PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 [119] 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135

Dubidomo
08.09.2018, 15:31
https://scontent.fmuc3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/41032882_2197305577206451_6600829374868488192_n.jp g?_nc_cat=0&oh=a1b52bc814e3ebf7d3ca859e318a8c0b&oe=5C26D976

12.000 Jahre? Man muß nicht wissen, daß es wohl eher 200-300 Jahre sind und daß es sich hier um einen Nutzwald und nicht um einen Urwald handelt. Man sollte aber so eine Zahl ausreichend einordnen können, um selbst mißtrauisch zu werden und es nachzuschlagen. #Bildungskatastrophe


https://twitter.com/TrendHeller/status/1037680208944480256

Diese Sorte hat sich noch nie an Recht und Gesetz gehalten! Typisch deutsche Frau mit viel "Oberhirn" im Kopf.

Panther
11.09.2018, 01:48
Südafrika 8.9.2018 - Elefanten im Schneefall


https://www.youtube.com/watch?v=PImQ7acLIpw


https://www.youtube.com/watch?v=Mra8ZGLeYAM

KeineIdee
11.09.2018, 08:00
Ein Klimaschwindel, den ich auch heut bei 25 grad geniesse.

Syntrillium
11.09.2018, 08:21
hallo,

Ein Klimaschwindel, den ich auch heut bei 25 grad geniesse.

Falls Deutschland gemeint ist, sind 25°C im September keine Seltenheit!
mfg

SprecherZwo
11.09.2018, 08:30
Nur dumme Partytrottel wollen das ganze Jahr Sonne und Hitze. Scheint hierzuforum viele von solchen Idioten zu geben. Na dann freut euch schön über das Kanackenwetter.

MANFREDM
11.09.2018, 21:47
Ein Klimaschwindel, den ich auch heut bei 25 grad geniesse.

Schon dein Gesülze³ "Klima" ist granatendoof. Definiere Klima... :haha: UserName: "KeineIdee" ist für dich ok! :haha:

Klopperhorst
12.09.2018, 09:06
Nur dumme Partytrottel wollen das ganze Jahr Sonne und Hitze. Scheint hierzuforum viele von solchen Idioten zu geben. Na dann freut euch schön über das Kanackenwetter.

Vor 50-300 Mio. Jahren war hier subtropisches Klima. Insofern ist alles möglich.

---

Rikimer
12.09.2018, 21:34
Südafrika 8.9.2018 - Elefanten im Schneefall


https://www.youtube.com/watch?v=PImQ7acLIpw


https://www.youtube.com/watch?v=Mra8ZGLeYAM

-1 °C nach Mittag hier in Alberta. Und es schneit. Ich warte so sehnsüchtig auf die versprochene Klimaerwärmung.

Syntrillium
13.09.2018, 13:54
hallo,

“Anthropozän” fällt bei Kommission zur Stratigraphie glatt durch:

http://diekaltesonne.de/anthropozan-fallt-bei-kommission-zur-stratigraphie-glatt-durch/

http://www.stratigraphy.org/index.php/ics-news-and-meetings/120-ics-chart-containing-the-quaternary-gssps-and-new-stages-v-2018-07-is-now-released


Offenbar war die Kommission der Meinung, dass sich die letzten 150 Jahre nicht fundamental von den letzten 12.000 Jahren unterscheiden. Eine bittere Niederlage für die Anthropozentriker, die aufrund ihrer klimahistorischen Kurzsichtigkeit die heutige Entwicklung nicht im längerfristigen Kontext zu sehen vermögen.

kleine Lichtblicke sind auch Lichtblicke.

mfg

Panther
13.09.2018, 14:29
Forscher sagen Mini-Eiszeit wie im Mittelalter voraus

2021, 2030 oder 2050 - die nächste Kälteperiode kommt bestimmt
Wann die jetzt erwartete kühle Phase einsetzt, ist aufgrund der vielfältigen Einflüsse schwer zu prognostizieren. Dan Lubin und seine Kollegen erwarten sie ab 2050. Andere Forscher kommen zu ähnlichen Resultaten. Die Mathematikerin Valentina Zharkova von der britischen Northumbria University dagegen erwartet den Beginn einer globalen Abkühlung bereits ab 2021. Während der 2030er Jahre soll die Sonnenaktivität dann um 60 Prozent fallen – auf einen Stand, wie er zuletzt während des Maunder-Minimums beobachtet wurde.

In einer bereits 2015 erschienenen Studie präsentierte Zharkova ein mathematisches Modell der Sonne, das mit zwei Dynamos arbeitet. Sie erzeugen Paare von magnetischen Wellen, die zwischen der nördlichen und südlichen Hemisphäre der Sonne wechseln. Laufen beide Wellen synchron, ist Sonnenaktivität stark. Laufen sie auseinander, schwächt sie sich ab. Laut Zharkova wird dieser Fall im Zyklus 26, der zwischen 2030 und 2040 stattfindet, eintreten.

https://www.wochenkurier.info/ueberregionales/wissen/artikel/trotz-klima-erwaermung-forscher-sagen-mini-eiszeit-wie-im-mittelalter-voraus-43046/

Panther
13.09.2018, 14:35
Sibirische Winter sind in den letzten Jahrzehnten immer kälter geworden



Warum sinken in Sibirien die Temperaturen während die Arktis sich erwärmt?
Der Klimawandel erwärmt die Arktis und das schmelzende Meereis, doch Sibirien hat in den letzten Jahrzehnten deutlich kältere und rauere Winter erlebt. Artikel in Science Advances http://advances.sciencemag.org/content/4/7/eaat6025
Studie zeigt, dass Interaktionen zwischen dem Schmelzen von regionalem Meereis und der Stratosphäre - einer atmosphärischen Schicht, die sich etwa 10-50 Kilometer über der Erdoberfläche erstreckt - eine Schlüsselrolle bei der Schaffung
dieser kalten Winterbedingungen spielen.



Spiegel Online am 13. August 2018:

Karl-Erivan Haub Suche nach verschollenem Tengelmann-Chef verzögert sich
Seit Monaten wird Karl-Erivan Haub in den Alpen bei Zermatt vermisst. Eine neue Suche nach dem Tengelmann-Chef wird sich wohl bis mindestens Ende September verschieben - weil zu viel Schnee liegt. In anderen Jahren wäre eine gezielte Suche schon jetzt oder Ende August möglich gewesen – weil es im vergangenen Winter aber in den Schweizer Alpen so heftig geschneit hat, könnte sich eine neue Suche nach Karl-Erivan Haub bis Ende September oder Oktober verzögern. Oberhalb von Zermatt liege der Schnee am Matterhorn weiterhin meterdick, sagte der Rettungschef von Zermatt, Anjan Truffer.

http://diekaltesonne.de/sibirische-winter-sind-in-den-letzten-jahrzehnten-immer-kalter-geworden/

Panther
13.09.2018, 14:45
Update: Eisbrecher-Kreuzfahrtschiff mit Klima-Narren nicht auf Position – zu viel Eis auf der Strecke?
Eilmeldung 1.9.2018
Drama in der Nordwestpassage - Segelyacht gerät mitten in der Nacht in der Bellot-Strait in Treibeis, wird zerquetscht und sinkt binnen Minuten. Die Crew muss aufs Eis flüchten!

https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2018/08/23/update-eisbrecher-kreuzfahrtschiff-mit-klima-narren-nicht-auf-position-zu-viel-eis-auf-der-strecke/


Globale Abkühlung: Erster Schnee in den Alpen und in Schottland - 26.08.2018

https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2018/08/18/globale-abkuehlung-geht-weiter-schwache-sonne-kein-el-nino-2018/

Panther
13.09.2018, 14:58
Wir sollten jetzt die realen und nachteiligen Folgen von Abkühlung fürchten


Aus den Eisbohrkernen aus Grönland geht hervor, dass der Temperaturverlauf zu Beginn des Holozäns, also während der ersten 7000 bis 8000 Jahre, weitgehend flach verlaufen war, einschließlich der ersten Wärmespitze, bekannt als „Klima-Optimum“. Aber im weiteren Verlauf des Holozäns kam es seit einer Art „Kipp-Punkt“ vor etwa 3000 Jahren zu einer Abkühlung, deren Rate 20 mal höher liegt als die Rate vor diesem Zeitpunkt.
Das Holozän-Interglazial dauert nunmehr 10.000 bis 11.000 Jahre, und betrachtet man lediglich die Länge früherer Interglazial-Perioden, sollte die Holozän-Epoche ihrem Ende entgegen gehen: in diesem Jahrhundert, im nächsten Jahrhundert oder in diesem Jahrtausend.

Angesichts der Tatsache, dass die Temperaturen derzeit nach der kurzen Wärmespitze um die Jahrtausendwende während der letzten 20 Jahre Stagnation oder Abkühlung zeigen, sollte die Welt jetzt die realen und nachteiligen Auswirkungen von Abkühlung fürchten anstatt hysterisch über eine begrenzte, vorteilhafte und vermutlich gar nicht existierende weitere Erwärmung zu schwadronieren. Wärmere Zeiten sind und waren immer Zeiten von Erfolg und Wohlergehen der Menschheit und der gesamten Biosphäre.
Aber das bevorstehende Ende des gegenwärtigen Holozän-Interglazials wird eventuell erneut zur Bildung eines Kilometer dicken Eisschildes in weiten Teilen der Nordhemisphäre führen. Diese Rückkehr zu Eiszeit-Bedingungen wird dann die wirkliche Klima-Katastrophe sein.


https://www.eike-klima-energie.eu/2018/09/09/wir-sollten-jetzt-die-realen-und-nachteiligen-folgen-von-abkuehlung-fuerchten/

DerBeißer
15.09.2018, 08:32
Wir sollten jetzt die realen und nachteiligen Folgen von Abkühlung fürchten



https://www.eike-klima-energie.eu/2018/09/09/wir-sollten-jetzt-die-realen-und-nachteiligen-folgen-von-abkuehlung-fuerchten/


Weist du du eigentlich wer hinter "eike" steht und warum die was von "Kaltzeit" faseln.....:haha:

Panther
15.09.2018, 14:02
-1 °C nach Mittag hier in Alberta. Und es schneit. Ich warte so sehnsüchtig auf die versprochene Klimaerwärmung.

Bei euch gab es ja gestern auch den ersten Schnee. Wie ist so Wintertag mitten im September? :D



Weist du du eigentlich wer hinter "eike" steht und warum die was von "Kaltzeit" faseln.....:haha:

Die Winter der letzten 10 Jahren waren deutlich kälter als die zwischen 1988-2004. Wobei ich den Winter 1996/97 da ausnehme.
Da hatten wir wochenlanges Winterwinter und die Seen waren schon Ende Dezember zugefroren. Wir hatten in diesem Winter sogar Tiefstemperaturen von -24 Grad.

Olliver
16.09.2018, 14:03
Weist du du eigentlich wer hinter "eike" steht und warum die was von "Kaltzeit" faseln.....:haha:

Überraschung: Peer reviewte Studie sagt, dass das aktuelle arktische Eis umfangreicher ist als die meiste Zeit der letzten 9000 Jahre

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2010/09/seaice4.jpg

https://wattsupwiththat.com/2010/09/23/surprise-peer-reviewed-study-says-current-arctic-sea-ice-is-more-extensive-than-most-of-the-past-9000-years/

Nochmal zusammengefasst:
Seit römischem und Mittelalter-Warmzeit steigt die arktische Eisfläche wieder.
Ist ja auch logisch, weil langfristig verlassen wir die Holozän-Zwischeneiszeit.
Leider.
Milancovitch gewinnt halt immer.

Olliver
16.09.2018, 14:03
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-windkraft-wald-104~_v-ARDFotogalerie.jpg
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-wald-oder-windkraft-100.html


Während angebliche !"Aktivisten"! im Hambacher Forst um den Erhalt der Bäume kämpfen, fallen wenige Kilometer entfernt unbeachtet tausende Bäume, um Platz zu machen für Windkraftanlagen.

romeo1
16.09.2018, 16:59
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-windkraft-wald-104~_v-ARDFotogalerie.jpg
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-wald-oder-windkraft-100.html


Während angebliche !"Aktivisten"! im Hambacher Forst um den Erhalt der Bäume kämpfen, fallen wenige Kilometer entfernt unbeachtet tausende Bäume, um Platz zu machen für Windkraftanlagen.

Die neuesten WEA haben eine Nabenhöhe von >160 m und eine Gesamthöhe von ca. 215 m. Hatte vor kurzem 2 Anfragen für entsprechende Baugrunderkundungen auf dem Tisch.

Ingeborg
16.09.2018, 22:26
Bei #CNN werden sogar beim Wetterbericht #FakeNews verbreitet, um die Klimalüge in die Köpfe der Schafe zu hämmern.
#Florence pic.twitter.com/NNPaaME4aP

Olliver
17.09.2018, 04:21
Bei #CNN werden sogar beim Wetterbericht #FakeNews verbreitet, um die Klimalüge in die Köpfe der Schafe zu hämmern.
#Florence pic.twitter.com/NNPaaME4aP
https://pbs.twimg.com/media/DnPacjFW4AEZKT-.jpg
https://pbs.twimg.com/media/DnPafQDXsAI0UNV.jpg

https://www.trendsmap.com/twitter/tweet/1041416316694016001

Nietzsche
17.09.2018, 05:51
...https://www.trendsmap.com/twitter/tweet/1041416316694016001
Jetzt hast du auch noch was gegen Zwerge? Was kann der denn dafür, dass durch den Klimawandel weniger Fruchtzwerge produziert werden können?

Olliver
17.09.2018, 06:14
Jetzt hast du auch noch was gegen Zwerge? Was kann der denn dafür, dass durch den Klimawandel weniger Fruchtzwerge produziert werden können?

:haha:

Er wird gut gewässert,
vielleicht wächst er ja noch?!
;)

Nietzsche
17.09.2018, 06:57
:haha:

Er wird gut gewässert,
vielleicht wächst er ja noch?!
;)

Bei dem sind die Wurzeln schon längst verfault. Möge er langsam eingehen...

MANFREDM
17.09.2018, 12:47
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-windkraft-wald-104~_v-ARDFotogalerie.jpg
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-wald-oder-windkraft-100.html


Während angebliche !"Aktivisten"! im Hambacher Forst um den Erhalt der Bäume kämpfen, fallen wenige Kilometer entfernt unbeachtet tausende Bäume, um Platz zu machen für Windkraftanlagen.


:haha: :haha: Es gibt gute Bäume (gegen Braunkohle) und es gibt ganz, ganz phöse Bäume, richtige Baumteufel (gegen Windkraft)! :haha: :haha:

Politikqualle
17.09.2018, 15:39
12.000 Jahre?
.. DIE LINKEN sind nun mal blöd , ihre Bildung entspricht dem eines Neandertaler vor 120.ooo Jahren ..

Olliver
18.09.2018, 03:57
https://scontent.fham1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/22780457_361393230986207_3255149393753974372_n.jpg ?_nc_cat=0&oh=16bcb5bb335303797bf6fc336b0907c6&oe=5C25F3C0

Schwabenpower
18.09.2018, 05:57
https://scontent.fham1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/22780457_361393230986207_3255149393753974372_n.jpg ?_nc_cat=0&oh=16bcb5bb335303797bf6fc336b0907c6&oe=5C25F3C0
Je mehr Menschen, desto mehr CO2. Ganz ohne Industrie und Landwirtschaft. Einfach nur durch Ausatmen

Olliver
18.09.2018, 08:07
https://www.youtube.com/watch?v=XFh-X1bv4P0

:haha:

Man beachte die 2 Jungs hinten, die müssen wohl im AUGE des Hurrikans spazieren?!

Schwabenpower
18.09.2018, 08:51
https://www.youtube.com/watch?v=XFh-X1bv4P0

:haha:

Man beachte die 2 Jungs hinten, die müssen wohl im AUGE des Hurrikans spazieren?!
Die haben doch Bleischuhe an Die Presse lügt doch nicht

Nietzsche
18.09.2018, 09:09
Die haben doch Bleischuhe an Die Presse lügt doch nicht
Man sollte lieber der Presse Bleischuhe geben und dann der Mafia zum recyclen mitgeben....Die Schuhe kann man danach ja nachhaltig wiederverwenden. Wenn da nochn Fuß drinsteckt macht das sicher auch nichts.

Schwabenpower
18.09.2018, 09:31
Man sollte lieber der Presse Bleischuhe geben und dann der Mafia zum recyclen mitgeben....Die Schuhe kann man danach ja nachhaltig wiederverwenden. Wenn da nochn Fuß drinsteckt macht das sicher auch nichts.
Denen stehen auf Maß angepaßte Betonschuhe besser. Passend dazu gibt es schicke Bleigürtel

Olliver
18.09.2018, 14:48
https://www.youtube.com/watch?v=XFh-X1bv4P0

:haha:

Man beachte die 2 Jungs hinten, die müssen wohl im AUGE des Hurrikans spazieren?!
------------------------



https://www.youtube.com/watch?v=BaGqRbr1DBI


Parody – Weather Channel Fake Hurricane News Reporter – Spoof

:D:haha::haha::haha:

Olliver
19.09.2018, 02:55
------------------------


[video=youtube


Parody – Weather Channel Fake Hurricane News Reporter – Spoof

:D:haha::haha::haha:


https://www.youtube.com/watch?v=cgm3_jzcNm4

Olliver
19.09.2018, 13:22
Stegner entert wieder den Höchstwert auf dem Idiotometer!
Damit erobert er den Spitzenwert von Herrn Kahrs zurück, der den Titel für kurze Zeit an sich reißen konnte.

Man sollte den Beiden, die das Motzen und Beleidigen auf ein ganz neues Level gehoben haben, eine eigene Parlamentarische Ecke zuweisen.

Dort, in einem schallgeschützten Raum können Sie die ganze Wut mal richtig raus lassen!
Dort, dürfen Sie dann "Pack", "Nazis", "Pest" und "Cholera" schreien, so viel Sie wollen.

Angeschlossen an den Raum ist ein Generator, der von den erzeugten Schwingungen und ihrem Hass angetrieben wird.
Mit Hilfe dieses erzeugten Stromes lässt sich dann der Energiebedarf der Bundestagskantine das ganze Jahr über decken.

Endlich mal was produktives, was diese Leute leisten!

FranzKonz
19.09.2018, 13:34
...
Dort, in einem schallgeschützten Raum können Sie die ganze Wut mal richtig raus lassen!
Dort, dürfen Sie dann "Pack", "Nazis", "Pest" und "Cholera" schreien, so viel Sie wollen.

Angeschlossen an den Raum ist ein Generator, der von den erzeugten Schwingungen und ihrem Hass angetrieben wird.
Mit Hilfe dieses erzeugten Stromes lässt sich dann der Energiebedarf der Bundestagskantine das ganze Jahr über decken.

Endlich mal was produktives, was diese Leute leisten!

Könnte man das nicht so einrichten, dass die Hassleistung dieser traurigen Gestalten von Dunkelflauten getriggert wird?

Damit könnte man eventuell das Problem mit dem Zappelstrom lösen.

Olliver
19.09.2018, 18:06
https://pp.userapi.com/c845122/v845122467/f7dda/YS3flsl2-uw.jpg


Die brauchen sich wenigstens hier nicht SCHWARZ-ärgern!
;)

Nietzsche
19.09.2018, 18:12
Könnte man das nicht so einrichten, dass die Hassleistung dieser traurigen Gestalten von Dunkelflauten getriggert wird?

Damit könnte man eventuell das Problem mit dem Zappelstrom lösen.

Zappelstromproblemlösung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwungrad-Speicherkraftwerk

FranzKonz
20.09.2018, 08:50
Zappelstromproblemlösung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwungrad-Speicherkraftwerk

"um beispielsweise Schwankungen im Sekundenbereich bei Windkraft- und Solaranlagen auszugleichen. "

:crazy:

Nietzsche
20.09.2018, 09:50
"um beispielsweise Schwankungen im Sekundenbereich bei Windkraft- und Solaranlagen auszugleichen. "

:crazy:
Zitat:

Die Reaktionszeit des Systems liegt im Millisekundenbereich.
Sollte demnach locker ausreichen.

FranzKonz
20.09.2018, 11:58
Zitat:

Sollte demnach locker ausreichen.

Du meinst also, wenn ich in der Nacht das Licht anmache, kommt der Strom im Millisekundenbereich von der Sonne?

Du hast keinen Clown gefrühstückt, sondern eine komplette Kohorte von Komikern.

Nietzsche
20.09.2018, 13:08
Du meinst also, wenn ich in der Nacht das Licht anmache, kommt der Strom im Millisekundenbereich von der Sonne?

Du hast keinen Clown gefrühstückt, sondern eine komplette Kohorte von Komikern.
Das war nicht als Speicher gedacht sondern als Kondensator. Dass der zusätzlich noch speichert ist ein super Gimmick.

FranzKonz
20.09.2018, 15:34
Das war nicht als Speicher gedacht sondern als Kondensator. Dass der zusätzlich noch speichert ist ein super Gimmick.

Hmm. Abgesehen davon, dass ein Kondensator im Wechselstromnetz ganz anders funktioniert: Ein ordinäres Kraftwerk mit einer ordinären Turbine und einem ordinären Generator macht das ganz alleine und ohne jegliche Gimmicks.

Je mehr dieser supertollen Speicher ich kennen lerne, desto blöder finde ich diese sogenannte Energiewende, und noch viel blöder ihre Apologeten.

sibilla
20.09.2018, 17:06
https://pp.userapi.com/c845122/v845122467/f7dda/YS3flsl2-uw.jpg


Die brauchen sich wenigstens hier nicht SCHWARZ-ärgern!
;)

wie paßt das?

sieben auf einen streich oder wie soll ich das verstehen, daß die gofen alle im selben alter sind?

oder sie wurden innert der familie ausgeliehen zum zwecke des kindergelderhaltes?

nix ist unmöööglich tärätärä :tata:

grüßle s.

Nietzsche
20.09.2018, 17:45
Hmm. Abgesehen davon, dass ein Kondensator im Wechselstromnetz ganz anders funktioniert: Ein ordinäres Kraftwerk mit einer ordinären Turbine und einem ordinären Generator macht das ganz alleine und ohne jegliche Gimmicks.
Je mehr dieser supertollen Speicher ich kennen lerne, desto blöder finde ich diese sogenannte Energiewende, und noch viel blöder ihre Apologeten.

Der hängt dann ja nicht im Wechselstromkreis, sondern schon an den Windrädern und Solaranlagen sodass er für einen gewissen Ausgleich sorgt. Damit würden Umrichter entlastet und mit relativ konstanter Spannung und Strom betrieben.

Der beste Speicher ist und war schon immer das Gasnetz. Die Umwandlungsverluste sind zu minimieren.

FranzKonz
20.09.2018, 18:23
Der hängt dann ja nicht im Wechselstromkreis, sondern schon an den Windrädern und Solaranlagen sodass er für einen gewissen Ausgleich sorgt. Damit würden Umrichter entlastet und mit relativ konstanter Spannung und Strom betrieben.

Krampf.


Der beste Speicher ist und war schon immer das Gasnetz. Die Umwandlungsverluste sind zu minimieren.

Ein Netz kann niemals ein Speicher sein.

Sorry, aber jetzt wird's mir einfach zu dämlich. Da spiele ich nicht mehr mit.

Nietzsche
20.09.2018, 18:41
Krampf. Ein Netz kann niemals ein Speicher sein. Sorry, aber jetzt wird's mir einfach zu dämlich. Da spiele ich nicht mehr mit.
Wie Gas in Dland gespeichert wird ist dir doch sicher klar. Du weisst ganz genau was ich meine aber ich müsste es dir jetzt haarklein aufschreiben. Tue ich dies würdest du mir wiederum vorwerfen für Blöde zu schreiben. Du hast also Recht. Lassen wir es. ;)

MANFREDM
21.09.2018, 20:32
Wie Gas in Dland gespeichert wird ist dir doch sicher klar. Du weisst ganz genau was ich meine aber ich müsste es dir jetzt haarklein aufschreiben. Tue ich dies würdest du mir wiederum vorwerfen für Blöde zu schreiben. Du hast also Recht. Lassen wir es. ;)

Erdgas kann gespeichert werden, Kohle auch, Kohle z.B. mit einem großen Kohlehaufen von 10.000-den Tonnen vor dem Kraftwerk.

Und nun erzähl du dem Onkel doch mal, wie EVU-Strom z.B. 400 Gigawattstunden (Tagesproduktion eines KKW) gespeichert wird.


Der hängt dann ja nicht im Wechselstromkreis, sondern schon an den Windrädern und Solaranlagen sodass er für einen gewissen Ausgleich sorgt. Damit würden Umrichter entlastet und mit relativ konstanter Spannung und Strom betrieben.

Der beste Speicher ist und war schon immer das Gasnetz. Die Umwandlungsverluste sind zu minimieren.

Deine geistige Leistung kann man nicht mehr minimieren.

Nietzsche
22.09.2018, 09:54
Erdgas kann gespeichert werden, Kohle auch, Kohle z.B. mit einem großen Kohlehaufen von 10.000-den Tonnen vor dem Kraftwerk. Und nun erzähl du dem Onkel doch mal, wie EVU-Strom z.B. 400 Gigawattstunden (Tagesproduktion eines KKW) gespeichert wird. Deine geistige Leistung kann man nicht mehr minimieren.
Wieso sollte ich dir das erzählen? Wo negiere ich das denn?

Oh danke schön. Ich bin immer froh wenn ich eine professionelle Meinung zu meiner geistigen Leistungsfähigkeiten hören kann. Du bist schon so lange im Minimum, da kann man dich getrost einen Experten nennen.

Antisozialist
22.09.2018, 11:21
Der hängt dann ja nicht im Wechselstromkreis, sondern schon an den Windrädern und Solaranlagen sodass er für einen gewissen Ausgleich sorgt. Damit würden Umrichter entlastet und mit relativ konstanter Spannung und Strom betrieben.

Der beste Speicher ist und war schon immer das Gasnetz. Die Umwandlungsverluste sind zu minimieren.

Klar können Sie mit teurem Zufallsstrom aus Solar und Windkraft Wasser aufspalten und den gewonnenen Wasserstoff bei Bedarf verbrennen. Der Verlust der beiden Umwandlungsstufen beträgt zusammen mindestens 40 %. Den können Sie ja versuchen zu minimieren.

Antisozialist
22.09.2018, 11:23
wie paßt das?

sieben auf einen streich oder wie soll ich das verstehen, daß die gofen alle im selben alter sind?

oder sie wurden innert der familie ausgeliehen zum zwecke des kindergelderhaltes?

nix ist unmöööglich tärätärä :tata:

grüßle s.

In so einem Negerdorf gibt es keine scharfe Abgrenzung zwischen eigenen Kindern sowie Neffen und Nichten.

Nietzsche
22.09.2018, 11:34
Klar können Sie mit teurem Zufallsstrom aus Solar und Windkraft Wasser aufspalten und den gewonnenen Wasserstoff bei Bedarf verbrennen. Der Verlust der beiden Umwandlungsstufen beträgt zusammen mindestens 40 %. Den können Sie ja versuchen zu minimieren.

Das meinte ich. Wie rentabel so eine Anlage ist kann man sich ja ausmalen. Elektrische Speicher sind halt zu teuer. Also geht nur, es in einem Medium zu speichern, welches schon vorhanden ist. Ein großflächiges Gasnetz ist vorhanden. Sodass man eben mit einem nachgeschalteten Schwungrad für eine stabilisierung in der Art eines Kondensators sorgen kann und dann umwandelt in Methan.

MANFREDM
22.09.2018, 13:39
Das meinte ich. Wie rentabel so eine Anlage ist kann man sich ja ausmalen. Elektrische Speicher sind halt zu teuer. Also geht nur, es in einem Medium zu speichern, welches schon vorhanden ist. Ein großflächiges Gasnetz ist vorhanden. Sodass man eben mit einem nachgeschalteten Schwungrad für eine stabilisierung in der Art eines Kondensators sorgen kann und dann umwandelt in Methan.

Da ist es ja rentabler, nix zu speichern und bei Bedarf mit Kohlekraftwerken neu zu erzeugen.

Nietzsche
22.09.2018, 13:49
Da ist es ja rentabler, nix zu speichern und bei Bedarf mit Kohlekraftwerken neu zu erzeugen.
Vor allem wenn man die Entstehungskosten der Windräder und PV-Anlagen mit einbezieht.

Ingeborg
23.09.2018, 21:48
800 wissenschaftliche Veröffentlichungen gegen die Co2-These


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.w eb

Ingeborg
23.09.2018, 22:19
das klima in die kälte springt, sobald das geld im kasten klingt!
Frei nach johann tetzel (ablasshändler im 15. Jahrhundert).
;)

ein jammer!
jahrhunderte der aufklärung waren umsonst!

:appl:

Dubidomo
24.09.2018, 00:03
800 wissenschaftliche Veröffentlichungen gegen die Co2-These


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.w eb

Schade! Der Erfinder der CO2-Hysterie, ein gewisser Dr. Mann, hat 2000 Unterstützer seiner Behauptungen reklamiert. Und 2000 ist deutlich mehr als 800 Unterstützer. Da ist man schlicht machtlos!

Schwabenpower
24.09.2018, 05:40
Schade! Der Erfinder der CO2-Hysterie, ein gewisser Dr. Mann, hat 2000 Unterstützer seiner Behauptungen reklamiert. Und 2000 ist deutlich mehr als 800 Unterstützer. Da ist man schlicht machtlos!
Weil ja Wissenschaft bekanntlich auf Mehrheitsentscheid beruht. Deswegen ist die Erde ja auch eine Scheibe.

Die auf vier Elefanten ruht die wiederum auf einer Schildkröte stehen. 6000 Leute können das bestätigen

Olliver
24.09.2018, 06:14
Weil ja Wissenschaft bekanntlich auf Mehrheitsentscheid beruht. Deswegen ist die Erde ja auch eine Scheibe.

Die auf vier Elefanten ruht die wiederum auf einer Schildkröte stehen. 6000 Leute können das bestätigen
:gp:
https://www.daslebenistkeinmegryanfilm.de/wp-content/uploads/2016/09/0_original.jpg

Gute Idee,
und die Schildkröte ist ja SOOOOOOOOOOOOOOOOO süss.
;)

Schwabenpower
24.09.2018, 06:18
:gp:
https://www.daslebenistkeinmegryanfilm.de/wp-content/uploads/2016/09/0_original.jpg

Gute Idee,
und die Schildkröte ist ja SOOOOOOOOOOOOOOOOO süss.
;)
Jetzt sind es 6001 :D

Olliver
24.09.2018, 06:27
Jetzt sind es 6001 :D

Ja, wir werden immer mehr!
;)

Olliver
24.09.2018, 08:02
Das meinte ich. Wie rentabel so eine Anlage ist kann man sich ja ausmalen. Elektrische Speicher sind halt zu teuer. ...



https://www.youtube.com/watch?v=H6CqJ-vOFYM

Dubidomo
24.09.2018, 10:55
Weil ja Wissenschaft bekanntlich auf Mehrheitsentscheid beruht. Deswegen ist die Erde ja auch eine Scheibe.

Die auf vier Elefanten ruht die wiederum auf einer Schildkröte stehen. 6000 Leute können das bestätigen

Wir machen hier Witzchen, während demnächst die nächste grosse Eiszeit ausbricht.

Larry Plotter
24.09.2018, 11:06
Weil ja Wissenschaft bekanntlich auf Mehrheitsentscheid beruht. Deswegen ist die Erde ja auch eine Scheibe.

Die auf vier Elefanten ruht die wiederum auf einer Schildkröte stehen. 6000 Leute können das bestätigen

Dann wird ja alles gut,
wir brauchen dann nur:
Rincewind , Zweiblum und das Oktav.

Wo die nur bleiben????

MANFREDM
24.09.2018, 11:09
https://www.youtube.com/watch?v=H6CqJ-vOFYM

Dein Reklame-Müll ist unerheblich. Reklame verspricht viel und hält wenig.

MANFREDM
24.09.2018, 11:15
Unsere Klimaforscher:

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2015/04/modell1-1024x921.gif
Abb.1: Die Abweichung der Modellwerte zu den Satellitenbeobachtungen bis 2013, Quelle: Roy Spencer.

dumm wie Brot. Das einzige, was menchengemacht ist, ist der Klimahokuspokus.


Jetzt nahmen sich ein Experte für Modellierung, Thomas Mauritsen und einer für Wolken und Aerosole, Björn Stevens vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg der Sache an. In einer brandaktuellen Arbeit in Nature Geoscience (im Folgenden MS15) “Der fehlende Iris-Effekt als ein möglicher Grund für den unterdrückten Wasserzyklus und die hohe Klimasensivität in Modellen“ nahmen sie die Ist-Situation auf (die einigermaßen schlecht verständliche Pressemitteilung dazu kann man hier lesen):

1) Die Modelle reagieren offensichtlich zu empfindlich auf den Treibhausgasantrieb, die neueren Arbeiten zu den Beobachtungen ermitteln deutlich geringere Werte für diesen Antrieb. Die Klimasensivität (ECS) für einen sehr langen dauernden Zeitraum bis zum eingeschwungenen Zustand nach einer Treibhausgaserhöhung wird von Modellen im Mittel mit 3,3 Grad Celsius Erwärmung ausgegeben, die Beobachtungen weisen auf einen Wert um 2 Grad Celsius.

2) Der globale Wasserkreislauf wird in den Modellen nicht richtig berücksichtigt (zu gering).

Darüber hinaus ergibt sich ein weiteres Phänomen: Die obere Troposphäre in den Tropen sollte sich aufgrund jeder Erwärmung nach den Modellen viel mehr aufheizen als das auf dem Boden festzustellen ist. Das wird jedoch nicht in dem Maß beobachtet – wir berichteten darüber im Beitrag “Houston, wir haben ein Problem: Wir können den Hotspot nicht finden“. Die Autoren suchten nach einer gemeinsamen Erklärung für die Diskrepanzen, indem sie einen in Modellen bisher nicht berücksichtigten kühlend wirkenden Effekt im Geschehen suchten, und wurden fündig. Sie griffen einen älteren Ansatz von Richard Lindzen und seinen Kollegen aus dem Jahre 2001 auf: Die Erde hat eine „Iris“, eine Gegenkopplung, die dafür sorgt, dass bei mehr Erwärmung auch mehr Wärme abgegeben wird als bei kühleren Temperaturen. Dieser Mechanismus, so Lindzen, wirkt in den Tropen/Subtropen.

http://www.kaltesonne.de/wendepunkt-in-der-klimadebatte-klimamodelle-nahern-sich-den-realitaten-an/

Das sind übrigens auch genau die Gründe, warum das IPCC seine Werte massiv nach unten korrigierte.

Olliver
24.09.2018, 13:35
Dein Reklame-Müll ist unerheblich. Reklame verspricht viel und hält wenig.

Die Rendite-Rechnung ist wichtig. 10Cent Gestehungskosten vs. 30Cent Stromkosten.
20Cent Gewinn. Tendenz STEIGEND, wegen steigender Stromkosten.


Für Interessierte.
Nicht für alle!
;)

Olliver
24.09.2018, 13:37
Unsere Klimaforscher:

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2015/04/modell1-1024x921.gif
Abb.1: Die Abweichung der Modellwerte zu den Satellitenbeobachtungen bis 2013, Quelle: Roy Spencer.

dumm wie Brot. Das einzige, was menchengemacht ist, ist der Klimahokuspokus.



http://www.kaltesonne.de/wendepunkt-in-der-klimadebatte-klimamodelle-nahern-sich-den-realitaten-an/

Das sind übrigens auch genau die Gründe, warum das IPCC seine Werte massiv nach unten korrigierte.

:gp:

Olliver
24.09.2018, 13:44
Wir machen hier Witzchen, während demnächst die nächste grosse Eiszeit ausbricht.

Das demnächst ist frühestens in 4-5000 Jahren.
Überschaubar, aber sicher.

Schwabenpower
24.09.2018, 14:12
Wir machen hier Witzchen, während demnächst die nächste grosse Eiszeit ausbricht.
Ich nehme ein Zitroneneis. Mit Sahne

Nathan
24.09.2018, 15:53
Unsere Klimaforscher:

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2015/04/modell1-1024x921.gif
Abb.1: Die Abweichung der Modellwerte zu den Satellitenbeobachtungen bis 2013, Quelle: Roy Spencer.

dumm wie Brot. Das einzige, was menchengemacht ist, ist der Klimahokuspokus.



http://www.kaltesonne.de/wendepunkt-in-der-klimadebatte-klimamodelle-nahern-sich-den-realitaten-an/

Das sind übrigens auch genau die Gründe, warum das IPCC seine Werte massiv nach unten korrigierte.
"Die Sonne ist kalt! Muss man wissen!" Wer kennt das hier nicht. Hihi, Friede seiner armen Seele! Der Vahrenholt ist auf seine alten Tage etwas wunderlich geworden. Seine vielen Zitate anerkannter Wissenschaftler werden von diesen als "falsch wiedergegeben" bezeichnet. Die ganz Welt rückt von Vahrenholt ab, Gegner und Befürworter eines Wechsels der Klimapolitik gleichermaßen. Nur ManfredM zitiert diesen alternden Clown als ultima ratio.

Seligman
24.09.2018, 15:58
Der Klimaschwindel ist menschengemacht!


Der Wandel nicht.

MANFREDM
24.09.2018, 20:23
"Die Sonne ist kalt! Muss man wissen!" Wer kennt das hier nicht. Hihi, Friede seiner armen Seele! Der Vahrenholt ist auf seine alten Tage etwas wunderlich geworden. Seine vielen Zitate anerkannter Wissenschaftler werden von diesen als "falsch wiedergegeben" bezeichnet. Die ganz Welt rückt von Vahrenholt ab, Gegner und Befürworter eines Wechsels der Klimapolitik gleichermaßen. Nur ManfredM zitiert diesen alternden Clown als ultima ratio.

Meine zitierten Werte sind richtig. Widerlege doch einfach die zitierten Werte von Dr. Roy Spencer.

Nun kommen wir mal zu den Prognosen des IPCC, auf die sich die Klimaplärrer wie du so gern berufen:

https://wattsupwiththat.com/2014/01/ipcc-silently-slashes-its-global-warming-predictions-in-the-ar5-final-draft/

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2014/01/clip_image022_thumb.jpg


Figure 9. Five projections of global warming, 1990-2050, compared with the linear trends on two observed datasets. IPCC projections are mid-range estimates. The trend (green) on the HadCRUt4 monthly global mean surface temperature anomalies reflects the warming at 0.11 K decade–1 observed since 1950. The trend (dark green) on the RSS satellite data reflects the zero trend that has now persisted for more than 17 years. Both observed trends are extrapolated to 2050.

Alle 5 Prognosen des IPCC stimmen mit den 2 Trends aus Messungen nicht überein.

:haha: Innerhalb von 6 Jahren hat das IPCC seine Prognose für 2050 um 1° Celsius zurückgenommen. :haha: Und innerhalb eines Jahres in 2 Versionen des Berichts um 0,4°. :haha:

Lächerliche Witzbolde dieses IPCC. Politiker halt wie ihr Fan Nathan (der weisse)!

Nathan
24.09.2018, 22:34
Meine zitierten Werte sind richtig. Widerlege doch einfach die zitierten Werte von Dr. Roy Spencer.

Nun kommen wir mal zu den Prognosen des IPCC, auf die sich die Klimaplärrer wie du so gern berufen:

https://wattsupwiththat.com/2014/01/ipcc-silently-slashes-its-global-warming-predictions-in-the-ar5-final-draft/

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2014/01/clip_image022_thumb.jpg



Alle 5 Prognosen des IPCC stimmen mit den 2 Trends aus Messungen nicht überein.

:haha: Innerhalb von 6 Jahren hat das IPCC seine Prognose für 2050 um 1° Celsius zurückgenommen. :haha: Und innerhalb eines Jahres in 2 Versionen des Berichts um 0,4°. :haha:

Lächerliche Witzbolde dieses IPCC. Politiker halt wie ihr Fan Nathan (der weisse)!
Mir genügt es völlig Vahrenholt zu widerlegen. Ein SPD-Politiker am Abgrund. Wo auch sonst. Da stehen ja all seine Kameraden...

alouis10
24.09.2018, 22:43
Krich, Krich, Krich, Kekse...

Ea geht um staatlich sichergestelltes Geld! Mit virtuellen Dingen macht man Geld. Man schwatzt dir auf, das morgen, die Treppe zu deinem VermietRäuberEstablishment, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, Ufoisiert wird und man dessderhalb, eine neue Steuer einführen muss. Wetten, du zahlst? Damit die Ufos nicht kommen, aber die Antifa ist schon da und räubert deinen Wohnbereich kommplett!

Merkelraute
25.09.2018, 00:13
:haha: Innerhalb von 6 Jahren hat das IPCC seine Prognose für 2050 um 1° Celsius zurückgenommen. :haha: Und innerhalb eines Jahres in 2 Versionen des Berichts um 0,4°. :haha:

Lächerliche Witzbolde dieses IPCC. Politiker halt wie ihr Fan Nathan (der weisse)!

In Science kam vor ein paar Wochen quasi die Bankrotterklärung für aktuelle Zukunftsprognosen ! Sowas verstehen Politiker, Journalisten und ihre Gläubigen aber nicht. Und Science lesen die auch nicht. Nur Bild und Spiegel.

A focus will be on the major source of uncertainty in current models: the decks of stratocumulus clouds that form off coastlines and populate the trade winds. A shift in their extent by just a few percentage points could turn the global thermostat up or down by a couple of degrees or more within this century—and current models can't predict which way they will go.

MANFREDM
25.09.2018, 07:51
Mir genügt es völlig Vahrenholt zu widerlegen. Ein SPD-Politiker am Abgrund. Wo auch sonst. Da stehen ja all seine Kameraden...

Du hast Vahrenholt nicht widerlegt. Du hast von Klima soviel Ahnung wie die Kuh vom Sonntag. Das sieht mann ja an deiner Antwort.

Also: Innerhalb von 6 Jahren hat das IPCC seine Prognose für 2050 um 1° Celsius zurückgenommen. Und innerhalb eines Jahres in 2 Versionen des Berichts um 0,4°.

Ein Politiker oder halt ihr Fan Nathan (der weisse) sollte doch gannz fix dazu eine Erklärung zaubern können.

Olliver
26.09.2018, 04:11
"Die Sonne ist kalt! .....
diekaltesonne.de


Und schließlich noch ein Lesch-Vortrag aus dem Juli 2018, beim AStA Umweltreferat der TMU München. Der Hass auf die natürlichen Klimafaktoren ist offenbar noch weiter gestiegen. Unser Buch und Blog ‘Die kalte Sonne’ bezeichnte er als ‘Schwachsinn’, das wäre doch alles nur ‘Geschwätz’. Wir hätten ‘nur Meinung, keine Ahnung’. Er bekäme davon Sodbrennen und wachsende Lynchdrüsen. Ja, er sagt zunächst wirklich ‘Lynchdrüsen’. Das Publikum johlt, klatscht begeistert, nachdem der Groschen gefallen ist. Schnell korrigiert Lesch auf “Lymphdrüsen”. Ein sorgfältig geplanter Versprecher? Erinnerungen an einen Grazer Musikprofessor werden wach, der für Klimaskeptiker die Todesstrafe forderte. (http://diekaltesonne.de/dustere-tone-von-der-universitat-graz-musikprofessor-fordert-die-todesstrafe-fur-klimawissenschaftlich-andersdenkende/)

Ist das Thema nicht in Wirklichkeit viel zu ernst, um daraus Klamauk zu machen? Die Attribution der Erwärmung der letzten 150 Jahre ist nicht so trivial, wie es so mancher Fernsehunterhalter glaubt. Ein Blick auf die unverzerrten Kurven mach nachdenklich:

http://diekaltesonne.de/wp-content/uploads/2018/09/attribution.png
http://diekaltesonne.de/category/news/

herberger
27.09.2018, 09:30
Der Name Grönland bedeutet vermutlich Grünland, nun sieht ja Grönland wirklich nicht aus wie ein grünes Land, aber könnte es nicht bedeuten das Grönland mal ein grünes Land war, und durch klimatische Veränderung zu einem Schnee und Eis Land wurde und das ganz ohne menschliches zutun?

Leif Erickson der Amerika Fahrer nannte Neufundland Vinland also Weinland, gab es dort ein Klima ideal für Trauben?

Olliver
27.09.2018, 10:08
1980 - RETTET den Wald
1990 - RETTET den Regenwurm
2000 - RETTET den Eisbär
2009 - RETTET die Banken
2010 - RETTET den EURO
2013 - RETTET Griechenland
2015 - RETTET die Flüchtlinge
2016 - RETTET das KLIMA
2018 - RETTET die Kanzlerin
2020 - RETTE SICH WER KANN

Dubidomo
27.09.2018, 10:28
Das demnächst ist frühestens in 4-5000 Jahren.
Überschaubar, aber sicher.

Ich wär mir da nicht so sicher. Es sind nur noch 0,05% CO2 in der Atmosphäre enthalten. Pflanzen brauchen C02 zum atmen. Ist zu wenig CO2 on der Atmosphäre gehen sie ein. Die Temperaturen werden dann mangels Luftfeuchtigkeit so springen wie in der Sahara. Nachts Frost und am Tag heiss. Je weiter nördlich das ist, um so weniger taut es am Tag.

Dubidomo
27.09.2018, 10:51
Der Name Grönland bedeutet vermutlich Grünland, nun sieht ja Grönland wirklich nicht aus wie ein grünes Land, aber könnte es nicht bedeuten das Grönland mal ein grünes Land war, und durch klimatische Veränderung zu einem Schnee und Eis Land wurde und das ganz ohne menschliches zutun?

Leif Erickson der Amerika Fahrer nannte Neufundland Vinland also Weinland, gab es dort ein Klima ideal für Trauben?

Erik der Rote hat auch in Norddeutschland Siedler für "Grünland" und Nordamerika geworben. Die Temperaturen waren zu der Zeit, also vor 800 bis 1000 Jahren, in Island, Südgrönland und Neufundland so hoch, dass man wie in Norwegen und Schweden auch Ackerbau und Viehzucht betreiben konnte. Die europäischen Siedler sind dann durch die kleine Eiszeit vor ca. 500 Jahren ausgestorben.
Die Kleine Eiszeit beginnend im 13. Jahrhundert ist archäologisch nachgewiesen. Zu der Zeit betrieb man in den Alpen in sehr viel grösseren Höhen Ackerbau. Das ist nicht zu verwechseln mit der Viehzucht. Heute kann man im Allgäu nur deshalb leben, weil Rinder das Gras in für den Menschen geniesbare Lebensmittel umwandeln. Demnächst dürfen die Stadtklecker angeleitet vom Fernsehkoch Müller sich direkt von Gras ernähren, damit die Atmosphäre vor Rindermethan geschützt wird. Und solange die CO2-Feinde die Ursachen für die grosse Eiszeit beginnend vor 123000 Jahren und die kleine Eiszeit vom 13. Jahrhundert bis zum zum 19. Jahrhundert nicht erklären können, solange ist deren Klimamodell falsch.

Olliver
27.09.2018, 13:08
Ich wär mir da nicht so sicher. Es sind nur noch 0,05% CO2 in der Atmosphäre enthalten. Pflanzen brauchen C02 zum atmen. Ist zu wenig CO2 on der Atmosphäre gehen sie ein. Die Temperaturen werden dann mangels Luftfeuchtigkeit so springen wie in der Sahara. Nachts Frost und am Tag heiss. Je weiter nördlich das ist, um so weniger taut es am Tag.


http://www.youtube.com/watch?v=tro3Z6svvnw&feature=player_embedded



Völlig richtig,
der Mensch überschätzt sich (wie so oft)

Dem Klima ist das alles schnuppe, auch das CO2, es wandelt so vor sich hin, schon seit über 4 Mrd. Jahren!

Unsere Zwischeneiszeit (Holozän) ist nun mehr als 10.000 Jahre alt.


Seit 8000 Jahren ist das Maximum überschritten und es geht langsam wieder runter in die nächste Eiszeit. Siehe rechts der Zacken nach unten:
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2015/03/koll1.gif
Leider.


Und Milanković gewinnt sowieso!
:D

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7e/Milankovitch_Variations.png/400px-Milankovitch_Variations.png
https://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi%C4%87-Zyklen
Exzentrizität ist der Hauptplayer.
In dessen Maximum ist stets eine Warmzeit.
Wie man sieht, verliert das Maximum an Höhe.
Leider

Olliver
28.09.2018, 08:15
https://www.welt.de/img/wirtschaft/mobile181690980/2021628547-ci23x11-w960/GettyImages-1022081750-jpg.jpg


"Bei der Energiewende droht Deutschland der endgültige Kontrollverlust"

Ich bin das Gefasel von "Kontrollverlust" und "Staatsversagen" sowas von leid - aber sowas von leid. Hier versagt kein Staat, der mal eben die Kontrolle verliert! Aller Wahnsinn, der in den Politikfeldern Migration, Energie, Islam etc. zu besichtigen ist, ist die direkte Folge BEWUSSTER Entscheidungen und Pläne.

Wer die Energieversorgung eines Landes planwirtschaftlich gestaltet, der muss mit steigenden Preisen und sonstigen Nebenwirkungen rechnen. Wer die ganze Welt in einen verfetteten Brachial-Sozialstaat einlädt, der darf sich nicht wundern, wenn sich die halbe Welt überlegt, das Angebot anzunehmen.

Es gibt keinen Kontrollverlust.

Es gibt kein Staatsversagen.

Die verantwortlichen Politclowns können nicht auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren. Sie gehören im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte abgeurteilt.



https://www.welt.de/wirtschaft/article181690102/Bundesrechnungshof-wirft-Regierung-Versagen-bei-Energiewende-vor.html


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008749620082

MANFREDM
28.09.2018, 08:19
Aus dem Artikel:


Etwas mehr als ein Jahr vor dem klimapolitischen „Meilenstein 2020“ zog das Kontrollgremium eine geradezu katastrophale Bilanz der Energiepolitik. Bei der angestrebten Reduktion der Treibhausgasemissionen und des Primärenergieverbrauchs werde Deutschland seine Ziele ebenso verfehlen wie bei der Steigerung der Energieproduktivität und der Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien im Verkehr. Gleichwohl habe die Politik enorme Kosten produziert.

„In den letzten fünf Jahren wurden für die Energiewende mindestens 160 Milliarden Euro aufgewendet“, heißt es in dem Bericht: „Steigen die Kosten der Energiewende weiter und werden ihre Ziele weiterhin verfehlt, besteht das Risiko des Vertrauensverlustes in die Fähigkeit von Regierungshandeln.“

Dubidomo
28.09.2018, 09:19
https://www.welt.de/img/wirtschaft/mobile181690980/2021628547-ci23x11-w960/GettyImages-1022081750-jpg.jpg


"Bei der Energiewende droht Deutschland der endgültige Kontrollverlust"

Ich bin das Gefasel von "Kontrollverlust" und "Staatsversagen" sowas von leid - aber sowas von leid. Hier versagt kein Staat, der mal eben die Kontrolle verliert! Aller Wahnsinn, der in den Politikfeldern Migration, Energie, Islam etc. zu besichtigen ist, ist die direkte Folge BEWUSSTER Entscheidungen und Pläne.

Die verantwortlichen Politclowns können nicht auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren. Sie gehören im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte abgeurteilt.



https://www.welt.de/wirtschaft/article181690102/Bundesrechnungshof-wirft-Regierung-Versagen-bei-Energiewende-vor.html


https://www.facebook.com/profile.php?id=100008749620082

Für die Politiker gibt es keinen Verbotsirrtum gemäss Paragraph 17 StGB. Sie erhalten Aufwandsentschädigung, wenn sie sich kundig machen. Also können und dürfen sie wissen, was sie zu wissen haben.

Olliver
28.09.2018, 15:01
https://pbs.twimg.com/media/DJLqe2YW4AEnYV0.jpg

Altmaier gibt Tipps zum Energie sparen.
Waschmaschine immer voll machen. Er hat leicht reden:
Bei ihm reicht schon ein Schlüpper..

Olliver
28.09.2018, 17:32
Meppen Moorbrand setzt bis zu 1,4 Millionen Tonnen CO2 frei

Nach Schießübungen der Bundeswehr brennen inzwischen acht Quadratkilometer Moor in der Nähe von Meppen. Dabei könnte soviel CO2 freigesetzt werden, wie 144.000 Menschen in Deutschland pro Jahr verursachen.


:D

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/meppen-moorbrand-setzt-hunderttausende-tonnen-co2-frei-a-1229135.html

Don
28.09.2018, 17:45
Aus dem Artikel:


besteht das Risiko des Vertrauensverlustes in die Fähigkeit von Regierungshandeln.“

Das Risiko bestand mal. Der Fall trat schon vor längerer Zeit tatsächlich ein.

Nietzsche
29.09.2018, 05:34
https://www.youtube.com/watch?v=H6CqJ-vOFYM

Genau. "Der Wechselrichter kostet in 15 Jahren auch nur 250€ weil die Mengen jetzt noch nicht da sind."
Ich KONNTE mir dieses Video nicht antun weil ich solches Gequatsche absolut nicht abkann. Ein Elektroauto wird demnach in 15 Jahren nur noch 5000€ kosten weil dann werden ja mehr verkauft....


Die Rendite-Rechnung ist wichtig. 10Cent Gestehungskosten vs. 30Cent Stromkosten.
20Cent Gewinn. Tendenz STEIGEND, wegen steigender Stromkosten. Für Interessierte. Nicht für alle! ;)
Na wie auch. Ich zahl ja nur 14,4ct. 10ct Gestehungskosten vs. 14,4ct Stromkosten. Mein Strom wurde jetzt Jahr für Jahr billiger. Wahrscheinlich wird er nächstes Jahr teurer aber ich kann ja wieder wechseln. Monatliches Kündigungsrecht sei Dank.

Für Interessierte in Österreich. Nicht für alle! ;)


Altmaier gibt Tipps zum Energie sparen.
Waschmaschine immer voll machen. Er hat leicht reden:
Bei ihm reicht schon ein Schlüpper..
Ist das dann unter ihm ein Wagen-Knecht?

Olliver
29.09.2018, 06:59
Genau. "Der Wechselrichter kostet in 15 Jahren auch nur 250€ weil die Mengen jetzt noch nicht da sind."....

Das kommt gut hin,
gleiches gilt für Speicherkosten
und wie du sagst, richtig, auch für E-Autos:

Der Grund ist einfach durch die Massenproduktion, das senkt immer den Preis.

MANFREDM
29.09.2018, 12:36
Meppen Moorbrand setzt bis zu 1,4 Millionen Tonnen CO2 frei

Nach Schießübungen der Bundeswehr brennen inzwischen acht Quadratkilometer Moor in der Nähe von Meppen. Dabei könnte soviel CO2 freigesetzt werden, wie 144.000 Menschen in Deutschland pro Jahr verursachen.

CO2 ist in jedem Bier! :haha:

Schwabenpower
29.09.2018, 12:47
CO2 ist in jedem Bier! :haha:
Bei uns im Büro in einer Flasche. Die ist an den Wasserspender angeschlossen. Dürfen die das?

r2d2
01.10.2018, 14:59
Leif Erickson der Amerika Fahrer nannte Neufundland Vinland also Weinland, gab es dort ein Klima ideal für Trauben?
Zur Zeit Leif Ericksons wuchs Wein nicht einmal in Kalifornien und es gab keine Kartoffeln in Europa.

herberger
01.10.2018, 16:11
Zur Zeit Leif Ericksons wuchs Wein nicht einmal in Kalifornien und es gab keine Kartoffeln in Europa.

Man kann da einiges hinein Interpretieren, vielleicht war auf Neufundland ein Klima wo Wein wachsen würde, aber warum die Wikinger das Gebiet Vinland nannten bleibt auch weiter ein Rätsel. Man dachte wenn der Name Grönland eine Bedeutung hat dann muss der Name Vinland es auch haben.

SprecherZwo
01.10.2018, 16:13
Man kann da einiges hinein Interpretieren, vielleicht war auf Neufundland ein Klima wo Wein wachsen würde, aber warum die Wikinger das Gebiet Vinland nannten bleibt auch weiter ein Rätsel. Man dachte wenn der Name Grönland eine Bedeutung hat dann muss der Name Vinland es auch haben.

Das altgermanische Wort Vin steht für Sumpf, nicht für Wein. Der Name "Finnland" ist ebenfalls davon abgeleitet.

tommy3333
01.10.2018, 23:25
Man kann da einiges hinein Interpretieren, vielleicht war auf Neufundland ein Klima wo Wein wachsen würde, aber warum die Wikinger das Gebiet Vinland nannten bleibt auch weiter ein Rätsel. Man dachte wenn der Name Grönland eine Bedeutung hat dann muss der Name Vinland es auch haben.
Das Wort "Vin" gibt es in den Sprachen Dänisch, Norwegisch und Schwedisch. In allen 3 Sprachen wird es mit "Wein" übersetzt. Auch aus dem Altnordisch wird "Vin" mit "Wein" übersetzt.

https://de.glosbe.com/non/de/vín

Neben der Spur
02.10.2018, 11:06
Das altgermanische Wort Vin steht für Sumpf, nicht für Wein. Der Name "Finnland" ist ebenfalls davon abgeleitet.

Guter Kommentar !

Ih kenne den Begriff 'Fenne' :


fenn ist eine uralte germanische Bezeichnung für Sumpf, Moor, tiefliegendes Grasland. Das Friesische kennt es seit ältester Zeit als fen(n)e mit der Bedeutung Sumpf, Weideland, das ostfriesische als fenne, fenn niedriges Weideland mit moorigem Untergrund. Deswegen wird der Begriff im ostfriesischen, niederländischem Sprachraum im Sinne von Fenn verwendet. Das dänische fen bezeichnet ein Stück Marschland, das von Gräben eingeschlossen ist. Das jütische fenne bezeichnet eine von Gräben eingeschlossene Wiese, eine Wiese auf der man Gras mäht.

In Nordfriesland bezeichnet hoch- und niederdeutsch Fenne ebenso wie nordfriesisch feen (Mooring) primär die landschaftstypische Viehweide und sekundär auch die Wiese.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fenne_(Weide)

Im Plattdeutschen heißt die Wiese / Weide auch 'Wisch' .

Und dann wäre man bei den Möglichkeiten des Gewonnenen Landes ( Gewinnland ) ,
des Wunschlandes , Weidelandes , Freundlandes ( Svend-Land ) oder gar Fundlandes .

Auch Fein-Land oder gar Feindesland käme in Betracht ,
wenn man die Buchstaben V , W , F in einem stark reduzierten Alphabetes zu einem Staben vereinfachte .

Sjard
02.10.2018, 11:15
Das deutsche Wort "Wein" ist vom lateinischen Wort "Vino" abgeleitet worden.

Lykurg
02.10.2018, 11:16
Das altgermanische Wort Vin steht für Sumpf, nicht für Wein. Der Name "Finnland" ist ebenfalls davon abgeleitet.

Aha, interessant. Mit Lautverschiebung lässt sich viel erklären. Es ist z.B. auch erstaunlich, dass sehr, sehr viele russische Wörter mit althochdeutschen Wörtern verwandt sind.

Sjard
02.10.2018, 11:31
Aha, interessant. Mit Lautverschiebung lässt sich viel erklären. Es ist z.B. auch erstaunlich, dass sehr, sehr viele russische Wörter mit althochdeutschen Wörtern verwandt sind.

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen.

Russisch: Rabota = deutsch: Arbeit
Russisch: Ludi = deutsch: Leute
Russisch: Brat = deutsch: Bruder
Russisch: Sol = deutsch: Salz
Russisch: Woda = deutsch: Wasser
Russisch: Snek = deutsch: Schnee
Russisch: Sonze = deutsch: Sonne

usw.

Lykurg
02.10.2018, 11:39
Ja, das ist mir auch schon aufgefallen.

Russisch: Rabota = deutsch: Arbeit
Russisch: Ludi = deutsch: Leute
Russisch: Brat = deutsch: Bruder
Russisch: Sol = deutsch: Salz
Russisch: Woda = deutsch: Wasser
Russisch: Snek = deutsch: Schnee
Russisch: Sonze = deutsch: Sonne

usw.

Da die "Rus" bekanntlich Wikinger waren, sind noch viel mehr Wörter auch mit Althochdeutsch bzw. germanischen Sprachen verwandt. Es fällt im Russischen nur nicht direkt auf, aber wenn man genau hinsieht, ist die Ähnlichkeit enorm.

On = er (Einer)
Ona = sie (Eine)
Chleb = Brot (ein "Laib" Brot)
Mjaso = Fleisch (Mett!)
Sür = Käse
Stul = Stuhl
Stol = Tisch
Sestra = Schwester
Moloko = Milch (Molke)
Dom = Haus (Dom bzw. "Home" / Heim)
usw.

tommy3333
02.10.2018, 12:49
Da die "Rus" bekanntlich Wikinger waren, sind noch viel mehr Wörter auch mit Althochdeutsch bzw. germanischen Sprachen verwandt. Es fällt im Russischen nur nicht direkt auf, aber wenn man genau hinsieht, ist die Ähnlichkeit enorm.

(...)
Hmm, das würde auch die Ähnlichkeit der Übersetzung von Wein (Vin) aus der altnordischen und den skandinavischen Sprachen erklären.

Russisch: Vino = deutsch: Wein

Olliver
03.10.2018, 16:15
https://scontent.fmuc3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/38391202_2120953221312627_2308509324911050752_n.jp g?_nc_cat=105&oh=201f152b7982a784bcb268e790bf7978&oe=5C60C56D

Olliver
03.10.2018, 17:51
Zur Zeit Leif Ericksons wuchs Wein nicht einmal in Kalifornien und es gab keine Kartoffeln in Europa.
Das hat aber seefahrerische Gründe,
keine klimatischen.


PS:
Was gibts neues im PIK-Paralleluniversum?
;)

Olliver
04.10.2018, 05:37
https://external.fham1-1.fna.fbcdn.net/safe_image.php?d=AQBgEfB7ckimu2Lq&w=540&h=282&url=http%3A%2F%2Fcdn4.spiegel.de%2Fimages%2Fimage-1345473-860_poster_16x9-ceol-1345473.jpg&cfs=1&upscale=1&fallback=news_d_placeholder_publisher&_nc_hash=AQDZ96FoW4Xy0L38
http://www.spiegel.de/video/mauer-um-antarktis-eis-forscher-wollen-schmelze-verringern-video-99021180.html



"Um das Abtreiben großer Eisschollen in wärmere Gewässer zu verhindern, haben Forscher die Idee entwickelt, eine Mauer um das Antarktis-Eis zu bauen. Sie könnte den Anstieg des Meeresspiegels mindern."

Es wäre deutlich kostengünstiger und auch gewinnbringender für die Menschheit, um diese Forscher eine Mauer zu bauen. Baut sie möglichst hoch und breit!

(Libertäre Initiative) (https://www.facebook.com/search/top/?q=libertäre%20initiative)

Bolle
07.10.2018, 15:49
Lindsay und Boghossian hatten eine ähnliche Aktion vor einigen Jahren schon einmal versucht - https://www.politikforen.net/images/smilies/fingerzeig.gif
damals ging es um die Schuld des Penis am Klimawandel (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/penis-schuld-am-klimawandel-forscher-narren-fachmagazin-a-1148845.html).
Nun ging das Trio systematischer vor und zielte auf Zeitschriften mit echtem Renommee.
In der kultur- und geisteswissenschaftlichen Szene in den USA hat der aufwendige Streich einen Skandal ausgelöst. Die Herausgeber der vorgeführten Zeitschriften sind beleidigt, manche feministischen Wissenschaftlerinnen nennen die Aktion "einen koordinierten Angriff von rechts".
Andere vertreten eher die Position: "Endlich sagt's mal jemand." (https://quillette.com/2018/10/01/the-grievance-studies-scandal-five-academics-respond/)




http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/sozialer-konstruktivismus-forschungsstreich-in-den-usa-a-1231820.html

Murmillo
07.10.2018, 15:56
Da die "Rus" bekanntlich Wikinger waren, sind noch viel mehr Wörter auch mit Althochdeutsch bzw. germanischen Sprachen verwandt. ...

Aber bei Russisch und Bulgarisch und Serbisch gibts auch viele Gemeinsamkeiten, nicht nur die kyrillische Schrift !

Sitting Bull
07.10.2018, 21:54
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/07/31/g20-klimafakten-ohne-hysterie-betrachtet-teil-4-4/

Etwas älter , aber ganz gut erklärt-

Merkelraute
08.10.2018, 01:37
https://scontent.fmuc3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/38391202_2120953221312627_2308509324911050752_n.jp g?_nc_cat=105&oh=201f152b7982a784bcb268e790bf7978&oe=5C60C56D

Wieso kann ich keinen polnischen oder französischen Strom hier erwerben ? Wir brauchen einen echten freien Energiemarkt, wo auch Franzosen unseren Windkraftstrom kaufen dürfen und wir französischen Kernkraftstrom.

Querfront
08.10.2018, 08:32
Die Klimasekte dreht völlig durch. CO2-Ausstoß soll bis 2050 auf Null gesenkt werden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/klimarat-ipcc-101.html


Globale Erwärmung
Weltklimarat drängt zum Handeln

Kurz vor der UN-Klimakonferenz warnt der Weltklimarat vor den Auswirkungen der Erderwärmung. Ein Anstieg um zwei Grad könne enorme Folgen haben. Es müsse jetzt schnell gehandelt werden.

Die Risiken der Erderwärmung lassen sich nach Ansicht des Weltklimarats IPCC durch die Begrenzung auf 1,5 Grad einigermaßen einschränken. Dies Ziel könne aber nur durch einen raschen Wandel auf allen Feldern erreicht werden.

Nicht nur die Wirtschaft, das gesamte Leben mit all seinen Facetten soll sich an den Klimazielen ausrichten.


"Die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen erfordert rasche, weitreichende und beispiellose Veränderungen in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft", erklärte der IPCC im Anschluss an eine mehrtägige Sitzung. Es gehe um Veränderungen in den Bereichen Energie, Industrie, Gebäude, Transport, in den Städten und auf dem Land. Beobachter beschrieben den Sonderbericht als politischen Weckruf.

CO2-Ausstoß soll bis 2050 auf Null gesenkt werden.


Der globale Ausstoß etwa von Kohlendioxid (CO2) müsste nach dem IPCC-Bericht für das 1,5-Grad-Ziel von 2010 bis 2030 um 45 Prozent fallen und im Jahr 2050 Null erreichen. Nach dem neuen IPCC-Bericht kann der Mensch im Vergleich zu älteren Berichten möglicherweise etwas mehr CO2 ausstoßen, um dennoch das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen.

Das ist nur mit einer weitreichenden Deindustrialisierung zu erreichen. Dann haben wir einen Lebensstandard, wie vor über 100 Jahren. Seltsamerweise ist die Bevölkerungsexplosion in Afrika für die Klimasekte kein Problem. Wirklich esoterisch wird es, wenn behauptet wird, der Mensch könnte das Weltklima punktgenau durch sein Verhalten beeinflussen.

Nathan
08.10.2018, 08:59
Die Klimasekte dreht völlig durch. CO2-Ausstoß soll bis 2050 auf Null gesenkt werden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/klimarat-ipcc-101.html

...
Wer nicht in der Lage ist, ganz einfache Sätze zu verstehen sollte hier nicht posten. Nein, es steht NICHT in dembewussten Satz, der CO2 Ausstoß soll auf Nukk gesenkt werden:


Der globale Ausstoß etwa von Kohlendioxid (CO2) müsste nach dem IPCC-Bericht für das 1,5-Grad-Ziel von 2010 bis 2030 um 45 Prozent fallen und im Jahr 2050 Null erreichen.
Das ist etwas ganz anderes, als du der "Klimasekte" unterstellst. Du bist wirklich erschreckend blöd, ganz typisch und für mich ganz unverständlich für Rechtsausleger

Nathan
08.10.2018, 09:02
Wieso kann ich keinen polnischen oder französischen Strom hier erwerben ? Wir brauchen einen echten freien Energiemarkt, wo auch Franzosen unseren Windkraftstrom kaufen dürfen und wir französischen Kernkraftstrom.
Mach dir keine Sorgen. Wir sind ein freies Land. Es steht dir frei - nach einigen Behördengängen - einen Tunnel nach Frankreich zu bohren und dort einen Direktanschluss an ein AKW zu erwerben. Sollte dir dies zu umständlich erscheinen so sei versichert, dass wir im bestehenden europäischen Netzverbund schon Strom austauschen und du durchaus heute schon einen Teil französischen Atomstrom erhältst. Freu dich, aber geh mir nicht auf die Nerven, falls eines der französischen AKWs vor deiner Nase den Geist aufgibt...

Nathan
08.10.2018, 09:07
Man kann da einiges hinein Interpretieren, vielleicht war auf Neufundland ein Klima wo Wein wachsen würde, aber warum die Wikinger das Gebiet Vinland nannten bleibt auch weiter ein Rätsel. Man dachte wenn der Name Grönland eine Bedeutung hat dann muss der Name Vinland es auch haben.
Ne, wirklich nicht. Nicht alles was dir nichts sagt muss gleich ein Rätsel bleiben. Frag mal jemand, der sich auskennt!

---

aah, sehe, ja, da kannte sich schon jemand aus.

herberger
08.10.2018, 09:09
Ne, wirklich nicht. Nicht alles was dir nichts sagt muss gleich ein Rätsel bleiben. Frag mal jemand, der sich auskennt!

---

aah, sehe, ja, da kannte sich schon jemand aus.

Dann kläre doch mal auf was zu 100% Tatsache ist. Ich und viele Experten kennen die nicht.

Nathan
08.10.2018, 09:15
Dann kläre doch mal auf was zu 100% Tatsache ist. Ich und viele Experten kennen die nicht.
haha

--> https://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=9621061&viewfull=1#post9621061

Politikqualle
08.10.2018, 09:19
CO2 ist in jedem Bier! :haha: .. ich werde mich bemühen nun noch mehr Bier zu trinken um den CO² Ausstoß zu verringern .. :crazy:

Panther
08.10.2018, 10:32
Die Sonnenaktivität zwischen 1850 bis 1990 war so stark wie in den letzten 2000 Jahren nicht, um 1970-1990 erreichte sie ihren Höhepunkt und nimmt seit 2000 rapide wieder ab.
Seriöse Klimaforscher gehen sogar von Beginn eines kleinen Sonnenminimums aus, das zwischen 2019-2030 beginnen und vergleichbar mit dem Maunder Minimum im 17-18. Jahrhundert
werden soll.

Ich schätze daher dieser Klima-Alarmismus der UNO, denn wie sollte man erklären, das die Winter plötzlich wieder kälter werden, wenn der CO2 Ausstoß nicht weniger geworden ist.
Mal schauen , ob die Niagarafälle wieder zufrieren, wie 3 mal den letzten 10 Wintern passiert, obwohl diese nur durchschnittlich alle 20-30 Jahre zufrieren.

Ich hätte da eine hervorragende Idee wie jeder anständige, supergute BRDler das Klima retten könnte.
Er könnte doch mit 55 Jahren früh "ableben".

Querfront
08.10.2018, 11:15
Die Sonnenaktivität zwischen 1850 bis 1990 war so stark wie in den letzten 2000 Jahren nicht, um 1970-1990 erreichte sie ihren Höhepunkt und nimmt seit 2000 rapide wieder ab.
Seriöse Klimaforscher gehen sogar von Beginn eines kleinen Sonnenminimums aus, das zwischen 2019-2030 beginnen und vergleichbar mit dem Maunder Minimum im 17-18. Jahrhundert
werden soll.

Ich schätze daher dieser Klima-Alarmismus der UNO, denn wie sollte man erklären, das die Winter plötzlich wieder kälter werden, wenn der CO2 Ausstoß nicht weniger geworden ist.
Mal schauen , ob die Niagarafälle wieder zufrieren, wie 3 mal den letzten 10 Wintern passiert, obwohl diese nur durchschnittlich alle 20-30 Jahre zufrieren.

Ich hätte da eine hervorragende Idee wie jeder anständige, supergute BRDler das Klima retten könnte.
Er könnte doch mit 55 Jahren früh "ableben".


Vor 2000 Jahren wurde die Sonne in weiten Teilen der Welt noch als Gott verehrt. Weder wusste man, was die Sonne wirklich ist, noch was man unter Sonnenaktivität zu verstehen hat. Auch Beobachtungsdaten aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind mit den heutigen nur bedingt vergleichbar. Mir ist zudem nicht klar, was du unter Sonnenaktivität verstehst. Üblicherweise ist damit die Häufigkeit von Flairs und Coronalen Massenauswürfen gemeint, die mit der Anzahl der Sonnenflecken korreliert und ihre Ursache im starken und verwirbelten Magnetfeld der Sonne hat. Es gibt diverse Zyklen, von denen der 11-Jahres Zyklus der bekannteste ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenaktivit%C3%A4t

Welche Art von Sonnenaktivtät sprichst du hier an?

herberger
08.10.2018, 11:32
https://www2.pic-upload.de/img/36077479/43374032_1223677661105064_2133017188829757440_n.jp g (https://www.pic-upload.de)

MANFREDM
08.10.2018, 11:40
Die Sonnenaktivität zwischen 1850 bis 1990 war so stark wie in den letzten 2000 Jahren nicht, um 1970-1990 erreichte sie ihren Höhepunkt und nimmt seit 2000 rapide wieder ab.
Seriöse Klimaforscher gehen sogar von Beginn eines kleinen Sonnenminimums aus, das zwischen 2019-2030 beginnen und vergleichbar mit dem Maunder Minimum im 17-18. Jahrhundert
werden soll.

Ich schätze daher dieser Klima-Alarmismus der UNO, denn wie sollte man erklären, das die Winter plötzlich wieder kälter werden, wenn der CO2 Ausstoß nicht weniger geworden ist.
Mal schauen , ob die Niagarafälle wieder zufrieren, wie 3 mal den letzten 10 Wintern passiert, obwohl diese nur durchschnittlich alle 20-30 Jahre zufrieren.

Ich hätte da eine hervorragende Idee wie jeder anständige, supergute BRDler das Klima retten könnte. Er könnte doch mit 55 Jahren früh "ableben".

Letzte Satellitenmessungen: http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_September_2018_v6-550x317.jpg

Panther
08.10.2018, 11:41
Vor 2000 Jahren wurde die Sonne in weiten Teilen der Welt noch als Gott verehrt. Weder wusste man, was die Sonne wirklich ist, noch was man unter Sonnenaktivität zu verstehen hat. Auch Beobachtungsdaten aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind mit den heutigen nur bedingt vergleichbar. Mir ist zudem nicht klar, was du unter Sonnenaktivität verstehst. Üblicherweise ist damit die Häufigkeit von Flairs und Coronalen Massenauswürfen gemeint, die mit der Anzahl der Sonnenflecken korreliert und ihre Ursache im starken und verwirbelten Magnetfeld der Sonne hat. Es gibt diverse Zyklen, von denen der 11-Jahres Zyklus der bekannteste ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenaktivit%C3%A4t

Welche Art von Sonnenaktivtät sprichst du hier an?

C14 Methode in Holz und Eisbohrkerne mit dem Sauerstoffisotop, je höher diese Isotope desto höher war die Sonnenaktivität zu der Zeit.
Sonnenfleckenanzahl, je mehr Sonnenflecken, desto höher die Sonnenaktivität und Strahlungsemissionen.

Panther
08.10.2018, 11:49
Letzte Satellitenmessungen: http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_September_2018_v6-550x317.jpg

Das Klima und das Wettersystem rennen aufgrund der Trägheit der Wettersysteme den Ereignissen immer 20-30 Jahre hinterher.
Wir erleben also gerade das Wetter von Ereignissen vor 30 Jahren. 1989/90 war das letzte große solare Maximum. 1990 gab es einen so großen Sonnenausbruch das in Kanada der Strom ausfiel.

tommy3333
08.10.2018, 12:19
Wer nicht in der Lage ist, ganz einfache Sätze zu verstehen sollte hier nicht posten. Nein, es steht NICHT in dembewussten Satz, der CO2 Ausstoß soll auf Nukk gesenkt werden:


Das ist etwas ganz anderes, als du der "Klimasekte" unterstellst. Du bist wirklich erschreckend blöd, ganz typisch und für mich ganz unverständlich für Rechtsausleger
Diese Verklausulierung ist trotzdem eine unterschwellige Forderung wegen der unterschiedlichen Katastrophenszenarien, das die Klimalyriker immer gern hinzudichten, und soll für grüne Blender als Steilvorlage dienen.

Dubidomo
08.10.2018, 12:36
Man kann da einiges hinein Interpretieren, vielleicht war auf Neufundland ein Klima wo Wein wachsen würde, aber warum die Wikinger das Gebiet Vinland nannten bleibt auch weiter ein Rätsel. Man dachte wenn der Name Grönland eine Bedeutung hat dann muss der Name Vinland es auch haben.

Wenn Grönland Grünland bedeutet, dann muss es vor 1000 bis 800 Jahren dort sehr warm gewesen sein. So warm, dass es sich lohnte in Island und Grönland zu siedeln. Auch die Wikingerschiffe konnten problemlos nach Island und von dort weiter nach Grönland fahren. Ab dem 13. Jahrhundert begann die Temperatur zu sinken und im Jahresdurchschnitt wurde es immer kälter. Das 14. Jahrhundert ist das so genannte Katastrophenjahrhundert. Da half auch kein Beten und kein Opfern. Mehrere grosse Sturmfluten zerstörten die nordfriesische Westküste. Übrig geblieben sind die Halligen. Rungstedt wurde damals vom Meer verschluckt. Und das war nach der Abkühlung und nicht vorher. Die vorgestellten Theorien stimmen eben nicht. Der Meeresspiegel ist nach der Abkühlung angestiegen. Nach der Abkühlung waren die Wikingerboote zum Befahren des nördlichen Atlantik ungeeignet. Das Meer war zu unruhig geworden. Die Hanseschiffe wurden zunehmend mit immer höheren Bug- und Achtersteven gebaut. Man kann diese Entwicklung im Schiffbau problemlos verfolgen. Die Schiffe des 15. und 16. Jahrhunderts sahen aus wie die Santa Maria des Kolumbus. Aus dem ruhigen Meer der Wikingerschiffe war ein stürmisches Meer geworden. So starben die Siedler in Vinland und Grönland aus. Nur auf Island konnten sich die Einwanderer aus Europa dank der heissen Quellen halten. Für diese Klimaänderung gibt es natürlich Gründe. Die Maia-Siedlungen in Yukatan verfielen vor ca. 1000 Jahren. Der Urwald konnte sich wieder erholen. Und 200 Jahre später gab es wieder reichlich tropische Regenzeiten auf Yukatan. Der Golf von Mexiko kühlte ab. Damit kühlte auch der Golfstrom ab und damit auch das Klima in Europa. In den Alpen ging der Ackerbau zurück und wich nach und nach der Viehzucht. Ziegenkäse und Allgäuer Milch sind ein Begriff. Es ist archäologisch nach gewiesen, dass vor 800 Jahren in sehr viel grösseren in den Höhen in den Alpen Ackerbau betrieben wurde als es heute nach Beginn der Klimaerwärmung seit dem 19. Jahrhundert überhaupt möglich ist. Es ist also aktuell noch weit entfernt vom Klima von vor 800 Jahren.
Und woher kommt die Erwärmung ab dem 19. Jahrhundert. Der Golf von Mexiko wurde wieder wärmer. Im 19. Jahrhundert wurde im Süden der USA direkt am Golf von Mexiko grossflächig Baumwolle angebaut. Dafür wurde der Regenwald radikal abgeholzt. Weniger Kühlung durch Regenzeiten bedeutet Erwärmung des Klimas. Der Golfstrom wurde wieder wärmer und damit wurde es auch in Europa wieder wärmer. Was hat das mit CO2 zu tun? Rein gar nichts!!!

Tutsi
08.10.2018, 12:42
Deutschland vor 400 Mio Jahren - 4 min


https://www.youtube.com/watch?v=bM-h5Wmj0oo


https://www.youtube.com/watch?v=XHYKDw5FpOI&t=524s 53 min - D. vor 400 Mio Jahren


https://www.youtube.com/watch?v=afmkKd1JaPw 43:19 - Saurier - Planet Deutschland - Umgestaltung des Landes durch den Menschen -

Schwabenpower
08.10.2018, 12:51
Vor 400 Millionen Jahren gab es schon Kameras?

Interim
08.10.2018, 17:51
Australien: Kein Geld mehr für "globale Klimakonferenzen und all diesen Unsinn".

Der Premierminister von Australien Scott Morrison (Liberal Party) schließt aus, das sein Land dem globalen Klimafonds mehr Geld zur Verfügung stellen wird. Auf die Frage, ob Australien an dem Ziel festhalten würde, die Emissionen um 26% bis 28% gegenüber dem Niveau von 2005 zu reduzieren, sagte Morrison: "Nein, wir werden nicht ... wir werden an keinem von ihnen festgehalten. Wir sind auch nicht verpflichtet, Geld in diesen großen Klimafonds einzahlen. Wir werden das auch nicht tun. Ich werde kein Geld für globale Klimakonferenzen und all diesen Unsinn ausgeben. "
Australien hat zwischen 2015 und 2018 200 Millionen Dollar in den Green Climate Fund eingebracht
Die Konservativen in Australien fordern den Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen.
https://www.theguardian.com/environment/2018/oct/08/scott-morrison-resists-calls-to-withdraw-from-paris-climate-agreement?CMP=soc_567
Thanks to William Hempstone (https://www.facebook.com/william.hempstone.3?__tn__=K-R&eid=ARCp0IcogYnAJIzG4umA60zB9A0cBPlE8PSs_A7Tk0fa54 fsKqdufhFNhDfG4KOR7Y6A_XJy3Corj8Oj&fref=mentions&__xts__%5B0%5D=68.ARD7fjmAZaH3S1tGb2hQChK9iu2ocOVR MHNo01bGLa4fXRdtdjVINZZHQ6xPvRF47dgWYHdZZjEJSfuXBy EgNWj4-f6v7Hs7t9J9lIXajy2giaBAB55cQ5nXN1Pm-nALywo0EZDgiy9jdJYXHbMrkbJI6RfZiUQoW1X6pe8Z3NFyu_t wyRul9QdlBHWQiw-Oj7XUdFFFC3m2Gy878_YvIS1jyAsqa-vEuaWrNM6l).
#Klimawahn (https://www.facebook.com/hashtag/klimawahn?source=feed_text&__xts__%5B0%5D=68.ARD7fjmAZaH3S1tGb2hQChK9iu2ocOVR MHNo01bGLa4fXRdtdjVINZZHQ6xPvRF47dgWYHdZZjEJSfuXBy EgNWj4-f6v7Hs7t9J9lIXajy2giaBAB55cQ5nXN1Pm-nALywo0EZDgiy9jdJYXHbMrkbJI6RfZiUQoW1X6pe8Z3NFyu_t wyRul9QdlBHWQiw-Oj7XUdFFFC3m2Gy878_YvIS1jyAsqa-vEuaWrNM6l&__tn__=%2ANK-R) #Klimafonds (https://www.facebook.com/hashtag/klimafonds?source=feed_text&__xts__%5B0%5D=68.ARD7fjmAZaH3S1tGb2hQChK9iu2ocOVR MHNo01bGLa4fXRdtdjVINZZHQ6xPvRF47dgWYHdZZjEJSfuXBy EgNWj4-f6v7Hs7t9J9lIXajy2giaBAB55cQ5nXN1Pm-nALywo0EZDgiy9jdJYXHbMrkbJI6RfZiUQoW1X6pe8Z3NFyu_t wyRul9QdlBHWQiw-Oj7XUdFFFC3m2Gy878_YvIS1jyAsqa-vEuaWrNM6l&__tn__=%2ANK-R) #Australien (https://www.facebook.com/hashtag/australien?source=feed_text&__xts__%5B0%5D=68.ARD7fjmAZaH3S1tGb2hQChK9iu2ocOVR MHNo01bGLa4fXRdtdjVINZZHQ6xPvRF47dgWYHdZZjEJSfuXBy EgNWj4-f6v7Hs7t9J9lIXajy2giaBAB55cQ5nXN1Pm-nALywo0EZDgiy9jdJYXHbMrkbJI6RfZiUQoW1X6pe8Z3NFyu_t wyRul9QdlBHWQiw-Oj7XUdFFFC3m2Gy878_YvIS1jyAsqa-vEuaWrNM6l&__tn__=%2ANK-R) ##Klimakonferenzen (https://www.facebook.com/hashtag/klimakonferenzen?source=feed_text&__xts__%5B0%5D=68.ARD7fjmAZaH3S1tGb2hQChK9iu2ocOVR MHNo01bGLa4fXRdtdjVINZZHQ6xPvRF47dgWYHdZZjEJSfuXBy EgNWj4-f6v7Hs7t9J9lIXajy2giaBAB55cQ5nXN1Pm-nALywo0EZDgiy9jdJYXHbMrkbJI6RfZiUQoW1X6pe8Z3NFyu_t wyRul9QdlBHWQiw-Oj7XUdFFFC3m2Gy878_YvIS1jyAsqa-vEuaWrNM6l&__tn__=%2ANK-R)

Interim
09.10.2018, 03:23
WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT

Nobelpreis für Pionier des Zwei-Grad-Klimaziels

Für ihre Forschung zu wirtschaftlichen Auswirkungen von Klimawandel und technischen Innovationen erhalten William D. Nordhaus und Paul M. Romer den Wirtschaftsnobelpreis.


https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/wirtschaftswissenschaft-nobelpreis-fuer-pionier-des-zwei-grad-klimaziels/23159738.html?ticket=ST-98371-LZJ7baN9cFGGGcGAgOMH-ap4

Trara! Der Nobelpreis für Wirtschaft geht an einen Typen, der ein Modell für die Besteuerung von CO2 entwickelt hat!

MANFREDM
09.10.2018, 13:00
WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT

Nobelpreis für Pionier des Zwei-Grad-Klimaziels

Für ihre Forschung zu wirtschaftlichen Auswirkungen von Klimawandel und technischen Innovationen erhalten William D. Nordhaus und Paul M. Romer den Wirtschaftsnobelpreis.


https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/wirtschaftswissenschaft-nobelpreis-fuer-pionier-des-zwei-grad-klimaziels/23159738.html?ticket=ST-98371-LZJ7baN9cFGGGcGAgOMH-ap4

Trara! Der Nobelpreis für Wirtschaft geht an einen Typen, der ein Modell für die Besteuerung von CO2 entwickelt hat!


Die Klimaaffen drehen jetzt völlig durch:

https://www.welt.de/img/wissenschaft/mobile181812620/9391629397-ci23x11-w590/Press-Conference-Klimawoche.jpg

https://www.welt.de/wissenschaft/article181812042/Klimaforscher-redet-den-Deutschen-ins-Gewissen.html

Jetzt soll CO2 aus der Atmosphäre gefischt werden: :haha:

https://www.welt.de/wissenschaft/article181809594/IPCC-Bericht-Fuer-das-Pariser-Klimaziel-braucht-es-negative-Emissionen.html


Um das 1,5-Grad-Ziel des Weltklimavertrags zu erreichen, müssten 100 bis 1000 Gigatonnen CO2 aus der Atmosphäre herausgefischt werden. „Negative Emissionen“ nennen das Experten. Die Technik steht für einen Paradigmenwechsel.

Panther
09.10.2018, 15:54
Die Klimaaffen drehen jetzt völlig durch:

https://www.welt.de/img/wissenschaft/mobile181812620/9391629397-ci23x11-w590/Press-Conference-Klimawoche.jpg

https://www.welt.de/wissenschaft/article181812042/Klimaforscher-redet-den-Deutschen-ins-Gewissen.html

Jetzt soll CO2 aus der Atmosphäre gefischt werden: :haha:

https://www.welt.de/wissenschaft/article181809594/IPCC-Bericht-Fuer-das-Pariser-Klimaziel-braucht-es-negative-Emissionen.html

Die Irren wollen in die Atmosphäre eingreifen ohne die Konsequenzen zu kennen.
Diese Irren nehmen den Pflanzen und der gesamten Biosphäre den Kohlenstoff weg oder wollen in Konkurrenz mit Pflanzen gehen. Das sind wirklich gemeingefährliche Irre die mit der Zukunft der Menschheit spielen. Ohne CO2 kein pflanzliches Leben.
Ohne Pflanzen, keine Nahrung für Tiere.
Pläne haben die schon und Technik die 100mal effektiver wie jede Planze ist, haben die auch schon auf den Schreibtischen . Das CO2 soll unterirdisch endgelagert werden. Auch hier sind die Folgen unabsehbar.

Olliver
09.10.2018, 19:16
Die Irren wollen in die Atmosphäre eingreifen ohne die Konsequenzen zu kennen.
Diese Irren nehmen den Pflanzen und der gesamten Biosphäre den Kohlenstoff weg oder wollen in Konkurrenz mit Pflanzen gehen. Das sind wirklich gemeingefährliche Irre die mit der Zukunft der Menschheit spielen. Ohne CO2 kein pflanzliches Leben.
Ohne Pflanzen, keine Nahrung für Tiere.
Pläne haben die schon und Technik die 100mal effektiver wie jede Planze ist, haben die auch schon auf den Schreibtischen . Das CO2 soll unterirdisch endgelagert werden. Auch hier sind die Folgen unabsehbar.



Zu blöd einen Flughafen & Wohnungen zu bauen, aber das Weltklima retten wollen !!
Genau mein Humor

Olliver
10.10.2018, 15:04
https://scontent.fham1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/43656685_339222586827930_9207153943992336384_n.jpg ?_nc_cat=107&_nc_eui2=AeHgukCHJPDWrs9T6K538jSwXlcHOB4t77GU_catN JHLJzEyA0ZdlkbfPWGe8xsHx7H9lhScCl8w_hlZ415sQ-Saw0JOKnYFLc01oTzEC2jMaA&oh=bdf4236dfbf723678dab6b50d729d04f&oe=5C5C02BE

Olliver
10.10.2018, 19:55
https://www.youtube.com/watch?v=Y8wIFvvyqRc

Olliver
12.10.2018, 11:12
https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2018/10/bomb_teaser-1.jpg

Brandaktuell:

Untersuchung des Globale-Erwärmung-Daten*satzes zeigt, dass er von Fehlern wimmelt
11. Oktober 2018


Anthony Watts

Unmittelbar vor der Veröffentlichung des neuen IPCC-Reports kommt diese Bombe: eine detaillierte Untersuchung bringt ans Licht, dass die zugrunde liegenden Temperaturdaten völlig unzulänglich sind. Die erste jemals durchgeführte Inspektion des bedeutendsten Temperatur-Datensatzes der Welt (HadCRUT4) ergab, dass er mit so vielen Fehlern und „sonderbar unglaubwürdigen Daten“ durchsetzt ist, dass er im Endeffekt völlig nutzlos ist.

...



Es wurden keinerlei Qualitätskontrollen durchgeführt: Ausreißer, welche offensichtliche Fehler sind, wurden nicht korrigiert – eine Stadt in Kolumbien soll im Jahre 1978 drei Monate lang eine mittlere tägliche Temperatur von über 80°C aufgewiesen haben.


:haha::haha::haha:
https://www.eike-klima-energie.eu/2018/10/11/brandaktuell-untersuchung-des-globale-erwaermung-datensatzes-zeigt-dass-er-von-fehlern-wimmelt/

r2d2
12.10.2018, 14:54
haha

--> https://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=9621061&viewfull=1#post9621061

An einem Abend geschah es, dass ein Mann aus ihrer Mannschaft fehlte, und das war der Deutsche Tyrkir.
...
“... .Ich kann eine Neuigkeit berichten; ich habe Weinstöcke und Weintrauben gefunden.” “Ist das wahr, mein Ziehvater?” fragte Leifr. “Gewiss ist das wahr”, sagte er, “denn ich bin da geboren, wo es weder an Weinstöcken noch an Weintrauben mangelte.”

http://wikinger.org/sagas/groenlendinga-saga/
(http://wikinger.org/sagas/groenlendinga-saga/)https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%A6nlendinga_saga

Vinland bedeutet Weinland, nicht Sumpfland! Aber zur Zeit Leif Erikssons wuchs Wein noch nicht einmal in Kalifornien.

Dubidomo
12.10.2018, 15:55
Die Klimasekte dreht völlig durch. CO2-Ausstoß soll bis 2050 auf Null gesenkt werden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/klimarat-ipcc-101.html



Nicht nur die Wirtschaft, das gesamte Leben mit all seinen Facetten soll sich an den Klimazielen ausrichten.



CO2-Ausstoß soll bis 2050 auf Null gesenkt werden.



Das ist nur mit einer weitreichenden Deindustrialisierung zu erreichen. Dann haben wir einen Lebensstandard, wie vor über 100 Jahren. Seltsamerweise ist die Bevölkerungsexplosion in Afrika für die Klimasekte kein Problem. Wirklich esoterisch wird es, wenn behauptet wird, der Mensch könnte das Weltklima punktgenau durch sein Verhalten beeinflussen.

Die Senkung auf Null ist natürlich völliger Quatsch, da das Phytoplankton im Wasser mehr als 60% des CO2's verbraucht. Hinzukommt dann noch der Verbrauch der Pflanzen. Wann werden die Pflanzen ersticken und eingehen müssen mangels CO2?

Dubidomo
12.10.2018, 15:56
https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2018/10/bomb_teaser-1.jpg

Brandaktuell:

Untersuchung des Globale-Erwärmung-Daten*satzes zeigt, dass er von Fehlern wimmelt
11. Oktober 2018


Anthony Watts

Unmittelbar vor der Veröffentlichung des neuen IPCC-Reports kommt diese Bombe: eine detaillierte Untersuchung bringt ans Licht, dass die zugrunde liegenden Temperaturdaten völlig unzulänglich sind. Die erste jemals durchgeführte Inspektion des bedeutendsten Temperatur-Datensatzes der Welt (HadCRUT4) ergab, dass er mit so vielen Fehlern und „sonderbar unglaubwürdigen Daten“ durchsetzt ist, dass er im Endeffekt völlig nutzlos ist.

...



Es wurden keinerlei Qualitätskontrollen durchgeführt: Ausreißer, welche offensichtliche Fehler sind, wurden nicht korrigiert – eine Stadt in Kolumbien soll im Jahre 1978 drei Monate lang eine mittlere tägliche Temperatur von über 80°C aufgewiesen haben.


:haha::haha::haha:
https://www.eike-klima-energie.eu/2018/10/11/brandaktuell-untersuchung-des-globale-erwaermung-datensatzes-zeigt-dass-er-von-fehlern-wimmelt/

Waren es Fahrenheit oder Celsius?

Dubidomo
12.10.2018, 15:59
Zu blöd einen Flughafen & Wohnungen zu bauen, aber das Weltklima retten wollen !!
Genau mein Humor

Und dann gibt es in Bayern so viele Idioten, dass die Grünen bei 18% stehen.

Olliver
12.10.2018, 17:27
Waren es Fahrenheit oder Celsius?

Auch das wurde systematisch verwechselt.
Stets in Richtung WÄRMER, wohin denn sonst?
;)


Ähnlich wie bei den Wahlfälschungen gegen die AfD.
Da ist es stets GEGEN die AfD.

Zufall geht anders.

Dubidomo
12.10.2018, 18:24
Auch das wurde systematisch verwechselt.
Stets in Richtung WÄRMER, wohin denn sonst?
;)


Ähnlich wie bei den Wahlfälschungen gegen die AfD.
Da ist es stets GEGEN die AfD.

Zufall geht anders.

Gemäss Kausalitätsgesetz gibt es keinen Zufall. Es gibt immer Gründe. Da wir sie nicht kennen, spricht man von Zufall, sonst wären wir gebunden.

Olliver
13.10.2018, 07:21
Gemäss Kausalitätsgesetz gibt es keinen Zufall. Es gibt immer Gründe. Da wir sie nicht kennen, spricht man von Zufall, sonst wären wir gebunden.

Zufall wäre wenn die AfD zufällig MAL MEHR STIMMEN bekommen täte.
Das war bisher NIE der Fall.

Ergo ist es Wahlfälschung.

Olliver
13.10.2018, 07:26
"In den letzten 200 Jahren hat sich der Meeres-Pegel nicht wesentlich verändert. Während der letzten 50 bis 70 Jahre war er sogar absolut stabil."

«Diese Forscher haben eine politische Agenda»
Der Ozeanograph Nils-Axel Mörner stellt sich gegen den Weltklimarat und die Warnungen vor versinkenden Inseln.

https://bazonline.ch/wissen/natur/diese-forscher-haben-eine-politische-agenda/story/29438610

Olliver
15.10.2018, 16:50
https://scontent.fmuc3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/44077196_2165040400451078_2942123155482738688_n.jp g?_nc_cat=105&oh=73494f2851877516fbaaceaf2db4eca6&oe=5C4F548B

Olliver
16.10.2018, 03:40
Der Energieverband BDEW rechnet für die meisten Stromverbraucher in Deutschland im nächsten Jahr mit steigenden Strompreisen und fordert milliardenschwere Entlastungen. "Im EU-weiten Vergleich der Strompreise wird eines besonders deutlich: Der deutsche Staat bittet die Haushalte bei den Steuern, Abgaben und Umlagen über Maß zur Kasse", sagte der Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Stefan Kapferer, der Deutschen Presse-Agentur.

http://www.news.de/wirtschaft/855722929/hoehere-strompreise-2019-energieverband-erwartet-hoehere-preise-entlastungen-gefordert/1/?fbclid=IwAR0EvytAGrnJK9-W53K4Qbd_5pYGjhcr6eF-I3gMG11XKJ66Y1b9giMqSCY

Olliver
16.10.2018, 04:49
DAS SIND DIE AKTUELLEN
TREIBSTOFFPREISE AUF
UNSEREM PLANETEN:

Schweiz Benzin EUR 1.757!!!
Belgique Diesel EUR 1.222!!!
France Diesel EUR 1.296!!!
Holland Diesel EUR 1.375!!!
Ungarn Diesel EUR 1.428!!!
Austria Diesel EUR 1.349!!!
Deutschland Diesel EUR 1.492!!!


Rest der Welt:

Azerbaļdjan Diesel EUR 0,31
Egypt Diesel EUR 0,14
Ethiopie Super EUR 0,24
Bahamas Diesel EUR 0,25
Bolivie Super EUR 0,25
Brasila Diesel EUR 0,54
Chine Normal EUR 0,45
Equateur Normal EUR 0,24
Ghana Normal EUR 0,09 !!!!!!!
Groenland Super EUR 0,50
Guyane Normal EUR 0,67
Hong Kong Diesel EUR 0,84
India Diesel EUR 0,62
Indonésie Diesel EUR 0,32
Irak Super EUR 0,60
Kazakhstan Diesel EUR 0,44
Qatar Super EUR 0,15
Kuweit Super EUR 0,18
Cuba Normal EUR 0,62
Libye Diesel EUR 0,08 !!!!!!!
Malaisie Super EUR 0,55
Mexique Diesel EUR 0,41
Moldavie Normal EUR 0,25
Oman Super plus EUR 0,20
Pérou Diesel EUR 0,22
Philippines Diesel EUR 0,69
Russie Super EUR 0,64
Arabie Saoudite Diesel EUR 0,07!!!!!!
Afrique du Sud Diesel EUR 0,66
Swaziland Super EUR 0,10 !!!!!!
Syrie Diesel EUR 0,10 !!!!!
Trinidad Super EUR 0,33
Thaļlande Super EUR 0,65
Tunisie Diesel EUR 0,49
USA Diesel EUR 0,61
Venezuela Diesel EUR 0,07 !!!!!
Emirats Arabes Diesel EUR 0,18
Vietnam Diesel EUR 0,55
Ukraine Diesel EUR 0,51

Wahnsinn, nicht????

Ist das nicht unglaublich?
Was passiert eigentlich mit der Mineralölsteuer?
Wofür bezahlst Du Deinen Auto-Club Jahresbeitrag?
Vertritt man Dich da ?
Lasse dieses Mail weitergehen, damit alle Leute
erfahren, wie sie von Politikern, die sie gewählt haben, abgezockt werden.
http://goldblogger.de/weltgeschehen/oelpreis/die-aktuellen-treibstoffpreise.html

Schwabenpower
16.10.2018, 05:39
Super (E 5)



Verkaufspreis
€ 1,549


Energiesteuer
€ 0,654


Mehrwertsteuer
€ 0,247


Erdölbevorratungsabgabe
€ 0,003


Warenwert ohne Steuern

€ 0,644


Im Warenwert ohne Steuern ist der Preis für die Exploration, für Rohöl, für die Verarbeitung und den Transport enthalten.








Diesel



Verkaufspreis
€ 1,429



Energiesteuer
€ 0,474


Mehrwertsteuer
€ 0,228


Erdölbevorratungsabgabe
€ 0,002



Warenwert ohne Steuern
€ 0,731


Im Warenwert ohne Steuern ist der Preis für die Exploration, für Rohöl, für die Verarbeitung und den Transport enthalten.
















Quelle (https://www.bft.de/daten-und-fakten/benzinpreis-zusammensetzung/)

Hank Rearden
16.10.2018, 06:25
Und das Beste:
Die MWSt wird berechnet aus Warenwert + sonstige Steuern!
Also eine Steuer auf die Steuer!
Darauf muss man erstmal kommen....
:kotz:

romeo1
16.10.2018, 11:44
Und das Beste:
Die MWSt wird berechnet aus Warenwert + sonstige Steuern!
Also eine Steuer auf die Steuer!
Darauf muss man erstmal kommen....
:kotz:

So auto- und industriefeindlich wie unser Politgesindel agiert, werden in der Zukunft nicht nur die Einnahmen aus der Mineralölsteuer massiv einbrechen. Im Klimaschwindelwahn will dieses Pack uns alle ruinieren.

FranzKonz
16.10.2018, 11:50
...
Im Warenwert ohne Steuern ist der Preis für die Exploration, für Rohöl, für die Verarbeitung und den Transport enthalten.
...

Und natürlich die Steuern, die bis dahin bereits angefallen sind. ;)

Hank Rearden
16.10.2018, 13:04
So auto- und industriefeindlich wie unser Politgesindel agiert, werden in der Zukunft nicht nur die Einnahmen aus der Mineralölsteuer massiv einbrechen. Im Klimaschwindelwahn will dieses Pack uns alle ruinieren.

Wahrscheinlich wird der Klimawandel der Menschheit geringere Probleme bereiten als die Maßnahmen, die sie zu dessen Verhinderung ergreift. :D
Michael Klonovsky

Schwabenpower
16.10.2018, 15:00
Und natürlich die Steuern, die bis dahin bereits angefallen sind. ;)
Und das sind reichlich. Gerade für Transport, der ja nicht nur wiederum besteuerten Kraftstoff kostet, sondern auch Maut, Versicherungssteuer, Märchensteuer, TÜV - Gebühren usw.

Skaramanga
16.10.2018, 15:05
Die Senkung auf Null ist natürlich völliger Quatsch, da das Phytoplankton im Wasser mehr als 60% des CO2's verbraucht. Hinzukommt dann noch der Verbrauch der Pflanzen. Wann werden die Pflanzen ersticken und eingehen müssen mangels CO2?

Für eine CO2-freie Umwelt! :D

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2d/Valledelaluna_atacama.jpg/480px-Valledelaluna_atacama.jpg

Dubidomo
16.10.2018, 17:50
"In den letzten 200 Jahren hat sich der Meeres-Pegel nicht wesentlich verändert. Während der letzten 50 bis 70 Jahre war er sogar absolut stabil."

«Diese Forscher haben eine politische Agenda»
Der Ozeanograph Nils-Axel Mörner stellt sich gegen den Weltklimarat und die Warnungen vor versinkenden Inseln.

https://bazonline.ch/wissen/natur/diese-forscher-haben-eine-politische-agenda/story/29438610

In das ZDF-Fernsehen wird ganz ungestraft erzählt, dass die pazifische Platte unter die beiden amerikanischen Platten abtaucht. Woher weiss man, dass es allein der Anstieg des Meeresspiegels ist, der früher unbewohnte Eilande absaufen lässt?

Olliver
17.10.2018, 05:11
https://scontent.fham1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/44113599_1899273623496608_1195600427123474432_n.pn g?_nc_cat=108&_nc_eui2=AeF2a_65anzhWMsb_FjKGK4qoJBKon7NB8PWD53tc avjI6Q3naWJzfIx-aGGVmZC5FhnZDLeQmwxWXg59eNYtyTA2ngBIecz7hRtXnopOsp 27A&oh=74b96c81ed3ef59b08bf41423e70edfa&oe=5C427592

https://www.facebook.com/baltictigers/photos/a.1206792792744698/1899273613496609/?type=3&theater

Rikimer
18.10.2018, 21:38
In das ZDF-Fernsehen wird ganz ungestraft erzählt, dass die pazifische Platte unter die beiden amerikanischen Platten abtaucht. Woher weiss man, dass es allein der Anstieg des Meeresspiegels ist, der früher unbewohnte Eilande absaufen lässt?

Gute Frage. Ivar Giaever:


https://www.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=SXxHfb66ZgM
Nobel Laureate in Physics; "Global Warming is Pseudoscience"


Global Warming ‘a new religion’

“Global warming really has become a new religion. Because you cannot discuss it. It’s not proper. It is like the Catholic Church.”
http://www.climatedepot.com/2015/07/06/nobel-prize-winning-scientist-who-endorsed-obama-now-says-prez-is-ridiculous-dead-wrong-on-global-warming/


https://www.youtube.com/watch?v=Dk60CUkf3Kw
Ivar Giaever: Global Warming Revisited (2015)

http://blog.heartland.org/wp-content/uploads/2015/02/2014hottest.jpg

Apollo 17 moonwalker Dr. Harrison Schmitt rejects UN climate report: ‘The observations that we make as geologists…do not show any evidence that human beings are causing this’ (http://www.climatedepot.com/2018/10/17/apollo-17-moonwalker-dr-harrison-schmitt-rejects-un-climate-report-the-observations-that-we-make-as-geologists-do-not-show-any-evidence-that-human-beings-are-causing-this/)

Olliver
21.10.2018, 08:27
Global Warming ‘a new religion’

“Global warming really has become a new religion. Because you cannot discuss it. It’s not proper. It is like the Catholic Church.”

http://appinsys.com/globalwarming/EcoReligion_files/image004.jpg

Olliver
21.10.2018, 08:31
https://www.bottleyourbrand.com/media/dol/design/1/15040164150220151784816869.png

https://www.bottleyourbrand.com/media/dol/design/1/15040164150220151784816869.png

Olliver
21.10.2018, 21:28
https://scontent.fmuc3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/44445521_1177584129086594_1796234402125053952_n.jp g?_nc_cat=101&_nc_ht=scontent.fmuc3-1.fna&oh=ef83035b5652a1256c4a4ecc392f748b&oe=5C402E8C

Olliver
22.10.2018, 16:00
Unfassbar:

„Deutschland hat 580 Milliarden für Wind- und Solarkraft ausgegeben, ohne seine CO2-Emissionen seit 2009 zu verringern“, stellte Shellenberger jüngst im „Forbes“-Magazin fest. - Hinzu kommt, dass in 800 wissenschaftlichen Arbeiten die Theorie widerlegt wurde, dass CO2 die Ursache für Klimawerwärmung ist.


https://www.welt.de/wirtschaft/article182415300/Nuclear-Pride-Warum-Demonstranten-fuer-neue-Atomkraftwerke-protestieren.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared .web&fbclid=IwAR2FS6Ay2XTe0FS9kgJEq9xoIYOqhvbUv-KzZOFr4romfua9QGCGtk4QtZ4

Souvenir
23.10.2018, 13:40
Vielleicht hat Kästner ja die ökologisch richtige Lösung skizziert:

Das letzte Kapitel (1930) - Deutsche Lyrik (https://deutschelyrik.de/index.php/das-letzte-kapitel-1930.html)

Olliver
24.10.2018, 15:26
https://youtu.be/cK02Z5bs-9Y?t=173

https://youtu.be/cK02Z5bs-9Y?t=173

Politikqualle
25.10.2018, 08:15
... Was bringt der Braunkohle-Ausstieg wirklich? ** 7 Wahrheiten über die deutsche Klima-Politik .... ( https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/braunkohle-ausstieg-7-wahrheiten-ueber-die-deutsche-klima-politik-58022476.bild.html )
... 7 unbequeme Wahrheiten:
1. Mehr als 240 Milliarden Euro hat die Ökostrom-Förderung (EEG) deutsche Stromkunden bisher gekostet. Jedes Jahr kommen rund 25 Mrd. Euro dazu. Trotzdem werden die Ziele der Energiewende „überwiegend nicht“ erreicht, kritisiert der Bundesrechnungshof. Es fehle an Transparenz und Koordination. Bittere Bilanz!
2. Bis 2030 soll Deutschland den Ausstoß des Klimagifts CO2 gegenüber 1990 um 40 % senken.
Kraftwerke liegen aktuell bei minus 26 %, die Industrie bei minus 32 %. Bei Verkehr, Gebäuden und Landwirtschaft verpasst Deutschland allerdings schon das Zwischenziel von 14 % bis 2020. Gleichzeitig werden Verbote von CO2-armen Diesel-Autos diskutiert.
IRRSINN!

3. Weniger als 30 Braunkohle-Meiler laufen in Deutschland – 1400 werden derzeit weltweit gebaut!
Anderes Beispiel: Die EU verbietet Einweg-Plastik – gut so! Doch die Weltmeere werden das wohl kaum merken. Denn 90 Prozent des Plastiks in den Ozeanen (4 Mio. Tonnen pro Jahr) kommen aus nur zehn Flüssen: acht davon in Asien plus Nil und Niger in Afrika. Deutschland allein kann die Welt nicht retten.
4. Unser Wohlstand verträgt keinen übereilten Kohle-Ausstieg!
Im Industrie-Land NRW stammen 70 % des NRW-Stroms aus Braun- und Steinkohle. 120 Mrd. Kilowattstunden braucht allein das größte Bundesland, so viel wie es aus Kohle produziert.
STANDORT DEUTSCHLAND IN GEFAHR!
5. Wir produzieren teuer subventionierten Grünstrom, den wir oft genug ins Ausland verscherbeln.
Wenn bei uns die Sonne nicht scheint und kein Wind weht, brauchen wir Strom aus dem Ausland, auch aus Atomkraftwerken, die bei uns keiner mehr haben will.
ÖKO-WAHNSINN!
6. Die Öko-Wut über den hohen CO2-Ausstoß fossiler Energien (Öl, Gas, Kohle) wird einseitig an Kraftwerksbetreibern und Zehntausenden Beschäftigten ausgelassen – zum Teil mit geschmacklosen Nazi-Vergleichen.
Warum eigentlich? Dass nicht mehr Ökostrom verbraucht wird, liegt in erster Linie daran, dass es keine Batterien gibt, die ihn an sonnigen und windigen Tagen speichern können.
WO BLEIBEN DIE PROTESTE bei Batterie-Herstellern?
7. Wer die Kohle jetzt abschaltet, muss sichere alternative Energiequellen nennen.
In den Jahrzehnten, bis erneuerbare Energien Industrie und Haushalte versorgen können, gibt es nur eine: russisches Gas von Putin.
Unbequem, aber wahr! .. ...

.. aber zu viele wählen DIE GRÜNEN !!!

Dubidomo
25.10.2018, 13:27
... Was bringt der Braunkohle-Ausstieg wirklich? ** 7 Wahrheiten über die deutsche Klima-Politik .... ( https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/braunkohle-ausstieg-7-wahrheiten-ueber-die-deutsche-klima-politik-58022476.bild.html )
... 7 unbequeme Wahrheiten:
1. Mehr als 240 Milliarden Euro hat die Ökostrom-Förderung (EEG) deutsche Stromkunden bisher gekostet. Jedes Jahr kommen rund 25 Mrd. Euro dazu. Trotzdem werden die Ziele der Energiewende „überwiegend nicht“ erreicht, kritisiert der Bundesrechnungshof. Es fehle an Transparenz und Koordination. Bittere Bilanz!
2. Bis 2030 soll Deutschland den Ausstoß des Klimagifts CO2 gegenüber 1990 um 40 % senken.
Kraftwerke liegen aktuell bei minus 26 %, die Industrie bei minus 32 %. Bei Verkehr, Gebäuden und Landwirtschaft verpasst Deutschland allerdings schon das Zwischenziel von 14 % bis 2020. Gleichzeitig werden Verbote von CO2-armen Diesel-Autos diskutiert.
IRRSINN!

3. Weniger als 30 Braunkohle-Meiler laufen in Deutschland – 1400 werden derzeit weltweit gebaut!
Anderes Beispiel: Die EU verbietet Einweg-Plastik – gut so! Doch die Weltmeere werden das wohl kaum merken. Denn 90 Prozent des Plastiks in den Ozeanen (4 Mio. Tonnen pro Jahr) kommen aus nur zehn Flüssen: acht davon in Asien plus Nil und Niger in Afrika. Deutschland allein kann die Welt nicht retten.
4. Unser Wohlstand verträgt keinen übereilten Kohle-Ausstieg!
Im Industrie-Land NRW stammen 70 % des NRW-Stroms aus Braun- und Steinkohle. 120 Mrd. Kilowattstunden braucht allein das größte Bundesland, so viel wie es aus Kohle produziert.
STANDORT DEUTSCHLAND IN GEFAHR!
5. Wir produzieren teuer subventionierten Grünstrom, den wir oft genug ins Ausland verscherbeln.
Wenn bei uns die Sonne nicht scheint und kein Wind weht, brauchen wir Strom aus dem Ausland, auch aus Atomkraftwerken, die bei uns keiner mehr haben will.
ÖKO-WAHNSINN!
6. Die Öko-Wut über den hohen CO2-Ausstoß fossiler Energien (Öl, Gas, Kohle) wird einseitig an Kraftwerksbetreibern und Zehntausenden Beschäftigten ausgelassen – zum Teil mit geschmacklosen Nazi-Vergleichen.
Warum eigentlich? Dass nicht mehr Ökostrom verbraucht wird, liegt in erster Linie daran, dass es keine Batterien gibt, die ihn an sonnigen und windigen Tagen speichern können.
WO BLEIBEN DIE PROTESTE bei Batterie-Herstellern?
7. Wer die Kohle jetzt abschaltet, muss sichere alternative Energiequellen nennen.
In den Jahrzehnten, bis erneuerbare Energien Industrie und Haushalte versorgen können, gibt es nur eine: russisches Gas von Putin.
Unbequem, aber wahr! .. ...

.. aber zu viele wählen DIE GRÜNEN !!!

Wieviel Prozent der deutschen Wähler verstehen etwas von Kraftwerkstechnik? Max. 5-10%. Und die anderen 90% lassen sich gerne belügen von Medien, Presse und Fernsehen. Demnächst werden in der BRD die Menschen zum Grasen auf die Wiesen und Weiden geschickt. Das spart Millionen Tonnen Methangas. Wer fordert so einen Unsinn? Ein Herr Müller, seines Zeichen Edelkoch, der für das ZDF fromme Sprüche los lässt. Das erspart ebenfalls das Schlachten von Rindviechern; denn Fleisch essen ist böse!

danos
25.10.2018, 16:25
Ersten: Noch in historisch kurzen Zeit - vor weniger als 2000 Jahren war Grönland grün, das müsste sogar in dem Namen für jeden klar sein!!
Dann kam die kleine Eiszeit mit verdunkeltem Himmel mit folgenden Missernten, Hunger, Kriegen und Pest, und Alles ohne Schuld der menschlichen Tätigkeiten.
Sich mit der Erörterung des Meeresspiegels zu befassen ist ein Nonsens, da man im Prinzip alle Kontinente in den Tiefen der Ozeane versenken könnte!!
Die zyklischen astronomischen Vorgänge haben ganz andere Dimensionen, im vergleich mit denen die Tätigkeit des menschen einfach Null und Nichtig sind.
Klimawandel ist eine großer Schwindel, ähnlich dem Ausstieg aus der Atomenergie, welche beide den Regisseuren einen unfassbaren Reichtum schaffen und insbesondere dem Mittelstand den ärmeren zu großer Last fallen!
Je grösser der Verdienst um so Größer der Betrug!
Dr. der Physik
Danos

MANFREDM
26.10.2018, 09:47
Ersten: Noch in historisch kurzen Zeit - vor weniger als 2000 Jahren war Grönland grün, das müsste sogar in dem Namen für jeden klar sein!!
Dann kam die kleine Eiszeit mit verdunkeltem Himmel mit folgenden Missernten, Hunger, Kriegen und Pest, und Alles ohne Schuld der menschlichen Tätigkeiten.
Sich mit der Erörterung des Meeresspiegels zu befassen ist ein Nonsens, da man im Prinzip alle Kontinente in den Tiefen der Ozeane versenken könnte!!
Die zyklischen astronomischen Vorgänge haben ganz andere Dimensionen, im vergleich mit denen die Tätigkeit des menschen einfach Null und Nichtig sind.
Klimawandel ist eine großer Schwindel, ähnlich dem Ausstieg aus der Atomenergie, welche beide den Regisseuren einen unfassbaren Reichtum schaffen und insbesondere dem Mittelstand den ärmeren zu großer Last fallen!
Je grösser der Verdienst um so Größer der Betrug!
Dr. der Physik Danos

Als Dr. der Physik solltest du schon die korrekten Zeiten angeben. Was vor 2000 Jahren in der Arktis war, ist nicht bekannt. Da das Klima im Mitteleuropa zur Römerzeit sehr milde war, wie Untersuchungen an Alpengletschern belegen, ist anzunehmen, dass auch das Klima in der Arktis milder als heute war. Definitiv milder als heute, war das Klima in der Arktis Um 1.000 nach Chr. als die Winkinger auf Grönland siedelten.

https://www.eldey.de/Geschichte/Wikinger/Wikinger-Groenland/wikinger-groenland.html

Dubidomo
26.10.2018, 10:13
Ersten: Noch in historisch kurzen Zeit - vor weniger als 2000 Jahren war Grönland grün, das müsste sogar in dem Namen für jeden klar sein!!
Dann kam die kleine Eiszeit mit verdunkeltem Himmel mit folgenden Missernten, Hunger, Kriegen und Pest, und Alles ohne Schuld der menschlichen Tätigkeiten.
Sich mit der Erörterung des Meeresspiegels zu befassen ist ein Nonsens, da man im Prinzip alle Kontinente in den Tiefen der Ozeane versenken könnte!!
Die zyklischen astronomischen Vorgänge haben ganz andere Dimensionen, im vergleich mit denen die Tätigkeit des menschen einfach Null und Nichtig sind.
Klimawandel ist eine großer Schwindel, ähnlich dem Ausstieg aus der Atomenergie, welche beide den Regisseuren einen unfassbaren Reichtum schaffen und insbesondere dem Mittelstand den ärmeren zu großer Last fallen!
Je grösser der Verdienst um so Größer der Betrug!
Dr. der Physik
Danos

Noch vor 800 Jahren war Grönland grün. Inwieweit das Inlandeis abgeschmolzen war, ist nicht mehr fest stellbar? Die ganze klimatische Chose hängt vom Golfstrom ab und von dessen Wärmeenergietransport in den nördlichen Atlantik. Die Kleine Eiszeit ist schon menschengemacht. Aber unfreiwillig. Vor etwa 1000 Jahren ist die Mayakultur auf Yukatan zerfallen. Der Urwald hat die Gebiete wieder zurück erobert. Die Regenzeiten wurden immer intensiver und kühlten den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wurde. So gelangte immer weniger Wärme aus dem Golf von Mexiko in den Nordatlantik. Im 13. Jahrhundert begann die Abkühlung des Golfstroms. Mit der Folge, dass das Klima in Europa sich durchgängig abkühlte so weit, dass viele Pflanzen in Mitteleuropa nicht mehr wachsen konnten. In den Weistümern des 15. Jahrhunderts wird vom massiven Rückgang in der Pflanzen-
und Tierproduktion berichtet. Diese Weistümer sind die Vorboten des Bauernkrieges in den zwanziger Jahren des 16. Jahrhunderts. Mangel an Vitamin C machte sich breit. Das zeigt sich in den Krankheitsbildern ab dem 14. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert wird viel subtropischer Regenwald am nördlichen Rand des Golfes von Mexiko gerodet zwecks Baumwollplantagen. Damit geht die Kühlung des Golfes zurück und der Golf wird wieder wärmer mit der Folge, dass es im Nordatlantik wieder wärmer wird. Die Kleine Eiszeit ging im 19. Jahrhundert so weit zurück, dass Europa von grösseren Missernten ab da verschont blieb. Das alles hat nichts mit CO2 zu tun. Welcher entsetzliche Witz dann das Kioto-Protokoll dar stellt, das die flächendeckende Abholzung des tropischen Regenwaldes verfügte zum Schutz des Klimas, wird nun jeder verstehen. Da der tropische Regenwald jedoch mit seinen Regenzeiten für Abkühlung sorgt und das Kühlaggregat ist, dass für erträgliche Temperaturen sorgt kann man ermessen, welche entsetzliche Idiotie das Kiotoprotokoll darstellt. Die Macher entpuppen sich als perverse Idioten. Sie verschlimmern die Erwärmung statt für Abkühlung zu sorgen. Was gilt daher für das IPCC und seine Klimaideologien?

Politikqualle
26.10.2018, 10:21
. Die Kleine Eiszeit ist schon menschengemacht. Aber unfreiwillig. Vor etwa 1000 Jahren ist die Mayakultur auf Yukatan zerfallen. Der Urwald hat die Gebiete wieder zurück erobert. Die Regenzeiten wurden immer intensiver und kühlten den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wurde. .. also Schlußfolgerung , wenn Brasilien die Rodung und Verbrennung des brasilianischen Urwaldes verhindert , der Urwald wird dann die Gebiete wieder zurück erobern . Die Regenzeiten werden dann immer intensiver und kühlen den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wird .... wir dann auf eine neue Eiszeit zusteuern !!!! ... was soll dann der ganze Blödsinn mit der Erderwärmung den DIE GRÜNEN vorhersehen ???

Dubidomo
26.10.2018, 21:27
.. also Schlußfolgerung , wenn Brasilien die Rodung und Verbrennung des brasilianischen Urwaldes verhindert , der Urwald wird dann die Gebiete wieder zurück erobern . Die Regenzeiten werden dann immer intensiver und kühlen den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wird .... wir dann auf eine neue Eiszeit zusteuern !!!! ... was soll dann der ganze Blödsinn mit der Erderwärmung den DIE GRÜNEN vorhersehen ???

Die ganze CO2-Theorie ist Blödsinn.

Dubidomo
27.10.2018, 13:08
.. also Schlußfolgerung , wenn Brasilien die Rodung und Verbrennung des brasilianischen Urwaldes verhindert , der Urwald wird dann die Gebiete wieder zurück erobern . Die Regenzeiten werden dann immer intensiver und kühlen den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wird .... wir dann auf eine neue Eiszeit zusteuern !!!! ... was soll dann der ganze Blödsinn mit der Erderwärmung den DIE GRÜNEN vorhersehen ???

Etwa die Hälfte der Wärme-Energie, die in Kohle- und Braunkohlekraftwerken frei gesetzt wird, wird über die Kühltürme direkt an die Umwelt abgegeben. Dadurch werden die Klimadaten verfälscht. Es wird behauptet, das sei das CO2. In Wirklichkeit ist es die nicht genutzte Wärmeenergie aus Kohle. Es sollte also dringend zur Klärung der Klimadaten in Deutschland einen Überblick geschaffen werden, wieviel Wärmeenergie seit 1960 über die Kühltürme an die Umwelt abgegeben wurde. Dann wissen wir auch, ob CO2 an der Erwärmung in diesem Sommer schuld gewesen ist. Die gesamte Kraftwerktechnik basiert auf Nichtwissen. Darum wird auch mit Dampfturbinen gearbeitet statt mit Dampfmaschinen. Dampfturbinen konterkarieren genau den Effekt, der Dampfmaschinen antreibt. Darum brauchen Dampfturbinen auch hochenergetischen Dampf. Dampf, der heisser als 200 Grad ist. Um so heissen Dampf zu erzeugen, braucht man entsprechend viel Kohle. Beim Einsatz von Dampfmaschinen geht es schon mit Dampf von 120 Grad. Das bedeutet weniger Kohle und damit weniger CO2. Mit Dampfmaschinen lässt sich daher ein Wirkungsgrad bis mindestens 90% erreichen. Der Wirkungsgrad von Dampfturbinen liegt bei max. 45%. Bei halb soviel Kohle und damit halb soviel CO2 wird die gleiche Menge Strom erzeugt. Dieser Strom ist so verlässlich wie der Strom aus Dampfturbinen. Mit einem Umbau unserer Kohlekraftwerke auf Dampfmaschinen könnte die CO2-Erzeugung halbiert werden. Einige wie Greenpeace sind auch gegen diese Änderung der Technik, weil dadurch ihre Investitionen in Windkraftwerke nicht den erwünschten Ertrag bringen. So weit sind wir in Deutschland schon wieder, dass eine Gruppe auf Kosten der Allgemeinheit einen Wirtschaftskrieg gegen die Energieversorger führt, um den eigenen Schitt verkaufen zu können. Ja das ist Greenpeace. Ja so sieht der grüne Friede aus. Und wo bleibt Herr Laschet? Was haben Ausländer wie Hitler einer war, uns schon wieder vorzuschreiben? Da werden Tschechen zum Demonstrieren geordert und per Zug nach Hambach transportiert. Kennt die Polizei schon nicht mehr das GG? Haben Löhrmann und Kraft die Gehirne der Polizisten so verwirrt? Ausländer haben politisch in Deutschland nichts verloren!!!

Olliver
28.10.2018, 04:39
.. also Schlußfolgerung , wenn Brasilien die Rodung und Verbrennung des brasilianischen Urwaldes verhindert , der Urwald wird dann die Gebiete wieder zurück erobern . Die Regenzeiten werden dann immer intensiver und kühlen den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wird .... wir dann auf eine neue Eiszeit zusteuern !!!! ... was soll dann der ganze Blödsinn mit der Erderwärmung den DIE GRÜNEN vorhersehen ???

https://www.spektrum.de/fm/912/thumbnails/Vince_Ebert_Autorenfoto3__Michael_Zargarinejad.jpg .3114587.jpg


Einfach erklärt und nicht nur für Doofe: "Hätten wir in Deutschland lediglich Wind- und Sonnenenergie zur Verfügung, so würde bereits eine 40-minütige Dunkelflaute ausreichen, um sämtliche Pumpspeicherkraftwerke der Republik leer laufen zu lassen. Danach hätte das Land auf unbestimmte Zeit keinen Strom mehr. Es sei denn natürlich, wir kaufen ihn von unseren europäischen Nachbarn in Form von Kohle- oder Atomstrom. Merkt ja keiner, wenn der Strom aus der Steckdose kommt …" - sagt Vince Ebert.

Ob er auch warnt, dass die Nachbarn nichts zu verschenken haben und außerdem ihren Strom selbst brauchen? Lesen Sie selbst : https://www.spektrum.de/…/was-waere-wenn-wir-alle-k…/1604076

#Stromversorgung #Kohleausstieg #Kernkraftausstieg #Ausstieg #Energiewende #Dunkelflaute #GuteNachtDeutschland

PS: Aus dem Niederländischen übersetzt heißt "doof" "taub".

https://www.spektrum.de/kolumne/was-waere-wenn-wir-alle-kohle-und-atomkraftwerke-abschalten-wuerden/1604076

MANFREDM
28.10.2018, 08:05
Etwa die Hälfte der Wärme-Energie, die in Kohle- und Braunkohlekraftwerken frei gesetzt wird, wird über die Kühltürme direkt an die Umwelt abgegeben. Dadurch werden die Klimadaten verfälscht.

Dann rechne uns doch mal vor, wieviel % das sind, wenn man die Solar-Energie, die auf dem Gebiet der BRD freigesetzt wird, als Bezugsgrösse nimmt.

Du solltest dich von physikalischen Aussagen fernhalten.

Olliver
03.11.2018, 11:27
https://www.youtube.com/watch?v=5zcT0QWPQT0

SprecherZwo
04.11.2018, 09:37
Ersten: Noch in historisch kurzen Zeit - vor weniger als 2000 Jahren war Grönland grün, das müsste sogar in dem Namen für jeden klar sein!!
Dann kam die kleine Eiszeit mit verdunkeltem Himmel mit folgenden Missernten, Hunger, Kriegen und Pest, und Alles ohne Schuld der menschlichen Tätigkeiten.
Sich mit der Erörterung des Meeresspiegels zu befassen ist ein Nonsens, da man im Prinzip alle Kontinente in den Tiefen der Ozeane versenken könnte!!
Die zyklischen astronomischen Vorgänge haben ganz andere Dimensionen, im vergleich mit denen die Tätigkeit des menschen einfach Null und Nichtig sind.
Klimawandel ist eine großer Schwindel, ähnlich dem Ausstieg aus der Atomenergie, welche beide den Regisseuren einen unfassbaren Reichtum schaffen und insbesondere dem Mittelstand den ärmeren zu großer Last fallen!
Je grösser der Verdienst um so Größer der Betrug!
Dr. der Physik
Danos

Grönlands Eispanzer ist hunderttausende Jahre alt. Grönland war auch zu Zeit der Wikinger nur an einem schmalen Küstenstreifen grün.

SprecherZwo
04.11.2018, 09:39
Als Dr. der Physik solltest du schon die korrekten Zeiten angeben. Was vor 2000 Jahren in der Arktis war, ist nicht bekannt. Da das Klima im Mitteleuropa zur Römerzeit sehr milde war, wie Untersuchungen an Alpengletschern belegen, ist anzunehmen, dass auch das Klima in der Arktis milder als heute war. Definitiv milder als heute, war das Klima in der Arktis Um 1.000 nach Chr. als die Winkinger auf Grönland siedelten.

https://www.eldey.de/Geschichte/Wikinger/Wikinger-Groenland/wikinger-groenland.html

Es war zur Zeit der Römer nicht wärmer als heute, sonst wäre Ötzi nicht 5000 Jahre im Gletschereis konserviert worden.

Klopperhorst
04.11.2018, 10:17
Es war zur Zeit der Römer nicht wärmer als heute, sonst wäre Ötzi nicht 5000 Jahre im Gletschereis konserviert worden.

Anscheinend konnte Ötzi aber durch eisfreies Gelände marschieren vor 5.000 Jahren.

---

Politikqualle
04.11.2018, 10:20
. Was vor 2000 Jahren in der Arktis war, ist nicht bekannt. .. falsch , durch entsprechende Bohrungen und Untersuchungen hat man es schon längst festgestellt ..

... http://www.klimanotizen.de/assets/images/2002.08.10_fig2_deu.jpg ...

Klopperhorst
04.11.2018, 10:30
Nachtrag zu Ötzi:

Temperaturen sind nicht alles, es kommt auch auf Sahara-Staub als "Lösungsmittel" an (fehlende Rückstrahlung).

Vor ca. 5.300 Jahren ist Ötzi auf einen Alpenpass am Similaun (beim Tisenjoch nahe dem Hauslabjoch in den Ötztaler Alpen oberhalb des Niederjochferner) in ca. 3.200 m Höhe gestorben und in einer Senke (Gletscher-Querrinne) eingeschneit. Dort hat er über 5.000 Jahre überdauert. Im Optimum der Römerzeit (vor ca. 2.000 Jahren) und in Optimum des Mittelalters (vor ca. 1.000-1.200 Jahren), mit ähnlichen hohen Temperaturen wie heute, wurde er nicht freigegeben, da sich offenbar keine größeren Mengen an Saharastaub auf den Gletschern abgelagert hatten.

Im März 1991 hatten Stürme feinsten ockerfarbenen Sand aus der Sahara bis in die Alpen geweht, welcher sich im Mai auf dem Similaun Gletscher ablagerte. Unter der Sommersonne schmolzen die mit diesem höchst wirksamen Lösungsmittel bestäubten Gletscher nur so dahin, mit bis zu 10 cm pro Tag. Allein in Tirol gab das vermeintlich ewige Eis ein halbes Dutzend Leichen frei, Ötzi als sechste am 19. Sep. 1991.

https://klimakatastrophe.wordpress.com/2008/09/08/die-alpengletscher-und-der-eismann-otzi/

---

Larry Plotter
04.11.2018, 13:31
Es war zur Zeit der Römer nicht wärmer als heute, sonst wäre Ötzi nicht 5000 Jahre im Gletschereis konserviert worden.


Nunja dazu gibt es unterschiedliche Angaben,
aber
lassen wir diese mal aussen vor
und betrachten NUR den geschichtlichen Aspekt in Verhältnis zum Klima.

Das alte Rom hatte, wie im Spätmittelalter,
das grundlegende Problem, dass durch die Abkühlung (nach ca 200 aD und nach 1300 aD)
es zu Ernteausfällen und es damit auch zu Hungersnöten kam,
was dann bei beiden geschichtlichen Abschnitten für Umwälzungen sorgte,
aber auch erst mal für einen Bevölkerungsrückgang.

https://www.welt.de/geschichte/article149773123/Erderwaermung-bescherte-Roemischem-Reich-fette-Jahre.html

Olliver
05.11.2018, 18:20
Es war zur Zeit der Römer nicht wärmer als heute, sonst wäre Ötzi nicht 5000 Jahre im Gletschereis konserviert worden.

Ötzi war zuerst eine Kaltluftmumie, bevor Er unter dem Similaungletscher zugedeckt wurde!

http://images.derstandard.at/20070903/berg55.gif

Er lag in der Nähe der Wasserscheide, sprich etwa auf dem höchsten Punkt. Dort auch noch in einem Felsloch, das dann durch die Klima-Erkältung zugedeckt wurde. Der Gletscher konnte dann links und rechts abfließen. Nur so konnte Ötzi 5300 Jahre dort tief-gefroren erhalten bleiben.

Olliver
07.11.2018, 16:15
https://www.youtube.com/watch?v=Ij7wlzYbmZM

Rhino
07.11.2018, 19:09
Es war zur Zeit der Römer nicht wärmer als heute, sonst wäre Ötzi nicht 5000 Jahre im Gletschereis konserviert worden.

Auf mich wirkt Oetzi ein wenig mumifiziert:
https://e3.365dm.com/18/07/1096x616/skynews-oetzi-mummy-stomach_4360870.jpg?20180713111611

Dubidomo
07.11.2018, 22:48
Dann rechne uns doch mal vor, wieviel % das sind, wenn man die Solar-Energie, die auf dem Gebiet der BRD freigesetzt wird, als Bezugsgrösse nimmt.

Du solltest dich von physikalischen Aussagen fernhalten.

Ich weiss, diese meine Beobachtung passt nicht in das Klimaphobenbild. Die frei gesetzte Wärme-Energie ist mehr als doppelt so gross wie die in Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken zusammen erzeugte Energie. Also übertrift diese Energiemenge bei weitem die erzeugte Solarenergie.

Dubidomo
07.11.2018, 22:56
Es war zur Zeit der Römer nicht wärmer als heute, sonst wäre Ötzi nicht 5000 Jahre im Gletschereis konserviert worden.

Das nimmt man an. Aber gab es vor 1000 bis 800 Jahren Gletscher in den Alpen und wie gross waren sie?

2. Was hat diese Kleine Warmzeit ausgelöst? Gemäss Kausalitätsgesetz gibt es dafür Gründe. Die aktuelle Klimatologie hat es aber bis heute nicht geschaft die kleine Warmzeit und die kleine Eiszeit mit ihrem Klimamodell schlüssig erklären zu können. Solange das so ist, solange ist es Essig mit der CO2-Erklärung.

MANFREDM
08.11.2018, 07:55
Etwa die Hälfte der Wärme-Energie, die in Kohle- und Braunkohlekraftwerken frei gesetzt wird, wird über die Kühltürme direkt an die Umwelt abgegeben. Dadurch werden die Klimadaten verfälscht. Es wird behauptet, das sei das CO2. In Wirklichkeit ist es die nicht genutzte Wärmeenergie aus Kohle. Es sollte also dringend zur Klärung der Klimadaten in Deutschland einen Überblick geschaffen werden, wieviel Wärmeenergie seit 1960 über die Kühltürme an die Umwelt abgegeben wurde. Dann wissen wir auch, ob CO2 an der Erwärmung in diesem Sommer schuld gewesen ist.

Belege das einfach. Wieviel % der solaren Strahlungsenergie für die BRD sind das?


Ich weiss, diese meine Beobachtung passt nicht in das Klimaphobenbild. Die frei gesetzte Wärme-Energie ist mehr als doppelt so gross wie die in Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken zusammen erzeugte Energie. Also übertrift diese Energiemenge bei weitem die erzeugte Solarenergie.

Und wo ist der Beleg für deine dümmliche Lüge?

kotzfisch
08.11.2018, 14:27
Noch vor 800 Jahren war Grönland grün. Inwieweit das Inlandeis abgeschmolzen war, ist nicht mehr fest stellbar? Die ganze klimatische Chose hängt vom Golfstrom ab und von dessen Wärmeenergietransport in den nördlichen Atlantik. Die Kleine Eiszeit ist schon menschengemacht. Aber unfreiwillig. Vor etwa 1000 Jahren ist die Mayakultur auf Yukatan zerfallen. Der Urwald hat die Gebiete wieder zurück erobert. Die Regenzeiten wurden immer intensiver und kühlten den Golf von Mexiko immer stärker ab mit der Folge, dass auch der Golfstrom immer kühler wurde. So gelangte immer weniger Wärme aus dem Golf von Mexiko in den Nordatlantik. Im 13. Jahrhundert begann die Abkühlung des Golfstroms. Mit der Folge, dass das Klima in Europa sich durchgängig abkühlte so weit, dass viele Pflanzen in Mitteleuropa nicht mehr wachsen konnten. In den Weistümern des 15. Jahrhunderts wird vom massiven Rückgang in der Pflanzen-
und Tierproduktion berichtet. Diese Weistümer sind die Vorboten des Bauernkrieges in den zwanziger Jahren des 16. Jahrhunderts. Mangel an Vitamin C machte sich breit. Das zeigt sich in den Krankheitsbildern ab dem 14. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert wird viel subtropischer Regenwald am nördlichen Rand des Golfes von Mexiko gerodet zwecks Baumwollplantagen. Damit geht die Kühlung des Golfes zurück und der Golf wird wieder wärmer mit der Folge, dass es im Nordatlantik wieder wärmer wird. Die Kleine Eiszeit ging im 19. Jahrhundert so weit zurück, dass Europa von grösseren Missernten ab da verschont blieb. Das alles hat nichts mit CO2 zu tun. Welcher entsetzliche Witz dann das Kioto-Protokoll dar stellt, das die flächendeckende Abholzung des tropischen Regenwaldes verfügte zum Schutz des Klimas, wird nun jeder verstehen. Da der tropische Regenwald jedoch mit seinen Regenzeiten für Abkühlung sorgt und das Kühlaggregat ist, dass für erträgliche Temperaturen sorgt kann man ermessen, welche entsetzliche Idiotie das Kiotoprotokoll darstellt. Die Macher entpuppen sich als perverse Idioten. Sie verschlimmern die Erwärmung statt für Abkühlung zu sorgen. Was gilt daher für das IPCC und seine Klimaideologien?

Abholzung des Regenwaldes steht im Kyoto Protokoll?
Quelle bitte.Der Ökozirkus ist zwar der helle Wahnsinn....

Waldbedeckung in Yucatan kann den Golfstrom abkühlen?
Ich bitte Dich.

Ingeborg
10.11.2018, 08:08
https://pbs.twimg.com/media/Drnf87RWoAAq4iI.jpg:largehttps://pbs.twimg.com/media/Drnf87RWoAAq4iI.jpg:large

MANFREDM
14.11.2018, 10:41
Öko-Nazis wollen Vollverspargelung des Taunus und des Odenwaldes:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/windkraft-plaene-in-rhein-main-das-bedeutet-unsere-komplett-verspargelung-15889035.html


Der Teilplan Erneuerbare Energien sieht im Odenwald gut 2300 Hektar für Windräder vor. Der Kreis will dagegen klagen. Auch im Taunus gibt es Gegenwind.

Olliver
15.11.2018, 07:34
Öko-Nazis wollen Vollverspargelung des Taunus und des Odenwaldes:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/windkraft-plaene-in-rhein-main-das-bedeutet-unsere-komplett-verspargelung-15889035.html

Abwählen, das Gesocks!
;)

Klopperhorst
16.11.2018, 16:43
Wenn das weiter geht, gibts einen knackigen Winter.
Jetzt kommt genau das Szenario, das alle 70 Jahre auftritt, wenn der Nordatlantik kaum noch Tiefdruckgebiete produziert.

---

Neben der Spur
16.11.2018, 18:13
Spargel sind eine Deutsche Delikatesse !

Ich liebe Spargel und Windenergie !

Die AfD kann nicht 160'000 Arbeitsplätze in der Windenergie gegen 30'000 Kohlekraftwerke versilbern !

Ich wähle die AfD , aber bestimmt nicht , weil die AfD gegen die Windkraft meckert !
Hier wähle ich eine Priorität , und keine Unvernunft !

Neben der Spur
16.11.2018, 18:15
Wenn das weiter geht, gibts einen knackigen Winter.
Jetzt kommt genau das Szenario, das alle 70 Jahre auftritt, wenn der Nordatlantik kaum noch Tiefdruckgebiete produziert.

---

1995/1996 und 1996/1997 war die Ostsee zugefroren !
Scheiß auf 70 Jahre !

Bolle
16.11.2018, 18:20
1995/1996 und 1996/1997 war die Ostsee zugefroren !
Scheiß auf 70 Jahre !

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4e/Fotothek_df_ps_0001590_Landschaften_%5E_Insellands chaften_%5E_Spazierg%C3%A4nger_%5E_Packei.jpg
Packeis der Ostsee bei Kap Arkona, Rügen, Februar 1963

Oder der Eiswinter 1978/79

https://www.mz-web.de/image/8559302/max/600/450/bd4ebbbd1051a7728f754e56587199e3/gx/fahrzeuge-stecken-auf-autobahn-im-schnee-fest--1229852940364-.jpg

https://www.mz-web.de/panorama/erinnerungen-wie-der-winter-1978-79-fast-die-gesamte-ddr-lahmlegte-25473886

https://www.superillu.de/exklusive-fotos-von-der-horror-wintern-1963-1968-und-1978-der-ddr (https://www.mz-web.de/panorama/erinnerungen-wie-der-winter-1978-79-fast-die-gesamte-ddr-lahmlegte-25473886)

romeo1
16.11.2018, 18:21
Wenn das weiter geht, gibts einen knackigen Winter.
Jetzt kommt genau das Szenario, das alle 70 Jahre auftritt, wenn der Nordatlantik kaum noch Tiefdruckgebiete produziert.

---

Das paßt mir aber gar nicht. Bei strengem Frost kann ich nicht arbeiten. Also abgelehnt, die Eiszeit muß ausfallen und ich bestehe auf der versprochenen Klimaerwärmung!

Kreuzbube
16.11.2018, 18:26
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4e/Fotothek_df_ps_0001590_Landschaften_%5E_Insellands chaften_%5E_Spazierg%C3%A4nger_%5E_Packei.jpg
Packeis der Ostsee bei Kap Arkona, Rügen, Februar 1963

Oder der Eiswinter 1978/79

https://www.mz-web.de/image/8559302/max/600/450/bd4ebbbd1051a7728f754e56587199e3/gx/fahrzeuge-stecken-auf-autobahn-im-schnee-fest--1229852940364-.jpg

https://www.mz-web.de/panorama/erinnerungen-wie-der-winter-1978-79-fast-die-gesamte-ddr-lahmlegte-25473886


Hier ist die passende Musik dazu...
https://www.youtube.com/watch?v=Uo78es5eVsE

SprecherZwo
17.11.2018, 03:50
Wenn das weiter geht, gibts einen knackigen Winter.
Jetzt kommt genau das Szenario, das alle 70 Jahre auftritt, wenn der Nordatlantik kaum noch Tiefdruckgebiete produziert.

---

Bin ja gespannt, ob wir zur Abwechslung mal ein paar Kälterekorde knacken. Auf Monatsbasis, wohlgemerkt, soll meinen kältester oder wenigstens zweit/dritt meinetwegen auch fünftkältester Dezember/Januar/Februar (der November wird, egal wie kalt es die nächsten Tage noch wird, auch wieder überdurchschnittlich warm http://www.bernd-hussing.de/klima.htm) seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen u.ä., also flächendeckende
Monatsrekorde.




SprecherZwo
17.11.2018, 03:57
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4e/Fotothek_df_ps_0001590_Landschaften_%5E_Insellands chaften_%5E_Spazierg%C3%A4nger_%5E_Packei.jpg
Packeis der Ostsee bei Kap Arkona, Rügen, Februar 1963

Oder der Eiswinter 1978/79

https://www.mz-web.de/image/8559302/max/600/450/bd4ebbbd1051a7728f754e56587199e3/gx/fahrzeuge-stecken-auf-autobahn-im-schnee-fest--1229852940364-.jpg

https://www.mz-web.de/panorama/erinnerungen-wie-der-winter-1978-79-fast-die-gesamte-ddr-lahmlegte-25473886

(https://www.mz-web.de/panorama/erinnerungen-wie-der-winter-1978-79-fast-die-gesamte-ddr-lahmlegte-25473886)https://www.superillu.de/exklusive-fotos-von-der-horror-wintern-1963-1968-und-1978-der-ddr

Verdammt lang her. Kann man von den letzten Hitze/Dauersommern und schneelosen Pisswintern wahrlich nicht behaupten.

Olliver
17.11.2018, 05:03
1995/1996 und 1996/1997 war die Ostsee zugefroren !
Scheiß auf 70 Jahre !


DIESES JAHR im März 2018 WAR DIE OSTSEE ZUGEFROREN, SCHON VERGESSEN?




Herrliche Impressionen von der zugefrorenen Ostsee - im Video
03. März 2018
Wenigstens Teile der Ostsee sind dank der abartigen Kälte der vergangenen Tage zugefroren. Das mag die Schifffahrt stören, aber für einen Ausflug zum Strand ist es toll. Denn das Eis auf dem Meer bietet grandiose Fotomotive. Wenn dann noch die Sonne dazu scheint, ist die Winteridylle perfekt.
https://www.wetter.de/cms/herrliche-impressionen-von-der-zugefrorenen-ostsee-im-video-4144786.html

(mehr dazu bei wetter.de)


-------------------------------------------------------


Es bleibt eisig: Ostsee zugefroren - n-tv.de
https://www.n-tv.de › Archiv
08.01.2003 - Es bleibt eisigOstsee zugefroren. Hoch "Bärbel" hält Deutschland auch in den kommenden Tagen fest im Griff – und damit bleibt es bitterkalt.

SprecherZwo
17.11.2018, 06:21
DIESES JAHR im März 2018 WAR DIE OSTSEE ZUGEFROREN, SCHON VERGESSEN?




Herrliche Impressionen von der zugefrorenen Ostsee - im Video
03. März 2018
Wenigstens Teile der Ostsee sind dank der abartigen Kälte der vergangenen Tage zugefroren. Das mag die Schifffahrt stören, aber für einen Ausflug zum Strand ist es toll. Denn das Eis auf dem Meer bietet grandiose Fotomotive. Wenn dann noch die Sonne dazu scheint, ist die Winteridylle perfekt.
https://www.wetter.de/cms/herrliche-impressionen-von-der-zugefrorenen-ostsee-im-video-4144786.html

(mehr dazu bei wetter.de)


-------------------------------------------------------


Es bleibt eisig: Ostsee zugefroren - n-tv.de
https://www.n-tv.de › Archiv
08.01.2003 - Es bleibt eisigOstsee zugefroren. Hoch "Bärbel" hält Deutschland auch in den kommenden Tagen fest im Griff – und damit bleibt es bitterkalt.

Das Stettiner Haff friert sogar in überdurchschnittlich warmen Wintern zu. Wie der letzte einer war.
Wenn die Ostsee zugefroren ist, kann man von Sassnitz bis nach Trelleborg Schlittschuh laufen. Und ja, sowas gab es allein im 20. Jahrhundert mindestens 3 mal.

Rumpelstilz
17.11.2018, 06:49
Hier ist die passende Musik dazu...
https://www.youtube.com/watch?v=Uo78es5eVsE
Die ultimative Musik dazu ist das hier:


https://www.youtube.com/watch?v=VA-lJu0_otM

Klopperhorst
17.11.2018, 08:30
Das Stettiner Haff friert sogar in überdurchschnittlich warmen Wintern zu. Wie der letzte einer war.
Wenn die Ostsee zugefroren ist, kann man von Sassnitz bis nach Trelleborg Schlittschuh laufen. Und ja, sowas gab es allein im 20. Jahrhundert mindestens 3 mal.

Die Ostsee war wirklich sehr kalt in diesem Jahr. Mein Bruder hats mir gesagt, und der ist gelernter Hochseefischer.
Im Mai wollten wir mal mit den Füßen rein, war nicht auszuhalten.

Schon in den letzten Jahren haben wir die Tendenz, dass die Ostsee im Frühjahr lange kalt bleibt.

Die Trockenphasen, die im Nordosten auch schon seit ca. 2003 im Frühjahr auftreten, belegen, dass im Grunde der Nordatlantik immer inaktiver wird.
Daher auch die heißen Sommer und so wohl jetzt ein Rekordwinter. Denn wir haben jetzt 10 Monate Trockenheit, und das ist Zeichen, dass der Nordatlantik tot ist.
Die ganze Nordhalbkugel ist betroffen, es ist dasselbe Szenario im Nordpazifik zu sehen.

p.s.
Es hängt natürlich damit zusammen, dass sich der Jetstream durch das Abschmelzen der Arktis in den letzten Jahren verschoben hat.
Hier sehen wir den ca. 70-jährigen Zyklus von Abschmelzen der Arktis und dann Abschwächen der Meeresströmungen, was wieder zu kälteren Temperaturen im Winter führen wird.

---

Olliver
17.11.2018, 09:00
https://www.thenewamerican.com/media/k2/items/cache/d82803df98939add54daf667465e77c6_XL.jpg

Die NASA sieht Klimaabkühlung dank niedriger Sonnenaktivität. Selbst die Wissenschaftler der NASA widersprechen sich. Es gibt keine gesicherte Erkenntnis über die angeblich durch Menschen verursachte Erderwärmung. Wir haben bestenfalls ein flüchtiges Verständnis des unglaublich komplexen Klimasystems der Erde.
Deshalb sollten wir tief Luft holen und genau zuhören, was kühle Köpfe sagen: Die neuen Ergebnisse der NASA stehen im Einklang mit zwei Studien, die im vergangenen Jahr von UC-San Diego und der Northumbria University in Großbritannien veröffentlicht wurden. Sie prognostizierten aufgrund der geringen Sonnenfleckenaktivität ein Grand Solar Minimum in den kommenden Jahrzehnten. Das bedeutet, sie prognostizierten eine Sonnenaktivität ähnlich dem Maunder-Minimum zwischen dem 17. und frühen 18. Jahrhundert, die zu einer Zeit fiel, die als Kleine Eiszeit bekannt war und in der die Temperaturen viel niedriger waren als heute.
https://www.thenewamerican.com/tech/environment/item/30214-nasa-sees-climate-cooling-trend-thanks-to-low-sun-activity?fbclid=IwAR3IqKlz7ImZMJE_Up7rZjiHXMAc3986 uv5TA18wLm_kuhBm0pKvDjzv-nI

Ach ja, da war doch noch etwas - dieser große gelbe Lichtball am Himmel - der hat offenbar viel mehr Einfluss auf unser Klima, als wir es je haben könnten.

#Klima #Klimawandel #Sonne #Klimaalarmisten #CO2Sekte #Erderwärmung #Erdabkühlung #Eiszeit

romeo1
17.11.2018, 20:49
Das werden die Klimapfeifen vom PIK nun wahrlich nicht gern lesen wollen. Übrigens, wo sind denn diese Esoteriker abgeblieben?

Olliver
18.11.2018, 08:27
Das werden die Klimapfeifen vom PIK nun wahrlich nicht gern lesen wollen. Übrigens, wo sind denn diese Esoteriker abgeblieben?

Winterschlaf?!

Arschkalt heute morgen,
aber sonnig.
Der Winter kommt.
Schön.

SprecherZwo
18.11.2018, 16:44
Die Ostsee war wirklich sehr kalt in diesem Jahr. Mein Bruder hats mir gesagt, und der ist gelernter Hochseefischer.
Im Mai wollten wir mal mit den Füßen rein, war nicht auszuhalten.

Schon in den letzten Jahren haben wir die Tendenz, dass die Ostsee im Frühjahr lange kalt bleibt.

Die Trockenphasen, die im Nordosten auch schon seit ca. 2003 im Frühjahr auftreten, belegen, dass im Grunde der Nordatlantik immer inaktiver wird.
Daher auch die heißen Sommer und so wohl jetzt ein Rekordwinter. Denn wir haben jetzt 10 Monate Trockenheit, und das ist Zeichen, dass der Nordatlantik tot ist.
Die ganze Nordhalbkugel ist betroffen, es ist dasselbe Szenario im Nordpazifik zu sehen.

p.s.
Es hängt natürlich damit zusammen, dass sich der Jetstream durch das Abschmelzen der Arktis in den letzten Jahren verschoben hat.
Hier sehen wir den ca. 70-jährigen Zyklus von Abschmelzen der Arktis und dann Abschwächen der Meeresströmungen, was wieder zu kälteren Temperaturen im Winter führen wird.

---

Im Vergleich zu den Wintern, die ich noch in den 80ern als Kind selber erlebt habe, war der letzte ein Witz. Die Leute haben sich so sehr an die Klimaerwärmung gewöhnt, dass sie ein paar kalte Tage schon für vollkommen unnormal halten. Früher war es ganz normal, dass an der Ostsee bis Ende März Eisschollen treiben. Der letzte Februar und März waren etwas kälter als im langjährigen Mittel, dafür waren Januar und Dezember extrem warm.

SprecherZwo
18.11.2018, 16:45
Der grosse Wintereinbruch wurde übrigens schon wieder weggerechnet. Morgen im Norden schon wieder 8 Grad plus.

Klopperhorst
18.11.2018, 19:17
Im Vergleich zu den Wintern, die ich noch in den 80ern als Kind selber erlebt habe, war der letzte ein Witz. Die Leute haben sich so sehr an die Klimaerwärmung gewöhnt, dass sie ein paar kalte Tage schon für vollkommen unnormal halten. Früher war es ganz normal, dass an der Ostsee bis Ende März Eisschollen treiben. Der letzte Februar und März waren etwas kälter als im langjährigen Mittel, dafür waren Januar und Dezember extrem warm.

Die 1980' waren eine Momentaufnahme in der Klimageschichte.
Außerdem wars von 1960-1990 recht kühl, so dass diese Vergleichsperiode immer den Schnitt drückt.
1936 war der Nodpol z.B. schon mal eisfrei.

--

Panther
20.11.2018, 13:44
Der grosse Wintereinbruch wurde übrigens schon wieder weggerechnet. Morgen im Norden schon wieder 8 Grad plus.


Ja, deshalb schneits hier im Flachland heftig bei 2 Grad + mit schneidigen Nordostwind. Übrigens der früheste Schneefall im Tiefland seit 2004.

Und wie sicher die Klimavorhersagen der Anhänger der Church of Global Warming, der Klimasekte der menschengemachten Klimaerwärmung durch CO2 sind, davon zeugt der untere Artikel.
Die wollen auch nur euer Bestes, euer, unser, mein Geld.

Winter ade: Nie wieder Schnee! In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“, sagte der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie. (Mojib Latif im SPIEGEL Interview im Jahr 2000)

http://www.pi-news.net/2013/03/mojib-latif-winter-wird-es-nicht-mehr-geben/

romeo1
20.11.2018, 18:04
Ja, deshalb schneits hier im Flachland heftig bei 2 Grad + mit schneidigen Nordostwind. Übrigens der früheste Schneefall im Tiefland seit 2004.

Und wie sicher die Klimavorhersagen der Anhänger der Church of Global Warming, der Klimasekte der menschengemachten Klimaerwärmung durch CO2 sind, davon zeugt der untere Artikel.
Die wollen auch nur euer Bestes, euer, unser, mein Geld.

Winter ade: Nie wieder Schnee! In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“, sagte der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie. (Mojib Latif im SPIEGEL Interview im Jahr 2000)

http://www.pi-news.net/2013/03/mojib-latif-winter-wird-es-nicht-mehr-geben/

Ist so nicht ganz richtig. Im Oktober 2009 fiel in der Lausitz schon der erste Schnee und blieb danach mit einer kleinen Unterbrechung bis Ende März/Anfang April 2009. Etwa 5 Monate lang nur Schnee!

Olliver
21.11.2018, 17:23
Was die Grünen scheinbar gar nicht kümmert:

Erik Solheim, Chef des UN-Umweltprogramms jettet wenig umweltfreundlich in 22 Monaten um rund 500.000 Euro um die Welt. Nun macht er den Abflug von seinem Chefposten.


Von BEOBACHTER | Die Vereinten Nationen (UN), Zusammenschluss von 193 Staaten, sind zurzeit in aller Munde: insbesondere mit der Doppelbombe UN-Migrationspakt und UN-Flüchtlingspakt sowie dem UN-Klimaschutz. Die UN sind vor allem Weltmeister im hemmungslosen Geldausgeben, so scheint es. Erik Solheim, Chef des UN-Umweltprogramms mit Sitz in Nairobi/Kenia, verausgabte mal eben in 22 Monaten rund eine halbe Million Euro – allein fürs Jetten durch die Welt!

Durchschnittlich rund 20.000 Euro pro Monat rechnete der 63-jährige Ex-Diplomat für Flugtickets und Hotelübernachtungen ab. Was Wunder, dass der reisefreudige Norweger selten im Hauptquartier des UN-Umweltprogramms unweit des Kilimandscharo anzutreffen war. 529 von 668 Arbeitstagen düste er nämlich durch die Welt.


Für eine Organisation, die sich als Gralshüter des weltweiten Klimaschutzes wähnt, keine wirklich gute Reputation. Über die sagenhafte Verschwendung von Mitgliedsbeiträgen bei gleichzeitiger massiver Schädigung der Ozonschicht durch Flugzeugabgase war vom grünen Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, bei der Debatte am Mittwoch in Berlin natürlich nichts zu hören. Er phrasierte stattdessen in grüner Manier über die Wichtigkeit des Weltklimaschutzes und vergaß auch nicht, auf den heißen Sommer 2018 mahnend hinzuweisen. Den Namen Solheim suchte man in seiner Rede vergeblich.

Dafür fiel den UN-Rechnungsprüfern das exaltierte Reiseverhalten des UN-Klimachefs auf. Neben den Auswirkungen auf das Klima und den Kosten kamen die UN-Rechnungsprüfer zum Schluss, dass Solheim nicht ausreichend dokumentiert habe, dass alle Reisen tatsächlich dienstlich gewesen seien. Schweden und Dänemark verweigerten deshalb wichtige finanzielle Beiträge.

Kritisiert wurde in dem Prüfbericht vor allem, dass es keinerlei Kontrollinstanz oder Aufsichtsorgan gäbe. Die Dienstreisen seien Solheim von einem Mitarbeiter des eigenen Büros genehmigt worden. Solheim habe zahlreiche Flugreisen durch alle Kontinente mit vielfachen Zwischenstopps in Paris und in Norwegen unternommen. Bei einer Gelegenheit habe er eine 8-stündige Flugreise von Washington, D.C. für ein Wochenende in Paris unternommen, und anschließend sei er wieder nach New York City zurückgeflogen. Laut Wikipedia betrug das UN-Klima-Budget für den Doppelhaushalt 2006/2007 rund 260 Mio. US-Dollar. Das UN-Umweltprogramm beschäftigt fast 900 Mitarbeiter.

Solheim selbst kündigte seinen Rücktritt für Donnerstag an, nachdem die Kritik öffentlich geworden war. Nun wird Ersatz gesucht.

https://www.unenvironment.org/sites/default/files/styles/ex/public/2018-05/DED-JoyceM_0.jpg?h=ed455cef&itok=XlmM6FTa
Die stellvertretende UNEP-Exekutivdirektorin Joyce Msuya aus Tansania soll den Chefposten kommissarisch übernehmen.

http://www.pi-news.net/2018/11/un-klimachef-jettete-ohne-ruecksicht-auf-die-ozonschicht-durch-die-welt/

sibilla
22.11.2018, 05:53
Was die Grünen scheinbar gar nicht kümmert:

Erik Solheim, Chef des UN-Umweltprogramms jettet wenig umweltfreundlich in 22 Monaten um rund 500.000 Euro um die Welt. Nun macht er den Abflug von seinem Chefposten.


Von BEOBACHTER | Die Vereinten Nationen (UN), Zusammenschluss von 193 Staaten, sind zurzeit in aller Munde: insbesondere mit der Doppelbombe UN-Migrationspakt und UN-Flüchtlingspakt sowie dem UN-Klimaschutz. Die UN sind vor allem Weltmeister im hemmungslosen Geldausgeben, so scheint es. Erik Solheim, Chef des UN-Umweltprogramms mit Sitz in Nairobi/Kenia, verausgabte mal eben in 22 Monaten rund eine halbe Million Euro – allein fürs Jetten durch die Welt!

Durchschnittlich rund 20.000 Euro pro Monat rechnete der 63-jährige Ex-Diplomat für Flugtickets und Hotelübernachtungen ab. Was Wunder, dass der reisefreudige Norweger selten im Hauptquartier des UN-Umweltprogramms unweit des Kilimandscharo anzutreffen war. 529 von 668 Arbeitstagen düste er nämlich durch die Welt.


Für eine Organisation, die sich als Gralshüter des weltweiten Klimaschutzes wähnt, keine wirklich gute Reputation. Über die sagenhafte Verschwendung von Mitgliedsbeiträgen bei gleichzeitiger massiver Schädigung der Ozonschicht durch Flugzeugabgase war vom grünen Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, bei der Debatte am Mittwoch in Berlin natürlich nichts zu hören. Er phrasierte stattdessen in grüner Manier über die Wichtigkeit des Weltklimaschutzes und vergaß auch nicht, auf den heißen Sommer 2018 mahnend hinzuweisen. Den Namen Solheim suchte man in seiner Rede vergeblich.

Dafür fiel den UN-Rechnungsprüfern das exaltierte Reiseverhalten des UN-Klimachefs auf. Neben den Auswirkungen auf das Klima und den Kosten kamen die UN-Rechnungsprüfer zum Schluss, dass Solheim nicht ausreichend dokumentiert habe, dass alle Reisen tatsächlich dienstlich gewesen seien. Schweden und Dänemark verweigerten deshalb wichtige finanzielle Beiträge.

Kritisiert wurde in dem Prüfbericht vor allem, dass es keinerlei Kontrollinstanz oder Aufsichtsorgan gäbe. Die Dienstreisen seien Solheim von einem Mitarbeiter des eigenen Büros genehmigt worden. Solheim habe zahlreiche Flugreisen durch alle Kontinente mit vielfachen Zwischenstopps in Paris und in Norwegen unternommen. Bei einer Gelegenheit habe er eine 8-stündige Flugreise von Washington, D.C. für ein Wochenende in Paris unternommen, und anschließend sei er wieder nach New York City zurückgeflogen. Laut Wikipedia betrug das UN-Klima-Budget für den Doppelhaushalt 2006/2007 rund 260 Mio. US-Dollar. Das UN-Umweltprogramm beschäftigt fast 900 Mitarbeiter.

Solheim selbst kündigte seinen Rücktritt für Donnerstag an, nachdem die Kritik öffentlich geworden war. Nun wird Ersatz gesucht.

https://www.unenvironment.org/sites/default/files/styles/ex/public/2018-05/DED-JoyceM_0.jpg?h=ed455cef&itok=XlmM6FTa
Die stellvertretende UNEP-Exekutivdirektorin Joyce Msuya aus Tansania soll den Chefposten kommissarisch übernehmen.

http://www.pi-news.net/2018/11/un-klimachef-jettete-ohne-ruecksicht-auf-die-ozonschicht-durch-die-welt/

der sollte sich an den halten:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/%C3%B6kobilanz-seines-lebens-dirk-gratzel-aus-stolberg-will-frei-von-klimas%C3%BCnden-sterben/ar-BBOYGlv

ich bin mir jetzt nur nicht ganz sicher, ob der das ernst meint oder ob das satire ist. :?

ob sich das quotennescher auch so verhält??

güßle s.

Olliver
22.11.2018, 07:00
der sollte sich an den halten:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/%C3%B6kobilanz-seines-lebens-dirk-gratzel-aus-stolberg-will-frei-von-klimas%C3%BCnden-sterben/ar-BBOYGlv

ich bin mir jetzt nur nicht ganz sicher, ob der das ernst meint oder ob das satire ist. :?

ob sich das quotennescher auch so verhält??

güßle s.

Die KLIMARETTER fliegen immer um die Welt,
mindestens einmal pro Jahr treffen sie sich immer in tollen Städten, mal in Lima, mal in Paris....
rund um den Globus.
25.000 Schwachköppe stets im Flieger.

Tolle Vollidioten im Klimaretter-Tunnel.
Die merken nix mehr.

sibilla
22.11.2018, 07:18
Die KLIMARETTER fliegen immer um die Welt,
mindestens einmal pro Jahr treffen sie sich immer in tollen Städten, mal in Lima, mal in Paris....
rund um den Globus.
25.000 Schwachköppe stets im Flieger.

Tolle Vollidioten im Klimaretter-Tunnel.
Die merken nix mehr.

hast du den link gelesen? was meinst? satire oder ernst?

und daß dieses pack kreuz und quer durch die welt fliegt, das weiß ich auch.

deshalb mache ich mir keinen kopf, wenn ich nach hause fliege, flugzeit 1 stunde, ist wie bus fahren, nur angenehmer.:))

Olliver
22.11.2018, 08:06
hast du den link gelesen? was meinst? satire oder ernst?

und daß dieses pack kreuz und quer durch die welt fliegt, das weiß ich auch.

deshalb mache ich mir keinen kopf, wenn ich nach hause fliege, flugzeit 1 stunde, ist wie bus fahren, nur angenehmer.:))

Ja, hab mir den Fussabdruck-Vollidioten angeschaut.
ER passt so schön in die öko-Diktatur.

sibilla
22.11.2018, 08:24
Ja, hab mir den Fussabdruck-Vollidioten angeschaut.
ER passt so schön in die öko-Diktatur.

vor allem die tollen rechenbeispiele, näch?

ich muß mir das später nochmals durchlesen, weil ich nicht glaube, was ich sehe.

bis denne, muß weg.

Rikimer
22.11.2018, 14:19
der sollte sich an den halten:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/%C3%B6kobilanz-seines-lebens-dirk-gratzel-aus-stolberg-will-frei-von-klimas%C3%BCnden-sterben/ar-BBOYGlv

ich bin mir jetzt nur nicht ganz sicher, ob der das ernst meint oder ob das satire ist. :?

ob sich das quotennescher auch so verhält??

güßle s.

Dieser Dirk Gratzel aus Stolberg* ist ein tiefreligiöser Mensch. Nur ist es ihm wohl nicht einmal bewusst. Rational ist sein Verhalten nicht. Religiös bzw ideologisch schon eher. Ein paar Jahre mehr und er betet zur Mutter Erde (Gaia-Kult).

Olliver
23.11.2018, 18:55
https://www.youtube.com/watch?v=nodcXr1erTc

Europäisches Institut für Klima und Energie - EIKE




Livestream Übertragung von der 12. Internationen Klima- und Energiekonferenz in München

Politikqualle
25.11.2018, 18:34
.. und Deutschland will die Welt retten ...

... https://bilder.bild.de/fotos/aaa-regenwald_200983450-1543132574-58630878/Bild/1.bild.jpg


... ...
Doch der größte Teil des Regenwalds liegt auf Brasilianischem Staatsgebiet. Und der neue Präsident Jair Bolsonaro hat offensichtlich nicht vor, mehr zum Schutz des Regenwalds zu tun. Im Gegenteil: Er will eine Straße, die durch den Urwald führt, asphaltieren und ist ein großer Unterstützer der Landwirtschaft. Die expandiert und braucht ständig neue Felder. Mehr noch, er möchte sogar das Ministerium für Umwelt und das für Landwirtschaft zusammenlegen.
Ein Problem sind auch illegale Goldminen, für die auch sehr große Flächen des Urwalds unwiederbringlich zerstört werden. Wird diese Entwicklung nicht aufgehalten, werden unsere Kinder in der nächsten und übernächsten Generation vor großen Problemen stehen. ...
....

romeo1
25.11.2018, 18:42
.. und Deutschland will die Welt retten ...

... https://bilder.bild.de/fotos/aaa-regenwald_200983450-1543132574-58630878/Bild/1.bild.jpg


... ... ...[/B]
....

Da der neue Präsident gerade mal einige Tage im Amt ist, kann er auch für die Umweltzerstörung seiner Vorgänger nicht in die Pflicht genommen werden. Mich interessieren da eher reale Aussagen von ihm, wie er mit der Umweltzerstörung umzugehen gedenkt.

kotzfisch
25.11.2018, 23:30
Regenwald wird völlig überschätzt: Weizenfelder für Weissbier nicht.

Nathan
25.11.2018, 23:46
Da der neue Präsident gerade mal einige Tage im Amt ist, kann er auch für die Umweltzerstörung seiner Vorgänger nicht in die Pflicht genommen werden. Mich interessieren da eher reale Aussagen von ihm, wie er mit der Umweltzerstörung umzugehen gedenkt.
Hat er doch gerade gestern erst gesagt: Er leugne den Klimawandel nicht [mehr], aber er bezeifle sehr stark, dass dieser menschengemacht sei. Nagut. Dann macht man halt nichts dagegen, den man könnte ja nur etwas machen wenn der Mensch Einfluß nehmen könnte und genau dem widerspricht Trump. Kofi übrigens auch. Echte Brüder. Nur ist einer von beiden schlau und reich und der andere ein armes dummes Würstchen.

romeo1
26.11.2018, 03:53
Hat er doch gerade gestern erst gesagt: Er leugne den Klimawandel nicht [mehr], aber er bezeifle sehr stark, dass dieser menschengemacht sei. Nagut. Dann macht man halt nichts dagegen, den man könnte ja nur etwas machen wenn der Mensch Einfluß nehmen könnte und genau dem widerspricht Trump. Kofi übrigens auch. Echte Brüder. Nur ist einer von beiden schlau und reich und der andere ein armes dummes Würstchen.

Der menschengemachte Klimaschwindel ist in der Tat der größte Betrug in der Wissenschaftsgeschichte und lenkt massiv von real existierenden Umweltproblemen ab.

Olliver
26.11.2018, 06:50
.. und Deutschland will die Welt retten ...

... https://bilder.bild.de/fotos/aaa-regenwald_200983450-1543132574-58630878/Bild/1.bild.jpg


... ... ...[/B]
....

Dank des wachstumsfördernden CO2 haben wir TROTZDEM seit 30 Jahren einen Biomassen-ZUWACHS, keinen Rückgang!

Nur publiziert das die LÜGENPRESSE nicht.

Die Erde wird grüner!

http://www.eike-klima-https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/12/Abbildung_7-21.jpg


Der positive Einfluss der CO2-Erhöhung wird durch die Satellitenauswertung ersichtlich. Sie zeigt die Vegetationsveränderung über die letzten 20 Jahre vor 2003. Grüne Stellen zeigen Vegetationszuwachs, rote dagegen einen Rückgang. Quelle: NASA, erschienen in Science, 06. Juni 2003.

http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/climate-change-is-pseudoscience/

http://eoimages.gsfc.nasa.gov/images/imagerecords/3000/3519/npp_change_bump_lrg.jpg

http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=3519


Die Gesamtbilanz des CO2-Anstieges ist positiv!
Die Erde wird grüner, mehr Pflanzenwachstum, höhere Ernteerträge, weniger Hunger!


CO2 ........................................... gut
Klima-Taliban................................böse

Nathan
26.11.2018, 07:12
Der menschengemachte Klimaschwindel ist in der Tat der größte Betrug in der Wissenschaftsgeschichte und lenkt massiv von real existierenden Umweltproblemen ab.
Und warum lese ich dann im HPF so gut wie nichts über diese "real existierenden Umweltprobleme" und deren Bekämpfung? Wo sind hier die Hüter der Umwelt? Wo sind hier die langen Diskussionsstränge mit Vorschlägen? Wo sind die Heerscharen der verantwortungsbewussten Neuen Rechten mit einem neuen und verstandesgetriebenen Umweltbewusstsein? Warum überlässt man dieses wichtige Feld den Grünen, die auch nichts anderes können als immer wieder den selben Mist durch die Kulissen zu karren?
VON WAS GENAU SPRICHST DU?

Nathan
26.11.2018, 07:14
Dank des wachstumsfördernden CO2 haben wir TROTZDEM seit 30 Jahren einen Biomassen-ZUWACHS, keinen Rückgang!

Nur publiziert das die LÜGENPRESSE nicht.

Die Erde wird grüner!

http://www.eike-klima-https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/12/Abbildung_7-21.jpg


Der positive Einfluss der CO2-Erhöhung wird durch die Satellitenauswertung ersichtlich. Sie zeigt die Vegetationsveränderung über die letzten 20 Jahre vor 2003. Grüne Stellen zeigen Vegetationszuwachs, rote dagegen einen Rückgang. Quelle: NASA, erschienen in Science, 06. Juni 2003.

http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/climate-change-is-pseudoscience/

http://eoimages.gsfc.nasa.gov/images/imagerecords/3000/3519/npp_change_bump_lrg.jpg

http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=3519


Die Gesamtbilanz des CO2-Anstieges ist positiv!
Die Erde wird grüner, mehr Pflanzenwachstum, höhere Ernteerträge, weniger Hunger!


CO2 ........................................... gut
Klima-Taliban................................böse
Das ist so unfassbar blöd, dass gegen dich sogar der allseits fehlender Gehirnzellen verdächtigte Nutzer @Politikqualle als strahlender Synapsensultan erscheint!

Olliver
26.11.2018, 07:16
Das ist so unfassbar blöd, dass gegen dich sogar der allseits fehlender Gehirnzellen verdächtigte Nutzer @Politikqualle als strahlender Synapsensultan erscheint!

Was genau meinst du?

Rumpelstilz
26.11.2018, 07:27
Das ist so unfassbar blöd, dass gegen dich sogar der allseits fehlender Gehirnzellen verdächtigte Nutzer @Politikqualle als strahlender Synapsensultan erscheint!
Rassistischer PISA-BRD-ler dreht frei ... nur noch ad personam ohne jegliche Argumente ... die BRD, wie sie leibt und lebt ... zur Hölle mit diesen Imperialisten und Konzern-Bütteln ... :ja:


https://www.youtube.com/watch?v=G8IrwIHRkwY

Trust in Cambodia .... :D

Nathan
26.11.2018, 07:45
Was genau meinst du?
Entschuldiege, aber da weiß ich wirklich nicht mehr, wo ich anfangen soll. Die Erde wird nichtgrüner, da interpretierst du etwas ganz falsch,aber selbst wenn es so wäre würde das doch keinerlei Entwarnung bedeuten. Fakt ist, dass sich die Erde schneller erwärmt als auch von den pessimistischten Gurus vorgergesehen und dass wir damit ein Riesenproblem haben, ganz egal nun, woher dieser Temperaturanstieg kommt. Er ist gegeben. Und "Weniger Hunger" ist angesichts der weltweit ansteigenden Zahl an Hungertoten doch wirklich unglaublich borniert.

Pillefiz
26.11.2018, 07:51
Wen es interessiert
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

Olliver
26.11.2018, 07:58
Entschuldiege, aber da weiß ich wirklich nicht mehr, wo ich anfangen soll. Die Erde wird nichtgrüner, da interpretierst du etwas ganz falsch,aber selbst wenn es so wäre würde das doch keinerlei Entwarnung bedeuten. Fakt ist, dass sich die Erde schneller erwärmt als auch von den pessimistischten Gurus vorgergesehen und dass wir damit ein Riesenproblem haben, ganz egal nun, woher dieser Temperaturanstieg kommt. Er ist gegeben. Und "Weniger Hunger" ist angesichts der weltweit ansteigenden Zahl an Hungertoten doch wirklich unglaublich borniert.

Da muss ich widersprechen:

1) Die Erde wird grüner. Siehe NASA etc.
2) Erwärmung, die zZ stattfindet ist die Erholung von der KleinenEiszeit. Natur pur.
3) Wird es demnächst wieder kälter. Natur pur.
4) Die Hungertoten gehen kontinuierlich zurück, und das ist gut so.

Bolle
26.11.2018, 07:58
Wen es interessiert
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html



Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Es sollte alle interessieren! :dg:

Doch die CO2 Apologeten werden die Argumente des Artikels nicht akzeptieren und mit einem Totschlagargument wegwischen -„Die wissenschaftliche Debatte über den menschengemachten Klimawandel ist beendet“.

Pillefiz
26.11.2018, 08:00
.. und Deutschland will die Welt retten ...

... https://bilder.bild.de/fotos/aaa-regenwald_200983450-1543132574-58630878/Bild/1.bild.jpg


... ... ...[/B]
....

Du brauchst nicht bis Brasilien gucken. Bei uns haben die Kommunen ein neues Hobby: Bäume fällen mit den fadenscheinigsten Argumenten. Wollen die den CO2 Wert mit Gewalt oben halten für die Abzocke, das Geld für das entfernen des Laubes sparen, oder beides? Jeder Grundschüler weiß, dass die Bäume aus CO2 unseren Sauerstoff machen. Allerdings nicht die mickrigen, mit denen freundlicherweise an irgendeiner einer beliebigen Stelle aufgeforstet wird.

Nathan
26.11.2018, 08:16
Du brauchst nicht bis Brasilien gucken. Bei uns haben die Kommunen ein neues Hobby: Bäume fällen mit den fadenscheinigsten Argumenten. Wollen die den CO2 Wert mit Gewalt oben halten für die Abzocke, das Geld für das entfernen des Laubes sparen, oder beides? Jeder Grundschüler weiß, dass die Bäume aus CO2 unseren Sauerstoff machen. Allerdings nicht die mickrigen, mit denen freundlicherweise an irgendeiner einer beliebigen Stelle aufgeforstet wird.
Sorry, doch, sie machen es. Ich meine, die "mickrigen Bäume".
In Landsberg am Lech läuft seit Jahren ein sehr interessantes Forschungsprojekt. Dort wurde ien künstlich aufgeforsteter Wald von einigen Hektar groß gezogen, der in ein paar Jahren komplett abgeholz und zu Pellets für Feuerungsanlagen verwendet werden wird. Er wird bis dahin exakt soviel CO2 in Sauerstoff umgewandelt haben wie später durch die Verbrennung CO2 aus dem Sauerstoff entstehen wird. Das ist eine echte, ehrlich Nullbilanz, ein völlig klimaneutraler Nutzen für den Menschen.

Ich bin ja selbst ein bisschen wie Idefix, der bei jedem gefällten Baum das Heulen kriegt, aber die Gemeinden sollen doch Wohnraum und die nötigen Verkehsflächen schaffen, die können oft nicht anders. Gerne machen es die Bauhofleute auch nicht!

Pillefiz
26.11.2018, 09:21
Sorry, doch, sie machen es. Ich meine, die "mickrigen Bäume".
In Landsberg am Lech läuft seit Jahren ein sehr interessantes Forschungsprojekt. Dort wurde ien künstlich aufgeforsteter Wald von einigen Hektar groß gezogen, der in ein paar Jahren komplett abgeholz und zu Pellets für Feuerungsanlagen verwendet werden wird. Er wird bis dahin exakt soviel CO2 in Sauerstoff umgewandelt haben wie später durch die Verbrennung CO2 aus dem Sauerstoff entstehen wird. Das ist eine echte, ehrlich Nullbilanz, ein völlig klimaneutraler Nutzen für den Menschen.

Ich bin ja selbst ein bisschen wie Idefix, der bei jedem gefällten Baum das Heulen kriegt, aber die Gemeinden sollen doch Wohnraum und die nötigen Verkehsflächen schaffen, die können oft nicht anders. Gerne machen es die Bauhofleute auch nicht!

In ein paar Jahren, Jaja... Zur Photosynthese braucht ein Baum Blätter. Wie viele Blätter haben Setzlinge im Gegensatz zu einem 30jährigen Baum? Außerdem geht es nicht um eine Nullrechnung, sondern um den Abbau von co2. Heute. Jetzt.

kotzfisch
26.11.2018, 09:46
CO2 ist kein Schadgas- wie oft wurde es hierzustrang schon erklärt, dass Wasserdampf in Gestalt von Wolken Wärme zurückhalten kann und sonst nichts und dass
die erde aufgrund der Konvektion kein Treibhaus ist, sondern ein dynamisches und chaotisches Atmosphärensystem besitzt?
Darum sind Bäumchen Spielereien völliger Blödsinn.Nett aber Blödsinn.

kotzfisch
26.11.2018, 09:47
Ironie ist, wenn Politiker ohne Berufsabschluss den Fachkräftemangel beklagen

Hahahaha.....ist mir noch nie aufgefallen.
Frau Göring: übernehmen sie.

Nathan
26.11.2018, 11:57
In ein paar Jahren, Jaja... Zur Photosynthese braucht ein Baum Blätter. Wie viele Blätter haben Setzlinge im Gegensatz zu einem 30jährigen Baum? Außerdem geht es nicht um eine Nullrechnung, sondern um den Abbau von co2. Heute. Jetzt.
Kannst dir unseren Versuchswald mal anschauen, vielleicht denke ich daran und mache ein Foto. Zur Zeit hat er natürlich keine Blätter mehr...


Außerdem geht es nicht um eine Nullrechnung, sondern um den Abbau von co2. Heute. Jetzt Eine schnelle ad hoc Lösung ist das Aufforsten natürlich nicht. Aber es ist nachhaltig und zukunftsweisend. Eine schnelle Sofortlösung fällt mir eh nicht ein.

Klopperhorst
26.11.2018, 11:59
Ironie ist, wenn Politiker ohne Berufsabschluss den Fachkräftemangel beklagen

Hahahaha.....ist mir noch nie aufgefallen.
Frau Göring: übernehmen sie.

Als abgebrochene Theologie-Studentin ist sie immerhin eine ausgesprochene Kennerin von Weltuntergängen.

---

kotzfisch
26.11.2018, 12:48
Als abgebrochene Theologie-Studentin ist sie immerhin eine ausgesprochene Kennerin von Weltuntergängen.

---

tränenabwisch......hahahahaha.......ja klar......

FranzKonz
26.11.2018, 12:58
Du brauchst nicht bis Brasilien gucken. Bei uns haben die Kommunen ein neues Hobby: Bäume fällen mit den fadenscheinigsten Argumenten. Wollen die den CO2 Wert mit Gewalt oben halten für die Abzocke, das Geld für das entfernen des Laubes sparen, oder beides? Jeder Grundschüler weiß, dass die Bäume aus CO2 unseren Sauerstoff machen. Allerdings nicht die mickrigen, mit denen freundlicherweise an irgendeiner einer beliebigen Stelle aufgeforstet wird.

Ich werde demnächst mit blutendem Herzen einen Baum fällen müssen. Der könnte noch 10 oder 20 oder 30 Jahre CO2 aufspalten. Er könnte aber auch nächste Woche umfallen und jemanden erschlagen, oder des Nachbars Gartenhäuschen demolieren.

Erst wenn er abgesägt ist, werde ich den Grad seiner Schädigung wirklich beurteilen können.

Pillefiz
26.11.2018, 13:18
Ich werde demnächst mit blutendem Herzen einen Baum fällen müssen. Der könnte noch 10 oder 20 oder 30 Jahre CO2 aufspalten. Er könnte aber auch nächste Woche umfallen und jemanden erschlagen, oder des Nachbars Gartenhäuschen demolieren.

Erst wenn er abgesägt ist, werde ich den Grad seiner Schädigung wirklich beurteilen können.

Wirklich kranke Bäume sind kein Thema. Da wird aufgrund des diesjährigen Sommers im nächsten Jahr noch einiges auf uns zu kommen. Es ist doch krank, einerseits über zu hohe CO2-Werte zu jammern, aber reihenweise Bäume zu fällen. Und seitdem die Baumschutzsatzung abgeschafft wurde, sitzt die Kettensäge lockerer.
https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-warum-in-bremennord-mehr-baeume-gefaellt-wurden-_arid,1701842.html

cornjung
26.11.2018, 13:42
Ich werde demnächst mit blutendem Herzen einen Baum fällen müssen. Der könnte noch 10 oder 20 oder 30 Jahre CO2 aufspalten. Er könnte aber auch nächste Woche umfallen und jemanden erschlagen, oder des Nachbars Gartenhäuschen demolieren.Erst wenn er abgesägt ist, werde ich den Grad seiner Schädigung wirklich beurteilen können.
Noch vor 20 Jahren habe ich riesen Galama und eine- ok, kleine- Geldstrafe bekommen, für das unerlaubte Fällen von drei Bäümchen auf meinem Grunstück am Rande eines NSG. Inzwischen wurde ein Teil des NSG zum Bauland erklärt, und ein Teil des Waldes gerodet. Natürlich war ich bei der Gemeinde und Anwalt. Die haben mich nur ausgelacht. S 21 lässt grüssen, wo die NSB den Schutz als Naturschutzgebiets mit einem Federstrich aufgehoben und jahrhunderte alte Bäüme hat fällen lassen. Ganz Deutschland wird abgeholt, wir brauchen Wohnungen für unsere Fachkräfte.

FranzKonz
26.11.2018, 13:43
Wirklich kranke Bäume sind kein Thema. Da wird aufgrund des diesjährigen Sommers im nächsten Jahr noch einiges auf uns zu kommen. Es ist doch krank, einerseits über zu hohe CO2-Werte zu jammern, aber reihenweise Bäume zu fällen. Und seitdem die Baumschutzsatzung abgeschafft wurde, sitzt die Kettensäge lockerer.
https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-warum-in-bremennord-mehr-baeume-gefaellt-wurden-_arid,1701842.html

Wie gesagt: Wie krank ein Baum wirklich ist, siehst Du erst, wenn er abgesäbelt ist. So eine Baumschutzsatzung ist natürlich eine Verschiebung der Verantwortlichkeit: Wenn ein kranker Baum wirklich umfällt, kann der Verantwortliche auf die Satzung verweisen. Gibt es keine, ist er am Ende selbst schuld, wenn etwas passiert und fällt lieber ein wenig großzügiger.

FranzKonz
26.11.2018, 13:47
Noch vor 20 Jahren habe ich eine- ok, kleine- Geldstrafe bekommen, für das unerlaubte Fällen von drei Bäümchen auf meinem Grunstück am Rande eines NSG. Inzwischen wurde ein Teil des NSG zum Bauland erklärt, und ein Teil des Waldes gerodet. Natürlich war ich bei der Gemeinde und Anwalt. Die haben mich nur ausgelacht. S 21 lässt grüssen, wo die NSB den Schutz als Naturschutzgebiets mit einem Federstrich aufgehoben und jahrhunderte alte Bäüme hat fällen lassen.

Das ist wieder eine ganz andere Baustelle. Ich weiß auch nicht, wie viele Bäume schon in Naturschutzgebieten, Naturparks, und wie die Dinger alle heißen, den Windrädchen zum Opfer fielen.

Ist halt wie hierzuforum: Sobald einer ein Interesse an einer Geschichte hat, zieht er die haarsträubendsten (Schein)-Argumente aus dem Hut, um seine Sicht der Dinge zu vertreten.

tommy3333
26.11.2018, 18:35
Du brauchst nicht bis Brasilien gucken. Bei uns haben die Kommunen ein neues Hobby: Bäume fällen mit den fadenscheinigsten Argumenten. Wollen die den CO2 Wert mit Gewalt oben halten für die Abzocke, das Geld für das entfernen des Laubes sparen, oder beides?
Nee, die wollen die freigewordene Fläche mit Windspargeln oder Sonnenplatten zur Erzeugung verteuerbarer Energien zumüllen.

tommy3333
26.11.2018, 18:50
In Landsberg am Lech läuft seit Jahren ein sehr interessantes Forschungsprojekt. Dort wurde ien künstlich aufgeforsteter Wald von einigen Hektar groß gezogen, der in ein paar Jahren komplett abgeholz und zu Pellets für Feuerungsanlagen verwendet werden wird. Er wird bis dahin exakt soviel CO2 in Sauerstoff umgewandelt haben wie später durch die Verbrennung CO2 aus dem Sauerstoff entstehen wird. Das ist eine echte, ehrlich Nullbilanz, ein völlig klimaneutraler Nutzen für den Menschen.
Nein, das ist nicht exakt so viel. Bei der Herstellung der Pallets muss das Holz zerspant und die Späne dann in die pelleteigene Form wieder zusammengepresst werden. Dazu kommt noch ein Bindemittel, das die Späne zusammenhalten soll. Die Energie für diese Herstellung muss vom Menschen zusätzlich aufgewendet werden und kommt aus dem Energiemix (dazu kommt noch die Energie für Abholzung/Transport u.ä.). Von dort kommt auch die CO2-Differenz her.

Abgesehen davon war in der Erdgeschichte die Entwicklung des CO2 Gehalts der Luft eine Folge der Temperaturentwicklung, nicht die Ursache. Das ist heute nicht anders. Was immer die da an Pellets zerrieben, gepresst und wieder verfeuert werden soll, ist lediglich ein Tanz um das goldene Kalb.

Hank Rearden
27.11.2018, 11:47
Interessanter Beitrag zum Thema Netzsicherheit:
Wird unser Stromnetz zum hochgefährlichen Spielzeug für Ignorant*innen? (https://vera-lengsfeld.de/2018/11/27/wird-unser-stromnetz-zum-hochgefaehrlichen-spielzeug-fuer-ignorantinnen/#more-3749)

Statt vor der herbeiphantasierten Klimakatastrophe und unsinnigen Stickoxidgrenzwerten
sollten wir davor Angst haben!

Hank Rearden
27.11.2018, 11:50
Als abgebrochene Theologie-Studentin ist sie immerhin eine ausgesprochene Kennerin von Weltuntergängen.

---

... und selbst dabei hat sich ihr großer Meister tüchtig geirrt: Parusieverzögerung! :D

Nathan
28.11.2018, 00:23
Nein, das ist nicht exakt so viel. Bei der Herstellung der Pallets muss das Holz zerspant und die Späne dann in die pelleteigene Form wieder zusammengepresst werden. Dazu kommt noch ein Bindemittel, das die Späne zusammenhalten soll. Die Energie für diese Herstellung muss vom Menschen zusätzlich aufgewendet werden und kommt aus dem Energiemix (dazu kommt noch die Energie für Abholzung/Transport u.ä.). Von dort kommt auch die CO2-Differenz her.

Abgesehen davon war in der Erdgeschichte die Entwicklung des CO2 Gehalts der Luft eine Folge der Temperaturentwicklung, nicht die Ursache. Das ist heute nicht anders. Was immer die da an Pellets zerrieben, gepresst und wieder verfeuert werden soll, ist lediglich ein Tanz um das goldene Kalb.
Kein technischer Vorgang arbeitet mit einem Wirkungsgrad von 100%. Das wäre natürlich sehr schön.

Rikimer
28.11.2018, 02:58
On Monday, President Trump dismissed a dire warning after a report on ‘Climate Change’ wasreleased by his own administration Friday.

A study was conducted by 13 federal agencies and over 300 climate change ‘scientists’ and concluded climate change is ‘man-made and would have a devastating effect on the world’s economy.’

Liberals went ballistic after President Trump dismissed the climate change hoax.

“I’ve seen it. I’ve read some of it. And it’s fine,” Trump said of the report.

‘I don’t believe it,’ Trump added.


BREAKING: Trump on dire warning issued by his administration on economic effects of climate change: 'I don't believe it'

— AP Politics (@AP_Politics)*November 26, 2018

Naturally, liberals went crazy over Trump’s rejection of the junk science peddled by propagandists.

The same people who lecture us on the 57 different genders are the ones accusing Trump of ‘denying science.’



Liberals Go Ballistic After President Trump Snubs ‘Climate Change’ Warning (https://www.thegatewaypundit.com/2018/11/liberals-go-ballistic-after-president-trump-snubs-climate-change-warning/)

Die Mainstream-Medien drehen durch, nachdem Trump sich weigert an den angeblich menschlichenverursachten Klimawandel zu glauben.

MANFREDM
28.11.2018, 09:13
Kein technischer Vorgang arbeitet mit einem Wirkungsgrad von 100%. Das wäre natürlich sehr schön.

Du laberst doch dummes Zeug. Die Verwandlung von elektrischer Energie in Wärme geht zu 100%. :haha: