PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120

sibilla
04.12.2009, 12:54
Normalerweise. Mein Klassenkamerad war Christ, katholisch und war in der FDJ und bei den Pionieren. Er hat die Jugendweihe und Konfirmation abgelegt.

na dann, der sprang aber auf allen hochzeiten rum.

entweder kathole und kommunion und firmung,

oder evangele und kofirmation, was jetzt?

grüßle s.

kotzfisch
04.12.2009, 12:58
Hier ein herrliches Fundstück,das zeigt,dass Schellnhuber ja gar keine Ahnung hat, wovon er da labert.Hehehehe,

http://www.youtube.com/watch?v=5RbhjKi0FP8&feature=PlayList&p=0EE2738BCAE9E8CB&playnext=1&playnext_from=PL&index=20

Black Jack
04.12.2009, 14:21
Das ist schon vor ein paar Tagen ans Licht gekommen. Anscheinend schlägt die Sache jetzt doch grosse Wellen, denn der Nr1. Propagandist, All Gore, hat seinen Auftritt bei dem Klimagipfel in Kopenhagen plötzlich abgesagt. Peinlich, Peinlich.

Bei den Kritikern des Klimaschwindels, gibt es zwei Lager. Einmal wird behauptet, dass eine Erwärmung überhaupt nicht stattfindet und Rohdaten dahin gefälscht werden, dass der Eindruck entstehen sollte, es gebe einen signifikanten und konstanten Temperaturanstieg. Ein Argument dafür wäre z.B. der Skandal um Fälschung von Rohdaten, der auch vor paar Tagen in Neuseeland bekannt wurde. (siehe: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/11/weitere-kliamdatenfalschung-in.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+SchallUndRauch+%28Schall+und+ Rauch%29 )

Das andere Lager geht nicht so weit zu behaupten, dass es überhaupt keinen Klimawandel gibt. Er zweifelt lediglich daran, dass dessen Ursache in menschlicher CO2-Produktion liegt.
Die Skeptiker argumentieren, dass C02 nur ein Spurengas ist, dessen atmosphärischer Anteil nur bei ca. 0,04% liegt. Davon wiederum werden nur ca. 5% vom Menschen verursacht. Keine Frage, CO2 ist ein Treibhausgas. Sein signifikanter Beitrag am Treibhauseffekt wird jedoch bestritten. Da kommen andere Gase in Frage, die mehr in diese Rolle passen würden. Alleine die Stickoxide sind je nach Entfernung von der Erdoberfläche zw. 400 und 700 Mal treibhauseffektiver als das lahme CO2. Sogar Wasserdampf ist ein 200 Mal stärkeres Treibhausgas als das CO2. Es ist leider so, dass die Wissenschaft nicht viel über diese langwierige Vorgänge weiss, die sich Kilometer über der Erdoberfläche abspielen. Alles basiert auf Modellen und Hypothesen.

Die Skeptiker des zweiten Lagers führen die Klimaerwärmung auf den natürlichen Wandel der Kalt-Warm-Phasen, die an die Aktivität der Sonne gekoppelt ist. Angeblich erwartet uns zunächst eine heftige kurze turbulente Erwärmung, die an den kurzen 11-Jahren-Rhythmus der Sonne gekoppelt ist. Der Höhepunkt dieser Aktivität wird 2012. Er soll wegen ungünstiger Planeten-Konstellation besonders heftig werden.

Die spannende Frage ist, was geschieht danach. Es sind sogar in den Mainstreammedien in letzter Zeit Stimmen laut geworden, die behaupten, dass wir langfristig mit einer signifikanten Abkühlung rechnen müssen und nicht mit einer Erwärmung. Es gibt Wissenschaftler, die ernsthaft das Einsetzten einer neuen Eiszeit befürchten. Denn wie die Daten zeigen, wurde jede Eiszeit durch eine plötzliche heftige kurze Phase der Erwärmung eingeleitet, wie wir sie heute angeblich haben. Die Befürchtung ist gross, dass wir in wenigen Jahren in Europa im Gefrierfach sitzen. Denn der Übergang zu einer Eiszeit dauert nach neusten Erkenntnissen nicht Tausende von Jahren, sonder kann sich viel schneller vollziehen, sogar innerhalb von 6 Monaten!!!

Beißer
04.12.2009, 14:26
Tatsache ist, daß der weltweite Temperaturanstieg seit dem Jahr 2000 nur 0,07 Grad beträgt – also im Bereich der Meßtoleranzen liegt.

In Kopenhagen soll das Fundament für eine Weltdiktatur der Gutmenschen gelegt werden.

Ausonius
04.12.2009, 14:30
Die Skeptiker des zweiten Lagers führen die Klimaerwärmung auf den natürlichen Wandel der Kalt-Warm-Phasen, die an die Aktivität der Sonne gekoppelt ist.

Das hat viel für sich; in diesem Zusammenpunkt sei noch auf folgendes hingewiesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit

Andererseits stellt sich da noch die Frage: was ist schlecht daran, den Abgasausstoß zu verringern? Klimaschwindel oder nicht, man hat ja keine Nachteile dadurch. Und Phänomene wie Smog, Gebäudeschäden durch Abgase etc. sind ja nicht erfunden.

Beißer
04.12.2009, 14:43
Andererseits stellt sich da noch die Frage: was ist schlecht daran, den Abgasausstoß zu verringern? Klimaschwindel oder nicht, man hat ja keine Nachteile dadurch. Und Phänomene wie Smog, Gebäudeschäden durch Abgase etc. sind ja nicht erfunden.
Doch. Die Wirtschaft wird behindert, Energie wird künstlich verteuert.

Black Jack
04.12.2009, 14:59
Das hat viel für sich; in diesem Zusammenpunkt sei noch auf folgendes hingewiesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit

Andererseits stellt sich da noch die Frage: was ist schlecht daran, den Abgasausstoß zu verringern? Klimaschwindel oder nicht, man hat ja keine Nachteile dadurch. Und Phänomene wie Smog, Gebäudeschäden durch Abgase etc. sind ja nicht erfunden.

Keine Frage. An das Thema "Abgase" sind viele andere Sachen gekoppelt, wie Stickoxide, Nanostaub und alle möglichen Giftgase, die die Industrie emitiert. (nicht zu sprechen von allen andren Abfällen) Wenn wir mit unserem Planeten verantwortlich umgehen wollen, dann müssen wir diese Sachen in den Griff bekommen. Doch das mit dem CO2 ist ein Schwindel, letztendlich dazu erdacht Energie teuerer zu machen.
In den Militärlabors liegen schon längst massentaugliche Patente für freie Energie. Die Vakuumenergie liefert hier die Quelle. Dh. wenn die Obrigkeit es wollte, hätten wir schon längst saubere unbegrentzt nutzbare Energie zur Verfügung. Das will die Elite aber natürlich nicht. Die Freigabe dieser Technologien würden nicht nur die Ölindustrie zu 90% (oder mehr) überflüssig machen, es würde einen immensen Kontrollverlust bedeuten. ;)

Bellerophon
04.12.2009, 15:12
Jetzt holt sogar der SPIEGEL gegen die Skeptiker die Nazi-Keule aus dem Sack:

Dennoch lässt der Chef des bestohlenen Instituts derzeit sein Amt ruhen, und viele andere Forscher sind von der Affäre frustriert. Ihr Eindruck: Sie stehen in der öffentlichen Wahrnehmung unter Schummel-Verdacht, obwohl es die Klimawandel-Leugner sind, die seit Jahren mit Manipulationen und irreführenden Argumenten einen wirksamen Umweltschutz zu sabotieren versuchen.

Der US-Klimaforscher James Hansen hat jetzt verbal zurückgeschlagen: Im Gespräch mit der britischen Zeitung "The Guardian" sagte er, der Klimawandel sei ein Thema, bei dem es die in der Politik sonst üblichen Kompromisse nicht geben dürfe. "Das ist analog zum Thema der Sklaverei, der Abraham Lincoln entgegentrat, oder zum Nationalsozialismus, den Winston Churchill bekämpfte", sagte Hansen. "Bei solchen Dingen kann man keine Kompromisse schließen. Man kann nicht sagen: 'Lasst uns einen Kompromiss finden und die Sklaverei um 50 oder 40 Prozent reduzieren.'"



Wieso "sogar" der Spiegel?

Und das gibts schon länger.

Der Begriff "Leugner des menschengemachten Klimawandels" wurde ja nicht ohne Grund in Analogie zum Holo-Leugner gewählt.

Irgendne Tussi, Engländerin oder Ami, meinte ja auch schon vor Jahren, das diese "Leugner" wie Völkermörder zu werten seien.

Die haben alle Dramatisierungen schon vor Jahren ausgereizt.

Das wird nur alle Nase wieder aufgewärmt.

Allein schon...

Bellerophon
04.12.2009, 15:15
Die Spargel Schmierfinken haben wohl noch nicht die Kommentare im Quellcode gefunden.

Warum nicht?

Die Lügen einfach.

Haben ja immerhin vor 30 Jahren schon damit angefangen.


Die einen nennen es seriöse Qualitätsmedien, die anderen organisierte Kriminalität.

kotzfisch
04.12.2009, 15:44
Von nichts kommt nichts- also vor allem keine Energie aus Deinem Vakuum-ich erspare uns beiden die Anspielung in diesem Zusammenhang auf den Inhalt Deines Schädels.

Weder gibt es wundersame, jedoch unterdrückte Energiequellen, die nur von obskuren Mächten dem Wohle der Menschheit entzogen werden, noch irgen eine Chance,
dass uns eine Energiequelle gleichsam zufällt.

Umweltschutz-ja bitte.Das hat jedoch mit co2 nichts zu tun.

Black Jack
04.12.2009, 16:34
Von nichts kommt nichts- also vor allem keine Energie aus Deinem Vakuum-ich erspare uns beiden die Anspielung in diesem Zusammenhang auf den Inhalt Deines Schädels.

Weder gibt es wundersame, jedoch unterdrückte Energiequellen, die nur von obskuren Mächten dem Wohle der Menschheit entzogen werden, noch irgen eine Chance,
dass uns eine Energiequelle gleichsam zufällt.

Kotzfisch, also bleiben wir ganz sachlich:

1. Seit wann ist Vakuum leer, also NICHTS??? ?(
2. Google mal nach Casimir-Effekt.
3. Nur wahrlich naive Menschen glauben, dass die Leute in den Militärlabors Däumchen drehen. Der ständige Technologie-Krieg zwingt sie über den Tellerrand zu schauen und Konzepte zu überprüfen, welche Leute wie du als Humbug abtun würden. Wenn du wüsstest, an was die Wissenschaftler dort arbeiten, du würdest verschreckt unter das Bett kriechen. Das geben deine positivistischen „Horizonte“ nicht her. In den Militärlabors wird die wirkliche Wissenschaft betrieben. Sie scheissen auf Positivismus und gehen jeder möglichen Spur nach. Sie würden sich von Leuten wie dir niemals irgendwelche Schranken setzten lassen, nur weil etwas dem Herrn XY nicht ins Weltbild passt. Sie können es sich nicht leisten, beschränkt zu denken.
Nur ein ganz harmloses Beispiel, das der Öffentlichkeit bekannt ist. Während du in deiner positivistischen Kiste kauerst, scheuen sich Institutionen wie FBI oder CIA bei Verbrechensbekämpfung nicht auf die Dienste von "Hellseher" und ähnlichen Personen zurückzugreifen. Das ist Fakt. Und sie tun das nicht aus Spass oder Aberglauben, sondern weil es funktioniert.

Die Wissenschaft ist so weit fortgeschritten, das wollen Leute wie du gar nicht wissen. Wenn der Tarnkappenbomber immer noch Geheimsache wäre, würden Leute deines Schlages diese Technologie als Märschen abtun, und demjenigen, der ihre Existenz behauptet, einen Aluhut basteln. Wie schreibst du das so immer, ach ja, buhahahar. Ja genau. So ist das schon mit euch Kleingeistern.


Umweltschutz-ja bitte.Das hat jedoch mit co2 nichts zu tun.

So ist es.

kotzfisch
04.12.2009, 16:40
Lieschen Jack,der Checker erklärt die Welt...Na da gehts mir gleich viel besser.....

Oh mei, Bub!

kotzfisch
04.12.2009, 16:41
Du wirst doch nicht behaupten wollen, dass Du den Effekt versstehst?

Schaschlik
04.12.2009, 16:44
(...)
2. Google mal nach Casimir-Effekt.



Google mal nach Gravitation! Mitunter eine extrem starke Kraft (in Wirklichkeit schwach), funktioniert im Vakuum sowie im befüllten Raum.

So und nun mach aus dieser Kraft nutzbare Energie. Wie, kriegst Du nicht hin? Dann versuch Dich mal am Casimir-Effekt... :rolleyes:

Bruddler
04.12.2009, 16:48
Das hat viel für sich; in diesem Zusammenpunkt sei noch auf folgendes hingewiesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit

Andererseits stellt sich da noch die Frage: was ist schlecht daran, den Abgasausstoß zu verringern? Klimaschwindel oder nicht, man hat ja keine Nachteile dadurch. Und Phänomene wie Smog, Gebäudeschäden durch Abgase etc. sind ja nicht erfunden.

Verehrter Ausonius, hast Du persönlich eine Erklärung für diesen Klimaschwindel ?...Wer profitiert von diesem Klimaschwindel ?
(immerhin werden damit zig- Milliarden Dollar / Euro verschoben...)

kotzfisch
04.12.2009, 16:48
Abgesehen davon ,dass der CP Meister es selbst nicht verstanden hat, möchte ich gerne Wissen,woraus denn seiner Erbsenbirne nach das Vakuum besteht, wenn es,wie er sagt nicht "leer" sei.

Schaschlik
04.12.2009, 17:00
Abgesehen davon ,dass der CP Meister es selbst nicht verstanden hat, möchte ich gerne Wissen,woraus denn seiner Erbsenbirne nach das Vakuum besteht, wenn es,wie er sagt nicht "leer" sei.


Das ist schwer zu beantworten. Durchaus denkbar, dass da etwas "ist", was wir lediglich nicht messen können, weils z.B. nicht mit Materie und Strahlung interagiert.

Die Behauptung, Vakuum wäre "Nichts", ist genauso schwer zu belegen, wie Vakuum wäre "Etwas".


Trotzdem ist der Casimir-Effekt so wie die Gravitation eine Kraft, die nur in eine Richtung wirkt. Sind die Platten zusammen, muss man Kraft aufwenden, um sie wiederauseinader zu bringen. Die "Energie" ist eher potentieller Natur. Genauso wie wenn man einen Stein den Berg rauf rollt und ihn dann wieder runter rollen lässt.

Wie soll sowas zur Energieerzeugung genutzt werden?


Und inwiefern beweist der Casimir Effekt, dass man aus Vakuum Energie gewinnen kann? Fehlen da nicht noch ein paar Schritte in dieser Logik?

Black Jack
04.12.2009, 17:11
Du wirst doch nicht behaupten wollen, dass Du den Effekt versstehst?

Was, kriegst du kalte Füsse? :)) Aber vollmundig behupten, das Vakuum sei ein Nichts.
Übrigens, nach meinen Informationen, wird nicht der Druckeffekt der Platten zu Nutze gemacht, dieser ist tatsächlich nicht der Rede wert. Da wird eine andre Quelle angezapft. Und das ist der Punkt. Das zu verstehen, dazu müsstest du erst mal aus deiner Kiste raus, also bemühe ich mich erst gar nicht etwas darüber zu schreiben. Siehe Tarnkappenbomber-Effekt ;)


Lieschen Jack,der Checker erklärt die Welt...Na da gehts mir gleich viel besser.....

Oh mei, Bub!


Ich überhöre diese Kinderreien. Ich weiss, du kannst nicht anders.

Freddy Krüger
04.12.2009, 17:21
1977 FAZ warnt vor globaler Abkühlung, die uns Bürgerkrieg, Hunger und Dürren bringt:

http://www.klimanotizen.de/1977.02.27_Eiszeit27Feb1977_FAZ_1.pdf

Black Jack
04.12.2009, 17:23
Google mal nach Gravitation! Mitunter eine extrem starke Kraft (in Wirklichkeit schwach), funktioniert im Vakuum sowie im befüllten Raum.

So und nun mach aus dieser Kraft nutzbare Energie. Wie, kriegst Du nicht hin? Dann versuch Dich mal am Casimir-Effekt... :rolleyes:

Also nach meinem Wissen hat der Casimir-Effekt nichts mit Gravitationswellen zu tun, oder was wolltest du damit sagen?
Der CE ist tatsächlich so schwach, dass es nicht der Rede wert ist. Also braucht man in die Richtung tatsächlich nicht weiter zu denken. Ich habe den CE nur erwähnt weil Kotzfisch das Vakuum für Nichts und leer hält. Der CE war nur ein Beispiel, das ein Mensch wie Kotzfisch aufnehmen und akzeptieren kann, als Beweis dafür, dass das Vakumm eben nicht leer ist.

Also der CE ist auch nach meinen Informationen nicht die Quelle der Energie, von der hier die Rede ist. Was es ist, das werde ich hier mit euch nicht diskutieren, siehe meinen Beitrag mit Tarnkappenbomber-Effekt;)

Black Jack
04.12.2009, 17:29
Abgesehen davon ,dass der CP Meister es selbst nicht verstanden hat, möchte ich gerne Wissen,woraus denn seiner Erbsenbirne nach das Vakuum besteht, wenn es,wie er sagt nicht "leer" sei.

Nicht genehmigt. Eher würde wir hier im Forum sagen, dass diese Beschreibung mit deinen Leistungen korreliert. Wie war das noch mal: "Von nichts kommt nichst" :rolleyes: Vakuum ist ein Nichts :rolleyes: Dieser Satz ist eines Erbsenhirnes wahrlich würdig.

kotzfisch
04.12.2009, 17:40
Wie für jedermann klar ersichtlich bist Du ein Großmaul, dass seinen eigenen Krempel weder versteht,noch kurz beschreiben kann.Wirft hier mit physikalischen Effekten um sich und hat keine Ahnung.Schwach.

Schwächer noch dagegen sein ewiger Kampf mit der deutschen Sprache.

"Koleriert"

Wenn Dorfdeppen sich an Fremdwörtern versuchen-das wird nichts.

Du unterschreitest eben gerade den von mir gerade noch für vorstellbar gehaltenenen Dorftrottel Standard-Respekt!

Beißer
04.12.2009, 17:42
Könnten wir mal zum Thema zurückkommen? http://www.eastangliaemails.com/index.php

kotzfisch
04.12.2009, 17:56
Entschuldige bitte!

kotzfisch
04.12.2009, 17:57
Wir merken doch gerade,dass Clmategate in deutschen Medien nicht stattfindet.Das illustriert sehr gut, in welchem Land wir leben.

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:13
Mit prolligen "Diskussions"Feldern wird von Villa&Porsche abgelenkt, die stattdessen längst Netzwerkzweck zu sein haben.
Affenschieber werden mit ÖD-Shice unterhalten und zu Zwangsarbeit verpflichtet.
In welchem Land wir leben, das zeigen die Eink./Verm.-VerteilungsKurven, die deswegen laufend unterschlagen werden.

Freddy Krüger
04.12.2009, 18:14
Mal sehen wann beim Bayerischen Rundfunk die Köpfe rollen:

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-klima-ID1259597683429.xml

Entweder hat da der Zensor gepennt oder es ist der Beginn einer Richtungsänderung.

Danke für den Link.

Aber der BR hat schon vor Jahren (in der Report Sendung) sehr kritisch berichtet:

http://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:27
Der BR ist eine ÖD-DrecksFuttertrog.
Da kam noch nie die Eink./Verm.-Verteilung, auch nicht die Ursache oder gar die Abhilfe.
Der BR ist Deppendreck für ArbeitnehmerSauerei, ventiliert Prollgosse, will einem diese Latrine zuweisen.
BR und die anderen Sender sind SchmarotzerTröge zwangsfinanzierter Prollverarscher, Deppendreck, der sich Arbeitnehmer zurecht spinnt.

Don
04.12.2009, 18:31
Trotzdem ist der Casimir-Effekt so wie die Gravitation eine Kraft, die nur in eine Richtung wirkt. Sind die Platten zusammen, muss man Kraft aufwenden, um sie wiederauseinader zu bringen. Die "Energie" ist eher potentieller Natur. Genauso wie wenn man einen Stein den Berg rauf rollt und ihn dann wieder runter rollen lässt.

Wie soll sowas zur Energieerzeugung genutzt werden?


Gar nicht.

Zwar kann man dem herunterollenden Stein theortisch durchaus Energie abzapfen, aber eben nicht mehr als man beim Raufrollen reingesteckt hat.
Verhält sich beim Casimir Effekt analog. Wenn man denn irgendwo irgendein geeignetes Vakuum plus dem entsprechenden Klapparatismus hätte.

Muß man also eine "Potentialdifferenz" erst schaffen, ist die Idee dazu nichts anderes als ein Perpetuum Mobile.

Überigens wirkt eine Kraft immer in zwei Richtungen. Ist aber egal, das Blöde an der Geschichte ist, daß wir noch nicht wissen was Kraft oder Energie ihrem Wesen nach eigentlich sind. Die Begriffe erklären lediglich die Wirkung.

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:34
Längst kanns unbegrenzt viel saubere el. Energie geben.
Stattdessen kommen die Regimes mit ArbeitnehmerShice daher.
Energie ist Anbieterinstrument für goldene Netzwerke.
Alle Gesetze müssen weg, die das unterbinden.

Black Jack
04.12.2009, 18:37
Wie für jedermann klar ersichtlich bist Du ein Großmaul, dass seinen eigenen Krempel weder versteht,noch kurz beschreiben kann.Wirft hier mit physikalischen Effekten um sich und hat keine Ahnung.Schwach.

Schwächer noch dagegen sein ewiger Kampf mit der deutschen Sprache.

"Koleriert"

Wenn Dorfdeppen sich an Fremdwörtern versuchen-das wird nichts.

Du unterschreitest eben gerade den von mir gerade noch für vorstellbar gehaltenenen Dorftrottel Standard-Respekt!
Danke, dass du mich immer wieder auf die Schnitzer hinweist. Werde ich umgehend korrigieren. Der Rest ist üblicher Stuss, den ich überhöre.

PS. Jage mal deine Beiträge durchs Word, mal sehen was dabei rauskommt. :rolleyes:

dimu
04.12.2009, 18:38
Abgesehen davon ,dass der CP Meister es selbst nicht verstanden hat, möchte ich gerne Wissen,woraus denn seiner Erbsenbirne nach das Vakuum besteht, wenn es,wie er sagt nicht "leer" sei.

entschuldige, dass ich mich da einblende.
könnte es nicht eierlikör sein? ................................ :cool2:

.

bernhard44
04.12.2009, 18:39
Mal sehen wann beim Bayerischen Rundfunk die Köpfe rollen:

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-klima-ID1259597683429.xml

Entweder hat da der Zensor gepennt oder es ist der Beginn einer Richtungsänderung.

den Klimahysterikern immer wieder unter die Nase reiben. Besonders den Schlusssatz!
http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-klima-ID1259597683429.xml

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:41
eierlikör - aha, so nennt man das jetzt

Freddy Krüger
04.12.2009, 18:41
Kostenlose Nutten beim Weltklimagipfel für die Forscher:

http://www.nordschleswiger.dk/SEEEMS/19708.asp?artid=18458

Gawen
04.12.2009, 18:42
Danke für den Link.

Aber der BR hat schon vor Jahren (in der Report Sendung) sehr kritisch berichtet

Das war ein lustiger Schlussatz:

"Prof. Gerhard Schulze, Sozialforscher Universität Bamberg:

"Ich sehe allmählich eine Bereitschaft zum Demokratieverzicht. Das stimmt mich sehr bedenklich, wenn auf Klimakongressen wie jüngst die Äußerung fällt oder die Frage gestellt wird, ob man nicht autoritären Regimen viel besser zutrauen könnte als einer Demokratie, die angeblich anstehenden Probleme in den Griff zu bekommen. Was sich da am Horizont abzeichnet. ist eine klimapolitische Weltdiktatur."

Jede Menge Zündstoff für den Weltklimagipfel in Kopenhagen."


http://www.br-online.de/content/cms/Universalseite/2008/02/19/cumulus/BR-online-Publikation-ab-05-2009--203770-20091204142628.pdf


Der Souverän stört halt... :D

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:44
Puffmütter, Nutten und Darmbakterien - die Welt ist ein Irrenhaus.
Das giert nach Schwindelwandel, weil das sonst kein Depp mehr aushält.

ISS sei ein Mittel zum Weltfrieden, saut grad ein ÖD-Schmarotzer in 3sat nano daher.
ÖDler dort wollen den Mars kolonisiert sehen.

Villa&Porsche sind mit goldenen Netzwerken Allheilmittel zum Weltfrieden!

"Einen Strich ziehen - bis hierher und nicht weiter, das wird überhaupt nicht kommen" erklärt er noch, will Menschen jenseits des Asteroidengürtels verorten.
Der "Strich" ist der Arbeitsgesetzdreck, der längst weg muß.
Diese Shice ist erstrangiger EntwicklungsBehinderer.

Black Jack
04.12.2009, 18:45
Gar nicht.

Zwar kann man dem herunterollenden Stein theortisch durchaus Energie abzapfen, aber eben nicht mehr als man beim Raufrollen reingesteckt hat.
Verhält sich beim Casimir Effekt analog. Wenn man denn irgendwo irgendein geeignetes Vakuum plus dem entsprechenden Klapparatismus hätte.

Muß man also eine "Potentialdifferenz" erst schaffen, ist die Idee dazu nichts anderes als ein Perpetuum Mobile.

Überigens wirkt eine Kraft immer in zwei Richtungen. Ist aber egal, das Blöde an der Geschichte ist, daß wir noch nicht wissen was Kraft oder Energie ihrem Wesen nach eigentlich sind. Die Begriffe erklären lediglich die Wirkung.
Ihr, wer immer das sei, wisst es nicht. Es soll welche geben, die schon weiter sind ;)

Gawen
04.12.2009, 18:46
Ihr wisst es nicht. Es soll welche geben, die schon weiter sind ;)

Ja wer denn, die wilden am Collider? ;)

Link bitte!

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:50
"Wir alle" sauen Politgangster und ÖDSchweine.

Don
04.12.2009, 18:50
Ihr, wer immer das sei, wisst es nicht. Es soll welche geben, die schon weiter sind ;)

Klar, ich nehme jetz mal die, die ihre Tomaten unter Drahtpyramiden legen damit sie nicht faulen, aus.

politisch Verfolgter
04.12.2009, 18:52
Wer den Affen schiebt, frisst jede ÖD-Shice.

Black Jack
04.12.2009, 19:33
Klar, ich nehme jetz mal die, die ihre Tomaten unter Drahtpyramiden legen damit sie nicht faulen, aus.
Nun, das ist es gerade, was die ausmacht. Sie halten deine Denke für unverantwortlich überholt. Diese Denke ist insofern nützlich, als dass sie als Denkmuster (Fahrrinnen) dafür sorgt, dass die diplomierten Hinz und Kuntze niemals die wirklich interessanten Fragen stellen werden. Was gut ist. Nicht sie sollen den Dingen auf die Schliche kommen. Ansonsten haben diese Leute für positivistische Vernunftelei nur Kopfschütteln übrig. Für deine zynische Anspielung (Pyramide und Tomaten) würden sie nur Achselzucken übrig haben. Mit dieser Einstellung gäbe es nie einen Fortschritt in der Wissenschaft.
Wie ich schon sagte. Wäre die Tarnkappentechnik heutzutage immer noch Geheimsache, würden die selbsternannten Wächter der naturwissenschaftlichen Vernunft, jedem, der behauptet es gebe solche Technologie, sofort einen Aluhut basteln, oder Vergleiche mit Tomaten und Pyramiden ziehen, wie du es tust.
Die Wissenschaft, die von begabtesten Hirnen unserer Spezies in den geheimen Militärlaboren betrieben wird, ist Lichtjahre davon entfernt, was ein Hochschulabsolvent jemals lernen und begreifen wird. Aber die Leute in diesen Labors kümmern sich nicht darum, ob eine Fragestellung, ein Denkansatz, ein Verfahren gegen das 0815-Weltbild von XY verstösst. Sie würden keine Sekunde lang zögern, die geometrischen Eigenschaften von Raum hinsichtlich seines Energiepotenzials zu untersuchen. Sie machen Annahmen, gehen Wege und erwägen Lösungen, für die du ihnen sofort Aluhüte verteilen würdest.
Das ist der Unterschied zw. denen und euch. ;)

kotzfisch
04.12.2009, 19:37
DTS

Dorftrottel Standard.

Mühelos drunter...BJ, Respekt.

Was willst Du der Welt mit Deinem Gestammel eigentlich mitteilen?

Bruharharhar.......Ein Alfredos V 2.0!

bernhard44
04.12.2009, 19:43
Klar, ich nehme jetz mal die, die ihre Tomaten unter Drahtpyramiden legen damit sie nicht faulen, aus.

kann man das nicht beim Teleshopping vermarkten? Mit Johannes von Buttlar .......... :D

Black Jack
04.12.2009, 20:05
Was willst Du der Welt mit Deinem Gestammel eigentlich mitteilen?

1. Gestammel? Lasse ich nicht gelten. Sprachlich gesehen astreiner Gestus.
2. Was ich damit sagen will? Es steht alles drin, was ich sagen wollte. Ich habe keine Verschlüsselung gebraucht. Einfach noch mal, und noch mal, und noch mal durchlesen. Wenn es dann nicht klappt, dann hier die Übersetzung für dich: Du hast ein Brett an deiner Stirn hängen und hälst dessen untere Kante für den Horizont. So, verständlich genug?

Das Aluhütchen, das du mir gerade gebastelt hast, hätte ich gerne mit einem Autogramm von dir.

kotzfisch
04.12.2009, 21:47
Was reitet mich eigentlich, Menschen wie Dich trotzdem nicht unsympathisch zu finden?Mein Brett vermutlich.

Huhu!

jochen53
04.12.2009, 22:43
Nun ist Climategate auch bei der Tagesschau an prominenter Stelle in den Nachrichten:

http://www.tagesschau.de/ausland/climategate120.html

Ich bin schon mal auf die Statements unserer Politiker gespannt. Totschweigen und aussitzen wird mit jeden Tag schwieriger.

Freddy Krüger
04.12.2009, 22:58
Nun ist Climategate auch bei der Tagesschau an prominenter Stelle in den Nachrichten:

http://www.tagesschau.de/ausland/climategate120.html

Ich bin schon mal auf die Statements unserer Politiker gespannt. Totschweigen und aussitzen wird mit jeden Tag schwieriger.

Überhaupt nicht: Latif sagte, natürliche Klimaschwankungen würden zur Zeit die Erwärmung maskieren. In 20 Jahren (wenn er in Rente ist) würde es aber ganz warm. Die haben eben immer eine Ausrede. Damit wird Klimawandel zur Glaubenssache, so wie der Kommunismus.

Er sei den der Cloud-Versuch am CERN gelingt.

Black Jack
04.12.2009, 23:12
Was reitet mich eigentlich, Menschen wie Dich trotzdem nicht unsympathisch zu finden?Mein Brett vermutlich.

Huhu!
Du sprichst mir aus der Seele. Ich wollte es bei Gelegenheit loswerden. Können wir nicht mit diesem kindischen Stuss aufhören? Ich bin nicht scharf drauf in einem Anpisswettbewerb den Hautpreis zu gewinnen. Nichts was ich schreibe, wenn ich über dich herziehe, meine ich ernst. Meine Selbstachtung gebietet mir aber auf deine Sticheleien gebührend Paroli zu bieten. Aber zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört das nicht. Wenn du also bereit bist, dich sachlich oder eben auch unsachlich (wir sind hier bei Max Planck) ohne dämliche "Beleidigungen" zu unterhalten, und zwar, egal ob wir gleicher Meinung sind oder nicht, dann können wir jeder Zeit damit anfangen. Man kann doch unterschiedliche Ansichten vertreten ohne automatisch den Gegenüber schlecht machen zu wollen. Also bei mir ist solche Kommunikationsform Standard. Ich weiss nicht wie es dir geht.

kotzfisch
05.12.2009, 09:44
Einverstanden-allerdings hat das zivilisierte Miteinander gerade bei mir bei dem HAARP Fred versagt.
Wie kannst Du hier diesen konspirationistischen Mist unterstützen-furchtbar.

Ganz_unten
05.12.2009, 10:32
Noch eine CO2 "Quelle" , diesmal mit Ozon und Methan:

O3+CH4 +(Solare Energie) ---> H2O + CO2 + H2

N.A. Yasamanov hat es abgeschätzt in
"Bulletin Dubna International University of Nature, Society and Man" 1 (8), 12-21 (2003). Er hat sich überlegt, dass ca. 5 Milliarden Tonnen Methan jährlich aufgrund tektonischer Aktivität des Erdmantels in die Ozeane ausgasen, und so letztendlich zum Anstieg der atmosphärischen CO2 -Konzentration beitragen.

Der Klimawandel ist ein natürliches Phänomen. Der anthropogene Einfluß auf das Klima im planetaren Maßstab ist nur ein subdominanter Effekt!

politisch Verfolgter
05.12.2009, 10:40
Regimes benötigen Einschränkungszuweisungen gegenüber Affenschiebern.
Dazu wird auch das Klima herangezogen.
Wir benötigen jene Energie, die sich erst 1 % der Menschheit genehmigt bzw. von Affenschiebern zwangserwirtschaften läßt.
Das bedingt 1 000 mal mehr Energie, als die Menschheit heute verbraucht.

Gawen
05.12.2009, 10:46
Nun ist Climategate auch bei der Tagesschau an prominenter Stelle in den Nachrichten:

http://www.tagesschau.de/ausland/climategate120.html

Ich bin schon mal auf die Statements unserer Politiker gespannt. Totschweigen und aussitzen wird mit jeden Tag schwieriger.

Lass mich raten, das werden demnächst bestimmt Iranische Hacker gewesen sein, diese "Feinde der Menschheit"(tm)! :D


"Computerhacker veröffentlichen Forscher-E-Mails
Datenklau lässt Klimaskeptiker jubeln

Niemand weiß, wer die Affäre ausgelöst hat. Doch der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt sein können: Wenige Tage vor dem Klimagipfel in Kopenhagen haben Computerhacker E-Mails von renommierten Klimaforschern der Universität von East Anglia in Norwich veröffentlicht. ... Der politische Schaden der Affäre ist kaum noch einzugrenzen. Wer auch immer in die Computersysteme der Universität eingedrungen ist: Die Konsequenzen könnten kaum schwerwiegender sein."

http://www.tagesschau.de/ausland/climategate120.html

politisch Verfolgter
05.12.2009, 10:49
Gegen ideologische Hirnrissigkeiten helfen goldene Anbieternetze, die Rechtsraumsbarrieren abschmelzen.
Anbieterprofit ist das beste Mittel gegen wahnhafte Störungen.

Beißer
05.12.2009, 12:00
Wir sollten uns politisch für ein Verbot aller Pkw mit weniger als 10 l Verbrauch auf 100 km sowie aller Steuern auf Energie und Ernegieträger einsetzen!

Gawen
05.12.2009, 12:05
Wir sollten uns politisch für ein Verbot aller Pkw mit weniger als 10 l Verbrauch auf 100 km sowie aller Steuern auf Energie und Ernegieträger einsetzen!

Sparsamkeit ist schon immer eine Zier gewesen! :]

Schon aus wirtschaftlichen Gründen sind sparsame Fahrzeuge sinnvoll, dafür muss man aber keine "Klimakatastrophe" simulieren.

politisch Verfolgter
05.12.2009, 12:15
Üppigste Villen&Porsches gehören her.
Schließlich gehts um prinzipiell grenzenlos erweiterbare materielle Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung.
Was 1 % haben, ist zu generalisieren.
Dazu muß 1 000 mal mehr Energie her.
Wer mit Einschränkungszuweisungen dahersaut, will "Arbeitnehmer"DeppenDreck als Herrschaftsanspruch zuweisen.

Beißer
05.12.2009, 12:17
Sparsamkeit ist schon immer eine Zier gewesen! :]

Schon aus wirtschaftlichen Gründen sind sparsame Fahrzeuge sinnvoll

Falsch. Was wir jetzt brauchen, sind Umsätze zur Konjunkturbelebung.

Gawen
05.12.2009, 12:26
Falsch. Was wir jetzt brauchen, sind Umsätze zur Konjunkturbelebung.

Umsätze mit Fahrzeugen ja, mit Sprit nein.

Oder möchtest Du unbedingt die politisch korrekten Zwischenhändler reich machen?

http://www.google.de/search?q=sunimex+merkel

politisch Verfolgter
05.12.2009, 12:34
Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase bedingt goldene Netzwerke.
Erst damit gibts die marktwirtschaftlich unabdingbare positive Rückkopplung von Anbieterprofit in Nachfragerkaufkraft, deren ökonomische Doppelrolle.
Das wird von ÖD-Schmarotzern z.B. klimatisch weggelogen.

Beißer
05.12.2009, 12:35
Umsätze mit Fahrzeugen ja, mit Sprit nein.

Oder möchtest Du unbedingt die politisch korrekten Zwischenhändler reich machen?

http://www.google.de/search?q=sunimex+merkel

Nein. Deswegen bin ich ja für die Abschaffung aller Steuern auf Energie.

Gawen
05.12.2009, 12:37
Nein. Deswegen bin ich ja für die Abschaffung aller Steuern auf Energie.

Damit wirst Du aber die Zwischenhändler nicht los...

http://www.google.de/search?q=sunimex+merkel

Beißer
05.12.2009, 12:39
Dann sollten wir eben nur noch bei Firmen tanken, die nicht über Sunimex importieren.

politisch Verfolgter
05.12.2009, 12:39
Anbieternetze bedingen user value.
Bis dahin haben wir den WertschöpfungsSchwindel.

Gawen
05.12.2009, 12:41
Dann sollten wir eben nur noch bei Firmen tanken, die nicht über Sunimex importieren.

Und wo bekomme ich in Deutschland von Sunimex (http://www.google.de/search?q=sunimex)-Zwangsabgaben befreiten Sprit? :]

Beißer
05.12.2009, 12:47
Das muß man recherchieren. Immerhin decken die nur 20 % unseres Imports.

Gawen
05.12.2009, 12:51
Das muß man recherchieren. Immerhin decken die nur 20 % unseres Imports.

34%.

"Russland ist bei einem Marktanteil von etwa 34 Prozent der mit Abstand wichtigste Erdöllieferant für Deutschland."

http://www.welt.de/wirtschaft/article1696619/Oelriese_Lukoil_legt_sich_mit_Deutschland_an.html


Und wo hängen die Sunimexe noch überall drinne?

Ganz_unten
05.12.2009, 14:06
Ob er jetzt wirklich nach Kopenhagen reist?

http://derstandard.at/1259281278625/Kopenhagen-Obama-nimmt-an-heisser-Endphase-des-Klimagipfels-teil

Ganz_unten
05.12.2009, 14:09
Ob es Bundeskanzlerin Dr. Angelika Merkel nun endlich kapiert hat?

http://www.tagesschau.de/ausland/kopenhagen102.html

Gawen
05.12.2009, 14:13
Die Welt verbreitet Climategate - Verschwörungstheorien! :D


"Die Klimaforscher gehen wohl zu Recht davon aus, dass der Hacker-Angriff auf das CRU gezielt im Vorfeld des Kopenhagener Klimagipfels stattfand."

http://www.welt.de/die-welt/politik/article5409362/Potenzielle-kriminelle-Machenschaften.html

Ganz_unten
05.12.2009, 14:13
"In Kopenhagen wird es kein Klimaabkommen geben. Trotzdem hat die Staatengemeinschaft dort die Riesenchance, die absurde Logik der bisherigen Klimapolitik zu durchbrechen."

http://www.sueddeutsche.de/wissen/350/496664/text/

Freddy Krüger
05.12.2009, 14:16
Frühester Schneefall in Texas, der jemals stattfand:

http://wattsupwiththat.com/2009/12/04/houston-we-have-a-problem-its-snowing/

Ganz_unten
05.12.2009, 14:17
Die Welt verbreitet Climategate - Verschwörungstheorien! :D


"Die Klimaforscher gehen wohl zu Recht davon aus, dass der Hacker-Angriff auf das CRU gezielt im Vorfeld des Kopenhagener Klimagipfels stattfand."

http://www.welt.de/die-welt/politik/article5409362/Potenzielle-kriminelle-Machenschaften.html

Ja, wenn ein deutscher Finazminister illegal beschaffte Daten aus Lichtenstein kauft, dann ist das selbstverständlich etwas völlig Anderes.

Nanninga
05.12.2009, 14:18
Hallo, werte Forengemeinschaft, ich sehe keinen Grund, den Klimawandel als etwas Negatives zu sehen. Die Länder im hohen Norden werden profitieren, Afrika ist der Verlierer.

Kanada, Russland und Grönland sind die Länder der Zukunft. Deutschland wird Rotweinland, das ist auch nett. Ich habe kein Interesse an einem Machtgewinn von Negerpopulationen.

Gawen
05.12.2009, 14:19
Ja, wenn ein deutscher Finazminister illegal beschaffte Daten aus Lichtenstein kauft, dann ist das selbstverständlich etwas völlig Anderes.

Datenhehlerei ist etwas anderes als Datenbefreiung durch Veröffentlichung. ;)

Beißer
05.12.2009, 14:28
Das ist sowas von entlarvend:
http://www.eastangliaemails.com/emails.php?eid=1051&filename=1255496484.txt
http://www.eastangliaemails.com/emails.php?eid=1071

BRDDR_geschaedigter
05.12.2009, 14:29
Lord Monckton Bericht:

Klimaforscher arbeiten unwissenschaftlich, sind korrupt und verwenden "Tricks".

http://scienceandpublicpolicy.org/images/stories/papers/originals/Monckton-Caught%20Green-Handed%20Climategate%20Scandal.pdf

Ganz_unten
05.12.2009, 14:31
Datenhehlerei ist etwas anderes als Datenbefreiung durch Veröffentlichung. ;)

Ja klar, ich stimme zu. Ich kritisiere nur die Verlogenheit der Qualitätsmedien. Mal gilt es als krimininell, die Daten aus dem Klimainstitut in England der Öffentlichkeit bekannt zu machen, mal spricht man von einer "legitimen Handlung", wenn man einem Hehler die Daten von "Stiftern" aus Lichtenstein abkauft. Wobei zu fragen wäre, obe es nicht schon vorher Kontakte zu den Hehlern gab, um diese auf die Möglichkeit eines "guten Geschäfts" mit dem Finanzministerium in Berlin aufmerksam zu machen.

Gawen
05.12.2009, 14:37
Ja klar, ich stimme zu. Ich kritisiere nur die Verlogenheit der Qualitätsmedien. Mal gilt es als krimininell, die Daten aus dem Klimainstitut in England der Öffentlichkeit bekannt zu machen, mal spricht man von einer "legitimen Handlung", wenn man einem Hehler die Daten von "Stiftern" aus Lichtenstein abkauft.

"Wer aber von Politik und Journalismus als zwei säuberlich getrennten Welten spricht, sitzt einer idealistischen Konstruktion auf. Realistischer ist es, von einem politisch-publizistischen Komplex zur Herstellung von Öffentlichkeit zu sprechen."

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/1077274/


Wer bestreitet denn ernsthaft, dass die Medienmanipulationen systematische Politik sind?

BRDDR_geschaedigter
05.12.2009, 17:03
Lord Monckton über Kopenhagen.

http://www.youtube.com/watch?v=Cef-NSqFmAE

Die Ratifizierung des Kopenhagen Vertrag würde zu einem Weltsozialismus mit Weltregierung führen.

Beißer
05.12.2009, 17:51
Es wird höchste Zeit, den Klimaextremisten das Handwerk zu legen.

politisch Verfolgter
05.12.2009, 19:02
Erst muß viel dringender der Arbeitsgesetzdreck weg.
Ist ja grauselig, wie eingefressen damit Berufsverbote ausarten.
Sollen doch die Deppen übers Klima herumspinnen.
Der Wertschöpfungsschwindel muß weg, womit behauptet wird, man habe auch in Konglomeraten den Affen zu schieben, in denen Inhaber nicht mal präsent sind, die sogar rel. anonym sein können.
Da kanns weit besser goldene Anbieternetze zwecks user value geben.
Auch die Abgaben sind dort weit besser investiert, als im SozialstaatsUnrat und in den ÖD-Chargen.
Der übelste Idioten"Trick" lautet: "die Arbeitnehmer".

BRDDR_geschaedigter
05.12.2009, 19:09
Erst muß viel dringender der Arbeitsgesetzdreck weg.
Ist ja grauselig, wie eingefressen damit Berufsverbote ausarten.
Sollen doch die Deppen übers Klima herumspinnen.
Der Wertschöpfungsschwindel muß weg, womit behauptet wird, man habe auch in Konglomeraten den Affen zu schieben, in denen Inhaber nicht mal präsent sind, die sogar rel. anonym sein können.
Da kanns weit besser goldene Anbieternetze zwecks user value geben.
Auch die Abgaben sind dort weit besser investiert, als im SozialstaatsUnrat und in den ÖD-Chargen.
Der übelste Idioten"Trick" lautet: "die Arbeitnehmer".

Das ganze user value und die goldenen Anbieternetzwerke werden den Bach runter gehen, wenn der Staat das CO2 besteuert und Wohlstand absaugt. Auch goldene Anbieternetzwerke verursachen CO2. :D

Beißer
05.12.2009, 19:15
man habe auch in Konglomeraten den Affen zu schieben

Etwa so? ?( http://www.hoerstchen.de/images/Verschiedenes/Fipps/50Fipps%201-09.jpg

politisch Verfolgter
05.12.2009, 19:17
B_g, der Wohlstand wird durch den Arbeitsgesetzdreck z.B. über Finanzblasen abgesaugt, über teilleistungsreduziert umverteilungs-marginalisierten KostenfaktorWahnsinn, über dazu vom ÖD gegeneinander gehetztes Kanonenfutter.
CO2 ist mit grenzenlos viel sauberem el. Strom komplett aus dem Spiel, der zudem als Anbieterinstrument in goldene Netzwerke gehört.
User nutzen gegen Abgaben aus Steuern und aus dem Profit.
Besser können Abgaben gar nicht verwendet werden, als damit goldene Netze immer dichter elastisch zu verweben, deren Effizienz mit der Anzahl ihrer Mitglieder und bezahlenden Nutzer exponenziell zu nimmt.
Das ist pure ökonomische Vernunft reiner freier Marktwirtschaft einer Leistungsgesellschaft.

politisch Verfolgter
05.12.2009, 19:18
Beißer, so mögen sich ausgesteuerte "Opelaner" oder so Ähnliche vorkommen.
Affenschieben ist wie der gesetzliche Zwang zum Saufen, damits der Alkoholindustrie und damit "uns Allen" "besser geht".

kotzfisch
05.12.2009, 19:49
Lügen, betrügen,manipulieren....Ja,ja,der Planetenrettung wegen.Bruharharharhar..................

Freddy Krüger
06.12.2009, 01:31
Der Bayerische Rundfunkt trotzt dem Konsens:

http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-DID1206608167923/klimawandel-forschung-klimamodell-ID1225092424444.xml

Hoamat
06.12.2009, 06:50
Der Bayerische Rundfunkt trotzt dem Konsens:

http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-DID1206608167923/klimawandel-forschung-klimamodell-ID1225092424444.xml

Daraus:


Im UN-Klimabericht aber wurden hauptsächlich Jahrringanalysen berücksichtigt.
Das wirkt sich auf das Ergebnis aus: Denn es habe sich gezeigt, "dass Stalagmiten in der Vergangenheit wesentlich größere Klimaschwankungen zeigen als Baumringe", so Mangini.
Nach seinen Erkenntnissen gab es in den vergangenen Jahrtausenden deutlich größere Klimaschwankungen als von den IPCC-Wissenschaftlern angenommen.


Siehe Krone.at .... http://www.krone.tv/krone/S1/object_id__0/kmwebtv/index.html

... machen sich sogar die Befürworter darüber lustig :cool2: :hihi:

:rolleyes:

Ganz_unten
06.12.2009, 11:42
Der Bayerische Rundfunkt trotzt dem Konsens:

http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-DID1206608167923/klimawandel-forschung-klimamodell-ID1225092424444.xml

Danke!
Das ist vom Bayerischen Rundfunk wirklich mal eine klare und richtige Darstellung der Faktenlage an sich zum Thema "Modelle des Klimas" . So stelle ich mir Qualitätsjournalismus vor! Das "Heute Journal" (ZDF) und die "Tagesschau" (ARD) sollten sich ein Beispiel nehmen. Der Versuch der allermeisten öffentlich rechtlichen Medien hierzulande, die unwissenden Teile der Bevölkerung mit den bekannten Elementen der Unaufrichtigkeit und Desinformation zu beeinflussen, steht im Widerspruch zum ursprünglichen Informationsauftrag!

Freddy Krüger
06.12.2009, 14:07
Grüner Siemens Chef erklärt, warum es geht:

Studien sagen voraus, dass der Umweltmarkt im Jahr 2020 weltweit 3000 Milliarden Euro groß sein wird. Laut diesen Zahlen wird die Ökotechnik die Leitindustrie des 21. Jahrhunderts für Deutschland, noch wichtiger als der Maschinenbau und die Automobilindustrie. Deutschland ist Pionier und Weltmarktführer in diesem Bereich.

http://www.faz.net/s/RubC5406E1142284FB6BB79CE581A20766E/Doc~EF1EF060CDB7343A0B7473EC4F782DA3D~ATpl~Ecommon ~Scontent.html?rss_googlenews

Ebenso ist Shell in den Ökomarkt eingestiegen, und BP. Wenn sämtliche Großkonzerne dafür sind, dann sollte man vorsichtig sein.

Bieleboh
06.12.2009, 14:44
Der Bayerische Rundfunkt trotzt dem Konsens:

http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-DID1206608167923/klimawandel-forschung-klimamodell-ID1225092424444.xml

Auf der Seite finde sich aber auch Folgendes:
Im letzten Drittel dieses Jahrhunderts, von 2070 bis ins Jahr 2100, werden in ganz Bayern die Temperaturen um drei Grad steigen, im Süden um vier Grad - im Vergleich zu den Durchschnittstemperaturen von 1960 bis 1990. Doch in den heißen Sommermonaten von Juni bis August und in den in Zukunft deutlich milderen Wintermonaten Dezember bis Februar werden die durchschnittlichen Temperaturen bis 2100 um bis zu fünf Grad steigen.

Freddy Krüger
06.12.2009, 15:04
Auf der Seite finde sich aber auch Folgendes:

Ein Link wäre hilfreich.

Aber es ist schon so: In manchen Zeitungen und bei RTL, BR kann man unterschiedliche Meinungen lesen (hören), je nachdem, wer gerade schreibt. Besonders sieht man das in der "Welt".

Ganz_unten
06.12.2009, 15:07
Auf der Seite finde sich aber auch Folgendes:

Der betreffende Artikel heißt "Was Klimamodelle leisten können".

Das gegebene Zitat konnte ich in den vier (mir ersichtlichen) Unterabschnitten des Beitrags nicht finden, als da sind:

1) Klimamodelle sind gut - aber nicht vollkommen.
2) Rätsel natürlicher Klimawandel.
3) Der UN-Klimabericht: auf kleinstem gemeinsamen Nenner.
4) Unterschiedliches Datenfutter für die Klimarechner.

Auf der Seite

http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-DID1206608167923/klimawandel-forschung-klimamodell-ID1225092424444.xml

gibt es allerdings auch viele Links zu viel Unsinn.




Ich beziehe mich mit meinem Lob des Bayerischen Rundfunk
auf diesen einen Artikel "Was Klimamodelle leisten können".

Bieleboh
06.12.2009, 15:11
http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-bayern-prognose-ID1242217071054.xml

Den viel zitierten Konsens gibt es nicht.

Freddy Krüger
06.12.2009, 15:34
http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-bayern-prognose-ID1242217071054.xml

Den viel zitierten Konsens gibt es nicht.

1. Da steht: Unattraktive Skigebiete - Kein Schnee mehr in den Skigebieten

Heute lese ich:

Klimastudie: In höheren Lagen könnte es mehr Schnee geben

http://www.salzburg.com/online/ticker/aktuell/Klimastudie-In-hoeheren-Lagen-koennte-es-mehr-Schnee-geben.html?article=eGMmOI8VeR0JT9tzFGo1kp9jeCy0iXm jxx1wMsI&img=&text=&mode=

Bieleboh
06.12.2009, 16:49
Könnte...und in einigen Gebieten.
Jede Messung wird im Computer modelliert und für vage Voraussagen missbraucht. Die Verwirrung könnte größer nicht sein.

Ganz_unten
06.12.2009, 17:27
Die ARD klassifiziert in der Sendung vom 6.12.2009 um 17:00 Uhr "Der Klimawandel und was wir tun können" jetzt "klimaschädliche "Lebensmittel, z.B. auch "klimafreundlich" hergestelltes Brot.

Das ist wirklich eine ärgerliche Verdummung der Zuschauer!

kotzfisch
06.12.2009, 17:47
Geil- heute SZ Magazin- sind Fotos drinnen von Grönland.

Stimmt fast nichts im Text- war selber schon dort-sah vor 25 Jahren dort schon so aus......Volksverdummung pur!

Ganz_unten
06.12.2009, 18:36
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/10/30/eu-gipfel-einigung-im-klimastreit/milliarden-zusagen-an-entwicklungslaender.html

Ab 2020 würden jährlich rund 100 Milliarden Euro für "Klimaschutz" aufgewendet werden, wovon die EU rund ein Drittel schultern müsse, sagte Merkel am Freitag zum Abschluss des EU-Gipfels in Brüssel.

Nach dem üblichen Schlüssel könnten davon wiederum auf Deutschland rund 20 Prozent entfallen - das wären rund 660 Millionen Euro.

Hallo, ich habe schon zwei Gläser "Roodeberg" intus und bin nicht sicher, ob ich noch rechnen kann. Sind 20% vom EU Anteil von ca. 33 Milliarden € nicht ca. 6 Milliarden € ? Oder irre ich mich? Wie geht das: 660 Millionen € ?

jochen53
06.12.2009, 18:37
Die ARD klassifiziert in der Sendung vom 6.12.2009 um 17:00 Uhr "Der Klimawandel und was wir tun können" jetzt "klimaschädliche "Lebensmittel, z.B. auch "klimafreundlich" hergestelltes Brot.

Das ist wirklich eine ärgerliche Verdummung der Zuschauer!
Wenn es nach den Öko-Talibans geht sind Fleischverzehr und Kunstdünger pfui pfui. Leider erzählen sie uns nicht wie man für 7 Mrd. Menschen genug Nahrung ohne Kunstdünger und Tierdung produzieren kann.

Besonders putzig dabei: Der wichtigste Kunstdünger (Urea/Stickstoff) wir zwar aus fossilen Energien gewonnen, aaaber, aus Gas welches bei den Raffinerien ansonsten einfach abgefackelt würde. Bei der Urea-Herstellung wird das CO2 zunächst im Dünger gebunden und wird erst auf dem Acker nach und nach wieder freigesetzt.

Dann wäre da noch das Märchen von den angeblich 10 KG Nahrungsmitteln die der Menschheit durch die Produktion von 1 KG Rindfleisch verlorengeht. Dabei wird nämlich übersehen, dass vor allem Wiederkäuer fast ausschließlich mit für Menschen unverdaulichen Dingen wie Gras, Heu, Stroh, Maispflanzenreste, Presskuchen usw. gefüttert werden. Ausserdem gibt eine Kuh nur Milch wenn sie vorher gekalbt hat.

Freddy Krüger
06.12.2009, 18:51
Kam gerade im ZDF die Sendung "W wie Wissen" : Warum wir kein Rindfleisch essen sollen - wegen Methan".

Dann laßt uns doch auf Schweinefleisch umsteigen! Achja, ist ja nicht halal.

Bieleboh
06.12.2009, 18:53
Wenn landwirtschaftliche Nutzfläche für Futteranbau genutzt wird, geht sie doch zwangsläufig für die menschliche Nahrungsmittelproduktion verloren, oder?

Was spricht dagegen, mehr einheimisches Obst und Gemüse zu nutzen? Erdbeeren aus Übersee müssen nicht sein. Klimaschädlich durch ressourcenverschwendend ersetztn und es passt.

jochen53
06.12.2009, 19:57
Wenn landwirtschaftliche Nutzfläche für Futteranbau genutzt wird, geht sie doch zwangsläufig für die menschliche Nahrungsmittelproduktion verloren, oder?

Was spricht dagegen, mehr einheimisches Obst und Gemüse zu nutzen? Erdbeeren aus Übersee müssen nicht sein. Klimaschädlich durch ressourcenverschwendend ersetztn und es passt.
Natürlich steht die Futtermittelherstellung für die Tierhaltung in gewisser Konkurrenz zur menschlichen Nahrungsproduktion. Nur ist das oft zitierte Verhältnis von 1:10 bei Rindfleisch oder 1:3 bei Schweinefleisch irreführend, weil eben auch Abfallstoffe verfüttert werden. Hinzu kommen landwirtschaftliche Flächen, auf denen ausser Gras (Kuhfutter) nichts anderes vernünftig wächst. In vielen Dritte Welt Ländern ist Kugdung ein wichtiger Brennstoff. Z.B. entspricht der Verbauch in Indien etwas 65 Millionen Tonnen Kohle pro Jahr.

Für einheimisches Obst und Gemüse spricht sehr viel. Vorausgesetzt es wird frisch verbraucht. Durch lange Lagerung in Kühlhäuser (z.B. Äpfel) entsteht ein enormer Energieverbrauch, da ist es "klimatechnisch" besser das Zeugs aus Neuseeland oder Südafrika per Kühlschiff zu importieren.

Meiner Meinung nach könnte es etwas bringen, wenn auf Luftfrachtimporte frischer, unverarbeiteter Lebensmittel ein hoher Strafzoll erhoben würde. Dann kosten 250 Gramm Erdbeeren im Januar eben 20 EURO. Mit dem Geld könnte man vermutlich die gesamten Agrarsubventionen in der EU finanzieren. Hinzu kämen dann die höheren Umsätze und damit Steuerzahlungen der einheimischen Landwirtschaft.

jochen53
06.12.2009, 20:00
Kam gerade im ZDF die Sendung "W wie Wissen" : Warum wir kein Rindfleisch essen sollen - wegen Methan".

Dann laßt uns doch auf Schweinefleisch umsteigen! Achja, ist ja nicht halal.
So eine Kuh frisst schon mal gerne 5 KG Gras am Tag. Würde sie es nicht tun und das Gras einfach verrotten, dann entstehen auch Methan, CO2 und andere Gas-Emissionen.

Aber das glaubt ja kein Rollkragen-Weltretter.

politisch Verfolgter
06.12.2009, 20:02
SZbasierte Bioreaktoren sollten sogar für Pflanzenkomponenten funktionieren.
So haben wir mit Bananen 50 % der Gene gemeinsam.

Ganz_unten
06.12.2009, 20:45
Besonders verkommen ist es, nicht zu berücksichtigen, dass die Emissionen von Treibhausgasen in China deshalb so zugenommen haben, seitdem wir Waren für den Markt in Deutschland in China produzieren lassen.

Freikorps
06.12.2009, 21:03
http://www.br-online.de/wissen/umwelt/klimawandel-bayern-prognose-ID1242217071054.xml

Den viel zitierten Konsens gibt es nicht.

Ich dachte du kannst die Bayern in ihrer Gesamtheit nicht ab, warum stützt du dich dann auf Berichte des bayrischen Rundfunks?

politisch Verfolgter
06.12.2009, 21:06
Wer ist "Wir" und wer hat was davon?
Verkommen ist alles, was einem energetische und ökonomische Einschränkungen zuweisen will.
Was 1 % für sich beanspruchen, ist zu generalisieren.
Auf gar keinen Fall darfs Gesetze geben, die einen zugunsten Anderer einschränken, ja, die sogar Vorteilsnehmern von Anderen Vorteile zwangserwirtschaften lassen.
Wir haben einen gewaltigen WertschöpfungsSchwindel, weswegen die Eink./Verm.-Verteilung laufend unterschlagen wird.
Bald liegt D unter 1 % der Weltbevölkerung, die zudem absehbar auf 9 Mrd ansteigen wird.
Wie wollen die so leben, wie es sich z.B. 1-10 % der Deutschen ermöglichen?
Und wieso soll man nicht den Anspruch der 1 % Begütertsten haben?
Er ist überall Referenz für alle Betrachtungen, für ökonomische und klimatische.

Ganz_unten
06.12.2009, 21:26
Wer ist "Wir" und wer hat was davon?
...


Na ja, man gucke mal auf die Herkunft eines Feurzeugs, oder eines Netzteils, oder eines T-Shirts, oder auch Sportschuhe. Alles Produkte "made in China". Die Chinesen industrialisieren für Märkte in Europa, USA, Canada und Australien. Demnächst auch Solarzellen und Windräder (lohnt sich wegen Stromeinspeisegesetzgebung). Die betreffenden Emissionen von Treibhausgasen bei der Herstellung dieser Waren sollten eigentlich wir Bewohner der sog. westlichen Welt uns zurechnen lassen. Bei einer ehrlichen Billanzierung, versteht sich. Wer bestellt, bezahlt! Das klappt in meiner Kneipe, warum sollte es nicht auf dem internationalen Parkett so sein?

Mr Capone-E
06.12.2009, 22:36
China wird langsam zu teuer. Ich habe einige Geräte wo vor ein paar Jahren noch China drauf stand, da steht bei der neuesten Version Indonesien.

Freddy Krüger
07.12.2009, 02:16
Wenn Kühe so umweltschädlich sind, sollten wir dann nicht zuerst die Millionen heiligen Kühe der Hindus schlachten ?

Und dann den Moslems nur noch Schweinefleisch verkaufen?

fatalist
07.12.2009, 07:50
Wenn Kühe so umweltschädlich sind, sollten wir dann nicht zuerst die Millionen heiligen Kühe der Hindus schlachten ?

Und dann den Moslems nur noch Schweinefleisch verkaufen?

So machen wir das. :]

Die Massenmedien blasen zum finalen Rettungsakt des Planeten, gerade so als wenn es nicht den Hauch eines Zweifels an dem ganzen CO2-Theater gäbe.

Volksverdummung hoch 3:
Selbst wenn es ein Abkommen geben wird,
wird sich niemand (ausser den blöden Deutschen) dran halten
während mit Zertifikaten Milliarden $ abgeschöpft werden.

Schöne neue Welt :hihi:

Don
07.12.2009, 10:07
Besonders verkommen ist es, nicht zu berücksichtigen, dass die Emissionen von Treibhausgasen in China deshalb so zugenommen haben, seitdem wir Waren für den Markt in Deutschland in China produzieren lassen.

Klar. Weil die Exporte nach Deutschland auch den immensen Anteil von 4,6% an ihren Gesamtexporten haben.

kotzfisch
07.12.2009, 10:34
Diese zwei Wochen Konferenzzirkus werden schlimm, ganz schlimm!
Augen und Ohren zu!Don!

fatalist
07.12.2009, 11:14
Die menschgemachte Erwärmung ist Konsens in den Medien, Zweifel werden kaum publiziert, trotz Climategate.

Guter Kommentar:

Klick (http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M52252e51afe.0.html)

Bilder einer Klimaskeptiker-Konferenz würden stören

Tatsache ist, daß auch heute jemand, der der Klimalüge widerspricht, es im Wissenschaftsbetrieb extrem schwer hat. Dafür sorgt ein Netzwerk von Klimawandel-Advokaten, deren Hauptarbeit darin besteht, die Gegner mundtot zu machen – statt mit ihnen zu diskutieren, so wie es sich für Wissenschaftler gehört. Trotzdem gibt es heute Hunderte von Galileo Galileis!

Am Freitag haben sie in Berlin sogar eine Konferenz durchgeführt. Irgendwo davon gelesen? Natürlich nicht, denn bei den Zeitgeistmedien lautet die Parole: Es gibt einen Konsens. Da würden Bilder von einer großen Klimaskeptiker-Konferenz in Berlin irgendwie stören.

politisch Verfolgter
07.12.2009, 12:45
Wo sind die Eink./Verm./Energieverbrauchs-VerteilungsKurven?
Wer mehr Energie verbraucht als man selbst, der hat das eben entsprechend zu reduzieren.
Zudem benötigen wir eine marktwirtschaftliche Leistungsgesellschaft.
Wer einen politisch und behördlich für Fremdkredite und Fremdvermögen zuständig erklären will, gehört als Verbrecher hinter Gitter aus dem Verkehr gezogen.

Immer den ökonomischen und damit auch energetischen Anspruch der Begütertsten haben.
Wer mit "Arbeitnehmer"Shice rumsaut, kann ja den verbrauchsminimierten KostenfaktorAffen fremder Kredite und fremder Vermögen schieben.

JoeLane
07.12.2009, 13:19
Man sollte die Genossen tatsächlich zwingen, daß sie ihre CO2-Mangelbewirtschaftung einführen.
Habe mir jedenfalls gerade 1t, 20Ztr., Braunkohlebriketts gekauft und geniesse die Wärme jedes Einzelnens.
:cool2:

politisch Verfolgter
07.12.2009, 13:24
"Genossen" sind Säue, die von IdiotenZwingerei schmarotzen.
Derartiger Politdreck muß hinter Gitter.
Anbieterprofit bedingt, grenzenlos viel saubere el. Energie als AnbieterInstrument in goldene Netzwerke einzuspeisen.
Mit GenossenUnrat hat das nix zu tun, sondern mit Villa&Porsche, mit Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase, mit Leistungsadäquanz und mit leistungsanteiliger Profitabschöpfung.
Genossen sind GossenSchweine, die Arschkriecherei erfinden.
Der Unrat hat zu NS und DDR geführt.
Der Nachwuchs von "Arbeitnehmer"Shice geht dann auf Läden, Autos und Polizisten los.
Bitte als KostenfaktorDepp wenigstens Nachwuchs unterlassen.
Zudem anbieten, statt den Affen zu schieben.

JoeLane
07.12.2009, 13:32
watermelons - außen grün, innen rot

Ganz_unten
07.12.2009, 13:33
Klar. Weil die Exporte nach Deutschland auch den immensen Anteil von 4,6% an ihren Gesamtexporten haben.

Danke für den Denkanstoß!
Wie sehen die Exportzahlen für EU, USA, Canada, Australien, Japan aus?

JoeLane
07.12.2009, 13:40
http://wattsupwiththat.com/2009/12/07/december-7th-2009-a-day-that-will-live-in-hypocrisy/

Der Kongress tanzt!!

fatalist
07.12.2009, 18:52
BBC berichtet über den "Beschissfaktor" in der Software

Ein Computerexperte analysiert die Programme der Klimawissenschaftler aus Norwich die dazu benutzt wurden, um die Temperaturen mit einem "Beschissfaktor" zu manipulieren, damit eine Erwärmung in den Grafiken erscheint, die in der Realität gar nicht vorhanden ist. Alte Temperaturen wurden um diesen Faktor verringert und neue erhöht, um eine fiktive Klimaerwärmung zu zeigen.

http://www.youtube.com/watch?v=XOsLbsxOXPs&feature=player_embedded

Quelle: Alles Schall und Rauch

Poison
07.12.2009, 19:02
Och Gott ,
Klimakollaps. Weltuntergang, ..heute den ganzen Tag im Fernsehen in den Nachrichten...

Es wird Zeit diesen Drecksäuen das Handwerk zu legen.

Beißer
07.12.2009, 19:05
In Wahrheit geht es nur um unsere Ausbeutung zugunsten der Neger.

Mr Capone-E
07.12.2009, 19:31
Was machen nur diese Klimaspinner, wenn die Temperatur weiter abkühlt.

BRDDR_geschaedigter
07.12.2009, 19:36
Was machen nur diese Klimaspinner, wenn die Temperatur weiter abkühlt.

Das natürlich nur eine Pause. In Zukunft wird die Temperatur weiter steigen, die haben eine Glaskugel.

Lord Monckton hat berechnet, das man weltweit 60 Jahre lang sämtliche wirtschaftlichen Tätigkeiten einstellen müsste, um das Klimaziel von maximal 2 Grad Erwärmung einzuhalten, wenn man sich an die Modelle des IPCCs hält.

Mr Capone-E
07.12.2009, 19:44
Von der Jugend kann man auch nichts gescheites erwarten. im Rotfunk wurde grad gezeigt wie Abiturienten den Klimaschwachsinn nachplappern und auch noch jüngeren Schülern eintrichtern. Ich bin erschreckt wie dumm die geredet haben, das waren deutsche Abiturienten. Wahrscheinlich Physik abgewählt?

Marathon
07.12.2009, 20:52
Wer soll das denn glauben?


Auch wenn eine genaue Zahl nicht zu nennen sei, so beeinflussten natürliche Faktoren das Klima doch nur zu etwa einem Drittel, schätzen die HGF-Forscher. Zwei Drittel ist menschlich, das zeige die Klimageschichte seit der Mensch Einfluss nimmt.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article5430418/Kein-Climategate-Forscher-verteidigen-Klimadaten.html

CO2 aus menschlich verursachten Quellen soll also *Zwei Drittel* des Klimawandels ausmachen, obwohl dieses CO2 nur so einen verschwindend geringen Anteil des natürlichen CO2 in der Atmosphäre ausmacht und CO2 sowieso nur ein Spurengas in der Atmosphäre ist?
Denen ist wohl nichts mehr peinlich.

Mr Capone-E
07.12.2009, 21:00
Klimageschichte ist ja auch eine tolle Worthülse. Fakten konnten wohl nicht so schnell fabriziert werden.

Marathon
07.12.2009, 21:02
Jörg Pilawa macht jetzt gerade eine Sendung in der ARD über den menschlich gemachten Klimawandel.

Mr Capone-E
07.12.2009, 21:06
Deswegen sollte nur als Journalist arbeiten dürfen, der das entsprechende Themengebiet studiert hat, kostet dann zwar mehr aber es gibt sowieso zuviele davon.

Odin
07.12.2009, 21:22
Zu schön.

Marathon
07.12.2009, 22:14
Umweltminister Röttgen sagte gerade in der Pillawa-Goebbels-Klima-Show, dass es in Kopenhagen eine Zusage der Industrieländer geben wird, dass die afrikanischen Staaten Geld bekommen, wegen dem Klimawandel.
Die Industrieländer sind in der Verantwortung und sie haben auch die nötige Wirtschaftskraft, um das Geld bereitzustellen.

BRDDR_geschaedigter
07.12.2009, 22:19
Umweltminister Röttgen sagte gerade in der Pillawa-Goebels-Klima-Show, dass es in Kopenhagen eine Zusage der Industrieländer geben wird, dass die afrikanischen Staaten Geld bekommen, wegen dem Klimawandel.
Die Industrieländer sind in der Verantwortung und sie haben auch die nötige Wirtschaftskraft, um das Geld bereitszustellen.

Am Schluss musste natürlich noch das Thema Klimaflüchtlinge erwähnt werden, wir müssen die Grenzen öffenen bla bla bla.

Die Macher und Akteuere dieser Sendung müssten eigentlich sofort verhaftet und eingesperrt werden.

Mr Capone-E
07.12.2009, 22:27
Irgendwie wird es immer irrwitziger.

tommy3333
07.12.2009, 22:32
Es lässt tief blicken, dass ausgerechnet nach Bekanntwerden des Climategate die Propagandamaschinerie der Klimalyriker wieder heiß läuft (schmelzende Polkappen, überflutete Küsten und Inseln, Dürren und Hungersnöte etc).

Die erzeugen dabei mehr heiße Luft als es eine globale Erwärung jemals könnte.

Marathon
07.12.2009, 23:07
Wen interessiert es eigentlich, ob ein Gletscher schmilzt?
Wofür soll ein Gletscher denn wichtig sein?

Heute genauso wie vor 1000 Jahren gibt es in der Küstenregion Grönlands einen Grünstreifen, der ein paar Kilometer breit ist. Weder damals noch heute war Grönland komplett zugefroren oder komplett enteist.

Die Eisbären haben laut genetischer Analyse auf jeden Fall die letzten Warmzeiten überlebt.

Von einer Überschwemmung der Malediven ist nichts zu sehen.

Das Eis am Norpol macht jedes Jahr eine enorme Pulsation durch, ganz im Sinne der normalen Jahreszeiten. Im Sommer schmilzt das Eis, im Winter wächst das Eis.

Wo also sind die Beweise, das irgend etwas Schlimmes vor sich geht und noch dazu der Mensch dafür verantwortlich sein soll?

Gawen
07.12.2009, 23:11
Von einer Überschwemmung der Malediven ist nichts zu sehen.

Und die Scheichs investieren Milliarden in künstliche Inseln die drei Meter aus dem Wasser ragen... ;)

Freddy Krüger
07.12.2009, 23:49
Und die Scheichs investieren Milliarden in künstliche Inseln die drei Meter aus dem Wasser ragen... ;)

Stimmt! Und die TV-Moderatoren, die vor dem Klimawandel warnen, kaufen sich Häuser auf Sylt, dass ja in den nächsten Jahren untergeht ...

Eigentlich müßten Seegrundstücke doch jetzt fast umsonst zu haben sein:)

Hoamat
08.12.2009, 01:14
Stimmt! Und die TV-Moderatoren, die vor dem Klimawandel warnen, kaufen sich Häuser auf Sylt, dass ja in den nächsten Jahren untergeht ...


Sie schrauben damit den Preis herunter :hihi::hihi:

Hoamat
08.12.2009, 01:24
In Wahrheit geht es nur um unsere Ausbeutung zugunsten der Neger.

Das ist der wahre Grund, der unendlichen Entwicklungshilfe.


Was machen nur diese Klimaspinner, wenn die Temperatur weiter abkühlt.

Ich bin ja nicht besonders boshaft.

Aber könnte der Herrgott, oder Frau Holle, nicht über Kopenhagen 1 - 2 Meter Schnee fallen lassen. Dann könnte man wenigstens den Iglubau dort lehren :cool2:

____________


Es gibt auch eine ganz kleine Stimme eines "aufrechten Journalisten".

In einer Email vom 16. November 1999 teilte Jones drei Kollegen mit, dass er soeben einen „Trick“ von Michael Mann angewandt habe, um eine Kurve anders aufzubereiten, die sonst keine Temperaturerhöhung, sondern ganz im Gegenteil einen „Rückgang“ der Temperaturen ergeben hätte, den er habe „verbergen“ wollen. An diese Email konnte sich Jones anfangs nicht erinnern. Inzwischen erklärte er, das Wort „Trick“ sei im Sinne eines wissenschaftlich besonders „cleveren“ Vorgehens zu verstehen - und nicht etwa in seiner betrügerischen Bedeutung

Das Original: http://www.ksta.de/html/artikel/1256137110676.shtml


BRAVO KÖLNER STADTANZEIGER !!!

.... :clp::clp::clp::clp::clp::clp:

Ganz_unten
08.12.2009, 02:12
Eine kürzlich publizierte Arbeit berichtet über eine gemessene obere Schranke zur Erderwärmung durch atmosphärisches CO2 von

0,062 +/- 0.01 °C pro 10 Jahre!

http://www.nsstc.uah.edu/atmos/christy/2009_DouglassC_EE.pdf

Marathon
08.12.2009, 03:55
Schaut euch mal dieses Video von der BBC an:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/science/nature/8394168.stm

Dort soll der Klimawandel anhand eines einfachen Experimentes nachgewiesen werden.

Eine Flasche wird mit normaler Luft, die andere Flasche wird mit Luft und einer Extraportion CO2 gefüllt.
Das zusätzliche CO2 kommt aus einer chemischen Reaktion, indem man Soda auflöst. Beide Flaschen werden dann beleuchtet und die Temperaturen werden gemessen. Nach ein paar Minuten ist die CO2-Flasche 5 Grad wärmer als die mit Luft.

Meiner Meinung nach ist das urdreist.
Die Wärme kommt nämlich nicht dadurch, dass in der Flasche mit dem CO2 der Treibhauseffekt zuschlägt, sondern weil die chemische Reaktion Wärme produziert.

Löst man Natriumcarbonat (Soda) mit Essigsäure auf, dann entsteht Natriumacetat, Wasser und CO2.
Die Reaktionsenthalpie ist soweit ich weiß negativ, also ist die Reaktion exotherm, gibt Wärme ab.

Das ist aber nichtmal nötig, denn eine andere Reaktion erzeugt ebenfalls Wärme:

Wenn sich noch nicht von der Essigsäure aufgelöstes Natriumkarbonat im durch die Reaktion bereits entstandenen Wasser löst, dann wird die Hydratationsenergie (Lösungsenergie) frei.
Vor dem Lösen 20 Grad, nach dem Lösen 40 Grad nur aufgrund der Lösungsenthalpie:
http://schlupp.110mb.com/AC/AC_Loesungsenthalpie.pdf


Wenn man also das selbe Experiment nochmal durchführt, die Lampen aber aus lässt, dann wird man ebenfalls eine Temperaturerhöhung feststellen.


Zusätzlich zeigt das Experiment aber auch, dass die Sonne (Lampe) einen größeren Einfluss hat als das CO2, denn der Temperaturanstieg durch die Lampe beträgt 7,8 Grad (31,2-23,4), während der Effekt durch das CO2 nur 4,9 Grad beträgt (36,1-31,2).

Da haben die sich gleich doppelt ins eigene Knie geschossen.

Marathon
08.12.2009, 04:47
Eine Erhöhung des CO2 hat keine Erhöhung der Temperatur zur Folge, da bereits die bisherige CO2-Konzentration das CO2-Frequenzband dichtgemacht hat.
Wenn etwas einmal abgedichtet ist, dann bringt es gar nichts, wenn man da nochmal eine Schicht Dichtmasse draufkleistert. Ob man also nun ein Fenster mit 5 Zentimeter dicker schwarzer Folie zuklebt oder mit 5,5 Zentimeter dicker schwarzer Folie ändert gar nichts.



Aufgrund des Lambert-Beerschen Gesetzes ist die Absorption der durch Kohlendioxid absorbierbaren 4,3 μm- und der 15,3 μm-Bande der IR-Emission der Erdoberfläche bei der heutigen Kohlendioxid-Konzentration der Luft bereits in 100m Höhe praktisch vollständig. Eine Erhöhung der Kohlendioxid-Konzentration der Luft würde deshalb keine Erhöhung der IR-Absorption und somit auch keine Erhöhung der Lufttemperatur bewirken

http://www.iavg.org/iavg198.pdf



The net effect of all these processes is that doubling carbon dioxide would not double the amount of global warming. In fact, the effect of carbon dioxide is roughly logarithmic. Each time carbon dioxide (or some other greenhouse gas) is doubled, the increase in temperature is the same as the previous increase. The reason for this is that, eventually, all the longwave radiation that can be absorbed has already been absorbed. It would be analogous to closing more and more shades over the windows of your house on a sunny day -- it soon reaches the point where doubling the number of shades can't make it any darker.

http://brneurosci.org/co2.html




"Eine direkte Wärmerückstrahlung zur Erdoberfläche ist nahezu ausgeschlossen."
Makroskopisch erwärmen sich die Gasbereiche, die thermalisierte Photonen aufgenommen haben, dehnen sich dadurch aus, werden leichter, steigen empor und kühlen sich dabei ab. Auch der geringe Anteil an Strahlungsemission wird durch andere Moleküle thermalisiert. Demnach erwärmt sich die Erdoberfläche nicht infolge einer Emission von IRStrahlen durch Kohlendioxid.
[...]
Berechnungen zeigen, daß eine typische Atmosphäre mit dem normalen Partialdruck von Kohlendioxid und mit einer 50-prozentigen Wasserdampfsättigung schon nach 100 m Weglänge 72,8 % der Strahlung von der Erdoberfläche absorbiert hat. Verdoppelt man in dieser Atmosphäre den Kohlendioxid-Gehalt, so erhöht sich die Absorption von 72,8 % auf 73,5 %. Die winzige Erhöhung um 0,7 % bei Kohlendioxid-Verdoppelung zeigt an, wie nahe die sogenannte Treibhauswirkung an einer Sättigung durch Kohlendioxid - im Zusammenwirken mit dem stets vorhandenen Wasserdampf - bereits jetzt ist

http://www.iavg.org/iavg198.pdf


Dr. Heinz Hug sagt und rechnet vor, dass das bisher in der Atmosphäre vorhandene CO2 den Spektralbereich in der Nähe von 15 Micrometer bereits so gut abdichtet, dass zusätzliches CO2 nur noch 0,17 Prozent der Reststrahlung in diesem Bereich beeinflussen könnte.
Wenn man also die CO2-Menge verdoppelt oder noch mehr steigert, dann hat das nahezu keine Auswirkungen mehr.
Bereits nach 10 Metern Lichtweg durch die Atmosphäre hat das vorhandene CO2 nahezu alles in seinem Spektralbereich absorbiert. Wenn man jetzt die CO2-Konzentration erhöht, dann ändert sich an der Absorbtionsrate nahezu gar nichts mehr, denn es wurde bereits fast alles absorbiert, was CO2 absorbieren kann. Lediglich der Lichtweg, der für diese Absorbtion notwendig ist, wird verkürzt. An der vollständigen Absorbtion der 3 schmalen Frequenzbereiche ändert das nichts. Diesen Zustand haben wir jetzt bereits und den hatten wir vor Millionen Jahren und dazwischen ebenfalls.
http://www.john-daly.com/artifact.htm
http://uploader.wuerzburg.de/mm-physik/klima/artefact.htm
http://nov55.com/hh.html

Die 3 dünnen Spektralbereiche, wo CO2 die Infrarotstrahlung absorbiert, machen nur einen ganz kleinen Teil aus des gesamten Spektrums der Schwarzkörperstrahlung, in dem die Erde ihre Energie abstrahlt:
http://nov55.com/rad.gif
http://nov55.com/atabs.jpg
http://nov55.com/atmo.html
http://nov55.com/hh.html
http://nov55.com/ntyg.html

Marathon
08.12.2009, 06:24
Berechnung zur CO2-Absorbtionsrate:

Vom All kann man messen, dass die Erde 235 Watt pro Quadratmeter abstrahlt.
Da die treibhausrelvanten Gase ihre Wärme in alle Richtungen abstrahlen, geht effektiv die eine Hälfte nach oben und die andere Hälfte nach unten.
Misst man im All 235 Watt, dann muss die Erde tatsächlich das Doppelte abgestrahlt haben, also 470 Watt pro Quadratmeter.
CO2 hat seine maximale Absorbtionsrate bei 14 Micrometern.
Ein Photon mit dieser Wellenlänge hat eine Energie von 1,34*10^-20 Joule.
Die Erde strahlt also 3,5*10^22 Photonen pro Sekunde und pro Quadratmeter aus.
Nimmt man an, dass ein CO2-Molekül 10 Microsekunden zur Erholung braucht nach einem Absorbtions-und-Abstrahlungs-Vorgang (also um aus dem angeregten Zustand wieder runterzukommen), dann kann jedes CO2-Molekül in jeder Sekunde 10^5 Intervalle zu je 10 Microsekunden abarbeiten.
Daraus folgt, dass in 10 Microsekunden 3,5*10^17 Photonen pro Quadratmeter emittiert werden.
Um diesen Photonenstrahl durch CO2 vollständig zu absorbieren, also auszuschalten, muss man die Luftsäule über dieser 1 Quadratmeter Grundfläche mit einer ausreichenden Menge an CO2-Molekülen füllen.
Die Wirkungsfläche eines CO2-Moleküls beträgt ungefähr 5*10^-22 Quadratmeter (eben weil es so dermaßen klein ist).
Die Anzahl der benötigten CO2-Moleküle pro Quadratmeter ergibt sich dann zu 2*10^21 (=1.0/5*10^-22).
Diese Anzahl pro flachem Quadratmeter muss man jetzt auf die Höhe der Atmosphäre umrechnen.
Aufgrund des Luftdruckes kann man die Masse der Luftsäule über diesem Quadratmeter zu 1,01*10^4 kg bestimmen.
Ein Stickstoff-Molekül (N2) wiegt 4,68*10^-26 Kilo.
Daraus ergibt sich die Anzahl der Stickstoff-Moleküle (N2) in der Luftsäule über diesem Quadratmeter mit 2,15*10^29.
Der CO2-Anteil beträgt ungefähr 380 Teile pro Million, daraus folgt die Anzahl der vorhandenen CO2-Moleküle in der 1-Quadratmeter-Luftsäule mit 8*10^25.

Wir haben also 8*10^25 Moleküle CO2, bräuchten aber für eine 100 prozentige Abdeckung des CO2-Spektralbereiches lediglich 2*10^21 Moleküle CO2.
CO2 ist also 40000 mal so stark vertreten, wie für eine vollständige Absorbtion im CO2-Spektralbereich notwendig wäre. (((8*10^25)/(2*10^21)) = 4*10^4)
Dicht ist dicht, egal ob einmal dicht oder 1000 mal dicht oder 40000 mal dicht.
Ob man nun noch haufenweise CO2 rausbläst oder nicht ändert rein gar nichts daran, dass dieser Spektralbereich dicht ist.
Würde man ein Verfahren entdecken, mit dem man CO2 aus der Atmosphäre rausfiltern könnte, dann könnte man den CO2-Anteil um den Faktor 40000 reduzieren und der Spektralbereich wäre immer noch dicht.

Wir haben also einen Zustand, bei dem man ein Fenster (von sehr vielen Fenstern, die weiterhin durchsichtig sind) mit schwarzer Folie so dicht abgeklebt hat, dass dort (nur in diesem einen Fenster!) kein Licht mehr hindurchscheint. Dann misst man die Dicke der Folie, multipliziert diese Dicke mit 40000 und klebt das dann nochmal auf das Fenster.
Die Klimahysteriker vertreten nun die These, dass man keine schwarze Folie mit der Nummer 40001 drauf kleben darf, da sonst kein Licht mehr durchscheint (was angesichts der 40000 schwarzen Folien ja sowieso schon lange nicht mehr geht). Dass aber dieses Fenster (dieser eine Spektralbereich) sowieso schon dicht, praktisch zugemauert ist und durch die zahlreichen anderen Fenster (die anderen Spektralbereiche) reichlich Licht scheint, kommt denen nicht in den Sinn.

So irre sind die.

Marathon
08.12.2009, 06:31
BBC-Sendung

Climate Wars - Teil 1 (http://video.google.com/videoplay?docid=8547224522119252436&ei=ys7pSOTpN42A2wLO7uiiCw&q=climate+wars)

Climate Wars - Teil 2 (http://video.google.com/videoplay?docid=-1668329593924661115&ei=Kw7iSMnHMYLi2gK3n6CiCw&q=climate+wars)

Climate Wars - Teil 3 (http://video.google.com/videoplay?docid=-4809718812879164013&ei=cQ7iSJuvLIT22gK7h-TGBw&q=climate+wars)

Da die BBC bei youtube aufräumt und alles löschen lässt, sollte man sich das runterladen.

kotzfisch
08.12.2009, 10:30
So ist es-sehr gut.

Don
08.12.2009, 10:39
Berechnung zur CO2-Absorbtionsrate:

................................
So irre sind die.


:top:

Vorbildlich ingenieurmäßig unter Vernachlässigung unbedeutenden, sich selbst elimierenden und lediglich verwirrenden, Zahlenmülls überschlägig berechnet.

Übrigens gibt es eine schöne Arbeit dazu:
http://www.biokurs.de/treibhaus/180CO2/Bad_Honnef/bhonnef1e.jpg

http://www.biokurs.de/treibhaus/180CO2/Bad_Honnef/menuee.htm

Das hier gezeigte Diagramm ist eines der wichtigsten Ergebnisse aus meiner im Februar 2007 veröffentlichten Studie in Energy&Environment " 180 Jahre CO2-Luftgasanalyse mit chemischen Methoden. Diese Arbeit ist ein Extrakt aus meinem Buch "Geschichte der CO2-Luftgasanalyse". Aus beidem möchte zitieren. Die Grafik zeigt die direkt gemessenen CO2-Konzentrationen der Luft ( in rot) auf der Nordhemisphäre seit 1812 bis 1961 als 5 Jahres Mittelwerte. Danach waren keine Messungen mit der naßchemischen Methode mehr recherchierbar. Grundlage waren 138 Jahresmittelwerte (rote Punktewolke) aus ca. 90 000 Einzelmeßwerten, die ich aus der verfügbaren Literatur von über 390 Arbeiten seit 1800 bis zum Jahre 1961 selektiert habe und nach den Kriterien: Methode, Kalibrierung, Meßfehler, Daten, Meßorte mit Einflüssen und Korrelation mit astrophysikalischen, geologischen und meteorologischen Faktoren bewertet habe. Die blaue Kurve zeigt im Vergleich die Temperaturen der Nordhemisphäre (Stand 2006) verwendet vom IPCC gemäß CRU (Phil Jones UK). Weiterhin in (grau) die CO2 Konzentration aus Eisbohrkernen der Antarktis. Man erkennt drei CO2 Maxima um 1942, 1857 und um 1825 mit Amplituden um 400 ppm. Die Meßgenauigkeit war seit 1857 zwischen 1-3%, Standard war 100 Jahre die Pettenkofermethode. Vor 1857 waren keine Kalibrierungen der verschiedenen Autoren und Methodenvarianten gegeneinander recherchierbar. Trotzdem gibt es Hinweise auf teilweise gute Genauigkeit.
Es ergibt sich ein ca. 5 Jahres Timelag zwischen Temperatur und CO2, dh. CO2 folgt der Temperaturänderung nach ca. 5 Jahren.
Diese Kurve gibt es laut IPCC nicht, denn das IPCC schreibt im Klimabericht 2001 sinngemäß: Präzise Messungen der Luft-CO2-Konzentrations gibt es erst seit 1957. Hier sind die ca. 90 000 Messungen seit 1857 aufgelistet (der Zeit großer Genauigkeit ) mit Meßreihen 1 Jahr und länger in jeder Dekade (wenige Ausnahmen)
Der Vergleich der mit der naßchemischen Methode direkt gemessenen CO2-Konzentration mit der Temperatur aus aus Eisbohrkernrekonstruktionen( Schneider et al. 2006) zeigt eine gute Korrelation in den letzten 2 Jahrhunderten besonders der Maxima 1942,1957 und 1825, die Mauna Loa Daten nicht.
Die historischen Messorte ähneln den modernen (marine und kontinentale Standorte). Im 1942 Peak-Bereich steigen die Mittelwerte seit ca. 1925 an uterschiedlichen Standorten an und fallen nach 1945 wieder ab. Zwischen 1875 und 1925 kann trotz gleicher Meßmethoden und Meßstandorte in 81 Mittelwerten kaum eine Variabilität festgestellt werden, es findet ein leichter Anstieg um ca. 20 ppm statt wie auch aus Eisbohrkernen ablesbar.
Auch die im 19. Jahrhundert direkt gemessene Sauerstoffkonzentration antikorreliert mit der ermittelten direkt gemessenen CO2-Konzentration recht gut.
Ein Hinweis auf eine ca. 30-Tage Schwankung der Luft-CO2-Konzentration mit den Mondphasen ergibt sich aus fast allen historischen und modernen Daten.
Damit gibt es gute Hinweise auf eine Variation der CO2-Konzentraion in den letzten 200 Jahren.

kotzfisch
08.12.2009, 11:12
Don, bitte!
Keine Fakten- interessiert doch die Gläubigen nicht.

Marathon
08.12.2009, 13:35
Eine weitere Ursache für die "Klimaerwärmung" ist der Aufstellungsort der Messstationen. Zum Beispiel gibt es Messstationen, die sich zur Zeit ihrer Errichtung etwas außerhalb einer Stadt befanden.Die Stadt ist im Laufe der Zeit gewachsen, erreichte und umschloss dann allmählich die Messstation. Da aber die Temperatur innerhalb einer Stadt höher ist als außerhalb, zeigt jetzt auch die Messstation eine höhere Temperatur an. Die höhere Temperatur in einer Stadt kommt nicht nur durch die Abstrahlung der Menschen, Fahrzeuge, Gebäude, sondern auch durch die vielen Hindernisse, die die Konvektion behindern.

Zu sehen ist dieser Effekt im zweiten Teil der BBC-Doku Climate Wars, die weiter vorne verlinkt ist, am Beispiel von Las Vegas.




Mehr CO2 führt vermutlich sogar zu niedrigeren Temperaturen, denn CO2 hat eine höhere molare Masse und einen niedrigeren Adiabatenexponent als die "normale" Luft, daher wird die Konvektion verbessert bei mehr CO2.
http://www.wolfgang-brune.eu/Vertikales_Modell_Energiebilanz.html

Beißer
08.12.2009, 14:11
Was machen nur diese Klimaspinner, wenn die Temperatur weiter abkühlt.

Uns belügen, ausbeuten und unterdrücken – das machen sie.

Beißer
08.12.2009, 14:13
Die Industrieländer sind in der Verantwortung und sie haben auch die nötige Wirtschaftskraft, um das Geld bereitzustellen.

Weder noch. /:(

Paul Felz
08.12.2009, 14:14
Don, bitte!
Keine Fakten- interessiert doch die Gläubigen nicht.

Es sei denn, sie sind gefälscht.

kotzfisch
08.12.2009, 14:43
Ach ja-das war der jumping point.

Ganz_unten
08.12.2009, 18:30
Mehr CO2 führt vermutlich sogar zu niedrigeren Temperaturen, denn CO2 hat eine höhere molare Masse und einen niedrigeren Adiabatenexponent als die "normale" Luft, daher wird die Konvektion verbessert bei mehr CO2.
http://www.wolfgang-brune.eu/Vertikales_Modell_Energiebilanz.html

Genau so ist es!

Die adiabatische Theorie des "atmosphärischen" Treibhausefffekts von O.G. Sorokhtin, G.V. Chilingar und L.E. Khilyuk basiert auf der (vernünftigen) Hypothese, dass bis zu einer Höhe von ca. 10 km der Wärmetransport in der Atmosphäre im wesentlichen durch Konvektion, nicht durch Strahlungstransport erfolgt. Strahlungstransport ist nur von Bedeutung, wenn es aufgrund des zu niedrigen Drucks der atmosphärischen Gase keine effektive Konvektion mehr gibt, also ab 10 km bis 60 km Höhe in der Atmosphäre.

Die Vorstellung, je mehr CO2 sich in der Atmosphäre befindet, desto wärmer ist es
(bei als konstant angenommener Sonneneinstrahlung ), eben diese Vorstellung ist gemäß thermodynamischer Überlegungen unhaltbar. Würde man, hypothetisch(!), die heutige Stickstoff-Sauerstoff Atmosphäre vollständig durch eine reine CO2 Atmosphäre sich ausgetauscht denken, und zwar derart, dass der Atmospärendruck beim heutigen Wert von ca. 1 atm bliebe, dann wäre es nach der adiabatischen Theorie des Wärmetransports in der Atmosphäre tatsächlich um bis zu 6 °C kälter!

Schaschlik
09.12.2009, 09:23
(...)Der CE war nur ein Beispiel, das ein Mensch wie Kotzfisch aufnehmen und akzeptieren kann, als Beweis dafür, dass das Vakumm eben nicht leer ist. (...)

Da hast Du recht: beim CE ist das Vakuum nicht leer, es sind ja die beiden Platten vorhanden.

Ebenso bei der Gravitation: obwohl der nächste Planet hunderttausende KM weg ist, wirkt die Gravitation im scheinbar leeren Raum. Wenn ich da einen Stein platziere, bewegt er sich zum Planeten und das mitten im (leeren) Vakuum... sapperlot!


Kurz: CE beweist garnichts und erst recht nicht, dass Vakuum nicht leer wäre. Was ist überhaupt "Leere". Ausgehend davon, dass unser Universum noch höherdimensional existiert, ist "Leere" sowieso nur ein logisches Kosntrukt. Auf eine Metaebene sind eventuell alle Dinge miteinander verbunden, was auch solche "seltsamen" Effekte wie CE oder Gravitation erklären würde.

Kaltduscher
09.12.2009, 18:05
So die Fakten zeigen etwas anderes als das die Erde sich erwärmt?
Muß man Schwachsinn auf Internetblogs nur lange genug wiederholen damit er irgendwann wahr wird?

Nimm Dir nur 10 Min. für dieses wichtige Thema Zeit und Du wirst erfahren, wie unwissenschaftlich willkürlich mit Klimawerten hantiert wird!

Auf der Klima-Pressekonferenz am 23,11,2009 in Berlin erzählt Klimapapst und Klima-Berater von Merkel Prof. Schellnhuber zahlreiche Unwahrheiten, die Klimakollege Mojib Latif in einer arte-sendung am gleichen Tag, wohl mehr unfreiwillig und unbewusst, als Unwahrheiten entlarvt hat...

hier der 10 minutige Mitschnitt der phoenix-Sendung:

http://www.youtube.com/watch?v=QECr4ksKNZ0&feature=player_embedded

Einfach erschreckend, mit welchen dümmlichen, eines Wissenschaftlers unwürdigen Argumenten die Klimahype vorangetrieben wird!

kd

Akra
09.12.2009, 18:26
Im Auto konnte ich heute dank Radio einer sehr lehrreichen Diskussion folgen:

"Natürlich ist CO2 ein Gift schließlich würden wir alle sterben wenn zuviel CO2 in der Atmosphäre wäre". Als Beispiel wurde dann genannt wie Menschen sich in Autos mit Abgasen umbringen.

Schon beeindruckend welche geballte Intelligenz die Klimaforscher umsich scharren. Ich frage mich aber ob man dann H2O nicht auch als Gift deklarieren sollte den schließlich sterbe ich genauso wenn ich 5 Minuten mein Kopf unter Wasser drücke. und wenn unsere Atmosphäre erst einmal aus Wasser besteht, dann Gnade uns Gott.

Paul Felz
09.12.2009, 18:37
Im Auto konnte ich heute dank Radio einer sehr lehrreichen Diskussion folgen:

"Natürlich ist CO2 ein Gift schließlich würden wir alle sterben wenn zuviel CO2 in der Atmosphäre wäre". Als Beispiel wurde dann genannt wie Menschen sich in Autos mit Abgasen umbringen.

Schon beeindruckend welche geballte Intelligenz die Klimaforscher umsich scharren. Ich frage mich aber ob man dann H2O nicht auch als Gift deklarieren sollte den schließlich sterbe ich genauso wenn ich 5 Minuten mein Kopf unter Wasser drücke. und wenn unsere Atmosphäre erst einmal aus Wasser besteht, dann Gnade uns Gott.

Und das geht nicht nur bei kohlensäurehaltigem Wasser ;)

Kaltduscher
09.12.2009, 18:39
...

Kurz: CE beweist garnichts und erst recht nicht, dass Vakuum nicht leer wäre. Was ist überhaupt "Leere". Ausgehend davon, dass unser Universum noch höherdimensional existiert, ist "Leere" sowieso nur ein logisches Kosntrukt. Auf eine Metaebene sind eventuell alle Dinge miteinander verbunden, was auch solche "seltsamen" Effekte wie CE oder Gravitation erklären würde.

Geh in den Lotus, bis Dir die Knie abfallen und Du könntest "Leere" erfahren:]


...Der Erleuchtete (wie Buddha einer war) erkennt die Leerheit (sunyata) allen Seins. Leerheit bedeutet, daß alles vergänglich ist, und nichts so bleibt, wie es ist, nicht einmal für eine Sekunde (Alles ist ständig im Begriff zu werden und zu vergehen - ein ständiger Fluss). Ausserdem bedeutet Leere auch, dass kein Ding ohne Beziehung zu etwas anderem ist, dass nichts selbständig ist. 'Leere' meint also auch, dass nichts von unabhängiger Wirklichkeit und Existenz ist (cf. Wo kein Licht ist, da ist auch kein Schatten bzw. Yin/Yang). Diese Erkenntnis bringt den (Zen)Buddhisten dazu von der Leerheit der Dinge zu sprechen...

http://www.gungfu.de/buddhismus/zen.html

Hier aus


Stille und Leere im Zen-Buddhismus

...In tiefer prajñā-pāramitā schaut Avalokiteśvara hinab und sieht : fünf Ansammlungen (skandha) von Daseinsfaktoren, und diese « leer von eigener Natur » (svabhāva-śūnya) [6].
Hier, oh Śāriputra, ist Form/Materie dasselbe wie Leerheit (śūnyatā), und Leerheit ist dasselbe wie Form/Materie. Form/Materie ist nichts anderes als Leerheit, und Leerheit ist nichts anderes als Form/Materie. Was Form/Materie ist, das ist auch Leerheit, und was Leerheit ist, das ist auch Form/Materie.

http://www.carl-a-keller.ch/Stille_und_Leere_im_Zen-Buddhismus.php

kd

Schaschlik
09.12.2009, 18:55
Geh in den Lotus, bis Dir die Knie abfallen und Du könntest "Leere" erfahren:]
kd

Ja Meister ;)

Dieses gefällt mir gut:


..Der Erleuchtete (wie Buddha einer war) erkennt die Leerheit (sunyata) allen Seins. Leerheit bedeutet, daß alles vergänglich ist, und nichts so bleibt, wie es ist, nicht einmal für eine Sekunde (Alles ist ständig im Begriff zu werden und zu vergehen - ein ständiger Fluss). Ausserdem bedeutet Leere auch, dass kein Ding ohne Beziehung zu etwas anderem ist, dass nichts selbständig ist. 'Leere' meint also auch, dass nichts von unabhängiger Wirklichkeit und Existenz ist (cf. Wo kein Licht ist, da ist auch kein Schatten bzw. Yin/Yang). Diese Erkenntnis bringt den (Zen)Buddhisten dazu von der Leerheit der Dinge zu sprechen...

http://www.gungfu.de/buddhismus/zen.html



Als Computerspielprogrammierer würde ich auch nur den Teil der Welt berechnen, den der Betrachter wahrnehmen kann.

Gawen
09.12.2009, 19:16
Geh in den Lotus, bis Dir die Knie abfallen und Du könntest "Leere" erfahren:]

Auch die Leere ist nur Maya, insofern irrte Buddha... :]

Poison
09.12.2009, 19:16
"Natürlich ist CO2 ein Gift schließlich würden wir alle sterben wenn zuviel CO2 in der Atmosphäre wäre". Als Beispiel wurde dann genannt wie Menschen sich in Autos mit Abgasen umbringen.


Ich glaube Du verwechselst was. Leute haben sich früher mit Auspuffgasen
umgebracht. Das Gift war aber Kohlenmonoxid (CO) und nicht Kohlendioxid CO².

Dieses war auch damals ein Werbemittel für den Kat.
ÄÄHH für Akra

kotzfisch
09.12.2009, 19:20
Bestünde die Luft aus

100% N2,
100 % O2,
100% CO2.

Wie ginge es uns dann?

Gift, jaja.

Beißer
09.12.2009, 19:32
Im Auto konnte ich heute dank Radio einer sehr lehrreichen Diskussion folgen:

"Natürlich ist CO2 ein Gift schließlich würden wir alle sterben wenn zuviel CO2 in der Atmosphäre wäre". Als Beispiel wurde dann genannt wie Menschen sich in Autos mit Abgasen umbringen.

Schon beeindruckend welche geballte Intelligenz die Klimaforscher umsich scharren. Ich frage mich aber ob man dann H2O nicht auch als Gift deklarieren sollte den schließlich sterbe ich genauso wenn ich 5 Minuten mein Kopf unter Wasser drücke. und wenn unsere Atmosphäre erst einmal aus Wasser besteht, dann Gnade uns Gott.


Pech aber auch, dass die Menschen im Auto an CO sterben, nicht an CO2. Wäre CO2 ein Gift, würde ich kein Sprudelwasser mehr trinken.

Poison
09.12.2009, 19:43
Pech aber auch, dass die Menschen im Auto an CO sterben, nicht an CO2. Wäre CO2 ein Gift, würde ich kein Sprudelwasser mehr trinken.

Naja ,gehe mal in deiner Kneipe und frage ob du die Stahlflasche mit den Co² mal
einnatmen darfst. Das bekommt dir warscheinlich nicht. Es ist warscheinlich schon
(in hoher Konzentration) giftig.
Aber nicht in der Luft und im Getränk.

Beißer
09.12.2009, 19:50
Naja ,gehe mal in deiner Kneipe und frage ob du die Stahlflasche mit den Co² mal
einnatmen darfst. Das bekommt dir warscheinlich nicht. Es ist warscheinlich schon
(in hoher Konzentration) giftig.
Aber nicht in der Luft und im Getränk.

Giftig ist CO2 nicht. Es wird nur dann zum Problem, wenn es den gesamten Luftsauerstoff verdrängt. Das aber gilt für jedes Gas.

Poison
09.12.2009, 20:03
Giftig ist CO2 nicht. Es wird nur dann zum Problem, wenn es den gesamten Luftsauerstoff verdrängt. Das aber gilt für jedes Gas.

Ja, genau so ist es .

Freddy Krüger
10.12.2009, 02:07
50cm Schnee in Arizona. Tote und Vermißte. Schneestürme auch in China und Moskau.

http://www.foxnews.com/story/0,2933,579875,00.html?test=latestnews

Schlimm, diese globale Erwärmung.

Freddy Krüger
10.12.2009, 02:18
Außergewöhnlich viel Schnee in wisconsin:

For the first time in nearly 45 years, officials at the University of Wisconsin-Madison canceled all Wednesday classes — the night before — and directed all non-essential employees to stay home, affecting about 15,000 faculty and staff. By morning, roads were impassible, conditions dangerous.

“It is a rare event because people are used to dealing with snowy conditions,” said John Lucas, a university spokesman.

kotzfisch
10.12.2009, 06:12
Man muß was tun: Die heiligen Kühe der Inder.Ogogttogott....(N TV Beitrag)

Die Sahara ergrünt- dann fehlt der Staubdünger des Südatlantik (Spiegel-Online,allen Ernstes)

Und wenn alles Eis schmilzt,ertrinkt der Eisbär.(Chrismon)


Selten so eine Ansammlung von Scheisse gehört und gelesen ,wie während dieser überflüssigen Konferenz.

Schaschlik
10.12.2009, 07:51
Bestünde die Luft aus

100% N2,
100 % O2,
100% CO2.

Wie ginge es uns dann?

Gift, jaja.


Sauerstoff ist in dem Falle sogar das stärkste Gift, weil Sauerstoff selbst ist hoch reaktiv, lässt Zellen altern und stört ihre Funktion. Während N2 selbst garnicht giftig ist, sondern bei 100% Anteil keinen Platz mehr für lebensnotwendigen Sauerstoff lässt, ist CO2 zwar auch nicht "klassisch" giftig in dem Sinne, dass es Reaktionen in den Zellen hervorruft, sondern es behindert "nur" den Austausch von Sauerstoff in der Lunge.


So gesehen ist Sauerstoff wohl am Giftigsten. Allerdings sterben tut man in allen 3 Varianten ;)

Freddy Krüger
11.12.2009, 02:12
Video:

Geschlossene Schneedecke in El Paso (Mexiko):


http://www.kvue.com/news/El-Paso-blanketed-in-snow-storm-moves-east-through-Texas-78263072.html

Freddy Krüger
11.12.2009, 02:13
Frühester Schneefall in der Geschicht von Houston (Texas):

http://www.dailyworldbuzz.com/snow-in-houston-texas-earliest-snowfall-in-citys-history/5112/

Lustig:

Some have added theories that the earliest snowfall could’ve been an effect of global warming or climate change.

Aha, am Schneefall in Texas und Mexiko ist die Globale Erwärmung schuld. Die haben echt einen Schatten!

Marathon
12.12.2009, 06:51
15 Grad Minus in Deutschland:
http://www.focus.de/panorama/welt/deutschland-jetzt-kommt-der-winter_aid_462345.html

Mehr als 17 Tote wegen Schneestürmen in den USA:
http://www.focus.de/panorama/welt/wetter-mindestens-17-tote-bei-schneestuermen-in-usa_aid_461749.html

Und das im HERBST!
Wir haben noch *Herbst*!

kotzfisch
12.12.2009, 12:25
Ja nun, das interessiert doch die Klimajünger nicht.

Freddy Krüger
12.12.2009, 17:25
Der Blog http://wattsupwiththat.com/ hat gerade wieder 3 neue Skandale entdeckt, wo Daten manipuliert wurden. Sie nennen es "homogenisieren" ....

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2009/12/orland_giss_blink2_520.gif?w=520&h=348

Freddy Krüger
12.12.2009, 20:14
Al Gores Hockeystick und die Wirklichkeit:

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2009/12/noaa_gisp2_icecore_anim2.gif?w=480&h=187

Als Video mit Anmerkungen (englisch):

http://www.youtube.com/watch?v=DFbUVBYIPlI&feature=player_embedded

Freddy Krüger
13.12.2009, 00:40
Wie die BBC gerade meldet, schmelzen die Gletscher des HImalay doch nicht bis 2035.

Die Forscher haben die Jahreszahl 2350 mit dem Jahr 2035 verwechselt ...

http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/8387737.stm

romeo1
13.12.2009, 09:17
Wie die BBC gerade meldet, schmelzen die Gletscher des HImalay doch nicht bis 2035.

Die Forscher haben die Jahreszahl 2350 mit dem Jahr 2035 verwechselt ...

http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/8387737.stm

Tja, das ist so eine Sache mit diesen Nullen!

Don
13.12.2009, 10:08
Wieso fällt mir bei solchen Bildern immer Alanis Morisette ein?
http://www.youtube.com/watch?v=8v9yUVgrmPY


Die protestieren also gegen die Erwärmung. Merken die noch was oder sind sie hirntot?
http://pix.sueddeutsche.de/politik/135/497440/model-dpa-1260630811.jpg

Skaramanga
13.12.2009, 11:54
15 Grad Minus in Deutschland:
http://www.focus.de/panorama/welt/deutschland-jetzt-kommt-der-winter_aid_462345.html

Mehr als 17 Tote wegen Schneestürmen in den USA:
http://www.focus.de/panorama/welt/wetter-mindestens-17-tote-bei-schneestuermen-in-usa_aid_461749.html

Und das im HERBST!
Wir haben noch *Herbst*!

Als bekennender Svensmark-Jünger hatte ich mir schon im Juni mein Ticket nach Phuket gebucht. War mir klar dass das ein "Arsch-auf-Grundeis" Winter gibt. Am 24. bin ich dann mal weg. Schöne Klimaerwärmung noch! :cool2:

Freddy Krüger
13.12.2009, 14:43
Reporter einer der größten Nachrichtenagenturen der Welt sind in climategate Skandal verstrickt:

http://wattsupwiththat.com/2009/12/12/aps-seth-borenstein-is-just-too-damn-cozy-with-the-people-he-covers-time-for-ap-to-do-somethig-about-it/

Freddy Krüger
14.12.2009, 02:11
ZDF berichtet über Climategate (Video):

http://www.youtube.com/watch?v=XB2XTrZNvZg

http://www.youtube.com/watch?v=3wvCyXTxu50

Skaramanga
14.12.2009, 11:11
Sogar in Kommentaren und Artikeln der hochseriösen FAZ zum Klimagipfel sind deutlich ironische und sarkastische Untertöne herauszulesen. Das Klima-Kartenhaus wackelt bedrohlich.

Bis kommenden Freitag, wenn die Konferenz zu Ende geht, werden die Temperaturen in Kopenhagen auf -10° gefallen sein. Ein schöner Abschluss. :))

kotzfisch
14.12.2009, 11:37
Bruharharhar...............

Ganz_unten
14.12.2009, 14:47
Zur Abwechslung mal etwas Ernstes:

http://www.youtube.com/watch?v=cTGLpqFGyYM&NR=1

PS:
es hilft, wenn man kein Deutsch versteht.
Ton abschalten und die Untertitel lesen....

Eridani
14.12.2009, 19:34
Common Sense in Groß-Britannien! Die meisten Briten glauben nicht an den menschengemachten Klimawandel!...................................... ..........]

[............................]

[...................................Eine soeben durchgeführte Umfrage des Observers brachte ein überraschendes Ergebnis: Die meisten Briten glauben nicht an das Märchen vom menschengemachten Klimawandel!
Nigels Verdienst war und ist es, dass er mitbekam, dass die Institution IPCC, die nunmehr die Menschen auf Erden mit einer fingierten Klimakatastrophe beglückt, nicht dazu gegründet wurde, um wissenschaftliche Arbeiten zu betreiben, sondern einzig und allein politischen Zielen dienen sollte.

...



Kleingeister! Man sollte Euch alle in den Knast stecken! Unsere Ur-Enkel werden Euch verfluchen!

14807

http://nachrichten.t-online.de/klimaerwaermung-deutschland-rutscht-in-die-klima-krise/id_20880118/index

E:

Marathon
14.12.2009, 20:04
Kleingeister! Man sollte Euch alle in den Knast stecken! Unsere Ur-Enkel werden Euch verfluchen!

14807

http://nachrichten.t-online.de/klimaerwaermung-deutschland-rutscht-in-die-klima-krise/id_20880118/index

E:

Was bitteschön soll das denn mit dem Klimawandel zu tun haben?
Der Überschwemmungseffekt kommt vom Mond und der Sonne, aber nicht vom schmelzenden Eis. Diesen Überschwemmungseffekt nennt man Flut. Das Gegenteil nennt man Ebbe. Die Ebbe kann natürlich auch dadurch verursacht werden, dass innerhalb weniger Stunden soviel Wasser an den Polen gefriert, dass die Nordsee etwas leergelutscht wird. Durchaus möglich, aber recht unwahrscheinlich. Die Mond-Theorie ist einfach stichhaltiger und daher vermutlich auch richtig. Es ist aber mal wieder sehr erfrischend, zu welch absurden Tricks die Propagandamedien der Ökostalinisten greifen müssen, um ihre Geisteskrankheit dem Volk anzudrehen.



Die „sichtbare“ Besonderheit einer Hallig besteht darin, dass eine Hallig während einer starken Flut mit Ausnahme der Warften, künstlich aufgeschütteten Hügeln auf denen die Häuser stehen, überspült wird („Landunter“).

http://de.wikipedia.org/wiki/Hallig

Eridani
14.12.2009, 20:09
Was bitteschön soll das denn mit dem Klimawandel zu tun haben?
Der Überschwemmungseffekt kommt vom Mond und der Sonne, aber nicht vom schmelzenden Eis. Diesen Überschwemmungseffekt nennt man Flut. Das Gegenteil nennt man Ebbe. Die Ebbe kann natürlich auch dadurch verursacht werden, dass innerhalb weniger Stunden soviel Wasser an den Polen gefriert, dass die Nordsee etwas leergelutscht wird. Durchaus möglich, aber recht unwahrscheinlich. Die Mond-Theorie ist einfach stichhaltiger und daher vermutlich auch richtig. Es ist aber mal wieder sehr erfrischend, zu welch absurden Tricks die Propagandamedien der Ökostalinisten greifen müssen, um ihre Geisteskrankheit dem Volk anzudrehen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Hallig

http://nachrichten.t-online.de/klimaerwaermung-deutschland-rutscht-in-die-klima-krise/id_20880118/index

Da Du zu faul bist, diesen Beitrag anzuklicken, hier ein paar Auszüge…….

-

Beunruhigende Entwicklung
Wohl nie zuvor haben so viele Berichte über bedrohte Nordseedeiche und versiegende Wasserläufe, über gefährdete Ernten oder bislang unbekannte Schädlinge verdeutlicht, was die Erhöhung der Durchschnittstemperatur in der Bundesrepublik um 0,9 Grad im letzten Jahrhundert schon bewirkt hat - und was die vorhergesagte Steigerung um 1,5 bis 3,5 Grad bis 2100 noch alles heraufbeschwören könnte.

Spektakuläre Bilder rütteln auf
Beigetragen zum Bewusstseinswandel haben sicherlich massenwirksame Fernsehbilder - etwa von Angela Merkel, die schon 2008 im knallroten Anorak vor den schmelzenden Gletschern Grönlands posierte, oder spektakuläre Szenen wie der Unterwasser-Auftritt des Kabinetts der vom Untergang bedrohten Malediven, das im Oktober im Taucheranzug einen Appell zur Schadstoffreduzierung verabschiedet.
Gefahr von Überflutungen wächst
Noch näher gehen vielen Deutschen aber wohl Debatten über Inlandsrisiken, beispielsweise die wachsende Gefahr von Überflutungen entlang der Nordseeküste - durch die Ausdehnung der erwärmten Wassermassen, durch das beschleunigte Abschmelzen der Polkappen und durch häufigere Nordweststürme, die das Meerwasser immer tiefer in die trichterförmige Deutsche Bucht pressen.

Mahnungen in den Wind geschlagen
Noch vor drei Jahren hatten Politiker Forderungen nach einer Erhöhung aller Deiche unter Hinweis auf Sparzwänge und auf die "unsichere Datenbasis" - so Niedersachsens Forschungsstelle Küste - zurückgewiesen. Für die hannoversche CDU/FDP-Landesregierung, so spottete damals die oppositionelle SPD, finde der Klimawandel offenbar "nur in China und Indien" statt.

350.000 Küstenbewohner gefährdet
Mittlerweile hat sich auf breiter Front die Ansicht durchgesetzt, dass vor allem die Nordseeküste mit ihren flachen Halligen so etwas wie Deutschlands Malediven darstellt. Schleswig-Holstein, wo langfristig 350.000 Tieflandbewohner durch den Meeresspiegelanstieg gefährdet sind, sieht sich, so der Geesthachter Klimaforscher Hans von Storch, nun vor der Alternative, "die Deiche zu erhöhen oder den einen oder anderen Polder im Extremfall volllaufen zu lassen".

Mittlerweile Deicherhöhungen beschlossen
Mittlerweile hat das meerumschlungene Bundesland für seine Deiche schon mal einen Klimazuschlag von 50 Zentimetern für die Nordsee beziehungsweise 30 Zentimetern für die Ostsee beschlossen.
Aufstockung bereist eingeplant
Und weil neuere Untersuchungen aufgrund der rapide zunehmenden Polkappenschmelze Anstiege von bis zu 1,40 Meter bis 2100 vorhersagen, will Kiels Umweltministerium die Kronenbreite aller Nordseedeiche auf fünf Meter verdoppeln, um so eine Baureserve für eventuell notwendige weitere Aufstockungen zu schaffen.

Ständig neue Rekord-Wassertemperaturen
Dass der Klimawandel, so das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, "in Nord- und Ostsee angekommen" ist, haben im Sommer 2009 nicht nur die Badegäste bemerkt, die sich im 22. Jahr in Folge an Rekord-Wassertemperaturen erfreuen konnten. Selbst noch in 40 Meter Tiefe ist das Wasser nun im Mittel 13 Grad Celsius warm, das sind zwei Grad mehr als im Schnitt des vorigen Jahrhunderts.

Aufheizung zerstört Lebensgemeinschaften
"Die Nordsee wird zum Mittelmeer", beschreibt die "Süddeutsche Zeitung" den Trend, der die Badegäste erfreut, dessen Negativfolgen indes die Fischerei treffen. Denn so wie die Meeresaufheizung den Mittelmeer-Anrainern Quallenplagen beschert und in der Karibik bewirkt hat, dass Algen die bunten Korallenriffe überwuchern, haben sich die Lebensgemeinschaften in der Nordsee ebenfalls verändert.

Mediterrane Fisch in der Nordsee
In der Deutschen Bucht, wo das Meer um Helgoland das letzte Mal vor 46 Jahren zugefroren war, flitzen mittlerweile mediterrane Schwarmfische wie Sardinen und Sardellen umher. Auch Exoten wie die gelb-rote Streifenbarbe oder der Wolfsbarsch, der an der Cote d'Azur als Loup de Mer geschätzt wird, haben sich etabliert. Der holländische Fischer Anton Dekker hat sich darauf spezialisiert, bei warmer Südwestströmung mit seinem Kutter "SL-9-Johanna" auf Tintenfischfang zu gehen.

Heimische Fische wandern ab
Zugleich allerdings sind wirtschaftlich ungleich wichtigere, aber wärmeempfindliche Fische wie Kabeljau und Seelachs in ferne, kühlere Gewässer abgewandert. Geflüchtet ist seit 1980 rund die Hälfte von 60 heimischen Fischarten, deren Verbleib Forscher der University of East Anglia in Norwich verfolgt haben.

Heringe finden zu wenig Nahrung
Die vorjährige Heringsgeneration etwa war, wie der Rostocker Fischereiforscher Christopher Zimmermann meldet, "die schwächste seit fast 30 Jahren" - womöglich ebenfalls aufgrund der Meereserwärmung. Als Ursache des Phänomens zieht Zimmermann in Betracht, dass sich die Nahrungsgrundlage des Heringsnachwuchses, das aus winzigen Krebsen und Algen bestehende Plankton, wegen des Klimawandels in der südlichen Nordsee nicht mehr "zur rechten Zeit am rechten Ort" bildet.
Seen wegen giftiger Algenplagen gesperrt
Auch Binnenfischer bleiben - ebenso wie Badende an Seen und Teichen - von Klimafolgen nicht verschont. Vor einer "Invasion tropischer Arten", darunter exotische Blaualgen, warnt das Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei. Badeseen müssen wegen toxischer Algen immer häufiger gesperrt werden, und vielen Fischteichen geht wegen der regenarmen Sommer das Wasser aus.

Debakel für die Fischzucht
Sauerstoffmangel, Wachstumseinbußen und Notabfischungen waren in diesem Jahr vor allem im trockenen deutschen Osten die Folge. "Wir Teichwirte", glaubt Fischer Christoph Junghanns aus Forst in der Niederlausitz, "sind vom Klimawandel am stärksten betroffen."

Binnenschifffahrt sitzt auf dem Trockenen
Ähnliches könnte allerdings mancher Binnenschiffer ebenfalls für sich in Anspruch nehmen. Denn wegen niedriger sommerlicher Wasserstände war laut Wasser- und Schifffahrtsamt beispielsweise eine "wirtschaftliche Güterschifffahrt auf der Oder nicht mehr möglich". Das trifft auch auf die Elbe zu. "Phasen von Niedrigwasser treten früher in der Saison ein und halten länger an", sagt der Potsdamer Klimaforscher Frank Wechsung. "Von der Schifffahrt in den Sommermonaten können wir uns bis 2050 verabschieden."
Tiere müssen Verhaltensweisen aufgeben
Zunehmend auf dem Trockenen sehen sich aber auch Forst- und Landwirte, die im Übrigen eher als die meisten Stadtmenschen bemerkt haben, dass sich die Natur längst nicht mehr an die überkommenen Bauernregeln hält. So ziehen Mauersegler im Sommer eine zweite Brut groß. Viele Kraniche und Störche überwintern in Norddeutschland statt in Südspanien oder Afrika. Und Mittelmeervögel wie der bunte Bienenfresser oder der mächtige Schlangenadler werden nun auch nördlich der Alpen gesichtet.

E:

Marathon
14.12.2009, 20:41
Und weil neuere Untersuchungen aufgrund der rapide zunehmenden Polkappenschmelze Anstiege von bis zu 1,40 Meter bis 2100 vorhersagen


Das Eis an der nördlichen Polkappe schwimmt, daher kann es gar keine Wasserstandsänderung geben.
Grönland wird nicht komplett eisfrei werden, sondern es wird lediglich einen Grünstreifen an der Küste geben, so wie damals als die skandinavischen Seefahrer dort aufkreuzten.
Das Eis an der südlichen Polkappe hat dort wo es nicht schwimmt, sogar an Dicke zugelegt.
Ich glaube also nicht daran, dass der Wasserspiegel steigt, zumal der Ozean verdammt groß. Um da 1,40 Steigerung zu erreichen müsste das Festlandeis wohl komplett wegschmelzen, aber das ist völlig unmöglich, da die Erdachse nicht senkrecht steht und daher einige Monate lang kein Sonnenlicht auf die südliche Polkappe fällt. Dort muss es also Eis geben, selbst wenn an anderen schon Stellen ordentlich kocht.



Tiere müssen Verhaltensweisen aufgeben
[...]
So ziehen Mauersegler im Sommer eine zweite Brut groß.


Die armen Vögel müssen jetzt wegen dem Klimawandel zweimal pro Jahr werfen und vermehren sich daher schneller.



Viele Kraniche und Störche überwintern in Norddeutschland statt in Südspanien oder Afrika.


Das ist schon heftig.
Mit diesen dramatischen Folgen hätte ich jetzt nicht gerechnet.
Was machen wir denn da bloß, wenn sich die Störche in Deutschland wohl fühlen?
Kann man die nicht irgendwie verjagen oder abschießen?
Oder sind Störche gar nicht giftig und beißen auch keine kleinen Kinder tot?



Und Mittelmeervögel wie der bunte Bienenfresser oder der mächtige Schlangenadler werden nun auch nördlich der Alpen gesichtet.


Das zerreißt mir das Herz.
Die armen Bienenfresser mögen nicht nur Italien, sondern auch Österreich und Deutschland.


In dem ganzen Bericht habe ich keinen Hinweis gefunden, dass der Klimawandel eine menschliche Ursache hätte.
Soll ich jetzt CO2-Steuer bezahlen, damit die Störche wieder abhauen und die Mauersegler nicht mehr so viel Vögel machen?

Freddy Krüger
14.12.2009, 20:45
[url]durch das beschleunigte Abschmelzen der Polkappen und durch E:

Sag mal, wer hat dir denn den Bären aufgebunden, dass die Polkappen abschmelzen?

Die Fläche des Meereises ist seit Beginn der Satelittenmessungen konstant:

Offizielle Grafik:

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

Freddy Krüger
14.12.2009, 20:51
Al Gore haut noch einen drauf: In 5 Jahren gibt es keinen Nordpol mehr:

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/environment/article6956272.ece

Was für ein Betrüger!

Freddy Krüger
14.12.2009, 22:09
350.000 Küstenbewohner gefährdet
Mittlerweile hat sich auf breiter Front die Ansicht durchgesetzt, dass vor allem die Nordseeküste mit ihren flachen Halligen so etwas wie Deutschlands Malediven darstellt. Schleswig-Holstein, wo langfristig 350.000 Tieflandbewohner durch den Meeresspiegelanstieg gefährdet sind, sieht sich, so der Geesthachter Klimaforscher Hans von Storch, nun vor der Alternative, "die Deiche zu erhöhen oder den einen oder anderen Polder im Extremfall volllaufen zu lassen".

Mittlerweile Deicherhöhungen beschlossen
Mittlerweile hat das meerumschlungene Bundesland für seine Deiche schon mal einen Klimazuschlag von 50 Zentimetern für die Nordsee beziehungsweise 30 Zentimetern für die Ostsee beschlossen.
Aufstockung bereist eingeplant
E:

Es ist seit 200 Jahren bekannt, das die Nordsee steigt, also reg dich ab:

Mit Hilfe dieser Daten erfährt man zum Beispiel, dass der Meeresspiegel in Cuxhaven seit 1843 um etwa 39 cm angewachsen ist, was einem Anstieg von 24 cm in 100 Jahren entspricht. Des weiteren kann man sehen, dass der Anstieg in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts am steilsten verlief und der Pegel sich seitdem ziemlich konstant hält, ja fast rückläufig ist. Also wohl kein Anhaltspunkt für eine sich beschleunigende Entwicklung. Und auch Messstationen wie Borkum, Warnemünde oder Wismar vermitteln eher das Bild, dass in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Entwicklung so normal verläuft wie seit mehr als 100 Jahren schon.

http://www.readers-edition.de/2009/04/09/beschleunigt-sich-der-anstieg-der-meeresspiegel

Marathon
14.12.2009, 23:25
Die Nordsee ist ein geologischer Sonderfall, denn dieses Gebiet hat sich in den letzten 11000 Jahren um 120 Meter nach unten gearbeitet.
http://www.nordsee-faq.de/

Der Wind spielt auch eine Rolle beim Wasserstand:
http://www.springerlink.com/content/jk656070731x2248/

Ganz_unten
14.12.2009, 23:36
Der Klimaforscher Professor Rahmstorf ist überzeugt:
der "Hockeystick" ist real!

http://www.spektrumdirekt.de/artikel/1016996

romeo1
15.12.2009, 07:42
Der Klimaforscher Professor Rahmstorf ist überzeugt:
der "Hockeystick" ist real!

http://www.spektrumdirekt.de/artikel/1016996


Wir müssen nur alle fest dran glauben und regelmäßig den Ablaß bezahlen.

Eridani
15.12.2009, 08:45
Das Eis an der nördlichen Polkappe schwimmt, daher kann es gar keine Wasserstandsänderung geben.
Grönland wird nicht komplett eisfrei werden, sondern es wird lediglich einen Grünstreifen an der Küste geben, so wie damals als die skandinavischen Seefahrer dort aufkreuzten....................................... ............................]


@Marathon: sämtliche Zitate stammen nicht von mir. Bitte den echten Ursprung editieren!

E:

Eridani
15.12.2009, 08:47
Es ist seit 200 Jahren bekannt, das die Nordsee steigt, also reg dich ab:



@Freddy Krüger: Diese Antworten stammen nicht von mir. Bitte den Ursprung der Zitate noch mal editieren!

Beißer
15.12.2009, 09:50
Da Du zu faul bist, diesen Beitrag anzuklicken, hier ein paar Auszüge…….

Dummes Zeug. Die Zecken werden von den Ausländern eingeschleppt, die die Regierung in gigantischer Zahl ins Land läßt. Mit den Kopfläusen ist es das gleiche.

Freddy Krüger
15.12.2009, 16:58
Der Klimaforscher Professor Rahmstorf ist überzeugt:
der "Hockeystick" ist real!

http://www.spektrumdirekt.de/artikel/1016996

Kurzes Video (1Minute) zum Hockeystick:

http://www.youtube.com/watch?v=9-B77WMFpxk

D-Moll
15.12.2009, 17:30
Ich haben mir den ganzen Thread nicht duchgelsen, aber hat eigentlich schon jemand die Ursache Chemiestreifen am Himmel durch die Möchtegernwettermacher und ihren Experimenten mit uns Menschen erwähnt?
CHEMTRAILSDiese beeinflußen das Klimachaos enorm . Durch ihre Giftspüerei und Alustreifen oder was auch immer noch da in die Athmophäre bewußt und gewolt freigesetzt wird.

Verschwörungstheroie behaupten natürlich wieder jene , die unser Volk bewußte auslöschen wollen.

Hoamat
15.12.2009, 17:47
Weißer Riese nimmt Kurs auf Australien ... Erschienen am 09. Dezember 2009

Ein gewaltiger Eisberg treibt auf Australien zu. Der australische Forscher Neal Young entdeckte die rund 19 mal sieben Kilometer große Scholle auf Satellitenbildern.

Derzeit drifte sie etwa 1700 Kilometer südwestlich des Kontinents herum. Es sei ungewöhnlich, dass ein so riesiger Eisberg so weit nördlich treibe, ohne in kleinere Schollen zu zerbrechen, erklärte Young


So weit, so gut ...


Riesiger Eisberg
Der B17B genannte Riese sei einer der größten je in diesen Breiten entdeckten Eisberge. Der Eisberg treibt seit rund einem Jahr im offenen Meer. Für Neal, der an der Australian Antarctic Division in Kingston arbeitet, handelt es sich dabei um ein Jahrhundert-Ereignis

Quelle: http://nachrichten.t-online.de/klimawandel-weisser-riese-nimmt-kurs-auf-australien/id_20833898/index

.... aber ist das nicht das Zeichen dafür, dass das Südpolarmeer und die Tasmanische See kälter ist, als sonst ?


germane

kotzfisch
15.12.2009, 18:05
Ramstorf ist zumindest einer der geschicktesten Polemiker in der Branche.
Gartuliere!

Intyre und Mc Kiltrick haben den Parameterschwindel um den Hockeystick aufgedeckt.

Ob Hans von Storch das auch meinte oder nicht.

Seine Einlassungen sind also ein weiterer billiger Vertuschungsversuch, der darüber hinwegtäuschen soll, dass er jahrelang einem Phantom hintergelaufen, bzw. dieses selbst mit erzeugt hat.

Er macht ja zumeist das selbst, was er anderen gerne vorhält.

Ein Schlemihl besonderer Güte.

Ganz_unten
16.12.2009, 00:26
Kurzes Video (1Minute) zum Hockeystick:

http://www.youtube.com/watch?v=9-B77WMFpxk

Ja klar, diese Fakten sind mir bestens bekannt.
Ich frage mich nur, was den Professor Rahmstorf antreibt.
Die Suche nach Wahrheit und Erkenntnis ist es wohl kaum.

Ganz_unten
16.12.2009, 01:14
Ich bin mir nicht sicher, ob wir genau diesen Link schon diskutiert haben

http://www.brasschecktv.com/page/750.html

Aber man sagt doch:
"repetitio est mater studiorum" , oder so...

Kosmische Höhenstrahlung und Temperatur sind empirisch (!) offensichtlich stark korreliert, wohl wegen der Aktivität der Sonne, die über Erruptionen (Sonnenflecken) die Bildung von Kondensationskeimen in oberen Atmossphärenschichten der Erde moduliert, was auch die Wolkenbildung beeinflusst. (Svensmark und Eigil Friis-Christensen 1997).

Fazit: Gemessene Temperaturanstiege (oder Schwankungen) haben, so zeigen es die Daten, empirisch gar nichts mit gemessenen Änderungen der CO2-Konzentration zu tun!

CO2 ist ein subdominanter Effekt auf das "Klima",
anthropogenes CO2 als kleiner Teil vom atmosphärischen CO2 ist dann ein subsubdominanter Effekt.

Merke: je kleiner der Effekt, desto größer die Bevölkerungsverdummung zu "Rettung des Klimas"!

Laotse
16.12.2009, 08:34
Ich bin mir nicht sicher, ob wir genau diesen Link schon diskutiert haben

http://www.brasschecktv.com/page/750.html

Aber man sagt doch:
"repetitio est mater studiorum" , oder so...

Kosmische Höhenstrahlung und Temperatur sind empirisch (!) offensichtlich stark korreliert, wohl wegen der Aktivität der Sonne, die über Erruptionen (Sonnenflecken) die Bildung von Kondensationskeimen in oberen Atmossphärenschichten der Erde moduliert, was auch die Wolkenbildung beeinflusst. (Svensmark und Eigil Friis-Christensen 1997).

Fazit: Gemessene Temperaturanstiege (oder Schwankungen) haben, so zeigen es die Daten, empirisch gar nichts mit gemessenen Änderungen der CO2-Konzentration zu tun!

CO2 ist ein subdominanter Effekt auf das "Klima",
anthropogenes CO2 als kleiner Teil vom atmosphärischen CO2 ist dann ein subsubdominanter Effekt.

Merke: je kleiner der Effekt, desto größer die Bevölkerungsverdummung zu "Rettung des Klimas"!

Es geht auch gar nicht um das Klima ... überhaupt nicht ... es geht nur darum, uns (die Bevölkerung, auch der kleine Mann genannt) zu disziplinieren, indem man diese Gruppe eine Art "Schuldgefühl" einredet.

Nach: "auch du bist ein Nazi", oder "Wo bleibt deine Mitmenschlichkeit" (Asylanten), kommt jetzt: "auch du bis ein Klimasünder" ...

und schwupps ...

bekommst du die gerechte Antwort: Höhere Abgaben, Sondersteuer, weniger Lohn, weniger Lebensfreude, höhere Preise ... natürlich NUR dem Klima zuliebe ...

(kaum sind die Großkopferten und ihre Vassallen unter sich, lachen sie sich fast zu Tode über uns)

Danke, sind da noch Fragen ?

dimu
16.12.2009, 10:18
.
komisch und sonderbar.
warum kommt erst jetzt so kleckchenweise die eine oder andere nachricht über den klimaschwindel zum vorschein.

Eine Untersuchung der ETH Zürich hat ergeben, dass die schweizer Gletscher zwischen 1940 und 1950 stärker geschmolzen sind als im vergangenem Jahrzehnt von 1999 bis 2009. Die Messungen wurden am Aletschgletscher vorgenommen, dessen Daten seit über 100 Jahren erhoben werden.

http://www.happytimes.ch/news/news/189-20091216-gletscher.html

.

dimu
16.12.2009, 10:30
.
die klimakonferenz scheint zu platzen.

begründung in den medien:
usa, china und einige weitere länder legen sich quer.

die wahrheit dürfte sein, dass der gesamte klimaschwindel seine glaubwürdigkeit verloren hat und somit keine bereitschaft vorhanden ist, für diesen wahnsinn horrende summen bereitzustellen. alles geschieht aber unter "gesichtswahrung".

Beim Klimagipfel in Kopenhagen droht ein dramatischer Rückschritt. Eigentlich wollte die Europäische Union ihren CO2-Ausstoß bis 2020 um 30 Prozent senken - doch laut "FTD" haben EU-Unterhändler bereits eine Rückzugsposition vorbereitet. Grund ist offenbar die starre Haltung Chinas und der USA.

http://www.spiegel.de/

.

Beißer
16.12.2009, 10:36
Hoch lebe die internationale Solidarität mit China und den USA!

Paul Felz
16.12.2009, 10:41
.
die klimakonferenz scheint zu platzen.

begründung in den medien:
usa, china und einige weitere länder legen sich quer.

die wahrheit dürfte sein, dass der gesamte klimaschwindel seine glaubwürdigkeit verloren hat und somit keine bereitschaft vorhanden ist, für diesen wahnsinn horrende summen bereitzustellen. alles geschieht aber unter "gesichtswahrung".

Beim Klimagipfel in Kopenhagen droht ein dramatischer Rückschritt. Eigentlich wollte die Europäische Union ihren CO2-Ausstoß bis 2020 um 30 Prozent senken - doch laut "FTD" haben EU-Unterhändler bereits eine Rückzugsposition vorbereitet. Grund ist offenbar die starre Haltung Chinas und der USA.

http://www.spiegel.de/

.

Grund sind wohl eher die unverschämten Forderungen der afrikanischen Länder. Sollen das Geld lieber für Grenzbefestigungen ausgeben.

dimu
16.12.2009, 10:42
Hoch lebe die internationale Solidarität mit China und den USA!

die klimareligion hat ihren todesstoß erhalten.

.

Skaramanga
16.12.2009, 11:03
Ja klar, diese Fakten sind mir bestens bekannt.
Ich frage mich nur, was den Professor Rahmstorf antreibt.
Die Suche nach Wahrheit und Erkenntnis ist es wohl kaum.

Er sucht danach, wonach wir alle suchen: Geld. :cool:

Marathon
16.12.2009, 13:03
Sehr geehrte Damen und Herren,

beigefügt 8 Beispiele des Verlaufs des Meerespiegels an willkürlich ausgewählten Standorten aus der Messdatenquelle des Sea Level Centers in Hawai (dort 920 Messstellen).

Schon diese kleine Zahl an Beispielen läßt mich die Ausführungen des Herrn Rahmdorf als unplausibel und als reine "Katastrophenmache" zum aktuellen Weltgipfel erscheinen.

MfG

Dr. Horst Borchert Mainz

Grafiken (.doc-Datei):
http://www.dasgelbeforum.de.org/img/up/Sealevel.doc

dimu
16.12.2009, 16:51
.
was wurde ihm in seine cola oder kaffee gemixt ...............

Ein Physiker erschüttert die Klimatheorie

14. Dezember 2009, 16:12 Uhr
Henrik Svensmark ist einer der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Wolkenbildung und der kosmischen Strahlung: Er ist einem Phänomen auf die Spur gekommen, das die Temperatur der Erde stärker beeinflussen soll als Treibhausgase. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Aktivität der Sonne.

Er sah seinen Kontrahenten an. Die Kamera war in diesem Moment voll auf seinem Gesicht. Er holte Luft, wollte antworten – und brach zusammen. Am Sonntagabend, mitten in einer Live-Diskussion zwischen Forschern und Politikern im dänischen Fernsehen DR1, rebellierte das Herz des Klimaforschers Henrik Svensmark. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden, inzwischen geht es ihm wieder etwas besser.
Der Vorfall wirkt wie ein Gleichnis für die Härte, die die Diskussion über die Ursachen des Klimawandels inzwischen angenommen hat.

Der Physiker Svensmark gehört zu den Wissenschaftlern, die den Einfluss des Kohlendioxids (CO2) für überbewertet halten. Dafür wurde er über zehn Jahre lang von den führenden Köpfen des Weltklimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) ausgegrenzt und diffamiert. Die politisch vorherrschende Forschergilde behandelte ihn wie einen Paria. Erst als man seine Befunde nicht mehr beiseiteschieben konnte, mussten sie ihm ein wenig Anerkennung zollen.

„Klimaforschung“, sagt er, „ist keine normale Wissenschaft mehr. Sie wurde völlig politisiert. In den letzten Jahren besteht gar kein Interesse mehr an neuen Erkenntnissen. Man hat sich auf eine Theorie geeinigt und fertig. Das widerspricht zutiefst den Prinzipien von Wissenschaft.“..................

hier steht wesentlich mehr:

http://www.welt.de/wissenschaft/umwe...matheorie.html (http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article5528858/Ein-Physiker-erschuettert-die-Klimatheorie.html)

.

Skaramanga
16.12.2009, 17:02
Ah, Svensmark! Mein Lieblingsphysiker! Sehr schön. Gute Besserung. Und dann, kick ass! :cool2:

Marathon
17.12.2009, 23:28
Von Temperaturanstieg keine Spur, sondern es sind derzeit 5-6 Grad unter Normalwert.



Frankreich bibbert sich ins Stromloch

Heizung runterdrehen, Waschen erst nach 20 Uhr: Der Wintereinbruch überfordert Frankreichs Energieindustrie, dem Land droht angesichts eisiger Temperaturen der Strom auszugehen. Um nicht im Dunkeln zu sitzen, muss Europas Atom-Nation Nummer eins nun Nachbarländer um Hilfe bitten.
[...]
Seit in Frankreich die Temperaturen um fünf, sechs Grad unter das saisonale Mittel gerutscht sind, kann die EDF nicht mehr rund um die Uhr die Versorgung des Landes sicherstellen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,667570,00.html

Skaramanga
18.12.2009, 07:53
Von Temperaturanstieg keine Spur, sondern es sind derzeit 5-6 Grad unter Normalwert.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,667570,00.html

Sie können ja mit Klimazertifikaten heizen. :hihi:

Von mir aus kann es bis -30 runter gehen.

Aber bitte erst nach dem 24. :cool:

Laotse
18.12.2009, 08:08
Sie können ja mit Klimazertifikaten heizen. :hihi:

Von mir aus kann es bis -30 runter gehen.

Aber bitte erst nach dem 24. :cool:

Je weniger "Kälte" desto besser (für meinen Geldbeutel) ... ich habe eine 57 kW Ölheizung ...

Klimawandel ist ok ! :))

Germ_Nr_B
18.12.2009, 09:41
Niemand "erschüttert" die Klimatheorie.
Haltet euch an die offiziellen Angaben der Universitäten und
Hochschulen.

Danach kommt die Klimakatastrophe und es wäre besser sich
darauf einzurichten..

Herzlichst

Germ_Nr_B

Don
18.12.2009, 09:55
Von Temperaturanstieg keine Spur, sondern es sind derzeit 5-6 Grad unter Normalwert.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,667570,00.html

Ich stellte amüsiert fest, daß auch dort Blackjack die Menschheit an seinem Genius teilhaben läßt. :D

kotzfisch
18.12.2009, 10:31
Ob das der Nämliche ist?

Don
18.12.2009, 11:04
Ob das der Nämliche ist?

Nach der fachlichen Qualität der Beiträge zu urteilen, eindeutig ja.
Irgendwo ist von 140% Ausbeute bei Solarzellen die Rede, und von Akkus die 24h Krankenhäuser versorgen können etc. pp.

Germ_Nr_B
18.12.2009, 11:26
Der Anstieg von Borreliose-erkrankten durch Zeckenbisse in Westdeutschland
ist eindeutig auf das wärmere Klima zurückzuführen.

Ältere Semester die in Westdeutschland leben, können sicherlich
berichten, dass die Wälder vor Jahrzehnten kaum beißende Zecken
besaßen. Sie vermehren sich sehr stark, da die Winter immer milder werden.

Zitat Anfang

Durch die bestehende Klimaerwärmung weiten sich viele
Zecken- und Infektionskrankheiten aus.

Zitat Ende

Quelle und weiterlesen:

http://www.zeckenbiss-borreliose.de/

Herzlichst

Germegroß´

:D

Sprecher
18.12.2009, 13:13
Von Temperaturanstieg keine Spur, sondern es sind derzeit 5-6 Grad unter Normalwert.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,667570,00.html

Dafür war es den ganzen November und die erste Dezemberhälfte viel wärmer als der "Normalwert" :rolleyes:

dimu
18.12.2009, 13:43
.
minus 16,5 grad - und es wird noch kälter.

Nicht nur bei uns, sondern in ganz Europa war der Wintereinbruch zu spüren:

• Schneefall hat in Großbritannien Chaos ausgelöst. Die Londoner Flughäfen Gatwick und Luton wurden am Freitag bis auf Weiteres geschlossen. Im südöstlichen Kent mussten Hunderte Autofahrer die Nacht in ihren Wagen verbringen, weil die Autobahnen eingeschneit waren.

• In Frankreich hat der Wintereinbruch zu starken Verkehrsbehinderungen und zum Ausfall zahlreicher Flüge geführt. In Paris mussten Hunderte Passagiere die Nacht auf dem Flughafen verbringen. Das Luftfahrtamt DGAC rief die Fluggesellschaften für diesen Freitag auf, ein Drittel der Flüge zu streichen.

• Eisglatte Straßen machten Autofahrern auch in Belgien zu schaffen, es kam zu Unfällen und riesigen Staus. Im Zugverkehr kam es zu Verspätungen. Auf dem internationalen Flughafen Brüssel-Zaventem fielen am Donnerstagnachmittag zahlreiche Flüge aus oder verspäteten sich.

und das vermeldet sogar die bild.

.

dimu
18.12.2009, 13:53
Dafür war es den ganzen November und die erste Dezemberhälfte viel wärmer als der "Normalwert" :rolleyes:

viel? das war äußerst gering. ganz normale schwankung!
hast du mal nachgeschaut um wieviel es wärmer war zum durchschnittswert (und dem ist heutzutage, nach allen blamagen der neuen religion, nicht mehr zu trauen). kaum, denn dann könntest du deine behauptung nicht aufrecht erhalten.
vorbehaltlos nachplappern, was die medien und ihre klimaapostel verkünden, ist doch schön.

.

Skaramanga
18.12.2009, 14:45
Der Anstieg von Borreliose-erkrankten durch Zeckenbisse in Westdeutschland
ist eindeutig auf das wärmere Klima zurückzuführen.

Ältere Semester die in Westdeutschland leben, können sicherlich
berichten, dass die Wälder vor Jahrzehnten kaum beißende Zecken
besaßen. Sie vermehren sich sehr stark, da die Winter immer milder werden.

Zitat Anfang

Durch die bestehende Klimaerwärmung weiten sich viele
Zecken- und Infektionskrankheiten aus.

Zitat Ende

Quelle und weiterlesen:

http://www.zeckenbiss-borreliose.de/

Herzlichst

Germegroß´

:D

Das passiert nur den Drecksäuen, die sich nach dem Joggen im Wald nicht duschen. Selbst schuld. Ferkel.

kotzfisch
18.12.2009, 16:18
Das mit den Zecken ist genau so ein Quatsch, wie mit der Malaria-Dünnpfiff hoch zehn!

Sprecher
18.12.2009, 23:01
.
minus 16,5 grad - und es wird noch kälter.

Nicht nur bei uns, sondern in ganz Europa war der Wintereinbruch zu spüren:

• Schneefall hat in Großbritannien Chaos ausgelöst. Die Londoner Flughäfen Gatwick und Luton wurden am Freitag bis auf Weiteres geschlossen. Im südöstlichen Kent mussten Hunderte Autofahrer die Nacht in ihren Wagen verbringen, weil die Autobahnen eingeschneit waren.

• In Frankreich hat der Wintereinbruch zu starken Verkehrsbehinderungen und zum Ausfall zahlreicher Flüge geführt. In Paris mussten Hunderte Passagiere die Nacht auf dem Flughafen verbringen. Das Luftfahrtamt DGAC rief die Fluggesellschaften für diesen Freitag auf, ein Drittel der Flüge zu streichen.

• Eisglatte Straßen machten Autofahrern auch in Belgien zu schaffen, es kam zu Unfällen und riesigen Staus. Im Zugverkehr kam es zu Verspätungen. Auf dem internationalen Flughafen Brüssel-Zaventem fielen am Donnerstagnachmittag zahlreiche Flüge aus oder verspäteten sich.

und das vermeldet sogar die bild.

.

Wahnsinn!
Es gab übrigens mal Zeiten in denen man Kälte und Schnee im Winter als ganz normal empfunden hat .

Sprecher
18.12.2009, 23:04
In Nordpolnähe herrschen übrigens derzeit Temperaturen von gerade mal -2 Grad was ungefähr 30-35 Grad zu warm für die Jahreszeit ist.


http://www.uni-koeln.de/math-nat-fak/geomet/meteo/winfos/synNNWWarctis.gif

Sprecher
18.12.2009, 23:06
viel? das war äußerst gering. ganz normale schwankung!

.

Der Nachplapperer (von whatssupwithhthat und co) bist du. Bis zum 14. Dezember hatten wir fast in ganz Deutschland nichtmal Nachtfrost.
Und der November war der drittwärmste seit über 100 Jahren:

Frühlingswetter im Herbst. Diese Schlagzeile konnte im November 2009 immer wieder für die Beschreibung der Witterung herangezogen werden. In der Gesamtbilanz reihte sich der Monat unter die drei wärmsten Novembermonate seit 1881 ein. Bei Höchstwerten teilweise um die 20 Grad wurden mancherorts Straßencafes wieder eröffnet, Skilifte blieben dagegen selbst in den höchsten Lagen geschlossen. An etlichen Orten war es im ganzen Monat frostfrei. Neben der ungewöhnlich milden Luft gab es außerdem große Regenmengen.

http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/rueckblick/2009/11/1130_no.htm

Marathon
18.12.2009, 23:36
Das passiert nur den Drecksäuen, die sich nach dem Joggen im Wald nicht duschen. Selbst schuld. Ferkel.

Zecken bekommt man durch Duschen nicht weg.

Freddy Krüger
18.12.2009, 23:36
In Nordpolnähe herrschen übrigens derzeit Temperaturen von gerade mal -2 Grad was ungefähr 30-35 Grad zu warm für die Jahreszeit ist.




Jo, wenn man die Wassertemperatur nimmt , du Hirsch ... :rolleyes:

Jetzt erzählt mir nicht, dass Wasser bei Null Grad gefriert. Das ist Salzwasser.:]

Marathon
18.12.2009, 23:37
Wahnsinn!
Es gab übrigens mal Zeiten in denen man Kälte und Schnee im Winter als ganz normal empfunden hat .

Wir haben aber noch Herbst.

Marathon
18.12.2009, 23:40
Der Nachplapperer (von whatssupwithhthat und co) bist du. Bis zum 14. Dezember hatten wir fast in ganz Deutschland nichtmal Nachtfrost.
Und der November war der drittwärmste seit über 100 Jahren:

Frühlingswetter im Herbst. Diese Schlagzeile konnte im November 2009 immer wieder für die Beschreibung der Witterung herangezogen werden. In der Gesamtbilanz reihte sich der Monat unter die drei wärmsten Novembermonate seit 1881 ein. Bei Höchstwerten teilweise um die 20 Grad wurden mancherorts Straßencafes wieder eröffnet, Skilifte blieben dagegen selbst in den höchsten Lagen geschlossen. An etlichen Orten war es im ganzen Monat frostfrei. Neben der ungewöhnlich milden Luft gab es außerdem große Regenmengen.

http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/rueckblick/2009/11/1130_no.htm

Wo ist jetzt der Zusammenhang mit KO2?

Freddy Krüger
18.12.2009, 23:45
Wahnsinn!
Es gab übrigens mal Zeiten in denen man Kälte und Schnee im Winter als ganz normal empfunden hat .

Und ganz früher war es normal, das in Schweden Palmen wuchsen.

Gawen
18.12.2009, 23:50
In Nordpolnähe herrschen übrigens derzeit Temperaturen von gerade mal -2 Grad was ungefähr 30-35 Grad zu warm für die Jahreszeit ist.


http://www.uni-koeln.de/math-nat-fak/geomet/meteo/winfos/synNNWWarctis.gif

Und diese mysteriösen -2 Grad am Nordpol sind umzingelt von Temperaturen zwischen -15 und -24 Grad... :D

Klar, Messfehler unmöglich!

Freddy Krüger
19.12.2009, 00:06
Und diese mysteriösen -2 Grad am Nordpol sind umzingelt von Temperaturen zwischen -15 und -24 Grad... :D

Klar, Messfehler unmöglich!

Er hat Wasser- und Lufttemperatur verwechselt. Aber er ist noch jung, dass müssen wir ihm verzeihen.

Marathon
19.12.2009, 06:46
Ah, Svensmark! Mein Lieblingsphysiker! Sehr schön. Gute Besserung. Und dann, kick ass! :cool2:

Warum kick ass?
Was stimmt den mit dem Kerl nicht?

Die Theorie von Dr. Henrik Svensmark als PDF:
http://www.scribd.com/doc/338170/svensmark-2007cosmoclimatology?autodown=pdf
http://www.wzforum.de/forum2/file.php?0,file=11877

als Video:
"The Cloud Mystery"
http://www.youtube.com/watch?v=dKoUwttE0BA
http://www.youtube.com/watch?v=51K9x5iyjnU
http://www.youtube.com/watch?v=nsEsFFIJQIY
http://www.youtube.com/watch?v=5-zOLtMIH8Q
http://www.youtube.com/watch?v=ZmebVbIO2Gs
http://www.youtube.com/watch?v=VRrkitPezhI


Gegenmeinung zu Henrik Svensmarks Theorie:
Die Korrelation zwischen kosmischer Strahlung und Wolkenbildung ist nur schwach und kann maximal ein Viertel der Wolkenbildung erklären. Außerdem gab es diese Korrelation nur bei dem vorletzten 1-jährigen Sonnenzyklus, aber nichtmehr bei dem darauffolgenden.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/7327393.stm

Marathon
19.12.2009, 07:54
Noch ein Beleg für selektive Auslassungen aka Fälschung:


[...]
Das Institut für wirtschaftliche Analysen (IEA), mit Sitz in Moskau und mit dem amerikanischen U.S. Cato-Institut verbunden, beschuldigt in einem neuen Bericht das Headley Center für Klimawandel und Klimaforschung von East Anglia (HadCRUT), sich nur selektiv Daten russischer meterologischer Stationen ausgewählt und damit Schätzungen zur "Erwärmung" in Rußland übertrieben zu haben. Das Zentrum habe nur Daten von 25% der Stationen benutzt und 40% des russischem Territoriums damit komplett ausgelassen. Die IEA überprüfte meteorologische Berichte der letzten 130 Jahre, die HadCRUTs Angaben nicht bestätigten. Die Stationen, die entweder konstante Temperaturen anzeigen oder sogar einen Temperaturabfall, wurden beispielsweise einfach ausgeschlossen; gleichzeitig benutzte HadCRUT Daten, die Erwärmung in städtischen Gegenden zeigten, anstatt korrektere Daten von Stationen im Landesinneren.
[...]

http://www.bueso.de/news/russische-forscher-prangern-britischen-klimaschwindel-an

Marathon
19.12.2009, 09:20
Wegen der Kälte sind 4 Züge im Eurotunnel unter dem Ärmelkanal steckengeblieben.
Der Temperaturunterschied war so groß, dass in allen 4 Fällen die Technik ausfiel.

http://www.welt.de/vermischtes/article5579436/Vier-Eurostar-Zuege-stecken-im-Kanaltunnel-fest.html

Don
19.12.2009, 10:16
Jo, wenn man die Wassertemperatur nimmt , du Hirsch ... :rolleyes:



Jau, er ist wirklich lustig in seiner Panik. :D

Don
19.12.2009, 10:22
Noch ein Beleg für selektive Auslassungen aka Fälschung:



Darauf will ich ja die ganze Zeit raus, das ist sogar ein Problem wenn man nicht fälscht.

Die Temperaturen verteilen sich nicht um ein arithemtisches Mittel auf dem Globus, selbst dann nicht wenn man ein völlig gleichmäßiges Meßgitter um den Paneten legen würde was nicht geschieht, und selbst die Fehlerrechnung beruht auf ANGENOMMENEN möglichen Abweichungen, was in sich bereits wieder Fehler beinhaltet.

Don
19.12.2009, 10:23
Warum kick ass?
Was stimmt den mit dem Kerl nicht?


Skara wünscht ihm nur gute Erholung der Muskel die zum Arschtreten erforderlich sind.
:P

Don
19.12.2009, 10:26
In Nordpolnähe herrschen übrigens derzeit Temperaturen von gerade mal -2 Grad was ungefähr 30-35 Grad zu warm für die Jahreszeit ist.




Du scheinst nicht in der Lage zweistellige Zahlen auf deinen eigenen Bildern zu erkennen.

dimu
19.12.2009, 10:43
.
- in polen sind acht menschen aufgrund der herrschenden wärme erfrohren.

- heute früh (6.30 uhr) hatten wir hier 19 grad minus.
ich konnte die fenster öffnen und die heizung ausschalten, so warm war es.

.

kotzfisch
19.12.2009, 10:56
Das lächerliche Gefrickel in Kopenhausen ist vorbei und nichts ist dabei rausgekommen.Ich bin also hoch zufrieden!

Bruharharhar........