PDA

Vollständige Version anzeigen : Sodbrennen: Wie geht ihr mit dieser Plage um?



Deniz Tyson
01.11.2017, 16:08
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

KatII
01.11.2017, 16:12
Haferkleie ist immer gut.

Don
01.11.2017, 16:18
Kenne ich nur nach unkontrolliertem vorabendlichem Genuß diverser Alkoholika.

Neben der Spur
01.11.2017, 16:21
Bewegung, frische Luft, Gedanken frei machen.
Bei Reizmagen.

Sodbrennen sagt mir nicht wirklich etwas.

Hat sicherlich mit der Ernährung zu tun.

Möchtest Du uns denn erzählen, was ein Türke oder Kurde mit
Magenproblemen verspeist ?

Tote habe keine gesundheitlichen Probleme ...

sibilla
01.11.2017, 17:09
nimm sodabicarbona, das hilft immer.

in deutschland gibt es kaisers natron, das günstigste und du kannst damit noch allerhand anderes damit anstellen.

bullrichsalz ist das gleiche, aber überteuert, weil du nur den namen bezahlst.

grüßle s.

Gärtner
01.11.2017, 17:10
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Dazu müßte man wissen, wie du dich ernährst, also was & wieviel davon du um welche Uhrzeit ißt; welche Getränke nimmst du zu dir, hast du im Arbeits-/Privatalltag Streßfaktoren?

Kurzfristig kann dir die Einnahme von Omeprazol / Pantoprazol helfen, das gibt es in der Apotheke in kleinen Stückzahlen rezeptfrei. Wenn das Problem aber chronisch ist, würde ich einen Internisten aufsuchen, schon um das Entstehen von Magengeschwüren zu verhindern.

Jodlerkönig
01.11.2017, 17:12
akut hilft milch

Souvenir
01.11.2017, 17:18
ungesalzene Erdnüsse kauen

Sathington Willoughby
01.11.2017, 17:35
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Mal beim Arzt gewesen?
Evtl. eine Umstellung der Ernährung?

Käuzle
01.11.2017, 17:38
Gärtners Fragen an Dich zum Essverhalten und der Tip den Arzt aufzusuchen, falls die Protonenpumpenhemmer nicht wirken, ist der richtige.
Ich hatte vor ein paar Jahren mal ein Problem mit Sodbrennen. Protonenpumpenhemmer in höchster Dosierung halfen nicht.
Erst als ich mich mehr aus Zufall dazu durchringen konnte, mal für 6 Wochen die Ernährung umzustellen (vegan) verschwand das Sodbrennen wieder.
Seitdem keine Probleme mehr mit Sodbrennen gehabt.

Gruß Käuzle

Leberecht
01.11.2017, 17:48
Erst als ich mich mehr aus Zufall dazu durchringen konnte, mal für 6 Wochen die Ernährung umzustellen (vegan) verschwand das Sodbrennen wieder.
Seitdem keine Probleme mehr mit Sodbrennen gehabt.

Gruß Käuzle
Danke, Käuzle. Habe zwar nicht die Absicht Veganer zu werden, aber Sodbrennen plagt mich auch und schon lange. Natürlich helfen Natron (sofort) und Tabletten (mit zeitlicher Verzögerung, dafür nachhaltiger), ich möchte das Problem aber grundsätzlich beseitigen.

Leberecht
01.11.2017, 17:53
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.
Nach meiner Erfahrung hilft eine Tablette Omeprazol STADA über Tage dagegen.

Rolf1973
01.11.2017, 17:54
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Wenn es ein Medikament sein soll: Talcid hilft, ist aber als Dauerlösung nicht zu empfehlen.
Andere Möglichkeiten: Milch, Natron in Wasser gelöst (schon genannt) und beim Schlafen
den Kopf möglichst hoch lagern (verstellbarer Lattenrost!), dann steigt die Brühe nicht so
in den Hals . Und natürlich Nahrungsmittel und Getränke, die Sodbrennen verursachen, weit-
gehend meiden.

Nachtrag: auch das Bakterium Helicobacter pylori könnte eine Ursache für ständiges Sodbren-
nen sein, eine Magenspiegelung (üble Sache) könnte da Klarheit schaffen.

Leberecht
01.11.2017, 17:56
akut hilft milch
Bei mir verstärkt Milch Sodbrennen.

Leberecht
01.11.2017, 17:58
Kenne ich nur nach unkontrolliertem vorabendlichem Genuß diverser Alkoholika.
Da ist was dran. :D

Affenpriester
01.11.2017, 19:22
Bekomm ich nur nach ner Flasche Wodka und fettigem Schweinefleisch. Deswegen sauf ich nur noch Single Malt und Bier, während ich mich auf junge Hühner stürze.

Deutschmann
01.11.2017, 19:23
Auf die Schnelle? Bullrich-Salz. Gibts im 500er-Pack. :D

Ich hatte auch immer Sodbrennen. Mein Gegenmittel: immer etwas im Magen. Und zwar handfestes. Also im Grunde immer so dass der Magen beschäftigt ist.

Meine Theorie dazu: wenn man bspw. ne Menge Instant-Kartoffelbrei verdrückt, produziert der Körper entsprechend der Menge auch Säure. Aaaaber ... der Instant-Brei ist schon verdaut während immer noch Säure produziert wird. Und die ist überschüssig.

Oder immer Salat dazu essen. Der bleibt gefühlt ewig im Magen.

solg
01.11.2017, 19:54
Hab das heute kaum noch aber mir half es, ganz zum Erstaunen meines Hauzarztes ("Da ist doch Säure drin!" :D ), so gut wie immer, wenn ich einen Apfel gegessen habe. Möglichst kleine Bisse und auf keinen Fall grüne bzw. sehr saure Apfelsorten, sondern eher rote mit dünner Schale, wie z.B. Pink Lady.
Bei nicht so akutem Sodbrennen half mir auch einfach ein Glas stilles lauwarmes Wasser, nicht wirklich trinken sondern immer mal wieder annippen.

Tutsi
01.11.2017, 23:23
Jahrzehntelanges Sodbrennen kann zur Entzündung von Speichelröhre und Magenschleimhaut führen.

Wer dann nichts mehr essen kann, der rennt von alleine zum Arzt.

Wer dann noch nicht mal die Anfänge beachtet, kommt unweigerlich in Richtung Krebs - und mit dem ist nicht zu spaßen.

Eine Woche Krankenhausaufenthalt und eine Woche lang nur einen Happs Zwieback am Tag - man wird sehr schwach - und braucht noch eine weitere Woche, um wieder auf die Beine zu kommen.

Ob es eine Art Einschränkung des Lebensgenusses ist, wenn man nicht mal mehr ein Glas Wein trinken kann - muß Jeder selbst einschätzen.

Physisch haben wir nur dieses eine Leben - das sollte einem bewußt sein.

Tutsi
01.11.2017, 23:27
Bei mir auch. Ich nahm lange das "Renny" räumt den Magen auf.

Vielleicht sollte man sich nie satt essen, immer aufhören, solange man noch hungrig ist.

Aber es wird überall Essen angeboten - Abends setzen sich viele Menschen nach kräftigem Abendbrot zum Fernseher und essen diese fettigen Chips - wie sagte ein Inder - die Europäer fressen sich zu Tode - die Inder hungern sich zu Tode - beides ist nicht gut.

Menschen mit Adipositas - so die Ärzte - neigen ganz verstärkt zu Sodbrennen .



Bei mir verstärkt Milch Sodbrennen.

WikingerWolf
01.11.2017, 23:53
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Der PH-Wert hat was mit " Sauer und Basisch" zu tun...

Sodbrennen (auf English "Heartburn" ) hat was mit "Übersäuerung" zu tun.... aber, wenn man die Übersäuerung aus dem Magen wegnimmt, muss ja diese Säure auch irgendwo hin, und meistens geht das denn in die Gelenke...

D.H. übermässiger "Genuss" von Magen-Medikamenten kann später Übersäuerung in den Gelenken verursachen...

Aber helfen gegen Sodbrennen tut das hier ----------------------------------------------------------------------------->>https://www2.pic-upload.de/img/34214803/EA780767-9128-4E0C-99A6-7C2663AD2DA4.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/34214803/EA780767-9128-4E0C-99A6-7C2663AD2DA4.jpg

torun
02.11.2017, 00:05
Der PH-Wert hat was mit " Sauer und Basisch" zu tun...

Sodbrennen (auf English "Heartburn" ) hat was mit "Übersäuerung" zu tun.... aber, wenn man die Übersäuerung aus dem Magen wegnimmt, muss ja diese Säure auch irgendwo hin, und meistens geht das denn in die Gelenke...

D.H. übermässiger "Genuss" von Magen-Medikamenten kann später Übersäuerung in den Gelenken verursachen...

Aber helfen gegen Sodbrennen tut das hier ----------------------------------------------------------------------------->>https://www2.pic-upload.de/img/34214803/EA780767-9128-4E0C-99A6-7C2663AD2DA4.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/34214803/EA780767-9128-4E0C-99A6-7C2663AD2DA4.jpg

So,so....in die Gelenke ! Wer hat dir diesen Stuss erzählt ?

torun
02.11.2017, 00:09
Danke, Käuzle. Habe zwar nicht die Absicht Veganer zu werden, aber Sodbrennen plagt mich auch und schon lange. Natürlich helfen Natron (sofort) und Tabletten (mit zeitlicher Verzögerung, dafür nachhaltiger), ich möchte das Problem aber grundsätzlich beseitigen.

Dazu muss man nicht Veganer werden, der Verzicht auf Genussmittel, stark zuckerhaltige und verarbeitete Lebensmittel reicht in der Regel aus um die Magensäureproduktion zu veringern.

Sing Sing
02.11.2017, 00:14
Ich trinke immer ein Glas Milch.
https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Hamilton_ADie_Milch_machts_164398.jpg
...bindet die Magensäure.

Ausonius
02.11.2017, 00:17
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Ich hatte auch mal Sodbrennen. Bei mir stellte sich heraus, dass ich mit dem Bakterium "Helicobacter pylori" infiziert war, ein häufiger Grund für Sodbrennen. Mit Antibiotika gings innerhalb einer Woche weg und kam nie wieder...

WikingerWolf
02.11.2017, 00:35
So,so....in die Gelenke ! Wer hat dir diesen Stuss erzählt ?

Ein Mediziner.... Ich selber kann mir als nicht Mediziner soetwas nicht ausdenken

torun
02.11.2017, 00:43
Ein Mediziner.... Ich selber kann mir als nicht Mediziner soetwas nicht ausdenken

Der soll es nochmal versuchen, so wird das nichts !

WikingerWolf
02.11.2017, 00:54
Der soll es nochmal versuchen, so wird das nichts !

what do I have to try again, sir?

-jmw-
02.11.2017, 11:45
[...] in deutschland gibt es kaisers natron, das günstigste [...]
89 Cent beim Rewe nebenan.
Ich habe eine kleine Flasche mit einer Mische im Badezimmerschrank. Damit kann man den Mund ausspülen und wenn's, sehr selten, mal Sodbrennen gibt, einige kleine Schlucke trinken und es wird schnell besser.

Niesmitlust
02.11.2017, 22:30
Ich würde Dir Retterspitz Innerlich empfehlen (nicht zu verwechseln mit Retterspitz Äußerlich). Das hilft nämlich sowohl bei Magenübersäuerung als auch Magenuntersäuerung, da es eine Pufferlösung ist. Magensäuremangel verursacht so ziemlich dieselben Beschwerden wie zuviel Magensäure, Sodbrennen, Magenschmerzen etc., ist aber tatsächlich weitaus häufiger. Das wissen leider auch viele Ärzte nicht. Google selbst mal nach Magensäuremangel. Es schmeißen sich soviele Leute Säurehemmer ein und verschlimmern alles nur noch, weil ihnen im Grunde Magensäure fehlt. Mit dem eben genannten Mittel kannst Du nichts falsch machen. Es stellt den Normalzustand her in beiden Fällen.

Liberalist
05.11.2017, 20:29
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Cordyceps

In Medias Res
16.11.2017, 09:22
Wirkt quasi sofort, ist aber nicht jedermanns Geschmack.


https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=61461&stc=1

rumpelgepumpel
16.11.2017, 11:56
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

der "Magen" reguliert das normalerweise selber, ich habe das maximal einmal die Woche Sonntag früh :)
wohltuend wirkt bei mir ein Glas Wasser mit einer einfachen "Vitamin-Brausetablette",
ich biete dem Magen dann mein Sonntags-Standardessen an: Rostbratwürsten mit Kartoffelpüree und Sauerkraut,
dann hat der Magen was zu tun

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/818w6MEXM7L._SX466_.jpg

Eridani
01.12.2017, 17:26
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Versuch's mal mit Esomeprazol 40mg (https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Esomeprazol-TAD-40mg-magensaftresis.-Hartkapseln-6834350.html) - ein Protonenblocker, der nicht im Magen wirkt, sondern im Gehirn.

Die Anwendung von Säurehemmern (Aluminium-Silikat) treibt die Säureproduktion im Magen nur noch weiter an.
Dieses Medikament hilft in den meisten Fällen (verschreibungspflichtig)
#
Allerdings sind die Beschwerden nach einiger Zeit, bei Absetzen dieses Medikaments in den meisten Fällen auch wieder da.
-
Ausweg: Hektische Lebensweise ändern - und säurehaltige Lebensmittel meiden, stattdessen basischen den Vorzug geben.
(Googeln)

torun
02.12.2017, 00:26
Bevor man auf die Ratschläge der Freizeitmediziner hier zu Forum eingeht sollte man einen kurzen Blick auf die Beipackzettel der Medikamente werfen.

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Esomeprazol/nebenwirkungen-medikament-10.html .....

kikkoman
02.12.2017, 00:53
Bevor man auf die Ratschläge der Freizeitmediziner hier zu Forum eingeht sollte man einen kurzen Blick auf die Beipackzettel der Medikamente werfen.

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Esomeprazol/nebenwirkungen-medikament-10.html .....

Kein schlechter Rat. Eins verschweigt aber auch der Beipackzettel: nicht wenige bleiben dauerhaft auf PPIs hängen, weil sie so gut wirken. Beim Absetzen sind die Wehwehchen schwupps wieder da, also nehmen sie sie einfach weiter und versauen sich damit dauerhaft die Magenregulation. Und überhaupt: PPIs für jeden Furz.

torun
02.12.2017, 01:00
Kein schlechter Rat. Eins verschweigt aber auch der Beipackzettel: nicht wenige bleiben dauerhaft auf PPIs hängen, weil sie so gut wirken. Beim Absetzen sind die Wehwehchen schwupps wieder da, also nehmen sie sie einfach weiter und versauen sich damit dauerhaft die Magenregulation. Und überhaupt: PPIs für jeden Furz.

Noch besser wäre natürlich, einen richtigen Arzt zu bitten. die Ursache einer chronischen Übersäuerung zu finden.

Deniz Tyson
07.12.2017, 19:59
Ich würde Dir Retterspitz Innerlich empfehlen (nicht zu verwechseln mit Retterspitz Äußerlich). Das hilft nämlich sowohl bei Magenübersäuerung als auch Magenuntersäuerung, da es eine Pufferlösung ist. Magensäuremangel verursacht so ziemlich dieselben Beschwerden wie zuviel Magensäure, Sodbrennen, Magenschmerzen etc., ist aber tatsächlich weitaus häufiger. Das wissen leider auch viele Ärzte nicht. Google selbst mal nach Magensäuremangel. Es schmeißen sich soviele Leute Säurehemmer ein und verschlimmern alles nur noch, weil ihnen im Grunde Magensäure fehlt. Mit dem eben genannten Mittel kannst Du nichts falsch machen. Es stellt den Normalzustand her in beiden Fällen.
Der Knaller! Den Beitrag muss ich nochmal hervorheben. Seit dem ich Retterspitz Innerlich einnehme hat sich meine chronische Heiserkeit, die ich seit 7 Jahren erleide aufgrund von Reflux in Luft aufgelöst. Ein Wundermittel im wahrsten Sinne des Wortes. Merci!

Maitre
07.12.2017, 20:28
Der Knaller! Den Beitrag muss ich nochmal hervorheben. Seit dem ich Retterspitz Innerlich einnehme hat sich meine chronische Heiserkeit, die ich seit 7 Jahren erleide aufgrund von Reflux in Luft aufgelöst. Ein Wundermittel im wahrsten Sinne des Wortes. Merci!

Ich habe mich auch jahrelang mit Mittelchen gegen Sodbrennen herumgeschlagen. Wirklich geholfen hat mir dann, mich nicht mehr über jeden Scheiß aufzuregen und unangenehmen Menschen die Meinung ins Gesicht zu sagen statt sie herunterzuschlucken.

Freddy K
10.12.2017, 00:20
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Hat mein Bruder auch lange probiert. Es war aber Krebs, da produziert der Körper mehr Magensäure. Wäre er zum Arzt gegangen, anstatt zum Heilpraktiker, der ihm Heilerde zur pH-Regulierung gab, dann würde er noch leben.

Falls es kein Krebs ist:
Kein Rauchen, keine Gewürze, keine Lebensmittelzusatzstoffe. Möhren und Gemüse sind gut (kein Kohl). Viel Bewegung.

Niesmitlust
10.12.2017, 06:50
Der Knaller! Den Beitrag muss ich nochmal hervorheben. Seit dem ich Retterspitz Innerlich einnehme hat sich meine chronische Heiserkeit, die ich seit 7 Jahren erleide aufgrund von Reflux in Luft aufgelöst. Ein Wundermittel im wahrsten Sinne des Wortes. Merci!

Ich sag es ja. :D
Dann war es vermutlich Magensäuremangel, wie meistens. Das untersucht kaum ein Arzt, obwohl es sooo häufig ist. Die Ärzte wissen es meist selber nicht besser.
7 Jahre Leiden ist aber lange.

Murmillo
10.12.2017, 06:57
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Ich habe zwar keine Probleme mit Sodbrennen, aber bei einer Vorsogeuntersuchung ( Magen.- und Darmspiegelung) wurde bei mir eine Magenschleimhautentzündung diagnostiziert. Die äußerte sich schon lange vorher auch in Symptomen, die einem Sodbrennen gleichen, nur eben irgendwie weiter unten.Dagegen bekam ich Pantoprazol verschrieben. Davon nehme ich so alle 5-6 Tage mal eine, das reicht, um die immer wiederkehrende Entzündung im Zaum zu halten. Das frei verkäuflichen Mittel heisst Omeparzol, was man recht günstig bei Versandapotheken, wie Apo Rot bekommt. Pantoprazol und Omeprazol regulieren zuverlässsig die Säureperoduktion im Magen.

Das Leben
10.12.2017, 07:32
Natriumhydrogencarbonat, auch "Kaiser Natron" genannt. Wirkt sofort und ist spottbillig. Einziger kleiner Nachteil: Man muss oft stark aufstoßen.

Zusätzlich: 5 Stunden vor dem Schlafen die letzte--leichte-Mahlzeit einnehmen.

Das Leben
10.12.2017, 07:39
Der Knaller! Den Beitrag muss ich nochmal hervorheben. Seit dem ich Retterspitz Innerlich einnehme hat sich meine chronische Heiserkeit, die ich seit 7 Jahren erleide aufgrund von Reflux in Luft aufgelöst. Ein Wundermittel im wahrsten Sinne des Wortes. Merci!

Von Retterspitz habe ich noch nie etwas gehört. Zeit, es auszuprobieren. Kaiser Natron soll schliesslich nicht ganz so harmlos sein, wie man denkt.

Nationalix
10.12.2017, 10:27
Sodbrennen hatte ich immer nach zu viel Schokolade, Marzipan oder Kartoffelchips. Seitdem ich dieses Zeugs weglasse habe ich auch kein Sodbrennen mehr. Ansonsten habe ich 2 Talcid genommen, die haben immer gut geholfen.

Patriotistin
10.12.2017, 12:24
Kaffee, Säurehaltige Getränke und Lebensmiitel vermeiden...Fettes Essen ebenfalls...sowie stark gesüsstes...nich mit vollem Magen ins Bett...
Hatte lange schlimmes Sodbrennen..nach
Starker reduzierung der oben gennanten Lebensmittel habe ich null Probleme mehr..

Fritzfreitag
11.02.2018, 19:03
Weniger Alkohol und Süßigkeiten dann wurde es bei mir schon merklich besser. Wenn ich es doch bekomme dann nehme ich zum neutralisieren der Säure seit Jahren das Bullrich Vital, jetzt heißt es Bullrich`s Säure-Basen-Balance. Nicht verwechseln mit Bullrich-Salz das enthält ja nur Natron. Bullrich Vital hingegen enthält Zink, Calcium, Magnesium und Natrium. Wer mit hohem Blutdruck belastet ist sollte es mäßig anwenden,wegen dem enthaltenen Natrium. Auf alle Fälle rate ich die Hände von den sogenannten Protonenpumpenhemmern zu lassen.

tabasco
11.02.2018, 19:09
Ich habe bis jetzt noch kein Mittel gefunden, dass die pH-Regulation im Magen reguliert.

Kenne ich nicht. Und wenn ich das hier alles so lese - so zum Glück.

Don
11.02.2018, 19:12
Keine Ahnung, worüber ihr hier redet.

tabasco
11.02.2018, 19:25
Keine Ahnung, worüber ihr hier redet.

darüber, was Du nach dem Suff bestens kennst:


Kenne ich nur nach unkontrolliertem vorabendlichem Genuß diverser Alkoholika.

Don
11.02.2018, 21:01
darüber, was Du nach dem Suff bestens kennst:

Unter Narkose ist das nicht so wild.