PDA

Vollständige Version anzeigen : Waffenthread



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Misteredd
30.12.2010, 14:20
Ich suche für meinen Schwedenmauser ein Elit-, Pramm- oder Söderin-Diopter.

Hat jemand Ahnung davon?

Hier solltetst Du alle günstig und in top Qualität bekommen:

www.sportarms.com

Schwedenmauser sind deren Magenbrot.

Stadtknecht
31.12.2010, 09:36
Hier solltetst Du alle günstig und in top Qualität bekommen:

www.sportarms.com

Schwedenmauser sind deren Magenbrot.

Danke für den Tipp, aber Diopter habe ich bei denen nicht gefunden.

Muß mal bei Egun schauen.

Don
02.01.2011, 16:04
Übrigens, etwas abseits von Feuerwaffen:

Ich war vor Weihnachten ein Wochenende in Ösiland, unter anderem machte ich dort eine mehrstündige Waldtour mit Bogenschießen.

Zwar nur auf Pappmachéviecher, das Essen gabs noch konventionell, allerdings schoß ich da zum ersten Mal mit dem Bogen und war überrascht.

Es ist vergleichsweise einfach, und die Trefferquote erstaunte mich selbst.

Am meisten überrschte mich aber die Durchschlagskraft dieser federleichten Pfeile mit einem, ich glaube 20 kg Bogen.

Ein furchterregendes Werkzeug. :]

Haspelbein
02.01.2011, 22:29
Übrigens, etwas abseits von Feuerwaffen:

Ich war vor Weihnachten ein Wochenende in Ösiland, unter anderem machte ich dort eine mehrstündige Waldtour mit Bogenschießen.

Zwar nur auf Pappmachéviecher, das Essen gabs noch konventionell, allerdings schoß ich da zum ersten Mal mit dem Bogen und war überrascht.

Es ist vergleichsweise einfach, und die Trefferquote erstaunte mich selbst.

Am meisten überrschte mich aber die Durchschlagskraft dieser federleichten Pfeile mit einem, ich glaube 20 kg Bogen.

Ein furchterregendes Werkzeug. :]

Pfeil und Bogen duerfen aus diesem Grunde in den USA fuer die Jagd verwendet werden. Die Abzugsgewichte sind jedoch etwas hoeher. Es ist meistens eine voellig andere Form der Jagd, auf deutlich geringere Distanzen, die meist von erfahrenen Jaeger genutzt wird, denen die Jagd mit Schusswaffen "zu einfach" geworden ist.

Ich persoenlich halte ich sie nicht fuer ideal, da man besonders bei der Saujagd auf Wild trifft, dass noch Pfeilspitzen im Knorpelgewebe hat. Man muss bei der Jagd mit Pfeil und Bogen wirklich seine eigenen Grenzen kennen.

Stadtknecht
03.01.2011, 07:47
Übrigens, etwas abseits von Feuerwaffen:

Ich war vor Weihnachten ein Wochenende in Ösiland, unter anderem machte ich dort eine mehrstündige Waldtour mit Bogenschießen.

Zwar nur auf Pappmachéviecher, das Essen gabs noch konventionell, allerdings schoß ich da zum ersten Mal mit dem Bogen und war überrascht.

Es ist vergleichsweise einfach, und die Trefferquote erstaunte mich selbst.

Am meisten überrschte mich aber die Durchschlagskraft dieser federleichten Pfeile mit einem, ich glaube 20 kg Bogen.

Ein furchterregendes Werkzeug. :]

Bogen- und/oder Armbrustschießen würde ich auch gerne mal ausprobieren. :]

schastar
03.01.2011, 07:51
Bogen- und/oder Armbrustschießen würde ich auch gerne mal ausprobieren. :]

Rechtlich ist die Armbrust eine Waffe, der Bogen sein Sportgerät. Daher auch die unterschiedliche gesetzliche Lage beim Umgang damit.

Wenn, dann ein Bogen. :]

Stadtknecht
03.01.2011, 11:32
Rechtlich ist die Armbrust eine Waffe, der Bogen sein Sportgerät. Daher auch die unterschiedliche gesetzliche Lage beim Umgang damit.

Wenn, dann ein Bogen. :]

Äh, bist Du Dir da sicher?

schastar
03.01.2011, 14:53
Äh, bist Du Dir da sicher?

Ja, ich schieße ja auch einen Bogen. :]

Der rechtlich wichtigste Unterschied zwischen Armbrust und Bogen ist die Tatsache daß die Armbrust Energie speichern kann, also „laden“ auf die Seite legen und jederzeit einfach abdrücken während der Bogen dies nicht kann.

Ich z.B. bin ein Feld- und Wiesenschütze, soll heißen ich schieße in der Natur umher, jedoch ohne Schaden anzurichten oder jemanden zu gefährden. Mit einer Armbrust wäre mir dies Verboten.

Misteredd
03.01.2011, 15:14
Danke für den Tipp, aber Diopter habe ich bei denen nicht gefunden.

Muß mal bei Egun schauen.

Frag einfach mal nach - die haben eigentlich alles. Der Onlineshop ist nur ein kleiner Teil.

Falls Du es da dann doch nicht bekommst, dann versuch es hier:

http://www.waffen-rss.de/

Stadtknecht
03.01.2011, 15:31
Ja, ich schieße ja auch einen Bogen. :]

Der rechtlich wichtigste Unterschied zwischen Armbrust und Bogen ist die Tatsache daß die Armbrust Energie speichern kann, also „laden“ auf die Seite legen und jederzeit einfach abdrücken während der Bogen dies nicht kann.

Ich z.B. bin ein Feld- und Wiesenschütze, soll heißen ich schieße in der Natur umher, jedoch ohne Schaden anzurichten oder jemanden zu gefährden. Mit einer Armbrust wäre mir dies Verboten.

Ja, das mag sein.
Dann darf eine Armbrust nicht geführt, aber sehr wohl mit 18 Jahren erworben werden.

schastar
03.01.2011, 17:41
So Leute, ich muß es euch sage, mit ein bisschen Glück kommt diese Woche noch mein neues System, das ZF ist schon da und der Laufrohling auch. Schaftrohling soll angeblich auch bald kommen.

:banane::chee::chee::banane:

McDuff
03.01.2011, 18:52
Na, dann kanns ja bald losgehen. :top:

Ich warte und warte und warte auf meine Saiga 12.... :(

haihunter
14.01.2011, 11:15
Ja, das mag sein.
Dann darf eine Armbrust nicht geführt, aber sehr wohl mit 18 Jahren erworben werden.

Bist Du sicher? Eine Steinschloßpistole darf man ja auch führen - und die ist eindeutig eine Waffe.

haihunter
14.01.2011, 11:16
Jäger, aufgepasst! Die Füchse schießen zurück!

http://de.news.yahoo.com/34/20110113/tod-weissrussischer-fuchs-schiesst-jaege-045b8e8.html

:))

Stadtknecht
14.01.2011, 12:13
Bist Du sicher? Eine Steinschloßpistole darf man ja auch führen - und die ist eindeutig eine Waffe.

Da müßte ich jetzt nachlesen.

Das WaffG begreift doch eh niemand mehr.

haihunter
21.01.2011, 12:56
Ich würde mir gerne einen Unterhebelrepetierer kaufen, eine Winchester oder Marlin etc. Was gibt es denn da an historischen Kalibern und welche davon sind präzise genung zum Wettkampfschießen? Habt Ihr da Empfehlungen?

Stadtknecht
21.01.2011, 15:10
Ich würde mir gerne einen Unterhebelrepetierer kaufen, eine Winchester oder Marlin etc. Was gibt es denn da an historischen Kalibern und welche davon sind präzise genung zum Wettkampfschießen? Habt Ihr da Empfehlungen?

Soll es richtig rummsen, dann nimm 45/70, magst Du es etwas zärtlicher, nimm 30/30.

Ich habe selbst schon einen Unterhebelrepetierer in 30/30 geschossen und fand das recht angenehm.

haihunter
21.01.2011, 15:14
Soll es richtig rummsen, dann nimm 45/70, magst Du es etwas zärtlicher, nimm 30/30.

Ich habe selbst schon einen Unterhebelrepetierer in 30/30 geschossen und fand das recht angenehm.

30/30 ist aber doch kein historisches Kaliber, oder? Historisch ist z.B. 44-40. Habe ich aber noch nie geschossen.

Altay
21.01.2011, 15:31
Zigana, vollautomatische Handfeuerwaffe, Made in Turkey (http://www.youtube.com/watch?v=jA6cInTTLlc)

Mit Laservorrichtung Version (http://www.youtube.com/watch?v=Rnhr8uiUZ2Y)

und natürlich auch andere Waffen => MADE IN TURKEY:cool2:

http://www.yenisafak.com.tr/resim/site/mehmetcik1.jpg

http://img149.imageshack.us/img149/2140/mehmetik1wp6.png

http://img131.imageshack.us/img131/2287/jng90rt6.png

http://img255.imageshack.us/img255/9567/t12nq5.png

haihunter
21.01.2011, 16:29
...
und natürlich auch andere Waffen => MADE IN TURKEY:cool2:

...

Ich bevorzuge Waffen aus deutschen oder amerikanischen Waffenproduktionen. Bei Vorderladern italienische (Pedersoli).

Pilgrim
21.01.2011, 21:14
Ich bevorzuge Waffen aus deutschen oder amerikanischen Waffenproduktionen. Bei Vorderladern italienische (Pedersoli).Wenn ich mich näher informiere, zu den von Altay umworbenen Waffen, kommt bei heraus, dass die allesamt von den Amis konstruiert wurden..... :))

Misteredd
21.01.2011, 21:31
Ich bevorzuge Waffen aus deutschen oder amerikanischen Waffenproduktionen. Bei Vorderladern italienische (Pedersoli).

Merkel (die aus Suhl), Mauser, Oberlandarms und Les Baers, als Flinte weiß ichs noch nicht.

Ich werde aber demnächst eine Browning Cynergy und eine Blaser F3 probeschießen.

Zusätzlich werde ich noch jagdliche Selbstlader ausprobieren, also Merkel SR1, Sauer 303 oder aber eine gute BAR II.

Stadtknecht
22.01.2011, 10:26
Zigana, vollautomatische Handfeuerwaffe, Made in Turkey (http://www.youtube.com/watch?v=jA6cInTTLlc)

Mit Laservorrichtung Version (http://www.youtube.com/watch?v=Rnhr8uiUZ2Y)

und natürlich auch andere Waffen => MADE IN TURKEY:cool2:

http://www.yenisafak.com.tr/resim/site/mehmetcik1.jpg

http://img149.imageshack.us/img149/2140/mehmetik1wp6.png

http://img131.imageshack.us/img131/2287/jng90rt6.png

http://img255.imageshack.us/img255/9567/t12nq5.png

Die sehen ja gut aus, aber sind das Heckler&Koch-Nachbauten, Lizenzbauten, bei H&K abgekupfert oder eigene Entwicklungen?

Stadtknecht
22.01.2011, 10:27
30/30 ist aber doch kein historisches Kaliber, oder? Historisch ist z.B. 44-40. Habe ich aber noch nie geschossen.

Hmmmm, so genau habe ich mich mit dem historischen Hintergrund amerikanischer Kaliber nicht beschäftigt. :cool2:

schastar
22.01.2011, 11:00
Zigana, vollautomatische Handfeuerwaffe, Made in Turkey (http://www.youtube.com/watch?v=jA6cInTTLlc)

Mit Laservorrichtung Version (http://www.youtube.com/watch?v=Rnhr8uiUZ2Y)

und natürlich auch andere Waffen => MADE IN TURKEY:cool2:

......




mir wären nicht bekannt daß es aus der Türkei jemals eine leistungsfähige Handfeuerwaffe gab die Maßstäbe setzten hätte können.
Sportlich schon gar nicht.

Und die sind auch alle Abgekupfert.

Das einzige was aus der Türkei in fast nicht zu überbietender Qualität kommt sind exklusive Schafthölzer und die klauen sie den Anatoliern. :hihi:

haihunter
22.01.2011, 12:02
Hmmmm, so genau habe ich mich mit dem historischen Hintergrund amerikanischer Kaliber nicht beschäftigt. :cool2:

Ich suche halt einen Unterhebler in einem historischen Kaliber. Na, mal sehen. Vielleicht kommt vorher auch 'ne Sharps ins Haus. Die liegt mir schon lange am Herzen.

Stadtknecht
22.01.2011, 13:46
Ich suche halt einen Unterhebler in einem historischen Kaliber. Na, mal sehen. Vielleicht kommt vorher auch 'ne Sharps ins Haus. Die liegt mir schon lange am Herzen.

Die echte Shiloh Sharps aus den USA? :knie:

haihunter
22.01.2011, 15:51
Die echte Shiloh Sharps aus den USA? :knie:

Nee, die sind mir dann doch ein wenig zu teuer. Irgendwas von Frankonia oder so.

Stadtknecht
22.01.2011, 16:11
Nee, die sind mir dann doch ein wenig zu teuer. Irgendwas von Frankonia oder so.

Das sind Italo-Repliken.

haihunter
22.01.2011, 16:37
Das sind Italo-Repliken.

Ja, ich weiß. Dafür aber bezahlbar.

Pilgrim
22.01.2011, 17:59
Ja, ich weiß. Dafür aber bezahlbar.
Und Massenware.... ;)

haihunter
23.01.2011, 19:51
Und Massenware.... ;)

Ja, schon, aber recht gute Qualität und auch präzise.

Stadtknecht
28.01.2011, 15:48
Ich habe vor, in meine Heckler&Koch USP einen verstellbaren Sportabzug mit Triggerstop einbauen zu lassen.

Das Teil kostet ca. 100€.

Frage: Hat jemand von Euch so ein Teil und was kostet der Einbau beim Büchsenmacher?

haihunter
04.02.2011, 17:51
Demnächst habe ich eine längere Arbeitspause und will mich da dem Wiederladen widmen. Deshalb meine Frage: wo kann ich günstige Geschosse kaufen?

Pilgrim
04.02.2011, 20:52
Ja, schon, aber recht gute Qualität und auch präzise.Na-ja,
präzise sind eigentlich viele Dinge, aber so richtig präzise sind nicht so viele... ;)



Bei wem kaufst Du eigentlich genau?


Frage: Hat jemand von Euch so ein Teil und was kostet der Einbau beim Büchsenmacher?Kommt eigentlich darauf an, zu welchem "Büchsenmacher" du gehst, nicht alle Büchsenmacher haben nämlich Erfahrung im Umbau von FFW und kassieren somit aufgrund des Aufwandes mehr als üblich...

Stadtknecht
05.02.2011, 13:27
Demnächst habe ich eine längere Arbeitspause und will mich da dem Wiederladen widmen. Deshalb meine Frage: wo kann ich günstige Geschosse kaufen?

Was willst Du denn wiederladen?

Ich kenne einen Wiederlader und der benutzt für Faustfeuerwaffen und für Ordonnanzgewehr-Scheibenpatronen mit reduzierter Ladung nur gegossene Hartbleigeschosse.

Stadtknecht
05.02.2011, 13:28
Na-ja,
präzise sind eigentlich viele Dinge, aber so richtig präzise sind nicht so viele... ;)



Bei wem kaufst Du eigentlich genau?
Kommt eigentlich darauf an, zu welchem "Büchsenmacher" du gehst, nicht alle Büchsenmacher haben nämlich Erfahrung im Umbau von FFW und kassieren somit aufgrund des Aufwandes mehr als üblich...

Sonderlich aufwändig scheint das nicht zu sein.

haihunter
05.02.2011, 14:19
Was willst Du denn wiederladen?

Ich kenne einen Wiederlader und der benutzt für Faustfeuerwaffen und für Ordonnanzgewehr-Scheibenpatronen mit reduzierter Ladung nur gegossene Hartbleigeschosse.

.357 mag. Dazu brauche ich eine harte Ladung, da ich einen 4 Zoll Colt schieße. Mit schwachen Ladungen treffe ich nix.

Stadtknecht
05.02.2011, 14:27
.357 mag. Dazu brauche ich eine harte Ladung, da ich einen 4 Zoll Colt schieße. Mit schwachen Ladungen treffe ich nix.

Ich bin da zwar nicht der Experte, aber für meinen S&W 686 mit 4" Lauf hat mir der Bekannte mal Munition mit einem Gas Check Hartblei Geschoß gemacht.

Die rummsen nicht ganz so wie Fabrikmunition, aber um Löcher in die Scheibe zu machen, reicht`s.

Für richtige Hammerladungen sind Hartbleigeschosse aber wohl doch nicht so wirklich geeignet.

schastar
05.02.2011, 15:41
.357 mag. Dazu brauche ich eine harte Ladung, da ich einen 4 Zoll Colt schieße. Mit schwachen Ladungen treffe ich nix.

Psst, nicht weiter sagen: http://www.hunting-sport.com/ ist jetzt unser Geheimnis.

Pulver kannst du im übrigen nicht im Ausland erwerben ohne endlose schreiberei. Da hast zwei Link wo man sich über Pulver und ihre Eigenschaften informieren kann:

http://www.pulver-mueller.de/treibladung.htm
http://www.lhs-germany.de/pulververtrieb/treibladungspulver/hodgdon/

Solltest du eine schwächere Schlagfeder eingebaut haben weil du double action schießt so wie ich empfehle ich dir Federal, sind weicher und zünden sehr zuverlässig

haihunter
05.02.2011, 17:18
Psst, nicht weiter sagen: http://www.hunting-sport.com/ ist jetzt unser Geheimnis.

Pulver kannst du im übrigen nicht im Ausland erwerben ohne endlose schreiberei. Da hast zwei Link wo man sich über Pulver und ihre Eigenschaften informieren kann:

http://www.pulver-mueller.de/treibladung.htm
http://www.lhs-germany.de/pulververtrieb/treibladungspulver/hodgdon/

Solltest du eine schwächere Schlagfeder eingebaut haben weil du double action schießt so wie ich empfehle ich dir Federal, sind weicher und zünden sehr zuverlässig

Danke für die Tipps! Ich schieße aber wegen der Präzision nur Single Action. Und ich bin an einen ordentlichen Rückstoß gewöhnt. Komme ziemlich gut mit hin, da ich, wie gesagt, wegen dem kurzen Lauf eine härtere Ladung brauche.

Stadtknecht
06.02.2011, 10:01
Danke für die Tipps! Ich schieße aber wegen der Präzision nur Single Action. Und ich bin an einen ordentlichen Rückstoß gewöhnt. Komme ziemlich gut mit hin, da ich, wie gesagt, wegen dem kurzen Lauf eine härtere Ladung brauche.

Beim Präzisionsschießen ist Single Action immer zu bevorzugen.

Was den Rückstoß angeht, so bin ich da etwas empfindlicher. :rolleyes:

haihunter
09.02.2011, 11:29
Beim Präzisionsschießen ist Single Action immer zu bevorzugen.

Was den Rückstoß angeht, so bin ich da etwas empfindlicher. :rolleyes:

Das ist reine Trainingssache! Ich finde aber auch gerade deshalb das Großkaliberschießen so anspruchsvoll. Es ägert mich dann auch immer so ein bißchen, wenn irgendwelche Helden ihre Munition dann derart runterladen, daß man das Projektil mit der Kappe fangen könnte.

Stadtknecht
10.02.2011, 08:31
Das ist reine Trainingssache! Ich finde aber auch gerade deshalb das Großkaliberschießen so anspruchsvoll. ...

Wäre die BPMP-Disziplin "Super Magnum" nichts für Dich?
Dabei sind Patronen mit einer Geschoßenergie von mindestens 1800 Joule vorgeschrieben.
Mein Wiederladekumpel hat erzählt, daß solche Geschoßenergien etwa von einer extrem hart geladenen .44 Magnum erreicht werden.


... Es ägert mich dann auch immer so ein bißchen, wenn irgendwelche Helden ihre Munition dann derart runterladen, daß man das Projektil mit der Kappe fangen könnte.

Wieso?
Zum Trainieren und Löcher in die Scheibe stanzen reicht eine zärtlich geladene Patrone doch allemal aus.
Das gilt insbesondere für das Ordonnanzgewehrschießen, das mir nur mit reduzierten Ladungen Spaß macht.

haihunter
10.02.2011, 13:18
Wäre die BPMP-Disziplin "Super Magnum" nichts für Dich?
Dabei sind Patronen mit einer Geschoßenergie von mindestens 1800 Joule vorgeschrieben.
Mein Wiederladekumpel hat erzählt, daß solche Geschoßenergien etwa von einer extrem hart geladenen .44 Magnum erreicht werden.

Diese Disziplin kenne ich nicht, auch bin ich nicht Mitglied in diesem Verband. DSB und BDS, eventuell demnächst noch SPI, das reicht mir.



Wieso?
Zum Trainieren und Löcher in die Scheibe stanzen reicht eine zärtlich geladene Patrone doch allemal aus.
Das gilt insbesondere für das Ordonnanzgewehrschießen, das mir nur mit reduzierten Ladungen Spaß macht.

Na, da kann ich ja auch KK oder Luftgewehr schießen, wenn ich ohne Rückstoß schießen will. Der gehört für mich einfach beim Großkaliberschießen dazu. Das ist doch gerade eine der Herausforderungen beim GK-Schießen: dass man den Rückstoß beherrscht bzw. trotz Rückstoß auch noch präzise schießen kann.

Stadtknecht
10.02.2011, 21:29
Diese Disziplin kenne ich nicht, auch bin ich nicht Mitglied in diesem Verband. DSB und BDS, eventuell demnächst noch SPI, das reicht mir.




Guck mal nach, steht im Sporthandbuch des BDMP online.



Na, da kann ich ja auch KK oder Luftgewehr schießen, wenn ich ohne Rückstoß schießen will. Der gehört für mich einfach beim Großkaliberschießen dazu. Das ist doch gerade eine der Herausforderungen beim GK-Schießen: dass man den Rückstoß beherrscht bzw. trotz Rückstoß auch noch präzise schießen kann.

KK ist zum Plinken und fröhlichen Ballern ganz OK.

Aber LP und LG, bzw. KK am besten noch in so einem lächerlichen Schießanzug, geht gar nicht!

von Richthofen
10.02.2011, 22:04
Beim Präzisionsschießen ist Single Action immer zu bevorzugen.

Was den Rückstoß angeht, so bin ich da etwas empfindlicher. :rolleyes:

Ich war früher auch einer der "hauptsache viele "Kugeln" im Magazin" Anhänger.

Heute weiß ich: lieber sieben oder acht dicke Schuss im Magazin, als 17 Stück neun Para...

Wobei mich beim Rückstoß bisher nur zwei Waffen gestört haben, davon nur eine wegen dem Schmerz:

Das erste war die 50er Desert Eagle eines Schützenkameraden die so sehr bolzt, dass ernsthaftes Schießen zur Unmöglichkeit verkommt.

Das zweite ist das 1916er Gewehr 98, ebenfalls von einem Schützenkameraden. Die Waffen knallt im Liegendschießen derart gegen das Schlüsselbein, dass nach fünf Schuß ohne Polster bei mir Schluß ist.

Das ist so ein extremer Unterschied zum 98k, das man es nicht für möglich halten sollte.

Der große Rest macht mir beim Schießen einfach nur Spaß, mein Motto ist da mittlerweile echt "Je mehr Bumm, desto mehr Spaß"

Praktiker
10.02.2011, 22:31
Ich war früher auch einer der "hauptsache viele "Kugeln" im Magazin" Anhänger.

Heute weiß ich: lieber sieben oder acht dicke Schuss im Magazin, als 17 Stück neun Para...

Wobei mich beim Rückstoß bisher nur zwei Waffen gestört haben, davon nur eine wegen dem Schmerz:

Das erste war die 50er Desert Eagle eines Schützenkameraden die so sehr bolzt, dass ernsthaftes Schießen zur Unmöglichkeit verkommt.

Das zweite ist das 1916er Gewehr 98, ebenfalls von einem Schützenkameraden. Die Waffen knallt im Liegendschießen derart gegen das Schlüsselbein, dass nach fünf Schuß ohne Polster bei mir Schluß ist. Das ist so ein extremer Unterschied zum 98k, das man es nicht für möglich halten sollte.

Der große Rest macht mir beim Schießen einfach nur Spaß, mein Motto ist da mittlerweile echt "Je mehr Bumm, desto mehr Spaß"

Das kann ich durchaus nachvollziehen !

Meine liebsten Waffen sind neben diversen KK-Wettkampfgewehren
hauptsächlich die Großkaliber.
ich schieße gern mit dem Schwedenmauser und auch mit meinem DWM.

Aber mein absolutes Lieblingsstück ,-
mein liebevoll restaurierter K98 Bj.43 ist auch gleichzeitig mein Hobbykiller.

Da ich ziemlich schlank gebaut bin und über kein Fettpolster verfüge,-
ruiniert mir das Prachtstück in schöner Regelmäßigkeit mein Schlüsselbein ,-
kein Schießsonntag ohne blaue Flecken entweder am Schlüsselbein oder an der
Schulter,-
ich bewundere im Nachhinein immer wieder unsere deutschen Soldaten,
die einen ganzen Krieg lang mit diesem Schultermörder für Deutschland kämpften....:]

Stadtknecht
11.02.2011, 09:03
Ich war früher auch einer der "hauptsache viele "Kugeln" im Magazin" Anhänger.

Heute weiß ich: lieber sieben oder acht dicke Schuss im Magazin, als 17 Stück neun Para...

Wobei mich beim Rückstoß bisher nur zwei Waffen gestört haben, davon nur eine wegen dem Schmerz:

Das erste war die 50er Desert Eagle eines Schützenkameraden die so sehr bolzt, dass ernsthaftes Schießen zur Unmöglichkeit verkommt.

Das zweite ist das 1916er Gewehr 98, ebenfalls von einem Schützenkameraden. Die Waffen knallt im Liegendschießen derart gegen das Schlüsselbein, dass nach fünf Schuß ohne Polster bei mir Schluß ist.

Das ist so ein extremer Unterschied zum 98k, das man es nicht für möglich halten sollte.

Der große Rest macht mir beim Schießen einfach nur Spaß, mein Motto ist da mittlerweile echt "Je mehr Bumm, desto mehr Spaß"

Ich hatte einmal das "Vergnügen" 50 Schuß aus einem .44 Magnum Revolver verschießen zu dürfen.
Nach etwa 30 Schuß bemerkte ich etwas warmes und klebriges in der Schußhand, das sich beim Hinsehen als Blut entpuppte.
Die Waffe drehte sich, trotz oder wegen eines eigentlich sehr griffsympathischen Nill-Holzgriffes, beim Schuß derart aus der Hand, daß sie gegen mein Daumengrundgelenk stieß und die Haut abschürfte.

Bei Ordonnonanzgewehren, wobei ich nur für den 98K und den Schweizer K31 sprechen kann, habe ich das Gleiche erlebt wie Du.

Wenn man nach zehn Schuß blaue Flecken an der Schulter hat, kann von Spaß am Schießen keine Rede sein.
Da lob ich mir doch meinen Schwedenmauser und meinen VZ 52/57. :]

Stadtknecht
11.02.2011, 09:05
...

mein liebevoll restaurierter K98 Bj.43 ist auch gleichzeitig mein Hobbykiller.

Da ich ziemlich schlank gebaut bin und über kein Fettpolster verfüge,-
ruiniert mir das Prachtstück in schöner Regelmäßigkeit mein Schlüsselbein ,-
kein Schießsonntag ohne blaue Flecken entweder am Schlüsselbein oder an der
Schulter,-

...


Hast Du es schon mal mit Wiederladen und reduzierten Ladungen versucht?






...
ich bewundere im Nachhinein immer wieder unsere deutschen Soldaten,
die einen ganzen Krieg lang mit diesem Schultermörder für Deutschland kämpften....:]


Die waren nicht so verweichlicht wie wir. :]

von Richthofen
11.02.2011, 14:56
Ich hatte einmal das "Vergnügen" 50 Schuß aus einem .44 Magnum Revolver verschießen zu dürfen.
Nach etwa 30 Schuß bemerkte ich etwas warmes und klebriges in der Schußhand, das sich beim Hinsehen als Blut entpuppte.
Die Waffe drehte sich, trotz oder wegen eines eigentlich sehr griffsympathischen Nill-Holzgriffes, beim Schuß derart aus der Hand, daß sie gegen mein Daumengrundgelenk stieß und die Haut abschürfte.

Bei Ordonnonanzgewehren, wobei ich nur für den 98K und den Schweizer K31 sprechen kann, habe ich das Gleiche erlebt wie Du.

Wenn man nach zehn Schuß blaue Flecken an der Schulter hat, kann von Spaß am Schießen keine Rede sein.
Da lob ich mir doch meinen Schwedenmauser und meinen VZ 52/57. :]







Also mit .44 Mag habe ich aus dem 4 -Zöller eines Kollegen keinerlei Probleme, allerdings hat der auch einen Hogue Griffüberzug.

Wie gesagt, es ist beim 98k für mich auch kein Problem, wirklich nur beim langen G98, da ist wohl der lange Lauf dran Schuld...

Spaß pur ist natürlich Flinte mit Slugs, das ist einfach nur Schießspaß pur. Oder mit nem 22er Halbautomat auf leere Schrothülsen, auch sehr spaßig.

Ich habe mir für meine SIG 220R in .45 jetzt auch mal so moderne "Gummigriffschalen" geordert, bin mal gespannt ob es was bringt...

schastar
11.02.2011, 15:54
Das kann ich durchaus nachvollziehen !

Meine liebsten Waffen sind neben diversen KK-Wettkampfgewehren
hauptsächlich die Großkaliber.
ich schieße gern mit dem Schwedenmauser und auch mit meinem DWM.

Aber mein absolutes Lieblingsstück ,-
mein liebevoll restaurierter K98 Bj.43 ist auch gleichzeitig mein Hobbykiller.

Da ich ziemlich schlank gebaut bin und über kein Fettpolster verfüge,-
ruiniert mir das Prachtstück in schöner Regelmäßigkeit mein Schlüsselbein ,-
kein Schießsonntag ohne blaue Flecken entweder am Schlüsselbein oder an der
Schulter,-
ich bewundere im Nachhinein immer wieder unsere deutschen Soldaten,
die einen ganzen Krieg lang mit diesem Schultermörder für Deutschland kämpften....:]

Man gehe in solchen Fällen in ein Fachgeschäft für Motorradbekleidung und kaufe sich für kleines Geld einen Protektoreinsatz aus Schaumstoff. Dieser verhärtet sich wenn schlagartig Druck auf hin ausgeübt wird und ist ansonsten weich genug um ein einziehen des Schaftes gut zu ermöglichen.
Wird man mit so einem Einsatz unter der Jacke erwischt kann es schon vorkommen als mädchenhaft bezeichnet zu werden, ist aber egal da es für lange Serien einfach wichtig ist seine Gedanken nicht an den nächsten Kick zu verschwenden.
:]

haihunter
11.02.2011, 18:42
Guck mal nach, steht im Sporthandbuch des BDMP online.

Ja, mach ich.


KK ist zum Plinken und fröhlichen Ballern ganz OK.

Aber LP und LG, bzw. KK am besten noch in so einem lächerlichen Schießanzug, geht gar nicht!

Ich habe nix gegen das KK-Schießen. Ich selber schieße ja auch Sportpistole .22 und das auch noch recht erfolgreich. Auf Kreisebene jedenfalls.

Stadtknecht
12.02.2011, 14:17
Also mit .44 Mag habe ich aus dem 4 -Zöller eines Kollegen keinerlei Probleme, allerdings hat der auch einen Hogue Griffüberzug.

Wie gesagt, es ist beim 98k für mich auch kein Problem, wirklich nur beim langen G98, da ist wohl der lange Lauf dran Schuld...

Spaß pur ist natürlich Flinte mit Slugs, das ist einfach nur Schießspaß pur. Oder mit nem 22er Halbautomat auf leere Schrothülsen, auch sehr spaßig.

Ich habe mir für meine SIG 220R in .45 jetzt auch mal so moderne "Gummigriffschalen" geordert, bin mal gespannt ob es was bringt...

Kann das mit einem langsam abbrennenden Pulver zu tun haben?

haihunter
12.02.2011, 14:59
Ich habe bei Frankonia ein anscheinend recht gutes Angebot für einen Unterhebler Kaliber 44-40 gesehen. Schaut mal hier:

http://www.frankonia.de/409331/167548/productdetail.html?pagingSize=16&lastSelected=f_s_art&sortOption=performance&page=0&displayType=gallery&f_s_art=Unterhebelrepetierer&articleNumber=141585&navCategoryId=6748

Was haltet Ihr von der Waffe? Die Präzision soll sehr gut sein, hat mir ein Schützenkollege gesagt. Dafür muss die Munition teuer sein bzw. man muss eben selber laden.

schastar
12.02.2011, 15:14
Ich habe bei Frankonia ein anscheinend recht gutes Angebot für einen Unterhebler Kaliber 44-40 gesehen. Schaut mal hier:

http://www.frankonia.de/409331/167548/productdetail.html?pagingSize=16&lastSelected=f_s_art&sortOption=performance&page=0&displayType=gallery&f_s_art=Unterhebelrepetierer&articleNumber=141585&navCategoryId=6748

Was haltet Ihr von der Waffe? Die Präzision soll sehr gut sein, hat mir ein Schützenkollege gesagt. Dafür muss die Munition teuer sein bzw. man muss eben selber laden.

Die Mun lädt man ja eh selber, und wenn du einen willst, warum nicht den? Billiger wirst keinen bekommen.

Stadtknecht
12.02.2011, 15:19
Ich habe bei Frankonia ein anscheinend recht gutes Angebot für einen Unterhebler Kaliber 44-40 gesehen. Schaut mal hier:

http://www.frankonia.de/409331/167548/productdetail.html?pagingSize=16&lastSelected=f_s_art&sortOption=performance&page=0&displayType=gallery&f_s_art=Unterhebelrepetierer&articleNumber=141585&navCategoryId=6748

Was haltet Ihr von der Waffe? Die Präzision soll sehr gut sein, hat mir ein Schützenkollege gesagt. Dafür muss die Munition teuer sein bzw. man muss eben selber laden.

Teure Mun?

Na ja....

http://www.kettner.com/de/de/munition/kurzwaffenpatronen/cbc-magtech-kurzwaffenpatrone-44-40-win-bleiflach-12-96g.html

haihunter
12.02.2011, 15:33
Teure Mun?

Na ja....

http://www.kettner.com/de/de/munition/kurzwaffenpatronen/cbc-magtech-kurzwaffenpatrone-44-40-win-bleiflach-12-96g.html

Na, das geht ja noch. Hatte gehört, die wären teurer.

haihunter
12.02.2011, 15:34
Die Mun lädt man ja eh selber, und wenn du einen willst, warum nicht den? Billiger wirst keinen bekommen.

Ja, ist ein Superpreis. Ich habe bisher leider nur die Gelbe Karte für Einzellader und werde morgen im Club alles klr machen und die andere Gelbe beantragen. Am Montag fahre ich mal zu Frankonia und frage, ob ich eine Anzahlung auf dieses Angebot machen kann.

Stadtknecht
12.02.2011, 15:41
Na, das geht ja noch. Hatte gehört, die wären teurer.

Bist Du Wiederlader?

haihunter
12.02.2011, 16:32
Bist Du Wiederlader?

Ja, habe den schein und die Ausrüstung, habe aber lange nicht geladen. Muß demnächst ins Krankenhaus und habe dann eine längere Reha vor mir, da werde ich dann Zeit haben zum Laden und die Bestände wieder auffüllen.

Stadtknecht
12.02.2011, 17:26
Ja, habe den schein und die Ausrüstung, habe aber lange nicht geladen. Muß demnächst ins Krankenhaus und habe dann eine längere Reha vor mir, da werde ich dann Zeit haben zum Laden und die Bestände wieder auffüllen.

Dann dürfte sich das Problem hoher Munitionskosten eigentlich nicht stellen.

Ach ja!
Mein wiederladender Vereinskamerad hat erzählt, daß man in Unterhebelrepetierern am besten Rundkopf-Vollmantelgeschosse verwenden sollte, damit die Munitionszufuhr problemlos vonstatten geht.

von Richthofen
13.02.2011, 22:06
Kann das mit einem langsam abbrennenden Pulver zu tun haben?

Glaube ich nicht, war mit Fabrik- und Handladungen so.

haihunter
14.02.2011, 14:30
Dann dürfte sich das Problem hoher Munitionskosten eigentlich nicht stellen.

Ach ja!
Mein wiederladender Vereinskamerad hat erzählt, daß man in Unterhebelrepetierern am besten Rundkopf-Vollmantelgeschosse verwenden sollte, damit die Munitionszufuhr problemlos vonstatten geht.

So, ich habe die Waffe jetzt bestellt. Wird zwar noch etwas dauern, bis ich sie schießen kann, aber bestellt ist sie.

Tantalit
14.02.2011, 14:40
Ich kann nur jedem die Disziplin olympische Schnellfeuerpistole mit Kaliber 32 empfehlen.

Ist gut im Wettkampf und trainiert Auge und Hand Koordination in einem Maße wie es sonst nur IPSC Schützen können.

Gruß

Stadtknecht
14.02.2011, 16:46
Ich kann nur jedem die Disziplin olympische Schnellfeuerpistole mit Kaliber 32 empfehlen.

Ist gut im Wettkampf und trainiert Auge und Hand Koordination, in einem Maß wie es sonst nur IPSC Schützen können.

Gruß

In der Tat, das ist wirklich eine Kunst.

haihunter
15.02.2011, 13:18
In der Tat, das ist wirklich eine Kunst.

Ja, aber meinen wertvollen Platz auf der grünen WBK für 'ne .32-iger opfern?? Nee, eher nicht.

Pilgrim
18.02.2011, 22:56
Ja, aber meinen wertvollen Platz auf der grünen WBK für 'ne .32-iger opfern?? Nee, eher nicht.Sondergenehmigung?

haihunter
19.02.2011, 15:24
Sondergenehmigung?

Was meinst Du mit "Sondergenehmigung"?

Tantalit
19.02.2011, 15:26
Teilnehmen an Landesmeisterschaften, besonders gut abschneiden und eine Ausnahmegenehmigung bekommen. Ist ganz einfach.

Gruß

haihunter
19.02.2011, 17:16
Teilnehmen an Landesmeisterschaften, besonders gut abschneiden und ein Ausnahmegenehmigung bekommen. Ist ganz einfach.

Gruß

Okay, vorher müsste ich dann aber mal mein Regelkontigent ausschöpfen.

schastar
19.02.2011, 17:26
So, ich habe die Waffe jetzt bestellt. Wird zwar noch etwas dauern, bis ich sie schießen kann, aber bestellt ist sie.


Wirst dich sicher schon freuen.

Ich bin auch schon ganz gespannt wenn die meine Neue fertig wird. :]

haihunter
20.02.2011, 18:34
Wirst dich sicher schon freuen.

Ich bin auch schon ganz gespannt wenn die meine Neue fertig wird. :]

Die Freude war nur kurz, der Typ, mit dem ich telefoniert hatte, war neu und hat mir eine falsche Auskunft gegeben. Die Waffe war schon reserviert bzw. ist reserviert und am Mittwoch erfahre ich dann, ob der sie abgeholt hat. Wenn nicht, dann erst ist sie mir! Aber bei dem Preis mache ich mir keine Hoffnung, daß der zurücktritt. X(

schastar
20.02.2011, 18:57
Die Freude war nur kurz, der Typ, mit dem ich telefoniert hatte, war neu und hat mir eine falsche Auskunft gegeben. Die Waffe war schon reserviert bzw. ist reserviert und am Mittwoch erfahre ich dan, ob der sie abgeholt hat. Wenn nicht, dann erst ist sie mir! Aber bei dem Preis mache ich mir keine Hoffnung, daß der zurücktritt. X(

das ist natürlich Mist, da ist man echt angefressen.

haihunter
21.02.2011, 12:44
das ist natürlich Mist, da ist man echt angefressen.

Ja, echt ätzend, wenn man sich schon darauf gefreut hat, aber mal abwarten.

McDuff
21.02.2011, 15:55
Mal bei egun schauen. Da hats manchmal sowas.

haihunter
21.02.2011, 18:03
Mal bei egun schauen. Da hats manchmal sowas.

Sicher, werde ich auch tun, aber jetzt warte ich ml bis nächsten Mittwoch, dann mal sehen.

McDuff
22.02.2011, 15:46
Sicher, werde ich auch tun, aber jetzt warte ich ml bis nächsten Mittwoch, dann mal sehen.

Dann drücke ich mal die Daumen!

haihunter
22.02.2011, 17:05
Dann drücke ich mal die Daumen!

Nach mir werdet Ihr hier die Ersten sein, die erfahren werden, ob ich die Kanone bekommen habe oder nicht.

Maximilian
23.02.2011, 19:36
http://i89.photobucket.com/albums/k213/cab5er/qmwujnw5wivayrxfvlae21ttp7.gif

:D

haihunter
24.02.2011, 16:35
So, jetzt ist's "amtlich": sie ist weg. :heulsuse:

McDuff
24.02.2011, 16:50
Dann mal sehen was egon sagt... http://www.egun.de/market/item.php?id=2952295&PHPSESSID=138c

oder der wenns auch eine 30-30 sein darf https://ssl.kundenserver.de/www.waffenbedarf.com/sess/utn;jsessionid=154d668acb1be2b/shopdata/index.shopscript

haihunter
25.02.2011, 17:01
Dann mal sehen was egon sagt... http://www.egun.de/market/item.php?id=2952295&PHPSESSID=138c

oder der wenns auch eine 30-30 sein darf https://ssl.kundenserver.de/www.waffenbedarf.com/sess/utn;jsessionid=154d668acb1be2b/shopdata/index.shopscript

Danke für die Links, aber ich hätte halt gerne was Neues gehabt. Die 44-40 bei egun hat mir da doch viel zu viele Gebrauchsspuren. Und einen 30-30 wollte ich eigentlich nicht, jedenfalls jetzt noch nicht, da ich gerne auch die Rundenkämpfe damit mitgeschossen hätte und das geht nur mit einem Unterhebler in einem Kurzwaffenkaliber.

Pilgrim
25.02.2011, 19:04
Was meinst Du mit "Sondergenehmigung"?
Man kann sich "Sondergenehmigungen" besorgen?

schastar
28.02.2011, 17:31
Der Beschuß ist durch, und wenn ich morgen Zeit habe werde ich mir die ersten Teile holen. :banane::banane:

Maximilian
01.03.2011, 18:15
http://www.stupidhumans.org/image/stupidhumans/1101/can-you-see-the-light-at-the-end-of-the-tunnel-rifle-look-ba-stupid-human-1293975671.jpg

:lol:

Maximilian
01.03.2011, 20:44
http://i.imgur.com/6g2cj.jpg

Staatsfeind
20.03.2011, 07:36
Wie schauts eigentlich nach den Supreme Cord Urteilen von 2008 und 2010 aus jetzt in Chicago und Washington und was Grau nebst Black auf dieser Map anbelangt ??

http://www.sacmo.org/images/rtcmaplg.jpg

Persönlich bin Ich dahin gehend sehr Liberal und hätte hier auch gern mindestens den Status Rot und kein untersagen von Vollautomaten und ob frei oder verdeckt sollte einem frei gestellt sein beim führen.
Hätt schon gern ne Glock 18C zum Eigenschutz unterwegs dabei, das hat irgendwie was für sich aber auch dickeres fürs Eigenheim reizt mich aller HK417,Mossberg 590, MP 7 A , MG4 E, Barrett M107A1 ect. :)

Angel of Retribution
22.03.2011, 18:43
Kann mir irgendjemand sagen was das für Kampfpanzer auf diesem (http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-65948-21.html) Foto aus Libyen sind? Diesen kastenförmigen Turm habe ich noch nie gesehen, weder bei westlichen noch bei östlichen Modellen. Experten, meldet euch ;)

Maximilian
23.03.2011, 12:57
Belgiens Polizei will keine FN-Waffen mehr :(

Derzeit tragen 9 von10 Polizisten eine Waffe belgischer Bauart, schreiben die Zeitungen De Standaard und Le Soir am Dienstag.

Insgesamt sollen 8.000 Waffen vom Typ “M&P9″ bei Smith & Wesson bestellt werden. Die Bestellung wurde nach einer europäischen Ausschreibung aufgegeben. Unter den Waffen der sechs Unternehmen, die daran teilnahmen, schnitt die M&P90 am besten bezüglich der erforderlichen Sicherheitsnormen ab.

Die Waffen sollen schrittweise die “Browning GP35″ vom belgischen Waffenproduzenten FN ersetzen.

http://www.deredactie.be/cm/vrtnieuws.deutsch/nachrichten/110322_FNWaffen

Stadtknecht
23.03.2011, 15:29
Belgiens Polizei will keine FN-Waffen mehr :(

Derzeit tragen 9 von10 Polizisten eine Waffe belgischer Bauart, schreiben die Zeitungen De Standaard und Le Soir am Dienstag.

Insgesamt sollen 8.000 Waffen vom Typ “M&P9″ bei Smith & Wesson bestellt werden. Die Bestellung wurde nach einer europäischen Ausschreibung aufgegeben. Unter den Waffen der sechs Unternehmen, die daran teilnahmen, schnitt die M&P90 am besten bezüglich der erforderlichen Sicherheitsnormen ab.

Die Waffen sollen schrittweise die “Browning GP35″ vom belgischen Waffenproduzenten FN ersetzen.

http://www.deredactie.be/cm/vrtnieuws.deutsch/nachrichten/110322_FNWaffen

Was ist denn eine M & P 9 ?(

Maximilian
23.03.2011, 19:02
Was ist denn eine M & P 9 ?(

http://www.smith-wesson.com/wcsstore/SmWesson2/upload/images/firearms/detail_md/206301_01_md.jpg

http://www.smith-wesson.com/webapp/wcs/stores/servlet/Product4_750001_750051_766223_-1_757954_757781_757781_ProductDisplayErrorView_Y


http://www.youtube.com/watch?v=-mdnOQH2rrA

;)

schastar
23.03.2011, 19:19
Was ist denn eine M & P 9 ?(

Das ist die amerikanische Kreuzung zwischen

http://ace76.blogia.com/upload/tupperware,%20curioso%20nombre%20para%20un%20bar.j pg

und

http://www.waffentipp.de/images/Colt_M1911.jpg

Stadtknecht
24.03.2011, 06:28
Das ist die amerikanische Kreuzung zwischen

http://ace76.blogia.com/upload/tupperware,%20curioso%20nombre%20para%20un%20bar.j pg

und

http://www.waffentipp.de/images/Colt_M1911.jpg



Hast Du etwa etwas gegen zeutgenössische Pistolen mit Polymergriffstück? germane

Also ich komme mit meiner USP sehr gut zurecht.

Stadtknecht
24.03.2011, 06:30
http://www.smith-wesson.com/wcsstore/SmWesson2/upload/images/firearms/detail_md/206301_01_md.jpg

http://www.smith-wesson.com/webapp/wcs/stores/servlet/Product4_750001_750051_766223_-1_757954_757781_757781_ProductDisplayErrorView_Y


http://www.youtube.com/watch?v=-mdnOQH2rrA

;)

Davon höre ich jetzt zum ersten Mal.

Ich dachte immer, der Markt für 9mm Pistolen wäre fest in europäischer, vor allem in deutscher Hand.

Rikimer
26.03.2011, 05:47
Kennt sich einer von euch mit Wurfmessern aus?

Will mir einige davon kaufen, um mir die Zeit zu vertreiben. Gibt es hier etwas zu beachten?

MfG

Rikimer

schastar
29.03.2011, 07:02
Am Samstag habe ich meine das erste mal geschossen, leider noch ohne ZF und mit halbfertigem Schaft.
Hab aber ein gutes Gefühl daß sie gut wird, hat ja auch die besten Gene und viel Liebe bekommen.

Nächste Woche hoffe ich mehr zu wissen, gibt dann auch mal ein Bild von ihr wenn sie fertig ist. :D

Geht sie allerdings nicht so wie ich hoffe gibt es keines und sie muß im Schrank bleiben.germane

Stadtknecht
29.03.2011, 07:07
Kennt sich einer von euch mit Wurfmessern aus?

Will mir einige davon kaufen, um mir die Zeit zu vertreiben. Gibt es hier etwas zu beachten?

MfG

Rikimer

So weit ich weiß, darfst Du sie nicht führen, also mit Dir herumtragen.

Rikimer
29.03.2011, 17:44
So weit ich weiß, darfst Du sie nicht führen, also mit Dir herumtragen.

Keine Ahung. Kenne die Regelung nicht fuer Kanada.

Habe erste einmal zwei Tomahawks von dieser Firma hier bestellt:

http://sogknives.com/

Bei den Wurfmessern gucke ich noch. Ausserdem will ich jetzt auch noch zwei Messer haben...

MfG

Rikimer

JensVandeBeek
07.04.2011, 23:26
Kennt sich jemand mit Mauser Pistole
9mm. Para aus dem Jahr 1917 aus???

Stadtknecht
08.04.2011, 12:23
Kennt sich jemand mit Mauser Pistole
9mm. Para aus dem Jahr 1917 aus???

Meinst die Luger 08?

JensVandeBeek
09.04.2011, 17:49
Meinst die Luger 08?

Ich glaube ja*. Bekannte (mit WBS) besitzt so eine und möchte verkaufen. Hat aber -nach meine Einschätzung- Horror-Preisvorstellung von 4.500,00 Euro!!!. Brauche Infos von diejenigen die sich mit diese Waffe und Preise auskennt.

* Könnte versuchen Bilder zu bekommen.

schastar
09.04.2011, 18:00
Ich glaube ja*. Bekannte (mit WBS) besitzt so eine und möchte verkaufen. Hat aber -nach meine Einschätzung- Horror-Preisvorstellung von 4.500,00 Euro!!!. Brauche Infos von diejenigen die sich mit diese Waffe und Preise auskennt.

* Könnte versuchen Bilder zu bekommen.

Ja, das wäre schon interessant.

Stadtknecht
11.04.2011, 07:25
Ich glaube ja*. Bekannte (mit WBS) besitzt so eine und möchte verkaufen. Hat aber -nach meine Einschätzung- Horror-Preisvorstellung von 4.500,00 Euro!!!. Brauche Infos von diejenigen die sich mit diese Waffe und Preise auskennt.

* Könnte versuchen Bilder zu bekommen.

Ich glaube, die werden so hoch gehandelt.

GnomInc
11.04.2011, 07:51
Ich glaube, die werden so hoch gehandelt.

Mauser von 1917 in 9mm sind aptiert - dh . zuerst in den 20ern auf 9mm Läufe
umgebaut . Denn bis Kriegsende wurden die in 7,62 mm Mauser in Österreich gebaut.

Da gibts nicht viele .

Luger 08 dagegen sind nix besonderes .

JensVandeBeek
11.04.2011, 13:02
Ja, das wäre schon interessant.

Hier sind einige Bilder (leider nicht gut aufgenommen). Hoffentlich sind sie Aussagekräftig ;

schastar
11.04.2011, 14:04
Hier sind einige Bilder (leider nicht gut aufgenommen). Hoffentlich sind sie Aussagekräftig ;

Bei einer Preisvorstellung von 4.500 Euro wird er noch lange, sehr lange an ihr Freude haben.
Ich hab auch noch eine rumliegen, ich verkaufe sie ihm für 2.500, dann kann er noch 2000 daran verdienen. :D :))

haihunter
11.04.2011, 19:20
Bei einer Preisvorstellung von 4.500 Euro wird er noch lange, sehr lange an ihr Freude haben.
Ich hab auch noch eine rumliegen, ich verkaufe sie ihm für 2.500, dann kann er noch 2000 daran verdienen. :D :))

Jo, die wird er wohl noch 'ne zeitlang haben! :D

Pilgrim
11.04.2011, 21:05
Ich glaube, die werden so hoch gehandelt.
Altbauten>>>>>>>>>>>> Neubauten...

Pilgrim
11.04.2011, 21:08
Davon höre ich jetzt zum ersten Mal.

Ich dachte immer, der Markt für 9mm Pistolen wäre fest in europäischer, vor allem in deutscher Hand.
Nein, S&W sind einfach nicht solche Lobbiyisten wie Heckler, oder Glock...

Staatsfeind
14.04.2011, 10:00
Belgiens Polizei will keine FN-Waffen mehr :(

Derzeit tragen 9 von10 Polizisten eine Waffe belgischer Bauart, schreiben die Zeitungen De Standaard und Le Soir am Dienstag.

Insgesamt sollen 8.000 Waffen vom Typ “M&P9″ bei Smith & Wesson bestellt werden. Die Bestellung wurde nach einer europäischen Ausschreibung aufgegeben. Unter den Waffen der sechs Unternehmen, die daran teilnahmen, schnitt die M&P90 am besten bezüglich der erforderlichen Sicherheitsnormen ab.

Die Waffen sollen schrittweise die “Browning GP35″ vom belgischen Waffenproduzenten FN ersetzen.

http://www.deredactie.be/cm/vrtnieuws.deutsch/nachrichten/110322_FNWaffen


Wenn Belgiens Polizei keine FN Waffe mehr will ich hätt gern gleich ne P90 :)

von Richthofen
18.04.2011, 10:56
Hm... hätte ich davon früher was mitbekommen, hätte Benelli an mir kein Geld verdient:


Fabarm P.S.S. 10. 9+1-Kapazität mit 12/76 und alle Extras schon serienmäßig dabei...

http://www.carl-walther.de/images/products/zoom/2784777.jpg


KLICK (http://www.carl-walther.de/index.php?company=walther&lang=DE&content=products&hid=6&uid=2&product=1691)

haihunter
11.05.2011, 12:14
Ich suche immer noch einen Unterhebler. Kann jemand was zur Firma "Rossi" sagen? Da gibt's einen (Modell 65 M) im Kaliber 44-40, für 549,- €.

Freikorps
11.05.2011, 12:17
Ich habe ein Schreiben vom Landratsamt bekommen, wegen der Aufbewahrung meiner Waffen. Ich soll Fotos von meinem Waffenschrank machen und auch das Typenschild fotografieren und an das Landratsamt schicken.

haihunter
11.05.2011, 13:38
Ich habe ein Schreiben vom Landratsamt bekommen, wegen der Aufbewahrung meiner Waffen. Ich soll Fotos von meinem Waffenschrank machen und auch das Typenschild fotografieren und an das Landratsamt schicken.

Da biste aber spät dran. Ich hab's letztes Jahr schon bekommen und natürlich auch ein paar Fotos gemacht.

Interessant:

Heute in der Rheinpfalz (Ausgabe Nr. 109 vom 11.05.2011):

Das Verwaltungsgericht Freiburg hat geurteilt, dass Waffenbesitzer für die Kontrollen zahlen müssen. (Aktenzeichen 4 K 623/11)

Ein Urteil mit weitreichenden Folgen, denn vielleicht müssen jetzt auch Gastronomiebetriebe für verdachtsunabhängige Kontrollen zahlen. Oder Autofahrer, die in eine Polizeikontrolle reinfahren. Oder Besucher von Bundesliga-Spielen die Kontrollen durch den Sicherheitsdienst dort.

Bleibt zu hoffen, dass der betroffene Kamerad aus Freiburg in Revision geht und auch notfalls bis zum Bundesverfassungsgericht. Die Lobbyverbände sollten ihn notfalls finanziell unterstützen.

Hrafnaguð
13.05.2011, 23:46
Da ich gerade am überlegen bin ob ich mir nicht meine Augen lasern lassen soll und damit auch mal der Gedanke an den Schießsport Sinn machen würde (bei -9 Dioptrin hat das nämlich keinen wirklichen sittlichen Nährwert), habe ich mal ein paar Fragen dazu:

Wo und wie kann man etwa mit einem gutem Luftgewehr schießen, so man kein Gelände dafür hat und wie ist es möglich eine echte Langwaffe (möglichst einen hier erlaubten AR-15 Clon) zu kaufen und damit schießen zu gehen.
Ist Vereinsmitgliedschaft Pflicht und wenn ja, bieten Sportschützenvereine auch eine Möglichkeit die Waffen im Schützenhaus einzulagern? Ich habe nämlich keine große Lust eine Waffe andauernd mit mir rumzuschleppen, von einem Einbau eines häßlichen Stahlschrankes in mein Heim ganz zu schweigen. Welche Grundvorraussetzungen muß man erfüllen um eine WBK zu genehmigt zu bekommen?

Freikorps
13.05.2011, 23:57
Da ich gerade am überlegen bin ob ich mir nicht meine Augen lasern lassen soll und damit auch mal der Gedanke an den Schießsport Sinn machen würde (bei -9 Dioptrin hat das nämlich keinen wirklichen sittlichen Nährwert), habe ich mal ein paar Fragen dazu:

Wo und wie kann man etwa mit einem gutem Luftgewehr schießen, so man kein Gelände dafür hat und wie ist es möglich eine echte Langwaffe (möglichst einen hier erlaubten AR-15 Clon) zu kaufen und damit schießen zu gehen.
Ist Vereinsmitgliedschaft Pflicht und wenn ja, bieten Sportschützenvereine auch eine Möglichkeit die Waffen im Schützenhaus einzulagern? Ich habe nämlich keine große Lust eine Waffe andauernd mit mir rumzuschleppen, von einem Einbau eines häßlichen Stahlschrankes in mein Heim ganz zu schweigen. Welche Grundvorraussetzungen muß man erfüllen um eine WBK zu genehmigt zu bekommen?

Du mußt eine Waffensachkundeprüfung ablegen und auch ansonsten geeignet sein (geistig, Leumund....) du darfst keine Vorstrafen haben und keine Vergehen mit Alkohol.
Manche Schützenvereine lagern Waffen von Mitgliedern ein, unserer hier z.B. macht das, wird aber kaum genutzt.
Für die WBK benötigst du normalerweise schon eine Vereinsmitgliedschaft. Es kann sein, daß der Vereinsvorsitzende dir bestätigen muß, daß du regelmäßig am Schießbetrieb teilnimmst um eine Waffe erwerben zu dürfen, manchmal wollen die Landratsämter auch entsprechende Schießergebnisse in Schießbüchern oder ähnlichem einsehen.

Luftgewehr schießen kannst du wohl in jedem Schützenverein. Mit scharfen Waffen nur in Vereinen die entsprechende 25m, 50m oder 100m Schießstände haben.

haihunter
14.05.2011, 13:20
Du mußt eine Waffensachkundeprüfung ablegen und auch ansonsten geeignet sein (geistig, Leumund....) du darfst keine Vorstrafen haben und keine Vergehen mit Alkohol.
Manche Schützenvereine lagern Waffen von Mitgliedern ein, unserer hier z.B. macht das, wird aber kaum genutzt.
Für die WBK benötigst du normalerweise schon eine Vereinsmitgliedschaft. Es kann sein, daß der Vereinsvorsitzende dir bestätigen muß, daß du regelmäßig am Schießbetrieb teilnimmst um eine Waffe erwerben zu dürfen, manchmal wollen die Landratsämter auch entsprechende Schießergebnisse in Schießbüchern oder ähnlichem einsehen.

Luftgewehr schießen kannst du wohl in jedem Schützenverein. Mit scharfen Waffen nur in Vereinen die entsprechende 25m, 50m oder 100m Schießstände haben.

Die Regel ist, dass man nach einem Jahr Mitgliedschaft in einem Verein, gesundheitlicher Eignung und bestandener Sachkundeprüfung eine Waffe beantragen kann. Manche Vereine verlangen auch den Nachweis einer gewissen Leistung = Ringzahl. Die andere Möglichkeit wäre natürlich den Jagdschein zu machen, allerdings sollte man dann auch ein Faible für das Waidwerk haben.

GnomInc
14.05.2011, 13:25
Die andere Möglichkeit wäre natürlich den Jagdschein zu machen, allerdings sollte man dann auch ein Faible für das Waidwerk haben.

" Grünes Abitur " ist ziemlich herausfordernd .......:D

Da muss man Blut an den Händen ertragen usw. ...nix für gutmenschlich Getrimmte ....

Stadtknecht
14.05.2011, 13:27
Da biste aber spät dran. Ich hab's letztes Jahr schon bekommen und natürlich auch ein paar Fotos gemacht.

Interessant:

Heute in der Rheinpfalz (Ausgabe Nr. 109 vom 11.05.2011):

Das Verwaltungsgericht Freiburg hat geurteilt, dass Waffenbesitzer für die Kontrollen zahlen müssen. (Aktenzeichen 4 K 623/11)

Ein Urteil mit weitreichenden Folgen, denn vielleicht müssen jetzt auch Gastronomiebetriebe für verdachtsunabhängige Kontrollen zahlen. Oder Autofahrer, die in eine Polizeikontrolle reinfahren. Oder Besucher von Bundesliga-Spielen die Kontrollen durch den Sicherheitsdienst dort.

Bleibt zu hoffen, dass der betroffene Kamerad aus Freiburg in Revision geht und auch notfalls bis zum Bundesverfassungsgericht. Die Lobbyverbände sollten ihn notfalls finanziell unterstützen.

Das kann ich mir nicht vorstellen. Für eine unangemeldete Kontrolle auch noch zahlen zu müssen, das geht nicht.

Kann es sein, daß der Mann eine WBK beantragt hat und die Kontrolle den Nachweis erbringen sollte, daß er seine Waffen vorschriftsmäßig aufbewahrt?

Das könnte kostenpflichtig sein.

Raczek
14.05.2011, 14:46
Da ich gerade am überlegen bin ob ich mir nicht meine Augen lasern lassen soll und damit auch mal der Gedanke an den Schießsport Sinn machen würde (bei -9 Dioptrin hat das nämlich keinen wirklichen sittlichen Nährwert), habe ich mal ein paar Fragen dazu:

Wo und wie kann man etwa mit einem gutem Luftgewehr schießen, so man kein Gelände dafür hat und wie ist es möglich eine echte Langwaffe (möglichst einen hier erlaubten AR-15 Clon) zu kaufen und damit schießen zu gehen.
Ist Vereinsmitgliedschaft Pflicht und wenn ja, bieten Sportschützenvereine auch eine Möglichkeit die Waffen im Schützenhaus einzulagern? Ich habe nämlich keine große Lust eine Waffe andauernd mit mir rumzuschleppen, von einem Einbau eines häßlichen Stahlschrankes in mein Heim ganz zu schweigen. Welche Grundvorraussetzungen muß man erfüllen um eine WBK zu genehmigt zu bekommen?

Ich würde dir wärmstens empfehlen, dir diese heutige Sportschützengängelung zu ersparen und direkt einen Jagdschein zu machen und damit anschließend in den Schießsport einzusteigen.
Der Jagdschein ist eine hohe Anfangsinvestition und mühsam ja, aber du bekommst gleich eine für das Zivile gute Waffenausbildung und als Jäger kannst du ganz im Gegensatz zum Sportschützen, nach Herzenslust einkaufen, ohne deiner Waffenbehörde jemals wieder ein Bedürfnis nachweisen zu müssen, d.h. nie wieder amtliche Voreinträge auf Grün für Waffeneinkauf, nie wieder Verbandsgängelungen bei Bedürfnisbestätigungen, keine Pflichtschießen etcetc.. Im übrigen 2 Kurzwaffen und theoretisch unendlich viele Langwaffen, vom KK-Einzellader bis zum GK-Selbstlader im Behördenlook, also auch deinen gewünschten AR-15 Klon, meinetwegen in 10facher Ausführung. Als Sportschütze mit entsprechender Aktivität, dann gerne auch mehr als 2 Kurzwaffen.
Als Sportschütze am Besten nur Vereine die BDS/DSU/BDMP angehören, DSB-Vereine meiden, bzw. vorher eingehend prüfen.


Manche Vereine verlangen auch den Nachweis einer gewissen Leistung = Ringzahl.

Vereine haben in der Sache gar nichts zu melden und zu tun, außer dem Verband deine mind. 1 Jährige Mitgliedschaft und die nötigen 12 bzw. 18 Schießtermine in der gewünschten Disziplin zu bestätigen. Das Bedürfnis für eine neue Waffe oder eine WBK bestätigt der Verband, nicht der Einzelverein. Solche Bevormundungsvereine gibt es aber tatsächlich, die solltest du direkt meiden @Erich von Stahlhelm.

Freikorps
14.05.2011, 14:52
Als Sportschütze am Besten nur Vereine die BDS/DSU/BDMP angehören, DSB-Vereine meiden, bzw. vorher eingehend prüfen.



Warum das denn?

Raczek
14.05.2011, 15:05
Mehr und interessantere Disziplinen, vor allem im GK-Bereich, Schießsport statt Stammtisch und Herumgammelei.
Mit seinem AR-15 im Gepäck dürfte Erich von Stahlhelm in 90% der DSB-Vereine direkt gelyncht, mindestens aber hochkant wieder vor die Tür gesetzt werden. Bei den restlichen 10% könnte er vielleicht den anderen Schützen zusehen, aber nicht selbst schießen, denn Disziplinen für GK-Selbstlader kennen der DSB und auch die B-Listen seiner Landesverbände nicht.
Bei BDS/DSU/BDMP verhält es sich gänzlich anders.

Misteredd
14.05.2011, 21:11
Mehr und interessantere Disziplinen, vor allem im GK-Bereich, Schießsport statt Stammtisch und Herumgammelei.
Mit seinem AR-15 im Gepäck dürfte Erich von Stahlhelm in 90% der DSB-Vereine direkt gelyncht, mindestens aber hochkant wieder vor die Tür gesetzt werden. Bei den restlichen 10% könnte er vielleicht den anderen Schützen zusehen, aber nicht selbst schießen, denn Disziplinen für GK-Selbstlader kennen der DSB und auch die B-Listen seiner Landesverbände nicht.
Bei BDS/DSU/BDMP verhält es sich gänzlich anders.


Tjaja, das ändert sich aber gerade. In den Schützen- und Jägerverbänden revoltiert die Basis gegen die Gerontokratie und schmeisst die alten Säcke aus den Ämtern.

In Baden hat es gerade den Landesschützenmeister erwischt, jetzt folgt dann die Pfalz und dann kommt der Ba-Wü Landesjägermeister dran.

Die Zeiten sind vorbei!

Misteredd
14.05.2011, 21:13
Wer hat eigene Erfahrung mit einer H&K oder Haenel SLb 2000?

Damit meine ich jagdliche und schießsportliche Erfahrung. Die Technik soll sehr zuverlässig sein. Das Gewehr soll den gleichen Lauf wie die Blaser Waffen besitzen, also hervorragend schiessen und zudem sind diese Waffen günstig.

Wie ist diese Waffe im Vergleich mit dem G3, dem AR-10 oder der Sauer 303?

Hrafnaguð
15.05.2011, 03:43
Die Regel ist, dass man nach einem Jahr Mitgliedschaft in einem Verein, gesundheitlicher Eignung und bestandener Sachkundeprüfung eine Waffe beantragen kann. Manche Vereine verlangen auch den Nachweis einer gewissen Leistung = Ringzahl. Die andere Möglichkeit wäre natürlich den Jagdschein zu machen, allerdings sollte man dann auch ein Faible für das Waidwerk haben.


Danke für die Antworten.
Ne, Jagdschein ist mir zu anstrengend, ich glaube wenn Deutschland so weit abkackt das Jagd nötig ist, dann ists eh egal ob man einen Schein hat oder nicht, dann macht man das.
Die ganze Büffelei wäre mir einfach zu krass. Blut kann ich ertragen, ausweiden auch, schön iss anders aber da kommt der Braten eben her :-)
Momentan macht das ganze eh keinen Sinn, da ich einen gewissen sportlichen Ehrgeiz habe und bei Vereinsmitgliedschaft auch sicherlich an Wettbewerben teilhaben wollte, muß ich mich erstmal dazu durchringen mir die Augen lasern zu lassen, wie gesagt hat das mit -9 Dioptrin eh keinen Sinn. Ich kann zwar auf gewissen Distanzen mit Zielfernrohr recht gut treffen, aber für alles was über ein Luftgewehr rausgeht, sollte man doch schon ein scharfes Auge haben.

Heikle Frage: Wenn man sich so eine Wettbewerbsfähige Waffe gekauft hat, etwa eines dieser recht militärisch aussehenden Sportgewehre im AR-15 Look, kann man die im Falle des Falles auch zu Vollautomaten umbauen?
Ich weiß das dies einfach absolutes No-Go im Waffenrecht hat und ich würde so etwas unter herrschenden Bedingungen NIEMALS auch nur ansatzweise ausprobieren wollen, aber nur mal für den Fall das keine BRD mehr da ist die einen strafverfolgt, weil alles in totalem Chaos untergeht, da brauchts nur ne Wirtschaftskriese + die eh zu erwartende Explosion von gewissen Zuständen und man hat den Salat. NUR für den Fall und nur IN diesem Falle würde ich SO etwas überhaupt machen. Sonst wäre man ja irre seine hart erstrittene Waffenbesitzerlaubnis so leichtsinnig auf Spiel zu setzen. Auf lange Distanz ist Vollauto sowieso völlig witzlos, wohnt man in so einem Chaos aber in der Stadt und es kommt zu CQB Situationen, dann kann so ein Umbau unter Umständen interessant sein. Ich denke das in einer völlig gesetzlosen Situation erst mal die moralische Frage eines solchen Umbaus einen vollkommen untergeordnete Priorität hat.
So das ganze Hickhack dann überhaupt nötig ist. Wenn die Streitkräfte auf Seiten der deutschen Bevölkerung stehen, dann werden im Falle eines Bürgerkriegs wohl eh genügend Kriegswaffen unter der geeigneten Bevölkerung verteilt.


Mein Hauptaugenmerk liegt aber auf einer rein sportlichen Ebene. Ich habe als Kind immer gerne Luftgewehr geschossen, hatte dann mal zwischen 19 und 25 eine aufgemotzte Weihrauch für die Mäusejagd als Dauerleihgabe gehabt und die ausgiebig in Haus und Garten genutzt. Die Konzentration beim Schießen hat schon etwas sehr meditatives und es hat mir immer sehr viel Spaß und innere Ruhe gegeben.
Wenn man mal über 25 Meter rauskäme, so ab 100 - 1000m wäre schon mal ne Herausforderung sich so langsam auf die langen Distanzen hochzuarbeiten.

Lust auf Jagdschein habe ich nicht, das ist mir zuviel Gepauke und interessiert mich nicht wirklich. Ich denke das mir eh nur 3 Waffen langen würden, ein GK-Selbstlader, eine Langwaffe für weite Distanzen und eine Sportpistole. Die dürfte man ja wohl über die Jahre zugesprochen bekommen oder ist das wirklich immer so ein entwürdigendes Gezerre?

schastar
15.05.2011, 05:14
Danke für die Antworten.
Ne, Jagdschein ist mir zu anstrengend, ich glaube wenn Deutschland so weit abkackt das Jagd nötig ist, dann ists eh egal ob man einen Schein hat oder nicht, dann macht man das.
Die ganze Büffelei wäre mir einfach zu krass. Blut kann ich ertragen, ausweiden auch, schön iss anders aber da kommt der Braten eben her :-)
Momentan macht das ganze eh keinen Sinn, da ich einen gewissen sportlichen Ehrgeiz habe und bei Vereinsmitgliedschaft auch sicherlich an Wettbewerben teilhaben wollte, muß ich mich erstmal dazu durchringen mir die Augen lasern zu lassen, wie gesagt hat das mit -9 Dioptrin eh keinen Sinn. Ich kann zwar auf gewissen Distanzen mit Zielfernrohr recht gut treffen, aber für alles was über ein Luftgewehr rausgeht, sollte man doch schon ein scharfes Auge haben.

Heikle Frage: Wenn man sich so eine Wettbewerbsfähige Waffe gekauft hat, etwa eines dieser recht militärisch aussehenden Sportgewehre im AR-15 Look, kann man die im Falle des Falles auch zu Vollautomaten umbauen?
Ich weiß das dies einfach absolutes No-Go im Waffenrecht hat und ich würde so etwas unter herrschenden Bedingungen NIEMALS auch nur ansatzweise ausprobieren wollen, aber nur mal für den Fall das keine BRD mehr da ist die einen strafverfolgt, weil alles in totalem Chaos untergeht, da brauchts nur ne Wirtschaftskriese + die eh zu erwartende Explosion von gewissen Zuständen und man hat den Salat. NUR für den Fall und nur IN diesem Falle würde ich SO etwas überhaupt machen. Sonst wäre man ja irre seine hart erstrittene Waffenbesitzerlaubnis so leichtsinnig auf Spiel zu setzen. Auf lange Distanz ist Vollauto sowieso völlig witzlos, wohnt man in so einem Chaos aber in der Stadt und es kommt zu CQB Situationen, dann kann so ein Umbau unter Umständen interessant sein. Ich denke das in einer völlig gesetzlosen Situation erst mal die moralische Frage eines solchen Umbaus einen vollkommen untergeordnete Priorität hat.
So das ganze Hickhack dann überhaupt nötig ist. Wenn die Streitkräfte auf Seiten der deutschen Bevölkerung stehen, dann werden im Falle eines Bürgerkriegs wohl eh genügend Kriegswaffen unter der geeigneten Bevölkerung verteilt.


Mein Hauptaugenmerk liegt aber auf einer rein sportlichen Ebene. Ich habe als Kind immer gerne Luftgewehr geschossen, hatte dann mal zwischen 19 und 25 eine aufgemotzte Weihrauch für die Mäusejagd als Dauerleihgabe gehabt und die ausgiebig in Haus und Garten genutzt. Die Konzentration beim Schießen hat schon etwas sehr meditatives und es hat mir immer sehr viel Spaß und innere Ruhe gegeben.
Wenn man mal über 25 Meter rauskäme, so ab 100 - 1000m wäre schon mal ne Herausforderung sich so langsam auf die langen Distanzen hochzuarbeiten.

Lust auf Jagdschein habe ich nicht, das ist mir zuviel Gepauke und interessiert mich nicht wirklich. Ich denke das mir eh nur 3 Waffen langen würden, ein GK-Selbstlader, eine Langwaffe für weite Distanzen und eine Sportpistole. Die dürfte man ja wohl über die Jahre zugesprochen bekommen oder ist das wirklich immer so ein entwürdigendes Gezerre?

Halb so wild.

Wenn du wirklich sportlich mithalten möchtest werden dir drei nicht reichen. Ein SL in .223 ist in Ordnung, etwa ein AR15 Klon, als Kurzwaffe kommt es sehr auf die Disziplin an welche geschossen werden soll und da reicht 1 meist nicht.
Was Präzisionsgewehre angeht kann ich dir versichern dass eine nicht reicht da man damit nicht wirklich konkurrenzfähig ist.
Ich schieße z.B. zwischen 100 Metern und 1000 Yard, also 914 Metern. Und da unterscheiden sich die Anforderungen an die Waffe enorm.
Auch wirst du schnell feststellen dass handelsübliche Waffen schnell an ihre Grenzen stoßen, auch wenn sie gut aussehen und viel hermachen.

Bevor man an größeres Schreitet und nicht nur wahllos Mun verschießen möchte sollte man sich auf die 100 und 300 konzentrieren, und um da mal eine Nummer zu nennen, auf die 300 sollten mit 20 Schuß ein Kreis mit 6cm nicht verlassen werden. Echte Topschützen halten mit 20 Schuß 3cm.

Aber auf was ich hinauswill, um sportlich wirklich mithalten zu können sollte, egal was für eine Disziplin, die Waffe auf diese abgestimmt sein.

haihunter
16.05.2011, 12:50
...
Vereine haben in der Sache gar nichts zu melden und zu tun, außer dem Verband deine mind. 1 Jährige Mitgliedschaft und die nötigen 12 bzw. 18 Schießtermine in der gewünschten Disziplin zu bestätigen. Das Bedürfnis für eine neue Waffe oder eine WBK bestätigt der Verband, nicht der Einzelverein. Solche Bevormundungsvereine gibt es aber tatsächlich, die solltest du direkt meiden @Erich von Stahlhelm.

Ja, stimmt. Ich glaube aber, das war früher noch schlimmer.

Stadtknecht
16.05.2011, 12:52
Wer hat eigene Erfahrung mit einer H&K oder Haenel SLb 2000?

Damit meine ich jagdliche und schießsportliche Erfahrung. Die Technik soll sehr zuverlässig sein. Das Gewehr soll den gleichen Lauf wie die Blaser Waffen besitzen, also hervorragend schiessen und zudem sind diese Waffen günstig.

Wie ist diese Waffe im Vergleich mit dem G3, dem AR-10 oder der Sauer 303?

Ein Schützenkamerad hat ein Heckler & Koch SL7 in .223 Rem. Das Ding schießt gut.

haihunter
16.05.2011, 12:56
Mehr und interessantere Disziplinen, vor allem im GK-Bereich, Schießsport statt Stammtisch und Herumgammelei.
Mit seinem AR-15 im Gepäck dürfte Erich von Stahlhelm in 90% der DSB-Vereine direkt gelyncht, mindestens aber hochkant wieder vor die Tür gesetzt werden. Bei den restlichen 10% könnte er vielleicht den anderen Schützen zusehen, aber nicht selbst schießen, denn Disziplinen für GK-Selbstlader kennen der DSB und auch die B-Listen seiner Landesverbände nicht.
Bei BDS/DSU/BDMP verhält es sich gänzlich anders.

Die DSB-Vereine haben aber die Schießstände. Das beste ist, sich einen Verein zu suchen, wo beides geschossen wird: BDS und DSB. Und keine Angst: die Basis ist weit vernünftiger als die DSB-Oberen. Ich war gerade gestern auf dem PSSB-Tag, da hat insbesondere der Präsi einen unglaublichen Stuss von sich gegeben und wurde dafür ganz gewaltig abgestraft. Der DSB muss halt langsam auch mal merken, dass ihm die Mitglieder davon laufen. Die Vereine wissen das und versuchen zu reagieren, so dürfte es immer mehr DSB-Vereine mit BDS-Abteilungen geben.
Davon abgesehen ist der DSB, was Wettkäpfe angeht, erste Wahl. da gibt es Rundenkämpfe icn allen möglichen Disziplinen und das finde ich zumindest gut.
Und die Halbautomatendisziplinen werden auch kommen, so sind ja jetzt zunächst mal Disziplinen für .22 geplant. GK wird dann irgendwann folgen.

haihunter
16.05.2011, 12:58
Mehr und interessantere Disziplinen, vor allem im GK-Bereich, Schießsport statt Stammtisch und Herumgammelei.
Mit seinem AR-15 im Gepäck dürfte Erich von Stahlhelm in 90% der DSB-Vereine direkt gelyncht, mindestens aber hochkant wieder vor die Tür gesetzt werden. Bei den restlichen 10% könnte er vielleicht den anderen Schützen zusehen, aber nicht selbst schießen, denn Disziplinen für GK-Selbstlader kennen der DSB und auch die B-Listen seiner Landesverbände nicht.
Bei BDS/DSU/BDMP verhält es sich gänzlich anders.

Das Rumgammeln liegt ja an jedem selber. Und ein bisschen Stammtisch nach dem Schießen zwecks Meinungsaustausch ist doch auch nicht verkehrt. Machen die BDS'ler ja auch.

haihunter
16.05.2011, 13:01
Halb so wild.

Wenn du wirklich sportlich mithalten möchtest werden dir drei nicht reichen. Ein SL in .223 ist in Ordnung, etwa ein AR15 Klon, als Kurzwaffe kommt es sehr auf die Disziplin an welche geschossen werden soll und da reicht 1 meist nicht.
Was Präzisionsgewehre angeht kann ich dir versichern dass eine nicht reicht da man damit nicht wirklich konkurrenzfähig ist.
Ich schieße z.B. zwischen 100 Metern und 1000 Yard, also 914 Metern. Und da unterscheiden sich die Anforderungen an die Waffe enorm.
Auch wirst du schnell feststellen dass handelsübliche Waffen schnell an ihre Grenzen stoßen, auch wenn sie gut aussehen und viel hermachen.

Bevor man an größeres Schreitet und nicht nur wahllos Mun verschießen möchte sollte man sich auf die 100 und 300 konzentrieren, und um da mal eine Nummer zu nennen, auf die 300 sollten mit 20 Schuß ein Kreis mit 6cm nicht verlassen werden. Echte Topschützen halten mit 20 Schuß 3cm.

Aber auf was ich hinauswill, um sportlich wirklich mithalten zu können sollte, egal was für eine Disziplin, die Waffe auf diese abgestimmt sein.

Wo schießt Du denn 1000 yards? In den USA?

haihunter
16.05.2011, 13:03
Das kann ich mir nicht vorstellen. Für eine unangemeldete Kontrolle auch noch zahlen zu müssen, das geht nicht.

Kann es sein, daß der Mann eine WBK beantragt hat und die Kontrolle den Nachweis erbringen sollte, daß er seine Waffen vorschriftsmäßig aufbewahrt?

Das könnte kostenpflichtig sein.

Keine Ahnung. Das Hauptverfahren war das ja auch noch nicht, aber es gibt wohl ähnliche Entscheidungen aus den neuen Bundesländern.

haihunter
16.05.2011, 13:13
Tjaja, das ändert sich aber gerade. In den Schützen- und Jägerverbänden revoltiert die Basis gegen die Gerontokratie und schmeisst die alten Säcke aus den Ämtern.

In Baden hat es gerade den Landesschützenmeister erwischt, jetzt folgt dann die Pfalz und dann kommt der Ba-Wü Landesjägermeister dran.

Die Zeiten sind vorbei!

Ja, der PSSB-Tag gestern war recht interessant. Der Präsi dort wollte den Beitrag erhöhen, weil sie nicht wirtschaften können. Das haben wir mit deutlicher Mehrheit, nach einer hitzigen Aussprache, abgelehnt. Der Abschlußspruch war auch unglaublich: "Jetzt habt Ihr uns aber schön kastriert. Jetzt müssen wir noch einen Sparplan für's nächste Jahr erstellen." :rolleyes: Ja, was denn? Da sieht man, daß offensichtlich kein ernsthafter Sparwille vorhanden war.

Dann kam natürlich mal wieder der dumme Spruch von wegen "Der DSB kann sich und seine Mitglieder selber vertreten", was auch zu enorm viel Contra führte. Erstaunlich war, dass selbst seitens des PSSB-Präsidiums der Wunsch geäußert wurde, der "Ambacher möge doch bitte in Zukunft einen weiten Bogen um jedes Mikrofon machen". Jürgen Kohlheim war auch da und den halte ich nun wiederum für okay. Auf jeden Fall eine sehr interessante Sitzung gestern.

Misteredd
16.05.2011, 14:47
Ja, der PSSB-Tag gestern war recht interessant. Der Präsi dort wollte den Beitrag erhöhen, weil sie nicht wirtschaften können. Das haben wir mit deutlicher Mehrheit, nach einer hitzigen Aussprache, abgelehnt. Der Abschlußspruch war auch unglaublich: "Jetzt habt Ihr uns aber schön kastriert. Jetzt müssen wir noch einen Sparplan für's nächste Jahr erstellen." :rolleyes: Ja, was denn? Da sieht man, daß offensichtlich kein ernsthafter Sparwille vorhanden war.

Dann kam natürlich mal wieder der dumme Spruch von wegen "Der DSB kann sich und seine Mitglieder selber vertreten", was auch zu enorm viel Contra führte. Erstaunlich war, dass selbst seitens des PSSB-Präsidiums der Wunsch geäußert wurde, der "Ambacher möge doch bitte in Zukunft einen weiten Bogen um jedes Mikrofon machen". Jürgen Kohlheim war auch da und den halte ich nun wiederum für okay. Auf jeden Fall eine sehr interessante Sitzung gestern.

Der Nordbadische Landesschützenmeister ging selber bevor er von der Basis gegangen wurde. Das wissen auch die Pfälzer. Es ist wichtig, dass die Basis ausspricht, was sie haben will.

haihunter
16.05.2011, 19:01
Der Nordbadische Landesschützenmeister ging selber bevor er von der Basis gegangen wurde. Das wissen auch die Pfälzer. Es ist wichtig, dass die Basis ausspricht, was sie haben will.

Es gab deutliche Worte gestern. Die Arroganz einiger Mitglieder des Präsidiums (des PSSB, insbesondere des Präsidenten) ist jedoch ungebrochen. Leider sind die nächsten Wahlen erst in zwei Jahren, so weit ich weiß, und man braucht dann halt auch immer einen adäquaten Gegenkandidaten.

schastar
16.05.2011, 20:18
Wo schießt Du denn 1000 yards? In den USA?


In Deutschland ist es mit den Möglichkeiten sehr spärlich, gibt es aber wenn man gute Kontakte hat, ansonsten Bisley in England.
Ich selber fahre etwa 3 mal im Jahr für mehrer Tage auf eine 300er Bahn und etwa 2 mal auf längere Strecken.

21411

Freikorps
16.05.2011, 23:38
Hier mal ein netter Zeitungsbericht:


Laufen/Altötting - Ein beispielloser Fall von illegalem Waffenhandel hat sich ausgerechnet an einem Landratsamt abgespielt. Ein Mitarbeiter verscherbelte von Bürgern abgegebene Gewehre und Pistolen für viel Geld.


Der 49-Jährige habe über Jahre hinweg aus Profitgier mit Schusswaffen gehandelt. Seine unversteuerten Nebeneinkünfte dürften sich laut Gericht auf mindestens 90 000 Euro summiert haben.

Auf Rainer M. war die Kripo im Zuge der Ermittlungen gegen die sogenannte „Altöttinger Autobumserbande“ gestoßen. Dabei stellte sich heraus, dass einer aus der Bande Waffen und Waffenschein direkt von dem Sachbearbeiter aus dem Landratsamt bezogen hatte, berichtete vor Gericht ein Kripobeamter. Im Gegenzug habe M. für Reparaturen an seinen Autos nichts bezahlen müssen. Den Verkauf von 372 Waffen konnten die Ermittler belegen. 200 weitere waren bekannt, aber die Kripo stellte die Arbeit ein, weil sie personell dazu nicht mehr in der Lage war.


http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern/waffenhandel-landratsamt-mitarbeiter-muss-hinter-gitter-1246668.html

Die Schützen werden getriezt, aber im Landratsamt verschwinden hunderte Waffen ohne daß es jemandem auffallen würde.

von Richthofen
16.05.2011, 23:42
Gentlemen, Jungspunde, alte Hasen.

Bindet den Unterkiefer fest, auf dass eurer Zünglein nicht herausfalle, der Papa hat sich ein neues Pistölchen gezogen. :D


SVI Infinity Polymer, 5'' IED, 5 Zoll Lauf und Verschluss
.45 ACP, Doppelreihig 14+1. :D

http://www.svi-flass.de/poly-ldc-5_gross.jpg

Eigene Bilder werden noch nachgereicht.

schastar
17.05.2011, 04:38
Gentlemen, Jungspunde, alte Hasen.

Bindet den Unterkiefer fest, auf dass eurer Zünglein nicht herausfalle, der Papa hat sich ein neues Pistölchen gezogen. :D


SVI Infinity Polymer, 5'' IED, 5 Zoll Lauf und Verschluss
.45 ACP, Doppelreihig 14+1. :D

http://www.svi-flass.de/poly-ldc-5_gross.jpg

Eigene Bilder werden noch nachgereicht.

braver Mann.

Misteredd
17.05.2011, 10:21
In Deutschland ist es mit den Möglichkeiten sehr spärlich, gibt es aber wenn man gute Kontakte hat, ansonsten Bisley in England.
Ich selber fahre etwa 3 mal im Jahr für mehrer Tage auf eine 300er Bahn und etwa 2 mal auf längere Strecken.

21411

Eine 300 Meter Bahn gibt es auch hier:


http://www.schiessanlage-philippsburg.de/

Misteredd
17.05.2011, 10:24
Gentlemen, Jungspunde, alte Hasen.

Bindet den Unterkiefer fest, auf dass eurer Zünglein nicht herausfalle, der Papa hat sich ein neues Pistölchen gezogen. :D


SVI Infinity Polymer, 5'' IED, 5 Zoll Lauf und Verschluss
.45 ACP, Doppelreihig 14+1. :D

http://www.svi-flass.de/poly-ldc-5_gross.jpg

Eigene Bilder werden noch nachgereicht.

Ja, die sind ganz ok!

schastar
17.05.2011, 10:28
Eine 300 Meter Bahn gibt es auch hier:


http://www.schiessanlage-philippsburg.de/


macht von mir aus gute 450km einfach.

Klar gibt es auch bei uns 300 Meter Bahnen, nur eben zum Üben nicht. Da wird ein Wettkampf geschossen oder eben gar nicht. Und auch ich möchte doch gelegentlich mal was Testen.

Da die 300Meter-Begeisterten ganz klar eine Minderheit darstellen und die Stände immer weniger werden sehe ich darin einen ganz klare Diskriminierung uns gegenüber. Eventuell sollte man mal über eine Beschwerde nachdenken.

haihunter
17.05.2011, 11:27
Hier mal ein netter Zeitungsbericht:





http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern/waffenhandel-landratsamt-mitarbeiter-muss-hinter-gitter-1246668.html

Die Schützen werden getriezt, aber im Landratsamt verschwinden hunderte Waffen ohne daß es jemandem auffallen würde.

Und offensichtlich noch mit Schein. Interessant aber auch, dass betont wird, er habe seine Einkünfte nicht versteuert. Das wird ihm jetzt endgültig das Genick brechen. :]

haihunter
17.05.2011, 11:28
Gentlemen, Jungspunde, alte Hasen.

Bindet den Unterkiefer fest, auf dass eurer Zünglein nicht herausfalle, der Papa hat sich ein neues Pistölchen gezogen. :D


SVI Infinity Polymer, 5'' IED, 5 Zoll Lauf und Verschluss
.45 ACP, Doppelreihig 14+1. :D

http://www.svi-flass.de/poly-ldc-5_gross.jpg

Eigene Bilder werden noch nachgereicht.

Richtig so! Und Gut Schuß!

haihunter
17.05.2011, 11:31
macht von mir aus gute 450km einfach.

Klar gibt es auch bei uns 300 Meter Bahnen, nur eben zum Üben nicht. Da wird ein Wettkampf geschossen oder eben gar nicht. Und auch ich möchte doch gelegentlich mal was Testen.

Da die 300Meter-Begeisterten ganz klar eine Minderheit darstellen und die Stände immer weniger werden sehe ich darin einen ganz klare Diskriminierung uns gegenüber. Eventuell sollte man mal über eine Beschwerde nachdenken.

Bei uns gibt es recht viele Leute, die mal nach Philippsburg düsen, allerdings sind's von uns aus wohl etwas weniger als 100 km. Wieso könnt Ihr Wettkämpfe auf 300 m schießen, aber nicht trainieren?? Und bei wem willst Du Dich beschweren, beim DSB etwa?

Stadtknecht
17.05.2011, 13:16
Gentlemen, Jungspunde, alte Hasen.

Bindet den Unterkiefer fest, auf dass eurer Zünglein nicht herausfalle, der Papa hat sich ein neues Pistölchen gezogen. :D


SVI Infinity Polymer, 5'' IED, 5 Zoll Lauf und Verschluss
.45 ACP, Doppelreihig 14+1. :D

http://www.svi-flass.de/poly-ldc-5_gross.jpg

Eigene Bilder werden noch nachgereicht.



Geil!

schastar
17.05.2011, 15:24
Bei uns gibt es recht viele Leute, die mal nach Philippsburg düsen, allerdings sind's von uns aus wohl etwas weniger als 100 km. Wieso könnt Ihr Wettkämpfe auf 300 m schießen, aber nicht trainieren?? Und bei wem willst Du Dich beschweren, beim DSB etwa?


Weil die dem Bund gehören und bei uns in der Nähe kein 300 Meter stand ist der einem Verein oder Dachverband gehört. Daß wir dort Wettkämpfe abhalten dürfen ist so etwas wie die Gnade der Verwaltung.

Also wegen der Beschwerde aufgrund Diskriminierung dachte ich eher an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

schastar
17.05.2011, 15:27
Und offensichtlich noch mit Schein. Interessant aber auch, dass betont wird, er habe seine Einkünfte nicht versteuert. Das wird ihm jetzt endgültig das Genick brechen. :]


Eventuell sollte man auch bei Drogenverkäufern darauf hinweisen um das Strafmaß erheblich zu verschärfen. Von Lesestunde zu jahrelangem Knast.

von Richthofen
17.05.2011, 15:41
braver Mann.

...mit leerer Brieftasche :D

von Richthofen
17.05.2011, 15:43
Geil!

Ich hätte nie gedacht, dass sich ne doppelreihige 1911er so angenehm packen lässt. Das Ding ist ech ein absoluter Handschmeichler.

Wollte heute eigentlich damit auf den Stand, aber die einzigen Gelegenheiten zu denen ich heute das Bett verlassen ahbe war zum Übergeben, thx @ Magen-Darm

von Richthofen
17.05.2011, 15:44
Richtig so! Und Gut Schuß!


Danke haihunter. Wenn ich sie mal geschossen habe, wird berichtet.

Poison
17.05.2011, 19:27
Sagt mal wie würdet ihr darauf reagieren ?

schastar
17.05.2011, 20:13
konnte nur ein bißchen was lesen, geht aber so viel ich mitbekommen habe um die Aufbewahrung. Man geht ihrem Schreiben nach und tut was sie wollen und gut. Was willst sonst machen?

Stadtknecht
18.05.2011, 08:40
Ich hätte nie gedacht, dass sich ne doppelreihige 1911er so angenehm packen lässt. Das Ding ist ech ein absoluter Handschmeichler.

Wollte heute eigentlich damit auf den Stand, aber die einzigen Gelegenheiten zu denen ich heute das Bett verlassen ahbe war zum Übergeben, thx @ Magen-Darm

Erstmal gute Besserung!

Welche Fabrikmunition benutzt Du für die 1911?

Ich nehme S&B und Magtech.

McDuff
18.05.2011, 08:40
Auch von mir wollte man einen Nachweis wegen der Aufbewahrung. Also gab es Fotos von den Tresortypenschildern und das Thema war gegessen.

Stadtknecht
18.05.2011, 08:41
Sagt mal wie würdet ihr darauf reagieren ?

Mach das, wozu Du in dem Schreiben aufgefordert wurdest und gut iss.

von Richthofen
18.05.2011, 08:48
Erstmal gute Besserung!

Welche Fabrikmunition benutzt Du für die 1911?

Ich nehme S&B und Magtech.


Ja ich habe bisher bei meiner alten 1911er (Springfield) auch immer Magtech 230 Grains genommen un bin recht gut damit gefahren.

Mal schauen wie das neue Schätzchen auf die Muni reagiert, ansonsten habe ich einen netten Schützenkameraden mit Wiederladeequipment und sogar nem .45er Matritzensatz, mit dem würde ich mich dann im Fall der Fälle mal einen Nachmittag lang im Keller einsperren.
Jetzt wo die SVI meine Nr1 ist, brauch ich ja auf die Springfield nicht mehr so acht zu geben, da wollte ich mir dann vielleicht mal ein paar +P Ladungen zimmern, da brauch ich allerdings Hornady Hülsen wegen dem höheren Gasdruck.

von Richthofen
18.05.2011, 08:50
Sagt mal wie würdet ihr darauf reagieren ?


@ Poison: Fotos vom Schrank machen, inklusive Innenleben und Verdübelung in der Wand. Kaufbelege kopieren und ab an die Behörde. Wenn die sonst noch was wissen wollen, kommen sie schon vorbei.

Poison
18.05.2011, 18:05
@ Poison: Fotos vom Schrank machen, inklusive Innenleben und Verdübelung in der Wand. Kaufbelege kopieren und ab an die Behörde. Wenn die sonst noch was wissen wollen, kommen sie schon vorbei.

Schon erledigt. Querstellen dagegen wäre ja wirklich blöd. Ich brauche meine Waffen noch. Man weiß ja nie. :D

schastar
18.05.2011, 18:17
Ja ich habe bisher bei meiner alten 1911er (Springfield) auch immer Magtech 230 Grains genommen un bin recht gut damit gefahren.

Mal schauen wie das neue Schätzchen auf die Muni reagiert, ansonsten habe ich einen netten Schützenkameraden mit Wiederladeequipment und sogar nem .45er Matritzensatz, mit dem würde ich mich dann im Fall der Fälle mal einen Nachmittag lang im Keller einsperren.
Jetzt wo die SVI meine Nr1 ist, brauch ich ja auf die Springfield nicht mehr so acht zu geben, da wollte ich mir dann vielleicht mal ein paar +P Ladungen zimmern, da brauch ich allerdings Hornady Hülsen wegen dem höheren Gasdruck.

Wenn die Waffe nicht für +P Ladungen ausgelegt ist schadet man ihr damit, weil in aller Regel die Verschlußfeder zu schwach ist und so Griffstück und Schlitten unnötig stark belastet werden.

Stadtknecht
18.05.2011, 18:27
Ja ich habe bisher bei meiner alten 1911er (Springfield) auch immer Magtech 230 Grains genommen un bin recht gut damit gefahren.

Mal schauen wie das neue Schätzchen auf die Muni reagiert, ansonsten habe ich einen netten Schützenkameraden mit Wiederladeequipment und sogar nem .45er Matritzensatz, mit dem würde ich mich dann im Fall der Fälle mal einen Nachmittag lang im Keller einsperren.
Jetzt wo die SVI meine Nr1 ist, brauch ich ja auf die Springfield nicht mehr so acht zu geben, da wollte ich mir dann vielleicht mal ein paar +P Ladungen zimmern, da brauch ich allerdings Hornady Hülsen wegen dem höheren Gasdruck.

Was willst Du denn mit einer +P Ladung? IPSC-Schießen mit Faktor?

Ansonsten sehe ich keinen Sinn darin, eine Patrone an die Leistungsgrenze zu laborieren.

schastar
18.05.2011, 18:33
Was willst Du denn mit einer +P Ladung? IPSC-Schießen mit Faktor?

Ansonsten sehe ich keinen Sinn darin, eine Patrone an die Leistungsgrenze zu laborieren.


Spaß an der Freud. Kaputtgehen soll sie dennoch nicht.

Stadtknecht
18.05.2011, 18:41
Spaß an der Freud. Kaputtgehen soll sie dennoch nicht.

Hmmmm, wenn Du auf Rückstoß stehst, kauf Dir einen Revolver in .44 Mag. Der 1911 würde ich sowas nicht antun.

schastar
18.05.2011, 18:44
Hmmmm, wenn Du auf Rückstoß stehst, kauf Dir einen Revolver in .44 Mag. Der 1911 würde ich sowas nicht antun.


Hab ich schon, ich hab ja auch Supermagnum damit geschossen. Mindestenergie 1200 Joule, sonst darfst nicht mitmachen. Meine Ladung hatte etwa 1400.

Stadtknecht
18.05.2011, 18:46
Hab ich schon, ich hab ja auch Supermagnum damit geschossen. Mindestenergie 1200 Joule, sonst darfst nicht mitmachen. Meine Ladung hatte etwa 1400.

Neee laß ma, das wäre mir etwas zu hart. Mir reicht .357 Mag. völlig aus.

schastar
18.05.2011, 18:48
Neee laß ma, das wäre mir etwas zu hart. Mir reicht .357 Mag. völlig aus.


Ich bin beim BDMP und da verlangt Supermagnum einfach nach 1200 Joule. Da war dann auch die .50AE Fraktion vertreten.

Poison
18.05.2011, 20:12
Hat jemand Interesse ?

Herstellungs Nr.1681

Stadtknecht
19.05.2011, 12:00
Ich bin beim BDMP und da verlangt Supermagnum einfach nach 1200 Joule. Da war dann auch die .50AE Fraktion vertreten.

Das wäre nix für mich!

Stadtknecht
19.05.2011, 12:00
Ich bin beim BDMP und da verlangt Supermagnum einfach nach 1200 Joule. Da war dann auch die .50AE Fraktion vertreten.

Das wäre nix für mich!

haihunter
03.06.2011, 22:26
Mensch, habe ich schlecht geschossen heute abend! Nie wieder ein Wettkampf am Freitag abend!!

Misteredd
04.06.2011, 11:58
Wenn man es nicht verbieten kann, dann erhebt man abwürgende Gebühren:

http://www.pro-legal.de/index.php/2011/06/04/entscheid-des-vg-freiburg/

latrop
04.06.2011, 12:05
Wenn man es nicht verbieten kann, dann erhebt man abwürgende Gebühren:

http://www.pro-legal.de/index.php/2011/06/04/entscheid-des-vg-freiburg/

Haben die auch Leo 2 in ihrer Liste ?

McDuff
08.06.2011, 06:21
454 Casull rules! Mächtig Badabumm und trotzdem Präzision. Ruger machts möglich :D

haihunter
11.06.2011, 16:18
Wenn man es nicht verbieten kann, dann erhebt man abwürgende Gebühren:

http://www.pro-legal.de/index.php/2011/06/04/entscheid-des-vg-freiburg/

Ich hoffe, der Betroffene Kamerad hat da Einspruch eingelegt. Eine solche Gesetzgebung könnte dann ja Schule machen. Die Polizei könnte ja bei verdachtsunabhängigen Verkehrskontrollen ebenfalls eine Gebühr verlangen, so nach dem Motto: alles in Ordnung, 50,. € bitte.

Registrierter
19.06.2011, 22:06
für eine liberales Waffenrecht:
http://www.liberales-waffenrecht.de/fotos-zum-herunterladen/

schastar
20.06.2011, 07:35
für eine liberales Waffenrecht:
http://www.liberales-waffenrecht.de/fotos-zum-herunterladen/

Ein guter Link, danke

haihunter
22.06.2011, 15:49
für eine liberales Waffenrecht:
http://www.liberales-waffenrecht.de/fotos-zum-herunterladen/

Ja, wirklich guter Link! Danke dafür!

haihunter
18.07.2011, 19:42
Warum ist hier eigentlich nix mehr los??

Stadtknecht
19.07.2011, 12:43
Ich hätte heute Training, muß aber zu einer Veranstaltung.

haihunter
21.07.2011, 14:55
Ich trage mich mit dem Gedanken, dieses Baby meiner Familie hinzuzufügen:

http://www.frankonia.de/365042/84396/productdetail.html?pagingSize=16&lastSelected=f_s_kaliber&sortOption=performance&page=0&displayType=gallery&f_s_art=Unterhebelrepetierer&f_s_kaliber=.44-40+Win.&articleNumber=77090

Hat jemand schon Erfahrung mit "Rossi" oder auch mit dieser Waffe im Speziellen? Wenn ja, bin ich für jeden Hinweis dankbar!

Stadtknecht
21.07.2011, 16:44
Ich trage mich mit dem Gedanken, dieses Baby meiner Familie hinzuzufügen:

http://www.frankonia.de/365042/84396/productdetail.html?pagingSize=16&lastSelected=f_s_kaliber&sortOption=performance&page=0&displayType=gallery&f_s_art=Unterhebelrepetierer&f_s_kaliber=.44-40+Win.&articleNumber=77090

Hat jemand schon Erfahrung mit "Rossi" oder auch mit dieser Waffe im Speziellen? Wenn ja, bin ich für jeden Hinweis dankbar!

Wie ist die Eo des Kalibers .44-40 und wie teuer ist die Muni?

Misteredd
21.07.2011, 17:41
Die Firma Rossi gehört nun zu Taurus und diese Firma ist ganz gut. Ich möchte Dir aber trotzdem raten ein anderes Gewehr zu kaufen. Wenn Du Dir einen Unterhebelrepetierer zulegen möchtest, dann sollte das besser einer mit einem Kastenmagazin als mit einem Röhrenmagazin sein. Grund dafür ist, dass es für Waffen mit Röhrenmagazin nur Rundkopfpatronen gibt, weil sich normale Patronen gegenseitig zünden könnten.

Schau Dir besser die Browning BLR,

http://www.browning.com/products/catalog/firearms/detail.asp?value=003B&cat_id=034&type_id=010&content=blr-lightweight-with-pistol-grip-stainless-firearms

eine Winchester 1895

http://www.theduke.de/shop_de/browning-1895-grade-1_91345_1425#thumbs

http://www.theduke.de/shop_de/winchester-1895-theodore-roosevelt-model-hi-grade_91995_1427#thumbs

oder eine Savage 99 an - die sind mit normalen Patronen wie der .308 Win zu haben und schiessen vorzüglich.

http://www.youtube.com/watch?v=QoJkI9rukEo

Stadtknecht
22.07.2011, 13:42
Flachkopfmuni geht auch.

Ich denke, es kommt darauf an, was man mit dem Ding schießen will, für ein wenig Herumgeballer auf max. 100m dürfte die Rossi mehr als ausreichen.

Für jagdliche Zwecke oder weitere Entfernungen sind dicke Rund- oder Flachkopfgeschosse aus außenballistischen Gründen weniger geeignet.

Vor einiger Zeit stand in der Visier ein Bericht über einen Unterhebelrepetierer von Marlin, der eine extra für Röhrenmagazine entwickelten bzw. modifizierte .308 Win. Patrone verschießt. Die Geschosse haben eine Weichgummispitze und können sich so nicht gegenseitig zünden.

haihunter
22.07.2011, 17:12
Wie ist die Eo des Kalibers .44-40 und wie teuer ist die Muni?

Die E0 beträgt 314 Joule und die V0 220 m/sec. Eine Packung (50 Stück) kostet bei Frankonia 36,- €. Ich bin aber auch Wiederlader und erde die dann selber laden. Sofern ich mal die Zeit dazu finde.


Die Firma Rossi gehört nun zu Taurus und diese Firma ist ganz gut. Ich möchte Dir aber trotzdem raten ein anderes Gewehr zu kaufen. Wenn Du Dir einen Unterhebelrepetierer zulegen möchtest, dann sollte das besser einer mit einem Kastenmagazin als mit einem Röhrenmagazin sein. Grund dafür ist, dass es für Waffen mit Röhrenmagazin nur Rundkopfpatronen gibt, weil sich normale Patronen gegenseitig zünden könnten.

Schau Dir besser die Browning BLR,

http://www.browning.com/products/catalog/firearms/detail.asp?value=003B&cat_id=034&type_id=010&content=blr-lightweight-with-pistol-grip-stainless-firearms

eine Winchester 1895

http://www.theduke.de/shop_de/browning-1895-grade-1_91345_1425#thumbs

http://www.theduke.de/shop_de/winchester-1895-theodore-roosevelt-model-hi-grade_91995_1427#thumbs

oder eine Savage 99 an - die sind mit normalen Patronen wie der .308 Win zu haben und schiessen vorzüglich.

http://www.youtube.com/watch?v=QoJkI9rukEo


Flachkopfmuni geht auch.

Ich denke, es kommt darauf an, was man mit dem Ding schießen will, für ein wenig Herumgeballer auf max. 100m dürfte die Rossi mehr als ausreichen.

Für jagdliche Zwecke oder weitere Entfernungen sind dicke Rund- oder Flachkopfgeschosse aus außenballistischen Gründen weniger geeignet.

Vor einiger Zeit stand in der Visier ein Bericht über einen Unterhebelrepetierer von Marlin, der eine extra für Röhrenmagazine entwickelten bzw. modifizierte .308 Win. Patrone verschießt. Die Geschosse haben eine Weichgummispitze und können sich so nicht gegenseitig zünden.

Danke für die Infos!
Mir kommt es auf ein historisches Kaliber an, da ich damit an Westernschießen und auch an Rundenkämpfen, da schießt man auf 25 m, teilnehmen möchte. Die 25 m Disziplin darf nur mit Kurzwaffenpatronen geschossen werden, deshalb scheitet z.B. .308 oder andere Gewehrkaliber aus.

Stadtknecht
23.07.2011, 06:40
Die E0 beträgt 314 Joule und die V0 220 m/sec. Eine Packung (50 Stück) kostet bei Frankonia 36,- €. Ich bin aber auch Wiederlader und erde die dann selber laden. Sofern ich mal die Zeit dazu finde.

Danke für die Infos!
Mir kommt es auf ein historisches Kaliber an, da ich damit an Westernschießen und auch an Rundenkämpfen, da schießt man auf 25 m, teilnehmen möchte. Die 25 m Disziplin darf nur mit Kurzwaffenpatronen geschossen werden, deshalb scheitet z.B. .308 oder andere Gewehrkaliber aus.

314 Joule, wie süß!

Das verspricht doch ein sehr entspanntes, schmerzfreies Schießen und 36 € für 50 Schuß sind auch finanziell im Rahmen.

Ich habe mir die Muni mal angesehen, die Hülse ist zylindrisch und kann vermutlich unendlich oft wiedergeladen werden.


Übrigens, eine Unterhebelrepetierer-Disziplin auf 25m würde mich auch interessieren.

haihunter
26.07.2011, 11:46
314 Joule, wie süß!

Das verspricht doch ein sehr entspanntes, schmerzfreies Schießen und 36 € für 50 Schuß sind auch finanziell im Rahmen.

Ja, Kumpels, die das Kaliber schießen, sagen das auch. Und sehr präzise soll's auch sein.


Ich habe mir die Muni mal angesehen, die Hülse ist zylindrisch und kann vermutlich unendlich oft wiedergeladen werden.


Übrigens, eine Unterhebelrepetierer-Disziplin auf 25m würde mich auch interessieren.

Gibt's keine solche Disziplin bei Euch? Wir schießen auf 25 m Rundenkämpfe mit den Unterhebler, und zwar in den Disziplinen "Zentralfeuer" und "Kleinkaliber". Das Kaliber muss ein Kurzwaffenkaliber sein, da ja auch auf den Kurzwaffenständen geschossen wird.
Hier mal ein Auszug aus der Ausschreibung für die kommenden Rundenkämpfe, die ich leider nicht mitschießen kann, da ich meine "Gelbe WBK" noch nicht habe und somit natürlich auch keine Waffe dafür:

Austragungsmodalitäten:
· Austragungsmodus: Schießdisziplin Liste B, 1.66,Unterhebelrepetierer 25m
Zentralfeuer. Es gelten die Sicherheitsbestimmungen der derzeit gültigen Sportordnung des DSB in Verbindung mit der Rundenkampfordnung des PSSB.
· Waffen: Unterhebelrepetierer nach historischem Vorbild, Replika oder Original.
· Kaliber: .38 - 45 LC
· Visierung: offene Visierung, kein Diopter oder Ringkorn
· Abzugsgewicht: min. 1000g
· Entfernung: 25 m
· Anschlag: stehend freihändig
· Schiesszeit - Schusszahl: Geschossen werden 8 x 5 Schuss (40 Schuß), pro Serie 60 sek.
· Probeschüsse: 1 x 5 in 150 sek. vor Beginn der Wertungsserie.
· Scheiben: Großkaliber Final Scheibe.
· Waffenstörungen: Müssen innerhalb der Wettkampfserie vom Schützen selbstständig behoben werden, es erfolgt kein Nachschießen.
· Mannschaften: eine Mannschaft besteht aus 4 (vier) Schützen, alle 4 Schützen werden gewertet, kein Streichergebnis. Separat benannte Einzelschützen ( für EW ) möglich, diese müssen jedoch VOR Wettkampfbeginn deutlich Markiert oder gesondert aufgeführt werden.
· Es können auch Einzelschützen an den Wettkämpfen teilnehmen
· Listen: mit Vor- und Familiennamen in Druckschrift ausfüllen.
· Startgebühr pro Schütze 3,00 Euro, die Startgebühr wird beim ersten Start des Schützen fällig.
· Die Scheiben sind aufzubewahren und auf verlangen an den RK Leiter zu senden.

Stadtknecht
26.07.2011, 11:56
@Haihunter

Interessant ist das vor allem, weil auch auf Kurzwaffenständen geschossen werden darf.

haihunter
26.07.2011, 12:00
@Haihunter

Interessant ist das vor allem, weil auch auf Kurzwaffenständen geschossen werden darf.

Ja, eben. Deshalb wurden diese Disziplinen ja auch kreiert. Leider schießt man das bei uns nur auf Kreisebene. Höhere Ligen gibt's da nicht.

Stadtknecht
27.07.2011, 08:05
Ja, eben. Deshalb wurden diese Disziplinen ja auch kreiert. Leider schießt man das bei uns nur auf Kreisebene. Höhere Ligen gibt's da nicht.

Egal, der Spaßfaktor muss stimmen.

von Richthofen
27.07.2011, 10:08
Zwar keine Waffe, aber passt ja auch irgendwie zum Thema.

Ein Steiner Navigator 7x30. Am Montag nachmittag bei Frankonia bestellt, gestern mittag bereits geliefert.


http://i52.tinypic.com/21nmsch.jpg

Nachdem ich diverse Billiggläser zurückgeschickt habe, habe ich mich entschlossen mir was anständiges zu kaufen.
Vorher habe ich immer wenns was zu gucken gab opas 6x30 Dienstglas von hensoldt benutzt und weil ich mit 6x so zufrieden war, habe ich nach einem 6x von Steiner Ausschau gehalten, das gibts allerdings nur in der Behördenversion für über 500$ und das war mit ein wenig teuer. Daher habe ich dann 1x mehr genommen und mir dieses Kerlchen bestellt.

Es ist zwar ein Marineglas und außer einmal im Jahr auf der Jacht meines obersten Chefs wenn Sommerfest ansteht wird es kaum das Wasser sehen, aber die Optik liefert mir auch in Wald und Wiese sehr anschauliche, farbtreue und klare räumliche Bilder wie ich gestern bereits erfreut feststellen konnte.

Nice finde ich die beidseitige Dioptrinverstellung ohne Mittelachsenjustage die es dank Übergabe der Bildscharfstellung ans Auge ermöglicht, über fast jede Distanz sehr scharf zu sehen ohne dauernd kurbeln zu müssen.

Dazu ist das Glas 2m Druckwasserdicht und die Prismen sind schwimmend gelagert, d.h. wenn ich das Teil mal fallen lasse, sind die Strahlengänge nicht dejustiert.

Ach so, leicht ist es auch noch: ca 520 Gramm

timtalerant
01.08.2011, 21:40
KPS-Pistolen 1911
Hallo, finde im Netz so gut wie nichts über die Fa. KPS.
Ist das eine Vorgängerfirma von Peters Stahl?
Das Modell Omega Match, Kal. 45, 6 Zoll, ist mal als ausgezeichnet in
Visier bewertet worden. Danke.

Stadtknecht
02.08.2011, 14:36
Zwar keine Waffe, aber passt ja auch irgendwie zum Thema.

Ein Steiner Navigator 7x30. Am Montag nachmittag bei Frankonia bestellt, gestern mittag bereits geliefert.


http://i52.tinypic.com/21nmsch.jpg

Nachdem ich diverse Billiggläser zurückgeschickt habe, habe ich mich entschlossen mir was anständiges zu kaufen.
Vorher habe ich immer wenns was zu gucken gab opas 6x30 Dienstglas von hensoldt benutzt und weil ich mit 6x so zufrieden war, habe ich nach einem 6x von Steiner Ausschau gehalten, das gibts allerdings nur in der Behördenversion für über 500$ und das war mit ein wenig teuer. Daher habe ich dann 1x mehr genommen und mir dieses Kerlchen bestellt.

Es ist zwar ein Marineglas und außer einmal im Jahr auf der Jacht meines obersten Chefs wenn Sommerfest ansteht wird es kaum das Wasser sehen, aber die Optik liefert mir auch in Wald und Wiese sehr anschauliche, farbtreue und klare räumliche Bilder wie ich gestern bereits erfreut feststellen konnte.

Nice finde ich die beidseitige Dioptrinverstellung ohne Mittelachsenjustage die es dank Übergabe der Bildscharfstellung ans Auge ermöglicht, über fast jede Distanz sehr scharf zu sehen ohne dauernd kurbeln zu müssen.

Dazu ist das Glas 2m Druckwasserdicht und die Prismen sind schwimmend gelagert, d.h. wenn ich das Teil mal fallen lasse, sind die Strahlengänge nicht dejustiert.

Ach so, leicht ist es auch noch: ca 520 Gramm

Feines Teil!

schastar
07.08.2011, 19:36
So, war heute mein neues Gewehr testen und war sehr zufrieden, muß aber noch etwas testen und werden dann mal ein Bild von ihr einstellen. Ist auch so recht hübsch geworden, finde ich. Allerdings hat sich meine Freundin in der Farbwahl durchgesetzt weshalb es jetzt eher klassisch aussieht.

haihunter
08.08.2011, 18:16
So, war heute mein neues Gewehr testen und war sehr zufrieden, muß aber noch etwas testen und werden dann mal ein Bild von ihr einstellen. Ist auch so recht hübsch geworden, finde ich. Allerdings hat sich meine Freundin in der Farbwahl durchgesetzt weshalb es jetzt eher klassisch aussieht.

Deine Freundin redet beim Waffenkauf mit??? Finde ich ja stark! Ist die auch aktiv?

schastar
08.08.2011, 20:22
Deine Freundin redet beim Waffenkauf mit??? Finde ich ja stark! Ist die auch aktiv?

Manchmal fährt sie mit und schießt dann auch.


Beim kauf selber ist sie nicht aktiv, eher beim der optischen Gestaltung. Da ich ja die Waffen zu einem, dem erlaubten, Teil selber fertige, Schaft, Laufkontur, Zielfernrohrmontage, spezielle Auflagen für die Waffe, Waffenkoffer, etc. hat man da viele gestalterische Möglichkeiten.
Ändert aber nix daran dass sie kein Schnäppchen sind. Um ehrlich zu sein gebe ich eher viel Geld dafür aus. Das ist auch der Grund warum ich schon lange nicht mehr nachrechne. :D

schastar
14.08.2011, 19:44
Heute geschossen, das linke eine .308, rechts .223.
Jeweils 10 Schuß auf 100 Meter.

Das foto von ihr wurde leider nix, reich ich nach. :D

22206

Stadtknecht
15.08.2011, 07:30
Heute geschossen, das linke eine .308, rechts .223.
Jeweils 10 Schuß auf 100 Meter.

Das foto von ihr wurde leider nix, reich ich nach. :D

22206

Was für Waffen waren das?

schastar
15.08.2011, 18:08
Was für Waffen waren das?

Das obere ist die .223, eines nach meinen Vorstellungen, die untere ist eine alte Gol S in .308.

22213

:D

Stadtknecht
16.08.2011, 07:40
Das obere ist die .223, eines nach meinen Vorstellungen, die untere ist eine alte Gol S in .308.

22213

:D


Geil!

Auchwill!

schastar
16.08.2011, 19:33
Geil!

Auchwill!

für nächstes Jahr Ostern mach ich mir eine neue. Auch eine .308 aber mit ordentlich Dampf. Wenn die ersten Teile mal da sind mach ich mal ein Bild davon.

McDuff
17.08.2011, 06:31
Bei .308 ist mir meine Remington 700 Police das liebste. Ich träume von einer Sako TRG 42 in .338 Lapua Mag. Vielleicht klappts damit dieses Jahr noch :) Ansonsten steht die Montage eines Doktersight auf meine 9mm an. Mal sehen was das bringt.

schastar
17.08.2011, 06:57
Bei .308 ist mir meine Remington 700 Police das liebste. Ich träume von einer Sako TRG 42 in .338 Lapua Mag. Vielleicht klappts damit dieses Jahr noch :) Ansonsten steht die Montage eines Doktersight auf meine 9mm an. Mal sehen was das bringt.

Die 700 Police ist eine schöne Waffe, die .338 macht sicher auch Spaß, aber auf wie viel Meter willst du damit schießen? Oder zur Jagd?

Stadtknecht
17.08.2011, 07:22
für nächstes Jahr Ostern mach ich mir eine neue. Auch eine .308 aber mit ordentlich Dampf. Wenn die ersten Teile mal da sind mach ich mal ein Bild davon.

Bist Du Büchsenmacher?

Stadtknecht
17.08.2011, 07:23
Ich hätte noch Spaß an einer Ruger Mini in .223 oder einem schönen alten HK SL 7.

schastar
17.08.2011, 07:53
Nein, sonst dürfte ich sie ja komplett selber bauen. So aber kaufe ich mir ein System, Abzug und Lauf meiner Wahl, und lasse mir diese von einem Büchsenmacher meines Vertrauen zusammenbauen, inklusive eines Patronenlagers nach meiner Vorstellung. Da erfolgt bereits der Beschuß und der Eintrag in die WBK.
Schaft, Bettung, Montage, eventuelle Änderung der Laufkontur, etc. werden dann selber gemacht, als auch die dazugehörigen Auflagen oder für die Neue das Zweibein. Waffenkoffer ebenfalls.

Ist ja schließlich mein Hobby.

schastar
17.08.2011, 07:54
Ich hätte noch Spaß an einer Ruger Mini in .223 oder einem schönen alten HK SL 7.

Da würde ich die HK vorziehen.

Stadtknecht
17.08.2011, 09:21
Nein, sonst dürfte ich sie ja komplett selber bauen. So aber kaufe ich mir ein System, Abzug und Lauf meiner Wahl, und lasse mir diese von einem Büchsenmacher meines Vertrauen zusammenbauen, inklusive eines Patronenlagers nach meiner Vorstellung. Da erfolgt bereits der Beschuß und der Eintrag in die WBK.
Schaft, Bettung, Montage, eventuelle Änderung der Laufkontur, etc. werden dann selber gemacht, als auch die dazugehörigen Auflagen oder für die Neue das Zweibein. Waffenkoffer ebenfalls.

Ist ja schließlich mein Hobby.

Wow!

schastar
17.08.2011, 14:36
Wow!


Man muß nur mal damit anfangen, und beim ersten mal hat es bei mir auch nicht so toll geklappt. Im übrigen holte ich mir auch Rat bei erfahrenen Bastlern und bin heute noch über so manchen Tipp froh.

McDuff
18.08.2011, 06:48
Die 700 Police ist eine schöne Waffe, die .338 macht sicher auch Spaß, aber auf wie viel Meter willst du damit schießen? Oder zur Jagd?

Zum sportlichen Schießen sollten es ja 300 m mindestens sein, aber die .338 ist ja auch eine sher gute Jagdmun. wenn man mal die mitteleuropäischen Gefilde verlassen will.

schastar
18.08.2011, 08:49
Zum sportlichen Schießen sollten es ja 300 m mindestens sein, aber die .338 ist ja auch eine sher gute Jagdmun. wenn man mal die mitteleuropäischen Gefilde verlassen will.

Ich schieße mehrmals im Jahr auf 300 und auch manchemal auf länger. Ist aber leider immer mit viel Fahrerei verbunden. Hst du da eine gute Möglichkeit?

McDuff
19.08.2011, 06:25
Ich schieße mehrmals im Jahr auf 300 und auch manchemal auf länger. Ist aber leider immer mit viel Fahrerei verbunden. Hst du da eine gute Möglichkeit?

Hier in BW gibt es ein paar Stände, aber ohne Fahrerei geht es bei mir auch nicht. :(

schastar
19.08.2011, 06:28
Hier in BW gibt es ein paar Stände, aber ohne Fahrerei geht es bei mir auch nicht. :(

Bis 150km würde ich ja gar nix sagen, aber ich habe oft deutlich weiter.

McDuff
19.08.2011, 06:30
Bis 150km würde ich ja gar nix sagen, aber ich habe oft deutlich weiter.

Was tut man nicht alles für das Hobby. Ganz so weit habe ich es nicht. Es sind ca. 100 km. Geht also noch.

schastar
19.08.2011, 06:40
Was tut man nicht alles für das Hobby. Ganz so weit habe ich es nicht. Es sind ca. 100 km. Geht also noch.

morgen fahre ich zum nächstgelegenen 300er und das sind so um die 140km. Da kann man leider nur einmal im Jahr schießen. 100er hab ich 3 unter 50km.

McDuff
19.08.2011, 06:42
morgen fahre ich zum nächstgelegenen 300er und das sind so um die 140km. Da kann man leider nur einmal im Jahr schießen. 100er hab ich 3 unter 50km.

Dann wünsche ich viel Spaß und gut Schuss! :top:

schastar
19.08.2011, 06:48
Dann wünsche ich viel Spaß und gut Schuss! :top:

Ich hoffe auf gutes Wetter, letztes Jahr bin ich baden gegangen, dann da wo ich lag!!!! stand das Wasser so hoch daß wenn mir die Hülse rausfiel diese unter ging. Heimgefahren bin ich dann in der Unterhose weil ich sonst erfrohren wäre.
Hättest meine Freundin sehen sollen als ich ausstieg.

haihunter
21.08.2011, 14:46
morgen fahre ich zum nächstgelegenen 300er und das sind so um die 140km. Da kann man leider nur einmal im Jahr schießen. 100er hab ich 3 unter 50km.

Und wie war's? Wir haben bei uns fünf 100-m-Bahnen und recht viele 50 m Bahnen. Auf 300 m oder länger habe ich leider noch nie geschossen, hoffe aber das bald mal machen zu können. Habe leider allerdings auch kein Gewehr mit dem ich da ordentlich hinkommen würde. Was ist denn die längste Distanz, die Du schon geschossen hast?

schastar
21.08.2011, 15:39
Und wie war's? Wir haben bei uns fünf 100-m-Bahnen und recht viele 50 m Bahnen. Auf 300 m oder länger habe ich leider noch nie geschossen, hoffe aber das bald mal machen zu können. Habe leider allerdings auch kein Gewehr mit dem ich da ordentlich hinkommen würde. Was ist denn die längste Distanz, die Du schon geschossen hast?

War mit mir nicht zu Frieden, hab einfach zu viele Fehler gemacht. Hat mich echt genervt da ich nicht die Erwartungen erfüllte die meine Kameraden in mich setzten. ;(

Das war mit der .308
22294

das mit der .223
22293

die längste Distanz die ich mit der .308 geschossen habe und auch schieße sind 914 Meter oder eben 1000 Yards.

haihunter
21.08.2011, 15:43
War mit mir nicht zu Frieden, hab einfach zu viele Fehler gemacht. Hat mich echt genervt da ich nicht die Erwartungen erfüllte die meine Kameraden in mich setzten. ;(

Das war mit der .308
22294

das mit der .223
22293

die längste Distanz die ich mit der .308 geschossen habe und auch schieße sind 914 Meter oder eben 1000 Yards.

Na, die .308er Scheibe geht doch. Sind doch schöne Gruppen. Ein paar Ausreisser, aber doch echt gut. Bei der 223er hast Du ja auch schöne Gruppen geschossen. Halt ein bisschen zu weit rechts. War das ein Mannschafts-Wettkampf, weil Du sagst, Du hättest die Erwartungen Deiner Kameraden nicht erfüllt?

schastar
21.08.2011, 15:46
Na, die .308er Scheibe geht doch. Sind doch schöne Gruppen. Ein paar Ausreisser, aber doch echt gut. Bei der 223er hast Du ja auch schöne Gruppen geschossen. Halt ein bisschen zu weit rechts. War das ein Mannschafts-Wettkampf, weil Du sagst, Du hättest die Erwartungen Deiner Kameraden nicht erfüllt?


Ja, mit der .223 hab ich den 2ten Platz versaut. Ich war irgendwie nervös und schaffte es nicht mich besser zu beherrschen. Und auf 300 Meter ist eben jeder Pulsschlag ein Drama.

haihunter
21.08.2011, 16:08
Ja, mit der .223 hab ich den 2ten Platz versaut. Ich war irgendwie nervös und schaffte es nicht mich besser zu beherrschen. Und auf 300 Meter ist eben jeder Pulsschlag ein Drama.

Ja, das glaube ich Dir. Ich bin allerdings eher ein Kurzwaffenschütze. .22 Sportpistole, Großkaliber und schwarzes Pulver! Da bin ich auch realtiv gut. Mit dem Gewehr treffe ich leider nicht allzu gut.

haihunter
29.08.2011, 16:52
Geplanter Riesen-Schießstand im Saarland, in Mettlach-Nohn. Hoffentlich klappt da alles, die haben sogar einen 400-m-Stand!

http://iss-scheuerhof.de/pages/de/schiessstaende-themenpark.php

Soll im Frühjar 2013 fertig sein, das Land ud die Kommunalpolitik steht offensichtlich auch dahinter, nur zwei Bürger klagen noch, deshalb die Verzögerung.

schastar
29.08.2011, 17:33
Geplanter Riesen-Schießstand im Saarland, in Mettlach-Nohn. Hoffentlich klappt da alles, die haben sogar einen 400-m-Stand!

http://iss-scheuerhof.de/pages/de/schiessstaende-themenpark.php

Soll im Frühjar 2013 fertig sein, das Land ud die Kommunalpolitik steht offensichtlich auch dahinter, nur zwei Bürger klagen noch, deshalb die Verzögerung.

ich wünsche es den Schützenkollegen daß es klappt, von mir aus sind es aber dennoch 515 km.

haihunter
04.09.2011, 13:57
ich wünsche es den Schützenkollegen daß es klappt, von mir aus sind es aber dennoch 515 km.

Schade. Gibt es solche großen Schießanlage auch bei euch in der Nähe?

Ich hoffe, dass mich ein Kumpel mal mit nach Baumholder nimmt. Ist von mir aus auch nicht weit, noch keine 40 km! Mal sehen, ob das machbar ist.

Praktiker
04.09.2011, 15:36
Geplanter Riesen-Schießstand im Saarland, in Mettlach-Nohn. Hoffentlich klappt da alles, die haben sogar einen 400-m-Stand!

http://iss-scheuerhof.de/pages/de/schiessstaende-themenpark.php

Soll im Frühjar 2013 fertig sein, das Land ud die Kommunalpolitik steht offensichtlich auch dahinter, nur zwei Bürger klagen noch, deshalb die Verzögerung.

400 Meter ??

Boahhhh ,-
ich hab schon Mühe ,- auf 100 Meter die Köppe zu treffen..... :) :)

haihunter
24.09.2011, 10:53
400 Meter ??

Boahhhh ,-
ich hab schon Mühe ,- auf 100 Meter die Köppe zu treffen..... :) :)

Welche Köppe???

Stadtknecht
24.09.2011, 11:40
Geplanter Riesen-Schießstand im Saarland, in Mettlach-Nohn. Hoffentlich klappt da alles, die haben sogar einen 400-m-Stand!

http://iss-scheuerhof.de/pages/de/schiessstaende-themenpark.php

Soll im Frühjar 2013 fertig sein, das Land ud die Kommunalpolitik steht offensichtlich auch dahinter, nur zwei Bürger klagen noch, deshalb die Verzögerung.

Lass mich raten:

-Lehrerehepaar

-evangelische Geistliche

-Doppelname

schastar
25.09.2011, 05:45
Lass mich raten:

-Lehrerehepaar
-evangelische Geistliche

-Doppelname

Warum sind die nur immer ganz vorne mit dabei wenn es um Klugscheißer und Arschlöcher geht?

haihunter
26.09.2011, 15:57
Warum sind die nur immer ganz vorne mit dabei wenn es um Klugscheißer und Arschlöcher geht?

Weil die meisten nun mal genau das sind!

Stadtknecht
27.09.2011, 09:37
Weil die meisten nun mal genau das sind!

Sehr treffende Antwort! :]

schastar
17.10.2011, 08:03
so, jetzt mal wieder zum Strangthema.

Hab heute meine neue Lieferung an Geschossen bekommen und habe mich sehr darüber gefreut. Sind für meine neue .308. Wird für mich der erste Versuch in diese Richtung eine ganz spezielle Ladung für weite Schüße zu basten.

Lauf und System sind auch schon da. :D

nur das ZF macht mir noch Sorgen. X(

Stadtknecht
01.11.2011, 12:57
...

die längste Distanz die ich mit der .308 geschossen habe und auch schieße sind 914 Meter oder eben 1000 Yards.

In Bisley?

schastar
01.11.2011, 14:52
In Bisley?

Ja, Ohrdruf ist jetzt endgültig geschlossen.

Stadtknecht
03.11.2011, 09:13
Ja, Ohrdruf ist jetzt endgültig geschlossen.

Das ist nicht meine Liga, ich schieße alle paar Monate mal mit meinem Schwedenmauser auf 100m.

schastar
03.11.2011, 09:28
Das ist nicht meine Liga, ich schieße alle paar Monate mal mit meinem Schwedenmauser auf 100m.

Es muß ja niemand, der Schießsport ist so vielfältig daß man eh nur einen kleinen Teil davon sinnvoll betreiben kann. Wäre ja schlimm wenn wir alle das gleiche machen würden.
Ich schieße auch 100 und 300 Meter, Kurzwaffen so gut wie gar nicht mehr. Wenn meine neue fertig ist zeig ich dir mal ein Bild. Jetzt über den Winter will ich sie gehend bringen. Die bekommt dann auch ein Zweibein weil die von diesem aus geschossen wird, ist so bei F-Class TR. Da liegt noch viel Arbeit vor mir.

Stadtknecht
03.11.2011, 10:09
Es muß ja niemand, der Schießsport ist so vielfältig daß man eh nur einen kleinen Teil davon sinnvoll betreiben kann. Wäre ja schlimm wenn wir alle das gleiche machen würden.
Ich schieße auch 100 und 300 Meter, Kurzwaffen so gut wie gar nicht mehr. Wenn meine neue fertig ist zeig ich dir mal ein Bild. Jetzt über den Winter will ich sie gehend bringen. Die bekommt dann auch ein Zweibein weil die von diesem aus geschossen wird, ist so bei F-Class TR. Da liegt noch viel Arbeit vor mir.

Ja, das Bild würde ich gerne sehen. :]

Ich würde auch gerne mehr Gewehr schießen, aber in meinem Verein dominiert die Kurzwaffe.

Maximilian
17.11.2011, 17:38
http://image-upload.de/image/hfUlrv/b78389dd03.jpg

Stadtknecht
18.11.2011, 08:47
Hehehe, Grillfackel a la MG 42.

Maximilian
22.11.2011, 21:03
http://www.youtube.com/watch?v=86BH8rd91eg

schastar
01.12.2011, 15:42
Erst heute habe ich wieder gelernt in Ruhe und Demut zu leben. Wer nicht warten kann sollte sich unbedingt eine Waffe nach Wunsch bauen, denn dann lernt er es. Gerade habe ich nach meinem Schaftrohling nachgefragt den ich Mitte August bestellt habe und bereits 3mal versprochen bekam. Rohling deshalb, weil ich viel ändere und man sich doch etwas arbeit spart.
Und jetzt, 3 Monate später wird er ihn auch gleich machen.

Man sieht, bei einem Fernseher geht man einfach ins Geschäft und kauft einen, hier übt man sich monatelang in Vorfreude.

Stadtknecht
02.12.2011, 09:50
Ich war letztens bei meinem Vereinskameraden der wiederlädt.

Er hat sich mit mehreren Kumpels zusammen eine Mehrstationenpresse gekauft und mir letztens 200 Schuß .38 spezial gemacht.
Die schießen sich richtig gut.

Leventidis
02.12.2011, 09:57
Ich war letztens bei meinem Vereinskameraden der wiederlädt.

Er hat sich mit mehreren Kumpels zusammen eine Mehrstationenpresse gekauft und mir letztens 200 Schuß .38 spezial gemacht.
Die schießen sich richtig gut.

Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Kann man sowas nicht fertig kaufen mit unterschiedlichen Pulvermenge und Mantelung?

schastar
02.12.2011, 10:26
Ich war letztens bei meinem Vereinskameraden der wiederlädt.

Er hat sich mit mehreren Kumpels zusammen eine Mehrstationenpresse gekauft und mir letztens 200 Schuß .38 spezial gemacht.
Die schießen sich richtig gut.

Ich hab die .38 nur selber geladen, lag schon an der doch großen Menge die ich brauchte. In manchen Jahren waren es weit über 10.000 nur für die .38. Wenn du mal wieder laden lässt, besorg die ein paar 158gr Woodcutter, natürlich .38 Hülse und N310. Geschoß muß allerdings mir der flachen Seite in die Hülse, hat dann also den Kelch vorne. Ist wichtig damit das Pulver gut abbrennt. Pulermenge 1,8gr. So waren meine geladen.
In den Krieg ziehen kannst nicht damit, aber problemlos 300 Schuß am Stück üben.

schastar
02.12.2011, 10:27
Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Kann man sowas nicht fertig kaufen mit unterschiedlichen Pulvermenge und Mantelung?

Ist immer eine Frage von Geld, Zeit und Präzision.

Stadtknecht
02.12.2011, 10:38
Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Kann man sowas nicht fertig kaufen mit unterschiedlichen Pulvermenge und Mantelung?

Ja, da hast Du völlig Recht, Levintidis! :top:

Wiederladen lohnt sich nur, wenn man extrem viel oder seltene und / oder teure Kaliber schießt.

Für mich, der ich zweimal im Monat maximal 100 Schuß Kurzwaffenmunition und im Jahr vielleicht 200 Schuß aus dem Gewehr verschieße, lohnt das nicht.

Was das Kaufen von Munition angeht, hast Du auch recht, es gibt eine kaum überschaubare Auswahl bei gängiger Kurzwaffenmunition, auch mit verschiedenen Ladungen und Geschossen.
Wir kaufen Munition meistens mit mehreren Vereinskameraden zusammen in großer Stückzahl bei entsprechendem Rabatt.


Der Vereinskamerad, von dem ich schrieb, schießt in mehreren Dachverbänden überwiegend Gewehr, meistens Ordonnanzgewehr, also ältere Militärgewehre.

Er hat meines Wissens nach um die zehn dieser guten alten Schießprügel.
Die Munition, die er dafür lädt, ist meistens wesentlich sanfter zu schießen als Fabrikmunition und bei mehreren Gewehrkalibern, kommt letztendlich auch das Wiederladen billiger als die Munition zu kaufen.

Stadtknecht
02.12.2011, 10:39
Ich hab die .38 nur selber geladen, lag schon an der doch großen Menge die ich brauchte. In manchen Jahren waren es weit über 10.000 nur für die .38. Wenn du mal wieder laden lässt, besorg die ein paar 158gr Woodcutter, natürlich .38 Hülse und N310. Geschoß muß allerdings mir der flachen Seite in die Hülse, hat dann also den Kelch vorne. Ist wichtig damit das Pulver gut abbrennt. Pulermenge 1,8gr. So waren meine geladen.
In den Krieg ziehen kannst nicht damit, aber problemlos 300 Schuß am Stück üben.

Äh, ich habe nur die Hälfte verstanden.

schastar
02.12.2011, 11:05
Ich hab dir gerade die Ladedaten für eine .38 gegeben mir der ich großen Erfolg hatte.
Die Patrone ist eigentlich unterladen und butterweich zu schießen, damit das allerdings klappt muß man ein bisschen aufpassen.
Als erstes eine .38 Hülse da ja kürzer als einen .357er was dann wieder hilft den Pulverraum zu verkleinern.
Als Geschoß ein Woocutter, 158 gr Hohlboden. Die werden ja eben in die Hülse gesetzt was den Pulverraum nochmals verkleinert. Steckt die jetzt mit der geschlossenen Seite, also eigentlich deren Spitze, zuerst in die Hülse wird der noch kleiner. Die fliegt dann eigentlich rückwärts.
Als Pulver das N310, das schnellste von Vihtavuori, man braucht ein schnelles Pulver um einen sauberen Abbrand zu bekommen. Als Zünder gehen die meisten gut, ich nahm immer das Federal 100.
So kann man dann ganz wenig Pulver nehmen, also die 1,8grain.

Leventidis
02.12.2011, 17:48
Ja, da hast Du völlig Recht, Levintidis! :top:

Wiederladen lohnt sich nur, wenn man extrem viel oder seltene und / oder teure Kaliber schießt.

Für mich, der ich zweimal im Monat maximal 100 Schuß Kurzwaffenmunition und im Jahr vielleicht 200 Schuß aus dem Gewehr verschieße, lohnt das nicht.

Was das Kaufen von Munition angeht, hast Du auch recht, es gibt eine kaum überschaubare Auswahl bei gängiger Kurzwaffenmunition, auch mit verschiedenen Ladungen und Geschossen.
Wir kaufen Munition meistens mit mehreren Vereinskameraden zusammen in großer Stückzahl bei entsprechendem Rabatt.


Der Vereinskamerad, von dem ich schrieb, schießt in mehreren Dachverbänden überwiegend Gewehr, meistens Ordonnanzgewehr, also ältere Militärgewehre.

Er hat meines Wissens nach um die zehn dieser guten alten Schießprügel.
Die Munition, die er dafür lädt, ist meistens wesentlich sanfter zu schießen als Fabrikmunition und bei mehreren Gewehrkalibern, kommt letztendlich auch das Wiederladen billiger als die Munition zu kaufen.

In den Schießverein die ich vor Jahren Mal in der Nähe von Ramstein(FFM) besuchte kosteten die Kugel je nach Ausführung max. 0,20 Euro. Ich hatte damals übers Wochenende ACP Übungen ausgeführt. Gesamtvolumen waren max. etwa 150 Kugel/Wochenende.

Wenn jedoch einige die Kugel selbst herstellen wollen, weil es Spaß macht und bessere Ergebnisse erzielen möchte, kann ich schon verstehen.

Freikorps
08.12.2011, 22:24
In den RTL Nachrichten wurde heute gesagt, daß das Land Berlin allen NPD Mitgliedern mit Waffenbesitzkarte die Waffen eingezogen hätte und daß auch andere Bundesländer dies prüfen würden.
Begründet wird das über die "Zuverlässigkeit" die bei Waffenbesitzern gegeben sein muß.

Für mich ist das ein schmaler Grat. Ich sehe ein, daß vorbestrafte oder potentiell gefährliche Leute, oder auch Alkohol- oder Drogensüchtige mit soetwas rechnen müssen, aber generell alle NPD Mitglieder, ich weiß nicht!