PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 [111] 112 113

Olliver
12.11.2017, 06:22
Heute im Kinderkanal #KIKA bei @DAsErste und @ZDF: Breitangelegte Indoktrination unserer Kinder mit dem dubiosen Treibhauseffekt:

https://pbs.twimg.com/media/DOVENANWsAE5S_j.jpg:large
pic.twitter.com/GNCfWN2EoI

Kein Cent mehr für die LÜGENPRESSE!

Olliver
12.11.2017, 13:32
Schneeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/winter-ade-nie-wieder-schnee-a-71456.html

Nie wieder Schnee?

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
Samstag, 01.04.2000

Olliver
12.11.2017, 13:33
http://www.haz.de/var/storage/images/haz/nachrichten/der-norden/uebersicht/im-harz-gibt-es-schon-schnee/646894671-6-ger-DE/Im-Harz-liegen-schon-14-Zentimeter-Schnee_pdaArticleWide.jpg
Wintereinbruch
Im Harz liegen schon 14 Zentimeter Schnee

Während es in Hannover am Wochenende regnerisch, nasskalt und sehr grau war, ist in den höheren Lagen vom Harz der erste Schnee gefallen. Am Sonntag wurden dort bereits 14 Zentimeter der weißen Pracht gemessen.
http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Im-Harz-gibt-es-schon-Schnee

Schneeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/winter-ade-nie-wieder-schnee-a-71456.html

Nie wieder Schnee?

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
Samstag, 01.04.2000

pixelschubser
12.11.2017, 13:37
Kein Cent mehr für die LÜGENPRESSE!

Auf KIKA kommt abends die Sendung LOGO. Schau Dir die mal an...kranke Scheiße!

Olliver
12.11.2017, 19:03
Auf KIKA kommt abends die Sendung LOGO. Schau Dir die mal an...kranke Scheiße!

So isses,
LÜGENMÄRCHEN, wie immer.

Hier eine Auswahl der Vergangenheit:
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/23473079_188611565020474_7352546323494913572_n.jpg ?oh=035d31127455b7cd29977dd435a35194&oe=5A995E1F

:haha:

Ingeborg
12.11.2017, 21:24
Deutschland dekarbonisiert sich ab. Studie: Reduktion der deutschen Treibhausgas-Emissionen um 80 Prozent bis zum Jahr 2050 kostet mindestens 1,5 Billionen Euro. Zahlen muss die Zeche die deutsche Arbeitsdrohne - wenn sie nicht arbeitslos wird.

http://www.mmnews.de/politik/35497-co2-wahn-kostet-1-5-billionen?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+mmnews%2FQliz+%28MMnews%29

Olliver
13.11.2017, 05:02
ZEIT ONLINE: Wenn man heute durch den Hunsrück fährt, sieht man fast nur noch Windräder.

Reitz: Ja, die Landschaft hat sich grundlegend verändert. Wir sind mit dem Team wochenlang umhergezogen, um irgendwo noch ein kleines Motiv zu finden, wo nicht alles voller Windräder ist. Für einen historischen Film ist solch eine technisierte Umgebung natürlich nicht mehr zu gebrauchen.

http://www.zeit.de/kultur/film/2017-10/edgar-reitz-heimat-begriff-ideologie

Motzi
13.11.2017, 13:15
Interview mit Claudia Kemfert"Der Industriestandort ist nicht gefährdet"


http://www.n-tv.de/politik/Der-Industriestandort-ist-nicht-gefaehrdet-article20128476.html


Propaganda vom Feinsten.

Man könnte meinen die ist ein undercover Agent von Greenpeace?

MANFREDM
13.11.2017, 15:24
ZEIT ONLINE: Wenn man heute durch den Hunsrück fährt, sieht man fast nur noch Windräder.

Reitz: Ja, die Landschaft hat sich grundlegend verändert. Wir sind mit dem Team wochenlang umhergezogen, um irgendwo noch ein kleines Motiv zu finden, wo nicht alles voller Windräder ist. Für einen historischen Film ist solch eine technisierte Umgebung natürlich nicht mehr zu gebrauchen.

http://www.zeit.de/kultur/film/2017-10/edgar-reitz-heimat-begriff-ideologie

Das einzig geile an der Sache ist, daß der Reitz dort keine Filme mehr machen kann ... :haha: !

Olliver
13.11.2017, 19:00
Das einzig geile an der Sache ist, daß der Reitz dort keine Filme mehr machen kann ... :haha: !

Nach allen Himmelsrichtungen ist Deutschland versaut mit Vogelschreddern!

Abreißen!

Ganz_unten
13.11.2017, 22:44
Bäume sind die Profiteure des Klimawandels:
Die steigenden Kohlendioxidkonzentrationen fördern deren Wachstum deutlich – auch in den Städten.
https://bazonline.ch/wissen/natur/wegen-mehr-co2-baeume-wachsen-besser/story/20286652

OttoI
13.11.2017, 23:30
Wir lernen immer wieder, der Klimawandel ist menschengemacht!
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass diese These stimmt.
Dann ergibt sich für mich als konsequent denkender Menschen natürlich : die Ursache dieses Übels muss eliminiert werden. Logisch völlig richtig.
Also muss eben der Mensch vernichtet werden - völlig logisch, alles andere ist nur doktern an Symptomen.
Und es ist auch völlig richtig, dass diese Erde nur ca. 3 Milliarden Menschen (höchstens) bis zum Übergang auch 5 Milliarden verträgt (Zeitweise).

Der überzählige Anteil der Menschheit ist zu vernichten um das Überleben der Erde zu ermöglichen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Das überlasse ich jetzt mal den Fantasien der Menschen, die Verantwortung dafür tragen.

arcoiris
13.11.2017, 23:43
Das überlasse ich jetzt mal den Fantasien der Menschen, die Verantwortung dafür tragen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=61446&stc=1

FloridaGerd
13.11.2017, 23:48
https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=61446&stc=1


Ein paar Gedankenfürze:
Was würde sowas kosten?
Könnte man so etwas bei uns mit zehn Gegenthesen errichten?

Ich wäre durchaus bereit, dafür einen Fufi oder einen Huni springen zu lassen - und damit sicherlich nicht der einzige! Wenn ihr fachmännisch Ahnung habt - schreibt mir eine Nachricht. Ich wäre bereit, bei der Organisation mitzuwirken, wenn ihr die Handwerkskunst liefert.

Olliver
14.11.2017, 05:49
Schulbuch belegt Schwindel mit Globaler Erwärmung! Lügen und Propaganda der Klima-Sekte.

https://www.youtube.com/watch?v=0PA3E4x3QfU&feature=youtu.be&ytbChannel=null

Lima
14.11.2017, 06:04
Ein paar Gedankenfürze:
Was würde sowas kosten?
Könnte man so etwas bei uns mit zehn Gegenthesen errichten?

Ich wäre durchaus bereit, dafür einen Fufi oder einen Huni springen zu lassen - und damit sicherlich nicht der einzige! Wenn ihr fachmännisch Ahnung habt - schreibt mir eine Nachricht. Ich wäre bereit, bei der Organisation mitzuwirken, wenn ihr die Handwerkskunst liefert.

Erstens braucht es dazu keine Gegenthesen, denn alles was dort geschrieben steht, ist korrekt. Zweitens kannst du mit deinem Hunni maximal einen Buchstaben bezahlen, wir reden von hundert Tonnen Granit.

Olliver
14.11.2017, 10:32
https://i.ytimg.com/vi/xP64-NrUaLo/maxresdefault.jpg



Kanadas Politiker sind stinkig, die Emissionen der USA sinken mehr, trotz des Ausstiegs aus Paris

The winner is US-Trump mit 17%:2%! CO2-Reduktion!

:haha:

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/11/13/kanadas-politiker-sind-stinkig-die-emissionen-der-usa-sinken-mehr-trotz-des-ausstiegs-aus-paris/

ganja
14.11.2017, 10:52
(..) Müll (..)

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/11/13/kanadas-politiker-sind-stinkig-die-emissionen-der-usa-sinken-mehr-trotz-des-ausstiegs-aus-paris/

Du kannst sicher erklären, was nun Donald und der Austritt aus dem Pariser-Abkommen damit zu tun haben, wenn die CO2 Emissionen von 2005 - 2015 um 12% gesunken sind?



The winner is US-Trump mit 17%:2%! CO2-Reduktion!17%:2% ist schon keine schlechte Leistung :crazy:

Shahirrim
14.11.2017, 12:19
Schnee in Deutschland. Klirrende Kälte in den USA! In manchen US-Staaten wird es nicht mal mehr als -10°C. Ja, der Klimawandel ist spürbar. :D

ganja
14.11.2017, 12:25
Wenn ich ein verkommenes Dreckschwein wäre, sicher.

Aber so wurde ich nicht erzogen!

:ätsch:

Shahirrim
14.11.2017, 12:27
:ätsch:

Juni wäre Dezember! :bäh:

Olliver
15.11.2017, 05:05
Du kannst sicher erklären, was nun Donald und der Austritt aus dem Pariser-Abkommen damit zu tun haben, wenn die CO2 Emissionen von 2005 - 2015 um 12% gesunken sind?

17%:2% ist schon keine schlechte Leistung :crazy:

Steht alles im Artikel,
Umstellung auf Gas , Fracking und technischer Fortschritt....... etc.... pp

ganja
15.11.2017, 10:53
Steht alles im Artikel,
Umstellung auf Gas , Fracking und technischer Fortschritt....... etc.... pp

Und das hat mit Trump nun was genau zu tun? Es geht um Daten von 2005-2015!
Wolltest du Obama loben? :D

Olliver
15.11.2017, 15:20
Und das hat mit Trump nun was genau zu tun? Es geht um Daten von 2005-2015!
Wolltest du Obama loben? :D

Logo.

NEIN, du weißt ja wie stets die USA gebasht wird,
und Obama war ja auch in der besagten Zeit nicht im PariserAbkommen....
https://www.iwd.de/fileadmin/Artikel/2015/Die_Lasten_fair_verteilen/23_1_TreibhausN.jpg
China und Indien wachsen beim CO2, US Russland und EU gehen langsam zurück:

ganja
15.11.2017, 17:18
und Obama war ja auch in der besagten Zeit nicht im PariserAbkommen....
Hab ich auch nicht behauptet, du hast das Pariser Abkommen ins Spiel gebracht. Das hat damit genauso wenig zu tun wie Trump.

Pillefiz
16.11.2017, 18:17
Heute Abend auf 3sat 20.15 das Ende des Erdzeitalters

MANFREDM
16.11.2017, 22:16
Ich bezweifel. dass die heutigen Grünen überhaupt noch etwas mit Umweltschutz zu tun haben.
Das sind doch meist Großstädter in Medienberufen, die Natur nur noch vom Hörensagen kennen. ---

Leehrer, Sozialfutzies, Beamte aller Art und Unart. Parks und Wälder sind für die Windparks. :haha:


Heute Abend auf 3sat 20.15 das Ende des Erdzeitalters

Eurer Ende kommt näher ... :haha:

Schwabenpower
16.11.2017, 22:20
Leehrer, Sozialfutzies, Beamte aller Art und Unart. Parks und Wälder sind für die Windparks. :haha:



Eurer Ende kommt näher ... :haha:
Es ist noch viel schlimmer. Leider VS - NfD.

Stichwort Gorleben sollte aber reichen.

Olliver
17.11.2017, 03:30
Heute Abend auf 3sat 20.15 das Ende des Erdzeitalters

Gequirlter Bullshit,
du kannst KEIN TV mehr anmachen, ohne dass du ständig BELOGEN WIRST!

KEIN CENT MEHR FÜR DIESE DÜMMLICHE INDOKTRINATION!

Pillefiz
17.11.2017, 06:47
Leehrer, Sozialfutzies, Beamte aller Art und Unart. Parks und Wälder sind für die Windparks. :haha:



Eurer Ende kommt näher ... :haha:


Gequirlter Bullshit,
du kannst KEIN TV mehr anmachen, ohne dass du ständig BELOGEN WIRST!

KEIN CENT MEHR FÜR DIESE DÜMMLICHE INDOKTRINATION!

Dachte ich mir schon, dass euch das Thema zu schwierig ist

Ingeborg
17.11.2017, 10:43
The world's largest solar power plant within a refugee camp, costing $17.5 million and funded by the German government, has been unveiled at the Zaatari Camp in northern Jordan

Leberecht
17.11.2017, 11:03
The world's largest solar power plant within a refugee camp, costing $17.5 million and funded by the German government, has been unveiled at the Zaatari Camp in northern Jordan
Sorry, ist englisch auch hier mittlerweile alternativlos?

Sing Sing
17.11.2017, 11:05
Sorry, ist englisch auch hier mittlerweile alternativlos?
Anstatt dich zu beschweren, hättest in der selben Zeit auch den Text selber übersetzen lassen können.

Xarrion
17.11.2017, 11:18
Leehrer, Sozialfutzies, Beamte aller Art und Unart. Parks und Wälder sind für die Windparks. :haha:


...

Auf der einen Seite heulen die Klimaspinner wegen jedes gefällten Baumes rum, auf der anderen Seite haben sie jedoch keine Skrupel, mitten in Waldgebieten große Flächen zu roden um dort ihre Vogelschredder zu errichten.
Außerdem müssen zum Bau und zur Wartung der Vogelschredder lange Schneisen in Waldgebiete geschlagen werden. Das ist den Ökofuzzis aber egal.

Und wenn dann die Vogelschredder endlich laufen, heulen sie wieder wegen des Rückganges der Vogelbestände rum.

Klopperhorst
17.11.2017, 11:24
Auf der einen Seite heulen die Klimaspinner wegen jedes gefällten Baumes rum, auf der anderen Seite haben sie jedoch keine Skrupel, mitten in Waldgebieten große Flächen zu roden um dort ihre Vogelschredder zu errichten.
Außerdem müssen zum Bau und zur Wartung der Vogelschredder lange Schneisen in Waldgebiete geschlagen werden. Das ist den Ökofuzzis aber egal.

Und wenn dann die Vogelschredder endlich laufen, heulen sie wieder wegen des Rückganges der Vogelbestände rum.

Die sehen ja die Vogelschredder auch gar nicht, weil die grünen Klimaspinner meist in Großstädten wohnen.

---

Xarrion
17.11.2017, 13:09
Die sehen ja die Vogelschredder auch gar nicht, weil die grünen Klimaspinner meist in Großstädten wohnen.

---

Die meisten von diesen Klimaspinnern quatschen ohnehin nur Phrasen nach, die sie irgendwo aufgeschnappt haben.
Die folgen einfach blind einer Ideologie, ohne sich wirklich mit der Materie auseinanderzusetzen.

Ich hatte vor einiger Zeit hier im Forum eine "Diskussion" mit so einem Klimahysteriker, der allen Ernstes behauptete, der deutsche Wald würde rücksichtslos abholzt, und die Waldflächen immer geringer werden.
Der hatte zwar von der Materie keinerlei Ahnung, kannte selbst die simpelsten Zertifizierungsverfahren nicht, hielt aber stur an seiner Meinung fest.
Daß ich seit vielen Jahren Forstunternehmer bin, und tagtäglich mit der Materie zu tun habe, interessierte ihn nicht.
Als er dann nicht mehr weiter wußte, trötete er rum, daß man alle Forstunternehmer enteignen sollte. :kirre:

Leberecht
17.11.2017, 13:30
Anstatt dich zu beschweren, hättest in der selben Zeit auch den Text selber übersetzen lassen können.
Wieso Beschwerde? Das war eine Frage. Übersetzen werde ich den Text aber nicht, nicht mal ordentlich lesen. Motto: "Wehret den Anfängen".

Sing Sing
17.11.2017, 13:41
Wieso Beschwerde? Das war eine Frage. Übersetzen werde ich den Text aber nicht, nicht mal ordentlich lesen. Motto: "Wehret den Anfängen".
:respekt:

Das weltgrößte Solarkraftwerk in einem Flüchtlingslager, das 17,5 Millionen US-Dollar kostet und von der deutschen Regierung finanziert wird, wurde im Zaatari Camp im Norden Jordaniens "enthüllt".:D

Olliver
17.11.2017, 17:07
Dachte ich mir schon, dass euch das Thema zu schwierig ist

Das Holozän umzutaufen in ein Anthropogen ist lächerliche Selbstüberschätzung der Ökofaschisten und Angstmacherei.

Milancovich wird sie in ein paar Jahrzehnten zurück auf den Boden der Tatsachen holen.
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/bilder/holo1.gif
In der nächsten KleinenEiszeit unterhalb der letzten.

;)

Oder was meinst du mit deiner Andeutung?
;)

Olliver
18.11.2017, 01:20
https://www.youtube.com/watch?v=XKtmqI7-glc

3Sat Doku 2017 Das Erdzeitalter des Menschen Der Mensch schafft sich das Anthropozän: Forscher wollen wegen der beispiellosen menschlichen Einflüsse auf den Planeten ein neues Erdzeitalter ausrufen. Demnach leben wir derzeit im "Anthropozän". Der Einfluss des Menschen auf die Erde sei global nachweisbar und teils unumkehrbar, betont eine internationale Arbeitsgruppe aus 35 Forschern und empfiehlt, das Anthropozän mit in die geologische Zeitskala aufzunehmen. arte Doku 2017, Reportage 2017


https://www.youtube.com/watch?v=XKtmqI7-glc


Öko-Propaganda vom Feinsten.


GEZ abschaffen.
Kein Cent mehr für diese Ganoven.

Pulchritudo
18.11.2017, 01:35
https://www.youtube.com/watch?v=XKtmqI7-glc

3Sat Doku 2017 Das Erdzeitalter des Menschen Der Mensch schafft sich das Anthropozän: Forscher wollen wegen der beispiellosen menschlichen Einflüsse auf den Planeten ein neues Erdzeitalter ausrufen. Demnach leben wir derzeit im "Anthropozän". Der Einfluss des Menschen auf die Erde sei global nachweisbar und teils unumkehrbar, betont eine internationale Arbeitsgruppe aus 35 Forschern und empfiehlt, das Anthropozän mit in die geologische Zeitskala aufzunehmen. arte Doku 2017, Reportage 2017




Öko-Propaganda vom Feinsten.


GEZ abschaffen.
Kein Cent mehr für diese Ganoven.

Anthropozän? Ich hätte einen besseren Vorschlag: Idiotozän.

Olliver
18.11.2017, 01:51
Anthropozän? Ich hätte einen besseren Vorschlag: Idiotozän.


Würde echt besser passen,
diese Vollidioten merken nicht mal, dass es besser ist in Zwischenwarmzeiten zu leben als in der ECHTEN EISZEIT, die uns bald wieder droht.

In der nächsten ECHTEN EISZEIT gibts keine skandinavischen Länder mehr.
Auch Österreich und Schweiz Schottland und Wales wären unter einer kilometerdicken Eisfläche begraben.

Toll.
;)

Rikimer
18.11.2017, 01:57
Schnee in Deutschland. Klirrende Kälte in den USA! In manchen US-Staaten wird es nicht mal mehr als -10°C. Ja, der Klimawandel ist spürbar. :D

-25 war es heute hier im Norden... Ich wünschte die von den irren Berufslügnern versprochene Klimaerwärmung wäre wahr. Aber wie stets: leere Worte, leere Worte.

MANFREDM
18.11.2017, 09:45
Nur als Randbemerkung:


Bei der Uno-Klimakonferenz in Bonn wurden mehrere Fälle sexueller Belästigung beklagt. "Meines Wissens nach hat es hier in Bonn eine Reihe von Beschwerden gegeben", sagte ein Sprecher des Sekretariats der Uno-Klimarahmenkonvention auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP. Details zu den Beschwerden nannte er nicht, auch machte er keine Angaben zu den mutmaßlichen Tätern. Offenbar wollten die Betroffenen "keine weiteren formellen Schritte" einleiten.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/uno-klimakonferenz-in-bonn-beschwerden-ueber-sexuelle-belaestigung-a-1178653.html

Resumee: Gutmenschen und Neger dürfen sexuell belästigen.

Olliver
18.11.2017, 17:10
Die Energiewende schafft Arbeitsplätze ?
Falsch !
Die Energiewende vernichtet Arbeitsplätze !

Wegen Energiewende: Kahlschlag bei Siemens .....................

https://www.srf.ch/news/wirtschaft/wegen-energiewende-kahlschlag-bei-siemens-weltweit-werden-6900-stellen-abgebaut?ns_source=web&srg_sm_medium=fb?ns_source=web&srg_sm_medium=fb

Olliver
18.11.2017, 17:45
Nur als Randbemerkung:



http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/uno-klimakonferenz-in-bonn-beschwerden-ueber-sexuelle-belaestigung-a-1178653.html

Resumee: Gutmenschen und Neger dürfen sexuell belästigen.


Resumee: Gutmenschen und Neger dürfen sexuell belästigen.
Genau DAS steht zwischen den Zeilen.

Rikimer
18.11.2017, 18:09
Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda (https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html)



Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.

"Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.

...

Doch was als unerschütterliche Wahrheit streng wissenschaftlich daher kommt, kann als geschickte, ja geniale Propaganda enttarnen, wer sich nicht nur einseitig informiert. Es gibt aus den letzten Jahren cirka 800 wissenschaftliche Veröffentlichungen, die die CO2-Treibhausthesen widerlegen.

Der Hauptunterschied zu den Klimamodellierern: Sie legen Versuche mit Messungen vor, während die vom IPCC (der gern als „Weltklimarat“ bezeichneten internationalen Behörde) veröffentlichten Studien auf Computermodellen und Berechnungen basieren. Auf einen kurzen Nenner gebracht, lautet der Gegensatz: Fakten gegen Berechnungen. Wenn aber die Fakten nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, haben sie in der politischen Entscheidungsfindung auch keinen Einfluss.

Dabei sollte die immer wieder vorgetragene Behauptung der Klimamodellierer schon misstrauisch machen: „Die wissenschaftliche Debatte über den menschengemachten Klimawandel ist beendet.“ Das ist an Hybris und Arroganz nicht zu überbieten und widerspricht jeglicher Definition von Wissenschaft. Als Beleg für die endgültige Treibhausgastheorie wird immer wieder vorgebracht: 97 Prozent der Wissenschaftler seien sich einig. Nachzulesen im Spiegel, wiederholt im ZDF in „Frontal 21“ und von Guido Knopps History. „97 Prozent!“ (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,599990,00.html) – da müssten doch alle journalistischen Warnsignale aufleuchten.

Zum Beispiel: 97 Prozent von wie vielen Wissenschaftlern? Und welche Wissenschaftler zählen dazu? Wer hat sie ausgewählt? Zweimal in den letzten beiden Jahren haben sich in Berlin die kritischen Wissenschaftler aus aller Welt getroffen, um ihre neuen Forschungen vorzustellen, die zu anderen Ergebnissen kommen als die IPCC- Macher und ihre Gläubigen. Doch dann glänzt das Potsdamer Institut durch Abwesenheit, kaum ein Bundestagsabgeordneter und kaum ein Journalist machen sich die Mühe, sich zu informieren.

Ein weiterer Trick, der die Debatte ersticken soll, ist die Behauptung, dass der Einfluss des CO2 auf das Klima schon seit 150 Jahren bekannt sei. Damit wird auf den schwedischen Chemiker und Allroundwissenschaftler Svente Arrhenius verwiesen, der rein hypothetisch, ohne Beweise, davon ausging, dass CO2 das Klima erwärmen würde, was er allerdings für einen großen Segen für die Menschheit hielt. Außer Hochrechnungen haben die CO2-Klimaerwärmer bis heute nichts Handfestes zu bieten.

Die Basiszahlen für die Berechnungen des IPCC sind im federführenden britischen Institut der Universität Norwich vernichtet worden. Für seine die Welt aufrüttelnden Beispiele in seinem Film: „Eine unbequeme Wahrheit“ hat sich das Büro Al Gore entschuldigt.

Die Zahlen und Daten seien ungeprüft von der Münchner Rückversicherung übernommen worden, schrieb Roger Pielke jr. In der „New York Times“ vom 23. Februar 2009. Der Film wurde wegen seiner vielen Fehler übrigens vom High Court in England und Wales für den Schulunterricht verboten, wenn er ohne Berichtigungen gezeigt wird. In Deutschland ist er immer noch Unterrichtsstoff.

..


Deutschlands Isolation und die Zerstörung der deutschen Industrie:



Gleichwohl baut die Bundesregierung samt Opposition auf dem Modell eines menschengemachten Klimawandels eine preistreibende Energiepolitik auf, die die deutsche Volkswirtschaft dreistellige Milliardenbeträge kostet. Dass sie damit zunehmend allein in der Welt steht, macht ihr nichts aus. Von der deutschen Öffentlichkeit fast unbemerkt haben sich beim letzten G8-Gipfel in Deauville Kanada, Japan, Russland und Frankreich versichert, dass sie an keinen Konferenzen mehr für ein Kyoto-Nachfolgeprotokoll teilnehmen werden.

Die USA wollen nur noch Beobachter schicken. Während die Berater der Kanzlerin in Klimafragen vom Potsdamer Institut noch an Szenarien basteln, wie in Zukunft das CO2 durch eine weltumspannende Behörde gerecht verteilt werden kann, was natürlich die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Landes mitbestimmt, verabschiedet sich der Rest der Welt so langsam aus diesem neuen babylonischen Turmbau, der die Zentrale Planungsbehörde der UdSSR marginalisiert hätte.

In den USA ist die CO2-Börse geplatzt, in Asien wurde sie gar nicht erst eingeführt, in Australien stürzen darüber Regierungen – nur in Europa und unter der Führung Deutschlands soll CO2 einen Preis haben. Es ist eine echte Luftnummer. Tragisch nur: Selbst wenn keiner mehr mitmacht, so sind die deutschen Parteien trotzdem entschlossen, die Bepreisung von CO2 durchzuziehen. Als Vorbild für die ganze Welt. Mit Energiewende und Umweltschutz hat das alles nichts zu tun.

Olliver
18.11.2017, 19:35
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/23561551_193270091232010_6670923439214557311_n.jpg ?oh=a17fa510ba9e9b59fe944116604b8198&oe=5A9B0A89

Olliver
19.11.2017, 16:52
Hier 3 Links für unsere Klima-gläubigen Kommentierer.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten, es lohnt sich!
Mal sehen ob Sie dann immer noch „glauben“ oder schon wissen.


https://www.youtube.com/watch?v=aYtpOtM1UGM&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=iqoGlewQBzQ&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=d9d2iQTLf4I&feature=youtu.be

Ganz_unten
19.11.2017, 17:54
Stickstoffdioxid , wenn Fahrverbote auf falschen Messwerten beruhen.....
https://www.welt.de/wirtschaft/article170729036/Schadstoff-Messverfahren-geraten-ins-Zwielicht.html

HerbertHofer
19.11.2017, 19:39
hallo
danke hab ich mir angesehen - und ich hoffe das es eine wirkliche klimaerwärmung gibt denn es könnte leicht sein das in 20 jahren schon die Eiszeit anbricht und die überleben wir
wesentlich schlechter als das bischen erwärmung - wo es ja nur warm ist und mehr wächst!!!!!!!!!!!!!!

Olliver
19.11.2017, 20:26
hallo
danke hab ich mir angesehen - und ich hoffe das es eine wirkliche klimaerwärmung gibt denn es könnte leicht sein das in 20 jahren schon die Eiszeit anbricht und die überleben wir
wesentlich schlechter als das bischen erwärmung - wo es ja nur warm ist und mehr wächst!!!!!!!!!!!!!!

GENAU so isses!
Aber auch vor der nächsten Eiszeit brauchen unsere Ur.ur.ur.ur-etc-Enkel keine Angst zu haben.
Bis dahin ist der technische Fortschritt so weit, dass das auch ok geht.
Und die Skandinavier, Österreicher, Schweizer ziehen halt um.
Weg vom Eis.
Heim ins Reich!?

;)

MANFREDM
21.11.2017, 09:08
Unsere Öko-Deppen haben wieder eine grandiose Erfindung gemacht: Energiespeicher :haha:


Den Wirkungsgrad der Anlage, die im Herbst 2018 in Betrieb gehen soll, gibt Siemens mit rund 25 Prozent an. Eine großtechnische Anlage mit einer Leistung von mehr als 100 Megawatt könnte sogar auf bis zu 50 Prozent kommen.

https://www.golem.de/news/erneuerbare-energien-siemens-leitet-die-neue-steinzeit-ein-1711-130986.html

Bei 75% Verlust und horrenden Kosten, ist es wohl billiger, die gespeicherte Wärmemenge zu 100% gleich der Umwelt zuzuführen. :haha:

tommy3333
21.11.2017, 16:45
Unsere Öko-Deppen haben wieder eine grandiose Erfindung gemacht: Energiespeicher :haha:



https://www.golem.de/news/erneuerbare-energien-siemens-leitet-die-neue-steinzeit-ein-1711-130986.html

Bei 75% Verlust und horrenden Kosten, ist es wohl billiger, die gespeicherte Wärmemenge zu 100% gleich der Umwelt zuzuführen. :haha:
Wenn man einen Hund in einen Wurstspeicher sperrt, bekommt man ein ähnliches Ergebnis.

MANFREDM
21.11.2017, 22:45
:dg:
Wenn man einen Hund in einen Wurstspeicher sperrt, bekommt man ein ähnliches Ergebnis. :dg:

Olliver
22.11.2017, 03:48
AfD - Tino Chrupalla: "Die Energiewende ist eine Farce"
https://www.youtube.com/watch?v=Nu-iThFe1tQ


https://www.youtube.com/watch?v=Nu-iThFe1tQ

AfD - Tino Chrupalla: "Die Energiewende ist eine Farce"

Olliver
22.11.2017, 04:13
https://www.youtube.com/watch?v=GUkXv5ejEyQ

https://www.youtube.com/watch?v=GUkXv5ejEyQ
AfD - Karsten Hilse: "Wie eine linksgrüne Ideologie den gesunden Menschenverstand außer Kraft setzt"

Demokrat
22.11.2017, 04:15
GENAU so isses!
Aber auch vor der nächsten Eiszeit brauchen unsere Ur.ur.ur.ur-etc-Enkel keine Angst zu haben.
Bis dahin ist der technische Fortschritt so weit, dass das auch ok geht.
Und die Skandinavier, Österreicher, Schweizer ziehen halt um.
Weg vom Eis.
Heim ins Reich!?

;)
Du religiöser Fanatiker hast gar keine Idee davon, was es bedeutet, wenn die nächste Eiszeit kommt - falls wir die überhaupt noch erleben sollten. Wenn die nächste Eiszeit auch nur annähernd so "harmlos" ausfallen sollte wie die letzte, dann ist die gesamte nördliche Hälfte Europas Permafrostgebiet, und südlich davon herrscht Taiga. Wenn du dann noch halbwegs komfortabel leben möchtest, dann solltest du dein Reich schon mal heute vorsorglich in Nordafrika einrichten.

Sven71
22.11.2017, 04:21
Wenn bis dahin ganz Afrika nach Europa geflüchtet sein wird, sollte das kein Problem darstellen.

Olliver
22.11.2017, 04:24
https://www.youtube.com/watch?v=zpizjRTjrGM



AfD - Marc Bernhard: "Kollegen von der SPD, bitte bleiben sie in der Opposition"
https://www.youtube.com/watch?v=zpizjRTjrGM

Olliver
22.11.2017, 04:25
Du religiöser Fanatiker hast gar keine Idee davon, was es bedeutet, wenn die nächste Eiszeit kommt - falls wir die überhaupt noch erleben sollten. Wenn die nächste Eiszeit auch nur annähernd so "harmlos" ausfallen sollte wie die letzte, dann ist die gesamte nördliche Hälfte Europas Permafrostgebiet, und südlich davon herrscht Taiga. Wenn du dann noch halbwegs komfortabel leben möchtest, dann solltest du dein Reich schon mal heute vorsorglich in Nordafrika einrichten.

Meine Rede,

wo hast du mich dann DERMASSEN falsch verstanden?

MANFREDM
23.11.2017, 16:20
Der Siemens-Chef keilt gegen Schulz zurück:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/siemens-chef-kaeser-keilt-gegen-schulz-zurueck-15306162.html


Den Vorwurf, das Unternehmen sei ein „Staatsprofiteur“, konterte Kaeser mit dem Hinweis auf die hohen Steuerzahlungen des Konzerns. Siemens habe „allein in den letzten fünf Jahren über 20 Milliarden Euro an Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträge an den deutschen Staat überwiesen“, schreibt der Vorstandschef. Auch Managementfehler sehe er nicht. Vielmehr seien die Probleme auf die „in der Sache richtige aber in Ausführung und Timing höchst unglücklich umgesetzte Energiewende“ zurückzuführen. Siemens kämpfe mit einem „Wettbewerbsnachteil, mit dem unsere Hauptwettbewerber mit ihren Regierungen nicht zu kämpfen haben – wir schon“, schreibt Kaeser weiter. „Vor allem, wenn es darum geht, die Fabriken auszulasten und Beschäftigung zu sichern.“

Sathington Willoughby
23.11.2017, 17:48
Wenn bis dahin ganz Afrika nach Europa geflüchtet sein wird, sollte das kein Problem darstellen.

geht nicht, die vermehren sich schneller, als sie fliehen können.

Sven71
23.11.2017, 23:28
geht nicht, die vermehren sich schneller, als sie fliehen können.

Geht nicht, sind kaum noch Männer dort ... :D

http://www.tagesspiegel.de/images/topshot-migrants-wait-to-be-rescued-by-members-of-proactiva-open-arms-ngo-in-the-mediterranean-sea-some-12-nautical-miles-north-of-libya-on-october-4-2016-at-least-1-800-migrants-were-rescued-off-the-libyan-coast-the-italian-coastguard-announced-adding-that-similar-operations-were-underway-a/14721532/3-format6001.jpg?inIsFirst=true

Olliver
24.11.2017, 05:54
https://pp.userapi.com/c840632/v840632833/29b5a/Eb9FpiYqmNU.jpg

Schopenhauer
24.11.2017, 05:57
https://pp.userapi.com/c840632/v840632833/29b5a/Eb9FpiYqmNU.jpg


https://www.youtube.com/watch?v=9NL7nP61-hk

derNeue
26.11.2017, 09:59
hält sich einfach nicht an CO2-Grenzwerte:

Vier Kilometer hohe Aschewolke: Vulkanausbruch auf Bali

https://www.welt.de/vermischtes/article170962022/Vier-Kilometer-hohe-Aschewolke-ueber-Bali.html#Comments

Zur Sühne sollten die Deutschen wieder einen autofreien Wochentag einführen oder die Steuern erhöhen. Egal wofür.

Olliver
26.11.2017, 10:34
hält sich einfach nicht an CO2-Grenzwerte:

Vier Kilometer hohe Aschewolke: Vulkanausbruch auf Bali

https://www.welt.de/vermischtes/article170962022/Vier-Kilometer-hohe-Aschewolke-ueber-Bali.html#Comments

Zur Sühne sollten die Deutschen wieder einen autofreien Wochentag einführen oder die Steuern erhöhen. Egal wofür.


https://www.youtube.com/watch?v=9LP5JxQPdfQ

Olliver
26.11.2017, 14:15
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/23916730_1543526049074863_4346852453122697658_o.jp g?oh=4a3d1c2b3cffa8809e08f624a9be2445&oe=5ACFEB85

Man findet für diesen grünschwachsinnigen Irrsinn einfach keine Worte mehr.

romeo1
26.11.2017, 17:17
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/23916730_1543526049074863_4346852453122697658_o.jp g?oh=4a3d1c2b3cffa8809e08f624a9be2445&oe=5ACFEB85

Man findet für diesen grünschwachsinnigen Irrsinn einfach keine Worte mehr.

In früheren Zeiten hieß Elite Auswahl der Besten, in den heutigen postfaktischen Zeiten werden gezielt die größten Idiotologen für die sog. Elite ausgewählt. Das traurige Ergebnis sind dann solch schwachsinnige Ausflüsse .

kotzfisch
26.11.2017, 18:40
Geht nicht, sind kaum noch Männer dort ... :D

http://www.tagesspiegel.de/images/topshot-migrants-wait-to-be-rescued-by-members-of-proactiva-open-arms-ngo-in-the-mediterranean-sea-some-12-nautical-miles-north-of-libya-on-october-4-2016-at-least-1-800-migrants-were-rescued-off-the-libyan-coast-the-italian-coastguard-announced-adding-that-similar-operations-were-underway-a/14721532/3-format6001.jpg?inIsFirst=true

Das sind keine Männer,sondern Feiglinge,die alle zurücklassen.

kotzfisch
26.11.2017, 18:41
In früheren Zeiten hieß Elite Auswahl der Besten, in den heutigen postfaktischen Zeiten werden gezielt die größten Idiotologen für die sog. Elite ausgewählt. Das traurige Ergebnis sind dann solch schwachsinnige Ausflüsse .

Giegold und Schellnhuber sind geisteskrank.

Olliver
27.11.2017, 05:46
Giegold und Schellnhuber sind geisteskrank.

Grüne Ökofaschisten halt.........

Sven71
27.11.2017, 06:03
Das sind keine Männer,sondern Feiglinge,die alle zurücklassen.

Fängst Du jetzt auch schon damit an, dritte Geschlechter einzuführen? Ich will keine Klos für Feiglinge bezahlen müssen. Für Intersexuelle auch nicht. Wir haben Behindertentoiletten, das muss reichen.

kotzfisch
28.11.2017, 19:22
Fängst Du jetzt auch schon damit an, dritte Geschlechter einzuführen? Ich will keine Klos für Feiglinge bezahlen müssen. Für Intersexuelle auch nicht. Wir haben Behindertentoiletten, das muss reichen.

Ich bitte um Verzweiflung.

Tilman21
30.11.2017, 10:56
(.....) Eine soeben durchgeführte Umfrage des Observers brachte ein überraschendes Ergebnis: Die meisten Briten glauben nicht an das Märchen vom menschengemachten Klimawandel! (siehe auch hier: ‘Poll: most Britons doubt cause of climate change’, The Observer, June 22; paper version, pp. 1 & 7)
Vielmehr glauben viele, daß die Wissenschaftler das Problem übertreiben. Mehr als die Hälfte glaubt, daß die Regierung den Klimawandel nur benutzt, um verborgene Steuern zu erheben. Insgesamt 60 % glauben daß der Klimawandel wohl nicht so schlecht sei wie dargestellt, oder glauben überhaupt nicht daran, daß dieser menschengemacht oder gar ein Problem sei.
Kein Wunder, daß die Initiatoren der Story vom menschengemachten Klimawandel besorgt sind. Hat diese weltweit geführte, alles bisher Dagewesene weit übertreffende Kampagne, - noch viel intensiver geführt als die gegen den IRAK Krieg- wirklich so wenig gebracht? Es sieht wohl so aus. Hoch interessant ist auch das folgende Ergebnis : Zu den besonders Besorgten gehört die gutverdienende, gut gebildete Mittelklasse. Die Rattenfänger aller Couleur werden daraus ihre Schlußfolgerungen zu ziehen wissen.
Trotzig - gegen alle Erkentnisse- ist nur noch das britische Umweltministerium, in einem Statement behauptet es unverdrossen: "Das IPCC ...kommt zu dem Schluß, daß es für den Klimawandel wissenschaftliche Beweise gibt (1), und dieser von Menschen verursacht sei. Er beeinflußt jetzt schon das Leben der Menschen und sein Einfluß wird in Zukunft noch viel größer sein, wenn wir jetzt nichts tun" Der Glaube ersetzt eben die Vernunft"(2) Mit Dank an Benny Peiser (Achgut: und ghw auf Ökologismus ) (.....)

So begann der Thread 'mal vor mehr als 9 Jahren. Geändert hat sich nichts, ob vom Klimawahn befallen oder als "Klimaleugner" attackiert, alle machen mit. Und "dem Volk", mangels entsprechender auch nur ansatzweise suffizienter Grundkenntnisse kaum in der Lage, richtig und falsch bzw. Sinn und Unsinn voninander zu trennen, bleibt kaum mehr übrig. als hilfsweise zu "glauben", was richtig oder falsch sein könnte.

Es wird Zeit, daß "das Volk" nicht mehr weiter mit einer unverständlichen Diskussionsflut verwirrt wird, sondern, daß man statat dieses absichtlichen Filibusters versucht, auf "handfestere" Argumente überzugehen. Als Ansatz dafür biete ich das Essay Verbrannte Erdgeschichte _ Der politische Klimawahn (http://fossil.igsz.de) an, das man gerne befürworten oder auch zerrupfen mag. Jedenfalls kommt einem "Normalverbraucher" die lebensnahe Alternative "jetzt und heute mit wenig Windenergienutzung Geld sparen" näher, als hochvergeistigte Klimabeeinflussbarkeitstheorien.

Motzi
30.11.2017, 14:27
November 2017 laut ZAMG der kühlste seit zehn Jahren

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/November-2017-laut-ZAMG-der-kuehlste-seit-zehn-Jahren;art58,2749682

Olliver
30.11.2017, 18:56
https://f100-res.cloudinary.com/image/upload/s--UzQP4wNL--/c_fill,f_auto,g_faces,w_790/v1/a/public/gwspxpjztcorn8o0l5mt.jpg
So viel kosten 100 Kilowattstunden in der EU


Und die zweithöchsten Stromsteuern
Deutsche müssen die höchsten Strompreise in der ganzen EU bezahlen
29. Nov - Finanzen100

Der Preis für den höchsten Strompreis in der EU geht - tadaaa - an Deutschland. Und er steigt auch noch schneller als anderswo. Und unsere Steuern auf den Preis sind die zweithöchsten. Tolle Aussichten.

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/und-die-zweithoechsten-stromsteuern-deutsche-muessen-die-hoechsten-strompreise-in-der-ganzen-eu-bezahlen_H655376005_512948/

Olliver
05.12.2017, 12:43
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/24294027_1994099784212150_3394985360578334162_n.jp g?oh=7d281f58ce2f18922577b7d8eecaa7fa&oe=5A8C04E0
Kacke.
Daran hat wieder mal keiner gedacht.
:haha:

Klopperhorst
05.12.2017, 18:33
Präsident der Bayerischen Wirtschaft:
"Die Energiewende ist ein Desaster"

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bundesregierung-hat-ziele-verfehlt-vbw-praesident-die-energiewende-ist-ein-desaster.6785ec19-7308-46d7-8914-3cf3eafd5283.html

---

Rikimer
06.12.2017, 17:45
Der Vatikan propagiert den irrsinnigen Klimakult um den Kohlenstoffdioxid:

http://media.breitbart.com/media/2017/10/Climate-Action-Now-AFP-PhotoGabriel-Bouys-640x480.jpg



In a dramatic declaration punctuated by dire threats and warnings, the Vatican is urging the world to “decarbonize the energy system as early as possible and no later than mid-century” to avoid irreversible damage to humans and ecosystems.
In its newly released “Final Declaration: Our Planet, Our Health, Our Responsibility” from a November workshop on climate change, air pollution and health, the Pontifical Academy of Sciences warns that “there is less than a decade” to put in place a series of sweeping measures to counteract the effects of human-induced climate change. “The time to act is now,” it reads.

Surprisingly for a statement coming from an academy of “science,” the document is riddled with unscientific assertions in a bizarre mix of political ideology and apocalyptic hyperbole.

“With unchecked climate change and air pollution, the very fabric of life on Earth, including that of humans, is at grave risk,” the text begins. “We propose scalable solutions to avoid such catastrophic changes. There is less than a decade to put these solutions in place to preserve our quality of life for generations to come.”

In what can only be termed an attempt to generate mass hysteria, the statement envisions a dark scenario not unlike those depicted by past doomsday fads such as the supposed population explosion and catastrophic oil shortages of the 1970s.

“With accelerating climate change, we put ourselves at grave risk of massive crop failures, new and re-emerging infectious diseases, heat extremes, droughts, mega-storms, floods and sharply rising sea levels,” the text reads.

Of course, no declaration of this kind would be complete without an indictment of capitalism and an assertion of the profound guilt of the wealthier nations for causing such a deplorable state of affairs.

“The poorest of the planet, who are still relying on 19th century technologies to meet basic needs such as cooking and heating, are bearing a heavy brunt of the damages caused by the economic activities of the rich,” the document alleges.


Vatican Issues Far-Left Declaration on Climate Change, ‘Very Fabric of Life on Earth at Grave Risk’ (http://www.breitbart.com/london/2017/12/05/vatican-issues-far-left-declaration-on-climate-change-very-fabric-of-life-on-earth-at-grave-risk/)

Der Text des Vatikans ist in der Sprache der Kulturmarxisten der Kirche verfasst. Und wohl in der kirchlichen Tradition der Ablassbriefezeit, der Angsteinfloessung der Menschen, welche die modernen Medien ebenso gut beherrschen, fuer die jeweils erforderliche Tagespolitik und die Agenda der Eliten. Eine Schandtext.

romeo1
06.12.2017, 19:45
Der Vatikan propagiert den irrsinnigen Klimakult um den Kohlenstoffdioxid:

http://media.breitbart.com/media/2017/10/Climate-Action-Now-AFP-PhotoGabriel-Bouys-640x480.jpg



Vatican Issues Far-Left Declaration on Climate Change, ‘Very Fabric of Life on Earth at Grave Risk’ (http://www.breitbart.com/london/2017/12/05/vatican-issues-far-left-declaration-on-climate-change-very-fabric-of-life-on-earth-at-grave-risk/)

Der Text des Vatikans ist in der Sprache der Kulturmarxisten der Kirche verfasst. Und wohl in der kirchlichen Tradition der Ablassbriefezeit, der Angsteinfloessung der Menschen, welche die modernen Medien ebenso gut beherrschen, fuer die jeweils erforderliche Tagespolitik und die Agenda der Eliten. Eine Schandtext.

Wenn das Geld im Kasten klingt,
die Seele in den Himmel springt.

Olliver
08.12.2017, 05:44
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/24796831_161166747966849_3057356605924034296_n.jpg ?oh=e2f54e8c62340b195cdfac603e55d050&oe=5A8E5AB4

Grüner Naturschutz

Olliver
08.12.2017, 07:22
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/24993197_10214374474934127_5867290989038815380_n.j pg?oh=a75c8f013e36129ccd869d4ea2fa7131&oe=5ACFAB06

Lesen bildet.

Xarrion
08.12.2017, 09:44
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/24796831_161166747966849_3057356605924034296_n.jpg ?oh=e2f54e8c62340b195cdfac603e55d050&oe=5A8E5AB4

Grüner Naturschutz

Eine Sauerei ersten Ranges.

Diese irrsinnigen Klimaspinner bauen diese Vogelschredder mittlerweile auch in Naturschutzgebiete und roden Waldflächen für die Windräder.
Elende Saubande. :128:

Don
08.12.2017, 16:48
Lesen bildet.

Sind nicht nur die Kuffnucken von dort.
Meine Nichte, also die mit dem Flüchtlingsspleen, war mal auf den Malediven. Ist schon ein paar Jährchen her. Mußte wohl sein, vor den Nachbarn pder Kollegen angeben, wer weiß.
Die kam damals mit der gleichen Jammergeschichte "huhuhu das Wasser steigt dort, huhuhu" und reagierte wie ein Scietology Jünger als ich ihr genau das erzählte was der Prof. da aufführt.

Olliver
08.12.2017, 17:21
Sind nicht nur die Kuffnucken von dort.
Meine Nichte, also die mit dem Flüchtlingsspleen, war mal auf den Malediven. Ist schon ein paar Jährchen her. Mußte wohl sein, vor den Nachbarn pder Kollegen angeben, wer weiß.
Die kam damals mit der gleichen Jammergeschichte "huhuhu das Wasser steigt dort, huhuhu" und reagierte wie ein Scietology Jünger als ich ihr genau das erzählte was der Prof. da aufführt.

Gerne wird auch JA, ABER genommen:

JA, ABER die GletscherInnen schmelzen doch +schluchtz*

JA, ABER

Freddy K
09.12.2017, 02:58
Sind nicht nur die Kuffnucken von dort.
Meine Nichte, also die mit dem Flüchtlingsspleen, war mal auf den Malediven.

Klage nicht über deine dumme Nichte. Ich habe 5 von der Sorte.

Klopperhorst
09.12.2017, 09:53
In der Kälteperiode 1960-1990 gabs einen kleinen Vorgeschmack, was Deutschland beim Versiegen des Golfstroms droht.


https://www.youtube.com/watch?v=_HxA2X3iBLg

---

Olliver
10.12.2017, 15:33
In der Kälteperiode 1960-1990 gabs einen kleinen Vorgeschmack, was Deutschland beim Versiegen des Golfstroms droht.

[video]

---

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-fahrer-dieses-lasters-ueberlebte-den-baum-crash-nicht-200624130-54145072/3,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg


Flughafen Düsseldorf dicht, Unfälle, Züge ausgefallen

Schnee-Chaos in NRW

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/schnee/chaos-in-nrw-54144276.bild.html
Es ist Dezember es fällt etwas Schnee. Konnte niemand mit rechnen. Totales Chaos bei der Bahn. Wahrscheinlich Klimakatastrophe oder Trump schuld. :-(
#Bananenrepublik
Viel Schnee für die KLIMA-ERWÄRMUNG!
;)

romeo1
10.12.2017, 15:42
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-fahrer-dieses-lasters-ueberlebte-den-baum-crash-nicht-200624130-54145072/3,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg


Flughafen Düsseldorf dicht, Unfälle, Züge ausgefallen

Schnee-Chaos in NRW

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/schnee/chaos-in-nrw-54144276.bild.html

Viel Schnee für die KLIMA-ERWÄRMUNG!
;)

Nur eine vorübergehende Erscheinung. Der Klim-Inder hat doch gesagt, daß Winter mit Schnee in unseren Breiten immer seltener und damit zu einer Ausnahme werden. Brandenburg soll übrigens austrocknen und zu einer Steppenlandschaft werden. Habe davon aber noch nichts mitbekommen, nicht mal klitzekleine Anfänge.

marion
10.12.2017, 16:34
Nur eine vorübergehende Erscheinung. Der Klim-Inder hat doch gesagt, daß Winter mit Schnee in unseren Breiten immer seltener und damit zu einer Ausnahme werden. Brandenburg soll übrigens austrocknen und zu einer Steppenlandschaft werden. Habe davon aber noch nichts mitbekommen, nicht mal klitzekleine Anfänge.

Der Speichel will uns auch schon wieder den Eisären aufbinden :hd:


Die Fakten Der WWF gibt die Zahl der Eisbären weltweit mit bis zu 31000 Tieren an. Was die Organisation dem Leser leider nicht verrät ist, dass die weltweite Eisbärenpopulation in den 1960er Jahren nur bei ca. 5000 Tieren gelegen hat. Seitdem ist diese Tiergruppe offensichtlich auf mehr als das Fünffache angewachsen (Die Welt, 19.3.2010 (http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article6839771/Zum-Abschuss-frei.html)).
Zudem belegten neuere Zählungen in Teilen der kanadischen Hudson Bay von Anfang 2012, dass der Eisbärenbestand hier wohl um zwei Drittel höher liegt als noch zuvor angenommen.

Polarinstitut: Eisbären geht es gut Auch das norwegische Polarinstitut bestätigt: (http://www.npolar.no/en/news/2015/12-23-counting-of-polar-bears-in-svalbard.html) Die Eisbären sind in guter Kondition. Die Wissenschaftler zählten in ihrer Region 975 Eisbären - das sei ein Anstieg von fast 50% gegenüber der letzten Zählung im Jahr 2004, bei der man nur 685 Tiere sichtete.



http://www.mmnews.de/vermischtes/38949-spiegel-fakenews-die-maer-vom-sterbenden-eisbaer

Olliver
10.12.2017, 19:12
https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2017/12/10710726_1534347803469889_5295374660054064919_n-500x381.jpg

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/12/10/prognos-studie-zur-energiewende-im-grunde-ein-desaster/

Ingeborg
15.12.2017, 12:34
+++ Harz: Höchste Schneedecke an einem 15.12. seit 1981 +++

In den vergangenen Tagen und Wochen stellte sich in den deutlichen Mittelgebirgen immer wieder winterliche Verhältnisse ein und die höchsten Lagen sind meist dick verschneit. Besonders viel Schnee liegt derzeit im Oberharz, vom Brocken wird eine Schneedecke von 142 Zentimetern gemeldet und selbst in Braunlage liegt ein halber Meter Schnee. Man muss schon mehrere Jahrzehnte zurückschauen, um an einem 15. Dezember auf so viel Schnee im Harz zu stoßen, zuletzt gab es solche Schneehöhen zu dieser Jahreszeit vor 36 Jahren. Mehr dazu bei uns im Wetterkanal. /TS

http://wetterkanal.kachelmannwetter.com/harz-hoechste-schn…/

Harz: Höchste Schneedecke an einem 15.12. seit Jahrzehnten – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team
WETTERKANAL.KACHELMANNWETTER.COM

Olliver
15.12.2017, 20:30
https://www.youtube.com/watch?v=xR0Ly8-ZObU

Politikqualle
17.12.2017, 22:55
es wird wärmer , die nächste Hitzewelle ist schon in Reichweite .... :haha:https://deutsch.rt.com/international...e-gegen-frost/
Temperaturen um 15 Grad kälter als üblich

Politikqualle
17.12.2017, 22:58
https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2017/12/10710726_1534347803469889_5295374660054064919_n-500x381.jpg

... ein einziges Windkraftrad schräddert im Jahr ca. 3 > 5 Vögel , wie viel Vögel werden dann von 100.000 Windkrafträder geschräddert ???

Olliver
18.12.2017, 05:39
... ein einziges Windkraftrad schräddert im Jahr ca. 3 > 5 Vögel , wie viel Vögel werden dann von 100.000 Windkrafträder geschräddert ???

Weniger pro Schredder, statistisch.
Weil die vorhandenen 24.000 schon so einiges zusammenschreddern.

Olliver
18.12.2017, 05:40
es wird wärmer , die nächste Hitzewelle ist schon in Reichweite .... :haha:https://deutsch.rt.com/international...e-gegen-frost/
Temperaturen um 15 Grad kälter als üblich

Error 404
Es ist ein Fehler aufgetreten.

Page not found
Die von Ihnen aufgerufene Seite ist nicht verfügbar.

hamburger
20.12.2017, 19:27
Professor Sinn hat alles mal durch gerechnet....das Ergebnis ist in seinem Vortrag zusammen gefasst.
Fazit....Energiewende geht nicht
http://mediathek.cesifo-group.de/iptv/player/macros/cesifo/mediathek

JensF
20.12.2017, 23:12
https://www.youtube.com/watch?v=xR0Ly8-ZObU


Meuthen enttarnt den kranken Kern auch dieser linken (z.B. Insektenschwund-)Sache wieder mal perfekt als das was es auch sonst immer wieder nur ist, nämlich als: Hohlste Mutmaßungen und hemmungsloses Übertreiben und Panikschüren. Ökofaschomethoden eben! In dieser von Links teils mit Gewalt und Terror systematischst zu Tode verblödeten Gesellschaft sind seine Reden nicht nur immer sehr informativ und lustig, sondern imho sogar sowas wie politisch besonders wertvoll, weil solch linken Müll eben immer wunderbar entlarvend, und damit also auch für das geistige Urteilsvermögen des Bürgers sehr gesund. Die müssten alle Bürger DLands immer mal wieder quasi zwangskonsumieren müssen, wie früher den Löffel Lebertran die kränklichen schwachen Kids. Weil es halt so verdammt aufbauend ist, zur Stärkung ihrer Abwehrkräfte gegen alle möglichen linken Bazillen, Viren oder sonstige Krankheitserreger und Krankheitsschürerei aus dieser Ecke. Oder wie die früheren Schutzimpfungen gegen Masern oder Pocken, deren Äquivalente in Form dieser heutigen ökofaschistischen Geisteskrankheiten für den gesunden Menschenverstand ja auch schon irgendwie mindestens genauso tödlich sind...

Syntrillium
28.12.2017, 14:42
hallo,

Neues von den Wolken.

Durchbruch in der Klimaforschung: So lässt die Sonne die Wolken tanzen!

http://www.kaltesonne.de/durchbruch-in-der-klimforschung-so-lasst-die-sonne-die-wolken-tanzen/

mfg

romeo1
28.12.2017, 17:31
hallo,

Neues von den Wolken.

Durchbruch in der Klimaforschung: So lässt die Sonne die Wolken tanzen!

http://www.kaltesonne.de/durchbruch-in-der-klimforschung-so-lasst-die-sonne-die-wolken-tanzen/

mfg

Auch diese Meldung wird unser klimahysterisches Politgesindel, den Medienpfeifen und den Ganoven vom PIK & Co. nicht daran hindern, auch zukünftig den CO2-Irrsinn zu propagieren, selbst wenn das die Deindustrialisierung Dtl. bedeutet.

Olliver
29.12.2017, 04:33
Auch diese Meldung wird unser klimahysterisches Politgesindel, den Medienpfeifen und den Ganoven vom PIK & Co. nicht daran hindern, auch zukünftig den CO2-Irrsinn zu propagieren, selbst wenn das die Deindustrialisierung Dtl. bedeutet.


Wer sich durch ein propagandistisches Foto eines halbtoten Eisbärs davon überzeugen lässt, dass der Klimawandel menschgemacht und C02 ein Klimagift ist, der hat sich den Schimmel und die Sondermüllgebühren redlich verdient, die er sich einfängt, wenn er sein Haus "klimagerecht" in hoch brennbares Styropor oder ähnlichen Schrott verpackt.

Auch die verdoppelten Strom- und Heizkosten sind für derartig Grenzdebile gerecht - "sozial gerecht", wie Spezialdemokraten sagen würden.

Wisst ihr was? Langsam habe ich kein Mitleid mehr mit den deutschen Liebhabern des wie auch immer angemalten Sozialismus. Wer planwirtschaftliche Subventionspolitik und neo-marxistische Umerziehungspädagogik auch nur im Ansatz angemessen findet, der soll gefälligst auch dafür bezahlen. Punkt.

Aber dann bitte nicht meckern, dass das verdammte Leben auf Planet Buntland immer teurer wird - besonders für die nicht so gut Betuchten. Das ist die logische Konsequenz eines 75%-Sozialismus. Marktwirtschaft wolltet ihr ja nicht. Das war euch irgendwie zu "neoliberal" - auch wenn ihr keinen Hauch habt, was das überhaupt bedeutet.

Ach, was solls? Ich rege mich schon wieder sinnlos auf. Das bringt ja alles nix... Vollgas in die Vollverblödung.


Hugo Funke

romeo1
29.12.2017, 05:00
Du hast recht. Ich weiß auch nicht, was noch alles geschehen muß, bis ein generelles Umdenken einsetzt. Bis jetzt sind noch alle soz. Zwangsbeglückungsexperimente gescheitert. Es gibt auch keinerlei Anzeichen dafür, daß es diesesmal anders verlaufen wird.

romeo1
29.12.2017, 09:35
Der Prof. Sinn hat einen interessanten Vortrag zum Energiewendelödsinn gehalten:

Hans-Werner Sinn: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur fürchterlich viel Geld“
Epoch Times28. December 2017 Aktualisiert: 29. Dezember 2017 10:08
Macht die Energiewende in Deutschland Sinn? Nein, sie kann auch nicht funktionieren. Sie "kostet nur fürchterlich viel Geld, reduziert den Lebensstandard und verschandelt die Landschaft", erklärt Volkswirt Hans-Werner Sinn.

„Sobald in der Forschung etwas unter ideologischen Gesichtspunkten geschieht, werde ich nervös“, meinte der Volkswirt Professor Hans-Werner Sinn und bezog sich dabei auf die Energiewende und die momentan ideologisierte Debatte um die grüne Energie.

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hans-werner-sinn-energiewende-kann-nicht-funktionieren-kostet-nur-fuerchterlich-viel-geld-a2306593.html

Ingeborg
29.12.2017, 12:14
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/24862477_810672975778963_4549047432737935790_n.jpg ?oh=886ad0aaba78cfa62654e1042cf875c4&oe=5AB4C0E7

Olliver
30.12.2017, 07:17
https://www.dtubasen.dtu.dk/showimage.aspx?id=38287


Neue Studie verbindet explodierende Sterne, Wolken und das Erdklima
Kosmische Strahlung
Das Sonnensystem
Klimawandel
Mittwoch 20. Dezember 17
|
Kontakt
Henrik Svensmark
Professor
DTU-Speicherplatz
+45 45 25 97 41
hsv@space.dtu.dk

Dr. Henrik Svensmark ist der Hauptautor des neuen Artikels, der in Nature Communications veröffentlicht wurde.

Neben Svensmark besteht das Team hinter der neuen Arbeit aus DTU Space-Forscher Martin Bødker Enghoff, Professor Nir Shaviv vom Physikalischen Institut der Hebrew University of Jerusalem und Ph.D. Student Jacob Svensmark im Dark Cosmology Center der Universität Kopenhagen.

Die vollständige Zeitschrift Referenz ist: H. Svensmark, MB Enghoff, N. Shaviv und J. Svensmark, erhöhte Ionisierung unterstützt das Wachstum von Aerosolen in Wolken Kondensation Kerne, Nature Communications DOI: 10.1038 / s41467-017-02082-2.

Klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.

Neue Forschungsergebnisse von DTU Space liefern ein besseres Verständnis dafür, wie kosmische Strahlung die Wolkendecke und das Klima der Erde beeinflussen kann.

Ein DTU-Leitungsteam von Wissenschaftlern hat eine fehlende Verbindung zwischen explodierenden Sternen, Wolken und dem Erdklima gefunden. Die Ergebnisse wurden gerade in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht . Die Wissenschaftler bezeichnen die neuen Entdeckungen als "Durchbruch" beim Verständnis, wie kosmische Strahlung von Supernovae die Wolkendecke der Erde und damit das Klima auf der Erde beeinflussen kann.

Die Studie von Dr. Henrik Svensmark von DTU Space, Senior Forscher Martin Bødker Enghoff von DTU Space, Professor Nir Shaviv von der Hebrew University of Jerusalem und Ph.D. Der Student Jacob Svensmark an der Universität von Kopenhagen enthüllt, wie atmosphärische Ionen, die von der durch die Erdatmosphäre herabregnenden energetischen kosmischen Strahlung erzeugt werden, das Wachstum und die Bildung von Wolkenkondensationskeimen unterstützen - die zur Bildung von Wolken in der Atmosphäre notwendigen Keime.

Dies ist eine Veränderung im Verständnis dafür, wie kosmische Strahlung das Klima auf der Erde beeinflusst. Bisher wurde angenommen, dass zusätzliche kleine Aerosole - die Vorläufer von Wolkenkondensationskernen - nicht zu Größen wachsen würden, die für die Wolkenbildung relevant sind, da kein Mechanismus dafür bekannt war.

Die neuen Ergebnisse zeigen sowohl theoretisch als auch experimentell, wie Wechselwirkungen zwischen Ionen und Aerosolen das Wachstum beschleunigen können, indem sie den kleinen Aerosolen Material hinzufügen und ihnen dadurch helfen, zu Wolkenkondensationskeimen zu überleben.

"Es liefert eine physikalische Grundlage für die große Menge empirischer Belege, die zeigen, dass die Sonnenaktivität eine Rolle bei Schwankungen des Erdklimas spielt. Zum Beispiel passt die Mittelalterliche Warmzeit um das Jahr 1000 n.Chr. Und die Kältezeit in der Kleinen Eiszeit 1300-1900 n.Chr. Zu Veränderungen in der Sonnenaktivität ", sagt Henrik Svensmark, der Hauptautor der neuen Naturstudie.

Ein grundlegender neuer Ansatz

Die grundlegende neue Idee in der Studie besteht darin, einen Beitrag zum Wachstum von Aerosolen durch die Masse der Ionen einzubeziehen.

Obwohl die Ionen nicht die zahlreichsten Bestandteile in der Atmosphäre sind, kompensieren die elektromagnetischen Wechselwirkungen zwischen Ionen und Aerosolen die Knappheit und machen die Fusion zwischen Ionen und Aerosolen viel wahrscheinlicher. Selbst bei niedrigen Ionisationspegeln zeigt die Studie, dass etwa 5 Prozent der Wachstumsrate von Aerosolen auf Ionen zurückzuführen sind.
"Endlich haben wir vielleicht das letzte Puzzleteil, das erklärt, wie Teilchen aus dem Weltraum das Klima auf der Erde beeinflussen."
Martin Bødker Enghoff, leitender Forscher DTU Space.

Im Falle einer nahen Super-Nova kann der Effekt mehr als 50 Prozent der Wachstumsrate betragen, was sich auf die Wolken und die Erdtemperatur auswirken wird.

2 Jahre und 3100 Teststunden

Um die Ergebnisse zu erhalten, wurde eine theoretische Beschreibung der Wechselwirkungen zwischen Ionen und Aerosolen zusammen mit einem Ausdruck für die Wachstumsrate der Aerosole formuliert.

Die Ideen wurden dann experimentell in einer großen Nebelkammer getestet.

Aufgrund von experimentellen Einschränkungen, die durch die Anwesenheit von Kammerwänden verursacht wurden, lag die zu messende Änderung der Wachstumsrate in der Größenordnung von 1%, was eine hohe Anforderung an die Stabilität während der Experimente darstellt. Die Experimente wurden bis zu 100 mal wiederholt, um ein gutes Signal gegenüber unerwünschten Schwankungen zu erhalten.

Die Daten wurden über einen Zeitraum von 2 Jahren mit insgesamt 3100 Stunden Datenerhebung gesammelt. Die Ergebnisse der Experimente stimmten mit den theoretischen Vorhersagen überein.

"Schließlich haben wir vielleicht das letzte Puzzleteil, das erklärt, wie Teilchen aus dem Weltall das Klima auf der Erde beeinflussen", sagt Studienkoautor Martin Bødker Enghoff von DTU Space.

"Es vermittelt ein Verständnis dafür, wie durch Sonnenaktivität oder Super-Nova-Aktivität verursachte Veränderungen das Klima beeinflussen können."
Die Hypothese erklärt kurz:

• Kosmische Strahlen, hochenergetische Teilchen, die von explodierten Sternen herabregnen, stoßen Elektronen aus den Luftmolekülen heraus. Dies erzeugt Ionen, dh positive und negative Moleküle in der Atmosphäre.

• Die Ionen tragen dazu bei, dass Aerosole - hauptsächlich aus Schwefelsäure und Wassermolekülen bestehende Cluster - verdampfbar und stabil werden. Dieser Prozess wird Nukleation genannt. Die kleinen Aerosole müssen fast millionenfach in der Masse wachsen, um einen Effekt auf die Wolken zu haben.

• Die zweite Rolle von Ionen besteht darin, dass sie das Wachstum der kleinen Aerosole in Wolkenkondensationskeime beschleunigen - Samen, an denen sich flüssige Wassertröpfchen zu Wolken bilden. Je mehr Ionen, desto mehr Aerosole werden zu Wolkenkondensationskernen. Es ist diese zweite Eigenschaft von Ionen, die das neue Ergebnis in Nature Communications veröffentlicht .

• Tiefe Wolken aus flüssigen Wassertropfen kühlen die Erdoberfläche.

• Veränderungen der magnetischen Aktivität der Sonne verändern den Einfluss kosmischer Strahlung auf die Erde.

• Wenn die Sonne magnetisch faul ist, gibt es mehr kosmische Strahlen und tiefere Wolken, und die Welt ist kühler. Wenn die Sonne aktiv ist, erreichen weniger kosmische Strahlen die Erde und mit weniger tiefen Wolken wärmt sich die Welt auf.

Klicken Sie hier für einen Film, in dem das Projekt erklärt wird (ein Kurzfilm des Wissenschaftsjournalisten Lars Oxfeldt Mortensen)


google-translated from here:
http://www.space.dtu.dk/english/news/2017/12/missing-link-found-between-exploding-stars-clouds-and-earths-climate?id=c9e7eb78-ec29-427f-9078-484d54984d23

Olliver
30.12.2017, 08:03
Ausland
Kälteeinbruch in Nordamerika

Plötzlich wünscht sich Trump „gute alte Erderwärmung“ herbei




https://www.welt.de/politik/ausland/article172001333/Kaelteeinbruch-in-Nordamerika-Ploetzlich-wuenscht-sich-Trump-gute-alte-Erderwaermung-herbei.html

Ingeborg
30.12.2017, 10:14
Peinlich: Schweizer @tagesschau übersetzt "global warming" im Trump-Tweet FALSCH mit "Treibhauseffekt": https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/video/bitterkalt-in-nordamerika?id=15d8d085-6a9a-4ef9-9512-534683214fd3&station=69e8ac16-4327-4af4-b873-fd5cd6e895a7*… @florianinhauser @SRF @BlumRoger @srfnews @KaiGniffke @ForMoreD @BernieBosshart @EIKE_KLIMA

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Minus-40-Grad-klirren-in-Nordamerika-article20206992.html

JensF
30.12.2017, 16:32
Ausland
Kälteeinbruch in Nordamerika

Plötzlich wünscht sich Trump „gute alte Erderwärmung“ herbei




https://www.welt.de/politik/ausland/article172001333/Kaelteeinbruch-in-Nordamerika-Ploetzlich-wuenscht-sich-Trump-gute-alte-Erderwaermung-herbei.html

Recht hat er da, bei diesen

Kälterekorden über Kälterekorden in den USA
("Kälteeinbruch" ist da ja schon fast untertrieben)

https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Umwelt/USA-150-Kaelterekorde-gebrochen_article1424628949.html
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/kaelterekorde-usa-100.html
https://www.focus.de/panorama/welt/kaeltewelle-in-nordamerika-an-der-us-ostkueste-ist-es-so-kalt-dass-sogar-die-haie-erfrieren_id_8151328.html

...bis sogar die Haifische erfrieren. Also gute Nachrichten jedenfalls zumindest für diese angeblich alle verhungernden Eisbären, die sich ja nun zur Ostküste der USA aufmachen können, um dort jetzt gefrorenen Haifisch zu fressen.

Wohl bekomm's!

Olliver
30.12.2017, 16:50
Recht hat er da, bei diesen

Kälterekorden über Kälterekorden in den USA
("Kälteeinbruch" ist da ja schon fast untertrieben)

https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Umwelt/USA-150-Kaelterekorde-gebrochen_article1424628949.html
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/kaelterekorde-usa-100.html
https://www.focus.de/panorama/welt/kaeltewelle-in-nordamerika-an-der-us-ostkueste-ist-es-so-kalt-dass-sogar-die-haie-erfrieren_id_8151328.html

...bis sogar die Haifische erfrieren. Also gute Nachrichten jedenfalls zumindest für diese angeblich alle verhungernden Eisbären, die sich ja nun zur Ostküste der USA aufmachen können, um dort jetzt gefrorenen Haifisch zu fressen.

Wohl bekomm's!

Wie jetzt Kältewelle ?

Sollten dort nicht lt. "Wissenschaft" nicht längst Palmen wachsen. Ach was - die sollten ja schon ausgestorben sein - auch Quatsch - das war ja der Deutsche Wald. Aber der IST ja laut zahlreichen wissenschaftlichen Gutachten aus den 1980ern schon seit 2000 weg. Aber wenn wir erst unsere neuen Dieselfahrzeuge ins benachbarte Ausland verschenkt haben, dann wird alles gut mit dem Klima. Und wähend unserer Sommerkreuzfahrt vergessen wir dann, dass allein 15 !!! dieser Schiffe mehr Dreck in die Luft pusten als wir mit all unsere "Drecksdieseln" im gesamten Jahr in ganz Deutschland schafften. Nun stellen sich folgende Fragen: Sind "unsere" Diesel in Polen sauberer? Wieviele Schiffe fahren Weltweit und WER hat hier was an der Palme ?
Rolf Hoffmeister

Klopperhorst
30.12.2017, 19:19
Ausland
Kälteeinbruch in Nordamerika

Plötzlich wünscht sich Trump „gute alte Erderwärmung“ herbei




https://www.welt.de/politik/ausland/article172001333/Kaelteeinbruch-in-Nordamerika-Ploetzlich-wuenscht-sich-Trump-gute-alte-Erderwaermung-herbei.html

Das Niveau der Klima-Debatten scheint in den USA noch niedriger als hier, wenn auf diesen Tweet ein sog. Klimawissenschaftler anwortet,
"Die Klimaerwärmung ist real, auch wenn es außerhalb des Trump-Towers mal kalt ist, so wie es Hunger auf der Welt gibt, auch wenn Sie gerade einen Bigmac gegessen haben.".

Das ist also die Argumentationskraft von Klimatologen.

---

Syntrillium
30.12.2017, 22:06
hallo,


"Die Klimaerwärmung ist real, auch wenn es außerhalb des Trump-Towers mal kalt ist, so wie es Hunger auf der Welt gibt, auch wenn Sie gerade einen Bigmac gegessen haben.".

nur mal so, ich sehe das Argument nicht!
Die meisten die hungern, leben in Regionen in denen zwei- bis dreimal geerntet werden kann, wenn sie dies nicht tun sollen sie hungern!
mfg

Schwabenpower
30.12.2017, 22:09
Das Niveau der Klima-Debatten scheint in den USA noch niedriger als hier, wenn auf diesen Tweet ein sog. Klimawissenschaftler anwortet,
"Die Klimaerwärmung ist real, auch wenn es außerhalb des Trump-Towers mal kalt ist, so wie es Hunger auf der Welt gibt, auch wenn Sie gerade einen Bigmac gegessen haben.".

Das ist also die Argumentationskraft von Klimatologen.

---
Hier wird es gerade rapide wärmer. Innerhalb von 24 Stunden von - 2 auf +10 °C. Wir werden alle sterben :hd:

Liberalist
30.12.2017, 22:11
Hier wird es gerade rapide wärmer. Innerhalb von 24 Stunden von - 2 auf +10 °C. Wir werden alle sterben :hd:

Ja, ich hab die Heizung auch grad angemacht.

Schwabenpower
30.12.2017, 22:15
Ja, ich hab die Heizung auch grad angemacht.
Du bist also der Klimakiller :schreck:

Liberalist
30.12.2017, 22:55
Du bist also der Klimakiller :schreck:

Ja, Ich bin schuldig.

Schwabenpower
30.12.2017, 23:05
Ja, Ich bin schuldig.
Pferft ten Purschen tzu Poden!

Olliver
31.12.2017, 05:58
Ja, Ich bin schuldig.


Siehe was du angerichtet hast!
;)

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26055572_10155996240919694_9138446375702582528_n.j pg?oh=ab64b4b204960e4a579197c95bb08198&oe=5AF60BB9


Erderwärmung allüberall!...
Falls sich jemand fragt, wie es in Jefferson und Lewis County aussieht, New York. Das ist auf Tug Hill, wo der meiste Schnee abgeladen wurde. Im Süden des Jefferson County liegt ein großer Schnee zwischen Adams und Ellisburg, der Oswego County Line. Henderson Harbor ist eingefroren und die ICE-Fischerei hat begonnen.

Klopperhorst
31.12.2017, 11:18
hallo,



nur mal so, ich sehe das Argument nicht!
Die meisten die hungern, leben in Regionen in denen zwei- bis dreimal geerntet werden kann, wenn sie dies nicht tun sollen sie hungern!
mfg

Die hungern ja nicht. Sonst würden sie sich nicht wie die Fliegen vermehren können, wenn man das exponentielle Bevölkerungswachstum betrachtet.
Würde dort Hunger herrschen, wie z.B. nach dem 1. Weltkrieg in Deutschland, würde die Geburtenzahl einbrechen.
Hungerskelette können auch nicht flüchten.

---

Hank Rearden
31.12.2017, 15:47
Siehe was du angerichtet hast!
;)

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26055572_10155996240919694_9138446375702582528_n.j pg?oh=ab64b4b204960e4a579197c95bb08198&oe=5AF60BB9


Erderwärmung allüberall!...
Falls sich jemand fragt, wie es in Jefferson und Lewis County aussieht, New York. Das ist auf Tug Hill, wo der meiste Schnee abgeladen wurde. Im Süden des Jefferson County liegt ein großer Schnee zwischen Adams und Ellisburg, der Oswego County Line. Henderson Harbor ist eingefroren und die ICE-Fischerei hat begonnen.

Ja, wie? Angerichtet?
Wir geben 1.000.000.000.000 Euro aus, damit es endlich kälter wird und wenn es dann käter wird.
ist es auch wieder nicht richtig...
:D

Olliver
01.01.2018, 06:13
Ja, wie? Angerichtet?
Wir geben 1.000.000.000.000 Euro aus, damit es endlich kälter wird und wenn es dann käter wird.
ist es auch wieder nicht richtig...
:D

Stimmt ja,

und es soll ja auch nicht mehr ORDENTLICH SCHNEIEN, sagte Latif, unser Weltuntergangsprophet:

Alpen

4000 Urlauber vor Silvester in Notunterkünften gefangen
Stand: 31.12.2017
https://www.welt.de/img/vermischtes/mobile172056443/3241629967-ci23x11-w1280/Motorits-install-snow-chains-on-the-2.jpg
https://www.welt.de/vermischtes/article172055001/Franzoesische-Alpen-4000-Urlauber-vor-Silvester-in-Notunterkuenften-gefangen.html

Antisozialist
01.01.2018, 08:28
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/24862477_810672975778963_4549047432737935790_n.jpg ?oh=886ad0aaba78cfa62654e1042cf875c4&oe=5AB4C0E7

Ich nenne Katrin Göring-Eckardt geistesgestört.

Hank Rearden
01.01.2018, 10:27
Ich nenne Katrin Göring-Eckardt geistesgestört.

Falls es die Gute noch nicht gemerkt hat:
DIE Erde ist bereits weiblich, oder heißt es jetzt DER Erde?

Der Erde kreist um den Sonne? :crazy:

Schopenhauer
01.01.2018, 10:34
Falls es die Gute noch nicht gemerkt hat:
DIE Erde ist bereits weiblich, oder heißt es jetzt DER Erde?

Der Erde kreist um den Sonne? :crazy:

:haha:

Deutsche Sprache, schwere Sprache...
(Ich möchte nicht wissen, was die bei anderen Sprachen machen würde...)
Sapperlott.

:lach:

Olliver
02.01.2018, 18:48
Von KEWIL | Mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat sich heute zum ersten Mal ein hochrangiger amtierender Politiker gegen die nicht funktionierende Energiewende und gegen die Förderung der sogenannten „erneuerbaren Energien“ ausgeprochen. Das EEG-Gesetz führe derzeit außerdem zur „größten Umverteilung von unten nach oben in der Geschichte der Bundesrepublik“:

Wir müssen die gesamte Energiewende hinterfragen. Allein schon der Bereich des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) zeigt, dass es so nicht weitergehen kann. Wir haben heute etwa 800 Milliarden Euro an Verpflichtungen aus dem EEG und bereits getätigte Zahlungen. Dieses Geld ist geflossen für das Aufstellen von Windkraftanlagen und das Bauen von Solarkraftwerken. Das ist für diejenigen, die in diesen Bereich investieren, offensichtlich eine gute Geldanlage. Aber der Bereich macht sich keinerlei Gedanken über die Systemintegration und macht sich keine Gedanken darüber, dass die Zuverlässigkeit erneuerbarer Energien erhöht wird.

Und:

Jeder einzelne Deutsche zahlt über seine Stromrechnung den gleichen Beitrag zur deutschen Energiewende – Oma Frieda genauso wie ein Einkommensmillionär. Der Unterschied ist noch, dass sich Wohlhabende an dem Gewinn aus dem Ausbau erneuerbarer Energien beteiligen können – vor einigen Jahren haben rund acht Millionen Deutsche in irgendeiner Form in erneuerbare Energien investiert. Das ist die größte Umverteilung von Geld von unten nach oben seit 1945. Das kann so nicht weitergehen.

Natürlich denkt Woidke auch an die Arbeitsplätze in der Braunkohle, trotzdem hat er uneingeschränkt recht, und man kann nur hoffen, dass sich endlich auch andere Spitzenpolitiker wieder getrauen, ihren Verstand zu benutzen und öffentlich Stellung zu beziehen.

Die FAZ brachte zum Jahresende in einem langen und gleichfalls kritischen Artikel über Windräder die neueste Prognose der Kosten für die Energiewende: Zwei Billionen Euro! Warum schlucken wir das, wenn es nicht funktioniert, physikalisch nicht funktionieren kann, und der Erfolg so zweifelhaft ist?

http://www.pi-news.net/2018/01/der-erste-ministerpraesident-gegen-die-energiewende/

romeo1
02.01.2018, 18:56
Zitat: ...Warum schlucken wir das, wenn es nicht funktioniert, physikalisch nicht funktionieren kann, und der Erfolg so zweifelhaft ist?

Weil wir von linksgrün gestörten Idiotologen regiert werden.

ganja
04.01.2018, 07:04
Ausland
Kälteeinbruch in Nordamerika

Plötzlich wünscht sich Trump „gute alte Erderwärmung“ herbei




https://www.welt.de/politik/ausland/article172001333/Kaelteeinbruch-in-Nordamerika-Ploetzlich-wuenscht-sich-Trump-gute-alte-Erderwaermung-herbei.html

Ist's im Winter mal kalt, wird das hier gleich als Beleg gegen die Klimaerwärmung gepostet. :auro: Übrigens, in Alaska werden gerade Wärmerekorde gebrochen, was nun?

Olliver
04.01.2018, 07:11
....Übrigens, in Alaska werden gerade Wärmerekorde gebrochen, was nun?

Zeig!
im Sonnenstaat Florida EIS kam gerade in den Nachrichten, guckst du:

https://www.wptv.com/news/local-news/water-cooler/how-cold-is-it-in-florida-cold-enough-to-freeze-the-top-of-a-pool

ganja
04.01.2018, 07:15
Zeig!

http://lmgtfy.com/?q=alaska+w%C3%A4rmerekord

Syntrillium
04.01.2018, 07:36
hallo,




Ungewöhnlich warme Temperaturen wurden in Alaska gemessen: Blick auf eine Bucht nahe Anchorage.

Während es in einem Grossteil der USA klirrend kalt ist, herrschen im nördlichsten Staat Alaska für diese Jahreszeit ungewöhnlich hohe Temperaturen. In Anchorage wurden am Dienstag 7,2 Grad Celsius gemessen – ein neuer Rekord für einen Tag im Januar. Zuletzt waren 1981 und 2011 6,6 Grad gemessen worden. Im sogenannten Sonnenschein-Staat Florida erreichten die Temperaturen am selben Tag indes nur knapp über drei Grad.

Für Anchorage sei um diese Jahreszeit eher eine Temperatur von etwa minus vier Grad normal, erklärte der Meteorologe Michael Kurtz vom US-Wetterdienst. Wegen Hoch- und Tiefdruckgebieten würde derzeit tropische Luft in den Norden gedrückt. Das warme Wetter in Alaska sollte laut Kurtz aber nicht lange andauern. Ein Temperaturabfall wurde für Dienstagnacht erwartet. (roy/AP)

mfg

Olliver
04.01.2018, 07:43
http://lmgtfy.com/?q=alaska+w%C3%A4rmerekord

im Sonnenstaat Florida EIS kam gerade in den Nachrichten, guckst du:

https://www.wptv.com/news/local-news/water-cooler/how-cold-is-it-in-florida-cold-enough-to-freeze-the-top-of-a-pool

ganja
04.01.2018, 07:55
im Sonnenstaat Florida EIS kam gerade in den Nachrichten, guckst du:

https://www.wptv.com/news/local-news/water-cooler/how-cold-is-it-in-florida-cold-enough-to-freeze-the-top-of-a-pool

Wayne?

Olliver
04.01.2018, 13:15
Wayne?

Wayne juckts?
;)

Olliver
05.01.2018, 04:13
Wayne juckts?
;)

Datt Klima juckts nich.
Dem isset egal.

Es wandelt so vor sich hin.
Seit 4 Mrd. Jahren.
:D

Rikimer
05.01.2018, 04:41
Ist's im Winter mal kalt, wird das hier gleich als Beleg gegen die Klimaerwärmung gepostet. :auro: Übrigens, in Alaska werden gerade Wärmerekorde gebrochen, was nun?

Du Klimafanatiker kannst gerne zu mir nach Kanada kommen. Wir hatten hier gerade für ne Woche zwischen - 30 zu - 40 Grad wo ich lebe. Das ist so kalt, dass das Atmen schmerzt. Klimaerwärmung ist etwas gutes, nur Verrückte können sich dagegen aussprechen.

ganja
05.01.2018, 06:49
Du Klimafanatiker kannst gerne zu mir nach Kanada kommen. Wir hatten hier gerade für ne Woche zwischen - 30 zu - 40 Grad wo ich lebe. Das ist so kalt, dass das Atmen schmerzt. Klimaerwärmung ist etwas gutes, nur Verrückte können sich dagegen aussprechen.

Zieht nach Kanada, beschwert sich über die Kälte, freut sich über die Klimaerwärmung und nennt mich Klimafanatiker :D Vielleicht hättest du besser nach Afrika auswandern sollen? Soll ich dir ne Decke schicken?


Hier in der Schweiz ist es übrigens gerade 11 Grad, auch sehr normal im Januar...

Rikimer
05.01.2018, 06:59
Zieht nach Kanada, beschwert sich über die Kälte, freut sich über die Klimaerwärmung und nennt mich Klimafanatiker :D Vielleicht hättest du besser nach Afrika auswandern sollen? Soll ich dir ne Decke schicken?


Hier in der Schweiz ist es übrigens gerade 11 Grad, auch sehr normal im Januar...
Ich will dir kleinen Klimafanatiker nur den herzerwärmenden Gedanken einer Klimaerwärmung ans eiskalte Herz legen. Millionen Menschen wűrden davon umgehend profitieren. Im Grunde genommen ist es ja auch irrelevant, denn der Mensch hat darauf keinen Einfluss, sondern seit Ewigkeiten alleine die Sonne. Auch wenn in der Moderne die grössenwahnsinnigen Fanatiker sich einbilden sie hätten das Klima unter Kontrolle.

Olliver
05.01.2018, 07:22
Ich will dir kleinen Klimafanatiker nur den herzerwärmenden Gedanken einer Klimaerwärmung ans eiskalte Herz legen. Millionen Menschen wűrden davon umgehend profitieren. Im Grunde genommen ist es ja auch irrelevant, denn der Mensch hat darauf keinen Einfluss, sondern seit Ewigkeiten alleine die Sonne. Auch wenn in der Moderne die grössenwahnsinnigen Fanatiker sich einbilden sie hätten das Klima unter Kontrolle.

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26166455_1962644583952285_8953925564261077476_n.pn g?oh=98e4e5c24c7966f670d894fd150e07d4&oe=5ABE4A58

:haha::haha::haha:

Olliver
05.01.2018, 07:24
...
Hier in der Schweiz ist es übrigens gerade 11 Grad, auch sehr normal im Januar...

Freu dich doch, brauchst nicht so viel zu heizen!

Wenn du an die Schröcklichkeit der Klimaerwärmung glauben solltest?
Warum wirfst du dann deine Heizung nicht auf den Schrott?

;)

PS: WO DU WOHNE?


http://wepro.meteotest.ch/maps/smn/smn_tt.gif
11 Grad gipps nicht auf der gesamten Schweizkarte!

ganja
05.01.2018, 07:28
Ich will dir kleinen Klimafanatiker nur den herzerwärmenden Gedanken einer Klimaerwärmung ans eiskalte Herz legen. Millionen Menschen wűrden davon umgehend profitieren.
Ein paar Memmen in Kanada und Alaska vielleicht :)
Der grösste Teil der Welte dürfte das anders sehen. Alle die am Meer wohnen z.B.


Im Grunde genommen ist es ja auch irrelevant, denn der Mensch hat darauf keinen Einfluss, sondern seit Ewigkeiten alleine die Sonne. Auch wenn in der Moderne die grössenwahnsinnigen Fanatiker sich einbilden sie hätten das Klima unter Kontrolle.
Wenn ihr euch wenigstens auf eine Theorie einigen könntet. Mal liest man, dass der Klimawandel gar nicht stattfindet und versucht das mit gefakten oder unvollständigen Statistiken zu belegen. Nur, um dann auf der nächsten Seite wieder zu schreiben, dass der Mensch keinen Einfluss auf den Klimawandel hat und wir uns in einer kleinen Eiszeit befinden, die nun zu Ende geht. Oder welche Theorie bei xyz.wordpress.com grad aktuell ist. Ja was denn nun?

ganja
05.01.2018, 07:41
Wenn du an die Schröcklichkeit der Klimaerwärmung glauben solltest?
Warum wirfst du dann deine Heizung nicht auf den Schrott?
Wenn die Temperaturen um beispielsweise 2 Grad steigen, ist es im Winter immernoch kalt...



http://wepro.meteotest.ch/maps/smn/smn_tt.gif
11 Grad gipps nicht auf der gesamten Schweizkarte!
Ja, um 5 Uhr 40 wars wohl noch etwas kälter :auro:

https://www.srf.ch/meteo/

Zürich, Temperaturen zwischen 9-13 Grad.

Olliver
05.01.2018, 07:52
Wenn die Temperaturen ....


Zürich, Temperaturen zwischen 9-13 Grad.

Die angenehmen Temperaturen kommen durch den Sturm, der die Wärme hier her geschoben hat.

Die Amis wären glücklich über das Lüftchen.
Sie müssen bibbern.

Olliver
05.01.2018, 07:54
Ein paar Memmen in Kanada und Alaska vielleicht :)
Der grösste Teil der Welte dürfte das anders sehen. Alle die am Meer wohnen z.B.


Wenn ihr euch wenigstens auf eine Theorie einigen könntet. Mal liest man, dass der Klimawandel gar nicht stattfindet und versucht das mit gefakten oder unvollständigen Statistiken zu belegen. Nur, um dann auf der nächsten Seite wieder zu schreiben, dass der Mensch keinen Einfluss auf den Klimawandel hat und wir uns in einer kleinen Eiszeit befinden, die nun zu Ende geht. Oder welche Theorie bei xyz.wordpress.com grad aktuell ist. Ja was denn nun?

Die Fälscherbanden hocken im PIK, auch schweizer HORNOXXEN sind dabei.

Rikimer
05.01.2018, 15:39
Ein paar Memmen in Kanada und Alaska vielleicht :)
Der grösste Teil der Welte dürfte das anders sehen. Alle die am Meer wohnen z.B.


Wenn ihr euch wenigstens auf eine Theorie einigen könntet. Mal liest man, dass der Klimawandel gar nicht stattfindet und versucht das mit gefakten oder unvollständigen Statistiken zu belegen. Nur, um dann auf der nächsten Seite wieder zu schreiben, dass der Mensch keinen Einfluss auf den Klimawandel hat und wir uns in einer kleinen Eiszeit befinden, die nun zu Ende geht. Oder welche Theorie bei xyz.wordpress.com grad aktuell ist. Ja was denn nun?

Klimawandel. Ist dir bewusst das dieser Begriff Unsinn ist? Da Klima schon Wandel bedeutet, nämlich Wetter im Wandel eines Zeitraums von 30 Jahren. Klima ist also nicht etwas statisches, wie der Schwachsinnsbegriff Klimawandel suggeriert. Klimawandel ist ein tautologischer Propagandagriff wie aus dem Roman von Orwell's 1984 aus dem Wahrheitsministerium kommend. Es bringt keine Schärfe in die Debatte, sondern verwischt, verwirrt, führt in die Irre. Ist dir das bewusst?

Shahirrim
05.01.2018, 15:52
Fairerweise muss man allerdings sagen, dass es in Deutschland diesen Winter wirklich zu warm ist. Kann mich nicht wirklich an einen so warmen Januar erinnern.

Testosteronum
05.01.2018, 16:02
Fairerweise muss man allerdings sagen, dass es in Deutschland diesen Winter wirklich zu warm ist. Kann mich nicht wirklich an einen so warmen Januar erinnern.

Dieser Januar ist wesentlich kälter als der vom letzten Jahr. Überhaupt ist es in den letzten Jahren eher kühl.
Im Jahr 2003 war es wirklich sehr warm, der Sommer genau wie die anderen Monate. Wenn mir da einer was von einem Klimawandel/Erderwärmung erzählt hätte, hätte man das vielleicht glauben können.

Es kommt aber natürlich auch immer darauf an, wo man genau wohnt. Das Wetter/Klima ist ja eine sehr lokale/regionale Angelegenheit.
Deswegen ist die "globale Durchschnittstemperatur" auch soviel wert wie die durchschnittliche Telefonnummer von Berlin. Es gibt auch einen sehr interessanten Artikel dazu:
http://ef-magazin.de/2008/09/02/623-oekologismus-die-klimamacher

Shahirrim
05.01.2018, 16:04
Dieser Januar ist wesentlich kälter als der vom letzten Jahr. Überhaupt ist es in den letzten Jahren eher kühl.
Im Jahr 2003 war es wirklich sehr warm, der Sommer genau wie die anderen Monate. Wenn mir da einer was von einem Klimawandel/Erderwärmung erzählt hätte, hätte man das vielleicht glauben können.

Es kommt aber natürlich auch immer darauf an, wo man genau wohnt. Das Wetter/Klima ist ja eine sehr lokale/regionale Angelegenheit.
Deswegen ist die "globale Durchschnittstemperatur" auch soviel wert wie die durchschnittliche Telefonnummer von Berlin. Es gibt auch einen sehr interessanten Artikel dazu:
http://ef-magazin.de/2008/09/02/623-oekologismus-die-klimamacher

Wie wollen die das denn wissen, der Januar hat doch gerade erst angefangen?!? :D

tommy3333
05.01.2018, 16:42
Freu dich doch, brauchst nicht so viel zu heizen!

Wenn du an die Schröcklichkeit der Klimaerwärmung glauben solltest?
Warum wirfst du dann deine Heizung nicht auf den Schrott?

;)

PS: WO DU WOHNE?


http://wepro.meteotest.ch/maps/smn/smn_tt.gif
11 Grad gipps nicht auf der gesamten Schweizkarte!


Wenn die Temperaturen um beispielsweise 2 Grad steigen, ist es im Winter immernoch kalt...


Ja, um 5 Uhr 40 wars wohl noch etwas kälter :auro:

https://www.srf.ch/meteo/

Zürich, Temperaturen zwischen 9-13 Grad.
Im Bild stand aber nichts von "5 Uhr 40". Da steht "15:40 UTC". Das entspricht 16:40 MEZ. Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen, wenn das Bild schon 8:24 Uhr verlinkt werden konnte.

Mir ist es allerdings schon öfters aufgefallen, dass es im Winter in Nordamerika klirrend kalt ist, wenn es bei uns in Mitteleuropa gleichzeitig mild ist und umgekehrt. Großwetterlage?

ganja
05.01.2018, 17:11
Im Bild stand aber nichts von "5 Uhr 40". Da steht "15:40 UTC". Das entspricht 16:40 MEZ. Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen, wenn das Bild schon 8:24 Uhr verlinkt werden konnte.
Ist mir auch aufgefallen, ist wohl direkt verlinkt und wird laufend aktualisiert.

tommy3333
05.01.2018, 19:32
Ist mir auch aufgefallen, ist wohl direkt verlinkt und wird laufend aktualisiert.
Stimmt. Jetzt lese ich 17:40 UTC.

Rikimer
05.01.2018, 19:40
"In searching for a common enemy against whom we can unite, we came up with the idea that pollution, the threat of global warming, water shortages, famine and the like, would fit the bill. In their totality and their interactions these phenomena do constitute a common threat which must be confronted by everyone together. But in designating these dangers as the enemy, we fall into the trap, which we have already warned readers about, namely mistaking symptoms for causes. All these dangers are caused by human intervention in natural processes, and it is only through changed attitudes and behaviour that they can be overcome. The real enemy then is humanity itself."

<<Aurelio Peccei,Club of Rome: The First Global Revolution>> 1991


Soweit der Gründer des "Club of Rom", eine Gruppe von reichen Industriellen, Politikern und Untergangspropheten. Welche sich stets mit ihren Prognosen irren. Heute fordern diese unehrlichen Kontrollfanatiker die Ein-Kind-Politik für Industriestaaten, nicht für die Dritte Welt, hohe Energiepreise, um die Armen der Gesellschaft vom Fortschritt auszuschliessen und anderer Bosheiten mehr:

"Club of Rome"-Bericht fordert weltweite Ein-Kind-Politik
(https://diepresse.com/home/wirtschaft/international/5085075/Club-of-RomeBericht-fordert-weltweite-EinKindPolitik)

Natürlich alles im Namen der Menschlichkeit, der Umwelt etc.

Ein wenig zu den geschichtlichen Hintergründen des Klimakults:

Ökologismus: Die Klimamacher - Ein Bericht über den Sozialismus des 21. Jahrhunderts (http://ef-magazin.de/2008/09/02/623-oekologismus-die-klimamacher)

Syntrillium
06.01.2018, 15:02
hallo,

der club of rome ist eine horde von vollidioten.

mfg

Olliver
06.01.2018, 20:04
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26219158_10210291550754810_4341130360490350740_n.j pg?oh=158ac390baac680e7dd1b305b7bf3771&oe=5AF9B360

vs

http://img.zeit.de/auto/2010-07/bg-elektroroller-bilder/1ERoller8-540x304.jpg/imagegroup/original__880x495__desktop


Nagelprobe 4.0
;)

Olliver
07.01.2018, 05:11
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26195638_1719068604811725_4040240124144874941_n.jp g?oh=c0568ad98a56cc2ae547182018c4ab76&oe=5AB5CF38

:haha:

marion
07.01.2018, 09:19
1 netter Artikel zu unserer glorreichen Energiewende

https://www.dzig.de/Energiewende-am-Ende_Was-tun

Rikimer
07.01.2018, 19:45
1 netter Artikel zu unserer glorreichen Energiewende

https://www.dzig.de/Energiewende-am-Ende_Was-tun



Das Ergebnis ist niederschmetternd. Der Verbrauch an Erdgas und Erdöl, Steinkohle und Braunkohle wurde trotz der hohen Ökostromerzeugung nicht nennenswert verringert. Damit werden auch die angestrebten niedrigen Werte für den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid verfehlt. Jedoch gedeihen Pflanzen um so besser, je stärker dieses Spurengas vorhanden ist. In Gewächshäusern wird es sogar künstlich hinzugefügt, um höhere Erträge zu erzielen
Ab und zu stelle ich mir die Frage, wie ich meinen Hauspflanzen mehr Kohlenstoffdioxid zur Verfügung stellen könnte..

Was in dem Artikel fehlt:

Die praktische Funktion der Windkraftanlagen als Vogelschredder, um eine sterile und saubere Umwelt zu schaffen.

Und: das Resultat der grossen Solarkraftwerke, die Umwelt von Insekten und Vögeln vollkommen zu säubern, indem es diese in der Luft einfach verbrennt.

Rikimer
07.01.2018, 23:41
http://tomremington.com/wp-content/uploads/2014/03/AlGoreSelfie.png

Olliver
08.01.2018, 04:31
https://www.youtube.com/watch?v=99mYT37eZrc

Olliver
08.01.2018, 14:50
GroKo-Unterhändler geben deutsches Klimaschutzziel für 2020 auf

https://www.focus.de/politik/deutschland/groko-sondierungen-im-news-ticker-union-und-spd-sprechen-ueber-zukunft-europas_id_8262937.html

Diese Spezialisten sollen lieber die GROKOTZ aufgeben!
;)

romeo1
08.01.2018, 15:22
GroKo-Unterhändler geben deutsches Klimaschutzziel für 2020 auf

https://www.focus.de/politik/deutschland/groko-sondierungen-im-news-ticker-union-und-spd-sprechen-ueber-zukunft-europas_id_8262937.html

Diese Spezialisten sollen lieber die GROKOTZ aufgeben!
;)

Wenn die Groko der Verlierer so richtig losstümpern wird, dann ist das die beste Wahlwerbung für die AfD.

Olliver
08.01.2018, 15:57
https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2018/01/januar-bis-dezember-kraftstoffarten-antriebe-kba-deutschland.png

Für das komplette Jahr 2017 verzeichnete das KBA damit 25.056 Pkw-Neuzulassungen mit reinem E-Antrieb, was einer Steigerung von 119,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Hinzu kamen 84.675 Fahrzeuge mit Hybridantrieb (+76,4 Prozent), davon 29.436 PHEVs (+114,2 Prozent). Grob gerundet stehen für 2017 also knapp 55.000 E-Fahrzeuge auf der Haben-Seite.

https://www.electrive.net/2018/01/06/emobility-dashboard-dezember-3-412-reine-e-autos/

Der Verlauf der e-Mobilität der letzten paar Jahre hat e-Funktions-Charakter.

Da kommt noch was!
;-)

---------------------------------


Meine Vermutung der e-Funktion hat sich hier bestätigt:

http://cdn2.spiegel.de/images/image-1187161-galleryV9-gyht-1187161.jpg


Randoll: Unter anderem habe ich in meiner Promotion die weltweiten Verkaufszahlen von reinen Batterie-Elektrofahrzeugen ausgewertet. Spätestens seit dem Jahr 2011 sind sie zählbar. Damals startete mit dem Nissan Leaf das erste E-Auto in Großserie. Seitdem verdoppelt sich alle 15 Monate die Zahl der verkauften batteriebetriebenen E-Autos. Dieses natürliche Wachstum wird durch eine Exponentialfunktion beschrieben. Wählt man eine logarithmische Skala, so erscheint die Funktion als Gerade, deren Werte man für kommende Jahreszahlen ablesen kann. Im Sommer 2026 erreichen wir 100 Millionen Elektrofahrzeuge jährlich, das ist dann voraussichtlich die komplette Weltproduktion.

Trendlinie zum Erfolg der E-Mobilität

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/elektromobilitaet-der-durchbruch-kommt-2022-a-1166688.html

Freddy K
08.01.2018, 18:42
Schneesturm in der Sahara (das zweite Jahr in Folge):
https://wattsupwiththat.com/2018/01/07/cold-snap-brings-snowfall-to-the-sahara-desert-for-the-second-winter-in-a-row/

Olliver
08.01.2018, 19:03
Trendlinie zum Erfolg der E-Mobilität

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/elektromobilitaet-der-durchbruch-kommt-2022-a-1166688.html

http://cdn2.spiegel.de/images/image-1187161-galleryV9-gyht-1187161.jpg


2017 erstmals mehr als 1 Mio. verkaufte Elektroautos


https://www.automobil-produktion.de/hersteller/wirtschaft/id-2017-erstmals-mehr-als-1-mio-verkaufte-elektroautos-265.html

Stimmt EXAKT überein mit der obigen Kurve der Verdoppelung.
Genau auf der Linie!

Olliver
08.01.2018, 19:09
Schneesturm in der Sahara (das zweite Jahr in Folge):
https://wattsupwiththat.com/2018/01/07/cold-snap-brings-snowfall-to-the-sahara-desert-for-the-second-winter-in-a-row/

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2018/01/sahara-snow2-2018.jpg

:D:D:D

Leberecht
08.01.2018, 19:17
Hartnäckige Leugner der Mondlandung sind Brüder im Geiste mit hartnäckigen Leugnern des menschgemachten Klimawandels.

Olliver
08.01.2018, 19:53
Hartnäckige Leugner der Mondlandung sind Brüder im Geiste mit hartnäckigen Leugnern des menschgemachten Klimawandels.

Bei mir ist es UMGEKEHRT!

Bei dir ist eh alles zu spät!
;)

ich bin SOGAR E-Automobilfan, das muss dich ja völlig verwirren?
;)

Leberecht
08.01.2018, 20:11
...ich bin SOGAR E-Automobilfan, das muss dich ja völlig verwirren?
;).
Mitnichten - mich wundert eigentlich gar nichts mehr. Auch nicht ein Pfarrer, der Nachts als Crupier in einer Spielbank fungiert. Übrigen bin ich weit davon entfernt, Klima- und Mondlandungsleugner zu kritisieren und Autos sind für mich ein nötiges Übel. Ich fahre ein ganz kleines, billiges, gebrauchtes und auch nur, wenn es sich nicht vermeiden läßt.

Olliver
09.01.2018, 04:20
https://pp.userapi.com/c830608/v830608483/3e391/Ld86jlOPiEk.jpg

https://www.afd.de/marc-bernhard-energiewende-vor-kostenexplosion-die-zeche-zahlen-die-buerger/

https://www.afd.de/marc-bernhard-energiewende-mit-neuem-negativrekord-eeg-abschaffen/

Olliver
09.01.2018, 07:51
https://pp.userapi.com/c830608/v830608483/3e391/Ld86jlOPiEk.jpg

https://www.afd.de/marc-bernhard-energiewende-vor-kostenexplosion-die-zeche-zahlen-die-buerger/

https://www.afd.de/marc-bernhard-energiewende-mit-neuem-negativrekord-eeg-abschaffen/

Das Ausland bekommt den Strom geschenkt und in unserem Land dreht man hunderttausenden den Strom ab, selbst Schwangeren Frauen, Müttern mit Säuglingen, Alten und Kranken!

Ist das die soziale Gerechtigkeit von der ein Martin Schulz faselt! In einem Land, indem wer gut und gerne lebt, Frau Merkel?

MANFREDM
09.01.2018, 08:58
Der nächste Brüller:


Wie die US-Kältewelle zur Erderwärmung passen könnte

Im Osten der USA herrschen eisige Temperaturen. Wie ist der Kälteeinbruch mit der globalen Erwärmung vereinbar? Wissenschaftler vermuten einen Zusammenhang.

Dieses Wort: :haha: Wissenschaftler :haha: ist für mich der Brüller.

Natürlich aus einer dieser Linkswixerpostillen (SPON): http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/jetstream-und-arktis-wie-die-kaeltewelle-zur-erderwaermung-passen-koennte-a-1186767.html

Kommentar darunter:
5. Ja, klar, die alarmistischen Wissenschaftler ...

... vermuten bei jedem Wetterphänomen einen Zusammenhang mit dem - natürlich menschengemachten - Klimawandel:

- Ist es kalt, war's der Klimawandel.
- Ist es warm, war's der Klimawandel.
- Ist es nass, war's der Klimawandel.
- Ist es trocken, war's der Klimawandel.
...

Olliver
09.01.2018, 10:23
Der nächste Brüller:



Dieses Wort: :haha: Wissenschaftler :haha: ist für mich der Brüller.

Natürlich aus einer dieser Linkswixerpostillen (SPON): http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/jetstream-und-arktis-wie-die-kaeltewelle-zur-erderwaermung-passen-koennte-a-1186767.html

Kommentar darunter:



Zusammenfassung:

Forscher sehen einen Zusammenhang zwischen der globalen Erwärmung und einer Zunahme von Kältewellen .... Allerdings sind die genauen Zusammenhänge noch unklar.

brt/dpa

Genau mein Humor!
:haha:

Motzi
10.01.2018, 23:17
In der Sahara hat es geschneit
https://kurier.at/chronik/weltchronik/in-der-sahara-hat-es-geschneit/305.705.355

Rolf1973
10.01.2018, 23:23
In der Sahara hat es geschneit


https://kurier.at/chronik/weltchronik/in-der-sahara-hat-es-geschneit/305.705.355



Die etwa 35.000 Einwohner der Stadt erleben dieses Phänomen erst zum dritten Mal in den vergangenen vierzig Jahren. Allerdings
scheint es sich zuletzt durchaus zu häufen. Zuletzt hatte es vor etwa einem Jahr bereits Ende Dezember 2016 und dann noch ein-
mal im Jänner 2017 Schnee gegeben. Davor herrschte hingegen seit 1979 Schnee-Flaute.

Ich bin gespannt, ob bzw. wie uns die Klimakatastrophenpriester das erklären können.

Politikqualle
10.01.2018, 23:26
In der Sahara hat es geschneit .. endlich der Beweis für die Erderwärmung ...

Politikqualle
10.01.2018, 23:32
.... Deutsche verschenken Ökostrom für 3 Milliarden ...
... http://www.bild.de/geld/wirtschaft/oeko-strom/deutsche-verschenken-oekostrom-fuer-3-milliarden-29864654.bild.html


https://pp.userapi.com/c830608/v830608483/3e391/Ld86jlOPiEk.jpg

https://www.afd.de/marc-bernhard-energiewende-vor-kostenexplosion-die-zeche-zahlen-die-buerger/

https://www.afd.de/marc-bernhard-energiewende-mit-neuem-negativrekord-eeg-abschaffen/

Menetekel
11.01.2018, 12:50
Noch etwas zum Klimawandel, geregelter Wasserhandel, im ach so schönen Vorbildstaat, der bisher nur "Gutes" in dieser Welt verbreitet hat. :kotz:

https://dieunbestechlichen.com/2018/01/kalifornien-reagiert-auf-nestles-wasserraub-milliarden-liter-illegal-abgepumpt-kalifornien-vertrocknet-videos/

Olliver
11.01.2018, 19:30
Klimapolitik: 20 Arten ein totes Pferd zu reiten

Die amtsführende, ergebnisoffen diskutierende Bundesregierung hat ihre Klimaziele überholt, ohne sie einzuholen – die Groko-Wahrscheinlichkeit steigt mit jedem einzubüßendem Ministersessel. Nachdem die Politik und die Medien den Trumpschen Abschied von der Pariser Klimashow einhellig lautstark in die letzte Hölle verdammt haben, holt die Physik nun die Weltretter ein. Linke Energiewendeträume wurden auf den Boden der Realität zurück gebeamt. Aber bis 2040 wird’s bestimmt was. Bis dahin ändern wir die Kirchhoffschen Gesetze.
:haha:
http://www.achgut.com/artikel/20_arten_ein_totes_pferd_zu_reiten

Rikimer
12.01.2018, 22:14
Hartnäckige Leugner der Mondlandung sind Brüder im Geiste mit hartnäckigen Leugnern des menschgemachten Klimawandels.

Das du dies glaubst, zeigt nur, das du zum Thema Klima absolut nichts weisst.

Ich fahre meinen Truck (Pickup) so oft ich kann, welcher jetzt im Winter so um die 17 Liter per 100 km schluckt.

Shahirrim
12.01.2018, 22:16
Hartnäckige Leugner der Mondlandung sind Brüder im Geiste mit hartnäckigen Leugnern des menschgemachten Klimawandels.

Und? Meinst du, das Mondauto hatte auch auf dem Mond Auswirkungen auf einen Klimawandel? :D

Olliver
13.01.2018, 06:46
Und? Meinst du, das Mondauto hatte auch auf dem Mond Auswirkungen auf einen Klimawandel? :D

Das war ein EV, also ein Elektroauto.
Kein Verbrenner.

Alles wird gut!
;)

Klopperhorst
13.01.2018, 19:06
Neuer Vortrag von Sinn im Stile "Energiewende ins Nichts".


https://www.youtube.com/watch?v=xzXAZad3TcE

---

Olliver
14.01.2018, 07:21
Neuer Vortrag von Sinn im Stile "Energiewende ins Nichts".


https://www.youtube.com/watch?v=xzXAZad3TcE

---

:gp:

Xarrion
17.01.2018, 10:46
Über 31.000 Wissenschaftler unterzeichnen Petition: Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch

http://www.epochtimes.de/umwelt/ueber-31-000-wissenschaftler-unterzeichnen-petition-hypothese-der-vom-menschen-verursachten-globalen-erwaermung-ist-falsch-a2323579.html

ganja
17.01.2018, 12:01
Über 31.000 Wissenschaftler unterzeichnen Petition: Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch
Wie oft denn noch? :auro:

Ausonius
17.01.2018, 12:21
Über 31.000 Wissenschaftler unterzeichnen Petition: Hypothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist falsch

http://www.epochtimes.de/umwelt/ueber-31-000-wissenschaftler-unterzeichnen-petition-hypothese-der-vom-menschen-verursachten-globalen-erwaermung-ist-falsch-a2323579.html

Ein sehr alter Hoax, hier wurde schon 2009 auf die Fehlerhaftigkeit, inklusive möglicherweise erfundener Unterzeichner, eingegangen:
https://www.huffingtonpost.com/kevin-grandia/the-30000-global-warming_b_243092.html

Damals gab es die epochtimes noch gar nicht :)

Rikimer
18.01.2018, 06:22
Ein sehr alter Hoax, hier wurde schon 2009 auf die Fehlerhaftigkeit, inklusive möglicherweise erfundener Unterzeichner, eingegangen:
https://www.huffingtonpost.com/kevin-grandia/the-30000-global-warming_b_243092.html

Damals gab es die epochtimes noch gar nicht :)

Kann man die Huffington Post ernst nehmen, ist es eine seriöse Publikation? Objektiv was das Thema Klima anbelangt?

pixelschubser
18.01.2018, 06:35
Kann man die Huffington Post ernst nehmen, ist es eine seriöse Publikation? Objektiv was das Thema Klima anbelangt?

Die "Huffington Post" kann man getrost in die selbe Ecke stellen, wie "Postillon" und "Titanic" - Satiremagazin.

marion
19.01.2018, 19:39
was uns der Irrsinn kostet

https://www.dzig.de/Die-versteckten-Kosten-der-Energiewende

Olliver
20.01.2018, 18:44
https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2018/01/Astrid-Frohloff-Klimaleugner-678x381.jpg


"Den Treibhauseffekt! gibt es nicht!" Die AfD - eine Partei im Kampf mit den Naturgesetzen. (https://www.eike-klima-energie.eu/2018/01/20/rbb-kontrastesendung-ueber-klimaleugner-in-der-afd-schrott-in-hoechster-videoqualitaet-2/#comment-190518)
----------------------------------------------------------
Kontraste übernimmt ungeprüft sämtliche Pseudoargumente der Church-of-climate-warming. Das ist kein Journalismus, das ist billige Propaganda.


https://www.facebook.com/kontraste.rbb/

Olliver
20.01.2018, 19:02
https://www.youtube.com/watch?v=hpRsNI1JCHQ

Politikqualle
22.01.2018, 11:09
"Den Treibhauseffekt! gibt es nicht!" Die AfD - eine Partei im Kampf mit den Naturgesetzen. (https://www.eike-klima-energie.eu/2018/01/20/rbb-kontrastesendung-ueber-klimaleugner-in-der-afd-schrott-in-hoechster-videoqualitaet-2/#comment-190518)/ (https://www.facebook.com/kontraste.rbb/) .. und da reden die von Erderwärmung ..
.
http://static1.businessinsider.de/image/57a8f551dd089511398b4970-1200/aber-die-durchschnittliche-oberflchentemperatur-allein-erfasst-den-klimawandel-noch-nicht-komplett-temperatur-unregelmigkeiten--oder-wie-sehr-die-temperatur-einer-bestimmten-region-davon-abweicht-was-in-diesem-bereich-normal-wre--werden-strker.jpg

Olliver
23.01.2018, 10:47
https://www.youtube.com/watch?v=uL_qj2Jwjno&ytbChannel=null



Wirtschaft Weltwirtschaftsforum Gigantische Schneemassen bremsen Weltelite in Davos aus

1,75 Meter Schnee

Am Montag lagen 1,75 Meter Schnee, der höchste Stand für Mitte Januar und der zweithöchste Stand seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen im Jahr 1931 überhaupt, gab das Schnee- und Lawinenforschungsinstitut Davos bekannt.



WEF 2018: Davos ruft wegen Schnee-Chaos zur Krisensitzung - Blick
https://www.blick.ch/.../sorgen-in-davos-gr-wegen-schnee-chaos-krisensitzung-am-wef-i...
vor 1 Tag - Die Schneemassen halten den ganzen Alpenraum auf Trab. Wegen der grossen Lawinengefahr wurden zahlreiche Schienen- und Strassenverbindungen gesperrt. Auch im WEF-Ort Davos macht man sich Sorgen.
Schnee-Chaos lässt Davos-Gipfel wackeln - News | heute.at
www.heute.at/welt/news/story/Schnee-Chaos-Davos-Gipfel-WEF-2018-59081176

vor 1 Tag - Es hört einfach nicht auf zu schneien: Bis zu zwei Metern soll die Schneedecke im Tal von Davos bald hoch sein. Das WEF soll trotzdem stattfinden.
Beschwerliche Anreise nach Davos: Der Ort des ...
www.handelsblatt.com › Politik › International › Davos 2018
vor 17 Stunden - Schnee satt, so viel wie seit Jahren nicht mehr: Eigentlich ein Segen für die Alpen, aber die Lawinengefahr ist gewaltig. Auch viele Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums stecken fest. Die eindrucksvollsten Bilder aus Davos.

https://www.welt.de/wirtschaft/article172740873/Weltwirtschaftsforum-Gigantische-Schneemassen-bremsen-Weltelite-in-Davos-aus.html

ganja
23.01.2018, 15:50
Wirtschaft Weltwirtschaftsforum Gigantische Schneemassen bremsen Weltelite in Davos aus

1,75 Meter Schnee
Darüber kann das Wallis nur lachen...

Aber soll das jetzt ein Beweis gegen den Klimawandel sein?
Dann wäre es eindrücklicher, wenn es kälter wäre als üblich. Dummerweise ist das Gegenteil der fall, es hat nur viel Niederschlag gegeben :D

Olliver
24.01.2018, 23:04
Darüber kann das Wallis nur lachen...

Aber soll das jetzt ein Beweis gegen den Klimawandel sein?
Dann wäre es eindrücklicher, wenn es kälter wäre als üblich. Dummerweise ist das Gegenteil der fall, es hat nur viel Niederschlag gegeben :D

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/19577382_10155901708910281_3981820691836260567_o.j pg?oh=7ca28446d2b84f4e7c7e78ed661e876d&oe=5AEAC595

Im Jahr 2000 veröffentlichte "The Independent" einen mittlerweile berüchtigten Artikel, der mit gescheiterten Vorhersagen der globalen Erwärmung gespickt war.

Schnee wäre wie " Wölfe," etwas, das wir nicht mehr sehen, sondern " Kulturell wichtig bleiben."

" britische Kinder könnten nur virtuelle Erfahrungen mit Schnee haben. Über das Internet... oder irgendwann 'fühlen' virtuelle Kälte."

" die Chancen stehen nun sicher gegen die Art von schweren Schneefall in Städten, die impressionistischen Maler und Dichter des 19 Jahrhunderts inspirierten.

" Schlitten, Schneemänner, Schneebälle und die Aufregung, um zu sehen, dass das Zeug sich eingelebt hat, sind jetzt Teil eines rasch abnehmenden teils der britischen Kultur."

Sie machen immer weiter.

Natürlich nahmen sie vorübergehend kurzfristige Wetter und nennen es klima... Seite eins der globalen Erwärmung-Playbook.

Dieser Eisige, verschneite Winter al Gore sagte uns: " bittere Kälte " ist " genau das, was wir von der Klima erwarten sollten."

Sie wussten es die ganze Zeit.

Wenn warm erwärmt wird, und kalt ist Erwärmung, was wärmt sich nicht?

https://www.facebook.com/cfact/photos/pb.140379955280.-2207520000.1516834621./10155901708910281/?type=3&theater

ganja
25.01.2018, 07:32
...

WETTER ⋅ Der Januar 2018 könnte im Flachland als der bisher wärmste seit Messbeginn in die Geschichte eingehen. In Luzern liegen die Temperaturen aktuell 1.1 Grad über den bisherigen Januarrekordwerten und ganze 4.5 Grad über dem langjährigen Durchschnittswert.

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/schweiz/rekordverdaechtig-warmer-januar;art46447,1188110

Olliver
25.01.2018, 08:15
WETTER ⋅ ....

Deine Heizungsrechnung freut sich!
Falls du überhaupt eine Heizung hast?

Wenn ja, welche?
;)

Chronos
25.01.2018, 08:38
Deine Heizungsrechnung freut sich!
Falls du überhaupt eine Heizung hast?

Wenn ja, welche?
;)
Eines ist jedenfalls sicher - zumindest für unsere Gegend: Die extrem kalten Winter wie noch vor etwa drei oder vier Jahrzehnten scheinen derzeit nicht mehr zu kommen.

Damals hatten wir in meiner Gegend noch wochenlang Nachttemperaturen von bis zu -35°C, oder zumindest deutlich im hinteren Zwanzigerbereich. 1982 waren es so um die -28°C.
Das weiss ich deshalb so genau, weil ich damals umzog und die Spedition nicht kam, weil der Diesel eingefroren war und infolgedessen der LKW nicht ansprang.

Solche kalten Winter hatten wir in den letzten beiden Dekaden nicht mehr. Da ging es höchstens mal bis -10°C, und dann auch nur während einer oder zweier Nächte.

Klopperhorst
25.01.2018, 08:47
Eines ist jedenfalls sicher - zumindest für unsere Gegend: Die extrem kalten Winter wie noch vor etwa drei oder vier Jahrzehnten scheinen derzeit nicht mehr zu kommen.
...

Warte doch mal ab. 40 Jahre sind in der Klimageschichte ein Witz.
Die seit etwa 1990 milde Periode in Europa hat ihre Ursache in einem Zyklus des Nord-Atlantischen Oszillators (NAO) bzw. Golfstroms.

Ich habe hier bereits mit privaten Analysen der HadCRUT3/4 Daten nachgewiesen, dass es diesen ca. 70-jährigen Zyklus gibt.
Neulich jagte ich die Daten wieder durch mein Analysetool und siehe da, der Zyklus wird bestätigt, seit etwa 2007 stagnieren die Temperaturen im NAO und sinken leicht ab.

Das vorletzte Hoch war um 1936, damals war der Nordpol auch eisfrei.
Physikalisch ist der Zyklus so zu erklären, dass durch das abgetaute Wasser der Golfstrom schwächer wird, da das Süßwasser leichter als das warme Salzwasser ist und
die Strömung blockiert. Dadurch kommt es dann langfristig wieder zu tieferen Temperaturen, insbesondere auch für Westeuropa.

Schon Francis Bacon (1561-1626) wies auf einen 35- bis 40jährigen Zyklus in Holland hin, in dem feucht-kühle und warm-trockene Abschnitte aufeinander folgten. E. Brückner entdeckte 1887 diesen Zyklus neu. Er zeigte, dass zahlreiche klimatische Phänomene, die in den verschiedensten Gebieten der Erde erscheinen, aber synchronisiert sind, einem Zyklus von 33 bis 37 Jahren folgen.

---

Chronos
25.01.2018, 08:56
Warte doch mal ab. 40 Jahre sind in der Klimageschichte ein Witz.
Die seit etwa 1990 milde Periode in Europa hat ihre Ursache in einem Zyklus des Nord-Atlantischen Oszillators (NAO) bzw. Golfstroms.

Ich habe hier bereits mit privaten Analysen der HadCRUT3/4 Daten nachgewiesen, dass es diesen ca. 70-jährigen Zyklus gibt.
Neulich jagte ich die Daten wieder durch mein Analysetool und siehe da, der Zyklus wird bestätigt, seit etwa 2007 stagnieren die Temperaturen im NAO und sinken leicht ab.

Das vorletzte Hoch war um 1936, damals war der Nordpol auch eisfrei.
Physikalisch ist der Zyklus so zu erklären, dass durch das abgetaute Wasser der Golfstrom schwächer wird, da das Süßwasser leichter als das warme Salzwasser ist und
die Strömung blockiert. Dadurch kommt es dann langfristig wieder zu tieferen Temperaturen, insbesondere auch für Westeuropa.

Schon Francis Bacon (1561-1626) wies auf einen 35- bis 40jährigen Zyklus in Holland hin, in dem feucht-kühle und warm-trockene Abschnitte aufeinander folgten. E. Brückner entdeckte 1887 diesen Zyklus neu. Er zeigte, dass zahlreiche klimatische Phänomene, die in den verschiedensten Gebieten der Erde erscheinen, aber synchronisiert sind, einem Zyklus von 33 bis 37 Jahren folgen.

---
Das mit dem Golfstrom ist vermutlich ein Teil der Erklärung, aber eben nur ein Teil.

Da kommen noch andere Phänomene hinzu wie die nordatlantische Oszillation, ein Elfjahreszyklus, der El Nino und noch mehr Effekte, die sich je nach "Phasenlage" gegenseitig addieren oder subtrahieren.

Der Golfstrom ist nur ein Teil des weltumspannenden unterseeischen Kaltwasserstroms, der mehrere Jahre braucht, um einmal die Erde zu umrunden.

Dazu kommen noch andere Effekt wie die Sonnenflecken-Aktivitätszyklen usw.

Tatsache ist jedenfalls, dass wir derzeit nicht mal ansatzweise so kalte Winter bekommen, wie noch vor etwa einem halben Jahrhundert.

FranzKonz
25.01.2018, 08:57
...
Tatsache ist jedenfalls, dass wir derzeit nicht mal ansatzweise so kalte Winter bekommen, wie noch vor etwa einem halben Jahrhundert.

Dafür haben wir jetzt so warme Winter, wie vor einem ganzen Jahrhundert. ;)

Klopperhorst
25.01.2018, 09:01
Das mit dem Golfstrom ist vermutlich ein Teil der Erklärung, aber eben nur ein Teil.

Da kommen noch andere Phänomene hinzu wie die nordatlantische Oszillation, ein Elfjahreszyklus, der El Nino und noch mehr.

Der Golfstrom ist nur ein Teil des weltumspannenden unterseeischen Kaltwasserstroms, der mehrere Jahre braucht, um einmal die Erde zu umrunden.

Dazu kommen noch andere Effekt wie die Sonnenflecken-Aktivitätszyklen usw.

Tatsache ist jedenfalls, dass wir derzeit nicht mal ansatzweise so kalte Winter bekommen, wie noch vor etwa einem halben Jahrhundert.

Klar, das sind die klimatreibenden Motoren: Sonne und Meeresströmungen, langfristig noch die Erdpräzession.
Treibhausmäßig ist Wasserdampf der Hauptfaktor und vulkanische Aktivitäten.

Meine letzte Analyse des NAO mit eigenem Programm (C++, Windows), in dem ich die HadCRU4-Daten geografisch unabhängig analysieren kann!
Offiziell wird immer nur der Durchschnitt über die gesamte Erde angegeben.

Wenn das keine Schwingung ist!

https://img2.picload.org/image/ddipgdaa/hadcrut4_jan_1900_jan_2016_nor.png

---

Chronos
25.01.2018, 09:03
Dafür haben wir jetzt so warme Winter, wie vor einem ganzen Jahrhundert. ;)

Hmmmm?

Aber den Ötzi hat man damals noch nicht gefunden, weil der immer noch von Eis und Schnee bedeckt war, obwohl man auch damals schon in den Alpen herumkraxelte.

Also scheint sich doch etwas an den langjährigen Mittelwerten getan zu haben?

FranzKonz
25.01.2018, 09:19
...
Also scheint sich doch etwas an den langjährigen Mittelwerten getan zu haben?

Natürlich. Im frühen Mittelalter war es eine ganze Ecke wärmer als heute, dann kam die kleine Eiszeit, dann wurde es wieder wärmer.

Ich war vor einigen Jahren auf der Gamburg im Taubertal. Der Eigentümer der Burg ist ein sehr gebildeter Mann und hält selbst Führungen auf seiner Burg. Unter anderem zeigt er, wo nachträglich Fenster eingebaut wurden, die zur Entstehungszeit der Burg noch nicht nötig waren.

Man sieht angeblich häufig die typischen romanischen Doppelbögen mit nachträglich in die runden Säulen eingehauenen Falze für Fenster. Ein Beispiel für diese Doppelbögen fand ich, leider nicht mit Falz:

http://fluhdesign.ch/wp-content/uploads/2014/09/IMG_9306-St.-Albans-romanische-Doppelbogengalerie.jpg

Klopperhorst
25.01.2018, 09:26
Hmmmm?

Aber den Ötzi hat man damals noch nicht gefunden, weil der immer noch von Eis und Schnee bedeckt war, obwohl man auch damals schon in den Alpen herumkraxelte.

Also scheint sich doch etwas an den langjährigen Mittelwerten getan zu haben?

Klar hat sich was geändert. Mit solch milden Windern wie heute hätte die Wehrmacht Moskau eingenommen.
Aber es ist noch viel zu früh, von einem durch Menschen gemachten Trend zu sprechen.

Es kann sein, dass sich verschiedene natürliche Zyklen überlagern.
Die für klimatologische Panikmache herangezogenen Temperaturreihen beginnen ab 1850! Das muss man sich mal vorstellen,
lächerliche 150 Jahre und davon wird auch noch eine kühle Periode (1960-1991) als Vergleichsmaßstab herangezogen.

---

Olliver
25.01.2018, 09:39
Klar, das sind die klimatreibenden Motoren: Sonne und Meeresströmungen, langfristig noch die Erdpräzession.
Treibhausmäßig ist Wasserdampf der Hauptfaktor und vulkanische Aktivitäten.

Meine letzte Analyse des NAO mit eigenem Programm (C++, Windows), in dem ich die HadCRU4-Daten geografisch unabhängig analysieren kann!
Offiziell wird immer nur der Durchschnitt über die gesamte Erde angegeben.

Wenn das keine Schwingung ist!

https://img2.picload.org/image/ddipgdaa/hadcrut4_jan_1900_jan_2016_nor.png

---

Sehr richtig,

und wenn du darüber die CO2-Kurve legst, siehst du genau, dass sie nicht korreliert.

qed.

Chronos
25.01.2018, 09:44
Natürlich. Im frühen Mittelalter war es eine ganze Ecke wärmer als heute, dann kam die kleine Eiszeit, dann wurde es wieder wärmer.

Ich war vor einigen Jahren auf der Gamburg im Taubertal. Der Eigentümer der Burg ist ein sehr gebildeter Mann und hält selbst Führungen auf seiner Burg. Unter anderem zeigt er, wo nachträglich Fenster eingebaut wurden, die zur Entstehungszeit der Burg noch nicht nötig waren.

Man sieht angeblich häufig die typischen romanischen Doppelbögen mit nachträglich in die runden Säulen eingehauenen Falze für Fenster. Ein Beispiel für diese Doppelbögen fand ich, leider nicht mit Falz:

http://fluhdesign.ch/wp-content/uploads/2014/09/IMG_9306-St.-Albans-romanische-Doppelbogengalerie.jpg
Dann müsste der Herr mit der eisernen Hand - der lebte ja zu dieser Zeit in der Gegend - ganz gewaltig geschlottert haben, mit seinem Eisenteil am Armstumpf....

https://www.welt.de/img/kultur/history/mobile100780777/3602505117-ci102l-w1024/Berli6-DW-Sonstiges-Frankfurt-Archiv-jpg.jpg

Da kann man auch verstehen, wie er vor lauter Kälte zu seinem berühmten Spruch kam "Jo, mi leckst am.....", den er dann bald darauf einem regierenden Oberfuzzi umwidmete....

FranzKonz
25.01.2018, 09:50
Klar hat sich was geändert. Mit solch milden Windern wie heute hätte die Wehrmacht Moskau eingenommen.

Wenn sie nicht im Schlamm versunken wäre. ;)


Aber es ist noch viel zu früh, von einem durch Menschen gemachten Trend zu sprechen.

Man kann darüber nachdenken, sollte aber nicht so tun, als sei das wirklich bewiesen. Unabhängig davon ist es natürlich jederzeit sinnvoll, sich über Alternativen zur Energieversorgung Gedanken zu machen, denn die fossilen Brennstoffe sind nun mal endlich.

Wirklich ärgerlich ist in dem Zusammenhang nur, dass sich Politik und Vernunft offensichtlich gegenseitig ausschließen.


Es kann sein, dass sich verschiedene natürliche Zyklen überlagern.
Die für klimatologische Panikmache herangezogenen Temperaturreihen beginnen ab 1850! Das muss man sich mal vorstellen,
lächerliche 150 Jahre und davon wird auch noch eine kühle Periode (1960-1991) als Vergleichsmaßstab herangezogen.

---

Durchaus denkbar.

Chronos
25.01.2018, 09:51
Klar hat sich was geändert. Mit solch milden Windern wie heute hätte die Wehrmacht Moskau eingenommen.
Aber es ist noch viel zu früh, von einem durch Menschen gemachten Trend zu sprechen.

Es kann sein, dass sich verschiedene natürliche Zyklen überlagern.
Die für klimatologische Panikmache herangezogenen Temperaturreihen beginnen ab 1850! Das muss man sich mal vorstellen,
lächerliche 150 Jahre und davon wird auch noch eine kühle Periode (1960-1991) als Vergleichsmaßstab herangezogen.

---
Moooment mal! Um jedem Missverständnis vorzubeugen: Auf keinen Fall möchte ich mit dem Thema des angeblich anthropogen verursachten Klimawandels in Verbindung gebracht werden!

Von der Theorie, dass ein paar ppm eines Spurengases mehr oder weniger in der Atmosphäre die Ursache einer kleinen Erwärmung unserer Kugel sein sollen, halte ich - alleine schon instinktiv und aus dem Bauchgefühl heraus - überhaupt nichts.

Nein, ich versuche nur, die natürlichen Einflüsse sowie gegenseitigen Beeinflussungen verschiedener Effekte in einen ursächlichen Zusammenhang zu bringen.

FranzKonz
25.01.2018, 09:56
Dann müsste der Herr mit der eisernen Hand - der lebte ja zu dieser Zeit in der Gegend - ganz gewaltig geschlottert haben, mit seinem Eisenteil am Armstumpf.
...

Der Götz war eher am Neckar zu Hause. Und auf seiner Burg gibt's auch diese Doppelfenster, und auch dort sind/bzw waren sie zugemauert.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/cc/Burg-Hornberg-roman-fenster.jpg/220px-Burg-Hornberg-roman-fenster.jpg

Klopperhorst
25.01.2018, 09:58
Moooment mal! Um jedem Missverständnis vorzubeugen: Auf keinen Fall möchte ich mit dem Thema des angeblich anthropogen verursachten Klimawandels in Verbindung gebracht werden!

Von der Theorie, dass ein paar ppm eines Spurengases mehr oder weniger in der Atmosphäre die Ursache einer kleinen Erwärmung unserer Kugel sein sollen, halte ich - alleine schon instinktiv und aus dem Bauchgefühl heraus - überhaupt nichts.

Nein, ich versuche nur, die natürlichen Einflüsse sowie gegenseitigen Beeinflussungen verschiedener Effekte in einen ursächlichen Zusammenhang zu bringen.

Dann sind wir uns ja einig.
Klimawandel ja, menschengemacht nicht bewiesen und eher unwahrscheinlich.

Als die Wikinger auf Grönland Getreide anbauten und als in der Wärmeperiode des Hochmittelalters unsere Städte gegründet wurden, gab es noch keinen nennenswerten CO2-Ausstoß durch Menschen.

---

Marlen
25.01.2018, 10:00
Der Götz war eher am Neckar zu Hause. Und auf seiner Burg gibt's auch diese Doppelfenster, und auch dort sind/bzw waren sie zugemauert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Burg-Hornberg-roman-fenster.jpgIch war mal auf dieser Burg ..... vor langer Zeit .....
diese Kloooos dort .... die haben zu den Aussenwänden hinabgesch ......
Wahnsinn! :schreck:

FranzKonz
25.01.2018, 10:07
Ich war mal auf dieser Burg ..... vor langer Zeit .....
diese Kloooos dort .... die haben zu den Aussenwänden hinabgesch ......
Wahnsinn! :schreck:

Sollten sie sich vielleicht in den Hof scheißen?

Marlen
25.01.2018, 10:09
Sollten sie sich vielleicht in den Hof scheißen? ....... in die Hose ..... aber die Dinger waren nicht rostfrei :haha:

FranzKonz
25.01.2018, 10:11
....... in die Hose ..... aber die Dinger waren nicht rostfrei :haha:

In der Hinsicht hatten es die Mädels leichter. Warum sie plötzlich Hosen haben wollten, wird mir auf immer unbegreiflich bleiben.

MANFREDM
26.01.2018, 08:29
Dunkelster Winter seit Jahrzehnten "Ist die Sonne gestorben?"

In weiten Teilen Europas lässt sich die Sonne diesen Winter kaum blicken. Viele Städte unterbieten ihre Durchschnittswerte bei Weitem. Auch in Deutschland blieb die Sonnenstundenzahl im Dezember mancherorts einstellig.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wetter-europa-erlebt-dunkelsten-winter-seit-langem-a-1188904.html

Die Lügel-Journaille unterbietet ihren Standard nochmals um Längen. Wenn ich einen Zeitraum von Jahrzehnten nehme, gibt es immer einen dunkelsten Winter. Was ist daran so überraschend, dass diesmal gerade dieses Jahr an der Reihe ist? Im übrigen: ist der Winter eigentlich schon vorbei???? Meterologisch haben wir noch ca. 1/3, nämlich den gesamten Februar.

Politikqualle
27.01.2018, 09:47
.. Zwei Billionen Euro im Müll ...
Die Kosten zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung explodieren. Das rechnete jetzt der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vor. Über zwei Billionen will Merkel im Kampf gegen das CO2 investieren.
Kohle für die Mülltonne, denn wie eine Petition von 30.000 Wissenschaftlern gegen den Klimawahn zeigt, ist die Hysterie völlig unbegründet.

Rikimer
30.01.2018, 00:32
To counteract global warming,*humans may someday consider spraying sulfur dioxide into the atmosphere to form clouds*— and artificially cool the Earth.

The idea behind the*process,*known as geoengineering,*is to keep global warming under control — with the ideal solution still being a reduction in the*emissions of greenhouse gases.*

...

The idea behind this type of geoengineering would be to create a sulfuric acid cloud in the upper atmosphere that's similar to what*volcanic eruptions produce, Robock said. The clouds, formed after airplanes spray sulfur dioxide, would reflect solar radiation and thereby cool the planet.*


Creating clouds to stop global warming could wreak havoc
(https://www.usatoday.com/story/tech/science/2018/01/22/creating-clouds-stop-global-warming-could-wreak-havoc/1054026001/)

Das sieht sehr nach Chemtrails aus.



The U.S. government office that oversees federally funded climate research has recommended studies into two areas of geoengineering research, marking the first time scientists in the executive branch have formally called for studies in the controversial field.


Federal scientists call for research in controversial geoengineering (https://www.usatoday.com/videos/tech/science/2018/01/23/federal-scientists-call-research-controversial-geoengineering/109729270/)


https://www.youtube.com/watch?v=zcB4z7ZAILg

Olliver
01.02.2018, 15:47
Steigt der Meeresspiegel wegen des menschengemachten Klimawandels an? Wird die Inselgruppe Fidschi weggespült?
https://files.newsnetz.ch/upload//1/6/160043.png
Der Ozeanograph Nils-Axel Mörner widerspricht dezidiert. Und sagt: «Der Kampf gegen den Klimawandel schadet den Menschen sehr.»

https://bazonline.ch/panorama/diese-forscher-haben-eine-politische-agenda/story/29438610

MANFREDM
02.02.2018, 08:33
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_January_2018_v6-550x317.jpg

In 38 Jahren ein Anstieg um 0,35° Celsius. Das entspricht in einem Jahrhundert ein Anstieg um gerade mal 1° Celsius.

Klopperhorst
02.02.2018, 08:37
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_January_2018_v6-550x317.jpg

In 38 Jahren ein Anstieg um 0,35° Celsius. Das entspricht in einem Jahrhundert ein Anstieg um gerade mal 1° Celsius.

Man sollte nicht jedes Rauschen kommentieren.
Allerdings ist der Ausschnitt zu klein, ich sage nur NOA-Oszillator.

---

Ganz_unten
02.02.2018, 20:50
Der Ozeanograph Nils-Axel Mörner stellt sich gegen den Weltklimarat und die Warnungen vor versinkenden Inseln:

"Wir konnten nachweisen, dass der Meeresspiegel auf Fidschi ab (dem Jahr) 1550 bis etwa 1700 rund siebzig Zentimeter höher lag als heute.
Dann sank er ab und war im 18. Jahrhundert etwa fünfzig Zentimeter tiefer als heute.
Anschliessend stieg er auf etwa das heutige Niveau.
In den letzten 200 Jahren hat sich der Pegel nicht wesentlich verändert.
Während der letzten 50 bis 70 Jahre war er sogar absolut stabil."

https://bazonline.ch/wissen/natur/diese-forscher-haben-eine-politische-agenda/story/29438610

Olliver
04.02.2018, 09:19
Der Ozeanograph Nils-Axel Mörner stellt sich gegen den Weltklimarat und die Warnungen vor versinkenden Inseln:

"Wir konnten nachweisen, dass der Meeresspiegel auf Fidschi ab (dem Jahr) 1550 bis etwa 1700 rund siebzig Zentimeter höher lag als heute.
Dann sank er ab und war im 18. Jahrhundert etwa fünfzig Zentimeter tiefer als heute.
Anschliessend stieg er auf etwa das heutige Niveau.
In den letzten 200 Jahren hat sich der Pegel nicht wesentlich verändert.
Während der letzten 50 bis 70 Jahre war er sogar absolut stabil."

https://bazonline.ch/wissen/natur/diese-forscher-haben-eine-politische-agenda/story/29438610

https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2017/12/M%C3%B6rner_Matlack-Klein_Meeresspiegel-Fidschi-Inseln.png

Diese Sprünge deuten sehr wahrscheinlich mehr auf tektonische Hebungen oder Senkungen hin.........

romeo1
04.02.2018, 09:56
https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2017/12/M%C3%B6rner_Matlack-Klein_Meeresspiegel-Fidschi-Inseln.png

Diese Sprünge deuten sehr wahrscheinlich mehr auf tektonische Hebungen oder Senkungen hin.........

Die Fidschi-Inseln gehören zum pazifischen Feuerring mit intensiver vulkanischer Tätigkeit. Demzufolge ist diese Annahme überaus wahrscheinlich, daß diese Hebungs- und Senkungsvorgänge etwas mit Aktivitäten in den darunter liegenden Magmakammern zu tun haben.

Olliver
04.02.2018, 11:08
Die Fidschi-Inseln gehören zum pazifischen Feuerring mit intensiver vulkanischer Tätigkeit. Demzufolge ist diese Annahme überaus wahrscheinlich, daß diese Hebungs- und Senkungsvorgänge etwas mit Aktivitäten in den darunter liegenden Magmakammern zu tun haben.

Wusste ich nicht, aber gibt sinn, ja.

Ingeborg
05.02.2018, 10:41
Sogar auf den Kanarischen Inseln findet man derzeit Schnee und Eis. Auf dem rund 3700 Meter hohen Pico del Teide auf Teneriffa gab es zuletzt Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und dazu viele*Wolken. In der Folge verwandelte sich die Gipfelregion des Vulkans in eine wunderbare Winterlandschaft.

https://twitter.com/8Odgame/status/959851869676949504/photo/1

Ingeborg
05.02.2018, 10:58
Rekord-Schneefälle in Moskau
)
Moskau im Winter, das denkt man doch gleich an Schnee. Das trifft auch gerade wieder zu, ganz besonders sogar. Wie die "Deutsche Welle" berichtet, sind über der russischen Hauptstadt Rekordschneefälle niedergegangen. Demnach fielen 43 Zentimeter an einem Tag - so viel wurde noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gemessen. Ein Mann wurde von einem umstürzenden Baum erschlagen. Insgesamt seien 2000 Bäume umgeknickt.

https://www.n-tv.de/der_tag/Montag-5-Februar-2018-article20268367.html

Ingeborg
06.02.2018, 11:32
Aus Moskau werden die heftigsten Schneefälle seit über 100 Jahren gemeldet

Flüchtling
06.02.2018, 11:44
Aus Moskau werden die heftigsten Schneefälle seit über 100 Jahren gemeldet :schock: Und das jetzt, wo die 88. Deutsche Division kurz vor StalingrMoskau steht!

ganja
06.02.2018, 12:24
Aus Moskau werden die heftigsten Schneefälle seit über 100 Jahren gemeldet

Aus der Schweiz wird der wärmste Januar seit über 101 Jahren gemeldet :ätsch:

Olliver
07.02.2018, 08:33
https://suehavenhand.files.wordpress.com/2010/01/sledging-on-mount-teide.jpg

Olliver
07.02.2018, 08:39
http://canaryo.net/portal/wp-content/uploads/2018/02/TeideSnow.jpg

Klima-Schwachkopp Latif über winter, schnee und Weltuntergang:

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/winter-ade-nie-wieder-schnee-a-71456.html

Olliver
12.02.2018, 07:25
https://www.moroccoworldnews.com/wp-content/uploads/2018/01/Ouarzazatte-neige-1-1-640x331.jpg
ja ja, Wettaaaa Wettaaaaaaaaaa Wettaaaaaaaaaaa!
;)



Rabat – After several decades of extremely dry weather, residents in southern regions of Morocco finally woke up this morning to an unusual snowfall that currently impacted Ouarzazate, Taroudant and even Zagora, which has not experienced snowfall for fifty years.
https://www.moroccoworldnews.com/2018/01/239497/zagoura-ouarzazate-taroudant-snow/
Jetzt schneit es sogar im Süden von Marokko, liegt an der Klimaerwärmung.

Olliver
12.02.2018, 09:33
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27655449_1227199770745897_1152959010573968713_n.jp g?oh=523f26791fe2732829c6f3a681bec768&oe=5ADD02D0

Olliver
13.02.2018, 12:50
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27654601_1576580855762104_8359629096559713374_n.jp g?oh=c16743177846fa70734a93184eac305a&oe=5B0A5C59

Der Strompreis in NRW ist in den letzten 13 Jahren enorm gestiegen. Grund sind insbesondere die Belastungen aus dem EEG. Bereits jetzt liegen die Kosten bei etwa 500 Milliarden Euro deutschlandweit. Erste Schätzungen gehen bis 2050 von Gesamtkosten bis zu 2.000 Milliarden Euro aus. Die CO2- Einsparungen aber liegen auf einem Minimum. Eine Kolumne von Christian Loose:

http://nrw-direkt.net/6-000-euro-eeg-kosten-fuer-jeden-nrw-buerger/


Bilanz nach 12 Jahren Merkel:
-D hat die höchsten Strompreise Europas
-D hat die höchsten Bahnpreise Europas
-D hat die höchste Abgabenquote der OECD Länder(51%)
-D hat die höchste Kinderarmutsquote(OECD Bericht)
-D hat die niedrigsten Renten
-D hat das späteste Renteneintrittsalter
-D hat das grösste Parlament nach China
-D hat am wenigsten Wohneigentum

jedoch:
-D ist der grösste Nettozahler an die EU und ist bereit diese Zahlungen noch zu erhöhen

denkmalnach
13.02.2018, 13:07
Das Schlimme an den aktuellen Schneemassen ist, dass diese nun wieder von den Öko-und Klimanazis als Zeichen des "Kilmawandels" ( dieses Wort wird absolut falsch genutzt ) /Erderwärmung genutzt.
"Denn solche "Schneekatastrophen" sind nur möglich weil, wir das Klima so beeinflussen, dass es zu solchen Extremen kommt!!! Also egal wie das Wetter ( Klima ) ist, sie werden es immer für sich nutzen um zu Hetzen und ihre "Anti-Klimawandel-Maßnahmen" durchzusetzen.

ABAS
13.02.2018, 13:12
Das Schlimme an den aktuellen Schneemassen ist, dass diese nun wieder von den Öko-und Klimanazis als Zeichen des "Kilmawandels" ( dieses Wort wird absolut falsch genutzt ) /Erderwärmung genutzt.
"Denn solche "Schneekatastrophen" sind nur möglich weil, wir das Klima so beeinflussen, dass es zu solchen Extremen kommt!!! Also egal wie das Wetter ( Klima ) ist, sie werden es immer für sich nutzen um zu Hetzen und ihre "Anti-Klimawandel-Maßnahmen" durchzusetzen.

Meeresspiegelanstieg soll frueher kommen und hoeher ausfallen als
nach bisherigen Berechnung prognostiziert wurde. Der Anstieg wird
nicht 30 cm sondern 65 cm betragen.

Die Voelker auf den Inselstaaten der Suedsee koennen schon mal ihre
Koffer packen. Die meisten wollen sich nach Bayern fluechten, weil
Bayern so schoen hoch liegt und die Deutschen grosse Erfahrung mit
Fluechtlingen haben.

Die Niederlaender sind schon in Panik und haengen ihre Wohnwagen
an. Es geht nach Deutschland und Oesterreich, weil die Niederlande
komplett absaufen werden.

Antisozialist
13.02.2018, 18:33
Aus der Schweiz wird der wärmste Januar seit über 101 Jahren gemeldet :ätsch:

Wo gemessen? Am Flughafen Zürich?

Klopperhorst
13.02.2018, 19:32
https://www.youtube.com/watch?v=AybBEuIpy44&list=RDGMEMHDXYb1_DDSgDsobPsOFxpAVMPFddjuVmxJw&index=4

---

Olliver
14.02.2018, 04:43
Tuvalu ist nicht versunken, sondern größer geworden

Die Furcht, die Insel werde vom Meer überspült, hat sich nicht bestätigt.

https://diepresse.com/home/science/5370666/Tuvalu-ist-nicht-versunken-sondern-groesser-geworden

Skaramanga
14.02.2018, 08:54
Korallenatolle können sowieso nicht versinken. Die Korallen wachsen einfach mit und erhöhen das Atoll, falls denn tatsächlich mal der Meeresspiegel steigt. Und Vulkaninseln ... da entscheidet der Vulkan und die Erdkruste ob das Ding höher oder tiefer im Wasser liegt.

Und weiter?

romeo1
14.02.2018, 10:49
Korallenatolle können sowieso nicht versinken. Die Korallen wachsen einfach mit und erhöhen das Atoll, falls denn tatsächlich mal der Meeresspiegel steigt. Und Vulkaninseln ... da entscheidet der Vulkan und die Erdkruste ob das Ding höher oder tiefer im Wasser liegt.

Und weiter?

Es sei denn die Atollbewohner bauen die Korallenatolle ab und verwenden sie als Baustoffe. Gleiches gilt für die Mangrovenwälder.

ganja
14.02.2018, 14:08
Wo gemessen? Am Flughafen Zürich?

http://bfy.tw/GbDY

Ganz_unten
14.02.2018, 21:21
Tuvalu ist nicht versunken, sondern größer geworden

Die Furcht, die Insel werde vom Meer überspült, hat sich nicht bestätigt.

https://diepresse.com/home/science/5370666/Tuvalu-ist-nicht-versunken-sondern-groesser-geworden

Genau, einige Inseln im Pazifik werden größer!

http://dailycaller.com/2018/02/09/study-pacific-islands-getting-bigger-despite-rising-seas

Olliver
15.02.2018, 07:13
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27858345_1699778536735283_6120837949336133609_n.jp g?oh=cd99865441d9568e1e029acaf811b933&oe=5B166495

Olliver
15.02.2018, 10:14
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27749746_1772053706172397_1029418451045908388_n.jp g?oh=a001c42bb5ebf10dfafa45c02fa20af2&oe=5B1FB77D

Sieht aus wie ein Militärfriedhof.

Olliver
18.02.2018, 08:29
https://www.youtube.com/watch?v=iAgEbOA0bsQ

Fachkräfte bei der Arbeit!
;)

romeo1
20.02.2018, 20:53
Zur Ökostromstümperei unserer Grokotze habe ich einen interessanten Artikel gefunden:

Technische Grenzen des Ökostroms – Utopische Ziele der Bundesregierung
Von Hans-Günter Appel / Gastautor20. February 2018 Aktualisiert: 20. Februar 2018 20:43
Die Bundesregierung will Deutschland mindestens mit 80 Prozent Ökostrom versorgen. Ist dies technisch für ein Industrieland überhaupt möglich? Ein Artikel von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel zur Stromversorgung.

Quelle: https://www.epochtimes.de/umwelt/erneuerbare-energie/technische-grenzen-des-oekostroms-utopische-ziele-der-bundesregierung-a2353175.html

Olliver
21.02.2018, 07:56
https://p5.focus.de/img/fotos/origs8496228/6148251104-w630-h366-o-q75-p5/gettyimages-838985262.jpg


Klima-Erwärmung
"Großes Minimum" kündigt sich an
Trotz Klima-Erwärmung:
Forscher sagen Mini-Eiszeit wie im Mittelalter voraus


Wir werden auf das Gründlichste verarscht, von angeblichen Wissenschaftlern, die nichts können, als theoretische Zahlenreihen zu bilden. Und das alles wird durch Steuergelder finanziert. Danke an die große Vorsitzende MERKEL, die diese Kampagne seit 12 Jahren mit unseren MILLIARDEN-Geldern unterstützt.

https://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/neue-eiszeit-neue-eiszeit_id_8487796.html