PDA

Vollständige Version anzeigen : Generation Doof: 40 Fertigkeiten, von denen unsere Jugend keine Ahnung hat



Franko
02.11.2016, 19:51
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!

Brain
02.11.2016, 19:55
Echt gute Aufzählung. Liegt es aber nicht an Eltern und Erziehung, dass Kinder später mal wenigstens einige von diesen Dingen können?

[MIDNIGHT MOVER]
02.11.2016, 20:04
Da kann doch die heutige Generation nichts dafür. Es waren die Eltern, die sich nie für die praktischen und emotionalen Dinge dieser Generation gekümmert haben, stattdessen hatten die Kinder ja "Wohlstand" (über alles), das war ja genug.

Affenpriester
02.11.2016, 20:11
Die Entwicklung der Menschheit ist wie Durchfall - Scheiße gelaufen.

Kater
02.11.2016, 20:11
Und damit die Kinder nicht nerven, wurden sie halt vorm Fernseher oder vor der X-Box geparkt.

Franko
02.11.2016, 20:13
Also 90% davon kann ich problemlos, bei den restlichen Dingen würde ich zumindest ungefähr wissen wie es geht und zielführend arbeiten.

ABER: Ich bin auch auf dem Land groß geworden, wir hatten (wie jeder "normale" Heimwerkerhaushalt) eine kleine Werkstatt. Einen Wald in der Nähe. Bastel- und Werkunterricht in der Schule. Alle Männer in der Verwandschaft konnten handwerklich was (Elektriker, Maler, Sanitär).

Was haben die üblichen Stadtkinder von heute? Richtig:

http://www.derwesten.de/img/incoming/crop10586682/1739016748-cImg0273_543-w1200/Multitasking-Jugendlicher-auf-dem-Rad-mit-Handy.jpg

Sonst meistens nix. Notfalls gibt's ja Google und GuteFrage.net

Auch lustig auf was die alles verzichten würden nur wegen dem Handy:

http://cache.pressmailing.net/thumbnail/story_big/df9d22cb-1581-4f31-b318-a0249727d067/smartphone-und-handy-fuer-jugendliche-wichtiger-als-tv-und-liebesleben-neue-studie-zeigt-teenager-wo

mick31
02.11.2016, 21:19
Wo hätten sie es denn lernen sollen?

Schon vor über 20 Jahren ging die hälfte lieber Arschabputzen als zum Bund.

Herr B.
02.11.2016, 21:43
Je dümmer der Haufen,
desto besser die marktwirtschaftliche Konjunktur... :D

Moruk
02.11.2016, 22:02
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!


Egal:wenigstens hat das HPF einen ""Füsch" gefangen! :D

Veruschka
02.11.2016, 22:07
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Heifüsch
02.11.2016, 22:10
Egal:wenigstens hat das HPF einen ""Füsch" gefangen! :D

Wobei der andere HPF-Füsch das Holzhacken bereits mit fünf Jahren von seiner Oma beigebracht bekam! >ß´)

kotzfisch
02.11.2016, 22:21
Wobei der andere HPF-Füsch das Holzhacken bereits mit fünf Jahren von seiner Oma beigebracht bekam! >ß´)

Das stimmt.
Mit sechs habe ich dann Abitur gemacht.

Moruk
02.11.2016, 22:25
Wobei der andere HPF-Füsch das Holzhacken bereits mit fünf Jahren von seiner Oma beigebracht bekam! >ß´)
:? hilf mir mal kurz auf die Sprünge mit nem tipp, viell. gehör ich doch auch zur Generation Doof :hd:

Deutsche_Substanz
02.11.2016, 22:32
Der Elterngeneration waren glückliche Freilandhühner eben wichtiger, als die artgerechte Aufzucht der eigenen Kinder.

Moruk
02.11.2016, 22:38
:? hilf mir mal kurz auf die Sprünge mit nem tipp, viell. gehör ich doch auch zur Generation Doof :hd:
grober Scherz? :?

Zyankali
02.11.2016, 22:41
meine güte, ihr 'alten' müsst ja wirklich superhelden sein. holz hacken, wäsche auf die wäscheleine hängen, wow :D

der absolute brüller ist jedoch 'Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.' :haha:




dennoch ist wohl nicht zu bezweifeln, das der trend zum hochspezialisierten fachidiot in der arbeitswelt realität ist...

Heifüsch
02.11.2016, 22:41
Das stimmt.
Mit sechs habe ich dann Abitur gemacht.

Ich nicht, aber mit sechs konnte ich bereits meine Micky Maus-Hefte lesen. >8´)
Und das mit dem Holzhacken stimmt, das war früher nichts Ungewöhnliches...

kotzfisch
02.11.2016, 22:44
Ich nicht, aber mit sechs konnte ich bereits meine Micky Maus-Hefte lesen. >8´)
Und das mit dem Holzhacken stimmt, das war früher nichts Ungewöhnliches...

Zu mehr als Micky Maus hats auch nicht gereicht.Lesen lernt man schon mit Comics.

Heifüsch
02.11.2016, 22:49
meine güte, ihr 'alten' müsst ja wirklich superhelden sein. holz hacken, wäsche auf die wäscheleine hängen, wow :D

der absolute brüller ist jedoch 'Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.' :haha:

dennoch ist wohl nicht zu bezweifeln, das der trend zum hochspezialisierten fachidiot in der arbeitswelt realität ist...

Jungchen, wir sind sogar ohne Helm und Knieschützer Rad gefahren wie die Bekloppten, haben mit 14 geraucht, mit 15 gesoffen, mit 16 Eisschollen in die Luft gesprengt und mit 18 mit´m G3 rumgeballert! Und Wäsche aufhängen konnten wir auch, ätsch! >ß´)

Aber das mit den Fachidioten stimmt. Handwerklich haben die heute alle nix drauf, so kömmt´s mir jedenfalls vor... >x´(

Heifüsch
02.11.2016, 22:53
Zu mehr als Micky Maus hats auch nicht gereicht.Lesen lernt man schon mit Comics.

Micky Maus und das Vaterunser. Das konnte ich auch schon lesen und aufsagen, bevor ich eingeschult wurde...:hd:

Zyankali
02.11.2016, 22:55
Jungchen...

nene, hab die 35 überschritten, gelte offiziell ja schon als 'alt'...

Heifüsch
02.11.2016, 22:56
:? hilf mir mal kurz auf die Sprünge mit nem tipp, viell. gehör ich doch auch zur Generation Doof :hd:
Rückschlüsse deinen Avatar betreffend verraten mir, daß du mindestens der Generation Golf zuzurechnen bist. Euphemistisch ausgedrückt! >8´)=

Heifüsch
02.11.2016, 22:59
nene, hab die 35 überschritten, gelte offiziell ja schon als 'alt'...

Okay, dann eben relatives Jungchen. Und wenn du Bart Simpson wärst, wüsstest du nun, was du bis morgen hundertmal an die Tafel schreiben müsstest, hehe! >$´)=

Zyankali
02.11.2016, 23:01
Okay, dann eben relatives Jungchen. Und wenn du Bart Simpson wärst, wüsstest du nun, was du bis morgen hundertmal an die Tafel schreiben müsstest, hehe! >$´)=

das hier ?


Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

ps: noch was zum lauschen


https://www.youtube.com/watch?v=24KeAws66hA

pixelschubser
02.11.2016, 23:05
meine güte, ihr 'alten' müsst ja wirklich superhelden sein. holz hacken, wäsche auf die wäscheleine hängen, wow :D

der absolute brüller ist jedoch 'Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.' :haha:




dennoch ist wohl nicht zu bezweifeln, das der trend zum hochspezialisierten fachidiot in der arbeitswelt realität ist...

Wir Alten?

Kannst Du nen Knopf annähen? Vier Löcher und mit Steg, ohne dass der nach zwei Minuten wieder vom Mantel fällt?

Meine Mutter hat mir noch das Nähen auf ner alten Singer beigebracht. Bügeln kann ich auch und Kochen.

Schwul? Nöö, extrem Oldschool oder "Vintage", wie man ja derzeit zu sagen pflegt.





Einen Vorteil hat diese Nichtsnutzigkeit für uns olle Barden. Wir werden uns an diesen Nichtskönnern ne goldene Nase verdienen, die nicht mal mehr ne Glühlampe wechseln können!

Moruk
02.11.2016, 23:05
Rückschlüsse deinen Avatar betreffend verraten mir, daß du mindestens der Generation Golf zuzurechnen bist. Euphemistisch ausgedrückt! >8´)=
Falsch: eher Generation "Manta" :nana: also bin knapp fűffzisch!

Rikimer
02.11.2016, 23:06
...
PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!
Ist das nicht der Nachwuchs der 68er-Generation, der schlechtesten Generation aller Zeiten? Die faule Frucht der Arbeit der 68er? Der Apfel faellt nicht weit vom Stamm.

Und nun?

Dr Mittendrin
02.11.2016, 23:07
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Wer es nicht kann hat 2 linke Hände.



Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Ich kann das uvm. Die Dummtussen müsen immer gucken wo ein Mann ist.

Ausonius
02.11.2016, 23:08
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!

Also, ich habe 28 von 40. Ein Bein musste ich zum Glück noch nie schienen. Anderes ist doch kein Hexenwerk, zum Beispiel einen Kompass zu lesen. Na ja, typischer Kulturpessimismus.

Rikimer
02.11.2016, 23:09
Wir Alten?

Kannst Du nen Knopf annähen? Vier Löcher und mit Steg, ohne dass der nach zwei Minuten wieder vom Mantel fällt?

Meine Mutter hat mir noch das Nähen auf ner alten Singer beigebracht. Bügeln kann ich auch und Kochen.

Schwul? Nöö, extrem Oldschool oder "Vintage", wie man ja derzeit zu sagen pflegt.





Einen Vorteil hat diese Nichtsnutzigkeit für uns olle Barden. Wir werden uns an diesen Nichtskönnern ne goldene Nase verdienen, die nicht mal mehr ne Glühlampe wechseln können!

Es kommt doch ganz darauf an, was einem die Eltern noch beibringen. In meinem Freundeskreis kann jeder Mann und jede Frau kochen, buegeln, reparieren. Ich weiss wirklich nicht wo sich diese kaputten Endzeitgestalten verbergen, welche von den Qualitaetsmedien aus den Drecksmultikultiloechern hervorgezogen werden.

pixelschubser
02.11.2016, 23:09
das hier ?



ps: noch was zum lauschen


https://www.youtube.com/watch?v=24KeAws66hA

Schade! Nicht mal mehr eigene Musik können die Kinder. Das ist DAF. Und gute 30 Jahre alt.

moishe c
02.11.2016, 23:09
Das stimmt.
Mit sechs habe ich dann Abitur gemacht.




Mit sechs habe ich dann Abitur gemacht



... also irgendwie ... hmhmhm ... merkt man das schon ... e bißle ... :haha:

Rikimer
02.11.2016, 23:11
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Vermutlich kannst du weder kochen, noch putzen, noch etwas reparieren, oder sonst etwas mit deinen zwei linken Tatschhaendchen anfangen. :cool:

pixelschubser
02.11.2016, 23:12
Es kommt doch ganz darauf an, was einem die Eltern noch beibringen. In meinem Freundeskreis kann jeder Mann und jede Frau kochen, buegeln, reparieren. Ich weiss wirklich nicht wo sich diese kaputten Endzeitgestalten verbergen, welche von den Qualitaetsmedien aus den Drecksmultikultiloechern hervorgezogen werden.

Eben. Wo Familie aufhört beginnt der Untergang!

Zyankali
02.11.2016, 23:13
Wir Alten?

Kannst Du nen Knopf annähen? Vier Löcher und mit Steg, ohne dass der nach zwei Minuten wieder vom Mantel fällt?

Meine Mutter hat mir noch das Nähen auf ner alten Singer beigebracht. Bügeln kann ich auch und Kochen.

Schwul? Nöö, extrem Oldschool oder "Vintage", wie man ja derzeit zu sagen pflegt.





Einen Vorteil hat diese Nichtsnutzigkeit für uns olle Barden. Wir werden uns an diesen Nichtskönnern ne goldene Nase verdienen, die nicht mal mehr ne Glühlampe wechseln können!


du kannst einen knopf mit ner nähmaschine annähen ? respekt, da hast du aber flinke finger :)

und ja, nähen kann ich, zumindest rudimentär.

kotzfisch
02.11.2016, 23:13
... also irgendwie ... hmhmhm ... merkt man das schon ... e bißle ... :haha:

e scherzle gmacht.

Zyankali
02.11.2016, 23:15
Schade! Nicht mal mehr eigene Musik können die Kinder. Das ist DAF. Und gute 30 Jahre alt.

keine ahnung. eine band mit so einem namen höre ich aus prinzip nich...

pixelschubser
02.11.2016, 23:16
du kannst einen knopf mit ner nähmaschine annähen ? respekt, da hast du aber flinke finger :)

und ja, nähen kann ich, zumindest rudimentär.

Mit ner modernen Nähmaschine kann ich auch das. Ich meinte eher mit Sternzwirn und ner Nadel.


Über meine flinken Finger rede ich in diesem Kontext mal besser nicht. Mein Kontrollorgan liest hier mit.

Maximilian
02.11.2016, 23:16
40 Fertigkeiten, von denen unsere Jugend keine Ahnung hat

https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12717963_920308718085022_1242734904228285108_n.jpg ?oh=9e2cadaac5082b8cae8e523890b289da&oe=5899BE3A

:D

pixelschubser
02.11.2016, 23:17
keine ahnung. eine band mit so einem namen höre ich aus prinzip nich...

Siehte. Da sind die 15 Jahre Altersunterschied.

Rikimer
02.11.2016, 23:18
Und damit die Kinder nicht nerven, wurden sie halt vorm Fernseher oder vor der X-Box geparkt.


https://www.youtube.com/watch?v=f-YSwml3Je4
Digital Dementia - How we destroy our brains

Von Dr. Manfred Spitzer. So, wer traegt hier die Schuld, wenn nicht die Eltern, welche ihre Kinder vor dem TV und Videospielen parken, und sich dann darueber wundern, das ihr Nachwuchs so dumm ist? Und den Rest der Erziehung dem Staat und die Schulen ueberlassen? Ein System, welches kein Interesse daran hat intelligente, muendige Buerger heranzuziehen?


https://www.youtube.com/watch?v=FnDEF7Aw9HI Digitale Demenz -- Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer an der DHBW Stuttgart

Moruk
02.11.2016, 23:18
Vermutlich kannst du weder kochen, noch putzen, noch etwas reparieren, oder sonst etwas mit deinen zwei linken Tatschhaendchen anfangen. :cool:
Hast recht, das einzige was die kann ist....Beiträge abzuliefern

Zyankali
02.11.2016, 23:20
Siehte. Da sind die 15 Jahre Altersunterschied.

wenn du von der 35 ausgehts, eigentlich sinds dann bloss 12, doch beisst der maus keinen faden ab...

Frontferkel
02.11.2016, 23:20
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!
Bis auf das von mir ROT gefärbte , ist das alles d o c h kein Problem . Das mit der Plastikpulle und der Sonne ist mir zwar bekannt , habe es aber irgendwie vergessen . Kenne aber andere Möglichkeiten mit Hilfe von Sonnenlicht an sauberes Wasser zu gelangen .

moishe c
02.11.2016, 23:21
https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12717963_920308718085022_1242734904228285108_n.jpg ?oh=9e2cadaac5082b8cae8e523890b289da&oe=5899BE3A

:D




Ausgerechnet DER! Ein Kalender-Idiot, ein Zahlen-Irrer!


Der konnte garantiert keine Konservendose öffnen oder einen Knopf annähen! Nur seine Frau terrorisieren ... :)

Zyankali
02.11.2016, 23:21
Bis auf das von mir ROT gefärbte , ist das alles d o c h kein Problem . Das mit der Plastikpulle und der Sonne ist mir zwar bekannt , habe es aber irgendwie vergessen . Kenne aber andere Möglichkeiten mit Hilfe von Sonnenlicht an sauberes Wasser zu gelangen .

da braucht man nicht viel tun. in die sonne legen und die UV strahlung erledigt den rest ;) dauert aber ne weile...

Praktiker
02.11.2016, 23:23
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Mehr,- als Du vielleicht glaubst !

Abgesehen vom verstehenden Basteln und Ausprobieren,- abgesehen von der dabei nötigen gesunden Bewegung und dem Erlernen von Feinmotorik
wirst Du Grundsätze des Luftwiderstandes und Prinzipien der Versteifung von dünnen Materialien verstehen, Du würdest versuchen ,- die Funktion von Strömungsabrissen zu verstehen etc.....
Solange die Zeiten friedlich bleiben und die Supermärkte jeden Tag pünktlich öffnen,- ist das vielleicht tatsächlich nicht unbedingt erforderlich -
aber wehe,wehe - wenn die Infrastruktur auch nur zeitlich begrenzt zusammenbricht - muss ja nicht gleich Krieg sein...

Frontferkel
02.11.2016, 23:24
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....
Hättest auch zugeben können , das Dich das andere auch nicht weiterbringt , wegen nicht Können bzw. nicht Wissen .:))

Frontferkel
02.11.2016, 23:25
da braucht man nicht viel tun. in die sonne legen und die UV strahlung erledigt den rest ;) dauert aber ne weile...
Die drei Methoden , die ich noch kenne , dauern auch ne ganze Weile .:happy:

Dr Mittendrin
02.11.2016, 23:25
Bis auf das von mir ROT gefärbte , ist das alles d o c h kein Problem . Das mit der Plastikpulle und der Sonne ist mir zwar bekannt , habe es aber irgendwie vergessen . Kenne aber andere Möglichkeiten mit Hilfe von Sonnenlicht an sauberes Wasser zu gelangen .

http://de.wikihow.com/Wasser-mit-Sonnenlicht-desinfizieren

hab es ergoogelt

Argutiae
02.11.2016, 23:26
FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!
Also, ich würde mich mal als Jung bezeichnen, auch wenn ich kein Jugendlicher mehr bin.

Die meisten dieser Sachen kann meine Elterngeneration auch nicht und de Generation meiner Großelter nicht mehr.
Die meisten deiner Aufzählungen kommen sehr auf das Equipment an.
Die Isolierung von einem Kupferdraht bzw. den Gurt durchschneiden geht halt schlecht mit den Fingernägeln, kannst du auch nicht. Genauso wie einen Bleistift anspitzen. Alles geht aber mit einem scharfen Messer.
Die Sachen, die du kannst, die kann ich mit dem gleichen Equipment auch. Und wenn nicht, gibt es sicher was, was ich kann und du nicht.

Praktiker
02.11.2016, 23:29
Wobei der andere HPF-Füsch das Holzhacken bereits mit fünf Jahren von seiner Oma beigebracht bekam! >ß´)


Das stimmt.
Mit sechs habe ich dann Abitur gemacht.

Ich hatte lange keinen Sex ,- ich hab nicht geraucht ,- ich kannte keinen Alkohol ,- Weiber waren mir wurscht ,- aber dann kam ich in die Schule...:crazy:

Deutschmann
02.11.2016, 23:30
Also, ich würde mich mal als Jung bezeichnen, auch wenn ich kein Jugendlicher mehr bin.

Die meisten dieser Sachen kann meine Elterngeneration auch nicht und de Generation meiner Großelter nicht mehr.
Die meisten deiner Aufzählungen kommen sehr auf das Equipment an.
Die Isolierung von einem Kupferdraht bzw. den Gurt durchschneiden geht halt schlecht mit den Fingernägeln, kannst du auch nicht. Genauso wie einen Bleistift anspitzen. Alles geht aber mit einem scharfen Messer.
Die Sachen, die du kannst, die kann ich mit dem gleichen Equipment auch. Und wenn nicht, gibt es sicher was, was ich kann und du nicht.

Drauf geschissen. Die ganzen YouTube-Videos wie man Räder wechselt, werden nicht nur zum Spaß angeklickt. :D

kotzfisch
02.11.2016, 23:31
Ich hatte lange keinen Sex ,- ich hab nicht geraucht ,- ich kannte keinen Alkohol ,- Weiber waren mir wurscht ,- aber dann kam ich in die Schule...:crazy:

Hahahahaha...... sehr geil.

Frontferkel
02.11.2016, 23:31
Micky Maus und das Vaterunser. Das konnte ich auch schon lesen und aufsagen, bevor ich eingeschult wurde...:hd:
Wat Du auch . Und mein erstes Buch das ich ohne stottern gelesen habe , waren die " Lausbuben-Geschichten " von Ludwig Thoma in Sütterlin . Und da war ich grade 7Jahre .
Lesen tue ich ja heute noch gern .

Frontferkel
02.11.2016, 23:34
http://de.wikihow.com/Wasser-mit-Sonnenlicht-desinfizieren

hab es ergoogelt
Siehste , ich wusste es doch , habe es nur vergessen . Danke Dir .

Argutiae
02.11.2016, 23:35
Drauf geschissen. Die ganzen YouTube-Videos wie man Räder wechselt, werden nicht nur zum Spaß angeklickt. :D

Klar. Nur von wem? Sind ja nicht nur Jugendliche ;)

Frontferkel
02.11.2016, 23:39
nene, hab die 35 überschritten, gelte offiziell ja schon als 'alt'...
--grins-- ....also doch Jungchen .....:ätsch:

Heifüsch
02.11.2016, 23:42
Falsch: eher Generation "Manta" :nana: also bin knapp fűffzisch!

Mit Fuchsschwanz!?? Muhahahaaaa! *Kreisch!* :haha:

Moruk
02.11.2016, 23:44
Mit Fuchsschwanz!?? Muhahahaaaa! *Kreisch!* :haha:
:sorry: Jeder macht mal Fehler!

Zyankali
02.11.2016, 23:45
--grins-- ....also doch Jungchen .....:ätsch:

dag das mal der bedienung in ner disse, die mich vor 10 jahren mit 'sie' angesprochen hat....

trauma des lebens, hab ich mich bisher nicht von erholt...:blaues auge:

Heifüsch
02.11.2016, 23:53
Wat Du auch . Und mein erstes Buch das ich ohne stottern gelesen habe , waren die " Lausbuben-Geschichten " von Ludwig Thoma in Sütterlin . Und da war ich grade 7Jahre .
Lesen tue ich ja heute noch gern .

Mit 13 hatte ich ein Dutzend Karl May-Bände durch nebst dem Lederstrumpf und Simmels "Lieb Vaterland magst ruhig sein". Nur gut, daß es damals kein Internet gab, keine iPhones und kein Privatfernsehen. Nur zwei Sender, die gelegentlich die Augsburger Puppenkiste brachten, die meinen geistigen Horizont doch enorm erweiterte... >8´)

Heifüsch
02.11.2016, 23:54
:sorry: Jeder macht mal Fehler!

...hihi! :trost: >8´)

Moruk
02.11.2016, 23:55
Ich hatte lange keinen Sex ,- ich hab nicht geraucht ,- ich kannte keinen Alkohol ,- Weiber waren mir wurscht ,- aber dann kam ich in die Schule...:crazy:

Was? nicht schon im Kindergarten? :crazy:

Heifüsch
02.11.2016, 23:58
Was? nicht schon im Kindergarten? :crazy:

Nicht jeder Kindergarten ist katholisch! >&´(

Moruk
03.11.2016, 00:00
Nicht jeder Kindergarten ist katholisch! >&´(
:D erzähl das bloß nicht Krabat!

Frontferkel
03.11.2016, 00:03
Mit 13 hatte ich ein Dutzend Karl May-Bände durch nebst dem Lederstrumpf und Simmels "Lieb Vaterland magst ruhig sein". Nur gut, daß es damals kein Internet gab, keine iPhones und kein Privatfernsehen. Nur zwei Sender, die gelegentlich die Augsburger Puppenkiste brachten, die meinen geistigen Horizont doch enorm erweiterte... >8´)
Du sagst es , so lief es auch bei mir , sogar die selben Bücher gelesen . Und über den Simmel kann man ja sagen was man will , aber ich habe den Johannes Mario immer sehr gerne gelesen . Schmuggelware von Nordost (Dahlem-Drei Linden) nach Südwest (Potsdam) durch meinen Cousin . Das waren noch Zeiten . Und Mario Pruzzo " Der Pate " war auch dabei .

Heifüsch
03.11.2016, 00:07
:D erzähl das bloß nicht Krabat!

Oh shice...! Jetzt hab´ich ne schlaflose Nacht...:OmG: >x´(

torun
03.11.2016, 07:28
Echt gute Aufzählung. Liegt es aber nicht an Eltern und Erziehung, dass Kinder später mal wenigstens einige von diesen Dingen können?

Die meisten dieser Eltern koennen das auch nicht !

Lilly
03.11.2016, 07:43
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg


Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.




Ich gehöre wohl auch Generation Doof! :hmm:

schlaufix
03.11.2016, 08:01
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Du bestätigst gerade die oben zitierte Ahnungslosigkeit der heutigen Jugend.

Multiplex
03.11.2016, 08:17
dennoch ist wohl nicht zu bezweifeln, das der trend zum hochspezialisierten fachidiot in der arbeitswelt realität ist...

Es ist wirklich beängstigend, dass viele Berufstätige immer mehr über immer weniger wissen, bis sie alles über nichts wissen. :crazy:

Eintracht
03.11.2016, 08:31
Ich bin 25. Zähle ich damit noch zur heutigen Jugend?
Ich kann 80% der Liste

Affenpriester
03.11.2016, 08:44
Es ist wirklich beängstigend, dass viele Berufstätige immer mehr über immer weniger wissen, bis sie alles über nichts wissen. :crazy:

Gibt doch für alles "Experten", die den Unbedarften erklären können, wie etwas nicht funktioniert.
Die Menschen sind heute vollends verblödet.

Multiplex
03.11.2016, 08:54
Gibt doch für alles "Experten", die den Unbedarften erklären können, wie etwas nicht funktioniert.
Die Menschen sind heute vollends verblödet.

Vor allem, wenn man ihnen erklärt, wie etwas besser geht, und es ihnen auch noch zeigt, dann werden sie völlig aggressiv.

Brain
03.11.2016, 09:29
Die meisten dieser Eltern koennen das auch nicht !


Schwachsinn! Da ist nichts dabei, was ein Erwachsener nicht in kurzer Zeit lernen oder sich aneignen kann. Klar paar Punkte strittig, ob man unbedingt Kanu fahren muss, naja. Aber die Basics halt.

sibilla
03.11.2016, 10:16
Wir Alten?

Kannst Du nen Knopf annähen? Vier Löcher und mit Steg, ohne dass der nach zwei Minuten wieder vom Mantel fällt?

Meine Mutter hat mir noch das Nähen auf ner alten Singer beigebracht. Bügeln kann ich auch und Kochen.

Schwul? Nöö, extrem Oldschool oder "Vintage", wie man ja derzeit zu sagen pflegt.





Einen Vorteil hat diese Nichtsnutzigkeit für uns olle Barden. Wir werden uns an diesen Nichtskönnern ne goldene Nase verdienen, die nicht mal mehr ne Glühlampe wechseln können!

bügeln kannste vergessen, zeit- und stromverschwendung.

nicht, daß ich es nicht auch könnte, mußte es lange genug üben.

jetzt mach ich das nicht mehr, ich kann es bis zum k....... :bäh:

grüßle s.

Chronos
03.11.2016, 10:20
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....
Du weisst noch vieles nicht, wie man unschwer erkennen kann.

Zu meiner Jugendzeit gab es in den Ausbildungsbetrieben für bestimmte Berufsbilder sogar Aufnahmeprüfungen für die Anwärter auf einen Ausbildungsplatz. Eine der Aufgaben dieser Aufnahmeprüfungen bestand darin, innerhalb einer festgelegten Zeit geometrische Figuren wie Quadrate, verschlungene Achten sowie trickreiche Mobiles nach Vorlagen aus Draht nachzubiegen.

Ausgehändigt wurden den Probanden zu den Zeichnungen mehrere Stücke geraden Drahtes sowie eine Rundzange. Anschließend wurden die Stücke von den Ausbildern hinsichtlich Formtreue, sauberer Biegetechnik und genereller Fertigkeit bewertet und dienten - unter vielen anderen abgefragten und vorzuführenden Kriterien - in einer Punktebewertung zur Zuteilung eines Lehrlingsplatzes.

Du kannst dir in deiner harmlosen Naivität gar nicht vorstellen, wie sehr sich bei solchen vermeintlich einfachen Fertigkeiten die Aspiranten voneinander unterschieden.

Wer nie als Junge einen Papierflieger gebastelt hat, wird sich auch später als technischer Zeichner oder Mechanik-Konstrukteur bei der Entwicklung eines komplizierten mechanischen Teiles schwerer tun, als derjenige, der schon als kleiner Junge dreidimensionale Strukturen geübt hat.

pixelschubser
03.11.2016, 10:22
bügeln kannste vergessen, zeit- und stromverschwendung.

nicht, daß ich es nicht auch könnte, mußte es lange genug üben.

jetzt mach ich das nicht mehr, ich kann es bis zum k....... :bäh:

grüßle s.

Mögen tu ich es auch nicht, aber noch weniger mag ich zerknitterte Hemden.

Affenpriester
03.11.2016, 10:56
Vor allem, wenn man ihnen erklärt, wie etwas besser geht, und es ihnen auch noch zeigt, dann werden sie völlig aggressiv.

Weil Dumme immer meinen, sie wüssten alles.

sibilla
03.11.2016, 12:10
Mögen tu ich es auch nicht, aber noch weniger mag ich zerknitterte Hemden.

hehehe, ich habe die hemden abgeschafft und den hemdenträger gleich mit dazu. :D

lang, lang ischs her.

grüßle s.

Tutsi
03.11.2016, 12:19
Es ist wirklich beängstigend, dass viele Berufstätige immer mehr über immer weniger wissen, bis sie alles über nichts wissen. :crazy:

Ja, Du bestätigst es. Handwerker suchen verzweifelt Auszubildende, deren Wissen aber ist unterirdisch - wenig bis gar nicht - und gleichzeitig lungern viele Jugendliche auf den Straßen herum.

Armes Deutschland.

autochthon
03.11.2016, 12:21
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Das wird einen nicht weiterbringen. Aber es sagt schon viel aus, über den der es nicht auf die Reihe bringt.

Dr Mittendrin
03.11.2016, 12:28
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Bei mir könnte so was zu einem Einstellungstest gehören, den jemand im Handwerksbereich braucht.

Rudi Rollmops
03.11.2016, 12:33
Ja, Du bestätigst es. Handwerker suchen verzweifelt Auszubildende, deren Wissen aber ist unterirdisch - wenig bis gar nicht - und gleichzeitig lungern viele Jugendliche auf den Straßen herum.

Armes Deutschland.

Unbd wahrscheinlich will der Herr Mesiter nur ein Ausbildungsgehalt zahlen, von dem man sich gerade einmal
einen Hobby-Werkzeug-Koffer beim Ausbeuter-Obi leisten kann.

Macht doch eure Scheiße allein ihr faulen geizigen Arschlöcher.

Tryllhase
03.11.2016, 13:52
In Wohlstandszeiten muss man über solche Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht unbedingt verfügen, denn sie bringen kaum Vorteile in der Gruppe oder bei Sexualpartnern. Erst in Notzeiten ändert sich das Bild. Dann stehen die Genannten vor der Tür Schlange.
Dass sich nun eine Generation digitaler Vollidioten herangebildet hat, ist aber leider die unmittelbare Folge. Wenn mir meine Enkelkinder ständig kaputtes Spielzeug oder abgebrochene Fahrradteile zur Reparatur bringen, so zeigt sich, dass unsere hochgebildeten Konstrukteure zwar die computergestützte Gestaltung in sämtlichen Dimensionen bestens beherrschen, aber nicht wissen, dass man in Plastik ganz anders bauen muss, als in Metall, so dass infolge Unterdimensionierung ständig etwas abbrechen muss. Am meisten amüsiere ich mich aber über Plastik-Gartenstühle made in Fernost. Nach jedem Regen bleibt ein Teil des Wassers mitten auf der Sitzfläche stehen. Nicht etwa, weil man das Entwässerungsloch vergessen hätte. Nein. Man hat es kopiert, ohne zu wissen, warum. Und natürlich an der höchsten Stelle der Sitzfläche angeordnet.
Aber was macht das schon? Wenn etwas laufend zerbricht oder nicht funktioniert, dann kauft man eben etwas Neues. Dummheit belebt die Wirtschaft.

kiwi
03.11.2016, 14:00
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!
Ich kann noch einen Flitzebogen mit Pfeilen - eine Gummiflätsche /Schleuder bauen und ---- einen Frosch fangen und aufblasen

Tryllhase
03.11.2016, 14:16
Ich kann noch einen Flitzebogen mit Pfeilen - eine Gummiflätsche /Schleuder bauen und ---- einen Frosch fangen und aufblasen
Kannst Du noch aus einem fingerdicken Weidenzweig eine Pfeife mit verstellbarer Tonhöhe basteln?

nurmalso2.0
03.11.2016, 14:30
Es gibt wichtigere Fertigkeiten:


https://www.youtube.com/watch?v=vOOVqTRBgas

Tryllhase
03.11.2016, 14:50
Es gibt wichtigere Fertigkeiten:


https://www.youtube.com/watch?v=vOOVqTRBgas
Und er hat damit Erfolg. Und wer Erfolg hat, der hat Recht. Oder etwa nicht? Dieses Gesetz gilt auch in der Spaßgesellschaft.

Bananenrepublik
03.11.2016, 16:19
Der Autor ist echt nicht dumm.Nur ein bisschen gegen die Jugend wettern und schon kaufen sich genügend Leute das Buch.

schlaufix
03.11.2016, 16:25
Der Autor ist echt nicht dumm.Nur ein bisschen gegen die Jugend wettern und schon kaufen sich genügend Leute das Buch.

Solche Bücher verkaufen sich immer recht gut. Dabei ist es egal ob es gegen die Jugend, gegen Rentner, gegen Arbeitslose oder gegen den staat geht. Der Käufer sieht darin meist die Bestätigung seiner Meinung.

Bananenrepublik
03.11.2016, 16:35
Solche Bücher verkaufen sich immer recht gut. Dabei ist es egal ob es gegen die Jugend, gegen Rentner, gegen Arbeitslose oder gegen den staat geht. Der Käufer sieht darin meist die Bestätigung seiner Meinung.

Ja da hast du scheinbar wirklich recht.Vielleicht mache ich mich jetzt auch an die Arbeit und schreibe Bücher jeweils zu allen Altersgruppen.Wen es fertig ist biete ich es im Paket für 20% günstiger an.

schlaufix
03.11.2016, 16:42
Ja da hast du scheinbar wirklich recht.Vielleicht mache ich mich jetzt auch an die Arbeit und schreibe Bücher jeweils zu allen Altersgruppen.Wen es fertig ist biete ich es im Paket für 20% günstiger an.

Schau dir Sarrazin an. Der Mann hatte Zugang zu den Zahlen und schrieb das Deutschland sich abschafft. Jeder halbwegs vernünftige Mensch weiß das und trotzdem wurde sein Buch ein Bestseller. Warum? Weil jeder nach der Lektüre sagen konnte das er schon immer gesagt hat was abläuft.

Bananenrepublik
03.11.2016, 16:53
Schau dir Sarrazin an. Der Mann hatte Zugang zu den Zahlen und schrieb das Deutschland sich abschafft. Jeder halbwegs vernünftige Mensch weiß das und trotzdem wurde sein Buch ein Bestseller. Warum? Weil jeder nach der Lektüre sagen konnte das er schon immer gesagt hat was abläuft.

Hast absolut recht.Sarrazin hat es ja aber auch geschafft seine Gegner dazu bringen sein Buch zu kaufen bzw haben eigentlich schon Marketing arbeit für das Buch geleistet.Ich denke nicht das sich Jugendliche das Buch kaufen.

schlaufix
03.11.2016, 16:59
Hast absolut recht.Sarrazin hat es ja aber auch geschafft seine Gegner dazu bringen sein Buch zu kaufen bzw haben eigentlich schon Marketing arbeit für das Buch geleistet.Ich denke nicht das sich Jugendliche das Buch kaufen.

Und da sind wir wieder beim ursprünglichen Thema. Jugendliche haben oft keine Ahnung was abläuft weil sie die einfachsten Dinge nicht beherschen. das gilt natürlich nicht für alle, aber für sehr sehr viele.

kiwi
03.11.2016, 17:01
Kannst Du noch aus einem fingerdicken Weidenzweig eine Pfeife mit verstellbarer Tonhöhe basteln?

Hallo Tryllhase ob Du es mir glaubst oder nicht, ich habe für alle Kinder in unserer Straße Pfeifchen gebaut -- zuerst schön gleichmäßig klopfen bis sich die Rinde lösen lässt ohne anzureißen. Bei uns im Städtchen war ein Korbflechter der hat auf seine Weidenbüsche aufgepasst wie der Teufel auf eine arme Seele.

Nachtrag: Es gab verschiedene Pfeifen - eine mit Löchern wie sie eine Blockflöte hat -- bei de anderen konnte man das (ich nenne es mal so) Ende hin und her schieben um verschiedene Töne zu machen ;-)

Ausonius
03.11.2016, 17:03
Ja da hast du scheinbar wirklich recht.Vielleicht mache ich mich jetzt auch an die Arbeit und schreibe Bücher jeweils zu allen Altersgruppen.Wen es fertig ist biete ich es im Paket für 20% günstiger an.

Nein, das funktioniert nur in eine Richtung. Wer aus Prinzip gegen Alte wettert, ist ein schrecklicher Mensch. Bei der jungen Generation gehört es hingegen fast schon zum guten Ton, sie als dumm und verkommen darzustellen.

kiwi
03.11.2016, 17:09
Nein, das funktioniert nur in eine Richtung. Wer aus Prinzip gegen Alte wettert, ist ein schrecklicher Mensch. Bei der jungen Generation gehört es hingegen fast schon zum guten Ton, sie als dumm und verkommen darzustellen.

Die Jungen müssen gegen die Alten wettern – wenn sie gegen die Jungen wettern geben sie doch zu dass sie doof sind.

schastar
03.11.2016, 17:13
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

...
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
....

Als ich so um die 20 war fuhr ich abends an eine Tankstelle. Neben mit stand ein und schüttete Öl nach. Ich tanke und ging zahlen. Drinnen wurde ich schon mit Lachen empfangen und dachte erst die lachen über mich, bis sie mir sagten ich solle beim rausgehen schauen was der da macht.

Er schüttete einen Liter Öl durch das Loch für den Meßstab. Dem wird in Zukunft jeder Ölwechsel in einer Werkstatt wir ein Geschenk vorgekommen sein.

-jmw-
03.11.2016, 17:49
Echte Mahlzeiten kocht man nicht, die brät oder grillt man!

schlaufix
03.11.2016, 17:55
Als ich so um die 20 war fuhr ich abends an eine Tankstelle. Neben mit stand ein und schüttete Öl nach. Ich tanke und ging zahlen. Drinnen wurde ich schon mit Lachen empfangen und dachte erst die lachen über mich, bis sie mir sagten ich solle beim rausgehen schauen was der da macht.

Er schüttete einen Liter Öl durch das Loch für den Meßstab. Dem wird in Zukunft jeder Ölwechsel in einer Werkstatt wir ein Geschenk vorgekommen sein.

Das Loch wo der Meßstab drin sitzt hat einen Innendurchmesser von 6-8 mm. Du bist ein Märchenonkel!

Rikimer
03.11.2016, 17:59
Hallo Tryllhase ob Du es mir glaubst oder nicht, ich habe für alle Kinder in unserer Straße Pfeifchen gebaut -- zuerst schön gleichmäßig klopfen bis sich die Rinde lösen lässt ohne anzureißen. Bei uns im Städtchen war ein Korbflechter der hat auf seine Weidenbüsche aufgepasst wie der Teufel auf eine arme Seele.

Nachtrag: Es gab verschiedene Pfeifen - eine mit Löchern wie sie eine Blockflöte hat -- bei de anderen konnte man das (ich nenne es mal so) Ende hin und her schieben um verschiedene Töne zu machen ;-)

So?

http://www.mathematische-basteleien.de/floete.htm


https://www.youtube.com/watch?v=0_Xc-CMPlt0

kiwi
03.11.2016, 18:18
So?

http://www.mathematische-basteleien.de/floete.htm


https://www.youtube.com/watch?v=0_Xc-CMPlt0

Hallo Rikimer genau so meinte ich es --- es ist weit über 1/2 Jahrhundert her, als Kind habe ich viel gelernt es ging immer weiter mein Lehrmeister sagte immer zu mir :Bub du musst mit den Augen stehlen anfänglich wusste ich nicht was er damit meinte aber irgendwann ist der Groschen gefallen. Mit 19 hatte ich meine eigene Wohnung und alles was da so anfällt wird von mir erledigt-- außer von meiner Gasheizung lasse ich die Pfoten weg, ein Fehler und bin bin früher als geplant bei den Engelchen. Ich könnte so viel weiter geben, aber was höre ich -- das ist ja mit Arbeit verbunden

Rikimer
03.11.2016, 18:23
Hallo Rikimer genau so meinte ich es --- es ist weit über 1/2 Jahrhundert her, als Kind habe ich viel gelernt es ging immer weiter mein Lehrmeister sagte immer zu mir :Bub du musst mit den Augen stehlen anfänglich wusste ich nicht was er damit meinte aber irgendwann ist der Groschen gefallen. Mit 19 hatte ich meine eigene Wohnung und alles was da so anfällt wird von mir erledigt-- außer von meiner Gasheizung lasse ich die Pfoten weg, ein Fehler und bin bin früher als geplant bei den Engelchen. Ich könnte so viel weiter geben, aber was höre ich -- das ist ja mit Arbeit verbunden

Selber machen, macht Spass. Derzeit stelle ich meinen Kefir und Kombucha selbst her, seit ein paar Wochen. Habe dazu Fässer und Flaschen zum verfüllen bestellt, welche unterwegs sind. Einer meiner Brüder hier hat dieses Jahr mit der Bienenzucht angefangen, aus dem Honig wird nun Met, Honigbier gemacht. Als nächstes will ich mich an fermentiertes Gemüse heranwagen. Werde dafür etwas an Geld investieren. Motto: wenn schon, denn schon!

kiwi
03.11.2016, 18:27
Selber machen, macht Spass. Derzeit stelle ich meinen Kefir und Kombucha selbst her, seit ein paar Wochen. Habe dazu Fässer und Flaschen zum verfüllen bestellt, welche unterwegs sind. Einer meiner Brüder hier hat dieses Jahr mit der Bienenzucht angefangen, aus dem Honig wird nun Met, Honigbier gemacht. Als nächstes will ich mich an fermentiertes Gemüse heranwagen. Werde dafür etwas an Geld investieren. Motto: wenn schon, denn schon!

Kombucha ist nicht so mein Geschmack aber Kefir ist seit über murmel-murmel 35-40 Jahren immer vorhanden

Suermel
03.11.2016, 18:33
Der Autor ist echt nicht dumm.Nur ein bisschen gegen die Jugend wettern und schon kaufen sich genügend Leute das Buch.

Das Konzept klappt seit Jahrhunderten recht gut. Die nächste oder übernächste Generation ist immer die schlimmste. Meiner Generation wurde auch eine düstere Zukunft vorhergesagt weil wir durch Walkman, Heavy Metal und Fernsehen (später noch explizit MTV) alle komplett verblödete Versager würden.

Tryllhase
03.11.2016, 18:38
Hallo Tryllhase ob Du es mir glaubst oder nicht, ich habe für alle Kinder in unserer Straße Pfeifchen gebaut -- zuerst schön gleichmäßig klopfen bis sich die Rinde lösen lässt ohne anzureißen. Bei uns im Städtchen war ein Korbflechter der hat auf seine Weidenbüsche aufgepasst wie der Teufel auf eine arme Seele.
Nachtrag: Es gab verschiedene Pfeifen - eine mit Löchern wie sie eine Blockflöte hat -- bei de anderen konnte man das (ich nenne es mal so) Ende hin und her schieben um verschiedene Töne zu machen ;-)
So war es! Und das Messer war damals das wichtigste Werkzeug. Jeder hatte eins in der Tasche. Meist ein kurzes Taschenmesser. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass mal jemand gefragt hätte, ob das ein Einhand- oder ein Festehendes war und welche Länge die Klinge hatte. Dafür interessierte sich in diesen Zeiten kein Schwein.

Frumpel
03.11.2016, 18:47
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!


Das Buch habe ich schon vor 7 oder 8 Jahren gelesen. Nun steht da auch drin, daß es Leute bis Mitte 30 betrifft. Dann wäre die Bande heute 40 und jünger.

Ich befürchte schlimmes.

kiwi
03.11.2016, 19:10
So war es! Und das Messer war damals das wichtigste Werkzeug. Jeder hatte eins in der Tasche. Meist ein kurzes Taschenmesser. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass mal jemand gefragt hätte, ob das ein Einhand- oder ein Festehendes war und welche Länge die Klinge hatte. Dafür interessierte sich in diesen Zeiten kein Schwein.

Messer – Alter schützt vor Torheit nicht. Das Finnenmesser hatte ich noch bis vor ca. 5-6 Jahren im „Metertäschchen meiner Motorrad-Leder-Hose. Polizeikontrollen waren meist selbst Biker und „haben es nicht gesehen“ mit der Zeit wurde es mir aber zu heiß und habe mir die kleine Gürteltasche gebastelt diese mit einem Damaszener-Messer – erträgliche Länge gefüllt. Man/n wird ja älter und so denke ich vernünftiger. 56835

Tryllhase
03.11.2016, 19:17
Messer – Alter schützt vor Torheit nicht. Das Finnenmesser hatte ich noch bis vor ca. 5-6 Jahren im „Metertäschchen meiner Motorrad-Leder-Hose. Polizeikontrollen waren meist selbst Biker und „haben es nicht gesehen“ mit der Zeit wurde es mir aber zu heiß und habe mir die kleine Gürteltasche gebastelt diese mit einem Damaszener-Messer – erträgliche Länge gefüllt. Man/n wird ja älter und so denke ich vernünftiger.

56835
Es fällt aber immer schwerer, das um Messer getriebene Theater zu verkraften. Vor einem Jahr meckerte doch tatsächlich ein Fußgänger mein Pilzmesser an, das im Fahrradkorb lag: "Feststehendes Messer und zu lang!". Als ich ihm den Zweck erklärte, zweifelte er an, dass es in dieser Gegend überhaupt Pilze gab. Die Dummen werden leider immer mehr.

Klopperhorst
03.11.2016, 19:17
Das Buch habe ich schon vor 7 oder 8 Jahren gelesen. Nun steht da auch drin, daß es Leute bis Mitte 30 betrifft. Dann wäre die Bande heute 40 und jünger.

Ich befürchte schlimmes.

Jede Generation denkt, dass die nach ihr geborenen blöder sind. Das ist einerseits dadurch zu erklären, dass Jüngere perse weniger Erfahrung haben als Ältere.
Zudem ist aber auch das subjektive Bewusstsein auf eine Selbstaufwertung des eigenen Jahrgangs bedacht, was teilw. von einer Verklärung der eigenen Vergangenheit herrührt.

---

Kreuzbube
03.11.2016, 19:25
In jeder Generation gibt es anteilig gleichviel Kluge und Idioten. Der momentane Eindruck täuscht nur, weil die Blödis medial noch gefeiert werden, während man sie früher peinlich versteckte.:))

Rikimer
03.11.2016, 19:26
Kombucha ist nicht so mein Geschmack aber Kefir ist seit über murmel-murmel 35-40 Jahren immer vorhanden

Kombucha: gutes Wasser mit braunem Zucker. Ich werde demnächst Kombucha mit grünem Tee und Honig versuchen. Gereift in einem kurz angebrannten Eichenfass. Der Geschmack kommt, wenn du es dann in Flaschen umfüllst und es dort mit Säften, am besten frisch gepresst, vermischt: Mango, Ingwer etc. und es zusätzlich bis zu eine Woche stehen und reifen lässt.

Tryllhase
03.11.2016, 19:28
Jede Generation denkt, dass die nach ihr geborenen blöder sind. Das ist einerseits dadurch zu erklären, dass Jüngere perse weniger Erfahrung haben als Ältere.
Zudem ist aber auch das subjektive Bewusstsein auf eine Selbstaufwertung des eigenen Jahrgangs bedacht, was teilw. von einer Verklärung der eigenen Vergangenheit herrührt.
---
Was die Fähigkeiten und Fertigkeiten betrifft, so hält die ältere Generation die jüngere tatsächlich für blöder, wobei wir vermutlich gerade den Gipfel erreicht haben. Was die Lebensansichten betrifft, hält die Jüngere ihre Vorfahren für blöder.

jack000
03.11.2016, 19:31
Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!
Sicherlich ist zu beobachten das manche Fähigkeiten verkümmern. Aber ich stelle auch die Frage, wozu man das können muss? Das sind doch eher Dinge, die man benötigt wenn man sich außerhalb der aktuellen Zivilisation bewegt.
=> Ich weiß auch wie man eine Dampfmaschine bedient, aber einen wirklichen nutzen habe ich dadurch nicht. Einen Knopf annähen kann ich nicht aber ich finde jemanden, der das kann.

Rikimer
03.11.2016, 19:31
Es fällt aber immer schwerer, das um Messer getriebene Theater zu verkraften. Vor einem Jahr meckerte doch tatsächlich ein Fußgänger mein Pilzmesser an, das im Fahrradkorb lag: "Feststehendes Messer und zu lang!". Als ich ihm den Zweck erklärte, zweifelte er an, dass es in dieser Gegend überhaupt Pilze gab. Die Dummen werden leider immer mehr.

Ich bin in Deutschland, wenn ich z. B. fischen war, den ganzen Tag mit einer 15 cm lange Klinge herumgelaufen in einem Schaft am Bein befestigt, auch in der Stadt, in Cafes und Supermärkten. Nie hat es jemand gewagt mich deshalb anzusprechen. Es hätte mich auch nicht interessiert, weil ich immer mache was ich will.

Rikimer
03.11.2016, 19:36
Was die Fähigkeiten und Fertigkeiten betrifft, so hält die ältere Generation die jüngere tatsächlich für blöder, wobei wir vermutlich gerade den Gipfel erreicht haben. Was die Lebensansichten betrifft, hält die Jüngere ihre Vorfahren für blöder.

Wer Tag und Nacht vor dem TV und dem Angebot der Systemqualitätsmedien verbringt, der verdummt. Punkt. Daran gibt es nichts zu rütteln.

Goldfische haben bereits eine längere Aufmerksamkeitsspanne als Menschen (https://www.heise.de/tp/features/Goldfische-haben-bereits-eine-laengere-Aufmerksamkeitsspanne-als-Menschen-3232224.html)

Der Degernationsprozess beim modernen Menschen ist Fakt. Er fing vor Jahrtausenden schon an und hat durch die moderne Technik, der Art der Kommunikation an Fahrt aufgenommen.

kiwi
03.11.2016, 19:42
Was die Fähigkeiten und Fertigkeiten betrifft, so hält die ältere Generation die jüngere tatsächlich für blöder, wobei wir vermutlich gerade den Gipfel erreicht haben. Was die Lebensansichten betrifft, hält die Jüngere ihre Vorfahren für blöder.

Ich halte mich nicht für schlauer als die junge Generation aber auch nicht für doofer.
Was ich weiß- dass ich in all meinen Jahren gut über die Runden gekommen bin.
80% des Ärgers in meinem Leben waren ursächlich Menschenwerk, die restlichen 20% ich nenne es Schicksal, Krankheiten und manchmal eigene Dummheit, eben darum beachte ich die Worte unter den zwei Möwen.
56836

schastar
03.11.2016, 19:50
Das Loch wo der Meßstab drin sitzt hat einen Innendurchmesser von 6-8 mm. Du bist ein Märchenonkel!

Oh Mann, darum geht es ja. Der hat schon geschüttet als ich an der Tankstelle ankam, als ich tankte und immer noch als ich fuhr. Wer da nichts daneben schütten will braucht halt mal ewig.

schastar
03.11.2016, 19:53
Jede Generation denkt, dass die nach ihr geborenen blöder sind. Das ist einerseits dadurch zu erklären, dass Jüngere perse weniger Erfahrung haben als Ältere.
Zudem ist aber auch das subjektive Bewusstsein auf eine Selbstaufwertung des eigenen Jahrgangs bedacht, was teilw. von einer Verklärung der eigenen Vergangenheit herrührt.

---

Leider ist es so nicht, das belegen die Leistungen von Lehrlingen in vielen verschiedenen Berufen. Lehrlingsmangel gibt es auch nicht weil es zu wenig Lehrlinge gibt, sondern weil es zu wenig brauchbare Lehrlinge gibt.

Don
03.11.2016, 20:13
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

Du hättest nicht extra bestätigen müssen daß du zur beschriebenen Gruppe gehörst.

Bananenrepublik
03.11.2016, 22:02
Leider ist es so nicht, das belegen die Leistungen von Lehrlingen in vielen verschiedenen Berufen. Lehrlingsmangel gibt es auch nicht weil es zu wenig Lehrlinge gibt, sondern weil es zu wenig brauchbare Lehrlinge gibt.

Oder sie einfach keine lust haben ausgebeutet/schlecht behandelt zu werden.

Die Bedingungen im Betrieb (70 Prozent). Die Mehrheit der abbrechenden Azubis führt Konflikte mit dem Chef oder den Kollegen an; bemängelt die Ausbildung selbst sowie die Arbeitszeiten und wieder andere kritisieren, oft ausbildungsfremde Tätigkeiten gemacht haben zu müssen. ( Umfrage vom Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)

tabasco
03.11.2016, 22:14
Das Buch ist aus 2010.

Rikimer
03.11.2016, 22:15
Das Buch ist aus 2010.

Es wird demzufolge jetzt noch schlimmer bestellt sein um das Humankapital.

tabasco
03.11.2016, 22:17
Es wird demzufolge jetzt noch schlimmer bestellt sein um das Humankapital.Es gibt bereits eine Fortsetzung.

laurin
03.11.2016, 22:24
Ich nicht, aber mit sechs konnte ich bereits meine Micky Maus-Hefte lesen. >8´)
Und das mit dem Holzhacken stimmt, das war früher nichts Ungewöhnliches...

Ne, da wurde mein Bruder von meinem Vater auch zu angehalten. Es wurde Holz geholt, dann kam ein Mann mit einem Töfftöff mit Säge, hat die Stämme gesägt und Vater und Bruder haben Holz gehackt und anschließend eine Finne geformt. (Ich war ein kleines Mädchen und durfte zugucken.)

laurin
03.11.2016, 22:40
Du weisst noch vieles nicht, wie man unschwer erkennen kann.

Zu meiner Jugendzeit gab es in den Ausbildungsbetrieben für bestimmte Berufsbilder sogar Aufnahmeprüfungen für die Anwärter auf einen Ausbildungsplatz. Eine der Aufgaben dieser Aufnahmeprüfungen bestand darin, innerhalb einer festgelegten Zeit geometrische Figuren wie Quadrate, verschlungene Achten sowie trickreiche Mobiles nach Vorlagen aus Draht nachzubiegen.

Ausgehändigt wurden den Probanden zu den Zeichnungen mehrere Stücke geraden Drahtes sowie eine Rundzange. Anschließend wurden die Stücke von den Ausbildern hinsichtlich Formtreue, sauberer Biegetechnik und genereller Fertigkeit bewertet und dienten - unter vielen anderen abgefragten und vorzuführenden Kriterien - in einer Punktebewertung zur Zuteilung eines Lehrlingsplatzes.

Du kannst dir in deiner harmlosen Naivität gar nicht vorstellen, wie sehr sich bei solchen vermeintlich einfachen Fertigkeiten die Aspiranten voneinander unterschieden.

Wer nie als Junge einen Papierflieger gebastelt hat, wird sich auch später als technischer Zeichner oder Mechanik-Konstrukteur bei der Entwicklung eines komplizierten mechanischen Teiles schwerer tun, als derjenige, der schon als kleiner Junge dreidimensionale Strukturen geübt hat.

Auch eine Mutter sollte Papierflieger basteln können. Ich kann es jedenfalls. (Wenn sie auch nicht so richtig geflogen sind).

laurin
03.11.2016, 22:42
Es gibt wichtigere Fertigkeiten:


https://www.youtube.com/watch?v=vOOVqTRBgas


Grööööööööööööööl :haha:

Maitre
03.11.2016, 22:43
Als ich so um die 20 war fuhr ich abends an eine Tankstelle. Neben mit stand ein und schüttete Öl nach. Ich tanke und ging zahlen. Drinnen wurde ich schon mit Lachen empfangen und dachte erst die lachen über mich, bis sie mir sagten ich solle beim rausgehen schauen was der da macht.

Er schüttete einen Liter Öl durch das Loch für den Meßstab. Dem wird in Zukunft jeder Ölwechsel in einer Werkstatt wir ein Geschenk vorgekommen sein.

Öl ist gefährlich :) Bei mir kam um die 18 Jahre herum ein ehemaliger Klassenkamerad ganz stolz vorgefahren. Er hatte gerade einen Ölwechsel an seinem Auto gemacht und wollte eine Probefahrt machen, ob ich mitfahren will. Nach ca. fünf Kilometern kamen blaue Rauchschwaden aus dem Auspuff und der Motor erlahmte etwas. Es entspann sich folgender Dialog:

Ich: Sag mal, wieviel Öl hast du denn in den Motor gekippt?
Er: Na den ganzen Kanister!
Ich: Das ist zu viel!
Er: Nein, ich habe in der Betriebsanleitung nachgeschaut. Es müssen drei Liter sein. Drei Liter sind im Kanister, die habe ich in den Motor gekippt!
Ich: Ich habe noch nie einen Dreiliterkanister gesehen, es waren immer fünf Liter.
Er: Nein, ich bin mir sicher!
Ich: Hast du den Ölstand kontrolliert?
Er: Wozu, sind doch drei Liter.

Bei der nächsten Gelegenheit hielten wir dann an und kontrollierten den Ölstand. Es war natürlich zuviel Öl drin. Der erhöhte Öldruck hatte im Motor mehrere Wellendichtringe zerstört.

Rikimer
03.11.2016, 22:45
Ne, da wurde mein Bruder von meinem Vater auch zu angehalten. Es wurde Holz geholt, dann kam ein Mann mit einem Töfftöff mit Säge, hat die Stämme gesägt und Vater und Bruder haben Holz gehackt und anschließend eine Finne geformt. (Ich war ein kleines Mädchen und durfte zugucken.)

Was bedeutet dies? Ich kenne Finnen nur im Zusammenhang mit surfen...

laurin
03.11.2016, 22:45
Schau dir Sarrazin an. Der Mann hatte Zugang zu den Zahlen und schrieb das Deutschland sich abschafft. Jeder halbwegs vernünftige Mensch weiß das und trotzdem wurde sein Buch ein Bestseller. Warum? Weil jeder nach der Lektüre sagen konnte das er schon immer gesagt hat was abläuft.

Du hast das Buch nicht gelesen.

laurin
03.11.2016, 22:56
Was bedeutet dies? Ich kenne Finnen nur im Zusammenhang mit surfen...

Eine Holzfinne ist ein rundliches Gebilde aus Holzscheiten. Für mich als Frau ein Kunstwerk.

http://www.holzmiete.de/holz_finne/

laurin
03.11.2016, 23:04
56837

Das sind die fahrbaren Holzsägen, die man damals mit Mann und Maus mieten konnte.

laurin
03.11.2016, 23:06
Ich schwelge in schönen Erinnerungen an ein schönes friedliches Deutschland, in dem jeder seine Arbeit hatte, man vorwärts kommen konnte, wenn man nur wollte (und die meisten wollten), wo man als junges Mädchen noch im Dunkeln sicher nach Hause gehen konnte, und und und...

schastar
03.11.2016, 23:13
Oder sie einfach keine lust haben ausgebeutet/schlecht behandelt zu werden.

Die Bedingungen im Betrieb (70 Prozent). Die Mehrheit der abbrechenden Azubis führt Konflikte mit dem Chef oder den Kollegen an; bemängelt die Ausbildung selbst sowie die Arbeitszeiten und wieder andere kritisieren, oft ausbildungsfremde Tätigkeiten gemacht haben zu müssen. ( Umfrage vom Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)

Zu meiner Lehrzeit hing ein Schild an der Wand "Ned gschimpft is globt gnug", und daran wurde sich gehalten.
Gemacht wurde was verlangt wurde, so einfach war das. Jeder von uns hat seine Abschlußprüfung bestanden und hatte kein Problem Arbeit zu finden.
Wen einer seine Lehre abbricht weil der Chef so böse ist, der ist eh zu 95% zu vergessen, ein Versager der dem Leistungsdruck nicht stand hält.
Das Problem ist nicht daß es immer mehr Versager gibt, das Problem ist daß der Staat sie zu sehr alimentiert.

Rikimer
03.11.2016, 23:14
Eine Holzfinne ist ein rundliches Gebilde aus Holzscheiten. Für mich als Frau ein Kunstwerk.

http://www.holzmiete.de/holz_finne/

Wo ist der Unterschied zur Holzmiete?

http://www.holzmiete.de/holz_kaminofen/holz_kaminofen.jpg
http://www.holzmiete.de/holz_kaminofen/

http://www.holzmiete.de/holzbedarf/holzbedarf.jpg
http://www.holzmiete.de/holzbedarf/

http://www.holzmiete.de/kiefernrundholz/kiefernrundholz.jpg
http://www.holzmiete.de/kiefernrundholz/

Hier wird es als Holzlege bezeichnet:

http://www.holzmiete.de/holzlege_selbstwerbung
http://www.holzmiete.de/holzlege_selbstwerbung/holzlege_selbstwerbung.jpg

Also wohl dasselbe. Und alle haben sie solch einen schoenen kegelfoermigen Dach mit breiten Holzscheiten, welche die Naesse von nach aussen leisten sollen, richtig?
http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/9518232-91/ein-schindeldach-für--die-urige-holzmiete.csp

autochthon
03.11.2016, 23:14
Ich schwelge in schönen Erinnerungen an ein schönes friedliches Deutschland, in dem jeder seine Arbeit hatte, man vorwärts kommen konnte, wenn man nur wollte (und die meisten wollten), wo man als junges Mädchen noch im Dunkeln sicher nach Hause gehen konnte, und und und...

Deutschland 1977.

Heifüsch
03.11.2016, 23:16
Ne, da wurde mein Bruder von meinem Vater auch zu angehalten. Es wurde Holz geholt, dann kam ein Mann mit einem Töfftöff mit Säge, hat die Stämme gesägt und Vater und Bruder haben Holz gehackt und anschließend eine Finne geformt. (Ich war ein kleines Mädchen und durfte zugucken.)

Nur gut, daß ich kein kleines Mädchen war und mitmachen durfte! >8´)

Aber heutzutage kommt ja selbst das Kaminfeuer aus der Steckdose...:

https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR2YIFPnCuuzlkUL-5IUbiFfIXiH_tTrQ38bk8V4x7R3inGP1DG>x´(

schastar
03.11.2016, 23:21
Öl ist gefährlich :) Bei mir kam um die 18 Jahre herum ein ehemaliger Klassenkamerad ganz stolz vorgefahren. Er hatte gerade einen Ölwechsel an seinem Auto gemacht und wollte eine Probefahrt machen, ob ich mitfahren will. Nach ca. fünf Kilometern kamen blaue Rauchschwaden aus dem Auspuff und der Motor erlahmte etwas. Es entspann sich folgender Dialog:

Ich: Sag mal, wieviel Öl hast du denn in den Motor gekippt?
Er: Na den ganzen Kanister!
Ich: Das ist zu viel!
Er: Nein, ich habe in der Betriebsanleitung nachgeschaut. Es müssen drei Liter sein. Drei Liter sind im Kanister, die habe ich in den Motor gekippt!
Ich: Ich habe noch nie einen Dreiliterkanister gesehen, es waren immer fünf Liter.
Er: Nein, ich bin mir sicher!
Ich: Hast du den Ölstand kontrolliert?
Er: Wozu, sind doch drei Liter.

Bei der nächsten Gelegenheit hielten wir dann an und kontrollierten den Ölstand. Es war natürlich zuviel Öl drin. Der erhöhte Öldruck hatte im Motor mehrere Wellendichtringe zerstört.

Lustig daran ist immer wie standhaft die sind wenn man sie auf einen Fehler hinweist.

laurin
03.11.2016, 23:23
Holzmiete, Holzfinne oder Holzlege ist wohl dasselbe, vielleicht regional unterschiedlich. Bei mir in Niedersachsen heißt es Holzfinne.

Gute Nacht nach Kanada!

laurin
03.11.2016, 23:25
Nur gut, daß ich kein kleines Mädchen war und mitmachen durfte! >8´)

Aber heutzutage kommt ja selbst das Kaminfeuer aus der Steckdose...:

https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR2YIFPnCuuzlkUL-5IUbiFfIXiH_tTrQ38bk8V4x7R3inGP1DG>x´(

Ja, aber hier auf dem Land gehen doch eine Menge Leute noch in den Wald und holen sich ihr Kaminholz selbst. Das macht den Männern wohl auch Spaß.

FranzKonz
03.11.2016, 23:25
Also 90% davon kann ich problemlos, bei den restlichen Dingen würde ich zumindest ungefähr wissen wie es geht und zielführend arbeiten.
...

Das kann ich nicht, und ich hätte auch keine Idee dazu: Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.

Alles andere kann ich, fast alles habe ich schon getan.

FranzKonz
03.11.2016, 23:27
Holzmiete, Holzfinne oder Holzlege ist wohl dasselbe, vielleicht regional unterschiedlich. Bei mir in Niedersachsen heißt es Holzfinne.

Gute Nacht nach Kanada!

Im Spessart ist's eine Arke.

Niesmitlust
03.11.2016, 23:34
Es gibt genug Leute, die Ü45 oder noch älter sind, die das auch nicht können. Hierbei handelt es sich einfach nur um Herumhacken auf jüngeren Generationen. Selbst wenn diese unfähig dazu wäre, was ich bezweifle, liegt die Verantwortung doch bei den älteren Generationen, die sowas den Jüngeren beibringen sollten. Vermutlich wurde das Ganze von einem Herrn in der Midlife-crisis geschrieben, die hacken gerne auf Jüngeren rum, denn da sie nicht mehr jung sind, müssen sie die ja schlecht machen um von eigenen Makeln abzulenken.

FranzKonz
03.11.2016, 23:51
Es gibt genug Leute, die Ü45 oder noch älter sind, die das auch nicht können. Hierbei handelt es sich einfach nur um Herumhacken auf jüngeren Generationen. Selbst wenn diese unfähig dazu wäre, was ich bezweifle, liegt die Verantwortung doch bei den älteren Generationen, die sowas den Jüngeren beibringen sollten. Vermutlich wurde das Ganze von einem Herrn in der Midlife-crisis geschrieben, die hacken gerne auf Jüngeren rum, denn da sie nicht mehr jung sind, müssen sie die ja schlecht machen um von eigenen Makeln abzulenken.

Auch, aber nicht nur. Die Kids lassen sich nur in sehr engen Grenzen von den Alten beeinflussen, entscheidend ist, was die Clique macht. Und der ist das Schlaufon wichtiger als alles andere.

Heifüsch
04.11.2016, 00:07
Ja, aber hier auf dem Land gehen doch eine Menge Leute noch in den Wald und holen sich ihr Kaminholz selbst. Das macht den Männern wohl auch Spaß.

Das hat mir als Kind auch Spaß gemacht, im Morgengrauen mit dem Bollerwagen in den Wald zu ziehen, um Reisig und Tannenzapfen zu sammeln und Bucheckern und Walderdbeeren zu jagen. Aahhh...! Jetzt habe ich wieder diesen typischen, unglaublich intensiven Waldduft inner Nase! Herrlich...!!! *umkipp* >x´)

Kunigunde
04.11.2016, 00:44
Das hat mir als Kind auch Spaß gemacht, im Morgengrauen mit dem Bollerwagen in den Wald zu ziehen, um Reisig und Tannenzapfen zu sammeln und Bucheckern und Walderdbeeren zu jagen. Aahhh...! Jetzt habe ich wieder diesen typischen, unglaublich intensiven Waldduft inner Nase! Herrlich...!!! *umkipp* >x´)
Und ich sehe hier eine Pflanze die sich Walderdbeeren schimpft und an der sogar noch Früchte hängen :D

Heifüsch
04.11.2016, 01:11
Und ich sehe hier eine Pflanze die sich Walderdbeeren schimpft und an der sogar noch Früchte hängen :D

Ich seh nix! Dabei würde ich ja gerne mal reinbeissen... >ß´)=

Rikimer
04.11.2016, 01:18
Holzmiete, Holzfinne oder Holzlege ist wohl dasselbe, vielleicht regional unterschiedlich. Bei mir in Niedersachsen heißt es Holzfinne.

Gute Nacht nach Kanada!

Gute Nacht zurück nach Niedersachsen. Hier wird die Sonne in ner halben Stunde untergehen.

schlaufix
04.11.2016, 06:45
Du hast das Buch nicht gelesen.

Nein, ich habe es nicht gelesen. Sein Kochbuch las ich in Auszügen. Das reichte mir.

Bananenrepublik
04.11.2016, 06:55
Zu meiner Lehrzeit hing ein Schild an der Wand "Ned gschimpft is globt gnug", und daran wurde sich gehalten.
Gemacht wurde was verlangt wurde, so einfach war das. Jeder von uns hat seine Abschlußprüfung bestanden und hatte kein Problem Arbeit zu finden.
Wen einer seine Lehre abbricht weil der Chef so böse ist, der ist eh zu 95% zu vergessen, ein Versager der dem Leistungsdruck nicht stand hält.
Das Problem ist nicht daß es immer mehr Versager gibt, das Problem ist daß der Staat sie zu sehr alimentiert.

Man kann es meinetwegen nennen das sie den Leistung nicht stand halten.Von den 70 % die deswegen abbrechen sind das bestimmt einige.Aber man muss sich ja wohl nicht dumm kommen lassen.
Der Meister kann ja den Lehrling auch Respektvoll behandeln.

schlaufix
04.11.2016, 07:10
Oder sie einfach keine lust haben ausgebeutet/schlecht behandelt zu werden.

Die Bedingungen im Betrieb (70 Prozent). Die Mehrheit der abbrechenden Azubis führt Konflikte mit dem Chef oder den Kollegen an; bemängelt die Ausbildung selbst sowie die Arbeitszeiten und wieder andere kritisieren, oft ausbildungsfremde Tätigkeiten gemacht haben zu müssen. ( Umfrage vom Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)

Ich muß schmunzeln wenn ich solche Aussagen lese. Lehrlinge bekommen oft schon mehr als eine Kassiererin im Monat, leisten aber sehr wenig dafür. Wer sich ausgebeutet oder schlecht behandelt fühlt ist vermutlich zu Müde um zu Arbeiten.

Frumpel
04.11.2016, 10:15
Jede Generation denkt, dass die nach ihr geborenen blöder sind. Das ist einerseits dadurch zu erklären, dass Jüngere perse weniger Erfahrung haben als Ältere.
Zudem ist aber auch das subjektive Bewusstsein auf eine Selbstaufwertung des eigenen Jahrgangs bedacht, was teilw. von einer Verklärung der eigenen Vergangenheit herrührt.

---

Na ja, Kloppi, das ist aber nur ein Teil der Wahrheit. Schaut man sich die letzten 25 Jahre im Bildungssystem an, dann ist auffällig, daß

- das Unterrichtsniveau unter Rot/Grün beständig abnimmt und Schulnoten beliebig vergeben werden
- Schwatzfächer wie Ethik immer stärker an Bedeutung gewinnen, wogegen Natur- und Sachkundefächer zum Teil abgewählt werden können
- PISA-Studien belegen, daß das Unterrichtsniveau teilweise bis zu 3 Klassenstuffen gefallen ist, also Schüler in der 10. Klasse einen Wissensstand haben, der seinerzeit dem der 7. Klasse entsprach
- das Abitur schon inflationär verschenkt wird, und Jugendliche trotz damit ausgewiesener Hochschulreife nicht in der Lage sind, einfachste Eingangstests an Hochschulen und Universitäten zu bestehen
- durch die Bologna-Katastrophe das Niveau der universitären Ausbildung durch minderwertige Studiengänge wie Bachelor oder Master drastisch gesenkt wurde
- durch Gender-Schwachsinn die Muttersprache dermaßen verhunzt wurde, daß junge Menschen kaum noch in der Lage sind, Sachverhalte richtig zu formulieren (Stichwort: Student - Studierender)
- Denk- und Sprechverbote durch PC mittlerweile flächendeckend zu einem gestörten Sozialverhalten von fast 2 Generationen geführt haben ...

Die Aufzählung ist erweiterbar, ich wollte nur ein paar Beispiele nennen.

Also, das ständige Generationenproblem als solches ist mit Sicherheit da, allerdings haben meine Eltern noch den Krieg erlebt und damit einen ganz anderen Erlebnis- und Erfahrungshorizont als meine Generation. Bei der Selbstaufwertung habe ich bereits andere Erfahrungen gemacht, dem stimme ich so nicht zu. Und die systematische Volksverblödung findet statt, daher ist Generation Doof noch sehr geschmeichelt ausgedrückt.

Kunigunde
04.11.2016, 11:12
Ich seh nix! Dabei würde ich ja gerne mal reinbeissen... >ß´)=
Jetzt sind se wech.....mein Mann hat sie verspeist. Sollten sie nächstes Jahr wiederkommen, kannste gerne was abhaben :)

Veruschka
04.11.2016, 16:36
Wer es nicht kann hat 2 linke Hände.



Ich kann das uvm. Die Dummtussen müsen immer gucken wo ein Mann ist.
Haste dir deshalb deine Frau in Russland kaufen müssen?

Veruschka
04.11.2016, 16:37
Vermutlich kannst du weder kochen, noch putzen, noch etwas reparieren, oder sonst etwas mit deinen zwei linken Tatschhaendchen anfangen. :cool:Die richtig Schlauen finden halt immer einen Deppen, der alles für sie macht :))

Veruschka
04.11.2016, 16:43
Du hättest nicht extra bestätigen müssen daß du zur beschriebenen Gruppe gehörst....und ich wette, dass du dich den ganzen Tag mit nichts anderem befasst.

Iwan
04.11.2016, 16:45
Haste dir deshalb deine Frau in Russland kaufen müssen?
Sei bitte nicht so eifersüchtig, findest dir auch einen Mann. Ich habe gelesen, dass die Flüchtlinge lauter Männer sind.

Veruschka
04.11.2016, 16:46
Sei bitte nicht so eifersüchtig, findest dir auch einen Mann. Ich habe gelesen, dass die Flüchtlinge lauter Männer sind.Wo haste denn das gelesen: im Ossi- Tagblatt?

Dr Mittendrin
04.11.2016, 16:47
Du hättest nicht extra bestätigen müssen daß du zur beschriebenen Gruppe gehörst.

:muaha: we can

Dr Mittendrin
04.11.2016, 16:49
Die richtig Schlauen finden halt immer einen Deppen, der alles für sie macht :))

Oft müssen sie warten und warten. Im übrigen kann ich auch kochen.

Dr Mittendrin
04.11.2016, 16:51
Haste dir deshalb deine Frau in Russland kaufen müssen?

Sie kostet ein wenig aber ich muss höllisch aufpassen, die wollen mir deutsche Männer abjagen. Hast du auch Tittengrösse "E" ?

Xarrion
04.11.2016, 16:57
Nur gut, daß ich kein kleines Mädchen war und mitmachen durfte! >8´)

Aber heutzutage kommt ja selbst das Kaminfeuer aus der Steckdose...:

https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR2YIFPnCuuzlkUL-5IUbiFfIXiH_tTrQ38bk8V4x7R3inGP1DG>x´(

Holzmachen ist ja auch richtige harte Arbeit.
Also nichts für die zarten Fingerchen der Generation Smartphone.

Iwan
04.11.2016, 17:01
Wo haste denn das gelesen: im Ossi- Tagblatt?
Wenn mich Spiegel wieder angelogen hat, so werde ich nicht allzu verwundert sein. Stimmt das also nicht?

Kunigunde
04.11.2016, 17:48
Holzmachen ist ja auch richtige harte Arbeit.
Also nichts für die zarten Fingerchen der Generation Smartphone.
Das hat doch damit nichts zu tun. Wenn jemand in der Stadt wohnt und gar nichts hat um daraus Feuerholz zu machen.....ist das eine gute Alternative.
Zu dem würde ein Vermieter einem echten Kamin gar nicht zustimmen.

Rikimer
04.11.2016, 18:08
Die richtig Schlauen finden halt immer einen Deppen, der alles für sie macht :))

Versuchst du Entschuldigungen für deine Unfähigkeiten zu finden? Und wenn es geistig genauso erbärmlich ausschaut bei dir? Nur zu einem Geisteswissenschaftler reicht?

Zieh dir die neuesten Erkenntnisse der Neurologie rein, etwa vom Neurologen Manfred Spitzer rein. Das wenn du z. B. als Techniker, Ingenieur, Programmierer etc. wirklich gut sein willst, du am besten als Kind handwerklich geschult wirst. Auch wenn du solches später nie verwenden und anwenden wirst. Und dennoch schulst, trainierst du Areale im Gehirn, welche später selbst für reine Geistestätigkeiten nutzbar sind. Diese also denjenigen welche in ihrer Kindheit ihre Hände nicht genutzt haben.

Die Frage, welche sich jetzt stellt, ist folgende: was kannst du überhaupt, zu was bist du nutze?

schastar
04.11.2016, 19:22
Man kann es meinetwegen nennen das sie den Leistung nicht stand halten.Von den 70 % die deswegen abbrechen sind das bestimmt einige.Aber man muss sich ja wohl nicht dumm kommen lassen.
Der Meister kann ja den Lehrling auch Respektvoll behandeln.

Respekt muß man sich verdienen.

nurmalso2.0
04.11.2016, 19:25
Respekt muß man sich verdienen.


Das gilt aber auch für den Meister!

dirty_mind
04.11.2016, 19:37
Wusste gar nicht, dass es einen im Leben weiter bringt, wenn man einen Papierflieger basteln kann....

lernte man früher in der Vorschule.
Die meisenten Menschen können diese Kompetenz problemlos auf andere Tätigkeiten übertragen.

Wie gesagt, die meisten....:D

Iwan
04.11.2016, 20:23
Es fällt mir jetzt ein, wenn die Zivilsation ein Paar Schritte zurück macht, wie viele Männer würden imstande sein, einen Hammel zu schlachten, mir der Sense zu mähen. Wie viele Frauen konnten einen Kuh melken , oder einen Huhn bezupfen?

Bananenrepublik
04.11.2016, 20:44
Respekt muß man sich verdienen.

Wenn du dich unterwürfig von jemanden schlecht behandeln lässt ist es deine Sache.Respekt ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Betriebsklima.Wenn die Gesellen/Lehrlinge sogar Spaß bei der Arbeit haben sind sie auf jeden Fall Produktiver , als wenn man irgendeinen törichten Meister hat der denkt das wenn man seine Lehrlinge scheiße behandelt diese besonders gute Arbeiter werden.Natürlich gibt es auch genügend Lehrlinge die sich scheiße gegenüber dem Meister verhalten ohne es zu merken.

tabasco
04.11.2016, 23:06
Respekt muß man sich verdienen.

Es reicht, sich respektvoll zu verhalten.

schastar
05.11.2016, 05:05
Das gilt aber auch für den Meister!

Hätte er nicht schon was geleistet, er wäre nicht Meister.

Lilly
05.11.2016, 05:08
Es fällt mir jetzt ein, wenn die Zivilsation ein Paar Schritte zurück macht, wie viele Männer würden imstande sein, einen Hammel zu schlachten, mir der Sense zu mähen. Wie viele Frauen konnten einen Kuh melken , oder einen Huhn bezupfen?
Ich kann melken und Geflügel rupfen. Letzteres allerdings eher ungern.

schastar
05.11.2016, 05:40
Wenn du dich unterwürfig von jemanden schlecht behandeln lässt ist es deine Sache.Respekt ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Betriebsklima.Wenn die Gesellen/Lehrlinge sogar Spaß bei der Arbeit haben sind sie auf jeden Fall Produktiver , als wenn man irgendeinen törichten Meister hat der denkt das wenn man seine Lehrlinge scheiße behandelt diese besonders gute Arbeiter werden.Natürlich gibt es auch genügend Lehrlinge die sich scheiße gegenüber dem Meister verhalten ohne es zu merken.

Lehrlinge die etwas leisten verdienen sich ja auch Respekt, nur gibt es keine Grund einen Vollpfosten respektvoll zu behandeln. Denn gerade diese lassen den Respekt anderen Personen gegenüber meist vermissen.
Darunter verstehe ich ein pünktliches Erscheinen am Arbeitsplatz, augeschlaffen und aufnahmefähig zu sein, das zu erledigen was man ihm aufträgt, die Berufsschule ohne Fehltage zu besuchen und gute Noten zu haben. Nicht zu vergessen, bei der Arbeit mitzudenken und diese besser zu erledigen als nötig. Denn daran erkennt man ob er mal selber was auf die Beine stellen kann.

Ich verlange nicht mehr als auch ich bereit war zu leisten, ohne mir einen Zahn aus der Krone zu brechen.
Lehrzeitverkürzung von 3,5 auf 3 Jahre.
Dementsprechend natürlich die Noten, sonst wird die Lehrzeitverkürzung ja gar nicht gewährt.
Bis auf 14 Tage wegen einer Knieoperration keine Fehltage während der Lehrzeit.
Urlaub nur während der Betriebsferien und wenn ich in den Urlaub geschickt wurde weil man Lehrlingen diesen nicht auszahlen darf und bis Ende März des Folgejahres dieser abgebaut sein muß.
Wenn Arbeit anstand wurde diese auch erledigt und wenn es auch etwas später wurde.
Samstag war auch kein Problem.
Kleinere Schnittverletzungen (bis 3 Stiche) sind kein Grund zu Hause zu bleiben, da kann man nächsten Tag wieder kommen, irgend eine Arbeit findet sich schon.

Und nein, man muß nicht bei jedem Deppen die Inselbegabung suchen um aus ihn einen besseren Menschen zu machen oder sonst eine Ausrede warum er dieses und jenes nicht kann.
Ich bin wirklich ein Geduldsmensch und gehe auf die Probleme anderer ein, aber irgendwann muß Schluß sein.

schastar
05.11.2016, 05:41
Es reicht, sich respektvoll zu verhalten.

Viele Jugendliche können dies nicht. Das fängt schon beim Erscheinungsbild als auch Benehmen an.

Pythia
05.11.2016, 07:43
;8785724']Da kann doch die heutige Generation nichts dafür ...Klar, die Eltern versagten als sie die Weicheier und Schlunzen der Nullbock-Generationen nicht vor üblem Einfluß schützen. Ein Erziehungs-Defizit. Aber ist nun belanglos, denn die Zukunft von Europa und USA ist versaut. Da ist mit der Schuld-Frage nix mehr zu retten, denn in Europa und USA gibt es nicht mehr genug Abendländerinnen im geburten-fähigem Alter, um jedes Jahr genug gut erzogene Kinder einzuschulen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Aber nun fängt die Scheiße schon an mit Grundschule auf Proleten-Niveau. Die BRD hat nur noch 67% Einwohner mit 4 deutschen Großeltern, und in USA haben nur noch 60% Einwohner mit Altvorderen aus Europa, dieweil sich Import-Proleten und ihr Nachschub aus Islami-Ländern und Afrika ungezügelt vermehren, ebenso wie die Ungebildeten und Primitiven, die aus Latein-Amerika und Karibik in die USA eindringen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF

Man kann es meinetwegen nennen das sie den Leistung nicht stand halten ... Aber ... Der Meister kann ja den Lehrling auch Respektvoll behandeln.Lehrlinge mit unzureichender Leistung verdienen keinen Respekt sondern einen Arschtritt.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF

Respekt muß man sich verdienen.Alle neu eingestellten Azubis werden erst mal respektiert. Sonst würden sie nicht eingestellt. Niemand stellt verachtenswerte Weicheier oder Schlunzen der Nullbock-Generationen ein. Nach der Einstellung geht es für Azubis aber erst mal darum, den ihnen entgegen gebrachten Respekt durch Leistung zu rechtfertigen. Aber das ist ist nicht nur für Azubis so: Neu-Eingestellte erhalten erst mal Respekt auf Vorschuß, den sie dann verdienen müssen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2016/05/Birdmoon.gif

Frumpel
05.11.2016, 08:17
Hast du auch Tittengrösse "E" ?

Konntest Du schon diesbezüglich etwas in Erfahrung bringen? Bitte möglichst mit Bild.

sibilla
05.11.2016, 11:35
Oft müssen sie warten und warten. Im übrigen kann ich auch kochen.

ääächt?

bei mir kocht der herd, ich bereite nur vor und überwache seine arbeit.

grüßle s.

Dr Mittendrin
05.11.2016, 11:37
ääächt?

bei mir kocht der herd, ich bereite nur vor und überwache seine arbeit.

grüßle s.


Tja war auch schon im web und aufeinmal kommt Geruch aus der Küche, alles schwarz.

Dr Mittendrin
05.11.2016, 11:38
Konntest Du schon diesbezüglich etwas in Erfahrung bringen? Bitte möglichst mit Bild.

Bei Verushka ? nein

Von meiner gibts ein Bild.

sibilla
05.11.2016, 11:42
Tja war auch schon im web und aufeinmal kommt Geruch aus der Küche, alles schwarz.

dann werde ich deutlicher, totale überwachung des feindes und nicht surfen im netz, außer, du kennst ihn und hast ihn gut im griff. :D

ich arbeite mit verschiedenen exemplaren und jeder ist eine eigene diva.

grüßle s.

Antisozialist
05.11.2016, 11:43
Das stimmt.
Mit sechs habe ich dann Abitur gemacht.

Da kommen wir auch noch hin, dass ein Berliner Abitur dem Niveau Ende erster Klasse in früheren Zeiten entspricht. Berlin will ja möglichst jeden Asylbewerber behalten.

Veruschka
05.11.2016, 11:48
Sie kostet ein wenig aber ich muss höllisch aufpassen, die wollen mir deutsche Männer abjagen. Hast du auch Tittengrösse "E" ?
Hängeschläuche haben wir nur im Garten :))

Dr Mittendrin
05.11.2016, 11:49
dann werde ich deutlicher, totale überwachung des feindes und nicht surfen im netz, außer, du kennst ihn und hast ihn gut im griff. :D

ich arbeite mit verschiedenen exemplaren und jeder ist eine eigene diva.

grüßle s.


Frittieröl ist auch mal gebrannt. Kochen ist ja viel Physik. Man hat Temperaturen von 70 Grad = Erwärmen
90 Grad = köcheln, simmern 110 Grad = aufkochen, dünsten 140 = Braten 180 Grad frittieren oder backen
auch bis 220 Grad

Dr Mittendrin
05.11.2016, 11:51
Hängeschläuche haben wir nur im Garten :))

Weil du nicht "E" hast sind es Hängeschläuche. hahaha

Die gibt es evtl auch

Captain_Spaulding
10.11.2016, 23:45
.... PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!

Keine Sorge , ich bin der immer wieder kehrenden DIskussion überdrüssig geworden, ich arbeite immer noch an einem Strang, auf den ich fortan immer verweisen kann , wenn es mal wieder soweit ist, dass ein mitte 40er des Forums seine Midlife-crysis hier ausleben will. LOL

Aber damit es nicht zu langweillig für mich wird und du am Ende mit deinem gewohnten Arschtritt nach Hause gehst, kann ich dir ja etwas allgemeines zu deinem Strang erzählen:
1. Du hast hier nicht die geringste Arbeit gemacht, du hast lediglich einen Artikel von Anonymous hier rein kopiert und konntest nicht mal eine weiterführende Frage dazu formulieren, ganz schwache Forenarbeit.
2. Das peinliche an der Sache ist auch noch, dass der Artikel zwar vorgibt sich auf ein Buch und diverse Statistiken zu beziehen, wenn man dann aber mal den Inhalt des Buches recherchiert, dann stellt man schnell fest, dass diese Punkte, die Mario Röntschi von Anonymous hier auflistet, überhaupt nicht im Buch auftauchen.

Mit anderen Worten: deine 40 Punkte sind einfach mal erfundener Stuss, der genauso gut richtig wie falsch sein könnte, es gibt keine Quelle dazu.
Ach ja eines noch: Die eigentlichen Autoren des Buches zählen alle Menschen unter 45 Jahren zur "Generation Doof" , das heisst, dass sowohl unser Mario Röntsch als auch der User Franko von den Autoren der eigentlichen Quelle mit zur "Generation Doof" dazu zählen. Tja mir wäre das ja peinlich Franko.

Und bevor mich jetzt wieder alle haten, weil ich euren destruktiven Unsinn nicht mit mache: Ich zweifel überhaupt nicht daran, dass wir ganz dringend eine Re-Re-Education auch für Jugendliche brauchen, ich zweifel nicht daran, dass die durchschnittliche Wehrhaftigkeit nicht zufriedenstellend ist, aber ich zweifel eben daran, dass das eine neue Entwicklung ist.
Wer die Geschichte der BRD aufmerksam studiert hat, der weiß, dass die mangelnde Wehrhaftigkeit und mangelnde Selbstständigkeit schon seit den 60er Jahren (sorry Franko, aber ganz ohne Fakten geht es nunmal nicht) ein großes Problem unter deutschen Jugendlichen ist.

mfg

Captain_Spaulding
11.11.2016, 00:02
Ist das nicht der Nachwuchs der 68er-Generation, der schlechtesten Generation aller Zeiten? Die faule Frucht der Arbeit der 68er? Der Apfel faellt nicht weit vom Stamm.

Und nun?

Ich glaube nicht, dass Zeitgeist vererbbar ist, zudem will ich gar nicht wissen, wie viele Foristen hier noch Eltern aus der 68er Generation haben.....:cool:

mfg

Captain_Spaulding
11.11.2016, 00:15
....
Zudem ist aber auch das subjektive Bewusstsein auf eine Selbstaufwertung des eigenen Jahrgangs bedacht, was teilw. von einer Verklärung der eigenen Vergangenheit herrührt.

---

Ich denke damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. :gp:

mfg

Affenpriester
11.11.2016, 00:18
Wozu Papierflieger basteln?
Ich kann massenweise unsinnige Dinge besser als die meisten unsinnigen Menschen. Ich hab Übung in unsinnigem Stuss, die Areale in meinem Hirn sind mittlerweile dominant geworden und ich sehe nur noch Stuss in der Welt.
Einen Papierflieger zu basteln ist ja auch Unsinn, schult dich jedoch zu möglichen Talenten, die hinterher durchaus Sinn ergeben. Sinn ist, was du aus Unsinn machst. Der Zweck kommt immer im Nachhinein. Die Frage, wo der Sinn besteht, Papierflugzeuge basteln zu können, erscheint ja auch nur solange sinnlos, bis eine passende Antwort geliefert wird. Die Antwort berechtigt jede noch so dumme Frage. Ohne Frage keine Antwort ... die Frage war also enorm wichtig, so hohl sie auch gewesen ist.
Sie wurde beantwortet. Mit Puppen spielen ergibt für Frauen wahrscheinlich mehr Sinn.

Captain_Spaulding
11.11.2016, 00:20
Vermutlich wurde das Ganze von einem Herrn in der Midlife-crisis geschrieben, die hacken gerne auf Jüngeren rum, denn da sie nicht mehr jung sind, müssen sie die ja schlecht machen um von eigenen Makeln abzulenken.

Volltreffer.

Franko
12.11.2016, 12:59
Keine Sorge , ich bin der immer wieder kehrenden DIskussion überdrüssig geworden, ich arbeite immer noch an einem Strang, auf den ich fortan immer verweisen kann , wenn es mal wieder soweit ist, dass ein mitte 40er des Forums seine Midlife-crysis hier ausleben will. LOL
Wo dann wieder auf die schminkende, trainierende Jugend verwiesen wird? :haha:

Wieso willst Du überhaupt wieder vom Thema ablenken? Wenn ein 45-jähriger mit den Finger auf die bescheuerte Jugend zeigt, warum willst Du ihm dann eine Midlifecrisis unterjubeln? Oder das ER als vermutlicher 68er dafür selber verantwortlich ist?

Überleg Dir lieber mal wie die Jugend wieder auf die richtige Spur gebracht werden kann. Jaja, um Gottes Willen nur nicht mit "Hetze" gegen sie. Das haben sie ja nicht verdient. Du wirst ja sicher einen Masterplan haben...


1. Du hast hier nicht die geringste Arbeit gemacht, du hast lediglich einen Artikel von Anonymous hier rein kopiert und konntest nicht mal eine weiterführende Frage dazu formulieren, ganz schwache Forenarbeit.

Was soll man dazu auch noch großartig schreiben? Jeder hier über 40 beherrscht den Großteil der aufgezählten Dinge und betrachtet diese auch als selbstverständlich.


Mit anderen Worten: deine 40 Punkte sind einfach mal erfundener Stuss, der genauso gut richtig wie falsch sein könnte, es gibt keine Quelle dazu.Hast Du das Buch gelesen? Nein! Und anstatt wieder blöd rumzustressen mach doch einfach mal den Selbsttest mit Deinen achsotollen Jugendlichen.


Ich zweifel überhaupt nicht daran, dass wir ganz dringend eine Re-Re-Education auch für Jugendliche brauchen, ...

Die wirst Du dann aber nur mit dem Rohrstock durchsetzen können.


Wer die Geschichte der BRD aufmerksam studiert hat, der weiß, dass die mangelnde Wehrhaftigkeit und mangelnde Selbstständigkeit schon seit den 60er Jahren (sorry Franko, aber ganz ohne Fakten geht es nunmal nicht) ein großes Problem unter deutschen Jugendlichen ist.

Das ist kein rein deutsches Problem, sind irgendwelche Migranten wohl lerngeiler oder gebildeter? Klar sind Russen robuster und Kanaken aggressiver, aber unterm Strich sinkt hier das Niveau doch gleichmäßig (egal ob Biodeutscher/Ausländer oder Unterschicht/Bonzen).

Captain_Spaulding
12.11.2016, 15:25
Wo dann wieder auf die schminkende, trainierende Jugend verwiesen wird?
Leute wie du verweisen doch darauf, ich erkläre nur, warum das positiv ist.


Wieso willst Du überhaupt wieder vom Thema ablenken?
Ich lenke nicht vom Thema ab, ich erkläre nur, warum manchen Leuten eine total destruktive und sinnlose Diskussion über unbelegte Behauptungen so wichtig ist, dass sie alle 2 Monate einen Strang darüber eröffnen müssen.


Wenn ein 45-jähriger mit den Finger auf die bescheuerte Jugend zeigt, warum willst Du ihm dann eine Midlifecrisis unterjubeln?
Weil es offensichtlich ist, dass er unter einer solchen leidet, wenn er mit 45 Jahren nichts besseres zutun hat als solchen Schmarrn im Internet breit zu treten.


Überleg Dir lieber mal wie die Jugend wieder auf die richtige Spur gebracht werden kann. Jaja, um Gottes Willen nur nicht mit "Hetze" gegen sie. Das haben sie ja nicht verdient. Du wirst ja sicher einen Masterplan haben...
Re-Re-Education. :cool:


Was soll man dazu auch noch großartig schreiben?
Keine Ahnung zB , dass in der angeblichen Quelle völlig andere Sachen drinne stehen und dass Mario Röntsch sich diese 40 Thesen morgens beim kacken aus den Fingern gesaugt hat. LOL


Jeder hier über 40 beherrscht den Großteil der aufgezählten Dinge und betrachtet diese auch als selbstverständlich.
Jeder hier beherrscht den Großteil der aufgezählten Dinge und betrachtet diese auch als selbstverständlich. Und weiter?


Hast Du das Buch gelesen?
Im Gegensatz zu dir habe ich das Buch tatsächlich mal überflogen und es geht anders als du suggerierst nicht darum, dass Jugendliche keine Glühbirne mehr auswechseln können.
Es geht darum, dass die "Allegmeinbildung" (also Wissen über Geographie und Geschichte, usw.), also eher unnützes Wissen, dass das immer weniger vorhanden ist und das nicht nur bei Jugendlichen sondern bei allen Leuten , die heute unter 45 Jahre alt sind.


Und anstatt wieder blöd rumzustressen mach doch einfach mal den Selbsttest mit Deinen achsotollen Jugendlichen.
Da ich selber junge Leute im Freundes- und Bekanntenkreis habe, weiß ich bereits, dass die fähig sind Glühbrinen auszuwechseln oder Seile zu verknoten (hat man dir eigentlich ins Hirn geschissen?) , daher muss ich keinen Selbsttest machen. Ich habe durch Empirie bereits festgestellt , dass du Schwachsinn laberst und im Buch "Generation Doof" stehen völlig andere Sachen drin. Hab ich nachgelesen.


Die wirst Du dann aber nur mit dem Rohrstock durchsetzen können.
Nein, du wirst das nur mit dem Rohrstock durchsetzen können, weil du ein Vollidiot bist, dem jegliche Kreativität und Intelligenz fehlen um eine funktionierende Re-Re-Education auf die Beine zu stellen. Für mich wäre das eine Kleinigkeit, ganz ohne Rohrstock.


Das ist kein rein deutsches Problem, sind irgendwelche Migranten wohl lerngeiler oder gebildeter? Klar sind Russen robuster und Kanaken aggressiver, aber unterm Strich sinkt hier das Niveau doch gleichmäßig (egal ob Biodeutscher/Ausländer oder Unterschicht/Bonzen).
Das ist off-topic. Wie es im Ausland bestellt ist und wie es um Ausländer in Deutschland bestellt ist, kann uns herzlich egal sein.

mfg

Franko
12.11.2016, 18:09
Leute wie du verweisen doch darauf, ich erkläre nur, warum das positiv ist.

Es hilft aber nix gutaussehend und trainiert auszusehen, wenn im Hirn dieser Jugendlichen nur gutmenschliche Matsche ist.


Ich lenke nicht vom Thema ab, ich erkläre nur, warum manchen Leuten eine total destruktive und sinnlose Diskussion über unbelegte Behauptungen so wichtig ist, dass sie alle 2 Monate einen Strang darüber eröffnen müssen.

Unbelegt? Wiegesagt probier es SELBST mit Deinen superintelligenten Jugendlichen aus. Das ist übrigens nicht destruktiv, weil es bei einigen dann vllt sogar KLICK macht.


Weil es offensichtlich ist, dass er unter einer solchen leidet, wenn er mit 45 Jahren nichts besseres zutun hat als solchen Schmarrn im Internet breit zu treten.

Was sollte er denn sonst mit 45 tun? Die Jugend wie Du in den höchsten Tönen loben?


Jeder hier beherrscht den Großteil der aufgezählten Dinge und betrachtet diese auch als selbstverständlich. Und weiter?

Ohne Worte.


Im Gegensatz zu dir habe ich das Buch tatsächlich mal überflogen...

Überflogen. Vermutlich bei Amazon mit "Blick ins Buch" was? ;)


Da ich selber junge Leute im Freundes- und Bekanntenkreis habe, weiß ich bereits, dass die fähig sind Glühbrinen auszuwechseln oder Seile zu verknoten (hat man dir eigentlich ins Hirn geschissen?)

Ok, 2 Dinge von 40 können Deine Freunde... also sind alle Vorwürfe somit widerlegt ;) Willst Du uns hier eigentlich verarschen?!



Ich habe durch Empirie bereits festgestellt , dass du Schwachsinn laberst und im Buch "Generation Doof" stehen völlig andere Sachen drin. Hab ich nachgelesen.

1. Du hast das Buch nicht gelesen.
2. Es ist völlig unerheblich ob die 40 Aufgaben drin stehen oder nicht.


Nein, du wirst das nur mit dem Rohrstock durchsetzen können, weil du ein Vollidiot bist, dem jegliche Kreativität und Intelligenz fehlen um eine funktionierende Re-Re-Education auf die Beine zu stellen. Für mich wäre das eine Kleinigkeit, ganz ohne Rohrstock.

:haha:

Lass es bitte gut sein. Du hast noch nie jemanden überzeugt. Du denkst nur Du wärst ein großer Redner/Schreiber.

Du wirst bei der Jugend von heute keinerlei Erfolg mit Deiner "Kreativität" haben. Denen geht es vermeintlich gut, sie brauchen nur ihr Smartphone. Alles andere ist anstrengend.

Der Jugend wird erst nach einem Krieg die Lage bewusst werden und dann muss von "45-jährigen" der Rohrstock geführt werden.

Captain_Spaulding
12.11.2016, 18:54
Es hilft aber nix gutaussehend und trainiert auszusehen, wenn im Hirn dieser Jugendlichen nur gutmenschliche Matsche ist.
Ich habe in unseren letzten Diskussion anhand der akuellsten Landtagswahlen bereits nachgewiesen, dass die jungen Leute die meisten AfD-Wähler haben. Gutmenschen sind in den älteren Generationen weit mehr verbreitet. Ich habe auch keine Lust alle 2 Monate die selben dümmlichen Thesen zu widerlegen....


Unbelegt? Wiegesagt probier es SELBST mit Deinen superintelligenten Jugendlichen aus.
Kannst du nicht lesen? Zitat:
Da ich selber junge Leute im Freundes- und Bekanntenkreis habe, weiß ich bereits, dass die fähig sind Glühbrinen auszuwechseln oder Seile zu verknoten (hat man dir eigentlich ins Hirn geschissen?) , daher muss ich keinen Selbsttest machen.


Das ist übrigens nicht destruktiv, weil es bei einigen dann vllt sogar KLICK macht.
Du überzeugst Menschen nicht von deiner Meinung indem du ihnen sagst was sie für Idioten sind, du Idiot. Wenn du Menschen von deiner Meinung überzeugen willst, dann brauchst du eine kluge Agitation, anstatt also in einem Strang dich darüber auszukotzen , dass Jugendliche angeblich gutmenschlich verseucht sind, solltest du vielleicht lieber einen Strang darüber machen warum das Gutmenschentum Heuchelei ist oder warum es nicht erstrebenswert ist. Das wäre konstruktiv, aber deine dümmlichen Jugendhetzstränge, die du alle paar Monate hier postest sind einfach nur durch weg destruktiv.
Am schlimmsten ist, dass du nicht mal Quellen hast, du behauptest einfach irgendeinen Scheiß.... Mit so viel geistigen Durchfall kann man auch niemanden überzeugen.


Was sollte er denn sonst mit 45 tun? Die Jugend wie Du in den höchsten Tönen loben?
Politisch relevante Themen diskutieren oder deine absurden Thesen mit Quellen belegen, das wäre auch ein Anfang. :fizeig:


Überflogen. Vermutlich bei Amazon mit "Blick ins Buch" was? ;)
Das reicht tatsächlich schon aus um festzustellen, dass es in dem Buch nicht darum geht, dass irgendwer keine Glühbrinen auswechseln kann. :cool:


Ok, 2 Dinge von 40 können Deine Freunde... also sind alle Vorwürfe somit widerlegt ;) Willst Du uns hier eigentlich verarschen?!
Ich muss nichts widerlegen sondern du musst etwas belegen. Und ich habe die 2 Dinge als Beispiele genannt weil man daran sehr gut sehen kann wie lächerlich und dumm dein Strang hier ist.
Kleiner Tipp für die Zukunft: Wenn du schon zu blöde bist um dir selber etwas einfallen zu lassen, dann kopiere beim nächsten mal doch bitte compact-Artikel, die sind wesentlich gehaltvoller als die von Mario Röntsch.


1. Du hast das Buch nicht gelesen.
Ich sagte bereits, dass ich es nur überflogen habe. Wirke ich wirklich wie jemand, der genug Langeweile hat so eine Toilettenlektüre zu lesen? Bitch please.


2. Es ist völlig unerheblich ob die 40 Aufgaben drin stehen oder nicht.

Nein ist es nicht du Dummdepp, denn das Buch soll laut Artikel die Quelle für diese 40 Punkte sein. Ohne diese Quelle sind diese 40 Punkte nur unbelegte Behauptungen von einigen sehr traurigen Gestalten in der Midlife-crysis....



Du wirst bei der Jugend von heute keinerlei Erfolg mit Deiner "Kreativität" haben. Denen geht es vermeintlich gut, sie brauchen nur ihr Smartphone. Alles andere ist anstrengend.
Oh Gott du bist so resigniert und einfallslos, einfach nur ein Langweiler....


Der Jugend wird erst nach einem Krieg die Lage bewusst werden und dann muss von "45-jährigen" der Rohrstock geführt werden.
Ok solangsam verstehe ich deinen Standpunkt, das ist wohl so eine Art perverse Fantasie von dir, dass du dann "ungezogene" 15 Jährige Mädchen mit deinem "Rohrstock" züchtigst. :D Du Schelm, ich habe dich unterschätzt, du hast ja doch sowas wie Humor. :compr:

mfg

Franko
12.11.2016, 20:52
Ich habe in unseren letzten Diskussion anhand der akuellsten Landtagswahlen bereits nachgewiesen, dass die jungen Leute die meisten AfD-Wähler haben.

Wolltest Du uns etwa mitteilen, dass die AfD die meisten jungen Wähler hat oder wie? Vermutlich aber nur im Osten und nur in Deinem MVP-Landkreis. Ansonsten Quelle!


Gutmenschen sind in den älteren Generationen weit mehr verbreitet. Ich habe auch keine Lust alle 2 Monate die selben dümmlichen Thesen zu widerlegen....

Moment mal, alles was Du hier aufstellst sind "Thesen" ... und zwar nur Deine eigenen verkorksten!

Laut Dir wählt der Großteil der Jugendlichen also AfD, was natürlich absoluter Schwachsinn ist.


Wenn du Menschen von deiner Meinung überzeugen willst, dann brauchst du eine kluge Agitation...

Sorry aber Du bist weder "klug" noch in irgendeiner Form ein "Agitator". Du bist lediglich rechthaberisch und rhetorisch eine absolute Nullnummer.


Am schlimmsten ist, dass du nicht mal Quellen hast, du behauptest einfach irgendeinen Scheiß.... Mit so viel geistigen Durchfall kann man auch niemanden überzeugen.

Wozu braucht man für die 40 Dinge eine Quelle? Nochmal: Probier es in Deinem Freundeskreis an Deinen tollen Jugendlichen aus! Anscheinend hast Du Angst vorm Ergebnis!


Nein ist es nicht du Dummdepp, denn das Buch soll laut Artikel die Quelle für diese 40 Punkte sein. Ohne diese Quelle sind diese 40 Punkte nur unbelegte Behauptungen von einigen sehr traurigen Gestalten in der Midlife-crysis....

Unbelegte Behauptungen :haha: Du weißt ganz genau das kaum einer Deiner Leute diese Dinge hinbekommt! Daher geilst Du Dich jetzt wieder an der Quelle auf (und die üblichen Beleidigungen dürfen natürlich nicht fehlen).

Ich hatte Dich extra vom Strang ausgeschlossen, aber Du kannst Dich natürlich mal wieder nicht zurückhalten.

Nach wie vor keine neuen Erkenntnisse in Deinem Hirn...

Mütterchen
12.11.2016, 21:08
...Vollzitat

Du musst niemandes Meinung teilen, aber erspar deinem Diskussionspartner und uns allen die ständigen Beleidigungen. Dein Diskussionsstil ist vollkommen daneben und alleine dein mfg reißt das auch nicht raus.

Captain_Spaulding
12.11.2016, 21:47
Wolltest Du uns etwa mitteilen, dass die AfD die meisten jungen Wähler hat oder wie? Vermutlich aber nur im Osten und nur in Deinem MVP-Landkreis. Ansonsten Quelle!
Ich beziehe mich nach wie vor auf die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt , die Quelle dazu habe ich dir schon vor Monaten geliefert , kannst sie dir selbst raussuchen oder warten bis mein Strang zum Thema fertig ist. Ich habe echt kein Bock mehr immerzu dieselben Quellen aufs neue zu recherchieren.



Moment mal, alles was Du hier aufstellst sind "Thesen" ... und zwar nur Deine eigenen verkorksten!
Das stimmt nicht, aus der Untersuchung zur Landtagswahl in SA , die ich dir bereits vor Monaten gepostet habe , geht eindeutig hervor, dass die Altersgruppe 50+ die wenigsten AfD-Wähler hat und die Altersgruppe der 25 bis 35 Jährigen am meisten , dicht gefolgt von den 18 bis 25 Jahrigen.
Deine Thesen sind dagegen ausgedachter Müll eines frustrierten Trottels.


Laut Dir wählt der Großteil der Jugendlichen also AfD, was natürlich absoluter Schwachsinn ist.
Du musst dringend lesen lernen. Leider gibt es bisher noch gar keine Altersgruppe in der BRD , die größtenteils (also über 50%) die AfD wählt, aber unter den Jüngeren gibt es davon mehr als unter den Älteren . Nichts anderes als das habe ich von Anfang an gesagt und genau das geht auch aus den aktuellsten Landtagswahlen hervor.


Sorry aber Du bist weder "klug" noch in irgendeiner Form ein "Agitator". Du bist lediglich rechthaberisch und rhetorisch eine absolute Nullnummer.
Getroffene Hunde bellen. Aber warum lenkst du vom Thema ab? Wir waren gerade noch bei dir und deiner destruktiven Agitation, die du hier alle paar Monate ins Forum kotzt.


Wozu braucht man für die 40 Dinge eine Quelle? Nochmal: Probier es in Deinem Freundeskreis an Deinen tollen Jugendlichen aus! Anscheinend hast Du Angst vorm Ergebnis!

Ich hab's ausprobiert und habe festgestellt, dass deine Thesen Unsinn sind.


Unbelegte Behauptungen :haha: Du weißt ganz genau das kaum einer Deiner Leute diese Dinge hinbekommt!
Deine Leute , meine Leute , was soll der Schwachsinn? Meine Leute sind die Deutschen, unabhängig ihres Alters, keine Ahnung wer dir diesen antinationalen Schwachsinn ins Gehirn geschissen hat.... Du brauchst ganz dringend ein vernünftiges Nationalbewusstsein....


Daher geilst Du Dich jetzt wieder an der Quelle auf (und die üblichen Beleidigungen dürfen natürlich nicht fehlen).
Dein Strang liefert keine Diskussionsgrundlage, da es keine Quellen für die Behauptungen gibt, das ist ein ganz sachlicher Kritikpunkt und ich bin hier nicht der erste, der dir das sagt.


Ich hatte Dich extra vom Strang ausgeschlossen, aber Du kannst Dich natürlich mal wieder nicht zurückhalten.
Du hast als User überhaupt gar kein Recht deine Kritiker auszuschließen, denkst du du bist ein BRD-Politiker oder was? Lächerlich. Wer hier Schwachsinn erzählt kriegt was auf den Sack, das ist gute alte HPF-Tradition. Wenn du dich mit Argumenten nicht wehren kannst, dann lass in Zukunft einfach deine dämlichen Jugendhetzstränge stecken oder recherchiere Quellen, die deine Thesen irgendwie stützen.


Nach wie vor keine neuen Erkenntnisse in Deinem Hirn...
Dann verbessere deine Argumentation und Beweisführung. Ich bin ja offen für deine Thesen, aber wenn da keinerlei Belege oder Quellen kommen, sondern immer nur deine subjektiven Empfindungen, dann nervt es eben.

Wie schon gesagt, ich bin hier nicht der erste, der dich dafür kritisiert.

mfg

Captain_Spaulding
12.11.2016, 21:51
Du musst niemandes Meinung teilen, aber erspar deinem Diskussionspartner und uns allen die ständigen Beleidigungen. Dein Diskussionsstil ist vollkommen daneben und alleine dein mfg reißt das auch nicht raus.

"... Was ist los Kind, magst du keine Clowns? Kannst du nicht über uns lachen? Dabei sind wir so verdammt witzig!"


https://www.youtube.com/watch?v=3Cad67ZfRWw

... Ok , ich werde mich fortan selbst zensieren, wenn das in Ordnung ist.

black_swan
13.11.2016, 20:53
Ich finde diese Überschrift und das Buch maßlos übertrieben, da pikt man sich ein paar Migrantenjugendliche aus oder Menschen mit geistiger Behinderung und maßt sich an für eine ganze Generation zu sprechen, - eigentlich möchte ich das Buch den Autoren um die Ohren schlagen und zwar richtig heftig.

Vielmehr wird nicht mal der Versuch unternommen mal das Prinzip von Ursache und Wirkung genauer in Augenschein zu nehmen, - wie und warum bleiben Kinder bei der Bildung stecken, welche Probleme haben die Eltern - die eben ihre Probleme negativ auf die Kinder zur Auswirkung bringen ??? Wie sehen dann die heutigen Berufschancen aus ?? Muss man in Deutschland Abitur und Ingenieur Studium haben und einen Job zu bekommen ?

Warum ist es in Deutschland nicht möglích mit einem normalem Realschulabschluss eine Berufsausbildung zu machen, in der man auch dannach übernohmen wird ?????? Früher konnte man sehr wohl bei Deutsche Bank oder Sparkasse eine Banklehre machen wenn die Noten im 3er Schnitt gewesen sind und hatte dannach einen Job ...wie kann es sein dass viele Menschen trotz Berufsausbildung später keine Arbeit finden, weil verschwiegen wird dass man nach der Ausbildung nicht übernohmen wird und dann verbleiben dir nur ZEIT-ARBEITSFIRMEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

War bei mir genauso, habe mittlere Reife gemacht - dann Ausbildung zum Bürokaufmann, später bei Siemens einen Job angenohmen, bis es dann anfang der 2000er Jahre hieß - wegen Globalisierung müssen wir Stellen abbauen, dann war Arbeitslosigkeit angesagt und man verkaufte das Wort Bildung als Erfolg, nur ist man dann trotz Fachabitur nicht mehr am Arbeitsmarkt gefragt es sei dann man hat Beziehungen oder heuert bei einer Zeit-Arbeitsifrma für 9 Euro Stundenlohn an.

Das wird verschwiegen - natürlich kann ich viele Jugendliche verstehen, die dann frustriert sind und dann sich aufgeben weil Sie in ihrem Bekannten und Freundeskreis hören wie schlecht der Arbeitsmarkt ist - da vergeht einem die Lust sich zu entfalten - und dann flüchtet man sich in Dinge in die man nicht Flüchten müsste....

Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern , da gab es wei ich in West-Berlin aufgewachsen bin später Wohlstand für alle - keine Hungerlöhne und viele Freizeitangebote für Jugendliche - Sportvereine - wir hatten in der Schule sogar Projekttage mit Rätselraten und Schnitzeljagdt usw usw...ich kann jetzt nicht beurteilen ob das heute noch in der Schule vermittelt wird..aber genau dass sollte man mal genauer untersuchen - anstatt pauschal so ein Machwerk zu schreiben - nur weil ein paar reiche deutsche Muttersöhnchen in ihrer heilen Welt aufgewachsen sind.

Franko
13.11.2016, 22:29
Ich beziehe mich nach wie vor auf die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt...

Du beziehst Dich also auf ein einziges LTW-Ergebnis im Osten, führst die Leserschaft aber mit solchen Aussagen in die Irre:

"Ich habe in unseren letzten Diskussion anhand der akuellsten Landtagswahlen bereits nachgewiesen, dass die jungen Leute die meisten AfD-Wähler haben."

Und dazu passt eben gut "in meinen Freundes- und Bekanntenkreis". Als ob der repräsentativ für die gesamte Jugend wäre, insbesondere die im Westen!!!


Wir waren gerade noch bei dir und deiner destruktiven Agitation, die du hier alle paar Monate ins Forum kotzt.

Och dieses "destruktive Gekotze" hat schon vielen Jugendlichen vor Augen geführt, dass sie eigentlich nur eine große Klappe haben und kaum etwas können.


Ich hab's ausprobiert und habe festgestellt, dass deine Thesen Unsinn sind.

Es sind nicht "meine" Thesen, noch hast Du es mit mehreren Jugendlichen ausprobiert. Bei Dir zählen ja alle unter 30 noch zu "Jugendlichen"...


Deine Leute , meine Leute , was soll der Schwachsinn? Meine Leute sind die Deutschen, unabhängig ihres Alters, ...

Da haben wir es ja wieder: Altersunabhängig. Ich wette in Deinen Kreisen sind kaum "Jugendliche" (also Leute unter 20). Zumal Du ja auch mit Migranten abhängst, von wegen nur deutsche Freunde/Bekannte.


Dein Strang liefert keine Diskussionsgrundlage, da es keine Quellen für die Behauptungen gibt, das ist ein ganz sachlicher Kritikpunkt und ich bin hier nicht der erste, der dir das sagt.

Es sind keine "Behauptungen" sondern FAKTEN! Zeig mir bitte die westdeutschen Großstadtjugendlichen die zumindest ein Drittel davon können!


Du hast als User überhaupt gar kein Recht deine Kritiker auszuschließen...

Du bist kein "Kritiker", Du bist ein Strangzersetzer!

Franko
13.11.2016, 22:35
Ich finde diese Überschrift und das Buch maßlos übertrieben, da pikt man sich ein paar Migrantenjugendliche aus oder Menschen mit geistiger Behinderung und maßt sich an für eine ganze Generation zu sprechen

Mach doch einfach mal den Selbsttest mit ein paar biodeutschen Jugendlichen!


Warum ist es in Deutschland nicht möglích mit einem normalem Realschulabschluss eine Berufsausbildung zu machen, in der man auch dannach übernohmen wird ?????? Früher konnte man sehr wohl bei Deutsche Bank oder Sparkasse eine Banklehre machen wenn die Noten im 3er Schnitt gewesen sind und hatte dannach einen Job...

Weil man heute eben mehr erwartet als nur einen "3er Schnitt"?!


Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern , da gab es wei ich in West-Berlin aufgewachsen bin später Wohlstand für alle - keine Hungerlöhne und viele Freizeitangebote für Jugendliche - Sportvereine - wir hatten in der Schule sogar Projekttage mit Rätselraten und Schnitzeljagdt usw usw...ich kann jetzt nicht beurteilen ob das heute noch in der Schule vermittelt wird..aber genau dass sollte man mal genauer untersuchen - anstatt pauschal so ein Machwerk zu schreiben - nur weil ein paar reiche deutsche Muttersöhnchen in ihrer heilen Welt aufgewachsen sind.

Tut mir leid, aber all die genannten Dinge habe ich eher in meiner Familie gelernt und nicht in der Schule.

black_swan
13.11.2016, 23:06
Mach doch einfach mal den Selbsttest mit ein paar biodeutschen Jugendlichen!



Weil man heute eben mehr erwartet als nur einen "3er Schnitt"?!



Tut mir leid, aber all die genannten Dinge habe ich eher in meiner Familie gelernt und nicht in der Schule.

Eben

nicht jede Familie ist gleich und nicht jeder Mensch kann alles...und dieses "Mehr Erwarten" und mehr leisten müssen als die vorgänger-Generation ist einfach nur abnormal ??? Merkst Du überhaupt was Du da sagst ??? Mag sein dass viele Menschen einem krankhaften HI-TEK Fetisch verfallen sind aber genau dass kann eben auch ein Untergang sein...

gerade in einer techno Welt müsste ein 3er Schnitt in der Schule reichen, Buchhaltung im Büro wird nicht mehr stupide sage ich mal per Handschrift gemacht sondern schon fast auf Idiotensicheren Programmen gemacht, da ist es gut dass die Technik zum einen das Arbeiten erleichtert hat - aber es darf kein Sachzwangargument dafür sein, dass man meint diese Tätigkeit sei nicht produktiv und müsse geringer bezahlt werden ...

Als Eisenbahnfreund weiss ich dass neben Technik auch der normale Mensch was nützt, wer braucht heute noch einen Koch, wo doch alles auf Fastfood umgestellt ist und Mikrowelle alles übernimmt oder wer braucht noch einen Gepäckträger am Bahnhof oder einen Schaffner im Zug ??? Und ja es ist in der heutigen Welt im Sinne der Globalisierung (schon das Wort ist schon eine Perversion an sich) schick geworden nicht nur in der Industrie die Mitarbeiter global gegeneinander auszuspielen, nein man Gründet Unterfirmen und private Postdienste um den Briefträger zu einem Hilfsarbeiterlohn schuften zu lassen.

Ergänzt wird das alles noch mit stupiden US Serien und gewaltverherlichung unserer Qualitätsmedien ProSieben, Kabel Eins und wie dieser MÜLL heisst , ich kann mich noch an die frühen 80er 90er Jahre erinnern, da hatte das TV Programm etwas Niveau und ein wahrlich buntes Programm mit gewissen Abwechselungen in der TV Welt zum Beispiel Komödien statt Action oder mal auch sowas wie eine Dokumentation über die Natur ...aber das ist eben nicht alles.

Weil nicht jede Familie mithalten kann (Ursache ist eben auch die Arbeitswelt) wirkt sich das auf die Kinder aus und eben auch auf Akoholismus usw, deswegen muss die Schule auch hier vieles ausgleichen und alternative Wege aufbringen und mit echten Sozialarbeitern und nicht irgendwelchen Quaksalvern und Refugee Fetischisten könnte man einiges in unserer Gesellschaft zwar nicht tausend prozentig verändern aber abmildern und somit indirekt zur Veränderung unserer Jugend und Gesellschaft beitragen.

Prinzip Ursache und Wirkung.

Franko
13.11.2016, 23:35
Eben nicht jede Familie ist gleich und nicht jeder Mensch kann alles...und dieses "Mehr Erwarten" und mehr leisten müssen als die vorgänger-Generation ist einfach nur abnormal ???

Wieso darf man heute nicht "mehr" von der Jugend erwarten? Im Vergleich zu unseren Großeltern haben sie schließlich wesentlich weniger Steine im Weg.


Mag sein dass viele Menschen einem krankhaften HI-TEK Fetisch verfallen sind aber genau dass kann eben auch ein Untergang sein...

Im Ernstfall wird es kein Internet mehr geben und dann ist das achsotolle Smartphone nichts mehr wert!


gerade in einer techno Welt müsste ein 3er Schnitt in der Schule reichen

In einer Technowelt kann man aber auch mit Technomitteln wesentlich besser/mehr/einfach lernen. Macht aber keiner, dafür sinnlos rumchatten usw.


Buchhaltung im Büro wird nicht mehr stupide sage ich mal per Handschrift gemacht sondern schon fast auf Idiotensicheren Programmen gemacht, da ist es gut dass die Technik zum einen das Arbeiten erleichtert hat - aber es darf kein Sachzwangargument dafür sein, dass man meint diese Tätigkeit sei nicht produktiv und müsse geringer bezahlt werden

Wenn für diese Tätigkeiten kaum mehr Studium/Lehre nötig ist, warum sollte man es dann "angemessen" bezahlen?


Als Eisenbahnfreund weiss ich dass neben Technik auch der normale Mensch was nützt, wer braucht heute noch einen Koch, wo doch alles auf Fastfood umgestellt ist und Mikrowelle alles übernimmt ...

Was ist aber dann mal bei einem Bürgerkrieg oder Staatsbankrott? Die Supermärkte sind dann leer, die Bankautomaten gesperrt, das Internet tot. Wie überlegen diese Leute dann?

Den meisten ist anscheinend noch nicht mal bewusst in was für einer Abhängigkeit sie sich befinden.


Weil nicht jede Familie mithalten kann (Ursache ist eben auch die Arbeitswelt) wirkt sich das auf die Kinder aus und eben auch auf Akoholismus usw

Du ich bewege mich teilweise in sehr wohlhabenden Kreisen. Dort ist trotz Reichtum auch Alkoholismus ein Problem, die Kinder hängen ebenfalls nur vor iPad/TV rum. Eine Erziehung findet einfach nicht mehr statt.

Es zieht sich durch alle Schichten, egal ob arm/reich oder deutsch/ausländisch.


... deswegen muss die Schule auch hier vieles ausgleichen und alternative Wege aufbringen.

Das ist aber normalerweise nicht Aufgabe der Schule! Die sollen dort Wissen vermitteln und den Weg in die Arbeitswelt ebnen! Keine Erziehung wie man Glühbirnen auswechselt und sich im Alltag gegenüber Mitmenschen verhält!

Die heutigen Lehrer kommen doch aber kaum noch dazu Wissen zu vermitteln, weil sie sich größtenteils nur mit unterrichtsstörenden Schülern rumärgern müssen.

black_swan
14.11.2016, 00:18
Wieso darf man heute nicht "mehr" von der Jugend erwarten? Im Vergleich zu unseren Großeltern haben sie schließlich wesentlich weniger Steine im Weg.



Im Ernstfall wird es kein Internet mehr geben und dann ist das achsotolle Smartphone nichts mehr wert!



In einer Technowelt kann man aber auch mit Technomitteln wesentlich besser/mehr/einfach lernen. Macht aber keiner, dafür sinnlos rumchatten usw.



Wenn für diese Tätigkeiten kaum mehr Studium/Lehre nötig ist, warum sollte man es dann "angemessen" bezahlen?



Was ist aber dann mal bei einem Bürgerkrieg oder Staatsbankrott? Die Supermärkte sind dann leer, die Bankautomaten gesperrt, das Internet tot. Wie überlegen diese Leute dann?

Den meisten ist anscheinend noch nicht mal bewusst in was für einer Abhängigkeit sie sich befinden.



Du ich bewege mich teilweise in sehr wohlhabenden Kreisen. Dort ist trotz Reichtum auch Alkoholismus ein Problem, die Kinder hängen ebenfalls nur vor iPad/TV rum. Eine Erziehung findet einfach nicht mehr statt.

Es zieht sich durch alle Schichten, egal ob arm/reich oder deutsch/ausländisch.



Das ist aber normalerweise nicht Aufgabe der Schule! Die sollen dort Wissen vermitteln und den Weg in die Arbeitswelt ebnen! Keine Erziehung wie man Glühbirnen auswechselt und sich im Alltag gegenüber Mitmenschen verhält!

Die heutigen Lehrer kommen doch aber kaum noch dazu Wissen zu vermitteln, weil sie sich größtenteils nur mit unterrichtsstörenden Schülern rumärgern müssen.

Du

tust so als ob Du sehr viel weist, aber mit tausend Wörtern nix ausdrückst und in Wahrheit garnix weißt... du vertrittst die Meinung dass weil es mal früher Krieg gab die junge Generation jetzt mal härter anpacken muss, irrtum !!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben in einem Land verantwortung für unsere Kinder und als Baustein zukünftiger Generationen den Fortschritt so zu gestalten dass er des Menschen wohl dient und nicht einer Wirtschaftselite.

und Schule ist mehr als nur Wissen vermitteln - sowas nennt sich Sozialpädagogie darin sieht man dass Du vom Leben keine Ahnung hast - also lass es sein von Dingen zu sprechen von denen Du nicht verstehst und du Denkst auch weil wir Globalisierung haben ist Hungerlohn sehr schön....dabei plaperst Du nur den US MÜLL nach dann Globalisierung und Technologiesierung der Arbeitswelt und damit Outsorching sind in Wahrheit US Imperialismus das hat eben auch mal der Kissinger öffentlich zugegeben.

Franko
14.11.2016, 18:42
du vertrittst die Meinung dass weil es mal früher Krieg gab die junge Generation jetzt mal härter anpacken muss, irrtum !!!!!!!!!!!!!!!

Meine (Ur-)Großeltern mussten auch vor/nach dem Krieg hart arbeiten. Die heutige Jugend leistet nicht mal ansatzweise 10% von dem was die damals geschuftet haben.

Du willst also die Jugend noch weiter verweichlichen? Bei denen schon das "Handwerk" kaum noch als Ausbildungsberuf taugt?


Wir haben in einem Land verantwortung für unsere Kinder und als Baustein zukünftiger Generationen den Fortschritt so zu gestalten dass er des Menschen wohl dient und nicht einer Wirtschaftselite.

Bedinungsloses Grundeinkommen? 5-Stunden-Arbeitswoche? Warum sollen wir es der nächsten Generation so einfach wie möglich machen? Wieso haben die das verdient? Was haben sie selbst dafür getan?


und Schule ist mehr als nur Wissen vermitteln - sowas nennt sich Sozialpädagogie darin sieht man dass Du vom Leben keine Ahnung hast

Wieso sind neuerdings überall Sozipäds nötig? Weil die Eltern bei der Erziehung versagen. Und was trichtern die Sozipäds den Jugendlichen ein? Linkes Gewäsch! Prima Lösung gerade sowas in fremde Hände zu legen...


...dabei plaperst Du nur den US MÜLL nach dann Globalisierung und Technologiesierung der Arbeitswelt und damit Outsorching

Momentchen, Du willst doch das es der heutigen Jugend auch in Zukunft an nichts fehlt? Dann wird das ohne Automatisierung/Globalisierung nicht funktionieren. Weil von den deutschen Kids wird kaum einer noch großartig was selbst produzieren.

black_swan
14.11.2016, 21:06
Meine (Ur-)Großeltern mussten auch vor/nach dem Krieg hart arbeiten. Die heutige Jugend leistet nicht mal ansatzweise 10% von dem was die damals geschuftet haben.

Du willst also die Jugend noch weiter verweichlichen? Bei denen schon das "Handwerk" kaum noch als Ausbildungsberuf taugt?



Bedinungsloses Grundeinkommen? 5-Stunden-Arbeitswoche? Warum sollen wir es der nächsten Generation so einfach wie möglich machen? Wieso haben die das verdient? Was haben sie selbst dafür getan?



Wieso sind neuerdings überall Sozipäds nötig? Weil die Eltern bei der Erziehung versagen. Und was trichtern die Sozipäds den Jugendlichen ein? Linkes Gewäsch! Prima Lösung gerade sowas in fremde Hände zu legen...



Momentchen, Du willst doch das es der heutigen Jugend auch in Zukunft an nichts fehlt? Dann wird das ohne Automatisierung/Globalisierung nicht funktionieren. Weil von den deutschen Kids wird kaum einer noch großartig was selbst produzieren.

Mein Franko mein kleiner Fascho...jetzt komm mal runter, du kannst doch nicht einfach äpfel mit Birnen vergleichen. Damals gab es viel Analphabethismus und Kinderarbeit, schonmal was von Schwabenkinder gehört ??? Wo die Kirche die Kinder armer Bauern gestohlen hat um Sie an reiche Lehnsherren zu verleihen ???? Ich bin froh dass die Sache mit der Kirche augearbeitet wird und dass wir diesen ganzen Nazi Hitler Scheiss und Kaiser-Scheiss über Bord werfen und wir nicht mehr einem Gott anbeten müssen oder Sieg Heil schreien müssen und Sex machen dürfen wenn es uns Spaß macht und nicht um dem Führer Nachwuchs zu huldigen , die dann als Kriegsfutter verbrannt werden....Nein nein nein mein kleiner NaziFascho - so einfach liegt die Sache nicht....

Ja ich bin froh dass wir etwas internatioanler sind - ich bin froh dass die Alt 68er etwas bwegt haben (leider zu extrem übertrieben) aber der Kern war gut und ich bin froh dass wir beheizte Wohnungen und Kabel Fernsehen haben und dass man ohne VISUM fast überall hin fliegen und verreisen kann ohne den Genossen Mielke und Adolf um Erlaubnis zu fragen - wir haben einen gewissen Fortschritt wirtschaftlich als auch sozial geschafft und darauf kann Europa stolz sein...nun geht es darum diese Errungenschaften eingehend zu verteidigen, gegen Falsche Globalisten, gegen Ausverkäufer des Abendlandes, gegen stupide Rechtspopulisten die von einem Kaiserreich träumen, gegen Geld und Bahn und Immoblien Staatsprivatsierer und andere Globalisierer....

für einen sozialen Ausgleich in alle Länder dieser Erde und Frieden für alle Menschen für ein gutes nachbarschaftliches Miteinander statt gegeneinander - dass sind Errungenschaften , darauf kann ich als Europäer stolz sein, aber diese Errungenschaften müssen verteidigt werden und da muss auch die Jugend zurecht auch richtig gebildet und geschult werden und nicht verblödet werden dank Medienkultur weil wir dann später den Rückschritt in das Mittelalter bekommen...

Was braucht der Mensch wirklich zum leben ??? Lebensmittel !!!! Wohnen, schlafen und ggf Urlaub am Strand oder in den Bergen oder so - alles andere ist eine rein politische Sache, vieles wird uns verkauft in den Medien man müssen auf HiTek Setzen man müsse Abiturgeil sein usw...Nein das ist Propaganda, man muss auf Fähigkeiten individueller Natur setzen und sich mal am Beispiel von Finnland orientieren - dazu muss die Schule auch umdenken und das Bildungsministerium neue Lehrpläne erarbeiten; Mehr Arbeitsgemeinschaften, mal Praktika bei der Feuerwehr mache oder ähnliches...dann und nur dann kann die Jugend nachdem man auch mal den Arbeitsmarkt wieder in seine alte Form bringt eine Zukunft haben - auf die man stolz sein kann.

Franko
14.11.2016, 22:01
Ich bin froh dass die Sache mit der Kirche augearbeitet wird und dass wir diesen ganzen Nazi Hitler Scheiss und Kaiser-Scheiss über Bord werfen und wir nicht mehr einem Gott anbeten müssen oder Sieg Heil schreien müssen und Sex machen dürfen wenn es uns Spaß macht und nicht um dem Führer Nachwuchs zu huldigen , die dann als Kriegsfutter verbrannt werden....

Ja und was ist das Ergebnis davon? Sinkende Geburtenraten bei den Deutschen! Also Gutmenschensex findest Du toll, Kinder kriegen aber nur noch die Kanaken. Prima.


Ja ich bin froh dass wir etwas internatioanler sind - ich bin froh dass die Alt 68er etwas bwegt haben (leider zu extrem übertrieben) aber der Kern war gut und ich bin froh dass wir beheizte Wohnungen und Kabel Fernsehen haben und dass man ohne VISUM fast überall hin fliegen und verreisen kann ohne den Genossen Mielke und Adolf um Erlaubnis zu fragen...

Ok, Du bist anscheinend nur ein "Konsument" und ansonsten ist Dir alles egal.


aber diese Errungenschaften müssen verteidigt werden und da muss auch die Jugend zurecht auch richtig gebildet und geschult werden und nicht verblödet werden dank Medienkultur weil wir dann später den Rückschritt in das Mittelalter bekommen...

Nochmal: Die Schule soll Wissen vermitteln, die Erziehung soll im Elternhaus stattfinden! Was Du willst ist DDR 2.0 ... die passenden linken "Pädagogen" haben wir ja bereits ausreichend.

mathetes
14.11.2016, 22:01
Ich bin nun nicht der handwerklich geschickteste Mensch aber die meisten Dinge auf der Liste kann ich tatsächlich, vor allem kann ich gut Feuer machen, damit wäre zumindest die erste und vermutlich wichtigste Kulturfertigkeit des Menschen abgedeckt, könnte mir jemand sagen, wo ich lernen kann Kleintiere (Hühner, Kaninchen) zu schlachten und auszunehmen ohne jetzt eine einschlägige Ausbildung zu machen oder die Jägerprüfung abzulegen, oder wäre letzteres tatsächlich geeignet um diese Dinge zu lernen?

Leibniz
14.11.2016, 22:29
Welchen Sinn hat es, junge Menschen zu kritisieren, die ein unbedingtes Produkt des BRD-Systems sind? Das Übel ist das BRD-Regime. Jede Spaltung der Bevölkerung nutzt ihm.

Captain_Spaulding
20.11.2016, 17:39
Du beziehst Dich also auf ein einziges LTW-Ergebnis im Osten, führst die Leserschaft aber mit solchen Aussagen in die Irre:
Ich habe dieses Ergebnis als Beispiel genommen, ich habe mir die Ergebnisse aus MV noch nicht angesehen, aber ich wette das sieht ähnlich aus. Auch die Ergebnisse im Westen sehen ähnlich aus, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt. Das liegt aber nicht unbedingt an den deutschen Jugendlichen , sondern eher an den vielen Mossis, die wählen nämlich dort alle die Grünen oder die SPD , also sowas wie die NPD von 1980 nur halt für Nichtdeutsche.Wie auch immer. Lassen wir das, das stand ja hier eh nicht zur Debatte. Ich will nicht so gemein sein....


Och dieses "destruktive Gekotze" hat schon vielen Jugendlichen vor Augen geführt, dass sie eigentlich nur eine große Klappe haben und kaum etwas können.
Das bezweifel ich ganz stark, die meisten haben vermutlich eher mit einer Trotzhaltung reagiert und haben sich im schlechtesten Fall eher noch von unserem politischen Lager abgewandt.
Du kannst ja auch meinetwegen deine Thesen in deiner Freizeit verbreiten, hab ich kein Problem mit, aber hier im Forum wirfst du damit ein schlechtes Licht auf alle, die in etwas zu deiner Fraktion zählen.
Du bist so ähnlich wie Schröder, blos dass du keine Frauen hasst , sondern eben Jugendliche.
Es ist einfach nur destruktiv und nervt uns normale Nutzer, also lass es einfach stecken.


Es sind nicht "meine" Thesen,
Nee stimmt, du hast das von Mario Röntsch kopiert. LOL . Bist du da auch noch stolz drauf?


Bei Dir zählen ja alle unter 30 noch zu "Jugendlichen"...
Wann habe ich sowas albernes geschrieben?


Da haben wir es ja wieder: Altersunabhängig. Ich wette in Deinen Kreisen sind kaum "Jugendliche" (also Leute unter 20).
Unter 21 , wenn dann. Und ja, sowas trifft man noch auf diversen Partys und Veranstaltungen, ist auch mein typisches Beuteschema bei Mädchen. Also ja, ich kenne tatsächlich viele Jugendliche, nicht gut, aber gut genug um zu wissen, dass die ein Seil verknoten oder eine Glühbirne auswechseln können.


Zumal Du ja auch mit Migranten abhängst, von wegen nur deutsche Freunde/Bekannte.
Ich mache gerne Liebe mit Osteuropäerinnen, dass ich mit denen "abhänge" habe ich dagegen nie gesagt. :fizeig:


Es sind keine "Behauptungen" sondern FAKTEN! Zeig mir bitte die westdeutschen Großstadtjugendlichen die zumindest ein Drittel davon können!
Wie soll ich dir das zeigen? Es gibt leider keine Studien, die sich mit dem wirren Thesen von Mario Röntsch beschäftigen , weil er viel zu unwichtig ist und ich selbst habe nicht solche Macht, dass ich aus einer Laune heraus solche Untersuchungen anstreben könnte und selbst wenn ich diese Macht hätte, dann wären mir Röntschis Thesen viel zu unwichtig dafür.


Du bist kein "Kritiker", Du bist ein Strangzersetzer!
Das eine muss das andere nicht ausschließen. :D

mfg

WIENER
20.11.2016, 17:48
http://fs5.directupload.net/images/161102/n6wummqc.jpg

Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.

FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen. Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.
Einen Fahrradreifen wechseln.
Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.
Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.
Den Ölstand in einem Motor prüfen.
Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.
Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).
Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.
Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.
Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.
Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.
Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.
Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.
Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.
Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.
Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.
Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.
Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.
Für den Kaminofen Holz hacken.
Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.
Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.
Einen Knopf annähen.
Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.
Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.
15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.
Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.
Eine Glühbirne wechseln.

Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

Einen Fisch fangen.
In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.
Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.
Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.
Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.
Einen Papierflieger basteln.
Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.
Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.
Einen Kompass richtig lesen.
Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.
Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.
Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.
Benzin aus einem Autotank saugen.

Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben? Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

http://www.anonymousnews.ru/2016/11/01/generation-doof-40-fertigkeiten-von-denen-unsere-jugend-keine-ahnung-hat/

PS: Captain Spaulding bitte nicht wieder den Strang mit "die heutige Jugend ist trotzdem viel besser als die 68er" vollmüllen, danke!

Es gibt nichts, aber überhaupt nichts von dem was du aufgezählt hast,was meine Kinder nicht können.

Captain_Spaulding
20.11.2016, 17:48
Ich finde diese Überschrift und das Buch maßlos übertrieben, da pikt man sich ein paar Migrantenjugendliche aus oder Menschen mit geistiger Behinderung und maßt sich an für eine ganze Generation zu sprechen, - eigentlich möchte ich das Buch den Autoren um die Ohren schlagen und zwar richtig heftig.

Alles in allem schreibst du hier sehr gute Beiträge, aber die Sache mit dem Buch ist fake.
Diese 40 Punkte hat sich der Blogger und Aktivist Mario Röntsch ausgedacht, in dem Buch "Generation Doof" geht es darum, dass die Allgemeinbildung, also banales Wissen über Geographie, Politik und Geschichte, immer mehr abnimmt (es geht keinesfalls um die Fähigkeit Seile zu verknoten oder Glühbirnen auszuwechseln) und das auch nicht seit gestern:
Laut dem Buch zählen heute alle Menschen unter 45 Jahren zur "Generation Doof" . Das schließt übrigens sowohl Mario Röntsch als auch den Threadersteller mit ein, schön doof.

mfg

zitronenclan
22.11.2016, 21:51
Ich nicht, aber mit sechs konnte ich bereits meine Micky Maus-Hefte lesen. >8´)
Und das mit dem Holzhacken stimmt, das war früher nichts Ungewöhnliches...

5 war ziemlich früh, konnte beides mit 7. Damals wurde noch mit Holz und Kohle oder Koks geheizt und gekocht.
Gab ein Lied dazu.

https://www.youtube.com/watch?v=rOHmS2CDRco

Junge, halts Maul, ich weiß es ja.
Hab ich denn Geld? Hast du denn Geld?
Wer hat denn den Mann mit dem Koks bestellt?
Ach lieber Koksmann, ich habe kein Moos!
Aber Madameken, det kost’t ja blos
’ne halbe Mark.
So’n bischen Quark
Hab’n sie nich,
Det find ich stark.
Thun sie denn nicht borgen?
Ne, borgen macht Sorgen.
Borgen kann ich nich,
Thu ich nich, will ich nich,
Borgen is mir ganz fürchterlich. [1]

Andere Fassung:

Mutter, der Mann mit dem Koks ist da
Junge, halts Maul, ich weiß es ja.
Hast du denn Jeld? Ich hab keen Jeld.
Wer hat denn den Mann mit dem Koks bestellt? [1]

Weitere Fassung:

Mutter, der Mann mit dem Koks ist da
Sei doch man ruhig, det weeß ick ja.
Haste keen Jeld? Nee, ick hab keen Jeld.
Wer hat denn den Mann mit dem Koks bestellt?

zitronenclan
22.11.2016, 22:28
Du sagst es , so lief es auch bei mir , sogar die selben Bücher gelesen . Und über den Simmel kann man ja sagen was man will , aber ich habe den Johannes Mario immer sehr gerne gelesen . Schmuggelware von Nordost (Dahlem-Drei Linden) nach Südwest (Potsdam) durch meinen Cousin . Das waren noch Zeiten . Und Mario Pruzzo " Der Pate " war auch dabei .
Erinnere mich das Simmel in jedem Buch immer eine kurze, besondere Nebenhandlung hatte. Halb in Erinnerung blieb mir ein Pärchen das sich ziemlich ordinär vor einer Telefonzelle stritt.

zitronenclan
22.11.2016, 22:44
Es fällt aber immer schwerer, das um Messer getriebene Theater zu verkraften. Vor einem Jahr meckerte doch tatsächlich ein Fußgänger mein Pilzmesser an, das im Fahrradkorb lag: "Feststehendes Messer und zu lang!". Als ich ihm den Zweck erklärte, zweifelte er an, dass es in dieser Gegend überhaupt Pilze gab. Die Dummen werden leider immer mehr.

Wieviel Pilzsorten kennst Du?

zitronenclan
22.11.2016, 22:50
Ich bin in Deutschland, wenn ich z. B. fischen war, den ganzen Tag mit einer 15 cm lange Klinge herumgelaufen in einem Schaft am Bein befestigt, auch in der Stadt, in Cafes und Supermärkten. Nie hat es jemand gewagt mich deshalb anzusprechen. Es hätte mich auch nicht interessiert, weil ich immer mache was ich will.

Wie sagte schon Emil? "Ich weiß ja nicht wie Sie aussehen." :))

Frontferkel
22.11.2016, 22:54
Erinnere mich das Simmel in jedem Buch immer eine kurze, besondere Nebenhandlung hatte. Halb in Erinnerung blieb mir ein Pärchen das sich ziemlich ordinär vor einer Telefonzelle stritt.
Ja , das war so ein bestimmtes Markenzeichen von ihm . Die Spionagegeschichte " Immer wenn er Kuchen aß" beinhaltete nach jedem Kapitel ein Rezept . Toll .

Schwabenpower
23.11.2016, 00:21
Es gibt nichts, aber überhaupt nichts von dem was du aufgezählt hast,was meine Kinder nicht können.
Meine Söhne können keine Knöpfe annähen.

Catholicus Romanus
23.11.2016, 00:44
Mit 13 hatte ich ein Dutzend Karl May-Bände durch nebst dem Lederstrumpf und Simmels "Lieb Vaterland magst ruhig sein". Nur gut, daß es damals kein Internet gab, keine iPhones und kein Privatfernsehen. Nur zwei Sender, die gelegentlich die Augsburger Puppenkiste brachten, die meinen geistigen Horizont doch enorm erweiterte... >8´)

Du konntest mit 13 schon lesen? Wow!

Heifüsch
23.11.2016, 00:51
Du konntest mit 13 schon lesen? Wow!

Okay, mit 14. Aber was geht dich das an...? >$´(