PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119

kotzfisch
22.01.2012, 22:34
Auf keine Provokation einsteigen,Leute: Schellnhuber schwätzte im WDR Nano von 20 Metern- habe ich selbst gesehen.

kotzfisch
22.01.2012, 22:37
CO2 Messtelle auf Vulkanen ist lustig.

Alfredos
22.01.2012, 23:50
Natürlich ist vieles Hausgemacht, aber es gibt praktische Beispiele, wo die Luft durch Klimamaßnahmen eindeutig besser wurde. Sao Paulo. Vor 40 Jahren hatten die Paulista mit dem gleichen Problem zu tun, wie Shanghai und Peking jetzt. Durch den Verbot von Benzin in Brasilien in den 70iger Jahren verbesserte sich vor allem die Luft in Sao Paulo. Benzin konnte nur noch mit einen Gemisch von mindestens 25% Alcool verkauft werden. Selbst alte Autos aus den 70iger Jahren fuhren Problemlos mit dem heutigen 25% Ethanol. Heute kann keiner mehr Benzinautos in Brasilien verkaufen (weil keiner diese mehr haben will), sondern werden von VW do Brasil, Curitiba nach Deutschland reimportiert. Nur Ethanolautos oder FFV-Autos lassen sich in Brasilien noch verkaufen. Der Erfolg dieser Maßnahme war so groß, es überzeugte Japan, Schweden, USA und Australien. An diesem Beispiel kann man in Deutschland sehen, wieviel Leute den Quatsch mit E10 von den Ölfirmen glauben. Ob der Motor E5 oder E10 tankt bei den heutigen Standards, wäre ein Armutszeugnis der deutschen Autoindustrie, wenn die heutigen deutschen Auto nicht einmal E10 vertragen würden und nicht einmal den Standard der Autos aus den 70iger Jahren in Brasilien hätten.

Skaramanga
23.01.2012, 00:07
Natürlich ist vieles Hausgemacht, aber es gibt praktische Beispiele, wo die Luft durch Klimamaßnahmen eindeutig besser wurde. Sao Paulo. Vor 40 Jahren hatten die Paulista mit dem gleichen Problem zu tun, wie Shanghai und Peking jetzt. Durch den Verbot von Benzin in Brasilien in den 70iger Jahren verbesserte sich vor allem die Luft in Sao Paulo. Benzin konnte nur noch mit einen Gemisch von mindestens 25% Alcool verkauft werden. Selbst alte Autos aus den 70iger Jahren fuhren Problemlos mit dem heutigen 25% Ethanol. Heute kann keiner mehr Benzinautos in Brasilien verkaufen (weil keiner diese mehr haben will), sondern werden von VW do Brasil, Curitiba nach Deutschland reimportiert. Nur Ethanolautos oder FFV-Autos lassen sich in Brasilien noch verkaufen. Der Erfolg dieser Maßnahme war so groß, es überzeugte Japan, Schweden, USA und Australien. An diesem Beispiel kann man in Deutschland sehen, wieviel Leute den Quatsch mit E10 von den Ölfirmen glauben. Ob der Motor E5 oder E10 tankt bei den heutigen Standards, wäre ein Armutszeugnis der deutschen Autoindustrie, wenn die heutigen deutschen Auto nicht einmal E10 vertragen würden und nicht einmal den Standard der Autos aus den 70iger Jahren in Brasilien hätten.

Die Autos der 60er und 70er konnten auch noch mit einem Gemisch aus Terpentin und Pisse fahren. Gerade die Hochzüchtung und Optimierung der modernen Motoren ist das Problem.

kotzfisch
23.01.2012, 00:08
Das fehlte noch, dass der Nichtsblicker A. den Strang okkupierte.
Ich muß anhaltend kotzen.Halt Dich bitte raus.Ich wußte nicht, dass
soviel Luft nach unten ist.

Kürbiskuchen
23.01.2012, 01:57
@Teeernte

Zeig mir nochmal genau die Stelle in dem Text, wo 7m Anstieg bis 2100 vorhergesagt werden. Ich finde sie leider immer noch nicht.

Olliver
23.01.2012, 06:43
@Teeernte

Zeig mir nochmal genau die Stelle in dem Text, wo 7m Anstieg bis 2100 vorhergesagt werden. Ich finde sie leider immer noch nicht.

1. Dir wurden mehrere Stellen unter die Nase gehalten.
2. Du bist halt so verbohrt, dass du sie nicht erkennen willst.
3. Hättest du sie dir längst ergoogln können.
4. Bist du wahrscheinlich ein Klimaschwindel-von-unserem-Steuergeld-Finanzierter post-wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Aber bitte:
In den vergangenen 100 Jahren ist die globale Durchschnittstemperatur um 0,8 Grad gestiegen und der Weltklimarat rechnet für unser Jahrhundert mit einem Anstieg von zwei bis fünf Grad. Klimaforscher warnen jedoch eindringlich vor dem Überschreiten der zwei Grad Marke. Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung sagt: "Zwei Grad bedeuten Fieber für die Erde und sind das absolute Maximum dessen, was wir dem Planeten zumuten können."

Wir erwarten eine "Heißzeit"
Die Erdgeschichte ist geprägt durch den Wechsel von Warm- und Eiszeiten. Nach der letzten Eiszeit stieg die Erdtemperatur um fünf Grad. Allerdings vollzog sich dieser natürliche Klimaanstieg über einen Zeitraum von 5000 Jahren. Die bis zum Ende unseres Jahrhunderts kalkulierte Klimaerwärmung könnte Ähnliches bewirken, allerdings in nur 200 Jahren. Erdgeschichtlich gesehen würde aus einer Warmzeit eine Heißzeit.

Eine bereits jetzt sichtbare Folge der Erderwärmung ist das Schmelzen des Eises in der Arktis und damit verbunden der Anstieg des Meeresspiegels. Für Klimaexperten ist die Arktis ein Kipppunkt, eine der kritischen Stellen auf der Welt, wo schon winzige Veränderungen reichen, um global einen unumkehrbaren Klimawandel auszulösen. "Das hört sich apokalyptisch an", so Hans Joachim Schellnhuber: "Aber der Meeresspiegel war vor 30.000 Jahren auch 120 Meter niedriger. Schwankungen sind im Erdsystem ohne weiteres möglich. Doch wenn wir heute einen Meeresspiegelanstieg von 50 Metern bekommen, dann verschwinden alle Küstenstädte komplett."

http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/139121/index.html


a) Zeitlicher Rahmen: und der Weltklimarat rechnet für unser Jahrhundert bedeutet für das Jahr 2100.

b) post-wissenschaftliche Temperaturangabe: Doch wenn wir heute einen Meeresspiegelanstieg von 50 Metern bekommen, dann verschwinden alle Küstenstädte komplett." schließt deinen Wunsch von 7 Grad ein, sogar das siebenfache dessen!

Ich drucke es dir gerne auch aus, und markiere dir die Stellen noch mal mit gelbem Textmarker.

Das ist unverantwortliches Angstschüren, verdummen der Massen.
Nutze deinen Intellekt besser auch für kritische Fragen an deine führenden Volksverdummer.

Du beteiligst dich dabei.
Das sollte dir zu denken geben.

Olliver
23.01.2012, 06:47
Willst du mich veräppeln oder bist du wirklich so dumm?


Bitte keine Selbstgespräche!



Merkst du was?


Wir haben den Schwindel bemerkt.
Wir schon.

Du anscheinend noch nicht.
Das lässt auf mangelnde Auffassungsgabe schließen.

Ab wieviel Lügen sagst du:
Wer x-mal lügt, dem glaubt man nicht mehr?

kotzfisch
23.01.2012, 10:40
Es geht um die ideologische Lufthoheit, mit Wissenschaft hat das alles nichts mehr zu tun.
Ich sage Wüstenbeispiel, da konnte noch nie jemand ernsthaft darauf einsteigen und erklären, warum
das angeblich ubiquitäre CO2 in Industrieländern wärmt, in der Atacama aber nicht.

UHIE? Nicht hinreichend erklärt!
Negativkorrelation? Da müssen die Aerosole eben ran.

Ausreden, Geschwätze und Gequatsche ohne Hintergrund.
Eine Ausflucht jagt die andere.

Langweilig.Und ich sehe meine Zitronenbäume immer noch nicht.

Nikolaus
23.01.2012, 14:53
@Oliver
also ich sehe auch nicht, daß Schellnhuber bis 2100 einen Anstieg von 7m vorausgesagt hätte. Warum willst du ihm das unbedingt in den Mund legen?
Du hast doch selbst eine Tabelle gepostet, auf der die Prognosen des IPCC eingetragen sind: 18-59cm.

Schwer vorstellbar, daß Schellnhuber als Mitglied des IPCC dann im Alleingang eine mehr als 10mal so hohe Prognose erstellen sollte.

Teeernte
23.01.2012, 15:06
@Teeernte

Zeig mir nochmal genau die Stelle in dem Text, wo 7m Anstieg bis 2100 vorhergesagt werden. Ich finde sie leider immer noch nicht.

Noch mal zum Mitmeisseln meinen Beitrag - ich wiederhol MICH ungern:


In einem Interview von letzter Woche wurde der Klimaberater der Kanzlerin, Prof. Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, vom australischen Sender ABC zur Klimaforschung und Klimapolitik befragt. Angesprochen auf die aktuelle Klimapolitik teile er mit, dass die Globaltemperatur, wenn nichts getan wird, bis zum Jahrhundertende um 3-4°C gegenüber den vorindustriellen Niveau ansteigen könnte. Bis zum Jahr 2300 könnte die Globaltemperatur gar um 6-8°C gegenüber den vorindustriellen Niveau ansteigen. Eine Temperaturerhöhung von 4°C würde langfristig gesehen einen Meeresspiegelanstieg von 7-10 Metern zur Folge haben. Ein weiteres Abschmelzen des Eises würde den Meeresspiegel letztendlich um bis zu 70 Meter steigen lassen, so teilte Schellnhuber mit. “Dies wäre eine komplett andere Welt.”
http://www.weserstadt-minden.de/modu...d-1692294.html

Klimaberater der Kanzlerin Schellnhuber: Nicht kleckern sondern klotzen

4 Grad bis zum Ende des Jahrhunderts = langfristig 7m ....

wenn Du nun auf "Langfristig" rumreiten willst , Langfristig ist für mich am 17.1.2110 gegen 17:12 Uhr.

Grade erst hat der KANZLERBERATER dafür 250 Mio Euro Steuergeld VERBRATEN dürfen. ....Nicht kleckern ....KLOTZEN!!!!



http://www.youtube.com/watch?v=yXItX7AqEG0&feature=related

....hans Joachim "PETER" Schellnhuber.... (20 cm??????) - protzt mit Wasserpegel....

Teeernte
23.01.2012, 15:22
http://www.youtube.com/watch?v=QECr4ksKNZ0

DEN Kanzlerberater MUSS man(n) GESEHEN HABEN!!!!!! Schade, dass es NUR um unser Steuergeld geht....

Bekomm ich auch ein paar Mio Euro???? - muss keine 3 Stellige zahl sein - ich sag auch JEDEN gewünschten Wasserstand und Temperatur voraus!!!

kotzfisch
23.01.2012, 15:23
Im WDR Nano schwafelte er von 20 Metern - schaut halt in die Mediathek, wenns noch verfügbar ist.
Der Trottel kennt seine eigenen Zahlen oft gar nicht mehr, der kleine Gigatonnen Jongleur.

Hahahaa.

Nikolaus
23.01.2012, 15:32
4 Grad bis zum Ende des Jahrhunderts = langfristig 7m[/B] ....
Na und? Kann ja durchaus sein. Kommt darauf an, welcher Zeitraum mit "langfristig" gemeint ist.

Bis 2100 prognostiziert das IPCC, dessen Mitglied Schellnhuber ist, jedenfalls 18-59 cm. Was absolut realistisch erscheint angesichts eines momentanen Anstiegs von 3,2mm.

Du solltest dich besser darauf beschränken, auf das einzugehen, was jemand wirklich gesagt hat.

Nikolaus
23.01.2012, 15:33
Im WDR Nano schwafelte er von 20 Metern -
Schwafeln tust ausschließlich du selber.

romeo1
23.01.2012, 15:46
Schwafeln tust ausschließlich du selber.

Auch wenn es dir nicht paßt, aber dein Herr und Meister ist ein Schwätzer und Propagandist, also ein Klimatolüge.

Teeernte
23.01.2012, 15:57
Na und? Kann ja durchaus sein. Kommt darauf an, welcher Zeitraum mit "langfristig" gemeint ist.

Bis 2100 prognostiziert das IPCC, dessen Mitglied Schellnhuber ist, jedenfalls 18-59 cm. Was absolut realistisch erscheint angesichts eines momentanen Anstiegs von 3,2mm.

Du solltest dich besser darauf beschränken, auf das einzugehen, was jemand wirklich gesagt hat.


Heee... Dein KI-Programm kann nur einen Satz lesen!

Dringend reparieren lassen!! -

Aus Beitrag 9761
4 Grad bis zum Ende des Jahrhunderts = langfristig 7m ....

wenn Du nun auf "Langfristig" rumreiten willst , Langfristig ist für mich am 17.1.2110 gegen 17:12 Uhr.

Nun kommst Du auch noch mit 20 Zentimeter.......

Jeremias - mach mal ne ordentliche Vorhersage!

In D - wird es nun me(e/h)r Wasser geben oder Dürre ? Muss der Elbdeich höher - oder die Wasserrohre zum Bewässern gezogen werden?

Dickere Wasserleitungen - oder grössere Kanäle

Die 20 Vorhersagen widersprechen sich da ja ENORM. Nehm ich den Durchschnitt - gibt's KEINE Änderung.

Nebenbei - für MAX 60cm SOOOOO Ein Bohei?

15 m Wasser über Null - hab ich hier an der Elbe (extreme Stelle) auch selten mal.

WARUM dann als KANZLERBERATER solch eine PANIKMACHE in der Bevölkerung - mit bis zu 70 Meter?

(BSP.....Der Innenminister würde innerhalb 5 Minuten zurücktreten müssen - wenn er die Ausrottung der Deutschen durch die Türken/Araber/Kurden verkünden würde - wenn die Kriminalität SOOO weitergehen WÜRDE....WIR nicht dagegen an gehen würden....)

Es geht dem Schellnhuber NUR ums GEld! - ....wenn Du was anderes meinst ? ....dann muss der einen An der Schüssel/Schelle haben - und aus dem (öffentlich-rechtlichen) Verkehr genommen werden!

Gibt's den Titel "Kanzlerberater" auf Papier - oder ist das eine NarzistenBLÜTE die sich der Herr selbst anheftet???

Teeernte
23.01.2012, 16:19
Bislang sei der enge Zusammenhang zwischen Lufttemperatur und Meeresspiegelanstieg nur für die vergangenen 130 Jahre belegt gewesen, sagt Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Sein Team hat fossile Kalkschalen von Mikroben untersucht, die aus Bohrkernen aus Salzwiesen an der nordamerikanischen Atlantikküste stammten. Weil diese Mikroben jeweils in einer ganz bestimmten Höhe abhängig von Ebbe und Flut leben, zeigen Menge und Art der gefundenen Kalkschalen die Höhe des Meeresspiegels an.


Ab dem 11. Jahrhundert sei es 400 Jahre lang um etwa fünf Zentimeter pro Jahrhundert gestiegen...

Frühe Phase der Industrialisierung??

kotzfisch
23.01.2012, 16:24
Schellnhuber hat einen enormen Dachschaden.Wie seine Jünger hier ja auch.
Allgemein steigt der Meeresspiegel infolge der nacheiszeitlichen Erholung an und nicht wegen menschlicher Aktivitäten.

Teeernte
23.01.2012, 16:29
(Vorab - bevor das KI Programm vom Nikolaus Meinen Beitrag 9768 analysiert hat - )

Ausschliesslich-
die "Daten aus North Carolina passen einigermaßen zur rekonstruierten Meeresspiegelentwicklung"

Unterhilfsgeheimrat und Kanzlerberater ?? (meint der den dicken Hilfsschullehrer damit??) - Schellnhuber muss schon Cherrypicking machen und EINEN Ort finden der zu SEINER Forschung passt... denn
Mit dem Verschwinden der Gletscher wurden die Landmassen von einer so großen Last befreit, dass sie bis heute eine Wippbewegung vollführen. In Schottland etwa haben sich einige Gebiete im vergangenen Jahrhundert um bis zu 60 Zentimeter

gehoben,

während Teile Südenglands und der französischen Kanalküste um den gleichen Wert absanken.

Gott - und die Finanzkrise - schützen uns vor den falschen Priestern!!!

Teeernte
23.01.2012, 16:42
Mal was zwischendurch????


Für PIK-Forscher Meinshausen liegen die großen Vorteile des Ansatzes woanders: "Es sind in erster Linie

nicht

Klimagründe, sondern es geht um Millionen Leute, die unter Luftverschmutzung leiden, und deshalb sollten wir diese Reduktion auch heute schon machen."

Ahhhha.

kotzfisch
23.01.2012, 16:45
Abbildung 3-2-1
Seite 42.
In diesem Paper wird mit der 20 m Keule gearbeitet.
http://www.wbgu.de/fileadmin/templates/dateien/veroeffentlichungen/sondergutachten/sn2006/wbgu_sn2006.pdf

Darauf bezog sich der lustige Schellnhuber vermutlich damals.Na ja.Soll sich jeder selbst etwas dabei denken.

kotzfisch
23.01.2012, 16:46
Mal was zwischendurch????



Ahhhha.



So ein Idiot.Für so was bekommt man Geld?

Teeernte
23.01.2012, 16:48
Die neUE Sau - Methan!


Denn die Wissenschaftler unter Leitung des Nasa-Klimamodellierers Drew Shindell von der Columbia University in New York nehmen Methan und Ruß ins Visier, gewissermaßen die Komplizen des Treibhaus-Oberschurken Kohlendioxid.

Trifft die Rindfleisch

UND

die Reisesser!!!

Die sollen gefälligst auf MonsantoMais umrüsten!!!

Teeernte
23.01.2012, 17:04
Auch sehenswert

http://www.welt.de/videos/wissen/article4209486/So-wirkt-sich-die-Klimaerwaermung-aus.html#autoplay

Tiere leben mit dem Wetter - nicht mit dem Klima!

In D sterben zur Zeit "warm" liebende Tiere aus - Rote Liste....

Der Eisbär stirbt - wenn ihm die Robben weggeschossen werden - wichtiger als Klima ist das Fressen.
(Wie mir auch!!!)

...und WICHTIGE Erkenntnis - die BODENNAHEN TEMPERATUREN SINKEN!!!!

Nikolaus
23.01.2012, 17:05
Nun kommst Du auch noch mit 20 Zentimeter.......

Jeremias - mach mal ne ordentliche Vorhersage!
Ich komm mit gar nichts. Ich stelle nur klar, daß, lt. Grafik von Oliver, das IPCC 18-59cm Anstieg bis 2100 prognostiziert.
Und eben keine 7m.
Der Rest deines Beitrags ist unleserlich.

Nikolaus
23.01.2012, 17:07
wichtiger als Klima ist das Fressen.
(Wie mir auch!!!)
Na dann sag doch einfach Tschüss und melde dich in einem Kochforum an.

Teeernte
23.01.2012, 17:17
Na dann sag doch einfach Tschüss und melde dich in einem Kochforum an.

So wie Du auf dem Bild????

Hat Dein KI Programm doch ein Reset gebraucht - leider wieder nur einen Satz....

Aber heeeee die Künstliche Intelligenz kann reden - welches Programm nutzt Du? Siri vom iphone5 ?

Bring was - was zum Thema passt (Wortfilter programmieren) - wenn Du schon - mangels GUTEM KI Programm - selbst nichts beitragen KANNST.

Teeernte
23.01.2012, 17:19
Ich komm mit gar nichts..

Wahre Worte! Endlich - da es aber keine Erkenntnis ist - schade!

Teeernte
23.01.2012, 17:33
Wenn man zwei Milliarden Jahre wartet, wird es auf der Erde auch ohne zusätzliche Treibhausgase heiß, sehr heiß sogar. Dann nämlich wird nach Ansicht von Astronomen die Strahlkraft der Sonne so hoch sein, sodass die Ozeane verdampfen

(aus dem "Koch"forum.....)

Olliver
23.01.2012, 17:53
Ich stelle nur klar, daß, lt. Grafik von Oliver, das IPCC 18-59cm Anstieg bis 2100 prognostiziert.
Und eben keine 7m.



Die Höhen mussten stetig nach unten korrigiert werden,
wie bei Wulff, der scheibchenweise immer nur das zu gibt, wo er überführt wurde.

Ganoven halt

Olliver
23.01.2012, 17:57
http://www.klimaskeptiker.info/img/behre_meeresspiegel2.png

Es gab auch Phasen von MeeresspiegelRÜCKGANG, infolge von Landhebungen, Gletscherwachstum etc....

Nikolaus
23.01.2012, 18:00
So wie Du auf dem Bild????
Hat Dein KI Programm doch ein Reset gebraucht - leider wieder nur einen Satz....
Aber heeeee die Künstliche Intelligenz kann reden - welches Programm nutzt Du? Siri vom iphone5 ?
Bring was - was zum Thema passt (Wortfilter programmieren) - wenn Du schon - mangels GUTEM KI Programm - selbst nichts beitragen KANNST.
Zu deinem Thema kann niemand was beitragen. Nicht mal du selbst weißt, was überhaupt dein Thema ist.

Nikolaus
23.01.2012, 18:03
[IMG]
Es gab auch Phasen von MeeresspiegelRÜCKGANG, infolge von Landhebungen, Gletscherwachstum etc....
Natürlich gabs Phasen von Meeresspiegelrückgang infolge Gletscherwachstums.
Genauso, wie es Meeresspiegelanstieg infolge Gletscherrückgangs gibt.

Teeernte
23.01.2012, 18:07
Zu deinem Thema kann niemand was beitragen. Nicht mal du selbst weißt, was überhaupt dein Thema ist.

Heee... wenn Dir soooo viel an einem Austausch von Sinnlosem KI Schreiben liegt - ein neuer Strang - und ich hetz meins auch drauf.

NUR hier ist der GEWALTIGE KLIMASCHWINDEL aufgeflogen.

Dein KI ist - ....gegenteiliger Meinung - egal zu welchem Text.
...und liest LEIDER NUR einen Satz! - dann kommt ebenfalls wenig Text raus....(ohne Sinn = KI eben)

Teeernte
23.01.2012, 18:09
Natürlich gabs Phasen von Meeresspiegelrückgang infolge Gletscherwachstums.
Genauso, wie es Meeresspiegelanstieg infolge Gletscherrückgangs gibt.

Heeee.... und Nachts ists Dunkel draussen... ? Mannnnnn Toll das Wir das lesen dürfen.

Nikolaus
23.01.2012, 18:10
Die Höhen mussten stetig nach unten korrigiert werden, Stimmt ja gar nicht. Guck dir doch deine eigene Grafik an.
Die Prognose wurde präzisiert, indem der mögliche Rahmen verkleinert wurde.
Die Maximalwerte wurde reduziert und die Minimalwerte angehoben.

Teeernte
23.01.2012, 18:16
Zwischen 1912 und 2009 schrumpfte die Eiskappe um nicht weniger als 85 Prozent. Klima-Alarmisten wie Al Gore mißbrauchen das Verschwinden der Eiskappe des Kilimandscharo als angeblichen Beleg für die Auswirkungen der „globalen Erwärmung". Tatsächlich steigen nach wie vor die Temperaturen am Gipfel die Kilimandscharo nicht über den Gefrierpunkt.

Die von verschiedenen Medien oftmals zitierten Satelliten-Fotos aus den Jahren 1993 und 2000, die den Rückgang illustrieren sollten, sind kaum aussagekräftig, da das Foto von 1993 den Gletscher unmittelbar nach dem Neuschneefall zeigt, während auf dem zweiten Foto 17 Jahre später kaum Neuschnee zu erkennen ist.


"Nach unserem Verständnis, schrumpft der Kibo-Gletscher nicht aufgrund des sich verändernden Klimas, sondern weil die Bedingungen prinzipiell ungünstiger geworden sind: Es ist unter normalen Voraussetzungen des Holozän einfach zu trocken für diese Gletscher"


Durch veränderte Landnutzung und insbesondere durch die Entwaldung in der Nähe enthält die Luft heute weniger Feuchtigkeit, so daß am Gipfel weit weniger Regen niedergeht. Das vorhandene Eis sublimiert an der Sonnen und verschwindet.

Jaaa......

Nikolaus
23.01.2012, 18:20
NUR hier ist der GEWALTIGE KLIMASCHWINDEL aufgeflogen.
Immer noch nicht. Nach fast 10000 Beiträgen.
Ihr seid ja noch nicht mal in der Lage euch wenigstens darauf zu einigen, wo denn genau der Schwindel liegen soll.
Wird es wärmer oder nicht? Steigt der Meerespiegel oder nicht? Steigt der CO²-gehalt oder nicht? Geht das Eis zurück oder nicht?
Sobald man euch irgendwas zum hundertsten mal erklärt hat, springt ihr unvermittelt zum nächsten Thema. Bis es dann wieder von vorne losgeht.
Und zwischendurch vermeldet Ingeborg triumphierend Schneefall irgendwo auf der Welt, oder irgendwer meint, er müsse der Welt mitteilen, daß er Al Gore oder Schellnhuber oder sonstwen nicht leiden kann.

kotzfisch
23.01.2012, 19:18
Die mangelt es offenbar an Lesekompetenz.
Macht aber nichts, bleib einfach weg.

Kürbiskuchen
23.01.2012, 19:28
Nun ja. Wenn für euch die Aussagen

"Bei einer Erwärmung von 4°C bis zum Ende des Jahrhunderts wird der Meeresspiegel langfristig um 7m steigen"

und

"Bis zum Ende des Jahrhunderts wird der Meeresspiegel um 7m steigen"


tatsächlich identisch sind, kann man nicht viel machen. Dann habt ihr einfach ein anderes Verständnis von Sprache.

Poison
23.01.2012, 19:29
Na und? Kann ja durchaus sein. Kommt darauf an, welcher Zeitraum mit "langfristig" gemeint ist.

Bis 2100 prognostiziert das IPCC, dessen Mitglied Schellnhuber ist, jedenfalls 18-59 cm. Was absolut realistisch erscheint angesichts eines momentanen Anstiegs von 3,2mm.

Du solltest dich besser darauf beschränken, auf das einzugehen, was jemand wirklich gesagt hat.

Jawohl,
Du Volltrottel Schellnhuber kann langfristige Vorhersagen machen.
Ich fass das nicht,würdest Du neben mir sitzen, würde es klatsch machen.
Du hast ja echt nur Scheisse im Hirn..

Ich fass das nicht. Soviel Blödheit....och, ihr könnt froh sein,dass ich nix zu sagen habe..

Teeernte
23.01.2012, 19:44
Immer noch nicht. Nach fast 10000 Beiträgen.
Ihr seid ja noch nicht mal in der Lage euch wenigstens darauf zu einigen, wo denn genau der Schwindel liegen soll.
Wird es wärmer oder nicht? Steigt der Meerespiegel oder nicht? Steigt der CO²-gehalt oder nicht? Geht das Eis zurück oder nicht?
Sobald man euch irgendwas zum hundertsten mal erklärt hat, springt ihr unvermittelt zum nächsten Thema. Bis es dann wieder von vorne losgeht.
Und zwischendurch vermeldet Ingeborg triumphierend Schneefall irgendwo auf der Welt, oder irgendwer meint, er müsse der Welt mitteilen, daß er Al Gore oder Schellnhuber oder sonstwen nicht leiden kann.

Nun - ich kann ja nur für mich sprechen - auch wenn Du meinst - dass "WIR" alle in einem Raum sitzen um die Weltretter zu ärgern.

Meinereiner ists VOLKOMMEN Wurst wie das Wetter oder gar das Klima wird. Warm/Kalt ? Da gibt's Bekleidung.

Das CO2 ist ne tolle Sache - solange es im Raum 1400 ppm nicht überschreitet....

Auch das Eis geht mir am A ...vorbei - solange es mir am A... vorbeigeht.


NUR - wenn da jemand Geld haben will für einen MANN MADE - Klimawandel - so wie GEZ oder Autosteuer - HEEEEE dann bin ich zu militantem Widerstand bereit.

....und DEN ErderWÄRMErn passt es in den Kram - wenn es Warm oder Kalt, ###...der Meeresspiegel steigt, oder sinkt ...immer Zeichen des MANMADE Klimawandel.

>>Kräht der Erderwärmer auf Seinem Mist >> ändert sich das Klima - oder bleibt wie es ist.

Der Klimaschwindel >> der VERSUCH mit (MANN-MADE) Klima-GEWÄSCH Geld zu ERPRESSEN! ....Klimaunabhängig....

- Nebenbei - Herunterbeten = (Das was Du als erklären meinst) ist UNGLEICH Eingehen auf Gegenmeinungen wissenschaftlicher Grundlage.

Bilderbergermanipulation.

Nikolaus
23.01.2012, 19:48
Die mangelt es offenbar an Lesekompetenz.
Macht aber nichts, bleib einfach weg.
Ich gehe eben davon aus, daß es ein paar Leser gibt, die über höhere Lesekompetenz verfügen, als ihr.

kotzfisch
23.01.2012, 20:01
Nein, nein- Du warst das Thema, lenke nicht ab.

Teeernte
23.01.2012, 20:04
Nun ja. Wenn für euch die Aussagen

"Bei einer Erwärmung von 4°C bis zum Ende des Jahrhunderts wird der Meeresspiegel langfristig um 7m steigen"

und

"Bis zum Ende des Jahrhunderts wird der Meeresspiegel um 7m steigen"


tatsächlich identisch sind, kann man nicht viel machen. Dann habt ihr einfach ein anderes Verständnis von Sprache.

Heee....Wären die Worte von einem bekannten Rechtsanwalt - etwa unserem BuPrä. jaaaaa dann - ....


Aber - WENN der OBerhilfs-zukünftiger-Kanzler- Berater - von eigenem Gusto

Die WELT genau vor XX Grad Klimaerwärmung UND Xxm Wasserspiegelerhöhung WARNEN muss -

- dann muss er vom MINIMAL IQ und - bei ÜBERSTEIGERUNG der Warnung = Panik ausgehen....

Wenn Du nun meinst - isss garnicht schlimm in 100 Jahren 20 cm Meer Wasser... Joooo Junge - mach weiter. Stört mich nicht im verringertsten.
Das sind dann 50Mrd Chinesen die in 100 Jahren ins Meer (körperwarm) pinkeln. Man(n) made.

Komm aber nicht an - und verlang GELD - oder VERSTÄndnis für nen MANN MADE Klimawandel

kotzfisch
23.01.2012, 20:04
Dein Meeresspiegelanstieg, den Du aus Wiki hast, ist eh Bullshit.
Die Prognosen von Schelli und Ramstorf ebenso:

http://wattsupwiththat.com/2011/07/03/the-ups-and-downs-of-sea-level/

Prognosen, die das Papier nicht wert sind.
Kommentar überflüssig.

Teeernte
23.01.2012, 20:07
Ich gehe eben davon aus, daß es ein paar Leser gibt, die über höhere Lesekompetenz verfügen, als ihr.

Nur zum Verständnis..

4 - Alle ? Oder Ihrer Präsident Goldfisch - Verteidiger des Wetters, Wahrer des Glaubens an keinen mannmade Klimawandel....

Poison
23.01.2012, 20:31
An alle Klimaprediger und Klimaverseuchte Nikoläuse und Kürbisköpfe,R2D2,BobC, Rahmsdoof,Schellnhuber und alle anderen Scharlatane und Deppen.


An eure Stelle würde ich euer Maul nicht so aufreißen,

denn immer mehr Leute glauben nicht mehr an den von Menschen gemachten Klimawandel.
Die merken (leider etwas spät), das die tüchtig von den
Klimapredigern, Politik, Funk, Fernsehen verarscht wurden.
Es geht jetzt mittlerweile an den Geldbeutel und irgendwann ist die Schmerzgrenze erreicht.

Ihr werdet alle noch dafür büßen. Ihr werdet geächtet, verfolgt, verspottet und von euren eigenen Kindern für eure Blödheit verachtet und angespuckt werden.

Ihr glaubt es nicht?

Abwarten.. Euer Spott ist euch gewiss, da braucht ihr keine Brille ...

Die Zeit ist mit mir...Die wird euch das Genick brechen.

Olliver
23.01.2012, 20:36
Dein Meeresspiegelanstieg, den Du aus Wiki hast, ist eh Bullshit.
Die Prognosen von Schelli und Ramstorf ebenso:

http://wattsupwiththat.com/2011/07/03/the-ups-and-downs-of-sea-level/

Prognosen, die das Papier nicht wert sind.
Kommentar überflüssig.

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/07/vermeer-and-rahmstorf-meet-observational-data.jpg

Alle Prognosen lagen über der Realität.
Alles Alarmisten.

Olliver
23.01.2012, 20:41
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png


http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png


http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/figure5new.png


Mal was anderes:

Was treibt hier alle ca. 1100 Jahre die Spitzen?
Ich vermute irgend etwas im Sonnensystem, beispielsweise Planeten-Anziehungs-Stände oder ähnliches?
Wer kann mir helfen?
Danke.


Der generelle Abwärtstrend ist Milanchovich nach meiner Meinung, weitere Tendenz-FALLEND.

Alfredos
23.01.2012, 21:52
Die Autos der 60er und 70er konnten auch noch mit einem Gemisch aus Terpentin und Pisse fahren. Gerade die Hochzüchtung und Optimierung der modernen Motoren ist das Problem.

Das ist der große Irrtum. Alte FSI-Motoren hätten Probleme, aber auch mit dem normalen E5. Gerade die Neuen sollten stabile Einlaßventile eingebaut haben, es sei denn, es wurden Minderwertige in Deutschland eingebaut. Das wäre ein Armutszeugnis für die Automobilindustrie in Deutschland. Zur Zeit sind die FFv-Motoren die Modernsten, die aber nicht in Deutschland gebaut werden, sondern in Brasilien, Schweden und in den USA. Im Übrigend bauen die Brasilianer schon seit 2003 an Flugzugmotoren, die mit Alcool fliegen.

Wenn das Auto kein Ethanol verträgt, dann kannst du auch nicht E5 tanken. Auch nicht die Neuen. Daher ist es völliger Quatsch, ob das Auto E5 oder E10 betankt wird.

Wenn das Thema E85 wäre, könnte eine Diskussion verstehen, aber so lachen uns die USA und Brasilien über unsere schwachsinnige Diskussion aus.

http://www.renewables-made-in-germany.com/de/start/bioenergie/biokraftstoffe/allgemein.html
http://www.biokraftstoffverband.de/de/bioethanol.html

Paul Felz
23.01.2012, 21:54
Das ist der große Irrtum. Alte FSI-Motoren hätten Probleme, aber auch mit dem normalen E5. Gerade die Neuen sollten stabile Einlaßventile eingebaut haben, es sei denn, es wurden Minderwertige in Deutschland eingebaut. Das wäre ein Armutszeugnis für die Automobilindustrie in Deutschland. Zur Zeit sind die FFv-Motoren die Modernsten, die aber nicht in Deutschland gebaut werden, sondern in Brasilien, Schweden und in den USA. Im Übrigend bauen die Brasilianer schon seit 2003 an Flugzugmotoren, die mit Alcool fliegen.

Wenn das Auto kein Ethanol verträgt, dann kannst du auch nicht E5 tanken. Auch nicht die Neuen. Daher ist es völliger Quatsch, ob das Auto E5 oder E10 betankt wird.

Wenn das Thema E85 wäre, könnte eine Diskussion verstehen, aber so lachen uns die USA und Brasilien über unsere schwachsinnige Diskussion aus.

http://www.renewables-made-in-germany.com/de/start/bioenergie/biokraftstoffe/allgemein.html
http://www.biokraftstoffverband.de/de/bioethanol.html
Du hast mal wieder nichts kapiert. Ist aber nicht weiter verwunderlich.

Teeernte
23.01.2012, 22:00
[IMG]
Mal was anderes:

Was treibt hier alle ca. 1100 Jahre die Spitzen?
Ich vermute irgend etwas im Sonnensystem, beispielsweise Planeten-Anziehungs-Stände oder ähnliches?
Wer kann mir helfen?
Danke.


Der generelle Abwärtstrend ist Milanchovich nach meiner Meinung, weitere Tendenz-FALLEND.

Es gibt MEHRERE unabhängig von einander Einwirkende Systeme,

Beispiel - der Mond (dem Wir unsere Ebbe und Flut - aber auch die Reibung der Platten verdanken - ENERGIE die NUR in Wärme umgesetzt wird-)
hat einen 18 Jährigen Zyklus - wo er die Bahn ändert -
Die Sonne hat einen 11 Jährigen Sonnenfleckenzyklus der von einem jahrhundertlangem überlagert wird.
Die Erde pendelt in ihrer Bahn in einem 70 ?? Jährigem Zyklus ...

.... es gibt den Zyklus der Pleyaden...
..der Sonnenfinsternis.... und vieles andere mehr.

Sicher kann man AUSRECHNEN - wann die ihre Wirkungen zusammen -bzw größtenteils wirken.

Bis auf Ebbe und Flut - und Sonnen-auf und Untergang - will die Wissenschaft einen "Sterneneinfluss" auf die Menschheit nicht zulassen.

Erderwärmung durch Sonne ? Heeeee - das wär zuuuuuu einfach... DAMIT kann Erdenwärmer KEIN Geld verdienen.
...und bei JEDEM Astronomen würden wir das Berechnen (fast) kostenfrei - bereits errechnet und in Tabellen vorliegend - erwarten - oder??

Ingeborg
23.01.2012, 22:03
Nun ja. Wenn für euch die Aussagen

"Bei einer Erwärmung von 4°C bis zum Ende des Jahrhunderts wird der Meeresspiegel langfristig um 7m steigen"

und

"Bis zum Ende des Jahrhunderts wird der Meeresspiegel um 7m steigen"


tatsächlich identisch sind, kann man nicht viel machen. Dann habt ihr einfach ein anderes Verständnis von Sprache.

es ist BEIDES kompletter Blödsinn

Alfredos
23.01.2012, 22:04
Die Autos der 60er und 70er konnten auch noch mit einem Gemisch aus Terpentin und Pisse fahren. Gerade die Hochzüchtung und Optimierung der modernen Motoren ist das Problem.


Das ist der große Irrtum. Alte FSI-Motoren hätten Probleme, aber auch mit dem normalen E5. Gerade die Neuen sollten stabile Einlaßventile eingebaut haben, es sei denn, es wurden Minderwertige in Deutschland eingebaut. Das wäre ein Armutszeugnis für die Automobilindustrie in Deutschland. Zur Zeit sind die FFv-Motoren die Modernsten, die aber nicht in Deutschland gebaut werden, sondern in Brasilien, Schweden und in den USA. Im Übrigend bauen die Brasilianer schon seit 2003 an Flugzugmotoren, die mit Alcool fliegen.

Wenn das Auto kein Ethanol verträgt, dann kannst du auch nicht E5 tanken. Auch nicht die Neuen. Daher ist es völliger Quatsch, ob das Auto E5 oder E10 betankt wird.

Wenn das Thema E85 wäre, könnte eine Diskussion verstehen, aber so lachen uns die USA und Brasilien über unsere schwachsinnige Diskussion aus.

http://www.renewables-made-in-germany.com/de/start/bioenergie/biokraftstoffe/allgemein.html
http://www.biokraftstoffverband.de/de/bioethanol.html


Du hast mal wieder nichts kapiert. Ist aber nicht weiter verwunderlich.

Paulchen Panther:
Danke, das man wenigstens über einen Lachen kann.

Lies dir die beiden Beiträge durch, worüber diskutiert wurde und besteche nicht mit Dümmlichkeit.

Paul Felz
23.01.2012, 22:08
Paulchen Panther:
Danke, das man wenigstens über einen Lachen kann.

Lies dir die beiden Beiträge durch, worüber diskutiert wurde und besteche nicht mit Dümmlichkeit.
Habe ich. Und Du immer noch nichst kapiert. Es geht nicht um Verträglichkeit, sonder es gibt Leute, die rechnen können. Frag mal einen, vielleicht kennst ja sogar Du einen.

Teeernte
23.01.2012, 22:08
Wenn das Thema E85 wäre, könnte eine Diskussion verstehen, aber so lachen uns die USA und Brasilien über unsere schwachsinnige Diskussion aus.

Schuldigung wenn ich hier ....

Heee - ich WILL NICHT für irgendeine Leistungsreduzierte Schweinepisse (die die Welt rettet??) - VOLLE Erderwärmung zahlen.

80 Cent der Liter - jo.

Nicht auf ZWANG und 3 oder 4 Cent "erlass" - und 20 Cent die ich mehr Tanken MUSS. EINEM Verlust von mindestens 10 Cent je L.

Hätte Brasilien und die USA die selben Spritpreise wie wir - würde DENEN das SCHADENFROHE Lachen vergehen!

So - nun bitte die Spritpreise für Brasilien und USA - möglichst in L.....

Paul Felz
23.01.2012, 22:09
es ist BEIDES kompletter Blödsinn
Hee, mach mir meine Einzeiler nicht streitig! Gegen wtf kommen wir ehh nicht an.

Paul Felz
23.01.2012, 22:09
Schuldigung wenn ich hier ....

Heee - ich WILL NICHT für irgendeine Leistungsreduzierte Schweinepisse (die die Welt rettet??) - VOLLE Erderwärmung zahlen.

80 Cent der Liter - jo.

Nicht auf ZWANG und 3 oder 4 Cent "erlass" - und 20 Cent die ich mehr Tanken MUSS. EINEM Verlust von mindestens 10 Cent je L.

Hätte Brasilien und die USA die selben Spritpreise wie wir - würde DENEN das SCHADENFROHE Lachen vergehen!

So - nun bitte die Spritpreise für Brasilien und USA - möglichst in L.....
Sinnlos, dem was zu erklären, warte ab.

kotzfisch
23.01.2012, 22:16
@Alfredos: Komm hau ab- völlig OT und wie üblich völlig daneben.

Alfredos
23.01.2012, 22:22
Habe ich. Und Du immer noch nichst kapiert. Es geht nicht um Verträglichkeit, sonder es gibt Leute, die rechnen können. Frag mal einen, vielleicht kennst ja sogar Du einen.

Rechnen hat etwas mit Mathematik zu tun. Das ist aber Chemie, wo nicht nur das Rechnen wichtig ist. E25 fahren alle Autos in Brasilien seit 40 Jahren. Alle. Mit E0, E5 oder E10 zu tanken, ist seit 40 Jahren in Brasilien nicht möglich und verboten aus umwelttechnischen Gründen.

Zudem sind wir in Deutschland gerademal beim Ethanol, also Alcool 1. Stufe.
In Brasilien sind sie schon bei 2-metil-2-propanol e o trimetilcarbinol. Alcool 3. Stufe.

Deutschland versagt schon bei der ersten Stufe von Alcool.

Streng dich bitte an und bitte schreibe zur Abwechslung auch einmal einen fachlichen Beitrag, Paulchen Panther.

Alfredos
23.01.2012, 22:23
@Alfredos: Komm hau ab- völlig OT und wie üblich völlig daneben.

Sehr guter Beitrag. Mein Respekt.

Paul Felz
23.01.2012, 22:24
Rechnen hat etwas mit Mathematik zu tun. Das ist aber Chemie, wo nicht nur das Rechnen wichtig ist. E25 fahren alle Autos in Brasilien seit 40 Jahren. Alle. Mit E0, E5 oder E10 zu tanken, ist seit 40 Jahren in Brasilien nicht möglich und verboten aus umwelttechnischen Gründen.

Zudem sind wir in Deutschland gerademal beim Ethanol, also Alcool 1. Stufe.
In Brasilien sind sie schon bei 2-metil-2-propanol e o trimetilcarbinol. Alcool 3. Stufe.

Deutschland versagt schon bei der ersten Stufe von Alcool.

Streng dich bitte an und bitte schreibe zur Abwechslung auch einmal einen fachlichen Beitrag, Paulchen Panther.
1, Rechnen hat gar nicht mit Mathematik zu tun.
2. Hast Du auch die weitere Erläuterung nicht kapiert

Paul Felz
23.01.2012, 22:25
Sinnlos, dem was zu erklären, warte ab.


Rechnen hat etwas mit Mathematik zu tun. Das ist aber Chemie, wo nicht nur das Rechnen wichtig ist. E25 fahren alle Autos in Brasilien seit 40 Jahren. Alle. Mit E0, E5 oder E10 zu tanken, ist seit 40 Jahren in Brasilien nicht möglich und verboten aus umwelttechnischen Gründen.

Zudem sind wir in Deutschland gerademal beim Ethanol, also Alcool 1. Stufe.
In Brasilien sind sie schon bei 2-metil-2-propanol e o trimetilcarbinol. Alcool 3. Stufe.

Deutschland versagt schon bei der ersten Stufe von Alcool.

Streng dich bitte an und bitte schreibe zur Abwechslung auch einmal einen fachlichen Beitrag, Paulchen Panther.
Siehste

Alfredos
23.01.2012, 22:30
Schuldigung wenn ich hier ....

Heee - ich WILL NICHT für irgendeine Leistungsreduzierte Schweinepisse (die die Welt rettet??) - VOLLE Erderwärmung zahlen.

80 Cent der Liter - jo.

Nicht auf ZWANG und 3 oder 4 Cent "erlass" - und 20 Cent die ich mehr Tanken MUSS. EINEM Verlust von mindestens 10 Cent je L.

Hätte Brasilien und die USA die selben Spritpreise wie wir - würde DENEN das SCHADENFROHE Lachen vergehen!

So - nun bitte die Spritpreise für Brasilien und USA - möglichst in L.....

Die lachen nicht wegen der Spritpreise, sonden über die schwachsinnige Diskussion E5 oder E10 (!!!).

Nach deiner Logik müsste uns Venezuela alle auslachen. Dort sind die niedrigsten Spritpreise in der Welt. Egal ob E5, E10 oder E100.

Der E10-Preis ist gekoppelt mit dem E5-Preis, egal ob Ethanol billiger ist oder nicht. Alcool 1. Stufe wird bei der Einfuhr hoch versteuert in Deutschland im Gegensatz zu Benzin oder Öl.

kotzfisch
23.01.2012, 22:36
Alkohol heisst der Stoff übrigens.
Was ein Idiot.

Teeernte
23.01.2012, 22:41
Die lachen nicht wegen der Spritpreise, sonden über die schwachsinnige Diskussion E5 oder E10 (!!!).

Nach deiner Logik müsste uns Venezuela alle auslachen. Dort sind die niedrigsten Spritpreise in der Welt. Egal ob E5, E10 oder E100.

Der E10-Preis ist gekoppelt mit dem E5-Preis, egal ob Ethanol billiger ist oder nicht. Alcool 1. Stufe wird bei der Einfuhr hoch versteuert in Deutschland im Gegensatz zu Benzin oder Öl.

Was für ne Diskussion? Da wo sich "Politiker" unterhalten warum das Dumme Volk keinen Klimaschutz macht?

Würde das Zeugs soooo billig sein - wie es MÜSSTE - Schweinepisse zu Schweinepissepreisen - würde es die Diskussion NICHT geben.

Diskussion - in MEIN AUTO kommt Politikerkotze zum vollen PREIS NICHT REIN ??? Ahhh...


Klima ? E10 ? = voller Preis ? Schwindel ! Klima - Schwindel!!!

Alfredos
23.01.2012, 22:44
1, Rechnen hat gar nicht mit Mathematik zu tun.
2. Hast Du auch die weitere Erläuterung nicht kapiert


Siehste

Was mischt du dich in einem Gespräch ein, um nichts zu schreiben, sondern nur deine Dummheit aufwarten zu müssen. Was interessieren mich deine Beiträge oder dein schwachsinniges Geschreibe. Ich zitiere dich nicht, um deine nicht so geistreichen Beiträge zu kommentieren. Ich habe mit einem anderen User über ein Thema diskutiert und du mischt dich ein, um völliges sinnloses ohne einen Zusammnehang zu dem Thema folgendes zu schreiben: "Nichts kapiert" oder "siehste", aber Paulchen Panther weiß aber auch nicht von was. Du hast nicht einmal annähernd etwas kapiert über das Thema, welches ich nicht mit dir diskutiert hatte, aber vergeblich versucht habe, es dir zu erklären.

Alfredos
23.01.2012, 22:46
Was für ne Diskussion? Da wo sich "Politiker" unterhalten warum das Dumme Volk keinen Klimaschutz macht?

Würde das Zeugs soooo billig sein - wie es MÜSSTE - Schweinepisse zu Schweinepissepreisen - würde es die Diskussion NICHT geben.

Diskussion - in MEIN AUTO kommt Politikerkotze zum vollen PREIS NICHT REIN ??? Ahhh...

Das stimmt hierzulande.

Politikerversagen und Öllobbypolitik.

Paul Felz
23.01.2012, 22:49
Was mischt du dich in einem Gespräch ein, um nichts zu schreiben, sondern nur deine Dummheit aufwarten zu müssen. Was interessieren mich deine Beiträge oder dein schwachsinniges Geschreibe. Ich zitiere dich nicht, um deine nicht so geistreichen Beiträge zu kommentieren. Ich habe mit einem anderen User über ein Thema diskutiert und du mischt dich ein, um völliges sinnloses ohne einen Zusammnehang zu dem Thema folgendes zu schreiben: "Nichts kapiert" oder "siehste", aber Paulchen Panther weiß aber auch nicht von was. Du hast nicht einmal annähernd etwas kapiert über das Thema, welches ich nicht mit dir diskutiert hatte, aber vergeblich versucht habe, es dir zu erklären.
Du merkst nicht einmal, um was es geht. Wollte ich nur mal wieder aufzeigen, damit nicht noch andere Leute ernsthaft auf Deinen Schwachsinn eingehen. Ist mir gelungen.

Nikolaus
23.01.2012, 22:52
Öllobbypolitik.
Mit diesem Begriff machst Du Dich aber hier vollends unbeliebt.
(Was natürlich nicht heißen soll, daß Du Unrecht hast)

Alfredos
23.01.2012, 22:52
Alkohol heisst der Stoff übrigens.
Was ein Idiot.

Sicherlich heißt es Alkohol, aber Brasilien sind nun mal Vorreiter und Taktgeber. Demnach heißt es Álcoois primários für Ethanol, Alcool 1. Stufe und Álcoois terciários für 2Metil-2Ppropanol und Trimetilcarbinol, Alcool 3. Stufe.

Die Amis sind Vorreiter im Halfpipe oder berichtest du dann jeden, es heißt eigentlich Halbröhre mit du Idiot?

Alfredos
23.01.2012, 22:57
Du merkst nicht einmal, um was es geht. Wollte ich nur mal wieder aufzeigen, damit nicht noch andere Leute ernsthaft auf Deinen Schwachsinn eingehen. Ist mir gelungen.

Was du schriebst, ist dir überlassen? Ich hatte dich nicht zitiert oder über deine Thema diskutiert. Sondern ich habe ein andere Schublade aufgemacht und du hast es bis jetzt nicht begriffen. Aber du kannst es nicht lassen, mich zu zitieren mit dem Hinweis auf deine Themen und Beiträgen, die scheinbar für dich das Nonplusultra wären..

Teeernte
23.01.2012, 22:58
Das stimmt hierzulande.

Politikerversagen und Öllobbypolitik.

Heeee......ein Loch in der Kasse - und Steuern für Dinge die es nicht gibt.

Die Schaumweinsteuer wurde 1902 von Kaiser Wilhelm II. zur Finanzierung des Kaiser-Wilhelm-Kanals und der kaiserlichen Kriegsflotte eingeführt, weil „bei einer so starken Steigerung der Ausgaben für die Wehrkraft des Landes auch der Schaumwein herangezogen werden muß“

....kostet heute noch - die 0,7er Flasche 1 Euro.

Ich zahl auch Terrorismussteuer auf Tabak.

Nun also auch Isotopensteuer auf Sprit ??? Neee

http://www.aral.de/aral/sectiongenericarticle.do?categoryId=9013265&contentId=7025891

kotzfisch
23.01.2012, 22:58
Das sind zwei verschiedenen logische Ebenen.Du hast soeben einen Kategorienfehler gemacht.
Alkohol haben die Brasilianer nicht erfunden- deswegen gehört das Wort in jedem Sinnzusammenhang
übersetzt.

Halfpipe ist eine originäre Erfindung aus dem o.g. Sprachraum und wird deswegen nicht übersetzt.

Dein Vergleich ist also falsch.Wie immer.

kotzfisch
23.01.2012, 22:59
Heeee......ein Loch in der Kasse - und Steuern für Dinge die es nicht gibt.

Die Schaumweinsteuer wurde 1902 von Kaiser Wilhelm II. zur Finanzierung des Kaiser-Wilhelm-Kanals und der kaiserlichen Kriegsflotte eingeführt, weil „bei einer so starken Steigerung der Ausgaben für die Wehrkraft des Landes auch der Schaumwein herangezogen werden muß“

....kostet heute noch - die 0,7er Flasche 1 Euro.

Ich zahl auch Terrorismussteuer auf Tabak.

Nun also auch Isotopensteuer auf Sprit ??? Neee

http://www.aral.de/aral/sectiongenericarticle.do?categoryId=9013265&contentId=7025891


ÖKO Steuer!
(Öko ist ein Haus - oikos)

Alfredos
23.01.2012, 23:01
Mit diesem Begriff machst Du Dich aber hier vollends unbeliebt.
(Was natürlich nicht heißen soll, daß Du Unrecht hast)

Wieso? Kann das Schreiben hier auch bezahlt werden (Öllobby)?

Paul Felz
23.01.2012, 23:01
Was du schriebst, ist dir überlassen? Ich hatte dich nicht zitiert oder über deine Thema diskutiert. Sondern ich habe ein andere Schublade aufgemacht und du hast es bis jetzt nicht begriffen. Aber du kannst es nicht lassen, mich zu zitieren mit dem Hinweis auf deine Themen und Beiträgen, die scheinbar für dich das Nonplusultra wären..
Der Sinn eines Forums ist Dir also auch nicht klar. Nicht überraschend. Naja, wer schon glaubt, daß man Stahlshkelettbauten sprengen kann, der glaubt auch an Chemtrails und brasilianische Motorenerfinder.

kotzfisch
23.01.2012, 23:04
Ihm ist gar nichts klar.Das ist klar.
Er kann als Deutscher ja nicht einmal deutsch.Schlimm.

kotzfisch
23.01.2012, 23:05
Das sind zwei verschiedenen logische Ebenen.Du hast soeben einen Kategorienfehler gemacht.
Alkohol haben die Brasilianer nicht erfunden- deswegen gehört das Wort in jedem Sinnzusammenhang
übersetzt.

Halfpipe ist eine originäre Erfindung aus dem o.g. Sprachraum und wird deswegen nicht übersetzt.

Dein Vergleich ist also falsch.Wie immer.

Nicht kapiert? Oder?

Teeernte
23.01.2012, 23:06
Wieso? Kann das Schreiben hier auch bezahlt werden (Öllobby)?

Heeee.... nur weil N. hier sein Geld macht - muss man nicht auf alle anderen schliessen!!

kotzfisch
23.01.2012, 23:07
Für den Schmarrn würde keiner einen Heller ausgeben.

Paul Felz
23.01.2012, 23:08
Nicht kapiert? Oder?
Hast Du was anderes erwartet? Eine Gehirnimplatation oder so?

Alfredos
23.01.2012, 23:09
Das sind zwei verschiedenen logische Ebenen.Du hast soeben einen Kategorienfehler gemacht.
Alkohol haben die Brasilianer nicht erfunden- deswegen gehört das Wort in jedem Sinnzusammenhang
übersetzt.

Halfpipe ist eine originäre Erfindung aus dem o.g. Sprachraum und wird deswegen nicht übersetzt.

Dein Vergleich ist also falsch.Wie immer.



Es geht um die Erstverwendung des Produktes für eine spezielle Sache (ob Sportart oder Motorantriebsgemisch).

Alkohol wurde erstmalig Massenmäßig für Motoren eingesetzt in Brasilien mit dem Namen Alcool. Der Alkohol gab es schon vorher unter anderen in diversen Getränken.
Halfpipe wurde erstmalig in den USA als Sportart genutzt. Der Begriff Halbröhre gab es schon vorher im Musikbereich (Vertsärker).

kotzfisch
23.01.2012, 23:09
Woher sollte das Transplantat denn kommen? Nein.

kotzfisch
23.01.2012, 23:10
Es geht um die Erstverwendung des Produktes für eine spezielle Sache (ob Sportart oder Motorantriebsgemisch).

Alkohol wurde erstmalig Massenmäßig für Motoren eingesetzt in Brasilien mit dem Namen Alcool. Der Alkohol gab es schon vorher unter anderen in diversen Getränken.
Halfpipe wurde erstmalig in den USA als Sportart genutzt. Der Begriff Halbröhre gab es schon vorher im Musikbereich (Vertsärker).

Falsch.Es geht um die Semantik.

Teeernte
23.01.2012, 23:11
Für den Schmarrn würde keiner einen Heller ausgeben.

...bis zu 50 Cent die Zeile. ...und grad für Schmarrn.. Bei "Grün" ist Die Nutzung von "Werbefirmen" in der Forenbeeinflussung bekannt und erwünscht.

(und lasst mich bitte NICHT da auch noch ne Textstelle suchen - sondern nehmt es hin.)

Alfredos
23.01.2012, 23:13
Der Sinn eines Forums ist Dir also auch nicht klar. Nicht überraschend. Naja, wer schon glaubt, daß man Stahlshkelettbauten sprengen kann, der glaubt auch an Chemtrails und brasilianische Motorenerfinder.

Ach, kann man Stahlskelettbauten nicht sprengen und du kennst nicht Vincent Camargo? Na,ja. Darum gibt es auch ein Forum, wo auch du lernen kannst. Du musst aber irgendwann deine Scheuklappen ablegen.

kotzfisch
23.01.2012, 23:14
Du weißt genau, was er meinte, Spinner.

kotzfisch
23.01.2012, 23:16
...bis zu 50 Cent die Zeile. ...und grad für Schmarrn.. Bei "Grün" ist Die Nutzung von "Werbefirmen" in der Forenbeeinflussung bekannt und erwünscht.

(und lasst mich bitte NICHT da auch noch ne Textstelle suchen - sondern nehmt es hin.)

Bitte Quelle, ich schreib hier alles umsonst?

Nikolaus
23.01.2012, 23:17
Wieso? Kann das Schreiben hier auch bezahlt werden (Öllobby)?
Dazu ist das Forum viel zu unwichtig.
Aber hierzuforum hat man sich eben auf die Lobby der Umweltschützer eingeschossen.
Die Erwähnung einer Erdöllobby stört daher das Weltbild der sog. Klimaskeptiker.

kotzfisch
23.01.2012, 23:21
Wie ist es mit denen, die zur Finanzierung ihrer Posten und Institute auf Staatsknete zurückgreifen?
Pecunia non olet, Nikolaus.

Weitaus mehr Geld geht vom Steuerzahler zur Subvention sinnfreier Klimaforschung aus, denn Petro€uros
in die umgekehrte Richtung.Mit dem Vorwurf mußt Du früher aufstehen.

Alfredos
23.01.2012, 23:22
Falsch.Es geht um die Semantik.

O.k.

Halpipe steht für die Sportart in der Halbröhre und Álcoois primários bis Álcoois terciários stehen für Hydroxila und Oxidrila, welches zur Gruppe Alkohole und Phenole gehört. Also wäre Alkohol nur ein Oberbegriff, welches nicht ganz korrekt wäre. Hydroxygruppe wäre korrekter als nur der Begriff Alkohol. Es ist ein spezielles Gemisch, welches du nicht wie beim Alkohol trinken solltest.

Teeernte
23.01.2012, 23:23
Bitte Quelle, ich schreib hier alles umsonst?

ich auch -

Mit Geld müsstest Du dann N`s Texte übernehmen... -
muss nicht sein - nicht mal für Geld ...

kotzfisch
23.01.2012, 23:24
Na denn, geht doch.GN8.

Alfredos
23.01.2012, 23:25
Du weißt genau, was er meinte, Spinner.

Machst du schon Selbstkritik?

Nikolaus
23.01.2012, 23:25
Wie ist es mit denen, die zur Finanzierung ihrer Posten und Institute auf Staatsknete zurückgreifen?

Wie soll es denn mit denen sein...?

Teeernte
23.01.2012, 23:29
Dazu ist das Forum viel zu unwichtig.
Aber hierzuforum hat man sich eben auf die Lobby der Umweltschützer eingeschossen.
Die Erwähnung einer Erdöllobby stört daher das Weltbild der sog. Klimaskeptiker.

Gibt es EIN freies Forum wo Grüne Abzocker gern gesehen werden?

Was meinst Du warum die "ehemaligen" VOR - Foren geschlossen - oder stark Moderiert //Nachts komplett geschlossen wurden ?

Teeernte in FTD....politik.de.... (Erdöllobby in D ???? Von Polen bezahlt?? das reicht NICHT mal für Einkaufstüten!)

Nikolaus
23.01.2012, 23:42
Gibt es EIN freies Forum wo Grüne Abzocker gern gesehen werden?

Was meinst Du warum die "ehemaligen" VOR - Foren geschlossen - oder stark Moderiert //Nachts komplett geschlossen wurden ?
ich weiß nichts von Vor-Foren die geschlossen wurden.
Und Abzocker sind nirgends gerne gesehen. Egal welche Farbe sie haben.

Syntrillium
23.01.2012, 23:47
hi,


Gibt es EIN freies Forum wo Grüne Abzocker gern gesehen werden?

Die sind genausogern gesehen wie Inquisitoren oder andere Ideologen.
Mit gutem Vorsatz alle killen bis nur eine Meinung übrig ist, Beispiele gibt es genug in der Vergangenheit und es wiederholt sich gerade.
Ich möchte nicht wissen wievielen in der dritten Welt zusätzlich das Lebenslicht, aufgrund der blödsinnigen EU-Politik, ausgeblasen wird.

mfg
Syntrillium

Teeernte
23.01.2012, 23:50
Aber hierzuforum hat man sich eben auf die


Lobby

der Umweltschützer eingeschossen.



Eben.


Mittels Lobbyismus versuchen Interessengruppen (Lobbys), die Exekutive und die Legislative zu beeinflussen (vor allem durch persönliche Kontakte); außerdem versuchen sie, die öffentliche Meinung durch Öffentlichkeitsarbeit zu beeinflussen.

Dies geschieht vor allem mittels der Massenmedien.

Nun - einen Lobbyisten braucht das Forum - fürs Feindbild und zum draufhalten.

Ingeborg
24.01.2012, 00:18
http://i1225.photobucket.com/albums/ee397/ingeboorg/seaice-anomaly-antarctic1.png?t=1327360654

Alfredos
24.01.2012, 00:22
Ihm ist gar nichts klar.Das ist klar.
Er kann als Deutscher ja nicht einmal deutsch.Schlimm.

Wenn das einfache Deutsch überschritten wird und das Erweiterte nicht erfasst werden kann, dann kann es niemals Deutsch sein. Ich hoffe, du konntest dieses Satz verstehen. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Der Fisch kann ruhig kotzen gehen, wenn er das Erweiterte nicht begreifen kann.

Olliver
24.01.2012, 05:25
Es gibt MEHRERE unabhängig von einander Einwirkende Systeme,

Beispiel - der Mond (dem Wir unsere Ebbe und Flut - aber auch die Reibung der Platten verdanken - ENERGIE die NUR in Wärme umgesetzt wird-)
hat einen 18 Jährigen Zyklus - wo er die Bahn ändert -
Die Sonne hat einen 11 Jährigen Sonnenfleckenzyklus der von einem jahrhundertlangem überlagert wird.
Die Erde pendelt in ihrer Bahn in einem 70 ?? Jährigem Zyklus ...

.... es gibt den Zyklus der Pleyaden...
..der Sonnenfinsternis.... und vieles andere mehr.

Sicher kann man AUSRECHNEN - wann die ihre Wirkungen zusammen -bzw größtenteils wirken.

Bis auf Ebbe und Flut - und Sonnen-auf und Untergang - will die Wissenschaft einen "Sterneneinfluss" auf die Menschheit nicht zulassen.

Erderwärmung durch Sonne ? Heeeee - das wär zuuuuuu einfach... DAMIT kann Erdenwärmer KEIN Geld verdienen.
...und bei JEDEM Astronomen würden wir das Berechnen (fast) kostenfrei - bereits errechnet und in Tabellen vorliegend - erwarten - oder??

Sicher, die Sonne ist der Motor, das CO2 ist allenfalls das Vibrieren des linken Kotflügels im Vergleich dazu!
;-)

Deine aufgezählten Perioden sind bekannt.
Ich suche die mit 1100-1200 Jahren Periodendauer.

Hier habe ich was gefunden, erst die schlechte Google-Übersetzung:

Ein hochauflösendes Sedimentkern aus dem Voring Plateau wurde entwickelt, um das hundertjährige Jubiläum zum tausendjährigen Variabilität des Oberflächenwassers Bedingungen Dokument im Holozän Climate Optimum (HCO) und dem späten Holozän (LHP), um die Auswirkungen der Sonneneinstrahlung zu bewerten auf der Meeresoberfläche Klimatologie. Quantitative August Sommer Seeoberflächentemperaturen (SSSTs) mit einer Zeitauflösung von 2-40 Jahren werden durch Verwendung von drei verschiedenen Diatomeen Übertragungsfunktion Methoden rekonstruiert. Spectral-und Scale-Raum-Methoden sind, um die Datensätze angewendet, um die Variabilität in den Zeitreihen zu verschiedenen Zeitskalen untersuchen. Die SSST Entwicklung in Kern MD95-2011 zeigt eine verzögerte Reaktion auf Nordhalbkugel maximale Sonneneinstrahlung im Sommer bei ~ 11.000 Jahre BP Die Aufzeichnung zeigt die maximale SSST der HCO um 7,3 bis 8,9 ka BP, was bedeutet, dass die Site in der befand impliziert werden regionalen Warmwasserbecken aus der ozeanischen Fronten und arktischen Gewässern entfernt. Überlagert wird die allgemeine Trend der Abkühlung sind höherfrequente Variabilitäten auf Zeitskalen von 80-120, 210-320, 320-640 und 640-1280 Jahre. Die Klimaschwankungen in der Zeitskala von 320-640 Jahren sind sowohl für Phasen hoher und niedriger Sonnenaktivität Orbital Sonneneinstrahlung dokumentiert. Wir fanden Hinweise, dass die submillennial-Skala Modus der Variabilität (640-900 Jahre) in SSST offensichtlich während der LHP direkt mit unterschiedlichen solaren zwingen verbunden. Auf der kürzeren Skala von 260-450 Jahren, zeigt die SSST während der LHP eine verzögerte Reaktion auf Strahlungsantrieb mit einer Phase-Locked-Verhalten auf die Existenz eines Feedback-Mechanismus in das Klimasystem durch Variationen in der Solarkonstante ausgelöst sowie die Rolle der thermischen Trägheit des Ozeans. Die Plötzlichkeit des Kühl-Ereignisse in der LHP, besonders während der Anläufe des Holozäns Kälteperiode ausgeprägt I (ca. 2300 Jahre BP) und der Kleinen Eiszeit (ca. 550 Jahre BP), durch eine Abschaltung der tiefe Konvektion in der erklärt werden kann Nordic Seas in Reaktion auf negative Sonneneinstrahlung Anomalien. Diese Kühlung Ereignisse sind in der Größenordnung von 1,5 ° C.

und 640-1280 Jahre. .......... aber ohne Ursachenbenennung. Leider.

http://4.bp.blogspot.com/-61g8laZ8rTg/TfPvqfrZPbI/AAAAAAAABq0/L-gjQuPD-cs/s1600/Fullscreen%2Bcapture%2B6112011%2B32108%2BPM.jpg

http://hockeyschtick.blogspot.com/2011/06/new-paper-shows-much-higher-sea-surface.html

http://hockeyschtick.blogspot.com/2011/06/new-paper-shows-much-higher-sea-surface.html


noch mal zur Erinnerung:

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

kotzfisch
24.01.2012, 10:10
Wenn das einfache Deutsch überschritten wird und das Erweiterte nicht erfasst werden kann, dann kann es niemals Deutsch sein. Ich hoffe, du konntest dieses Satz verstehen. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Der Fisch kann ruhig kotzen gehen, wenn er das Erweiterte nicht begreifen kann.

Wenn Du nicht deutsch kannst, mußt Du halt etwas dazulernen.
Da wir Dich seit Jahren fast ohne jeden erkennbaren intellektuellen
Fortschritt hier herumhampeln und Postings prozieren sehen, die mit der
Realität nichts zu tun haben, muß man sagen, dass er wirklich sehr, sehr
bescheiden ausgefallen ist.Armer Wicht.

kotzfisch
24.01.2012, 10:18
Wie soll es denn mit denen sein...?
Genau: was ist mit denen?
Deine dämliche Gegenfragemasche geht Dir nicht schon mal selbst auf die Nerven?
Oder?

Was ist mit Dir?

Alfredos
24.01.2012, 13:09
Wenn Du nicht deutsch kannst, mußt Du halt etwas dazulernen.
Da wir Dich seit Jahren fast ohne jeden erkennbaren intellektuellen
Fortschritt hier herumhampeln und Postings prozieren sehen, die mit der
Realität nichts zu tun haben, muß man sagen, dass er wirklich sehr, sehr
bescheiden ausgefallen ist.Armer Wicht.

Der Einfache versteht nur das Einfache, aber bleibt schon bei der einfachsten Ironie hängen, geschweige von einfachen fachlichen Zusammenhängen.
Du willst durch fehlendes Wissen, ständig mit deinem Semi-Deutschkurswissen immer wieder hier ablenken und dieses thematisieren, damit auch du etwas schreiben kannst.
Falls dein Intellekt es zulässt, heißt das Thema hier Klimaschwindel und nicht Kotzfisch´s Deutschschwindel.

Du schreibst "Wir". Also hast du noch mehrere Accounts? O, je.

Alfredos
24.01.2012, 13:29
Wenn Du nicht deutsch kannst, mußt Du halt etwas dazulernen.
Da wir Dich seit Jahren fast ohne jeden erkennbaren intellektuellen
Fortschritt hier herumhampeln und Postings prozieren sehen, die mit der
Realität nichts zu tun haben, muß man sagen, dass er wirklich sehr, sehr
bescheiden ausgefallen ist.Armer Wicht.

Du kannst nicht einmal in einem Satz den Fall halten. Das ist zwar Deutsch, aber nur Holperdeutsch. Wenn du nur Holperdeutsch kannst, ist es schon sehr vermessen über andere zu richten und nicht einmal zu wissen, warum.

Deine Beiträge sind eigentlich nur Comedy.

Nikolaus
24.01.2012, 13:45
Genau: was ist mit denen?
Deine dämliche Gegenfragemasche geht Dir nicht schon mal selbst auf die Nerven?
Oder?

Was ist mit Dir?
Was soll mit mir sein? Was soll mit denen sein? Ich weiß es nicht.

kotzfisch
24.01.2012, 14:09
Du kannst nicht einmal in einem Satz den Fall halten. Das ist zwar Deutsch, aber nur Holperdeutsch. Wenn du nur Holperdeutsch kannst, ist es schon sehr vermessen über andere zu richten und nicht einmal zu wissen, warum.

Deine Beiträge sind eigentlich nur Comedy.

Netter Versuch.
Deine Postings richten sich freilich selbst.Sei ohne Sorge.

kotzfisch
24.01.2012, 14:10
Was soll mit mir sein? Was soll mit denen sein? Ich weiß es nicht.

Was weißt Du nicht? Wer ist DIE?
Was machst Du hier denn?

Nikolaus
24.01.2012, 14:20
Was weißt Du nicht? Wer ist DIE? ich weiß nicht wer "die" sind. Du hast sie ins Gespräch gebracht. Nicht ich.
Also, spucks aus: Wer sind "die" und vor allem: Was ist mit denen?? Du machst es ja reichlich spannend, mit deinen kryptischen Andeutungen.

Kürbiskuchen
24.01.2012, 15:25
Um mal wieder was zum Thema zu posten... arktische Temperaturen steigen extrem schnell:

http://www.wwfblogs.org/climate/sites/default/files/north-latitudes-surface-temp-trend-annual-thru2011.jpg

NASA yesterday (19 January 2012) released data showing that last year temperatures in the Arctic rose beyond the record established in 2010 -- setting a new record for 2011. News of the record Arctic temperatures follows a series of alarming developments related to the Arctic in recent months.

http://www.wwfblogs.org/climate/content/arctic-temperatures-continue-rapid-rise-2011-breaks-record

Zu bedenken ist auch, dass das bei den Klimaskeptikern so beliebte Temperaturset HadCRUT3v die arktischen Regionen vollkommen ausklammert - und daher in den letzten Jahren auch eher stagniert.

kotzfisch
24.01.2012, 15:34
ich weiß nicht wer "die" sind. Du hast sie ins Gespräch gebracht. Nicht ich.
Also, spucks aus: Wer sind "die" und vor allem: Was ist mit denen?? Du machst es ja reichlich spannend, mit deinen kryptischen Andeutungen.

Kryptokoptische Anfliegungen?
Wen meinst Du denn?

Alfredos
24.01.2012, 15:36
Netter Versuch.
Deine Postings richten sich freilich selbst.Sei ohne Sorge.

Wenigstens kannst du zu deinem Holperdeutsch stehen. Die gleiche Person in der Anredeform in einem Satz mit dem 2. Fall Singular beginnend zu benennen, um später mit der 3. Person weiterzuführen und zu beenden, hat auf jedem Fall meinen Respekt. Moderne trifft Mittelalter. Aber wie schon geschrieben, sind deine Beiträge auch in Deutsch.

Du kannst dir darauf etwas einbilden.

Ingeborg
24.01.2012, 15:40
Um mal wieder was zum Thema zu posten... arktische Temperaturen steigen extrem schnell:

http://www.wwfblogs.org/climate/sites/default/files/north-latitudes-surface-temp-trend-annual-thru2011.jpg

NASA yesterday (19 January 2012) released data showing that last year temperatures in the Arctic rose beyond the record established in 2010 -- setting a new record for 2011. News of the record Arctic temperatures follows a series of alarming developments related to the Arctic in recent months.

http://www.wwfblogs.org/climate/content/arctic-temperatures-continue-rapid-rise-2011-breaks-record

Zu bedenken ist auch, dass das bei den Klimaskeptikern so beliebte Temperaturset HadCRUT3v die arktischen Regionen vollkommen ausklammert - und daher in den letzten Jahren auch eher stagniert.

also in 130 JAhren knapp 2 Grad - auch wenn die Messstellen heute neben Parkplätzen, Flughäfen und Klimaanlagen stehen - ist doch nicht wirklich viel?

Alfredos
24.01.2012, 15:43
Kotzfisch: Hast du nun mehrere Accounts? Du gleitest öfters ins "Wir" ab.

Nach dem du die Frage beantwortest hast, können wir uns dann wieder auf deine Bild-Argumente in Sachen Klimaschwindel einlassen oder ist dafür ein anderer Account zuständig?

Skaramanga
24.01.2012, 15:51
Um mal wieder was zum Thema zu posten... arktische Temperaturen steigen extrem schnell:

http://www.wwfblogs.org/climate/sites/default/files/north-latitudes-surface-temp-trend-annual-thru2011.jpg

NASA yesterday (19 January 2012) released data showing that last year temperatures in the Arctic rose beyond the record established in 2010 -- setting a new record for 2011. News of the record Arctic temperatures follows a series of alarming developments related to the Arctic in recent months.

http://www.wwfblogs.org/climate/content/arctic-temperatures-continue-rapid-rise-2011-breaks-record

Zu bedenken ist auch, dass das bei den Klimaskeptikern so beliebte Temperaturset HadCRUT3v die arktischen Regionen vollkommen ausklammert - und daher in den letzten Jahren auch eher stagniert.

Haben die auch was zu den letztjährigen klirrenden Kälterekorden in der Antarktis anzumerken? Nein? Ach ...

Reilinger
24.01.2012, 16:28
Ja Hallo ,
Du bist scheinbar ein Botaniker,ein echter Kenner....Donnerwetter .

Du meinst also die Pflanzen brauchen keinen Sauerstoff, oder wie soll ich dein Protest verstehen ?

Photosyntehese ? Googeln? muss ich nicht .Ich setze einfach mein Verstand ein.

Diese Schulmeinung mit CO2 und der Photoscheise ist doch schon lange umstritten..

Nun solche Bauernärsche wie dich lassen sich halt noch tüchtig veräppeln.

Stimmt, ich bin in der Tat vom Fach. Studierter GaLa-Bau Ingenieur, wenn's recht ist. Botanik war Teil dieses Studiums. Ich habe sogar eine Arbeit über Photosynthese geschrieben. Aber das wäre gar nicht notwendig, denn diese Dinge lernt man schon auf dem Gymnasium in der 6. Klasse.

Du kennst offenbar nicht mal den Unterschied zwischen Photosynthese und Atmung. Und so was will Biologiestudent sein? Ich lach mich schlapp. :rofl: Ja, eine Pflanze benötigt auch Sauerstoff. Die ist Teil des Atmungsprozesses, der während der Nacht stattfindet. Das ist aber auch schon alles. Details zum C3- bzw. C4-Zyklus werde ich hier sicher nicht darlegen. Das kannst du gefälligst selber nachlesen. Und mich würde wirklich mal interessieren, wer in der Fachwelt allen Ernstes die "Photoscheise" anzweifelt. Es heißt übrigens Photosynthese und "Scheiße" schreibt man immer noch mit "ß".

Da du also noch nicht mal mit einfachster Standardbildung aufwarten kannst, überrarscht es kaum, daß dein trauriger Versuch "den Verstand einzusetzen" dermaßen kläglich scheitert. In einer 25 Meter hohen Buche stecken etwa 6 Tonnen Kohlenstoff in Form organischer Verbindungen. Würde die Pflanze diese Masse aus dem Erdboden entnehmen, stünde sie in einem entsprechend tiefen Erdloch! Übrigens eine beliebte Frage von Kindergartenkindern, warum Bäume nicht in Löchern stehen... :)) Da sieht man, auf welchem Niveau du dich bewegst...

Syntrillium
24.01.2012, 16:51
hi,

das mit den Pflanzen war schon mal da,

http://www.biokurs.de/skripten/12/bs12-18.htm

:cool2:

mfg
Syntrillium

Olliver
24.01.2012, 16:57
Haben die auch was zu den letztjährigen klirrenden Kälterekorden in der Antarktis anzumerken? Nein? Ach ...


Dramatischer Anstieg, ja. :hihi::hihi::hihi:

Wüsste er, wann EIS schmilzt könnte er seine 2-3-Gefälschte Grade von der Nordpoltemperatur abziehen und würde erschrecken, denn MINUS 60 minus 2 ist immer noch 58 Grad MIESE!!!! DA kann noch ne Menge wärmer werden!

Aber so arbeiten halt die Klima-Schwachsinns-Alarmistiker:
Angstschüren. /:(

Dabei gilt immer noch:
Wärmer ist besser
Kälter ist schlechter.

Gilt für Eisbären, Menschen, Kulturen, Tiere, Artenvielfalt etc.

Selbst im warmen Agypten, die Pyramiden wurden in der wärmsten Temperatur erbaut!

kotzfisch
24.01.2012, 17:01
Wenigstens kannst du zu deinem Holperdeutsch stehen. Die gleiche Person in der Anredeform in einem Satz mit dem 2. Fall Singular beginnend zu benennen, um später mit der 3. Person weiterzuführen und zu beenden, hat auf jedem Fall meinen Respekt. Moderne trifft Mittelalter. Aber wie schon geschrieben, sind deine Beiträge auch in Deutsch.

Du kannst dir darauf etwas einbilden.

Du bist ja noch dämlicher als gedacht: Respekt.
Bei Dir ist wahrlich immer noch Luft nach unten.

Olliver
24.01.2012, 17:30
Aber hierzuforum hat man sich eben auf die Lobby der Umweltschützer eingeschossen.

Würdest du Umweltschutz betreiben täte niemand was sagen.
Aber KLIMA-SCHUTZ?
geht nicht.


Zitate zum Klimaschwindel

„Es gibt in der Arktis keine Anzeichen für eine Klimakatastrophe.“
(Prof. Syun-Ichi Akasofu, Leiter Arktisches Forschungszentrum)

“Globale Erwärmung durch CO2 ? Das ist der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit!“,
(John Coleman, Gründer des in England sehr populären „Weather Channel“)

„Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda.”
(Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris)

„Die globale Erderwärmung ist ein Mythos, und ich denke, dass jeder vernünftige Mensch und Wissenschaftler dies auch sagt. Es ist nicht in Ordnung, sich auf das UN-Gremium IPCC zu berufen. Das IPCC ist kein wissenschaftliches Gremium; es ist eine politische Institution mit grünem Charakter.”
(Vaclav Klaus, Präsident der Tschechischen Republik)

http://freidenkertv.wordpress.com/2011/02/22/zitate-zum-klimaschwindel/

Reilinger
24.01.2012, 17:45
hi,

das mit den Pflanzen war schon mal da,

http://www.biokurs.de/skripten/12/bs12-18.htm

:cool2:

mfg
Syntrillium


Du mußt schon entschuldigen, aber wenn mich so ein Vollpfosten mit dem Bildungsniveau einer Amöbe als "Bauernarsch" beschimpft, dann erlaube ich mit eine auch eine persönliche Reaktion.

kotzfisch
24.01.2012, 17:48
Reilinger: Dass hier völlige Vollpfosten mitmischen, läßt sich leider nicht verhindern.

Olliver
24.01.2012, 17:48
http://deutschland-stimmt-ab.de/index.asp?frage=892

Was denken Sie über den ´Klimawandel´?

o Er ist von Menschen gemacht und daher reversibel
o Er ist von Menschen gemacht und nicht mehr reversibel
o Er hat natürliche Ursachen und ist nicht relevant beeinflußbar
o Er hat zwar natürliche Ursachen, ist aber relevant beeinflußbar
x Es gibt keinen Klimawandel - Schwankungen sind normal
o Es gibt keinen Klimawandel - Schwankungen sind statistische Kunstgriffe
o Weiss nicht
o Ist mir egal

Olliver
24.01.2012, 18:42
Kryptokoptische Anfliegungen?
Wen meinst Du denn?

Im Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) von 2001 steht auf Seite 774, also ganz weit hinten: “Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”

kotzfisch
24.01.2012, 18:49
Ja, das ist mir bekannt, sie wissen schon, warum sie es später nicht mehr reingeschrieben haben.

kotzfisch
24.01.2012, 18:50
Ergebnis:

Gesellschaft

Derzeit sind die Medien wieder massiv mit dem Thema Klimawandel beschäftigt. Gibt es ihn überhaupt? Welche Ursachen hat er dann? Könnte der Mensch ihn beeinflussen?

Was denken Sie über den ´Klimawandel´?

Sie haben abgestimmt!
162 Abstimmungen bis 24.01.2012 18:00 Uhr - stündliche Aktualisierung - Ende der Umfrage: 31.03.2012

27,16% Es gibt keinen Klimawandel - Schwankungen sind normal
20,37% Er hat natürliche Ursachen und ist nicht relevant beeinflußbar
19,75% Er ist von Menschen gemacht und nicht mehr reversibel
17,90% Er ist von Menschen gemacht und daher reversibel
6,17% Es gibt keinen Klimawandel - Schwankungen sind statistische Kunstgriffe
4,94% Er hat zwar natürliche Ursachen, ist aber relevant beeinflußbar
2,47% Ist mir egal
1,23% Weiss nicht




Trotzdem und ganz egal wie die Ergebnisse sind: Seit wann hat eine Abstimmung zum Erkenntnisgewinn beigetragen?

Kürbiskuchen
24.01.2012, 19:01
Leugnerlogik:

Wird es irgendwo wärmer = Daten gefälscht
Wird es irgendwo kälter = Daten echt

Hach, die Welt ist so schön einfach :D

Paul Felz
24.01.2012, 19:03
Leugnerlogik:

Wird es irgendwo wärmer = Daten gefälscht
Wird es irgendwo kälter = Daten echt

Hach, die Welt ist so schön einfach :D
Logisch. Weil die Fühler neben Wärmequellen stehen, die vorher nicht da waren. Kältequellen gibt es nicht.

Kürbiskuchen
24.01.2012, 19:07
Jau. Alle Thermometer in der Arktis und mitten im Nordpolarmeer stehen neben den zahlreichen "Flughäfen, Parkplätzen und Klimaanlagen (!!)" um höhere Temperaturen vorzugaukeln.

Och Leute, gebt euch doch wenigstens ein bisschen Mühe.

kotzfisch
24.01.2012, 19:12
Wieviele Stationen, deren Daten Aufnahme finden,stehen denn beispielsweise in Grönland?

Trifft es zu, dass die Stationen Illulissat, Godthab, Narssarssuaq an den Airfields stationiert sind?

Wie ist der durchschnmittliche Stationsabstand in der Arktis?
Ist die Arktis nicht größtenteils Ozean, wo gar keine Stationen sind?
Muß man deswegen nicht für 75% der Fläche die Temperaturen einfach schätzen?

Trifft das zu, zum Teil zu oder was meinst du?

Gib Dir einfach bißchen Mühe......ja?

Paul Felz
24.01.2012, 19:14
Jau. Alle Thermometer in der Arktis und mitten im Nordpolarmeer stehen neben den zahlreichen "Flughäfen, Parkplätzen und Klimaanlagen (!!)" um höhere Temperaturen vorzugaukeln.

Och Leute, gebt euch doch wenigstens ein bisschen Mühe.
Eben keine, deswegen sind de Daten ja auch richtig. Dummerweise beweisen die das Gegenteil.

Denk doch einmal nach.

kotzfisch
24.01.2012, 19:45
http://www.science-skeptical.de/blog/wie-die-nasa-die-arktis-warmrechnet-und-die-globaltemperatur-zum-steigen-bringt/003815/

Na,na,na....solche Manipulationen sind aber kein Ruhmesblatt, oder?

kotzfisch
24.01.2012, 19:46
Wieviele Stationen, deren Daten Aufnahme finden,stehen denn beispielsweise in Grönland?

Trifft es zu, dass die Stationen Illulissat, Godthab, Narssarssuaq an den Airfields stationiert sind?

Wie ist der durchschnmittliche Stationsabstand in der Arktis?
Ist die Arktis nicht größtenteils Ozean, wo gar keine Stationen sind?
Muß man deswegen nicht für 75% der Fläche die Temperaturen einfach schätzen?

Trifft das zu, zum Teil zu oder was meinst du?

Gib Dir einfach bißchen Mühe......ja?

Teeernte
24.01.2012, 20:20
Jau. Alle Thermometer in der Arktis und mitten im Nordpolarmeer stehen neben den zahlreichen "Flughäfen, Parkplätzen und Klimaanlagen (!!)" um höhere Temperaturen vorzugaukeln.

Och Leute, gebt euch doch wenigstens ein bisschen Mühe.

Heee - schlägt Dein Verein immer noch 3 Grad auf ?

Olliver
24.01.2012, 23:30
http://www.science-skeptical.de/blog/wie-die-nasa-die-arktis-warmrechnet-und-die-globaltemperatur-zum-steigen-bringt/003815/

Na,na,na....solche Manipulationen sind aber kein Ruhmesblatt, oder?

Den Messdaten (oberer Teil der Abbildung) zufolge ergibt sich folgende Dreiteilung:

Ca. 68% der Fläche zeigen weder einen Trend zu einer Erwärmung noch zu einer Abkühlung.

Ca. 27% der Fläche zeigen eine Erwärmung von 0,5 – 1,5°C pro Dekade.

Ca. 3% der Fläche zeigen eine Erwärmung von 1,5 – 2,5°C pro Dekade.

Ca. 2% der Fläche zeigen eine Abkühlung von -0,5 bis -1,5°C pro Dekade.

Als Gebietsmittel ergibt sich eine Erwärmung von ca. 0,3°C pro Dekade, oder ca. 0,6°C im Zeitraum 1979-1997 für die Region 70°N-90°N.

Abkühlung ab 2001 eine Dekade haben sie ja ganz weggelassen.
Selektive Nabelschau!

Olliver
24.01.2012, 23:35
Heee - schlägt Dein Verein immer noch 3 Grad auf ?

Gönne ihnen sogar noch die MWST drauf!
Am Nordpol herrschen minus 15 bis minus 20 Grad im Jahresmittel, am Südpol ist es dagegen noch einmal etwa 20 Grad kälter.

Der Kälterekord liegt bei minus 89,2 Grad Celsius.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article11372113/Der-Kaelterekord-liegt-bei-minus-89-2-Grad-Celsius.html


Dort schicken wir Kürbiskernsuppe hin, ohne Klamotten und ohne Thermoskanne.
Wenn er danach noch über die ach so schröckliche Erwärmung schwadroniert hat er gewonnen!
:)):))

Nur leider.........
:D:D

Olliver
24.01.2012, 23:39
Leugnerlogik:

Wird es irgendwo wärmer = Daten gefälscht
Wird es irgendwo kälter = Daten echt

Hach, die Welt ist so schön einfach :D

Wenigstens richtig Lesen bildet:

Warm............gut
Kalt...............schlecht.

Wie gesagt für alle Spezies, AUCH für den Eisbär´in Sibirien, auch für das Gnu in Afrika (http://www.youtube.com/watch?v=xWa8b-1kZOM), sogar für die Artenvielfalt!
Ja selbst für die Pyramiden in Ägypten und sämtliche Kulturen!

Ingeborg
24.01.2012, 23:44
Gönne ihnen sogar noch die MWST drauf!
Am Nordpol herrschen minus 15 bis minus 20 Grad im Jahresmittel, am Südpol ist es dagegen noch einmal etwa 20 Grad kälter.

Der Kälterekord liegt bei minus 89,2 Grad Celsius.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article11372113/Der-Kaelterekord-liegt-bei-minus-89-2-Grad-Celsius.html


Dort schicken wir Kürbiskernsuppe hin, ohne Klamotten und ohne Thermoskanne.
Wenn er danach noch über die ach so schröckliche Erwärmung schwadroniert hat er gewonnen!
:)):))

Nur leider.........
:D:D

Heute in Alaska minus 49 Grad - in Sibirien minus 45 Grad.

Und in Australien regnet es sich den Arsch ab.

Olliver
24.01.2012, 23:46
Leugnerlogik:

Wird es irgendwo wärmer = Daten gefälscht
Wird es irgendwo kälter = Daten echt

Hach, die Welt ist so schön einfach :D

Alarmisten-Gedöns-Klima-Fälscher-Schwachmaten-Truppe:

Wird es irgendwo kälter = Daten gefälscht........ sprich WETTER

Wird es irgendwo wärmer = Daten echt..... sprich Weltuntergang!

:knie::knie:

Ganz_unten
25.01.2012, 00:04
Die natürliche Klimavariabilität, wie sie mit Satelliten gemessen wird, ist wohl erheblich bedeutender als vom IPCC zugegeben!

Das bestätigen jetzt auch "Lead-Autoren" des IPCC.


http://www.nature.com/ngeo/journal/vaop/ncurrent/full/ngeo1375.html

Das Konzept der "Klimasensitivität" und die Theorie
der globalen Erwärmung durch anthropogenes CO2
ist dadurch noch fraglicher geworden!

Schade, dass Deutschland Jahr für Jahr aufgrund der CO2-Irrlehre
50 Milliarden Euro fehlinvestiert.

Was könnte man mit soviel Geld Sinnvolleres bewirken!

Ingeborg
25.01.2012, 00:11
In Niederbayern brechen die Dächer unter dem Schnee -

und Davos sprengt die Lawinen,

bevor die Herren der Welt kommen.


Zugspitze 450 cm

Die Petze
25.01.2012, 00:15
In Niederbayern brechen die Dächer unter dem Schnee -

und Davos sprengt die Lawinen,

bevor die Herren der Welt kommen.


Zugspitze 450 cm

Hier ist auch grad kalt....15Grad tagsüber....nur fehlt richtiger Regen

Ingeborg
25.01.2012, 00:21
Hier ist auch grad kalt....15Grad tagsüber....nur fehlt richtiger Regen

Regen hat es hier (Taunus) mehr als genug.

Die Petze
25.01.2012, 00:36
Regen hat es hier (Taunus) mehr als genug.

Hier La Palma Westseite garnichts (seit über 8 Wochen)...normalerweise Regenzeit bis Mitte Februar...und dazu meist recht mild (23Grad auf 600m)
...ausser die letzten 2Tage

Nikolaus
25.01.2012, 00:41
Als Gebietsmittel ergibt sich eine Erwärmung von ca. 0,3°C pro Dekade
Ja und? Das könnte hinkommen.
Worauf willst du hinaus?

Olliver
25.01.2012, 06:27
Ja und? Das könnte hinkommen.
Worauf willst du hinaus?

Als Gebietsmittel ergibt sich eine Erwärmung von ca. 0,3°C ...

und nicht die gefälschten, höheren Werte.

:no_no::no_no:

kotzfisch
25.01.2012, 09:24
Wieviele Stationen, deren Daten Aufnahme finden,stehen denn beispielsweise in Grönland?

Trifft es zu, dass die Stationen Illulissat, Godthab, Narssarssuaq an den Airfields stationiert sind?

Wie ist der durchschnmittliche Stationsabstand in der Arktis?
Ist die Arktis nicht größtenteils Ozean, wo gar keine Stationen sind?
Muß man deswegen nicht für 75% der Fläche die Temperaturen einfach schätzen?

Trifft das zu, zum Teil zu oder was meinst du?

kotzfisch
25.01.2012, 09:24
Wie wäre es, man beantwortete mal Fragen, die nur allzu berechtigt sind?

Skaramanga
25.01.2012, 09:35
Heute in Alaska minus 49 Grad - in Sibirien minus 45 Grad.

Und in Australien regnet es sich den Arsch ab.

In Thailand auch - obwohl jetzt eigentlich "Trockenzeit" ist. Sie ist aber bis jetzt komplett ausgefallen. Jeden Tag 1-2 Wolkenbrüche. Die Touristen sind am fluchen.

Ingeborg
25.01.2012, 09:38
die Medien bekommen scheinbar Geld dafür zu lügen?

Gestern wurde wieder von den aussterbenden Eisbären geschwurbelt was das Zeug hält.

Skaramanga
25.01.2012, 09:40
die Medien bekommen scheinbar Geld dafür zu lügen?

Gestern wurde wieder von den aussterbenden Eisbären geschwurbelt was das Zeug hält.

Unsinn. Die Drecksviecher vermehren sich wie die Karnickel, sie werden zur Plage.

Teeernte
25.01.2012, 10:57
Unsinn. Die Drecksviecher vermehren sich wie die Karnickel, sie werden zur Plage.

so ists.... weil ein Eisbär lebt von Robbenfleisch - nicht von Eisbergen..... zu besichtigen in JEDEM Zoo ....

Dubai plant auch ein Eisbärengehege....

Hoamat
25.01.2012, 14:31
Wie wäre es, man beantwortete mal Fragen, die nur allzu berechtigt sind?


Zum Beispiel:"Warum wird die seit 12 Monaten stattfindende Abkühlung des Südpazifiks fast totgeschwiegen ?"


http://1.2.3.13/bmi/www.welt.de/multimedia/archive/01293/kami_nina_DW_Vermi_1293478p.jpg http://www.welt.de/vermischtes/article12176828/La-Nina-ist-schuld-an-weltweiten-Wetterkapriolen.html



Die Aufnahme der Nasa zeigt, dass "La Niña" stärker ist als in den vergangenen Jahren. Deshalb sorgt sie für ein kälteres Klima – erkennbar an den blauen und violetten Einfärbungen.


Also nochmals meine Frage von vor ca einem Monat:

Wird dieses Ereignis in den Meeresanstiegs-Phantasie-Tabellen wirklich berücksichtigt ? :)

Hoamat
25.01.2012, 14:47
Heute in Alaska minus 49 Grad - in Sibirien minus 45 Grad.

Und in Australien regnet es sich den Arsch ab.


Brisbane ist eben am Absaufen, wie schon in den Katastrophenjahren 1973/74 .... und saukalt für den Sommer :(

Skaramanga
25.01.2012, 14:51
...

Dubai plant auch ein Eisbärengehege....

Das trägt natürlich außerordentlich zur Zeh-O-zwo Reduktion bei.

kotzfisch
25.01.2012, 15:03
Wieviele Stationen, deren Daten Aufnahme finden,stehen denn beispielsweise in Grönland?

Trifft es zu, dass die Stationen Illulissat, Godthab, Narssarssuaq an den Airfields stationiert sind?

Wie ist der durchschnmittliche Stationsabstand in der Arktis?
Ist die Arktis nicht größtenteils Ozean, wo gar keine Stationen sind?
Muß man deswegen nicht für 75% der Fläche die Temperaturen einfach schätzen?

Trifft das zu, zum Teil zu oder was meinst du?

Nikolaus
25.01.2012, 15:09
Als Gebietsmittel ergibt sich eine Erwärmung von ca. 0,3°C ...
und nicht die gefälschten, höheren Werte.
:no_no::no_no:
Jetzt fängst du aber wirklich an zu spinnen. Deine kindische und sehr grobe überschlägige Berechnung ergibt zufällig sogar fast genau den gleichen Wert, den die NASA lt. deiner Seite angegeben haben soll. Nämlich 0,4 Grad.

Teeernte
25.01.2012, 15:19
Ausgangsdaten : Die Lufttemperaturen der höheren Atmosphäre haben abgenommen. Die Ozonschicht ist sehr dünn//wenig//nicht vorhanden.

Die IR Strahlung nimmt zu ....

Ergebnis : Aufgrund der geringeren Ozonschicht nimmt die Strahlung der Sonne zu.

(Wär es das CO2 - müsste die Temperatur in der Hochatmosphäre exponential zunehmen - um am Boden eine 0,2 Grad Steigerung der Temperatur zu erzeugen.)

Kommt schon - Erderwärmer - Angel auswerf....

Nikolaus
25.01.2012, 15:36
Die Aufnahme der Nasa zeigt, dass "La Niña" stärker ist als in den vergangenen Jahren. Deshalb sorgt sie für ein kälteres Klima – erkennbar an den blauen und violetten Einfärbungen.
Also nochmals meine Frage von vor ca einem Monat:
Wird dieses Ereignis in den Meeresanstiegs-Phantasie-Tabellen wirklich berücksichtigt ? :)
Nein. In den Tabellen über die Meereshöhe wird nichts berücksichtigt außer eben der Meereshöhe.

Olliver
25.01.2012, 15:45
Jetzt fängst du aber wirklich an zu spinnen.

Die einzigen die hier spinnen sind die Klima-Gedöns-IPCC-Erwärmungs-Spinner.

:D:D


Aktuell:


Irreführung, Übertreibung, Ignoranz – der schiefe Blick auf die Folgen des Klimawandels
23.01.2012



Geht es um die vermeintlich katastrophalen Folgen des anthropogenen Klimawandels, dann werden in aller Regel die ärmsten Länder in den Vordergrund gerückt. Tatsächlich wird der Zusammenhang von Armut und Klimawandel von Institutionen wie dem Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) immer wieder als Rechtfertigung für einschneidende Klimaschutzmaßnahmen im Sinne einer Reduzierung von Treibhausgasemissionen herangezogen. Doch bei näherer Betrachtung dieser Empfehlungen und deren wissenschaftlicher Herleitung zeigen sich eine Reihe logischer Widersprüche, die, ohne die üblichen Studien zur Bewertung der Klimafolgen in ihrer Gänze in Zweifel zu ziehen, genau das Gegenteil dieser Schlussfolgerungen nahe legen.

http://oekowatch.org/index.php/de/component/content/article/1-beitraege/628-irrefuehrung-uebertreibung-ignoranz-der-schiefe-blick-auf-die-folgen-des-klimawandels

Nikolaus
25.01.2012, 15:57
Die einzigen die hier spinnen sind die Klima-Gedöns-IPCC-Erwärmungs-Spinner.
:D:D

Aktuell:


Irreführung, Übertreibung, Ignoranz – der schiefe Blick auf die Folgen des Klimawandels
23.01.2012



Geht es um die vermeintlich katastrophalen Folgen des anthropogenen Klimawandels, dann werden in aller Regel die ärmsten Länder in den Vordergrund gerückt. Tatsächlich wird der Zusammenhang von Armut und Klimawandel von Institutionen wie dem Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) immer wieder als Rechtfertigung für einschneidende Klimaschutzmaßnahmen im Sinne einer Reduzierung von Treibhausgasemissionen herangezogen. Doch bei näherer Betrachtung dieser Empfehlungen und deren wissenschaftlicher Herleitung zeigen sich eine Reihe logischer Widersprüche, die, ohne die üblichen Studien zur Bewertung der Klimafolgen in ihrer Gänze in Zweifel zu ziehen, genau das Gegenteil dieser Schlussfolgerungen nahe legen.
http://oekowatch.org/index.php/de/component/content/article/1-beitraege/628-irrefuehrung-uebertreibung-ignoranz-der-schiefe-blick-auf-die-folgen-des-klimawandels
Aha....
Die Sache mit den angeblich gefälschten Daten hat sich also erledigt?
Jetzt wird wieder irgendein Zitat völlig sinnfrei eingestellt.
Demnächst kommt dann wieder Ingeborg mit Schneemeldungen. Und dann irgendein Youtubefilmchen. Zwischendurch wird Al Gore oder Schellnhuber beschimpft.
Leuteleute, ihr habt echt einen an der Waffel.

Teeernte
25.01.2012, 16:20
Aha....
Die Sache mit den angeblich gefälschten Daten hat sich also erledigt?
Jetzt wird wieder irgendein Zitat völlig sinnfrei eingestellt.
Demnächst kommt dann wieder Ingeborg mit Schneemeldungen. Und dann irgendein Youtubefilmchen. Zwischendurch wird Al Gore oder Schellnhuber beschimpft.
Leuteleute, ihr habt echt einen an der Waffel.

Ahhhh Gern - ich übersetz Dir das.

Gibt's den VIELLEICHT Klimawandel NUR VIELLEICHT mit Meerwasserpegeln im Plusbereich einer VIELLEICHT Badewannenfüllung - und VIELLEICHT Eisabbrüchen >>> Da wo eh keiner wohnt, keine Art bedroht ist....und VIELLEICHT +4 Grad - da , wo es dann immernoch im SICHEREN 2 Stelligen MINUSBEREICH liegt >> (lesbar ohne Vielleicht)

Bekommst DU Keinen hinter dem Ofen vor!

...Egal ob es passiert ODER NICHT!

Klimawandel - und KEINER geht hin!

Hast Du schon irgendetwas beim Klimawandel >> was feststeht? (Ohne "Möglichkeistworte")

Hoamat
25.01.2012, 16:33
Nein. In den Tabellen über die Meereshöhe wird nichts berücksichtigt außer eben der Meereshöhe.


Quatsch. Die"Meeresanstiegs-Phantasie-Tabellen" sind Prognosen, und haben nichts mit Tatsachen zu tun.
Die gehen ja bekanntlich nur von Erwärmungsphantasien aus ;)


Ps.: Sommer in Südamerika: http://wetter.orf.at/suedamerika/

Nikolaus
25.01.2012, 16:40
Die gehen ja bekanntlich nur von Erwärmungsphantasien aus ;)
Wäre ja auch bödsinnig, angesichts der stattfindenden Erwärmung von einer Abkühlung auszugehen.

Hoamat
25.01.2012, 16:50
Wäre ja auch bödsinnig, angesichts der stattfindenden Erwärmung von einer Abkühlung auszugehen.


Junge Junge, Dir ist absolut nicht mehr zu helfen !

Nikolaus
25.01.2012, 16:59
Junge Junge, Dir ist absolut nicht mehr zu helfen !
Mit einer Tabelle über einen fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen.

Teeernte
25.01.2012, 18:10
Mit einer Tabelle über einen fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen.


Die Nordsee ist ein geologisch altes Meer und ihre Entstehung sowie die Veränderungen in Gestalt und Größe sind über einen Zeitraum von etwa 350 Millionen Jahren zu beobachten. Im Tertiär senkte sich das Nordseebecken endgültig. Die jetzige Form erhielt sie jedoch erst mit dem Ende der letzten Eiszeit vor etwa 11.000 Jahren. Auch der jetzige Zustand ist nur ein Stadium in der dynamischen Entwicklung der Nordsee: langfristig lässt sich weiterhin ein Anstieg des Meeresspiegels beobachten, der über die letzten 7.500 Jahre gerechnet bei etwa 33 Zentimeter/Jahrhundert liegt (mittleres Tidenhochwasser an den deutschen Küsten). Im letzten Jahrhundert stieg das Wasser um etwa 20 bis 25 Zentimeter.

Ohne Erderwärmung.

Nikolaus
25.01.2012, 18:31
Ohne Erderwärmung.
Natürlich. Wenn das Land absinkt, steigt logischerweise der Pegel.

Hoamat
25.01.2012, 22:03
Kotzfisch: Hast du nun mehrere Accounts? Du gleitest öfters ins "Wir" ab.

Nach dem du die Frage beantwortest hast, können wir uns dann wieder auf deine Bild-Argumente in Sachen Klimaschwindel einlassen oder ist dafür ein anderer Account zuständig?

Natürlich habe ich mehrere Accounts.

Was dagegen, Du Ei ?

Hoamat
26.01.2012, 04:43
Mit einer Tabelle über einen fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen.


Das müsstest Du mir jetzt etwas genauer erklären.

Olliver
26.01.2012, 07:27
Mit einer Tabelle über einen fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen.


Stimmt, mit fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen. Es würde nämlich bedeuten, dass die nächste kleine Eiszeit kommt.

Wenn du Pech hast käme die richtige Eiszeit.
Dann müssen die Skandinavier nach Süden umziehen.
Wegen ungemütlichem Eispanzer über ihren Häusern!
Wenig lustig.

tommy3333
26.01.2012, 10:20
Mit einer Tabelle über einen fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen.
Wen willst Du denn "helfen"? Und warum setzt diese "Hilfe" steigende Meeresspiegel voraus?

kotzfisch
26.01.2012, 10:38
Und warum das Ganze?
Weshalb? Für wen?

Nikolaus
26.01.2012, 12:29
Wen willst Du denn "helfen"?
Denen die abschätzen wollen, wie hoch die Meereshöhe sein wird.

Nikolaus
26.01.2012, 12:31
Stimmt, mit fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen. Es würde nämlich bedeuten, dass die nächste kleine Eiszeit kommt.
Du meinst also, man müßte nur eine Tabelle malen mit fallendem Meeresspiegel und dann käme eine Eiszeit?

Alfredos
26.01.2012, 12:38
Du bist ja noch dämlicher als gedacht: Respekt.
Bei Dir ist wahrlich immer noch Luft nach unten.

Typische Antwort für jemanden, dem die Argumente ausgegangen sind oder ist das vielleicht ein Argument für den Klimaschwindel. Bei deinen Antworten im Holperdeutsch müssen alle Aspekte in Betracht gezogen werden.

Alfredos
26.01.2012, 12:52
Als Gebietsmittel ergibt sich eine Erwärmung von ca. 0,3°C ...

und nicht die gefälschten, höheren Werte.

:no_no::no_no:

Richtig.

Die globale Erwärmung ist zwischen ca. 1900 und 2005 um 0,7 Grad gestiegen. Das Problem zu der globalen Erwärmung ist unter anderem die globale Verdunklung. Die Globale Verdunkelung wirkt entgegengesetzt zur globalen Erwärmung. Während die globale Verdunkelung durch Reflexion der Sonnenstrahlen das Klima abkühlt, erhitzen Treibhausgase wie Wasserdampf, CO2, Methan und FCKW die Atmosphäre. Dieser Effekt ist auf die erhöhte Konzentration von Aerosolen in der Erdatmosphäre zurückzuführen. Diese entstehen bei der Verbrennung organischer Materie (Kohle, Öl, Gas, etc.)

Von 1961 bis 1990 hat sich die Sonnenstrahlung an der Erdoberfläche um geschätzte 4 % verringert. Dieser Wert unterliegt deutlichen regionalen Unterschieden. So war die höchste Verdunklung über dem Gebiet der USA mit 10 % zu messen. Mit der zunehmenden Filterung von Abgasen in der Welt nimmt die globale Verdunkelung seit der Mitte der 1980er Jahre wieder ab.

Teeernte
26.01.2012, 12:54
Denen die abschätzen wollen, wie hoch die Meereshöhe sein wird.

...wäre nicht etwa eine Klimanivellierung durch Meeresspiegelanstieg sogar wünschenswert, weil eine höhere Niederschlagsrate etwa in der Sahelzone eine Lösung vieler menschlicher Probleme bedeutet?

Alfredos
26.01.2012, 12:57
Natürlich habe ich mehrere Accounts.



Also habe ich endlich den Account, der für dieses Thema zuständig ist.




Was dagegen, Du Ei ?


Interessante Theorie zum Klimaschwindel. Hut ab.

Jetzt bekommen die Eier ihr Fett weg.

Nikolaus
26.01.2012, 12:59
...wäre nicht etwa eine Klimanivellierung durch Meeresspiegelanstieg sogar wünschenswert, weil eine höhere Niederschlagsrate etwa in der Sahelzone eine Lösung vieler menschlicher Probleme bedeutet?
Meesresspiegelanstieg von 0,5-1m führt nicht zwangsläufig zu höherem Niederschlag in der Sahelzone.

Nikolaus
26.01.2012, 13:04
Richtig.

Die globale Erwärmung ist zwischen ca. 1900 und 2005 um 0,7 Grad gestiegen.
Darum gings in dem Post aber nicht.
Die Nasa hat für ein bestimmtes Gebiet und einen bestimmten Zeitraum angeblich 0,4 Grad angegeben und er kam bei einer überschlägigen Rechnung auf nur 0,3 Grad.

Darin sieht er den Beweis für einen Riesenklimaschwindel.

Teeernte
26.01.2012, 13:12
Meesresspiegelanstieg von 0,5-1m führt nicht zwangsläufig zu höherem Niederschlag in der Sahelzone.

Da gibt's nur eins - weiter heizen!!

Nikolaus
26.01.2012, 13:56
Da gibt's nur eins - weiter heizen!!
Sieh da. Der Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Meeresspiegelanstieg
ist jetzt also verstanden?? Das wurde aber auch allmählich Zeit.

Teeernte
26.01.2012, 14:16
Sieh da. Der Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Meeresspiegelanstieg
ist jetzt also verstanden?? Das wurde aber auch allmählich Zeit.

Heee..... Du hast deine Religionsbeiworte vergessen.

Wenn - hätte wäre könnte vielleicht - in hohem Maße - entsprechend des derzeitigen Wissensstandes - eventuell möglicherweise bis zu...


Verstanden ?

kotzfisch
26.01.2012, 14:42
Ich kann Deutsch, Du nicht.
Kleiner Pöbler.Bleib doch einfach weg.
Du kannst, wie Du vielfach bewiesen hast, zu keinem denkbaren Thema einen vernünftigen Beitrag
abliefern.

kotzfisch
26.01.2012, 14:43
Sieh da. Der Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Meeresspiegelanstieg
ist jetzt also verstanden?? Das wurde aber auch allmählich Zeit.

Da ist kein Zusammenhang.

Teeernte
26.01.2012, 14:59
Da ist kein Zusammenhang.

Heeee..... den Grünbuden steht das Wasser bis zum Hals - Wasserstand Unterkante Oberlippe.

Die Energie und die Kohle ist ALLE - und das Wasser steigt.


Conergy hat im vergangenen Jahr einen Verlust von rund 80 Millionen Euro ... Nur wenige Stunden vor Conergy hatte Q-Cells am Dienstag mitgeteilt, dass das Eigenkapital aufgezehrt ist, operative Gewinne erst 2013 wieder zu erwarten seien und die Gläubiger dem Unternehmen im Nacken säßen. Bereits im Dezember hatten der Branchenpionier Solon und der Kraftwerksentwickler Solar Millennium Insolvenz anmelden müssen.

MANFREDM
26.01.2012, 15:02
Richtig.

Die globale Erwärmung ist zwischen ca. 1900 und 2005 um 0,7 Grad gestiegen. Das Problem zu der globalen Erwärmung ist unter anderem die globale Verdunklung. Die Globale Verdunkelung wirkt entgegengesetzt zur globalen Erwärmung. Während die globale Verdunkelung durch Reflexion der Sonnenstrahlen das Klima abkühlt, erhitzen Treibhausgase wie Wasserdampf, CO2, Methan und FCKW die Atmosphäre. Dieser Effekt ist auf die erhöhte Konzentration von Aerosolen in der Erdatmosphäre zurückzuführen. Diese entstehen bei der Verbrennung organischer Materie (Kohle, Öl, Gas, etc.)

Von 1961 bis 1990 hat sich die Sonnenstrahlung an der Erdoberfläche um geschätzte 4 % verringert. Dieser Wert unterliegt deutlichen regionalen Unterschieden. So war die höchste Verdunklung über dem Gebiet der USA mit 10 % zu messen. Mit der zunehmenden Filterung von Abgasen in der Welt nimmt die globale Verdunkelung seit der Mitte der 1980er Jahre wieder ab.

Zwischen 1940 und 1975 gab es eine weltweite Abkühlung. Das passt keinesfalls zu der von Ihnen behaupteten Verdunklung.

kotzfisch
26.01.2012, 15:38
Er kann nur copy and paste und versteht gar nichts.

romeo1
26.01.2012, 16:14
Heeee..... den Grünbuden steht das Wasser bis zum Hals - Wasserstand Unterkante Oberlippe.

Die Energie und die Kohle ist ALLE - und das Wasser steigt.

Die dt. Solarstromförderung nutzt i.W. nur den chines. Solarzellenherstellern - soviel zum Subventionsirrsinn.

Teeernte
26.01.2012, 16:29
Die dt. Solarstromförderung nutzt i.W. nur den chines. Solarzellenherstellern - soviel zum Subventionsirrsinn.

...nicht mal DENEN... die verkaufen zu Dumpingpreisen.

Dollar in Euro - oder noch besser in ANLAGEN tauschen - egal zu welchem KURS.

Syntrillium
26.01.2012, 17:35
hi,

mal was neues aus der Hansen Temperaturanpassungsalgorithmen Schule:

http://s14.directupload.net/images/user/120126/yuakv9n5.gif

Wenn diese Warmistas wissen das die Erde sich erwärmt, warum werden dann künstliche Fieberkurven eingebaut ?

Die sollten lieber zusehen das sie mit dieser Formel klar kommen, anstatt mit Statistiktricks das Klima ändern:

http://s1.directupload.net/images/user/110730/yyqrf6fs.png

mfg
Syntrillium

kotzfisch
26.01.2012, 18:05
Scheisse.
Lauter Lügner.

Nikolaus
26.01.2012, 18:38
Da ist kein Zusammenhang.
Lass es dir von teekessel erklären. Der scheint es inzwischen verstanden zu haben.

tommy3333
26.01.2012, 18:38
Denen die abschätzen wollen, wie hoch die Meereshöhe sein wird.

OK, das beantwortet aber nur den ersten Teil der Frage.

tommy3333
26.01.2012, 18:43
Da gibt's nur eins - weiter heizen!!

So z.B.:
http://scottystarnes.files.wordpress.com/2010/06/al-gore.jpg?w=400&h=296

Hoamat
26.01.2012, 18:43
Wen willst Du denn "helfen"? Und warum setzt diese "Hilfe" steigende Meeresspiegel voraus?


Er will den Einwohner der flachen Staaten, wie z.B. den Malediven, helfen, damit Sie sich schneller zu Tode fürchten.

Ein echter (verdödelter) Humanist halt, wie Er im Gutiesbüchlein steht ;)

kotzfisch
26.01.2012, 18:43
Danke nein, da ist kein Zusammenhang.
Wer heizt, läßt nicht das Meer steigen, das ist Mumpitz.
Nun, alles was recht ist.Und die Heizrechnung möchte dann
auch niemand sehen.

Nikolaus
26.01.2012, 19:01
Die dt. Solarstromförderung nutzt i.W. nur den chines. Solarzellenherstellern - soviel zum Subventionsirrsinn.
Die Solarstromförderung hat ja auch nicht primär den Zweck, die deutsche Industrie zu fördern, sondern den Solarstrom. Das sagt ja schon der Name.

Und da Solarstrom immer billiger wird, wird sinnvollerweise auch die Förderung reduziert.

Nikolaus
26.01.2012, 19:08
OK, das beantwortet aber nur den ersten Teil der Frage.
Die Hilfe in Form einer Information setzt überhaupt nichts voraus. Daher lässt sich der Zweite teil deiner Frage genausowenig beantworten wie die, warum denn Regen trocken sei.

Teeernte
26.01.2012, 19:19
Lass es dir von teekessel erklären. Der scheint es inzwischen verstanden zu haben.

Jooo.... (8Gt) UNMENGEN Co2 sind LANGFRISTIG nötig, den Normalen Klimawandel mittels Manmade CO2 - das Treibhaus Erde um 0,0x % "MEHR" Temperatur anzuheizen. (Berücksichtigt Wasserdampf über 50% Wirksamkeit als Treibhausgas...Methan, Staub, Ozon......)
(Bitte nach Bedarf - VIELLEICHT, Möglicherweise, eventuell .....einfügen)

Wenn man an einer ausgeglichenen Temperatur interessiert ist - an eisfreien Handelswegen - muss man sich einen Klimawandel durch "dazuheizen" aus dem Kopf schlagen!

Teeernte
26.01.2012, 19:29
Und da Solarstrom immer billiger wird....

Solarstrom ist//wird immer billiger ? ? ??

Hat man den FREIEN Handel wieder eingeführt ? hab ich was verpasst ? öhhmmm - gibt's auch "kein Solarstrom" zu kaufen man kann Solarstrom abwählen - ??

(Staatsterroristen und Geschäftemacher haben sich mit Lobbyisten und Taschendieben verbündet um deutschen Stromkunden in der ART eines Nordkoreanischen Staatsführers die Kohle aus der Tasche zu ziehen!!)

Sollten die Politiker DAS nicht lassen - bekommen diese den Platz an der Laterne - den sie gemietet haben!

Alfredos
26.01.2012, 19:34
Darum gings in dem Post aber nicht.
Die Nasa hat für ein bestimmtes Gebiet und einen bestimmten Zeitraum angeblich 0,4 Grad angegeben und er kam bei einer überschlägigen Rechnung auf nur 0,3 Grad.

Darin sieht er den Beweis für einen Riesenklimaschwindel.

Was willst du mir sagen bei nur 0,1 Grad? Die IPCC gibt für die letzten 100 Jahren einen Anstieg auf Bodennähe von 0,74 Grad plus/minus 0,18 Grad an. Schwankungen bei Rechenmodellen sind natürlich und wenn die NASA nocheinmal ihr Ergebnis prüft, ist doch um so besser. Die globale Verdunklung miniert erheblich die Erwärmung der Erde. Erst seit den 80iger Jahren durch Klimaschutzmaßnahmen, ist die globale Verdunklung rückläufig und die globale Erwärmung steigt auch nicht an.

Nikolaus
26.01.2012, 19:35
Oh verdammt..jetzt seh ichs: du heißt je Teeernte und nicht Teekessel. Bitte vielmals um Entschuldigung. Und vielen Dank auch, daß du mich nicht bei der Moderation angezeigt hast! Wegen eines derartigen Vergehens kann man nämlich gelöscht werden.

Aber was wolltest du eigentlich sagen...?

Nikolaus
26.01.2012, 19:38
Was willst du mir sagen bei nur 0,1 Grad?
Ich wollte Dir nur sagen, daß diese Differenz von 0,1° als Betrug dargestellt wurde.
Daß das Mumpitz ist, weiß ich selber.

Alfredos
26.01.2012, 19:39
Zwischen 1940 und 1975 gab es eine weltweite Abkühlung. Das passt keinesfalls zu der von Ihnen behaupteten Verdunklung.

Du hast nicht richtig gelesen. Die globale Verdunklung wirkt entgegengesetzt zur globalen Erwärmung. Globale Verdunklung heißt auch weltweite Abkühlung (Reduzierung der Sonnenstrahlen). Daher ist die globale Erwärmung eigentlich höher als angegeben, durch die globale Verdunklung.

Teeernte
26.01.2012, 20:05
Oh verdammt..jetzt seh ichs: du heißt je Teeernte und nicht Teekessel. Bitte vielmals um Entschuldigung. Und vielen Dank auch, daß du mich nicht bei der Moderation angezeigt hast! Wegen eines derartigen Vergehens kann man nämlich gelöscht werden.

Aber was wolltest du eigentlich sagen...?

Nico.Laus - Du sollst nicht von Dir auf andere schliessen! Die Anzeige bei der Mod mach ich NUR bei HARTEN Gesetzesverstössen, Holocaustleugnung und dergleichen.

Nein - ein Interesse an Deiner Löschung hab ich nicht! - sonst ists ja hier öd und fad ....nur Gleichgesinnte.

Was ich sagen will ? Rot Grün macht das LEBEN TEUER! Kanzler Hitler und Kanzler Schröder haben eine Gemeinsamkeit - die haben einen Krieg angefangen!

romeo1
26.01.2012, 20:45
Die Solarstromförderung hat ja auch nicht primär den Zweck, die deutsche Industrie zu fördern, sondern den Solarstrom. Das sagt ja schon der Name.

Und da Solarstrom immer billiger wird, wird sinnvollerweise auch die Förderung reduziert.

Billiger? Die Solarstromförderirrsinn kostet jedes Jahr etliche Milliarden und treibt die Strompreise jedes Jahr zu neuen Höchstständen. Indirekt fördert die Solarsubventionitis natürlich die chines. Wirtschaft.

Nikolaus
26.01.2012, 20:57
Billiger?
Sicher. Die Module werden immer effizienter und immer billiger. Hast du das noch nicht mitbekommen?
Unterstellt man eine gleichbleibende Lebensdauer und gleichbleibende Montage- und Unterhaltskosten, sinken die Erzeugungskosten/KWh entsprechend.

MANFREDM
26.01.2012, 21:07
Oh verdammt..jetzt seh ichs: du heißt je Teeernte und nicht Teekessel. Bitte vielmals um Entschuldigung. Und vielen Dank auch, daß du mich nicht bei der Moderation angezeigt hast! Wegen eines derartigen Vergehens kann man nämlich gelöscht werden.

Wenn Vollhonks anfangen zu versuchen zu argumentieren, dann ist als erstes eine Verballhornung des Usernamens im Gespräch.

tommy3333
26.01.2012, 21:23
Die Hilfe in Form einer Information setzt überhaupt nichts voraus. Daher lässt sich der Zweite teil deiner Frage genausowenig beantworten wie die, warum denn Regen trocken sei.

Du hast den zweiten Teil offenbar missverstanden - er ist nur der Umkehrschluss dessen, was Du selbst geschrieben hast. Wenn Du schreibst:

#9920
Mit einer Tabelle über einen fallenden Meeresspiegel wäre niemandem geholfen.
... wie kommst Du nun darauf, dass "Tabellen über einen fallenden Meeresspielgen niemanden helfen" würden - oder im Umkehrschluss die Tabellen daher stegende Meeresspiegel erfordern würden, um überhaupt irgend jemandem helfen zu können?

Nikolaus
26.01.2012, 21:29
Wenn Vollhonks anfangen zu versuchen zu argumentieren, dann ist als erstes eine Verballhornung des Usernamens im Gespräch.
Ich bitte nochmals untertänigst um Verzeihung und versichere an Eides statt, daß es keine Absicht war.

Teeernte
26.01.2012, 21:32
Sicher. Die Module werden immer effizienter und immer billiger. Hast du das noch nicht mitbekommen?
Unterstellt man eine gleichbleibende Lebensdauer und gleichbleibende Montage- und Unterhaltskosten, sinken die Erzeugungskosten/KWh entsprechend.

Was haben die Erzeugungskosten mit den Produktpreisen zu tun ?

Du hattest :
Und da Solarstrom immer billiger wird... geschrieben.

Das Produkt - die kWh Strom kostet bei mir immer noch das selbe.

EEG - Ausbeutung des deutschen Volkes!

MANFREDM
26.01.2012, 21:34
Ich bitte nochmals untertänigst um Verzeihung und versichere an Eides statt, daß es keine Absicht war.

Sie sind ja noch dümmer als ich dachte. Natürlich war das Absicht. Warum müssen Befürworter sog. erneuerbarer Energie eigentlich immer lügen und/oder Usernamen verballhornen?Wenn das PF wieder aufmacht, zeige ich Ihnen 100 weitere derartige Versuche. Dort wurde das von den Mods gedeckt.

Nikolaus
26.01.2012, 21:36
Du hast den zweiten Teil offenbar missverstanden - er ist nur der Umkehrschluss dessen, was Du selbst geschrieben hast.
Sag einfach, was du eigentlich wissen willst. Ohne Mehrteiler und Umkehrschluß.

Frank
26.01.2012, 21:37
Bleibt beim Thema und lasst den persönlichen Kram außen vor.

Nikolaus
26.01.2012, 21:45
Wenn das PF wieder aufmacht
Was ist das "PF"?
Klingt mir verdächtig nach einer Verballhornung.
Wie die Onomatopöie einer Flatulenz.

Nikolaus
26.01.2012, 21:53
Was haben die Erzeugungskosten mit den Produktpreisen zu tun ?
Stimmt. Falscher Fehler meinerseits. Ich wollte natürlich sagen, daß die Subventionen zurückgenommen werden weil die Erzeugungskosten sinken.

tommy3333
26.01.2012, 21:59
Sag einfach, was du eigentlich wissen willst. Ohne Mehrteiler und Umkehrschluß.
#9965
... wie kommst Du nun darauf, dass "Tabellen über einen fallenden Meeresspiegel niemanden helfen" (Deine Behauptung) würden? Warum tun sie das nicht?

Nikolaus
26.01.2012, 22:17
#9965
... wie kommst Du nun darauf, dass "Tabellen über einen fallenden Meeresspiegel niemanden helfen" (Deine Behauptung) würden? Warum tun sie das nicht?
Weil man sie so einer Tabelle rein garüberhauptnichts anfangen könnte.

kotzfisch
26.01.2012, 22:18
Dann mal Dir ne steigende.

Teeernte
26.01.2012, 22:25
Stimmt. Falscher Fehler meinerseits. Ich wollte natürlich sagen, daß die Subventionen zurückgenommen werden weil die Erzeugungskosten sinken.

Nun jetzt haben Bürokraten übernommen...
1) Die Vergütungen nach den §§ 32 und 33 verringern sich für Strom aus Anlagen, die nach dem 31. Dezember 2011 in Betrieb genommen werden, nach Maßgabe der Absätze 2 bis 7.
(2) Die Vergütungen nach den §§ 32 und 33 verringern sich vorbehaltlich der Absätze 3 und 4 ab dem Jahr 2012 jährlich zum 1. Januar um 9,0 Prozent gegenüber den jeweils am 1. Januar des Vorjahres geltenden Vergütungssätzen.
(3) Der Prozentsatz nach Absatz 2 erhöht sich ab dem Jahr 2012, sobald die installierte Leistung der zum 30. September des jeweiligen Vorjahres innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate nach § 17 Absatz 2 Nummer 1 registrierten Anlagen
1. 3 500 Megawatt überschreitet, um 3,0 Prozentpunkte,
2. 4 500 Megawatt überschreitet, um 6,0 Prozentpunkte,
3. 5 500 Megawatt überschreitet, um 9,0 Prozentpunkte,
- 20 *
4. 6 500 Megawatt überschreitet, um 12,0 Prozentpunkte oder
5. 7 500 Megawatt überschreitet, um 15,0 Prozentpunkte.
(4) Der Prozentsatz nach Absatz 2 verringert sich ab dem Jahr 2012, sobald die installierte Leistung der zum 30. September des jeweiligen Vorjahres innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate nach § 17 Absatz 2 Nummer 1 registrierten Anlagen
1. 2 500 Megawatt unterschreitet, um 2,5 Prozentpunkte,
2. 2 000 Megawatt unterschreitet, um 5,0 Prozentpunkte oder
3. 1 500 Megawatt unterschreitet, um 7,5 Prozentpunkte.
(5) Die Vergütungen nach den §§ 32 und 33 verringern sich ab dem Jahr 2012 gegenüber den je* weils am 1. Januar geltenden Vergütungssätzen zusätzlich für Strom aus Anlagen, die nach dem 30. Juni des jeweiligen Jahres und vor dem 1. Januar des Folgejahres in Betrieb genommen wer* den, wenn die installierte Leistung der nach dem 30. September des Vorjahres und vor dem 1. Mai des jeweiligen Jahres nach § 17 Absatz 2 Nummer 1 registrierten Anlagen mit dem Wert 12 multip* liziert und durch den Wert 7 geteilt
1. 3 500 Megawatt überschreitet, um 3,0 Prozent,
2. 4 500 Megawatt überschreitet, um 6,0 Prozent,
3. 5 500 Megawatt überschreitet, um 9,0 Prozent,
4. 6 500 Megawatt überschreitet, um 12,0 Prozent oder
5. 7 500 Megawatt überschreitet, um 15,0 Prozent.

§ 29 Windenergie
(1) Für Strom aus Windenergieanlagen beträgt die Vergütung 4,87 Cent pro Kilowattstunde (Grund* vergütung).

§ 32 Solare Strahlungsenergie
(1) Für Strom aus Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie beträgt die Vergütung 21,11 Cent pro Kilowattstunde abzüglich der Verringerung nach § 20a, wenn die Anlage
1. an oder auf einer baulichen Anlage angebracht ist, die vorrangig zu anderen Zwecken als der Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie errichtet worden ist,
2. auf einer Fläche errichtet worden ist, für die ein Verfahren nach § 38 Satz 1 des Baugesetz* buches durchgeführt worden ist, oder
3. im Bereich eines beschlossenen Bebauungsplans im Sinne des § 30 des Baugesetzbuches er* richtet worden ist und
a)
b)
c)
der Bebauungsplan vor dem 1. September 2003 aufgestellt und später nicht mit dem Zweck geändert worden ist, eine Anlage zur Erzeugung von Strom aus solarer Strah* lungsenergie zu errichten,
der Bebauungsplan vor dem 1. Januar 2010 für die Fläche, auf der die Anlage errichtet worden ist, ein Gewerbe- oder Industriegebiet im Sinne der §§ 8 und 9 der Baunut* zungsverordnung ausgewiesen hat, auch wenn die Festsetzung nach dem 1. Januar 2010 zumindest auch mit dem Zweck geändert worden ist, eine Anlage zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie zu errichten, oder
der Bebauungsplan nach dem 1. September 2003 zumindest auch mit dem Zweck der Errichtung einer Anlage zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie auf* gestellt worden ist und sich die Anlage auf Flächen befindet, die längs von Autobahnen oder Schienenwegen liegen, und sie in einer Entfernung bis zu 110 Metern, gemessen vom äußeren Rand der befestigten Fahrbahn, errichtet worden ist.
(2) Abweichend von Absatz 1 beträgt die Vergütung 22,07 Cent pro Kilowattstunde abzüglich der Verringerung nach § 20a, wenn die Anlage im Bereich eines beschlossenen Bebauungsplans im Sinne des § 30 des Baugesetzbuches errichtet worden ist, der nach dem 1. September 2003 zumin*
- 31 *
dest auch mit dem Zweck der Errichtung einer Anlage zur Erzeugung von Strom aus solarer Strah* lungsenergie aufgestellt worden ist und sich die Anlage
1. auf Flächen befindet, die zum Zeitpunkt des Beschlusses über die Aufstellung oder Änderung des Bebauungsplans bereits versiegelt waren, oder
2. auf Konversionsflächen aus wirtschaftlicher, verkehrlicher, wohnungsbaulicher oder militä* rischer Nutzung befindet und diese Flächen zum Zeitpunkt des Beschlusses über die Aufstel* lung oder Änderung des Bebauungsplans nicht
a) als Naturschutzgebiet im Sinne des § 23 des Bundesnaturschutzgesetzes oder
b) als Nationalpark im Sinne des § 24 des Bundesnaturschutzgesetzes
rechtsverbindlich festgesetzt worden sind.
(3) Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie, die Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie auf Grund eines technischen Defekts, einer Beschädigung oder eines Diebstahls am selben Standort ersetzen, gelten abweichend von § 3 Nummer 5 als zu dem Zeitpunkt in Betrieb genommen, zu dem die ersetzten Anlagen in Betrieb genommen worden sind. Der Vergütungsanspruch für die nach Satz 1 ersetzten Anlagen entfällt endgültig.
§ 33 Solare Strahlungsenergie in, an oder auf Gebäuden
(1) Für Strom aus Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie, die ausschließlich
in, an oder auf einem Gebäude oder einer Lärmschutzwand angebracht sind, beträgt die Vergütung
1. bis einschließlich einer installierten Leistung von 30 Kilowatt 28,74 Cent pro Kilowattstunde,
2. bis einschließlich einer installierten Leistung von 100 Kilowatt 27,33 Cent pro Kilowattstunde,
3. bis einschließlich einer installierten Leistung von 1 Megawatt 25,86 Cent pro Kilowattstunde und
4. ab einer installierten Leistung von mehr als 1 Megawatt 21,56 Cent pro Kilowattstunde,
jeweils abzüglich der Verringerung nach § 20a. § 32 Absatz 3 gilt entsprechend.
(2) Für Strom aus Anlagen nach Absatz 1 mit einer installierten Leistung bis einschließlich 500 Ki* lowatt besteht ein Anspruch auf Vergütung, soweit die Anlagenbetreiberin, der Anlagenbetreiber oder Dritte den Strom in unmittelbarer räumlicher Nähe zur Anlage selbst verbrauchen, dies nach* weisen und der Strom nicht durch ein Netz durchgeleitet wird. Für diesen Strom verringert sich die Vergütung nach Absatz 1
1. um 16,38 Cent pro Kilowattstunde für den Anteil dieses Stroms, der 30 Prozent der im selben Jahr durch die Anlage erzeugten Strommenge nicht übersteigt, und
- 32 *
2. um 12,00 Cent pro Kilowattstunde für den Anteil dieses Stroms, der 30 Prozent der im selben Jahr durch die Anlage erzeugten Strommenge übersteigt.
Verringert sich die Vergütung nach Satz 2 auf einen Wert kleiner Null, entfällt der Vergütungsan* spruch nach Satz 1. Die Sätze 1 und 2 gelten vorbehaltlich einer Rechtsverordnung auf Grund von § 64f Nummer 2a nur für Strom aus Anlagen, die vor dem 1. Januar 2014 in Betrieb genommen wurden.
(3) Gebäude sind selbständig benutzbare, überdeckte bauliche Anlagen, die von Menschen betreten werden können und vorrangig dazu bestimmt sind, dem Schutz von Menschen, Tieren oder Sachen zu dienen.

Ist eine Schule ein Gebäude??? - ein Schutzraum ??

Hoamat
26.01.2012, 22:28
Oh verdammt..jetzt seh ichs: du heißt je Teeernte und nicht Teekessel. Bitte vielmals um Entschuldigung. Und vielen Dank auch, daß du mich nicht bei der Moderation angezeigt hast! Wegen eines derartigen Vergehens kann man nämlich gelöscht werden.

Aber was wolltest du eigentlich sagen...?

Nicht so tragisch. Die OFL kennt ja Ihre Kunden - speziell "Die" mit der kindlichen Aufmerksamkeitsspanne.
.... Und im Vertrauen: "Die halten sich mit voller Absicht einige Pausenclowns, damit's nicht allzu trocken und fade wird" ;)

Bellerophon
26.01.2012, 22:35
Die Solarstromförderung hat ja auch nicht primär den Zweck, die deutsche Industrie zu fördern, sondern den Solarstrom. Das sagt ja schon der Name.

Und da Solarstrom immer billiger wird, wird sinnvollerweise auch die Förderung reduziert.

Stimmt, dass sagen Grüne dann, wenn ihre Lüge von der Boomwirtschaft dem Wachstumsmarkt und den 100000 neuen Jobs auffliegt.

Dann sagen sie:

"Nun, es geht ja auch gar nivht um die deutsche Wirtschaft, sondern um ein globales Umdenken - als kümmerte uns die deutsche Wirtschaft!"

- also in manchen Foren - in anderen hüten sie sich.

Das mag ich so an Grünen.

Echt, ich bewundere sie.

Wie sie deutsche Deppen in den Arsch ficken.

Ich kann mir direkt vorstellen, wie Kissinger in Peking sitzt, und sie sich über die deutschen Deppen den Arsch ablachen.

Schröder schickt über Gazprom-Smartphone ein *Lol* dazu.

Würds deutsche Männer geben, würde sich keine Grüne XXX mit ihrem Arsch auf die Straße trauen.

Syntrillium
26.01.2012, 23:21
hi,

Bleibt beim Thema und lasst den persönlichen Kram außen vor.

Dem stimme ich zu, ein Neutrinothread reicht!

mfg
Syntrillium

PS: Das heisst aber nicht das ich immer den Moderatoren zustimme! :cool2:
PPS: Heutzutage muss das immer ganz genau formuliert werden! :D

Nikolaus
27.01.2012, 00:51
Ist eine Schule ein Gebäude???
Nein. Sie befindet sich aber meist in einem Gebäude. Einem sog. Schulhaus.

Nikolaus
27.01.2012, 00:53
Nicht so tragisch. Die OFL kennt ja Ihre Kunden
OFL? Sagt mir genausowenig wie PF.

MANFREDM
27.01.2012, 08:06
Die Solarstromförderung hat ja auch nicht primär den Zweck, die deutsche Industrie zu fördern, sondern den Solarstrom. Das sagt ja schon der Name.


Es wird derzeit die chinesische Industrie gefördert. Solarstrom ist immer noch die teuerste Art mit dem EEG Geld zu verbrennen, bzw. nach China zu überweisen. Und immer noch mit steigenden Gesamtsummen.


Entwicklung der EEG-Vergütungen (in Mio. Euro)
2011 15.973 Millionen € davon Solar 7.320 Millionen €
2012 17.745 Millionen € davon Solar 9.139 Millionen €
2013 18.766 Millionen € davon Solar 9.873 Millionen €
2014 20.053 Millionen € davon Solar 10.358 Millionen €
2015 20.754 Millionen € davon Solar 10.857 Millionen €

Quelle: http://www.eeg-kwk.net/de/file/Zusammenfassung_Mittelfristprognose.pdf

Schwindel auf Kosten zukünftiger Generationen.

Steigerung von 2011 bis 2015 48,2% also 12% pro Jahr. Reife Leistung. Und was labert man dann:


Und da Solarstrom immer billiger wird, wird sinnvollerweise auch die Förderung reduziert.

Olliver
27.01.2012, 08:52
Zurück zum Thema!

Die Verblödung greift weiter wild um sich:

Remscheid
Städte erwarten Klimawandel
VON ALEXANDRA KEMP - zuletzt aktualisiert: 26.01.2012

Remscheid (RP). Um sich gegen eine steigende Zahl von Stürmen und immer häufigeren Starkregen zu schützen, entwickeln die bergischen Großstädte jetzt ein Handlungskonzept. Wissenschaftler der Technischen Uni Aachen begleiten sie.

http://www.rp-online.de/bergisches-land/remscheid/nachrichten/staedte-erwarten-klimawandel-1.2686156?commentview=true

Autor: Olliver / Datum: 27.01.2012 07:00
Klima-Wandel gab es schon immer.........
schon seit über 4 Milliarden Jahren.
Es gibt auch keine Zunahme von Stürmen, das einzige, was zunimmt ist die Klima-Schwindelpropaganda der Jünger der Church of global warming!


"Wer Wetterstationen-Messwerte nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt (wie der Klima-Schwindelrat IPCC), wird mit nacktem Hintern dem klimaerwärmten germanischen Hochsommer nicht unter zwei Jahren ausgesetzt!"

;-)




Wo gab es denn Zunahme der Aktivität starker tropischer
Wirbelstürme? Auf diesem Planeten doch wohl nicht.

http://www.ncdc.noaa.gov/img/climate/research/2008/ann/hurricanes/nat-ace-2008.jpg

Kommentar lesenswert?
Bewerten und Kommentieren möglich

Teeernte
27.01.2012, 11:06
Nein. Sie befindet sich aber meist in einem Gebäude. Einem sog. Schulhaus.

Nun Deine KI liest weiterhin nur einen Satz.

der vorhergehende - in DEM Zusammenhang zitierte GRÜNE Beamtensatz extra nochmal für Dein KI Programm:

Gebäude sind selbständig benutzbare, überdeckte bauliche Anlagen, die von Menschen betreten werden können und vorrangig dazu bestimmt sind, dem Schutz von Menschen, Tieren oder Sachen zu dienen.

Baumschule??

Teeernte
27.01.2012, 11:27
Zurück zum Thema!

Die Verblödung greift weiter wild um sich:


Bewerten und Kommentieren möglich

Die Jungs vor Ort sind ja nicht Blöd. Es gibt JEDE MENGE GELD dafür!!!

Förderung - Sternentaler!!!!

...bei Feuerwehr, Stadtwerken, Polizei ist das Geld immer gut angelegt. Hab ich kein Kummer mit!
Vielleicht geht es DANN mit dem Digitalen Polizeifunk schneller voran!!!

Erneuerbare Energie Gesetz - Ausbeutung der Geringverdiener!

Mr.Smith
27.01.2012, 12:25
Aktuell trifft uns die "Klimaerwärmung" wieder einmal besonders hart. Ein kurzer Überblick über neueste Meldungen :

Vor zwei Wochen : extreme Käle in Griechenland
letzte Woche : extreme Kälte in Alaska (sogar für dortige Verhältnisse)
diese Woche : extremer Schneefall hindert Pinguine am Brüten
nächste Woche : heftiger Wintereinbruch in Deutschland :eek:

Reilinger
27.01.2012, 12:40
Baumschule??

Also, nun hört mir mal bitte auf, ständig die Baumschuler zu diskriminieren! Das ist ein ordentlicher Lehrberuf, in dem man durchaus eine ganze Menge an Wissen benötigt. Angefangen von der Pflanzenkenntnis und -bestimmung (einschließlich botanischer Namen und Pflanzenerkennung im laublosen Zustand), Veredelungstechniken, Vermehrungstechniken, verschiedener Erziehungstechniken, Düngelehre, Pflanzenkrankheiten und Schädlinge, Spritzmittelkunde, Werkzeug- und Maschinenkunde, Sortierung und Kennzeichnung, Kundenberatung und Verkauf und vieles mehr. Und wer seinen eigenen Laden hat oder als Meister verantwortlich ist, muß natürlich auch den ganzen Bereich der Betriebswirtschaft mit abdecken.

Nur weil da auch hart gearbeitet wird, ist Baumschuler mal sicher nicht der richtige Beruf für geistig Minderbemittelte.
So, und nun könnt ihr weiter zanken... ;)

Olliver
27.01.2012, 12:54
Mehrheit glaubt nicht an den ANGEBLICH-menschengemachten Klima-Schwachsinn:

http://deutschland-stimmt-ab.de/index.asp?frage=892&domtyp=DSA&kategorie=Gesellschaft


Ergebnis zZ:

29,61% Es gibt keinen Klimawandel - Schwankungen sind normal

19,90% Er hat natürliche Ursachen und ist nicht relevant beeinflußbar

6,31% Es gibt keinen Klimawandel - Schwankungen sind statistische Kunstgriffe
-----------------------------
56 %




15,53% Er ist von Menschen gemacht und daher reversibel
19,90% Er ist von Menschen gemacht und nicht mehr reversibel
5,83% Er hat zwar natürliche Ursachen, ist aber relevant beeinflußbar
----------------------------------------------------------------------------------------
41%

1,94% Ist mir egal
0,97% Weiss nicht
-------
3%

Nikolaus
27.01.2012, 13:28
nun deine ki liest weiterhin nur einen satz.
pf?
Ofl??
Ki???

Olliver
27.01.2012, 15:10
pf?
Ofl??
Ki???

Darf ich übersetzen:

PFFFFFFFFFFF macht die Klima-Schwindel-Propaganda, wenn die Luft raus geht!

:]:]:]

romeo1
27.01.2012, 15:51
pf?
Ofl??
Ki???

OFL - Oberste ForenLeitung, das sind die, die Dir die Löffel langziehen, wenn Du Dich daneben benimmst.

Alfredos
27.01.2012, 17:43
Billiger? Die Solarstromförderirrsinn kostet jedes Jahr etliche Milliarden und treibt die Strompreise jedes Jahr zu neuen Höchstständen. Indirekt fördert die Solarsubventionitis natürlich die chines. Wirtschaft.

Sicherlich wird Solarstrom in Deutschland subventioniert und durch niedrige Subventionen gehen plötzlich Solarfirmen Pleite. Ich bin kein Freund von Subventionen, außer für Gesundheit, Soziales und Schule. Die Solarfirmen haben einen Anreiz bekommen und müssen nach einer gewissen Zeit auch selber laufen können, ohne staatliche Stützen. Trotzdem ist Solarenergie viel sauberer als Atomkraft, welches sogar zweimal subventioniert wird und wurde. Nämlich beim Bau des Atomkraftwerkes und bei der Entsorgung. Keine Branche bekommt so viel Vergünstigungen wie die Atomkraft. Zudem ist Atomkraft höchst gefährlich, nicht nur bei der Herstellung, sondern vor allem in der Entlagerung, wenn das Plutonium noch immer strahlt, wenn alle gelben Tonnen zerfressen wurden durch Zeit und Rost, vor allem in Salzstöcken. Salzstöcke sollen Plutonium neutralisieren (!), aber für die gelben Tonnen bedeutet es einen schnelleren Tod.

Teeernte
27.01.2012, 17:55
Sicherlich wird Solarstrom in Deutschland subventioniert und durch niedrige Subventionen gehen plötzlich Solarfirmen Pleite. Ich bin kein Freund von Subventionen, außer für Gesundheit, Soziales und Schule. Die Solarfirmen haben einen Anreiz bekommen und müssen nach einer gewissen Zeit auch selber laufen können, ohne staatliche Stützen. Trotzdem ist Solarenergie viel sauberer als Atomkraft, welches sogar zweimal subventioniert wird und wurde. Nämlich beim Bau des Atomkraftwerkes und bei der Entsorgung. Keine Branche bekommt so viel Vergünstigungen wie die Atomkraft. Zudem ist Atomkraft höchst gefährlich, nicht nur bei der Herstellung, sondern vor allem in der Entlagerung, wenn das Plutonium noch immer strahlt, wenn alle gelben Tonnen zerfressen wurden durch Zeit und Rost, vor allem in Salzstöcken. Salzstöcke sollen Plutonium neutralisieren (!), aber für die gelben Tonnen bedeutet es einen schnelleren Tod.

Heee.... warum musst Du so einen Unsinn schreiben ? wenn es einer liest - der glaubt das vielleicht noch.

Kernkraft hat der Staat gebaut ... da ging es nicht um BRANCHE sondern um Versorgungssicherheit - wie Post , Bahn....

Nebenbei - ich empfehle Dir mal in einen Schacht zu fahren....

damit Du da unten die "Verrottung" von Metall anschauen kannst - die es da unten NICHT gibt.

Beim nächsten mal - ist es bei Dir keine UNWISSENHEIT - sondern PROPAGANDA!

kotzfisch
27.01.2012, 18:24
Doch: Es ist pure, unverfälschte Dummheit.Mein Wort drauf.

tommy3333
27.01.2012, 21:41
Weil man sie so einer Tabelle rein garüberhauptnichts anfangen könnte.

Und warum betrifft das aus Deiner Sicht ausgerechnet nur Tabellen über fallende Meeresspiegel, wenn Du diese so herauasstellst? Warum sollte man mit Tabellen über steigende Meeresspiegel mehr anfangen können?

kotzfisch
27.01.2012, 21:54
Es ist doch so: Mit manipulativen Grafiken, die im übrigen von allen "Seiten" verwendet worden sind, läßt sich alles oder nichts beweisen.
Die groben Manipulationen betreffen im Übrigen die fraktion der AGW Hysteriker, Hockeystick und allerlei lustige teperaturkurven, die man je nach
Lust und Laune durch Weglassen unliebsamer Messtationen so hinbringt, dass sie eine scheinbare "Erwärmung" belegen.Alter Hut.

kotzfisch
27.01.2012, 21:56
Die lausige Abdeckung der Arktis wurde mehrfach erwähnt, was kein Wunder ist, da es sich beim Norpolarbecken um einen Ozean handelt.
Eine großer % satz wurde deswegen geschätzt.Schätzen hat aber mit Messen nichts zu tun.

kotzfisch
27.01.2012, 21:57
Der WI Effekt ist bei der übergroßen Mehrzahl der Messtationen nicht wegzuleugnen.
Ich nenne statt Urbanisationseffekte einfach mal Flughäfen.
Beispiel Grönland- dort sind die Stationen naturgemäß an den Airfields.
In Spitzbergen dürfte das ähnlich sein.Und anderswo.

kotzfisch
27.01.2012, 21:58
Fazit: Bodenstationen mit ihrer geringen Abdeckung sind nicht in der Lage ein zuverlässiges Bild abzugeben.

kotzfisch
27.01.2012, 21:59
Zumal sie 73% der Oberfläche der erde gar nicht berücksichtigen KÖNNEN.