PDA

Vollständige Version anzeigen : Katastrophale deutsche Außenpolitik



Widder58
05.11.2013, 21:05
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

navy
06.11.2013, 00:00
Der Taxi Fahrer Joschka Fischer, hatte weder einen Beruf, noch einen Schul Abschluss. Frank Walter Steinmeier gehört ebenso verhaftet, wegen Auslands Bestechung, sah sich als Lobbyist und Meister wie man REgierungen im Ausland besticht.

Bruddler
06.11.2013, 06:54
Der Taxi Fahrer Joschka Fischer, hatte weder einen Beruf, noch einen Schul Abschluss. Frank Walter Steinmeier gehört ebenso verhaftet, wegen Auslands Bestechung, sah sich als Lobbyist und Meister wie man REgierungen im Ausland besticht.

Der Taxifahrer Joschka Fischer ist ein gewiefter Hundling, der irgendwann eingesehen hat, dass Gewalt der falsche Weg ist...
Frank Walter Steinmeier ist nicht nur rhetorisch eine billige Kopie der altehrwürdigen Blendgranate Gead Schröder...

Sathington Willoughby
06.11.2013, 07:25
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

Dem kann man nur beipflichten.

Reilinger
06.11.2013, 07:26
Deutschland macht Außenpolitik? Ich dachte, für das Ressort genügt die Fähigkeit, ein Scheckbuch zu schwenken...

Bruddler
06.11.2013, 07:30
Deutschland macht Außenpolitik? Ich dachte, für das Ressort genügt die Fähigkeit, ein Scheckbuch zu schwenken...

Die deutsche Scheckbuchpolitik hat bei unseren "Freunden" nur noch einen geringen Stellenwert. Inzwischen wird von den Deutschen zusätzl. eine aktive Beteiligung an den zunehmenden "Friedensmissionen" erwartet.

opppa
06.11.2013, 07:35
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

In unserem (noch nicht Deinem) demokratisch reGIERten Deutschland steht es Dir (natürlich) frei, eine Partei zu gründen, die sich dafür einsetzt, daß hier
- erstens (nachdem sich die Mohammedaner der verschiedenen Glaubensrichtungen die Schädel eingeschlagen haben) ein Sultan eingesetzt wird, der dann
- zweitens einen unschwulen Mufti als Außenminister einsetzt, der dann
- Die Züchtung von (weiteren) Schlappohr-Karnickeln weltweit fördert,
- weltweit jeden verpflichtet, gefakte Postkarten aus Jerusalem zu kaufen,
- sich für die Steinigung von allen renitenten Ungläubigen einsetzt, und
- der alle Deutschen verpflichtet, sich Deinem Zionistenwahn aktiv anzuschließen.

Los, streng Dich mal an!

:ätsch:

deutschland
06.11.2013, 07:41
Deutschland macht Außenpolitik? Ich dachte, für das Ressort genügt die Fähigkeit, ein Scheckbuch zu schwenken...... allein die Tatsache, dass wir einen Hinterlader als "Aussenkannister" haben genügt, uns in der ganzen Welt als schwule Germanis betiteln zu lassen. Hauptsächlich im nahen Osten ist dieser Schwanzlut.... ein rotes Tuch für die Scheichs, die sich nach einem Treffen mit dieser Tunte mehrmals die Hände waschen...

iglaubnix+2fel
06.11.2013, 07:49
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...



:gp::hsl::gp:


Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

Gar nicht stolz darauf ---> ICH!

Bruddler
06.11.2013, 07:50
... allein die Tatsache, dass wir einen Hinterlader als "Aussenkannister" haben genügt, uns in der ganzen Welt als schwule Germanis betiteln zu lassen. Hauptsächlich im nahen Osten ist dieser Schwanzlut.... ein rotes Tuch für die Scheichs, die sich nach einem Treffen mit dieser Tunte mehrmals die Hände waschen...

Warum buhlt jede Partei bei Koalitionsverhandlungen um den Posten des Außenministers ? Wer weiß Bescheid ?

deutschland
06.11.2013, 08:00
Warum buhlt jede Partei bei Koalitionsverhandlungen um den Posten des Außenministers ? Wer weiß Bescheid ?...eins ist sicher, "wer sich künftig und dazu noch öffentlich als Schwuchtel outet, wird mit Sicherheit nicht mehr den Aussenministerposten bekommen"... zu viel hat Schwesterwelle kaputt gemacht !

deutschland
06.11.2013, 08:01
Warum buhlt jede Partei bei Koalitionsverhandlungen um den Posten des Außenministers ? Wer weiß Bescheid ?...da gibt es die meiste Kohle !

Bruddler
06.11.2013, 08:02
...da gibt es die meiste Kohle !

und man kann sich und seine Partei in aller Welt "wichtig" machen... :pfeif:

Sander
06.11.2013, 08:05
Was? Deutsche Aussenpolitik ist eine Katastrophe? Tatsaechlich? :haha:

Bruddler
06.11.2013, 08:05
...eins ist sicher, "wer sich künftig und dazu noch öffentlich als Schwuchtel outet, wird mit Sicherheit nicht mehr den Aussenministerposten bekommen"... zu viel hat Schwesterwelle kaputt gemacht !

Der nächste Außenminister wird wahrscheinlich der dicke Gabriel (SPD), allerdings muss er bei seinen Auslandsreisen dank seiner Fülle mit dem Frachtraum Vorlieb nehmen...

deutschland
06.11.2013, 08:29
Der nächste Außenminister wird wahrscheinlich der dicke Gabriel (SPD), allerdings muss er bei seinen Auslandsreisen dank seiner Fülle mit dem Frachtraum Vorlieb nehmen...... wohin er auch ohne "seine Fülle" hingehört...

deutschland
06.11.2013, 08:30
und man kann sich und seine Partei in aller Welt "wichtig" machen... :pfeif:
...oder bis in den Grund blamieren !

Reilinger
06.11.2013, 08:41
... allein die Tatsache, dass wir einen Hinterlader als "Aussenkannister" haben genügt, uns in der ganzen Welt als schwule Germanis betiteln zu lassen. Hauptsächlich im nahen Osten ist dieser Schwanzlut.... ein rotes Tuch für die Scheichs, die sich nach einem Treffen mit dieser Tunte mehrmals die Hände waschen...

Wenn ich ehrlich bin, hält sich diesbezüglich mein Mitgefühl mit den mohammedanischen Schlächtern doch sehr in Grenzen. Ich muß ja auch tagtäglich die mohammedanische Brut in meinem Land ertragen, da kann der Scheich ruhig auch mal fünf Minuten seines Lebens Ekel erdulden. Das muß er aushalten, um es mal neudeutsch zu formulieren. :D

herberger
06.11.2013, 09:18
Es gibt keine deutsche Aussenpolitik ausser eine Scheckbuch Diplomatie.Denn international weiss man das die BRD politisch impotent ist.

Langwitsch
06.11.2013, 09:22
Dieses schulmeisterisches Einmischen in die inneren Angelegenheiten sogenannter Schurkenstaaten ist eigentlich sehr belustigend.

Tantalit
06.11.2013, 09:33
Es gibt keine deutsche Aussenpolitik ausser eine Scheckbuch Diplomatie.Denn international weiss man das die BRD politisch impotent ist.

Ach nee was eine Erkenntnis und würden wir anders nämlich mit fester Stimme und erhobenen Hauptes auftreten würde das zu was führen?

Friede, Freude, Eierkuchen?

Wenn du schon über die BRD hetzt dann sag auch warum es so ist wie es ist.

Besonders interessant wäre natürlich zu erfahren wo wir denn International auftrumpfen sollen.

Wir beliefern doch schon die ganze Welt mit Top Produkten und selbst das neidet man uns und wird es uns wohl demnächst verbieten oder es eben ganz verhindern.

Gegen das deutsche Volk wird weiter Krieg geführt.

kotzfisch
06.11.2013, 09:37
So ist es- wo lägen denn Spielräume deutscher Außenpolitik.Das ist doch lachhaft.

herberger
06.11.2013, 09:39
Ach nee was eine Erkenntnis und würden wir anders nämlich mit fester Stimme und erhobenen Hauptes auftreten würde das zu was führen?

Friede, Freude, Eierkuchen?

Wenn du schon über die BRD hetzt dann sag auch warum es so ist wie es ist.

Besonders interessant wäre natürlich zu erfahren wo wir denn International auftrumpfen sollen.

Wir beliefern doch schon die ganze Welt mit Top Produkten und selbst das neidet man uns und wird es uns wohl demnächst verbieten oder es eben ganz verhindern.

Gegen das deutsche Volk wird weiter Krieg geführt.



Diese BRD Aussenminister äussern sich ständig zu Themen die der BRD nichts angehen, und man sie nur als Unterstützung der brit.und US Politk ansehen kann.

Tantalit
06.11.2013, 09:43
Diese BRD Aussenminister äussern sich ständig zu Themen die der BRD nichts angehen, und man sie nur als Unterstützung der brit.und US Politk ansehen kann.

Auch das könntest du dem geneigten Leser erklären warum er so agiert.

Wir wollen ja verstehen lernen was Deutschland eigentlich nur noch ist.

Erich von Stahlhelm
06.11.2013, 09:45
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

Da das recht viel Geschreibsel ist, wage ich mal ein Zusammenfassung auf die nackte Essenz des Inhalts
in Bezug auf die deutsche Aussenpolitik und ihrer Ausführenden:

http://images.wikia.com/creepypasta/images/a/ab/Jesus_facepalm.jpg

http://images.wikia.com/creepypasta/images/a/ab/Jesus_facepalm.jpg

latrop
06.11.2013, 09:49
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

Huch, mir kommen die Tränen.
Du als Rotfaschist hast doch Übung in so etwas, worüber du dich jetzt beschwerst.

Cleopatra
06.11.2013, 09:49
Diese BRD Aussenminister äussern sich ständig zu Themen die der BRD nichts angehen, und man sie nur als Unterstützung der brit.und US Politk ansehen kann.

Ich würde an Erikas Stelle den Auißenministerposten einsparen. So sieht die ganze Welt, daß wir besetzt sind und nichts zu sagen haben. Statt dessen läßt sie diesen schwulen Bubi in der Welt herumreisen, der ungefragt Sprechblasen absondert.

herberger
06.11.2013, 09:51
Auch das könntest du dem geneigten Leser erklären warum er so agiert.

Wir wollen ja verstehen lernen was Deutschland eigentlich nur noch ist.

Was geht der BRD Aussenpolitik Tussi Riot oder Ei Wei Wei (Chinese)an

latrop
06.11.2013, 09:54
Diese BRD Aussenminister äussern sich ständig zu Themen die der BRD nichts angehen, und man sie nur als Unterstützung der brit.und US Politk ansehen kann.

Machen das nicht die USA und neuerdings auch die Vögel der EU über D ?
Siehe die Kritik der angeblich zu hohen Exporte.

Habe ich bis jetzt schon mal ein Widerwort unserer Politverbrecher dazu gehört ?

Erich von Stahlhelm
06.11.2013, 10:01
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

Jetzt mal die ernste Antwort. Auf das Gefettete. Rechtlich gesehen ist die BRD eine US-Bananenrepublik
ohne den Status der Souveränität. Die deutsche Politik kann gar nicht anders. Den "Politikern" ist
aber anzulasten das sie diese Frage scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Warum auch Souveränität?
Stellt sich die Frage für die schlechten Politikerdarsteller überhaupt? Man sitzt ja sehr bequem an seinen
vom Volke finanzierten Futtertrögen, die gibt man doch nicht für die Frage der Souveränität auf, da könnte
sich ja etwas ändern, das dann echte Arbeit bedeutet. Man ist lieber Marionette und lebt bequem als
sich einen Haufen Arbeit einzuhandeln. Über den rechtliche Status der BRD als nichtsouveränes und unter
immer noch aufrechtgehaltenen Besatzungsrechten sollte man sich keine allzugroßen Illusionen machen.
Dieser Artikel ist schon was älter und auch einigen hier bekannt, aufgrund seines unangenehmen Inhaltes
bring ich ihn aber trotzdem erneuert in die Diskussion. Die meisten wissen es eh, für den Rest dürfte er
sehr desillusionierend sein, was den rechtlichen Status Deutschlands angeht:

http://www.sueddeutsche.de/politik/historiker-foschepoth-ueber-us-ueberwachung-die-nsa-darf-in-deutschland-alles-machen-1.1717216


Eine deutsche Regierung der etwas an ihrem Volk und nicht an einer ominösen "Bevölkerung" gelegen wäre,
würde hier verpflichtet sein maßregelnd einzugreifen und aller Widerstände zum Trotze den ehemaligen Kriegsgegnern
die überfälligen Friedensverträge und die Streichung aus der UN-Feindstaatenklausel abringen und Deutschland in die
volle Souveränität überführen. Charakterlose Feiglinge, welche diese sicherlich anstrengede und konflikreiche
Arbeit scheuen, die werden den Status Deutschlands niemals in Frage stellen. Naja, 2099 wird ja dann endlich
der Status der Souveränität wiederhergestellt und die Siegermächte können sich darauf verlassen das auch die Angelegenheit
"deutsches Volk" bis dahin zu ihrer Zufriedenheit abgewickelt sein wird.
Allerdings, beruhigend ist, das auch die Völker der Siegermächte bis dahin wohl effektiv durch die europaweit um sich greifende
Muselmanie verschwunden sein werden. Das diese Entwicklung, die eigentlich mir vorliebe Deutschland zugedacht war und ist,
alle anderen Nationen ebenfalls befallen hat, seh ich mal als besonders komischen Witz des Karmas an.
Überleben kann Europa das nur, wenn es sich auf seine Kultur besinnt und konsequent handelt.
Und ein starkers, souveränes Deutschland, ist dafür unabdingbar notwendig. Leider wird diese Erkennstnis wohl zu spät kommen.

Tantalit
06.11.2013, 10:25
Was geht der BRD Aussenpolitik Tussi Riot oder Ei Wei Wei (Chinese)an

Menschenrechte, Humanität, Ethik und Moral sind ja Begriffe die international Verwendung finden, dann sollte man sich auch dazu äußern dürfen wenn sie eingeschränkt werden.

Die Frage warum die Politik agiert wie sie agiert ist damit aber nicht beantwortet.

Es ist nun mal keine Außenpolitik fürs deutsche Volk sondern für unsere Herren.

Tantalit
06.11.2013, 10:26
Und ein starkers, souveränes Deutschland, ist dafür unabdingbar notwendig. Leider wird diese Erkennstnis wohl zu spät kommen.

Ein starkes souveränes Deutschland ist es ja was alle Feinde des deutschen Volkes zu verhindern versuchen.

Vielleicht sind die Politiker auch gar nicht so dumm und scheuen die offene Konfrontation weil sie die Konsequenzen ahnen.

herberger
06.11.2013, 10:27
Menschenrechte, Humanität, Ethik und Moral sind ja Begriffe die international Verwendung finden, dann sollte man sich auch dazu äußern dürfen wenn sie eingeschränkt werden.

Die Frage warum die Politik agiert wie sie agiert ist damit aber nicht beantwortet.

Es ist nun mal keine Außenpolitik fürs deutsche Volk sondern für unsere Herren.

Und die Welt hat aus dem überflüssigen Senf aus der BRD gewartet.

Tantalit
06.11.2013, 11:06
Und die Welt hat aus dem überflüssigen Senf aus der BRD gewartet.

Ich dachte es geht hier um deutsche Außenpolitik warum und weshalb sie so ist wie sie ist, mein Fehler, bin wohl im falschen Forum. ;)

herberger
06.11.2013, 11:10
Ich dachte es geht hier um deutsche Außenpolitik warum und weshalb sie so ist wie sie ist, mein Fehler, bin wohl im falschen Forum. ;)

Schweres Thema weil es keine deutsche Aussenpolitik gibt,deutsche Interessen werden weder national noch international vertreten.

Tantalit
06.11.2013, 11:12
Schweres Thema weil es keine deutsche Aussenpolitik gibt,deutsche Interessen werden weder national noch international vertreten.

Und das muß man so oft sagen bis es der letzte Deutsche kapiert. :)

Widder58
06.11.2013, 11:52
In unserem (noch nicht Deinem) demokratisch reGIERten Deutschland steht es Dir (natürlich) frei, eine Partei zu gründen, die sich dafür einsetzt, daß hier
- erstens (nachdem sich die Mohammedaner der verschiedenen Glaubensrichtungen die Schädel eingeschlagen haben) ein Sultan eingesetzt wird, der dann
- zweitens einen unschwulen Mufti als Außenminister einsetzt, der dann
- Die Züchtung von (weiteren) Schlappohr-Karnickeln weltweit fördert,
- weltweit jeden verpflichtet, gefakte Postkarten aus Jerusalem zu kaufen,
- sich für die Steinigung von allen renitenten Ungläubigen einsetzt, und
- der alle Deutschen verpflichtet, sich Deinem Zionistenwahn aktiv anzuschließen.

Los, streng Dich mal an!

:ätsch:

Von Opppas Verfolgungswahn hatte ich nichts geschrieben - für gefakte Postkarten sorgen die Zionisten selbst, die den Touristen Karten vom "Holy Land" andrehen auf denen das Westjordanland bereits einverleibt ist.

Widder58
06.11.2013, 12:05
So ist es- wo lägen denn Spielräume deutscher Außenpolitik.Das ist doch lachhaft.

Wenn man den aufrechten Gang pflegen würde, dann gäbe es auch genügend Spielräume, als feststeckende Analraupe im "transatlantischen Bündnis" natürlich nicht.
Da heißt es mitgefangen, mitgehangen - jeder Dreck, den Zionisten und Amis veranstalten, nebst europäischer Möchtegernkolonialisten wie Frankreich und GB, ist von deutschland widerspruchslos mitzutragen - und vor allem zu finanzieren.
Unter anderem die Unterstützung der Sunniten, Wahabiten und somit auch der Salafisten und Dschihadisten - die schlichte Perversität.
Der Nationalstaat ist längst aufgelöst, deutsche Außenpolitik existiert in der Tat praktisch nicht mehr. Als Handlanger der westlichen Terrorgemeinschaft machen wir uns zum Zombie - und zum Idioten - indem wir die resultierenden Flüchtlinge aus "humanitären Gründen" bei uns aufnehmen.

Widder58
06.11.2013, 12:10
Huch, mir kommen die Tränen.
Du als Rotfaschist hast doch Übung in so etwas, worüber du dich jetzt beschwerst.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Erstaunlich dass Typen wie Du heute das schlucken, über das sie sich zu DDR Zeiten so schön echauffieren konnten.

Widder58
06.11.2013, 12:16
Menschenrechte, Humanität, Ethik und Moral sind ja Begriffe die international Verwendung finden, dann sollte man sich auch dazu äußern dürfen wenn sie eingeschränkt werden.

Es darf gelacht werden. Diese Begriffe existieren nur auf dem Papier und gerade der Westen tritt sie u.a. in Nahen und Mittleren Osten täglich mit Füßen.


Die Frage warum die Politik agiert wie sie agiert ist damit aber nicht beantwortet.

Eine Marionette hebt den Arm, an dessen Strippe gezogen wird.


Es ist nun mal keine Außenpolitik fürs deutsche Volk sondern für unsere Herren.

Dann ist es auch keine Demokratie, die wir angeblich zu verteidigen hätten - geschweige nach Arabien exportieren.

Sprecher
06.11.2013, 12:22
Deutschland macht Außenpolitik? Ich dachte, für das Ressort genügt die Fähigkeit, ein Scheckbuch zu schwenken...

Die BRD führt Befehle aus und verkauft das als "deutsche Außenpolitik".

Sprecher
06.11.2013, 12:23
Und die Welt hat aus dem überflüssigen Senf aus der BRD gewartet.

Die USA, England und Frankreich lachen sich ins Fäustchen wenn die BRD mit ihrem dümmlichen Menschenrechts-Blabla Russen und Chinesen verärgert und sich dadurch handfeste wirtschaftliche Nachteile einhandelt.

opppa
06.11.2013, 12:26
... allein die Tatsache, dass wir einen Hinterlader als "Aussenkannister" haben genügt, uns in der ganzen Welt als schwule Germanis betiteln zu lassen. Hauptsächlich im nahen Osten ist dieser Schwanzlut.... ein rotes Tuch für die Scheichs, die sich nach einem Treffen mit dieser Tunte mehrmals die Hände waschen...

Du kannst mir bestimmt erklären, warum ein deutscher Außenminister orientalischen (Kinderfi....äh) Potentalen gefallen muß!

:?

opppa
06.11.2013, 12:29
Warum buhlt jede Partei bei Koalitionsverhandlungen um den Posten des Außenministers ? Wer weiß Bescheid ?

Weil ein Außenminister eigentlich nur die Aufgabe hat, sich (und unser Land) bei ausländischen Regierungen (einzuschei....äh) einzuschmeicheln!

:?

Solange er in Ausland niemandem auf die Zehen tritt, kann er nix verkehrt machen!

:ja:

opppa
06.11.2013, 12:33
Von Opppas Verfolgungswahn hatte ich nichts geschrieben - für gefakte Postkarten sorgen die Zionisten selbst, die den Touristen Karten vom "Holy Land" andrehen auf denen das Westjordanland bereits einverleibt ist.

Damit wirste aber keins Deiner von mir beschriebenen Ziele erreichen!

:hmm:

opppa
06.11.2013, 12:35
Umgekehrt wird ein Schuh draus. Erstaunlich dass Typen wie Du heute das schlucken, über das sie sich zu DDR Zeiten so schön echauffieren konnten.

Wenn ein Schuh draus wird, ist ja schon etwas erreicht!
Den Schuh können wir Dir ja immer um die Schlappohren hauen!

:ja:

Widder58
06.11.2013, 12:38
Wenn ein Schuh draus wird, ist ja schon etwas erreicht!
Den Schuh können wir Dir ja immer um die Schlappohren hauen!

:ja:

kannste nicht Deine Omas beglücken statt hier den Thread vollzumüllen....

Esreicht!
06.11.2013, 12:50
Noch nie habe ich die deutsche Außenpolitik als derart katastrophal gesehen wie derzeit.
Abgesehen von einem schwulen Ex-Außenminister, der in Teilen der Welt ein verheerendes Bild abgibt (Russland, China, Arabische Staaten) gibt es eigentlich nichts, was man Deutschland positiv anrechnen kann:

Analraupenhafte Kriecherei gegenüber den Schnüfflern der USA: Man muss einmal vorstellen - da reisen nun Geheimdienstmitarbeiter des BND mit einem Koffer Wattebällchen in die USA um dort den Schnüfflern abzuringen, dass man Wirtschaftspionage, also einen schweren Straftatbestand, unterläßt. Man bettelt darum doch vom Ausspähren der Bundeskanzlerin und anderer Politiker abzusehen....
Frau Merkel meint - sie möchte das "transatlantische Bündnis" nicht belasten.
Ein Aufklärer wie Snowden betrachtet man als Kriminellen, bei dem einem nichts anderes übrig bleibe, als ihn auszuliefern, würde man seiner habhaft. "Das Recht läßt nichts anderes zu" - zum Geier - wer bestimmt denn über "Rechte" in Deutschland? Diese Affäre ist die Generaloffenbarung der politischen Unfähigkeit.

Das Ganze betrachte man im Zusammenhang mit einer quasi Einheitspartei Deutschlands - Pseudodemokratie in Reinkultur.

Kriegstreiberei in Libyen und Syrien, Heuchelei bezüglich Flüchtlinge, Unterstützung von Terroristen in Syrien, Waffenlieferungen an Feudalterroristen vom Golf, Totalversagen in der Asyl- und Ausländerpolitik und nach wie vor zionistische Arschkriecherei trotz täglicher Menschen- und Völkerrechtsverletzungen des Besatzungsclans in Palästina.

Und als Tüppfelchen auf dem i praktisch tägliche Diskreditierung Russlands als qausi einzigen Kritiker dieser bundesdeutschen Außenpolitikkatastrophe - Unterstützung für Chaoten, Krawallos und Ultranationalisten wie Nawalny oder Terrortussen wie Pussy Riot....

Wer hätte vor Jahren das gedacht, dass man einem Russland und einem Putin dankbar sein muss...

Die BRD macht überhaupt keine eigene Politik!!!! Aktuelles Beispiel ist der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse -Broehmer, der gestern im Morgenmagazin zum Abhörskandal ebenso wie die Amis auch auf China und Rußland zeigte. Ahso und Snowdon ist kein politisch sondern strafrechtlich Verfolgter, weshalb es keinen Asylgrund gibt, lt dem US-Pressesprecher äh Parlamentarischen Geschäftsührer der CDU/CSU:schlecht:



http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/435054_morgenmagazin/17968544_grosse-broemer-lehnt-asyl-fuer-snowden-ab

opppa
06.11.2013, 12:50
kannste nicht Deine Omas beglücken statt hier den Thread vollzumüllen....

Geht nicht!
Irgendjemand muß doch Deine Karnickelköttel wegfegen!

:ja:

deutschland
06.11.2013, 13:06
Du kannst mir bestimmt erklären, warum ein deutscher Außenminister orientalischen (Kinderfi....äh) Potentalen gefallen muß!

:?... das ist eine schwierige Frage, zumal nicht nachweisbar ist ob Schwesterwelle auch zum Club der Pädophilen zählt...

iglaubnix+2fel
06.11.2013, 13:33
Wenn ein Schuh draus wird, ist ja schon etwas erreicht!
Den Schuh können wir Dir ja immer um die Schlappohren hauen!

:ja:

Das WIR möge bitte präzise erläutert werden!

opppa
06.11.2013, 13:37
... das ist eine schwierige Frage, zumal nicht nachweisbar ist ob Schwesterwelle auch zum Club der Pädophilen zählt...

Er wird sich, wenn ihm sein Leben lieb ist, bei seinem nächsten Besuch der Sau, der arabischen, zu diesem Thema wohl eher nicht äußern.

:hmm:

deutschland
06.11.2013, 15:35
Er wird sich, wenn ihm sein Leben lieb ist, bei seinem nächsten Besuch der Sau, der arabischen, zu diesem Thema wohl eher nicht äußern.

:hmm:...sehe ich ebenso...

Widder58
06.11.2013, 17:29
Geht nicht!
Irgendjemand muß doch Deine Karnickelköttel wegfegen!

:ja:

Gibts hier irgend Jemanden der Dich dazu aufgefordert hat mit Gülle zu wischen?

Menetekel
06.11.2013, 17:46
Ach nee was eine Erkenntnis und würden wir anders nämlich mit fester Stimme und erhobenen Hauptes auftreten würde das zu was führen?


Gegen das deutsche Volk wird weiter Krieg geführt.


Und man kann dies sehr schnell aktuell machen, weil man dem Deutschen Volk ja schon wieder offen zeigt, daß die Wirtschaft zu gut flutscht.
Ähnlich wurde schon einmal gegen Deutschland gearbeitet.

Menetekel
06.11.2013, 17:53
Und das muß man so oft sagen bis es der letzte Deutsche kapiert. :)

Ich glaube, daß uns vor erreichen dieses Zieles die Zunge raushängt und die Stimmbänder so lang sind, daß man uns damit dann fesseln und einsperren kann. Der überwiegenden Masse sind doch schon die Ohren von den Medien so zugedröhnt, daß die solche Worte nicht mal mehr kennen, geschweige deren Bedeutung erkennen.

Senator74
06.11.2013, 17:59
Er wird sich, wenn ihm sein Leben lieb ist, bei seinem nächsten Besuch der Sau, der arabischen, zu diesem Thema wohl eher nicht äußern.

:hmm:

Du verfügst offenbar über prophetische Gaben...?!?!?!

ErhardWittek
07.11.2013, 00:41
Der nächste Außenminister wird wahrscheinlich der dicke Gabriel (SPD), allerdings muss er bei seinen Auslandsreisen dank seiner Fülle mit dem Frachtraum Vorlieb nehmen...
:haha::dg:

hubb
07.11.2013, 09:27
Westerwelle --- was soll man mehr sagen...