PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119

romeo1
19.08.2010, 21:25
romeo1, ja, die ist recht lustig ;-)

Ja, wir von MILF - äh MIB wissen das ganz genau!:cool2:

Hoamat
19.08.2010, 21:33
Nicht nur um die Häufigkeit, sondern auch um die Intensität dieser Hochwasser.
Wir hatten in diesem Jahrhundert (das es erst seit 10 Jahren gibt) bereits drei "Jahrhundert"-Hochwasser, und mindestens schon zwei "Jahrhundert"-Sommer.

Ganz offensichtlich scheint das Wetter nicht nur das Klima zu beeinflussen, sondern auch unseren Kalender.
Während meiner Schulzeit dauerte ein Jahrhundert i.d.R. einhundert(!) Jahre.
Heute sieht es fast so aus, als würden die Jahrhunderte in einem 5 - 10-Jahresrhythmus vorüber gehen. ;)

Tschaa, Wer bestimmt das ?

Diese Meinungsmache verschliesst bloß die Augen, vor den tatsächlichen Problemen. Das ist zB. das Bauen in alten Überschwemmungsgebieten, und zum Anderen, das verhindern natürlicher Bach- und Flusseintiefungen.

Polen (in den heutigen Grenzen) war vor 1000 Jahren noch totales Schwemmland und Sumpfgebiet. Das Bett der Weichsel soll erst 250-300 Jahre alt sein ?
In der Ukraine wurden um 1990 herum, sämtliche Hochwasserschutzbauten der KuK Monarchie privatisiert, und damit aufgelassen. Dann war irgendwann die grosse Katastrophe. In Polen vermutlich detto ?

Warum baute die KuK Monarchie diese Schutzanlagen, und Klausentore ??

Das Wasser wird viel zu schnell abgeleitet, Flussbegradigung u.Div.

:rolleyes:

Paul Felz
19.08.2010, 21:36
Ja, wir von MILF - äh MIB wissen das ganz genau!:cool2:

Kleiner Hinweis: das Durchstreichen geht mit dem Befehl strike in eckigen Klammern [ ]. Und dann wie gehabt /strike

politisch Verfolgter
19.08.2010, 21:37
romeo1, ich trau' mirs nur nicht zu schreiben, was mir dazu auch laufend ins Bewußtsein drängt.
Muß mich immer wieder blitzedingsen, ums aus dem Kopf zu bekommen, hahaha ;-)

kotzfisch
19.08.2010, 21:39
Hoamat hat recht.

romeo1
19.08.2010, 21:40
romeo1, ich trau' mirs nur nicht zu schreiben, was mir dazu auch laufend ins Bewußtsein drängt.
Muß mich immer wieder blitzedingsen, ums aus dem Kopf zu bekommen, hahaha ;-)

Nun, bei so manchem user funktioniert das Blitzdingsen mangels Gehirnmasse leider nicht. Das klappt leider bei niederen Spezies nicht. Dieser cyclospatische Murx ist jetzt aber nicht auf Dich bezogen.

Paul Felz
19.08.2010, 21:40
Hoamat hat recht.

Natürlich hat er das. Zum Glück, ist eine meiner Einnahmequellen :D

Paul Felz
19.08.2010, 21:42
Nun, bei so manchem user funktioniert das Blitzdingsen mangels Gehirnmasse leider nicht. Das klappt leider bei niederen Spezies nicht. Dieser cyclospatische Murx ist jetzt aber nicht auf Dich bezogen.

Stimmt. Kannst blitzen wie Du wills: die wiederholen immer den gleichen, nein, sogar denselben, Unsinn.

politisch Verfolgter
19.08.2010, 21:44
Das wird ihnen zumutbarkeitsrechtlich eingeblitzt.
Die glauben jeden Schwindel.
Fliegt einer auf, kommt schon der nächste dran.
Schwindelwandel, wohin man blickt.
Dazu gibts die Scheinalternativen der gewählt werden Wollenden.

romeo1
19.08.2010, 21:46
Stimmt. Kannst blitzen wie Du wills: die wiederholen immer den gleichen, nein, sogar denselben, Unsinn.

Ja, das sind leider aufrecht gehende Kack, Freß- und Saufmaschinen.

Paul Felz
19.08.2010, 21:47
Ja, das sind leider aufrecht gehende Kack, Freß- und Saufmaschinen.

Du hast das Fickendele feiern vergessen

romeo1
19.08.2010, 21:49
Du hast das Fickendele feiern vergessen

Ach ja, die Urtriebe - wie konnte ich nur!X(

kotzfisch
19.08.2010, 22:11
Ach die schwanzlosen Teilnehmer sinnloser Konferenzen....

Skaramanga
20.08.2010, 07:46
Bis zum Polarkreis hat Schneefall eingesetzt. Der Sonnenminimum-Winter ist auf dem Weg nach Süden. Ich hoffe Ihr seid mit den Dämmmaßnahmen an Euren Wohnungen fertig, und Eure Heizungen sind gewartet und funktionstüchtig. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Die Sonne von heute: Blank. Absolutes Minimum. Und Begin des 4. Jahres der Überfälligkeit des Sonnenzyklus.

http://www.spaceweather.com/images2010/19aug10/hmi1024_blank.jpg

Klopperhorst
20.08.2010, 07:53
Bis zum Polarkreis hat Schneefall eingesetzt. Der Sonnenminimum-Winter ist auf dem Weg nach Süden. Ich hoffe Ihr seid mit den Dämmmaßnahmen an Euren Wohnungen fertig, und Eure Heizungen sind gewartet und funktionstüchtig. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Die Sonne von heute: Blank. Absolutes Minimum. Und Begin des 4. Jahres der Überfälligkeit des Sonnenzyklus.

http://www.spaceweather.com/images2010/19aug10/hmi1024_blank.jpg

Vor einigen Tagen war doch noch was los. Hat denn jetzt der neue Zyklus begonnen oder nicht?

---

Skaramanga
20.08.2010, 09:14
Vor einigen Tagen war doch noch was los. Hat denn jetzt der neue Zyklus begonnen oder nicht?

---

Nein. Das war nur ein müdes Flackern, das schon wieder verpufft ist.

romeo1
20.08.2010, 21:26
Bis zum Polarkreis hat Schneefall eingesetzt. Der Sonnenminimum-Winter ist auf dem Weg nach Süden. Ich hoffe Ihr seid mit den Dämmmaßnahmen an Euren Wohnungen fertig, und Eure Heizungen sind gewartet und funktionstüchtig. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Die Sonne von heute: Blank. Absolutes Minimum. Und Begin des 4. Jahres der Überfälligkeit des Sonnenzyklus.

http://www.spaceweather.com/images2010/19aug10/hmi1024_blank.jpg

Dir scheint es Spaß zu machen, anderen das bischen Restsommer zu vermiesen!X(

politisch Verfolgter
20.08.2010, 21:33
-30 °C Kälterekord steht hier bei mir im Winter an, so, wie sich das jetzt schon anfühlt.
Da macht selbst Nixtun keinen Spaß mehr.
Vermutl. wird Jan/Feb 1 Monat lang kein Auto gefahren, ums nicht zu malträtieren.
Hab ne feine Ader, konnte die Vulkanasche heftig schnüffeln, während Nachbarn angeblich nix rochen.
Ich glaube, das wird der kälteste Winter, den ich je erlebt habe.

romeo1
20.08.2010, 21:39
-30 °C Kälterekord steht hier bei mir im Winter an, so, wie sich das jetzt schon anfühlt.
Da macht selbst Nixtun keinen Spaß mehr.
Vermutl. wird Jan/Feb 1 Monat lang kein Auto gefahren, ums nicht zu malträtieren.
Hab ne feine Ader, konnte die Vulkanasche heftig schnüffeln, während Nachbarn angeblich nix rochen.
Ich glaube, das wird der kälteste Winter, den ich je erlebt habe.

Von mir aus könnte der Herbst nahtlos in den Frühling übergehen.

Hoamat
20.08.2010, 21:52
Bis zum Polarkreis hat Schneefall eingesetzt. Der Sonnenminimum-Winter ist auf dem Weg nach Süden. Ich hoffe Ihr seid mit den Dämmmaßnahmen an Euren Wohnungen fertig, und Eure Heizungen sind gewartet und funktionstüchtig. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Die Sonne von heute: Blank. Absolutes Minimum. Und Begin des 4. Jahres der Überfälligkeit des Sonnenzyklus.

http://www.spaceweather.com/images2010/19aug10/hmi1024_blank.jpg

La Niña ... soll dieses Jahr ungewöhnlich kalt, und das Gebiet schon überaus groß sein. Das wurde heute in der ORF Zib2 gesagt.
Es wurde eine Verbindung zum Hochwasser in Pakistan hergestellt, aber nicht bestätigt. Was hat das nun wieder auf sich ?
Ist das auch schon vorsichtiges Zurückrudern :rolleyes:

Sherlock, bitte übernehmen :cool2:


Ps.: Wärmepumpe wurde vor 3 Wochen installiert.
Einhell, damit es in DL aufwärts geht ;)

kotzfisch
20.08.2010, 22:20
Die Oszillation im Pazifik ist restlos kalt heuer-das heisst:Zieht Euch warm an.

6 Ster Holz bestellt.

jochen53
20.08.2010, 22:30
Keine Ahnung was davon zu halten ist:

http://www.typhoon2000.ph/t2koutlook/

Demnach sind die Oberflächentemperaturen im Westpazifik trotz La Nina ungewöhnlich hoch.

Wir hatten hier auf den Philippinen im ersten Halbjahr eine durch El Nino verursachte und vorhergesagte Dürre. Trotzdem ist es jetzt in der Regenzeit deutlich wärmer. Ungewöhnlich auch das es dieses Jahr erst 5 Tiefdruckgebiete bzw. leichte Tropenstürme mit Namen gab, normal wären so um die 10. Von mir aus kann das so bleiben, ist gut für unsere Farm.

PS: Die englische Version unserer Farmprojekt-Homepage ist gerade völlig überarbeitet worden:

http://www.buddel.de/kft/en/index.htm

Gruß aus dem Tropenparadies, Jochen

Hoamat
21.08.2010, 03:37
Jochen,

das ist ja genau der Widersinn der Meldungen vom Mai, diesen Jahres.
Man erklärte, im Norden wäre es so kalt, und auf der Südhalbkugel extrem heiss, und deshalb wäre das schon wieder der heisseste Mai seit Menschengedenken ...

Blah, blah ... dann kam die Fußball-WM ... siehe da, dort schneite es teilweise,
und prompt kam die Antwort: Ja, aber nur, weil die See dort stark erwärmt sei, usw. Dann sah man Meldungen, die Wassertemperatur rund um die Antarktis wäre von 1,6° auf 1,4° gestiegen (??) ...

So viel Falschinfo gab es noch nie, seit ich selber Zeitung lese ...

:cool:

Skaramanga
21.08.2010, 08:04
Die HGW'ler kommen ins Schleudern und delirieren nur noch irre herum. Gestern abend in der Glotze ein live-Kommentar von Schellnhuber zur Pakistan-Flut mit dem verzweifelten Versuch, Klimaerwärmung und Menschengemachte Ursachen da mit reinzumantschen. Ein zusammenhangloses Gebrabbel, ich verstand überhaupt nicht was er eigentlich sagen wollte. Wirre Gedankensprünge zwischen den Polkappen, den Regenwäldern, CO2, Ozon, Nina/Nino, Monsun, Waldbrände in Russland, Staudämme in China, Rinderzucht... uff! Simsalabim, flutsch - flutsch ... und schuld ist der Mensch. Der industrialisierte, natürlich.

Auf die Frage ob einer der Katastrophenfaktoren vielleicht auch der sein könnte, dass sich Pakistans Bevölkerung in den letzten 60 Jahren vervierfacht hat, antwortete er - nichts.

Hoamat
21.08.2010, 16:12
.... Auf die Frage ob einer der Katastrophenfaktoren vielleicht auch der sein könnte, dass sich Pakistans Bevölkerung in den letzten 60 Jahren vervierfacht hat, antwortete er - nichts.

:)) ... Ist je schliesslich nicht Sein Fachgebiet.

Sein Fachgebiet ... Abschaffung der Glühbirnen, und fortschreitendes Vergiften der Europäer mit Quecksilberdampflampen. Ausplünderung der Industriestaaten, usw.

:keks:

Verrari
21.08.2010, 17:52
Weil's so schön ist (und alt noch dazu), und hier so wunderbar hineinpasst:



Es wir ein kalter Winter


Es war Herbst und die Indianer im abgelegenen Reservat fragten ihren neuen Häuptling, ob es denn ein kalter oder ein milder Winter werden wird.
Da er ein Indianer-Häuptling in einer modernen Gesellschaft war, hatte er nie gelernt, die Gegebenheiten und Geheimnisse der Natur zu ergründen, und wenn er zum Himmel blickte, konnte er deshalb auch nie sagen, wie das Wetter werden würde.

Trotzdem, um auf der sicheren Seite zu sein, antwortete er seinem Stamm, dass der Winter in der Tat kalt werden würde, und dass die Dorfgemeinschaft Holz sammeln solle, um vorbereitet zu sein.
Aber als praktisch veranlagter Häuptling hatte er nach ein paar Tagen eine Idee. Er ritt zur nächsten Telefonzelle, rief den Nationalen Wetterdienst an und fragte: "Wird der kommende Winter kalt?" Der Meteorologe vom Nationalen Wetterdienst antwortete: "Der kommende Winter scheint in der Tat kalt zu werden."
Also ritt der Häuptling wieder heim und forderte seinen Stamm auf noch mehr Holz zu sammeln, um vorbereitet zu sein. Eine Woche später rief er wieder beim Nationalen Wetterdienst an: "Wird der Winter sehr kalt werden?" "Ja", antwortete der Meteorologe, "es wird ein sehr kalter Winter werden."
Der Häuptling ritt erneut zu seinem Stamm heim und forderte ihn auf, jedes auch nur so kleine Stückchen Holz zu sammeln, das sie nur finden können.
Zwei Wochen später rief er wieder beim Nationalen Wetterdienst an: "Sind Sie absolut sicher, dass dies ein sehr kalter Winter werden wird ?". "Absolut," antwortete der Mann. "Es wird einer der härtesten Winter werden, den wir je hatten."

"Wie können Sie so sicher sein?" fragte der Häuptling. Der Meteorologe antwortete:

Die Indianer sammeln Holz wie verrückt !

Michel
21.08.2010, 17:54
Bis zum Polarkreis hat Schneefall eingesetzt. Der Sonnenminimum-Winter ist auf dem Weg nach Süden. Ich hoffe Ihr seid mit den Dämmmaßnahmen an Euren Wohnungen fertig, und Eure Heizungen sind gewartet und funktionstüchtig. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Die Sonne von heute: Blank. Absolutes Minimum. Und Begin des 4. Jahres der Überfälligkeit des Sonnenzyklus.

http://www.spaceweather.com/images2010/19aug10/hmi1024_blank.jpg

Eigentlich müssten jetzt im Sonnebfleckenmaximum bereits zehntausende Sonnenflecken seit dem Minimum entstanden sein.
Es ist aber nur ein Bruchteil von 1100 verzeichnet worden.


Außerdem hat die Stärke des Sonnenwindes in den letzten 15 Jahren um 20 % abgenommen



25.09.2008 - Astronomie
Sonnenflaute

Forscher messen Niedrigrekord beim Sonnenwind

Dem Sonnenwind geht die Puste aus: Der Teilchenschauer, den die Sonne aussendet, hat den niedrigsten Wert in der 50-jährigen Beobachtungsgeschichte erreicht.

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/295924.html




Sanftere Brise
Von Damond Benningfield

Der Sonnenwind verliert an Stärke. Zwar hat er nicht an Kraft verloren, doch ist er nicht mehr so dicht, wie er einst war. Noch kennen die Forscher den Grund nicht. Doch vermuten sie, dass die Veränderung die Raumfahrt gefährlicher machen
könnte.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sternzeit/881206/


http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sternzeit/881206/

Ingeborg
22.08.2010, 08:05
Die HGW'ler kommen ins Schleudern und delirieren nur noch irre herum. Gestern abend in der Glotze ein live-Kommentar von Schellnhuber zur Pakistan-Flut mit dem verzweifelten Versuch, Klimaerwärmung und Menschengemachte Ursachen da mit reinzumantschen. Ein zusammenhangloses Gebrabbel, ich verstand überhaupt nicht was er eigentlich sagen wollte. Wirre Gedankensprünge zwischen den Polkappen, den Regenwäldern, CO2, Ozon, Nina/Nino, Monsun, Waldbrände in Russland, Staudämme in China, Rinderzucht... uff! Simsalabim, flutsch - flutsch ... und schuld ist der Mensch. Der industrialisierte, natürlich.

Auf die Frage ob einer der Katastrophenfaktoren vielleicht auch der sein könnte, dass sich Pakistans Bevölkerung in den letzten 60 Jahren vervierfacht hat, antwortete er - nichts.

Ja, typisch.

Aber der Michel schluckts.

Don
22.08.2010, 08:09
Sanftere Brise
Von Damond Benningfield

Der Sonnenwind verliert an Stärke. Zwar hat er nicht an Kraft verloren, doch ist er nicht mehr so dicht, wie er einst war. Noch kennen die Forscher den Grund nicht. Doch vermuten sie, dass die Veränderung die Raumfahrt gefährlicher machen
könnte.

Klar. Weniger Sonnenwind macht die Raumfahrt gefährlicher.

Weniger Regen erhöht die Überschwemmungsgefahr und weniger Stürme gefährden die Seefahrt.

Deutsche Volksbildungsmedien. Blöderweise ist die Tischkante hier aus Glas sonst würde ich reinbeißen.

Skaramanga
22.08.2010, 09:03
Besser Sonnenwind als Darmwind.

Ganz_unten
22.08.2010, 09:24
Eine sehr aufschlussreiche Studie zu den beobachteten Zyklen des Klimas der Erde.

http://www.fel.duke.edu/~scafetta/pdf/scafetta-JSTP2.pdf

Scafetta,N.,
Empirical evidence for a celestial origin of the climate oscillations and its implications.
Journal of Atmospheric and Solar-Terrestrial Physics(2010), doi:10.1016/j.jastp.2010.04.015

Die Studie von Professor Scafetta (Duke University, USA) führt den Nachweis, daß die These des IPCC aus dem Jahr 2007, der gemäß die seit 1970 beobachtete globale Erwärmung zu 100% vom Menschen verursacht sein soll, nicht mehr länger zu halten ist. Mindestens 60% der registrierten globalen Erwärmung ist natürlichen Oszillationen des Klimas geschuldet, die über einen universellen Synchronisationsmechanismus für gekoppelte nichtlineare Oszillatoren (Kuramoto-Modell) die bekannten astronomischen Perioden der Planeten in das Klimasystem der Erde übertragen.

Alle vom IPCC favorisierten rechnergestützten Klimamodelle sind bis heute nicht in der Lage, die beobachteten Temperaturzyklen zu erklären und überschätzen demnach die Klimasensitivität auf anthropogenes CO2 mindestens um einen Faktor drei.




We investigate whether or not the decadal and multi-decadal climate oscillations have anastronomical origin.

Several global surface temperature records since 1850 and records deduced from the orbits of the planets present very similar power spectra.

Eleven frequencies with period between 5 and 100 years
closely correspond in the two records.

Among them, large climate oscillations with peak-to-trough amplitude of about 0.1 and 0.251 C, and periods of about 20 and 60 years, respectively, are synchronized to the orbital periods of Jupiter and Saturn.

Schwabe and Hale solar cycles are also visible in the temperature records.

A 9.1-year cycle is synchronized to the Moon’s orbital cycles.

A phenomenological model based on these astronomical cycles can be used to well reconstruct the temperature oscillations since 1850 and to make partial forecasts for the 21st century.

It is found that at least 60% of the global warming observed since 1970 has been induced by the combined effect of the above natural climate oscillations.

The partial forecast indicates that climate may stabilize or cool until 2030–2040.

Possible physical mechanisms are qualitatively discussed with an emphasis on the phenomenon of collective synchronization of coupled oscillators.



Das Klima der Erde kann möglicherweise mit großer Zuverlässigkeit auf der Basis astronomischer Daten vorhergesagt werden.

Von wegen "the debate is over".
Die Debatte hat gerade erst begonnen!

kotzfisch
22.08.2010, 10:20
Danke für die Information.

politisch Verfolgter
22.08.2010, 10:53
Und auch goldene Anbieternetze können auf der Basis immer tiefer gehender wirtschaftswiss. Erkenntnisse prognostisch modelliert und flankiert werden.
Diese Rechnenzentren existieren noch nicht mal.
Das ist total versaut.
Da wird am Klima aufwendig herum gerechnet, aber der Anbieterprofit wird komplett ausgeklammert.

Ganz_unten
22.08.2010, 10:57
PV, welches Klima ist den heute im Angebot?

politisch Verfolgter
22.08.2010, 11:26
G_u, ein Supertag heute.
Der GEZ-ÖD schwindelt im TV laufend wahnhaft herum, sodaß man sein Fensterchen immer nur kurz auf der Webseite sehen will.
Man sollte raus, aber wochentags ist dort mehr los.
In die Sonne sollte man nicht.
Das Klima ist kein Angebot, wird vielmehr wie der ArbeitsgesetzDreck ultimativ zugewiesen.
Mit high tech starcatchern wärs ein Angebot, mit denen man die Welt quartalsweise villenähnlich und sogar über den Wolken und inmitten ursprgl. Natur durchwohnen könnte.

politisch Verfolgter
22.08.2010, 12:35
Ein ÖDler eines FraunhoferInstituts im zdf eben: "Wir müssen in 40 Jahren unser Energiesystem komplett umgebaut haben. Vor einer derartigen Herausforderung stand die Menschheit noch nie."
Die Spezies benötigt zudem 1000mal mehr Energie, die damit nur sauber, el. Natur sein muß und aus dem erdnahen All abgeschöpft werden kann.
Mit "Klima" wird nur auf Gossenlevel herumge(r)eiert.
Es geht um unsere materiellen Freiheitsgrade, um unsere Zukunft, um die Dienstbarmachung der Naturgesetze.
Wie wir damit längst leben könnten, kann sich einem eindrücklich erschließen, wenn man nur etwas analytisch denkt, ohne Ideologie, ohne Wahn und ohne ethnische Ressentiments.

In obiger Sendung: Naturkatastrophen seinen keine Naturkatastrophen, sondern immer von Menschen gemacht.
Dazu meine ich: wir können längst alles Übel erübrigen.

IsernHinnerk
22.08.2010, 18:48
Wer die Temperatur der Erdatmosphäre auf
2 °C genau regeln will, gehört in ärztliche Obhut.

Skaramanga
22.08.2010, 23:42
Zum Wochenanfang das aktuelle Sonnenwetter:

http://www.spaceweather.com/images2010/21aug10/hmi1024_blank.jpg

100% blank. Nicht mal die Andeutung eines Sonnenflecks.

Darf man in Deutschland eigentlich mit dem Snowmobile auf öffentlichen Straßen fahren? Weiss da jemand Bescheid?

Ganz_unten
23.08.2010, 12:26
Wenn Scafetta (s. oben) Recht hat, wird es bis 2030 zunehmend kälter werden. "Snowmobile" im Nahverkehr, warum nicht? Oder Schlittenhunde?

Menetekel
23.08.2010, 12:48
Zum Wochenanfang das aktuelle Sonnenwetter:

http://www.spaceweather.com/images2010/21aug10/hmi1024_blank.jpg

100% blank. Nicht mal die Andeutung eines Sonnenflecks.

Darf man in Deutschland eigentlich mit dem Snowmobile auf öffentlichen Straßen fahren? Weiss da jemand Bescheid?


Macht mir nicht derartige Vorhersagen, denn sonst muß ich doch noch in Äquatornähe umziehen. Ich mag die Kälte nicht. Ich vertrag die Kälte nicht!!!!!!!!

politisch Verfolgter
23.08.2010, 13:36
Saubere el. Energie kanns längst zum tendenziellen Nulltarif uferlos geben.
Damit ist man überall KlimaKing und UmweltNutznießer ursprünglichster Natur.
Alle paar Monate in anderen Erdregionen wie Götter auf dem Olymp in super high tech residieren, die damit immer weiter voran zu bringen ist.
El. Energie macht klimaunabhängig und stellt natürliche Klimaregulation her.
Sie kann die Spezies vom modernen Feudalismus heilen.
Der größte Schwindel ist die ArbeitnehmerIdiotie.
Damit das nicht auffliegt, gibts Schwindelwandel, u.a. Klimaschwindel und VerschwörungsWahn.

BRDDR_geschaedigter
23.08.2010, 14:36
Neues kleine Climategate:


(ef-DS) Wie der Koordinator der steuerfinanzierten US-amerikanischen Wetterbehörde NOAA zugab, hat ein seit dem Jahre 2000 betriebener Wettersatellit kontinuierlich falsche Daten abgesondert. Der Satellit ermittelt automatisch Temperaturen der Erdoberfläche, die genauso automatisch in Klimamodelle einfließen.

http://ef-magazin.de/2010/08/23/2455-aktuelle-nachricht--erderwaermung-wettertrabant-daten-zu-heiss

Skaramanga
23.08.2010, 15:17
Neues kleine Climategate:



http://ef-magazin.de/2010/08/23/2455-aktuelle-nachricht--erderwaermung-wettertrabant-daten-zu-heiss

Na so ein "Zufall". :)) Und das ist 10 Jahre lang keinem der hochbezahlten Experten aufgefallen? Zufälle gibts ...

Ganz_unten
23.08.2010, 18:37
Hier findet sich der Originalartikel:

http://www.canadafreepress.com/index.php/article/26603

http://www.climatechangefraud.com/climate-reports/7479-us-government-in-massive-new-global-warming-scandal-noaa-disgraced%22%20%5Ct%20%22_self

Ganz_unten
23.08.2010, 18:43
Zum Nachlesen:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/globaltemperatur-zu-hoch-i-noaa-amerik-wetterbehoerde-bestaetigtglobale-erwaermung-der-dekade-wg-defektem-satelliten-zweifelhaft/

tommy3333
23.08.2010, 19:41
Na so ein "Zufall". :)) Und das ist 10 Jahre lang keinem der hochbezahlten Experten aufgefallen? Zufälle gibts ...

Ja - und scheinbar hat es auch niemanden interessiert. Weder den "Klimapäpsten" noch den "Qualitätsmedien".

Hoamat
24.08.2010, 05:47
Zum Nachlesen:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/globaltemperatur-zu-hoch-i-noaa-amerik-wetterbehoerde-bestaetigtglobale-erwaermung-der-dekade-wg-defektem-satelliten-zweifelhaft/

Das sieht aber stark nach Bauernopfer aus.

Nur ja kein Staubpartikel auf die Politik.
Ansonsten könnte ja Jeder kommen, und die Bilderberger .. blah, blah ...

Das heisst jetzt also jetzt, diese ganze Klimaschwindelkonferenz, und Lügenmails hätten nicht stattgefunden, wenn dieser Satelit auf primitivste Weise kontrolliert worden wäre ??
Schon eine Messung auf einen fixen Messpunkt zum Vergleich ... SHIT !!


:cool:

politisch Verfolgter
24.08.2010, 07:56
Phoenix:
"Wir beschleunigen natürliche atmosphärische CO2-Veränderungsprozesse um das 10 000 fache."
Sag ich doch: Das liegt an den schweren CO2 Molekülen, die eben bei nur geringster Zunahme
leichte Moleküle viell. mit dem Faktor 1000 ausbremsen, um selber am Zappeln bleiben zu können und dabei dennoch zu Boden sinken. Der CO2 Anteil wurde von uns bereits verdoppelt.
Bei 4fachem CO2-Anteil gibts die urzeitliche KlimaKatastrophe, allmählichen Stillstand der Meere, GolfstromAbschwächung, globale Vereisung.
(In Shanghai sind in der Innenstadt Fahrräder verboten.)

Wir müssen sofort erdnah Solarenergie abschöpfen und alles auf Strom umstellen.
Es geht um unsere materiellen Freiheitsgrade.
Unbegrenzt viel saubere el. Energie kann sie grenzenlos ausweiten.
Das muß politisch gewollt werden.

Wer energetische Einschränkungen zuweist, will modernen Feudalismus.

Skaramanga
24.08.2010, 08:38
Phoenix:
"Wir beschleunigen natürliche atmosphärische CO2-Veränderungsprozesse um das 10 000 fache."
Sag ich doch: Das liegt an den schweren CO2 Molekülen, die eben bei nur geringster Zunahme
leichte Moleküle viell. mit dem Faktor 1000 ausbremsen, um selber am Zappeln bleiben zu können und dabei dennoch zu Boden sinken. Der CO2 Anteil wurde von uns bereits verdoppelt.
Bei 4fachem CO2-Anteil gibts die urzeitliche KlimaKatastrophe, allmählichen Stillstand der Meere, GolfstromAbschwächung, globale Vereisung.
...


Sah diese Sendung auch zum Teil. Auch hier wieder, neben viel richtigem, plakative Aussagen, die auch populärwissenschaftlich unhaltbar sind. So z.B. dass das Leben in den Meeren - alles Leben in allen Meeren - zum Stillstand kam und abstarb (und das heutige Erdöl bildete).

Offensichtlich falsch, denn nach wie vor erfreuen sich "urzeitliche" Lebewesen, die schon vor der damaligen ersten "CO2 Öko-Katastrophe" im Jura existierten, bester Gesundheit: Krokodile, Schildkröten, Haie, Urzeitkrebse (Triops), Quastenflosser und sogar die ur-ur-alten Trilobiten in Form der Limuli oder Pfeilschwanzkrebse.

http://media-2.web.britannica.com/eb-media/97/46897-004-E3937032.jpg

Ganz so tot können die Meere also wohl nicht gewesen sein.

politisch Verfolgter
24.08.2010, 08:47
Sk, na ja, soooo "urzeitlich" ist das nun auch wieder nicht.
Prinzipiell scheinen die Darstellungen plausibel.
CO2 hat einen bis zu 10 000 fachen klimatischen HebelwirkungsKomplex und absorbiert gewaltig viel kinetische Energie, während es UV in IR transformiert, was es zusätzlich absorbiert.
Es ist ideales Kältepolster und Treibhausgas.
Wir haben schleunigst alles auf unermeßlich viel sauberen Strom umzustellen.
Dann ist auch dem weltweiten Elend das Wasser abgegraben.
Mit Strom geht überall alles gleichermaßen.

Die auf die Erde einwirkende Solarenergie ist ca. 9 000 mal höher, als der Energieverbrauch der Spezies.

Ingeborg
24.08.2010, 10:23
Sah diese Sendung auch zum Teil. Auch hier wieder, neben viel richtigem, plakative Aussagen, die auch populärwissenschaftlich unhaltbar sind. So z.B. dass das Leben in den Meeren - alles Leben in allen Meeren - zum Stillstand kam und abstarb (und das heutige Erdöl bildete).

Offensichtlich falsch, denn nach wie vor erfreuen sich "urzeitliche" Lebewesen, die schon vor der damaligen ersten "CO2 Öko-Katastrophe" im Jura existierten, bester Gesundheit: Krokodile, Schildkröten, Haie, Urzeitkrebse (Triops), Quastenflosser und sogar die ur-ur-alten Trilobiten in Form der Limuli oder Pfeilschwanzkrebse.

http://media-2.web.britannica.com/eb-media/97/46897-004-E3937032.jpg

Ganz so tot können die Meere also wohl nicht gewesen sein.

ja, immer wieder krass

wie man Wissenschaft verdrehen kann

politisch Verfolgter
24.08.2010, 11:07
Wissenschaften sind eben zu nutzen, die zumal sowieso von Betriebslosen stammen.
Sie sind mit goldenen Anbieternetzen in high tech Hebelwirkung umzumünzen.
Das hat mental leistungsadäquat zu erfolgen.
U.a. Klimaschwindel will das aus der Welt lügen.

Ingeborg
24.08.2010, 13:32
Nicht der Mensch hat die Mammuts ausgerottet, ihnen wurde durch eine Veränderung des Klimas die Weideflächen genommen. So lautet die neue Theorie eines britischen Forscherteams. Sie ziehen außerdem Parallelen zum derzeitigen Klimawandel.

http://www.stern.de/wissen/natur/neue-theorie-klimawandel-liess-mammuts-verhungern-1594576.html#

natürlich ohne Kommentarfunktion

Hoamat
24.08.2010, 22:30
Ganz so tot können die Meere also wohl nicht gewesen sein.

Diese Burschen waren viel Klimaempfindlicher !

http://1.2.3.10/bmi/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/ad/Nautilus-JB-01.jpg/300px-Nautilus-JB-01.jpg

Hoamat
24.08.2010, 22:34
Nicht der Mensch hat die Mammuts ausgerottet, ihnen wurde durch eine Veränderung des Klimas die Weideflächen genommen. So lautet die neue Theorie eines britischen Forscherteams. Sie ziehen außerdem Parallelen zum derzeitigen Klimawandel.

http://www.stern.de/wissen/natur/neue-theorie-klimawandel-liess-mammuts-verhungern-1594576.html#

natürlich ohne Kommentarfunktion

Der Stern hat die Foren schon im Februar 2009 total eingestellt.


Mammut und Wollnashorn haben sicherlich auch keine Luft mehr bekommen.
Schliesslich waren sie besonders warm eingepackt.

:rolleyes:

Ingeborg
28.08.2010, 17:04
http://d1.stern.de/bilder/Humor/klima_stern/tetsche_klima_3_fitin_615_425.jpg

Skaramanga
28.08.2010, 20:42
Was wir derzeit im Ostpazifik haben ist kein "kalter" El Niño mehr, sondern eine ausgewachsene La Niña. Mit allen Folgen ...

Paul Felz
28.08.2010, 21:02
Was wir derzeit im Ostpazifik haben ist kein "kalter" El Niño mehr, sondern eine ausgewachsene La Niña. Mit allen Folgen ...
Was natürlich nicht in die Klima"berechnungen" eingeht.

Don
28.08.2010, 21:27
Was natürlich nicht in die Klima"berechnungen" eingeht.

Ein lokales Phänomen.:D

Skaramanga
29.08.2010, 22:51
Ein lokales Phänomen.:D

Yep. Genauso wie die Polkappenschmelze. Alles lokal. :)) ... ach nee, doch nicht.

Übrigens, habt Ihr mal auf Euer Außenthermometer geschaut? 10 Grad. Auf der Zugspitze: - 5.

Wir schreiben den 29. August.

Schwant Euch langsam was Euch im kommenden Winter bevorsteht?

Paul Felz
29.08.2010, 22:52
Yep. Genauso wie die Polkappenschmelze. Alles lokal. :)) ... ach nee, doch nicht.

Übrigens, habt Ihr mal auf Euer Außenthermometer geschaut? 10 Grad. Auf der Zugspitze: - 5.

Wir schreiben den 29. August.

Schwant Euch langsam was Euch im kommenden Winter bevorsteht?
Ähm, hier 9°C. Zumindest über 0 ;)

Der Winter wird warm? So um + 20 °C ? Alles gleicht sich aus, langfristig ;)

Skaramanga
29.08.2010, 23:03
Ähm, hier 9°C. Zumindest über 0 ;)

Der Winter wird warm? So um + 20 °C ? Alles gleicht sich aus, langfristig ;)

Ja, langfristig wird sich die Temperatur irgendwann bei ca. 0,03 Grad Kelvin einpendeln. :cool:

Paul Felz
29.08.2010, 23:04
Ja, langfristig wird sich die Temperatur irgendwann bei ca. 0,03 Grad Kelvin einpendeln. :cool:
Das Grad ist falsch ;) Aber nur das :(

Ingeborg
30.08.2010, 11:41
Yep. Genauso wie die Polkappenschmelze. Alles lokal. :)) ... ach nee, doch nicht.

Übrigens, habt Ihr mal auf Euer Außenthermometer geschaut? 10 Grad. Auf der Zugspitze: - 5.

Wir schreiben den 29. August.

Schwant Euch langsam was Euch im kommenden Winter bevorsteht?

ja, leider!

DJ_rainbow
30.08.2010, 12:32
Yep. Genauso wie die Polkappenschmelze. Alles lokal. :)) ... ach nee, doch nicht.

Übrigens, habt Ihr mal auf Euer Außenthermometer geschaut? 10 Grad. Auf der Zugspitze: - 5.

Wir schreiben den 29. August.

Schwant Euch langsam was Euch im kommenden Winter bevorsteht?

Ja natürlich: Klimaerwärmung bei sinkenden Temperaturen. Logik nach Grünfaschisten-Art.

JoeLane
30.08.2010, 12:50
http://www.australien-info.de/daten-wetter.html



springtime in australia!

JoeLane
30.08.2010, 12:51
http://www.australien-info.de/daten-wetter.html




springtime in australia!

JoeLane
30.08.2010, 12:52
http://www.thealice.com.au/

plenty of rain

Ingeborg
30.08.2010, 15:25
Schneezeit und Regenzeit

Hitzewelle, Rekordregen, Neuschnee: Der Sommer 2010 war von Extremen geprägt. Vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichte Statistiken enthalten Rekorde in Serie - von tropischen Temperaturen bis hin zum nassesten August seit Beginn der Aufzeichnungen 1881.

Don
30.08.2010, 17:33
Yep. Genauso wie die Polkappenschmelze. Alles lokal. :)) ... ach nee, doch nicht.

Übrigens, habt Ihr mal auf Euer Außenthermometer geschaut? 10 Grad. Auf der Zugspitze: - 5.

Wir schreiben den 29. August.

Schwant Euch langsam was Euch im kommenden Winter bevorsteht?

Ja. 30. August nachmittags. 10°C. Das wird den heißesten August seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen ganz schön runterziehen. :))

Michael Kohlhas
30.08.2010, 17:43
Ja. 30. August nachmittags. 10°C. Das wird den heißesten August seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen ganz schön runterziehen. :))

Zum Ausgleich nehmen die Clima-Gangster die heißesten Temperaturen in der Sahara und aus dem Amazonasgebiet, lassen die Temperaturen des deutschen August großzügig weg und schon haben sie den heißesten August weltweit, seit Manipulation...äh Aufzeichnung der Wetterdaten.

Es gibt diese berühmten Satellitenaufnahmen der Arktis, die das rasante Schmelzen des Polareises dokumentieren sollen.

Verglichen werden angeblich zwei Aufnahmen, zwei verschiedener Jahre des Monats September.
Wie sich im Nachhinein herausstellte, stammte die eine Aufnahme aus dem Juli und die andere aus dem Oktober.

Hier sind Verbrecher am Werk.

Don
30.08.2010, 17:50
Zum Ausgleich nehmen die Clima-Gangster die heißesten Temperaturen in der Sahara und aus dem Amazonasgebiet, lassen die Temperaturen des deutschen August großzügig weg und schon haben sie den heißesten August weltweit, sein Manipulation...äh Aufzeichnung der Wetterdaten.

Es gibt diese berühmten Satellitenaufnahmen der Arktis, die das rasante Schmelzen des Polareises dokumentieren sollen.

Verglichen werden angeblich zwei Aufnahmen, zwei verschiedener Jahre des Monats September.
Wie sich im Nachhinein herausstellte, stammte die eine Aufnahme aus dem Juli und die andere aus dem Oktober.

Hier sind Verbrecher am Werk.

Diesbezüglich volle Übereinstimmung. Ohne das Internet, das böse, böse Internet, hätten sie wohl auch Erfolg damit.

Paul Felz
30.08.2010, 17:51
Diesbezüglich volle Übereinstimmung. Ohne das Internet, das böse, böse Internet, hätten sie wohl auch Erfolg damit.
Internet verbieten!

Ach nee, das ist ja schon in der Mache.

tommy3333
30.08.2010, 19:31
Ja. 30. August nachmittags. 10°C. Das wird den heißesten August seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen ganz schön runterziehen. :))

Da war ja Erfurt mit seinen 12 °C und Regen direkt noch "warm"... :hide:

Don
30.08.2010, 19:37
Da war ja Erfurt mit seinen 12 °C und Regen direkt noch "warm"... :hide:

De Götter müssen verrückt sein.

Ich lebe hier in der Region die ein verbrieftes Erbrecht darauf hat daß ein gütiger Gott mit weißem Wallebart von persilreinen Schäfchenwolken durch einen strahlend blauen Himmel wohlwollend auf sein grantiges und huachenes, dennoch liebenswertes Völkchen herabblickt das ihm bei einer Maß und Weißwürscht mit süßem Händlmaier Senf huldigt.

Und jetzt das. Unfassbar.

Paul Felz
30.08.2010, 19:39
De Götter müssen verrückt sein.

Ich lebe hier in der Region die ein verbrieftes Erbrecht darauf hat daß ein gütiger Gott mit weißem Wallebart von persilreinen Schäfchenwolken durch einen strahlend blauen Himmel wohlwollend auf sein grantiges und huachenes, dennoch liebenswertes Völkchen herabblickt das ihm bei einer Maß und Weißwürscht mit süßem Händlmaier Senf huldigt.

Und jetzt das. Unfassbar.

Stimmt. Ich lebe in einer Region mit Regengarantie, wo es auch dann regnet, wenn ganz Deutschland wolkenlos ist. Ganz Deutschland? Nein..... ;)
Und was ist? Es regnet ganz woanders X(

Don
30.08.2010, 19:45
Stimmt. Ich lebe in einer Region mit Regengarantie, wo es auch dann regnet, wenn ganz Deutschland wolkenlos ist. Ganz Deutschland? Nein..... ;)
Und was ist? Es regnet ganz woanders X(

Wir sollten versuchen ob ein Preiß'n-Opfer die Götter gnädig stimmen kann. :D

Skaramanga
30.08.2010, 19:46
Zum Ausgleich nehmen die Clima-Gangster die heißesten Temperaturen in der Sahara und aus dem Amazonasgebiet, lassen die Temperaturen des deutschen August großzügig weg und schon haben sie den heißesten August weltweit, seit Manipulation...äh Aufzeichnung der Wetterdaten.
...


Noch ein bisschen Death Valley und Atacama-Wüste reingemengt, und - schwuppdiwupp! - fertig ist der wärmste Dingens seit so-und-so. :D

Paul Felz
30.08.2010, 19:49
Wir sollten versuchen ob ein Preiß'n-Opfer die Götter gnädig stimmen kann. :D
Als Friese habe ich da kein Problem mit ;)

Paul Felz
30.08.2010, 19:52
Noch ein bisschen Death Valley und Atacama-Wüste reingemengt, und - schwuppdiwupp! - fertig ist der wärmste Dingens seit so-und-so. :D

Notfalls ein paar Wassertemperaturen. Z.B. aus einem Hallenbad.

Skaramanga
30.08.2010, 20:47
Notfalls ein paar Wassertemperaturen. Z.B. aus einem Hallenbad.

zzgl. Schellnhubers Rektaltemperatur.


http://www.youtube.com/watch?v=X1QSIJKe9tg

Ganz_unten
30.08.2010, 21:20
http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=13804918.html

Jetzt spinnen die komplett!

Skaramanga
30.08.2010, 21:34
http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=13804918.html

Jetzt spinnen die komplett!

Unfug:

http://www.donnerwetter.de/ecke/specials/990623.htm

http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/wetterchronik/home.pl?read=1219&jump1=topic&jump2=15

39,9°C in Jena. Wann? Juli 1911.

Hoamat
31.08.2010, 01:28
Ein lokales Phänomen.:D

Das ist der Gegenpol von good old Germany.

Da fehlen jetzt die Wärmeleistungen der 100W Glühbirnen ;)

Hoamat
31.08.2010, 01:37
Schneezeit und Regenzeit

Hitzewelle, Rekordregen, Neuschnee: Der Sommer 2010 war von Extremen geprägt. Vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichte Statistiken enthalten Rekorde in Serie - von tropischen Temperaturen bis hin zum nassesten August seit Beginn der Aufzeichnungen 1881.

Gut, dass hier keine kältesten Monate angegeben sind.

Und im August 2002 ... da ist hier die Welt ersoffen.
Die Donau hatte in Grein a.d.Donau einen Pegel von 18,6 Meter.

Hoamat
31.08.2010, 03:33
http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=13804918.html

Jetzt spinnen die komplett!

Stimmt !


... Über die Monate Juni bis August gemittelt war der Sommer 2010 deutschlandweit mit einer Durchschnittstemperatur von 17,8 Grad Celsius um 1,5 Grad wärmer als der vieljährige Klimawert.

Das gab Brüssel schon vor dem Urlaub in Auftrag ;)


Ps: Ich heize in Wien seit dem 27.August ...

JoeLane
31.08.2010, 10:33
Was ist eigentlich so verkehrt daran, daß man versucht, den Menschen ausreichend billige Energie zur Verfügung zu stellen (Afrika!) und die Folgen in der Umwelt durch Forschung und Technik versucht, in den Griff zu bekommen???

Ich weiß: Forschung und Technik sind laut grüner Ideologie Teufelszeug.

Skaramanga
31.08.2010, 10:36
Immerhin nennt die taz (wow!) diesen Monat den "verregnetsten August aller Zeiten". Na sowas.

Noch immer vermisse ich in den täglichen OKW-Meldungen der Klima-Wehrmacht den Hinweis darauf, dass wir inzwischen ein klassisches La Niña - Phänomen haben. Ist das auf einmal nicht mehr interessant?

Auch dass seit knapp einer Woche ein fetter Vulkan auf Sumatra Kubikkilometerweise Asche und giftige Wolken spuckt scheint klimatisch unerheblich zu sein. :rolleyes:

Tja und die Sonne... die zeigt zwar derzeit zwei Sonnenflecken - einer davon sogar ziemlich groß - aber diese entfalten keinerlei Aktivität und sind seltsam ruhig.

http://www.spaceweather.com/images2010/30aug10/hmi1024_blank.jpg

Die Astronomen rätseln warum das so ist.

Skaramanga
31.08.2010, 10:42
Was ist eigentlich so verkehrt daran, daß man versucht, den Menschen ausreichend billige Energie zur Verfügung zu stellen (Afrika!) und die Folgen in der Umwelt durch Forschung und Technik versucht, in den Griff zu bekommen???

Ich weiß: Forschung und Technik sind laut grüner Ideologie Teufelszeug.

Erstens das. Zweitens, an billiger Energie verdienen die Konzerne nicht genug, und billige Energie bringt nicht genügend Steueraufkommen. Deswegen wird es auch nie (mehr) billige Energie geben. Jedenfalls nicht im Petro-/Atomenergiezeitalter. Und auch Solarenergie wird, wenn sie denn mal ausreichend entwickelt sein sollte, auf jeden Fall so teuer sein, dass die Gewinne der Energiekonzerne nicht zurückgehen und die Steuereinnahmen nicht sinken. Dafür wird gesorgt sein.

JoeLane
31.08.2010, 10:52
http://www.welthungerhilfe.de/afrika-energieversorgung.html

Ich fürchte, da hast du recht!

Und wieder haben die Afrikaner die Arschkarte gezogen.

Michael Kohlhas
31.08.2010, 11:02
Gut, dass hier keine kältesten Monate angegeben sind.

Und im August 2002 ... da ist hier die Welt ersoffen.
Die Donau hatte in Grein a.d.Donau einen Pegel von 18,6 Meter.

Nach Schellnhuber und Latif, ein weiterer Beleg für den Klimawandel.

JoeLane
31.08.2010, 14:05
Und die einschlägigen Medien legen noch nach und versuchen, zu beschwichtigen:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/weltklimarat-ipcc-verpflichtung-zur-offenheit-1.994202#kommentare

Niemand, kein Wissenschaftler, kein Computer oder sonst irgendwer kann wissen, was im Jahr 2350 los sein wird!

Hoamat
31.08.2010, 20:32
http://www.welthungerhilfe.de/afrika-energieversorgung.html

Ich fürchte, da hast du recht!

Und wieder haben die Afrikaner die Arschkarte gezogen.

Aus dem Link:
.... Doch der Mangel an Energie hat verheerende Folgen:
Vor allem in ländlichen Regionen kochen und heizen die Menschen mit Holz.

Schreklich !
Und Wir sollen erneuerbare Energien nützen ?

Verbrecher germane

:)):)) :lach:

Hoamat
31.08.2010, 20:37
Nach Schellnhuber und Latif ein weiterer Beleg für den Klimawandel.



Ist doch vollkommen logisch. Oder ?


Jetzt noch eine kleine Schreckensmeldung aus Wien:

In der letzten halben Stunde, ist die Temperatur von 11,2°C ...

... auf sagenhafte 11,3°C gestiegen ... JAWOLL, GESTIEGEN germane

Ingeborg
01.09.2010, 07:20
Der WARME AUGUST

http://www.websitepark.de/userdaten/94529887/bilder/koblenz/regen.gif


Ein plötzlicher Wintereinbruch in den Alpen hat einer deutschen Bergsteigerin das Leben gekostet. Die Brandenburgerin um die 50 erfror nachts in Tirol in hüfthohem Schnee. Auch in Bayern und anderen Teilen Österreichs fielen bis in mittlere Lagen weiße Flocken vom Himmel. Für Ende August ist das ungewöhnlich, sagten Wetterforscher.

Die Frau war mit fünf anderen Urlaubern aus Woltersdorf bei Erkner (Kreis Oder-Spree) am Montagabend an der Wildspitze in der Nähe von Sölden unterwegs, berichtete die Polizei in Sölden am Dienstag. Dabei seien die Bergsteiger im Alter zwischen 25 und 55 Jahren in Dunkelheit und dichtem Schneetreiben vom Weg abgekommen. Sie verirrten sich und setzten in der Nacht einen Notruf ab.

DER NASSESTE AUGUST ALLER ZEITEN ....

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1616617/Brandenburgerin-erfriert-im-Hochsommer-in-den-Alpen.html


Heiß und trocken - genau wie die Klimalügner sagen.

Skaramanga
01.09.2010, 08:40
...
Ein plötzlicher Wintereinbruch in den Alpen hat einer deutschen Bergsteigerin das Leben gekostet. Die Brandenburgerin um die 50 erfror nachts in Tirol in hüfthohem Schnee. Auch in Bayern und anderen Teilen Österreichs fielen bis in mittlere Lagen weiße Flocken vom Himmel. Für Ende August ist das ungewöhnlich, sagten Wetterforscher.
...



MACH POSSE !! :))

Das wäre sogar für Island oder Spitzbergen ungewöhnlich. :cool2:

Aber ich hätte da mal einen konkreten Vorschlag zur Energie- und CO2-Einsparung:

Wie wärs wenn sich alle 1,x milliarden Chinesen mal angewöhnen würden, beim Suppe kochen verdammt noch mal Deckel auf ihre Kochtöpfe zu tun? Was aus diesen offenen brodelnd-dampfenden chinesischen Garküchen an Energie nutzlos verpufft geht auf keine Kuhhaut!

Also, bevor den Industriestaatenbewohnern auch nur noch eine einzige weitere Abgabe oder Steuer aufgebrummt wird: Deckel dlauf!


http://images.zaazu.com/img/chopstick-chopstick-chinese-food-delivery-smiley-emoticon-000732-medium.gif http://www.emofaces.com/en/smilies/c/chinese-smile.gif

romeo1
01.09.2010, 08:48
Nach Schellnhuber und Latif, ein weiterer Beleg für den Klimawandel.

Nun, daß sich das Klima ändert ist ja wohl der Normalzustand in der Erdgeschichte. Es gibt deshalb keinen Grund anzunehmen, daß es ausgerechnet ab jetzt stabil bleiben wird. Neu ist nur die menschengemachte Hysterie und der CO2-Wahn.

Ansonsten bin ich schon davon überzeugt, daß der Mensch das Klima beeinflußt, aber nicht in dem Ausmaß, wie es die Hysteriker behaupten. Durch die radikale Umgestaltung der Erdoberfläche durch den Menschen wurde auch der Wasserkreislauf beeinflußt mit der Folge, daß manche Gebiete versteppen oder auch verwüsten und andere Gebiete wiederum mehr Niederschläge abbekommen.

Michael Kohlhas
01.09.2010, 10:55
Nun, daß sich das Klima ändert ist ja wohl der Normalzustand in der Erdgeschichte. Es gibt deshalb keinen Grund anzunehmen, daß es ausgerechnet ab jetzt stabil bleiben wird. Neu ist nur die menschengemachte Hysterie und der CO2-Wahn.

Ansonsten bin ich schon davon überzeugt, daß der Mensch das Klima beeinflußt, aber nicht in dem Ausmaß, wie es die Hysteriker behaupten. Durch die radikale Umgestaltung der Erdoberfläche durch den Menschen wurde auch der Wasserkreislauf beeinflußt mit der Folge, daß manche Gebiete versteppen oder auch verwüsten und andere Gebiete wiederum mehr Niederschläge abbekommen.

Die stärkste menschliche Einflussfaktor auf das Klima der Erde ist immer noch die Land- und Forstwirtschaft.

JoeLane
01.09.2010, 11:30
http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/ich-war-mal-eine-gruene-die-an-die-vom-menschen-verursachte-globale-erwaermung-geglaubt-hat/

Lest euch mal dies hier durch.
Vielleicht gibt es doch noch einen Rest Vernuft auf dieser Erde?
Und ein paar Menschen, die den Mut haben, ihren Verstand zu gebrauchen.

Ingeborg
01.09.2010, 12:09
MACH POSSE !! :))

Das wäre sogar für Island oder Spitzbergen ungewöhnlich. :cool2:

Aber ich hätte da mal einen konkreten Vorschlag zur Energie- und CO2-Einsparung:

Wie wärs wenn sich alle 1,x milliarden Chinesen mal angewöhnen würden, beim Suppe kochen verdammt noch mal Deckel auf ihre Kochtöpfe zu tun? Was aus diesen offenen brodelnd-dampfenden chinesischen Garküchen an Energie nutzlos verpufft geht auf keine Kuhhaut!

Also, bevor den Industriestaatenbewohnern auch nur noch eine einzige weitere Abgabe oder Steuer aufgebrummt wird: Deckel dlauf!


http://images.zaazu.com/img/chopstick-chopstick-chinese-food-delivery-smiley-emoticon-000732-medium.gif http://www.emofaces.com/en/smilies/c/chinese-smile.gif

In Chinesischen Wohnzimmern ist es chic, möglichst viele Lampen brennen zu lassen.

Es wurden schon 70 Lämpchen gezählt.

Skaramanga
01.09.2010, 12:19
In Chinesischen Wohnzimmern ist es chic, möglichst viele Lampen brennen zu lassen.

Es wurden schon 70 Lämpchen gezählt.

Thailand genauso. Strom kostet dort fast nichts, und in jedem Thailändischen Haus brennen von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang sämtliche Lampen und Lichter. Der Fernseher läuft 24 Std./7 Tage die Woche. zzgl. Kühltruhe (die meistens irgendwo hinterm Haus in der prallen Sonne steht) zzgl. Kühlschrank zzgl. Klimaanlage. Irre.

romeo1
01.09.2010, 12:58
In Chinesischen Wohnzimmern ist es chic, möglichst viele Lampen brennen zu lassen.

Es wurden schon 70 Lämpchen gezählt.

Also die chinesischen Wohnzimmer in denen ich war, hatten nicht mehr Lampen, als ich es von zu hause her kenne.

Ingeborg
01.09.2010, 19:10
Also die chinesischen Wohnzimmer in denen ich war, hatten nicht mehr Lampen, als ich es von zu hause her kenne.

wann war denn das?

romeo1
02.09.2010, 09:08
wann war denn das?

Ab 2004 bin ich einige male in Ch. gewesen und wohne wenn ich in Shanghai z.B. bin, immer privat. Auch in Peking habe ich schon verschiedene Wohnungen gesehen.

Ingeborg
02.09.2010, 19:43
vielleicht sind die vernünftiger

Skaramanga
10.09.2010, 13:07
Und zum Wochenende wieder das Spätsommer-Sonnenwetter:

http://www.spaceweather.com/images2010/10sep10/hmi1024_blank.jpg

Blank. Nicht der Hauch eines Sonnenflecks.

Langsam bekomme ich selbst Angst vor dem kommenden Winter. Ich beneide schon meinen "Nordischen Hund" um sein doppeltes Fell. :)

http://www.doggies.com/images-new/breed-guide-dog-photos/American_Eskimo_Dog_body.jpg

Skaramanga
10.09.2010, 21:23
Hier ein sehr schönes Beispiel, wie man von den Medien in Sachen Klima belogen und verarscht wird.

Der FOCUS schwadroniert:



Keine neue Kleine Eiszeit

In den vergangenen Wochen krachte es auf unserer Sonne gewaltig. Aufnahmen von Sonneneruptionen beweisen: Die Sonne strebt einem neuen Aktivitätsmaximum entgegen.

...
Diesmal streifte ein Ausläufer der davonstiebenden Wolke aus elektrisch geladenen Teilchen (Physiker sprechen von einem Plasma) die Erde, in hohen Breiten leuchteten Polarlichter auf.

Gewaltiger magnetischer Sturm auf der Erde
...
Die Serie heftiger Eruptionen begann bereits im Frühjahr. Im Sommer aber kamen sie in schnellerer Abfolge. Die Sonne beweist damit eindrucksvoll, dass sie ihr Aktivitätsminimum endgültig hinter sich gelassen hat und mit Macht dem Maximum ihres neuen Zyklus entgegenstrebt, ...

Die zunehmende Aktivität dürfte nicht nur den Disput um eine neue Kleine Eiszeit endgültig beenden. Sie könnte auch durch das Zusammenspiel mit einem El Niño, der bis zum Sommer im Pazifik herrschte, 2010 zum wärmsten Jahr seit Beginn der Klimaaufzeichnungen machen. ...
...


Fast alles frei erfundener Quatsch. Hier der Link zu der original-Quelle, auf die sich FOCUS beruft:

http://www.spaceweather.com/archive.php?view=1&day=09&month=09&year=2010



...
The expanding cloud is heading into a part of the solar system not currently occupied by any planet--it's going to miss everything, including Earth. If such a CME did hit Earth's magnetic field, it would probably trigger strong geomagnetic storms. Maybe next time...
...


Kein Wort von zunehmender Aktivität, kein Wort von einem Maximum, oder dem Ende des Minimums.

Und im Pazifik herrscht derzeit kein Niño, sondern eine klassische La Niña. Genau das Gegenteil. Kaltes Wasser.



Klimaphänomen La Nina könnte laut US-Behörde zu mehr Hurrikanen führen
09.09.10 | 21:24 Uhr
Das Klimaphänomen La Nina könnte nach Angaben der US-Wetterbehörde (NOAA) die Hurrikansaison noch verheerender machen. Schon seit August sei ein Erstarken La Ninas zu beobachten, teilte die Abteilung für Klimavorhersagen bei NOAA am Donnerstag mit. Dies werde voraussichtlich bis mindestens Anfang 2011 anhalten.
...

http://www.ad-hoc-news.de/klimaphaenomen-la-nina-koennte-laut-us-behoerde-zu-mehr--/de/News/21594863


Unglaublich wie dreist die Saubande lügt.

JoeLane
11.09.2010, 08:41
http://raidermxd.wordpress.com/2010/09/08/zwangssanierung-von-wohnhausern/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Schön langsam kommt zum Vorschein, wieso man sich die Mühe macht.
Sind doch fette Pfründe!!!

Und die Merkel sagte kürzlich, Zitat: Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut, Zitat Ende. Wahnsinn Anfang!

Ganz_unten
11.09.2010, 12:18
http://raidermxd.wordpress.com/2010/09/08/zwangssanierung-von-wohnhausern/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Schön langsam kommt zum Vorschein, wieso man sich die Mühe macht.
Sind doch fette Pfründe!!!

Und die Merkel sagte kürzlich, Zitat: Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut, Zitat Ende. Wahnsinn Anfang!

Diese Äußerung von Bundeskanzlerin Dr. A. Merkel ist "wenig hilfreich !"

Alle in Deutschland hohe Steuern und Abgaben zahlenden Bürger brauchen dringend eine bürgerliche Partei, in der alle Haus- und Grundbesitzer ihre berechtigten Interessen vertreten sehen. Die CDU ist es nicht mehr, seitdem diese Frau und ihre der PC verpflichteten Paladine an der Spitze der Partei stehen.

JoeLane
11.09.2010, 15:05
Kann ich dir nur zustimmen und würde solch eine Partei sofort wählen!

JoeLane
11.09.2010, 15:19
Recht viel dümmer geht's aber nicht mehr:
http://wattsupwiththat.com/2010/09/10/unbearably-stupid-polar-bear-advertising/

Die Wirtschaft tut, was die Politik vorgibt und umgekehrt.

jochen53
11.09.2010, 22:22
La Nina hat zu einer Abkühlung der Pazifik Wassertemperaturen von über 1 Grad geführt und soll bis Anfang 2011 anhalten. Bin mal gespannt wie Rahmstorf & Co. dies in eine Erwärmung umwandeln.

http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/analysis_monitoring/enso_advisory/ensodisc.html

Skaramanga
12.09.2010, 09:11
La Nina hat zu einer Abkühlung der Pazifik Wassertemperaturen von über 1 Grad geführt und soll bis Anfang 2011 anhalten. Bin mal gespannt wie Rahmstorf & Co. dies in eine Erwärmung umwandeln.

http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/analysis_monitoring/enso_advisory/ensodisc.html

Indem sie es einfach behaupten und lügen. Siehe FOCUS (oben). Focus besitzt sogar noch die Dreistigkeit, die originären Quellen (NASA, NOAA) zu zitieren, in denen genau das Gegenteil von dem steht, was sie behaupten. Offenbar sind sie so abgehoben, dass sie dem Durchschnittsbürger nicht mal mehr zutrauen, ausreichend Englisch zu verstehen um die Quellen zu lesen. (Bei Politikern könnten sie damit allerdings Recht haben)

Michel
12.09.2010, 14:40
Hier ein sehr schönes Beispiel, wie man von den Medien in Sachen Klima belogen und verarscht wird.

Der FOCUS schwadroniert:

Fast alles frei erfundener Quatsch. Hier der Link zu der original-Quelle, auf die sich FOCUS beruft:

http://www.spaceweather.com/archive.php?view=1&day=09&month=09&year=2010


Kein Wort von zunehmender Aktivität, kein Wort von einem Maximum, oder dem Ende des Minimums.

Und im Pazifik herrscht derzeit kein Niño, sondern eine klassische La Niña. Genau das Gegenteil. Kaltes Wasser.

Unglaublich wie dreist die Saubande lügt.


Wieso der "Locus" liegt doch richtig.

Sonnenflecken 11.09.2010

http://i56.tinypic.com/2ztki94.png

Die Sone ist so fleckig wie seit 1990 nicht mehr.
Wenn du dir keine Sonnenflecken vorstellen kannst dann benutze einfach Paintshop.

http://www.solar.ifa.hawaii.edu/ARMaps/Today/latest.png


BBSO Solar Activity Report 11-SEP-2010 19:24:37 UT
Solar activity is low. A new region has rotated onto the visible disk.

Unnumbered region, S19 E65 (X=-818,Y=-356). Alpha region.

Positions as of September 11, 2010 at 19:30 UT.

JV

BBSO Solar Activity Report 10-SEP-2010 16:04:04 UT
Solar activity is very low. No significant flare events are expected.

JV


http://www.bbso.njit.edu/cgi-bin/ActivityReport

Soho

http://sohowww.nascom.nasa.gov/


Wir müssten jetzt eigentlich im Sonnenmaximum sein.
Wir befinden uns jetzt seit etwa 2006 im Minimum.
Seit 4 Jahren ist die Sonnenaktivität an "Sonnenflares" und "Magnetstörungen" gering bis gar nicht vorhanden.

Siehe hier

http://solarscience.msfc.nasa.gov/SunspotCycle.shtml

Skaramanga
12.09.2010, 22:56
Passend zum "wärmsten Jahr seit ..." :



Auf der Autobahn 8 in Bayern kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall, in den mindestens 100 Fahrzeuge verwickelt wurden. Allein 30 Laster sollen beteiligt gewesen sein. Schuld waren offenbar die winterlichen Verhältnisse.
...
Auch in Niederbayern kam es auf eisglatter Straße zu einem Serienunfall ...
...


http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ueber-100-fahrzeuge-in-massenunfall-verwickelt/1718398.html

Glatteis am 12. September. Und wir haben noch nicht mal Äquinox. Na dann. Weiterhin fröhliche Klimaerwärmung.

Skaramanga
12.09.2010, 22:59
Wieso der "Locus" liegt doch richtig.
...


Womit denn?

Oder hast Du den Ironie-Smilie vergessen? :cool:

JoeLane
13.09.2010, 09:18
Die Praxis:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/der-klimakonsens-schmilzt-weiter-dahin/

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/voelliger-realitaetsverlust-fehlerliste-des-ipcc-wird-jeden-tag-laenger-trotzdem-attestiert-umweltminister-dem-ipcc-qualitaetsarbeit/

Wenn das nicht Erinnerungen wachruft an einen Propagandaminister, wie hieß er doch nochmal, Josef?

Skaramanga
13.09.2010, 11:50
Rein vorsorglich - falls die "Experten" in der veröffentlichten Meinung wieder wegen eines "neuen riesigen Sonnenflecks" anfangen zu hyperventilieren - sei darauf hingewiesen, dass es sich bei dem jetzt sichtbar gewordenen Sonnenfleck 1106 lediglich um den alten Fleck 1100 handelt, der nach einer vollen Rotation wieder zum Vorschein gekommen ist und weiterhin schwach und lustlos vor sich hin pötelt.

http://www.spaceweather.com/images2010/13sep10/hmi1024_blank.jpg

http://www.spaceweather.com/archive.php?view=1&day=13&month=09&year=2010

Ingeborg
13.09.2010, 18:55
http://www.klima-ueberraschung.de/

Holldrio69
14.09.2010, 10:11
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ueber-100-fahrzeuge-in-massenunfall-verwickelt/1718398.html

Glatteis am 12. September. Und wir haben noch nicht mal Äquinox. Na dann. Weiterhin fröhliche Klimaerwärmung.

Na, nicht übers Ziel hinaus schießen - das war am 12. März!

Bildunterschrift:

12.03.2010: Bei einer Massenkarambolage im Nebel stoßen am Freitagmorgen auf der Autobahn Stuttgart-München (A8) zahlreiche Fahrzeuge zusammen.

Skaramanga
14.09.2010, 10:42
Na, nicht übers Ziel hinaus schießen - das war am 12. März!

Bildunterschrift:

Ups, falscher Link.

Ingeborg
14.09.2010, 13:10
KLIMAWANDEL isses ...

.. auch wenn die Ursache für die fortschreitende Versteppung der Mongolei nicht im Klimwandel, sondern hauptsächlich in den hohen Weltmarktpreisen für Kashmir-Wolle zu suchen ist.

22 Millionen Ziegen grasen das Land ab.

Der harte mongolische Winter 2009/2010, der ironischer Weise eine Folge von Global Warming gewesen sein soll, hat zwar viele Ziegen das Leben gekostet, aber die Reproduktionsrate der Tiere ist so hoch, dass der Verlust bald wieder ausgeglichen sein wird.


http://klimablog.blog.de/2010/09/14/immer-toent-klimawandel-9381291/comment_ID/13997764/comment_level/1/#commentForm_msg

Ingeborg
16.09.2010, 15:47
Wintereinbruch:
Tasmanien versinkt im Schnee
Schnee und eiskalte Winde mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde haben in Tasmanien zu zahlreichen Stromausfällen geführt. Besucher eines Wildparks steckten im Schnee fest und mussten gerettet werden.

Skaramanga
16.09.2010, 17:33
Wintereinbruch:
Tasmanien versinkt im Schnee
Schnee und eiskalte Winde mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde haben in Tasmanien zu zahlreichen Stromausfällen geführt. Besucher eines Wildparks steckten im Schnee fest und mussten gerettet werden.

Äh... Moment! Tasmanien sollte doch jetzt kurz vorm Frühlingsanfang stehen?

Menetekel
16.09.2010, 17:43
Äh... Moment! Tasmanien sollte doch jetzt kurz vorm Frühlingsanfang stehen?

Pfui, Teifel! Und dann solches Wetter.
Nix Klimaerwärmung da unten? Sch...!

Ingeborg
17.09.2010, 05:45
http://rss-video.net/das-geheimnis-der-wolken/

Finde diese Forschungsergebnisse sehr einleuchted, auch wenn sie Al Gore nicht in den Kram passen werden.

kotzfisch
18.09.2010, 02:58
Al Gore ist ein korruptes,vollgefressenes Faschistenschwein.Der versteht gar nichts.Siehe seinen grotesken Film.

Commodus
18.09.2010, 05:43
Also ich bin nichteinmal hobbymäßig mit dem Klima beschäftigt und habe daher keinen Schimmer über Entstehung, Wandel, Einflüsse etc. ... Und solange sich "Experten" sich auch nicht so richtig einigen können, wird das Thema für mich weiterhin ein Rätsel sein.

Interessant ist jedoch, was die CDU-Umweltpolitikerin Marie-Luise Dött zum Klimawandel hat:


Klimaschutz, so wird sie von der Financial Times Deutschland zitiert, sei eine "Ersatzreligion". Diejenigen, die es wagten, daran zu zweifeln, "können geächtet werden, die müssen eventuell auch beichten, die müssen dann ins Fegefeuer oder kommen sogar in die Hölle, wenn sie ganz schlimm sind". Von freier Wissenschaft könne keine Rede sein, sagte sie, gemünzt auf die Klimaforscher. Deutschland gehe mehr und mehr einen Sonderweg. "Mir macht es Spaß, hier innerhalb der FDP zu sein", bekannte sie auch noch.


zeit.de (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-09/klimawandel-cdu-doett)

Don
18.09.2010, 07:31
Klimawandel heißt Frieden.

Ganz_unten
18.09.2010, 09:41
Klimawandel heißt Frieden.

Kalter Krieg!

kotzfisch
18.09.2010, 14:41
Commodus: Die Frau(CDU) ist froh, in der FDP zu sein?

JoeLane
18.09.2010, 16:12
Die Frau war froh, unter FDPlern zu sein und mal nicht unter der Kandare der Merkel.
Und die Frau hat völlig recht!

kotzfisch
18.09.2010, 16:58
Ach so-Anflug von Ehrlichkeit bei der Dame.

tommy3333
19.09.2010, 13:36
Al Gore ist ein korruptes,vollgefressenes Faschistenschwein.Der versteht gar nichts.Siehe seinen grotesken Film.

Doch. Der versteht es, die Medien und nichtsahnende Menschen für seine wirtsch. Interessen zu manipulieren.

BRDDR_geschaedigter
19.09.2010, 13:45
Also ich bin nichteinmal hobbymäßig mit dem Klima beschäftigt und habe daher keinen Schimmer über Entstehung, Wandel, Einflüsse etc. ... Und solange sich "Experten" sich auch nicht so richtig einigen können, wird das Thema für mich weiterhin ein Rätsel sein.

Interessant ist jedoch, was die CDU-Umweltpolitikerin Marie-Luise Dött zum Klimawandel hat:




zeit.de (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-09/klimawandel-cdu-doett)

Sarrazin 3.0:

Ökofaschisten fordern Rücktritt von Dött:


Klimawandelleugnerin Dött: Union und FDP müssen sich distanzieren

Zur Veranstaltung der Klimawandelleugner im Deutschen Bundestag und den Äußerungen der umweltpolitischen Sprecherin der Unionsfraktion Marie-Luise Dött erklärt Dr. Hermann Ott, Sprecher für Klimapolitik:

http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/353/353599.klimawandelleugnerin_doett_union_und_fdp.ht ml

http://www.klimaretter.info/kolumnen/kolumne-dr-h-e-ott2/6852-klimawandelleugner-jetzt-auch-im-bundestag
--------------------------------------------------------------

Jetzt sollen die nächsten gehen. Die Grünen verwandeln sich immer mehr zu Inquisitoren. Zuerst Sarrazin, dann Steinbach und jetzt diese Klimawandelleugner, denen man im Bundestag keine Plattform geben will.

romeo1
19.09.2010, 14:10
Religiöse Fanatiker waren schon immer gefährlich. Genauso verhalten sich die Klimahysteriegläubigen. Fehlt nur noch die Forderung nach einem öffentlichen Autodafè.

Ingeborg
19.09.2010, 14:10
Ein schwer erkrankter Mitarbeiter der amerikanischen Forschungsstation McMurdo in der Antarktis ist mit einem Flugzeug der neuseeländischen Luftwaffe in Sicherheit gebracht worden. Die Maschine mit drei Medizinern an Bord traf am Dienstagmittag Ortszeit an der Station ein, wo noch wenige Stunden zuvor ein Blizzard getobt hatte. In der Antarktis herrschen Temperaturen um minus 35 Grad.

Auf dem Stützpunkt McMurdo arbeiten im Winter mehr als 500 Amerikaner. In den vergangenen Jahren kam es zwei Mal vor, dass Mitarbeiter einer Polarstation aus medizinischen Gründen ausgeflogen werden mussten. Ein Fall betraf 1999 mitten im antarktischen Winter eine Ärztin, die an Brustkrebs erkrankt war und dringend behandelt werden musste.

http://www.faz.net/s/RubF3CE08B362D244869BE7984590CB6AC1/Doc~E1EEA56207974486A9740631495D87C5A~ATpl~Ecommon ~SMed.html

JoeLane
19.09.2010, 14:20
@BRDDR

Das fehlte noch: Scheiterhaufen für "Klimaleugner" wiedereinführen, oder vielleicht ein "Öko-KZ"?
Die Zwangssanierung aller Wohngebäude wäre ein erster Schritt in diese Richtung.
Gibt es eigentlich eine Organisation, die diesen Wahnsinn aktiv bekämpft?

BRDDR_geschaedigter
19.09.2010, 14:34
@BRDDR

Das fehlte noch: Scheiterhaufen für "Klimaleugner" wiedereinführen, oder vielleicht ein "Öko-KZ"?
Die Zwangssanierung aller Wohngebäude wäre ein erster Schritt in diese Richtung.
Gibt es eigentlich eine Organisation, die diesen Wahnsinn aktiv bekämpft?

Diese Zwangssanierungen können pro Einfamilienhaus bis zu 100 000 Teuro kosten.

Wissen tut der Michel davon sowieso nichts, wenn man das jemanden verzählt dann kommt: "Kann nicht sein", "Das würden die nie machen".

Don
19.09.2010, 14:55
Diese Zwangssanierungen können pro Einfamilienhaus bis zu 100 000 Teuro kosten.

Wissen tut der Michel davon sowieso nichts, wenn man das jemanden verzählt dann kommt: "Kann nicht sein", "Das würden die nie machen".

Doch. Schön langsam merkt er es. Die Haus und Grundbesitzervereine machen mobil. Nun braucht man nur noch den Mietern klar zu machen daß das meiste davon über die Abschreibungsdauer umlagefähig ist dann brennt die Straße.

JoeLane
19.09.2010, 17:19
Hoffentlich!
In D ist man als "Landlord" sowieso eine arme Sau.
In Nordamerika und auch in AU wohnen die meisten Leute im billigen Holzhaus, oder gleich im Trailerpark.:D

Ingeborg
19.09.2010, 17:30
SCHNEE


SCHNEE


SCHNEE

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/die-klimaerwarmung-heisst-jetzt-globale.html

jak_22
19.09.2010, 17:32
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/die-klimaerwarmung-heisst-jetzt-globale.html


Die Klimaerwärmung heisst jetzt globale Klimastörung ...

... Raider heißt jetzt Twix,
an den Lügen ändert sich nix.

Paul Felz
19.09.2010, 17:36
... Raider heißt jetzt Twix,
an den Lügen ändert sich nix.
Du bist ja ein richtiger Pöt :knie:

kotzfisch
19.09.2010, 18:25
Die Zeichen für eine totalitäre Wende in Richtung Ökodiktatur sind unübersehbar.
EU Glühbirnenverbot,Feinstaubplakette,ISO Richtlinien für Presse (Wulff),Klimaleugner als Diffamierung für Skeptiker.

Skaramanga
19.09.2010, 20:34
Heute früh im Rheingau 6 Grad. Bisschen wenig für Spätsommer.

Verrari
19.09.2010, 21:10
Heute früh im Rheingau 6 Grad. Bisschen wenig für Spätsommer.
Heute Nachmittag (14 Uhr) in der Pfalz 22 Grad bei strahlendem Sonnenschein.
Ich sage jetzt mal - ziemlich normal für unsere Gegend. ;)

Michel
19.09.2010, 21:54
Bei wetteronline.de kann man jede Wetterstation auf jedem Kontinent jeweils nach Temps und Wetter abfragen. (Webcams sind auch dabei)


http://www.wetteronline.de/

Asien hat ungefähr 1800 Stationen und etwa 270 melden Temperaturen von unter +5°C.

http://www.wetteronline.de/cgi-bin/suchframe?TEMP=...&WETTER=heiter&CONT=DL&TYPSUCHE=0&x=11&y=13&SEITE=1&LANG=de

Skaramanga
19.09.2010, 22:05
Heute Nachmittag (14 Uhr) in der Pfalz 22 Grad bei strahlendem Sonnenschein.
Ich sage jetzt mal - ziemlich normal für unsere Gegend. ;)

Das Thermometer muss im Schatten hängen.

BRDDR_geschaedigter
20.09.2010, 16:29
Klimaprediger fordert Umerziehungslager für Klimawandelleugner!

http://infokrieg.tv/wordpress/?p=1269

tommy3333
20.09.2010, 17:10
Solche Typen sind die letzten, die mit dem Finger auf D's Nazivergangenheit zeigen sollten.

BRDDR_geschaedigter
20.09.2010, 17:19
Solche Typen sind die letzten, die mit dem Finger auf D's Nazivergangenheit zeigen sollten.

Das ist bei allen gefakten Grazwurzelbewegungen so. Die sind generell immer nur gegen etwas und treten nie für irgendetwas (z.B. Rechte, vorallem Freiheit) ein.

Das mischt man denn noch mit Gutmenschentum und Weltenrettung und schon ist die Fakebewegung komplett.

tommy3333
20.09.2010, 17:24
Das ist bei allen gefakten Grazwurzelbewegungen so. Die sind generell immer nur gegen etwas und treten nie für irgendetwas (z.B. Rechte, vorallem Freiheit) ein.

Das mischt man denn noch mit Gutmenschentum und Weltenrettung und schon ist die Fakebewegung komplett.

Doch. Für Verbote und für Umerziehungslager, Gehirnwäsche in Schulen u.ä. Du weißt schon...

BRDDR_geschaedigter
20.09.2010, 17:39
Doch. Für Verbote und für Umerziehungslager, Gehirnwäsche in Schulen u.ä. Du weißt schon...

Das meine ich ja. Man tritt immer nur gegen etwas ein.

kotzfisch
20.09.2010, 17:49
Völliger Irrer!

Don
20.09.2010, 19:31
Völliger Irrer!

Nein. Irre sind harmlos. Das sind Verbrecher. Die Enkel Robespierres.

Klopperhorst
21.09.2010, 09:41
Klimaprediger fordert Umerziehungslager für Klimawandelleugner!

http://infokrieg.tv/wordpress/?p=1269

Ansichten, die in einen eugenetischen Rassenstaat münden. Die Nazis waren ja auch die ersten Umweltschützer, obgleich ihre Dezimierungen der eigenen Bevölkerung nicht mit den kommunistischen Menschheitsversuchen gleichzusetzen sind.

Wer hier mault, sollte sich vergewissern, dass das alles schon mal da war.

Und was war, wird wieder kommen, im ewigen Kreislauf des Gleichen!

---

kotzfisch
21.09.2010, 10:50
Der ÖKONAZI in seinem Element.

BRDDR_geschaedigter
21.09.2010, 13:20
Ansichten, die in einen eugenetischen Rassenstaat münden. Die Nazis waren ja auch die ersten Umweltschützer, obgleich ihre Dezimierungen der eigenen Bevölkerung nicht mit den kommunistischen Menschheitsversuchen gleichzusetzen sind.

Wer hier mault, sollte sich vergewissern, dass das alles schon mal da war.

Und was war, wird wieder kommen, im ewigen Kreislauf des Gleichen!

---

Klar, Eugenik ist ja das, was eigentlich hinter dem Klimwandelgeschwurbel steht. Deswegen macht man ja das Ganze überhaupt.

Schreibe ich schon seit einem Jahr.

Skaramanga
22.09.2010, 07:22
Klar, Eugenik ist ja das, was eigentlich hinter dem Klimwandelgeschwurbel steht. Deswegen macht man ja das Ganze überhaupt.

Schreibe ich schon seit einem Jahr.

Eugenik, oder Dysgenik? Das ist hier die Frage.

Ingeborg
23.09.2010, 18:28
nach frühem Schnee im US-Staat Montana der kälteste Sommer in Südkalifornien seit Jahrzehnten

http://latimesblogs.latimes.com/lanow/2010/09/las-summer-ends-with-a-chill-it-was-the-coldest-in-decades.html

Skaramanga
23.09.2010, 18:58
"Goldener Oktober" die letzten Tage im Rheingau! :cool2: Mit dem kleinen Schönheitsfehler dass sie mitte September stattfinden.

Egal, man soll für alles Gute dankbar sein.

kotzfisch
23.09.2010, 20:55
Sensationell-ich habe ne Arbeit von Schellnhuber gefunden, in der er selbst konstatiert, dass es keine meßbare Erwärmung gibt,der Depp:

Power-law persistence and trends in the atmosphere
,a detailes study of long temp. records.

Phys.Rev.E 68

Skaramanga
23.09.2010, 21:11
Dafür lässt der LOCUS mal wieder selbsternannte Weltenretter über das "gefährliche giftige Treibhausgas CO2" fabulieren.

http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-19943/energie-auf-kernkraft-sommer-folgt-co2-herbst_aid_554974.html

kotzfisch
23.09.2010, 21:19
Alles Quatsch Schellnhuber selbst hat festgestellt, dass es keine ERWÄRMUNG gibt.Punkt

Marathon
23.09.2010, 23:11
Sensationell-ich habe ne Arbeit von Schellnhuber gefunden, in der er selbst konstatiert, dass es keine meßbare Erwärmung gibt,der Depp:

Power-law persistence and trends in the atmosphere
,a detailes study of long temp. records.

Phys.Rev.E 68

Link und Zitat wäre noch besser.

Hier schonmal der Link:
http://www.uni-giessen.de/physik/theorie/theorie3/publications/PRE-2003-1.pdf

Marathon
23.09.2010, 23:27
The other 18 stations do not show a difference in the
exponents for DFA0 and DFA2, which suggests that the
trends are either zero or too small to be detected by this
sensitive method. We observe the largest trends for Hong
Kong, Vienna, and Jena, where in all cases the crossover in
the DFA0 curve is around 3 yr and the final slope is between
0.75 and 0.8. It is obvious that the greatest part of this warming
is due to the urban growth of theses cities.
[...]
We found that 7 of the 15 island stations and 54 of the
80 continental stations showed no significant trend,
[...]
The fact that we found it difficult to discern
warming trends at many stations that are not located in rapidly
developing urban areas may indicate that the actual increase
in global temperature caused by anthropogenic perturbation
is less pronounced than estimated in the last IPCC
~Intergovernmental Panel for Climate Change! report @24#.
[...]
In the vast majority of stations we did not see indications
for a global warming of the atmosphere.


aber es gibt doch Temperaturtrends:


Regarding the
two islands, Koror shows a pronounced trend with a crossover
time below 1 yr, while the trend we observe for Thursday
Island is comparatively weak. It is not likely that the
trends on the islands can be attributed to urban warming.
[...]
We observed a small trend, with 0.03<da<0.05,
for 3 island and 9 continental stations. A pronounced trend,
with da>0.06, was found for 5 island and 13 continental
stations.


Die allerdings sind dann auch wieder dem Wachstum der Städte geschuldet:


Among these 13 stations are Hong Kong, Bordeaux,
Prague, Seoul, Sydney, Urumchi, Swerdlowsk, and Vienna,
where a large part of the warming can be attributed to the
urban growth of the cities in the last century. Two of these
stations Säntis and Sonnblick are on top of high
mountains.


http://www.uni-giessen.de/physik/theorie/theorie3/publications/PRE-2003-1.pdf

Paul Felz
23.09.2010, 23:37
aber es gibt doch Temperaturtrends:


Die allerdings sind dann auch wieder dem Wachstum der Städte geschuldet:


http://www.uni-giessen.de/physik/theorie/theorie3/publications/PRE-2003-1.pdf
Das hatten wir doch schon: die Meßstationen haben sich nicht bewegt. Nur standen die vorher auf einem freien Feld und nun mitten in einer Siedlung.

Ingeborg
24.09.2010, 17:34
http://tvnz.co.nz/national-news/snow-hit-farmers-call-help-3795585

wo die Lämmer in den Schnee fallen

JoeLane
24.09.2010, 19:15
http://qcl.farmonline.com.au/news/state/agribusiness-and-general/general/record-rain-and-cold-for-western-qld/1946187.aspx

Nebenan auch.

JoeLane
24.09.2010, 19:39
Übrigens sah heuer der "Famous Birdsville Racetrack" so aus:

http://qcl.farmonline.com.au/news/state/agribusiness-and-general/general/birdsville-parties-on/1934791.aspx

Alfred Tetzlaff
24.09.2010, 19:52
Heute früh im Rheingau 6 Grad. Bisschen wenig für Spätsommer.

....und es wird in den nächsten Jahren noch schlimmer kommen.

Entgegen allen Vorhersagen um die globale Erwärmung könnte es künftig merklich kühler werden.
Ein Sonnenzyklus dauert 11 Jahre. Zu Beginn einer Periode sind auf der Sonne besonders viele Flecken zu beobachten. Das sind riesige Erruptionen, die sogar den Funkverkehr stören würden. Dieses Jahr blieb die Sonne ungewöhnlich ruhig. Ähnliche Ruhephasen der Sonne hatte es schon des öfteren gegeben. Danach wurde es immer merklich kühler mit harten Wintern.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,717893,00.html

Gruß
Alfred

kotzfisch
24.09.2010, 21:38
Ja, da hast Du recht-schade um unseren Lebensabend ...wir werden in der Kälte hocken.

Ingeborg
25.09.2010, 12:43
Die Regenzeit in Nigeria fiel in diesem Jahr ungewöhnlich heftig aus. Ein Damm brach bereits, andere wurden überspült. Es war zunächst unklar, ob die Bewohner vor der Öffnung der Dämme gewarnt worden war und ob Menschen vermisst oder verletzt wurden. In dem betroffenen Staat Jigawa leben rund vier Millionen Nigerianer, so dass rund die Hälfte der Einwohner dort auf der Flucht ist. Jigawa liegt in der trockenen Sahel-Zone südlich der Sahara.

In den vergangenen Wochen kam es bereits in Niger und Burkina Faso zu schweren Überflutungen. Mehrere hunderttausend Menschen verloren ihre Häuser.

http://www.stern.de/panorama/ueberschwemmungen-in-nigeria-mehr-als-eine-million-menschen-obdachlos-1607353.html#

romeo1
25.09.2010, 13:45
Und ich bestehe auf der versprochenen Klimaerwärmung!!! Was muß ich dafür tun, damit es dennoch eintritt??

Alfred Tetzlaff
25.09.2010, 17:27
Die Regenzeit in Nigeria fiel in diesem Jahr ungewöhnlich heftig aus. Ein Damm brach bereits, andere wurden überspült. Es war zunächst unklar, ob die Bewohner vor der Öffnung der Dämme gewarnt worden war und ob Menschen vermisst oder verletzt wurden. In dem betroffenen Staat Jigawa leben rund vier Millionen Nigerianer, so dass rund die Hälfte der Einwohner dort auf der Flucht ist. Jigawa liegt in der trockenen Sahel-Zone südlich der Sahara.

In den vergangenen Wochen kam es bereits in Niger und Burkina Faso zu schweren Überflutungen. Mehrere hunderttausend Menschen verloren ihre Häuser.

http://www.stern.de/panorama/ueberschwemmungen-in-nigeria-mehr-als-eine-million-menschen-obdachlos-1607353.html#

China wird auch ständig von Naturkatastrophen heimgesucht. Ich fürchte, daß der Dreischluchten-Staudamm bei einem der nächsten Erdbeben brechen könnte. Das würden mehrere Millionen Menschen und die Stadt Shanghai nicht überstehen.

romeo1
25.09.2010, 17:49
China wird auch ständig von Naturkatastrophen heimgesucht. Ich fürchte, daß der Dreischluchten-Staudamm bei einem der nächsten Erdbeben brechen könnte. Das würden mehrere Millionen Menschen und die Stadt Shanghai nicht überstehen.

So schnell wird dieser Damm nicht brechen. Aber aufgrund des enormen Sedimenttransportes des Yangtze wird die geplante Leistung des errichteten Wasserkraftwerkes in Zukunft rasch abnehmen. Dafür hat es in China an anderen Flüssen bereits Negativbeispiele gegeben. Und die Sedimente reagelmäßig auszubaggern würde im Laufe der Zeit Milliarden kosten. Gefährlich sind auch zahlreiche rutschungsgefährdete steile Hänge entlang des Stausees, die regelrechte kleine Tsunamis auslösen können.

Paul Felz
25.09.2010, 17:56
Und ich bestehe auf der versprochenen Klimaerwärmung!!! Was muß ich dafür tun, damit es dennoch eintritt??
Einen 5 l V8 Benziner kaufen, Kat rauswerfen und Vollgas fahren. Ich habe heute meinen Beitrag geleistet, und Du?

Don
25.09.2010, 18:14
Einen 5 l V8 Benziner kaufen, Kat rauswerfen und Vollgas fahren. Ich habe heute meinen Beitrag geleistet, und Du?

Ich kann nur mit 6 Zylndern aufwarten und mehr als 12L kriege ich einfach nicht durchgepresst.

Allerdings stellte ich vor 2 Wochen fest daß meine Bremsen völlig im Arsch sind.
Zusammen mit meinem Schneepflugschaden ergibt das eine ungünstige Kosten/Nutzen Relation für eine Überholung.

Ich bin also grade auf der Suche (bei der ich auch das erlogene Türkenauto aus dem andern thread gefunden habe) und gelobe Hubraumbesserung.

Paul Felz
25.09.2010, 18:29
Ich kann nur mit 6 Zylndern aufwarten und mehr als 12L kriege ich einfach nicht durchgepresst.

Allerdings stellte ich vor 2 Wochen fest daß meine Bremsen völlig im Arsch sind.
Zusammen mit meinem Schneepflugschaden ergibt das eine ungünstige Kosten/Nutzen Relation für eine Überholung.

Ich bin also grade auf der Suche (bei der ich auch das erlogene Türkenauto aus dem andern thread gefunden habe) und gelobe Hubraumbesserung.
So ist das brav :isok:

Solltest aber gebraucht nehmen, die neuen Autos verblasen ja nix mehr.

Don
25.09.2010, 18:50
So ist das brav :isok:

Solltest aber gebraucht nehmen, die neuen Autos verblasen ja nix mehr.

Ich fahre ausschließlich bewährte ältere Modelle.

Die Geldvernichtung bei Neuwagen überlasse ich Profilneurotikern.

Da dies seit 10 Jahren geschäftsmäßig buchhalterisch erfaßt ist kann ich empirisch davon ausgehen daß mich eine Karre im Duchschnitt der Haltezeit etwa 3T pro Jahr an Abschreibung und Reparaturen kostet.

Für entsprechende Neumodelle läge das etwa beim Dreifachen.

Paul Felz
25.09.2010, 18:54
Ich fahre ausschließlich bewährte ältere Modelle.

Die Geldvernichtung bei Neuwagen überlasse ich Profilneurotikern.

Da dies seit 10 Jahren geschäftsmäßig buchhalterisch erfaßt ist kann ich empirisch davon ausgehen daß mich eine Karre im Duchschnitt der Haltezeit etwa 3T pro Jahr an Abschreibung und Reparaturen kostet.

Für entsprechende Neumodelle läge das etwa beim Dreifachen.
Das mache ich ganz genau so. Nur ein einziges mal kaufte ich einen Neuwagen. Allerdings zum Preis eines Jahreswagens.

romeo1
25.09.2010, 19:07
Einen 5 l V8 Benziner kaufen, Kat rauswerfen und Vollgas fahren. Ich habe heute meinen Beitrag geleistet, und Du?

Ich fahre im Jahr ca. 60.000 km mit einem Diesel, Verbrauch um 14 l/100 km. Wer bietet mehr?

Paul Felz
25.09.2010, 19:09
Ich fahre im Jahr ca. 60.000 km mit einem Diesel, Verbrauch um 14 l/100 km. Wer bietet mehr?
Im Moment kaum mehr: knapp 80.000 km/Jahr. Aber 16 l / 100 km :D Mindestens.

romeo1
25.09.2010, 19:13
Im Moment kaum mehr: knapp 80.000 km/Jahr. Aber 16 l / 100 km :D Mindestens.

Angeber. X(

Paul Felz
25.09.2010, 19:21
Angeber. X(
Naja, Stadtverkehr oder freie Autobahnstrecke. Sonst zwischen 10 und 12 l.

JoeLane
26.09.2010, 07:44
35l/100km.
Das war mein letzter UNIMOG, mit Kran und Hänger, solo 25l.
Aber der war ja auch zum Arbeiten da.

Skaramanga
26.09.2010, 07:56
Übrigens sah heuer der "Famous Birdsville Racetrack" so aus:

http://qcl.farmonline.com.au/news/state/agribusiness-and-general/general/birdsville-parties-on/1934791.aspx

Trotz des kältesten/nassesten Australischen Winters seit Menschengedenken üben sich die dortigen Klimahysteriker in Ökoterrorismus.

http://www.focus.de/schlagzeilen/26-09-2010/klimaaktivisten-legen-groessten-kohlehafen-der-welt-lahm_nid_53646.html

Jedem dieser Dummknaller sollte man im nächsten Winter Strom und Gas abstellen.

JoeLane
26.09.2010, 08:06
http://en.wikipedia.org/wiki/File:Julia_Gillard_2010.jpg

Ich bin mir sicher, die vernüftigen Aussies werden damit fertig, angesichts jener Dame.

http://www.thealice.com.au/

Reilinger
26.09.2010, 13:37
Trotz des kältesten/nassesten Australischen Winters seit Menschengedenken üben sich die dortigen Klimahysteriker in Ökoterrorismus.

http://www.focus.de/schlagzeilen/26-09-2010/klimaaktivisten-legen-groessten-kohlehafen-der-welt-lahm_nid_53646.html

Jedem dieser Dummknaller sollte man im nächsten Winter Strom und Gas abstellen.

Auch der DWD beharrt eisern auf der "zu-Warm-Theorie". Davon läßt er sich auch durch Mißernten bei den Bauern (viel zu langer Winter, viel zu kaltes Frühjahr, kalter nasser Sommer und überaus bescheidener Herbstanfang) nicht abbringen.
Ich selbst habe nicht mal die Hälfte meiner Tomatenernte vom letzten Jahr eingebracht, meinen Eltern ist gut ein Drittel der Trauben am Stock verfault - so mies, nass und kalt fiel der Sommer aus. Die Spargelsaison war für die Bauern ein Flopp, den Obstbauern hat es in die Blüte gefroren und die Gemüsebauern kamen im Frühjahr Dank Kälte überhaupt nicht in die Gänge.

Und obwohl derzeit schon Bodenfröste registriert werden, bereitet man uns beim DWD auf einen zu 50% zu warmen Herbst vor (http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_start&T3200069671164966398067gsbDocumentPath=Navigation% 2FOeffentlichkeit%2FWetter__Warnungen%2FWetter__De utschland%2FJahreszeitentrend%2Faktueller__Trend__ node.html%3F__nnn%3Dtrue)

Absurder geht es kaum mehr.

JoeLane
26.09.2010, 15:30
http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_start&_state=maximized&_windowLabel=T99803827171196328354269&T99803827171196328354269gsbDocumentPath=Navigation %252FOeffentlichkeit%252FHomepage%252FKlimawandel% 252FKlimawandel__neu__Klimamonitoring__D__node.htm l%253F__nnn%253Dtrue

Obwohl mir sss (Messstellen) gründlich gegen den Strich geht: Klimaüberwachung ist wohl noch übler!


fff: Schifffahrt

Ganz_unten
27.09.2010, 00:20
http://www.sciencedaily.com/releases/2010/09/100906085152.htm


The Greenland and West Antarctic ice caps are melting at half the speed previously predicted, according to analysis of recent satellite data.

Das Eis auf Grönland schmilzt gemäß neuer hochpräziser Messungen erheblich langsamer als noch in 2009 von den Alarmisten in den Medien behauptet wurde. Die Erde ist eben ein hyperplastisches Geoid, was die Alarmisten aus Potsdam in ihren Computermodellen wohl nicht berücksichtigt haben.


Previous estimates for the Greenland ice cap calculated that the ice was melting at a rate of 230 gigatonnes a year (i.e. 230,000 billion kg). That would result in an average rise in global sea levels of around 0.75 mm a year. For West Antarctica, the estimate was 132 gigatonnes a year. However, it now turns out that these results were not properly corrected for glacial isostatic adjustment, the phenomenon that the Earth's crust rebounds as a result of the melting of the massive ice caps from the last major Ice Age around 20,000 years ago. These movements of the Earth's crust have to be incorporated in the calculations, since these vertical movements change the Earth's mass distribution and therefore also have an influence on the gravitational field.


Researchers from the Jet Propulsion Laboratory in Pasadena (US), TU Delft and SRON Netherlands Institute for Space Research have now succeeded in carrying out that correction far more accurately.


Dr Bert Vermeersen of TU Delft, explains: "The corrections for deformations of the Earth's crust have a considerable effect on the amount of ice that is estimated to be melting each year. We have concluded that the Greenland and West Antarctica ice caps are melting at approximately half the speed originally predicted."

Skaramanga
27.09.2010, 07:46
http://www.sciencedaily.com/releases/2010/09/100906085152.htm



Das Eis auf Grönland schmilzt gemäß neuer hochpräziser Messungen erheblich langsamer als noch in 2009 von den Alarmisten in den Medien behauptet wurde. Die Erde ist eben ein hyperplastisches Geoid, was die Alarmisten aus Potsdam in ihren Computermodellen wohl nicht berücksichtigt haben.

Selbst das ist falsch. Das Polareis schmilzt, übers Jahr gesehen, seit einigen Jahren überhaupt nicht. Hinzu kommt, dass er kürzlich ein Satellit - der erste dieser sorte - in Orbit gebracht wurd, der erstmals in der Lage ist, die Dicke der Eiskappen flächendeckend genau zu messen. Das heisst dass bisher nur zweidimensional die reine Flächenausdehnung des Eises betrachtet wurde, egal ob es sich um eine hauchdünne Eisdecke oder um kilometerdickes Inlandeis handelt, von ganz wenigen und willkürlichen Stichproben abgesehen. Für das Erwärmungs- und Abkühlungspotential der Eismassen sagt das praktisch nichts aus.

Übrigens steht Nordeuropa jetzt, nach dem "Goldenen Oktober" im September, für den Oktober ein End-Novemberwetter bevor. Extrapoliert das mal weiter in den Dezember, Januar, Februar...

Ich schätze es wird spätestens Ende Oktober die ersten Schneefälle im Flachland geben. In den Mittelgebirgen schon in den nächsten Wochen.

jak_22
27.09.2010, 07:51
(...)

Ich schätze es wird spätestens Ende Oktober die ersten Schneefälle im Flachland geben. In den Mittelgebirgen schon in den nächsten Wochen.

Heute morgen: 1,5° C. In der Sonne. (450m über NN)

Skaramanga
27.09.2010, 08:16
Die Sonne zeigt endlich ein bisschen Aktivität. Aber selbst wenn jetzt der überfällige Zyklus mit voller Kraft ausbräche würde das sich erst in 3-4 Jahren klimatisch bemerkbar machen.

http://www.spaceweather.com/images2010/27sep10/hmi1024_blank.jpg

Bis dahin heißt es: Warm anziehen. Oder umziehen - in die Tropen. :cool:

JoeLane
27.09.2010, 09:10
An den Tropic of Capricorn! :D

Ingeborg
27.09.2010, 16:02
http://renaissanceronin.files.wordpress.com/2008/09/algoremoney.jpg?w=400&h=356

kotzfisch
28.09.2010, 21:10
Am Capricorn ists warm-oh ja.

Skaramanga
28.09.2010, 21:49
An den Tropic of Capricorn! :D

Zwischen den Tropen ists wärmer. Weil dort die Sonne zweimal im Jahr im Zenit steht. Am Wendekreis nur einmal.

Und im diesjährigen Südwinter wars am afrikanischen Tropic of Capricorn saukalt.

Also ich werds mir irgendwo zwischen 4 und 9 Grad nördlich gemütlich machen. Meine warme Garderobe spende ich fürs Europäische Winterhilfswerk, das bald ins Leben gerufen werden muss.

JoeLane
29.09.2010, 12:00
Dafür verharrt die Sonne an den Tropics länger im Zenit, also zumindest einmal im Jahr ist es richtig warm.
http://images.travelpod.com/users/lyndisnbob/4.1277570702.crossing-the-tropic-of-capricorn.jpg

Allerdings war es heuer im Winter am südlichen Wendekreis wirklich saukalt, und nass, rundrum.

Um 5° ist sicher auch toll, vielleicht ist die Luftfeuchtigkeit dort ein wenig hoch? Wie wär's mal in Singapore? :cool:

Bergischer Löwe
29.09.2010, 14:58
Die Sonne zeigt endlich ein bisschen Aktivität. Aber selbst wenn jetzt der überfällige Zyklus mit voller Kraft ausbräche würde das sich erst in 3-4 Jahren klimatisch bemerkbar machen.

http://www.spaceweather.com/images2010/27sep10/hmi1024_blank.jpg

Bis dahin heißt es: Warm anziehen. Oder umziehen - in die Tropen. :cool:

Falls das bedeuten sollte, daß unsere "Sommer" bis etwa 2014 so werden wie dieser, sollte man tatsächlich über eine RELOCATION in wärmere Gefilde nachdenken.

Unsere Bauern hatten dieses Jahr ihre liebe Not die Ernte reinzubekommen. Man konnte regelrecht zusehen, wie denen der Weizen auf den Feldern kaputtgehauen wurde. Und erst der Raps. Der darf in der Erntezeit nun überhaupt nicht mit Regen in Berührung kommen. Gottseidank war DIE Ernte etwas früher - bevor der 8 wöchige Sommerherbst begonnen hatte.

Auch das Obst ist dieses Jahr sehr klein. Äpfel haben zwar in den letzten Tagen vor der Ernte noch Farbe bekommen aber der Ertrag ist nicht so gut wie beispielsweise 2006.

Der Wein an der Ahr dürfte auch nicht unbedingt der beste Jahrgang werden.

BRDDR_geschaedigter
01.10.2010, 18:48
Klimaleugner müssen zerfetzt werden bis das Blut spritzt.

Ein Witz?

Nein hier ist der neue Werbespot:

http://www.youtube.com/watch?v=PDXQsnkuBCM

kotzfisch
01.10.2010, 21:47
Irre Propaganda in ekelhaftem ENGLISCH.

Bellerophon
02.10.2010, 00:21
Was ist eigentlich aus der Schweinegrippe geworden?

Wo ich dem verzagenden Judenmädchen und den Frauen in guter Hoffnung geraten habe sich nicht kirre machen zu lassen?

Während die Beknackten Panik schoben?

Dankt einer/eine einem das?

Nö, dass habt ihr ja schon immer gewußt...voll abgecheckt, dass das alles nur Schwindel war.


Ne?

Haben SIE euch wieder so derbe ins Hirn gefickt - - und ihr konntet nichts dagegen tun -- und hattet Angst -- und nur die Irren waren dagegen...

War doch so.


http://www.youtube.com/watch?v=RAj6_1g-NLs

Bellerophon
02.10.2010, 00:38
Ich würde gern mal so sein wie ihr.

So geistig gesund.

Wo Politikwissenschaft Verschwörungstheorie ist und Bildergberb Fantasy.

Morgens aufstehen und in den Spiegel schauen und den Willen zu spüren, mich anzupassen.

Marionette und Golem zu sein.

http://www.youtube.com/watch?v=guYexuKRXyQ

Lichtscheues Gesindel

Lux est veritas

Oculus dei

Die Petze
02.10.2010, 10:36
Klimaleugner müssen zerfetzt werden bis das Blut spritzt.

Ein Witz?

Nein hier ist der neue Werbespot:

http://www.youtube.com/watch?v=PDXQsnkuBCM

Ich hatte das Video gerade entdeckt....mir kam fast das Kotzen....

Hiermit zeigen sie ihr wahres Gesicht....ekelhafte Faschisten.....die lügen was das Zeug hergibt......... :kotz: Propaganda übelster Schiene....
....but no pressure

kotzfisch
02.10.2010, 13:35
Petze- da bin ich voll bei Dir, wie Du weißt!

jochen53
02.10.2010, 19:56
Ich habe das Video als gelungene Satire verstanden.

Na ja, schließlich habe ich kein Abitur, keinen Rollkragenpullover und bin auch kein Veganer. Da fehlt es dann am Durchblick was der Künstler uns eigentlich sagen wollte.

Hydrant
03.10.2010, 22:17
Das soll mein erster Beitrag in diesem Forum sein. Ich habe einige sehr lange - und auch z. T. kontroverse - Stränge von Beitrag 1 an gelesen, so auch diesen.
Abgesehen von unserer Verpflichtung, die Umwelt aktiv zu schonen, halte ich persönlich von diesem ganzen anthropogenen Klimaerwärmungsgedöns rein gar nichts. Wenn es nur mal wärmer werden würde...

Der folgende Anhang beleuchtet u. a. auch die Praktiken der Autorengewinnung für den IPCC-Bericht als auch die Auswirkungen desselben auf die 3. Welt. Sollte er schon einmal gepostet worden sein und ich habe das überlesen, bitte ich um Entschuldigung.

Die grosse Lüge: “Globale Erwärmung” (http://rss-video.net/die-grosse-luege-globale-erwaermung/)

BRDDR_geschaedigter
03.10.2010, 22:42
Das soll mein erster Beitrag in diesem Forum sein. Ich habe einige sehr lange - und auch z. T. kontroverse - Stränge von Beitrag 1 an gelesen, so auch diesen.
Abgesehen von unserer Verpflichtung, die Umwelt aktiv zu schonen, halte ich persönlich von diesem ganzen anthropogenen Klimaerwärmungsgedöns rein gar nichts. Wenn es nur mal wärmer werden würde...

Der folgende Anhang beleuchtet u. a. auch die Praktiken der Autorengewinnung für den IPCC-Bericht als auch die Auswirkungen desselben auf die 3. Welt. Sollte er schon einmal gepostet worden sein und ich habe das überlesen, bitte ich um Entschuldigung.

Die grosse Lüge: “Globale Erwärmung” (http://rss-video.net/die-grosse-luege-globale-erwaermung/)

Die Umsetzung der Kopenhangener Verträge würde in der dritten Welt mehrere hundert Millionen Menschenleben kosten.

Wissen das die Gutmenschen? Natürlich nicht.

Hydrant
03.10.2010, 22:59
Die Umsetzung der Kopenhangener Verträge würde in der dritten Welt mehrere hundert Millionen Menschenleben kosten.

Wissen das die Gutmenschen? Natürlich nicht.

Denen ist doch sowas egal, so weit denken die gar nicht.

Michel
04.10.2010, 10:50
Falls das bedeuten sollte, daß unsere "Sommer" bis etwa 2014 so werden wie dieser, sollte man tatsächlich über eine RELOCATION in wärmere Gefilde nachdenken.




Was hast du gegen Nachtfrost Anfang Oktober.
Ist doch ganz normal. Letztes Jahr fing die Nachtfrostperiode am 20. Oktober an

Die Wetterstationen melden doch jedes Jahr weitere Temperaturrekorde bei den Höchsttemp. Und gerade jetzt trötet man im Fernseher - Sommer im Oktober.
Notfalls werden Stationen an Betonpisten oder an Klimagebläsen errichtet, um die menschengemachte Klimaerwärumgskatatstrophe zu simulieren.


Bild und Daten ändern sich.

http://www.wetterzentrale.de/pics/Rmgfs1504.gif

Hydrant
04.10.2010, 20:35
Ein weiteres, sehr interessantes, Video, welches ich noch nicht kannte.

Z. B. wird u.a. beleuchtet, dass ein Londoner Gericht die Aufführung des Al Gore-Films in Groß Britannien untersagt hat, weil mindestens 9 Kernpunkte in diesem Machwerk erstunken und erlogen sind. Haben wir u. a. das in unseren Medien gehört oder gelesen? Ich zumindest kann mich nicht daran erinnern.

Der Klima-Schwindel – Wie die Öko-Mafia uns abzockt (http://rss-video.net/der-klima-schwindel-wie-die-oeko-mafia-uns-abzockt/)

kotzfisch
04.10.2010, 22:57
Sehr gut-Danke für diesen Link.Bravo!

Die Petze
04.10.2010, 23:08
Sehr gut-Danke für diesen Link.Bravo!

Find ich auch....:]

Paul Felz
04.10.2010, 23:12
Find ich auch....:]
Genau. Alles sind Chem-Trails. Und überhaupt wurden alle WTC gesprengt, ganz ohne Klima.

Die Petze
04.10.2010, 23:23
Genau. Alles sind Chem-Trails. Und überhaupt wurden alle WTC gesprengt, ganz ohne Klima.

Troll dich halt.....:))

Ingeborg
05.10.2010, 12:41
http://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2010/09/temperatur-kurve.jpg

Das Antarktis-Eis nimmt zu! In Bezug auf den Meeresspiegel: Die NASA findet: Bis zum Jahr 2005 stieg der Meeresspiegel um 3 mm pro Jahr (konstant rückläufig seit der letzten Eiszeit). Jedoch seit 2005 steigt der Meeresspiegel nur um 2 mm pro Jahr an. Obama lügt.

B. The Telegraph 20 April, 2009: Jetzt hat die US Environmental Protection Agency (EPA) erklärt, dass Treibhausgase (einschließlich und vor allem CO2) eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit seien! – Ein wichtiges Gas, das die Pflanzen assimilieren, um Sauerstoff abzugeben, ein Gas, ohne das es kein Leben auf der Erde gäbe, ein Gas, das für unsere Atmung unerlässlich ist. Man erwartet, die Erklärung werde neue Regelungen der Autos, Kraftwerke, Fabriken und Baustellen wegen der Identifizierung des Kohlendioxids und fünf weiterer Gase als Schadstoffe anbahnen.

Links: Variationen in der globalen Temperatur über 3000 Jahren. Notieren Sie sich das mittelalterliche Meeres-Temperaturoptimum, 1 Grad Celsius höher als heute.

Die EPA erklärte, die Zunahme der Treibhausgase „ist das eindeutige Ergebnis menschlicher Emissionen und ist sehr wahrscheinlich die Ursache für den beobachteten Anstieg der durchschnittlichen Temperaturen und anderer klimatischer Veränderungen“.

Kommentar:

Während der Eiszeit vor 450 Mio. Jahren war die CO2-Konzentration der Luft 10 mal höher als heute! Jetzt nimmt das CO2 zu – die Temperatur, aber nicht! Die Mittelaltererwärmung hatte mit CO2–Verschmutzung nichts zu tun. Das CO2 als Täter ist reine Phantasie ohne wissenschaftlichen Nachweis. EPA lügt.

IV. Er wirkt im „Konsens“ – und tötet unsere „Alte Weltordnung.“

Sehen Sie sich die EU an, z. B. Jede Entscheidung wird im Konsens gemacht. Wir haben nie von sachlichen Diskussionen im Europäischen Rat oder der Kommission gehört. Im EU-Parlament erhebt eine Gruppe von etwa 50 mitunter Einspruch. Unsere nationalen Parlamente akzeptieren bloss im Konsens, was aus Brüssel kommt. Unsere Medien sind immer politisch korrekt und stimmen zu. Nun hat die Bruderschaft heimlich entschieden, den Klimanepp zur Auferlegung neuer globaler Energiesteuern zu verwenden (Bilderberg 2005 – Daniel Estulin).

V. Er ist über alle Begriffe hinaus geldgierig
Diese cleveren Burschen haben den Handel mit CO2 vergleichbar mit Aktien-Handel an der Börse ...

weiter:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/10/05/portrait-eines-globalisten-der-neuen-weltordnung-alles-wovor-uns-die-eltern-warnten-2/

Kommentar
Der oben genannte schlechte und lächerliche Charakter des globalistischen Klimatisten kann auf alle Globalisten ausgeweitet werden. Denn alle Globalisten sind Klimatisten – und sie verachten uns als Untermenschen.

Der Globalist hat ein einziges Ziel: Weltregierung und hier. Seine Mittel, um uns zu überzeugen, sind ausser dem Klima: Einwanderung, Finanz-Krise, „Krieg gegen den Terror” und Pandemien – und hier sowie die bedrohte Vielfalt der Arten. Wenn der Druck und die Not gross genug werden, nimmt er an, dass wir nach seiner Weltregierung schreien werden, um seine hausgemachten globalen Probleme mit globalen Mitteln zu lösen.

Was die Nobelpreisträger Al Gore und das IPCC vorlegen, könnte die grösste Lüge der Geschichte sein – wie von einem britischen Gerichtshof angedeutet, der Al Gores Film, „Eine Unbequeme Wahrheit„ zu einer unbequemen Sammlung von mindestens 11 Lügen machte!

http://euro-med.dk/?p=8377

Freigeist
06.10.2010, 11:32
Markus Lanz wundert sich bei seinen Dreharbeiten in Grönland , daß an der Küste im Juni 2010 so viel Eis vorhanden sei:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1153962/Sehnsucht-Groenland---mit-Markus-Lanz-#/beitrag/video/1153962/Sehnsucht-Groenland---mit-Markus-Lanz-

Wieso wundert er sich wohl?

BRDDR_geschaedigter
06.10.2010, 11:54
Markus Lanz wundert sich bei seinen Dreharbeiten in Grönland , daß an der Küste im Juni 2010 so viel Eis vorhanden sei:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1153962/Sehnsucht-Groenland---mit-Markus-Lanz-#/beitrag/video/1153962/Sehnsucht-Groenland---mit-Markus-Lanz-

Wieso wundert er sich wohl?

Ganz einfach: Er ist ein Vollidiot. :))

Ingeborg
06.10.2010, 14:57
Das soll mein erster Beitrag in diesem Forum sein. Ich habe einige sehr lange - und auch z. T. kontroverse - Stränge von Beitrag 1 an gelesen, so auch diesen.
Abgesehen von unserer Verpflichtung, die Umwelt aktiv zu schonen, halte ich persönlich von diesem ganzen anthropogenen Klimaerwärmungsgedöns rein gar nichts. Wenn es nur mal wärmer werden würde...

Der folgende Anhang beleuchtet u. a. auch die Praktiken der Autorengewinnung für den IPCC-Bericht als auch die Auswirkungen desselben auf die 3. Welt. Sollte er schon einmal gepostet worden sein und ich habe das überlesen, bitte ich um Entschuldigung.

Die grosse Lüge: “Globale Erwärmung” (http://rss-video.net/die-grosse-luege-globale-erwaermung/)

Danke

Hydrant
06.10.2010, 15:41
Danke

Gern geschehen...

Hoamat
07.10.2010, 02:55
Gern geschehen...

Ich danke auch !

Der beste Link für Nichtfachleute bisher im ganzen Thread :top:

Hydrant
07.10.2010, 07:39
Ich danke auch !

Der beste Link für Nichtfachleute bisher im ganzen Thread :top:

Auch Dir, gerne.

Hydrant
07.10.2010, 21:40
Noch ein drittes Video, von 1990! und eigentlich das interessanteste von allen, weil es schon so alt ist. Wir sind in 20 Jahren nicht schlauer geworden, sondern nur ärmer durch hemmungslose Abzocke.

Es beleuchtet den Schwindel und wie es dazu kam. Mit top-aktuellen Aussagen.

Die Treibhausverschwörung (http://rss-video.net/die-treibhausverschwoerung/)
(Englisch mit Untertitel)

Die Petze
07.10.2010, 22:32
Ein Interview mit dem Ex-Insider Bachmann, sehr interessant......
http://vimeo.com/7771791

Ganz_unten
07.10.2010, 23:06
Ohne Worte!
http://www.pensee-unique.fr/images/souslaneige.jpg

Bellerophon
08.10.2010, 23:54
"Abgesehen von unserer Verpflichtung, die Umwelt aktiv zu schonen"

Oh Joven.

Schon mal im Wald auf dem Boden geschlafen?

Schon mal das Pferd oder den Hund den Bär oder Wolf wittern sehen?

bernhard44
09.10.2010, 09:06
10:10 — Ökofaschisten machen mobil
http://www.geiernotizen.de/oekofaschisten



zum Thema: "10:10": Ökofaschistisch inspiriertes Werbefilmchen verherrlicht Euthanasieprogramm gegen Klimaketzer.

http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201010/WK101006_Klima_Oekofaschismus_Video_10_10.jpg
mit freundlicher Genehmigung von: www.wiedenroth-karikatur.de

Hydrant
09.10.2010, 09:49
"Abgesehen von unserer Verpflichtung, die Umwelt aktiv zu schonen"

Oh Joven.

Schon mal im Wald auf dem Boden geschlafen?

Schon mal das Pferd oder den Hund den Bär oder Wolf wittern sehen?

1. Ja, mehrmals.
2. Nein

Wer oder was ist Joven?

kotzfisch
09.10.2010, 16:27
Joven ist spanisch Junge,Bengel,Bub,Knabe.

Bernhard44: Die Karikatur ist hammerhart.Cool.

Ganz_unten
09.10.2010, 17:07
http://www.pensee-unique.fr/images/submarine.jpg

Schwankungen der Eisbedeckung in der Arktik sind nix Neues.

Hier ein Bericht aus dem Jahr 1922:

http://docs.lib.noaa.gov/rescue/mwr/050/mwr-050-11-0589a.pdf

Hydrant
09.10.2010, 19:42
Joven ist spanisch Junge,Bengel,Bub,Knabe.

Bernhard44: Die Karikatur ist hammerhart.Cool.

Danke:)

Ganz_unten
09.10.2010, 20:18
http://www.sns.ias.edu/~dyson/


Freeman Dyson:


"...all the fuss about global warming is grossly exaggerated. Here I am opposing the holy brotherhood of climate model experts and the crowd of deluded citizens who believe the numbers predicted by the computer models. ... I have studied the climate models and I know what they can do. ... They do a very poor job of describing the clouds, the dust, the chemistry and the biology of fields and farms and forests. They do not begin to describe the real world that we live in.The real world is muddy and messy and full of things that we do not yet understand. It is much easier for a scientist to sit in an air-conditionned building and run computer models, than to put on winter clothes and measure what is really happenig outside in the swamps and the clouds. That is why the climate model experts end up believing in their own models. "

Ingeborg
09.10.2010, 22:54
http://www.youtube.com/watch?v=hn-xuhPc3QQ&feature=player_embedded#!

GnomInc
11.10.2010, 07:55
uff.......

http://www.weltwoche.ch/onlineexklusiv/details/article/klimaketzerin-gebodigt.html

.

Hydrant
11.10.2010, 09:48
uff.......

http://www.weltwoche.ch/onlineexklusiv/details/article/klimaketzerin-gebodigt.html

.

Das ist bezeichnend für den allgemeinen Wertewandel hier in Deutschland, wenn nicht in der gesamten westlichen Welt.

Das Fazit des Artikels bringt es sehr schön auf den Punkt:
'Die deutsche Diskurspolizei hat also zugeschlagen. Sarrazin lässt grüssen.'.

Abwählen, diese dauerblinde Bande. Von solchen Leuten regiert zu werden ist schädlich.

JoeLane
11.10.2010, 10:30
Die Töne werden immer schriller!

http://www.nw-news.de/owl/regionale_wirtschaft/3829740_Millionen_Gebaeude_vor_Sanierung.html

€ 10000 Zuschuß, dann reißen die Leute ihr Elternhaus ab und lassen für € 300000 ein Neues hinstellen?

Die Damen und Herren Politiker stehen wirklich mit dem Rücken zur Wand, haben den Mund zu voll genommen.
Kommt davon, wenn man auf jeden (Klima-)Zug aufspringt, um ja sein politisches Überleben zu sichern.

Bin gespannt, was die Norweger zum deutschen Ansinnen sagen, Pumpspeicherseen für deutschen Strom zu errichten?

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/technik/145807/index.html

Ingeborg
11.10.2010, 10:59
Neuseelands Regierung in Erklärungsnotstand

zur politisch angesagten Klimaagenda..

ausgerechnet die staatlich gesponserte

" Vereinigte wissenschaftliche Klimaforschung "

Neuseelands, wurde klar überführt, ihre

populistischen Statistiken manipuliert zu haben..

die Regierung distanzierte sich inzwischen auch

öffentlich davon..

http://icecap.us/index.php/go/joes-blog/new_zealand_niwa_capitulates_on_temperature_record/

Hydrant
11.10.2010, 11:43
Neuseelands Regierung in Erklärungsnotstand

zur politisch angesagten Klimaagenda..

ausgerechnet die staatlich gesponserte

" Vereinigte wissenschaftliche Klimaforschung "

Neuseelands, wurde klar überführt, ihre

populistischen Statistiken manipuliert zu haben..

die Regierung distanzierte sich inzwischen auch

öffentlich davon..

http://icecap.us/index.php/go/joes-blog/new_zealand_niwa_capitulates_on_temperature_record/

Ich könnte mich kugeln. Und ausgerechnet unsere Dauerpenner merken es immer noch nicht - oder wollen es nicht merken.

JoeLane
11.10.2010, 11:54
http://www.faz.net/s/RubC5406E1142284FB6BB79CE581A20766E/Doc~E03F2D9A9284D4F37A6749FD3F615CE15~ATpl~Ecommon ~Scontent.html

Die knicken doch schön langsam ein!

Hydrant
11.10.2010, 13:51
http://www.faz.net/s/RubC5406E1142284FB6BB79CE581A20766E/Doc~E03F2D9A9284D4F37A6749FD3F615CE15~ATpl~Ecommon ~Scontent.html

Die knicken doch schön langsam ein!

Ja, weil sie im Tiefschlaf sind, und das seit Jahren.

JoeLane
11.10.2010, 14:05
Als Tiefschlaf würde ich den momentanen Zustand nicht gerade bezeichnen.

Politiker: Angststarre/Machtverlust
"Wissenschaftler/Institute": Aggression/Kürzungen
Schellnhuber,Rahmstorf et al: heller Wahnsinn, große Transformation:=

Hydrant
11.10.2010, 14:20
Als Tiefschlaf würde ich den momentanen Zustand nicht gerade bezeichnen.

Politiker: Angststarre/Machtverlust
"Wissenschaftler/Institute": Aggression/Kürzungen
Schellnhuber,Rahmstorf et al: heller Wahnsinn, große Transformation:=

Eben, die sind noch gar nicht aufgewacht und besinnen sich auf ihre eigentlichen Aufgaben. Allesamt.

JoeLane
11.10.2010, 14:24
Ich wünschte, die würden sich besinnen, auf den Eid, den sie allesamt geschworen haben!

Hydrant
11.10.2010, 14:30
Ich wünschte, die würden sich besinnen, auf den Eid, den sie allesamt geschworen haben!

Da hat fast jeder von denen (unseren) einen Meineid geschworen, denn zum Wohle des Volkes agieren die schon seit langem nicht mehr.

Was im Namen des 'anthropogenen Klimawandels' seit Jahrzehnten mittlerweile verbrochen wurde ist schon biblisch. Alles im Dienste der Abzocke...

romeo1
11.10.2010, 15:15
Ich könnte mich kugeln. Und ausgerechnet unsere Dauerpenner merken es immer noch nicht - oder wollen es nicht merken.


Religiöse Spinner sind nur schwer von der Wirklichkeit zu überzeugen. Lieber brüllt man hysterisch sog. Klimaskeptiker nieder. Dtl. spielt da eine ungute führende Rolle.

Hydrant
11.10.2010, 15:59
Religiöse Spinner sind nur schwer von der Wirklichkeit zu überzeugen. Lieber brüllt man hysterisch sog. Klimaskeptiker nieder. Dtl. spielt da eine ungute führende Rolle.

Nicht nur im Niederschreien von sog. Klimaskeptikern, sondern auch bei der Zerstörung von Wirtschaftskraft.

Ingeborg
11.10.2010, 21:23
Religiöse Spinner sind nur schwer von der Wirklichkeit zu überzeugen. Lieber brüllt man hysterisch sog. Klimaskeptiker nieder. Dtl. spielt da eine ungute führende Rolle.

die wollen gar nicht wahrhaben, dass es Schwindel ist

Ingeborg
11.10.2010, 21:24
Da hat fast jeder von denen (unseren) einen Meineid geschworen, denn zum Wohle des Volkes agieren die schon seit langem nicht mehr.

...

Als ob sie das je taten?