PDA

Vollständige Version anzeigen : Waffenthread



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34

kikkoman
10.11.2016, 19:45
Die Bevölkerung wurde bewusst, gewollt, planmässig und vorsätzlich entwaffnet. Nur der Waffenschein berechtigt heute, eine Waffe legal bei sich zu führen. Um aber den zu bekommen, muss man nachweisen, dass eine Waffe 1.) erforderlich , weil man beonders gefährdet ist, plus zusätzlich, dass nur eine Schusswaffe 2.) geeignet ist, die besondere Gefährdung zu reduzieren. Dieser Nachweis ist schlicht nicht zu führen, und wird nur bei Bewachungs-und Werttransportlern angenommen, und- surprise, surprise- Politkern und deren Leibwache.
Und Mitgliedern des ZdJ.

Viel schwerer wiegt die allgemeine geistige Entwaffnung, also der Umstand, daß sich die meisten in keinster Weise daran stoßen, entrechtet, beschissen und eben auch entwaffnet zu werden, ganz im Gegenteil. (Erst kürzlich wieder: "Schießen? Nee, das ist eklig!" Was soll man dazu noch sagen? Solchen Leuten kannst du nur hell und laut ins Gesicht lachen.)

Die eigentliche Entwaffnung ist da nur Symptom. Weil sie können. Die Leute betteln ja förmlich darum.

mick31
10.11.2016, 22:33
Viel schwerer wiegt die allgemeine geistige Entwaffnung, also der Umstand, daß sich die meisten in keinster Weise daran stoßen, entrechtet, beschissen und eben auch entwaffnet zu werden, ganz im Gegenteil. (Erst kürzlich wieder: "Schießen? Nee, das ist eklig!" Was soll man dazu noch sagen? Solchen Leuten kannst du nur hell und laut ins Gesicht lachen.)

Die eigentliche Entwaffnung ist da nur Symptom. Weil sie können. Die Leute betteln ja förmlich darum.

70 Jahre Gehirnwäsche.
Der durchschnittliche 30 jährige BRDler hat noch nie in seinem Leben eine richtige Waffe abgefeuert.

black_swan
11.11.2016, 16:07
70 Jahre Gehirnwäsche.
Der durchschnittliche 30 jährige BRDler hat noch nie in seinem Leben eine richtige Waffe abgefeuert.

Weil der Gesetzgeber das verbietet !!!!!!!!!!!!!!!!! Warum ist es wohl schwer an echte Waffen ran zu kommen ? Warum muss man wohl wie in der DDR wo man ausreisen wollte, sich einer Behörde offenbaren und sich nackt ausziehen ??? Weil wir in einem kommunistischen Bevormundungsstaat sind mit kapitalistischen Zügen..und der Bürger damit Wehrlos gemacht werden soll.

Nehmen wir an Du hast einen Nachbarschaftsstreit - bei dir zieht ne Zigeunerfamilie ein...plötzlich gibt es Zigeunerflokore in der Nacht, du kannst nicht schlafen - öffentliche Behörden schauen weg - auch wenn Du dich beschwerst, dann redest du mit den Leuten persönlich und auf einmal wollen die dich abstechen, und wenn du keine Kampfausbildung hast, siehste Näse aus, wenn du keine Knarre hast...und das ist genau politisch gewollt !!!!!!!!!!!

Oder Du hast ne hübsche Tochter, auf dem Weg von der Arbeit nach Hause wird diese von Merkels Fachkräften , angemacht und vergewaltigt...- Wenn deine Tochter keine Kampfausbildung hat, hat Sie null Chance, es sei dann Sie hat eine echte Pistole...- aber genau dass ist eben das was die Politik nicht will.

DIE POLITIKER WOLLEN DEN WEHRLOSEN BÜRGER HABEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein Grund mehr auf die Straße zu gehen und dieses Geschmeiss von CDU SPD Grüne und Linke bei den nächsten Wahlen auf den Scheiterhaufen der Geschichte zu werfen und für ein liberales Waffenrecht zu kämpfen und vor allem für weniger Staat und mehr Eigenverantwortung...damit der Bürger endlich mal wieder normal frei und sicher sein kann.

mathetes
11.11.2016, 16:23
Weil der Gesetzgeber das verbietet !!!!!!!!!!!!!!!!! Warum ist es wohl schwer an echte Waffen ran zu kommen ? Warum muss man wohl wie in der DDR wo man ausreisen wollte, sich einer Behörde offenbaren und sich nackt ausziehen ??? Weil wir in einem kommunistischen Bevormundungsstaat sind mit kapitalistischen Zügen..und der Bürger damit Wehrlos gemacht werden soll.


Das stimmt in der Pauschalität doch garnicht. Gastschützen dürfen im Schützenverein auch mit scharfen Waffen schießen, wer nicht vorbestraft oder geistes/suchtkrank ist bekommt auch eine WBK als Sportschütze/Jäger, aber kostet eben Zeit und Geld.

black_swan
11.11.2016, 16:27
Das stimmt in der Pauschalität doch garnicht. Gastschützen dürfen im Schützenverein auch mit scharfen Waffen schießen, wer nicht vorbestraft oder geistes/suchtkrank ist bekommt auch eine WBK als Sportschütze/Jäger, aber kostet eben Zeit und Geld.

eben und in Texas bekommst du eine Knarre ohne diverse Formalitäten...merkst Du den Unterschied...???? Wer beurteilt ob du geisteskrank bist oder nicht ??? und vorbestraft ist auch ein Lutz Bachmann von Pegida...da kann man auch ihm verbieten zu Selbstschutzmaßnahmen zu greifen und wenn Sein Kind von Merkels Fachkräften angegriffen wird..dann muss man es ertragen....

du solltest mal in der Sache ein bisschen weiter denken.

wtf
11.11.2016, 16:27
Ein Grund mehr auf die Straße zu gehen und dieses Geschmeiss von CDU SPD Grüne und Linke bei den nächsten Wahlen auf den Scheiterhaufen der Geschichte zu werfen und für ein liberales Waffenrecht zu kämpfen und vor allem für weniger Staat und mehr Eigenverantwortung...damit der Bürger endlich mal wieder normal frei und sicher sein kann.

Ich würde Zigeuner, die lärmen, jetzt nicht direkt gleich mit einer Schußwaffe adressieren, aber prinzipiell hast Du recht: Ein liberaler Staat hat keinen Grund zur Furcht, wenn seine Bürger bewaffnet sind. Das trifft nur auf restriktive Gesellschaften zu.

Beispiel Tschechien: Dort ist es faktisch jedem unbescholtenen Erwachsenen gestatten, nach entsprechender Sachkundeschulung Schußwaffen zu erwerben und (sogar zwei gleichzeitig!) zu führen. Dies bedeutet, daß dumme, deutsche Touristentrottel durchaus an Einheimischen vorbeiflanieren, die eine geladene Pistole dabei haben. Und, schlimm? Viele Massaker auf dem Wenzelsplatz?

mathetes
11.11.2016, 16:29
eben und in Texas bekommst du eine Knarre ohne diverse Formalitäten...merkst Du den Unterschied...???? Wer beurteilt ob du geisteskrank bist oder nicht ??? und vorbestraft ist auch ein Lutz Bachmann von Pegida...da kann man auch ihm verbieten zu Selbstschutzmaßnahmen zu greifen und wenn Sein Kind von Merkels Fachkräften angegriffen wird..dann muss man es ertragen....

du solltest mal in der Sache ein bisschen weiter denken.

Ich habe nicht gesagt, dass ich den status quo gut finde, aber wie du es darstellst ist eben auch nicht.

black_swan
11.11.2016, 16:33
Ich würde Zigeuner, die lärmen, jetzt nicht direkt gleich mit einer Schußwaffe adressieren, aber prinzipiell hast Du recht: Ein liberaler Staat hat keinen Grund zur Furcht, wenn seine Bürger bewaffnet sind. Das trifft nur auf restriktive Gesellschaften zu.

Beispiel Tschechien: Dort ist es faktisch jedem unbescholtenen Erwachsenen gestatten, nach entsprechender Sachkundeschulung Schußwaffen zu erwerben und (sogar zwei gleichzeitig!) zu führen. Dies bedeutet, daß dumme, deutsche Touristentrottel durchaus an Einheimischen vorbeiflanieren, die eine geladene Pistole dabei haben. Und, schlimm? Viele Massaker auf dem Wenzelsplatz?

Eben nicht !!!!!

aber genau deswegen ist man auch dort viel sicherer und der Bürger viel freier....und es man muss sich zur Wehr setzen können, wenn man angegriffen wird, egal von wem ob Zigeuner , Araber oder andere Personen, wenn agressive Personen einen Angreifen, - sollte man das Recht haben sich verteidigen zu können...- Du schreibst Du hast zwei Töchter,, nutzen diese den öffentlichen Nahverkehr, wenn deine tochter in Schule, Beruf oder im alltag notwendige andere Maßnahmen erledigt und unterwegs ist ???

So jetzt stell dir vor - Situation wie am Kölner Hauptbahnhof Silvester...oder ähnliche Situation, - sofern deine Tochter Karate oder so kann, kann sie sich schützen - wenn die anzahl der Personen nicht zu hoch ist...aber was ist wenn Deine Tochter keine Kampfausbildun ghat ??? Soll man sich dann vergewaltigen lassen ?? genau in so einem Fall kann nämlich eine Schußwaffe, sehr hilfreich sein...weil Sie A nicht nur abschreckend und damit präventiv wirkt, sondern B auch eine echte Hilfe im Falle einer Bedrohung ist.
und in einem Staat wo die Polizei nichtmal in Köln den Frauen helfen kann oder helfen möchte und sich die Sicherheitsbehörden eher auf den Schutz der Politiker und Kampf gegen Rechts widmen , muss ich sagen sollte man langsam Angst bekommen.... und genau deswegen sehe ich das mit dem Recht auf Waffe für jedermann völlig anders, jeder hat das Recht sich zu schützen und dieses Recht hat kein Politiker in Deutschland in Frage zu stellen. Es sei dann dieser Politiker und seine Freunde haben selbst Dreck am Stecken und wollen eben den verängstigten eingeschüchterten Bürger haben.

Klopperhorst
11.11.2016, 16:35
...

Beispiel Tschechien: Dort ist es faktisch jedem unbescholtenen Erwachsenen gestatten, nach entsprechender Sachkundeschulung Schußwaffen zu erwerben und (sogar zwei gleichzeitig!) zu führen. Dies bedeutet, daß dumme, deutsche Touristentrottel durchaus an Einheimischen vorbeiflanieren, die eine geladene Pistole dabei haben. Und, schlimm? Viele Massaker auf dem Wenzelsplatz?

Das stimmt. Man darf aber nicht vergessen, dass Tschechien eine ethnisch homogene Gesellschaft ist.
In einer Gesellschaft wie der BRD würde ich mich unwohl fühlen, zu wissen, dass jeder Affe legal eine Waffe ohne Prüfung wie in Teilen der USA kaufen kann.

Es neigen gerade multiethnische Gesellschaften zu Privatwaffen, weil das Vertrauen in den Nachbarn schwindet.

---

black_swan
11.11.2016, 16:41
Das stimmt. Man darf aber nicht vergessen, dass Tschechien eine ethnisch homogene Gesellschaft ist.
In einer Gesellschaft wie der BRD würde ich mich unwohl fühlen, zu wissen, dass jeder Affe legal eine Waffe ohne Prüfung wie in Teilen der USA kaufen kann.

Es neigen gerade multiethnische Gesellschaften zu Privatwaffen, weil das Vertrauen in den Nachbarn schwindet.

---

Noch vor 7 Jahren konnstest du in der Slowakei auch noch gemütlich eine scharfe Waffe kaufen oder aber eine Gasknarre mit entsprechendem Bestechungsgeld zu einer scharfen umbauen lassen, - doch leider ist auch hier der Arm von Brüssel und den Weltglobalisierer sehr gross und diese Lücke ist nun geschlossen. Auch was die homogenität des Staates betrifft wenn man über die Bevölkerung spricht...Ja sie gibt es - noch - dann die Geburtenrate schwindet auch dort langsam und es gibt auch subtil in den grossen Städten spürbar neues Fremdes in dem Land, aber der Untesrchied ist noch dass es dort keine Kohle gibt fürs bleiben - da ist nur das Land von Merkel geeignet und genau das ist ja das gefährliche daran, dass man Sicherheit und Sorgenfreiheit in Deutschland als Verabschiedet betrachten kann... wer in Deutschland bleibt lebt gefährlich...sogar im Schwimmbad ist man nicht mehr sicher...

OneDownOne2Go
11.11.2016, 16:41
Das stimmt. Man darf aber nicht vergessen, dass Tschechien eine ethnisch homogene Gesellschaft ist.
In einer Gesellschaft wie der BRD würde ich mich unwohl fühlen, zu wissen, dass jeder Affe legal eine Waffe ohne Prüfung wie in Teilen der USA kaufen kann.

Es neigen gerade multiethnische Gesellschaften zu Privatwaffen, weil das Vertrauen in den Nachbarn schwindet.

---

Ja und nein. Restriktives Waffenrecht erreicht primär, die potenziellen Opfer zu entwaffnen. Gerade dann, wenn - wie in Deutschland - die Strafaufschläge für das Führen einer Illegalen Waffe selbst dann minimal sind, wenn es wirklich zu einem gerichtlichen Nachspiel mit Schuldspruch kommt. Das Vertrauen in den fremd-ethnischen Nachbarn schwindet auch nicht zu Unrecht, immerhin ist die Wahrscheinlichkeit, dass z.B. so ein Surensohn sich illegal bewaffnet hat signifikant größer, als bei Kalle von Gegenüber, Waffen sind also eher eine Notwendigkeit.

Hrafnaguð
11.11.2016, 16:43
Das stimmt. Man darf aber nicht vergessen, dass Tschechien eine ethnisch homogene Gesellschaft ist.
In einer Gesellschaft wie der BRD würde ich mich unwohl fühlen, zu wissen, dass jeder Affe legal eine Waffe ohne Prüfung wie in Teilen der USA kaufen kann.

Es neigen gerade multiethnische Gesellschaften zu Privatwaffen, weil das Vertrauen in den Nachbarn schwindet.

---



Das könnte ein pro-deutsche Politik ganz einfach dahingehend bewerkstelligen daß sie Waffenbesitz
nur für Volksdeutsche und eventuell noch hier lebende weiße Europäer aus Ländern mit bekannterweise zuverlässiger
Bevölkerung erlaubt. Also auch hier keine Leute mit weiterer Migrationsgeschichte.

wtf
11.11.2016, 17:05
Du schreibst Du hast zwei Töchter,, nutzen diese den öffentlichen Nahverkehr, wenn deine tochter in Schule, Beruf oder im alltag notwendige andere Maßnahmen erledigt und unterwegs ist ???


Drei. Die beiden Großen haben immer Pfefferspray dabei, was aber auch nicht unbedingt hilft. Beide sind im Schützenverein, und die Große hält mit der 9mm die 8 auf 25 Meter. Wiederum: Nutzt nichts, wenn Du unbewaffnet in der S-Bahn sitzt. Die Zweite ist mal vor einem Flüchtilanten belästigt worden, der sich breitbeinig ihr direkt gegenüber gesetzt hat, obwohl das Abteil fast leer war. Sie ist dann an einer Haltestelle fluchtartig ausgestiegen.

sunbeam
11.11.2016, 17:06
Drei. Die beiden Großen haben immer Pfefferspray dabei, was aber auch nicht unbedingt hilft. Beide sind im Schützenverein, und die Große hält mit der 9mm die 8 auf 25 Meter. Wiederum: Nutzt nichts, wenn Du unbewaffnet in der S-Bahn sitzt. Die Zweite ist mal vor einem Flüchtilanten belästigt worden, der sich breitbeinig ihr direkt gegenüber gesetzt hat, obwohl das Abteil fast leer war. Sie ist dann an einer Haltestelle fluchtartig ausgestiegen.

Und die Dritte?

black_swan
11.11.2016, 17:06
Drei. Die beiden Großen haben immer Pfefferspray dabei, was aber auch nicht unbedingt hilft. Beide sind im Schützenverein, und die Große hält mit der 9mm die 8 auf 25 Meter. Wiederum: Nutzt nichts, wenn Du unbewaffnet in der S-Bahn sitzt. Die Zweite ist mal vor einem Flüchtilanten belästigt worden, der sich breitbeinig ihr direkt gegenüber gesetzt hat, obwohl das Abteil fast leer war. Sie ist dann an einer Haltestelle fluchtartig ausgestiegen.

und genau deswegen solltest Du deine Töchter mit einer echten Pistole ausstatten die sie immer mitzuführen hat, ich weiss der Gesetzgeber sagt, Du darfst nur deine Waffe zu hause haben, wenn dir dir einen Erlaubnisschein erteilen und damit wird über die Hintertür, der Bürger wehrlos gemacht....und das kotzt mich an...

wtf
11.11.2016, 17:07
Und die Dritte?

Die ist zu klein.

sunbeam
11.11.2016, 17:10
Die ist zu klein.

Kennst Du "Léon der Profi"? Zu klein gibt es nicht!

wtf
11.11.2016, 17:13
und genau deswegen solltest Du deine Töchter mit einer echten Pistole ausstatten die sie immer mitzuführen hat,

Mein lieber Schwan, das traue ich mich nicht mal selbst, weil dann die Erlaubnis sofort weg ist und man wehrlos zurückbleibt. Normalerweise sollten überprüfte Sachkundige eine Waffe auch führen dürfen, aber das ist hier halt nicht so, obwohl es ein großer Sicherheitsgewinn für die Allgemeinheit wäre. Schau mal nach Israel: Da kommen Attentäter, gleich welcher Art, nie besonders weit. Etwas wie dieser Anschlag im Bataclan Club, Paris, wäre dort unmöglich gewesen.

wtf
11.11.2016, 17:15
Kennst Du "Léon der Profi"? Zu klein gibt es nicht!

Ja, geiler Film. In Deutschland darf aber niemand unter 12 schießen, auch nicht Luftpistole.

sunbeam
11.11.2016, 17:16
Ja, geiler Film. In Deutschland darf aber niemand unter 12 schießen, auch nicht Luftpistole.

Kommt noch!

moishe c
11.11.2016, 17:16
Mein Tip an die noch Unentschlossenen:


Kauft euch ein Blasrohr! Gibt es ab 10, 15 Euronen.

Dann noch schnell im Darknet ein paar Pfeilgiftfrösche vom Amazonas geordert ...


... und ihr seid für alle Fälle gerüstet!

wtf
11.11.2016, 17:18
Mein Tip an die noch Unentschlossenen:


Kauft euch ein Blasrohr! Gibt es ab 10, 15 Euronen.

Dann noch schnell im Darknet ein paar Pfeilgiftfrösche vom Amazonas geordert ...


... und ihr seid für alle Fälle gerüstet!


Sieht sicher komisch aus, wenn black_swan im Interregio sitzt und ein 1,5m-Blasrohr im Gepäck hat.

moishe c
11.11.2016, 17:20
Sieht sicher komisch aus, wenn black_swan im Interregio sitzt und ein 1,5m-Blasrohr im Gepäck hat.


Es gibt auch kürzere, so 55 cm.

Auch welche aus Holz ... sehen dann aus wie ne Blockflöte ... gerade in der Vorweihnachtszeit absolut unverdächtig ... :D

Bettmaen
11.11.2016, 17:25
Blockflötenträger gefallen Erika sicher auch.

black_swan
11.11.2016, 17:30
Mein lieber Schwan, das traue ich mich nicht mal selbst, weil dann die Erlaubnis sofort weg ist und man wehrlos zurückbleibt. Normalerweise sollten überprüfte Sachkundige eine Waffe auch führen dürfen, aber das ist hier halt nicht so, obwohl es ein großer Sicherheitsgewinn für die Allgemeinheit wäre. Schau mal nach Israel: Da kommen Attentäter, gleich welcher Art, nie besonders weit. Etwas wie dieser Anschlag im Bataclan Club, Paris, wäre dort unmöglich gewesen.

GENAU DAS MACHT MICH JA WÜTEND !!!!!!!!!!!!

Hier soll der Bürger entwaffnet werden und nicht nur dass....

http://www.20min.ch/finance/news/story/Muessen-wir-bald-ueberall-Negativzinsen-zahlen--20590621

das hat doch alles System, erzähle mir nicht dass dies so kommt, notfals auf Gesetz scheisesn, hauptsache man wehrt sich...man darf sich nicht alles gefallen lassen, niemand kontrolliert ja deine Sachen wenn Du unterwegs bist und wenn du deine Tochter sachlich und inteligent schulst, kannst du ja sagen, die Waffe ist eine geheimsache die niemanden was angeht, und darf auch nur im extremen "NOTFALL" zur Anwendung kommen - egal was die Gesetzgeber oder Richter sagen, leider muss man in der heutigen Zeit 900 euro Reserve bunkern um in diesem Fall einen Anwalt beauftragen zu können - fals es mal zu einem Rechsstreit kommt - aber bei Gefahr in Verzug, - kommt ja noch soweit dass man noch für Notwehr in den Knast muss...

Ein Grund mehr dass die Bürger mal ihren Arsch hoch kriegen und sich mehr PEGIDA und Co anschließen.

Praktiker
11.11.2016, 17:37
Das stimmt in der Pauschalität doch garnicht. Gastschützen dürfen im Schützenverein auch mit scharfen Waffen schießen, wer nicht vorbestraft oder geistes/suchtkrank ist bekommt auch eine WBK als Sportschütze/Jäger, aber kostet eben Zeit und Geld.
Schtümmt !

So habe ich angefangen,- als Gastschütze im Schützenverein,- Blut geleckt und und sogar eine eigene scharfe Knarre ohne WBK ( von einem Schützenkameraden gekauft und im Waffentresor des Vereins hinterlegt ). Zwischendurch Sachkundeprüfung und dann nix wie WBK her. Auf diese Tour hatte ich nach einem Jahr meine ersten Knallbüchsen zusammen ,- und 2 Monate später-stolz wie Oskar- mein erster Waffentresor zu Hause-huihhhhh

Tryllhase
11.11.2016, 17:57
Ich würde Zigeuner, die lärmen, jetzt nicht direkt gleich mit einer Schußwaffe adressieren, aber prinzipiell hast Du recht: Ein liberaler Staat hat keinen Grund zur Furcht, wenn seine Bürger bewaffnet sind. Das trifft nur auf restriktive Gesellschaften zu.
Beispiel Tschechien: Dort ist es faktisch jedem unbescholtenen Erwachsenen gestatten, nach entsprechender Sachkundeschulung Schußwaffen zu erwerben und (sogar zwei gleichzeitig!) zu führen. Dies bedeutet, daß dumme, deutsche Touristentrottel durchaus an Einheimischen vorbeiflanieren, die eine geladene Pistole dabei haben. Und, schlimm? Viele Massaker auf dem Wenzelsplatz?
Schon vor der Wende war die Tschechoslowakei weit liberaler, als Ostdeutschland. Viele Ostdeutsche kauften sich deshalb damals dort Luftpistolen, die in der DDR nicht erhältlich waren, aber stillschweigend toleriert wurden.
Erst die ach so freiere Bundesrepublik erdreistete sich vor einem Jahr, eine Bürgerin in Sachsen-Anhalt zu verurteilen. Bei einer unberechtigten Hausdurchsuchung fand man im Keller die alte Luftpistole ihres verstorbenen Mannes, die der vermutlich in der CSSR gekauft hatte. Heute und hier nicht erlaubt! Ich glaube, es waren 600 Euro Strafe, die erst nach dem Widerspruch zurückgenommen wurden.
Schlimmer als der Mielke-Staat! Und das will etwas heißen. Wohin soll denn das noch führen?

black_swan
11.11.2016, 18:01
Schon vor der Wende war die Tschechoslowakei weit liberaler, als Ostdeutschland. Viele Ostdeutsche kauften sich deshalb damals dort Luftpistolen, die in der DDR nicht erhältlich waren, aber stillschweigend toleriert wurden.
Erst die ach so freiere Bundesrepublik erdreistete sich vor einem Jahr, eine Bürgerin in Sachsen-Anhalt zu verurteilen. Bei einer unberechtigten Hausdurchsuchung fand man im Keller die alte Luftpistole ihres verstorbenen Mannes, die der vermutlich in der CSSR gekauft hatte. Heute und hier nicht erlaubt! Ich glaube, es waren 600 Euro Strafe, die erst nach dem Widerspruch zurückgenommen wurden.
Schlimmer als der Mielke-Staat! Und das will etwas heißen. Wohin soll denn das noch führen?

:gp:genau das wollte ich damit ausdrücken, dieser STAAT will unwehrsame Bürger haben, und du sollst es ertragen dass die gewisse Leute belästigen, berauben oder dich schlagen oder im extremfall deine Tochter vergewaltigen, da redet der Innenminister Demaizaire was von Sicherheit und Hoheit der Polizei und diese kann nichtmal Frauen am Kölner Hauptbahnhof beschützen, - in was für ein Land lebe ich eigentlich ??? Schwöre dir, hätte ich genug Geld - würde ich diesem Land den Rücken kehren...hier zu leben ist Lebensgefährlich wenn man sich keine eigene Pistole zulegt....und ein Staat der Bürger noch bestraft weil Sie sich bewaffnen und schützen wollen - gerade weil der Rechsttaat einseitig abgeschafft ist- sollte entweder von allen Bürgern bekämpft werden oder aber ignoriert werden, ....

das wird noch richtig hässlich werden in Deutschland.

mathetes
11.11.2016, 19:03
:gp:genau das wollte ich damit ausdrücken, dieser STAAT will unwehrsame Bürger haben, und du sollst es ertragen dass die gewisse Leute belästigen, berauben oder dich schlagen oder im extremfall deine Tochter vergewaltigen, da redet der Innenminister Demaizaire was von Sicherheit und Hoheit der Polizei und diese kann nichtmal Frauen am Kölner Hauptbahnhof beschützen, - in was für ein Land lebe ich eigentlich ??? Schwöre dir, hätte ich genug Geld - würde ich diesem Land den Rücken kehren...hier zu leben ist Lebensgefährlich wenn man sich keine eigene Pistole zulegt....und ein Staat der Bürger noch bestraft weil Sie sich bewaffnen und schützen wollen - gerade weil der Rechsttaat einseitig abgeschafft ist- sollte entweder von allen Bürgern bekämpft werden oder aber ignoriert werden, ....

das wird noch richtig hässlich werden in Deutschland.

Niemand hindert dich (oder deine Töchter) ein Messer einzustecken oder nach Österreich oder Tschechien auszuwandern. Mit einem Waffengesetz wie in Texas hätten auch alle deine Zigeunernachbarn aus dem Beispiel Waffen, genau wie die Cracknigger in den USA, was wäre damit gewonnen? - Am Ende würden mehr Zigeuner und Türken mit Waffen rumlaufen als Deutsche.

mick31
11.11.2016, 20:16
Weil der Gesetzgeber das verbietet !!!!!!!!!!!!!!!!! Warum ist es wohl schwer an echte Waffen ran zu kommen ? Warum muss man wohl wie in der DDR wo man ausreisen wollte, sich einer Behörde offenbaren und sich nackt ausziehen ??? Weil wir in einem kommunistischen Bevormundungsstaat sind mit kapitalistischen Zügen..und der Bürger damit Wehrlos gemacht werden soll.

Nehmen wir an Du hast einen Nachbarschaftsstreit - bei dir zieht ne Zigeunerfamilie ein...plötzlich gibt es Zigeunerflokore in der Nacht, du kannst nicht schlafen - öffentliche Behörden schauen weg - auch wenn Du dich beschwerst, dann redest du mit den Leuten persönlich und auf einmal wollen die dich abstechen, und wenn du keine Kampfausbildung hast, siehste Näse aus, wenn du keine Knarre hast...und das ist genau politisch gewollt !!!!!!!!!!!

Oder Du hast ne hübsche Tochter, auf dem Weg von der Arbeit nach Hause wird diese von Merkels Fachkräften , angemacht und vergewaltigt...- Wenn deine Tochter keine Kampfausbildung hat, hat Sie null Chance, es sei dann Sie hat eine echte Pistole...- aber genau dass ist eben das was die Politik nicht will.

DIE POLITIKER WOLLEN DEN WEHRLOSEN BÜRGER HABEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein Grund mehr auf die Straße zu gehen und dieses Geschmeiss von CDU SPD Grüne und Linke bei den nächsten Wahlen auf den Scheiterhaufen der Geschichte zu werfen und für ein liberales Waffenrecht zu kämpfen und vor allem für weniger Staat und mehr Eigenverantwortung...damit der Bürger endlich mal wieder normal frei und sicher sein kann.



Das ist mir klar, aber ich mein das anders.
Wehrpflicht gibt es nimmer, schon vorher haben die meisten lieber Arsch abgeputzt als zum Bund zu gehen, aber der durchschnittliche 30 jährige Städter kennt wahrscheinlich weder einen Sportschützen noch einen Jäger mit dem er mal auf den Schießstand gehen kann.
Noch hat der eurchschnittliche Städter den Antrieb zumindest mal auf einen Schießstand zu gehen und eine Waffe zu probieren die er wahrscheinlich an der Playstation meisterlich beherrscht.
Für die heutigen BRD ler sind Waffen etwas ähnliches wie Excalibur.

kotzfisch
11.11.2016, 20:35
Das stimmt in der Pauschalität doch garnicht. Gastschützen dürfen im Schützenverein auch mit scharfen Waffen schießen, wer nicht vorbestraft oder geistes/suchtkrank ist bekommt auch eine WBK als Sportschütze/Jäger, aber kostet eben Zeit und Geld.

Damit bist genauso wehrlos wie vorher, da Dir eine WBK herzlich wenig nützt, falls Du nicht dieselbe riskieren willst und sie verbotswidrig führst.

Sathington Willoughby
11.11.2016, 21:10
Mein Tip an die noch Unentschlossenen:


Kauft euch ein Blasrohr! Gibt es ab 10, 15 Euronen.

Dann noch schnell im Darknet ein paar Pfeilgiftfrösche vom Amazonas geordert ...


... und ihr seid für alle Fälle gerüstet!

Ich bin Tierfreund und verschieße keine Frösche.

mick31
12.11.2016, 08:34
Mein Tip an die noch Unentschlossenen:


Kauft euch ein Blasrohr! Gibt es ab 10, 15 Euronen.

Dann noch schnell im Darknet ein paar Pfeilgiftfrösche vom Amazonas geordert ...


... und ihr seid für alle Fälle gerüstet!


Hier geht es um Schußwaffen, nicht um irgendwelches Gelumpe, Reizgas, Frösche, Kriegselefanten, abgerichtete Saurier was der Teufel was.

Am Ende kommt noch einer auf die Idee mit sowas http://avalon-mittelalter.com/ritterrustung/32-mittelalterliche-rustungen/gotische-plattenrustung-portabel-und-funktional-2265.html und einem Breitschwert durch die Stadt zu laufen.

mick31
12.11.2016, 09:25
/x64 ist zwar ein reines Jagdkaliber, aber müsste doch eigentlich auch long range tauglich sein, besser wie .308?

Ich habe mal geschaut, schöne 98 er in 7x64 sind gebraucht saubillig, da noch ein gutes Glas drauf, evtl. + Zweibein und fertig?

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/langwaffen~repetierer/cy8fu054_mauser-modell_66.html?s=1&s_t=7x64&o=preis_a

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/langwaffen~repetierer/4g5ws6rn_mauser-2000.html?s=1&s_t=7x64&o=preis_a

Das da drauf

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/optik~zielfernrohre/q2rdgm05_geco-geco_25-15x50_ir_zielfernrohr_abs_4a_beleuchtet.html?s=1&s_t=geco&o=preis_a

Das soll keine Meisterschaften gewinnen einfach mal ein wenig Spaß auf 300 m mehr nicht

Frontferkel
12.11.2016, 16:50
Durchgefallen! Wesensprüfung nicht bestanden. Du bist wegen klar ersichtlicher Neigung zur Aggressivität nicht für den Besitz von Schusswaffen geeignet. Du brauchst gar keinen Antrag zu stellen, denn dein Ordnungsamt liest wahrscheinlich gleich mit!
Du hast wohl Deine alte Dienstwaffe Makarow noch ? Und wo hast Du die Skorpion versteckt ?

Frontferkel
12.11.2016, 16:55
Auf Schützenverein (auch noch 2 Jahre) habe ich keine Lust. Dachte gibt irgendwelche andere besonderen Regelungen a la "besonders gefährdete Person" oder sowas.
Was gibts denn an legalen Alternativen?
Dann werde entweder Rabbi , oder Chefvorsitzender der GRÜNEN und schon hast Du ne scharfe Waffe .

wtf
12.11.2016, 17:09
7x64 ist zwar ein reines Jagdkaliber, aber müsste doch eigentlich auch long range tauglich sein, besser wie .308?


Schau mal, hier ist ein Vergleich zwischen den Patronen (http://www.djz.de/waffen-patronen/336-munitionstest-dichtung-oder-wahrheit). Es sieht so aus, als ob es da keine nennenswerten Unterschiede gäbe. Allerdings ist die 7x64 deutlich teurer als die .308. 1,5€ pro Murmel tut schon weh.


Ich kenne mich zwar nicht sonderlich gut aus, aber auf 300 Meter ist die .308 sicher super geeignet. Vielleicht kann KuK uns schlichten Geister da etwas erhellen.

schastar
12.11.2016, 17:29
Das stimmt in der Pauschalität doch garnicht. Gastschützen dürfen im Schützenverein auch mit scharfen Waffen schießen, wer nicht vorbestraft oder geistes/suchtkrank ist bekommt auch eine WBK als Sportschütze/Jäger, aber kostet eben Zeit und Geld.

du darfst die aber nicht führen. Als Sportschütze ist es der Weg von der Schießanlage zu dir nach Hause oder dem Waffenhändler, als Jäger kommt noch der Weg ins Revier hinzu. Da ist die Waffe aber getrennt von der Munition zu transportieren. Zur Selbstverteidigung außerhalb des eigenen zu Hauses ist die Waffe damit wenig effektiv. Außer der Angriff erfolgt im Jagrevier, auf dem Schießstand oder während du mit geholsterter Waffe vor dem Fernseher sitzt. Denn ansonsten darfst du sie auch zu Hause nicht schußbereit rumliegen haben.
Ich selber brauche gut 10 Minuten bis ich eine meiner Waffen schußbereit hätte.

Frontferkel
12.11.2016, 17:30
Das könnte ein pro-deutsche Politik ganz einfach dahingehend bewerkstelligen daß sie Waffenbesitz
nur für Volksdeutsche und eventuell noch hier lebende weiße Europäer aus Ländern mit bekannterweise zuverlässiger
Bevölkerung erlaubt. Also auch hier keine Leute mit weiterer Migrationsgeschichte.
Das deutsche Waffenrecht in der Weimarer Zeit und der " ach so bösen Zeit " war streng , aber hat den Bürger nicht wehr und Waffenlos gemacht . Langwaffen waren gar kein Problem und für Handfeuerwaffen brauchte man auch einen Waffenschein . War aber relativ einfach zu bekommen .

mick31
12.11.2016, 17:33
du darfst die aber nicht führen. Als Sportschütze ist es der Weg von der Schießanlage zu dir nach Hause oder dem Waffenhändler, als Jäger kommt noch der Weg ins Revier hinzu. Da ist die Waffe aber getrennt von der Munition zu transportieren. Zur Selbstverteidigung außerhalb des eigenen zu Hauses ist die Waffe damit wenig effektiv. Außer der Angriff erfolgt im Jagrevier, auf dem Schießstand oder während du mit geholsterter Waffe vor dem Fernseher sitzt. Denn ansonsten darfst du sie auch zu Hause nicht schußbereit rumliegen haben.
Ich selber brauche gut 10 Minuten bis ich eine meiner Waffen schußbereit hätte.

29 Sekunden

Wecker bis 6 Murmeln in der 870

mick31
12.11.2016, 17:37
Schau mal, hier ist ein Vergleich zwischen den Patronen (http://www.djz.de/waffen-patronen/336-munitionstest-dichtung-oder-wahrheit). Es sieht so aus, als ob es da keine nennenswerten Unterschiede gäbe. Allerdings ist die 7x64 deutlich teurer als die .308. 1,5€ pro Murmel tut schon weh.


Ich kenne mich zwar nicht sonderlich gut aus, aber auf 300 Meter ist die .308 sicher super geeignet. Vielleicht kann KuK uns schlichten Geister da etwas erhellen.

Das schon, aber für das Geld wo du erstklassige gebrauchte 7x64 von Jägern bekommst kriegst du als .308 nur so Zeug wie Marlin x7 und Ruger American.

Munitionspreise sind nicht so wichtig, kann man ja wiederladen.

Muninn
12.11.2016, 17:39
/x64 ist zwar ein reines Jagdkaliber, aber müsste doch eigentlich auch long range tauglich sein, besser wie .308?

Ich habe mal geschaut, schöne 98 er in 7x64 sind gebraucht saubillig, da noch ein gutes Glas drauf, evtl. + Zweibein und fertig?

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/langwaffen~repetierer/cy8fu054_mauser-modell_66.html?s=1&s_t=7x64&o=preis_a

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/langwaffen~repetierer/4g5ws6rn_mauser-2000.html?s=1&s_t=7x64&o=preis_a

Das da drauf

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/optik~zielfernrohre/q2rdgm05_geco-geco_25-15x50_ir_zielfernrohr_abs_4a_beleuchtet.html?s=1&s_t=geco&o=preis_a

Das soll keine Meisterschaften gewinnen einfach mal ein wenig Spaß auf 300 m mehr nicht


Warum hat die Mauser zwei Abzüge?

mick31
12.11.2016, 17:42
Warum hat die Mauser zwei Abzüge?

Zum antäuschen, damit das Wild denkt du drückst den falschen abzug.

Ne

Das ist ein Stecher, damit machst du den eigentlichen Abzug haarfein, wenn du den anhauchst geht die schon los, so fein wie bei .22 er hochleistungssportgewehren.

Tryllhase
12.11.2016, 18:17
Du hast wohl Deine alte Dienstwaffe Makarow noch ? Und wo hast Du die Skorpion versteckt ?
Die Makarow musste ich leider schon ein paar Jahre vor der Wende abgeben. Ich hatte sehr gute Trefferbilder, aber der Schlitten war ja sowas von klapprig...

schastar
12.11.2016, 18:22
/x64 ist zwar ein reines Jagdkaliber, aber müsste doch eigentlich auch long range tauglich sein, besser wie .308?

Ich habe mal geschaut, schöne 98 er in 7x64 sind gebraucht saubillig, da noch ein gutes Glas drauf, evtl. + Zweibein und fertig?

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/langwaffen~repetierer/cy8fu054_mauser-modell_66.html?s=1&s_t=7x64&o=preis_a

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/langwaffen~repetierer/4g5ws6rn_mauser-2000.html?s=1&s_t=7x64&o=preis_a

Das da drauf

https://www.vdb-waffen.de/de/waffenmarkt/optik~zielfernrohre/q2rdgm05_geco-geco_25-15x50_ir_zielfernrohr_abs_4a_beleuchtet.html?s=1&s_t=geco&o=preis_a

Das soll keine Meisterschaften gewinnen einfach mal ein wenig Spaß auf 300 m mehr nicht

Das kommt darauf an was du bei Long Range schießen möchtest.
TR (Target Rifle) ist nur .308 mit 155gr. Geschoß erlaubt.
F-Class FTR ist ebenfalls nur .308 aber die kannste machen wie du willst.
F-Open ist alles unter 8mm.

Das mit den Leistungen der verschiedenen Kaliber kann man bei dieser Art des Schießens nicht mehr einfach vergleichen da die Ladungen zum Teil erheblich von der ZIP abweichen.

Die 7x64 wäre sicher eine Überlegung für F-Open, ist aber durch die ..284 Win für short range bzw. 7mm WSM für long range schon besetzt. Ich selber nehme eine .300 WSM.

Ach noch was, was die Leistung angeht, in FTR wirst du bei internationalen Wettkämpfen keine .308 Win. finden die nicht locker 4000 Joule schafft. Meine eigene lag deutlich darüber.

Tryllhase
12.11.2016, 18:23
du darfst die aber nicht führen. Als Sportschütze ist es der Weg von der Schießanlage zu dir nach Hause oder dem Waffenhändler, als Jäger kommt noch der Weg ins Revier hinzu. Da ist die Waffe aber getrennt von der Munition zu transportieren. Zur Selbstverteidigung außerhalb des eigenen zu Hauses ist die Waffe damit wenig effektiv. Außer der Angriff erfolgt im Jagrevier, auf dem Schießstand oder während du mit geholsterter Waffe vor dem Fernseher sitzt. Denn ansonsten darfst du sie auch zu Hause nicht schußbereit rumliegen haben.
Ich selber brauche gut 10 Minuten bis ich eine meiner Waffen schußbereit hätte.
Rumliegen nicht, da ja die himmelschreiende Auslegung des Waffengesetzes auch die Ehefrau als potenziellen Missbraucher ansieht. Aber geladen am Körper tragen darfst Du sie im eigenen befriedeten Besitztum. Du darfst damit aber nicht einschlafen! Wie gesagt: himmelschreiend!

schastar
12.11.2016, 18:28
29 Sekunden

Wecker bis 6 Murmeln in der 870

Ich brauch ja 10 Minuten weil ich nicht mal eine in der Wohnung habe. Ich könnte aber mit der Wiederladematrize werfen, oder mit dem Pulvertrichter.
Das Problem ist bei mir daß meine Holde immer Neffen und Nichten da hat und die jetzt zwischen 2 und 8 Jahre alt sind. Da mußten dann eben die Waffen ausziehen.

schastar
12.11.2016, 18:31
Rumliegen nicht, da ja die himmelschreiende Auslegung des Waffengesetzes auch die Ehefrau als potenziellen Missbraucher ansieht. Aber geladen am Körper tragen darfst Du sie im eigenen befriedeten Besitztum. Du darfst damit aber nicht einschlafen! Wie gesagt: himmelschreiend!

Eben, deshalb hab ich ja "geholstert" geschrieben.

Tryllhase
12.11.2016, 18:37
Eben, deshalb hab ich ja "geholstert" geschrieben.
Auch dann kann dir die Ehefrau im Tiefschlaf (oder Rausch) das Ding herausziehen. So, wie sie das auch bei der verbotenen Deponierung unter dem Kopfkissen während des Schlafs könnte.
Der Witz ist allerdings, dass sie das mit dem Tresorschlüssel ja auch könnte, wenn Du den nicht verschluckst. Eine andere, absolut sichere Verwahrung des Schlüssels fällt mir nämlich nicht ein.

schastar
12.11.2016, 18:43
Auch dann kann dir die Ehefrau im Tiefschlaf (oder Rausch) das Ding herausziehen. So, wie sie das auch bei der verbotenen Deponierung unter dem Kopfkissen während des Schlafs könnte.
Der Witz ist allerdings, dass sie das mit dem Tresorschlüssel ja auch könnte, wenn Du den nicht verschluckst. Eine andere, absolut sichere Verwahrung des Schlüssels fällt mir nämlich nicht ein.

Ich habe alle Schlüssel in einem Tresor und der hat ein Zahlenschloß.

Tryllhase
12.11.2016, 18:50
Ich habe alle Schlüssel in einem Tresor und der hat ein Zahlenschloß.
Also hast Du einen Tresor für den Tresor. Und möglichst noch einen Dritten mit Fingerabdruck- Schloss zum Aufbewahren der Kombination? Spaß beiseite. Der Vorsitzende eines befreundeten Schützenvereins hatte viele Vereinswaffen und die Munition zuhause in einem echten alten Panzerschrank. Als er unerwartet verstarb, suchte man nach dem Schlüssel. Man fand ihn bis heute nicht. Und der Schlosser kam mit dem Schweißbrenner echt ins Schwitzen.

wtf
12.11.2016, 18:51
Der Witz ist allerdings, dass sie das mit dem Tresorschlüssel ja auch könnte, wenn Du den nicht verschluckst. Eine andere, absolut sichere Verwahrung des Schlüssels fällt mir nämlich nicht ein.

Das mit dem Schlüssel ist wirklich problematisch. Wer keinen Bock auf Schlösser mit Nummernkombination hat, muß das Ding sicher verwahren. Manche empfehlen einen kleinen, elektronisch gesteuerten Möbeltresor zur Verwahrung des Schlüssels. Ist natürlich eine schöne Einladung für Diebe. Ich bevorzuge es, den Schlüssel gut zu verstecken.

mick31
12.11.2016, 18:52
Das kommt darauf an was du bei Long Range schießen möchtest.
TR (Target Rifle) ist nur .308 mit 155gr. Geschoß erlaubt.
F-Class FTR ist ebenfalls nur .308 aber die kannste machen wie du willst.
F-Open ist alles unter 8mm.

Das mit den Leistungen der verschiedenen Kaliber kann man bei dieser Art des Schießens nicht mehr einfach vergleichen da die Ladungen zum Teil erheblich von der ZIP abweichen.

Die 7x64 wäre sicher eine Überlegung für F-Open, ist aber durch die ..284 Win für short range bzw. 7mm WSM für long range schon besetzt. Ich selber nehme eine .300 WSM.

Ach noch was, was die Leistung angeht, in FTR wirst du bei internationalen Wettkämpfen keine .308 Win. finden die nicht locker 4000 Joule schafft. Meine eigene lag deutlich darüber.

Gar net so hoch will ich, 3-4 mal im Jahr zum Oschenberg oder nach Friedenfels und eine geeignete Waffe dafür haben weil meine beiden GK Ordonanzwaffen 8x57 und 7.62x54R haben kein Glas und bekommen auch keines Kimme und Korn geben meine Augen kaum noch her, alternativ wäre noch Schwedenmauser mit Diopter möglich.
Will aber was mit ZF.

Deswegen habe ich nach was schönen günstigen gesucht, und so eine Marlin X7 oder eine Ruger American sind net wirklich schön anzuschauen.
Hab mir auch schon

mick31
12.11.2016, 18:55
Das mit dem Schlüssel ist wirklich problematisch. Wer keinen Bock auf Schlösser mit Nummernkombination hat, muß das Ding sicher verwahren. Manche empfehlen einen kleinen, elektronisch gesteuerten Möbeltresor zur Verwahrung des Schlüssels. Ist natürlich eine schöne Einladung für Diebe. Ich bevorzuge es, den Schlüssel gut zu verstecken.

Rechtlich gesehen, also so wie es dir der grünlackierte Richter mal vorhalten wird falls was gestohlen wird muß der Schlüssel in einem Behälter mindestens gleicher Sicherheitsstufe verwahrt werden.
Ob das praktisch umsetzbar ist interessiert niemand.

Praktiker
12.11.2016, 18:55
Das mit dem Schlüssel ist wirklich problematisch. Wer keinen Bock auf Schlösser mit Nummernkombination hat, muß das Ding sicher verwahren. Manche empfehlen einen kleinen, elektronisch gesteuerten Möbeltresor zur Verwahrung des Schlüssels. Ist natürlich eine schöne Einladung für Diebe. Ich bevorzuge es, den Schlüssel gut zu verstecken.

Das ist auch die beste Möglichkeit !
Ich hatte vor 2 Monaten das Ordnungsamt zu Besuch,- Waffen-und Aufbewahrungskontrolle standen an. In der anschließenden Auswertung wurde besonders betont,- daß meine Schlüsselaufbewahrung ausserhalb des Waffenraumes besonderen Zuspruch fand ,- mein Versteck hab ich denen trotzdem nicht verraten...

Tryllhase
12.11.2016, 19:04
Das ist auch die beste Möglichkeit !
Ich hatte vor 2 Monaten das Ordnungsamt zu Besuch,- Waffen-und Aufbewahrungskontrolle standen an. In der anschließenden Auswertung wurde besonders betont,- daß meine Schlüsselaufbewahrung ausserhalb des Waffenraumes besonderen Zuspruch fand ,- mein Versteck hab ich denen trotzdem nicht verraten...
Es wundert mich aber, dass man dir nicht nachgegangen ist, um das Versteck zu erfahren. Denn was nützt der sicherste Tresor...

schastar
12.11.2016, 23:59
Also hast Du einen Tresor für den Tresor. Und möglichst noch einen Dritten mit Fingerabdruck- Schloss zum Aufbewahren der Kombination? Spaß beiseite. Der Vorsitzende eines befreundeten Schützenvereins hatte viele Vereinswaffen und die Munition zuhause in einem echten alten Panzerschrank. Als er unerwartet verstarb, suchte man nach dem Schlüssel. Man fand ihn bis heute nicht. Und der Schlosser kam mit dem Schweißbrenner echt ins Schwitzen.

Ich habe ja ohnehin mehrere Tresore aber eben nur einen mit elektronischem Zahlenschloß. So ist es einfach es so zu machen.

schastar
13.11.2016, 00:18
Gar net so hoch will ich, 3-4 mal im Jahr zum Oschenberg oder nach Friedenfels und eine geeignete Waffe dafür haben weil meine beiden GK Ordonanzwaffen 8x57 und 7.62x54R haben kein Glas und bekommen auch keines Kimme und Korn geben meine Augen kaum noch her, alternativ wäre noch Schwedenmauser mit Diopter möglich.
Will aber was mit ZF.

Deswegen habe ich nach was schönen günstigen gesucht, und so eine Marlin X7 oder eine Ruger American sind net wirklich schön anzuschauen.
Hab mir auch schon

Da benötigt man aber kein solches Kaliber. In Friedensfels hab ich auch schon ein paar mal geschossen. Eine .308 reicht da in jede Richtung, ich selber würde auch eine .223 in Erwägung ziehen. Als Wiederlader eine 6PPC.
Bei welchem Verband bist du?

mick31
13.11.2016, 02:25
Da benötigt man aber kein solches Kaliber. In Friedensfels hab ich auch schon ein paar mal geschossen. Eine .308 reicht da in jede Richtung, ich selber würde auch eine .223 in Erwägung ziehen. Als Wiederlader eine 6PPC.
Bei welchem Verband bist du?

BDS, DSB, BSB 74

Ich weiß das eine .308 reicht, aber der Grund warum ich keine will ist das mir die .308 in der Preisklasse egal ob Marlin, Ruger oder Savage net gefallen lieber eine gebrauchte 7x64 ohne Plastik
Ich habe schon genug Plastikwaffen ich kann die nimmer sehen.
.223 wäre dann mein 4. Selbstlader dazu brauch ich noch 2-3 Wettkämpfe bis mein Schützenmeister das unterschreibt.

schastar
13.11.2016, 07:21
BDS, DSB, BSB 74

Ich weiß das eine .308 reicht, aber der Grund warum ich keine will ist das mir die .308 in der Preisklasse egal ob Marlin, Ruger oder Savage net gefallen lieber eine gebrauchte 7x64 ohne Plastik
Ich habe schon genug Plastikwaffen ich kann die nimmer sehen.
.223 wäre dann mein 4. Selbstlader dazu brauch ich noch 2-3 Wettkämpfe bis mein Schützenmeister das unterschreibt.

Ich bin beim BDMP
Wie viel willst ausgeben?

mick31
13.11.2016, 08:20
Ich bin beim BDMP
Wie viel willst ausgeben?

Möglichst wenig sollte so in dem Bereich 600-800 liegen, weniger ist immer besser aber dann sind das wahrscheinlich ausgeschossene Prügel es kommen noch 600-800 für Optik und Montage dazu.

Ich werde wenn ein Vereinskollege von der Kur zurück ist mal mit dem schießen gehen und dann entscheiden, entweder ich kauf mir eine gute 7x64 ein Markenprodukt aus Österreich oder Deutschland, oder doch einen Schwedenmauser vom CDS Ehrenreich, habe schon 2 Waffen von dem ein Super Laden.



Wenn du aber einen weißt der eine gute 7x64 aus Jägerhand verkauft bin ich offen.

Was ich nicht haben will sind die ganzen 600€ .308 er, ich weiß die sind nicht wirklich schlecht aber mir gefallen die überhaupt nicht.

mathetes
13.11.2016, 09:04
du darfst die aber nicht führen. Als Sportschütze ist es der Weg von der Schießanlage zu dir nach Hause oder dem Waffenhändler, als Jäger kommt noch der Weg ins Revier hinzu. Da ist die Waffe aber getrennt von der Munition zu transportieren. Zur Selbstverteidigung außerhalb des eigenen zu Hauses ist die Waffe damit wenig effektiv. Außer der Angriff erfolgt im Jagrevier, auf dem Schießstand oder während du mit geholsterter Waffe vor dem Fernseher sitzt. Denn ansonsten darfst du sie auch zu Hause nicht schußbereit rumliegen haben.
Ich selber brauche gut 10 Minuten bis ich eine meiner Waffen schußbereit hätte.

Das weiß ich alles, aber es ging darum wie viele 30-Jährige schon mit scharfen Waffen geschossen haben - und zumindest das ist in Deutschland einigermaßen problemlos möglich, jeder der will kann zumindest den Umgang mit Waffen lernen.

schastar
13.11.2016, 13:45
Das weiß ich alles, aber es ging darum wie viele 30-Jährige schon mit scharfen Waffen geschossen haben - und zumindest das ist in Deutschland einigermaßen problemlos möglich, jeder der will kann zumindest den Umgang mit Waffen lernen.

Das stimmt.

schastar
13.11.2016, 13:48
Möglichst wenig sollte so in dem Bereich 600-800 liegen, weniger ist immer besser aber dann sind das wahrscheinlich ausgeschossene Prügel es kommen noch 600-800 für Optik und Montage dazu.

Ich werde wenn ein Vereinskollege von der Kur zurück ist mal mit dem schießen gehen und dann entscheiden, entweder ich kauf mir eine gute 7x64 ein Markenprodukt aus Österreich oder Deutschland, oder doch einen Schwedenmauser vom CDS Ehrenreich, habe schon 2 Waffen von dem ein Super Laden.



Wenn du aber einen weißt der eine gute 7x64 aus Jägerhand verkauft bin ich offen.

Was ich nicht haben will sind die ganzen 600€ .308 er, ich weiß die sind nicht wirklich schlecht aber mir gefallen die überhaupt nicht.

Da willst wirklich nicht viel ausgeben. Ich bin Sportschütze und kann in diesem Preissegment wenig dazu sagen. Wenn ich mir da mal was kaufe dann nur weil ich das System will und den Rest entsorge ich.

Buella
16.11.2016, 11:28
...

Ich empfehle Fällkniven Messer.

Einfach ein schönes Gefühl so etwas in der Hand zu halten. :auro:

Ein sehr edles Teil!

Ich bin bei meiner Suche nach einem Messerchen bei ebay auf ein günstiges Einhandmesser, Noname, Klingenlänge 9 - 10 cm, Drop Point Klinge, gestoßen.
Für knapp 20 € merkt man die Qualität aber schon gewaltig!

Aber, die Art von Messer, Klingengröße und Form, sollte es werden.
Also ein Klappmesser (kein Einhandmesser!), angenehme abgerundete Grifform, also nicht so ein kantiges Griffstück, mit Handschutz / Fingermulde gegen Abrutschen in die Klinge, feststellbare, stabile Drop Point-Klinge, ca. 9 - 10 cm Länge!

;)

moishe c
16.11.2016, 13:30
Das weiß ich alles, aber es ging darum wie viele 30-Jährige schon mit scharfen Waffen geschossen haben - und zumindest das ist in Deutschland einigermaßen problemlos möglich, jeder der will kann zumindest den Umgang mit Waffen lernen.


Das stimmt so nicht ganz!


Wenn jemand nen Kumpel in der Szene hat, mag das ohne große Probleme gehen.

Aber wenn jemand gar niemanden kennt, wird es umständlich und keineswegs "billig"!

schastar
16.11.2016, 13:55
Das stimmt so nicht ganz!


Wenn jemand nen Kumpel in der Szene hat, mag das ohne große Probleme gehen.

Aber wenn jemand gar niemanden kennt, wird es umständlich und keineswegs "billig"!

Umständlich weil er sich zu einem Schießstand begeben muß, noch dazu wenn Schießbetrieb ist?

moishe c
16.11.2016, 16:15
Umständlich weil er sich zu einem Schießstand begeben muß, noch dazu wenn Schießbetrieb ist?


Naja, zu einem Schießstand muß eigentlich jeder! Ich rate jedem normalen Bürger auch dringend ab, da zu "experimentieren"! :)

Aber, wenn jemand NIX hat, dann kann er ja nicht wie in einigen Ländern einfach in den nächsten Supermarkt, Abt. Jagd und Angeln und dort einkaufen.

Er braucht also jemanden, der ihm ne Waffe stellt, der ihm Munition stellt, er braucht ne Mickymaus auf die Ohren, er braucht ein paar Scheiben/Spiegel, nen Tacker, Schußpflaster.

Vor längerer Zeit gab es mal im Raum Ludwigshafen einen kommerziellen Schießstand.

Ansonsten, und es ging ja darum, "mal etwas die Handhabung einer Schußwaffe zu üben"!!!, ist das alles nicht sooo einfach - für einen Anfänger und "Habenichts"!

mathetes
16.11.2016, 21:13
Naja, zu einem Schießstand muß eigentlich jeder! Ich rate jedem normalen Bürger auch dringend ab, da zu "experimentieren"! :)

Aber, wenn jemand NIX hat, dann kann er ja nicht wie in einigen Ländern einfach in den nächsten Supermarkt, Abt. Jagd und Angeln und dort einkaufen.

Er braucht also jemanden, der ihm ne Waffe stellt, der ihm Munition stellt, er braucht ne Mickymaus auf die Ohren, er braucht ein paar Scheiben/Spiegel, nen Tacker, Schußpflaster.

Vor längerer Zeit gab es mal im Raum Ludwigshafen einen kommerziellen Schießstand.

Ansonsten, und es ging ja darum, "mal etwas die Handhabung einer Schußwaffe zu üben"!!!, ist das alles nicht sooo einfach - für einen Anfänger und "Habenichts"!

Hier gibt es in fast jedem Dorf einen Schützenverein, neue Mitglieder sind denke ich gerne gesehen, hatte vor in absehbarer Zeit auch mal beizutreten oder zumindest als Gastschütze zu schießen. Kann natürlich in anderen Regionen auch anders sein, grade in den neuen Ländern ist der private Waffenbesitz wohl sehr gering ausgeprägt, die Dichte an Schützenvereinen historisch vll. auch geringer, wobei die DDR ihren Bürger zwar keine Waffen gestattet hat, sie aber durchaus im Schießen ausgebildet hat, in der Schule schon, wenn mich nicht alles täuscht. Aber ja, für Mittellose dürfte es eher das falsche Hobby sein.

Hrafnaguð
06.12.2016, 19:09
Ich hoffe diese Sauerei scheitert doch noch. Terroristen ballern
Menschen mit illegal erworbenen eh schon verbotenen Vollautomaten um und dem
Bürger soll im Gegenzug der Erwerb von Halbautomaten verboten werden. Keine irre,
sondern eine völlig perfide Logik ist dahinter. Wehrlosmachen. Gegen den Staat, gegen
die Muselinvasion.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-kurz-vor-einigung-ueber-neues-waffenrecht-a-1124694.html

Tryllhase
06.12.2016, 19:33
Ich hoffe diese Sauerei scheitert doch noch. Terroristen ballern
Menschen mit illegal erworbenen eh schon verbotenen Vollautomaten um und dem
Bürger soll im Gegenzug der Erwerb von Halbautomaten verboten werden. Keine irre,
sondern eine völlig perfide Logik ist dahinter. Wehrlosmachen. Gegen den Staat, gegen
die Muselinvasion.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-kurz-vor-einigung-ueber-neues-waffenrecht-a-1124694.html
Das Gesetz wird nicht das Papier wert sein, auf dem es steht. Nach 1945, unter alliierter Androhung höchster Strafen, versteckten und vergruben trotzdem zigtausende Wehrmachtsangehörige und Jäger ihre Waffen für "bessere Zeiten". Sogar heute noch werden immer wieder bei Abriss- oder Dachdeckerarbeiten die zwischenzeitlich verrosteten Waffen gefunden. Wenn das damals sogar unter Missachtung der Lebensgefahr geschah, so wird es heute genügend Verwegene geben, die das neue EU-Gesetz nicht beachten. Man schafft sich damit nur wieder einmal eine neue Gruppe von Wutbürgern. Und, falls die nächste Diktatur wieder einmal den Einsatz von Partisanen und Widerstandskämpfern nötig machen sollte, so bekommen die ihre Chance. So war es zur Nazizeit und beinahe schon wieder in der DDR.
Im übrigen bin ich der Meinung, dass ausgesprochene Kriegswaffen, auch wenn sie aus Deko wieder regenerierbar sind, grundsätzlich nicht in private Hände gehören. Die Sportschützen können mehrheitlich gern darauf verzichten. Krieg spielen ist keine anerkannte Disziplin.

wtf
06.12.2016, 19:40
Du kannst aber nix verstecken, was in der WBK eingetragen ist. Das ist das Problem.

Hrafnaguð
06.12.2016, 19:46
Du kannst aber nix verstecken, was in der WBK eingetragen ist. Das ist das Problem.

Soll ja nicht an die Bestandswaffen rangehen, wie im Text zu lesen ist. Neukauf iss
dann aber nimmer. Ist doch schon schlimm genug so.



Das Gesetz wird nicht das Papier wert sein, auf dem es steht. Nach 1945, unter alliierter Androhung höchster Strafen, versteckten und vergruben trotzdem zigtausende Wehrmachtsangehörige und Jäger ihre Waffen für "bessere Zeiten". Sogar heute noch werden immer wieder bei Abriss- oder Dachdeckerarbeiten die zwischenzeitlich verrosteten Waffen gefunden. Wenn das damals sogar unter Missachtung der Lebensgefahr geschah, so wird es heute genügend Verwegene geben, die das neue EU-Gesetz nicht beachten. Man schafft sich damit nur wieder einmal eine neue Gruppe von Wutbürgern. Und, falls die nächste Diktatur wieder einmal den Einsatz von Partisanen und Widerstandskämpfern nötig machen sollte, so bekommen die ihre Chance. So war es zur Nazizeit und beinahe schon wieder in der DDR.
Im übrigen bin ich der Meinung, dass ausgesprochene Kriegswaffen, auch wenn sie aus Deko wieder regenerierbar sind, grundsätzlich nicht in private Hände gehören. Die Sportschützen können mehrheitlich gern darauf verzichten. Krieg spielen ist keine anerkannte Disziplin.

Aus einer regulär zur Dekowaffe gemachten Kriegswaffe machste gar nix mehr das funktioniert. Es ist für einen Metallfachmann einfacher das Ding komplett nachzubauen als ein so umgebautes
Ding wieder zurückzubauen. Wenn "Dekowaffen" irgendwo in Aktion treten, dann steht dahinter ein äußerst kriminelles Vorgehen welches die German Rifle Association mal in nem Video publik gemacht hat: Waffen kaufen, oberflächlich zur Deko umbauen, in Scheinverkäufen verschwinden lassen (du bestellst ein Magazin und der Händler schiebt in seiner Buchhaltung das "Deko"gewehr noch bei dir auf der Rechnung unter) und die kaum umgebauten Waffen (kaum umgebaut damit sie bei oberflächlichen Kontrollen nicht auffallen) zu hohem Profit auf den illegalen Markt bringen,
wo der Käufer sie mit ein paar Handgriffen wieder aktivieren kann. Eine regulär deaktivierte Waffe ist ein Stück Schrott zum an die Wand hängen, mehr nicht.

Die Petze
06.12.2016, 19:49
Meine neuste Errungenschaft.....

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/sc72769c4bc66c40e/image/i83f10b53d34e6a6b/version/1453790551/image.jpg

...sehr geil.....und mit etwas Übung treffsicher auf Bierdeckelgröße bis 50m.....

Tryllhase
06.12.2016, 19:57
Du kannst aber nix verstecken, was in der WBK eingetragen ist. Das ist das Problem.
Ja, das haben viele Ossis auch erkannt, als sie ihren bis dahin versteckten Altbesitz registrieren ließen. Um dann feststellen zu müssen, dass ständig neue Auflagen und Repressionen kamen, bis zur Auf- und Abgabe. Es sollte allen eine heilsame Lehre sein.

pixelschubser
06.12.2016, 20:37
Meine neuste Errungenschaft.....

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/sc72769c4bc66c40e/image/i83f10b53d34e6a6b/version/1453790551/image.jpg

...sehr geil.....und mit etwas Übung treffsicher auf Bierdeckelgröße bis 50m.....

Löblich mit Umlenkrollen! Was hat die für ne Zugkraft?

Auf 50 Meter treffe ich auch mit 75 lbs einen Bierdeckel.

Die Petze
06.12.2016, 20:41
Löblich mit Umlenkrollen! Was hat die für ne Zugkraft?

Auf 50 Meter treffe ich auch mit 75 lbs einen Bierdeckel.

185lbs......mit treffsicher ist natürlich auch durchschlagsicher gemeint :D

pixelschubser
06.12.2016, 20:43
185lbs......mit treffsicher ist natürlich auch durchschlagsicher gemeint :D

Sehr gut.

Was kostet so ein Meinungsverstärker?

Tryllhase
06.12.2016, 20:43
Soll ja nicht an die Bestandswaffen rangehen, wie im Text zu lesen ist. Neukauf iss
dann aber nimmer. Ist doch schon schlimm genug so.
Aus einer regulär zur Dekowaffe gemachten Kriegswaffe machste gar nix mehr das funktioniert. Es ist für einen Metallfachmann einfacher das Ding komplett nachzubauen als ein so umgebautes
Ding wieder zurückzubauen. Wenn "Dekowaffen" irgendwo in Aktion treten, dann steht dahinter ein äußerst kriminelles Vorgehen welches die German Rifle Association mal in nem Video publik gemacht hat: Waffen kaufen, oberflächlich zur Deko umbauen, in Scheinverkäufen verschwinden lassen (du bestellst ein Magazin und der Händler schiebt in seiner Buchhaltung das "Deko"gewehr noch bei dir auf der Rechnung unter) und die kaum umgebauten Waffen (kaum umgebaut damit sie bei oberflächlichen Kontrollen nicht auffallen) zu hohem Profit auf den illegalen Markt bringen,
wo der Käufer sie mit ein paar Handgriffen wieder aktivieren kann. Eine regulär deaktivierte Waffe ist ein Stück Schrott zum an die Wand hängen, mehr nicht.
Ich muss dir leider widersprechen. Eine Kalaschnikow kann man sicherlich so zerfräsen und verschweißen, dass ein Neubau leichter wäre. Aber einen Deko-Karabiner herkömmlicher "Bearbeitung" kann jeder mit geringen Metallbearbeitungs- und Schweißkenntnissen wieder schussbereit machen. So er will.

Die Petze
06.12.2016, 20:46
Sehr gut.

Was kostet so ein Meinungsverstärker?

ca 350 Tacken....Preis/Leistung sehr gut....gibt natürlich bessere Teile....sind aber unerschwinglich

pixelschubser
06.12.2016, 20:47
Ich muss dir leider widersprechen. Eine Kalaschnikow kann man sicherlich so zerfräsen und verschweißen, dass ein Neubau leichter wäre. Aber einen Deko-Karabiner herkömmlicher "Bearbeitung" kann jeder mit geringen Metallbearbeitungs- und Schweißkenntnissen wieder schussbereit machen. So er will.

Bullshit! Dir fliegt nach soner Aktion wenigstens das Patronenlager um die Ohren oder ggf. in die Fresse. Hör auf mit solchen blödsinnigen Sachen hier hausieren zu gehen.

Völlig kontraproduktiv!

kotzfisch
06.12.2016, 20:48
Ich muss dir leider widersprechen. Eine Kalaschnikow kann man sicherlich so zerfräsen und verschweißen, dass ein Neubau leichter wäre. Aber einen Deko-Karabiner herkömmlicher "Bearbeitung" kann jeder mit geringen Metallbearbeitungs- und Schweißkenntnissen wieder schussbereit machen. So er will.

Es wird vorgeschrieben:

6 Kalibergrosse Bohrungen im Lauf
Schlagbolzen weg
Loch verschweißt
Patronenlager verbolzt
Patronenlager 45 Grad abgeschliffen
Lauf verbolzt

Habe ich etwas vergessen?

Nein, das bekommt Du nicht mehr hin.
Munition bekommst Du dafür auch nicht problemlos.
Sorry, das wird nichts.

pixelschubser
06.12.2016, 20:49
ca 350 Tacken....Preis/Leistung sehr gut....gibt natürlich bessere Teile....sind aber unerschwinglich

Da muss ich mein Kontrollorgan von überzeugen können. Wird nicht leicht.

Wir haben grad erst zwei neue Autos kaufen "müssen".

Allerdings sind wir hier mit allerlei wehrhaftem Zeug im Haus versorgt. Die Armbrust wäre nur noch so ein "Nice to have"!

Hrafnaguð
06.12.2016, 20:51
Ich muss dir leider widersprechen. Eine Kalaschnikow kann man sicherlich so zerfräsen und verschweißen, dass ein Neubau leichter wäre. Aber einen Deko-Karabiner herkömmlicher "Bearbeitung" kann jeder mit geringen Metallbearbeitungs- und Schweißkenntnissen wieder schussbereit machen. So er will.

Dekowaffen müssen alle sechsfach kalibergroß im Lauf gebohrt sein, Verschluß 45° abgefeilt, Patronenlager verschweisst, Stahlstift im Lauf. Da machste nix mehr.
Siehe hier: http://www.zib-militaria.de/Mauser-K98-Deko
Das trifft auf ALLE Dekowaffen zu. Vollautomat, Karabiner, Pistole.
Selbst Salutwaffen werden soweit umgebaut das ein Rückbau nicht mehr lohnt. Da machst du nix mehr. Gar nix. Eher baust du dir mit ein paar Maschinen, so du damit umgehen kannst, eine Sten oder was ähnlich primitives nach als das du eine Deko wieder funktionstüchtig machen kannst. Mythen und Lügen aus dem Fernseher um immer weitere Gesetzesverschärfungen zu legitimieren. Wer keine Ahnung hat der glaubt es.

Tryllhase
06.12.2016, 21:02
Bullshit! Dir fliegt nach soner Aktion wenigstens das Patronenlager um die Ohren oder ggf. in die Fresse. Hör auf mit solchen blödsinnigen Sachen hier hausieren zu gehen.

Völlig kontraproduktiv!
Es ist kontraproduktiv. Da hast Du recht. Aber es ist leider die Wahrheit. Und wenn wir glaubhaft bleiben wollen, müssen wir der Wahrheit die Ehre geben.
Ich werde mich allerdings schwer hüten, hier auf Details einzugehen.

Die Petze
06.12.2016, 21:03
Da muss ich mein Kontrollorgan von überzeugen können. Wird nicht leicht.

Wir haben grad erst zwei neue Autos kaufen "müssen".

Allerdings sind wir hier mit allerlei wehrhaftem Zeug im Haus versorgt. Die Armbrust wäre nur noch so ein "Nice to have"!

Ich hab 3 Recurves und jetzt diese eine Compound......und einen normalen Sportbogen....das langt jetzt aber auch

Kauf dir eine .....am besten Compound....macht Laune....und in der Not mit entsprechender Spitze knackt die auch ne kugelsichere Weste

So was ist auch geil....allerdings nicht für schnelles Laden....weil Spannvorrichtung von Nöten...und teuer

http://www.crossbownation.com/wp-content/uploads/2016/01/tenpoint-carbon-nitro-rdx-crossbow.jpg

kotzfisch
06.12.2016, 21:16
Ich hab 3 Recurves und jetzt diese eine Compound......und einen normalen Sportbogen....das langt jetzt aber auch

Kauf dir eine .....am besten Compound....macht Laune....und in der Not mit entsprechender Spitze knackt die auch ne kugelsichere Weste

So was ist auch geil....allerdings nicht für schnelles Laden....weil Spannvorrichtung von Nöten...und teuer



ZUr SV völlig ungeeignet.Macht aber sicher Fun.

moishe c
06.12.2016, 21:29
Es wird vorgeschrieben:

6 Kalibergrosse Bohrungen im Lauf
Schlagbolzen weg
Loch verschweißt
Patronenlager verbolzt
Patronenlager 45 Grad abgeschliffen
Lauf verbolzt

Habe ich etwas vergessen?

Nein, das bekommt Du nicht mehr hin.
Munition bekommst Du dafür auch nicht problemlos.
Sorry, das wird nichts.




Dann doch lieber "Neubau"!

Sowas wie ne ... na? ... sag ich nich!


"... und führe mich nicht in Versuchung ..." :))

Laßt euch besser vom russischen Geheimdienst anwerben ... als "Insurgenten" ... richtige Ausbildung ... an allem, was Krach macht ... :D

kotzfisch
06.12.2016, 21:32
dann doch lieber "neubau"!

Sowas wie ne ... Na? ... Sag ich nich!


"... Und führe mich nicht in versuchung ..." :))

laßt euch besser vom russischen geheimdienst anwerben ... Als "insurgenten" ... Richtige ausbildung ... An allem, was krach macht ... :d


jepp

Die Petze
06.12.2016, 22:22
ZUr SV völlig ungeeignet.Macht aber sicher Fun.

Kommt drauf an....werwiewas du verteidigen willst....Amoklauf geht definitiv nicht :D

autochthon
06.12.2016, 22:27
Kommt drauf an....werwiewas du verteidigen willst....Amoklauf geht definitiv nicht :D

57251

DAS Ding finde ich einfach Totschick!

Sitting Bull
07.12.2016, 00:06
Ganz urig ist auch immer ein kleiner Flammenwerfer.leicht zu bauen.War damals nach der Wende mit einem Freund nahe Berlin in einem Lager der Bereitschaftspolizei.da hat er einige Kisten mit Minensuchgeräten gekauft. Da haben die bei der Beladung auf unseren Hänger wohl nicht ganz hingeschaut. Zuhause merkte er dann , dass eine Kiste voll mit sämtlichen teilen der Makarow ( so heißt die glaub ich) qae.
Da hat er erstmal 25 Stück zusammengebaut und an Schützenvereine verscherbelt.Für mehr fehlten einige Magazine und Federn ,aber sonst war alles andere noch da-z.B ca. 35 Läufe usw. Da waren die Vereine auch ganz wild drauf. War ein tolles Geschäft.Ach so, die Minensuchgeräte ( wasserfest) haben en Block 8 ,- DM gekostet.Verkauft wurden die zwischen 350 und 450 ,-DM .Die Dinger waren damals gerade voll in.

kotzfisch
07.12.2016, 09:56
Es ist kontraproduktiv. Da hast Du recht. Aber es ist leider die Wahrheit. Und wenn wir glaubhaft bleiben wollen, müssen wir der Wahrheit die Ehre geben.
Ich werde mich allerdings schwer hüten, hier auf Details einzugehen.

Details? Freilich gibts eine Reihe von (nicht zu empfehlenden) Möglichkeiten.
Eine Gaspistole normaler Bauart baut man selbstverständlich nicht um- das funktioniert
aus mehreren Gründen nicht.Es gibt Modelle einer bestimmten Firma, die zT. in Osteuropa
erhältlich sind, die sich umbauen lassen.Gefährlich und mit einer Menge Know How.
Über die verbleibenden Möglichkeiten kann sich jeder im Netz in 10 Minuten sachkundig machen
und wird schnell festellen, dass das meiste völliger Quatsch ist.

kotzfisch
07.12.2016, 09:56
Ganz urig ist auch immer ein kleiner Flammenwerfer.leicht zu bauen.War damals nach der Wende mit einem Freund nahe Berlin in einem Lager der Bereitschaftspolizei.da hat er einige Kisten mit Minensuchgeräten gekauft. Da haben die bei der Beladung auf unseren Hänger wohl nicht ganz hingeschaut. Zuhause merkte er dann , dass eine Kiste voll mit sämtlichen teilen der Makarow ( so heißt die glaub ich) qae.
Da hat er erstmal 25 Stück zusammengebaut und an Schützenvereine verscherbelt.Für mehr fehlten einige Magazine und Federn ,aber sonst war alles andere noch da-z.B ca. 35 Läufe usw. Da waren die Vereine auch ganz wild drauf. War ein tolles Geschäft.Ach so, die Minensuchgeräte ( wasserfest) haben en Block 8 ,- DM gekostet.Verkauft wurden die zwischen 350 und 450 ,-DM .Die Dinger waren damals gerade voll in.

Märchenstunde ist eröffnet.

Hrafnaguð
07.12.2016, 17:36
Es ist kontraproduktiv. Da hast Du recht. Aber es ist leider die Wahrheit. Und wenn wir glaubhaft bleiben wollen, müssen wir der Wahrheit die Ehre geben.
Ich werde mich allerdings schwer hüten, hier auf Details einzugehen.

Die Wahrheit würde ich gerne hören.
Fakt ist: Eine deratig deaktivierte Waffe, egal welche, kannste auch als Künstler
in Sachen Metall nicht wieder gebrauchstüchtig machen. In so einem kruden Reißerchen
von Fernsehbeitrag sagte ein "Waffensachverständiger" dem "mündigen Bürger" vor der
Glotze das man den 45° abgeschliffenen Verschluß wieder mit Auftragsschweißen funktionstüchtig
machen könne. Mir hat es dabei die Fußnägel hochgerollt. Da macht man eher das ganze Ding neu als das.
Genauso ein Schwachsinn wie der Fernsehbeitrag neulich wo ein Typ mit einer in einen Akkubohrer eingeschraubten Patronenlagereibahle hantierte.
Ebenso der Lauf: Sechsfach kalibergroß gebohrt - kriegt man nicht zu, egal wie begabt man im Fach ist. Lauf mit dem Gehäuse verschweißt. Laufwechsel sinnlos. Patronenlager verbolzt und verschweißt. DEN Bolzen kriegste da nimmer raus und wenn doch, ist das Patronenlager im Arsch, völlig. Bolzen im Lauf, kriegt man da auch nimmer raus und wenn doch, dürften die eh durchs Aufbohren unnützen Züge einen ordentlichen Schlag abbekommen haben. Griffstück ist
unbrauchbar gemacht und mit Gehäuse verschweißt. Ne, das ist deutsche Gründlichkeit die jeden
Versuch sinnlos macht. Völlig. Es sei denn du bekommst eine der illegal beiseite geschafften "Dekowaffen" in die Hand die einer oberflächlichen Sichtkontrolle genügte, aber eben mit ein paar Handgriffen wieder fit gemacht werden kann. Und das dürfte wohl kaum der Fall sein. Dir bleibt, so du eine Waffe willst, nur ein rettender "Engel" und der verlangt andere Preise als Frankonia, betuppt dich vieleicht und wenn du mit so etwas erwischt wirst, kennt der Richter kein Pardon. Oder der Selbstbau. Kannst auch 1mio+ investieren und dir deine Pusten mit Lasersinterverfahren ausdrucken. Egal was. Funktioniert. Tadelos. Sogar die Züge werden mitgedruckt.

wtf
07.12.2016, 17:39
Das Risiko mit einer Knarre auf schwarzer WBK ist deren mögliche Vorgeschichte. Niemand möchte mit einer Waffe erwischt werden, die irgendein Horst bei einem Kapitalverbrechen benutzt hatte.

mathetes
07.12.2016, 17:46
Ich schätze der beste Weg illegal an eine Waffe zu kommen wäre über Bekannte und die unterschiedlichen Gesetze in der EU auszunutzen, in AT sind meine ich Flinten frei verkäuflich, in Frankreich immerhin mehrschüssige Schwarzpulverrevolver. Die einfach nach Deutschland einzuführen ist natürlich illegal und ich will niemanden auf dumme Ideen bringen, als Ausländer selbst dort zu kaufen ginge vermutlich auch nicht.

cornjung
07.12.2016, 18:03
Das Risiko mit einer Knarre auf schwarzer WBK ist deren mögliche Vorgeschichte. Niemand möchte mit einer Waffe erwischt werden, die irgendein Horst bei einem Kapitalverbrechen benutzt hatte.
Ich halte das Risko, das dir eine Knarre mit einer Vorgeschichte eines schweren Verbrechens angedreht und unter gejubelt wird, für den worst case, und zudem für äusserst gering. Damit würde sich der Täter ja quasi selber ans Messer liefern, nämlich über den Ersteher. Eine Knarre mit einer Vorgeschichte wird entsorgt, nicht verkauft und weiter gegeben. Im übrigen ist es noch lange kein schlüssiger Beweis für einen Mord, wenn ich im Besitz der Waffe bin, mit der gemordet wurde. Damit alleine würde eine STA nicht mal anklagen.

Tryllhase
07.12.2016, 20:11
Die Wahrheit würde ich gerne hören.
Fakt ist: Eine deratig deaktivierte Waffe, egal welche, kannste auch als Künstler
in Sachen Metall nicht wieder gebrauchstüchtig machen. In so einem kruden Reißerchen
von Fernsehbeitrag sagte ein "Waffensachverständiger" dem "mündigen Bürger" vor der
Glotze das man den 45° abgeschliffenen Verschluß wieder mit Auftragsschweißen funktionstüchtig
machen könne. Mir hat es dabei die Fußnägel hochgerollt. Da macht man eher das ganze Ding neu als das.
Genauso ein Schwachsinn wie der Fernsehbeitrag neulich wo ein Typ mit einer in einen Akkubohrer eingeschraubten Patronenlagereibahle hantierte.
Ebenso der Lauf: Sechsfach kalibergroß gebohrt - kriegt man nicht zu, egal wie begabt man im Fach ist. Lauf mit dem Gehäuse verschweißt. Laufwechsel sinnlos. Patronenlager verbolzt und verschweißt. DEN Bolzen kriegste da nimmer raus und wenn doch, ist das Patronenlager im Arsch, völlig. Bolzen im Lauf, kriegt man da auch nimmer raus und wenn doch, dürften die eh durchs Aufbohren unnützen Züge einen ordentlichen Schlag abbekommen haben. Griffstück ist
unbrauchbar gemacht und mit Gehäuse verschweißt. Ne, das ist deutsche Gründlichkeit die jeden
Versuch sinnlos macht. Völlig. Es sei denn du bekommst eine der illegal beiseite geschafften "Dekowaffen" in die Hand die einer oberflächlichen Sichtkontrolle genügte, aber eben mit ein paar Handgriffen wieder fit gemacht werden kann. Und das dürfte wohl kaum der Fall sein. Dir bleibt, so du eine Waffe willst, nur ein rettender "Engel" und der verlangt andere Preise als Frankonia, betuppt dich vieleicht und wenn du mit so etwas erwischt wirst, kennt der Richter kein Pardon. Oder der Selbstbau. Kannst auch 1mio+ investieren und dir deine Pusten mit Lasersinterverfahren ausdrucken. Egal was. Funktioniert. Tadelos. Sogar die Züge werden mitgedruckt.
Es ist natürlich immer eine Frage der Ansprüche, wieviel Mühe man sich gibt. Wettbewerbe kannst Du mit einem "reparierten" Deko- oder Salutkarabiner nicht mehr gewinnen. Aber wer einmal miterlebt hat, wie in der DDR kaputte Autos, trotz fehlender Motor- , Getriebe.- und Chassisteile , über Jahrzehnte am Fahren gehalten wurden, für den ist eine solche Aufgabe kein wirkliches Problem. Übrigens nur ein lustiges Beispiel zu deinem Lauf: wie platzt eine zu heiß gewordene Brühwurst auf? Quer oder längs? Richtig. Die kalibergroßen querenden Bohrungen halten einen angespitzten oder abgerundeten zylindrischen Körper nicht im geringsten beim Durchgang auf, wenn sie verschlossen und randverschweißt und im Bereich des höchsten Pulverdrucks noch verstärkt wurden. Ein Lauf verliert erst dann absolut irreversibel seine Führungseigenschaft, wenn er, wie bei den Kurzwaffen, in Kalibergröße von vorn bis hinten aufgefräst wurde. Kurzwaffen sind deshalb schon aus diesem Grund nicht wieder zu regenerieren. Aber ich höre damit auf, weil ich nicht wünsche, dass auch die wertvollen Deko-Langwaffen im neuen Gesetz derart verschandelt werden. Also, verlass dich drauf, wer als Ossi einen Trabbi oder Wartburg ohne Original-Ersatzteile am Laufen halten konnte, hat keine Probleme.
Sollten wir allerdings in nächster Zukunft durch einen anstehenden Bürgerkrieg einmal in eine Lage kommen, die jeden Bürger zur Notwehr zwingt, könnte man sich sicherlich auch über Details unterhalten. Bisher empfehle ich aber immer noch den legalen Weg über den Verein.
Übrigens, was die erforderliche Munition betrifft- sollte es im genannten Notwehrfall dann nicht an jeder Ecke einen Schwarzhändler geben, so hatte mich vor Jahren ein Vereinskamerad einmal von der Langzeitqualität von im Wasser entsorgter Altmunition überzeugt. Er hatte eine Patrone, die seit 1945 im Wasser eines Dorfteiches gelegen hatte, gesäubert und vorsichtig getrocknet. Messighülse und verkupfertes Geschoss, Zündhütchen und Geschoss noch durch einen unverletzten Farbring abgedichtet. Sie zündete beim ersten Versuch. Treffer und Eindringtiefe waren nur wenig schlechter. Hoffen wir, dass es nie so weit kommen muss. Sollte dies doch der Fall sein, so ruft mich bitte aus dem beabsichtigten Winterschlaf zurück. Ich schaue nur noch unregelmäßig hier rein.

Die Petze
07.12.2016, 20:24
57251

DAS Ding finde ich einfach Totschick!

Schick!?...naja....was willstn damit?

Buella
07.12.2016, 20:30
Ein sehr edles Teil!

Ich bin bei meiner Suche nach einem Messerchen bei ebay auf ein günstiges Einhandmesser, Noname, Klingenlänge 9 - 10 cm, Drop Point Klinge, gestoßen.
Für knapp 20 € merkt man die Qualität aber schon gewaltig!

Aber, die Art von Messer, Klingengröße und Form, sollte es werden.
Also ein Klappmesser (kein Einhandmesser!), angenehme abgerundete Grifform, also nicht so ein kantiges Griffstück, mit Handschutz / Fingermulde gegen Abrutschen in die Klinge, feststellbare, stabile Drop Point-Klinge, ca. 9 - 10 cm Länge!

;)

Das günstige Einhandmesserchen bei ebay war noch nie in Gebrauch, wurde nur geölt, bzw gepflegt, immer mal auf und zu geklappt, und schon hat sich ein Schräubchen gelöst, welches die Metallplatten, worauf die hölzernen Griffschalen aufgeschraubt sind, zusammenhält! Billiger Mist! Passiert mir nicht mehr. Muß jetzt mal schauen, ob ich einen passenden Imbus im Keller habe?

Dem Sohnemann schenke ich zu Weihnachten folgendes Messerchen:

http://www.pumaknives.de/img_item_12/822020_a.jpg

PUMA IP marmota bocote (http://www.pumaknives.de/dispitem_121.php?item_no=822020)

Ist in Natura ein wunderschön gearbeitetes Teil. Das kommt auf dem Hersteller - Bild gar nicht so rüber!
Bin von der Qualität beeindruckt! :dg:

Hrafnaguð
07.12.2016, 20:35
Vollzitat

Sollte es zu einem Bürgerkrieg kommen, naja, Büchsenmacher sind eher konservative
Geister. Ich denke das man dann keine Dekowaffen mit immensen Aufwand reaktivieren
muß, dann werden kleine Waffenmanufakturen aufgemacht die schnell günstige Waffen
herstellen werden. Im Falle das die BW und Polizei gegen uns steht. Wenn nicht, dann
braucht man das alles nicht. Da werden dann wehrwillige Freiwillige händeringend gesucht
werden und H&K Überstunden machen.
Ansonsten bleib ich dabei das der Versuch zu reaktivieren sinnlos ist, da da nix gescheites
mehr rauskommen kann. Auch als Bürgerkriegssoldat will ich ein Schießgerät auf das ich mich verlassen kann und keine zwielichtige Knallbüchse deren Verschluß ich dann irgendwann unverhofft im Gesicht stecken habe.

Sitting Bull
07.12.2016, 20:47
Märchenstunde ist eröffnet.

Wohl einer aus dem Tal der Ahnungslosen .Wer keine Ahnung hat, was damals alles ging in der DDR und kurz nach dem Anschluß, der nehme sein Häkelzeug und guckt Lindenstraße:D

kotzfisch
07.12.2016, 21:21
Wohl einer aus dem Tal der Ahnungslosen .Wer keine Ahnung hat, was damals alles ging in der DDR und kurz nach dem Anschluß, der nehme sein Häkelzeug und guckt Lindenstraße:D

Wie Du meinst.Ich erzähle besser nicht, was damals möglich war.
Aber statt einer Kiste Minensuchgeräte ne Kiste mit M Pistolen bekommen zu haben ist leicht unglaubwürdig.
Alleine die Verpackungseinheit- ich bitte Dich.
Aber gut- Deine Story!

GN8

Zyankali
07.12.2016, 21:30
Ansonsten bleib ich dabei das der Versuch zu reaktivieren sinnlos ist, da da nix gescheites
mehr rauskommen kann.

als metaller sehe ich das ähnlich. irgendwas draufschweissen und nachzuarbeiten ergibt definitiv eine sollbruchstelle. alleine schon so ein zugeschweisstes loch im lauf so nachzubearbeiten das die züge wieder passen stelle ich mir arg kompliziert vor, um nicht zu sagen unmöglich. dann lieber gleich neu machen.


https://www.youtube.com/watch?v=XEFALN8D8t0

Hrafnaguð
07.12.2016, 21:35
als metaller sehe ich das ähnlich. irgendwas draufschweissen und nachzuarbeiten ergibt definitiv eine sollbruchstelle. alleine schon so ein zugeschweisstes loch im lauf so nachzubearbeiten das die züge wieder passen stelle ich mir arg kompliziert vor, um nicht zu sagen unmöglich. dann lieber gleich neu machen.


https://www.youtube.com/watch?v=XEFALN8D8t0

Haha, die Musik in so Filmen ist immer wirklich endgeil.

Sitting Bull
07.12.2016, 21:37
Wie Du meinst.Ich erzähle besser nicht, was damals möglich war.
Aber statt einer Kiste Minensuchgeräte ne Kiste mit M Pistolen bekommen zu haben ist leicht unglaubwürdig.
Alleine die Verpackungseinheit- ich bitte Dich.
Aber gut- Deine Story!

GN8

Das waren ja auch keine zusammengebauten Ballermänner, sondern alles Ersatzteile. Der Magdeburger Schützenverein war ganz begeistert über unsere humanen Preise.Bei den MBHs haben wir erstklassige Richtmikrophone für 5 DM gekauft,neben vielen anderen Sachen.

kotzfisch
07.12.2016, 21:45
Das waren ja auch keine zusammengebauten Ballermänner, sondern alles Ersatzteile. Der Magdeburger Schützenverein war ganz begeistert über unsere humanen Preise.Bei den MBHs haben wir erstklassige Richtmikrophone für 5 DM gekauft,neben vielen anderen Sachen.

Ach so. Ja, so herum- das war schon abenteuerlich, was damals auf Anfrage auch auf Flohmärkten verkauft wurde.
Uns beiden verbietet der Anstand, darüber zu berichten.

Das gibts heute alles nicht mehr.

Muninn
07.12.2016, 22:07
57251

DAS Ding finde ich einfach Totschick!

http://i.imgur.com/cBevfPi.jpg
http://archive.defense.gov/dodcmsshare/photoessay/2013-04/hires_130413-A-0528C-1751a.jpg

Zyankali
07.12.2016, 22:19
*bilder*

also bitte, wenn dann eine franziska...

Muninn
07.12.2016, 22:32
Ich schätze der beste Weg illegal an eine Waffe zu kommen wäre über Bekannte und die unterschiedlichen Gesetze in der EU auszunutzen, in AT sind meine ich Flinten frei verkäuflich, in Frankreich immerhin mehrschüssige Schwarzpulverrevolver. Die einfach nach Deutschland einzuführen ist natürlich illegal und ich will niemanden auf dumme Ideen bringen, als Ausländer selbst dort zu kaufen ginge vermutlich auch nicht.


Von Ceska bis Kalaschnikow Illegaler Waffenhandel in Berlin floriert – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/10691836 ©2016


Auch im Ausland wie Serbien, Kroatien aber auch Belgien wird Ihnen geholfen.


Der Preis für eine AK-47 beträgt heute 1000 bis 2000 Euro. Auf dem belgischen Schwarzmarkt können auch Maschinenpistolen und Panzerfäuste für 1500 Euro respektive 2000 Euro erworben werden.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/waffenbasar-belgien/story/24500789

Muninn
07.12.2016, 22:37
also bitte, wenn dann eine franziska...

Franziska? :?

http://photobw.info/sites/default/files/styles/300x225/public/22783515956_52e3f1fa4d_h.jpg?itok=nDZX6aCk

Zyankali
07.12.2016, 22:47
Franziska? :?

franziska !

https://de.wikipedia.org/wiki/Franziska_(Waffe)

Muninn
07.12.2016, 23:02
franziska !

https://de.wikipedia.org/wiki/Franziska_(Waffe)


http://youtu.be/NEQ41xTUBMI:auro:

Zyankali
07.12.2016, 23:06
http://youtu.be/NEQ41xTUBMI:auro:

das ist keine franziska...


hiebwaffen sind sowieso eher zu vernachlässigen, das ausholen kostet zuviel zeit...

Tryllhase
08.12.2016, 13:02
als metaller sehe ich das ähnlich. irgendwas draufschweissen und nachzuarbeiten ergibt definitiv eine sollbruchstelle. alleine schon so ein zugeschweisstes loch im lauf so nachzubearbeiten das die züge wieder passen stelle ich mir arg kompliziert vor, um nicht zu sagen unmöglich. dann lieber gleich neu machen.


Als Metaller solltest Du aber wissen, dass jede Schweißnaht nur einen bestimmten Verschwächungsfaktor erzeugt, eine Waffe aber mit einem vielfachen Sicherheitsfaktor gebaut ist. Und warum willst Du denn Züge nacharbeiten, wenn der Stöpsel gar nicht so weit hinein reicht? Aber genug der schnöden Theorie der Metallverarbeitung. Zum Umbau von Dekomaterial ist gerade in der "Visier" ein längerer Artikel, der schildert, wie damit im benachbarten Ausland ein krimineller Markt versorgt wird, der damit Verbrechen verübt. Um den trocken zu legen, muss natürlich etwas getan werden.
Aber es gibt ja nicht nur diesen kriminellen Markt. Dieser braucht nämlich vorwiegend für seine Taten, wie Überfälle, Kurzwaffen, die er unbemerkt tragen kann.
Wozu sollen dann aber auch Langwaffen, sogar Repetierer und Einzellader, aus dem Verkehr gezogen werden? Ganz einfach: man kann damit nicht nur sein Grundstück verteidigen, sondern sie werden auch für Attentate auf ungeliebte Politiker benutzt (Kennedy) und müssen deshalb restlos verschwinden. Und die Angst davor hat seit der Zeit, wo es sie noch im Versand gab, enorm zugenommen.
Der beste Schutz dagegen wäre eigentlich ein rundherum zufriedenenes Volk, wie damals. Nimmt man ihm aber alle Waffen ab, so geschieht folgendes:
Sammler, Sportschützen und Jäger sind eigentlich die loyalsten Staatsbürger. Mann kann sie noch ein bisschen mehr schikanieren, bis sie aufgeben. Wenn dann aber ihre teuren Stücke vernichtet werden, weil unverkäuflich, werden ihre Besitzer böse.
Normalbürger mit Interesse an der Waffentechnik sind keine Waffennarren. Wie jeder Autofan, begeistern sie sich nur an dem in der Menscheitsgeschichte jeweils höchsten Stand der technischen Entwicklung, den immer die Waffen bildeten. Auch sie werden böse, wenn sie nur noch ein verschmolzenes und zersägtes Stahlbündel anschauen dürfen.
Und dann gibt es noch eine hochgefährliche Gruppe: diese sammeln von Kampfplätzen des 1. und 2. WK Waffen, Munition und Sprengkörper und zerlegen diese unter höchster Lebensgefahr. Das Material reicht, nach Aussage der Kampfmittelspezialisten, noch für midestens hundert Jahre. Nicht umsonst stehen im brandenburger Land an den Straßenrändern überall Verbotsschilder.
Bisher sind diese Lebensmüden nur am Verkauf delaborierter Teile interessiert, wie man auf Flohmärkten unschwer erkennt. Auf Nachfrage vielleicht auch mehr.
Gottseidank kennt noch kein eingewanderter Terrorist die betreffenden Fundstellen, denn sonst wäre er nicht so dumm, mit Chemikalien zu experimentieren. Aber der Bedarf bestimmt bekanntlich das Angebot.
Die Zahl einheimischer Wutbürger nimmt immer mehr zu. Und unsere Politiker sollten schleunigst versuchen, aus ihnen wieder zufriedene Bürger zu machen, statt ihnen ihr bisher doch recht ungefährliches Hobby zu vergraulen. Die USA zeigen uns, was in dieser Hinsicht frei sein bedeutet. Und sei es auch nur, wenn dort jedermann zum Gaudi zwei Ambosse mit Schwarzpulver füllen und sich daran erfreuen kann, wie hoch der Obere fliegt und wie nahe er einschlägt. Aus solchen Menschen werden niemals Terroristen.

mathetes
08.12.2016, 13:11
Ich denke die Zahl der Wutbürger die mit Waffengewalt gegen die Bundesregierung vorgehen würden hält sich in sehr engen Grenzen. Sollte es in Deutschland je Bürgerkrieg geben werden auch Teile von Armee und Polizei revoltieren und damit genug Waffen in Umlauf kommen.

Tryllhase
08.12.2016, 13:50
Ich denke die Zahl der Wutbürger die mit Waffengewalt gegen die Bundesregierung vorgehen würden hält sich in sehr engen Grenzen. Sollte es in Deutschland je Bürgerkrieg geben werden auch Teile von Armee und Polizei revoltieren und damit genug Waffen in Umlauf kommen.
Dann ersetze einfach mal mein "Wut-" durch das Wort "Reichs-". Da hast Du wenigstens mal eine ungefähre Größenordnung einer einzigen Gruppe an frustrierten, unzufriedenen Bürgern, vor denen der Staat eine solche Angst hat, dass er ihnen alle Waffen abnimmt. Diese verkörpern beispielsweise die erste, von mir genannte Kategorie. In dem bekannten Fall erschoss er einen Polizisten, als man ihm seine legalen Waffen nicht mehr lassen wollte. Er ist nur ein Vertreter einer einzigen Gruppe. Es gibt aber viele unzufriedene Gruppen. Es muss also nicht gleich ein Bürgerkrieg sein.
Was allerdings im Bürgerkriegsfall passiert, wissen die Götter! Wir wollen beten, dass wir verschont bleiben.

mathetes
08.12.2016, 14:33
Dann ersetze einfach mal mein "Wut-" durch das Wort "Reichs-". Da hast Du wenigstens mal eine ungefähre Größenordnung einer einzigen Gruppe an frustrierten, unzufriedenen Bürgern, vor denen der Staat eine solche Angst hat, dass er ihnen alle Waffen abnimmt. Diese verkörpern beispielsweise die erste, von mir genannte Kategorie. In dem bekannten Fall erschoss er einen Polizisten, als man ihm seine legalen Waffen nicht mehr lassen wollte. Er ist nur ein Vertreter einer einzigen Gruppe. Es gibt aber viele unzufriedene Gruppen. Es muss also nicht gleich ein Bürgerkrieg sein.
Was allerdings im Bürgerkriegsfall passiert, wissen die Götter! Wir wollen beten, dass wir verschont bleiben.

An die hatte ich garnicht gedacht, ja da würd ich dem ein oder anderen zutrauen, dass er austickt, wobei ich diese Leute ehrlich gesagt eher belächle.

mathetes
09.12.2016, 09:42
Interessanter Artikel zum Thema "Migrantenschreck":

Die Waffen werden tatsächlich versendet, die Käuferliste wurde allerdings geleakt, man kann wohl davon ausgehen, dass die Käufer in absehbarer Zeit ungebetenen Besuch bekommen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/migrantenschreck-waffen-waffenhandel-mario-roensch-kunden

cornjung
09.12.2016, 12:15
Zuerst wurden die einstmals legendär mutigen und tapferen Deutschen zu kampfunwilligen und verteidigungsunfähigen Büsser und schuldbewussten Gutmenschen erzogen. Dann wurden nahezu alle Hund zu Kampfhunden erklärt, und verboten. Dann wurden alle effektiven Verteidigungswerkzeuge zu Waffen erklärt, und verboten. Dann wurden Polizisten eingespart, dafür die Leibwachen der Politiker massivst aufgerüstet und verstärkt. Dann kamen die refugees...alles alternativlos und Zufall.

Hrafnaguð
09.12.2016, 14:14
Interessanter Artikel zum Thema "Migrantenschreck":

Die Waffen werden tatsächlich versendet, die Käuferliste wurde allerdings geleakt, man kann wohl davon ausgehen, dass die Käufer in absehbarer Zeit ungebetenen Besuch bekommen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/migrantenschreck-waffen-waffenhandel-mario-roensch-kunden

Interessante und verräterische Berichterstattung.
"Gekauft um auf Migranten zu schießen". Suggeriert da hat jemand gekauft um damit dann
offensiv auf der Straße auf "Geschenkmenschen" zu ballern und nicht aus Angst vor Übergriffen
fremdkultureller Elemente mit bekanntermaßen hohem Gewaltpotential.

wtf
09.12.2016, 14:25
Ach Gottchen, die geisteskranke ZEIT. Ein bißchen subtiler ging der Brainfuck nicht, richtig?

Hrafnaguð
09.12.2016, 14:30
Ach Gottchen, die geisteskranke ZEIT. Ein bißchen subtiler ging der Brainfuck nicht, richtig?

Nein, wo denkst du hin. Das bundesdeutsche Schaf soll ja vor dem jenigen der sich aus Sorge um sein Wohl so ne Knarre zulegt mehr Angst bekommen und ihn mehr verachten als einen grabschenden, dealenden, vergewaltigenden oder mordenden Migranten. Wo kämen wir denn dahin?

Tryllhase
09.12.2016, 15:01
Ach Gottchen, die geisteskranke ZEIT. Ein bißchen subtiler ging der Brainfuck nicht, richtig?
Schon vor der Wende waren wir Ossis von der fast westlichen Freiheit in Ungarn begeistert, als der Westen noch unerreichbar fern lag. Und nun müssen wir feststellen, dass die Freiheit in Ungarn schon wieder größer ist, als im Westen und Osten Deutschlands zusammengenommen. In Ungarn hat sich nichts verändert, nur die BRD wird zunehmend zum Hort der Unfreiheit.
Die Berichterstattung ist zum Ablachen. Auch eine Flasche mit abgeschlagenem Hals dringt zwei Zentimeter unter die Haut, wenn man sie als Waffe verwendet. Ein Beil ebenso.
Ein Trost bleibt. Nicht nur die Rechtsaußen, sondern immer mehr die bundesdeutsche Intelligenz, wie :
Ärzte, Lokalpolitiker, Unternehmer, Erzieher, Computerfachleute und Zierfisch-Züchter
erkennen das Problem und seine Ursachen und bewehren sich. Das lässt Hoffnung aufkommen.
Und was die Heinis der "Zeit" ganz unbeabsichtigt kreierten: den Begriff des "Waffenbürgers". Das ist, im Gegensatz zum Waffennarren, schon ein Adelstitel!
Was das Versandgeschäft betrifft, so sollte man einen anständigen Begriff für die Waffen finden. Der Bisherige ist unpassend. Und jeder Besteller sollte langsam begreifen, dass seine Bestellung genau so offen wie ein Scheunentor ist, wie der Leitungsweg zu diesem Forum.
Wir sind, im Gegensatz zu den Ungarn, schon unfrei genug. Und im zukünftigen Europa soll es noch ein bisschen schlimmer werden. Das wilde Gebrüll der Anti-Waffen-Affen ist nur ein kleiner Teil davon. Deshalb: Wie damals zu DDR-Zeiten: Ein Hoch auf das freie Ungarn!

mathetes
09.12.2016, 20:38
Interessante und verräterische Berichterstattung.
"Gekauft um auf Migranten zu schießen". Suggeriert da hat jemand gekauft um damit dann
offensiv auf der Straße auf "Geschenkmenschen" zu ballern und nicht aus Angst vor Übergriffen
fremdkultureller Elemente mit bekanntermaßen hohem Gewaltpotential.

Hat es ja auch Stand jetzt auf 900 Kommentare gebracht.

Angenommen man würde bei einem PTB Schreckschussrevolver den Lauf aufbohren und Bleirundkugeln für Vorderlader auf die Schreckschusspatronen kleben, hätte das nicht den selben Effekt - oder würden sie so modifiziert nicht mehr in die Trommel passen? Ist mir klar, dass das illegal wäre, nur aus Interesse.

Zyankali
09.12.2016, 20:43
ne. so einfach ist es leider nicht...


es sei denn, das du sowas in kauf nimmst, dann ists wurscht...

mathetes
09.12.2016, 20:52
ne. so einfach ist es leider nicht...


es sei denn, das du sowas in kauf nimmst, dann ists wurscht...

Was denn in Kauf nehmen? Aber dachte mir schon, dass es so einfach dann doch nicht geht, sonst hätte man schon davon gehört.

Zyankali
09.12.2016, 21:01
Was denn in Kauf nehmen? Aber dachte mir schon, dass es so einfach dann doch nicht geht, sonst hätte man schon davon gehört.

in kauf nehmen das irgendwas klemmt und dann nach hinten los geht...


metall verzeiht keine fehler...

HansMaier.
09.12.2016, 21:55
Interessanter Artikel zum Thema "Migrantenschreck":

Die Waffen werden tatsächlich versendet, die Käuferliste wurde allerdings geleakt, man kann wohl davon ausgehen, dass die Käufer in absehbarer Zeit ungebetenen Besuch bekommen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/migrantenschreck-waffen-waffenhandel-mario-roensch-kunden

Der schlaue Kunde importiert selbst. Oder kauft vor Ort.
Ist dann auch um die Hälfte billiger.
Funzen tut das. 100 Joule ist ungefähr die Energie die ein
Profiboxer in der Faust hat. Die Gefahren werden natürlich
maßlos aufgebauscht.
MfG
H.Maier

HansMaier.
09.12.2016, 22:02
Hat es ja auch Stand jetzt auf 900 Kommentare gebracht.

Angenommen man würde bei einem PTB Schreckschussrevolver den Lauf aufbohren und Bleirundkugeln für Vorderlader auf die Schreckschusspatronen kleben, hätte das nicht den selben Effekt - oder würden sie so modifiziert nicht mehr in die Trommel passen? Ist mir klar, dass das illegal wäre, nur aus Interesse.

Wenn die Sache hinreichend gasdicht und stabil ist, geht das begrenzt,
aber die Mündungsenergie bleibt gering. Für ernsthafte Anwendung
untauglich. Man müsste aber aus einem abgedichteten Abschussbecher
für Pyromunition, solche Gummikugeln verschiessen können.
MfG
H.Maier

kikkoman
09.12.2016, 23:53
Hat es ja auch Stand jetzt auf 900 Kommentare gebracht.

Angenommen man würde bei einem PTB Schreckschussrevolver den Lauf aufbohren und Bleirundkugeln für Vorderlader auf die Schreckschusspatronen kleben, hätte das nicht den selben Effekt - oder würden sie so modifiziert nicht mehr in die Trommel passen? Ist mir klar, dass das illegal wäre, nur aus Interesse.

Das Schreckschuss-Zeugs ist heute in aller Regel aus Zinklegierungen (Zamak o.ä.) gegossen. Das dürfte für Griffstücke, Rahmen etc. gerade noch so taugen, aber das war's.
Zum Vergleich: die Knallmuni baut (bei praktisch offenem Lauf) gerade mal ein paar hundert bar auf, 'richtige' zwischen 1000 und 3000. Das wird ein kurzes Vergnügen.

Hrafnaguð
10.12.2016, 00:10
Der schlaue Kunde importiert selbst. Oder kauft vor Ort.
Ist dann auch um die Hälfte billiger.
Funzen tut das. 100 Joule ist ungefähr die Energie die ein
Profiboxer in der Faust hat. Die Gefahren werden natürlich
maßlos aufgebauscht.
MfG
H.Maier

Die hundert Joule werden aber auf ein Gummigeschoss mit 12mm Durchmesser konzentriert
und ich kann dir sagen das schon ne Real-Aktion-Marker P99 mit 7.5 Joule und so Gummibällen
übel wehtut. Zur Selbstverteidigung ungeeignet. Ein Auge schießt du damit aber trotzdem jemandem kaputt. Hundert Joule dürften saumäßig wehtun und damit kannst du mit nem
Unglückstreffer (?) jemandem auch den Kehlkopf oder die Zähne böse einschießen.
Naja, wenn einer offensiv und unprovoziert ein Messer zieht und sich ans Zustechen macht, dann wäre es mit eh egal ob ich ihm damit ein Auge wegschieße, ich würde den auch mit ner echten Pistole völlig flachlegen. Aber so ein Migrantenschreck ist trotzdem eher eine Scheinsicherheit.
Sind Waffen eh auf eine gewisse Weise. Was nutzt der Peacemaker im Schulterhalfter unter
der Jacke wenn man in nem unachtsamen Moment Opfer eines "Knock out games" wird?
Eben nix. Solange man kein geschultes Auge und geschulte Sinne hat die Ärger vorraus bemerken,
an der Energie einer Gruppe, dem Verhalten, dem Gang, der Stimmen deren Aggressions- und Gefährdungspotential erkennen können, so macht Waffentragen auch keinen Sinn. Unter Umständen
landet man dann auch bewaffnet mit eingeschlagenen Zähnen auf dem Trottoir, dann allerdings vieleicht waffenlos, weil die Übeltäter einem das Ding geklaut haben und im allerübelsten Sinne
das Ding gleich ausprobieren.

schastar
10.12.2016, 03:14
Hat es ja auch Stand jetzt auf 900 Kommentare gebracht.

Angenommen man würde bei einem PTB Schreckschussrevolver den Lauf aufbohren und Bleirundkugeln für Vorderlader auf die Schreckschusspatronen kleben, hätte das nicht den selben Effekt - oder würden sie so modifiziert nicht mehr in die Trommel passen? Ist mir klar, dass das illegal wäre, nur aus Interesse.

Ohne Spezialwerkzeug kann man heute Läufe für Schreckschußwaffen nicht aufbohren. Bei der Herstellung werden einseitig in den Lauf Hartmetallstücke eingebetet welche bewirken daß der Bohrer seitlich abgelenkt wird und so eine saubere Bohrung verhindert wird. Fräser welche das können liegen preislich oft höher als eine ganze Schreckschußpistole.

Schlummifix
11.12.2016, 12:47
ohne Worte..

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/migrantenschreck-waffen-waffenhandel-mario-roensch-kunden?google_editors_picks=true

Löwe
11.12.2016, 12:50
Weiss jemand was ne S&S Modell 1914, Kal. 7,65 nummerngleich Wert ist?

wtf
11.12.2016, 13:14
Weiss jemand was ne S&S Modell 1914, Kal. 7,65 nummerngleich Wert ist?

Ich befürchte, nicht viel (http://www.egun.de/market/item.php?id=6216594).

Löwe
11.12.2016, 20:42
Ich befürchte, nicht viel (http://www.egun.de/market/item.php?id=6216594).

Schon enttäuschend.

moishe c
11.12.2016, 21:35
Weiss jemand was ne S&S Modell 1914, Kal. 7,65 nummerngleich Wert ist?



Das richtet sich ganz nach den Umständen des Erwerbs!


http://www.bing.com/images/search?q=s%26s+1914+pistole&view=detailv2&&id=C8DA1A8A3E6FD4D5F750247051AF90B92AB3AF1A&selectedIndex=0&ccid=iahlLPuo&simid=608021564836612778&thid=OIP.M89a8652cfba8219363c1fc028c310bc2o0&ajaxhist=0

Ne einfache Pistole, damals auch viel von Offizieren geführt.

Wegen der bis 1945 allgemein üblichen Munition "mit korrosiver Zündung" (Quecksilber) wird das Ding sicher nicht in einem "neuwertigen" Zustand sein.
Da wäre funktions-tüchtig schon ganz gut!

Löwe
11.12.2016, 21:42
Das richtet sich ganz nach den Umständen des Erwerbs!


http://tse1.mm.bing.net/th?&id=OIP.M89a8652cfba8219363c1fc028c310bc2o0&w=300&h=216&c=0&pid=1.9&rs=0&p=0&r=0

Ne einfache Pistole, damals auch viel von Offizieren geführt.

Wegen der bis 1945 allgemein üblichen Munition "mit korrosiver Zündung" (Quecksilber) wird das Ding sicher nicht in einem "neuwertigen" Zustand sein.
Da wäre funktions-tüchtig schon ganz gut!

Die Waffe war Dienstpistole meines Opas, der im 1ten Polizist war und wegen eines Herzfehlers nicht eingezogen wurde. Danach hat sie einige Jährchen in einem Schmalztopf verbracht, eigewickelt in Fettpapier.:D Aus dem Ding ist nicht viel geschossen worden, bei meinem Opa wohl garnicht. In der "schlechten Zeit" hat man damit ein paar Viecher getötet um sie zu schlachten.

moishe c
11.12.2016, 21:46
Die Waffe war Dienstpistole meines Opas, der im 1ten Polizist war und wegen eines Herzfehlers nicht eingezogen wurde. Danach hat sie einige Jährchen in einem Schmalztopf verbracht, eigewickelt in Fettpapier.:D



Das weist darauf hin, daß ... sich auskannte ...

Aber zu Sammlerpreisen kann ich dir leider nix konkretes sagen! :hzu:

Löwe
13.12.2016, 07:28
Das weist darauf hin, daß ... sich auskannte ...

Aber zu Sammlerpreisen kann ich dir leider nix konkretes sagen! :hzu:

Keine Panik, das Ding ist angemeldet.:))

moishe c
13.12.2016, 15:53
Keine Panik, das Ding ist angemeldet.:))



Als BRD-Bürger sage ich da mal "sehr schön" ... :))

tabasco
13.12.2016, 15:57
Meine Waffe

https://picload.org/image/raoirord/degen.jpg

So ähnlich :-)

moishe c
13.12.2016, 16:00
Meine Waffe

https://picload.org/image/raoirord/degen.jpg

So ähnlich :-)




Was ist das?

En Grillspieß? Für Spanferkelchen und so ... ?



http://www.bing.com/images/search?q=micky+maus+musketier&view=detailv2&&id=07B51A65039A86D4F4EFA1228D634659CF17F851&selectedIndex=4&ccid=K0qoXXy0&simid=608054975396777687&thid=OIP.M2b4aa85d7cb4d1ed499ef57591fb201eo0


:haha:

Löwe
13.12.2016, 16:16
Was ist das?

En Grillspieß? Für Spanferkelchen und so ... ?





http://www.bing.com/images/search?q=micky+maus+musketier&view=detailv2&&id=07B51A65039A86D4F4EFA1228D634659CF17F851&selectedIndex=4&ccid=K0qoXXy0&simid=608054975396777687&thid=OIP.M2b4aa85d7cb4d1ed499ef57591fb201eo0


:haha:

Zahnstocher?:?

tabasco
13.12.2016, 16:20
Ihr seid plöt.

Tryllhase
14.12.2016, 16:11
Ich hoffe diese Sauerei scheitert doch noch. Terroristen ballern
Menschen mit illegal erworbenen eh schon verbotenen Vollautomaten um und dem
Bürger soll im Gegenzug der Erwerb von Halbautomaten verboten werden. Keine irre,
sondern eine völlig perfide Logik ist dahinter. Wehrlosmachen. Gegen den Staat, gegen
die Muselinvasion.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-kurz-vor-einigung-ueber-neues-waffenrecht-a-1124694.html
Das Wehrlosmachen begann schon lange vor der Invasion und hat rein politische Gründe. Wenn man genügend Personal hätte, würde folgendes passieren:
-Registrierungspflicht für alle bisher nicht registrierungspflichtigen Waffen (u.a.Schreckschuss, Salut, Deko)
Das würde eine neue Überprüfung und Stempelung erfordern.
-mindestens halbjährliche Kontrolle dieser Waffen auf technische Veränderungen/Umbauten. Mit Protokoll und kostenpflichtig.
-Altbesitze dieser Waffen, die noch nicht den strengen Herstellungs- und Unbrauchbarmachungsvorschriften entsprechen, werden eingezogen, wenn nicht mehr. "Visier" bringt es auf den Punkt:"Man wird vermutlich einige noch arg- und ahnungslose Altbesitzer unmodifizierter Gaspistolen medienwirksam erwischen und vor Gericht stellen können"
Die Richtung ist klar. Nicht nur die registrierten Waffenbesitzer sollen so viel wie möglich schikaniert werden. Auch die bisher noch Verschonten sollen mit einem Nebel aus Angst vor Bestrafung eingehüllt und verschreckt werden. Im Ernstfall würden dann natürlich Waffen sämtlicher Art eingezogen.
In unseren Nachbarländern lacht man vermutlich noch über solche Absichten. Aber im gemeinsamen Europa könnte ihnen bald das Lachen vergehen. Einziger Trost bleibt, dass das natürliche Sicherheitsbedürfnis auch in unserem Land stark aktiviert ist. Und dass sich die halbe Bevölkerung nicht zu Kriminellen machen lassen wird.
Übrigens. Sogar vor der völlig waffenlosen DDR-Bevölkerung hatten die Regierenden eine solche Angst, dass sie in der Tschechoslowakei zigtausend kleine, gut tragbare Pistolen im Kal. 7.65 bestellten und an Funktionäre ausgaben. Bis herunter zum Kreissekretär. Wehret den Anfängen! Mit Migranten hat das absolut nichts zu tun.

Hrafnaguð
14.12.2016, 16:29
Das Wehrlosmachen begann schon lange vor der Invasion und hat rein politische Gründe. Wenn man genügend Personal hätte, würde folgendes passieren:
-Registrierungspflicht für alle bisher nicht registrierungspflichtigen Waffen (u.a.Schreckschuss, Salut, Deko)
Das würde eine neue Überprüfung und Stempelung erfordern.
-mindestens halbjährliche Kontrolle dieser Waffen auf technische Veränderungen/Umbauten. Mit Protokoll und kostenpflichtig.
-Altbesitze dieser Waffen, die noch nicht den strengen Herstellungs- und Unbrauchbarmachungsvorschriften entsprechen, werden eingezogen, wenn nicht mehr. "Visier" bringt es auf den Punkt:"Man wird vermutlich einige noch arg- und ahnungslose Altbesitzer unmodifizierter Gaspistolen medienwirksam erwischen und vor Gericht stellen können"
Die Richtung ist klar. Nicht nur die registrierten Waffenbesitzer sollen so viel wie möglich schikaniert werden. Auch die bisher noch Verschonten sollen mit einem Nebel aus Angst vor Bestrafung eingehüllt und verschreckt werden. Im Ernstfall würden dann natürlich Waffen sämtlicher Art eingezogen.
In unseren Nachbarländern lacht man vermutlich noch über solche Absichten. Aber im gemeinsamen Europa könnte ihnen bald das Lachen vergehen. Einziger Trost bleibt, dass das natürliche Sicherheitsbedürfnis auch in unserem Land stark aktiviert ist. Und dass sich die halbe Bevölkerung nicht zu Kriminellen machen lassen wird.
Übrigens. Sogar vor der völlig waffenlosen DDR-Bevölkerung hatten die Regierenden eine solche Angst, dass sie in der Tschechoslowakei zigtausend kleine, gut tragbare Pistolen im Kal. 7.65 bestellten und an Funktionäre ausgaben. Bis herunter zum Kreissekretär. Wehret den Anfängen! Mit Migranten hat das absolut nichts zu tun.

Interessantes Detail. Ja, das traue ich dem Ding auf dem Kanzlerstuhl inzwischen auch ohne
weiteres zu.

Ruepel
15.12.2016, 18:29
https://www.youtube.com/watch?v=aW6aMh_B3DA

ABAS
16.12.2016, 11:30
Meine Waffe

https://picload.org/image/raoirord/degen.jpg

So ähnlich :-)

Eine schoene Nagelfeile!

tabasco
16.12.2016, 11:32
Eine schoene Nagelfeile!
Leck mi.

:D

Wolfger von Leginfeld
16.12.2016, 11:33
Leck mi.

:D

Aufpassen, macht er glatt.

ABAS
16.12.2016, 17:53
Leck mi.

:D

Einverstanden! Wenn Du Deinem Ehemann davon nichts erzaehlst.

Pulchritudo
16.12.2016, 18:01
Einverstanden! Wenn Du Deinem Ehemann davon nichts erzaehlst.

Lass ihn doch zuschauen, vielleicht lernt er was dabei?

Tryllhase
22.12.2016, 20:33
Lass ihn doch zuschauen, vielleicht lernt er was dabei?
Statt eurer Blödeleien solltet ihr lieber mal über etwas nachdenken. Der getötete polnische Fahrer wollte sich offenbar gerade in seiner Schlafkabine ausruhen. Dort wurde er im Schlafanzug überrascht und vermutlich zusammengeschlagen. Dann zwang man ihn auf den Beifahrersitz. Der lasergeprüfte Schusskanal könnte zu dem Schluss führen, dass er erschossen wurde, als er ins Lenkrad griff und das Fahrzeug zu einer Linkskurve zwang.
Was wäre geschehen, wenn der Fahrer eine Pistole in seiner Schlafkabine gehabt hätte? Hätte er sich trotzdem verprügeln und mit Messerstichen verletzen lassen, oder hätte er in Notwehr den oder die Angreifer erledigt?
Bei dem hohen Gefährdungspotenzial von schweren LKW, sollte nicht jeder Fahrer sich selbst und sein Fahrzeug zur Abwehr eines Notstands verteidigen dürfen?
Der Grund, weshalb er dies nicht angemessen darf, liegt darin, dass von einem Fahrzeug, im Gegensatz zu Waffen, für Politiker keine Gefahr ausgeht.
Dafür dürfen heute aber wieder, wie damals die SED-Sekretäre, unsere Politiker trotz des Verdachts auf geistige Unzurechnungsfähigkeit, eine Waffe verdeckt mitführen.
Und die Trottel in Brüssel wollen sogar alle unbrauchbar gemachten Waffen registrierungspflichtig machen, statt sich mit wirklichen Gefahren zu befassen.

KuK
22.12.2016, 22:12
Werte tabasco!


Leck mi.

:D

Wer mit einer Waffe wie dieser richtig umgehen kann, ist allen Angreifern eine Tischbreite oder Mensur voraus. (ca. 100 cm)

Die hiesigen Schwätzer haben eben keine Ahnung, wie eine Hieb- oder Stichwaffe beschaffen sein muß. Dein Sportgerät läßt sich durch Umarbeiten von Spitze und Ort am Rapport der Klinge in eine absolut tödliche Waffe umarbeiten.

Meine bevorzugte Waffe war der Mensurschläger. Habe 9 Partien hoch und 2 Niedere geschlagen, ohne einen Schmiß einzufangen (abzubekommen).

Von den hiesigen Lästerern kann sich ja mal einer versuchen, sich mit mir auf einem Paukboden zu messen. Wenn die Planche ausgerichtet ist, kann er dann zeigen, ob er seinen Mann stehen kann oder eben ein Würstchen ist.

Letzteres ist regelmäßig anzunehmen für diese "Lautsprecher", deren einzige Qualifikation das rudelweise Auftreten gegen evtl. auftauchende Gegner ist, weil ihnen der Schneid fehlt, Mann gegen Mann anzutreten.

Dabei spielt es nämlich keine Rolle, wie alt der Gegenpaukant ist. Es wäre mir ein Innerlicher Parteitag, dann solchen Straßen-Comment-Kaspern wie DenkNixMal oder DUmmvolker mal zu beweisen, wie leistungsfähig das Mitglied eines Deutschen Korps sein kann.
(rote Wortbestandteile sind Dreckphuhler)
Macht euch doch mal gerade, ihr Loser ... falls ihr Eier habt, euren Mann zu stehen. Schmisse im Gesicht sollen ja sehr zierend sein. Ich verziehre euch gerne!

Mit farbigem Gruß,

KuK

charger
22.12.2016, 22:52
Für ganz ganz schlechte Zeiten, habe ich mir den Prügel zu gelegt http://www.frankonia.de/Sharps+Carbine+Civilian+Model/Davide+Pedersoli/Ansicht.html?Artikelnummer=161813.
Aber nicht nur deswegen, sondern auch weil ich das Teil total schön finde.
Sollten alle stricke reisen, stehen bis zu 2500 Joule Geschossenergie zur Verfügung, ganz ohne WBK ab 18 erhältlich, taugt in erster Linie zur Haus und Hof Verteidigung, einen Mob wird man damit allerdings nicht aufhalten können.

mick31
22.12.2016, 23:10
Für ganz ganz schlechte Zeiten, habe ich mir den Prügel zu gelegt http://www.frankonia.de/Sharps+Carbine+Civilian+Model/Davide+Pedersoli/Ansicht.html?Artikelnummer=161813.
Aber nicht nur deswegen, sondern auch weil ich das Teil total schön finde.
Sollten alle stricke reisen, stehen bis zu 2500 Joule Geschossenergie zur Verfügung, ganz ohne WBK ab 18 erhältlich, taugt in erster Linie zur Haus und Hof Verteidigung, einen Mob wird man damit allerdings nicht aufhalten können.

Schaut wichtig aus, macht sicher auch Spaß beim Schießen aber sonst nix.

Vor 10 Jahren waren bei uns im Kriegerverein VL schwer in Mode, heute nicht mehr, irgendwie schade.
Habe sogar meinen Pulverschein nicht verlängern lassen, mangels Interesse.

Die Petze
23.12.2016, 05:48
Für ganz ganz schlechte Zeiten, habe ich mir den Prügel zu gelegt http://www.frankonia.de/Sharps+Carbine+Civilian+Model/Davide+Pedersoli/Ansicht.html?Artikelnummer=161813.
Aber nicht nur deswegen, sondern auch weil ich das Teil total schön finde.
Sollten alle stricke reisen, stehen bis zu 2500 Joule Geschossenergie zur Verfügung, ganz ohne WBK ab 18 erhältlich, taugt in erster Linie zur Haus und Hof Verteidigung, einen Mob wird man damit allerdings nicht aufhalten können.

Daher dein Nick!?....:D
Aber wieso ohne Wbk....Vorderlader (ausser Deko natürlich) sind doch auch Wbk-pflichtig, oder!?

mick31
23.12.2016, 06:01
Daher dein Nick!?....:D
Aber wieso ohne Wbk....Vorderlader (ausser Deko natürlich) sind doch auch Wbk-pflichtig, oder!?

nein, man braucht nur einen Pulverschein für das Treibmittel

Die Petze
23.12.2016, 06:32
nein, man braucht nur einen Pulverschein für das Treibmittel

Naja...Treibmittel gibt es ja bald wieder frei erhältlich :D

tabasco
23.12.2016, 07:28
Werte tabasco!

Wer mit einer Waffe wie dieser richtig umgehen kann, ist allen Angreifern eine Tischbreite oder Mensur voraus. (ca. 100 cm)(...)
KuKTurnierreifeprüfung habe ich nun vor Wochen geschafft. En grade und nie wieder Florett!

:-)

KuK
23.12.2016, 07:30
Für ganz ganz schlechte Zeiten, habe ich mir den Prügel zu gelegt http://www.frankonia.de/Sharps+Carbine+Civilian+Model/Davide+Pedersoli/Ansicht.html?Artikelnummer=161813.
Aber nicht nur deswegen, sondern auch weil ich das Teil total schön finde.
Sollten alle stricke reisen, stehen bis zu 2500 Joule Geschossenergie zur Verfügung, ganz ohne WBK ab 18 erhältlich, taugt in erster Linie zur Haus und Hof Verteidigung, einen Mob wird man damit allerdings nicht aufhalten können.

Wenn Du für die Sharps Patronen fertigst, besorge Dir im Fachgeschäft verschiedene Schrotgrößen von 2,7mm bis 5,2mm und laboriere damit. In die Patrone .50-90 bekommst Du um die 30 Gramm Schrote. Damit kann man schon mal eine Garagenzufahrt "ausfegen"!
Wenn Du Dir beim laborieren Mühe gibst und Papierverlängerungen der Patrone nach vorn vornimmst, passen auch 50 Gramm in die Hülse. Allerdings "tritt" dann die Sharps wie ein Esel.

mathetes
23.12.2016, 08:17
Für ganz ganz schlechte Zeiten, habe ich mir den Prügel zu gelegt http://www.frankonia.de/Sharps+Carbine+Civilian+Model/Davide+Pedersoli/Ansicht.html?Artikelnummer=161813.
Aber nicht nur deswegen, sondern auch weil ich das Teil total schön finde.
Sollten alle stricke reisen, stehen bis zu 2500 Joule Geschossenergie zur Verfügung, ganz ohne WBK ab 18 erhältlich, taugt in erster Linie zur Haus und Hof Verteidigung, einen Mob wird man damit allerdings nicht aufhalten können.

Das Teil kann man auch auf Patronenmunition umbauen lassen, die Waffe bleibt WBK frei, brauchst nur nen Wiederladeschein:

http://www.sharps-doctor.de/produkte.html

charger
23.12.2016, 08:53
Das Teil kann man auch auf Patronenmunition umbauen lassen, die Waffe bleibt WBK frei, brauchst nur nen Wiederladeschein:

http://www.sharps-doctor.de/produkte.html

Der Umbau ist mir zu teuer, mit Papierpatronen oder Messing Ladehülsen haut man wenn es sein muss auch so locker 4 Schuss/ min raus.
Soweit ich weis ist für ein Umbau auf Zentralfeuer Patronen eine WBK vonnöten, laut Sharps doctor, aber der ist ohnehin bis auf weiteres ausgebucht.
Und so geht das http://www.youtube.com/watch?v=euAH4pfMVw4.

mathetes
23.12.2016, 09:06
Der Umbau ist mir zu teuer, mit Papierpatronen oder Messing Ladehülsen haut man wenn es sein muss auch so locker 4 Schuss/ min raus.
Soweit ich weis ist für ein Umbau auf Zentralfeuer Patronen eine WBK vonnöten, laut Sharps doctor, aber der ist ohnehin bis auf weiteres ausgebucht.
Und so geht das http://www.youtube.com/watch?v=euAH4pfMVw4.

Für die Messinghülsen braucht es keinen Umbau? Reicht dazu ein Pulverschein oder braucht es auch einen Wiederladeschein?

charger
23.12.2016, 09:23
Für die aktuellen Pedersoli sharps nicht, Pedersoli bietet auch entsprechende Ladehülsen an.

Und ja, Pulverschein reicht.

mick31
23.12.2016, 09:53
Erklärt denen die jetzt feucht im Schritt werden bitte auch das man dafür einen Kurs machen muß, für den Kurs eine Freigabe des Landratsamts braucht, dann 6 Monate im Verein sein muß und sich ein Bedürfniss vom Schützenmeister holen muß.

Nicht das jetzt jeder losrennt und sich so einen Sharps holt.

wtf
23.12.2016, 11:24
Hat jemand eine Meinung zu Howa? Wenn's geht, eine kompetente.

mathetes
23.12.2016, 20:28
Erklärt denen die jetzt feucht im Schritt werden bitte auch das man dafür einen Kurs machen muß, für den Kurs eine Freigabe des Landratsamts braucht, dann 6 Monate im Verein sein muß und sich ein Bedürfniss vom Schützenmeister holen muß.

Nicht das jetzt jeder losrennt und sich so einen Sharps holt.

Das Sharps selber darf sich jeder holen, nur das Schießpulver nicht. Für viele Schwarzpulverwaffen gibt es auch "Indoor Pistons", dann braucht es kein Schießpulver mehr, aber die Energie liegt dann auch nur noch im Bereich von starken Luftgewehren.

Die Petze
23.12.2016, 20:47
Hat jemand eine Meinung zu Howa? Wenn's geht, eine kompetente.

Ja....HoWa ist voll scheiße....wer hat schon gern Wasser im Keller stehen.....??!

....wie du siehst.... geht? Hochwasser geht auch wieder von allein, wenn man lang genug wartet.....
Nennt sich dann:
TroGu
=Trockengucken
:D

tabasco
23.12.2016, 20:49
Hat jemand eine Meinung zu Howa? Wenn's geht, eine kompetente.

Spielwaren mit Herz. Voll niedlich.

mick31
23.12.2016, 23:53
Hat jemand eine Meinung zu Howa? Wenn's geht, eine kompetente.

Auf den Range Day der GRA eine Howa 1500 geschossen, passt.
Ich meine die kosten wenig und treffen einigermaßen, als Einstiegs ZF Gewehr warum nicht?

Ruepel
24.02.2017, 12:36
58271

Muninn
24.02.2017, 14:21
http://www.youtube.com/watch?v=KTuYS857lOE

Politikqualle
24.02.2017, 14:26
.. die gefährlichste Waffe der Welt .. die Giftqualle ..

.
http://www.junior.de/__we_thumbs__/16865_26_Quallen_Aussehen.jpg

mick31
28.02.2017, 05:17
https://www.youtube.com/watch?v=Hms2viwU42M

Wo sind unsere kleinen Verbandssonnenkönige??

Catholicus Romanus
25.03.2017, 23:04
Lee-Enfield No. 1 Mk III

http://media.liveauctiongroup.net/i/21151/19983443_1.jpg?v=8D16B6C2244E110

Was für ein schönes Teil! Damalige Militärwaffen wurden zwar genauso nach Funktionalität gebaut wie heutige, aber trotzdem sind sie optisch oft Schmuckstücke! Heutzutage sehen alle gleich und wie Spielzeuge aus. Und die Schienen! :kotz:

mick31
26.03.2017, 07:26
Lee-Enfield No. 1 Mk III

http://media.liveauctiongroup.net/i/21151/19983443_1.jpg?v=8D16B6C2244E110

Was für ein schönes Teil! Damalige Militärwaffen wurden zwar genauso nach Funktionalität gebaut wie heutige, aber trotzdem sind sie optisch oft Schmuckstücke! Heutzutage sehen alle gleich und wie Spielzeuge aus. Und die Schienen! :kotz:

Ja ich mag auch die alten Ornonanzprügel, für mich die schönste Waffe ist das G 98

58627

Stopblitz
26.03.2017, 08:04
Lee-Enfield No. 1 Mk III

http://media.liveauctiongroup.net/i/21151/19983443_1.jpg?v=8D16B6C2244E110

Was für ein schönes Teil! Damalige Militärwaffen wurden zwar genauso nach Funktionalität gebaut wie heutige, aber trotzdem sind sie optisch oft Schmuckstücke! Heutzutage sehen alle gleich und wie Spielzeuge aus. Und die Schienen! :kotz:

Inselaffenmüll.

juenger_fan
26.03.2017, 08:08
Alles über Büchsen, Flinten, Einzel- und Selbstlader.

Für Sportler, Jäger und Selbstschützer!

Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

mick31
26.03.2017, 08:16
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Hau ab du verfluchter Troll.

pixelschubser
26.03.2017, 08:19
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Dann erzähle mal Deinem Gemüsehändler mit Migrationshintergrund, dass er nen kleinen Puller hat:

http://sek-einsatz.de/nachrichten-sek-einsaetze/nordrheinwestfalen/bei-sek-einsatz-waffenlager-mit-schweren-kriegswaffen-ausgehoben/16489

mick31
26.03.2017, 08:20
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Typisch für euch linke Hetzer ist das ihr glaubt jeden und alles Beleidigen zu dürfen was nicht eurem kranken, irren Weltbild entspricht und euch in eurer Dummheit noch einbildet eigentlich moralisch im Recht zu sein ihr geistigen Krüppel ihr elenden

Murmillo
26.03.2017, 08:25
... wer braucht sonst Waffen, ...

Z.B. verantwortungsbewusste Familienväter, die ihre Familien schützen wolle, da ja die Kriminalität aus bekannten,von der Regierung verursachten Gründen, immer weiter zunimmt und die Polizei ihrer Aufgabe des Schutzes der Bevölkerung überhaupt nicht oder nur noch unwillig nachkommt. Und von der Justiz, die ja die gefassten Kriminellen aburteilen sollte, ist da auch nichts zu erwarten.

Bolle
26.03.2017, 08:28
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Dann müsstest du ja ein ganzes Arsenal davon haben!

juenger_fan
26.03.2017, 09:06
Dann erzähle mal Deinem Gemüsehändler mit Migrationshintergrund, dass er nen kleinen Puller hat:

http://sek-einsatz.de/nachrichten-sek-einsaetze/nordrheinwestfalen/bei-sek-einsatz-waffenlager-mit-schweren-kriegswaffen-ausgehoben/16489

Davon habe ich nicht gesprochen, sondern nur auf den Zusammenhang hingewiesen zwischen dem Gefühl der sexuellen Unzulänglichkeit bei Männern und dem starken Wunsch, Waffen zu besitzen um das verminderte Selbstwertgefühl auszugleichen. Sowie ja Vergewaltigungen Begleiterscheinung aller Kriege sind, wo sich die Unzulänglichkeitsgefühle in direklte sexuelle Agression umsetzen.

juenger_fan
26.03.2017, 09:09
Typisch für euch linke Hetzer ist das ihr glaubt jeden und alles Beleidigen zu dürfen was nicht eurem kranken, irren Weltbild entspricht und euch in eurer Dummheit noch einbildet eigentlich moralisch im Recht zu sein ihr geistigen Krüppel ihr elenden
Wo hätte ich wen beleidigt? Aus meiner Sicht sind psychische Probleme nicht ehrenrührig, sondern eben einfach nur Problem, hier halt mit der Begleiterscheinung, dass Waffenbesitzer eine große Gefahr für ihre Umwelt dar stellen.

juenger_fan
26.03.2017, 09:13
Z.B. verantwortungsbewusste Familienväter, die ihre Familien schützen wolle, da ja die Kriminalität aus bekannten,von der Regierung verursachten Gründen, immer weiter zunimmt und die Polizei ihrer Aufgabe des Schutzes der Bevölkerung überhaupt nicht oder nur noch unwillig nachkommt. Und von der Justiz, die ja die gefassten Kriminellen aburteilen sollte, ist da auch nichts zu erwarten.
Hör bloß mit dieser Lüge auf. Verantwortungsvolle Väter haben schon wegen ihrer Kinder keine Waffen im Haus.

juenger_fan
26.03.2017, 09:15
Dann müsstest du ja ein ganzes Arsenal davon haben!
Tatsächlich, gib mir doch mal die Telefonnummer deiner Tochter und deiner Frau. Dann schauen wir mal. :haha:

Murmillo
26.03.2017, 09:15
Hör bloß mit dieser Lüge auf. Verantwortungsvolle Väter haben schon wegen ihrer Kinder keine Waffen im Haus.
Nein, selbige verantwortungsbewusste Väter handeln verantwortungsvoll, indem sie einen Waffenschrank haben, an dessen Inhalt die Kinder gar nicht ran kommen !

mick31
26.03.2017, 09:17
Wo hätte ich wen beleidigt? Aus meiner Sicht sind psychische Probleme nicht ehrenrührig, sondern eben einfach nur Problem, hier halt mit der Begleiterscheinung, dass Waffenbesitzer eine große Gefahr für ihre Umwelt dar stellen.

Glaubst du geistiger Krüppel eigentlich den Dreck den du schreibst oder hetzt du nur um zu hetzen??

Polizeiliche Kriminalstatistik lesen ist von euch Deppen zuviel verlangt?

Krank seid nur ihr linken Verlierer die nichts besseres Wissen als aus ihren Defiziten Verbote für normale Menschen zu machen.

Hau ab, Scheißtroll.

Bolle
26.03.2017, 09:25
Tatsächlich, gib mir doch mal die Telefonnummer deiner Tochter und deiner Frau. Dann schauen wir mal. :haha:

Ich kann dir gleich einen virtuellen Arschtritt geben!

MorganLeFay
26.03.2017, 10:07
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Du könntest natürlich auch einfach Teile des Strangs mal lesen, bevor du hier mit den üblichen Vorurteilen behaftet rummeckerst.

wtf
26.03.2017, 10:21
Hör bloß mit dieser Lüge auf. Verantwortungsvolle Väter haben schon wegen ihrer Kinder keine Waffen im Haus.

Es ist genau umgekehrt, und Du bist hier raus.

Gärtner
26.03.2017, 10:21
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Gesteh, du wehrst dich mit Pompoms und Wattebäuschchen, hm?

cornjung
26.03.2017, 10:31
Gesteh, du wehrst dich mit Pompoms und Wattebäuschchen, hm?

Es ist genau umgekehrt, und Du bist hier raus.

Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?
Was ist bloss in deiner Jugend schief gelaufen ? Du hast nicht nur Probleme im Schritt, sondern auch im Kopf. Du bist zu feige, dich zu wehren, zu schwach, dich zu verteidigen, und kannst eine Waffe nicht mal halten. Warum allerdings Europas Oberschleuserin und Europas refugee-Anlockerin No.1, Psychopathin Merkel, eine Leibwache von fast 100 schwerst bewaffneten Elite- Personenschützern braucht - Kosten pro Jahr für den Steuerzahler knapp 10 Millionen €- ist mir auch schleierhaft. Die alleine hat mehr vom Steuerzahler bezahlte Polizei für ihren Schutz als eine deutsche Stadt mit 500.000 Einwohnern.

Klopperhorst
26.03.2017, 10:32
Hör bloß mit dieser Lüge auf. Verantwortungsvolle Väter haben schon wegen ihrer Kinder keine Waffen im Haus.

Das ist eine Kulturfrage. Wer aus homogenen und damit friedlichen Gesellschaften stammt, in denen Waffenbesitz nur der Polizei und der Försterei erlaubt ist, hat damit instinktiv ein Problem.
Meinem Bruder machte ich neulich den Vorschlag, sich eine Pistole zu besorgen, da sie jetzt in ein frei stehendes Eigenheim gezogen sind, das sicher für Einbrecher interessant ist. Die Antwort war, dass er keine Waffe im Haus wollen würde, wegen den Kindern.

Diese Einstellung dürfte sich ändern, wenn die erste Einbrecherbande zuschlägt.

---

wtf
26.03.2017, 10:42
Die Antwort war, dass er keine Waffe im Haus wollen würde, wegen den Kindern.



Das ist mir völlig unverständlich, wenngleich auch ich Leute kenne, die aus diesem Grund keine Munition zuhause haben. Legal aufbewahrte Waffen sind niemandem außer dem Berechtigten zugänglich. Fertig.

Zur Ehrenrettung des Enttrollten sei aber bemerkt, daß sich unter Waffenbesitzern eine überdurchschnittliche Quote Skurriler und Gestörter befindet.

mick31
26.03.2017, 10:49
Zur Ehrenrettung des Enttrollten sei aber bemerkt, daß sich unter Waffenbesitzern eine überdurchschnittliche Quote Skurriler und Gestörter befindet.

Also ich kenn keinen einzigen, ein gestörter würde sich auch in keinen Verein halten können, bei jägern ähnlich.

wtf
26.03.2017, 10:58
Also ich kenn keinen einzigen, ein gestörter würde sich auch in keinen Verein halten können, bei jägern ähnlich.

OK, nennen wir sie wunderlich, nicht gefährlich.

mick31
26.03.2017, 11:03
OK, nennen wir sie wunderlich, nicht gefährlich.

Naja, die sind mir aber alle 100 mal symphatischer als die ganzen Stromlinienförmigen Mainstreamdeppen.

Bolle
26.03.2017, 11:43
Hör bloß mit dieser Lüge auf. Verantwortungsvolle Väter haben schon wegen ihrer Kinder keine Waffen im Haus.


Apropos Väter und Söhne:

http://i40.servimg.com/u/f40/14/10/25/87/x0004414.jpg..http://www.handelsblatt.com/images/krieg-ueberall/11603494/5-format2010.png

https://www.welt.de/img/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/mobile137373936/0682502837-ci102l-w1024/urn-newsml-dpa-com-20090101-150212-99-02327-large-4-3-jpg.jpg

Catholicus Romanus
26.03.2017, 11:51
Inselaffenmüll.

Banause.

wtf
26.03.2017, 12:09
Naja, die sind mir aber alle 100 mal symphatischer als die ganzen Stromlinienförmigen Mainstreamdeppen.

Wir stehen doch auf der gleichen Seite.

cornjung
26.03.2017, 12:19
Es ist genau umgekehrt, und Du bist hier raus.
Schade, dass juenger_fan https://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (https://www.politikforen.net/showthread.php?p=8978162#post8978162) nicht mehr trollen und spamen darf...jetzt bleibt es zwar sachlich., aber einseitig. Ich meine, der postet, was Deutschlands Mehrheit denkt und wählt.

mick31
26.03.2017, 12:23
Schade, dass juenger_fan https://www.politikforen.net/images/buttons/viewpost-right.png (https://www.politikforen.net/showthread.php?p=8978162#post8978162) nicht mehr trollen und spamen darf...jetzt bleibt es zwar sachlich., aber einseitig. Ich meine, der postet, was Deutschlands Mehrheit denkt und wählt.

Nur weil zig Milliarden Fliegen Scheiße fressen muß ich das nicht machen.
An der Dummheit der meisten BRD Insassen siehst was die letzten 40 Jahre linksgrüne Lehrer verbrochen haben.

moishe c
26.03.2017, 12:31
Ich habe gestern zufällig gehört, daß der in London mittels eines Messers ermordete Polizist keine Schußwaffe führte.

Eine Pistole wäre zwar keine Garantie gewesen, aber doch ein gutes Argument für den Polizisten, in diesem Überlebenskampf oben zu bleiben!

Ein weiteres Opfer der Anti-Spinner!

Catholicus Romanus
26.03.2017, 15:25
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?

Was bist du denn für 'ne Muschi?

ABAS
26.03.2017, 15:34
Ich habe gestern zufällig gehört, daß der in London mittels eines Messers ermordete Polizist keine Schußwaffe führte.

Eine Pistole wäre zwar keine Garantie gewesen, aber doch ein gutes Argument für den Polizisten, in diesem Überlebenskampf oben zu bleiben!

Ein weiteres Opfer der Anti-Spinner!

Du weisst doch wie es ist. Wenn ein Polizist zur Abwehr einer Messerattacke
die Schusswaffe einsetzt und dem Angreifer einen " Blattschuss " verpasst,
empoert sich das gutmenschliche Volk im Chor mit gutmenschlichen Politikern.

Maitre
26.03.2017, 17:59
Gesteh, du wehrst dich mit Pompoms und Wattebäuschchen, hm?

Eine Pom Pom könnte ich mir zwar vorstellen, sie dürfte aber unter den denglischen Begriff des Overkills fallen. Auf welche Waffenbesitzkarte läuft sowas eigentlich?


https://www.youtube.com/watch?v=EG1DoHPAaRA

moishe c
26.03.2017, 18:02
Eine Pom Pom könnte ich mir zwar vorstellen, sie dürfte aber unter den denglischen Begriff des Overkills fallen. Auf welche Waffenbesitzkarte läuft sowas eigentlich?


https://www.youtube.com/watch?v=EG1DoHPAaRA



Würde hier nur auf Waffensammel-Paß gehen ... oder du bist der Leiter vom Wehrtechnischen Museum in Koblenz oder Dresden ... :D

Gärtner
26.03.2017, 19:24
Eine Pom Pom könnte ich mir zwar vorstellen, sie dürfte aber unter den denglischen Begriff des Overkills fallen. Auf welche Waffenbesitzkarte läuft sowas eigentlich?

(...)
Ich hatte eher an sowas gedacht:

http://www.ksta.de/image/11781024/max/600/450/61350023501a9dd715a1bea9f3ae5b8c/jS/1-gg-cl--1279199306860-.jpg

cornjung
26.03.2017, 19:43
Mir einfachen Bürger und Steuerzahler hat immer noch keiner erklärt, warum der Bürger entwaffnet bleiben muss, überall an der Polizei eingespart wird, aber ausgerechnet Europas Oberschleuserin und refugee-Anlockerin Merkel eine Leibwache von fast 100 schwerst bewaffneten Elite- Personenschützern braucht, sich nur in einer für 1 Million gepanzerten Limousine fahren lässt, und ihre Wohnung und ihr Haus mit Millionen-aufwand zu einbruchsicheren und uneinnehmbareb Festungen hat ausbauen lassen, wo sie ständig plärrt " Deutschland ist sicher ".

Die alleine hat also mehr vom Steuerzahler bezahlte Polizei für ihren privaten Schutz als eine deutsche Stadt mit 500.000 Einwohnern. Kosten pro Jahr für den Steuerzahler knapp 10 Millionen €. Libyens Gadaffi hatte ja eine weibliche Leibwache, angeblich sein Harem. Merkel hat nur junge, drahtige, sportliche und trainierte männliche Leibwächter. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Stopblitz
26.03.2017, 20:07
Banause.

Der Drang nach Zuverlässigkeit und Präzision macht mich zum Banausen? Wenn du mit einer Enfield Rifle zufrieden bist langt für dich auch eine Zwille.

moishe c
26.03.2017, 20:22
Also für Männer, die gewisse Probleme im Schritt haben. wer braucht sonst Waffen, außer ein paar Psychopathen vielleicht?


Probleme im Schritt?

Muß man halt ein bißchen breitbeinig gehen.

Nur, was nützt dir breitbeiniges Gehen, wenn du ein Idiot bist? ... :haha:

HansMaier.
26.03.2017, 20:32
Hör bloß mit dieser Lüge auf. Verantwortungsvolle Väter haben schon wegen ihrer Kinder keine Waffen im Haus.

Du musst nicht glauben, die heutige BRD Dekadenzgesellschaft wäre
schon immer so entartet gewesen. Als ich ein Kind war, hingen die
Waffen meines Vaters im Flur an der Wand und die Munition lag
auf einem kleinen Regal da drüber. Und stell dir vor, das hat niemanden
gestört....
MfG
H.Maier

Tryllhase
27.03.2017, 20:23
Du musst nicht glauben, die heutige BRD Dekadenzgesellschaft wäre
schon immer so entartet gewesen. Als ich ein Kind war, hingen die
Waffen meines Vaters im Flur an der Wand und die Munition lag
auf einem kleinen Regal da drüber. Und stell dir vor, das hat niemanden
gestört....
MfG
H.Maier
Du wirst staunen. Selbst die DDR war nicht so dekandent. Zwar stand auf jede beliebige ungenehmigte scharfe Schusswaffe eine unabänderliche Mindeststrafe von einem Jahr Gefängnis, aber um Luftgewehre kümmerte sich kein Schwein. Die konntest Du auch überall unverschlossen hin hängen. Hieb- und Stichwaffen ebenso. Der Umgang mit Waffen war nämlich wichtigstes Bestandteil der Wehrpolitik. Jeder konnte problemlos im Garten Schießübungen machen, wenn ein Kugelfang angebracht war. Die BRD übertrifft bereits die DDR. Am Schlimmsten ist das Theater um Messer.

Tryllhase
27.03.2017, 20:26
Mir einfachen Bürger und Steuerzahler hat immer noch keiner erklärt, warum der Bürger entwaffnet bleiben muss, überall an der Polizei eingespart wird, aber ausgerechnet Europas Oberschleuserin und refugee-Anlockerin Merkel eine Leibwache von fast 100 schwerst bewaffneten Elite- Personenschützern braucht, sich nur in einer für 1 Million gepanzerten Limousine fahren lässt, und ihre Wohnung und ihr Haus mit Millionen-aufwand zu einbruchsicheren und uneinnehmbareb Festungen hat ausbauen lassen, wo sie ständig plärrt " Deutschland ist sicher ".

Die alleine hat also mehr vom Steuerzahler bezahlte Polizei für ihren privaten Schutz als eine deutsche Stadt mit 500.000 Einwohnern. Kosten pro Jahr für den Steuerzahler knapp 10 Millionen €. Libyens Gadaffi hatte ja eine weibliche Leibwache, angeblich sein Harem. Merkel hat nur junge, drahtige, sportliche und trainierte männliche Leibwächter. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Na ja, der Stasi-Bodyguard, den Schröder dessen westdeutschen Kollegen vorgezogen hatte, ist zwischenzeitlich in die Jahre gekommen.

wtf
29.03.2017, 13:51
So isses. Die .45 ACP wird den werten Anbieter von sexuellen Zwangsdienstleistungen, insbesondere wenn dieser eventuell noch unter Drogen steht, wesentlich wirkungsvoller aufhalten, als es die niedliche 7,65x17 je könnte. Ähnliche Erfahrungen sollen amerikanische Ordnungshüter wohl mit der 9x19 im Vergleich zur "alten" .45 ACP gemacht haben.

(Habe das mal aus einem anderen Thread rüberkopiert.)

Unter einem YT-Video, das ich gerade nicht parat habe, wird heftig wegen der beiden Kaliber gestritten. Tenor "Warum 9x19 besser als .45 Auto ist".

Leider hat der Autor mit seiner Behauptung recht, daß die dicke Knolle obsolet ist. Mehr Rückstoß, weniger Magazinkapazität und geringere Penetration spricht gegen sie. Wenn man die beiden Patronen nebeneinander legt, sieht jeder sofort ein, daß die 45er mehr Dampf hat; für Selbstverteidigungszwecke ist die kleine, rasante 9mm aber besser (habe selbst beide Kaliber als KW). Die Diskussion entspricht etwa der zwischen .223 Rem und .308 Win oder dem Motorenvergleich zwischen einem V8-Benziner und einem V6-CDI. Das Erstere ist geiler, das Zweite leider besser.

Entscheidend ist aber sowieso die Plazierung des Treffers. Irgendwo habe ich gelesen, daß russische Scharfschützen sogar mit .22lr Gegner ausschalten.

mick31
29.03.2017, 17:58
"Hallo zusammen,
ein kleiner Vorgeschmack, was uns in den kommenden Jahren erwarten könnte. Ein Kollege mit Kontakten nach Brüssel hat das aus einem internen Papier weitergeleitet, die Originalität ist noch nicht verifiziert.
Ein paar der Gerüchtepunkte (die erstaunlich nahe an kanadischen Gesetzen sind):
+++ZITAT+++
- Verbot aller Halbautomaten unter 500mm Lauflänge
- Spezifisches Verbot aller AR/AK
- Magazinkapazität auf 5 Schuss (LW) bzw. 10 Schuss (KW)
- Verbot von Kurzwaffen unter 100mm Lauflänge
- Verbot des Wiederladens
Arbeit für die zweite Runde hat gestartet, angepeilt werden 2018/19. Die zweite Runde soll so vorbereitet werden, dass Länder sich nicht widersetzen können.
+++ZITAT ENDE+++"





Habe ich in Waffen-online.de aufgeschnappt, die nächsten Segnungen der EudssR

Jetzt gehen die aufs ganze.

mathetes
31.03.2017, 18:17
Du wirst staunen. Selbst die DDR war nicht so dekandent. Zwar stand auf jede beliebige ungenehmigte scharfe Schusswaffe eine unabänderliche Mindeststrafe von einem Jahr Gefängnis, aber um Luftgewehre kümmerte sich kein Schwein. Die konntest Du auch überall unverschlossen hin hängen. Hieb- und Stichwaffen ebenso. Der Umgang mit Waffen war nämlich wichtigstes Bestandteil der Wehrpolitik. Jeder konnte problemlos im Garten Schießübungen machen, wenn ein Kugelfang angebracht war. Die BRD übertrifft bereits die DDR. Am Schlimmsten ist das Theater um Messer.

Die DDR hat den Einzelnen entwaffnet aber das Kollektiv bewaffnet, gab es nicht sogar bewaffnete Betriebskampfgruppen? Wenigstens hat die DDR für die Sicherheit ihrer Bürger besorgt, wenn man den Bürger entwaffnet, wie es sozialistische Regimes tun, sollte man den Bürger auch schützen, die BRD/EU entwaffnet den Bürger und liefert ihn schutzlos den wilden Horden aus, dazu kommt eine linke Willkürjustiz.

Maitre
31.03.2017, 19:49
(Habe das mal aus einem anderen Thread rüberkopiert.)

Unter einem YT-Video, das ich gerade nicht parat habe, wird heftig wegen der beiden Kaliber gestritten. Tenor "Warum 9x19 besser als .45 Auto ist".

Leider hat der Autor mit seiner Behauptung recht, daß die dicke Knolle obsolet ist. Mehr Rückstoß, weniger Magazinkapazität und geringere Penetration spricht gegen sie. Wenn man die beiden Patronen nebeneinander legt, sieht jeder sofort ein, daß die 45er mehr Dampf hat; für Selbstverteidigungszwecke ist die kleine, rasante 9mm aber besser (habe selbst beide Kaliber als KW). Die Diskussion entspricht etwa der zwischen .223 Rem und .308 Win oder dem Motorenvergleich zwischen einem V8-Benziner und einem V6-CDI. Das Erstere ist geiler, das Zweite leider besser.

Entscheidend ist aber sowieso die Plazierung des Treffers. Irgendwo habe ich gelesen, daß russische Scharfschützen sogar mit .22lr Gegner ausschalten.

Grundsätzlich halte ich die 9x19 ja auch für das bessere Kaliber. Der 45er sagt man allerdings eine höhere Mannstoppwirkung nach. Der typische Vergewaltiger trägt ja eher keine Schutzkleidung und steht eventuell unter Drogeneinfluss. Da sollte die große Murmel ihn doch etwas mehr in seiner Absicht behindern.

Revenant
01.04.2017, 01:02
Davon habe ich nicht gesprochen, sondern nur auf den Zusammenhang hingewiesen zwischen dem Gefühl der sexuellen Unzulänglichkeit bei Männern und dem starken Wunsch, Waffen zu besitzen um das verminderte Selbstwertgefühl auszugleichen. Sowie ja Vergewaltigungen Begleiterscheinung aller Kriege sind, wo sich die Unzulänglichkeitsgefühle in direklte sexuelle Agression umsetzen.

Wenn ich zur Kompensation charakterlicher Defizite die Wahl habe zwischen Schusswaffenbesitz oder einem Bekenntnis zu linken/grünen Ideologien, scheint mir Ersteres die klar erfolgreichere Methode zu sein.

mick31
01.04.2017, 07:10
Grundsätzlich halte ich die 9x19 ja auch für das bessere Kaliber. Der 45er sagt man allerdings eine höhere Mannstoppwirkung nach. Der typische Vergewaltiger trägt ja eher keine Schutzkleidung und steht eventuell unter Drogeneinfluss. Da sollte die große Murmel ihn doch etwas mehr in seiner Absicht behindern.

Wenn es um Wirkung ginge, dann gäbe es keine Pistolen, nur Revolver.

Sogar die uralte .45 long Colt hat die gleiche Energie wie eine 10 mm Auto oder eine .45 acp

Aber es wichtiger ist Kapazität und deswegen 9x19

Schau dir die ganzen 1911 mal an, nur 8 Schuß, die anderen mit den großen Griffen wo 12-14 reinpassen kann nicht jeder gescheit greifen, zumindest ich mag die nicht.

Wenn ich mir irgendwann ein Bedürfniss für eine 4. KW hole, oder einen Jagdschein mache, dann kommt entweder so eine Handhaubitze in .500 her, oder eine .357 SIG, aber keine .45 acp

Käuzle
01.04.2017, 07:54
Moin,

was sind das wieder für Diskussionen hier.
Ob nun eine 22er eine 9mm, oder eine 45 im Hirn steckt, erscheint mir unrelevant. Keiner der be- öhm getroffenen, wird sich hinterher beschweren

Gruß Käuzle

Bolle
01.04.2017, 07:55
Moin,

was sind das wieder für Diskussionen hier.
Ob nun eine 22er eine 9mm, oder eine 45 im Hirn steckt, erscheint mir unrelevant. Keiner der be- öhm getroffenen, wird sich hinterher beschweren

Gruß Käuzle

Ich als Laie würde sagen, die 45er bleibt nicht stecken........

Bolle
01.04.2017, 07:57
Moin,

was sind das wieder für Diskussionen hier.
Ob nun eine 22er eine 9mm, oder eine 45 im Hirn steckt, erscheint mir unrelevant. Keiner der be- öhm getroffenen, wird sich hinterher beschweren

Gruß Käuzle

Ich als Laie würde sagen die 45er bleibt nicht stecken........und aus größerer Entfernung wäre es eh nur ein Zufallstreffer.

Käuzle
01.04.2017, 08:07
Ich als Laie würde sagen die 45er bleibt nicht stecken........und aus größerer Entfernung wäre es eh nur ein Zufallstreffer.

Richtig! Das Ergebnis bleibt jedoch das gleiche. Ein starres Ziel und es könnte auch auf 25 Meter noch klappen. Ist aber unrealistisch.

mick31
01.04.2017, 12:34
Moin,

was sind das wieder für Diskussionen hier.
Ob nun eine 22er eine 9mm, oder eine 45 im Hirn steckt, erscheint mir unrelevant. Keiner der be- öhm getroffenen, wird sich hinterher beschweren

Gruß Käuzle

Draußen ist es kälter wie nachts.

Sowas kann nur von einem Hoplophoben unwissenden gehinrgewaschenen Zombie kommen.

Käuzle
01.04.2017, 14:24
Draußen ist es kälter wie nachts.

Sowas kann nur von einem Hoplophoben unwissenden gehinrgewaschenen Zombie kommen.

Na, das möchte ich doch sehr bezweifeln. Und draussen ist es auch nicht kälter wie nachts, sondern dunkler als zur Sommerzeit. :ätsch:

Gruß Käuzle

moishe c
01.04.2017, 14:49
Na, das möchte ich doch sehr bezweifeln. Und draussen ist es auch nicht kälter wie nachts, sondern dunkler als zur Sommerzeit. :ätsch:

Gruß Käuzle



Da sagt die Praxis aber was anderes!

Rudi hat zwei 22er-Erbsen im Kopf überlebt! Damals ... in Berlin ...

Und dem JFK haben sie den (halben) Kopf auch nicht mit ner .22er weggeblasen!


Andererseits hat der Mossad einige Zeit ne .22er Beretta benützt um Araber zu ermorden. Die haben aber jeweils das Magazin leergeschossen!

Die hier

http://tse3.mm.bing.net/th?id=OIP.zuxm7dQ9TqvjtJHT8lGnoAEsDo&w=211&h=165&c=7&qlt=90&o=4&dpr=1.363636E%2b16&pid=1.7

Helgoland
01.04.2017, 15:16
Da sagt die Praxis aber was anderes!

Rudi hat zwei 22er-Erbsen im Kopf überlebt! Damals ... in Berlin ...

Und dem JFK haben sie den (halben) Kopf auch nicht mit ner .22er weggeblasen!


Andererseits hat der Mossad einige Zeit ne .22er Beretta benützt um Araber zu ermorden. Die haben aber jeweils das Magazin leergeschossen!

Die hier

http://tse3.mm.bing.net/th?id=OIP.zuxm7dQ9TqvjtJHT8lGnoAEsDo&w=211&h=165&c=7&qlt=90&o=4&dpr=1.363636E%2b16&pid=1.7

Die Praxis sagt auch, daß Schussentfernungen mit Kurzwaffen im Ernstfall selten über 5 Meter liegen, es sich meist um Deutschüsse handelt, der ausgebildete Schütze überwiegend Doubletten schiesst und erstmal das Ergebnis abwartet, bevor er nachfeuert. ;-) Gezielte Schüsse aus größerer Entfernung kommen eigentlich nur auf Schießständen und bei Cobra 11 vor.

Tryllhase
01.04.2017, 18:27
Heute möchte ich allen Waffenliebhabern mal eine Kostbarkeit präsentieren:
" Ich sah sehr bald, daß man jenseits des großen Teichs vielleicht noch mehr mit Wasser kocht als bei uns, die wir uns einst das Volk der Waffen nannten und vor nichts eine
größere Angst haben als vor Schußwaffen, derentwegen wir umständliche Gesetze schmieden, weil
vielleicht im Jahr einmal einer oder zwei durch Schußwaffen umkommen, und freundlich lächelnd zusehen,
wie im Jahr hunderte durch Automobile ihre schnelle Beförderung in das Jenseits erleiden.
Allerdings eines muß man den Amerikaner lassen: der Schießsport ist drüben ganz besonders geachtet
und hat nach dem Krieg einen großen, vom Staat mächtig unterstützten Aufschwung genommen, im
geraden Gegensatz zu uns, wo Staat und Gesellschaft ihm feindlich oder mindestens geringschätzig
gegenüberstehen. Freilich fehlt es auch drüben nicht an Narren, die jedem anständigen Staatsbürger die
Waffe verbieten möchten, damit Gauner und Verbrecher leichteres Spiel haben, denn die besitzen stets
Schußwaffen, auch wenn tausend drakonische Gesetze den Besitz verbieten."
Diese Zeilen stammen aus dem Jahr 1930 (neunzehnhundertdreißig) und sind dem Karl-May-Jahrbuch entnommen.
Die unvergleichliche Blödheit unserer Anti-Waffen-Affen hat sich in den vergangenen siebenundachtzig Jahren keinen Deut gebessert.

Löwe
04.04.2017, 08:48
Draußen ist es kälter wie nachts.

.

...und übern Berg ist weiter als Zufuss.

cornjung
04.04.2017, 11:21
...und übern Berg ist weiter als Zufuss.
Wir halten fest. Ausgerechnet Europas Oberschleuserin und refugee-Anlockerin No.1, Merkel, braucht eine Leibwache von fast 100 schwerst bewaffneten Elite- Personenschützern. Kosten pro Jahr für den Steuerzahler knapp 10 Millionen €. Wo ausgerechnet ihr ohnhin keine Vergewaltigung droht, zudem sie doch ständig plärrt " Deutschland ist sicher ". Und Waffen angeblich nichts bringen. Warum gilt das für die Waffen ihrer Leibwache nicht ? Die alleine hat mehr vom Steuerzahler bezahlte Polizei für ihren Schutz als eine deutsche Stadt mit 500.000 Einwohnern. Alternativlos eben...

Maximilian
04.04.2017, 13:21
Wir halten fest. Ausgerechnet Europas Oberschleuserin und refugee-Anlockerin No.1, Merkel, braucht eine Leibwache von fast 100 schwerst bewaffneten Elite- Personenschützern. Kosten pro Jahr für den Steuerzahler knapp 10 Millionen €

Bitte mal deine Quelle angeben, cornjung.

cornjung
04.04.2017, 13:46
Bitte mal deine Quelle angeben, cornjung.

Allerdings führt es vielleicht wirklich hier zu weit, aber das noch...
Und von mir als Augenzeuge das noch. Die beste Quelle ist nämlich, du überzeugst dich selber. Fahr nach Berlin, besuche Merkels Hof-und Leib-friseur, Deutschlands teuersten Star- Friseur Udo Walz am Kuhrfürstendamm 160, ihr Lieblingsrestaurant Borchardt in der Französischen Strasse 47, oder stell dich gleich vor ihre zur Festung ausgebauten Wohnung in Berlin Mitte, unweit von ihrem Palast, pardon BundesKanzlerAmt, am Kupfergraben 6., und schau selber, mit wievielen bewaffneten Securitys die rum läüft. Und das alles auf Steurzahler Kosten. Meinste, du schaffst das alleine ? Vor was hat denn die die Panik ? Deutschland ist doch sicher. Warum haben ihre Leibwachen überhaupt Waffen ? Waffen bringen doch angeblich nichts, und gehören verboten.

cornjung
04.04.2017, 18:03
Immer der gleiche Trick von denen, die selber prinzipiell nie Quellen angeben...zuerst werden Behauptungen angezweifelt, Beweise, Belege und Quellen gefordert, aber wenn man die liefert, herrscht Funkstille. Das war aber das letzte Mal, das ich darauf reingefallen bin.

moishe c
04.04.2017, 19:36
Immer der gleiche Trick von denen, die selber prinzipiell nie Quellen angeben...zuerst werden Behauptungen angezweifelt, Beweise, Belege und Quellen gefordert, aber wenn man die liefert, herrscht Funkstille. Das war aber das letzte Mal, das ich darauf reingefallen bin.



Werter Cornjung,


ich hab mich schon gewundert, daß du auf dieses Arschkartenspiel eingegangen bist!

Dabei kann sich das mit den (ca.) 100 Leibwächtern doch jeder Idiot an den 5 Fingern ausrechnen!


25 - 30 um Erika herum

mal 3 Schichten

plus eine "Schicht" Reserve/Ruhe!

So einfach!

cornjung
04.04.2017, 20:36
Werter Cornjung,


ich hab mich schon gewundert, daß du auf dieses Arschkartenspiel eingegangen bist!

Dabei kann sich das mit den (ca.) 100 Leibwächtern doch jeder Idiot an den 5 Fingern ausrechnen!


25 - 30 um Erika herum

mal 3 Schichten

plus eine "Schicht" Reserve/Ruhe!

So einfach!

Ich weiss das, denn ich habe die Merkel auf kürzester Entfernung im Borchardts gesehen. Ich habe ja die Orte genannt, wo man sie trifft. Schwerst bewacht. Im angeblich sooooooooooo sicheren Deutschland. Man erkennt übrigens ihren Pulk an Leibwache auf 100 Meter. Alles drahtige, junge, kurzhaarige, sehnige, schlanke, trainierte Elite-Polizisten, die sich auffallend unterscheiden von den adipösen, aufgedunsenen, bierbäüchigen, bebrillten, fetten, feisten und rotwangigen Deppen-und Schweinsgesichtern ihre Lakaien vom Stil eines Dr.Dr.Dr.Dr. blablabla Peterle Altmaier- über sein Privatleben schreibt der Spiegel nie etwas- auf 100 m Entfernung, und sogar ihre Waffen unter den Achseln. Nur @ Maximilian und Co. stellen sich doof.

Lima
06.04.2017, 02:09
Thema Kaliber & Magazinkapazität:

Was mir hier ein wenig fehlt, ist der Bezug auf reale Gegebenheiten. Hier schreiben wohl eher Blinde von der Farbe, sehr schön zu sehen an .45ACP vs 9x19 oder der allgemeinen Diskussion Pistole vs Revolver. Da wird gefaselt von Kapazität, Doubletten und hast du nicht gesehen, aber elementare Dinge wie zB Voll -oder Teilmantel oder realistische Kampfentfernungen werden noch nichtmal erwähnt.

Schade, als passionierter Jäger und Sportschütze hätte ich mich gern beteiligt.

mick31
06.04.2017, 04:16
Schade, als passionierter Jäger und Sportschütze hätte ich mich gern beteiligt.

Jemand der sich in seinem Profil als weiblich bezeichnet nennt sich selbst "Jäger und Sportschütze"??

Was bist du für ein Fake?

Allgemeines
Geburtsdatum 26.08.1993 (23)
Über Lima
Name:
Li-Ma
religiöse Einstellung:
Atheismus
Geschlecht:
weiblich
Creative Commons Lizenz:
CC Namensnennung-Weitergabe

Zudem, wenn du wie es im Profil steht erst 23 Jahre alt bist kriegst als Sportschütze kein GK, als Jäger ja, seit wann jagst dann?
Seit du 5 warst?

Lima
06.04.2017, 04:37
...

Was bist du für ein Fake?

...

Sicherlich hast Du in deinem Profil extra für den Heiko deinen vollständigen Klarnamen samt Geburtsdatum, ladungsfähiger Adresse, Bankverbindung und Steuernummer angegeben? Ja mick31 aus ABsuRDistan, das glaube ich dir.

Lima
06.04.2017, 04:57
@mick31,

interessant übrigens, daß du mit keinem Wort auf meine sachliche Kritik eingehst:


...

Was mir hier ein wenig fehlt, ist der Bezug auf reale Gegebenheiten. Hier schreiben wohl eher Blinde von der Farbe, sehr schön zu sehen an .45ACP vs 9x19 oder der allgemeinen Diskussion Pistole vs Revolver. Da wird gefaselt von Kapazität, Doubletten und hast du nicht gesehen, aber elementare Dinge wie zB Voll -oder Teilmantel oder realistische Kampfentfernungen werden noch nichtmal erwähnt.

...

Tja, "Rambo" gucken, die "Visier" lesen oder bei "Pulverdampf" schmökern; mag für die Theorie arg bedingt reichen. Aber eben auch nur da.

OneDownOne2Go
06.04.2017, 06:25
@mick31,

interessant übrigens, daß du mit keinem Wort auf meine sachliche Kritik eingehst:



Tja, "Rambo" gucken, die "Visier" lesen oder bei "Pulverdampf" schmökern; mag für die Theorie arg bedingt reichen. Aber eben auch nur da.

Also, die Debatte um das passende Kaliber zum jeweiligen Zweck ist schon fast so alt, wie die Einführung genormter Munition. Besonders der Frage, was sich am besten zum Selbstschutz eignet, wird an zahllosen Stellen im Internet nachgegangen, mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Wieso du dich so an Voll- vs. Teilmantel festbeißt, erschließt sich mir nicht ganz. Für den Selbstschutz ist Vollmantel mehr oder weniger unbrauchbar. Ich müsste mal überlegen, ob mir irgend eine "ideale" Verwendung dafür einfällt - außer im Kriegsfall, wo Deformationsmunition (seltsamer Weise) verboten ist. FMJ hat die unangenehme Eigenart, ein weiches Ziel, und das ist ein Mensch ja nun, recht mühelos zu durchschlagen, dabei im Vergleich eher wenig Schaden anzurichten, wenn man nicht irgend etwas essentielles trifft, und danach noch sonst wo zu landen. Griffig könnte man hier von "Überpenetration und mangelhafter Manstop-Wirkung" sprechen, die deutsche Polizei, die solche Munition mehrheitlich verwendet, kann davon ein (trauriges) Lied singen. JHP/JSP ist hier besser geeignet, durchschlägt in aller Regel des eigentliche Ziel nicht, richtet deutlich mehr Schaden an und hat dazu noch eine nicht zu unterschätzende Wirkung durch den verursachten Schock. Wer ganz sicher gehen will, kann (natürlich nicht in Deutschland) zu etwas wie Black Talon/PDX1 greifen, hier ist die Fragmentation so hoch, dass ein enormer Schaden an Gewebe und Organen angerichtet wird. Darauf setzt zum Beispiel auch das FBI, und denen traue ich doch zu, das durchaus beurteilen zu können.

Die Frage nach der "realistischen Kampfentfernung" ist ja wohl sehr situationsabhängig, gerade im Fall der Selbstverteidigung hat man meistens gar nicht die Möglichkeit, sich das "auszusuchen" sondern muss mit dem klar kommen, was geboten wird. Oder halt auch nicht. Was genau willst du da für welches Szenario debattieren?

Lima
06.04.2017, 08:53
...

FFW: Du hast doch den wesentlichen Punkt erfasst: nicht Quantität, sondern Qualität zählt beim Selbstschutz. Ich brauche keine 9x19 Beretta mit 2000-Schußmagazin, ich nehme meinen 686 TC. Dieser ermöglicht mir eine größere Kampfentfernung, und ist überdies auf jede FFW-Entfernung wirkungsmächtiger als 9x19. Es ist vollkommen Gegenstandslos, wo und auf welche Entfernung ein .375 Mag Teilmantelgeschoß einschlägt, der Gegner ist entweder tot oder kampfunfähig. Weste? Muhaha. S&W hat da ein schönes Video: 15m, 9x19 und .357 Teilmantel. Bei 9x19 trittst du einen Schritt zurück, und kannst eventuell unter Schmerzen Gegenwehr betreiben. Bei .357 TM fällst du anderthalb Meter weiter zu Boden, und betest darum, wieder atmen zu können. Und weil vorhin hier die Rede vom "alten 45LC" war:

https://ibb.co/d92Mfa

Das ist eine 45LC, eine .50AE, eine .357Mag, eine 9x19 und eine 45ACP.


Soll heissen: Wer in den Nahkampf muss, hat vorher ziemlich viel Falsch gemacht. Wer dazu eine Pistole und deren Kapzität benötigt, ist einfach nur dumm.

cornjung
06.04.2017, 11:23
FFW: Du hast doch den wesentlichen Punkt erfasst: nicht Quantität, sondern Qualität zählt beim Selbstschutz. Soll heissen: Wer in den Nahkampf muss, hat vorher ziemlich viel Falsch gemacht. Wer dazu eine Pistole und deren Kapzität benötigt, ist einfach nur dumm.
Beim Selbstschutz zählt vor allem der Wille sich zu wehren. In den Nahkampf gehst du am besten, wenn du KS gemacht, und körperlich fit bist. Messer oder Geis-fuss tun ein Übriges. Am besten benutzt du natürlich eine Pumpgun, respektive Repetierflinte, mit Schrotmunition. Empfehlen kann ich die 870 von Remington. Aber auch die wesentlich günstigere MP von Escort. Allein der Anblick genügt, denn dann ist Ruhe im Karton.

Löwe
06.04.2017, 11:32
Beim Selbstschutz zählt vor allem der Wille sich zu wehren. In den Nahkampf gehst du am besten, wenn du KS gemacht, und körperlich fit bist. Messer oder Geis-fuss tun ein Übriges. Am besten benutzt du natürlich eine Pumpgun, respektive Repetierflinte, mit Schrotmunition. Empfehlen kann ich die 870 von Remington. Aber auch die wesentlich günstigere MP von Escort. Allein der Anblick genügt, denn dann ist Ruhe im Karton.

All das nützt dir nichts gegen Nuklearbomben, da hilft nur noch die Aktentasche überm Kopf.:fizeig: