PDA

Vollständige Version anzeigen : Schluss mit der Produktwerbung!



Seiten : [1] 2

Unschlagbarer
05.10.2013, 09:57
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

Pillefiz
05.10.2013, 09:59
was hat Werbung mit deinem Kaufverhalten zu tun?

Unschlagbarer
05.10.2013, 10:03
was hat Werbung mit deinem Kaufverhalten zu tun?Du willst jetzt aber nicht sagen, dass Werbung nicht auf das Kaufverhalten der "Masse Mensch" abzielt?
Was meinst du, weswegen sie sonst gemacht wird?

Mit meinem Kaufverhalten hat sie eher nichts zu tun, denn ich versuche mich weitgehend davon freizuhalten. Ich nehme die TV-Sendungen auf die FP im Receiver auf und sehe mir sie zeitversetzt an bzw. halte sie an, wenn Werbung beginnt und schaue nach der Werbung später weiter. Im Rundfunk wird umgeschaltet bzw. solche Sender sowieso nicht gehört; auf dem Briefkasten stehn entsprechende Hinweise, die Robinsonliste kennt mich auch.

Information dagegen ist wichtig, aber das ist nicht Werbung. Werbung ist absolut unnütz.

Ich denke seit langem darüber so, aber der Beitrag, der gerade auf arte läuft ("weniger ist mehr"), bestätigt mich in meiner Auffassung.

Seligman
05.10.2013, 10:06
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

! Genau ! nieder mit den Betruegern und Luegnern! Und als naechstes sind die Zinseszinsbanken dran! wenn wir die in die Knie gezwungen haben koennen wir uns an die Religionen machen! harharhar, das wird ein spannendes Jahr!

Unschlagbarer
05.10.2013, 10:14
! Genau ! nieder mit den Betruegern und Luegnern! Und als naechstes sind die Zinseszinsbanken dran! wenn wir die in die Knie gezwungen haben koennen wir uns an die Religionen machen! harharhar, das wird ein spannendes Jahr!Eindrucksvoller kannst du nicht deutlich machen, dass du für Werbung bist. Gefällt sie dir? Glaubst du ihr? Glaubst du, sie vermittelt dir die Wahrheit über die Produkte?

Seligman
05.10.2013, 10:18
Eindrucksvoller kannst du nicht deutlich machen, dass du für Werbung bist. Gefällt sie dir? Glaubst du ihr? Glaubst du, sie vermittelt dir die Wahrheit über die Produkte?

Nein, ich bin wirklich fuer diese Reihenfolge. Denn im Fernsehen finden diese ganzen Betrueger einen Anker und auch den Zugang zu den glaubigen Massen. ! Ich steh hinter Dir!

Murmillo
05.10.2013, 10:21
Bin ich auch dafür ! Weg mit der Werbung. Ich zappe sowieso immer gleich weiter, wenn sie anfängt.
Außerdem- wirklich gute Produkte brauchen keine Werbung. Das was ich kaufe, wird nirgendwo beworben.
Der Müll, den sie da anpreisen,ist meistens überteuert und kann man eh vergessen.

Unschlagbarer
05.10.2013, 10:24
Bin ich auch dafür ! Weg mit der Werbung. Ich zappe sowieso immer gleich weiter, wenn sie anfängt.
Außerdem- wirklich gute Produkte brauchen keine Werbung. Das was ich kaufe, wird nirgendwo beworben.
Der Müll, den sie da anpreisen,ist meistens überteuert und kann man eh vergessen.Auch die Werbeplakate und Lichtreklame in den Städten sollten weg. Für Veranstaltungen kann man durchaus werben, sonst geht ja keiner hin. Aber es geht mir hier ausschließlich um die Produktwerbung. Es ist ja klar, dass nur die Wirtschaft Interessse daran hat, um mehr zu verkaufen.

Ebenso ist die Wahlwerbung nahezu sinnlos geworden. "Wir sind für Ja!", "Gemeinsam gewinnen wir!" etc.

Don
05.10.2013, 11:08
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

Wer nicht wirbt, stirbt.

Mach erstmal ein eigenes Geschäft auf bevor du derartigen Krampf schreibst.

bernhard44
05.10.2013, 11:48
Qualität ist die beste Werbung! Oder hat einer schon mal (außer in Fachzeitschriften) Werbung von "Teufel" gesehen!

tabasco
05.10.2013, 11:49
(...)
Mit meinem Kaufverhalten hat sie eher nichts zu tun(...)

:haha:

Bruddler
05.10.2013, 11:55
Egal, wie man zur Werbung steht, jedenfalls müssen die Werber, für das was sie verzapfen, notfalls in Haftung genommen werden. (Betrug, bzw. Irreführung ist kein Kavaliersdelikt). :compr:

Sander
05.10.2013, 11:58
Egal, wie man zur Werbung steht, jedenfalls müssen die Werber, für das was sie verzapfen, notfalls in Haftung genommen werden. (Betrug, bzw. Irreführung ist kein Kavaliersdelikt). :compr:

Plus die verkackten Lampen in den Supermaerkten normal einstellen. Fuehle mich immer betrogen, wenn die strahlend, roten Erdbeeren im Laden so toll saftig leuchten und zuhause wie Scheisse aussehen.

Heinrich_Kraemer
05.10.2013, 11:58
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

Aha, also im Sinne der Vernunft sollen hier bevormundende Verbote für alle durchgesetzt werden. Jaja, der liebe deutsche Idealismus. *lach*

Was aber wenn Werbung/ Marketing den Genuß des Konsums eines Produkts stark erhöhen, indem die Produktwahrnehmung beim Konsum unbewußt die Assoziationen herstellt zum vermittelten Werbeinhalt?!

Als Bsp.: Coca Cola, Apple, Marlboro, Adidas, Heinz Ketchup, Becks usw.

Denn wird im Test den Probanden gleiches Produkt im Vergleich zu anderen angeboten, jedoch ohne Produktidentifizierung, sinkt der wahrgenommene Genuß.

Also erhöht die Werbung und deren umgelegte Kosten offensichtlich auch den Genuß, bei Marken mit starkem Image.

Bruddler
05.10.2013, 12:00
Plus die verkackten Lampen in den Supermaerkten normal einstellen. Fuehle mich immer betrogen, wenn die strahlend, roten Erdbeeren im Laden so toll saftig leuchten und zuhause wie Scheisse aussehen.

Nicht zu vergessen die Fleischtheken mit ihrem leuchtend-frischen Warensortiment... :D

Sander
05.10.2013, 12:02
Nicht zu vergessen die Fleischtheken mit ihrem leuchtend-frischem Warensortiment... :D

Bin Gottfroh kein Fleisch zu essen. Immer wenn mein bester Freund zu besuch ist und wir fuer ihn Steaks und andere Fleischwaren einkaufen bin ich entsetzt, wie ekelhaft dieser Dreck dann zuhause aussieht, verglichen mit der Auslage.
Warum erfuellt soetwas nicht schon laengst den Straftatbestand vollendeten Betruges?

Bruddler
05.10.2013, 12:05
Bin Gottfroh kein Fleisch zu essen. Immer wenn mein bester Freund zu besuch ist und wir fuer ihn Steaks und andere Fleischwaren einkaufen bin ich entsetzt, wie ekelhaft dieser Dreck dann zuhause aussieht, verglichen mit der Auslage.
Warum erfuellt soetwas nicht schon laengst den Straftatbestand vollendeten Betruges?

Das ist vieles, aber mit Sicherheit kein Betrug, schließlich ist das Fleisch nicht verdorben oder ungenießbar.

Sander
05.10.2013, 12:06
Das ist vieles, aber mit Sicherheit kein Betrug, schließlich ist das Fleisch nicht verdorben oder ungenießbar.

Warum denn nicht? Man bekommt doch Waren angeboten, die so gar nicht "rauskommen"? Eher eine Grauzone, finde ich. Man kann ja auf dem Markt auch keine Esel als Zebras anmalen.

Heinrich_Kraemer
05.10.2013, 12:07
Ich denke seit langem darüber so, aber der Beitrag, der gerade auf arte läuft ("weniger ist mehr"), bestätigt mich in meiner Auffassung.

Also wenn das Staatsfernsehen solche Bösartigkeiten tugendwachend feststellt, dann ists ja gut und das Abgreifen via GEZ voll gerechtfertigt, angesichts solchen Schutzes der dummen uneigenstädigen Bevölkerung vor der bösen Werbung.

V.a. weil gerade das Staatsfernsehen ja mit seinen Inhalten die Bevölkerung im völligen Gegensatz zur Werbung ja niemals nie nicht politisch voll indoktriniert um diese zu guten Staatsbürgern nach bürokratischen Vorgaben zu erziehen. Nein nein nur die Werbung führt böses Unterschwelliges im Schilde.
Vom Stereotypen Täter/Opfer im Tatort, bis hin zu den täglichen hochbezahlten politischen Schwatzrunden, sowie tugendwachender Skandalaufdeckungen in der bösen bösen Ökonomie im Stile des Märchenonkels Wallraff.

opppa
05.10.2013, 12:10
Egal, wie man zur Werbung steht, jedenfalls müssen die Werber, für das was sie verzapfen, notfalls in Haftung genommen werden. (Betrug, bzw. Irreführung ist kein Kavaliersdelikt). :compr:

Fettung durch mich!

Das könnte man ganz einfach durchsetzen, wenn man die werbenden Firmen (und Parteien) einfach per Gesetz dazu verpflichten würde, ihre Versprechungen einzuhalten!

:D

Bruddler
05.10.2013, 12:12
Warum denn nicht? Man bekommt doch Waren angeboten, die so gar nicht "rauskommen"? Eher eine Grauzone, finde ich. Man kann ja auf dem Markt auch keine Esel als Zebras anmalen.

Lange Rede, kurzer Sinn, die Waren in den Fleischtheken werden durch die Lampen optisch "aufgehübscht", aber das ist noch lange kein Betrug !
Im Übrigen sind die Metzger incl. deren Verkaufspersonal durchaus bereit, das "Objekt" aus der Theke zu nehmen um es dem Kunden zu zeigen...einfach mal ausprobieren ! :trost:

Bruddler
05.10.2013, 12:14
Fettung durch mich!

Das könnte man ganz einfach durchsetzen, wenn man die werbenden Firmen (und Parteien) einfach per Gesetz dazu verpflichten würde, ihre Versprechungen einzuhalten!

:D

Jetzt, nachdem die FDP rausgeflogen ist, wäre Dein Vorschlag durchaus realisierbar... :hmm:

kandis
05.10.2013, 12:18
was hat Werbung mit deinem Kaufverhalten zu tun?

Das frag ich mich aber auch! :?

Ich kauf nach eigenem Gutdünken und nicht, weil die Werbung so schön bunt ist...........

Corpus Delicti
05.10.2013, 12:29
Wer nicht wirbt, stirbt.

Mach erstmal ein eigenes Geschäft auf bevor du derartigen Krampf schreibst.

Glaubst du das niemand mehr einkaufen geht,wenn es keine Werbung mehr gibt ? Wie haben die das nur vor 100 Jahren gemacht.Rätselhaft.

Corpus Delicti
05.10.2013, 12:35
! Genau ! nieder mit den Betruegern und Luegnern! Und als naechstes sind die Zinseszinsbanken dran! wenn wir die in die Knie gezwungen haben koennen wir uns an die Religionen machen! harharhar, das wird ein spannendes Jahr!

Wenn die Leute wüssten wie kriminell Banken sind, würden sie vor Schreck ihr Konto auflösen.Wenn wir alle Landesweit unser Geld aus den Banken nehemen würden, dann würden wir von heute auf morgen die Finanzjuden entmachten und die Kriegstreiber stoppen.Ich weiß wirklich nicht, warum ich ein BankKonto habe.

Reilinger
05.10.2013, 12:36
Besonders dreist ist es, daß im GEZ-finanzierten Rundfunk und TV Werbung läuft. Da knöpfen sie uns schon zwangsweise Milliardenbeträge ab und dann müssen wir den Dreck da auch noch ertragen.

malnachdenken
05.10.2013, 12:43
Glaubst du das niemand mehr einkaufen geht,wenn es keine Werbung mehr gibt ? Wie haben die das nur vor 100 Jahren gemacht.Rätselhaft.

Selbst vor 100 Jahren gab es bereits Werbung.

Ansonsten merkt man bei Themenersteller und auch bei Corpus, dass sie (gewerblich) noch nie etwas verkauft haben.


Ich weiß wirklich nicht, warum ich ein BankKonto habe.

Scheinbar scheinst Du weder über ein regelmäßiges und legales Einkommen (egal ob Amt oder Firma) zu verfügen, noch die Miete selbst zu bezahlen, sonst wüsstest Du es.

Heinrich_Kraemer
05.10.2013, 12:45
Wer nicht wirbt, stirbt.

Mach erstmal ein eigenes Geschäft auf bevor du derartigen Krampf schreibst.

Also hier halte ich den von mir sehr bewunderten Fürst mit seinem Öttinger dagegen - wobei freilich latent damit geworben wird, eben keine Werbung zu schalten, als Selbstläufer sozusagen.

Klar hatte er den Grund für sein Getreide bereits, aber die konsequente Durchrationalisierung mit schärfstem Blick auf die Kosten, machte Ötti zum grössten deutschen Brauer. Ließ die hochbeworbenen Warsteiner, Köpi usw. alle stehen.
Markenzeichen nichtbedruckte Kronkorken und einfaches Etikett, aber mittlerweile als erstes Bier Deutschlands mit dem Siegel des Umweltministeriums "gentechnikfreier Anbau". *lach*

Im direkten Vergleich -wenn Etiketten unkenntlich gemacht - schneidet das Ötti nicht besser oder schlechter ab, als die massengefertigten Markenbiere (glatter Geschmack, weils jedem munden soll), nur 10 Euro günstiger der Kasten. Dazu das Umweltsiegel, aufgrund der eigenen Ländereien.

http://www.bierbel.net/bilder/flaschen/2484.jpg

Nachbar
05.10.2013, 12:50
was hat Werbung mit deinem Kaufverhalten zu tun?

Eine sehr gute Frage.



Das Wesen der Information ist, richtige Sachverhalte, Wissen und Fakten zu verbreiten.
Das Wesen der Werbung kann die Zersetzung der Information sein, auf jeden Fall jedoch die Verblendung des Nachfragers (das muß nicht nur beim Konsum so sein, sondern auch bei der Politik, wenn sich z.B. Politiker nicht mehr trauen, über programmatische Inhalte zu sprechen, sondern auf Photos und das "Ich" setzen). Hier soll folglich etwas nicht vorhandenes ins richtige Licht gesetzt werden, um eine Illusion beim Nachfrager zu mehren, der dann hieraus sich womöglich nicht für das bessere Produkt / Parteiprogramm entscheidet, sondern für den Schein. Propaganda (hier: Propagandaministerin SOS-Hanna alias Barry White) ist Werbung, in diesem Falle für die kaputte Sache und Seite.



Das Volk ist nicht so dumm, es kennt diesen Dreh, dafür hat es eine Phrase / Sprichwort parat:
"Nicht alles, was glänzt, ist Gold"

Efna
05.10.2013, 12:50
Ich bin ja nicht wirklich kapitalistisch, aber werbung zu verbieten ist wirklich absoluter Blödsinn.

Efna
05.10.2013, 12:52
Glaubst du das niemand mehr einkaufen geht,wenn es keine Werbung mehr gibt ? Wie haben die das nur vor 100 Jahren gemacht.Rätselhaft.

Werbung gibt es, seitdem es den Handel gibt.

Corpus Delicti
05.10.2013, 12:54
Besonders dreist ist es, daß im GEZ-finanzierten Rundfunk und TV Werbung läuft. Da knöpfen sie uns schon zwangsweise Milliardenbeträge ab und dann müssen wir den Dreck da auch noch ertragen.

Warum muss ich bei der GEZ Fernsehgeräte und Radios angeben und Gebühren dafür zahlen, die ich bereits gekauft habe ? Wollten die nicht auch noch Gebühren auf PCs erheben ? Gebüren für WAS ?

PC habe ich bereits gekauft, ist mein Eigentum.Internetzugang zahle ich an Internetanbieter.Und was kriege ich im Gegenzug, wenn ich jetzt obendrein noch Gebüren für DIESES Amt zehle ? Keine Gefängnisstrafe oder was ? In Sizilien gibt es auch so ein Amt, es nennt sich Sizilianische Mafia.Ihr Aufgabenfeld ist Geldeintreibung, sonst gibts blaue Bohnen.

Vielleicht erfinden die ja noch ein Amt, wo man dann Gebühren fürs Fahrad fahren zahlen darf oder Essen in der Öffentlichkeit.Solche Gesetze und Ämter sind nichts anderes als Gelddruckmaschinen, um Kriminelle die zu faul sind ehrliche Arbeit zu machen.Sonst wären sie alle arbeitslos.

Heinrich_Kraemer
05.10.2013, 12:55
Besonders dreist ist es, daß im GEZ-finanzierten Rundfunk und TV Werbung läuft. Da knöpfen sie uns schon zwangsweise Milliardenbeträge ab und dann müssen wir den Dreck da auch noch ertragen.

Weils trotz der erpressten GEZ-Mrden den Leuten in Staatsmedien offensichtlich immer noch nicht reicht. Dazu der schöne hochsubventionierte Fußball. *Schnief* verdienen ja alle so schlecht im Fußballzirkus.

Corpus Delicti
05.10.2013, 12:58
Selbst vor 100 Jahren gab es bereits Werbung.

Ansonsten merkt man bei Themenersteller und auch bei Corpus, dass sie (gewerblich) noch nie etwas verkauft haben.


Dann eben vor 200 Jahren.





Scheinbar scheinst Du weder über ein regelmäßiges und legales Einkommen (egal ob Amt oder Firma) zu verfügen, noch die Miete selbst zu bezahlen, sonst wüsstest Du es.

:schnatt:

Chronos
05.10.2013, 13:00
Wer nicht wirbt, stirbt.

Mach erstmal ein eigenes Geschäft auf bevor du derartigen Krampf schreibst.

:D

Wie sollte jemand, der in der sozialistischen Planwirtschaft aufgewachsen ist und die meisten Jahre seines Lebens darin verbracht hat (und interessante Waren nur als sogenannte Bückware oder mit riesig langen Schlangen kennt oder nur aufgrund von Westgeld vom Vetter aus der BRD im Intershop kaufen konnte...) denn begreifen, dass Werbung einer der Motore einer freien Marktwirtschaft ist?

In diesem Strang werden aber verschiedene Sachverhalte aufgrund von Unwissenheit und Unverständnis unzulässig vermischt, denn damit wird das Ganze peinlich!

Dass der GEZ-Mafiahaufen namens ARD und ZDF viel zu viel und viel zu einseitige Werbung sendet, ist eine Riesenschweinerei, denn diese Mistbande verplempert nicht nur die rund 7,5 Milliarden Euro Gebühreneinnahmen mit wertlosem Unterhaltungsmüll, sondern kassiert nebenbei auch Werbeeinnahmen, die dann zusätzlich noch in diesem ineffizienten Wasserkopf versickern.

Werbung ist per se nicht zu verurteilen, weil sie eine wichtige Aufgabe in Form von Transport der Produkteigenschaften und der Markteinführung neuer Produkte erfüllt.
Um Auswüchse einzudämmen, gibt es schließlich Gesetze wie das gegen unlauteren Wettbewerb sowie eine Art freiwillige Selbstkontrolle der Werbewirtschaft, bei denen sich jeder, der etwas kritikwürdiges beobachtet, beschweren kann - nicht zu vergessen auch die Verbraucherverbände und Gewerbeaufsichtsämter.

Es ist aber wesentlich bequemer, hier im Forum pauschal gegen die Werbung in einer freien Marktwirtschaft zu polemisieren (wenn Herz-Jesu-Kommunisten dies tun, bekommt es sogar noch eine satirische Komponente), anstatt sich hinzusetzen und einen geharnischten Brief an die ARD oder das ZDF zu schreiben.

Was für ein infantiler Strang!

tabasco
05.10.2013, 13:05
(...) Ich weiß wirklich nicht, warum ich ein BankKonto habe.

Irgendwo muss ja Sozialhilfe hin.

Nachbar
05.10.2013, 13:06
Warum muss ich bei der GEZ Fernsehgeräte und Radios angeben und Gebühren dafür zahlen, die ich bereits gekauft habe ? Wollten die nicht auch noch Gebühren auf PCs erheben ? Gebüren für WAS ?

PC habe ich bereits gekauft, ist mein Eigentum. Internetzugang zahle ich an Internetanbieter. Und was kriege ich im Gegenzug, wenn ich jetzt obendrein noch Gebüren für DIESES Amt zahle ? Keine Gefängnisstrafe oder was ? In Sizilien gibt es auch so ein Amt, es nennt sich Sizilianische Mafia.Ihr Aufgabenfeld ist Geldeintreibung, sonst gibts blaue Bohnen.

Vielleicht erfinden die ja noch ein Amt, wo man dann Gebühren fürs Fahrad fahren zahlen darf oder Essen in der Öffentlichkeit.Solche Gesetze und Ämter sind nichts anderes als Gelddruckmaschinen, um Kriminelle die zu faul sind ehrliche Arbeit zu machen.Sonst wären sie alle arbeitslos.

Nach deren Angaben die unvergleichlich hohe Qualität neben der sehr geringen Werbung und eine Rundumversorgung, denn darauf hast Du als Bundesbürger und GEZ-Knecht ANSPRUCH.

Nur schade, daß man hier seinen Anspruch nicht verwirken kann.

Corpus Delicti
05.10.2013, 13:09
Irgendwo muss ja Sozialhilfe hin.

Ja und Israel und Judenwiedergutmachungspakete müssen ja auch ausgezahlt werden.

Ach dein Wiedergutmachungspaket diese Woche schon gekriegt ? Dann kanns ja los gehen mit dem einkaufen. :ja:

elas
05.10.2013, 13:11
Qualität ist die beste Werbung! Oder hat einer schon mal (außer in Fachzeitschriften) Werbung von "Teufel" gesehen!

hier z.B.:
http://www.teufel.de/outlet.html?partner_id=sem.de.g.b.de-teufel-brand.a_1340057

malnachdenken
05.10.2013, 13:12
Dann eben vor 200 Jahren.

Auch da gab es bereits Werbung. Aber wenn Du eh nicht weißt, was Werbung eigentlich ist, dann ist es nicht verwunderlich, was Du hier schreibst.

Und wenn Du nicht weißt, wozu Dein Konto da ist, bist Du ja selbst blöd, wenn Du trotzdem eins hast, obwohl Du es nicht brauchst.

Don
05.10.2013, 13:15
Also hier halte ich den von mir sehr bewunderten Fürst mit seinem Öttinger dagegen - wobei freilich latent damit geworben wird, eben keine Werbung zu schalten, als Selbstläufer sozusagen.

Klar hatte er den Grund für sein Getreide bereits, aber die konsequente Durchrationalisierung mit schärfstem Blick auf die Kosten, machte Ötti zum grössten deutschen Brauer. Ließ die hochbeworbenen Warsteiner, Köpi usw. alle stehen.
Markenzeichen nichtbedruckte Kronkorken und einfaches Etikett, aber mittlerweile als erstes Bier Deutschlands mit dem Siegel des Umweltministeriums "gentechnikfreier Anbau". *lach*

Im direkten Vergleich -wenn Etiketten unkenntlich gemacht - schneidet das Ötti nicht besser oder schlechter ab, als die massengefertigten Markenbiere (glatter Geschmack, weils jedem munden soll), nur 10 Euro günstiger der Kasten. Dazu das Umweltsiegel, aufgrund der eigenen Ländereien.

http://www.bierbel.net/bilder/flaschen/2484.jpg

Augustiner schaltet auch keine Werbung. Das ist die Werbung. Allerdings braucht es schon seine Zeit um ein derartiges Markenimage aufzubauen. Bei Augustiner seit 1328. Ohne Preisdumping mit Hilfe von Billigproduktionsverfahren wie bei Oettinger. Mach die Plempe nicht besser als sie ist. Ich bin Brauer.

Bei Rolls Royce wäre Werbung der Sargnagel.

Andererseits, wenn Du irgendein Konsumprodukt im Markt etablieren oder gegen zahllose Konkurrenz die Position halten willst mußt Du den Namen irgendwie beim Konsumenten ins Hirn brannen.
Ich hatte unlängst einen Verfahrensversuch für Ricola. Die machen ja nicht nur diese braunen Kräuterwürfel sondern eine ganze Pallette anderer Bonbons. Ich war nicht unbeeindruckt vom durchgängigen Qualitätsbewußtein in dieser Firma, und sie sind nicht darauf aus um jeden Preis zu wachsen. Sie bewerben auch nicht ihre regelmäßigen Neuentwicklungen, aber sie sind darauf angewiesen ihren Namen im Bewußtsein zu halten, den Spot kennt jeder. Denn wenn du 20.000 Tonnen Bonbons im Jahr produzierst mußt du sie auch verkaufen können. Nimmt Dir Haribo 2000 Tonnen ab mußt du Leute rausschmeißen und hast dann genau die Idioten am Hals die vorher gegen Deine Werbung waren.
Es sind genau die gleichen Leute die bei Opel oder VW für höhere Löhne und 4 Tage Woche streiken und danach zu Kia gehen um sich ein Auto zu kaufen.

Don
05.10.2013, 13:17
Glaubst du das niemand mehr einkaufen geht,wenn es keine Werbung mehr gibt ? Wie haben die das nur vor 100 Jahren gemacht.Rätselhaft.

Vor hundert Jahren saßen Leute wie du mit der Großfamilie um einen alten Topf und teilten sich den Löffel für die Mehlsuppe.

Bruddler
05.10.2013, 13:18
Die beste Werbung ist immer noch die Mundpropaganda.

Makkabäus
05.10.2013, 13:18
Ja und Israel und Judenwiedergutmachungspakete müssen ja auch ausgezahlt werden.

Ach dein Wiedergutmachungspaket diese Woche schon gekriegt ? Dann kanns ja los gehen mit dem einkaufen. :ja:

Warum kriege ich kein "Wiedergutmachungspaket" ? Warum muss ich für mein Geld arbeiten gehen ? :crazy:

Bruddler
05.10.2013, 13:20
Warum kriege ich kein "Wiedergutmachungspaket" ? Warum muss ich für mein Geld arbeiten gehen ? :crazy:

Weil Du ein Blödmichel bist ?! :cool:

Don
05.10.2013, 13:20
:D

Wie sollte jemand, der in der sozialistischen Planwirtschaft aufgewachsen ist und die meisten Jahre seines Lebens darin verbracht hat (und interessante Waren nur als sogenannte Bückware oder mit riesig langen Schlangen kennt oder nur aufgrund von Westgeld vom Vetter aus der BRD im Intershop kaufen konnte...) denn begreifen, dass Werbung einer der Motore einer freien Marktwirtschaft ist?

In diesem Strang werden aber verschiedene Sachverhalte aufgrund von Unwissenheit und Unverständnis unzulässig vermischt, denn damit wird das Ganze peinlich!

Dass der GEZ-Mafiahaufen namens ARD und ZDF viel zu viel und viel zu einseitige Werbung sendet, ist eine Riesenschweinerei, denn diese Mistbande verplempert nicht nur die rund 7,5 Milliarden Euro Gebühreneinnahmen mit wertlosem Unterhaltungsmüll, sondern kassiert nebenbei auch Werbeeinnahmen, die dann zusätzlich noch in diesem ineffizienten Wasserkopf versickern.

Werbung ist per se nicht zu verurteilen, weil sie eine wichtige Aufgabe in Form von Transport der Produkteigenschaften und der Markteinführung neuer Produkte erfüllt.
Um Auswüchse einzudämmen, gibt es schließlich Gesetze wie das gegen unlauteren Wettbewerb sowie eine Art freiwillige Selbstkontrolle der Werbewirtschaft, bei denen sich jeder, der etwas kritikwürdiges beobachtet, beschweren kann - nicht zu vergessen auch die Verbraucherverbände und Gewerbeaufsichtsämter.

Es ist aber wesentlich bequemer, hier im Forum pauschal gegen die Werbung in einer freien Marktwirtschaft zu polemisieren (wenn Herz-Jesu-Kommunisten dies tun, bekommt es sogar noch eine satirische Komponente), anstatt sich hinzusetzen und einen geharnischten Brief an die ARD oder das ZDF zu schreiben.

Was für ein infantiler Strang!

:gib5:

Makkabäus
05.10.2013, 13:24
Mir ist das neulich erst aufgefallen ! Bei der Kinder-Country Verpackung ist ein Eimer mit frischer Milch abgebildet, bei den Zutaten steht aber lediglich etwas von Milchpulver.

Eine bewusste Irreführung :basta: meiner geliebten Kinder-Schokolade :hd:

http://i.imgur.com/vk1NZFA.jpg

Corpus Delicti
05.10.2013, 13:24
Auch da gab es bereits Werbung. Aber wenn Du eh nicht weißt, was Werbung eigentlich ist, dann ist es nicht verwunderlich, was Du hier schreibst.


Dann eben vor 300 Jahren.



Und wenn Du nicht weißt, wozu Dein Konto da ist, bist Du ja selbst blöd, wenn Du trotzdem eins hast, obwohl Du es nicht brauchst.

:schnatt:

Makkabäus
05.10.2013, 13:25
Weil Du ein Blödmichel bist ?! :cool:

Nein :auro: Ein Jud :basta:

Nachbar
05.10.2013, 13:26
Ja und Israel und Judenwiedergutmachungspakete müssen ja auch ausgezahlt werden.
Ach dein Wiedergutmachungspaket diese Woche schon gekriegt ?
Dann kanns ja los gehen mit dem einkaufen.
:ja:

Das hat doch historische Gründe, oder?

Weil Hebraeer und Khazaren keine Rechte in Deutschland haben, sie selbst auch kein Teil der deutschen Gesellschaft sein wollen, wie sie laufend vortragen und auch aus ihren schriftlich gehaltenen Träumen über die Besetzung Palästinas erkennbar wird, hat man sich politisch darauf geeinigt, daß sie durchgefüttert werden.

Findest Du diese Regelung nicht okay?

Corpus Delicti
05.10.2013, 13:26
Vor hundert Jahren saßen Leute wie du mit der Großfamilie um einen alten Topf und teilten sich den Löffel für die Mehlsuppe.

Also glaubst du wirklich das keiner mehr einkaufen geht, wenn es keine Werbung mehr gibt.

Bruddler
05.10.2013, 13:29
Nein :auro: Ein Jud :basta:

Na gut, mir soll's recht sein. :gib5:

Corpus Delicti
05.10.2013, 13:30
Das hat doch historische Gründe, oder?

Weil Hebraeer und Khazaren keine Rechte in Deutschland haben, sie selbst auch kein Teil der deutschen Gesellschaft sein wollen, wie sie laufend vortragen und auch aus ihren schriftlich gehaltenen Träumen über die Besetzung Palästinas erkennbar wird, hat man sich politisch darauf geeinigt, daß sie durchgefüttert werden.

Findest Du diese Regelung nicht okay?

Doch wieso nicht, ich bin sogar dafür das wir sie anbeten.Warum sollten wir das diesen liebenswürdigen Juden verweigern.

Nachbar
05.10.2013, 13:33
Doch wieso nicht, ich bin sogar dafür das wir sie anbeten.
Warum sollten wir das diesen liebenswürdigen Juden verweigern.

Nach dem "jüdischen Gesetz" (ob es auch für Khazaren gilt?) gilt das auserjüdische Gesetz eines Gastlandes NICHT für Juden, dehalb haben sie regelmäßig und freiwillig ihre Ghettos gebildet, damit sie dort ihr Menschenopferritual vollziehen können: die Körperverstümmelung von neugeborenen Knaben.

Daher auch die historische Begründung, daß sie für Freiwild erklärt wurden,
und jeder, der einen fand, sich einen halten durfte.

Gerne hielten sich die sog. Adeligen einen, sie nannten ihn den "Hofjuden".

Chronos
05.10.2013, 13:33
Mir ist das neulich erst aufgefallen ! Bei der Kinder-Coutntry Verpackung ist ein Eimer mit frischer Milch abgebildet, bei den Zutaten steht aber lediglich etwas von Milchpulver.

Eine bewusste Irreführung :basta: meiner geliebten Kinder-Schokolade :hd:


Einen Milcheimer auf einer Werbebotschaft für Schokolade abzubilden, ist vielleicht werberechtlich ein Grenzfall, aber vermutlich noch keine unlautere Werbung.

Schließlich sind Assoziationen von Bildern eines in die Abendsonne reitenden Cowboys mit einer Zigarettenmarke auch keine Garantie für eine Produktzusage.

Wir sind erwachsene Menschen und sollten Bilder und Wirklichkeit auseinander halten können. Muss man in diesem Land infantiler Planloskäufer eigentlich für jeden Pipifax ein eigenes Gesetz erlassen?

Aber zu deinem Problemchen eine Frage: Hast du einen Beschwerdebrief an die Werbewirtschaft (Adressen sind sicher im Netz zu finden) oder an die Verbraucherzentrale geschrieben und abgeschickt?

Vom Schimpfen ändert sich nämlich genau: Nichts!

Corpus Delicti
05.10.2013, 13:34
Weil Du ein Blödmichel bist ?! :cool:


Nein :auro: Ein Jud :basta:

Nein dat Ding is ei Jid.

Jid ist hübräisch und heißt Wanderzecke.

Makkabäus
05.10.2013, 13:38
Einen Milcheimer auf einer Werbebotschaft für Schokolade abzubilden, ist vielleicht werberechtlich ein Grenzfall, aber vermutlich noch keine unlautere Werbung.

Schließlich sind Assoziationen von Bildern eines in die Abendsonne reitenden Cowboys mit einer Zigarettenmarke auch keine Garantie für eine Produktzusage.

Wir sind erwachsene Menschen und sollten Bilder und Wirklichkeit auseinander halten können. Muss man in diesem Land infantiler Planloskäufer eigentlich für jeden Pipifax ein eigenes Gesetz erlassen?

Aber zu deinem Problemchen eine Frage: Hast du einen Beschwerdebrief an die Werbewirtschaft (Adressen sind sicher im Netz zu finden) oder an die Verbraucherzentrale geschrieben und abgeschickt?

Vom Schimpfen ändert sich nämlich genau: Nichts!

Ich hatte die Verbraucherzentrale kontaktiert, aber siehe auch hier... http://www.lebensmittelklarheit.de/cps/rde/xchg/lebensmittelklarheit/hs.xsl/3750.htm

Corpus Delicti
05.10.2013, 13:39
Mir ist das neulich erst aufgefallen ! Bei der Kinder-Country Verpackung ist ein Eimer mit frischer Milch abgebildet, bei den Zutaten steht aber lediglich etwas von Milchpulver.

Eine bewusste Irreführung :basta: meiner geliebten Kinder-Schokolade :hd:

http://i.imgur.com/vk1NZFA.jpg

9 Riegel, ein Riegel zu wenig.

Pack nochn Honigkuchen oben drauf. :D

Chronos
05.10.2013, 13:45
Ich hatte die Verbraucherzentrale kontaktiert, aber siehe auch hier... http://www.lebensmittelklarheit.de/cps/rde/xchg/lebensmittelklarheit/hs.xsl/3750.htm

Und die Antwort (der entscheidende Satz wurde von mir hervorgehoben):


Der Anbieter teilte am 12.01.2012 mit, den Werbehinweis „mit reichhaltiger Milchfüllung“ zu entfernen. Ein konkreter Termin für die Umsetzung dieser Verpackungsänderung wurde jedoch nicht genannt.
Na also, geht doch!

Wir dürfen uns eben nicht alles gefallen lassen! Berechtigte Reklamationen sind immer sinnvoll und nützlich.

martin54
05.10.2013, 13:45
Werbung sehe ich mitsamt ihrer Folgen als ein interessantes Phänomen; nicht weniger, aber auch nicht mehr.

ABAS
05.10.2013, 13:46
Politik, Rechtsvertretung, Religion, Werbung, Versicherung und
Vermoegensberatung haben eine Gemeinsamkeit.

Luege und Taeuschung sind das Kerngeschaeft!

Die Menschen wollen belogen und getaeuscht werden. Das gibt
ihnen eine Illusion der Sicherheit. Die Wahrheit kann Aengste
verursachen und zum "gefuehlten" Lebensunglueck beitragen.

NERTHUS
05.10.2013, 13:52
Das kommt ja wohl auf das Produkt an. Ich wäre eher dafür, ganze Drecks-Konzerne zu plätten. Was für verkommene Sauställe das sind, kann sich ja jeder selber denken.

Wenn Du jedenfalls ein anständiges Produkt entwickelst und herstellst, wirst Du es wohl irgendwie bekannt machen müssen - wenn es denn verkauft werden soll - oder ?

Der Gerechte
05.10.2013, 13:54
Nicht zu vergessen die Fleischtheken mit ihrem leuchtend-frischen Warensortiment... :D

Nicht zu vergessen die Fußballstadien:
- Commerzbank-Arena = früher Frankfurter Waldstadion
- AOL Arena/ Nordbank Arena/ Imtech Arena = früher Hamburger Volksparkstadion
- Allianz Arena (ein Neubau)
- Signal-Iduna-Park = früher Dortmunder Westfalenstadion

Hat alles nichts mehr mit Sport zu tun- wichtig ist der Kommerz :kotz:

Bruddler
05.10.2013, 13:56
Nicht zu vergessen die Fußballstadien:
- Commerzbank-Arena = früher Frankfurter Waldstadion
- AOL Arena/ Nordbank Arena/ Imtech Arena = früher Hamburger Volksparkstadion
- Allianz Arena (ein Neubau)
- Signal-Iduna-Park = früher Dortmunder Westfalenstadion

Hat alles nichts mehr mit Sport zu tun- wichtig ist der Kommerz :kotz:

:gp:

Chronos
05.10.2013, 14:01
Politik, Rechtsvertretung, Werbung, Versicherung und Vermoegensberatung
haben eine Gemeinsamkeit. Luege und Taeuschung sind das Kerngeschaeft!

Die Menschen wollen belogen und getaeuscht werden. Das gibt ihnen eine
Illusion der Sicherheit. Die Wahrheit kann Aengste verursachen und sogar
zum gefuehlten Lebensunglueck beitragen.
Du hast doch schlicht und ergreifend ein Rad ab!

Wir Verbraucher sind verpflichtet, uns mit wachen Sinnen der Realität zu stellen und ständig dazu zu lernen. Dieses allumfassende, staatliche "in-Watte-packen" lässt uns nur weiter verblöden und abhängig werden.
Selbstverantwortung und Selbstdisziplin sollten wichtigste Erziehungsziele bei Jugendlichen sein.

Wer eine Katze zum Trocknen in die Mikrowelle stopft, dürfte keine sechsstellige Entschädigungssummer vom Hersteller kassieren können, sondern sollte öffentlich an den Pranger gestellt und wegen sagenhafter Blödheit geteert und gefedert werden.

Wer sich irgendwelche Schrottpapiere mit 28 % Jahresrendite andrehen lässt, sollte zusätzlich zum Verlust auch noch wegen sträflicher und allgemeingefährlicher Dummheit bestraft werden.

Der mündige Bürger ist gefragt, nicht der Doofmichel, den man für jede kleinste Entscheidung an die Hand nehmen muss.

Chronos
05.10.2013, 14:07
Nicht zu vergessen die Fußballstadien:
- Commerzbank-Arena = früher Frankfurter Waldstadion
- AOL Arena/ Nordbank Arena/ Imtech Arena = früher Hamburger Volksparkstadion
- Allianz Arena (ein Neubau)
- Signal-Iduna-Park = früher Dortmunder Westfalenstadion

Hat alles nichts mehr mit Sport zu tun- wichtig ist der Kommerz :kotz:
Das ist ja wohl eine ziemlich einseitige Anklage!

Wer rennt denn jedes Wochenende in eines dieser Stadione und legt ein nettes Sümmchen Kohle auf den Schalter, um ein paar wandelnden Litfaßsäulen beim Kicken zuzusehen und zuzujubeln?

Diese Brüder kassieren nicht nur satte Summen von ihren Clubs, sondern auch noch von den Werbeagenturen der Firmen, mit deren Namen ihre Trikots vollgepflastert sind!

Einfach boykottieren und gar nicht mehr hingehen! Man muss ja nicht jedem Brot-und-Spiele-Blödsinn huldigen!

Der Gerechte
05.10.2013, 14:13
Das ist ja wohl eine ziemlich einseitige Anklage!

Wer rennt den jedes Wochenende in eines dieser Stadione und legt ein nettes Sümmchen Kohle auf den Schalter, um ein paar wandelnden Litfaßsäulen beim Kicken zuzusehen und zuzujubeln?

Diese Brüder kassieren nicht nur satte Summen von ihren Clubs, sondern auch noch von den Werbeagenturen der Firmen, mit deren Namen ihre Trikots vollgepflastert sind!

Einfach boykottieren und gar nicht mehr hingehen! Man muss ja nicht jedem Brot-und-Spiele-Blödsinn huldigen!
"Wer rennt den jedes Wochenende in eines dieser Stadione und legt ein nettes Sümmchen Kohle auf den Schalter, um ein paar wandelnden Litfaßsäulen beim Kicken zuzusehen und zuzujubeln?"
Das Dummvolk- ich nicht.

"Diese Brüder kassieren nicht nur satte Summen von ihren Clubs, sondern auch noch von den Werbeagenturen der Firmen, mit deren Namen ihre Trikots vollgepflastert sind!
Einfach boykottieren und gar nicht mehr hingehen! Man muss ja nicht jedem Brot-und-Spiele-Blödsinn huldigen!"
So ist es!

Nationalix
05.10.2013, 14:29
Auch die Werbeplakate und Lichtreklame in den Städten sollten weg. Für Veranstaltungen kann man durchaus werben, sonst geht ja keiner hin. Aber es geht mir hier ausschließlich um die Produktwerbung. Es ist ja klar, dass nur die Wirtschaft Interessse daran hat, um mehr zu verkaufen.

Ebenso ist die Wahlwerbung nahezu sinnlos geworden. "Wir sind für Ja!", "Gemeinsam gewinnen wir!" etc.

Warum soll es für Veranstaltungen Ausnahmen geben? Das ist äußerst inkonsequent. Entweder Werbung ganz und gar abschaffen oder überhaupt nicht.
Gehe ich Recht in der Annahme, dass Du ein Grüner bist, der den Leuten vorschreiben will, wie sie zu leben haben und wie nicht?

malnachdenken
05.10.2013, 14:30
Dann eben vor 300 Jahren.



:schnatt:

Ist egal, was für Zahlen Du hier noch so von Dir geben willst, Du hast schon längst (mal wieder) Deine Ahnungslosigkeit bewiesen.

Vor 100 Jahren hatten die Leute übrigens auch kein Internet, das hindert Dich aber auch nicht daran tagtäglich selbiges zu benutzen.

Nationalix
05.10.2013, 14:34
Warum kriege ich kein "Wiedergutmachungspaket" ? Warum muss ich für mein Geld arbeiten gehen ? :crazy:

Hast Du keine Urgroßmutter, die 1942 am Fließband stehen musste, um kriegswichtige Gerätschaften zusammenzubauen?

Nationalix
05.10.2013, 14:35
Glaubst du das niemand mehr einkaufen geht,wenn es keine Werbung mehr gibt ? Wie haben die das nur vor 100 Jahren gemacht.Rätselhaft.

Vor 100 Jahren gab es auch Werbung. Du bist wohl schon wieder in der Zeit verpeilt.

Nationalix
05.10.2013, 14:39
Das frag ich mich aber auch! :?

Ich kauf nach eigenem Gutdünken und nicht, weil die Werbung so schön bunt ist...........

Tja, es gibt halt Leute, die jeden bevormunden möchten, bis in die tägliche Lebensführung und in das Kaufverhalten hinein. Sind meistens Linke und Grüne, aber das ist fast dasselbe.

Nationalix
05.10.2013, 14:42
Dann eben vor 200 Jahren.
...

:hdf:

Nationalix
05.10.2013, 14:44
Also hier halte ich den von mir sehr bewunderten Fürst mit seinem Öttinger dagegen - wobei freilich latent damit geworben wird, eben keine Werbung zu schalten, als Selbstläufer sozusagen.

Klar hatte er den Grund für sein Getreide bereits, aber die konsequente Durchrationalisierung mit schärfstem Blick auf die Kosten, machte Ötti zum grössten deutschen Brauer. Ließ die hochbeworbenen Warsteiner, Köpi usw. alle stehen.
Markenzeichen nichtbedruckte Kronkorken und einfaches Etikett, aber mittlerweile als erstes Bier Deutschlands mit dem Siegel des Umweltministeriums "gentechnikfreier Anbau". *lach*

Im direkten Vergleich -wenn Etiketten unkenntlich gemacht - schneidet das Ötti nicht besser oder schlechter ab, als die massengefertigten Markenbiere (glatter Geschmack, weils jedem munden soll), nur 10 Euro günstiger der Kasten. Dazu das Umweltsiegel, aufgrund der eigenen Ländereien.

http://www.bierbel.net/bilder/flaschen/2484.jpg

Öttinger schmeckt so, wie ich mir Pferdepisse vorstelle.

Gleichheit
05.10.2013, 14:45
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.Minderwertige Ware wird beworben, um diese teuer verkaufen zu können.

Der betrogene Konsument zahlt also einen Aufschlag, den sich die Schlechtproduktehersteller bzw. -händler, -importeure und die parasitärlebende Werbeindustrie teilt. Zusätzlich wird die Freizeit der Konsumenten mit Werbequatsch gestört und die geistige Reifung der Gesamtbevölkerung behindert.

martin54
05.10.2013, 14:47
Minderwertige Ware wird beworben, um diese teuer verkaufen zu können.

Der betrogene Konsument zahlt also einen Aufschlag, den sich die Schlechtproduktehersteller bzw. -händler, -importeure und die parasitärlebende Werbeindustrie teilt. Zusätzlich wird die Freizeit der Konsumenten mit Werbequatsch gestört und die geistige Reifung der Gesamtbevölkerung behindert.

Einziger Haken am ansonsten treffenden Beitrag:

es funktioniert !

Pillefiz
05.10.2013, 14:51
die lächerlichste Werbung ist immernoch die, die von Leuten rumgetragen wird, damit sie mit Markenklamotten angeben können. Die bezahlen sogar noch dafür, dass sie für die Firmen Werbung machen

Pillefiz
05.10.2013, 14:54
Das frag ich mich aber auch! :?

Ich kauf nach eigenem Gutdünken und nicht, weil die Werbung so schön bunt ist...........

seit mir so ein grinsender, sommersprossiger Bengel im TV mal den Satz "früher oder später kriegen wir euch" entgegegen geschmettert hat, verzichte ich ganz bewusst auf Namen. Wenn mir Werbung unterkommt, dann denke ich "Danke für die Warnung" ;)

Corpus Delicti
05.10.2013, 14:59
Ist egal, was für Zahlen Du hier noch so von Dir geben willst, Du hast schon längst (mal wieder) Deine Ahnungslosigkeit bewiesen.

Dann eben vor 400 Jahren.




Vor 100 Jahren hatten die Leute übrigens auch kein Internet, das hindert Dich aber auch nicht daran tagtäglich selbiges zu benutzen.

Achso ja die Menschheit verliert die Fähigkeit zum sozialen Miteinander, wenn es kein Internet mehr gibt.Und die Menschen gehen nichtsmehr einkaufen, wenn es keine Werbung mehr gibt.Verstehe.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:01
Wer nicht wirbt, stirbt.
Mach erstmal ein eigenes Geschäft auf bevor du derartigen Krampf schreibst.Dann lieber sterben, als ein Leben lang den "Krampf" anzusehn und anzuhörn.

Eins steht fest: Du hast den Sinn dieser Forderung nicht verstanden. Und den verschwenderischen Unsinn des Kapitalismus auch nicht.

Margok
05.10.2013, 15:01
die lächerlichste Werbung ist immernoch die, die von Leuten rumgetragen wird, damit sie mit Markenklamotten angeben können. Die bezahlen sogar noch dafür, dass sie für die Firmen Werbung machen
Da hatmal einer versucht, von Lacoste Kohle dafür zu kassieren, daß er mit diesem komischen Krokodil auf der Brust herumspaziert ist.
Es kam leider keine Antwort.
Dieser Markenwahn ist einfach nur bescheurt:crazy:.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:03
: haha :Es kann ja sein, dass du dir das nicht vorstellen kannst, dass sich jemand derart fern jeder Werbung verhält, aber das liegt dann an deiner mangelnden Vorstellungskraft. Wenn man mir irgendwas auf den Buckel binden kann, dann ist es Werbung.
Nichts gegen Information. Manche können ja nicht mal das Beides auseinanderhalten und halten Werbung für Information.

Wie stehts damit bei dir?

Pillefiz
05.10.2013, 15:06
Da hat sogar einer versucht, von Lacoste Kohle dafür zu kassieren, daß er mit diesem komischen Krokodil auf der Brust herumspaziert ist.
Es kam leider keine Antwort.
Dieser Markenwahn ist einfach nur bescheurt:crazy:.

mein Enkel hat sich eine Sweatjacke gekauft. Fett "Jack Daniels" - Logo drauf. Als ich ihn fragte, was er dafür bekommen hat, guckte er mich gross an und sagte, die hat 70€ gekostet. Auf meine Frage, warum er für Werbung bezahlt, habe ich keine Antwort bekommen :D

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:07
Plus die verkackten Lampen in den Supermaerkten normal einstellen. Fuehle mich immer betrogen, wenn die strahlend, roten Erdbeeren im Laden so toll saftig leuchten und zuhause wie Scheisse aussehen.Nicht nur Erdbeeren, das ganze Obst und Gemüse. Das ist Verbrauchertäuschung und hat mit Werbung eher wenig zu tun. Wenn ich dort was kaufen will, halte ich das erst mal in normales Licht. Aus demselben Grund pumpen sie in die Fleischpackungen Sauerstoff. Dann sieht es viel frischer aus.

bernhard44
05.10.2013, 15:09
hier z.B.:
http://www.teufel.de/outlet.html?partner_id=sem.de.g.b.de-teufel-brand.a_1340057

das ist ein Online-Shop und keine Werbung! Du wirst lachen, die haben sogar eine Website!

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:12
Aha, also im Sinne der Vernunft sollen hier bevormundende Verbote für alle durchgesetzt werden. Jaja, der liebe deutsche Idealismus. *lach*Du hältst die bekackte Werbung also für sinnvoll und richtig? Dann kannst du mir leid tun.


Was aber wenn Werbung/ Marketing den Genuß des Konsums eines Produkts stark erhöhen, indem die Produktwahrnehmung beim Konsum unbewußt die Assoziationen herstellt zum vermittelten Werbeinhalt?!

Als Bsp.: Coca Cola, Apple, Marlboro, Adidas, Heinz Ketchup, Becks usw.

Denn wird im Test den Probanden gleiches Produkt im Vergleich zu anderen angeboten, jedoch ohne Produktidentifizierung, sinkt der wahrgenommene Genuß.

Also erhöht die Werbung und deren umgelegte Kosten offensichtlich auch den Genuß, bei Marken mit starkem Image.Wer hat dir solchen Unsinn eingeredet? Übrigens gehts dabei nicht um Erhöhung des Genusses, sondern einzig um Erhöhung des Umsatzes.

Margok
05.10.2013, 15:15
mein Enkel hat sich eine Sweatjacke gekauft. Fett "Jack Daniels" - Logo drauf. Als ich ihn fragte, was er dafür bekommen hat, guckte er mich gross an und sagte, die hat 70€ gekostet. Auf meine Frage, warum er für Werbung bezahlt, habe ich keine Antwort bekommen :D
Da gibt's keine vernünftige Antwort drauf.
Wenn ich "Markenkleidung" kaufe, dann war sie beim Real um die Ecke als reduzierter Restposten billig zu haben.
Z.B. ein T-Shirt für 10 Euro oder so.
Oder Jeans für 15 Tacken.
Warum ich 80 Tacken für ne Jeans, nur weil Gucci oder ähnlicher Schmarrn draufsteht, kaufen soll, habe ich bis heute nicht kapiert.
Da kriege ich, da wo ich meine Beinkleider üblicherweise kaufe, vier (!) Hosen für...

Nationalix
05.10.2013, 15:17
Glaubst du das niemand mehr einkaufen geht,wenn es keine Werbung mehr gibt ? Wie haben die das nur vor 100 Jahren gemacht.Rätselhaft.


Dann eben vor 200 Jahren.
:schnatt:


Dann eben vor 300 Jahren.
:schnatt:


Dann eben vor 400 Jahren.
...

Du machst Dich immer lächerlicher.

Makkabäus
05.10.2013, 15:21
Hast Du keine Urgroßmutter, die 1942 am Fließband stehen musste, um kriegswichtige Gerätschaften zusammenzubauen?

Nein :auro: Meine Familie ist rechtzeitig von der Krim in die Türkei geflohen !

Praktiker
05.10.2013, 15:25
Nein :auro: Meine Familie ist rechtzeitig von der Krim in die Türkei geflohen !

Geflohen ?? Vor wem ??

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:25
Also wenn das Staatsfernsehen solche Bösartigkeiten tugendwachend feststellt, dann ists ja gut und das Abgreifen via GEZ voll gerechtfertigt, angesichts solchen Schutzes der dummen uneigenstädigen Bevölkerung vor der bösen Werbung.

V.a. weil gerade das Staatsfernsehen ja mit seinen Inhalten die Bevölkerung im völligen Gegensatz zur Werbung ja niemals nie nicht politisch voll indoktriniert um diese zu guten Staatsbürgern nach bürokratischen Vorgaben zu erziehen. Nein nein nur die Werbung führt böses Unterschwelliges im Schilde.
Vom Stereotypen Täter/Opfer im Tatort, bis hin zu den täglichen hochbezahlten politischen Schwatzrunden, sowie tugendwachender Skandalaufdeckungen in der bösen bösen Ökonomie im Stile des Märchenonkels Wallraff.Ohje. Kann man eigentlich noch eindrucksvoller zeigen, dass man von der Werbeindustrie und ihren sicher dadurch reichen Schwätzern bereits völlig verbogen worden ist?

Es kommt ja auch auf den Standpunkt, auf den Sichtwinkel an. Sieht man es allein aus Sicht der Wirtschaft und des davon abhängigen Staates, dann muss man natürlich Wachstum unbedingt anstreben. Sieht man es aus Sicht der Umwelt, der Ressourcen usw. - also der Vernunft - dann ist das derzeitige Verhalten eine Katastrophe und kann gar nicht ewig so weitergeführt werden.

Vielleicht schaust du dir den Beitrag mal an, ich glaub auf arte/7 (http://www.arte.tv/guide/de/048214-000/weniger-ist-mehr?autoplay=1)

Oder schaust du tatsächlich nur RTL, Pro7, SAT1, Das Vierte, QVS usw?

Corpus Delicti
05.10.2013, 15:27
Du machst Dich immer lächerlicher.

Was hastn du jetzt fürn Problem ? Sieh zu das du aufhörst mir auf den Geist zu gehen und mach das du Land gewinnst.

Nationalix
05.10.2013, 15:28
was hat Werbung mit deinem Kaufverhalten zu tun?

Es gibt Leute, die wollen bevormundet werden, weil sie zu eigenständigem Denken unfähig sind.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:31
Das frag ich mich aber auch!
Ich kauf nach eigenem Gutdünken und nicht, weil die Werbung so schön bunt ist...........
Dann verhältst du dich wie ich. Gerichtet ist die Werbung aber genau darauf, sich nach ihr zu richten.
Die "Experten" gehn sogar soweit, dass sie meinen, selbst die Abneigung, die durch ihre Werbung entsteht, würde zum Kauf gerade dieser Produkte, deren Bewerbung Abneigung erzeugt, eher gekauft werden.

Ich kenne auch Leute, die sind über den Wahnsinn der Vielfalt z.B. im "Kaufland" begeistert, vor allem, wenn sie den Mangel in der DDR früher noch erinnern. Mich stößt das nur ab. Wenn ich da mal rein"muss", da rufe ich sofort eine Angestellte und frag sie gezielt nach dem Artikel, den ich suche.

Corpus Delicti
05.10.2013, 15:32
Nein :auro: Meine Familie ist rechtzeitig von der Krim in die Türkei geflohen !

Von wo geflohen, aus Deutschland ? Und warum ?

Nationalix
05.10.2013, 15:32
Was hastn du jetzt fürn Problem ? Sieh zu das du aufhörst mir auf den Geist zu gehen und mach das du Lang gewinnst.

Ich zähle mal an die 10 Fehler einschließlich der vergessenen Kommata.
Als Nationalist sollte man wenigstens die deutsche Sprache richtig beherrschen.
Du machst Dich immer lächerlicher und unglaubwürdiger.

Nationalix
05.10.2013, 15:33
Dann verhältst du dich wie ich. Gerichtet ist die Werbung aber genau darauf, sich nach ihr zu richten.
Die "Experten" gehn sogar soweit, dass sie meinen, selbst die Abneigung, die durch ihre Werbung entsteht, würde zum Kauf gerade dieser Produkte, deren Bewerbung Abneigung erzeugt, eher gekauft werden.

Ich kenne auch Leute, die sind über den Wahnsinn der Vielfalt z.B. im "Kaufland" begeistert, vor allem, wenn sie den Mangel in der DDR früher noch erinnern. Mich stößt das nur ab. Wenn ich da mal rein"muss", da rufe ich sofort eine Angestellte und frag sie gezielt nach dem Artikel, den ich suche.

Also auch noch unfähig, selbst die Augen aufzumachen.

Makkabäus
05.10.2013, 15:33
Von wo geflohen, aus Deutschland ? Und warum ?

Was denn für Deutschland ? In meinem Beitrag steht "von der Krim in die Türkei."

Was gibt es daran falsch zu verstehen ?

Nationalix
05.10.2013, 15:34
Von wo geflohen, aus Deutschland ? Und warum ?

Makkabäus schrieb von der Krim. Seit wann liegt die Krim in Deutschland?

Heinrich_Kraemer
05.10.2013, 15:35
Öttinger schmeckt so, wie ich mir Pferdepisse vorstelle.

Wo wir wieder beim Thema wären: Unbewußte Assoziationen welche den Geschmack mitbestimmen, abhängig von der präsentierten Marke, positiv/ negativ.
Im Probandentest mit unkenntlich gemachten Zuordnungen sahs dann ganz anders aus, soweit die Zuordnungen über Geschmack dann verschwammen.

Murmillo
05.10.2013, 15:35
Da gibt's keine vernünftige Antwort drauf.
Wenn ich "Markenkleidung" kaufe, dann war sie beim Real um die Ecke als reduzierter Restposten billig zu haben.
Z.B. ein T-Shirt für 10 Euro oder so.
Oder Jeans für 15 Tacken.
Warum ich 80 Tacken für ne Jeans, nur weil Gucci oder ähnlicher Schmarrn draufsteht, kaufen soll, habe ich bis heute nicht kapiert.
Da kriege ich, da wo ich meine Beinkleider üblicherweise kaufe, vier (!) Hosen für...

10 Euro für son T-shirt ? Da kriege ich ja bei Ebay oder CMB Trading 5 Stück von Fruit of the loom, und auch noch aus reiner Baumwolle ,dafür.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:36
Eine sehr gute Frage.



Das Wesen der Information ist, richtige Sachverhalte, Wissen und Fakten zu verbreiten.
Das Wesen der Werbung kann die Zersetzung der Information sein, auf jeden Fall jedoch die Verblendung des Nachfragers (das muß nicht nur beim Konsum so sein, sondern auch bei der Politik, wenn sich z.B. Politiker nicht mehr trauen, über programmatische Inhalte zu sprechen, sondern auf Photos und das "Ich" setzen). Hier soll folglich etwas nicht vorhandenes ins richtige Licht gesetzt werden, um eine Illusion beim Nachfrager zu mehren, der dann hieraus sich womöglich nicht für das bessere Produkt / Parteiprogramm entscheidet, sondern für den Schein. Propaganda (hier: Propagandaministerin SOS-Hanna alias Barry White) ist Werbung, in diesem Falle für die kaputte Sache und Seite.



Das Volk ist nicht so dumm, es kennt diesen Dreh, dafür hat es eine Phrase / Sprichwort parat:
"Nicht alles, was glänzt, ist Gold"Und du glaubst tatsächlich, "das Volk" weiß das alles selbst und richtet sich danach?

Weshalb wissen das die Werber nicht auch? Seltsamerweise sind sie überzeugt davon, dass es stimmt, was Don wiederholt. (Ob es wirklich stimmt, sei mal dahingestellt.)

Nationalix
05.10.2013, 15:38
Wo wir wieder beim Thema wären: Unbewußte Assoziationen welche den Geschmack mitbestimmen, abhängig von der präsentierten Marke, positiv/ negativ.
Im Probandentest mit unkenntlich gemachten Zuordnungen sahs dann ganz anders aus, soweit die Zuordnungen über Geschmack dann verschwammen.

Früher habe ich noch Flaschenbier getrunken und immer wieder mal neue Sorten ausprobiert.
Öttinger schmeckte einfach nur widerlich, genauso wie die "Premiummarken" Krombacher und Warsteiner.
Mittlerweile trinke ich nur noch Bier vom Fass, wenn ich mal im Restaurant bin, zu Hause überhaupt nicht mehr.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:39
Werbung gibt es, seitdem es den Handel gibt.Die sah damals aber sicher etwas anders aus.
Übrigens glaube ich nicht, dass ein Kleinhändler auf dem Basar oder Wochenmarkt Werbung betrieben hat.
Allein das Anbieten seiner Waren war Werbung genug. Jeder wusste, wann Markttag ist und ging hin, wenn er was brauchte.
Das was heute läuft, ist einfach nur krank, und es macht auch krank.

Bulldog
05.10.2013, 15:41
Die beste Werbung ist immer noch die Mundpropaganda.

Die beste Werbung ist immer noch gute Qualität zu einem annehmbaren Preis kombiniert mit einem guten Service.

Margok
05.10.2013, 15:43
10 Euro für son T-shirt ? Da kriege ich ja bei Ebay oder CMB Trading 5 Stück von Fruit of the loom, und auch noch aus reiner Baumwolle ,dafür.
10 Euronen geht schon.
Kaufe ich aber auch nur selten, d.h. wenn mir das Aussehen gefällt.
Nicht bloß sowas:
39761
Nur der Markenname drauf und sonst nix.
So was kauf ich nicht.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:44
Warum muss ich bei der GEZ Fernsehgeräte und Radios angeben und Gebühren dafür zahlen, die ich bereits gekauft habe ? Wollten die nicht auch noch Gebühren auf PCs erheben ? Gebüren für WAS ?

PC habe ich bereits gekauft, ist mein Eigentum.Internetzugang zahle ich an Internetanbieter.Und was kriege ich im Gegenzug, wenn ich jetzt obendrein noch Gebüren für DIESES Amt zehle ? Keine Gefängnisstrafe oder was ? In Sizilien gibt es auch so ein Amt, es nennt sich Sizilianische Mafia.Ihr Aufgabenfeld ist Geldeintreibung, sonst gibts blaue Bohnen.

Vielleicht erfinden die ja noch ein Amt, wo man dann Gebühren fürs Fahrad fahren zahlen darf oder Essen in der Öffentlichkeit.Solche Gesetze und Ämter sind nichts anderes als Gelddruckmaschinen, um Kriminelle die zu faul sind ehrliche Arbeit zu machen.Sonst wären sie alle arbeitslos.Du hast die Aussage von Reilinger nicht verstanden, wenn er schrieb:

Besonders dreist ist es, daß im GEZ-finanzierten Rundfunk und TV Werbung läuft. Da knöpfen sie uns schon zwangsweise Milliardenbeträge ab und dann müssen wir den Dreck da auch noch ertragen.Gemeint ist, dass sogar die GEZ-finanzierten Sender ARD, ZDF usw. Produktwerbung senden, obwohl sie bereits durch uns finanziert werden.

Nationalix
05.10.2013, 15:44
Die sah damals aber sicher etwas anders aus.
Übrigens glaube ich nicht, dass ein Kleinhändler auf dem Basar oder Wochenmarkt Werbung betrieben hat.
Allein das Anbieten seiner Waren war Werbung genug. Jeder wusste, wann Markttag ist und ging hin, wenn er was brauchte.
Das was heute läuft, ist einfach nur krank, und es macht auch krank.

Das Wort Reklame, Synonym für lästige Werbung, stammt von dem lateinischen Verb reclamare ab. Reclamare bedeutet entgegenrufen. Bereits vor über 2000 Jahren standen die Händler in Rom auf dem Forum Romanum und riefen den Kunden ihre Angebote entgegen.

Bulldog
05.10.2013, 15:44
Die sah damals aber sicher etwas anders aus.
Übrigens glaube ich nicht, dass ein Kleinhändler auf dem Basar oder Wochenmarkt Werbung betrieben hat.
Allein das Anbieten seiner Waren war Werbung genug. Jeder wusste, wann Markttag ist und ging hin, wenn er was brauchte.
Das was heute läuft, ist einfach nur krank, und es macht auch krank.

Willkommen im Mittelalter.

Natürlich ist manche Werbung penetrant.

Da gilt aber eine Regel: " je penetranter die Werbubng, desto mieser das Produkt."

Beispiel dafür ist Red Bull.

Die Kaffeeebrause taugt nichts, aber die Werbung ist aufdringlich und aggressiv.

Nationalix
05.10.2013, 15:45
Die Unwissenheit und Dummheit in diesem Strang sind mal wieder riesengroß. So langsam bin ich der Meinung, man sollte einen Aufnahmetest für neue Foristen machen.

Nationalix
05.10.2013, 15:46
Willkommen im Mittelalter.

Natürlich ist manche Werbung penetrant.

Da gilt aber eine Regel: " je penetranter die Werbubng, desto mieser das Produkt."

Beispiel dafür ist Red Bull.

Die Kaffeeebrause taugt nichts, aber die Werbung ist aufdringlich und aggressiv.

Selbst im Mittelalter und noch früher waren die Markthändler nicht stumm.

Efna
05.10.2013, 15:50
Die sah damals aber sicher etwas anders aus.
Übrigens glaube ich nicht, dass ein Kleinhändler auf dem Basar oder Wochenmarkt Werbung betrieben hat.
Allein das Anbieten seiner Waren war Werbung genug. Jeder wusste, wann Markttag ist und ging hin, wenn er was brauchte.
Das was heute läuft, ist einfach nur krank, und es macht auch krank.

Seitdem die Menschen handeln versuchen sie ihre Waren auch gut zu verkaufen und bewerben. Es gab vielleicht noch keine Leuchtreklame und Fernsehwerbung. Dafür wurde auf dem Markt ordentlich geworden, eigentlich mit den selben Methoden wie heute.

Murmillo
05.10.2013, 15:51
10 Euronen geht schon.
Kaufe ich aber auch nur selten, d.h. wenn mir das Aussehen gefällt.
Nicht bloß sowas:
39761
Nur der Markenname drauf und sonst nix.
So was kauf ich nicht.

Mir reichen da die einfarbigen, ganz ohne Aufdruck.Ich habe gerade das Problem, dass ich mir ne Menge T-Shirts in großen Übergrößen kaufen muss, weil bei mir nach einem Arbeitsunfall eine Schulter OP rechts ansteht. Danach muss ich für 6Wochen ein Schulterabduktionskissen tragen- und dass mit dem Arm darauf unter dem T-Shirt . Da ist es schon ein Unterschied, ob man für 20 T-Shirts etwa 50 oder 200€ zahlt.
Die großen Übergrößen ginbs ja eh nicht im Supermarkt.
Nun ja, Größe 4XL habe ich bekommen.
Weiss zufällig jemand, wo es die Größen " Calmund" und "Pavarotti" gibt ?:D

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:52
Wie sollte jemand, der in der sozialistischen Planwirtschaft aufgewachsen ist und die meisten Jahre seines Lebens darin verbracht hat (und interessante Waren nur als sogenannte Bückware oder mit riesig langen Schlangen kennt oder nur aufgrund von Westgeld vom Vetter aus der BRD im Intershop kaufen konnte...) denn begreifen, dass Werbung einer der Motore einer freien Marktwirtschaft ist?

In diesem Strang werden aber verschiedene Sachverhalte aufgrund von Unwissenheit und Unverständnis unzulässig vermischt, denn damit wird das Ganze peinlich!

Dass der GEZ-Mafiahaufen namens ARD und ZDF viel zu viel und viel zu einseitige Werbung sendet, ist eine Riesenschweinerei, denn diese Mistbande verplempert nicht nur die rund 7,5 Milliarden Euro Gebühreneinnahmen mit wertlosem Unterhaltungsmüll, sondern kassiert nebenbei auch Werbeeinnahmen, die dann zusätzlich noch in diesem ineffizienten Wasserkopf versickern.

Werbung ist per se nicht zu verurteilen, weil sie eine wichtige Aufgabe in Form von Transport der Produkteigenschaften und der Markteinführung neuer Produkte erfüllt.
Um Auswüchse einzudämmen, gibt es schließlich Gesetze wie das gegen unlauteren Wettbewerb sowie eine Art freiwillige Selbstkontrolle der Werbewirtschaft, bei denen sich jeder, der etwas kritikwürdiges beobachtet, beschweren kann - nicht zu vergessen auch die Verbraucherverbände und Gewerbeaufsichtsämter.

Es ist aber wesentlich bequemer, hier im Forum pauschal gegen die Werbung in einer freien Marktwirtschaft zu polemisieren (wenn Herz-Jesu-Kommunisten dies tun, bekommt es sogar noch eine satirische Komponente), anstatt sich hinzusetzen und einen geharnischten Brief an die ARD oder das ZDF zu schreiben.Armer Irrer. Du weißt überhaupt nicht, worum es eigentlich geht. Brauchst du zudem auch noch deine beliebte "sozialistische Planwirtschaft" zum Argumentieren? Weshalb berufst du dich nicht gleich auf die Beschlüsse deines ZK-Politbüros?

Du solltest deine Unwissenheit und dein Unverständnis etwas aufbessern und dir den Beitrag wenigstens mal ansehn. Du glaubst doch tatsächlich, dass Produktwerbung für den "Transport der Produkteigenschaften" da ist! Infantiler gehts wirklich kaum noch. Intelligente Erwachsene verwechseln jedenfalls nicht Information mit Produktwerbung.


http://www.arte.tv/guide/de/048214-000/weniger-ist-mehr?autoplay=1


Was für ein infantiler Strang!Genau passend für infantile User.

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:54
Irgendwo muss ja Sozialhilfe hin.Ganz richtig. Wenn Banken (so z.B. die Sparkasse) unsere Jüngsten aber mit dem Versprechen für eine sichere Altersversorgung locken, um bereits ihnen das bisschen ersparte Geld zu entlocken, dann geht der Spaß zu weit.

Margok
05.10.2013, 15:55
Mir reichen da die einfarbigen, ganz ohne Aufdruck.Ich habe gerade das Problem, dass ich mir ne Menge T-Shirts in großen Übergrößen kaufen muss, weil bei mir nach einem Arbeitsunfall eine Schulter OP rechts ansteht. Danach muss ich für 6Wochen ein Schulterabduktionskissen tragen- und dass mit dem Arm darauf unter dem T-Shirt . Da ist es schon ein Unterschied, ob man für 20 T-Shirts etwa 50 oder 200€ zahlt.
Die großen Übergrößen ginbs ja eh nicht im Supermarkt.
Nun ja, Größe 4XL habe ich bekommen.
Weiss zufällig jemand, wo es die Größen " Calmund" und "Pavarotti" gibt ?:D
Ja gut, wenn man 20 T-Shirts auf einmal braucht, tun's auch einfarbige.
Vor allem wenn man jedes davon nur 2 Mal trägt.
Da tät's auch Secondhand-Ware.

Chronos
05.10.2013, 15:56
Minderwertige Ware wird beworben, um diese teuer verkaufen zu können.

Der betrogene Konsument zahlt also einen Aufschlag, den sich die Schlechtproduktehersteller bzw. -händler, -importeure und die parasitärlebende Werbeindustrie teilt. Zusätzlich wird die Freizeit der Konsumenten mit Werbequatsch gestört und die geistige Reifung der Gesamtbevölkerung behindert.
Ja, ich finde es sogar richtig, dass der blöde Konsument übers Ohr gehauen wird, wenn er zu doof ist, sich vorher ein bisschen besser zu informieren und sich einfach blindlings jedes (vermeintliche) Schnäppchen krallt!

Menschenskinder, wie unbedarft muss man eigentlich sein, ohne jedes Nachdenken und Nachschauen einfach irgendwelche Artikel zu kaufen?

Wenn ich mir Kleidung kaufe, schaue ich mir die Einnäher und die Verarbeitung an (Stichdichte, Säume, hängende Fäden usw.). Wenn dann alles dem entspricht, was ich erwarte, kaufe ich den Artikel und schaue dabei nicht auf ein paar Euro hin- oder her. Das dauert nur wenige Minuten und ich habe ein paar Artikel genau angesehen und schreite dann mit dem richtigen zur Kasse.

Wenn ich mir einen technischen Artikel kaufe, habe ich klare Vorstellungen davon, was das Ding leisten können muss und habe mich (zumindest bei größeren Anschaffungen) zuvor gründlich informiert, welche Spezifikationen ich haben möchte und ob ein Artikel meine Vorstellungen erfüllt.

Wir haben es heutzutage soooo einfach, bei vielen Artikeln im Netz zu googeln und Bewertungen und Erfahrungsberichte auf Mausklick mundfertig präsentiert zu bekommen.

Weshalb bereitet sich kaum jemand auf einen Kauf vor?

Unschlagbarer
05.10.2013, 15:58
Warum kriege ich kein "Wiedergutmachungspaket"? Warum muss ich für mein Geld arbeiten gehen ? : crazy :Damit du dir dafür nen Fernseher kaufen kannst, um mit ihm dann Werbung für Fernseher anzusehn?

malnachdenken
05.10.2013, 15:58
Dann eben vor 400 Jahren.

Lass es einfach bleiben, Du machst Dich nur noch lächerlicher.



Achso ja die Menschheit verliert die Fähigkeit zum sozialen Miteinander, wenn es kein Internet mehr gibt.Und die Menschen gehen nichtsmehr einkaufen, wenn es keine Werbung mehr gibt.Verstehe.

Du verstehst gar nichts (mal wieder). Ich habe weder das eine, noch das andere gesagt.


Dann lieber sterben, als ein Leben lang den "Krampf" anzusehn und anzuhörn.

Was hindert Dich daran? Scheint ja wirklich schlimm zu sein.

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:02
Mir ist das neulich erst aufgefallen ! Bei der Kinder-Country Verpackung ist ein Eimer mit frischer Milch abgebildet, bei den Zutaten steht aber lediglich etwas von Milchpulver.

Eine bewusste Irreführung :basta: meiner geliebten Kinder-Schokolade"Deine geliebte Kinderschokolade" wird also in die Irre geführt? ;-))

Manche glauben ja auch, dass die Kühe, die auf der Milchpackung abgebildet sind, tatsächlich auf der grünen Alm stehn.
Aber immerhin muss man vor dem Milchregal stehn, um diese Irreführung zu sehn.

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:06
Dann eben vor 300 Jahren.Bei der nächsten Antwort gehst du dann auf die 400, und dann auf die 500? Wie weit willst du noch zurückgehn?

Nationalix
05.10.2013, 16:08
Ganz richtig. Wenn Banken (so z.B. die Sparkasse) unsere Jüngsten aber mit dem Versprechen für eine sichere Altersversorgung locken, um bereits ihnen das bisschen ersparte Geld zu entlocken, dann geht der Spaß zu weit.

Wie alt sind denn "unsere Jüngsten", von denen Du schreibst?

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:09
.
Und da der gegenwärtige Kapitalismus ohne Werbung nicht funktionieren und die globalen Produktionsnetzwerke nicht bestehen könnten (Oxford Journals), muss man wohl zum Schluss kommen, dass es der "gegenwärtige Kapitalismus" und die "globalen Produktionsnetzwerke" sind, die es zu ändern gilt, wenn wir die Chance auf ein gutes Leben in der Zukunft haben wollen.

Nationalix
05.10.2013, 16:10
.
Und da der gegenwärtige Kapitalismus ohne Werbung nicht funktionieren und die globalen Produktionsnetzwerke nicht bestehen könnten (Oxford Journals), muss man wohl zum Schluss kommen, dass es der "gegenwärtige Kapitalismus" und die "globalen Produktionsnetzwerke" sind, die es zu ändern gilt, wenn wir die Chance auf ein gutes Leben in der Zukunft haben wollen.

Dann ist es ja zu den goldenen Anbieternetzen des pV nicht mehr weit.

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:10
Also glaubst du wirklich das keiner mehr einkaufen geht, wenn es keine Werbung mehr gibt.Es käme auf einen Großversuch an. Wie schiebt man den an?

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:12
Einen Milcheimer auf einer Werbebotschaft für Schokolade abzubilden, ist vielleicht werberechtlich ein Grenzfall, aber vermutlich noch keine unlautere Werbung.

Schließlich sind Assoziationen von Bildern eines in die Abendsonne reitenden Cowboys mit einer Zigarettenmarke auch keine Garantie für eine Produktzusage.

Wir sind erwachsene Menschen ...Zweifel daran sind bei dir allerdings erlaubt...

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:15
Na also, geht doch!
Wir dürfen uns eben nicht alles gefallen lassen! Berechtigte Reklamationen sind immer sinnvoll und nützlich.Mal ein Fall einer Beschwerde von Hunderttausenden, wo sich keiner beschwert.

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:20
Die Menschen wollen belogen und getaeuscht werden. Das gibt ihnen eine Illusion der Sicherheit. Die Wahrheit kann Aengste verursachen und zum "gefuehlten" Lebensunglueck beitragen.Das geht nur, wenn die Leute es nicht gelernt haben, selber für Sicherheit zu sorgen und ihre Ängste in den Griff zu kriegen. Bezogen auf meine Haltung zur Werbung würde mich wundern, wenn ich mir vorstellen sollte, dass die Produktwerbung zu meinem wenn auch nur gefühlten Lebensglück beitragen sollte...

Wahrheit führt in meinem Fall niemals zu Ängsten. Im Gegenteil, ich kriege Angst, wenn ich nur belogen und betrogen werde.

Chronos
05.10.2013, 16:20
Armer Irrer. Du weißt überhaupt nicht, worum es eigentlich geht.
Selber armer Irrer! Was willst du alter Kommunisten-Zausel mit deinem tiefrot verstrahlten Hirn denn überhaupt von Werbung verstehen...
Mit Heiterkeit erinnere ich mich noch an deine Lobeshymne auf Risaer Zündhölzer..... :haha:


Brauchst du zudem auch noch deine beliebte "sozialistische Planwirtschaft" zum Argumentieren? Weshalb berufst du dich nicht gleich auf die Beschlüsse deines ZK-Politbüros?
Die sozialistische Planwirtschaft ist doch die tiefere Ursache dafür, dass du mit der Marktwirtschaft auf Kriegsfuß stehst. Und ein ZK-Politbüro kenne ich nicht, aber das war doch dein Verein, der dir das Denken abgenommen hat!


Du solltest deine Unwissenheit und dein Unverständnis etwas aufbessern und dir den Beitrag wenigstens mal ansehn.
Nein, ich brauche mir keinen Beitrag "ansehn" (wenn schon, dann "ansehen", du Sprachvergewaltiger), weil ich schon Dutzende gleich- oder ähnlich gelagerter Beiträge "angesehn" habe.

Der Tenor ist so alt wie der sozialistisch-kommunistische Schwachsinn: Industrie ist böse, Marktwirtschaft ist böse, Werbung ist des Teufels und Kapitalisten sind alles betrügerische Schweine.

Mannohmann, solche Figuren wie dich hätte man direkt nach der Wiedervereinigung in ein Schulungspraktikum für Betriebswirtschaft stecken müssen - oder besser gleich den abziehenden Russen mitgeben.


Du glaubst doch tatsächlich, dass Produktwerbung für den "Transport der Produkteigenschaften" da ist! Infantiler gehts wirklich kaum noch.
Ja, auch wenn es dir vorgestrigem Kommunisten seltsam vorkommen mag, ist Werbung auch ein Vehikel zum Informationstransport von Produkteigenschaften. Man sollte halt in der Lage sein, Information richtig verarbeiten und die Spreu vom Weizen trennen zu können.


Intelligente Erwachsene verwechseln jedenfalls nicht Information mit Produktwerbung.
Intelligente Erwachsene sind in der Lage, die für sie relevanten Informationen von marktschreierischer Anpreiserei auseinander zu halten. Aber das ist für dich natürlich zu schwierig, weil bei dir die genannte Voraussetzung nicht vorhanden ist.


Genau passend für infantile User.
Zu mehr fundierter Thematik bist du ja überhaupt nicht fähig.

Makkabäus
05.10.2013, 16:21
damit du dir dafür nen fernseher kaufen kannst, um mit ihm dann werbung für fernseher anzusehn?

nö !

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:22
Du hast doch schlicht und ergreifend ein Rad ab!

Wir Verbraucher sind verpflichtet, uns mit wachen Sinnen der Realität zu stellen und ständig dazu zu lernen. Dieses allumfassende, staatliche "in-Watte-packen" lässt uns nur weiter verblöden und abhängig werden.
Selbstverantwortung und Selbstdisziplin sollten wichtigste Erziehungsziele bei Jugendlichen sein.

Wer eine Katze zum Trocknen in die Mikrowelle stopft, dürfte keine sechsstellige Entschädigungssummer vom Hersteller kassieren können, sondern sollte öffentlich an den Pranger gestellt und wegen sagenhafter Blödheit geteert und gefedert werden.

Wer sich irgendwelche Schrottpapiere mit 28 % Jahresrendite andrehen lässt, sollte zusätzlich zum Verlust auch noch wegen sträflicher und allgemeingefährlicher Dummheit bestraft werden.

Der mündige Bürger ist gefragt, nicht der Doofmichel, den man für jede kleinste Entscheidung an die Hand nehmen muss.Also du hast mit Sicherheit keine Ahnung und fällst auch wirklich auf alle Parolen der Politik und der Wirtschaft herein.

Makkabäus
05.10.2013, 16:22
"Deine geliebte Kinderschokolade" wird also in die Irre geführt? ;-))

Manche glauben ja auch, dass die Kühe, die auf der Milchpackung abgebildet sind, tatsächlich auf der grünen Alm stehn.
Aber immerhin muss man vor dem Milchregal stehn, um diese Irreführung zu sehn.

Gehörst du zu denen die das glauben ? :kk:

Corpus Delicti
05.10.2013, 16:23
Was denn für Deutschland ? In meinem Beitrag steht "von der Krim in die Türkei."

Was gibt es daran falsch zu verstehen ?

Achso, ich hab Kirm gelesen.Als Zirkusaffe von der Kirm geflohen. :haha:

Vor wem bist du denn dort geflohen ?

Chronos
05.10.2013, 16:24
Zweifel daran sind bei dir allerdings erlaubt...
Wobei allerdings, was dich betrifft, die Zweifel längst schon zur Gewissheit geworden sind!

Unschlagbarer
05.10.2013, 16:24
Diese Brüder kassieren nicht nur satte Summen von ihren Clubs, sondern auch noch von den Werbeagenturen der Firmen, mit deren Namen ihre Trikots vollgepflastert sind!

Einfach boykottieren und gar nicht mehr hingehen! Man muss ja nicht jedem Brot-und-Spiele-Blödsinn huldigen!Ach, sind wir jetzt etwa auch plötzlich gegen Werbung?

Chronos
05.10.2013, 16:25
Also du hast mit Sicherheit keine Ahnung und fällst auch wirklich auf alle Parolen der Politik und der Wirtschaft herein.
Immer noch besser, als auf die Parolen eines Karl-Eduard von Schnitzler hereinzufallen....

Makkabäus
05.10.2013, 16:27
Achso, ich hab Kirm gelesen.Als Zirkusaffe von der Kirm geflohen. :haha:

Vor wem bist du denn dort geflohen ?

Meine Güte Corpus, bist du hackevoll ? Ich bin Jahrgang 1984 ! Ich sprach von meiner Familie, schon einmal etwas vom "Unternehmen Barbarossa" gehört ?

Chronos
05.10.2013, 16:33
Ach, sind wir jetzt etwa auch plötzlich gegen Werbung?
Nein, ich bin nicht gegen Werbung, sondern nur gegen Reklame. Aber der substanzielle Unterschied zwischen diesen beiden völlig verschiedenen Vorgehensweisen dürfte dir Rothirn für immer verborgen bleiben.

Du hast ja noch nicht einmal den Unterschied zwischen Werbung, Reklame und Verkaufsförderung kapiert, sonst hättest du diesen Strang ganz anders angelegt.

Corpus Delicti
05.10.2013, 16:34
Du hast die Aussage von Reilinger nicht verstanden, wenn er schrieb:
Gemeint ist, dass sogar die GEZ-finanzierten Sender ARD, ZDF usw. Produktwerbung senden, obwohl sie bereits durch uns finanziert werden.

Ich hab das schon verstanden aber was du offensichtlich nicht verstanden hast ist, das ich was eigenes schreiben wollte, das jetzt nichts mit Reilingers Zitat direkt nichts zu tun hat.

Corpus Delicti
05.10.2013, 16:37
Lass es einfach bleiben, Du machst Dich nur noch lächerlicher.


:schnatt:


Du verstehst gar nichts (mal wieder). Ich habe weder das eine, noch das andere gesagt.


Und habe ich irgendwo geschrieben, das wir gänzlich auf Werbung verzichten sollen ?

NEIN Einstein.

malnachdenken
05.10.2013, 16:38
:Schatt:



Und habe ich irgendwo geschrieben, das wir gänzlich auf Werbung verzichten sollen ?

NEIN Einstein.

Und wo soll ich das behauptet haben?

Corpus, Du solltest weniger Alkohol zu Dir nehmen. Du kannst ja nicht einmal Deinen eigenen Beiträgen folgen.

Chronos
05.10.2013, 16:39
Warum muss ich bei der GEZ Fernsehgeräte und Radios angeben und Gebühren dafür zahlen, die ich bereits gekauft habe ? Wollten die nicht auch noch Gebühren auf PCs erheben ? Gebüren für WAS ?

PC habe ich bereits gekauft, ist mein Eigentum.Internetzugang zahle ich an Internetanbieter.Und was kriege ich im Gegenzug, wenn ich jetzt obendrein noch Gebüren für DIESES Amt zehle ? Keine Gefängnisstrafe oder was ? In Sizilien gibt es auch so ein Amt, es nennt sich Sizilianische Mafia.Ihr Aufgabenfeld ist Geldeintreibung, sonst gibts blaue Bohnen.

Vielleicht erfinden die ja noch ein Amt, wo man dann Gebühren fürs Fahrad fahren zahlen darf oder Essen in der Öffentlichkeit.Solche Gesetze und Ämter sind nichts anderes als Gelddruckmaschinen, um Kriminelle die zu faul sind ehrliche Arbeit zu machen.Sonst wären sie alle arbeitslos.
Das ist doch eine ganz andere Baustelle!

Schaust Du nie bei RTL, SAT1 oder wie all die privaten Stationen heissen mögen? Die sind alle ausschließlich über Werbung finanziert!

Übrigens muss man in fast allen Ländern dieses Planeten Rundfunkgebühren bezahlen (schau mal spaßeshalber bei Wiki nach).

Damit will ich aber nicht die Doppelabzocke unserer GEZ-Mafia gutheissen, denn was dieser Laden an Geld verschleudert, geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr.

Corpus Delicti
05.10.2013, 16:41
Bei der nächsten Antwort gehst du dann auf die 400, und dann auf die 500? Wie weit willst du noch zurückgehn?

Bis ich keine Lust mehr hab malnachdenken zu verarschern.Das scheint hier aber offensichtlich keiner mitzukriegen.

malnachdenken
05.10.2013, 16:43
Ach jetzt redet sich Corpus wieder seine Beiträge schön. Deine "Verarsche" wirkt einfach nur lächerlich.

Corpus Delicti
05.10.2013, 16:43
Es käme auf einen Großversuch an. Wie schiebt man den an?

Welchen Versuch, du meist Werbung komplett zu streichen ?

Corpus Delicti
05.10.2013, 16:50
Meine Güte Corpus, bist du hackevoll ? Ich bin Jahrgang 1984 ! Ich sprach von meiner Familie, schon einmal etwas vom "Unternehmen Barbarossa" gehört ?

Ich wollte nur mal sehen, ob dus merkst oder nur Schwachsinn erzählst.

Ja Barbarossa kenn ich.Also von wem ist deine Familie gefohen ?

Don
05.10.2013, 16:50
Dann lieber sterben, als ein Leben lang den "Krampf" anzusehn und anzuhörn.

Eins steht fest: Du hast den Sinn dieser Forderung nicht verstanden. Und den verschwenderischen Unsinn des Kapitalismus auch nicht.

Was für ein Idiot. Geh nach NK, da gibt es keine Werbung. Wofür auch?

Pillefiz
05.10.2013, 16:52
na dann: fröhliches Hickhacken noch :wink:

tabasco
05.10.2013, 16:55
Warum kriege ich kein "Wiedergutmachungspaket" ? Warum muss ich für mein Geld arbeiten gehen ? :crazy:
Weil Du ein kleiner Judenhetzer bist :D

Don
05.10.2013, 16:56
Also glaubst du wirklich das keiner mehr einkaufen geht, wenn es keine Werbung mehr gibt.

Natürlich würden sie das. Allerdings gäbe es wenn auch nicht keine, so doch erheblich weniger Konkurrenz, denn diese käme überhaupt nicht aus den Puschen. Kennt sie ja keiner. Sie kämen nicht mal in die Regale, was du wüßtest wenn du ein Mindestmaß Ahnung hättest wie die Verhältnise zwischen Hersteller und Handel sind.

Folge: teurer, miesere Qualität, alles in allem DDR. Weshalb der Blödossi hier das ja zurück will. Da muß er sich nicht entscheiden, das tun andere für ihn.

Alfred Tetzlaff
05.10.2013, 16:56
Bei mir fliegt die Werbung ungesehen in den Papiercontainer, und wenn im TV Werbung läuft, mache ich eine Pinkelpause. Wir essen, wenn es möglich ist à la saison.

Unschlagbarer
05.10.2013, 17:11
Warum soll es für Veranstaltungen Ausnahmen geben? Das ist äußerst inkonsequent. Entweder Werbung ganz und gar abschaffen oder überhaupt nicht.
Gehe ich Recht in der Annahme, dass Du ein Grüner bist, der den Leuten vorschreiben will, wie sie zu leben haben und wie nicht?Weit gefehlt. Du bastelst dur hier ja ein seltsames Bild. Wenn du aber meinst, das "Von-Werbung-zumüllen-und-verblöden-lassen-dürfen" sei Ausdruck eines freien Lebens, dann kannst du mir nur leid tun. Bei solchen Leuten denke ich, dass sie gar nichts anderes kennen als die blöde Werbung und meinen, ohne diese würde ihnen was Wichtiges im Leben fehlen.

"Werbung für Veranstaltungen" ist nicht das, was ich meinte, hier sollte "Information" die richtige Bezeichnung sein.
Irgendwie sollten die Interessierten schon erfahren, wenn Elton John ein Konzert gibt.

Die Unterscheidung zwischen Produktwerbung und sachlicher Information ist mir wichtig.

ochmensch
05.10.2013, 17:12
// Corpus Delicti ist raus.

Xarrion
05.10.2013, 17:15
Bei mir fliegt die Werbung ungesehen in den Papiercontainer, und wenn im TV Werbung läuft, mache ich eine Pinkelpause. Wir essen, wenn es möglich ist à la saison.

Sehr vernünftige Einstellung. :top:

Xarrion
05.10.2013, 17:18
Naja, man sollte Werbung natürlich nicht verbieten. Immerhin entscheidet letztendlich der Kunde, was er kauft. Wer auf diese blumigen Versprechen der Werbung hereinfällt, ist selbst schuld.

Allerdings ist ein Großteil der Werbung wirklich schrottig. Ist auch kein Wunder, wenn man sich mal ansieht, welche durchgeknallten Typen in dieser Branche "arbeiten".

Unschlagbarer
05.10.2013, 17:23
:hdf:
Gut. Werbung und Werbung ist offenbar auch zweierlei. Man kann es so und auch anders machen.
Und dann ist da eben auch interessant, worauf das Gewicht liegt, auf blanker blöder Werbung oder mehr auf Information.
Information ist wichtig, die reine TV-Werbung hat heute mehr Unterhaltungswert als Information, weil sie oft witzig gemacht ist.

Um mehr über die blöde TV-Werbung sagen zu können, müsste ich mir da schon welche ansehn. Da ich mir das aber nahezu abgewöhnt habe, dürfte mir das schwerfallen.

Werbung im Sinne von Mitteilung, Information gibts sicher schon ewig, vermutlich seit es Handel, zumindest seit es bedrucktes Papier gibt.

www.amazon.de/Plakativ-Produktwerbung-Plakat-1885-1965/dp/3775725962

Makkabäus
05.10.2013, 17:24
Ich wollte nur mal sehen, ob dus merkst oder nur Schwachsinn erzählst.

Ja Barbarossa kenn ich.Also von wem ist deine Familie gefohen ?

Du bist einfach nur dämlich in der Birne ! Du kapierst keinerlei Zusammenhänge :fuck:

Unschlagbarer
05.10.2013, 17:26
Minderwertige Ware wird beworben, um diese teuer verkaufen zu können.

Der betrogene Konsument zahlt also einen Aufschlag, den sich die Schlechtproduktehersteller bzw. -händler, -importeure und die parasitärlebende Werbeindustrie teilt. Zusätzlich wird die Freizeit der Konsumenten mit Werbequatsch gestört und die geistige Reifung der Gesamtbevölkerung behindert.Was mich auch sehr stört ist, dass wir alle die Werbung mitbezahlen, denn die Kosten werden selbstverständlich auf den Preis der Produkte aufgeschlagen. Zusätzlich holen die Unternehmen sich Geld vom Finanzamt zurück, weil Werbung steuermindernd wirkt.

Und die Kosten für Produktwerbung sind immens.

Makkabäus
05.10.2013, 17:28
Weil Du ein kleiner Judenhetzer bist :D

Jude vs. Jude :rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

Nachbar
05.10.2013, 17:34
Naja, man sollte Werbung natürlich nicht verbieten. Immerhin entscheidet letztendlich der Kunde, was er kauft. Wer auf diese blumigen Versprechen der Werbung hereinfällt, ist selbst schuld.

Allerdings ist ein Großteil der Werbung wirklich schrottig. Ist auch kein Wunder, wenn man sich mal ansieht, welche durchgeknallten Typen in dieser Branche "arbeiten".

Deinem Pro & Anti kann man getrost zustimmen.

Eltern sind zumeist überfordert, wenn es darum geht, mit den Kindern in ein italienisches Restaurant mit guter und sehr gesunder Küche mit Mittagspreisen, die den Mc Donalds Preisen konter bieten können, oder ein Haus weiter zu Mc Donalds, weil es mit "Mc Donalds - ich liebe es" lockt.

Ich habe direkt unter mir einen solchen Fall im Stadtkern, und staune immer wieder, daß Mc Donalds übervoll ist, und alle diesen Pappfraß sich hineinstopfen, und einige Meter weiter (ein Haus weiter!) beim Italiener die Hälfte der Tische leer steht, obweohl dessen Mittagspreise von 5,50 bis 7,90 € unschlagbar sind, wohlgemerkt bei einer sehr guten Küche.

Das ist die Folge daraus:

http://data8.blog.de/media/070/6916070_9c7ef1e840_m.jpg
Die Generation Mc Donalds

moishe c
05.10.2013, 17:35
Naja, man sollte Werbung natürlich nicht verbieten. Immerhin entscheidet letztendlich der Kunde, was er kauft. Wer auf diese blumigen Versprechen der Werbung hereinfällt, ist selbst schuld.

Allerdings ist ein Großteil der Werbung wirklich schrottig. Ist auch kein Wunder, wenn man sich mal ansieht, welche durchgeknallten Typen in dieser Branche "arbeiten".

Als "Chef" würde ich das anders handhaben, nämlich folgendermaßen.

Reine Produktinformation als Betriebskosten von der Steuer absetzbar,

Sowie da auch nur ein Wort Werbung auftaucht oder reine Werbung, ist das jeweilige Projekt nicht von der Steuer absetzbar!

So einfach!

Ach ja, noch ne Kleinigkeit. :sark:

Jegliche Werbung in Deutschland nur in deutscher Sprache! Ebenso Firmennamen etc.! :sark:

Asyl
05.10.2013, 17:36
Lange Rede, kurzer Sinn, die Waren in den Fleischtheken werden durch die Lampen optisch "aufgehübscht"

Und die eingepackten Fleischwaren durch die Schutzathmosphäre: http://www.lebensmittellupe.de/lebensmittel-luege-fleisch/

ABAS
05.10.2013, 17:39
Naja, man sollte Werbung natürlich nicht verbieten. Immerhin entscheidet letztendlich der Kunde, was er kauft. Wer auf diese blumigen Versprechen der Werbung hereinfällt, ist selbst schuld.

Allerdings ist ein Großteil der Werbung wirklich schrottig. Ist auch kein Wunder, wenn man sich mal ansieht, welche durchgeknallten Typen in dieser Branche "arbeiten".

Da kann der aeussere Eindruck taeuschen. Besonders die Kreativen in
den grossen Werbeagenturen stehen latent unter Erfolgsdruck. Da die
meisten der Kreativen keinen Druck abkoennen wird das im Privatleben
kompensiert und rausgelassen.

Es geht bei den Kunden durchweg um Millionen-Etats. Wenn Mitarbeiter
keine Leistung bringen verliert die Agentur schneller einen oder mehrere
der grossen Kunden und dann ist aus die Maus. Auf Ebene der Partner
und Kreativ- bzw. Etatdirektoren herrscht ein knallharter, autoritaerer
Fuehrungstil. Teamwork gibt es nur auf unteren Ebenen und solange das
neutzlich ist und Erfolge bringt.

Bei Textern ist der Druck besonders schlimm. Wenn die keine Einfaelle
mehr haben ist die Karriere schnell vorbei. Ich hatte mal Kontakt mit
einem Texter der ist direkt nach dem Abitur bei einer der fuehrenden
Agenturen in Hamburg eingestiegen. Mit 25 Jahren war er ausgebrannt
ist nur noch durch die Welt gereist und dann in der Suedsee geblieben.

Allerdings hatte er in den 7 Jahren mehr verdient als andere Menschen
im gesamten Leben und er hat sich eine Insel in der Suedsee gekauft. :D

moishe c
05.10.2013, 17:41
Und die eingepackten Fleischwaren durch die Schutzathmosphäre: http://www.lebensmittellupe.de/lebensmittel-luege-fleisch/

oder auch durch die Folie! Bananen beispielsweise sind in einer gelblichen Plastikfolie eingepackt und erscheinen eingepackt so richtig schön gelb und reif ...

Don
05.10.2013, 17:42
Naja, man sollte Werbung natürlich nicht verbieten. Immerhin entscheidet letztendlich der Kunde, was er kauft.
Allerdings ist ein Großteil der Werbung wirklich schrottig. Ist auch kein Wunder, wenn man sich mal ansieht, welche durchgeknallten Typen in dieser Branche "arbeiten".

Nun, wie willst Du für Windeln, Tampons oder Zahnpasta werben außer mit aggresivem Müll, der vordergründig abstößt aber wie jeder weiß dafür um so besser im Gedächtnis bleibt?
Die Produktion und Vermarktung z.B. dieser 3 Produkte erfordert in Entwicklung und Investition erhebliche Summen, soll heißen 2 bis 3stellige Millionenbeträge, und wenn du Dich mal entschieden hast die aufzubringen bleibt dir nichts als auch den Werbeschritt zu tun.
Und wir beide wissen daß der gewöhnliche Konsument ein Vollidiot ist. Wenn also Deine Windel oder Zahnpasta real irgendwas enthält das reale Produktvorteile bietet kann man das dem Endverbraucher nicht als schlichten Fakt darstellen, er kapiert nämlich nichts davon weil ihm jegliche Fachkenntnisse fehlen.
Oder anders gesagt: die Schokopastille besitzt kein Coating aus Glucosesirup, Zironensäure und Stabilisator als Tennmittel um ein Zusammenkleben zu verhindern, das erschreckt Dummdödel nur, sondern "MM schmilzt im Mund, nicht in der Hand".

Ach ja, Windeln und Binden, das sind wirkliche Hightech Produkte falls sich ein paar dämliche Ignoranten jetzt beömmeln sollten. Die synthetischen Hydrokolloide darin, hauptsächlich Polyacrylate und ihre Einbindung in Gewebeschichten sind eine Wissenschaft für sich.

Don
05.10.2013, 17:44
Und die eingepackten Fleischwaren durch die Schutzathmosphäre: http://www.lebensmittellupe.de/lebensmittel-luege-fleisch/

Man sollte Atmosphäre schon schreiben können, will man sich darüber auslassen.

Don
05.10.2013, 17:46
Als "Chef" würde ich das anders handhaben, nämlich folgendermaßen.

Reine Produktinformation als Betriebskosten von der Steuer absetzbar,

Sowie da auch nur ein Wort Werbung auftaucht oder reine Werbung, ist das jeweilige Projekt nicht von der Steuer absetzbar!

So einfach!

Ach ja, noch ne Kleinigkeit. :sark:

Jegliche Werbung in Deutschland nur in deutscher Sprache! Ebenso Firmennamen etc.! :sark:

Das hätte sich nichtmal Ulbricht in seinen feuchtesten Träumen vorstellen können.

Leila
05.10.2013, 17:48
Schluß auch mit der von den Hohepriestern ausgeübten Indoktrination der Kinder!



Die kleinen Kinder sind zwar von Anfang an in Kasten eingeteilt, aber für die Aufgaben, die sie als Erwachsene erfüllen sollen, müssen sie erst noch in den Neo-Pawlow'schen Normungssälen konditioniert werden. Indem ihnen beispielweise beim Anblick von Blumen und Büchern Stromschläge verabreicht werden, assoziieren sie diese unproduktiven Dinge zeitlebens mit Unangenehmem und meiden sie dementsprechend. Während sie schlafen, werden sie durch Tonband-Botschaften indoktriniert. Sie lernen, froh zu sein, ihrer Kaste und keiner anderen anzugehören. Außerdem wird ihnen eingetrichtert, dass sie sich nur in der Gesellschaft wohlfühlen. 62 000-mal hören die Kinder den Wahlspruch „Jeder ist seines Nächsten Eigentum“. – Quelle (http://www.dieterwunderlich.de/Huxley_schoene_neue_welt.htm)

moishe c
05.10.2013, 17:50
Das hätte sich nichtmal Ulbricht in seinen feuchtesten Träumen vorstellen können.

Da siehst du mal den Unterschied zwischen einem Walter und einem Moishe ... :sark:

Ich habe auch keine "sozialistischen Brüder", die ich in der Öffentlichkeit abbusseln muß und deren Befehle ich zu befolgen habe! :haha:

meckerle
05.10.2013, 17:59
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.
Wenn die Werbung eingestellt würde, könnten die Produkte wesentlich günstiger verkauft werden.
Alles was bei mir in Papierform im Briefkasten steckt, wandert ungelesen in der Ablage P.

Don
05.10.2013, 18:01
Deinem Pro & Anti kann man getrost zustimmen.

Eltern sind zumeist überfordert, wenn es darum geht, mit den Kindern in ein italienisches Restaurant mit guter und sehr gesunder Küche mit Mittagspreisen, die den Mc Donalds Preisen konter bieten können, oder ein Haus weiter zu Mc Donalds, weil es mit "Mc Donalds - ich liebe es" lockt.

Ich habe direkt unter mir einen solchen Fall im Stadtkern, und staune immer wieder, daß Mc Donalds übervoll ist, und alle diesen Pappfraß sich hineinstopfen, und einige Meter weiter (ein Haus weiter!) beim Italiener die Hälfte der Tische leer steht, obweohl dessen Mittagspreise von 5,50 bis 7,90 € unschlagbar sind, wohlgemerkt bei einer sehr guten Küche.

Das ist die Folge daraus:

http://data8.blog.de/media/070/6916070_9c7ef1e840_m.jpg
Die Generation Mc Donalds

Das hat nichts mit Werbung zu tun, sondern mit Erziehung die keine Werte wie Selbstachtung und Würde mehr vermittelt.
Beim Italiener am Tisch muß man sich ordentlich benehmen und kann nicht mit den Fingern in der Mayo herumrühren, wenn es denn eine gäbe. Außerdem hat er keine Bilder der Menüs, man muss also lesen können und auch wissen was das Geledene bedeutet, zudem braucht es etwas Geduld bis das Bestellte auf dem Tisch ist.

Ist zwar ein anderes Thema, aber ich kann mich noch gut daran erinnern daß in meinem Freundeskreis in der Jugend, auch ausgehend von den Eltern, das Trampen mit ausgestrecktem Daumen als prollig anstäßiges Verhalten verpönt war.
Und wie wohnten auf dem Dorf, es wäre eine der wengen Möglichkeiten gewesen irgendwohin zu kommen.
Keiner von uns ließ sich dazu herab, wie empfanden das als entwürdigend.
Es gab damals auch die ersten Macs als wir schon mit eigenen Autos unterwegs waren, nichts für uns denn das waren die Sammelpunkte für genau die nonkonformen Parkaträger die anderntags gegen Amis demonstrierten. Futterkrippen für Gesindel.

Es geht darum Kindern beizubringen was Stil bedeutet, und daß Idiotenlabels damit nichts zu tun haben.

Don
05.10.2013, 18:03
Wenn die Werbung eingestellt würde, könnten die Produkte wesentlich günstiger verkauft werden.
Alles was bei mir in Papierform im Briefkasten steckt, wandert ungelesen in der Ablage P.

Falsch. Genau andersrum. Gerade Du solltest wissen was Konkurrenz bedeutet. Kannst du wesentlich günstiger anbieten weil du es ncht tust kann Deine Konkurrenz Prospekte drucken bis zum Erbrechen, es wird sie den Hals kosten.

Don
05.10.2013, 18:04
Da siehst du mal den Unterschied zwischen einem Walter und einem Moishe ... :sark:



Stimmt. Ulbricht wußte was er tat.

meckerle
05.10.2013, 18:05
Wer nicht wirbt, stirbt.

Mach erstmal ein eigenes Geschäft auf bevor du derartigen Krampf schreibst.
Man hat es ja jetzt erst wieder bei Praktiker gesehen. Wer zu viel wirbt, stirbt schneller.

meckerle
05.10.2013, 18:08
Falsch. Genau andersrum. Gerade Du solltest wissen was Konkurrenz bedeutet. Kannst du wesentlich günstiger anbieten weil du es ncht tust kann Deine Konkurrenz Prospekte drucken bis zum Erbrechen, es wird sie den Hals kosten.
Ich befinde mich in der glücklichen Lage nicht werben zu müssen. Bei mir ist gute Leistung Werbung genug.

meckerle
05.10.2013, 18:11
Qualität ist die beste Werbung! Oder hat einer schon mal (außer in Fachzeitschriften) Werbung von "Teufel" gesehen!
In unserer Branche ist Werbung nicht üblich. Wie du schon sagst: Qualität ist die beste Werbung, denn das spricht sich ganz schnell herum.

tabasco
05.10.2013, 18:13
Jude vs. Jude :rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:
Typisch jüdisch eben. Ich als Kontingentfluechtling habe mir Deine Hezte sehr wohl zu Herzen genommen :D

meckerle
05.10.2013, 18:15
Da hatmal einer versucht, von Lacoste Kohle dafür zu kassieren, daß er mit diesem komischen Krokodil auf der Brust herumspaziert ist.
Es kam leider keine Antwort.
Dieser Markenwahn ist einfach nur bescheurt:crazy:.
Und ich habe mir vor einigen Jahren in Dresden ein Paar Socken von LaCoste gekauft für 16,95 €
um die Ecke hätte ich drei Paar dafür bekommen. Und wer war schuld ? ???????

Gleichheit
05.10.2013, 18:15
Ja, ich finde es sogar richtig, dass der blöde Konsument übers Ohr gehauen wird, wenn er zu doof ist, sich vorher ein bisschen besser zu informieren und sich einfach blindlings jedes (vermeintliche) Schnäppchen krallt!

Menschenskinder, wie unbedarft muss man eigentlich sein, ohne jedes Nachdenken und Nachschauen einfach irgendwelche Artikel zu kaufen?

Wenn ich mir Kleidung kaufe, schaue ich mir die Einnäher und die Verarbeitung an (Stichdichte, Säume, hängende Fäden usw.). Wenn dann alles dem entspricht, was ich erwarte, kaufe ich den Artikel und schaue dabei nicht auf ein paar Euro hin- oder her. Das dauert nur wenige Minuten und ich habe ein paar Artikel genau angesehen und schreite dann mit dem richtigen zur Kasse.

Wenn ich mir einen technischen Artikel kaufe, habe ich klare Vorstellungen davon, was das Ding leisten können muss und habe mich (zumindest bei größeren Anschaffungen) zuvor gründlich informiert, welche Spezifikationen ich haben möchte und ob ein Artikel meine Vorstellungen erfüllt.

Wir haben es heutzutage soooo einfach, bei vielen Artikeln im Netz zu googeln und Bewertungen und Erfahrungsberichte auf Mausklick mundfertig präsentiert zu bekommen.

Weshalb bereitet sich kaum jemand auf einen Kauf vor?Viele Mängel an den Produkten erkennt man erst später. Es genügt übrigens, wenn Elektrogeräte 2 Jahre halten, dann hat der Verkäufer seine "Leistung" erbracht - reparierbar ist da kaum noch etwas, weil die Ersatzteile viel zu teuer wären.

Die Auswahl ist übrigens nicht sehr groß und die Qualität ist allgemein schlecht. Aufgrund der Konzernbildung verkaufen alle Geschäfte das selbe.

Informiere dich mal im Internet über Autos und ihre Qualität. :D Da ist der Laie überfordert und scheinbar sind alle Autos mangelhaft.

Margok
05.10.2013, 18:20
Und ich habe mir vor einigen Jahren in Dresden ein Paar Socken von LaCoste gekauft für 16,95 €
um die Ecke hätte ich drei Paar dafür bekommen. Und wer war schuld ? ???????
Waren wahrscheinlich reduziert- "Summer Sale" oder ähnlichen Stuß.
Und das Ganze auf einem Riesenplakat an der Ladentür.
Also die Werbung.

Erich von Stahlhelm
05.10.2013, 18:20
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

Werbung zielt in erster Linie darauf künstliche Bedürfnisse & Begehrlichkeiten zu wecken.
Weniger darauf ein sinnvolles Produkt zu verkaufen. Ich lebe fast werbefrei. Kein Fernsehen. Im Netz alles wegklicken
was geht. Brauche ich ein Produkt, oder will ich etwas wissen, so suche ich mir die Informationen selber.
Bei mir geht Werbung oft nach hinten los, weil ich Produkte mit nerviger Werbung bewusst boykotiere.
Werbung ist eine Seuche. Zumindest sollte man damit anfangen auf Kinder und Jugendliche zielende Werbung
als erstes zu verbieten. Du hast Recht, das Problem ist das viele Bedürfnisse in völlig unreflektiert lebenden
(und dazu auch von Werbung erzogenen) Menschen durch Werbung erst geweckt werden.
Im Prinzip ist das Problem Werbung eng mit dem Problem der "geplanten Obsoleszenz" in der Warenherstellung
verflochten, zu dem Berhard44 diesen Strang eröffnet hat:
http://politikforen.net/showthread.php?145165-p%C3%BCnktlich-kaputt-geplante-Obsoleszenz
Dieses System kann nur funktionieren in dem immer mehr Besitzbedürfnisse künstlich geschaffen und am
Leben gehalten werden bei Menschen die leicht beeinflußbar durch Werbung sind.
Nehmen wir doch mal ein Ich-Phon, der Käufer kriegt es billigst mit einem Telefonvertrag, wenn nicht, kauft er es
und zweieinhalb Jahre später gehts kaputt. Dann ist aber schon ein neues Ich-Phon im Handel das noch mehr kann
und leistet und der ursprüngliche Käufer hat das alte vieleicht eh schon verkauft um sich das neue zu beschaffen
(und der Käufer der Gebrauchtware ärgert sich ein paar Monate später...) oder zuckt nur mit den Schultern und denkt
sich, "Ach ich brauch ja eh das neue...". Das Zeug muß billig in der Herstellung sein und nach einer Zeit eben seinen
Dienst einstellen. Das wiederum braucht billige Arbeiter (also Arbeitlose hier, weil in irgendeinem 3.Weltland produziert wird)
und billige Rohstoffe, wo wir dann beim Neger sind, der unter übelsten Umständen, auch Kinder werden hier eingesetzt,
Koltan aus Bergwerken mit schlimmen Sicherheitsumständen herausholt. Für ein paar Cent am Tag.
Dazu kommen noch korrupte Regierungen und Militärs, Rebellen, Milizen die Teile Afrikas wg der Profite im Koltanbergbau
und Verkauf unsicher machen, die Bevölkerung arm
machen und halten und wer sichs irgendwie leisten kann, der flieht aus diesen miserabelen Umständen - meist nach Europa.
Und dann landet der Kreislauf bei uns, weil die Neger hier einfallen und sich einnisten und alimentieren lassen und unseren
eigenen Armen die niedrigqualifizierten Jobs kaputtmachen weil die Neger eben für 3,50€/h malochen und nicht für 6€.
Der Elektronikmüll wird dann u.A. nach Ghana geschickt wo in Akkra schier unglaublichste Zustände bei der Entsorgung der
verkonsumierten und wenig haltbaren elektronischen Güter herrschen.
Worauf dort wiederum alle wegziehen und nach Europa gehen wollen die es sich leisten können. Das El Dorado Europa.
Diese ganzen Probleme hängen in einer welt mit unkontrollierten internationalen Geld- und Warentransfers zusammen
und eines der Probleme ist eben das Anfachen und am brennenhalten des Feuers des Begehrens im Konsumentenherzen
das es zu erobern gilt. Unter anderem auch mit faulen psychologischen Tricks wie sublimialer Botschaften.
Was die Aufgabe der Werbung und Indoktrination ist.

bernhard44
05.10.2013, 18:23
Und ich habe mir vor einigen Jahren in Dresden ein Paar Socken von LaCoste gekauft für 16,95 €
um die Ecke hätte ich drei Paar dafür bekommen. Und wer war schuld ? ???????

ja, man gönnt sich ja sonst nix......... :ätsch:


Ich kenne den Kerl! ;)

Margok
05.10.2013, 18:24
Viele Mängel an den Produkten erkennt man erst später. Es genügt übrigens, wenn Elektrogeräte 2 Jahre halten, dann hat der Verkäufer seine "Leistung" erbracht - reparierbar ist da kaum noch etwas, weil die Ersatzteile viel zu teuer wären.

Die Auswahl ist übrigens nicht sehr groß und die Qualität ist allgemein schlecht. Aufgrund der Konzernbildung verkaufen alle Geschäfte das selbe.

Informiere dich mal im Internet über Autos und ihre Qualität. :D Da ist der Laie überfordert und scheinbar sind alle Autos mangelhaft.
Weshalb man die Lebensdauer mit Absicht begrenzt.
Nennt sich geplante Obsoleszenz.
Gibt auch nen Strang dazu:
http://politikforen.net/showthread.php?145165-p%C3%BCnktlich-kaputt-geplante-Obsoleszenz

moishe c
05.10.2013, 18:25
Stimmt. Ulbricht wußte was er tat.

Du meinst also, Walter habe seine Fehler im Bewußtsein begangen, daß es Fehler sind? :sark:

Unschlagbarer
05.10.2013, 18:27
.
Hier z.B. eine saublöde TV-Werbung, die mit Information rein gar nichts zu tun hat:


http://www.youtube.com/watch?v=AF2SysUbPyA

Eine besonders dämliche Rolle spielen dazu noch die Sprecher mit ihren verbotenen Stimmen.

Don
05.10.2013, 18:27
Man hat es ja jetzt erst wieder bei Praktiker gesehen. Wer zu viel wirbt, stirbt schneller.

Verwechsle nicht Ursache und Wirkung. Das Konzept Baumarkt ist ausgereizt. Es gibt schon soviele daß man bei Regen ohne Schirm trockenen Hauptes nach Hause kommt wenn man sich von einer Baumarkttiefgarage zur nächsten hangelt.

Zudem entwickelten sich praktisch alle die letzten Jahre zu gigantischen Ramschläden mit einer Artikelzahl die kein Schwein mehr überblickt. Das Sterben der groén Kaufhausketten hätte ihnen eine Warnung sein können.

Und stelle dich doch ein paar Stunden an die Kassen, guck nach wer da was einkauft. Kleckerkram, und die Hälfte sind Rentner die halbtote Topfpflanzen für den Friedhof in der Karre haben. Eine Fliesenabteilung mit Lagerware für 100.000 Euro rechnet sich einfach nicht wenn nur einmal in der Woche einer 20m² Billigkacheln kauft. Das deckt nicht mal die Kapitalzinsen.

Wirklich, schaus dir an. Zigtausende Quadratmeter Verkaufsfläche mit Regalen bis unter die Decke und in den Einkaufswagen liegen mehrheitlich ein paar Brösel.
Wenn ich bösartig wäre würde ich annehmen das sind alles Geldwaschanlagen der Mafia.

Erich von Stahlhelm
05.10.2013, 18:28
Man hat es ja jetzt erst wieder bei Praktiker gesehen. Wer zu viel wirbt, stirbt schneller.

Das lag aber an Chuck Norris, der hat die 20% auch auf Tiernahrung bekommen....

Don
05.10.2013, 18:30
.
Hier z.B. eine saublöde TV-Werbung, die mit Information rein gar nichts zu tun hat:


http://www.youtube.com/watch?v=AF2SysUbPyA

Eine besonders dämliche Rolle spielen dazu noch die Sprecher mit ihren verbotenen Stimmen.

Du bist wirklich behindert. Die Botschaft ist klar und kommt relativ gut an.

Don
05.10.2013, 18:31
Du meinst also, Walter habe seine Fehler im Bewußtsein begangen, daß es Fehler sind? :sark:

Sicher. Nur eben Fehler die ihn selbst nicht betrafen. Von solchen Erkenntnissen bist du noch meilenweit weg.

Gleichheit
05.10.2013, 18:31
Was mich auch sehr stört ist, dass wir alle die Werbung mitbezahlen, denn die Kosten werden selbstverständlich auf den Preis der Produkte aufgeschlagen. Zusätzlich holen die Unternehmen sich Geld vom Finanzamt zurück, weil Werbung steuermindernd wirkt.

Und die Kosten für Produktwerbung sind immens. Natürlich, das Produkt wird künstlich verteuert. Dazu noch eine Wahnsinnsverpackung, welche teilweise den Wert des Inhaltes übersteigt. Oder gar ein Produkt, welches überhaupt nicht hält, was versprochen wird, Antifaltencreme, Medikamente, Aufputschmittel, Treibstoffzusatzmittel, irgendwelche Wundermittel, Duftwässerchen, Farbe die nicht hält, Pinsel verlieren die Borsten, gemeingefährliches Werkzeug usw.

Der tatsächliche Leistungserbringer, der Arbeiter, muss das alles bezahlen und die Arbeitskraft der türkischen oder asiatischen Näherin, welche aus qualitativ fraglichem Tuch die T-Shirts zusammen näht, wird verschwendet.

Gesamtvolkswirtschaftlich ein Unding.

Praktiker
05.10.2013, 18:35
Man hat es ja jetzt erst wieder bei Praktiker gesehen. Wer zu viel wirbt, stirbt schneller.

Na na na ! Noch lebe ich ,- und es geht mir gut !...... :D

meckerle
05.10.2013, 18:49
Falsch. Genau andersrum. Gerade Du solltest wissen was Konkurrenz bedeutet. Kannst du wesentlich günstiger anbieten weil du es ncht tust kann Deine Konkurrenz Prospekte drucken bis zum Erbrechen, es wird sie den Hals kosten.
Meine Konkurrenz druckt wie ich weiss, auch keine Prospekte. Jedenfalls habe ich noch keine gesehen.
In unserem Metier bekommt immer der billigste Bieter den Auftrag. Da helfen Werbeprospekte null und nix. Da werden Arbeiten ausgeschrieben, die Ausschreibung kaufst du, kalkulierst die einzelnen Positionen und wenn du insgesamt der günstigste Bieter bist bekommst du den Auftrag.

meckerle
05.10.2013, 18:55
Waren wahrscheinlich reduziert- "Summer Sale" oder ähnlichen Stuß.
Und das Ganze auf einem Riesenplakat an der Ladentür.
Also die Werbung.
Wenn latrop wieder mal vorbeischaut, frag ihn mal danach. Es war bei einem Usertreffen.

meckerle
05.10.2013, 19:01
ja, man gönnt sich ja sonst nix......... :ätsch:


Ich kenne den Kerl! ;)
Der hat mich damals fast in den Ruin gestürzt.

Nachbar
05.10.2013, 19:04
Das hat nichts mit Werbung zu tun, sondern mit Erziehung die keine Werte wie Selbstachtung und Würde mehr vermittelt.
Beim Italiener am Tisch muß man sich ordentlich benehmen und kann nicht mit den Fingern in der Mayo herumrühren, wenn es denn eine gäbe. Außerdem hat er keine Bilder der Menüs, man muss also lesen können und auch wissen was das Geledene bedeutet, zudem braucht es etwas Geduld bis das Bestellte auf dem Tisch ist.

Ist zwar ein anderes Thema, aber ich kann mich noch gut daran erinnern daß in meinem Freundeskreis in der Jugend, auch ausgehend von den Eltern, das Trampen mit ausgestrecktem Daumen als prollig anstäßiges Verhalten verpönt war.
Und wie wohnten auf dem Dorf, es wäre eine der wengen Möglichkeiten gewesen irgendwohin zu kommen.
Keiner von uns ließ sich dazu herab, wie empfanden das als entwürdigend.
Es gab damals auch die ersten Macs als wir schon mit eigenen Autos unterwegs waren, nichts für uns denn das waren die Sammelpunkte für genau die nonkonformen Parkaträger die anderntags gegen Amis demonstrierten. Futterkrippen für Gesindel.

Es geht darum Kindern beizubringen was Stil bedeutet, und daß Idiotenlabels damit nichts zu tun haben.

Ahhh, das viele Schreiben über den Müllfraß Mc Donalds muß schnell verdrängt werden.

Nun habe ich mir vom zuvor erwähnten Ristorante eine lecker Portion "Spaghetti con aglio, olio e peperoncino" abgeholt.

Ich wünsche allseits "buon appetito" oder, wie die Humanisten sagen "ΚΑΛΗ ΟΡΕΞΗ".

meckerle
05.10.2013, 19:06
Verwechsle nicht Ursache und Wirkung. Das Konzept Baumarkt ist ausgereizt. Es gibt schon soviele daß man bei Regen ohne Schirm trockenen Hauptes nach Hause kommt wenn man sich von einer Baumarkttiefgarage zur nächsten hangelt.

Zudem entwickelten sich praktisch alle die letzten Jahre zu gigantischen Ramschläden mit einer Artikelzahl die kein Schwein mehr überblickt. Das Sterben der groén Kaufhausketten hätte ihnen eine Warnung sein können.

Und stelle dich doch ein paar Stunden an die Kassen, guck nach wer da was einkauft. Kleckerkram, und die Hälfte sind Rentner die halbtote Topfpflanzen für den Friedhof in der Karre haben. Eine Fliesenabteilung mit Lagerware für 100.000 Euro rechnet sich einfach nicht wenn nur einmal in der Woche einer 20m² Billigkacheln kauft. Das deckt nicht mal die Kapitalzinsen.

Wirklich, schaus dir an. Zigtausende Quadratmeter Verkaufsfläche mit Regalen bis unter die Decke und in den Einkaufswagen liegen mehrheitlich ein paar Brösel.
Wenn ich bösartig wäre würde ich annehmen das sind alles Geldwaschanlagen der Mafia.
Der These würde ich nicht widersprechen. Das selbe passiert in den Orient-Teppichläden, dort ist alle paar Wochen Ausverkauf wegen Renovierung angesagt.

Seligman
05.10.2013, 19:08
Das ist doch eine ganz andere Baustelle!

Schaust Du nie bei RTL, SAT1 oder wie all die privaten Stationen heissen mögen? Die sind alle ausschließlich über Werbung finanziert!

Übrigens muss man in fast allen Ländern dieses Planeten Rundfunkgebühren bezahlen (schau mal spaßeshalber bei Wiki nach).

Damit will ich aber nicht die Doppelabzocke unserer GEZ-Mafia gutheissen, denn was dieser Laden an Geld verschleudert, geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr.

:top: Tipp! :haha:

Unschlagbarer
05.10.2013, 19:11
Werbung zielt in erster Linie darauf künstliche Bedürfnisse & Begehrlichkeiten zu wecken.
Weniger darauf ein sinnvolles Produkt zu verkaufen. Ich lebe fast werbefrei. Kein Fernsehen. Im Netz alles wegklicken
was geht. Brauche ich ein Produkt, oder will ich etwas wissen, so suche ich mir die Informationen selber.
Bei mir geht Werbung oft nach hinten los, weil ich Produkte mit nerviger Werbung bewusst boykotiere.
Werbung ist eine Seuche. Zumindest sollte man damit anfangen auf Kinder und Jugendliche zielende Werbung
als erstes zu verbieten. Du hast Recht, das Problem ist das viele Bedürfnisse in völlig unreflektiert lebenden
(und dazu auch von Werbung erzogenen) Menschen durch Werbung erst geweckt werden.Genauso ist es. Es geht nicht um Information. Der potentrielle Käufer wird gesucht und - oft auch gefunden.



Im Prinzip ist das Problem Werbung eng mit dem Problem der "geplanten Obsoleszenz" in der Warenherstellung
verflochten, zu dem Berhard44 diesen Strang eröffnet hat:
http://politikforen.net/showthread.php?145165-p%C3%BCnktlich-kaputt-geplante-Obsoleszenz

Unschlagbarer hat im Februar 2011 schon das Thema aufgegriffen, nämlich HIER (http://politikforen.net/showthread.php?106911-Wir-kaufen-f%C3%BCr-die-M%C3%BCllhalde&highlight=obsoleszenz):
http://politikforen.net/showthread.php?106911-Wir-kaufen-f%C3%BCr-die-M%C3%BCllhalde&highlight=obsoleszenz



Dieses System kann nur funktionieren in dem immer mehr Besitzbedürfnisse künstlich geschaffen und am
Leben gehalten werden bei Menschen die leicht beeinflußbar durch Werbung sind.
Nehmen wir doch mal ein Ich-Phon, der Käufer kriegt es billigst mit einem Telefonvertrag, wenn nicht, kauft er es
und zweieinhalb Jahre später gehts kaputt. Dann ist aber schon ein neues Ich-Phon im Handel das noch mehr kann
und leistet und der ursprüngliche Käufer hat das alte vieleicht eh schon verkauft um sich das neue zu beschaffen
(und der Käufer der Gebrauchtware ärgert sich ein paar Monate später...) oder zuckt nur mit den Schultern und denkt
sich, "Ach ich brauch ja eh das neue...". Das Zeug muß billig in der Herstellung sein und nach einer Zeit eben seinen
Dienst einstellen. Das wiederum braucht billige Arbeiter (also Arbeitlose hier, weil in irgendeinem 3.Weltland produziert wird)
und billige Rohstoffe, wo wir dann beim Neger sind, der unter übelsten Umständen, auch Kinder werden hier eingesetzt,
Koltan aus Bergwerken mit schlimmen Sicherheitsumständen herausholt. Für ein paar Cent am Tag.
Dazu kommen noch korrupte Regierungen und Militärs, Rebellen, Milizen die Teile Afrikas wg der Profite im Koltanbergbau
und Verkauf unsicher machen, die Bevölkerung arm machen und halten und wer sichs irgendwie leisten kann,
der flieht aus diesen miserabelen Umständen - meist nach Europa.
Und dann landet der Kreislauf bei uns, weil die Neger hier einfallen und sich einnisten und alimentieren lassen und unseren
eigenen Armen die niedrigqualifizierten Jobs kaputtmachen weil die Neger eben für 3,50€/h malochen und nicht für 6€.
Der Elektronikmüll wird dann u.A. nach Ghana geschickt wo in Akkra schier unglaublichste Zustände bei der Entsorgung der
verkonsumierten und wenig haltbaren elektronischen Güter herrschen.
Worauf dort wiederum alle wegziehen und nach Europa gehen wollen die es sich leisten können. Das El Dorado Europa.
Diese ganzen Probleme hängen in einer welt mit unkontrollierten internationalen Geld- und Warentransfers zusammen
und eines der Probleme ist eben das Anfachen und am brennenhalten des Feuers des Begehrens im Konsumentenherzen
das es zu erobern gilt. Unter anderem auch mit faulen psychologischen Tricks wie sublimialer Botschaften.
Was die Aufgabe der Werbung und Indoktrination ist.Aber schön, dass du das Prinzip nochmal erklärt hast.

meckerle
05.10.2013, 19:15
Na na na ! Noch lebe ich ,- und es geht mir gut !...... :D
Zählst du nun zu den Werbern, oder den zu Bewerbenden?

Seligman
05.10.2013, 19:16
Jude vs. Jude :rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

:kug: :haha: wie absurd!....:rofl:

Unschlagbarer
05.10.2013, 19:21
Falsch. Genau andersrum. Gerade Du solltest wissen was Konkurrenz bedeutet. Kannst du wesentlich günstiger anbieten weil du es ncht tust kann Deine Konkurrenz Prospekte drucken bis zum Erbrechen, es wird sie den Hals kosten.Das ist doch sonstwo hergeholt, aber nicht aus der Realität.
meckerle hat insofern wenigtsens zumTeil Recht, weil die Kosten für die oft immens teure Werbung in den Produktpreis eingehen. Also?
Also könnten die Produkte ohne Werbeausgaben preiswerter sein.

meckerle
05.10.2013, 19:22
Das lag aber an Chuck Norris, der hat die 20% auch auf Tiernahrung bekommen....

Weiss zwar nicht wer Chuck Norris ist, aber an ihm alleine kann es nicht gelgen haben. Die 2,50 € hätte Praktiker sicher noch verschmerzen können.

Bulldog
05.10.2013, 19:24
Weiss zwar nicht wer Chuck Norris ist, aber an ihm alleine kann es nicht gelgen haben. Die 2,50 € hätte Praktiker sicher noch verschmerzen können.

Kennst du nicht Chuck Norris???

Ehemals Weltmeister im Karate, Entwickler des Kampfsports K1, dann "Ökschen-Star" in Hollywood.

Nationalix
05.10.2013, 19:25
Weiss zwar nicht wer Chuck Norris ist, aber an ihm alleine kann es nicht gelgen haben. Die 2,50 € hätte Praktiker sicher noch verschmerzen können.

:umkipp:
http://funxd.in/wp-content/uploads/2013/05/yptl6smf.jpg

Seligman
05.10.2013, 19:25
Gibts beim Praktiker eigentlich Tierfutter? oder is dass der Gag?

Unschlagbarer
05.10.2013, 19:26
Weshalb man die Lebensdauer mit Absicht begrenzt.
Nennt sich geplante Obsoleszenz.
Gibt auch nen Strang dazu:
http://politikforen.net/showthread.php?145165-p%C3%BCnktlich-kaputt-geplante-Obsoleszenz
Nein, zweie:

http://politikforen.net/showthread.php?106911-Wir-kaufen-f%C3%BCr-die-M%C3%BCllhalde

Unschlagbarer
05.10.2013, 19:29
Du bist wirklich behindert. Die Botschaft ist klar und kommt relativ gut an.Wenn du daraus ne vernünftige Botschaft erkennst und nicht kotzen musst, bist wohl du der Behinderte. Dass man Putzmittel im Internet bestellen kann? Tolle und klare "Botschaft"! Für Annas wie dich allerdings voll klar...

meckerle
05.10.2013, 19:34
Kennst du nicht Chuck Norris???

Ehemals Weltmeister im Karate, Entwickler des Kampfsports K1, dann "Ökschen-Star" in Hollywood.
Nein kenne ich nicht, ist das nun schlimm?

Bulldog
05.10.2013, 19:35
Nein kenne ich nicht, ist das nun schlimm?

Für einen kampfsportbegeisterten Kuffnucken wäre das schlimm.

Für eine ältere Dame wie dich wohl eher nicht.

meckerle
05.10.2013, 19:41
Kennst du nicht Chuck Norris???

Ehemals Weltmeister im Karate, Entwickler des Kampfsports K1, dann "Ökschen-Star" in Hollywood.
Nö, tutet mir sehr traurig, aber ich kenne ihn wirklich nicht.

meckerle
05.10.2013, 19:43
Für einen kampfsportbegeisterten Kuffnucken wäre das schlimm.

Für eine ältere Dame wie dich wohl eher nicht.
Danke, du bist sehr gnädig zu mir.

meckerle
05.10.2013, 19:47
:umkipp:
http://funxd.in/wp-content/uploads/2013/05/yptl6smf.jpg
Huch, der sieht ja grauslig aus. Dem möchte ich nicht unbedingt in der Nacht begegnen.

Ingeborg
05.10.2013, 19:53
Qualität ist die beste Werbung! Oder hat einer schon mal (außer in Fachzeitschriften) Werbung von "Teufel" gesehen!

ja, die machen Werbung

latrop
05.10.2013, 19:56
ja, man gönnt sich ja sonst nix......... :ätsch:


Ich kenne den Kerl! ;)


Wenn latrop wieder mal vorbeischaut, frag ihn mal danach. Es war bei einem Usertreffen.


http://www.my-smileys.de/smileys3/00009095.gif

Nachbar
05.10.2013, 20:00
Huch, der sieht ja grauslig aus.
Dem möchte ich nicht unbedingt in der Nacht begegnen.

Und was ist mit dem?
Auch gefährlich, dem Du nicht in der Nacht begegnen möchtest?

https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSr9PnNk4YTWOXsxi8kG9SWoW5pJBJQY ynsOLuZpGrspufdbt39.https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR2tGqfrvDpYIMA9RemQMVtpLu88jiZj C0KeKzBQwXHuJelcU-l
Kung Fu Großmeister Al Dacascos

Er ist aber ein liebenswerter Mann, ein begabter Trainer,
und ehemaliger Schüler von Li Hsiao Long.
Der Unterricht bei ihm kann nur so beschrieben werden: ein berauschender Genuss

tabasco
05.10.2013, 20:04
Jude vs. Jude :rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:
Der Strang zum Thema:

http://politikforen.net/showthread.php?100962-Antisemitismus-der-deutschen-Juden

Sander
05.10.2013, 20:05
Nicht nur Erdbeeren, das ganze Obst und Gemüse. Das ist Verbrauchertäuschung und hat mit Werbung eher wenig zu tun. Wenn ich dort was kaufen will, halte ich das erst mal in normales Licht. Aus demselben Grund pumpen sie in die Fleischpackungen Sauerstoff. Dann sieht es viel frischer aus.

Einfach reinster Betrug, wenn auch nur optisch. Eine Frechheit.

Makkabäus
05.10.2013, 20:10
Der Strang zum Thema:

http://politikforen.net/showthread.php?100962-Antisemitismus-der-deutschen-Juden

Der letzte Beitrag ist schon ein Weilchen her ! Kann darauf nicht mehr antworten :auro:

tabasco
05.10.2013, 20:11
Der letzte Beitrag ist schon ein Weilchen her ! Kann darauf nicht mehr antworten :auro:

http://politikforen.net/showthread.php?100962-Antisemitismus-der-deutschen-Juden&p=6615303#post6615303

Doch, es geht. Freue mich über Deine Beteiligung.

Hans Huckebein
05.10.2013, 20:13
Ein ganz besonderes thema für die öffentlich-rechtlichen sender= Warum werden sport und wetter im MoMa. nicht von meinen zwangsgebühren finanziert?

Werbung nervt zusehens, zeitungsbeilagen lasse ich mir ja noch gefallen, aber alles was über DIN A4 ist und man das noch 3 mal ausklappen muss wandert sofort in den müll!

konkon
05.10.2013, 20:19
Nein :auro: Meine Familie ist rechtzeitig von der Krim in die Türkei geflohen !

Waren wohl chasarische Bootsflüchtlinge?
Wie viel mussten sie denn an den Schlepper löhnen? :))

konkon
05.10.2013, 20:22
Und ich habe mir vor einigen Jahren in Dresden ein Paar Socken von LaCoste gekauft für 16,95 €

Fährt ein deutsches Ehepaar mit dem Safaribus über eine Brücke und sieht wie ein Krokodil gerade ein Kind frisst, sagte die Frau zu ihrem Angetrauten: kein Hemd auf dem Arsch aber einen Schlafsack von Lacoste. :D

meckerle
05.10.2013, 20:30
http://www.my-smileys.de/smileys3/00009095.gif
Ich kenne ihn auch, musst jetzt nicht so scheinheilig tun.
Wie war das nochmal: " koi Hemd überm Arsch, aber Lacoste-Socken".

meckerle
05.10.2013, 20:32
Fährt ein deutsches Ehepaar mit dem Safaribus über eine Brücke und sieht wie ein Krokodil gerade ein Kind frisst, sagte die Frau zu ihrem Angetrauten: kein Hemd auf dem Arsch aber einen Schlafsack von Lacoste. :D
Genau so ging es in Dresden. Siehe # 223

Makkabäus
05.10.2013, 20:35
Waren wohl chasarische Bootsflüchtlinge?
Wie viel mussten sie denn an den Schlepper löhnen? :))

Vorsicht ! Du mutierst sonst noch zum Frage-Troll :fuck:

Du befleckst dich selbst, Kleckermäulchen :fizeig:

meckerle
05.10.2013, 20:37
Und was ist mit dem?
Auch gefährlich, dem Du nicht in der Nacht begegnen möchtest?

https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSr9PnNk4YTWOXsxi8kG9SWoW5pJBJQY ynsOLuZpGrspufdbt39.https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR2tGqfrvDpYIMA9RemQMVtpLu88jiZj C0KeKzBQwXHuJelcU-l
Kung Fu Großmeister Al Dacascos

Er ist aber ein liebenswerter Mann, ein begabter Trainer,
und ehemaliger Schüler von Li Hsiao Long.
Der Unterricht bei ihm kann nur so beschrieben werden: ein berauschender Genuss
Menschen mit so strengen Gesichtszügen sind mir irgendwie suspekt.

Nachbar
05.10.2013, 20:39
Menschen mit so strengen Gesichtszügen sind mir irgendwie suspekt.

Al Dacascos hat eine sehr sanfte Stimme und ein sehr sanftes Gemüt.
Anders, wenn er aktiv werden muß ...

Er war ein Schüler des Li Hsiao Long (bekannt als Bruce Lee)

konkon
05.10.2013, 21:53
Genau so ging es in Dresden. Siehe # 223

http://i176.photobucket.com/albums/w178/Symsaquad/Smileys/pfurz.gif

konkon
05.10.2013, 21:54
Vorsicht ! Du mutierst sonst noch zum Frage-Troll :fuck:

Du befleckst dich selbst, Kleckermäulchen :fizeig:

Ja, ja so sind sie unsere Bootsflüchtlinge, kaum am rettenden Ufer und schon einen auf dicke Hose machen. :D

schastar
06.10.2013, 04:08
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

Produktwerbung ist wichtig da sie mich darüber informiert was es alles gibt, und vor allem was es neues gibt.
Sie informiert ja nicht nur über Lebensmittel sondern auch über vieles andere, z.B. spezielle Software, neuste Heizungsanlagen, etc.

Chronos
06.10.2013, 06:40
Produktwerbung ist wichtig da sie mich darüber informiert was es alles gibt, und vor allem was es neues gibt.
Sie informiert ja nicht nur über Lebensmittel sondern auch über vieles andere, z.B. spezielle Software, neuste Heizungsanlagen, etc.

:gp:

Absolut richtig erkannt!

Werbung ist ein sehr wichtiger Faktor für die Bekanntmachung und Markteinführung neuer Produkte und vor allem auch für die Gründung und Etablierung neuer Firmen und Techniken.

Nur weil ein alter, verbitterter und verbohrter Jammerossi nicht über den Schmerz des Verlustes seiner geliebten DDR hinwegkommt und nicht mit der freien Marktwirtschaft klarkommt, soll hier die Werbung in Grund und Boden verdammt werden. Dabei war sicher die Werbung aus dem Westfernsehen mit ein Grund, dass die Ossis von ihrer Mangel-Planwirtschaft die Schnauze voll hatten und auch mal einen Golf oder Daimler fahren wollten (die sie aus den Werbespots von VW oder Daimler kannten....).

Aber selbst in der DDR wurde Werbung betrieben bzw. Reklame gemacht. Als ich noch vor der Wende über die ostzonalen Ratatatat-Autobahnen fuhr, sah ich oft auf Brücken gemalte Sprüche wie "Plaste aus Zschopau" oder so ähnlich (es gab ja ansonsten kaum Produkte, für die man Werbung machen konnte, weil sie den paar Ladeninhabern eh aus den Händen gerissen wurden).

Werbung ist für den Jammerossi-TE natürlich nur dann akzeptabel, wenn sie die rote Ideologie unterstützt, wie an diesem Beispiel zu sehen ist:

39773

Makkabäus
06.10.2013, 08:25
Ja, ja so sind sie unsere Bootsflüchtlinge, kaum am rettenden Ufer und schon einen auf dicke Hose machen. :D

Das kannst du am Besten den deutschen Flüchtlingen sagen !

konkon
06.10.2013, 09:05
Das kannst du am Besten den deutschen Flüchtlingen sagen !

Welchen bitte?

Steuerflüchtlingen? :auro:

opppa
06.10.2013, 09:17
Ja und Israel und Judenwiedergutmachungspakete müssen ja auch ausgezahlt werden.

Ach dein Wiedergutmachungspaket diese Woche schon gekriegt ? Dann kanns ja los gehen mit dem einkaufen. :ja:

Geht nicht!

Die Tafel öffnet erst am Montag wieder!

:hmm:

opppa
06.10.2013, 09:21
Ich befinde mich in der glücklichen Lage nicht werben zu müssen. Bei mir ist gute Leistung Werbung genug.

Das klappt aber nur, wenn Du durch Werbung (und auch gute Leistung ist eine Art der Werbung) bei Deiner Zielgruppe einen gewissen Bekanntheitsgrad erworben hast!

:hmm:

opppa
06.10.2013, 09:25
Ein ganz besonderes thema für die öffentlich-rechtlichen sender= Warum werden sport und wetter im MoMa. nicht von meinen zwangsgebühren finanziert?

Werbung nervt zusehens, zeitungsbeilagen lasse ich mir ja noch gefallen, aber alles was über DIN A4 ist und man das noch 3 mal ausklappen muss wandert sofort in den müll!

Ich nehme mir immer vor, Waren, deren Werbung mir auf den Sack geht, nicht mehr zu kaufen.
Leider klappt das nicht immer!

:hmm:

Don
06.10.2013, 09:38
:gp:

Absolut richtig erkannt!

Werbung ist ein sehr wichtiger Faktor für die Bekanntmachung und Markteinführung neuer Produkte und vor allem auch für die Gründung und Etablierung neuer Firmen und Techniken.



Vor allem in Österreich, da weiß man gleich wo man abends hinkann. :cool:
http://images03.oe24.at/Babylon.jpg/consoleMadonnaNoStretch2/63.566.716

Makkabäus
06.10.2013, 10:39
Welchen bitte?

Steuerflüchtlingen? :auro:

Ja, zum Beispiel !

konkon
06.10.2013, 11:14
Ja, zum Beispiel !

Von denen begegnen mir nur leider nicht allzu viele, außerdem sind sie sowieso nur für die Steuerfandung interessant.
Was mir aber begegnet sind Flüchtlinge ganz anderer Art, da wo die Typen herkommen scheint man Werbung für Schlaraffendeutschland gemacht zu haben.
:))

meckerle
06.10.2013, 17:09
Das klappt aber nur, wenn Du durch Werbung (und auch gute Leistung ist eine Art der Werbung) bei Deiner Zielgruppe einen gewissen Bekanntheitsgrad erworben hast!

:hmm:
Du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen.

Asyl
06.10.2013, 22:29
Man sollte Atmosphäre schon schreiben können, will man sich darüber auslassen.

Deine Mudder.

NSU_Kraftrad
07.10.2013, 00:37
Ohh, nett, mit dem Thema beschäftige ich mich seit Jahren.
Früher habe ich für Firma A gearbeitet, Firma A hat richtig viel Geld für Werbung ausgegeben und hatte ein Produkt mit erheblichen Nebenkosten.
Der durchschittliche Kundentyp war eher unterdurchschnittlich Gebildet. So der klassische Bundesmichel. Jemand der seine Kaufentscheidung binnen von Minuten traf.

Heute Arbeite ich für Firma B, Firma B hat ein besseres Produkt als Firma A, gibt fast kein Geld für Werbung aus, hat ein absolut Faires Produkt und ist 20-30% preiswerter als Firma A.
Der durchschnittliche Kundentyp von Firma B ist deutlich cleverer als von Firma A, macht sich länger Gedanken über die Anschaffung und ist nicht selten Akademiker.

Nichts desto trotz macht Firma A (teuer da Marketing) doch nen Tick mehr Gewinn bzw deutlich mehr Umsatz (von der Storno Quote mal ganz abgesehen) als Firma B. Jedoch ist dieser Trend abnehmend.

Leuten die Wegen einer Werbung kaufen sind meist nicht sonderlich clever. Besser ist es sich alternativ zu informieren und seine Entscheidung alternativ und alleine zu Treffen.
PS: Firma A und B bieten nahezu das selbe Produkt an.

Unschlagbarer
07.10.2013, 09:22
...Werbung nervt zusehens, zeitungsbeilagen lasse ich mir ja noch gefallen, aber alles was über DIN A4 ist und man das noch 3 mal ausklappen muss wandert sofort in den müll!Um das festzustellen, musst dus erst ausklappen, und schon haben sie dich!

Unschlagbarer
07.10.2013, 09:32
Produktwerbung ist wichtig da sie mich darüber informiert was es alles gibt, und vor allem was es neues gibt.
Sie informiert ja nicht nur über Lebensmittel sondern auch über vieles andere, z.B. spezielle Software, neuste Heizungsanlagen, etc.Offenbar haben du und Chronos andere Sender als die übrigen. Könnt ihr nicht unterscheiden zwischen der reinen Kotz-Werbung und Information über neue Produkte inkl. Listung deren Eigenschaften? Die Kotzwerbung führt nur zum Erbrechen, sie nervt, hat kaum sachliche Aussagen, will euch doch nur für die Produkte oder Firma interessieren, euch als Käufer mobilisieren.
Information ist allerdings was ganz anderes, selbst wenn in der Kotz-Werbung einige Aussagen kommen.
Das verlinkte Video oben mit der Werbung für den Onlineverkauf - was auch Don aussagekräftig fand - z.B. hat nicht mal das.
Was hat die Bemerkung der Reinigungskraft, sie habe der Verkäuferin "eine gescheuert" wohl für einen Informationswert?

Wenn ich mich z.B. über neue Software informieren will, kommt auf keinen Fall ein Werbespot im Fernsehn dafür in Frage, sondern vllt. eine Computerzeitschrift.
Dort gibts zwar auch z.B. ganzseitige Werbeanzeigen, die sind fast immer auf der rechten Seite (weshalb wohl?), die mir aber kaum Informationsgewinn bringen. Im Gegenteil. Die Nachteile werden zu 100% verschwiegen (das übrigens auch bei allen anderen Produktwerbungen! Oder habt ihr schon mal was Negatives über das Produkt dort gefunden?).

Wenn ich mich informieren will (und auf das zielt ihr ja mit euer Aussage hin), dann lese ich die Fach-Artikel oder auch Nutzerbewertungen. Dort muss man aber auch schon wieder sehr misstrauisch sein, denn zum einen löschen die Hersteller teilweise negative Berichte und zum andern platzieren sie mit Sicherheit auch selber verfasste positive oder lassen sie platzieren.

Versucht doch einfach mal, Werbespots von Information zu unterscheiden. Dann siehts nämlich anders aus.

Unschlagbarer
07.10.2013, 09:37
...Werbung ist für den Jammerossi-TE natürlich nur dann akzeptabel, wenn sie die rote Ideologie unterstützt, wie an diesem Beispiel zu sehen istFür einseitig informierte und denkbehinderte Hetzwessis mit ihren kapitalistischen Lobhymnen ist Werbung sicher der richtige Zeitvertreib, nicht wahr?

Unschlagbarer
07.10.2013, 09:43
Ohh, nett, mit dem Thema beschäftige ich mich seit Jahren.
Früher habe ich für Firma A gearbeitet, Firma A hat richtig viel Geld für Werbung ausgegeben und hatte ein Produkt mit erheblichen Nebenkosten.
Der durchschittliche Kundentyp war eher unterdurchschnittlich gebildet. So der klassische Bundesmichel. Jemand der seine Kaufentscheidung binnen von Minuten traf.

Heute Arbeite ich für Firma B, Firma B hat ein besseres Produkt als Firma A, gibt fast kein Geld für Werbung aus, hat ein absolut faires Produkt und ist 20-30% preiswerter als Firma A.
Der durchschnittliche Kundentyp von Firma B ist deutlich cleverer als von Firma A, macht sich länger Gedanken über die Anschaffung und ist nicht selten Akademiker.

Nichts desto trotz macht Firma A (teuer da Marketing) doch nen Tick mehr Gewinn bzw deutlich mehr Umsatz (von der Storno Quote mal ganz abgesehen) als Firma B. Jedoch ist dieser Trend abnehmend.

Leute die wegen einer Werbung kaufen sind meist nicht sonderlich clever. Besser ist es sich alternativ zu informieren und seine Entscheidung alternativ und alleine zu treffen.
PS: Firma A und B bieten nahezu das selbe Produkt an.Eindrucksvoller kann man den teuren und nutzlosen Unsinn der Werbung kaum belegen.

Aber genau die Gruppe, die wegen einer Werbung kauft, weil sie sie für Information hält, gehört zum "unterdurchschnittlich Gebildeten", wie der klassische Bundesmichel eben. Jahrzehntelange Konfrontierung mit TV-Werbung macht eben nicht grade klüger...

Dr Mittendrin
07.10.2013, 09:46
.
Produktwerbung ist schädlich für die Gesundheit, für die Umwelt,
sie nervt und lügt, verschwendet Energie und letztlich durch das angestrebte Ziel unendliche Mengen an Ressourcen,
sie verschwendet Zeit, verdummt die Leute und macht fett, faul und träge und dadurch krank, die darauf hereinfallen.

Und darum: Schluss mit der Produktwerbung in jeder Form!

Das schreibe ich nicht, weil ich Werbung nicht mag, sondern weil das eine unabdingbare Forderung im Sinne der Vernunft ist.

Manchmal nervt Werbung, es stimmt.

Nur muss man auch die Interessen der Hersteller sehen.
Wer für Werbung sinnlos Geld verschleudert ist doch selber schuld.
Nur sollte sie nicht zu aufdringlich sein.
Und auf Lockvögel falle ich eh nicht rein.

Unschlagbarer
07.10.2013, 10:02
Manchmal nervt Werbung, es stimmt.
Nur muss man auch die Interessen der Hersteller sehen.
Wer für Werbung sinnlos Geld verschleudert ist doch selber schuld.
Nur sollte sie nicht zu aufdringlich sein.
Und auf Lockvögel falle ich eh nicht rein."Nur muss man auch die Interessen der Hersteller sehen."
Weshalb muss man das? Weshalb sollte ein großer Konzern z.B. oder ein kleiner Hersteller auf mein Verständnis und mien Wohlwollen angewiesen sein müssen?
Selbst wenn ich seinen Werbespot sehe, mein Kaufverhalten würde dadurch sowieso nicht beeinflusst.
Der Hersteller hat also gar nichts von meinem Verständnis.

Allein mein Bedarf oder meine Wünsche, die Benutz- und die Haltbarkeit, die Qualität und der Preis inkl. natürlich des Service sind für einen Kauf entscheidend.

Mit der Produktwerbung wird der Bedarf aber oft erst erzeugt, und daher ist es ein Scheinbedarf.
Was braucht der Mensch schon wirklich zum Leben und zum Glücklichsein?
Braucht er 100.000 Artikel in einem Kaufland-Laden?
Braucht er 1000 verschiedene Zahnpasten und -bürsten, zig Deomittel (auch noch für 5 Tage, wie die Werbung verspricht!) oder Tausende von verschiedenen Artikeln jeder Art?
Das meiste davon ist zudem noch Müll, der kaum hält, was er verspricht.

Dr Mittendrin
07.10.2013, 10:15
"Nur muss man auch die Interessen der Hersteller sehen."
Weshalb muss man das? Weshalb sollte ein großer Konzern z.B. oder ein kleiner Hersteller auf mein Verständnis und mien Wohlwollen angewiesen sein müssen?
Selbst wenn ich seinen Werbespot sehe, mein Kaufverhalten würde dadurch sowieso nicht beeinflusst.
Der Hersteller hat also gar nichts von meinem Verständnis.

Allein mein Bedarf oder meine Wünsche, die Benutz- und die Haltbarkeit, die Qualität und der Preis inkl. natürlich des Service sind für einen Kauf entscheidend.

Mit der Produktwerbung wird der Bedarf aber oft erst erzeugt, und daher ist es ein Scheinbedarf.
Was braucht der Mensch schon wirklich zum Leben und zum Glücklichsein?
Braucht er 100.000 Artikel in einem Kaufland-Laden?
Braucht er 1000 verschiedene Zahnpasten und -bürsten, zig Deomittel (auch noch für 5 Tage, wie die Werbung verspricht!) oder Tausende von verschiedenen Artikeln jeder Art?
Das meiste davon ist zudem noch Müll, der kaum hält, was er verspricht.

Doch der Hersteller will verdienen und stellt auch Arbeitsplätze.

Mich kannst du 24 Stunden mit Dönerwerbung zu knallen, aus Prinzip kaufe ich keinen.
Finde es auch legitim, wenn Bedarf durch Werbung erzeugt wird.

Funktioniert bei mir auch kaum.

Diese sozialistische Bedarfsproduktion lehne ich ab.
Dann gänbe es auch keine Neuentwicklungen die auf Kundenwünsche besser zugeschnitten sind.

opppa
07.10.2013, 12:45
Manchmal nervt Werbung, es stimmt.

Nur muss man auch die Interessen der Hersteller sehen.
Wer für Werbung sinnlos Geld verschleudert ist doch selber schuld.
Nur sollte sie nicht zu aufdringlich sein.
Und auf Lockvögel falle ich eh nicht rein.

Besorge Dir einfach mal ein Buch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_geheimen_Verf%C3%BChrer

Dann könntest Du feststellen, wie Dich die Werbung unterschwellig "bearbeitet"!

:D