PDA

Vollständige Version anzeigen : "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz



Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

Pegasus
11.11.2011, 19:15
..es ist egal hinter welchem dogmatischen Brett diese Verbrecher ihre Taten planen und ausführen,wir müssen,als wehrhafte Demokratie,diesen Gruppen den Garaus machen und zwar ohne politische Beschönigung...für diese Leute ist bei uns kein Platz,nur im Knast...
Knud

Achso. Dann ist ja sonst alles im grünen Bereich.

Sprecher
11.11.2011, 19:15
Die gefundene Waffe ist vom gleichen Typ wie die verwendete Tatwaffe, eine tschechische Ceska 83. Das scheint als "Beweis" zu reichen, auch wenn von dieser Waffe wohl tausende im Umlauf sind.
Nun wird eine beispiellose Hetzjagd auf alle Andersdenkenden losgehen.

Knudud_Knudsen
11.11.2011, 19:16
Für mich ist klar, dass, wenn es sich wirklich um eine rechte Terrorgruppe handelte, es die letzte ihrer Art in Deutschland war.
Für Terrorgruppen benötigt man a) junge, fanatische Menschen, die man statistisch nur aus einer großen Masse rekrutieren kann.
Diese Masse war wohl hier der Geburtenüberschuss der ehem. DDR-Bevölkerung. Und b) notwendige Abgeschiedenheit, d.h. Regionen, in denen die nächste Polizeistation 10 km weg ist und die Nachbarn eine verschworene Gemeinschaft bilden.

Beide Dinge, Jugendüberschuss und abgeschiedene Orte sind in D immer weniger vorhanden.

---

....so kann man es vermuten..allerdings geht es generell um extremistische Gruppen..wir müssen unser Haus sauber halten..für solche Verbrecher dürfen wir nie sicherer Hafen sein...

Knud

Knudud_Knudsen
11.11.2011, 19:17
Die gefundene Waffe ist vom gleichen Typ wie die verwendete Tatwaffe, eine tschechische Ceska 83. Das scheint als "Beweis" zu reichen, auch wenn von dieser Waffe wohl tausende im Umlauf sind.
Nun wird eine beispiellose Hetzjagd auf alle Andersdenkenden losgehen.

..nun so ist es nicht..ein Beweis ist erst erbracht,wenn Beschussdaten die gleiche Waffe feststellen..dann muss die Dame erklären wie sie an die Waffen kam..

Knud

Klopperhorst
11.11.2011, 19:17
....so kann man es vermuten..allerdings geht es generell um extremistische Gruppen..wir müssen unser Haus sauber halten..für solche Verbrecher dürfen wir nie sicherer Hafen sein...

Knud

Ich denke, wenn es Zeit gibt und einen Ort, in dem Terrorgruppen so gut wie unmöglich sind, dann ist es Deutschland im Jahr 2011.

---

Knudud_Knudsen
11.11.2011, 19:19
Ich denke, wenn es Zeit gibt und einen Ort, in dem Terrorgruppen so gut wie unmöglich sind, dann ist es Deutschland im Jahr 2011.

---

..leider sind von unserem Boden die großen Terrorakte ausgegangen..NYC und Spanien..die Täter kamen aus Deutschland..
Das muss vorbei sein..

Knud

Pegasus
11.11.2011, 19:20
Ich denke, wenn es Zeit gibt und einen Ort, in dem Terrorgruppen so gut wie unmöglich sind, dann ist es Deutschland im Jahr 2011.

---

Klasse Sarkasmus.

Klopperhorst
11.11.2011, 19:21
..leider sind von unserem Boden die großen Terrorakte ausgegangen..NYC und Spanien..die Täter kamen aus Deutschland..
Das muss vorbei sein..

Knud

Das waren Ausländer. Wenn du dafür bist, alle Ausländer aus Sicherheitsgründen aus Deutschland zu entfernen, sind wir dakor.

---

Knudud_Knudsen
11.11.2011, 19:23
Das große Problem scheint mir,dass man Gefährder z.T. Kennt und so lange beobachtet bis es zu spät ist..und diese hier,falls der Verdacht bestätigt wird,waren den Schlapphüten unbekannt..wozu Zahlen wir Unsummen an die diskreten Dienste..
Knud

Efna
11.11.2011, 19:24
a: Zuviele US CSI Sendungen geschaut.
b: Forensische Ausbildung gemacht.

100Euro auf a.

Das kann man wirklich anhand der Patronenhülsen die abgefeuert wurden, weswegen man auch wusste das alle Opfer im Falle des Dönermörders obwohl sie an ganz anderen Orten statt fanden das von ein und der selben Waffe abgefeuert wurden. Damit meine ich nicht den Waffentyp. Tatsächlich hinterlassen Patronen eine Art "Fingerabdruck" auf den Patronenin Form von kleinen Kerben die bei jeder Waffe unterschiedlich sind und somit die Tatwaffe recht zweifelsfrei Identifiziert werden kann. Das Motiv kommt oft in serien wie CSI vor(die ich nicht schaue) ist aber tatsächlich gang und gäbe bei Verbrechen mit Schusswaffe, weswegen es typisch ist beim organisierten Verbrechen das nicht mehrere Morde mit ein und der selben Waffe verübt, weswegen man eine verstrickung des Organisierten Verbrechen man bei den Dönermorden zwar nicbht ausschloss aber für unwahrscheinlich hielt.

berty
11.11.2011, 19:25
Wären die Ziele einer braunen RAF nicht eher linke bzw. grüne Politiker, die vermeintlichen Verursacher, gewesen?

Warum sollten sie unschuldige Kleinunternehmer umbringen und dies ohne jegliches Bekennerschreiben zu hinterlassen?

Eine politisch motivierte Tat von der niemand weiß weil jeder glaubte es ging um Beschaffungskriminalität/Erpressung?

Ich glaub ja viel aber das ....

Vielleicht sollten wir uns alle ein wenig zurückhalten und warten was die bisher schweigende Komplizin aussagen wird. Irgendwann wird sie schon reden.

Vorausgesetzt die Dönermorde gehören zu diesem Komplex und wurden von diesen Tätern begangen, müssen nicht Politiker die ersten Ziele sein. Kleine Geschäftsleute sind leichter angreifbar. Unschuldig ist in den Augen mancher Rechtsradikaler kein Ausländer. Bekennerschreiben können bei Identifizierung helfen, wer weiss schon, was die Täter dachten oder welche Motive sie hatten. Als Bekenntniss kann schon der Kreis der Opfer gelten. Vielleicht auch hielten die Ermittler Ergebnisse zu den Dönermorden bisher zurück.

Aber noch ist alles viel zu dünn, selbst für Spekulationen.

Knudud_Knudsen
11.11.2011, 19:26
Das waren Ausländer. Wenn du dafür bist, alle Ausländer aus Sicherheitsgründen aus Deutschland zu entfernen, sind wir dakor.

---
..weshalb alle Ausländer..nur die Gefährder,und falls sie schon Deutsche sind Aberkennung der Staatsbürgerschaft und zurück,Deutsche aus der braunen oder roten Ecke gehören,wenn sie auffällig sind eng observiert..bei erfolgten Taten,das Strafgesetz reicht da durchaus..
Knud

Praktiker
11.11.2011, 19:27
Das kann man wirklich anhand der Patronenhülsen die abgefeuert wurden, .

Nein,- die Patronenhülsen sagengarnichts aus.
Typische und einmalige Spuren weist immer nur das Geschoss auf ( für Dich : die Kugel :)) ),-
welches zum entsprechenden gezogenen Lauf passen muss... :)

Sprecher
11.11.2011, 19:27
Das kann man wirklich anhand der Patronenhülsen die abgefeuert wurden,

Du meinst wohl die Projektile.

Sprecher
11.11.2011, 19:28
..nun so ist es nicht..ein Beweis ist erst erbracht,wenn Beschussdaten die gleiche Waffe feststellen..

bleibt die Frage ob mit der vom Feuer beschädigten Waffe überhaupt noch Beschusstests möglich sind.

Efna
11.11.2011, 19:33
Nein,- die Patronenhülsen sagengarnichts aus.
Typische und einmalige Spuren weist immer nur das Geschoss auf ( für Dich : die Kugel :)) ),-
welches zum entsprechenden gezogenen Lauf passen muss... :)

Dann die ja, aber aufjeden Fall kann man damit recht gut die Tatwaffe bestimmen.

Chronos
11.11.2011, 19:34
Nein,- die Patronenhülsen sagengarnichts aus.
Typische und einmalige Spuren weist immer nur das Geschoss auf ( für Dich : die Kugel :)) ),-
welches zum entsprechenden gezogenen Lauf passen muss... :)
Aber natürlich sagen Patronenhülsen 'ne ganze Menge aus!

1. Möglicherweise Fingerabdrücke (vom Füllen des Magazins).

2. Ganz typisch: Der Abdruck des Schlagbolzens und dessen unverwechselbare Lage/Form/Tiefe.

3. Auswerfermarken (bei halbautomatischen oder vollautomatischen Waffen). Meistens im Mikroskop sehr gut erkennbare spezifische Eindrücke, Riefen oder Kratzspuren der Auswerfer-Kralle.

4.Riefen vom Herausziehen der leeren Hülse aus dem Verschluss.

5. Eventuell Spuren vom Herausschieben aus dem Magazin und Transport in den Verschluss.

Akra
11.11.2011, 19:36
Tatsächlich hinterlassen Patronen eine Art "Fingerabdruck" auf den Patronenin Form von kleinen Kerben die bei jeder Waffe unterschiedlich sind [..]

Das mag sein aber die Waffe kann auch durch die Explosion und dem Feuer zu solchen Tests überhaupt nicht mehr verwendbar sein.

Als Laie und ohne Akteneinsicht ist es absolut unmöglich zu sagen: "Mit 100% Sicherheit kann man die Waffe zuordnen."

Fakt ist das sie die Waffe scheinbar seit 2006 nicht mehr verwendet haben. Warum also 5 Jahre eine Waffe aufheben die sie mit 9 Morden in Verbindung bringt?

Waren sie so dumm? Wenn sie so dumm waren wie konnten sie dann 10+ Jahre unzählige Banken ausrauben und viele Menschen ermorden ohne den geringsten Verdacht zuerwecken?

bernhard44
11.11.2011, 19:39
.
CSI Heilbronn!

Praktiker
11.11.2011, 19:42
Aber natürlich sagen Patronenhülsen 'ne ganze Menge aus!

1. Möglicherweise Fingerabdrücke (vom Füllen des Magazins).

2. Ganz typisch: Der Abdruck des Schlagbolzens und dessen unverwechselbare Lage/Form/Tiefe.

3. Auswerfermarken (bei halbautomatischen oder vollautomatischen Waffen). Meistens im Mikroskop sehr gut erkennbare spezifische Eindrücke, Riefen oder Kratzspuren der Auswerfer-Kralle.

4.Riefen vom Herausziehen der leeren Hülse aus dem Verschluss.

5. Eventuell Spuren vom Herausschieben aus dem Magazin und Transport in den Verschluss.

Majestät ,- : :knie: :knie: :knie: :knie: :knie: :knie: :D

Efna
11.11.2011, 19:43
Das mag sein aber die Waffe kann auch durch die Explosion und dem Feuer zu solchen Tests überhaupt nicht mehr verwendbar sein.

Als Laie und ohne Akteneinsicht ist es absolut unmöglich zu sagen: "Mit 100% Sicherheit kann man die Waffe zuordnen."

Fakt ist das sie die Waffe scheinbar seit 2006 nicht mehr verwendet haben. Warum also 5 Jahre eine Waffe aufheben die sie mit 9 Morden in Verbindung bringt?

Waren sie so dumm? Wenn sie so dumm waren wie konnten sie dann 10+ Jahre unzählige Banken ausrauben und viele Menschen ermorden ohne den geringsten Verdacht zuerwecken?

Vielleicht waren sie dumm, vielleicht einfach nur Leichtsinnig, vor allem dann wenn ein Mord oder ein Verbrechen lange nicht aufgeklärt werden werden viele Täter leichtsinnig vor allem ausserhalb des organisierten Verbrechen. Auch glauben viele das perfekte Verbrechen begangen zu haben.

Chronos
11.11.2011, 19:44
Majestät ,- : :knie: :knie: :knie: :knie: :knie: :knie: :D
Das ist doch wohl das Mindeste.... :D

Akra
11.11.2011, 19:47
Vorausgesetzt die Dönermorde gehören zu diesem Komplex und wurden von diesen Tätern begangen, müssen nicht Politiker die ersten Ziele sein. Kleine Geschäftsleute sind leichter angreifbar. Unschuldig ist in den Augen mancher Rechtsradikaler kein Ausländer. [..]

So wie es im Moment geschildert wird waren es aber nicht nur Rechtsradikale sondern rechtsextreme Terroristen die sich aktiv im Krieg glaubten.

9 Morde begangen aus dem Untergrund raus, allein aus ideologischen Motiven, würde den Begriff Terrorismus rechtfertigen.

Hier fehlt aber ganz klar die Botschaft vor der die Menschen Angst haben sollen.

Akra
11.11.2011, 19:50
Vielleicht waren sie dumm, [..]

Waren die Täter wirklich dumm, was sehr gut möglich ist, dann sollten wir aber tatsächlich Angst haben und zwar vor der Unfähigkeit unserer Ermittlungsbehörden.

9 Morde und unzählige Banküberfälle, ohne das die Polizei über Jahre eine Spur hatte, wäre beängstigend.

Praktiker
11.11.2011, 19:53
Waren die Täter wirklich dumm, was sehr gut möglich ist, dann sollten wir aber tatsächlich Angst haben und zwar vor der Unfähigkeit unserer Ermittelungsbehörden.

9 Morde und unzählige Banküberfalle, ohne das die Polizei über Jahre eine Spur hatte, wäre beängstigend.

Noch viel schlimmer war ja die jahrelange Suche nach der geheimnisvollen" Mörderfrau " ,-
ehe die Deppen merkten,-
daß ihre ganzen Probestäbchen von ein und derselben Verpackerin versaut waren..

Der Herr möge Hirn schicken :)

Bruddler
11.11.2011, 19:57
Noch viel schlimmer war ja die jahrelange Suche nach der geheimnisvollen" Mörderfrau " ,-
ehe die Deppen merkten,-
daß ihre ganzen Probestäbchen von ein und derselben Verpackerin versaut waren..

Der Herr möge Hirn schicken :)

Das war damals mehr als nur eine Panne.....:umkipp:

berty
11.11.2011, 20:04
So wie es im Moment geschildert wird waren es aber nicht nur Rechtsradikale sondern rechtsextreme Terroristen die sich aktiv im Krieg glaubten.

9 Morde begangen aus dem Untergrund raus, allein aus ideologischen Motiven, würde den Begriff Terrorismus rechtfertigen.

Hier fehlt aber ganz klar die Botschaft vor der die Menschen Angst haben sollen.

Nicht alle Menschen sollten Angst haben. Angst haben sollten Ausländer. Das ist – vielleicht – die Botschaft.

>>In der Zwickauer Wohnung wurden außerdem Beweise sichergestellt, die auf ein rechtsextremes Motiv für die Morde hindeuten.<<

http://www.welt.de/vermischtes/article13712470/Nazi-Bande-legt-blutige-Spur-durch-Deutschland.html

PS: Man sollte nicht unbeachtet lassen, dass das Trio früher politisch aktiv war. Eventuell sollte die mit ihrem mörderischen Tun verbundene politische Botschaft auch nicht so stark in den Vordergrund gerückt werden. Aus Rücksicht auf politische Aktivitäten ehemaliger Freunde.

Bellerophon
11.11.2011, 20:10
Schon das unsere englische Hirnfickzeitung Spon keine Diskussion zu diesem ja wirklich haarstäubenden Fall schaltetet spricht Bände...

Ich schätze sie fnden bald noch ein verkohltes Lebkuchenmesser.

Bellerophon
11.11.2011, 20:11
Hat eigentlich schon jemand daran gedacht, man könnte auch diese Gelegenheit genutzt haben, um eine überaus heisse Waffe loszuwerden?
Ermittelt man denn auch in diese Richtung? 2 Fliegen, auf einen Schlag.

:cool:

Das "man" gegen sich selbst ermittelt halte ich für unwarscheinlich...

Filofax
11.11.2011, 20:19
Nicht alle Menschen sollten Angst haben. Angst haben sollten Ausländer. Das ist – vielleicht – die Botschaft.

>>In der Zwickauer Wohnung wurden außerdem Beweise sichergestellt, die auf ein rechtsextremes Motiv für die Morde hindeuten.<<

http://www.welt.de/vermischtes/article13712470/Nazi-Bande-legt-blutige-Spur-durch-Deutschland.html

Das glaubst doch selber nicht!
Wieviele Ausländer hast Du denn seitdem getroffen, die Angst hatten wegen dieser Morde.

Anschläge/Messereien/Morde im Döner/Teestuben/Türkenmileau sind praktisch an der Tagesordnung, wieso sollte jemand genau dadurch Angst und Schrecken bei der Gesamtheit der Ausländer verursachen?

Quo vadis
11.11.2011, 20:19
Die gefundene Waffe ist vom gleichen Typ wie die verwendete Tatwaffe, eine tschechische Ceska 83. Das scheint als "Beweis" zu reichen, auch wenn von dieser Waffe wohl tausende im Umlauf sind.
Nun wird eine beispiellose Hetzjagd auf alle Andersdenkenden losgehen.

Da kannst du dir sicher sein. Hier soll ganz groß was aufgezogen werden. Das Konstrukt wird immer konfuser. Bei den Döner Morden hat sogar die Polizei seinerzeit überhaupt nicht von rechtem Hintergrund gesprochen, wohl weil sie wußte, dass es ein Profikiller war. Er hatte Schalldämpfer und eine Tüte mit, für die Patrone. Zudem ist die Serie seit 5 Jahren ! vorbei, jetzt will man aber in Zwickau Material gefunden haben, was versandbereit war und Täterwissen zu den Döner Morden enthalten soll. Sowas lachhaftes.

Buella
11.11.2011, 20:20
Bloß weil die Waffe bei denen gefunden wurde müssen sie nicht die Täter sein. Sie können die Waffe auch später auf dem Schwarzmarkt gekauft haben.
Die bislang im Zusammenhang mit den "Dönermorden" gesuchten Personen sehen jedenfalls nicht besonders deutsch aus:

...

Irgendwie beschleicht mich ein Gefühlt, daß diese Story jetzt als Mülleimer für so allerlei Serien herhalten muß?

Wurde schon die "grüne Schlange" am Halse eines der mutmaßlichen und jetzt toten und verbrannten Mörder sichergestellt?

Also, dürfte jetzt nur noch das Lebkuchen-Männchen auf der Flucht sein?

:D

Filofax
11.11.2011, 20:21
Schon das unsere englische Hirnfickzeitung Spon keine Diskussion zu diesem ja wirklich haarstäubenden Fall schaltetet spricht Bände...

Ich schätze sie fnden bald noch ein verkohltes Lebkuchenmesser.

Morgen holen sie wahrscheinlich auch noch den Hammer aus der Asche, mit denen Christus ans Kreuz genagelt wurde.

Bellerophon
11.11.2011, 20:21
Gute Frage! Spätestens seit dem Heisig-Mord und der Mannichl-Farce traue ich der BRD-Justiz so ziemlich jede Sauerei zu.

Das kann man schon.

In Schland kannst du allerdings auch ne halbe Stunde, nachdem du in beide Beine geschossen wurdest, aufrecht stehend, dich mit nem aufgesetzten Schuss in die Stirn selber töten.

Und das qausi unsichtbar, den auf dem davon gefilmten Video fällst du einfach um.

In Schland ist alles möglich.

Z. B auch das Mörder 10 Jahre die selbe Waffe benutzen...

Da verschwinden auch Rechner aus Polizeiwagen von Polizeiparkplätzen und die Videoüberwachung ist zufällig grad abgeschaltet.

Oder der Polizeifunk fällt aus.

Wir sind hier quasi in OZ.

Nachfragen ist auch gefährlich - hier ist man schon für weniger seinen Beamtenjob los - und je höher je doller.

Quo vadis
11.11.2011, 20:21
Vielleicht waren sie dumm, vielleicht einfach nur Leichtsinnig, vor allem dann wenn ein Mord oder ein Verbrechen lange nicht aufgeklärt werden werden viele Täter leichtsinnig vor allem ausserhalb des organisierten Verbrechen. Auch glauben viele das perfekte Verbrechen begangen zu haben.

Die Polizei will weißmachen im Haus in Zwickau hätte versandfertiges Material zu den Dönermorden gelegen, einem Fall, der seit 5 Jahren zu ist.

Quo vadis
11.11.2011, 20:24
Irgendwie beschleicht mich ein Gefühlt, daß diese Story jetzt als Mülleimer für so allerlei Serien herhalten muß?

Wurde schon die "grüne Schlange" am Halse eines der mutmaßlichen und jetzt toten und verbrannten Mörder sichergestellt?

Also, dürfte jetzt nur noch das Lebkuchen-Männchen auf der Flucht sein?

:D

Ja, aber es soll nochwas drumrum gebaut werden. Puh das rechte Schreckgespenst- "Nationalsozialistischer Untergrund" Muaha, direkt vom Tisch eines BND "Think Tank´s".

Buella
11.11.2011, 20:25
Die Polizei will weißmachen im Haus in Zwickau hätte versandfertiges Material zu den Dönermorden gelegen, einem Fall, der seit 5 Jahren zu ist.

Der Döner, den man uns hier aufbindet stinkt gewaltig!

;)

Buella
11.11.2011, 20:27
Ja, aber es soll nochwas drumrum gebaut werden. Puh das rechte Schreckgespenst- "Nationalsozialistischer Untergrund" Muaha, direkt vom Tisch eines BND "Think Tank´s".

Natürlich nutzt das System die Möglichkeit der Indoktrination per Schlammschlacht!

Wenn in der Brd etwas gelingt, dann das!

:O

Bellerophon
11.11.2011, 20:29
Da kannst du dir sicher sein. Hier soll ganz groß was aufgezogen werden. Das Konstrukt wird immer konfuser. Bei den Döner Morden hat sogar die Polizei seinerzeit überhaupt nicht von rechtem Hintergrund gesprochen, wohl weil sie wußte, dass es ein Profikiller war. Er hatte Schalldämpfer und eine Tüte mit, für die Patrone. Zudem ist die Serie seit 5 Jahren ! vorbei, jetzt will man aber in Zwickau Material gefunden haben, was versandbereit war und Täterwissen zu den Döner Morden enthalten soll. Sowas lachhaftes.

Vor allem ein Profikiller der zehn Jahre (!) die selbe Waffe benutzt und bei sich hat.

Bruddler
11.11.2011, 20:33
Natürlich nutzt das System die Möglichkeit der Indoktrination per Schlammschlacht!

Wenn in der Brd etwas gelingt, dann das!

:O

Du meinst, es war mal wieder an der Zeit, dass man den Rechten mal wieder so richtig an's Bein pinkelt ? :rolleyes:

Quo vadis
11.11.2011, 20:41
Vor allem ein Profikiller der zehn Jahre (!) die selbe Waffe benutzt und bei sich hat.

Das war wohl eine Art "Markenzeichen", ein Signal für potentielle Schuldner. Tatausführung Dönermorde und Heilbronn sind völlig unterschiedlich. Nicht mal schlüssig erklärt werden konnte, warum die Bankräuber mit dem Wohnmobil nicht einfach losgefahren sind, immerhin hatten sie 3 Stunden Zeit dazu.
Ich möchte mal spekulieren, hier meine Interpretation des Falles. Beate Z. ist BND Informantin, entweder hat sie die beiden Komplizen erschossen, oder gar niemand wurde in dem Wohnmobil erschossen. Brandlegung Wohnmobil--- für die Öffentlichkeit, Spektakulär, Brandlegung Zwickau für die Öffentlichkeit, Spektakulär. Dann sukzessiver Ausbau des Falles, ebenfalls für die Öffentlichkeit. Unterschiebung von Fällen, von denen die Polizei entweder die eigentliche Täterschaft kennt, oder weiß, dass sie kaltgestellt ist, wie der Döner Fall, so dass im Nachhinein nicht mit eigentlicher Täterfestnahme zu rechnen ist.

Klopperhorst
11.11.2011, 20:43
..weshalb alle Ausländer..nur die Gefährder,und falls sie schon Deutsche sind Aberkennung der Staatsbürgerschaft und zurück,Deutsche aus der braunen oder roten Ecke gehören,wenn sie auffällig sind eng observiert..bei erfolgten Taten,das Strafgesetz reicht da durchaus..
Knud

Ist dir diese Statistik bekannt? 40% der Morde werden von Ausländern begangen, d.h. mit ausländischem Pass. Da sind noch nicht die Migranten enthalten.

http://***************/images/verurteilte_2004.gif

Statistisch geht mehr als jeder 2. Mord auf Ausländer/Migranten.
Jetzt denk mal nach.

---

Quo vadis
11.11.2011, 20:43
Du meinst, es war mal wieder an der Zeit, dass man den Rechten mal wieder so richtig an's Bein pinkelt ? :rolleyes:

Das wird eine ganz große Sache werden, so wie das aufgezogen ist. Ziel ist es, endlich eine Art BAF zu etablieren, das hat die Politik schon lange gefordert, die Szene tat den Gefallen nicht, so muß nachgeholfen werden.

Bellerophon
11.11.2011, 20:51
Das war wohl eine Art "Markenzeichen", ein Signal für potentielle Schuldner. Tatausführung Dönermorde und Heilbronn sind völlig unterschiedlich. Nicht mal schlüssig erklärt werden konnte, warum die Bankräuber mit dem Wohnmobil nicht einfach losgefahren sind, immerhin hatten sie 3 Stunden Zeit dazu.
Ich möchte mal spekulieren, hier meine Interpretation des Falles. Beate Z. ist BND Informantin, entweder hat sie die beiden Komplizen erschossen, oder gar niemand wurde in dem Wohnmobil erschossen. Brandlegung Wohnmobil--- für die Öffentlichkeit, Spektakulär, Brandlegung Zwickau für die Öffentlichkeit, Spektakulär. Dann sukzessiver Ausbau des Falles, ebenfalls für die Öffentlichkeit. Unterschiebung von Fällen, von denen die Polizei entweder die eigentliche Täterschaft kennt, oder weiß, dass sie kaltgestellt ist, wie der Döner Fall, so dass im Nachhinein nicht mit eigentlicher Täterfestnahme zu rechnen ist.

Sehr gut.*

Und wie gesagt: in Schland ist alles möglich.

Witizig find ich immer das der Halbrechte/Konservative trotz allem immer so auf Bullizei und vor allem auch Staatsanwaltschaft vertraut....

*wobei mit dem Markenzeichen ist das so ne Sache.

Jemand der so was macht, ist entweder ein debiler oder größenwahnsinniger Killer - die gibts auch - oder das ist, nun ja...

PS: um das nochmal zu betonen:

Allein der Umstand, das Spon bei mittlerweile 4 oder 5 Artikeln zu diesem heißen Rechten Fall kein Forum schaltet - dass spricht schon Bände.

Bei der Heisig gabs ja kaum noch Artikel(!)- geschweige denn Foren.

Denn: Der Tommy weiß bescheid - um seine Pappenheimer - und weist seinen Mohr entsprechend an.

PPS: War übringens ne nette Party in der Hafencity im neuen Spiegelhaus - mit dem versoffenen Karasek. Walsers Kommijunior Augstein hat nen feschen Haarschnitt.
Der SIS hat da echt ein prächtiges Pferd im Stall, mit dem SPIEGEL... *lach*

Bruddler
11.11.2011, 20:57
Das wird eine ganz große Sache werden, so wie das aufgezogen ist. Ziel ist es, endlich eine Art BAF zu etablieren, das hat die Politik schon lange gefordert, die Szene tat den Gefallen nicht, so muß nachgeholfen werden.

:rolleyes:

melamarcia75
11.11.2011, 21:36
Fuer alle user die behaupteten die Taten stuenden nicht im Zusammenhang mit der Ideologie dieser Herren oder dass sich letztere vom rechtsextremistischen Gedankengut verabschiedet haetten:


Karlsruhe/Heilbronn/Zwickau/Hamburg. In die Ermittlungen zur sogenannten Döner-Mordserie, bei der es auch Opfer aus Hessen gab, kommt nach den jüngsten Erkenntnissen zum Heilbronner Polizistenmord wieder Bewegung. Diese Tat steht nach Einschätzung der Bundesanwaltschaft vermutlich in Zusammenhang mit der Mordserie an acht türkischstämmigen und griechischen Opfern in mehreren deutschen Städten in den Jahren 2000 bis 2006. Neben Taten in Nürnberg, München, Dortmund und Rostock gab es auch einen Fall in Hamburg.

Am Abend fand die Bundesanwaltschaft weitere Beweise für einen rechtsextremen Hintergrund. In dem Zwickauer Haus seien mehrere DVDs gefunden worden, auf denen unter anderem ein Propagandafilm zu sehen sei, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Dieser beziehe sich auf eine Gruppierung mit dem Namen „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU). Eine erste Auswertung lasse damit den Schluss zu, dass die Taten rechtsextremistisch motiviert gewesen seien. Die Beweise und Erkenntnisse müssten nun „im Lichte der neuen Erkenntnis“ ausgewertet werden, sagte der Sprecher. Die Filme zeigten auch deutliche Bezüge zu der Mordserie an türkisch- und griechisch-stämmigen Kleinunternehmern.

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2090848/Polizisten-und-Doener-Morde-Weitere-Beweise-gefunden.html

Efna
11.11.2011, 21:42
Das war wohl eine Art "Markenzeichen", ein Signal für potentielle Schuldner. Tatausführung Dönermorde und Heilbronn sind völlig unterschiedlich. Nicht mal schlüssig erklärt werden konnte, warum die Bankräuber mit dem Wohnmobil nicht einfach losgefahren sind, immerhin hatten sie 3 Stunden Zeit dazu.
Ich möchte mal spekulieren, hier meine Interpretation des Falles. Beate Z. ist BND Informantin, entweder hat sie die beiden Komplizen erschossen, oder gar niemand wurde in dem Wohnmobil erschossen. Brandlegung Wohnmobil--- für die Öffentlichkeit, Spektakulär, Brandlegung Zwickau für die Öffentlichkeit, Spektakulär. Dann sukzessiver Ausbau des Falles, ebenfalls für die Öffentlichkeit. Unterschiebung von Fällen, von denen die Polizei entweder die eigentliche Täterschaft kennt, oder weiß, dass sie kaltgestellt ist, wie der Döner Fall, so dass im Nachhinein nicht mit eigentlicher Täterfestnahme zu rechnen ist.

Was hat der BND damit zu tun, das ist ein Auslandgeheimdienst das weisst du hoffentlich.

Pegasus
11.11.2011, 21:43
Vor allem ein Profikiller der zehn Jahre (!) die selbe Waffe benutzt und bei sich hat.

Natürlich. Die Genialität der Deutschen stützt sich auf ihre Dummheit. Wird in jeder Doku über Deutsche ~ vor-, während und nach 1945 ~ (selbstverständlich durch Leumund-Zeitzeugen) historisch nachgewiesen....

Deutschland hat den Krieg nunmal verloren - leider.

Pegasus
11.11.2011, 21:48
Fuer alle user die behaupteten die Taten stuenden nicht im Zusammenhang mit der Ideologie dieser Herren oder dass sich letztere vom rechtsextremistischen Gedankengut verabschiedet haetten:



http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2090848/Polizisten-und-Doener-Morde-Weitere-Beweise-gefunden.html

Niedlich. Und im nächsten Muselstrang erzählst Du uns wieder, daß die vergewaltigte-, ehrengemordete Frau, das gemesserte oder ins Koma geprügelte Opfa gaaaaar nüscht nie was mit dem Islam zu tun hat. :))

melamarcia75
11.11.2011, 22:01
Niedlich. Und im nächsten Muselstrang erzählst Du uns wieder, daß die vergewaltigte-, ehrengemordete Frau, das gemesserte oder ins Koma geprügelte Opfa gaaaaar nüscht nie was mit dem Islam zu tun hat. :))

wenn man keine Argumente hat.... peinlich

Pegasus
11.11.2011, 22:12
wenn man keine Argumente hat.... peinlich

Peinlich ist deine politisch korrekte Arschkriecherei.

Quo vadis
11.11.2011, 22:13
Fuer alle user die behaupteten die Taten stuenden nicht im Zusammenhang mit der Ideologie dieser Herren oder dass sich letztere vom rechtsextremistischen Gedankengut verabschiedet haetten:



http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2090848/Polizisten-und-Doener-Morde-Weitere-Beweise-gefunden.html

Dir ist aber klar, dass die Serie vor 5 Jahren endete, oder? Du meinst also sie wollten mit dem Banküberfall das Porto erwirtschaften, um diese sonderbaren CD´s mit 5 jähriger Verzögerung endlich mal versenden zu können? :O

Erich von Stahlhelm
11.11.2011, 22:37
vor nicht allzulanger zeit gabs doch mal im spiegel was über die dönermorde, da wollte angeblich jemand auspacken und sogar den verbleibsort der tatwaffe (angeblich ein bankschließfach) verrraten, dem informaten wollte im gegenzug aber eine verfahrenseinstellung, die nicht gewährt wurde und deswegen platzte der deal, so mal aus der erinnerung nacherzählt. der informant war eindeutig aus dem türkenmilleu.

das rechtsradikale möchtegern-terroristen vieleicht auch bedarf an einer schallgedämpften haben könnten ist plausibel, das sie dann bei einem waffendeal etwas untergejubelt bekommen, das schon benutzt wurde, ist auch nicht auszuschließen,
vorallem wenn der ursprüngliche täter das dingens loswerden will und es gezielt zu jemandem lanciert, dem ebenfalls ein motiv, sei es noch so an den haaren herbeigezogen wie ein rechtsradikales, unterstellt werden kann.

wenn ich als irrer nazimörder musel in angst und schrecken versetzen wollte, würde ich moscheen anzünden oder autobomben in muselviertel zünden oder wahllos snipen gehen, aber bestimmt nicht in der ganzen republik verteilt ladenbesitzen exekutieren, vorallem würde ich mich sicher nicht mit lumpigen 9 toten zufrieden geben, bei weitem nicht.

ne, das stinkt nach auftragsmorden in und aus diesem milleu heraus, das waren sicher keine faschos sondern das ist ein ding unter museln gewesen.

Filofax
11.11.2011, 22:43
Fuer alle user die behaupteten die Taten stuenden nicht im Zusammenhang mit der Ideologie dieser Herren oder dass sich letztere vom rechtsextremistischen Gedankengut verabschiedet haetten:



http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2090848/Polizisten-und-Doener-Morde-Weitere-Beweise-gefunden.html

Schon Wahnsinn, was die so alles in einem total verkohltem Haus noch so finden...

Nationalsozialistischer Untergrund, was für ein Käse...
Da machen die also jahrzehntelang Anschläge mit vielen Toten und tuen alles das niemand herausfindet das es sie überhaupt gibt. Bekennerschreiben? - Pffft - Langt doch wenn das BKA nach unserem Tod unsere DVD - Sammlung aus der Asche holt.

Lächerlich.

Ingeborg
11.11.2011, 22:47
LEbkuchenmesser wurden auch noch gefunden! :))

Pegasus
11.11.2011, 22:50
Schon Wahnsinn, was die so alles in einem total verkohltem Haus noch so finden...

Nationalsozialistischer Untergrund, was für ein Käse...
Da machen die also jahrzehntelang Anschläge mit vielen Toten und tuen alles das niemand herausfindet das es sie überhaupt gibt. Bekennerschreiben? - Pffft - Langt doch wenn das BKA nach unserem Tod unsere DVD - Sammlung aus der Asche holt.

Lächerlich.

:rofl: :rofl: :rofl:

Knudud_Knudsen
11.11.2011, 23:02
bleibt die Frage ob mit der vom Feuer beschädigten Waffe überhaupt noch Beschusstests möglich sind.

Gute Frage..es reicht durchaus der Lauf ,Schlagbolzen und Patronenauszieher..und die sind für hohe Temperaturen konstruiert..

Knud

Kuchenhuber
11.11.2011, 23:07
LEbkuchenmesser wurden auch noch gefunden! :))

Ach was. Spielt der Mannichl in der Komödie etwa gar die Hauptrolle. Dann kann ja der Täter mit dem Schlangentattoo nicht weit sein!

Quo vadis
11.11.2011, 23:29
Schon Wahnsinn, was die so alles in einem total verkohltem Haus noch so finden...

Nationalsozialistischer Untergrund, was für ein Käse...
Da machen die also jahrzehntelang Anschläge mit vielen Toten und tuen alles das niemand herausfindet das es sie überhaupt gibt. Bekennerschreiben? - Pffft - Langt doch wenn das BKA nach unserem Tod unsere DVD - Sammlung aus der Asche holt.

Lächerlich.

Das ist so grottig, dass es sich nur ein linker VS Spinner ans einem Schreibtisch ausgedacht haben kann.

Apart
11.11.2011, 23:34
1 bis 2 Mal pro Jahr muß eben ein großes rechtsextrems Ding in die Medien, die ganze Kettenreaktion geht dann wieder los, NPD Verbot, blablabla....

Irgendwie muß der ökoschwule Michel brav gehalten werden, wehe er legt sich eine wert- oder rechtskonservative Weltanschauung zurecht.

Quo vadis
11.11.2011, 23:37
vor nicht allzulanger zeit gabs doch mal im spiegel was über die dönermorde, da wollte angeblich jemand auspacken und sogar den verbleibsort der tatwaffe (angeblich ein bankschließfach) verrraten, dem informaten wollte im gegenzug aber eine verfahrenseinstellung, die nicht gewährt wurde und deswegen platzte der deal, so mal aus der erinnerung nacherzählt. der informant war eindeutig aus dem türkenmilleu.

das rechtsradikale möchtegern-terroristen vieleicht auch bedarf an einer schallgedämpften haben könnten ist plausibel, das sie dann bei einem waffendeal etwas untergejubelt bekommen, das schon benutzt wurde, ist auch nicht auszuschließen,
vorallem wenn der ursprüngliche täter das dingens loswerden will und es gezielt zu jemandem lanciert, dem ebenfalls ein motiv, sei es noch so an den haaren herbeigezogen wie ein rechtsradikales, unterstellt werden kann.

wenn ich als irrer nazimörder musel in angst und schrecken versetzen wollte, würde ich moscheen anzünden oder autobomben in muselviertel zünden oder wahllos snipen gehen, aber bestimmt nicht in der ganzen republik verteilt ladenbesitzen exekutieren, vorallem würde ich mich sicher nicht mit lumpigen 9 toten zufrieden geben, bei weitem nicht.

ne, das stinkt nach auftragsmorden in und aus diesem milleu heraus, das waren sicher keine faschos sondern das ist ein ding unter museln gewesen.

Die Polizei weiß mit Sicherheit seit Jahren um die genaue Verbindung in den Döner Fällen, hat es aber der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt. Der Killer hat sich längst ins Ausland abgesetzt. Man darf auch jetzt nicht vergessen, dass die Polizei behaupten kann was sie will. Hier sollen klar Altfälle sauber entsorgt werden und nebenbei politisches Kapital rausgeschlagen werden. Wenn es die beiden toten Bankräuber überhaupt gibt, sind sie über Bankraub nicht rausgekommen, dessen bin ich mir sicher.

Gottfried
12.11.2011, 00:04
Das mag sein aber die Waffe kann auch durch die Explosion und dem Feuer zu solchen Tests überhaupt nicht mehr verwendbar sein.

Als Laie und ohne Akteneinsicht ist es absolut unmöglich zu sagen: "Mit 100% Sicherheit kann man die Waffe zuordnen."

Fakt ist das sie die Waffe scheinbar seit 2006 nicht mehr verwendet haben. Warum also 5 Jahre eine Waffe aufheben die sie mit 9 Morden in Verbindung bringt?

Waren sie so dumm? Wenn sie so dumm waren wie konnten sie dann 10+ Jahre unzählige Banken ausrauben und viele Menschen ermorden ohne den geringsten Verdacht zuerwecken?

Selbst, wenn es die Waffe ist... Die kann von überall her kommen, wenn damit 5 Jahre kein Mord mehr begangen wurde. Vom Schwarzmarkt oder sie wurde ihnen von den Bullen untergeschoben. Ich tippe auf ersteres.

Gottfried
12.11.2011, 00:09
Was hat der BND damit zu tun, das ist ein Auslandgeheimdienst das weisst du hoffentlich.

Die haben ihren Sitz aber im Inland und sie sind auch im Inland tätig. Z. B., wenn es um Organisierte Kriminalität geht.

Deutschmann
12.11.2011, 00:11
Selbst, wenn es die Waffe ist... Die kann von überall her kommen, wenn damit 5 Jahre kein Mord mehr begangen wurde. Vom Schwarzmarkt oder sie wurde ihnen von den Bullen untergeschoben. Ich tippe auf ersteres.

Ich müsste lügen, aber ich meine dass vor kurzem erst wieder ein "Döner-Mord" begangen wurde. Wenn ich mich richtig erinnere, hat die BILD darüber berichtet.

Efna
12.11.2011, 00:16
Die haben ihren Sitz aber im Inland und sie sind auch im Inland tätig. Z. B., wenn es um Organisierte Kriminalität geht.

Meist aber auch nur dann wenn es Verbindungen zum Ausland gibt wie bei der Italienischen Mafia, Drogenghandel der vom ausland aus geht etc.

PS Oder wenn sich eine Terrororganisation wie die PKK oder die Farce durch Drogenhandel hier finanziert wird.

Liba
12.11.2011, 00:51
Soweit musste es kommen.

Nachdem die Politik sich nicht um die berechtigten Sorgen der deutsch-Deutschen kümmerte, war es nur noch eine Frage der Zeit, wann sich Teile der deutschen Bevölkerung gegen die zunehmende Überfremdung und Verdrängung der Ur-Bevölkerung Deutschlands durch Ersatzdeutsche zur Wehr setzen würden.

http://www.welt.de/vermischtes/article13712470/Nazi-Bande-legt-blutige-Spur.html

Jetzt ist das Geschrei wieder groß, "weil die Gefahr von Rechts" unterschätzt wurde.

Wie war das noch? "Wer zu spät kommt, bestraft das Leben." - Obwohl falsches Deutsch - doch richtig . . .

Filofax
12.11.2011, 00:55
Die Polizei weiß mit Sicherheit seit Jahren um die genaue Verbindung in den Döner Fällen, hat es aber der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt. Der Killer hat sich längst ins Ausland abgesetzt. Man darf auch jetzt nicht vergessen, dass die Polizei behaupten kann was sie will. Hier sollen klar Altfälle sauber entsorgt werden und nebenbei politisches Kapital rausgeschlagen werden. Wenn es die beiden toten Bankräuber überhaupt gibt, sind sie über Bankraub nicht rausgekommen, dessen bin ich mir sicher.

Keiner von uns weiss was genau abgegangen ist, also mit wilden Spekulationen sollte man sich auch zurück halten, sonst gerät man schnell ins Lächerliche.

Was einfach nicht ausser acht gelassen wird ist das der Verfassungsschutz ein Geheimdienst im Inneren ist, und in seiner Vorgehensweise keinen Deut harmloser ist als seine "historischen" Vorgänger wie Stasi oder Gestapo.
Im Prinzip arbeiten sie wesentlich perfider als diese beiden Organisationen, da der VS bei 99% der Bevölkerung als harmloser Beamtenverein durchgeht, der regelmässig seine "Beobachtungsberichte" ganz "transparent" der Öffentlichkeit verkündet.

Was aber hinter den Kulissen abgeht lässt sich nur erahnen. Der Skandal des NPD Verbotes wurde nie aufgearbeitet. Linksgerichtete Medien und Parteien hatten einfach kein Interesse daran. Denn dann wäre herausgekommen, welche fürchterlichen Gewaltakte, die über Jahre "Nazis" in die Schuhe geschoben wurden, in Wahrheit im Auftrag des Staates durchgeführt wurden.

Presse und Opposition liessen sich mit der Begründung abspeisen, man könne aus "Sicherheitsgründen" die VS-Provokateure nicht aus der Partei abziehen. Eine lächerlich-dümmliche Erklärung, denn wenn etwas verboten wird und sich auflösen muss brauche ich keine Spitzel mehr bzw. muss in den Nachfolgeorganisationen eh von Grund auf ein neues Spitzelsystem aufbauen.

Auch in diesem Fall werden sich Medien und Opposition wieder einmal nicht trauen die entscheidenden Fragen zu stellen, es ist wieder Lebkuchenzeit und der Breivik ist auch schon wieder vergessen, da kommt dieser Fall gerade Recht.

alta velocidad
12.11.2011, 01:26
Ermittlungen der Bundesanwaltschaft

Rechtsextremistische Mordserie befürchtet

Der Mord einer Polizistin in Heilbronn im Jahr 2007 und die sogenannte Döner-Mordserie gehen möglicherweise auf das Konto derselben Gruppe rechtsextremistischer Täter. Deswegen hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen in den Fällen übernommen. "Es liegen zureichende Anhaltspunkte dafür vor, dass die Mordtaten einer rechtsextremistischen Gruppierung zuzurechnen sind", erklärte die Behörde.

In der Wohnung der mutmaßlichen Täter in Zwickau sei die Pistole gefunden worden, mit der die Döner-Morde verübt worden seien. Dabei handelt es sich um die Ermordung mehrerer Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund zwischen den Jahren 2000 und 2006. Die Opfer kamen aus Nürnberg, Kassel, Hamburg, Rostock, Dortmund und München. Sie wurden mit Kopfschüssen hingerichtet.

[…]

In dem Wohnmobil lagen auch die Dienstwaffen der getöteten Heilbronner Polizistin und ihres schwer verletzten Kollegen. Am selben Tag wurde in Zwickau bei einer Detonation das Haus zerstört, in dem außer den beiden Männern auch Beate Z. gelebt hatte. Die Frau soll die Explosion ausgelöst haben. Sie stellte sich am Dienstag der Polizei in Jena und schwieg bisher in ihren Vernehmungen.

[…]

Im Rahmen der Ermittlungen der Bundesanwaltschaft untersucht die Polizei nun auch mögliche Verbindungen zu ungeklärten Anschlägen in Nordrhein-Westfalen. "Wir prüfen auch, ob in diesem Zusammenhang weitere Straftaten in NRW begangen worden sind", sagte Innenminister Ralf Jäger. Nach Informationen der "Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung" geht es dabei um einen Nagelbombenanschlag in einer überwiegend von Türken bewohnten Straße in Köln im Jahr 2004 sowie um einen Anschlag auf jüdische Aussiedler an einer S-Bahn-Haltestelle in Düsseldorf im Jahr 2000.

[…]

http://www.tagesschau.de/inland/polizistenmord110.html

Tja, sieht ganz so aus, als wenn man die Gefahr von rechts wieder einmal unterschätzt hat.
So viel übrigens zum Thema „die größte Gefahr geht von links aus“ – Quatsch mit Soße, möchte man sagen!

alta velocidad
12.11.2011, 01:31
Soweit musste es kommen.

Nachdem die Politik sich nicht um die berechtigten Sorgen der deutsch-Deutschen kümmerte, war es nur noch eine Frage der Zeit, wann sich Teile der deutschen Bevölkerung gegen die zunehmende Überfremdung und Verdrängung der Ur-Bevölkerung Deutschlands durch Ersatzdeutsche zur Wehr setzen würden.

http://www.welt.de/vermischtes/article13712470/Nazi-Bande-legt-blutige-Spur.html

Jetzt ist das Geschrei wieder groß, "weil die Gefahr von Rechts" unterschätzt wurde.

Wie war das noch? "Wer zu spät kommt, bestraft das Leben." - Obwohl falsches Deutsch - doch richtig . . .

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Mehrheit der Deutschen sich gegen die braune Brut zusammentut, ist weitaus größer, als der Fall, den Du hier konstruierst und der hauptsächlich Deinen Wunschvorstellungen entspricht.

Deutschmann
12.11.2011, 01:31
Müsste mittlerweile der 10. Strang zum gleichen Thema sein.

dZUG
12.11.2011, 01:34
Wenn die Scheinfirma davon ausgeht, dass das Scheinvolk Nazis sind, sollten sie keinen Ausländer eine Staatsbürgerschaft versprechen, die sie nicht vergeben können.
Die Ausländer bleiben Ausländer, die auf kosten des Personals in die Firma integriert werden.
Auf der anderen Seite zündeln sie selber wie die Weltmeister :D :D
Eine irre Scheinfirma ist es :hihi:

direkt
12.11.2011, 08:55
Die Polizei weiß mit Sicherheit seit Jahren um die genaue Verbindung in den Döner Fällen, hat es aber der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt. Der Killer hat sich längst ins Ausland abgesetzt. Man darf auch jetzt nicht vergessen, dass die Polizei behaupten kann was sie will. Hier sollen klar Altfälle sauber entsorgt werden und nebenbei politisches Kapital rausgeschlagen werden. Wenn es die beiden toten Bankräuber überhaupt gibt, sind sie über Bankraub nicht rausgekommen, dessen bin ich mir sicher.

Inwieweit ist der Verfassungsschutz in die Polizistenmordaffäre von Heilbronn, und die so genannte "Döner-Mordserie" verstrickt?
Soeben in SWF 4 Nachrichten: Gedächtnisprotokoll Zitat:
Nach Einschätzung des innenpolitischen Sprechers der Unions-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl (CSU), könnten die Morde eine Verfassungsschutz-Affäre nach sich ziehen. Der Geheimdienst habe möglicherweise mehr über die Hintergründe der Taten gewusst, als bisher bekannt sei, sagte Uhl der "Mitteldeutschen Zeitung.
Es ist nicht das erste Mal, das der (Verfassungsschmutz) Verfassungsschutz in rechtsextreme Straftaten verstrickt ist. Es sollte mich nicht wundern, dass angeheuerte V Leute des Verfassungsschmutzes außer Kontrolle gerieten und diese Straftaten begangen haben.
Diesen Berliner Politiker und Parteien aller Couleur sind mittlerweile alle Schandtaten zuzutrauen und schon erst recht, wenn es gegen rechte Gruppierungen geht.
Dabei gibt es zwischen links und rechts extremen so gut wie keine Unterschiede.

Liba
12.11.2011, 08:57
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Mehrheit der Deutschen sich gegen die braune Brut zusammentut, ist weitaus größer, als der Fall, den Du hier konstruierst und der hauptsächlich Deinen Wunschvorstellungen entspricht.

Ach ja? Na, dann ist´s ja gut.

Hoffentlich täuscht Du Dich da nicht. Ich habe Kontakt zu vielen deutsch-Deutschen . . . die sind da ganz anderer Meinung als Du.

Mr.Smith
12.11.2011, 09:33
Es ist doch jetzt schon abzusehen, daß das politische System BRD diesen Fall nur dazu benutzen wird um die Meinungsfreiheit mittels des Nazikeule weiter einzuschränken, von den Verbrechen der linken Nazis und ihrer Organisationen (Linksjugend, Antifa u.s.w.) abzulenken und die Verausländerung und Verschwuchtelung unserer Gesellschaft weiter voran zu treiben.

Schwarzer Rabe
12.11.2011, 09:58
Welche Rolle spielt der Verfassungsschutz?
Döner-Morde: Welche Rolle spielt der Verfassungsschutz?

Zwickau – Wie kann es sein, dass polizeibekannte Verbrecher 13 Jahre lang unentdeckt bleiben? Ins Visier rückt die Rolle des Verfassungsschutzes. Gestern Abend tagte der Innenausschuss im Thüringer Landtag.

Gerüchten zufolge soll ein Vermerk aufgetaucht sein, der belegt, dass Beate Z. als V-Frau für die Verfassungsschützer gearbeitet haben soll. Bestätigen wollte oder konnte das bis zum Abend niemand.

Es gibt aber noch weitere Punkte, die nachdenklich machen.

Tino Brandt, Chef des rechtsradikalen „Thüringer Heimatschutzbundes“, spitzelte für den Verfassungsschutz, kassierte bis 2001 angeblich rund 200 000 D-Mark. Brandt galt damals als enger Vertrauter des Trios, das ebenfalls Mitglied in seiner Gruppe war.

Merkwürdig auch: Im Jahr 2006 wird in einem Kasseler Internetcafé der 21-jährige Halit Y. erschossen. Eine Tat, die seit gestern dem Terror-Trio zugeordnet wird. Am Rande des Tatorts hält sich ein Mitarbeiter vom hessischen Verfassungsschutz auf. Er behauptete später, durch Zufall anwesend gewesen zu sein.

Klick (http://www.bild.de/news/inland/bundesamt-verfassungsschutz/spielt-welche-rolle-in-mord-serie-20964578.bild.html)

Da hat der verbrecherische VS seine Finger wieder mit im Spiel! Trotzdem kriegen es seine Azubis nicht auf die Reihe, was für Nulpen und Luschen!

Schwarzer Rabe
12.11.2011, 10:02
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Mehrheit der Deutschen sich gegen die braune Brut zusammentut, ist weitaus größer, als der Fall, den Du hier konstruierst und der hauptsächlich Deinen Wunschvorstellungen entspricht.

Nein, er hat Recht! Die Deutschen werden sich auf ihre Wurzeln besinnen und das Fremdvölkisch-zerstörende aus diesem Land jagen. Der C.I.A. sagt das für 2020 voraus. :)

SAMURAI
12.11.2011, 10:27
14 Banküberfälle, 9 Dönermorde, ein Polizistenmord über diesen Zeitraum ohne überhaupt einen Verdacht zu erwecken, vor solchen Nazis muß man wirklich Angst haben.
Genies ganz offensichtlich. Sicher ist irgendwo im Schutt auch noch das Lebkuchenmesser.

Das Ganze stinkt nach "Kampf gegen Rechts".

Reilinger
12.11.2011, 10:49
Irgend jemand hier aus dem Forum hat schon ganz zu Anfang der Diskussion um den Heilbronner Mord scherzhaft prophezeit, daß man den "Rechtsradikalen", (die praktischerweise jetzt tot sind), auch die Dönermorde anhängen würde.
Und siehe da, wie Recht er doch hatte...

Vielleicht weiß der Betreffende das noch und könnte sein Posting hier nochmal verlinken.

Ich wußte es doch! Der Klopperhorst war's - und zwar schon am 8.11.:


Warum nicht auch noch der gesuchte Dönermörder?

---

Da hast du unsere liebe Polizei wohl überhaupt erst auf die Idee gebracht.
:))

Akra
12.11.2011, 10:57
So viel übrigens zum Thema „die größte Gefahr geht von links aus“ – Quatsch mit Soße, möchte man sagen!

Die größte Gefahr für dieses Land geht weder von links noch von rechts aus.

Wer versucht eine komplexe Welt in 2 Schubladen, links und rechts, zu sortieren, lässt unbeabsichtigt das Fenster auf, welches sich die eigentlichen Totengräber zum Einstieg wünschen.

Aber man braucht halt ein einfach gestricktes, greifbares Feindbild...

Altay
12.11.2011, 11:56
Neuer Verdacht gegen Nazi-Killer-Trio

Spur der Mörder führt nach Köln

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/mfbq-killer-koeln_23720292_mbqf-1321047127-20968346/2,h=343.bild.jpg

Köln – Es war ein Anschlag, der Köln schockierte! 22 Menschen wurden beim Nagelbomben-Anschlag am 9. Juni 2004 verletzt, einige lebensgefährlich. Der Sprengsatz war mit einem Fahrrad vor einem Frisörladen abgestellt worden – in einer überwiegend von Türken bewohnten Straße!

War DAS ebenfalls ein Anschlag des Killer-Trios aus Zwickau?

Die Ermittlungen zur Kölner Nagelbombe liefen ins Leere. War das Motiv Ausländerfeindlichkeit, ein Familienstreit, ging es um Schutzgeld?

Jetzt diese Spur: Die Polizei in Nordrhein-Westfalen prüft Zusammenhänge mit dem Mörder-Trio Beate Z. (36, in U-Haft), Uwe Böhnhardt († 34) und Uwe Mundlos († 38).

Sie könnten mit dem Anschlag zu tun haben, berichtet die „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ und beruft sich auf Sicherheitskreise. Ein Sprecher von Innenminister Ralf Jäger (SPD): „Wir gehen allen Hinweisen nach.“

Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet unter Berufung auf Ermittlerkreise, dass es „gewisse Anhaltspunkte für einen Zusammenhang“ der Taten gibt. Ein Polizist sagte dem Blatt, dass ein Abgleich der Phantombilder den Verdacht befeuert.

Erschreckend: Auch der Anschlag auf eine Düsseldorfer S-Bahn-Haltestelle könnte auf das Konto des Neonazi-Trios gehen. Dort war am 28. Juli 2000, 15 Uhr, eine Splitterbombe explodiert. Neun jüdische Einwanderer aus Osteuropa wurden verletzt, eine Schwangere verlor ihr ungeborenes Baby.

Anhänger der Terrororganisation NPD waren wohl seit 1998 am Werk, bin mal gespannt, was es noch so für Verbrechen der NPD'ler ans Tageslicht kommt.

Sprecher
12.11.2011, 12:07
Anhänger der Terrororganisation NPD waren wohl seit 1998 am Werk, bin mal gespannt, was es noch so für Verbrechen der NPD'ler ans Tageslicht kommt.

Langsam wirds lächerlich. Was hat die NPD damit zu tun?

lupus_maximus
12.11.2011, 12:11
Die größte Gefahr für dieses Land geht weder von links noch von rechts aus.

Wer versucht eine komplexe Welt in 2 Schubladen, links und rechts, zu sortieren, lässt unbeabsichtigt das Fenster auf, welches sich die eigentlichen Totengräber zum Einstieg wünschen.

Aber man braucht halt ein einfach gestricktes, greifbares Feindbild...
Kaum!
Was ich im Augenblick alles über unsere Freundfeinde erfahre, reicht aus für die nächsten 200 Jahre Abneigung gegen diese!
Ich habe ja unsere "Befreier" nie für unsere Freunde gehalten, jetzt halte ich sie nur noch für Feinde der Deutschen! Allesamt, die den Krieg gegen uns geführt haben!!

berty
12.11.2011, 12:31
Anhänger der Terrororganisation NPD waren wohl seit 1998 am Werk, bin mal gespannt, was es noch so für Verbrechen der NPD'ler ans Tageslicht kommt.

Wir werden bei diesem Tatkomplex noch einige Überraschungen erleben. Die Täter genossen offenbar Unterstützung gleichgesinnter Bekannter und politischer Aktivisten. Allerdings wurde vermutlich auch seitens des VS das eine oder andere Auge zugedrückt und Fakten unterdrückt.

Quo vadis
12.11.2011, 12:40
Wir werden bei diesem Tatkomplex noch einige Überraschungen erleben. Die Täter genossen offenbar Unterstützung gleichgesinnter Bekannter und politischer Aktivisten. Allerdings wurde vermutlich auch seitens des VS das eine oder andere Auge zugedrückt und Fakten unterdrückt.

Dieser Herr hier ist einschlägig bekannt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tino_Brandt

berty
12.11.2011, 13:14
Dieser Herr hier ist einschlägig bekannt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tino_Brandt

Nicht nur er wurde genannt. Aber auch er ist kein Grund, die Standardentschuldigung für die armen, verwirrten und verführten rechten Straftäter und Mörder gelten zu lassen.

KaRol
12.11.2011, 14:36
Hallo zusammen,

ich frage mich, warum sich die Rechten und vor allem die Sympathisanten der Extrem-Rechten hierzuforum so aufregen?
Die Linken haben/hatten ihre Terroristen, nun halt auch die Rechten....war doch absehbar.
Wer Gewalt gegen den Staat predigt, das politische System verdammt und seinen Hass offen propagiert, von einem "anderen Deutschland" redet, wer von Straßenlaternen-Partys schwärmt, offen rassistisch gegen andere Mitbürger hetzt, darf sich nicht wundern, wenn Teile seiner Anhänger sich radikalisieren und den bewaffneten Kampf oder den Untergrund-Kampf ausrufen.

Wer die böse Saat ausbringt, darf nicht überrascht sein, wenn diese gedeiht und aufgeht.

Es fragt sich nur noch, ob das Trio allein agierte oder weitere Unterstützer oder Zellen deren "Werk" fortsetzen?



KaRol

melamarcia75
12.11.2011, 14:43
Langsam wirds lächerlich. Was hat die NPD damit zu tun?

Weil besonders enge personelle Verflechtungen bestehen zwischen NPD Thüringen und THS

Bruddler
12.11.2011, 15:33
Anhänger der Terrororganisation NPD waren wohl seit 1998 am Werk, bin mal gespannt, was es noch so für Verbrechen der NPD'ler ans Tageslicht kommt.

Wieso das denn, die Grünen lässt man schließlich auch gewähren, obwohl deren Bandenführer auch so einiges auf dem Kerbholz haben.... :rolleyes:

Casus Belli
12.11.2011, 15:45
Wer diese Geschichte glaubt hats mit dem Kopf, das stinkt von vorne bis hinten...ja ja zwei von dreien Sterben einfach mal so.....

Filofax
12.11.2011, 16:28
Hallo zusammen,

ich frage mich, warum sich die Rechten und vor allem die Sympathisanten der Extrem-Rechten hierzuforum so aufregen?
Die Linken haben/hatten ihre Terroristen, nun halt auch die Rechten....war doch absehbar.
Wer Gewalt gegen den Staat predigt, das politische System verdammt und seinen Hass offen propagiert, von einem "anderen Deutschland" redet, wer von Straßenlaternen-Partys schwärmt, offen rassistisch gegen andere Mitbürger hetzt, darf sich nicht wundern, wenn Teile seiner Anhänger sich radikalisieren und den bewaffneten Kampf oder den Untergrund-Kampf ausrufen.

Wer die böse Saat ausbringt, darf nicht überrascht sein, wenn diese gedeiht und aufgeht.

Es fragt sich nur noch, ob das Trio allein agierte oder weitere Unterstützer oder Zellen deren "Werk" fortsetzen?



KaRol

Wenn 90% der Taten von Mitarbeitern des Inlandsgeheimdienst begangen werden, sind es eben keine "bösen Nazis" welche diese Verbrechen begehen, sondern dann ist es der Staat selber, der ein paar unbedarfte Dönerabschneider opfert, um weiterhin die kranke Multikulti-Ideologie voranzutreiben.

Die Opfer - auf welchen Seiten auch immer, spielen bei diesen Aktionen des Inlands - Geheimdienstes, aber auch dieser "zivilcouragierten" Antirechts Organisationen doch in Wahrheit nie eine Rolle. Die Betroffenheit damals, als die Dönerverkäufer abgeknallt wurden, war gering bis nicht vorhanden, da man glaubte die Täter seien Lansdleute gewesen.
Jetzt sollen es also Nazis gewesen sein, und plötzlich kommt das gespielte Entsetzen.

Ein verlogenes Pack.

Sprecher
12.11.2011, 16:34
Hallo zusammen,

ich frage mich, warum sich die Rechten und vor allem die Sympathisanten der Extrem-Rechten hierzuforum so aufregen?
Die Linken haben/hatten ihre Terroristen, nun halt auch die Rechten....war doch absehbar.
Wer Gewalt gegen den Staat predigt, das politische System verdammt und seinen Hass offen propagiert, von einem "anderen Deutschland" redet, wer von Straßenlaternen-Partys schwärmt, offen rassistisch gegen andere Mitbürger hetzt, darf sich nicht wundern, wenn Teile seiner Anhänger sich radikalisieren und den bewaffneten Kampf oder den Untergrund-Kampf ausrufen.

Wer die böse Saat ausbringt, darf nicht überrascht sein, wenn diese gedeiht und aufgeht.

Es fragt sich nur noch, ob das Trio allein agierte oder weitere Unterstützer oder Zellen deren "Werk" fortsetzen?



KaRol

Dein selten dämliches Systemlingsgeschwafel hat hier gerade noch gefehlt.

Sprecher
12.11.2011, 16:35
Weil besonders enge personelle Verflechtungen bestehen zwischen NPD Thüringen und THS

Das behauptet ja noch nichtmal die Systempresse. Schon lustig was ihr euch hier zusammenfantasiert.

Django
12.11.2011, 16:44
Lässt sich aus einer verkohlten Waffe tatsächlich noch feststellen, dass damit vor 6 Jahren ein Mord verübt wurde?

Nur wenn diese noch schusstauglich ist!

Filofax
12.11.2011, 16:51
Nicht nur er wurde genannt. Aber auch er ist kein Grund, die Standardentschuldigung für die armen, verwirrten und verführten rechten Straftäter und Mörder gelten zu lassen.

Man Stelle sich vor, ein Baader, Raspe oder Klar wären auf der Gehaltsliste des Verfassungsschutzes gestanden.
Glaubst Du wirklich, auch nur ein einziger Journalist hätte vom linken Terror geschwafelt?

Jetzt natürlich wird verharmlost und gemauschelt, die Schmierfinken haben kein grosses Interesse rechte Gruppen als Opfer von staatlich bestellten Spitzeln darzustellen.

Das ganze hast Du ja auch sehr schön am Fall "Mannichl" sehen können:
Als es eng wurde für diesen Schwindler nahm die Justiz nicht etwa mal den Lügenmichl in die Mangel und konfrontierte ihn mit seinen Widersprüchen, stattdessen wurde gemauschelt und abgelenkt bis die ganze Posse in Vergessenheit geriet.

Wenn es darum geht der NPD einen möglichen Triumph zu vereiteln, dann zählen für diese Bananenrepublik weder Prinzipien des Rechtsstaates mehr noch haben Journalisten ein grosses Bedürfniss einen Spitzenbeamten als Verbrecher zu entblössen.

Sprecher
12.11.2011, 17:01
Jetzt wollen sie eine DVD gefunden haben bei der die Täter sich zu den Taten bekannt haben. Sie hätten noch weitere Anschläge geplant, dummerweise kam dann der Selbstmord dazwischen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

Deutschmann
12.11.2011, 17:03
Das behauptet ja noch nichtmal die Systempresse. Schon lustig was ihr euch hier zusammenfantasiert.

Die berichtet heute dass der ehemalige Anführer der THS ein "bezahlter" war.

berty
12.11.2011, 17:05
Hallo zusammen,

ich frage mich, warum sich die Rechten und vor allem die Sympathisanten der Extrem-Rechten hierzuforum so aufregen?
Die Linken haben/hatten ihre Terroristen, nun halt auch die Rechten....war doch absehbar.
Wer Gewalt gegen den Staat predigt, das politische System verdammt und seinen Hass offen propagiert, von einem "anderen Deutschland" redet, wer von Straßenlaternen-Partys schwärmt, offen rassistisch gegen andere Mitbürger hetzt, darf sich nicht wundern, wenn Teile seiner Anhänger sich radikalisieren und den bewaffneten Kampf oder den Untergrund-Kampf ausrufen.

Wer die böse Saat ausbringt, darf nicht überrascht sein, wenn diese gedeiht und aufgeht.

Es fragt sich nur noch, ob das Trio allein agierte oder weitere Unterstützer oder Zellen deren "Werk" fortsetzen?



KaRol

Richtig. Niemand sollte sich auch wundern, dass sich das System, der Staat oder wer auch immer angegriffen wird und die Macht dazu besitzt, sich zu wehren, sich dieser Macht bedient.

Sprecher
12.11.2011, 17:08
12. November 2011
Zentralrat der Juden verlangt nach Mordserie rasches NPD-Verbot


Berlin - Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, fordert rasche Konsequenzen aus den Erkenntnissen über eine beispiellose Mordserie von Neonazis in der Bundesrepublik. So führe an einem Verbot der NPD "kein Weg mehr vorbei", sagte Graumann am Samstag der Nachrichtenagentur dapd. Dieses "Flaggschiff" der Rechtsextremisten müsse endlich "politisch und juristisch versenkt werden".

Graumann fügte hinzu, ein NPD-Verbot reiche allerdings nicht aus. Notwendig sei nun vielmehr ein "resoluter Ruck" gegen den Rechtsextremismus in der ganzen Gesellschaft.

http://net-tribune.de/nt/node/75669/news/Zentralrat-der-Juden-verlangt-nach-Mordserie-rasches-NPD-Verbot

Geronimo
12.11.2011, 17:14
War doch klar. Wie immer ist die Frage "cui bono" äusserst nützlich.

KaRol
12.11.2011, 17:14
@Sprecher:

Ich darf doch mal auf das Leitthema dieses Forums verweisen:

"Freiheit des Wortes"

Steht da vielleicht, dass nur Beweihräucherung Rechten Gedankengutes hier zugelassen ist?

Mir ist schon klar, dass dir die Entwicklungen im Rechtsspektrum langsam suspekt werden, überfordert diese doch gewaltig die Eindimensionalität deines Denkens.
Einfach struktuierte Personen mögen es halt gerne klar und vorgekaut: links ist böse und Rechts ist deutsch und gut......


...und bei dir hat diese Kaderschulung ja auch deutliche Wirkung gezeigt...:rolleyes:



KaRol

Xarrion
12.11.2011, 17:15
12. November 2011
Zentralrat der Juden verlangt nach Mordserie rasches NPD-Verbot


Berlin - Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, fordert rasche Konsequenzen aus den Erkenntnissen über eine beispiellose Mordserie von Neonazis in der Bundesrepublik. So führe an einem Verbot der NPD "kein Weg mehr vorbei", sagte Graumann am Samstag der Nachrichtenagentur dapd. Dieses "Flaggschiff" der Rechtsextremisten müsse endlich "politisch und juristisch versenkt werden".

Graumann fügte hinzu, ein NPD-Verbot reiche allerdings nicht aus. Notwendig sei nun vielmehr ein "resoluter Ruck" gegen den Rechtsextremismus in der ganzen Gesellschaft.

http://net-tribune.de/nt/node/75669/news/Zentralrat-der-Juden-verlangt-nach-Mordserie-rasches-NPD-Verbot

Das war doch sonnenklar, daß sich der Judenverein früher oder später wieder zu Wort melden würde.
:kotz:

Filofax
12.11.2011, 17:15
12. November 2011
Zentralrat der Juden verlangt nach Mordserie rasches NPD-Verbot


Berlin - Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, fordert rasche Konsequenzen aus den Erkenntnissen über eine beispiellose Mordserie von Neonazis in der Bundesrepublik. So führe an einem Verbot der NPD "kein Weg mehr vorbei", sagte Graumann am Samstag der Nachrichtenagentur dapd. Dieses "Flaggschiff" der Rechtsextremisten müsse endlich "politisch und juristisch versenkt werden".

Graumann fügte hinzu, ein NPD-Verbot reiche allerdings nicht aus. Notwendig sei nun vielmehr ein "resoluter Ruck" gegen den Rechtsextremismus in der ganzen Gesellschaft.

http://net-tribune.de/nt/node/75669/news/Zentralrat-der-Juden-verlangt-nach-Mordserie-rasches-NPD-Verbot

Und das nächste mal wenn ein Israeli einen Araber umbringt wird dann der "Zentralrat" verboten oder wie...

Was für ein Schwachmath, aber es hat mich eh gewundert das dies so lang dauert bis das kommt.
Mussten wohl noch alle ihren Rausch vom letzten Besuch beim Edel-Italiener ausschlafen.

Akra
12.11.2011, 17:22
So führe an einem Verbot der NPD "kein Weg mehr vorbei",[..]

Das System wird die NPD nicht verbieten weil die NPD ein Teil des Systems ist.

Ich möchte nicht wissen wieviele Aktionen der NPD vom Verfassungsschutz organisiert sind.

Pegasus
12.11.2011, 17:23
Richtig. Niemand sollte sich auch wundern, dass sich das System, der Staat oder wer auch immer angegriffen wird und die Macht dazu besitzt, sich zu wehren, sich dieser Macht bedient.

Schön. Die Drei hatten sich 10 Jahre lang ihrer "Macht" bedient und das getan, was den 'Angegriffenen' vom System her bisher verwehrt blieb; nämlich Auge um Auge...

berty
12.11.2011, 17:29
Schön. Die Drei hatten sich 10 Jahre lang ihrer "Macht" bedient und das getan, was den 'Angegriffenen' vom System her bisher verwehrt blieb; nämlich Auge um Auge...

Das ist dummes Zeug. Zumindest bist du den Beweis schuldig geblieben, dass die vermutlich von den drei Tätern Hingerichteten Streit oder Schlimmeres mit den Henkern hatten. Auge um Auge beinhaltet persönliche Rache und deshalb kannste jetzt auch mit Statistiken nichts beweisen. Das sind, wie gesagt, wenn sie es waren, ganz simple Mörder.

PS: Die neueste Entwicklung laut SPON

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

Doch sowas wie ´ne Botschaft.

Pegasus
12.11.2011, 17:38
Das ist dummes Zeug. Zumindest bist du den Beweis schuldig geblieben, dass die vermutlich von den drei Tätern Hingerichteten Streit oder Schlimmeres mit den Henkern hatten. Auge um Auge beinhaltet persönliche Rache und deshalb kannste jetzt auch mit Statistiken nichts beweisen. Das sind, wie gesagt, wenn sie es waren, ganz simple Mörder.

Interessiert mich auch nicht die Bohne, ob die mit den toten Dönern im Clinch lagen. Die 'Angegriffenen' sind wir, die Deutschen, die täglich Opfer von kriminellen Abschaum werden und bei denen Du nicht nach der Wehrhaftigkeit des Systems rufst. Auch wenn die Döner nix dafür können - das können die deutschen Opfer meist auch nicht. Nur das bei muselmanischen Tätern keiner Nazi blökt ist der einzige Unterschied.

berty
12.11.2011, 17:45
Interessiert mich auch nicht die Bohne, ob die mit den toten Dönern im Clinch lagen. Die 'Angegriffenen' sind wir, die Deutschen, die täglich Opfer von kriminellen Abschaum werden und bei denen Du nicht nach der Wehrhaftigkeit des Systems rufst. Auch wenn die Döner nix dafür können - das können die deutschen Opfer meist auch nicht. Nur das bei muselmanischen Tätern keiner Nazi blökt ist der einzige Unterschied.

Wenn es dich nicht interessiert, dann halte doch deine Klappe und schwafele nicht von "Auge um Auge". Falls du dich zu den Angegriffenen zählst, wehre dich. Eventuell so, wie es diese vermeintlichen Mörder getan haben. Nur durch verbale Unterstützung von Mörderbanden wirst du deine Problemchen nicht in den Griff kriegen. Allerdings, sei dir sicher, sie werden anwachsen zu viel größeren Problemen.

Filofax
12.11.2011, 17:53
Einfach struktuierte Personen mögen es halt gerne klar und vorgekaut: links ist böse und Rechts ist deutsch und gut......


...und bei dir hat diese Kaderschulung ja auch deutliche Wirkung gezeigt...:rolleyes:



KaRol

Einfach strukturiert scheinst doch eher Du zu sein.
"Gut und Böse" spielen doch hier keine Rolle.
Es ist doch alles eine Frage der Glaubwürdigkeit.

Es gab in den letzten 50 Jahren nur wenige derartige Schwerverbrecher wie diese beiden "Uwes", wenn man den Medien und Behörden glauben schenken will.

Über Jahrzehnte schwere Raubüberfälle, Morde und Anschläge zu begehen, ohne dabei entdeckt zu werden, ist sehr sehr unwahrscheinlich. Diese Taten zu begehen, wenn man sowieso schon auf einer Fahndungsliste steht und man einer Ideologie anhängt, die wie keine andere in Deutschland unter Beobachtung des Inland-Geheimdienstes steht, ist einfach unmöglich.

Auch die Vergleiche zur RAF sind lächerlich: Diese Terroristen hatten grosse Unterstützung aus linken Kreisen, aus der DDR und der Stasi und ihnen wurde von Schundblättern wie dem Spiegel viel Verständnis entgegengebracht. Einen VS in der heutigen Form gab es noch gar nicht.
Heute sitzen die damaligen Unterstützer (aber auch die direkten Gewalttäter und Mörder) des linken Terrors an den Schalthebeln der Macht, sie sitzen in unseren Parlamenten, als Richter und Staatsanwälte in unseren Gerichten, unterrichten an unseren Schulen oder sind Schirmherren von diversen steuerfinanzierten"Gegen - Rechts" Projekten.

Ob jetzt unter veränderten Umständen "Rechte" viel besser waren ist zu bezweifeln. Unter diesen Vorraussetzungen aber, das ein "Rechter" noch nicht einmal unbemerkt in ein Hotel einchecken kann ohne kriminalisiert zu werden, gleichzeit aber andere "Rechte" jahrzehntelang unerkannt eine Blutspur durch unsere Repblik ziehen können, sind die Berichte einfach nur lächerlich.

Pegasus
12.11.2011, 18:00
Wenn es dich nicht interessiert, dann halte doch deine Klappe und schwafele nicht von "Auge um Auge". Falls du dich zu den Angegriffenen zählst, wehre dich. Eventuell so, wie es diese vermeintlichen Mörder getan haben. Nur durch verbale Unterstützung von Mörderbanden wirst du deine Problemchen nicht in den Griff kriegen. Allerdings, sei dir sicher, sie werden anwachsen zu viel größeren Problemen.

Ausgerechnet einer, der jeden zugewanderten kriminellen Abschaum in diesem Staate Kost&Logis bietet, will mir Unterstützung von Mörderbanden anhängen. Kommst Du Dir nicht affig vor?

cruncher
12.11.2011, 18:01
Nur durch verbale Unterstützung von Mörderbanden wirst du deine Problemchen nicht in den Griff kriegen. Allerdings, sei dir sicher, sie werden anwachsen zu viel größeren Problemen.


Mit Kommunistenärschen haben wir seit Jahrzehnten noch größere Probleme.

berty
12.11.2011, 18:06
Mit Kommunistenärschen haben wir seit Jahrzehnten noch größere Probleme.

Ihr habt mit allen anderen Probleme. Nicht jede kleine Minderheit ist eine elitäre Gemeinschaft.

Zeitgeist1
12.11.2011, 18:09
Jetzt scheint aber einigen der Ar*** auf Grundeis zu gehen. Da wird alles, was auch nur andeutungsweise rechtsextremistisch "sein könnte", "vermutlich" und "mutmaßlich" aufgefahren:

http://www.tagesschau.de/inland/rechtsterrorismus100.html

http://www.tagesschau.de/inland/polizistenmord114.html

Pegasus
12.11.2011, 18:10
Ihr habt mit allen anderen Probleme. Nicht jede kleine Minderheit ist eine elitäre Gemeinschaft.

Nenn mal eine, hinter der heterogene Deutsche nicht zurückstecken müssen.

Strandwanderer
12.11.2011, 18:13
Tagesschau:
Die blutige Spur des rechtsextremen Terrors


Wieviel tausend Deutsche haben denn in den letzten zwanzig Jahren ihr Leben aufgrund des "Multikulti"-Wahnsinns verloren?

Klopperhorst
12.11.2011, 18:22
Es ist noch nicht mal geklärt, warum das Wohnmobil ausbrannte und das Haus explodierte.

---

Sprecher
12.11.2011, 18:24
Aber eine DVD mit Bekennervideo wurde gefunden. Die ist genausowenig verbrannt wie Mohammed Attas Paß.

Conger71
12.11.2011, 18:27
Ob wohl auch so viel Theater gemacht würde, wenn die Täter Araber oder Türken wären? Wohl kaum. Aber nun ist endlich mal wieder die Chance gegeben, den Kampf gegen Rechts "legitim" fortzuführen!

Scourge
12.11.2011, 18:29
Wir brauchen mehr Geld für den Kampf gegen Rechts!
Notfalls müssen wir die SAntifa Schlägertrupps verstärken!

Brotzeit
12.11.2011, 18:33
Huhhhhhhhhhhhiiiiiiii.......
Der Auftakt zu einer neuen Propagandawelle der linkslastigen Hure Presse ........

Wann kapieren die linken Schwadronierer endlich , daß es wo ein linkes Spektrum gibt auch logischerweise ein rechtes Spektrum gibt und jeweiter die Linke nach links rückt automatisch die Position der Rechtne immer extremer wird aus ihrer Sicht.
Und wann kapieren und akzeptierne die linken Schwadronierer auch , daß die extreme Linke gewaltbereit ist und auch Menschen aufgrund ihrer Andersartigkeit verfolgt und sogar ermordet!

bürger_auf_der_palme
12.11.2011, 18:51
Leuten die Essen verkaufen mit Schalldämpfer in den Kopf schießen ist nicht "rechts", das ist ideologiefrei bescheuert.

Gawen
12.11.2011, 18:55
Aber eine DVD mit Bekennervideo wurde gefunden. Die ist genausowenig verbrannt wie Mohammed Attas Paß.

Guttenzwerg hat doch beim CSIS angeheuert, oder? :D

"Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg schließt sich in den USA dem renommierten Forschungs- und Analysezentrum (Think Tank) „Center for Strategic and International Studies“ an. … Dem in Washington ansässigen CSIS auch angeschlossen sind internationale Politiker wie Henry Kissinger.“...

Al Qaida hat keine Atombombe. Das Bekennervideo ist ein Fake. Der Mann sieht aus wie Bin Laden, er spricht wie Bin Laden, er wird übersetzt wie Bin Laden, aber er ist nicht Bin Laden. Bild und Ton wurden in einem US-amerikanischen Digitallabor erzeugt. Auftraggeber war der Think Tank, der auch die Terrorübung veranstaltet hat: das „Center for Strategic and International Studies“ (CSIS). Bevor wir uns näher mit dieser Firma beschäftigen, verdient Folgendes festgehalten zu werden: Das Bekennervideo von Osama bin Laden für einen atomaren Anschlag in Europa ist schon fertig. Es stammt allerdings nicht von ihm. Bleibt die Frage: Wie verhält es sich eigentlich mit den anderen Aufnahmen des Saudis, die dem Fernsehzuschauer gezeigt wurden?"

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/09/29/guttenberg-heuert-bei-false-flag-institut-an/

Gutti hedged uns gerade in Muttis Auftrag den €uro... :D

"Ziel des neuen Dialogforums soll dem Bericht zufolge die Stärkung der transatlantischen Beziehungen sein. Insbesondere solle es darum gehen, Antworten auf die weltweiten Machtverschiebungen zu finden. Guttenberg wird dabei den Titel eines "Distinguished Statesman" (herausragender Staatsmann) tragen. Guttenberg ist nach dem ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Ehud Barak der zweite "Distinguished Statesman", den das überparteiliche CSIS berufe."

http://www.stern.de/politik/deutschland/ex-verteidigungsminister-guttenberg-hat-einen-neuen-job-1733346.html

Und da Mutti und Gutti noch einen Rest an Skrupeln bei den Bekämpfung der Machtverschiebung hin zu Nationalisten in Europa haben recyclen sie halt ein paar ungeklärte Altfälle.

Pegasus
12.11.2011, 19:10
Tagesschau:

Die blutige Spur des rechtsextremen Terrors

Wieviel tausend Deutsche haben denn in den letzten zwanzig Jahren ihr Leben aufgrund des "Multikulti"-Wahnsinns verloren?

Das waren ideologiefreie Taten und hatten nichts mit dem Islam zu tun.

Ingeborg
12.11.2011, 19:12
In der ASCHE der ausgebrannten Wohnung fanden sich Bekenner DVDs. Warum muss ich an die lächerlichen "Beweise" bei der WTC-Sprengung denken?

bernhard44
12.11.2011, 19:23
Das ist dummes Zeug. Zumindest bist du den Beweis schuldig geblieben, dass die vermutlich von den drei Tätern Hingerichteten Streit oder Schlimmeres mit den Henkern hatten. Auge um Auge beinhaltet persönliche Rache und deshalb kannste jetzt auch mit Statistiken nichts beweisen. Das sind, wie gesagt, wenn sie es waren, ganz simple Mörder.

PS: Die neueste Entwicklung laut SPON

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

Doch sowas wie ´ne Botschaft.


In einem Vermerk des Landeskriminalamts mutmaßen die Ermittler, Beate Zschäpe sei V-Frau des Geheimdienstes. Der Verdacht ist allerdings inzwischen ausgeräumt.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

na das glaub ich gern!

Bruddler
12.11.2011, 19:30
In der ASCHE der ausgebrannten Wohnung fanden sich Bekenner DVDs. Warum muss ich an die lächerlichen "Beweise" bei der WTC-Sprengung denken?

Die waren sicherlich feuerfest ?! :rolleyes:

Filofax
12.11.2011, 20:05
Am perversten ist meiner Ansicht nach, dass sich keine dieser "Hackfressen" wie Karsten Heye und Co um die Opfer geschert hat, solang sie keine "rechtsextremen Opfer" waren.
Jetzt auf einmal heucheln sie Mitgefühl und drücken ihr entsezten aus.

Heye & Co sind die wahren Rassisten in diesem Land.

Ihnen sind die toten Dönerverkäufer sch...egal, solang sie sich nicht für ihre perfide Ideologie instrumentalisieren lassen.

Bellerophon
12.11.2011, 20:10
Bald finden sie noch Uran, dass an Iran geliefert werden sollte.

Und der Barschelmord wird aufgeklärt.

Bellerophon
12.11.2011, 20:12
Aber eine DVD mit Bekennervideo wurde gefunden. Die ist genausowenig verbrannt wie Mohammed Attas Paß.

Die Stasi-McCarthy in Dummschland braucht die "rechte Gefahr".

Der politisch-mediale Komplex.

Caput Mundi
12.11.2011, 21:25
Nein, ihr habt das Seitenwechsler-Gen.
Nunja, immer noch besser als das ewige Verlierer-Gen von euch Adolfs.:D

berty
12.11.2011, 21:57
In der ASCHE der ausgebrannten Wohnung fanden sich Bekenner DVDs. Warum muss ich an die lächerlichen "Beweise" bei der WTC-Sprengung denken?


Da gab es offenbar vieles, was vor der Aschewerdung noch gerettet werden konnte.

http://cdn.spiegel.de/images/image-281068-galleryV9-sgmv.jpg

Praktiker
12.11.2011, 22:05
Da gab es offenbar vieles, was vor der Aschewerdung noch gerettet werden konnte.

http://cdn.spiegel.de/images/image-281068-galleryV9-sgmv.jpg

Das Feuer sieht ja nett gewaltig aus ,-
aber aus der Brandforschung ist bekannt ,-
da beispielsweise in ausgebrannten Wohnungen der Inhalt der Bücherregale meist relativ unbeschädigt übersteht ,-
wenn also die DVD´s irgendwo weiter drunter lagen, ist es nicht unwahrscheinlich ,-
daß sie relativ unversehrt blieben.... :)

berty
12.11.2011, 22:14
Das Feuer sieht ja nett gewaltig aus ,-
aber aus der Brandforschung ist bekannt ,-
da beispielsweise in ausgebrannten Wohnungen der Inhalt der Bücherregale meist relativ unbeschädigt übersteht ,-
wenn also die DVD´s irgendwo weiter drunter lagen, ist es nicht unwahrscheinlich ,-
daß sie relativ unversehrt blieben.... :)

Zumal es aussieht, als ob es zusätzlich relativ unbeschädigte Räume gibt.

Ali Ria Ashley
12.11.2011, 22:14
Rechtsextremes Trio aus Zwickau Neonazis hinterlassen Bekennervideo
Medienberichten zufolge haben sich die getöteten Neonazis aus Zwickau per Video zu den "Döner-Morden" bekannt. Die Fahnder untersuchen derweil weitere Bluttaten.



quelle

http://www.stern.de/panorama/rechtsextremes-trio-aus-zwickau-neonazis-hinterlassen-bekennervideo-1750478.html


zitat



Rechtsextremes Trio aus Zwickau Neonazis hinterlassen Bekennervideo

Medienberichten zufolge haben sich die getöteten Neonazis aus Zwickau per Video zu den "Döner-Morden" bekannt. Die Fahnder untersuchen derweil weitere Bluttaten.

http://d1.stern.de/bilder/stern_5/politik/2011/KW45/zwickau_neonazis_420_fitwidth_420.jpg

m Fall der Döner-Morde haben die beiden mittlerweile toten Neonazis nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" ein Geständnis hinterlassen. Auf DVDs, die die Ermittler in dem abgebrannten Wohnhaus der Gruppe in Zwickau fanden, erklärten sie, ihre Gruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" sei ein "Netzwerk von Kameraden mit dem Grundsatz "Taten statt Worte". Die Neonazis bekennen sich dem "Spiegel"-Bericht zufolge dazu, mindestens neun Morde an türkischen und griechischen Einwandern begangen zu haben.

Auch die Tageszeitung "taz" berichtete, auf einer der DVDs sei eine Art Bekennervideo. Nach den Informationen des Blattes würden in einem auf den Datenträgern gespeicherten Clip Zeitungsausschnitte über die Döner-Morde eingeblendet. Zudem werde auf der DVD eine Fortsetzung angekündigt: Genannt werde ein "Nationalsozialistischer Untergrund II", meldete die "taz" unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Fahnder untersuchen weitere Anschläge

Bei den Ermittlungen werden nun auch weitere ungeklärte Anschläge überprüft. Nach Informationen des "Tagesspiegels" untersuchen die Behörden etwa den Sprengstoffanschlag Ende 1998 in Berlin auf das Grab von Heinz Galinski, dem einstigen Präsidenten des Zentralrats der Juden. Das berichtete das Blatt am Samstag im Internet unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Die Bundesanwaltschaft hat zurzeit keine Hinweise, dass außer dem Neonazi-Trio aus Jena noch andere Täter in die Döner-Morde verwickelt waren. Zwischen 2000 und 2006 waren in ganz Deutschland acht türkische und ein griechischer Kleinunternehmer ermordet worden.

Das Nachrichtenmagazin "Focus" hatte zuvor über einen Unterstützer berichtet. Demnach hatte ein 37-Jähriger aus Niedersachsen den Verdächtigen vor Jahren gegen Geld seinen Personalausweis überlassen. Damit soll das Wohnmobil gemietet worden sein, in dem sich zwei Männer am 4. November bei Eisenach in Thüringen laut Polizei erschossen, nachdem sie zuvor eine Bank ausgeraubt hatten. Die beiden Männer werden mit den Morden in Verbindung gebracht, zu dem Trio gehört auch noch die 36 Jahre alte Beate Z., sie sitzt in Untersuchungshaft.

Scourge
12.11.2011, 22:20
Eins muss man den Medien lassen...Niemand sonst kann so schön aus einer Mücke nen Elefanten machen. :))

Ali Ria Ashley
12.11.2011, 22:22
hier ein foto von den drei Mördern...

http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00977/Doener_TAETER_HA_Ve_977794d.jpg

Suppenkasper
12.11.2011, 22:25
Wie passend. Super Arbeit unseres Geheimdienstes... äh der Ermittlungsbeamten. Wurde aber auch mal Zeit, dass die rechte Gefahr, vor der jahrzehntelang mit vielstimmigen Kassandrarufen vergeblich gewarnt wurde, ihr hässliches Gesicht zeigt. Pfui, pfui!

-jmw-
12.11.2011, 22:25
Ich muss mir grad Hitler im Reichstag vorstellen mit sächsischem Dialekt...

Finch
12.11.2011, 22:29
Wie passend. Super Arbeit unseres Geheimdienstes... äh der Ermittlungsbeamten. Wurde aber auch mal Zeit, dass die rechte Gefahr, vor der jahrzehntelang mit vielstimmigen Kassandrarufen vergeblich gewarnt wurde, ihr hässliches Gesicht zeigt. Pfui, pfui!

Immer dasselbe. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. . .
An einem ungeklärtes Verbrechen trägt der Musel Schuld, und sollten doch mal Schuldige gefunden werden, die keine Südländer sind, ist es der Geheimdienst gewesen. . .

Spinner.

Kuchenhuber
12.11.2011, 22:31
Immer dasselbe. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. . .
An einem ungeklärtes Verbrechen trägt der Musel Schuld, und sollten doch mal Schuldige gefunden werden, die keine Südländer sind, ist es der Geheimdienst gewesen. . .

Spinner.

Der Spinner bist du, weil du nicht mal ansatzweise den Beitrag von Suppenkasper verstanden hast!

Gawen
12.11.2011, 22:37
Die Stasi-McCarthy in Dummschland braucht die "rechte Gefahr".
Der politisch-mediale Komplex.

Nicht mal die Polizei findet das ganze schlüssig.

"Wäre einer Terrorzelle daran gelegen, nicht nur im Untergrund zu agieren, sondern auch die Taten so zu verüben, dass die Botschaft im Verborgenen bleibt?

"Wie will man Terror verbreiten, wenn die Öffentlichkeit gar nicht erfährt, dass es sich um Terrorakte handelt?", fragt ein Fahnder. Und auch in der mit V-Leuten gespickten rechten Szene schwiegen die mutmaßlichen Mörder offenkundig über ihre Verbrechen. Tut man das, wenn man doch eigentlich mit Gleichgesinnten ein verhasstes System stürzen will? "

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797355,00.html

Gawen
12.11.2011, 22:39
Nunja, immer noch besser als das ewige Verlierer-Gen von euch Adolfs.:D

Dafür hatten wir immer mal ein paar Jahre, in denen wir niemandem, so wir ihr andauernd, die Schwänze lutschen mussten! :D

Gottfried
12.11.2011, 23:17
Nicht mal die Polizei findet das ganze schlüssig.

"Wäre einer Terrorzelle daran gelegen, nicht nur im Untergrund zu agieren, sondern auch die Taten so zu verüben, dass die Botschaft im Verborgenen bleibt?

"Wie will man Terror verbreiten, wenn die Öffentlichkeit gar nicht erfährt, dass es sich um Terrorakte handelt?", fragt ein Fahnder. Und auch in der mit V-Leuten gespickten rechten Szene schwiegen die mutmaßlichen Mörder offenkundig über ihre Verbrechen. Tut man das, wenn man doch eigentlich mit Gleichgesinnten ein verhasstes System stürzen will? "

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797355,00.html

Steht in dem Artikel nich drin, aber der Thüringer Heimatschutz wurde vom Verfassungsschutz mit mehreren hunderttausend DM Steuergeldern gesponsert.

Gottfried
12.11.2011, 23:27
Aber eine DVD mit Bekennervideo wurde gefunden. Die ist genausowenig verbrannt wie Mohammed Attas Paß.

Die DVD wird die Öffentlichkeit sicher nie zu Gesicht bekommen.

BRDDR_geschaedigter
12.11.2011, 23:29
Die DVD wird die Öffentlichkeit sicher nie zu Gesicht bekommen.

Warum eigentlich behaupten die Terrorfaker immer, dass es Bekennervideos gäbe. Die glauben wohl, dass die Bevölkerung völlig verblödet ist.

Geronimo
12.11.2011, 23:36
Warum eigentlich behaupten die Terrorfaker immer, dass es Bekennervideos gäbe. Die glauben wohl, dass die Bevölkerung völlig verblödet ist.

Mal sehen ob sie sich trauen irgendein Fake zu veröffentlichen. I.Ü. scheinen die uns wirklich für total verblödet zu halten. Na ja, viele Typen (siehe Heringsdompteur u.a.) sinds ja auch.

Deutschmann
12.11.2011, 23:42
Warum eigentlich behaupten die Terrorfaker immer, dass es Bekennervideos gäbe. Die glauben wohl, dass die Bevölkerung völlig verblödet ist.

Natürlich halten die einen für verblödet. Aber nicht nur beim Thema "Rechts". Die gesamte Politik hat es nicht mal mehr nötig ihre Lügen zu verschleiern. Solange BILD und Co. die Sache druckt, wirds der Michel schon schlucken.

BRDDR_geschaedigter
12.11.2011, 23:44
Natürlich halten die einen für verblödet. Aber nicht nur beim Thema "Rechts". Die gesamte Politik hat es nicht mal mehr nötig ihre Lügen zu verschleiern. Solange BILD und Co. die Sache druckt, wirds der Michel schon schlucken.

Dann sind sie sich aber ziemlich sicher. Es läuft doch immer nach dem Schema F ab.

Gut bei Breivick gab es ein Manifest, da waren sie etwas kreativer.

Deutschmann
12.11.2011, 23:51
Dann sind sie sich aber ziemlich sicher. Es läuft doch immer nach dem Schema F ab.

Gut bei Breivick gab es ein Manifest, da waren sie etwas kreativer.

Nur hat die "Causa Breivik" wohl nicht das gewünschte Ergebnis in Deutschland gebracht. Es wurde erstaunlich schnell ruhig um die Sache.

Freikorps
12.11.2011, 23:54
Nur hat die "Causa Breivik" wohl nicht das gewünschte Ergebnis in Deutschland gebracht. Es wurde erstaunlich schnell ruhig um die Sache.

Es war halt im Ausland. Unsere Medien sind mehr auf das eigene Land fixiert. Und derzeit haben sie ja auch genug anderes zu schreiben!

Gawen
12.11.2011, 23:57
Mal sehen ob sie sich trauen irgendein Fake zu veröffentlichen. I.Ü. scheinen die uns wirklich für total verblödet zu halten. Na ja, viele Typen (siehe Heringsdompteur u.a.) sinds ja auch.

Das war mal wieder eine typische Umerziehungsnummer. Wie schon erwähnt, ich tippe mal auf einen in den USA produzierten Fake.

Deutsche Behörden sind für solche feuchten Jobs zu weich. Skript von Guttenberg beim CSIS, Umsetzung CIA.

http://de.wikipedia.org/wiki/Center_for_Strategic_and_International_Studies

Bellerophon
13.11.2011, 00:29
Ab einem gewissen Punkt, ist die Propaganda nur noch Demütigung der Intelligenz.

Ganz bewußt.

Und den Punkt haben wir hier schon lange überschritten.

JEDER und JEDE- die auch nur einen Funken Verstand haben, werden bewußt gedemütigt.

Bellerophon
13.11.2011, 01:11
Und noch mal: gesponsert wird das von der deutschen Wirtschaft.

Also wenn ich auf die Seite der SZ gehe, zu dem Thema - dann kommt ein Video - wo ein deutscher Triebwerkbauer Werbung macht.

Die deutsche Wirtschaft fickt den Deutschen.

So wie wir unseren Export selber finanzieren.

Und die alle Zecken und Lügen sponsern.


Wir sind das Opfer.

Die verkaufen uns wie die Bimbo-Häuptlinge ihre Jungs an US-Plantagen.

Oder unsere Fürsten damals an England.

Das ist es auch, was unsere EF-Rechten niemals verstehen werden....

http://www.youtube.com/watch?v=MKuWUT7UCKM&feature=related

Bellerophon
13.11.2011, 01:49
Also Ergenekon hat den deutschen Diensten die Waffe gegeben, die der VS seinen toten Karteiopfern unterschiebt.

So wie Brandanschläge, damals...

Das ware jetzt Satire.

Als würden deutsche Dienste für türkische den Affen machen...

Das ist das reale Ding.

Nichts für Kinder.

http://www.youtube.com/watch?v=3VUB7VkPeCQ&feature=related

Chronos
13.11.2011, 03:03
Immer dasselbe. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. . .
An einem ungeklärtes Verbrechen trägt der Musel Schuld, und sollten doch mal Schuldige gefunden werden, die keine Südländer sind, ist es der Geheimdienst gewesen. . .

Spinner.
Oberspinner!

Das ist nun schon der dritte oder vierte Strang, der von Musel-Türken zu diesem Thema hier eröffnet wird.

Ein willkommener Anlass, mittels eines einzigen tatsächlichen Einzelfalls von den täglichen, durch Musel-Türken verübten Messer-, Vergewaltigungs-, Raub- und Ehrenmord-"Einzelfällen" abzulenken.

Dümmste Nebelkerzen-Werferei.

Rumburak
13.11.2011, 03:26
Jedem klar denkendem Mensch ist klar, daß an der Sache irgendwas stinkt.

Warum gibt es keine Bekennerschreiben?
Warum nur die paar Morde in den ganzen Jahren?
Warum wurden nur Besitzer von Dönerläden erschossen?


Die ganze Sache ergibt absolut keinen Sinn.

Strandwanderer
13.11.2011, 07:38
Immer dasselbe. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. . .
An einem ungeklärtes Verbrechen trägt der Musel Schuld, und sollten doch mal Schuldige gefunden werden, die keine Südländer sind, ist es der Geheimdienst gewesen. . .

Spinner.


Du mußt deine Beiträge doch nicht jedesmal unterschreiben!

Strandwanderer
13.11.2011, 07:47
Ein Leserkommentar in "Spiegel Online":


Wenn ich mir die Berichterstattung und die Entwicklung des Kriminalfalls "Zwickauer Trio" so ansehe, hoffe ich, dass die Ermittlungsbehörden ein paar plausible Erklärungen für eine Frage haben, die sich eigentlich jedem Bürger aufdrängen müsste:

Rechtsterroristen:
Lt. Presse sollen die 3 Beteiligten spätestens in ihren frühen zwanzigern festen Kontakt mit der rechten Szene gehabt haben, später dann Radikalisierung incl. Sprengstofffunde etc...
Ich verbuche solche Personen unter "Überzeugungstäter-hoch motiviert".
Wenn solche Personen in den Untergrund gehen und beschließen Terroristen zu werden, wollen sie doch auch eine Nachricht transportieren: Gegen Überfremdung, Islamisierung, Ausverkauf deutscher Interessen usw.

Was passiert statt dessen ?
Sie ermorden in 6 Jahren ganze 11 Kleingewerbetreibende ohne Bekennerschreiben.

Warum kein Vorbeter einer umstrittenen Großmoschee ?
Warum keine beim Volk populäre Selbstjustiz gegen das Oberhaupt eine kriminellen Familienclans mit anschließender Nachricht an Film, Funk und Fernsehen ?

Da tauchen 3 junge Menschen aus politischen Gründen in den Untergrund ab, finanzieren sich nach klassischer RAF Manier durch Banküberfälle erschießen im Schnitt knapp 2 Kleingewerbetreibende mit Migrationshintergrund pro Jahr und verlieren kein Wort darüber als wären sie sich selbst Bestäigung genug.

Wo ist hier die Message an das deutsche Volk bzw. an die Gesinnungsgenossen im "Thüringer Heimatschutz" ?

Ich halte diesen, aus der Sicht von Rechtsextremen, Mangel an Empathie für die Stimmung in Teilen der Bevölkerung für keinen Zufall!

Die Entarnung des Trios kommt zu einem Zeitpunkt andem Deutschland monatelang auf die brennenden Autos und die zerstörte Bahninfrastruktur Berlins geschaut hat und sich nicht wenige fragten ob sich da nicht eine RAF 2.0 zusammenbraut.

Jetzt, unter den Eindruck der Euroschuldenkrise und der wohl bekannten ablehenden Haltung der Mehrheit der Bevölkerung gegenüber zuviel innereuropäische Solidarität, braucht man wieder das Feindbild der nationalen Rechten.

Das Erstarken oder die Neugründung einer erfolgreichen nationalkonservativen/nationalliberalen Partei in der BRD nach dem Vorbild der Schweiz, Niederlande, Finnlands, Dänemarks, Ungarns usw... wäre für die EU eine Katasstrophe und für die CDU eine ähnliche Zäsur wie die LINKE für die SPD.

Ich hoffe die Überlebende des Zwickauer Trios hat für die seltsame "Öffentlichkeitsarbeit" ihrer terroristischen Zelle eine gute Erklärung, ansonsten drängt sich mir wirklich der Verdacht auf, dass diese Gruppe vom Verfassungsschutz geduldet und gesteuert wurde um sie bei passender politischer Großwetterlage medienwirksam hochgehen zu lassen.

http://forum.spiegel.de/showthread.php?p=9118968#post9118968

Sprecher
13.11.2011, 08:02
Bekennervideo. Nach 5 Jahren. Und die Täter sind passenderweise tot.
Alles klar. Wer sowas glaubt dem ist nicht zu helfen.

Van der Graf Generator
13.11.2011, 08:06
Das ganze geht in Richtung Mannichl.
Um die Geschichte(!) so zu glauben, wie sie dargereicht wird, muss man ganz schön naiv sein.

Auffällig ist, das die "Enttarnungen" just zu einem Zeitpunkt stattfinden, wo der dumme Deutsche sein eigenes land für das "Aufgehen in Europa" aufgeben soll, wenn es nach Politik und Wirtschaft geht.

Da werden doch gewiss schnell Querverbindungen zwischen dieser Mordserie und "E
U-Kritikern" gelegt, mit dem "Nachweis", dass letztere eigentlich Nazis sind, so wie diese angeblichen Mörder.

Strandwanderer
13.11.2011, 08:23
Selbst die "Welt"-Schreiber stellen "lästige" Fragen:

"Warum etwa bringen sich zwei offensichtlich eiskalte Killer nach einem – dazu noch geglückten – Banküberfall einfach selbst um?
Wie konnte Beate Z. wissen, was geschah, warum hat sie am selben Abend die Eltern der beiden Männer, von denen einer aus einer Professorenfamilie stammen soll, telefonisch über deren Tod informiert? Angeblich hatte das Trio seit 1998 keinerlei Kontakt nach Hause.

Was hat die offenkundig sehr abgebrühte Komplizin dazu getrieben, sich zu stellen?"

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13713963/Die-moerderische-Dimension-des-braunen-Terrors.html

Sprecher
13.11.2011, 08:25
Die DVD wird die Öffentlichkeit sicher nie zu Gesicht bekommen.

Dafür haben Spiegel und taz bereits Exemplare zugeschickt bekommen.

Sprecher
13.11.2011, 08:27
Zumal es aussieht, als ob es zusätzlich relativ unbeschädigte Räume gibt.

Angeblich wollte die Frau doch "Beweismittel vernichten". Da hätte sie sich dann aber ziemlich dumm angestellt. Merkwürdig für eine Bande von Profikillern die sich 13 Jahre lang nicht erwischen ließ.

Doppelagent
13.11.2011, 08:36
Jedem klar denkendem Mensch ist klar, daß an der Sache irgendwas stinkt.
Warum gibt es keine Bekennerschreiben?
Warum nur die paar Morde in den ganzen Jahren?
Warum wurden nur Besitzer von Dönerläden erschossen?
Die ganze Sache ergibt absolut keinen Sinn.


a) gibt es ein gesetz, das vorschreibt, dass mörder bekennerscheiben zu verfassen haben?
b) gibt es eine vorgeschriebene mindestzahl für morde p.a.?
c) wieviel türkischstämmige besitzer von currywurstbuden wird es wohl geben?

soviel zum thema "sinn".

bernhard44
13.11.2011, 08:40
Das ist dummes Zeug. Zumindest bist du den Beweis schuldig geblieben, dass die vermutlich von den drei Tätern Hingerichteten Streit oder Schlimmeres mit den Henkern hatten. Auge um Auge beinhaltet persönliche Rache und deshalb kannste jetzt auch mit Statistiken nichts beweisen. Das sind, wie gesagt, wenn sie es waren, ganz simple Mörder.

PS: Die neueste Entwicklung laut SPON

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

Doch sowas wie ´ne Botschaft.


In einem Vermerk des Landeskriminalamts mutmaßen die Ermittler, Beate Zschäpe sei V-Frau des Geheimdienstes. Der Verdacht ist allerdings inzwischen ausgeräumt.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

na das glaub ich gern!


«Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich aus all dem noch ein Verfassungsschutzproblem ergibt», sagte der Unions-Innenexperte Hans-Peter Uhl der «Mitteldeutschen Zeitung». Möglicherweise habe der Geheimdienst mehr über die Hintergründe der Taten gewusst, als bisher bekannt sei.

In Sicherheitskreisen wird spekuliert, die drei mutmaßlichen Täter könnten vom Verfassungsschutz eine neue Identität erhalten und dann als Verbindungsleute in der rechten Szene geführt worden sein.


http://www.arcor.de/content/aktuell/thema_des_tages/87137630,1,artikel,D%C3%B6ner-Morde+Neue+Dimension+bei+Rechtsterror+bef%C3%BCrch tet.html

Sprecher
13.11.2011, 08:42
In einem Vermerk des Landeskriminalamts mutmaßen die Ermittler, Beate Zschäpe sei V-Frau des Geheimdienstes. Der Verdacht ist allerdings inzwischen ausgeräumt.

Genau, vermutlich dadurch daß der Verfassungschutz es dementiert hat :lol:

Sprecher
13.11.2011, 08:46
Würde man Linken mit einer derart dünnen und abstrusen Indizienkette eine Terrorserie andichten wollen fiele die Berichterstattung der Medien wohl weit kritischer aus...

Bruddler
13.11.2011, 08:51
Würde man Linken mit einer derart dünnen und abstrusen Indizienkette eine Terrorserie andichten wollen fiele die Berichterstattung der Medien wohl weit kritischer aus...

:no_no: Welche Berichterstattung ?!

Ingeborg
13.11.2011, 09:15
Jetzt zittern alle vor dem rechten Terror, so wie damals, als ein gewisser Herr Alois Mannichl in sein eigenes Lebkuchenmesser gelaufen ist, das auf Grund einer alten, allerdings der Nachbarschaft völlig unbekannten Tradition, griffbereit herumgelegen war. Jedenfalls haben wir eine Braune Armee Fraktion (drei Personen, davon zwei bereits tot), eine breite Gruppe von Unterstützern (eine Person) und ein wunderbares Bekennervideo auf einer DVD, die in den Besitz des SPIEGELs geraten ist.

Ach so, ja, da gibt es noch den Koffer mit der aufgemalten Hakenkreuzfahne, der in allen Nachrichtensendungen vorgezeigt wird, und ein Arsenal von Pistolen, Knüppeln und sonstigen Gewaltwerkzeugen, die zwar nicht der BAF gehört haben, aber furchtbar bedrohlich aussehen. Ja, das paßt doch alles viel zu gut, um wahr zu sein. Ein V-Mann vom Verfassungsschutz ist ebenfalls in diese Vorfälle verwickelt und so in den 90ern, als Merkel noch Kohls häßliches Entlein gewesen war, sollen die drei von der BAF sogar einer richtigen rechten Gruppe angehört haben, die der Herr von der Stasi befehligt hat.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch der mexikanische Drogenhändler, der in Wirklichkeit ein Mossad-Agent ist und angeworben werden sollte, um Säure-Attentate auf “Stolpersteine” zu verüben.

Gelesen bei
http://michaelwinkler.de/Kommentar.html

Doppelagent
13.11.2011, 09:19
Jetzt zittern alle vor dem rechten Terror (...)

aufgrund der taten dieser drei kriminellen ostzonen-deppen von rechten terror zu sprechen, macht die sache grösser und wichtiger als sie tatsächlich ist.

Sprecher
13.11.2011, 09:20
aufgrund der taten dieser drei kriminellen ostzonen-deppen von rechten terror zu sprechen, macht die sache grösser und wichtiger als sie tatsächlich ist.

Immerhin waren diese Deppen so schlau sich 13 Jahre lang nicht erwischen zu lassen wenn man der offziell verkündeten Räuberpistole denn Glauben schenken will, was du ja tust.

martin54
13.11.2011, 09:23
Je nachdem, was man gerne hören bzw. lesen will, glaubt man den "System"medien oder nicht.

Das ist überaus erheiternd.

Bruddler
13.11.2011, 09:25
hier ein foto von den drei Mördern...

http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00977/Doener_TAETER_HA_Ve_977794d.jpg

Was meint Ihr, haben diese vermeindl. Mörder bei der Ausübung ihrer Tat "Gott ist groß" geschrien ? :rolleyes:

Doppelagent
13.11.2011, 09:26
Immerhin waren diese Deppen so schlau sich 13 Jahre lang nicht erwischen zu lassen (...)

nennen sie es glück, zufall oder wegen mir aus unfähigkeit der ermittlungsbehörden.

berty
13.11.2011, 09:28
Angeblich wollte die Frau doch "Beweismittel vernichten". Da hätte sie sich dann aber ziemlich dumm angestellt. Merkwürdig für eine Bande von Profikillern die sich 13 Jahre lang nicht erwischen ließ.

Die Zahl 13 wieder mal. Scheint keine Glückszahl zu sein.

Doppelagent
13.11.2011, 09:29
Was meint Ihr, haben diese vermeindl. Mörder bei der Ausübung ihrer Tat "Gott ist groß" geschrien ? :rolleyes:

:-)
gibt es eigentlich inzwischen eine plausible erklärung dafür, warum sich das pack nach einem erfolgreichen banküberfall selbst erschossen hat?

berty
13.11.2011, 09:33
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

na das glaub ich gern!



http://www.arcor.de/content/aktuell/thema_des_tages/87137630,1,artikel,D%C3%B6ner-Morde+Neue+Dimension+bei+Rechtsterror+bef%C3%BCrch tet.html

Na ja, es gibt eben leichtgläubige Menschen, die noch heute den Tod von Frau Heisig einer Verschwörung arabischstämmiger Kleinkrimineller in die Schuhe schieben wollen. Man glaubt gerne, was zum eigenen Weltbild passt.

Bruddler
13.11.2011, 09:34
:-)
gibt es eigentlich inzwischen eine plausible erklärung dafür, warum sich das pack nach einem erfolgreichen banküberfall selbst erschossen hat?

Haben sie das wirklich ?
Sicher ist jedenfalls, dass dieses Pack nicht mehr reden kann und der noch lebende weibliche Teil schweigt beharrlich.....

bernhard44
13.11.2011, 09:35
Na ja, es gibt eben leichtgläubige Menschen, die noch heute den Tod von Frau Heisig einer Verschwörung arabischstämmiger Kleinkrimineller in die Schuhe schieben wollen. Man glaubt gerne, was zum eigenen Weltbild passt.

einen größeren Bogen konntest du wohl nicht um das Thema machen?


Und wenn du (nur als Beispiel) den Clan des Berliner Paten als "Kleinkriminelle" bezeichnest, werden die sicher sehr ungehalten reagieren!

Bruddler
13.11.2011, 09:38
Na ja, es gibt eben leichtgläubige Menschen, die noch heute den Tod von Frau Heisig einer Verschwörung arabischstämmiger Kleinkrimineller in die Schuhe schieben wollen. Man glaubt gerne, was zum eigenen Weltbild passt.

berty, zeig mir den Beitrag, wo geschreiben steht, dass arabischstämmige Kleinkriminelle den Tod von Heisig zu verantworten haben ! Bitte !

Sprecher
13.11.2011, 09:40
Na ja, es gibt eben leichtgläubige Menschen, die noch heute den Tod von Frau Heisig einer Verschwörung arabischstämmiger Kleinkrimineller in die Schuhe schieben wollen. Man glaubt gerne, was zum eigenen Weltbild passt.

Leichtgläubig ist es wohl eher anzunehmen Frau Heisig habe ihren Hund erwürgt, sich dann an einem Baum erhängt, an dem die Leiche dann 5 Tage bei Temperaturen von 35 Grad und mehr hing ohne daß jemand etwas bemerkte.

berty
13.11.2011, 09:50
einen größeren Bogen konntest du wohl nicht um das Thema machen?


Und wenn du (nur als Beispiel) den Clan des Berliner Paten als "Kleinkriminelle" bezeichnest, werden die sicher sehr ungehalten reagieren!

Bogen? Nein. Eine allgemeingültige Regel. Und noch was: All die Einwände und Fragestellungen zu den bisher veröffentlichen Ermittlungsergebnissen über die vermeintlichen Täter sind eigentlich nebensächlich. Sie werden sich so oder so bestätigen. Wichtiger für unsere Zukunft werden die sicher auch noch in die Öffentlichkeit kommenden Ergebnisse sein über die möglicherweise vorhandenen Bindungen zwischen Täter und dem Unterstützerkreis. Auch die zwischen den vermeintlichen Tätern – und Täter bleiben sie ja - und möglicherweise den Sicherheitskreisen aus den diversen VS-Dienststellen. Sowohl bis 1998 als auch später.

Nationalix
13.11.2011, 09:51
hier ein foto von den drei Mördern...

http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00977/Doener_TAETER_HA_Ve_977794d.jpg

Dass diese drei Personen tatsächlich Mörder sind, muss die Bundesanwaltschaft erst noch beweisen. Aber Beweise sind bekanntlich schnell produziert.

Sprecher
13.11.2011, 09:52
Dass diese drei Personen tatsächlich Mörder sind, muss die Bundesanwaltschaft erst noch beweisen. Aber Beweise sind bekanntlich schnell produziert.

Ganz besonders wenn die zwei Hauptbeschuldigten praktischerweise tot sind.

bernhard44
13.11.2011, 09:59
Bogen? Nein. Eine allgemeingültige Regel. Und noch was: All die Einwände und Fragestellungen zu den bisher veröffentlichen Ermittlungsergebnissen über die vermeintlichen Täter sind eigentlich nebensächlich. Sie werden sich so oder so bestätigen. Wichtiger für unsere Zukunft werden die sicher auch noch in die Öffentlichkeit kommenden Ergebnisse sein über die möglicherweise vorhandenen Bindungen zwischen Täter und dem Unterstützerkreis. Auch die zwischen den vermeintlichen Tätern – und Täter bleiben sie ja - und möglicherweise den Sicherheitskreisen aus den diversen VS-Dienststellen. Sowohl bis 1998 als auch später.

und was kommst du dann mit Frau Heisig?

Sprecher
13.11.2011, 10:02
und was kommst du dann mit Frau Heisig?

Ich finde es durchaus berechtigt den Fall Heisig anzureissen, schließlich stinkt das Verhalten der Justiz bezüglich diesen Falles genauso zum Himmel wie hier.

Akra
13.11.2011, 10:06
15 Jahre Terror und keiner bekommt es mit.

Wenn man sie Terroristen nennt, waren es die unfähigsten Terroristen die die Welt je gesehen hat.

berty
13.11.2011, 10:08
und was kommst du dann mit Frau Heisig?

Och, in dem Thread wurde schon auf Barschel, Mannichel und, wenn ich mich nicht irre, auf Heisig verwiesen. Da kommt es auf eine doppelte Nennung nun doch wirklich nicht an. Vielleicht hättest du früher darauf hinweisen sollen, dass dir dies nicht recht ist.

Bruddler
13.11.2011, 10:10
15 Jahre Terror und keiner bekommt es mit.

Wenn man sie Terroristen nennt, waren es die unfähigsten Terroristen die die Welt je gesehen hat.

Terroristen wollen sich rühmen, d.h. Terroristen verfassen in der Regel Bekennerschreiben.... :whis:

Bruddler
13.11.2011, 10:12
Och, in dem Thread wurde schon auf Barschel, Mannichel und, wenn ich mich nicht irre, auf Heisig verwiesen. Da kommt es auf eine doppelte Nennung nun doch wirklich nicht an. Vielleicht hättest du früher darauf hinweisen sollen, dass dir dies nicht recht ist.

Der einzige, der in diesem Strang auf Barschel, Mannichel und auf Heisig verweist, bist Du selbst !

berty
13.11.2011, 10:15
Der einzige, der in diesem Strang auf Barschel, Mannichel und auf Heisig verweist, bist Du selbst !

So kenne ich dich. Als aufmerksamer Leser..... nur der eigenen Beiträge.

Bruddler
13.11.2011, 10:20
So kenne ich dich. Als aufmerksamer Leser..... nur der eigenen Beiträge.

Ich habe eigentlich erwartet, dass Du mir die Beiträge in diesem Strang zeigst, wo Barschel, Mannichel und Heisig erwähnt werden....ich kann keine finden ! :dunno:

Akra
13.11.2011, 10:21
Terroristen wollen sich rühmen, d.h. Terroristen verfassen in der Regel Bekennerschreiben.... :whis:

Vorallem wollen Terroristen ihre Botschaft und damit Angst verbreiten aber darauf wurde hier ja schon oft genug hingewiesen.

Spannend wäre dann immer noch die Frage nach dem Verfassungsschutz:

A: Er ist komplett unfähig weil er diese Gruppe nicht gefunden hatte.

B: Er hat 9 Morde beobachtet und geduldet um einen "Notgroschen" für die jetzige Zeit zu haben, in der europaweit der Nationalismus erstarkt.

bernhard44
13.11.2011, 10:25
Ich finde es durchaus berechtigt den Fall Heisig anzureissen, schließlich stinkt das Verhalten der Justiz bezüglich diesen Falles genauso zum Himmel wie hier.

dann solltest du eher den Fall Verena Becker heranziehen! Dort ist es offensichtlich.

Akra
13.11.2011, 10:35
Der einzige, der in diesem Strang auf Barschel, Mannichel und auf Heisig verweist, bist Du selbst !

Der Name Sarrazin fehlt mir noch.

Ich mein in diesem Thread konnte man ja auch schon lesen "Die Saat des Bösen geht auf". Das Logik bei dieser Behauptung einen Schiffbruch erleidet spielt keine Rolle. Das die Gruppe 1998, 3 Jahre vor 9/11, in den Untergrund abgetaucht ist und 2006 mit ihrer Mordserie aufhörten, unbedeutend.

Nein der intelligente Mensch von heute stellt fest: Die Saat des Bösen geht jetzt auf! Und da fehlt eindeutig Sarrazin als Schuldiger.

Don
13.11.2011, 10:46
! Und da fehlt eindeutig Sarrazin als Schuldiger.

Nur Geduld. Praktikanten sind nicht so schnell.

Alfred
13.11.2011, 10:51
Hallo zusammen, [ Zitat ]

Wer die böse Saat ausbringt, darf nicht überrascht sein, wenn diese gedeiht und aufgeht.

KaRol

Hallo KaRol,

Da habt ihr Demokraten ja ganze Arbeit geleistet. Eine von euch gegründete Gruppe begeht Morde. Ja, die Saat der Demokraten....:


Tino Brandt


http://www.nordbruch.org/site/photogalerie/pics_photogalerie/pBrandt.jpg

*Dr. Claus Nordbruch (links) im Gespräch mit Tino Brandt*

Zur selben Zeit trat erstmals eine sogenannte „Anti-Antifa Ostthüringen” an die Öffentlichkeit, aus der 1996/97 das Kameradschaftsnetzwerk „Thüringer Heimatschutz” hervorging. Brandt war eine Kontaktperson und zusammen mit Ralf Wohlleben und André Kapke aus Jena Mitinitiator und -organisator der „Anti-Antifa” und des THS.

Am 12. Mai berichtete die „Thüringer Allgemeine” (TA), die Landesverfassungsschutzbehörde Thüringen führe den Neonazi Tino Brandt seit mehreren Jahren als Spitzel.[1] Die TA observierte im Vorfeld ihrer Veröffentlichungen ein Treffen von Brandt mit seinem Verbindungsmann beim Verfassungsschutz.

Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Tino_Brandt).

Und die mutmaßlichen Polizistenmörder waren...:

Die mutmaßlichen Bankräuber gehörten dem "Thüringer Heimatschutz" ("THS") an. Dieser fungierte in den 90er-Jahren als Sammelbecken der Neo-Nazi-Szene in Thüringen.

Quelle (http://www.morgenpost.de/printarchiv/panorama/article1824350/Thueringer-Heimatschutz.html).

Wir haben nun die Bestätigung das der Demokratische Verfassungsschutz eine Radikale Gruppierung Gründete, Finanzierte und dem Führungspersonal Geld gab.

Und wir haben nun die Bestätigung das eben diese Mitglieder des vom Verfassungsschutzes gegründeten Thüringer Heimatschutzes schwerste Delikte begangen haben.

Daher solltest du mit solchen Eigentoren zurück haltender sein.

Viele Grüße,

Alfred

P.S:

Spiel mit dem Feuer

Dr. Claus Nordbruch sprach mit dem Spitzenspitzel des thüringischen Amtes für Verfassungsschutz Tino Brandt

Weiterlesen. (http://www.nordbruch.org/site/artikel/aVerfassungsschutzskandal.html)


V-Mann "Otto"


V-Mann "Küche"



GEHEIMDIENSTE

Bizarres Eigenleben

Erst im vergangenen Monat wurde etwa bekannt, dass der Thüringer Verfassungsschutz den stellvertretenden NPD-Landesvorsitzenden Tino Brandt als V-Mann "Otto" engagiert hatte - und mit bis zu 40 000 Mark pro Jahr dessen rechte Umtriebe sponserte.

Quelle. (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-19437974.html)

bernhard44
13.11.2011, 11:08
Bogen? Nein. Eine allgemeingültige Regel. Und noch was: All die Einwände und Fragestellungen zu den bisher veröffentlichen Ermittlungsergebnissen über die vermeintlichen Täter sind eigentlich nebensächlich. Sie werden sich so oder so bestätigen. Wichtiger für unsere Zukunft werden die sicher auch noch in die Öffentlichkeit kommenden Ergebnisse sein über die möglicherweise vorhandenen Bindungen zwischen Täter und dem Unterstützerkreis. Auch die zwischen den vermeintlichen Tätern – und Täter bleiben sie ja - und möglicherweise den Sicherheitskreisen aus den diversen VS-Dienststellen. Sowohl bis 1998 als auch später.


in diese Richtung?

ZEIT: Gab es denn eine besondere Form des Terrorismus in Deutschland durch Baader, Meinhof und die anderen?

Schmidt: Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.

ZEIT: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?

Schmidt: Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.


http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/seite-7

das Schmidt Interview ist übrigens in seiner Gänze recht aufschlussreich!

Alfred
13.11.2011, 11:11
in diese Richtung?


http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/seite-7

das Schmidt Interview ist übrigens in seiner Gänze recht aufschlussreich!

Der Schmidt...manchmal Verdamme ich ihn, manchmal mag ich ihn.

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 11:11
Hallo KaRol,

Da habt ihr Demokraten ja ganze Arbeit geleistet. Eine von euch gegründete Gruppe begeht Morde. Ja, die Saat der Demokraten....:


Tino Brandt


http://www.nordbruch.org/site/photogalerie/pics_photogalerie/pBrandt.jpg

*Dr. Claus Nordbruch (links) im Gespräch mit Tino Brandt*

Zur selben Zeit trat erstmals eine sogenannte „Anti-Antifa Ostthüringen” an die Öffentlichkeit, aus der 1996/97 das Kameradschaftsnetzwerk „Thüringer Heimatschutz” hervorging. Brandt war eine Kontaktperson und zusammen mit Ralf Wohlleben und André Kapke aus Jena Mitinitiator und -organisator der „Anti-Antifa” und des THS.

Am 12. Mai berichtete die „Thüringer Allgemeine” (TA), die Landesverfassungsschutzbehörde Thüringen führe den Neonazi Tino Brandt seit mehreren Jahren als Spitzel.[1] Die TA observierte im Vorfeld ihrer Veröffentlichungen ein Treffen von Brandt mit seinem Verbindungsmann beim Verfassungsschutz.

Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Tino_Brandt).

Und die mutmaßlichen Polizistenmörder waren...:

Die mutmaßlichen Bankräuber gehörten dem "Thüringer Heimatschutz" ("THS") an. Dieser fungierte in den 90er-Jahren als Sammelbecken der Neo-Nazi-Szene in Thüringen.

Quelle (http://www.morgenpost.de/printarchiv/panorama/article1824350/Thueringer-Heimatschutz.html).

Wir haben nun die Bestätigung das der Demokratische Verfassungsschutz eine Radikale Gruppierung Gründete, Finanzierte und dem Führungspersonal Geld gab.

Und wir haben nun die Bestätigung das eben diese Mitglieder des vom Verfassungsschutzes gegründeten Thüringer Heimatschutzes schwerste Delikte begangen haben.

Daher solltest du mit solchen Eigentoren zurück haltender sein.

Viele Grüße,

Alfred

P.S:

Spiel mit dem Feuer

Dr. Claus Nordbruch sprach mit dem Spitzenspitzel des thüringischen Amtes für Verfassungsschutz Tino Brandt

Weiterlesen. (http://www.nordbruch.org/site/artikel/aVerfassungsschutzskandal.html)


V-Mann "Otto"


V-Mann "Küche"



GEHEIMDIENSTE

Bizarres Eigenleben

Erst im vergangenen Monat wurde etwa bekannt, dass der Thüringer Verfassungsschutz den stellvertretenden NPD-Landesvorsitzenden Tino Brandt als V-Mann "Otto" engagiert hatte - und mit bis zu 40 000 Mark pro Jahr dessen rechte Umtriebe sponserte.

Quelle. (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-19437974.html)

So ist die klassische Arbeit von Innlandsgeheimdiensten weltweit. Wenn man keine Arbeit hat, schafft man sich eben diese.

Erstens hat man so wieder eine Daseinsberechtiging gegenüber dem Paralament und den Haushalstverantwortlichen. und zweitens kann so die jeweilige Regierung die Medien und damit die politische Stimmung im Land steuern.

Falls diese zu kippen droht werden dem entsprechend entweder Anschläge und Aktionen indirekt in Auftrag gegeben und (je nach Interessenlage der Politik) die "Täter" auch gleich festgenommen bzw. dieses "ausgeschaltet".

Diese dreiköpfige Gruppierung, deren angebliche Taten und deren "Ende" lassen noch viele Fragen offen.

Zum Beispiel weshalb "plötzlich" ein Bekennervideo auf DVD aufgetaucht ist, dieses in der Vergangenheit durch die Gruppe nie veröffentlicht wurde.

Wenn man sich zu einen Taten nicht bekennen will, dann macht es auch keinen Sinn ein solches Video aufzunehmen.

Mit scheinbt es so, das der Hintergrund wesentlich komplexer ist und das die Politik zusammen mit der Polizei nun versucht viele Taten dem Trio in die Schuhe zu schieben, die sie selbst nie aufklären konnte.

Schließlich sind zwei des Trios tot und der dritten Person glaubt sowieso keiner mehr. Da sie a) "rechts" ist b) angeblich eine Polizistin umgebrahct hat und c) sowieso eine kriminelle ist.

Alfred
13.11.2011, 11:19
So ist die klassische Arbeit von Innlandsgeheimdiensten weltweit. Wenn man keine Arbeit hat, schafft man sich eben diese. [ Vollzitat ]

Sehr gut. :)

Dazu ein passender Kommentar aus dem Spiegel-Forum...:

Carla
Benutzer

Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 532

Nirgendwo ist die Aufklärungsquote höher als bei Mord.

Das Trio soll nicht nur gleich zehn davon begangen haben (darunter eine Polizistin), ohne dabei die geringste Spur hinterlassen zu haben, sondern darüber hinaus auch noch mehrere Sprengstoffattentate (ebenso spurlos) sowie mehrere Banküberfälle (ebenso ohne Hinweise auf ihre Person).

Dazu sollen sie unbemerkt 14 Jahre im Untergrund gelebt haben und nirgends aufgefallen sein, obwohl sie ihr Umfeld nicht wesentlich verlassen haben und täglich damit rechnen mussten, auf der Straße bekannten Personen zu begegnen und schon zu RAF-Zeiten ein unauffälliges Abtauchen praktisch unmöglich war, erst recht aber in Zeiten biometrischer Ausweise und Digitalisierung des Alltags.

Das kann so nie und nimmer die ganze Wahrheit sein. Also entweder, es wird die Hälfte aus welchen Gründen auch immer unter den Tisch fallen gelassen, oder die Story ist in einzelnen Punkten dermaßen konstruiert, dass man sich fragt "Cui bono?".

Immerhin hat die Sache dazu geführt, dass jetzt auch Linke begeistert den Errungeschaften des neuen Überwachungsstaates zustimmen. Die können ja jetzt nicht mehr "Nein" sagen, ohne sich dem Verdacht auszusetzen, Steigbügelhalter für Rechtsterroristen zu sein. Wie praktisch.

Quelle. (http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=9120940&postcount=8)

Reilinger
13.11.2011, 11:30
In einem Strang wie diesem fehlt Marathon mit seinen brillianten Recherchen, Quellenangaben und Analysen schmerzhaft...

Alfred
13.11.2011, 11:38
Die Spur wird heißer, zwei Verfassungsschutzämter....:

Kriminalität Verfassungsschützer in „Döner-Morde“ verwickelt? 14.07.2006

Ein Beamter des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz ist in der bundesweiten Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern unter Verdacht geraten. Aber die Polizei hat noch immer keine heiße Spur.

Halit Yozgat ist das neunte Opfer einer Serie von Morden, die in der Presse unter dem Namen „Döner-Morde“ in Zusammenhang gebracht werden. Der 21 Jahre alte Deutsche wurde am 6. April dieses Jahres in dem von ihm betriebenen Kasseler „Tele-Internetcafe“ mit zwei Kopfschüssen getötet.

Zur Tatzeit, gegen 17 Uhr, das haben die Ermittlungen der Kasseler Staatsanwaltschaft ergeben, müssen mehrere Besucher in dem Cafe gewesen sein. Auf Presseaufrufe der Polizei hin melden sich alle bis auf einen. Der Fehlende wird ermittelt und am 21. April festgenommen. Er ist Mitarbeiter des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz. „Da war er für uns verdächtig“, sagt der mit dem Fall betraute Kasseler Oberstaatsanwalt Hans-Manfred Jung.

Quelle (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kriminalitaet-verfassungsschuetzer-in-doener-morde-verwickelt-1357442.html).

Wie Praktisch für den Staat das die beiden "Täter" Tot sind....:rolleyes:

berty
13.11.2011, 11:41
in diese Richtung?


http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt/seite-7

das Schmidt Interview ist übrigens in seiner Gänze recht aufschlussreich!

Zustimmung zu der Aussage:

>>Ich traue inzwischen überhaupt keinem Geheimdienst mehr.<<

und den nachfolgenden Ausführungen von Schmidt. Vorherige Seite des Interviews. Es ist eine unselige Allianz zwischen Politik und den VS-Stellen in den Ländern und Bund. Ich war bereits früher, beispielsweise, gegen die Diffamierungen politischer Gegner in den Jahresberichten. Entweder die Verdachtsmomente reichen für ein normale polizeiliche, staatsanwaltliche Ermittlung oder man hält Schweigen gegenüber der Öffentlichkeit. Man züchtet sich mit dem VS eine Art vorauseilenden Gehorsam, der unweigerlich in Grauzonen abgleitet und zu rechtsstaatlich zweifelhaften Beziehungen zwischen Täter und Führungsoffizier führen. Ich möchte nicht das 3. Reich bemühen, aber ein wenig von der Mentalität damals, die den Holocaust ermöglichte, ist auch in unseren Geheimdiensten. Selbstverständlich bleiben die Mörder die Täter aber auch Mitarbeiter des Geheimdienstes sind Mittäter. Niedrigerer Täterlevel, aber Täter. Und nein, ich glaube nicht an die staatliche Verschwörung gegen Andersdenkende und deren Ausschaltung mittels Mord oder Unfall.

cougar
13.11.2011, 11:41
Bloß weil die Waffe bei denen gefunden wurde müssen sie nicht die Täter sein. Sie können die Waffe auch später auf dem Schwarzmarkt gekauft haben.
Die bislang im Zusammenhang mit den "Dönermorden" gesuchten Personen sehen jedenfalls nicht besonders deutsch aus:

http://cdn.spiegel.de/images/image-40542-galleryV9-yeaz.jpg

http://cdn.spiegel.de/images/image-40543-galleryV9-whir.jpg

sehen eher wie katzelmacher aus.die itaker sind wie die musels immer sind die anderen schuld, sie sind die reinsten unschuldsengel, ausserdem sind sie genau wie die arschhochrecker wegen jeder kleinigkeit beleidigt und in ihrer ehre getroffen.

Klopperhorst
13.11.2011, 11:43
Die Spur wird heißer, zwei Verfassungsschutzämter....:

Kriminalität Verfassungsschützer in „Döner-Morde“ verwickelt? 14.07.2006

Ein Beamter des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz ist in der bundesweiten Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern unter Verdacht geraten. Aber die Polizei hat noch immer keine heiße Spur.

Halit Yozgat ist das neunte Opfer einer Serie von Morden, die in der Presse unter dem Namen „Döner-Morde“ in Zusammenhang gebracht werden. Der 21 Jahre alte Deutsche wurde am 6. April dieses Jahres in dem von ihm betriebenen Kasseler „Tele-Internetcafe“ mit zwei Kopfschüssen getötet.

Zur Tatzeit, gegen 17 Uhr, das haben die Ermittlungen der Kasseler Staatsanwaltschaft ergeben, müssen mehrere Besucher in dem Cafe gewesen sein. Auf Presseaufrufe der Polizei hin melden sich alle bis auf einen. Der Fehlende wird ermittelt und am 21. April festgenommen. Er ist Mitarbeiter des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz. „Da war er für uns verdächtig“, sagt der mit dem Fall betraute Kasseler Oberstaatsanwalt Hans-Manfred Jung.

Quelle (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kriminalitaet-verfassungsschuetzer-in-doener-morde-verwickelt-1357442.html).

Wie Praktisch für den Staat das die beiden "Täter" Tot sind....:rolleyes:

Der Spiegel berichtete vor ein paar Monaten bereits über den Fall Kassel.
Der VS-Beamte befand sich demnach völlig zufällig kurz vor der Tatzeit im Geschäft.
Auch gab es in dem Fall einen türkischen Informanten, der sagte, die Waffe wäre in einem Tresor in der Schweiz geparkt.
Er wollte umfassend aussagen, zog seine Aussage aber dann wieder zurück.

---

Alfred
13.11.2011, 11:44
...[ Zitat ]...Und nein, ich glaube nicht an die staatliche Verschwörung gegen Andersdenkende und deren Ausschaltung mittels Mord oder Unfall.

Wobei uns die Geschichte zeigt das man solche Methoden gerne anwandte. Egal in welchem System oder welcher Staatsform auch immer.

Alfred
13.11.2011, 11:46
Der Spiegel berichtete vor ein paar Monaten bereits über den Fall Kassel.
Der VS-Beamte befand sich demnach völlig zufällig kurz vor der Tatzeit im Geschäft.
Auch gab es in dem Fall einen türkischen Informanten, der sagte, die Waffe wäre in einem Tresor in der Schweiz geparkt.
Er wollte umfassend aussagen, zog seine Aussage aber dann wieder zurück.

---

Selbst wenn der Mann des VS zufällig in dem Laden war, die Verwicklungen des VS in diesem Fall sind doch gegeben. Siehe Timo Brandt den Gründer der Gruppe der Mitarbeiter des VS Thüringen war.

Bruddler
13.11.2011, 11:46
Sehr gut. :)

Dazu ein passender Kommentar aus dem Spiegel-Forum...:

Carla
Benutzer

Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 532

Nirgendwo ist die Aufklärungsquote höher als bei Mord.

Das Trio soll nicht nur gleich zehn davon begangen haben (darunter eine Polizistin), ohne dabei die geringste Spur hinterlassen zu haben, sondern darüber hinaus auch noch mehrere Sprengstoffattentate (ebenso spurlos) sowie mehrere Banküberfälle (ebenso ohne Hinweise auf ihre Person).

Dazu sollen sie unbemerkt 14 Jahre im Untergrund gelebt haben und nirgends aufgefallen sein, obwohl sie ihr Umfeld nicht wesentlich verlassen haben und täglich damit rechnen mussten, auf der Straße bekannten Personen zu begegnen und schon zu RAF-Zeiten ein unauffälliges Abtauchen praktisch unmöglich war, erst recht aber in Zeiten biometrischer Ausweise und Digitalisierung des Alltags.

Das kann so nie und nimmer die ganze Wahrheit sein. Also entweder, es wird die Hälfte aus welchen Gründen auch immer unter den Tisch fallen gelassen, oder die Story ist in einzelnen Punkten dermaßen konstruiert, dass man sich fragt "Cui bono?".

Immerhin hat die Sache dazu geführt, dass jetzt auch Linke begeistert den Errungeschaften des neuen Überwachungsstaates zustimmen. Die können ja jetzt nicht mehr "Nein" sagen, ohne sich dem Verdacht auszusetzen, Steigbügelhalter für Rechtsterroristen zu sein. Wie praktisch.

Quelle. (http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=9120940&postcount=8)

Mit anderen Worten:
"Die Sache stinkt"..... :rolleyes:

Alfred
13.11.2011, 11:47
Mit anderen Worten:
"Die Sache stinkt"..... :rolleyes:

Aber ganz Gewaltig.

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 11:47
Sehr gut. :)

Dazu ein passender Kommentar aus dem Spiegel-Forum...:

Carla
Benutzer

Registriert seit: 03.03.2006
Beiträge: 532

Nirgendwo ist die Aufklärungsquote höher als bei Mord.

Das Trio soll nicht nur gleich zehn davon begangen haben (darunter eine Polizistin), ohne dabei die geringste Spur hinterlassen zu haben, sondern darüber hinaus auch noch mehrere Sprengstoffattentate (ebenso spurlos) sowie mehrere Banküberfälle (ebenso ohne Hinweise auf ihre Person).

Dazu sollen sie unbemerkt 14 Jahre im Untergrund gelebt haben und nirgends aufgefallen sein, obwohl sie ihr Umfeld nicht wesentlich verlassen haben und täglich damit rechnen mussten, auf der Straße bekannten Personen zu begegnen und schon zu RAF-Zeiten ein unauffälliges Abtauchen praktisch unmöglich war, erst recht aber in Zeiten biometrischer Ausweise und Digitalisierung des Alltags.

Das kann so nie und nimmer die ganze Wahrheit sein. Also entweder, es wird die Hälfte aus welchen Gründen auch immer unter den Tisch fallen gelassen, oder die Story ist in einzelnen Punkten dermaßen konstruiert, dass man sich fragt "Cui bono?".

Immerhin hat die Sache dazu geführt, dass jetzt auch Linke begeistert den Errungeschaften des neuen Überwachungsstaates zustimmen. Die können ja jetzt nicht mehr "Nein" sagen, ohne sich dem Verdacht auszusetzen, Steigbügelhalter für Rechtsterroristen zu sein. Wie praktisch.

Quelle. (http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=9120940&postcount=8)

Da kann ich dem Kommentator nur zustimmen. Zumal Zwickau nicht sehr weit weg von Thüringen ist. Mit dem Auto vielleicht eine Stunde. Die Wahrscheinlichkeit einer bekannten Person zu begegnen (also auch einem thüringer Polizisten der die Fandnungsfotos kennt) ist extrem hoch! Und die Presse will uns erzählen das die drei seit Jahren dort unerkannt Leben konnten? Das ist gerade zu grotesk und schreit nach Mannichl!

BRDDR_geschaedigter
13.11.2011, 11:49
Jetzt kommen schon die ersten Sondersendungen, der Kampf gegen Rechts muss weiter gehen.

Alfred
13.11.2011, 11:51
Da kann ich dem Kommentator nur zustimmen. Zumal Zwickau nicht sehr weit weg von Thüringen ist. Mit dem Auto vielleicht eine Stunde. Die Wahrscheinlichkeit einer bekannten Person zu begegnen (also auch einem thüringer Polizisten der die Fandnungsfotos kennt) ist extrem hoch! Und die Presse will uns erzählen das die drei seit Jahren dort unerkannt Leben konnten? Das ist gerade zu grotesk und schreit nach Mannichl!

Die Geschichte ist doch von vorn bis hinten erlogen. Aber...Cui bono ( Wem zum Vorteil? ). Sicherlich allen Verfechtern des Überwachungstaates und allen Kämpfern gegen Rechts. Die BRD Variante eines Anders Breivik...

Bruddler
13.11.2011, 11:51
Bloß weil die Waffe bei denen gefunden wurde müssen sie nicht die Täter sein. Sie können die Waffe auch später auf dem Schwarzmarkt gekauft haben.
Die bislang im Zusammenhang mit den "Dönermorden" gesuchten Personen sehen jedenfalls nicht besonders deutsch aus:

http://cdn.spiegel.de/images/image-40542-galleryV9-yeaz.jpg

http://cdn.spiegel.de/images/image-40543-galleryV9-whir.jpg

Die Beschreibung könnte auch auf den hier zutreffen:

http://www.james-bond007.de/assets/images/BEISSER.jpg

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 11:51
Die Spur wird heißer, zwei Verfassungsschutzämter....:

Kriminalität Verfassungsschützer in „Döner-Morde“ verwickelt? 14.07.2006

Ein Beamter des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz ist in der bundesweiten Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern unter Verdacht geraten. Aber die Polizei hat noch immer keine heiße Spur.

Halit Yozgat ist das neunte Opfer einer Serie von Morden, die in der Presse unter dem Namen „Döner-Morde“ in Zusammenhang gebracht werden. Der 21 Jahre alte Deutsche wurde am 6. April dieses Jahres in dem von ihm betriebenen Kasseler „Tele-Internetcafe“ mit zwei Kopfschüssen getötet.

Zur Tatzeit, gegen 17 Uhr, das haben die Ermittlungen der Kasseler Staatsanwaltschaft ergeben, müssen mehrere Besucher in dem Cafe gewesen sein. Auf Presseaufrufe der Polizei hin melden sich alle bis auf einen. Der Fehlende wird ermittelt und am 21. April festgenommen. Er ist Mitarbeiter des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz. „Da war er für uns verdächtig“, sagt der mit dem Fall betraute Kasseler Oberstaatsanwalt Hans-Manfred Jung.

Quelle (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kriminalitaet-verfassungsschuetzer-in-doener-morde-verwickelt-1357442.html).

Wie Praktisch für den Staat das die beiden "Täter" Tot sind....:rolleyes:

Tja. Und die bisher völlig unbekannte dritte stellt sich dann der Polizei anstatt (wie in den letzten Jahren erfolgreich) unterzutauchen... :rolleyes:

Alfred
13.11.2011, 11:52
Jetzt kommen schon die ersten Sondersendungen, der Kampf gegen Rechts muss weiter gehen.

Klaro......immer feste druff. Mit einem Märchen das von der Presse geradezu Anstandslos als Wahrheit Verkauft wird. Keinerlei Hinterfragen mehr. Welch ein Irrsinn.

Bruddler
13.11.2011, 11:54
Die Geschichte ist doch von vorn bis hinten erlogen. Aber...Cui bono ( Wem zum Vorteil? ). Sicherlich allen Verfechtern des Überwachungstaates und allen Kämpfern gegen Rechts. Die BRD Variante eines Anders Breivik...

Vielleicht will man so dem real existierenden Rechtstrend in D Einhalt gebieten ? :dunno:

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 11:55
Die Geschichte ist doch von vorn bis hinten erlogen. Aber...Cui bono ( Wem zum Vorteil? ). Sicherlich allen Verfechtern des Überwachungstaates und allen Kämpfern gegen Rechts. Die BRD Variante eines Anders Breivik...

Das kann man durchaus so sagen. Die Linkspartei war zusammen mit den Grünen einer der entschiedensten und mächtigsten Gegner der Gesetzgebung bezüglich der angestrebten Überwachung.

Mit diesem "Vorfall" hat man diese Parteien schlagartig mundtot machen können und sie gleichzeitig auf die Seite der Überwchungsbefürworter ziehen können.

Denn wollen sich gerade diese beiden Parteien im "Kampf gegen Rechts" den nötigen "Maßnahmen" in den Weg stellen? ;)

Alfred
13.11.2011, 11:55
Tja. Und die bisher völlig unbekannte dritte stellt sich dann der Polizei anstatt (wie in den letzten Jahren erfolgreich) unterzutauchen... :rolleyes:

Das kommt dazu.....Jahrzehnte des erfolgreichen Lebens als Phantom, wenn man den Märchenonkeln der Redaktionen glaubt, gegen eine Langjährige zu erwartende Haftstrafe eintauschen, denn die Kronzeugenregelung greift ja nicht mehr weil die Hauptäter Tot sind.

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 11:55
Vielleicht will man so dem real existierenden Rechtstrend in D Einhalt gebieten ? :dunno:


:rofl: :))

Alfred
13.11.2011, 11:56
Vielleicht will man so dem real existierenden Rechtstrend in D Einhalt gebieten ? :dunno:

Zumindest weitere Stolpersteine.....der stete Tropfen eben.

Fiji Mermaid
13.11.2011, 11:56
Das ganze ist doch eine Farce von hinten bis vorne, aber ist ja praktisch, dass man nun jemanden hat, dem man jegliche Untat in die Schuhe schieben kann.

Alles unter dem Deckmäntelchen "Kampf gegen Rechts", dass es funktioniert, sehe ich leider an meinem direkten Umfeld wie Eltern, Geschwister usw. :rolleyes:

Jürgen Meyer
13.11.2011, 11:59
Die seit ca 2000 verübten Döner-Morde gehen wohl auf das Konto einer rechtsextremistischen Terror-Organisation, die insbesondere türkische und griechische Kleinunternehmer jahrelang gezielt tötete.
Auch vor Polizistenmord schreckte die Untergrundorganisation der "Nationalsozialistischen Untergrundorganisation" NSU als selbsternannter Ableger der Hitlerschen NSDAP nicht zurück.

###gekürzt###Vollzitat###

Auch der Chef der rechtsextremistischen „Thüringer Heimatschutzbundes“ namens Tino Brandt, , spitzelte für den Verfassungsschutz und er kassierte bis 2001 angeblich 200 000 D-Mark. Brandt galt damals als enger Vertrauter des Trios, das ebenfalls Mitglied in seiner Gruppe war.

Zudem wird 2006 wird in einem Kasseler Internetcafé der 21-jährige Halit Y. erschossen. Dieser Mord wird wohl auch dem Nazi-Trio zugeordnet. Am Rande des Tatorts hielt sich ein Mitarbeiter vom hessischen Verfassungsschutzes auf. Er behauptete später, durch Zufall anwesend gewesen zu sein.

http://www.blottr.de/deutschland/aktuelle-nachrichten/zehn-nazi-terror-morde-und-d-nermorde-seit-2000-im-lande-und-mischt

Alfred
13.11.2011, 12:00
Das kann man durchaus so sagen. Die Linkspartei war zusammen mit den Grünen einer der entschiedensten und mächtigsten Gegner der Gesetzgebung bezüglich der angestrebten Überwachung.

Aber nur wenn es die eigene Mischpoke traf....gegen Islamkritiker, Menschenrechtler und Freidenker konnte und kann den Grünen und der Linkspartei kein Mittel hart genug sein.


Mit diesem "Vorfall" hat man diese Parteien schlagartig mundtot machen können und sie gleichzeitig auf die Seite der Überwchungsbefürworter ziehen können.

Wobei die Spitze der Grünen sicherlich nicht überredet werden musste, bei der Basis dagegen ist dieses Mittel aber gerade zur richtigen gekommen.


Denn wollen sich gerade diese beiden Parteien im "Kampf gegen Rechts" den nötigen "Maßnahmen" in den Weg stellen? ;)

Um Gottes Willen....die haben ja auch nach der grotesken Mannichl-Posse keinerlei Fragen gestellt...:))

Bruddler
13.11.2011, 12:02
Zumindest weitere Stolpersteine.....der stete Tropfen eben.

Soviel ich weiß, ist die nächste Bt-Wahl erst 20013, warum also lässt man diesen "Stolperstein" schon jetzt auf die Wähler los ?
Hätte man mit der "Aufklärung" nicht noch etwas warten können ?! :popcorn:

Alfred
13.11.2011, 12:07
Soviel ich weiß, ist die nächste Bt-Wahl erst 20013, warum also lässt man diesen "Stolperstein" schon jetzt auf die Wähler los ?
Hätte man mit der "Aufklärung" nicht noch etwas warten können ?! :popcorn:

Es ist mit vielen Vorteilen gesegnet...Erhöhung der Mittel für Sicherheitsbehörden, leichteres Durchpeitschen von Gesetzen, Ablenkung der Massen und Vereinnahmung (Manipulation) des Politischen Gegners (Grünenbasis,Linksparteibasis) sowie die weitere Beeinflussung der Massen (Rechts ist Böse).

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 12:09
Soviel ich weiß, ist die nächste Bt-Wahl erst 20013, warum also lässt man diesen "Stolperstein" schon jetzt auf die Wähler los ?
Hätte man mit der "Aufklärung" nicht noch etwas warten können ?! :popcorn:

Aber in Thüringen(!) sind nächstes Jahr z. B. schon wieder Kommunalwahlen. Außerdem kann man so in den Medien schön von der Occupy-Bewegung und den demnächst anstehenden Castortransporten ablenken. Es wird ja schon seit ein paar Jahren kolportiert, das sich angeblich auch vermehrt "rechte" bei den Castordemos engagieren. ;)

Sprecher
13.11.2011, 12:12
Der Schmidt...manchmal Verdamme ich ihn, manchmal mag ich ihn.

Der soll das Maul mal richtig aufmachen und sich nicht nur in Andeutungen ergehen. Was hat der denn als 95 Jähriger noch zu verlieren?

Bruddler
13.11.2011, 12:14
Aber in Thüringen(!) sind nächstes Jahr z. B. schon wieder Kommunalwahlen. Außerdem kann man so in den Medien schön von der Occupy-Bewegung und den demnächst anstehenden Castortransporten ablenken. Es wird ja schon seit ein paar Jahren kolportiert, das sich angeblich auch vermehrt "rechte" bei den Castordemos engagieren. ;)

Ich vermute mal eher, dass unsere Machthaber den tatsächlichen Stimmenanteil der Rechten bei den Bt-Wahlen kennen und das führt bei ihnen zur allgem. Beunruhigung.....

bernhard44
13.11.2011, 12:14
Der soll das Maul mal richtig aufmachen und sich nicht nur in Andeutungen ergehen. Was hat der denn als 95 Jähriger noch zu verlieren?

er hat z.B. Kinder......

Alfred
13.11.2011, 12:15
Der soll das Maul mal richtig aufmachen und sich nicht nur in Andeutungen ergehen. Was hat der denn als 95 Jähriger noch zu verlieren?

Seine Tochter? Aber im Ernst, Recht hast du natürlich.

Bruddler
13.11.2011, 12:15
Der soll das Maul mal richtig aufmachen und sich nicht nur in Andeutungen ergehen. Was hat der denn als 95 Jähriger noch zu verlieren?

Niemand würde sich wundern, wenn er anschl. urplötzlich an Altersschwäche sterben würde....

Gawen
13.11.2011, 12:16
Soviel ich weiß, ist die nächste Bt-Wahl erst 20013, warum also lässt man diesen "Stolperstein" schon jetzt auf die Wähler los ?
Hätte man mit der "Aufklärung" nicht noch etwas warten können ?! :popcorn:

Die haben Angst vor den Bürgern in Sachen Euro-Enteignung. Da brauchen sie vorher noch ein paar mehr Sicherheitsmassnahmen.

"Zugleich kündigen sie in dem 15-minütigen Film, der dem SPIEGEL vorliegt, weitere Anschläge an. Solange sich "keine grundlegenden Änderungen in der Politik, Presse und Meinungsfreiheit" vollzögen, würden "die Aktivitäten weitergeführt"."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html


Nazis als Vorkämpfer für Meinungsfreiheit, klar, oder? :D

Sprecher
13.11.2011, 12:18
Vielleicht will man so dem real existierenden Rechtstrend in D Einhalt gebieten ? :dunno:

Der TürkEU-Beitritt könnte auf die Art propagandistisch vorbereitet werden. Jeder der diesen ablehnt wird in Zukunft sofort mit den Dönermorden konfrontiert werden.

Sprecher
13.11.2011, 12:20
Bekennervideo mit Paulchen Panther:

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/hp-08-comic-46-jpg_23725497_mbqf-1321180889-20978268/2,w=457.bild.jpg

http://www.bild.de/news/inland/polizistenmord/hatte-das-terrortrio-helfer-20974684.bild.html?wtmc=go.off.edpick

Bruddler
13.11.2011, 12:20
Die haben Angst vor den Bürgern in Sachen Euro-Enteignung. Da brauchen sie vorher noch ein paar mehr Sicherheitsmassnahmen.

"Zugleich kündigen sie in dem 15-minütigen Film, der dem SPIEGEL vorliegt, weitere Anschläge an. Solange sich "keine grundlegenden Änderungen in der Politik, Presse und Meinungsfreiheit" vollzögen, würden "die Aktivitäten weitergeführt"."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html


Nazis als Vorkämpfer für Meinungsfreiheit, klar, oder? :D


Der TürkEU-Beitritt könnte auf die Art propagandistisch vorbereitet werden. Jeder der diesen ablehnt wird in Zukunft sofort mit den Dönermorden konfrontiert werden.

Egal, aber wie ich bereits schrieb:
"Die Sache stinkt und zwar gewaltig".....

Alfred
13.11.2011, 12:20
Die haben Angst vor den Bürgern in Sachen Euro-Enteignung. Da brauchen sie vorher noch ein paar mehr Sicherheitsmassnahmen.

"Zugleich kündigen sie in dem 15-minütigen Film, der dem SPIEGEL vorliegt, weitere Anschläge an. Solange sich "keine grundlegenden Änderungen in der Politik, Presse und Meinungsfreiheit" vollzögen, würden "die Aktivitäten weitergeführt"."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html

Und eine bewusste Manipulation des Spiegel im Artikel, der Schreiberling will den VS raushalten ...:

In einem Vermerk des Landeskriminalamts mutmaßen die Ermittler, Beate Zschäpe sei V-Frau des Geheimdienstes. Der Verdacht ist allerdings inzwischen ausgeräumt.

Dazu verweise ich auf meinen Beitrag #397...:

Klick (http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-Heilbronner-Polizistenmord-ist-aufgekl%E4rt-vermutlich-Rechtsextremisten&p=4966127&viewfull=1#post4966127)

Untergrundkämpfer
13.11.2011, 12:21
Ich vermute mal eher, dass unsere Machthaber den tatsächlichen Stimmenanteil der Rechten bei den Bt-Wahlen kennen und das führt bei ihnen zur allgem. Beunruhigung.....

Dies kommt noch erschwerend hinzu.

Was mich zuerst an der Geschichte stutzig gemacht hat waren die Aussagen, das es sich bei der toten Polizistin um eine Frau aus Thüringen gehandelt hat und das die Täter aus Jena stammen sollen.

Zwar sind viele Thüringer nach Ba-Wü gegangen um dort zu arbeiten. Aber das thüringer Täter ausgerechnete unter den vielen Polizisten eine aus Thüringen erwischen ist doch eher unwahrscheinlich. Wenn auch nicht unmöglich.

Aber das die Täter aus Jena kommen sollen, hat mich dann doch aufhorchen lassen.

Ich kenne die Stadt sehr gut und Jena wurde im letzten VS-Bericht des Bundes nicht umsonst als Hochburg der gewaltbereiten Linksextremisten genannt.

Die nationalen in Jena kann man an einer Hand abzählen und die gesamte Stadt weiß das diese vollkommen vom VS unterwandert sind.

Weiterhin steckt die Stadtverwaltung sotief im roten Sumpf das der dortige OB die wenigen Burschenschaftler in der Stadt bei einer offiziellen Rede vor mehreren tausend Menschen ungestraft als braunes Rattenpack und Nazischergen titulieren konnte.

Hofer
13.11.2011, 12:21
Die haben Angst vor den Bürgern in Sachen Euro-Enteignung. Da brauchen sie vorher noch ein paar mehr Sicherheitsmassnahmen.

"Zugleich kündigen sie in dem 15-minütigen Film, der dem SPIEGEL vorliegt, weitere Anschläge an. Solange sich "keine grundlegenden Änderungen in der Politik, Presse und Meinungsfreiheit" vollzögen, würden "die Aktivitäten weitergeführt"."




http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797400,00.html


Ich würde mich nicht wundern wenn die Statssicherheit ( VS ) das Ding organisiert hat

Alfred
13.11.2011, 12:22
Bekennervideo mit Paulchen Panther:



Wie schlecht ist das denn....? Das meinen die Sicherheitsbehörden doch nicht Ernst? Nun wird aus einer Märchenstory eine Groteske Satire.

Klopperhorst
13.11.2011, 12:24
Bekennervideo mit Paulchen Panther:

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/hp-08-comic-46-jpg_23725497_mbqf-1321180889-20978268/2,w=457.bild.jpg

http://www.bild.de/news/inland/polizistenmord/hatte-das-terrortrio-helfer-20974684.bild.html?wtmc=go.off.edpick

Wie lange hat der Bulle für diese lächerliche Collage gebraucht?

---

Sprecher
13.11.2011, 12:25
Wie lange hat der Bulle für diese lächerliche Collage gebraucht?

---

Den Polizistenmord sollen sie auch auf dem Video gestanden haben.

Gawen
13.11.2011, 12:26
Egal, aber wie ich bereits schrieb:
"Die Sache stinkt und zwar gewaltig".....
Ich würde mich nicht wundern wenn die Statssicherheit ( VS ) das Ding organisiert hat



Die Sache war zu blutig für deutsche Dienste, riecht nach unseren "Verbündeten". :]


"Führende Geheimdienste der USA halten die Auswirkungen der Wirtschaftskrise für die größte Gefährdung der Sicherheit ihres Landes. Die Rezession habe das Potential, die politische Ordnung in zahlreichen Staaten zu gefährden."

http://www.rp-online.de/politik/ausland/cia-wirtschaftskrise-gefaehrlicher-als-al-qaida-1.2130874


Da hat Guttenzwerg den "Denkern" um William Webster die Vorlage für den Plot geliefert.

http://csis.org/press/press-release/karl-theodor-zu-guttenberg-former-german-minister-defense-joins-csis-distinguish
http://csis.org/programs/transnational-threats-project/senior-steering-committee
http://csis.org/publication/transatlantic-economic-challenge

Schlecht zusammenkopiert ist doch Guttenberg-Style... ;)

Sprecher
13.11.2011, 12:26
Wie schlecht ist das denn....? Das meinen die Sicherheitsbehörden doch nicht Ernst? Nun wird aus einer Märchenstory eine Groteske Satire.

Solange die medienverblödete Mehrheit es glaubt macht das nichts.

Bruddler
13.11.2011, 12:27
Dies kommt noch erschwerend hinzu.

Was mich zuerst an der Geschichte stutzig gemacht hat waren die Aussagen, das es sich bei der toten Polizistin um eine Frau aus Thüringen gehandelt hat und das die Täter aus Jena stammen sollen.

Zwar sind viele Thüringer nach Ba-Wü gegangen um dort zu arbeiten. Aber das thüringer Täter ausgerechnete unter den vielen Polizisten eine aus Thüringen erwischen ist doch eher unwahrscheinlich. Wenn auch nicht unmöglich.

Aber das die Täter aus Jena kommen sollen, hat mich dann doch aufhorchen lassen.

Ich kenne die Stadt sehr gut und Jena wurde im letzten VS-Bericht des Bundes nicht umsonst als Hochburg der gewaltbereiten Linksextremisten genannt.

Die nationalen in Jena kann man an einer Hand abzählen und die gesamte Stadt weiß das diese vollkommen vom VS unterwandert sind.

Weiterhin steckt die Stadtverwaltung sotief im roten Sumpf das der dortige OB die wenigen Burschenschaftler in der Stadt bei einer offiziellen Rede vor mehreren tausend Menschen ungestraft als braunes Rattenpack und Nazischergen titulieren konnte.

Warum also, sollten sich braune "Terroristen" ausgerechnet eine rote Hochburg (Jena) als Domizil aussuchen, die Frage ist durchaus berechtigt....

Bruddler
13.11.2011, 12:29
Den Polizistenmord sollen sie auch auf dem Video gestanden haben.

Welchen Polizistenmord meinst Du ? Den aus Heilbronn, oder den aus Augsburg ?
Der Zusammenhang mit dem Augsburger Polizistenmord wurde inzwischen dementiert.

berty
13.11.2011, 12:30
Den Polizistenmord sollen sie auch auf dem Video gestanden haben.

Dumm gelaufen für die Rechtsradikalen bisher. Jetzt gestehen die vermeintlichen Mörder auch noch selbst abgedrückt zu haben. Und kein VS-Personal drückte ihnen den Zeigefinger durch.

Klopperhorst
13.11.2011, 12:32
Solange die medienverblödete Mehrheit es glaubt macht das nichts.

Und was ist das für ein Zeichen rechts oben in der Ecke?
Sieht mit nach einem gespiegelten VS aus, wobei V und S um 180 Grad gewendet und doppelt gespiegelt gegenüber stehen.

---

Alfred
13.11.2011, 12:32
Die Sache war zu blutig für deutsche Dienste, riecht nach unseren "Verbündeten". :]


Nein....denk an den Oktoberfest Anschlag...:

Kleine Anfrage der Abgeordneten Hans-Christian Ströbele, Jerzy Montag, Volker Beck (Köln),Monika Lazar, Silke Stokar von Neuforn, Wolfgang Wieland, Josef Philip Winkler und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

*Klick (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/133/1613305.pdf)*

Und die Nichtssagende Antwort dazu...:

*Klack (http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/16/135/1613527.pdf)*

Und dieses Zitat von Helmut Schmidt...:

"Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus."

Gottfried
13.11.2011, 12:34
Den Polizistenmord sollen sie auch auf dem Video gestanden haben.

Ich will das ganze Video sehen, bitte. Standbilder reichen mir nicht.

Alfred
13.11.2011, 12:34
Dumm gelaufen für die Rechtsradikalen bisher. Jetzt gestehen die vermeintlichen Mörder auch noch selbst abgedrückt zu haben. Und kein VS-Personal drückte ihnen den Zeigefinger durch.

Aber es unterstütze sie....wie seinerzeit bei den Linken berty. Siehe den Fall Urbach. Damals lieferte der VS Bomben und Waffen...aber Hauptsache es gegen nun gegen Rechts. Da vergisst bertylein gern mal alle Standpunkte und wird Komplitze des Systems mit Hang zum Gedächtnisverlust.