PDA

Vollständige Version anzeigen : Nun ist es raus! Griechenland braucht einen Schuldenschnitt! Wir bekommen keinen Cent zurückl!



Maggie
19.07.2013, 17:54
Kleber hatte gestern Abend endlich mal den Mut, die Wahrheit zu sagen:

Wir bekommen keinen müden Cent zurück. Griechenland kann nicht zahlen. Alle Experten sagen das Gleiche: Schuldenschnitt!
Vor der BT-Wahl ist dieses Thema in der Berlin allerdings tabu.

Den Deutschen Steuerzahler kostest das mindestens 50 Milliarden Euro!

Schäuble weiß dies genau und steckt noch mal X Deutsche Milliarden Euro in den maroden Staat. Für mich ist das eine kriminelle Handlung. Wäre er Finanzminister in der Ukraine, würde er im Knast verrecken, was auch gerecht wäre. Dabei lässt er sich von den protestierenden Griechen auch noch weiterhin als "Deutscher Besatzer" und "Nazi" bezeichnen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1946052/ZDF-heute-journal-vom-18.07.2013#/beitrag/video/1946052/ZDF-heute-journal-vom-18.07.2013
Klickt bitte auf "Griechenland und der Schuldenschnitt"! Sehr interessant!

Sathington Willoughby
19.07.2013, 18:07
Das sind unsere Renten, die dort in der warmen Ägäis-Sonne schmelzen wie Butter.
Macht nichts, dafür haben wir uns ein wenig entnazifiziert.
Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in 15 Jahren in Rente gehen wollen kommt der nächste große Kollaps.

Maggie
19.07.2013, 18:11
Das sind unsere Renten, die dort in der warmen Ägäis-Sonne schmelzen wie Butter.
Macht nichts, dafür haben wir uns ein wenig entnazifiziert.
Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in 15 Jahren in Rente gehen wollen kommt der nächste große Kollaps.

Gut, das du das anspricht, der Linke Oppositionsführer "Soundso" hat doch schon gesagt, dass das der Ausgleich für die Kriegsverbrechen ist. Selbst wenn Griechenland noch mal hoch kommen wird, vielleicht in 50 Jahren, würde man der nächsten deutschen Generation sagen, dass dies der Ausgleich für die Kriegsverbrechen war und kein Cent kommt zurück.
Hat es wirklich je ein dümmeres Volk als die Deutschen gegeben? Zu mindestens ist mir aus der Historie keines bekannt.

Rumburak
19.07.2013, 18:12
Was für eine Überraschung.:auro:

Bruddler
19.07.2013, 18:14
Das sind unsere Renten, die dort in der warmen Ägäis-Sonne schmelzen wie Butter.
Macht nichts, dafür haben wir uns ein wenig entnazifiziert.
Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in 15 Jahren in Rente gehen wollen kommt der nächste große Kollaps.

Spätestens in 15 Jahren wird es eine europaweite Einheitsrente auf unterstem Niveau geben, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche ! :basta:

Maggie
19.07.2013, 18:17
Was für eine Überraschung.:auro:

Für uns wohl nicht, aber für manche Gutmenschen, Schönredner, Sozis oder Idioten schon.
Schlimm nur, dass es das für Schäuble auch nicht ist, aber der Dreckskerl noch mal 100 Millionen Euro dort verbrät.

Maggie
19.07.2013, 18:18
Spätestens in 15 Jahren wird es eine europaweite Einheitsrente auf unterstem Niveau geben, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche ! :basta:

Wir sind doch schon dabei. Es wird schon gemunkelt, dass der nächste Schritt 70 Jahre ist.

martin54
19.07.2013, 18:26
Was erwartet eigentlich ein "Geberstaat" von einem "Schuldnerstaat", wenn er zur Bedingung für seine Hilfe macht, daß durch Massentlassungen für einen weiteren Verlust der Kaufkraft gesorgt wird ?

ABAS
19.07.2013, 18:27
Griechenland hat grosses Potential sobal der dortigen Regierung durch den Schuldenschnitt
die Autonomie entzogen und Griechenland als erste Sonderwirtschaftszone zentral von der EU
verwaltet wird.

Die Chinesen haben bereits seit einiger Zeit Griechenland als Investitionsland erkannt und
kaufen sich dort in die Wirtschaft und den Tourismus ein. Ganze Weinberge sind schon an
Chinesen geschaeftlich und privat verkauft worden und im Bereich der Landwirtschaft, des
Gewerbes und der bescheidenen Industrie sieht es nicht anders aus. In Griechenland herrscht
Gruenderstimmung, nur die dortige Versagerregierung ist ein Stoerfaektor.

Ich ueberlege derzeit ob ich mit einer chinesischen Geschaeftspartnerin auf dem Archipel
Santorin im Sueden der Kykladen ein Unternehmer fuer Hochzeitfotografie gruende. Das
Licht und die Natur dieses Inselarchipels sind einmalig auf der ganzen Welt und als Kunden
sollten allein die chinesischen Hochzeitspaare, die auf dieser Insel heiraten und danach noch
die Honeymoon Zeit in Griechland verbringen mehr als ausreichen.

Wenn ich das Projekt in Griechenland durchziehe, werde ich auch auf Santorin wohnen und
mich dort privat mit Zweitwohnsitz niederlassen. Die Winter sind in Deutschland ohnehin
widerlich. Da setze ich mich lieber auf eine Terrassse mit Meerblick und geniesse leckeren
griechischen Wein mit Panoramablick auf das gigantische Meer! Mein Weib ist auch schon
ganz heiss auf Santorin. Die Insel ist bei den Chinesen mittlerweile beliebter als Hawai oder
Hainan wo jeder "Mittelklasse Prolet" aus China schon seit Jahrzehnten Urlaub macht. :haha:

Praktiker
19.07.2013, 18:33
Für uns wohl nicht, aber für manche Gutmenschen, Schönredner, Sozis oder Idioten schon.
Schlimm nur, dass es das für Schäuble auch nicht ist, aber der Dreckskerl noch mal 100 Millionen Euro dort verbrät.

Das der Krieg verloren ist ,- wusste Addilein auch spätestens Jan. 45 ,- trotzdem liess er seine deutschen Soldaten weiterhin großzügig verrecken !

Was war jetzt gleich nochmal der Unterschied zwischen Addi und Schäuble ??

Ahja ,- Schäuble ist später geboren....

Bulldog
19.07.2013, 18:33
Das mit dem Fass ohne Boden, dass von unserer Stasitrulla und ihrem schwäbischen Goebbels Griechenlandrettung genannt wird, wird in diesem Forum mindestens solange thematisiert, wie ich hier user im HPF bin.

Die user dieses Forums wissen schon seit dem Beginn der Griechenlandrettung im März 2010, dass wir Deutschen das Geld nie wieder sehen.

Nun soll dem deutschen und doofen Michel die Rechnung aber erst nach den Wahlen präsentiert werden.

Das ganze wird dem Wähler dann nach dem 22. September als alternativlos verkauft.

Naja, der doofe deutsche Michel will es wohl so.

Maggie
19.07.2013, 18:35
Griechenland hat grosses Potential sobal der dortigen Regierung durch den Schuldenschnitt
die Autonomie entzogen und Griechenland als erste Sonderwirtschaftszone zentral von der EU
verwaltet wird.

Die Chinesen haben bereits seit einiger Zeit Griechenland als Investitionsland erkannt und
kaufen sich dort in die Wirtschaft und den Tourismus ein. Ganze Weinberge sind schon an
Chinesen geschaeftlich und privat verkauft worden und im Bereich der Landwirtschaft, des
Gewerbes und der bescheidenen Industrie sieht es nicht anders aus. In Griechenland herrscht
Gruenderstimmung, nur die dortige Versagerregierung ist ein Stoerfaektor.

Ich ueberlege derzeit ob ich mit einer chinesischen Geschaeftspartnerin auf dem Archipel
Santorin im Sueden der Kykladen ein Unternehmer fuer Hochzeitfotografie gruende. Das
Licht und die Natur dieses Inselarchipels sind einmalig auf der ganzen Welt und als Kunden
sollten allein die chinesischen Hochzeitspaare, die auf dieser Insel heiraten und danach noch
die Honeymoon Zeit in Griechland verbringen mehr als ausreichen.

Wenn ich das Projekt in Griechenland durchziehe, werde ich auch auf Santorin wohnen und
mich dort privat mit Zweitwohnsitz niederlassen. Die Winter sind in Deutschland ohnehin
widerlich. Da setze ich mich lieber auf eine Terrassse mit Meerblick und geniesse leckeren
griechischen Wein mit Panoramablick auf das gigantische Meer! Mein Weib ist auch schon
ganz heiss auf Santorin. Die Insel ist bei den Chinesen mittlerweile beliebter als Hawai oder
Hainan wo jeder "Mittelklasse Prolet" aus China schon seit Jahrzehnten Urlaub macht. :haha:

Ich revidiere meine Meinung: Es gibt Schönredner, die selbst jetzt die Wahrheit nicht sehen wollen.

ABAS
19.07.2013, 18:44
Ich revidiere meine Meinung: Es gibt Schönredner, die selbst jetzt die Wahrheit nicht sehen wollen.

Das ist keine Schoenrednerei. Wenn ein Land wegen der Regierung runtergeredet wird
kommt bei erfahrenen Unternehmern und bei wagemutigen Jungunternehmern eine
Gruendstimmung auf und das Land erholt sich nicht nur sondern legt Potentiale frei die
vor der Pleite nicht mal annaehernd ausgenutzt worden sind.

Fahre doch einfach mal hin nach Griechenland. Die Meldungen die es in den Medien gibt
gehen an der Realitaet meilenweit vorbei. Die EU muss nur aufpassen das sich das Land
nicht komplett an Investoren aus dem aussereuropaeischen Ausland verkauft. Das waere
eine gnadenlose Dummheit. Girechenland ist europaeisches Kulturgut. Das laesst man
nicht verfallen und jeder Euro der in dieses Land investiert wird ist gut angelegt fuer
alle Buerger und Unternehmer der EU. In der heutigen Zeit darf man kein Marktpotenial
unterschaetzen oder gar leichtfertig verschenken.

elbasyr6
19.07.2013, 19:01
Das scheint irgendeine Krankheit unserer Beamten zu sein. Menschen von denen sie beleidigt werden den A zu lecken.

Geschichtsmann
19.07.2013, 19:06
Wissen wir doch, das hat Prof. Sinn schon vor Jahren gesagt: Wir bekommen keinen Cent zurück, das Geld ist futsch.

Problem nur: Der Deutsche macht dieser Tage alles mit. Ein trägeres Volk gibt es auf der Welt nicht mehr.
Hat mit den Kriegen zu tun, seitdem geht hier gar nichts mehr. Man zahlt sogar 60, 70, 80% Steuern, ohne zu murren.

Pappenheimer
19.07.2013, 19:07
Hat es wirklich je ein dümmeres Volk als die Deutschen gegeben? Zu mindestens ist mir aus der Historie keines bekannt.

Im September kann man die Dummheit der Deutschen wieder einmal an den Wahlergebnissen sehen. Der gemeine Deutsche ist in den letzten 70 Jahren voellig verbloedet.

Praktiker
19.07.2013, 19:09
Das mit dem Fass ohne Boden, dass von unserer Stasitrulla und ihrem schwäbischen Goebbels Griechenlandrettung genannt wird, wird in diesem Forum mindestens solange thematisiert, wie ich hier user im HPF bin.


Der schwäbische Goebbels ist ein badischer Goebbels ,- mit Verlaub ,- Euer Ehren.....:D

Shahirrim
19.07.2013, 19:09
Kleber hatte gestern Abend endlich mal den Mut, die Wahrheit zu sagen:

Wir bekommen keinen müden Cent zurück. Griechenland kann nicht zahlen. Alle Experten sagen das Gleiche: Schuldenschnitt!
Vor der BT-Wahl ist dieses Thema in der Berlin allerdings tabu.

Den Deutschen Steuerzahler kostest das mindestens 50 Milliarden Euro!

Schäuble weiß dies genau und steckt noch mal X Deutsche Milliarden Euro in den maroden Staat. Für mich ist das eine kriminelle Handlung. Wäre er Finanzminister in der Ukraine, würde er im Knast verrecken, was auch gerecht wäre. Dabei lässt er sich von den protestierenden Griechen auch noch weiterhin als "Deutscher Besatzer" und "Nazi" bezeichnen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1946052/ZDF-heute-journal-vom-18.07.2013#/beitrag/video/1946052/ZDF-heute-journal-vom-18.07.2013
Klickt bitte auf "Griechenland und der Schuldenschnitt"! Sehr interessant!

Deswegen auch am Montag-Abend um 23:30 Uhr die Geschichtsfälschung im Ersten, wo gesagt wurde, das Griechenland sich so seine Reparationen, auf die es bei der Londoner Schuldenkonferenz verzichtet hat, wiedergeholt hat.

Rocko
19.07.2013, 19:12
Das ist wahrlich eine Überraschung... :crazy:

Übrigens: Das Geld an die Anderen, also Spanien, Italien, Portugal und Frankreich, ist auch weg!
Warum machen die Nordeuropäer das eigentlich? Deutschland, Niederlande, Österreich, Skandinavien...alle lassen sich derart von vorne bis hinten verarschen!

Bevor jetzt wieder einer die Leier vom verlorenen Weltkrieg herunterredet...das betrifft NICHT nur Deutschland. Alle oben genannten wurden hinters Licht geführt.

Sathington Willoughby
19.07.2013, 20:36
Spätestens in 15 Jahren wird es eine europaweite Einheitsrente auf unterstem Niveau geben, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche ! :basta:

Ja, und dann müssen wir noch das Geld von der Bank nach Hause bringen - Selbstverteidigung und/oder Gruppenbildung ist gefragt.

Sathington Willoughby
19.07.2013, 20:37
Das ist wahrlich eine Überraschung... :crazy:

Übrigens: Das Geld an die Anderen, also Spanien, Italien, Portugal und Frankreich, ist auch weg!
Warum machen die Nordeuropäer das eigentlich? Deutschland, Niederlande, Österreich, Skandinavien...alle lassen sich derart von vorne bis hinten verarschen!

Bevor jetzt wieder einer die Leier vom verlorenen Weltkrieg herunterredet...das betrifft NICHT nur Deutschland. Alle oben genannten wurden hinters Licht geführt.

Stimmt. Ja, es geht dem Esel zu gut, noch tanzt er auf dem Eis, das dicke Ende kommt noch.
Die Titanic hat de nEisberg auch nicht sehen wollen.

Wolf Fenrir
19.07.2013, 20:58
Wieso soll das nun raus sein ???:?:?:?:haha::haha::haha:

Das war von Anfang an klar wie Klosbrühe !!! und so wird es weiter gehen so lange es die famose EU und Euro gibt.

Der Michel , Ostmärker , Schwede , Holländer wird weiter für die Erfindung von Geisteskranken Zahlen.

So lange bis er selbst Blutlos stirbt :appl::crazy::cool:

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:00
Das sind unsere Renten, die dort in der warmen Ägäis-Sonne schmelzen wie Butter.
Macht nichts, dafür haben wir uns ein wenig entnazifiziert.
Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in 15 Jahren in Rente gehen wollen kommt der nächste große Kollaps.nö das muß was anderes sein, die renten wurden in den 90ern von den ossis verfressen. die Griechen verfressen eben die zukünftigen steuern unserer kinder.

meckerle
19.07.2013, 21:03
Gut, das du das anspricht, der Linke Oppositionsführer "Soundso" hat doch schon gesagt, dass das der Ausgleich für die Kriegsverbrechen ist. Selbst wenn Griechenland noch mal hoch kommen wird, vielleicht in 50 Jahren, würde man der nächsten deutschen Generation sagen, dass dies der Ausgleich für die Kriegsverbrechen war und kein Cent kommt zurück.
Hat es wirklich je ein dümmeres Volk als die Deutschen gegeben? Zu mindestens ist mir aus der Historie keines bekannt.

Das deutsche Volk ist nicht dumm! Die deutschen PolitikerInnen sind Staatsvernichtend, das ist alles. Und wer muss es ausbaden? Natürlich der Michel.

Efna
19.07.2013, 21:04
nö das muß was anderes sein, die renten wurden in den 90ern von den ossis verfressen. die Griechen verfressen eben die zukünftigen steuern unserer kinder.

Darauf habe ich seit deinen wiederkommen gewartet, der Ossi ist dran schuld, hat lang gedauert Jodlerkönig. Normalerweise hast du erst gegen den ossi gehetzt und dann erst gegen den Musel.

meckerle
19.07.2013, 21:07
Für uns wohl nicht, aber für manche Gutmenschen, Schönredner, Sozis oder Idioten schon.
Schlimm nur, dass es das für Schäuble auch nicht ist, aber der Dreckskerl noch mal 100 Millionen Euro dort verbrät.
Das ist dem Schäuble der Nazi-Titel der Griechen wert. Sie haben ihn ja entsprechend empfangen. :D

Bulldog
19.07.2013, 21:08
Darauf habe ich seit deinen wiederkommen gewartet, der Ossi ist dran schuld, hat lang gedauert Jodlerkönig. Normalerweise hast du erst gegen den ossi und dann erst gegen den Musel.

Der Ossi nicht, aber die Zonentrulla Merkel schon, gelle.

Klopperhorst
19.07.2013, 21:09
Kleber hatte gestern Abend endlich mal den Mut, die Wahrheit zu sagen:

Wir bekommen keinen müden Cent zurück. Griechenland kann nicht zahlen. Alle Experten sagen das Gleiche: Schuldenschnitt!
Vor der BT-Wahl ist dieses Thema in der Berlin allerdings tabu....


Gähn. Der letzte Schuldenschnitt war Mai 2012.
Nichts neues unter der Sonne.

---

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:09
Darauf habe ich seit deinen wiederkommen gewartet, der Ossi ist dran schuld, hat lang gedauert Jodlerkönig. Normalerweise hast du erst gegen den ossi und dann erst gegen den Musel.wurden für die Wiedervereinigung die sozialkassen geplündert oder nicht?! is nun mal Tatsache! übrigens, ich habe keinen einzigen musel als freund, ossis hingegen mehrere.

Quo vadis
19.07.2013, 21:11
wurden für die Wiedervereinigung die sozialkassen geplündert oder nicht?! is nun mal Tatsache! übrigens, ich habe keinen einzigen musel als freund, ossis hingegen mehrere.


Ich habe keine Freunde in Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Irland, dennoch sind dort zigmilliarden deutsche Eurotz verballert worden.

Efna
19.07.2013, 21:12
wurden für die Wiedervereinigung die sozialkassen geplündert oder nicht?! is nun mal Tatsache! übrigens, ich habe keinen einzigen musel als freund, ossis hingegen mehrere.

Die Sozialkassen hat der Dicke geplündert. ansonsten das typisch bayerische Geschwätz das die Ossis eure steuergelder verbraten. Und wissen deine Ostdeutschen freunde was du hier alles schon geschriben hast über die neuen Bundesländer?

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:13
Ich habe keine Freunde in Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Irland, dennoch sind dort zigmilliarden deutsche Eurotz verballert worden.ich habs nicht dorthin überwiesen. und wenn du dich an alte forenzeiten erinnerst, kack ich auf die EU und sämtliche bankenhilfen. nur was unrecht und steuergeldverschwendung ist, spreche ich offen aus...das gilt auch für neufünfland. innerdeutsch, war und ist ossiland das deutsche Griechenland.

Quo vadis
19.07.2013, 21:14
Darauf habe ich seit deinen wiederkommen gewartet, der Ossi ist dran schuld, hat lang gedauert Jodlerkönig. Normalerweise hast du erst gegen den ossi gehetzt und dann erst gegen den Musel.

Im Osten wurde ab 1990 die Infrastruktur gerettet, in unseren "befreundeten Ländern" die Banken und bankrotten Regierungen. Oder anders- in Neufünfland wurde in reale Dinge investiert, dass es nicht mehr so weiter geht wie bisher, in den "EU Ländern" wird Geld verbrannt, dass es so weitergeht wie bisher. Ein großer Unterschied.

Bulldog
19.07.2013, 21:14
Ich habe keine Freunde in Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Irland, dennoch sind dort zigmilliarden deutsche Eurotz verballert worden.

Die irischen Bankster haben es uns Deutschen auch gedankt.

Das Scheißgeld der Scheißdeutschen.....hahahaha.

Zumindest haben die irischen Bankster von Merkel die richtige Meinung: eine Scheißdeutsche eben.

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:14
Die Sozialkassen hat der Dicke geplündert. ansonsten das typisch bayerische Geschwätz das die Ossis eure steuergelder verbraten. Und wissen deine Ostdeutschen freunde was du hier alles schon geschriben hast über die neuen Bundesländer?ja, sie wissen es. das witzige ist, die sind der gleichen Meinung. die arbeiten hier und fahren höchstens noch im Urlaub mal kurz in die alte Heimat.....und kommen in der regel mit einem kopfschütteln zurück.

Quo vadis
19.07.2013, 21:16
Die irischen Bankster haben es uns Deutschen auch gedankt.

Das Scheißgeld der Scheißdeutschen.....hahahaha.

Zumindest haben die irischen Bankster von Merkel die richtige Meinung: eine Scheißdeutsche eben.

Ich weiß ja wie die dort denken, ist in den anderen, bankrotten EU Ländern auch so. Ich fand 1990 war die Regierung beiweitem nicht so leicht erpressbar wie heutzutage. Vor allem kein Land in Sicht das kann noch Jahre so weitergehen.

meckerle
19.07.2013, 21:16
Das mit dem Fass ohne Boden, dass von unserer Stasitrulla und ihrem schwäbischen Goebbels Griechenlandrettung genannt wird, wird in diesem Forum mindestens solange thematisiert, wie ich hier user im HPF bin.

Die user dieses Forums wissen schon seit dem Beginn der Griechenlandrettung im März 2010, dass wir Deutschen das Geld nie wieder sehen.

Nun soll dem deutschen und doofen Michel die Rechnung aber erst nach den Wahlen präsentiert werden.

Das ganze wird dem Wähler dann nach dem 22. September als alternativlos verkauft.

Naja, der doofe deutsche Michel will es wohl so.
Die brauchen uns nichts verkaufen, nicht vor und auch nicht nach den Wahlen. Man sollte allesamt in die Wüste schicken!
Ich warte sehnsüchtig auf den Tag an dem es heisst: " ab heute darf der Rasen betreten werden"!

Bulldog
19.07.2013, 21:18
Ich weiß ja wie die dort denken, ist in den anderen, bankrotten EU Ländern auch so. Ich fand 1990 war die Regierung beiweitem nicht so leicht erpressbar wie heutzutage. Vor allem kein Land in Sicht das kann noch Jahre so weitergehen.

Der Scheißeuro ist überhaupt nicht zu retten.

Mal die Aussagen von Prof. Hankel studieren.

ABAS
19.07.2013, 21:18
Das ist wahrlich eine Überraschung... :crazy:

Übrigens: Das Geld an die Anderen, also Spanien, Italien, Portugal und Frankreich, ist auch weg!
Warum machen die Nordeuropäer das eigentlich? Deutschland, Niederlande, Österreich, Skandinavien...alle lassen sich derart von vorne bis hinten verarschen!

Bevor jetzt wieder einer die Leier vom verlorenen Weltkrieg herunterredet...das betrifft NICHT nur Deutschland. Alle oben genannten wurden hinters Licht geführt.



Das Geld ist nicht weg sondern gut angelegt. Die Europaer bauen die Vereinigten Staaten Europa
damit sie in Einheit noch staerker werden und sich von den Vereinigten Staaten Amerikas befreien!

Das Volk der Europaer moechte nicht laenger von den finanzfaschistischen Laendern USA und Israel
verarscht, ausgenutzt und ausgebeutet werden. Die Laender der EU gleichen derzeit die Gelder in den
schwaecheren Laendern der EU aus die durch die Zinsgier der US Finanzbanditen gepluendert wurden.

Heil und Freiheit fuer das Volk Europas und die Vereinigten Staaten von Europa!

Klopperhorst
19.07.2013, 21:18
Das deutsche Volk ist nicht dumm! ...

Doch.
Sonst würden täglich Millionen vor dem Reichstag demonstrieren.
Stupide in den Untergang, das kennen wir schon von irgendwo her.

---

Bulldog
19.07.2013, 21:20
Ich weiß ja wie die dort denken, ist in den anderen, bankrotten EU Ländern auch so. Ich fand 1990 war die Regierung beiweitem nicht so leicht erpressbar wie heutzutage. Vor allem kein Land in Sicht das kann noch Jahre so weitergehen.


http://www.youtube.com/watch?v=zvrwD3urb7g

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:21
Doch.
Sonst würden täglich Millionen vor dem Reichstag demonstrieren.
Stupide in den Untergang, das kennen wir schon von irgendwo her.

---so ist das! der deutsche liebt die Regelmäßigkeit. wenns schon in den graben geht, dann mit Kontinuität. nur nicht aufmucken, nur nicht den rasen betreten. es ist grausam.

Quo vadis
19.07.2013, 21:22
ich habs nicht dorthin überwiesen. und wenn du dich an alte forenzeiten erinnerst, kack ich auf die EU und sämtliche bankenhilfen. nur was unrecht und steuergeldverschwendung ist, spreche ich offen aus...das gilt auch für neufünfland. innerdeutsch, war und ist ossiland das deutsche Griechenland.

Was wir jetzt über die EU Ausplünderungsgangster erleben ist legitimiertes Raubrittertum, das dt. Geld verschwindet jetzt in mehreren EU Ländern gleichzeitig auf Nimmerwiedersehen, was reinflattert sind immer neue, immer dreistere Forderungen, nochmal, dass alles damit die Zustände in diesen Bankrottländern so BLEIBEN, das ist ja das verrückte. Ein körperbehinderter Finanzminister muß persönlich mit 100 Mio EU im Koffer in Athen antanzen und wird dafür als Nazi bezeichnet. Wo wollen wir denn noch hinsinken, ich weiß es nicht. Ich würde Stukas nach Athen schicken, aber kein Geld.

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:27
Was wir jetzt über die EU Ausplünderungsgangster erleben ist legitimiertes Raubrittertum, das dt. Geld verschwindet jetzt in mehreren EU Ländern gleichzeitig auf Nimmerwiedersehen, was reinflattert sind immer neue, immer dreistere Forderungen, nochmal, dass alles damit die Zustände in diesen Bankrottländern so BLEIBEN, das ist ja das verrückte. Ein körperbehinderter Finanzminister muß persönlich mit 100 Mio EU im Koffer in Athen antanzen und wird dafür als Nazi bezeichnet. Wo wollen wir denn noch hinsinken, ich weiß es nicht. Ich würde Stukas nach Athen schicken, aber kein Geld.jo so ist das! es ist nicht zu verstehen, wie das so weit kommen konnte. Journalisten sind idioten, unsere Politiker sind arschkriecher mit wirliebenallesyndrom, und das Volk ist so saudumm, weil sie diese arschkriecher wählen und den Journalisten alles glauben. angefangen von Europa bis hin zum klimawandel. woanders wäre die deutsche bank bereits ein Trümmerhaufen......bei uns nicht, die drecksäcke stellen sich noch lächelnd vor die Kameras und geben ihren rotz zum besten.

Klopperhorst
19.07.2013, 21:28
http://www.youtube.com/watch?v=zvrwD3urb7g

Hankel ist der größte lebende Deutsche.

Er hat die Euro-Krise bekämpft, seit 1997.

---

Quo vadis
19.07.2013, 21:29
Kleber hatte gestern Abend endlich mal den Mut, die Wahrheit zu sagen:

Wir bekommen keinen müden Cent zurück. Griechenland kann nicht zahlen. Alle Experten sagen das Gleiche: Schuldenschnitt!
Vor der BT-Wahl ist dieses Thema in der Berlin allerdings tabu.

Den Deutschen Steuerzahler kostest das mindestens 50 Milliarden Euro!

Schäuble weiß dies genau und steckt noch mal X Deutsche Milliarden Euro in den maroden Staat. Für mich ist das eine kriminelle Handlung. Wäre er Finanzminister in der Ukraine, würde er im Knast verrecken, was auch gerecht wäre. Dabei lässt er sich von den protestierenden Griechen auch noch weiterhin als "Deutscher Besatzer" und "Nazi" bezeichnen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1946052/ZDF-heute-journal-vom-18.07.2013#/beitrag/video/1946052/ZDF-heute-journal-vom-18.07.2013
Klickt bitte auf "Griechenland und der Schuldenschnitt"! Sehr interessant!

Alles Symptome nicht souveränen Handelns. Im Zuge der Euroländer und Bankenkrise ganz besonders deutlich ans Licht gekommen, Fraßraupen wie Groß Britanien und Frankreich halten sich hingegen völlig schadlos weil souverän.

meckerle
19.07.2013, 21:31
Doch.
Sonst würden täglich Millionen vor dem Reichstag demonstrieren.
Stupide in den Untergang, das kennen wir schon von irgendwo her.

---
Sagte ich doch: "ich freue mich heute schon auf den Tag an dem es heisst: ab heute darf der Rasen betreten werden" !

Quo vadis
19.07.2013, 21:32
jo so ist das! es ist nicht zu verstehen, wie das so weit kommen konnte. Journalisten sind idioten, unsere Politiker sind arschkriecher mit wirliebenallesyndrom, und das Volk ist so saudumm, weil sie diese arschkriecher wählen und den Journalisten alles glauben. angefangen von Europa bis hin zum klimawandel. woanders wäre die deutsche bank bereits ein Trümmerhaufen......bei uns nicht, die drecksäcke stellen sich noch lächelnd vor die Kameras und geben ihren rotz zum besten.

Die Stimmung wird immer schlechter, die Menetekel immer klarer. Prism, Bankenkrise, wenn es etwas gutes hat, dass das glasklar nicht souveräne Handeln Deutschlands immer klarer in den Vordergrund tritt.

meckerle
19.07.2013, 21:33
Hankel ist der größte lebende Deutsche.

Er hat die Euro-Krise bekämpft, seit 1997.

---
........ und wurde dafür von allen Seiten angefeindet.

Rocko
19.07.2013, 21:34
Das Geld ist nicht weg sondern gut angelegt. Die Europaer bauen die Vereinigten Staaten Europa
damit sie in Einheit noch staerker werden und sich von den Vereinigten Staaten Amerikas befreien!

Das Volk der Europaer moechte nicht laenger von den finanzfaschistischen Laendern USA und Israel
verarscht, ausgenutzt und ausgebeutet werden. Die Laender der EU gleichen derzeit die Gelder in den
schwaecheren Laendern der EU aus die durch die Zinsgier der US Finanzbanditen gepluendert wurden.

Heil und Freiheit fuer das Volk Europas und die Vereinigten Staaten von Europa!

Das Geld ist weg und kommt nie wieder. Die Niederlande bauen die Strategische Partnerschaft USGN damit sie in Zusammenarbeit mit Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika noch stärker werden und sich von der sozialistischen Europäischen Union befreien!

Das Volk der Niederländer möchte nicht länger von den unfähigen Ländern der sogenannten Europäischen Union verarscht, ausgenutzt und ausgebeutet werden. Die Länder der EU gleichen derzeit die Gelder in den unfähigen Ländern der EU aus, die durch verantwortungsloses politischens Handeln der jeweiligen Politiker der Einzelstaaten sowie der Europäischen "Union" gepluentert wurden.

Du Vollidiot!

Klopperhorst
19.07.2013, 21:37
........ und wurde dafür von allen Seiten angefeindet.

D-Mark-Nationalist usw.
Nur seiner Reputation (Mitarbeiter von Finanzminister Schiller)
und Begründer der Bundesschatzbriefe, ist es zu verdanken, dass er noch nicht wie Herrhausen endete.
Sein Alter tut das übrige.

Er spricht auf dem Ostpreußentag und tritt für nationale Selbstbestimmung ein.
Das ist den Viechern ein Dorn im Auge.

---

Quo vadis
19.07.2013, 21:44
Das Geld ist weg und kommt nie wieder. Die Niederlande bauen die Strategische Partnerschaft USGN damit sie in Zusammenarbeit mit Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika noch stärker werden und sich von der sozialistischen Europäischen Union befreien!

Das Volk der Niederländer möchte nicht länger von den unfähigen Ländern der sogenannten Europäischen Union verarscht, ausgenutzt und ausgebeutet werden. Die Länder der EU gleichen derzeit die Gelder in den unfähigen Ländern der EU aus, die durch verantwortungsloses politischens Handeln der jeweiligen Politiker der Einzelstaaten sowie der Europäischen "Union" gepluentert wurden.

Du Vollidiot!

GB und FRA sind meines Erachtens nach die Lenker der EU, die Politik ist auch auf maximale Demütigung Deutschlands ausgerichtet bei völligem Schadloshalten der eigenen, nationalen Positionen. Dazu kommt noch dass Deutsch nur 3. Amtssprache in der EU ist, obwohl dieser Sprachraum der größte ist.

Jodlerkönig
19.07.2013, 21:52
GB und FRA sind meines Erachtens nach die Lenker der EU, die Politik ist auch auf maximale Demütigung Deutschlands ausgerichtet bei völligem Schadloshalten der eigenen, nationalen Positionen. Dazu kommt noch dass Deutsch nur 3. Amtssprache in der EU ist, obwohl dieser Sprachraum der größte ist.wir müssen schuldige gar nicht irgendwo suchen und Vermutungen anstellen, die man eh nicht beweisen kann. an seiner lage, ist man in der regel selbst schuld. wer nicht genügend rückrad hat, und nur den Bückling des friedens willen macht, muß sich nicht wundern. wir haben in Deutschland soviele allesundjedenversteher, daß es zum kotzen ist. wir sind in aller erster Linie selbst schuld und die anderen machen nur das mit uns, was wir erlauben.

ABAS
19.07.2013, 21:53
Das Geld ist weg und kommt nie wieder. Die Niederlande bauen die Strategische Partnerschaft USGN damit sie in Zusammenarbeit mit Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika noch stärker werden und sich von der sozialistischen Europäischen Union befreien!

Das Volk der Niederländer möchte nicht länger von den unfähigen Ländern der sogenannten Europäischen Union verarscht, ausgenutzt und ausgebeutet werden. Die Länder der EU gleichen derzeit die Gelder in den unfähigen Ländern der EU aus, die durch verantwortungsloses politischens Handeln der jeweiligen Politiker der Einzelstaaten sowie der Europäischen "Union" gepluentert wurden.

Du Vollidiot!


Was heisst USGN? US Gnome? Du kleiner Eisenfresserzwerg! :haha:

Rocko
19.07.2013, 21:57
GB und FRA sind meines Erachtens nach die Lenker der EU, die Politik ist auch auf maximale Demütigung Deutschlands ausgerichtet bei völligem Schadloshalten der eigenen, nationalen Positionen. Dazu kommt noch dass Deutsch nur 3. Amtssprache in der EU ist, obwohl dieser Sprachraum der größte ist.

GB will doch mittlerweile selbst wieder raus!
Die einzigen, die an diesem Konstrukt überhaupt ein Interesse haben, sind die dummen Franzmänner, die ohne Euro längst den Kürzeren gezogen hätten und mittlerweile auf einem Niveau mit Spanien, Portugal, Griechenland etc. dahinvegetierten, gäbe es EU und Euro nicht.
Der Franzmann hat in den 90ern im großen Stil gelogen, die leichtgläubigen Deutschen zu gut deutsch verarscht und danach noch als Machtmittel missbraucht (wie sind wohl z.B. Belgien und Italien in den Euro gekommen? Fragt mal in Paris nach...)

Rocko
19.07.2013, 22:00
Was heisst USGN? US Gnome? Du kleiner Eisenfresserzwerg! :haha:

United States/Great Britain/Netherlands (Strategic Partnership)

Dann könnten der Europäischen Unfähigkeit (EU) endlich den Mittelfinger zeigen!

ABAS
19.07.2013, 22:03
United States/Great Britain/Netherlands (Strategic Partnership)

Dann könnten der Europäischen Unfähigkeit (EU) endlich den Mittelfinger zeigen!

War der erlauchte Kreis der Allierten nicht mal wesentlich groesser als dieses Trio des Elendes? :haha:

Rocko
19.07.2013, 22:07
War der erlauchte Kreis der Allierten nicht mal wesentlich groesser als dieses Trio des Elendes? :haha:

Für euch Trottel reicht das...ihr dürft euch mit:

http://cdn.memegenerator.net/instances/400x/22745641.jpg

herumstreiten!

Maggie
19.07.2013, 22:09
Wissen wir doch, das hat Prof. Sinn schon vor Jahren gesagt: Wir bekommen keinen Cent zurück, das Geld ist futsch.

Problem nur: Der Deutsche macht dieser Tage alles mit. Ein trägeres Volk gibt es auf der Welt nicht mehr.
Hat mit den Kriegen zu tun, seitdem geht hier gar nichts mehr. Man zahlt sogar 60, 70, 80% Steuern, ohne zu murren.

Mit den Kriegen weniger, die haben andere Völker auch geführt, es liegt am so genannten Holocaust.

Maggie
19.07.2013, 22:12
Im September kann man die Dummheit der Deutschen wieder einmal an den Wahlergebnissen sehen. Der gemeine Deutsche ist in den letzten 70 Jahren voellig verbloedet.

Die tägliche mediale Verblödungshirnwäsche hat ganze Arbeit geleistet.

martin54
19.07.2013, 22:12
Mit den Kriegen weniger, die haben andere Völker auch geführt, es liegt am so genannten Holocaust.
Ich verzichte zu Deinen Gunsten darauf, Dich zu fragen, was Du mit "sogenannt" meinst.

Mach´ mich nicht böse.

Nanu
19.07.2013, 22:13
Das deutsche Volk ist nicht dumm! Die deutschen PolitikerInnen sind Staatsvernichtend, das ist alles.

Wer wählt die Bande? Sorry, das BRD-Volk ist tatsächlich endverblödet. Wahlfälschung ist bei den Kartoffeln gar nicht nötig.

Maggie
19.07.2013, 22:16
Das ist wahrlich eine Überraschung... :crazy:

Übrigens: Das Geld an die Anderen, also Spanien, Italien, Portugal und Frankreich, ist auch weg!
Warum machen die Nordeuropäer das eigentlich? Deutschland, Niederlande, Österreich, Skandinavien...alle lassen sich derart von vorne bis hinten verarschen!
Bevor jetzt wieder einer die Leier vom verlorenen Weltkrieg herunterredet...das betrifft NICHT nur Deutschland. Alle oben genannten wurden hinters Licht geführt.

Keiner dieser verdammten Politiker der Geberländer hat den Hintern in der Hose, der EU oder auch nur dem EURO den Rücken zu kehren. Ich bin sicher, würde morgen einer damit beginnen, würden die anderen ganz schnell folgen.

Nanu
19.07.2013, 22:17
Die irischen Bankster haben es uns Deutschen auch gedankt.

Das Scheißgeld der Scheißdeutschen.....hahahaha.

Zumindest haben die irischen Bankster von Merkel die richtige Meinung: eine Scheißdeutsche eben.

Die irischen Banker haben sich über die gigantische Blödheit der Kartoffeln samt ihrer Königin gefreut und als Dankeschön sogar die böse erste Strophe gesungen. Die Kartoffeln in der BRD haben das wie üblich nur zu einem geringen Teil mitbekommen.

ABAS
19.07.2013, 22:19
Für euch Trottel reicht das...ihr dürft euch mit:

http://cdn.memegenerator.net/instances/400x/22745641.jpg

herumstreiten!


Du kennst doch die beiden Ablaufstufen:

Am Deutschen Wesen wird Europa-Russland genesen!
Am Wesen der Europaer und Chinesen wird dann die ganze Welt genesen!
Die ganze Erde wird nationalsozialistische Nationen haben!

Die Amis, Englaender und Hoellander duerfen friedlich ins Reservat! :haha:

Maggie
19.07.2013, 22:22
Das deutsche Volk ist nicht dumm! Die deutschen PolitikerInnen sind Staatsvernichtend, das ist alles. Und wer muss es ausbaden? Natürlich der Michel.

Dumm trifft es nicht ganz. Eher phlegmatisch, bequem, naiv, linkslastig und mainstreamig. Außerdem sollte man die Gutmenschen nicht unterschätzen. Die vermehren sich hier zu Lande, wie die Abortmücken an heißen Tagen.

meckerle
19.07.2013, 22:27
D-Mark-Nationalist usw.
Nur seiner Reputation (Mitarbeiter von Finanzminister Schiller)
und Begründer der Bundesschatzbriefe, ist es zu verdanken, dass er noch nicht wie Herrhausen endete.
Sein Alter tut das übrige.

Er spricht auf dem Ostpreußentag und tritt für nationale Selbstbestimmung ein.
Das ist den Viechern ein Dorn im Auge.

---
Was ich an H. Hankel so schätze ist: er ist ein Mann der tacheles redet, das vermisse ich an sehr vielen Menschen, die von der Materie eine Ahnung haben. Die meisten reden nur um den Brei rum und er nennt das Kind beim Namen.
Während Andere kuschen müssen weil sie abhängig beschäftigt sind, kann er als Unabhängiger seine Meinung und sein Wissen frei äussern.

Maggie
19.07.2013, 22:28
Das ist dem Schäuble der Nazi-Titel der Griechen wert. Sie haben ihn ja entsprechend empfangen. :D

...ja, irgendwie hat er wohl was "Masochistisches", der debile Greis.:D.

Maggie
19.07.2013, 22:30
Die irischen Bankster haben es uns Deutschen auch gedankt.

Das Scheißgeld der Scheißdeutschen.....hahahaha.

Zumindest haben die irischen Bankster von Merkel die richtige Meinung: eine Scheißdeutsche eben.

Genau das ist sie: eine "Scheißdeutsche".

OneDownOne2Go
19.07.2013, 22:32
...ja, irgendwie hat er wohl was "Masochistisches", der debile Greis.:D.

Ach wo, dem ist schlicht herzlich egal, was der "Plebs" auf der Straße denkt, meint, skandiert oder auf seine Protestplakate schreibt. Wie jeder brave Angestellte, macht er eben "seinen Job" - was nun bitte keiner so verstehen sollte, als sagte ich damit, dass er den eigentlichen Aufgaben eines deutschen Finanzministers nachkommt.

Maggie
19.07.2013, 22:33
Der Scheißeuro ist überhaupt nicht zu retten.

Mal die Aussagen von Prof. Hankel studieren.

Wer sich das System "EURO" ausgedacht hat, hat so viel Ahnung von Wirtschaft und Psychologie, wie die Kuh vom Sonntag.

Maggie
19.07.2013, 22:39
Ich verzichte zu Deinen Gunsten darauf, Dich zu fragen, was Du mit "sogenannt" meinst.

Mach´ mich nicht böse.

Ist mir ganz egal, ob du böse auf mich bist.

martin54
19.07.2013, 22:41
Ist mir ganz egal, ob du böse auf mich bist.

Dir scheint nicht ganz klar zu sein, was Du von Dir gegeben hast.

Felixhenn
19.07.2013, 22:42
Selbst wenn alle Schulden gestrichen werden, was die Banken, die den Mist verursacht haben, nicht mehr interessiert, hat doch die EZB den Schrott aufgekauft, wird Griechenland nicht ohne Hilfe oder Ausstieg aus dem Euro klar kommen. Einige Griechen haben zusammen mit Investmentbankern in Politikern ein Ding mit unermesslichen Ausmaß gedreht. Warum wird eigentlich nie die Frage gestellt, wo das Ganze Geld geblieben ist? Weil man das weiß und Angst hat, dass alles an die Öffentlichkeit kommt.

Sollte sich z.B. bewahrheiten, dass Griechen über riesige Rohstoffvorkommen verfügen, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Die einigen sich ganz schnell mit den Türken und sind dann erst einmal aus dem Euro, vielleicht sogar aus der EU, bis alles ausgebeutet und das Geld sicher angelegt ist. Allerdings, welcher Grieche traut schon den Türken?

2. Sie einigen sich nicht mit den Türken und werden die Förderung immer wieder verschieben.

Es ist nicht in der griechischen Philosophie verankert, mit anderen zu teilen oder andere zu unterstützen. Das gilt übrigens für alle Südländer, inklusive Frankreich.

Aber um auf den Anfang zurückzukommen, der Staatsapparat ist so unsinnig vergrößert, dass er auch ohne die Bedienung der Kredite unbezahlbar ist. Und zu den Schlaumeiern, die meinen, jetzt dort die dicke Kohle machen zu können: Da wäre ich aber vorsichtig, ganz besonders mit den Besitzverhältnissen. Was dort heute Gesetz ist, muss es nicht für Ewigkeit bleiben. Allerdings, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. In dem Film: "Alexis Sorbas" ist die griechische Mentalität recht gut beschrieben. Viel geändert hat sich seitdem nicht.

meckerle
19.07.2013, 22:51
Wer sich das System "EURO" ausgedacht hat, hat so viel Ahnung von Wirtschaft und Psychologie, wie die Kuh vom Sonntag.
Also von Wirtschaft braucht man in so einem Fall keine Ahnung zu haben, alles was dabei zählt ist Psychologie.
Kohl und Waigel waren zu der Zeit die "Macher"!

Maggie
19.07.2013, 22:53
Ach wo, dem ist schlicht herzlich egal, was der "Plebs" auf der Straße denkt, meint, skandiert oder auf seine Protestplakate schreibt. Wie jeder brave Angestellte, macht er eben "seinen Job" - was nun bitte keiner so verstehen sollte, als sagte ich damit, dass er den eigentlichen Aufgaben eines deutschen Finanzministers nachkommt.

Er spielt sich als Finanzminister Griechenlands auf, anstatt die Finanzen zu Gunsten der Deutschen zu verwalten. Sein Handeln ist sogar verbrecherisch, indem er bewusst Milliarden an Steuergeldern vernichtet. Jeder Angestellte eines Unternehmens würde in diesem Fall wegen Veruntreuung juristisch zur Verantwortung gezogen. Ich bin ganz bei den Ukrainern. Politiker sollten prinzipiell zu mindestens mit ihrem Vermögen haften. Wenn sie das nicht können, gehören sie eingesperrt.

Felixhenn
19.07.2013, 22:59
Wer sich das System "EURO" ausgedacht hat, hat so viel Ahnung von Wirtschaft und Psychologie, wie die Kuh vom Sonntag.

Das Ziel der "Operation Euro" ist fast erreicht. Zuerst werden alle unsere Rentenkassen geplündert, unser Sozialsystem ruiniert und dann werden wir gezwungen bis 70 zu arbeiten und die 60-Jährigen Rentner Frankreichs zu finanzieren.

Einfach mal nach Italien fahren. Dort sind die Preise durch Inflation so gestiegen, dass die für uns kaum noch bezahlbar sind. Italiener haben dadurch weit höhere Einkommen als vorher und sind im Schnitt weit reicher als wir, besitzt doch fast jeder ein eigenes Haus und muss keine Miete zahlen. Zusätzlich werden auch noch riesige Summen über die EU ins Land gepumpt. Und Draghi vergisst seine Leute auch nicht. Das Straßenbild hat sich in Italien so verändert, dass fast nur noch deutsche Autos zu sehen sind. Jetzt ist es zwar schwierig für die Italiener, zu exportieren. Aber da wird mit Sicherheit bald die EU einspringen und mit unserem Geld helfen, wenn sie es nicht schon tut.

Das und die idiotische Energiewende der Merkel, die gerade von der EU unterlaufen wird, ist gezielt darauf angelegt, uns zurechtzustutzen, Morgenthau lässt grüßen. Man könnte fast glauben, IM Erika hat ihre alten Ziele, die BRD zu ruinieren, beibehalten. Für die SED gilt das sowieso.

Frenzen
19.07.2013, 23:14
Das Ziel der "Operation Euro" ist fast erreicht. Zuerst werden alle unsere Rentenkassen geplündert, unser Sozialsystem ruiniert und dann werden wir gezwungen bis 70 zu arbeiten und die 60-Jährigen Rentner Frankreichs zu finanzieren.

Einfach mal nach Italien fahren. Dort sind die Preise durch Inflation so gestiegen, dass die für uns kaum noch bezahlbar sind. Italiener haben dadurch weit höhere Einkommen als vorher und sind im Schnitt weit reicher als wir, besitzt doch fast jeder ein eigenes Haus und muss keine Miete zahlen. Zusätzlich werden auch noch riesige Summen über die EU ins Land gepumpt. Und Draghi vergisst seine Leute auch nicht. Das Straßenbild hat sich in Italien so verändert, dass fast nur noch deutsche Autos zu sehen sind. Jetzt ist es zwar schwierig für die Italiener, zu exportieren. Aber da wird mit Sicherheit bald die EU einspringen und mit unserem Geld helfen, wenn sie es nicht schon tut.

Das und die idiotische Energiewende der Merkel, die gerade von der EU unterlaufen wird, ist gezielt darauf angelegt, uns zurechtzustutzen, Morgenthau lässt grüßen. Man könnte fast glauben, IM Erika hat ihre alten Ziele, die BRD zu ruinieren, beibehalten. Für die SED gilt das sowieso.

Eigentlich ist es ja so, dass durch die unterschiedlichen Inflationsraten und Lohnentwicklungen sowieso schon mindestens 2 Euros da sind: Ein Euro und ein deutscher Euro. Der deutsche Euro ist zwar wertvoller, sprich ein Euro kann hier in Deutschland mehr kaufen als in Italien oder sonstwo, aber da die Einkommen in Deutschland in den letzten 10, 15 Jahren quasi nicht gestiegen oder sogar gesunken sind, hat der Durchschnittsdeutsche davon überhaupt nichts. Früher hätte er durch diese Lohnzurückhaltung wenigstens günstiger im Ausland einkaufen können, aber dieser Effekt ist weg, gibt ja keine Auf- oder Abwertungen mehr.

Heißt im Umkehrschluß: Profitiert haben die anderen, aber ganz sicher nicht wir. Heißt auch: Diejenigen, die zwar stabile Finanzen und eine funktionierende Bürokratie haben, dürfen jetzt für diejenigen blechen, die eben das nicht haben - zeitgleich ist der Durchschnittsdeutsche aber verglichen mit der anderen Eurozone erheblich ärmer, sowohl an Vermögen wie auch an Kaufkraft auf dem Weltmarkt.

Morgenthau ist zwar übertrieben, aber der Euro ist tatsächlich sowas wie Versailles ohne Krieg. Dummerweise profitiert unsere Industrie leider doch ein wenig davon, unsere politische Klasse genauso. Das war bei Versaillen anders.. Wie auch immer. Um das für wenige profitable System am Laufen zu halten, wird demnächst sicher die Bankenunion kommen, über die deutsche Sparkassenkunden für irgendwelche wildfremden spekulierenden Südländerbanken aufkommen darf, sollten die sich erwartungsgemäß verspekuliert haben. Das ist absolut pervers und gehört sofort abgeschafft. Wir müssen den Euro loswerden, und zwar so schnell wie möglich.

Sathington Willoughby
20.07.2013, 08:40
nö das muß was anderes sein, die renten wurden in den 90ern von den ossis verfressen. die Griechen verfressen eben die zukünftigen steuern unserer kinder.

Ich meine die aktuellen Renten damit. Die Ossis haben diese nicht verfressen, sie haben selber gearbeitet und mit dem Beitritt zur BRD viel Land und Besitz mitgebracht.
Viele Rentenfonds und Versicherer haben in Staatsanleihen investiert. Wenn das Geld futsch ist, haben die ein großes Problem - bzw. die Leute, die dort eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung abgeschlossen haben.

bernhard44
20.07.2013, 08:44
Wir sind doch schon dabei. Es wird schon gemunkelt, dass der nächste Schritt 70 Jahre ist.

was nichts weiter als die schrittweise Abschaffung der Rente ist!

Jodlerkönig
20.07.2013, 10:20
Ich meine die aktuellen Renten damit. Die Ossis haben diese nicht verfressen, sie haben selber gearbeitet und mit dem Beitritt zur BRD viel Land und Besitz mitgebracht.
Viele Rentenfonds und Versicherer haben in Staatsanleihen investiert. Wenn das Geld futsch ist, haben die ein großes Problem - bzw. die Leute, die dort eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung abgeschlossen haben.rund 60% der Leistungen in geldform die rübergeflossen sind, sind direkt ohne Umwege auf die privatkonten gewandert. nur rnd 10% in die Infrastruktur. das ist Tatsache. in manchen neufünfländern wird bis heute der solidaritätspakt zu 100% zweckentfremdet mit ausnahme von Sachsen. ob das alles nun verfressen genannt werden kann, soll jeder selbst beurteilen.
und was die ossis in die Wiedervereinigung mitgebracht haben, war meist komplett marrode und sanierungsbedürftig. das alles, scheiss drauf, aber heute so zu tun, alsob wir im westen nix als hirndeppen wären, die nix für die Wiedervereinigung gemacht hätten, ist eine Frechheit. paralellen zur heutigen lage in Griechenland und deren vorgänge sind deutlich sichtbar. mit einem äh zwei unterschieden, Griechenland ist infrastrukturel nicht so am ende, wie es damals die DDR war. außerdem gehen die Gelder da runter direkt zu den banken und nicht zu den kleinen leuten.

Siegfriedphirit
21.07.2013, 09:38
... nun ist es raus...? Das war von Anfang an klar! Wie sollten die Griechen das stemmen? Da wurde nur auf Zeit gespielt das alle Geldsäcke ihre Kohle in Sicherheit bringen konnten. Und die bereits gezahlten Milliarden hafen nur den Banken und Spekulanten , damit die kaum Verluste machen. Die Griechen - die Menschen dort- waren der Politik stets völlig egal. Der deutsche Steuerzahler soll nun die Verluste begleichen. Warum nicht Jene , die sich in Griechenland die ganzen Jahrzehnte dumm und dämlich verdient haben? Aber der Michel wird schon richten-wir haben doch zum Glück den Michel unser dümstes Stück.
Nicht nur Griechenland ist am Ende- die ganzen westl. Demokratien sind es. Erschreckend die Bilder dieser Tage von der einstigen Automobilmetropole Detroit. Die Stadt ist Pleite obwohl hier mal das Herz der amerikanischen Autoindustrie schlug...?

Andreas63
21.07.2013, 11:17
Wer sich das System "EURO" ausgedacht hat, hat so viel Ahnung von Wirtschaft und Psychologie, wie die Kuh vom Sonntag.
Nichts könnte falscher sein. Das System 'EURO' funktioniert genau so, wie es konzipiert wurde. Die Hochfinanz verdient sich dumm und dämlich.
Es ist so, wie es immer schon war: Die Oberschicht läßt sich's gut gehen und das Volk verarmt. Und glaubt an Krisen, Demokratie und ähnlichen Unsinn.

Maggie
22.07.2013, 15:58
Nichts könnte falscher sein. Das System 'EURO' funktioniert genau so, wie es konzipiert wurde. Die Hochfinanz verdient sich dumm und dämlich.
Es ist so, wie es immer schon war: Die Oberschicht läßt sich's gut gehen und das Volk verarmt. Und glaubt an Krisen, Demokratie und ähnlichen Unsinn.

Die Frage ist nur, warum dann Banken pleite gehen und gingen.

Andreas63
23.07.2013, 20:13
Die Frage ist nur, warum dann Banken pleite gehen und gingen.
Das ist der Kampf im Haifischbecken. Die Großen fressen die Kleinen. Und Außerdem, wer geht Pleite? Der Vorstand? Die Anleger?
Beim großen Monopoly gibt es immer Gewinner. Und nur um die geht's.

hubb
26.07.2013, 08:42
Lest mal das neue Buch von Henkel dass hat er alles vorausgesagt und es wusste auch JEDER aber die PC und die Gehirnwäsche - Medien haben natürlich auch falsch berichtet warum nur..

KALTENBORN
27.07.2013, 17:13
Lest mal das neue Buch von Henkel dass hat er alles vorausgesagt und es wusste auch JEDER aber die PC und die Gehirnwäsche - Medien haben natürlich auch falsch berichtet warum nur..
Schön das er das hat!
Jemand der aktiv an den bestehenden System mitgewerkelt hat weiß auch auch wie die Zukunft aussieht!
Lassen Sie sich bitte von dem Mann nicht blenden.

KALTENBORN
27.07.2013, 17:19
Das ist der Kampf im Haifischbecken. Die Großen fressen die Kleinen. Und Außerdem, wer geht Pleite? Der Vorstand? Die Anleger?
Beim großen Monopoly gibt es immer Gewinner. Und nur um die geht's.
Genau, nicht umsonst durfte der Bürger bei der "Rettung" noch für deren Boni zahlen :kich:

Registrierter
28.07.2013, 16:08
Die Frage ist nur, warum dann Banken pleite gehen und gingen.

Der Kapitalismus basiert auf einem inhärenten Neuverschuldungszwang.
Jedes Jahr müssen im System mehr Schulden gemacht werden als im Jahr zuvor, ansonsten setzt deflationäres Sterben in Bereichen des Systems oder im gesamten System ein.

Diese Neuverschuldung kommt immer wieder an ein natürliches ende, wenn eben keine neuen Schuldner mehr gefunden werden können.
Da hat sich nun die Elite gedacht, dass man diese letzte verbleibende Schuldenexpansion einfach von Staats wegen durchboxt und den dummen Steuermichel für die Schulden aufkommen läßt.
Nach diversen Versuchsballon zeigt sich, dass gerade die deutschen Schafe noch dümmer und einfältiger sind als zB die griechischen, französischen und andere.
Der deutsch rennt jeden Morgen zur Arbeit, um die Früchte seiner Arbeit zu erwirtschaften und im selben Moment von den BRD-Eliten an die Banken durchreichen zu lassen.

Solange das deutsche Volk diesen Ausplünderungsmechanismus nicht erkennt und mit MASSIVEM WIDERSTAND dagegen angeht, wird die Ausplünderung noch ein Weilchen fortlaufen.
Denn man wird auch diesmal wieder schaffen, den Deutschen die schuld am Zusammenbruch des System zu geben, um so die Zahlungen an unsre Feinde für die kommenden 100 Jahre zu sichern.

Eridani
30.07.2013, 16:25
Für uns wohl nicht, aber für manche Gutmenschen, Schönredner, Sozis oder Idioten schon.
Schlimm nur, dass es das für Schäuble auch nicht ist, aber der Dreckskerl noch mal 100 Millionen Euro dort verbrät.

Warum muss Griechenland patout im €uro bleiben?! Es könnte doch auch Mitglied der EU sein, wie Tschechien, oder Polen - ohne den €uro, - aber mit der Drachme?
Warum begreifen das die bekloppten Politiker in Brüssel und der BRD nicht?!

So könnte das Land wieder auf die Beine kommen - und wir würden uns nicht mehr dumm und dämlich zahlen......

KALTENBORN
30.07.2013, 18:49
Warum begreifen das die bekloppten Politiker in Brüssel und der BRD nicht?!
.

Aber sie begreifen es doch sehrwohl! Der Hintergrund dürfte so ähnlich sein wie der Artikel von Registrierter es beschreibt. Und ein Instrument um dies u.ä. durchzusetzen ist die Arbeit der Lobbyisten, Parteispenden, "Vertraute" in Schlüsselpositionen usw...

Zack1
01.08.2013, 02:02
Warum muss Griechenland patout im €uro bleiben?! Es könnte doch auch Mitglied der EU sein, wie Tschechien, oder Polen - ohne den €uro, - aber mit der Drachme?
Warum begreifen das die bekloppten Politiker in Brüssel und der BRD nicht?!


Weil das den €uro beschädigt und das Vertrauen in diese Währung schädigt. So jedenfalls die entscheidenden Politiker.
Nicht nur ich habe schon vor dem ersten Kredit an Gr. gesehen das es nicht reichen wird. Ich war war für einen 100% Schuldenschnitt und Gr. tritt "freiwillig" aus. Die Euro Befürworter sind haben eine scharf gemachte Handgranate in der Hand und geben sie weiter in der Hoffnung das sie nicht in ihren Händen explodiert und fast egal was passiert - die Bezüge der Politiker sind gesichert! :bäh:



So könnte das Land wieder auf die Beine kommen - und wir würden uns nicht mehr dumm und dämlich zahlen......

Nee, man will das vereinigte Europa durch die "kalte Küche" (ZWANG) einführen. Sozialleistungen wie z. Zt. in Deutschland müssen dann abgeschafft werden. Deswegen auch die besinnungslose EU Erweiterung. Eine Aufnahme der Türkei ist dann kein grosses Problem mehr wenn die Soziallleistungen angeglichen sind.

Zum eigentlichen Thema:
Nein! - Doch!! - OOOHHH!!!
http://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

Gruß

Z1

NERTHUS
03.08.2013, 18:06
Ich möchte darauf hinweisen, dass lediglich von einem privaten jüdischen Bankhaus in Deutschland, Steuergeld auf ein Konto eines privaten jüdischen Bankhauses, des selben Eigners, in Griechenland überwiesen wurde. Der griechische Bürger sieht davon praktisch keinen Cent. Dieses Unternehmen hat zweierlei Effekte im Gepäck:
1) Die Entzweiung der verwandten Kulturvölker
2) sich Steuergelder anzueignen
Dies ist natürlich nur mit willfährigen Hilfskräften aus Politik & Presse möglich. Anstatt hier gegen das Kulturvolk der Griechen zu hetzen, sollten wir uns die Bankhäuser und deren Unterstützer vornehmen.

elas
03.08.2013, 18:20
Nichts könnte falscher sein. Das System 'EURO' funktioniert genau so, wie es konzipiert wurde. Die Hochfinanz verdient sich dumm und dämlich.
Es ist so, wie es immer schon war: Die Oberschicht läßt sich's gut gehen und das Volk verarmt. Und glaubt an Krisen, Demokratie und ähnlichen Unsinn.

Der Euro wurde als gigantische Melkmaschine der nordeuropäischen Steuerzahler entdeckt und soll nun für lange Zeit fest installiert bleiben!


Deshalb unbedingt AfD wählen (letzte Chance)

Siegfriedphirit
08.08.2013, 07:27
Was habt ihr erwartet?! Mit unseren Steuergeldern wurde nur die Kohle der Banken und Großanleger gerettet. Die Steuergelder sind weg -nicht weg- sie stecken in privaten Taschen. Verluste macht nur der Steuern zahlende Michel - die Spekulanten und Zockerbanken stecken die Gewinne ein und für die Verluste kommt der blöde Staat - also der Michel mit seinen Steuern auf. Bei uns verrotten die Straßen und Brücken , weil kein Geld da ist - wir müssen ja damit die Verluste unserer Banken und privaten Zocker bezahlen. Es stimmt traurig, wenn man die Ohnmacht unserer Regierung gegenüber den Finanzeliten sieht- Sie muss nach jeder noch so sinnlosen Musik von denen tanzen. Irgendwie auch verständlich...welcher deutsche Milliardär würde sich von einer Ex FDJ Sekretärin, einem Asiaten, einem Schwulen und einem Rollstuhlfahrer (die deutsche Regierung) was sagen lassen-?!Die sind nur fürs Volk da und spielen das einfältige Stück von der Demokratie. Der Michel merkt es nicht und das ist auch gut so.

Frenzen
09.08.2013, 13:03
Der Euro wurde als gigantische Melkmaschine der nordeuropäischen Steuerzahler entdeckt und soll nun für lange Zeit fest installiert bleiben!


Deshalb unbedingt AfD wählen (letzte Chance)

Ich glaube mittlerweile sogar, dass der Euro genau so geplant wurde, wie er funktioniert. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks wollte die EU ja unbedingt schnellstmöglich möglichst große Teile Osteuropas aufnehmen um so ihre Machtstellung zu vergrößern. Den EU-Mitgliedern gefiel dies natürlich auch nicht schlecht, zumal man dadurch durchaus auch selbst an Macht und Einfluß gewinnt. Das Problem war letztlich nur die Finanzierung. Die ganzen EU-Strukturfonds, Landwirtschaftssubventionen usw. wären mit einer Aufnahme des Ostens heillos überfordert gewesen, sprich, entweder hätten die Nettozahler der EU noch mehr zahlen müssen, oder man hätte die Ausgaben senken müssen. Da beides für den durchschnittlichen Politiker undenkbar ist, hat man sich auf eine andere Lösung verständigt: Die Nettoempfänger der EU sollten sich billiger verschulden können und so mittelfristig von Zahlungen der EU unabhängig werden.

Das ging von Anfang an zu Lasten der nordeuropäischen Staaten, denn diese haben ihre Bonität an Länder wie Griechenland verschenkt und im Gegenzug höhere Zinsen für die eigene Verschuldung zahlen müssen. Den dadurch entstandenen volkswirtschaftlichen Schaden hat Hans Werner Sinn in einem seiner Vorträge mal auf mehrere Billionen geschätzt, was natürlich auch die ziemlich scharfe Wirtschaftskrise in Deutschland ab etwa 2000 erklärt. Unser Geld wurde eben nichtmehr in Deutschland investiert, sondern im Club Med. Die Folge hiervon war die Agenda 2010 mit den bekannten negativen Begleiterscheinungen - das war aber absehbar. Schon Mitte der 90er warnte der Sparkassenverband davor, dass im Falle einer Gemeinschaftswährung mit scharfen Einschnitten im deutschen Sozialsystem zu rechnen sei.

Wie auch immer. Situation war: Deutschland darbt, Süden erlebt einen nicht durch eigene Wirtschaftskraft gedeckten Boom, der nichts anderes als eine gigantische Blase war. Diese ist uns jetzt um die Ohren geflogen, und wer zahlts? Richtig, wieder wir. Aber natürlich nicht direkt, wir bürgen ja "nur", um das ursprüngliche Ziel, die Osterweiterung nicht wirklich selbst zahlen zu müssen, weiter einhalten zu können. Dass diese Bürgschaften irgendwann zu echten Zahlungen werden, interessiert natürlich auch keinen Politiker dieser Welt, denn das ist das Problem seiner Nachfolger, nicht seines.

Wenn man die Theorie vom Euro als Instrument zur Finanzierung der EU-Osterweiterung heranzieht, war er die dümmste Entscheidung die jemals eine politische Klasse gefällt hat. Wenn man die Theorie nicht teilt sondern mehr darauf setzt, dass die Franzosen nach der Wiedervereinigung die "deutsche Atombombe" los werden wollten, ist der Euro nichts anderes als ein weiteres Versailler Schanddiktat, nur ohne Krieg und nicht ausschließlich für Deutschland, sondern für alle nordeuropäischen Staaten die früher den "Mark-Block" gebildet haben. In jedem Fall muss die Währung aber weg, und zwar so schnell wie möglich. Daher geht meine Stimme diesmal unter Garantie an die AfD, sie ist tatsächlich die letzte Hoffnung.

elas
09.08.2013, 13:18
Ich glaube mittlerweile sogar, dass der Euro genau so geplant wurde, wie er funktioniert. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks wollte die EU ja unbedingt schnellstmöglich möglichst große Teile Osteuropas aufnehmen um so ihre Machtstellung zu vergrößern. Den EU-Mitgliedern gefiel dies natürlich auch nicht schlecht, zumal man dadurch durchaus auch selbst an Macht und Einfluß gewinnt. Das Problem war letztlich nur die Finanzierung. Die ganzen EU-Strukturfonds, Landwirtschaftssubventionen usw. wären mit einer Aufnahme des Ostens heillos überfordert gewesen, sprich, entweder hätten die Nettozahler der EU noch mehr zahlen müssen, oder man hätte die Ausgaben senken müssen. Da beides für den durchschnittlichen Politiker undenkbar ist, hat man sich auf eine andere Lösung verständigt: Die Nettoempfänger der EU sollten sich billiger verschulden können und so mittelfristig von Zahlungen der EU unabhängig werden.

Das ging von Anfang an zu Lasten der nordeuropäischen Staaten, denn diese haben ihre Bonität an Länder wie Griechenland verschenkt und im Gegenzug höhere Zinsen für die eigene Verschuldung zahlen müssen. Den dadurch entstandenen volkswirtschaftlichen Schaden hat Hans Werner Sinn in einem seiner Vorträge mal auf mehrere Billionen geschätzt, was natürlich auch die ziemlich scharfe Wirtschaftskrise in Deutschland ab etwa 2000 erklärt. Unser Geld wurde eben nichtmehr in Deutschland investiert, sondern im Club Med. Die Folge hiervon war die Agenda 2010 mit den bekannten negativen Begleiterscheinungen - das war aber absehbar. Schon Mitte der 90er warnte der Sparkassenverband davor, dass im Falle einer Gemeinschaftswährung mit scharfen Einschnitten im deutschen Sozialsystem zu rechnen sei.

Wie auch immer. Situation war: Deutschland darbt, Süden erlebt einen nicht durch eigene Wirtschaftskraft gedeckten Boom, der nichts anderes als eine gigantische Blase war. Diese ist uns jetzt um die Ohren geflogen, und wer zahlts? Richtig, wieder wir. Aber natürlich nicht direkt, wir bürgen ja "nur", um das ursprüngliche Ziel, die Osterweiterung nicht wirklich selbst zahlen zu müssen, weiter einhalten zu können. Dass diese Bürgschaften irgendwann zu echten Zahlungen werden, interessiert natürlich auch keinen Politiker dieser Welt, denn das ist das Problem seiner Nachfolger, nicht seines.

Wenn man die Theorie vom Euro als Instrument zur Finanzierung der EU-Osterweiterung heranzieht, war er die dümmste Entscheidung die jemals eine politische Klasse gefällt hat. Wenn man die Theorie nicht teilt sondern mehr darauf setzt, dass die Franzosen nach der Wiedervereinigung die "deutsche Atombombe" los werden wollten, ist der Euro nichts anderes als ein weiteres Versailler Schanddiktat, nur ohne Krieg und nicht ausschließlich für Deutschland, sondern für alle nordeuropäischen Staaten die früher den "Mark-Block" gebildet haben. In jedem Fall muss die Währung aber weg, und zwar so schnell wie möglich. Daher geht meine Stimme diesmal unter Garantie an die AfD, sie ist tatsächlich die letzte Hoffnung.

Deine Analyse kann ich nur bestätigen.
Leider sind die Vorgänge sehr langfristig sodass die negativen Effekte heimlich, still und leise in Kauf genommen werden oder erst gar nicht erkannt werden und als Gott gegeben hingenommen werden.

Meine Hoffnung ist, dass die EU an der mangelnden Demokratie kaputt geht:
http://de.ibtimes.com/articles/26063/20120924/vaclav-klaus-zerst-rung-der-europ-ischen-demokratie-ist-in-seiner-letzten-phase.htm

Man hat den Nationalsstaat aufs Korn genommen und ihn als die Erbsünde allen Übels dargestellt.
Dabei hat man verkannt dass die Nationalstaaten vergangener Tage in Wahrheit Imperialstaaten waren und hat damit das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.

Eine sprachlich-kulturelle Identität ist aber für den Zusammenhalt eines Volkes unverzichtbar.
Auch Amerika wird mit den Hispanics noch sein Wunder erleben.

Dr. Strangelove
09.08.2013, 13:25
Einen Schuldenschnitt?
Warum eigentlich?
Warum nicht einen "Zinsenschnitt", indem man allen Banken einfach per EU-Erlass die unverschämt hohen Zinszahlungen verweigert, zu denen sie Griechenland gezwungen haben.
Ich meine, wir alle zahlen denen mittlerweile deren Wucher-Zinserträge, und niemand denkt auch nur daran das abzustellen?
Sollen die Gläubiger doch getrost ihr Kapital gesichert und im Laufe der zeit zurückgezahlt bekommen.
Nur auf die Wucherzinsen sollen sie verzichten, bloß auf das.

Aber, nein, da fallen wir lieber um unsere Hilfszahlungen um, als dieses kleine Opfer von den Banken zu verlangen.
Ja, wie geil ist das denn?

willy
09.08.2013, 13:26
Einen Schuldenschnitt?
Warum eigentlich?
Warum nicht einen "Zinsenschnitt", indem man allen Banken einfach per EU-Erlass die unverschämt hohen Zinszahlungen verweigert, zu denen sie Griechenland gezwungen haben.
Ich meine, wir alle zahlen denen mittlerweile deren Wucher-Zinserträge, und niemand denkt auch nur daran das abzustellen?
Sollen die Gläubiger doch getrost ihr Kapital gesichert und im Laufe der zeit zurückgezahlt bekommen.
Nur auf die Wucherzinsen sollen sie verzichten, bloß auf das.

Aber, nein, da fallen wir lieber um unsere Hilfszahlungen um, als dieses kleine Opfer von den Banken zu verlangen.
Ja, wie geil ist das denn?

DIE Banken gibt es nicht. Sie Verwalten nur das Geld anderer Menschen. u.a. von deutschen Kleinsparern.

Dr. Strangelove
09.08.2013, 13:28
DIE Banken gibt es nicht. Sie Verwalten nur das Geld anderer Menschen. u.a. von deutschen Kleinsparern.

Gut, denn eben "Gläubiger".

HansMaier.
09.08.2013, 18:11
Gut, denn eben "Gläubiger".

Lol. Was glaubst Du, bist Du, als Kleinsparer gegenüber einer Bank?
Haste ne Lebensversicherung, ne Riesterrente oder n Bausparer?
Durchdenk deine Ideen nochmal. Nicht das es was nutzen würde.....
MfG
H.Maier

Wadenkater
09.08.2013, 18:14
Der Michel merkt es nicht und das ist auch gut so. so langsam bekomme ich einen Mordshaß auf den Blödmichel. ich fange langsam an, mein eig. Volk zu hassen, bisher habe ich es nur verachtet ob seiner Dummheit.

Dr. Strangelove
09.08.2013, 18:14
Lol. Was glaubst Du, bist Du, als Kleinsparer gegenüber einer Bank?
Haste ne Lebensversicherung, ne Riesterrente oder n Bausparer?
Durchdenk deine Ideen nochmal. Nicht das es was nutzen würde.....
MfG
H.Maier

Ich erhalte keinerlei Dividende aus den Gewinnen an Staatsanleihen, die meine Bank kauft, wenn sie das meinen sollten.
Sie etwa?

Volker
09.08.2013, 18:18
Warum muss Griechenland patout im €uro bleiben?! Es könnte doch auch Mitglied der EU sein, wie Tschechien, oder Polen - ohne den €uro, - aber mit der Drachme?
Warum begreifen das die bekloppten Politiker in Brüssel und der BRD nicht?!

So könnte das Land wieder auf die Beine kommen - und wir würden uns nicht mehr dumm und dämlich zahlen......

Dachte, die bekämen auch Euros, nächstes oder übernächstes Jahr ?

Volker
09.08.2013, 18:23
Ich möchte darauf hinweisen, dass lediglich von einem privaten jüdischen Bankhaus in Deutschland, Steuergeld auf ein Konto eines privaten jüdischen Bankhauses, des selben Eigners, in Griechenland überwiesen wurde. Der griechische Bürger sieht davon praktisch keinen Cent. Dieses Unternehmen hat zweierlei Effekte im Gepäck:
1) Die Entzweiung der verwandten Kulturvölker
2) sich Steuergelder anzueignen
Dies ist natürlich nur mit willfährigen Hilfskräften aus Politik & Presse möglich. Anstatt hier gegen das Kulturvolk der Griechen zu hetzen, sollten wir uns die Bankhäuser und deren Unterstützer vornehmen.

Na, wenn Du das anstrebst, dann gibts aber was mit dem Knüppel ! :D

HansMaier.
09.08.2013, 18:32
Ich erhalte keinerlei Dividende aus den Gewinnen an Staatsanleihen, die meine Bank kauft, wenn sie das meinen sollten.
Sie etwa?

Nein. Ich meine das Du, ganz offensichtlich als Linker, wie ein Blinder von der Farbe sprichst.
Hör zu. Wenn Du Geld auf dein Sparbuch einzahlst, gibst Du der Bank damit einen Kredit.
Bist daher rechtlich ihr Gläubiger. Welche Folgen das hat, wird man dir beizeiten mitteilen...
MfG
H.Maier

Frenzen
10.08.2013, 16:03
Deine Analyse kann ich nur bestätigen.
Leider sind die Vorgänge sehr langfristig sodass die negativen Effekte heimlich, still und leise in Kauf genommen werden oder erst gar nicht erkannt werden und als Gott gegeben hingenommen werden.

Meine Hoffnung ist, dass die EU an der mangelnden Demokratie kaputt geht:
http://de.ibtimes.com/articles/26063/20120924/vaclav-klaus-zerst-rung-der-europ-ischen-demokratie-ist-in-seiner-letzten-phase.htm

Man hat den Nationalsstaat aufs Korn genommen und ihn als die Erbsünde allen Übels dargestellt.
Dabei hat man verkannt dass die Nationalstaaten vergangener Tage in Wahrheit Imperialstaaten waren und hat damit das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.

Eine sprachlich-kulturelle Identität ist aber für den Zusammenhalt eines Volkes unverzichtbar.
Auch Amerika wird mit den Hispanics noch sein Wunder erleben.

Ja, genau das ist das Problem. Das sind alles schleichende Prozesse, die so langsam ablaufen, dass sie vom Ottonormalbürger garnicht als Ursache negativer Entwicklungen wahrgenommen werden.

Dass die EU am Demokratiedefizit kaputt geht, hoffe ich auch. Ich hoffe aber inständig, dass dieses Demokratiedefizit auch nie angegangen wird, denn mehr Demokratie auf EU-Ebene bedeutet automatisch auch mehr demokratische Legitimation. Ein von den europäischen Völkern gewählter EU-Präsident könnte z.B. mit Fug und Recht behaupten, der europäische Politiker zu sein, der die mit Abstand größte demokratische Legitimation besitzt und sich damit gegenüber nationalen Parlamenten und Regierungschefs aufführen wie ein Hegemon. Das darf nicht passieren, das wäre das Ende der Nationalstaaten in Europa, für die die Völker viel zu lange gekämpft haben, als dass man sie ihnen jetzt einfach so wieder klauen könnte. Abgesehen davon wäre das, wie du eigentlich schon schreibst, ein Vielvölkerstaat wie es ihn noch nie gegeben hat - kann überhaupt nicht funktionieren, würde bestenfalls enden wie die Sowjetunion, schlimmstenfalls wie Jugoslawien.


Ich erhalte keinerlei Dividende aus den Gewinnen an Staatsanleihen, die meine Bank kauft, wenn sie das meinen sollten.
Sie etwa?

Doch, bekommen Sie. Und zwar in Form von Zinsen, die Sie für Ihre Anlageprodukte bekommen bzw. früher mal bekommen haben. Wer seiner Bank Geld gibt, gibt ihr auch das Recht, dass sie damit arbeitet, also eben Dinge wie Staatsanleihen kauft. Gleiches gilt für Dinge wie Lebensversicherungen. Irgendwo müssen die Versicherer das Geld anlegen, und viel mehr (früher mal) sichere Möglichkeiten als Staatsanleihen und/oder Bankschuldtitel gibts da nicht. Auch hier kommt die Verzinsung, sprich die Dividende, also zu einem guten Teil aus Staatsanleihen.

Maggie
12.08.2013, 21:40
Ja, genau das ist das Problem. Das sind alles schleichende Prozesse, die so langsam ablaufen, dass sie vom Ottonormalbürger garnicht als Ursache negativer Entwicklungen wahrgenommen werden.

Dass die EU am Demokratiedefizit kaputt geht, hoffe ich auch. Ich hoffe aber inständig, dass dieses Demokratiedefizit auch nie angegangen wird, denn mehr Demokratie auf EU-Ebene bedeutet automatisch auch mehr demokratische Legitimation. Ein von den europäischen Völkern gewählter EU-Präsident könnte z.B. mit Fug und Recht behaupten, der europäische Politiker zu sein, der die mit Abstand größte demokratische Legitimation besitzt und sich damit gegenüber nationalen Parlamenten und Regierungschefs aufführen wie ein Hegemon. Das darf nicht passieren, das wäre das Ende der Nationalstaaten in Europa, für die die Völker viel zu lange gekämpft haben, als dass man sie ihnen jetzt einfach so wieder klauen könnte. Abgesehen davon wäre das, wie du eigentlich schon schreibst, ein Vielvölkerstaat wie es ihn noch nie gegeben hat - kann überhaupt nicht funktionieren, würde bestenfalls enden wie die Sowjetunion, schlimmstenfalls wie Jugoslawien.



Doch, bekommen Sie. Und zwar in Form von Zinsen, die Sie für Ihre Anlageprodukte bekommen bzw. früher mal bekommen haben. Wer seiner Bank Geld gibt, gibt ihr auch das Recht, dass sie damit arbeitet, also eben Dinge wie Staatsanleihen kauft. Gleiches gilt für Dinge wie Lebensversicherungen. Irgendwo müssen die Versicherer das Geld anlegen, und viel mehr (früher mal) sichere Möglichkeiten als Staatsanleihen und/oder Bankschuldtitel gibts da nicht. Auch hier kommt die Verzinsung, sprich die Dividende, also zu einem guten Teil aus Staatsanleihen.

Sehr gut analysiert.

Z. B. begreift Dummmichl auch nicht, dass die niedrigen Zinsen auf die Guthaben sowie die 2% Rente in Westdeutschland schon ein erste Reaktion auf den Euro-Wahnsinn ist.

Petrus911
19.08.2013, 13:05
Sehr gut analysiert.

Z. B. begreift Dummmichl auch nicht, dass die niedrigen Zinsen auf die Guthaben sowie die 2% Rente in Westdeutschland schon ein erste Reaktion auf den Euro-Wahnsinn ist.


Griechenland bekommen wir nur dann aus der Krise ... (so ab 3. Minute)

http://www.youtube.com/watch?v=2EqnZPzI9Rw

Nachbar
19.08.2013, 13:55
Den Deutschen Steuerzahler kostest das mindestens 50 Milliarden Euro!

Schrecklich!
Die globale Ökonomie rafft uns alle dahin.

Zudem werden wir die Schulden aus der NS-Zeit noch zurückzuzahlen haben,
die einige unabhängige USA-Experten auf ca. 500 Mrd. EUR ausgemacht haben.
Auf einen ähnlichen Betrag kommt unser deutscher Wirtschaftshistoriker Prof. Ritschl.