PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 [124] 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137

Hank Rearden
30.03.2019, 12:01
Empfehle mir nicht etwas, zudem ich ohnehin vom Aufenthaltsort gezwungen bin.

Super:
Dann kennst Du ja bestimmt z.B. diesen Artikel aus der Schweizer WELTWOCHE:
Fakten zum Klimawandel (https://www.eike-klima-energie.eu/2019/03/29/debatte-fakten-zum-klimawandel/)

DaBayer
30.03.2019, 12:03
Das wurde ihm gefühlt schon 100 mal in die Birne geklopft. Begreift Der Klimalügner aber nicht.
Kann oder will er es nicht begreifen?

Schwabenpower
30.03.2019, 12:05
Ich weiß zwar nicht genau, worauf Du das beziehst, aber die "Barbarameldung" meinst Du nicht zufällig? Ich war mal in dem Bereich bei einem geophysikalischen Messzug bzw, Wetterzug tätig. Da wird alle zwei Stunden der aktuelle Zustand der Atmosphäre bis in eine Höhe von ca. 6.000 Metern ermittelt, d.h. Lufttemperatur, Luftdruck, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, und Luftfeuchtigkeit für jeweils verschiedene Höhenschichten, also z.B. 500 Meter, 1.000 Meter, 1.500 Meter u.s.w.. Ein Wetterballon wird mit einer Radiosonde und einem Radarreflektor von einem Radargerät bis in eine Entfernung von etwa 30 Kilometern verfolgt. Früher mussten die Daten per Radargerät "händisch" übernommen werden, was sehr aufwendig war. Mittels der aufgenommenen Daten wurde u.a. in einem komplizierten Verfahren die Ballonflugbahn berechnet, die dann dazu diente die Meldung zu erstellen. Da sich die Werte ständig änderten, musste diese Meldung alle zwei Stunden erneuert werden, also wieder gemessen werden. Später vereinfachten sich diese Messungen, da computergestützt - das "händische" entfiel.
Das bezog sich auf eine Baustelle, die praktischerweise eine eigene Meßstation hatte. Die Wettervorhersagen hatten wir aus Wetter.de, Wetter.com, Wetteronline.de und dwd.

Wichtig für uns war die Temperatur- und Feuchteentwicklung über den Tagesverlauf. Diese Daten (Vorhersagen) änderten sich dummerweise nahezu stündlich. Nur selten gab es eine Übereinstimmung mit dem tatsächlichen Verlauf.

Deswegen: nicht mal das Wetter kann zuverlässig vorausgesagt werden, aber das Klima soll berechnet werden können.

Klopperhorst hat das gut erklärt: Schmetterlingseffekt. Oder eben alle Chinesen gleichzeitig einen Schritt in dieselbe Richtung

Schwabenpower
30.03.2019, 12:07
Kann oder will er es nicht begreifen?
Gute Frage. Dummheit oder Hysterie?

Cicero1
30.03.2019, 12:11
Der Klimawandel an sich wird ja gar nicht dementiert, sondern dessen angebliche Ursache, nämlich die Erhöhung des Kohlendioxidanteils in der Atmosphäre.

Ja, da wird mittlerweile vieles durcheinandergebracht. Von grünen Politikern wird dies absichtlich getan, sie unterstellen ihren Kritikern die Leugnung des Klimawandels ("Klimaleugner"), was aber in den seltensten Fällen der Fall ist. Aber diesen grünen Sektenführern geht es schon längst nicht mehr um eine sachliche Diskussion, sondern um die Deutungshoheit, weil es ihr Geschäftsmodell ist, eine neue Religion medial zu verkaufen und sich als "Hohepriester" dieser neuen Religion einzusetzen, mit allen schönen Posten in Parlamenten und den Privilegien, die damit verbunden sind. Und da die Medien mit grünen Anhängern durchsetzt sind, haben sie leichtes Spiel. Diese Typen wie dieser H. von den Grünen sind die Inquisitoren der Neuzeit. Wer nicht an das geozentrische grüne Weltbild glaubt, ist ein Ketzer Klimaleugner.

tommy3333
30.03.2019, 12:21
:auro: absolute Bankrotterklärung würde ich das nennen (von der Polizei). Ich frage mich, was in diesen Polizisten wohl vorgeht?
Es würde mich noch nicht mal wundern, wenn es in der Polizei eine entsprechende Dienstanweisung "von oben" zum Stillhalten gab.

Kurti
30.03.2019, 12:24
Der Klimawandel an sich wird ja gar nicht dementiert, sondern dessen angebliche Ursache, nämlich die Erhöhung des Kohlendioxidanteils in der Atmosphäre.Einer extrem schwierigen Überzeugungs-Herausforderung haben sich die alternativen Politiker in dieser Hinsicht gestellt. Weiß doch inzwischen jeder halbwegs gebildete Landwirt von dem Zusammenhang der Menge des Kohlendioxyds und den Temperaturen in der Atmosphäre. Die hier häufig verschmähten Eisbohrkerne liefern da eindeutige Hinweise.

Und die hier ständig angeführten Klimaschwankungen auf der Erde seit Milliarden von Jahren verdienen bestenfalls ein wissenschaftliches Interesse - der Otto Normalbürger möchte im Interesse seiner Kinder und Kindeskinder das derzeitige Klima noch einige tausend Jahre erhalten haben.

truthCH
30.03.2019, 12:54
Einer extrem schwierigen Überzeugungs-Herausforderung haben sich die alternativen Politiker in dieser Hinsicht gestellt. Weiß doch inzwischen jeder halbwegs gebildete Landwirt von dem Zusammenhang der Menge des Kohlendioxyds und den Temperaturen in der Atmosphäre. Die hier häufig verschmähten Eisbohrkerne liefern da eindeutige Hinweise.

Und die hier ständig angeführten Klimaschwankungen auf der Erde seit Milliarden von Jahren verdienen bestenfalls ein wissenschaftliches Interesse - der Otto Normalbürger möchte im Interesse seiner Kinder und Kindeskinder das derzeitige Klima noch einige tausend Jahre erhalten haben.

Fettung durch mich

Und genau diese Forderung ist nicht erfüllbar .... ob es es dem Normalbürger ersichtlich ist oder nicht, ist dabei völlig irrelevant.

Schwabenpower
30.03.2019, 12:57
Fettung durch mich

Und genau diese Forderung ist nicht erfüllbar .... ob es es dem Normalbürger ersichtlich ist oder nicht, ist dabei völlig irrelevant.
Es hat keinen Zweck, ihm die 0,00004 % wieder und wieder vorzurechnen. Glaube und Hysterie schlagen Grundrechten.

Schwabenpower
30.03.2019, 12:58
Einer extrem schwierigen Überzeugungs-Herausforderung haben sich die alternativen Politiker in dieser Hinsicht gestellt. Weiß doch inzwischen jeder halbwegs gebildete Landwirt von dem Zusammenhang der Menge des Kohlendioxyds und den Temperaturen in der Atmosphäre. Die hier häufig verschmähten Eisbohrkerne liefern da eindeutige Hinweise.

Und die hier ständig angeführten Klimaschwankungen auf der Erde seit Milliarden von Jahren verdienen bestenfalls ein wissenschaftliches Interesse - der Otto Normalbürger möchte im Interesse seiner Kinder und Kindeskinder das derzeitige Klima noch einige tausend Jahre erhalten haben.
Genau: wenn es wärmer wird, steigt der CO2 Anteil.

Kurti
30.03.2019, 13:08
Fettung durch mich

Und genau diese Forderung ist nicht erfüllbar .... (…)Erst der Versuch wird Klarheit bringen - schon viele Forderungen galten als unerfüllbar.

Nietzsche
30.03.2019, 13:15
Erst der Versuch wird Klarheit bringen - schon viele Forderungen galten als unerfüllbar.

Bist du in der Lage jeden Vulkan, jedes Erdbeben, jeden Sonnensturm, jede Mondbewegung, jeden Einfluss einer jeden Tier- und Pflanzenart auf der Erde vorauszusagen?

truthCH
30.03.2019, 13:22
Erst der Versuch wird Klarheit bringen - schon viele Forderungen galten als unerfüllbar.

Was für ein Versuch und auf welcher Grundlage denn, wenn es nach wie vor strittig ist?

Andere Frage, bist Du auch der Überzeugung, dass man Vulkane am ausbrechen hindern könnte? Oder verhindern kann, dass sich die tektonischen Platten verschieben damit keine Erdbeben mehr entstehen? Spielt in etwa in der gleichen Grössenordnung mit.

Kurti
30.03.2019, 13:22
Bist du in der Lage jeden Vulkan, jedes Erdbeben, jeden Sonnensturm, jede Mondbewegung, jeden Einfluss einer jeden Tier- und Pflanzenart auf der Erde vorauszusagen?Unwägbarkeiten der Natur können nur schwer in Zukunftsberechnungen einbezogen werden - wohl aber Menschenwerk.

truthCH
30.03.2019, 13:23
Bist du in der Lage jeden Vulkan, jedes Erdbeben, jeden Sonnensturm, jede Mondbewegung, jeden Einfluss einer jeden Tier- und Pflanzenart auf der Erde vorauszusagen?
Verdammt, Du warst schneller ... ;-)

Nietzsche
30.03.2019, 13:29
Unwägbarkeiten der Natur können nur schwer in Zukunftsberechnungen einbezogen werden - wohl aber Menschenwerk.
Das heißt du willst das Menschenwerk, dessen Anteil am immerwährend stattfindenden Klimas nicht vollständig geklärt werden kann, abschaffen um dann bei den 99,99% mit den Schultern zu zucken und zu sagen: "Dagegen können wir eh nichts machen?"

Dieser Meinung kann man sein. Ich bin es nicht. Denn dann droht uns dasselbe wie den Dinosauriern.

Schwabenpower
30.03.2019, 13:30
Das heißt du willst das Menschenwerk, dessen Anteil am immerwährend stattfindenden Klimas nicht vollständig geklärt werden kann, abschaffen um dann bei den 99,99% mit den Schultern zu zucken und zu sagen: "Dagegen können wir eh nichts machen?"

Dieser Meinung kann man sein. Ich bin es nicht. Denn dann droht uns dasselbe wie den Dinosauriern.
Da fehlen drei Neunen hinter dem Komma

Nietzsche
30.03.2019, 13:49
Da fehlen drei Neunen hinter dem Komma
Bodenerosion und die damit einhergehenden Einflüsse durch den Menschen sowie andere Dinge die wir momentan vielleicht nicht mit einbeziehen lassen für mich die Möglichkeit zu, dass der Einfluss etwas höher liegt. Nichtsdestotrotz völlig irrelevant im Vergleich zu den normalen Möglichkeiten das Klima zu zerstören. Auch ohne den Menschen.

Schwabenpower
30.03.2019, 14:04
Bodenerosion und die damit einhergehenden Einflüsse durch den Menschen sowie andere Dinge die wir momentan vielleicht nicht mit einbeziehen lassen für mich die Möglichkeit zu, dass der Einfluss etwas höher liegt. Nichtsdestotrotz völlig irrelevant im Vergleich zu den normalen Möglichkeiten das Klima zu zerstören. Auch ohne den Menschen.
Ja, das Ausatmen nicht vergessen. 6 Milliarden Menschen weniger "spart" mehr CO2 als alle anderen Maßnahmen. Doof nur, daß es dann zu einer Eiszeit kommt.

Kurti
30.03.2019, 15:49
Das heißt du willst das Menschenwerk, dessen Anteil am immerwährend stattfindenden Klimas nicht vollständig geklärt werden kann, abschaffen um dann bei den 99,99% mit den Schultern zu zucken und zu sagen: "Dagegen können wir eh nichts machen?"

Dieser Meinung kann man sein. Ich bin es nicht. Denn dann droht uns dasselbe wie den Dinosauriern.Eis- und Heißzeiten überlebte der Homo sapiens schon einige, aber kein Treibhausklima, das unter dem Verdacht steht, von den Menschen selbst verursacht worden zu sein. Mit Worten alleine lässt sich ein gefährlicher Verdacht nicht abwehren, es müssen schon Taten folgen. Und da Taten immer mit Kosten verbunden sind, krätschen da so einige Stimmen- und Pfründe-geile Bauernfänger-Politiker daher, die klimaerhaltenden Ausgaben könne man sich sparen.

Schwabenpower
30.03.2019, 15:57
Eis- und Heißzeiten überlebte der Homo sapiens schon einige, aber kein Treibhausklima, das unter dem Verdacht steht, von den Menschen selbst verursacht worden zu sein. Mit Worten alleine lässt sich ein gefährlicher Verdacht nicht abwehren, es müssen schon Taten folgen. Und da Taten immer mit Kosten verbunden sind, krätschen da so einige Stimmen- und Pfründe-geile Bauernfänger-Politiker daher, die klimaerhaltenden Ausgaben könne man sich sparen.
Blödsinn

truthCH
30.03.2019, 16:11
Eis- und Heißzeiten überlebte der Homo sapiens schon einige, aber kein Treibhausklima, das unter dem Verdacht steht, von den Menschen selbst verursacht worden zu sein. Mit Worten alleine lässt sich ein gefährlicher Verdacht nicht abwehren, es müssen schon Taten folgen. Und da Taten immer mit Kosten verbunden sind, krätschen da so einige Stimmen- und Pfründe-geile Bauernfänger-Politiker daher, die klimaerhaltenden Ausgaben könne man sich sparen.

Fettung durch mich

Ist doch genau anders herum - wie viele Politiker schreiben sich jetzt die Klimahysterie auf die Fahne, in der Hoffnung, dass sie mehr Stimmen bekommen bzw. dem Volk noch mehr Geld abpressen können? Dich kann man einfach nicht im geringsten ernst nehmen, weil Du scheinbar nicht merkst, dass Du ein totes Pferd reitest.

Nebenbei noch erwähnt - Die Infrastruktur eines Landes nachhaltig zu schädigen aufgrund eines Verdachtes ist in meinen Augen Wahnsinn.

Mit Menschen wie Dir macht das Sprichwort "Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten" so richtig Sinn.

Kurti
30.03.2019, 16:31
(…)

Ist doch genau anders herum - wie viele Politiker schreiben sich jetzt die Klimahysterie auf die Fahne, in der Hoffnung, dass sie mehr Stimmen bekommen bzw. dem Volk noch mehr Geld abpressen können? Dich kann man einfach nicht im geringsten ernst nehmen, weil Du scheinbar nicht merkst, dass Du ein totes Pferd reitest.

(…)Politiker setzen immer auf Wählerstimmenzuwachs-Pferde. Und wer da bei den nächsten Wahl-Rennen nicht nur die Nase vorne haben wird, das lässt sich an der derzeitigen Form der Parteien erahnen - darüber hinaus auch ein Sinneswandel der AfD nach den Rennen.

Leberecht
30.03.2019, 16:54
Eis- und Heißzeiten überlebte der Homo sapiens schon einige, aber kein Treibhausklima, das unter dem Verdacht steht, von den Menschen selbst verursacht worden zu sein.
Unter Verdacht steht? Sind nicht Geschwindigkeit und Auswirkung derzeitiger Erwärmung Beweises genug? Es ist ein Phänomen, daß einem Teil der Menschheit Sinne plus Verstand trotz massenhafter Beispiele nicht ausreichen, Auswirkung und Ursache zu verknüpfen.

Kurti
30.03.2019, 17:04
Unter Verdacht steht? (…)Siehst du mir eine vorsichtige Formulierung nach?

Nietzsche
30.03.2019, 17:10
Eis- und Heißzeiten überlebte der Homo sapiens schon einige, aber kein Treibhausklima, das unter dem Verdacht steht, von den Menschen selbst verursacht worden zu sein. Mit Worten alleine lässt sich ein gefährlicher Verdacht nicht abwehren, es müssen schon Taten folgen. Und da Taten immer mit Kosten verbunden sind, krätschen da so einige Stimmen- und Pfründe-geile Bauernfänger-Politiker daher, die klimaerhaltenden Ausgaben könne man sich sparen.
Richtig. Unter dem Verdacht. Wir wissen nicht, wie oft es ein solches Klima schon gab und wie ausgelöst. Deswegen ist alles nur Glaskugellesen. Gefährlich ist es deshalb, weil eben die Kosten und die Energie in mögliche Szenarien fließen, in ein "es könnte sein, dass...." während die eigentliche, die direkte und unmittelbare Gefahr, die man eben schon bei den Dinosauriern gesehen hat, unvergessen in die Ecke gelegt wird. Nen Laser hilft da auch nicht viel wenn die Erde in einen neue Zyklus der Zerstörung und des Wiederaufbaus kommt. Die Erde ist NOCH für uns bewohnbar, das ist übrigens auch immer der Punkt, den ich den Veganer-/Veget-Arier mitteile. Ein so ein Brocken und das wars. Nicht mit dem Menschen. Mit der gesamten Flora und Fauna, Tiere, Pflanzen, Menschen. Da können wir noch so tierlieb essen es ist auf lange Sicht gesehen ein Tropfen auf dem heißen Stein. Selbst ohne unseren Einflussradius können Tiere aussterben, von anderen gefressen werden, einer Seuche zum Opfer fallen und und und. Wir reden von einem kompletten Ökosystem welches in Gefahr ist. Und da wird ein Punkt, CO2 einen scheißdreck ausmachen.

Kurti
30.03.2019, 17:22
Richtig. Unter dem Verdacht. Wir wissen nicht, wie oft es ein solches Klima schon gab und wie ausgelöst. Deswegen ist alles nur Glaskugellesen. Gefährlich ist es deshalb, weil eben die Kosten und die Energie in mögliche Szenarien fließen, in ein "es könnte sein, dass...." während die eigentliche, die direkte und unmittelbare Gefahr, die man eben schon bei den Dinosauriern gesehen hat, unvergessen in die Ecke gelegt wird. Nen Laser hilft da auch nicht viel wenn die Erde in einen neue Zyklus der Zerstörung und des Wiederaufbaus kommt. Die Erde ist NOCH für uns bewohnbar, das ist übrigens auch immer der Punkt, den ich den Veganer-/Veget-Arier mitteile. Ein so ein Brocken und das wars. Nicht mit dem Menschen. Mit der gesamten Flora und Fauna, Tiere, Pflanzen, Menschen. Da können wir noch so tierlieb essen es ist auf lange Sicht gesehen ein Tropfen auf dem heißen Stein. Selbst ohne unseren Einflussradius können Tiere aussterben, von anderen gefressen werden, einer Seuche zum Opfer fallen und und und. Wir reden von einem kompletten Ökosystem welches in Gefahr ist. Und da wird ein Punkt, CO2 einen scheißdreck ausmachen.Wirres Zeug, was du da schreibst.

Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. Und das soll ohne jeglichen Einfluss auf das Klima stattfinden? Einen Wählerblumentopf können die AfD-Politiker mit solch einem unglaubwürdigen Mist nicht düngen - kein Wunder, dass denen die Grünen den Rang ablaufen.

Leberecht
30.03.2019, 17:39
Wir wissen nicht, wie oft es ein solches Klima schon gab und wie ausgelöst.
Merkwürdig. Wir meinen zu wissen, wann eine Erwärmung bzw. Abkühlung erfolgte, können selbige aber nicht addieren. Wir scheuen uns auch, deren Zeitablauf mit der gegenwärtigen Klimaveränderung zu vergleichen und daraus Schlüsse zu ziehen.

kotzfisch
30.03.2019, 17:42
Unwägbarkeiten der Natur können nur schwer in Zukunftsberechnungen einbezogen werden - wohl aber Menschenwerk.

Unsinn.
Die IPCC selbst hat zugegeben, dass Voraussagen in chaotischen, nichtlinearen Systemen wie dem Klima
unmöglich sind. Damit hast sich jeder Klimaschutz erübrigt.
Das ist alles ein Steuer und Einnahmemodell und hat mit Wissenschaft nichts zu tun.

kotzfisch
30.03.2019, 17:44
Wirres Zeug, was du da schreibst.

Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. Und das soll ohne jeglichen Einfluss auf das Klima stattfinden? Einen Wählerblumentopf können die AfD-Politiker mit solch einem unglaubwürdigen Mist nicht düngen - kein Wunder, dass denen die Grünen den Rang ablaufen.

Eventuell sind diese Stoffe nicht fossil. Die Russen haben darüber Arbeiten vorgelegt.
Seit 2000 haben wir die Hälfte allen CO2 emittiert, dass die Menschheit je emittierte und die Temperatur bleibt konstant.(MSU UAH)
Und im globalen C Kreislauf weniger als ein Fliegenschiss.

truthCH
30.03.2019, 17:45
Wirres Zeug, was du da schreibst.

Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. Und das soll ohne jeglichen Einfluss auf das Klima stattfinden? Einen Wählerblumentopf können die AfD-Politiker mit solch einem unglaubwürdigen Mist nicht düngen - kein Wunder, dass denen die Grünen den Rang ablaufen.

Eine Annahme deckt die nächste - schon mal was von der abiotischen Theorie gehört, die der Theorie von der toten Fauna und Flora widerspricht?

Schwabenpower
30.03.2019, 17:46
Wirres Zeug, was du da schreibst.

Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. Und das soll ohne jeglichen Einfluss auf das Klima stattfinden? Einen Wählerblumentopf können die AfD-Politiker mit solch einem unglaubwürdigen Mist nicht düngen - kein Wunder, dass denen die Grünen den Rang ablaufen.
Und warum ist die Konzentration von CO2 jetzt geringer? Die Antwort steht im Strang.

Aber schönes Eigentor

truthCH
30.03.2019, 17:51
Eventuell sind diese Stoffe nicht fossil. Die Russen haben darüber Arbeiten vorgelegt.
Seit 2000 haben wir die Hälfte allen CO2 emittiert, dass die Menschheit je emittierte und die Temperatur bleibt konstant.(MSU UAH)
Und im globalen C Kreislauf weniger als ein Fliegenschiss.

Fettung durch mich

Warst schneller als ich ... ist ein äusserst interessantes Thema.

DaBayer
30.03.2019, 17:57
Einer extrem schwierigen Überzeugungs-Herausforderung haben sich die alternativen Politiker in dieser Hinsicht gestellt. Weiß doch inzwischen jeder halbwegs gebildete Landwirt von dem Zusammenhang der Menge des Kohlendioxyds und den Temperaturen in der Atmosphäre. Die hier häufig verschmähten Eisbohrkerne liefern da eindeutige Hinweise.

Und die hier ständig angeführten Klimaschwankungen auf der Erde seit Milliarden von Jahren verdienen bestenfalls ein wissenschaftliches Interesse - der Otto Normalbürger möchte im Interesse seiner Kinder und Kindeskinder das derzeitige Klima noch einige tausend Jahre erhalten haben.
Man kann mit guter Propaganda wahrscheinlich auch ein paar Leute davon "überzeugen", dass man sich beim Anfassen einer heißen Herdplatte nicht die Patschhändchen verbrennt und diejenigen Leute, die um eben diese Verbrennungsgefahr wissen, als "Leugner" verdammen...:crazy:
Diesen "Zusammenhang" des CO2 mit der Temperatur "wissen" diese Landwirte aus der tagtäglichen Bombardierung mit diesem Unfug, besser gesagt, der CO2-Verdammung und puren Angstmache. Die Eisbohrkerne liefern dagegen den eindeutigen Hinweis, dass sich stets zuerst die Temperatur erhöhte und erst infolge davon der CO2-Gehalt anstieg.

Und den Wunsch nach möglichst gleichbleibendem Klima hatten wohl auch die alten Römer, als sie noch am Niederrhein und in Großbritannien Wein anbauen konnten, doch leider kam es dann anders, es wurde nämlich im Laufe der Zeit kälter und mit dem Weinbau war es ab da an Essig. Bisher ist aber wohl noch keiner auf die verrückte Idee gekommen, den Römern die Verantwortung für diesen damaligen Klimawandel anzuhängen (seltsam, gell?).
Kurzum, der Wunsch nach gleichbleibenden Klimaverhältnissen ist schlichtweg nicht erfüllbar, selbst wenn sich der schwedische Thunfisch und die ganzen Freitagsschwänzer auf den Kopf stellen, es geht einfach nicht.

Politikqualle
30.03.2019, 18:09
Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. . .. super Eigentor von dir ..
in Rußland gibt es riesige Metangasblasen , das Methan wird durch die Erdoberfläche in die Atmosphäre gedrückt und führt wohl evtl. zu einem Treibhauseffekt , aber der Mensch hat damit nix aber auch nix zu tun .... kaum einer spricht oder schreibt darüber , daß diese Methangasblasen evtl. gefährlich sein könnten, stattdessen gehen dumme Kinder am Freitag auf die Straße und verkünden den von Menschen gemachten Weltuntergang , also die neue Klimareligion ..

Leberecht
30.03.2019, 18:16
Die Eisbohrkerne liefern dagegen den eindeutigen Hinweis, dass sich stets zuerst die Temperatur erhöhte und erst infolge davon der CO2-Gehalt anstieg.
Donnerwetter! Mich ergreift ein Schauder, was Menschen alles wissen und trotzdem das Falsche tun.

DaBayer
30.03.2019, 18:17
Donnerwetter! Mich ergreift ein Schauder, was Menschen alles wissen und trotzdem das Falsche tun.
Wie meinen?

Schwabenpower
30.03.2019, 18:20
Wie meinen?
Die machen warm und deshalb vermehrt sich CO2 :hi:

Leberecht
30.03.2019, 18:23
Wie meinen?
Ich meine, die Menschheit sollte ihr Wissen über die Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft einbringen.

Kurti
30.03.2019, 18:32
Besser die AfD-Politiker/innen bleiben bei deren Umvolkungs- und Überfremdungsthemen, die verfügen zumindest über eine halbwegs bestandserhaltende Wirkung. Bei Umweltangelegenheiten wirken andere Parteien glaubwürdiger. Der mündige Wähler könnte sonst der AfD einen kräftigen Denkzettel verpassen und die mühsame Umweltunbedenklichkeits-Überzeugungsarbeit wäre für die berühmte Katz.

DaBayer
30.03.2019, 18:33
Die machen warm und deshalb vermehrt sich CO2 :hi:
Dahinter kann ja nur die Lobby der holländischen und spanischen Tomatenzüchter stecken (mehr CO2 ist ja gut fürs Pflanzenwachstum)! :basta:
Ich meine, die Menschheit sollte ihr Wissen über die Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft einbringen.
Ahso, und was genau gedenkst Du, sollte die Menschheit bezüglich des Themas Klima und dessen Wandel tun?
Nichts, aber dafür sich an sich evtl. verändernde Lebensbedingungen anpassen, so wie sie das auch in der Vergangenheit schon mehrfach erfolgreich getan hat oder weiterhin -wie so viele Zeitgenossen derzeit- rumgreteln und auf "Verdacht" haufenweise Steuergelder verblasen?

Leberecht
30.03.2019, 18:50
Dahinter kann ja nur die Lobby der holländischen und spanischen Tomatenzüchter stecken (mehr CO2 ist ja gut fürs Pflanzenwachstum)! :basta:
Ahso, und was genau gedenkst Du, sollte die Menschheit bezüglich des Themas Klima und dessen Wandel tun?
Sie sollte bedenken, daß die Erde endlich ist und aufhören sich so zu benehmen, als wäre sie unendlich.

Schwabenpower
30.03.2019, 18:57
Sie sollte bedenken, daß die Erde endlich ist und aufhören sich so zu benehmen, als wäre sie unendlich.
Also Ersatzplaneten suchen. Wird ja gemacht.

Leberecht
30.03.2019, 19:00
Also Ersatzplaneten suchen. Wird ja gemacht.
Also doch! Vermehren bis zum eigenen Untergang und den Rest des irdischen Lebens mitnehmen.

truthCH
30.03.2019, 19:00
Sie sollte bedenken, daß die Erde endlich ist und aufhören sich so zu benehmen, als wäre sie unendlich.

Das ist ein netter Spruch, aber eigentlich eine total hohle Phrase im Thema Klimawandel - oder meinst Du die Luft sei endlich? Oder was genau sprichst Du an, wenn Du endlich meinst?

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:01
Einer extrem schwierigen Überzeugungs-Herausforderung haben sich die alternativen Politiker in dieser Hinsicht gestellt. Weiß doch inzwischen jeder halbwegs gebildete Landwirt von dem Zusammenhang der Menge des Kohlendioxyds und den Temperaturen in der Atmosphäre. Die hier häufig verschmähten Eisbohrkerne liefern da eindeutige Hinweise.

Und die hier ständig angeführten Klimaschwankungen auf der Erde seit Milliarden von Jahren verdienen bestenfalls ein wissenschaftliches Interesse - der Otto Normalbürger möchte im Interesse seiner Kinder und Kindeskinder das derzeitige Klima noch einige tausend Jahre erhalten haben.

Eine Lüge Verdient ganz besonderes Interesse. Du hast nicht zu bestimmen, den kritischen Bürgern gegenüber.
Um Kinder scheisst ihr euch wenig bzgl Islamisierung

Schwabenpower
30.03.2019, 19:01
Also doch! Vermehren bis zum eigenen Untergang und den Rest des irdischen Lebens mitnehmen.
Aber vorher noch viel Diesel fahren. Nicht unter 5 Liter Hubraum

Don
30.03.2019, 19:04
Unter Verdacht steht? Sind nicht Geschwindigkeit und Auswirkung derzeitiger Erwärmung Beweises genug? Es ist ein Phänomen, daß einem Teil der Menschheit Sinne plus Verstand trotz massenhafter Beispiele nicht ausreichen, Auswirkung und Ursache zu verknüpfen.

Welche Geschwindigkeit und Auswirkung??

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:05
Wirres Zeug, was du da schreibst.

Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. Und das soll ohne jeglichen Einfluss auf das Klima stattfinden? Einen Wählerblumentopf können die AfD-Politiker mit solch einem unglaubwürdigen Mist nicht düngen - kein Wunder, dass denen die Grünen den Rang ablaufen.

Du bist einfach lachhaft. Ist doch mir Wurst was eine dumme Masse glaubt. 70 % sind erwiesenermasen dumm.
ISt auch bei einem Börsencrash so.

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:07
Politiker setzen immer auf Wählerstimmenzuwachs-Pferde. Und wer da bei den nächsten Wahl-Rennen nicht nur die Nase vorne haben wird, das lässt sich an der derzeitigen Form der Parteien erahnen - darüber hinaus auch ein Sinneswandel der AfD nach den Rennen.

Wähler wollen Kontinuität, keine Fahrverbote, Frühsexualisierung uvm. Österreich braucht deine depperten Grünen auch nicht.

Leberecht
30.03.2019, 19:10
... - oder meinst Du die Luft sei endlich?
Ja, das meine ich sogar ernst! Du nicht?

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:13
Eis- und Heißzeiten überlebte der Homo sapiens schon einige, aber kein Treibhausklima, das unter dem Verdacht steht, von den Menschen selbst verursacht worden zu sein. Mit Worten alleine lässt sich ein gefährlicher Verdacht nicht abwehren, es müssen schon Taten folgen. Und da Taten immer mit Kosten verbunden sind, krätschen da so einige Stimmen- und Pfründe-geile Bauernfänger-Politiker daher, die klimaerhaltenden Ausgaben könne man sich sparen.

Tausendmal muss man dir erklären wie verlogen alle sind, die auch die Medien steuern...... CIA..... Bilderberger, Sicherheitsberater der USA und und und .... denkst du Trump irrt da gewaltig ? So doof wie du ist er nicht. Peter Scholl Latour sagte dazu einen klaren Satz. Will du was Trump nicht macht nun Deutschen aufzwingen, ohne sicher zu sein.

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:15
Selbst die brasilianischen Spatzen warnen die Klimawandel-Zweifler von den Dächern.

Se tiver, se tiver, se tiver.

Ausgesprochen: Sitchiwär
Frei übersetzt: Wenn aber doch

Schreib mal Fakten statt deiner Kindischen Auswürfe.

Nietzsche
30.03.2019, 19:19
Wirres Zeug, was du da schreibst.

Während Millionen von Jahren hat die Erde riesenhafte Lager mit fossilen Brennstoffen angesammelt, die jetzt in wenigen hundert Jahren allesamt verbrannt werden. Und das soll ohne jeglichen Einfluss auf das Klima stattfinden? Einen Wählerblumentopf können die AfD-Politiker mit solch einem unglaubwürdigen Mist nicht düngen - kein Wunder, dass denen die Grünen den Rang ablaufen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Methanhydrat


Im Hinblick auf die Vermutung, dass in den Methanhydratlagerstätten doppelt so viel Kohlenstoff enthalten sein könnte wie in allen bekannten Lagerstätten fossiler Brennstoffe (Erdgas (https://de.wikipedia.org/wiki/Erdgas), Erdöl (https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l), Kohle (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohle), Ölsande (https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lsand)) zusammen, fürchten Kritiker, dass die Ausbeutung dieser Lagerstätten – entstanden vor etwa 60 Millionen Jahren im Paläozän (https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4oz%C3%A4n) – dessen Klima (https://de.wikipedia.org/wiki/Klima) durch den Treibhauseffekt (https://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt) wieder zurückbringen könnte. Am Ende des Paläozän kam es zu einem weltweiten, plötzlichen Temperaturanstieg von circa 5 bis 6 °C.[10] (https://de.wikipedia.org/wiki/Methanhydrat#cite_note-10) Das Paläozän/Eozän-Temperaturmaximum (https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4oz%C3%A4n/Eoz%C3%A4n-Temperaturmaximum) wurde durch eine plötzliche Freisetzung von Methan ausgelöst. Als Quelle werden instabil gewordene Methanhydratvorkommen am Meeresgrund diskutiert.
Doppelt soviel Kohlenstoff wie die GESAMTEN fossilen Energieformen zusammen haben damals (wobei wir die weiteren Umstände nicht kennen WARUM sie sich gelöst haben) für einen Temperaturanstieg von 5-6°C gesorgt.

Das bedeutet, wenn wir heute auf einen Schlag alle fossilen Brennstoffe auf einmal verpulvern würden, hätte das eine Folge von 2-3°C. ALLE GLEICHZEITIG. Und du schreibst mir, ich würde wirres Zeug schreiben? Ich sage nicht, es habe KEINEN Einfluss, das ist nur wieder das Extrem was mich in eine Schublade stecken soll. Ich sage: der marginale Unterschied den WIR leisten um das Klima zu ändern ist ein Fliegenschiss zu dem, was sowieso passiert und wir bisher noch nicht vollständig erforscht haben.


Ich meine, die Menschheit sollte ihr Wissen über die Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft einbringen.

Sie sollte bedenken, daß die Erde endlich ist und aufhören sich so zu benehmen, als wäre sie unendlich.

Also doch! Vermehren bis zum eigenen Untergang und den Rest des irdischen Lebens mitnehmen.
Na dann sag doch was wir machen sollen wenn wieder so ein riesiger Klotz aus dem Weltall auf die Erde kommt. Ne Arche bauen? Das ist schonmal passiert und "wir" haben immer noch keinen Notfallplan. Wir retten lieber das Klima mit Geldern und Arbeitsleistung von Milliarden. Aber was willst du dann noch retten?


Besser die AfD-Politiker/innen bleiben bei deren Umvolkungs- und Überfremdungsthemen, die verfügen zumindest über eine halbwegs bestandserhaltende Wirkung. Bei Umweltangelegenheiten wirken andere Parteien glaubwürdiger. Der mündige Wähler könnte sonst der AfD einen kräftigen Denkzettel verpassen und die mühsame Umweltunbedenklichkeits-Überzeugungsarbeit wäre für die berühmte Katz.
Genial. Evtl. der Frau Dr. Merkel, der AtomphysikerIN die behauptet hat, unsere Kraftwerke seien sicher und die dann nach Fukushima hat abschalten lassen? Den Grünen die die Landschaften mit Windrädern vollpflastern und dafür Bäume killen?

truthCH
30.03.2019, 19:21
Ja, das meine ich sogar ernst! Du nicht?

Nein nicht wirklich - weil Luft produziert wird - schon mal was von der Photosynthese gehört?

Wenn Du jetzt hingegen auf den Regenwald hingewiesen hättest, bzw. das nicht nachhaltige Roden/Nutzen von Pflanzen allgemein, könnte man ja noch zustimmen, aber so?

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:23
https://de.wikipedia.org/wiki/Methanhydrat


Doppelt soviel Kohlenstoff wie die GESAMTEN fossilen Energieformen zusammen haben damals (wobei wir die weiteren Umstände nicht kennen WARUM sie sich gelöst haben) für einen Temperaturanstieg von 5-6°C gesorgt.

Das bedeutet, wenn wir heute auf einen Schlag alle fossilen Brennstoffe auf einmal verpulvern würden, hätte das eine Folge von 2-3°C. ALLE GLEICHZEITIG. Und du schreibst mir, ich würde wirres Zeug schreiben? Ich sage nicht, es habe KEINEN Einfluss, das ist nur wieder das Extrem was mich in eine Schublade stecken soll. Ich sage: der marginale Unterschied den WIR leisten um das Klima zu ändern ist ein Fliegenschiss zu dem, was sowieso passiert und wir bisher noch nicht vollständig erforscht haben.




Na dann sag doch was wir machen sollen wenn wieder so ein riesiger Klotz aus dem Weltall auf die Erde kommt. Ne Arche bauen? Das ist schonmal passiert und "wir" haben immer noch keinen Notfallplan. Wir retten lieber das Klima mit Geldern und Arbeitsleistung von Milliarden. Aber was willst du dann noch retten?


Genial. Evtl. der Frau Dr. Merkel, der AtomphysikerIN die behauptet hat, unsere Kraftwerke seien sicher und die dann nach Fukushima hat abschalten lassen? Den Grünen die die Landschaften mit Windrädern vollpflastern und dafür Bäume killen?

Die Grünenlobby lügt doch immer, warum soll ich den Scheiss glauben ?

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:25
Besser die AfD-Politiker/innen bleiben bei deren Umvolkungs- und Überfremdungsthemen, die verfügen zumindest über eine halbwegs bestandserhaltende Wirkung. Bei Umweltangelegenheiten wirken andere Parteien glaubwürdiger. Der mündige Wähler könnte sonst der AfD einen kräftigen Denkzettel verpassen und die mühsame Umweltunbedenklichkeits-Überzeugungsarbeit wäre für die berühmte Katz.

Du hast immer noch eine Frage offen, statt üb er AfD zu lästern.

Grüne sind oft Studienabbrecher ... meine Vorbilder ?

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:27
Niemand bezweifelt den Klimawandel. Dieser Satz hat Dich vollständig disqualifiziert, Artekurti

:appl:


aber die Ursachen.

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:29
Bitte keine voreiligen Schlüsse über Unbekanntes.

Ich weiss warum man uns die Religion Klimawandel präsentiert. Ein Sozialprogramm für reiche Staaten unter den 194 Staaten.

Leberecht
30.03.2019, 19:29
...Na dann sag doch was wir machen sollen wenn wieder so ein riesiger Klotz aus dem Weltall auf die Erde kommt. Ne Arche bauen? Das ist schonmal passiert und "wir" haben immer noch keinen Notfallplan. ...
Dagegen wären Menschen derzeit machtlos. Das ist aber eine andere Sache, die hat nichts mit dem Thema Umwelt zu tun. Wieso ziehst Du die heran, gehen Dir die Argumente aus?

Schwabenpower
30.03.2019, 19:34
:appl:


aber die Ursachen.
Na ja, die Ursachen nicht, die sind recht breit gestreut. Aber CO2 als Ursache und dann noch als einzige. Das ist so selten dämlich, daß es schon körperlich weh tut

Nietzsche
30.03.2019, 19:36
Dagegen wären Menschen derzeit machtlos. Das ist aber eine andere Sache, die hat nichts mit dem Thema Umwelt zu tun. Wieso ziehst Du die heran, gehen Dir die Argumente aus?
Dagegen wären die Menschen nicht machtlos. Es gibt unmengen an Möglichkeiten eine Raumstation nach oben zu schicken die komplett nachhaltig wäre, die autark betrieben würde, die vor der kosmischen Strahlung und Röntgenstrahlung geschützt ist, die durch Rotation eine Gravitation hat. Aber das wird nicht realisiert. Das wird nicht gebaut. Weil wir "machtlos" sind. Nein, weil man damit kein Geld verdienen kann.

Den Leuten aber vorschreiben Strom zu sparen, Elektroautos zu subventionieren, den Leuten die Glühbirne verbieten, den Leuten jegliche Heizarten steuerlich unerschwinglich machen, alle paar Jahre eine neue Heizungsart fördern, den Leuten sagen sie sollen CO2 einsparen und dann mit einer Bundeswehrrakete in ein trockenes Moor schießen.....

Absurd, man kann nur drüber lachen.

Mein Argument bleibt jedoch: Der Anteil an den Klimaveränderungen im Laufe der Geschichte der Erde und den jetzigen Klimaveränderungen REIN auf den Menschen zu schieben ist einfach nur lächerlich. Vor allem weil wir nicht alle Wechselwirkungen kennen.

Dr Mittendrin
30.03.2019, 19:39
Na ja, die Ursachen nicht, die sind recht breit gestreut. Aber CO2 als Ursache und dann noch als einzige. Das ist so selten dämlich, daß es schon körperlich weh tut

Die Grünideologen lügen immer, warum soll ich denen glauben.

Kurti
30.03.2019, 19:40
(…)
Das bedeutet, wenn wir heute auf einen Schlag alle fossilen Brennstoffe auf einmal verpulvern würden, hätte das eine Folge von 2-3°C. ALLE GLEICHZEITIG. Und du schreibst mir, ich würde wirres Zeug schreiben? Ich sage nicht, es habe KEINEN Einfluss, das ist nur wieder das Extrem was mich in eine Schublade stecken soll. Ich sage: der marginale Unterschied den WIR leisten um das Klima zu ändern ist ein Fliegenschiss zu dem, was sowieso passiert und wir bisher noch nicht vollständig erforscht haben.
(…)Du schreibst wirres Zeug! Die Ursache des 60 Millionen Jahre zurückliegenden Methanhydrat-Anstiegs ist unbekannt, der derzeitige ist der Erderwärmung durch fossile Brennstoffe geschuldet.

Nietzsche
30.03.2019, 19:48
Du schreibst wirres Zeug! Die Ursache des 60 Millionen Jahre zurückliegenden Methanhydrat-Anstiegs ist unbekannt, der derzeitige ist der Erderwärmung durch fossile Brennstoffe geschuldet.
Genau. Das ist die einzige Antwort die du geben kannst. Weil du die anderen Auswirkungen auf das Klima nicht erfassen kannst MUSS es durch die Verbrennung der fossilen Brennstoffe geschuldet sein. In dem Falle bleibst du halt Fanatiker und ich bleibe bei der Wissenschaft.

Leberecht
30.03.2019, 20:04
In dem Falle bleibst du halt Fanatiker und ich bleibe bei der Wissenschaft.
Was sagt Deine Wissenschaft zum weltweiten Temperaturanstieg innert 50 Jahren? Das Eis der Pole schmilzt für jeden erkennbar und Alpengletscher haben in dieser Zeit 60% ihres Volumens verloren. Gibt das wirklich nicht zu denken?

Schwabenpower
30.03.2019, 20:05
Du schreibst wirres Zeug! Die Ursache des 60 Millionen Jahre zurückliegenden Methanhydrat-Anstiegs ist unbekannt, der derzeitige ist der Erderwärmung durch fossile Brennstoffe geschuldet.
Wann kapierst Du, daß CO2 der Wärme folgt und nicht umgekehrt?

Dein CO2 ist völlig egal.

Wie kann man nur so faktenresistent sein?

Schwabenpower
30.03.2019, 20:05
Was sagt Deine Wissenschaft zum weltweiten Temperaturanstieg innert 50 Jahren? Das Eis der Pole schmilzt für jeden erkennbar und Alpengletscher haben in dieser Zeit 60% ihres Volumens verloren. Gibt das wirklich nicht zu denken?
Nein, guck einfach weiter zurück

truthCH
30.03.2019, 20:09
Was sagt Deine Wissenschaft zum weltweiten Temperaturanstieg innert 50 Jahren? Das Eis der Pole schmilzt für jeden erkennbar und Alpengletscher haben in dieser Zeit 60% ihres Volumens verloren. Gibt das wirklich nicht zu denken?

Nein gibt es nicht in erster Linie, wenn man weiter zurückgeht als 50 Jahre - die Pole waren auch schon mal eisfrei und die Gletscher waren auch schon weiter zurückgezogen als heute (kann man an den Baumstrünken feststellen, die durch den Rückgang des Gletschers nun hervortreten) ... im Mittelalter war es auch wärmer als heute, wurde ja schon zigmal erwähnt, dass man in England Wein anbauen konnte.

Zudem, welcher Temperaturanstieg - laut dem Protagonisten Prof. Levermann (PIK) im Bundestagsausschuss strebt man die Temperatur von 1850 an mit 15° und bei 14.8° sagt man, Alarm, noch nie so warm?

Da muss man schon sehr viel Fantasie haben - aber sag mal, setzt Du Dich auch mit der Gegenseite mal auseinander und mit den Fakten, die diese Leute bringen - oder lässt Du auch Kugelschreiber fallen um die Erwärmung zu beweisen?

Kurti
30.03.2019, 20:10
Genau. Das ist die einzige Antwort die du geben kannst. Weil du die anderen Auswirkungen auf das Klima nicht erfassen kannst MUSS es durch die Verbrennung der fossilen Brennstoffe geschuldet sein. In dem Falle bleibst du halt Fanatiker und ich bleibe bei der Wissenschaft.Deine pseudo-wissenschaftlichen Ausführungen bleiben mir unverständlich. Doch die der Wissenschaftler, die den Beweis erbracht haben, dass durch das allmähliche Auftauen der Permafrost-Zonen Unmengen von Methan freigesetzt werden, leuchten mir ein.

Schwabenpower
30.03.2019, 20:16
Deine pseudo-wissenschaftlichen Ausführungen bleiben mir unverständlich. Doch die der Wissenschaftler, die den Beweis erbracht haben, dass durch das allmähliche Auftauen der Permafrost-Zonen Unmengen von Methan freigesetzt werden, leuchten mir ein.
Und? Was hat das mit CO2 zu tun? Nichts.

Fördert Deine Traumfrau Greta erwa Methaneinsparung? Nein, tut sie nicht.

Nietzsche
30.03.2019, 20:27
Was sagt Deine Wissenschaft zum weltweiten Temperaturanstieg innert 50 Jahren? Das Eis der Pole schmilzt für jeden erkennbar und Alpengletscher haben in dieser Zeit 60% ihres Volumens verloren. Gibt das wirklich nicht zu denken?
Was sagt denn DEINE Wissenschaft? Dass es rein an der Erhöhung der CO2 Konzentration liegt und dass das zu 100% feststeht? Oder dass das vielfache Ursachen hat?


Deine pseudo-wissenschaftlichen Ausführungen bleiben mir unverständlich. Doch die der Wissenschaftler, die den Beweis erbracht haben, dass durch das allmähliche Auftauen der Permafrost-Zonen Unmengen von Methan freigesetzt werden, leuchten mir ein.
Die Frage ist doch ganz simpel: Wird das Klima auch durch andere Faktoren außer dem CO2 Anstieg verändert und wenn ja kennen wir jegliche Zusammenhänge?

Kurti
30.03.2019, 20:49
(…)
Die Frage ist doch ganz simpel: Wird das Klima auch durch andere Faktoren außer dem CO2 Anstieg verändert und wenn ja kennen wir jegliche Zusammenhänge?Der Zusammenhang ist viel simpler! Aber gut, dass du die Rede auf das Methan gebracht hast. Der Temperaturanstieg infolge des CO² hat die Freisetzung des noch viel umweltschädlicheren Methangases zur Folge -und beide zusammen potenzieren sich.

Schwabenpower
30.03.2019, 20:51
Der Zusammenhang ist viel simpler! Aber gut, dass du die Rede auf das Methan gebracht hast. Der Temperaturanstieg infolge des CO² hat die Freisetzung des noch viel umweltschädlicheren Methangases zur Folge -und beide zusammen potenzieren sich.
Nein, tun sie nicht

Nietzsche
30.03.2019, 21:12
Der Zusammenhang ist viel simpler! Aber gut, dass du die Rede auf das Methan gebracht hast. Der Temperaturanstieg infolge des CO² hat die Freisetzung des noch viel umweltschädlicheren Methangases zur Folge -und beide zusammen potenzieren sich.

Du beantwortest die Frage nicht. Vorher war es nur das CO2 welches das Klima verändert. Jetzt gestehst du das Methanhydrat ein. Methan wird auch durch die Massentierhaltung und Reisanbau signifikant ausgestoßen. Ergo hat auch Methan etwas mit dem Klima zu tun. Folglich gibt es mehr Faktoren, die das Klima beeinflussen.

Kurti
30.03.2019, 21:24
Du beantwortest die Frage nicht. Vorher war es nur das CO2 welches das Klima verändert. Jetzt gestehst du das Methanhydrat ein. Methan wird auch durch die Massentierhaltung und Reisanbau signifikant ausgestoßen. Ergo hat auch Methan etwas mit dem Klima zu tun. Folglich gibt es mehr Faktoren, die das Klima beeinflussen.Bevor wir uns hier in Details verfranzen, erkläre ich hiermit meinen kleinen Ausflug in die Umwelt-Wissenschaft für beendet. Selbst wenn wir uns hier die Köpfe einschlagen, misstraut der mündige Wähler offenbar doch den Umwelt-Argumenten der AfD. So wie es den Anschein hat, wird das heiße Umwelt-Eisen der AfD reichlich Stimmen kosten - hätten sie besser die Finger davon gelassen.

kotzfisch
30.03.2019, 21:37
Falls du bessere Lösungen anzubieten hast, so zögere nicht.
Der Nobelpreis wird dir gewiss sein.

AOGCM- Großrechnermodelle haben noch NIE weder die Vergangenheit,noch die Zukunft gut abgebildet.
Klopperhorst ist Informatiker, ich habe einen epidemiologischen Hintergrund-wir beide sagen Dir, dass Modelle die Lawineneffekte unterworfen sind und
bloße Extrapolationen keine Realität darstellen können.Sie erfreuen sich dennoch großer Beliebtheit, denn sie produzieren
die vom Auftraggeber gewünschten "Kurven", notfalls mit Flusskorrekturen.

Hör auf, es ist sinnlos.Es kommt der Punkt, wo man nicht auf Augenhöhe mitreden kann.Den hast Du längst erreicht.Sorry.

kotzfisch
30.03.2019, 21:37
Der Zusammenhang ist viel simpler! Aber gut, dass du die Rede auf das Methan gebracht hast. Der Temperaturanstieg infolge des CO² hat die Freisetzung des noch viel umweltschädlicheren Methangases zur Folge -und beide zusammen potenzieren sich.

Blödsinn.So einfach geht das nicht.Lass es.Das wird nichts.

Schwabenpower
30.03.2019, 21:38
Bevor wir uns hier in Details verfranzen, erkläre ich hiermit meinen kleinen Ausflug in die Umwelt-Wissenschaft für beendet. Selbst wenn wir uns hier die Köpfe einschlagen, misstraut der mündige Wähler offenbar doch den Umwelt-Argumenten der AfD. So wie es den Anschein hat, wird das heiße Umwelt-Eisen der AfD reichlich Stimmen kosten - hätten sie besser die Finger davon gelassen.
Das sind keine AfD Argumente, Lobotomierter

kotzfisch
30.03.2019, 21:39
Bevor wir uns hier in Details verfranzen, erkläre ich hiermit meinen kleinen Ausflug in die Umwelt-Wissenschaft für beendet. Selbst wenn wir uns hier die Köpfe einschlagen, misstraut der mündige Wähler offenbar doch den Umwelt-Argumenten der AfD. So wie es den Anschein hat, wird das heiße Umwelt-Eisen der AfD reichlich Stimmen kosten - hätten sie besser die Finger davon gelassen.

Es gibt keinen mündigen Bürger- das Ausmaß der Uninformiertheit, Desinformiertheit, Borniertheit, Mythengläubigkeit und
Perseveranz bezüglich einmal gefassten Meinungen, läßt "ihn" niemals mündig sein.

kotzfisch
30.03.2019, 21:41
Kurti müßte sich ein bißchen aufschlauen.Auf Augenhöhe geht hier nichts mehr jedenfalls.

Schwabenpower
30.03.2019, 21:53
Kurti müßte sich ein bißchen aufschlauen.Auf Augenhöhe geht hier nichts mehr jedenfalls.
Doch, doch. Allerdings sind es bei uns die Hühneraugen.

Kurti quakt nur völlig faktenresistent Propaganda nach. Grundwissen exakt 0

Kurti
30.03.2019, 21:53
Es gibt keinen mündigen Bürger- (…)Willst du der Vormund sein?

kotzfisch
30.03.2019, 22:04
Willst du der Vormund sein?

Im Leben nicht.Ich möchte niemanden bevormunden.Das macht mir keinen Spaß.
Das ist aber hier auch nicht die Frage.

Kurti
30.03.2019, 22:17
Im Leben nicht.Ich möchte niemanden bevormunden.Das macht mir keinen Spaß.
Das ist aber hier auch nicht die Frage.Dann sprich dem Bürger auch nicht dessen Mündigkeit ab.

kotzfisch
30.03.2019, 23:01
Dann sprich dem Bürger auch nicht dessen Mündigkeit ab.

Die hat er nicht. Das hat mit Bevormunden nichts zu tun, ich möchte ja niemanden missionieren.
Ich beschreibe nur den Status.Wie gesagt, nicht ganz das Thema hier.Klimaschwindelwandel ist das Thema hier.

pixelschubser
30.03.2019, 23:11
Deine pseudo-wissenschaftlichen Ausführungen bleiben mir unverständlich. Doch die der Wissenschaftler, die den Beweis erbracht haben, dass durch das allmähliche Auftauen der Permafrost-Zonen Unmengen von Methan freigesetzt werden, leuchten mir ein.

Permafrostzonen waren nie wirklich Permafrostzonen. Sie unterlagen immer den jeweiligen Klimaschwankungen. Erkennbar an Fäulniserscheinungen bei Mammutfunden und auch sogenannten Permafrostleichen(Ötzi, Polarprinzessin), die eindeutige Spuren von Verweseung zeigen, die zwischen ihrem Tod und ihrem Auffinden liegen.

Sozusagen, den Fisch fünfmal aus dem Tiefkühlschrank geholt. Kühlkette unterbrochen.

Kurti
30.03.2019, 23:33
Permafrostzonen waren nie wirklich Permafrostzonen. Sie unterlagen immer den jeweiligen Klimaschwankungen. Erkennbar an Fäulniserscheinungen bei Mammutfunden und auch sogenannten Permafrostleichen(Ötzi, Polarprinzessin), die eindeutige Spuren von Verweseung zeigen, die zwischen ihrem Tod und ihrem Auffinden liegen.

Sozusagen, den Fisch fünfmal aus dem Tiefkühlschrank geholt. Kühlkette unterbrochen.Das "Lügen-Wikipedia" liefert dir vollständigere Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Permafrostboden#Rückgang_von_Permafrostböden

Kurti
30.03.2019, 23:36
Die hat er nicht. Das hat mit Bevormunden nichts zu tun, ich möchte ja niemanden missionieren.
Ich beschreibe nur den Status.Wie gesagt, nicht ganz das Thema hier.Klimaschwindelwandel ist das Thema hier.Dem mündigen Bürger die Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Klimawandel abzusprechen, gehört schon zum Thema.

kotzfisch
31.03.2019, 00:03
Der Bürger kann da gar nicht mitreden.
Unsere Geschichte: Klopperhorst war vor Jahren nicht meiner Auffassung.
Durch wissenschaftliche Analysen und Betrachtungen ist er mittlerweile durch
(völlig eigenen Antrieb) darauf gestossen, dass das Klima Tamm-tamm Quatsch ist.
Das Thema ist viel zu kompliziert, als das es der mündige Bürger begreifen könnte.Die Politikdarsteller noch
weniger.Zum Teil profitieren sie ja von dem Zirkus.Es geht ums Geld und um Steuern.

Wachmal auf- ein Beschiss wird durch gebetsmühlenhafte Wiederholung nicht besser....

tommy3333
31.03.2019, 00:03
Ich meine, die Menschheit sollte ihr Wissen über die Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft einbringen.
Da geht es aber nicht um Wissen, sondern um Geld und Märkte.

kotzfisch
31.03.2019, 00:05
Da geht es aber nicht um Wissen, sondern um Geld und Märkte.

Ich denke Leberechts Zitat ist in die Kategorie: Der Mensch kommt zuerst einzuordnen. Forget it.
Schwafu-Wafu....

tommy3333
31.03.2019, 00:17
(...) Das Eis der Pole schmilzt für jeden erkennbar und Alpengletscher haben in dieser Zeit 60% ihres Volumens verloren. Gibt das wirklich nicht zu denken?
Das Antarktiseis wächst tendenziell , und das seit Jahrzehnten. Und in den letzten 10000 Jahren lag die Baumgrenze der Alpen in 70% dieser Zeitspanne höher als heute.

tommy3333
31.03.2019, 00:27
Es gibt keinen mündigen Bürger- das Ausmaß der Uninformiertheit, Desinformiertheit, Borniertheit, Mythengläubigkeit und
Perseveranz bezüglich einmal gefassten Meinungen, läßt "ihn" niemals mündig sein.
Du kannst es auch unter "allgemeine Verblödung" zusammenfassen. Also ideale Voraussetzungen für die Anfälligkeit ggü. Klimasekten, Multikultispinnern, Klassenkämpfern, Selbsthassern, Teilzeitveganer, Vollzeitachtsame, mee#too-Sirenen, Gendersternchensetzer u.v.a.m., vor jeden Zeitgeistquark zu katzbuckeln.

pixelschubser
31.03.2019, 01:19
Das "Lügen-Wikipedia" liefert dir vollständigere Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Permafrostboden#Rückgang_von_Permafrostböden

Was willst Du mir erklären?

Dass die oberen Schichten der Permafrostgebiete immer mal wieder aufgetaut sind und danach wieder einfroren? Seit Jahrtausenden?

Der Vergleich mit dem Fisch ist gar nicht so abwegig. Nimmt 5 mal den Lachs ausm Tiefkühler und suche nach dem Schnitzel aus 2000. Verlängere diese Tätigkeit auf ein paar hunderttausend Jahre und du hast genau diesen Effekt.

Ich würde den Lachs nicht mehr essen wollen.

Leberecht
31.03.2019, 08:20
Und in den letzten 10000 Jahren lag die Baumgrenze der Alpen in 70% dieser Zeitspanne höher als heute.;
Möglich. Es geht aber nicht darum, was in den Alpen vor 10000 Jahren klimatisch geschah, sondern was jetzt dort geschieht. Hast Du Dich überzeugen können, daß das Eis der Antarktis tendenziell wächst? Ich argumentiere nur aufgrund von Fakten, nicht aufgrund Spekulationen. Auch nicht von solchen, die wissenschaftlich untermauert und damit gesichert wären.

Leberecht
31.03.2019, 08:26
...Dass die oberen Schichten der Permafrostgebiete immer mal wieder aufgetaut sind und danach wieder einfroren? Seit Jahrtausenden?...
Bestreitet das jemand? Erkläre mir, warum die Zeitdauer klimatischer Veränderungen auch hier so hartnäckig ausgeblendet wird.

romeo1
31.03.2019, 09:26
Was diese ganzen Klimapfeifen nicht beachten oder erkennen wollen, die Änderung des CO2-Gehaltes iin der Atmosphäre ist nicht die Ursache, sondern die Folge einer Klimaänderung. Ein Großteil des CO2 wird nämlich in den Meeren gespeichert, wird es kälter, konnen die Meere mehr speichern, werden sie wärmer entgast ein Teil des gespeicherten CO2. Die Propaganda der Klimasekte unterschlägt diese einfache Beziehung, da man damit die Menschen nicht beeinflussen und manipulieren kann.

Kurti
31.03.2019, 10:17
Was willst Du mir erklären?

Dass die oberen Schichten der Permafrostgebiete immer mal wieder aufgetaut sind und danach wieder einfroren? Seit Jahrtausenden?

Der Vergleich mit dem Fisch ist gar nicht so abwegig. Nimmt 5 mal den Lachs ausm Tiefkühler und suche nach dem Schnitzel aus 2000. Verlängere diese Tätigkeit auf ein paar hunderttausend Jahre und du hast genau diesen Effekt.

Ich würde den Lachs nicht mehr essen wollen.Ich will Dir gar nichts erklären. Ich empfahl dir deine Kenntnisse über die Permafrostböden beim "Lügen-Wikipedia" zu ergänzen.

Hier nochmals der Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Permaf...rmafrostböden (https://de.wikipedia.org/wiki/Permafrostboden#Rückgang_von_Permafrostböden)

Dr Mittendrin
31.03.2019, 10:23
Ich will Dir gar nichts erklären. Ich empfahl dir deine Kenntnisse über die Permafrostböden beim "Lügen-Wikipedia" zu ergänzen.

Hier nochmals der Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Permaf...rmafrostböden (https://de.wikipedia.org/wiki/Permafrostboden#Rückgang_von_Permafrostböden)

Du bist immer noch eine Antwort schuldig.

Dr Mittendrin
31.03.2019, 10:23
Was diese ganzen Klimapfeifen nicht beachten oder erkennen wollen, die Änderung des CO2-Gehaltes iin der Atmosphäre ist nicht die Ursache, sondern die Folge einer Klimaänderung. Ein Großteil des CO2 wird nämlich in den Meeren gespeichert, wird es kälter, konnen die Meere mehr speichern, werden sie wärmer entgast ein Teil des gespeicherten CO2. Die Propaganda der Klimasekte unterschlägt diese einfache Beziehung, da man damit die Menschen nicht beeinflussen und manipulieren kann.

:top: :gp: :appl:

Dr Mittendrin
31.03.2019, 10:26
Willst du der Vormund sein?

Kurti, vor 15 JAhren glaubt ich noch jede Lüge. Wie kam es ?

Kurti
31.03.2019, 10:29
Was diese ganzen Klimapfeifen nicht beachten oder erkennen wollen, die Änderung des CO2-Gehaltes iin der Atmosphäre ist nicht die Ursache, sondern die Folge einer Klimaänderung. Ein Großteil des CO2 wird nämlich in den Meeren gespeichert, wird es kälter, konnen die Meere mehr speichern, werden sie wärmer entgast ein Teil des gespeicherten CO2. Die Propaganda der Klimasekte unterschlägt diese einfache Beziehung, da man damit die Menschen nicht beeinflussen und manipulieren kann.Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?

Dr Mittendrin
31.03.2019, 10:29
Deine pseudo-wissenschaftlichen Ausführungen bleiben mir unverständlich. Doch die der Wissenschaftler, die den Beweis erbracht haben, dass durch das allmähliche Auftauen der Permafrost-Zonen Unmengen von Methan freigesetzt werden, leuchten mir ein.

Du / Ihr seid pseudowissenschaftlich. Warum keine Antwort ?

mathetes
31.03.2019, 10:37
Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?

Aber wer sagt, dass der Klimawandel menschengemacht ist? Dass die Winter milder werden, daran besteht wohl kein Zweifel, ob sich ein Sommer wie 2018 wiederholt wird man sehen, aber wer sagt, dass das alles menschengemacht ist und es nicht z.B. an einer veränderten Sonnenstrahlung liegt?

Der Klimawandel ist eine Ersatzreligion ohne Gott, im Grunde ein gotteslästerlicher und anmaßender Glaube, der Mensch könne die Erde vernichten.

In der Bibel heißt es (Genesis 8,22):

Von nun an, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

Kurti
31.03.2019, 10:38
Du / Ihr seid pseudowissenschaftlich. Warum keine Antwort ? Auch dir empfehle ich die Lektüre des "Lügen-Wikipedia-Artikels" über Permafrostböden. Falls du an dessen Inhalt Zweifel hegen solltest, so wende dich an Wikipedia, das für alle offensteht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Permafrostboden

kotzfisch
31.03.2019, 10:42
Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?

Ein geschlossenes Wahnsystem ist Kennzeichen einer Sekte (oder Psychose).
Beweist halt Euren CO2 Irrsinn mal in einem Experiment.
Ist noch nie passiert.
Deshalb habt Ihr keinen.
Es werden Bedingungen zusammengeschwafelt und Verbindungen , die so nie existierten.


Das Experiment Biosphere der 80er ist gescheitert, weil man man viel Technik noch nicht mal
die O2/C02 Geschichte in geschlossenen Systemen hinbekommen hat.

Hier soll aber behauptet werden,man müsse Billiarden für Klimaschutz rauswerfen, wo man nichtmal so etwas hinbekomt oder eine sichere 14 Tages Wettervoraussage.

Alleine deswegen ist es absolut verrückt.

Follow the money.Das geht ja irgendwo hin.

Kurti
31.03.2019, 10:52
Aber wer sagt, dass der Klimawandel menschengemacht ist? Dass die Winter milder werden, daran besteht wohl kein Zweifel, ob sich ein Sommer wie 2018 wiederholt wird man sehen, aber wer sagt, dass das alles menschengemacht ist und es nicht z.B. an einer veränderten Sonnenstrahlung liegt?

(...)Dir empfehle ich dringend dich bei der nächsten Weltklimakonferenz als Redner anzumelden. Falls deine Einwände dort Gehör finden, so wird dir der weltweite Beifall gewiss sein.

mathetes
31.03.2019, 10:56
Dir empfehle ich dringend dich bei der nächsten Weltklimakonferenz als Redner anzumelden. Falls deine Einwände dort Gehör finden, so wird dir der weltweite Beifall gewiss sein.

Mir ist nicht ganz klar, wie dein Post gemeint ist, aber mit dem Klimawandel sind knallharte ökonomische Interessen verbunden, China z.B. könnte unsere Autoindustrie übernehmen, die Regierungen ohne Ende Steuern abschröpfen, die Wissenschaftler sich einen Selbstbedienungsladen schaffen um die Angst erst zu schüren an der sie prächtig verdienen.

Die Weltklimakonferenz könnte als ersten Schritt skypen anstatt aus aller Welt zu Schampus und Häppchen einzufliegen, ich glaube nicht, dass denen gefallen würde was ich zu sagen habe.

Kurti
31.03.2019, 11:03
Mir ist nicht ganz klar, wie dein Post gemeint ist, aber mit dem Klimawandel sind knallharte ökonomische Interessen verbunden, China z.B. könnte unsere Autoindustrie übernehmen, die Regierungen ohne Ende Steuern abschröpfen, die Wissenschaftler sich einen Selbstbedienungsladen schaffen um die Angst erst zu schüren an der sie prächtig verdienen.Des Einen Leid war schon immer des Andern Freud. Im Falle des Klimawandels wird die Zukunft weisen, wer die Verlierer und die Gewinner sein werden.

Fettung durch mich

Esreicht!
31.03.2019, 11:14
Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?

Einen Klimawandel bestreitet niemand, sondern die gebetsmühlenartige Behauptung, daß dieser vom Mensch (zuviel CO2-Ausstoß) zu verantworten sei. Hier ein 4 Jahre alter Artikel in der FAZ, in dem noch sachlich das Für und Wider von Wissenschaftlern dem Leser vorgestellt wurde:


Klimawandel : Die Zeugen der Zweifler
• Von von Ulf von Rauchhaupt
• -Aktualisiert am 01.03.2015-08:00
https://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/welche-wissenschaftler-zweifeln-am-klimawandel-13456636.html


Anstatt inhaltlicher Auseinandersetzungen zu diesem wichtigen Thema schickt der Ablaß-Handel- Millionär Al Gore seine "Enkelin" ins Rennen, für die sogar die Schule geschwänzt werden darf!!!

Dazu ein interview aus der Geschlossenen mit Hofreiter:


https://www.youtube.com/watch?v=XHkHGZoLroI


Dieses Interview macht Hoffnung. Im Mainstream sitzen doch noch ein paar anständige und aufrechte Menschen, die am seriösen Journalismus interessiert sind. Keinen Millimeter lässt Christoph Heinemann („Deutschlandfunk“) den Hofreiter Toni mit seinen Klima-Plattitüden durchkommen. Großartig!





kd

Kurti
31.03.2019, 11:20
Ein geschlossenes Wahnsystem ist Kennzeichen einer Sekte (oder Psychose).
Beweist halt Euren CO2 Irrsinn mal in einem Experiment.
Ist noch nie passiert.
Deshalb habt Ihr keinen.
Es werden Bedingungen zusammengeschwafelt und Verbindungen , die so nie existierten.


Das Experiment Biosphere der 80er ist gescheitert, weil man man viel Technik noch nicht mal
die O2/C02 Geschichte in geschlossenen Systemen hinbekommen hat.

Hier soll aber behauptet werden,man müsse Billiarden für Klimaschutz rauswerfen, wo man nichtmal so etwas hinbekomt oder eine sichere 14 Tages Wettervoraussage.

Alleine deswegen ist es absolut verrückt.

Follow the money.Das geht ja irgendwo hin.Alles was hier behauptet wird ist ohnehin irrelevant.
Auch du solltest dir für Deine Einwände und Bedenken eine weltweite Plattform suchen.

Fettung durch mich

Kurti
31.03.2019, 11:29
Einen Klimawandel bestreitet niemand, sondern die gebetsmühlenartige Behauptung, daß dieser vom Mensch (zuviel CO2-Ausstoß) zu verantworten sei. Hier ein 4 Jahre alter Artikel in der FAZ, in dem noch sachlich das Für und Wider von Wissenschaftlern dem Leser vorgestellt wurde:

(...)Zweifler und Kassandra-Rufer wird es immer geben.
Man hört nicht auf sie, sie werden ignoriert oder im besten Fall überstimmt.

Esreicht!
31.03.2019, 11:41
Zweifler und Kassandra-Rufer wird es immer geben.
Man hört nicht auf sie, sie werden ignoriert oder im besten Fall überstimmt.

Korrekt, eben weil den Zweiflern offensichtlich nicht argumentativ entgegengetreten werden kann, wird ja die inhaltliche Auseinandersetzung gescheut wie dies auch bei Geschichtserereignissen und weiteren fraglichen politischen Ereignissen der Fall ist bis hin zum Verbot von Diskussionen. Beim Klimaschutz ists noch nicht soweit!

Und mal nebenbei: Wieviel CO2 wird eigentlich durch die sinnlosen EU-Transporte ausgestoßen, indem Butter von Berchtesgaden nach Irland und von dort Butter nach Berchtesgaden transportiert wird, nur um mal 1 Beispiel von Tausenden zu nennen? Warum wird das nicht thematisiert?

kd

Dr Mittendrin
31.03.2019, 11:49
Auch dir empfehle ich die Lektüre des "Lügen-Wikipedia-Artikels" über Permafrostböden. Falls du an dessen Inhalt Zweifel hegen solltest, so wende dich an Wikipedia, das für alle offensteht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Permafrostboden


Wieder keine Antwort. Warum war es im Mittelalter wärmer ? Verweis auf Lügen-Wiki ist keine Antwort.

Dr Mittendrin
31.03.2019, 11:56
Zweifler und Kassandra-Rufer wird es immer geben.
Man hört nicht auf sie, sie werden ignoriert oder im besten Fall überstimmt.

Hahaha, es hat sich vieles bewahrheitet an Lügen die ich kritisiere.

Wenn ich heute sagen würde am Freitag den 6. April kommt ein schwarzer Freitag mit börsencrash, würde auch die Masse mir den Vogel zeigen. Die Crashs kamen immer ohne Ansage und keiner glaubte dass er kommt, bis auf wenige.


Dein Müll was eine Masse sagt, langweilt. Mir fallen viele Beispiele ein, was die Masse sagt und denkt und trotzdem falsch ist.
Eine dumme Masse legt sich ein Sparbuch zu.
Eine dumme Masse finanziert Riester Renten.
Eine dumme Masse denkt der Euro ist gerettet.
Eine dumme Masse denkt die Renten sind sicher.
Eine dumme Masse ( 60 % ) sagte 2014 der Islam gehört zu Deutschland.
2017 nur noch 35 %

Dr Mittendrin
31.03.2019, 12:00
Alles was hier behauptet wird ist ohnehin irrelevant.
Auch du solltest dir für Deine Einwände und Bedenken eine weltweite Plattform suchen.

Fettung durch mich

Kotzfisch hat recht. Wenn es stimmt verbrennen wir sinnlos Billiarden.

Weil es um Abzocke geht, darum will man keine Beweise.

Dr Mittendrin
31.03.2019, 12:03
Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?

Weil es ungefähr 20 reiche Staaten gibt die devot zahlen, ausser jetzt USA und zurecht, der erfolgreichste klügste Präsident seit Jahren. 174 Staaten kassieren und profitieren und nicken, auch der Schmutzfink China profitiert.
Wir werden auf keine Frage und auf kein Argument verlegen.

Kurti
31.03.2019, 12:04
Korrekt, eben weil den Zweiflern offensichtlich nicht argumentativ entgegengetreten werden kann, wird ja die inhaltliche Auseinandersetzung gescheut wie dies auch bei Geschichtserereignissen und weiteren fraglichen politischen Ereignissen der Fall ist bis hin zum Verbot von Diskussionen. Beim Klimaschutz ists noch nicht soweit!Es müsste auch schon, im wahrsten Sinne des Wortes, mit dem Teufel zugehen, wenn es bei dem Thema Klimaschutz jemals so weit käme.


Und mal nebenbei: Wieviel CO2 wird eigentlich durch die sinnlosen EU-Transporte ausgestoßen, indem Butter von Berchtesgaden nach Irland und von dort Butter nach Berchtesgaden transportiert wird, nur um mal 1 Beispiel von Tausenden zu nennen? Warum wird das nicht thematisiert?Auch ich kann mich in dieser Hinsicht nicht frei von Umweltschuld sprechen. Anstatt die Riemchen für mein Haus beim lokalen Händler zu erwerben, zog ich ein eBay-Angebot zu einem Zehntel des Listenpreises vor und nahm dafür 2 Fahrten von insgesamt ~1100km in Kauf.

Larry Plotter
31.03.2019, 12:08
Es geht darum, Angst zu erzeugen, um damit Geld zu verdienen!

Das ist dann die Fortsetzung.
Die Grünen haben bisher gut davon gelebt.

Larry Plotter
31.03.2019, 12:27
Schon richtig, aber während der vergangenen 300000 Jahre noch nie so rasch, wie derzeit. Die in der Antarktis und Grönland gewonnenen Eisstöcke legen darüber Zeugnis ab.


Das stimmt so nicht ganz.

Es gab schon mal vergleichbare steile Temperaturanstiege:
z.B. zwischen 1450 und 1500
und noch steiler
zwischen 1650 und 1700
also innerhalb der kleinen Eiszeit.

Nur, da man diese Periode insgesamt "der kleinen Eiszeit" zuordnet
tut man sich leicht
die Veränderungen innerhalb dieses Zeitraumes einfach auszublenden.
Deshalb werden ja auch alle heutigen messbaren Veränderungen nicht sehr weit zurück betrachtet,
maximal bis zum Zeitpunkt 1850, besser aber noch später beginnend.

Wenn man mal den von Dir genannten Zeitraum nimmt,
gab es vor ca. 140.000 Jahren und vor ca. 235.000 auch entspr. drastische Veränderungen.
(siehe dazu Grafik aus den Eisbohrkernen (1999))

Kurti
31.03.2019, 12:37
Das stimmt so nicht ganz.

Es gab schon mal vergleichbare steile Temperaturanstiege:
z.B. zwischen 1450 und 1500
und noch steiler
zwischen 1650 und 1700
also innerhalb der kleinen Eiszeit.

Nur, da man diese Periode insgesamt "der kleinen Eiszeit" zuordnet
tut man sich leicht
die Veränderungen innerhalb dieses Zeitraumes einfach auszublenden.
Deshalb werden ja auch alle heutigen messbaren Veränderungen nicht sehr weit zurück betrachtet,
maximal bis zum Zeitpunkt 1850, besser aber noch später beginnend.

Wenn man mal den von Dir genannten Zeitraum nimmt,
gab es vor ca. 140.000 Jahren und vor ca. 235.000 auch entspr. drastische Veränderungen.
(siehe dazu Grafik aus den Eisbohrkernen (1999))Die Natur kennt keine geraden Linien - nur Kurven.
Und von Bedeutung für die Menschheit ist die zeitnahe Klimakurve.

Larry Plotter
31.03.2019, 12:51
Die Natur kennt keine geraden Linien - nur Kurven.
Und von Bedeutung für die Menschheit ist die zeitnahe Klimakurve.

Nur hat das dann mit Klima nichts mehr zu tun,
denn Klima ist nie (nur) zeitnah,
sondern es werden immer größere Zeiträume beurteilt.
Um die Faktoren vollständig zu ermitteln, welche Einfluss auf das Klima haben,
kommt man eben nicht drumherum lange Zeiträume zu betrachten.
Sonst würde man, wie in der Politik üblich, immer nur die Wirkung bekämpfen
aber nicht die wirklichen Ursachen.

Enkidu
31.03.2019, 12:54
Die Natur kennt keine geraden Linien - nur Kurven.
Und von Bedeutung für die Menschheit ist die zeitnahe Klimakurve.

Massekörper und Lichtstrahlen bewegen sich ausschliesslich auf geraden Linien, auf geraden Linien in einer gekrümmten Welt.

Du bist a bissle, na wie soll ichs schreiben, behindi, gell?

Merkelraute
31.03.2019, 13:01
Die Natur kennt keine geraden Linien - nur Kurven.
Und von Bedeutung für die Menschheit ist die zeitnahe Klimakurve.
Was ist denn das für eine Funktion ?

Schwabenpower
31.03.2019, 13:07
Die Natur kennt keine geraden Linien - nur Kurven.
Und von Bedeutung für die Menschheit ist die zeitnahe Klimakurve.
Für die von damals war es das auch. Ganz ohne CO2 Produktion.

Was hat der Menschheit wohl mehr geschadet? Eiszeit oder Erwärmung?

Kurti
31.03.2019, 13:35
Nur hat das dann mit Klima nichts mehr zu tun,
denn Klima ist nie (nur) zeitnah,
sondern es werden immer größere Zeiträume beurteilt.
Um die Faktoren vollständig zu ermitteln, welche Einfluss auf das Klima haben,
kommt man eben nicht drumherum lange Zeiträume zu betrachten.
Sonst würde man, wie in der Politik üblich, immer nur die Wirkung bekämpfen
aber nicht die wirklichen Ursachen.Die bei weitem überwiegende Mehrheit der Klimaforscher ist sich - nach langem Zögern - inzwischen einig, einen kausalen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Industrialisierung zu erkennen. "Wettere" du nach Herzenslust dagegen und erfreue dich deines geringen Zuspruchs.

Enkidu
31.03.2019, 13:38
Die bei weitem überwiegende Mehrheit der Klimaforscher ist sich - nach langem Zögern -inzwischen einig, einen kausalen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Industrialisierung zu erkennen. "Wettere" du nach Herzenslust dagegen und erfreue dich deines geringen Zuspruchs.

Ist die Überweisung jetzt endlich aufm Konto eingegangen?

tommy3333
31.03.2019, 13:41
;
Möglich. Es geht aber nicht darum, was in den Alpen vor 10000 Jahren klimatisch geschah, sondern was jetzt dort geschieht.
Lies noch mal. Meine Aussage betraf nicht die Zeit vor 10000 Jahren, sondern den gesamten Zeitraum während der letzten 10000 Jahre.


Hast Du Dich überzeugen können, daß das Eis der Antarktis tendenziell wächst? Ich argumentiere nur aufgrund von Fakten, nicht aufgrund Spekulationen. Auch nicht von solchen, die wissenschaftlich untermauert und damit gesichert wären.
Nun, ich war nicht dort gewesen, falls Du das meinst. Du allerdings wahrscheinlich auch nicht. Ich verweise auf eine Studie eine NASA-Glaziologen, die EIKE aufgegriffen hat (Quelle (https://www.eike-klima-energie.eu/2018/06/18/nasa-glaziologe-jay-zwally-raeumt-auf-die-antarktis-verzeichnet-eiszuwachs/), der originale Beitrag aus dem Journal of Glaciology ist dort als pdf ebenfalls verlinkt): "Der Glaziologe Zwally weist nun aber nach, dass der Eiszuwachs in der Antarktis irgendwo zwischen 50 und 200 Gigatonnen pro Jahr beträgt. Seiner Studie nach ist der Eiszuwachs im Osten der Antarktis höher als der Eisverlust im Westen der Antarktis und letzterer damit überkompensiert wird.

Kurti
31.03.2019, 13:42
Ist die Überweisung jetzt endlich aufm Konto eingegangen?Auch Klimaforscher leben nicht von erderwärmter Luft und Liebe.

Hemingway
31.03.2019, 13:43
Die bei weitem überwiegende Mehrheit der Klimaforscher ist sich - nach langem Zögern -inzwischen einig, einen kausalen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Industrialisierung zu erkennen. "Wettere" du nach Herzenslust dagegen und erfreue dich deines geringen Zuspruchs.

Fragt sich nur wie die umfangreicheren Erwärmungen der Vergangenheit ganz ohne Industrie auskamen. Grönland war ja mal Grünland. Aber selbst wenn deine These stimmen sollte, was ich nicht glaube, dann sind wir sowieso verloren. Die Inder & Chinesen fangen erst richtig an Autos zu bauen und ihre Industrie aufzubauen. Somit ist unser bischen Weltrettung hier sowieso nur im homöopathischen Bereich angesiedelt...

Enkidu
31.03.2019, 13:45
Auch Klimaforscher leben nicht von erderwärmter Luft und Liebe.

Hört und liest sich iwie ziemlich ESOTERISCH an.:fizeig:

tommy3333
31.03.2019, 13:46
Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?
Die Klimasekte behauptet auch noch mehr als die Binsenweisheit von der Existenz eines Klimawandels. Zur "Sekte" macht sie sich allerdings nicht wegen dieser Binsenweisheit, sondern (1) wegen der Ursache und den Schlussfolgerungen, die sie daraus zieht und (2) im Umgang mit Gegenstimmen. Mit Wissenschaft hat Gebaren nichts zu tun. Zudem sind es auch keine Wissenschaftler, die den ganzen Unsinn auf irgendwelchen "Klimakonferenzen" ausbrüten, an die sich die Staaten dann doch nicht halten, sondern Politiker. Und Politiker haben nicht nur zu diesem Thema die Eigenschaft, notorisch zu lügen - andernfalls würden sie auf ihrer Karriereleiter nie so weit nach oben fallen, um u.a. auch auf solchen "Konferenzen" mitreden zu dürfen.

tommy3333
31.03.2019, 13:57
Zweifler und Kassandra-Rufer wird es immer geben.
Man hört nicht auf sie, sie werden ignoriert oder im besten Fall überstimmt.
Genau das ist das Problem dieser Sekte. Diese Möchtegernwissenschaftler können nicht zuhören, und wollen es auch nicht, also ignorieren sie sämtliche Gegenstimmen. Das ist aber in einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung erforderlich.

Und übrigens waren in der Geschichte aller Wissenschaftler immer die Zweifler, die diese Wissenschaften vorangebracht haben. Nicht die Konsensfanatiker. Andernfalls hätten wir bspw. immer noch eine Inquisition, die das geozentrische Weltbild verteidigt.

Kurti
31.03.2019, 14:04
Fragt sich nur wie die umfangreicheren Erwärmungen der Vergangenheit ganz ohne Industrie auskamen. Grönland war ja mal Grünland. (…)Kurzfristige Erderwärmungen, während der sog. Zwischeneiszeit (in der wir leben), begründen das lange Zögern der Klimaforscher, die derzeitige für menschengemacht zu halten.

In dem Zusammenhang bietet das "Lügen-Wikipedia" ebenfalls Erkenntnisse:

https://de.wikipedia.org/wiki/Golfstrom#Auswirkungen_der_globalen_Erwärmung

Enkidu
31.03.2019, 14:09
https://thefederalistpapers.org/wp-content/uploads/2015/09/imageedit_190_4097652826.jpg

Klopperhorst
31.03.2019, 14:10
Genau das ist das Problem dieser Sekte. Diese Möchtegernwissenschaftler können nicht zuhören, und wollen es auch nicht, als ignorieren sie sämtliche Gegenstimmen. Das ist aber in einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung erforderlich.

Im Grunde fällt diese ganze Bewegung staatlich unterstützt ins Zeitalter der Vor-Aufklärung zurück, also ins Mittelalter.
Sie hätten auch Galileo auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil er gegen die Doktrin der röm-kath. Kirche argumentierte.

Halten wir fest.

1. Es gibt keinen Beweis für die Mächtigkeit von CO2 im Verhältnis seines geringen Anteils am Treibhauseffekt.
2. Es gab in der Vergangenheit starke Klimaschwankungen ohne Industrie und fossile Verbrennung.
3. Der Temperaturanstieg seit 40 Jahren hängt höchstwahrscheinlich mit natürlichen Meeres- und Sonnenzyklen zusammen.
4. Klimamodelle können aus methodischen Grünen keine Prognose der Temperatur in 50-100 Jahren geben, da weder die Anfangsbedingungen, noch die Gesetze voll verstanden sind, zudem chaotische, unberechenbare Muster erzeugen.
5. Es existiert unter der seriösen Wissenschaft kein Konsens, wie suggeriert wird, das IPCC ist eine politische und keine wissenschaftliche Vereinigung, kritische Wissenschaftler werden ausgeschlossen, bis hin zu Manipulation von Temperaturreihen (Hockeyschläger-Kurve usw.).
6. Die KKW-Problematik hat mit dem Klimawandel gar nichts zu tun, wird aber damit vermengt, im Gegenteil sind KKW CO2 neutral.
7. Summa summarum rechtfertigt der Kenntnisstand keine staatlich verordneten Subventionen zur Energiewende und Preiserhöhungen nach planwirtschaftlicher Manier. Die Mehrheit der anderen Länder sieht das auch nicht wie die BRD, die nur 2% zum weltweiten menschlichen CO2-Ausstoß beiträgt.

---

Maitre
31.03.2019, 14:11
Und Mineralwasser erst! Lauter CO2 reingepumpt!

Am Montag konfisziere ich erstmal alle CO2-Flaschen auf der Baustelle, daß geht ja gar nicht. Die sollen gefälligst mit Sauerstoff schweißen, die Umweltschweine

Die Flaschen sind noch viel schlimmer, denn es ist ja kein reines CO2, sondern es enthält in der Regel noch Argon. Und davon normalerweise auch noch 18% und, als wäre diese Zahl nicht schon Nazi genug, es handelt sich beim Argon auch noch um ein Edelgas! Sozusagen der Nazi unter den chemischen Elementen. Ich bin daher ganz bei dir. Schweißen muss bunter werden!

Kurti
31.03.2019, 14:13
Genau das ist das Problem dieser Sekte. Diese Möchtegernwissenschaftler können nicht zuhören, und wollen es auch nicht, als ignorieren sie sämtliche Gegenstimmen. Das ist aber in einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung erforderlich.

(…)Oh je, oh je, welch trauriges Bild die heutige Wissenschaft doch von sich abgibt. Sie ist voller "Möchtegernwissenschaftler", die nach der Manier der Inquisition abweichende Meinungen unnachgiebig verfolgen.

kotzfisch
31.03.2019, 14:13
Alles was hier behauptet wird ist ohnehin irrelevant.
Auch du solltest dir für Deine Einwände und Bedenken eine weltweite Plattform suchen.

Fettung durch mich

Ich bemerke eben leider, dass Du gar nicht verstanden hast, worum es hier geht und die Postings kannst Du offenbar nicht
recht verstehen.Tut mitr sehr leid für Dich.

kotzfisch
31.03.2019, 14:17
Im Grunde fällt diese ganze Bewegung staatlich unterstützt ins Zeitalter der Vor-Aufklärung zurück, also ins Mittelalter.
Sie hätten auch Galileo auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil er gegen die Doktrin der röm-kath. Kirche argumentierte.

Halten wir fest.

1. Es gibt keinen Beweis für die Mächtigkeit von CO2 im Verhältnis seines geringen Anteils am Treibhauseffekt.
2. Es gab in der Vergangenheit starke Klimaschwankungen ohne Industrie und fossile Verbrennung.
3. Der Temperaturanstieg seit 40 Jahren hängt höchstwahrscheinlich mit natürlichen Meeres- und Sonnenzyklen zusammen.
4. Klimamodelle können aus methodischen Grünen keine Prognose der Temperatur in 50-100 Jahren geben, da weder die Anfangsbedingungen, noch die Gesetze voll verstanden sind, zudem chaotische, unberechenbare Muster erzeugen.
5. Es existiert unter der seriösen Wissenschaft kein Konsens, wie suggeriert wird, das IPCC ist eine politische und keine wissenschaftliche Vereinigung, kritische Wissenschaftler werden ausgeschlossen, bis hin zu Manipulation von Temperaturreihen (Hockeyschläger-Kurve usw.).
6. Die KKW-Problematik hat mit dem Klimawandel gar nichts zu tun, wird aber damit vermengt, im Gegenteil sind KKW CO2 neutral.
7. Summa summarum rechtfertigt der Kenntnisstand keine staatlich verordneten Subventionen zur Energiewende und Preiserhöhungen nach planwirtschaftlicher Manier. Die Mehrheit der anderen Länder sieht das auch nicht wie die BRD, die nur 2% zum weltweiten menschlichen CO2-Ausstoß beiträgt.

---

Sehr gut.Damit ist die Sache mal wieder erledigt.
Gläubige werden es nur niemals begreifen.

Kurti
31.03.2019, 14:17
Im Grunde fällt diese ganze Bewegung staatlich unterstützt ins Zeitalter der Vor-Aufklärung zurück, also ins Mittelalter.
Sie hätten auch Galileo auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil er gegen die Doktrin der röm-kath. Kirche argumentierte.

Halten wir fest.

(…)Werter Klopperhorst,

"Wer ist wir?"

Oder anders ausgedrückt:
"Wer sind schon wir?"

tommy3333
31.03.2019, 14:20
Oh je, oh je, welch trauriges Bild die heutige Wissenschaft doch von sich abgibt. Sie ist voller "Möchtegernwissenschaftler", die nach der Manier der Inquisition abweichende Meinungen unnachgiebig verfolgen.
In der Tat gibt das, was sich selbst "Klimawissenschaft" nennt, ein trauriges Bild ab. Sie behaupten, das "Klima" vorhersagen zu können, aber keines der Modelle stimmt mit dem überein, was an Daten gemessen wurde (Vergangenheitstest). Und die sog. "Klimawissenschaft" ist die einzige (Pseudo-)Wissenschaft, die auf so hohem Ross reitet - neben der Astrologie. Nur mit dem Unterschied, dass sie auch noch staatlich gepampert sein will.

Kurti
31.03.2019, 14:23
Ich bemerke eben leider, dass Du gar nicht verstanden hast, worum es hier geht und die Postings kannst Du offenbar nicht
recht verstehen.Tut mitr sehr leid für Dich.Und du kannst "es" mir auch nicht hinreichend erklären.
Noch nicht mal einem weltweiten Publikum trägst du "es" vor.

Fettung durch mich

Enkidu
31.03.2019, 14:29
Und du kannst "es" mir auch nicht hinreichend erklären.
Noch nicht mal einem weltweiten Publikum trägst du "es" vor.

Fettung durch mich

Breit ist der Weg ins Verderben, schmal ist der Weg zum Himmel! :post: (http://www.de.amazinghope.net/breit-ist-der-weg-ins-verderben-ist-schmal-der-weg-zum-himmel/)

Kurti
31.03.2019, 14:31
In der Tat gibt das, was sich selbst "Klimawissenschaft" nennt, ein trauriges Bild ab. Sie behaupten, das "Klima" vorhersagen zu können, aber keines der Modelle stimmt mit dem überein, was an Daten gemessen wurde (Vergangenheitstest). Und die sog. "Klimawissenschaft" ist die einzige (Pseudo-)Wissenschaft, die auf so hohem Ross reitet - neben der Astrologie. Nur mit dem Unterschied, dass sie auch noch staatlich gepampert sein will.Dann nimm deinen ganzen Mut zusammen und trau du dich an dieses heikle und umstrittene Wissenschaftsgebiet. "Einer muss es ja (richtig) machen."

tommy3333
31.03.2019, 14:32
Dann nimm deinen ganzen Mut zusammen und trau du dich an dieses heikle und umstrittene Wissenschaftsgebiet. "Einer muss es ja (richtig) machen."
Es gibt bereits längst mehr als "einen", die es richtig machen. Die findest nur nicht in dieser Sekte.

Kurti
31.03.2019, 14:35
Breit ist der Weg ins Verderben, schmal ist der Weg zum Himmel! :post: (http://www.de.amazinghope.net/breit-ist-der-weg-ins-verderben-ist-schmal-der-weg-zum-himmel/)Wie du mühelos hierzuforum erkennen kannst, bewege ich mich nur auf schmalen Pfaden, doch im Himmel bin ich leider noch nicht angekommen.

Enkidu
31.03.2019, 14:37
Wie du mühelos hierzuforum erkennen kannst, bewege ich mich nur auf schmalen Pfaden, doch im Himmel bin ich leider noch nicht angekommen.

Joa, aber als defektes Sprachrohr des Mainstream. Du versuchst diejenigen, die sich auf dem schmalen Weg befinden, auf die Hauptstraße zu leiten! Merkst was?

Enkidu
31.03.2019, 14:39
Ob Kurti auf Greta steht? Hat er schon auf sie masturbiert und dabei an eine Abkühlung des Klimas gedacht? Fragen!

Hemingway
31.03.2019, 14:40
Oh je, oh je, welch trauriges Bild die heutige Wissenschaft doch von sich abgibt. Sie ist voller "Möchtegernwissenschaftler", die nach der Manier der Inquisition abweichende Meinungen unnachgiebig verfolgen.

Stimmt.


https://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY

Kurti
31.03.2019, 14:42
Es gibt bereits längst mehr als "einen", die es richtig machen. (…)Dann geselle dich dazu oder willst du dich vor der daraus erwachsenden Verantwortung drücken?

Klopperhorst
31.03.2019, 14:44
Werter Klopperhorst,

"Wer ist wir?"

Oder anders ausgedrückt:
"Wer sind schon wir?"

Was sollen diese sophistischen Spitzfindigkeiten?
Geh lieber auf die Argumente ein. Klar, kannst du nicht.

---

Enkidu
31.03.2019, 14:44
Dann geselle dich dazu oder willst du dich vor der daraus erwachsenden Verantwortung drücken?

Vorm Holocaust, oder vor was?

Chronos
31.03.2019, 14:45
Wie du mühelos hierzuforum erkennen kannst, bewege ich mich nur auf schmalen Pfaden, doch im Himmel bin ich leider noch nicht angekommen.

Du bewegst dich nicht auf schmalen Pfaden, sondern - und nicht nur speziell bei diesem Thema - auf ganz breiten Holzwegen....

Enkidu
31.03.2019, 14:54
Du bewegst dich nicht auf schmalen Pfaden, sondern - und nicht nur speziell bei diesem Thema - auf ganz breiten Holzwegen....

:kla:Da sach ich nur: Keep going!

tommy3333
31.03.2019, 14:56
Dann geselle dich dazu oder willst du dich vor der daraus erwachsenden Verantwortung drücken?
Ich habe bereits einen Vollzeitjob, und ich bezahle Steuern.

Kurti
31.03.2019, 15:00
Was sollen diese sophistischen Spitzfindigkeiten?
Geh lieber auf die Argumente ein. Klar, kannst du nicht.

---Wenn ich auf die hier zahlreich vorgebrachten Argumente und Angiftungen allesamt eingehen wollte, dann reichte dazu die Bibel nicht aus. Gestern entschloss ich mich somit, es bei entsprechenden "Lügen-Wikipedia"-Hinweisen zu belassen - bei dieser Plattform ist jeder berechtigt, seine Einwände vorzutragen.

Flüchtling
31.03.2019, 15:03
Ich habe bereits einen Vollzeitjob, und ich bezahle Steuern.

:schock: Steuern zahlst du, an diesen DRRRRRRRRRRRRRECKSSTAAT:?:?:?

Kurti
31.03.2019, 15:04
Du bewegst dich nicht auf schmalen Pfaden, sondern - und nicht nur speziell bei diesem Thema - auf ganz breiten Holzwegen....Guten Morgen (Ortszeit hier 10.00 Uhr), bester Freund. Wieder was gelernt, doch ich verspreche keine Besserung.

truthCH
31.03.2019, 15:06
Wenn ich auf die hier zahlreich vorgebrachten Argumente und Angiftungen allesamt eingehen wollte, dann reichte dazu die Bibel nicht aus. Gestern entschloss ich mich somit, es bei entsprechenden "Lügen-Wikipedia"-Hinweisen zu belassen - bei dieser Plattform ist jeder berechtigt, seine Einwände vorzutragen.

Du solltest Dir mal "Geschichten aus Wikihausen" zu Gemüte führen ...

MANFREDM
31.03.2019, 15:07
:schock: Steuern zahlst du, an diesen DRRRRRRRRRRRRRECKSSTAAT:?:?:?

Wenn du nicht wie ein Penner leben willst, wird auch dir nichts :fizeig: anderes übrig bleiben. :cool:

Chronos
31.03.2019, 15:07
Guten Morgen (Ortszeit hier 10.00 Uhr), bester Freund. Wieder was gelernt, doch ich verspreche keine Besserung.

Du mich auch!

Und die Anrede "bester Freund" verbitte ich mir! Das ist ja fast schon eine tödliche Beleidigung, von dir als "bester Freund" tituliert zu werden.

Kurti
31.03.2019, 15:08
Ich habe bereits einen Vollzeitjob, und ich bezahle Steuern.Klimaforscher sind ebenfalls Steuerzahler oder sind die irgendwo von der E-St. befreit

Enkidu
31.03.2019, 15:09
Klimaforscher sind ebenfalls Steuerzahler oder sind die irgendwo von der E-St. befreit

Falsch, sie erhalten Steuergelder!

Enkidu
31.03.2019, 15:11
Du solltest Dir mal "Geschichten aus Wikihausen" zu Gemüte führen ...

...oder ärztlich begleiteter Suizid in der Schweiz!:hi:

Kurti
31.03.2019, 15:15
Du solltest Dir mal "Geschichten aus Wikihausen" zu Gemüte führen ...Später mal, im Moment bereite ich mich - neben der Beantwortung der an mich gerichteten Beiträge - auf eine kleine Lehrstunde zur Herstellung von Sauerkraut in kleinen Mengen vor. Unsre syrisch-brasilianische, christliche Freundin bat darum.

romeo1
31.03.2019, 15:18
Der Klimawandel und dessen Folgen werden inzwischen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, allen Ländern der Welt anerkannt - die Teilnehmerzahlen an den Weltklimakonferenzen belegen dies eindeutig. Und du schreibst total faktenwidrig von einer "Klimasekte"?

Es überrascht mich jetzt nicht wirklich, daß von einem unterbelichteten Würstchen wie Dir nichts Vernünftiges, sondern nur Behauptungen kommen. Maßgebliche Länder wie z.B. die USA sind aus dem Klimagedöns ausgestiegen, andere Länder nutzen diese Ideologie nur aus, um Geld von den Industrieländern abzugreifen. Ansonsten bist Du Hanswurst mit keiner Silbe auf die von mir aufgeführten Fakten eingegangen.

Kurti
31.03.2019, 15:18
Du mich auch!

Und die Anrede "bester Freund" verbitte ich mir! Das ist ja fast schon eine tödliche Beleidigung, von dir als "bester Freund" tituliert zu werden.Aber, aber, werter Freund, wo wir doch so oft geradezu kongruente Sichtweisen haben.

Chronos
31.03.2019, 15:21
Aber, aber, werter Freund, wo wir doch so oft geradezu kongruente Sichtweisen haben.

Kongruente Sichtweisen? Ich mit dir?

Dann würde ich mich vor lauter Verzweiflung noch heute hinter einen Zug werfen!

pixelschubser
31.03.2019, 15:22
Du solltest Dir mal "Geschichten aus Wikihausen" zu Gemüte führen ...

Unseren Jungs wurde von der Lehrerschaft des Gymnasium untersagt, Wikipedia als einzige Quelle zu nutzen.

Enkidu
31.03.2019, 15:23
Später mal, im Moment bereite ich mich - neben der Beantwortung der an mich gerichteten Beiträge - auf eine kleine Lehrstunde zur Herstellung von Sauerkraut in kleinen Mengen vor. Unsre syrisch-brasilianische, christliche Freundin bat darum.

Kann man die mausen?

romeo1
31.03.2019, 15:23
Die bei weitem überwiegende Mehrheit der Klimaforscher ist sich - nach langem Zögern - inzwischen einig, einen kausalen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Industrialisierung zu erkennen. "Wettere" du nach Herzenslust dagegen und erfreue dich deines geringen Zuspruchs.

Der Fortschritt in der Wissenschaft, Du Pfeife, ist nicht davon abhängig, was die meisten Wissenschaftler glauben, das ist keine demokratische Veranstaltung, sonst würden wir immer noch glauben, daß die Erde eine Scheibe und der Mittelpunkt des Weltalls ist.

Lörk
31.03.2019, 15:23
Kongruente Sichtweisen? Ich mit dir?

Dann würde ich mich vor lauter Verzweiflung noch heute hinter einen Zug werfen!

Ich hoffe der Zug fährt dann nicht zufällig rückwärts immerhin will man ja jetzt Fachkräfte also Goldstücke verstärkt zu ZugFÜHRERN ausbilden. ;)

Kurti
31.03.2019, 15:24
Es überrascht mich jetzt nicht wirklich, daß von einem unterbelichteten Würstchen wie Dir nichts Vernünftiges, sondern nur Behauptungen kommen. Maßgebliche Länder wie z.B. die USA sind aus dem Klimagedöns ausgestiegen, andere Länder nutzen diese Ideologie nur aus, um Geld von den Industrieländern abzugreifen. Ansonsten bist Du Hanswurst mit keiner Silbe auf die von mir aufgeführten Fakten eingegangen.Die USA sind zurzeit nicht maßgebend. Bei dem "Trump-Gedöns" hält sich ohnehin fast die gesamte Welt die Ohren zu und antwortet nur auf das Allernotwendigste.

Fettung durch mich

tommy3333
31.03.2019, 15:27
Klimaforscher sind ebenfalls Steuerzahler oder sind die irgendwo von der E-St. befreit
Soll das ein Abwerbeversuch sein? Netter Versuch.

romeo1
31.03.2019, 15:30
Die USA sind zurzeit nicht maßgebend. Bei dem "Trump-Gedöns" hält sich ohnehin fast die gesamte Welt die Ohren zu und antwortet nur auf das Allernotwendigste.

Fettung durch mich

Die USA sind als eine Nation von 300 Mio Menschen im Gegensatz zu Deinem hirnlosen Geseiere schon maßgebend.

Kurti
31.03.2019, 15:31
Kongruente Sichtweisen? Ich mit dir?


Dann würde ich mich vor lauter Verzweiflung noch heute hinter einen Zug werfen!Na ja, dann kann's ja so schlimm nicht sein. Eine Verzweiflungstat wäre, sich vor einen Zug zu werfen.

Larry Plotter
31.03.2019, 15:32
Die bei weitem überwiegende Mehrheit der Klimaforscher ist sich - nach langem Zögern - inzwischen einig, einen kausalen Zusammenhang zwischen der Erderwärmung und der Industrialisierung zu erkennen. "Wettere" du nach Herzenslust dagegen und erfreue dich deines geringen Zuspruchs.


1)
ich wertere nicht, ich stelle fest!

2)
Als Klimaforscher würde ich es vielleicht auch so machen,
denn
die Hand die einen füttert, die beisst man nicht.

3)
Ja, wie heisst es so schön,
alle derzeitigen Klimamodelle ergeben solchen Zusammenhang.
Blöd nur, das diese Modelle viele "derzeitige" klimatische Veränderungen immer noch nicht erklären können,
was dann allgemein Rückschlüsse auf die Genauigkeit dieser Klimamodelle zulässt.

4)
Deine Angst will Dir Keiner nehmen. Du kannst sie gerne ausleben.
Im Gegensatz zu den vielen Horrorszenarios der Grünen Ende der 70er Jahre
(der Wald stirbt bis zum Jahr 2000 usw.)
hat (mangels Wissen über die genauen Klimazusammenhänge)
das derzeitige Klimahorrorsznario noch eine lange Überlebenschance.
Das Klima ändert sich nun mal laufend (ob mit oder ohne Mensch)
und Veränderungen machen einigen Leuten....................Angst.

Kurti
31.03.2019, 15:37
1)
ich wertere nicht, ich stelle fest!

2)
Als Klimaforscher würde ich es vielleicht auch so machen,
denn
die Hand die einen füttert, die beisst man nicht.

3)
Ja, wie heisst es so schön,
alle derzeitigen Klimamodelle ergeben solchen Zusammenhang.
Blöd nur, das diese Modelle viele "derzeitige" klimatische Veränderungen immer noch nicht erklären können,
was dann allgemein Rückschlüsse auf die Genauigkeit dieser Klimamodelle zulässt.

4)
Deine Angst will Dir Keiner nehmen. Du kannst sie gerne ausleben.
Im Gegensatz zu den vielen Horrorszenarios der Grünen Ende der 70er Jahre
(der Wald stirbt bis zum Jahr 2000 usw.)
hat (mangels Wissen über die genauen Klimazusammenhänge)
das derzeitige Klimahorrorsznario noch eine lange Überlebenschance.
Das Klima ändert sich nun mal laufend (ob mit oder ohne Mensch)
und Veränderungen machen einigen Leuten....................Angst.Verausgabe dich nicht!
Schone deine Kräfte zugunsten des Klimawandels.

Kurti
31.03.2019, 15:39
Die USA sind als eine Nation von 300 Mio Menschen im Gegensatz zu Deinem hirnlosen Geseiere schon maßgebend.Die USA schon, aber der Klima-Trump nicht.

Larry Plotter
31.03.2019, 15:43
Verausgabe dich nicht!
Schone deine Kräfte zugunsten des Klimawandels.


Ach, wenn der Klimawandel so kommt wie prognostiziert,
wird's hier gut wärmer.
Da kann man sich den Italienurlaub sparen und hat hier tolles Cabriowetter.
Dafür schone ich meine Kräfte gerne.:D

Lörk
31.03.2019, 15:47
Das Klima kommt und geht deshalb stelle ich mich auch all den Klimareligioten nicht mehr in den Weg; ich laß sie machen ist eh nicht aufzuhalten.
Wir Deutschen setzen eben nur noch aufs falsche Pferd egal wie lahm der Gaul auch ist.
Wir sind so verloren wie man es nicht mehr auf offener See ohne Land in Sicht und Kompass sein könnte.
Ein taumelnder Riese der unter den Angriffen die wie Nadelstiche sind am ende eben doch zusammenbricht.

Kurti
31.03.2019, 15:53
Ach, wenn der Klimawandel so kommt wie prognostiziert,
wird's hier gut wärmer.
Da kann man sich den Italienurlaub sparen und hat hier tolles Cabriowetter.
Dafür schone ich meine Kräfte gerne.:DFalls sich dein trautes Heim in der norddeutschen Tiefebene befinden sollte, so müsstest du dich schon nach einer neuen Bleibe umsehen. Ein trauriges und gar mühsames Unterfangen angesichts der zu erwartenden, Millionen von Klimaflüchtlingen.

romeo1
31.03.2019, 15:54
Die USA schon, aber der Klima-Trump nicht.

Wie üblich von Dir - hirnloses und zusammenhangloses Geseiere.

Larry Plotter
31.03.2019, 16:01
Falls sich dein trautes Heim in der norddeutschen Tiefebene befinden sollte, so müsstest du dich schon nach einer neuen Bleibe umsehen. Ein trauriges und gar mühsames Unterfangen angesichts der zu erwartenden, Millionen von Klimaflüchtlingen.


Ähm, welche Klimaflüchtlinge???

Nur so mal ein kleiner Tip,
in der mittelalterlichen Warmzeit war es ca. 2-4 Grad wärmer als derzeit bei uns.
(siehe Eisbohrkerne....)
Ach so, ich verstehe was Du meinst, die Wikinger werden uns dann wieder überfallen.
Ach, da hab mal keine Angst.

Kurti
31.03.2019, 16:13
Ähm, welche Klimaflüchtlinge???

(…)Muss ich mich ständig wiederholen?
Die "zu erwartenden Klimaflüchtlinge", schrieb ich doch schon.

Und zum nachfolgenden Teil deines Beitrags äußerte ich mich ebenfalls bereits.

Leberecht
31.03.2019, 16:27
Du allerdings wahrscheinlich auch nicht[/B]. Ich verweise auf eine Studie eine NASA-Glaziologen, die EIKE aufgegriffen hat (Quelle (https://www.eike-klima-energie.eu/2018/06/18/nasa-glaziologe-jay-zwally-raeumt-auf-die-antarktis-verzeichnet-eiszuwachs/), der originale Beitrag aus dem Journal of Glaciology ist dort als pdf ebenfalls verlinkt): "Der Glaziologe Zwally weist nun aber nach, dass der Eiszuwachs in der Antarktis irgendwo zwischen 50 und 200 Gigatonnen pro Jahr beträgt. Seiner Studie nach ist der Eiszuwachs im Osten der Antarktis höher als der Eisverlust im Westen der Antarktis und letzterer damit überkompensiert wird.

Nein, wozu auch?

https://www.welt.de/vermischtes/article187082228/Klimawandel-Eis-in-der-Antarktis-schmilzt-schneller-als-je-zuvor.html

truthCH
31.03.2019, 16:42
...oder ärztlich begleiteter Suizid in der Schweiz!:hi:

Beratungs- und Lernresistenz ist kein anerkannter Grund ...

truthCH
31.03.2019, 16:46
Unseren Jungs wurde von der Lehrerschaft des Gymnasium untersagt, Wikipedia als einzige Quelle zu nutzen.

Interessant - scheint also doch noch Hoffnungsträger zu geben unter den Lehrern.

pixelschubser
31.03.2019, 16:50
Interessant - scheint also doch noch Hoffnungsträger zu geben unter den Lehrern.

Zumindest hier noch, ja.

Die Kinder sollen sich auch alternativ informieren - so die Ansage.

Kurti
31.03.2019, 16:56
So meine lieben Klimafreunde, jetzt müsst ihr Euch für eine Weile gegenseitig auf eure Klima-Schultern klopfen und eure Klima-Ziele feiern. Für ein paar Stunden werde ich ab jetzt privaten Verpflichtungen nachgehen.

romeo1
31.03.2019, 18:40
So meine lieben Klimafreunde, jetzt müsst ihr Euch für eine Weile gegenseitig auf eure Klima-Schultern klopfen und eure Klima-Ziele feiern. Für ein paar Stunden werde ich ab jetzt privaten Verpflichtungen nachgehen.

Laß Dir ruhig ein paar Monate Zeit.

kotzfisch
31.03.2019, 18:56
Guten Morgen (Ortszeit hier 10.00 Uhr), bester Freund. Wieder was gelernt, doch ich verspreche keine Besserung.

Dein erstes Posting war hier um 10:17 heute Minus 5 ist 5:17
Dein zitiertes Posting um 15:04 Minus 5 ist 10:04.

Du sitzt 5 Stunden ab 5 Uhr morgens vor der Kiste?
Sonntag?

Träum weiter, Du hast die gleiche Zeit wie wir.

Komisch ist, dass so viele Poster in Peru, Kanada, Australien oder dem Mond sitzen.

kotzfisch
31.03.2019, 18:56
Laß Dir ruhig ein paar Monate Zeit.

Denk an seine Zeitverschiebung von 5 Stunden: Lunarzeit- und zwar hinter dem Mond.

Hemingway
31.03.2019, 19:55
Falls sich dein trautes Heim in der norddeutschen Tiefebene befinden sollte, so müsstest du dich schon nach einer neuen Bleibe umsehen. Ein trauriges und gar mühsames Unterfangen angesichts der zu erwartenden, Millionen von Klimaflüchtlingen.

Das warten wir mal ab. Ähnlicher Dünnschiss wird ja schon seit Anfang der 90er erklärt.

Kurti
01.04.2019, 00:20
Dein erstes Posting war hier um 10:17 heute Minus 5 ist 5:17
(…)Richtig, um diese Zeit wachte ich auf und wollte eigentlich nur mal kurz ins HPF reinschauen. Das hat sich dann aber, wegen der vielen Reaktionen auf meine Beiträge und Person, bis kurz vor 12.00 Uhr hingezogen.

Und wie steht's jetzt so mit dir? Hast du den Kampf um deine Klimawandel-Vorstellungen etwa aufgegeben?

kotzfisch
01.04.2019, 00:25
Richtig, um diese Zeit wachte ich auf und wollte eigentlich nur mal kurz ins HPF reinschauen. Das hat sich dann aber, wegen der vielen Reaktionen auf meine Beiträge und Person, bis kurz vor 12.00 Uhr hingezogen.

Und wie steht's jetzt so mit dir? Hast du den Kampf um deine Klimawandel-Vorstellungen etwa aufgegeben?

Nein- denn ich kann oder könnte alles widerlegen, jedoch träfe ich auf taube Ohren, was sehr schade ist.
Insofern: Schönes Leben noch.

Kurti
01.04.2019, 00:26
Laß Dir ruhig ein paar Monate Zeit.Um euch genügend Zeit für euren Klimawandel-Denkweisen-Inzest zu geben?

kotzfisch
01.04.2019, 00:34
Um euch genügend Zeit für euren Klimawandel-Denkweisen-Inzest zu geben?

Nein, schau, es ist vorbei.Du nimmst keine Argumente und Fakten wahr, weil bei Dir die Vorstellung des AGW trotz aller Fakten fest
verankert ist.Trotz aller Fakten.Das ist traurig.Das wars dann.

Kurti
01.04.2019, 00:54
Nein, schau, es ist vorbei.Du nimmst keine Argumente und Fakten wahr, weil bei Dir die Vorstellung des AGW trotz aller Fakten fest
verankert ist.Trotz aller Fakten.Das ist traurig.Das wars dann.Der Klimawandel-Meinungsinzest wird euch doch scheinbar inzwischen langweilig - kommt da nicht gelegentlich etwas oder jemand von anderer Seite, so schläft dieser Strang doch selig ein.

romeo1
01.04.2019, 05:49
Um euch genügend Zeit für euren Klimawandel-Denkweisen-Inzest zu geben?

Weil es entspannender ist, Deinen geistigen Inzest und Deine Verbalflatulenzen nicht zu lesen.

Schwabenpower
01.04.2019, 06:53
Jetzt wird es richtig irre. Die EU will Feuerlöscher mit CO2 verbieten :haha:

Wann wird das Atmen verboten?

Gerade mal nachgesehen. Der Mensch produziert im Jahr zwischen 168 kg und 2.040 kg CO2 beim Atmenn(Ruhe bzw. Dauerbelastung). Nehmen wir mal vorsichtig 200 kg an. Mit 7 Milliarden multipliziert sind das 140.000.000 Tonnen CO2.

Das geht gar nicht!

Wie viele Tonnen soll die BRD einsparen?

Süßer
01.04.2019, 08:30
Jetzt wird es richtig irre. Die EU will Feuerlöscher mit CO2 verbieten :haha:

Wann wird das Atmen verboten?

Gerade mal nachgesehen. Der Mensch produziert im Jahr zwischen 168 kg und 2.040 kg CO2 beim Atmenn(Ruhe bzw. Dauerbelastung). Nehmen wir mal vorsichtig 200 kg an. Mit 7 Milliarden multipliziert sind das 140.000.000 Tonnen CO2.

Das geht gar nicht!

Wie viele Tonnen soll die BRD einsparen?

Wobei CO2 Feuerlöscher Kohlendioxidspeicher sind, solange sie nicht eingesetzt werden, also
klimaverbessernd.

Schwabenpower
01.04.2019, 09:29
Wobei CO2 Feuerlöscher Kohlendioxidspeicher sind, solange sie nicht eingesetzt werden, also
klimaverbessernd.
Tja, das hat die EU wohl nicht bedacht. Was passiert wohl mit den ausrangierten Feuerlöschern?

kotzfisch
01.04.2019, 10:59
Jetzt wird es richtig irre. Die EU will Feuerlöscher mit CO2 verbieten :haha:

Wann wird das Atmen verboten?

Gerade mal nachgesehen. Der Mensch produziert im Jahr zwischen 168 kg und 2.040 kg CO2 beim Atmenn(Ruhe bzw. Dauerbelastung). Nehmen wir mal vorsichtig 200 kg an. Mit 7 Milliarden multipliziert sind das 140.000.000 Tonnen CO2.

Das geht gar nicht!

Wie viele Tonnen soll die BRD einsparen?

Mindestens das von 5 Millionen zusätzlicher Blutsauger verursachte Co2.

kotzfisch
01.04.2019, 11:00
Der Klimawandel-Meinungsinzest wird euch doch scheinbar inzwischen langweilig - kommt da nicht gelegentlich etwas oder jemand von anderer Seite, so schläft dieser Strang doch selig ein.

Mach Dir da mal keine Sorgen.Du belebst ihn ganz sicher nicht.

Kurti
01.04.2019, 11:23
Jetzt wird es richtig irre. Die EU will Feuerlöscher mit CO2 verbieten :haha:

Wann wird das Atmen verboten?

Gerade mal nachgesehen. Der Mensch produziert im Jahr zwischen 168 kg und 2.040 kg CO2 beim Atmenn(Ruhe bzw. Dauerbelastung). Nehmen wir mal vorsichtig 200 kg an. Mit 7 Milliarden multipliziert sind das 140.000.000 Tonnen CO2.

Das geht gar nicht!

Wie viele Tonnen soll die BRD einsparen?


Mach Dir da mal keine Sorgen.Du belebst ihn ganz sicher nicht.Siehst du den o.a. Beitrag als eine Belebung des Strangs?

pixelschubser
01.04.2019, 11:30
Mindestens das von 5 Millionen zusätzlicher Blutsauger verursachte Co2.

Das reicht nicht. Sie sind in Folge unkontrollierter Vermehrung inzwischen eher 25 Millionen Blutsauger.

Väterchen Frost
01.04.2019, 11:37
Wobei CO2 Feuerlöscher Kohlendioxidspeicher sind, solange sie nicht eingesetzt werden, also
klimaverbessernd.


Die EU ist nun mal so ein Drecksladen, der dringend geexited werden muss! Was die einführen, ist größtenteils absurde Idiotie! Aber vermutlich hätte sie sonst keiner auf der Rechnung. Die für 2022 geplante automatische Einbremsung von Autos, die schneller fahren als erlaubt, ist auch so ein Stück aus dem Tollhaus. Wird wirklich Zeit, dass die Bürger den Flitzpiepen endlich klar machen, wo der Hammer hängt.

Kurti
01.04.2019, 11:54
Jetzt wird es richtig irre. Die EU will Feuerlöscher mit CO2 verbieten :haha:

(…)In höherer Konzentration ist CO² lebensgefährlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren

Schwabenpower
01.04.2019, 12:17
In höherer Konzentration ist CO² lebensgefährlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren
Vollidiot

sunbeam
01.04.2019, 12:19
Vollidiot

Kurti ist einfach lustig. Ob er auch weiß das in höheren Konzentrationen auch unser Freund Sauerstoff ganz doll Aua machen kann?

Schwabenpower
01.04.2019, 12:19
Kurti ist einfach lustig. Ob er auch weiß das in höheren Konzentrationen auch unser Freund Sauerstoff ganz doll Aua machen kann?
Deswegen ja meine Antwort

BRDDR_geschaedigter
01.04.2019, 12:19
In höherer Konzentration ist CO² lebensgefährlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren

Genauso wie Wasser, wenn man taucht und es einschnauft. :rofl:

sunbeam
01.04.2019, 12:21
Deswegen ja meine Antwort

Man muß Kurti einfach als das sehen, was er ist. Ein niedliches biologisches Experiment das sprechen kann, aber gehörig schief gelaufen ist.

Chronos
01.04.2019, 12:22
In höherer Konzentration ist CO² lebensgefährlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren

Häufiges Lesen von Kurtis Gehirnblähungen kann ebenfalls zu schwerwiegenden seelischen Schäden führen.

sunbeam
01.04.2019, 12:23
Genauso wie Wasser, wenn man taucht und es einschnauft. :rofl:


Es gibt sogar Gerüchte das wenn man sich gesundes Apfelmus in die Venen spritzt, dies suboptimal auf das weitere Leben auswirken kann. Sachen gibt’s....

Hank Rearden
01.04.2019, 12:29
Jetzt wird es richtig irre. Die EU will Feuerlöscher mit CO2 verbieten :haha:

Wann wird das Atmen verboten?

Gerade mal nachgesehen. Der Mensch produziert im Jahr zwischen 168 kg und 2.040 kg CO2 beim Atmenn(Ruhe bzw. Dauerbelastung). Nehmen wir mal vorsichtig 200 kg an. Mit 7 Milliarden multipliziert sind das 140.000.000 Tonnen CO2.

Das geht gar nicht!

Wie viele Tonnen soll die BRD einsparen?

Verbieten?
Nein, natürlich nicht!
Es werden CO2-Ausatmungs-Zertifikate verkauft: Wer ausatmen will, muss erst Zertifikate erwerben.
Wer keine hat, darf eben nicht ausatmen...

Schwabenpower
01.04.2019, 12:29
Häufiges Lesen von Kurtis Gehirnblähungen kann ebenfalls zu schwerwiegenden seelischen Schäden führen.
Man sollte seine Beiträge mit einem Gefahrenzeichen nach ISO 7010 bzw. GHS versehen.

Schwabenpower
01.04.2019, 12:31
Verbieten?
Nein, natürlich nicht!
Es werden CO2-Ausatmungs-Zertifikate verkauft: Wer ausatmen will, muss erst Zertifikate erwerben.
Wer keine hat, darf eben nicht ausatmen...
Stimmt, es geht ja um Geld. Und nur darum.

Geht die Besteuerung dann nach Lungenvolumen und Tätigkeit? Mit Sondersteuer für Sportler?

Kurti
01.04.2019, 12:36
Kurti ist einfach lustig. Ob er auch weiß das in höheren Konzentrationen auch unser Freund Sauerstoff ganz doll Aua machen kann?Warum erwähnst du Sauerstoff im Zusammenhang mit dem Feuerlöschmittel CO²?

DaBayer
01.04.2019, 12:39
Warum erwähnst du Sauerstoff im Zusammenhang mit dem Feuerlöschmittel CO²?
Damit Du Schreddermeister was zu fragen hast :fuck:

sunbeam
01.04.2019, 12:39
Warum erwähnst du Sauerstoff im Zusammenhang mit dem Feuerlöschmittel CO²?

Weil ich die Welt in Panik versetzen will vor ungezügeltem Sauerstoffverbrauch!!!

Schwabenpower
01.04.2019, 12:44
Weil ich die Welt in Panik versetzen will vor ungezügeltem Sauerstoffverbrauch!!!
Wenn es bei Kurti brennt, löscht er mit Sauerstoff

Nietzsche
01.04.2019, 12:46
Wenn es bei Kurti brennt, löscht er mit Sauerstoff

Er pustet es aus, weil wir ja CO² ausblasen...

truthCH
01.04.2019, 12:48
Stimmt, es geht ja um Geld. Und nur darum.

Geht die Besteuerung dann nach Lungenvolumen und Tätigkeit? Mit Sondersteuer für Sportler?

Ich würde mal damit anfangen, auf den Demos solche Zertifikate beliebt zu machen. Wenn die da schon rumhüpfen und mehr CO2 ausstossen, als wenn sie in der Schule sitzen würden wo sie eigentlich hingehörten, wäre das eine logische Konsequenz. Wie auch Transparente mit "make love not co2" - stösst auch viel CO2 aus, wenn Du Deine Nummer schiebst.

Schwabenpower
01.04.2019, 12:52
Ich würde mal damit anfangen, auf den Demos solche Zertifikate beliebt zu machen. Wenn die da schon rumhüpfen und mehr CO2 ausstossen, als wenn sie in der Schule sitzen würden wo sie eigentlich hingehörten, wäre das eine logische Konsequenz. Wie auch Transparente mit "make love not co2" - stösst auch viel CO2 aus, wenn Du Deine Nummer schiebst.
Ich habe hier irgendwo noch ein Gasmeßgerät, auch für CO2, herum stehen. Den Alarm niedrig einstellen (macht ganz schön Krach) und damit zur Demo gehen.

Vor die Nase halten und bei Alarm 10 Euro verlangen :D

truthCH
01.04.2019, 12:56
Ich habe hier irgendwo noch ein Gasmeßgerät, auch für CO2, herum stehen. Den Alarm niedrig einstellen (macht ganz schön Krach) und damit zur Demo gehen.

Vor die Nase halten und bei Alarm 10 Euro verlangen :D

:haha: - wirst wohl innerhalb kürzester Zeit zum wohlverdienten Millionär

Sven71
01.04.2019, 13:13
Weil ich die Welt in Panik versetzen will vor ungezügeltem Sauerstoffverbrauch!!!

Das spielt meinen finsteren Plänen, die Erdbevölkerung einer reinen Sauerstoffatmosphäre mit 2 bar auszusetzen, voll in die Hände. Mal sehen, wann die ersten Gretins weiße Flecken zu erkennen glauben.

sposored by
S.P.E.C.T.R.E (Sven71 promotes Earth Climate Temperature Rise Endgame)
NPD (Nuclear Power Doomsday)
AfD (Afternoons for Destruction)
IB (Instant Blofeld)

Rhino
01.04.2019, 14:17
Das spielt meinen finsteren Plänen, die Erdbevölkerung einer reinen Sauerstoffatmosphäre mit 2 bar auszusetzen, voll in die Hände. Mal sehen, wann die ersten Gretins weiße Flecken zu erkennen glauben.

sposored by
S.P.E.C.T.R.E (Sven71 promotes Earth Climate Temperature Rise Endgame)
NPD (Nuclear Power Doomsday)
AfD (Afternoons for Destruction)
IB (Instant Blofeld)

https://farm5.static.flickr.com/4876/32090686957_bd712c35ab_b.jpg

Hank Rearden
01.04.2019, 14:22
Stimmt, es geht ja um Geld. Und nur darum.

Geht die Besteuerung dann nach Lungenvolumen und Tätigkeit? Mit Sondersteuer für Sportler?

Der einzige Sinn von dem ganzen Klima-Gedöhns ist Steuern für den Staat zu generieren und Einkommen (Windräder pp.) für die Grünen-Wähler!
... und man kann endlich die Radfahrer drankriegen!

Kurti
01.04.2019, 15:01
Weil ich die Welt in Panik versetzen will vor ungezügeltem Sauerstoffverbrauch!!!Frotzeleien bleiben dir unbenommen, aber sachlich festzustellen ist: Kohlendioxid als Löschmittel in Feuerlöschern wird verboten, weil das Gas in erhöhter Konzentration eine toxische, mitunter sogar lebensgefährliche Wirkung hat.

MANFREDM
01.04.2019, 15:05
https://farm5.static.flickr.com/4876/32090686957_bd712c35ab_b.jpg

Schön wäre es. Mit kommt da eher 1936 in den Sinn:

https://media.gettyimages.com/photos/olympische-spiele-1936-in-berlin-die-vollbesetzten-raenge-des-der-picture-id548123441

Kurti
01.04.2019, 15:05
Der einzige Sinn von dem ganzen Klima-Gedöhns ist Steuern für den Staat zu generieren (…)Kann sein, ich bin aber höchst ungern bereit mein Scherflein beizutragen - wie allen sonstigen Steuern und Abgaben.

Chronos
01.04.2019, 15:10
Frotzeleien bleiben dir unbenommen, aber sachlich festzustellen ist: Kohlendioxid als Löschmittel in Feuerlöschern wird verboten, weil das Gas in erhöhter Konzentration eine toxische, mitunter sogar lebensgefährliche Wirkung hat.

Ach Kurti, jetzt hör doch ganz einfach mit dem trolligen Schwachsinn auf!

CO2 ist nicht giftig, sondern nur in sehr hohen Konzentrationen problematisch, weil es in der Lunge die Sauerstoffaufnahme durch Verdrängung blockiert. Aber das ist keine toxische Wirkung, du Dummschwätzer!

Wenn Kohlendioxid toxisch wäre, gäbe es längst schon keine Weinkellermeister und keine Bierbrauer mehr, weil die in ihren Lager- und Reifungskellern alle tot umgefallen wären.

Falls du den alten Trick der Winzer noch nicht kennen solltest, sei Folgendes deiner Weiterbildung dienlich:

Winzer gehen während der Gärzeit ihrer Weine immer mit einer brennenden Kerze in den Keller, denn wenn die Kerze erlischt, ist der CO2-Anteil in der Kellerluft zu hoch (Stichwort: Sauerstoff-Verdrängung). Aber noch kein einziger Winzer ist vom CO2 vergiftet worden, sondern höchstens erstickt (und wieder das Stichwort: Sauerstoff-Verdrängung).

Erzähl hier doch keinen derart haarsträubenden Blödsinn!

Dr Mittendrin
01.04.2019, 15:22
Kann sein, ich bin aber höchst ungern bereit mein Scherflein beizutragen - wie allen sonstigen Steuern und Abgaben.

Deswegen ordnen wir dich links ein.
- Migration = erhöhte Steuern
- CO2 = erhöhte Steuern
- Energiewende = erhöhte Steuern

Schwabenpower
01.04.2019, 15:25
Frotzeleien bleiben dir unbenommen, aber sachlich festzustellen ist: Kohlendioxid als Löschmittel in Feuerlöschern wird verboten, weil das Gas in erhöhter Konzentration eine toxische, mitunter sogar lebensgefährliche Wirkung hat.
Feuer ist sogar in geringeren Konzentrationen gefährlich.

Aber lösche Du ruhig E- oder Fettbrände mit Wasser

Kurti
01.04.2019, 15:26
(…)
Wenn Kohlendioxid toxisch wäre, gäbe es längst schon keine Weinkellermeister und keine Bierbrauer mehr, weil die in ihren Lager- und Reifungskellern alle tot umgefallen wären.

(...)Auch dir empfehle ich die Lektüre des entsprechenden "Lügen-Wikipedia-Artikels" und da an dieser Plattform jedermann teilnehmen darf, so richte bitte deine Einwände dorthin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren


Durch hohe Kohlenstoffdioxidkonzentrationen kommt es in Weinkellern, Futtersilos, Brunnen und Jauchegruben immer wieder zu Unfällen.[69] (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#cite_note-Bau-69)
Durch Gärprozesse entstehen dort beträchtliche Mengen an Kohlenstoffdioxid, bei der Vergärung von einem Liter Most (https://de.wikipedia.org/wiki/Most_(Getr%C3%A4nk))
zum Beispiel etwa 50 Liter Gärgas. Oft fallen mehrere Personen einer Gärgasvergiftung zum Opfer, weil die Helfer beim Rettungsversuch selbst Kohlenstoffdioxid einatmen und bewusstlos werden. Die Rettung eines Verunglückten aus Kohlenstoffdioxid-verdächtigen Situationen ist nur durch professionelle Einsatzkräfte mit umgebungsluftunabhängigem Atemschutz (https://de.wikipedia.org/wiki/Atemschutz)
möglich.[126] (https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#cite_note-126)

Schwabenpower
01.04.2019, 15:28
Auch dir empfehle ich die Lektüre des entsprechenden "Lügen-Wikipedia-Artikels" und da an dieser Plattform jedermann teilnehmen darf, so richte bitte deine Einwände dorthin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren
Da ist schon das Wort Atemschutz falsch.

Chronos
01.04.2019, 15:32
Auch dir empfehle ich die Lektüre des entsprechenden "Lügen-Wikipedia-Artikels" und da an dieser Plattform jedermann teilnehmen darf, so richte bitte deine Einwände dorthin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physiologische_Wirkungen_und_Gef ahren

Das hat aber immer noch nichts mit der von dir behaupteten angeblichen Toxizität von CO2 zu tun.

Wenn ich dir den Mund zuhalte und du nicht mehr atmen kannst, stirbst du nicht an einem Gift, sondern an Sauerstoffmangel.

CO2 ist nicht toxisch, und wenn du noch zehnmal mit dem Fuß aufstampfst. Oder willst du etwa behaupten, das CO2 aus dem Mineralwasser sei toxisch?

Schwabenpower
01.04.2019, 15:39
Das hat aber immer noch nichts mit der von dir behaupteten angeblichen Toxizität von CO2 zu tun.

Wenn ich dir den Mund zuhalte und du nicht mehr atmen kannst, stirbst du nicht an einem Gift, sondern an Sauerstoffmangel.

CO2 ist nicht toxisch, und wenn du noch zehnmal mit dem Fuß aufstampfst. Oder willst du etwa behaupten, das CO2 aus dem Mineralwasser sei toxisch?
Dann wäre Mund-zu-Mund Beatmung auch versuchte Tötung, wenn nicht Mordversuch.

Kurti
01.04.2019, 16:06
Das hat aber immer noch nichts mit der von dir behaupteten angeblichen Toxizität von CO2 zu tun.

Wenn ich dir den Mund zuhalte und du nicht mehr atmen kannst, stirbst du nicht an einem Gift, sondern an Sauerstoffmangel.

CO2 ist nicht toxisch, und wenn du noch zehnmal mit dem Fuß aufstampfst. Oder willst du etwa behaupten, das CO2 aus dem Mineralwasser sei toxisch?CO² in höheren Dosen eingeatmet verändert den pH-Wert des Blutes und führt bei einer Konzentration von 3,5% zu Atembeschwerden, Kopfschmerzen und Unwohlsein. Bei noch höheren Konzentrationen können Krämpfe, Ohnmacht und sogar der Tod eintreten. Die Wissenschaft bezeichnet die o.a. Wirkungen als toxisch.

truthCH
01.04.2019, 16:22
CO² in höheren Dosen eingeatmet verändert den pH-Wert des Blutes und führt bei einer Konzentration von 3,5% zu Atembeschwerden, Kopfschmerzen und Unwohlsein. Bei noch höheren Konzentrationen können Krämpfe, Ohnmacht und sogar der Tod eintreten. Die Wissenschaft bezeichnet die o.a. Wirkungen als toxisch.

Dann ist die amerikanische Navy völlig verblödet (mal vom Aspekt CO2 aus gesehen) - deren Grenzwert auf U-Booten ist 0.8% und die haben eine Durchschnittskonzentration von 0.4% (von 0.3 - 1.1% - gemessen in 10 nuklear betriebene U-Booten).

Kurti
01.04.2019, 16:42
Dann ist die amerikanische Navy völlig verblödet (mal vom Aspekt CO2 aus gesehen) - deren Grenzwert auf U-Booten ist 0.8% und die haben eine Durchschnittskonzentration von 0.4% (von 0.3 - 1.1% - gemessen in 10 nuklear betriebene U-Booten).Diese Werte liegen allesamt im sog. grünen Bereich.

Von Bedeutung ist in dem zuvor angeführten Zusammenhang lediglich, dass die EU anscheinend CO²-Feuerlöscher verbannen möchte, da beim Löschen mit solchen möglicherweise gefährliche Kohlendioxid-Konzentrationen auftreten können.

Politikqualle
01.04.2019, 16:53
.. warum geht Greta und ihre Schulschwänzer nicht dorthin wo es wirklich angebracht wäre :
Vergiftete Flüsse
Die schmutzigen Geheimnisse der Textilindustrie:

...https://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/199535/index.html] ....


.. Die Plastik-Invasion – Coca-Cola und der vermüllte Planet .. Jede Sekunde werden weltweit zehn Tonnen Kunststoff produziert, davon landet ein Zehntel früher oder später in den Ozeanen. Schon 2050 könnten mehr Kunststoffe als Fische im Meer sein. ...
... http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/199530/index.html ...

kotzfisch
01.04.2019, 18:11
Warum erwähnst du Sauerstoff im Zusammenhang mit dem Feuerlöschmittel CO²?
Du verstehst wirklich null.Befindest Dich aber dennoch in unserer Zeitzone und auf der Erde, unterstelle ich mal.

sunbeam
01.04.2019, 18:13
Frotzeleien bleiben dir unbenommen, aber sachlich festzustellen ist: Kohlendioxid als Löschmittel in Feuerlöschern wird verboten, weil das Gas in erhöhter Konzentration eine toxische, mitunter sogar lebensgefährliche Wirkung hat.

Man sollte Gott verklagen, dass er Kohlendioxid erschaffen hat!

kotzfisch
01.04.2019, 18:15
Frotzeleien bleiben dir unbenommen, aber sachlich festzustellen ist: Kohlendioxid als Löschmittel in Feuerlöschern wird verboten, weil das Gas in erhöhter Konzentration eine toxische, mitunter sogar lebensgefährliche Wirkung hat.

Aber doch nicht aus dem Löscher, Dummerle.

kotzfisch
01.04.2019, 18:15
Man sollte Gott verklagen, dass er Kohlendioxid erschaffen hat!

Kurti ist sicher der Überzeugung CO2 schade den Pflanzen....