PDA

Vollständige Version anzeigen : T-80 mit Gasturbine



Lichtblau
07.03.2017, 01:28
https://www.youtube.com/watch?v=wYgOXmiAbsM

Was für ein krass geiler Sound.

Muninn
07.03.2017, 01:41
https://www.youtube.com/watch?v=wYgOXmiAbsM

Was für ein krass geiler Sound.


Der T-80 ist der weltweit erste serienmäßig produzierte Panzer mit einer Gasturbine (https://de.wikipedia.org/wiki/Gasturbine) als Haupttriebwerk.[3] (https://de.wikipedia.org/wiki/T-80#cite_note-3) Zunächst kam eine GTD-1000-Gasturbine mit ca 1000 PS zum Einsatz, die zur GTD-1000F mit 1100 PS weiterentwickelt wurde und schließlich zur 3-Wellen-Turbine vom Typ GTD-1250 mit 1250 PS. Dadurch hat der T-80 ein Leistungsgewicht (https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsgewicht) von 27,2 PS/t, was ihn auch heute noch weltweit zu einem der mobilsten Panzer macht. Nachteilig sind der große Wartungsaufwand und der extrem hohe Treibstoffverbrauch (https://de.wikipedia.org/wiki/Treibstoffverbrauch) von 225 g/PSh.
https://de.wikipedia.org/wiki/T-80


Eine Dieselmotor-Variante mit der Bezeichnung T-80UD wird von KMDB in Charkow (https://de.wikipedia.org/wiki/Charkiw) gebaut. Sie ist mit einem Zweitakt-Gegenkolbenmotor (https://de.wikipedia.org/wiki/Gegenkolbenmotor) 6TD mit 1000 PS Leistung ausgestattet. https://de.wikipedia.org/wiki/T-80

Nicht Sicher
06.04.2017, 13:14
Das finde ich doch weitaus beeindruckender: Werbevideo des aktiven Verteidigungssystems Arena aus dem Jahr 1999!

Es werden verschiedene Antipanzermittel erfolgreich abgefangen: SPG-9, Malutka-ATGM und Ataka-ATGM. Vor 20 Jahren hatten Russen also schon das zur Serienreife entwickelt, worauf heute die Israelis ganz stolz sind...

https://www.liveleak.com/view?i=d18_1491430478

herberger
06.04.2017, 15:23
Außer dem geilen Sound was macht den Panzer noch zu etwas besonderem?

Maitre
06.04.2017, 15:35
Das finde ich doch weitaus beeindruckender: Werbevideo des aktiven Verteidigungssystems Arena aus dem Jahr 1999!

Es werden verschiedene Antipanzermittel erfolgreich abgefangen: SPG-9, Malutka-ATGM und Ataka-ATGM. Vor 20 Jahren hatten Russen also schon das zur Serienreife entwickelt, worauf heute die Israelis ganz stolz sind...

https://www.liveleak.com/view?i=d18_1491430478

Genau genommen hatten die Russen schon 1983 ein entsprechendes System im Einsatz. Es war zwar nur zum Abfangen von Geschossen im Bereich +/- 20° zur Turmlängsachse geeignet, aber immerhin. Nennt sich Drozd und kam an T-55AD der sowjetischen Marineinfanterie zum Einsatz.

Lichtblau
06.04.2017, 19:54
Außer dem geilen Sound was macht den Panzer noch zu etwas besonderem?

Die Gasturbine macht ihn extrem schnell und beweglich so wird er schlechter getroffen, dabei kann er durch die Gasturbine wesentlich ruhiger durchs Gelände fahren, was seine Trefferrate erhöht.

Nachteile sind der ernorme Spritverbrauch und ne grosse Wärmesignatur.

herberger
06.04.2017, 20:01
Die Gasturbine macht ihn extrem schnell und beweglich so wird er schlechter getroffen, dabei kann er durch die Gasturbine wesentlich ruhiger durchs Gelände fahren, was seine Trefferrate erhöht.

Nachteile sind der ernorme Spritverbrauch und ne grosse Wärmesignatur.

Die gleichen Nachteile wie bei dem Ami Panzer, der 1500 PS Diesels des Leo 2 bleibt unerreicht.

Nicht Sicher
06.04.2017, 20:26
Genau genommen hatten die Russen schon 1983 ein entsprechendes System im Einsatz. Es war zwar nur zum Abfangen von Geschossen im Bereich +/- 20° zur Turmlängsachse geeignet, aber immerhin. Nennt sich Drozd und kam an T-55AD der sowjetischen Marineinfanterie zum Einsatz.

Ist mir natürlich bekannt.:) Aber das ist halt die weiterentwickelte Version und von Drozd kenne ich ein derartiges Video nicht.

Maitre
06.04.2017, 20:29
Ist mir natürlich bekannt.:) Aber das ist halt die weiterentwickelte Version und von Drozd kenne ich ein derartiges Video nicht.

Gibt ein nettes Video dazu:


https://www.youtube.com/watch?v=cuGgSKNM8Vk

Lichtblau
06.04.2017, 21:12
Die gleichen Nachteile wie bei dem Ami Panzer, der 1500 PS Diesels des Leo 2 bleibt unerreicht.

Gasturbinen gelten als kräftiger. Ich hab nicht viel Ahnung von Motoren, aber ich glaube man kann die reine PS Zahl nicht vergleichen.

Lichtblau
06.04.2017, 21:13
Die gleichen Nachteile wie bei dem Ami Panzer, der 1500 PS Diesels des Leo 2 bleibt unerreicht.

Gasturbinen gelten als kräftiger. Ich hab nicht viel Ahnung von Motoren, aber ich glaube man kann die reine PS Zahl nicht vergleichen.

Nicht Sicher
06.04.2017, 22:41
Gasturbinen gelten als kräftiger. Ich hab nicht viel Ahnung von Motoren, aber ich glaube man kann die reine PS Zahl nicht vergleichen.

Das Verhältnis zwischen Gewicht und Leistung ist beispielsweise um Welten besser. Jedoch ist ein nachrangiges Kriterium bei einem Panzer. Genau andersherum verhält es sich aber bei Flugzeugen und Helikoptern.

herberger
07.04.2017, 08:20
Gasturbinen gelten als kräftiger. Ich hab nicht viel Ahnung von Motoren, aber ich glaube man kann die reine PS Zahl nicht vergleichen.

Der Kraftstoffverbrauch hat riesige strategische Bedeutung aber natürlich nicht unbedingt im Irak oder Afghanistan, das Ding säuft wie ein Loch. Außerdem muss die Turbine ständig ausgewechselt werden und grundüberholt werden.

Lichtblau
07.04.2017, 08:39
Der Kraftstoffverbrauch hat riesige strategische Bedeutung aber natürlich nicht unbedingt im Irak oder Afghanistan, das Ding säuft wie ein Loch. Außerdem muss die Turbine ständig ausgewechselt werden und grundüberholt werden.

Vorteile werden immer mit Nachteilen erkauft.

Neu
07.04.2017, 12:03
Außer dem geilen Sound was macht den Panzer noch zu etwas besonderem?

Die waren in der Wüste nicht einsetzbar. Die Turbinenschaufeln wurden durch den Sand immer kürzer. Nachdem sie dann nur noch halb so lang waren, blieben die Panzer dann stehen.

Lichtblau
07.04.2017, 22:28
Die waren in der Wüste nicht einsetzbar. Die Turbinenschaufeln wurden durch den Sand immer kürzer. Nachdem sie dann nur noch halb so lang waren, blieben die Panzer dann stehen.

Die Russen behaupten der T-80 hätte keine Probleme mit Wüstensand.

Nicht Sicher
19.04.2017, 15:54
Die Russen behaupten der T-80 hätte keine Probleme mit Wüstensand.

Mit Filtern kann man das in den Griff bekommen, jedoch bedeuten Filter auch immer einen Druckverlust, mit allen den sich daraus ergebenden Nachteilen. Es gibt aber keine Turbinen, die grundsätzlich keine Probleme mit Sand etc. hätten. Das ist werkstofftechnisch einfach völlig unmöglich. Bei den Geschwindigkeiten der Schaufeln können sogar Wassertropfen (!) eine arge Errosion verursachen, was Sand mit einer Härte von etwa 7 anrichtet, sollte da nicht verwundern.

Towarish
19.04.2017, 15:55
Vorteile werden immer mit Nachteilen erkauft.

Im Verschwenden von Ressourcen sind die Russen schon immer an erster Stelle gewesen.
Allein was die Siegesparaden an Treibstoff fressen, eine grauenhafte Vorstellung.

Nicht Sicher
19.04.2017, 16:04
Außer dem geilen Sound was macht den Panzer noch zu etwas besonderem?


https://www.youtube.com/watch?v=tiqAAuoL3_A

https://www.youtube.com/watch?v=Aoe25OsTIng

Ist jetzt aber nichts für den T-80 Typisches, sondern für alle modernen russischen Panzer.

Murmillo
19.04.2017, 17:45
Mit Filtern kann man das in den Griff bekommen, jedoch bedeuten Filter auch immer einen Druckverlust, mit allen den sich daraus ergebenden Nachteilen.....

Russische Technik hat grundsätzlich einen Zyklon-Luftfilter, das gleiche Prinzip wie beim beutellosen Staubsauger. Nur ist dieser Zyklon-Luftfilter selbstreinigend, weil der Staubbunker mit dem Auspuff verbunden ist und nach dem Ejektorprinzip der Staub mit den Abgasen gleich wieder abgeführt wird. Den Feinststaub bindet dann ein Luftfilter , der meistens aus geölten, relativ groben Matten besteht. Diese zweite Filterstufe wird man aber bei einer Gasturbine wohl gar nicht brauchen, denn im Gegensatz zum Dieselmotor macht der dieser Feinstaub nicht so viel aus und der Zyklonfilter ist schon sehr effektiv.
So ein Zyklonfilter hat einen wesentlich geringeren Strömungswiderstand als ein Papier-Patronenfilter.
58915
Hier sieht man mal den Zyklon-Luftfilter am Ural375 D, ist dieser kurze Pilz links im Bild hinter der Motorhaube, unten dran die Leitung vom Staubbunker zum Auspuff.

Murmillo
19.04.2017, 17:56
Mit Filtern kann man das in den Griff bekommen, jedoch bedeuten Filter auch immer einen Druckverlust, mit allen den sich daraus ergebenden Nachteilen. Es gibt aber keine Turbinen, die grundsätzlich keine Probleme mit Sand etc. hätten. Das ist werkstofftechnisch einfach völlig unmöglich. Bei den Geschwindigkeiten der Schaufeln können sogar Wassertropfen (!) eine arge Errosion verursachen, was Sand mit einer Härte von etwa 7 anrichtet, sollte da nicht verwundern.

Ich sehe bei der Verwendung einer Turbine eher Schwierigkeiten in der Kraftübertragung. Im Gegensatz zum Dieselmotor wird so eine Turbine ja nicht mit ständig wechselnden Drehzahlen betrieben, dies wäre uneffektiv. Also ist der Antrieb wohl elektisch oder hydraulisch. Würde mich mal interessieren, wie sie dies gelöst haben.
Die Amis haben da beim M-1 Abrams ein hydromechanisches Getriebe eingebaut.

Muninn
11.11.2017, 16:43
Gasturbinen gelten als kräftiger. Ich hab nicht viel Ahnung von Motoren, aber ich glaube man kann die reine PS Zahl nicht vergleichen.

Gasturbinen gelten als klein, leicht und Leistungstark. Also genau das was man für einen Panzer braucht.

Man kann kleiner und leichter bauen. Man kann mehr Munition mit führen, stärker panzern usw.

herberger
11.11.2017, 16:47
Gasturbinen gelten als klein, leicht und Leistungstark. Also genau das was man für einen Panzer braucht.

Man kann kleiner und leichter bauen. Man kann mehr Munition mit führen, stärker panzern usw.

Störempfindlich und säuft wie ein Loch.

Muninn
11.11.2017, 17:08
Störempfindlich und säuft wie ein Loch.

Zur Zuverlässigkeit kann ich nichts sagen. Aber der Verbrauch soll doppelt so hoch sein wie ein Diesel.

herberger
11.11.2017, 17:12
Zur Zuverlässigkeit kann ich nichts sagen. Aber der Verbrauch soll doppelt so hoch sein wie ein Diesel.

Ich glaube der Leo 2 1500 PS Dieselmotor ist optimal.

Wuehlmaus
11.11.2017, 20:56
Die Gasturbine macht ihn extrem schnell und beweglich so wird er schlechter getroffen, dabei kann er durch die Gasturbine wesentlich ruhiger durchs Gelände fahren, was seine Trefferrate erhöht.

Nachteile sind der ernorme Spritverbrauch und ne grosse Wärmesignatur.

Hat eine Turbine nicht eine höhere Wärmeabstrahlung als ein Dieselaggregat? Wärmegelenkte Raketen freuen sich darüber und treffen besser.

Muninn
11.11.2017, 22:35
Ich glaube der Leo 2 1500 PS Dieselmotor ist optimal.

Leo 2 wiegt knapp 62 Tonnen.

Der T 80 knapp 46 Tonnen.

Ich halte den Leo auch für das Optimum.