PDA

Vollständige Version anzeigen : Was baut Deutschland?



Seiten : 1 [2]

Leif
06.08.2013, 19:39
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/neubau-ezb-27576089-mfbq-25269586/2,w%3D650,c%3D0.bild.jpeg

EZB-Neubau in Frankfurt, macht immerhin äußerlich was her, trotz des dort angesiedelten Sauhaufens!

Langweiliger Durchschnittsmüll, aber er symbolisiert gewiss wirtschaftliche Potenz. Und man ist übrigens schon weiter:

http://farm6.staticflickr.com/5342/9284421370_179c21106f_b.jpg

Pythia
07.08.2013, 07:27
Waldbrände vernichten weitaus mehr Flächen als der Mensch. Wie die Welt sich auch entwickelt, in unserer Hand liegt es nicht. Waldbrände hatten früher nie den Waldbestand reduziert. Die Natur kompensierte immer jeden Waldbrand, jede Flut, jede Vulkan-Aktivität und jedes andere Natur-Debakel. Auch Kahlfraß durch Plagen und Massensterben durch Krankheiten. Und die Welt ist nun so wie wir sie machten. Leider haben wir Scheiße gebaut und bauen zur Zeit noch mehr Scheiße als je zuvor in der Geschichte:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/07/2100-g.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Oder willst Du behaupten, daß Konsum-Gier unserer Proleten die Welt gar nicht ändert?
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du fragtest http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6467462#post6467462) "Womit erstellst Du eigentlich diese Grafiken? Game Boy Color?" Die Datei enthält mehr als zu sehen ist. Hatte zuvor Projekt-Ablauf und alles Andere ausgeblendet, da das Meiste nur für Fachleute verständlich ist. Eine solche Datei ist nicht mit Game Boy Color oder anderem Spielzeug erstellbar. In den 70ern brauchten Fachleute für eine solche Präsentation über 1.500 Stunden.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
In den 70ern hab ich Präsentationen für solch komplexe Projekte mit Dias gemacht. Mit CAD, PowerProject, Excel und der nötigen Hardware (Alles zusammen kostet um die 50.000 €) ist es für erfahrene Fachleute (ohne Lernbedarf bei der Arbeit) nun in ca. 300 Std. zu schaffen. Falls Du gerne Architektur beurteilst, solltest Du etwas darüber lernen wie Architekten arbeiten.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Hier die gleiche Datei mit ein etwas mehr, also mit einigen Schritten des Projekt-Ablaufs:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2009/11-LAKE.GIF

Leif
07.08.2013, 11:43
Waldbrände hatten früher nie den Waldbestand reduziert. Die Natur kompensierte immer jeden Waldbrand, jede Flut, jede Vulkan-Aktivität und jedes andere Natur-Debakel. Auch Kahlfraß durch Plagen und Massensterben durch Krankheiten. Und die Welt ist nun so wie wir sie machten. Leider haben wir Scheiße gebaut und bauen zur Zeit noch mehr Scheiße als je zuvor in der Geschichte:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/07/2100-g.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Oder willst Du behaupten, daß Konsum-Gier unserer Proleten die Welt gar nicht ändert?
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du fragtest http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6467462#post6467462) "Womit erstellst Du eigentlich diese Grafiken? Game Boy Color?" Die Datei enthält mehr als zu sehen ist. Hatte zuvor Projekt-Ablauf und alles Andere ausgeblendet, da das Meiste nur für Fachleute verständlich ist. Eine solche Datei ist nicht mit Game Boy Color oder anderem Spielzeug erstellbar. In den 70ern brauchten Fachleute für eine solche Präsentation über 1.500 Stunden.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
In den 70ern hab ich Präsentationen für solch komplexe Projekte mit Dias gemacht. Mit CAD, PowerProject, Excel und der nötigen Hardware (Alles zusammen kostet um die 50.000 €) ist es für erfahrene Fachleute (ohne Lernbedarf bei der Arbeit) nun in ca. 300 Std. zu schaffen. Falls Du gerne Architektur beurteilst, solltest Du etwas darüber lernen wie Architekten arbeiten.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Hier die gleiche Datei mit ein etwas mehr, also mit einigen Schritten des Projekt-Ablaufs:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2009/11-LAKE.GIF

Wie soll denn die Natur etwas kompensieren? Sie kann nur reagieren, und das tut sie im Falle menschlicher Einwirkung dann genauso wie bei natürlichen Ursachen. Ich halte mich mit Prognosen zurück, denn die treffen meistens nur in der Vergangenheit zu.

Ich habe schon eine Vorstellung, welcher Arbeitsaufwand hinter Präsentationen stecken kann, studiere ich doch Architektur! Nur dieses Format war mir bisher nicht geläufig ;)

Pythia
12.08.2013, 00:26
Wie soll denn die Natur etwas kompensieren? Sie kann nur reagieren, und das tut sie im Falle menschlicher Einwirkung dann genauso wie bei natürlichen Ursachen.Klar, die Natur reagiert. Sterben ist auch eine natürliche Reaktion. Bleibt nur abzuwarten, was sich nach Totalvernichtung menschlicher Sozial-Strukturen tut. Sind wir einem ewigem Kreislauf von Urschleim über Faustkeil bis Windows 2100 unterworfen, oder ist höher entwickeltes Leben auf der Erde nur eine unwichtige Epoche, eine Fehlentwicklung, die sich nicht wiederholt?
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du meinst http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6469120#post6469120) "Ich halte mich mit Prognosen zurück, denn die treffen meistens nur in der Vergangenheit zu." Na, dann gewöhn Dir mal flott Deine Angst vor Prognosen ab! Das ganze Schaffen von Architekten basiert auf Prognosen, angefangen mit Bauzeit und Baukosten bis zu Gutachten von Bestand und Verwertung von Trümmern, Ruinen und Abbruch von Scheiße, die Fortschritt hindert.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Meine Prognose: wir werden das All besiedeln, und hier lernen wir in Kuppel-Städten als Pioniere viele Generationen in Raumstädten zu überleben bis wir andere Planeten urbar gemacht haben. Kuppel-Städte und Kuppel-Landwirtschaft mit geschossenem Kreislauf bleiben uns nicht mehr erspart. Spätestens 2085 ist Ende mit Atemluft, Trinkwasser und Nahrungs-Produktion wie bisher.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Glück haben dann Leute, die dann schon in auf Kuppeln vorbereiteten Entwicklungen leben, mit Energie, Kommunikation, Verkehr, Sauerstoff, Trinkwasser, Kläranlagen und Ernährung unabhängig. Nur sind in jedem Fall mehrere Projekte erforderlich, die sich gegenseitig ergänzen, wie die Lilypads (http://vincent.callebaut.org/planche-lilypad_pl28.html), die der belgische Architekt Vincent Callebaut plant oder wie die Wehrdörfer, die ich plane:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/07/1-Dorf.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Lilypads (http://vincent.callebaut.org/planche-lilypad_pl28.html) haben 50.000 Einwohner, und 4 Lilypads können theoretisch ohne den Rest der Welt existieren, da sie komplimentär produzieren. Aber Handel ist immer gut, und es macht Spaß im Juli Halifax zu beehren und sich im Januar in Puerto San Juan feiern zu lassen, obwohl Tränen fließen, wenn Familien junge Leute verlieren, die der Liebe oder der Karriere in eine andere Welt folgen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/11/Cal-oasi.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Und Du meinst http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6469120#post6469120) "Ich habe schon eine Vorstellung, welcher Arbeitsaufwand hinter Präsentationenstecken kann, studiere ich doch Architektur! Nur dieses Format war mir bishernicht geläufig." Format und Grafik sind weniger wichtig. Nicht mal alle Architekten können mit Zeichnungen und virtuellen Begehungs-Videos gute Arbeit von Scheiß-Architektur unterscheiden. Der Geldfluß ist das Wichtigste, und Zeit ist Geld.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du studierst ja Architektur. Glückwunsch! Das heißt nicht Gratulation sondern viel Glück! Denn Du brauchst Glück, um den richtigen Weg in die Zukunft zu finden: ein 2013er Gebäude wird 2113 so sinnlos sein wie nun ein 1913er Auto oder Flugzeug. Architekten können sich keine Denkmäler mehr setzen, die Jahrhunderte überdauern. Ich lernte das auch erst 1974.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nachdem ich schon 12 Jahre in der Architektur mit dem Ehrgeiz gearbeitet hatte möglichst unsterbliche Werke zu schaffen, schubsten mich in Venezuela Professoren der UCV (http://www.ucv.ve/) und der USB (http://www.usb.ve/) (wo ich selbst als Lektor tätig war) in die richtige Richtung für die Zukunft. 1974 hieß das erst mal Arbeitsplätze zu schaffen, die möglichst vielen Menschen ein Auskommen boten.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Und in den 70ern kam dann auch die Erkenntnis, daß die Vernichtung der Natur nicht mehr verhindern werden kann, auch weil die Weltbevölkerung von damals 4 mrd. Menschen sich noch zu unserer Lebenszeit verdoppeln würde. Wir erkannten: das erfordert eine Sanierung der Erde, womit aber erst zu rechnen ist, wenn Atemluft, Trinkwasser und Lebensmittel knapp werden.

Wolf Fenrir
12.08.2013, 00:37
Wenn man sowas mag und ich finde es gräßlich. Bist du schon mal durch die Frankfurter Häuserschluchten gefahren? Da ist es selbst im Sommer dunkel und kalt.

Nur große Nationen bauen große Gebäude !
Was baut die BRD ( Deutschland ):?:cool:

Affenpriester
12.08.2013, 00:38
Nur große Nationen bauen große Gebäude !
Was baut die BRD ( Deutschland ):?:cool:

Gedenkstätten.

Wolf Fenrir
12.08.2013, 00:48
Gedenkstätten.:dg::D Man versteht sich !

Leif
12.08.2013, 09:51
Klar, die Natur reagiert. Sterben ist auch eine natürliche Reaktion. Bleibt nur abzuwarten, was sich nach Totalvernichtung menschlicher Sozial-Strukturen tut. Sind wir einem ewigem Kreislauf von Urschleim über Faustkeil bis Windows 2100 unterworfen, oder ist höher entwickeltes Leben auf der Erde nur eine unwichtige Epoche, eine Fehlentwicklung, die sich nicht wiederholt?
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du meinst http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6469120#post6469120) "Ich halte mich mit Prognosen zurück, denn die treffen meistens nur in der Vergangenheit zu." Na, dann gewöhn Dir mal flott Deine Angst vor Prognosen ab! Das ganze Schaffen von Architekten basiert auf Prognosen, angefangen mit Bauzeit und Baukosten bis zu Gutachten von Bestand und Verwertung von Trümmern, Ruinen und Abbruch von Scheiße, die Fortschritt hindert.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Meine Prognose: wir werden das All besiedeln, und hier lernen wir in Kuppel-Städten als Pioniere viele Generationen in Raumstädten zu überleben bis wir andere Planeten urbar gemacht haben. Kuppel-Städte und Kuppel-Landwirtschaft mit geschossenem Kreislauf bleiben uns nicht mehr erspart. Spätestens 2085 ist Ende mit Atemluft, Trinkwasser und Nahrungs-Produktion wie bisher.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Glück haben dann Leute, die dann schon in auf Kuppeln vorbereiteten Entwicklungen leben, mit Energie, Kommunikation, Verkehr, Sauerstoff, Trinkwasser, Kläranlagen und Ernährung unabhängig. Nur sind in jedem Fall mehrere Projekte erforderlich, die sich gegenseitig ergänzen, wie die Lilypads (http://vincent.callebaut.org/planche-lilypad_pl28.html), die der belgische Architekt Vincent Callebaut plant oder wie die Wehrdörfer, die ich plane:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/07/1-Dorf.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Lilypads (http://vincent.callebaut.org/planche-lilypad_pl28.html) haben 50.000 Einwohner, und 4 Lilypads können theoretisch ohne den Rest der Welt existieren, da sie komplimentär produzieren. Aber Handel ist immer gut, und es macht Spaß im Juli Halifax zu beehren und sich im Januar in Puerto San Juan feiern zu lassen, obwohl Tränen fließen, wenn Familien junge Leute verlieren, die der Liebe oder der Karriere in eine andere Welt folgen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/11/Cal-oasi.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Und Du meinst http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6469120#post6469120) "Ich habe schon eine Vorstellung, welcher Arbeitsaufwand hinter Präsentationenstecken kann, studiere ich doch Architektur! Nur dieses Format war mir bishernicht geläufig." Format und Grafik sind weniger wichtig. Nicht mal alle Architekten können mit Zeichnungen und virtuellen Begehungs-Videos gute Arbeit von Scheiß-Architektur unterscheiden. Der Geldfluß ist das Wichtigste, und Zeit ist Geld.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du studierst ja Architektur. Glückwunsch! Das heißt nicht Gratulation sondern viel Glück! Denn Du brauchst Glück, um den richtigen Weg in die Zukunft zu finden: ein 2013er Gebäude wird 2113 so sinnlos sein wie nun ein 1913er Auto oder Flugzeug. Architekten können sich keine Denkmäler mehr setzen, die Jahrhunderte überdauern. Ich lernte das auch erst 1974.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nachdem ich schon 12 Jahre in der Architektur mit dem Ehrgeiz gearbeitet hatte möglichst unsterbliche Werke zu schaffen, schubsten mich in Venezuela Professoren der UCV (http://www.ucv.ve/) und der USB (http://www.usb.ve/) (wo ich selbst als Lektor tätig war) in die richtige Richtung für die Zukunft. 1974 hieß das erst mal Arbeitsplätze zu schaffen, die möglichst vielen Menschen ein Auskommen boten.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Und in den 70ern kam dann auch die Erkenntnis, daß die Vernichtung der Natur nicht mehr verhindern werden kann, auch weil die Weltbevölkerung von damals 4 mrd. Menschen sich noch zu unserer Lebenszeit verdoppeln würde. Wir erkannten: das erfordert eine Sanierung der Erde, womit aber erst zu rechnen ist, wenn Atemluft, Trinkwasser und Lebensmittel knapp werden.

Die bewohnbaren Seerosen halte ich auch aus politischen Gründe allemal für unterstützenswert, doch betrachtet man sich die Welt unserer Tage, ist auf ihr noch viel Platz, außerdem sehe ich keinen Grund, warum in Zukunft, schon mit zeigenössischer Technologie, es nicht möglich sein soll, auch mit vielen Milliarden Menschen mehr, so zu existieren, dass uns die natürlichen Grundlagen unseres Daseins nicht verloren gehen.

Nehmen wir Afrika! Bei nur einem Viertel bundesdeutscher Bevölkerungsdichte und der 90fachen Größe, könnte dieses Land, so vorbildlich bewirtschaftet wie unsere geliebte Zigeneuerrepublik, noch 5,4 Milliarden Menschen aufnehmen. Australien und Russland noch gar nicht berücksichtigend!

Und wenn es doch unvermeidlich ist, so möchte ich noch Zeugen einer Welt hinterlassen haben, wie sie möglich gewesen wäre - auf dass sie die Erdenkinder gemahnen, es auf neuen Planeten besser zu machen!

Pythia
12.08.2013, 16:37
Die bewohnbaren Seerosen halte ich auch aus politischen Gründe allemal für unterstützenswert ...Bei jetzigem Bevölkerungswachstum von 1,14%/Jahr gibt es 2050 schon 11 mrd. Menschen, 16½ mrd. im Jahr 2085 und 22½ mrd. im Jahr 2112, also in 100 Jahren. 1950 lebten 30% als homo urbanis, 2050 werden es 70% sein, und 95% im Jahr 2112. Nur eben nicht mehr so wie bisher, da die Konsum-Gier unserer Proleten-Diktaturen die Natur bis zum Jahr 2085 vollständig vernichtet haben wird:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/07/2100-g.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Und Du meinst http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6481965#post6481965) "... sehe ich keinen Grund, warum in Zukunft, schon mit zeigenössischer Technologie, es nicht möglich sein soll, auch mit vielen Milliarden Menschen mehr, so zu existieren, daß uns die natürlichen Grundlagen unseres Daseins nicht verloren gehen." Ja, unsere Technik reicht sogar schon zum Leben im Orbit von Erde, Venus und Mars oder auch im Asteroidengürtel. Alles kein Technik-Problem:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/06/21umwelt.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nur haben wir ein soziales Problem seit 68er Ungeist die Bürgermassen proletarisierte und Fortschritt zum Stillstand brachte, weil Proleten nicht wie Bürgerliche der Gemeinschaft dienen sondern nur ihrer individuellen Konsum-Gier:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
1955 AKW Calder Hall 1957 Laika im Sputnik, 1958 Boeing 707, Herzschrittmacher, Satellit mit Solarzellen, 1961 Juri Gagarin im All, 1964 OS/360 von IBM, 1965 IR8-Reisertrag-Verdoppelung, 1967 Herzverpflanzung, 1968 Knochenmark-Transplantation, 1969 Mondlandung, Jumbo-Jet und Internet, 1973 die Concorde, 1974 Raumfähre — und nix mehr! Nur noch lahmarschiges Aufmotzen alter Hüte, zur Bedienung der Proleten-Konsum-Gier.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Immer kürzere Nutzungszeit hilft dabei immer mehr Müll-Gebirge und ganze Müll-Inselwelten auf den Meeren zu produzieren und die Natur immer flotter zu vernichtet: nun werden jährlich bereits tausende Arten in Flora und Fauna ausgerottet.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du meinst auch http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6481965#post6481965) "... Afrika! Bei nur einem Viertel bundesdeutscher Bevölkerungsdichte und der 90fachen Größe, könnte dieses Land, so vorbildlich bewirtschaftet wie unsere geliebte Zigeneuerrepublik, noch 5,4 Milliarden Menschen aufnehmen ..." Ja, in immer mehr Wüste und Steppe: da Wälder im Kilimandscharo-Gebiet abgeholzt sind, gibt es so viel weniger Niederschläge, daß sogar die Gletscher verschwinden.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Und Du meinst schließlich http://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (http://www.politikforen.net/showthread.php?p=6481965#post6481965) "... Und wenn es doch unvermeidlich ist, so möchte ich noch Zeugen einer Welt hinterlassen haben, wie sie möglich gewesen wäre - auf daß sie die Erdenkinder gemahnen, es auf neuen Planeten besser zu machen!" Die 1950er Welt ist nicht mehr herstellbar, da viele Arten in Flora und Fauna schon ausgerottet sind und noch ausgerottet werden. Aber wir werden die Erde sanieren.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Meine Urenkel (der Älteste nun 5 Jahre) werden die sanierte Welt nicht mehr erleben, aber ich bin zuversichtlich, daß sie intensiv helfen werden, damit sie wieder saniert werden kann, denn wir sind Kölner: viele Generationen unserer Altvorderen arbeiteten am Dom und zahlten dafür, obwohl sie genau wußten: nicht mal ihre Urenkel würden je den fertigen Dom sehen, aber er würde fertig werden.

Pythia
20.08.2013, 07:45
Die bewohnbaren Seerosen halte ich auch aus politischen Gründe allemal für unterstützenswert ...Ist aber nur ein Tropfen auf denglühenden Stein: frühestens 2025 gibt es 3 davon. Und so wie bei ersten Autos oder Flugzeugen sind sie nur von Vorteil für ein paar Wohlhabende, die auch die Nutzung erlernen. Architekten können der Welt aber sofort.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Das zeigt auch der öffentliche Aufruf der Stiftung Warentest zum Thema weltweite Ernten-Bedrohung durch Bienensterben: "... auch Stadtbewohner können helfen und nektarreiche Blumen auf Balkonen pflanzen ..." Das ist leider nur ein ängstliches Schrittchen und noch weit weg vom richtigem Weg, den Caracas schon vor über 50 Jahren fand:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2011/BAUGRUEN.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nun müßten mindestens 5% Pflanzkübel zu allen Nutzflächen vorgeschrieben werden, mit Bußgeld für Faule, die ihre Pflanzkübel nicht bepflanzen und nicht mindestens 15% ihrer Fassaden mit Rankengittern begrünen. Werden Ernten kleiner und Preise höher, werden sich auch mehr Leute eigene Kleinernten ermöglichen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/08/VertFarm.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Da die Zerstörung der Natur nicht mehr abwendbar und kaum noch bremsbar ist, haben Städte in 100 Jahren nur noch total begrünte Gebäude mit viel Schattengewächs, weil z.B. Efeu auch prächtig im Schatten von Solarzellen gedeiht: 1 m² Efeu hat 15 m² Blattoberfläche, eliminiert Unmengen CO2 und Feinstaub, liefert dafür viel Sauerstoff und hilft bei der Trinkwasser-Versorgung.

Leif
20.08.2013, 22:28
Ist aber nur ein Tropfen auf denglühenden Stein: frühestens 2025 gibt es 3 davon. Und so wie bei ersten Autos oder Flugzeugen sind sie nur von Vorteil für ein paar Wohlhabende, die auch die Nutzung erlernen. Architekten können der Welt aber sofort.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Das zeigt auch der öffentliche Aufruf der Stiftung Warentest zum Thema weltweite Ernten-Bedrohung durch Bienensterben: "... auch Stadtbewohner können helfen und nektarreiche Blumen auf Balkonen pflanzen ..." Das ist leider nur ein ängstliches Schrittchen und noch weit weg vom richtigem Weg, den Caracas schon vor über 50 Jahren fand:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2011/BAUGRUEN.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nun müßten mindestens 5% Pflanzkübel zu allen Nutzflächen vorgeschrieben werden, mit Bußgeld für Faule, die ihre Pflanzkübel nicht bepflanzen und nicht mindestens 15% ihrer Fassaden mit Rankengittern begrünen. Werden Ernten kleiner und Preise höher, werden sich auch mehr Leute eigene Kleinernten ermöglichen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/08/VertFarm.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Da die Zerstörung der Natur nicht mehr abwendbar und kaum noch bremsbar ist, haben Städte in 100 Jahren nur noch total begrünte Gebäude mit viel Schattengewächs, weil z.B. Efeu auch prächtig im Schatten von Solarzellen gedeiht: 1 m² Efeu hat 15 m² Blattoberfläche, eliminiert Unmengen CO2 und Feinstaub, liefert dafür viel Sauerstoff und hilft bei der Trinkwasser-Versorgung.

Auf die schwimmenden Städte hatte ich mich schon zur Weltausstellung in China gefreut. So war es nämlich angekündigt, aber leider wurde dann bekanntlich daraus nichts. Wir wissen nicht wie die Zukunft aussieht, und wir haben keinen Grund zur Annahme, unsere Prognosen wären heute zutreffender als diejenigen, die uns früher schon so oft den Kollaps oder den Himmel auf Erden versprochen haben.

Ich persönlich nehme an, die Entwicklung künstlicher Intelligenz wird das Leben auf der Erde und das unsere im Allgemeinen am drastischsten verändern. Und der Kampf des Westens um die Freiheit.

Pythia
21.08.2013, 00:13
... Ich persönlich nehme an, die Entwicklung künstlicher Intelligenz wird das Leben auf der Erde und das unsere im Allgemeinen am drastischsten verändern. Und der Kampf des Westens um die Freiheit.Künstliche Intelligenz gibt es schon, und nicht nur als Haarfärbe-Mittel für Blondinen, denn Fuzzy Logik ist schon etwas künstliche Intelligenz, und der Westen wird bis 2100 ziemlich geschrumpft sein:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2013/07/2100-590.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/05/ALLAH-0.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
2100 ist aber nur die Fläche des Westen kleiner, muß jedoch statt nun 800 mio. Menschen über 2 mrd. Menschen versorgen, muß noch der 3.-Welt und den Rest-Islamis helfen, und muß auch noch zusammen mit der Fernost-Republik die Erde sanieren. Europas Islamisierung und Mulattisierung der USA sind nicht mehr zu verhindern und kaum noch zu bremsen, wie die BRD-Auswanderer-Zahlen 2012 zeigen: über 2.750/Tag!
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Adios Alemania, denn 20 Nobelpreis-Verdächtige und Spitzen-Sportler, 200 mrd. € Bargeld und ½ mio. Arbeitsplätze sind mit den 1 mio. Erwerbstätigen ausgewandert: Bosch und Siemens haben hier nur noch 230.000 Leute, aber schon über 470.000 im Ausland, und einige der 100 größten BRD-Firmen haben hier nur noch Vorstand und Verkauf, um noch etwas BRD-Kaufkraft abzusaugen so lange noch etwas zu holen ist:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Nur noch jeder 5. hier in der BRD verkaufte VW, Porsche, Audi, BMW und Mercedes ist made in Germany, Heidelberger Drucker bestehen zu 65% aus Import-Teilen, wir exportieren für 10 mrd. €/Jahr Landwirtschafts-Produkte, aber Landwirtschafts-Produkte für 30 mrd. €/Jahr importieren wir.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Adios Alemania, und ¡Adios Europa! Die 2012er Europa-Zahlen hab ich noch nicht, aber 2008 waren es bei 500 BRD-Auswanderern pro Tag über 600/Tag aus UK, und über 2.000/Tag aus Europa.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2011/2008-25.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
2025 werden im Ausland also mehr Deutsche geboren als in der BRD, und hier bleiben nur noch Leute, die kein anderes Land haben will. Die Aufbaugenerationen sind dann Renter ohne Rente, dieweil die Weicheier und Schlunzen der Nullbock-Generationen auch nix zu bieten haben, und brauchbarer Nachwuchs ausgewandert ist.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/06/POSTEURO.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Hier verbliebene Deutsche können das dann mit der Melodie von Nabucco im Chor singen.
Erzähl es aber nicht an Deiner Uni, sonst gefährdest Du Dein Studium.

Feldmann
27.10.2013, 16:25
"Diözesanes Zentrum Sankt Nikolaus" in Limburg: (Von den Medien gerne als "Prachtbau" bezeichnet.)

http://www.heute.de/ZDF/zdfportal/blob/30185074/2/data.jpg

Leif
27.10.2013, 16:39
Wo ist der Kontrast? :(