PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 [105] 106 107 108 109 110 111

Olliver
18.06.2016, 05:31
https://www.youtube.com/watch?v=KzEOvyDcVas

Ingeborg
18.06.2016, 09:35
https://toryardvaark.files.wordpress.com/2010/01/churchofclimatology.jpg

Noch ist nix sicher, aber es besteht Hoffnung auf Sommerwetter: http://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2925533-frankfurt-am-main/xltrend/nor … Anderen Ort wählen, wenn Frankfurt doof #wetter /AN

Reilinger
18.06.2016, 10:52
Du weißt, es ist Klimaerwärmung, wenn die Katze gar nicht mehr aus dem Bett will...

Olliver
18.06.2016, 12:44
https://toryardvaark.files.wordpress.com/2010/01/churchofclimatology.jpg

Noch ist nix sicher, aber es besteht Hoffnung auf Sommerwetter: http://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2925533-frankfurt-am-main/xltrend/nor … Anderen Ort wählen, wenn Frankfurt doof #wetter /AN

Gute Wahl, ich nehme immer folgende Seite für kurzfristige Regenvorhersage, einfach aufs Bundesland links klicken.....:
http://kachelmannwetter.com/de/regenradar/deutschland/

Ingeborg
18.06.2016, 22:40
Gute Wahl, ich nehme immer folgende Seite für kurzfristige Regenvorhersage, einfach aufs Bundesland links klicken.....:
http://kachelmannwetter.com/de/regenradar/deutschland/

ich auch

Olliver
19.06.2016, 04:34
ich auch

:gib5:

Olliver
20.06.2016, 06:34
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2016/06/clip_image002_thumb7.jpg



Auf WUWT wurde kürzlich ein neuer Klimaerwärmungs-Tachometer vorgestellt. Der grüne Zeiger zeigt die real festgestellte Erwärmung dar, die roten Bereich sind die Prognosewerte. Erläuterungen hierzu gibt es bei WUWT (https://wattsupwiththat.com/2016/05/25/introducing-the-global-warming-speedometer/).

Ganz_unten
20.06.2016, 07:34
Gehen die Überschwemmungen in diesem Jahr auf den menschengemachten Klimawandel zurück? Wirklich?
http://www.mymodernmet.com/profiles/blogs/julien-knez-paris-flooding-then-now

Ob ARD/ZDF darüber berichten werden?
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ein-106-jahre-altes-foto-laesst-alarmisten-ueber-die-pariser-ueberschwemmung-alt-aussehen/

tommy3333
20.06.2016, 17:40
Gehen die Überschwemmungen in diesem Jahr auf den menschengemachten Klimawandel zurück? Wirklich?
http://www.mymodernmet.com/profiles/blogs/julien-knez-paris-flooding-then-now

Ob ARD/ZDF darüber berichten werden?
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ein-106-jahre-altes-foto-laesst-alarmisten-ueber-die-pariser-ueberschwemmung-alt-aussehen/
Dazu müssten die erst die Bundesregierung, das PIK und Greenpeace um Erlaubnis fragen.

Olliver
21.06.2016, 07:10
http://api.ning.com/files/qhVRurERKYoq33AnqH*z4X9kEHcQrocsnvX40y0dEhaF6fnv0g HlhFQJpSHucn028JOMpaHlGt8k-nH9h0mrFGuBn0wntcqo/191020164.jpg
http://api.ning.com/files/qhVRurERKYoq33AnqH*z4X9kEHcQrocsnvX40y0dEhaF6fnv0g HlhFQJpSHucn028JOMpaHlGt8k-nH9h0mrFGuBn0wntcqo/191020164.jpg


Natürliches Hochwasser 1910 auf dem Bild
Und HEUTE dazu passend das "menschengemachte" Hochwasser 2016 aktuell.

http://www.mymodernmet.com/profiles/blogs/julien-knez-paris-flooding-then-now

Dazu kann man nur sagen:
Sperrt sie ein, diese Alarmisten-Halunken!

Olliver
21.06.2016, 12:08
ARD und ZDF fliegen im Privat-Jet zur EM

Zu den Spielen der Nationalelf reisen die Klimaschwindler von ARD und ZDF im Privatjet. Eine bis zu dreißig Personen umfassende Gruppe fliegt hin und her – vom Trainingslager in Evian zum jeweiligen Spielort und wieder zurück oder wo es sie sonst gerade hinzieht. Es sind dieselben Lügenmedien, die bei jeder Gewitterwolke ihre CO2-Lügen verbreiten und dem dämlichen Volk höchstens noch ein Pedelec erlauben, um die Klimaerhitzung abzuwehren!


Kategorie: Klimaschwindel, Lügenpresse (http://www.pi-news.net/2016/06/ard-und-zdf-fliegen-im-privat-jet-zur-em/#comments)

Syntrillium
26.06.2016, 20:09
hallo,

Princeton University findet unerwartete bakterielle Methansenke: Arktische Böden nehmen mehr Methan auf als sie freisetzen!


Lange hatte man gefürchtet, der tauende Dauerfrostboden in der Arktis könnte große Mengen an Methan in die Atmosphäre freisetzen, was den Treibhauseffekt anheizt. Umso größer war nun die Überraschung, als eine von der Universität Princeton angeführte Forschergruppe das glatte Gegenteil herausfand. Der allergrößte Teil der Arktis wirkt nämlich offenbar als Methan-Senke, nimmt mehr Methan auf als er abgibt. Erstaunliche 87% aller Arktisböden sind Kohlenstoff-untersättigt. Die Wissenschaftler fanden dort Methan-hungige Bakterien, die nur darauf warten, Methan aufzunehmen und zu absorbieren. Und noch besser: Die Fähigkeit der Bakterien zur Methanaufnahme steigert sich mit zunehmender Temperatur.
http://www.kaltesonne.de/princeton-university-findet-unerwartete-bakterielle-methansenke-arktische-boden-nehmen-mehr-methan-auf-als-sie-freisetzen/
http://www.nature.com/ismej/journal/v9/n8/abs/ismej201513a.html

Nach und nach wird alles auseinander gepflückt, was die unwissende Bevölkerung in Panik versetzt!

mfg

Reilinger
29.06.2016, 08:40
Also, nur damit ihr es wisst:
Ganz Deutschland säuft ab, die Heizungen laufen vielerorts seit Oktober durch. Aber - das ZDF hat mir heute morgen schon erklärt, dass in Berlin der Juni zu trocken, zu sonnig und zu warm war.
Na, dagegen sind Hochwasser, Dauergrau und verfaulte Feldfrüchte doch Peanuts. Irgendwo in Deutschland findet die Klimaerwärmung dann doch noch statt. Man muss nur die richtigen Messpunkte herauspicken.
Danke, dafür zahle ich doch gerne meine Zwangsgebühren.

Schopenhauer
29.06.2016, 08:47
Also, nur damit ihr es wisst:
Ganz Deutschland säuft ab, die Heizungen laufen vielerorts seit Oktober durch. Aber - das ZDF hat mir heute morgen schon erklärt, dass in Berlin der Juni zu trocken, zu sonnig und zu warm war.
Na, dagegen sind Hochwasser, Dauergrau und verfaulte Feldfrüchte doch Peanuts. Irgendwo in Deutschland findet die Klimaerwärmung dann doch noch statt. Man muss nur die richtigen Messpunkte herauspicken.
Danke, dafür zahle ich doch gerne meine Zwangsgebühren.

Das ist doch seit Jahren ganz offensichtlich, daß sogar bezüglich des Wetters gelogen wird ohne Ende. Wenn ich das schon höre: Gefühlte Temperatur. Orwell lässt grüßen.

Chronos
29.06.2016, 16:31
Das ist doch seit Jahren ganz offensichtlich, daß sogar bezüglich des Wetters gelogen wird ohne Ende. Wenn ich das schon höre: Gefühlte Temperatur. Orwell lässt grüßen.
Da muss ich Dich leider korrigieren und ein bisschen klugscheissen:

Die gefühlte Temperatur ist schon sehr lange ein fester Terminus in der Meteorologie und stellt einen rechnerischen Wert aus Temperatur und Windgeschwindigkeit dar. In der angloamerikanischen Meteorologie wird dieser Wert auch als "Windchill Temperature" bezeichnet.

Die gefühlte Temperatur soll ausdrücken, dass beispielsweise bei kühlen Temperaturen der Kälteeindruck auf den Menschen noch stärker wird, wenn eventueller Wind noch zusätzlich abkühlt. Auch liegt beispielsweise bei höheren Temperaturen die gefühlte Temperatur niedriger, wenn ein Lüftchen weht.

Es gibt sogar eine international genormte Standardformel für die Berechnung der gefühlten Temperatur, aber die will ich jetzt nicht auch noch ausbuddeln....

Schopenhauer
29.06.2016, 18:37
Da muss ich Dich leider korrigieren und ein bisschen klugscheissen:

Die gefühlte Temperatur ist schon sehr lange ein fester Terminus in der Meteorologie und stellt einen rechnerischen Wert aus Temperatur und Windgeschwindigkeit dar. In der angloamerikanischen Meteorologie wird dieser Wert auch als "Windchill Temperature" bezeichnet.

Die gefühlte Temperatur soll ausdrücken, dass beispielsweise bei kühlen Temperaturen der Kälteeindruck auf den Menschen noch stärker wird, wenn eventueller Wind noch zusätzlich abkühlt. Auch liegt beispielsweise bei höheren Temperaturen die gefühlte Temperatur niedriger, wenn ein Lüftchen weht.

Es gibt sogar eine international genormte Standardformel für die Berechnung der gefühlten Temperatur, aber die will ich jetzt nicht auch noch ausbuddeln....

Kannst ruhig klugscheissen bei mir. :D (Es kommt ja immer darauf an wie ;)). Auch wenn das alles richtig ist, was Du schreibst, frage ich mich wie sie darauf kommen es so zu nennen, da ja jeder Mensch das anders wahrnimmt und mir zudem das Wort: Gefühl-wegen der Variablen darin nicht passt. So etwas ist nicht objektiv (in gewisser Weise gibt es das nicht, ich weiß und dennoch macht mich das total skeptisch). In meiner Kindheit wurde das so nicht gemacht. Gut, ok-jetzt kannste sagen, ich wäre ne alte Schachtel und dem angeblichen Fortschritt abgeneigt. Ich hoffe selbstverständlich, daß Du das nicht machst. Hast Du eine Erklärung dafür?

Chronos
29.06.2016, 19:49
Kannst ruhig klugscheissen bei mir. :D (Es kommt ja immer darauf an wie ;)). Auch wenn das alles richtig ist, was Du schreibst, frage ich mich wie sie darauf kommen es so zu nennen, da ja jeder Mensch das anders wahrnimmt und mir zudem das Wort: Gefühl-wegen der Variablen darin nicht passt. So etwas ist nicht objektiv (in gewisser Weise gibt es das nicht, ich weiß und dennoch macht mich das total skeptisch). In meiner Kindheit wurde das so nicht gemacht. Gut, ok-jetzt kannste sagen, ich wäre ne alte Schachtel und dem angeblichen Fortschritt abgeneigt. Ich hoffe selbstverständlich, daß Du das nicht machst. Hast Du eine Erklärung dafür?
Die Erklärung liegt wohl eher im sehr subjektiven Empfinden von Begriffen.

Aber schauen wir uns doch mal die Zielsetzung dieses Rechenwertes an:

Es gibt hinsichtlich Temperaturempfindung eine sehr große Bandbreite bei den Menschen. An einem kalten Tag empfinden manche einen kalten Wind als noch kälter, als es der Thermometer-Wert vermuten lassen würde.

Wie gesagt, soll es ja nur einen ungefähren Richtwert darstellen, wie eben die große Mehrheit der Menschen das Zusammentreffen von tiefen Temperaturen plus kaltem Wind fühlt.

Einfach nur eine Empfehlung nach dem Motto: "Zieht Euch noch wärmer an, als es der reine numerische Temperaturwert angeraten erscheinen lässt."

Der Begriff "gefühlte Temperatur" ist vielleicht ein bisschen irreführend, weil er unterschwellig impliziert, die Wetterfrösche würden nur schätzen und nicht messen. Es ist vielleicht auch zu wenig kommuniziert worden, was damit gemeint ist.

Jetzt habe ich doch schnell bei Wiki reingeschaut. Ich denke, dass der nachstehende Absatz ziemlich gut beschreibt, was mit der gefühlten Temperatur ausgesagt werden soll:


Unter der gefühlten Temperatur versteht man die wahrgenommene Umgebungstemperatur, die sich aufgrund verschiedener Faktoren von der gemessenen Lufttemperatur unterscheidet. Es handelt sich um ein bioklimatisches Maß für das thermische Wohlbefinden und umfasst das Spektrum vom Wärme- bzw. Hitzegefühl über Behaglichkeit bis zum Kältegefühl. Bei Säugetieren und Vögeln mit gleich bleibenden Körpertemperaturen kann gefühlte Kälte je nach Konditionierung von einem Zittern begleitet sein.

Quantitativ lässt sich die gefühlte Temperatur als jene Temperatur definieren, die in einer bestimmten Standardumgebung herrschen müsste, um ein identisches Temperaturempfinden zu verspüren. Windchill etwa, insbesondere bei Temperaturen deutlich unterhalb der Körpertemperatur, senkt die gefühlte Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit bei Hitze (schwüle Verhältnisse) erhöhen sie.

Untersuchungsergebnisse am Menschen gibt etwa die Gefühlte Temperatur nach VDI 3787, für höhere Temperaturen der mit der Luftfeuchte kombinierte Hitzeindex der American Meteorological Society, weitere Parameter fasst das Klima-Michel-Modell des Deutschen Wetterdienstes zusammen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gefühlte_Temperatur

Schopenhauer
29.06.2016, 20:08
Die Erklärung liegt wohl eher im sehr subjektiven Empfinden von Begriffen.

Aber schauen wir uns doch mal die Zielsetzung dieses Rechenwertes an:

Es gibt hinsichtlich Temperaturempfindung eine sehr große Bandbreite bei den Menschen. An einem kalten Tag empfinden manche einen kalten Wind als noch kälter, als es der Thermometer-Wert vermuten lassen würde.

Wie gesagt, soll es ja nur einen ungefähren Richtwert darstellen, wie eben die große Mehrheit der Menschen das Zusammentreffen von tiefen Temperaturen plus kaltem Wind fühlt.

Einfach nur eine Empfehlung nach dem Motto: "Zieht Euch noch wärmer an, als es der reine numerische Temperaturwert angeraten erscheinen lässt."

Der Begriff "gefühlte Temperatur" ist vielleicht ein bisschen irreführend, weil er unterschwellig impliziert, die Wetterfrösche würden nur schätzen und nicht messen. Es ist vielleicht auch zu wenig kommuniziert worden, was damit gemeint ist.

Jetzt habe ich doch schnell bei Wiki reingeschaut. Ich denke, dass der nachstehende Absatz ziemlich gut beschreibt, was mit der gefühlten Temperatur ausgesagt werden soll:

Danke.
Rot markiert. Das meine ich. Es ist "irreführend" es so zu benennen, da es ja eben einen Gradmesser gibt. Auch das Empfinden ist ja subjektiv und deswegen halte ich da nichts von, dieses auf Temperaturen anzuwenden. Man braucht "keine große Mehrheit", da man das nicht verallgemeinern kann und das muss man eben auch nicht für andere benennen, denn das können sie ja eben an der Gradzahl (Grad, Calvin, Fahrenheit) selbst beurteilen. Ich brauche da auch keine wie auch immer geartete Empfehlung. Ansonsten geht man einfach mal vor die Tür. Ich bleibe da skeptisch und frage mich weiterhin was das soll. ;)

Klopperhorst
30.06.2016, 20:56
Sonne seit 7 Tagen ohne Aktivität, obwohl das Minimum des aktuellen Sonnenzyklus noch gar nicht erreicht ist.

http://spaceweather.com/

THE SUN LOOKS LIKE A BILLIARD BALL: The sun has now been without spots for 7 consecutive days. Our star looks like an enormous yellow billiard ball:
The last time sunspots vanished for a whole week was in Dec. 2010--a time when the sun was bouncing back from a long Solar Minimum. In this case, the 7 week interregnum is a sign that a new Solar Minimum is coming.
The sunspot cycle is like a pendulum, swinging back and forth every 11-years or so between times of high and low sunspot number. The next low is expected in 2019-2020. Between now and then sunspots will become increasingly rare with stretches of days, then weeks, then months of "billiard-ball suns."

---

Ingeborg
30.06.2016, 21:29
https://pbs.twimg.com/media/CmNOGh_XIAAOo4M.jpg

Olliver
01.07.2016, 18:35
https://pbs.twimg.com/media/CmNOGh_XIAAOo4M.jpg

Die Lesch-Lusche ist einer der schlimmsten Alarmisten.
ZDF-Lügenpresse, (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/guter-vorschlag-gruene-fordern-ueberpruefung-von-bgr-studie-zur-klimawirkung-der-sonne-zdf-harald-lesch-ueberprueft-wissenschaftlich-das-afd-programm/)
vom GEZ-Erpressten bezahlt.

Klopperhorst
01.07.2016, 18:56
Die Lesch-Lusche ist einer der schlimmsten Alarmisten.
ZDF-Lügenpresse, (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/guter-vorschlag-gruene-fordern-ueberpruefung-von-bgr-studie-zur-klimawirkung-der-sonne-zdf-harald-lesch-ueberprueft-wissenschaftlich-das-afd-programm/)
vom GEZ-Erpressten bezahlt.

Lesch ist ein geistiger Alt-68'er. Seine System-Ideologie hat er schon in anderen Videos offenbart, nicht nur in bezug aufs Klima.



https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ

---

Kreuzbube
01.07.2016, 19:02
Lesch hat keine Ahnung. Ein System-und Zeitgeist-Propagandist.

Leibniz
01.07.2016, 19:04
Lesch ist ein geistiger Alt-68'er. Seine System-Ideologie hat er schon in anderen Videos offenbart, nicht nur in bezug aufs Klima.



https://www.youtube.com/watch?v=legMiI6RUuQ

---
Lächerlich ist insbesondere die anfängliche Aussage, es ginge nicht um Politik.

Klopperhorst
01.07.2016, 19:07
Lächerlich ist insbesondere die anfängliche Aussage, es ginge nicht um Politik.

Sicher. Wenn die BRD-Linken das behaupten würden, hätte er sich nicht die Mühe gemacht.

---

Olliver
01.07.2016, 20:46
Lächerlich ist insbesondere die anfängliche Aussage, es ginge nicht um Politik.

Da musste ich laut lachen.

Später habe ich mir den Rest erspart.
Selbsterhaltungstrieb.

Panther
01.07.2016, 20:52
Die Sonnenaktivität hat stark abgenommen, nach dem sowieso schwachen 24. Sonnenfleckenzyklus.

http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/synoptic/sunspots_earth/mdi_sunspots_1024.jpg

http://solarscience.msfc.nasa.gov/images/Zurich_Color_Small.jpg



Solar activity is very low. No significant flare events have been observed since the last report. Some filaments remain in the northern hemisphere, but no pores are seen. No significant flare events are expected today. JV





BBSO Solar Activity Report 30 June 2016 17:35:28 UT




There is also a small beta region at S17 E53. Unnumbered region, S17 E53 (X= -722,Y=-304). Beta region.
Position as of June 30, 2016 at 17:30 UT.
JV




BBSO Solar Activity Report 30 June 2016 16:49:47 UT




Solar activity is very low. No significant flare events were observed since the last report. There are a number of filaments in the NE quadrant. A very small beta EFR is present at 35E 15N. This is just a few tiny pores and likely will not last the day. No significant flare events are expected today. Unnumbered region, N15 E35 (X=-529,Y= 208). Beta region.
Position as of 16:30 UT.
JV



http://www.bbso.njit.edu/cgi-bin/ActivityReport

Klopperhorst
01.07.2016, 21:08
https://pbs.twimg.com/media/CmNOGh_XIAAOo4M.jpg

Man kann von Lesch halten was man will, aber die Kurve ist schon korrekt. Sie geht bis Ende 2015.
Durch El Nino war es tatsächlich übermäßig warm, allerdings scheint mir die Kurve falsch kalibriert. Denn das Maximum 2007 müsste deutlich höher liegen.

---

Olliver
01.07.2016, 21:13
Die Sonnenaktivität hat stark abgenommen, nach dem sowieso schwachen 24. Sonnenfleckenzyklus.

http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/synoptic/sunspots_earth/mdi_sunspots_1024.jpg

http://solarscience.msfc.nasa.gov/images/Zurich_Color_Small.jpg



Solar activity is very low. No significant flare events have been observed since the last report. Some filaments remain in the northern hemisphere, but no pores are seen. No significant flare events are expected today. JV





BBSO Solar Activity Report 30 June 2016 17:35:28 UT




There is also a small beta region at S17 E53. Unnumbered region, S17 E53 (X= -722,Y=-304). Beta region.
Position as of June 30, 2016 at 17:30 UT.
JV




BBSO Solar Activity Report 30 June 2016 16:49:47 UT




Solar activity is very low. No significant flare events were observed since the last report. There are a number of filaments in the NE quadrant. A very small beta EFR is present at 35E 15N. This is just a few tiny pores and likely will not last the day. No significant flare events are expected today. Unnumbered region, N15 E35 (X=-529,Y= 208). Beta region.
Position as of 16:30 UT.
JV



http://www.bbso.njit.edu/cgi-bin/ActivityReport
http://www.spaceweather.com/images2016/30jun16/hmi1898.gif?PHPSESSID=bl012l4nt866csmit0tpjtfon2
http://www.climatedialogue.org/wp-content/uploads/2014/10/Intro-fig-7.png
Wir laufen in ein Dalton-Minimum rein, wenn wir Pech haben, könnte es ein Maunder-ähnliches werden.
Das wird kühler.

Ganz_unten
02.07.2016, 09:33
Rahmstorf et al. werden durch neue experimentelle Fakten zum Nordatlantik widerlegt.


“This rejects a hypothesis that posed
that increased meltwater from Greenland weakened deep water formation and caused the cold blob.”

https://www.washingtonpost.com/news/energy-environment/wp/2016/06/30/the-mysterious-cold-blob-in-the-north-atlantic-is-starting-to-give-up-its-secrets/?postshare=8091467293090733&tid=ss_tw

Olliver
02.07.2016, 17:56
Lesch ist ein geistiger Alt-68'er. Seine System-Ideologie hat er schon in anderen Videos offenbart, nicht nur in bezug aufs Klima.


..... die AfD ???? - das sind doch RECHTSEXTREME ???.............
seit die Zulauf haben, ist sogar das WETTER ÜBERALL SCHLECHT GEWORDEN -
- DAS IST WISSENSCHAFTLICH ERWIESEN...... ;-) ...............

Ganz_unten
02.07.2016, 21:20
Auch die vom PIK können es nicht länger leugnen: es wird kälter werden!
http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/wissenschaftler-warnen-europa-droht-eine-neue-eiszeit---im-miniformat-24312668?dmcid=sm_fb_p

MANFREDM
05.07.2016, 11:04
Man kann von Lesch halten was man will, aber die Kurve ist schon korrekt. Sie geht bis Ende 2015.
Durch El Nino war es tatsächlich übermäßig warm, allerdings scheint mir die Kurve falsch kalibriert. Denn das Maximum 2007 müsste deutlich höher liegen.

---

Habe hier nochmal die aktuellen Satellitendaten hereingestellt. http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

Kaum ist El Nino vorbei geht, es mit den globalen Temperaturen wieder abwärts:

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_June_2016_v6-550x318.jpg

Eridani
05.07.2016, 17:37
Habe hier nochmal die aktuellen Satellitendaten hereingestellt. http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

Kaum ist El Nino vorbei geht, es mit den globalen Temperaturen wieder abwärts:

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_June_2016_v6-550x318.jpg

Es wird wärmer! Die letzten 20 Jahre hatten gleichzeitig auch global die wärmsten Sommer.

Der Großraum Berlin und Ost-Brandenburg ist seit ~25 Jahren wärmer und trockener, als das restliche Deutschland.

Xarrion
05.07.2016, 18:07
Und die Kloake Berlin versinkt mitsamt den Dummschwätzern im märkischen Sand.
Schön wäre es ja.

Olliver
05.07.2016, 21:47
Und die Kloake Berlin versinkt mitsamt den Dummschwätzern im märkischen Sand.
Schön wäre es ja.

Da hätte ich auch nix gegen.
Das Berlin ist für mich gestorben.
Wegen islamischer Verseuchung.

Ich will mein Berlin und mein Deutschland wieder haben!

Olliver
05.07.2016, 21:50
Es wird wärmer! Die letzten 20 Jahre hatten gleichzeitig auch global die wärmsten Sommer.......

Bisher hatte dein klimaerwärmter Supersommer gerade ein mal 2 Sommertage.
Ansonsten kalt und regnerisch.
German summer halt.

Was ist hier der Unterschied zwischen Sommer und Winter?
..
...
....
......
.......
........

Im Sommer ist der Regen etwas wärmer.
:haha:

Olliver
06.07.2016, 05:29
Das Elektro-Auto: Merkels nächster Fehler nach der Energiewende?

Wenn unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel - immerhin promoviert in statistischer Quantenchemie - eine technische Idee lanciert, dann ist höchste Skepsis geboten. Man erinnere sich nur an die sogenannte Energiewende, welche vor fünf Jahren im Nachgang zu Fukushima auf ihre Initiative hin beschlossen wurde. Windräder und Solarkollektoren sollten die schrecklichen Atom- und Kohlekraftwerke ersetzen. Inzwischen weiß man, dass diese Art der Energieerzeugung immens teuer ist, das Stromnetz instabil macht und dringend benötigte Großspeicher nicht in Sicht sind.

Vor kurzem hat die Bundeskanzlerin die Automobile ins Visier genommen, eine der letzten Branchen, in denen Deutschland noch Weltgeltung besitzt. Die PKW sollen statt mit Benzin oder Diesel mit elektrischem Strom betrieben werden. Eine Million solcher Automobile wünschte sich Merkel bis zum Jahr 2020. Als es nur wenige hunderttausend zu werden drohten, wurde eine staatliche Prämie ausgelobt. Die Käufer von E-Autos sollen einen Zuschuss von 4.000 Euro bekommen und zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit werden. Ob sich genügend Technikfreaks für diese Transportform finden lassen - die gleichzeitig ökonomisch etwas unterbelichtet sein müssten - bleibt abzuwarten.
.........
Weiter hier:
http://www.rentnerblog.com/2016/06/das-elektro-auto-merkels-nachster.html

Eridani
06.07.2016, 08:49
Bisher hatte dein klimaerwärmter Supersommer gerade ein mal 2 Sommertage.
Ansonsten kalt und regnerisch.
German summer halt.

Was ist hier der Unterschied zwischen Sommer und Winter?
..
...
....
......
.......
........

Im Sommer ist der Regen etwas wärmer.
:haha:

Es wird immer wärmer. Wir werden alle sterben.

Olliver
06.07.2016, 11:02
Es wird immer wärmer. Wir werden alle sterben.

Genau!

Bis dahin läuft die Heizung weiter durch!
;)

Xarrion
06.07.2016, 14:46
Genau!

Bis dahin läuft die Heizung weiter durch!
;)

Nun ja, wer angesichts der eindeutigen Faktenlage, die auch hier im Strang zur Genüge dargelegt worden ist, immer noch von anthropogener Klimaerwärmung schwadroniert, ist entweder ein skrupelloser Profiteur dieser orchestrierten Klimahysterie, oder aber ein faktenresistenter Dummkopf, der zu eigenständigem Denken nicht fähig ist, und stattdessen lieber stumpfsinnig mit der Meute hinter den Priestern der Global Church of Warming daher trottet.

Schwabenpower
06.07.2016, 14:49
Genau!

Bis dahin läuft die Heizung weiter durch!
;)
Siehste, Du bist schuld! Deine Heizung wärmt das Klima auf, die Gletscher schmelzen und wir werden alle ertrinken :hd:

Syntrillium
06.07.2016, 16:02
hallo,

....Durch El Nino war es tatsächlich übermäßig warm, allerdings scheint mir die Kurve falsch kalibriert. Denn das Maximum 2007 müsste deutlich höher liegen....
---

der El Niño von 97-98 ist auch herausgeglättet!

mfg

tommy3333
06.07.2016, 17:38
Das Elektro-Auto: Merkels nächster Fehler nach der Energiewende?

Wenn unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel - immerhin promoviert in statistischer Quantenchemie - eine technische Idee lanciert, dann ist höchste Skepsis geboten. Man erinnere sich nur an die sogenannte Energiewende, welche vor fünf Jahren im Nachgang zu Fukushima auf ihre Initiative hin beschlossen wurde. Windräder und Solarkollektoren sollten die schrecklichen Atom- und Kohlekraftwerke ersetzen. Inzwischen weiß man, dass diese Art der Energieerzeugung immens teuer ist, das Stromnetz instabil macht und dringend benötigte Großspeicher nicht in Sicht sind.

Vor kurzem hat die Bundeskanzlerin die Automobile ins Visier genommen, eine der letzten Branchen, in denen Deutschland noch Weltgeltung besitzt. Die PKW sollen statt mit Benzin oder Diesel mit elektrischem Strom betrieben werden. Eine Million solcher Automobile wünschte sich Merkel bis zum Jahr 2020. Als es nur wenige hunderttausend zu werden drohten, wurde eine staatliche Prämie ausgelobt. Die Käufer von E-Autos sollen einen Zuschuss von 4.000 Euro bekommen und zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit werden. Ob sich genügend Technikfreaks für diese Transportform finden lassen - die gleichzeitig ökonomisch etwas unterbelichtet sein müssten - bleibt abzuwarten.
.........
Weiter hier:
http://www.rentnerblog.com/2016/06/das-elektro-auto-merkels-nachster.html
Der Merkel und dem Ministerium für Zauberei traue ich auch noch eine Art "EEG für Autos" zu.

Olliver
07.07.2016, 06:03
Der Merkel und dem Ministerium für Zauberei traue ich auch noch eine Art "EEG für Autos" zu.

Die 4000 tEUROnen pro Elektrokarre fallen ja nicht vom Himmel.
Sie müssen vom dusseligen Steuerzahler aufgebracht werden.
Von dir und mir.

Umverteilung von unten nach oben.
Denn wer leistet sich üblicherweise solche teuren Elektrokarren?
Reiche Ökofanten-Hohlköppe für den Zweit-bzw Drittwagen.

Olliver
11.07.2016, 19:59
http://real-planet.eu/Minden1.jpg

Ohjeee mineee,

was jammern die Alarmisten rum, heute mal wieder im Frühstücksfernsehn........... zeigt doch die Tussi eine 2013er Marke, aber die höheren lässt sie mit einem wilden Kameraschwenk weg.
LÜGENPRESSE......
Jahrhunderthochwasser bla bla.
Guckst du frühere Pegelstände.

Was müssen die im MIttelalter dicke SUVs gefahren haben?!
;)

Schwabenpower
11.07.2016, 20:08
Die 4000 tEUROnen pro Elektrokarre fallen ja nicht vom Himmel.
Sie müssen vom dusseligen Steuerzahler aufgebracht werden.
Von dir und mir.

Umverteilung von unten nach oben.
Denn wer leistet sich üblicherweise solche teuren Elektrokarren?
Reiche Ökofanten-Hohlköppe für den Zweit-bzw Drittwagen.
Richtig! Was soll ich mit so einem Ding? Zwischen zwei Baustellen ohne Strom liegen bleiben?

Olliver
11.07.2016, 20:24
Richtig! Was soll ich mit so einem Ding? Zwischen zwei Baustellen ohne Strom liegen bleiben?

Sehr wenig Nachfrage wäre trotz der 4000.- Steuergeld-Umlage von unten nach oben!

Elektroautos Bisher verhaltenes Interesse an Kaufprämie
.... Bisher ist die Nachfrage verhalten.
...
Eschborn. Das Interesse an der Kaufprämie für Elektroautos scheint sich zunächst in Grenzen zu halten. Seit dem Start des Verfahrens am Sonnabend gingen beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) 175 entsprechende Anträge ein, wie die Behörde am Montagmittag in Eschborn auf Anfrage mitteilte. Der Beginn sei reibungslos verlaufen.

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Bisher-175-Antraege-auf-Kaufpraemie-fuer-Elektroautos-eingegangen

Xarrion
12.07.2016, 06:42
Sehr wenig Nachfrage wäre trotz der 4000.- Steuergeld-Umlage von unten nach oben!

Elektroautos Bisher verhaltenes Interesse an Kaufprämie
.... Bisher ist die Nachfrage verhalten.
...
Eschborn. Das Interesse an der Kaufprämie für Elektroautos scheint sich zunächst in Grenzen zu halten. Seit dem Start des Verfahrens am Sonnabend gingen beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) 175 entsprechende Anträge ein, wie die Behörde am Montagmittag in Eschborn auf Anfrage mitteilte. Der Beginn sei reibungslos verlaufen.

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Bisher-175-Antraege-auf-Kaufpraemie-fuer-Elektroautos-eingegangen

Verstehe ich nicht.
Eigentlich sollte es für jeden Klimahysteriker doch quasi eine heilige Pflicht sein, so eine Elektrokarre zu fahren.

schlaufix
12.07.2016, 07:01
http://real-planet.eu/Minden1.jpg

Ohjeee mineee,

was jammern die Alarmisten rum, heute mal wieder im Frühstücksfernsehn........... zeigt doch die Tussi eine 2013er Marke, aber die höheren lässt sie mit einem wilden Kameraschwenk weg.
LÜGENPRESSE......
Jahrhunderthochwasser bla bla.
Guckst du frühere Pegelstände.

Was müssen die im MIttelalter dicke SUVs gefahren haben?!
;)

Kannst Du uns mal erklären warum früher ganze Ortschaften unter Wasser standen, die teilweise über einem Kilometer vom Flüßchen entfernt liegen.

Panther
12.07.2016, 07:31
Kannst Du uns mal erklären warum früher ganze Ortschaften unter Wasser standen, die teilweise über einem Kilometer vom Flüßchen entfernt liegen.

Die Winter waren kälter und schneereicher und Eis staute sich an den Flüssen. Außerdem waren die Flüsse noch nicht mit Dämnme und Staudämmen gesichert.
Die große Staudammbauphase war in den USA wie in den Deutschland in den 1930ern. In den USA war es der Hoover Damm.
In Deutschland wurden beinahe alle Staudämme in den 1930ern errichtet.
Die Dinger stehen heute noch. Die BRD wäre heutzutage gar nicht mehr fähig solche Bauprojekte zu planen und durchzuführen.

Olliver
12.07.2016, 13:44
Verstehe ich nicht.
Eigentlich sollte es für jeden Klimahysteriker doch quasi eine heilige Pflicht sein, so eine Elektrokarre zu fahren.

Die heilige Pflicht wird dummerweise vom Geldbeutel und von der grottenschlechten Reichweite arg ramponiert.
;)

Zyankali
12.07.2016, 16:57
echt schlimm mit dieser klimaerwärmung.... :haha:

Schnee in den Alpen mitten im Hochsommer
http://www.wetter.de/cms/schnee-in-den-alpen-mitten-im-hochsommer-2991262.html

schlaufix
13.07.2016, 18:29
Die Winter waren kälter und schneereicher und Eis staute sich an den Flüssen. Außerdem waren die Flüsse noch nicht mit Dämnme und Staudämmen gesichert.
Die große Staudammbauphase war in den USA wie in den Deutschland in den 1930ern. In den USA war es der Hoover Damm.
In Deutschland wurden beinahe alle Staudämme in den 1930ern errichtet.
Die Dinger stehen heute noch. Die BRD wäre heutzutage gar nicht mehr fähig solche Bauprojekte zu planen und durchzuführen.

Richtig. Es liegt an hauptsächlich an den Dämmen. Aber ich hatte @Oliver gefragt der das wohl mit dem Klima in Verbindung bringt.

Panther
14.07.2016, 17:17
Mitte Juli.
Bisher 1 Hitzetag.
Die Sommertage waren auch nicht zahlreich.
Aktuell
20 Grad hier.

romeo1
14.07.2016, 18:46
Mitte Juli.
Bisher 1 Hitzetag.
Die Sommertage waren auch nicht zahlreich.
Aktuell
20 Grad hier.


Seltsam, die ganzen Klimakasper die einst in das Forum eingefallen sind, sind nun allmählich verstummt/verdummt. Offensichtlich sind ihnen ihre Scheinargumente ausgegangen.

tommy3333
14.07.2016, 18:49
Seltsam, die ganzen Klimakasper die einst in das Forum eingefallen sind, sind nun allmählich verstummt/verdummt. Offensichtlich sind ihnen ihre Scheinargumente ausgegangen.
Die warten auf den nächsten El Nino.

romeo1
14.07.2016, 18:54
Die warten auf den nächsten El Nino.

Oder auf die neuesten Psalme der Church of global Warming.

kotzfisch
14.07.2016, 19:48
10 Grad Mittags östlich Münchens.

In Medias Res
14.07.2016, 20:45
http://real-planet.eu/Minden1.jpg

Ohjeee mineee,

was jammern die Alarmisten rum, heute mal wieder im Frühstücksfernsehn........... zeigt doch die Tussi eine 2013er Marke, aber die höheren lässt sie mit einem wilden Kameraschwenk weg.
LÜGENPRESSE......
Jahrhunderthochwasser bla bla.
Guckst du frühere Pegelstände.

Was müssen die im MIttelalter dicke SUVs gefahren haben?!
;)

So ganz gelogen ist es ja nicht für das 2100 Jahrhundert ist es nun mal das erste Jahrhundert Hochwasser an dieser Stelle.

Olliver
14.07.2016, 20:50
So ganz gelogen ist es ja nicht für das 2100 Jahrhundert ist es nun mal das erste Jahrhundert Hochwasser an dieser Stelle.

Aber wesentlich niedriger als all die Hochwasser OHNE menschengemachtes CO2.
Daher:
LÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜGENPRESSE

Olliver
14.07.2016, 20:54
Richtig. Es liegt an hauptsächlich an den Dämmen. Aber ich hatte @Oliver gefragt der das wohl mit dem Klima in Verbindung bringt.

Die Frage war durch Panther prima erklärt.

Die Klimavariationen sind sooooooooooooo träge, dass niemand von uns deren Veränderung wg. Lebenserwartung mitbekommt.
Der Rest ist Wetter.

Olliver
15.07.2016, 20:38
10 Grad Mittags östlich Münchens.

Meine Frau hat sich erkältet.
Sie war im T-Shirt unterwegs,
UND DAS OBWOHL ICH ihr immer das Ohr abkaue, von wegen KLimaschwindel etc.........
*kaputtlach*

Ganz_unten
16.07.2016, 09:15
Sehr vernünftig, Premier Theresa May schafft Ministerium für "Energie+Klimawandel" ab!
http://www.independent.co.uk/environment/climate-change-department-killed-off-by-theresa-may-in-plain-stupid-and-deeply-worrying-move-a7137166.html

tommy3333
16.07.2016, 12:29
Sehr vernünftig, Premier Theresa May schafft Ministerium für "Energie+Klimawandel" ab!
http://www.independent.co.uk/environment/climate-change-department-killed-off-by-theresa-may-in-plain-stupid-and-deeply-worrying-move-a7137166.html
Vielleicht hat GB jetzt wieder eine "eiserne Lady".

romeo1
16.07.2016, 15:01
Sehr vernünftig, Premier Theresa May schafft Ministerium für "Energie+Klimawandel" ab!
http://www.independent.co.uk/environment/climate-change-department-killed-off-by-theresa-may-in-plain-stupid-and-deeply-worrying-move-a7137166.html

Ich warte jetzt nur noch auf das Gequietsche unserer forumseigenen PIK-Praktikanten.

JensF
17.07.2016, 00:24
Sehr vernünftig, Premier Theresa May schafft Ministerium für "Energie+Klimawandel" ab!
http://www.independent.co.uk/environment/climate-change-department-killed-off-by-theresa-may-in-plain-stupid-and-deeply-worrying-move-a7137166.html


Ein äußerst vernünftiger und angemessener Move Mays imho! Und zwar vor allem auch deswegen, weil dieses Thema "Menschengemachter Klimawandel" ja inzwischen zu DEM Symbol von linksfaschistischem (Öko-)Schwachsinn in Europa überhaupt wurde, und GB nach dem Brexit nun frei genug wird, das damit auch immer verbundene Diktat dementsprechender Linker abzuschütteln.

Besonders in DLand ist dieses Thema ja mit aller linken Kraftanstrengung zum absoluten Vorwandsthema linksextremistischer Möchtegern-Diktatoren hochgerüstet worden. Natürlich nur zu dem Zwecke, um damit zuerst die hiesige Demokratie zu Tode nötigen zu können und anschließend, mit dieser Politleiche CDU dem nochmals als absolute Multiplikationsmaschine zusätzliche untergeordnet, damit dann auch noch einen jeden weiteren Angriff auf die Demokratien des gesamten Restes dieser Welt zusätzlich fahren zu können. Immer schön so auf dieser Basis von damit immer wieder beliebigst erfindbaren "absoluten Weltuntergängen", in deren Angesichte dann eine jede Ordnung (also natürlich auch eine jede Demokratie) ohnehin aller leichtest für nur noch mehr sinnlos und damit natürlich auch für quasi beendet erklärt werden kann.

Fazit: Der vom Menschen gemachte Klimawandel ist also in Wirklichkeit nur ein schwer krimineller deutschfaschistischer Ökodünnschiss der aller demokratiefeindlichsten und -sabotierendsten Art und Sorte überhaupt, der heute nämlich diese Welt mindestens genauso bedroht wie der gestrig hiesige NS damals! GB hat mit seiner Distanzierung davon also einen für die Demokratie auf dem Planeten absolut korrekten Schritt gemacht, und es wäre zumindest sehr zu begrüßen, wenn dem auch noch andere Länder folgen würden.

Olliver
17.07.2016, 21:39
Sehr vernünftig, Premier Theresa May schafft Ministerium für "Energie+Klimawandel" ab!
http://www.independent.co.uk/environment/climate-change-department-killed-off-by-theresa-may-in-plain-stupid-and-deeply-worrying-move-a7137166.html

:appl::dg:

Olliver
17.07.2016, 21:43
Vielleicht hat GB jetzt wieder eine "eiserne Lady".

Eine "eiserne Lady" wäre mir auch lieber als die unsägliche Klimakanzlerin hier!

Olliver
18.07.2016, 08:27
Ein äußerst vernünftiger und angemessener Move Mays imho! Und zwar vor allem auch deswegen, weil dieses Thema "Menschengemachter Klimawandel" ja inzwischen zu DEM Symbol von linksfaschistischem (Öko-)Schwachsinn in Europa überhaupt wurde, und GB nach dem Brexit nun frei genug wird, das damit auch immer verbundene Diktat dementsprechender Linker abzuschütteln.

Besonders in DLand ist dieses Thema ja mit aller linken Kraftanstrengung zum absoluten Vorwandsthema linksextremistischer Möchtegern-Diktatoren hochgerüstet worden. Natürlich nur zu dem Zwecke, um damit zuerst die hiesige Demokratie zu Tode nötigen zu können und anschließend, mit dieser Politleiche CDU dem nochmals als absolute Multiplikationsmaschine zusätzliche untergeordnet, damit dann auch noch einen jeden weiteren Angriff auf die Demokratien des gesamten Restes dieser Welt zusätzlich fahren zu können. Immer schön so auf dieser Basis von damit immer wieder beliebigst erfindbaren "absoluten Weltuntergängen", in deren Angesichte dann eine jede Ordnung (also natürlich auch eine jede Demokratie) ohnehin aller leichtest für nur noch mehr sinnlos und damit natürlich auch für quasi beendet erklärt werden kann.

Fazit: Der vom Menschen gemachte Klimawandel ist also in Wirklichkeit nur ein schwer krimineller deutschfaschistischer Ökodünnschiss der aller demokratiefeindlichsten und -sabotierendsten Art und Sorte überhaupt, der heute nämlich diese Welt mindestens genauso bedroht wie der gestrig hiesige NS damals! GB hat mit seiner Distanzierung davon also einen für die Demokratie auf dem Planeten absolut korrekten Schritt gemacht, und es wäre zumindest sehr zu begrüßen, wenn dem auch noch andere Länder folgen würden.

:gp::gp:

UK schafft das Energie- und Klimaministerium ab (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/uk-schafft-das-energie-und-klimaministerium-ab/)*

Anthony Watts


Das Global Warming Policy Forum GWPF begrüßt die Entscheidung der neuen Regierung, das Energie- und Klimaministerium abzuschaffen.

Sowohl das GWPF als auch dessen Vorsitzender Lord Lawson haben schon seit vielen Jahren diesen überfälligen Schritt gefordert.

Bildinschrift Bild rechts: „Offizielle Zahlen – ursprünglich vom Ministerium zurückgehalten – zeigen gewaltige Anstiege der Strompreise bis zum Ende dieses Jahrzehnts, die jeder aufbringen müsste, um die Maßnahmen der Regierung bzgl. des Klimawandels zu finanzieren“.

Angesichts dessen, dass sich die neue Regierung unter Theresa May auf die erheblich wichtigeren Themen konzentriert wie wirtschaftliches Wachstum, internationale Wettbewerbsfähigkeit und den Austritt aus der EU wird diese Entscheidung vitale Einsparungen mit sich bringen. Allgemein herrscht die Hoffnung, dass die Auflösung des DECC auch neues Gewicht auf den Übergang zu einer kosteneffektiven Politik legt.

„Die Verlagerung der Energiepolitik in das neue Department for Business, Energy and Industrial Strategy [Ministerium für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie] sollte den Ministern frischen Schwung verleihen sicherzustellen, dass die Kosten für Verbraucher und Wirtschaft sinken und nicht weiter nach oben getrieben werden“, sagte GWPF-Direktor Dr. Benny Peiser.

r2d2
21.07.2016, 11:07
Die warten auf den nächsten El Nino.
Die Serie immer neuer monatlicher Temperaturrekorde seit Beginn der Wetteraufzeichnungen wird natürlich bei abklingendem El Nino demnächst enden. Im Juni war es aber noch nicht soweit. Der Juni 2016 war wieder der wärmste Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Aber James Taylor und andere wissen es besser:
http://climatefeedback.org/evaluation/james-taylor-2015-was-not-even-close-to-hottest-year-on-record/

Olliver
21.07.2016, 12:56
..... Der Juni 2016 war wieder der wärmste Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
......

Ja schrecklich heiß war es, und so wüst und trocken.:haha: +ironie-off+


Die Heizung lief.

Xarrion
21.07.2016, 14:15
Ja schrecklich heiß war es, und so wüst und trocken.:haha: +ironie-off+


Die Heizung lief.

Bitte keine Fakten. :cool:
Ist bei den Klimaspinnern sowieso sinnlos.

Olliver
21.07.2016, 14:46
Bitte keine Fakten. :cool:
Ist bei den Klimaspinnern sowieso sinnlos.

Das stimmt.

Aber auch die müssen doch die Heizung bezahlen.
Oder sind das alles Hartzer mit Rundumvollpension?

r2d2
21.07.2016, 15:25
Ja schrecklich heiß war es, und so wüst und trocken.:haha: +ironie-off+


Die Heizung lief.
Richtig! Ein signifikanter wissenschaftlicher Beweis für ..., ja für was? Dafür, dass ich hier nur noch selten auftauche?

Warst du schon mal im Sommer in der Sauna, wenn es so richtig regnerisch ist? Oder bist du Energiesparer und schaltest "nur" die Heizung ein?

Aber der Juni war zum 14. Mal ... . Und nun folgt wahrscheinlich eine La Nina. Rekordverdächtige Monate, global betrachtet, wird diese selbstverständlich nicht generieren. Das Potential haben La Ninas derzeit nicht mehr, wenn man den Beginn der Wetteraufzeichnungen als Anfangspunkt seiner Zeitreihenbetrachtung wählt.

Aber James Taylor und andere wissen es besser:
http://climatefeedback.org/evaluation/james-taylor-2015-was-not-even-close-to-hottest-year-on-record/

Olliver
21.07.2016, 18:41
Richtig! Ein signifikanter wissenschaftlicher Beweis für ..., ja für was? Dafür, dass ich hier nur noch selten auftauche?
....
Das hätte was........

Ein Beweis dafür, dass wir lange auf die versprochene Klimaerwärmung warten müssen.
Sie gibt es nur in den Computerfälschungsprogrammen der bescheuerten Alarmisten.
Nicht aber in der Realität.

Gerade wir Deutschen könnten 2 Grad mehr im Schnitt gut vertragen.
Dann müssten wir im Sommer nicht immer vor dem kalten, verregneten Sommer flüchten.

Olliver
21.07.2016, 18:45
...
Warst du schon mal im Sommer in der Sauna, wenn es so richtig regnerisch ist? Oder bist du Energiesparer und schaltest "nur" die Heizung ein?
...

Wir saunieren meist nur ab Herbst.
Und nein, wenn es ein paar Tage mal etwas wärmer ist, dann schalte ich die Heizung AUS

Olliver
24.07.2016, 08:54
Die Klima-Hysterie hatte 2007 ihren Höhepunkt mit 100%, seitdem juckt das niemand mehr, NUR noch 6% aktuell, ausser ein paar wenigen Klimafanatikern, Warmisten und KlimatoLügen:



https://www.google.de/trends/explore#q=klimawandel&cmpt=q&tz=Etc%2FGMT-2

tommy3333
24.07.2016, 12:43
Die Klima-Hysterie hatte 2007 ihren Höhepunkt mit 100%, seitdem juckt das niemand mehr, NUR noch 6% aktuell, ausser ein paar wenigen Klimafanatikern, Warmisten und KlimatoLügen:



https://www.google.de/trends/explore#q=klimawandel&cmpt=q&tz=Etc%2FGMT-2
Noch tiefer lässt das "Regionale Interesse" (gleicher Link) blicken. Bezogen auf D (100%) wurde demnach lediglich noch in Östrerreich (98%) und der Schweiz (53%) ein Interesse gemessen. Hochburg ist Göttingen. Die anderen Länder sind offenbar wieder zur Normalität zurück gekehrt. Grüne Weltuntergangsphantasien und -ideologien halten sich nur noch in D, AUT und noch ein wenig in CH.

Ganz_unten
24.07.2016, 23:19
Abschmelzen der Grönland-Gletscher führt zum Anstieg des Meeresspiegels?
So einfach ist das nicht!


An animation showing “sea level fingerprints,” or patterns of rising and falling sea levels across the globe in response to changes in Earth’s gravitational and rotational fields.

Major changes in water mass can cause localized bumps and dips in gravity, sometimes with counterintuitive effects.

Melting glaciers, for example, actually cause nearby sea level to drop; as they lose mass, their gravitational pull slackens, and sea water migrates away.

In this animation, computed from data gathered by the twin GRACE satellites between April 2002 and March 2015, sea level is dropping around rapidly melting Greenland (orange, yellow).

But near coastlines at a sufficient distance, the added water causes sea levels to rise (blue).

The computational method is described in Adhikari et al. (2016, Geoscientific Model Development). And, these solutions are presented in Adhikari and Ivins (2016, Science Advances).


https://www.youtube.com/watch?v=VY_SeZiBcM4&feature=player_embedded

kotzfisch
25.07.2016, 23:39
Na dann ist der Fred hier ja tot.

Olliver
26.07.2016, 18:52
Na dann ist der Fred hier ja tot.

Globale Temperaturen sind meistens Schwindel (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/globale-temperaturen-sind-meistens-schwindel/)

Tony Heller

Die NOAA behauptet, dass die globalen Temperaturen derzeit die wärmsten jemals seien, und zwar auf der Grundlage einer ziemlich spektakulären Müllwissenschaft [junk science]. Tatsächlich hat die NOAA von den meisten Gebieten auf dem Festland gar keine Temperaturdaten zur Verfügung.

Xarrion
26.07.2016, 18:54
Globale Temperaturen sind meistens Schwindel (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/globale-temperaturen-sind-meistens-schwindel/)

Tony Heller

Die NOAA behauptet, dass die globalen Temperaturen derzeit die wärmsten jemals seien, und zwar auf der Grundlage einer ziemlich spektakulären Müllwissenschaft [junk science]. Tatsächlich hat die NOAA von den meisten Gebieten auf dem Festland gar keine Temperaturdaten zur Verfügung.

Jaja, es wird immer wärmer. Alles klar. :crazy:

Es gibt tatsächlich noch Idioten, die diesen Blödsinn glauben. Vollkommen faktenresistent.

tommy3333
26.07.2016, 19:11
Globale Temperaturen sind meistens Schwindel (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/globale-temperaturen-sind-meistens-schwindel/)

Tony Heller

Die NOAA behauptet, dass die globalen Temperaturen derzeit die wärmsten jemals seien, und zwar auf der Grundlage einer ziemlich spektakulären Müllwissenschaft [junk science]. Tatsächlich hat die NOAA von den meisten Gebieten auf dem Festland gar keine Temperaturdaten zur Verfügung.
Vielleicht "borgen" sie sich die fehlenden Daten aus den "Klimamodellen". :crazy:

Olliver
26.07.2016, 19:14
Vielleicht "borgen" sie sich die fehlenden Daten aus den "Klimamodellen". :crazy:

Ja, sie laden sie aus dem DARKNET runter.
Illegal
;)

tommy3333
28.07.2016, 18:12
Ja, sie laden sie aus dem DARKNET runter.
Illegal
;)
Neee, das machen die so:

http://assets.nydailynews.com/polopoly_fs/1.1991566.1414622831!/img/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/gallery_1200/seance-1961.jpg

;)

Olliver
30.07.2016, 07:10
Tiefsttemperaturen gefühlt Richtung Gefrierpunkt.
Für Hundstage plus Klimaerwärmung arg dürftig?

Heizung brummt.


Wann.... wird's mal wieder richtig Sommer 1975



https://www.youtube.com/watch?v=KzEOvyDcVas

Wann.... wird's mal wieder richtig Sommer 1975

Bolle
30.07.2016, 07:17
Mir geht diese Verwechselung (absichtliche Vermischung) von Klima und Wetter gehörig auf die Nüsse! Wissenschaftler sollten den Unterschied eigentlich kennen.......

Syntrillium
30.07.2016, 11:52
Hallo,

Mir geht diese Verwechselung (absichtliche Vermischung) von Klima und Wetter gehörig auf die Nüsse! Wissenschaftler sollten den Unterschied eigentlich kennen.......

das wird von beiden Seiten genutzt, weil kein normaler Mensch die Definition kennt, es gibt mehrere!

Es gibt eigentlich nur die Sandbergzyklen, die mehrere Jahrmillionen andauern, sie sind unterteilt in die Greenhouse Phase und die Icehouse Phase.
Innerhalb dieser großen Phasen gibt es natürlich Wetterschwankungen!
Also ausgehend von diesen Zyklen innerhalb der letzten 550 Millionen Jahre gab es eine Phase von 70 Millionen Jahre die kühler war als heute, aber 480 Millionen Jahre war es wärmer als heute.

Klimatisch gesehen ist alles normal.

http://fs5.directupload.net/images/user/160730/ehwbzuli.jpg

mfg

Olliver
30.07.2016, 13:32
Mir geht diese Verwechselung (absichtliche Vermischung) von Klima und Wetter gehörig auf die Nüsse! Wissenschaftler sollten den Unterschied eigentlich kennen.......

Die Alarmisten propagieren da dann gerne Extremwetter-Ereignisse.
Das ist natürlich alles MENSCHENGEMACHTER Schwachsinn.
Mehr nicht.

Olliver
30.07.2016, 13:32
Hallo,


das wird von beiden Seiten genutzt, weil kein normaler Mensch die Definition kennt, es gibt mehrere!

Es gibt eigentlich nur die Sandbergzyklen, die mehrere Jahrmillionen andauern, sie sind unterteilt in die Greenhouse Phase und die Icehouse Phase.
Innerhalb dieser großen Phasen gibt es natürlich Wetterschwankungen!
Also ausgehend von diesen Zyklen innerhalb der letzten 550 Millionen Jahre gab es eine Phase von 70 Millionen Jahre die kühler war als heute, aber 480 Millionen Jahre war es wärmer als heute.

Klimatisch gesehen ist alles normal.

http://fs5.directupload.net/images/user/160730/ehwbzuli.jpg

mfg

:gp::gp::gp:

480/550=87% der Gesamtzeit war es WÄRMER als heute.
Wenn es also wärmer werden würde ginge das Klima quasi in sein Normalzustand über.


Was führen sich dann die Alarmisten so auf, als ginge die Welt unter?

Die spinnen die Alarmisten.

Olliver
06.08.2016, 06:13
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13935178_1176846549034657_5764053756729664550_n.pn g?oh=375849e3f3618dc326dc329c76cbd734&oe=585E28CD

Dr. Frauke Petry
Seite gefällt dir · 2. August ·

Der Widerstand von Bürgern und Verbrauchern gegen das EEG im Allgemeinen und Windräder im Speziellen steigt von Tag zu Tag.

Die #AfD fordert die Abschaffung des EEG:

"Das „Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)“ ist staatliche Planwirtschaft und eine Abkehr von der Sozialen
Marktwirtschaft. Begründet mit dem „Klimaschutz“ werden die sonst nicht marktfähigen Anlagen massiv subventioniert.
Im Ergebnis findet eine gigantische Umverteilung von Vermögen statt, von der Bevölkerung und
der Wirtschaft hin zu den wenigen Subventionsgewinnern.
Die AfD tritt daher dafür ein, das EEG ersatzlos abzuschaffen. Die AfD wird sich dafür einsetzen, dass das als
verfassungs- und europarechtswidrig eingestufte EEG vom Bundesverfassungsgericht geprüft wird."

Sehen Sie zum Thema "Windräder" auch folgenden Beitrag:

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/exclusiv-im-ersten-der-kampf-um-die-windraeder-102.html

https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912.1073741828.782456275140355/1176846549034657/?type=3&theater

Ganz_unten
06.08.2016, 22:57
All Natural… Four New Scientific Publications Show No Detectable Sea Level Rise Signal!
https://atlasmonitor.wordpress.com/2016/08/02/all-natural-four-new-scientific-publications-show-no-detectable-sea-level-rise-signal/

Schwabenpower
06.08.2016, 23:51
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13935178_1176846549034657_5764053756729664550_n.pn g?oh=375849e3f3618dc326dc329c76cbd734&oe=585E28CD

Dr. Frauke Petry
Seite gefällt dir · 2. August ·

Der Widerstand von Bürgern und Verbrauchern gegen das EEG im Allgemeinen und Windräder im Speziellen steigt von Tag zu Tag.

Die #AfD fordert die Abschaffung des EEG:

"Das „Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)“ ist staatliche Planwirtschaft und eine Abkehr von der Sozialen
Marktwirtschaft. Begründet mit dem „Klimaschutz“ werden die sonst nicht marktfähigen Anlagen massiv subventioniert.
Im Ergebnis findet eine gigantische Umverteilung von Vermögen statt, von der Bevölkerung und
der Wirtschaft hin zu den wenigen Subventionsgewinnern.
Die AfD tritt daher dafür ein, das EEG ersatzlos abzuschaffen. Die AfD wird sich dafür einsetzen, dass das als
verfassungs- und europarechtswidrig eingestufte EEG vom Bundesverfassungsgericht geprüft wird."

Sehen Sie zum Thema "Windräder" auch folgenden Beitrag:

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/exclusiv-im-ersten-der-kampf-um-die-windraeder-102.html

https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912.1073741828.782456275140355/1176846549034657/?type=3&theater
Freitag auf der A7. Ekelhafte riesige Vogelshredder im Sichtfeld. Von 9 Stück bewegten sich 3......... .....

Olliver
07.08.2016, 15:42
Freitag auf der A7. Ekelhafte riesige Vogelshredder im Sichtfeld. Von 9 Stück bewegten sich 3......... .....

Bei Windstille werden sie oft per Strom angetrieben.
Wie ein großer Ventilator.

Bringt nix,
aber sieht wenigstens so aus, als hätten sie was zu tun.


EEG abschaffen!

Schwabenpower
07.08.2016, 16:26
Bei Windstille werden sie oft per Strom angetrieben.
Wie ein großer Ventilator.

Bringt nix,
aber sieht wenigstens so aus, als hätten sie was zu tun.


EEG abschaffen!
War ja etwas Wind. Vermutlich Getriebe festgefressen

Poison
07.08.2016, 21:08
Freitag auf der A7. Ekelhafte riesige Vogelshredder im Sichtfeld. Von 9 Stück bewegten sich 3......... .....

Hier A14 55668

Schwabenpower
07.08.2016, 21:11
Hier A14 55668
Nördlicher Teil oder südlicher?

Politikqualle
07.08.2016, 21:13
.
Die #AfD fordert die Abschaffung des EEG:

"Das „Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)“ ist staatliche Planwirtschaft und eine Abkehr von der Sozialen
Marktwirtschaft. Begründet mit dem „Klimaschutz“ werden die sonst nicht marktfähigen Anlagen massiv subventioniert.
Im Ergebnis findet eine gigantische Umverteilung von Vermögen statt, von der Bevölkerung und
der Wirtschaft hin zu den wenigen Subventionsgewinnern.
Die AfD tritt daher dafür ein, das EEG ersatzlos abzuschaffen. Die AfD wird sich dafür einsetzen, dass das als
verfassungs- und europarechtswidrig eingestufte EEG vom Bundesverfassungsgericht geprüft wird."


.. warum wohl der Strompreis in der letzten Zeit um über 100 % gestiegen ist ?

Poison
07.08.2016, 21:29
Nördlicher Teil oder südlicher?

So genau kann ich das jetzt nicht mehr sagen, aber ich denke mal, es war südlich.

Das Foto zeigt nur einen kleinen Teil, ein Teilstück der Autobahn war rechts und links vollgepflastert mit diesen Scheiß Dingern.

Ich habe zu spät fotografiert. Ich war einfach entsetzt und habe geschimpft wie ein Rohrspatz.

Ich hoffe, dass die Verursacher, die Verantwortlichen, dafür vor Gericht gezerrt werden und die als Strafe mit Hammer und Meißel den
Betonsockel zerstören und entsorgen müssen. :wut:

Schwabenpower
07.08.2016, 22:01
So genau kann ich das jetzt nicht mehr sagen, aber ich denke mal, es war südlich.

Das Foto zeigt nur einen kleinen Teil, ein Teilstück der Autobahn war rechts und links vollgepflastert mit diesen Scheiß Dingern.

Ich habe zu spät fotografiert. Ich war einfach entsetzt und habe geschimpft wie ein Rohrspatz.

Ich hoffe, dass die Verursacher, die Verantwortlichen, dafür vor Gericht gezerrt werden und die als Strafe mit Hammer und Meißel den
Betonsockel zerstören und entsorgen müssen. :wut:
Also Richtung Magdeburg. Kam mir so bekannt vor

Ganz_unten
20.08.2016, 22:23
Neuen Messergebnissen zufolge war die Sonne am Ende des 20. Jahrhundert offenbar so stark wie nie zuvor in den vergangenen 10.000 Jahren:

http://www.kaltesonne.de/eine-kleine-sensation-von-der-presse-unbemerkt-sonnenaktivitat-erreichte-im-spaten-20-jahrhundert-doch-

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/eine-kleine-sensation-von-der-presse-unbemerkt-sonnenaktivitaet-erreichte-im-spaeten-20-jahrhundert-nun-doch-maximalwerte/

Panther
22.08.2016, 18:05
Und was ist eure Sommerprognose?
Der Sommer 2016 war der wärmste Sommer seit der ersten Wetteraufzeichnung, oder gar der wärmste seit Menschengedenken.

Politikqualle
22.08.2016, 18:10
Klima-Überraschung? Welche Klima-Überraschung? Die Lüge der Klimakatastrophe .. zu diesem Thema habe ich mir das Buch gekauft : Fakten nichts als Fakten ..

Politikqualle
22.08.2016, 18:12
Und was ist eure Sommerprognose? Der Sommer 2016 war der wärmste Sommer seit der ersten Wetteraufzeichnung, oder gar der wärmste seit Menschengedenken. .. ja genau ... man durfte nicht mal den Sonnenschirm aufspannen , er wäre sofort verbrannt worden von den heißen Sonnenstrahlen , so heißt ist dieser Sommer 2016 ..:crazy:

Syntrillium
22.08.2016, 19:02
hallo,

Neuen Messergebnissen zufolge war die Sonne am Ende des 20. Jahrhundert offenbar so stark wie nie zuvor in den vergangenen 10.000 Jahren:
http://www.kaltesonne.de/eine-kleine-sensation-von-der-presse-unbemerkt-sonnenaktivitat-erreichte-im-spaten-20-jahrhundert-doch-
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/eine-kleine-sensation-von-der-presse-unbemerkt-sonnenaktivitaet-erreichte-im-spaeten-20-jahrhundert-nun-doch-maximalwerte/

wenn ich behaupten würde das ich das schon seit spätestens 2004 weiß, wäre es nicht übertrieben!

http://s14.directupload.net/images/user/130509/akg76dgo.jpg

mfg

Olliver
24.08.2016, 13:31
hallo,


wenn ich behaupten würde das ich das schon seit spätestens 2004 weiß, wäre es nicht übertrieben!

http://s14.directupload.net/images/user/130509/akg76dgo.jpg

mfg


Das Maximum ist längst vorbei.
Die Sonne hat ihre Flecken auf Null zurückgefahren.
Winterschlaf sozusagen.

http://solarscience.msfc.nasa.gov/images/ssn_predict_l.gif

Das Maximum ist längst vorbei.
Die Sonne hat ihre Flecken auf Null zurückgefahren.
Winterschlaf sozusagen.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/28/Sunspot_Numbers.png
Vorboten der nächsten KleinenEiszeit.
Zumindest aber das Ende des ModernWarming.

Olliver
25.08.2016, 16:47
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51V8Zu29bqL._SX329_BO1,204,203,200_.jpg


„Bevor ihr zu Hause die Heizung anstellt: Wie wär’s mit einem schönen, warmen Pullover?“, fragt das Bundesministerium für Umwelt.

Ja, so etwas hat der rumänische Diktator Nicolae Ceaușescu vor knapp 30 Jahren auch schon einmal in der Realität praktiziert, indem er die Temperaturen in den Wohnungen drosseln ließ. So durfte pro Haushalt nur eine 25-Watt-Glühbirne eingesetzt werden. Strom und Benzin waren rationiert, ein Auto besaßen ohnehin nur 5% der Bevölkerung, 15% einen Staubsauger oder gerade einmal 20% einen Kühlschrank. Ein Volk der Energiesparer! Das muss für unsere „Grünen“ oder andere vermeintlichen Klimaschützer ein Paradies gewesen sein.

Während Energiesparmaßnahmen bei den Nazis noch durch eine Propagandaabteilung koordiniert wurden, macht das bei uns unter anderem das
Bundesumweltministerium.

So ändern sich (nur) die Begriffe.

So manche Diktatur war beim Energiesparen ganz offenbar seiner Zeit weit voraus – wir haben es damals womöglich nur nicht verstanden! Denn während Diktaturen oder auch der IS Kinderkrieger haben, gibt es bei uns bereits Kinder-Klima-Kämpfer.

Wie werden zukünftige Generationen über die heutige Zeit urteilen? Werden sie sie als Öko-Diktatur bezeichnen und das, was wir als Aufklärung vorgeben, als Propaganda? Werden sie uns verachten, weil wir ihnen ihre Zukunft geraubt haben? Oder werden sie uns bloß auslachen?

https://www.amazon.de/gp/product/394582270X/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=394582270X&linkCode=as2&tag=litauischeube-21

Syntrillium
25.08.2016, 16:55
hallo,

Man muss nur in der Schule in den Natur wissenschaftlichen Fächern wieder zurück zu den Fakten und Gesetzen, dann hört das mit der Klimaphobie wieder auf bei den Kids!

mfg

Olliver
25.08.2016, 20:15
hallo,

Man muss nur in der Schule in den Natur wissenschaftlichen Fächern wieder zurück zu den Fakten und Gesetzen, dann hört das mit der Klimaphobie wieder auf bei den Kids!

mfg

Dazu muss erst die Diktatur der linken PCorräckktnäß auf dem Müllhaufen der Geschichte landen.

:D

Syntrillium
26.08.2016, 19:12
hallo,

Dazu muss erst die Diktatur der linken PCorräckktnäß auf dem Müllhaufen der Geschichte landen.
:D

warten wir doch einfach ab, es gibt nicht nur das verblödete Deutschland in dieser Frage und in old Germany regt sich auch die Pflanze der Erkenntnis, es sind nicht alle Lehrer dämlich!

mfg

Olliver
27.08.2016, 09:56
Energiewende und Blackout: The Day after

Ohne eine billige, zuverlässige und großindustriell nutzbare Speichertechnologie muss die Energiewende scheitern. Und diese Speicher-Technologie ist noch nicht erfunden, auch wenn die grünlackierten Experten noch so schrill das Gegenteil behaupten. Es sollte uns zu denken geben, dass kein einziges Land der Welt den deutschen Vorreitern folgt - Geisterfahrer ist stets der, dem alle anderen entgegenkommen. Wir sind noch nicht über den Berg, aber es geht schon stramm abwärts. Die Energiewende ist das klassische Beispiel von Staatsversagen in Deutschland. Die Energiewende rast unbemerkt vom Volk den Hang hinunter und wird die Industrie und den Lebensstandard der Bürger mitreißen. Und ein Blackout würde alle Albträume der Grünen über einen GAU toppen, wenn er passiert.

Die Energiewende surft derzeit auf einem Tsunami von Lügen und Unwissenheit durch ein Labyrinth voller Nebelbombenwerfer und Möchtegernexperten. Energiesysteme sind komplizierte, schwer zu verstehende Zusammenhänge. Sie werden weder vom Laien noch von Journalisten oder gar von Politikern so einfach überblickt. Die Beschäftigung damit ist langweilig und erfordert tieferes Fachwissen. So kommt es, dass selbst eine Physikerin, die in Chemie promoviert hat, an eine Energiewende ohne industrielle Speicher glaubt. Aber sie glaubt ja auch daran, dass wir das schaffen.

....
http://www.achgut.com/artikel/energiewende_und_blackout_the_day_after

tommy3333
27.08.2016, 12:15
Energiewende und Blackout: The Day after

Ohne eine billige, zuverlässige und großindustriell nutzbare Speichertechnologie muss die Energiewende scheitern. Und diese Speicher-Technologie ist noch nicht erfunden, auch wenn die grünlackierten Experten noch so schrill das Gegenteil behaupten. Es sollte uns zu denken geben, dass kein einziges Land der Welt den deutschen Vorreitern folgt - Geisterfahrer ist stets der, dem alle anderen entgegenkommen. Wir sind noch nicht über den Berg, aber es geht schon stramm abwärts. Die Energiewende ist das klassische Beispiel von Staatsversagen in Deutschland. Die Energiewende rast unbemerkt vom Volk den Hang hinunter und wird die Industrie und den Lebensstandard der Bürger mitreißen. Und ein Blackout würde alle Albträume der Grünen über einen GAU toppen, wenn er passiert.

Die Energiewende surft derzeit auf einem Tsunami von Lügen und Unwissenheit durch ein Labyrinth voller Nebelbombenwerfer und Möchtegernexperten. Energiesysteme sind komplizierte, schwer zu verstehende Zusammenhänge. Sie werden weder vom Laien noch von Journalisten oder gar von Politikern so einfach überblickt. Die Beschäftigung damit ist langweilig und erfordert tieferes Fachwissen. So kommt es, dass selbst eine Physikerin, die in Chemie promoviert hat, an eine Energiewende ohne industrielle Speicher glaubt. Aber sie glaubt ja auch daran, dass wir das schaffen.

....
http://www.achgut.com/artikel/energiewende_und_blackout_the_day_after
Das einzige, was an dieser sog. "Energiewende" sicher ist, sind die steigenden Kosten auf Rekordnieveau und die Wetterabhängigkeit der Energieversorgung.

Olliver
28.08.2016, 10:47
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_svensmark_2.jpg.jpg

Die Sonnenflecken hier in blau bilden die angeblich-menschengemachte-ach-so-schröckliche-Klimaerwärmung (rot) sehr gut ab.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/svensmark-sonnenaktivitaet-hat-einen-direkten-einfluss-auf-die-wolkenbedeckung-der-erde/

Ganz_unten
28.08.2016, 19:34
Experts “surprised” to discover what skeptics have known for years: world has been warming for 200 years

http://joannenova.com.au/2016/08/experts-surprised-to-discover-what-skeptics-have-known-for-years-world-has-been-warming-for-200-years/

Haben die Experten vom PIK den Knall schon vernommen?
http://www.nature.com/nature/journal/v536/n7617/full/nature19082.html

Syntrillium
29.08.2016, 12:27
hallo,

Schellnhuber schlägt wieder zu!


Der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Hans-Joachim Schellnhuber, plant eine Revolution. Als Co-Autor des Papers “The biggest gamble of the world” forderte er am 24. August 2016 im Fachblatt Earth’s Future den Zusammenbruch der Industrie, die fossile Brennstoffe verwendet. Erreichen möchte Schellnhuber dies durch eine Zerstörung der Finanzierung, der Technologie und des Konsumverhaltens. Auf Seite 11 des Artikels schreiben die Autoren:
http://www.kaltesonne.de/nun-wird-es-ernst-kanzlerinnenberater-schellnhuber-fordert-bedingungslose-zerstorung-der-fossilen-brennstoffindustrie/

:D
mfg

romeo1
29.08.2016, 13:32
Schellnhuber & Gläubige scheinen komplett übergeschnappt, sie fordern nichts weniger als die Zerschlagung aller modernen Technologien. Nur gut, daß der Rest der Welt da nicht mitmacht. Allerdings, wenn die Raute des Schreckens dieses Pamphlet zwischen die Wurstfinger bekommt - ich mag jetzt besser nicht weiterspekulieren.

tommy3333
29.08.2016, 19:21
hallo,

Schellnhuber schlägt wieder zu!


http://www.kaltesonne.de/nun-wird-es-ernst-kanzlerinnenberater-schellnhuber-fordert-bedingungslose-zerstorung-der-fossilen-brennstoffindustrie/

:D
mfg
Typisch Schellnhuber. Das ist die Logik von Buschmännern. Passt zur Grünen Destruktivität.

romeo1
29.08.2016, 19:35
Da sind unsere forumseigenen Klimakasper aber ganz still geworden.

Syntrillium
29.08.2016, 22:23
hallo,

Typisch Schellnhuber. Das ist die Logik von Buschmännern. Passt zur Grünen Destruktivität.

der Herr Sch. hat keine Ahnung wovon er redet, der will tatsächlich die Pharmaindustrie zerlegen, deren wichtigster Grundstoff ja bekanntlich Erdöl ist.


Erdöl und Erdgas in der Medizin. 17.09.2014. Heute sind fast alle in Krankenhäusern verwendeten Materialien aus Erdöl und Erdgas hergestellt. Welche sind es ...

So bekommt man auf jeden Fall die Bevölkerungsexplosion in den Griff!

mfg

HansMaier.
31.08.2016, 15:34
Wer hat die Klimalüge bezahlt?
Man ahnt es schon, der der auch die Flüchtlingsinvasion bezahlt hat.
Der auserwählte Soros. Bzw, dessen Auftraggeber von der Hochfinanz...

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/08/al-gore-von-soros-fur-die-klimaluge.html

MfG
H.Maier

Skaramanga
31.08.2016, 23:32
[IMG]...


„Bevor ihr zu Hause die Heizung anstellt: Wie wär’s mit einem schönen, warmen Pullover?“, fragt das Bundesministerium für Umwelt.

...


Wie wär's mit einem schönen "halt die Fresse und fick dich" liebes BumimUm ?

Politikqualle
01.09.2016, 01:01
Wer hat die Klimalüge bezahlt? .. bezahlt hat die keiner , die Lüge ist kostenlos ... aber alles was sich daraus ergeben hat , vor allen Dingen in Deutschland , bezahlt der Bürger , die Heizkosten sind gestiegen , die Strompreise sind gestiegen , die Umwelt mit Windräder verschandelt, die Autokonzerne haben Milliarden für die Forschung bekommen aber an anderer Stelle verschwendet , ..
Fakten nichts als Fakten ! ein interessantes Buch .. die Globale Erwärmung oder globale Verblödung der Menschen ... von einem Fachmann geschrieben mit vielen vielen Tatsachen und Fakten von anerkannten Wissenschaftlern ..

Olliver
01.09.2016, 08:25
.. bezahlt hat die keiner , die Lüge ist kostenlos ... aber alles was sich daraus ergeben hat , vor allen Dingen in Deutschland , bezahlt der Bürger , die Heizkosten sind gestiegen , die Strompreise sind gestiegen , die Umwelt mit Windräder verschandelt, die Autokonzerne haben Milliarden für die Forschung bekommen aber an anderer Stelle verschwendet , ..
Fakten nichts als Fakten ! ein interessantes Buch .. die Globale Erwärmung oder globale Verblödung der Menschen ... von einem Fachmann geschrieben mit vielen vielen Tatsachen und Fakten von anerkannten Wissenschaftlern ..

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/514w973m6YL._SX346_BO1,204,203,200_.jpg


Fakten, nichts als Fakten:

Photosynthese und Sauerstoff, woher kommt er wirklich - der CO2-Klimaschwindel – der CO2-Ablasshandel – alternative Energien und die daraus resultierende EEG-Abzocke der Endverbraucher – Schildbürgerstreich Energiewende – Windenergie und Photovoltaik, der teuerste Strom der Welt – ANDASOL das weltgrößte solarthermische Kraftwerk - das Kyoto-Protokoll – die CO2-Petition von 31.478 US- Wissenschaftlern (Global Warming Petition Project) – das Wasserstoffauto - Natur- und Umweltschutz ja, Klimaschutz nein, weil unmöglich und völlig sinnlos – die Aktivität der Sonne und das Universum steuern unser Klima – der Svensmark-Effekt - Eisfläche der Arktis hat um 50 Prozent zugenommen – Definition von Wetter und Klima – Eiszeiten und Warmzeiten – CO2-Düngung in Gewächshäusern – Wahnsinn Wärmedämmung – Kernkraftwerke in Europa, allein 60 in Frankreich.

Die Veröffentlichung dieses Buches geschah aus einem einzigen Grund:

Die Weitergabe der Erkenntnisse des Autors an die jeweils zuständigen Stellen blieb unbeachtet und somit erfolglos. Doch die Endverbraucher, welche alles bezahlen müssen, gehören informiert und aufgeklärt!
So entstand dieses auf Fakten beruhende Buch. Und das ganz bewusst zu einem für jeden erschwinglichen Preis!

https://www.amazon.de/Fakten-nichts-als-Erw%C3%A4rmung-Verbl%C3%B6dung/dp/3944354192/ref=pd_sim_14_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=9CK0X5BA5HZFTBBRMZ9X

Olliver
07.09.2016, 17:44
https://www.youtube.com/watch?v=trvN1BzkDGU


ARD - Der Kampf um die Windraeder

Published on Aug 1, 2016

#Windkraft: Auswüchse der EEG-Subventionen
Geldverschwendung, Landschaftszerstörung, Selbstbedienung und Korruption. Wer die Sendung gestern verpasst hat, kann sie hier noch mal ansehen.
Gemeinderäte oder Kreistagsabgeordnete die gegen ihre eigenen Bürger stimmen, weil sie selbst zu den Profiteuren gehören, haben wir auch in #Brandenburg. Neustes Beispiel: #Oderberg

hamburger
08.09.2016, 15:23
Hier sind Fakten zur Energiewende zu finden, leicht erklärt und sogar H 4 Skorpione sollten das verstehen:D

http://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-phasenschiebertransformator-das-abc-von-energiewende-und-gruensprech-15/

Informationen gibt es dort ausreichend. Was mich aber an der Qualifikation der angeblichen Physikerin Merkel zweifeln lässt...
So wie es aussieht dürfte sie keinen Abschluss haben...die Frage ist, wer hat ihre Arbeit geschrieben?

romeo1
08.09.2016, 16:59
Hier sind Fakten zur Energiewende zu finden, leicht erklärt und sogar H 4 Skorpione sollten das verstehen:D

http://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-phasenschiebertransformator-das-abc-von-energiewende-und-gruensprech-15/

Informationen gibt es dort ausreichend. Was mich aber an der Qualifikation der angeblichen Physikerin Merkel zweifeln lässt...
So wie es aussieht dürfte sie keinen Abschluss haben...die Frage ist, wer hat ihre Arbeit geschrieben?

Gib' Dir keine Mühe! H4-Skorpi wird das definitiv NICHT verstehen.

Olliver
08.09.2016, 18:59
Gib' Dir keine Mühe! H4-Skorpi wird das definitiv NICHT verstehen.

Deine Einschätzung teile ich total!
;)

tommy3333
08.09.2016, 19:28
Hier sind Fakten zur Energiewende zu finden, leicht erklärt und sogar H 4 Skorpione sollten das verstehen:D

http://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-phasenschiebertransformator-das-abc-von-energiewende-und-gruensprech-15/

Informationen gibt es dort ausreichend. Was mich aber an der Qualifikation der angeblichen Physikerin Merkel zweifeln lässt...
So wie es aussieht dürfte sie keinen Abschluss haben...die Frage ist, wer hat ihre Arbeit geschrieben?
Gib Dir keine Mühe. Das einzige, was H 4 Skorpione verstehen, sind die 5 Worte: "... kriegt den Hals nicht voll." Der ist eine schlafwandelnde Schallplatte mit Sprung. Den könnte man gegen einen ebenso primitiven Bot austauschen, und niemand würde es merken.

Olliver
12.09.2016, 15:57
https://www.youtube.com/watch?time_continue=14&v=4qs3yVITka8

Panther
12.09.2016, 16:15
Windkraftanlagen und Solarzellenanalgen sind nicht nur teuer und ineffektiv. sondern auch immens wartungsanfällig.
Die Hälfte in der Betriebsdauer haben die entweder Störungen oder sind in Reparatur.

http://www.et-energie-online.de/Zukunftsfragen/tabid/63/NewsId/548/Betriebskosten-als-Werttreiber-von-Windenergieanlagen--aktueller-Stand-und-Entwicklungen.aspx

Wenn man Warmwasser, Strom und Wäre haben möchte und das sehr effezient, dann lohnen sich Blockheizkraftwerke je nach notwendiger Größe.


https://www.youtube.com/watch?v=TJ-ha7rfIfA

Panther
12.09.2016, 16:33
So , es ist offiziell. Der 24 Sonnenzyklus war der schwächste Zyklus seit 100 Jahren, und reiht sich in die Zyklen zwischen 1880-1910, und 1800-1820.

http://solarscience.msfc.nasa.gov/SunspotCycle.shtml

Die Nordatlantische Oszillation ist zur Zeit sehr schwach. Diese Wetterlage wie derzeit, im Dezember/Januar und wir hätten -20 bis -30°C Tiefstwerte draußen.
Es ist also deshalb derzeit so sonnig, weil die nordhemisphärische Zirkulation über den Atlantik sehr schwach ist.

Ganz_unten
13.09.2016, 12:34
Wie mediale und politische Eliten von der inzwischen als gescheitert deklarierten Energiestrategie der Schweiz lernen könnten, wenn sie nur lesen täten.....

http://kaltduschenmitdoris.ch/themen/energiestrategie-2050/item/170-geheimplan

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-geheimplan-die-schweiz-bereitet-sich-auf-das-scheitern-ihrer-energiewende-vor/

Syntrillium
13.09.2016, 14:48
hallo

Wie mediale und politische Eliten von der inzwischen als gescheitert deklarierten Energiestrategie der Schweiz lernen könnten, wenn sie nur lesen täten.....
...

die Schweiz ist auch ein sehr sensibles Biotop, die haben die Katastrophe nach dem Tambora Ausbruch bestimmt nicht vergessen und werden sich nicht auf Wackelstrom einlassen!

mfg

r2d2
14.09.2016, 15:44
Und was ist eure Sommerprognose?
Der Sommer 2016 war der wärmste Sommer seit der ersten Wetteraufzeichnung, oder gar der wärmste seit Menschengedenken.
Laut wetter.de der wärmste Sommer aller Zeiten (wenn man nur die Überschrift liest):
http://www.wetter.de/cms/klimawandel-2016-der-waermste-sommer-aller-zeiten-4007113.html

Olliver
14.09.2016, 16:58
Laut wetter.de der wärmste Sommer aller Zeiten (wenn man nur die Überschrift liest):
http://www.wetter.de/cms/klimawandel-2016-der-waermste-sommer-aller-zeiten-4007113.html

Das ist natürlich mal wieder nur alarmistischer Unsinn.
Solange die Pole weiß sind leben wir in einer Eiszeit.
Und der Normalzustand unserer Erde der letzten 2 Mrd. Jahre ist zu ca. 70% der Zeit eisfrei.

Aber schauen wir uns doch die offiziellen Zahlen zB der AugustTemperaturen an:

Auch die wärmeinselbehafteten DWD-Klimastationen zeigen in der Gegenwart einen abwärts gerichteten Trendverlauf für den August. Der August 2016 wird sich entlang der fallenden Trendlinie einordnen und den negativen Trend selbst im DWD-Deutschlandtrend bestätigen. (http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/zwischen-sommer-und-herbst-die-temperaturentwicklung-im-august-eine-ursachenforschung/)


http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_august_07_txdam14957_a391e7.png.png

Sehr dramatisch.
Kurz vor dem Weltuntergang.

Syntrillium
14.09.2016, 17:33
hi,

also, als einen warmen Sommer 2016 würde ich das nicht bezeichnen, 2/3 der Zeit konnte in Gummistiefeln herumgelaufen werden und die Temperaturen im Flachland sind auf unter 10°C gefallen., das ist zwar normal, aber bemerkenswert!

mfg

tommy3333
15.09.2016, 12:49
... und in China ist der größte Sack Reis aller Zeiten umgefallen.

r2d2
15.09.2016, 14:52
Das ist natürlich mal wieder nur alarmistischer Unsinn.
Selbstverständlich war es nur der wärmste Juni bis August seit Beginn der Wetteraufzeichnungen (global betrachtet) bzw. der wärmste meteorologische Sommer der Nordhemisphäre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen und nicht der wärmste Sommer aller Zeiten.

Leberecht
15.09.2016, 15:02
hi,
also, als einen warmen Sommer 2016 würde ich das nicht bezeichnen, 2/3 der Zeit konnte in Gummistiefeln herumgelaufen
Auch hai,
endlich bringt jemand ein überzeugendes Kennzeichen für nichtwarme Sommer: Mögliches Rumlaufen in Gummistiefeln. :D

Ganz_unten
17.09.2016, 18:11
Lesenswerte Darstellung von Dan Pangburn zur Rolle von CO2 beim Klimageschehen:
//www.blogger.com/profile/07898549182266117774


The average amount of time that passes between when a molecule of CO2 in the atmosphere
absorbs a photon until it emits one (the relaxation time) is about 6 microseconds (values from 6 to 10 microseconds are reported) .

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/qj.49709540302/abstract

Heat is conducted in the atmosphere by elastic collisions between molecules.

The average time between collisions of molecules in the atmosphere at sea level conditions is less than 0.0002 microseconds .

http://hyperphysics.phy-astr.gsu.edu/hbase/kinetic/frecol.html

Thus it is at least 6/0.0002=30,000 times more likely that a collision will occur (thermal conduction) than a photon will be emitted.

The process of a molecule absorbing the energy in a photon and conducting the energy to other molecules is thermalization.

Thermalized energy carries no identity of the molecule that absorbed it.

Thermalization explains why CO2 (or any other gas which does not condense in the atmosphere) has no significant effect on climate.

Thermalization results in the influence of CO2 on climate to be not significantly different from zero.

There simply is not enough time, by a factor of about 30,000, for the molecule to emit a photon.

Humid nights cool slower than when the air is dry, because the energy in the radiation from the surface is thermalized,
(mostly) by water vapor warming the air.

At low altitudes, any photons that emit from the jostling molecules are thousands of times more likely to be absorbed by water vapor molecules than CO2 molecules. At extremely high altitudes, ca 30 km, the situation reverses, there are very few water vapor molecules and the time between collisions becomes the same or lower than the relaxation time so CO2 radiant emission to space dominates.



Fakten zur Rolle von CO2 und Wasserdampf:
http://globalclimatedrivers2.blogspot.com

Olliver
22.09.2016, 18:09
http://www.watson.ch/imgdb/8ccb/Qx,A,0,0,1521,929,633,387,253,154/3630302760290089
Landgewinn (grüne Pixel) und Zunahme der Wasserfläche (blaue Pixel) weltweit.
Karte: Deltares.nl



Landgewinn trotz Meeresspiegelanstieg: Küsten haben sich in den vergangenen 30 Jahren um 13.500 Quadratkilometer ins Meer vorgebaut
Schlagwörter: Meeresspiegel - Kategorien: Allgemein, News/Termine
21. September 2016 | 07:30

Am 25. August 2016 gab es in Nature Climate Change ein kleines Wunder zu bestaunen. Eine Forschergruppe um Gennadii Donchyts vom niederländischen Deltares Research Institute veröffentlichte eine Statistik zu Landgewinnen und -verlusten in den Küstenzonen der Erde. Angesichts des steigenden Meeresspiegels war ein gewisser Landverlust zu erwarten. Umso größer die Überraschung, als nun die offiziellen Zahlen präsentiert wurden: Die Küstenzonen sind nicht etwa geschrumpft, sondern es wurden in den vergangenen 30 Jahren sogar 13,565 km2 neu geschaffen. Eine echte Sensation. Die deutsche Presse zog es allerdings leider vor, dazu zu schweigen. Unbequeme Daten, die man der Bevölkerung lieber nicht zumuten wollte. In der Publikation heißt es:

Earth’s surface gained 115,000 km2 of water and 173,000 km2 of land over the past 30 years, including 20,135 km2 of water and 33,700 km2 of land in coastal areas. Here, we analyse the gains and losses through the Deltares Aqua Monitor — an open tool that detects land and water changes around the globe.

Wie funktionierts? Jeder Geologe lernt in den ersten Semestern, dass sich Deltas in das Meer vorbauen, wenn die Rate des Sedimenteintrags den Meeresspiegelanstieg übersteigt. Dies scheint also derzeit der Fall zu sein. Der Meeresspiegelanstieg ist zu gering, als dass es hier zu einer weiten Überflutung der Küstenebenen kommen könnte. Das System befindet sich im Zustand der Regression, wobei sich viele Sandküsten derzeit leicht in Richtung Meer vorschieben. Nach Ende der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren sah dies noch anders aus. Damals besaß der Meeresspiegelanstieg ein Vielfaches der heutigen Rate und die Küsten wurden vom Meer überrannt. Man nennt dies im geologischen Fachjargon “Transgression”. Vielleicht sollte man politischen Entscheidungsträgern einen geologischen Grundkurs als Pflicht auferlegen, damit sie sich in der Klimadiskussion besser zurechtfinden.

http://www.kaltesonne.de/landgewinn-trotz-meeresspiegelanstieg-kusten-haben-sich-in-den-vergangenen-30-jahren-um-13-500-quadratkilometer-ins-meer-vorgebaut/

Olliver
23.09.2016, 04:34
https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/14358997_10154423836210281_9010585331712754331_n.j pg?oh=1a461d373ecab55979f82419a7018d8f&oe=586BF88F



Failed tipping points: History keeps proving prophets of eco-apocalypse wrong.

Get the facts and bust the con: http://www.climatehustle.com/
Share the facts at Climate Depot: http://www.climatedepot.com/

'The ability to make accurate predictions is a hallmark of good science. Predictions by environmental doom-mongers have proven to be wrong time and time again. No wonder most people no longer believe them.'

How many times can climate hustlers be wrong and still claim the science is "settled?"

https://www.facebook.com/cfact/photos/a.10150141139700281.328977.140379955280/10154423836210281/?type=3&theater

Panther
23.09.2016, 23:46
Hochwasser-Verursacher: Mais Monokultur


https://www.youtube.com/watch?v=1RSLlFfcInw

Ingeborg
10.10.2016, 13:40
Die Zeitreihe der Lufttemperatur in Deutschland gibt die monatlichen Mittelwerte der bodennahen Lufttemperatur in Deutschland wieder. Die Daten sind frei zugänglich und können mit einem Grafikprogramm ganz einfach dargestellt werden. Das habe ich einmal gemacht. Hier das Ergebnis für den Zeitraum Januar 1990 bis September 2016.

http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2016/10/Deutschlandtemperaturen-1990-Sep2016b.png

deutschlandtemperaturen-1990-sep2016b

Grau dargestellt sind die Monatsmittelwerte der Temperatur. Diese schwanken zwischen Winter und Sommer zwischen -3°C bis 22°C. Rot dargestellt sind die 12-Monatsmittelwerte, oder der gleitende Jahresmittelwerte der Temperatur. 1990 lagen wir bei rund 10°C und seit 2014 wieder bei rund 10°C im Jahresmittel. Im Sommer 1996 hatten wir den geringsten Jahresmittelwert mit 7,1°C und zur Jahreswende 2006/2007 den höchsten Jahresmittelwert mit 11,3°C. Ein beschleunigter Klimawandel, oder neue Jahresextremwerte sind seit 2006/2007 nicht zu verzeichnen. Also seit 10 Jahren. Derzeit liegen wir um über -1°C unter dem Rekord von 2006/2007. Klimawandelpanik ist also nicht angebracht.

http://www.science-skeptical.de/blog/klimawandel-in-deutschland-1990-jahresmittelwert-10c-2016-jahresmittelwert-10c/0015566/

Olliver
11.10.2016, 06:57
http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2016/10/Deutschlandtemperaturen-1990-Sep2016b.png


:haha::haha::haha:

Weltuntergang pur.

Wenn man den Wärmeinseleffekt der Städte noch ein-rechnet ist es eher ein Temperaturrückgang statt gleich-geblieben.

Olliver
11.10.2016, 14:53
Das Institut für Wettbewerbsökonomik an der Uni Düsseldorf hat die Gesamtkosten der Energiewende bis 2015 berechnet.

Das Ergebnis: Bis zum Jahr 2025 müssen geschätzt rund 520 Milliarden Euro aufgewendet werden.
Eine vierköpfige Familie zahlt somit direkt und indirekt über 25.000 Euro für die Energiewende.



https://www.welt.de/wirtschaft/article158668152/Energiewende-kostet-die-Buerger-520-000-000-000-Euro-erstmal.html

Xarrion
11.10.2016, 14:56
Das Institut für Wettbewerbsökonomik an der Uni Düsseldorf hat die Gesamtkosten der Energiewende bis 2015 berechnet.

Das Ergebnis: Bis zum Jahr 2025 müssen geschätzt rund 520 Milliarden Euro aufgewendet werden.
Eine vierköpfige Familie zahlt somit direkt und indirekt über 25.000 Euro für die Energiewende.



https://www.welt.de/wirtschaft/article158668152/Energiewende-kostet-die-Buerger-520-000-000-000-Euro-erstmal.html

Die Klimaspinner werden diese Kosten doch hoffentlich alleine tragen. Oder etwa nicht?
Ist doch schließlich für einen guten Zweck. Erderwärmung, anthropogener Klimawandel, und ähnliche Hirngespinste.

Olliver
11.10.2016, 15:01
Die Klimaspinner werden diese Kosten doch hoffentlich alleine tragen. Oder etwa nicht?
Ist doch schliesslich für einen guten Zweck. Erderwärmung, anthropogener Klimawandel, und ähnliche Hirngespinste.

Schön wärs.........
Das Gegenteil ist meist der Fall.
Die Öko-Schwachmaten haben oft zB eine Solaranlage auf dem Dach. Die bringt ihnen pro kWh je nach Alter bis zu 52 Cent.

Jeder kleine Stromverbraucher finanziert das mit seiner Stromrechnung.

Olliver
12.10.2016, 08:33
Jeder kleine Stromverbraucher finanziert das mit seiner Stromrechnung.

Erneuerbare Energie
EEG-Umlage steigt 2017 auf über 7 Cent


Die Ökostrom-Umlage zum Ausbau der Erneuerbaren Energien werde zum 1. Januar 2017 auf mindestens 7,1 Cent je Kilowattstunde erhöht, berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise und Kreise der Bundesnetzagentur.


Sogar ein Anstieg bis auf 7,3 Cent werde nicht ausgeschlossen, hieß es. Das entspräche einem Anstieg von fast 15 Prozent. Die Zahlen decken sich mit Berechnungen der Energieexperten von Agora-Energiewende, die ebenfalls einen Zuwachs auf 7,1 bis 7,3 Cent voraussagen. Aktuell liegt die EEG-Umlage bei 6,35 Cent je Kilowattstunde.

Die Übertragungsnetzbetreiber und die Bundesnetzagentur geben die genaue Höhe der EEG-Umlage für das Folgejahr Mitte Oktober bekannt. Die Behörde selbst hatte kürzlich eine Größenordnung von 7,2 Cent in den Raum gestellt. Für Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) wäre der steile Anstieg unerfreulich, weil er einst versprochen hatte, die Umlage zumindest stabil zu halten.

:haha::haha::haha:

https://www.produktion.de/nachrichten/unternehmen-maerkte/eeg-umlage-steigt-2017-auf-ueber-7-cent-125.html
-----------------------------------------------------------
http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2016/09/EEG-Umlage-2017-768x469.jpg

Seit Jahren versprechen uns die Anhänger der Energiewende, dass durch die Energiewende die Strompreise langfristig sinken werden. Seit 17 Jahren steigen sie aber. Mittlerweile haben wir mit Dänemark zusammen die höchsten Strompreise der Welt. Und nun das. Die sogenannte EEG-Umlage, mit der seit dem Jahr 2000 der Ausbau der Erneuerbaren Energien gefördert wird, werde zum 1. Januar 2017 auf mindestens 7,1 Cent je Kilowattstunde von derzeit 6,35 Cent erhöht, berichtet „Bild“ heute unter Berufung auf Regierungskreise und das Umfeld der Bundesnetzagentur. Sogar ein Plus auf bis zu 7,3 Cent werde nicht ausgeschlossen. Das wäre dann ein Anstieg von 15 Prozent. Grund sei der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die Mehrbelastung für einen durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalt betrage demnach aufs Jahr gerechnet rund 35 Euro. In diesem Jahr war die Umlage um (nur) drei Prozent gestiegen. Die EEG-Umlage beträgt pro Einwohner mittlerweile über 250 Euro pro Jahr. Seit dem Jahr 2013 müssen die deutschen Stromkunden für die Förderung von Strom aus Erneuerbaren Energie über 20 Milliarden Euro jährlich zahlen. Die steigende EEG-Umlage ist vor allem dem Ausbau der Windkraft zuzuschreiben. Photovoltaik und Biomasse haben Dank Reduzierung der EEG-Vergütung ihre Ausbaugrenzen erreicht.
http://www.science-skeptical.de/blog/eeg-umlage-steigt-voraussichtlich-um-weitere-075-centkwh-auf-71-centkwh-rekord/0015537/

Olliver
14.10.2016, 09:09
Bundesländer wollen Verbot von Verbrennungsmotoren für Pkw ab 2030

http://www.pfalz-express.de/bundeslaender-wollen-verbot-von-verbrennungsmotoren-fuer-pkw-ab-2030

Kommentare lohnen sich,

Joe ist so ein verpeilter.
Der braucht Feuer unterm Hindern.

Tantalit
14.10.2016, 09:25
Schön wärs.........
Das Gegenteil ist meist der Fall.
Die Öko-Schwachmaten haben oft zB eine Solaranlage auf dem Dach. Die bringt ihnen pro kWh je nach Alter bis zu 52 Cent.

Jeder kleine Stromverbraucher finanziert das mit seiner Stromrechnung.

Ärgerst du dich jetzt das du keine Solaranlage hast?

Olliver
14.10.2016, 09:28
Ärgerst du dich jetzt das du keine Solaranlage hast?

Nein.
Ich zocke niemand ab.
Thermo-Solaranlage für WWasser genügt.

Olliver
14.10.2016, 12:21
Bundesländer wollen Verbot von Verbrennungsmotoren für Pkw ab 2030

http://www.pfalz-express.de/bundeslaender-wollen-verbot-von-verbrennungsmotoren-fuer-pkw-ab-2030

Kommentare lohnen sich,

Joe ist so ein verpeilter.
Der braucht Feuer unterm Hindern.

oh jee, Hintern natürlich.
Sieht ja beHIDERT aus! ;)
Sorry

tommy3333
14.10.2016, 18:46
Bundesländer wollen Verbot von Verbrennungsmotoren für Pkw ab 2030

http://www.pfalz-express.de/bundeslaender-wollen-verbot-von-verbrennungsmotoren-fuer-pkw-ab-2030

Kommentare lohnen sich,

Joe ist so ein verpeilter.
Der braucht Feuer unterm Hindern.
Ich habe mir mal erlaubt, dort meinen Senf dazuzugeben (alias Supernovae).

arcoiris
14.10.2016, 20:40
Bundesländer wollen Verbot von Verbrennungsmotoren für Pkw ab 2030
Ein ambitionierter Plan, den ich durchaus für richtig halte. Wir werden (eventuell) sehen, was 2030 davon übrig bleibt. Es bleibt spannend...

Schwabenpower
14.10.2016, 20:43
Ein ambitionierter Plan, den ich durchaus für richtig halte. Wir werden (eventuell) sehen, was 2030 davon übrig bleibt. Es bleibt spannend...
Nichts

Olliver
14.10.2016, 21:23
Ich habe mir mal erlaubt, dort meinen Senf dazuzugeben (alias Supernovae).

Ist freigeschaltet.
http://www.pfalz-express.de/bundeslaender-wollen-verbot-von-verbrennungsmotoren-fuer-pkw-ab-2030/
Super.

Süßer
14.10.2016, 22:26
Ein ambitionierter Plan, den ich durchaus für richtig halte. Wir werden (eventuell) sehen, was 2030 davon übrig bleibt. Es bleibt spannend...

Planen kann man ja. Fraglich ob 2030 überhaupt noch was von der BRD bestand hat. Am wenigsten glaube ich das man sich an das Merknis, als Regime als 4. Diktatur (nach dem 3. Reich) mit schaudern erinnern wird, wenn überhaupt noch wer da ist, der sich erinnern kann und er Zeit hat zwischen den 5 Gebeten täglich.

Olliver
17.10.2016, 01:32
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/14731119_1240965562622755_6495181593382081592_n.pn g?oh=24900c512e593e90f8f6935e8936c15e&oe=585F7B7F


Dr. Frauke Petry

++ Noch nie mussten die Verbraucher so viel für die Energiewende zahlen ++

Die EEG-Umlage wird im nächsten Jahr auf 6,88 Cent angehoben. Es ist der höchste Wert seit ihrer Einführung im Jahr 2000.

Ein durchschnittlicher Stromkunde muss mit Mehrkosten von etwa 20 Euro rechnen. Bezogen auf das gesamte Jahr werden 240 Euro allein für die EEG-Umlage fällig. Wer noch die Versprechungen im Ohr hat, die Energiewende koste den Verbraucher nicht mehr als einen Milchkaffee oder die Kugel Eis monatlich, darf sich zu recht getäuscht fühlen.

Das EEG sichert den Betreibern von Anlagen eine feste Vergütung pro produzierte Kilowattstunde zu. Die Kosten dafür werden über die Stromrechnung auf den Verbraucher abgewälzt. Obwohl der Strom seit einigen Jahren sehr billig an der Börse gehandelt wird, haben die Kunden davon nichts, denn je größer die Differenz zwischen Börsenpreis und garantierter Vergütung ist, desto mehr müssen die Verbraucher am Ende für die Umlage zahlen. Ein einziger, teurer Irrweg!

Die AfD tritt dafür ein, das EEG ersatzlos abzuschaffen.

#AfD Zeit für Veränderung

Olliver
17.10.2016, 08:03
Ökostrom: Mangelnde Nachfrage untergräbt die Energiewende


https://www.welt.de/wirtschaft/article158778409/Mangelnde-Nachfrage-untergraebt-die-Energiewende.html

Olliver
17.10.2016, 14:39
Ökostrom: Mangelnde Nachfrage untergräbt die Energiewende


https://www.welt.de/wirtschaft/article158778409/Mangelnde-Nachfrage-untergraebt-die-Energiewende.html




Holger Douglas: Rainer Thiel; SPD, kritisiert die deutsche Energiepolitik heftig. Warum?

Rainer Thiel: Die "deutsche Energiewende" vernachlässigt die Prinzipien der Nachhaltigkeit, nachdem zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Belangen ein Gleichgewicht hergestellt werden soll. Tatsächlich wurde Klimaschutz zum beherrschenden Thema, dem alle anderen Ziele untergeordnet werden. Die Themen Wirtschaftlichkeit und soziale Auswirkungen finden kaum statt. Nehmen sie nur das EEG, das dem Ausbau erneuerbarer Energien einseitig Vorrang einräumt. Das hat gravierende Auswirkungen auf unsere Wirtschaft und massive Umverteilungswirkungen im sozialen Bereich.

Holger Douglas: Niemand fragt richtig, ob auch alle Bürger die drastisch gestiegenen Strompreise bezahlen können. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Rainer Thiel: Wir haben in Deutschland die zweithöchsten Energiepreise in Europa mit ca. 0,30€ / KWh. Für eine drei köpfige Familie mit 3.500 KWh macht das eine Stromrechnung von ca. 1050 Euro im Jahr aus. Der größte Posten ist die EEG Umlage. Sie beträgt 223€ plus 42€ Mehrwertsteuer, also 265€. Insgesamt kommen so derzeit 23,1 Milliarden Euro Subventionierung für die erneuerbaren Energien zusammen. Zu bezahlen von den ganz normalen Stromkunden. Das Institut der deutschen Wirtschaft geht in einer neuen Studie davon aus, das der Betrag bis 2025 auf jährlich 32,9 Milliarden Euro steigen könnte.

Die ständig steigenden Stromkosten nehmen auf Menschen mit wenig Einkommen kaum Rücksicht. Energiearmut ist ein zunehmendes Problem in unserer Gesellschaft. Menschen, die auf Sozialhilfe angewiesen sind oder an der Armutsgrenze leben, können steigende Energiepreise nur durch Verzicht bei Lebensmitteln, Kleidung oder Bildungs- und Gesundheitsausgaben zahlen. 2012 waren schon über 320.000 Haushalte von Stromsperren betroffen. Tendenz weiter steigend.

...


http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_10_17_dav_aktuelles_interview-thiel.html

Xarrion
17.10.2016, 15:55
Experten meinten, im September 2016 wird es in der Arktis kein Eis mehr geben - sie lagen ziemlich daneben

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/experten-meinten-im-september-2016-gibt.html

:D:D:D

Politikqualle
17.10.2016, 15:58
Experten meinten, im September 2016 wird es in der Arktis kein Eis mehr geben - sie lagen ziemlich daneben

:D:D:D .. und wie .... und die ganze sogenannte Klimaerwärmung ist auf Sonneneruptionen zurückzuführen ..

Muninn
17.10.2016, 16:06
Experten meinten, im September 2016 wird es in der Arktis kein Eis mehr geben - sie lagen ziemlich daneben

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/experten-meinten-im-september-2016-gibt.html

:D:D:D

Dann paßt der Artikel aus dem Jahr 2000 auch gut dazu.



In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/winter-ade-nie-wieder-schnee-a-71456.html

Rikimer
17.10.2016, 16:21
Bundesländer wollen Verbot von Verbrennungsmotoren für Pkw ab 2030

http://www.pfalz-express.de/bundeslaender-wollen-verbot-von-verbrennungsmotoren-fuer-pkw-ab-2030

Kommentare lohnen sich,

Joe ist so ein verpeilter.
Der braucht Feuer unterm Hindern.

Was fuer ein Idiot, dieser Joe. Aber vermutlich steht er mittlerweile fuer den BRD-Normalo. Mit anderen Worten: Es besteht keine Hoffnung das dieser Irrsinn mit der faktischen Deindustrialisierung Deutschlands noch aufgehalten werden kann. Selbst dann nicht wenn Deutschland Dank Energiewende, Atomausstieg und vielerlei anderer Umsetzung harter Denkarbeit deutscher Politiker auf Dritteweltniveau herabgefallen ist.

Rikimer
17.10.2016, 16:24
Experten meinten, im September 2016 wird es in der Arktis kein Eis mehr geben - sie lagen ziemlich daneben

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/experten-meinten-im-september-2016-gibt.html

:D:D:D

Experten, dieser Begriff bekommt mehr und mehr eine negative Konnotation. Was sich alles Experte schimpft heutzutage.

Xarrion
17.10.2016, 16:26
Experten, dieser Begriff bekommt mehr und mehr eine negative Konnotation. Was sich alles Experte schimpft heutzutage.

Leider gibt es noch genügend naive Trottel, die solchen "Experten" glauben.

Olliver
23.10.2016, 00:57
Leider gibt es noch genügend naive Trottel, die solchen "Experten" glauben.

https://3.bp.blogspot.com/-GZczzSvCK9M/WAobVI7xLmI/AAAAAAAACyQ/iGPE_MwUfpwugLQFfTFBz5xhjrA-qKpygCLcB/s1600/greening.png

Freitag, 21. Oktober 2016
Die Welt wird grüner. Warum interessiert es keinen?



Mit dem Anstieg der CO2 Konzentration stieg die planetare grüne Vegetation um 14 Prozent. Von Matt Ridley für www.Spectator.co.uk, 22. Oktober 2016

Das globale Ergrünen ist der Name für ein graduellen, aber umfassenden Anstieg der günen Vegetation auf dem Planeten, der in den letzten drei Jahrzehnten ablief. Die Klimawandellobby ist versessen darauf, dass niemand davon hört, allenfalls darf man wissen, dass es eine Nebensächlichkeit ist, die von den Gefahren der globalen Erwärmung in den Schatten gestellt wird. Tatsächlich aber könnte es am Ende genau anders herum sein: Das Ergrünen ist stärker als die Erwärmung.

Das ganze ist eine Geschichte, bei der ich sowohl verunglimpft als auch bestätigt wurde. Vor vier Jahren stolperte ich über im Internet über das Video einer Vorlesung von Ranga Myneni von der Universität von Boston, in der er eine geniale Satellitenanalyse präsentierte. Er zeigte auf, wie sehr der Planet grüner wurde und wie wenig er nur brauner wurde. Tatsächlich stieg die grüne Vegetation des Planeten in den letzten 30 Jahren um erstaunliche 14 Prozent.

....

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/die-welt-wird-gruner-warum-interessiert.html

Ganz_unten
23.10.2016, 21:18
Starke Korrelation zwischen Aktivität der Sonne und den globalen Temperaturen der vergangenen Jahrhunderte solide belegt:

http://notrickszone.com/2016/10/17/18-new-papers-link-high-solar-activity-to-medieval-and-modern-warmth-low-solar-activity-to-little-ice-age-cooling/

Ganz_unten
23.10.2016, 21:39
https://3.bp.blogspot.com/-GZczzSvCK9M/WAobVI7xLmI/AAAAAAAACyQ/iGPE_MwUfpwugLQFfTFBz5xhjrA-qKpygCLcB/s1600/greening.png

Freitag, 21. Oktober 2016
Die Welt wird grüner. Warum interessiert es keinen?



Mit dem Anstieg der CO2 Konzentration stieg die planetare grüne Vegetation um 14 Prozent. Von Matt Ridley für www.Spectator.co.uk, 22. Oktober 2016

Das globale Ergrünen ist der Name für ein graduellen, aber umfassenden Anstieg der günen Vegetation auf dem Planeten, der in den letzten drei Jahrzehnten ablief. Die Klimawandellobby ist versessen darauf, dass niemand davon hört, allenfalls darf man wissen, dass es eine Nebensächlichkeit ist, die von den Gefahren der globalen Erwärmung in den Schatten gestellt wird. Tatsächlich aber könnte es am Ende genau anders herum sein: Das Ergrünen ist stärker als die Erwärmung.

Das ganze ist eine Geschichte, bei der ich sowohl verunglimpft als auch bestätigt wurde. Vor vier Jahren stolperte ich über im Internet über das Video einer Vorlesung von Ranga Myneni von der Universität von Boston, in der er eine geniale Satellitenanalyse präsentierte. Er zeigte auf, wie sehr der Planet grüner wurde und wie wenig er nur brauner wurde. Tatsächlich stieg die grüne Vegetation des Planeten in den letzten 30 Jahren um erstaunliche 14 Prozent.

....

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/die-welt-wird-gruner-warum-interessiert.html


Zustimmung!
Das wäre mal ein Thema für unseren "Qualitätsjournalismus", oder?

"Das globale Ergrünen, erheblicher Zugewinn an landwirtschaftlich nutzbarer Fläche"

http://www.nature.com/nclimate/journal/v6/n8/full/nclimate3004.html
http://www.thegwpf.com/matt-ridley-global-warming-versus-global-greening/

Merkelraute
23.10.2016, 21:44
Wow, da wächst ja ganz schön was heran ! Selbst im Regenwald, wo doch eigentlich abgeholzt werden sollte (lt Qualitätsmedien), wächst das Zeug wie Bolle.

Olliver
24.10.2016, 16:27
Zustimmung!
Das wäre mal ein Thema für unseren "Qualitätsjournalismus", oder?

"Das globale Ergrünen, erheblicher Zugewinn an landwirtschaftlich nutzbarer Fläche"

http://www.nature.com/nclimate/journal/v6/n8/full/nclimate3004.html
http://www.thegwpf.com/matt-ridley-global-warming-versus-global-greening/

Passt leider nicht in die KLima-Alarmismus-Ideologie.
Daher ist es geheime Verschlusssache bei der LÜGENPRESSE

Olliver
24.10.2016, 16:28
Wow, da wächst ja ganz schön was heran ! Selbst im Regenwald, wo doch eigentlich abgeholzt werden sollte (lt Qualitätsmedien), wächst das Zeug wie Bolle.

So isset,

ein HOCH auf unser zusätzliches CO2,
lecker-Pflanzennahrung, mmmmmmmmmh
;)

Xarrion
24.10.2016, 16:35
Wow, da wächst ja ganz schön was heran ! Selbst im Regenwald, wo doch eigentlich abgeholzt werden sollte (lt Qualitätsmedien), wächst das Zeug wie Bolle.

Tja, und trotzdem gibt es immer noch Trottel, die den alarmistischen Blödsinn kritiklos glauben und vom weltweiten Niedergang der Wälder faseln.
Einer verstieg sich sogar mal zu der Behauptung, die Chinesen würden die deutschen Wälder abholzen.

romeo1
24.10.2016, 21:27
Tja, und trotzdem gibt es immer noch Trottel, die den alarmistischen Blödsinn kritiklos glauben und vom weltweiten Niedergang der Wälder faseln.
Einer verstieg sich sogar mal zu der Behauptung, die Chinesen würden die deutschen Wälder abholzen.

Etwas OT: vor einigen Jahren haben chines. Investoren tatsächlich versucht, Wald in Dtl. zu kaufen. In Unkenntnis der dt. Gesetzeslage hatten die sich tatsächlich eingebildet, diese Flächen dann rücksichtslos abholzen zu können. Jedenfalls gab es eine saftige Bauchlandung.

Merkelraute
24.10.2016, 22:37
Interessant ist ja auch, daß der afrikanische Busch offenbar wieder dichter wird, teilweise mit 30%-Plusraten knapp über dem Äquator. Woran liegt das ? Sind die alle vor den Pflanzen geflüchtet ? :auro: Sollte man mal roden und als Bauland nutzen. :D

Schwabenpower
24.10.2016, 23:30
Interessant ist ja auch, daß der afrikanische Busch offenbar wieder dichter wird, teilweise mit 30%-Plusraten knapp über dem Äquator. Woran liegt das ? Sind die alle vor den Pflanzen geflüchtet ? :auro: Sollte man mal roden und als Bauland nutzen. :D
Du spinnst doch!

Was soll denn dann meine Nahrung fressen?

:D

navy
24.10.2016, 23:55
Passt leider nicht in die KLima-Alarmismus-Ideologie.
Daher ist es geheime Verschlusssache bei der LÜGENPRESSE

ist ein guter link!

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/die-welt-wird-gruner-warum-interessiert.html

Der Witz ist doch das die Zusammenhänge bekannt sind, aber die Politik Mafia die Fakten verdreht um auch ständig ihren Reise Tourismus Konferenz zu finanzieren. Eine echte Klima Mafia, wie die Zertifikats Mafiöaen Geschäfte auch der Deutschen Bank zeigen

Olliver
25.10.2016, 06:02
Tja, und trotzdem gibt es immer noch Trottel, die den alarmistischen Blödsinn kritiklos glauben und vom weltweiten Niedergang der Wälder faseln.....

Eine meiner schwierigsten "Kunden" ist meine HOLDE GATTIN!
Wenn sie bei der Gartenarbeit gegen die GRÜNE HÖLLE in unserem Garten "kämpft!"

;)

Das grüne Schaubild habe ich ihr schon 10 mal vorgetragen, wenn ich dann aber ein Ästchen, was aufs Dach wachsen will absäge?

Dann hängt der Haussegen schief!
:hd:

Merkelraute
25.10.2016, 10:38
Jetzt nochmal zu den 2°C Begrenzungen des Weltklimas unserer Politelite. Kann mir mal jemand erklären, wieso wir uns 0,72°C Erwärmung durch Windenergie dann noch leisten können ?


Impacts of wind farms on land surface temperatureOur results show a significant warming trend of up to 0.72 °C per decade
Würden wir alle Windräder abbauen, was auch der Landschaft zu Gute kommen würde, so hätten wir nach 30 Jahren 2,1 °C Erwärmung gespart.:hi:

Skaramanga
25.10.2016, 11:55
Etwas OT: vor einigen Jahren haben chines. Investoren tatsächlich versucht, Wald in Dtl. zu kaufen. In Unkenntnis der dt. Gesetzeslage hatten die sich tatsächlich eingebildet, diese Flächen dann rücksichtslos abholzen zu können. Jedenfalls gab es eine saftige Bauchlandung.

Da sei der Förster vor!

http://herz-fuer-tiere.de/sites/herz-fuer-tiere.de/files/Foerster_Thomas_Brodmann.jpg

Olliver
25.10.2016, 17:35
EEG ist eine Missgeburt




Im letzten Satz steht der Grund für die Misere: die Energiewende. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist eine Missgeburt und hat noch keines der erhofften Ziele erreicht. Der CO2-Ausstoß hat sich nicht verringert, weil Kernkraftwerke still gelegt wurden und Kohlekraftwerke im Stop- und Go-Betrieb die unstete Versorgung der "Erneuerbaren" puffern müssen.

Größere Mengen an CO2 könnten eingespart werden, wenn veraltete Kraftwerke durch moderne, effizientere ersetzt würden. Unsere Regierung, gehetzt von ideologisch geblendeten Umwelt-Organisationen, will sogar alle Kohlekraftwerke still legen, aber gleichzeitig den Autoverkehr elektrifizieren und Hausheizungen mit elektrisch betriebenen Wärmepumpen betreiben.
Ratten verlassen sinkendes Schiff

Woher soll der Strom denn kommen? 20 Prozent unserer Primärenergie ist Strom, davon erzeugen die "Erneuerbaren" gerade mal 30 Prozent, aber nur im Durchschnitt, manchmal nur Null Prozent. Der Kraftfahrzeugbetrieb braucht etwa 30 Prozent, die Haushalte (Kochen, Heizen) 26 Prozent unseres Energiebedarfs. Und das alles sollen zukünftig Sonne und Wind alleine übernehmen? Unser Wirtschaftsminister hat ja schon treffend gesagt: "Die anderen Länder halten uns sowieso für bekloppt". Das kann man nur unterstreichen.
...

http://www.morgenweb.de/mannheim/leserbriefe-mannheim/eeg-ist-eine-missgeburt-1.3013917

Olliver
05.11.2016, 08:15
Laut einer Studie sind arme Menschen gut für das Weltklima. Der Zynismus hinter solchen Aussagen zeigt: Nachhaltigkeit kann ideologisch werden und selbstgerecht.

Fast fiel vor Schreck die Bio-Semmel in den fair gehandelten Kaffee. Was die kostenlose Fachzeitschrift „Schrot & Korn“ nun ihren Lesern auftischt, ist harter Stoff. Unter dem Motto „Bio Leben, Bio Lieben“ sorgt die neunköpfige Redaktion – darunter ein Mann – monatlich für das gute Gewissen, das Richtige gekauft zu haben. Eigentlich. Darum wandert die 124 Seiten starke Lach- und Sachfibel gerne mit in den Einkaufswagen im Biosupermarkt. Und nun das, ganz staubtrocken, vollkommen humorfrei: „Arme Menschen sind die wahren Klimaschützer“.
http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-duscht-euch-weniger-und-geht-zu-fuss_id_6159644.html




Jetzt am Wochenende werden sich unsere vom Steuerzahler angeREICHerte Pseudoklimaretter wieder in tausende Sonderflüge setzen um im nächsten Klimagipfel in dem sonnigen Marrakesch (Marokko) wieder heiße Luft abzulassen. Auf Steuerzahlerkosten. Insgesamt wieder über 20.000.- Ökoträumer.

Dem Klima ist das egal.
Es wandelt sich schon seit 3 Mrd Jahren.

Olliver
05.11.2016, 09:25
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/14731119_1240965562622755_6495181593382081592_n.pn g?oh=24900c512e593e90f8f6935e8936c15e&oe=585F7B7F


Dr. Frauke Petry

++ Noch nie mussten die Verbraucher so viel für die Energiewende zahlen ++

Die EEG-Umlage wird im nächsten Jahr auf 6,88 Cent angehoben. Es ist der höchste Wert seit ihrer Einführung im Jahr 2000.

Ein durchschnittlicher Stromkunde muss mit Mehrkosten von etwa 20 Euro rechnen. Bezogen auf das gesamte Jahr werden 240 Euro allein für die EEG-Umlage fällig. Wer noch die Versprechungen im Ohr hat, die Energiewende koste den Verbraucher nicht mehr als einen Milchkaffee oder die Kugel Eis monatlich, darf sich zu recht getäuscht fühlen.

Das EEG sichert den Betreibern von Anlagen eine feste Vergütung pro produzierte Kilowattstunde zu. Die Kosten dafür werden über die Stromrechnung auf den Verbraucher abgewälzt. Obwohl der Strom seit einigen Jahren sehr billig an der Börse gehandelt wird, haben die Kunden davon nichts, denn je größer die Differenz zwischen Börsenpreis und garantierter Vergütung ist, desto mehr müssen die Verbraucher am Ende für die Umlage zahlen. Ein einziger, teurer Irrweg!

Die AfD tritt dafür ein, das EEG ersatzlos abzuschaffen.

#AfD Zeit für Veränderung

BITTE die MWST nicht vergessen.
So wird aus der EEG-ZWANGSABGABE aus den 6,9 sofort 8,2 Cent pro kWh.

Skaramanga
08.11.2016, 01:56
Laut einer Studie sind arme Menschen gut für das Weltklima. Der Zynismus hinter solchen Aussagen zeigt: Nachhaltigkeit kann ideologisch werden und selbstgerecht.

Fast fiel vor Schreck die Bio-Semmel in den fair gehandelten Kaffee. Was die kostenlose Fachzeitschrift „Schrot & Korn“ nun ihren Lesern auftischt, ist harter Stoff. Unter dem Motto „Bio Leben, Bio Lieben“ sorgt die neunköpfige Redaktion – darunter ein Mann – monatlich für das gute Gewissen, das Richtige gekauft zu haben. Eigentlich. Darum wandert die 124 Seiten starke Lach- und Sachfibel gerne mit in den Einkaufswagen im Biosupermarkt. Und nun das, ganz staubtrocken, vollkommen humorfrei: „Arme Menschen sind die wahren Klimaschützer“.
http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-duscht-euch-weniger-und-geht-zu-fuss_id_6159644.html




Jetzt am Wochenende werden sich unsere vom Steuerzahler angeREICHerte Pseudoklimaretter wieder in tausende Sonderflüge setzen um im nächsten Klimagipfel in dem sonnigen Marrakesch (Marokko) wieder heiße Luft abzulassen. Auf Steuerzahlerkosten. Insgesamt wieder über 20.000.- Ökoträumer.

Dem Klima ist das egal.
Es wandelt sich schon seit 3 Mrd Jahren.

Arme Menschen sind so Scheisse ...

Muninn
08.11.2016, 04:06
Was tun wir wenn das Klima "zu kalt" wird?

Müssen wir dann CO2 erzeugen, um das Klima wieder wärmer zu machen.:?

Olliver
08.11.2016, 06:04
Was tun wir wenn das Klima "zu kalt" wird?

Müssen wir dann CO2 erzeugen, um das Klima wieder wärmer zu machen.:?

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_oktober_5.png.png
Bild 5 DWD-Oktoberwerte Deutschland seit 1750. Differenz zum Oktoberwert des Vorjahres. Grafik vom Autor aus den Daten erstellt.

Und auch wieder die Darstellung, was aus den „immer schlimmeren“ Extremen wird (Bild 5). Die Differenz zum Oktoberwert des Vorjahres liegt genau im Mittel des Trendkanals. Eine Erhöhung der „Ausschläge“ oder „Extreme“ lassen sich selbst gegenüber den Jahren nach 1750 nirgends detektieren.

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/oktoberrueckschau-die-2-klimawandel-wohin-bist-du-verschwunden/

Syntrillium
08.11.2016, 14:53
hallo,

wie zu erwarten war!

mfg

Olliver
10.11.2016, 01:53
Klimaschutz | Energiepolitik

Wie steht der nächste US-Präsident zum Thema Klimaschutz? Trump hat vor der Wahl angekündigt, das Pariser Klimaabkommen aufzukündigen. Er sei "kein großer Fan" der Vereinbarung.

"Ich werde sehr, sehr genau darauf schauen und mindestens werde ich diese Abmachungen neu verhandeln, mindestens... Diese Vereinbarungen sind einseitig und schlecht für die USA."

Immer wieder hat Trump den Klimawandel in Frage gestellt. So schrieb er auf Twitter am 6. November 2012:

"Der Begriff Klimawandel wurde von den und für die Chinesen erfunden, damit die US-amerikanische Produktion nicht mehr wettbewerbsfähig ist."

und am 29. April 2014:

"Es schneit in Texas und Louisiana, rekordbrechende Kälte im ganzen Land und darüber hinaus. Der Klimawandel ist ein teurer Schwindel!"

In Sachen Energiepolitik setzt Trump auf Kernenergie und Fossile Energien. In seinem Buch "Great Again", 2015, heißt es etwa:

"Erneuerbare Energien [...] sind wirklich nicht mehr als ein teurer Weg, damit sich Baumumarmer gut in ihrer Haut fühlen."

In einem Interview erklärte er am 15. März 2011 auf Fox-News:

"Ich bin sehr für Atomenergie, sehr stark für Atomenergie. [...] Wir brauchen Atomenergie und wir brauchen viel davon ganz schnell."

Zur Zukunft der Kohleindustrie sagt er in einer Wahlkampfrede in Valdosta, Georgia, am 29. Februar 2016:

"Wir werden die Kohlewirtschaft wieder zu 100 % zurückbringen."

Lügenpresse-SPEIÜBEL, aber guckst du hier:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-das-hat-der-naechste-us-praesident-versprochen-a-1120459.html

Merkelraute
10.11.2016, 02:03
Was tun wir wenn das Klima "zu kalt" wird?

Müssen wir dann CO2 erzeugen, um das Klima wieder wärmer zu machen.:?
Wir könnten Windparks bauen, um die Klimaerwärmung zu beschleunigen. Ein Windpark macht eine Klimaerwärmung von 0,72°C pro Jahrzehnt, wie in diesem Nature Artikel veröffentlicht wurde:


Impacts of wind farms on land surface temperature

Our results show a significant warming trend of up to 0.72 °C per decade

Olliver
10.11.2016, 02:31
Wir könnten Windparks bauen, um die Klimaerwärmung zu beschleunigen. Ein Windpark macht eine Klimaerwärmung von 0,72°C pro Jahrzehnt, wie in diesem Nature Artikel veröffentlicht wurde:

Super,
dann nehmen wir 20 entsprechende Windparks und kommen auf frühlingshafte 15 Grad heute.
Gebongt!

Toll.

;)

Panther
10.11.2016, 07:45
10.11.2016
Erster Schneefall hier bei +1,5°C.
Verdammte Klimaerwärmung.
Frühester Schneefall hier seit xx Jahren.

denkmalnach
10.11.2016, 07:58
10.11.2016
Erster Schneefall hier bei +1,5°C.
Verdammte Klimaerwärmung.
Frühester Schneefall hier seit xx Jahren.

Das würde dir jeder "Klimaerwärmungsfreak" damit erklären, dass die Erwärmungen ja nunr lokal sind und an anderen Ecken der Erde andere Wettephänomene entstehen.....wie zum Beispiel "frühester Schneelfall hier seit xx Jahren" .

Panther
10.11.2016, 08:22
Das würde dir jeder "Klimaerwärmungsfreak" damit erklären, dass die Erwärmungen ja nunr lokal sind und an anderen Ecken der Erde andere Wettephänomene entstehen.....wie zum Beispiel "frühester Schneelfall hier seit xx Jahren" .

Den ersten Schneefall haben wir hier meistens Anfang Dezember um Nikolaus. 2005 hat es Ende November im Tiefland Schnee gegeben.

Sathington Willoughby
10.11.2016, 10:37
Starke Korrelation zwischen Aktivität der Sonne und den globalen Temperaturen der vergangenen Jahrhunderte solide belegt:

http://notrickszone.com/2016/10/17/18-new-papers-link-high-solar-activity-to-medieval-and-modern-warmth-low-solar-activity-to-little-ice-age-cooling/

Siehst du, der Klimawandel beeinflusst sogar die Sonne!:dru:

schlaufix
10.11.2016, 11:37
10.11.2016
Erster Schneefall hier bei +1,5°C.
Verdammte Klimaerwärmung.
Frühester Schneefall hier seit xx Jahren.

Ich fürchte das hier einige nicht verstehen was mit dem Klimawandel gemeint ist. Wenn in Kleinkleckersdorf Schnee fällt hat das nichts damit zu tun das Gletscher verschwinden oder die Polkappen schmelzen.

Jodlerkönig
10.11.2016, 11:40
Ich fürchte das hier einige nicht verstehen was mit dem Klimawandel gemeint ist. Wenn in Kleinkleckersdorf Schnee fällt hat das nichts damit zu tun das Gletscher verschwinden oder die Polkappen schmelzen.gab es seit anbeginn der erde, überhaupt mal eine zeit ohne klimawandel?

schlaufix
10.11.2016, 11:43
gab es seit anbeginn der erde, überhaupt mal eine zeit ohne klimawandel?

Nein, gab es nicht. Das sollte doch jeder wissen.

Jodlerkönig
10.11.2016, 11:48
Nein, gab es nicht. Das sollte doch jeder wissen.eben.

schlaufix
10.11.2016, 12:00
eben.

Dann sag das mal den anderen die behaupten es gebe keinen Klimawandel. Ich bin da die falsche Adresse.

Panther
10.11.2016, 13:26
Ich fürchte das hier einige nicht verstehen was mit dem Klimawandel gemeint ist. Wenn in Kleinkleckersdorf Schnee fällt hat das nichts damit zu tun das Gletscher verschwinden oder die Polkappen schmelzen.

Um 1800 gab es Jahre mit keinem Sommer und starken Frost mit Schnee bis in den Mai hinein. Diese Kleine Eiszeit ging von 1300-1850.
Um 1300 wurde Wein in Schweden angebaut und Weizen an den Küsten Grönlands.
Auf Island gab es Wälder und keine Tundralandschaft wie heutzutage.
Für das Römische Optimum müssten die Temperaturen noch um 2 Grad steigen, damit wir die damaligen Temperaturwerte hätten.

schlaufix
10.11.2016, 13:31
Um 1800 gab es Jahre mit keinem Sommer und starken Frost mit Schnee bis in den Mai hinein. Diese Kleine Eiszeit ging von 1300-1850.
Um 1300 wurde Wein in Schweden angebaut und Weizen an den Küsten Grönlands.
Auf Island gab es Wälder und keine Tundralandschaft wie heutzutage.
Für das Römische Optimum müssten die Temperaturen noch um 2 Grad steigen, damit wir die damaligen Temperaturwerte hätten.

Und was willst du mir damit sagen?

Panther
10.11.2016, 13:36
Und was willst du mir damit sagen?

Das es schon mal viel wärmer war, ohne den derzeitigen menschengemachten CO2 Austoß, und das es schon immer Klimawandel gab.

denkmalnach
10.11.2016, 13:46
Dann sag das mal den anderen die behaupten es gebe keinen Klimawandel. Ich bin da die falsche Adresse.

Es bestreitet ja eigentlich keiner dass es keinen Klimawandel gibt, sondern dass er Menschengemacht (beeinflußt ) ist. Da sklima wandelt sich schon immer und wird es auch immer tun, daran bsteht gar keine zweifel. Aber dass wir daran Schuld sind, bzw der Mensch ( deutsche Regierung ) so Gößenwahnsinnig ist und denkt dass alles mal eben beeinflussen zu können ( 2 Grad reduzierung )....d akann man nur herzhaft lachen.

schlaufix
10.11.2016, 13:55
Das es schon mal viel wärmer war, ohne den derzeitigen menschengemachten CO2 Austoß, und das es schon immer Klimawandel gab.

Gut, das ist ja auch meine Meinung.

schlaufix
10.11.2016, 14:04
Es bestreitet ja eigentlich keiner dass es keinen Klimawandel gibt, sondern dass er Menschengemacht (beeinflußt ) ist. Da sklima wandelt sich schon immer und wird es auch immer tun, daran bsteht gar keine zweifel. Aber dass wir daran Schuld sind, bzw der Mensch ( deutsche Regierung ) so Gößenwahnsinnig ist und denkt dass alles mal eben beeinflussen zu können ( 2 Grad reduzierung )....d akann man nur herzhaft lachen.

Ich bin kein Wissenschaftler, könnte mir aber vorstellen das der CO2 Ausstoss schon etwas zur Erderwärmung beiträgt. Und ich könnte mir auch vorstellen das man den Ausstoss reduzieren kann. Vorraussetzung ist wäre natürlich eine zusammenarbeit aller Industriestaaten. Das wird es aber nicht geben. Während wir in Deutschland für eine saubere Zukunft unser letztes Geld geben, verpesten sie im fast gesamten Rest der Wekt die Luft.

Merkelraute
10.11.2016, 15:23
Es bestreitet ja eigentlich keiner dass es keinen Klimawandel gibt, sondern dass er Menschengemacht (beeinflußt ) ist. Da sklima wandelt sich schon immer und wird es auch immer tun, daran bsteht gar keine zweifel. Aber dass wir daran Schuld sind, bzw der Mensch ( deutsche Regierung ) so Gößenwahnsinnig ist und denkt dass alles mal eben beeinflussen zu können ( 2 Grad reduzierung )....d akann man nur herzhaft lachen.
Wenn wir alle Windparks wieder abmontieren und durch Kernkraftwerke ersetzen, werden wir das 2°C Ziel erreichen.

Impacts of wind farms on land surface temperature

Our results show a significant warming trend of up to 0.72 °C per decade

Syntrillium
10.11.2016, 18:00
hallo,

Ich bin kein Wissenschaftler, könnte mir aber vorstellen das der CO2 Ausstoss schon etwas zur Erderwärmung beiträgt. Und ich könnte mir auch vorstellen das man den Ausstoss reduzieren kann. Vorraussetzung ist wäre natürlich eine zusammenarbeit aller Industriestaaten. Das wird es aber nicht geben. Während wir in Deutschland für eine saubere Zukunft unser letztes Geld geben, verpesten sie im fast gesamten Rest der Wekt die Luft.

das ist unbestritten, jedes Gas das der Atmosphäre hinzugefügt wird hat zur Folge das es wärmer wird aufgrund der Erhöhung der Masse, nur ist Kohlenstoffdioxid das einzige Gas das nicht toxisch wirken kann!
Es ist farblos und geruchlos und hat Edelgaseigenschaften, die Idioten haben sich das einzige weiße Schaf unter vielen schwarzen herausgesucht!
mfg

schlaufix
10.11.2016, 19:21
hallo,


das ist unbestritten, jedes Gas das der Atmosphäre hinzugefügt wird hat zur Folge das es wärmer wird aufgrund der Erhöhung der Masse, nur ist Kohlenstoffdioxid das einzige Gas das nicht toxisch wirken kann!
Es ist farblos und geruchlos und hat Edelgaseigenschaften, die Idioten haben sich das einzige weiße Schaf unter vielen schwarzen herausgesucht!
mfg

Gut erklärt!

Chronos
10.11.2016, 19:36
hallo,


das ist unbestritten, jedes Gas das der Atmosphäre hinzugefügt wird hat zur Folge das es wärmer wird aufgrund der Erhöhung der Masse, nur ist Kohlenstoffdioxid das einzige Gas das nicht toxisch wirken kann!
Es ist farblos und geruchlos und hat Edelgaseigenschaften, die Idioten haben sich das einzige weiße Schaf unter vielen schwarzen herausgesucht!
mfg
Es geht doch nicht um die Toxizität von CO2, sondern um die angebliche Veränderung der spektralen Durchlässigkeit, die bisher noch nirgends mittels Transmissionskurven im Bereich von 400 bis ca. 2500 (nahes IR) Nanometer dargestellt wurde. Also noch ziemlich vage Behauptungen.

Übrigens stimmt das mit der Masseerhöhung in der Atmosphäre durch CO2 in dieser einfachen, linearen Form nicht. Ein erhöhter Kohlendioxideintrag in die Atmosphäre und die Ozeane hat automatisch ein höheres Wachstum der Pflanzen und des Phytoplanktons und damit eine Erhöhung des Sauerstoffanteils zur Folge, was somit einer Erhöhung des Kohlendioxidanteils entgegen wirkt.

Syntrillium
10.11.2016, 20:03
hallo,

Es geht doch nicht um die Toxizität von CO2, sondern um die angebliche Veränderung der spektralen Durchlässigkeit, die bisher noch nirgends mittels Transmissionskurven im Bereich von 400 bis ca. 2500 (nahes IR) Nanometer dargestellt wurde. Also noch ziemlich vage Behauptungen.

Übrigens stimmt das mit der Masseerhöhung in der Atmosphäre durch CO2 in dieser einfachen, linearen Form nicht. Ein erhöhter Kohlendioxideintrag in die Atmosphäre und die Ozeane hat automatisch ein höheres Wachstum der Pflanzen und des Phytoplanktons und damit eine Erhöhung des Sauerstoffanteils zur Folge, was somit einer Erhöhung des Kohlendioxidanteils entgegen wirkt.

Wenn die Anzahl der Gasmoleküle bei gleicher Gravitation erhöht wird steigt die Temperatur!
Mit Absorptionslinien kann man nicht punkten, da das co2 Molekül durch Stoßaktivierung immer latente Wärme vom Wassergas aufnimmt und wieder abgibt und so für den Wärmetransport in der Atmosphäre sorgt.

mfg

Panther
11.11.2016, 11:05
hallo,


Wenn die Anzahl der Gasmoleküle bei gleicher Gravitation erhöht wird steigt die Temperatur!
Mit Absorptionslinien kann man nicht punkten, da das co2 Molekül durch Stoßaktivierung immer latente Wärme vom Wassergas aufnimmt und wieder abgibt und so für den Wärmetransport in der Atmosphäre sorgt.

mfg


Bei einigen Atmosphärenphysikern wird nach den Ergebnissen der Infrarotmessungen mit den neuen Satelliten, bereits darüber spekuliert ob CO2 eine abkühlende Wirkung
in der Hochatmosphäre hat.
CO - Trockeneis kommt bis in Höhen von 80km als Trockeneiswolken vor. Die sind auch als leuchtende Nachtwolken bekannt. Was soll den CO2 in 5km an Energie schlucken, wenn CO2/CO bereits in
60-80 km alle Energiespektren aufnimmt, die CO2 aufnehmen kann.

tommy3333
11.11.2016, 18:53
Siehst du, der Klimawandel beeinflusst sogar die Sonne!:dru:
Ja, die Sonne schüttelt sich vor lauter Lachen.

Olliver
12.11.2016, 06:41
gab es seit anbeginn der erde, überhaupt mal eine zeit ohne klimawandel?

Natürlich nicht.

Aber wenn wir uns einen Zeitraum von ca. 30.000 Jahren wählen?
Dann sind die letzten 10.000 Jahre RELATIV konstant.
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/climate_change_15000_years.png
Aber diese grüne Linie geht in Zukunft wieder runter in die nächste Eiszeit.

Ursache: Milanković-ZyklenMilanković-Zyklen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi%C4%87-Zyklen

Syntrillium
14.11.2016, 21:42
hallo,

Sonne 10/2016:


Unsere Sonne war auch im vergangenen Monat sehr deutlich weniger aktiv als im Mittel der vergangenen rund 260 Jahre systematischer Aufzeichnungen. Die festgestellte SSN (SunSpotNumber) von 33,6 wich um 54% vom Mittel des aktuellen Zyklusmonat ( Nr. 95 seit dem Beginn im Dezember 2008) nach unten ab. Auch für den bisherigen gesamten Zyklus gilt: etwa nur halb so viel Aktivität ( genau 56,5%) als im Mittel dessen was bisher beobachtet wurde.

http://www.kaltesonne.de/die-sonne-im-oktober-2016-und-die-ozeane-im-%E2%80%9Eklima-modell-und-der-realitat/

Eine anthropogene Veränderung ist wie immer wissenschaftlich nicht feststellbar.

mfg

Ingeborg
14.11.2016, 22:41
Auch die aktuellsten Pegeldaten zeigen keinen Untergang von Tuvalu. Trotzdem erklären die Kirche und eine Klimaberaterin dass es anders wäre. Auch hier kann man fest davon ausgehen, dass das „Belegprinzip“ alleine darin besteht, anstelle der (die gewünschte Hypothese nicht bestätigenden) Daten, die von westlichen NGOs „zum Klimawandel geschulten“ Einheimischen (in der Regel Aktivisten) befragt zu haben.
Weiterhin stellt der Autor damit fest, dass er trotz wirklich umfangreichem Suchen bisher keine durch den Klimawandel untergehende Insel recherchieren konnte. Klimaretter.Info gelingt es jedoch sofort und immer wieder, weil die Redaktion dieser Plattform dabei vorsichtshalber nie nach Belegen fragt.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/tuvalu-versinkt-mal-wieder-rechtzeitig-zum-klimagipfel-in-marrakesch/

Syntrillium
14.11.2016, 23:08
hallo,

Auch die aktuellsten Pegeldaten zeigen keinen Untergang von Tuvalu. Trotzdem erklären die Kirche und eine Klimaberaterin dass es anders wäre. Auch hier kann man fest davon ausgehen, dass das „Belegprinzip“ alleine darin besteht, anstelle der (die gewünschte Hypothese nicht bestätigenden) Daten, die von westlichen NGOs „zum Klimawandel geschulten“ Einheimischen (in der Regel Aktivisten) befragt zu haben.
Weiterhin stellt der Autor damit fest, dass er trotz wirklich umfangreichem Suchen bisher keine durch den Klimawandel untergehende Insel recherchieren konnte. Klimaretter.Info gelingt es jedoch sofort und immer wieder, weil die Redaktion dieser Plattform dabei vorsichtshalber nie nach Belegen fragt.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/tuvalu-versinkt-mal-wieder-rechtzeitig-zum-klimagipfel-in-marrakesch/

in Tuvalu sinkt gar nix, die wollen nur Geld für goldene Wasserhähne, Nils-Axel Mörner hat das untersucht und es ist nichts daran, das mit dem Meeresspiegel weiß ich schon seit 2008, da ändert sich so gut wie gar nichts!

mfg

Politikqualle
15.11.2016, 13:29
*** , das mit dem Meeresspiegel weiß ich schon seit 2008, da ändert sich so gut wie gar nichts! .. bei uns senkt sich der Meeresspiegel regelmäßig ... wir haben hier regelmäßig eine Erderwärmung durch diese Meeresaktivität ... :crazy:

kotzfisch
15.11.2016, 14:30
Ich bin kein Wissenschaftler, könnte mir aber vorstellen das der CO2 Ausstoss schon etwas zur Erderwärmung beiträgt. Und ich könnte mir auch vorstellen das man den Ausstoss reduzieren kann. Vorraussetzung ist wäre natürlich eine zusammenarbeit aller Industriestaaten. Das wird es aber nicht geben. Während wir in Deutschland für eine saubere Zukunft unser letztes Geld geben, verpesten sie im fast gesamten Rest der Wekt die Luft.

CO2 kann keine Wärme zurückhalten, wie es der landläufigen Vorstellung entpricht.
Das Strahlungsfenster ist offen.Wärme entweicht ins All.

Olliver
16.11.2016, 07:04
CO2 kann keine Wärme zurückhalten, wie es der landläufigen Vorstellung entpricht.
Das Strahlungsfenster ist offen.Wärme entweicht ins All.

Eis und Schnee breiten sich aus
Schneebedeckung auf Rekordhoch

Die Schneebedeckung auf der Nordhalbkugel hat den zweithöchsten Wert seit rund 50 Jahren erreicht. Nur im Jahr 1976 lag nach Satellitenbeobachtungen zu dieser Jahreszeit mehr Schnee. Welche Folgen hat dies für den Winter?

Kaum zu glauben aber wahr: Trotz neuer Temperaturrekorde rund um den Nordpol gibt es in der Fläche auf der Nordhalbkugel derzeit so viel Schnee wie seit 40 Jahren nicht mehr. Die Schneedecke hat sich mittlerweile auf rund 31,48 Millionen Quadratkilometern ausgebreitet. Nur im Jahr 1976 gab es ein klein wenig mehr. Besonders über Russland ist in den vergangenen Tagen einiges an Schnee gefallen, sodass weite Teile des Landes mittlerweile weiß sind. Hinzu kommen dort Temperaturen, die verbreitet deutlich niedriger als im langjährigen Mittel sind.

http://www.wetteronline.de/wetternews/2016-11-02-sr

Olliver
16.11.2016, 07:07
Trump: Global Warming Is A Hoax


http://yournewswire.com/trump-global-warming-hoax/

Ingeborg
16.11.2016, 10:06
Trump: Global Warming Is A Hoax


http://yournewswire.com/trump-global-warming-hoax/

guter Mann


http://www.wetteronline.de/?ireq=true&pid=p_wotexte_ticker&src=wotexte/vermarktung/snippets/ticker/images/2016/11/16/postImage_20161116900996202.gif

Politikqualle
16.11.2016, 10:10
Trump: Global Warming Is A Hoax
.. womit er dann ja auch absolut Recht hat ..

Ingeborg
16.11.2016, 23:31
Der neugewählte US-Präsident Donald Trump (70) hat im Wahlkampf versprochen, das Pariser Klimaschutz-Abkommen vom Dezember 2015 zu kippen: „Ich werde sehr, sehr genau darauf schauen und mindestens werde ich diese Abmachungen neu verhandeln, mindestens... Diese Vereinbarungen sind einseitig und schlecht für die USA“.

Syntrillium
18.11.2016, 08:30
hallo,

Der neugewählte US-Präsident Donald Trump (70) hat im Wahlkampf versprochen, das Pariser Klimaschutz-Abkommen vom Dezember 2015 zu kippen: „Ich werde sehr, sehr genau darauf schauen und mindestens werde ich diese Abmachungen neu verhandeln, mindestens... Diese Vereinbarungen sind einseitig und schlecht für die USA“.


ich erweitere das Ganze, sie sind schlecht für die gesamte Welt!
Und alles im Irrglauben, der Mensch sei dafür verantwortlich.
mfg

Buella
19.11.2016, 09:30
hallo,



ich erweitere das Ganze, sie sind schlecht für die gesamte Welt!
Und alles im Irrglauben, der Mensch sei dafür verantwortlich.
mfg

Der Deutsche darf sich trotzdem darauf einstellen, zwecks Klima-Wahn zusätzlich gemolken zu werden:


Die Klima-Diktatur: Zahlmeister Deutschland (http://www.mmnews.de/index.php/politik/88508-die-klima-diktatur)
19.11.2016

Nach Euro und EU soll Deutschland nun auch das Weltklima retten - mit Milliardenbeträgen. Die globale Klima-Sekte will zu diesem Zweck "Entwicklungshilfe" von 100 Milliarden - jährlich.

...

Zyankali
19.11.2016, 09:44
Der neugewählte US-Präsident Donald Trump (70) hat im Wahlkampf versprochen, das Pariser Klimaschutz-Abkommen vom Dezember 2015 zu kippen: „Ich werde sehr, sehr genau darauf schauen und mindestens werde ich diese Abmachungen neu verhandeln, mindestens... Diese Vereinbarungen sind einseitig und schlecht für die USA“.

na, schauen wir mal. er wird ja bereits von republikaner TV aufgefordert, es doch anzuerkennen...


President-elect Donald Trump should accept the United Nations climate agreement to appease allies who are skeptical of the future president’s capacity to govern, Fox News host Bill O’Reilly said Wednesday

http://www.huffingtonpost.com/entry/oreilly-trump-paris-agreement_us_582e0043e4b058ce7aa9c938?section=poli tics

Olliver
19.11.2016, 14:45
Der Deutsche darf sich trotzdem darauf einstellen, zwecks Klima-Wahn zusätzlich gemolken zu werden:

https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15027527_1174669469269648_113034915824950022_n.png ?oh=001833cecae73d6e3a3f796b3b1b7ca6&oe=58B65431

Buella
19.11.2016, 15:47
https://www.youtube.com/watch?v=FpF-OXHJwBc

Olliver
19.11.2016, 16:49
https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15078841_10206272668449556_4450828935922546225_n.j pg?oh=03de6f1251a3a0b6c83ec4079c307104&oe=58B9ACD5

Klar, "Luft" zu besteuern und allen Menschen ein schlechtes Gewissen einzureden, wenn sie auch nur atmen, ist die genialste Idee, die man haben kann, um an Geld zu kommen.......

Die Deutschen zahlen jedes Jahr mehr als 50 Milliarden Euro_nur_ an Co2 Steuer, was für ein Irrsinn
Gärtner pumpen extra Co2 in ihre Gewächshäuser, damit die Pflanzen besser, schneller und größer wachsen. (Zb. für Tomaten). Um so mehr #Co2, um so besser geht es der Natur. Um so mehr Pflanzen in der Natur wachsen und blühen, um so mehr Sauerstoff kann die Natur für uns produzieren.

Die ganze CO2 Thematik ist also völliger Schwachsinn und dient nur dazu den Steuerzahler auszuquetschen, und ihm ein Gefühl von Schuld anzuheften ...und das auf Grundlage von mega Bullshit und Schwachsinn.

Wir befinden uns immer zwischen zwei Eiszeiten und aktuell bewegen wir uns wieder auf eine Eiszeit zu, da die Durchschnittsjahrestemperatur - verglichen mit den vergangenen Jahrtausenden - weiter abfällt. Das letzte Wärmemaximum liegt bereits hinter uns. Die Eisberge an den Polkappen müssten somit eigentlich zufrieren - was sie allerdings nicht tun.


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10206272668449556&set=a.1740079635741.75478.1651172781&type=3&theater

Olliver
19.11.2016, 22:26
Trump has called global warming a “hoax,” “mythical,” a “con job,” “nonexistent,” and “bullshit.”

Read more: http://dailycaller.com/2016/11/17/nasas-top-climate-scientist-wants-trump-to-keep-funding-global-warming-science/#ixzz4QUbGefuo

Olliver
20.11.2016, 04:30
https://www.youtube.com/watch?v=CsUrbwlRjfI

http://www.natureworldnews.com/articles/31100/20161103/trump-administration-cancel-billions-payment-uns-green-climate-fund.htm



Trump Administration to Cancel Billions of Payment to UN's Green Climate Fund

romeo1
20.11.2016, 07:02
https://www.youtube.com/watch?v=CsUrbwlRjfI

http://www.natureworldnews.com/articles/31100/20161103/trump-administration-cancel-billions-payment-uns-green-climate-fund.htm



Trump Administration to Cancel Billions of Payment to UN's Green Climate Fund

Eine vernünftige Maßnahme gegen den Klimaschwindel. Das Geld könnte nun in real existierende Umweltprobleme gesteckt werden.

Panther
20.11.2016, 11:13
Eis und Schnee breiten sich aus
Schneebedeckung auf Rekordhoch

Die Schneebedeckung auf der Nordhalbkugel hat den zweithöchsten Wert seit rund 50 Jahren erreicht. Nur im Jahr 1976 lag nach Satellitenbeobachtungen zu dieser Jahreszeit mehr Schnee. Welche Folgen hat dies für den Winter?

Kaum zu glauben aber wahr: Trotz neuer Temperaturrekorde rund um den Nordpol gibt es in der Fläche auf der Nordhalbkugel derzeit so viel Schnee wie seit 40 Jahren nicht mehr. Die Schneedecke hat sich mittlerweile auf rund 31,48 Millionen Quadratkilometern ausgebreitet. Nur im Jahr 1976 gab es ein klein wenig mehr. Besonders über Russland ist in den vergangenen Tagen einiges an Schnee gefallen, sodass weite Teile des Landes mittlerweile weiß sind. Hinzu kommen dort Temperaturen, die verbreitet deutlich niedriger als im langjährigen Mittel sind.

http://www.wetteronline.de/wetternews/2016-11-02-sr

Das ist Wetter, das andere ist Klima. :haha:
Die Klimakonferenz nächstes Jahr in Polen soll in Zelten stattfinden und dann soll eine eiskalte Nordostpeitsche ausgelöst durch diese "Klimaerwärmung"
über diese Konferenz ziehen.

Ingeborg
20.11.2016, 21:23
ARD Weltspiegel heute

erklärt Erosion an der britischen Küste mit steigendem Meeresspiegel.

GLATT GELOGEN

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/der-grosse-schwindel-mit-dem-meeresspiegel-es-gibt-keinen-alarmierenden-anstieg-des-meeresspiegels/

Ganz_unten
20.11.2016, 23:14
Zum Klimawandel aus Sicht eines "Minderheitsgases in der deutschen Atmosphäre"....

http://unbesorgt.de/nur-heisse-luft-ein-molekuel-klagt-an/

Olliver
21.11.2016, 05:24
Das ist Wetter, das andere ist Klima. :haha:
Die Klimakonferenz nächstes Jahr in Polen soll in Zelten stattfinden und dann soll eine eiskalte Nordostpeitsche ausgelöst durch diese "Klimaerwärmung"
über diese Konferenz ziehen.

KLIMA ist WETTER.
Gemitteltes Wetter über längeren Zeitraum.

Und wenn die Vollhonks Klima-Schutz betreiben wollen ist das Wetter-Schutz. :haha:
Bitte vormachen ihr Dödel!

tommy3333
21.11.2016, 17:43
https://scontent-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/15027527_1174669469269648_113034915824950022_n.png ?oh=001833cecae73d6e3a3f796b3b1b7ca6&oe=58B65431
Das ist von den grünen Lemmingen zu viel verlangt.

r2d2
23.11.2016, 12:19
Das ist von den grünen Lemmingen zu viel verlangt.
Manche Klimaleugner dagegen kapieren noch nicht einmal, dass die Natur keine Atmosphäre produziert, sondern die Erde eine Atmosphäre hat, deren Zusammensetzung sich allerdings verändert.

Aber wenn sie schon der blödsinnigen Überzeugung sind, dass die Natur Atmosphäre produziert, dann sollten sie zumindest beim Rechnen berücksichtigen, in welchem Zeitraum die Natur 96 Prozent Atmosphäre produziert hat und in welchem Zeitraum der Mensch 4% Atmosphäre, schließlich ist "Produktion" nichts statisches, sondern etwas zeitabhängiges.

Also: In welchem Zeitraum ist das Volumen unserer Atmosphäre aufgrund menschlicher Produktivität um ca. 4% angewachsen? (Laut Überzeugung von Klimaleugnern, die sich wundern, dass es zu viel verlangt ist, dass grüne Lemminge das kapieren?)

kotzfisch
23.11.2016, 12:58
Manche Klimaleugner dagegen kapieren noch nicht einmal, dass die Natur keine Atmosphäre produziert, sondern die Erde eine Atmosphäre hat, deren Zusammensetzung sich allerdings verändert.

Aber wenn sie schon der blödsinnigen Überzeugung sind, dass die Natur Atmosphäre produziert, dann sollten sie zumindest beim Rechnen berücksichtigen, in welchem Zeitraum die Natur 96 Prozent Atmosphäre produziert hat und in welchem Zeitraum der Mensch 4% Atmosphäre, schließlich ist "Produktion" nichts statisches, sondern etwas zeitabhängiges.

Also: In welchem Zeitraum ist das Volumen unserer Atmosphäre aufgrund menschlicher Produktivität um ca. 4% angewachsen? (Laut Überzeugung von Klimaleugnern, die sich wundern, dass es zu viel verlangt ist, dass grüne Lemminge das kapieren?)

Ich glaube es geht um die CO2 Menge die emittiert wird und größtenteils auch wieder in Senken verschwindet, nicht um einen
Volumenzuwachs der Atmosphäre.Bei dieser Behauptung wäre trotzdem eine Angabe eines zeitlichen Bezuges schon hilfreich.
Vermutlich ist es auf den Zyklus eines Jahres bezogen.

Dann ist es stimmig.

Klimaleugner gibt es nicht.
Es gibt ja auch keine Sonnenaufgangsleugner oder Wetterleugner.

Die Konnotation von "Leugner", soll auf die unbelehrbare Starrsinnigkeit der Skeptiker hinweisen und sie zugleich moralisch
mit HC Leugnern auf eine Stufe stellen, sie also in die Nähe von Verbrechern und Revisionsiten rücken, die offenkundige
Tatbestände beharrlich für unwahr halten.

tommy3333
23.11.2016, 19:41
Manche Klimaleugner dagegen kapieren noch nicht einmal, dass die Natur keine Atmosphäre produziert, sondern die Erde eine Atmosphäre hat, deren Zusammensetzung sich allerdings verändert.

Aber wenn sie schon der blödsinnigen Überzeugung sind, dass die Natur Atmosphäre produziert, dann sollten sie zumindest beim Rechnen berücksichtigen, in welchem Zeitraum die Natur 96 Prozent Atmosphäre produziert hat und in welchem Zeitraum der Mensch 4% Atmosphäre, schließlich ist "Produktion" nichts statisches, sondern etwas zeitabhängiges.

Also: In welchem Zeitraum ist das Volumen unserer Atmosphäre aufgrund menschlicher Produktivität um ca. 4% angewachsen? (Laut Überzeugung von Klimaleugnern, die sich wundern, dass es zu viel verlangt ist, dass grüne Lemminge das kapieren?)
Und "manche" Klimaprediger glauben im Umkehrschluss wohl allen Ernstes noch, dass nicht die atmosphär. Veränderungen der Natur das Klima zum "Kippen" brächte, sondern die Vergleich dazu winzigen Änderungen durch den Menschen, so als hätte es vor den Menschen noch nie Klimaveränderungen gegeben, und dass diese winzigen Änderungen durch den Menschen sich noch kumulierten. Abgesehen davon sind die sog. "Klimaholocaustleugner" (sag doch gleich, was Du mit "*Leugner" meinst!) im Gegensatz zu den Predigern eher in der Lage, im Zeithorizont Millionen Jahre zurück zu blicken, um Ursache und Wirkung voneinander unterscheiden zu können.

romeo1
23.11.2016, 21:03
Manche Klimaleugner dagegen kapieren noch nicht einmal, dass die Natur keine Atmosphäre produziert, sondern die Erde eine Atmosphäre hat, deren Zusammensetzung sich allerdings verändert.

Aber wenn sie schon der blödsinnigen Überzeugung sind, dass die Natur Atmosphäre produziert, dann sollten sie zumindest beim Rechnen berücksichtigen, in welchem Zeitraum die Natur 96 Prozent Atmosphäre produziert hat und in welchem Zeitraum der Mensch 4% Atmosphäre, schließlich ist "Produktion" nichts statisches, sondern etwas zeitabhängiges.

Also: In welchem Zeitraum ist das Volumen unserer Atmosphäre aufgrund menschlicher Produktivität um ca. 4% angewachsen? (Laut Überzeugung von Klimaleugnern, die sich wundern, dass es zu viel verlangt ist, dass grüne Lemminge das kapieren?)

Wer leugnet denn hier das Klima, Du hinterhältiger Demagoge?

Olliver
23.11.2016, 22:57
im Gegensatz zu den Predigern eher in der Lage, im Zeithorizont Millionen Jahre zurück zu blicken, um Ursache und Wirkung voneinander unterscheiden zu können.

Millionen Jahre zurück zu blicken, um erkennen zu können wie WENIG CO2 zur Zeit in unserer Atmosphäre ist.
http://1.bp.blogspot.com/_MAIDScDNy6I/SNqpxOFofKI/AAAAAAAADLs/6oHC5hxqXSA/s1600/co2chart.gif

Erbärmlich wenig CO2, siehe rechts unten.
UND kalt isses auch noch.
Arschkalt.

Olliver
24.11.2016, 06:13
Trump wütet gegen deutsche Windkraft
23. November 2016

Trump ist seit Jahren ein erklärter Gegner von Windrädern. Bereits 2012 twitterte er, dass Windturbinen aus seiner Sicht ein „ökologisches und ästhetisches Desaster“ seien.


Subventionsfresser, Vögelmörder, „ästhetisches Desaster“: Donald Trump hasst Windräder. Jetzt zürnte der designierte US-Präsident gegen Anlagen von Herstellern wie Siemens. Die deutsche Ökostrombranche reagiert gelassen.

DüsseldorfDonald Trump verabscheut Windräder. Bei einem Besuch in der Redaktion der amerikanischen Tageszeitung New York Times wetterte der künftige Präsident der Vereinigten Staaten erneut gegen Ökostromanlagen. „Ich habe ein Problem mit Wind“, sagte Trump. „Windmühlen töten Vögel und Windmühlen benötigen massive Subventionen.“ Der Immobilienunternehmer ist davon überzeugt, dass sich Windenergieanlagen, die teils 200 Meter hoch in den Himmel ragen, ohne staatliche Fördergelder überhaupt nicht rechnen würden.

„Das stört mich, und sie töten all die Vögel“, erklärte Trump. Zudem würden die Anlagen „aus enormen Mengen Stahl hergestellt, das in die Atmosphäre geht“, sagte Trump. Was den politischen Quereinsteiger aber offenbar am meisten empört: „Wir stellen die Windmühlen nicht in den Vereinigten Staaten her. Sie werden in Deutschland und Japan gefertigt“, so Trump.

http://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/erneuerbare-energien-trump-wuetet-gegen-deutsche-windkraft/14885532.html

Ingeborg
24.11.2016, 23:30
#Tokyo stunned by first November #snow in 54 years (PHOTOS, VIDEOS) http://on.rt.com/7w0t

Schwabenpower
25.11.2016, 00:29
Millionen Jahre zurück zu blicken, um erkennen zu können wie WENIG CO2 zur Zeit in unserer Atmosphäre ist.
http://1.bp.blogspot.com/_MAIDScDNy6I/SNqpxOFofKI/AAAAAAAADLs/6oHC5hxqXSA/s1600/co2chart.gif

Erbärmlich wenig CO2, siehe rechts unten.
UND kalt isses auch noch.
Arschkalt.

Was ist denn bei 450 passiert? Haben die alle gleichzeitig ihre V8 8,2 Liter Maschinen angelassen und danach fleißig Wälder gerodet?

Syntrillium
25.11.2016, 01:10
hallo,

Was ist denn bei 450 passiert? Haben die alle gleichzeitig ihre V8 8,2 Liter Maschinen angelassen und danach fleißig Wälder gerodet?

genau weiß das niemand, die Meinung die vorherrscht ist, das ein "langer Gammablitz" die Erde getroffen hat, dieser ensteht bei einer Hypernova wenn das Zentrum des Sterns zu einem schwarzen Loch zusammenfällt, das schwarze Loch kann den Stern nicht schlucken (zu klein) und spuckt den Überschuss an den Magnetpolen in das Weltall, ist ein Planet im Wege wird der gegrillt. Die Atmosphäre nimmt die Gammastrahlung auf und wird verändert.
mfg

kotzfisch
25.11.2016, 01:14
hallo,


genau weiß das niemand, die Meinung die vorherrscht ist, das ein "langer Gammablitz" die Erde getroffen hat, dieser ensteht bei einer Hypernova wenn das Zentrum des Sterns zu einem schwarzen Loch zusammenfällt, das schwarze Loch kann den Stern nicht schlucken (zu klein) und spuckt den Überschuss an den Magnetpolen in das Weltall, ist ein Planet im Wege wird der gegrillt. Die Atmosphäre nimmt die Gammastrahlung auf und wird verändert.
mfg

Oder das Ausmaß an Eichhörnchenleberpulver war im Ungleichgewicht oder der Saturn hatte Grippe-was weiß ich.

Syntrillium
25.11.2016, 12:44
hallo,

Oder das Ausmaß an Eichhörnchenleberpulver war im Ungleichgewicht oder der Saturn hatte Grippe-was weiß ich.

ich wollte nicht so sehr ins Detail gehen!
:D
mfg