PDA

Vollständige Version anzeigen : Angriff auf die Ostgrenzen von Polen



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13]

Deutschmann
19.12.2021, 22:47
Raffgier frisst Hirn auch bei Slawen. Auch heute wieder zu beobachten.

So Scheiße das jetzt klingt - aber selbst der dümmste Buschneger steht heute auf der Siegerseite. Also irgendwas müssen die anderen richtig gemacht haben was wir falsch gemacht haben.

Apart
19.12.2021, 23:07
So Scheiße das jetzt klingt - aber selbst der dümmste Buschneger steht heute auf der Siegerseite. Also irgendwas müssen die anderen richtig gemacht haben was wir falsch gemacht haben.


Die Polen stehen langfristig nicht auf der Siegerseite, sondern auf dem Strich der Dollarsekte.

Gewinner gibt es in der westlichen Welt eh keine mehr.

Deutschmann
19.12.2021, 23:13
Die Polen stehen langfristig nicht auf der Siegerseite, sondern auf dem Strich der Dollarsekte.

Gewinner gibt es in der westlichen Welt eh keine mehr.

Dann ist deine Wahrnehmung etwas anders als meine. Sobald Deutschland auch nur ein klein wenig aufmuckt, kommen unsere Freunde und Verbündeten aus den Löchern um uns das Maul zu stopfen. Wir haben nix zu melden. Absolut Null. Alleine dass wir mit unseren Milliarden nicht eine einzige Stimme in Europa mehr haben als der Winzling Luxemburg sollte doch schon ausreichen. Aber da gibts noch die Neger die Geld und Entschuldigung für einen "Völkermord" bkommen. u.v.m.

Wir haben nichts. Keine Macht. Keine Stimme. Null. Deutschland ist in der 2. Runde KO gegangen.

Deutschland steht nur in einem Punkt unangefochten auf Platz 1 - der Obrigkeit bis ins Verderben nachlaufen.

Deutschmann
19.12.2021, 23:15
Übrigens: ausgerechnet duie von unseren Freunden und Verbündeten so verachteten "Ostvölker" wie Russen, Ungarn, Bulgaren etc. lassen uns weitgehend in Ruhe.

Hay
20.12.2021, 00:00
Übrigens: ausgerechnet duie von unseren Freunden und Verbündeten so verachteten "Ostvölker" wie Russen, Ungarn, Bulgaren etc. lassen uns weitgehend in Ruhe.

Außer dass die Polen Reparationsleistungen verlangen. Aber sonst ist alles in Ordnung. Was die Nachrichten übrigens nicht brachten: Scholz hat diesbezüglich einen Kompromiss ins Spiel gebracht.

Panther
20.12.2021, 00:02
Außer dass die Polen Reparationsleistungen verlangen. Aber sonst ist alles in Ordnung. Was die Nachrichten übrigens nicht brachten: Scholz hat diesbezüglich einen Kompromiss ins Spiel gebracht.

Kriegen die Polen jetzt Rügen und ganz Usedom + 2 Billionen Euro.

DUNCAN
20.12.2021, 00:52
Kriegen die Polen jetzt Rügen und ganz Usedom + 2 Billionen Euro.Von mir aus können sie die ganze DDR haben. Nach dem weiter oben gesehenen Bericht über Polen wäre das sogar sehr zu begrüßen. Die Restländer in der BRD sollten natürlich weiterhin zur Türkei gehören.

Chronos
20.12.2021, 05:51
Ach, die Polen waren nur strunzdumme Idioten, die in 24 Stunden Berlin erobern wollten.

Die Froschfresser und Inselaffen haben die voll auflaufen lassen.

Den Polen kannst Du nur extreme Selbstüberschätzung (sie selbst waren nach 12 Stunden wehrlos) und extreme Dummheit / Naivität vorwerfen. Wie kann man sich bitte ausgerechnet auf Froschfresser und Inselaffen verlassen?
Der Speck in der Mausefalle weiss nur in den seltensten Fällen, dass er nur als Köder dient.

Apart
20.12.2021, 08:31
Dann ist deine Wahrnehmung etwas anders als meine. Sobald Deutschland auch nur ein klein wenig aufmuckt, kommen unsere Freunde und Verbündeten aus den Löchern um uns das Maul zu stopfen. Wir haben nix zu melden. Absolut Null. Alleine dass wir mit unseren Milliarden nicht eine einzige Stimme in Europa mehr haben als der Winzling Luxemburg sollte doch schon ausreichen. Aber da gibts noch die Neger die Geld und Entschuldigung für einen "Völkermord" bkommen. u.v.m.

Wir haben nichts. Keine Macht. Keine Stimme. Null. Deutschland ist in der 2. Runde KO gegangen.

Deutschland steht nur in einem Punkt unangefochten auf Platz 1 - der Obrigkeit bis ins Verderben nachlaufen.


Klar.
Aber was glaubst du denn sind die POlen, wenn das deutsche Volksvermögen einmal aufgefressen ist und es kein Deutschland mehr gibt ? Eine billige Nutte der Amis. Europa hat im Gesamtpaket fertig.

Deutschmann
20.12.2021, 08:47
Klar.
Aber was glaubst du denn sind die POlen, wenn das deutsche Volksvermögen einmal aufgefressen ist und es kein Deutschland mehr gibt ? Eine billige Nutte der Amis. Europa hat im Gesamtpaket fertig.

Da widerspreche ich dir ja nicht. Es ist allerdings nur noch eine Frae der Zeit bis wir wieder am Boden aufschlagen. Höchste Abgabenlast. Höchste Energiepreise. Niedrigste Eigenheimquote. Schlechte Infrastruktur. Und noch vieles mehr. Das Einzige was uns noch einigermaßen über Wasser hält, sind unsere Autos und Maschinen. Und diese Branchen werden gerade durch die Politik auch noch kaputt gemacht.

Wenn wir nichts mehr haben was man von uns brauchen kann, werden wir noch weniger zu melden haben als jetzt schon.

Apart
20.12.2021, 13:19
Da widerspreche ich dir ja nicht. Es ist allerdings nur noch eine Frae der Zeit bis wir wieder am Boden aufschlagen. Höchste Abgabenlast. Höchste Energiepreise. Niedrigste Eigenheimquote. Schlechte Infrastruktur. Und noch vieles mehr. Das Einzige was uns noch einigermaßen über Wasser hält, sind unsere Autos und Maschinen. Und diese Branchen werden gerade durch die Politik auch noch kaputt gemacht.

Wenn wir nichts mehr haben was man von uns brauchen kann, werden wir noch weniger zu melden haben als jetzt schon.


Wenn wir nichts mehr haben, dürfen wir wieder Deutsche sein und das tuen, was Deutsche immer taten, wenn man sie in Ruhe liess: Aufbauen.

Aber zurück zu den Polen: Ihre grenzschützerische Tätoigkeit an ihrer Ostgrenze muß es ihnen schon wert sein, dafür dass sich Deutschland ganz in ihrem Sinne morgenthauisiert.

Neben der Spur
20.12.2021, 13:55
Von mir aus können sie die ganze DDR haben. Nach dem weiter oben gesehenen Bericht über Polen wäre das sogar sehr zu begrüßen. Die Restländer in der BRD sollten natürlich weiterhin zur Türkei gehören.

Türken sollen nur 3 Millionen in Zeuzezlane sein.
Araber dagegen 20 Mio.

Erdogan soll doch letztens vor "Afrikanern" gesprochen haben:
Schwarzafrikaner oder Nafris??

Maggie
21.12.2021, 11:47
Eine Hommage an Polen, dort, wo die Seele Europas noch atmet:

https://philosophia-perennis.com/2021/12/20/eine-hommage-an-polen-dort-wo-die-seele-europas-noch-atmet/

autochthon
21.12.2021, 11:52
Eine Hommage an Polen, dort, wo die Seele Europas noch atmet:

https://philosophia-perennis.com/2021/12/20/eine-hommage-an-polen-dort-wo-die-seele-europas-noch-atmet/
Hat der Sprecher zwo schon eine Einschätzung abgegeben?

navy
21.12.2021, 11:59
Laut diesem polnischen Überläufer, Emil Czeczko, soll Polens Grenzschutz Massenexekutionen an Migranten verüben und die Leichen in den Wäldern vergraben.


https://www.youtube.com/watch?v=JIBMVRulnfE

nicht Massen, sondern er sah 2 Executionen, davon einen Flüchtlingshelfer, der dumme Fragen stellte. Ich weine jetzt ganz schrecklich. Flüchtlingshelfer, der erschossen wurde, wo Anders nennt man die Leute: ordinäre Mafia

Maggie
21.12.2021, 12:03
Hat der Sprecher zwo schon eine Einschätzung abgegeben?

Mir persönlich nicht, also keine PN.

Nicht Sicher
21.12.2021, 12:08
nicht Massen, sondern er sah 2 Executionen, davon einen Flüchtlingshelfer, der dumme Fragen stellte. Ich weine jetzt ganz schrecklich. Flüchtlingshelfer, der erschossen wurde, wo Anders nennt man die Leute: ordinäre Mafia

Er selber ja, er spricht aber davon, dass es mit vielen Einheiten so schon seit Wochen so gehe. Da kann einiges zusammen kommen. Zutrauen kann man es den Polacken alle mal.

Doppelstern
21.12.2021, 13:46
nicht Massen, sondern er sah 2 Executionen, davon einen Flüchtlingshelfer, der dumme Fragen stellte. Ich weine jetzt ganz schrecklich. Flüchtlingshelfer, der erschossen wurde, wo Anders nennt man die Leute: ordinäre Mafia


Wenn man es denn glaubt, daß er ein Überläufer ist ? Die Fernsehgesellschaft hat irgendein Muttersöhnchen auf den Stuhl gesetzt und der berichtet auftragsgemäß von Massenexekutionen. Hinterher hat er natürlich Geld dafür bekommen. Die Medien/ Fernsehgesellschaften sind aus dem Grenzschutzleben ausgeschlossen und dann kommen halt solche Fake-Nachrichten zu stande.

Ich glaube davon kein Wort.

navy
21.12.2021, 14:04
Wenn man es denn glaubt, daß er ein Überläufer ist ? Die Fernsehgesellschaft hat irgendein Muttersöhnchen auf den Stuhl gesetzt und der berichtet auftragsgemäß von Massenexekutionen. .... Denke das auch!

Shahirrim
27.12.2021, 12:14
Er selber ja, er spricht aber davon, dass es mit vielen Einheiten so schon seit Wochen so gehe. Da kann einiges zusammen kommen. Zutrauen kann man es den Polacken alle mal.

Der dekadente Westen bezweifelt das jetzt und bezeichnet ihn als Spion oder kriminellen Vorbestraften, der sich der Strafe entziehen wollte.

Normalerweise würde man hier Krokodilstränen literweise vergießen, aber wenn es um den Westen gegen den Osten geht, sind Flüchtlingsgeschichten und Berichte über Gräueltaten nicht mehr sofort wahr:

https://www.stern.de/politik/deutschland/belarus--polnischer-deserteur-wird-fuer-lukaschenko-zur-trophaee-31454026.html

goldi
01.01.2022, 18:38
Was ist der strategische Mehrwert der illegalen Migrationsroute über Weißrussland?
1.1.2022
16-19 Minuten

Abseits des allgemein-medialen Interesses setzen sich die Grenzübertrittsversuche an der polnisch-weißrussischen Grenze unvermindert fort, auch wenn inzwischen ein gutes Dutzend Rückführungsflüge in den Irak und nach Syrien berichtet wurden. Die Berichte und Videos von Migranten bieten Einblicke in ein international organisiertes Schleppergeschäft. Laut einem polnischen Regierungssprecher geht es um mehr als illegale Migration.
...
Ministersprecher Żaryn: Moskau will Mittel- und Osteuropa spalten Daneben vertritt Stanislaw Żaryn die Auffassung, dass es bei all dem keineswegs um Migration gehe. Vielmehr wolle Lukaschenko die gesamte östliche Flanke der NATO und der EU destabilisieren. Und das sei Teil der antiwestlichen Strategie des Kremls. Moskau wolle die Staaten und Gesellschaften Mittel- und Osteuropas innerlich spalten und die Einheit des westlichen Bündnisses unterminieren. Inzwischen habe sich Russland zudem als „Vermittler“ im Konflikt aufgestellt – doch der Preis, den der Westen für diesen Dienst zahlen müsste, wird laut Żaryn wiederum Russland stärken.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/migrationsroute-ueber-weissrussland/

Flaschengeist
01.01.2022, 21:36
Was ist der strategische Mehrwert der illegalen Migrationsroute über Weißrussland?
1.1.2022
16-19 Minuten

Abseits des allgemein-medialen Interesses setzen sich die Grenzübertrittsversuche an der polnisch-weißrussischen Grenze unvermindert fort, auch wenn inzwischen ein gutes Dutzend Rückführungsflüge in den Irak und nach Syrien berichtet wurden. Die Berichte und Videos von Migranten bieten Einblicke in ein international organisiertes Schleppergeschäft. Laut einem polnischen Regierungssprecher geht es um mehr als illegale Migration.
...
Ministersprecher Żaryn: Moskau will Mittel- und Osteuropa spalten

Daneben vertritt Stanislaw Żaryn die Auffassung, dass es bei all dem keineswegs um Migration gehe. Vielmehr wolle Lukaschenko die gesamte östliche Flanke der NATO und der EU destabilisieren. Und das sei Teil der antiwestlichen Strategie des Kremls. Moskau wolle die Staaten und Gesellschaften Mittel- und Osteuropas innerlich spalten und die Einheit des westlichen Bündnisses unterminieren. Inzwischen habe sich Russland zudem als „Vermittler“ im Konflikt aufgestellt – doch der Preis, den der Westen für diesen Dienst zahlen müsste, wird laut Żaryn wiederum Russland stärken.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/migrationsroute-ueber-weissrussland/

"Moskau wolle die Staaten und Gesellschaften Mittel- und Osteuropas innerlich spalten und die Einheit des westlichen Bündnisses unterminieren."

Eine Spaltung der Gesellschaft ist nicht notwendig, dafür haben die jeweiligen Staaten selbst gesorgt. Angesichts der Tatsache dass das westliche Bündnis für die Mitgliedstaaten wie auch die Gegner extrem destruktiv ist, kann man Moskaus Strategie nur zustimmen. Entweder ein echtes und konstruktives Europa oder autarke europäische Nationalstaaten auf Augenhöhe mit den Nachbarn und Osteuropa.

goldi
09.01.2022, 06:03
https://www.youtube.com/watch?v=sqdJbim_8p4&feature=youtu.be





Beschreibung
Polens deutsche Migrationskrise, der innereuropäische Kulturkampf, Hommage an Polen, Imad Karim
510
"Mag ich"-Bewertungen
2.577
Aufrufe

19. Dez.
2021

Dier Film ist eine Hommage an Polen, dort, wo die Seele Europa noch atmet! In meinem einstündigen Film nehme ich die jüngsten Verwerfungen im Zusammenhang mit der illegalen Masseneinwanderungsversuchen an der polnisch-belarussischen Grenze zum Anlass, der grundsätzlichen Frage nachzugehen, in welchem Europa die kommenden Generationen leben werden: in einem hauptsächlich von Deutschland dominierten, multikulturalisierten, gesellschaftsumfassend gegenderten und womöglich stark orientalisierten Europa? Oder in jenem von den Polen selbst, Ungarn und anderen südosteuropäischen Staaten erstrebten Europa, das seine spezifische, historisch gewachsene und werteverbundene kulturelle Identität verteidigt und an dieser als Leitkultur und Kompass für die Integration eingewanderter Menschen festhält.

Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit, diesen Film bis zum Ende anzuschauen, an dem viele Menschen mitarbeiteten und in dem über 400 Arbeitsstunden investiert wurden. Die umfangreichen und kostenintensiven Dreharbeiten zu diesem Film fanden in Polen, Deutschland und Irak statt. Es war ein der schwierigsten, aufwendigsten, teuersten und zugleich schönsten Filmprojekte, die ich bisher, als freier Autor, realisierte. Ich bin bei meinen werbungsfreien und kostenintensiven Filmprojekten, die leider in keinem Sender gezeigt werden, auf Ihre Unterstützung angewiesen. Traurig aber wahr!

XXXXXXXXXXXXXXXXX
Hier
Imad Karim
IBAN:
BIC: DEUTDEDBMAN


Was Miriam Shadad, die junge Frau polnischer-syrischer Herkunft, die ich im Film interviewte, und mich verbindet, ist die Liebe und die Verbundenheit zu Europa und zu seiner Kultur, jener Kultur, die mir in Deutschland jeden Tag ein Stück mehr entgleitet, und die Miriam in Polen vor dem Entgleiten bewahren will. Heute schämen sich viel Europäer für ihre Kultur, Geschichte und sie wollen am liebsten, ihre Vergangenheit auslöschen. Alles, was ihre Vorfahren taten, empfinden die Europäer von heute als Provokation ihrer neuen Werten wie Diversität, Multikulturalismus und Toleranz. Vielleicht zählt dieser Prozess der Selbstentkernung zu einer fest verankerten Dialektik der Hochkulturen. Auch Zivilisationen können nicht unsterblich leben, aber sie können sich umwandeln und einige Jahrhunderte länger leben, aber da, wo die Seele einer Kultur noch atmet. Dieser Film ist, wie Sie vielleicht lesen, hören und sehen, eine Hommage an Polen und eine Liebeserklärung an Europa, das ich vor 44 Jahren vorfand und das heute, durch Überhöhung seiner Menschen zu verschwinden droht.


TV-Journalist Imad Karim
25.700 Abonnenten

Kommentare • 126
Nächstes Video


SWR•819.444 Aufrufe
Gelöscht
Hier noch auf yt


https://www.youtube.com/watch?v=vZgSx-eWzCE

goldi
10.01.2022, 03:49
Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat sich*aus Polens Grenzregion zu Belarus zurückgezogen.*Die polnischen Behörden hätten der Organisation mehrfach den*Zugang zu der Sperrzone unmittelbar an der Grenze untersagt,*hieß es in einer Mitteilung. Auch in Litauen und Belarus sei es Teams von Ärzte ohne Grenzen nicht gelungen, eine Genehmigung für den Zutritt zu dem Grenzgebiet zu bekommen.

6.6.2022

https://www.n-tv.de/der_tag/Grenzgebiet-zu-Belarus-Arzte-ohne-Grenzen-bekommt-keinen-Zugang-article23041944.html

perky
13.01.2022, 10:18
"Moskau wolle die Staaten und Gesellschaften Mittel- und Osteuropas innerlich spalten und die Einheit des westlichen Bündnisses unterminieren."

Eine Spaltung der Gesellschaft ist nicht notwendig, dafür haben die jeweiligen Staaten selbst gesorgt. Angesichts der Tatsache dass das westliche Bündnis für die Mitgliedstaaten wie auch die Gegner extrem destruktiv ist, kann man Moskaus Strategie nur zustimmen. Entweder ein echtes und konstruktives Europa oder autarke europäische Nationalstaaten auf Augenhöhe mit den Nachbarn und Osteuropa.

Genau so sollte es sein aber diese Wasserkopf in Brüssel und die derzeitigen Komplizen in den Regierungen einiger Mitgliedsstaaten

sorgen schon dafür das es kein starckes Europa geben wird.

Besser wäre es sowieso wenn sich die Europäer besinnen und diese EU in der jetzigen Form auflösen.

goldi
26.01.2022, 11:28
Polen beginnt mit dem Bau einer fünf Meter hohen Grenzbefestigung
Stand: 25.01.2022

Seit Monaten versuchen Tausende Migranten, aus Belarus über die EU-Außengrenzen nach Polen oder in die baltischen Staaten zu gelangen. Nun beginnt Polen mit dem Bau einer dauerhaften Barriere. Sie ist über fünf Meter hoch – und mit Bewegungsmeldern und Kameras ausgerüstet.

https://www.welt.de/politik/ausland/article236446659/Polen-Bau-einer-5-Meter-hohen-Befestigung-gegen-Migration-aus-Belarus.html

Neben der Spur
26.01.2022, 11:45
Deutsche Mauer,
noch ohne Selbstschußanlagen.

Irgendwann kommen noch Panzer-Sperrgräben dazu.

goldi
26.02.2022, 15:16
26.2.2022

15:41

Jemenitische Studenten: Wir sind zwei Tage zu Fuß gelaufen, um Polen zu erreichen


Murad Shishani
BBC Arabisch, polnisch-ukrainische Grenze



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/624/cpsprodpb/vivo/live/images/2022/2/26/edce0b57-e6b2-4bca-9db9-55ad1bec93b1.jpg
Jemenitische Studenten gehören zu den Tausenden, die nach Polen fliehen

Alle, die wir am Grenzübergang Medyka zwischen der Ukraine und Polen sahen, sahen verängstigt aus. Sie beschrieben Kriegsschauplätze. Eine Gruppe jemenitischer Studenten, die in der Ukraine studierten, erzählte mir, sie seien 40 km gelaufen, um auf die polnische Seite zu gelangen.
„Die Lage in der Ukraine ist miserabel, es gibt für niemanden Gnade. Frauen und Kinder sind in einen chaotischen Krieg verwickelt“, sagte mir Ahmed Omar.
Sein Freund Mohamed Abdel-Aziz fügte hinzu: „Das ukrainische Volk ist so freundlich. Aber es ist immer so – brutale Gewalt gewinnt.“
Pavel ist Pole und trägt ein Pappschild mit der Botschaft, dass er Flüchtlingen Freifahrten anbietet. Er sagt, es gibt zu viele Menschen, die Hilfe brauchen. Er hat recht.
Die UNO schätzt, dass die Zahl der Flüchtlinge, die nach Polen strömen werden, auf über eine Million steigen wird, und dass insgesamt bis zu vier Millionen aus der Ukraine fliehen könnten.

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447

perky
26.02.2022, 22:19
26.2.2022

15:41

Jemenitische Studenten: Wir sind zwei Tage zu Fuß gelaufen, um Polen zu erreichen


Murad Shishani
BBC Arabisch, polnisch-ukrainische Grenze



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/624/cpsprodpb/vivo/live/images/2022/2/26/edce0b57-e6b2-4bca-9db9-55ad1bec93b1.jpg
Jemenitische Studenten gehören zu den Tausenden, die nach Polen fliehen

Alle, die wir am Grenzübergang Medyka zwischen der Ukraine und Polen sahen, sahen verängstigt aus. Sie beschrieben Kriegsschauplätze. Eine Gruppe jemenitischer Studenten, die in der Ukraine studierten, erzählte mir, sie seien 40 km gelaufen, um auf die polnische Seite zu gelangen.
„Die Lage in der Ukraine ist miserabel, es gibt für niemanden Gnade. Frauen und Kinder sind in einen chaotischen Krieg verwickelt“, sagte mir Ahmed Omar.
Sein Freund Mohamed Abdel-Aziz fügte hinzu: „Das ukrainische Volk ist so freundlich. Aber es ist immer so – brutale Gewalt gewinnt.“
Pavel ist Pole und trägt ein Pappschild mit der Botschaft, dass er Flüchtlingen Freifahrten anbietet. Er sagt, es gibt zu viele Menschen, die Hilfe brauchen. Er hat recht.
Die UNO schätzt, dass die Zahl der Flüchtlinge, die nach Polen strömen werden, auf über eine Million steigen wird, und dass insgesamt bis zu vier Millionen aus der Ukraine fliehen könnten.

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447

Studenten ?

Merkelraute
26.02.2022, 22:38
26.2.2022

15:41

Jemenitische Studenten: Wir sind zwei Tage zu Fuß gelaufen, um Polen zu erreichen


Murad Shishani
BBC Arabisch, polnisch-ukrainische Grenze



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/624/cpsprodpb/vivo/live/images/2022/2/26/edce0b57-e6b2-4bca-9db9-55ad1bec93b1.jpg
Jemenitische Studenten gehören zu den Tausenden, die nach Polen fliehen

Alle, die wir am Grenzübergang Medyka zwischen der Ukraine und Polen sahen, sahen verängstigt aus. Sie beschrieben Kriegsschauplätze. Eine Gruppe jemenitischer Studenten, die in der Ukraine studierten, erzählte mir, sie seien 40 km gelaufen, um auf die polnische Seite zu gelangen.
„Die Lage in der Ukraine ist miserabel, es gibt für niemanden Gnade. Frauen und Kinder sind in einen chaotischen Krieg verwickelt“, sagte mir Ahmed Omar.
Sein Freund Mohamed Abdel-Aziz fügte hinzu: „Das ukrainische Volk ist so freundlich. Aber es ist immer so – brutale Gewalt gewinnt.“
Pavel ist Pole und trägt ein Pappschild mit der Botschaft, dass er Flüchtlingen Freifahrten anbietet. Er sagt, es gibt zu viele Menschen, die Hilfe brauchen. Er hat recht.
Die UNO schätzt, dass die Zahl der Flüchtlinge, die nach Polen strömen werden, auf über eine Million steigen wird, und dass insgesamt bis zu vier Millionen aus der Ukraine fliehen könnten.

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447
Danke, für die Info. Wie ich schon damals vermutete, scheinen die tatsächlich durch die Ukraine zu kommen.

goldi
26.02.2022, 22:43
Danke, für die Info. Wie ich schon damals vermutete, scheinen die tatsächlich durch die Ukraine zu kommen.
Noch mehr Moslemdr...


Gepostet um 18:3118:31

„Ich bin aus Kabul geflohen, jetzt bin ich mitten in einem anderen Krieg“



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/96/cpsprodpb/vivo/live/images/2017/4/10/7836b411-e1d6-43cb-b39e-8df626f55108.jpg

Kawoon Khamoosh
BBC-Weltdienst




Afghanen, die vor dem Chaos und den Kämpfen geflohen sind, nachdem die Taliban im August Kabul eingenommen hatten, haben mir von ihrem Schock darüber erzählt, in den Krieg in der Ukraine verwickelt zu sein.„Die Situation in Afghanistan, als die Taliban die Macht übernahmen, war besser als das, was ich hier in der Ukraine sehe. Wir fliehen jetzt erneut, aber dieses Mal in ein unbekanntes Schicksal“, sagt Haidar Seddiqi, ein 36-jähriger ehemaliger afghanischer Militärangehöriger Offizier.Seddiqi erzählt mir, wie er am Donnerstag zum Morgengebet aufwachte und feststellte, dass sein Flüchtlingslager in der Nordukraine ins Chaos gestürzt war, als die russische Invasion begann.„Es war überall in den Nachrichten. Die Leute fingen an zu schreien, bis schließlich die Behörden im Lager die Türen öffneten und uns befahlen, zu fliehen.“Sie gingen mehr als 75 km und erreichten die nördliche Stadt Tschernihiw, die heute ein Konfliktgebiet ist. Seddiqi versucht nun, die Westgrenze der Ukraine zu erreichen, um zu entkommen.

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447/page/2


und Neger

20:18

Afrikaner, die aus der Ukraine fliehen, berichten von Diskriminierung an den Grenzen



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/96/cpsprodpb/vivo/live/images/2016/11/15/934f11c5-68b3-45bc-a600-77fe989f1f0c.jpg

Stephanie Hegarty
BBC News




Afrikaner, die versuchen, aus der Ukraine zu fliehen, beklagen Schwierigkeiten und Diskriminierung an den Landgrenzen in die EU.
Ruqqaya, ein nigerianischer Medizinstudent, der an der Universität in Charkiw studierte, ging heute Morgen 11 Stunden lang über Nacht zu Fuß nach Medyka-Shehyni an der Grenze zu Polen.
An der Grenze wurde ihr von Grenzschutzbeamten gesagt, sie solle warten, da die Ukrainer erst durchgelassen werden müssten.
Sie sagt, sie habe beobachtet, wie Busladungen von Menschen, die sie als Weiße bezeichnete, durch die Grenze gelassen wurden, während nur eine Handvoll Afrikaner aus der Warteschlange ausgewählt wurden.
Ruqqaya versucht, nach Warschau zu kommen, um einen Flug zu erwischen, den sie nach Nigeria gebucht hat.
Eine andere Gruppe von Studenten sagt, sie stecke an der Grenze zu Przemyśl fest, wo die ukrainischen Grenzschutzbeamten sie nicht passieren lassen.
„Das passiert den Ukrainern nicht“, sagt Timothy Adegbile, Medizinstudent in Lemberg.
Ein Sprecher der polnischen Grenztruppen sagt jedoch: "Jeder, der aus der Ukraine an die polnische Grenze kommt, wird unabhängig von seiner Nationalität einreisen dürfen."

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447




Tools zum Teilen von Artikeln






TeilenWeitere Freigabeoptionen anzeigen

Teile diesen Beitrag




Kopieren Sie diesen Link


Lesen Sie mehr über diese Links. (https://www.bbc.co.uk/usingthebbc/terms/can-i-share-things-from-the-bbc)

Merkelraute
26.02.2022, 22:55
Noch mehr Moslemdr...


Gepostet um 18:3118:31

„Ich bin aus Kabul geflohen, jetzt bin ich mitten in einem anderen Krieg“



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/96/cpsprodpb/vivo/live/images/2017/4/10/7836b411-e1d6-43cb-b39e-8df626f55108.jpg

Kawoon Khamoosh
BBC-Weltdienst




Afghanen, die vor dem Chaos und den Kämpfen geflohen sind, nachdem die Taliban im August Kabul eingenommen hatten, haben mir von ihrem Schock darüber erzählt, in den Krieg in der Ukraine verwickelt zu sein.„Die Situation in Afghanistan, als die Taliban die Macht übernahmen, war besser als das, was ich hier in der Ukraine sehe. Wir fliehen jetzt erneut, aber dieses Mal in ein unbekanntes Schicksal“, sagt Haidar Seddiqi, ein 36-jähriger ehemaliger afghanischer Militärangehöriger Offizier.Seddiqi erzählt mir, wie er am Donnerstag zum Morgengebet aufwachte und feststellte, dass sein Flüchtlingslager in der Nordukraine ins Chaos gestürzt war, als die russische Invasion begann.„Es war überall in den Nachrichten. Die Leute fingen an zu schreien, bis schließlich die Behörden im Lager die Türen öffneten und uns befahlen, zu fliehen.“Sie gingen mehr als 75 km und erreichten die nördliche Stadt Tschernihiw, die heute ein Konfliktgebiet ist. Seddiqi versucht nun, die Westgrenze der Ukraine zu erreichen, um zu entkommen.

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447/page/2


und Neger

20:18

Afrikaner, die aus der Ukraine fliehen, berichten von Diskriminierung an den Grenzen



https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/96/cpsprodpb/vivo/live/images/2016/11/15/934f11c5-68b3-45bc-a600-77fe989f1f0c.jpg

Stephanie Hegarty
BBC News




Afrikaner, die versuchen, aus der Ukraine zu fliehen, beklagen Schwierigkeiten und Diskriminierung an den Landgrenzen in die EU.
Ruqqaya, ein nigerianischer Medizinstudent, der an der Universität in Charkiw studierte, ging heute Morgen 11 Stunden lang über Nacht zu Fuß nach Medyka-Shehyni an der Grenze zu Polen.
An der Grenze wurde ihr von Grenzschutzbeamten gesagt, sie solle warten, da die Ukrainer erst durchgelassen werden müssten.
Sie sagt, sie habe beobachtet, wie Busladungen von Menschen, die sie als Weiße bezeichnete, durch die Grenze gelassen wurden, während nur eine Handvoll Afrikaner aus der Warteschlange ausgewählt wurden.
Ruqqaya versucht, nach Warschau zu kommen, um einen Flug zu erwischen, den sie nach Nigeria gebucht hat.
Eine andere Gruppe von Studenten sagt, sie stecke an der Grenze zu Przemyśl fest, wo die ukrainischen Grenzschutzbeamten sie nicht passieren lassen.
„Das passiert den Ukrainern nicht“, sagt Timothy Adegbile, Medizinstudent in Lemberg.
Ein Sprecher der polnischen Grenztruppen sagt jedoch: "Jeder, der aus der Ukraine an die polnische Grenze kommt, wird unabhängig von seiner Nationalität einreisen dürfen."

https://www.bbc.com/news/live/world-europe-60517447




Tools zum Teilen von Artikeln






TeilenWeitere Freigabeoptionen anzeigen

Teile diesen Beitrag




Kopieren Sie diesen Link


Lesen Sie mehr über diese Links. (https://www.bbc.co.uk/usingthebbc/terms/can-i-share-things-from-the-bbc)












Wie man bei Wikipedia lesen kann, haben die ukrainischen Oligarchen vor Jahren schon mit Soros diverse Gesellschaften gegründet, um die Ukraine zu einem Soros-Staat zu machen.

Reiner Zufall
27.02.2022, 20:10
Wie man bei Wikipedia lesen kann, haben die ukrainischen Oligarchen vor Jahren schon mit Soros diverse Gesellschaften gegründet, um die Ukraine zu einem Soros-Staat zu machen.

Soros hatte ja immerhin die fehlgeschlagene orangene Revolution 2004 organisiert und finanziert.


„Die USA zahlten in der Ukraine im Jahr 2004 rund 34 Millionen US-Dollar für Regime-Change-Aktivitäten, während Soros 1,6 Millionen Dollar zugunsten von lokalen Oppositionsgruppen ausgab.“ – Gerald Sussman.

„10.000 Zelte wurden über ’s Wochenende aufgestellt. 10.000 Zelte – wo kamen die her? Leute außerhalb von Kiew wurden mobilisiert, sie kamen in Bussen. All dies war sehr gut vorbereitet.“https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjNqrvLhZ32AhUhif0HHcDnBxwQFnoECB8QAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.swr.de%2F-%2Fid%3D20605396%2Fproperty%3Ddownload%2Fnid%3D659 934%2Futsv37%2Findex.pdf&usg=AOvVaw3M7agT0-bOWU3_g3ighHr5 - Mittwoch, 8. November 2017

Ja, es ist kein
Reiner Zufall,
dass die angeblichen Volksaufstände von außen organisiert werden.
Sind sie erfolgreich, kommen sie Aasgeier und plündern das Feld.

ich58
28.02.2022, 03:47
Polen beginnt mit dem Bau einer fünf Meter hohen Grenzbefestigung
Stand: 25.01.2022

Seit Monaten versuchen Tausende Migranten, aus Belarus über die EU-Außengrenzen nach Polen oder in die baltischen Staaten zu gelangen. Nun beginnt Polen mit dem Bau einer dauerhaften Barriere. Sie ist über fünf Meter hoch – und mit Bewegungsmeldern und Kameras ausgerüstet.

https://www.welt.de/politik/ausland/article236446659/Polen-Bau-einer-5-Meter-hohen-Befestigung-gegen-Migration-aus-Belarus.html
Hoffentlich wird der Ostwall diesmal fertig. Ich traue aber den Pollacken nicht, vielleicht ist ein direkter Durchgang nach D mit eingebaut.

ABAS
28.02.2022, 06:48
Hoffentlich wird der Ostwall diesmal fertig. Ich traue aber den Pollacken nicht, vielleicht ist ein direkter Durchgang nach D mit eingebaut.

Auf den Hass der Polen auf Deutsche ist unbedingter Verlass. Die Polacken werden
ca. 400.000 Aschkenasen und ca. 2-3 Millionen andere westlich gesinnte Ukren
aus Kleinrussland (Ukraine) den Transit durch Polen direkt nach Deutschland
gewaehren, weil ohnehin alle Fluechtlinge zu uns nach " Dookartoffeldeutschland " wollen. :haha:

navy
28.02.2022, 12:36
26.2.2022

15:41

Jemenitische Studenten: Wir sind zwei Tage zu Fuß gelaufen, um Polen zu erreichen
......]

Schlecht für das Schleuser Geschäft, der Ukrainischen Nazi Mafia, Hier die Blöd Tussi die im Auswärtigem Amte, für Schleusungen zuständig ist. Die Bordelle sind schon oft pleite in Deutschland: Man braucht Nachschub

Luise Amtsberg (* 17. Oktober 1984 in Greifswald) ist eine deutsche Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2013 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 5. Januar 2022 Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt.

https://politikforen.net/showthread.php?175134-GR%C3%9CNE-eine-gef%C3%A4hrliche-Partei&p=11058551&viewfull=1#post11058551


....
gewaehren, weil ohnehin alle Fluechtlinge zu uns nach " Dookartoffeldeutschland " wollen. :haha:

:appl:

Deutschmann
28.02.2022, 14:07
Heute früh im Fernsehen eine Übertragung von der polnisch-ukrainischen Grenze. Flüchtlinge aus der Ikraine. Als erstes ein Schwarzer. Und dann die üblichen Stereotype ..... beklagt Rassismus und - wen wunderts - want to germoney ....

herberger
28.02.2022, 14:21
Menschen die von einem Krieg profitieren wollen, sind zu bekämpfen sie dürfen niemals erfolgreich sein.

goldi
30.06.2022, 21:22
EU-Außengrenze:Polen: Grenzzaun zu Belarus fertiggestellt
Datum:
30.06.2022 19:51 Uhr

Vergangenes Jahr hatten Tausende Menschen versucht, über die polnische Grenze in die EU zu kommen. Ein gigantischer Stahlzaun zwischen Polen und Belarus soll das nun unterbinden.
...
Die Stahlmauer ist 5,50 Meter hoch, hat schätzungsweise 350 Millionen Euro gekostet und deckt mit 186 Kilometern knapp die Hälfte der*polnisch-belarussischen Grenze*ab.
...

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/polen-belarus-grenze-zaun-fertig-100.html

Die polnisch-belarussische Grenze ist 418 Kilometer lang, davon verlaufen 187 Kilometer über Land, der Rest durch Seen und Flüsse
...
https://m.tagesspiegel.de/politik/hoehe-von-5-5-metern-polen-stellt-neuen-zaun-an-der-grenze-zu-belarus-fertig/28469888.html

navy
20.07.2022, 12:25
Böser Putin, über die illegalen Erpressungen mit Corona, Sanktionen, spricht die doofe Tussi nicht

Erst denken, dann reden: Unbekannt, wie das Wort Diplomatie

https://images.bild.de/62d7c05860a3e73b21ea214a/1c3bfe6af3d58f244f167acc985a6883,70c5a80d?w=992

„Wir müssen uns auf eine mögliche vollständige Unterbrechung der russischen Gasversorgung vorbereiten“, so von der Leyen.

Ein kompletter Lieferstopp würde alle EU-Staaten schwer treffen. Zugleich betonte sie, dass die EU die Schwierigkeiten bewältigen könne, wenn sie geschlossen handele.

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/eu-legt-notfallplan-fuer-gaskrise-vor-putin-erpresst-uns-80757560.bild.html

ich58
20.07.2022, 12:46
EU-Außengrenze:Polen: Grenzzaun zu Belarus fertiggestellt
Datum:
30.06.2022 19:51 Uhr

Vergangenes Jahr hatten Tausende Menschen versucht, über die polnische Grenze in die EU zu kommen. Ein gigantischer Stahlzaun zwischen Polen und Belarus soll das nun unterbinden.
...
Die Stahlmauer ist 5,50 Meter hoch, hat schätzungsweise 350 Millionen Euro gekostet und deckt mit 186 Kilometern knapp die Hälfte der*polnisch-belarussischen Grenze*ab.
...

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/polen-belarus-grenze-zaun-fertig-100.html

Die polnisch-belarussische Grenze ist 418 Kilometer lang, davon verlaufen 187 Kilometer über Land, der Rest durch Seen und Flüsse
...
https://m.tagesspiegel.de/politik/hoehe-von-5-5-metern-polen-stellt-neuen-zaun-an-der-grenze-zu-belarus-fertig/28469888.html
Mal die Pläne der verbesserten Berliner Mauer anschauen, oder Ostwall 2020.

marion
20.07.2022, 13:14
Mal die Pläne der verbesserten Berliner Mauer anschauen, oder Ostwall 2020.

an jeder Ecke MG mit digitaler Erkennung der Ziele und automatischer Auslösung von 120 Schuss

goldi
03.09.2022, 23:25
Pro Asyl zeichnet polnische Flüchtlingshelfer aus

Die Organisation Pro Asyl hat ihren Menschenrechtspreis an polnische Flüchtlingshelfer verliehen.

04.09.2022

Ausgezeichnet wurden die Anwältin Marta Górczyńska und ihre Stiftung, die „Helsinki Foundation of Human Rights“. Diese leistet humanitäre Nothilfe, etwa an der Grenze zu Belarus. Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Amtsberg, sagte anlässlich der Preisverleihung, die Grenzregion zwischen Polen und Belarus sei zu einem rechtsfreien Raum geworden. Die Menschen dort seien, Zitat, „eingeklemmt zwischen geopolitischem Machtgerangel“.

Polen hat an der Grenze zu Belarus einen Zaun errichtet, um zu verhindern, dass Migranten aus Ländern des Nahen und Mittleren Ostens ins Land gelangen.https://www.deutschlandfunk.de/pro-asyl-zeichnet-polnische-fluechtlingshelfer-aus-102.html

Neben der Spur
04.09.2022, 01:15
an jeder Ecke MG mit digitaler Erkennung der Ziele und automatischer Auslösung von 120 Schuss

120 × 9mm ≈ 1 m Patronengurt.