden könnte, das würde
ein paar Fragen aufwerfen.Sie ist nun "prominent", wird 2013 im Dschungelcamp sein, sich hoffentlich NICHT ausziehen
und mit dem Papst eine Herrenbutikke in Island aufmachen.

Systemhandbuch
27.01.2012, 21:41
Uh, jetzt sind wir schon bei der Gematrie und Zahlenmystik angelangt.

Hat der VS da auch ne Spezialabteilung ... :hihi:

Ja, öhm, ähnlich zumindest.


[...]Den BKA-Technikern gelang es, die beiden sechsstelligen Ziffernfolgen am Verschlussstück und am Lauf der Waffe durch moderne Analyseverfahren wieder sichtbar zu machen. Damit steht die Herkunft der Ceska zweifelsfrei fest.

Was die nicht alles können.:umkipp:

Quelle (http://www.nachrichten.de/politik/Tatwaffe-der-Zwickauer-Terrorzelle-BKA-Techniker-machen-abgeschliffene-Waffennummer-sichtbar-aid_7698121039377243828.html)

Bellerophon
27.01.2012, 21:45
Für mich auch unvergessen und unbegreiflich, wie man eine solche Räuberpistole glauben konnte (und wahrscheinlich auch noch glaubt).
Die Blödzeitung müßte wegen Volksverhetzung und Verbreitung falscher Meldungen, wegen übler Nachrede, wegen der Vernichtung von menschlichen Existenzen verboten werden.
Die Männer können in der Frühstückspause ihre Fußballnachrichten auch woanders herbeziehen; so ein großer Verlust wär die Blödzeitung nicht.
In der Blödzeitungs-Redaktion müßten mal eine paar Katharina Blums auftauchen.

Laurin

Ach, dass sagen Linke auch immer, aber im Grunde lieben sie diese Zeitung.

Wie sie die FDP lieben.

Und die NPD.

schneesturm
27.01.2012, 21:53
# 4246

Angeblich sind die beiden Uwes nach Heilbronn gefahren, haben die Polizistin ermordet, um an ihre Waffe zu kommen.

Penthesilea
27.01.2012, 23:23
Gestern in N-TV .... es wurden die Wohnungen der Mordhelfer durchsucht .... welch ein erhabener Erfolg :lach:
Wenn Die nur irgendetwas mit Hand oder Fuß hätten, das man wirklich zuweisen könnte, hätte es von Polizei und Politik schon längst zig Pressekonferenzen gegeben, mit allen Tohubahowu, Blasmusik und Festtagsumzügen ;)
Sehe ich auch so.


Es sieht so aus, als schwiege Zschäpe beharrlich, weil sie:.....
2.Sie einfach überleben möchte.
Das wird es sein.
Spekulation von mir: Die beiden Uwes wurden erschossen und ihr Wohnwagen in Brand gesetzt.

Die Wohnung wurde in die Luft gesprengt, weil man dort auch Frau Zschäpe vermutete. Denn hätte sie Spuren verwischen wollen, hätte sie nicht so viele einfach zu beseitigende Spuren hinterlassen („Bekenner-Video“ ...). Nun bekam sie natürlich Angst und stellte sich – im Beisein eines Rechtsanwaltes!
Ihre angebliche Selbstmordgefährdung wurde von ihrem RA betritten.

Penthesilea
27.01.2012, 23:24
Also halten wir fest: Es gibt weder ein ballistisches Gutachten, dass die Waffe mit der Mordwaffe übereinstimmt, noch gibt es eine verwertbare Aussage von der festgenommenen Zschäpe oder Aussagen der anderen in der Untersuchungshaft sitzenden Komplizen. Trotzdem wird nach wie vor von der Presse kolportiert, die Morde seien vom Terror-Trio ausgeführt worden. Was ist das denn für ein Rechtsstaat? Gibt es denn keinen, der da mal öffentlich nachfragt? Die Fragen, die hier im Forum aufgeworfen werden, müssten doch auch in der Öffentlichkeit gestellt werden.
Werden sogar ab und zu, aber dann sehr schnell wieder totgeschwiegen.
Rechtsstaat? Für mich schon lange Bananenrepublik.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Wohl-keine-Verfassungsschutz-Kooperation-von-zwei-Terrorverdaechtigen-artikel7819287.php

...Der Extremismus-Experte Bernd Wagner zweifelt die Ermittlungsergebnisse zu der rechtsradikalen Mordserie an. Das bis jetzt vorgestellte Szenario wirke unstimmig, sagte Wagner in einem dapd-Interview. Wagner war selber jahrelang als Ermittler tätig, unter anderem beim polizeilichen Staatsschutz. Insbesondere die Rolle des Verfassungsschutzes müsse geklärt werden, forderte er.
Wagner sagte: "Ich habe beispielsweise verhaltende Zweifel an der Authentizität des Bekennervideos. Dann der Name: Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) - das hört sich nicht gerade besonders szenetypisch an. Auch die Art der Tötung ist untypisch."...

Penthesilea
27.01.2012, 23:28
Ich kann mir das nur so vorstellen (und es liegt mir völlig fern, die Eltern in irgendeiner Weise beleidigen oder verletzen zu wollen!!!):
Die Eltern werden massiv eingeschüchtert. Die Eltern sind eventuell ganz schlichte und einfache Gemüter, die vielleicht auch schon in der DDR-Vergangenheit einiges in dieser Hinsicht mitgemacht haben.
Das zeigt ja auch eigentlich dieses jämmerliche Welt-Interview mit den Eltern eines der beiden Uwes, in dem die Mutter äußerte, daß es dann wohl doch besser wäre, daß ihr Sohn tot ist.
Es ist kaum zu glauben, daß eine Mutter es begrüßt, daß ihr Kind tot ist.
Von diesem Interview wußte ich noch gar nicht. Wenn eine Mutter so etwas sagt, kann nur Einschüchterung dahinter stecken.

Der Vater des einen Uwe ist Informatik-Prof.
Er wurde vor Jahren schon vom VS zurückgepfiffen.
Warum schweigt er jetzt?

fatalist
28.01.2012, 05:50
Das Entscheidende ist, dass "sie" mit der Story durchkommen.
Und das kommen sie.
Wieder einmal... siehe RAF siehe GLADIO siehe Libyen etc pp.

Sie kommen damit durch, weil die Masse der Leute ignorant, desinteressiert und blöde ist, und sich mit "durchs Dorf getriebenen Säuen" ablenken lässt, sogar in diesem Forum ist das die übergrosse Mehrheit.

Kachelmann-Strang nur mal als Beispiel.
Schlimm... :umkipp:

schneesturm
28.01.2012, 09:12
Für mich hast du das auf den Punkt gebracht. Sonst haben unsere Rechtsverdreher doch die Nase weit vorn.

Aber das tun unsere Rechtsverdreher eben nur, wenn es einfach ist, man mit dem Mainstream mitschwimmen kann und wenn es lukrativ ist.
Und alle anderen sind zu feige, ihre Bedenken öffentlich zu äußern, ob hier noch alles mit rechten Dingen zugeht.

Das ist aber doch erschreckend. Zeigt es nicht, dass es keinen unabhängigen Journalisten mehr gibt, der die richtigen Fragen stellt, weil er Angst haben muss, beruflich unterzugehen? Das ist doch ein Zustand wie in einer Diktatur. Für mich gab es noch keinen Fall, der dies so krass aufzeigt.
Mich wundert nur, dass es hier User gibt, die den offiziellen Verlautbarungen Glauben schenken.