PDA

Vollständige Version anzeigen : Was lest Ihr gerade?



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Chester
31.07.2004, 22:16
Die "was hört Ihr gerade" threads finden ja in allen Foren reißenden Absatz, mal sehen, wie es mit diesem hier steht... :cool:

Ich mache mal den Anfang:

Tom Pocock, 'Horatio Nelson'

mfg,

Chester :-:

derNeue
31.07.2004, 22:22
Tacitus: Annalen
(bin aber noch beim Vorwort)

High-Ko
31.07.2004, 22:26
Nu wirds peinlich...

"Mit geschlossenen Augen" von Melissa P. :D :D :D

Tiroler
31.07.2004, 22:33
Roosevelts Krieg von Dirk Bavendamm!

Ein spannendes Meisterwerk über die politische Geschichte eines wichtiten Teils des 20 Jahrhunderts und zugleich die Erklärung dafür warum Amerika heute die unangefochtene Weltmacht ist.

Kann ich jedem interessierten nur ans Herz legen.

Mithrandir
01.08.2004, 18:06
Massimo Piattelli-Palmarini - "Die Illusion zu wissen"
Es geht um Irrtümer und Denkstrukturen, die uns zu Irrtümern und Fehleinschätzungen verleiten, um kognitive Täuschungen, die zu falschen Entscheidungen führen.

Roter engel
01.08.2004, 18:18
@high-ko: :lach: Das erotische tagebuch einer 17-jährigen Italienerin... :rofl:
okay, typisch mann
(und sowas ist administrator!!!???)

Ich les grad "Die achte Posaune" von John S. Marr---sehr schön, aber habs leider schon fast durch :heulsuse:

Ach übrigens geht es um einen verrückten religiösen Wissenschaftler der mit Hilfe von Parasiten die macht über leben und tod ereichen will und alle sündigen menschen bestraft

High-Ko
01.08.2004, 22:39
@high-ko: :lach: Das erotische tagebuch einer 17-jährigen Italienerin... :rofl:
okay, typisch mann
(und sowas ist administrator!!!???)


Was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun ?

Muss ein Admin anderes lesen ? :D :D

Roter engel
01.08.2004, 23:10
:2faces:
Also man erwartet es, das macht dich unseriös!!! Außerdem ist die minderjährig... Aber man kann sich so halt in anderen Bereichen weiterbilden :))

Naja, nachdem ich meins jetzt durchhabe, werde ich auch mein kamasutrabuch weiterlesen---kleiner scherz
Ich erspare dir weitere kommentare, schließlich wäre es sehr ungeschickt von mir mich gleich beim admin unbeliegt zu machen :-)

viel spass mit der Praxis...

Rorschach
01.08.2004, 23:23
Momentan lese ich immer mal wieder ein Kapitel aus "Killing Hope" von William Blum, während ich mir überlege, welches Buch ich mir als nächstes bestelle.

Und dazu erfreue ich mich zum x-ten Male an "Watchmen" (kaum das sich der Avatar geändert hat).

High-Ko
01.08.2004, 23:44
:2faces:
Also man erwartet es, das macht dich unseriös!!! Außerdem ist die minderjährig... Aber man kann sich so halt in anderen Bereichen weiterbilden :))

Naja, nachdem ich meins jetzt durchhabe, werde ich auch mein kamasutrabuch weiterlesen---kleiner scherz
Ich erspare dir weitere kommentare, schließlich wäre es sehr ungeschickt von mir mich gleich beim admin unbeliegt zu machen :-)

viel spass mit der Praxis...

Das ist mir relativ egal wer sich bei mir beliebt macht oder unbeliebt... allerdings hasse ich Unterstellungen und Ähnliches. Aus welchen Gründen ich dieses Buch lese hat hier wenn, dann von mir geschrieben zu werden, oder nicht?
Ausserdem, der Thread heisst "Was lest Ihr gerade" ... ich lese es nicht mein ganzes Leben lang.

Roter engel
02.08.2004, 20:57
Ich beginn jetzt mal mit "Vaterland" von Robert Harris...

bin mal gespannt.
Es geht darum, dass Hitler den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat und jetzt ein Großdeutsches Reich errichtet hat, mehr weiß ich auh noch nicht...
ich beginn denn mal

das andre buch war übrigens klasse...

mit antifaschistischen grüßen, r:2faces:ter Engel

Chester
02.08.2004, 22:25
Ich beginn jetzt mal mit "Vaterland" von Robert Harris...

Viel Spaß...sehr interessantes Buch.

mfg,

Chester :-:

kangal
03.08.2004, 09:27
stimmt lohnt sicht!

ich kann mich immer so schwer entscheiden und les oft mehrere gleichzeitig.
zur zeit wären da je nach stimmung:

zum 1000sten mal:
Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis" immer wieder geil!

Howard Marks "Mr. Nice"
die autobiographie des grössten haschischdealers der welt, der zwischen 1970 und 1987 alleine für mind. 10% des weltweiten haschischhandels verantwortlich war.

Kai Sichtermann "Keine Macht für Niemand"
die geschichte der Ton Steine Scherben - ein muss für fans


Noam Chomsky "Hybris - Die endgültige Sicherstellung der globalen Vormmachtsstellung der USA"
*g* typisch chomsky halt. mein lieblings "antiamerikaner"

Roter engel
03.08.2004, 22:44
Das buch war wirklich gut, obwohl ich mir ein großdeutsches reich anders vorgestellt hatte...herorischer, aber genauso intrigant...herrliches buch

ich fang jetzt morgen dann mit "Das schweigen der lämmer" an"von thomas harris, die filme fand ich bis jetzt sehr gut und bin mal gespannt, ob es meine erwartungen trifft

achso: es geht um einen psychopathen der nur mit hilfe von hannibal lector der in einer geschlossenen abteilung einer psychiatrischen klinik verwahrt ist gefunden werden kann... jedenfalls im gleichnammigen film

mit kannibalistischen grüßen, r :2faces: ter engel

Tiroler
03.08.2004, 23:03
Das buch war wirklich gut, obwohl ich mir ein großdeutsches reich anders vorgestellt hatte...herorischer, aber genauso intrigant...herrliches buch

Du hast dieses Machwerk innerhalb eines Tages durchgelesen? Respekt! :D


Viel Spaß...sehr interessantes Buch.

Das Buch ist "nicht erwähnenswert", wie ein Bundesdeutscher Fernsehfilm oder ein ukrainischer Porno. ;)

Der Schakal
04.08.2004, 13:31
Um mein Englisch bisschen aufzubessern ...

Cyprus: "Yesterday and Today" by Erol Manisali (Ich lese im moment aber eigentlich mehr Artikel in Englischer Sprache; konnte mich noch nicht richtig entscheiden was ich lesen soll....)

Siran
04.08.2004, 14:05
@Roter Engel

Entweder du liest enorm schnell oder du hast gerade enorm viel Zeit, welches von beidem ist es?

Roter engel
05.08.2004, 19:46
Vielleicht beides :-)... naja, mittags hab ich nie was zu tun und ohne was zu machen in der sonne rumzugammeln ist auch langweilig(is zwar nich gur für den kreislauf, aber egal)... der inquisitor von wolfgang hohlbein ist übrigens auch emfehlenswert, schweigen der lämmer ist ja genau wie der film :-(
na, denn werd jetzt mal weiter den bunker gucken...
viel spass euch allen beim lesen...roter engel

fryfan
05.08.2004, 23:53
Kleine Info an Chester: Diesen Thread gibt es schon HIER (http://www.politikforen.de/showthread.php?t=841&page=1&pp=10)

Wie heist es doch so schön: Suchfunktion benutzen! :2faces:

Chester
06.08.2004, 05:45
Kleine Info an Chester: Diesen Thread gibt es schon HIER (http://www.politikforen.de/showthread.php?t=841&page=1&pp=10)

Wie heist es doch so schön: Suchfunktion benutzen! :2faces:
Alles Kalter Kaffee. :P

mfg,

Chester :-:

sentina
09.08.2004, 20:56
1984... mal wieder

Ein deutscher Jäger
09.08.2004, 21:37
Stanislaw Lem
Lokaltermin

mggelheimer
09.08.2004, 21:45
Der Arbeiter
Ernst Jünger

Roter engel
09.08.2004, 21:48
"der dritte zwilling" von ken follett
etwas merkwürdiger schreibstil und etwas realitätsfremde storie aber ganz unterhaltsam auch wenn es etwas langatmig ist der perspektivenwechsel ist sehr gut!!!

walfiler
09.08.2004, 21:50
2000 Jahre alte christliceh Bücher die erst 1945 gefunden wurden und daher nicht vom Vatikan zensiert wurden. Mal was anderes, aber ziemlich... heftig.

http://wwwuser.gwdg.de/~rzellwe/nhs/nhs.html

Hakan
09.08.2004, 21:53
Henning Mankell - Mittsommermord

Roter engel
09.08.2004, 22:27
@walfiler, sowas liest meine mutter glaube ich auch!!!

Ein deutscher Jäger
11.08.2004, 15:30
Das Antragsformular für ALG II :rofl:

Roter engel
11.08.2004, 15:33
haha...*fg*

Roter Prolet
11.08.2004, 15:33
Nichts :D

mettwurst
12.08.2004, 16:05
Hi allerseits,

ich habe mir gerade auf dem Lokus den Artikel "Anreize erhöhen" des US-Ökonomen David Ellwood über amerikanische Erfolgsreformen und Fehler im System des deutschen Hartz-Konzepts auf S. 24 der aktuellen Ausgabe (Nr.33/2004) des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL reingezogen.

Mahlzeit!

nordfrucht
12.08.2004, 23:04
reiten im roten rock. eine biografie von hans günter winkler.
mein absolutes fave buch.

walfiler
12.08.2004, 23:30
Beiträge auf politikforen.de

mettwurst
15.08.2004, 17:36
Hallo Leute,

ich habe gerade eine sehr verstaubte Seminararbeit von mir aus längst vergangenen Unizeiten zu Tage befördert und lese ein wenig darin. Titel: "Entwicklungsstand der marktwirtschaftlichen Reformen in Osteuropa am Beispiel von Ungarn und Bulgarien". Autsch, ist das fertig, was ich da vor Äonen zu Papier gebracht habe!

Mit nationalökonomischen Grüssen

Roter Prolet
01.09.2004, 18:56
Ich les im Moment das Buch:
"wie vernichte ich meinen Bruder in kürzester Zeit?"

Roter Prolet
01.09.2004, 18:56
War ein Scherz..oder nicht, hihi!

walfiler
01.09.2004, 18:59
AmboSS: Ich kenne das Buch unter dem Titel "Das Kommunistische Manifest".

Roter Prolet
01.09.2004, 20:49
Du bist wohl drauf scharf, den 2. Teil meines Username mit der SS zu verschmieren gell? Die berühmteFaschismus=Sozialismus-Keule,nenene...Dummes Argument!
Du musst wohl sehr in diese Mördertruppe verliebt sein, Du kleiner Nationalistenzwerk!

Roter Prolet
01.09.2004, 20:51
Wir sollten nicht vom Thema abkommen....
Nein ehrlich ich lese gerade "Staat und Revolution" von W.I.Uljanow.

John Donne
01.09.2004, 20:56
Discorsi von Niccolo Machiavelli

@mettwurst: Deine neue Signatur gefällt mir.

Grüße
John

Firewalker
01.09.2004, 20:59
Hmm John Keegan "Die Kultur des Krieges"

walfiler
01.09.2004, 21:04
"Ein Kurs in Wundern"
Wenn die Sandhüpfer ihren Nationalismus über die Religion organisiert bekommen schaffen wir das doch allemal.
:))

Roter engel
01.09.2004, 21:40
spotlight...muss mein englisch ein bisschen verbessern *bescheidengrins*

mettwurst, muss mich john donne anschließen...sehr schöne signatur...

Hakan
01.09.2004, 22:55
Henning Mankell - Die fünfte Frau

Manfred_g
01.09.2004, 23:10
Genau genommen lese ich gerade was die anderen gerade lesen :P

Ansonsten:
Ein altes Skrip über Kryptografie,
Ein Sachbuch über Astronomie (Bettlektüre)
und dazwischen aus Hermann Hesse: "Schön ist die Jugend"

Chester
02.10.2004, 21:17
Peter Ernst Eiffe - Splissen und Knoten

Anekdoten aus der Kaiserlichen Marine...man mag kaum glauben, wie gut die damals schon drauf waren.

mfg,

Chester :-:

Wassiliboyd
02.10.2004, 21:24
Meine momentane Lektüre:

Abdelwahab Meddeb:
Die Krankheit des Islam

Otto Basil:
Wenn das der Führer wüsste

Arto Paasilinna:
Das Jahr des Hasen (mal wieder!)

springtoifel
18.10.2004, 20:35
G.E. Lessing-Nathan der Weise
solltet ihr doch alle kennen sonst hab ihre eine Bildungslücke

Roter engel
18.10.2004, 20:39
montesquieu zur Einführung - Michael Hereth

Ein deutscher Jäger
18.10.2004, 20:57
Hallo antifascho!

Die Ringparabel....schreckliche Erinnerungen kommen hoch! :2faces:

mfG

Roter engel
18.10.2004, 21:09
G.E. Lessing-Nathan der Weise
solltet ihr doch alle kennen sonst hab ihre eine Bildungslücke

*bildungslücke hab*

Siran
18.10.2004, 21:27
*bildungslücke hab*

Da kannst du sie beheben: http://gutenberg.spiegel.de/lessing/nathan/nathan.htm

Amida Temudschin
18.10.2004, 23:45
Dante Alighieri - Die Göttliche Komödie
Bin im Moment auf 'nem Mittelaltertrip, den ich wahrscheinlich mit Cervantes abschließen werde.

SaintJust
20.10.2004, 18:24
----Tagebuch über mein Vierteljahr in einer Irrenanstalt----("Philosoph in Haar") von Hermann K.A.Döll

----Bericht über das Vernichtungslager Chelmno (Kulmhof)----

----neuen "Spiegel"----

prinzregent
20.10.2004, 18:42
"Im Westen nichts Neues", lese ich gerade.

sperschi
20.10.2004, 20:29
Ich weiß nicht... ich lese eigentlich kaum..

Roter engel
20.10.2004, 22:02
Ich weiß nicht... ich lese eigentlich kaum..

ich spare mir hier einen kommentar :2faces:

Roter engel
20.10.2004, 22:03
Utopia - Thomas Morus

ospreu
21.10.2004, 12:31
Das Schwarzbuch des Kommunismus (Unterdrückung , Verbrechen und Terror)
und
Schlachtschiff Bismarck - Erinnerungen von Burkard Freiherr von Müllenheim-Rechberg

Beide Bücher sind nur zu Empfehlen :)

Joannis
22.10.2004, 00:02
Ich weiß nicht... ich lese eigentlich kaum..


Bedauerlich.

HeilsbringeR
22.10.2004, 00:27
Das Buch der Bücher.

Joannis
22.10.2004, 00:33
Das große Kamasutra? ;o)

springtoifel
22.10.2004, 12:56
Hallo antifascho!

Die Ringparabel....schreckliche Erinnerungen kommen hoch! :2faces:

mfG
warum den das? ich find die ringparabel genial!!!
was aber echt zach ist is das theaterstück!!! buch lesen ok aber über 3 stunden im theater!! unpackbar

springtoifel
22.10.2004, 12:57
*bildungslücke hab*
solltest unbedingt beheben!!!

sperschi
22.10.2004, 13:10
ich spare mir hier einen kommentar :2faces:
Ja, tu das, ich hab' viel zu viel um die Ohren außerdem... wozu soll ich lesen? Wenn man Spaß haben will zockt man PC oder sonstwas schaut nen Film oder macht was mit Freunden. Und wenn ich mich informieren will les' ich Zeitung und diskutiere und les' im Internet. Also, wozu Bücher? Die sind seit dem 21 Jhd., vielleicht schin vorher, für'n Arsc*!

springtoifel
22.10.2004, 13:12
Ja, tu das, ich hab' viel zu viel um die Ohren außerdem... wozu soll ich lesen? Wenn man Spaß haben will zockt man PC oder sonstwas schaut nen Film oder macht was mit Freunden. Und wenn ich mich informieren will les' ich Zeitung und diskutiere und les' im Internet. Also, wozu Bücher? Die sind seit dem 21 Jhd., vielleicht schin vorher, für'n Arsc*!
bücher im internet lesen? is ja ur scheiße
aber sonst hast ja ganz recht doch jeder definiert spaß anders auch wenn ich mehr deiner meinung bin bücher lesen ist viel zu langwierg

sperschi
22.10.2004, 13:15
bücher im internet lesen? is ja ur scheiße
aber sonst hast ja ganz recht doch jeder definiert spaß anders auch wenn ich mehr deiner meinung bin bücher lesen ist viel zu langwierg
Ja wirklich mal, man kann Spannung und den ganzen Mist auch in Filmen, wie ich finde sogar besser, darstellen. Vom Vergnügungsaspekt her.

Schwind
22.10.2004, 13:19
Ihr habt wohl noch keine wirklich guten Bücher gelesen?!

Ich kenne unzählige Bücher, die ich spannender oder besser fand als irgendwelche Filme. Meist ist der Film im Gegensatz zu einem dazugehörigen Buch sogar richtig mies dargestellt.

Aber vielleicht nur eine Geschmackssache. Ich mag Bücher. Und ein wirklich gutes Buch fesselt mich auch.

MfG
Eneb

Siran
22.10.2004, 13:23
Hm, man sollte den Film kucken, bevor man das Buch liest. Häufig erlebt man sonst ordentliche Entäuschungen, denn die Helden sehen nicht aus, wie man sie sich vorgestellt hatte, Teile, die man selbst als wichtig empfand, fehlen komplett, Nebenschauplätze werden hochgespielt, weil man das Element im Film braucht, etc.

springtoifel
22.10.2004, 13:28
Hm, man sollte den Film kucken, bevor man das Buch liest. Häufig erlebt man sonst ordentliche Entäuschungen, denn die Helden sehen nicht aus, wie man sie sich vorgestellt hatte, Teile, die man selbst als wichtig empfand, fehlen komplett, Nebenschauplätze werden hochgespielt, weil man das Element im Film braucht, etc.
stimmt z.b. bei homo faber war da schon ein unterschied
sehr viel gekürzt das buch war das ausführlicher

sperschi
22.10.2004, 13:54
Es gibt auch sehr, sehr gute Filme, das is eben wie bei den Büchern... ! Inwiefern sind Bücher noch hilfreich? Sagt mal, ich möchte es wirklich wissen.

springtoifel
22.10.2004, 13:56
naja bücher fördern deinen sprachschatz

Siran
22.10.2004, 13:58
Nun, erstmal hast du von einem Buch wesentlich länger was als von einem Film. Was der Film innerhalb von ein paar Stunden abhandelt, kann dich beim Buch über Tage oder Wochen unterhalten. Bücher sind auch wesentlich praktischer, du kannst sie praktisch überall lesen. Außerdem ist dein Einstieg in die Geschichte meiner Meinung nach wesentlich tiefer als bei einem Film. Eben weil im Buch nicht auf jede Minute acht gegeben werden muss und Teile, die für die Geschichte nicht entscheiden, aber für das Verständnis und Eintauchen wichtig sind, geschrieben werden können.

sperschi
22.10.2004, 13:59
naja bücher fördern deinen sprachschatz
Ok, das stimmt, ein gutes Argument, man lernt den Umgang mit Texten usw. Vorteil für Schule / Beruf ggf... Aber dem stehen viel mehr Nachteile entgegen.

sperschi
22.10.2004, 14:01
Nun, erstmal hast du von einem Buch wesentlich länger was als von einem Film. Was der Film innerhalb von ein paar Stunden abhandelt, kann dich beim Buch über Tage oder Wochen unterhalten. Bücher sind auch wesentlich praktischer, du kannst sie praktisch überall lesen. Außerdem ist dein Einstieg in die Geschichte meiner Meinung nach wesentlich tiefer als bei einem Film. Eben weil im Buch nicht auf jede Minute acht gegeben werden muss und Teile, die für die Geschichte nicht entscheiden, aber für das Verständnis und Eintauchen wichtig sind, geschrieben werden können.
Jep, dafür kannst du dich bei einem Buch nicht richtig entspannen, da du dich die ganze Zeit darauf KONZENTRIEREN musst, den Text genau zu lesen. Bei mir ist es meist so, wenn ich lese, tu ich ja doch ab und zu, dass ich dann irgendwie anfange an nem Reißverschluss rumzuspielen oder sonstiges, dann habe ich zwar 'ne ganze Seite gelesen, aber keine Ahnung was drinstand. geht das bei euch nicht so?!

Siran
22.10.2004, 14:04
Nein, wenn ich anfange ein Buch zu lesen, dann tauche ich ab. Meine Konzentration auf das Buch ist dann so stark, dass man mich wirklich ansprechen kann und ich kriege das nicht mit.
Das, was du beschreibst, habe ich höchstens, wenn mich das Buch nicht wirklich interessiert oder ich müde/krank/sonstwas bin, was mich am richtigen Lesen hindert.

sperschi
22.10.2004, 14:06
Nein, wenn ich anfange ein Buch zu lesen, dann tauche ich ab. Meine Konzentration auf das Buch ist dann so stark, dass man mich wirklich ansprechen kann und ich kriege das nicht mit.
Das, was du beschreibst, habe ich höchstens, wenn mich das Buch nicht wirklich interessiert oder ich müde/krank/sonstwas bin, was mich am richtigen Lesen hindert.
Naja, wahrscheinlich bin ich auch schon zu 'mediensüchtig' bei mir läuft eigentlich den ganzen Tag PC, TV, Stereoanlage, Handy usw... Hausaufgaben mache ich auch nur bei laufendem Fernseher etc.


€dit: Ich kann sogar mit laufendem Fernseher besser einschlafen ^^ ich seh' das erst jetzt von diesem Standpunkt aus. :D

Schwind
30.10.2004, 12:39
Ich habe heute "Vollidiot" von Tommy Jaud angefangen und hoffe sehr, dass sich die Qualität bis zum Ende halten wird.

Schon nach den ersten drei Zeilen wär ich vor Lachen fast umgebrochen. Auf jeder Seite schmeiß ich mich wenigstens zweimal weg! Herrlich! Absolut genial geschrieben, zynisch, ironisch, realitätsnah; morgen hab ich höchstwahrscheinlich Muskelkater im Bauch. Unbedingt lesen! Ich mein's ernst!

MfG
Eneb

Chester
30.10.2004, 12:43
Im Augenblick ein Terry Pratchett "Scheibenwelt" Roman nach dem anderen, nebenbei noch zur persönlichen Fortbildung "Der militärische Einsatz" von Dietrich Ungerer.

mfg,

Chester :-:

Roter Prolet
30.10.2004, 12:48
Sozialismus statt Barberei von Hans Heinz Holz

mggelheimer
30.10.2004, 13:16
Suche das Buch "Die deutsche Bartholomäusnacht" von Otto Strasser

46€ bei Amazon ist mir ein bischen zu teuer.

Roter Prolet
30.10.2004, 13:50
Schulmädchen-Report :P

DameDesDenkariums
08.11.2004, 07:57
Hallo,

zur zeit lese ich "Die Hakima" von Köster-Lösche und Noam Chomsky "Media Control".
Grüße

Mithrandir
08.11.2004, 20:35
zur zeit lese ich "Die Hakima" von Köster-Lösche und Noam Chomsky "Media Control".
Zwei Bücher auf einmal, ich bin beeindruckt, das könnte ich glaube ich nie.
Wie machst Du das? Hast Du feste Zeiten/Situationen für die jeweiligen Bücher, bzw. was ist der Grund nicht seriell sondern parallel zu lesen?

DameDesDenkariums
09.11.2004, 13:27
Hallo Mithrandir,

ähm, danke fürs Lob. Ist aber reine Übungssache und gute Zeiteinteilung. Ausserdem haben die Bücher inhaltlich nichts miteinander gemein. Das ist eine Erleichterung. Man kann ja kurz hintereinander verschiedene Fernsehsendungen anschauen, ohne verwirrt zu sein.

Liebe Grüße

springtoifel
10.11.2004, 19:59
ich les grad Thomas Bernhard "Die Ursache"
das nenn ich mal eine kritik an salzburg

wbuecher
10.11.2004, 23:49
Ehm Welk, Die Heiden von Kummerow

Amida Temudschin
11.11.2004, 02:55
Carlos Marighela: Handbuch des Stadtguerrillero
Schiller: Wallenstein

p.s.: Kennt hier irgendjemand eine gute keltische Sagensammlung (Ulster-Zyklus, Tuatha de Danaan) auf deutsch? Ich hab' keine Lust, mich durch die ganzen Esoterik-Seiten im Netz zu kämpfen.

Roter Prolet
26.11.2004, 21:31
Staat und Revolution von Wladimir Illitsch Uljanow

mettwurst
26.11.2004, 22:29
Hi Leute,

ich lese gerade mal wieder Enver Hoxhas 19. Band "Der Kampf der Partei Albaniens gegen den Chruschtschow-Revisionismus". Man kann dabei entweder nur lachen oder einschlafen, weil das alles nur hohles Phrasengedresche und Runterbeten von marxistisch-leninistischen Platitüden ist. Kurz: Voll krank!

Mit kranken Grüssen

Mettwurst

P.S.: Ich kann dieses Buch lediglich Menschen mit Schlafstörungen empfehlen. Ansonsten lieber die Finger davon lassen ;-)

Ein deutscher Jäger
01.12.2004, 18:40
Christian Ullenboom - Java ist auch eine Insel (*bzzzz*)

Frank
01.12.2004, 18:45
Kein Roman, aber diese Ausgabe ist die bisher beste:

Der Fischer Weltalmanach 2005

mettwurst
01.12.2004, 18:52
Hallo Frank,

gute Wahl! Früher als ich noch jung und knackig war, habe ich den FWA immer [fast] auswendig gelernt.

Mit statistisch-faktischen Grüssen

Mettwurst

P.S.: Ich lese im Moment "Der 8. Mai 1945 - Kein Tag der Befreiung - Ein Tag tiefster Trauer - Und die Walt sah zu!" Ein übelsters Machwerk von völlig durchgeknallten Revisionsiten. Da könnte man kotzen!

springtoifel
02.12.2004, 20:10
ich les grad macbeth von shakespear

Roter Prolet
02.12.2004, 20:31
Schulmädchen-Report 2 :P :P

springtoifel
02.12.2004, 20:33
Schulmädchen-Report 2 :P :P
ja ich muss das lesen, freiwillig greif ich doch kein buch an :2faces:

Roter Prolet
02.12.2004, 20:37
ja ich muss das lesen, freiwillig greif ich doch kein buch an :2faces:

Warum greift du nicht freiwillig ein Buch? Etwa zu viele Wörter und zu wenige Bilder? :)) :D
Nein, Spass beseite. Warum aber?

springtoifel
02.12.2004, 21:21
Warum greift du nicht freiwillig ein Buch? Etwa zu viele Wörter und zu wenige Bilder? :)) :D
Nein, Spass beseite. Warum aber?
ja so in der art :D
na ich find so ein buch zu lesen ist viel zu langwierig da sitz ich ein paar stunden dran min. 1 woche am tag wenns gut geht, da schau ich mir lieber einen film an der 2 stunden dauert, außderdem find ich das nicht so spannend, wenn ich am abend versuch zu lesen schlaf ich in einer halben stunde ein (das mein ich ernst kein spaß)

Roter Prolet
02.12.2004, 21:35
ja so in der art :D
na ich find so ein buch zu lesen ist viel zu langwierig da sitz ich ein paar stunden dran min. 1 woche am tag wenns gut geht, da schau ich mir lieber einen film an der 2 stunden dauert, außderdem find ich das nicht so spannend, wenn ich am abend versuch zu lesen schlaf ich in einer halben stunde ein (das mein ich ernst kein spaß)

Ach so :2faces:

WladimirLenin
02.12.2004, 21:47
Ernst Niekisch - Hitler Ein deutsches Verhängnis!

Bei Amazon nur 3-4€ Empfehlenswert!

Roter Prolet
02.12.2004, 21:50
Das aktuelle Infoblatt der KPL zur Landeskonferenz am 12. Dezember.

Roberto Blanko
02.12.2004, 22:44
Das Evangelium im Lichte des Spiritismus, Allan Kardec

MorganLeFay
03.12.2004, 11:18
Redmond O'Hanlon - Trawler

mettwurst
03.12.2004, 11:25
Hallo Tovarišči,

ich lese mal wieder "Sender Jerewan antwortet: Witze in der Sowjetunion 1960-1990", Hrsg. von Alexander Mostowschtschikow, Dietz Verlag GmbH, Berlin 1995, ISBN 3-320-01887-6. Immer wieder gut!

Mit jerewan'schen Grüssen

Mettwurst

lornk
03.12.2004, 12:58
Die Welle ...Schulzwang ^^
Wie entsteht Faschismus?
Ein junger Lehrer enschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment.
Er möchte seinen Schülern beweisen,dass Anfälligkeit immer und über all vorhanden ist bla bla bla von Morton Rhue

sperschi
03.12.2004, 14:23
Die Welle ...Schulzwang ^^
Wie entsteht Faschismus?
Ein junger Lehrer enschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment.
Er möchte seinen Schülern beweisen,dass Anfälligkeit immer und über all vorhanden ist bla bla bla von Morton Rhue
Das Buch ist kacke, ich weiß nicht genau, ob es uns (deutschen) Schuld geben oder nehmen will.

Chester
03.12.2004, 14:27
Das Buch ist kacke, ich weiß nicht genau, ob es uns (deutschen) Schuld geben oder nehmen will.
Zunächst frage ich mich natürlich, warum man ein solches Buch nur unter diesem Gesichtspunkt lesen will, verweise jedoch auch darauf, daß in diesem Buch eine amerikanische Schulklasse sich "schuldig" macht.
Daraus einen Vorwurf gegenüber den Deutschen ableiten zu wollen, kommt mir reichlich hanebüchen vor.

mfg,

Chester :-:

sperschi
03.12.2004, 14:35
Zunächst frage ich mich natürlich, warum man ein solches Buch nur unter diesem Gesichtspunkt lesen will, verweise jedoch auch darauf, daß in diesem Buch eine amerikanische Schulklasse sich "schuldig" macht.
Daraus einen Vorwurf gegenüber den Deutschen ableiten zu wollen, kommt mir reichlich hanebüchen vor.

mfg,

Chester :-:
Wieso? Es zeigt auf, dass Widerstand gegen eine Organisierte Macht, welche Waffengewalt besitzt, nur schwer möglich ist und wie leicht es als Mitläufer ist. Eben so, wie es im 3. Reich der Fall war. Jedoch stellen sich ja doch ein paar Schüler dagegen, was vielleicht den deutschen wieder den Vorwurf macht, dass sie etwas tun hätten können / müssen.

mettwurst
03.12.2004, 14:36
Hallo sperschi,

das Buch ist doch gut, weil es die Funktionsweise von Totalitarismus gut beschreibt und uns darauf aufmerksam macht, dass wir wachsam sein müssen, um unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung davor zu schützen, weil es leider auch bei uns so Flachpfeifen gibt die für so etwas [Nationalsozialismus, Stalinismus etc.] empfänglich sind.

Mit widersprechenden Grüssen

Mettwurst

sunbeam
03.12.2004, 14:37
Zunächst frage ich mich natürlich, warum man ein solches Buch nur unter diesem Gesichtspunkt lesen will, verweise jedoch auch darauf, daß in diesem Buch eine amerikanische Schulklasse sich "schuldig" macht.
Daraus einen Vorwurf gegenüber den Deutschen ableiten zu wollen, kommt mir reichlich hanebüchen vor.

mfg,

Chester :-:

Ich fand das Buch damals sehr gut, immerhin wird unabhängig von der dt. Geschichte die Thematik näher betrachtet, wie Faschismus generiert wird und funktioniert!

Aber in der Hinsicht bin ich eher ein Freund von Orwell`s !1984" - ein irres Buch, unglaublich, die Parallelen zur heutigen Zeit sind frappierend!

sperschi
03.12.2004, 14:38
Ja, aber letztendlich bezieh sich wieder alles aufs 3. Reich und mich kotzt das an, sorry, ich will nixmehr damit zu tun haben...

sunbeam
03.12.2004, 14:40
Ja, aber letztendlich bezieh sich wieder alles aufs 3. Reich und mich kotzt das an, sorry, ich will nixmehr damit zu tun haben...

Wir haben auch nichts mehr damit zu tun, wer sagt wir hätten noch immer verantwortung für die Geschehnisse von vor über 60 Jahren sind die typischen "Mea Culpa"-Heulsusen, die am liebsten das Leid der ganzen Welt aufbürden würden! Deutschland 2004 ist ein souveräner Staat wie die anderen auch - unabhängig und selbstbestimmend - und wer was anderes sagt dem rufe ich laut zu: WACHT ENDLICH AUF AUS EUREM DÄMMERSCHLAF!!!!!!!!!!!!!

lornk
03.12.2004, 14:41
Nach dem 3ten Reich haben alle gesagt das soetwas nie wieder passieren wird. Das Buch zeigt das es leicht ist dem zu verfallen ich find das buch naja würde lieber was anderes lesen aber was soll´s ?

Chester
03.12.2004, 14:52
Wieso? Es zeigt auf, dass Widerstand gegen eine Organisierte Macht, welche Waffengewalt besitzt, nur schwer möglich ist und wie leicht es als Mitläufer ist. Eben so, wie es im 3. Reich der Fall war. Jedoch stellen sich ja doch ein paar Schüler dagegen, was vielleicht den deutschen wieder den Vorwurf macht, dass sie etwas tun hätten können / müssen.
Nein, es stellt fest, daß man etwas gegen derartige Bewegungen tun kann und muß, schließt daraus jedoch nicht auf einen Vorwurf.
Es gab ja auch Deutsche, die etwas taten, sie waren jedoch nicht erfolgreich, und auch den Protagonisten in "Die Welle" fiel ihr Erfolg nicht leicht - daß sie ihn dennoch hatten, liegt an der sehr kleinen Größe des Experiments im Vergleich zu Deutschland 33-45, und nun ja, Bücher brauchen halt (oft) ein Happy End.

Letztendlich ist der Widerstand und sein Erfolg aber auch gar nicht Hauptanliegen des Buches, sondern die Leichtigkeit der Verführung (im politischen Sinne).

mfg,

Chester :-:

lornk
03.12.2004, 14:54
Ich stimme Chester voll und ganz zu. Freu mich schon auf die Arbeit (hätte nie gedacht das ich sowas mal sag geschweige denn schreib)

Siran
03.12.2004, 14:57
Ein Grund dafür, dass die "Widerständler" im Buch Erfolg haben, ist ja auch, dass der "Führer" gar kein Führer in dem Sinn sein will. Er wollte ja nur ein Experiment ausführen, das ihm dann aus den Händen geglitten ist.

springtoifel
03.12.2004, 19:13
die welle, hab ich auch gelesen, fand das buch nicht so schlecht
das buch soll einfach zeigen wie leicht es ist menschen zu beeinflussen, das die gefahr besteht auf ein 4tes reich

kennt wer "damals war es friedrich" den autor kenn ich nicht, aber das buch war auch nicht so schlecht (ohne happy end), ein jude im 2 weltkrieg

lornk
03.12.2004, 19:25
ja kenn ich standart lektüre in der 5-6 klasse kann mich noch dran errinern . gibt bessere bücher ... zB. der stein der weisen handelt aber vom bürgerkrieg in russland kennt wahrscheinlich keiner mehr von euch : /

springtoifel
03.12.2004, 19:32
ja kenn ich standart lektüre in der 5-6 klasse kann mich noch dran errinern . gibt bessere bücher ... zB. der stein der weisen handelt aber vom bürgerkrieg in russland kennt wahrscheinlich keiner mehr von euch : /
echt? ich hab das in der 4rten gelesen auch von der schule aus
nein "stein der weisen" kenn ich nicht

lornk
03.12.2004, 19:46
das buch ist von Sartakov verlag Kultur und Vortschritt Berlin
man muss dazu sagen das Sartakov schon tot ist und naja er hat eine wunderbare Art zu schreiben ich habe alle seine Bücher zuhaus : )

Siran
03.12.2004, 22:05
kennt wer "damals war es friedrich" den autor kenn ich nicht, aber das buch war auch nicht so schlecht (ohne happy end), ein jude im 2 weltkrieg

Hans Peter Richter.

trib996
04.12.2004, 00:33
Hab mir jetzt mal "Zwergenzorn" schenken lassen .

mettwurst
06.12.2004, 01:17
Hi Leute,

ich lese gerade die aktuelle Informationsbroschüre der örtlichen SPD, die an diesem Wochenende ins Haus flatterte. Man sind die Genoss/inn/en fertig! Das ist komplett für die Mülltonne! Jedenfalls kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, die SPD ist die konservativste Partei vor Ort. Grauenhaft...

Mit spd-kritischen Grüssen

Mettwurst

Kaiser
09.12.2004, 21:59
Hi Leute,

ich lese gerade die aktuelle Informationsbroschüre der örtlichen SPD, die an diesem Wochenende ins Haus flatterte. Man sind die Genoss/inn/en fertig! Das ist komplett für die Mülltonne! Jedenfalls kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, die SPD ist die konservativste Partei vor Ort. Grauenhaft...

Mit spd-kritischen Grüssen

Mettwurst

Leg mal eine CDU-Wurfsendung daneben und erklär uns mal den Unterschied.

Kaiser
09.12.2004, 22:00
Ich lese derzeit übrigens "Masse und Macht" von Elias Canetti. Ein wirklich gutes und interessantes Buch.

Castor Troy
09.12.2004, 22:19
Mein im Moment interessantestes Buch ist "Schlachtfeld der Zukunft" von Peter Scholl-Latour.
Am Anfang dieses Buches befindet er sich in Tschetschenien im Jahre 95/96 und setzt seine Reise vom Kaukasus bis zum Pamir fort. Tschetschenien ist nur der Anfang einer Konfliktregion, deren Auswirkungen sogar in China zu spüren sind.

Echt interessant, wie dieser Mann objektiv und genau die Situation in den Krisengebieten schildert und berichtet, dies aber auch einfachen Gemütern wie mir so vermitteln kann, dass ich nicht davon einschlafe. Nich, dass ich nicht interessiert bin an Büchern, im Gegenteil. Aber manche Autoren neigen dazu, ihre Werke aufzublähn und das macht dann keinen Spaß, wenn man sich durchquälen muss, um zu erkennen, worauf der Autor hinaus will.

Roter Prolet
11.12.2004, 14:16
Ein Artikel von Robert Steigerwald: Trotzkismus ohne Mythen

Amida Temudschin
11.12.2004, 14:21
Siegfried Wenzel - Was war die DDR wert?

Nachdem ich gelesen hatte, daß Wenzel hochrangiger Funktionär im DDR-Wirtschaftsministerium war, dachte ich zuerst, daß das sowieso nur Propaganda ist, aber aus genau diesem Grund stützt er sich hauptsächlich auf westdeutsche Analysen (Bundesfinanzministerium, Deutsche Bundesbank etc.).
Nach meinem Eindruck ein neutrales Buch zu den Bedingungen der DDR-Wirtschaft und dem, was nach der Wiedervereinigung aus ihr geworden ist.

trib996
04.01.2005, 21:00
Jean Ziegler "Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen Widersacher"

"Von nun an stehen Sie unter der Kontrolle der Finanzmärkte !"

Tietmeyer 1996 Davos Weltwirtschaftsforum



X(

Benny
04.01.2005, 21:10
Sakrileg
Dan Brown

Oberst Klink
04.01.2005, 21:13
Olivier Stalmann: "Die Legionäre"

WladimirLenin
05.01.2005, 00:37
Eric Fey "Schwarzbuch USA"

Roter engel
05.01.2005, 00:39
Eric Fey "Schwarzbuch USA"

berichte mir mal später über brauchbarkeit und seriösität
danke, roter engel

Roter engel
05.01.2005, 00:40
Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Band 1(der Zauber Platons) - Karl Popper

mfg, roter engel

Danield
05.01.2005, 07:52
Heavy Metal (Höllen-Lärm) - Ian Christe Hannibal
Das Sakrileg - Dan Brown
(wieder) Anmerkungen zu Hitler - Sebastian Haffner

Roter engel
05.01.2005, 13:32
Das Sakrileg - Dan Brown


Ich glaub dem widme ich mich jetzt auch

Rorschach
05.01.2005, 13:35
"An End to Evil" - Richard Perle, David Frum


Kenne deinen Feind....:D

prinzregent
05.01.2005, 14:05
Anatomie des SS-Staates - Hans Buchheim

John Donne
05.01.2005, 14:48
Keith Devlin - Muster der Mathematik.

Ansonsten arbeite ich Fachliteratur durch: lesen kann man die nicht :)

John Donne
05.01.2005, 14:49
Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Band 1(der Zauber Platons) - Karl Popper


Exzellente Wahl! :)

Grüße
John

Oberst Klink
05.01.2005, 15:12
"Was wäre gewesen, wenn...? -Wendepunkte der Weltgeschichte" von Robert Cowley

Kaiser
05.01.2005, 22:58
"Was wäre gewesen, wenn...? -Wendepunkte der Weltgeschichte" von Robert Cowley

Der erste oder zweite Teil?

Vietminh
05.01.2005, 23:51
Saint-Just und die französische Revolution von Hans Peter Richter

Das Buch dürfte morgen ankommen und das wird dann endlich die erste, richtige Biografie sein, die ich über den Erzengel der Revolution lese.

Manfred_g
06.01.2005, 00:14
Kafka - "Der Riesenmaulwurf"

moxx
06.01.2005, 15:00
"das foucaultsche pendel" von umberto eco

Roter Prolet
08.01.2005, 19:39
die Politische ökonomie - Marx & co.

Roter engel
09.01.2005, 13:08
"Rechts und dumm?" Gerhard Zwerenz

Habeich
09.01.2005, 13:13
Ephraim Kishon
"drehn Sie sich um, Frau Lot!"

Delbrück
09.01.2005, 15:08
Der Vertrag von Konstanz 1153, Rahewins Darstellung zum Reichstag von Besancon 1157 und dahingehende Sekundärliteratur.
Dreimal dürft ihr raten, wieso... :angry2:

Frantic
10.01.2005, 16:07
"Der heilige Gral und seine Erben" von einem BBC-Autorentrio... faszinierend glaubwürdig, dementsprechend etwas trocken, aber absolut gut recherchiert.

Was da über den Punkt "Katholizismus" zu erfahren ist, nimmt einem auch noch die letzten Illusionen in diesem Bereich...

M.f.G.,

Frantic

MorganLeFay
10.01.2005, 16:52
"das foucaultsche pendel" von umberto eco
Das Buch liebe ich.

Evelyn McCune - Empress

mauerfall
11.01.2005, 15:48
wladimir kaminer - die reise nach trulala

Wächter
11.01.2005, 15:52
H.P. Lovecraft - Cthulhu

Nette Literatur für zwischendurch.

Wassiliboyd
11.01.2005, 18:30
Alles von Stanislaw Lem, dem Weisen von Krakau.

spongebob goebbels
11.01.2005, 18:33
die pest von albert camus

Wassiliboyd
11.01.2005, 18:36
Charles de Coster:
Die Geschichte von Ulenspiegel und Lamme Goedzak.

Flämisches Nationalepos; KÖSTLICH!

Wassiliboyd
11.01.2005, 18:38
Udo Ulfkotte:
Der Krieg in unseren Städten.

Eine überaus erhellende Analyse unserer grossstädtischen Realsituation!

Leyla
11.01.2005, 18:39
Inge Viett:
Nie war ich furchtloser

Rorschach
16.01.2005, 14:06
What Liberal Media? The Truth about Bias and the News - Eric Alterman

Crazyliza
19.01.2005, 01:39
Alistair McLean, 'Circus' heisst das Buch und ist sehr spannend. Alle Alistair McLean Buecher sind spannend.

Dann noch verschiedene Buecher ueber Programmieren, aber das zaehlt wohl nicht hier in dem Thread

mettwurst
19.01.2005, 09:50
Guten Tag!

Also ich habe mich für ein absolut lustiges Märchenbuch aus dem Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik entschieden. Es heisst Koalition für den Frieden, der Autor Harri Czepuck und ist 1980 in Berlin (DDR) erschienen. Kurz zusammengefasst handelt es davon, wie der Warschauer Pakt mit guten sowjetischen Kernwaffen und friedlichen Panzern den Weltfrieden rettet, den die kriegstreibende NATO andauernd mit bösen US-Kernwaffen und imperialistischen Panzern zu gefährden versucht. Besonders haarsträubend sind natürlich die Kapitel zu Ungarn 1956 (Der Gegner versucht anzugreifen), zur Rechtfertigung des Mauerbaus und zur Intervention in der ČSSR 1968 (Ex oriente pax - Der Frieden kommt aus dem Osten). Der Märchenonkel Czepuck muss komplett einen an der Waffel haben :]

Mit märchenhaften Grüssen

Mettwurst

Kaiser
23.01.2005, 22:08
Guten Tag!

Also ich habe mich für ein absolut lustiges Märchenbuch aus dem Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik entschieden. Es heisst Koalition für den Frieden, der Autor Harri Czepuck und ist 1980 in Berlin (DDR) erschienen. Kurz zusammengefasst handelt es davon, wie der Warschauer Pakt mit guten sowjetischen Kernwaffen und friedlichen Panzern den Weltfrieden rettet, den die kriegstreibende NATO andauernd mit bösen US-Kernwaffen und imperialistischen Panzern zu gefährden versucht. Besonders haarsträubend sind natürlich die Kapitel zu Ungarn 1956 (Der Gegner versucht anzugreifen), zur Rechtfertigung des Mauerbaus und zur Intervention in der ČSSR 1968 (Ex oriente pax - Der Frieden kommt aus dem Osten). Der Märchenonkel Czepuck muss komplett einen an der Waffel haben :]

Mit märchenhaften Grüssen

Mettwurst

Vielleicht sagt man das auch in 20 Jahren von den heutigen Geschichtsbüchern. Hofhistorismus ist jedem System zu eigen.

Matt
02.02.2005, 21:22
Lese zum 2. mal Illuminati - Dan Brown...
Absolut intelligent und spannend geschrieben...
da kommt jetzt eh bald ein neues Brown-Buch aufn Markt: Diabolo(us?)

Lutz
10.02.2005, 22:10
Walter, Franz, Abschied von der Toskana. Die SPD in der Ära Schröder, Wiesbaden 2004.

Eine Essaysammlung von 2002 bis 2004 - viele verschiedene Sichtweisen auf den Wandel in der SPD. Auch für Aussenstehende nur zu empfehlen, schon allein um sich aus der möglichen Engstirnigkeit seiner Sicht der Dinge zu befreien!

ISBN 3-531-14268-2, Verlag für Sozialwissenschaften, 19,90€

basti
23.02.2005, 13:41
1968, Eine Enzyklopädie (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/351812241X/qid=1109165733/sr=1-3/ref=sr_1_10_3/302-1678855-1604002)

als eiserner fan von claudi muss ich das alles wissen :))

eine liste der darin enthaltenen texte kann ich bei nachfrage zur verfügung stellen.

Pluto
26.02.2005, 21:36
John Grisham - Der Partner. Hm, mal sehen, wie's wird.
---
Ich muss sagen, John Grisham sieht gut aus. Da ist ein Bild hinten drin. Der Schreibstil gefällt mir aber nicht so sehr. Ich dachte immer, der würde total intelligent und niveauvoll schreiben aber es ist so ... normal.

Nationalist
27.02.2005, 17:09
Joseph Roth - Das Spinnennetz
Die Erfolgsstory Starbucks

Roter Prolet
27.02.2005, 17:12
Ein Beitrag über Trotzki

Cthulhu
28.02.2005, 19:26
Ich lese momentan Heinrich Lummers "Standpunkte eines Konservativen". Lummer analysiert die damalige politische Situation und schreibt, wie man es als Konservativer besser machen würde. Nebenbei erfährt man interessante Dinge über den Konservati(vi)smus. Kann ich jedem Konservativen wärmstens empfehlen.

Black Hawk
28.02.2005, 19:40
Ich lese gerade: Johannes Kunisch-Friedrich der Große
Tolles buch über eine großartige Person! Sehr zu entfehlen, obwohl es etwas schwierig ist!

Danield
28.02.2005, 20:27
Eine Karl Marx Biographie, bzw. dessen und Friedrich Engel's "kommunistisches Manifest"

WladimirLenin
28.02.2005, 20:43
http://images-eu.amazon.com/images/P/3894581697.03.LZZZZZZZ.gif

Wahrheitssucher
01.03.2005, 13:28
Lese gerade einen historischen Krimi.

Petra Oelker - die zerbrochene Uhr.

Spielt in Hamburg ca. 1765 ab....

Echt spannend!

Mondgoettin
01.03.2005, 18:58
ich lese gerade:"das fuenfte Kind".von Doris Lessing
wer gerne spannendes,unheimliches mag,wie ich; ich kanns nur empfehlen.

frederics
01.03.2005, 18:59
Ich lese gerade den aktuellen FOCUS :D.
Ansonnsten "Das Maß der Welt", von Ken Alder.

Mondgoettin
01.03.2005, 19:01
Mein im Moment interessantestes Buch ist "Schlachtfeld der Zukunft" von Peter Scholl-Latour.
Am Anfang dieses Buches befindet er sich in Tschetschenien im Jahre 95/96 und setzt seine Reise vom Kaukasus bis zum Pamir fort. Tschetschenien ist nur der Anfang einer Konfliktregion, deren Auswirkungen sogar in China zu spüren sind.

Echt interessant, wie dieser Mann objektiv und genau die Situation in den Krisengebieten schildert und berichtet, dies aber auch einfachen Gemütern wie mir so vermitteln kann, dass ich nicht davon einschlafe. Nich, dass ich nicht interessiert bin an Büchern, im Gegenteil. Aber manche Autoren neigen dazu, ihre Werke aufzublähn und das macht dann keinen Spaß, wenn man sich durchquälen muss, um zu erkennen, worauf der Autor hinaus will.habe auch alle scholl-latour-buecher. :]

MorganLeFay
02.03.2005, 10:30
Tolkien - The Lord of The Rings.

Mondgoettin
02.03.2005, 21:04
Tolkien - The Lord of The Rings.hab ich auch gelesen,sehr gut.ich mag uebrigens auch alle harry potter-buecher.einfach genial.

Virgil
04.03.2005, 13:37
Zur Unterhaltung lese ich im Moment auch "Herr der Ringe".
Ansonsten "Das Zeitalter der Extreme", ein sehr gutes Buch des Historikers Eric Hobsbawm, das die Geschichte des 20. Jahrhunderts in grundsätzlichen Entwicklungen und Tendenzen beleuchtet.
Fürs Herz(weil es ein wunderbar poetisches Buch ist) lese ich gerade
"Sternstunden der Menschheit" von Stefan Zweig

piglet
09.03.2005, 02:37
Gefährliche Liebschaften von de Laclos

MorganLeFay
09.03.2005, 10:14
Einen komischen Artikel ueber Innovationen

W.I.L.
13.03.2005, 16:00
KPD Flugblätter,
nachzulesen auf http://www.marxistische-bibliothek.de

mettwurst
13.03.2005, 16:18
Hi Freax,

ich lese aktuell "Populärmusik aus Vittula" vom schwedischen Autor Mikael Niemi. Kann ich nur empfehlen! Weitere Details gibt es hier... (http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=132221)

Mit literarischen Grüssen

Mettwurst

Absurd
22.03.2005, 14:19
Die Edda

prinzregent
22.03.2005, 14:29
Zur Zeit lese ich:

- Oberst Hermann Graf 200 Luftsiege in 13 Monaten
- Grundsatzprogramm der CSU (fragt nicht warum, ist ne längere Geschichte)

Mfg,
Prinzregent

Wächter
22.03.2005, 17:09
Ich lese jetzt gerade diesen Strang....

Sonst lese ich ARMINIUS, von Dr. Hermann Kesting
:top:

SEV-N
23.03.2005, 00:14
Im Rahmen der Schule:
Henning Mankell - Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt
T.C. Boyle - the tortilla curtain / América
_____________________________________________
wenn ich Zeit dafür hab:
Yasar Kemal - Memed mein Falke

BMW M6
23.03.2005, 00:17
"Thatcher and Thatcherism" von Peregurov

Mohammed
23.03.2005, 21:05
Franz Kafka - Der Prozes

prinzregent
23.03.2005, 21:34
Nachdem Englisch nicht meine Stärke ist, versuche ich es mit Englischer Literatur auf zu bessern:

THE SA 1921-45: Hitler's STORMTROPPERS

Nicht besonders lang, aber aufschlussreich.

Mfg,
Prinzregent

Nationalist
25.03.2005, 19:49
Mary Margaret Kaye - Palast der Winde

Palast der Winde. Eine Geschichte von Liebe und Krieg - gigantisch und überwältigend wie die Gipfel des Himalaya. ... Erzählt wird die Geschichte des jungen Ash, eines Engländers, der im Schatten dieser Berge wie ein Hindu aufwächst und sich weder im Land seiner englischen Vorfahren noch im Land seiner Kindheit akzeptiert fühlt. Er verliebt sich in Anjuli, eine indische Prinzessin, und versucht in den blutigen Kolonialkriegen als Kundschafter zwischen Indern und Briten zu vermitteln. Die historische Kulisse bildet die Zeit vom Sepoy-Aufstand (1857) bis zum Ersten Afghanischen Krieg (1878 bis 1880).

Mohammed
30.03.2005, 14:35
Herman Hesse - Der Steppenwolf

Der Patriot
30.03.2005, 17:54
Ich werde band das Buch Europa - Großmacht oder Schlachtfeld von Otto v. Habsburg lesen. Es ist übrigens signiert! :)

obwohlschon
30.03.2005, 18:09
Nachdem Englisch nicht meine Stärke ist, versuche ich es mit Englischer Literatur auf zu bessern:

THE SA 1921-45: Hitler's STORMTROPPERS

Nicht besonders lang, aber aufschlussreich.

Mfg,
Prinzregent

Versuchen Sie erst einmal, Ihr Deutsch aufzubessern.

Damit sind Sie ausgelastet.

DarkGod
30.03.2005, 19:17
...diesen Thread. *gg*

Ansonsten:
Dan Brown - Meteor

klab
01.04.2005, 15:02
Herman Hesse - Der Steppenwolf
Es ist nicht für jedermann und der Eintritt kostet den Verstand.

Ein sehr geiles Buch :top:


Ich lese gerade Neil Gaiman - Stardust
http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/0060934719/103-9649414-7748638

Sashimi
01.04.2005, 16:10
Die Physiker (der schule wegen ><)
sonst lese ich momentan Black Like me - John H. Griffin

prinzregent
01.04.2005, 16:14
Versuchen Sie erst einmal, Ihr Deutsch aufzubessern.

Damit sind Sie ausgelastet.
Wie verklemmt muss man sein, um die Mituser im Forum zu siezen?

Mohammed
01.04.2005, 16:21
Die Physiker (der schule wegen ><)...

musste ich auch :rolleyes:

klab
01.04.2005, 17:48
bringt jetzt nichts, aber musste ich auch. buch nicht gelesen, klausur glatt 2. so lob ich mir deutsch-unterricht.

Sashimi
01.04.2005, 17:58
musste ich auch :rolleyes:
eigentlich habe ich nichts gegen dramen.
Biedermann und die Brandstifter von Frisch fand ich recht gelungen.
Der Besuch der alten Dame welches auch von Dürenmatt ist hat mir sogar sehr gefallen, aber die Physiker. :flop:

erdbeere
07.04.2005, 13:30
Ich les zur Zeit: Das Wintermärchen von Shakespear
Ich hab nämlich ein Buch gelesen und da haben die Hauptpersonen in dem Buch "ein Wintermärchen" gelesen und darüber diskutiert und da dacht ich mir, ich könnts ja mal selbst lesen. An einigen Stellen kommt man ganz schön durcheinander, weil man bei diesem Dichtetext einfach manchmal nur denkt: was? wie? wer mit wem? Aber sonst steigt man schon durch und es ist eigentlich ganz gut.

carlson.vom.dach
07.04.2005, 16:04
eigentlich habe ich nichts gegen dramen.
Biedermann und die Brandstifter von Frisch fand ich recht gelungen.
Der Besuch der alten Dame welches auch von Dürenmatt ist hat mir sogar sehr gefallen, aber die Physiker. :flop:

Du musst einfach immer und immer wieder sagen 'Die Verantwortung der Wissenschaft fuer ihre Ergebnisse'.
Das genuegte bei mir im Unterricht und die Lehrerin war zufrieden, das ging einige Wochen so :(

Vietminh
09.04.2005, 23:11
Golding - Lord of the Flies

Manfred_g
09.04.2005, 23:33
Den Zeitschriftenartikel "Spionieren mit Google" :)
man lernt doch nie aus

!TwIx!
09.04.2005, 23:34
Die Shukow Biographie von Viktor Suworow.

Manfred_g
09.04.2005, 23:35
eigentlich habe ich nichts gegen dramen.
Biedermann und die Brandstifter von Frisch fand ich recht gelungen.
Der Besuch der alten Dame welches auch von Dürenmatt ist hat mir sogar sehr gefallen, aber die Physiker. :flop:

Was?? "Die Physiker" fand ich super!

asdfasdf
10.04.2005, 01:49
Tolstoi - Krieg und Frieden. Seit einem Jahr ungefähr. Es zieht sich und ziecht sich. Hab aber auch längere Lesepausen eingelegt. Als nächstes ist wohl Kafka mít "Die Verwandlung" dran.

Ostpreussen
10.04.2005, 01:51
Ich werde bald das Buch vom Papst lesen.

WALDSCHRAT
10.04.2005, 07:58
Das ist mir relativ egal wer sich bei mir beliebt macht oder unbeliebt... allerdings hasse ich Unterstellungen und Ähnliches. Aus welchen Gründen ich dieses Buch lese hat hier wenn, dann von mir geschrieben zu werden, oder nicht?
Ausserdem, der Thread heisst "Was lest Ihr gerade" ... ich lese es nicht mein ganzes Leben lang.

Fullquote und meine Unterschrift. So ich noch ergänzen darf: Selbst für die Feststellung, daß ein Buch schlecht ist, muß man es zumindest angelesen haben. Was nun keine Kritik an Deinem Buch darstellen soll, da ich es nicht kenne.

Ad Rem:

Rolf Bossi

Halbgötter in Schwarz, Deutschlands Justiz am Pranger, ISBN: 3-8218-5609-2

Gruß

Henning

WirZeckenWerdenNieVerrecken
11.04.2005, 20:38
ich lese gerade werner seelenbinder- leben und kampf!

ein ziemlich gutes, leider viel zu kurzes kommunistenbuch, in dem jede seite auf deutsch und russisch geschrieben ist!!!

echt lesenswert!

Manfred_g
17.04.2005, 01:03
Zugegeben, klassische Literatur ist es nicht, aber zur Zeit "lese" ich zwischendurch öfters mal mysteriöse aber wahre Geschichten, so z.B.
ungeklärte Mordfälle:

http://members.chello.at/marion.hitzenhammer/unsolvedmurdercases.html

oder auch die Sache mit dem "money pit" auf Oak Island.

Alles sehr spannend weil rätselhaft, aber nicht erfunden.

Virgil
18.04.2005, 14:34
Zur Zeit "bilde" ich mich mit Timothy Learys "Politics of Ecstasy" - da bekommt man doch gleich Lust, eine Psychose zu riskieren...

Leyla
18.04.2005, 14:36
"Fabian" von Erich Kästner. Liest sich stellenweise erschreckend zeitgemäß; ist aber in der Weimarer Republik geschrieben worden.

Black Hawk
18.04.2005, 14:37
Wir müssen von der Schule dies lesen: Friedrich Dürrenmatt "Der Besuch der alten Dame"

Reichsadler
18.04.2005, 14:44
Hermann Hesse, "Unterm Rad"

Liegnitz
22.04.2005, 13:34
Katechimus der Katholichen Kirche

erdbeere
22.04.2005, 13:41
Kleider machen Leute von Gottfried Keller
(müssen wir in der Schule lesen -_-")

Liegnitz
22.04.2005, 16:23
Die Bibel

Sauerländer
24.04.2005, 12:44
Neeli Cherkovski: Das Leben des Charles Bukowski

Eine gelungene Biographie über einen der GANZ Großen.

Sophisticated
24.04.2005, 12:46
Thomas Mann: Das Gesetz

Reichsadler
24.04.2005, 14:35
Landser: Otto Skorzeny

W.I.L.
24.04.2005, 19:53
Stefan Aust - Der Baader Meinhof Komplex

Roter Prolet
24.04.2005, 20:10
Hans Heinz Holz - Kommunisten heute

Pluto
24.04.2005, 20:16
rtv - das Programm für die ganze Woche. Ich bin schon auf Seite 7.

Ka0sGiRL
24.04.2005, 20:26
Oriana Fallaci - Kraft der Vernunft
John W. Stewart - BGP4 Inter-Domain Routing

BlackTear
26.04.2005, 17:33
na was liest so ein gebildeter typ wie ich???
Bilderbücher^^
nene also im ernst
lese zurzeit kabale und liebe von schiller
aber nur weil wir das @ school lesen^^#kotz#
musste nur deswegen lesen lernen^^

Stammtischler
27.04.2005, 22:22
Wilfriede Otto - Erich Mielke Biographie

Mohammed
27.04.2005, 22:23
Dieses Gedicht

http://www.politikforen.de/showpost.php?p=282232&postcount=12

Sophisticated
27.04.2005, 22:27
Dieses Gedicht

http://www.politikforen.de/showpost.php?p=282232&postcount=12

Na Du hast's aber mit dem Ringelnatz...

Virgil
28.04.2005, 10:31
Hesse - Steppenwolf :P

sunbeam
28.04.2005, 10:33
Hesse - Steppenwolf :P

Eines meiner Lieblingsbücher!!!

Diebels Alt
28.04.2005, 10:47
Eines meiner Lieblingsbücher!!!
Ephraim Kishon.
Unfair to Goliath

Virgil
28.04.2005, 11:11
Eines meiner Lieblingsbücher!!!

;)
Es ist auch schlicht und einfach genial. Habe selten ein Buch größerer Intensität gelesen. Gerade die Bewusstseinsreise am Schluss ist ein Paradebeispiel der Kunst Hesses, ins Innerste des Menschen vorzudringen, ohne dabei in peinliche Philisterei und selbstdarstellerische Sprachakrobatik zu verfallen.
Das Buch kann man - wie "Siddhartha" einfach wieder und wieder lesen - und entdeckt es immer wieder neu.

Mohammed
28.04.2005, 17:18
Hesse - Steppenwolf :P

:top:

Botschafter
28.04.2005, 17:27
Friedrich Ephraim Lessing - Emilia Galotti
T.C. Boyle - A friend of the earth

WALDSCHRAT
28.04.2005, 18:31
Ich halte Hesse in der Literaturkritik für überbewertet.

Mein Lieblingsband trägt die Nr. 1 bei Reclam:

Goethe: Faust I

Gruß

Henning

Mohammed
28.04.2005, 18:47
Ich halte Hesse in der Literaturkritik für überbewertet...

Wen interessierts was die Kritiker sagen, mir gefällts !

Virgil
29.04.2005, 08:19
Ich halte Hesse in der Literaturkritik für überbewertet.

Also erst mal: Faust ist wirklich genial und trägt zu recht die Nr.1 in der Reklam-Bibliothek.
Aber Hesse wird doch gerade von der Literaturkritik und von Literaturprofessoren ständig abgewertet und zerrissen! Von Überbewertung kann man sicherlich nicht sprechen. Wunderbar an Hesse ist doch gerade das, was ein sprachlicher Philister gar nicht verstehen kann: die poetische Macht der bewussten Einfachheit.
Was bringt mir ein Heinrich Kleist, der mir in enormen, sprachlich ausgefeilten Sätzen, die sich über mehr als eine Seite ziehen die absolut triviale Geschichte des Michael Kohlhaas erzählt, oder an anderer Stelle von gesellsxchaftlichen Zwängen des 19.Jhdts., also von Dingen die völlig irrelevant sind.
Und das, während ich mich von Hesse in die Abgründe der menschlichen Seele entführen lassen kann.
Was Goethe angeht - er ist in der Tat sprachlich brillianter als Hesse, besitzt aber trotzdem unendliche inhaltliche Tiefe - was man von den oberflächlichen "Sprachakrobaten" des 19.Jhdts. (abgesehen von Büchner) nicht behaupten kann.

Thrar
29.04.2005, 14:30
Rechtsphilosophie - Von Reinhold Zippelius

springtoifel
30.04.2005, 15:06
johann wolfgang goethe-faust

Reichsadler
30.04.2005, 15:08
johann wolfgang goethe-faust

Ha, das glaubst Du doch wohl selber nicht. Ein Skin der lesen kann ist schon was besonderes, aber einer der Goethe liest grenzt schon an´s übernatürliche.

springtoifel
30.04.2005, 15:12
Ha, das glaubst Du doch wohl selber nicht. Ein Skin der lesen kann ist schon was besonderes, aber einer der Goethe liest grenzt schon an´s übernatürliche.
man bist du echt so dumm? wie kannst du behaupten, dass skinheads ned lesen können? jaja ist wieder mal typisch! außerdem schlag ich kleine kinder, und vergewaltige frauen und nicht zu vergessen ich besauf mich jeden tag und randaliere dann auf der straße. :rolleyes:

Reichsadler
30.04.2005, 15:14
man bist du echt so dumm? wie kannst du behaupten, dass skinheads ned lesen können? jaja ist wieder mal typisch! außerdem schlag ich kleine kinder, und vergewaltige frauen und nicht zu vergessen ich besauf mich jeden tag und randaliere dann auf der straße. :rolleyes:

Gut, kannst Du das für mich unterschreiben? :cool:
Es gibt etwas auf der Welt, das nennt man Ironie. ;)

springtoifel
30.04.2005, 15:18
Gut, kannst Du das für mich unterschreiben? :cool:
Es gibt etwas auf der Welt, das nennt man Ironie. ;)
nein, ich hab's ja selbstverständlich auch nur ironisch gemeint. ;)
das will ich hoffen, dass das nur ironisch gemeint war!

Itanimulli
01.05.2005, 11:12
Hey Leute Wer von euch kann mir was über die Illuminati preisgeben??

Virgil
02.05.2005, 08:20
Am besten lässt du die Finger von jedem Buch über die Illuminati.
Verschwörungstheorien sind nichts als Fluchtversuche aus der Langeweile der politischen und historischen Realität.

Virgil
03.05.2005, 08:50
Lese gerade:

"Hyperion" von Friedrich Hölderlin

Hölderlin ist so ein unendliches Genie! Ich zerfließe mit jedem Satz ein bißchen mehr angesichts seiner unendlichen poetischen Macht :P

Gothaur
06.05.2005, 09:43
Ich hab's mal wieder hervorgekramt,
zum entspannen, und um es meiner kleinen Tochter zu zeigen, die vielleicht Gefallen daran finden könnte.
Ich schlage heute vor, von
Winsor McCay - Little Nemo in Slumberland,
Comic - vom feinsten, erschienen 1907, als Tageszeitungsbeilage.
Erzählt wird die Geschichte vom kleinen Nemo, dessen Träume, sobald er im Bett liegt, die einfach phantastisch sind.
Jede Seite endet gleich, der Kleine wird unsanft geweckt, und fällt aus dem Bett, - meistens. Aber klein Nemo träumt sich Fortsetzungsgeschichten!
Ich kann jedem diese Bände nur wärmstens empfehlen. Sie führen in eine anderes Zeit, und sie waren Wegbereitend für das Genre des Comics.
Gothaur
Ps.. Googelt mal unter dem Titel, und zwar im Bilder-Bereich, es gibt recht viele anschauliche Beispiele.

Pluto
06.05.2005, 10:10
Mein Französisch-Wörterbuch und ein Buch über Marokko. Dieses Illuminati-Gelaber geht mir auf den Keks. Ich hab keine Lust, das zu lesen. Nö!