PDA

Vollständige Version anzeigen : Über die Sterilisation und das Werfen



tabasco
02.08.2017, 18:49
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html


(...)Serbin (...) Verica J. (31, Foto) erwartet in den nächsten Tagen ihr siebtes Kind (...) Drei ihrer sechs Kinder wurden wegen des Verdachts auf Misshandlungen vom Jugendamt Pankow in Obhut genommen (...)

Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

Zyankali
02.08.2017, 18:51
die amis gehen mal wieder mit "gutem" beispiel voran...


Tennessee county inmates get reduced jail time for getting a vasectomy

http://edition.cnn.com/2017/07/20/us/white-county-inmate-vasectomy-trnd/index.html

tabasco
02.08.2017, 18:56
die amis gehen mal wieder mit "gutem" beispiel voran...



http://edition.cnn.com/2017/07/20/us/white-county-inmate-vasectomy-trnd/index.htmlOb das Beispiel "gut" ist oder nicht - darüber können wir diskutieren...

Schlummifix
02.08.2017, 18:57
Einkind-Politik à la China.

Stanley_Beamish
02.08.2017, 19:15
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html



Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

Steht doch schon in der Überschrift.

Sathington Willoughby
02.08.2017, 19:33
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html



Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

Als Gutmensch würde ich sagen:"Drei von sieben Kindern misshandelt, das bedeutet, dass es die Mehrheit guthat!"

Ansonsten ist das schwer. Zwangssterilisation ist eine Möglichkeit, aber endgültig. Wenn das Mädel in ein paar Jahren zur Vernunft kommt, hat sie Pech gehabt. Und in unserer Weicheiergesellschaft ist das nicht drin.

Hier heißt es nur, die Familie beobachten und jedes Jahr die neuen Kinder ins Heim bringen. :(

Gurkenglas
02.08.2017, 19:37
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html



Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

Ich färbe scheinbar auf dich ab. Ein vorbildlicher Troll-Therad.

Ps: Serben scheinen es dir momentan angetan zu haben. Zu viel Zeit in Kroation verbracht?

tabasco
02.08.2017, 19:44
Ich färbe scheinbar auf dich ab. Ein vorbildlicher Troll-Therad.Ich war schon Troll, da warst du noch nicht geboren. Virtuell, meine ich :-)


Ps: Serben scheinen es dir momentan angetan zu haben. Zu viel Zeit in Kroation verbracht?Noch 10 Tage. Ansonsten habe nicht ich die Herkunft der wieder trächtigen Sau angedichtet. Den Rest erledigt Deine Fantasie.

Schmuddelgerda
02.08.2017, 19:52
Ich färbe scheinbar auf dich ab. Ein vorbildlicher Troll-Therad.

Ps: Serben scheinen es dir momentan angetan zu haben. Zu viel Zeit in Kroation verbracht?
Zurück ins Glas, Troll!

Schmuddelgerda
02.08.2017, 19:58
Als Gutmensch würde ich sagen:"Drei von sieben Kindern misshandelt, das bedeutet, dass es die Mehrheit guthat!"

Ansonsten ist das schwer. Zwangssterilisation ist eine Möglichkeit, aber endgültig. Wenn das Mädel in ein paar Jahren zur Vernunft kommt, hat sie Pech gehabt. Und in unserer Weicheiergesellschaft ist das nicht drin.

Hier heißt es nur, die Familie beobachten und jedes Jahr die neuen Kinder ins Heim bringen. :(
Ich konnte nicht den ganzen Artikel lesen. Aber wenn es um "Verdacht auf Misshandlung" geht, müsste man heute bereits mehr wissen.

Da man ihre Herkunft kennt, müsste es doch leicht sein, sie abzuschieben, wenn sie keine Aufenthaltserlaubnis hat. Als Serbin wird sie doch kein Asylrecht bekommen. Zwangssterilisation kann ich wegen der Endgültigkeit nicht befürworten.

Zyankali
02.08.2017, 20:09
klingt alles in allem nach der typus "katzenlady" ....


so etwas gibts leider nunmal immer wieder, verhindern wird man es nicht können, ohne massiv in die grundrechte anderer einzugreifen.


ja, ich weiss wie das klingt, doch es ist nunmal so.

Gurkenglas
02.08.2017, 20:13
Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

Sozialgelder, sowie Kinder -und Elterngeld streichen. Der Rest erledigt sich von selbst.

Krabat
02.08.2017, 21:17
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html



Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

Probleme mit Branka gehabt, weil Du jetzt so auf die Serben abgehst?

tabasco
02.08.2017, 21:21
Probleme mit Branka gehabt, weil Du jetzt so auf die Serben abgehst?

Im Strang geht es nicht um die Nutzerin mit dem Hundenamen, auch wenn gewisse Ähnlichkeit zu der "Verica" sich nicht leugnen lässt.

Was sagst du aber als Religiot zum Thema ? Sollen wir auf den achten Wurf gespannt sein?

Krabat
02.08.2017, 21:25
Im Strang geht es nicht um die Nutzerin mit dem Hundenamen, auch wenn gewisse Ähnlichkeit zu der "Verica" sich nicht leugnen lässt.

Was sagst du aber als Religiot zum Thema ? Sollen wir auf den achten Wurf gespannt sein?

Ich war schon auf Deine ersten Würfe nicht gespannt.

Deutsche_Substanz
02.08.2017, 21:25
Ich vermut mal, die Serbin ist Zigeunerin. ALso mehr Kindergeld zahlen und sonst nix tun. !

tabasco
02.08.2017, 21:27
Ich war schon auf Deine ersten Würfe nicht gespannt.

Sei beruhigt. Ich bin mit der Fortpflanzung durch

:haha:

ABAS
02.08.2017, 21:33
Ich war schon Troll, da warst du noch nicht geboren. Virtuell, meine ich :-)

Noch 10 Tage. Ansonsten habe nicht ich die Herkunft der wieder trächtigen Sau angedichtet. Den Rest erledigt Deine Fantasie.

Du kannst ja abgehen wie eine Rakete! Das heisse Klima in Serbien scheint Dir gut zu bekommen.

juenger_fan
02.08.2017, 21:40
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html



Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein? Rechtlich gibt es keine Möglichkeiten und Zwangssterilisationen haben in Deutschland eine dunkle Geschichte. Die Gesellschaft müsste helfend einggreifen mit Betreuern, Beratern, oder die Kinder aus der Familie nehmen. Kinder., die leben kann man nicht zurück geben, sie müssen von anderen aufgefangen werden. So wie du eigentlich im allgemeinen Interesse, von dem Klappskarli, dem du dein Forum übergeben hattest, es wieder zurück nehmen müsstest.

tabasco
02.08.2017, 21:40
Hier nochmal ausführlicher

http://www.bz-berlin.de/berlin/so-einfach-betruegt-diese-frau-das-deutsche-sozialsystem-berlin

Niesmitlust
02.08.2017, 21:56
Eine Zigeunerin wird sie nicht sein, dem Bild nach zu urteilen, auch wenn man einiges nicht sieht. Eher eine ganz normale Serbin. Mit dem Alter wird sie auch gelogen haben, wie viele Asylbewerber. Die sieht eher wie Anfang/Mitte 40 aus.
Aber, wen wundert's.

Affenpriester
02.08.2017, 22:05
Du kannst ja abgehen wie eine Rakete! Das heisse Klima in Serbien scheint Dir gut zu bekommen.

Würdest dich gern mal von ihr auspeitschen oder anspucken lassen, wa? Wo ist Umi eigentlich hin? Hast du deine Katzenfelljacke aus China noch im Schrank?

Reiner Zufall
02.08.2017, 22:20
dieamis gehen mal wieder mit "gutem" beispiel voran...
Das praktizierensie schon weit über 100 Jahre


Im eugenischen Bereich waren die USA (http://de.wikipedia.org/wiki/USA) Vorreiter. Die große politische Autonomie der Einzelstaaten der USA förderte die regional begrenzte Durchsetzung der Eugenik. Erstmals hatte sich im Jahre 1897 in Michigan (http://de.wikipedia.org/wiki/Michigan) das Parlament eines US-Staates mit einem Gesetzentwurf zur eugenisch-motivierten Unfruchtbarmachung befasst, der aber damals noch abgelehnt wurde.Einen Durchbruch erzielten Eugenik-Aktivisten im Staate Indiana (http://de.wikipedia.org/wiki/Indiana), wo 1907 das erste Sterilisationsgesetz der USA verabschiedet wurde. Damit wurdedas zwangsweise Unfruchtbarmachen zu einer legalen Option bürokratischer undmedizinischer Experten gegen „Geisteskranke“, die in Anstalten untergebrachtwaren, aber auch gegen Menschen in Armenhäusern und Gefängnissen. Nach deraufsehenerregenden Entscheidung Indianas gelangten ähnliche Gesetzentwurfe inweitere Staatsparlamente der USA. In manchen wurden sie abgelehnt, in anderenjedoch ging der Siegeszug der Sterilisationsgesetze zügig weiter; so im bevölkerungsreichen Kalifornien (http://de.wikipedia.org/wiki/Kalifornien)(1909), wo seither auch die meisten aller US-Sterilisationen erfolgten. – ImJahre 1917 hatten bereits 15 US-Staaten solche Gesetze, und in den nächsten 15Jahren verdoppelte sich diese Zahl.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisationsgesetze (http://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisationsgesetze) 16.8.2011

Kein
Reiner Zufall,
dass wir jeden Tag belogen werden, dass es die bösen Deutschen waren, die solche Menschenverachtung betrieben….immer mit dem gleichen Ziel:
Geld, Geld, Geld…

In der Schweiz wurde erst am 24. März 2000 im Nationalrat diese Praxis als rechtswidrig erklärt.

In Skandinavien entstand schon 1929 mit den Sozis Jahre in Dänemark (http://de.wikipedia.org/wiki/Dänemark) das Sterilisationsgesetz in Kraft.
Sämtliche andereskandinavische Staaten - allen voran die großen Länder Schweden (http://de.wikipedia.org/wiki/Schweden) und Norwegen (http://de.wikipedia.org/wiki/Norwegen), sozialdemokratischregiert, folgtendem Vorbild Dänemarks, eugenische Sterilisationsgesetze traten in Schweden und Norwegen (1934), Finnland (http://de.wikipedia.org/wiki/Finnland)(1935), Lettland (http://de.wikipedia.org/wiki/Lettland) (1937)und Island (http://de.wikipedia.org/wiki/Island) (1938). Sie wurden erst in den sechziger und siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts abgeschafft.

In Schweden sollen zwischen 1934 und 1976insgesamt 62.000 Menschen sterilisiert worden sein, in Dänemark wurden von 1929 bis 1967 etwa 11.000 Personen sterilisiert, für Norwegen und Finnland werden 40.000 bzw. 1.400 Fälle geschätzt.

Und die wollen auch noch auf uns mit Fingernzeigen….

Gut, dass wir erfahren, dass wieder eine der widerlichsten Geschichtslüge enttarnt wurde.

opppa
03.08.2017, 07:29
Ob das Beispiel "gut" ist oder nicht - darüber können wir diskutieren...
Ich würde ja zu gerne mitdiskutieren, bin aber nicht bereit, den Ad-Blocker (für BILD) abzuschalten!

Da rufen wir doch den Chinesen: "Wat nu?"

:aggr:

opppa
03.08.2017, 07:31
Als Gutmensch würde ich sagen:"Drei von sieben Kindern misshandelt, das bedeutet, dass es die Mehrheit guthat!"

Ansonsten ist das schwer. Zwangssterilisation ist eine Möglichkeit, aber endgültig. Wenn das Mädel in ein paar Jahren zur Vernunft kommt, hat sie Pech gehabt. Und in unserer Weicheiergesellschaft ist das nicht drin.

Hier heißt es nur, die Familie beobachten und jedes Jahr die neuen Kinder ins Heim bringen. :(

Bei der Dame mit dem chronischen Jucken zwischen den (beiden dicken) Zehen sind diese Kinderchen aber das, was man in Deutschland die Altersversorgung nennt. Und das kann man doch wohl nicht mißbilligen!

:hmm:

Murmillo
03.08.2017, 08:03
Bei der Dame mit dem chronischen Jucken zwischen den (beiden dicken) Zehen sind diese Kinderchen aber das, was man in Deutschland die Altersversorgung nennt. Und das kann man doch wohl nicht mißbilligen!

:hmm:

Na, dann hoffe mal auf eine Altersversorgung von den teilweise Behinderten. Gibt die Mutter ja in der BZ ja so an. Die werden wohl eher lebenslange Sozialfälle sein, statt irgenwas irgendwo mal einzuzahlen.

opppa
03.08.2017, 08:09
Na, dann hoffe mal auf eine Altersversorgung von den teilweise Behinderten. Gibt die Mutter ja in der BZ ja so an. Die werden wohl eher lebenslange Sozialfälle sein, statt irgenwas irgendwo mal einzuzahlen.

Das weiß die Mutter aber bei der Produktion der Altersversorgung noch nicht!
Wer weiß, wieviel Slibowitz sie da drin hatte?

:D

Lilly
03.08.2017, 09:08
http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/wann-wird-die-asyl-serbin-abgeschoben-52694438.bild.html



Was tut man in einem solchen Fall? Wie dämmt man das Werfen ein?

tabasco, das sind Seben, also quasi Zigeuner. Was erwartest du?

Kater
03.08.2017, 10:57
. Zwangssterilisation kann ich wegen der Endgültigkeit nicht befürworten.


Ich schon. Sieben Kinder, das ist also keine Teenie-Göre mehr. Die hat also Zeit gehabt, sich zu entwickeln! Und mindestens drei Kinder hat sie misshandelt. Die hat ihre Chance gehabt. Deshalb spricht nichts gegen das Sterilisieren.

Ramgar
03.08.2017, 11:18
Das praktizierensie schon weit über 100 Jahre


http://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisationsgesetze (http://de.wikipedia.org/wiki/Sterilisationsgesetze) 16.8.2011

Kein
Reiner Zufall,
dass wir jeden Tag belogen werden, dass es die bösen Deutschen waren, die solche Menschenverachtung betrieben….immer mit dem gleichen Ziel:
Geld, Geld, Geld…

In der Schweiz wurde erst am 24. März 2000 im Nationalrat diese Praxis als rechtswidrig erklärt.

In Skandinavien entstand schon 1929 mit den Sozis Jahre in Dänemark (http://de.wikipedia.org/wiki/Dänemark) das Sterilisationsgesetz in Kraft.
Sämtliche andereskandinavische Staaten - allen voran die großen Länder Schweden (http://de.wikipedia.org/wiki/Schweden) und Norwegen (http://de.wikipedia.org/wiki/Norwegen), sozialdemokratischregiert, folgtendem Vorbild Dänemarks, eugenische Sterilisationsgesetze traten in Schweden und Norwegen (1934), Finnland (http://de.wikipedia.org/wiki/Finnland)(1935), Lettland (http://de.wikipedia.org/wiki/Lettland) (1937)und Island (http://de.wikipedia.org/wiki/Island) (1938). Sie wurden erst in den sechziger und siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts abgeschafft.

In Schweden sollen zwischen 1934 und 1976insgesamt 62.000 Menschen sterilisiert worden sein, in Dänemark wurden von 1929 bis 1967 etwa 11.000 Personen sterilisiert, für Norwegen und Finnland werden 40.000 bzw. 1.400 Fälle geschätzt.

Und die wollen auch noch auf uns mit Fingernzeigen….

Gut, dass wir erfahren, dass wieder eine der widerlichsten Geschichtslüge enttarnt wurde.

Vielen Dank für das Erwähnen der Wahrheit , wovon heute nur die Wenigsten wissen.

herberger
03.08.2017, 11:53
Die internationale Medizin glaubte oder sagte früher, die Sterilisation ist das einzige und wirksamste Mittel um Erbkrankheiten zu bekämpfen.

https://www2.pic-upload.de/img/33666497/20525826_1580517168659699_938619997086574450_n.jpg (https://www.pic-upload.de)

tabasco
04.08.2017, 20:12
https://www.merkur.de/welt/weil-sie-zu-dumm-waren-sozialamt-nimmt-eltern-kinder-weg-8568650.html

Zu dumm für Kinder?


Missbrauch oder Vernachlässigung soll es nicht gegeben haben. Die Eltern hätten aber einen zu niedrigen IQ, begründete das Amt.