PDA

Vollständige Version anzeigen : Super-Erde gefunden



SAMURAI
02.02.2012, 17:06
Auswandern

Wissenschaftler entdecken Super-Erde (http://www.bild.de/news/ausland/weltall/super-erde-entdeckt-22421542.bild.html)

02.02.2012 — 17:57 Uhr
Washington/Göttingen – Sensationeller Fund in den Tiefen des Weltraums! Ein internationales Forscherteam hat eine potenziell bewohnbare „Super-Erde“ aufgespürt – in einem nahen Sternsystem. Dort gibt es sogar ideale Bedingungen für flüssiges Wasser – und womöglich sogar für Leben!



Da es dort wahrscheinlich Leben gibt sollten alle Unzufriedenen dort hin auswandern.

-jmw-
02.02.2012, 20:45
Darf ich fragen, wer, als er gelesen hat davon, der Planet sei 22 Lichtjahre entfernt, auch an Earth 2 dachte?

dZUG
05.02.2012, 01:29
iiiihhhh, das ist die Blind-Zeitung, wie tief muss man sinken.
Die gibts seit neuestem auch in der Hampe-Bude.
Ich glaub die starten dort ein neues Experiment, die Hotspot abgeschalten und die Blind-Zeitung reingesetzt.
Qualitäts Jornalismus mit entlaufenen Schauspielern aus der Irrenanstalt, ist ja schon schwach.
Macht ja nix .... Hampe gestrichen :hihi:

Paul Felz
05.02.2012, 02:04
Darf ich fragen, wer, als er gelesen hat davon, der Planet sei 22 Lichtjahre entfernt, auch an Earth 2 dachte?

Darfst Du. Ich.

Pythia
05.02.2012, 02:25
Auswandern


Da es dort wahrscheinlich Leben gibt sollten alle Unzufriedenen dort hin auswandern.Nö. Die Guten kommen in den Himmel. Das sind wir. Laß die Pöhsen hier, und Du wirst sehen: Weicheier der Nullbock-Generationen und ihre Siffweiber, Links-Knaller, Nazis, Gutmenschen und sonstige Atheisten werden mit Afros und Islamis in kürzester Zeit die absolte Hölle aus der Erde machen:

http://www.24-carat.de/2011/09/ABENDL-0.JPG

-jmw-
05.02.2012, 12:04
Darfst Du. Ich.
Dann bin ich Spinner nicht alleine.
Find ich gut! :)

pw75
05.02.2012, 12:08
Da es dort wahrscheinlich Leben gibt sollten alle Unzufriedenen dort hin auswandern.

vielleicht werden ja dort die Guten hingebeamt.

müssten wir mal Heizer fragen!

Revoli Toni
06.02.2012, 14:45
Nö. Die Guten kommen in den Himmel. Das sind wir. Laß die Pöhsen hier, und Du wirst sehen: Weicheier der Nullbock-Generationen und ihre Siffweiber, Links-Knaller, Nazis, Gutmenschen und sonstige Atheisten werden mit Afros und Islamis in kürzester Zeit die absolte Hölle aus der Erde machen

Erst mal abwarten, vielleicht ist der Planet ja schon besetzt.

Das einzige was unseren Planeten zur Hölle macht ist das Konsumgulag in das uns die metapolitische Oligarchenkaste eingesperrt hat. Die kommerzialistenabhängigen "privaten Medien" betreiben mit ihrem westlichen Mainstream betreiben eine art geistige Gefangenname im oligarchischem Konsumgulag.

Parradebeispiele hiervon sind: Der I-Pott(enhäßlich), Das I-Platt, Der I-Meck, Das MeckBook, Das Ei-Phone und der ganze andere scheißmodische Firlefanz. Und wenn dann mal auf diese ganzen absolut lebensunwichtigen Scheißprodukte verzichtet wird, dann verbreiten die gelben Socken mal wieder die große Weltuntergangsstimmung und ermahnen dazu "mehr kaufkraft zu produzieren".

Reilinger
06.02.2012, 14:49
iiiihhhh, das ist die Blind-Zeitung, wie tief muss man sinken.
Die gibts seit neuestem auch in der Hampe-Bude.
Ich glaub die starten dort ein neues Experiment, die Hotspot abgeschalten und die Blind-Zeitung reingesetzt.
Qualitäts Jornalismus mit entlaufenen Schauspielern aus der Irrenanstalt, ist ja schon schwach.
Macht ja nix .... Hampe gestrichen :hihi:

Wenn du eher auf die "Qualitätsjournalisten" der Süddeutschen stehst, bitte schön:

http://www.sueddeutsche.de/P5g38A/449160/Ein-gemuetlicher-Felsbrocken.html

Pythia
07.02.2012, 13:46
Auswandern: Wissenschaftler entdecken Super-Erde (http://www.bild.de/news/ausland/weltall/super-erde-entdeckt-22421542.bild.html)
Da es dort wahrscheinlich Leben gibt sollten alle Unzufriedenen dort hin auswandern.In Deinem Beitrag 21.04.2009 um 15:10 Uhr (http://www.politikforen.net/showthread.php?76846-Spektakuläre-Entdeckung-Exoplanet-befindet-sich-in-bewohnbarer-Zone&p=2840158&viewfull=1#post2840158) hast Du auch einen potentiellen Auswanderer-Planeten vorgestellt, der mit 2 weiteren Planet um den Stern 581 im Sternbild Waage kreist, in 20,5 Lichtjahren Entfernung von der Erde.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nun ist die Rede von Stern Katalognummer GJ 667C und 22 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt. In einer Kugel mit Ø 50 Lj. um unsere Sinne wird es dann wohl noch eine ganze Menge mehr geben, und vielleicht der Erde noch viel ähnlicher. Aber 50 oder 50 mrd. Lj. wird unwesentlich, wenn wir neue Energienutzng gefunden haben, vielleicht mit Gravitations-Umlenkung gegen die Zeit kreuzend.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Es ist vorstellbar, daß wir dann für eine Reise von 50 mrd. Parsec in unter 15 Minuten die gesamte Energie einer ganzen Sonne verbraten und die Links-Knaller wutentbarnnt über die Verschwendung der Reichen heulend gerade wieder Bullen steinigen und Luxus-Raumlander abfackeln.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Es hat ja auch eine ganze Zeit gedauert bis wir auf dem Wasser gegen Wind und Strömung kreuzen konnten, und nun wissen wir ja bereits, daß Schwerkraft auch lineare Zeitverläufe krümmt. Nur können wir es noch nicht berchenen und simulieren, und somit auch noch nicht ausführen. Vielleicht lernen wir es erst in sehr ferner Zukunft, vielleicht aber noch diese Woche.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/02/ALL-TIME.GIF

dZUG
21.03.2012, 14:59
Wenn du eher auf die "Qualitätsjournalisten" der Süddeutschen stehst, bitte schön:

http://www.sueddeutsche.de/P5g38A/449160/Ein-gemuetlicher-Felsbrocken.html

Mach dir mal Gedanken darüber, ob die Himmelsmechanik hier bei uns so sein kann, wie weithin geglaubt wird.
Ich bin da auf der Spur auf etwas, was unglaublich klingen mag in unserer Zeit mit Compu-Simulierten Wissenschafts-Sendungen.

Folgendes Zenario:
Die Relativitätstherio versus (hehehehe ist dieses Wort passend :hihi:) Helozentrisches Weltbild.
Es dreht sich um das Dilema, dass die Zeit weiter weg vom Masse-Zentrum schneller läuft.
So wird hier von den Einstein Vertretern behauptet das beim GPS System aufgrund der Relativitätstheorie in den Sateliten die Zeit kooregiert wird.

Was bedeutet dieses Zeitdilema, wenn sich die Erde um die eigene Achse dreht??? :D :D :D
Die Erde soll sich ja wie weithin angenommen wird um die Eigene Achse drehen.
Dies bedeutet nun das auf dem Mount Everest Tag ist, wenn es im Tal Nacht ist :hihi:
Voraussetzung 4 Mrd. Jahre lang ist es so, da summiert sich einiges zusammen.
Die Erde Sollte sich ja schließlich egal in welcher Höhe man sich befindet sich in 24 Stunden drehen :hihi:

Fazit:
Wenn die Relativitätstheorie stimmt, steht die Erde fest im Zentrum und die Sonne dreht sich um die Erde.
Was auch für die Relativitätstheorie spricht ist die Sonne, da sich der Sonnen-Äquator schneller dreht.
Wenn also jemand an Einstein glaubt, steht die Erde im Zentrum :hihi: :hihi:

Wer kann mir folgen :hihi: :hihi: :hihi: :hihi: :hihi:

Pappenheimer
21.03.2012, 15:03
Man kann nur hoffen dass es auf dem neu entdeckten Planeten keine Sozialhilfe gibt. Denn dann wurde er mit Sicherheit schon von Tuerken besiedelt.

dZUG
21.03.2012, 15:09
Man kann nur hoffen dass es auf dem neu entdeckten Planeten keine Sozialhilfe gibt. Denn dann wurde er mit Sicherheit schon von Tuerken besiedelt.

Die Blind-Zeitung ist eine schlimme Zeitung.
Ich denke da an Arno Dübel, das war ein Schauspieler.
Wie soll man sagen, wieso bezahlt man hier Steuern und es wird das Ausland gerettet.
Man stelle sich vor jemand hat eine Großfamilie die alle Steuern bezahlen und die AN-Versicherungen.
Was macht diese Staatsimulation BRD, sie nimmt dieses Geld und bürgert Ausländer ein, wo es nichts zum Einbürgern gibt, weil kein Staat ohne gültige Gesetze. So ein dreckiger Scheißstaat mit seiner Dreckigen Bildzeitung... Pfui :hihi: :hihi: :hihi:

Don
21.03.2012, 16:35
Mach dir mal Gedanken darüber, ob die Himmelsmechanik hier bei uns so sein kann, wie weithin geglaubt wird.
Ich bin da auf der Spur auf etwas, was unglaublich klingen mag in unserer Zeit mit Compu-Simulierten Wissenschafts-Sendungen.

Folgendes Zenario:
Die Relativitätstherio versus (hehehehe ist dieses Wort passend :hihi:) Helozentrisches Weltbild.
Es dreht sich um das Dilema, dass die Zeit weiter weg vom Masse-Zentrum schneller läuft.
So wird hier von den Einstein Vertretern behauptet das beim GPS System aufgrund der Relativitätstheorie in den Sateliten die Zeit kooregiert wird.

Was bedeutet dieses Zeitdilema, wenn sich die Erde um die eigene Achse dreht??? :D :D :D
Die Erde soll sich ja wie weithin angenommen wird um die Eigene Achse drehen.
Dies bedeutet nun das auf dem Mount Everest Tag ist, wenn es im Tal Nacht ist :hihi:
Voraussetzung 4 Mrd. Jahre lang ist es so, da summiert sich einiges zusammen.
Die Erde Sollte sich ja schließlich egal in welcher Höhe man sich befindet sich in 24 Stunden drehen :hihi:

Fazit:
Wenn die Relativitätstheorie stimmt, steht die Erde fest im Zentrum und die Sonne dreht sich um die Erde.
Was auch für die Relativitätstheorie spricht ist die Sonne, da sich der Sonnen-Äquator schneller dreht.
Wenn also jemand an Einstein glaubt, steht die Erde im Zentrum :hihi: :hihi:

Wer kann mir folgen :hihi: :hihi: :hihi: :hihi: :hihi:

Gehe zurück auf Los, ziehe nicht 4000 Mark ein, und denke künftig nach bevor du Unfug verzapfst.

Freier Beobachter
21.03.2012, 16:38
Wurde sie schon von einem Isodor oder änlichem Interessenten GEKAUFT, der bereit war JEDE Summe zu bezahlen? Ich denke nach alter Manier werden die USA natürlich die neue Erde für sich beanspruchen....

Praktiker
21.03.2012, 16:48
Auswandern


Da es dort wahrscheinlich Leben gibt sollten alle Unzufriedenen dort hin auswandern.

Mönsch ,- kuckt Euch das Bild gefälligst mal richtig an !

Was steht da ??

Der neue Planet ist " ganz Rechts " !!!!!

Dann sind die Jungs vom VS auch schon dort,-
wer wollte denn da noch hin.... :)) :))

SAMURAI
21.03.2012, 16:54
Ist der Planet braun ?

dZUG
22.03.2012, 23:26
Gehe zurück auf Los, ziehe nicht 4000 Mark ein, und denke künftig nach bevor du Unfug verzapfst.

Die Relativitätstheorie ist auf der Erde ausgeschaltet wie es aussieht.
Wenn die Erde 4 Mrd. Jahre alt sein sollte, wäre sonst auf dem Mount Everest Tag und im Tal Nacht, gleichzeitig versteht sich.
Schau dir den Jupiter an auch da läuft der rote Punkt im Kreis.
Extra rot für die blinden :hihi: :hihi: :hihi:

Rot ausgerechnet rot, was für ein Gas soll das sein.

Skaramanga
23.03.2012, 02:03
Man kann nur hoffen dass es auf dem neu entdeckten Planeten keine Sozialhilfe gibt. Denn dann wurde er mit Sicherheit schon von Tuerken besiedelt.

Wollte auch grad fragen: Sind schon die ersten Musel da? Um die zu meiden mus man schon einen sehr speziellen Planeten suchen.

http://www.phantastische-zeiten-shop.de/images/rueck.v.p.d.schweine.jpg

dZUG
23.03.2012, 17:34
Viel wahrscheinlicher ist, das der Mount Everest aufgrund der aufgepumpten Quantenenergie
im Quadrat hoch 10 einem um die Ohren fliegt. Was auch komisch ist das der Mount Everest nicht krumm aus aus dem Boden gewachsen ist.
Bei 4 Mrd. ++ Jahren hat sich der Mount Everest gut gehalten.
Hoffentlich kommt der Jeti nicht auf die Idee und klopf mit einem Eispikel gegen den Mount Everest.
Da macht sich auf der Stelle ein Mini-Schwarzes Loch auf und ihn zereist es in Fetzen :hihi: :hihi:

kotzfisch
24.03.2012, 11:27
Mach dir mal Gedanken darüber, ob die Himmelsmechanik hier bei uns so sein kann, wie weithin geglaubt wird.
Ich bin da auf der Spur auf etwas, was unglaublich klingen mag in unserer Zeit mit Compu-Simulierten Wissenschafts-Sendungen.

Folgendes Zenario:
Die Relativitätstherio versus (hehehehe ist dieses Wort passend :hihi:) Helozentrisches Weltbild.
Es dreht sich um das Dilema, dass die Zeit weiter weg vom Masse-Zentrum schneller läuft.
So wird hier von den Einstein Vertretern behauptet das beim GPS System aufgrund der Relativitätstheorie in den Sateliten die Zeit kooregiert wird.

Was bedeutet dieses Zeitdilema, wenn sich die Erde um die eigene Achse dreht??? :D :D :D
Die Erde soll sich ja wie weithin angenommen wird um die Eigene Achse drehen.
Dies bedeutet nun das auf dem Mount Everest Tag ist, wenn es im Tal Nacht ist :hihi:
Voraussetzung 4 Mrd. Jahre lang ist es so, da summiert sich einiges zusammen.
Die Erde Sollte sich ja schließlich egal in welcher Höhe man sich befindet sich in 24 Stunden drehen :hihi:

Fazit:
Wenn die Relativitätstheorie stimmt, steht die Erde fest im Zentrum und die Sonne dreht sich um die Erde.
Was auch für die Relativitätstheorie spricht ist die Sonne, da sich der Sonnen-Äquator schneller dreht.
Wenn also jemand an Einstein glaubt, steht die Erde im Zentrum :hihi: :hihi:

Wer kann mir folgen :hihi: :hihi: :hihi: :hihi: :hihi:

Niemand, der bei klarem Verstande ist.Deine Auslassungen sind 100% Unsinn.

dZUG
24.03.2012, 11:52
Niemand, der bei klarem Verstande ist.Deine Auslassungen sind 100% Unsinn.

Ich kann es nicht ausrechnen, wie groß die Zeit ist, die bei so einem Sateliten zwecks Relativitätstheorie korregiert wird.
Die GPS Sateliten sind vermutlich nicht geo-stationär in 36.000 km Höhe.
Dort oben wäre es interessant zu wissen wie groß die Zeitverschiebung ist zwecks Relativitätstheorie.
Ist eben ein echter Knackpunkt, wenn die Erde zwischen 4 Mrd und 6 Mrd Jahre alt ist.
Was dafür spricht ist eben, dass der Sonnen-Äquator und Jupiter-Äquator sich schneller dreht wie der Rest der Suppe.
Ich weiß es ja nicht... ich Schlußfolgere nur.
Wenn ich es mir genau überlege, überlege ich daran schon seit der Jeti und Reinhold Meßner.
War die Zeit, als noch Joachim Bublat den Job von Harald Lesch hatte :D :D
Irgenwo muß die RT ja gelten.
Wo gilt die RT, den deiner Meinung nach :D ??

kotzfisch
24.03.2012, 14:12
Der Jeti trifft nen anderen Jeti und sagt:"Du, ich habe den Messener gesehen".
Darauf der andere: "Was, den gibts wirklich?"

dZug: Du bist doch kein Volltrottel und weißt daher so gut wie ich, dass diese Abweichungen
sich im Millionstel Sekunden bereich abspielen und daher völlig ohne Wirkung auf die reale Welt sind....?

dZUG
24.03.2012, 18:49
Der Jeti trifft nen anderen Jeti und sagt:"Du, ich habe den Messener gesehen".
Darauf der andere: "Was, den gibts wirklich?"

dZug: Du bist doch kein Volltrottel und weißt daher so gut wie ich, dass diese Abweichungen
sich im Millionstel Sekunden bereich abspielen und daher völlig ohne Wirkung auf die reale Welt sind....?

es gibt bei 4 Mrd Jahre 1,2 Billionen Tage :hihi: Gscheitle :D

kotzfisch
24.03.2012, 18:52
dZug: Habe ich etwas mißverstanden? Bin ICH der Depp?

dZUG
24.03.2012, 19:06
dZug: Habe ich etwas mißverstanden? Bin ICH der Depp?

Es geht hier nicht um Depp sondern um Erkenntnisse in der Wissenschaft, sonst nichts :D

kotzfisch
24.03.2012, 19:19
Ich waar ja zur Selbstkritik bereit!

dZUG
25.03.2012, 15:28
Ich mach mir wenigstens keine Hoffnungen, dass du begreifst, dass die Erde im Zentrum steht und sich alle anderen Planeten um die Erde drehen. Wäre eigentlich logisch da der Sonnen Äquator sich schneller dreht als die Sonne selber.
Dito beim Jupiter.
Wäre die Relativitätstheorie auf der Erde nicht abgeschaltet könnte der Jeti mit einem Eispikel den Mount Everest mit einem Schlag in Asche verwandeln.
Ist doch alles logisch Oder etwa nicht :D :D
Entweder ist die Erde keine 6Mrd Jahre alt oder eben die Relativitätstheorie ist abgeschaltet auf der Erde :D :D :D