PDA

Vollständige Version anzeigen : Körperreinigung mit Bakterien-Spray



Mütterchen
08.09.2015, 20:23
In den letzten Tagen bin ich im Inet mehrfach auf diese Meldung gestoßen: David Whitlock, ein amerikanischer Chemieingenieur, hat ein Bakterien-Spray entwickelt. Mithilfe dieses bakteriellen Cocktails, ein- bis zweimal täglich auf die Haut gesprüht, dürfe man sich von der Dusche verabschieden, behauptet er. Na gut, groben Schmutz müsse man ggf. mit einem Schwamm und etwas klarem Wasser entfernen, aber ansonsten sorge die natürliche Hautflora für Sauberkeit und Gesundheit. Sogar auf Shampoo könne man getrost verzichten.

All das übernimmt Mother Dirt, klar und geruchlos.

Ihr dürft mir ja gerne mal sagen, was ihr davon haltet.
Oder einen Selbstversuch starten. Ich trau' mich das nicht.

http://store.aobiome.com/


Seit 12 Jahren nicht mehr geduschtMann setzt auf Bakterienspray

Shampoo und Seife braucht David Whitlock nicht. Der 60-jährige Chemiker nutzt andere Methoden, um Schmutz und Körpergeruch in den Griff zu bekommen. Abgeguckt hat er sich die bei Pferden, will sie nun aber auch für Menschen vermarkten.



David Whitlock müsste der Alptraum seiner Mitmenschen sein, denn der 60-jährige hat seit über zehn Jahren nicht mehr geduscht. Und seine Alternative ist auch kein ausgiebiges Wannenbad. Der Chemieingenieur, der einen Abschluss des Massachusetts Institute of Technology hat, bezweifelt grundsätzlich, ob das herkömmliche Waschen überhaupt die richtige Reinigungsmethode für Menschen ist.

Niemand habe klinische Studien an Menschen gemacht, die jeden Tag duschen, sagte Whitlock in der vergangenen Woche dem US-Sender CBS. "Also was ist die Grundlage für die Annahme, dies sei eine gesunde Praxis?" Whitlock vermutet vielmehr, dass das Waschen längst zu einer übermäßigen Reinigung geworden ist, die die Haut ihrer gesunden Bakterien beraubt. Um seine Theorie zu beweisen, gründete er die Firma AOBiome mit.

Die Firma stellt ein Spray her, das Bodenbakterien enthalten soll. Diese, so behauptet Whitlock, neutralisierten schädliche Stoffe auf der Haut und schützten auch vor Entzündungen und Akne...

http://www.n-tv.de/panorama/Mann-setzt-auf-Bakterienspray-article15886991.html

Schrottkiste
08.09.2015, 20:27
In den letzten Tagen bin ich im Inet mehrfach auf diese Meldung gestoßen: David Whitlock, ein amerikanischer Chemieingenieur, hat ein Bakterien-Spray entwickelt. Mithilfe dieses bakteriellen Cocktails, ein- bis zweimal täglich auf die Haut gesprüht, dürfe man sich von der Dusche verabschieden, behauptet er. Na gut, groben Schmutz müsse man ggf. mit einem Schwamm und etwas klarem Wasser entfernen, aber ansonsten sorge die natürliche Hautflora für Sauberkeit und Gesundheit. Sogar auf Shampoo könne man getrost verzichten.

All das übernimmt Mother Dirt, klar und geruchlos.

Ihr dürft mir ja gerne mal sagen, was ihr davon haltet.
Oder einen Selbstversuch starten. Ich trau' mich das nicht.

http://store.aobiome.com/



http://www.n-tv.de/panorama/Mann-setzt-auf-Bakterienspray-article15886991.html

Um das im vollen Umfange beurteilen zu können, bräuchten wir noch Geruchsproben.

Mütterchen
08.09.2015, 20:31
Um das im vollen Umfange beurteilen zu können, bräuchten wir noch Geruchsproben.

Zumindest scheint der gute Mann keine zehn Meter gegen den Wind zu riechen:

Auch wenn der Wissenschaftler komplett auf die herkömmliche Hauptpflege verzichtet, wirke er nicht unsauber, versichern Journalisten, die ihm begegnet sind. "Seine Haut sieht großartig aus, und er riecht hervorragend", schrieb eine Reporterin.

Praktiker
08.09.2015, 20:32
In den letzten Tagen bin ich im Inet mehrfach auf diese Meldung gestoßen: David Whitlock, ein amerikanischer Chemieingenieur, hat ein Bakterien-Spray entwickelt. Mithilfe dieses bakteriellen Cocktails, ein- bis zweimal täglich auf die Haut gesprüht, dürfe man sich von der Dusche verabschieden, behauptet er. Na gut, groben Schmutz müsse man ggf. mit einem Schwamm und etwas klarem Wasser entfernen, aber ansonsten sorge die natürliche Hautflora für Sauberkeit und Gesundheit. Sogar auf Shampoo könne man getrost verzichten.

All das übernimmt Mother Dirt, klar und geruchlos.

Ihr dürft mir ja gerne mal sagen, was ihr davon haltet.
Oder einen Selbstversuch starten. Ich trau' mich das nicht.

http://store.aobiome.com/



http://www.n-tv.de/panorama/Mann-setzt-auf-Bakterienspray-article15886991.html

Ich schlage die Obdachlosen als geeignete Probanden vor ,-
mit dem Waschen haben die meisten nichts am Hut ,- und - wenn der Versuch schiefgeht ,-
dann halten sich denen ihre Arbeitsausfallzeiten in überschaubaren Grenzen..... :D

Mütterchen
08.09.2015, 20:35
Ich schlage die Obdachlosen als geeignete Probanden vor ,-
mit dem Waschen haben die meisten nichts am Hut ,- und - wenn der Versuch schiefgeht ,-
dann halten sich denen ihre Arbeitsausfallzeiten in überschaubaren Grenzen..... :D

Der gute Mann will keine Probanden für seine Produkte, er will Käufer. 15 Dollar für eine Sprühflasche, wobei ich nicht weiß, wie lange man sich damit einsprühen kann.

Schrottkiste
08.09.2015, 20:59
Zumindest scheint der gute Mann keine zehn Meter gegen den Wind zu riechen:

Klingt gut und grundsätzlich scheint es zu funktionieren.

Die Kleidung wird er ja auch im normalen Umfang regelmäßig wechseln.

Nur das mit dem Verzicht auf Shampoo (ich gehe mal davon aus, daß damit Haarshampoo gemeint ist) ist mir noch unheimlich.

Krabat
08.09.2015, 21:06
Klingt gut und grundsätzlich scheint es zu funktionieren.

Die Kleidung wird er ja auch im normalen Umfang regelmäßig wechseln.

Nur das mit dem Verzicht auf Shampoo (ich gehe mal davon aus, daß damit Haarshampoo gemeint ist) ist mir noch unheimlich.

Haarshampoo braucht man eigentlich gar nicht. Wenn man sich die Kopfhaut nicht wäscht, werden die Haare auch nicht fett.

Praktiker
08.09.2015, 22:11
Der gute Mann will keine Probanden für seine Produkte, er will Käufer. 15 Dollar für eine Sprühflasche, wobei ich nicht weiß, wie lange man sich damit einsprühen kann.

Mir ist noch aus den 70-ern ein Haarwaschpulver in Erinnerung ,- welches versprach ,- die Haare ohne Wasser zu reinigen.
Als Notlösung hat das einigermaßen funktioniert ,- aber auf Dauer wurde es so eklig ,- das Produkt ist irgendwann sang-und klanglos eingegangen.
Vielleicht findet sich ja das Militär als Großabnehmer bereit...

Niesmitlust
08.09.2015, 23:24
So eine schöne warme Badewanne oder erfrischende Dusche ist mir lieber als so ein Spray. Da geht's ja nicht nur ums Sauberwerden.

Krabat
08.09.2015, 23:27
Mir ist noch aus den 70-ern ein Haarwaschpulver in Erinnerung ,- welches versprach ,- die Haare ohne Wasser zu reinigen.
Als Notlösung hat das einigermaßen funktioniert ,- aber auf Dauer wurde es so eklig ,- das Produkt ist irgendwann sang-und klanglos eingegangen.
Vielleicht findet sich ja das Militär als Großabnehmer bereit...

Das war was für Frauen, sag bloß Du hast Dir das ständig gegeben?

Mütterchen
09.09.2015, 06:18
Mir ist noch aus den 70-ern ein Haarwaschpulver in Erinnerung ,- welches versprach ,- die Haare ohne Wasser zu reinigen.
Als Notlösung hat das einigermaßen funktioniert ,- aber auf Dauer wurde es so eklig ,- das Produkt ist irgendwann sang-und klanglos eingegangen.
Vielleicht findet sich ja das Militär als Großabnehmer bereit...

Meinst du Trockenshampoo? Das gibt es nach wie vor.

Mütterchen
09.09.2015, 06:24
So eine schöne warme Badewanne oder erfrischende Dusche ist mir lieber als so ein Spray. Da geht's ja nicht nur ums Sauberwerden.

Richtig! Im Winter z.B. ist eine heiße Dusche abends, wenn man durchgefroren nach Hause kommt, schon eine quasi lebensrettende Funktion. Die Aussicht, bibbernd dazustehen und sich einzusprühen, ist schon abschreckend.

Jodlerkönig
09.09.2015, 06:59
In den letzten Tagen bin ich im Inet mehrfach auf diese Meldung gestoßen: David Whitlock, ein amerikanischer Chemieingenieur, hat ein Bakterien-Spray entwickelt. Mithilfe dieses bakteriellen Cocktails, ein- bis zweimal täglich auf die Haut gesprüht, dürfe man sich von der Dusche verabschieden, behauptet er. Na gut, groben Schmutz müsse man ggf. mit einem Schwamm und etwas klarem Wasser entfernen, aber ansonsten sorge die natürliche Hautflora für Sauberkeit und Gesundheit. Sogar auf Shampoo könne man getrost verzichten.

All das übernimmt Mother Dirt, klar und geruchlos.

Ihr dürft mir ja gerne mal sagen, was ihr davon haltet.
Oder einen Selbstversuch starten. Ich trau' mich das nicht.

http://store.aobiome.com/



http://www.n-tv.de/panorama/Mann-setzt-auf-Bakterienspray-article15886991.htmlallein das gefühl, im wasser zu plantschen ginge mir ab. dieses spray ist für mich ein weiteres etwas, was völlig überflüssig ist.

Mütterchen
09.09.2015, 07:27
allein das gefühl, im wasser zu plantschen ginge mir ab. dieses spray ist für mich ein weiteres etwas, was völlig überflüssig ist.

Naja, faszinierend finde ich den Gedanken, die Haut könne so eine Art Selbstreinigung entwickeln, trotzdem. Meine Großmutter starb, als ich noch ein Kind war, sie war Jahrgang 1919 und ich weiß, dass sie z.B. ihr Haar nur einmal im Vierteljahr wusch. Klingt natürlich eklig, aber als kleines Mädchen habe ich ihr immer gerne das Haar gekämmt ( sie trug es immer in einem geflochtenen Dutt auf dem Kopf), dann fiel es in silbrigen Locken fast bis auf Hüftlänge. Und ich weiß, dass es nicht fettig oder klebrig war oder unangenehm roch. Es kämmte sich ganz leicht und zart durch. Sie kämmte es jeden Tag lange und trug bei Arbeiten immer ein Kopftuch, um Haar und Kopfhaut vor Schmutz zu schützen. Jetzt werde ich ganz melancholisch, wenn ich daran zurückdenke und deswegen erzähle ich dir jetzt, auch wenn du es bestimmt nicht hören willst auch noch, dass sie sich bei Feiertagen, etwa Weihnachten, das Haar wie immer zurück gebunden trug, dann aber mittels Brenneisen an der Schläfe so ein paar Wellchen legte.:träumer:

Jodlerkönig
09.09.2015, 07:31
Naja, faszinierend finde ich den Gedanken, die Haut könne so eine Art Selbstreinigung entwickeln, trotzdem. Meine Großmutter starb, als ich noch ein Kind war, sie war Jahrgang 1919 und ich weiß, dass sie z.B. ihr Haar nur einmal im Vierteljahr wusch. Klingt natürlich eklig, aber als kleines Mädchen habe ich ihr immer gerne das Haar gekämmt ( sie trug es immer in einem geflochtenen Dutt auf dem Kopf), dann fiel es in silbrigen Locken fast bis auf Hüftlänge. Und ich weiß, dass es nicht fettig oder klebrig war oder unangenehm roch. Es kämmte sich ganz leicht und zart durch. Sie kämmte es jeden Tag lange und trug bei Arbeiten immer ein Kopftuch, um Haar und Kopfhaut vor Schmutz zu schützen. Jetzt werde ich ganz melancholisch, wenn ich daran zurückdenke und deswegen erzähle ich dir jetzt, auch wenn du es bestimmt nicht hören willst auch noch, dass sie sich bei Feiertagen, etwa Weihnachten, das Haar wie immer zurück gebunden trug, dann aber mittels Brenneisen an der Schläfe so ein paar Wellchen legte.:träumer:über die oma, lässt man aber auch nix kommen! :D

Mütterchen
09.09.2015, 07:37
über die oma, lässt man aber auch nix kommen! :D

Das sowieso! :)

MANFREDM
09.09.2015, 07:41
über die oma, lässt man aber auch nix kommen! :D

... außer den Opa nix. Das war damals so!

Pillefiz
09.09.2015, 07:44
Dass sich die Haut selbst reinigt glaube ich nicht, nicht mal bei Pferden. Allerdings ist täglich duschen zur Reinigung auch nicht nötig, wenn man nicht gerade im Bergwerk arbeitet

Mütterchen
09.09.2015, 07:48
Dass sich die Haut selbst reinigt glaube ich nicht, nicht mal bei Pferden. Allerdings ist täglich duschen zur Reinigung auch nicht nötig, wenn man nicht gerade im Bergwerk arbeitet

Ich kann mir das schon vorstellen... überall dort, wo genügend Licht und Luft rankommt und wenig Schweißdrüsen arbeiten.

MorganLeFay
09.09.2015, 07:51
Klingt gut und grundsätzlich scheint es zu funktionieren.

Die Kleidung wird er ja auch im normalen Umfang regelmäßig wechseln.

Nur das mit dem Verzicht auf Shampoo (ich gehe mal davon aus, daß damit Haarshampoo gemeint ist) ist mir noch unheimlich.
Da gibt's nun einige Leute, die darauf schwoeren, sich nicht die Haare zu waschen. Angeblich soll das Haar schoener werden, sobald sich die Chemie der Kopfhaut eingependelt hat (nach einer Woche oder so).

Pillefiz
09.09.2015, 07:53
Ich kann mir das schon vorstellen... überall dort, wo genügend Licht und Luft rankommt und wenig Schweißdrüsen arbeiten.

Für diese Regionen würde Katzenwäsche reichen. Täglich duschen gab es noch nicht als ich Kind war, da wurde einmal die Woche gebadet und dazwischen reichte ein Waschlappen für das magische Dreieck ;)

Frank
09.09.2015, 07:59
Für diese Regionen würde Katzenwäsche reichen. Täglich duschen gab es noch nicht als ich Kind war, da wurde einmal die Woche gebadet und dazwischen reichte ein Waschlappen für das magische Dreieck ;)

Baden muss nicht sein. Und im Notfall/schlechten Zeiten hilft sicher auch ein Waschlappen. Aber möchte einfach nicht auf die tägliche Dusche verzichten.

Kreuzbube
09.09.2015, 08:01
Warum soll man diesen Unfug testen, wo es doch all die feinen Sachen gibt? Fa, Palmolive usw. Ich stimme sogar Seife und Duschgel aufeinander ab. Ist so `ne Marotte von mir. Derzeit "Fa Dark Passion" mit Sandelholz und Sandelholz-Seife von Kappus. Für die Haare Swiss o Par Honig Milch. Leider haben die ihr Sortiment ziemlich reduziert.

Kreuzbube
09.09.2015, 08:04
Für diese Regionen würde Katzenwäsche reichen. Täglich duschen gab es noch nicht als ich Kind war, da wurde einmal die Woche gebadet und dazwischen reichte ein Waschlappen für das magische Dreieck ;)

Hat das was mit den Bermudas zu tun?:hmm:

Pillefiz
09.09.2015, 08:08
Verzichten will ich auch nicht, aber für die Sauberkeit notwendig wäre es nicht.Die tägliche Dusche ist ein ungeschätzter Luxus. Mal abgesehen davon dürfte die viele Seife nicht gut für die Haut sein, nicht umsonst gibt es schon so viele PH-neutrale Produkte.
Welche Frage ich mir gerade stelle: warum ist der Mensch so wild darauf, seinen natürlichen Duft los zu werden? Das gibt es sonst nirgends in der Natur

Mütterchen
09.09.2015, 08:11
Warum soll man diesen Unfug testen, wo es doch all die feinen Sachen gibt? Fa, Palmolive usw. Ich stimme sogar Seife und Duschgel aufeinander ab. Ist so `ne Marotte von mir. Derzeit "Fa Dark Passion" mit Sandelholz und Sandelholz-Seife von Kappus. Für die Haare Swiss o Par Honig Milch. Leider haben die ihr Sortiment ziemlich reduziert.
Und du bevorzugst OLD SPICE als Rasierwasser. :)

Pillefiz
09.09.2015, 08:11
Hat das was mit den Bermudas zu tun?:hmm:

Irgendwie schon :D Rechte Achsel, linke Achsel, Schritt

Mütterchen
09.09.2015, 08:13
Verzichten will ich auch nicht, aber für die Sauberkeit notwendig wäre es nicht.Die tägliche Dusche ist ein ungeschätzter Luxus. Mal abgesehen davon dürfte die viele Seife nicht gut für die Haut sein, nicht umsonst gibt es schon so viele PH-neutrale Produkte.
Welche Frage ich mir gerade stelle: warum ist der Mensch so wild darauf, seinen natürlichen Duft los zu werden? Das gibt es sonst nirgends in der Natur

Er wird ihn nicht wirklich los. Den Spruch: Ich kann den nicht riechen kann man sicher wörtlich nehmen, vermutlich sind das trotz aller Duftwässserchen unterschwellige Geruchssignale, die man manchmal von einem Menschen empfängt, den man einfach abstoßend empfindet, selbst, wenn er eigentlich ganz normal daherkommt.

Pillefiz
09.09.2015, 08:17
Zwischen zehn Jahre gar nicht und zweimal am Tag duschen müssen liegt die Notwendigkeit irgendwo dazwischen. Jetzt ich erst mal duschen :D

Affenpriester
09.09.2015, 08:21
Sollen sich die Idioten doch mit Chlorex einschmieren ... in der Küche funktioniert es doch auch.

Kreuzbube
09.09.2015, 10:03
Und du bevorzugst OLD SPICE als Rasierwasser. :)

Nein. Abwechselnd Sir Irish Moos und Nivea Sensitive...jeweils das cremige After Shave Balsam. Und falls es interessiert; Deo-Spray kommt nur zum Einsatz, wenn ich in der kühlen Jahreszeit ein Unterhemd(T-Shirt) zwei Tage anziehe. Passiert aber rel. selten. Hygiene und guter Duft rangieren hier vor Sparsamkeit, die ich sonst sehr schätze.:happy:

Niesmitlust
09.09.2015, 14:14
Wenn man sich nie mit Wasser wäscht, kann man sich ja auch nur trocken rasieren, was weniger gründlich ist. Ich möchte mir den Intimbereich dieses Forschers nicht vorstellen. Nur gesprüht seit Jahren. :schreck:

Patriotistin
09.09.2015, 14:39
In den letzten Tagen bin ich im Inet mehrfach auf diese Meldung gestoßen: David Whitlock, ein amerikanischer Chemieingenieur, hat ein Bakterien-Spray entwickelt. Mithilfe dieses bakteriellen Cocktails, ein- bis zweimal täglich auf die Haut gesprüht, dürfe man sich von der Dusche verabschieden, behauptet er. Na gut, groben Schmutz müsse man ggf. mit einem Schwamm und etwas klarem Wasser entfernen, aber ansonsten sorge die natürliche Hautflora für Sauberkeit und Gesundheit. Sogar auf Shampoo könne man getrost verzichten.

All das übernimmt Mother Dirt, klar und geruchlos.

Ihr dürft mir ja gerne mal sagen, was ihr davon haltet.
Oder einen Selbstversuch starten. Ich trau' mich das nicht.

http://store.aobiome.com/



http://www.n-tv.de/panorama/Mann-setzt-auf-Bakterienspray-article15886991.html

Ich frag dich, in Sachen Wasser (wohbefinden), gibt es was besseres als im Winter eine heiße Dusche und im heißen Sommer
eine kalte Dusche ???
Also so lange Wasser vorhanden ist,ab in den Müll mit som komischem Hygienspry:auro:
Sowas kommt mir nach an meine Haut :auro:

Mütterchen
09.09.2015, 15:43
Nein. Abwechselnd Sir Irish Moos und Nivea Sensitive...jeweils das cremige After Shave Balsam. Und falls es interessiert; Deo-Spray kommt nur zum Einsatz, wenn ich in der kühlen Jahreszeit ein Unterhemd(T-Shirt) zwei Tage anziehe. Passiert aber rel. selten. Hygiene und guter Duft rangieren hier vor Sparsamkeit, die ich sonst sehr schätze.:happy:

Oh Mann! Da habe ich doch daneben getippt... ich hatte ja gehofft, du wunderst dich über meinen Treffer aus der Ferne. Ich war mir nicht mehr sicher, ob es OLD SPICE oder SIM war. Und habe prompt das Falsche gewählt. Ich wusste aber noch, dass du dich vor Ewigkeiten mal mit Peaches über dein Rasierwasser unterhalten hast, damals erzähltest du dass du dir so was immer zu Weihnachten wünscht.
Was soll's ich habs versucht und es ging daneben. :unsch:

Kreuzbube
10.09.2015, 01:08
Oh Mann! Da habe ich doch daneben getippt... ich hatte ja gehofft, du wunderst dich über meinen Treffer aus der Ferne. Ich war mir nicht mehr sicher, ob es OLD SPICE oder SIM war. Und habe prompt das Falsche gewählt. Ich wusste aber noch, dass du dich vor Ewigkeiten mal mit Peaches über dein Rasierwasser unterhalten hast, damals erzähltest du dass du dir so was immer zu Weihnachten wünscht.
Was soll's ich habs versucht und es ging daneben. :unsch:

Dieses Old Spice kenne ich nur dem Namen nach. Meiner sensiblen Haut kann ich dieses scharfe Zeug natürlich nicht zumuten. Da kommt nur Balsam ran. So so, Peaches...ein gutes Gedächtnis haste ja!:respekt:

Mütterchen
10.09.2015, 06:20
Dieses Old Spice kenne ich nur dem Namen nach. Meiner sensiblen Haut kann ich dieses scharfe Zeug natürlich nicht zumuten. Da kommt nur Balsam ran. So so, Peaches...ein gutes Gedächtnis haste ja!:respekt:

Aber sehr selektiv. Und, wie du siehst, es ist auch nicht perfekt. :)

P.S: Dass ein deine sensible Haut nur Balsam kommt, ist auch so ein Satz, der gute Chancen hat, sich in meinem Gedächtnis zu verankern.

Kreuzbube
10.09.2015, 08:07
Aber sehr selektiv. Und, wie du siehst, es ist auch nicht perfekt. :)

P.S: Dass ein deine sensible Haut nur Balsam kommt, ist auch so ein Satz, der gute Chancen hat, sich in meinem Gedächtnis zu verankern.

Oh, das hört man gern!:)

Seligman
10.09.2015, 09:43
Ich bin etwas erstaunt darueber, dass es hier tatsaechlich Menschen gibt die oefter als zu jedem Vollmond, also gleich nach dem Geschlechtsakt ein Bad nehmen. Es muessen sich doch die sexuelle Energie und die Feromone ansammeln damit es dann zu einer leidenschaftl. Explosion unterm Vollmond kommen kann. Wie macht ihr das eigentlich?


Uebrigens dieses Spray kannte ich bereits. Nivea Deo heisst das.

Nicht Sicher
10.09.2015, 09:56
Er hat sich das bei Pferden abgeguckt? Toll, Pferde stinken auch auch gerne mal sehr widerwärtig. Abgesehen davon: Wenn organische Stoffe zersetzt werden, stinkt es in den meisten Fällen. Vor allem wenn das unter Sauerstoffmangel geschieht. Da hilft nur das Entfernen dieser Stoffe, was wiederum mit Wasser und Tensiden am besten geht.

dimu
10.09.2015, 10:15
Eine Spachtel (1.50 Euro) und ein Bogen Sandpapier (0.50 Euro) zum nachschleifen sind da wesentlich billiger.
Ich habs ausprobiert und kanns blutend empfehlen. Auch mein Pferd war begeistert.

Seligman
10.09.2015, 12:43
Alkbottle Liedtext:
...
Am Klo benutz i nur mehr Schleifpapier,
macht gruendlich sauber und es brennt als wia...

Refrain:
I brauch Gewalt,
Is des was mir gfallt,
I brauch Gewalt,
Wenn die Peitschn so knallt...

:D


Oder ein weiters Lied von Alkbottle (und Bock heisst Schuhe):

Mei Putzfrau is g'storbn vor 35 Johr,
Sie is in mein Dreck dastickt und niemals g'funden worden.
Freundin hob i kane, weil die poschn alle oh
Sie sogn i bin a Drecksau, i frag mi nur wieso
Da hob i amoi ghabt von Hollywood Besuch
Wie er mei Wohnung gsegn hat, hat er g'schriebn's Dschungelbuch
Mei Abfalleimer is a Sondermülldepot
Amoi im Johr hoin's erm mit'n Strahlngwandl oh

Es stinkt a bissl - es fäult a bissl
Steig nirgends drauf - sonst nimmst a Blutvergiftung in Kauf

Ref.:
Loss de Bock an - steig drüber, übern Dreck
Loss de Bock an - loss nix liegn' sonst is es weg
https://www.google.gr/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.youtube.com/watch%3Fv%3D8iDf9WGjNHc&ved=0CB8QyCkwAGoVChMI3v-1zrHsxwIVh50aCh3cVwuo&usg=AFQjCNHS4wtWgK9A9QEgxjFOrNYSiNm0qg

:top:

konfutse
10.09.2015, 15:56
Mir ist noch aus den 70-ern ein Haarwaschpulver in Erinnerung ,- welches versprach ,- die Haare ohne Wasser zu reinigen.
Als Notlösung hat das einigermaßen funktioniert ,- aber auf Dauer wurde es so eklig ,- das Produkt ist irgendwann sang-und klanglos eingegangen.
Vielleicht findet sich ja das Militär als Großabnehmer bereit...
Das war Haarpuder, das dem Haar das Fett entzogen hat. Damit habe ich eine grandiose Mähne bekommen.

konfutse
10.09.2015, 15:57
Haarshampoo braucht man eigentlich gar nicht. Wenn man sich die Kopfhaut nicht wäscht, werden die Haare auch nicht fett.
Ausgemachter Blödsinn. Haut produziert immer einen mehr oder weniger starken Fettfilm zum Eigenschutz.

Bolle
10.09.2015, 16:12
Das war Haarpuder, das dem Haar das Fett entzogen hat. Damit habe ich eine grandiose Mähne bekommen.

Gibt es heute noch:

http://src.discounto.de/pics/Angebote/2012-02/216825/240213_ISANA-Hair-Trocken-Shampoo_xxl.jpg

konfutse
10.09.2015, 16:16
Gibt es heute noch:

http://src.discounto.de/pics/Angebote/2012-02/216825/240213_ISANA-Hair-Trocken-Shampoo_xxl.jpg
Cool, könnte ich mal probieren. Kommt natürlich auf die Duftnote an, denn das damalige Puder hatte eine markante.

Krabat
10.09.2015, 16:31
Ausgemachter Blödsinn. Haut produziert immer einen mehr oder weniger starken Fettfilm zum Eigenschutz.

Von mir aus schmierst Du Dir weiterhin täglich Duschdas auf die Kopfhaut. Du bist nicht verpflichtet zu lernen.

Don
10.09.2015, 17:11
Der gute Mann will keine Probanden für seine Produkte, er will Käufer. 15 Dollar für eine Sprühflasche, wobei ich nicht weiß, wie lange man sich damit einsprühen kann.

Daß diese Nichtsnutze immer meine Geschäftsideen klauen. Und dann auch noch zu Dumpingpreisen auf den Markt werfen.
Grade war ich dran, die Marketingkampagne mit Zielgruppe Flüchtingshelfer zu starten, die scheinen empfänglich für Eso-Spitzenprodukte.

Mist.

Sven71
10.09.2015, 17:42
Grade war ich dran, die Marketingkampagne mit Zielgruppe Flüchtingshelfer zu starten, die scheinen empfänglich für Eso-Spitzenprodukte.


Kann man Dreck und Gerüche nicht mit Kunstharz konservieren? Gut eingepackt und ausgehärtet wären mir die Flüchtlingshelfer lieber ...

Menetekel
10.09.2015, 17:55
Mal abgesehen von dem angeblichen Wunderspray und dem Haartrocken-Shampoo.
Ist es eventuell auch schon mal aufgefallen, wieviele relativ junge Männer mit "überüppigem Haarwuchs" zu kämpfen haben?
Gerade heut ist mir direkt einer davon begegnet. Diese Entwicklung hat in den vergangenen Jahren nach meinem Wahrnehmen akut zugenommen. Als ich noch zu dieser Altersgruppe gehörte, frotzelten wir immer mit den Worten: "Glatze ist besser, als garkeine Haare!"
Wenn man heut mit aufmerksamemn Blick seine Umwelt beobachtet, so laufen doch sehr viele junge Männer mit sehr schwachem Haarwuchs umher. Woher kommt diese Entwicklung? Da muß doch ein Hintergrund vorhandensein, wecher dazu beigetragen hat. Da fühle ich mich in meinen Jahren noch gut ausgestattet mit dem Kopfbewuchs, betrachte ich die "jungen Männlein".

konfutse
10.09.2015, 19:30
Von mir aus schmierst Du Dir weiterhin täglich Duschdas auf die Kopfhaut. Du bist nicht verpflichtet zu lernen.
Ich habe in meiner Jugend (vor allem im Urlaub) lange genug keine Haare gewaschen um zu wissen wovon ich rede.

Don
11.09.2015, 17:02
Kann man Dreck und Gerüche nicht mit Kunstharz konservieren? Gut eingepackt und ausgehärtet wären mir die Flüchtlingshelfer lieber ...

Vielleicht hat Gunther von Hagens Interesse.....

Sven71
14.09.2015, 06:46
Vielleicht hat Gunther von Hagens Interesse.....

... nun, für die "Flüchtlingswelten" würde ich Eintritt zahlen.

Rumburak
14.09.2015, 07:03
In den letzten Tagen bin ich im Inet mehrfach auf diese Meldung gestoßen: David Whitlock, ein amerikanischer Chemieingenieur, hat ein Bakterien-Spray entwickelt. Mithilfe dieses bakteriellen Cocktails, ein- bis zweimal täglich auf die Haut gesprüht, dürfe man sich von der Dusche verabschieden, behauptet er. Na gut, groben Schmutz müsse man ggf. mit einem Schwamm und etwas klarem Wasser entfernen, aber ansonsten sorge die natürliche Hautflora für Sauberkeit und Gesundheit. Sogar auf Shampoo könne man getrost verzichten.

All das übernimmt Mother Dirt, klar und geruchlos.

Ihr dürft mir ja gerne mal sagen, was ihr davon haltet.
Oder einen Selbstversuch starten. Ich trau' mich das nicht.

http://store.aobiome.com/



http://www.n-tv.de/panorama/Mann-setzt-auf-Bakterienspray-article15886991.html

Die Natur hat es so eingerichtet, daß auf unserer Haut milliarden Bakterien "wohnen". Das hat schon seinen Sinn und mit diesem Dreck wird man ganz sicher krank.
Sowas dämliches.

Affenpriester
14.09.2015, 07:12
Die Natur hat es so eingerichtet, daß auf unserer Haut milliarden Bakterien "wohnen". Das hat schon seinen Sinn und mit diesem Dreck wird man ganz sicher krank.
Sowas dämliches.

Frag die Natur mal, wie es in dir aussieht. Deine Organe waren auch mal unterschiedliche Lebewesen quasi. Arbeitsteilung der Mehrzeller. Jeder kümmert sich primär um seins und alle werden zusammen komplexer. Deine Haut ist massenweise bevölkert ... dein Mund ... Darm ... selbst Antikörper ... du bist das Kollektiv ... die Supersymbiose ... ein Vielvölkerstaat sozusagen. Da mit Spray abzutöten gleicht dem Wahnsinn. Das sind Symbionten ... das begreift der Parasit Mensch nicht. Diese Bakterien töten feindliche Bakterien, die dir (euch) schaden wollen. Der Mensch ist ulkig.

Mütterchen
14.09.2015, 07:15
Das Spray soll ja alternativ zur Dusche verwendet werden, durch die gerade diese Bakterien abgespült würden.

MANFREDM
14.09.2015, 13:56
Das Spray soll ja alternativ zur Dusche verwendet werden, durch die gerade diese Bakterien abgespült würden.

Du mußt Dich unter der Dusche ja nicht täglich komplett einseifen, außer Du arbeitest z.B. in dreckiger Umgebung (Bau, Bergwerk etc.). Dann bleibt ein Großteil der Bakterien auf der Haut erhalten. Von irgendwelchen Sprays ist sowieso nicht zu halten. Woher weisst Du, daß Du gerade Deinen individuellen oder zumindest einen passenden Bakterienfilm aufsprühst? Das wäre doch sehr unwahrscheinlich.

Scrooge
14.09.2015, 15:49
Da gibt's nun einige Leute, die darauf schwoeren, sich nicht die Haare zu waschen. Angeblich soll das Haar schoener werden, sobald sich die Chemie der Kopfhaut eingependelt hat (nach einer Woche oder so).
Hat eine Kollegin von mir versucht. Der Erfolg (auch nach Wochen) blieb aus. Sie sah einfach nur ungepflegt aus.

Postkarte
14.09.2015, 16:38
Für diese Regionen würde Katzenwäsche reichen. Täglich duschen gab es noch nicht als ich Kind war, da wurde einmal die Woche gebadet und dazwischen reichte ein Waschlappen für das magische Dreieck ;)

Als Kind arbeiten Deine Schweißdrüsen auch noch nicht so, wie nach der Pubertät. Da kann es reichen, einmal in der Woche ein Bad zu nehmen.

MorganLeFay
14.09.2015, 19:20
Hat eine Kollegin von mir versucht. Der Erfolg (auch nach Wochen) blieb aus. Sie sah einfach nur ungepflegt aus.

Ich habe nicht das geringste Beduerfnis, sowas zu probieren. *schuettel*

Mütterchen
15.09.2015, 19:10
Ich habe nicht das geringste Beduerfnis, sowas zu probieren. *schuettel*

Tja, was soll ich sagen? Ich habe euren Dialog gelesen und daraufhin habe ich eute mal mein Haar nicht shamponiert. Einfach nur schön viel Wasser drüber und ordentlich gerubbelt. Bis jetzt sieht's ganz gut aus. Mal gespannt, ob das auch morgen noch funktioniert! :D

Mütterchen
16.09.2015, 21:33
Tag 2 meines Selbstversuches: ich habe wieder ordentlich Shampoo benutzt. :)

MorganLeFay
17.09.2015, 07:49
Tja, was soll ich sagen? Ich habe euren Dialog gelesen und daraufhin habe ich eute mal mein Haar nicht shamponiert. Einfach nur schön viel Wasser drüber und ordentlich gerubbelt. Bis jetzt sieht's ganz gut aus. Mal gespannt, ob das auch morgen noch funktioniert! :D

Bei meinen Locken geht das nicht.

Mütterchen
17.09.2015, 09:01
Bei meinen Locken geht das nicht.

Falls du mal zur abwechslung schweres, glattes Haar haben möchtest, kannst du mal diese Methode austesten! :D

Affenpriester
17.09.2015, 09:11
Falls du mal zur abwechslung schweres, glattes Haar haben möchtest, kannst du mal diese Methode austesten! :D

Funktioniert das generell ... also auch untenrum?

Mütterchen
17.09.2015, 09:28
Funktioniert das generell ... also auch untenrum?


Ferndiagnosen vermag ich leider nicht zu stellen. Von daher bitte ich dich, es einfach auszutesten.

MorganLeFay
17.09.2015, 09:49
Falls du mal zur abwechslung schweres, glattes Haar haben möchtest, kannst du mal diese Methode austesten! :D

Lieber nicht... :schrei:

Affenpriester
17.09.2015, 10:03
Lieber nicht... :schrei:

Nichts gegen modische Beinbehaarung.
Da sind bald Frisuren Trend ... vielleicht werd ich das etablieren. Glattes schweres Haar hat Vorteile.
Einige Opis tragen ja bereits schon Rastas in den Ohren statt einfaches Moos ... und tragen fesche Zöpfe in den Nasen umher. So ein Iro an der Wade ... paar Muster reinrasiert, wer kann was dagegen haben?

Patriotistin
17.09.2015, 10:25
Tag 2 meines Selbstversuches: ich habe wieder ordentlich Shampoo benutzt. :)

LÖÖÖL ich bewundere dein Durchhaltevermögen:haha::dg:

konfutse
17.09.2015, 19:39
Funktioniert das generell ... also auch untenrum?
Jein, weil da ausreichend Bakterienkulturen angesiedelt sind, die sich selbst reinigen sollten. Jedenfalls nach der hier vorgetragenen Logik. Traut sich jemand das auszuprobieren?

Affenpriester
18.09.2015, 01:18
Jein, weil da ausreichend Bakterienkulturen angesiedelt sind, die sich selbst reinigen sollten. Jedenfalls nach der hier vorgetragenen Logik. Traut sich jemand das auszuprobieren?

Da muss man sich erstmal ne Frisur zulegen und das soll ja n Glatzenforum sein, oder?