PDA

Vollständige Version anzeigen : Polen: 150.000 Menschen beim Unabhängigkeitsmarsch!



Candymaker
11.11.2021, 14:59
https://m.youtube.com/watch?v=pRTLCjp9VxA

Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!

goldi
11.11.2021, 15:38
https://m.youtube.com/watch?v=pRTLCjp9VxA

Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!Der Redner erzählt was von der polnischen Grenze und einem hybriden Krieg sowie Desinformation.

....

Der Drops ist gelutscht.
Es gibt keine Parteien mehr nur noch Polen.
Da hilft auch nicht wenn der Tusk am Montag in Berlin bei Mutti Merkel wahr.

TAZ und Co können weiter jammern.

autochthon
11.11.2021, 15:39
https://m.youtube.com/watch?v=pRTLCjp9VxA

Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!

Das Polen das lediglich Gelder aus der EU zieht, abhängig ist von dieser und sich aber an den Widrigkeiten bitte nicht beteiligen möchte, ist ein parasitäres Volk?

da gebe ich dir sogar Recht.

Doppelstern
11.11.2021, 16:30
Das Polen das lediglich Gelder aus der EU zieht, abhängig ist von dieser und sich aber an den Widrigkeiten bitte nicht beteiligen möchte, ist ein parasitäres Volk?

da gebe ich dir sogar Recht.


Ich finde, die Polen holen für uns die Kastanien aus dem Feuer. Belarus ist ja nun keine Auflösung einer Familienfeier. Da stehen immerhin 15.000 Polizisten/Soldaten der Polen an der Grenze. Was das alles kostet.

Die EU ist der Teufel in Person. Zuerst laden sie all die Drecksvölker ein, nach Europa zu kommen, und wenn die Büchse der Pandorra nicht mehr zugeht, weil sie alle nach Europa, speziell nach Deutschland wollen, weil die Politiker wie der Lukaschenko nicht nach ihren Regeln spielen, dann schreien sie nach Erlösung, nach Hilfe.

Die EU ist ein einziger Kindergarten und Deutschland ebenso.

Bruddler
11.11.2021, 16:50
Ich finde, die Polen holen für uns die Kastanien aus dem Feuer. Belarus ist ja nun keine Auflösung einer Familienfeier. Da stehen immerhin 15.000 Polizisten/Soldaten der Polen an der Grenze. Was das alles kostet.

Die EU ist der Teufel in Person. Zuerst laden sie all die Drecksvölker ein, nach Europa zu kommen, und wenn die Büchse der Pandorra nicht mehr zugeht, weil sie alle nach Europa, speziell nach Deutschland wollen, weil die Politiker wie der Lukaschenko nicht nach ihren Regeln spielen, dann schreien sie nach Erlösung, nach Hilfe.

Die EU ist ein einziger Kindergarten und Deutschland ebenso.

Bitte keine Verniedlichung, dafür ist die Lage viel zu ernst.

Der Begriff Pulverfass wäre angemessen.

Doppelstern
11.11.2021, 17:11
Bitte keine Verniedlichung, dafür ist die Lage viel zu ernst.

Der Begriff Pulverfass wäre angemessen.



Wenn sie doch wenigstens selbst etwas entscheiden würden, dann wäre der Begriff "Pulverfass" sicher gerechtfertigt. Aber sie pennen, sitzen alles aus. Püppi v.d. Leyen kann gar nichts, sie kann einfach nur ein wenig lächeln und ihre Friese für die nächste Sitzung in Schuß bringen, ansonsten nothing. Bis heute ist immer noch keine Entscheidung für die fucking Sommer/Winterzeit erwirkt worden. Das ist für mich Kindergarten, 1. Klasse.

Candymaker
11.11.2021, 17:22
Ich finde, die Polen holen für uns die Kastanien aus dem Feuer. Belarus ist ja nun keine Auflösung einer Familienfeier. Da stehen immerhin 15.000 Polizisten/Soldaten der Polen an der Grenze. Was das alles kostet.

Völker wie die Polen oder die Ungarn sind der EU und ihrem Meister, der NWO ein Dorn im Auge. Aber die Deutschen müssen diesbezüglich froh sein, denn diese Völker setzen ein Beispiel der Vernunft, welcher sich die wie Schlangen windenden Volksverräter in Deutschlanx und Westeuropa zu entziehen versuchen.

Dr Mittendrin
11.11.2021, 17:23
Das Polen das lediglich Gelder aus der EU zieht, abhängig ist von dieser und sich aber an den Widrigkeiten bitte nicht beteiligen möchte, ist ein parasitäres Volk?

da gebe ich dir sogar Recht.

Ja mei wusstest du dass Polen weniger Steuereinnahmen hat als Österreich obwohl sie viermal so viele EW haben

Candymaker
11.11.2021, 17:26
Ja mei wusstest du dass Polen weniger Steuereinnahmen hat als Österreich obwohl sie viermal so viele EW haben

Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

autochthon
11.11.2021, 17:32
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

Du finanzierst einen Staat mit Spenden.

Um es mal mit Quelle zu sagen. "Raub am Volk" ist im sozialpolitischen Sinne allerdümmste Polemik.

Candymaker
11.11.2021, 17:37
Du finanzierst einen Staat mit Spenden.

Ind den USA gab es eine Zeit, wo der Staat nur Verbrauchssteuern erhob, was ausreichte, um alle wichtigen Staatsfunktionen sicherzustellen. Voraugesetzt der Staat alimentiert keinen Wasserkopf und die halbe Welt. Nur der, der Geld ausgab, zahlte Steuern. Einkommenssteuern auf Arbeit hingegen ist Raub am Volk. Allerdings ist das Volk schon so stark vervieht, dass man das gar nicht mehr nachvollziehen kann und stattdessen lieber >40% seiner erarbeiteten Zeit freiwillig an Volksverräter abgibt.

Neben der Spur
11.11.2021, 17:37
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

Grün.
Wert, in meine Signatur aufgenommen zu werden!

Kikumon
11.11.2021, 17:40
Ich finde, die Polen holen für uns die Kastanien aus dem Feuer. Belarus ist ja nun keine Auflösung einer Familienfeier. Da stehen immerhin 15.000 Polizisten/Soldaten der Polen an der Grenze. Was das alles kostet.

Die EU ist der Teufel in Person. Zuerst laden sie all die Drecksvölker ein, nach Europa zu kommen, und wenn die Büchse der Pandorra nicht mehr zugeht, weil sie alle nach Europa, speziell nach Deutschland wollen, weil die Politiker wie der Lukaschenko nicht nach ihren Regeln spielen, dann schreien sie nach Erlösung, nach Hilfe.

Die EU ist ein einziger Kindergarten und Deutschland ebenso.

:gp:

ABAS
11.11.2021, 17:41
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

Anarchie fuer Alle! Steuern fuer Keinen! Der Staat tritt als einziger Unternehmer auf
und finanziert die Ausgaben fuer das oeffentliche Gemeinweisen aus seinen Gewinnen
durch den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen an den gemeinen Poebel! Hurra! :haha:

Der Staat (respektive das Volk) sind der einzige Kapitalist! Nur der Staatskapitalismus garantiert
die Souveraenitaet des Volkes und die derzeit vorherrschende Kapitalsouveraenitaet der privaten
Maechte des Kapitals wird mit nachhaltiger Wirkung gebrochen.

nurmalso2.0
11.11.2021, 17:41
https://m.youtube.com/watch?v=pRTLCjp9VxA

Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!


Das die Deutsche hassen, nurmalso am Rande.

Candymaker
11.11.2021, 17:46
Anarchie fuer Alle! Steuern fuer Keinen! Der Staat tritt als einziger Unternehmer auf
und finanziert die Ausgaben fuer das oeffentiche Gemeinweisen aus seinen Gewinnen
und Verkauf von Produkten und Dienstleistungsangeboten an den Poebel! Hurra! :haha:

Wir sind kein Pöbel! Wir sind FREIE MENSCHEN, in deren Adern das Blut unserer FREIEN, KÄMPFERISCHEN VORFAHREN fließt!

Heil Odin!

BrüggeGent
11.11.2021, 17:49
Das Polen das lediglich Gelder aus der EU zieht, abhängig ist von dieser und sich aber an den Widrigkeiten bitte nicht beteiligen möchte, ist ein parasitäres Volk?

da gebe ich dir sogar Recht.

Die Polen hören seit 1945 nicht mehr auf deutsche Ratschläge,Vorwürfe, Befehle,Belehrungen und Wertungen.. auch nicht auf Deine.:cool:

Sjard
11.11.2021, 17:51
Der Staat (respektive das Volk) sind der einzige Kapitalist! Nur der Staatskapitalismus
garantiert die Souveraenitaet des Volkes und die Kapitalsouveraenitaet der privaten
Maeche des Kapitals ist gebrochen.

Das ist ja wohl nur ein Lügenmärchen. Alle sozialistischen Staaten
haben sich von den Mächten des Kapitals ( den Zentral-Banken ) Geld geliehen damit
sie ihren Überwachungsstaat finanzieren konnten.

BrüggeGent
11.11.2021, 17:51
Das die Deutsche hassen, nurmalso am Rande.

Die Polen wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden...von den Deutschen und den Russen.:cool:

autochthon
11.11.2021, 17:52
Die Polen hören seit 1945 nicht mehr auf deutsche Ratschläge,Vorwürfe, Befehle,Belehrungen und Wertungen.. auch nicht auf Deine.:cool:

Schade eigentlich... :cool:

autochthon
11.11.2021, 17:54
Die Polen wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden...von den Deutschen und den Russen.:cool:

Da pflichte ich dir bei.
Und das alle Polen die Deutschen hassen ist ein unerträgliches rassistisches Stereotyp, welches immer wieder reproduziert wird.
Genau so ein Scheiß wird auch hartnäckig immer wieder über die Briten verbreitet.

BrüggeGent
11.11.2021, 18:01
Da pflichte ich dir bei.
Und das alle Polen die Deutschen hassen ist ein unerträgliches rassistisches Stereotyp, welches immer wieder reproduziert wird.
Genau so ein Scheiß wird auch hartnäckig immer wieder über die Briten verbreitet.

Die Briten lieben es,deutsche Besucher mit ihrem schrägen Humor zu provozieren. Statt "Hello" kommt öfters "Heil Hitler" mit einem Grinsen.Da muß man einfach cool bleiben und sich nicht in irgendwelche Ausreden flüchten wie..."No, we're democrats".Ein Bier spendieren hilft eher weiter...oder "I love the IRA".:cool:

Candymaker
11.11.2021, 18:05
Das die Deutsche hassen, nurmalso am Rande.

Nein, tun sie nicht. Die meisten Deutschschüler auf der Welt hat Polen.

Doppelstern
11.11.2021, 18:05
Völker wie die Polen oder die Ungarn sind der EU und ihrem Meister, der NWO ein Dorn im Auge. Aber die Deutschen müssen diesbezüglich froh sein, denn diese Völker setzen ein Beispiel der Vernunft, welcher sich die wie Schlangen windenden Volksverräter in Deutschlanx und Westeuropa zu entziehen versuchen.


Ja, wenn man keine Kanacken ins Land läßt, dann sind der EU diese Länder sehr suspekt. Und jetzt ist die EU froh, daß Polen seine Grenzen verteidigt, um nicht noch mehr von diesen Analphabeten nach Europa zu lassen, die nur Kohle kosten. Die EU ist mit Püppi v.d. Leyen und Vorgänger Juncker an der Spitze ein Schweineverein, die nichts gebacken kriegen.

nurmalso2.0
11.11.2021, 18:33
Die Polen wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden...von den Deutschen und den Russen.:cool:


Nö, dann wären sie nicht scharf auf unser Geld und Kniefälle ...

nurmalso2.0
11.11.2021, 18:35
Nein, tun sie nicht. Die meisten Deutschschüler auf der Welt hat Polen.


Damit sie Deutschland besser ausnehmen können.

Candymaker
11.11.2021, 18:36
https://m.youtube.com/watch?v=v3mSzzLm8fM

Candymaker
11.11.2021, 18:37
Damit sie Deutschland besser ausnehmen können.

Damit sie mit Deutschland handeln und zusammenarbeiten können!

nurmalso2.0
11.11.2021, 18:42
Da pflichte ich dir bei.
Und das alle Polen die Deutschen hassen ist ein unerträgliches rassistisches Stereotyp, welches immer wieder reproduziert wird.
Genau so ein Scheiß wird auch hartnäckig immer wieder über die Briten verbreitet.


Das stimmt nicht. Wer in Polen einen auf Deutsch macht, der hat ganz schlechte Karten. Aber es soll ja auch Polen geben die mögen Deutsche, ähm ihr Geld.
In Großbritannien sind Deutsche immer noch Nazis, egal ob an der Grenze die LKW-Fahrer oder Touristen die sich als Deutsche zu erkennen geben. Es gibt natürlich auch Briten die mögen Deutsche, ähm ihr Geld.
Lieber autochthon, ein jeder macht eben so seine Erfahrungen ...

nurmalso2.0
11.11.2021, 18:43
Damit sie mit Deutschland handeln und zusammenarbeiten können!


handeln :haha:

nurmalso2.0
11.11.2021, 18:52
Entlang der Deutsch-Polnischen-Grenze wird geklaut was nicht Niet und Nagelfest ist. Selbstverständlich auf deutscher Seite. handeln, zusammenarbeiten , ich lach mich schief

autochthon
11.11.2021, 18:53
Entlang der Deutsch-Polnischen-Grenze wird geklaut was nicht Niet und Nagelfest ist. Selbstverständlich auf deutscher Seite. handeln, zusammenarbeiten , ich lach mich schief
Hast du dafür Belege, oder reproduzierst du unerträgliche Stereotype?

Dr Mittendrin
11.11.2021, 19:02
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

Stimmt, Österreich wird wohl mehr rauben.

Dr Mittendrin
11.11.2021, 19:04
Da pflichte ich dir bei.
Und das alle Polen die Deutschen hassen ist ein unerträgliches rassistisches Stereotyp, welches immer wieder reproduziert wird.
Genau so ein Scheiß wird auch hartnäckig immer wieder über die Briten verbreitet.

Sprecher gehört zu jenen, ich nicht. Ich muss keine alten Rechnungen begleichen, die jetzigen reichen voll

Candymaker
11.11.2021, 19:30
Entlang der Deutsch-Polnischen-Grenze wird geklaut was nicht Niet und Nagelfest ist. Selbstverständlich auf deutscher Seite. handeln, zusammenarbeiten , ich lach mich schief

Falls Du ein Auto hast und gelegentlich mal auf der Autobahn fährst, dann dürfte Dir auffallen, dass ein großer Teil der LKW polnische Kennzeichrn hat. Das Handelsvolumen zwischen PL und DE ist gigantisch, das meinte ich mit Handel.

Gero
11.11.2021, 19:48
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

Kommt auf die Art der Erhebung an: http://www.zeno.org/Philosophie/M/Spengler,+Oswald/Politische+Schriften/Neubau+des+deutschen+Reiches/6.+Gegen+den+Steuerbolschewismus

Gero
11.11.2021, 19:50
Die Polen hören seit 1945 nicht mehr auf deutsche Ratschläge,Vorwürfe, Befehle,Belehrungen und Wertungen.. auch nicht auf Deine.:cool:

Wäre mir neu dass sie das davor getan hätten.

Gero
11.11.2021, 19:52
Die Briten lieben es,deutsche Besucher mit ihrem schrägen Humor zu provozieren. Statt "Hello" kommt öfters "Heil Hitler" mit einem Grinsen.Da muß man einfach cool bleiben und sich nicht in irgendwelche Ausreden flüchten wie..."No, we're democrats".Ein Bier spendieren hilft eher weiter...oder "I love the IRA".:cool:

https://www.dailymail.co.uk/news/article-2137652/Patrick-Moore-says-hates-Germans-70-years-Nazi-bomb-killed-fianc-e.html#comments

Man schaue auf die Kommentare mit der besten Bewertung.

BrüggeGent
11.11.2021, 19:57
https://www.dailymail.co.uk/news/article-2137652/Patrick-Moore-says-hates-Germans-70-years-Nazi-bomb-killed-fianc-e.html#comments

Man schaue auf die Kommentare mit der besten Bewertung.

Solche Engländer hassen Deutsche,Franzosen,Iren,Inder,Aborigines etc. Vergessen den Typ, ist eh bald in der Grube.:cool:

Gero
11.11.2021, 19:59
Solche Engländer hassen Deutsche,Franzosen,Iren,Inder,Aborigines etc. Vergessen den Typ, ist eh bald in der Grube.:cool:

Wie gesagt. Die Kommentare und ihre Bewertungen zeigen dass es eben nicht nur dieser Typ ist (der übrigens schon vor fast 10 Jahren gestorben ist).

Bruddler
12.11.2021, 08:57
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.
gestohlen und kriminell...
Aber nur, wenn sie in keinem Verhältnis mehr stehen, und nicht dem Interesse des (eigenen) Volkes dienen.
Schon mal daran gedacht, auf was wir so alles verzichten müssten, wenn es keine Steuern geben würde ?

Und noch was:
Wer Steuergelder verschwendet, der begeht m.E. Steuerhinterziehung...

SprecherZwo
12.11.2021, 09:08
https://m.youtube.com/watch?v=pRTLCjp9VxA

Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!
Die Polen wurden ja auch nicht 75 Jahre lang umerzogen.

WilliN
12.11.2021, 09:32
Hier arbeiten sehr viele Polen auf beiden Seiten der Grenze. D/NL.
Was wäre, wenn man alle Polen morgen ausweisen würde?
Millionen Polen sind in Europa verstreut.
Und nicht wenige machen gute Arbeit.

Siehe England: keine Polen = Probleme.
Bei uns kommen auch fast nur noch Polen und Neger in die Firma. Letztere sind vollkommen unbrauchbar.
Die Polen arbeiten in 3-Schicht durch, der Schwarze schläft oder meldet sich krank.
Viele Firmen im Westen bekämen Probleme, wenn die Osteuropäer auf einmal weg wären.
Die EU braucht polnische Arbeiter. Sonst müssen sich nämlich mehr Westeuropäer selber dreckig machen.
Das könnten sie zwar, aber viele wollen es nicht (mehr).

Lieber Europäer als Araber, lieber Polen als Neger, lieber Nachbarn als Fremde.
Ich mag sie, die scheiß Polacken!

nurmalso2.0
12.11.2021, 11:51
Hast du dafür Belege, oder reproduzierst du unerträgliche Stereotype?


Willst du mich mit dieser Frage, die eigentlich keine ist verarschen!? Du leugnest und dass ist unerträglich! Einen auf Willy Brandt machen ...
Selbst das politisch korrekte ÖR-TV konnte die massenhaft auftretende Kriminalität auf deutscher Seite nicht verstecken. Ich kann mich noch an einen Bericht über einige verzweifelte Betriebsinhaber erinnern, denen Versicherungen aufgrund der Diebstahlhäufigkeit kündigten.
Ich war vor Corona zu einer Sportveranstaltung in Polen eingeladen. "Wir lassen die Parkplätze rund um die Uhr bewachen" stand auf der Beruhigungspille für ausländische Teilnehmer.

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/brandenburg-polen-kriminalitaet-autodiebstaehle-fast-wie-vor-corona-_-nach-wiederoeffnung-der-grenze-zu-polen-ermittelt-verstaerkt-die-polizei-58158145.html
https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/hohe-kriminalitaet-beiderseits-der-deutsch-polnischen-grenze-48780090.html

nurmalso2.0
12.11.2021, 11:53
Falls Du ein Auto hast und gelegentlich mal auf der Autobahn fährst, dann dürfte Dir auffallen, dass ein großer Teil der LKW polnische Kennzeichrn hat. Das Handelsvolumen zwischen PL und DE ist gigantisch, das meinte ich mit Handel.


Das in dem Handel den du meinst Englisch gesprochen wird, weißt auch du!

nurmalso2.0
12.11.2021, 11:56
Da pflichte ich dir bei.
Und das alle Polen die Deutschen hassen ist ein unerträgliches rassistisches Stereotyp, welches immer wieder reproduziert wird.
Genau so ein Scheiß wird auch hartnäckig immer wieder über die Briten verbreitet.


Die Rassismuskeule ziehst du besser über deine Birne. So ein kleiner Klapps wirkt manchmal Wunder.

Testosteronum
12.11.2021, 11:59
Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!

Wenn die deutschen Rechten eine vernünftige PR machen würden, wäre auch in Deutschland ein Unabhängigkeitsmarsch mit 150.000 Teilnehmern möglich.
Aber mit kopierten Zeitungsartikeln, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer stellt man sowas nicht auf die Beine.

Odin777
12.11.2021, 13:32
https://m.youtube.com/watch?v=pRTLCjp9VxA

Was für ein Kontrast zur verschwulten Selbsthass-Ideologie in Deutschland, bei denen selbst die deutsche Nationalflagge verleumdet und in den Schmutz getreten wird. Hier nun ein ganzes Flaggenmeer an Nationalsymbolen als Zeichen für eine unabhängiges, christliches und parasitenfreies VOLK!

Und verbrennen ne deutsche Flagge.

Für die israelische fehlen denen die Eier.

Doppelstern
12.11.2021, 13:58
Wenn die deutschen Rechten eine vernünftige PR machen würden, wäre auch in Deutschland ein Unabhängigkeitsmarsch mit 150.000 Teilnehmern möglich.
Aber mit kopierten Zeitungsartikeln, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer stellt man sowas nicht auf die Beine.



Warum hetzt du permanent gegen die AFD ? Auch in deinem eigenen Strang. Glaubst Du nicht, daß die genügend PR Profis in ihren eigenen Reihen haben ? Die haben Doktoren, Professoren und da werden garantiert auch Leute aus der Werbung arbeiten. Ist ja nicht so wie bei der NPD mit einer Hand voll Leuten.

Werbung kann auch verpuffen. Ich glaube auch nicht daß Werbung ein allheil Mittel ist. Denn wenn es so wäre, dann hätte sich die CDU nicht die Wahl versauen lassen und wären wieder als Sieger hervor gegangen. Einfach nur Millionen in die Werbung stecken und schon gewinnt man Wahlen, neeeee so einfach ist es nicht. Man muß auch überzeugen können.

Und mit dem Thema "Asylgesetz aussetzen" wird man eben keine Mehrheiten finden.

Und jammern tun die AFD Abgeordneten auch nicht. Schau Dir mal die Bundestagsreden von der AFD an. Die streuen immer viel Salz in die offenen Wunden, sprechen Probleme an, die die Altparteien am liebsten unter den Teppich kehren würden. Das ist eine wahre Freude denen zuzuhören.

Nur eine Rede von gestern.



https://www.youtube.com/watch?v=VGMjRMJ_LNc

Bruddler
12.11.2021, 14:04
Hier arbeiten sehr viele Polen auf beiden Seiten der Grenze. D/NL.
Was wäre, wenn man alle Polen morgen ausweisen würde ?
Millionen Polen sind in Europa verstreut.
Und nicht wenige machen gute Arbeit.

Siehe England: keine Polen = Probleme.
Bei uns kommen auch fast nur noch Polen und Neger in die Firma. Letztere sind vollkommen unbrauchbar.
Die Polen arbeiten in 3-Schicht durch, der Schwarze schläft oder meldet sich krank.
Viele Firmen im Westen bekämen Probleme, wenn die Osteuropäer auf einmal weg wären.
Die EU braucht polnische Arbeiter. Sonst müssen sich nämlich mehr Westeuropäer selber dreckig machen.
Das könnten sie zwar, aber viele wollen es nicht (mehr).

Lieber Europäer als Araber, lieber Polen als Neger, lieber Nachbarn als Fremde.
Ich mag sie, die scheiß Polacken!

Dann stünde der FC Bayern München ganz ohne Robert Lewandowski da... :angst:

SprecherZwo
12.11.2021, 14:05
Und verbrennen ne deutsche Flagge.

Für die israelische fehlen denen die Eier.

Deutschfeindliches Gesindel eben. Daran wird sich auch nie etwas ändern.

Bruddler
12.11.2021, 14:08
Wenn die deutschen Rechten eine vernünftige PR machen würden, wäre auch in Deutschland ein Unabhängigkeitsmarsch mit 150.000 Teilnehmern möglich.
Aber mit kopierten Zeitungsartikeln, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer stellt man sowas nicht auf die Beine.

Dummerle, mach' das mal, wenn Du die ganzen Medien gegen Dich hast. :trost:

Don
12.11.2021, 14:30
Falls Du ein Auto hast und gelegentlich mal auf der Autobahn fährst, dann dürfte Dir auffallen, dass ein großer Teil der LKW polnische Kennzeichrn hat. Das Handelsvolumen zwischen PL und DE ist gigantisch, das meinte ich mit Handel.

Ist es nicht.
Seit Wegfall des Kabotageverbots können eben billig in Polen und Balkan zugelassene LKW mit Fahrern von dort auch in D kreut und quer rumfahren. Das hat mit Handel zwischen D un diesen Ländern überhaupt nichts zu tun.

Bruddler
12.11.2021, 14:44
Ist es nicht.
Seit Wegfall des Kabotageverbots können eben billig in Polen und Balkan zugelassene LKW mit Fahrern von dort auch in D kreut und quer rumfahren. Das hat mit Handel zwischen D un diesen Ländern überhaupt nichts zu tun.
:dg:
Nicht jedes Schiff, das unter der Panama-Flagge fährt, fährt auch für Panama...

autochthon
12.11.2021, 14:50
Die Polen wurden ja auch nicht 75 Jahre lang umerzogen.

Die Polen waren auch Opfer und keine Täter.

autochthon
12.11.2021, 14:55
Die Rassismuskeule ziehst du besser über deine Birne. So ein kleiner Klapps wirkt manchmal Wunder.

Ich fasse die Rassismuskeule gar nicht an.

BrüggeGent
12.11.2021, 14:58
Die Polen waren auch Opfer und keine Täter.

Jedes Volk hat Opfer und Täter.Die Polen waren Opfer der kommunistischen Umerziehung durch polnische Täter von '45 bis zum Anfang der Solidarnosc.:cool:

Bruddler
12.11.2021, 14:59
Die Polen waren auch Opfer und keine Täter.

Upps...:isgut: Sagt Dir der Bromberger Blutsonntag (https://de.wikipedia.org/wiki/Bromberger_Blutsonntag#:~:text=Der%20Bromberger%20 Blutsonntag%20war%20ein,deutschen%20%C3%9Cberfall% 20auf%20Polen%20statt.) etwas ?

SprecherZwo
12.11.2021, 15:00
Die Polen waren auch Opfer und keine Täter.
Du bist auf jeden Fall ein Opfer. Vor Allem, wenn Ruby wieder Facesitting mit dir macht.

Seligman
12.11.2021, 17:11
Die Briten lieben es,deutsche Besucher mit ihrem schrägen Humor zu provozieren. Statt "Hello" kommt öfters "Heil Hitler" mit einem Grinsen.Da muß man einfach cool bleiben und sich nicht in irgendwelche Ausreden flüchten wie..."No, we're democrats".Ein Bier spendieren hilft eher weiter...oder "I love the IRA".:cool:

Ich sag immer "heil Hitler" mit ernstem Gesicht zurück.....? .

......

....ehrlicherweise kann ich mich .....nicht....erinnern dass das jemals ein Fremder zu mir gessgt hat.

Neben der Spur
12.11.2021, 18:20
Ich sag immer "heil Hitler" mit ernstem Gesicht zurück.....? .

......

....ehrlicherweise kann ich mich .....nicht....erinnern dass das jemals ein Fremder zu mir gessgt hat.

Sieg Heil, leider schon.
Aber das ist Wunschdenken, zumeist kurzschoriger Hoooigans.

Gero
12.11.2021, 18:24
Du bist auf jeden Fall ein Opfer. Vor Allem, wenn Ruby wieder Facesitting mit dir macht.

:haha: Grün geht leider nicht

BrüggeGent
12.11.2021, 22:07
Ich sag immer "heil Hitler" mit ernstem Gesicht zurück.....? .

......

....ehrlicherweise kann ich mich .....nicht....erinnern dass das jemals ein Fremder zu mir gessgt hat.

:pfeif::unsch::sark::nono:

Candymaker
13.11.2021, 00:50
https://m.youtube.com/watch?v=e_Vfg5j21Hg

Testosteronum
13.11.2021, 02:23
Warum hetzt du permanent gegen die AFD ? Auch in deinem eigenen Strang. Glaubst Du nicht, daß die genügend PR Profis in ihren eigenen Reihen haben ? Die haben Doktoren, Professoren und da werden garantiert auch Leute aus der Werbung arbeiten.

Die eigentliche PR-Abteilung der AFD sind die einfachen AFD-Anhänger. Also die, die Reklame für die Lügenpresse machen, die pseudowitzige Sprüche kloppen und jammern.


Werbung kann auch verpuffen. Ich glaube auch nicht daß Werbung ein allheil Mittel ist. Denn wenn es so wäre, dann hätte sich die CDU nicht die Wahl versauen lassen und wären wieder als Sieger hervor gegangen. Einfach nur Millionen in die Werbung stecken und schon gewinnt man Wahlen, neeeee so einfach ist es nicht. Man muß auch überzeugen können.

Es gibt da eine TV-Werbung für Vitaminpillen:
Man sieht eine Olle, die ganz müde und ausgebrannt ist. Dann gibt ihre Schwester ihr eine Vitaminpille. Und in der nächsten Szene ist sie wieder topfit.
In dieser Werbung wird also eine Lösung beworben.

Hätte ein Rechter diese Werbung gemacht, sähe sie ganz anders aus:
Die eine Olle würde 30 Sekunden darüber jammern, dass sie müde und ausgebrannt ist. Ihre Schwester würde ihr aber keine Lösung anbieten, weil das nicht nötig ist, weil die CDU das auch nicht macht und weil es kein Allheilmittel gibt.
Stattdessen würde sie einen pseudowitzigen Spruch kloppen, mit dem sie das Problem verharmlost. Und wenn man ein Problem verharmlost, kann man auch keine Lösung mehr formulieren.
Das Produkt (also die Lösung) würde auf der Strecke bleiben. Und beim Zuschauer würde der Eindruck entstehen, dass man ja eh nix machen kann.
Biste müde und ausgebrannt, haste Pech gehabt. Gibt keine Lösung für dieses Problem.

Das hört sich natürlich total bekloppt an und keine Firma würde so einen Schwachsinn auf Sendung schicken. Das wäre nämlich ziemlich geschäftsschädigend.
Aber ganz genau so sieht rechte PR aus.

Und Du hast völlig recht: Man muss auch überzeugen können.
Aber mit kopierten Zeitungsartikeln aus der Lügenpresse, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer kann man niemanden überzeugen.
Das einzige, was man damit bewirkt, ist, dass beim Zuschauer/Leser der Eindruck entsteht, dass man ja eh nix machen kann. Und warum sollte man die AFD wählen oder sonst wie unterstützen, wenn man doch eh nix machen kann?


Und mit dem Thema "Asylgesetz aussetzen" wird man eben keine Mehrheiten finden.

Welche Vorteile hätte es denn, wenn es keine Asylanten mehr gäbe? Mehr Freiheit, mehr Sicherheit, mehr Respekt und weniger Steuern.
Mit Freiheit, Sicherheit, Respekt und niedrigen Steuern könnte man sehr viele Leute überzeugen.

Testosteronum
13.11.2021, 02:31
Dummerle, mach' das mal, wenn Du die ganzen Medien gegen Dich hast.

Wenn die Rechten aufhören würden, Reklame für die Lügenpresse zu machen, gäbe es auch in Deutschland alternative Medien.

Vespasian
13.11.2021, 02:35
Können wir diese ganzen Polen alle zusammenkarren und nach Berlin schaffen, dass sie die ganze Stadt auf rechts drehen? Ist das möglich?

Merkelraute
13.11.2021, 02:38
Können wir diese ganzen Polen alle zusammenkarren und nach Berlin, dass sie die ganze Stadt auf rechts drehen? Ist das möglich?
Am besten Berlin einebnen und eine Blumenwiese draus machen.

Vespasian
13.11.2021, 02:38
Deutschfeindliches Gesindel eben. Daran wird sich auch nie etwas ändern.

Hast du ein Problem damit, dass sie die BRD verachten?

Doppelstern
13.11.2021, 09:04
Die eigentliche PR-Abteilung der AFD sind die einfachen AFD-Anhänger. Also die, die Reklame für die Lügenpresse machen, die pseudowitzige Sprüche kloppen und jammern.



Es gibt da eine TV-Werbung für Vitaminpillen:
Man sieht eine Olle, die ganz müde und ausgebrannt ist. Dann gibt ihre Schwester ihr eine Vitaminpille. Und in der nächsten Szene ist sie wieder topfit.
In dieser Werbung wird also eine Lösung beworben.

Hätte ein Rechter diese Werbung gemacht, sähe sie ganz anders aus:
Die eine Olle würde 30 Sekunden darüber jammern, dass sie müde und ausgebrannt ist. Ihre Schwester würde ihr aber keine Lösung anbieten, weil das nicht nötig ist, weil die CDU das auch nicht macht und weil es kein Allheilmittel gibt.
Stattdessen würde sie einen pseudowitzigen Spruch kloppen, mit dem sie das Problem verharmlost. Und wenn man ein Problem verharmlost, kann man auch keine Lösung mehr formulieren.
Das Produkt (also die Lösung) würde auf der Strecke bleiben. Und beim Zuschauer würde der Eindruck entstehen, dass man ja eh nix machen kann.
Biste müde und ausgebrannt, haste Pech gehabt. Gibt keine Lösung für dieses Problem.

Das hört sich natürlich total bekloppt an und keine Firma würde so einen Schwachsinn auf Sendung schicken. Das wäre nämlich ziemlich geschäftsschädigend.
Aber ganz genau so sieht rechte PR aus.

Und Du hast völlig recht: Man muss auch überzeugen können.
Aber mit kopierten Zeitungsartikeln aus der Lügenpresse, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer kann man niemanden überzeugen.
Das einzige, was man damit bewirkt, ist, dass beim Zuschauer/Leser der Eindruck entsteht, dass man ja eh nix machen kann. Und warum sollte man die AFD wählen oder sonst wie unterstützen, wenn man doch eh nix machen kann?



Welche Vorteile hätte es denn, wenn es keine Asylanten mehr gäbe? Mehr Freiheit, mehr Sicherheit, mehr Respekt und weniger Steuern.
Mit Freiheit, Sicherheit, Respekt und niedrigen Steuern könnte man sehr viele Leute überzeugen.



Bringe mir eine Bundestagsrede, wo sie deiner Ansicht nach jammern. Bringe mir eine BT-Rede wo sie pseudowitzige Sprüche kloppen. Dann glaube ich es Dir wahrscheinlich auch. Aber so sind das bisher nur haltlose Unterstellungen.

Testosteronum
13.11.2021, 09:44
Bringe mir eine Bundestagsrede, wo sie deiner Ansicht nach jammern. Bringe mir eine BT-Rede wo sie pseudowitzige Sprüche kloppen. Dann glaube ich es Dir wahrscheinlich auch. Aber so sind das bisher nur haltlose Unterstellungen.

Ich meine nicht die AFD-Politiker, die im Bundestag Reden halten. Mag sein, dass da gute Sachen dabei sind. (Dazu gleich mehr).

Ich meine die einfachen AFD-Anhänger (die die eigentliche PR-Abteilung der AFD sind). Diese einfachen AFD-Anhänger machen Reklame für die Lügenpresse, sie kloppen pseudowitzige Sprüche und sie jammern.
Und mit diesem Schwachsinn kann man niemanden erreichen und schon gar nicht überzeugen.
Da kann die AFD die tollsten Ideen auf Lager haben und die AFD-Politiker können die besten Reden schwingen, aber das alles nützt nichts, wenn es niemanden gibt, der Werbung dafür macht.

Jetzt kommen wir nochmal auf die AFD-Politiker zu sprechen, die in den Parlamenten ganz tolle Reden schwingen:
Die einfachen AFD-Anhänger machen keine Werbung für die eigenen Politiker, sondern sie machen Werbung für linke Politiker, z.B. indem sie bei jeder Gelegenheit linke Politiker zitieren.
Dadurch bleiben die eigenen Politiker natürlich auf der Strecke. Lässt sich auch ganz leicht überprüfen:
Frag mal einen AFD-Anhänger, ob er Dir ein Zitat von einem linken Politiker nennen kann. Dann kann er Dir mindestens 20 Zitate nennen. Und dann frag ihn mal, ob er Dir auch ein Zitat von einem AFD-Politiker nennen kann. Dann kommt das grosse Stottern.
Die AFD-Anhänger wissen also nicht, was die eigenen Politiker zu sagen haben. Und wenn die AFD-Anhänger das schon nicht wissen, wie sollen andere Leute das erst wissen?

Also sollten die AFD-Anhänger doch mal ein bisschen Werbung für die eigenen Politiker machen (besonders für die, die in den Parlamenten die tollen Reden schwingen). Und eine gute und sehr einfache Möglichkeit sind Zitate.
Aber erklär das mal einem AFD-Anhänger. Dann sagt er Dir, man bräuchte keine Werbung für AFD-Politiker zu machen und man solle weiterhin linke Politiker zitieren.
Genauso wie er der Meinung ist, man bräuchte keine Werbung für die durchaus guten Ideen und Lösungen zu machen, die die AFD ja auf Lager hat.

Doppelstern
13.11.2021, 10:46
Ich meine nicht die AFD-Politiker, die im Bundestag Reden halten. Mag sein, dass da gute Sachen dabei sind. (Dazu gleich mehr).

Ich meine die einfachen AFD-Anhänger (die die eigentliche PR-Abteilung der AFD sind). Diese einfachen AFD-Anhänger machen Reklame für die Lügenpresse, sie kloppen pseudowitzige Sprüche und sie jammern.
Und mit diesem Schwachsinn kann man niemanden erreichen und schon gar nicht überzeugen.
Da kann die AFD die tollsten Ideen auf Lager haben und die AFD-Politiker können die besten Reden schwingen, aber das alles nützt nichts, wenn es niemanden gibt, der Werbung dafür macht.

Jetzt kommen wir nochmal auf die AFD-Politiker zu sprechen, die in den Parlamenten ganz tolle Reden schwingen:
Die einfachen AFD-Anhänger machen keine Werbung für die eigenen Politiker, sondern sie machen Werbung für linke Politiker, z.B. indem sie bei jeder Gelegenheit linke Politiker zitieren.
Dadurch bleiben die eigenen Politiker natürlich auf der Strecke. Lässt sich auch ganz leicht überprüfen:
Frag mal einen AFD-Anhänger, ob er Dir ein Zitat von einem linken Politiker nennen kann. Dann kann er Dir mindestens 20 Zitate nennen. Und dann frag ihn mal, ob er Dir auch ein Zitat von einem AFD-Politiker nennen kann. Dann kommt das grosse Stottern.
Die AFD-Anhänger wissen also nicht, was die eigenen Politiker zu sagen haben. Und wenn die AFD-Anhänger das schon nicht wissen, wie sollen andere Leute das erst wissen?

Also sollten die AFD-Anhänger doch mal ein bisschen Werbung für die eigenen Politiker machen (besonders für die, die in den Parlamenten die tollen Reden schwingen). Und eine gute und sehr einfache Möglichkeit sind Zitate.
Aber erklär das mal einem AFD-Anhänger. Dann sagt er Dir, man bräuchte keine Werbung für AFD-Politiker zu machen und man solle weiterhin linke Politiker zitieren.
Genauso wie er der Meinung ist, man bräuchte keine Werbung für die durchaus guten Ideen und Lösungen zu machen, die die AFD ja auf Lager hat.


Es kommt drauf an, wen sie da interviewen. Haben sie einen einfachen Arbeiter mit einem IQ wie ein Knäckebrot, dann kommt halt nur Jammern. Und von dieser Klientel holen die linken Zeckensender sehr gerne welche vor die Kamera um zu zeigen, wie hohl alle Rechten sind. Aber diese Klientel machen halt nicht die AFD aus. Es gibt selbstverständlich auch gebildete Leute, die die AFD wählen, nur die zeigen sie halt nicht vor der Kamera. Vor denen haben sie einfach nur Angst, weil die könnten die Wahrheit sagen, den Leuten die Augen öffnen. Die linken Reporterfuzzis wollen aber alles unter den Teppich kehren, wollen dem Zuschauer nur zeigen, wie dumm all diese Leute sind und wie herrlich schön die Merkelpolitik ist.

Das Problem liegt bei der Presse und den Medien. Die wollen die AFD zeigen, wie sie nicht sind und deswegen ist das Wort Lügenpresse absolut gerechtfertigt.

Testosteronum
13.11.2021, 11:45
Es kommt drauf an, wen sie da interviewen. ........

Ich meine keine AFD-Anhänger, die mal interviewt wurden.

Ich meine die AFD-Anhänger, die z.B. in sozialen Netzwerken tätig sind. Guck Dir doch mal an, was die da "zum Besten" geben: kopierte Zeitungsartikel aus der Lügenpresse, pseudowitzige Sprüche und Gejammer.
Aber keine Werbung für die Produkte (also Ideen, Lösungen und Ziele) der AFD.

Jetzt wirst Du vielleicht sagen, die sozialen Netzwerke seien unwichtig. Aber da liegst Du falsch. Heutzutage erreicht man die Leute hauptsächlich über die sozialen Netzwerke.
Allerdings nicht mit kopierten Zeitungsartikeln, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer.


Das Problem liegt bei der Presse und den Medien. Die wollen die AFD zeigen, wie sie nicht sind und deswegen ist das Wort Lügenpresse absolut gerechtfertigt.

Und warum machen die AFD-Anhänger dann ständig Reklame für die Lügenpresse, z.B. indem sie Zeitungsartikel aus der Lügenpresse in den sozialen Netzwerken verbreiten?
Selbst rechte Seiten und Kanäle bestehen zu 99% aus kopierten Zeitungsartikeln. Manche Seiten und Kanäle sogar zu 100%.
Und auch hier im Forum machen die Rechten/AFD-Anhänger ziemlich viel Reklame für die Lügenpresse.

Dr Mittendrin
13.11.2021, 11:48
Ich meine keine AFD-Anhänger, die mal interviewt wurden.

Ich meine die AFD-Anhänger, die z.B. in sozialen Netzwerken tätig sind. Guck Dir doch mal an, was die da "zum Besten" geben: kopierte Zeitungsartikel aus der Lügenpresse, pseudowitzige Sprüche und Gejammer.
Aber keine Werbung für die Produkte (also Ideen, Lösungen und Ziele) der AFD.

Jetzt wirst Du vielleicht sagen, die sozialen Netzwerke seien unwichtig. Aber da liegst Du falsch. Heutzutage erreicht man die Leute hauptsächlich über die sozialen Netzwerke.
Allerdings nicht mit kopierten Zeitungsartikeln, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer.



Und warum machen die AFD-Anhänger dann ständig Reklame für die Lügenpresse, z.B. indem sie Zeitungsartikel aus der Lügenpresse in den sozialen Netzwerken verbreiten?
Selbst rechte Seiten und Kanäle bestehen zu 99% aus kopierten Zeitungsartikeln. Manche Seiten und Kanäle sogar zu 100%.
Und auch hier im Forum machen die Rechten/AFD-Anhänger ziemlich viel Reklame für die Lügenpresse.

Du redest viel Schmarrn. Man muss sie doch an den Widersprüchen fertig machen.

nurmalso2.0
13.11.2021, 11:53
Ich meine nicht die AFD-Politiker, die im Bundestag Reden halten. Mag sein, dass da gute Sachen dabei sind. (Dazu gleich mehr).

Ich meine die einfachen AFD-Anhänger (die die eigentliche PR-Abteilung der AFD sind). Diese einfachen AFD-Anhänger machen Reklame für die Lügenpresse, sie kloppen pseudowitzige Sprüche und sie jammern.
Und mit diesem Schwachsinn kann man niemanden erreichen und schon gar nicht überzeugen.
Da kann die AFD die tollsten Ideen auf Lager haben und die AFD-Politiker können die besten Reden schwingen, aber das alles nützt nichts, wenn es niemanden gibt, der Werbung dafür macht.

Jetzt kommen wir nochmal auf die AFD-Politiker zu sprechen, die in den Parlamenten ganz tolle Reden schwingen:
Die einfachen AFD-Anhänger machen keine Werbung für die eigenen Politiker, sondern sie machen Werbung für linke Politiker, z.B. indem sie bei jeder Gelegenheit linke Politiker zitieren.
Dadurch bleiben die eigenen Politiker natürlich auf der Strecke. Lässt sich auch ganz leicht überprüfen:
Frag mal einen AFD-Anhänger, ob er Dir ein Zitat von einem linken Politiker nennen kann. Dann kann er Dir mindestens 20 Zitate nennen. Und dann frag ihn mal, ob er Dir auch ein Zitat von einem AFD-Politiker nennen kann. Dann kommt das grosse Stottern.
Die AFD-Anhänger wissen also nicht, was die eigenen Politiker zu sagen haben. Und wenn die AFD-Anhänger das schon nicht wissen, wie sollen andere Leute das erst wissen?

Also sollten die AFD-Anhänger doch mal ein bisschen Werbung für die eigenen Politiker machen (besonders für die, die in den Parlamenten die tollen Reden schwingen). Und eine gute und sehr einfache Möglichkeit sind Zitate.
Aber erklär das mal einem AFD-Anhänger. Dann sagt er Dir, man bräuchte keine Werbung für AFD-Politiker zu machen und man solle weiterhin linke Politiker zitieren.
Genauso wie er der Meinung ist, man bräuchte keine Werbung für die durchaus guten Ideen und Lösungen zu machen, die die AFD ja auf Lager hat.


Musst du jeden Strang mit deiner Klugscheißerei zumüllen? Wie oft denn noch?

Dr Mittendrin
13.11.2021, 11:57
Anarchie fuer Alle! Steuern fuer Keinen! Der Staat tritt als einziger Unternehmer auf
und finanziert die Ausgaben fuer das oeffentliche Gemeinweisen aus seinen Gewinnen
durch den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen an den gemeinen Poebel! Hurra! :haha:

Der Staat (respektive das Volk) sind der einzige Kapitalist! Nur der Staatskapitalismus garantiert
die Souveraenitaet des Volkes und die derzeit vorherrschende Kapitalsouveraenitaet der privaten
Maechte des Kapitals wird mit nachhaltiger Wirkung gebrochen.

Staatskapitalismus garantiert hier Verschwendung, verhöckern von Sozialwohnungen uvm

Testosteronum
13.11.2021, 12:09
Musst du jeden Strang mit deiner Klugscheißerei zumüllen?

Der Beitrag richtete sich an Doppelstern.


Wie oft denn noch?

Bis es jeder begriffen hat.

Testosteronum
13.11.2021, 12:10
Man muss sie doch an den Widersprüchen fertig machen.

Wen muss man an welchen Widersprüchen fertig machen?

Doppelstern
13.11.2021, 12:35
Ich meine keine AFD-Anhänger, die mal interviewt wurden.

Ich meine die AFD-Anhänger, die z.B. in sozialen Netzwerken tätig sind. Guck Dir doch mal an, was die da "zum Besten" geben: kopierte Zeitungsartikel aus der Lügenpresse, pseudowitzige Sprüche und Gejammer.
Aber keine Werbung für die Produkte (also Ideen, Lösungen und Ziele) der AFD.

Jetzt wirst Du vielleicht sagen, die sozialen Netzwerke seien unwichtig. Aber da liegst Du falsch. Heutzutage erreicht man die Leute hauptsächlich über die sozialen Netzwerke.
Allerdings nicht mit kopierten Zeitungsartikeln, pseudowitzigen Sprüchen und Gejammer.



Und warum machen die AFD-Anhänger dann ständig Reklame für die Lügenpresse, z.B. indem sie Zeitungsartikel aus der Lügenpresse in den sozialen Netzwerken verbreiten?
Selbst rechte Seiten und Kanäle bestehen zu 99% aus kopierten Zeitungsartikeln. Manche Seiten und Kanäle sogar zu 100%.
Und auch hier im Forum machen die Rechten/AFD-Anhänger ziemlich viel Reklame für die Lügenpresse.


Ahh, jetzt kommen wir der Sache schon näher.

Ich gebe Dir natürlich recht. Die Sozialen Netzwerke sind sogar außerordentlich wichtig. Aber wie kann man bestehende Probleme aufzeigen ? In dem man die Probleme benennt. In dem auch Zeitungsartikel von der Lügenpresse gezeigt werden und klar stellt, daß es erlogen und erstunken ist. Und jammern halte ich auch nicht grundsätzlich verkehrt. Das verstärkt nur die Aussagen der AFD. Die Ziele und Lösungen kann man sich dann im Bundestag anhören.

Also ich sehe das nicht so negativ wie Du. Das einzige was mir hier in diesem Forum aufgefallen ist, daß viele über die AFD stänkern und dann hinterher doch zugeben, daß die sie wählen. Welche Partei hat man denn noch, außer die AFD ?

Würdest Du die Linken, Grünen, SPD, FDP oder die CDU wählen ? Bist Du auch nur für eine Altpartei, dann bist Du auch für die Weiterverpflegung der Asyl-Brut.

Für mich gibt es nur noch die AFD. Seien wir doch froh, daß es wenigstens eine Partei im BT gibt, die sich gegen die Asylanten Flutung und Pamperung bis an deren Lebensende ausspricht. Diese Geldvernichtung muß endlich aufhören. Das ist Steuerverschwendung in seiner reinsten Form.

Dr Mittendrin
13.11.2021, 12:37
Wen muss man an welchen Widersprüchen fertig machen?

z B die Covidioten.

Dr Mittendrin
13.11.2021, 12:39
Ich meine nicht die AFD-Politiker, die im Bundestag Reden halten. Mag sein, dass da gute Sachen dabei sind. (Dazu gleich mehr).

Ich meine die einfachen AFD-Anhänger (die die eigentliche PR-Abteilung der AFD sind). Diese einfachen AFD-Anhänger machen Reklame für die Lügenpresse, sie kloppen pseudowitzige Sprüche und sie jammern.
Und mit diesem Schwachsinn kann man niemanden erreichen und schon gar nicht überzeugen.
Da kann die AFD die tollsten Ideen auf Lager haben und die AFD-Politiker können die besten Reden schwingen, aber das alles nützt nichts, wenn es niemanden gibt, der Werbung dafür macht.

Jetzt kommen wir nochmal auf die AFD-Politiker zu sprechen, die in den Parlamenten ganz tolle Reden schwingen:
Die einfachen AFD-Anhänger machen keine Werbung für die eigenen Politiker, sondern sie machen Werbung für linke Politiker, z.B. indem sie bei jeder Gelegenheit linke Politiker zitieren.
Dadurch bleiben die eigenen Politiker natürlich auf der Strecke. Lässt sich auch ganz leicht überprüfen:
Frag mal einen AFD-Anhänger, ob er Dir ein Zitat von einem linken Politiker nennen kann. Dann kann er Dir mindestens 20 Zitate nennen. Und dann frag ihn mal, ob er Dir auch ein Zitat von einem AFD-Politiker nennen kann. Dann kommt das grosse Stottern.
Die AFD-Anhänger wissen also nicht, was die eigenen Politiker zu sagen haben. Und wenn die AFD-Anhänger das schon nicht wissen, wie sollen andere Leute das erst wissen?

Also sollten die AFD-Anhänger doch mal ein bisschen Werbung für die eigenen Politiker machen (besonders für die, die in den Parlamenten die tollen Reden schwingen). Und eine gute und sehr einfache Möglichkeit sind Zitate.
Aber erklär das mal einem AFD-Anhänger. Dann sagt er Dir, man bräuchte keine Werbung für AFD-Politiker zu machen und man solle weiterhin linke Politiker zitieren.
Genauso wie er der Meinung ist, man bräuchte keine Werbung für die durchaus guten Ideen und Lösungen zu machen, die die AFD ja auf Lager hat.

da gibt es den Coach Wehrle ...AfD Hetzer in youtube. Der braucht nicht gegen die Regierung hetzen und alte Dinge vor 45 gegen die AfD aufwärmen, sondern richtig wählen.

Candymaker
14.11.2021, 00:00
https://m.youtube.com/watch?v=tp3BccJhrK0

Testosteronum
14.11.2021, 04:05
Aber wie kann man bestehende Probleme aufzeigen ? In dem man die Probleme benennt.

Wenn man ein Problem aufzeigt, muss man sich auch für eine Lösung einsetzen. Man muss die Lösung in den Mittelpunkt stellen.
Macht man das aber nicht, wird das Problem durch den Gewöhnungseffekt zur Normalität. Und dann ist niemand mehr an einer Lösung interessiert.
Oder wie Homer Simpson mal sagte: "Wer sich nicht für eine Lösung einsetzt, wird selbst zum Problem".

Nehmen wir als Beispiel nochmal die TV-Werbung für die Vitaminpillen:
Es wird ein Problem aufgezeigt: Müdigkeit und Ausgebranntheit. Und dann wird eine Lösung in den Mittelpunkt gestellt: die Vitaminpille.
Wenn aber niemand ein Lösung aufzeigen würde, würde beim Zuschauer der Eindruck entstehen, dass man ja eh nix machen kann. Und der Hersteller würde auf seinem Produkt sitzen bleiben.

Genauso ist es mit der AFD:
Die AFD hat Ideen und Lösungen auf Lager. Aber die AFD-Anhänger machen keine Werbung für diese Ideen und Lösungen.
Dadurch entsteht beim Zuschauer/Leser der Eindruck, dass man ja eh nix machen kann. Und die AFD bleibt auf ihren Ideen und Lösungen sitzen.


In dem auch Zeitungsartikel von der Lügenpresse gezeigt werden und klar stellt, daß es erlogen und erstunken ist.

In diesen Zeitungsartikeln geht es meistens um Terroranschläge. (Und ich meine nicht nur die grossen Anschläge, sondern auch die vielen kleinen Anschläge, z.B. Raub, Mord und Vergewaltigung. Nennt man auch Mikroterrorismus).

Wenn also die Zeitung XY gegen die AFD hetzt, dann ist es ein mieses Drecksblatt. Wenn dann dieses miese Drecksblatt zwei Tage später über einen Terroranschlag berichtet, verbreiten die AFD-Anhänger diesen Artikel und machen damit Reklame für das miese Drecksblatt.

Jetzt wirst Du wahrscheinlich sagen, dass sie es nur deswegen machen, um ein Problem aufzuzeigen. Aber was muss man auch machen, wenn man ein Problem aufzeigt?


Und jammern halte ich auch nicht grundsätzlich verkehrt. Das verstärkt nur die Aussagen der AFD.

Jammern lenkt von den Aussagen der AFD ab. Noch kontraproduktiver sind nur noch die pseudowitzigen Sprüche.


Die Ziele und Lösungen kann man sich dann im Bundestag anhören.

Warum verbreiten die AFD-Anhänger diese Reden eigentlich nicht? Wenn sie millionenfach Zeitungsartikel aus der Lügenpresse verbreiten können, müssten sie doch auch AFD-Reden verbreiten können.

Noch einfacher sind Zitate:
Wenn die AFD-Anhänger ständig linke Politiker zitieren können, könnten sie zur Abwechslung auch mal die eigenen Politiker zitieren.
Sinnvoller wäre das allemal.


Würdest Du die Linken, Grünen, SPD, FDP oder die CDU wählen ?

Nein, natürlich nicht.
Und im Gegensatz zu vielen AFD-Anhängern mache ich auch keine Werbung für diese Parteien.


Für mich gibt es nur noch die AFD. Seien wir doch froh, daß es wenigstens eine Partei im BT gibt, die sich gegen die Asylanten Flutung und Pamperung bis an deren Lebensende ausspricht.

Die AFD könnte um einiges stärker sein, wenn die AFD-Anhänger vernünftige Werbung für die AFD machen würden.

Stellen wir uns kurz vor, die AFD wäre eine Brauerei und die AFD-Anhänger wären die PR-Abteilung dieser Brauerei.
Eine Brauerei hat ein Produkt im Angebot. In dem Fall ein Bier. Und die PR-Abteilung macht Werbung für dieses Produkt.
Um vernünftige Werbung zu machen, muss man drei Grundsätze beherzigen:
1). Werbung bedeutet, dass man ein Produkt in den Mittelpunkt stellt
2). Nicht auf die Konkurrenz schimpfen, sondern das eigene Produkt in den Mittelpunkt stellen
3). Werbung bedeutet Wiederholung
Alles andere ist Feinschliff.

Nun ist die AFD zwar keine Brauerei, aber sie hat auch Produkte im Angebot. Die Produkte der AFD sind Ideen, Lösungen, Alternativen und Ziele.
Und für diese Produkte müssen die AFD-Anhänger nun vernünftige Werbung machen.

Doppelstern
14.11.2021, 09:25
Wenn man ein Problem aufzeigt, muss man sich auch für eine Lösung einsetzen. Man muss die Lösung in den Mittelpunkt stellen.
Macht man das aber nicht, wird das Problem durch den Gewöhnungseffekt zur Normalität. Und dann ist niemand mehr an einer Lösung interessiert.
Oder wie Homer Simpson mal sagte: "Wer sich nicht für eine Lösung einsetzt, wird selbst zum Problem".

Nehmen wir als Beispiel nochmal die TV-Werbung für die Vitaminpillen:
Es wird ein Problem aufgezeigt: Müdigkeit und Ausgebranntheit. Und dann wird eine Lösung in den Mittelpunkt gestellt: die Vitaminpille.
Wenn aber niemand ein Lösung aufzeigen würde, würde beim Zuschauer der Eindruck entstehen, dass man ja eh nix machen kann. Und der Hersteller würde auf seinem Produkt sitzen bleiben.

Genauso ist es mit der AFD:
Die AFD hat Ideen und Lösungen auf Lager. Aber die AFD-Anhänger machen keine Werbung für diese Ideen und Lösungen.
Dadurch entsteht beim Zuschauer/Leser der Eindruck, dass man ja eh nix machen kann. Und die AFD bleibt auf ihren Ideen und Lösungen sitzen.



In diesen Zeitungsartikeln geht es meistens um Terroranschläge. (Und ich meine nicht nur die grossen Anschläge, sondern auch die vielen kleinen Anschläge, z.B. Raub, Mord und Vergewaltigung. Nennt man auch Mikroterrorismus).

Wenn also die Zeitung XY gegen die AFD hetzt, dann ist es ein mieses Drecksblatt. Wenn dann dieses miese Drecksblatt zwei Tage später über einen Terroranschlag berichtet, verbreiten die AFD-Anhänger diesen Artikel und machen damit Reklame für das miese Drecksblatt.

Jetzt wirst Du wahrscheinlich sagen, dass sie es nur deswegen machen, um ein Problem aufzuzeigen. Aber was muss man auch machen, wenn man ein Problem aufzeigt?



Jammern lenkt von den Aussagen der AFD ab. Noch kontraproduktiver sind nur noch die pseudowitzigen Sprüche.



Warum verbreiten die AFD-Anhänger diese Reden eigentlich nicht? Wenn sie millionenfach Zeitungsartikel aus der Lügenpresse verbreiten können, müssten sie doch auch AFD-Reden verbreiten können.

Noch einfacher sind Zitate:
Wenn die AFD-Anhänger ständig linke Politiker zitieren können, könnten sie zur Abwechslung auch mal die eigenen Politiker zitieren.
Sinnvoller wäre das allemal.



Nein, natürlich nicht.
Und im Gegensatz zu vielen AFD-Anhängern mache ich auch keine Werbung für diese Parteien.



Die AFD könnte um einiges stärker sein, wenn die AFD-Anhänger vernünftige Werbung für die AFD machen würden.

Stellen wir uns kurz vor, die AFD wäre eine Brauerei und die AFD-Anhänger wären die PR-Abteilung dieser Brauerei.
Eine Brauerei hat ein Produkt im Angebot. In dem Fall ein Bier. Und die PR-Abteilung macht Werbung für dieses Produkt.
Um vernünftige Werbung zu machen, muss man drei Grundsätze beherzigen:
1). Werbung bedeutet, dass man ein Produkt in den Mittelpunkt stellt
2). Nicht auf die Konkurrenz schimpfen, sondern das eigene Produkt in den Mittelpunkt stellen
3). Werbung bedeutet Wiederholung
Alles andere ist Feinschliff.

Nun ist die AFD zwar keine Brauerei, aber sie hat auch Produkte im Angebot. Die Produkte der AFD sind Ideen, Lösungen, Alternativen und Ziele.
Und für diese Produkte müssen die AFD-Anhänger nun vernünftige Werbung machen.



Wenn du also nicht die Linken, Grüne, SPD, CDU und die FDP wählst, dann bleibt ja nur noch die AFD, als einzige Partei, die sich gegen diese Massenflutung einsetzt. Da ich einige kritische Artikel über die Brut von dir gelesen habe, vermute ich mal, daß Du auch die AFD wählst.

Dann gehe doch einfach mal mit gutem Beispiel voran und unterstütze die Partei mit positiven Beiträgen von Dir. Hetze ist genau das Gegenteil und du machst das gleiche wie offensichtlich alle Anhänger laut Deiner Beschreibung tun. Sei der Grundstein für den zukünftigen Erfolg der Partei.

Von mir wirst Du nie ein schlechtes Wort über die AFD lesen. Ich schreibe immer nur positiv über die Partei.

Wassiliboyd
14.11.2021, 09:58
...
Die EU ist ein einziger Kindergarten und Deutschland ebenso.

Zu Deutschland sagte mal wer:
Ein wildgewordener Hippystaat!

...und das trifft genau den Punkt!

Wassiliboyd
14.11.2021, 10:13
Die Polen sind ein sehr geschichtsbewußtes Volk!
Sie sind stolz auf ihre tausendjährige Geschichte, die fast so alt ist wie die deutsche.

Polen hat Europa in jüngerer Zeit bereits dreimal aus dem Schlamassel geholt:

Das erste mal:
1683 vor Wien, als polnische Flügelreiter die Türken verjagten.

Das zweite mal:
1920/21 als Polen vor Warschau die Truppen Lenins aufhielten (Wunder von Warschau!)

Das dritte mal:
Als polnische Werftarbeiter die polnischen Kommunisten in die Knie zwangen und damit maßgeblich zum Sturz der Zwingburg Moskau beitrugen.

Anstatt Polen zu bevormunden, wie es die vereinte EU unter Führung Berlins tut, sollte man Polen dankbar sein, die Invasoren an seiner Grenze aufzuhalten.
Polen tut an seinen Grenzen das, was die Merkel-Junta tun müßte, nämlich unsere Grenzen schützen vor gewaltbereiten Invasoren.

Ist ein Staat noch ein Staat, wenn er eine der Grundvoraussetzungen nach der Staatslehre mißachtet, die da lauten:
-Staatsgebiet
-Staatsvolk
-Staatsgewalt.

Ein Staat, der seine Grenzen nicht schützen kann oder will, hat seine Berechtigung als Staat verloren!!!

Testosteronum
14.11.2021, 11:26
Dann gehe doch einfach mal mit gutem Beispiel voran und unterstütze die Partei mit positiven Beiträgen von Dir. Hetze ist genau das Gegenteil und du machst das gleiche wie offensichtlich alle Anhänger laut Deiner Beschreibung tun. Sei der Grundstein für den zukünftigen Erfolg der Partei.

Meine Unterstützung sieht so aus, dass ich den AFD-Anhängern aufzeige, was sie anders und besser machen müssen, wenn sie wollen, dass die AFD erfolgreich ist und sich die Dinge zum Positiven hin verändern.


Von mir wirst Du nie ein schlechtes Wort über die AFD lesen. Ich schreibe immer nur positiv über die Partei.

Das ist löblich, aber einfach nur zu sagen, dass die AFD ganz toll ist, reicht nicht (obwohl es immerhin ein guter Anfang ist).
Man muss auch Werbung für die Produkte der AFD machen. Diese Produkte sind die Ideen, Lösungen, Alternativen und Ziele der AFD.
Diese Produkte muss man bewerben wie man ein Bier oder eine Vitaminpille bewerben würde.

Bruddler
14.11.2021, 11:54
Die Polen sind ein sehr geschichtsbewußtes Volk!
Sie sind stolz auf ihre tausendjährige Geschichte, die fast so alt ist wie die deutsche.

Polen hat Europa in jüngerer Zeit bereits dreimal aus dem Schlamassel geholt:

Das erste mal:
1683 vor Wien, als polnische Flügelreiter die Türken verjagten.

Das zweite mal:
1920/21 als Polen vor Warschau die Truppen Lenins aufhielten (Wunder von Warschau!)

Das dritte mal:
Als polnische Werftarbeiter die polnischen Kommunisten in die Knie zwangen und damit maßgeblich zum Sturz der Zwingburg Moskau beitrugen.

Anstatt Polen zu bevormunden, wie es die vereinte EU unter Führung Berlins tut, sollte man Polen dankbar sein, die Invasoren an seiner Grenze aufzuhalten.
Polen tut an seinen Grenzen das, was die Merkel-Junta tun müßte, nämlich unsere Grenzen schützen vor gewaltbereiten Invasoren.

Ist ein Staat noch ein Staat, wenn er eine der Grundvoraussetzungen nach der Staatslehre mißachtet, die da lauten:
-Staatsgebiet
-Staatsvolk
-Staatsgewalt.

Ein Staat, der seine Grenzen nicht schützen kann oder will, hat seine Berechtigung als Staat verloren!!!

:gp:

Bruddler
14.11.2021, 11:55
Meine Unterstützung sieht so aus, dass ich den AFD-Anhängern aufzeige, was sie anders und besser machen müssen, wenn sie wollen, dass die AFD erfolgreich ist und sich die Dinge zum Positiven hin verändern.



Das ist löblich, aber einfach nur zu sagen, dass die AFD ganz toll ist, reicht nicht (obwohl es immerhin ein guter Anfang ist).
Man muss auch Werbung für die Produkte der AFD machen. Diese Produkte sind die Ideen, Lösungen, Alternativen und Ziele der AFD.
Diese Produkte muss man bewerben wie man ein Bier oder eine Vitaminpille bewerben würde.

Du hättest vermutl. schon längst Panzer auffahren lassen (?)... :hmm:

Testosteronum
14.11.2021, 12:21
Du hättest vermutl. schon längst Panzer auffahren lassen (?)...

Ich weiss zwar nicht, was das mit dem Thema PR/Werbung zu tun hat, aber wenn ein Panzer die Lösung für ein Problem wäre, dann würde ich mich für diese Lösung einsetzen.

Depti
18.12.2021, 15:59
Steuern sind Raub am Volk, das kapieren die meisten Leute nicht. Gestohlene und kriminell umverteilte Lebensenergie eines Volkes.

Wo hast Du denn diesen Unsinn her? Du willst also die Strassen aus eigener Tasche bezahlen? Nur zu!