PDA

Vollständige Version anzeigen : welches buch hast du wirklich geschenkt bekommen ?



Murr
25.12.2013, 10:40
bei mir war's > Meister und Margarita <
schöne tage noch
Euer Murr :hi:

BlackForrester
25.12.2013, 14:27
Kein Witz...eine gebundene Bedienungsanleitung für meinen Benz...ich bin fast vom Stuhl gefallen vor lachen...jetzt habe ich einen Riesenwälzer was mein Benz kann und was ned :D

Mythras
25.12.2013, 14:35
Meine Weihnachtsgeschenke... hat meine Buchsucht wieder für ein paar Tage gestillt. :D

Schopenhauer - Die Kunst Recht zu behalten

Franz W. Seidler - Das Recht in Siegerhand

Buddha - Die Lehren des Erhabenen

Platon - Von der Unsterblichkeit der Seele

Theodor Körner - Sämtlich Werke, Original von 1892

Felix Steiner - Die Armee der Geächteten

Jiddu Krishnamurti - Einbruch in die Freiheit

Ikkyu Sojun - Gedichte von der verrückten Wolke

Patriotistin
25.12.2013, 14:36
Das 3 Band von;
Schwarzwälder Kaltblüter.... Geschichte und Geschichten

Seligman
25.12.2013, 15:38
Meint ihr echte Buecher? Mit Seiten zum blaettern und Buchstaben zum lesen?
Das ist schlecht fuer die Augen, sagt der Mann im Tv. Ich seh auch schon schlechter als vor ein paar Jahren, wahrscheinlich weil ich mal vor ein paar Monaten so ein Buch gelesen habe. Alles was man wissen muss lernt man doch aus dem Tv, wozu also die Augen belasten?

Murr
25.12.2013, 19:09
und
weltall,erde,mensch von 1973

Leipziger123
25.12.2013, 22:03
Führerscheinfragebogen im Umschlag 1978. G.

Towarish
26.12.2013, 00:10
bei mir war's > Meister und Margarita <
schöne tage noch
Euer Murr :hi:

Ich auch, aber in einer Ausgabe mit "Die weiße Garde".
Daneben eine russ. Version von MK und noch einige wertvolle Bücher.

Murr
26.12.2013, 10:00
entschuldige Towarisch meine von
unwissen geprägte frage...
was heist das > in einer ausgabe mit " Die weiße Garde" ???
Euer Murr :hi:

Alter Stubentiger
26.12.2013, 10:07
Meine Weihnachtsgeschenke... hat meine Buchsucht wieder für ein paar Tage gestillt. :D

Schopenhauer - Die Kunst Recht zu behalten

Franz W. Seidler - Das Recht in Siegerhand

Buddha - Die Lehren des Erhabenen

Platon - Von der Unsterblichkeit der Seele

Theodor Körner - Sämtlich Werke, Original von 1892

Felix Steiner - Die Armee der Geächteten

Jiddu Krishnamurti - Einbruch in die Freiheit

Ikkyu Sojun - Gedichte von der verrückten Wolke


.....und natürlich einen eigenen Weihrauchschwenker.:pope:

mick31
26.12.2013, 10:16
Das da

http://www.hugendubel.de/3/15614670-1/buch/alles-vom-wild.html#information

Ajax
26.12.2013, 13:29
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Normalerweise lese ich höchst selten etwas von den Bestseller-Listen, aber geschenkt ist geschenkt.

Anne Bonny
26.12.2013, 14:07
Steve Stern: Der gefrorene Rabbi

bin schon beim Lesen der ersten Seite vor Lachen vom Stuhl gekippt


Gonzalo Giner: Der Heiler der Pferde

da freu ich mich drauf

Seligman
26.12.2013, 21:58
Steve Stern: Der gefrorene Rabbi

bin schon beim Lesen der ersten Seite vor Lachen vom Stuhl gekippt


Gonzalo Giner: Der Heiler der Pferde

da freu ich mich drauf

Zitier mal bitte!:) will auch vom Stuhl kippen.

Senator74
26.12.2013, 22:05
Im Cafe der verlorenen Jugend
Roman
Patrick Modiano

Mütterchen
26.12.2013, 22:11
Den Ausstellungskatalog. :)

Sander
26.12.2013, 22:27
Meine Weihnachtsgeschenke... hat meine Buchsucht wieder für ein paar Tage gestillt. :D

Schopenhauer - Die Kunst Recht zu behalten

Franz W. Seidler - Das Recht in Siegerhand

Buddha - Die Lehren des Erhabenen

Platon - Von der Unsterblichkeit der Seele

Theodor Körner - Sämtlich Werke, Original von 1892

Felix Steiner - Die Armee der Geächteten

Jiddu Krishnamurti - Einbruch in die Freiheit

Ikkyu Sojun - Gedichte von der verrückten Wolke


Gute Auswahl.

Bergischer Löwe
26.12.2013, 23:17
Der 99 Tage Kaiser
von Frank Lorenz Münzer

Yello
von Daniel Ryser

Selbst verschenkt:

Der grosse Krieg - Österreich im ersten Weltkrieg
von Hans Magenschab

Daphne
27.12.2013, 09:32
Einen Thriller gabs "Ich bin unschuldig" von Sabine Durant.

Mein Wunschbuch leider nicht.
Aber in 2 Wochen hab ich Geburtstag und ich werde es mir einfach selber schenken.

Mütterchen
27.12.2013, 09:39
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Normalerweise lese ich höchst selten etwas von den Bestseller-Listen, aber geschenkt ist geschenkt.

Das habe ich auch mal bekommen und der Schenker hat es ausgewählt, weil es in der Bestselle-Liste stand. Du kannst mir ja mal sagen, ob es dir gefallen hat, wenn du damit durch bist. :)

Anne Bonny
27.12.2013, 12:17
Zitier mal bitte!:) will auch vom Stuhl kippen.

Ne, tu ich nicht, da werde ich rot! :rot werden:

Steinwolke
29.12.2013, 20:30
Michael Winkler - SMS Friedenstaube

schon ausgelesen und freu mich auf die Fortsetzung :dg:

Ajax
29.01.2014, 18:12
Das habe ich auch mal bekommen und der Schenker hat es ausgewählt, weil es in der Bestselle-Liste stand. Du kannst mir ja mal sagen, ob es dir gefallen hat, wenn du damit durch bist. :)

Habe das Buch vor kurzem beendet. Liest sich ziemlich zügig. Ein alter Mann, der, nachdem er aus dem Altersheim ausgebüchst ist, ein kurzweiliges Abenteuer erlebt, während nebenbei sein ereignisreiches Leben erzählt wird. Eine absurde Situation reiht sich an die nächste. Mitunter ist das ganz witzig. Sprachlich nichts besonderes. Alles in allem ein solider Unterhaltungsroman für Zwischendurch.

Mütterchen
29.01.2014, 18:22
Habe das Buch vor kurzem beendet. Liest sich ziemlich zügig. Ein alter Mann, der, nachdem er aus dem Altersheim ausgebüchst ist, ein kurzweiliges Abenteuer erlebt, während nebenbei sein ereignisreiches Leben erzählt wird. Eine absurde Situation reiht sich an die nächste. Mitunter ist das ganz witzig. Sprachlich nichts besonderes. Alles in allem ein solider Unterhaltungsroman für Zwischendurch.

Danke für die Rückmeldung. :)

Jetzt ich: im vorletzten Sommer habe ich es während der Urlaubszeit gelesen. Den Anfang fand ich auch ganz witzig und orginell, aber irgendwann fand ich das Strickmuster langweilig. Eine abstruse Situation reihte sich an die nächste. Ich habs nicht fertig gelesen, ich hab das Buch meiner Nachbarin gegeben. Sie war ganz begeistert. So hat die Geschichte ja dann doch noch jemanden glücklich gemacht.

Affenpriester
29.01.2014, 18:24
Meint ihr echte Buecher? Mit Seiten zum blaettern und Buchstaben zum lesen?
Das ist schlecht fuer die Augen, sagt der Mann im Tv. Ich seh auch schon schlechter als vor ein paar Jahren, wahrscheinlich weil ich mal vor ein paar Monaten so ein Buch gelesen habe. Alles was man wissen muss lernt man doch aus dem Tv, wozu also die Augen belasten?

Ich hab gehört, das soll von zwanghafter Onanie kommen. ;)

Seligman
29.01.2014, 23:09
Ich hab gehört, das soll von zwanghafter Onanie kommen. ;)

Hmmm, das letzte Buch welches ich sozusagen gelesen habe, war dieses hier:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/31K8R58Z8EL._SY445_.jpg

kotzfisch
29.01.2014, 23:25
Buch?

Praktiker
29.01.2014, 23:27
Ich hab gehört, das soll von zwanghafter Onanie kommen. ;)

Die Onanie, die Onanie,-
die stärkt das Hemd und schwächt das Knie.....:D

Praktiker
29.01.2014, 23:33
Der 99 Tage Kaiser
von Frank Lorenz Münzer

Yello
von Daniel Ryser

Selbst verschenkt:

Der grosse Krieg - Österreich im ersten Weltkrieg
von Hans Magenschab

A propos Krieg :

Ich hab mir ein Hörbuch (6 CD´s ) von Timur Vernes zugelegt " Er ist wieder da " ,- und in MP3 umgewandelt ,-
seitdem läuft mein Player heiss und ich mach mir vor Lachen bald in die Hosen ,-
dieses Buch empfehle ich mit 5 von 5 Sternen jedem weiter.....

Gärtner
29.01.2014, 23:36
bei mir war's > Meister und Margarita <
schöne tage noch
Euer Murr :hi:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/415D95oGjlL._.jpg

111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss (http://www.amazon.de/111-Orte-gesehen-haben-muss/dp/395451219X)

Rocko
29.01.2014, 23:40
Das letzte Buch, was mir erinnerlich ist, war dieses hier (http://www.amazon.de/Anthony-Burgess-1985/dp/B0078KM4JK/ref=sr_1_17?s=books&ie=UTF8&qid=1391035137&sr=1-17&keywords=1985), ich meine es war 2002 zu meinem 20ten!
Das steht auch immer noch im Regal hier im Arbeitszimmer!

Ausonius
29.01.2014, 23:40
111 Orte in Rom, die man gesehen haben muss[/URL]

Nur so wenige? Ich glaube, es gibt auf der Welt kaum eine Stadt, wo es so viel zu sehen gibt, wie in Rom.

Alfred Tetzlaff
29.01.2014, 23:40
Als letztes Buch bekam ich "Die Säulen der Erde" von Ken Follet geschenkt. Seine Novellen habe ich fast alle gelesen.

Affenpriester
29.01.2014, 23:41
Nur so wenige? Ich glaube, es gibt auf der Welt kaum eine Stadt, wo es so viel zu sehen gibt, wie in Rom.

Vor allem Dreck, kaum sonstwo gibt es so viel davon zu sehen. Und Kardinäle - auch dreckige, gelegentlich.

Ausonius
29.01.2014, 23:43
Vor allem Dreck, kaum sonstwo gibt es so viel davon zu sehen. Und Kardinäle - auch dreckige, gelegentlich.

Das ist Blödsinn. Warst du überhaupt schon mal dort?

Affenpriester
29.01.2014, 23:44
Das ist Blödsinn. Warst du überhaupt schon mal dort?

Nicht im Vatikan, nein. Aber mal ne ernste Frage, findest du dass Rom sauber ist?

willy
29.01.2014, 23:47
Das ist Blödsinn. Warst du überhaupt schon mal dort?

Abistudienfahrt ging für uns nach Rom, nicht lange her. Der Stadtkern ist atemberaubend, aber die Randbezirke, in denen wir hausten, Müllhalden. Zwischen Häuserzeile und Fußsteig stapelte sich der Müll. Der wird einfach nur zur Seite geschoben und offensichtlich kaum abgeholt.

Ausonius
29.01.2014, 23:49
Nicht im Vatikan, nein. Aber mal ne ernste Frage, findest du dass Rom sauber ist?

Was meine Frage nicht beantwortet, der Vatikan ist ja nur ein sogar ziemlich kleines Viertel in Rom. Ich war einmal dort und fand es nicht dreckig.

willy
29.01.2014, 23:50
Was meine Frage nicht beantwortet, der Vatikan ist ja nur ein sogar ziemlich kleines Viertel in Rom. Ich war einmal dort und fand es nicht dreckig.

Der Stadtkern ist sauber, sowieso der Vatikan.

Ausonius
29.01.2014, 23:52
Abistudienfahrt ging für uns nach Rom, nicht lange her. Der Stadtkern ist atemberaubend, aber die Randbezirke, in denen wir hausten, Müllhalden. Zwischen Häuserzeile und Fußsteig stapelte sich der Müll. Der wird einfach nur zur Seite geschoben und offensichtlich kaum abgeholt.

In den Außenbezirken war ich nie, aber man kennt deren Ruf.

Gärtner
29.01.2014, 23:56
Nur so wenige? Ich glaube, es gibt auf der Welt kaum eine Stadt, wo es so viel zu sehen gibt, wie in Rom.

Ja, aber dieses Buch behandelt kleine Trouvaillen abseits der Touristentrampelpfade, die im Baedeker keinen Stern haben. Selbst ich habe da noch Sachen gefunden, die ich nicht kannte.

Affenpriester
29.01.2014, 23:57
Was meine Frage nicht beantwortet, der Vatikan ist ja nur ein sogar ziemlich kleines Viertel in Rom. Ich war einmal dort und fand es nicht dreckig.

In Rom selbst noch nicht, nein. Ich verlasse mich da aber auf Augenzeugenberichte und die lassen Rom in keinem guten Licht dastehen.
Natürlich, es ist die ewige Stadt und man ist angeblich sehr bemüht, den Stadtkern sauberzuhalten, was bei den Massen an Touristen wohl nicht so einfach ist, aber abseits des Stadtkerns soll es anders aussehen.
Ich war auch nie in South Central, dennoch kann ich mir sicher sein, dass es dort relativ unsauber und rabiat zugeht. Ich reiste mehr gen Osten, Liberec, Prag, Burgas, Sofia, usw..
Da ist es auch dreckig, kann ich sagen. Aber in Prag war es schön, eine teilweise traumhaft schöne Stadt. Rom steht noch auf der Agenda.

Gärtner
29.01.2014, 23:58
Nicht im Vatikan, nein. Aber mal ne ernste Frage, findest du dass Rom sauber ist?

Hast du Rom vor 30, 40 Jahren gekannt? DAS war dreckig, heruntergekommen und trotzdem mit einem unglaublichen Flair.

Mittlerweile ist Rom sauber, sie haben sogar Fußgängerampeln (!), vor denen die Leute sogar stehenbleiben (!!).

Alfred Tetzlaff
29.01.2014, 23:58
Der Stadtkern ist sauber, sowieso der Vatikan.

Was mich in Vatikanstadt am meisten amüsierte waren die zahlreichen Andenkenläden mit kitschigen Andenken und sogenannte heilige Wässerchen in kleinen Flaschen, die für viel Geld an Touristen verscherbelt wurden. :D

Agesilaos Megas
29.01.2014, 23:59
Nicht im Vatikan, nein. Aber mal ne ernste Frage, findest du dass Rom sauber ist?

Roma ist ein mieses Scheißloch, eine gammelige latinische Metropole. Die Fassaden gammeln, der Verkehr ist chaotisch, überall provisorische Baustellen und Verkehrszeichen, die Zigeuner betteln nur, wo sie können, mit Trinkwasser wird gewuchtert, so dass man aus öfftl. Brunnen saufen muss, der Müll wird schlampig entsorgt, die Autos demoliert (vor allem Neapel!), die antike Tradition der Wandschmierereien ist lebendig und überall nur doofe Touristen á la Ausonius, die nur geil darauf sind, eine blöde Treppe oder einen blöden Dom zu sehen.

Mittel- und Süditalien und Sizilien sind Schwellenscheißlöcher, nicht mehr.

Dann gibt es aber auch schöne Flecken, nämlich dort, wo der Italiener nicht den Versuch unternommen hat, aus Wildnis Zivilisation zu machen: Ostia, die Oliven Tivolis etc.

Affenpriester
29.01.2014, 23:59
Hast du Rom vor 30, 40 Jahren gekannt? DAS war dreckig, heruntergekommen und trotzdem mit einem unglaublichen Flair.

Mittlerweile ist Rom sauber, sie haben sogar Fußgängerampeln (!), vor denen die Leute sogar stehenbleiben (!!).

Ich kenne wie gesagt nur das Gejammer von einigen Leuten, dass diese wunderschöne Stadt in einigen Teilen ziemlich dreckig ist. War aber nie Aufhänger dieser Leute, jeder der in Rom war war am Ende beeindruckt.

Gärtner
30.01.2014, 00:00
In den Außenbezirken war ich nie, aber man kennt deren Ruf.

Die borgate sind in der Tat grausig. Aber alle italienischen Großstädte sind von einem brutal häßlichen Ring aus Stahlbeton eingefaßt. Auch italienische Architekten sind 1945ff. von demselben Hirnkrebs befallen worden wie anderswo.

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:03
Der Stadtkern ist sauber, sowieso der Vatikan.

Der Vatikan ist sauber? Der stinkt doch vor Merchandising-Müll und alten Gebeinen... :D

Gärtner
30.01.2014, 00:04
Roma ist ein mieses Scheißloch, eine gammelige latinische Metropole. Die Fassaden gammeln, der Verkehr ist chaotisch, überall provisorische Baustellen und Verkehrszeichen, die Zigeuner betteln nur, wo sie können, mit Trinkwasser wird gewuchtert, so dass man aus öfftl. Brunnen saufen muss, der Müll wird schlampig entsorgt, die Autos demoliert (vor allem Neapel!), die antike Tradition der Wandschmierereien ist lebendig und überall nur doofe Touristen á la Ausonius, die nur geil darauf sind, eine blöde Treppe oder einen blöden Dom zu sehen.

Mittel- und Süditalien und Sizilien sind Schwellenscheißlöcher, nicht mehr.

Dann gibt es aber auch schöne Flecken, nämlich dort, wo der Italiener nicht den Versuch unternommen hat, aus Wildnis Zivilisation zu machen: Ostia, die Oliven Tivolis etc.

Du hast, mit Verlaub, keine Ahnung. Deine Arroganz verstellt dir den Blick auf die Schönheiten des Landes und die Freundlichkeit der Menschen.


Du weißt ja nicht einmal, daß das beste Trinkwasser Roms aus den kleinen Brunnen, den nasoni läuft und man das freiwillig mit höchstem Genuß trinkt.

http://1.bp.blogspot.com/-oWh5xbxGxic/T-golp4249I/AAAAAAAABO4/WduhaOeUalc/s1600/nasone.jpg

Deutscher Michel
30.01.2014, 00:05
Die beiden (auf eigenen Wunsch):

http://www.amazon.de/Small-beautiful-Ausgew%C3%A4hlte-Schriften-Gesamtwerk/dp/3216301052/ref=sr_1_23?ie=UTF8&qid=1391035915&sr=8-23&keywords=small+is+beautiful

http://www.amazon.de/Oasen-globalisierten-Welt-Inseln-Regionen/dp/3800072009/ref=sr_1_7?s=books&ie=UTF8&qid=1391036434&sr=1-7&keywords=gugenberger


Einige Seiten im ersten Buch habe ich schon gelesen. Für Interessierte kann ich alternativ dazu oder als Ergänzung auch dieses empfehlen:

http://www.amazon.de/R%C3%BCckkehr-menschlichen-beautiful-Alternativen-Wirtschaft/dp/3498061216/ref=sr_1_6?s=books&ie=UTF8&qid=1391036569&sr=1-6&keywords=small+is+beautiful

Es ist meiner Meinung nach besser für den Einstieg in die Materie geeignet, als das Buch von Kohr.

Ausonius
30.01.2014, 00:05
Ich kenne wie gesagt nur das Gejammer von einigen Leuten, dass diese wunderschöne Stadt in einigen Teilen ziemlich dreckig ist. War aber nie Aufhänger dieser Leute, jeder der in Rom war war am Ende beeindruckt.

Und so ging es mir auch. Keine andere Stadt in Europa, die ich besucht habe, atmet so viel Geschichte. Obwohl es über ein Dutzend Jahre her ist, habe ich mir von Rom fast jeden Eindruck behalten. Würde ich endlich mal wieder hinfahren, ich denke, ich wüßte noch genau, wo ich überall langlaufen müsste, um die antiken Ruinen und das andere zu finden.

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:07
Du weißt ja nicht einmal, daß das beste Trinkwasser Roms aus den kleinen Brunnen, den nasoni läuft und man das freiwillig mit höchstem Genuß trinkt.

http://1.bp.blogspot.com/-oWh5xbxGxic/T-golp4249I/AAAAAAAABO4/WduhaOeUalc/s1600/nasone.jpg



Wow, empfindlich? Wow, Legastheniker? Wow, deutsch-humorlos-steif?


...so dass man aus öfftl. Brunnen saufen muss,

Ausonius
30.01.2014, 00:10
die antike Tradition der Wandschmierereien ist lebendig und überall nur doofe Touristen á la Ausonius, die nur geil darauf sind, eine blöde Treppe oder einen blöden Dom zu sehen.


Tja, ich bin ein einfacher Mensch und genau das interessiert mich eben. Na ja, die Dome nicht, eher die antiken Ruinen. In Ostia war ich auch, zu wenig Zeit, hatte sogar überlegt, mich einschließen zu lassen (war ein schöner, warmer Abend). Ich überlasse es dir gerne, die Städte mit den tollen Verkehrsleitsystemen und Müllabfuhren zu preisen.

Senator74
30.01.2014, 00:12
Roma ist ein mieses Scheißloch, eine gammelige latinische Metropole. Die Fassaden gammeln, der Verkehr ist chaotisch, überall provisorische Baustellen und Verkehrszeichen, die Zigeuner betteln nur, wo sie können, mit Trinkwasser wird gewuchtert, so dass man aus öfftl. Brunnen saufen muss, der Müll wird schlampig entsorgt, die Autos demoliert (vor allem Neapel!), die antike Tradition der Wandschmierereien ist lebendig und überall nur doofe Touristen á la Ausonius, die nur geil darauf sind, eine blöde Treppe oder einen blöden Dom zu sehen.

Mittel- und Süditalien und Sizilien sind Schwellenscheißlöcher, nicht mehr.

Dann gibt es aber auch schöne Flecken, nämlich dort, wo der Italiener nicht den Versuch unternommen hat, aus Wildnis Zivilisation zu machen: Ostia, die Oliven Tivolis etc.

Beim Strassenverkehr muß ich widersprechen.
Der hat einen Verlauf, dass man Rom und seinen Auto- und Vespa-Fahreren Respekt zollen muß!!

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:13
Tja, ich bin ein einfacher Mensch und genau das interessiert mich eben. In Ostia war ich auch, zu wenig Zeit, hatte sogar überlegt, mich einschließen zu lassen (war ein schöner, warmer Abend). Ich überlasse es dir gerne, die Städte mit den tollen Verkehrsleitsystemen und Müllabfuhren zu preisen.

Ich überlasse es Dir gern, Dich von Schwellenländern begeistern zu lassen, damit Du soviel Verklärung einsaugen kannst.

Ein Tipp für Ostia-Besucher: Das Mithräum ist nur scheinbar gesperrt... :D

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:14
Beim Strassenverkehr muß ich widersprechen.
Der hat einen Verlauf, dass man Rom und seinen Auto- und Vespa-Fahreren Respekt zollen muß!!

Ich bin da Pedester oder Hamaxostichist!

willy
30.01.2014, 00:14
Der Vatikan ist sauber? Der stinkt doch vor Merchandising-Müll und alten Gebeinen... :D

Ist er. Alfred sagte ja auch schon was von diesen Souvenirtypen, stachen mir gar nicht so ins Auge, muss ich zugeben. Lediglich Neger und Zigeuner, die da allmöglichen Schund verkauften, waren nicht zu übersehen. Deine Beschreibung der Stadt passt zwar ziemlich gut, ranzig ohne Ende, aber für mich als 11.Klässler auch wieder irgendwie begeisternd. Kann man durchaus mal gewesen sein. Der Petersdom war neben Ostia sogar mit am beeindruckendsten.

Gärtner
30.01.2014, 00:17
Wow, empfindlich? Wow, Legastheniker? Wow, deutsch-humorlos-steif?

Mir gehen dümmliche, ahnungslose Pöbel-Provos, die das Maul aufreißen und das mit "Humor" verwechseln, auf den Zeiger. Deal with it.


Legastheniker?
Blabliblu?


Im Unterschied zu dir habe ich in Rom gelebt und weiß wovon ich rede.

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:18
Ist er. Alfred sagte ja auch schon was von diesen Souvenirtypen, stachen mir gar nicht so ins Auge, muss ich zugeben. Lediglich Neger und Zigeuner, die da allmöglichen Schund verkauften, waren nicht zu übersehen. Deine Beschreibung der Stadt passt zwar ziemlich gut, ranzig ohne Ende, aber für mich als 11.Klässler auch wieder irgendwie beeindruckend. Kann man durchaus mal gewesen sein. Der Petersdom war neben Ostia sogar mit am beeindruckendsten.

Man sieht die besten Dinge meist abseits.

Mit etwas Vertrauen auf den beschissenen römisch-latinischen ÖPNV (einst hatte der Busfahrer vergessen, die Tür zu schließen, und wir hingen im übervollen Omnibus halb auf der Straße wie in Bombay) kannst Du sogar die besten Szenen erreichen:

http://nuke.romeheritagetours.com/Portals/0/Tivoli2.jpg




Sehenswert sind auch die verschiedenen röm. Mauern, vor allem die ältesten versteckten Reste.

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:19
Mir gehen dümmliche, ahnungslose Pöbel-Provos, die das Maul aufreißen und das mit "Humor" verwechseln, auf den Zeiger. Deal with it.


Blabliblu?


Im Unterschied zu dir habe ich in Rom gelebt und weiß wovon ich rede.

He, mein Püppchen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus

willy
30.01.2014, 00:20
Beim Strassenverkehr muß ich widersprechen.
Der hat einen Verlauf, dass man Rom und seinen Auto- und Vespa-Fahreren Respekt zollen muß!!

Der Verkehr ist einfach nur asozial. Geht gar nicht.

willy
30.01.2014, 00:24
Man sieht die besten Dinge meist abseits.

Mit etwas Vertrauen auf den beschissenen römisch-latinischen ÖPNV (einst hatte der Busfahrer vergessen, die Tür zu schließen, und wir hingen im übervollen Omnibus halb auf der Straße wie in Bombay) kannst Du sogar die besten Szenen erreichen:

Sehenswert sind auch die verschiedenen röm. Mauern, vor allem die ältesten versteckten Reste.

Ein Augenschmaus. Wir waren damals allerdings auf die 08/15-Stadtführerqualitäten unseres Politiklehrers und unserer Deutschlehrerin angewiesen, mit Ausnahme Ostias kamen wir nicht aus Rom raus.

Agesilaos Megas
30.01.2014, 00:31
Ein Augenschmaus. Wir waren damals allerdings auf die 08/15-Stadtführerqualitäten unseres Politiklehrers und unserer Deutschlehrerin angewiesen, mit Ausnahme Ostias kamen wir nicht aus Rom raus.

Solltest Du jemals wieder nach Latium kommen, empfehle ich es wärmstens: Tivoli, Hadriansvilla - nicht einmal wegen der alten villa, sondern vielmehr wegen des Ortes. :)

Alfred Tetzlaff
30.01.2014, 00:38
Beim Strassenverkehr muß ich widersprechen.
Der hat einen Verlauf, dass man Rom und seinen Auto- und Vespa-Fahreren Respekt zollen muß!!

Ähnlich wie in Paris. Es wird dort nachgerückt wo eine Lücke frei ist.

Gärtner
30.01.2014, 01:03
Ähnlich wie in Paris. Es wird dort nachgerückt wo eine Lücke frei ist.

Das läuft ziemlich organisch. Rückspiegelarbeit gibt es nicht, man schaut, wer vor und neben einem ist, das funktioniert erstaunlich gut. Allerdings häufen sich die Staus, nicht nur wegen Bauarbeiten, sondern auch aufgrund des Lieblingsprojekts des Bürgermeisters, mit der Via Fori Imperiali eine der Hauptverkehrsadern der Stadt zwischenzeitlich zur Fußgängerzone zu machen.

Gärtner
30.01.2014, 01:12
Ein Augenschmaus. Wir waren damals allerdings auf die 08/15-Stadtführerqualitäten unseres Politiklehrers und unserer Deutschlehrerin angewiesen, mit Ausnahme Ostias kamen wir nicht aus Rom raus.

Wobei es auch da selbst für kampferprobte Besucher immer noch was neues zu entdecken gibt.

So existiert seit einigen Jahren die Möglichkeit, an sich für das Publikum unzugängliche unterirdische Ausgrabungen zu besuchen. Regelmäßig werden z.T. spektakuläre Nekropolen, Gebäudesubstruktionen usw. zu bestimmten Terminen im Rahmen von geführten Touren (Voranmeldung!) geöffnet. Das Angebot nennt sich Roma Sotterranea, unterirdisches Rom. Daneben gibt es noch andere Anbieter wie Amici di Roma.

http://www.romasotterranea.it/information.html

http://www.amicidiroma.it/visite-guidate-con-permesso-roma-sotterranea-itinerari-turistici-roma-antica.html

Makkabäus
26.10.2014, 18:59
Das ist bei mir länger her: Erich Kästner "Kennst du das Land, wo die Kanonen blühen ?"

Das Geschenk war jetzt auch nicht wirklich mein Fall gewesen.

Zyankali
20.12.2018, 16:25
sorry für die nekromantie, doch passt super hier rein.


danke omi :*

http://i64.tinypic.com/35kn4sz.jpg http://i65.tinypic.com/s4upn7.jpg


weiss jemand wie ich das buch möglichst schonend lagere ? würde jetzt spontan an einen großen zipp-beutel denken, evtl noch einen sauerstoff absorber mit rein.

dscheipi
20.12.2018, 16:33
sorry für die nekromantie, doch passt super hier rein.


danke omi :*

http://i64.tinypic.com/35kn4sz.jpg http://i65.tinypic.com/s4upn7.jpg


weiss jemand wie ich das buch möglichst schonend lagere ? würde jetzt spontan an einen großen zipp-beutel denken, evtl noch einen sauerstoff absorber mit rein.




so ist es schon einmal gut... wichtig auch, heftige temperaturschwankungen zu vermeiden, weil das auf den leim geht und natürlich nur mit handschuhen anfassen.


meins war von isolde ohlbaum "denn alle lust will ewigkeit"
(erotische skulpturen auf europ. friedhöfen) - die große ausgabe im schuber.


64639