PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 [138] 139 140 141 142 143 144 145 146 147

Rhino
07.01.2020, 14:02
Auf die sonnigen Kanaren.
Seit Jahrzehnten sind wir da Klima-Flüchtlinge.

Angeblich soll so die Nordseekueste 2050 aussehen:
https://www.travelbook.de/data/uploads/2019/12/slr-coastal_dem__2100__rcp45__p50__return_level_10__ko pp_2014-2019-12-05t12_09_28.330z_1575547966-1040x690.jpg

Hank Rearden
07.01.2020, 14:16
Angeblich soll so die Nordseekueste 2050 aussehen:
https://www.travelbook.de/data/uploads/2019/12/slr-coastal_dem__2100__rcp45__p50__return_level_10__ko pp_2014-2019-12-05t12_09_28.330z_1575547966-1040x690.jpg

Allenfalls wenn man die rot-grünen Nichtskönner ran lässt!
Selbst wenn der Meersspiegel extrem steigt, wofür es nicht den geringsten Anhaltspunkt gibt,
wissen wir seit Jahrhunderten wie man sichere Deiche baut!
WIR kriegen keine nassen Füße, wetten?

Schwabenpower
07.01.2020, 14:20
Allenfalls wenn man die rot-grünen Nichtskönner ran lässt!
Selbst wenn der Meersspiegel extrem steigt, wofür es nicht den geringsten Anhaltspunkt gibt,
wissen wir seit Jahrhunderten wie man sichere Deiche baut!
WIR kriegen keine nassen Füße, wetten?

Ich kann also die Stelle in Bremen ohne Gefahr annehmen? :crazy:

Olliver
07.01.2020, 15:15
Ich kann also die Stelle in Bremen ohne Gefahr annehmen? :crazy:

RISCHTIIIIIIIIIIISCH!

Brauchst dir nicht mal Gummistiefel kaufen.
;)

Olliver
07.01.2020, 15:16
Angeblich soll so die Nordseekueste 2050 aussehen:
https://www.travelbook.de/data/uploads/2019/12/slr-coastal_dem__2100__rcp45__p50__return_level_10__ko pp_2014-2019-12-05t12_09_28.330z_1575547966-1040x690.jpg

sagt wer`?

Schwabenpower
07.01.2020, 18:17
RISCHTIIIIIIIIIIISCH!

Brauchst dir nicht mal Gummistiefel kaufen.
;)

Habe ich doch schon. Die letzte Benutzung war in etwa 650 m Höhe. Ein Meer war da aber nicht

MANFREDM
07.01.2020, 19:26
Baden-Württemberg: Genehmigungen für Windräder sind rechtswidrig Autor: Tichys Einblick | 07.01.2020, 18:49 | 119 | 0 | 0 Sämtliche Genehmigungen von Windrädern in Baden-Württemberg sind vermutlich rechtswidrig. Das geht aus einer Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes (VGH) Baden-Württemberg in Mannheim hervor, die kurz vor Weihnachten verkündet wurde. Konkret wurde das Bauverbot für die Windparks „Blumberg“ und „Länge“, die in Baden-Württemberg entstehen sollen, bestätigt. (10 S 566/19 und 10 S 823/19 ) https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12038990-baden-wuerttemberg-genehmigungen-windraeder-rechtswidrig

Na ja, schauen wir mal.

Olliver
08.01.2020, 04:17
Sieht man die Brandherde, sind die gleichen Bilder wie in Kalifornien zu sehen

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/82336810_2695513767342821_5318714369234698240_o.jp g?_nc_cat=106&_nc_eui2=AeEXesLfkTd2RlQBDX1OhvCcS17ldqE1Fb7FtOci2 XgXz-L1BrQxmLHHM-MpL9gYOdnbKDA7ZdULIovgmvS0rCNrxSqs_6Qer1D-lB5OfJ9fng&_nc_oc=AQmvULE1wi7mCRRajXxZg0qn4HTkykslCEtS93WqAvi V05pL4BQtQQTdls9hDaHl1wk&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&_nc_tp=1&oh=1a984d4bd230f266a6e6ce4dc53f7631&oe=5EB1F960

https://www.smh.com.au/national/arson-mischief-and-recklessness-87-per-cent-of-fires-are-man-made-20191117-p53bcl.html

Olliver
08.01.2020, 06:04
https://www.youtube.com/watch?v=5kiv8eUNlaU

Olliver
08.01.2020, 06:10
https://www.youtube.com/watch?v=EcwmmhmrVUw


Die 'Korrektur' der Klimadaten - GISS, Norfolk Island
77.579 Aufrufe
•22.11.2019


Auf der Norfolk Insel im Südwest-Pazifik, 800km nördlich von Neuseeland und 1.400km östlich von Australien, werden seit 1915 Temperaturen gemessen. Die #Originaldaten sind beim australischen Bureau of Meterology und auch im Goddard Institute in New York City abrufbar. Es gibt im #GISS-System '#justierte', '#gesäuberte' und '#homogenisierte' Daten, die ganz andere Tendenzen im Temperaturverlauf zeigen. Zeigen die Rohdaten einen ziemlich konstanten Temperaturverlauf über 100 Jahre, so sind die 'adjusted, cleaned und homogenized' Daten auf einen deutlich ansteigenden Verlauf getrimmt. Besonders interessant ist, dass bis 1975 die Temperaturen abgesenkt sind und danach angehoben wurden. Zur Erinnerung: Norfolk Island liegt mitten im Pazifik. Da gibt es keine benachbarten Messstellen, die eine Mittelung, Justierung oder Anpassung erforderlich machen.

Besonders zu erwähnen ist, dass der Großteil der Klimaforschung diese 'korrigierten' Daten verwendet.

Energiewende von unten ► https://youtu.be/JVkWp5E07Js
Climategate ► https://youtu.be/jW0cCNa3DVk
Prof. Muller Biodiversity ► https://youtu.be/GEgFmzBjq_4
Prof. Muller zu Klima Rohdaten ► https://youtu.be/8BQpciw8suk
Nobel Laureate in Physics ► https://youtu.be/SXxHfb66ZgM
Dr. Richard Keen Temperatures ► https://youtu.be/Gmc5w2I-FCA
Temperaturen in Deutschland ► https://youtu.be/_Xn0E9h-w6w
Eisbrecher ► https://electroverse.net
Climate Warriors ► https://www.fleetmon.com
Kitzbühl Schnee der vergangenen 122 Jahre ► https://youtu.be/XIxk4LiG2ik
Bipolare Klimaschaukel Dr. Puls ► https://youtu.be/h2HZZEqr76Q
MIT Wissenschaftler über CO2-Geldfluss ► https://youtu.be/Bkar4jn3JWw
Australia Bureau of Meterology ► http://www.bom.gov.au

Hank Rearden
08.01.2020, 11:10
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/82336810_2695513767342821_5318714369234698240_o.jp g?_nc_cat=106&_nc_eui2=AeEXesLfkTd2RlQBDX1OhvCcS17ldqE1Fb7FtOci2 XgXz-L1BrQxmLHHM-MpL9gYOdnbKDA7ZdULIovgmvS0rCNrxSqs_6Qer1D-lB5OfJ9fng&_nc_oc=AQmvULE1wi7mCRRajXxZg0qn4HTkykslCEtS93WqAvi V05pL4BQtQQTdls9hDaHl1wk&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&_nc_tp=1&oh=1a984d4bd230f266a6e6ce4dc53f7631&oe=5EB1F960

https://www.smh.com.au/national/arson-mischief-and-recklessness-87-per-cent-of-fires-are-man-made-20191117-p53bcl.html

Doch!
Zitat: Die Hitze facht die Feuer an! Gerade in den Nachrichten von WDR4!
Holz entflammt bei 230°C, die Temperaturen liegen unter 40°C!
Aber die "Hitze" entfacht die Feuer!
Logisch!
:crazy:

Väterchen Frost
08.01.2020, 11:27
Doch!
Zitat: Die Hitze facht die Feuer an! Gerade in den Nachrichten von WDR4!
Holz entflammt bei 230°C, die Temperaturen liegen unter 40°C!
Aber die "Hitze" entfacht die Feuer!
Logisch!
:crazy:

Die Mainstrem-Medien von Merkel-Linksgrünen quatschen einen derartigen Müll daher, um CO2-Abzocke und staatliche Dirigismus-Orgien zu legitimieren, dass es nur noch eine Möglichkeit gibt...

Olliver
08.01.2020, 11:38
Doch!
Zitat: Die Hitze facht die Feuer an! Gerade in den Nachrichten von WDR4!
Holz entflammt bei 230°C, die Temperaturen liegen unter 40°C!
Aber die "Hitze" entfacht die Feuer!
Logisch!
:crazy:

Im 20köpfigen Redaktionsgespräch ist EINER, der Physik nicht abgewählt hat.

Daher wissen das ALLE!

Und deshalb ist das die LÜGENPRESSE!
qed.

Olliver
08.01.2020, 20:29
Doch!
Zitat: Die Hitze facht die Feuer an! Gerade in den Nachrichten von WDR4!
Holz entflammt bei 230°C, die Temperaturen liegen unter 40°C!
Aber die "Hitze" entfacht die Feuer!
Logisch!
:crazy:


https://www.youtube.com/watch?v=dTq0q82Ky2s

El viejo
09.01.2020, 15:19
Die liebe Frau Merkel, Totengräberin der Nation.

https://kopp-report.de/studie-enthuellt-merkels-atomausstieg-kostet-deutschland-123-milliarden-dollar-pro-jahr/

Das Atomkraftwerk Fukushima war sicher, es stand nur nur nahe an der Küste. Marode Atomkraftwerke an unsere Grenze interessieren sie nicht.

Zu den 123 Milliarden Dollar/Jahr kommen noch die Milliarden Euros von Merkels "Flüchtlingstsunamie". Das Ergebnis sieht man täglich, wenn man sich die Situation, wie z.B. Infrastruktur, Bildungswesen, usw. anschaut.

ABAS
09.01.2020, 16:59
Klimawandel findet vor der Haustuer statt. Man muss nur die Augen aufmachen.
Ich gehe unabhaengig von der Jahreszeit und dem Wetter mit dem Koeter zweimal
taeglich 5 km in der Natur spazieren. Das heisst ich beobachte die Natur 2 Stunden
pro Tag und kann daher Veraenderungen in den jeweiligen Jahreszeiten feststellen.

Letzte Woche ist mir das erste Storchenpaar aufgefallen, welches bereits von
Afrika nach Deutschland zurueckgeflogen ist. Fischreiher und Wildgaense sind
als Zugvoegel ebenfalls Monate frueher zurueck als in den Jahren zuvor! Es
gibt ausserdem bereits Ende Januar die ersten Maulwurfshuegel.

Wer den Klimawandel nicht wahrhaben will ist entweder blind, ein Ignorant
oder besonders schlichten Gemuetes.

Schwabenpower
09.01.2020, 17:14
Klimawandel findet vor der Haustuer statt. Man muss nur die Augen aufmachen.
Ich gehe unabhaengig von der Jahreszeit und dem Wetter mit dem Koeter zweimal
taeglich 5 km in der Natur spazieren. Das heisst ich beobachte die Natur 2 Stunden
pro Tag und kann daher Veraenderungen in den jeweiligen Jahreszeiten feststellen.

Letzte Woche ist mir das erste Storchenpaar aufgefallen, welches bereits von
Afrika nach Deutschland zurueckgeflogen ist. Fischreiher und Wildgaense sind
als Zugvoegel ebenfalls Monate frueher zurueck als in den Jahren zuvor! Es
gibt ausserdem bereits Ende Januar die ersten Maulwurfshuegel.

Wer den Klimawandel nicht wahrhaben will ist entweder blind, ein Ignorant
oder besonders schlichten Gemuetes.

Alles schon mal da gewesen. Der Wandel ist das Wesen des Klimas. Sonst wären wir immer noch unter Eis.

Olliver
09.01.2020, 19:13
Die Mainstrem-Medien von Merkel-Linksgrünen quatschen einen derartigen Müll daher, um CO2-Abzocke und staatliche Dirigismus-Orgien zu legitimieren, dass es nur noch eine Möglichkeit gibt...

https://sun9-17.userapi.com/c856132/v856132953/18f832/VeGKTFyBFIc.jpg

Merkel und Scholz: "Wir können Deutschlands Grenzen nicht schützen!"
Aber
"Wir können den Klimawandel aufhalten!"

Bildungskatastrophe!

Larry Plotter
10.01.2020, 07:18
Klimawandel findet vor der Haustuer statt. Man muss nur die Augen aufmachen.
Ich gehe unabhaengig von der Jahreszeit und dem Wetter mit dem Koeter zweimal
taeglich 5 km in der Natur spazieren. Das heisst ich beobachte die Natur 2 Stunden
pro Tag und kann daher Veraenderungen in den jeweiligen Jahreszeiten feststellen.

Letzte Woche ist mir das erste Storchenpaar aufgefallen, welches bereits von
Afrika nach Deutschland zurueckgeflogen ist. Fischreiher und Wildgaense sind
als Zugvoegel ebenfalls Monate frueher zurueck als in den Jahren zuvor! Es
gibt ausserdem bereits Ende Januar die ersten Maulwurfshuegel.

Wer den Klimawandel nicht wahrhaben will ist entweder blind, ein Ignorant
oder besonders schlichten Gemuetes.


??????????????????

Ups, Da bist Du aber ein Schnellmerker.


Blöd nur........
Das Klima verändert sich immer,
und das seit Bestehen der Erde.
Man kann es nicht festbinden, anschweissen, festschrauben,
einbetonieren, festnageln usw usw usw.
Und dabei ist es egal
ob ein vom Menschen gemachter Anteil dabei ist oder nicht,
das Klima verändert sich IMMER.
Und dazu kommt
das auf viele Komponenten bei der Klimabeinflussung der Mensch null Einfluss hat.
Er kann z.B. nicht Vulkanausbrüche oder Sonnenaktivitäten steuern.
Oder anders gesagt
da die Möglichkeiten menschlicher Klimabeeinflussung beschränkt sind,
sind es auch die daraus resultierenden Wirkungen.

SprecherZwo
10.01.2020, 07:25
Doch!
Zitat: Die Hitze facht die Feuer an! Gerade in den Nachrichten von WDR4!
Holz entflammt bei 230°C, die Temperaturen liegen unter 40°C!
Aber die "Hitze" entfacht die Feuer!
Logisch!
:crazy:

Hitze führt zu mehr Verdunstung und verschärft dadurch die Trockenheit, wodurch leichter Feuer entstehen können. Warum wohl gibt es im Winter nie Waldbrände, selbst bei größter Trockenheit?

Dubidomo
10.01.2020, 07:38
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/72381140_751027995339519_8646431120092561408_n.jpg ?_nc_cat=104&_nc_eui2=AeGnUK6vTLyqr7S-_kGwq1f0apFpPJYbXrA59pGZkVmKKaGXuamqee4ocJIrt6GDSq ctPpvG01mSzSVQG57z0OysdYEx4kR5n_HULvJ25KnSzA&_nc_oc=AQlwUbecM-JnQcLqCAhBGAf5y-x_rCxtveYC4ylLqhFvECdiqav6XsDErP_jn_S5YU8&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=8c08c71739375b5da61c82ed7dc04fc4&oe=5EA10E46

Wieviel CO2 muss es denn sein?

Dubidomo
10.01.2020, 07:41
Die liebe Frau Merkel, Totengräberin der Nation.

https://kopp-report.de/studie-enthuellt-merkels-atomausstieg-kostet-deutschland-123-milliarden-dollar-pro-jahr/

Das Atomkraftwerk Fukushima war sicher, es stand nur nur nahe an der Küste. Marode Atomkraftwerke an unsere Grenze interessieren sie nicht.

Zu den 123 Milliarden Dollar/Jahr kommen noch die Milliarden Euros von Merkels "Flüchtlingstsunamie". Das Ergebnis sieht man täglich, wenn man sich die Situation, wie z.B. Infrastruktur, Bildungswesen, usw. anschaut.

Rache für die Zerstörung ihres Lieblingsstaates. Wer durfte in der DDR studieren? Systemtreue, wer denn sonst?

Olliver
10.01.2020, 07:48
Wieviel CO2 muss es denn sein?
Bei 0,034 % CO2 in der Atmosphäre sind wir an der unteren Grenze dessen, was Pflanzen zum Atmen und Wachsen benötigen. In den Gewächshäusern sorgt eine CO2-Begasung von 0,1 %, also dem 25-fachen der derzeit in der Luft vorherrschenden CO2-Konzentrationen von etwa 0,04 % für
optimales Wachstum unserer Kulturpflanzen.“

Olliver
10.01.2020, 07:49
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/81706411_1322503494600087_9214082576644308992_n.jp g?_nc_cat=105&_nc_oc=AQldKt-U0Cg8SXQ-XDfvWkfNshiTTf_S6ajnRNin6W6ALr7upwAIaozojNcMHyKwPm U&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=d30da44028f4d7200430090645fce789&oe=5E8F13FE
Aktuell Irak oder Golf Staaten ......
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1322503487933421&set=gm.635315883965810&type=3&theater

Hank Rearden
10.01.2020, 10:41
Hitze führt zu mehr Verdunstung und verschärft dadurch die Trockenheit, wodurch leichter Feuer entstehen können. Warum wohl gibt es im Winter nie Waldbrände, selbst bei größter Trockenheit?

Natürlich, aber ob 35° - wie jedes Jahr - oder 42° ist für die Wahrscheinlichkeit von Bränden belanglos!
Aber die Propaganda behauptet, die leicht erhöhte Temperatur sei ursächlich für die Brände!
Das ist schlicht gelogen.

Süßer
10.01.2020, 12:17
https://www.smh.com.au/national/arson-mischief-and-recklessness-87-per-cent-of-fires-are-man-made-20191117-p53bcl.html

Die Feuer sind eine Folge das aktuell GRÜN Kulturlandschaften zerstört!!!

Buschwerk ist der Schlüssel zum Verständnis!!!!

Ich hatte mich vor Jahren mit der Notwendigkeit der Aufforstung in Afrika befaßt und wie dies zB von NGOs gesponsort werden könnte. Dabei lernte ich das Buschwerk sehr negative Auswirkungen auf die Umwelt hat.
Es verdrängt junge Bäume,
Es verhindert das Wasser ins Grundwasser gelangt, trocknet die Landschaft aus.
Und es hat keine Wurzeln die an die Grundwasserreseven kommen, stirbt in Trockenperioden ab und wird so extrem Feuergefährlich. Denn sie sind ölhaltig und haben eine große Oberfläche.

Deswegen wird in Kulturlandschaften Busch regelmäßig bekämpft. Sei es durch abweiden oder abholzen oder eben durch gezieltes Feuer.
Genau diese Buschbekämpfung wurde in Australien durch GRÜN untersagt. Eine Feuerkatastrohe so zwangsläufig!
Wer sich zu Risiken bei Feuer durch Buschwerk informieren kann auch in Kalifornien gibt es die gleichen Erkanntnisse.

Olliver
10.01.2020, 12:42
Natürlich, aber ob 35° - wie jedes Jahr - oder 42° ist für die Wahrscheinlichkeit von Bränden belanglos!
Aber die Propaganda behauptet, die leicht erhöhte Temperatur sei ursächlich für die Brände!
Das ist schlicht gelogen.

Gerade auf SWR2 kurz vor 12,
ebenfalls ein Klimawandel-Horrorbericht dazu,
so mit allem Gedöns: KLIMA-LEUGNER!
Sie wollen nur nix machen gegen CO2 etc. . . .
Das volle Alarmistenprogramm.

Propaganda pur.
Direkt danach gings weiter, mit den Koalabären-Fotografen etc....

GEZ MUSS WEG!

marion
10.01.2020, 17:04
Gerade auf SWR2 kurz vor 12,
ebenfalls ein Klimawandel-Horrorbericht dazu,
so mit allem Gedöns: KLIMA-LEUGNER!
Sie wollen nur nix machen gegen CO2 etc. . . .
Das volle Alarmistenprogramm.

Propaganda pur.
Direkt danach gings weiter, mit den Koalabären-Fotografen etc....

GEZ MUSS WEG!

es geht aber auf gutem Weg mit der Deindustrialisierung Ds weiter , die Gretajünger und Schkorpie freuts, kann ja nicht schnell genug gehen, dass ihre Umweltsäue (Eltern) endlich Hartzer werden :beten:

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/automotive-krise-der-autozulieferer-schlemmer-group-hat-insolvenz-angemeldet/25419766.html?share=twitter

Minimalphilosoph
10.01.2020, 17:06
Die Feuer sind eine Folge das aktuell GRÜN Kulturlandschaften zerstört!!!

Buschwerk ist der Schlüssel zum Verständnis!!!!

Ich hatte mich vor Jahren mit der Notwendigkeit der Aufforstung in Afrika befaßt und wie dies zB von NGOs gesponsort werden könnte. Dabei lernte ich das Buschwerk sehr negative Auswirkungen auf die Umwelt hat.
Es verdrängt junge Bäume,
Es verhindert das Wasser ins Grundwasser gelangt, trocknet die Landschaft aus.
Und es hat keine Wurzeln die an die Grundwasserreseven kommen, stirbt in Trockenperioden ab und wird so extrem Feuergefährlich. Denn sie sind ölhaltig und haben eine große Oberfläche.

Deswegen wird in Kulturlandschaften Busch regelmäßig bekämpft. Sei es durch abweiden oder abholzen oder eben durch gezieltes Feuer.
Genau diese Buschbekämpfung wurde in Australien durch GRÜN untersagt. Eine Feuerkatastrohe so zwangsläufig!
Wer sich zu Risiken bei Feuer durch Buschwerk informieren kann auch in Kalifornien gibt es die gleichen Erkanntnisse.

Du klingst schlau. Sogar so schlau als könntest du der Natur eine rein hauen, ein Schnippchen schlagen, ihr sagen wo es lang geht...

tommy3333
10.01.2020, 17:18
Hitze führt zu mehr Verdunstung und verschärft dadurch die Trockenheit, wodurch leichter Feuer entstehen können. Warum wohl gibt es im Winter nie Waldbrände, selbst bei größter Trockenheit?
Nicht unbedingt. Es hängt davon ab, wie viele Wolken das verdunstete Wasser im Wasserkreislauf wieder bildet und wieder abgregnet, und wo diese Wolken abregnen.

Süßer
10.01.2020, 17:39
Du klingst schlau. Sogar so schlau als könntest du der Natur eine rein hauen, ein Schnippchen schlagen, ihr sagen wo es lang geht...

Nein der Natur kann man kein Schnippchen schlagen. Man kann nur versuchen die zarten Signale zu hören und entsprechend zu handeln.

marion
10.01.2020, 18:51
Nein der Natur kann man kein Schnippchen schlagen. Man kann nur versuchen die zarten Signale zu hören und entsprechend zu handeln.

der Kaeser will die Vielfliegerklimatussy kaufen :appl: allerdings würde ich die dann in der Kohlemine die Weichen stellen lassen, im Gegenzug gibts Strom

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/fridays-for-future-setzt-siemens-wegen-geplanter-lieferung-an-australisches-kohleprojekt-unter-druck-a3122028.html

Schwabenpower
10.01.2020, 18:55
der Kaeser will die Vielfliegerklimatussy kaufen :appl: allerdings würde ich die dann in der Kohlemine die Weichen stellen lassen, im Gegenzug gibts Strom

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/fridays-for-future-setzt-siemens-wegen-geplanter-lieferung-an-australisches-kohleprojekt-unter-druck-a3122028.html
Seit wann wird der bestimmt? Noch wird der gewählt

marion
10.01.2020, 19:01
Seit wann wird der bestimmt? Noch wird der gewählt

beim Joe ist alle möglich:D:germane:

Schwabenpower
10.01.2020, 19:04
beim Joe ist alle möglich:D:germane:

Entweder Zeitungsente oder der ist größenwahnsinnig-

sibilla
10.01.2020, 19:07
Entweder Zeitungsente oder der ist größenwahnsinnig-

genau! so! kommt madämmsche zu einem gut bezahlten job und genau so läuft es immer.

wie gehabt, scheiße schwimmt immer oben.:basta:

gute nacht.

marion
10.01.2020, 19:13
genau! so! kommt madämmsche zu einem gut bezahlten job und genau so läuft es immer.

wie gehabt, scheiße schwimmt immer oben.:basta:

gute nacht.

wird abber auch höchste Zeit :happy::D

sibilla
10.01.2020, 19:22
wird abber auch höchste Zeit :happy::D

hex :D luder :D mistviech damisches :D

jaja, mamek, ich gehe ja schon, dir a bsonders guats nächtle :hi:

marion
10.01.2020, 19:30
hex :D luder :D mistviech damisches :D

jaja, mamek, ich gehe ja schon, dir a bsonders guats nächtle :hi:


:hsl::knuddeln:

Olliver
11.01.2020, 17:42
https://sun9-65.userapi.com/c855220/v855220943/1a8da5/rviXHgDVJ-k.jpg

Rhino
11.01.2020, 17:55
https://sun9-65.userapi.com/c855220/v855220943/1a8da5/rviXHgDVJ-k.jpg


Davon werden noch wesentlich mehr medial animiert werden:


https://www.youtube.com/watch?v=8GZwVqwTtS4

Olliver
11.01.2020, 18:10
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/82271103_1288318768043982_6292024314367574016_n.jp g?_nc_cat=111&_nc_oc=AQlXyT_5Lnr6OSYOLjbHZ3bnKL3ryvXmZMCA1xuONJB 9zaCqTlB0MfG2Sne0PMxH3zs&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=597a0f158a06643942c61c19a6145127&oe=5E97C11D

Der Verrat an Franz Josef Strauß und jeglichem konservativen Denken! Schämt euch!!! Ich schäme mich gerade, dass ihr jede Linie verlassen habt! Es gibt nur noch eine Partei, die bürgerlich konservative Politik vertritt und sich nicht auf das linksgrüne Narreteischiff begibt!

Pelle
11.01.2020, 21:14
Davon werden noch wesentlich mehr medial animiert werden:


Das ist schlimm! "Medien und Politik erzählen uns den ganzen Tag lang, dass 97% der Klimaforscher sich einig sind, dass der Klimawandel vom Menschen gemacht ist. Aber eine Überprüfung dieser Behauptung ergibt ein ganz anderes Bild.Die Zahl der 97-prozentigen Einigkeit kommt aus einer Metastudie aus dem Jahr 2013 und wird uns seit dem als unbestreitbare Wahrheit präsentiert.

In dieser Metastudie hat ein gewisser John Cook knapp 12.000 Forschungsarbeiten zu den Themen Klima und Umwelt darauf untersucht, ob sie dem Menschen die Schuld am Klimawandel geben, oder nicht. Und als Ergebnis hat Cook präsentiert, dass sich 97 Prozent der Studien und Arbeiten einig wären, dass der Mensch an allem Schuld ist.Ich hoffe, sie sitzen bequem, denn nun kommt´s: Das war gelogen. Und zwar dreister, als man es sich hätte vorstellen können: Es sind ganze 0,54 Prozent der Arbeiten der Meinung, dass der Mensch auch nur zu mindestens 50 Prozent am Klimawandel schuld ist. Das ist kein Scherz und nun werde ich Ihnen aufzeigen, wie man mit mathematischen Tricks aus 0,54 Prozent 97 Prozent macht.

Markus Fiedler (Geschichten aus Wikihausen) hat sich die Metastudie, deren Daten und Ergebnisse alle öffentlich zugänglich sind, angeschaut und sie überprüft.In diesem Artikel schreibe ich eine Kurzzusammenfassung der Ergebnisse.Für alle, die sich diese wissenschaftliche Arbeit von Markus Fiedler anschauen wollen ist sie in der Textversion verlinkt. Die Arbeit von Fiedler wurde von Professor Hans-Jürgen Bandelt überprüft und dessen Vorschläge und Hinweise sind in den Text aufgenommen worden."


https://www.youtube.com/watch?v=azS2dWF16Uc

Ganz_unten
11.01.2020, 22:49
CO2 im Meerwasser stört Fische wegen "Versauerung" , oder?

https://www.deutschlandfunk.de/co2-im-meerwasser-ozeanversauerung-stoert-fische-doch-nicht.676.de.html?dram:article_id=467550
https://www.achgut.com/artikel/ozeanversauerung_stoert_fische_doch_nicht

Schwabenpower
11.01.2020, 23:02
CO2 im Meerwasser stört Fische wegen "Versauerung" , oder?

https://www.deutschlandfunk.de/co2-im-meerwasser-ozeanversauerung-stoert-fische-doch-nicht.676.de.html?dram:article_id=467550
https://www.achgut.com/artikel/ozeanversauerung_stoert_fische_doch_nicht

Das CO2 was in der Atmosphäre ist, fehlt im Wasser. Wird es warm, sinkt der CO2-Gehalt im Wasser.

Naja, noch in den 90ern wurde ja vor Eiszeit gewarnt..........

FranzKonz
11.01.2020, 23:40
Das CO2 was in der Atmosphäre ist, fehlt im Wasser. Wird es warm, sinkt der CO2-Gehalt im Wasser.

Naja, noch in den 90ern wurde ja vor Eiszeit gewarnt..........

Hmm. Wieviele kWh braucht so ein Ozean, um ein Grad wärmer zu werden?

Schwabenpower
11.01.2020, 23:46
Hmm. Wieviele kWh braucht so ein Ozean, um ein Grad wärmer zu werden?

Da hast Du wohl die falsche "Vorsilbe" gewählt. Aber ausrechnen kann man es.
Ein Liter Wasser benötigt etwa 4 sec bei 1 kW um von 20 auf 21°C erwärmt zu werden (Wirkungsgrad 100 %).

unabh. Querdenker
12.01.2020, 07:50
https://www.youtube.com/watch?v=dTq0q82Ky2s

Ok - zum ersten: Wer die AfD unterstütz, hat aus der Nazizeit nichts gelernt.

Zum zweiten: Den Klimawandel zu leugnen ist einigermaßen dämlich, denn die Ereignisse werden die Klimaleugner lügen strafen.

Olliver
12.01.2020, 07:58
CO2-Ausstoß 2019 stark gesunken? Die Glaubwürdigkeit der Medien auch.

11. Januar 2020 H.j. Lüdecke Klima 13

Von Liselotte Kornstaedt
Am 6./7. Januar 2020 meldeten fast alle deutschen Medien: „CO2-Ausstoß 2019 stark gesunken“. Illustriert war dieser Titel meist mit der Abbildung eines Windparks, was offenbar die Vorstellung, ursächlich sei der Ausbau der Windkraft, in den Köpfen der Leser verankern sollte. Ein Blick hinter die Kulisse zeigt aber, dass ein solcher Zusammenhang nicht besteht.


Das Portal Wetteronline meldete sich am Morgen des 7. Januar auf meinem Smartphone so:

„CO2-Ausstoß 2019 stark gesunken

Weniger Kohlestrom und dafür mehr Windkraft: Die Energiewende hat den Ausstoß von Treibhausgas in Deutschland Experten zufolge im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief gedrückt. Im Vergleich zu 1990 sind die CO2-Emissionen um etwa 35 Prozent gesunken. Der Rückgang von mehr als 50 Millionen Tonnen Kohlendioxid im Vergleich zum Vorjahr geht allerdings nur auf die Stromproduktion zurück. Die Erneuerbaren Energien deckten einen Rekordanteil von 42,6 Prozent des Bruttostromverbrauchs. Der gestiegene CO2-Preis der EU für die Energiewirtschaft machte die klimaschädliche Stromgewinnung aus Stein- und Braunkohle weniger rentabel.“

Hintergrund war eine dpa-Meldung der „Denkfabrik“ Agora Energiewende, die sämtlichen deutschen Medien eine Schlagzeile wert war. Ähnliches berichteten nämlich zeitgleich ARD Tagesschau, ZDF heute, Deutschlandfunk, BR, Bild, FAZ, Süddeutsche, Tagesspiegel, taz, Welt u.v.m., auch im benachbarten Ausland.

Was zeigen die Zahlen von Agora wirklich? Und ist die Energiewende wirklich ursächlich für den Rückgang von Treibhausgas-Emissionen?








Wir halten fest: Der „Rückgang von mehr als 50 Millionen Tonnen Kohlendioxid im Vergleich zum Vorjahr“ hat keine nachhaltige Ursache. In den acht Jahren davor gab es gar keinen Rückgang. Folglich ist nicht die Energiewende ursächlich für das (behauptete, nicht nachprüfbare) Rekordtief von Treibhausgasemissionen, sondern unabhängige Prozesse wie Konjunktur und Wetter. (https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/11/co2-ausstoss-2019-stark-gesunken-die-glaubwuerdigkeit-der-medien-auch/)

Olliver
12.01.2020, 08:21
Ok - zum ersten: Wer die AfD unterstütz, hat aus der Nazizeit nichts gelernt.
....


Die AfD hat eine lange Liste von ausgeschlossenen Organisationen, in denen du kein Mitglied gewesen sein darfst, darunter auch die NPD.

Wenn du da geschummelt hast fliegst du sofort raus.

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/51121438_2296375083934734_4049657064908128256_n.pn g?_nc_cat=104&_nc_ohc=0DIAU80fztIAQn0xh-QqRAg5UajN3SwRx3kg1hNLSllSWg_aixFVPOjQw&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=ffc680b15ff2cf96fabd3bf5f257b571&oe=5E45537A

Von AfD Mitgliedern ist auf der Liste mit den echten Nazis nichts zu sehen, von Mitgliedern der Altparteien aber jede Menge.




...
Zum zweiten: Den Klimawandel zu leugnen ist einigermaßen dämlich, denn die Ereignisse werden die Klimaleugner lügen strafen.

Niemand leugnet den Klimawandel.
Denn Klima wandelt sich seitdem es Klima gibt.

FranzKonz
12.01.2020, 08:29
Da hast Du wohl die falsche "Vorsilbe" gewählt. Aber ausrechnen kann man es.
Ein Liter Wasser benötigt etwa 4 sec bei 1 kW um von 20 auf 21°C erwärmt zu werden (Wirkungsgrad 100 %).

Also ein rein germanistisches Problem. :D

Olliver
12.01.2020, 08:30
Das ist schlimm! "Medien und Politik erzählen uns den ganzen Tag lang, dass 97% der Klimaforscher sich einig sind, dass der Klimawandel vom Menschen gemacht ist. Aber eine Überprüfung dieser Behauptung ergibt ein ganz anderes Bild.Die Zahl der 97-prozentigen Einigkeit kommt aus einer Metastudie aus dem Jahr 2013 und wird uns seit dem als unbestreitbare Wahrheit präsentiert.

In dieser Metastudie hat ein gewisser John Cook knapp 12.000 Forschungsarbeiten zu den Themen Klima und Umwelt darauf untersucht, ob sie dem Menschen die Schuld am Klimawandel geben, oder nicht. Und als Ergebnis hat Cook präsentiert, dass sich 97 Prozent der Studien und Arbeiten einig wären, dass der Mensch an allem Schuld ist.Ich hoffe, sie sitzen bequem, denn nun kommt´s: Das war gelogen. Und zwar dreister, als man es sich hätte vorstellen können: Es sind ganze 0,54 Prozent der Arbeiten der Meinung, dass der Mensch auch nur zu mindestens 50 Prozent am Klimawandel schuld ist. Das ist kein Scherz und nun werde ich Ihnen aufzeigen, wie man mit mathematischen Tricks aus 0,54 Prozent 97 Prozent macht.

Markus Fiedler (Geschichten aus Wikihausen) hat sich die Metastudie, deren Daten und Ergebnisse alle öffentlich zugänglich sind, angeschaut und sie überprüft.In diesem Artikel schreibe ich eine Kurzzusammenfassung der Ergebnisse.Für alle, die sich diese wissenschaftliche Arbeit von Markus Fiedler anschauen wollen ist sie in der Textversion verlinkt. Die Arbeit von Fiedler wurde von Professor Hans-Jürgen Bandelt überprüft und dessen Vorschläge und Hinweise sind in den Text aufgenommen worden."


https://www.youtube.com/watch?v=azS2dWF16Uc

:gp::gp::gp::gp:

Olliver
12.01.2020, 09:33
https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-queen-mary-2-verlaesst-den-hamburger-hafen-und-passiert-die-elbphilharmonie-die-kreuzfahrt-ist--201281544-67235248/2,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg



Der Klimadebatte zum Trotz

Deutsche verreisen so häufig wie nie
Kreuzfahrtbranche mit starkem Wachstum ++ Auch Luftfahrt wächst weiter

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/reisen-bei-den-deutschen-auf-rekordniveau-trotz-der-klimadebatte-67234720.bild.html

marion
12.01.2020, 09:57
Die AfD hat eine lange Liste von ausgeschlossenen Organisationen, in denen du kein Mitglied gewesen sein darfst, darunter auch die NPD.

Wenn du da geschummelt hast fliegst du sofort raus.



Niemand leugnet den Klimawandel.
Denn Klima wandelt sich seitdem es Klima gibt.

Im Gegensatz zu den Grünen, die auf einem Parteitag die Doppelmitgliedschaft der linken Radikalos beschlossen hatten und dann auch folgerichtig von denen nach und nach ausgebootet und übernommen worden sind

https://www.journalistenwatch.com/2020/01/11/jahre-gruene-erinnerungen/

marion
12.01.2020, 09:59
https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-queen-mary-2-verlaesst-den-hamburger-hafen-und-passiert-die-elbphilharmonie-die-kreuzfahrt-ist--201281544-67235248/2,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg



Der Klimadebatte zum Trotz

Deutsche verreisen so häufig wie nie
Kreuzfahrtbranche mit starkem Wachstum ++ Auch Luftfahrt wächst weiter

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/reisen-bei-den-deutschen-auf-rekordniveau-trotz-der-klimadebatte-67234720.bild.html

wir sind aber trotzdem auf einem guten Weg, wenn alle Hartzer sind, erledigt sich das von ganz allein:appl::D

https://va.news-republic.com/a/6780655320520720902?app_id=1239&c=tw&gid=6780655320520720902&impr_id=6780788331703027974&language=de&region=de&user_id=6634941926523764741

Fortuna
12.01.2020, 10:02
https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-queen-mary-2-verlaesst-den-hamburger-hafen-und-passiert-die-elbphilharmonie-die-kreuzfahrt-ist--201281544-67235248/2,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg



Der Klimadebatte zum Trotz

Deutsche verreisen so häufig wie nie
Kreuzfahrtbranche mit starkem Wachstum ++ Auch Luftfahrt wächst weiter

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/reisen-bei-den-deutschen-auf-rekordniveau-trotz-der-klimadebatte-67234720.bild.html


Logisch, so lange es noch möglich ist, muß man es ausnützen.

Die Ikonen des Klimakampfes machen das ja auch, fliegen zum Eisessen nach Frisco, zum Schuhekaufen nach NY oder zum Fotoshooting nach Patagonien.

Soll da ein stinknormaler, ausgenützter Arbeits- und Zahldepp nicht auch seine letzte Chance auf solche Reisen nutzen, bevor es in Zukunft nur noch für Bonzen und Heuchelaktivisten möglich ist?

Ich sage mir mittlerweile auch:

Ewig werde ich nicht leben, mitnehmen kann ich nichts. Jetzt ist ein enges Zeitfenster in dem ich auf den Putz hauen kann.

Nur damit das kommende Buntlandvolk eine "gesunde" Umwelt hat, werde ich den Teufel tun und mit kasteien. Von mir aus kann der ganze Sauladen in Müll und Scheiße untergehen.

Und dabei war ich schon in den 70-ern ein Umweltapostel und Alupapiersammler, habe einen tollen 6-Zylinder - voll in Schuß und superZustand als Zeichen des Protests zum Schrotthändler gefahren (der hat den Wagen weiterverkauft und er fuhr noch viele Jahre).

Heute ist mir der ganze linke Lumpen- und Umweltkram scheißegal.

SprecherZwo
12.01.2020, 10:05
Logisch, so lange es noch möglich ist, muß man es ausnützen.

Die Ikonen des Klimakampfes machen das ja auch, fliegen zum Eisessen nach Frisco, zum Schuhekaufen nach NY oder zum Fotoshooting nach Patagonien.

Soll da ein stinknormaler, ausgenützter Arbeits- und Zahldepp nicht auch seine letzte Chance auf solche Reisen nutzen, bevor es in Zukunft nur noch für Bonzen und Heuchelaktivisten möglich ist?

Ich sage mir mittlerweile auch:

Ewig werde ich nicht leben, mitnehmen kann ich nichts. Jetzt ist ein enges Zeitfenster in dem ich auf den Putz hauen kann.

Nur damit das kommende Buntlandvolk eine "gesunde" Umwelt hat, werde ich den Teufel tun und mit kasteien. Von mir aus kann der ganze Sauladen in Müll und Scheiße untergehen.

Und dabei war ich schon in den 70-ern ein Umweltapostel und Alupapiersammler, habe einen tollen 6-Zylinder - voll in Schuß und superZustand als Zeichen des Protests zum Schrotthändler gefahren (der hat den Wagen weiterverkauft und er fuhr noch viele Jahre).

Heute ist mir der ganze linke Lumpen- und Umweltkram scheißegal.
Mit anderen Worten, wenn du 40 Jahre jünger wärst, würdest du heute garantiert auch bei FFF mitmarschieren.

Fortuna
12.01.2020, 10:09
Mit anderen Worten, wenn du 40 Jahre jünger wärst, würdest du heute garantiert auch bei FFF mitmarschieren.


Da wäre ich zu alt - und mit dem was ich heute weiß, würde ich auf linke Lumpen, Lügner und Verbrecher nicht reinfallen. Manipulation funktioniert wirklich nur bei naiven jungen Leuten. Der Trick ist zu verhindern, daß sie aufwachen und schlau werden - dann sind sie auch noch als Omas und Opas gegen rechts perfekt konditioniert.

LOL
12.01.2020, 10:11
Mit anderen Worten, wenn du 40 Jahre jünger wärst, würdest du heute garantiert auch bei FFF mitmarschieren.Marschierst du denn da mit?

Schwabenpower
12.01.2020, 12:00
Also ein rein germanistisches Problem. :D

Nicht ein germanisches?

FranzKonz
12.01.2020, 12:06
Nicht ein germanisches?

Wenn, dann eines germanischer Hühner.

Schwabenpower
12.01.2020, 12:08
Wenn, dann eines germanischer Hühner.

Die machen es zum Problem, richtig. Allerdings dachte ich eher daran, daß Deutschland ganz alleine das Klima "retten" will.

Müssen wir die Meere nun aufheizen oder abkühlen? Ich spende entweder meinen alten Tauchsieder oder ein paar Eisbeutel.

FranzKonz
12.01.2020, 12:18
Die machen es zum Problem, richtig. Allerdings dachte ich eher daran, daß Deutschland ganz alleine das Klima "retten" will.

Müssen wir die Meere nun aufheizen oder abkühlen? Ich spende entweder meinen alten Tauchsieder oder ein paar Eisbeutel.

Solange niemand so ganz genau weiß, ob heizen oder kühlen besser ist, halte ich mich mit Spenden zurück. Mit Eisbeuteln kann man auch Bier kühlen. Das lasse ich dann gewärmt wieder ab. So geht echte Kreislaufwirtschaft!

Schwabenpower
12.01.2020, 12:20
Solange niemand so ganz genau weiß, ob heizen oder kühlen besser ist, halte ich mich mit Spenden zurück. Mit Eisbeuteln kann man auch Bier kühlen. Das lasse ich dann gewärmt wieder ab. So geht echte Kreislaufwirtschaft!

Die Eisbeutel brauche ich für meine Beulen. Die hole ich mir immer, wenn ich Bier aus dem Kühlkeller hole.

)Ich habe mich damals verrechnet bzw. verzählt bei der Treppe und dem Unterzug)

kotzfisch
12.01.2020, 12:54
Australien: Da hat es 40 Grad.
Fichte und Eukalyptus entzünden bei 240 bzw. 230 Grad.
Circa.
Wo kommen 180 Grad her?
BIC vermutlich.

Arsonisten plus Trockenheit= Buschfeuer.
Wie 2002 und 2003.
Nichts mit Klimawandel.

Wie in Kalifornien hat man die Wälder eben nicht saubergemacht.
Fortswirtschaft heisst auch Totholz beseitigen.
Zumindest in Siedlungsnähe plus Brandschneisen, wie in den Wäldern Brandenburgs zum Beispiel.

FranzKonz
12.01.2020, 15:51
Die Eisbeutel brauche ich für meine Beulen. Die hole ich mir immer, wenn ich Bier aus dem Kühlkeller hole.

)Ich habe mich damals verrechnet bzw. verzählt bei der Treppe und dem Unterzug)

Du sollst ja auch erst bauen und dann saufen.

Larry Plotter
12.01.2020, 16:51
Du sollst ja auch erst bauen und dann saufen.


Vielleicht ist er noch ein Maurer vom "alten Schlag",
ohne ne Kasten Bier plus laufendem Nachschub geht garnichts.:D

FranzKonz
12.01.2020, 16:59
Vielleicht ist er noch ein Maurer vom "alten Schlag",
ohne ne Kasten Bier plus laufendem Nachschub geht garnichts.:D

Möglich. Oder er hat einfach einen Dickkopf, der überall aneckt. :D

Schwabenpower
12.01.2020, 18:02
Du sollst ja auch erst bauen und dann saufen.

Das sagst Du mir jetzt.......

Schwabenpower
12.01.2020, 18:03
Möglich. Oder er hat einfach einen Dickkopf, der überall aneckt. :D

Paßt besser, bin nämlich kein Maurer

FranzKonz
12.01.2020, 19:03
Das sagst Du mir jetzt.......

Tja, erst hinterher sind alle schlauer. :hi:

Schwabenpower
12.01.2020, 19:07
Tja, erst hinterher sind alle schlauer. :hi:

Ich nicht. Ich lerne nie dazu. Deswegen hat mein Wintergarten keine Treppe.....

FranzKonz
12.01.2020, 19:21
Ich nicht. Ich lerne nie dazu. Deswegen hat mein Wintergarten keine Treppe.....

Meiner hat auch keine. Ist das nötig?

Schwabenpower
12.01.2020, 19:37
Meiner hat auch keine. Ist das nötig?

Bei Hanglage schon. Man kann aber auch Stelzen nehmen.

Olliver
12.01.2020, 19:38
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/70392930_105519127493862_2131257514958782464_o.jpg ?_nc_cat=100&_nc_oc=AQlOCZseGwlhZWyaqh-e3pxBKvhLFzAZW2CX_L2qtAzl3MNQuJRAluxVrBJgx28kUo4&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&_nc_tp=1&oh=2058b49d5183949d71522081570e52f2&oe=5EA141B8

FranzKonz
12.01.2020, 19:52
Bei Hanglage schon. Man kann aber auch Stelzen nehmen.

Iss mir zu gefährlich, bin ich schon als Kind nicht mit klar gekommen, fange ich als alter Sack nicht noch mal an.

Schwabenpower
12.01.2020, 19:54
Iss mir zu gefährlich, bin ich schon als Kind nicht mit klar gekommen, fange ich als alter Sack nicht noch mal an.

Ich auch nicht. Dewegen liegt der Boden auf Stelzen und nicht ich.

Olliver
13.01.2020, 10:59
https://www.wetteronline.de/?ireq=true&pid=p_wotexte_ticker&src=wotexte/vermarktung/snippets/ticker/de-DE/images/2020/01/11/image_post_202001119688948_d431c659dad2c09125bc1bf 872f75b57.png
11. Januar 2020
Extreme Kälte in Alaska

Temperaturen unter minus 40 Grad sind selbst in Kanada und in Alaskas Norden selten. Doch in den vergangenen Tagen sind die Tiefstwerte entlang des Yukon wiederholt auf Werte um minus 45 Grad gefallen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gab es in der entlegenen Region sogar Orte mit tiefer Kälte unter minus 50 Grad.
https://www.wetteronline.de/wetterticker/extreme-kaelte-in-alaska-202001119688948


Hast du davon in der Lückenpresse etwas erfahren?

Nein?
Warum wohl?

Olliver
13.01.2020, 14:45
https://assets.jungefreiheit.de/2019/12/Cover-1.jpg

https://jungefreiheit.de/landing-hintergrund-a/?fbclid=IwAR0NjRSvXwjwOYYCFg_eGQMBO4HZxe3Z9eaMzz63 W7fVtmlWGxJk_UNqVPI

SprecherZwo
13.01.2020, 14:51
https://www.wetteronline.de/?ireq=true&pid=p_wotexte_ticker&src=wotexte/vermarktung/snippets/ticker/de-DE/images/2020/01/11/image_post_202001119688948_d431c659dad2c09125bc1bf 872f75b57.png
11. Januar 2020
Extreme Kälte in Alaska

Temperaturen unter minus 40 Grad sind selbst in Kanada und in Alaskas Norden selten. Doch in den vergangenen Tagen sind die Tiefstwerte entlang des Yukon wiederholt auf Werte um minus 45 Grad gefallen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gab es in der entlegenen Region sogar Orte mit tiefer Kälte unter minus 50 Grad.
https://www.wetteronline.de/wetterticker/extreme-kaelte-in-alaska-202001119688948


Hast du davon in der Lückenpresse etwas erfahren?

Nein?
Warum wohl?

Ja es gibt tatsächlich ein paar Orte an denen es kalt ist, während es auf 90% der Erdoberfläche viel zu warm ist.Lügner wie du fixieren sich auf die ersten 10% und unterschlagen die übrigen 90%.
Aktuell Plusgrade in Stockholm, Helsinki und sogar Moskau. Darüber schweigt ihr Lügner euch aus.

Rhino
13.01.2020, 14:57
https://www.wetteronline.de/?ireq=true&pid=p_wotexte_ticker&src=wotexte/vermarktung/snippets/ticker/de-DE/images/2020/01/11/image_post_202001119688948_d431c659dad2c09125bc1bf 872f75b57.png
11. Januar 2020
Extreme Kälte in Alaska

Temperaturen unter minus 40 Grad sind selbst in Kanada und in Alaskas Norden selten. Doch in den vergangenen Tagen sind die Tiefstwerte entlang des Yukon wiederholt auf Werte um minus 45 Grad gefallen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gab es in der entlegenen Region sogar Orte mit tiefer Kälte unter minus 50 Grad.
https://www.wetteronline.de/wetterticker/extreme-kaelte-in-alaska-202001119688948


Hast du davon in der Lückenpresse etwas erfahren?

Nein?
Warum wohl?
Deswegen nennt sich das ja "Klimawandel".
Den Begriff kann man beliebig verwenden, sowohl wenn es waermer, aber auch wenn es kaelter wird.

Fracking nicht "Klimawandel", soll die Braende in Australien beguenstigt haben:
https://dein.tube/watch/6kLBU1lrRYxGLbF

FranzKonz
13.01.2020, 15:08
Ja es gibt tatsächlich ein paar Orte an denen es kalt ist, während es auf 90% der Erdoberfläche viel zu warm ist.Lügner wie du fixieren sich auf die ersten 10% und unterschlagen die übrigen 90%.
Aktuell Plusgrade in Stockholm, Helsinki und sogar Moskau. Darüber schweigt ihr Lügner euch aus.

Lügner wie Du hingegen propagieren Plusgrade in Stockholm, Helsinki und sogar Moskau und unterschlagen Fort Yukon. :cool:

schlaufix
13.01.2020, 16:10
https://www.wetteronline.de/?ireq=true&pid=p_wotexte_ticker&src=wotexte/vermarktung/snippets/ticker/de-DE/images/2020/01/11/image_post_202001119688948_d431c659dad2c09125bc1bf 872f75b57.png
11. Januar 2020
Extreme Kälte in Alaska

Temperaturen unter minus 40 Grad sind selbst in Kanada und in Alaskas Norden selten. Doch in den vergangenen Tagen sind die Tiefstwerte entlang des Yukon wiederholt auf Werte um minus 45 Grad gefallen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gab es in der entlegenen Region sogar Orte mit tiefer Kälte unter minus 50 Grad.
https://www.wetteronline.de/wetterticker/extreme-kaelte-in-alaska-202001119688948


Hast du davon in der Lückenpresse etwas erfahren?

Nein?
Warum wohl?

In der Gegend um Fort Yukon wurden schon tiefere Temperaturen gemessen. 1971 Minus 60 Grad. Also ist das jetzt nichts besonderes. Die Gegend unterliegt extremen Temperaturschwankungen. Weltweit wird es im Mittel wärmer. Daran ist doch nun wirklich nichts zu leugnen.

Olliver
13.01.2020, 16:25
In der Gegend um Fort Yukon wurden schon tiefere Temperaturen gemessen. 1971 Minus 60 Grad. Also ist das jetzt nichts besonderes. Die Gegend unterliegt extremen Temperaturschwankungen. Weltweit wird es im Mittel wärmer. Daran ist doch nun wirklich nichts zu leugnen.

KURZ-fristig ja, aber LANGFRISTIG Nein:

Hier noch mal der Temperatur-Trend der letzten 8000 Jahre mit großem Pfeil verdeutlicht:
http://666kb.com/i/cabcffd18eqtkn8dz.gif
Wie man unschwer erkennen kann ist es eine langsame Abkühlung und die aktuelle dramatisierte Erwärmung ist nur eine kleine Erholung von der letzten KleinenEiszeit.
Angetrieben wird diese Pfeil-Bewegung von den 3 Milanchovic-Erd-Kreisel-Zyklen.
Natur-Pur.

Olliver
14.01.2020, 05:59
Das CO2 was in der Atmosphäre ist, fehlt im Wasser. Wird es warm, sinkt der CO2-Gehalt im Wasser.

Naja, noch in den 90ern wurde ja vor Eiszeit gewarnt..........


https://www.facebook.com/360896637906278/videos/379247316274784/
https://www.facebook.com/360896637906278/videos/379247316274784/

Unglaublich aber wahr: Lesch als Kritiker des Menschen gemachten Klimawandels (vor 20 Jahren)
Klima.Wissen

Unglaublich aber wahr: Lesch als Kritiker des Menschen gemachten Klimawandels (vor 20 Jahren)

Man glaubt es kaum was er da alles sagt.

1.) Die globalen Durchschnittstemperaturen haben sich in den letzten 3 Millionen Jahren MEHRFACH sprunghaft verändert, um bis zu 14 Grad in 10 Jahren!

Zur Erinnerung: Derzeit haben wir mit UNNATÜRLICHEN 0,7 Grad in 170 Jahren zu kämpfen ;)

2.) Wir leben in einer Warmzeit einer Eiszeit, dies führt zu völlig instabilem Klima, mit gewaltigen Veränderungen binnen kurzer Zeit!

3.) Der Meeresspiegel ist in den letzten 18.000 Jahren um 120 METER gestiegen, was einer Rate von über 9mm pro Jahr entspricht.

Zur Erinnerung: Aktuell haben wir mit völlig UNNATÜRLICHEN 1,4mm zu kämpfen ;)

4.) 80 % der Erdgeschichte sind WARMZEITEN, mit Temperaturen WEIT ÜBER 20 Grad im globalen Mittel.

5.) Die Meere waren zu Zeiten der Dinosaurerier um 20 Grad wärmer als heute! 20 verdammte Grad!!!

6.) In den 80 % Warmzeiten blühte das Leben an Land und im Wasser und die Vegetation explodierte im Wachstum!

Was ist die letzten 20 Jahre mit ihm passiert? ;)

---☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆---

Ich finde es spannend, wie man nun wieder überall hinschießt nur nicht aufs Thema.

Jaaaaajaaa der Beitrag ist gekürzt oh mein Gott welch Klimawandelleugnerpropaganda!!!!!!

Ja bloß nicht auf die AUSSAGEN eingehen �� wie auch steht man dann ja selbst doof da...

Da ist alles Propaganda von Hitlers fünfter Kolonne der Ölindustrie!

1.) Der Meeresspiegel ist um 120 Meter in 18.000 Jahren gestiegen was 9mm pro Jahr sind, aktuell wird von 1,4mm pro Jahr behauptet es sei unnatürlich schnell und damit Menschen gemacht.

2.) Es gab in den letzten 3 Millionen Jahren zig festgestellte Temperatursprünge der globalen Mitteltemperaturen von 14 bis 15 Grad innerhalb von 10 Jahren! Derzeit wird mit 0,7 Grad mit fallenden Trend innerhalb von 170 Jahren der Nachweis der menschlichen Ursache als ebracht angesehen!

3.) Normal für die Erde ist KEIN EIS, denn 80 % der Erdgeschichte sind Warmzeiten mit Temperaturen um oder über 20 Grad wo es überhaupt kein Eis gab! Selbst innerhalb der Eiszeiten gab es Warmzeiten und in dieser leben wir gerade die vor 20.000 Jahren begann. Gerade erzählt man schmelzendes Eis wäre das Ende des Lebens!

4.) Zur Zeit erleben wir die niedrigsten Meerestemperaturen überhaupt, zu Zeiten der Dinos waren diese 20 Grad WÄRMER als heute. Gerade erzählt man was von 0,4 Grad mehr und das Meeresleben endet und die Meere versauern.

5.) Zu Zeiten der Dinos blühte die Vegetation. Wie das denn? Noch 2 Grad mehr und alles stirbt denke ich??!

6.) Die Palettentektonik steuert das Klima durch Steuerung der Meeresströmungen und der Verdunstung von Wasser zu Wolken.

Was hier wieder gemacht wird ist bloßes ignorieren. Da wird sogar geschrieben, der Lesch ist über die Jahre schlauer geworden und hat sich eingestanden sich geirrt zu haben wtf. Ja und Jesus ist halt übers Wasser gelaufen, Glaube versetzt halt Berge.

An diesen hier gezeigten FESTSTELLUNGEN und FAKTEN hat sich auch 2020 nichts geändert.

Was Lesch dort aufzählt widerspricht jeglicher Theoerie des menschlichen Ursprungs eines ominösen Menschen gemachten Klimawandels! Denn auf natürlichem Wege ging es schneller, höher, heißer und das MEHRFACH allein in dem kurzen Zeitraum der Erdgeschichte von 3 Millionen Jahren.

Aber hey, wieder grandiose Propaganda dieser Klimawandelleugner!


https://www.facebook.com/360896637906278/videos/379247316274784/

marion
14.01.2020, 07:05
[video]
5.) Zu Zeiten der Dinos blühte die Vegetation. Wie das denn? Noch 2 Grad mehr und alles stirbt denke ich??!

6.) Die Palettentektonik steuert das Klima durch Steuerung der Meeresströmungen und der Verdunstung von Wasser zu Wolken.


An diesen hier gezeigten FESTSTELLUNGEN und FAKTEN hat sich auch 2020 nichts geändert.

Was Lesch dort aufzählt widerspricht jeglicher Theoerie des menschlichen Ursprungs eines ominösen Menschen gemachten Klimawandels! Denn auf natürlichem Wege ging es schneller, höher, heißer und das MEHRFACH allein in dem kurzen Zeitraum der Erdgeschichte von 3 Millionen Jahren.

Aber hey, wieder grandiose Propaganda dieser Klimawandelleugner!


https://www.facebook.com/360896637906278/videos/379247316274784/

:gp:

am Sonntag kam bei ZDF Info ein Mehrteiler über die Enstehung der Kontinente, war hoch interessantu. a. über das artesische Becken von Australien

Olliver
14.01.2020, 07:45
:gp:

am Sonntag kam bei ZDF Info ein Mehrteiler über die Enstehung der Kontinente, war hoch interessantu. a. über das artesische Becken von Australien

Früher konnte man noch Natur-Filme schauen,
heute kommt nach spätestens 2min die Klimakatastrophe!

GEZ MUSS WEG!

Olliver
14.01.2020, 07:55
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/83129523_797644247414026_238641074594119680_n.jpg? _nc_cat=109&_nc_oc=AQloUZUNNCmtB322VjlNy_3m0whEBOF8CMNylER7HmM Fg4h5040wix4fZouK9Vjk7aw&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=7e698c14cffe8d163059642fa8427032&oe=5E984A9F

Ingeborg
14.01.2020, 23:39
https://www.wetteronline.de/fotostrecken/2020-01-14-sk?galleryIndex=3

Ingeborg
14.01.2020, 23:39
Früher konnte man noch Natur-Filme schauen,
heute kommt nach spätestens 2min die Klimakatastrophe!

GEZ MUSS WEG!

Aber echt!

Das nervt!

Andy
14.01.2020, 23:44
GEZ MUSS WEG!

Das sowieso.

Widder58
15.01.2020, 00:27
Ja es gibt tatsächlich ein paar Orte an denen es kalt ist, während es auf 90% der Erdoberfläche viel zu warm ist.Lügner wie du fixieren sich auf die ersten 10% und unterschlagen die übrigen 90%.
Aktuell Plusgrade in Stockholm, Helsinki und sogar Moskau. Darüber schweigt ihr Lügner euch aus.

Es gibt kein "zu warm". Wer deffiniert, was "zu warm" ist?
Was es gibt ist eine hysterische Suche nach Klimadaten, wie Sie früher nie stattgefunden hat. Vor 30 Jahren hat kein hahn nach "Rekorden" gekräht.
Heute wird jeder mrginale Wert zur Katastrophe stilisiert.
Es gibt auch keinen "Klimawandel" - es gibt nur das Klima. Das verändert sich logischerweise. Es gibt auch keinen Sonnenwandel - alles ist variabel.
Es zweifelt niemand daran, dass man versuchen muss, klimatische Bedingungen positiv zu verändern.
Die Klimahysterie, die nun auch noch zum "Unwort" gekürt wurde, obwohl sie genau die Tatsache beschreibt, die derzeit Fakt ist.
Kontraproduktiv. Die Feuer in Australien wurden größtenteils gelegt, auch von "Klimaaktivisten" und haben zu 90% andere Ursachen als die Temperatur.

Olliver
15.01.2020, 04:23
:gp:

am Sonntag kam bei ZDF Info ein Mehrteiler über die Enstehung der Kontinente, war hoch interessantu. a. über das artesische Becken von Australien

Unglaublich aber wahr: Professor Lesch als Kritiker des Menschen gemachten Klimawandels (vor 20 Jahren) - Erstausstrahlung 2001

Man glaubt es kaum was er da alles sagt:

1.) Die globalen Durchschnittstemperaturen haben sich in den letzten 3 Millionen Jahren MEHRFACH sprunghaft verändert, um bis zu 14 Grad in 10 Jahren!

Zur Erinnerung: Derzeit haben wir mit UNNATÜRLICHEN 0,7 Grad in 170 Jahren zu kämpfen ;)

2.) Wir leben in einer Warmzeit einer Eiszeit, dies führt zu völlig instabilem Klima, mit gewaltigen Veränderungen binnen kurzer Zeit!

3.) Der Meeresspiegel ist in den letzten 18.000 Jahren um 120 METER gestiegen, was einer Rate von über 9mm pro Jahr entspricht.

Zur Erinnerung: Aktuell haben wir mit völlig UNNATÜRLICHEN 1,4 mm zu kämpfen ;)

4.) 80 % der Erdgeschichte sind WARMZEITEN, mit Temperaturen WEIT ÜBER 20 Grad im globalen Mittel.

5.) Die Meere waren zu Zeiten der Dinosaurerier um 20 Grad wärmer als heute! 20 verdammte Grad!!!

6.) In den 80 % Warmzeiten blühte das Leben an Land und im Wasser und die Vegetation explodierte im Wachstum!

Was ist die letzten 20 Jahre mit ihm passiert? ;)

(Danke an Klima.Wissen)

solg
15.01.2020, 05:53
Unglaublich aber wahr: Professor Lesch als Kritiker des Menschen gemachten Klimawandels (vor 20 Jahren) - Erstausstrahlung 2001

Man glaubt es kaum was er da alles sagt:

1.) Die globalen Durchschnittstemperaturen haben sich in den letzten 3 Millionen Jahren MEHRFACH sprunghaft verändert, um bis zu 14 Grad in 10 Jahren!

Zur Erinnerung: Derzeit haben wir mit UNNATÜRLICHEN 0,7 Grad in 170 Jahren zu kämpfen ;)

2.) Wir leben in einer Warmzeit einer Eiszeit, dies führt zu völlig instabilem Klima, mit gewaltigen Veränderungen binnen kurzer Zeit!

3.) Der Meeresspiegel ist in den letzten 18.000 Jahren um 120 METER gestiegen, was einer Rate von über 9mm pro Jahr entspricht.

Zur Erinnerung: Aktuell haben wir mit völlig UNNATÜRLICHEN 1,4 mm zu kämpfen ;)

4.) 80 % der Erdgeschichte sind WARMZEITEN, mit Temperaturen WEIT ÜBER 20 Grad im globalen Mittel.

5.) Die Meere waren zu Zeiten der Dinosaurerier um 20 Grad wärmer als heute! 20 verdammte Grad!!!

6.) In den 80 % Warmzeiten blühte das Leben an Land und im Wasser und die Vegetation explodierte im Wachstum!

Was ist die letzten 20 Jahre mit ihm passiert? ;)

(Danke an Klima.Wissen)
Ich hatte im Sommer 2000 ein kleines Schlüsselerlebnis. Ich saß an einem heissen Tag im Auto und hörte auf der Fahrt Radio als irgendein Klimaexperte zum Wetter befragt wurde. Es war das erste Mal, dass ich hörte, wie ein sich als "seriös" darstellender Wissenschaftler ganz offenbar Panikmache betrieb und errechnet haben wollte, dass große Teile der Niederlande und einige Teile Nordwestdeutschlands spätestens zur Mitte des Jahrhunderts unter Wasser stehen würden, wenn wir den Ernst der Lage nicht endlich erkennen.
Nu dreht Greta regelmäßig am Rad, weil wir den Ernst der Lage selbst 20 Jahre später noch nicht erkannt haben. Aber dass die Küstengebiete der Niederlande und Ostfrieslands in 30 Jahren unter Wasser liegen, sagt man uns heute nicht mehr. Vielleicht aber 2100. Wenn wir so weitermachen und den Ernst der Lage nicht erkennen.

Olliver
15.01.2020, 05:59
Ich hatte im Sommer 2000 ein kleines Schlüsselerlebnis. Ich saß an einem heissen Tag im Auto und hörte auf der Fahrt Radio als irgendein Klimaexperte zum Wetter befragt wurde. Es war das erste Mal, dass ich hörte, wie ein sich als "seriös" darstellender Wissenschaftler ganz offenbar Panikmache betrieb und errechnet haben wollte, dass große Teile der Niederlande und einige Teile Nordwestdeutschlands spätestens zur Mitte des Jahrhunderts unter Wasser stehen würden, wenn wir den Ernst der Lage nicht endlich erkennen.
Nu dreht Greta regelmäßig am Rad, weil wir den Ernst der Lage selbst 20 Jahre später noch nicht erkannt haben. Aber dass die Küstengebiete der Niederlande und Ostfrieslands in 30 Jahren unter Wasser liegen, sagt man uns heute nicht mehr. Vielleicht aber 2100. Wenn wir so weitermachen und den Ernst der Lage nicht erkennen.

:gp::gp:

………………………………………… ……………………

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/79601435_2500432723387706_7406073418598055936_n.jp g?_nc_cat=100&_nc_oc=AQlKeqbCA06A0qqR7GXuJQW2NSACm1tVBuPH-gYv6pQYVfVw8MMnUewdSCJ9TaQfXSo&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=7f159224356fda9f1204eaa259e9dfda&oe=5E7A26B2
Al Gore:
"Die Welt wird in 10 Jahren untergehen, wenn wir nichts unternehmen!"

„Der Friedensnobelpreisträger und „oberste Klimaschützer“ Al Gore verbraucht in seiner Villa etwa vierzigmal (!) mehr Energie pro Jahr als ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt“.
(Recherche von Steven J. Milloy, Gründer und Betreiber von http://www.junkscience.com)

SprecherZwo
15.01.2020, 06:28
KURZ-fristig ja, aber LANGFRISTIG Nein:

Hier noch mal der Temperatur-Trend der letzten 8000 Jahre mit großem Pfeil verdeutlicht:
http://666kb.com/i/cabcffd18eqtkn8dz.gif
Wie man unschwer erkennen kann ist es eine langsame Abkühlung und die aktuelle dramatisierte Erwärmung ist nur eine kleine Erholung von der letzten KleinenEiszeit.
Angetrieben wird diese Pfeil-Bewegung von den 3 Milanchovic-Erd-Kreisel-Zyklen.
Natur-Pur.
Genau, es wird in Wahrheit immer kälter. Du bist wirklich eine Lachnummer, glaubst du, dass dich irgendjemand ausserhalb deiner Filterblase ernst nimmt?

SprecherZwo
15.01.2020, 06:30
Unglaublich aber wahr: Professor Lesch als Kritiker des Menschen gemachten Klimawandels (vor 20 Jahren) - Erstausstrahlung 2001

Man glaubt es kaum was er da alles sagt:

1.) Die globalen Durchschnittstemperaturen haben sich in den letzten 3 Millionen Jahren MEHRFACH sprunghaft verändert, um bis zu 14 Grad in 10 Jahren!

Zur Erinnerung: Derzeit haben wir mit UNNATÜRLICHEN 0,7 Grad in 170 Jahren zu kämpfen ;)

2.) Wir leben in einer Warmzeit einer Eiszeit, dies führt zu völlig instabilem Klima, mit gewaltigen Veränderungen binnen kurzer Zeit!

3.) Der Meeresspiegel ist in den letzten 18.000 Jahren um 120 METER gestiegen, was einer Rate von über 9mm pro Jahr entspricht.

Zur Erinnerung: Aktuell haben wir mit völlig UNNATÜRLICHEN 1,4 mm zu kämpfen ;)

4.) 80 % der Erdgeschichte sind WARMZEITEN, mit Temperaturen WEIT ÜBER 20 Grad im globalen Mittel.

5.) Die Meere waren zu Zeiten der Dinosaurerier um 20 Grad wärmer als heute! 20 verdammte Grad!!!

6.) In den 80 % Warmzeiten blühte das Leben an Land und im Wasser und die Vegetation explodierte im Wachstum!

Was ist die letzten 20 Jahre mit ihm passiert? ;)

(Danke an Klima.Wissen)
Zeig doch mal das Video, in dem er das alles sagt.
Wetten das kannst du nicht, notorischer Fake News-Verbreiter?

Olliver
15.01.2020, 06:32
Genau, es wird in Wahrheit immer kälter. Du bist wirklich eine Lachnummer, glaubst du, dass dich irgendjemand ausserhalb deiner Filterblase ernst nimmt?

Zitat von Olliver Beitrag anzeigen

KURZ-fristig ja, aber LANGFRISTIG Nein

Die Lesekompetenz mancher UserInnen lässt sehr zu wünschen übrig!
;)

SprecherZwo
15.01.2020, 06:33
Es gibt kein "zu warm". Wer deffiniert, was "zu warm" ist?
Was es gibt ist eine hysterische Suche nach Klimadaten, wie Sie früher nie stattgefunden hat. Vor 30 Jahren hat kein hahn nach "Rekorden" gekräht.
Heute wird jeder mrginale Wert zur Katastrophe stilisiert.
Es gibt auch keinen "Klimawandel" - es gibt nur das Klima. Das verändert sich logischerweise. Es gibt auch keinen Sonnenwandel - alles ist variabel.
Es zweifelt niemand daran, dass man versuchen muss, klimatische Bedingungen positiv zu verändern.
Die Klimahysterie, die nun auch noch zum "Unwort" gekürt wurde, obwohl sie genau die Tatsache beschreibt, die derzeit Fakt ist.
Kontraproduktiv. Die Feuer in Australien wurden größtenteils gelegt, auch von "Klimaaktivisten" und haben zu 90% andere Ursachen als die Temperatur.
Dieser Blödsinn wirde von der australischen Feuerwehr dementiert. Warum plapperst ausgerechnet du diesen Neocon-Lügenmist nach? Diese ganze Klimawandel-Leugner-Scheisse kommt aus der gleichen Ecke wie die USraelische Kriegstreiberei, es sind teilweise exakt die gleichen Leute.

SprecherZwo
15.01.2020, 06:34
Zitat von Olliver Beitrag anzeigen


Die Lesekompetenz mancher UserInnen lässt sehr zu wünschen übrig!
;)
Langfristig wird die Solarkonstante immer stärker, bis die Sonne zum roten Riesen wird.
Auch da ist eher nicht mit einer Abkühlung zu rechnen.

dr-esperanto
15.01.2020, 06:36
Marc Friedrich und Matthias Weik
Die Europäische Union will eine Billion Euro für die Klimawende bereitstellen. Eine unvorstellbare Summe! Woher kommt die Knete? Wer zahlt diese Zeche? Das Geld soll aus dem EU-Haushalt, von den EU-Staaten und privaten Investoren kommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Straßburg mit. Auch die Europäische Zentralbank (EZB) soll helfen. Damit mutiert die EZB immer mehr zum Tausendsassa. Erst wurden Banken gerettet, dann der Euro, Griechenland, Italien, dann die Finanzmärkte und zuletzt die ganze EU. Wer aber denkt, dass dies das Ende der Fahnenstange sei, der hat sich gewaltig getäuscht. Jetzt schnellt man sich auf auch noch das Klima zu retten!
Ja, Sie lesen richtig! Die EZB will immer größeres erreichen, auch wenn man bisher mit allen Rettungsorgien grandios versagt hat. Ist das Hybris? Ist das spätrömische Dekadenz oder einfach nur purer Aktionsmus? Ist das eine Mandatsüberschreitung? Darf die EZB das überhaupt? Fragen über Fragen. Das wäre ungefähr so, wie wenn die SNB anfangen würde sich für bedrohte Tierarten stark zu machen oder der Alterung den Kampf ansagt. Doch zurück zu EZB. Zuerst wurden unter anderem Staatsanleihen von faktisch bankrotten Staaten wie Italien, Griechenland… erworben, dann folgten Unternehmensanleihen von ebenso faktisch bankrotten Unternehmen wie beispielsweise italienische Banken, vom Volksmund auch gerne Zombieunternehmen genannt, und jetzt soll die Europäische Zentralbank (EZB) im Rahmen des Klimawandels konkret in Aktion treten. Nichts als die gesamte geldpolitische EZB-Strategie soll auf den Prüfstand. Offenkundig will die EZB jetzt mit einer neuen „grünen“ Geldflut, für die die Steuerzahler der Euroländer über ihre Notenbanken haften, das Klima retten. Kann das denn gut gehen?
Die Zeiten des Kapitalismus, in dem der Markt alles regelt, sind längst passé. Die Devise lautet Sozialismus und Planwirtschaft, obwohl eben diese in der Vergangenheit bekanntlich noch kein Land Europas in den volkswirtschaftlichen Olymp sondern an den Rande des Bankrotts befördert hat. Aber auch weltweit ist die Erfolgsbilanz der Planwirtschaft gelinde gesagt miserabel. Venezuela und Nordkorea sind abschreckende Beispiele. Aber egal, heute soll augenscheinlich das Heil in der Planwirtschaft liegen. Unverkennbar befindet sich die Eurozone immer weiter auf dem Weg in die Planwirtschaft – der Planwirtschaft der Notenbank EZB. Jetzt soll diese Planwirtschaft auch noch einen grünen Anstrich bekommen!
Erst wurden die Banken gerettet, jetzt wird das Klima mit der Notenbankpresse gerettet. Die neuen Masters of the Universe sind erkennbar nicht mehr Investment- sondern heute Notenbanker. Laut den Europäischen Verträgen ist das vorrangige Ziel der EZB die Gewährleistung der Preisstabilität. Die neue EZB-Chefin Christine Lagarde sieht diesen Sachverhalt bekanntermaßen grundlegend anders. Sie will die Geldpolitik auf „Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit als zusätzliche Kernaufgaben“ ausrichten. Noch weiß keiner wieviel zusätzliches Geld aus dem Nichts die EZB unter ihrer neuen Königin Lagarde, hervorzaubern zu beabsichtigt und um wie viele Euros mehr die gigantische Notenbankbilanz weiter aufgebläht wird. Offensichtlich ist man bei der EZB nach wie vor davon überzeugt, dass man mit Gelddrucken Probleme lösen kann.
Dieser Sachverhalt ist jedoch grundlegend falsch. Sie lassen sich keinesfalls lösen, sondern lediglich in die Zukunft verschieben...Mit dem Einstieg in die Klimapolitik betreibt die EZB Industriepolitik. Es kann nicht sein, dass die EZB entscheidet, was „grün“ ist und lediglich jener Kredit erhält, welcher für die EZB passende Investitionen tätigt.
Auch EZB-Ratsmitglied und seines Zeichens Bundesbankpräsident Jens Weidmann sieht vollkommen zu Recht jeden Versuch, die geldpolitischen Maßnahmen der EZB zur Bekämpfung des Klimawandels umzuleiten, „sehr kritisch“. Sollte die EZB bewusst im Rahmen ihrer planwirtschaftlichen Maßnahmen dennoch "grüne" Anleihen kaufen, dann ist der Grundsatz der Marktneutralität nicht mehr gegeben.
Denn die EZB darf mit ihren Anleihekäufen weder einzelne Unternehmen noch Staaten bevorzugen. Abgesehen davon, wie beabsichtigt die EZB zu prüfen, welche Konzerne tatsächlich „grün“ sind und welche lediglich Greenwashing betreiben damit die EZB ihre Anleihen kauft und die Konzerne dank der billigen Kredite nur einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz erschlichen haben?
Der Kampf gegen den Klimawandel ist die Aufgabe von Regierungen und Parlamenten auf Landes- sowie EU-Ebene, aber gewiss nicht die Aufgabe einer Notenbank. Denn klimapolitische Maßnahmen, welche maßgeblichen Einfluss auf unsere Wirtschaft und Gesellschaft haben, sind von Politikern zu bestimmen, welche vom Wähler ge- und abgewählt werden können, aber Gewiss nicht von Notenbankern, welche keiner von uns gewählt hat und welche niemals für ihr Tun zu Verantwortung gezogen werden können. Die Unabhängigkeit der Notenbanken war bestimmt nicht dazu gedacht, dass diese ihre eigenen Mandate kontinuierlich erweitern. Nicht nur wir, sondern auch der langjährige EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing kommen zu dem Schluss: „Eine „grüne“ Geldpolitik kann es nicht geben. Ein Politikbereich, der weit außerhalb des eigentlichen Mandats der Notenbanken liegt, hat in der Geldpolitik nichts zu suchen. Entsprechende Versuche werden unweigerlich ein mehr oder weniger schlimmes Ende nehmen.“
https://www.mmnews.de/wirtschaft/136257-ezb-gruene-geldflut-gegen-co2

Olliver
15.01.2020, 06:36
Zeig doch mal das Video, in dem er das alles sagt.
Wetten das kannst du nicht, notorischer Fake News-Verbreiter?

Ätschibääätschi!

https://scontent.ftxl2-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/82419443_594515691095809_279847068141355008_o.png? _nc_cat=110&_nc_eui2=AeEt_flOx-RkKvtzigReYXDH3YabUHcZPrqQUgu35uPdJzccaA1Ca7fdvjgS PrYAGhXUAdRVpA_77a2vpT2-6cFiNNMhtUVLHOcZIHOdexx_DQ&_nc_ohc=lqAJhdT6jpYAX_ODTWf&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=a5bae4f66206653752520ba805445390&oe=5EA389E7

Interessante Aussagen dennoch*g

https://www.br.de/mediathek/video/alpha-centauri-wieso-kommt-es-zu-eiszeiten-av:5c1adf28b72b8b001a217b6d?fbclid=IwAR0zkEPjIaz9P f5r_qMuLUa7F2neR-8oXSnPCyLboWiKbIb7hJABtjDYF38
alpha-Centauri
Wieso kommt es zu Eiszeiten?

Wir leben in einer Eiszeit - verglichen mit dem Großteil der Erdgeschichte, denn meistens war die Erde völlig eisfrei. Warum aber gab es dann in unregelmäßigen Abständen immer wieder Eiszeiten? Schuld ist wohl die Plattentektonik, die immer wieder Meeres- und Luftströmungen verändert hat.
Harald Lesch

Olliver
15.01.2020, 06:39
Langfristig wird die Solarkonstante immer stärker, bis die Sonne zum roten Riesen wird.
Auch da ist eher nicht mit einer Abkühlung zu rwchnen.

rwchnen im großen Zahlenraum,

bei KlimaAlarmisten wird es schwer ab Zahlen größer 100.
Vor allem bei Sekten-Jüngern der Church-of-Klima-Zusammenbraking!
;)

SprecherZwo
15.01.2020, 06:40
Ätschibääätschi!

https://scontent.ftxl2-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/82419443_594515691095809_279847068141355008_o.png? _nc_cat=110&_nc_eui2=AeEt_flOx-RkKvtzigReYXDH3YabUHcZPrqQUgu35uPdJzccaA1Ca7fdvjgS PrYAGhXUAdRVpA_77a2vpT2-6cFiNNMhtUVLHOcZIHOdexx_DQ&_nc_ohc=lqAJhdT6jpYAX_ODTWf&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=a5bae4f66206653752520ba805445390&oe=5EA389E7

Interessante Aussagen dennoch*g

https://www.br.de/mediathek/video/alpha-centauri-wieso-kommt-es-zu-eiszeiten-av:5c1adf28b72b8b001a217b6d?fbclid=IwAR0zkEPjIaz9P f5r_qMuLUa7F2neR-8oXSnPCyLboWiKbIb7hJABtjDYF38
alpha-Centauri
Wieso kommt es zu Eiszeiten?

Wir leben in einer Eiszeit - verglichen mit dem Großteil der Erdgeschichte, denn meistens war die Erde völlig eisfrei. Warum aber gab es dann in unregelmäßigen Abständen immer wieder Eiszeiten? Schuld ist wohl die Plattentektonik, die immer wieder Meeres- und Luftströmungen verändert hat.
Harald Lesch
Was hat das Video unten mit den Lesch unterstellten Aussagen von oben zu tun?

Olliver
15.01.2020, 06:41
rwchnen im großen Zahlenraum,

bei KlimaAlarmisten wird es schwer ab Zahlen größer 100.
Vor allem bei Sekten-Jüngern der Church-of-Klima-Zusammenbraking!
;)

Ab 10 Jahren wirds schwer:

………………………………………… ……………………

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/79601435_2500432723387706_7406073418598055936_n.jp g?_nc_cat=100&_nc_oc=AQlKeqbCA06A0qqR7GXuJQW2NSACm1tVBuPH-gYv6pQYVfVw8MMnUewdSCJ9TaQfXSo&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=7f159224356fda9f1204eaa259e9dfda&oe=5E7A26B2
Al Gore:
"Die Welt wird in 10 Jahren untergehen, wenn wir nichts unternehmen!"

„Der Friedensnobelpreisträger und „oberste Klimaschützer“ Al Gore verbraucht in seiner Villa etwa vierzigmal (!) mehr Energie pro Jahr als ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt“.
(Recherche von Steven J. Milloy, Gründer und Betreiber von http://www.junkscience.com)

SprecherZwo
15.01.2020, 06:42
rwchnen im großen Zahlenraum,

bei KlimaAlarmisten wird es schwer ab Zahlen größer 100.
Vor allem bei Sekten-Jüngern der Church-of-Klima-Zusammenbraking!
;)
Wenn du dich an Tippfehlern hochziehen musst, scheint es nicht weit her zu sein mit deinen Argumenten.

Olliver
15.01.2020, 06:43
Was hat das Video unten mit den Lesch unterstellten Aussagen von oben zu tun?

Nicht mal eine Video-Anguck-Qualifikation hast du?

Dann wirds eng!
;)

Olliver
15.01.2020, 06:44
Wenn du dich an Tippfehlern hochziehen musst, scheint es nicht weit her zu sein mit deinen Argumenten.

Och,
für DICH und alle Ministranten der Church-of-Klima-Zusammenbraking reichts allemal!
;)

schlaufix
15.01.2020, 07:22
KURZ-fristig ja, aber LANGFRISTIG Nein:

Hier noch mal der Temperatur-Trend der letzten 8000 Jahre mit großem Pfeil verdeutlicht:
http://666kb.com/i/cabcffd18eqtkn8dz.gif
Wie man unschwer erkennen kann ist es eine langsame Abkühlung und die aktuelle dramatisierte Erwärmung ist nur eine kleine Erholung von der letzten KleinenEiszeit.
Angetrieben wird diese Pfeil-Bewegung von den 3 Milanchovic-Erd-Kreisel-Zyklen.
Natur-Pur.

Wie jeder leicht erkennen kann, zeigt das Ende der Kurve nach oben.

SprecherZwo
15.01.2020, 07:23
Wie jeder leicht erkennen kann, zeigt das Ende der Kurve nach oben.

Das Ende der Kurve hält er ja für gefaked.

FranzKonz
15.01.2020, 07:29
Wie jeder leicht erkennen kann, zeigt das Ende der Kurve nach oben.

Wie jeder leicht erkennen kann, besteht die ganze Kurve aus Zacken nach oben und unten. Und sie hat kein Ende, sie läuft noch.

Olliver
15.01.2020, 08:00
Wie jeder leicht erkennen kann, zeigt das Ende der Kurve nach oben.

KURZ-fristig ja, aber LANGFRISTIG Nein

Olliver
15.01.2020, 08:02
Wie jeder leicht erkennen kann, besteht die ganze Kurve aus Zacken nach oben und unten. Und sie hat kein Ende, sie läuft noch.

So isset, etwas raus-gezoomt:
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png
Die grüne Linie ist die Frequenzanalyse von den 5 wichtigsten Grundschwingungen.
Eine CO2-Wirksamkeit ist dabei nicht festzustellen.


Und das Entscheidende dabei ist:
Wir befinden uns seit 8000 Jahren auf dem Weg runter in die nächste ordentliche Eiszeit.

Olliver
15.01.2020, 08:04
Das Ende der Kurve hält er ja für gefaked.

Nein.

Das ist das ModernWarming.

Die HOCKEYSTICK-Kurve von euch Fälscher-Gaunern ist gefaked.
Schlecht geflälscht dazu.

Larry Plotter
15.01.2020, 09:55
Wie jeder leicht erkennen kann, zeigt das Ende der Kurve nach oben.



Schau Dir lieber mal die ganze Kurve an..............




Und nun dazu ein paar Fragen ......

Hat dieses rote Ende
die Spitze der Kurve ungefähr beim Jahr 1000
höhenmässig schon erreicht?

Oder die ca. beim Jahre 0 oder die ca. bei 300-400 vor Null
oder die ca. 1400 vor Null ???

Und was hat die Ausschläge nach oben
bei den vorgenannten Zeitpunkten verursacht?
Wo kam damals das CO2 her?

Klopperhorst
15.01.2020, 10:00
So isset, etwas raus-gezoomt:
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png
Die grüne Linie ist die Frequenzanalyse von den 5 wichtigsten Grundschwingungen.
Eine CO2-Wirksamkeit ist dabei nicht festzustellen.


Und das Entscheidende dabei ist:
Wir befinden uns seit 8000 Jahren auf dem Weg runter in die nächste ordentliche Eiszeit.


Wobei man sagen muss, dass diese Schwingungen eben das einzige sind, was man aus den Daten kriegt, daher verwundert es nicht, wenn die Daten mit den überlagerten Sinuskurven übereinstimmen.
Das ist doch ein interner Zirkelschluss.
Klima ist eben auch chaotisch, und niemand kann vorhersehen, wie die Durchschnittstemperatur in 50, 100 oder 1000 Jahren hier aussieht!

---

Larry Plotter
15.01.2020, 10:02
Wobei man sagen muss, dass diese Schwingungen eben das einzige sind, was man aus den Daten kriegt, daher verwundert es nicht, wenn die Daten mit den überlagerten Sinuskurven übereinstimmen.
Das ist doch ein interner Zirkelschluss.
Klima ist eben auch chaotisch, und niemand kann vorhersehen, wie die Durchschnittstemperatur in 50, 100 oder 1000 Jahren hier aussieht!

---


Doch, die Grünen.:D

Widder58
15.01.2020, 10:05
Dieser Blödsinn wirde von der australischen Feuerwehr dementiert. Warum plapperst ausgerechnet du diesen Neocon-Lügenmist nach? Diese ganze Klimawandel-Leugner-Scheisse kommt aus der gleichen Ecke wie die USraelische Kriegstreiberei, es sind teilweise exakt die gleichen Leute.

Wer ist die "australische Feuerwehr"?

Klopperhorst
15.01.2020, 10:07
Doch, die Grünen.:D

Auch nicht das EIKE-Institut.
Sie suggerieren, dass ihre Schwingungen jetzt die absolute Wahrheit sind. Aber vielleicht gibt es noch ganz andere, längerfristige Schwingungen, die ihre Prognose zunichte machen und die Kurve am Ende vielleicht nach oben ausreißen lassen.
Andererseits kann es völlig chaotisch ablaufen, man könnte jetzt würfeln und würde die gleiche Wahrscheinlichkeit bekommen, als wenn man diese 3 Sinuskurven überlagert.

---

Reichs_Adler
15.01.2020, 10:16
Ich sage es mal so. Wären Politiker weltweit wirklich davon überzeugt das der Klimawandel von Menschen gemacht und zu stoppen ist, würde denen schon mehr einfallen, als irgendwelche Phantasiesteuern zu erheben. Stünde Die Welt wirklich vor dem Untergang, wäre ja nicht mal die deutsche Politik so dämlich, nichts zu unternehmen. Das lässt darauf schließen, den Leuten nur das Geld aus der Tasche ziehen zu wollen. Netter Nebeneffekt ist außerdem, dass die Leute sich nicht mehr mit anderen Dingen beschäftigten. Laut einer Umfrage ist die größte Angst der Deutschen nicht mehr Altersarmut, Wohnungsnot oder Flüchtlinge sondern das Klima

Larry Plotter
15.01.2020, 10:31
Auch nicht das EIKE-Institut.
Sie suggerieren, dass ihre Schwingungen jetzt die absolute Wahrheit sind. Aber vielleicht gibt es noch ganz andere, längerfristige Schwingungen, die ihre Prognose zunichte machen und die Kurve am Ende vielleicht nach oben ausreißen lassen.
Andererseits kann es völlig chaotisch ablaufen, man könnte jetzt würfeln und würde die gleiche Wahrscheinlichkeit bekommen, als wenn man diese 3 Sinuskurven überlagert.

---

Beim Klima gibt es "derzeit" keine absolute Wahrheit.
Dazu ist "unser Wissen" einfach zu gering.
Wir arbeiten immer noch mit "Klimamodellen",
also mit rechnerischen Versuchen auf der Basis von Annahmen
Klimaabläufe nachzubilden und darüber versuchen zu verstehen
wie diese Abläufe zustande kommen und diese dann funktionieren.

Zausel
15.01.2020, 11:23
67329
Die tägliche Klimahysterie: 2/3 der Erdoberfäche ist mit Wasser bedeckt. Diese Wassermassen sollen wir seit der Industrialisierung aufgeheizt haben. Als Beispiel werden und da fast immer Kühltürme gezeigt. Nun frage ich euch: Steigt da aus diesen Kühltümen CO2 auf oder ist es, wie ich meine, nur Wasserdampf?
Ist das Volksverdummung per excellence?

Olliver
15.01.2020, 11:55
67329
Die tägliche Klimahysterie: 2/3 der Erdoberfäche ist mit Wasser bedeckt. Diese Wassermassen sollen wir seit der Industrialisierung aufgeheizt haben. Als Beispiel werden und da fast immer Kühltürme gezeigt. Nun frage ich euch: Steigt da aus diesen Kühltümen CO2 auf oder ist es, wie ich meine, nur Wasserdampf?
Ist das Volksverdummung per excellence?

Dein Beispielsbild zeigt schön den unkritischen WasserDAMPF, logo,
aber GEZ-Propagandabilder sehen anders aus.

Da sucht man lange für Weltuntergangsbilder:


https://www.dw.com/image/15670552_303.jpg

Deutsche Welle.
Öko-Sozialismus von dir bezahlt! (https://www.dw.com/de/riskanter-meilenstein-co2-erreicht-spitzenwert/a-16663665-0)
;)

Olliver
15.01.2020, 16:11
https://scontent.ftxl2-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/82612023_595265147687530_1250901373759782912_n.jpg ?_nc_cat=110&_nc_ohc=nPoco7LTFIQAX-aQr-n&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=085d11cce9f6fd92df5ea29fad1227a4&oe=5E9F4549

Genau,
wir sind längst alle schon tot,
komisch!?

schlaufix
15.01.2020, 16:19
Wie jeder leicht erkennen kann, besteht die ganze Kurve aus Zacken nach oben und unten. Und sie hat kein Ende, sie läuft noch.

Eben. Nun ist es aber mal so, dass sie noch oben zeigt und niemand weiß wie weit sie nach oben gehen wird. Wer sagt denn sie geht wieder nach unten?

Olliver
15.01.2020, 16:28
Eben. Nun ist es aber mal so, dass sie noch oben zeigt und niemand weiß wie weit sie nach oben gehen wird. Wer sagt denn sie geht wieder nach unten?

http://www.co2science.org/education/reports/prudentpath/figures/Figure6ao.gif


Der Mega-Trend seit 8000 Jahren ist RUNTER IN DIE NÄCHSTE ordentliche Eiszeit.
Leider.

Das bedeutet:
Hoffentlich können wir die Zwischeneiszeit Holozän möglichst lange noch genießen,
denn Eiszeiten sind ungemütlich,
vor allem für Alpenvölker und Skandinavier etc.

Die haben dann wieder mehr als 1000m Eis über der Hütte.
Sehr ungemütlich!
;)

schlaufix
15.01.2020, 16:30
KURZ-fristig ja, aber LANGFRISTIG Nein

Wenn du schon mit Kurven ankommst die 9000 Jahre Wetterschwankungen anzeigen, sieht man ja auch ziemlich deutlich das am Anfang der Kurve in etwa 750 Jahren die Temperatur um etwa 5 Grad stieg. Es könnte also Langfristig der gleiche Temperaturanstieg bevorstehen. Wer sagt denn das der Zacken wieder nach unten geht?

schlaufix
15.01.2020, 16:34
Schau Dir lieber mal die ganze Kurve an..............




Und nun dazu ein paar Fragen ......

Hat dieses rote Ende
die Spitze der Kurve ungefähr beim Jahr 1000
höhenmässig schon erreicht?

Oder die ca. beim Jahre 0 oder die ca. bei 300-400 vor Null
oder die ca. 1400 vor Null ???

Und was hat die Ausschläge nach oben
bei den vorgenannten Zeitpunkten verursacht?
Wo kam damals das CO2 her?

Ich bin kein Wetterexperte. Die Kurve zeigt am Ende nach oben. Sieht doch jeder.

Olliver
15.01.2020, 16:38
Ich bin kein Wetterexperte. Die Kurve zeigt am Ende nach oben. Sieht doch jeder.

Jede Zickzack-Kurve hat mal hoch,
und dann mal runter.

Jetzt hoch,
demnächst wieder runter.

Was ist daran so schwer zu verstehen?

Hank Rearden
15.01.2020, 16:40
Der Mega-Trend seit 8000 Jahren ist RUNTER IN DIE NÄCHSTE ordentliche Eiszeit.
Leider.

Das bedeutet:
Hoffentlich können wir die Zwischeneiszeit Holozän möglichst lange noch genießen,
denn Eiszeiten sind ungemütlich,
vor allem für Alpenvölker und Skandinavier etc.
Die haben dann wieder mehr als 1000m Eis über der Hütte.
Sehr ungemütlich!
;)

Ungemütlich? Hallo?
Wir geben Hunderte Milliarden Euro aus, damit es endlich kälter wird und
die Gletscher wieder wachsen und dann sowas: Ungemütlich!

Olliver
15.01.2020, 16:41
Wenn du schon mit Kurven ankommst die 9000 Jahre Wetterschwankungen anzeigen, sieht man ja auch ziemlich deutlich das am Anfang der Kurve in etwa 750 Jahren die Temperatur um etwa 5 Grad stieg. Es könnte also Langfristig der gleiche Temperaturanstieg bevorstehen. Wer sagt denn das der Zacken wieder nach unten geht?

So sehe ich die mittel-bis-langfristige Temperaturentwicklung, mit Milancovich´s Hilfe:
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png
Die grüne Linie ist die Frequenzanalyse von den 5 wichtigsten Grundschwingungen.
Eine CO2-Wirksamkeit ist dabei nicht festzustellen.


Und das Entscheidende dabei ist:
Wir befinden uns seit 8000 Jahren auf dem Weg runter in die nächste ordentliche Eiszeit.



Hier noch mal der Temperatur-Trend der letzten 8000 Jahre mit großem Pfeil verdeutlicht:
http://666kb.com/i/cabcffd18eqtkn8dz.gif
Wie man unschwer erkennen kann ist es eine langsame Abkühlung und die aktuelle dramatisierte Erwärmung ist nur eine kleine Erholung von der letzten KleinenEiszeit.
Angetrieben wird diese Pfeil-Bewegung von den 3 Milanchovic-Erd-Kreisel-Zyklen.
Natur-Pur.

schlaufix
15.01.2020, 16:43
Jede Zickzack-Kurve hat mal hoch,
und dann mal runter.

Jetzt hoch,
demnächst wieder runter.

Was ist daran so schwer zu verstehen?

Was sagst du zu meinem Zitat #343777 ?

Olliver
15.01.2020, 16:44
Ungemütlich? Hallo?
Wir geben Hunderte Milliarden Euro aus, damit es endlich kälter wird und
die Gletscher wieder wachsen und dann sowas: Ungemütlich!

Wir von der AfD erkennen den KLima-SChwindel und sind gegen die Billionen-Unnütz-Ausgaben.

Nach 3000 Mrd Ausgaben hast du in Hamburg immer noch datt gleiche Schieet-Wetter wie dunnemals.

Hank Rearden
15.01.2020, 16:44
Beim Klima gibt es "derzeit" keine absolute Wahrheit.
Dazu ist "unser Wissen" einfach zu gering.
Wir arbeiten immer noch mit "Klimamodellen",
also mit rechnerischen Versuchen auf der Basis von Annahmen
Klimaabläufe nachzubilden und darüber versuchen zu verstehen
wie diese Abläufe zustande kommen und diese dann funktionieren.

EBEN!
Das ist keine Theorie, noch nicht mal eine Hypothese, sondern eine
Modellrechnung aus dem Computer, die das vorhersagt, was man eingegeben hat!

FranzKonz
15.01.2020, 16:44
Eben. Nun ist es aber mal so, dass sie noch oben zeigt und niemand weiß wie weit sie nach oben gehen wird. Wer sagt denn sie geht wieder nach unten?

Wer sagt denn, sie geht nicht wieder nach unten?

So, wie sie bisher verlief, ist das äußerst wahrscheinlich. Dass sie endlos nach oben geht, äußerst unwahrscheinlich.

Hank Rearden
15.01.2020, 16:45
Wir von der AfD erkennen den KLima-SChwindel und sind gegen die Billionen-Unnütz-Ausgaben.


Ich auch!
Aber wir Steuerzahler müssen für diesen Irrsinn trotzdem blechen!

Olliver
15.01.2020, 16:46
Was sagst du zu meinem Zitat #343777 ?

Interessanter Einwand,

aber der Megatrend heisst Milankovitch und der ist leider gegen uns:
Eiszeit ruft.
Leider.

Olliver
15.01.2020, 16:47
Ich auch!
Aber wir Steuerzahler müssen für diesen Irrsinn trotzdem blechen!

Ich persönlich halte dagegen:
Solar, mit E, und mit HOlz-Heizung.

Neben der Spur
15.01.2020, 17:06
Auf der Grönländischen Forschungsstation 'Summit' wurde am
2. Januar der bisherig tiefste Temperaturstatus eines Januars gemessen :
Minus 66 Grad Celsius :



Just received email from NOAA with the message that the -66,0 measured at Summit January 2nd passed the quality control. So a new record low for January has been set.

— Jesper Eriksen/Dansk Meteorologisk Selskab (@Vejrkonsulenten) January 8, 2020

https://www.berlingske.dk/videnskab/vinteren-er-aflyst-vi-har-bare-forlaenget-efteraar-0

Olliver
15.01.2020, 17:07
Auch nicht das EIKE-Institut.
Sie suggerieren, dass ihre Schwingungen jetzt die absolute Wahrheit sind. Aber vielleicht gibt es noch ganz andere, längerfristige Schwingungen, die ihre Prognose zunichte machen und die Kurve am Ende vielleicht nach oben ausreißen lassen.
Andererseits kann es völlig chaotisch ablaufen, man könnte jetzt würfeln und würde die gleiche Wahrscheinlichkeit bekommen, als wenn man diese 3 Sinuskurven überlagert.

---

Völlig richtig,
ein paar ordentliche Vulkane pfeifen schon rein, kurzzeitiger Peak nach Kalt!,
das stimmt.

Aber vorsicht, es sind 6 Schwingungen, die sechs stärksten.
Die bilden den Verlauf sehr gut ab.

Du kennst dich ja mit Fourier-Analyse aus,
hier schön erklärt:


https://youtu.be/FV5lT4mkNV8?t=157


Prof. Carl Otto Weiss - Die klimatische Veränderung kommt von natürlichen Zyklen

Schiller Institute

Prof. Carl-Otto Weiss, Berater des Europäischen Instituts für Klima und Energie; früherer Präsident des Deutschen Meteorologischen Instituts, Braunschweig.

Internationale Konferenz des Schiller-Instituts
Mit dem Nachweis, dass zyklische Temperaturschwankungen den Temperaturverlauf genau abbilden.
Eine CO2-Unwirksamkeit ist so bewiesen.
Fourier-Analyse der 6 wichtigsten Temperatur-Schwingungen

Rhino
15.01.2020, 17:16
Wir von der AfD erkennen den KLima-SChwindel und sind gegen die Billionen-Unnütz-Ausgaben.

Nach 3000 Mrd Ausgaben hast du in Hamburg immer noch datt gleiche Schieet-Wetter wie dunnemals.

Klimahysterie Unwort des Jahres:


Darmstadt - Das „Unwort des Jahres“ (http://www.unwortdesjahres.net/) 2019 wurde in Darmstadt bekannt gegeben: KLIMAHYSTERIE!
Begründung der Jury: Mit dem Wort würden Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert, so Sprecherin Nina Janich am Dienstag. „Er pathologisiert pauschal das zunehmende Engagement für den Klimaschutz als Art kollektiver Psychose.“
https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/aufzaehlung-unwort-des-jahres-2000-bis-2019--infografik-67310968/2,w=756,q=high,c=0.bild.gif

671 Einsendungen mit 397 Vorschlägen wurden eingereicht. Standen jahrelang Flüchtlingspolitik und Migration im Fokus, rücken nun Ökologie und Klimadebatte mehr in den Mittelpunkt. Gut im Rennen lagen auch „Verschmutzungsrechte“, „Bauernbashing“, „Ökodiktatur“ oder „Umvolkung“.

Die Jurymitglieder, bestehend aus vier SprachwissenschaftlerInnen und einem Journalisten, beteiligen sich ehrenamtlich und aus Interesse. Sie verstehen sich als „Vermittler öffentlichen Unbehagens“ an bestimmten Sprachgebrauchsweisen.

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/vermittler-des-oeffentlichen-unbehagens-klimahysterie-ist-unwort-des-jahres-2019-67305536.bild.html


Ein Schelm wer Boeses dabei denkt.

Olliver
15.01.2020, 17:24
Klimahysterie Unwort des Jahres:


Ein Schelm wer Boeses dabei denkt.

https://scontent.ftxl2-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/82612023_595265147687530_1250901373759782912_n.jpg ?_nc_cat=110&_nc_ohc=nPoco7LTFIQAX-aQr-n&_nc_ht=scontent.ftxl2-1.fna&oh=085d11cce9f6fd92df5ea29fad1227a4&oe=5E9F4549

Registrierter
15.01.2020, 17:31
Physik-Professor Sigismund Kobe: „Deutsche Energiewende wird wie Seifenblase platzen“
https://eifelon.de/umland/physik-professor-sigismund-kobe-deutsche-energiewende-wird-wie-seifenblase-platzen.html

Olliver
15.01.2020, 17:38
https://krzeminski.work/wp-content/uploads/2017/11/Kategorien_Klimazeitalter.jpg
https://krzeminski.work/category/klimageschichte/
Zu welcher Kategorie gehört unser Klima?

Wir leben in dem Moderenen Optimum der Neo-Warmzeit des Quartären Eiszeitalters (EZA). Oder anders ausgedrückt: Wir leben in einem relativ warmen Zeitraum einer relativ warmen Periode innerhalb eines relativ kalten (und kurzen) Zeitalters. Unser heutiges Klima ist 2° Celsius wärmer als in einem üblichen Pessimum und 5° wärmer als in einer gewöhnlichen Kaltzeit, aber 10° kälter als in einem regulären Warmzeitalter. Zum Vergleich: Der Neandertaler lebte zuletzt im (Huneborg-)Stadial der letzten Kaltzeit des jetzigen EZA und die Dinosaurier entstanden in einer „Hitzezeit“ des davorliegenden Warmzeitalters [1].

Olliver
15.01.2020, 17:48
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/82223434_1521270671374066_8603937198997241856_n.jp g?_nc_cat=104&_nc_oc=AQkeZsfrwyGjKj4Sw20h6GbA_NZmkBO4NMHj0uSCXTu OhFl-bXpC53U5RZTbvRyTrUQ&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=2cd3b4b529c7ebe7ebca41b0042f739e&oe=5E959FC7

Olliver
15.01.2020, 18:17
https://p5.focus.de/img/fotos/origs11556043/8338611482-w630-h470-o-q75-p5/extinction.jpg
"Extinction Rebellion"-Aktivisten kleben sich im NRW-Landtag fest - Polizei vor Ort

https://www.focus.de/politik/deutschland/die-machen-das-nicht-aus-spass-extinction-rebellion-aktivisten-kleben-sich-im-nrw-landtag-fest-polizei-vor-ort_id_11556044.html?fbclid=IwAR3N_95h8zxvNVHfUX9C o4rtDzlUuV6nmTryFCHn_Qww9w_e5HAMqbmpc34

schlaufix
15.01.2020, 18:19
Wer sagt denn, sie geht nicht wieder nach unten?

So, wie sie bisher verlief, ist das äußerst wahrscheinlich. Dass sie endlos nach oben geht, äußerst unwahrscheinlich.

Endlos wird sie mit Sicherheit nicht nach oben gehen. Im Moment geht sie aber nach oben und niemand weiß wie lange.

schlaufix
15.01.2020, 18:25
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/82223434_1521270671374066_8603937198997241856_n.jp g?_nc_cat=104&_nc_oc=AQkeZsfrwyGjKj4Sw20h6GbA_NZmkBO4NMHj0uSCXTu OhFl-bXpC53U5RZTbvRyTrUQ&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=2cd3b4b529c7ebe7ebca41b0042f739e&oe=5E959FC7

Ich applaudiere da schon mal nicht. Das "wir" ist also nicht richtig.

Olliver
15.01.2020, 18:44
Ich applaudiere da schon mal nicht. Das "wir" ist also nicht richtig.

Richtig,
ich ja auch nicht.

Aber die GEZ-journallie, und die rotgrünversifften Politiker!

FranzKonz
15.01.2020, 18:45
Endlos wird sie mit Sicherheit nicht nach oben gehen. Im Moment geht sie aber nach oben und niemand weiß wie lange.

Und weil niemand nie nix weiß, brechen wir in Panik aus und schmeißen Milliarden ins Feuer.

Olliver
15.01.2020, 18:46
Endlos wird sie mit Sicherheit nicht nach oben gehen. Im Moment geht sie aber nach oben und niemand weiß wie lange.



Hier die Sonnenaktivität, sprich die Sonnenflecken in einer Grafik mit der Temperatur:

http://www.klimanotizen.de/assets/images/2004.01.03_fig3_deu_1.jpg

Die Temperaturschwankungen korrelieren mit der Sonnenaktivität. Während die mittelalterliche Wärmeperiode durch eine hohe Anzahl von Sonnenflecken charakterisiert ist, belegen die niedrige Anzahl von Sonnenflecken und der Anstieg der in Baumringen festgehaltenen kosmischen Strahlung (D14C) eine geringe Sonnenaktivität um 1500 AD ("Spörer Minimum") und zwischen 1675 und 1700 AD ("Maunder Minimum").
Quelle: GFZ Potsdam
http://www.klimanotizen.de/html/sonne.html




zZ sind vergleichbar wenig Sonnenflecken,

https://files.nilenia.net/weltraumwetter/sunspot.gif
https://i1.wp.com/electroverse.net/wp-content/uploads/2019/06/Solar-Cycle-25-NASA-full.png?resize=768%2C320&ssl=1
hier die Vorhersage, dh. wir laufen in ein ähnliches Minimum wie Dalton oder Maunder Minimum hinein.
Übersetzt: Es wird wieder kälter!

schlaufix
15.01.2020, 18:57
Und weil niemand nie nix weiß, brechen wir in Panik aus und schmeißen Milliarden ins Feuer.

So schauts wohl aus.

schlaufix
15.01.2020, 19:01
Hier die Sonnenaktivität, sprich die Sonnenflecken in einer Grafik mit der Temperatur:

http://www.klimanotizen.de/assets/images/2004.01.03_fig3_deu_1.jpg

Die Temperaturschwankungen korrelieren mit der Sonnenaktivität. Während die mittelalterliche Wärmeperiode durch eine hohe Anzahl von Sonnenflecken charakterisiert ist, belegen die niedrige Anzahl von Sonnenflecken und der Anstieg der in Baumringen festgehaltenen kosmischen Strahlung (D14C) eine geringe Sonnenaktivität um 1500 AD ("Spörer Minimum") und zwischen 1675 und 1700 AD ("Maunder Minimum").
Quelle: GFZ Potsdam
http://www.klimanotizen.de/html/sonne.html




zZ sind vergleichbar wenig Sonnenflecken,

https://files.nilenia.net/weltraumwetter/sunspot.gif
https://i1.wp.com/electroverse.net/wp-content/uploads/2019/06/Solar-Cycle-25-NASA-full.png?resize=768%2C320&ssl=1
hier die Vorhersage, dh. wir laufen in ein ähnliches Minimum wie Dalton oder Maunder Minimum hinein.
Übersetzt: Es wird wieder kälter!

Wie auch immer die Zukunft aussehen wird. Fest steht das es in den seit beginn des Industriezeitalters Weltweit wärmer wird. Da kann man noch so viele Bildchen und Grafiken ins Netz setzen. Die Temperaturen steigen und das ist nun mal so.

PeterEnis
15.01.2020, 19:04
Wie auch immer die Zukunft aussehen wird. Fest steht das es in den seit beginn des Industriezeitalters Weltweit wärmer wird. Da kann man noch so viele Bildchen und Grafiken ins Netz setzen. Die Temperaturen steigen und das ist nun mal so.

Aber die milliarden die für Klimafreundlichkeit ausgegeben werden helfen doch oder? Ansonsten würde man das doch nicht machen oder?

Olliver
15.01.2020, 19:11
Wie auch immer die Zukunft aussehen wird. Fest steht das es in den seit beginn des Industriezeitalters Weltweit wärmer wird. Da kann man noch so viele Bildchen und Grafiken ins Netz setzen. Die Temperaturen steigen und das ist nun mal so.

Also bitte!
Ich setze die nicht ins Netz,
Ich SUCHE sie für DICH ausm NETZ!

Passend, hoffentlich.
Zum drüber diskutieren.


http://666kb.com/i/cbrun45jf0ishcq36.jpg
Schön erkennbar, dass die Erholung von der kl. Eiszeit ca. 1600 begann, lange vor der industriellen Revolution und dem künstlichen Eintrag von CO2 in der Atmosphäre.

Hellgrüner Bereich rechts......... VOR pööhsem CO2
Dunkelgrüner Bereich rechts..... mit pööhsem CO2
Bei ca. 5MIN.
https://www.youtube.com/watch?v=_lE81_rWvZU

Olliver
15.01.2020, 19:13
Aber die milliarden die für Klimafreundlichkeit ausgegeben werden helfen doch oder? Ansonsten würde man das doch nicht machen oder?

Ei sischer doch!
;)

schlaufix
15.01.2020, 19:25
Aber die milliarden die für Klimafreundlichkeit ausgegeben werden helfen doch oder? Ansonsten würde man das doch nicht machen oder?

Erzähl mir wie du das siehst. Du behauptest gleich zweimal etwas und stellst es mit dem Fragezeichen und dem oder gleich wieder in Frage. Hast du da auch eine eigene Meinung.

Olliver
15.01.2020, 19:28
Erzähl mir wie du das siehst. Du behauptest gleich zweimal etwas und stellst es mit dem Fragezeichen und dem oder gleich wieder in Frage. Hast du da auch eine eigene Meinung.

NATÜRLICH war meine Bemerkung IRONIE!

NIX wird sich durch BILLIONEN-Ausgaben am Wetter ändern.
Gar nix.!

Larry Plotter
15.01.2020, 20:34
Ich bin kein Wetterexperte. Die Kurve zeigt am Ende nach oben. Sieht doch jeder.


????????????????????????

Schlaufix.......nix schlau fix ??????:?

Larry Plotter
15.01.2020, 20:36
EBEN!
Das ist keine Theorie, noch nicht mal eine Hypothese, sondern eine
Modellrechnung aus dem Computer, die das vorhersagt, was man eingegeben hat!


Und damit kann dann jeder "Grüne" absolute Klimaaussagen für die Zukunft machen.

schlaufix
16.01.2020, 05:35
????????????????????????

Schlaufix.......nix schlau fix ??????:?

Erkläre mir was du meinst.

herberger
16.01.2020, 09:01
Man muss sich das mal vorstellen, Siemens besitzt keine Kohlenminen und will auch keine Bahnstrecken zum Transport der Kohle bauen. Siemens will lediglich Signalanlagen für eine Bahnstrecke liefern. Aber nicht in der BRD oder eine deutsche Firma die Kohle abbaut, nein das findet alles in Australien statt und die Gleistechnik bei Siemens bestellten sind indische und australische Firmen, bereits das ist schon ein Grund für Luisa Neubauer in der BRD Kinder auf die Straße zu schicken.

Klopperhorst
16.01.2020, 09:04
Man muss sich das mal vorstellen, Siemens besitzt keine Kohlenminen und will auch keine Bahnstrecken zum Transport der Kohle bauen. Siemens will lediglich Signalanlagen für eine Bahnstrecke liefern. Aber nicht in der BRD oder eine deutsche Firma die Kohle abbaut, nein das findet alles in Australien statt und die Gleistechnik bei Siemens bestellten sind indische und australische Firmen, bereits das ist schon ein Grund für Luisa Neubauer in der BRD Kinder auf die Straße zu schicken.

Ein Auftrag für 20 Mio $, das ist lächerlich für diesen Konzern.

---

Bolle
16.01.2020, 09:19
Sind die momentanen Waldbrände, unterstützt durch Vulkanausbrüche (Australien, Amazonas) beabsichtigt um dadurch eine Abkühlung zu erreichen?
Oder um die Klimahysterie weiter anzuheizen?

Olliver
16.01.2020, 09:28
Ein Auftrag für 20 Mio $, das ist lächerlich für diesen Konzern.

---

Riesen - Auftrag,
dafür kann man als Öko-Volltrottel der Vielflieger-Luisa schon mal einen Aufsichtsrat-Posten zuschanzen.
Das rechnet sich ganz fest arg sicher!
:haha::haha::haha:

Olliver
16.01.2020, 09:33
Sind die momentanen Waldbrände, unterstützt durch Vulkanausbrüche (Australien, Amazonas) beabsichtigt um dadurch eine Abkühlung zu erreichen?
Oder um die Klimahysterie weiter anzuheizen?

https://sun9-37.userapi.com/c854124/v854124820/1cb663/uKlZmwTlJTM.jpg

180 Brandstifter wurden festgenommen.
Wie hoch ist üblicherweise die Dunkelziffer dabei?

Bolle
16.01.2020, 09:34
Forderung der Klimahysteriker:


„Wer in einer Weise, die geeignet ist, die Abwehr der Klimakatastrophe nach dem Pariser Klima-Abkommen und seinen Folgevereinbarungen zu stören, verächtlich zu machen oder zu verhindern, die Klimakatastrophe verharmlost oder leugnet, wird mit einer Geldstrafe von bis zu 300 Tagessätzen bestraft. Im Wiederholungsfall ist die Strafe Haft“.

http://sfv.de/artikel/verharmlosung_der_klimakrise_eine_straftat.htm

Bolle
16.01.2020, 09:35
https://sun9-37.userapi.com/c854124/v854124820/1cb663/uKlZmwTlJTM.jpg

180 Brandstifter wurden festgenommen.
Wie hoch ist üblicherweise die Dunkelziffer dabei?

Feuer-Djihad?

Differentialgeometer
16.01.2020, 09:35
Forderung der Klimahysteriker:



http://sfv.de/artikel/verharmlosung_der_klimakrise_eine_straftat.htm
Hmm, ich denke, man sollte sie alle von ihrem Leid erlösen. Ich würde die nötigen Instrumente und Munition spendieren....

pixelschubser
16.01.2020, 09:46
https://p5.focus.de/img/fotos/origs11556043/8338611482-w630-h470-o-q75-p5/extinction.jpg
"Extinction Rebellion"-Aktivisten kleben sich im NRW-Landtag fest - Polizei vor Ort

https://www.focus.de/politik/deutschland/die-machen-das-nicht-aus-spass-extinction-rebellion-aktivisten-kleben-sich-im-nrw-landtag-fest-polizei-vor-ort_id_11556044.html?fbclid=IwAR3N_95h8zxvNVHfUX9C o4rtDzlUuV6nmTryFCHn_Qww9w_e5HAMqbmpc34

Sekundenkleber! Geil!

Was ich wohl machen würde, um die dort zu "entkleben"?!

Klopperhorst
16.01.2020, 09:52
https://p5.focus.de/img/fotos/origs11556043/8338611482-w630-h470-o-q75-p5/extinction.jpg
"Extinction Rebellion"-Aktivisten kleben sich im NRW-Landtag fest - Polizei vor Ort

https://www.focus.de/politik/deutschland/die-machen-das-nicht-aus-spass-extinction-rebellion-aktivisten-kleben-sich-im-nrw-landtag-fest-polizei-vor-ort_id_11556044.html?fbclid=IwAR3N_95h8zxvNVHfUX9C o4rtDzlUuV6nmTryFCHn_Qww9w_e5HAMqbmpc34

Weiße Wohlstandskinder, denen es im Leben noch an nichts gefehlt hat, außer natürlich logischem Denkvermögen.

---

pixelschubser
16.01.2020, 09:53
Forderung der Klimahysteriker:



http://sfv.de/artikel/verharmlosung_der_klimakrise_eine_straftat.htm

Nur noch Irre unterwegs. Man sollte ihnen ihr Luxusleben einfach abschalten! AUS. Einfach ausmachen, was das Klima schädigt. Und zwar Alles!

Olliver
16.01.2020, 10:08
Feuer-Djihad?

War auch mein erster Gedanke!

Olliver
16.01.2020, 10:11
Weiße Wohlstandskinder, denen es im Leben noch an nichts gefehlt hat, außer natürlich logischem Denkvermögen.

---

Aber schöne Socken hat der Typ,
immerhin!
;)

Olliver
16.01.2020, 10:17
Hmm, ich denke, man sollte sie alle von ihrem Leid erlösen. Ich würde die nötigen Instrumente und Munition spendieren....

https://sun9-37.userapi.com/c854124/v854124820/1cb663/uKlZmwTlJTM.jpg

Gilt ja wohl dann erst recht für die Brandstifter?!

Ingeborg
16.01.2020, 10:29
Der Ozean erwärmt sich ein winziges bisschen um 0,003°C! Presse nutzt es für Propaganda


Ihre bestechende Graphik sieht so aus: 1.319 weitere Wörter über Der Ozean erwärmt sich ein winziges bisschen — EIKE – Europäisches Institut für Klima &*Energie

https://luegenpresse2.wordpress.com/2020/01/16/der-ozean-erwaermt-sich-ein-winziges-bisschen-um-0003c-presse-nutzt-es-fuer-propaganda-eike-europaeisches-institut-fuer-klima-energie/

Aragog
16.01.2020, 10:32
Ein Auftrag für 20 Mio $, das ist lächerlich für diesen Konzern.

---
Das mag sein. Das Signal, dass Siemens seine Verträge nicht einhält, weil irgendwelchen Schreihälsen auf der Straße ein Geschäft nicht gefällt, ist aber nicht lächerlich. Dann hätte man es von vornherein lassen müssen. Aber nicht jetzt, weil das Fridays For Future besser gefällt, den Vertragspartner im Regen stehen lassen.

Differentialgeometer
16.01.2020, 10:43
https://sun9-37.userapi.com/c854124/v854124820/1cb663/uKlZmwTlJTM.jpg

Gilt ja wohl dann erst recht für die Brandstifter?!

Bezog sich auf den Beitrag, in dem Klimahysteriker Haft für jeden fordern, der den Klimawandel nicht mitmacht....

Olliver
16.01.2020, 10:46
Der Ozean erwärmt sich ein winziges bisschen um 0,003°C! Presse nutzt es für Propaganda


Ihre bestechende Graphik sieht so aus: 1.319 weitere Wörter über Der Ozean erwärmt sich ein winziges bisschen — EIKE – Europäisches Institut für Klima &*Energie

https://luegenpresse2.wordpress.com/2020/01/16/der-ozean-erwaermt-sich-ein-winziges-bisschen-um-0003c-presse-nutzt-es-fuer-propaganda-eike-europaeisches-institut-fuer-klima-energie/

0,003°C Unterschied schaffst du nicht zu messen.
Jedes Thermometer hat einen größeren Messfehler.
Toleranz!

Daher ist das Bullshit.

Bolle
16.01.2020, 10:47
https://p5.focus.de/img/fotos/origs11556043/8338611482-w630-h470-o-q75-p5/extinction.jpg
"Extinction Rebellion"-Aktivisten kleben sich im NRW-Landtag fest - Polizei vor Ort

https://www.focus.de/politik/deutschland/die-machen-das-nicht-aus-spass-extinction-rebellion-aktivisten-kleben-sich-im-nrw-landtag-fest-polizei-vor-ort_id_11556044.html?fbclid=IwAR3N_95h8zxvNVHfUX9C o4rtDzlUuV6nmTryFCHn_Qww9w_e5HAMqbmpc34

Wenn dann mal einer Feueralarm auslöst.......

Chronos
16.01.2020, 10:54
0,003°C Unterschied schaffst du nicht zu messen.
Jedes Thermometer hat einen größeren Messfehler.
Toleranz!

Daher ist das Bullshit.
Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

Es gibt bei der Temperaturmessung durchaus Toleranzen des Messbereichs, aber nur äusserst minimale Linearitätsfehler (ganz besonders bei der elektronischen Messung mit den Platin-Fühlern PT100 oder PT1000).

Wenn man mehrere Messungen hintereinander an ein und derselben Messstelle anstellt und es sich dabei um ein und dasselbe Messgerät handelt, kann man durchaus Unterschiede von 0,003°C messen.

Das Thermometer hat ja seine Linearitäts-Genauigkeit nicht verloren.

Schwabenpower
16.01.2020, 11:11
Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

Es gibt bei der Temperaturmessung durchaus Toleranzen des Messbereichs, aber nur äusserst minimale Linearitätsfehler (ganz besonders bei der elektronischen Messung mit den Platin-Fühlern PT100 oder PT1000).

Wenn man mehrere Messungen hintereinander an ein und derselben Messstelle anstellt und es sich dabei um ein und dasselbe Messgerät handelt, kann man durchaus Unterschiede von 0,003°C messen.

Das Thermometer hat ja seine Linearitäts-Genauigkeit nicht verloren.
Du gehst von konstanten und homogenen Verhältnissen aus. Dann stimmt es.
Schwimmt ein Fisch zu schnell am Meßfühler vorbei, ist die Messung kaputt

Olliver
16.01.2020, 11:15
Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

Es gibt bei der Temperaturmessung durchaus Toleranzen des Messbereichs, aber nur äusserst minimale Linearitätsfehler (ganz besonders bei der elektronischen Messung mit den Platin-Fühlern PT100 oder PT1000).

Wenn man mehrere Messungen hintereinander an ein und derselben Messstelle anstellt und es sich dabei um ein und dasselbe Messgerät handelt, kann man durchaus Unterschiede von 0,003°C messen.

Das Thermometer hat ja seine Linearitäts-Genauigkeit nicht verloren.

Wenn du 0,003°C sicher auflösen willst,
musst du mir ein Datenblatt mit einer Toleranz von mindestens einem Zehntel davon zeigen.

0,0001°C Toleranz!

Da bin ich doch gespannt!
;)

Und dann musst du diese Präzision an zigtausenden Ozean-Messtellen einsetzen,
in tausenden km-tiefen Datenreihen!

Viel Vergnügen.

Ingeborg
16.01.2020, 11:22
http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/12/Neudaten_4.png

Chronos
16.01.2020, 11:45
Wenn du 0,003°C sicher auflösen willst,
musst du mir ein Datenblatt mit einer Toleranz von mindestens einem Zehntel davon zeigen.

0,0001°C Toleranz!

Da bin ich doch gespannt!
;)

Und dann musst du diese Präzision an zigtausenden Ozean-Messtellen einsetzen,
in tausenden km-tiefen Datenreihen!

Viel Vergnügen.

Du hast es nicht begriffen!

Messtoleranz hat nichts mit der Linearität des Messfühlers zu tun.

Ein fiktives Beispiel:

Ein Fühler mit einer Toleranz von 0,5°C misst in einer Wassertemperatur von absoluten 15,000°C meinetwegen 15,4384259°C. Also mit einem Toleranzfehler von 0,4384259°C.

Derselbe Fühler misst dann aufgrund seiner sehr hohen Linearität (0,01% im Bereich von -50....150°C) dann bei einer Wassertemperatur von absoluten 20,000°C eben 20,4384259°C.

Also wieder mit demselben Toleranzfehler, aber im Vergleich eben mit extrem hoher Wiederholgenauigkeit.

Und bei der Feststellung einer Erwärmung an einer bestimmten Messstelle wird dann eben nicht die Absolut-Temperatur genannt, sondern die Veränderung von beispielsweise gestern im Vergleich zu heute.

Es ging in deinem Beispiel doch um die Erwärmung, also um das Delta, und nicht um die Absolutwerte, oder etwa nicht?

Xarrion
16.01.2020, 12:50
Forderung der Klimahysteriker:



http://sfv.de/artikel/verharmlosung_der_klimakrise_eine_straftat.htm

Diese Typen sind doch wirklich geisteskrank.

Naja, wir haben im HPF ja auch einen klimahysterischen Nutzer, der tatsächlich mit vollem Ernst eine "Öko-Diktatur" forderte.

Früher sind solche Irren umgehend in der Geschlossenen gelandet.

Olliver
16.01.2020, 13:22
Du hast es nicht begriffen!

Messtoleranz hat nichts mit der Linearität des Messfühlers zu tun.

Ein fiktives Beispiel:

Ein Fühler mit einer Toleranz von 0,5°C misst in einer Wassertemperatur von absoluten 15,000°C meinetwegen 15,4384259°C. Also mit einem Toleranzfehler von 0,4384259°C.

Derselbe Fühler misst dann aufgrund seiner sehr hohen Linearität (0,01% im Bereich von -50....150°C) dann bei einer Wassertemperatur von absoluten 20,000°C eben 20,4384259°C.

Also wieder mit demselben Toleranzfehler, aber im Vergleich eben mit extrem hoher Wiederholgenauigkeit.

Und bei der Feststellung einer Erwärmung an einer bestimmten Messstelle wird dann eben nicht die Absolut-Temperatur genannt, sondern die Veränderung von beispielsweise gestern im Vergleich zu heute.

Es ging in deinem Beispiel doch um die Erwärmung, also um das Delta, und nicht um die Absolutwerte, oder etwa nicht?

Das gilt - wenn überhaupt - nur für Laborbedingungen.
Aber nicht auf hoher See!

.................................................. ...........
Meerestemperaturen im Holozän, dramatische Abkühlung:
https://climateaudit.files.wordpress.com/2013/11/two_millennia_annotated.png

Figure 1. Annotation of Rosenthal Figure 3B. Original caption: “Compiled IWT anomalies based on Indonesian records spanning the ~500- to 900-m water depth (for individual records, see fig. S7). The shaded band represents +-1 SD. Red- OHC Pacific 0-700m heat content converted to temperature using the 0-700m Pacific mass shown in the Rosenthal SI. The values are consistent with 0-700m temperature anomaly values at NOAA http://www.nodc.noaa.gov/OC5/3M_HEAT_CONTENT/index3.html.

https://climateaudit.files.wordpress.com/2013/11/rosenthal-2013-figure-2c-annotated.png

Figure 2. From Rosenthal et al 2013 Figure 2C. Red- temperature anomaly converted from NOAA Pacific Ocean 0-700m ocean heat content. Cyan – Rosenthal Figure 3B reconstruction (my digitization). Orange trend line shows third comparison from Rosenthal SI, taken from first row in Table S3.


https://climateaudit.org/2013/11/02/rosenthal-et-al-2013/

WirrrrAlleWerdenSterbääääääääääääää äähn!
;)

FranzKonz
16.01.2020, 13:24
Du hast es nicht begriffen! ...

Dein Einwand ist sachlich und fachlich korrekt, geht aber meiner Ansicht nach am eigentlichen Thema vorbei.

https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/15/der-ozean-erwaermt-sich-ein-winziges-bisschen/

Wir reden hier also über ein Messverfahren, an dem 4000 Sensoren beteiligt sind, die sich, soweit ich das verstanden habe, auch noch unkontrolliert in der Strömung bewegen.

Dabei kommt ein Delta über einen Zeitraum von 25 Jahren raus, das irgendwo in der Nähe von Null liegt.

Das ist schon schräg, zumal eine Kalkulation des möglichen Meßfehlers nicht vorliegt.

Bei diesem Szenario muss ich mir über die Präzision und die Linearität des verwendeten Fühlers keine Gedanken machen. Gerade die Fühler, die Du nanntest, sind mit Sicherheit um Größenordnungen präziser als die Varianzen, die sich aus dem Szenario ergeben.

Nun ist es möglich (und sogar wahrscheinlich), dass sich die Wissenschaftler, die diese Messungen vornehmen, über die Toleranzen, die sich aus ihrem Szenario ergeben, Gedanken gemacht haben. Das gehört zu Job. Nur wissen wir nicht, was sich die Leute dabei gedacht haben, denn uns liegt nur ein reichlich polemischer Text eines Kritikers dieser Messungen oder besser dieses Messergebnisses vor.

Auf der Grundlage kann sich nur ein Hellseher ein Urteil erlauben.

FranzKonz
16.01.2020, 13:34
Das gilt - wenn überhaupt - nur für Laborbedingungen.

Das gilt ganz allgemein für Temperaturmessungen. Und dabei sind solche Spitzfindigkeiten wie Oversampling noch gar nicht berücksichtigt.


Aber nicht auf hoher See!

Allgemeingültige Anmerkungen gelten auch auf hoher See. ;)

Oftmals ist allerdings nicht die Präzision des Instruments das Problem, sondern die Rahmenbedingungen. Und über die wissen wir so gut wie nichts.

https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2020/01/ocean_3.png

Da steht beispielsweise, der Sensor treibe 9 Tage lang. Wo und wie er treibt, steht da nicht. Wie groß die Toleranz ist, die sich aus unterschiedlichen Strecken ergibt, steht da auch nicht.

Wie schon gesagt: Bei der Datenbasis kann nur ein Hellseher sich erdreisten, einen Schluß aus einem Delta nahe Null zu ziehen.

Don
16.01.2020, 16:34
0,003°C Unterschied schaffst du nicht zu messen.
Jedes Thermometer hat einen größeren Messfehler.
Toleranz!

Daher ist das Bullshit.

Es geht da um die Durchschnittstemperatur der Meere. Die es nicht gibt, genausowenig wie die atmosphärische Durchschnittstemperatur. Das kapieren Journalisten aber nicht.

Don
16.01.2020, 16:35
Das gilt ganz allgemein für Temperaturmessungen. Und dabei sind solche Spitzfindigkeiten wie Oversampling noch gar nicht berücksichtigt.



Allgemeingültige Anmerkungen gelten auch auf hoher See. ;)

Oftmals ist allerdings nicht die Präzision des Instruments das Problem, sondern die Rahmenbedingungen. Und über die wissen wir so gut wie nichts.

https://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2020/01/ocean_3.png

Da steht beispielsweise, der Sensor treibe 9 Tage lang. Wo und wie er treibt, steht da nicht. Wie groß die Toleranz ist, die sich aus unterschiedlichen Strecken ergibt, steht da auch nicht.

Wie schon gesagt: Bei der Datenbasis kann nur ein Hellseher sich erdreisten, einen Schluß aus einem Delta nahe Null zu ziehen.

Das übliche. Wer mißt, mißt Mist.

FranzKonz
16.01.2020, 16:44
Das übliche. Wer mißt, mißt Mist.

So isses!

Trantor
16.01.2020, 16:50
heute 15 Grad, im Januar, im statistisch kältesten Monat des Jahres habe ich in meinen knapp 50 Jahren noch nicht erlebt meine Eltern fast 90 auch nicht.

Klimaschwindel....vermutlich schwindelt da das Thermometer auch, die stecken doch alle unter einer Decke

Trantor
16.01.2020, 16:54
Diese Typen sind doch wirklich geisteskrank.

Naja, wir haben im HPF ja auch einen klimahysterischen Nutzer, der tatsächlich mit vollem Ernst eine "Öko-Diktatur" forderte.

Früher sind solche Irren umgehend in der Geschlossenen gelandet.

also zumindest hier in diesem Forum hat jeder das Recht auf seinen eigenen Wahnsinn, sofern er höflich bleibt....der Klima Wahnsinn ist da in diesem Forum doch bei weitem nicht der verbreiteste.....

Larry Plotter
16.01.2020, 17:07
Erkläre mir was du meinst.

Das war eine Frage!

Als "Schlaufix" sollte man doch so fix und schlau sein
das man ein Kurve "analysieren" kann,
bei der die beiden Parameter vorgegeben sind,
(Temperatur und Zeit)
und
die Erkenntnis nicht nur darauf beschränkt sein,
ob das Ende einer Kurve nach oben oder nach unten zeigt?

Denn sonst wäre es eben nix mit schlau fix.........

mathetes
16.01.2020, 17:16
heute 15 Grad, im Januar, im statistisch kältesten Monat des Jahres habe ich in meinen knapp 50 Jahren noch nicht erlebt meine Eltern fast 90 auch nicht.

Klimaschwindel....vermutlich schwindelt da das Thermometer auch, die stecken doch alle unter einer Decke

Normal ist das nicht, aber ist es schlecht?

cornjung
16.01.2020, 17:16
Das war eine Frage!

Als "Schlaufix" sollte man doch so fix und schlau sein
das man ein Kurve "analysieren" kann,
bei der die beiden Parameter vorgegeben sind,
(Temperatur und Zeit)
und
die Erkenntnis nicht nur darauf beschränkt sein,
ob das Ende einer Kurve nach oben oder nach unten zeigt?

Denn sonst wäre es eben nix mit schlau fix.........
Früher dachte ich schlaufix stellt sich nur dumm. Inzwischen weiss ich, er ist es. Aber wenn du ihn dummfix nennst, meldet er dich.

Trantor
16.01.2020, 17:42
Normal ist das nicht, aber ist es schlecht?

für unsere Flora und Fauna auf jeden Fall unsere Vegetation ist darauf ja nicht ausgelgt, wenn wir Mittelmeerklima bekommen dann verschwindet langfritig natürlich auch die aktuelle herkömmliche Flora und Fauna und wird eben durch entsprechende Vegetation aus südlichen Ländern ersetzt.

Für mich jetzt im Jan ist das natürlich angenehm aber wenn dann schon der Sommer im März April anfängt, mit wochenlangen 40Grad und mehr, ohne Regen, kotze ich im Strahl - mit Kälte komme ich wesentlich besser klar als mit zu grosser Hitze und dauerhafter Trockenheit.

Olliver
16.01.2020, 17:48
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/p960x960/56158388_1135966733247451_5888296980521680896_o.jp g?_nc_cat=107&_nc_oc=AQktwYuYgVh0JhiHX6h-VQWBCljsbC2eesCNfIOzqX7_IwAm_nwAtd_tvmKOCGE1Gvo&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&_nc_tp=1002&oh=890adb51ca430634a6eea674304f6490&oe=5EDA3FA4


Wer bei Google "Klimakiller" eingibt, der wird ausgiebig fündig. Dass sich die erste Position gleich mehrere "Klimakiller" teilen, sollte Menschen mit der mathematischen Auffassungsgabe eines Erstklässlers ein wenig zu denken geben.

Entscheidend ist aber: es lässt sich am Ende für jedes menschliche Handeln und Gut ein "Klimakiller"-Attribut finden. Das ist die mittlerweile berüchtigte CO2-Bilanzierung, mit deren Hilfe Staaten faktisch ALLES verbieten, regulieren und besteuern können.

Wer diese Einschätzung für übertrieben hält, der möge diese (unvollständige) Liste studieren und sich selbst auf die Suche begeben. Dass mittlerweile ernsthaft auch Babys als "Klimakiller" bezeichnet werden, zeigt die zutiefst menschenfeindliche Dimension der Klimahysterie.

Leibniz
16.01.2020, 17:48
Man muss sich das mal vorstellen, Siemens besitzt keine Kohlenminen und will auch keine Bahnstrecken zum Transport der Kohle bauen. Siemens will lediglich Signalanlagen für eine Bahnstrecke liefern. Aber nicht in der BRD oder eine deutsche Firma die Kohle abbaut, nein das findet alles in Australien statt und die Gleistechnik bei Siemens bestellten sind indische und australische Firmen, bereits das ist schon ein Grund für Luisa Neubauer in der BRD Kinder auf die Straße zu schicken.
Das ist eben der Grund, warum ich die Journaille aus ganzem Herzen hasse. Hierzulande existieren genug Themen, die wirklich wichtig wären und von der Presse thematisiert werden sollten.
Diese Themen werden totgeschwiegen. Stattdessen wird jeden Tag aufs neue eine unappetitliche Melange aus Belanglosigkeiten aufgewärmt und noch so getan, als würden das die Menschen nicht merken.
Nein, die Menschen sind nicht so dumm wie sie selbst.

Larry Plotter
16.01.2020, 17:50
Früher dachte ich schlaufix stellt sich nur dumm. Inzwischen weiss ich, er ist es. Aber wenn du ihn dummfix nennst, meldet er dich.


Vom Schlaufix habe ich noch nicht soviel gelesen.
Naja,
bei solch Verbalhornungen sollte man immer ein Fragezeichen benutzen,
damit sich Niemand zu sehr auf die Füsse getreten fühlt.
Andererseits, das mit dem "melden" scheint so eine Unsitte zu sein.
Da sollte man darüber stehen.

Leberecht
16.01.2020, 17:58
...- mit Kälte komme ich wesentlich besser klar als mit zu grosser Hitze und dauerhafter Trockenheit.
Ich auch. Vor allem macht mir Trockenheit mehr seelisch zu schaffen als physisch, leide gewissermaßen unter den Leiden der Natur.

Klopperhorst
16.01.2020, 17:59
Sind die momentanen Waldbrände, unterstützt durch Vulkanausbrüche (Australien, Amazonas) beabsichtigt um dadurch eine Abkühlung zu erreichen?
Oder um die Klimahysterie weiter anzuheizen?

Sollte es HAARP und Wettermanipulation wirklich geben, dann könnte ich mir das vorstellen.
Der Januar ist ja auch schon 4 Grad zu warm in Europa. Komischerweise hatte das ein amerikanisches Institut schon im November vorhergesagt.
Jetzt gibt es neue Vorhersagen amerikanischer Institute, dass dieses Jahr ein Höllensommer für Mitteleuropa mit 40 Grad Durchschnittstemperatur kommen soll.
Vielleicht haben sie HAARP schon entsprechend programmiert, um die letzten Zweifler weichzukochen?

---

FranzKonz
16.01.2020, 18:01
... Aber wenn du ihn dummfix nennst, meldet er dich.

Das ist aber auch bös! :))

Ich sag ja auch nicht Grasdackel zu Dir!

Trantor
16.01.2020, 18:03
Sollte es HAARP und Wettermanipulation wirklich geben, dann könnte ich mir das vorstellen.
Der Januar ist ja auch schon 4 Grad zu warm in Europa. Komischerweise hatte das ein amerikanisches Institut schon im November vorhergesagt.
Jetzt gibt es neue Vorhersagen amerikanischer Institute, dass dieses Jahr ein Höllensommer für Mitteleuropa mit 40 Grad Durchschnittstemperatur kommen soll.
Vielleicht haben sie HAARP schon entsprechend programmiert, um die letzten Zweifler weichzukochen?

---


stimmt das fehlt noch, Erderwärmung gibt es nicht und wenn doch sind die Juden schuld - oder die Amis, weils sies aus VT-Gründen mutwillig herbeigeführt haben - es ist zu geil, wir haben das Austerben echt verdient.

Klopperhorst
16.01.2020, 18:05
stimmt das fehlt noch, Erderwärmung gibt es nicht und wenn doch sind die Juden schuld - oder die Amis, weils sies aus VT-Gründen mutwillig herbeigeführt haben - es ist zu geil, wir haben das Austerben echt verdient.

Das war hypothetisch.
Sollte es allerdings den Amis möglich sein, die Ionosphäre mit HAARP, wie es ja angedacht war, bezüglich Wettermanipulation zu beeinflussen, dann wäre es denkbar.

Wetterwaffen sind ein allgemeines Forschungsfeld des Pentagon, genauso wie Massenmigrationswaffen.

---

Olliver
16.01.2020, 18:06
Normal ist das nicht, aber ist es schlecht?

Es ist GUT so!

Wir waren in der Sonne unterwegs, haben viele glückliche Menschen getroffen,
alle haben geschwärmt und alle waren sich einig: So tolles Wetter muss man unbedingt ausnutzen.

So sehe ich das auch.

Der Wintergarten hat heute das Haus geheizt,
und die Solaranlage hat 24,5 kWh eingefangen,
die jetzt im Auto zwischengelagert sind.

Alles gut so!

KlimaKasper sehen die Welt zusammenbrechen,
dabei haben wir glücklicherweise schöne südwest-Strömung entlang des Golfstroms.

Den Kanadiern gehts nicht so gut, die bibbern.
Wenn wir MORGEN wieder Regen und nächste Woche wieder Frost haben ist die gute Laune wieder dahin!
;)

Trantor
16.01.2020, 18:11
Das war hypothetisch.
Sollte es allerdings den Amis möglich sein, die Ionosphäre mit HAARP, wie es ja angedacht war, bezüglich Wettermanipulation zu beeinflussen, dann wäre es denkbar.

Wetterwaffen sind ein allgemeines Forschungsfeld des Pentagon, genauso wie Massenmigrationswaffen.

---


sicher das würde ich nicht mal abstreiten, aber das du nicht einfach langanhaltene Trockenheit oder eher vllt sogar Brandstiftung als signifikat wahrscheinlicher hälst ist das was ich verblüffend finde.

Larry Plotter
16.01.2020, 18:12
Es ist GUT so!

Wir waren in der Sonne unterwegs, haben viele glückliche Menschen getroffen,
alle haben geschwärmt und alle waren sich einig: So tolles Wetter muss man unbedingt ausnutzen.

So sehe ich das auch.

KlimaKasper sehen die Welt zusammenbrechen,
dabei haben wir glücklicherweise schöne südwest-Strömung entlang des Golfstroms.

Den Kanadiern gehts nicht so gut, die bibbern.
Wenn wir MORGEN wieder Regen und nächste Woche wieder Frost haben ist die gute Laune wieder dahin!
;)


Die erste Cabriofahrerin habe ich dieses Jahr schon gesehen, bei 14 Grad das Dach offen.

Trantor
16.01.2020, 18:14
Es ist GUT so!

Wir waren in der Sonne unterwegs, haben viele glückliche Menschen getroffen,
alle haben geschwärmt und alle waren sich einig: So tolles Wetter muss man unbedingt ausnutzen.

So sehe ich das auch.

KlimaKasper sehen die Welt zusammenbrechen,
dabei haben wir glücklicherweise schöne südwest-Strömung entlang des Golfstroms.

Den Kanadiern gehts nicht so gut, die bibbern.
Wenn wir MORGEN wieder Regen und nächste Woche wieder Frost haben ist die gute Laune wieder dahin!
;)

Wenn du die klimatischen heissen Bedingugen so toll findest warum ziehst du denn nicht nach Süditalien oder Nordafrika....die Zuwanderer aus diesen Regionen freuts - edlich Klima wie daheim, da sind sie bestens angepasst und haben entsprchend sogar einen evolutionären Vorteil.

Olliver
16.01.2020, 18:15
Die erste Cabriofahrerin habe ich dieses Jahr schon gesehen, bei 14 Grad das Dach offen.

Das Leben ist schön!
Man freut sich wieder auf den Sommer.........

Und heizen müssen wir auch weniger.
Vorteile wohin man blicket!
;)

Larry Plotter
16.01.2020, 18:17
Das Leben ist schön!
Man freut sich wieder auf den Sommer.........

Und heizen müssen wir auch weniger.
Vorteile wohin man blicket!
;)


Und wenn der Permafrost zurückgeht
bekommen wir billige Rohstoffe aus Russland.

Olliver
16.01.2020, 18:18
Wenn du die klimatischen heissen Bedingugen so toll findest warum ziehst du denn nicht nach Süditalien oder Nordafrika....die Zuwanderer aus diesen Regionen freuts - edlich Klima wie daheim, da sind sie bestens angepasst und haben entsprchend sogar einen evolutionären Vorteil.

na SOOOOOOOOOOOOOO heiß wars heute doch auch wieder nicht,
dicke Jacke, Handschuhe und Hut während des radlns.

Aber hast recht, wir sind echte Klima-Flüchtlinge, jedes Jahr mehrfach in den sonnigen Süden fliegen wir!


Du kannst ja nach Grönland umziehen,
damit du glücklich werden könntest?

marion
16.01.2020, 18:20
Sollte es HAARP und Wettermanipulation wirklich geben, dann könnte ich mir das vorstellen.
Der Januar ist ja auch schon 4 Grad zu warm in Europa. Komischerweise hatte das ein amerikanisches Institut schon im November vorhergesagt.
Jetzt gibt es neue Vorhersagen amerikanischer Institute, dass dieses Jahr ein Höllensommer für Mitteleuropa mit 40 Grad Durchschnittstemperatur kommen soll.
Vielleicht haben sie HAARP schon entsprechend programmiert, um die letzten Zweifler weichzukochen?

---

und wer noch zweifelt wird demnächst weggesperrt werden :D

https://www.achgut.com/artikel/verharmlosung_der_klimakatastrophe_muss_straftat_w erden

Olliver
16.01.2020, 18:22
Und wenn der Permafrost zurückgeht
bekommen wir billige Rohstoffe aus Russland.

Gletscher zu Almwiesen!

Gut für lecker-Bergkäse.
:happy::happy::happy:

Larry Plotter
16.01.2020, 18:24
Gletscher zu Almwiesen!

Gut für lecker-Bergkäse.
:happy::happy::happy:



Das ist ja die Crux, alle sehen immer nur die Nachteile,
selten Jemand die Vorteile.
Wenn z.B. der Meeresspiegel steigt, hat man es kürzer zum Mittelmeer.:D

Trantor
16.01.2020, 18:25
na SOOOOOOOOOOOOOO heiß wars heute doch auch wieder nicht,
dicke Jacke, Handschuhe und Hut während des radlns.

Aber hast recht, wir sind echte Klima-Flüchtlinge, jedes Jahr mehrfach in den sonnigen Süden fliegen wir!


Du kannst ja nach Grönland umziehen,
damit du glücklich werden könntest?

es geht ja nicht nur um heute , die Erwärmung betrifft ja alle Monate und das wirkt sich dann natürlich auch auf die länge, stärke der Hitze und Trockenheit im Sommer aus.
Wenn man Urlaub hat und den ganzen Tag am See oder Strand verbringen kann geht das auch noch, aber ich muss halt arbeiten, um die ganzen Harzer und Migranten die dann die Hitze in der Hängematte am See verbingen mit zu ernähren.....

und ja nach Norden zu ziehen wäre definitiv eine Alternative wenn ich noch jünger wäre - Grönland wird in wenigen Generationen wenn das Eis weitersschmilzt das weltweite Einwanderungsland Nr. 1 sein.

Olliver
16.01.2020, 18:27
Das ist ja die Crux, alle sehen immer nur die Nachteile,
selten Jemand die Vorteile.
Wenn z.B. der Meeresspiegel steigt, hat man es kürzer zum Mittelmeer.:D

Wenns denn nur so käme!

Dann hätten wir die Keesköpp los?! :haha:
;)

Wird wohl nix werden, bei maximal noch 10cm Anstieg.

Trantor
16.01.2020, 18:28
Das ist ja die Crux, alle sehen immer nur die Nachteile,
selten Jemand die Vorteile.
Wenn z.B. der Meeresspiegel steigt, hat man es kürzer zum Mittelmeer.:D

und dann hat man nie wieder Wassermangel weil man einfach seinen Wassekrug direkt vor der Haustür im Mittelmeer füllt.....hach die Welt ist so schön einfach und toll wenn man dumm ist - naja zumindest bis die Realität dann einen einholt.....

Olliver
16.01.2020, 18:31
es geht ja nicht nur um heute , die Erwärmung betrifft ja alle Monate und das wirkt sich dann natürlich auch auf die länge, stärke der Hitze und Trockenheit im Sommer aus.


Ach ja, von wegen Jahrhundert-DÜRREN, es fällt kein Regen mehr in Deutschland usw:
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/3_abb_mittlere-jaehrl-nsh-d_2019-08-13.png

https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/6_abb_mittlere-jaehrl-nsh-herbst_2019-08-13.png


Es gab sogar leicht ansteigende Niederschläge.
Statistik.

Nix Bauchgefühl.
Und nie der LÜGENPRESSE glauben!

Die liegen fast IMMER daneben.
Genau so wie das IPCC.

Alarmisten halt.




Wenn man Urlaub hat und den ganzen Tag am See oder Strand verbringen kann geht das auch noch, aber ich muss halt arbeiten, um die ganzen Harzer und Migranten die dann die Hitze in der Hängematte am See verbingen mit zu ernähren.....


Wobei wir wieder beim AUSWANDERN wären!
;)



und ja nach Norden zu ziehen wäre definitiv eine Alternative wenn ich noch jünger wäre - Grönland wird in wenigen Generationen wenn das Eis weitersschmilzt das weltweite Einwanderungsland Nr. 1 sein.

Wetten nicht?!

Larry Plotter
16.01.2020, 18:34
und dann hat man nie wieder Wassermangel weil man einfach seinen Wassekrug direkt vor der Haustür im Mittelmeer füllt.....hach die Welt ist so schön einfach und toll wenn man dumm ist - naja zumindest bis die Realität dann einen einholt.....


Trinkst Du Salzwasser?????
Also mein Geschmack wäre dies nicht und dann noch Quallen und Algen im Getränk.....
nee, nee......



Und nee, die Welt ist nicht einfach, aber man kann ja mal hoffen...
Die Politiker verkaufen uns doch auch jeden Tag die eierlegende Wollmichsau,
jetzt hätten sie doch die Chance ....:D

Larry Plotter
16.01.2020, 18:36
Ach ja, von wegen Jahrhundert-DÜRREN, es fällt kein Regen mehr in Deutschland usw:
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/3_abb_mittlere-jaehrl-nsh-d_2019-08-13.png

https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/6_abb_mittlere-jaehrl-nsh-herbst_2019-08-13.png


Es gab sogar leicht ansteigende Niederschläge.
Statistik.

Nix Bauchgefühl.
Und nie der LÜGENPRESSE glauben!

Die liegen fast IMMER daneben.
Genau so wie das IPCC.

Alarmisten halt.





Wobei wir wieder beim AUSWANDERN wären!
;)



Wetten nicht?!


Vielleicht meint Trantor bei der "Hitze" seine Kehle ???????:haha:

Trantor
16.01.2020, 18:38
Ach ja, von wegen Jahrhundert-DÜRREN, es fällt kein Regen mehr in Deutschland usw:
ht?!

irgendwelche komischen Graphiken kannst du dir echt sparen, für jede verlinkte Graphik von der einen Seite gibts genauso eine von der anderen die das Gegenteil aussagt - so what.
Mir reichen allein schon meine persönliche Erfahrung und Erinnerung aus fast 50 Lebensjahren als auch das was mein 90 jährigen Eltern erzählen - das reicht mir schon als Bestätigung hinichtlich dessen wem ich mehr glauben schenken darf.

Aber bei euch gehts doch eh nur um Blödsinn, euch sollte man mal im Sommer bei der Hitze von Mai bis September auf dem Bau arbeiten lassen Häuser- Gleis- oder Strassenbau das würde euch ruckzuck die grosse Klappe stopfen.....

schlaufix
16.01.2020, 18:39
Das war eine Frage!

Als "Schlaufix" sollte man doch so fix und schlau sein
das man ein Kurve "analysieren" kann,
bei der die beiden Parameter vorgegeben sind,
(Temperatur und Zeit)
und
die Erkenntnis nicht nur darauf beschränkt sein,
ob das Ende einer Kurve nach oben oder nach unten zeigt?

Denn sonst wäre es eben nix mit schlau fix.........

Oh, man muß nicht unbedingt schlau sein um zu sehen das die Kurve zum Schluß nach oben zeigt. Man ist aber selten blöd wenn man es nicht sieht. Zu analysieren gibt es bei dieser Kurve hauptsächlich, dass es am Anfang in etwa 750 jahren eine Temperaturanstieg um etwa 5 Grad gegeben hat. Ansonsten wurde es mal kälter und dann wieder wärmer. Jetzt wird es wieder wärmer. was ist daran schwer zu erkennen?

Trantor
16.01.2020, 18:40
Trinkst Du Salzwasser?????
Also mein Geschmack wäre dies nicht und dann noch Quallen und Algen im Getränk.....
nee, nee......



Und nee, die Welt ist nicht einfach, aber man kann ja mal hoffen...
Die Politiker verkaufen uns doch auch jeden Tag die eierlegende Wollmichsau,
jetzt hätten sie doch die Chance ....:D

genau der Geschmack ist das Problem....

Olliver
16.01.2020, 18:44
irgendwelche komischen Graphiken kannst du dir echt sparen, für jede verlinkte Graphik von der einen Seite gibts genauso eine von der anderen die das Gegenteil aussagt - so what......
Na na na!
Die Grafik ist von deiner BUNTESregierung!
tztztztztzt, etwas mehr HALTUNG bitte!
;)



...
Aber bei euch gehts doch eh nur um Blödsinn, euch sollte man mal im Sommer bei der Hitze von Mai bis September auf dem Bau arbeiten lassen Häuser- Gleis- oder Strassenbau das würde euch ruckzuck die grosse Klappe stopfen

Sehr freundlich klingt das aber nicht?!
Du hättest heute mehr die Sonne genießen sollen.
Gut für Vitamin D!

;)

Olliver
16.01.2020, 18:49
Oh, man muß nicht unbedingt schlau sein um zu sehen das die Kurve zum Schluß nach oben zeigt. Man ist aber selten blöd wenn man es nicht sieht. Zu analysieren gibt es bei dieser Kurve hauptsächlich, dass es am Anfang in etwa 750 jahren eine Temperaturanstieg um etwa 5 Grad gegeben hat. Ansonsten wurde es mal kälter und dann wieder wärmer. Jetzt wird es wieder wärmer. was ist daran schwer zu erkennen?

Völlig richtig,

wir fahren die Milankovitch -Kurve ab.
zickzackförmig,
normal.
Völlig normal.

Trantor
16.01.2020, 18:50
Na na na!
Die Grafik ist von deiner BUNTESregierung!
tztztztztzt, etwas mehr HALTUNG bitte!
;)




Sehr freundlich klingt das aber nicht?!
Du hättest heute mehr die Sonne genießen sollen.
Gut für Vitamin D!

;)

ich sag nur wies is - es hat seinen Grund warum heisse Länder eine zivilistorische Entwicklung aufweisen wie vor 1000 Jahren wogegen in kühleren Ländern der gesamte Fortschritt entwickelt wurde.

Olliver
16.01.2020, 19:04
ich sag nur wies is - .

Nö,
du hast eine AMTLICHE DEUTSCHE BUNDESREGIERUNGS-Grafik in alarmistisch-negantiven Misskredit geworfen.



es hat seinen Grund warum heisse Länder eine zivilistorische Entwicklung aufweisen wie vor 1000 Jahren wogegen in kühleren Ländern der gesamte Fortschritt entwickelt wurde

Die Wiege der Menschheit lag in AFRIKA!

Hinterfrager
16.01.2020, 19:07
Aber die milliarden die für Klimafreundlichkeit ausgegeben werden helfen doch oder? Ansonsten würde man das doch nicht machen oder?

Wer zahlt denn diese Milliarden ? Nicht unsere Regierung aus Ihren Einkünften !
Wenn ich daran denke das ab 2021 Co2 Steuern eingeführt werden kriege ich so einen " Hals " ( Treibstoff ca. 0,70 € teurer ),
was heißt das , alle Produkte werden teurer, aber auch Alle !
Es zahlt der " Deutsche Michel " mit seinen Steuern & Mehrkosten !
-- Aber Deutschland will die Welt retten, auf Kosten seiner Bevölkerung -- !!
Beispiel : Lege eine Weltkarte auf einen Tisch, setze eine Fliege auf diese, diese " scheißt " , der Fleck ist Deutschland !
" Aber " ! Deutschland will die Welt vor dem Klimakollaps retten !
Mehr völkische Blödheit unserer " Volksregierung " kann man sich nicht vorstellen !
Noch dazu , das der " Blöde " Bürger das hier alles mitmacht !
- o.K. , das wir als Deutsche auch was mit machen müssen ist unbestreitbar.
Müllvermeidung/Wiederbegünung von Grundstücken/andere Heizungsformen von Grundstücken, alles o.K.
Aber das zahlt der Bürger selbst, da er einsparen möchte, also trägt er ja schon zur CO2 Einsparung bei.

Hinterfrager
16.01.2020, 19:09
Also bitte!
Ich setze die nicht ins Netz,
Ich SUCHE sie für DICH ausm NETZ!

Passend, hoffentlich.
Zum drüber diskutieren.


http://666kb.com/i/cbrun45jf0ishcq36.jpg
Schön erkennbar, dass die Erholung von der kl. Eiszeit ca. 1600 begann, lange vor der industriellen Revolution und dem künstlichen Eintrag von CO2 in der Atmosphäre.

Hellgrüner Bereich rechts......... VOR pööhsem CO2
Dunkelgrüner Bereich rechts..... mit pööhsem CO2
Bei ca. 5MIN.
https://www.youtube.com/watch?v=_lE81_rWvZU

Dann hatten wir im Jahr 800 Industrie ohne Ende, mehr als jetzt !
War mir nicht bekannt .

schlaufix
16.01.2020, 19:10
Völlig richtig,

wir fahren die Milankovitch -Kurve ab.
zickzackförmig,
normal.
Völlig normal.

Auch richtig. Wobei die Frage im Raum stehen bleibt: Wann geht es wieder nach unten mit den Temperaturen? Wenn es so wie am Anfang der Kurve läuft, haben wir schlechte Karten. Dann kommt auch Milankovitch ins Schwitzen.

Hinterfrager
16.01.2020, 19:13
Riesen - Auftrag,
dafür kann man als Öko-Volltrottel der Vielflieger-Luisa schon mal einen Aufsichtsrat-Posten zuschanzen.
Das rechnet sich ganz fest arg sicher!
:haha::haha::haha:

Luisa hat dann ein stattliches monatliches Einkommen, dann kann diese weiterdenken, aber bestimmt nicht zu Ihrem eigentlichem Thema !!

Hinterfrager
16.01.2020, 19:17
Weiße Wohlstandskinder, denen es im Leben noch an nichts gefehlt hat, außer natürlich logischem Denkvermögen.

---
Einfach, Hände abgerissen und deren Behandelung müssen diese selbst bezahlen ! Batsa ! Ist Selbstverstümmelung !

Olliver
16.01.2020, 19:24
Dann hatten wir im Jahr 800 Industrie ohne Ende, mehr als jetzt !
War mir nicht bekannt .

Tja,
so werden wir veräppelt.
Von morgens bis abends.

Olliver
16.01.2020, 19:25
Luisa hat dann ein stattliches monatliches Einkommen, dann kann diese weiterdenken, aber bestimmt nicht zu Ihrem eigentlichem Thema !!

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/82891628_2705062842906974_1194722707606863872_n.jp g?_nc_cat=101&_nc_oc=AQkpttR_lFEjJSUSX6xBSAlsTIxmzMrunVhQbuv55uv E7UJPdmNSl6W4fae72oV8pkw&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=56e36fb743b148b462245fbc9d970f8a&oe=5ED29A16

Schwabenpower
16.01.2020, 19:26
Einfach, Hände abgerissen und deren Behandelung müssen diese selbst bezahlen ! Batsa ! Ist Selbstverstümmelung !
Nö. Sollen selber zusehen, wie die da wieder weg kommen. Oder eben auch nicht

Olliver
16.01.2020, 19:33
Auch richtig. Wobei die Frage im Raum stehen bleibt: Wann geht es wieder nach unten mit den Temperaturen? Wenn es so wie am Anfang der Kurve läuft, haben wir schlechte Karten. Dann kommt auch Milankovitch ins Schwitzen.

So sehe ich die mittel-bis-langfristige Temperaturentwicklung, mit Milancovich´s Hilfe:
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png
Die grüne Linie ist die Frequenzanalyse von den 5 wichtigsten Grundschwingungen.
Eine CO2-Wirksamkeit ist dabei nicht festzustellen.


Und das Entscheidende dabei ist:
Wir befinden uns seit 8000 Jahren auf dem Weg runter in die nächste ordentliche Eiszeit.

romeo1
16.01.2020, 19:37
Sollte es HAARP und Wettermanipulation wirklich geben, dann könnte ich mir das vorstellen.
Der Januar ist ja auch schon 4 Grad zu warm in Europa. Komischerweise hatte das ein amerikanisches Institut schon im November vorhergesagt.
Jetzt gibt es neue Vorhersagen amerikanischer Institute, dass dieses Jahr ein Höllensommer für Mitteleuropa mit 40 Grad Durchschnittstemperatur kommen soll.
Vielleicht haben sie HAARP schon entsprechend programmiert, um die letzten Zweifler weichzukochen?

---

Ich sehe das mal positiv, es wird mir wieder jede Menge Arbeit bescheren und ich kann die Preise anziehen.

Schwabenpower
16.01.2020, 19:38
Ich sehe das mal positiv, es wird mir wieder jede Menge Arbeit bescheren und ich kann die Preise anziehen.
Ich investiere in Klimaanlagen

romeo1
16.01.2020, 19:42
Ich investiere in Klimaanlagen

Auch eine Möglichkeit. Ich investiere in Brunnenbohrungen. Im vergangenen Jahr wurde ich von einer Auftragswelle überrollt, daß ich etliche Aufträge gar nicht mehr ausführen konnte.

FranzKonz
16.01.2020, 19:45
Ich investiere in Klimaanlagen

Dann sollte ich vermutlich in Stromaggregate investieren.

FranzKonz
16.01.2020, 19:47
Auch eine Möglichkeit. Ich investiere in Brunnenbohrungen. Im vergangenen Jahr wurde ich von einer Auftragswelle überrollt, daß ich etliche Aufträge gar nicht mehr ausführen konnte.

Klingt zukunftsträchtig. Jedes Jahr einen Meter tiefer. :D

Schwabenpower
16.01.2020, 19:52
Dann sollte ich vermutlich in Stromaggregate investieren.
Habe ich schon. Lagern vor Ort. In NRW

romeo1
16.01.2020, 19:54
Klingt zukunftsträchtig. Jedes Jahr einen Meter tiefer. :D

Stimmt. In den letzten 2 Jahren habe ich ähnliche Sprüche zigfach gehört, daß seit vielen Jahren funktionierende Brunnen nun trockengefallen sind. Bin untröstlich.

mathetes
16.01.2020, 20:24
für unsere Flora und Fauna auf jeden Fall unsere Vegetation ist darauf ja nicht ausgelgt, wenn wir Mittelmeerklima bekommen dann verschwindet langfritig natürlich auch die aktuelle herkömmliche Flora und Fauna und wird eben durch entsprechende Vegetation aus südlichen Ländern ersetzt.

Für mich jetzt im Jan ist das natürlich angenehm aber wenn dann schon der Sommer im März April anfängt, mit wochenlangen 40Grad und mehr, ohne Regen, kotze ich im Strahl - mit Kälte komme ich wesentlich besser klar als mit zu grosser Hitze und dauerhafter Trockenheit.

Die Winter haben sich deutlicher verändert als die Sommer, während die Winter von Jahr zu Jahr milder werden, sehe ich bei den Sommern keinen einheitlichen Trend.

FranzKonz
16.01.2020, 20:42
Habe ich schon. Lagern vor Ort. In NRW

2 Habe ich auch schon. Eins ist uralt und funktioniert super, ist allerdings sauschwer. Das andere ist neumodisches Gelump. Immerhin tragbar.

Schwabenpower
16.01.2020, 20:45
2 Habe ich auch schon. Eins ist uralt und funktioniert super, ist allerdings sauschwer. Das andere ist neumodisches Gelump. Immerhin tragbar.
Schaff sie nach NRW. Die schalten gerade fast alle Kohlekraftwerke ab

Klopperhorst
16.01.2020, 21:08
SIEMENS-Aktionäre sind total verstrahlt.

Mit der Entscheidung von Kaeser, Zugsignalanlagen an den Adani-Konzern zu liefern und damit am Kohleprojekt mitzuwirken, habe der Vorstand „sowohl dem globalen Klima als auch der Reputation der Siemens-AG einen irreparablen Schaden zugefügt“, schreibt ein Kleinaktionär in seinem Gegenantrag. Der Imageverlust für Siemens sei weit größer als der finanzielle Schaden, den ein Projektausstieg verursacht hätte.
https://amp.welt.de/wirtschaft/article205089412/Siemens-Aktionaere-wollen-Joe-Kaeser-nicht-entlasten.html

---

Olliver
16.01.2020, 21:27
https://www.youtube.com/watch?v=dtlOUMEz4y8

Die Lüge vom menschengemachten Klimawandel! - Michael Espendiller - AfD-Fraktion im Bundestag

•16.01.2020

AfD-Fraktion Bundestag
68.300 Abonnenten
Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Jetzt abonnieren ► https://www.youtube.com/channel/UC_dZ...

Andere Social Media Kanäle
AfD-Fraktion in Facebook:
https://www.facebook.com/afdimbundestag/
AfD-Fraktion auf Twitter:
https://twitter.com/AfDimBundestag/
AfD-Fraktion auf Instagram:
https://www.instagram.com/afdimbundestag