PDA

Vollständige Version anzeigen : Beirut schwere Explosion



Seiten : [1] 2 3

herberger
04.08.2020, 17:50
Heute in Beirut eine ganz schwere Explosion wo so etwas ähnliches wie ein kleiner Atompilz in die Luft stieg.


https://www.youtube.com/watch?v=iLzITMRVAgQ

herberger
04.08.2020, 17:54
https://www.youtube.com/watch?v=3vVIf0HkqHU

erselber
04.08.2020, 17:56
Heute in Beirut eine ganz schwere Explosion wo so etwas ähnliches wie ein kleiner Atompilz in die Luft stieg.


https://www.youtube.com/watch?v=iLzITMRVAgQ


Hat Kim die Richtung verwechselt?

Nicht Sicher
04.08.2020, 17:57
Sieht nach einem sehr großen Feuerwerkslager aus. Die können sich, je nach Menge, Lagerart und Mischung teils extrem heftig umsetzen. Am schlimmsten sind da die Blitzknallsätze, wonach es hier aber nicht aussieht. Interessant ist die rote Farbe der Wolke.


https://www.youtube.com/watch?v=8pSqjOOBXz4

Nicht Sicher
04.08.2020, 18:04
https://www.youtube.com/watch?v=sKDRNunl2T8

herberger
04.08.2020, 18:33
Es könnte auch im Hafen ein Lagerhaus mit Sprengstoff in die Luft geflogen sein.

moishe c
04.08.2020, 18:50
heute in beirut eine ganz schwere explosion wo so etwas ähnliches wie ein kleiner atompilz in die luft stieg.


https://www.youtube.com/watch?v=ilzitmrvagq






Demnächst auch in Ihrer Stadt!



Eintritt frei!

Minimalphilosoph
04.08.2020, 18:52
Ganz eindeutig eine schmutzige Bombe. Oder eine normale. Selten in Beirut zu sehen.

Machen wir uns auf etwas gefasst. Einen Gegenangriff vielleicht.

Achso: ALLES andere wäre Spekulation.

herberger
04.08.2020, 18:53
Die spannende Frage ist jetzt, wurde das Zeug legal oder illegal dort gelagert, und von wem für wem.

Merkelraute
04.08.2020, 18:54
Heute in Beirut eine ganz schwere Explosion wo so etwas ähnliches wie ein kleiner Atompilz in die Luft stieg.


https://www.youtube.com/watch?v=iLzITMRVAgQ
Hat ein bischen was von der Explosion vor einigen Jahren in China.

https://www.youtube.com/watch?v=4GtUimzEq4U

Minimalphilosoph
04.08.2020, 18:55
Demnächst auch in Ihrer Stadt!



Eintritt frei!


"Kleine Atompilze" für alle...

Den Rest verhindern Chuck Norris und der "24" Star Kiefer Sutherland. Notfalls mit Gewalt.

HansMaier.
04.08.2020, 18:59
Die spannende Frage ist jetzt, wurde das Zeug legal oder illegal dort gelagert, und von wem für wem.


Das scheint ja im Hafen gewesen zu sein. Vielleicht ist ein Frachter voller Ammoniumnitrat
in Brand geraten. Sowas kam schon öfter vor. Vor Jahren ist mal so eine Fabrik in
Frankreich explodiert. Das sah ganz ähnlich aus. Eine Atomwaffe wars nicht.
MfG
H.Maier

Blackbyrd
04.08.2020, 18:59
Die spannende Frage ist jetzt, wurde das Zeug legal oder illegal dort gelagert, und von wem für wem.

Sicherlich lagerten dort Terror-Chaoten ein wenig Sprengstoff, die wollten wohl mal wieder ein wenig zündeln z.B. an der Grenze zu Israel.

Merkelraute
04.08.2020, 18:59
Es könnte auch im Hafen ein Lagerhaus mit Sprengstoff in die Luft geflogen sein.

Ich habe gelesen, es soll ein Schiff mit Feuerwerkskörper gewesen sein.

Merkelraute
04.08.2020, 19:02
Das scheint ja im Hafen gewesen zu sein. Vielleicht ist ein Frachter voller Ammoniumnitrat
in Brand geraten. Sowas kam schon öfter vor. Vor Jahren ist mal so eine Fabrik in
Frankreich explodiert. Das sah ganz ähnlich aus. Eine Atomwaffe wars nicht.
MfG
H.Maier

Das obige Video aus China zeigt die Ammoniumnitratexplosion in einer chinesischen Fabrik in Tianjin.

Neu
04.08.2020, 19:04
Ich habe gelesen, es soll ein Schiff mit Feuerwerkskörper gewesen sein.
Die löschen immer noch:
https://www.youtube.com/watch?v=92omRrrEyjw
https://www.youtube.com/watch?v=HEdzwHg_aEU&feature=emb_rel_end
Stickstoff "wummt" in etwa so. Das waren dann aber Tonnen.

herberger
04.08.2020, 19:05
Ich habe gelesen, es soll ein Schiff mit Feuerwerkskörper gewesen sein.

Kann ich mir nicht vorstellen Feuerwerkskörper explodieren nicht in einer einzigen Explosion, das knattert dann länger und mit Pausen knallt es dann eine ganze Weile.

Querfront
04.08.2020, 19:05
Ich habe gelesen, es soll ein Schiff mit Feuerwerkskörper gewesen sein.

Wozu benötigt man in Beirut Feuerwerkskörper :?

Eine Mini-Nuke schließe ich allerdings auch aus.

Ich vermute einen Bombenanschlag, z.B. mit einem LKW voller Sprengstoff oder einen Luftangriff.

Merkelraute
04.08.2020, 19:08
Kann ich mir nicht vorstellen Feuerwerkskörper explodieren nicht in einer einzigen Explosion, das knattert dann länger und mit Pausen knallt es dann eine ganze Weile.
Ich glaube inzwischen auch das es wohl eine Ammoniumnitratfabrik war.

Querfront
04.08.2020, 19:09
Etwas Aufklärung. Es soll ein Lager mit Sprengstoff gewesen sein.

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/105179-beirut-explosion-in-lager-mit-beschlagnahmter-munition/


Wer lagert sowas in einer Großstadt?

Shahirrim
04.08.2020, 19:09
Sicherlich lagerten dort Terror-Chaoten ein wenig Sprengstoff, die wollten wohl mal wieder ein wenig zündeln z.B. an der Grenze zu Israel.

Beirut liegt von allen Grenzen des Libanons so weit entfernt, wie kaum ein anderer Ort im Land.

Shahirrim
04.08.2020, 19:10
Wozu benötigt man in Beirut Feuerwerkskörper :?

...

Na, glaubst du nur im Westen oder im fernen Asien nutzt man Feuerwerk?

Rumpelstilz
04.08.2020, 19:12
Wozu benötigt man in Beirut Feuerwerkskörper :?

[...]
Da müsste man wissen, ob die Leute dort auch gerne privat ein Feuerwerk machen. Hier ist das so. Zu Geburtstagen oder anderen Feiern macht mancher gerne auch ein kleines Feuerwerk. War in England auch schon so. Da waren das aber meistens Pakistanis.

sunbeam
04.08.2020, 19:13
Krasse Explosion. Weiß man schon ob es ein Unfall war, evtl. eine Fabrik oder so, oder ob es ein Anschlag war? Die Druckwelle muss ja gigantisch gewesen sein!

Shahirrim
04.08.2020, 19:13
Krasse Explosion. Weiß man schon ob es ein Unfall war, evtl. eine Fabrik oder so, oder ob es ein Anschlag war? Die Druckwelle muss ja gigantisch gewesen sein!

Soll eine Feuerwerksfabrik gewesen sein. Dennoch erst mal abwarten.

Minimalphilosoph
04.08.2020, 19:14
:popcorn:

HansMaier.
04.08.2020, 19:15
Beirut liegt von allen Grenzen des Libanons so weit entfernt, wie kaum ein anderer Ort im Land.


Nachschub für die Hisbollah? Wars der Mossad? ...:cool:
MfG
H.Maier

sunbeam
04.08.2020, 19:15
Soll eine Feuerwerksfabrik gewesen sein. Dennoch erst mal abwarten.

Vor der Megadetination hat man im Video viele kleine Explosionen gesehen, sah mir nach Munitionslager aus. Aber Feuerwerkfabrik macht auch Sinn.

Neu
04.08.2020, 19:15
Die spannende Frage ist jetzt, wurde das Zeug legal oder illegal dort gelagert, und von wem für wem.
Da gibts viele Schiffe, die Kunstdünger, Natriumchlorit, Nitrate, ... transportieren. Trocken sind die besonders explosionsfreudig, aber unter bestimmten Umständen gehts auch nass. So, wie das aussah, waren das mindestens 10 Tonnen oder so.

Nicht Sicher
04.08.2020, 19:16
Kann ich mir nicht vorstellen Feuerwerkskörper explodieren nicht in einer einzigen Explosion, das knattert dann länger und mit Pausen knallt es dann eine ganze Weile.

Was qualifiziert dich denn? Hattest du wenigstens die Grundlagen der Chemie in der Schule?:D

Ich habe dir ja ein Video eingestellt, wo genau das von der BAM untersucht wurde. Welche Mischungen sind bei welcher Lagerart und Menge in welcher Form gefährlich? Im Internet findet sich sogar eine PDF zur Auswertung der Versuche. Wie sie gezündet wurden, wie es sich mit dem Druck und der Temperatur in verschiedenen Stellen am Container über die Zeit entwickelt.

Und wenn du da Tonnen, im Extremfall können es hunderte und Tausende Tonnen sein, dicht an dicht gepackt hast, explodiert es auch so richtig. Hier sind es fast 9t "Wasserfälle", die chemisch gesehen eigentlich schon fast ein Blitzknallsatz sind, aber im extrem grobe Korngrößen haben, um eben den Abbrand langsam zu machen. Funktioniert nur nicht mehr, wenn du da Tonnen dicht an dich gepackt hast, dazu noch in einem Stahlcontainer, der wie bei einer Rohrbombe als Verdämmung wirkt.


https://www.youtube.com/watch?v=1cBrB9T8BTY

Von daher: Was sollen diese weit hergeholten Spekulationen, wo man auf den Aufnahmen den Abbrand von Feuerwerk sogar sieht?

Politikqualle
04.08.2020, 19:18
Die spannende Frage ist jetzt, wurde das Zeug legal oder illegal dort gelagert, und von wem für wem.
.. du weißt doch , daß Waffenhandel eines der profitreichsten Geschäfte ist …
.. oder Heimagenten haben mal eben ein "kleines Feuer" gelegt ….

… https://bilder.bild.de/fotos/beirut-massive-explosionen-erschuettern-hauptstadt-des-libanons-201493780-72221410/Bild/3.bild.gif ….

sunbeam
04.08.2020, 19:22
Ist diese Druckwelle bei einer Explosion von Kunstdüngern oder Feuerwerk normal? Ich habe ein Video kurz nach der Explosion auf Instagram gesehen, der Filmer war ca. 3km weg. Plötzlich Wääämmm und eine Druckwelle raste auf die Kamera zu. Mein erster Gedanke war Mini–Nuke...

Neu
04.08.2020, 19:22
Etwas Aufklärung. Es soll ein Lager mit Sprengstoff gewesen sein.

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/105179-beirut-explosion-in-lager-mit-beschlagnahmter-munition/


Wer lagert sowas in einer Großstadt?
Natriumnitrat: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/105179-beirut-explosion-in-lager-mit-beschlagnahmter-munition/
Ein Kunstdünger eben. Kauft man am besten ab China:
https://german.alibaba.com/Popular/CN_china-sodium-nitrate-Trade.html
Unter 500 $ die Tonne, 10 Tonnen wären wohl ausreichend für so eine Explosion. Haben die wohl nicht gewusst, dass man sowas nicht lagern sollte.

Nicht Sicher
04.08.2020, 19:22
Etwas Aufklärung. Es soll ein Lager mit Sprengstoff gewesen sein.

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/105179-beirut-explosion-in-lager-mit-beschlagnahmter-munition/


Wer lagert sowas in einer Großstadt?

Das ist typisch für solche Länder, dass man es dort mit den Sicherheitsvorkehrungen nicht so genau nimmt. Ist doch nur was für andere, für Idioten die sich einen riesigen Aufwand bei der sachgerechten Lagerung in weit verteilten Bunkern machen. Wir sind da halt schlauer, wir packen einfach einige Hundert oder Tausend Tonnen in ein einziges Lagerhaus in der Stadt! Sparen uns gegenüber den Idioten jede Menge Geld und Zeit. Wobei es solche Geschichten auch hier in Europa gab. Man hat daraus aber gelernt, es extra untersucht und Sicherheitsvorschriften erlassen.

DeRu
04.08.2020, 19:22
Ich denke Israel steckt dahinter.

Leibniz
04.08.2020, 19:22
Sicherlich lagerten dort Terror-Chaoten ein wenig Sprengstoff, die wollten wohl mal wieder ein wenig zündeln z.B. an der Grenze zu Israel.
Das war auch mein erster Gedanke. Statt ihre Länder und Wirtschaft vernünftig aufzubauen, haben sie nichts besseres zu tun als mit Sprengstoff und Waffen zu hantieren.

sunbeam
04.08.2020, 19:23
Das war auch mein erster Gedanke. Statt ihre Länder und Wirtschaft vernünftig aufzubauen, haben sie nichts besseres zu tun als mit Sprengstoff und Waffen zu hantieren.

Wenn es so gewesen ist, ging das ja mal gründlich in die Hose...mein lieber Scholli.

herberger
04.08.2020, 19:24
Was qualifiziert dich denn? Hattest du wenigstens die Grundlagen der Chemie in der Schule?:D

Ich habe dir ja ein Video eingestellt, wo genau das von der BAM untersucht wurde. Welche Mischungen sind bei welcher Lagerart und Menge in welcher Form gefährlich? Im Internet findet sich sogar eine PDF zur Auswertung der Versuche. Wie sie gezündet wurden, wie es sich mit dem Druck und der Temperatur in verschiedenen Stellen am Container über die Zeit entwickelt.

Und wenn du da Tonnen, im Extremfall können es hunderte und Tausende Tonnen sein, dicht an dicht gepackt hast, explodiert es auch so richtig. Hier sind es fast 9t "Wasserfälle", die chemisch gesehen eigentlich schon fast ein Blitzknallsatz sind, aber im extrem grobe Korngrößen haben, um eben den Abbrand langsam zu machen. Funktioniert nur nicht mehr, wenn du da Tonnen dicht an dich gepackt hast, dazu noch in einem Stahlcontainer, der wie bei einer Rohrbombe als Verdämmung wirkt.


https://www.youtube.com/watch?v=1cBrB9T8BTY

Von daher: Was sollen diese weit hergeholten Spekulationen, wo man auf den Aufnahmen den Abbrand von Feuerwerk sogar sieht?

Wenn wenn bei Feuerwerkskörper, bei Sprengstoff gibt es viel weniger wenns!

Merkelraute
04.08.2020, 19:28
Krasse Explosion. Weiß man schon ob es ein Unfall war, evtl. eine Fabrik oder so, oder ob es ein Anschlag war? Die Druckwelle muss ja gigantisch gewesen sein!
Wie einer in einem Tianjinvideo geschrieben hat::D

Hey guys let's put the cyanide barrels right next to the 800 tons of ammonium nitrate. You know, for safety.

https://www.youtube.com/watch?v=fPEB4nG6jJI

Bestmann
04.08.2020, 19:30
Demnächst auch in Ihrer Stadt!



Eintritt frei!

Bei derartigen Explosionen ,denke Ich an Algier und Orane 1962/1963 als die OAS zur Höchstform auflief .
Mit Täglich Hunderten Toter und Verwundeter .
Gruß Bestmann .Organisation de l'armée secrète - Wikiwand (https://www.wikiwand.com/de/Organisation_de_l%E2%80%99arm%C3%A9e_secr%C3%A8te)

Neu
04.08.2020, 19:34
Das ist typisch für solche Länder, dass man es dort mit den Sicherheitsvorkehrungen nicht so genau nimmt. Ist doch nur was für andere, für Idioten die sich einen riesigen Aufwand bei der sachgerechten Lagerung in weit verteilten Bunkern machen. Wir sind da halt schlauer, wir packen einfach einige Hundert oder Tausend Tonnen in ein einziges Lagerhaus in der Stadt! Sparen uns gegenüber den Idioten jede Menge Geld und Zeit. Wobei es solche Geschichten auch hier in Europa gab. Man hat daraus aber gelernt, es extra untersucht und Sicherheitsvorschriften erlassen.
Mir ist mal ein Fässchen mit Hydrosulfit (Färberei) abgebrannt. Waren nur etwa 35 Kg, war aber trotzdem nicht lustig, als die Feuerwehr das dann löschte. Vor allem die Zeit danach, da gings um Lagern, Gefährlichkeit, .... Das Fässchen und Löschen mit vielleicht 500 € war spottbillig; der Lagerraum mit getrennten Kammern (wir hatten ja auch H2O2 und sowas) kostete dann mit der Abwasseranlage ein Vermögen. Am besten garnicht lagern, und wenn, dann flüssig, mit Wasser verdünnt.
Und dann nur gaaanz kleine Mengen!

sunbeam
04.08.2020, 19:34
Wie einer in einem Tianjinvideo geschrieben hat::D


https://www.youtube.com/watch?v=fPEB4nG6jJI

Wahrscheinlich. Krass.

Nicht Sicher
04.08.2020, 19:38
Wenn wenn bei Feuerwerkskörper, bei Sprengstoff gibt es viel weniger wenns!

Dafür gibt es halt Sicherheitsvorschriften, damit diese "Wenns" nicht zusammen kommen in einer großen Massenexplosion.

marion
04.08.2020, 19:40
hier gibts ne schöne Liste der größten konventionellen Explosionen, vor Jahren gabs da auch mal eine Doku bei einem Dokusender

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_k%C3%BCnstlichen,_nich tnuklearen_Explosionen

Neu
04.08.2020, 19:42
Dafür gibt es halt Sicherheitsvorschriften, damit diese "Wenns" nicht zusammen kommen in einer großen Massenexplosion.
Man hat die Stickstoffexplosionen noch nie in den Griff bekommen. Damals gingen sogar in Frankfurt noch die Scheiben kaputt, das Werk stand in Mannheim:
https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer_Stickstoffwerkes

Danach hat man das Werk in Frankreich aufgebaut. Hat auch geknallt. In Bejing hats dann auch mal geknallt.

Stickstoff ist nicht händelbar. Ein Restrisiko bleibt.

Shahirrim
04.08.2020, 19:43
Das ist typisch für solche Länder, dass man es dort mit den Sicherheitsvorkehrungen nicht so genau nimmt. Ist doch nur was für andere, für Idioten die sich einen riesigen Aufwand bei der sachgerechten Lagerung in weit verteilten Bunkern machen. Wir sind da halt schlauer, wir packen einfach einige Hundert oder Tausend Tonnen in ein einziges Lagerhaus in der Stadt! Sparen uns gegenüber den Idioten jede Menge Geld und Zeit. Wobei es solche Geschichten auch hier in Europa gab. Man hat daraus aber gelernt, es extra untersucht und Sicherheitsvorschriften erlassen.

Naja, ich erinnere an Holland, welches damals, als das geschah, noch weit weniger umgevolkt war. Kann also auch in den auf Sicherheit ausgelegten westlichen Staaten passieren.


https://www.youtube.com/watch?v=4QCp334oCLc

Blackbyrd
04.08.2020, 19:51
Beirut liegt von allen Grenzen des Libanons so weit entfernt, wie kaum ein anderer Ort im Land.

Das mag sein, aber die schwere Explosion soll im Hafen stattgefunden haben. Mit anderen Worten, Sprengstoff per Schiff, unqualifiziertes entladen eines Schiffes und bumm.

Nicht Sicher
04.08.2020, 20:06
Naja, ich erinnere an Holland, welches damals, als das geschah, noch weit weniger umgevolkt war. Kann also auch in den auf Sicherheit ausgelegten westlichen Staaten passieren.


https://www.youtube.com/watch?v=4QCp334oCLc

Ja, weiß ich. Die oben von mir eingestellten Versuche der BAM wurden ja gerade wegen Enschede und Co. durchgeführt. Ist ja auch schon 20 Jahre her.

MorganLeFay
04.08.2020, 21:42
Ich finde, es sieht erst nach Feuerwerk, dann nach was ernsthaftem aus, wie der Dünger.

Am Anfang sind “Funken” und Feuerwerk, und dann kam der richtige Bumm.
Terroristen können sowas eher nicht, das war Inkompetenz.

Und sorry für’s Crossposting.

Reiner Zufall
04.08.2020, 22:00
Das mag sein, aber die schwere Explosion soll im Hafen stattgefunden haben. Mit anderen Worten, Sprengstoff per Schiff, unqualifiziertes entladen eines Schiffes und bumm.

Das halte ich für ein Gerücht!

Es ist doch bekannt, wer im Libanon speziell Beirut seit Jahrzehnten bombt und terrorisiert!

Reiner Zufall,
dass gleich eine Erklärung folgte:
"Aber ein hochrangiger israelischer Beamter hat der BBC gesagt, dass "Israel keine Verbindung zur Explosion in Beirut hat"."
https://www.bbc.com/news/world-middle-east-53656220

Klopperhorst
04.08.2020, 22:20
hier gibts ne schöne Liste der größten konventionellen Explosionen, vor Jahren gabs da auch mal eine Doku bei einem Dokusender

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_k%C3%BCnstlichen,_nich tnuklearen_Explosionen

1 Tonne TNT hat den schönsten Krater gemacht. Guter Mutterboden übrigens.

---

KatII
04.08.2020, 22:22
Das Epizentrum sieht echt übel aus.
https://9gag.com/gag/a0NoYPn
'https://9gag.com/gag/a0NoYPn

KatII
04.08.2020, 22:28
https://9gag.com/gag/a43nLpy
'https://9gag.com/gag/a43nLpy

KatII
04.08.2020, 22:35
https://9gag.com/gag/aoPWjRn
'https://9gag.com/gag/aoPWjRn

KatII
04.08.2020, 22:38
Die Schockwelle soll auf Zypern deutlich zu spüren gewesen sein.

KatII
04.08.2020, 22:40
https://9gag.com/gag/an4OB1z
'https://9gag.com/gag/an4OB1z

bicip
04.08.2020, 22:50
Schrecklich! Kein Mensch hat verdient, unter solchen Umständen zu sterben.

Panther
04.08.2020, 22:52
Wie schon jemand hier schrieb, haben die Typen wahrscheinlich Ammoniumnitrat in Fässern dort gelagert.
Schwer zu sagen wieviel. Ich würde sagen das es um die 5-10 Tonnen gewesen sein müssen, oder sogar weit weniger.
Ammoniumnitrat hat die halbe Sprengkraft von TNT.


https://www.youtube.com/watch?v=jzDC3iKbTzY

Minimalphilosoph
04.08.2020, 22:58
Schrecklich! Kein Mensch hat verdient, unter solchen Umständen zu sterben.

Unter welchen Umständen hat ein Mensch denn verdient zu sterben??

Achso, das war "Betroffenheit".

Viscera
04.08.2020, 23:06
Ach du scheisse...

Panther
04.08.2020, 23:07
Düngemittelfabrik


https://www.youtube.com/watch?v=JTVUA-jJ11I&feature=emb_rel_end

In Beirut sind da bestimmt gut und gerne 20 Tonnen Ammoniumnitrat in die Luft geflogen.

Cruithne
04.08.2020, 23:09
Haltet mich für verrückt, ich glaube an eine ganz absurde Verschwörungstheorie... nämlich dass das gar kein Anschlag, sondern einfach nur ein ganz schlimmer Unfall gewesen sein könnte...

KatII
04.08.2020, 23:21
https://9gag.com/gag/aYyGwYm
'https://9gag.com/gag/aYyGwYm

Flaschengeist
04.08.2020, 23:39
https://9gag.com/gag/aYyGwYm
'https://9gag.com/gag/aYyGwYm


Da stelle ich mir die Frage, wie der Filmer und die Aufnahme "überlebt" haben. Der scheint ja unmittelbar im Epizentrum gefilmt zu haben, ich tippe mal die erste, kleinere Explosion. Die kurz darauf folgende große Explosion dürfte er kaum überlebt haben. Oder hat das Cornjung gefilmt?

marion
05.08.2020, 07:11
es sollen 3000t Ammoniumnitrat gewesen sein, völlig ohne Sicherheitsmassnahmen seit Jahren dort gelagert

Lykurg
05.08.2020, 07:15
Nicht, dass irgendwelche Libanesen geplatzt sind. Wäre ein tragischer Verlust für die Menschheit

Blackbyrd
05.08.2020, 07:25
Nun ist das Gejammer im Libanon natürlich sehr groß, da das Land u.a. an einem wirtschaftlichen Tief angekommen ist.

Da wird man natürlich einen Schuldigen such und finden müssen. Nur, wer bunkert so einen explosiven Stoff relativ ungesichert und das schon seit Jahren? Westliches Militär und westliche Staaten kann man wohl ausschließen. Ich tippe einmal, dass da nun vieles unter dem Teppich gekehrt wird, kann man doch die libanesischen "Sch(m)utzmächte", also die diversen Terror-Chaoten, nicht an den Pranger stellen.

Bruddler
05.08.2020, 07:26
Es könnte auch im Hafen ein Lagerhaus mit Sprengstoff in die Luft geflogen sein.


Es könnte nicht, es war auch so. :hi:

Blackbyrd
05.08.2020, 07:28
Das halte ich für ein Gerücht!

Es ist doch bekannt, wer im Libanon speziell Beirut seit Jahrzehnten bombt und terrorisiert!

Reiner Zufall,
dass gleich eine Erklärung folgte:
"Aber ein hochrangiger israelischer Beamter hat der BBC gesagt, dass "Israel keine Verbindung zur Explosion in Beirut hat"."
https://www.bbc.com/news/world-middle-east-53656220




Klar, dieser hochbrisante Sprengstoff lagerte ja bekannterweise schon jahrelang in Beirut und das ist kein Gerücht.

marion
05.08.2020, 07:29
Nun ist das Gejammer im Libanon natürlich sehr groß, da das Land u.a. an einem wirtschaftlichen Tief angekommen ist.

Da wird man natürlich einen Schuldigen such und finden müssen. Nur, wer bunkert so einen explosiven Stoff relativ ungesichert und das schon seit Jahren? Westliches Militär und westliche Staaten kann man wohl ausschließen. Ich tippe einmal, dass da nun vieles unter dem Teppich gekehrt wird, kann man doch die libanesischen "Sch(m)utzmächte", also die diversen Terror-Chaoten, nicht an den Pranger stellen.

in Südländern schert man sich nicht sonderlich um Vorschriften & Gesetze, jetzt haben die aber wenigstens wieder etwas Arbeit

Lykurg
05.08.2020, 07:31
Nun ist das Gejammer im Libanon natürlich sehr groß, da das Land u.a. an einem wirtschaftlichen Tief angekommen ist.

Da wird man natürlich einen Schuldigen such und finden müssen. Nur, wer bunkert so einen explosiven Stoff relativ ungesichert und das schon seit Jahren? Westliches Militär und westliche Staaten kann man wohl ausschließen. Ich tippe einmal, dass da nun vieles unter dem Teppich gekehrt wird, kann man doch die libanesischen "Sch(m)utzmächte", also die diversen Terror-Chaoten, nicht an den Pranger stellen.

Naja, Munitionslager explodieren in letzter Zeit nicht nur in Arabistan. Auch den Russen sind zahlreiche teils sehr wichtige und große Lager um die Ohren geflogen. Im Irak sind bei Ami-Stützpunkten ebenfalls die Munitionsvorräte hochgegangen usw.

Eridani
05.08.2020, 07:32
Soll eine Feuerwerksfabrik gewesen sein. Dennoch erst mal abwarten.

Es waren unzählige Tonnen von Ammoniumnitrat!


Chemische EigenschaftenBeim Erhitzen (T> 170 °C) zerfällt Ammoniumnitrat gemäß der Gleichung[11] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-HoWi_01-11)
in Wasser (https://de.wikipedia.org/wiki/Wasser) und Lachgas (https://de.wikipedia.org/wiki/Lachgas). Durch starke Initialzündung (https://de.wikipedia.org/wiki/Initialz%C3%BCndung) zerfällt es folgendermaßen:
Das Stickstoffatom des Nitrat-Ions NO3− (Oxidationsstufe (https://de.wikipedia.org/wiki/Oxidationsstufe) +V) oxidiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Oxidation) dabei das Stickstoffatom des Ammonium-Ions NH4+ (Oxidationsstufe −III), so dass sich am Ende, im N2-Molekül, beide Stickstoffatome (https://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoff) auf gleicher Oxidationsstufe (hier 0) befinden. Reaktionen dieser Art, bei denen Atome andere Atome desselben Elements oxidieren und dabei selbst reduziert werden, so dass sich am Ende alle auf gleicher Oxidationsstufe befinden, heißen Komproportionierungen (https://de.wikipedia.org/wiki/Komproportionierung).
Der explosionsartige Übergang vom Feststoff (NH4NO3) zu ausnahmslos gasförmigen Produkten (H2O, N2 und O2) dieser Reaktion erklärt die hohe Sprengkraft des Ammoniumnitrats: Mit etwa 980 l/kg[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6) besitzt es eines der höchsten spezifischen Schwadenvolumen (https://de.wikipedia.org/wiki/Sprengstoff#Spezifisches_Schwadenvolumen_(Normalga svolumen)), und kalkuliert man auch noch seine Dichte mit ein, ergibt sich ein sogar noch höheres Verhältnis (Schwadenvolumen/Sprengstoffvolumen). Weitere wichtige Explosionskennzahlen sind:


Explosionswärme (https://de.wikipedia.org/wiki/Explosionsw%C3%A4rme): 2625 kJ·kg−1.[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6)
Detonationsgeschwindigkeit (https://de.wikipedia.org/wiki/Detonationsgeschwindigkeit): 2500 m·s−1 bei einer Dichte von 1,4 g·cm−3[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6)
Bleiblockausbauchung (https://de.wikipedia.org/wiki/Bleiblockausbauchung): 180 cm3/10 g.[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6)
Schlagempfindlichkeit (https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagempfindlichkeit): 49 N·m[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6)
Reibempfindlichkeit (https://de.wikipedia.org/wiki/Reibempfindlichkeit): Bis 353 N Stiftbelastung keine Reaktion[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6)
Stahlhülsentest (https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlh%C3%BClsentest): Grenzdurchmesser 1,0 cm.[6] (https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#cite_note-Explosivstoffe-6)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat

Blackbyrd
05.08.2020, 07:38
Nun ist das Gejammer im Libanon natürlich sehr groß, da das Land u.a. an einem wirtschaftlichen Tief angekommen ist.

Da wird man natürlich einen Schuldigen such und finden müssen. Nur, wer bunkert so einen explosiven Stoff relativ ungesichert und das schon seit Jahren? Westliches Militär und westliche Staaten kann man wohl ausschließen. Ich tippe einmal, dass da nun vieles unter dem Teppich gekehrt wird, kann man doch die libanesischen "Sch(m)utzmächte", also die diversen Terror-Chaoten, nicht an den Pranger stellen.


in Südländern schert man sich nicht sonderlich um Vorschriften & Gesetze, jetzt haben die aber wenigstens wieder etwas Arbeit


Nun, Arbeit gibt es nun reichlich, nur wer soll das bezahlen?

Im Libanon regiert seit Jahren die Terror-Gruppe der Hisbollah, die wiederum wird vom Iran und deren "Revolutionsgarde" militärisch unterstützt. Nun muss man nur noch 1 + 2 zusammenzählen, dann wird man wissen, wer diesen Schwachsinn in Beirut zu verantworten hat.

Blackbyrd
05.08.2020, 07:43
Naja, Munitionslager explodieren in letzter Zeit nicht nur in Arabistan. Auch den Russen sind zahlreiche teils sehr wichtige und große Lager um die Ohren geflogen. Im Irak sind bei Ami-Stützpunkten ebenfalls die Munitionsvorräte hochgegangen usw.

Der Mist in Beirut lagerte mind. 6 Jahre ungeschützt vor sich hin. Man kann nur immer wieder dafür beten, dass solche Länder, mit solchen terroristischen Verbindungen, nie in den Besitz von Atom-Waffen kommen.

Lykurg
05.08.2020, 07:52
Der Mist in Beirut lagerte mind. 6 Jahre ungeschützt vor sich hin. Man kann nur immer wieder dafür beten, dass solche Länder, mit solchen terroristischen Verbindungen, nie in den Besitz von Atom-Waffen kommen.

So lange die Dinger vor Ort hochgehen ist das doch okay :D

Bolle
05.08.2020, 07:52
Ich finde, es sieht erst nach Feuerwerk, dann nach was ernsthaftem aus, wie der Dünger.

Am Anfang sind “Funken” und Feuerwerk, und dann kam der richtige Bumm.
Terroristen können sowas eher nicht, das war Inkompetenz.

Und sorry für’s Crossposting.

So stellt sich das für mich auch dar! Minutenlanges Blitzen und ballern in einer Lagerhalle und plötzlich der große Bumms! Das hatte schon was von einer Atombombe! Wenn das stimmt mit ca. 2500t Ammoniumnitrat..........da möchte man nicht in der Nähe sein!

Lykurg
05.08.2020, 07:57
Putin führende Atombombenwissenschaftler haben aber auch vor kurzem die Kippe nicht richtig ausgemacht...:cool:


https://www.youtube.com/watch?v=W1dfD9GAa7o&t=4s


https://www.youtube.com/watch?v=N8FPBPmU59I

Blackbyrd
05.08.2020, 07:59
So lange die Dinger vor Ort hochgehen ist das doch okay :D

Das mag sein, aber man kann dann auch sagen, dass die wahren Schuldigen geschützt werden und zwar von den dortigen Terror-Chaoten.

Das Geschrei wäre doch bitteschön riesengroß, hätten westliche Staaten oder gar Israel ihre Finger im Spiel.

kiwi
05.08.2020, 08:08
Das mag sein, aber man kann dann auch sagen, dass die wahren Schuldigen geschützt werden und zwar von den dortigen Terror-Chaoten.

Das Geschrei wäre doch bitteschön riesengroß, hätten westliche Staaten oder gar Israel ihre Finger im Spiel.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_88343634/explosion-in-beirut-die-libanesen-brauchen-unsere-unterstuetzung.html

Des ERIKA hat Unterstützung zu gesagt - wir haben´s ja


Auf dem letzten Bild sieht man sehr schöne Bekleidung von Mann und Frau - so etwas hatte ich nach dem Krieg nicht anzuziehen.

Politikqualle
05.08.2020, 08:08
.… just ja genau : da hat einer ganze Arbeit geleistet :

... https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/kartemap-mega-explosionen-in-beirut--infografik-72226132/1,w=894,q=low,c=0.bild.gif ….

Lykurg
05.08.2020, 08:12
Das mag sein, aber man kann dann auch sagen, dass die wahren Schuldigen geschützt werden und zwar von den dortigen Terror-Chaoten.

Das Geschrei wäre doch bitteschön riesengroß, hätten westliche Staaten oder gar Israel ihre Finger im Spiel.

Das wird eh niemand erfahren. was die Ursache war

Politikqualle
05.08.2020, 08:12
Des ERIKA hat Unterstützung zu gesagt - wir haben´s ja .. soll jetzt heißen was ?? .. wenn da Waffen und Munition der Hisbollah in die Luft geflogen sind , soll Deutschland die ersetzen ? ..

Politikqualle
05.08.2020, 08:14
Das wird eh niemand erfahren. was die Ursache war .. doch , da hat er wohl eine brennende Zigarette achtlos in den Eimer mit Ammoniumnitrat geworfen .. buuummm hats gemacht ..

Blackbyrd
05.08.2020, 08:22
https://www.t-online.de/nachrichten/id_88343634/explosion-in-beirut-die-libanesen-brauchen-unsere-unterstuetzung.html

Des ERIKA hat Unterstützung zu gesagt - wir haben´s ja


Auf dem letzten Bild sieht man sehr schöne Bekleidung von Mann und Frau - so etwas hatte ich nach dem Krieg nicht anzuziehen.

Klar, für Staaten/Länder die mit Terror-Chaoten zusammenarbeiten d.h. mit der Hisbollah oder mit den iranischen Revolutionsgarden, ist immer Geld vorhanden. Sicherlich werden auch in Kürze Gelder aus Deutschland und der EU für den Wideraufbau fließen. :kotz:

kiwi
05.08.2020, 08:26
Klar, für Staaten/Länder die mit Terror-Chaoten zusammenarbeiten d.h. mit der Hisbollah oder mit den iranischen Revolutionsgarden, ist immer Geld vorhanden. Sicherlich werden auch in Kürze Gelder aus Deutschland und der EU für den Wideraufbau fließen. :kotz:

Sicherlich werden auch in Kürze Gelder aus Deutschland und der EU für den Wideraufbau fließen.

..und das wird zum größten Teil von denen eingeheimst die so wie so schon am vollen Fressnapf sitzen.

Neu
05.08.2020, 08:29
es sollen 3000t Ammoniumnitrat gewesen sein, völlig ohne Sicherheitsmassnahmen seit Jahren dort gelagert
Schon vorstellbar, dass es 3000 t gewesen sind. Daraus kann man vorzüglich auch 3000 Bomben bauen. Dass es mal plötzlich im Lagerhaus brennen könnte, und sich das Ganze von selbst vernichtet, kommt einem Militär niemals in den Sinn. Sicherheitsmassnahmen gibt es nur eine einzige: Sowas in einem völlig menschenleeren Gebiet lagern. Chemikalien dieser Art können auch durch Selbstentzündung hochgehen.

Jedenfalls gibts jetzt 3000 Tonnen Sprengstoff für 3000 Bomben weniger, und man hat vielleicht auch gelernt, dass Bomben auch mal im eigenen Land hochgehen können. Eine solche Menge davon am Rande einer Stadt zu lagern ist eben Unwissenheit über die Gefahren, die davon ausgehen. Es sollen ja nur "andere" in die Luft gesprengt werden - wozu lagert man es sonst ein.

Bolle
05.08.2020, 08:43
Wer weiß, wer sich da alles schon bedient hat! Das Zeug gehörte wohl so richtig niemanden.......


Laut Ministerpräsident Diab waren 2750 Tonnen Ammoniumnitrat detoniert. Das Material sei seit sechs Jahren ohne Vorsichtsmaßnahmen in einem Lagerhaus untergebracht gewesen. Weshalb es explodierte, war ungewiss.
###
Der Stoff könnte von einem Frachtschiff stammen, dem libanesische Behörden laut Berichten im Jahr 2013 wegen verschiedener Mängel die Weiterfahrt untersagt hatten. Das Schiff war demnach von Georgien aus ins südafrikanische Mosambik unterwegs. Der Besatzung gingen dann Treibstoff und Proviant aus, der Inhaber gab das Schiff offenbar auf. Der Crew wurde nach einem juristischen Streit schließlich die Ausreise genehmigt. Das Schiff blieb zurück mit der gefährlichen Ladung, die in einem Lagerhaus untergebracht wurde.
###
Die Detonation in der Hafengegend war in großen Teilen der Stadt sowie in den Vororten zu spüren, wie zahlreiche Augenzeugen berichteten. Selbst in Zypern soll die Explosion gehört worden sein. Der jordanischen Erdbebenwarte zufolge soll die Erderschütterung einem Erdbeben der Stärke 5,4 auf der Richter-Skala gleichgekommen sein.

https://www.tagesspiegel.de/politik/beirut-wird-zur-katastrophen-stadt-was-nach-der-explosion-bekannt-ist-und-welche-fragen-offen-sind/26065896.html

SprecherZwo
05.08.2020, 08:50
Das wird eh niemand erfahren. was die Ursache war

Dahinter dürfte mit 100%iger Sicherheit Israel stecken.

Neu
05.08.2020, 08:51
Wer weiß, wer sich da alles schon bedient hat! Das Zeug gehörte wohl so richtig niemanden.......

https://www.tagesspiegel.de/politik/beirut-wird-zur-katastrophen-stadt-was-nach-der-explosion-bekannt-ist-und-welche-fragen-offen-sind/26065896.html
Was für eine Ausrede. Niemals wird einem Schiff die Weiterreise verweigert; die sind normalerweise froh, wenn es weg ist. Man legt sowas wegen Zollvergehens an die Kette, das habe ich auch schon miterlebt; allerdings draußen, nicht im Hafen. Eine Yacht gabs mal in Saint Tropez zu bestaunen, die an der Kette lag.
Wer Ammoniumnitrat einlagert, in diesen Ländern, weiß ganz genau, was man damit machen kann, und wozu man das verwendet.

Blackbyrd
05.08.2020, 08:52
Wer weiß, wer sich da alles schon bedient hat! Das Zeug gehörte wohl so richtig niemanden.......



https://www.tagesspiegel.de/politik/beirut-wird-zur-katastrophen-stadt-was-nach-der-explosion-bekannt-ist-und-welche-fragen-offen-sind/26065896.html



So wird es wohl ausgehen d.h. dieser brisante Stoff wird wohl niemanden gehören (wollen). Mal sehen welche Ausreden der libanesische Staatspräsident, der mit Hilfe der Terror-Chaoten, der Hisbollah, an die Macht kam, vorlegen wird, hatte dieser ja großmundig versprochen die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Klopperhorst
05.08.2020, 08:58
Wer weiß, wer sich da alles schon bedient hat! Das Zeug gehörte wohl so richtig niemanden.......



https://www.tagesspiegel.de/politik/beirut-wird-zur-katastrophen-stadt-was-nach-der-explosion-bekannt-ist-und-welche-fragen-offen-sind/26065896.html

Orientalen eben. Solche Glaserei-Programme wirds in Zukunft hier auch vermehrt geben.

---

Neu
05.08.2020, 09:01
Orientalen eben. Solche Glaserei-Programme wirds in Zukunft hier auch vermehrt geben.
---
Man baut Fassbomben, Autobomben, Sprengstoffgürtel daraus. Auch Raketenbomben kann man daraus bauen. Die dreitausend Tonnen richten keine weiteren Schäden mehr an.

Neu
05.08.2020, 09:07
.. doch , da hat er wohl eine brennende Zigarette achtlos in den Eimer mit Ammoniumnitrat geworfen .. buuummm hats gemacht ..
Ich schätze, dass sich das Zeugs selbstentzündet hat. Einfach durch Lagern, Feuchtigkeit, die da eindingt; andere Chemikalien, die auch da gelagert waren und "unverträglich" sind, ... Das Zeug ist eben nicht auf Dauer lagerbar.

Bolle
05.08.2020, 09:14
Ich schätze, dass sich das Zeugs selbstentzündet hat. Einfach durch Lagern, Feuchtigkeit, die da eindingt; andere Chemikalien, die auch da gelagert waren und "unverträglich" sind, ... Das Zeug ist eben nicht auf Dauer lagerbar.

In der Lagerhalle hat es vor der großen Explosion einen minutenlangen Brand mit vielen kleinen Explosionen gegeben, wahrscheinlich Feuerwerkskörper.


https://www.youtube.com/watch?v=Mvx7v11whTM


https://www.youtube.com/watch?v=HN66C_x5DQw

Maitre
05.08.2020, 09:27
Krasse Explosion. Weiß man schon ob es ein Unfall war, evtl. eine Fabrik oder so, oder ob es ein Anschlag war? Die Druckwelle muss ja gigantisch gewesen sein!

Das haut richtig rein. Hier das Ergebnis von 2,5t Ammoniumnitrat, aufgewertet durch ein paar hundert Liter Nitromethan:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/cb/Oklahomacitybombing-DF-ST-98-01356.jpg/800px-Oklahomacitybombing-DF-ST-98-01356.jpg

Ausgelöst damals durch Timothy McVeigh. https://de.wikipedia.org/wiki/Bombenanschlag_auf_das_Murrah_Federal_Building_in_ Oklahoma_City

Wenn hier wirklich mehr als 2500 Tonnen Ammoniumnitrat umgesetzt haben, sind die gewaltigen Zerstörungen kein Wunder. Sollten tatsächlich nur 100 Menschen gestorben sein, kann man fast noch von Glück im Unglück reden. McVeighs Anschlag hat 168 Menschen getötet.

Ein weltweit übliches Düngemittel übrigens, dieses Ammoniumnitrat. Auch Anders Breivik nutzte es in seiner Autobombe. Soviel dazu, dass die bunte Republik davon träumt, Waffen und Explosivstoffe umfassend zu kontrollieren.

Fortuna
05.08.2020, 09:34
Orientalen eben. Solche Glaserei-Programme wirds in Zukunft hier auch vermehrt geben.

---


Beirut war mal das Paris des Nahen Ostens. Für viele Buntland-Blödel ist ja die Libanonisierung, bzw. Beirutisierung Europas und Buntlands ein Herzenswunsch.

Für die Kinder und Enkel dieser Idioten wird es bestimmt spaßig.

Fortuna
05.08.2020, 09:38
Sicherlich werden auch in Kürze Gelder aus Deutschland und der EU für den Wideraufbau fließen.

..und das wird zum größten Teil von denen eingeheimst die so wie so schon am vollen Fressnapf sitzen.

Deutzelan muß jetzt erst mal vorrangig die guten und frühen Renten der wohlhabenden Club-Mediterranée-Bürger mitfinanzieren. Die Arbeitsdödel scharren schon mit den Hufen um sich da nur recht fleißig "einzubringen".

Klopperhorst
05.08.2020, 09:41
Beirut war mal das Paris des Nahen Ostens. Für viele Buntland-Blödel ist ja die Libanonisierung, bzw. Beirutisierung Europas und Buntlands ein Herzenswunsch.

Für die Kinder und Enkel dieser Idioten wird es bestimmt spaßig.

Sie haben ziemlich fette Karren dort. So ein Clanleben ist schon nicht übel.

---

Klopperhorst
05.08.2020, 09:44
Das haut richtig rein. Hier das Ergebnis von 2,5t Ammoniumnitrat, aufgewertet durch ein paar hundert Liter Nitromethan:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/cb/Oklahomacitybombing-DF-ST-98-01356.jpg/800px-Oklahomacitybombing-DF-ST-98-01356.jpg

Ausgelöst damals durch Timothy McVeigh. https://de.wikipedia.org/wiki/Bombenanschlag_auf_das_Murrah_Federal_Building_in_ Oklahoma_City

Wenn hier wirklich mehr als 2500 Tonnen Ammoniumnitrat umgesetzt haben, sind die gewaltigen Zerstörungen kein Wunder. Sollten tatsächlich nur 100 Menschen gestorben sein, kann man fast noch von Glück im Unglück reden. McVeighs Anschlag hat 168 Menschen getötet.

Ein weltweit übliches Düngemittel übrigens, dieses Ammoniumnitrat. Auch Anders Breivik nutzte es in seiner Autobombe. Soviel dazu, dass die bunte Republik davon träumt, Waffen und Explosivstoffe umfassend zu kontrollieren.

Das war noch echte Wertarbeit.

---

Fortuna
05.08.2020, 09:47
Sie haben ziemlich fette Karren dort. So ein Clanleben ist schon nicht übel.

---


Jeder Clan braucht "Nutztiere". D.h. Leute die er ausbeuten und von deren Arbeitsleistung er leben und profitieren kann.

Der autochthone Buntland-Bonzenclan hat das nicht ganz kapiert und tritt die Bio-Deutschen in den Dreck. Der sägt sich den eigenen Ast ab und zerstört die eigene Basis.

Wollen mal hoffen, daß es in 20 Jahren noch genug willige Schafe und genug Fachkräfte gibt, die den Laden am Laufen halten und den Futtertrog füllen können.

Politikqualle
05.08.2020, 09:53
Beirut war mal das Paris des Nahen Ostens. Für viele Buntland-Blödel ist ja die Libanonisierung, bzw. Beirutisierung Europas und Buntlands ein Herzenswunsch.. .. und die Syrieanisierung kommt dazu incl. Damaskusierung .. :crazy:

Maitre
05.08.2020, 10:00
Das war noch echte Wertarbeit.

---

Naja, man kann auch hier fast von Glück reden, dass McVeigh nicht noch etwas cleverer war. Es erwischte "nur" das relativ freistehende Murrah Federal Building. In einer dieser zugebauten amerikanischen Innenstädte mit ihren Wolkenkratzern wären die Zerstörungen und Verlust von Menschenleben noch drastischer ausgefallen. Verwerflich bleibt es trotzdem. Ein Gebäude, das einen Kindergarten beherbergt, anzugreifen, finde ich noch besonders finster.

Klopperhorst
05.08.2020, 10:24
Naja, man kann auch hier fast von Glück reden, dass McVeigh nicht noch etwas cleverer war. Es erwischte "nur" das relativ freistehende Murrah Federal Building. In einer dieser zugebauten amerikanischen Innenstädte mit ihren Wolkenkratzern wären die Zerstörungen und Verlust von Menschenleben noch drastischer ausgefallen. Verwerflich bleibt es trotzdem. Ein Gebäude, das einen Kindergarten beherbergt, anzugreifen, finde ich noch besonders finster.

Er wollte aber dieses Behörden-Gebäude treffen. Insofern ein gelungener Anschlag.
Bei solchen Typen sind Kategorien wie "verwerflich" sinnlos, da sie sich ohnehin außerhalb eines moralischen Koordinatensystems bewegen.

---

KatII
05.08.2020, 11:15
https://9gag.com/gag/aj97A6w
'https://9gag.com/gag/aj97A6w

Neu
05.08.2020, 11:17
In der Lagerhalle hat es vor der großen Explosion einen minutenlangen Brand mit vielen kleinen Explosionen gegeben, wahrscheinlich Feuerwerkskörper.


https://www.youtube.com/watch?v=Mvx7v11whTM


https://www.youtube.com/watch?v=HN66C_x5DQw
Für mich sieht das nach brennendem Ammoniumnitrat aus. Wenn sowas erstmal brennt, - die Feuerwehr hat mein Fässchen mit Hydrosulfit mit richtig viel Wasser gelöscht. Aber das waren nur etwa 30 Kilogramm.

http://www.experimentalchemie.de/versuch-009.htm
http://www.unterrichtsmaterialien-chemie.uni-goettingen.de/material/7-8/V7-564.pdf

Bei mir wars auch nur Wasser, was den Brand auslöste.

Wiki schreibt dazu:
""Der Feststoff kann in fünf verschiedenen polymorphen Kristallformen vorliegen.
Mit der hygroskopischen Eigenschaft des Ammoniumnitrats ist eine starke Schmelzpunkterniedrigung verbunden.
Der Phasenübergang zwischen den Polymorphen IV und III bei 32,2 °C ist bei der Handhabung, aber auch bei der Lagerung der Substanz relevant. In Formulierungen für Düngemittel oder Sprengstoffe kann dieses Verhalten zu unerwünschten Änderungen der Morphologie und damit der Eigenschaften führen.""

Auf gut Deutsch: Wenn mans längere Zeit lagert, und sich da was auskristallisiert, entmischt, umkristallisiert, und dann Wasser dazu kommt, brennts halt, bis es knallt.

KatII
05.08.2020, 11:21
Hafenbecken bauen in Rekordzeit.

https://img-9gag-fun.9cache.com/photo/arVWbK6_700bwp.jpg

Politikqualle
05.08.2020, 11:24
Hafenbecken bauen in Rekordzeit. .. wir haben doch viele Libanesen in Deutschland , ab zurück mit diesen Leuten …

Lykurg
05.08.2020, 12:00
Dahinter dürfte mit 100%iger Sicherheit Israel stecken.

Denke ich auch. Und wenn die Araber nicht dumm und unfähig wären, dann hätten sie Israel längst nachhaltig als Gefahr ausgeschaltet

Differentialgeometer
05.08.2020, 12:08
Denke ich auch. Und wenn die Araber nicht dumm und unfähig wären, dann hätten sie Israel längst nachhaltig als Gefahr ausgeschaltet
Wie denn?! Die haben selbst Atomwaffen und werden durch Amerika geschützt....

BrüggeGent
05.08.2020, 12:10
Denke ich auch. Und wenn die Araber nicht dumm und unfähig wären, dann hätten sie Israel längst nachhaltig als Gefahr ausgeschaltet

Die Araber sollen Israel ausschalten? Die Araber sind faul und korrupt.Da haben die Israelis immer leichtes Spiel.Und die Iraner als Nichtaraber aber Moslems haben auch nur ein großes Maul und sonst nichts vorzuweisen.:cool:

HansMaier.
05.08.2020, 12:11
Der Mist in Beirut lagerte mind. 6 Jahre ungeschützt vor sich hin. Man kann nur immer wieder dafür beten, dass solche Länder, mit solchen terroristischen Verbindungen, nie in den Besitz von Atom-Waffen kommen.


Hochmut kommt vor dem Fall.:cool:

https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer_Stickstoffwerkes

Sowas haben auch schon Arier hingekriegt. Und im Übrigen wird das Zeug
in riesigen Massen als Stickstoffdünger verkauft. Entschärft als Kalkammonsalpeter. Auch in deinem Baumarkt.
MfG
H.Maier

Hay
05.08.2020, 12:12
Soll eine Feuerwerksfabrik gewesen sein. Dennoch erst mal abwarten.

Eine Feuerwehrsfabrik. Na klar! Könnte der Hafen vielleicht auch ein Waffenumschlagsplatz gewesen sein?

mathetes
05.08.2020, 12:12
Erhebliche Getreidereserven sollen bei der Explosion auch vernichtet worden sein und das wo der Libanon eh schon wirtschaftlich angeschlagen ist.

BrüggeGent
05.08.2020, 12:14
Wie denn?! Die haben selbst Atomwaffen und werden durch Amerika geschützt....

Höre ich da bei Dir Sympathien für eine Zerstörung Israels durch, die nur "leider" nicht möglich ist? Einmal Teppichbeter...immer Teppichbeter.:cool:

Hay
05.08.2020, 12:15
.. soll jetzt heißen was ?? .. wenn da Waffen und Munition der Hisbollah in die Luft geflogen sind , soll Deutschland die ersetzen ? ..

Werden Frau Merkel und Herr Mass mit Freuden machen.

Hay
05.08.2020, 12:16
So lange die Dinger vor Ort hochgehen ist das doch okay :D

Nein, weil nämlich Deutschland für die Schäden aufkommt.

Reiner Zufall
05.08.2020, 12:17
Das wird eh niemand erfahren. was die Ursache war

Da muß man sich aber nicht wundern!

Im Super-EU-Staat Niederlande, in der Stadt Enschede, gab es am 13. Mai 2000 ein ähnliches Unglück.

Die Druckwellen zerstören den Ortsteil Roombeek mit insgesamt fast 1.500 Wohnhäusern. 23 Menschen sterben, darunter auch vier Feuerwehrleute; 947 Personen wurden verletzt. Insgesamt explodierten 177 Tonnen Feuerwerkskörper. Bis in des Bayerischen Wald in rund 625 km Entfernung zu Enschede wurden 36 Minuten später die Druckwellen der schweren Explosionen registriert.

Bestrafung? Fehlanzeige.
https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_der_Feuerwerksfabrik_von_Enschede
Zwei „Manager“ bekamen nichts wg. der Toten, aber wegen der Nichteinhaltung von Sicherheitsbestimmungen wurden sie aber zu je sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt!!!
Nach mehreren Instanzen wurde de Vries aus Mangel an Beweisen vom Gerechtshof Arnheim am 12. Mai 2003 freigesprochen.
Danach klagte de Vries gegen den niederländischen Staat auf Haftentschädigung (https://de.wikipedia.org/wiki/Haftentsch%C3%A4digung) in Höhe von einer Million Euro. Der Gerechtshof Arnheim sprach ihm in dieser Sache am 3. Mai 2004 einen Schadensersatz in Höhe von 125.000 € zu.

Reiner Zufall,
dass die Verbrecher nicht nur im NO davonkommen werden…..

Maitre
05.08.2020, 12:18
Wie denn?! Die haben selbst Atomwaffen und werden durch Amerika geschützt....

Auch vor den Atomwaffen sind arabische Armeen besonders durch frappierende Inkompetenz aufgefallen. Allein die Versäumnisse und Fehler bei Luftabwehr, Aufklärung und Panzereinsatz füllen heute ganze Bücher.

Schlummifix
05.08.2020, 12:51
Ich habe die Fotos gesehen, das war vorher ein Shithole und ist hinterher ein Shithole,
wo ist jetzt der Unterschied ?

Nicht Sicher
05.08.2020, 13:01
Auch vor den Atomwaffen sind arabische Armeen besonders durch frappierende Inkompetenz aufgefallen. Allein die Versäumnisse und Fehler bei Luftabwehr, Aufklärung und Panzereinsatz füllen heute ganze Bücher.

Aktuellstes Beispiel: Der Abschuss der Passagiermaschine in Teheran. Die Besatzung des Tor-M1 wusste nicht, wie sie im Richtungswinkel ausgerichtet sind, wusste also auch nicht aus welcher Richtung die Passagíermaschine angeflogen kam. Was macht man da? Man schießt natürlich ...

Ich meine hier in diesem Strang habe ich die Übersetzung von einem iranischen Nachrichten-Artikel gelesen, wo das stand: https://defence.pk/pdf/threads/iranian-air-defense-systems.326173/page-299

Shahirrim
05.08.2020, 13:05
Ich habe die Fotos gesehen, das war vorher ein Shithole und ist hinterher ein Shithole,
wo ist jetzt der Unterschied ?

Der Libanon hat sich irgendwie durchgewurschtelt trotz aller Probleme. Jetzt, wo der Hafen zerstört ist, könnte ihm das den Rest geben.

Maitre
05.08.2020, 13:10
Aktuellstes Beispiel: Der Abschuss der Passagiermaschine in Teheran. Die Besatzung des Tor-M1 wusste nicht, wie sie im Richtungswinkel ausgerichtet sind, wusste also auch nicht aus welcher Richtung die Passagíermaschine angeflogen kam. Was macht man da? Man schießt natürlich ...

Ja, das zieht sich wie ein roter Faden. Lybische Luftabwehr während "El Dorado Canyon" ließ Radargeräte bis zu 6 Minuten abstrahlen (länger als 20 Sekunden ist normalerweise tödlich), sryische Luftabwehr stellt 1982 ihre Radargeräte in Tälern auf weil man das Ausheben von Latrinen auf Bergenscheute, jordanische Armee läßt sich 1967 ein Drittel ihres Centurion-Bestandes nahezu unbeschädigt abnehmen, syrische Armee ließ mobile Luftabwehrkomplexe über Monate am gleichen Ort stehen, syrische Luftwaffe greift im Bekaa-Tal in Gebieten ohne eigene Radarabdeckung an und so weiter und so fort. Die Liste ist nahezu unendlich.

Differentialgeometer
05.08.2020, 14:02
Höre ich da bei Dir Sympathien für eine Zerstörung Israels durch, die nur "leider" nicht möglich ist? Einmal Teppichbeter...immer Teppichbeter.:cool:
Das ist Deine Phantasie und nicht was ich meinte. Aber hol‘ Dir doch einen vor der Israelflagge runter; macht Dein Herr und Meister Drehhofer doch auch ständig.

marion
05.08.2020, 14:19
Hochmut kommt vor dem Fall.:cool:

https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer_Stickstoffwerkes

Sowas haben auch schon Arier hingekriegt. Und im Übrigen wird das Zeug
in riesigen Massen als Stickstoffdünger verkauft. Entschärft als Kalkammonsalpeter. Auch in deinem Baumarkt.
MfG
H.Maier

ich hatte damit vor vielen Dekaden damit zu, wir waren immer froh, wenn wir die Waggons leer hatten ( damit die Förderbänder (Eisenteile) das überlebten gabs in Abständen immer ein Dusche aus Diesel & Öl, heute unvorstellbar )

Politikqualle
05.08.2020, 14:44
Ich habe die Fotos gesehen, das war vorher ein Shithole und ist hinterher ein Shithole,
wo ist jetzt der Unterschied ? .. yes .. two shitholes .. :crazy:

Politikqualle
05.08.2020, 15:30
... https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/eine-gewaltige-explosion-zerstoerte-am-21-september-1921-das-basf-werk-in-oppau-201494179-72229532/4,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg ….

... 21. September 1921 BASF-Werk Oppau …

*** Basis für wertvollen Stickstoff-Dünger, der in der Natur nur sehr selten vorkommt. Für seine Erfindung erhielt der deutsche Fritz Haber (1868-1934) 1918 den Nobelpreis für Chemie. *****

KatII
05.08.2020, 15:32
https://9gag.com/gag/a8GA8o6
'https://9gag.com/gag/a8GA8o6

Politikqualle
05.08.2020, 15:42
.… BILD-Recherchen zeigen, wie die 2750 Tonnen Ammoniumnitrat in den Hafen von Beirut gelangt sein könnten, dass die dortige Zollbehörde bereits 2016 forderte, die gefährliche Fracht sofort zu entsorgen, und warum der zuständige Richter dieser Forderung nicht nachkam. …..

... https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-zoll-warnte-bereits-2016-dieses-schiff-brachte-den-tod-nach-beirut-201494313-72231806/5,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg ….

Zirrus
05.08.2020, 15:45
In diesen islamischen Ländern ist die Verantwortungslosigkeit zuhause und das wird sich nie ändern, weil es mit der Mentalität dieser Menschen dort zu tun hat.

Bruddler
05.08.2020, 15:54
In diesen islamischen Ländern ist die Verantwortungslosigkeit zuhause und das wird sich nie ändern, weil es mit der Mentalität dieser Menschen dort zu tun hat.

Alles, was in den islamischen Ländern passiert, ist ohnehin von Allah so gewollt. Da kannste nix gegen machen... :hzu:

Politikqualle
05.08.2020, 15:57
.. ein ganz kleines Loch hat es gegeben .. :crazy:

... https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bei-tageslicht-sind-die-verwuestungen-am-mittwochmorgen-zu-erkennen-201494049-72227406/7,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg …

Politikqualle
05.08.2020, 15:59
Alles, was in den islamischen Ländern passiert, ist ohnehin von Allah so gewollt. Da kannste nix gegen machen...
.. nach dem Motto , Allah wird schon dafür sorgen , daß uns nix passiert …

Myschkin
05.08.2020, 16:56
Die Hand Gottes züchtigt den Libanon.


Israel Hits Beirut with Nuclear Missile, Trump and Lebanese Govt. Confirm (continually updating)

Trump confirms this was a bombing, not an accident and is immediately scourged by pro-Israel press...starting with the Daily Beast.

”First explosion was caused by Gabriel anti ship missile of Israel. The second explosion was caused by Israeli Delilah missile from F16. Our country is in complete jeopardy with this lazy and corrupt regime.”

https://www.veteranstoday.com/2020/08/05/breaking-israel-nukes-beirut/

frundsberg
05.08.2020, 16:59
Die Hand Gottes züchtigt den Libanon.

https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-443-1.jpg


Israel, ein dämokratischer Staat, hat Beirut mit 2 Missiles bombardiert.


”First explosion was caused by Gabriel anti ship missile of Israel. The second explosion was caused by Israeli Delilah missile from F16. Our country is in complete jeopardy with this lazy and corrupt regime.”

Finch
05.08.2020, 17:03
Die Hand Gottes züchtigt den Libanon.


Daran habe ich auch gedacht, als ich das sah.

Wie sollte es auch anders sein? Sowas muss zwangsläufig ein Bombardement gewesen sein. Alles andere wäre zu langweilig.

autochthon
05.08.2020, 17:08
Wie sollte es auch anders sein? Sowas muss zwangsläufig ein Bombardement gewesen sein. Alles andere wäre zu langweilig.

Die Realität wäre zu komplex und verstiegen. Da bemüht man eben festgebrannte Schablonen.

herberger
05.08.2020, 17:10
Aus FB entnommen



Vor nicht allzu langer Zeit stellte eine Inspektion fest, dass es eine Lücke in der Südwand der Halle gibt, durch die sie leicht betreten werden kann. Man rief dann jemanden, um diesen Zugang zu schließen und diese Blitzbirne entschloss sich dann zu schweißen... "Der Funke entzündete Sprengstoffe, was wiederum zu einer Explosion von 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat führte, was 1.800 Tonnen TNT entspricht."


Schon mehr als nur interessant, was BBC Russia über den großen Knall berichtet. Unter anderem nämlich darüber, wie die 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat vom Schiff eines Russen namens Grechushkin in 2013 überhaupt nach Beirut kamen, dort beschlagnahmt wurden und seit sechs Jahren mitten im Hafen zur "Entsorgung" lagerten

Maitre
05.08.2020, 17:12
Wie sollte es auch anders sein? Sowas muss zwangsläufig ein Bombardement gewesen sein. Alles andere wäre zu langweilig.

Müsste ein gewaltiges Bombardement gewesen sein. So einen Krater kriegt man mit nicht nuklearen Waffen und vom Flugzeug abgeworfen eher nicht hin. Da gilt: Wenn es wie arabische Schlamperei aussieht, nach arabischer Schlamperei riecht und wie arabische Schlamperei klingt, wird es wohl arabische Schlamperei sein. Ammoniumnitrat wird ja in der BRD rechtlich zum Teil wie Sprengstoff behandelt.

Maitre
05.08.2020, 17:13
Aus FB entnommen

Wenn das stimmt, wäre derjenige natürlich ein schwer zu schlagender Kandidat für den Darwin Award.

Politikqualle
05.08.2020, 17:20
Aus FB entnommen
*** Man rief dann jemanden, um diesen Zugang zu schließen und diese Blitzbirne entschloss sich dann zu schweißen... ***
.. also wie es in den Nachrichten zu entnehmen ist , hat es dort gebrannt , die Feuerwehr war im Einsatz einen Brand zu löschen …

ich58
05.08.2020, 17:20
Müsste ein gewaltiges Bombardement gewesen sein. So einen Krater kriegt man mit nicht nuklearen Waffen und vom Flugzeug abgeworfen eher nicht hin. Da gilt: Wenn es wie arabische Schlamperei aussieht, nach arabischer Schlamperei riecht und wie arabische Schlamperei klingt, wird es wohl arabische Schlamperei sein. Ammoniumnitrat wird ja in der BRD rechtlich zum Teil wie Sprengstoff behandelt.
Da waren eben Fachkräfte am Werk, die haben nur eine Probe ihres Könnens abgegeben. Wird Zeit die nach Deutschland zu holen.

Flaschengeist
05.08.2020, 17:23
Müsste ein gewaltiges Bombardement gewesen sein. So einen Krater kriegt man mit nicht nuklearen Waffen und vom Flugzeug abgeworfen eher nicht hin. Da gilt: Wenn es wie arabische Schlamperei aussieht, nach arabischer Schlamperei riecht und wie arabische Schlamperei klingt, wird es wohl arabische Schlamperei sein. Ammoniumnitrat wird ja in der BRD rechtlich zum Teil wie Sprengstoff behandelt.
Was die westliche Welt mit modernsten Atom-Bomben nicht hinbekommen soll, kriegen ein paar doofe Araber mit alten Dünger hingeschlampt? Das passt weder in die eine noch in die andere Richtung. PS: ich hab schon größere Krater gesehen.

Maitre
05.08.2020, 17:24
Da waren eben Fachkräfte am Werk, die haben nur eine Probe ihres Könnens abgegeben. Wird Zeit die nach Deutschland zu holen.

Ja, mindestens. So ein Krater, im Inland verursacht, würde einen guten Badesee abgeben. Und die schaffen das, ohne wochen- oder monatelang Bagger, Radlader und LKW einzusetzen. Die legen so einen See in Sekundenbruchteilen an! Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich!

Nicht Sicher
05.08.2020, 17:25
Die Hand Gottes züchtigt den Libanon.

Für diese Spinner von Veteranstoday ist jede große Explosion ein zionistischer Atomschlag.:D Manchmal sogar eine Neutronenbombe, wie damals beim Waffenlager in Jemen.

Maitre
05.08.2020, 17:27
Was die westliche Welt mit modernsten Atom-Bomben nicht hinbekommen sollen, kriegen ein paar doofe Araber mit alten Dünger hingeschlampt? Das passt weder in die eine noch in die andere Richtung.

Mit Atombomben kriegt man so einen Krater schon hin. Das würde man aber wegen der Strahlung nicht vertuschen können. Aber schau dir doch mal Vergleichsbilder an. Ein paar Seiten zurück habe ich ein Bild vom Oklahoma Anschlag gepostet. Da waren nur 2,5t Ammoniumnitrat beteiligt. Und auch in Deutschland gab es schon so einen Krater:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Oppau_Explosion_1921.JPG

https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer_Stickstoffwerkes

Nur ist das halt vor 100 Jahren passiert. Da wusste man es noch nicht unbedingt besser. Heute sollte man es schon wissen.

Politikqualle
05.08.2020, 17:28
Was die westliche Welt mit modernsten Atom-Bomben nicht hinbekommen soll, kriegen ein paar doofe Araber mit alten Dünger hingeschlampt? Das passt weder in die eine noch in die andere Richtung.
.. na ja die Araber müßten eigentlich gewarnt gewesen sein , denn Explosionen und Zerstörungen durch Ammoniumnitrat hat es schon viele gegeben .. in Germany gibt es ganz strenge Sicherheitsauflagen ..

Politikqualle
05.08.2020, 17:30
Nur ist das halt vor 100 Jahren passiert. Da wusste man es noch nicht unbedingt besser. Heute sollte man es schon wissen.
.. ist ja bekannt :
... ... 21. September 1921 BASF-Werk Oppau …

*** Basis für wertvollen Stickstoff-Dünger, der in der Natur nur sehr selten vorkommt. Für seine Erfindung erhielt der deutsche Fritz Haber (1868-1934) 1918 den Nobelpreis für Chemie. *****

frundsberg
05.08.2020, 17:33
Mit Atombomben kriegt man so einen Krater schon hin. Das würde man aber wegen der Strahlung nicht vertuschen können. Aber schau dir doch mal Vergleichsbilder an. Ein paar Seiten zurück habe ich ein Bild vom Oklahoma Anschlag gepostet. Da waren nur 2,5t Ammoniumnitrat beteiligt. Und auch in Deutschland gab es schon so einen Krater:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Oppau_Explosion_1921.JPG

https://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer_Stickstoffwerkes

Nur ist das halt vor 100 Jahren passiert. Da wusste man es noch nicht unbedingt besser. Heute sollte man es schon wissen.

https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-443-1.jpg


Israel, ein dämokratischer Staat, hat Beirut mit 2 Missiles bombardiert.


”First explosion was caused by Gabriel anti ship missile of Israel. The second explosion was caused by Israeli Delilah missile from F16. Our country is in complete jeopardy with this lazy and corrupt regime.”


VT: A general in the Lebanese Army reports that Israel dropped a tactical nuclear weapon on the port of Beirut today. He reports that this was done to collapse the current political regime there and revolt against Hezbollah.

https://www.veteranstoday.com/2020/08/05/breaking-israel-nukes-beirut/

frundsberg
05.08.2020, 17:34
Die Realität wäre zu komplex und verstiegen. Da bemüht man eben festgebrannte Schablonen.

Du hast dir doch schon beim Covid-19 die Finger verbrannt, als ich vom Impfen sprach.
Du bist schon einer. Die wahre Welt ist nicht nach jedermanns Geschmack.


https://pbs.twimg.com/card_img/1290646055806263299/TmGHrZIe?format=jpg&name=small


Netanyahu said “will do what is necessary in order to defend ourselves”. An obvious warning to Hezbollah, and this explains the explosions in #Beirut
Netanyahu warns Hezbollah amid high tensions along northern border Following thwarted attempt to plant explosives on Golan border, PM says Israel's foes should know 'we will do what is necessary in order to defend ourselves'
timesofisrael.com

The weapon was 6 kilotons TNT. That report now:

“Getting reports from Beirut, a tactical miniature nuclear bomb has been used to attack the port, nuclear experts and researchers have randomly pointed out to the reacted particles in the fire ball.


Die kommenden Krebstoten in Beirut werden die Corona-Toten in ganz D. um ein Vielfaches übersteigen.

Merke: Nur Dämokratien setzten jemals nukleare Waffen gegen Zivilstädte ein, 1945 in Japan. 2020 in Beirut.

Politikqualle
05.08.2020, 17:36
... Tausende Tonnen Ammoniumnitrat am UnglücksortMinisterpräsident Hassan Diab sagte, im Hafen der Stadt seien mehr als 2.700 Tonnen Ammonium-Nitrat explodiert. Der Stoff sei vor sechs Jahren beschlagnahmt und seitdem ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen gelagert worden. Das sei "unvertretbar" gewesen. Weshalb es zur Explosion kam, ist jedoch noch unklar. Hinweise auf einen Anschlag oder einen Sabotage-Akt gibt es bisher nicht.

Ammoniumnitrat kann bei höheren Temperaturen (https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/was-ist-ammoniumnitrat-100.html) detonieren. Die Substanz dient unter anderem als Raketenantrieb, wird aber vor allem in der Düngemittel-Herstellung eingesetzt (https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/chronik-ungluecke-ammoniumnitrat-100.html).

….

HansMaier.
05.08.2020, 17:39
... Tausende Tonnen Ammoniumnitrat am UnglücksortMinisterpräsident Hassan Diab sagte, im Hafen der Stadt seien mehr als 2.700 Tonnen Ammonium-Nitrat explodiert. Der Stoff sei vor sechs Jahren beschlagnahmt und seitdem ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen gelagert worden. Das sei "unvertretbar" gewesen. Weshalb es zur Explosion kam, ist jedoch noch unklar. Hinweise auf einen Anschlag oder einen Sabotage-Akt gibt es bisher nicht.

Ammoniumnitrat kann bei höheren Temperaturen (https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/was-ist-ammoniumnitrat-100.html) detonieren. Die Substanz dient unter anderem als Raketenantrieb, wird aber vor allem in der Düngemittel-Herstellung eingesetzt (https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/chronik-ungluecke-ammoniumnitrat-100.html).

….


Nein. Das ist Ammoniumperchlorat.
MfG
H.Maier

frundsberg
05.08.2020, 17:39
https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-445.jpg

Kurti
05.08.2020, 17:39
Was die westliche Welt mit modernsten Atom-Bomben nicht hinbekommen soll, kriegen ein paar doofe Araber mit alten Dünger hingeschlampt? Das passt weder in die eine noch in die andere Richtung. PS: ich hab schon größere Krater gesehen.Fettung durch mich

Ich auch schon = Vulkankrater.

Flaschengeist
05.08.2020, 17:40
.. na ja die Araber müßten eigentlich gewarnt gewesen sein , denn Explosionen und Zerstörungen durch Ammoniumnitrat hat es schon viele gegeben .. in Germany gibt es ganz strenge Sicherheitsauflagen ..

Nicht auszuschliessen, dass hier mehrere Komponente zusammenspielten. Auf der einen Seite die riesige Ladung Dünger (Die übrigens vom Westen über Rumänien dorthin verschifft wurde). Die Behörden wissen nicht wohin mit dem Zeug, dazu Korruption und Schlamperei - also lagert das Zeug mehr oder weniger unbemerkt im Hafen. Auf der anderen Seite die Amis oder Israelis, die ein Chance sahen mit wenig Aufwand dem Erzfeind ein verni9chtenden Schlag zu erteilen.

Leibniz
05.08.2020, 17:41
Israel, ein dämokratischer Staat, hat Beirut mit 2 Missiles bombardiert.


”First explosion was caused by Gabriel anti ship missile of Israel. The second explosion was caused by Israeli Delilah missile from F16. Our country is in complete jeopardy with this lazy and corrupt regime.”


VT: A general in the Lebanese Army reports that Israel dropped a tactical nuclear weapon on the port of Beirut today. He reports that this was done to collapse the current political regime there and revolt against Hezbollah.

https://www.veteranstoday.com/2020/08/05/breaking-israel-nukes-beirut/
Für eine Atomwaffe ist die Explosion zu klein. Da es keine Mini-Atomwaffen gibt (Kritische Masse (https://de.wikipedia.org/wiki/Kritische_Masse#:~:text=Kritische%20Masse%20bezeic hnet%20in%20der,Kettenreaktion%20der%20Kernspaltun g%20aufrechterhalten%20kann.)), erscheint diese Erklärung unwahrscheinlich. Zumal eine Kernwaffe deutliche Spuren hinterlassen würde. (Künstliche Isotope, die nur durch die Spaltung von Uran/Plutonium auftreten)

Nicht Sicher
05.08.2020, 17:41
Nein. Das ist Ammoniumperchlorat.
MfG
H.Maier

Und noch bei weitem energetischer plus empfindlicher als das Nitratsalz. Da wäre die Katastrophe noch weitaus schlimmer verlaufen.

Myschkin
05.08.2020, 17:42
Merke: Nur Dämokratien setzten jemals nukleare Waffen gegen Zivilstädte ein, 1945 in Japan. 2020 in Beirut.

Die reden nicht nur, die tun etwas, um unsere Freiheit und auch unser Grundgesetz zu verteidigen. Thank you and god bless you Israel.

HansMaier.
05.08.2020, 17:44
Und noch bei weitem energetischer plus empfindlicher als das Nitratsalz. Da wäre die Katastrophe noch weitaus schlimmer verlaufen.


Ja, ist in den Boostern und Feststoffraketen gerne drin.
Damit kann man einen homogenen Treibsatz giessen und es ist nicht hygroskopisch.
MfG
H.Maier

autochthon
05.08.2020, 17:51
Du hast dir doch schon beim Covid-19 die Finger verbrannt, als ich vom Impfen sprach.
Du bist schon einer. Die wahre Welt ist nicht nach jedermanns Geschmack.


https://pbs.twimg.com/card_img/1290646055806263299/TmGHrZIe?format=jpg&name=small


Netanyahu said “will do what is necessary in order to defend ourselves”. An obvious warning to Hezbollah, and this explains the explosions in #Beirut
Netanyahu warns Hezbollah amid high tensions along northern border Following thwarted attempt to plant explosives on Golan border, PM says Israel's foes should know 'we will do what is necessary in order to defend ourselves'
timesofisrael.com

The weapon was 6 kilotons TNT. That report now:

“Getting reports from Beirut, a tactical miniature nuclear bomb has been used to attack the port, nuclear experts and researchers have randomly pointed out to the reacted particles in the fire ball.


Die kommenden Krebstoten in Beirut werden die Corona-Toten in ganz D. um ein Vielfaches übersteigen.

Merke: Nur Dämokratien setzten jemals nukleare Waffen gegen Zivilstädte ein, 1945 in Japan. 2020 in Beirut.

Daß ich immer wieder mal drauf aufmerksam mache daß e noch keinen Impfstoff gibt, sehe ich nicht als "Finger verbrannt".

Und daß du als lupenreiner Antisem.. äähh.. Israelkritiker(!!) dahinter Israel siehst verteht sich doch von selbst.

Politikqualle
05.08.2020, 18:03
Nein. Das ist Ammoniumperchlorat. .. sagst du … und warum ? ..

frundsberg
05.08.2020, 18:06
Die reden nicht nur, die tun etwas, um unsere Freiheit und auch unser Grundgesetz zu verteidigen. Thank you and god bless you Israel.

https://valjean72.files.wordpress.com/2016/11/2015-03-11-timesofisrael_op_ed_calls_on_israel_to_nuke_german y_iran_the_times_of_israel-011.png?w=584

Unsere Beschützer und Herren. Die meisten Deutschen haben das bis heute nicht verstanden.
Nennen einen Antisemiten, wenn man mitfühlt, was sie den Semiten (Palis, Libanesen etc.) antun!

frundsberg
05.08.2020, 18:07
Daß ich immer wieder mal drauf aufmerksam mache daß e noch keinen Impfstoff gibt, sehe ich nicht als "Finger verbrannt".

Und daß du als lupenreiner Antisem.. äähh.. Israelkritiker(!!) dahinter Israel siehst verteht sich doch von selbst.

Mein Gefühl sagt mir, daß das sehr wahrscheinlich ist. Wissen tue ich es bis dato nicht.

autochthon
05.08.2020, 18:11
Mein Gefühl sagt mir, daß das sehr wahrscheinlich ist. Wissen tue ich es bis dato nicht.

"Israelkritiker" wissen ihr eigenes Wissen.

Politikqualle
05.08.2020, 18:12
… Ammoniumnitrat ist ein gefährlicher Stoff. …

... Zunächst mehren sich die Hinweise darauf, wie das Ammoniumnitrat in den Hafen gelangte: Offenbar stammt es von einem Frachter namens "Rhosus", der am 23. September 2013 aufgrund technischer Probleme Beirut (https://www.t-online.de/themen/beirut) ansteuerte. .. Demnach lagerte die Hisbollah in den vergangenen Jahren immer wieder größere Mengen der Substanz im Ausland für Terrorattacken – unter anderem in Großbritannien (https://www.t-online.de/themen/grossbritannien) und Deutschland (https://www.t-online.de/themen/deutschland). ….

… https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88345294/explosion-in-beirut-mysterioeses-schiff-mit-explosiver-fracht.html …

Nicht Sicher
05.08.2020, 18:13
.. sagst du … und warum ? ..

Weil Journalisten-Heinis naturwissenschaftlich ungebildet wie drei Meter Feldweg sind und keine Ahnung haben, wovon sie reden. Ist halt irgendein Ammonium-Dingsbums für sie. Nitrat und Chlorat sind völlig verschiedene Salze und das Perchlorat noch mal was Anderes. Das hat auch nur ein extrem eingeschränktes Anwendungsfeld und ist richtig, richtig gefährlich. In der typischen Raketenmischung übertrifft es bezüglich der Energiedichte sogar TNT um ein Mehrfaches. So ein exotisches Zeug verschifft wohl niemand einfach so zu tausenden Tonnen.

Ammoniumnitrat als Dünger hingegen schon.

Politikqualle
05.08.2020, 18:16
So ein exotisches Zeug verschifft wohl niemand einfach so zu tausenden Tonnen. Ammoniumnitrat als Dünger hingegen schon. ..also dann doch Ammoniumnitrat …

Differentialgeometer
05.08.2020, 18:16
https://valjean72.files.wordpress.com/2016/11/2015-03-11-timesofisrael_op_ed_calls_on_israel_to_nuke_german y_iran_the_times_of_israel-011.png?w=584

Unsere Beschützer und Herren. Die meisten Deutschen haben das bis heute nicht verstanden.
Nennen einen Antisemiten, wenn man mitfühlt, was sie den Semiten (Palis, Libanesen etc.) antun!
Die Kommentare unter dem Beitrag haben es in sich :D

Merkelraute
05.08.2020, 18:21
... Tausende Tonnen Ammoniumnitrat am Unglücksort

Ministerpräsident Hassan Diab sagte, im Hafen der Stadt seien mehr als 2.700 Tonnen Ammonium-Nitrat explodiert. Der Stoff sei vor sechs Jahren beschlagnahmt und seitdem ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen gelagert worden. Das sei "unvertretbar" gewesen. Weshalb es zur Explosion kam, ist jedoch noch unklar. Hinweise auf einen Anschlag oder einen Sabotage-Akt gibt es bisher nicht.

Ammoniumnitrat kann bei höheren Temperaturen (https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/was-ist-ammoniumnitrat-100.html) detonieren. Die Substanz dient unter anderem als Raketenantrieb, wird aber vor allem in der Düngemittel-Herstellung eingesetzt (https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/chronik-ungluecke-ammoniumnitrat-100.html).

….
Araber halt. :haha:

autochthon
05.08.2020, 18:26
https://valjean72.files.wordpress.com/2016/11/2015-03-11-timesofisrael_op_ed_calls_on_israel_to_nuke_german y_iran_the_times_of_israel-011.png?w=584

Unsere Beschützer und Herren. Die meisten Deutschen haben das bis heute nicht verstanden.
Nennen einen Antisemiten, wenn man mitfühlt, was sie den Semiten (Palis, Libanesen etc.) antun!

Richtig.
"Israelkritiker" benamst man hierzulande als Antisemiten. Ihr seid eben alle Opfer.

rumpelgepumpel
05.08.2020, 18:36
..also dann doch Ammoniumnitrat …

die Libaneser haben die gefährlich Ladung 2013 von einem russischen Schiff konfisziert
und unsachgemäß gelagert, jetzt ist sie hochgegangen,

man könnte fasst lachen wenn es nicht so ernst wäre

https://www.tagesschau.de/ausland/libanon-beirut-explosion-113.html


Im Oktober 2013 war das Schiff im Hafen von Beirut angekommen. Zunächst waren zehn Menschen an Bord, der russische Kapitän Boris Prokoschew sowie neun weitere Besatzungsmitglieder, alles Ukrainer.Das Schiff wurde im Hafen festgehalten, wegen "grober Verletzung der Betriebsregeln" und weil der Crew der Lohn nicht ausgezahlt worden war.

"Es passiert regelmäßig, dass ein Schiff verlassen und die Ladung konfisziert wird", sagt der russische Marineexperte Michail Wojtenko.

"Es ist dann die Aufgabe der lokalen Behörden, sich darum zu kümmern. Oft wird die Ladung später versteigert."
Warum in diesem Fall nichts weiter passiert sei, außer die gefährliche Ladung möglicherweise unsachgemäß in einem Hafengebäude zu lagern, müssten die Verantwortlichen im Libanon beantworten, sagt Wojtenko. "Ammoniumnitrat ist eigentlich ein verbreitetes Gut in der Schifffahrt. In der Regel läuft der Transport ohne Zwischenfälle ab." Dass es sich um eine gefährliche Ladung handelt, war damals bereits bekannt - und es war auch öffentlich über den Libanon hinaus berichtet worden.

Bolle
05.08.2020, 18:37
Schweißarbeiten an einer Tür entzündeten das Ammoniumnitrat dann am Dienstag, was zur Explosion führte - so zitiert das libanesische Fernsehen Teilnehmer einer Sicherheitssitzung der Regierung.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article212979986/Bericht-Hisbollah-lagert-Ammoniumnitrat-in-Sueddeutschland.html

autochthon
05.08.2020, 18:40
Mein Gefühl sagt mir, daß das sehr wahrscheinlich ist. Wissen tue ich es bis dato nicht.

Schweißarbeiten an einer Tür sollen Ursache der Explosion sein.

Siehst du dich widerlegt????

rumpelgepumpel
05.08.2020, 18:41
https://www.welt.de/politik/deutschland/article212979986/Bericht-Hisbollah-lagert-Ammoniumnitrat-in-Sueddeutschland.html


eine Riesenexplosion die plötzlich noch riesiger wird


http://youtu.be/189xyTzP8zY

marion
05.08.2020, 18:41
https://www.welt.de/politik/deutschland/article212979986/Bericht-Hisbollah-lagert-Ammoniumnitrat-in-Sueddeutschland.html

Schweißarbeiten oder ausgedrückte Zigaretten sollen auch Notredam abgefackelt haben :D wobei das bei den Ammoniakzeugs sein kann, das entwickelt hochexplosive Dämpfe. Den Schweißern hat man sicherlich nicht gesagt, was sich hinter den Toren befindet

Nicht Sicher
05.08.2020, 18:42
https://www.welt.de/politik/deutschland/article212979986/Bericht-Hisbollah-lagert-Ammoniumnitrat-in-Sueddeutschland.html

Nein, das Feuerwerk wurde entzündet, was man auch auf den Videoaufnahmen sieht. Ammoniumnitrat brennt an sich auch nicht, sondern ist brandfördernd durch die Abgabe von N2O, welches dann zu 2N2+O2 zerfällt.

Man war also so dumm, es neben hochenzündlichem Feuerwerk zu lagern, zu Tausenden Tonnen und lies dann dort noch Schweißarbeiten durchführen. Das Feuerwerk geriet in Brand und erhitzte das Ammoniumnitrat auf "Betriebstemperatur", was man in den Videos auch sehr gut sehen kann.

Das ist hier wie Dummheit*Dummheit gewesen, also zum Quadrat.

autochthon
05.08.2020, 18:47
Nein, das Feuerwerk wurde entzündet, was man auch auf den Videoaufnahmen sieht. Ammoniumnitrat brennt an sich auch nicht, sondern ist brandfördernd durch die Abgabe von N2O, welches dann zu 2N2+O2 zerfällt.

Man war also so dumm, es neben hochenzündlichem Feuerwerk zu lagern, zu Tausenden Tonnen und lies dann dort noch Schweißarbeiten durchführen. Das Feuerwerk geriet in Brand und erhitzte das Ammoniumnitrat auf "Betriebstemperatur", was man in den Videos auch sehr gut sehen kann.

Das ist hier wie Dummheit*Dummheit gewesen, also zum Quadrat.

Wer hat das Feuerwerk entzündet?? Und warum? Mit Absicht?

Sven71
05.08.2020, 18:47
Schweißarbeiten oder ausgedrückte Zigaretten sollen auch Notredam abgefackelt haben :D wobei das bei den Ammoniakzeugs sein kann, das entwickelt hochexplosive Dämpfe. Den Schweißern hat man sicherlich nicht gesagt, was sich hinter den Toren befindet

Laß mich raten: Der Schweißer hat überlebt, weil ihn die Tür geschützt hat und er mit dem Ding nach etwa 2 km Flug im Großlager einer libanesischen Schaumstofffabrik landete, welches Sekunden davor durch die Druckwelle das Dach verloren hat.

Merkelraute
05.08.2020, 18:52
die Libaneser haben die gefährlich Ladung 2013 von einem russischen Schiff konfisziert
und unsachgemäß gelagert, jetzt ist sie hochgegangen,

man könnte fasst lachen wenn es nicht so ernst wäre

https://www.tagesschau.de/ausland/libanon-beirut-explosion-113.html
Schon sehr seltsam, daß man das 2700 Tonnen Ammoniumnitratschiff mitten im Stadthafen über Jahre ankern lässt. Die ganze Welt lässt solche Schiffe Kilometer vor Küste den Anker werfen.

Nicht Sicher
05.08.2020, 18:53
Wer hat das Feuerwerk entzündet?? Und warum? Mit Absicht?

Na die zionistischen Funken des Schweißers.:D

marion
05.08.2020, 18:54
Wer hat das Feuerwerk entzündet?? Und warum? Mit Absicht?

du stellst immer wieder idiotischen Frägen, frag deinen Führungsofficer oder die Glaskugel , wenn wir hier irgendwas äußern sind wir alle VTler oder sonstwas und werden von dir so oder so angezweifelt

marion
05.08.2020, 18:58
Laß mich raten: Der Schweißer hat überlebt, weil ihn die Tür geschützt hat und er mit dem Ding nach etwa 2 km Flug im Großlager einer libanesischen Schaumstofffabrik landete, welches Sekunden davor durch die Druckwelle das Dach verloren hat.

die französischen Matrosen im Hafen von Halifax haben auch überlebt, als ihr Kahn im Nov 17 halb Halifax in einzelne Steine zerlegt hat

navy
05.08.2020, 18:59
Nein, das Feuerwerk wurde entzündet, was man auch auf den Videoaufnahmen sieht. Ammoniumnitrat brennt an sich auch nicht, sondern ist brandfördernd durch die Abgabe von N2O, welches dann zu 2N2+O2 zerfällt.

Man war also so dumm, es neben hochenzündlichem Feuerwerk zu lagern, zu Tausenden Tonnen und lies dann dort noch Schweißarbeiten durchführen. Das Feuerwerk geriet in Brand und erhitzte das Ammoniumnitrat auf "Betriebstemperatur", was man in den Videos auch sehr gut sehen kann.

Das ist hier wie Dummheit*Dummheit gewesen, also zum Quadrat.

Kommt öfters vor, in gewissen Chaoten Ländern, aber die ganzen Spekulationen wieder! Einfach ein Idioten Unfall
https://www.startpage.com/av/proxy-image?piurl=https%3A%2F%2Flh4.googleusercontent.co m%2Fproxy%2FhZJgKegUYAgLn1d6lXJYSjF8snXGoPjT-EI9KsYAlv6LlOU5eS_cvAj65Yqzc8hQcgoq3_XECV1EzR3AaeN K07Y6no57sQdrzPWIN-JROkJHQfdCQdbEA4Lu6V4w%3Ds0-d&sp=1596650365T91169e7acf0a8bd68e333485b239b03a5ea7 432805483360b6b0af6cb00d105d

aus

https://balkan-spezial.blogspot.com/2009/09/hohes-gericht-eroffnet-erneut-das.html

2008 die Gerdec Explosion war noch peinlichere Idiotie und Pentagon Verbrecher dabei, der Sohn des PM und Verteidigungs Minister Fatmir Mediu, Die rauchten sogar, trotz Munitoin umladen und verpacken, Einer der grössten NATO Skandale

https://de.wikipedia.org/wiki/Explosionskatastrophe_von_G%C3%ABrdec

Ich war damals ca. 20 km entfernt in Albanien, hörte die Explosion und die riesige Flammen Hölle und der Boden zitterte trotz diese Entfernung. starke Militär Bunker flogen in die Luft


https://www.youtube.com/watch?v=gAB4fyAQNLU

Merkelraute
05.08.2020, 18:59
Schweißarbeiten oder ausgedrückte Zigaretten sollen auch Notredam abgefackelt haben :D wobei das bei den Ammoniakzeugs sein kann, das entwickelt hochexplosive Dämpfe. Den Schweißern hat man sicherlich nicht gesagt, was sich hinter den Toren befindet

Arabische Schweißfachangestellte schweißen auch mit 2700t Ammoniumnitrat gefüllte Lagerräume. Das werden die demnächst auch mal in Ludwigshafen ausprobieren.

autochthon
05.08.2020, 19:01
Na die zionistischen Funken des Schweißers.:D

Daher deine Signatur. Passt.

ABAS
05.08.2020, 19:02
Nein, das Feuerwerk wurde entzündet, was man auch auf den Videoaufnahmen sieht. Ammoniumnitrat brennt an sich auch nicht, sondern ist brandfördernd durch die Abgabe von N2O, welches dann zu 2N2+O2 zerfällt.

Man war also so dumm, es neben hochenzündlichem Feuerwerk zu lagern, zu Tausenden Tonnen und lies dann dort noch Schweißarbeiten durchführen. Das Feuerwerk geriet in Brand und erhitzte das Ammoniumnitrat auf "Betriebstemperatur", was man in den Videos auch sehr gut sehen kann.

Das ist hier wie Dummheit*Dummheit gewesen, also zum Quadrat.

Ammoniumnitrat + Diesel ergibt einen preiswerten und extrem wirkungsvollen Sprengstoff
und ist daher nicht nur bei Terroristen sondern insbesondere als Industriesspreng besonders
beliebt und verbreitet. Der korrekte Terminus fuer diesen Industriesprengstoff lautet ANFO
und der Handelsname ANDEX. Landwirte nutzten Ammoniumnitrat als Kunstdueger. Daher
ist das Zeugs im Handel fuer Landwirtschaftsbedarf fuer Landwirt frei erhaeltlich.

Die Sandaffen und Hauptgewinner des diesjaehrigen Darwin Arward fuer natuerliche Selektion
in Beirut haben wahrscheinlich in dem Lager nicht nur tonnenweise Ammoniumnitrat sondern
auch Diesel gelagert. Wie die erste Explosion verursacht wurde ist noch unklar. Plausibel ist
allerdings das die erste Explosion der Zuender fuer die fatale, gigantische zweite Explosion
war, weil durch die erste Explosion der Diesel mit dem Ammoniumnitrat reagieren konnte.

Es gibt ein Video indem man den Brand sieht der durch nach der erste Expolision entstanden
und einige Sekunden darauf erfolgte die gigantische Explosion die erkennbar im Umkreis von
15-20 km binnen Bruchteilen von Sekunden alle Gebauede plattgemacht hat als waeren es
" Kartenhaeuser " !


ANFO

ANFO (engl. Ammonium Nitrate Fuel Oil, Handelsname z.B. ANDEX) ist ein Gemisch aus geprilltem, porösem Ammoniumnitrat und Mineralöl bzw. Dieselöl (engl. fuel oil), welches im Bergbau als Sicherheitssprengstoff eingesetzt wird. Im einfachsten Fall besteht es aus 94,5% Ammonsalpeter und 5,5% Heizöl. Zur Wirkungsverstärkung kann Aluminiumpulver, als Katalysator Mangandioxid (Braunstein) oder Eisenoxid zugesetzt werden. Die Detonationsgeschwindigkeit von reinem ANFO beträgt je nach Einschlussbedingung 2.500 bis 3.500 m/s.

https://www.chemie.de/lexikon/ANFO.html

Merkelraute
05.08.2020, 19:05
eine Riesenexplosion die plötzlich noch riesiger wird


http://youtu.be/189xyTzP8zY
Die Aufnahme im Auto ist ja krass. :schreck:

rumpelgepumpel
05.08.2020, 19:06
Die Aufnahme im Auto ist ja krass. :schreck:

ja das Auto hats scheinbar umgewedelt,

hier ist die komplette Aufnahme



http://youtu.be/VseUll7EDyU

Maitre
05.08.2020, 19:06
Arabische Schweißfachangestellte schweißen auch mit 2700t Ammoniumnitrat gefüllte Lagerräume. Das werden die demnächst auch mal in Ludwigshafen ausprobieren.

Wir brauchen diese Fachkräfte! Händeringend!

Flaschengeist
05.08.2020, 19:06
https://valjean72.files.wordpress.com/2016/11/2015-03-11-timesofisrael_op_ed_calls_on_israel_to_nuke_german y_iran_the_times_of_israel-011.png?w=584

Unsere Beschützer und Herren. Die meisten Deutschen haben das bis heute nicht verstanden.
Nennen einen Antisemiten, wenn man mitfühlt, was sie den Semiten (Palis, Libanesen etc.) antun!

Verrückt oder - und zerfliessen dann in Häme und Spott über Menschen die eh schon regelmässig auf die Fresse kriegen. Aber wenn sie dann die Bilder aus Schindlers Liste sehen, kullern die Tränen.

Merkelraute
05.08.2020, 19:08
Ammoniumnitrat + Diesel ergibt einen preiswerten und extrem wirkungsvollen Sprengstoff
und ist daher nicht nur bei Terroristen sondern insbesondere als Industriesspreng besonders
beliebt und verbreitet. Der korrekte Terminus fuer diesen Industriesprengstoff lautet ANFO
und der Handelsname ANDEX. Landwirte nutzten Ammoniumnitrat als Kunstdueger. Daher
ist das Zeugs im Handel fuer Landwirtschaftsbedarf fuer Landwirt frei erhaeltlich.

Die Sandaffen und Hauptgewinner des diesjaehrigen Darwin Arward fuer natuerliche Selektion
in Beirut haben wahrscheinlich in dem Lager nicht nur tonnenweise Ammoniumnitrat sondern
auch Diesel gelagert. Wie die erste Explosion verursacht wurde ist noch unklar. Plausibel ist
allerdings das die erste Explosion der Zuender fuer die fatale, gigantische zweite Explosion
war, weil durch die erste Explosion der Diesel mit dem Ammoniumnitrat reagieren konnte.

Es gibt ein Video indem man den Brand sieht der durch nach der erste Expolision entstanden
und einige Sekunden darauf erfolgte die gigantische Explosion die erkennbar im Umkreis von
15-20 km binnen Bruchteilen von Sekunden alle Gebauede plattgemacht hat als waeren es
" Kartenhaeuser " !
Doch. Es gab Schweißarbeiten in der Nähe der 2700 Tonnen. Vielleicht war der Lagerraum undicht und man wollte etwas abdichten. :D

Nicht Sicher
05.08.2020, 19:08
Daher deine Signatur. Passt.

Also für so dumm habe ich dich jetzt nicht gehalten.:D

marion
05.08.2020, 19:10
Wir brauchen diese Fachkräfte! Händeringend!

:dg:

marion
05.08.2020, 19:11
Arabische Schweißfachangestellte schweißen auch mit 2700t Ammoniumnitrat gefüllte Lagerräume. Das werden die demnächst auch mal in Ludwigshafen ausprobieren.

würde ich befürworten

ABAS
05.08.2020, 19:14
Doch. Es gab Schweißarbeiten in der Nähe der 2700 Tonnen. Vielleicht war der Lagerraum undicht und man wollte etwas abdichten. :D

Wenn die kurdischen Libanesen nicht alle in Deutschland waere vermute ich
das Schweisser zu einem der kurdische-libanesischen Familienklans gehoert.

autochthon
05.08.2020, 19:14
Verrückt oder - und zerfliessen dann in Häme und Spott über Menschen die eh schon regelmässig auf die Fresse kriegen. Aber wenn sie dann die Bilder aus Schindlers Liste sehen, kullern die Tränen.

Israel zerbombt doch nicht den größten Geldgeber. Macht das Sinn?

Differentialgeometer
05.08.2020, 19:16
Israel zerbombt doch nicht den größten Geldgeber. Macht das Sinn?
Wenn der Hass gross genug ist....

Flaschengeist
05.08.2020, 19:16
Israel zerbombt doch nicht den größten Geldgeber. Macht das Sinn?
Verpiss Dich Troll :aggr:

Merkelraute
05.08.2020, 19:17
Wir brauchen diese Fachkräfte! Händeringend!
Die Araber sind lustige Bauarbeiter. Aktuelle Tunnelbauarbeiten in Sinai sollen wohl auch ganz lustig sein, wie mir eine Angehörige eines Projektingenieurs dort mitteilte. Die sollen wohl überhaupt keine Ahnung haben.:D

Blackbyrd
05.08.2020, 19:17
Erstaunlich, dass man nun Schweißarbeiten für dieses Chaos verantwortlich macht und das so schnell ermittelt hat. Die Schweißarbeiten dürften die Arbeiter wohl kaum überlebt haben und deren Chef wird wohl kaum die Behörden absichtlich informieren und sich somit in Schwierigkeiten bringen würde.

Na ja, vermutlich findet man den Perso des Schweißers vor Ort und dessen Befähigungshinweis für Schweißarbeiten.

Maitre
05.08.2020, 19:18
Die Araber sind lustige Bauarbeiter. Aktuelle Tunnelbauarbeiten in Sinai sollen wohl auch ganz lustig sein, wie mir eine Angehörige eines Projektingenieurs dort mitteilte. Die sollen wohl überhaupt keine Ahnung haben.:D

Damit passen diese Fachkräfte hervorragend in die BRD! Her mit denen! Wir brauchen sie!

Flaschengeist
05.08.2020, 19:19
Wenn die kurdischen Libanesen nicht alle in Deutschland waere vermute ich
das Schweisser zu einem der kurdische-libanesischen Familienklans gehoert.

Türken - die verkaufen sich nur als Libanesen, stammen in Wahrheit aus gruseligen Dörfern in der Süd-Türkei.

ich58
05.08.2020, 19:20
Arabische Schweißfachangestellte schweißen auch mit 2700t Ammoniumnitrat gefüllte Lagerräume. Das werden die demnächst auch mal in Ludwigshafen ausprobieren.
Da hat es ja schon mal geklappt, 500 Tote und Oppau in Trümmern. Ist aber schon Jahrzehnte her und die wollten harten Dünger lockersprengen.

Maitre
05.08.2020, 19:20
Erstaunlich, dass man nun Schweißarbeiten für dieses Chaos verantwortlich macht und das so schnell ermittelt hat. Die Schweißarbeiten dürften die Arbeiter wohl kaum überlebt haben und deren Chef wird wohl kaum die Behörden absichtlich informieren und sich somit in Schwierigkeiten bringen würde.

Na ja, vermutlich findet man den Perso des Scheißers vor Ort und dessen Befähigungshinweis für Schweißarbeiten.

Du musst dich mal entscheiden: Scheißer oder Schweißer. Ein Scheißer hat diese Katastrophe sicherlich nicht ausgelöst.
Wenn aber ein Schweißer am Gebäude zugange war, liegt wenigstens die Vermutung nahe. Das wäre nicht das erste Mal, dass bei Schweißarbeiten ein Unglück passiert.

HansMaier.
05.08.2020, 19:20
Nein, das Feuerwerk wurde entzündet, was man auch auf den Videoaufnahmen sieht. Ammoniumnitrat brennt an sich auch nicht, sondern ist brandfördernd durch die Abgabe von N2O, welches dann zu 2N2+O2 zerfällt.

Man war also so dumm, es neben hochenzündlichem Feuerwerk zu lagern, zu Tausenden Tonnen und lies dann dort noch Schweißarbeiten durchführen. Das Feuerwerk geriet in Brand und erhitzte das Ammoniumnitrat auf "Betriebstemperatur", was man in den Videos auch sehr gut sehen kann.

Das ist hier wie Dummheit*Dummheit gewesen, also zum Quadrat.


:gp:

Ja, so wirds gewesen sein.
MfG
H.Maier

frundsberg
05.08.2020, 19:21
Die Aufnahme im Auto ist ja krass. :schreck:

https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-443-1.jpg

Mal schauen, wohin sich das entwickelt.

Klopperhorst
05.08.2020, 19:22
https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-443-1.jpg

Mal schauen, wohin sich das entwickelt.

Auf keinem öffentlichem Video sieht man sowas. Das kann man leicht photoshoppen.

Hier übrigens das Video. Da ist in keinem Frame ein Rakete zu sehen, außer ein paar Vögel.


https://www.youtube.com/watch?v=MQnPcxiIfjM

---

Flaschengeist
05.08.2020, 19:24
https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-443-1.jpg

Mal schauen, wohin sich das entwickelt.


Der Schweißer beim Abflug oder ein Penetrator beim Anflug?

Blackbyrd
05.08.2020, 19:24
Du musst dich mal entscheiden: Scheißer oder Schweißer. Ein Scheißer hat diese Katastrophe sicherlich nicht ausgelöst.
Wenn aber ein Schweißer am Gebäude zugange war, liegt wenigstens die Vermutung nahe. Das wäre nicht das erste Mal, dass bei Schweißarbeiten ein Unglück passiert.

Ja, hab mich schon verbessert, sorry.

Mich stört nur dieser schnelle "Erfolg" zur Klärung. Wer je in diesen Ländern gearbeitet hat, der weiß wie langsam die Mühlen dort mahlen. Es sei, dass gewisse Gruppierungen eine schnelle unkonventionelle Lösung brauchen, damit nicht weiter im Dreck gewühlt wird.

Nicht Sicher
05.08.2020, 19:27
Hier in diesem Video sieht man, wie in dem großen Lagerhaus Feuerwerk brennt und dann die erste kleine Explosion. Jetzt ist wo dieses Lagerhaus war ein etwa 150m großer Krater. Da wurden also wirklich Feuerwerk und das Ammoniumnitrat zusammen gelagert.


https://www.youtube.com/watch?v=iAAQN9xjPN4

Merkelraute
05.08.2020, 19:28
Da hat es ja schon mal geklappt, 500 Tote und Oppau in Trümmern. Ist aber schon Jahrzehnte her und die wollten harten Dünger lockersprengen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Oppau_explosion

Interessant. Da waren es sogar 4500 Tonnen. Aber es explodierten wohl nur 10%. :schreck:

Two explosions, half a second apart, occurred at 7:32 am on September 21, 1921, at Silo 110 of the plant, forming a crater (https://en.wikipedia.org/wiki/Subsidence_crater) 90 m by 125 m wide and 19 m deep.

ABAS
05.08.2020, 19:31
Die Hersteller und Haendler von Kunstduenger jammern nicht nur in Deutschland
sondern weltweit das die Verkaufpreise durch die Coronakrise seit Monaten fallen.

Dank der genialen Libanesen gibt es nun 2.700 Tonnen weniger Kunstduenger am
Weltmarkt. Das wirkt sich positiv auf die Preisentwicklung aus. Mit etwas
guten Willen koennten man mutmassen das ein juedischer Duengemittelhoekerer
hinter dem " Unfall " steckt, damit er nach dem Preisanstieg mehr Reibach macht.


Düngermarkt
Corona-Krise: Düngerpreise brechen gewaltig ein

https://www.agrarheute.com/markt/duengemittel/corona-krise-duengerpreise-brechen-gewaltig-568105

autochthon
05.08.2020, 19:34
Verpiss Dich Troll :aggr:

Ich habe dir eine berechtigte Frage gestellt. Ich finde das nicht sehr trollig. Ich wiederhole meine Frage: Macht das Sinn?

rumpelgepumpel
05.08.2020, 19:35
https://www.veteranstoday.com/wp-content/uploads/ScreenHunter-443-1.jpg

Mal schauen, wohin sich das entwickelt.


oh, jetzt entwickelt es sich zu 9/11

dann muss es aber schon ziemlich koordiniert abgelaufen sein,
vieleicht war es die Rache weil die Libaneser das Zeug damals von den Russen konfisziert heben,

oder es ist Superman wie er grad wegfliegt,

ich tipp mal auf Photoshop,
denn der rote Kreis sieht aus wie von Hand gemalt :hmm:

Maitre
05.08.2020, 19:36
Ja, hab mich schon verbessert, sorry.

Mich stört nur dieser schnelle "Erfolg" zur Klärung. Wer je in diesen Ländern gearbeitet hat, der weiß wie langsam die Mühlen dort mahlen. Es sei, dass gewisse Gruppierungen eine schnelle unkonventionelle Lösung brauchen, damit nicht weiter im Dreck gewühlt wird.

Der Fehler passiert gar nicht so selten. Meine Frau hatte mal eine "Bewerbung als Scheißer" auf dem Tisch. Stand jedenfalls so auf dem Deckblatt.
Zu dem Erfolg: Bei uns können solche Arbeiten meldepflichtig sein. Im Libanon halte ich das für unwahrscheinlich. Aber vielleicht wusste jemand, dass dort ein Schweißer eingesetzt werden sollte? Die Kausalkette von Nicht Sicher klingt jedenfalls recht wahrscheinlich. Aber sicher wissen kann man es nicht. Wenn da ein Schweißer im Einsatz war, dürfte der jetzt im ganzen Hafen verstreut sein.

Don
05.08.2020, 19:38
Ammoniumnitrat brennt an sich auch nicht,... .

Nur gut, daß Breivik das nicht wußte, sonst hätte er was anderes genommen um den Bau von Stoltenberg in Oslo in die Luft zu jagen.

Das Zeug geht schon hoch wenn man mit dem Hammer draufhaut, du Depp.
In Verbindung mit Öl o.Ä. gehts zwar noch besser, wie die Briten mit ihren Ammonal Minen an der Westfront dereinst eindrucksvoll bewiesen, aber alleine reichts auch.

Es fällt zwar nicht unter das Sprengstoffgesetz weil sonst Düngemittelfirmen am Hungertuch nagten, aber wenn du das kaufst (oder versuchst) schleppt dich noch am gleichen Tag das SEK in der Zwangsjacke aus deiner Butze.

Ach ja, ich hab damit schon gebastelt da warst du noch Joghurt.

frundsberg
05.08.2020, 19:43
oh, jetzt entwickelt es sich zu 9/11

dann muss es aber schon ziemlich koordiniert abgelaufen sein,
vieleicht war es die Rache weil die Libaneser das Zeug damals von den Russen konfisziert heben,

oder es ist Superman wie er grad wegfliegt,

ich tipp mal auf Photoshop,
denn der rote Kreis sieht aus wie von Hand gemalt :hmm:

Mich verstört nur die Art der Explosion. Sollten nun die nächsten Monate Tausende an Leukämie oder Krebs erkranken, würde das mein Gefühl bestätigen, daß diese "Ringexplosion" kein Feuerwerk plus ist, sondern irgendetwas anders. Schickt denn Israel wirklich Hilfe? Wäre eigentlich unvorstellbar, nachdem sie 2006 den halben Südlibanon mit Clusterbomben, Phophorgranten und ähnlichem kontaminierten.

Nicht Sicher
05.08.2020, 19:46
Das Zeug geht schon hoch wenn man mit dem Hammer draufhaut, du Depp.

Tief durchatmen, Opa. Das muss schon ein verdammt schneller Hammer sein.:D


Nur gut, daß Breivik das nicht wußte, sonst hätte er was anderes genommen um den Bau von Stoltenberg in Oslo in die Luft zu jagen.


Er hat das ja auch nicht abgebrannt , sondern per Initialzünder+Booster detonieren lassen. Als Verfahrenstechniker sollten deine Chemie- und Physikkenntnisse doch besser sein ...




Ach ja, ich hab damit schon gebastelt da warst du noch Joghurt.

Dementsprechend wird auch dein Gedächtnis sein. Aber gut, dass du hier versucht hast mir eins auszuwischen und auf die Schnauze gefallen bist.:D

Maitre
05.08.2020, 19:47
Mich verstört nur die Art der Explosion. Sollten nun die nächsten Monate Tausende an Leukämie oder Krebs erkranken, würde das mein Gefühl bestätigen, daß diese "Ringexplosion" kein Feuerwerk plus ist, sondern irgendetwas anders. Schickt denn Israel wirklich Hilfe? Wäre eigentlich unvorstellbar, nachdem sie 2006 den halben Südlibanon mit Clusterbomben, Phophorgranten und ähnlichem kontaminierten.

Eine Nuklearwaffe würde meßbare Strahlung hinterlassen. Das läßt sich nicht verstecken. So doof werden die Israelis eher nicht sein.
Hier kannst du ruhig an die eigentliche Blödheit glauben: Man lagert nicht einfach mal so 2750 Tonnen solches Zeug über Jahre in einer quasi ungesicherten Halle. Die Unfälle und auch die Anschläge mit Ammoniumnitrat sprechen da eine sehr eindeutige Sprache. Schau dir mal die Oppau-Geschichte bei Wikipedia an, besonders die Fotos des Kraters.

Merkelraute
05.08.2020, 19:48
Damit passen diese Fachkräfte hervorragend in die BRD! Her mit denen! Wir brauchen sie!
Die machen es wohl teilweise wie die Pharaos. Wenn sie mangels Intelligenz die Maschinen geschrottet haben, nehmen die auch mal das halbe Militär und lassen mit Schüppe einen Tunnel buddeln. :haha:

ABAS
05.08.2020, 19:49
Mich verstört nur die Art der Explosion. Sollten nun die nächsten Monate Tausende an Leukämie oder Krebs erkranken, würde das mein Gefühl bestätigen, daß diese "Ringexplosion" kein Feuerwerk plus ist, sondern irgendetwas anders. Schickt denn Israel wirklich Hilfe? Wäre eigentlich unvorstellbar, nachdem sie 2006 den halben Südlibanon mit Clusterbomben, Phophorgranten und ähnlichem kontaminierten.

Die Israelis werden keine Hilfe schicken! Das muessen wir Deutschen machen
und selbstverstaendlich auch alle Wirtschaftsfluechtlinge aus dem zerstoerten
Beirut in Deutschland aufnehmen. Moeglicherweise wird sich herausstellen das
fast die gesamte Bevoelkerung des Libanon in Beirut seinen Wohnsitz hatte.

Süßer
05.08.2020, 19:56
Für eine Atomwaffe ist die Explosion zu klein. Da es keine Mini-Atomwaffen gibt (Kritische Masse (https://de.wikipedia.org/wiki/Kritische_Masse#:~:text=Kritische%20Masse%20bezeic hnet%20in%20der,Kettenreaktion%20der%20Kernspaltun g%20aufrechterhalten%20kann.)), erscheint diese Erklärung unwahrscheinlich. Zumal eine Kernwaffe deutliche Spuren hinterlassen würde. (Künstliche Isotope, die nur durch die Spaltung von Uran/Plutonium auftreten)


Sorry, diesesn Blödsinn kann man schon alleine mit Wikipedia entkräften....

https://de.wikipedia.org/wiki/Davy_Crockett_(Kernwaffe)


Die Davy Crockett wurde während des Kalten Krieges in den Kalibern 120 Millimeter (M-28) und 155 Millimeter (M-29) gebaut und besaß eine Reichweite von zwei (M-28) bis vier Kilometern (M-29). Der nukleare Mk-54-Fissionssprengsatz (https://de.wikipedia.org/wiki/Kernspaltung) des M-388-Geschosses wog rund 23 Kilogramm und hatte eine in zwei Stufen einstellbare Sprengkraft von 10 oder 20 Tonnen TNT (https://de.wikipedia.org/wiki/TNT-%C3%84quivalent).[ (https://de.wikipedia.org/wiki/Davy_Crockett_(Kernwaffe)#cite_note-4)

Die Davy Crockett war einsatzbereit Anfang der 1950ziger! Seitdem ging die Entwicklung weiter, heute gibt es MRV


Die neueste Entwicklung sind clean bomb.

Darf ich nochmals daran erinnern, daß die Forschung in Dimona wesentlich von der BRD bezahlt und unterstützt wurde (im wesentlichen durch begleitende Forschungsprojekte).
LG

frundsberg
05.08.2020, 19:58
Eine Nuklearwaffe würde meßbare Strahlung hinterlassen. Das läßt sich nicht verstecken. So doof werden die Israelis eher nicht sein.
Hier kannst du ruhig an die eigentliche Blödheit glauben: Man lagert nicht einfach mal so 2750 Tonnen solches Zeug über Jahre in einer quasi ungesicherten Halle. Die Unfälle und auch die Anschläge mit Ammoniumnitrat sprechen da eine sehr eindeutige Sprache. Schau dir mal die Oppau-Geschichte bei Wikipedia an, besonders die Fotos des Kraters.

Die Libanesen sind nicht "blöd". Was soll dieser Scheiß eigentlich? Ich mag das nicht, andere immer als "die Dummen" darzustellen, nur, weil wir "dumm und wehrlos" sind, ihren Ausschuß hier anzusiedeln und wir uns das von der "Macht der Dämokraten" gefallen lassen (müssen).

Wir werden sehen. Mein Beileid nach Beirut. Entweder ein tragisches Unglück mit vielen Toten. Oder ein Angriff von Außen/Innen, der entsprechend kaschiert wird.
Covid-19 ist ja auch eine Art "Angriff", wenn man so will.

rumpelgepumpel
05.08.2020, 19:59
Mich verstört nur die Art der Explosion. Sollten nun die nächsten Monate Tausende an Leukämie oder Krebs erkranken, würde das mein Gefühl bestätigen, daß diese "Ringexplosion" kein Feuerwerk plus ist, sondern irgendetwas anders. Schickt denn Israel wirklich Hilfe? Wäre eigentlich unvorstellbar, nachdem sie 2006 den halben Südlibanon mit Clusterbomben, Phophorgranten und ähnlichem kontaminierten.

interessante Theorie, ein Angriff unter dem Deckmantel eines Unfalls,
oder eine Erpressung mit anschaulichem Beispiel,
in 2020 wundert mich nichts mehr

frundsberg
05.08.2020, 20:01
Die Israelis werden keine Hilfe schicken! Das muessen wir Deutschen machen
und selbstverstaendlich auch alle Wirtschaftsfluechtlinge aus dem zerstoerten
Beirut in Deutschland aufnehmen. Moeglicherweise wird sich herausstellen das
fast die gesamte Bevoelkerung des Libanon in Beirut seinen Wohnsitz hatte.

In den dämokratischen Presseorganen wurde die angebotene Hilfe aus Israel herausgestrichen. Aber wir kennen ja nun ihre Pressehuren.
Seit den WK 1 ein Feind der Wahrheit und wahrhaftigen Information.

frundsberg
05.08.2020, 20:03
interessante Theorie, ein Angriff unter dem Deckmantel eines Unfalls,
oder eine Erpressung mit anschaulichem Beispiel,
in 2020 wundert mich nichts mehr

Wer hätte im Januar 2020 in D. gedacht, daß man als Berliner mal nicht nach Mecklenburg darf, aber die Dämokraten wilde Menschen aus Afrika allenortens in D. weiterhin reinbringen. Ja, wir können gar nicht so quer denken. So sind wir Deutschen eben. Geistig flexibel wie ein Geldschrank ...

Maitre
05.08.2020, 20:05
Die Libanesen sind nicht "blöd". Was soll dieser Scheiß eigentlich? Ich mag das nicht, andere immer als "die Dummen" darzustellen, nur, weil wir "dumm und wehrlos" sind, ihren Ausschuß hier anzusiedeln und wir uns das von der "Macht der Dämokraten" gefallen lassen (müssen).

Wir werden sehen. Mein Beileid nach Beirut. Entweder ein tragisches Unglück mit vielen Toten. Oder ein Angriff von Außen/Innen, der entsprechend kaschiert wird.
Covid-19 ist ja auch eine Art "Angriff", wenn man so will.

Solche Blödheiten sind auch schon anderswo passiert. In den USA, in Deutschland, in China, in Nordkorea, in Frankreich, in Kanada, in Spanien, in Belgien. Jedesmal gab es bei Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen vermeidbare Unglücke mit einer Vielzahl an Toten. Und mit Verlaub: Mit dem vorhandenen Vorwissen um die Gefährlichkeit dieses Stoffes braucht es schon eine Menge Ignoranz und Dummheit, wenn man es zu so einer Katastrophe kommen läßt. Schon die Lagerung mehrerer Tausend Tonnen dieses Düngers im Hafen einer Millionenstadt kann nur damit erklärt werden. Wurde hier im Strang schon geäußert: Sowas lagert man außerhalb.

ABAS
05.08.2020, 20:08
Die Libanesen sind nicht "blöd". Was soll dieser Scheiß eigentlich? Ich mag das nicht, andere immer als "die Dummen" darzustellen, nur, weil wir "dumm und wehrlos" sind, ihren Ausschuß hier anzusiedeln und wir uns das von der "Macht der Dämokraten" gefallen lassen (müssen).

Wir werden sehen. Mein Beileid nach Beirut. Entweder ein tragisches Unglück mit vielen Toten. Oder ein Angriff von Außen/Innen, der entsprechend kaschiert wird.
Covid-19 ist ja auch eine Art "Angriff", wenn man so will.

Vielleicht wollte ein geschaeftstuechtiger Libanese die 2.700 Tonnen Kunstduengern
an einen arabischen-palaestinensischen Landwirt der PLO verhoekern, der Mossad
hat das herausgefunden und damit die Lieferung nicht erfolgt das Zeugs in die Luft
gejagd. Ich traue das dem Mossad durchaus zu.

Libanesen mag der Schurkenstaat Israel nicht. Einen Friedensvertrag zwischen
Israel und dem Libanon gibt es bis heute nicht. Rechtlich betrachtet befinden sich
Israel und der Libanon noch im Krieg.

Maitre
05.08.2020, 20:12
Sorry, diesesn Blödsinn kann man schon alleine mit Wikipedia entkräften....

https://de.wikipedia.org/wiki/Davy_Crockett_(Kernwaffe)



Die Davy Crockett war einsatzbereit Anfang der 1950ziger! Seitdem ging die Entwicklung weiter, heute gibt es MRV


Die neueste Entwicklung sind clean bomb.

Darf ich nochmals daran erinnern, daß die Forschung in Dimona wesentlich von der BRD bezahlt und unterstützt wurde (im wesentlichen durch begleitende Forschungsprojekte).
LG

Solche "kleinen" Sprengköpfe gab es auch für die AIM-26 Falcon Luft-Luft-Rakete (250t Äquivalent) und die AIR-2 Genie (1.5 kT Äquivalent).

Stanley_Beamish
05.08.2020, 20:13
Solche Blödheiten sind auch schon anderswo passiert. In den USA, in Deutschland, in China, in Nordkorea, in Frankreich, in Kanada, in Spanien, in Belgien. Jedesmal gab es bei Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen vermeidbare Unglücke mit einer Vielzahl an Toten. Und mit Verlaub: Mit dem vorhandenen Vorwissen um die Gefährlichkeit dieses Stoffes braucht es schon eine Menge Ignoranz und Dummheit, wenn man es zu so einer Katastrophe kommen läßt. Schon die Lagerung mehrerer Tausend Tonnen dieses Düngers im Hafen einer Millionenstadt kann nur damit erklärt werden. Wurde hier im Strang schon geäußert: Sowas lagert man außerhalb.

Vor 20 Jahren in Enschede nicht zu vergessen. Da wurde auch ein ganzer Stadtteil in Schutt und Asche gelegt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Roombeek

Maitre
05.08.2020, 20:17
Vor 20 Jahren in Enschede nicht zu vergessen. Da wurde auch ein ganzer Stadtteil in Schutt und Asche gelegt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Roombeek

Da war es Feuerwerk. Ich meinte speziell Explosionen von Ammoniumnitrat in Mengen zwischen 2 und eben 4500 Tonnen. Großbritannien habe ich in der Aufzählung auch noch vergessen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Faversham_explosives_industry#The_Great_Explosion

Wobei ich diese Explosionen vor 70 ... 80 ... 100 Jahren noch mit Unwissenheit entschuldigen würde. Aber das hat ja nie richtig aufgehört.

frundsberg
05.08.2020, 20:24
Solche Blödheiten sind auch schon anderswo passiert. In den USA, in Deutschland, in China, in Nordkorea, in Frankreich, in Kanada, in Spanien, in Belgien. Jedesmal gab es bei Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen vermeidbare Unglücke mit einer Vielzahl an Toten. Und mit Verlaub: Mit dem vorhandenen Vorwissen um die Gefährlichkeit dieses Stoffes braucht es schon eine Menge Ignoranz und Dummheit, wenn man es zu so einer Katastrophe kommen läßt. Schon die Lagerung mehrerer Tausend Tonnen dieses Düngers im Hafen einer Millionenstadt kann nur damit erklärt werden. Wurde hier im Strang schon geäußert: Sowas lagert man außerhalb.

Wenn das so wäre, wäre es natürlich tragisch und grobst fahrlässig bis bescheuert. Ich weiß zu wenig, was dort passierte und ob dort wirklich 3000 kg oder Tonnen Schwarzpulver lagerte. Auch das wäre gröbst fahrlässig. Eines weiß ich, daß Israel sich als mit Beiraut im Krieg befindlich betrachtet. Was das bedeutet, weiß kein Deutscher, weil daran nicht interessiert.

Nicht Sicher
05.08.2020, 20:28
Wenn das so wäre, wäre es natürlich tragisch und grobst fahrlässig bis bescheuert. Ich weiß zu wenig, was dort passierte und ob dort wirklich 3000 kg oder Tonnen Schwarzpulver lagerte. Auch das wäre gröbst fahrlässig. Eines weiß ich, daß Israel sich als mit Beiraut im Krieg befindlich betrachtet. Was das bedeutet, weiß kein Deutscher, weil daran nicht interessiert.

Nochmal das Video von der anderen Straßenseite, neben dem riesigen Silo. Du siehst, wie in der großen Lagerhalle, wo auch das Ammoniumnitrat war, Feuerwerk brennt und dann explodiert. Jetzt ist, wo diese Halle war, ein Krater. Warum müssen bei dieser offensichtlichen Geschichte irgendwelche weit hergeholten Erklärungen raus geholt werden? Das war einfach eine Kombination aus Dummheit und Nachlässigkeit.


https://www.youtube.com/watch?v=iAAQN9xjPN4

frundsberg
05.08.2020, 20:29
Vielleicht wollte ein geschaeftstuechtiger Libanese die 2.700 Tonnen Kunstduengern
an einen arabischen-palaestinensischen Landwirt der PLO verhoekern, der Mossad
hat das herausgefunden und damit die Lieferung nicht erfolgt das Zeugs in die Luft
gejagd. Ich traue das dem Mossad durchaus zu.

Libanesen mag der Schurkenstaat Israel nicht. Einen Friedensvertrag zwischen
Israel und dem Libanon gibt es bis heute nicht. Rechtlich betrachtet befinden sich
Israel und der Libanon noch im Krieg.

Endlich mal einer, der es ausspricht.
Wer mit Israel im Krieg ist, weiß oft gar nicht, was das bedeutet. Wir befanden uns praktisch 1939 auch mit diesen Volke Gottes im Krieg. Mit ein Grund, weshalb dieser Krieg gegen unsere Städte (Brand und Feuer vom Himmel) und Zivilisten, Frauen (Schändungen gigantischen Ausmaßes) und selbst Talsperren (Sintflut) so geführt wurde. Ein Volk, das niemals vergisst und niemals vergibt. Im AT wimmelt es von solchen Genoziden an anderen Völkern.

Maitre
05.08.2020, 20:31
Wenn das so wäre, wäre es natürlich tragisch und grobst fahrlässig bis bescheuert. Ich weiß zu wenig, was dort passierte und ob dort wirklich 3000 kg oder Tonnen Schwarzpulver lagerte. Auch das wäre gröbst fahrlässig. Eines weiß ich, daß Israel sich als mit Beiraut im Krieg befindlich betrachtet. Was das bedeutet, weiß kein Deutscher, weil daran nicht interessiert.

Ich traue Israel durchaus auch einige Dinge zu, man kennt es ja aus der Vergangenheit. Gerade was den Libanon angeht, hat das israelische Militär bekanntlich wenig Hemmungen.
Doch hier? Libanesische Behörden geben sogar offen die Lagerung von 2750 Tonnen Ammoniumnitrat zu. Und diese Explosion geht- abgesehen von Nuklearwaffen- weit über die Möglichkeiten einer handhabbaren militärischen Waffe hinaus. Selbst die russische AWGPM ("Vater aller Bomben"), die stärkste konventionelle Explosivwaffe der Welt, sieht neben dieser Explosion wie ein Furz im Wind aus.

Süßer
05.08.2020, 20:37
1)Eine Nuklearwaffe würde meßbare Strahlung hinterlassen.
2)Das läßt sich nicht verstecken. So doof werden die Israelis eher nicht sein.
3)Hier kannst du ruhig an die eigentliche Blödheit glauben: Man lagert nicht einfach mal so 2750 Tonnen solches Zeug über Jahre in einer quasi ungesicherten Halle. Die Unfälle und auch die Anschläge mit Ammoniumnitrat sprechen da eine sehr eindeutige Sprache.
4)Schau dir mal die Oppau-Geschichte bei Wikipedia an, besonders die Fotos des Kraters.
Ich hab mal die Aussagen nummeriert.

zu 4) Die Größe des Kraters passt zu den angesagten 2750t.
zu 3) Diese Blödheit/ sturres Gottvertrauen ist eine Konstante, keine Frage.
zu 1) Da die Kettenreaktion einer Bombe zwangsläufig abreißt, ist die Kernspaltung von Uran immer unter niedriger Energie. Wenn sich Xenon u Strontium, sowie nicht umgesetztes Uran, nachweisen läßt, ist klassischerweise ein Atomwaffenereignis nachgewiesen. Aber nach den Neutronenwaffen ging die Entwicklung weiter, vor allem in Richtung kleiner, sauberer Gefechtsfeldwaffen. Klassische Nuklearwaffen sind zu groß, zu stark, haben zu viel radiaktiven Abfall, sind deswegen im Krieg nicht anwendbar. das 1. Mal trat das Gerücht über saubere Nuklearwaffen im Irakkrieg auf. Man versuchte damit das überraschende Verschwinden der irakischen Panzerkräfte zu erklären.

zu 2) Die sind sicher alles Mögliche aber nicht doof. Wenn man neuartige Waffen hat, ist man aus verschiedenen Gründen gezwungen die einzusetzen. Nichts würde sich dazu besser eignen als ein Ereignis welches sich auch natürlich ... erklären läßt. Die Inspektoren der Atommächte werden einen Teufel tun, ihre Testergebnisse und Schlußfolgerungen zu veröffentlichen. Das würde die Handlungsoptionen extrem einschränken.ZB irgendwelche Parlamentäre würden sofort Nachrüstung fordern. So ein unübersichtliches Ereignis, Schiff mit knapp dreitausend Tonnen hochexplosivem Dünger..... eignet sich hervorragend. Offiziell wird nie etwas bekannt. Aber man wußte praktisch schon vor dem Unglück, also instant, die komplette Ursache.

Süßer
05.08.2020, 20:39
Endlich mal einer, der es ausspricht.
Wer mit Israel im Krieg ist, weiß oft gar nicht, was das bedeutet. Wir befanden uns praktisch 1939 auch mit diesen Volke Gottes im Krieg. Mit ein Grund, weshalb dieser Krieg gegen unsere Städte (Brand und Feuer vom Himmel) und Zivilisten, Frauen (Schändungen gigantischen Ausmaßes) und selbst Talsperren (Sintflut) so geführt wurde. Ein Volk, das niemals vergisst und niemals vergibt. Im AT wimmelt es von solchen Genoziden an anderen Völkern.

Nicht seit 1931?

SprecherZwo
05.08.2020, 20:40
Ich traue Israel durchaus auch einige Dinge zu, man kennt es ja aus der Vergangenheit. Gerade was den Libanon angeht, hat das israelische Militär bekanntlich wenig Hemmungen.
Doch hier? Libanesische Behörden geben sogar offen die Lagerung von 2750 Tonnen Ammoniumnitrat zu. Und diese Explosion geht- abgesehen von Nuklearwaffen- weit über die Möglichkeiten einer handhabbaren militärischen Waffe hinaus. Selbst die russische AWGPM ("Vater aller Bomben"), die stärkste konventionelle Explosivwaffe der Welt, sieht neben dieser Explosion wie ein Furz im Wind aus.
Das schließt nicht aus, dass da jemand gezündelt hat. Dem Mossad wird sicher bekannt gewesen sein, dass das Zeug dort gelagert war.

Dima
05.08.2020, 20:41
Makabererweise hat der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko gestern bei seiner Ansprache ans Volk, wenige Stunden vor der Katastrophe von Beirut, folgendes gesagt: "Es scheint so, als würde ein einziger Streichholzfunke ausreichen, um den gesamten Planeten zu entzünden".

Differentialgeometer
05.08.2020, 20:41
Jetzt auch Explosionen/Feuer in Sauddiyah und den Emiraten. Coincidence, coincidence

Nicht Sicher
05.08.2020, 20:46
So wurde das Ammoniumnitrat dort zusammen mit Feuerwerk gelagert: 1000kg Gebinde übereinander gestapelt.

https://twitter.com/DfIlite/status/1290863967422648320

https://pbs.twimg.com/media/EenF8jmXsAALojn?format=jpg&name=medium

Für den Don:

https://msds.orica.com/pdf/shess-en-mtr-ughs-000022017701.pdf


Ammonium nitrate on its own is not combustible, however it supports the combustion of other materials.

:D

Maitre
05.08.2020, 20:50
So wurde das Ammoniumnitrat dort zusammen mit Feuerwerk gelagert:

https://pbs.twimg.com/media/EenF8jmXsAALojn?format=jpg&name=medium

Quod erat demonstrandum.

SprecherZwo
05.08.2020, 20:51
So wurde das Ammoniumnitrat dort zusammen mit Feuerwerk gelagert:

https://pbs.twimg.com/media/EenF8jmXsAALojn?format=jpg&name=medium
Das Bild wird von "Bellingcat" verbreitet.
Sehr interessant, wie dieser als ostentativ prozionistisch bekannte Propagandaladen der ganzen Sache von Anfang an den richtigen Spin verpassen will.
An die grosse Corona-Verschwörung glaubt ihr, aber eine Riesenexplosion in Beirut kann gar niemals nicht irgendwas mit Israel zu tun haben...

frundsberg
05.08.2020, 20:53
Nochmal das Video von der anderen Straßenseite, neben dem riesigen Silo. Du siehst, wie in der großen Lagerhalle, wo auch das Ammoniumnitrat war, Feuerwerk brennt und dann explodiert. Jetzt ist, wo diese Halle war, ein Krater. Warum müssen bei dieser offensichtlichen Geschichte irgendwelche weit hergeholten Erklärungen raus geholt werden? Das war einfach eine Kombination aus Dummheit und Nachlässigkeit.


https://www.youtube.com/watch?v=iAAQN9xjPN4

Das mag ja sein. Ich halte nur diese "ring-förmigen Mini-Atompilz" für diskussionswürdig.

Du glaubst doch an den 911, stimmt's? Damals glaubte ich auch, daß "Alumium Stahl schneidet", auf gut deutsch, ich ließ mich als junger Maschinenbau-Ing. durch das Gesehene täuschen: Flugzeug (Alumiumverbundkonstruktion) rein in Hochhaus (ein Hochhaus mit Stahlprofilen 120 mm dick!), 10.000 Liter Kerosin verpuffen, erzeugen kurzzeitig Temperaturen von 800- 1000 °C und 0,5 h später kollabiert der Tower 1 bilderbuchmäßig, um am Ende einen Riesenpulverhaufen abzugeben. Selbiges mit Tower 2.

Kausalzusammenhang: Flugzeug rein, Hochhaus kaputt. Junge ISraelis, die das alles "zufällig filmen", jubeln und werden kurzzeitig festgenommen, aber bald schon wieder freigelassen und nach Israel gebracht. Mr. Silverstein, oder wie auch immer, holt sich bei der Deutschen Allianz seine 3 Mrd ein, nachdem er erst im Juni 2001 eine "Versicherungspolice der Twin-Towers" gegen Terrorattacken abschloß. Tja, die wissen, wie man business und politisches Vorantreiben der Weltgeschichte sinnvoll kombiniert. Etwas, was jedem Deutschen völlig abgeht.

Hier kann, muß nicht, kann es ähnlich sein. These: Israel will Libanon, wie 2006, destabilisieren, die Hisbullah vertreiben und nach und nach die Levante selbst übernehmen. So ein Lager in Beirut ist "perfekt". Erst es in Brand setzen, mit Riesenwolken und Knallerei, dann in ganzen Trubel ein viel "dickeres Brot" reinbrettern. Flüchtlinge udn Obdachlose werden dann, ganz human, wie die Dämokraten sind, und wie sie es in Syrien machten, später nach Polen, Deutschland und Österreich ausgeflogen.

Aber dies sind nur meine Theorien. Sie können komplett falsch sein. Oder aber auch in Teilen gar nicht so falsch liegen.
Versetzt Euch immer in die Lage, was die Mächtigen wollen. Ein großes Israel, ohne aber die ganzen Semiten. Über all die nächsten Jahre und Generationen wird es ein einziges, nicht enden wollendes "Riesenvertreibungsprogramm" im Orient geben.

Beirut wird dann schon lange vergessen sein.

Wir werden sehen. Es ist nicht Beirut, welche die 4 oder 5- stärkste Militärmacht der Welt bedroht. Selbst der Iran wäre Israel nicht gewachsen.

Nicht Sicher
05.08.2020, 20:58
Das Bild wird von "Bellingcat" verbreitet.
Sehr interessant, wie dieser als ostentativ prozionistisch bekannte Propagandaladen der ganzen Sache von Anfang an den richtigen Spin verpassen will.
An die grosse Corona-Verschwörung glaubt ihr, aber eine Riesenexplosion in Beirut kann gar niemals nicht irgendwas mit Israel zu tun haben...

Und deswegen ist es automatisch eine Fälschung? Das Foto an sich ist doch nicht auf Bellingcats Mist gewachsen. Und ob Israel damit was zu tun hat? Ich will das gar nicht per se ausschließen, vielleicht haben sie ja dort Feuer gelegt. Dass dort erst Feuerwerk brannte und dann das Nitrat hoch ging, ist Fakt. Keine israelischen Raketen, Bomben oder was auch immer. Und dafür brauche ich auch kein "Bellingcat" oder wen auch immer.

Es kursiert ja die Theorie, dass es der Hisbollah gehörte und diese sich daran bediente um Bomben zu bauen. Könnte sein, dass die Israelis es ohne Rücksicht auf Verluste angezündet haben, nach dem sie Wind davon bekommen haben. Andererseits: Warum erst jetzt, wo das schon vor 7 Jahren weit über den Libanon hinaus bekannt wurde?

frundsberg
05.08.2020, 21:00
Nicht seit 1931?

Ich meine den heißen Krieg. 1945 standen wir, die Achse, mit theoretisch 2000 Millionen Menschen bzw. deren Nationen, im "Krieg". Selbst mit Südamerika, die vor 1939, unter Auslassung der USA, regen Handel mit uns trieben. Sie alle wurden geradezu vergewaltigt mit scharfen Sanktionen, um auf die Linie der USA zu kommen. Aber das ginge hier zu weit.

frundsberg
05.08.2020, 21:05
Ich traue Israel durchaus auch einige Dinge zu, man kennt es ja aus der Vergangenheit. Gerade was den Libanon angeht, hat das israelische Militär bekanntlich wenig Hemmungen.
Doch hier? Libanesische Behörden geben sogar offen die Lagerung von 2750 Tonnen Ammoniumnitrat zu. Und diese Explosion geht- abgesehen von Nuklearwaffen- weit über die Möglichkeiten einer handhabbaren militärischen Waffe hinaus. Selbst die russische AWGPM ("Vater aller Bomben"), die stärkste konventionelle Explosivwaffe der Welt, sieht neben dieser Explosion wie ein Furz im Wind aus.

Es geht nicht um trauen oder nicht. Mich persönlich interessieren nur Fakten. Mein Wort drauf, es ist besser, wenn du unvoreingenommen bist. Generell ist mir nur dieser eigenartige Explosionsform unerklärlich. Normale Explosionen sind auch gewaltig, vor allem aber voll von Rauch, Qualm und Feuer. Die hier ist irgendwie "technisch". Daß das keinem auffällt?

Differentialgeometer
05.08.2020, 21:10
Das mag ja sein. Ich halte nur diese "ring-förmigen Mini-Atompilz" für diskussionswürdig.

Du glaubst doch an den 911, stimmt's? Damals glaubte ich auch, daß "Alumium Stahl schneidet", auf gut deutsch, ich ließ mich als junger Maschinenbau-Ing. durch das Gesehene täuschen: Flugzeug (Alumiumverbundkonstruktion) rein in Hochhaus (ein Hochhaus mit Stahlprofilen 120 mm dick!), 10.000 Liter Kerosin verpuffen, erzeugen kurzzeitig Temperaturen von 800- 1000 °C und 0,5 h später kollabiert der Tower 1 bilderbuchmäßig, um am Ende einen Riesenpulverhaufen abzugeben. Selbiges mit Tower 2.

Kausalzusammenhang: Flugzeug rein, Hochhaus kaputt. Junge ISraelis, die das alles "zufällig filmen", jubeln und werden kurzzeitig festgenommen, aber bald schon wieder freigelassen und nach Israel gebracht. Mr. Silverstein, oder wie auch immer, holt sich bei der Deutschen Allianz seine 3 Mrd ein, nachdem er erst im Juni 2001 eine "Versicherungspolice der Twin-Towers" gegen Terrorattacken abschloß. Tja, die wissen, wie man business und politisches Vorantreiben der Weltgeschichte sinnvoll kombiniert. Etwas, was jedem Deutschen völlig abgeht.

Hier kann, muß nicht, kann es ähnlich sein. These: Israel will Libanon, wie 2006, destabilisieren, die Hisbullah vertreiben und nach und nach die Levante selbst übernehmen. So ein Lager in Beirut ist "perfekt". Erst es in Brand setzen, mit Riesenwolken und Knallerei, dann in ganzen Trubel ein viel "dickeres Brot" reinbrettern. Flüchtlinge udn Obdachlose werden dann, ganz human, wie die Dämokraten sind, und wie sie es in Syrien machten, später nach Polen, Deutschland und Österreich ausgeflogen.

Aber dies sind nur meine Theorien. Sie können komplett falsch sein. Oder aber auch in Teilen gar nicht so falsch liegen.
Versetzt Euch immer in die Lage, was die Mächtigen wollen. Ein großes Israel, ohne aber die ganzen Semiten. Über all die nächsten Jahre und Generationen wird es ein einziges, nicht enden wollendes "Riesenvertreibungsprogramm" im Orient geben.

Beirut wird dann schon lange vergessen sein.

Wir werden sehen. Es ist nicht Beirut, welche die 4 oder 5- stärkste Militärmacht der Welt bedroht. Selbst der Iran wäre Israel nicht gewachsen.

Ich denke, es ist nicht vollkommen unwahrscheinlich....

marion
05.08.2020, 21:15
Das Bild wird von "Bellingcat" verbreitet.
Sehr interessant, wie dieser als ostentativ prozionistisch bekannte Propagandaladen der ganzen Sache von Anfang an den richtigen Spin verpassen will.
An die grosse Corona-Verschwörung glaubt ihr, aber eine Riesenexplosion in Beirut kann gar niemals nicht irgendwas mit Israel zu tun haben...

natürlich nieeeemals nicht, bist du denn völlig von Sinnen :? Du scheinst ja auch noch ein Israelhasser zu sein :hd: dreggsagg

Maitre
05.08.2020, 21:18
Es geht nicht um trauen oder nicht. Mich persönlich interessieren nur Fakten. Mein Wort drauf, es ist besser, wenn du unvoreingenommen bist. Generell ist mir nur dieser eigenartige Explosionsform unerklärlich. Normale Explosionen sind auch gewaltig, vor allem aber voll von Rauch, Qualm und Feuer. Die hier ist irgendwie "technisch". Daß das keinem auffällt?

Vergleiche es mal hiermit:


https://www.youtube.com/watch?v=1ReAjMhCeu0

Der große Unterschied ist die vor der Druckwelle kondensierte Luftfeuchtigkeit. Die gab es in Texas so nicht. Den Effekt kannst du zum Beispiel bei Flugzeugen sehen, die gerade die Schallmauer durchbrechen:

autochthon
05.08.2020, 21:18
natürlich nieeeemals nicht, bist du denn völlig von Sinnen :? Du scheinst ja auch noch ein Israelhasser zu sein :hd: dreggsagg

Antisemit. Der Fachbegriff lautet Antisemit.