PDA

Vollständige Version anzeigen : Prügel für Seehofer - Ablehnung von PKW-Maut für Ausländer!



Maggie
12.08.2013, 21:20
http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-maut104.html

Das gäbe es wohl keinem anderem Land! Wir zahlen in allen südlichen Nachbarländer um uns herum eine PKW-Maut. Macht hier ein Politiker mal den Vorschlag, eine Maut für ausländische Verkehrsteilnehmer, die tagtäglich unsere Straßen und Umwelt strapazieren, zu erheben, wird er von allen Seiten angegriffen.

Was ist das nur für ein erbärmliches Land hier, das sein Handeln nur darauf anlegt, dem Ausland alles Recht zu machen und es finanziell zu versorgen?

ochmensch
12.08.2013, 21:24
Wäre ja auch inkonsequent die Deutschen an einer einzigen Stelle nicht für den Rest Europas zahlen zu lassen.

BRDDR_geschaedigter
12.08.2013, 21:27
FDP-Chef und Wirtschaftsminister Philipp Rösler nannte Seehofers Vorschlag nicht durchsetzbar.

Wie nicht durchsetzbar? Ich dachte wir währen ein souveräner Staat? :rofl:

Maggie
12.08.2013, 21:29
Wäre ja auch inkonsequent die Deutschen an einer einzigen Stelle nicht für den Rest Europas zahlen zu lassen.

Vermutlich ist das der Gedanke hinter den Reaktionen, anders kann man die Dekadenz der Politiker, auch des ADAC's, nicht erklären. Wenn ich Mitglied in diesem miesen Verein wäre, würde ich noch heute austreten.

HansMaier.
12.08.2013, 21:29
http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-maut104.html

Das gäbe es wohl keinem anderem Land! Wir zahlen in allen südlichen Nachbarländer um uns herum eine PKW-Maut. Macht hier ein Politiker mal den Vorschlag, eine Maut für ausländische Verkehrsteilnehmer, die tagtäglich unsere Straßen und Umwelt strapazieren, zu erheben, wird er von allen Seiten angegriffen.

Was ist das nur für ein erbärmliches Land hier, das sein Handeln nur darauf anlegt, dem Ausland alles Recht zu machen und es finanziell zu versorgen?


Dummes Wahlkampfgequatsche. Kommt eine Maut, zahlt sie der Michel zu 90%.
Denn der macht 90 % des Verkehrs. Määh...
MfG
H.Maier

Geronimo
12.08.2013, 21:31
Macht euch doch nichts vor. Das dient doch nur zur Einführung der PKW-Maut für ALLE! Also auch uns. Natürlich aus Gründen der Gleichbehandlung nach EU-Recht. Das wusste Seehofer und so hat er's gekriegt. Fertisch. Gewöhnt euch schon mal an den Gedanken. Und als Dank, das wir in Zukunft noch mal für die BAB zahlen dürfen, kriegen wir auch noch ein Tempolimit. Jede Wette. Die deutsche Automobilindustrie muss doch zu Gunsten von PSA und FIAT klein zu kriegen sein.

Maggie
12.08.2013, 21:31
Wie nicht durchsetzbar? Ich dachte wir währen ein souveräner Staat? :rofl:

Nein, wir müssen fein "Männchen" machen in Brüssel.

Maggie
12.08.2013, 21:33
Dummes Wahlkampfgequatsche. Kommt eine Maut, zahlt sie der Michel zu 90%.
Denn der macht 90 % des Verkehrs. Määh...
MfG
H.Maier

Daher ja der Vorschlag, dass nur Ausländer zahlen. ich wette, dass jedes andere EU-Land, das bei Bedarf durchsetzten würden.

Geronimo
12.08.2013, 21:35
Daher ja der Vorschlag, dass nur Ausländer zahlen. ich wette, dass jedes andere EU-Land, das bei Bedarf durchsetzten würden.

Das ist Quatsch!!! Humbug! Blödsinn! Geht nach EU-Recht nicht. Guck mal nach Österreich oder Schweiz. Oder Frankreich. Da zahlen ALLE! Nicht nur Ausländer. Auch bei Brückenmaut u.ä. Manche verzapfen einen Stuß....

Shahirrim
12.08.2013, 21:36
Daher ja der Vorschlag, dass nur Ausländer zahlen. ich wette, dass jedes andere EU-Land, das bei Bedarf durchsetzten würden.

Es soll nur als Dammbruch genutzt werden für die allgemeine PKW-Maut der Deutschen.

Maggie
12.08.2013, 21:37
Macht euch doch nichts vor. Das dient doch nur zur Einführung der PKW-Maut für ALLE! Also auch uns. Natürlich aus Gründen der Gleichbehandlung nach EU-Recht. Das wusste Seehofer und so hat er's gekriegt. Fertisch. Gewöhnt euch schon mal an den Gedanken. Und als Dank, das wir in Zukunft noch mal für die BAB zahlen dürfen, kriegen wir auch noch ein Tempolimit. Jede Wette. Die deutsche Automobilindustrie muss doch zu Gunsten von PSA und FIAT klein zu kriegen sein.

Möglich wäre hier ein finanziellen Ausgleich bei KFZ-Haltern.

BRDDR_geschaedigter
12.08.2013, 21:38
Möglich wäre hier ein finanziellen Ausgleich bei KFZ-Haltern.

Nur wenn gleichzeitig die KFZ Steuer KOMPLETT abgeschafft wird. Alles andere ist nicht akzeptabel.

Geronimo
12.08.2013, 21:39
Möglich wäre hier ein finanziellen Ausgleich bei KFZ-Haltern.

Verrechnung mit der Kfz-Steuer, wie? Geht's noch blauäugiger?:sark:

Geronimo
12.08.2013, 21:41
Nur wenn gleichzeitig die KFZ Steuer KOMPLETT abgeschafft wird. Alles andere ist nicht akzeptabel.

Glaubst du doch selbst nicht dran. Dann fehlt ja eine Stellschraube zum "verminderten CO²-Ausstoß". Oder die Mineralölsteuer wird entsprechend erhöht. Es wird keine Verbesserung geben. KEINE! Es wird alles nur noch viel schlimmer. Schlimmer als wir uns das heute überhaupt vorstellen können. Die belügen und betrügen uns nach Strich und Faden. Und einige fallen immer noch darauf rein.:auro:

BRDDR_geschaedigter
12.08.2013, 21:43
Glaubst du doch selbst nicht dran. Dann fehlt ja eine Stellschraube zum "verminderten CO²-Ausstoß". Oder die Mineralölsteuer wird entsprechend erhöht. Es wird keine Verbesserung geben. KEINE! Es wird alles nur noch viel schlimmer. Schlimmer als wir uns das heute überhaupt vorstellen können. Die belügen und betrügen uns nach Strich und Faden. Und einige fallen immer noch darauf rein.:auro:

Das ginge locker ohne Maut und ohne KFZ Besteuerung. Deswegen ist auch die Maut abzulehnen. Wenn sich der Staat auf seine Kernaufgaben konzentriern würde, dann könnten die ganz Deutschland zupflastern.

Maggie
12.08.2013, 21:44
Verrechnung mit der Kfz-Steuer, wie? Geht's noch blauäugiger?:sark:

Wie machen es denn die Italiener oder Franzosen? Warum sollen andere EU-Fahrer unsere Straßen umsonst nutzen können? Geht's noch dümmer?

Kuddel
12.08.2013, 21:45
Das ist Quatsch!!! Humbug! Blödsinn! Geht nach EU-Recht nicht. Guck mal nach Österreich oder Schweiz. Oder Frankreich. Da zahlen ALLE! Nicht nur Ausländer. Auch bei Brückenmaut u.ä. Manche verzapfen einen Stuß....

Ja, nur zahlen die für das ganze Jahr verhältnismäßig bedeutend weniger als Ausländer für ein paar Tage oder Wochen. Da liegt der Trick.

Geronimo
12.08.2013, 21:46
Wie machen es denn die Italiener oder Franzosen? Warum sollen andere EU-Fahrer unsere Straßen umsonst nutzen können? Geht's noch dümmer?

Kannst du eigentlich nicht lesen? Habe ich doch oben beschrieben. Da müssen ALLE löhnen! Wie in Zukunft bei uns auch. Ende. Menno....

Geronimo
12.08.2013, 21:47
Ja, nur zahlen die für das ganze Jahr verhältnismäßig bedeutend weniger als Ausländer für ein paar Tage oder Wochen. Da liegt der Trick.

Den könnten wir auch machen. Unterm Strich wird das Autofahren aber auch für den Michel wieder teurer. Mir reichts!

Kuddel
12.08.2013, 21:50
Den könnten wir auch machen. Unterm Strich wird das Autofahren aber auch für den Michel wieder teurer. Mir reichts!

Dazu ist unsere ReGIERung zu feige und zu blöde. Hätten wir eine Regierung, würde es so gemacht und entsprechend die KFZ-Steuer und/oder die entsprechende Kraftstoffsteuer abgeschafft. Dann würden Brummis auch wieder in Deutschland tanken und nicht den 1200 Liter Tank kurz vor der deutschen Grenze voll machen.

Aber das ist, Logik, Verstand und Vernunft. Also nicht geeignet für Kinder unter 6 Jahren und Politiker.

Maggie
12.08.2013, 21:54
Kannst du eigentlich nicht lesen? Habe ich doch oben beschrieben. Da müssen ALLE löhnen! Wie in Zukunft bei uns auch. Ende. Menno....

Hör mal auf, dich hier aufzuführen, als hättet du die Weisheit mit Löffeln gefressen und alle Anderen sein Primaten. Ich habe nichts davon gesagt, dass nur die Deutschen im Ausland zahlen.
Trotzdem zahlen Franzosen und usw. insgesamt nicht soviel an Steuern wie die Deutschen.

Geronimo
12.08.2013, 21:56
Hör mal auf, dich hier aufzuführen, als hättet du die Weisheit mit Löffeln gefressen und alle Anderen sein Primaten. Ich habe nichts davon gesagt, dass nur die Deutschen im Ausland zahlen.
Trotzdem zahlen Franzosen und usw. insgesamt nicht soviel an Steuern wie die Deutschen.

Du hast nicht richtig gelesen, sonst hättest du nicht so einen Unfug geschrieben. Und es geht ums Prinzip bei der Steuererhebung. Ich habe keine Lust das für jeden Nullchecker dreimal zu wiederholen! Und was die Steuerhöhe betrifft: das ist Sache des Nationalstaates und hat nichts mit Maut zu tun. Der kann höchstens gegenrechnen. Und das wird die BRD niemals tun.

kotzfisch
12.08.2013, 21:59
Macht euch doch nichts vor. Das dient doch nur zur Einführung der PKW-Maut für ALLE! Also auch uns. Natürlich aus Gründen der Gleichbehandlung nach EU-Recht. Das wusste Seehofer und so hat er's gekriegt. Fertisch. Gewöhnt euch schon mal an den Gedanken. Und als Dank, das wir in Zukunft noch mal für die BAB zahlen dürfen, kriegen wir auch noch ein Tempolimit. Jede Wette. Die deutsche Automobilindustrie muss doch zu Gunsten von PSA und FIAT klein zu kriegen sein.

So wird's kommen- Seehofers sinnloses Mautgekreisch dient der Vorbereitung.Der Idiot!

jack000
12.08.2013, 23:02
Die PKW-Maut ist der letzte Schwachsinn. Es wird auf nichts anderes hinauslaufen, als dass man als Autofahrer in Deutschland noch mehr zur Kasse gebeten wird.

Es sind gerade mal 5% der Autofahrer aus dem Ausland auf den Strassen in Deutschland unterwegs die man überhaupt belangen könnte.
Unter dem Deckmantel "Ausländer sollen zahlen" wird ein "95% der Einnahmen werden von deutschen Autofahrern bezahlt" aktiviert werden.

Das Geblubber mit dem "Deutsche Autofahrer bekommen das mit der Kfz.-Steuer wieder zurück" glaube ich erst, wenn ich es nachzählen kann. Zumaldem sehr umweltfreundliche Auto keine oder nur sehr wenige Steuern zahlen. Bekommen die dann vom Finanzamt Kfz.-Steuer erstattet? ...

Solange aber noch für einen Jogurt in deutschen Supermärkten die Zutaten aus ganz Europa ranngekarrt werden (Erdbeeren aus Polen, Milch aus Südfrankreich, der Deckel aus Dänemark und der Becher aus Ungarn) obwohl diese Bestandteile alle lokal vorhanden sind, sollte man lieber über eine Erhöhung der LKW-Maut nachdenken.

Deutschmann
12.08.2013, 23:18
Wäre ja auch inkonsequent die Deutschen an einer einzigen Stelle nicht für den Rest Europas zahlen zu lassen.

Ich warte nur darauf dass einige unserer Parteien die Forderung aufstellen, gerade Ausländer für Lau durch unser Land fahren zu lassen. Schließlich haben wir ja ... und Autobahnen ... und so weiter ...

Chandra
12.08.2013, 23:26
Das Merkel will sich erst nach den Wahlen darum kümmern http://s1.jappy.tv/i/smilies/animated/redface.gif wahrscheinlich erhofft sie Stimmen von den ganzen Knoblauch- Knuffmucken ....

Chandra
13.08.2013, 09:42
Ich warte nur darauf dass einige unserer Parteien die Forderung aufstellen, gerade Ausländer für Lau durch unser Land fahren zu lassen. Schließlich haben wir ja ... und Autobahnen ... und so weiter ...
----------------------------------------------------------------------------------------

Damit könntest Du gar nicht mal so verkehrt liegen und ich werde das Gefühl nicht los,daß dieses Politikerpack ganz gezielt noch mehr Unruhe stifften will, indem sie den (heiligen :D) Zorn auf dieses Aloahe-Gesindel schürt.

hubb
17.08.2013, 13:18
Michel macht dass schon und die Maut kommt auch nach der Wahl wenn Frau Alternativlos weg ist

DerKoch
20.08.2013, 01:05
Michel macht dass schon und die Maut kommt auch nach der Wahl wenn Frau Alternativlos weg ist

Ich denke nicht dass vorerst eine Maut kommt aber so lange sich die Leute da drüber aufregen machen sie sonst nichts blödes.

DerKoch
20.08.2013, 01:14
Ich warte nur darauf dass einige unserer Parteien die Forderung aufstellen, gerade Ausländer für Lau durch unser Land fahren zu lassen. Schließlich haben wir ja ... und Autobahnen ... und so weiter ...

Eine solche Forderung braucht man doch gar nicht.
Es läuft doch wenn überhaupt (was ich nicht glaube) auf das raus dass man eine PKW Maut auch über die selbe Elektronik laufen lassen wollte wie die LKW Maut und wenn alles fertig ist sagt der EuGH dass Deutschland vom Rest der Welt nicht verlangen kann ein OBU (oder wie das heißt) ins Auto einzubauen.

Also... kein OBU keine Abrechnung = keine Kosten für Ausländer.

KuK
20.08.2013, 04:02
Wie wärs denn mit Kurzmiet-OBU's? Wenn ein funktionierendes System nicht genutzt wird für alle, wäre der FinMin ja doof.... (Politiker-Logik)

Marlen
20.08.2013, 04:14
Die Maut muss kommen - wir müssen im Ausland auch bezahlen und das nicht zu knapp!

Warum sollen wir laufend die Strassen (auf unsere Kosten) instand halten damit die durch
Deutschland brettern können .... noch dazu mit Geschwindigkeiten von denen die zuhause
nur träumen können.

In Berlin allerdings bekommt man das nicht so mit - da kommen hin- und wiedermal einpaar
Polen - und aus die Maus!

Die Story wegen der Diskriminierung von Ausländern ist schlichtweg
nicht griffig .... man kann die Maut ja auch von den Deutschen kassieren
und es ihnen per Streichung der KFZ-Steuer oder Ähnlichem zurückgeben!

Da müsste sich diese Regierung nur mal was einfallen lassen für die Bürger
..... bei Vorteil für sich selbst sind sie zweifellos findiger.

Bagage, Elendigliche :D

KuK
20.08.2013, 04:23
Die Story wegen der Diskriminierung von Ausländern ist schlichtweg
nicht griffig .... man kann die Maut ja auch von den Deutschen kassieren
und es ihnen per Streichung der KFZ-Steuer oder Ähnlichem zurückgeben!

Da müsste sich diese Regierung nur mal was einfallen lassen für die Bürger
..... bei Vorteil für sich selbst sind sie zweifellos findiger.

Bagage, Elendigliche :D

In Frankreich gibt es keine Kfz-Steuer, aber die Autobahngebühr ist horrend. Von SEAUMUR/Loire bis an die Deutsche Grenze haben wir etwa 35 € bezahlt (mit Pkw). Wie soll da ein Vertreter überleben?

Geronimo
20.08.2013, 04:41
Die Maut muss kommen - wir müssen im Ausland auch bezahlen und das nicht zu knapp!

Warum sollen wir laufend die Strassen (auf unsere Kosten) instand halten damit die durch
Deutschland brettern können .... noch dazu mit Geschwindigkeiten von denen die zuhause
nur träumen können.

In Berlin allerdings bekommt man das nicht so mit - da kommen hin- und wiedermal einpaar
Polen - und aus die Maus!

Die Story wegen der Diskriminierung von Ausländern ist schlichtweg
nicht griffig .... man kann die Maut ja auch von den Deutschen kassieren
und es ihnen per Streichung der KFZ-Steuer oder Ähnlichem zurückgeben!

Da müsste sich diese Regierung nur mal was einfallen lassen für die Bürger
..... bei Vorteil für sich selbst sind sie zweifellos findiger.

Bagage, Elendigliche :D

Wann habe ich dir das letzte Mal geschrieben das du doof bist? Letzte Woche? Oder die Woche davor? Egal. Ändert sich eh nichts mehr....

Marlen
20.08.2013, 06:24
Wann habe ich dir das letzte Mal geschrieben das du doof bist? Letzte Woche? Oder die Woche davor? Egal. Ändert sich eh nichts mehr....

Du bist so doof, dass Du es öfters schreibst!

Das geht mir aber sonstwo vorbei :D

schastar
20.08.2013, 06:38
Dummes Wahlkampfgequatsche. Kommt eine Maut, zahlt sie der Michel zu 90%.
Denn der macht 90 % des Verkehrs. Määh...
MfG
H.Maier

Würde man jedoch eine Vignettenpflicht wie im Ösiland einführen, die Kfz-Steuer um den Jahresbetrag der Vignette senken und dafür einen Pflichtkauf für Deutsche beschließen, die Jahrsvignette wird dann mit der Kfz-Steuer abgebucht und zugeschickt, wären die Kosten für Kfz-Besitzer mit in Deutschland zugelassenen Autos gleich, trotz der Vignettenpflicht für alle.

Ein Pflichtkauf wäre durchaus machbar, siehe GEZ-Gebühren.

Bruddler
20.08.2013, 07:06
Das ist Quatsch!!! Humbug! Blödsinn! Geht nach EU-Recht nicht. Guck mal nach Österreich oder Schweiz. Oder Frankreich. Da zahlen ALLE! Nicht nur Ausländer. Auch bei Brückenmaut u.ä. Manche verzapfen einen Stuß....

Die Frage ist, kennt Seehofer das Eu-Recht oder kennt er es nicht, oder will er das Blödmichelvolk nur für dumm verkaufen ?! :hmm:

Geronimo
20.08.2013, 07:08
Die Frage ist, kennt Seehofer das Eu-Recht oder kennt er es nicht, oder will er das Blödmichelvolk nur für dumm verkaufen ?! :hmm:

Na sicher kennt er das EU-Recht. Das ist nur die Ouvertüre uns alle abzocken zu können. Diese Schweinebande!

Bruddler
20.08.2013, 07:12
Na sicher kennt er das EU-Recht. Das ist nur die Ouvertüre uns alle abzocken zu können. Diese Schweinebande!

"määäääh"...

Deutschmann
20.08.2013, 07:28
Eine solche Forderung braucht man doch gar nicht.
Es läuft doch wenn überhaupt (was ich nicht glaube) auf das raus dass man eine PKW Maut auch über die selbe Elektronik laufen lassen wollte wie die LKW Maut und wenn alles fertig ist sagt der EuGH dass Deutschland vom Rest der Welt nicht verlangen kann ein OBU (oder wie das heißt) ins Auto einzubauen.

Also... kein OBU keine Abrechnung = keine Kosten für Ausländer.

Gute Frage. Da fällt mit adhoc ein: wie machen die das denn mit der Umweltplakette und Ausländer?

volkszorn
20.08.2013, 09:03
Verrechnung mit der Kfz-Steuer, wie? Geht's noch blauäugiger?:sark:

Klar. Verwendung der Kfz-Steuer für den Erhalt und Neubau von Straßen. :beten:

tritra
20.08.2013, 09:53
Leute, wenn der Staat willens wäre zu sparen, dann wäre dieses Land mittelfristig wieder schuldenfrei. Da dies aber nicht der Fall ist wird sich eben alles langsam weiter verschlechtern. Wo versickert denn unsere Kohle im großen Stil ? Umvolkung (soziales), Entmündigung (EU, NATO), etc. Dieses Theater um die PkW Maut ist nur wieder ein geschicktes und kalkuliertes Ablenkungsmanöver der Mächtigen. Es dient der Spaltung der Gesellschaft, sonst nix. Kommen wird die Maut auf jeden Fall.

Klopperhorst
20.08.2013, 09:57
Für seine Forderungen des Bevölkerungsaustausches in Bayern (BRD-Sprech: Fachkräfte-Zuwanderung)
bekommt der Seehofer keine "Prügel".

Daran erkennt man, was den Trotteln wichtiger ist.
Ihr Auto, anstatt eines gesunden, zusammenhängenden Volkes.

---

Eridani
20.08.2013, 10:12
http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-maut104.html

Das gäbe es wohl keinem anderem Land! Wir zahlen in allen südlichen Nachbarländer um uns herum eine PKW-Maut. Macht hier ein Politiker mal den Vorschlag, eine Maut für ausländische Verkehrsteilnehmer, die tagtäglich unsere Straßen und Umwelt strapazieren, zu erheben, wird er von allen Seiten angegriffen.

Was ist das nur für ein erbärmliches Land hier, das sein Handeln nur darauf anlegt, dem Ausland alles Recht zu machen und es finanziell zu versorgen?

Zustimmung, - jedoch liegt der Fall etwas komplizierter:

CDU/CSU Kreise wollen die BRD europamäßig an die bestehenden Mautverhältnisse in Europa anpassen, da es ein Unding ist, das alle Südländer Mautgebühren einnehmen, Deutschland aber nicht.
Also plant man, auch in der BRD, PKW-Mautgebühren auf Autobahnen einzuführen.

Da man das aber zur Zeit weder Otto Normalverbraucher, noch dem ADAC zumuten kann, die zusammen eine sehr starke Lobby haben, versucht man es mit einem "Trojanischen Pferd": "Mautgebühren nur für Ausländer".

Das ist aber insofern von vorne herein nicht durchsetzbar, da es wegen EU-Bestimmungen überhaupt nicht durchsetzbar wäre.
Das verschweigt aber Herr Seehofer/CSU, um so bei Blöd-Michel vor den Wahlen im September noch zu punkten.
#
Fakt ist, mittelfristig kommt die Maut; kommt sie für Ausländer, muss sie zwangsläufig auch für Inländer kommen - die ständig klammen Kassen der BRD, deren Einahmen aus der PKW-Steuer sowieso abgezweigt und verfremdet werden, müssen nun mal gefüllt werden.

Man muss sich das mal vorstellen: Würden alle Einnahmen der einzelnen Fachbereiche wirklich da hinfliessen, wohin sie sollen - ja - würden alle Bürger und Beamten alle ihre Steuern zahlen, wären alle Probleme schlagartig gelöst.
Vielleicht könnte man aber dann nicht mehr so viele Scheinasylanten durchfüttern, da das Geld für die ununterbrochen ins Land strömenden Schmarotzer fehlen würde. Doch dazu fehlt den Politikern der Mut.

Fazit:
Schuld sind wir alle selbst, unsere Raffgier, unser Anspruchsdenken, unsere Bequemlichkeit, unser Egoismus und unsere Unehrlichkeit! Hört sich hart an, ist aber so!"

DerKoch
20.08.2013, 20:13
Gute Frage. Da fällt mit adhoc ein: wie machen die das denn mit der Umweltplakette und Ausländer?

Grundsätzlich brauchen auch ausländische Autos eine Plakette aber da Amtshilfeabkommen, wenn überhaupt eins besteht, in aller Regel erst ab 70€ greifen kann sich der plakettenlose Ausländer mit der 40€ OWI gemütlich zurücklehnen.

Siegfriedphirit
23.08.2013, 09:01
Es soll nur als Dammbruch genutzt werden für die allgemeine PKW-Maut der Deutschen.

... richtig erkannt! Die Summe wäre viel zu gering, um damit die Schäden an unseren Brücken und Straßen zu beheben-dazu käme noch der Verwaltungsaufwand und die Neuinvestitionen an Mautstellen. Wenn man aber die deutschen Autofahrer mit abkassieren würde...die Summe wäre viel größer - deshalb schon will man dahin.

jack000
23.08.2013, 09:53
http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-maut104.html

Das gäbe es wohl keinem anderem Land! Wir zahlen in allen südlichen Nachbarländer um uns herum eine PKW-Maut. Macht hier ein Politiker mal den Vorschlag, eine Maut für ausländische Verkehrsteilnehmer, die tagtäglich unsere Straßen und Umwelt strapazieren, zu erheben, wird er von allen Seiten angegriffen.

Was ist das nur für ein erbärmliches Land hier, das sein Handeln nur darauf anlegt, dem Ausland alles Recht zu machen und es finanziell zu versorgen?
Diese PKW-Maut ist Leuteverarsche. Es sind gerade mal 5% aller Fahrzeuge auf deutschen Autobahnen aus dem Ausland. D.H. zu 95% wird die PKW-Maut dann von Einheimischen bezahlt. Diese 5% die dann mehr reinkommen werden alleine schon von den Erfassungskosten aufgefressen.
Eine Rückerstattung 1:1 durch die Kfz.-Steuer wird es auch nicht geben (Seit wann werden in Deutschland Steuern gesenkt?).

=> Es geht bei der "PKW-Maut für Ausländer" um nichts anderes als um noch mehr Abzocke von deutschen Autofahrern.

jack000
23.08.2013, 09:56
Daher ja der Vorschlag, dass nur Ausländer zahlen. ich wette, dass jedes andere EU-Land, das bei Bedarf durchsetzten würden.
Das ist nach EU-Recht so oder so nicht zulässig. Es zahlen alle oder keiner.

jack000
24.08.2013, 16:57
Langsam wird es konkreter:

„Mit einem satellitengestützten System ließe sich die vorhandene Infrastruktur viel besser nutzen“, sagte Hermann dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Denkbar wäre ein System, das die Maut je nach Tageszeit und befahrener Strecke staffelt. „Wer zur Hauptverkehrszeit mit seinem Pkw in Ballungsräumen unterwegs ist, müsste mit einer intelligenten Maut deutlich mehr zahlen als jemand, der nur gelegentlich auf kurzen Strecken oder im ländlichen Raum fährt“, sagte Hermann. „Und für Vielfahrer würde es teurer als für Leute, die nur ab und zu unterwegs sind.“
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.suedwest-verkehrsminister-hermann-fordert-pkw-maut-auf-allen-deutschen-strassen.77832da4-beb0-4f11-9e5d-04b6f6d0f2ea.html

Mit dem zufälligen Nebeneffekt, das jederzeit zu erfassen ist welches Auto sich wo befindet?

Maggie
02.09.2013, 16:56
http://www.faz.net/aktuell/nach-dem-tv-duell-seehofer-will-weiter-fuer-pkw-maut-kaempfen-12556603.html

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/3441304/bouffier-steht-seehofer-bei.html

Siegfriedphirit
02.09.2013, 17:44
Es soll nur als Dammbruch genutzt werden für die allgemeine PKW-Maut der Deutschen.

... genau so ist es-mehr gibt es da nicht zu sagen.

jack000
29.09.2013, 18:58
Experten haben errechnet, dass eine Maut für alle Pkw dem Staat 4,1 Milliarden Euro jährlich bescheren könnte. Den Vorschlag von CSU-Chef Seehofer halten sie trotzdem nicht für sinnvoll - und fordern stattdessen die Ausweitung einer LKW-Maut.
http://www.sueddeutsche.de/auto/bericht-von-verkehrsexperten-pkw-maut-koennte-milliarden-euro-bringen-1.1782915

Nun, 4,1 Mrd. € wäre sicherlich ein Betrag, mit dem die Verkehrsinfrastruktur etwas verbessert werden könnte (Vergleich: S21 kostet "offiziell" 6,8 Mrd. €).
Aber diese Einahmen kämen ja nur dann, wenn keine gleichzeitige Entlastung der deutschen Autofahrer erfolgt (Wie ja hoch und heilig versprochen wird).

5% der Autos auf den deutschen Autobahnen sind aus dem Ausland, d.h. 5% von 4,1 Mrd. € sind gerade mal 210 Mio. €.
- Einnahmen aus Mineralölsteuer: 48 Mrd. €
- Einnahmen aus Kfz.-Steuer: 8,4 Mrd. €
- Ausgaben für den Erhalt/Neubau von Strassen: 17 Mrd. €

=> Was also soll der Quatsch mit der PKW-Maut?
- Einahmen aus der LKW-Maut: 4,5 Mrd.€
=> Wenn also so dringend 210 Mio. € benötigt werden, warum erhöht man die LKW-Maut nicht um 5%? Das würde sich kaum bemerkbar machen (Oder glaubt jemand, die LKW-Wand auf der rechten Spur würde sich dann verringern?).

Interessanter Link zu dem Thema:
http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/MautIrrtum.aspx

Fazit: Wer an eine Maut nur für Ausländer glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann!

Die einzige Erklärung für diesen Unsinn ist, dass da mal wieder die richtigen geschmiert worden sind um richtig Geld zu machen und es halt die Politik braucht um den Menschen in Deutschland diesen Unsinn unterzubuttern.

Wie kann es denn sein, dass Seehofer vor der Wahl steinhart verkündet, nur eine Koalition mit der Schwesterpartei CDU einzugehen, wenn eine PKW-Maut dabei ist? Wegen einem so unwichtigen Nebenthema und den paar € die denn (lt. Ankündigung) dabei herauskommen lässt man eine Koalition platzen ?????

= Ein Schelm wer Böses dabei denkt ...

Der Altdeutsche
29.09.2013, 20:49
Was hat dieser kleine, miese Vietcong da noch mitzureden?

"FDP-Chef und Wirtschaftsminister Philipp Rösler nannte Seehofers Vorschlag nicht durchsetzbar."

Der soll sehen, dass er ganz schnell nach Hanoi kommt, bevor er noch seinen kleinen Asiatenarsch versohlt bekommt.

Ich bin zwar nicht für dieses System, finde aber, Seehofers Vorschlag ist mehr als gerecht.

Volker
01.10.2013, 18:35
http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-maut104.html

Das gäbe es wohl keinem anderem Land! Wir zahlen in allen südlichen Nachbarländer um uns herum eine PKW-Maut. Macht hier ein Politiker mal den Vorschlag, eine Maut für ausländische Verkehrsteilnehmer, die tagtäglich unsere Straßen und Umwelt strapazieren, zu erheben, wird er von allen Seiten angegriffen.

Was ist das nur für ein erbärmliches Land hier, das sein Handeln nur darauf anlegt, dem Ausland alles Recht zu machen und es finanziell zu versorgen?

Na ja, ist doch auch nur populistisch gemeint, was der bayerische Tiger ohne Zähne da wieder plappert ! Das würde nur gehen wenn die Bunzelrepublik aus der EU austritt ! Aber, das wird die Mutti schon zu verhindern wissen ... :D

Volker
01.10.2013, 18:37
Wie nicht durchsetzbar? Ich dachte wir währen ein souveräner Staat? :rofl:

Träumer...! :D

Volker
01.10.2013, 18:41
Es soll nur als Dammbruch genutzt werden für die allgemeine PKW-Maut der Deutschen.

Endlich einer, der den Durchblick hat ! :D

jack000
03.11.2013, 17:34
Die deutschen Autofahrer sollen die Kosten der Vignette nach Plänen des Verkehrsministeriums gegen die Kfz-Steuer verrechnen dürfen. Für besonders schadstoffarme Autos, deren Steuer unter 100 Euro liegt, ist dem Bericht zufolge ein Öko-Rabatt bei der Vignette im Gespräch.

Ein Sprecher des Verkehrsministeriums sagte dem Blatt: „Es gibt zurzeit mehrere Planungen zur Maut - mögliche Öko-Rabatte gehören auch dazu, wir prüfen das gerade. Wichtig ist, dass in Deutschland zugelassene Pkw nicht zusätzlich belastet werden.“
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pkw-maut-ministerium-plant-100-euro-vignette-12646235.html

Aha, sehr interessant! Wieso denn Öko-Rabatte für etwas bei dem doch für den deutschen Autofahrer +/- 0 herauskommen soll und angeblich nur die Ausländer zahlen. Die nächste Frage die sich stellt ist, wenn Öko-Rabatt wie wird denn bei ausländischen Fahrzeugen festgestellt welche Schadstoffklasse die haben? (Bei den deutschen Fahrzeugen wäre es ja Anhand der Kfz.-Steuer ersichtlich)

Natürlich könnte man eine einheitliche Vignette für Ausländer einführen, aber das geht nicht wegen gleiches Recht für alle. Dann wird man wohl einfach darauf verzichten die Maut von Ausländern zu erheben (wären ja eh nur Peanuts) und heraus kommt eine Maut die nur von Deutschen bezahlt wird.

opppa
03.11.2013, 18:59
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pkw-maut-ministerium-plant-100-euro-vignette-12646235.html

Aha, sehr interessant! Wieso denn Öko-Rabatte für etwas bei dem doch für den deutschen Autofahrer +/- 0 herauskommen soll und angeblich nur die Ausländer zahlen. Die nächste Frage die sich stellt ist, wenn Öko-Rabatt wie wird denn bei ausländischen Fahrzeugen festgestellt welche Schadstoffklasse die haben? (Bei den deutschen Fahrzeugen wäre es ja Anhand der Kfz.-Steuer ersichtlich)

Natürlich könnte man eine einheitliche Vignette für Ausländer einführen, aber das geht nicht wegen gleiches Recht für alle. Dann wird man wohl einfach darauf verzichten die Maut von Ausländern zu erheben (wären ja eh nur Peanuts) und heraus kommt eine Maut die nur von Deutschen bezahlt wird.

Damit wird unsere Beamtenschaft aber nicht einverstanden sein!
Schließlich wollen ja auch ein paar Behörden damit beschäftigt werden!

:D

Der Altdeutsche
04.11.2013, 06:25
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pkw-maut-ministerium-plant-100-euro-vignette-12646235.html

Aha, sehr interessant! Wieso denn Öko-Rabatte für etwas bei dem doch für den deutschen Autofahrer +/- 0 herauskommen soll und angeblich nur die Ausländer zahlen. Die nächste Frage die sich stellt ist, wenn Öko-Rabatt wie wird denn bei ausländischen Fahrzeugen festgestellt welche Schadstoffklasse die haben? (Bei den deutschen Fahrzeugen wäre es ja Anhand der Kfz.-Steuer ersichtlich)

Natürlich könnte man eine einheitliche Vignette für Ausländer einführen, aber das geht nicht wegen gleiches Recht für alle. Dann wird man wohl einfach darauf verzichten die Maut von Ausländern zu erheben (wären ja eh nur Peanuts) und heraus kommt eine Maut die nur von Deutschen bezahlt wird.


So sehe ich das auch. Die PKW-Maut kommt wohl bloß für uns. Aber bald ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Der freche Griff in die Börse der Deutschen hat mit Sicherheit bald ein Ende!

Leila
04.11.2013, 06:35
Ich warte nur darauf dass einige unserer Parteien die Forderung aufstellen, gerade Ausländer für Lau durch unser Land fahren zu lassen. Schließlich haben wir ja ... und Autobahnen ... und so weiter ...

Ich warte (wahrscheinlich vergeblich) darauf, daß eine deutsche Partei sich für die Schaffung der direkten Demokratie einsetzt.

Am 24. November stimmen die Schweizer darüber ab, ob die Autobahnvignette künftig 100 statt 40 Schweizerfranken kosten soll.

Intolerist
04.11.2013, 06:38
Die Maut wird kommen und am Ende wird der inländische Autofahrer draufzahlen. Da mag der Seehofer 100 mal beteuern dass es nicht so sein wird.

Conny
04.11.2013, 06:42
Ich warte (wahrscheinlich vergeblich) darauf, daß eine deutsche Partei sich für die Schaffung der direkten Demokratie einsetzt.

Am 24. November stimmen die Schweizer darüber ab, ob die Autobahnvignette künftig 100 statt 40 Schweizerfranken kosten soll.

Vergleiche doch mal die schweizerische und die deutsche Medienlandschaft.
Was ihr bei euch "Direkte Demokratie" nennt, würde in Deutschland sofort zu einer lupenreinen Mediendemokratie (teilweise gibt es sie ja heute schon) mutieren.
Der Unterschied zu heute wäre, dass Medienvertreter dann nicht mehr bei Politikern vorstellig werden müssten, sondern umgekehrt. Ob es sich dafür lohnt?

romeo1
04.11.2013, 07:31
Es soll nur als Dammbruch genutzt werden für die allgemeine PKW-Maut der Deutschen.

Das sehe ich genauso. Außerdem befürchte ich, daß mit irgendwelchen Tricks die Kfz-Steuer letztendlich nicht sinken wird, dazu aber noch die Maut aufs Auge gedrückt wird. Bei unserem Politgesindel muß man immer vom Schlimmsten ausgehen.

Bruddler
04.11.2013, 07:46
Zitat Merkel: "Mit mir wird es keine Maut geben"
Bin mal gespannt, wie das Merkel aus dieser Nummer wieder rauskommt. :D

jack000
04.11.2013, 19:38
Die Maut wird kommen und am Ende wird der inländische Autofahrer draufzahlen. Da mag der Seehofer 100 mal beteuern dass es nicht so sein wird.

Der ADAC rechnet vor:

Bislang wurde von den Befürwortern der PKW-Maut um CSU-Chef Horst Seehofer immer darauf hingewiesen, dass diese alleine ausländische Autofahrer belasten solle. Deutsche Fahrer könnten im Gegenzug zur Maut mit einem Rabatt bei der Kfz-Steuer rechnen. Doch der Automobilclub ADAC hat da so seine Zweifel.

Gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärte Experte ADAC-Jürgen Albrecht: „Einen Öko-Rabatt auf die Kfz-Steuer einzuführen, ist rechtlich nicht möglich. Aber selbst wenn, dann würde Autofahren für viele Deutsche teurer. Wer eine Jahresvignette kauft, würde dann 40 Euro mehr zahlen als bisher.“

Weniger Einnahmen, weniger Entlastung
Der ADAC geht laut „Bild“-Zeitung davon aus, dass in Anlehnung an die österreichische Variante auch in Deutschland ein Drei-Stufen-Modell gewählt wird, bei dem es laufzeitabhängige Vignetten in verschiedenen Preiskategorien gibt (10 Tage: 10 Euro, 2 Monate: 30 Euro und 1 Jahr: 100 Euro). Im Gegensatz zu den Maut-Befürwortern glauben die Automobilclub-Experten nicht, dass sich jeder deutsche Autofahrer tatsächlich eine Jahresvignette kaufen würde.

Die Staatskasse würde in diesem Fall erheblich weniger einnehmen als angenommen, nämlich nur 2,7 Milliarden statt 4,4 Milliarden, berichtet die „Bild“-Zeitung. So kann der Staat die Deutschen über die Kfz-Steuer nicht so stark entlasten wie gewollt und nur 60 statt 100 Euro Steuern nachlassen. Somit würden für Nutzer einer Jahresvignette nach ADAC-Berechnung im Endeffekt 40 Euro Mehrkosten pro Jahr anfallen.
http://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-die-pkw-maut-adac-rechnet-mit-40-euro-mehrkosten-auch-fuer-deutsche_aid_1148264.html

Leberecht
04.11.2013, 19:58
Macht euch doch nichts vor. Das dient doch nur zur Einführung der PKW-Maut für ALLE!

Bravo! Sie haben das System erkannt. Es ist das gleiche wie beim Unisex-Tarif. Angeblich sollten nach dessen Einführung Männer weniger Kfz-Versicherung zahlen und Frauen dafür mehr, also beide gleichviel. Frauen zahlten tatsächlich mehr, aber Männer auch, ich sogar 50€. Es wurmt mich bitter, so dreist verarscht und verhöhnt zu werden und dagegen so wehrlos zu sein.

Ruepel
04.11.2013, 20:27
Zitat Merkel: "Mit mir wird es keine Maut geben"
Bin mal gespannt, wie das Merkel aus dieser Nummer wieder rauskommt. :D

Aus Maut wird Wegezoll !

Senator74
04.11.2013, 20:33
Zitat Merkel: "Mit mir wird es keine Maut geben"
Bin mal gespannt, wie das Merkel aus dieser Nummer wieder rauskommt. :D

Eine Maut wird kommen, wie sie fast überall schon üblich ist. Aber für ALLE Fahrzeuge, die die Autobahn benutzen!
So will es das EU-Recht!!

Leberecht
04.11.2013, 21:24
Zitat Merkel: "Mit mir wird es keine Maut geben"
Bin mal gespannt, wie das Merkel aus dieser Nummer wieder rauskommt. :D

Das ist ganz ganz gewiss nicht spannend. Eine ihrer leichtesten Übungen. Genau derselbe 180Grad-Kehre wie bei der Schuldenübernahme für andere EU-Länder.

Bruddler
05.11.2013, 06:46
Eine Maut wird kommen, wie sie fast überall schon üblich ist. Aber für ALLE Fahrzeuge, die die Autobahn benutzen!
So will es das EU-Recht!!

D.h. die Verkehrsteilnehmer werden verstärkt auf Bundes- und Kreisstraßen ausweichen ?! :hmm:

Bruddler
05.11.2013, 06:49
Das ist ganz ganz gewiss nicht spannend. Eine ihrer leichtesten Übungen. Genau derselbe 180Grad-Kehre wie bei der Schuldenübernahme für andere EU-Länder.

oder mit ihrem entschlossenen "NEIN" zum Türkei-Beitritt zur EU... :pfeif:

Tantalit
05.11.2013, 06:56
D.h. die Verkehrsteilnehmer werden verstärkt auf Bundes- und Kreisstraßen ausweichen ?! :hmm:

Nein, das wird wohl eher eine KopfAutoPauschale, die sind ja nicht blöd.

Praktiker
05.11.2013, 07:24
Nein, das wird wohl eher eine KopfAutoPauschale, die sind ja nicht blöd.Vermutlich wird die geliebte Regierung,- ähnlich wie bei dem GEZ-Umkipper ,- darauf kommen - daß eigentlich jeder Bürger irgendwann die Strassen benutzt,- ob mit Auto oder Bus oder Kinderwagen - piepegal- es wird wohl jeder zur Kasse gebeten werden. Dieser wertvolle Vorschlag von mir müsste eigentlich von den Grünen kommen - wegen Gleichstellung usw - aber mit dieser Schwuchteltruppe ist ja auch nichts mehr los..........
:D

opppa
05.11.2013, 08:18
Zitat Merkel: "Mit mir wird es keine Maut geben"
Bin mal gespannt, wie das Merkel aus dieser Nummer wieder rauskommt. :D

Genauso wie aus der Zusage mit den Kernkraftwerken?

:haha:

(Was geht mich mein dummes Gequatsche von gestern an?)

Senator74
05.11.2013, 08:44
D.h. die Verkehrsteilnehmer werden verstärkt auf Bundes- und Kreisstraßen ausweichen ?! :hmm:

Das wird nach den Erfahrungen mit der Mauteinführung nicht passieren...wer schnell von A nach B will, nimmt die Autobahn/Schnellstrasse...

Bruddler
05.11.2013, 08:48
Das wird nach den Erfahrungen mit der Mauteinführung nicht passieren...wer schnell von A nach B will, nimmt die Autobahn/Schnellstrasse...

Wir Schwaben denken da vorrangig an's "Finanzielle", da weicht man schon mal gerne auf Wald- und Feldwege aus. :hi:

Bruddler
05.11.2013, 08:51
Genauso wie aus der Zusage mit den Kernkraftwerken?

:haha:

(Was geht mich mein dummes Gequatsche von gestern an?)

"Das Internet ist für uns alle noch Neuland"... :crazy:

Senator74
05.11.2013, 08:52
Wir Schwaben denken da vorrangig an's "Finanzielle", da weicht man schon mal gerne auf Wald- und Feldwege aus. :hi:

"Fahr mir ned uf mei heiligx Blechle!"

jack000
05.11.2013, 12:53
Bravo! Sie haben das System erkannt. Es ist das gleiche wie beim Unisex-Tarif. Angeblich sollten nach dessen Einführung Männer weniger Kfz-Versicherung zahlen und Frauen dafür mehr, also beide gleichviel. Frauen zahlten tatsächlich mehr, aber Männer auch, ich sogar 50€. Es wurmt mich bitter, so dreist verarscht und verhöhnt zu werden und dagegen so wehrlos zu sein.
Sowas ähnliches wird es werden.

Den jüngsten verfügbaren Zahlen zufolge stammt aber nur jedes 14. Auto hierzulande aus dem Ausland. Nur ist derzeit noch völlig unklar, wie viel Geld Ausländer zu zahlen haben. Weder gibt es einen Satz für die Vignette, noch ist klar, wie viele Jahres-, Monats- oder Tagesvignetten ausländische Autofahrer am Ende erwerben werden. Genauso unklar sind die Kosten für Einführung, Vertrieb und Kontrolle der neuen Vignette. Anbieter sprechen von rund fünf Prozent, im Pickerlland Österreich aber sind es elf.
http://www.sueddeutsche.de/auto/pkw-maut-warum-die-maut-nichts-taugt-1.1810650

Es werden die Kosten eher in Richtung 11% als in Richtung 5% gehen (Oder mit welcher Methode sparen wir hier mehr als 50% gegenüber den Österreichern?). Folglich fressen die Kosten die Einnahmen wieder auf, bei 11% Kosten kommt ein Minus bei heraus, da die Einahmen durch die Ausländer nicht ausreichen um die Kosten zu decken.
=> Also kann sich doch ein jeder ausrechnen wohin die Reise geht :pfeif:

(Der Artikel ist auch insgesamt sehr interessant)

romeo1
06.11.2013, 07:09
Vermutlich wird die geliebte Regierung,- ähnlich wie bei dem GEZ-Umkipper ,- darauf kommen - daß eigentlich jeder Bürger irgendwann die Strassen benutzt,- ob mit Auto oder Bus oder Kinderwagen - piepegal- es wird wohl jeder zur Kasse gebeten werden. Dieser wertvolle Vorschlag von mir müsste eigentlich von den Grünen kommen - wegen Gleichstellung usw - aber mit dieser Schwuchteltruppe ist ja auch nichts mehr los..........
:D


Du meinst so eine Art Erdoberflächenbenutzungssteuer?

Stanley_Beamish
06.11.2013, 07:17
Wir Schwaben denken da vorrangig an's "Finanzielle", da weicht man schon mal gerne auf Wald- und Feldwege aus. :hi:

Das ist gar nicht nötig, denn ihr Schwaben könnt die Maut ja mit der KFZ-Steuer verrechnen.

Bruddler
06.11.2013, 07:25
Das ist gar nicht nötig, denn ihr Schwaben könnt die Maut ja mit der KFZ-Steuer verrechnen.

Aber noch ist das Ding nicht in trockenen Tüchern. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist die Maut noch in weiter Ferne.

romeo1
06.11.2013, 07:45
Noch etwas zur Maut: In den Nachrichten heute früh kam die Meldung, daß die Sicherheitsbehörden in Zukunft die Daten der Mauterhebungsstellen zur Erstellung von Bewegungsprofilen benutzen dürfen. Vor 8 Jahren wurde das noch vehement abgelehnt. Wenn das Politgesindel jetzt die Ausweitung der Maut auf alle PKW-Benutzer ausdehnt, dann gehe ich jede Wette ein, daß es für die Masse der Autofahrer nicht billiger werden wird. Außerdem wird mit Sicherheit in einigen Jahren - wegen der angeblichen sozialen Ungerechtigkeit - eine automatische streckenbezogene Erfassung wie bei den LKW's eingeführt.

Praktiker
06.11.2013, 11:32
Du meinst so eine Art Erdoberflächenbenutzungssteuer? Sehr richtig ! Denn nach dem erhabenen Plan des unaussprechlichen Schöpfers all dieser wunderbaren Dinge war die Erde gebastelt für 2 Personen ,- mit der Erlaubnis - dahinzugehen und sich zu vermehren und so sollte jeder Neuzugang auf diesem 2-Personentrabanten seinen Anteil am Verschleiß der Oberfläche tragen.... :))

jack000
06.11.2013, 12:01
Das ist gar nicht nötig, denn ihr Schwaben könnt die Maut ja mit der KFZ-Steuer verrechnen.
Ich verweise auf folgende Beiträge:
http://www.politikforen.net/showthread.php?143353-Pr%C3%BCgel-f%C3%BCr-Seehofer-Ablehnung-von-PKW-Maut-f%C3%BCr-Ausl%C3%A4nder!&p=6686027&viewfull=1#post6686027

http://www.politikforen.net/showthread.php?143353-Pr%C3%BCgel-f%C3%BCr-Seehofer-Ablehnung-von-PKW-Maut-f%C3%BCr-Ausl%C3%A4nder!&p=6687614&viewfull=1#post6687614

Was aus der Maut nur für Ausländer mal werden wird weiß ich nicht, aber eins steht fest: Es wird für deutsche Autofahrer teurer ... mit welchen Tricks auch immer die das umsetzen werden.