PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 [104] 105 106 107 108 109 110 111

Schwabenpower
16.04.2016, 16:04
Ich soll jetzt also raus gehen und die Summe der Wirkung aller Teilchen auf die Sonneneinstrahlung und aller anderen Einflüsse auf das Klima aufnehmen, festhalten, auswerten und dir dann direkt vor deinen Augen persönlich noch einmal so vor führen wie ich es durchgearbeitet habe und dir dabei aufzeigen sowie es die Wissenschaftler bereits gemacht haben auf den Internetseiten die ich bereits gepostet habe, in wiefern die Treibhausgase des Menschen das Klima verändert haben.

Meinst du nicht, dass du ein bisschen viel erwartest, nur weil du §=$/= bist?
Du sollst eine Lüge nachweisen oder Dich schleichen.
Wer keine Argumente hat, hat hier nichts zu suchen

Nikolaus
17.04.2016, 05:25
http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Klima_der_letzten_1000_Jahre

Die haben nachgewiesen, dass die Temperatur seit wir angefangen Co2 aus zu stoßen angewachsen ist. Die Jahrhunderte zuvor hatten Temperaturschwankungen, wegen Vulkanausbrüche und veränderte Sonnenaktivitäten. Jetzt steigt die Temperatur aber drastisch an und es gibt eben nur diese eine Erklärungsmöglichkeit, unseren Co2 und Methan ausstoß.Nicht ganz so, aber im Prinzip ja.
Der Temperaturanstieg zu Beginn der Erdöl- und Kohleverbrennung in großem Massstab wird vorrangig auf natürliche Faktoren zurückgeführt. Nur der Anstieg der letzten Jahrzehnte vorrangig auf den CO2-Anstieg.

Nikolaus
17.04.2016, 05:48
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2010/12/easterbrook_fig5.png
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2010/12/easterbrook_fig5.png
Abbildung : Temperaturverlauf der letzten 10 000 Jahre aus dem Eiskern GISP2.Nein, eben nicht. Das ist der Temperaturverlauf bis 1855.
Ich kann schon garnicht mehr zählen wie oft ich dir das schon erklärt hab.
"Pesent" ist definiert als 1950, nicht 2000.
1950 minus 95 ergibt? Genau: 1855.
Was willst du mit einer Grafik die den entscheidenden Zeitraum garnicht enthält? Die momentanen Grönlandtemperaturen liegen schon über dem "Medieval Warming".
Du hattest doch neulich mal eine korrekte Darstellung gebracht. Da dachte ich schon du hättest es endlich kapiert.

Pillefiz
17.04.2016, 09:58
ceam ist raus

Olliver
17.04.2016, 10:12
ceam ist raus

Danke!

Klopperhorst
17.04.2016, 10:17
Was genau hat das mit Quantenmechanik zu tun?

Na, die beschreibt doch auch die Aufenthaltswahrscheinlichkeit von Elektronen und die Form von Oribitalen und Winkeln zwischen den Atombindungen.
Nicht umsonst verwendet man in der Computerchemie molekularmechanische Verfahren. Also man betrachtet die Atome wie makroskopische Körper.

Durch hohen Druck, also mechanische Verfahren, kannst du auch Polymere erzeugen.
Insofern enthalte ich mich der Aussage, abiotisches Öl wäre generell unmöglich!

p.s.
Was der Typ in dem von dir verlinkten Video behauptet ist, dass es auch mechanische Verfahren zur Synthese auf Atomebene gäbe.
Die ganze Theorie fußt auf den Skalarwellen von ihm.

---

Ganz_unten
17.04.2016, 19:29
Chemie hat nichts mit Quanten zu tun. Die arbeiten mit ganz soliden Dingen.
Orbitale sind keine Mechanik. Da die Elektronegativitäten diese Konstellationen bekannt sind, gibt es da auch nichts rumzuspielen.

Dem ist zu widersprechen!
Die Theorie der chemischen Bindung hat viel mit angewandter Quantenmechanik von Vielelektronensystemen zu tun.

In einem Verband von Atomen mit offenen Elektronenschalen, wodurch die Atome ein magnetisches Moment erhalten, bewirkt die Coulomb-Wechselwirkung zwischen sich überlappenden Elektronenwolken zusammen mit dem Pauli-Prinzip, daß die Gesamtenergie von der relativen Einstellung der Elektronenspins verschiedener Atome abhängt.


Wie willst Du die Stabilität der chemischen Bindung , z.B. vom einfachsten Molekül H_2 , ohne Quantenmechanik erklären?

Geht gar nicht!

Don
17.04.2016, 19:54
In einem Verband von Atomen mit offenen Elektronenschalen, wodurch die Atome ein magnetisches Moment erhalten, bewirkt die Coulomb-Wechselwirkung zwischen sich überlappenden Elektronenwolken zusammen mit dem Pauli-Prinzip, daß die Gesamtenergie von der relativen Einstellung der Elektronenspins verschiedener Atome abhängt.



Jetzt hat er aber Begriffe zusammengesucht.....

Murmillo
18.04.2016, 07:01
Nein, eben nicht. Das ist der Temperaturverlauf bis 1855.
Ich kann schon garnicht mehr zählen wie oft ich dir das schon erklärt hab.
"Pesent" ist definiert als 1950, nicht 2000.
1950 minus 95 ergibt? Genau: 1855.
...

Na, dann hier für dich mal der Graph ,mit skaliertem Overlay durch einen anderen Graphen aus Marcotts Publikation ,fortgführt bis heute:

https://wattsupwiththat.com/2013/03/08/marcott-et-al-claim-of-unprecedented-warming-compared-to-gisp-ice-core-data/

(https://wattsupwiththat.com/2013/03/08/marcott-et-al-claim-of-unprecedented-warming-compared-to-gisp-ice-core-data/)Und die Temperaturen liegen eben nicht über dem "Medieval Warming" !

Nikolaus
18.04.2016, 19:46
Na, dann hier für dich mal der Graph ,mit skaliertem Overlay durch einen anderen Graphen aus Marcotts Publikation ,fortgführt bis heute:

https://wattsupwiththat.com/2013/03/08/marcott-et-al-claim-of-unprecedented-warming-compared-to-gisp-ice-core-data/

(https://wattsupwiththat.com/2013/03/08/marcott-et-al-claim-of-unprecedented-warming-compared-to-gisp-ice-core-data/)Und die Temperaturen liegen eben nicht über dem "Medieval Warming" !du bist mir vielleicht ein Blindgänger.
Marcott et al endet 1950. Und was sind das überhaupt für Temperaturrekonstruktionen? Global oder Grönland?
Es ist natürlich schwachsinnig, Gröndlandeiskerndaten mit globalen Daten zu verlängern.
Und wieso überhaupt Rekonstruktionen? Seit Mitte 19. Jahrhundert liegen Messungen vor.

Syntrillium
18.04.2016, 19:57
hallo,

marcott ist mit Vorsicht zu genießen!
:D

mfg

Syntrillium
18.04.2016, 20:21
hallo,

Dem ist zu widersprechen!
Die Theorie der chemischen Bindung hat viel mit angewandter Quantenmechanik von Vielelektronensystemen zu tun.

In einem Verband von Atomen mit offenen Elektronenschalen, wodurch die Atome ein magnetisches Moment erhalten, bewirkt die Coulomb-Wechselwirkung zwischen sich überlappenden Elektronenwolken zusammen mit dem Pauli-Prinzip, daß die Gesamtenergie von der relativen Einstellung der Elektronenspins verschiedener Atome abhängt.


Wie willst Du die Stabilität der chemischen Bindung , z.B. vom einfachsten Molekül H_2 , ohne Quantenmechanik erklären?

Geht gar nicht!

ich wollte es nicht schreiben, das Orbitalmodell ist Sekundarstufe 2, wenn weitergelernt wird kommen noch weitere hinzu!

mfg

Olliver
19.04.2016, 05:16
hallo,

marcott ist mit Vorsicht zu genießen!
:D

mfg

Völlig richtig!

Als Alarmist hat er alle Daten so lange "massiert" bis er seinen Hockeystick (in blau, rechts) malen konnte.


https://i0.wp.com/s2.postimage.org/j4zwjyxmh/Marcott2013_Ag_Ren_ice_core.png?zoom=2

Aber was erwartet man schon von solchen Bübchen?

http://geoscience.wisc.edu/geoscience/wp-content/uploads/2014/05/marcott_head.jpeg

Murmillo
19.04.2016, 06:27
...
Und wieso überhaupt Rekonstruktionen? Seit Mitte 19. Jahrhundert liegen Messungen vor.

Ja, schon klar. Da kann man dann natürlich Panik verbreiten von wegen " Erderwärmung". weil ja die Messungen seit Mitte des 19.Jahrhunderts überhaupt nicht hergeben, dass es davor schon Perioden mit Erwärmungen und nachfolgenden Abkühlungen gab.
Und hättest du mal richtig hingeschaut, dann wäre dir sicherlich aufgefallen, dass zwar Marcott 1950 endet, aber nicht Mann. Der hat nämlich weiter aufgezeichnet.
Aber dies ist natürlich nichts für Klimahysteriker mit brauenen Zipfelmützen aus Mojib Latifs Hyterikerclub .

Nikolaus
19.04.2016, 06:46
Ja, schon klar. Da kann man dann natürlich Panik verbreiten von wegen " Erderwärmung". weil ja die Messungen seit Mitte des 19.Jahrhunderts überhaupt nicht hergeben...Natürlich geben die was her: Die Temperaturen nämlich seit Mitte des 19. Jahrhunderts.
Wenn du dich von deiner Panik beruhigt hast, könntest du vielleicht mal meine Fragen beantworten.
du erimmerst dich?
Marcott et al endet 1950. Und was sind das überhaupt für Temperaturrekonstruktionen? Global oder Grönland?
Es ist natürlich schwachsinnig, Gröndlandeiskerndaten mit globalen Daten zu verlängern.
Und wieso überhaupt Rekonstruktionen? Seit Mitte 19. Jahrhundert liegen Messungen vor.

Murmillo
19.04.2016, 07:08
Natürlich geben die was her: Die Temperaturen nämlich seit Mitte des 19. Jahrhunderts.
Wenn du dich von deiner Panik beruhigt hast, könntest du vielleicht mal meine Fragen beantworten.
du erimmerst dich?

Deine erste Frage wurde in dem Link beantwortet, den ich angefügt hatte.
Dazu hätte man natürlich den Link lesen und verstehen müssen.


Es ist natürlich schwachsinnig, Gröndlandeiskerndaten mit globalen Daten zu verlängern.

Für Leute, die keine Ahnung von der Msterie haben, aber so tun, als ob das Gegenteil der Fall wäre, mag dies ja so sein.
Für Wissenschaftler aber besteht der grönländische Eisschild aus komprimiertem Schnee, der sich über einen Zeitraum von mehr als 100.000 Jahren dort angesammelt hatte. Aus bis zu drei Kilometer tiefen Bohrungen werden Proben entnommen, aus denen Rückschlüsse auf die Temperaturen in der Vergangenheit, die Ausdehnung der Ozeane, Niederschläge, chemische Zusammensetzung der Atmosphäre, vulkanische Aktivität und viele andere Vorgänge und Situationen der jüngeren Erdgeschichte gezogen werden können.
Und diese "Rückschlüsse auf die Temperaturen in der Vergangenheit, die Ausdehnung der Ozeane, Niederschläge, chemische Zusammensetzung der Atmosphäre, vulkanische Aktivität und viele andere Vorgänge und Situationen der jüngeren Erdgeschichte " beziehen sich nicht nur auf Grönland.

Nikolaus
19.04.2016, 07:19
Deine erste Frage wurde in dem Link beantwortet, den ich angefügt hatte.
Dazu hätte man natürlich den Link lesen und verstehen müssen.Ich finds nicht.
verrats mir doch einfach. Sind das Rekonstruktionen der globalen Temperaturen oder der Grönlandtemperaturen? Lässt sich doch mit einem Wort beantworten.

Murmillo
19.04.2016, 10:05
Ich finds nicht.
verrats mir doch einfach. Sind das Rekonstruktionen der globalen Temperaturen oder der Grönlandtemperaturen? Lässt sich doch mit einem Wort beantworten.

Du findest es nicht ?
Was steht denn ganz groß über dem Diagramm, auf das du dich in Post#25753 beziehst ?
Und was steht denn neben dem verfeinerten Diagramm in meine Post #25759 ?
Dies dürfte doch schon alle deine Fragen beantworten.

Olliver
19.04.2016, 12:18
Du findest es nicht ?
Was steht denn ganz groß über dem Diagramm, auf das du dich in Post#25753 beziehst ?
Und was steht denn neben dem verfeinerten Diagramm in meine Post #25759 ?
Dies dürfte doch schon alle deine Fragen beantworten.

Nikolaus hat eine ideologisch-bedingte Lese- und Verständnisschwäche.
Sie kommt von seinem alarmistisch-linken Weltbild.

Unheilbar.

Nikolaus
19.04.2016, 13:15
Du findest es nicht ?
Was steht denn ganz groß über dem Diagramm, auf das du dich in Post#25753 beziehst ?
Und was steht denn neben dem verfeinerten Diagramm in meine Post #25759 ?
Dies dürfte doch schon alle deine Fragen beantworten. Sag ich doch. Ich finde es nicht.
Da steht nur "Temperature", inwiefern sollte das meine Frage beantworten, ob die reingepfriemelten Rekonstruktion grönländische oder globale Temperaturen darstellen sollen?
Verrats mir doch endlich.
Wenn du es nicht weißt, dann sag einfach, daß du es nicht weißt.

Nikolaus
19.04.2016, 13:16
Nikolaus hat eine ideologisch-bedingte Lese- und Verständnisschwäche.
Sie kommt von seinem alarmistisch-linken Weltbild.

Unheilbar.Ich wette du weißt es auch nicht.

Murmillo
19.04.2016, 13:38
Sag ich doch. Ich finde es nicht.
Da steht nur "Temperature", inwiefern sollte das meine Frage beantworten, ob die reingepfriemelten Rekonstruktion grönländische oder globale Temperaturen darstellen sollen?
Verrats mir doch endlich.
Wenn du es nicht weißt, dann sag einfach, daß du es nicht weißt.

Das übergelagerte, kleine Diagramm stammt aus dem Report " A Reconstruktion of regional and global Temperature for the past 11.300 Years" von Marcott, Shakun, Clark und Mix,
http://content.csbs.utah.edu/~mli/Economics%207004/Marcott_Global%20Temperature%20Reconstructed.pdf
und zeigt die globale Temperaturabweichung.

Olliver
19.04.2016, 17:05
Ich wette du weißt es auch nicht.

Jetzt weißt du es,
aber was nützts?

Wieder wirst du rumnölen,
dass dir dies oder jenes nicht passt.
Zu global oder zu lokal. Egal.

Und außerdem!

Und in der Zwischenzeit müssten längst hunderte Städte im alarmistisch-steigenden Meeresspiegeln ersoffen sein?!

Sind sie aber nicht.
Und werden sie auch nicht.

Nikolaus
19.04.2016, 22:41
Das übergelagerte, kleine Diagramm stammt aus dem Report " A Reconstruktion of regional and global Temperature for the past 11.300 Years"...Jetzt wissen wir also wie der Report heißt. Frage ist aber welche Temperaturen auf der Grafik dargestellt werden.
Regional und global gleichzeitig können sie nicht sein. Jede Region hat andere Temperaturtrends und viele unterscheiden sich ganz deutlich vom globalen Trend.

Olliver
20.04.2016, 02:57
https://www.youtube.com/watch?v=nXBzjBE9l5Q#t=16

Climate Hustle - der Anti-Klimawandel Film (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/climate-hustle-der-anti-klimawandel-film/)

von Dave McNary

Versengende Temperaturen. Schmelzende Eiskappen. Killer-Hurrikane und Tornados. Verschwindende Eisbären. Das Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen! Verursacht die Emissionen aus unseren Autos, Fabriken und Farmen einen katastrophalen Klimawandel? Gibt es einen echten wissenschaftlichen Konsens? Oder ist die mensch-gemachte "globale Erwärmung" ein überhitzter Umwelt Betrugsauftrag der verwendet wird, für verstärkte staatliche Regulierungen und um eine neue "Grüne" Energie-Agenda anzuschieben?

Trailer Climate Hustle, Link s.u.

Fathom Events und SpectiCast geben einen wichtigen Anstoß für den Anti-Global-Warming Dokumentarfilm "Climate Hustle" [Trailer] mit Terminen für Vorführungen in fast 400 Kinos am 2. Mai. 2016

Nikolaus
20.04.2016, 03:21
Ein youtubeFilmchen.
Wie originell.

Olliver
20.04.2016, 03:45
USA: Heat Kills 9,000 and Cold Kills 144,000

Posted April 7, 2016 by sunshinehours1 in Cold Kills. Tagged: Cold, Cold Kills, global warming saves lives. 1 Comment

Global warming saves lives! Cold kills way more people than heat does.

Gradually rising temperatures across decades will increase the number of hot days and heat waves. If humans make no attempts whatsoever to adapt—a curious assumption that the report inexplicably relies on almost throughout—the total number of heat-related deaths will rise. But correspondingly, climate change will also reduce the number of cold days and cold spells. That will cut the total number of cold-related deaths.jl9NNsB

Consider a rigorous study published last year in the journal Lancet that examined temperature-related mortality around the globe. The researchers looked at data on more than 74 million deaths in 384 locations across 13 areas: cold countries like Canada and Sweden, temperate nations like Spain, South Korea and Australia, and subtropical and tropical ones like Brazil and Thailand.

The Lancet researchers found that about 0.5%—half a percent—of all deaths are associated with heat, not only from acute problems like heat stroke, but also increased mortality from cardiac events and dehydration.

But more than 7% of deaths are related to cold—counting hypothermia, as well as increased blood pressure and risk of heart attack that results when the body restricts blood flow in response to frigid temperatures.

In the U.S. about 9,000 people die from heat each year but 144,000 die from cold.

https://sunshinehours.net/2016/04/07/usa-heat-kills-9000-and-cold-kills-144000/

Murmillo
20.04.2016, 07:24
Jetzt wissen wir also wie der Report heißt. Frage ist aber welche Temperaturen auf der Grafik dargestellt werden.
Regional und global gleichzeitig können sie nicht sein. Jede Region hat andere Temperaturtrends und viele unterscheiden sich ganz deutlich vom globalen Trend.

Würdest du die Links mal lesen, wüsstest du es.
Dort kann man lesen:

Fig. 1.
Comparison of different methods and reconstructions of global and hemispheric temper-
ature anomalies.
(A and B) Globally stacked tem-
perature anomalies
Das überlagerte Diagramm ist Diagramm A

Und nochmal: das große Diagram ist beschriftet mit GISP 2 ,also regional.

Nikolaus
20.04.2016, 08:09
Das überlagerte Diagramm ist Diagramm A

Und nochmal: das große Diagram ist beschriftet mit GISP 2 ,also regional.
Genial. Regionale Grönlandtemperaturen bis 1855 verlängerst du mit globalen Temperaturrekonstruktionen bis 1950-Und damit willst du belegen, daß es inzwischen in Grönland nicht wärmer ist als im Mittelalter. Auf so eine Idee kommen nur Klimaskeptiker.

Murmillo
20.04.2016, 08:59
Genial. Regionale Grönlandtemperaturen bis 1855 verlängerst du mit globalen Temperaturrekonstruktionen bis 1950-Und damit willst du belegen, daß es inzwischen in Grönland nicht wärmer ist als im Mittelalter. Auf so eine Idee kommen nur Klimaskeptiker.

Du gehst also davon aus, dass seit 1855 in Grönland keinerelei Schneeschichten mehr dazugekommen sind , sie also aprupt 1855 enden ? Ich wüsste auch nicht, dass es vor 1855 oder bis 1950 überhaupt GISP gegeben hätte.
Und gerade mit den neueren Schichten der Bohrkerne kann man ja sehr gut belegen, dass sich das regionale Klima in Grönland sehr gut mit dem globalen Klima vergleichen lässt, denn wir haben sowohl die globalen Daten aus Datensammlungen als auch die Bohrkerne.
Und das Diagramm endet nicht 1950, sondern 2010. Steht auch so im Text.

Nikolaus
20.04.2016, 09:14
Du gehst also davon aus, dass seit 1855 in Grönland keinerelei Schneeschichten mehr dazugekommen sind ...Wie kommst du auf so einen Quatsch?


Ich wüsste auch nicht, dass es vor 1855 oder bis 1950 überhaupt GISP gegeben hätte.Ich auch nicht. Es begann vielleicht 1970.


Und gerade mit den neueren Schichten der Bohrkerne kann man ja sehr gut belegen, dass sich das regionale Klima in Grönland sehr gut mit dem globalen Klima vergleichen lässt, denn wir haben sowohl die globalen Daten aus Datensammlungen als auch die Bohrkerne.
Und das Diagramm endet nicht 1950, sondern 2010. Steht auch so im Text.Vergleichen lässt sich alles mit allem. Die Grönlandtemperaturen steigen trotzdem viel schneller als die globalen.
Und die Marcott Rekonstruktion auf dem Diagramm endet 0 before present,
GISP endet 95 before present.

Olliver
20.04.2016, 21:30
Die Zehn Gebote haben bekanntlich schon lange in den Klimadialog Einzug gefunden.
(http://www.kaltesonne.de/die-zehn-gebote/)
Ein Übersetzungsversuch:

1. Du sollst an einen Gott glauben.

Erste Regel: Nur der IPCC hat Recht. Zweite Regel: Wenn der IPCC einmal nicht Recht hat tritt automatisch Regel eins in Kraft. Es gibt keine zweite Meinung. Willkommen in der Klimadikatatur.

2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.

Zweifle nicht an der Klimakatastrophe. Streiche klimaskeptisches Vokabular aus Deinem Wortschatz. Mache Dürren, Überflutungen und die Sintflut zu Deinem täglichen Thema.

3. Du sollst den Tag des Herrn heiligen.

Zünde zu den alljährlichen internationalen Klimakonferenzen eine Kerze an und schließe Dich den Klimapilgern an. Kaufe CO2-freie Wanderschuhe.

4. Du sollst Vater und Mutter ehren, damit du lange lebest und es dir wohl ergehe.

Gehorche dem Klimaestablishment. Insbesondere dann, wenn Du eine Forscherkarriere anstrebst, damit du lange forschest und es dir wohl ergehe.

5. Du sollst nicht töten.

Kritisiere nicht die Klimaprediger und stoße sie nicht von der Klimakanzel. Ein Leben für den Klimaalarm. Ein unbedachtes Wort könnte das Karriereende bedeuten. Gemeint ist damit die eigene, nicht die des Klimaalarmisten.

6. Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.

Doppelte Verneinung. Schwierig. Will heißen: Treibe Dich nicht auf klimaleugnerischen Internetseiten herum. Du könntest an der wissenschaftlichen Logik Gefallen finden. Stattdessen lies täglich ein Kapitel im IPCC-Bericht und bete ein CO2-Unser.

7. Du sollst nicht stehlen.

Klimaskeptisches Gut anzunehmen ist Diebstahl. Räuber werden von der Klimapolizei bestraft. Der Meeresspiegelanstieg wird Dich in den Ozean spülen.

8. Du sollst kein falsches Zeugnis geben.

Abweichlerische Ideen sind Lüge. Und Lügen darf man nicht sagen.

9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Frau.

Insbesondere nicht wenn die Nachbarsfrau klimaskeptische Gedanken hegt.

10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Gut.

Zum Beispiel den Privatjet von Leonardo diCaprio, der damit von Kontinent zu Kontinent fliegt, um den Leuten ein nachhaltigeres Leben nahezulegen. Wenn er sein Flugzeug doch wenigstens mit Olivenöl betrieben würde, würde man ihm gerne glauben wollen.

Ganz_unten
23.04.2016, 14:01
Es wird nicht wärmer werden, leider!
http://www.eike-klima-energie.eu/
http://business.financialpost.com/fp-comment/lawrence-solomon-why-it-looks-like-game-over-for-global-warming

Olliver
23.04.2016, 15:37
Es wird nicht wärmer werden, leider!
.....

Sehe ich genau so.

Klopperhorst
23.04.2016, 15:44
Es wird nicht wärmer werden, leider!
http://www.eike-klima-energie.eu/
http://business.financialpost.com/fp-comment/lawrence-solomon-why-it-looks-like-game-over-for-global-warming




Ich untersuche ja selbst Temperatur-Reihen mit einem selbst entwickelten Analysetool.
Ich verwende die HadCRUT4-Daten.

Sehr schön sieht man auch hier den Zyklus aus deiner Grafik.
Am rechten Ende Oktober 2015 mit dem aktuellen Temperatur-Hoch.

Wenn der Zyklus stimmt, müsste es in den kommenden Monaten drastisch nach unten gehen
mit der globalen Durchschnitts-Temperatur.

Jeder Blinde sieht diese zwei überlagerten Wellen.

http://fs5.directupload.net/images/151212/om2p6pgm.jpg



---

Anscheinend kommt es jetzt so.

---

Ganz_unten
23.04.2016, 22:14
95% aller Klimamodelle stimmen darin überein: die gemessenen globalen Temperaturen sind zu niedrig und müssen falsch sein (oder?)

https://climateaudit.org/2016/04/19/gavin-schmidt-and-reference-period-trickery/

Nikolaus
23.04.2016, 23:02
95% aller Klimamodelle stimmen darin überein: die gemessenen globalen Temperaturen sind zu niedrig und müssen falsch sein (oder?)Die Klimamodelle sind keine Thermometer. Sie sagen nichts aus über gemessene Temperaturen.
Zu niedrig sind sie auch nicht.
Und "falsche" Temperaturen gibt es nicht

Nikolaus
23.04.2016, 23:20
...Am rechten Ende Oktober 2015 mit dem aktuellen Temperatur-Hoch.

Wenn der Zyklus stimmt, müsste es in den kommenden Monaten drastisch nach unten gehen...
http://fs5.directupload.net/images/151212/om2p6pgm.jpg


Wird Zeit daß wir mal nachschauen, wie "drastisch" die Temperaturen seit Oktober zurückgegangen sind:
https://www.skepticalscience.com/trend.php
54408

Flüchtling
23.04.2016, 23:36
"Klimawandel"

Das Klima wandelt
dort hin, wo es ihm gefällt.

Schwabenpower
24.04.2016, 00:00
Die Klimamodelle sind keine Thermometer. Sie sagen nichts aus über gemessene Temperaturen.
Zu niedrig sind sie auch nicht.
Und "falsche" Temperaturen gibt es nicht
Eben. Sie sagen nichts über gemessene Temperatur aus, aus einem ganz einfachen Grund: sie sind falsch.
Schön, daß auch Du das jetzt erkannt hast

Nikolaus
24.04.2016, 00:46
Eben. Sie sagen nichts über gemessene Temperatur aus, aus einem ganz einfachen Grund: sie sind falsch.
Schön, daß auch Du das jetzt erkannt hastIch weiß nicht wie ichs noch erklären soll: Klimamodelle sind übehaupt nicht dazu da, etwas über gemessene Temperaturen auszusagen.
Es ändert auch rein garüberhaupt nichts am Temperaturanstieg, wie falsch oder richtig Klimamodelle sind. Die Temperaturen steigen trotzdem immer weiter.
Und auch wenn ihr da nochsoviele Wellen und Kurven und Zyklen und rote Pfeile reinmalt, steigen sie immer weiter.

Schwabenpower
24.04.2016, 01:03
Ich weiß nicht wie ichs noch erklären soll: Klimamodelle sind übehaupt nicht dazu da, etwas über gemessene Temperaturen auszusagen.
Es ändert auch rein garüberhaupt nichts am Temperaturanstieg, wie falsch oder richtig Klimamodelle sind. Die Temperaturen steigen trotzdem immer weiter.
Und auch wenn ihr da nochsoviele Wellen und Kurven und Zyklen und rote Pfeile reinmalt, steigen sie immer weiter.
Und warum? Weil es völlig normal ist

Nikolaus
24.04.2016, 01:36
Und warum? Weil es völlig normal istAchso

Schwabenpower
24.04.2016, 01:37
Achso
Hast Du selbst geschrieben, allerdings ohne es zu merken.

Nikolaus
24.04.2016, 03:08
Hast Du selbst geschrieben, allerdings ohne es zu merken.sowas aber auch

Olliver
24.04.2016, 06:03
Anscheinend kommt es jetzt so.

---

Hohe Wahrscheinlichkeit!

Olliver
24.04.2016, 06:09
Die Klimamodelle sind keine Thermometer. Sie sagen nichts aus über gemessene Temperaturen.
Zu niedrig sind sie auch nicht.
Und "falsche" Temperaturen gibt es nicht

https://climateaudit.files.wordpress.com/2016/04/christy_cmip5-90-models-global-tsfc-vs-obs-thru-2013.png?w=1024

Die Klimamodelle sind falsch.
Weil sie alle daneben liegen.

Nur der Nikolaus ist richtig.
Aber nur am 6.Dez.
Immerhin.

Olliver
24.04.2016, 06:33
.....
Und "falsche" Temperaturen gibt es nicht

https://stevengoddard.files.wordpress.com/2013/12/texasadjustments.gif


"falsche" Temperaturen gibt es SEHR WOHL, wenn sie durch den Alarmisten-Fleischwolf gedreht wurden.
100te Beispiele habe ich hier davon schon gepostet.

https://stevengoddard.wordpress.com/

Klopperhorst
24.04.2016, 09:54
Wird Zeit daß wir mal nachschauen, wie "drastisch" die Temperaturen seit Oktober zurückgegangen sind:
https://www.skepticalscience.com/trend.php[/url]
54408

Das ist Dezember 2015. 2 Monate Differenz sind nicht viel.

Der NAO-Oszillator hat den Trend bereits bestätigt. Welttemperatur läuft einige Monate nach.

http://fs5.directupload.net/images/160424/pvupp4mm.png
---

Schwabenpower
24.04.2016, 11:48
sowas aber auch
Besser aufpassen

Ganz_unten
24.04.2016, 13:43
Die Klimamodelle sind keine Thermometer. Sie sagen nichts aus über gemessene Temperaturen.
Zu niedrig sind sie auch nicht.
Und "falsche" Temperaturen gibt es nicht

Lies doch einfach in Ruhe den unter #25786 verlinkten Artikel.

Nikolaus
24.04.2016, 18:23
https://climateaudit.files.wordpress.com/2016/04/christy_cmip5-90-models-global-tsfc-vs-obs-thru-2013.png?w=1024

Die Klimamodelle sind falsch.
Weil sie alle daneben liegen. Und was hätten wir davon? Wie gesagt steigen die Temperaturen trotzdem weiter.
Und trag verdammt nochmal die aktuellen HadCRUT-Werte von 2016 ein. Die liegen sogar über dem Mittelwert deiner Spaghettis.

Nikolaus
24.04.2016, 18:28
Lies doch einfach in Ruhe den unter #25786 verlinkten Artikel.Lies du ihn und sag was du zusagen hast. Ich diskutiere nicht mit Artikeln.

Olliver
24.04.2016, 18:58
Und was hätten wir davon? Wie gesagt steigen die Temperaturen trotzdem weiter.
Und trag verdammt nochmal die aktuellen HadCRUT-Werte von 2016 ein. Die liegen sogar über dem Mittelwert deiner Spaghettis.

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2016/02/msohtmlclipclip_image013_thumb.jpg?w=864&h=588

Oh ja, sie liegen sowas von deutlich über dem roten Mittelwert. :haha::haha::haha::haha:

Und MEINE Spaghettis sind es nicht, es sind DEINE!
Deine zu hoch prognostizierten Alarmistenschwachsinnsprognosen.

https://wattsupwiththat.com/2016/02/02/2014-was-the-hottest-year-on-record-but-2015-is-hotter-than-2014-and-2016-could-be-hotter-than-2015/

Syntrillium
24.04.2016, 19:33
hallo

die Software der Satelliten wurde anfangs des Jahres neu geuploadet, es wurde somit eine neue Datenreihe eröffnet.

mfg

Nikolaus
24.04.2016, 22:23
https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2016/02/msohtmlclipclip_image013_thumb.jpg?w=864&h=588

Oh ja, sie liegen sowas von deutlich über dem roten Mittelwert. :haha::haha::haha::haha:Komiker, da sind ja überhaupt keine HadCRUT-Daten drauf. Weder über noch unter dem roten Wert.
Gewöhn dir doch endlich mal an deine Grafiken zu lesen bevor du sie einstellst.

Und weißt du auch warum da keine Hadcrut-Daten drauf sind? Denk mal ganz scharf nach, dann kommst du von alleine drauf. Aber ums Lesen deiner Grafik kommst du nicht drumrum. Auch wenns schwerfällt.

Nikolaus
24.04.2016, 22:37
die Software der Satelliten wurde anfangs des Jahres neu geuploadet, es wurde somit eine neue Datenreihe eröffnet.Toll. Und was hat das mit den Hadcrut-Daten zu tun?

Schwabenpower
24.04.2016, 22:45
Toll. Und was hat das mit den Hadcrut-Daten zu tun?
Sie sind mit eingeflossen. Schlag mal average nach

Nikolaus
25.04.2016, 02:57
Sie sind mit eingeflossen. Schlag mal average nachnein ich schlag nicht nach average nach. Welche Satellitendaten sind in die Hadcrutdaten eingeflossen?

Hoamat
25.04.2016, 07:44
nein ich schlag nicht nach average nach. Welche Satellitendaten sind in die Hadcrutdaten eingeflossen?

Alle, und jetzt halt's z'amm !

Ich hab in Wien jetzt gefühlte minus 10°. Teufel nochmal :(

Reilinger
25.04.2016, 08:12
Alle, und jetzt halt's z'amm !

Ich hab in Wien jetzt gefühlte minus 10°. Teufel nochmal :(

Uns versaut es gerade die Obstblüte. Die Bauern kotzen.

Xarrion
25.04.2016, 08:22
Uns versaut es gerade die Obstblüte. Die Bauern kotzen.

Ist hier nicht anders.
Heute früh hat es sogar geschneit. Gestern Graupel und Schnee.
Muß wohl die Erderwärmung sein. :crazy:

http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Der-Winter-ist-zurueck-Bundesweit-mehrere-Verkehrsunfaelle;art29854,3002514

Reilinger
25.04.2016, 08:26
Ist hier nicht anders.
Heute früh hat es sogar geschneit. Gestern Graupel und Schnee.
Muß wohl die Erderwärmung sein. :crazy:

Ich wurde gestern im Wald auch mit Eis beschmissen. Der dickste Graupel, den ich je gesehen habe. Richtig fette Brocken. Innerhalb von wenigen Minuten war alles weiß. Oh glückseliges Weinbauklima...
Ich glaube, das dürfte das kälteste Frühjahr seit langer, langer Zeit sein.

Olliver
25.04.2016, 08:51
Ich wurde gestern im Wald auch mit Eis beschmissen. Der dickste Graupel, den ich je gesehen habe. Richtig fette Brocken. Innerhalb von wenigen Minuten war alles weiß. Oh glückseliges Weinbauklima...
Ich glaube, das dürfte das kälteste Frühjahr seit langer, langer Zeit sein.

Die fälschenden Alarmisten werden trotzdem mal wieder das !"WÄRMSTE JEMALS EVER BURNING-Frühjahr!" zusammenfälschen.

Und Nikolaus wird es erneut glauben.
Weil das Amt seine Heizkosten übernimmt.

Klopperhorst
25.04.2016, 11:26
Ist hier nicht anders.
Heute früh hat es sogar geschneit. Gestern Graupel und Schnee.
Muß wohl die Erderwärmung sein. :crazy:

http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Der-Winter-ist-zurueck-Bundesweit-mehrere-Verkehrsunfaelle;art29854,3002514

Die Klimahysteriker drehen dir auch daraus einen Strick.

Du hast dich einfach zu sehr an das warme Wetter gewöhnt, so dass dir ein "normaler" April schon besonders auffällt.
Der April macht was er will.

Ansonsten werden sie auch sagen: Klima ist nicht Wetter.

---

kotzfisch
25.04.2016, 11:45
Die Klimamodelle sind keine Thermometer. Sie sagen nichts aus über gemessene Temperaturen.
Zu niedrig sind sie auch nicht.
Und "falsche" Temperaturen gibt es nicht

Du hast recht: Klimamodelle sagen NICHTS aus.

romeo1
25.04.2016, 12:11
Du hast recht: Klimamodelle sagen NICHTS aus.

Nicht ganz richtig. Sie sagen etwas über die Programmierer der Modelle aus.

Xarrion
25.04.2016, 15:09
Die Klimahysteriker drehen dir auch daraus einen Strick.

Du hast dich einfach zu sehr an das warme Wetter gewöhnt, so dass dir ein "normaler" April schon besonders auffällt.
Der April macht was er will.

Ansonsten werden sie auch sagen: Klima ist nicht Wetter.

---

Diese Klimaspinner kann man doch gar nicht mehr ernst nehmen.
Es genügen schon rudimentäre chemisch-physikalische Kenntnisse, um diese Märchen als ebensolche zu entlarven.

Derweil hält die "Erwärmung" weiter Einzug:

http://www.gmx.net/magazine/panorama/wetter/wetter-deutschland-winter-bleibt-vorerst-31517786

Politikqualle
25.04.2016, 15:14
Mitte der 80er Jahre war ich als CEO einer US-Firma tätig .. du warst CEO ????? :crazy:

Ingeborg
25.04.2016, 20:33
.. du warst CEO ????? :crazy:

das gehört zum Zitat :D

Nikolaus
26.04.2016, 06:18
Du hast recht: Klimamodelle sagen NICHTS aus.Allahopp. Trotzdem wirds immer wärmer.

Nikolaus
26.04.2016, 06:32
Die satellitengemessenen Meerespiegel der Erde sinken seit dem Ausfallen der Sonnenflecken im Dezember 2006....Lies nicht soviel EIKE. EIKE macht blöd.
http://www.cmar.csiro.au/sealevel/images/alt_gmsl_seas_not_rem.jpg
http://www.cmar.csiro.au/sealevel/images/alt_gmsl_seas_not_rem.jpg
´

Olliver
26.04.2016, 07:02
Lies nicht soviel EIKE. EIKE macht blöd....
´

Lies nicht soviel alarmistisch-gefälschten Müll Nikolaus.
Hinterfrage deine Fälscher täglich.


Massiver Sea Level Betrug bei der NASA
Veröffentlicht am 4. September 2015 von stevengoddard

Im Jahr 1982 zeigte die NASA nur 8 cm (3 Zoll) des Anstiegs des Meeresspiegels 1880-1980 (0,8 mm / Jahr) und fast alle, dass aufgetreten bis 1950 vor.

ScreenHunter_2132-May.-31-12,25 pubs.giss.nasa.gov/docs/1982/1982_Gornitz_etal_1.pdf

Sie sind seit 1880 bis 1980 der Anstieg des Meeresspiegels bis 1,6 mm / Jahr verdoppelt, und haben die Post-1950 Pause verschwinden ließ.

Die folgende Grafik zeigt die beiden im gleichen Maßstab, normiert auf 1880. Sie nach 1950 Anstiegsraten vervierfacht. Auch so, 1,6 mm / Jahr ist kaum etwas zu besorgt sein.

https://i0.wp.com/realclimatescience.com/wp-content/uploads/2015/09/ScreenHunter_2900-Sep.-04-06.50.gif?zoom=2
Bu ist es viel schlimmer, als es scheint. Sie ignorieren jetzt Gezeitenpegeldaten vollständig, und verwenden Sie vollständig gefälschte manipuliert Satellitendaten und Anspruch 3,2 mm / Jahr.


Aber auch das ist Betrug nicht genug, und jetzt behauptet, 60 mm / Jahr, die fast 100-mal größer als die Rate ist sie im Jahr 1982 gemessen.

Eric Rignot, Glaziologe am NASA Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Kalifornien. "Wir reden über 6 Meter-18 Fuß-und höheren Anstieg des Meeresspiegels. Der Anstieg des Meeresspiegels könnte einen halben Meter pro Jahrhundert oder mehrere Meter pro Jahrhundert steigen.

Ozeane steigen wird viel mehr als erwartet, NASA sagt

Meeresspiegel steigt nicht schneller als 3 Zoll pro Jahrhundert. Machen Sie keinen Fehler über ihn - NASA Klima Leute sind Kriminelle in Betrug beschäftigt.


Google-translator von:
https://stevengoddard.wordpress.com/2015/09/04/more-massive-sea-level-fraud-at-nasa/

Und suche doch mal nach deinen 3,3mm bei REALEN PEGELN SEIT JAHRHUNDERT GEMESSENER HAFENPEGEL!
Du wirst sie nirgends finden.

Und wenn du ein wenig kritisches Restverständnis hättest würdest du erkennen wie wir alle alarmistisch verarscht werden.

Olliver
26.04.2016, 07:13
Und noch etwas aktueller:


NASA - Verdoppeln Meeresspiegelanstieg von unbefugten Datenänderungen
Veröffentlicht am 25. April 2016 von stevengoddard

Die NASA hat von 1880 bis 1980 den Anstieg des Meeresspiegels seit Hansen 1983. Im Jahr 1983 verdoppelt, zeigte NASA sehr wenig Anstieg des Meeresspiegels nach 1950 nun aus sie bis 1980 1950 rapide Anstieg des Meeresspiegels zeigen.

https://i0.wp.com/realclimatescience.com/wp-content/uploads/2016/04/2016-04-25065924.png?zoom=2
1983: 1983_Hansen_etal_2.pdf 2016: Sea Level

Dieser Betrug sollte niemanden überraschen, denn sie haben auch die globale Erwärmung verdoppelt über Daten im gleichen Zeitraum Manipulation.

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://stevengoddard.wordpress.com/2015/09/04/more-massive-sea-level-fraud-at-nasa/&prev=search

pixelschubser
26.04.2016, 07:26
Allahopp. Trotzdem wirds immer wärmer.

Echt? Ich kann mein Bier immer noch draussen vor dem Haus lagern und habe Ende April selbst nachmittags ein wohlthemperiertes Pils mit etwa 8°C.

Und Heizperiode war ansich auch immer nur von O bis O.

Olliver
26.04.2016, 07:40
Echt? Ich kann mein Bier immer noch draussen vor dem Haus lagern und habe Ende April selbst nachmittags ein wohlthemperiertes Pils mit etwa 8°C.

Und Heizperiode war ansich auch immer nur von O bis O.
Heizung brummt immer noch volleMöhre, ja.


http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage0901/VB090106_KlimaWetterUmweltKaelte.jpg

pixelschubser
26.04.2016, 08:22
Heizung brummt immer noch volleMöhre, ja.


http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage0901/VB090106_KlimaWetterUmweltKaelte.jpg

Am Wochenende gabs 14 Zentimeter Neuschnee auf der Zugspitze.

Jodlerkönig
26.04.2016, 08:24
Am Wochenende gabs 14 Zentimeter Neuschnee auf der Zugspitze. wenn ich so raufgugge, dürften es deutlich mehr cm sein!

pixelschubser
26.04.2016, 08:28
wenn ich so raufgugge, dürften es deutlich mehr cm sein!

Haben mich etwa die Meteorologen angelogen?

Jodlerkönig
26.04.2016, 08:31
Haben mich etwa die Meteorologen angelogen?also oben auf der zugspitze schätze, minimum ein halber meter. die umliegenden berge (herzogstand, heimgarten, osterfelder usw.) haben schon mehr als 14 cm. und die sind nur halb so hoch.

http://zugspitze.de/de/aktuell/panoramakameras

pixelschubser
26.04.2016, 08:41
also oben auf der zugspitze schätze, minimum ein halber meter. die umliegenden berge (herzogstand, heimgarten, osterfelder usw.) haben schon mehr als 14 cm. und die sind nur halb so hoch.

http://zugspitze.de/de/aktuell/panoramakameras

Eben. Wenn es nach den Klimakatastrophenfanatikern ginge, müsste Holland inzwischen schon abgesoffen sein.

Jodlerkönig
26.04.2016, 08:42
Eben. Wenn es nach den Klimakatastrophenfanatikern ginge, müsste Holland inzwischen schon abgesoffen sein.ja die nehmen sich da nix gegenseitig :D die baumsterbefanatiker wenn recht behalten hätten, wäre hier schon seit 20 jahren steppe.

Schwabenpower
26.04.2016, 09:07
ja die nehmen sich da nix gegenseitig :D die baumsterbefanatiker wenn recht behalten hätten, wäre hier schon seit 20 jahren steppe.

Es gäbe dann weniger Unfälle mit Autos und Baum.

kotzfisch
26.04.2016, 11:04
Allahopp. Trotzdem wirds immer wärmer.

Ja, genau- es wird wärmer.
Spinner.

Selbst falls ja- worauf führst Du das zurück?
Auf Co2?
Hahahaha.....

Olliver
26.04.2016, 18:12
Allahopp. Trotzdem wirds immer wärmer.

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

Druck dir das mal aus,
dann nimmst du dir einen Bleistift und ergänzt bis 2500.

Dann stellst du deine persönliche Prognose hier mal rein, ok?

Nikolaus
26.04.2016, 18:32
Und suche doch mal nach deinen[B] 3,3mm bei REALEN PEGELN SEIT JAHRHUNDERT GEMESSENER HAFENPEGEL!
Du wirst sie nirgends finden.Du Vollhonk, der Meeresspiegel steigt ja eben nicht seit Jahrhunderten so schnell.
Die 3,4mm der Satellitenmesssungen werden für den Zeitraum seit 1993 gemessen.
Und für diesen Zeitraum gibt es einige Tidenpegel die sogar noch einen schnelleren Anstieg zeigen.
54429
http://www.sealevel.info/
Ingeborgs Rückgang seit 2006 ist natürlich auch darauf nicht zu erkennen.

Syntrillium
26.04.2016, 18:37
hallo,

nicht zu vergessen die Tidenpegel die eine Senkung des Kontinents aufzeigen, das funktioniert in beide Richtungen!
mfg

Nikolaus
26.04.2016, 18:49
nicht zu vergessen die Tidenpegel die eine Senkung des Kontinents aufzeigen, das funktioniert in beide Richtungen!
mfgNa logisch. Deswegen ist die Frage nach einem Tidenpegel der die Satellitenmessungen bestätig, komplett schwachsinnig

Olliver
26.04.2016, 18:49
Du Vollhonk, der Meeresspiegel steigt ja eben nicht seit Jahrhunderten so schnell.
Die 3,6mm der Satellitenmesssungen werden für den Zeitraum seit 1993 gemessen.....
Komischerweise genau ab da. Mit Messfehlern von 20 Metern, so lange rumgefälscht bis ENDLICH eine höhere Steigerung hinbekommen wurde.

Hier noch mal Oben der alarmistische PIK-Schwachsinn:

https://klimakatastrophe.files.wordpress.com/2008/10/pegel-cuxhaven4.jpg
...... und Unten die Realität!

Schwabenpower
26.04.2016, 18:50
hallo,

nicht zu vergessen die Tidenpegel die eine Senkung des Kontinents aufzeigen, das funktioniert in beide Richtungen!
mfg
Was hat das mit CO2 zu tun? Nix

Nikolaus
26.04.2016, 18:59
https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

Druck dir das mal aus,
dann nimmst du dir einen Bleistift und ergänzt bis 2500. Ich ergänze garnichts.
Und warum ergänzt du die Grönlandaten mit modellierten grünen Linien? Zeichne mal gefälligst die für Grönland gemessene Temperatursteigerung seit 1855 ein.
Dann bist du nämlich vorneweg bei -30.
Hab ich dir jetzt mind. 5 mal schon erklärt

Olliver
26.04.2016, 19:04
.....
Und für diesen Zeitraum gibt es einige Tidenpegel die sogar noch einen schnelleren Anstieg zeigen.
54429
http://www.sealevel.info/
....

Dein gewünschter Weltuntergangs-Pegel-Anstieg hört auf die Ursache LANDSETZUNG!
Das bedeutet, dass nicht das Meer steigt, sondern das Land sinkt:

https://wattsupwiththat.com/2014/06/01/making-sense-of-senseless-sea-level-scares-in-norfolk-virginia-60-of-the-rise-is-from-subsidence/

Wer ist jetzt der Vollhonk?

Olliver
26.04.2016, 19:05
Ich ergänze garnichts.....

Das ist ja dein Problem.

Wer nichts ergänzen kann, der stirbt blöde.

Olliver
26.04.2016, 19:09
Und warum ergänzt du die Grönlandaten mit modellierten grünen Linien?

Die grünen Linien sind nicht von mir, es sind die mathematischen Fourier-Analyse-Daten der wenigen Grundschwingungen des Klimas. Einfach fortgeführt......

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

Und wie man erkennen kann sind wir unterwegs in die nächste Eiszeit.
Milankovitch!


10 mal erklärt.
Nikolaus, könntest du nach 10 mal langsam wissen.

Nikolaus
26.04.2016, 19:15
Ja, genau- es wird wärmer.
Spinner.

Selbst falls ja- worauf führst Du das zurück?
Auf Co2?
Hahahaha.....Ja genau, darauf führ ichs zurück. Hahaha.

kotzfisch
26.04.2016, 19:19
Ja genau, darauf führ ichs zurück. Hahaha.

Da kann man sehen, was Du für ein Trottel bist.
Fenster offen, Mikrometer, IR Strahlung direkt ins All.
Schon mal gehört?

Hahaha.

Nikolaus
26.04.2016, 19:19
Die grünen Linien sind nicht von mir, es sind die mathematischen Fourier-Analyse-Daten der wenigen Grundschwingungen des Klimas. Einfach fortgeführt...... So einfach ist das also. Einfach "fourieranalysieren", und schon weiß man daß es kälter wird. Auch wenn es in Wirklichkeit wärmer wird.

Nikolaus
26.04.2016, 19:21
Da kannn man sehen, was Du für ein Trottel bist.
Fenster offen, Mikrometer, IR Strahlung direkt ins All.
Schon mal gehört?

Hahaha.Logisch hab ich schon gehört, daß Strahlung ins All geht. Muß ja auch so ein, sonst wären wir schon lange verglüht.

kotzfisch
26.04.2016, 19:23
Logisch hab ich schon gehört, daß Strahlung ins All geht. Muß ja auch so ein, sonst wären wir schon lange verglüht.

Offenes Strahlungsfenster, dass auch CO2 nicht schließt- schon mal gehört?

Olliver
26.04.2016, 19:33
So einfach ist das also. Einfach "fourieranalysieren", und schon weiß man daß es kälter wird. Auch wenn es in Wirklichkeit wärmer wird.

Siehste,
wenn du deine -30 Grad eingezeichnet hättest und den Graph weitergeführt hättest bis heute......... dann wäre dir vielleicht aufgegangen, dass wir uns dem Umkehrpunkt nähern.....

Aber so?
Tja

Olliver
26.04.2016, 19:51
http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/1.3419601.1369374467!/httpImage/2309689664.jpg

Syntrillium
26.04.2016, 21:43
hallo,

Was hat das mit CO2 zu tun? Nix

Stimmt, sondern mit der schwankenden Eismasse auf unserem Gesteinsbrocken und der Lithosphäre bzw. Asthenosphäre.

mfg

Ganz_unten
26.04.2016, 21:43
"Global Warming and the Irrelevance of Science"
Ein Essay von Richard S. Lindzen, Alfred P. Sloan Professor of Atmospheric Sciences (Emeritus) Massachusetts Institute of Technology.
http://euanmearns.com/global-warming-and-the-irrelevance-of-science/

Schwabenpower
26.04.2016, 21:46
hallo,


Stimmt, sondern mit der schwankenden Eismasse auf unserem Gesteinsbrocken und der Lithosphäre bzw. Asthenosphäre.

mfg
Auch. Außerdem leben immer mehr Menschen auf der Erde, die mit ihrem Gewicht die Erdkruste runterdruecken :D

Syntrillium
26.04.2016, 21:48
hallo,

der Sarkasmus ist gut ;)

mfg

Ganz_unten
26.04.2016, 22:00
Our current beneficial, warm Holocene interglacial has been the enabler of mankind’s civilisation for the last 10,000 years. The congenial climate of the Holocene epoch spans from mankind’s earliest farming to the scientific and technological advances of the last 100 years.

However all the Northern Hemisphere Ice Core records from Greenland show:

the last millennium 1000AD – 2000AD has been the coldest millennium of the entire Holocene interglacial.
each of the notable high points in the Holocene temperature record, (Holocene Climate Optimum – Minoan – Roman – Medieval – Modern), have been progressively colder than the previous high point.
for its first 7-8000 years the early Holocene, including its high point “climate optimum”, had virtually flat temperatures, an average drop of only ~0.007 °C per millennium.
but the more recent Holocene, since a “tipping point” at ~1000BC, has seen a temperature diminution at more than 20 times that earlier rate at about 0.14 °C per millennium.
the Holocene interglacial is already 10 – 11,000 years old and judging from the length of previous interglacials the Holocene epoch should be drawing to its close: in this century, the next century or this millennium.
the beneficial warming at the end of the 20th century to the Modern high point has been transmuted into the “Great Man-made Global Warming Scare”.
eventually this late 20th century temperature blip will come to be seen as just noise in the system in the longer term progress of comparatively rapid cooling over the last 3000+ years.
other published Greenland Ice Core records as well as GISP2, (NGRIP1, GRIP) corroborate this finding. They also exhibit the same pattern of a prolonged relatively stable early Holocene period followed by a subsequent much more rapid decline in the more recent past.

When considering the scale of temperature changes that alarmists anticipate because of Man-made Global Warming and their view of the disastrous effects of additional Man-made Carbon Dioxide emissions in this century, it is useful to look at climate change from a longer term, century by century and even on a millennial perspective.

The much vaunted and much feared “fatal” tipping point of +2°C would only bring Global temperatures close to the level of the very congenial climate of “the Roman warm period”.

If it were possible to reach the “horrendous” level of +4°C postulated by Warmists, that extreme level of warming would still only bring temperatures to about the level of the previous Eemian maximum, a warm and abundant epoch, when hippopotami thrived in the Rhine delta.
https://edmhdotme.wordpress.com/2015/06/01/the-holocene-context-for-anthropogenic-global-warming-2/

Nikolaus
26.04.2016, 22:14
Offenes Strahlungsfenster, dass auch CO2 nicht schließt- schon mal gehört?Irgendso eine Phrase in der Art hab ich von dir schon öfter gehört. Und was weiter?

kotzfisch
26.04.2016, 22:18
Irgendso eine Phrase in der Art hab ich von dir schon öfter gehört. Und was weiter?

Ach, das gibts gar nicht?
Das Fenster?

Oh.

Nikolaus
26.04.2016, 22:20
Siehste,
wenn du deine -30 Grad eingezeichnet hättest und den Graph weitergeführt hättest bis heute......... dann wäre dir vielleicht aufgegangen, dass wir uns dem Umkehrpunkt nähern..... Na dann warte doch einfach mal ab, bis sich die Temperaturentwicklung tatsächlich umgekehrt hat.
Kann ja wohl nicht mehr lange dauern.
Macht doch keinen Sinn, wenn du jahrelang regelmäßig verkündest, daß es ganz bestimmt bald soweit sein wird.

Nikolaus
26.04.2016, 22:21
Ach, das gibts gar nicht?
Das Fenster?

Oh.Fenster gibts definitiv wirklich.

kotzfisch
26.04.2016, 22:30
Fenster gibts definitiv wirklich.

Auch oben im Himmel?
Die CO2 nicht schließen kann und wo die Wärmestrahlung
mal so richtig rauskann? Außer bei Wolkenbedeckung?
Erzähl mehr bitte.

Nikolaus
26.04.2016, 22:48
Auch oben im Himmel?
Die CO2 nicht schließen kann und wo die Wärmestrahlung
mal so richtig rauskann? Außer bei Wolkenbedeckung?
Erzähl mehr bitte.Ich hab momentan kein Bedürfnis was über Fenster zu erzählen. Die sind doch dein Hobby.
Erwartest du jetzt, daß ich dir erkläre was du damit meinst??

Pillefiz
26.04.2016, 22:52
Nikolaus ist raus

kotzfisch
26.04.2016, 23:05
Ich hab momentan kein Bedürfnis was über Fenster zu erzählen. Die sind doch dein Hobby.
Erwartest du jetzt, daß ich dir erkläre was du damit meinst??

Nein, es ist ganz einfach so, dass im Bereich 7/8 bis 13/14 Mikrometer das CO2 nicht fähig ist, IR Strahlung zurückzuhalten.
Dort rauscht also die ganz, ganz überwiegende Menge Ir Strahlung ins All, weil das Sündengas nicht fähig ist, sie zurückzuhalten.
Das ist der Grund dafür, dass man sagen kann, die THG Theorie mit CO2 als dem Hauptschuldigen ist schon physikalisch totaler
Quatsch.Du weißt es auch ganz genau, Du vorsichtiger Taktierer.Du schleichst wie die Katze einfach um den heissen Brei.

Ende mit AGW- Die Wolken moderieren die Temperatur, die in Gestalt des TH Gases Wasserdampf können eben auch diese Lücke stopfen.
Wenn sie denn da sind- siehe bitte Sahara bei Nacht.

Euer Geseiere um CO2 entbehrt der Grundlagen der Physik.

kotzfisch
26.04.2016, 23:10
Oh, er ist raus- jetzt erst gesehen.Nun gut, mein Statement gilt ja allgemein.

Schwabenpower
26.04.2016, 23:24
Ich hab momentan kein Bedürfnis was über Fenster zu erzählen. Die sind doch dein Hobby.
Erwartest du jetzt, daß ich dir erkläre was du damit meinst??
Dieses Geschwalle und Ausweichen war alleine schon Grund für den Rauswurf

Syntrillium
26.04.2016, 23:31
hallo,

Nein, es ist ganz einfach so, dass im Bereich 7/8 bis 13/14 Mikrometer das CO2 nicht fähig ist, IR Strahlung zurückzuhalten.
Dort rauscht also die ganz, ganz überwiegende Menge Ir Strahlung ins All, weil das Sündengas nicht fähig ist, sie zurückzuhalten.
Das ist der Grund dafür, dass man sagen kann, die THG Theorie mit CO2 als dem Hauptschuldigen ist schon physikalisch totaler
Quatsch.Du weißt es auch ganz genau, Du vorsichtiger Taktierer.Du schleichst wie die Katze einfach um den heissen Brei.

Ende mit AGW- Die Wolken moderieren die Temperatur, die in Gestalt des TH Gases Wasserdampf können eben auch diese Lücke stopfen.
Wenn sie denn da sind- siehe bitte Sahara bei Nacht.

Euer Geseiere um CO2 entbehrt der Grundlagen der Physik.

nur nicht aufregen, lesen und weiter argumentieren.
Es gibt Beweise für eine Erderwärmung nach einem glazial, es gibt aber keinerlei Beweise das die Erderwärmung nach einem glazial, das interglazial genannt wird, anthropogen verursacht wird!

mfg

kotzfisch
26.04.2016, 23:34
hallo,


nur nicht aufregen, lesen und weiter argumentieren.
Es gibt Beweise für eine Erderwärmung nach einem glazial, es gibt aber keinerlei Beweise das die Erderwärmung nach einem glazial, das interglazial genannt wird, anthropogen verursacht wird!

mfg

Diese Ignoranz und Besserwisserei und vor allem die seit Jahren ständige Vermeidung auf Argumente und Fakten einzugehen, hat wohl nun letztlich eine Quittung
bekommen.Er hatte alle zu Idioten gestempelt, die ihm klarzumachen versuchten, dass die CO2 Annahme Unsinn ist.

Schwabenpower
26.04.2016, 23:36
hallo,


nur nicht aufregen, lesen und weiter argumentieren.
Es gibt Beweise für eine Erderwärmung nach einem glazial, es gibt aber keinerlei Beweise das die Erderwärmung nach einem glazial, das interglazial genannt wird, anthropogen verursacht wird!

mfg
Darum geht es doch gar nicht. Falls sie sich erwärmt, tut sie das eben. Hindern kann sie niemand daran.

Die Klimahysteriker behaupten ja doppelten Schwachsinn:
1. CO2 ist schuld
2. Der Mensch ist schuld am CO2

Punkt 2 stimmt natürlich: der Mensch atmet und vermehrt sich. Aber genau das blenden die Klimahysteriker aus.

Deutschmann
26.04.2016, 23:41
Ich merke nur eines: Ende April - Tageshöchsttemperatur bei uns = 5°C

Flüchtling
26.04.2016, 23:47
Ich merke nur eines: Ende April - Tageshöchsttemperatur bei uns = 5°C

Wenn man älter wird, friert man leichter:D

Schwabenpower
26.04.2016, 23:49
Wenn man älter wird, friert man leichter:D
Kann nicht sein. Ich stand heute Mittag mit einer etwa 30-jährigen Tippse draußen zum Rauchen. Die dick angezogen und mit langen Haaren, ich mit Glatze und Sommerjacke.
Sie fror, ich nicht

Syntrillium
26.04.2016, 23:52
hallo,

Ich merke nur eines: Ende April - Tageshöchsttemperatur bei uns = 5°C

EL Nino ist zu Ende und es wird eine La Nina kommen, das ist immer so!

mfg

Syntrillium
26.04.2016, 23:54
hallo,

Darum geht es doch gar nicht. Falls sie sich erwärmt, tut sie das eben. Hindern kann sie niemand daran.

Die Klimahysteriker behaupten ja doppelten Schwachsinn:
1. CO2 ist schuld
2. Der Mensch ist schuld am CO2

Punkt 2 stimmt natürlich: der Mensch atmet und vermehrt sich. Aber genau das blenden die Klimahysteriker aus.


Ohne co2 würde es keinen Menschen geben!

mfg

Schwabenpower
26.04.2016, 23:56
hallo,



Ohne co2 würde es keinen Menschen geben!

mfg
Pflanzen und Tiere auch nicht. Beide produzieren CO2. Und Methan

Syntrillium
27.04.2016, 00:08
hallo,

Pflanzen und Tiere auch nicht. Beide produzieren CO2. Und Methan

Methan wird in der Atmosphäre zu co2 und h2o umgebaut, der Effekt ist aber nicht quantifiziert!

Pflanzen ohne Sauerstoff würde es geben, es gab nämlich am Anfang der Photosynthese keinen Sauerstoff, Sauerstoff ist ein Abfallprodukt der Recycelt werden muss, da er giftig ist!
Deswegen gibt es Sauerstoffverbraucher!
mfg

Schwabenpower
27.04.2016, 00:14
hallo,


Methan wird in der Atmosphäre zu co2 und h2o umgebaut, der Effekt ist aber nicht quantifiziert!

Pflanzen ohne Sauerstoff würde es geben, es gab nämlich am Anfang der Photosynthese keinen Sauerstoff, Sauerstoff ist ein Abfallprodukt der Recycelt werden muss, da er giftig ist!
Deswegen gibt es Sauerstoffverbraucher!
mfg
Wieso Sauerstoff? Es geht um CO2. Und ohne das gäbe es keine Pflanzen. Methan erwähnte ich nur wegen des kläglichen Versuches, das auch als "Klimakiller" darzustellen

Syntrillium
27.04.2016, 00:26
hallo,

co2 war zuerst da, es gab auf unserem Gesteinsbrocken keinen Sauerstoff in der Atmosphäre, der musste erst gemacht werden und zwar aus Wasser!

mfg

Olliver
27.04.2016, 07:45
https://edmhdotme.wordpress.com/2015/06/01/the-holocene-context-for-anthropogenic-global-warming-2/

Die Prognosen von Katastrophale globale Erwärmung von Panikmachern sollten in Zusammenhang mit der Temperatur Bild des aktuellen Holozän interglacial eingestellt werden. Wenn im Gesamtzusammenhang des Holozäns die Prognosen der globalen Erwärmung Alarmisten Einstellung Epoche der viel gerühmten und gefürchteten "fatal" Kipppunkt von + 2 ° C können nur globale Temperaturen auf dem Niveau des sehr sympathisch und produktiv bringen gesehen werden " Roman Warmzeit ". Und dass eine weitere Steigerung von + 2 ° C konnte nur positive wirtschaftliche Vorteile mit sich bringen, um den Großteil der Menschen-Art vor allem in der nördlichen Hemisphäre.

Katastrophale Global Warming Alarmisten postulieren, dass Temperaturanstieg der "potenziell horrenden" Ebene (aus ihrer Sicht) von + 4 ° C durch aus der Einbeziehung der wichtigsten positiven Feedbacks von zusätzlichen Wasserdampf in der Atmosphäre erreichen. Trotzdem würde die + 4 ° C Temperaturniveau immer noch nur die globalen Temperaturen bringen nur bis etwa auf dem Niveau des vorherigen Eem-Maximum.

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://edmhdotme.wordpress.com/2015/06/01/the-holocene-context-for-anthropogenic-global-warming-2/&prev=search

https://edmhdotme.files.wordpress.com/2015/06/screen-shot-2015-11-23-at-14-35-46.png?w=960

romeo1
27.04.2016, 08:40
Ich merke nur eines: Ende April - Tageshöchsttemperatur bei uns = 5°C

Ich sitze gerade in Süddeutschland in einer Pension und warte auf eine Lieferung. Beim Blick aus dem Fenster fällt mir auf, daß alles dick mit Schnee bedeckt ist.

Deutschmann
27.04.2016, 08:43
Ich sitze gerade in Süddeutschland in einer Pension und warte auf eine Lieferung. Beim Blick aus dem Fenster fällt mir auf, daß alles dick mit Schnee bedeckt ist.

Bei mir heute früh auch. Minusgrade und leicht weiß auf Bäumen und Büschen.

Aber nächste Woche werden die uns wieder erklären, es wäre der wärmste April seit Aufzeichungsbeginn.

romeo1
27.04.2016, 09:04
Bei mir heute früh auch. Minusgrade und leicht weiß auf Bäumen und Büschen.

Aber nächste Woche werden die uns wieder erklären, es wäre der wärmste April seit Aufzeichungsbeginn.

Richtig. Mir ist in letzter Zeit auch aufgefallen, daß in allen Wissenschaftssendungen trotz dürftiger Datenlage in verschärfter Weise wieder vom menschengemachten Klimaschwindel geschwafelt wird. Es erfolgt nicht einmal die Andeutung einer Andeutung, daß das Thema in der Wissenschaft heftig umstritten wird. Es wird das Bild einer globalen Konsenswissenschaft suggeriert.

Olliver
27.04.2016, 10:55
Richtig. Mir ist in letzter Zeit auch aufgefallen, daß in allen Wissenschaftssendungen trotz dürftiger Datenlage in verschärfter Weise wieder vom menschengemachten Klimaschwindel geschwafelt wird. Es erfolgt nicht einmal die Andeutung einer Andeutung, daß das Thema in der Wissenschaft heftig umstritten wird. Es wird das Bild einer globalen Konsenswissenschaft suggeriert.

Stimmt.

Aber nicht nur in Wissenschaftssendungen.
Sondern überall.

Auch im Kinderkanal und im Wort zum Sonntag.

Massenverblödende Lügenpresse!

Olliver
27.04.2016, 14:34
Bei mir heute früh auch. Minusgrade und leicht weiß auf Bäumen und Büschen.

Aber nächste Woche werden die uns wieder erklären, es wäre der wärmste April seit Aufzeichungsbeginn.

http://p5.focus.de/img/incoming/crop925721/376060604-cfreecrop_21_9-w1280-h720-otx0_y120-q75-p5/wetter-ein-mann-befreit-in-dresden-einen-gehweg-vom-schnee.jpg

https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13092061_574031912774019_3588211709343852041_n.jpg ?oh=2f1e9f5acd770956bd5f7b8beee2da13&oe=57BF838E

r2d2
27.04.2016, 17:11
Pflanzen und Tiere auch nicht. Beide produzieren CO2. Und Methan
Leugnest du die Richtigkeit des Kohlenstoffzyklus (so wie er u. a. bei Wikipedia beschrieben wird)? Bist du CO2-Leugner, nicht nur Klima-Leugner?

Aus diesen Messungen ergibt sich zurzeit ein Anstieg des CO2-Gehalts der Atmosphäre entsprechend 3,2 Gt Kohlenstoff je Jahr, der zur globalen Erwärmung (https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung) beiträgt.Durch die Verbrennung fossiler kohlenstoffhaltiger Brennstoffe (Erdöl (https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l), Erdgas (https://de.wikipedia.org/wiki/Erdgas), Kohle (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohle)) und durch die Zementherstellung (https://de.wikipedia.org/wiki/Zement_(Baustoff)) entsteht Kohlenstoffdioxid entsprechend 7,1 Gt C je Jahr (Werte für 1980er Jahre).[10] (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus#cite_note-F._Joos_und_J._L._Sarmiento_.281995.29-10) Mittlerweile sind die jährlichen CO2-Emissionen auf etwa 10 Gt gestiegen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus

Die CO2-Produktion von Pflanzen und Tieren fällt unter kurzfristiger organischer Kreislauf im Kohlenstoffzyklus. Die Verbrennung fossiler Kohlenstoffverbindungen, so wie es seit der Industrialisierung gemacht wird, greift dagegen in den sogenannten langfristigen organischen Kreislauf (der kein abgeschlossener Kreislauf ist, sondern CO2 der Atmosphäre langsam entzieht) massiv ein.

Olliver
27.04.2016, 17:37
.... Die Verbrennung fossiler Kohlenstoffverbindungen, so wie es seit der Industrialisierung gemacht wird, greift dagegen in den sogenannten langfristigen organischen Kreislauf (der kein abgeschlossener Kreislauf ist, sondern CO2 der Atmosphäre langsam entzieht) massiv ein.

........ mit von Alarmisten verschwiegenen POSITIVEN Wirkungen!
Wie zB mehr Pflanzenwachstum zur Bekämpfung von Hunger.

Schwabenpower
27.04.2016, 18:01
Leugnest du die Richtigkeit des Kohlenstoffzyklus (so wie er u. a. bei Wikipedia beschrieben wird)? Bist du CO2-Leugner, nicht nur Klima-Leugner?

Aus diesen Messungen ergibt sich zurzeit ein Anstieg des CO2-Gehalts der Atmosphäre entsprechend 3,2 Gt Kohlenstoff je Jahr, der zur globalen Erwärmung (https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung) beiträgt.Durch die Verbrennung fossiler kohlenstoffhaltiger Brennstoffe (Erdöl (https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l), Erdgas (https://de.wikipedia.org/wiki/Erdgas), Kohle (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohle)) und durch die Zementherstellung (https://de.wikipedia.org/wiki/Zement_(Baustoff)) entsteht Kohlenstoffdioxid entsprechend 7,1 Gt C je Jahr (Werte für 1980er Jahre).[10] (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus#cite_note-F._Joos_und_J._L._Sarmiento_.281995.29-10) Mittlerweile sind die jährlichen CO2-Emissionen auf etwa 10 Gt gestiegen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus

Die CO2-Produktion von Pflanzen und Tieren fällt unter kurzfristiger organischer Kreislauf im Kohlenstoffzyklus. Die Verbrennung fossiler Kohlenstoffverbindungen, so wie es seit der Industrialisierung gemacht wird, greift dagegen in den sogenannten langfristigen organischen Kreislauf (der kein abgeschlossener Kreislauf ist, sondern CO2 der Atmosphäre langsam entzieht) massiv ein.
Regelkreislauf nennt man das. Denn die Pflanzen wissen nicht, wo das CO2 herkommt. Ist denen vermutlich auch egal

Schwabenpower
27.04.2016, 18:06
Bei mir heute früh auch. Minusgrade und leicht weiß auf Bäumen und Büschen.

Aber nächste Woche werden die uns wieder erklären, es wäre der wärmste April seit Aufzeichungsbeginn.
Dafür habe ich ein fettes Grinsen im Gesicht: Alle Kollegen haben auf Sommerreifen gewechselt. Ich nicht :D

Olliver
27.04.2016, 18:11
Dafür habe ich ein fettes Grinsen im Gesicht: Alle Kollegen haben auf Sommerreifen gewechselt. Ich nicht :D

Ich auch noch nicht.
Gewechselt wird erst wenn die Heizung aus ist.
Kann LEIDER noch dauern, da die Klimaerwärmung ein FAKE ist.
;)

Schwabenpower
27.04.2016, 18:24
Ich auch noch nicht.
Gewechselt wird erst wenn die Heizung aus ist.
Kann LEIDER noch dauern, da die Klimaerwärmung ein FAKE ist.
;)
Donnerstag oder Freitag soll es ja wärmer werden. Bis zu satten 15 Grad. Siehste, doch menschengemachte Klimaerwärmung: durch die Winterreifen wird mehr Wärme erzeugt und mehr Sprit verbraucht. Wir beide sind ganz alleine schuld :hd:

Postkarte
27.04.2016, 20:15
GTI Treffen am Wörthersee im Schneetreiben?


Die Webcams rund um den See (http://mariawoerth.it-wms.com/wmspanoviewer.php) zeigen dicke Flocken, weiße Straßen und viel Schneematsch. Bremsschwellen sind auf den Straßen kaum noch zu erkennen. VW baut derzeit den einzigen Hersteller-Stand (http://www.motor-talk.de/news/zurueck-zum-ursprung-aber-nur-fast-t5579927.html) in Reifnitz auf. Das Holzgerüst verschwindet unter einer weißen Decke. Zum 40. GTI- und 35. Treffensjubiläum (http://www.motor-talk.de/news/zum-40-wird-aus-dem-gti-ein-sportler-t5675338.html) zeigt sich das Wetter von seiner schlechtesten Seite.
Ärgerlich, schließlich passen Winterfelgen nicht zum Autotreffen. Rein rechtlich verbietet Österreich nur bis zum 15. April das Fahren mit Sommerreifen. Trotzdem will wohl niemand sein mühsam bearbeitetes Blech riskieren. Immerhin: Zum Wochenende soll das Wetter wieder besser werden. Das eigentliche Treffen ist also nicht gefährdet.

http://www.motor-talk.de/news/woertherschnee-statt-woerthersee-t5676620.html

https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/421/6811/73815502/img-20160427-wa0003-8179259844840400426.jpg

https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/421/6811/73815502/208429299-w988-h664.jpg

kotzfisch
27.04.2016, 23:32
Leugnest du die Richtigkeit des Kohlenstoffzyklus (so wie er u. a. bei Wikipedia beschrieben wird)? Bist du CO2-Leugner, nicht nur Klima-Leugner?

Aus diesen Messungen ergibt sich zurzeit ein Anstieg des CO2-Gehalts der Atmosphäre entsprechend 3,2 Gt Kohlenstoff je Jahr, der zur globalen Erwärmung (https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung) beiträgt.Durch die Verbrennung fossiler kohlenstoffhaltiger Brennstoffe (Erdöl (https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l), Erdgas (https://de.wikipedia.org/wiki/Erdgas), Kohle (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohle)) und durch die Zementherstellung (https://de.wikipedia.org/wiki/Zement_(Baustoff)) entsteht Kohlenstoffdioxid entsprechend 7,1 Gt C je Jahr (Werte für 1980er Jahre).[10] (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus#cite_note-F._Joos_und_J._L._Sarmiento_.281995.29-10) Mittlerweile sind die jährlichen CO2-Emissionen auf etwa 10 Gt gestiegen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus

Die CO2-Produktion von Pflanzen und Tieren fällt unter kurzfristiger organischer Kreislauf im Kohlenstoffzyklus. Die Verbrennung fossiler Kohlenstoffverbindungen, so wie es seit der Industrialisierung gemacht wird, greift dagegen in den sogenannten langfristigen organischen Kreislauf (der kein abgeschlossener Kreislauf ist, sondern CO2 der Atmosphäre langsam entzieht) massiv ein.

Na und? Co2 hat mit Erwärmung nichts zu tun.
Hundertmal ausgeführt, vor Jahren schon- gibs einfach auf.

Olliver
28.04.2016, 18:44
Na und? Co2 hat mit Erwärmung nichts zu tun.
Hundertmal ausgeführt, vor Jahren schon- gibs einfach auf.

https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xla1/v/t1.0-9/12347698_10208332056205911_7247737656266149793_n.j pg?oh=c6ab58fe116f4f3bfadf6c6a09680fbd&oe=57AFB8C7

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208332056205911&set=a.4138821155728.180617.1439631469&type=3&theater

tommy3333
28.04.2016, 18:48
GTI Treffen am Wörthersee im Schneetreiben?



http://www.motor-talk.de/news/woertherschnee-statt-woerthersee-t5676620.html

https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/421/6811/73815502/img-20160427-wa0003-8179259844840400426.jpg

https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/421/6811/73815502/208429299-w988-h664.jpg
Die vorgezogenen Eisheiligen?

kotzfisch
28.04.2016, 22:41
Jetzt können wir eigentlich aufhören- der größte Provokateur ist draussen und wir alle wissen, dass es sich um einen
Schwindel handelt, weil die Politik mit apokalyptischen Geschichten uns einschüchtern und vor allem an unser Geld will.
Es gibt keine physikalischen Grundlagen, die standhielten, für den totalen Quatsch vom "bösen" CO2 und wir alle, die wir
zurückgeblieben sind wissen, dass es jeder denkbaren wissenschaftlichen Grundlage entbehrt.
Es ärgert mich nun nicht mehr- ich denke mir, soll doch jeder seinen unausgegorenen Senf hinzugeben.
Wir haben in Europa ganz andere Probleme, die uns wirklich existenziell bedrohen, als den lächerlichen Klimawandel,
der ein natürliches Phänomen darstellt, das wir weder steuern noch sonst irgendwie durch absolut lachhafte "Zwei Grad Ziele"
mit viel Geld beeinflussen könnten.

Eine Geisterdiskussion.

Schwabenpower
28.04.2016, 22:51
Jetzt können wir eigentlich aufhören- der größte Provokateur ist draussen und wir alle wissen, dass es sich um einen
Schwindel handelt, weil die Politik mit apokalyptischen Geschichten uns einschüchtern und vor allem an unser Geld will.
Es gibt keine physikalischen Grundlagen, die standhielten, für den totalen Quatsch vom "bösen" CO2 und wir alle, die wir
zurückgeblieben sind wissen, dass es jeder denkbaren wissenschaftlichen Grundlage entbehrt.
Es ärgert mich nun nicht mehr- ich denke mir, soll doch jeder seinen unausgegorenen Senf hinzugeben.
Wir haben in Europa ganz andere Probleme, die uns wirklich existenziell bedrohen, als den lächerlichen Klimawandel,
der ein natürliches Phänomen darstellt, das wir weder steuern noch sonst irgendwie durch absolut lachhafte "Zwei Grad Ziele"
mit viel Geld beeinflussen könnten.

Eine Geisterdiskussion.
Die Diskussion bzw. der Wahnsinn im wahrsten Sinne des Wortes soll ja gerade das tun: von echten Problemen ablenken

Schwabenpower
28.04.2016, 22:52
https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xla1/v/t1.0-9/12347698_10208332056205911_7247737656266149793_n.j pg?oh=c6ab58fe116f4f3bfadf6c6a09680fbd&oe=57AFB8C7

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208332056205911&set=a.4138821155728.180617.1439631469&type=3&theater
Die haben zuviel Bohnen gegessen

kotzfisch
28.04.2016, 22:54
Die Diskussion bzw. der Wahnsinn im wahrsten Sinne des Wortes soll ja gerade das tun: von echten Problemen ablenken

Das ist es.

Reilinger
29.04.2016, 07:09
Die vorgezogenen Eisheiligen?

Die Eisheiligen regieren uns jetzt schon seit Februar. Und gehen dann vermutlich nahtlos in die Schafskälte über.

Xarrion
29.04.2016, 13:10
Die Eisheiligen regieren uns jetzt schon seit Februar. Und gehen dann vermutlich nahtlos in die Schafskälte über.

Besonders lustig finde ich die Sorte Klimaspinner, die hysterisch von Klimawandel und Erderwärmung schwafeln, aber nun wegen der niedrigen Temperaturen rumheulen.

Xarrion
29.04.2016, 14:05
Wärmetherapie für Silvaner und Co.

http://www.tagesschau.de/inland/rettung-weinernte-101.html

Ja, wir haben tatsächlich eine Erderwärmung. Muß man wissen. :cool:

r2d2
29.04.2016, 14:16
https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xla1/v/t1.0-9/12347698_10208332056205911_7247737656266149793_n.j pg?oh=c6ab58fe116f4f3bfadf6c6a09680fbd&oe=57AFB8C7

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208332056205911&set=a.4138821155728.180617.1439631469&type=3&theater

Das ist er nicht, der menschengemachte Klimawandel. Der (bisher bereits stattgefundene) fehlt auf dem Bild. Der noch zu erwartende sowieso. Wie oft wurdest du schon darauf hingewiesen, dass du ein Künstler des Weglassens bist?

Gut zu erkennen auf dem Bild, ist allerdings, dass die Temperaturschwankungen zwischen den Optimas und Minimas seit der letzten Kaltzeit sich in einer Bandbreite von nicht viel mehr als 2 Grad bewegten, kleine Eiszeit inklusive. Wir liegen bereits aktuell oberhalb dieser Bandbreite.

Die Temperaturrekonstruktionen aus den Eisbohrkerndaten liefern selbstverständlich größere Temperaturschwankungen.

Panther
29.04.2016, 14:24
Wir hatten heute in der Nacht Frost. Die hat voll in die Apfelblüte geschlagen.

Olliver
29.04.2016, 15:44
Wir hatten heute in der Nacht Frost. Die hat voll in die Apfelblüte geschlagen.

Der Frostdepp glaubt wohl auch nicht an die Klima-Erwärmung?

Heute morgen musste ich kratzen, hab das Auto nicht in der Garage gehabt.
Mist!
;)

Olliver
30.04.2016, 08:53
....Der (bisher bereits stattgefundene) fehlt auf dem Bild. Der noch zu erwartende sowieso. ....

Wer fordert, dass ein alarmistisch-zu-erwartende-menschengemachte-Klimaerwärmung auf eine Grafik der Vergangenheit einzutragen ist?

Der ist völlig verpeilt und gehört in die Klappse.


Das wäre ja wie ein Brief an deine Bank:

Hallo liebe Bank,

ich erwarte in einem Monat einen Lottogewinn von 10 Mio Euro.
Wieso habt ihr mir die noch nicht auf mein überzogenes Girokonto überwiesen!
;)

Olliver
30.04.2016, 08:56
....Temperaturschwankungen zwischen den Optimas und Minimas seit der letzten Kaltzeit sich in einer Bandbreite von nicht viel mehr als 2 Grad bewegten, kleine Eiszeit inklusive. Wir liegen bereits aktuell oberhalb dieser Bandbreite.
...

Beweise!

Panther
30.04.2016, 13:52
Der Frostdepp glaubt wohl auch nicht an die Klima-Erwärmung?

Heute morgen musste ich kratzen, hab das Auto nicht in der Garage gehabt.
Mist!
;)

Als Friedrich der Große am 1.5.1740 zum König gekrönt wurde, waren Seen und Flüsse zugefroren.
Wir haben also noch einen gewaltigen Weg nach Unten.

Olliver
30.04.2016, 18:19
Als Friedrich der Große am 1.5.1740 zum König gekrönt wurde, waren Seen und Flüsse zugefroren.
Wir haben also noch einen gewaltigen Weg nach Unten.

Das war ja auch am ENDE DER KLEINEN EISZEIT!

Und wir sind gottseidank im ModernWarming.
Hoffentlich noch lange.

Weil Milancovitch zieht uns ja runter.
Runter in die nächste Kleine-Eiszeit.
Und die liegt unterhalb der Letzten.

Ganz_unten
01.05.2016, 05:33
Fakten zum Anstieg des Meerespiegel seit 1850:
https://www.youtube.com/watch?v=g-6aLN5EK1I

Ganz_unten
01.05.2016, 06:00
Leugnest du die Richtigkeit des Kohlenstoffzyklus (so wie er u. a. bei Wikipedia beschrieben wird)? Bist du CO2-Leugner, nicht nur Klima-Leugner?

Aus diesen Messungen ergibt sich zurzeit ein Anstieg des CO2-Gehalts der Atmosphäre entsprechend 3,2 Gt Kohlenstoff je Jahr, der zur globalen Erwärmung (https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung) beiträgt.Durch die Verbrennung fossiler kohlenstoffhaltiger Brennstoffe (Erdöl (https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l), Erdgas (https://de.wikipedia.org/wiki/Erdgas), Kohle (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohle)) und durch die Zementherstellung (https://de.wikipedia.org/wiki/Zement_(Baustoff)) entsteht Kohlenstoffdioxid entsprechend 7,1 Gt C je Jahr (Werte für 1980er Jahre).[10] (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus#cite_note-F._Joos_und_J._L._Sarmiento_.281995.29-10) Mittlerweile sind die jährlichen CO2-Emissionen auf etwa 10 Gt gestiegen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffzyklus

Die CO2-Produktion von Pflanzen und Tieren fällt unter kurzfristiger organischer Kreislauf im Kohlenstoffzyklus. Die Verbrennung fossiler Kohlenstoffverbindungen, so wie es seit der Industrialisierung gemacht wird, greift dagegen in den sogenannten langfristigen organischen Kreislauf (der kein abgeschlossener Kreislauf ist, sondern CO2 der Atmosphäre langsam entzieht) massiv ein.

CO2 Leugner? Was für ein Unsinn!

Ohne CO2 keine Photosynthese.

Nur durch die Photosynthese kann die Energie des Sonnenlichts in chemisch gebundene Energie umgewandelt werden.

Die Photosynthese stellt gleichzeitig den Sauerstoff bereit.

Die Photosynthese ist der grundlegende Prozess, von dem alles Leben auf der Erde abhängt.


“Es gibt keine Korrelation zwischen Temperatur und CO2-Gehalt.
Die Erde war vor etwa 450 Millionen Jahren schon einmal total vereist mit sehr hohen CO2-Werten.
Umgekehrt gab es kleine CO2-Werte bei wesentlich höheren Temperaturen als heute vor etwa 90 Millionen Jahren.”

http://www.rolandtichy.de/meinungen/co2-das-arme-molekuel/

Olliver
01.05.2016, 06:03
Fakten zum Anstieg des Meerespiegel seit 1850:
https://www.youtube.com/watch?v=g-6aLN5EK1I

Guter Zusammenschnitt!
Da sieht man, dass die Realität NIX mit den alarmistischen Vollidioten zu tun hat.


https://www.youtube.com/watch?v=g-6aLN5EK1I

Ganz_unten
01.05.2016, 06:18
Guter Zusammenschnitt!
Da sieht man, dass die Realität NIX mit den alarmistischen Vollidioten zu tun hat.


Die "Alarmierenden" manipulieren im Auftrag einer kriminellen Vereinigung die veröffentlichte Meinung und profitieren davon.
Es sind m.E. keine Vollidiot(Inn)en, sondern gewissenlos "Betrügende"...

Olliver
01.05.2016, 08:50
Die "Alarmierenden" manipulieren im Auftrag einer kriminellen Vereinigung die veröffentlichte Meinung und profitieren davon.
Es sind m.E. keine Vollidiot(Inn)en, sondern gewissenlos "Betrügende"...

Schon richtig,
aber du kannst an NikoLAUS erkennen, dass sie die Realität völlig ausblenden.
Sie nehmen dann sogar Häfen die sich auf absinkenden Landmassen befinden als Beweis für ihre abstrusen Meeresspiegelerhöhungen.

Die zwei Punkte 1m und noch höher liegen schon dermassen daneben.
Und Rahmstorf mit seinen PIK-Fälscher-Brigaden lagen doch auch schon bei 6m und mehr!

Wahnsinn.

Ich sehe maximal noch 10cm.
Dann - wir wissen das- gehts abwärts,
wieder runter.

Leider.

Olliver
01.05.2016, 19:37
Helmut Kuntz:
Feuchtwangen hatte mit -2,3 Grad am 28. April einen Minusrekord (letzter 1952 mit -1,8 Grad). Wäre das ein +Record gewesen, wäre es bestimmt auf jeder Titelseite erschienen, so kam es nur ganz versteckt im Lokalteil
(http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ein-bisschen-schummeln-kann-beim-klimawandel-nie-schaden/)

Olliver
02.05.2016, 19:59
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/contentblob/2730192/timg672x378blob/13321002



AfD mit historischen Entscheidungen – u.a. will sie den „Klimaschutz“ und die Energiewende beenden (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/afd-mit-historischen-entscheidungen-ua-will-sie-den-klimaschutz-und-die-energiewende-beenden-kernkraftwerke-sollen-weiterlaufen/#postentry)

Syntrillium
02.05.2016, 20:35
hallo,

ich habe mir den Punkt 12 Energiepolitik auch gut durchgelesen, ich tippe auf naturwissenschaftliche Beratung!

mfg

Olliver
03.05.2016, 06:13
hallo,

ich habe mir den Punkt 12 Energiepolitik auch gut durchgelesen, ich tippe auf naturwissenschaftliche Beratung!

mfg

Das Programm wurde von tausenden Fachleuten in mühevoller Kleinarbeit von Länderkommissionen hin zu Bundeskommissionen erarbeitet.
Und von ALLEN Mitgliedern per internetabstimmung basisdemokratisch abgesegnet.

Syntrillium
03.05.2016, 06:25
hallo,
wahrscheinlich hat Herr Lucke deswegen die Programmarbeit gehemmt, natürlich nicht nur wegen diesem einem Punkt!

mfg

Olliver
03.05.2016, 06:44
hallo,
wahrscheinlich hat Herr Lucke deswegen die Programmarbeit gehemmt, natürlich nicht nur wegen diesem einem Punkt!

mfg

Lucke ist Autokrat.

Ich persönlich habe Lucke im BTW-Wahlkampf vor ca. 1000 Zuhöreren empfohlen, den Klimawahn als Wahlkampfthema nach vorne zu schieben.
Er lehnte ab.
Schwerpunkt müsste EURO-Kritik sein.

Das stimmte schon, weil dem dt. Durchschnittsmichel ist CO2-Unsinn der Alarmisten schwer vermittelbar.
Quasi ist das Thema antipopulistisch, wenn du verstehst?

Olliver
04.05.2016, 14:15
https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/p480x480/13174166_1118806104838702_6471251687266561856_n.pn g?oh=cfa8f62efee0cac3b2d39774798b1ff5&oe=57B6C842
https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912.1073741828.782456275140355/1118806104838702/?type=3&theater


+++ Höhere Abgaben auf Sprit und Heizöl für die Klimarettung +++

Im Entwurf des "Klimaschutzplan 2050" des Umweltministeriums heißt es tatsächlich: "Die Kosten der Umweltschäden würden den Verursachern bisher nicht ausreichend in Rechnung gestellt." Daher werde die Regierung ein Konzept für noch mehr Abgaben und Umlagen im Verkehr vorlegen.

Dabei wird geprüft, "inwiefern zusätzliche Abgaben auf fossile Kraftstoffe und Heizstoffe die Nachfrage nach umwelt- und klimaschonenden Technologien unterstützen und stimulieren können." Zudem müsse der Ökostrom-Ausbau beschleunigt werden.

Das ist jetzt schon der zweite Plan, die Abgaben auf Benzin zu erhöhen. Herr Schäuble möchte durch solch eine Abgabe die Asylkrise finanzieren, Barbara Hendricks das Weltklima retten.

Die AfD sagt: Schluss mit dem Unsinn!

Schon jetzt zahlen wir eine Energiesteuer von rund 65 Cent pro Liter Benzin, dazu kommt dann noch die Mehrwertsteuer von 19%, die nicht nur auf die Kraftstoffkosten entfällt, sondern auch auf die Energiesteuer. Es reicht!

Zeit für Veränderung! Zeit für die ‪#‎AfD‬!


http://de.reuters.com/article/deutschland-klimaschutz-idDEKCN0XU1L5

Olliver
05.05.2016, 08:57
https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13138881_797120860422779_3952049333518035168_n.jpg ?oh=c5f476bdba287e3632cf3d519343f7af&oe=57E781D2

tommy3333
05.05.2016, 11:54
https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/p480x480/13174166_1118806104838702_6471251687266561856_n.pn g?oh=cfa8f62efee0cac3b2d39774798b1ff5&oe=57B6C842
https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912.1073741828.782456275140355/1118806104838702/?type=3&theater


+++ Höhere Abgaben auf Sprit und Heizöl für die Klimarettung +++

Im Entwurf des "Klimaschutzplan 2050" des Umweltministeriums heißt es tatsächlich: "Die Kosten der Umweltschäden würden den Verursachern bisher nicht ausreichend in Rechnung gestellt." Daher werde die Regierung ein Konzept für noch mehr Abgaben und Umlagen im Verkehr vorlegen.

Dabei wird geprüft, "inwiefern zusätzliche Abgaben auf fossile Kraftstoffe und Heizstoffe die Nachfrage nach umwelt- und klimaschonenden Technologien unterstützen und stimulieren können." Zudem müsse der Ökostrom-Ausbau beschleunigt werden.

Das ist jetzt schon der zweite Plan, die Abgaben auf Benzin zu erhöhen. Herr Schäuble möchte durch solch eine Abgabe die Asylkrise finanzieren, Barbara Hendricks das Weltklima retten. (...)
Das klingt für mich so, als wollten die Blockparteien nicht nur die Autofahrer noch mehr abkassieren als jetzt schon, sondern auch noch mehr Straßen und Brücken verkommen lassen. Inzwischen sehen die Straßen (vor allem auf kommunaler Ebene) fast schon wieder so aus wie in DDR-Zeiten, nur jetzt im gesamten D, weil der Staat mit der Sanierung nicht hinterher kommt.

Ganz_unten
05.05.2016, 22:34
Bemerkenswert!
http://www.nzz.ch/wissenschaft/klima/die-erde-ergruent-1.18732587

Olliver
06.05.2016, 06:22
Bemerkenswert!
http://www.nzz.ch/wissenschaft/klima/die-erde-ergruent-1.18732587

http://img.nzz.ch/C=W929,H523,X29,Y16/S=W540/O=75/http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/nzz-img/2016/04/27/1.18732585.1461772638.jpg

Steigender Kohlendioxidgehalt

Die Erde ergrünt


Gutes CO2,
mehr davon!
;)

hamburger
07.05.2016, 12:42
http://img.nzz.ch/C=W929,H523,X29,Y16/S=W540/O=75/http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/nzz-img/2016/04/27/1.18732585.1461772638.jpg

Steigender Kohlendioxidgehalt

Die Erde ergrünt


Gutes CO2,
mehr davon!
;)

Ein Artikel, der den Grund für die Klimalügen benennt...
http://www.rolandtichy.de/meinungen/die-politisch-korrekte-wissenschaft/

Sollte jeder mal gelesen haben...auch Nikoläuse und sonstiges Pack

Neu
07.05.2016, 12:48
Fakten zum Anstieg des Meerespiegel seit 1850:
https://www.youtube.com/watch?v=g-6aLN5EK1I

Nöö. In Kiel ist der Meeresspiegel seit etwa 140 Jahren um einen ganzen Zentimeter angestiegen. Insgesamt um 40 Meter gesunken. Oder um 20 Meter, die letzte Zeit; mal gesunken und mal gestiegen. Wer da eine Prognose zum Steigen oder Fallen der Landmassen machen will, die sich gerade andauernd mal heben oder senken, und dann eine Prognose für den Meeresspiegel machen will, der sich alleine schon bei Meeresströmungen um 60 cm auftürmt, und dann noch die Eismassen berechnen will, die am Südpol zunehmen, und dann noch die Ausdehnung des Wassers berücksichtigen will, kommt zu tausenden von Ergebnissen - für jede Küste.

http://www.ikzm-d.de/seminare/pdf/MS_Ostseeregion_Hillmann.pdf

"" Die Küstenlinie hat sich in den letzten 8.000 Jahren um rund 300 km landeinwärts verschoben (5). Der Wasserstand ist seitdem um 20 bis 40 Meter gestiegen (5).In letzten Jahrhundert um die 20 cm Meeresspiegelanstieg (5)""

Etwas ganz natürliches also.

Xarrion
07.05.2016, 14:01
Klimawandel führt doch nicht zu mehr Überschwemmungen und Dürren … Daten aus 1200 Jahren widersprechen der Panikmache über globale Erwärmung

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/j-d-heyes/klimawandel-fuehrt-doch-nicht-zu-mehr-ueberschwemmungen-und-duerren-daten-aus-12-jahren-widerspr.html

Olliver
13.05.2016, 17:20
Dänemark schafft die Öko-Umlage ab, dort nennt es sich Ökosteuer.


http://www.dr.dk/nyheder/politik/regeringen-vil-afskaffe-omstridt-groen-afgift


Somit ist der Weg frei: WIR WERDEN EUROPAMEISTER in Sachen Strompreis, nächstes Jahr werden wir Dänemark überholt haben ! TOLL! Weg mit dem EEG

Olliver
14.05.2016, 13:04
http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-182965.html

Ein unfassbares Interview mit einer Vertreterin des BUND! Es ist schwer zu glauben, dass Äußerungen, die keinem Faktencheck standhalten, so gesendet werden... Ideologie pur!
Selten so einen Stuss gehört!

Ganz_unten
14.05.2016, 22:17
Klimamodelle haben ein Problem mit der Vergangenheit.....



Climate records back to Viking times show the 20th century was unexceptional for rainfall and droughts despite assumptions that global warming would trigger more wet and dry extremes, a study showed on Wednesday.

Stretching back 1,200 years, written accounts of climate and data from tree rings, ice cores and marine sediments in the northern hemisphere indicated that variations in the extremes in the 20th century were less than in some past centuries.

“Several other centuries show stronger and more widespread extremes,” lead author Fredrik Ljungqvist of Stockholm University told Reuters of findings published in the journal Nature. “We can’t say it’s more extreme now.”

Ljungqvist said many existing scientific models of climate change over-estimated assumptions that rising temperatures would make dry areas drier and wet areas wetter, with more extreme heatwaves, droughts, downpours and droughts.

The 10th century, when the Vikings were carrying out raids across Europe and the Song dynasty took power in China, was the wettest in the records ahead of the 20th, according to the researchers in Sweden, Germany, Greece and Switzerland.

And the warm 12th century and the cool 15th centuries, for instance, were the driest, according to the report, based on 196 climate records. Variations in the sun’s output were among factors driving natural shifts in the climate in past centuries.

“This paper adds to the growing evidence that the simple paradigm of ‘wet-gets-wetter, dry-gets-drier’ under a warming climate does not apply over land areas,” said Ted Shepherd, a professor at the University of Reading.



https://rclutz.wordpress.com/2016/04/06/look-in-the-past-for-extreme-weather/

https://wattsupwiththat.com/2016/04/06/ooops-another-big-failure-of-the-climate-models-rainfall-did-not-increase/

Syntrillium
14.05.2016, 22:47
hallo,


Klimamodelle haben ein Problem mit der Vergangenheit.....


ja, das wissen wir, es müsste nur besser publiziert werden, das die Mathematik für die Programme Mist ist, weil diverse Gesetzmäßigkeiten zu komplex sind um sie einzupflegen!
mfg

Olliver
15.05.2016, 04:06
Klimamodelle haben ein Problem mit der Vergangenheit.....


....und wer nicht mal die Vergangenheit mit seinen Klimamodellen darstellen kann?
Wie soll er dann eine Zukunft errechnen können?

Reilinger
15.05.2016, 09:22
....und wer nicht mal die Vergangenheit mit seinen Klimamodellen darstellen kann?
Wie soll er dann eine Zukunft errechnen können?

Prognosen ohne solide Vergleichsdatenbasis sind Glaskugelschau. Ein Fall für Astro-TV.

Olliver
15.05.2016, 12:52
Prognosen ohne solide Vergleichsdatenbasis sind Glaskugelschau. Ein Fall für Astro-TV.


Dir und allen auch frohe wärmere Pfingsten.
Die Heizung brummt wieder, bzw. immer noch.
Komische Klima-Erwärmung!
;)

tommy3333
15.05.2016, 16:32
Prognosen ohne solide Vergleichsdatenbasis sind Glaskugelschau. Ein Fall für Astro-TV.
Bei den Modellen der Klimalyriker ist es in etwa so, als wollten sie die Börsenkurse in 10 Jahren voraussagen und uns sagen wollen, in welche Aktien wir zu investieren haben.

Syntrillium
15.05.2016, 18:35
hallo,


Dir und allen auch frohe wärmere Pfingsten.
Die Heizung brummt wieder, bzw. immer noch.
Komische Klima-Erwärmung!
;)

das sind die Eisheiligen, dieses Jahr sind sie besonders warm, fünf grad weniger als letztes Jahr... voll erwischt!

mfg

Olliver
15.05.2016, 18:44
hallo,


das sind die Eisheiligen, dieses Jahr sind sie besonders warm, fünf grad weniger als letztes Jahr... voll erwischt!

mfg

Stimmt!:




http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/05/eisheilige2.png

http://www.kaltesonne.de/die-eisheiligen-werden-immer-kalter/

romeo1
15.05.2016, 20:24
Diese Trendlinie gefällt mir nicht. Anders herum wäre es deutlich besser. Aber egal, bei den dt. Konsenswissenschaftlern und den medialen Qualitätsschmierfinken werden wir wegen der zunehmenden Erwärmung und des dramatisch ansteigenden Meeresspiegel einen schrecklichen Tod sterben - es sei denn wir kaufen grüne Ablässe.

Olliver
16.05.2016, 05:59
Diese Trendlinie gefällt mir nicht. Anders herum wäre es deutlich besser. Aber egal, bei den dt. Konsenswissenschaftlern und den medialen Qualitätsschmierfinken werden wir wegen der zunehmenden Erwärmung und des dramatisch ansteigenden Meeresspiegel einen schrecklichen Tod sterben - es sei denn wir kaufen grüne Ablässe.

:gp:

Olliver
16.05.2016, 19:51
Joachim Wille ist Klimaaktivist und Journalist in einer Person. Keine gute Kombination. Jedenfalls nicht für die meisten seiner Leser, die sich lieber eine ausgewogene Berichterstattung gewünscht hätten. Wille schreibt regelmäßig für die Klimaktivisten-Platfform Klimaretter. Er schreibt aber auch als freier Autor für die Frankfurter Rundschau (FR), die es dabei versäumt, Wille als Aktivisten zu kennzeichnen. Das ist höchst ärgerlich. Zuletzt passiert in der FR am 12. Mai 2016. Dabei machte sich Wille ziemlich lächerlich als er schrieb:

Brände in Kanada: „Höchstwahrscheinlich“ Klimawandel
Von Joachim Wille

Die Brände in Kanada richten Schäden in Milliardenhöhe an. Ein Zusammenhang mit der Klimaerwärmung ist so gut wie sicher. Umgedacht wird jedoch noch immer nicht. Ein Kommentar.

[...] Ausgerechnet die Erdöl-Provinz Alberta hat es erwischt. Das müsste ein Warnzeichen sein, denn Experten sehen einen Zusammenhang mit der Klimaerwärmung. Alberta erlebt seit Monaten ein ungewöhnlich warmes und trockenes Wetter. Die Waldbrandsaison begann schon Anfang März, weil im Winter wenig Schnee gefallen war, und im Mai stiegen die Temperaturen bereits auf 30 Grad und mehr. Der oberste Risikoforscher der Münchner Rück, Peter Hoppe, sagte, die Häufung von Hitzephasen und das steigende Waldbrand-Risiko in Kanada hänge nach aktuellen Studien „höchstwahrscheinlich“ mit dem Klimawandel zusammen.

Ein geniales Bild: Ölfelder die durch ihr frevelhaftes Pumpen die Waldbrände selbst verschuldet haben. Das Ganze angewürzt durch Kumpelei mit der interessierten Extremwetter-Versicherungsindustrie. Aktivismus hoch drei. Das Schlimmste daran ist, dass wissenschaftliche Studien das genaue Gegenteil zeigen: Kein Langzeittrend bei den Waldbränden (siehe unseren Blogartikel “Waldbrände und Klimawandel: Eine Analyse mit überraschendem Ergebnis“).Das gilt insbesondere für Kanada, wie die Statistik der National Forestry Database zeigt:
http://www.kaltesonne.de/wenn-als-redakteure-getarnte-aktivisten-gemeinsame-sache-mit-der-versicherungsindustrie-machen-das-marchen-von-den-klimawandel-waldbranden/

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/05/forest-fires-canada.png

Olliver
16.05.2016, 20:13
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13173866_1125556397497006_1522267142194812813_n.pn g?oh=463c1b22fdc4b2d06414813b30b9db8a&oe=57A51969


Dr. Frauke Petry


+++ Wahnsinn EEG +++

Die Verbraucher zahlten in 2015 etwa 250 Mio Euro für NIE ERZEUGTEN Ökostrom!
Die EEG-Umlage ist seit 2010 um 310% gestiegen!
Netzentgelte und Öko-Umlage machen mittlerweile über 40 Prozent der Stromrechnung privater Haushalte aus. Der Strom wird für viele Bürger nicht mehr bezahlbar und die Probleme sind hausgemacht!

Die #AfD fordert die Abschaffung des EEG!

Im Übrigen muss mit der irrigen Annahme aufgeräumt werden, das EEG und der Ausbau der Erneuerbaren trügen zu den Klimaschutzzielen bei. Zwischen 2010 und 2015 hat sich der Anteil der Erneuerbaren am Strommix zwar verdoppelt, die Gesamtleistung der Windkraft sogar nahezu vervierfacht. Im gleichen Zeitraum stagnierten die CO2-Emissionen hingegen und stiegen zuletzt sogar wieder leicht an.

http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/eeg-novelle-2016-kein-geld-mehr-fuer-nie-erzeugten-gruenen-phantom-strom/

Olliver
17.05.2016, 08:31
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/t31.0-8/13198553_1145569508840406_8063572558173954266_o.jp g

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1145569508840406&set=a.160306627366704.41493.100001621037808&type=3&theater

Olliver
18.05.2016, 19:48
Antifanten mal nicht nur am plärren:


https://www.youtube.com/watch?v=uFSAKuNM9sQ

Mit Klima-CO2-Gedöns

Olliver
22.05.2016, 20:12
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13256234_1151189141578558_1480447403382984340_n.pn g?oh=a636140cfc605164e5779154a00de5ca&oe=579DA8D2


https://www.facebook.com/279105925453555/photos/a.280109552019859.71685.279105925453555/1151189141578558/?type=3&theater

Ingeborg
22.05.2016, 20:51
CO2-Verblödung unserer Jugend: Frauke Petry klärt Abiturienten über “Smog durch CO2” auf !! https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/wp/?p=2334

Makkabäus
22.05.2016, 20:58
Antifanten mal nicht nur am plärren:


https://www.youtube.com/watch?v=uFSAKuNM9sQ

Mit Klima-CO2-Gedöns

Aber das haben doch Studien belegt :D

Ich habe noch eine Studie entdeckt: "Rauchen gefährdet nicht ihre Gesundheit" gez. Dr. Marlboro :fizeig:

Schwabenpower
22.05.2016, 21:00
Aber das haben doch Studien belegt :D

Ich habe noch eine Studie entdeckt: "Rauchen gefährdet nicht ihre Gesundheit" gez. Dr. Marlboro :fizeig:
Von Prof. Dr. C. Amel bestätigt

Olliver
25.05.2016, 05:24
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_22_10_txdam14160_e0663e.png.png

Hochwassermarken des Mains bei Würzburg seit dem Mittelalter bis 2013. Vom Autor als Grafik anhand von der Stadt Würzburg hinterlegten Daten erstellt. Y-Achse: Pegelhöhe in cm

Frage an die Leser: Wann wurde eine Freiluftveranstaltung in Würzburg vom Hochwasser überflutet und musste abgebrochen werden? – Im Jahr 2013.

Selbstverständlich galt das als ein Menetekel des immer zerstörerischeren Klimawandels. In der EIKE-Publizierug des Autors:

„Kann man den Klimawandel in Deutschland wirklich täglich spüren? Eine Suche mit überraschendem Ergebnis“ ist es detaillierter dargestellt. Anbei der Auszug daraus über das würzburger Festival von 2013:

DIE WELT am 05.12.14: Würzburg (dpa/lby) - Der Klimawandel macht dem Würzburger Africa Festival zu schaffen: 2013 wurde es von Hochwasser überrascht, musste abgebrochen werden und herbe Verluste verkraften. Um künftig im Fall von Naturkatastrophen und ähnlichen Notfällen finanziell abgesichert zu sein, hat der Veranstalter nun eine Stiftung gegründet. «Das Wetter wird leider nicht besser, sondern schlechter. Wir müssen uns auf den Klimawandel einstellen», betonte Festivalleiter Stefan Oschmann am Freitag in Würzburg.

Damaliger Kommentar des Autors dazu:

Fühlt man sich da nicht verarscht? Der niedrigste Hochwasserpegel seit Menschengedenken und darauf muss man sich nun „einstellen“ weil es immer schlechter wird! Dass man eine Veranstaltung auf einer Fläche errichten lässt, die in einem weit unter 20-jährigem Turnus (nach der Grafik alle 6,6 Jahre) regelmäßig überschwemmt wird, ist ein Armutszeugnis der Planer. Aber diesen Dilettantismus einem Klimawandel zuzuschieben ist unverfroren. Dem „DIE WELT“-Redakteur ist es nicht aufgefallen und die Verantwortlichen vom städtischen Planungsamt haben es aus gutem Grund vermieden, ihn darauf hinzuweisen.

Wer sich sicher ist, dass der Main ein (vom Autor ausgesuchtes) Ausnahmebeispiel wäre, sehe sich den Hochwasserverlauf des Rheins bei Köln an. .....

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wie-der-bayerische-rundfunk-auf-die-ueberschrift-einer-pressemitteilung-der-munich-re-hereinfaellt/

Reilinger
25.05.2016, 08:23
Gestern Abend sprang tatsächlich die Heizung an, die eigentlich auf Sommerbetrieb steht und nur Warmwasser erzeugen sollte. Aber bei diesen niedrigen Außentemperaturen aktiviert sie sich automatisch.
In all den Jahren, die ich jetzt schon hier wohne, ist es das erste Mal gewesen, dass sowas passiert.

Nur so als Anekdote nebenbei, fall man uns wieder erzählt, es wäre das wärmste Frühjahr seit Menschengedenken gewesen...

Olliver
25.05.2016, 20:30
Gestern Abend sprang tatsächlich die Heizung an, die eigentlich auf Sommerbetrieb steht und nur Warmwasser erzeugen sollte. Aber bei diesen niedrigen Außentemperaturen aktiviert sie sich automatisch.
In all den Jahren, die ich jetzt schon hier wohne, ist es das erste Mal gewesen, dass sowas passiert.

Nur so als Anekdote nebenbei, fall man uns wieder erzählt, es wäre das wärmste Frühjahr seit Menschengedenken gewesen...

Ist das wieder kalt heute - so wird das nichts mit der Erderwärmung... Übrigens reicht es mir nicht mehr, wenn man mich als "Klimaskeptiker" beschimpft. Ich habe mich in dieser Frage offiziell "radikalisiert" und bestehe darauf, dann auch als KlimaHASSER eingestuft zu weden
;-)

Reilinger
26.05.2016, 07:11
Ist das wieder kalt heute - so wird das nichts mit der Erderwärmung... Übrigens reicht es mir nicht mehr, wenn man mich als "Klimaskeptiker" beschimpft. Ich habe mich in dieser Frage offiziell "radikalisiert" und bestehe darauf, dann auch als KlimaHASSER eingestuft zu weden
;-)

Heute nacht war es wieder einstellig. Oh, wonniges Weinbauklima...

denkmalnach
26.05.2016, 07:57
Das Wort Klimawandel kann ich nicht mehr hören. Es wird völlig Sinnfrei genutzt! Klimawandel gibt es seit bestehen der Erde und dies wird sich auch nicht ändern.
Selbst die Tatsache dass es momentan vielleicht zu kalt ist für diese Jahreszeit, wird von den "guten"Klimaforschern ja damit belegt, dass dies der Klimawandel ist. Sie legen es immer so aus dass es passt. Beziehungsweise kommt dann immer das Argument dass es in anderen Regionen der Erde zu schnell zu warm wird und deshalb spielt auch bei uns das Wetter verückt.

Eridani
26.05.2016, 11:22
Es wird immer wärmer!

Panther
26.05.2016, 12:42
Gestern Abend sprang tatsächlich die Heizung an, die eigentlich auf Sommerbetrieb steht und nur Warmwasser erzeugen sollte. Aber bei diesen niedrigen Außentemperaturen aktiviert sie sich automatisch.
In all den Jahren, die ich jetzt schon hier wohne, ist es das erste Mal gewesen, dass sowas passiert.

Nur so als Anekdote nebenbei, fall man uns wieder erzählt, es wäre das wärmste Frühjahr seit Menschengedenken gewesen...

CO2 Leugner / Treibhauswandelleugner beuge dein Haupt, oder du kriegst bald nen Gesetz vor den Latz geknallt der jedwedes Leugnen
des menschengemachten Klimawandels durch CO2 unter Strafe stellt.

Olliver
26.05.2016, 18:45
CO2 Leugner / Treibhauswandelleugner beuge dein Haupt, oder du kriegst bald nen Gesetz vor den Latz geknallt der jedwedes Leugnen
des menschengemachten Klimawandels durch CO2 unter Strafe stellt.

Kommt alles, keine Bange!

Olliver
26.05.2016, 18:46
Es wird immer wärmer!

Stimmt für heute morgen:
Die Heizung lief.
Darauf hin wurde es immer wärmer.

qed.

Olliver
26.05.2016, 20:34
Wie wir hier befürchtet haben wurden die Eisheiligen immer kälter: (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-eisheiligen-werden-kaelter-teil-2/)



http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_2_1b.png.png

Panther
27.05.2016, 16:31
Die Zeit Ragnaröks beginnt. Fenris der Wolf hat den Himmel verdunkelt. :auro: :appl:


https://www.youtube.com/watch?v=qohnAGqkIgc

http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/realtime-images.html

http://www.bbso.njit.edu/cgi-bin/ActivityReport

Olliver
29.05.2016, 19:35
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/pics/models_1_teaser.jpg


Klimamodelle funktionieren nicht

Larry Hamlin

Im Februar 2016 hat der Klimawissenschaftler Dr. John Christy bei einer Anhörung vor dem Kongress in einem Vortrag demonstriert, dass Klimamodelle den Einfluss des atmosphärischen CO2-Niveaus auf die globalen Temperaturen erheblich übertreiben und überschätzen. (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/klimamodelle-funktionieren-nicht/)

Ganz_unten
04.06.2016, 11:40
Unsere "Klimamodellierenden" vom PIK usw. werden sich korrigieren (müssen)....
Neue Erkenntnisse zur Wolkenbildung vom CLOUD Experiment am CERN:

Earth’s climate may not warm as quickly as expected, suggest new cloud studies

http://www.sciencemag.org/news/2016/05/earth-s-climate-may-not-warm-quickly-expected-suggest-new-cloud-studies

http://www.nature.com/news/cloud-seeding-surprise-could-improve-climate-predictions-1.19971

Olliver
04.06.2016, 12:25
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_wonne_1.png.png

Der Wonnemonat Mai: Wo ist die Erwärmung?

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch

Auch in diesem Jahr wurde der „Wonnemonat“ seinem Namen keinesfalls immer gerecht. Regen- und Graupelschauer bei schneidend kaltem Wind im Flachland, auf den Mittelgebirgsgipfeln sogar noch Schneeflocken, dazu in Süddeutschland zu trüb und gebietsweise sehr nass - erst nach den Pfingsttagen wurde es zeitweise wieder warm. Und wie haben sich die Mai- Werte der letzten Jahrzehnte entwickelt? (www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-wonnemonat-mai-wo-ist-die-erwaermung/)

Reilinger
04.06.2016, 12:28
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_wonne_1.png.png

Der Wonnemonat Mai: Wo ist die Erwärmung?

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch

Auch in diesem Jahr wurde der „Wonnemonat“ seinem Namen keinesfalls immer gerecht. Regen- und Graupelschauer bei schneidend kaltem Wind im Flachland, auf den Mittelgebirgsgipfeln sogar noch Schneeflocken, dazu in Süddeutschland zu trüb und gebietsweise sehr nass - erst nach den Pfingsttagen wurde es zeitweise wieder warm. Und wie haben sich die Mai- Werte der letzten Jahrzehnte entwickelt? (www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-wonnemonat-mai-wo-ist-die-erwaermung/)

Ich hörte im TV, der Mai wäre mehr als 1 Grad zu warm gewesen. Da fällt einem nix mehr ein. Höchstens die Gasrechnung...

Schwabenpower
04.06.2016, 12:33
Ich hörte im TV, der Mai wäre mehr als 1 Grad zu warm gewesen. Da fällt einem nix mehr ein. Höchstens die Gasrechnung...

Stimmt ja auch: für einen Februar war er ein Grad zu warm. Aber dafür wenigstens 200 % zu naß ;)

Olliver
04.06.2016, 13:54
Ich hörte im TV, der Mai wäre mehr als 1 Grad zu warm gewesen. ....
Vielleicht auf den Seychellen?


..... Höchstens die Gasrechnung...

Die läuft weiter, auch jetzt im JUNI!

Schwabenpower
04.06.2016, 15:55
Vielleicht auf den Seychellen?


Die läuft weiter, auch jetzt im JUNI!

Wir machen abends den Kamin an. Sowohl innen als auch draußen auf der Terrasse (ist eine Raucherterasse, die im Winter normalerweise mit Gasstrahlern beheizt wird)

Olliver
04.06.2016, 17:17
Wir machen abends den Kamin an. Sowohl innen als auch draußen auf der Terrasse (ist eine Raucherterasse, die im Winter normalerweise mit Gasstrahlern beheizt wird)

Selbst wenn wir das ganze Jahr durchheizen müssen werden die Klima-Schwachmaten von der menschengemachten Klima-Erwärmung fabulieren.
Die sind so verstrahlt!

Ganz_unten
05.06.2016, 08:37
Unsere "Klimamodellierenden" vom PIK usw. werden sich korrigieren (müssen)....
Neue Erkenntnisse zur Wolkenbildung vom CLOUD Experiment am CERN:


http://www.sciencemag.org/news/2016/05/earth-s-climate-may-not-warm-quickly-expected-suggest-new-cloud-studies

http://www.nature.com/news/cloud-seeding-surprise-could-improve-climate-predictions-1.19971


Gute Zusammenfassung auf Deutsch gibt es hier:
http://www.kaltesonne.de/cern-cloud-projekt-kuhleffekt-anthropogener-aerosole-offenbar-geringer-als-gedacht-klimaprognosen-mussen-nach-unten-korrigiert-werden/

Olliver
05.06.2016, 15:38
Gute Zusammenfassung auf Deutsch gibt es hier:
http://www.kaltesonne.de/cern-cloud-projekt-kuhleffekt-anthropogener-aerosole-offenbar-geringer-als-gedacht-klimaprognosen-mussen-nach-unten-korrigiert-werden/
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/06/landshape.jpg
Über die Jahre musste der IPCC-Fälscherverein die Sensitivität des Co2 STÄNDIG nach unten korrigieren.Schön ablesbar über der Zeit...........

Im Moment liegen wir etwa bei 1,5 Grad..........
In wenigen Jahren werden sie bei NULL sein. Diesen Wert NULL habe ich von Anfang an genannt.

Wir Menschen haben keinen Einfluss aufs Klima, und wenn? Dann verschwindet es im rosa Rauschen.
NO no no.
;)

romeo1
05.06.2016, 15:57
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/06/landshape.jpg
Über die Jahre musste der IPCC-Fälscherverein die Sensitivität des Co2 STÄNDIG nach unten korrigieren.Schön ablesbar über der Zeit...........

Im Moment liegen wir etwa bei 1,5 Grad..........
In wenigen Jahren werden sie bei NULL sein. Diesen Wert NULL habe ich von Anfang an genannt.

Wir Menschen haben keinen Einfluss aufs Klima, und wenn? Dann verschwindet es im rosa Rauschen.
NO no no.
;)

Es ist ja alles richtig, trotzdem wird davon nichts in den Mainstreammedien erscheinen. Da wird weiter kräftig von der menschengemachten Erderwärmung geblökt.

Olliver
05.06.2016, 16:07
Es ist ja alles richtig, trotzdem wird davon nichts in den Mainstreammedien erscheinen. Da wird weiter kräftig von der menschengemachten Erderwärmung geblökt.

Stimmt!

Aber ein weiterer Beweis, dass linke Öko-Ideologen nicht lernfähig sind.

r2d2
06.06.2016, 13:20
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/06/landshape.jpg
Über die Jahre musste der IPCC-Fälscherverein die Sensitivität des Co2 STÄNDIG nach unten korrigieren.Schön ablesbar über der Zeit...........

Im Moment liegen wir etwa bei 1,5 Grad..........
In wenigen Jahren werden sie bei NULL sein. Diesen Wert NULL habe ich von Anfang an genannt.

Wir Menschen haben keinen Einfluss aufs Klima, und wenn? Dann verschwindet es im rosa Rauschen.
NO no no.
;)
Wie du sicherlich weißt, wurde bereits im FAR 2001 darauf hingewiesen, dass die ECS zwischen 1,5 und 4,5 Grad liegt. Was stimmt also an den roten Punkten auf der linken Seite in deiner Grafik nicht?

Zuerst einmal stimmt nicht, dass die Studien überhaupt als "Punkte" in die Grafik aufgenommen wurden.
Zum Zweiten ist sie unvollständig. Beispielsweise fehlt diese Studie hier (das ist aber nicht die einzige; die, die für den FAR des IPCC hergezogen wurden, fehlen auch):
http://www.nature.com/nature/journal/v491/n7426/full/nature11574.html (Rohling, 2012)

Die obige Studie von 2012 gibt die ECS übrigens in der Bandbreite von 2.2–4.8 K an, was nahezu deckungsgleich mit der Aussage ist (sie liegt leicht darüber), die man im FAR findet. Der Punkt "Otto 2013" bedeutet 1.2-3.9 K im Unterschied zu den 1.5-4.5 K, die man in den meisten IPCC-Berichten findet.

Sportsman
06.06.2016, 13:51
Michael Winkler bringt es heute wieder auf den Punkt:


...

"Menschengemachte Klimaerwärmung", das ist auch so ein Popanz, der immer noch gepredigt wird, obwohl längst widerlegt ist, daß das anthropogen erzeugte Kohlendioxid einen Einfluß auf das Klima hat. Diese "menschengemachte Klimaerwärmung" gibt es nur aus zwei Gründen: Zum einen, um die Taschen der Klimatolügner zu füllen, zum anderen, um Schuldkomplexe bei den Weißen dafür hervorzurufen, daß die Nichtweißen zu viele Kinder bekommen. Natürlich kann man mit Bildern verhungernder Kinder trefflich Spenden einsammeln, doch gäbe es nur halb so viele Kinder, würde niemand verhungern. Und wenn im Nahen Osten und Nordafrika sieben Kinder die Regel sind, dann nur deshalb, weil jede Familie hofft, den einen oder anderen Sohn nach Europa zu schicken, der dann Staatsgeld oder die Früchte krimineller Aktivitäten nach Hause schickt und so die Familie ernährt. Mit klimatischen Veränderungen hat das alles nichts zu tun.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

Olliver
06.06.2016, 16:07
Wie du sicherlich weißt, wurde bereits im FAR 2001 darauf hingewiesen, dass die ECS zwischen 1,5 und 4,5 Grad liegt. Was stimmt also an den roten Punkten auf der linken Seite in deiner Grafik nicht?

Zuerst einmal stimmt nicht, dass die Studien überhaupt als "Punkte" in die Grafik aufgenommen wurden.
Zum Zweiten ist sie unvollständig. Beispielsweise fehlt diese Studie hier (das ist aber nicht die einzige; die, die für den FAR des IPCC hergezogen wurden, fehlen auch):
http://www.nature.com/nature/journal/v491/n7426/full/nature11574.html (Rohling, 2012)

Die obige Studie von 2012 gibt die ECS übrigens in der Bandbreite von 2.2–4.8 K an, was nahezu deckungsgleich mit der Aussage ist (sie liegt leicht darüber), die man im FAR findet. Der Punkt "Otto 2013" bedeutet 1.2-3.9 K im Unterschied zu den 1.5-4.5 K, die man in den meisten IPCC-Berichten findet.

Mag ja alles sein,
aber erkennst du wenigstens einen Rückgang der Temperaturprognosen über der Zeit?
Übersetzt: Erkennst du das Zurückrudern der Alarmisten?

Hoamat
06.06.2016, 16:19
Wir machen abends den Kamin an. Sowohl innen als auch draußen auf der Terrasse (ist eine Raucherterasse, die im Winter normalerweise mit Gasstrahlern beheizt wird)

Dann bist eindeutig Du schuld, wenn die ganzen Messergebnisse nimmer funktionieren.

SCHÄM DICH !!!! Grrrrrrrrrrr*

Schwabenpower
06.06.2016, 18:27
Dann bist eindeutig Du schuld, wenn die ganzen Messergebnisse nimmer funktionieren.

SCHÄM DICH !!!! Grrrrrrrrrrr*
Nur, weil der Kamin direkt neben der Meßstation steht?

:D

Olliver
06.06.2016, 18:28
Nur, weil der Kamin direkt neben der Meßstation steht?

:D

Irgendwo muss ja die angeblich-gemessene Klimaerwärmung herkommen!
;)

Ganz_unten
06.06.2016, 19:51
Stimmt!

Aber ein weiterer Beweis, dass linke Öko-Ideologen nicht lernfähig sind.

Der Sozialismus ist die Philosophie von der Schuld der anderen (Nicolás Gómez Dávila).

MANFREDM
08.06.2016, 17:15
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/06/landshape.jpg
Über die Jahre musste der IPCC-Fälscherverein die Sensitivität des Co2 STÄNDIG nach unten korrigieren.Schön ablesbar über der Zeit...........


Das könnte mit der Wolkenbildung zusammenhängen. Neue Thesen zur Wolkenbildung können bisherige Klimamodelle als falsch belegen.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/atmosphaerenchemie-aetherische-oele-aus-baeumen-lassen-wolken-quellen-14257245-p3.html


Doch wie die „Cloud“-Daten nun nahelegen, war dem nicht so. Das Terpentinaroma der Nadelwälder hat danach schon im Mittelalter und zur Römerzeit ordentlich die Wolken quellen lassen. Vermutlich taten dies auch phytogene Dünste anderer Vegetationszonen, in den Tropen etwa Isopren und Limonen, deren Nukleationsneigung noch erforscht werden muss. Das aber bedeutet, dass die Maskierung des heutigen anthropogenen Klimawandels durch die vom Industrieschwefel erzeugten Wolken geringer und die Erwärmung daher möglicherweise weniger rapide war, als die Klimamodelle es bislang nahelegen. „Das wird die Vorhersagen für die Erwärmung im 21. Jahrhundert präzisieren und etwas reduzieren“, vermutet Kirkby. „Verschwinden wird die Erwärmung damit aber nicht, sie bleibt erheblich, wir können sie nur genauer voraussagen.“

Syntrillium
08.06.2016, 20:06
hallo,

Svensmark lässt grüßen!

mfg

Olliver
08.06.2016, 21:42
Das könnte mit der Wolkenbildung zusammenhängen. ......

Möglich,

aber die fehlende Wirksamkeit des CO2 liegt vor allem an der Unwirksamkeit des CO2.

Die Alarmisten haben bis heute nicht kapiert, dass das CO2 ein Temperatur-FOLGER, kein Temperatur-Treiber ist.


Weil die Gläubigen der Church-of-climate-warming es einfach nicht GLAUBEN WOLLEN.

Olliver
09.06.2016, 16:08
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/1619267_1092228527460105_7879447038396709194_n.jpg ?oh=d9d5a34dc22d8cbb0b23ee7172018860&oe=57C1D616

luis_m
09.06.2016, 16:12
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/1619267_1092228527460105_7879447038396709194_n.jpg ?oh=d9d5a34dc22d8cbb0b23ee7172018860&oe=57C1D616

Das ist ein früher Beuys!

Olliver
09.06.2016, 16:47
Das ist ein früher Beuys!

Beuys hat prächtig einige Leute veräppelt.
Die Alarmisten veräppeln die ganze Welt.

Olliver
09.06.2016, 20:07
https://www.youtube.com/watch?v=6S8V78525vc

Martinshöhe:
Defekt des Generators?
Windrad brennt (http://www.pfalz-express.de/martinshoehe-defekt-des-generators-windrad-brennt/)

tommy3333
09.06.2016, 20:21
https://www.youtube.com/watch?v=6S8V78525vc

Martinshöhe:
Defekt des Generators?
Windrad brennt (http://www.pfalz-express.de/martinshoehe-defekt-des-generators-windrad-brennt/)
"Menschengemachte Erwärmung".

Heiße Luft.

:lol: :haha: :rofl:

The_Darwinist
11.06.2016, 00:17
Ich sehe da keine Neuigkeit!
Das weiss doch eigentlich jeder!
Werbung hat mit Wirklichkeit nichts zu tun!
Windturbinen ? ja gern, aber nicht wegen der Umwelt, das ist einfach gelogen!
Wir wollen nur den Scheichs kein Öl mehr abkaufen! Mit genug Kilowatt in der Hinterhand können uns die Scheichs kreuzweise!
Ganz Deutschland unter Soalrzellen? Kein Problem! Hauptsache, das internet geht nicht aus!

Ganz_unten
12.06.2016, 06:05
Es wird eng für die PIK Alarmisten.....

http://www.thegwpf.com/pacific-stalagmites-cast-doubt-on-climate-models-and-projections/#st_refDomain=judithcurry.com&st_refQuery=/2016/06/10/week-in-review-science-edition-45/


“Our results highlight significant discrepancies between the proxy records and model simulations for the past millennium.
Critically, these discrepancies coincide with century-scale anomalies in the strength of the Pacific Walker Circulation.
We cannot rule out the possibility that some of the low-frequency Pacific variability was a forced response
to variable solar intensity and changing teleconnections to higher latitudes that are not simulated by the models,
or that non-climatic processes have influenced the proxies…the paleodata-model mismatch supports the possibility
that unforced, low-frequency internal climate variability (that is difficult for models to simulate)
was responsible for at least some of the global temperature change of the past millennium.”

http://www.nature.com/ncomms/2016/160608/ncomms11719/full/ncomms11719.html

cajadeahorros
13.06.2016, 14:19
Der "hochbegabte" Hans Joachim Schellnhuber (Order of the British Empire) klärt die TAZ-Leserschaft zielgruppenorientiert auf:

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/p480x480/13423735_1109510782441322_860961323979857100_n.png ?oh=5b4ee64a26b7254b1fbbe4c119afa620&oe=57C6C7F3

Töfftöff, miefmief, bummbumm

Murmillo
13.06.2016, 14:24
...
...bummbumm

Aber nur, wenn man es mit Sprengstoff vollpackt. Oder schaut der "hochbegabte" Herr Hans Joachim Schellnhuber zu viel " Alarm für Cobra 11? Da können Autos allerdings auch fliegen !

Leibniz
13.06.2016, 19:13
Der "hochbegabte" Hans Joachim Schellnhuber (Order of the British Empire) klärt die TAZ-Leserschaft zielgruppenorientiert auf:

Töfftöff, miefmief, bummbumm

Selten dämlich. Lithium-Akkus können gleichermaßen explodieren.

Olliver
15.06.2016, 05:50
Starkregen in Deutschland: Das Unwetter und der Klima-Bluff

Von Axel Bojanowski

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/unwetter-die-bizarre-sehnsucht-nach-klimawandel-a-1096368.html

Sollte der Spiegel langsam dazulernen?
Fast nicht zu glauben!
;)

Schwabenpower
15.06.2016, 08:01
Der "hochbegabte" Hans Joachim Schellnhuber (Order of the British Empire) klärt die TAZ-Leserschaft zielgruppenorientiert auf:

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/p480x480/13423735_1109510782441322_860961323979857100_n.png ?oh=5b4ee64a26b7254b1fbbe4c119afa620&oe=57C6C7F3

Töfftöff, miefmief, bummbumm

Deswegen heißen die ja auch Explosionsmotoren.

hamburger
15.06.2016, 17:37
Eine wissenschaftliche Ausführung, die beweist, das der Mensch nichts mit Klimawandel oder derartigem zu tun hat.
http://www.rolandtichy.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/von-treibhaeusern-und-decarbonisierung/
Natürlich werden die sogenannten Experten, die von der Klimahysterie leben, dagegen reden...allerdings nur reden, ohne Beweise zu bringen.

Olliver
16.06.2016, 03:16
Eine wissenschaftliche Ausführung, die beweist, das der Mensch nichts mit Klimawandel oder derartigem zu tun hat.
http://www.rolandtichy.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/von-treibhaeusern-und-decarbonisierung/
Natürlich werden die sogenannten Experten, die von der Klimahysterie leben, dagegen reden...allerdings nur reden, ohne Beweise zu bringen.

.........Klimaschutz hat nichts mit Naturschutz zu tun. Klimaschutz ist eine gefährliche, undemokratische Ideologie.

Stimmt!
Gehört zu der linken Diktatur der PC.
Political Correctness.

Panther
16.06.2016, 04:41
Dr. Bruno Bandulet, Herausgeber des Informationsdienstes "GOLD & MONEY INTELLIGENCE", deckt die wahren Absichten der "Klimaretter" auf. Professor S. Fred Singer, renommierter Physiker aus den USA, fordert eine lückenlose Aufklärung des "Climategate"-Skandals. Lord Christopher Monckton, langjähriger Berater der britischen Premierministerin Margaret Thatcher, analysiert die Thesen des UN-Klimarates IPCC bis ins kleinste Detail - und kommt dabei zu verblüffenden Ergebnissen.


https://www.youtube.com/watch?v=jeFBwIhKTFA

Panther
17.06.2016, 02:04
Irgendwie glaube ich jetzt langsam, das die Russen an keiner eisfreien Arktis und Ostsee in der Zukunft glauben.
Russische Technik.


https://www.youtube.com/watch?v=5M3AC05md8c

Olliver
17.06.2016, 05:24
https://www.youtube.com/watch?v=UiRRrMUaSb8

Olliver
17.06.2016, 15:27
Welch gar schröckliche Klimaerwärmung:

HEIZUNG LÄUFT,
und heute ist der 17.JUNI, gefühlter Spätherbst mit keinem Sonnenstrahl, nur Regen.
Toll.

Reilinger
17.06.2016, 18:39
Welch gar schröckliche Klimaerwärmung:

HEIZUNG LÄUFT,
und heute ist der 17.JUNI, gefühlter Spätherbst mit keinem Sonnenstrahl, nur Regen.
Toll.

Ich weigere mich standhaft, die Heizung einzuschalten. Aber ohne Decke geht nix.
Und irgendwie steht mir der Sinn mehr nach Glühwein, denn sommerlicher Rieslingschorle...

Olliver
18.06.2016, 05:04
Ich weigere mich standhaft, die Heizung einzuschalten. Aber ohne Decke geht nix.
Und irgendwie steht mir der Sinn mehr nach Glühwein, denn sommerlicher Rieslingschorle...

Du bist offensichtlich nicht verheiratet?
Du verstehst!
;)