PDA

Vollständige Version anzeigen : Werden wir in Deutschland mit Gen-Nahrung verseucht?



Pelle
15.02.2018, 17:17
Es kommt immer mehr Gen-Nahrungsprodukte auf dem Markt. In vielen Supermärkten kann man Genfood in Lebensmittel finden. Genfutter soll bei Tieren zu Entzündungen geführt haben, woran die Tiere gestorben sein sollen. Wenn Gennahrung gesundheitsschädlich ist, so darf dieses Zeug auf gar keinen falls in den Supermarkt landen.


https://www.youtube.com/watch?v=7irrmjbBa30

Don
15.02.2018, 18:06
Es kommt immer mehr Gen-Nahrungsprodukte auf dem Markt. In vielen Supermärkten kann man Genfood in Lebensmittel finden. Genfutter soll bei Tieren zu Entzündungen geführt haben, woran die Tiere gestorben sein sollen. Wenn Gennahrung gesundheitsschädlich ist, so darf dieses Zeug auf gar keinen falls in den Supermarkt landen.


https://www.youtube.com/watch?v=7irrmjbBa30

Ich gucke keine Videos mit solch einem Müsliman als Vorschaubild.

Pelle
15.02.2018, 18:08
Ich gucke keine Videos mit solch einem Müsliman als Vorschaubild.

Welcher Müsliman?

Uffzach
15.02.2018, 18:49
Es kommt immer mehr Gen-Nahrungsprodukte auf dem Markt. In vielen Supermärkten kann man Genfood in Lebensmittel finden. Genfutter soll bei Tieren zu Entzündungen geführt haben, woran die Tiere gestorben sein sollen. Wenn Gennahrung gesundheitsschädlich ist, so darf dieses Zeug auf gar keinen falls in den Supermarkt landen.

Beschäftige dich weniger mit Gerüchten. :cool:

Stanley_Beamish
15.02.2018, 19:23
Es kommt immer mehr Gen-Nahrungsprodukte auf dem Markt. In vielen Supermärkten kann man Genfood in Lebensmittel finden. Genfutter soll bei Tieren zu Entzündungen geführt haben, woran die Tiere gestorben sein sollen. Wenn Gennahrung gesundheitsschädlich ist, so darf dieses Zeug auf gar keinen falls in den Supermarkt landen.


https://www.youtube.com/watch?v=7irrmjbBa30

Ich lehne jede Nahrung, die Gene enthält, ab.
Dito Atome.

Pelle
15.02.2018, 20:32
Beschäftige dich weniger mit Gerüchten. :cool:

Und Du beschäftigst Dich nicht mit Gerüchten.

Pelle
15.02.2018, 20:33
Ich lehne jede Nahrung, die Gene enthält, ab.
Dito Atome.

:haha:

Schwabenpower
15.02.2018, 20:37
Ich lehne jede Nahrung, die Gene enthält, ab.
Dito Atome.
Gut durchgebraten (oder besser auf Holzkohle gegrillt), überleben weder Gene noch Vitamine. Bier drüber gegossen macht die Atome besoffen. Whisky geht auch.

Und schon hat man gesundes Essen auf dem Tisch.

Uffzach
15.02.2018, 20:39
Und Du beschäftigst Dich nicht mit Gerüchten.

Nie. :cool:

Pelle
15.02.2018, 20:44
Nie. :cool:

Also nur mit Fakten, die Du wissenschaftlich bearbeitest?

autochthon
15.02.2018, 20:44
Jeden Tag ne andere Sau durchs Dorf.

haben die Kräutersocken keine anderen Probleme???

Uffzach
15.02.2018, 20:46
Also nur mit Fakten, die Du wissenschaftlich bearbeitest?

Nein. :cool:

autochthon
15.02.2018, 20:47
mein Bekannter nervt mich auch den ganzen Tag mit seinem Monsanto. Da hat er wieder was im Spiegel gelesen.

Pelle
15.02.2018, 20:52
Jeden Tag ne andere Sau durchs Dorf.

haben die Kräutersocken keine anderen Probleme???

Ja, Bienensterben!


https://www.youtube.com/watch?v=SqqJhPTwLOQ

Pelle
15.02.2018, 20:52
mein Bekannter nervt mich auch den ganzen Tag mit seinem Monsanto. Da hat er wieder was im Spiegel gelesen.

Vielleicht hat er recht.

FranzKonz
15.02.2018, 20:56
Ich gucke keine Videos mit solch einem Müsliman als Vorschaubild.

Lohnt auch nicht. Immerhin willst Du Dich nicht mit Deinem Essen paaren.

Chronos
16.02.2018, 07:08
Ich lehne jede Nahrung, die Gene enthält, ab.
Dito Atome.
Nachdem wir jetzt in einem anderen Strang gelernt haben, dass Pflanzen sogar sprechen können, kann es jetzt sogar passieren, vom Salat vor dessen Verzehr mit unfreundlichen Worten angepöbelt zu werden.

Scheiss Grünzeug.

SprecherZwo
16.02.2018, 07:43
mein Bekannter nervt mich auch den ganzen Tag mit seinem Monsanto. Da hat er wieder was im Spiegel gelesen.

Seit Monsanto zu Bayer gehört, also quasi deutsch ist, haben es die Linken als Feindbild entdeckt, ähnlich wie die deutsche und zwar nur die deutsche Autoindustrie.

sibilla
16.02.2018, 10:09
Nachdem wir jetzt in einem anderen Strang gelernt haben, dass Pflanzen sogar sprechen können, kann es jetzt sogar passieren, vom Salat vor dessen Verzehr mit unfreundlichen Worten angepöbelt zu werden.

Scheiss Grünzeug.

nene, der ist tot!

er wurde vor dem verzehr ganz pflanzengerecht und schmerzlos mit dem messer abgeschnitten oder mit sensiblen händen gepflückt.

der spürt nix mehr, wenn du ihn zwischen die kauleiste schiebst. :cool:

grüßle s.

Pelle
16.02.2018, 15:48
Seit Monsanto zu Bayer gehört, also quasi deutsch ist, haben es die Linken als Feindbild entdeckt, ähnlich wie die deutsche und zwar nur die deutsche Autoindustrie.

Die Linken beschäftigen sich damit nicht, die sind mit der AfD, Pegida und Gendertoiletten beschäftigt.

Don
16.02.2018, 18:03
Lohnt auch nicht. Immerhin willst Du Dich nicht mit Deinem Essen paaren.

Naja, genau betrachtet gibt so eine Salatin keine Widerworte.

Lichtblau
16.02.2018, 18:12
Aus dem eigenen Garten, oder was direkt von kleinen Bauern kommt schmeckt um Welten besser, als das was in Supermärkten verkauft wird. Bio ist da so ein Mittelding.
Zur Zeit finde ich es zunehmend immer ekliger was aus dem Supermarkt zu essen. Letztens habe ich einen Almette mit Tomate probiert. Das Zeug schmeckte wie ne chemische Mörtelmasse zum Zugipsen von Wänden.
Genfood ist ein Scheingefecht, mit dem normalen Supermarkt-Essen werden wir vergiftet.

Don
16.02.2018, 18:36
Letztens habe ich einen Almette mit Tomate probiert. Das Zeug schmeckte wie ne chemische Mörtelmasse zum Zugipsen von Wänden..

Wer kauft denn auch Synthetik-Käse. Und sich dann über Supermärkte beschweren.
Das ist genau so degeneriert wie Amis, die McDonalds wegen eigener obszöner Fettheit verklagen.

FranzKonz
16.02.2018, 18:39
Naja, genau betrachtet gibt so eine Salatin keine Widerworte.

Schon, aber der tiefere Sinn der Paarung ist der Nachwuchs. Und das wäre in dem Falle womöglich genmanipulierter Fleischsalat. Böse Sache!

Lichtblau
16.02.2018, 18:51
Wer kauft denn auch Synthetik-Käse. Und sich dann über Supermärkte beschweren.
Das ist genau so degeneriert wie Amis, die McDonalds wegen eigener obszöner Fettheit verklagen.

wusst ich nicht das das synthetischer Käse ist, da macht die Sache ja noch schlimmer

Eine Sichtweise
16.02.2018, 18:53
Es ist nicht richtig, dass Monsanto erst in der Kritik ist, seit dem es Bayer kaufen möchte.
Untersuchungen zu der Schädlichkeit von Gentechnik gibt es schön länger.

Passend dazu ein Beitrag von ARTE, zum Thema Monsanto, Round UP, etc.
Mit Untersuchungsergebnissen von Universitäten, Labors, etc.
Hier der Link: https://youtu.be/3ivpJx3gkMY

Wuehlmaus
16.02.2018, 19:07
Aus dem eigenen Garten, oder was direkt von kleinen Bauern kommt schmeckt um Welten besser, als das was in Supermärkten verkauft wird. Bio ist da so ein Mittelding.
Zur Zeit finde ich es zunehmend immer ekliger was aus dem Supermarkt zu essen. Letztens habe ich einen Almette mit Tomate probiert. Das Zeug schmeckte wie ne chemische Mörtelmasse zum Zugipsen von Wänden.
Genfood ist ein Scheingefecht, mit dem normalen Supermarkt-Essen werden wir vergiftet.

Ist zur Zeit ja auch Tomatensaison. Was haben Sie außer Wasser an Geschmack erwartet?

Don
17.02.2018, 06:34
wusst ich nicht das das synthetischer Käse ist, da macht die Sache ja noch schlimmer

Ist es natürlich nicht. Es gehört allerdings schon einiges an Ingredienzien und Verfahrenstechnik dazu, diesen Schmodder in gleichbleibender Konsistenz schmierfähig zu bekommen. Etwas weiter sind schon diese Schmelzkäse-Eckchen (bei denen ich die gottgleiche Genialität von Verpackungsingenieuren bewundere) und die exakt komponierte Rheologie von Toastkäsescheiben.
Ein Gipfelkreuz der Lebenmitteltchnologie ist selbstredend amerikanischer Flüssigkäse in Plastikflaschen. Kann man auch als Kühlerdichtmittel verwenden.

Bruddler
17.02.2018, 06:41
Wir werden noch mit ganz anderen "Dingen" verseucht, und diese Verseuchung stammt aus dem Orient und aus Afrika...

Henry.Abendrot
17.02.2018, 08:52
Eine artgerechte Ernährung hat man den demokratischen Völkern schon lange abgewöhnt.
Ohne Industriefraß könnte der heutige Durchschnittsmensch keine 2 Tage mehr überleben.
So ist er einfach zu halten.

Pelle
18.02.2018, 19:29
Eine artgerechte Ernährung hat man den demokratischen Völkern schon lange abgewöhnt.
Ohne Industriefraß könnte der heutige Durchschnittsmensch keine 2 Tage mehr überleben.
So ist er einfach zu halten.

Was ist artgerechte Ernährung? :D

MANFREDM
20.02.2018, 06:54
Eine artgerechte Ernährung hat man den demokratischen Völkern schon lange abgewöhnt.
Ohne Industriefraß könnte der heutige Durchschnittsmensch keine 2 Tage mehr überleben.
So ist er einfach zu halten.

Völliger Blödsinn, das mag für dich zutreffen, wahrscheinlich kaufst du sogar vorgekochte Kartoffeln verpackt im Supermarkt.

Selbst große Ketten wie REWE werben inzwischen für gesunde selbstgekochte Nahrung. Wobei ich allerdings kein Fleisch bei REWE kaufe, sondern beim Biometzger.

https://www.rewe.de/rezepte/couscous-pfanne-curry-kokos-haehnchen/

Außerdem gibt es Märkte auf denen gute regionale Produkte angeboten werden. Bei mir in der Nähe 3x wöchentlich.

Henry.Abendrot
20.02.2018, 12:04
Wer kocht denn in D noch selbst ?
Die Familien sind kaputt, die Frauen zu emanzipiert und eingebildet um richtig zu kochen und die vielen Singles haben oft nichtmal Zeit, um zu kochen.

Erich von Stahlhelm
20.02.2018, 12:18
Wer kocht denn in D noch selbst ?
Die Familien sind kaputt, die Frauen zu emanzipiert und eingebildet um richtig zu kochen und die vielen Singles haben oft nichtmal Zeit, um zu kochen.

Ich koch selbst. Weil ich dann bestimmen kann was ins Essen kommt und was nicht.
Ist auch nicht soviel Arbeit. Ein gutes Gericht kochen, große Menge, was man innerhalb
von 2 Tagen essen kann bleibt im Topf, der Rest wird eingefroren. Das kann man dann
genauso bequem wie Fertignahrung bei Bedarf aus dem Eisfach nehmen und auftauen
wenn man dann mal keine Zeit oder keine Lust zu kochen hat.

Frank
20.02.2018, 12:23
Wer kocht denn in D noch selbst ?
Die Familien sind kaputt, die Frauen zu emanzipiert und eingebildet um richtig zu kochen und die vielen Singles haben oft nichtmal Zeit, um zu kochen.

Du solltest nicht pauschalisieren.

Ich koche gern und bin damit im Forum nicht allein. Am Samstag gibt es z. B. Ossobuco. Darauf freue ich mich jetzt schon. Und weil die Kinder sich Creme Brulee gewünscht haben, mache ich das auch mal wieder. Ist alles kein hexenwerk.

Henry.Abendrot
20.02.2018, 12:28
Mannomann, die ganzen Wellnesspatrioten hier scheinen ja die tollsten Köche zu sein. Aber irgendwie muß ja was aufn Tisch kommen, als ungeküsster Singel, oder Gatte einer Asylhelferin.

Pelle
25.02.2018, 18:32
Aber kein Fisch aus Fukushima! :D

https://weather.com/de-DE/neuigkeiten/deutschland/video/fischer-fangen-eine-merkwrdige-kreatur

Nantwin
10.03.2018, 15:27
Unsere Nahrungsmittel sind tatsächlich total verseucht. Aber etwas anderes kann auch nicht erwartet werden, bei dem was wir in die Umwelt gießen und spritzen.
Ob oder wie schädlich gentechnisch veränderte Lebensmittel sind, kann ich nicht beurteilen. Und genau weil ich das nicht kann, lasse ich die Finger davon.

Wesentlich gefährlicher halte den Einsatz von Pestiziden, Herbiziden, Insektiziden, Fungiziden und was es sonst noch gibt. Hinzu kommt die massive Ausbringung von Gülle, die zur extremen Belastung unseres Leitungswassers führt!
Ich habe unser Leitungswasser, Wasser aus dem Bach und Wasser aus der Nähe einer Quelle (Quellwasser) auf Schwermetalle, Nitride (NO2 und NO3) und Wasserhärte getestet.
Im Leitungswasser lassen sich Nitride als auch Schwermetalle nachweisen (Zn und Cu). Im Bachwasser war die Nitridbelastung etwas höher, dafür kein Nachweis von Schwermetallen. Im Quellwasser war weder Nitrid noch ein Schwermetall nachzuweisen, dafür hatte es die höchste Wasserhärte (ist durch den großen Anteil an Sand- und Kalkstein in der Region normal).


Aber kein Fisch aus Fukushima! :D

https://weather.com/de-DE/neuigkeiten/deutschland/video/fischer-fangen-eine-merkwrdige-kreatur

Fisch und Walfleisch aus den Meeren ist generell bedenklich. Frag mal einen Färörer Walfänger der selber viel Fisch- und Walfleisch isst, nach seinen Blutwerten. Deren Quecksilberbelastung im Blut ist bis zu fünf Mal höher als im Durchschnitt.



Aus dem eigenen Garten, oder was direkt von kleinen Bauern kommt schmeckt um Welten besser, als das was in Supermärkten verkauft wird.
Wer sein Leben lang z. B. Tomaten aus dem Garten aß, der würde am Geschmack einer spanischen Supermarkt-Industrie-Tomate nicht einmal erschmecken, dass es sich um eine Tomate handelt.