PDA

Vollständige Version anzeigen : Waffenthread



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

schastar
16.08.2012, 16:54
Hast Du das selber gemacht?

Bist Du Büchsenmacher?

Nein, meine Gewehre haben eine anständige Bettung und die Schäfte passen zur Disziplin. Wie auch das Gewicht. Damit so was richtig passt muß man schon selber Hand anlegen oder eben sehr viel Geld zahlen. Montagen und Schäfte sollte man schon selber herstellen können.

haihunter
16.08.2012, 17:00
In Bremen haben in der letzten Woche 400 Waffenbesitzer ihre Sportgeräte bei den Behörden abgegeben, um die € 140 "Überprüfungsgebühr" zu sparen.

Schön blöd! Der Gesetzgeber sagt eindeutig, dass diese Kontrollen im "öffentlichen Interesse" sind. Klagen haben deshalb sicherlich sehr gute Chancen.

haihunter
16.08.2012, 17:01
Ernsthafte Schützenbezahlen daß, auch wenn es ärgerlich ist.

Ernsthafte Schützen klagen dagegen. Auch einfach mal die Lobbyverbände kontaktieren deswegen.

Stadtknecht
17.08.2012, 07:33
Nein, meine Gewehre haben eine anständige Bettung und die Schäfte passen zur Disziplin. Wie auch das Gewicht. Damit so was richtig passt muß man schon selber Hand anlegen oder eben sehr viel Geld zahlen. Montagen und Schäfte sollte man schon selber herstellen können.

Wow!

Das setzt technische Kenntnisse, großes handwerkliches Geschick und die entsprechenden Maschinen und Werkzeuge voraus.

Finde ich klasse, wenn jemand so etwas kann.

schastar
17.08.2012, 12:10
[QUOTE=Stadtknecht;5611040]Wow!

Das setzt technische Kenntnisse, großes handwerkliches Geschick und die entsprechenden Maschinen und Werkzeuge voraus.

In erster Linie setzt es wollen voraus. Braust nicht zu glauben daß ich keine Rückschläge hatte, und selbst heute mache ich noch Fehler, wie z.B. den falschen Klarlack zu verwenden weil zu faul um loszufahren und den dazugehörigen zu kaufen.

Was die Maschinen betrifft, mit wenigen Tausend Euros kauft man sich alles was man dazu braucht, in einer brauchbaren Qualität so daß man auch Freude daran hat. Und darum geht es bei einem Hobby.

P.S. ich bin gelernter Werkzeugmacher, ist nicht gerade von Nachteil.

Der Gerechte
12.09.2012, 13:24
Liebe Waffenexperten,
ich will mir ein Luftgewehr kaufen um damit bei mir Krähen und Bisamratten abzuschießen.
Die Modelle HW von Weihrauch sollen ganz gut sein. Vielleicht das Modell HW 35?
Man muss außerdem leicht die Exportfeder einbauen können. (ist der der BRD nicht erlaubt, ich weiß :blabla: außer auf dem Schießstand)
Welches Modell könnt Ihr empfehlen?

schastar
12.09.2012, 18:10
Liebe Waffenexperten,
ich will mir ein Luftgewehr kaufen um damit bei mir Krähen und Bisamratten abzuschießen. ......

Das ist schon mal gar nicht erlaubt wenn du kein Jäger bist.


.......
Die Modelle HW von Weihrauch sollen ganz gut sein. Vielleicht das Modell HW 35? ......

Alles eine Frage des Geldes. Aber HW ist gut. Mein Bruder schießt ein Steyr 110. Ich würde nach einem Seitenspanner ausschau halten.


.......
Man muss außerdem leicht die Exportfeder einbauen können. (ist der der BRD nicht erlaubt, ich weiß :blabla: außer auf dem Schießstand) ......

Das hat nicht mit dem Schießstand zu tun sondern mit der Überschreitung von 7,5 Joule an Energie welche dann eine WBK erforderlich macht. Man ist dann wegen unerlaubten Waffenbesitz dran.


.......
Welches Modell könnt Ihr empfehlen?

HW 97

kotzfisch
12.09.2012, 19:46
88 Flak.

Geronimo
12.09.2012, 19:55
Liebe Waffenexperten,
ich will mir ein Luftgewehr kaufen um damit bei mir Krähen und Bisamratten abzuschießen.
Die Modelle HW von Weihrauch sollen ganz gut sein. Vielleicht das Modell HW 35?
Man muss außerdem leicht die Exportfeder einbauen können. (ist der der BRD nicht erlaubt, ich weiß :blabla: außer auf dem Schießstand)
Welches Modell könnt Ihr empfehlen?

HW 77k. Auch bei FTlern beliebt.

Wenn du was Edles möchtest, empfehle ich FX aus Schweden. Guckst du Test:

http://www.gunmart.net/gun_review/fx_airguns_typhoon_t12k_synthetic/ (http://www.gunmart.net/gun_review/fx_airguns_typhoon_t12k_synthetic/)

HansMaier.
12.09.2012, 21:19
Liebe Waffenexperten,
ich will mir ein Luftgewehr kaufen um damit bei mir Krähen und Bisamratten abzuschießen.
Die Modelle HW von Weihrauch sollen ganz gut sein. Vielleicht das Modell HW 35?
Man muss außerdem leicht die Exportfeder einbauen können. (ist der der BRD nicht erlaubt, ich weiß :blabla: außer auf dem Schießstand)
Welches Modell könnt Ihr empfehlen?

Oh, das HW 35 mit Exportfeder ist schon recht gut, man kann durch eine Dachrinne damit schiessen.
Soweit ich weiss, ist aber der Einbau der Feder nicht trivial.
Eventuell bestellt man gleich im benachbarten Ausland.
MfG
H.Maier

Geronimo
12.09.2012, 21:23
HW 77k. Auch bei FTlern beliebt.

Wenn du was Edles möchtest, empfehle ich FX aus Schweden. Guckst du Test:

(http://www.gunmart.net/gun_review/fx_airguns_typhoon_t12k_synthetic/)http://www.gunmart.net/gun_review/fx_airguns_typhoon_t12k_synthetic/




Noch was. Die FX gibts bis 48 J. In D natürlich nur mit WBK. Abhilfe schafft da ein Tagesausflug mit der "Peter Pan" oder "Nils Holgersson" von Travemünde nach Trelleborg. Schengen machts möglich.:D

Der Gerechte
13.09.2012, 08:59
Noch was. Die FX gibts bis 48 J. In D natürlich nur mit WBK. Abhilfe schafft da ein Tagesausflug mit der "Peter Pan" oder "Nils Holgersson" von Travemünde nach Trelleborg. Schengen machts möglich.:D

Das klingt wirklich sehr interessant. Hätte ich das vorher gewusst....., war gerade im August an der Ostseeküste im Urlaub.
Im Oktober habe ich aber nochmal Urlaub.
Das wäre natürlich am besten, direkt im Laden mit den entsprechenden Joule kaufen, ohne selbst zu Hause rumzubasteln.

Der Gerechte
13.09.2012, 09:04
Oh, das HW 35 mit Exportfeder ist schon recht gut, man kann durch eine Dachrinne damit schiessen.
Soweit ich weiss, ist aber der Einbau der Feder nicht trivial.
Eventuell bestellt man gleich im benachbarten Ausland.
MfG
H.Maier
Ich habe das mit der Exportfeder noch nicht ausprobiert.
Es gibt jedoch einige kleine Filmchen im Internet zu sehen, wo man sich das angucken kann, wie es funktioniert.
http://www.youtube.com/watch?v=TMKtHzq7570

Geronimo
13.09.2012, 16:45
Das klingt wirklich sehr interessant. Hätte ich das vorher gewusst....., war gerade im August an der Ostseeküste im Urlaub.
Im Oktober habe ich aber nochmal Urlaub.
Das wäre natürlich am besten, direkt im Laden mit den entsprechenden Joule kaufen, ohne selbst zu Hause rumzubasteln.

Dann such dir aber besser einen Laden in deinem Zielhafen vorab aus. Im Netz natürlich und nimm Kontakt auf. Damit sie auch was da haben. Also das was du suchst.:D

Der Gerechte
14.09.2012, 13:55
Dann such dir aber besser einen Laden in deinem Zielhafen vorab aus. Im Netz natürlich und nimm Kontakt auf. Damit sie auch was da haben. Also das was du suchst.:D

Alles klar, danke.

Helgoland
15.09.2012, 17:56
Das klingt wirklich sehr interessant. Hätte ich das vorher gewusst....., war gerade im August an der Ostseeküste im Urlaub.
Im Oktober habe ich aber nochmal Urlaub.

Wenn Du in der Nähe der belgischen Grenze wohnen würdest, wäre das auch eine Alternative. In Belgien bekommst Du sehr vieles, was in der BRD aus diversen Gründen nicht erhältlich ist. Speziell für Langwaffen.

Pappenheimer
15.09.2012, 18:33
Ich gehe nachher wieder mit Freunden in den Wald um auf Bananen, Orangen und andere Fruechte zu schiessen. Bei meiner Hatsan 125 5.5 platzen die Fruechte so richtig schoen auseinander. Wenn mann mit der Hatsan auf den Stamm einer Bananenstaude schiesst legt die sich meistens beim zweiten Schuss schon um, so ein Trichter entsteht an der Rueckseite. Und ich rede hier gerade von meinem Luftgewehr... In Deutschland muesste man fuer dieses Luftgewehr eine WBK beantragen jajajajajajajaja

schastar
17.09.2012, 04:41
Ich gehe nachher wieder mit Freunden in den Wald um auf Bananen, Orangen und andere Fruechte zu schiessen. Bei meiner Hatsan 125 5.5 platzen die Fruechte so richtig schoen auseinander. Wenn mann mit der Hatsan auf den Stamm einer Bananenstaude schiesst legt die sich meistens beim zweiten Schuss schon um, so ein Trichter entsteht an der Rueckseite. Und ich rede hier gerade von meinem Luftgewehr... In Deutschland muesste man fuer dieses Luftgewehr eine WBK beantragen jajajajajajajaja

Muß man nicht, die hat man ja ohnehin. Oder auch zwei oder drei oder fünf. :D

Helgoland
19.09.2012, 11:43
@ Stadtknecht

Mal was Grundsätzliches: Was Du bisher über Waffen von Dir gegeben hast, lässt mich stark bezweifeln, dass Du wirklich praktisch erprobtes Wissen hast. Gestern dachte ich zuerst, Du willst mich verkaspern. Wer elementare Zusammenhänge einer Schussabgabe (gerade bei dem relativ einfachen Aufbau eines Revolvers) nicht kennt, kann unmöglich Sportschütze sein. Eigentlich wollte ich Deine Frage gar nicht beantworten, habe es aber bei allen Zweifeln an deren Ernsthaftigkeit dennoch getan. Diese Frage hätte jeder "Schützenbruder" beantworten können. Sollte ich Dir Unrecht tun, erkläre ich es trotzdem: Zwei Komponenten sind für das Abfeuern einer Zentralfeuerpatrone erforderlich: Einschlaggeschwindigkeit und Einschlagtiefe des Schlagbolzens bzw. Hahnes. Ergo kann im vorliegenden Fall nur eine Fehlfunktion der einen oder anderen Komponente ursächlich sein. Es sei denn, das Spaltmass zwischen Trommel und Rahmen stimmt nicht mehr, was aber nur bei einem Kipplaufrevolver in Frage käme (Scott & Webley z.B.). Ist Deine Frage damit beantwortet?

Stadtknecht
19.09.2012, 13:05
@ Stadtknecht

Mal was Grundsätzliches: Was Du bisher über Waffen von Dir gegeben hast, lässt mich stark bezweifeln, dass Du wirklich praktisch erprobtes Wissen hast. Gestern dachte ich zuerst, Du willst mich verkaspern. Wer elementare Zusammenhänge einer Schussabgabe (gerade bei dem relativ einfachen Aufbau eines Revolvers) nicht kennt, kann unmöglich Sportschütze sein. Eigentlich wollte ich Deine Frage gar nicht beantworten, habe es aber bei allen Zweifeln an deren Ernsthaftigkeit dennoch getan. Diese Frage hätte jeder "Schützenbruder" beantworten können. Sollte ich Dir Unrecht tun, erkläre ich es trotzdem: Zwei Komponenten sind für das Abfeuern einer Zentralfeuerpatrone erforderlich: Einschlaggeschwindigkeit und Einschlagtiefe des Schlagbolzens bzw. Hahnes. Ergo kann im vorliegenden Fall nur eine Fehlfunktion der einen oder anderen Komponente ursächlich sein. Es sei denn, das Spaltmass zwischen Trommel und Rahmen stimmt nicht mehr, was aber nur bei einem Kipplaufrevolver in Frage käme (Scott & Webley z.B.). Ist Deine Frage damit beantwortet?


Wie ich Dir schon einmal geschrieben habe, mißfällt mir Deine Arroganz und Überheblichkeit.

Gehst Du mit Deinen Kunden auch so um?

Wie ein Revolver funktioniert weiß ich, denn ich habe einen, ebenso weiß ich, wie eine Pistole funktioniert, denn ich habe deren zwei.
Erzähl`mir also nicht, daß ich nicht über "elementares Basiswissen" verfüge.

Deshalb war meine Mutmaßung auch, daß die Feder ausgeleiert ist, was Du als "Godfather of Guns" sogar bestätigt hast.

Daß der im Hahn verstiftete Schlagbolzen, der bei meinem S&W augenscheinlich aus Hartmetall besteht, einem Verschleiß unterliegt, wenn er in weiche Zundhütchen einschlägt, wußte ich hingegen nicht.


Ich werde mal einen, hoffentlichen kundenfreundlicheren, Büchsenmacher aufsuchen.

Helgoland
19.09.2012, 13:16
Daß der im Hahn verstiftete Schlagbolzen, der bei meinem S&W augenscheinlich aus Hartmetall besteht, einem Verschleiß unterliegt, wenn er in weiche Zundhütchen einschlägt, wußte ich hingegen nicht.

Kleiner Tip: Schlagbolzen raus, Blaukopf-Nagel rein. Hält ewig. Details auf Anfrage. (Heute bin ich kundenfreundlich)

Xarrion
19.09.2012, 13:57
Kleiner Tip: Schlagbolzen raus, Blaukopf-Nagel rein. Hält ewig. Details auf Anfrage. (Heute bin ich kundenfreundlich)

Vergiß´nicht, dem Stadtknecht eine Rechnung zu schicken. :D

Stadtknecht
19.09.2012, 14:00
Kleiner Tip: Schlagbolzen raus, Blaukopf-Nagel rein. Hält ewig. Details auf Anfrage. (Heute bin ich kundenfreundlich)

Warum nicht gleich ein Stück Schnelldrehstahl einschweißen?

Stadtknecht
19.09.2012, 14:01
Vergiß´nicht, dem Stadtknecht eine Rechnung zu schicken. :D

Die setz`ich ab. Als dienstliche Fortbildung. :ätsch:

Xarrion
19.09.2012, 14:03
Die setz`ich ab. Als dienstliche Fortbildung. :ätsch:

Sicher, weil die Fuzzis vom Ordnungsamt ja auch immer schwer bewaffnet rumlaufen. :cool:
Komm mal von deinem hohen Roß runter.

Stadtknecht
19.09.2012, 14:08
Sicher, weil die Fuzzis vom Ordnungsamt ja auch immer schwer bewaffnet rumlaufen. :cool:
Komm mal von deinem hohen Roß runter.

Herumlaufen? Ich fahre einen dienstlichen Panzer! :fizeig:

Stadtknecht
19.09.2012, 14:09
Sicher, weil die Fuzzis vom Ordnungsamt ja auch immer schwer bewaffnet rumlaufen. :cool:
Komm mal von deinem hohen Roß runter.

Herumlaufen? Ich fahre einen dienstlichen Panzer! :fizeig:


Oder lasse mich von Mohren in einer Sänfte herumtragen!

Xarrion
19.09.2012, 14:29
Herumlaufen? Ich fahre einen dienstlichen Panzer! :fizeig:


Oder lasse mich von Mohren in einer Sänfte herumtragen!

Sag mal, Stadtknecht, kommst du dir nicht langsam lächerlich vor?
Erst wirfst du dem Nutzer "Helgoland" Arroganz und Überheblichkeit vor, und dann stellst du ihm erneut waffentechnische Fragen.
Dir ist wohl gar nichts peinlich, nicht wahr?

Stadtknecht
19.09.2012, 14:49
Sag mal, Stadtknecht, kommst du dir nicht langsam lächerlich vor?
Erst wirfst du dem Nutzer "Helgoland" Arroganz und Überheblichkeit vor, und dann stellst du ihm erneut waffentechnische Fragen.
Dir ist wohl gar nichts peinlich, nicht wahr?

Daß Du noch nicht einmal Humor erkennen kannst...

Xarry, gehe hin, hass` Dich selber, hasse die Welt und lebe Dein Leben.

Helgoland
19.09.2012, 15:10
Warum nicht gleich ein Stück Schnelldrehstahl einschweißen?

Aha....Werkstoffkunde ist also auch nicht unbedingt Dein Feld.

Helgoland
19.09.2012, 15:23
Sag mal, Stadtknecht, kommst du dir nicht langsam lächerlich vor?
Erst wirfst du dem Nutzer "Helgoland" Arroganz und Überheblichkeit vor, und dann stellst du ihm erneut waffentechnische Fragen.
Dir ist wohl gar nichts peinlich, nicht wahr?

Nimm es mit Humor! Jeder Provinz-Schützenclub dürfte über genügend Sachkundige verfügen, um derart alberne Fragen beantworten zu können. Da muss man nun wirklich keinen BM bemühen.

Xarrion
19.09.2012, 15:29
Nimm es mit Humor! Jeder Provinz-Schützenclub dürfte über genügend Sachkundige verfügen, um derart alberne Fragen beantworten zu können. Da muss man nun wirklich keinen BM bemühen.

Hast ja recht.
Dieser Stadtknecht ist wirklich nur mit Humor zu ertragen.

schastar
19.09.2012, 16:48
....

Deshalb war meine Mutmaßung auch, daß die Feder ausgeleiert ist, was Du als "Godfather of Guns" sogar bestätigt hast. ......

Federn können sehr wohl ausleiern, man kann aber auch eine Serie ungewöhnlich harter Zündhütchen erwischen.
Selber schieß ich im Revolver weiche Federn und verwende dafür das Federal 100.


.......

Daß der im Hahn verstiftete Schlagbolzen, der bei meinem S&W augenscheinlich aus Hartmetall besteht, ......

Dann wäre er schon lange gebrochen. In aller Regel werden Vergütungsstähle verwendet oder hochlegierte Stahlsorten. Immer mehr halten auch Sinterteile Einzug im Waffenbau.


....... einem Verschleiß unterliegt, wenn er in weiche Zundhütchen einschlägt, wußte ich hingegen nicht.
......

Ich auch nicht, daß er mit der Zeit “aufstauchen” kann schon.


.......

Ich werde mal einen, hoffentlichen kundenfreundlicheren, Büchsenmacher aufsuchen.

Bestell dir einfach eine andere Feder und gut. Im übrigen kannst du ja einfach nachmessen wie weit der Schlagbolzen austritt und so feststellen ob er zu kurz ist.

Stadtknecht
19.09.2012, 17:08
Federn können sehr wohl ausleiern, man kann aber auch eine Serie ungewöhnlich harter Zündhütchen erwischen.
Selber schieß ich im Revolver weiche Federn und verwende dafür das Federal 100.



Dann wäre er schon lange gebrochen. In aller Regel werden Vergütungsstähle verwendet oder hochlegierte Stahlsorten. Immer mehr halten auch Sinterteile Einzug im Waffenbau.



Ich auch nicht, daß er mit der Zeit “aufstauchen” kann schon.



Bestell dir einfach eine andere Feder und gut. Im übrigen kannst du ja einfach nachmessen wie weit der Schlagbolzen austritt und so feststellen ob er zu kurz ist.



Das sind doch mal fachkompetente und freundliche Antworten!

Vielen Dank, Schastar!

kotzfisch
19.09.2012, 17:54
Schiesst mehr 8,8.

schastar
19.09.2012, 17:58
Das sind doch mal fachkompetente und freundliche Antworten!

Vielen Dank, Schastar!

Menschen mit Freude am Schießsport hilft man doch immer, sofern man kann. In aller Regel stimmen auch meine Antworten, denn wenn ich nicht der Meinung wäre es zu wissen würde ich es auch schreiben und nicht so tun als wenn.

Helgoland
19.09.2012, 18:05
Dann wäre er schon lange gebrochen. In aller Regel werden Vergütungsstähle verwendet oder hochlegierte Stahlsorten. Immer mehr halten auch Sinterteile Einzug im Waffenbau.

Ich auch nicht, daß er mit der Zeit “aufstauchen” kann schon.Im übrigen kannst du ja einfach nachmessen wie weit der Schlagbolzen austritt und so feststellen ob er zu kurz ist.

Beim Modifizieren von Hähnen werden daher, und das war kein Witz, gern handelsübliche sogenannte "Blauköpfe", meist 1,6 x 16mm, verwendet. Diese werden in den Hahn eingepasst (mit Loctite eingeklebt) und auf die entsprechende Länge abgeschliffen. Sollte nach gefühlten Ewigkeiten die von Dir angesprochene Aufstauchung eintreten, kann dieser (preiswerte) Vorgang beliebig oft wiederholt werden. Eine Feder ließe sich durch Anlasshärten "wiederbeleben", lohnt sich aber aufgrund des geringen Preises einer neuen nur bei Exoten, für die es keine Teile mehr gibt.

Mit dem Nachmessen ist das so eine Sache, da wir uns im 100stel-Bereich bewegen und nicht jeder im Besitz einer Mikrometerschraube ist. Im Übrigen braucht man schon die genaue Bemassung der Bauteile und die ist schwierig zu beschaffen, da mauern die Hersteller gerne. Mit dem "Blaukopf" kannst Du experimentieren, bis er passt.

schastar
19.09.2012, 18:06
Schiesst mehr 8,8.

Was will man mit einer 8,8 wenn man auch sowas in Privatbesitz haben kann:

30048

Ist nicht meiner. Hat im übrigen damals 100.000 DM gekostet.

kotzfisch
19.09.2012, 18:07
Leo I?
Was willst Du damit?

Stadtknecht
19.09.2012, 18:14
Menschen mit Freude am Schießsport hilft man doch immer, sofern man kann. In aller Regel stimmen auch meine Antworten, denn wenn ich nicht der Meinung wäre es zu wissen würde ich es auch schreiben und nicht so tun als wenn.

Danke Schastar!

Ich habe via Internet einen Büchsenmacher in meiner Nähe gefunden, der offenbar auf S&W Revolver spezialisiert ist.

Einen schönen Abend noch,

Stadtknecht.

schastar
19.09.2012, 18:19
Leo I?
Was willst Du damit?

rumfahren, darum geht es nämlich da. Das ist ein Treffen von Gleichgesinnten aus ganz Europa. War immer sehr interessant, gibt es aber leider nicht mehr. Da war alles zu sehen und oft auch zu fahren, von Motorrädern
30049

über Panzer

30050

bis

....

egal, war aber immer recht schön. War gerne dort.

kotzfisch
19.09.2012, 18:21
Die Tanten waren auch da?
Dann würde ich da auch ohne Panzer hinfahren.

schastar
19.09.2012, 18:23
Ach ja, der große weiße Tank hinter dem Motorrad, falls er noch keinem aufgefallen ist, ist ein Tank einer A4/V2 Rakete.

schastar
19.09.2012, 18:25
Die Tanten waren auch da?Dann würde ich da auch ohne Panzer hinfahren.

Jetzt mußt ich erst mal suchen was du meinst, die waren mir noch gar nicht aufgefallen.

Xarrion
19.09.2012, 18:28
Danke Schastar!

Ich habe via Internet einen Büchsenmacher in meiner Nähe gefunden, der offenbar auf S&W Revolver spezialisiert ist.

Einen schönen Abend noch,

Stadtknecht.

Sehr schön.
Richte dich aber darauf ein, daß dieser BM dir eine Rechnung schreiben wird.

Stadtknecht
19.09.2012, 18:29
Sehr schön.
Richte dich aber darauf ein, daß dieser BM dir eine Rechnung schreiben wird.

Echt? Tatsächlich?

Ich dachte, der macht das aus Nächstenliebe?

Xarrion
19.09.2012, 18:37
Echt? Tatsächlich?

Ich dachte, der macht das aus Nächstenliebe?

Geschäftsleute schreiben immer Rechnungen, die stehen nicht auf Schmarotzer.

kotzfisch
19.09.2012, 19:02
Ach ja, der große weiße Tank hinter dem Motorrad, falls er noch keinem aufgefallen ist, ist ein Tank einer A4/V2 Rakete.

Wo sollte der Tank einer A4 her sein?
Die Tante steht ja nicht gerade in Mittelwerk Dora!

kotzfisch
19.09.2012, 19:05
Ach ja, der große weiße Tank hinter dem Motorrad, falls er noch keinem aufgefallen ist, ist ein Tank einer A4/V2 Rakete.

Glaube ich nicht, die Tante ist doch nicht im Mittelwerk- Kierst dagegen im Landkreis Passau.
Wie sollte da jemand an einen Tank kommen?

kotzfisch
19.09.2012, 19:06
Uoops-Doppelmoppel, umso besser!

schastar
19.09.2012, 19:27
Uoops-Doppelmoppel, umso besser!

Frag mich nicht wie die an den Tank kamen, die hatten sogar zwei, soviel ich weiß schleppten sie die von einem Bauern nähe Travemünde (oder Warnemünde, ich weiß es nicht mehr) an.

kotzfisch
19.09.2012, 20:58
Peenemünde, wenn schon?
Dann wart Ihr auf Usedom.
Die SS Wehrwirtschaft ist mein amateurhistorisches Hobby.
Insbesondere die UTA der deutschen Industrie und an KLs.
Hochinteressant.

schastar
20.09.2012, 14:57
Peenemünde, wenn schon?
Dann wart Ihr auf Usedom.
Die SS Wehrwirtschaft ist mein amateurhistorisches Hobby.
Insbesondere die UTA der deutschen Industrie und an KLs.
Hochinteressant.


Kann auch sein, hört sich ja irgendwie gleich an.
Ich war ja nicht dabei als die die Dinger Heim zogen. Lustig fand ich ja daß der Bauer bei dem die standen sich schon mal eine wehrtechnische Studiensammlung und ein Museum gewandt hatte, die aber nie vorbeikamen um sich die Dinger anzusehen.
Danach wollten sie aber auch einen so wurde getauscht weshalb er auch nur noch einen hat.

Der Gerechte
21.09.2012, 13:20
Wenn Du in der Nähe der belgischen Grenze wohnen würdest, wäre das auch eine Alternative. In Belgien bekommst Du sehr vieles, was in der BRD aus diversen Gründen nicht erhältlich ist. Speziell für Langwaffen.

Sehr interessant. Was denn :?

Helgoland
21.09.2012, 13:24
Sehr interessant. Was denn :?

Etwas andere Federn für Luftdruckwaffen zum Beispiel.

Stadtknecht
21.09.2012, 13:32
Etwas andere Federn für Luftdruckwaffen zum Beispiel.

Die gibt`s im Internet auch.

Helgoland
21.09.2012, 13:37
Die gibt`s im Internet auch.

Nun bring doch belgische Waffengeschäfte nicht um zahlende Kundschaft!! Tztztztz, Stadtknecht, Du enttäuscht mich!

Der Gerechte
21.09.2012, 13:38
Etwas andere Federn für Luftdruckwaffen zum Beispiel.

Kann man da als BRD Bürger gleich ein Luftgewehr mit 16 oder 24 Joule frei kaufen oder nicht?

Stadtknecht
21.09.2012, 13:46
Nun bring doch belgische Waffengeschäfte nicht um zahlende Kundschaft!! Tztztztz, Stadtknecht, Du enttäuscht mich!

Er soll diese Feder bei einem deutschen Anbieter im Internet kaufen.

Helgoland
21.09.2012, 13:52
Kann man da als BRD Bürger gleich ein Luftgewehr mit 16 oder 24 Joule frei kaufen oder nicht?

Das weiss ich nicht so genau. Allerdings gibt es für die Händler offiziell die Auflage, für bestimmte Artikel einen Personalausweis zu verlangen, damit der Kauf deutschen Behörden gemeldet werden kann. Wie gesagt: offiziell.

Helgoland
21.09.2012, 13:55
Er soll diese Feder bei einem deutschen Anbieter im Internet kaufen.

Von einem deutschen Anbieter im Internet wird er eine in Deutschland ohne Berechtigungsnachweis nicht zugelassene Feder für ein HW 35 mit Sicherheit nicht bekommen!

Schwarzer Rabe
21.09.2012, 13:56
HW 77k. Auch bei FTlern beliebt.

Wenn du was Edles möchtest, empfehle ich FX aus Schweden. Guckst du Test:

http://www.gunmart.net/gun_review/fx_airguns_typhoon_t12k_synthetic/ (http://www.gunmart.net/gun_review/fx_airguns_typhoon_t12k_synthetic/)




Wo kann man die bestellen? Hätte Interesse an so einem süßen Teil.

schastar
21.09.2012, 14:05
Kann man da als BRD Bürger gleich ein Luftgewehr mit 16 oder 24 Joule frei kaufen oder nicht?

Wenn du eine Waffenbesitzkarte hast, eine Grüne mit entprechendem Voreintrag oder eine Gelbe.

Der Gerechte
21.09.2012, 14:08
HW 50 mit Exportfeder

http://www.luftgewehre.org/waffenshop/pi57/pd402.htm

Stadtknecht
21.09.2012, 14:10
Von einem deutschen Anbieter im Internet wird er eine in Deutschland ohne Berechtigungsnachweis nicht zugelassene Feder für ein HW 35 mit Sicherheit nicht bekommen!

Sind Federn für Luftdruckwaffen wesentliche Waffenteile im Sinne des WaffG?

Meines Wissens nach nicht.

Der Gerechte
21.09.2012, 14:14
Hier die Exportfeder für das HW 77

http://www.sport-jagdwaffen.de/products/de/Freie-Waffen/Tuning-Montagen/Feder-stark-Export-fuer-LG-Weirauch-HW-77-97K.html?refID=gb

schastar
21.09.2012, 14:14
HW 50 mit Exportfeder

http://www.luftgewehre.org/waffenshop/pi57/pd402.htm

Aus der Beschreibung:


Exportfeder (der Einbau ist in Deutschland erlaubnispflichtig). Erhöht die Geschossgeschwindigkeit auf 250 m/s


Die liegt also daneben.

Der Gerechte
21.09.2012, 14:18
Aus der Beschreibung:



Die liegt also daneben.

http://www.youtube.com/watch?v=TMKtHzq7570

Stadtknecht
21.09.2012, 14:27
Wie ich schon schrieb, kaufen darf man so eine Feder, nur nicht einbauen.

Der Gerechte
21.09.2012, 14:36
Wie ich schon schrieb, kaufen darf man so eine Feder, nur nicht einbauen.

Ob man das darf oder nicht ist mir scheißegal.
Mich interessiert, wie man am Besten ran kommt.
Das mit dem Federwechsel setzt eben gewisses handwerkliches Geschick voraus.
Habe da Bedenken, dass ich vielleicht das Luftgewehr verkratze oder beschädige dabei.
Am liebsten würde ich darum so ein Teil in Norwegen oder Belgien gleich mit entsprechender Feder erwerben.

Xarrion
21.09.2012, 15:13
HW 50 mit Exportfeder

http://www.luftgewehre.org/waffenshop/pi57/pd402.htm

Du bekommst das Gewehr in der in der BRD zugelassenen Ausführung.
Die Exportfeder liegt allerdings zusätzlich bei.
Den Einbau mußt Du selbst vornehmen. Ist allerdings nicht weiter schwierig, wenn man handwerklich einigermaßen geschickt ist.
Eigentlich sollte jeder, der ein LG besitzt, den Federwechsel beherrschen, da jede Feder im Laufe der Zeit erlahmt und ersetzt werden muß.

Geronimo
21.09.2012, 15:24
Wo kann man die bestellen? Hätte Interesse an so einem süßen Teil.

Offizieller Importeur ist lt. FX die Fa. Gehmann in Karlsruhe. Guckst du:
http://www.gehmann.com/main_menu/main_menu.php

Interessant auch die FX-Site. Da gibts absolute Knaller.
http://www.fxairguns.com/

Viele FX-Produkte gibts bis Kal. 25 und 48 J. Da sieht man erst mal, wie wir in der BRD gegängelt werden.

Helgoland
21.09.2012, 16:07
Du bekommst das Gewehr in der in der BRD zugelassenen Ausführung.
Die Exportfeder liegt allerdings zusätzlich bei.
Den Einbau mußt Du selbst vornehmen. Ist allerdings nicht weiter schwierig, wenn man handwerklich einigermaßen geschickt ist.
Eigentlich sollte jeder, der ein LG besitzt, den Federwechsel beherrschen, da jede Feder im Laufe der Zeit erlahmt und ersetzt werden muß.

Ähnlich einem Federbein-Spanner beim KFZ gibt es leicht zu bedienende Vorrichtungen, die den Einbau völlig unkompliziert bzw. gefahrlos machen. Aber selbst die lassen sich mit ein paar Gewindestangen, Muttern und Stahlblechen relativ leicht selbst herstellen.

Xarrion
21.09.2012, 16:14
Ähnlich einem Federbein-Spanner beim KFZ gibt es leicht zu bedienende Vorrichtungen, die den Einbau völlig unkompliziert bzw. gefahrlos machen. Aber selbst die lassen sich mit ein paar Gewindestangen, Muttern und Stahlblechen relativ leicht selbst herstellen.

Selbst das ist noch nicht einmal erforderlich.
Ein Parallel-Schraubstock zur Fixierung und eine entsprechend lange Einhand-Zwinge zur Montage der Feder sind vollkommen ausreichend.

Helgoland
21.09.2012, 16:16
Selbst das ist noch nicht einmal erforderlich.
Ein Parallel-Schraubstock zur Fixierung und eine entsprechend lange Einhand-Zwinge zur Montage der Feder sind vollkommen ausreichend.

Oder so! :)

Geronimo
21.09.2012, 16:18
Mmh. Eine Alternative wäre tatsächlich eine Preßluftwaffe und dann das Ventil entsprechend modifizieren. Anleitungen gibt es im Netz. Allerdings ist Feinmechaniker-Werkzeug dafür erforderlich.:D

Stadtknecht
21.09.2012, 16:30
Ähnlich einem Federbein-Spanner beim KFZ gibt es leicht zu bedienende Vorrichtungen, die den Einbau völlig unkompliziert bzw. gefahrlos machen. Aber selbst die lassen sich mit ein paar Gewindestangen, Muttern und Stahlblechen relativ leicht selbst herstellen.


Ich weiß ja nicht, wie es um die Spannung solcher Federn bestellt ist, aber Dir ist schon bewußt, wie gefährlich das Hantieren mit solch selbstgebastelten Federspannern ist, oder?

Im KFZ-Bereich passieren beim Basteln an Fahrwerksfedern deshalb immer wieder schlimme Unfälle.

schastar
21.09.2012, 16:30
Mmh. Eine Alternative wäre tatsächlich eine Preßluftwaffe und dann das Ventil entsprechend modifizieren. Anleitungen gibt es im Netz. Allerdings ist Feinmechaniker-Werkzeug dafür erforderlich.:D

Oder man kauft sich für ein paar Euro ein Ventil für 16 oder 40 Joule.

Xarrion
21.09.2012, 16:33
Ich weiß ja nicht, wie es um die Spannung solcher Federn bestellt ist, aber Dir ist schon bewußt, wie gefährlich das Hantieren mit solch selbstgebastelten Federspannern ist, oder?

Im KFZ-Bereich passieren beim Basteln an Fahrwerksfedern deshalb immer wieder schlimme Unfälle.

Wenn man keine Ahnung von simpelster Mechanik hat, sollte man in der Tat die Finger davon lassen.

Übrigens: Ein Kfz.-Mech. kann normalerweise mit einem Federspanner umgehen.

Geronimo
21.09.2012, 16:33
Oder man kauft sich für ein paar Euro ein Ventil für 16 oder 40 Joule.

Ja. Am besten als Ersatzteil im Ausland. Persönlich und ohne Vorlage eines Ausweises.

Helgoland
21.09.2012, 16:36
Wenn man keine Ahnung von simpelster Mechanik hat, sollte man in der Tat die Finger davon lassen.

Übrigens: Ein Kfz.-Mech. kann normalerweise mit einem Federspanner umgehen.

@Stadtknecht sollte generell das Hantieren mit gefährlichen Gegenständen Fachleuten überlassen :haha:

Xarrion
21.09.2012, 16:39
@Stadtknecht sollte generell das Hantieren mit gefährlichen Gegenständen Fachleuten überlassen :haha:

:dg:

Der sollte tatsächlich lieber weiterhin Knöllchen schreiben und seine zarte Gesichtshaut pflegen. :D

Stadtknecht
21.09.2012, 17:25
Wenn man keine Ahnung von simpelster Mechanik hat, sollte man in der Tat die Finger davon lassen.

Übrigens: Ein Kfz.-Mech. kann normalerweise mit einem Federspanner umgehen.

Äh, ich rede von selbstgebastelten Federspannern, etwa in Form von zusammengedröseltem Schweißdraht! :schreck:

Stadtknecht
21.09.2012, 17:27
:dg:

Der sollte tatsächlich lieber weiterhin Knöllchen schreiben...

Mach`ich schon seit Jahren nicht mehr, dazu bin ich überqualifiziert.


:dg:

... und seine zarte Gesichtshaut pflegen. :D


Morgen ist wieder Peeling, Maske und Rasur dran. Der Mann mit Niveau pflegt sich halt.

Helgoland
21.09.2012, 17:33
Mach`ich schon seit Jahren nicht mehr, dazu bin ich überqualifiziert.

Eine beliebte Formulierung von Arbeitgebern, die damit ausdrücken möchten: Du bist komplett unfähig! :wink:

Stadtknecht
21.09.2012, 17:38
@Stadtknecht sollte generell das Hantieren mit gefährlichen Gegenständen Fachleuten überlassen :haha:

Wenn ich mir Deine Tipps hier so durchlese, komme ich zu dem Schluß, daß entweder ein Dummschwätzer oder ein Forentroll bist, aber kein Büchsenmacher.

Dich würde ich nicht mal in die Nähe meiner Waffen lassen.

Stadtknecht
21.09.2012, 17:39
Eine beliebte Formulierung von Arbeitgebern, die damit ausdrücken möchten: Du bist komplett unfähig! :wink:

Ich bin eher ein Arbeitnehmer und VÜ würde ich sofort wieder machen, aber aufgrund meines Ausbildungsstandes werden mir nun mal Aufgaben mit höherem Anforderungsprofil zugeteilt.

Stadtknecht
21.09.2012, 17:44
So, ich gehe jetzt Bier trinken!

Geronimo
21.09.2012, 17:46
So, ich gehe jetzt Bier trinken!

Willst deinen Pegel wohl nicht unter 2,0 sacken lassen, wie?

Xarrion
21.09.2012, 18:08
Wenn ich mir Deine Tipps hier so durchlese, komme ich zu dem Schluß, daß entweder ein Dummschwätzer oder ein Forentroll bist, aber kein Büchsenmacher.

Dich würde ich nicht mal in die Nähe meiner Waffen lassen.

Was dich aber natürlich nicht hindert, den Nutzer "Helgoland" permanent um fachlichen Rat zu fragen.
Hauptsache kostenlos, nicht wahr, Herr Stadtknecht? :D

Helgoland
21.09.2012, 18:08
Wenn ich mir Deine Tipps hier so durchlese, komme ich zu dem Schluß, daß entweder ein Dummschwätzer oder ein Forentroll bist, aber kein Büchsenmacher.

Dich würde ich nicht mal in die Nähe meiner Waffen lassen.

Für einen "Sportschützen" der gestern noch nicht wusste:


Äh, meines Wissens nach gibt es keine deutschen Revolver, Korth ist nämlich schon länger pleite.

um 3 Beiträge später, nachdem man ihn auf die Existenz einer (von vielen) deutschen Manufakturen, die derartiges produzieren, hingewiesen hat, plötzlich mit dem Wissen glänzte:


Arminius genießt keinen guten Ruf. (aus welcher Quelle auch immer)

lehnst Du dich aber ganz schön weit aus dem Fenster. Deine offensichtlichen Defizite in Bereichen, die jedem Schützen geläufig sind, lassen eher Dich als Traumtänzer erscheinen. Wenn es mir nicht zu albern wäre, könnte ich ohne weiteres Gesellenbrief und andere Qualifikationen (u.a. den Schießwartausweis, falls Du sowas kennst) einstellen. Du gibst hier teilweise einen Blödsinn von Dir, der jeden Sachkundigen erschaudern lässt, um dann plötzlich Sachen rauszuhauen, die wie aus einem Waffenmagazin abgeschrieben wirken. Also, lass es besser und werde nicht persönlich, mein Junge!

Xarrion
21.09.2012, 18:09
Eine beliebte Formulierung von Arbeitgebern, die damit ausdrücken möchten: Du bist komplett unfähig! :wink:

:haha:

Helgoland
21.09.2012, 18:11
Willst deinen Pegel wohl nicht unter 2,0 sacken lassen, wie?

Volltreffer! (vermutlich)

schastar
21.09.2012, 18:13
Schützen sollten an einem Strang ziehen, denn es wäre schade würde man uns in die Illegalität zwingen. Diese wäre bei einem Waffenverbot zwingend, denn wie der historisch gebildete Mensche weiß, jeder staatliche organisierte Überfall auf das eigene Volk erfolgte nach einem Waffenverbot für dieses.

Da unsere Gesetzgeber im Bezug auf Waffen ohnehin in den Fußstapfen der Nationalsoziallisten wandert ist ein totales Waffenverbot nicht ausgeschlossen. So wurden die Daten welche aufgrund des Weimarer Waffengesetzt gesammelt wurden von Nationalsozialisten genutzt um z.B Juden und andere als Staatsfeinde bezeichnete gesellschaftliche Gruppen komplett zu entwaffnen. Ihre Zuverlässigkeit wurde regional aberkannt, ihre Waffenerwerbsscheine wurden eingezogen, ihre Wohnungen durchsucht, die Waffen beschlagnahmt. Der Verdacht auf unbefugten Waffenbesitz führte zu Razzien.

Kommt da einigen etwas bekannt vor??????

Helgoland
21.09.2012, 18:17
So, ich gehe jetzt Bier trinken!

Dann lass aber anschließend die Finger von Waffen, so sie denn existieren! Wegtreten!

Xarrion
21.09.2012, 18:21
Dann lass aber anschließend die Finger von Waffen, so sie denn existieren! Wegtreten!

Das versteht er nicht. Stadtknecht ist ein Ungedienter, wie er ehedem selbst geschrieben hat.
Ist doch klar, er geht eben immer den bequemsten Weg.

Frontferkel
22.09.2012, 00:46
Wo sollte der Tank einer A4 her sein?
Die Tante steht ja nicht gerade in Mittelwerk Dora!

Findest Du in Belgien und Nordfrankreich . Dora , heißt Mittelbau , Ordnung muß sein . -grins-

Stadtknecht
22.09.2012, 07:36
Schützen sollten an einem Strang ziehen, denn es wäre schade würde man uns in die Illegalität zwingen. Diese wäre bei einem Waffenverbot zwingend, denn wie der historisch gebildete Mensche weiß, jeder staatliche organisierte Überfall auf das eigene Volk erfolgte nach einem Waffenverbot für dieses.

Da unsere Gesetzgeber im Bezug auf Waffen ohnehin in den Fußstapfen der Nationalsoziallisten wandert ist ein totales Waffenverbot nicht ausgeschlossen. So wurden die Daten welche aufgrund des Weimarer Waffengesetzt gesammelt wurden von Nationalsozialisten genutzt um z.B Juden und andere als Staatsfeinde bezeichnete gesellschaftliche Gruppen komplett zu entwaffnen. Ihre Zuverlässigkeit wurde regional aberkannt, ihre Waffenerwerbsscheine wurden eingezogen, ihre Wohnungen durchsucht, die Waffen beschlagnahmt. Der Verdacht auf unbefugten Waffenbesitz führte zu Razzien.

Kommt da einigen etwas bekannt vor??????

Schützen sollten in der Tat an einem Strang ziehen.

Aber ich glaube nicht daß dieser Hochseeinselschwätzer und der Baumstammspediteur Schützen sind.

schastar
22.09.2012, 07:51
Schützen sollten in der Tat an einem Strang ziehen.

Aber ich glaube nicht daß dieser Hochseeinselschwätzer und der Baumstammspediteur Schützen sind.

Kann ich nicht sagen, ich bin jedenfalls einer. Gerade bastle ich an meinem neuen Zweibein (Versuch 1.0) weil das was es zu kaufen ist nichts taugt. Ist eher was für Spaßschützen.

Stadtknecht
22.09.2012, 08:07
Kann ich nicht sagen, ich bin jedenfalls einer. Gerade bastle ich an meinem neuen Zweibein (Versuch 1.0) weil das was es zu kaufen ist nichts taugt. Ist eher was für Spaßschützen.

Für welche Waffe denn?

schastar
22.09.2012, 08:47
Für welche Waffe denn?

Für meine F-Class TR Gewehre. Das sind Long Range Gewehre im Kaliber .308 mit Glas und Zweibein und einem Gesamtgewicht von maximal 8,25 kg. Hört sich jetzt viel an, ist es aber nicht da ich z.B. Lauflängen von 32 Zoll habe und wegen meiner doch am oberen Limit befindlichen Ladung auf hochfeste Systeme angewiesen bin. Glas, Montage, Schaft und Zweibein wiegen ja auch noch, und das Zweibein wird mitgewogen.
Nächstes Jahr werde ich wohl eine oder beide hergeben. Träume schon wieder von einer anderen.

Stadtknecht
22.09.2012, 08:57
Für meine F-Class TR Gewehre. Das sind Long Range Gewehre im Kaliber .308 mit Glas und Zweibein und einem Gesamtgewicht von maximal 8,25 kg. Hört sich jetzt viel an, ist es aber nicht da ich z.B. Lauflängen von 32 Zoll habe und wegen meiner doch am oberen Limit befindlichen Ladung auf hochfeste Systeme angewiesen bin. Glas, Montage, Schaft und Zweibein wiegen ja auch noch, und das Zweibein wird mitgewogen.
Nächstes Jahr werde ich wohl eine oder beide hergeben. Träume schon wieder von einer anderen.

Wow!

Unsereiner schießt alle paar Monate mit dem Schwedenmauser auf 100m.

schastar
22.09.2012, 09:17
Wow!

Unsereiner schießt alle paar Monate mit dem Schwedenmauser auf 100m.

Wie glaubst du daß ich angefangen habe?

Ich schieße seit über 20 Jahren Großkalibergewehre, irgendwann kommt man an einem Punkt wo man sich fragt ob man aufhören will, da bleiben wo man ist, oder etwas Neues versuchen solange es Geld, Gesetz und Gesundheit es erlauben.
Eine Geldfrage ist es ohne wenn und aber, ich fahre dafür ein altes Auto, gehe Abends so gut wie nie weg, rauche nicht und habe auch sonst keine anderen Hobbys.

Knudud_Knudsen
22.09.2012, 09:30
Waffen sind in den Händen ausgebildeter Spezialisten fast alles...

ein Verbot von Schusswaffen für den unbescholtenen Bürger ist oft nur die populistische Antwort ,meist linker Kreise,
auf die Unfähigkeit der Politik,der wir unser Recht auf Selbstschutz anvertraut haben.

Kriminelle können sich immer Waffen beschaffen und zwar ohne Limit und in jeder Ausführung.
Der Schutz der körperlichen Unversehrtheit ist ein Grundrecht und den unbescholtenen Bürger unter Generalverdacht zu stellen eine Frechheit.

Knud

kotzfisch
22.09.2012, 09:31
Findest Du in Belgien und Nordfrankreich . Dora , heißt Mittelbau , Ordnung muß sein . -grins-

Stimmt, ich war schon mal im Vorwerk Mitte, wo die in Mittelbau Dora hergestellten Triebwerke der A4 probeliefen und
de Sauerstoff in der UTA Rotbutt erzeugt worden ist.Ich kenne mich schon aus.Du hast aber recht.

Bau/Werk- daher die Vertauschung meinerseits.

Knudud_Knudsen
22.09.2012, 09:36
schade das Misteredd ..Haspelbein und andere Profis nicht mehr schreiben..

Knud

Stadtknecht
22.09.2012, 09:40
Wie glaubst du daß ich angefangen habe?

Ich schieße seit über 20 Jahren Großkalibergewehre, irgendwann kommt man an einem Punkt wo man sich fragt ob man aufhören will, da bleiben wo man ist, oder etwas Neues versuchen solange es Geld, Gesetz und Gesundheit es erlauben.
Eine Geldfrage ist es ohne wenn und aber, ich fahre dafür ein altes Auto, gehe Abends so gut wie nie weg, rauche nicht und habe auch sonst keine anderen Hobbys.

Ja, das ist bei mir anders.

Ich schieße lediglich ein bis zweimal im Monat und das Schießen ist für mich mehr Spaß und Hobby als ernsthafter, leistungsorientierter Sport.

Mir reicht als Gewehr der Schwedenmauser.

Dafür fahre ich ein recht neues Auto, gehe gerne mal weg, rauche ab und zu eine gute kubanische Zigarre und fahre zweimal jährlich in den Urlaub.


Ich denke mal, das ist wie beim Fußball, der eine trainiert fünf Mal in der Woche, spielt am Sonntag und hat das Ziel, Profi zu werden.
Der andere trainiert einmal in der Woche, und geht danach ins Mannschaftsheim.

Stadtknecht
22.09.2012, 09:43
Waffen sind in den Händen ausgebildeter Spezialisten fast alles...

ein Verbot von Schusswaffen für den unbescholtenen Bürger ist oft nur die populistische Antwort ,meist linker Kreise,
auf die Unfähigkeit der Politik,der wir unser Recht auf Selbstschutz anvertraut haben.

Kriminelle können sich immer Waffen beschaffen und zwar ohne Limit und in jeder Ausführung.
Der Schutz der körperlichen Unversehrtheit ist ein Grundrecht und den unbescholtenen Bürger unter Generalverdacht zu stellen eine Frechheit.

Knud

Ich denke nicht, daß die Politik Angst vor einem bewaffneten Volksaufstand hat, denn dazu gibt und gab es zu wenige Jäger und Schützen.

Es geht wirklich darum, linke und sozialromantische Kreise, für die Waffen das metallgewordene Böse sind, zu besänftigen.

Aber daß Kriminelle sich einen feuchten Furz um Waffengesetze scheren, ist bekannt.

Frontferkel
22.09.2012, 10:05
Stimmt, ich war schon mal im Vorwerk Mitte, wo die in Mittelbau Dora hergestellten Triebwerke der A4 probeliefen und
de Sauerstoff in der UTA Rotbutt erzeugt worden ist.Ich kenne mich schon aus.Du hast aber recht.

Bau/Werk- daher die Vertauschung meinerseits.

War ja auch nur ein Hinweis und keine Kritik . Und kleine Fehler passieren nun mal .

kotzfisch
22.09.2012, 10:07
Nee, habe ich keine Sekunde falsch aufgefasst, keine Sorge.
Hätte nun ausgerechnet mir, dessen amateurhistorisches Interesse an der Begehung, Dokumentation und
"Erforschung" der Untertageverlagerungen der SS Wehrwirtschaft gilt, nicht unterlaufen sollen.

Knudud_Knudsen
22.09.2012, 10:26
das starke Geschlecht und der Waffengebrauch..
vorsicht Ironie

http://m.youtube.com/#/watch?v=HXfg5o1ZVq4&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DHXfg5o1ZVq4&gl=DE

KuK
22.09.2012, 10:38
Guten Tag, Stadtknecht!


Ich denke nicht, daß die Politik Angst vor einem bewaffneten Volksaufstand hat, denn dazu gibt und gab es zu wenige Jäger und Schützen.

Es geht wirklich darum, linke und sozialromantische Kreise, für die Waffen das metallgewordene Böse sind, zu besänftigen.

Aber daß Kriminelle sich einen feuchten Furz um Waffengesetze scheren, ist bekannt.

Ich glaube, daß Du mit dieser Einschätzung nicht ganz richtig liegst!

In Deutschland gibt es etwa 10 Mio. angemeldete und etwa 16 Mio. illegale Schußwaffen. Damit ließen sich nach Politiker - Rechnung etwa 20 % der erwachsenen Bevölkerung bewaffnen. Davor haben die Politiker Angst und versuchen mit allen Mittel, Haken, Tricks und Ösen (Stichwort "Kurzwaffensteuer"), den Bürger zu entwaffnen.
Denen geht nach den letzten politischen Fehlentscheidungen der Stift derartig, daß ihnen der Kupferbolzen durch das Sitzpolster schlägt. Die politische Unzufriedenheit kann sich auch bewaffnet entladen, auch hier.

Von diesen 10 Mio. angemeldeten Waffen sind ca. 30-35% "sozial relevant", also mit tödlichem Kaliber versehen. und 20 davon stehen in meinen Schränken.

Mit Horrido,

KuK

Stadtknecht
22.09.2012, 10:53
Guten Tag, Stadtknecht!



Ich glaube, daß Du mit dieser Einschätzung nicht ganz richtig liegst!

In Deutschland gibt es etwa 10 Mio. angemeldete und etwa 16 Mio. illegale Schußwaffen. Damit ließen sich nach Politiker - Rechnung etwa 20 % der erwachsenen Bevölkerung bewaffnen. Davor haben die Politiker Angst und versuchen mit allen Mittel, Haken, Tricks und Ösen (Stichwort "Kurzwaffensteuer"), den Bürger zu entwaffnen.
Denen geht nach den letzten politischen Fehlentscheidungen der Stift derartig, daß ihnen der Kupferbolzen durch das Sitzpolster schlägt. Die politische Unzufriedenheit kann sich auch bewaffnet entladen, auch hier.

Von diesen 10 Mio. angemeldeten Waffen sind ca. 30-35% "sozial relevant", also mit tödlichem Kaliber versehen. und 20 davon stehen in meinen Schränken.

Mit Horrido,

KuK

Das klingt interessant, aber ich bin nach wie vor der Meinung, daß die Politik keine Angst vor einem Volksaufstand und erst recht nicht vor einem Bewaffneten zu haben braucht.

Wie ich hier schon mehrfach schrieb, ist der Deutsche zufrieden, solange er etwas Geld, Bier, einen Fernseher und ein Telefon hat, vielleicht noch Arbeit, sein Auto und seinen Urlaub.

Dann wird ein wenig Druck durch drohende Arbeitslosigkeit aufgebaut und schon ist der Deutsche brav und artig.

Schon Napoleon sagte, daß es kein einfacher zu regierendes Volk als die Deutschen gibt.

Stadtknecht
22.09.2012, 11:08
das starke Geschlecht und der Waffengebrauch..
vorsicht Ironie

http://m.youtube.com/#/watch?v=HXfg5o1ZVq4&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DHXfg5o1ZVq4&gl=DE

Aua! Die armen Mädels!

Der Gerechte
22.09.2012, 11:57
Oh, das HW 35 mit Exportfeder ist schon recht gut, man kann durch eine Dachrinne damit schiessen.
Soweit ich weiss, ist aber der Einbau der Feder nicht trivial.
Eventuell bestellt man gleich im benachbarten Ausland.
MfG
H.Maier

Sowas in der Art wäre das richtige:

Total lengde 1270 mm.
Pipelengde 490 mm.
Vekt 4,1 kg.
Kal 4,5mm.
Utgangshastighet ca 360 m/sek

Aber per Post schicken lassen, ich weiß nicht.....der Zoll und so :?


30091

Helgoland
22.09.2012, 13:38
Aber ich glaube nicht daß dieser Hochseeinselschwätzer und der Baumstammspediteur Schützen sind.

Selbiger bei der Arbeit:

30099

Und nun?

Stadtknecht
22.09.2012, 14:01
Selbiger bei der Arbeit:

30099

Und nun?


Bei welcher Behörde arbeitest Du?

Xarrion
22.09.2012, 16:55
Selbiger bei der Arbeit:

....

Und nun?

Tja, nun steht unser Stadtknecht mal wieder mit heruntergelassenen Hosen da. :)

Erinnert mich an die Geschichte mit dem Gerät zur Geschwindigkeitsmessung in einem anderen Strang. Da hat er sich auch erst mit seinem Wissen als erfahrener Meßbeamter gebrüstet und mußte dann ganz schnell klein beigeben, weil er noch nicht einmal das Funktionsprinzip des Gerätes verstanden hatte.

RC aus S
22.09.2012, 17:21
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=434768409897784&set=a.126397324068229.10186.107615925946369&type=1&theater

da ist ein weiterer schöner raum:)

HansMaier.
22.09.2012, 18:12
Sowas in der Art wäre das richtige:

Total lengde 1270 mm.
Pipelengde 490 mm.
Vekt 4,1 kg.
Kal 4,5mm.
Utgangshastighet ca 360 m/sek

Aber per Post schicken lassen, ich weiß nicht.....der Zoll und so :?


30091


Im Schengenraum gibt es keine Zollkontrollen mehr. Einer der wenigen Vorteile der EUdssr.
Womit man aber in der BRD rechnen muss ist, daß die Zollfahndung die speziellen Händler
im Ausland im Auge hat. Es war da immer schon üblich, die Geschäfte im benachbarten Ausland
auszuspähen und die Kennzeichen der deutschen Kunden zu notieren. Dito bei den Coffeeshops
in NL oder den Banken in Lux. Ja der Staat passt auf auf seine Schäfchen.:cool:
MfG
H.Maier

Xarrion
22.09.2012, 18:31
Im Schengenraum gibt es keine Zollkontrollen mehr. Einer der wenigen Vorteile der EUdssr.
Womit man aber in der BRD rechnen muss ist, daß die Zollfahndung die speziellen Händler
im Ausland im Auge hat. Es war da immer schon üblich, die Geschäfte im benachbarten Ausland
auszuspähen und die Kennzeichen der deutschen Kunden zu notieren. Dito bei den Coffeeshops
in NL oder den Banken in Lux. Ja der Staat passt auf auf seine Schäfchen.:cool:
MfG
H.Maier

Selbstverständlich gibt es diese Zollkontrollen noch. Und nicht zu knapp.
Natürlich nicht direkt an der Grenze, sondern im Hinterland.
Da stehen dann auf einmal auf der Landstraße die Büttel und winken Dich raus.

Dieser sogenannte Schengen-Raum mit angeblich offenen Grenzen ist eine Utopie.

HansMaier.
22.09.2012, 18:47
Selbstverständlich gibt es diese Zollkontrollen noch. Und nicht zu knapp.
Natürlich nicht direkt an der Grenze, sondern im Hinterland.
Da stehen dann auf einmal auf der Landstraße die Büttel und winken Dich raus.

Dieser sogenannte Schengen-Raum mit angeblich offenen Grenzen ist eine Utopie.


Ah, das betrifft Personenkontrollen. Die gibts natürlich, gerne auf den Rastplätzen der großen
Autobahnrouten. Ich meinte aber den Warenverkehr. Ein UPS Paket von F nach D geht durch keinen
Zoll mehr.
MfG
H.Maier

Xarrion
22.09.2012, 19:36
Ah, das betrifft Personenkontrollen. Die gibts natürlich, gerne auf den Rastplätzen der großen
Autobahnrouten. Ich meinte aber den Warenverkehr. Ein UPS Paket von F nach D geht durch keinen
Zoll mehr.
MfG
H.Maier

Es wird nicht mehr routinemäßig geöffnet,- das stimmt schon.
Kontrolliert wird es dennoch, und bei Verdacht rausgezogen.

HansMaier.
22.09.2012, 20:13
Es wird nicht mehr routinemäßig geöffnet,- das stimmt schon.
Kontrolliert wird es dennoch, und bei Verdacht rausgezogen.

Ah, aber höchstens noch mit mobilen Kontrollgruppen, hier und da.
Dieses Risiko erschiene mir gering.
MfG
H.Maier

KuK
22.09.2012, 21:13
Moin, Hans Maier!


Ah, das betrifft Personenkontrollen. Die gibts natürlich, gerne auf den Rastplätzen der großen
Autobahnrouten. Ich meinte aber den Warenverkehr. Ein UPS Paket von F nach D geht durch keinen
Zoll mehr.
MfG
H.Maier

Zum Thema "Internationaler Waffenhandel" sei angemerkt, daß deutsche Büchsenmacher immer noch ein Waffenhandelsbuch führen müssen. Wenn da ein Import auftaucht, wird RIGOROS geprüft, zumindest in NRW.
Immer wieder wird versucht, Langwaffen als "Sportgeräte" oder "Maschinenbauteile" zu deklarieren. Wenn so ein Stück "Langgut" in der Post auftaucht, wird geröntgt. Punkt. ... und wehe, da fehlt z.B. auf einer Luftdruckwaffe der "F"-Stempel oder die PTB-Freigabe.
Besser, man besorgt sich im Ausland die "Exportfeder" und läßt sie bei einem Fachmann für Kleingeld einbauen.(20,-€)
Zu Zeiten eines "Europäischen Feuerwaffen-Passes" wette ich mit jedem hier, daß die Interpol davon eine Kopie der Landes-Pässe hat. Ohne diesen Paß braucht man für den Zolltransit (Zollformblatt T 03/04) eine Unbedenklichkeitsbestätigung, sonst ist es Essig mit der Einreise im Zielland.

Kleine Empfehlung vom Büchsenmacher

KuK

truthCH
22.09.2012, 21:16
Waffen töten keine Menschen - Menschen töten Menschen. Waffen schützen Menschen vor Menschen mit kleineren Waffen!


http://www.youtube.com/watch?v=I8aYqeIfDiM

KuK
22.09.2012, 22:21
Moin TruthCH !

"Ein Volk, das keine Waffen trägt, wird Ketten tragen!"

Leider konnte ich den Urheber dieses Zitates noch nicht ausfindig machen,

KuK

Stadtknecht
23.09.2012, 09:56
Tja, nun steht unser Stadtknecht mal wieder mit heruntergelassenen Hosen da. :)

Erinnert mich an die Geschichte mit dem Gerät zur Geschwindigkeitsmessung in einem anderen Strang. Da hat er sich auch erst mit seinem Wissen als erfahrener Meßbeamter gebrüstet und mußte dann ganz schnell klein beigeben, weil er noch nicht einmal das Funktionsprinzip des Gerätes verstanden hatte.

Jedenfalls bin ich aufrichtig genug, eine Fehleinschätzung zuzugeben. Eine löbliche Charaktereigenschaft, die ich nicht jedem zutraue.

Stadtknecht
23.09.2012, 09:57
Mich ärgert nur, daß er, wenn man ihm die Lampe zeigt, persönlich wird und versucht zu diffamieren. Ansonsten nehme ich den Clown eher sportlich. ;)

Dann erzähl doch mal, Helgoland, bei welcher Behörde bist Du beschäftigt?

Stadtknecht
23.09.2012, 09:59
Moin, Hans Maier!



Zum Thema "Internationaler Waffenhandel" sei angemerkt, daß deutsche Büchsenmacher immer noch ein Waffenhandelsbuch führen müssen. Wenn da ein Import auftaucht, wird RIGOROS geprüft, zumindest in NRW.
Immer wieder wird versucht, Langwaffen als "Sportgeräte" oder "Maschinenbauteile" zu deklarieren. Wenn so ein Stück "Langgut" in der Post auftaucht, wird geröntgt. Punkt. ... und wehe, da fehlt z.B. auf einer Luftdruckwaffe der "F"-Stempel oder die PTB-Freigabe.
Besser, man besorgt sich im Ausland die "Exportfeder" und läßt sie bei einem Fachmann für Kleingeld einbauen.(20,-€)
Zu Zeiten eines "Europäischen Feuerwaffen-Passes" wette ich mit jedem hier, daß die Interpol davon eine Kopie der Landes-Pässe hat. Ohne diesen Paß braucht man für den Zolltransit (Zollformblatt T 03/04) eine Unbedenklichkeitsbestätigung, sonst ist es Essig mit der Einreise im Zielland.

Kleine Empfehlung vom Büchsenmacher

KuK


Respekt vor so viel Fachwissen! :gp:

Knudud_Knudsen
23.09.2012, 16:18
hier etwas für den Schutz gegen Piraten auf See..
:D
http://m.youtube.com/watch?feature=fvwrel&v=LHeCLmV-nPM

Knud

HansMaier.
23.09.2012, 20:48
Moin, Hans Maier!



Zum Thema "Internationaler Waffenhandel" sei angemerkt, daß deutsche Büchsenmacher immer noch ein Waffenhandelsbuch führen müssen. Wenn da ein Import auftaucht, wird RIGOROS geprüft, zumindest in NRW.
Immer wieder wird versucht, Langwaffen als "Sportgeräte" oder "Maschinenbauteile" zu deklarieren. Wenn so ein Stück "Langgut" in der Post auftaucht, wird geröntgt. Punkt. ... und wehe, da fehlt z.B. auf einer Luftdruckwaffe der "F"-Stempel oder die PTB-Freigabe.
Besser, man besorgt sich im Ausland die "Exportfeder" und läßt sie bei einem Fachmann für Kleingeld einbauen.(20,-€)
Zu Zeiten eines "Europäischen Feuerwaffen-Passes" wette ich mit jedem hier, daß die Interpol davon eine Kopie der Landes-Pässe hat. Ohne diesen Paß braucht man für den Zolltransit (Zollformblatt T 03/04) eine Unbedenklichkeitsbestätigung, sonst ist es Essig mit der Einreise im Zielland.

Kleine Empfehlung vom Büchsenmacher

KuK



Wie sich das legalistisch in der BRD verhält, ist mir klar. So wenig Waffen wie möglich
im Volk, unsere Oligarchen wissen schon warum. Aber im Ausland ist noch immer so manches
anders und wenn, sagen wir mal, jemand in F, eine dort frei ab 18 verkaufbare Waffe, einen
Vorderladerrevolver, z.B in ein UPS Päckchen packt und innerhalb des Schengenraumes verschickt,
wüsste ich nicht, wie der Zoll das spitzkriegen sollte. Ich mach mich aber die Tage nochmal
kundig.
MfG
H.Maier

Helgoland
24.09.2012, 05:00
Dann erzähl doch mal, Helgoland, bei welcher Behörde bist Du beschäftigt?

Pinneberger Güterbahnhof, aber auf dem katholischen! Du hast doch den Schuss nicht gehört!

Stadtknecht
24.09.2012, 08:59
Pinneberger Güterbahnhof, aber auf dem katholischen! Du hast doch den Schuss nicht gehört!

Mich würde nur interessieren, für welche Behörde Du auf dem Foto gerade an der Lauf-Baugruppe einer Heckler & Koch MP 5 herumfummelst.

Upps, aufgefallen!

Für Dich zur Kenntnis, die MP 5 ist eine vollautomatische Schußwaffe, die in D nur Behörden, etwa die Polizei besitzen dürfen.


Für wie blöd hältst Du Deine Umgebung eigentlich?

Das Foto hast Du komplexbehafteter kleiner Gernegroß aus dem Internet heruntergeladen.

Du bist ein Dummschwätzer!

Du hast von Waffen und vom Büchsenmacherhandwerk so viel Ahnung wie ein Mongo vom Maschinenbau!

Geh Krabben pulen!

Gawen
24.09.2012, 09:12
Sind derart demilitarisierte Dekowaffen in Deutschland erlaubt?

http://dekowaffen-tuerk.com/viewpage.php?page_id=136

Helgoland
24.09.2012, 09:29
Mich würde nur interessieren, für welche Behörde Du auf dem Foto gerade an der Lauf-Baugruppe einer Heckler & Koch MP 5 herumfummelst.

Auch wenn es mir mit Dir wirklich langsam reicht: Das Bild entstand während eines Seminares bei einem namhaften deutschen Unternehmen.


Für Dich zur Kenntnis, die MP 5 ist eine vollautomatische Schußwaffe, die in D nur Behörden, etwa die Polizei besitzen dürfen.

Für Dich zur Kenntnis: Es gibt auch außerhalb von D Einrichtungen (z.B. private Objektschutzunternehmen) die über derartige Ausrüstung verfügen und ihre Mitarbeiter zu diversen Lehrgängen entsenden. Kleiner Tip: Lies mal die Profile Deiner Mitforisten, das beantwortet manche Frage.


Das Foto hast Du komplexbehafteter kleiner Gernegroß aus dem Internet heruntergeladen.

Irgendwie scheinst Du ein Problem mit Deinem Wunschdenken zu haben. Merke: Wer nichts gilt, läßt auch nichts gelten

Im Gegensatz zu Dir muß ich nicht die Internetrecherche bemühen, um meine "Kenntnisse" anzupreisen.


Du bist ein Dummschwätzer!

Sagt jemand, der krampfhaft bemüht ist, als "Waffenbesitzer" ernstgenommen zu werden.


Du hast von Waffen und vom Büchsenmacherhandwerk so viel Ahnung wie ein Mongo vom Maschinenbau!

Na, wenn Du das sagst....


Geh Krabben pulen!

Auf Helgoland? Suchmaschine defekt?

Und jetzt krieg Dich wieder ein! Mein Beitrag vor 3 Tagen muss Dich ja hart getroffen haben!

Stadtknecht
24.09.2012, 09:34
Sind derart demilitarisierte Dekowaffen in Deutschland erlaubt?

http://dekowaffen-tuerk.com/viewpage.php?page_id=136


Erwerb und Besitz meines Wissens nach ja, Führen nein.

Aber mal ehrlich, was willst Du damit?

Geh für das Geld lieber mit Freundin / Frau / Familie schön essen.

Stadtknecht
24.09.2012, 09:42
Auch wenn es mir mit Dir wirklich langsam reicht: Das Bild entstand während eines Seminares bei einem namhaften deutschen Unternehmen. ...


Stammel, stotter, und äh, na klar, äh, das war ein Lehrgang und ich äh, natürlich, das ist nur ein Modell einer MP 5, upps ich habe wohl das falsche Foto gepostet.

Du bist lächerlich! Helgoland!




...
Für Dich zur Kenntnis: Es gibt auch außerhalb von D Einrichtungen (z.B. private Objektschutzunternehmen) die über derartige Ausrüstung verfügen und ihre Mitarbeiter zu diversen Lehrgängen entsenden.


Sicher sicher! Orhans Security oder Kartal Objektschutz beispielsweise.

"Äi, Du kommst hier nischt rein! Ääi pass auf ääi, isch mach disch brontal Keckler und Hoch MP 5"

:fizeig:



Hoffe noch viel von Dir zu lesen, Insulaner.

Du bist sehr unterhaltsam!

Gawen
24.09.2012, 10:18
Erwerb und Besitz meines Wissens nach ja, Führen nein.

Danke für die Info.

Gawen
24.09.2012, 11:08
Sicher sicher! Orhans Security oder Kartal Objektschutz beispielsweise.

Dürften die?

CTC Services Ltd.
PF 35 01 40
10210 Berlin

Oder die?

SSC Special Security Consulting GmbH
Windhagen

truthCH
24.09.2012, 12:37
.......
Sicher sicher! Orhans Security oder Kartal Objektschutz beispielsweise.
"Äi, Du kommst hier nischt rein! Ääi pass auf ääi, isch mach disch brontal Keckler und Hoch MP 5"
......



Falls ich wieder die Sheldomanie habe (Sarkasmus nicht zu erkenen) sag ich jetzt schon mal Sorry ... :crazy:


Punkto MP5:

Auch in der Schweiz (und das ist ja ausserhalb von D) benutzen wir die HK MP5 .... Spezialeinheiten mit Vollautomatik ... Normale Polizei mit Semiautomatik .... Natürlich setzen auch viele Spezialeinheiten die SIG 551/552 ein, jedoch ist die 5.56 FMJ Munition nicht so geeignet um Leute zu stoppen wie die 9-er...

Helgoland
24.09.2012, 16:24
Du bist sehr unterhaltsam!

Das will ich doch stark hoffen! Bleib besser bei Deinem Bier, blätter mit feuchtem Höschen in Waffenmagazinen und geh mit Deinem Pfefferspray auf Katzenjagd. Ach nein, Du bist ja Beamter beim Ordnungsamt, vermutlich irgendwo ins Aktenlager abgeschoben oder aus naheliegenden Gründen suspendiert, wenn man sich Deine Forenzeiten so ansieht.

Nur so am Rande: Der Werkschutz eines britischen Mineralölkonzerns verwendet in bestimmten Ländern das laut Deiner qualifizierten Aussage nur in D von Behörden verwendete Gerät! Und die Herstellerfirma veranstaltet regelmäßige Seminare (z.B. über aufschiessende Rückstosslader). Jetzt kannst Du da ja mal einen Zusammenhang herstellen, wenn Deine Suchmaschine das packt.

(Haben Dich Deine Schützenbrüder mittlerweile aufgeklärt, wer in Deutschland so alles Revolver herstellt?) :haha:

So, und nun ab ins Körbchen!

Helgoland
24.09.2012, 16:41
Dürften die?

CTC Services Ltd.
PF 35 01 40
10210 Berlin

Oder die?

SSC Special Security Consulting GmbH
Windhagen

Da gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Firmen, die "das" dürfen! Als deutsche Firma wäre noch "i.b.s." zu nennen, die sich mittlerweile sogar der Piraterie widmen und das nicht unbedingt mit Pfefferspray! Mineralölkonzerne sichern schon seit geraumer Zeit vor allem in islamischen Ländern ihre Anlagen mit bestens bewaffneten Kräften, wobei die Maintenances in regelmäßigen Seminaren und Schulungen technisch fit gehalten werden.

Xarrion
24.09.2012, 16:49
Da gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Firmen, die "das" dürfen! Als deutsche Firma wäre noch "i.b.s." zu nennen, die sich mittlerweile sogar der Piraterie widmen und das nicht unbedingt mit Pfefferspray! Mineralölkonzerne sichern schon seit geraumer Zeit vor allem in islamischen Ländern ihre Anlagen mit bestens bewaffneten Kräften, wobei die Maintenances in regelmäßigen Seminaren und Schulungen technisch fit gehalten werden.

Maintenance? Au weia.
Schreib lieber in Deutsch, sonst versteht der Nutzer Stadtknecht gar nichts mehr. :D
Der hat sich doch jetzt schon bis auf die Knochen blamiert, und nun kommst Du ihm auch noch mit Englisch.

Helgoland
25.09.2012, 09:28
Stammel, stotter, und äh, na klar, äh, das war ein Lehrgang und ich äh, natürlich, das ist nur ein Modell einer MP 5, upps ich habe wohl das falsche Foto gepostet.
Sicher sicher! Orhans Security oder Kartal Objektschutz beispielsweise.

"Äi, Du kommst hier nischt rein! Ääi pass auf ääi, isch mach disch brontal Keckler und Hoch MP 5"

Nachdem ich mich noch einmal gründlich mit Deinen Beiträgen beschäftigt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, Dich künftig zu ignorieren, da es nicht Sinn und Zweck meiner Forenteilnahme ist, mich mit Pöblern herumzuärgern.

Nur noch so viel:

Das Foto habe ich ebenso wie alle anderen Anhänge mit persönlichem Inhalt gelöscht, nachdem mir ein anderer Nutzer (der mit Dir wohl ähnliche Erfahrungen gemacht hat) dringend dazu geraten hat, da Du private Informationen ("Wadenbeißer") über Dir nicht genehme Nutzer außerhalb des Forums missbrauchen sollst. Wie gesagt "sollst"! Im Gegensatz zu Dir unterstelle ich nichts, sondern zitiere nur. Die Löschung des Fotos erfolgte am 26.9. um 6h, also Stunden vor Deinen wüsten Beleidigungen, folglich nix mit "ertappt".

Gehe einfach davon aus, daß es hier Nutzer gibt, die authentisch sind, auch wenn das Deinen Horizont übersteigt. Jeder intelligente Mensch durchschaut Deine Versuche der Diskreditierung ohnehin recht leicht.

Dein geistloses Gebrabbel als "qualifizierte" Antwort auf einen meiner Beiträge spricht schlussendlich auch Bände.

Helgoland
25.09.2012, 09:36
Maintenance? Au weia.
Schreib lieber in Deutsch, sonst versteht der Nutzer Stadtknecht gar nichts mehr. :D
Der hat sich doch jetzt schon bis auf die Knochen blamiert, und nun kommst Du ihm auch noch mit Englisch.

Der Herr der Suchmaschinen wird sicherlich keine Probleme haben, ein Übersetzungsprogramm zu finden. ;)

Stadtknecht
25.09.2012, 20:08
So, können wir uns jetzt wieder dem Thema Waffen widmen?

HansMaier.
25.09.2012, 20:27
Nun, dann hätte ich da mal ein Frage zum Thema Perkussionswaffen, insbesondere
Perkussionsrevolver. Wie hat man seinerzeit dafür gesorgt, das erstens, die Zündhütchen auf den
Pistons blieben und nicht abfielen und zweitens, verhindert das ein zerknalltes Zündhütchen
die Trommel blockierte?
MfG
H.Maier

Helgoland
26.09.2012, 09:39
Nun, dann hätte ich da mal ein Frage zum Thema Perkussionswaffen, insbesondere
Perkussionsrevolver. Wie hat man seinerzeit dafür gesorgt, das erstens, die Zündhütchen auf den
Pistons blieben und nicht abfielen und zweitens, verhindert das ein zerknalltes Zündhütchen
die Trommel blockierte?
MfG
H.Maier

Die absolut kompetentesten Spezialisten findest Du hier:

Schützenverein Sersheim
74372 Sersheim,

Unterriexinger Straße 39, Tel: 07042/32088

HansMaier.
26.09.2012, 11:31
Die absolut kompetentesten Spezialisten findest Du hier:

Schützenverein Sersheim
74372 Sersheim,

Unterriexinger Straße 39, Tel: 07042/32088

Danke für die Info.
MfG
H.Maier

KuK
26.09.2012, 14:35
So, können wir uns jetzt wieder dem Thema Waffen widmen?

Gerne, nachdem die Giftspritzerei ein Ende hat: lege er los: bin mal gespannt, was der Stadtknecht zu bieten oder zu fragen hat...


Mit Ballistischem Gruß,

KuK

Stadtknecht
26.09.2012, 16:09
Gerne, nachdem die Giftspritzerei ein Ende hat: lege er los: bin mal gespannt, was der Stadtknecht zu bieten oder zu fragen hat...


Mit Ballistischem Gruß,

KuK


Im Moment eigentlich nichts.

Ich werde in Kürze die von Dir gegebenen Tipps hinsichtlich meines S&W 686 in die Tat umsetzen.

Wenn es der Dienst erlaubt, gehe ich morgen Pistole schießen.

Stadtknecht
04.10.2012, 13:07
Hat jemand von Euch einen M63?

Also dieses auf dem Schwedenmauser Modell 1896 basierende Matchgewehr mit Diopter, Korntunnel und Matchschaft?


So ein Ding könnte mir auch noch gefallen!

KuK
04.10.2012, 13:15
Moin, Stadtknecht!


Hat jemand von Euch einen M63?

Also dieses auf dem Schwedenmauser Modell 1896 basierende Matchgewehr mit Diopter, Korntunnel und Matchschaft?


So ein Ding könnte mir auch noch gefallen!

Da wird man schnell fündig:

http://www.sport-jagdwaffen.de/products/de/Waffen/Kommisionswaffen/Schwedenmauser-M63-mit-Diopter-Kal-65x55.html

Zum M63 : man nehme ein M96-System, modifiziere Schlagbolzen und Schlabomutter, montiere einen 75cm langen Matchlauf und eine Dioptervisierung, (heute wärs ein Semiweight), überarbeite den Abzug (1500gr Widerstand) und packe das ganze in den typischen skandinavischen Matchschaft (wäre heute ein Jagdmatch oder Lightweight) und schon hat man eine preiswerte und gut schießende Waffe.
Der M80 hat einen sportlicheren Schaft mit höhenverstellbarer Backe und eine große Kammergriffkugel aus Plastik und wahlweise das Kaliber .308.
Beim Kauf muß man nur auf den allgemeinen Zustand achten.

Beste Grüße,

KuK

Stadtknecht
04.10.2012, 13:25
Moin, Stadtknecht!



Da wird man schnell fündig:

http://www.sport-jagdwaffen.de/products/de/Waffen/Kommisionswaffen/Schwedenmauser-M63-mit-Diopter-Kal-65x55.html

Zum M63 : man nehme ein M96-System, modifiziere Schlagbolzen und Schlabomutter, montiere einen 75cm langen Matchlauf und eine Dioptervisierung, (heute wärs ein Semiweight), überarbeite den Abzug (1500gr Widerstand) und packe das ganze in den typischen skandinavischen Matchschaft (wäre heute ein Jagdmatch oder Lightweight) und schon hat man eine preiswerte und gut schießende Waffe.
Der M80 hat einen sportlicheren Schaft mit höhenverstellbarer Backe und eine große Kammergriffkugel aus Plastik und wahlweise das Kaliber .308.
Beim Kauf muß man nur auf den allgemeinen Zustand achten.

Beste Grüße,

KuK


Vielen Dank für die prompte Antwort, Kuk.

Ich habe mal spontan überlegt, mir so ein Gerät zu zulegen.

Natürlich im 6,5 X 55.

KuK
04.10.2012, 14:01
Vielen Dank für die prompte Antwort, Kuk.

Ich habe mal spontan überlegt, mir so ein Gerät zu zulegen.

Natürlich im 6,5 X 55.

6,5x55 Sweden ist im Vergleich zu .308 Rem aber viel teurer (39,60€ / 20 Stk bei AKAH) und bietet nur 2 Vorteile:
- 1. das sehr lange Geschoß mit Preßsitz in den Zügen ist wenig windempfindlich
- 2. Durch die Einheitsgeschosse ist der Freiflug optimal eingestellt.

alles geht auch billiger aus Serbien:
http://www.thiemrodt.com/Munition-Prvi-Partizan-65x55-Swedish-Vollmantel


Nen bischen Geschichte:
6.5x55mm (6.5 Swedish)

The 6.5 is a very old cartridge that has always been extremely popular in Europe, and for good reason. It has been an excellent long range competition cartridge with excellent 6.5 bullets available. There have also been companies such as Lapua and Norma that have always loaded superb match grade ammo for it. Over the years I have become a fan of this cartridge based off of its history, pleasant shooting qualities, and great long range accuracy. Unfortunately, the 6.5x55 has never really been considered for much long range shooting in the USA, although to serious long range shooters and European shooters its no real surprise at how well this cartridge does. In the USA there was a brief bit of interest in this cartridge a few years ago but the thing that has hurt it recently is the introduction of the short action 6.5 cartridges such as the 260 Remington, 6.5x47 Lapua and 6.5 creedmore. These all produce performance on par with the USA loaded 6.5x55 ammo, but in a short action. But, you see, the 6.5x55 actually has more case capacity than the others but because there are so many very old rifles built and chambered for this cartridge, most of the USA manufacturers are not willing to load this cartridge to its potential. Instead of labeling the ammo "modern firearm use only" they have decided to handicap everyone using the 6.5x55. In Europe, this is not a problem so Lapua, Norma and others load it to much higher velocities. HSM here in the USA is also working on a hot version of the 6.5x55 with the sierra 142 SMK as well and that should be out very soon and readily available for the USA shooters.

The 6.5 has long been known for its excellent accuracy and absurdly high ballistic coefficients. With some of the European loads available and with HSM introducing a full capacity load, the 6.5 can be seriously considered for sniping. Additionally, I can really see the benefits for Law Enforcement applications, as it generally shoots a lighter bullet then the .308, but heavier then the .243, falling nicely right in between. The 6.5 deserves consideration for military application also, and has been chambered in some older military sniper rifles (WWII vintage). The round actually outperforms the .308 match loads in both the 168gr and 175gr, and its less susceptible to wind and arrives on target with as much energy at ranges over 600 yards. The penetration should be good as well with the superior sectional density of the 6.5 bullets. The only other problem I can see is the lack of sniper grade weapons chambered for the 6.5. But most of the custom sniper rifle manufacturers will chamber their rifles in any caliber the purchaser wants (Sometimes for a small additional fee). Hopefully rifle manufacturers will realize the great potential of the 6.5 and start to produce their sniper rifles in 6.5x55, though with the popularity of the other 6.5 short action cartridges, I doubt this will happen.
Recommendation: The 6.5x55m makes a very good Law Enforcement round as well as a very capable military sniping cartridge. When using the heavier bullets the round is excellent at ranges up to and potentially beyond 1000 meters far out performing the 308 rounds.

und Flugbahnen:

kann man anschauen bei:

http://www.snipercentral.com/65swed.htm

Stadtknecht
04.10.2012, 14:19
6,5x55 Sweden ist im Vergleich zu .308 Rem aber viel teurer (39,60€ / 20 Stk bei AKAH) und bietet nur 2 Vorteile:
- 1. das sehr lange Geschoß mit Preßsitz in den Zügen ist wenig windempfindlich
- 2. Durch die Einheitsgeschosse ist der Freiflug optimal eingestellt.

alles geht auch billiger aus Serbien:
http://www.thiemrodt.com/Munition-Prvi-Partizan-65x55-Swedish-Vollmantel


Nen bischen Geschichte:
6.5x55mm (6.5 Swedish)

The 6.5 is a very old cartridge that has always been extremely popular in Europe, and for good reason. It has been an excellent long range competition cartridge with excellent 6.5 bullets available. There have also been companies such as Lapua and Norma that have always loaded superb match grade ammo for it. Over the years I have become a fan of this cartridge based off of its history, pleasant shooting qualities, and great long range accuracy. Unfortunately, the 6.5x55 has never really been considered for much long range shooting in the USA, although to serious long range shooters and European shooters its no real surprise at how well this cartridge does. In the USA there was a brief bit of interest in this cartridge a few years ago but the thing that has hurt it recently is the introduction of the short action 6.5 cartridges such as the 260 Remington, 6.5x47 Lapua and 6.5 creedmore. These all produce performance on par with the USA loaded 6.5x55 ammo, but in a short action. But, you see, the 6.5x55 actually has more case capacity than the others but because there are so many very old rifles built and chambered for this cartridge, most of the USA manufacturers are not willing to load this cartridge to its potential. Instead of labeling the ammo "modern firearm use only" they have decided to handicap everyone using the 6.5x55. In Europe, this is not a problem so Lapua, Norma and others load it to much higher velocities. HSM here in the USA is also working on a hot version of the 6.5x55 with the sierra 142 SMK as well and that should be out very soon and readily available for the USA shooters.

The 6.5 has long been known for its excellent accuracy and absurdly high ballistic coefficients. With some of the European loads available and with HSM introducing a full capacity load, the 6.5 can be seriously considered for sniping. Additionally, I can really see the benefits for Law Enforcement applications, as it generally shoots a lighter bullet then the .308, but heavier then the .243, falling nicely right in between. The 6.5 deserves consideration for military application also, and has been chambered in some older military sniper rifles (WWII vintage). The round actually outperforms the .308 match loads in both the 168gr and 175gr, and its less susceptible to wind and arrives on target with as much energy at ranges over 600 yards. The penetration should be good as well with the superior sectional density of the 6.5 bullets. The only other problem I can see is the lack of sniper grade weapons chambered for the 6.5. But most of the custom sniper rifle manufacturers will chamber their rifles in any caliber the purchaser wants (Sometimes for a small additional fee). Hopefully rifle manufacturers will realize the great potential of the 6.5 and start to produce their sniper rifles in 6.5x55, though with the popularity of the other 6.5 short action cartridges, I doubt this will happen.
Recommendation: The 6.5x55m makes a very good Law Enforcement round as well as a very capable military sniping cartridge. When using the heavier bullets the round is excellent at ranges up to and potentially beyond 1000 meters far out performing the 308 rounds.

und Flugbahnen:

kann man anschauen bei:

http://www.snipercentral.com/65swed.htm



Vielen Dank Kuk, aber bei dem bißchen was ich schieße, fallen die Munitionskosten für das Gewehr kaum ins Gewicht.
Wenn ich im Jahr 200 Schuß aus dem Gewehr verschieße, ist das schon viel.

Außerdem ist die 6,5 X 55 sehr angenehm zu schießen.

schastar
04.10.2012, 14:26
Vielen Dank Kuk, aber bei dem bißchen was ich schieße, fallen die Munitionskosten für das Gewehr kaum ins Gewicht.
Wenn ich im Jahr 200 Schuß aus dem Gewehr verschieße, ist das schon viel.
Außerdem ist die 6,5 X 55 sehr angenehm zu schießen.

Das ist wirklich nicht viel. Ich richte mir gerade die Mun für den nächsten Schießurlaub.

Stadtknecht
04.10.2012, 14:30
Das ist wirklich nicht viel. Ich richte mir gerade die Mun für den nächsten Schießurlaub.

Schießurlaub?

Habe ich ja noch nie gehört.

Machst Du Urlaub auf einem Schießstand? :D

KuK
04.10.2012, 14:45
Das macht enormen Gaudi und jeden Tag so 300 Schuß mit der Pistole, ein paar Tage lang und ordentlich "abgerotzt", weil "happiness is a warm gun"..... ich beneide Schastar...

schastar
04.10.2012, 15:02
Schießurlaub?

Habe ich ja noch nie gehört.

Machst Du Urlaub auf einem Schießstand? :D

Ich fahre Ende des Monats 1 Woche nach Bisley, hoffe daß mir 300 Schuß in .308 reichen. Mehr gleiche Hülsen hab ich nicht. Norma hätte ich noch ein paar Hundert.

schastar
04.10.2012, 15:06
Das macht enormen Gaudi und jeden Tag so 300 Schuß mit der Pistole, ein paar Tage lang und ordentlich "abgerotzt", weil "happiness is a warm gun"..... ich beneide Schastar...

Kurzwaffen sind bei mir eher eingestellt. Ich war mal gar nicht schlecht. Bei PP1 lag ich zwischen 293 und 296

Stadtknecht
04.10.2012, 16:44
Ich fahre Ende des Monats 1 Woche nach Bisley, hoffe daß mir 300 Schuß in .308 reichen. Mehr gleiche Hülsen hab ich nicht. Norma hätte ich noch ein paar Hundert.

Zum 1000 yards-Schießen?

Wie geil ist das denn?

KuK
04.10.2012, 18:39
Bisley gibt es schon seit 1865. Die ersten 1000-yard-Wettbewerbe liefen 1875. - Ich liebe Bisley, die Welt der Tontauben, ähem, hüstel-hüstel- ja: Wurfscheiben.... heißen die jetzt PC-konform,

Viel Spaß, Schastar ! 300 Pillen .308 sind ja auch schon "ebbes" an Rückstoß....

Have a nice time,

KuK

schastar
04.10.2012, 18:55
Zum 1000 yards-Schießen?

Wie geil ist das denn?

so geil daß Mann das auch ohne Frauen eine schöne Zeit nennen kann. :D

schastar
04.10.2012, 19:01
Bisley gibt es schon seit 1865. Die ersten 1000-yard-Wettbewerbe liefen 1875. - Ich liebe Bisley, die Welt der Tontauben, ähem, hüstel-hüstel- ja: Wurfscheiben.... heißen die jetzt PC-konform,

Viel Spaß, Schastar ! 300 Pillen .308 sind ja auch schon "ebbes" an Rückstoß....

Have a nice time,

KuK

Danke, wenn nur nicht diese dämliche laderei wäre.
Eine hat einen neuen Lauf drinnen, muß ich wohl noch mal den Übergangskonus nachschneiden lassen weil zu kurz.
Hab ich vergessen zu sagen dass er den tiefer schneiden soll. Wenn er keine Zeit hat muß er sie mir halt leihen, ich hab keine Reibahle für den Übergang.

KuK
04.10.2012, 19:22
Danke, wenn nur nicht diese dämliche laderei wäre.
Eine hat einen neuen Lauf drinnen, muß ich wohl noch mal den Übergangskonus nachschneiden lassen weil zu kurz.
Hab ich vergessen zu sagen dass er den tiefer schneiden soll. Wenn er keine Zeit hat muß er sie mir halt leihen, ich hab keine Reibahle für den Übergang.

Ich könnte mir vorstellen, daß es in Bisley eine 0.30 Freiflug-Reibahle mit Konus 1:18 - 20 gibt. Die Reibahle kostet bei Rudi Triebel in Kaufbeuren, der mit mir die Schulbank in Ehingen gedrückt hat, etwa 100,- €,

Gruß,

KuK

schastar
04.10.2012, 19:29
Ich könnte mir vorstellen, daß es in Bisley eine 0.30 Freiflug-Reibahle mit Konus 1:18 - 20 gibt. Die Reibahle kostet bei Rudi Triebel in Kaufbeuren, der mit mir die Schulbank in Ehingen gedrückt hat, etwa 100,- €,

Gruß,

KuK

Dort fang ich nicht mehr an, wenn ich hinfahre muß alles fertig sein. Die Reibahle für das Patronenlager die kaufe ich normalerweise damit ich immer das gleiche Lager habe wenn nachgesetzt werden muß oder neuer Lauf. Will ja nicht jedesmal wieder mit den hülsen anfangen. Und außerdem will man vielleicht doch mal das eine oder andere Maß etwas anders haben. :auro:

P.S. natürlich immer nach CIP. :D

Stadtknecht
05.10.2012, 15:38
Hier sprechen die Experten!

Unsereiner freut sich schon, wenn er mit seinem alten Militärschießprügel schießt.

KuK
16.10.2012, 07:24
Moin, Schastar!

Berichte er von Bisley!

Gespannt wie ein Flitzbogen,

KuK

Stadtknecht
16.10.2012, 09:26
Ich gehe einmal im Monat Gewehr schießen, und Ihr?

schastar
16.10.2012, 17:53
Moin, Schastar!

Berichte er von Bisley!

Gespannt wie ein Flitzbogen,

KuK

Am Sonntag dem 28sten fahren wir weg damit wir am Monatg dort sind. Geschossen wird dann Di, Mi, Do frei, Fr, Sa, So, Mo geht es heim.

Die ersten 200 Schuß sind schon fertig. Mit weit über 4000 Joule nenne ich es eine erwachsene .308.

schastar
16.10.2012, 18:05
Ich gehe einmal im Monat Gewehr schießen, und Ihr?

Mindestens einmal im Monat.

KuK
17.10.2012, 05:58
Moinsen!


Am Sonntag dem 28sten fahren wir weg damit wir am Monatg dort sind. Geschossen wird dann Di, Mi, Do frei, Fr, Sa, So, Mo geht es heim.

Die ersten 200 Schuß sind schon fertig. Mit weit über 4000 Joule nenne ich es eine erwachsene .308.

Ich gehe 2 x die Woche, denn der Stand kostet nichts (Polizeischießstand der BereitschaftsPolizei), außer Du zerlegst Böden, Wände oder Decken, das wird mit "Schwarzfahren" (wegen der Streifen) bestraft und kostet 40,- €, wie Schwarzfahren... :ätsch:

Sag mal, Schastar, kennst Du keine Angst? 4000 Joule sind eine "Grenz"-Ladung, die die .308 Win hoch in den Bereich der .30-06 Rem oder .30 R Blaser zieht. Mir sind keine Fabrikladungen mit 4000 oder mehr Bar bekannt. Hoffentlich ist Dein Systm stabil geng...,sonst :fuck:. Ich hätte da etwas Fracksausen.... und zwar ziemlich.

Dann mal "Gut Schuß",

Du CIP-Gläubiger :haha: ,

KuK

schastar
17.10.2012, 08:00
....

Sag mal, Schastar, kennst Du keine Angst? 4000 Joule sind eine "Grenz"-Ladung, die die .308 Win hoch in den Bereich der .30-06 Rem oder .30 R Blaser zieht. Mir sind keine Fabrikladungen mit 4000 oder mehr Bar bekannt. Hoffentlich ist Dein Systm stabil geng...,sonst :fuck:. Ich hätte da etwas Fracksausen.... und zwar ziemlich.

Dann mal "Gut Schuß",

Du CIP-Gläubiger :haha: ,

KuK

Benütze für so was meist Grünig und Elmiger Systeme. In diesem Fall ein Super 200. Überlange Läufe hier ein 32 Zoll ermöglichen progressivere Pulver. Um das Hülsenvolumen auszunützen sind die Geschosse extrem weit nach vorne gesetzt, bei diesem ergibt das eine Patronenlänge von über 80mm. Deshalb auch der weiter nach vorne gesetzte Übergangskonus.

Stadtknecht
17.10.2012, 14:54
Mindestens einmal im Monat.

Das strebe ich auch an.

KuK
18.10.2012, 13:15
Das strebe ich auch an.
Dann kannst Du Dich ja mal in einem Verein umtun, ob es da was für Dich gibt. Mit Vereinsmeierei hatte ich bisher immer große Probleme, weil die Kungeleien hinter der Bühne waren mir immer ein Graus.

Wir haben das Problem in unserer Stadt dadurch behoben, daß wir einen eigenen Groß-Kaliber-Verein (e.V.) gründeten mit dem Ziel der Pflege der Tradition. Das ist ein ausgewiesener Grund, den die Behörde nicht abweisen kann. Danach hast Du für legalen Waffenerwerb freie Bahn...

Du brauchst 7 Leute, das sollte zu schaffen sein...

Gruß,

KuK

Stadtknecht
18.10.2012, 22:04
Dann kannst Du Dich ja mal in einem Verein umtun, ob es da was für Dich gibt. Mit Vereinsmeierei hatte ich bisher immer große Probleme, weil die Kungeleien hinter der Bühne waren mir immer ein Graus.

Wir haben das Problem in unserer Stadt dadurch behoben, daß wir einen eigenen Groß-Kaliber-Verein (e.V.) gründeten mit dem Ziel der Pflege der Tradition. Das ist ein ausgewiesener Grund, den die Behörde nicht abweisen kann. Danach hast Du für legalen Waffenerwerb freie Bahn...

Du brauchst 7 Leute, das sollte zu schaffen sein...

Gruß,

KuK

1. In welcher Stadt sitzt Dein verein?

2. Dieses Vereinskungeln kenne ich und bin dessen müde.
Außerdem ist das Problem, einen Schießstand zu finden, wo man Großkaliber und Gewehr schießen kann.
Die sind in NRW sehr rar.

KuK
19.10.2012, 22:07
Moin, Experten!

Ich hätte da mal eine Frage an die Spezialisten für Terminalballistik:

Wenn ein durchschnittliches Jagd - Büchsenprojektil mit 850 m/sec durch einen 60 cm "starken" Zielkörper dringt; fräst es sich nach dem Aufpilzen durch, oder nicht?

Bin gespannt auf die Experten-Meinung...

Waidmannsheil,

KuK

Mit welcher

schastar
20.10.2012, 05:54
Moin, Experten!

Ich hätte da mal eine Frage an die Spezialisten für Terminalballistik:

Wenn ein durchschnittliches Jagd - Büchsenprojektil mit 850 m/sec durch einen 60 cm "starken" Zielkörper dringt; fräst es sich nach dem Aufpilzen durch, oder nicht?

Bin gespannt auf die Experten-Meinung...

Waidmannsheil,

KuK

Mit welcher

Keine Ahnung, kommt wohl auch auf Zielkörper sowie den Typ des Geschoßes an. Hab selber noch nie mit Jagdgeschossen was zu tun gehabt. Das einzige mit dem ich mal Versuche machte war das A-Max, und das gibt wohl keinen Ausschuß.

Stadtknecht
20.10.2012, 10:36
So, mein Revolver ist wieder "gesund"!

Der Büchsenmacher hat ein wenig am Timing gebastelt und jetzt "frißt" er wieder jede Munitionssorte, freu!

35,00 € hat es gekostet, ein fairer Preis, wie ich finde und ich habe bei einem Kunden von ihm einen total süßen Jagdhundwelpen gesehen.

Stadtknecht
20.10.2012, 10:38
Am Sonntag dem 28sten fahren wir weg damit wir am Monatg dort sind. Geschossen wird dann Di, Mi, Do frei, Fr, Sa, So, Mo geht es heim.

Die ersten 200 Schuß sind schon fertig. Mit weit über 4000 Joule nenne ich es eine erwachsene .308.


4000 Joule aus einer .308 Win?!?! :schreck:

Das dürfte aber die absolute Obergrenze sein.

schastar
20.10.2012, 18:34
4000 Joule aus einer .308 Win?!?! :schreck:

Das dürfte aber die absolute Obergrenze sein.

Da geht schon noch mehr. Alles nach CIP.

Stadtknecht
21.10.2012, 08:52
Da geht schon noch mehr. Alles nach CIP.

Wieviel hat die denn standardmäßig?

Um 3200J, wenn ich mich recht erinnere, oder?

schastar
21.10.2012, 10:12
Wieviel hat die denn standardmäßig?

Um 3200J, wenn ich mich recht erinnere, oder?

Ja, irgendwo da. Eine normale .308 würde ich als ausreichend bis 600 Meter ansehen.
Reicht aber für lange Strecken nicht.
Nur mal als Beispiel, das allseits beliebte 168 gr. Sierra Match King wäre bei 3200 Joule gerade mal 770 m/s schnell. Bei gut 800 Meter kommt es in den Unterschallbereich und beginnt zu taumeln was automatisch zu weniger Präzision führt. Und gerade das gilt es zu vermeiden.
Außerdem spielt die Flugzeit eine nicht zu unterschätzende Rolle, so hat der Wind weniger Einfluß.
Hat man hier bei 3m/s Seitenwind auf 914 Meter eine Abweichung von gut 210 cm und meine Ladung zum Vergleich von 95 cm.

KuK
22.10.2012, 10:06
Moin, Schastar!

Was Du da machst ist der "Ritt auf dem Tiger". Regulär hat die .308 als AB22 etwa 3448 bar, nach CIP :haha: etwa 3580 bar. Wenn Du jetzt mit 4000 + bar Ladungen kommst, geht das zwar mit einem "Powder-Trickler" schon einzustellen, aber Kompressionsladungen sind dann in dem kleinen Hülseenvolumen von nur3,42cm³ eher wahrscheinlich. Dann kommst Du in den sehr heißen Bereich unkontrollierbarer Druckerhöhungen. Wenn Du das mit "schnellerem" Pulver ausgleichen willst: bitte. Dann sind aber die Spitzendrücke weit jenseits des Erlaubtem...

Bezüglich Deinen Angaben zum Seitenwind 3m/sec auf 916 m Flugweite: Wenn Du statt 210 cm nur noch 95 cm Abdrift hast, müßten deine Geschosse etwa statt mit 750 m/sec mit (rechnerisch) etwa 1650m/sec unterwegs sein. Wem möchtest Du das erzählen? - Ich kenne keine Büchsenpatrone mit CIP-Zulassung, die das schafft. Auch sonst keine mir bekannte Fabrik- oder Wildcat-Patrone...

Erkläre es mir, ich bin da vielleicht ein wenig zu unkundig.

Meine "heißeste" Sache war eine Wildcat, die ein Obstbauer bei uns bestellt hat: eine .243 x 74R aus einer Ruger #1 Blockbüchse (Patronenentwicklung und Reibahle bei R. Triebel/Kaufbeuren). Damit lagen wir bei 4.300 (!) bar von 61 grains R 902 mit einem 4,25 Gr.- TMoH-Geschoß (70 gr. Hornady) und 720mm-Lauf (länger liefert Lothar Walther nicht) bei 1310m/sec. Hülsenvolumen bei 4,66 cm³.

Jetzt bist Du dran... Schicke mir doch mal 3 Stück Deiner Wunderpatronen, damit ich Dir mal eine V°-Messung machen kann. Meine Basis wäre ein 670mm Lauf von H&K in einer 98er Waffe als Referenz. Mit 80mm Patronenlänge gegenüber der erlaubten von 74mm biste da sogar abermals jenseits von Gut und Böse....


Ich werde immer skeptischer vor soviel ladetechnischer Expertise... aber bin ja auch nur ein doofer Jäger...

Waidmannsheil,

KuK

Stadtknecht
22.10.2012, 10:57
Ich bin kein Wiederlader, aber wenn ich das hier so lese, will ich nicht in Eurer Nähe sein, wenn ihr mit solchen Ladungen herumexperimentiert!

schastar
22.10.2012, 12:20
Moin, Schastar!

Was Du da machst ist der "Ritt auf dem Tiger". Regulär hat die .308 als AB22 etwa 3448 bar, nach CIP :haha: etwa 3580 bar. Wenn Du jetzt mit 4000 + bar Ladungen kommst, geht das zwar mit einem "Powder-Trickler" schon einzustellen, aber Kompressionsladungen sind dann in dem kleinen Hülseenvolumen von nur3,42cm³ eher wahrscheinlich. Dann kommst Du in den sehr heißen Bereich unkontrollierbarer Druckerhöhungen. Wenn Du das mit "schnellerem" Pulver ausgleichen willst: bitte. Dann sind aber die Spitzendrücke weit jenseits des Erlaubtem... ......

Nein, nein, das sind keine Kompressionsladungen, die Ladedichte liegt so, je nach Ladung, bei 95 – 100%.


.......

Bezüglich Deinen Angaben zum Seitenwind 3m/sec auf 916 m Flugweite: Wenn Du statt 210 cm nur noch 95 cm Abdrift hast, müßten deine Geschosse etwa statt mit 750 m/sec mit (rechnerisch) etwa 1650m/sec unterwegs sein. Wem möchtest Du das erzählen? - Ich kenne keine Büchsenpatrone mit CIP-Zulassung, die das schafft. Auch sonst keine mir bekannte Fabrik- oder Wildcat-Patrone...

Erkläre es mir, ich bin da vielleicht ein wenig zu unkundig. ......

So kann man das nicht rechnen. Ich hab ja als Beispiel eine viel verwendetes 168 gr. Sierra Match King mit 3200 bar Gasdruck genommen im Vergleich zu meiner Ladung. Mein Geschoss ist schneller, schwerer und der BC-Wert viel höher. So lagt also meine Ladung die Stecke nicht nur schneller zurück sondern, und das ist jetzt wichtig „stemmt“ sich das Geschoß aufgrund des höheren Gewichts besser gegen den Wind.
Ich berechne meine ZF-Einstellungen generell im voraus und überprüfe diese dann noch vor Wettkampfbeginn. Und das was ich da errechne passt ziemlich genau. Für so was gibt es Ballistikprogramme die eigentlich jeder von uns nützt.


.......

Meine "heißeste" Sache war eine Wildcat, die ein Obstbauer bei uns bestellt hat: eine .243 x 74R aus einer Ruger #1 Blockbüchse (Patronenentwicklung und Reibahle bei R. Triebel/Kaufbeuren). Damit lagen wir bei 4.300 (!) bar von 61 grains R 902 mit einem 4,25 Gr.- TMoH-Geschoß (70 gr. Hornady) und 720mm-Lauf (länger liefert Lothar Walther nicht) bei 1310m/sec. Hülsenvolumen bei 4,66 cm³.

Jetzt bist Du dran... Schicke mir doch mal 3 Stück Deiner Wunderpatronen, damit ich Dir mal eine V°-Messung machen kann. Meine Basis wäre ein 670mm Lauf von H&K in einer 98er Waffe als Referenz. Mit 80mm Patronenlänge gegenüber der erlaubten von 74mm biste da sogar abermals jenseits von Gut und Böse....
......

Danke für das Angebot, aber ich hab mir selber mal ein BMC17 gekauft, wie sollte ich sonst die Flugbahnen berechnen?

Der Lauf wäre es zu kurz, habe in beiden Waffen 32 Zoll Läufe, also gut 810mm Lauflänge (keine Lothar Walter) auch wäre dein Übergangskonus zu weit hinten und ein laden der Patronen wäre nicht möglich.


.......

Ich werde immer skeptischer vor soviel ladetechnischer Expertise... aber bin ja auch nur ein doofer Jäger...

Waidmannsheil,

KuK

Was heißt ein doofer Jäger? Deine Prioritäten liegen eben wo anders. So wie sich Jäger mit ihren Jagdgeschossen und Jagdgewehren rumschlagen, mache ich dies mit meinen Sportpatronen und Sportgewehren.

KuK
22.10.2012, 12:48
Moin, Stadtknecht!


So, mein Revolver ist wieder "gesund"!

Der Büchsenmacher hat ein wenig am Timing gebastelt und jetzt "frißt" er wieder jede Munitionssorte, freu!

35,00 € hat es gekostet, ein fairer Preis, wie ich finde und ich habe bei einem Kunden von ihm einen total süßen Jagdhundwelpen gesehen.

Das Timing eines Revolvers hat mit seiner Zündfähigkeit generell nichts zu tun. Was hat dein Büchsenmacher präzise gemacht? Wofür hast Du 35,- T€uronen bezahlt?

Als Büchsenmacher bin ich mal gespannt, womit mein Kollege Deinen Revolver "gesund-gezaubert" hat...

Besten Gruß,

KuK

Stadtknecht
22.10.2012, 14:53
Moin, Stadtknecht!



Das Timing eines Revolvers hat mit seiner Zündfähigkeit generell nichts zu tun. Was hat dein Büchsenmacher präzise gemacht? Wofür hast Du 35,- T€uronen bezahlt?

Als Büchsenmacher bin ich mal gespannt, womit mein Kollege Deinen Revolver "gesund-gezaubert" hat...

Besten Gruß,

KuK


Er hat an der Hanhnfeder, oder wie das Teil heißt, herumgefummelt.

schastar
22.10.2012, 15:16
Er hat an der Hanhnfeder, oder wie das Teil heißt, herumgefummelt.

Was jetzt zu der Frage führt, hat er was ausgetauscht oder nur stärker eingestellt, etc.
Grundsätzlich finde ich es nicht teuer, schließlich hat so ein Büchsenmacher auch Werkstatt und Laden zu unterhalten was alles in die Preisgestaltung mit einfliesen muß.

Und ich kann dir versichern, es kostet Geld. Wenn ich nur schaue was ich so an Maschinen habe, und da hat ein Büchsenmacher sicher noch mehr.

Der Gerechte
02.11.2012, 18:20
Wieviel Joule hat eine einzelne Schrotkugel mit denen Jäger auf Hasen schießen?

Vielleicht V0 300 bis 350m/sec pro einzelner Schrotkugel?

Bulldog
02.11.2012, 18:47
Wieviel Joule hat eine einzelne Schrotkugel mit denen Jäger auf Hasen schießen?

Vielleicht V0 300 bis 350m/sec pro einzelner Schrotkugel?

Das kannst du ausrechnen, man.

Gewicht eines einzigen Blei- oder Stahlschrots berechnen und mit deinen 300 bis 350 Meter pro Sekunde in die klassische Formel für die kinetische Energie gehen und schon hast du die Lösung.

Mit einem einzelnen Bleischrot von 3mm Durchmesser, kannst du aber höchstens einen Spatz töten mehr nicht.

Der Gerechte
02.11.2012, 18:49
Das kannst du ausrechnen, man.

Gewicht eines einzigen Blei- oder Stahlschrots berechnen und mit deinen 300 bis 350 Meter pro Sekunde in die klassische Formel für die kinetische Energie gehen und schon hast du die Lösung.

Mit einem einzelnen Bleischrot von 3mm Durchmesser, kannst du aber höchstens einen Spatz töten mehr nicht.

Schießen Jäger auf Hasen mit Bleischrot von nur 3mm?

Bulldog
02.11.2012, 18:52
Schießen Jäger auf Hasen mit Bleischrot von nur 3mm?

3mm oder 3,5 mm Schrote sind für Hasen eine gute Wahl.

Nur, wo gibt es in unserer leer gefegten Kulturlandschaft noch Feldhasen???

Karnickel ja, besonders in den Städten, aber Feldhasen???

Die industrielle Landwirtschaft hat dem Niederwild schwer zugesetzt.

HansMaier.
02.11.2012, 18:53
Wieviel Joule hat eine einzelne Schrotkugel mit denen Jäger auf Hasen schießen?

Vielleicht V0 300 bis 350m/sec pro einzelner Schrotkugel?

Teil einfach die die Mündungsenergie der Patrone, durch die Zahl der Kugeln.
Bei Hasenschrot ist das nicht viele was, aber bei einer Buckshotladung,
sprich sehr dicke Schrotkugeln, bzw 9 Kugeln von 9 mm Durchmesser und
einer Mündungsenergie der Patrone von 3000 Joule, hat jede Einzelkugel mehr als 300
Joule und damit ungefähr so viel wie eine 9mm Para Pistolenkugel.
MfG
H.Maier

Der Gerechte
02.11.2012, 18:59
Eine einzelne Schrotkugel soll genauso viel Energie haben, wie eine 9mm Para :?
Danke erstmal für Eure Antworten.

Bulldog
02.11.2012, 19:02
Eine einzelne Schrotkugel soll genauso viel Energie haben, wie eine 9mm Para :?
Danke erstmal für Eure Antworten.

Bei groben Posten , englisch Buckshot, deutsch Bockschrot, ist das so, da hat der Meier Hans Recht.

Bulldog
02.11.2012, 19:06
Eine einzelne Schrotkugel soll genauso viel Energie haben, wie eine 9mm Para :?
Danke erstmal für Eure Antworten.

Ich hab dir doch eine Physikaufgabe gestellt.

Die hat das Niveau der Sekundarstufe 1 . Also auf gehts und rechne.

Lösungshinweis. Kinetische Energie = 1/2* m *v hoch 2
Masse = Dichte von Blei* Volumen der Schrotkugel.
Volumen =4/3* r hoch 3* Pi

Auf geht es , mein Lieber.

Der Gerechte
02.11.2012, 19:15
Ich hab dir doch eine Physikaufgabe gestellt.

Die hat das Niveau der Sekundarstufe 1 . Also auf gehts und rechne.

Lösungshinweis. Kinetische Energie = 1/2* m *v hoch 2
Masse = Dichte von Blei* Volumen der Schrotkugel.
Volumen =4/3* r hoch 3* Pi

Auf geht es , mein Lieber.

3000 Joule /8 Kugeln=375 Joule

Bulldog
02.11.2012, 19:26
3000 Joule /8 Kugeln=375 Joule

Wo hast du diese 3000 Joule her???

Der Gerechte
02.11.2012, 19:35
Wo hast du diese 3000 Joule her???

Beitrag 5696
31336

Bulldog
02.11.2012, 19:52
Beitrag 5696
31336

Rechne das mal zu Fuß aus.

Schrote haben an der Mündung eine Geschwindigkeit von 400- bis 450 m/sec.

Maximilian
03.11.2012, 20:48
http://i.imgur.com/BWQRb.gif

Stadtknecht
04.11.2012, 14:40
http://i.imgur.com/BWQRb.gif


Eine 08 mit charakteristischem Kniegelenkverschluß.

Stadtknecht
05.11.2012, 07:24
Das hier ist sehr interessant:


http://www.youtube.com/watch?v=ZKedGBIjDfg

kotzfisch
05.11.2012, 09:11
Knickhebelverschluß heisst es.Du bist halt Laie.

Stadtknecht
05.11.2012, 11:17
Knickhebelverschluß heisst es.Du bist halt Laie.


Tatsächlich?

kotzfisch
05.11.2012, 13:31
Laß Dch nicht veräppeln.War Spaß.

Stadtknecht
05.11.2012, 15:31
Laß Dch nicht veräppeln.War Spaß.

Tatsächlich?

kotzfisch
05.11.2012, 17:41
jaha

kotzfisch
05.11.2012, 17:50
stadtknecht, sei bitte nicht beleidigt.
sorry.wo bleibt dein humor.

Bulldog
05.11.2012, 18:02
Knickhebelverschluß heisst es.Du bist halt Laie.

Heißt das nicht Kniehebelverschluss???

kotzfisch
05.11.2012, 19:20
Georg J. Luger war bei der Waffenfirma Loewe (später DWM) beschäftigt. Auf Basis der Selbstladepistole Hugo Borchardts von 1893 entwickelte er bis zur Jahrhundertwende eine Pistole, die das Funktionsprinzip der Pistole C93 von Borchardt (den unterknickten Kniegelenkverschluss) zwar beibehielt, aber dabei wesentlich kleiner, handlicher, funktionssicherer und allgemein praxistauglicher war. Die erste serienmäßige Parabellumpistole erschien 1900, sie wird heute auch als „altes Modell“ bezeichnet. Im selben Jahr fiel der Beschluss, sie als Pistole 00 bei der Schweizer Armee einzuführen. Die Parabellum-Pistole Modell 1900 war für eine Flaschenhalspatrone im Kaliber 7,65 × 21 mm Luger (auch 7,65 mm Parabellum genannt) eingerichtet.

Shit: alle haben unrecht.

kotzfisch
05.11.2012, 19:21
Bis auf Stadtknecht.Bravo: Huldigung!
Ick verneige mir tief, wa?

schastar
06.11.2012, 12:54
so, wieder zurück aus England. Um es kurz zu manchen, es gab keine Unfälle bei denen Menschen zu schaden kamen. Waffen gingen ein paar kaputt und Hülsen ohnehin.
Am ersten Tag hab ich alles versiebt weil schlecht vorbereitet. Als ersten Partner hatte ich einen Ukrainer, ein unhöflicher Haufen, nur Berufsschützen und Militärs, dann einen Italiener und einen Holländer. Am zweiten Tag einen Deutschen, Italiener und Holländer. Im Teamschießen, dritter Tag, einen Spanier als Scorer.

Mit den Italienern und Holländern war es echt schön zu schießen, die Ukrainer sind mir total unsympathisch, gehören aber mit zu den Favoriten wie natürlich die Engländer.

Dritter Tag wurden die 900 abgesagt und nur die 1000 geschossen, was auch richtig war. Das Wetter war dabei very British und einfach zu gefährlich um mit diesen Waffen noch zu schießen.

31406

Im Großen und Ganzen war ich so mit meiner Leistung im zweiten Drittel angesiedelt, zufrieden nicht. Ist halt doch eine andere Klasse die dort schießt.

31408

so sieht das auf die 1000 Yard aus, also 914 Meter. Die 5 ist dabei 26,6cm groß das V-Bull 13,3cm. Wer da von 15 Schuß und damit 75 möglichen nur 65 schießt ist im unteren Mittelfeld, so wie ich. Da kann man sich schon mal anhören dass man das schießen nicht kann und gefälligst seine Waffe in Ordnung zu bringen hätte.

31409

die kleinen Tafeln oben im Bild, drei schwarze Punkte, sind die Stopp-Scheiben, da darf niemand vorbeilaufen weil er sonst in die Feuerlinie kommt. Die oben mit Zelt schießen verkürzt, also auf 900 oder 800. Man schießt also an den anderen vorbei.

Der Gerechte
25.11.2012, 17:57
Ich suche schon seit längerer Zeit ein Luftgewehr mit Knicklauf bzw. als Unterhebelspanner mit mehr als 16 Joule. Nicht mit CO2-Kartuschen.
Gibt es sowas überhaupt? Sieht nicht so aus.
Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass es zu schwer zu spannen ist, um beispielsweise 30 Joule zu erreichen- oder irre ich mich?

schastar
25.11.2012, 20:19
Ich suche schon seit längerer Zeit ein Luftgewehr mit Knicklauf bzw. als Unterhebelspanner mit mehr als 16 Joule. Nicht mit CO2-Kartuschen.
Gibt es sowas überhaupt? Sieht nicht so aus.
Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass es zu schwer zu spannen ist, um beispielsweise 30 Joule zu erreichen- oder irre ich mich?

Diana 350
Hatsan-Torpedo 155 (bis über 40 Joule)

Der Gerechte
26.11.2012, 08:15
Diana 350
Hatsan-Torpedo 155 (bis über 40 Joule)

interessant, danke

schastar
26.11.2012, 08:40
interessant, danke

Nur so als Info. Wenn sie dich damit erwischen und du keine Genehmigung dafür hast ist das so als hättest du illegal eine z.B. echte 9mm.

Stadtknecht
26.11.2012, 10:14
Nur so als Info. Wenn sie dich damit erwischen und du keine Genehmigung dafür hast ist das so als hättest du illegal eine z.B. echte 9mm.

So ist es!

Und wenn er damit draußen herumballert, am besten noch auf irgendein jagbares Wild, macht man ihm richtig die Wurst warm.

schastar
26.11.2012, 13:18
So ist es!

Und wenn er damit draußen herumballert, am besten noch auf irgendein jagbares Wild, macht man ihm richtig die Wurst warm.

man kann sich mit so was echt was verbauen, z.B. eine Zukunft als legaler Waffenbesitzer. Daß der Reiz da ist, das verstehe ich gut.

Freikorps
23.02.2013, 18:08
34601

Seit Ende Oktober letzten Jahres steht die größte Kanone Bayerns in Albaching. Ab Sonntag in einer Woche soll das 4,5 Tonnen schwere Geschütz, Symbol für das Wallenstein-Festival, in der Wasserburger Altstadt stehen.

Das laß ich mir nicht entgehen, wenn sie das Ding abfeuern!

Helgoland
24.02.2013, 11:10
34601

Seit Ende Oktober letzten Jahres steht die größte Kanone Bayerns in Albaching. Ab Sonntag in einer Woche soll das 4,5 Tonnen schwere Geschütz, Symbol für das Wallenstein-Festival, in der Wasserburger Altstadt stehen.

Das laß ich mir nicht entgehen, wenn sie das Ding abfeuern!

Wurde das Ding jemals eingesetzt?

Freikorps
24.02.2013, 12:39
Wurde das Ding jemals eingesetzt?

Ja, aber nur zum Salut-Schießen

Der Gerechte
26.02.2013, 16:57
Frankonia wird auch immer teurer.

Beispiel:
Frankonia
34668

Beispiel:
Ostheimer
34669

schastar
26.02.2013, 17:06
Frankonia wird auch immer teurer.

Beispiel:
Frankonia
34668

Beispiel:
Ostheimer
34669

nicht nur die Waffen werden teurer, auch das Zubehör.

Der Gerechte
27.02.2013, 10:56
http://www.youtube.com/watch?v=H1HQurkCBIM

Helgoland
06.03.2013, 07:53
Ein gutes Beispiel, dass Schützenvereine eben nicht Sammelbecken für "Rechte" sind, bietet sich hier:

Unter Waffenbrüdern

Seit zweieinhalb Jahren wirbt die Schützengesellschaft Neu-Isenburg (SGNI) verstärkt um Mitglieder wie Cem. 150 Mitglieder hat sie, rund ein Dutzend sind Jugendliche und Erwachsene mit Migrationshintergrund. In Gerhard Gräber haben sie einen Integrationsbeauftragten ernannt, die Verbandszeitschrift wählte sie zum Verein des Jahres 2012, der Kreis Offenbach verlieh eine Integrationsplakette, als erstem Verein im Kreis - ausgerechnet ihnen, sagt Gräber, den oft als gestrig verschrienen Schützen. „Integration ist ein großes Problem, das wir in der Republik vor uns herschieben“, sagt Gräber. „Wir sind es schon angegangen. Und es funktioniert, in kleinen Schritten.“ Gräber, 65 Jahre alt, ein kräftiger Mann mit ausladendem grauen Schnäuzer, sitzt im Ausländerbeirat für die FDP. Er ist sozusagen Integrationsprofi.....

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sport/integration-beim-schuetzenverein-unter-waffenbruedern-12103364.html

Somit dürften "Waffen-Narren" im Rahmen der Pol-Cor nun endlich salonfähig sein...:haha:

Integration über Schützenvereine, das hat doch was!

schastar
06.03.2013, 08:55
So Leute, heute hat meine den Sonderbeschuß erhalten. Mit etwas Glück ist sie Freitag wieder bei mir.

:D

Freikorps
07.04.2013, 18:36
Da ja bei jedem Mord mit einer Schußwaffe sofort gefordert wird das Waffengesetz zu verschärfen, hat jemand eine Petition eingereicht, daß die Kriminalitätsstatistik künftig aufschlüsseln muß nach Verbrechen mit legalen und illegalen Schußwaffen. Die Petition läuft noch bis 18. April und ist meines Erachtens für Waffenbesitzer durchaus unterstützenswert.


Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge die zukünftige Aufschlüsselung der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes nach Verwendung von legalen oder illegalen Schusswaffen für Delikte mit Schusswaffenbeteiligung beschließen.

Begründung

In der polizeilichen Kriminalstatistik wird zurzeit nicht zwischen illegalen oder legalen Schusswaffen unterschieden. Eine lückenlose Aufschlüsselung der Statistik würde dazu beitragen die Frage zu klären, ob legale Schusswaffen maßgeblich für die Ausübung von Verbrechen benutzt werden. Die Forderung von Politik, Medien und einem Teil der Bevölkerung nach einer Verschärfung des Waffengesetzes beruht zum größten Teil auf den Zahlen des BKA. Eine Objektive Beurteilung der Gefahr, die von legalen oder illegalen Schusswaffen ausgeht, ist derzeit aus den genannten Gründen nicht möglich.

Das gerade eingeführte nationale Waffenregister sollte in Zukunft Aufschluss über die Herkunft der verwendeten Waffe geben können. Das Bundeskriminalamt muss dazu verpflichtet werden, die Erkentnisse aus der Ermittlungsarbeit in die Statistik aufzunehmen.

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_02/_25/Petition_40274.nc.html

Sterntaler
07.04.2013, 18:37
Waffengesetze schützen und stärken Verbrecher und Kriminelle und Schwächen das Deutsche Volk. Ein klares Nein dazu.

http://4.bp.blogspot.com/_6VHHmEz4P6w/TUdATFQKbjI/AAAAAAAAAO4/CEAReM_aiiU/s1600/Waffenmonopol.jpg

Stadtknecht
09.04.2013, 17:09
Da ja bei jedem Mord mit einer Schußwaffe sofort gefordert wird das Waffengesetz zu verschärfen, hat jemand eine Petition eingereicht, daß die Kriminalitätsstatistik künftig aufschlüsseln muß nach Verbrechen mit legalen und illegalen Schußwaffen. Die Petition läuft noch bis 18. April und ist meines Erachtens für Waffenbesitzer durchaus unterstützenswert.



https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_02/_25/Petition_40274.nc.html



Gute Idee!

franjo
23.04.2013, 21:19
Moin

Lange nicht dagewesen erlaube ich mir zu bemerken, das das Thema ausserinteressant weitergeführt wird.
Nichts für ungut.

franjo

Helgoland
30.06.2013, 12:09
Moin, Helgoland!

Beat Kneubuehl ist der Meister des "trockenen Ausdrucks". Seine Ausführungen lesen sich so spannend wie Fahrpläne der DB. Man kann ihm keinen Vorwurf machen, Euphorie rüberzubringen.

Dennoch sind seine Ausführungen gründlich und beleuchten die relevanten Aspekte äußerst gründlich von allen Seiten. Als Spezialist für Geschoß-Konfiguration ist er weltweit gefragt bei der Geschoßkonstruktion für Spezialzwecke. Für mich war die Anschaffung seiner Bücher ein MUSS, aber auch ein Akt der Enteignung.

Ähnlich schwierig für mein Portemonnaie waren die Bücher von "Heigl's Taschenbuch der Tanks" Vol. I. - III.

Besten Gruß aus dem "armen Bergischen Land",

KuK

Moin KuK, alte Pulvernase,

lass uns das besser hier fortsetzen. Zwar habe ich mal BM gelernt, aber meine berufliche Fortbildung hat sich nur auf Seminare im Rahmen meiner Tätigkeit beim Objektschutz begrenzt, Du mir also fachlich durch Deine diversen Tätigkeiten im Waffenbereich (vor allem im jagdlichen) vermutlich um einiges voraus bist. Warum ich so hartnäckig auf den "Salto mortale" eingehe, hat nur den Grund, dass es in einem dieser Seminare in Herstal (Belgien) um die Wirkungsweise von Munition aller Art ging. Dabei wurde übrigens auch die von mir angeführte Barrett M82A1 vorgeführt (über 18000 Joule!!) ein wirklich beeindruckendes Gerät, über dessen Sinn und Zweck man allerdings streiten kann. Leider war es nicht möglich, selber einmal Hand anzulegen. Es kamen auch diverse Polizeivideos zur Ansicht und in einem aus Brasilien konnte man sehr eindrucksvoll sehen, wie der Brusttreffer aus einer Remington-Pumpgun den Getroffenen einen gewaltigen Satz nach hinten machen ließ, der aber wahrscheinlich nicht einmal mehr den Knall gehört hat. Und das war kein Hollywood-Streifen. Auch entsprechende Gummigeschosse aus Spezialwaffen erzeugen solch einen "Huftritt".

Nebligen Gruss von Pirate-Island... :wink:

KuK
30.06.2013, 14:18
Moin, Helgoland!

In einer Sache gebe ich Dir Recht:

Wenn ein Körper durch "Schilde" geschützt wird, ist aufgrund der Einschlagenergie ein "ordentlicher" Schub nach hinten zu erwarten. Ich ging in meinen Ausführungen bisher von einer ungeschützten Person aus.

Ahoi,

KuK

Helgoland
30.06.2013, 14:24
Moin, Helgoland!

In einer Sache gebe ich Dir Recht:

Wenn ein Körper durch "Schilde" geschützt wird, ist aufgrund der Einschlagenergie ein "ordentlicher" Schub nach hinten zu erwarten. Ich ging in meinen Ausführungen bisher von einer ungeschützten Person aus.

Ahoi,

KuK

Der Getroffene in dem Video (während eines Einsatzes gedreht) hatte einen freien Oberkörper und hielt eine Machete in der Hand. Der Polizist (einer SWAT-Einheit) hat 2x geschossen.

schastar
30.06.2013, 15:20
...
KuK

Hallo, du hat mal nach der .308 gefragt

Das Geschoß ist ein Berger 210VLD moly
Ladung N550 gr. 48,4
Patronenlänge 80,5mm
V2 826,5 (+-1,5)

Damit das überhaupt geht hat die Waffe einen Lauf mit 31,5 Zoll und 10“ Drall, einen verlängerten Übergangskonus und ein angepasstes Patronenlager. Das ganze steckt in einem 3-Warzen Grünig Verschluß. Macht dann gut 4650 Joule.

schastar
30.06.2013, 15:24
Moin KuK, alte Pulvernase,

lass uns das besser hier fortsetzen. Zwar habe ich mal BM gelernt, aber meine berufliche Fortbildung hat sich nur auf Seminare im Rahmen meiner Tätigkeit beim Objektschutz begrenzt, Du mir also fachlich durch Deine diversen Tätigkeiten im Waffenbereich (vor allem im jagdlichen) vermutlich um einiges voraus bist. Warum ich so hartnäckig auf den "Salto mortale" eingehe, hat nur den Grund, dass es in einem dieser Seminare in Herstal (Belgien) um die Wirkungsweise von Munition aller Art ging. Dabei wurde übrigens auch die von mir angeführte Barrett M82A1 vorgeführt (über 18000 Joule!!) ein wirklich beeindruckendes Gerät, über dessen Sinn und Zweck man allerdings streiten kann. Leider war es nicht möglich, selber einmal Hand anzulegen. Es kamen auch diverse Polizeivideos zur Ansicht und in einem aus Brasilien konnte man sehr eindrucksvoll sehen, wie der Brusttreffer aus einer Remington-Pumpgun den Getroffenen einen gewaltigen Satz nach hinten machen ließ, der aber wahrscheinlich nicht einmal mehr den Knall gehört hat. Und das war kein Hollywood-Streifen. Auch entsprechende Gummigeschosse aus Spezialwaffen erzeugen solch einen "Huftritt".

Nebligen Gruss von Pirate-Island... :wink:

Was sind schon 5000 Joule gegen ein PS.

http://www.youtube.com/watch?v=urM1J7dR8LY

Deniz Tyson
30.06.2013, 16:16
Die neue Türkische UTS 15!


http://www.youtube.com/watch?v=A_o3YsUVAyQ

Das ist Power, meine Herren!

Helgoland
30.06.2013, 16:37
Die neue Türkische UTS 15!


http://www.youtube.com/watch?v=A_o3YsUVAyQ

Das ist Power, meine Herren!

Sieht nicht schlecht aus. Welches Kaliber? 12?


(Nachtrag: Ja, ist es. Hab mir die Frage gerade selbst beantwortet.)

schastar
30.06.2013, 16:59
Such mal nach dem Russenhobel AA-12 oder der Striker. Und wenn du schon dabei bist dann schaust noch nach der Truvelo Neostead und ob dir da was bekannt vor kommt. Entwickelt in den 90ern und ab 2002 bis heute gebaut.

Helgoland
30.06.2013, 17:04
Such mal nach dem Russenhobel AA-12 oder der Striker. Und wenn du schon dabei bist dann schaust noch nach der Truvelo Neostead und ob dir da was bekannt vor kommt. Entwickelt in den 90ern und ab 2002 bis heute gebaut.

Die AA -12 kenne ich, ist doch die mit dem Trommelmagazin?

schastar
30.06.2013, 17:06
Die AA -12 kenne ich, ist doch die mit dem Trommelmagazin?

ja, und zudem ein Vollautomat. Für Deniz Tyson ist aber vor allem die Truvelo Neostead interessant. :D

bernhard44
30.06.2013, 17:15
ja, und zudem ein Vollautomat. Für Deniz Tyson ist aber vor allem die Truvelo Neostead interessant. :D

die UTS 15 wure von Ted H. Hatfield USA entworfen und in der Türkei gebaut!

http://www.all4shooters.com/de/Artikel/Pro-Zone/UTAS_UTS-15/

Helgoland
30.06.2013, 17:21
ja, und zudem ein Vollautomat. Für Deniz Tyson ist aber vor allem die Truvelo Neostead interessant. :D

Nachdem ich mir das Video jetzt ganz angesehen habe, finde ich die zwei Magazine interessant, die man mit unterschiedlicher Munition laden und wahlweise einsetzen kann. Ansonsten erscheint mir die Handhabung etwas aufwändig und bezüglich der Störanfälligkeit habe ich auch so meine Bedenken. Zuviel Gedöns. Gute (einfache) Flinten baut UTAS ja eigentlich, wie das jetzt mit diesem Repitierer ist? Man müsste das Teil mal Probeschiessen und auf Zuverlässigkeit bzw. Alltagstauglichkeit prüfen.

bernhard44
30.06.2013, 17:22
Nachdem ich mir das Video jetzt ganz angesehen habe, finde ich die zwei Magazine interessant, die man mit unterschiedlicher Munition laden und wahlweise einsetzen kann. Ansonsten erscheint mir die Handhabung etwas aufwändig und bezüglich der Störanfälligkeit habe ich auch so meine Bedenken. Zuviel Gedöns. Gute (einfache) Flinten baut UTAS ja eigentlich, wie das jetzt mit diesem Repitierer ist? Man müsste das Teil mal Probeschiessen und auf Zuverlässigkeit bzw. Alltagstauglichkeit prüfen.

schon das befüllen der Magazine ist Frickelei!

Conny
30.06.2013, 17:22
die UTS 15 wure von Ted H. Hatfield USA entworfen und in der Türkei gebaut!

http://www.all4shooters.com/de/Artikel/Pro-Zone/UTAS_UTS-15/


Und gleich wird ein Törke kommen und sagen, dass er in Wirklichkeit Teddiz Hatfieldoglu heisst und die Waffe sowohl in der Türkei entworfen als auch gebaut wurde... oder sowas in der Richtung.

Deniz Tyson
30.06.2013, 17:27
die UTS 15 wure von Ted H. Hatfield USA entworfen und in der Türkei gebaut!

http://www.all4shooters.com/de/Artikel/Pro-Zone/UTAS_UTS-15/

Richtig! Der Entwurf stammt aus Amerika, jedoch entschied man sich dagegen sie zu konstruieren. UTAS jedoch hielt an ihrem eigenen Konzept fest und entwickelte sie.

Deniz Tyson
30.06.2013, 17:33
Die hier ist viel ansprechender!


http://www.youtube.com/watch?v=f9Mz7IBSzdU